Straßenbahn in Köln (Symbolbild).
Print Friendly, PDF & Email

Am Donnerstagabend (18. Januar) haben mehrere unbekannte Männer in Köln-Niehl einen 41-Jährigen angegriffen. Der Mann stürzte auf der Flucht vor seinen Angreifern und erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei Köln sucht Zeugen. Gegen 20.25 Uhr hielt sich der 41-Jährige an der Stadtbahnhaltestelle „Kinderkrankenhaus“ auf der Amsterdamer Straße auf. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen griff eine Gruppe mehrerer Männer den Wartenden an. Die Tatverdächtigen schlugen und traten auf den 41-Jährigen ein und ließen erst von ihm ab, als sie ihn in das Gleisbett geschubst hatten. Durch den Sturz zog sich der 41-Jährige schwere Verletzungen zu. Der Schwerverletzte gab an, dass die Angehörigen der sechsköpfigen Gruppe eine dunkle Hautfarbe haben.

Nachfolgend wieder eine kleine Auswahl weiterer gewalttätiger „Bereicherungen“ der letzten Zeit, die bei einer umgekehrten Täter/Opfer-Konstellation Lichterketten-Alarm und Rassismus-Gedöns von Garmisch bis Flensburg ausgelöst hätten.

Nürnberg: Ein 23-jähriger Mann ist am Mittwochabend (17.01.2018) von drei noch unbekannten Tätern massiv angegangen worden. Das Trio attackierte den Geschädigten vor einem Döner-Imbiss in der Gibitzenhofstraße und ging danach flüchtig. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war es gegen 20:20 Uhr zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung unter den Beteiligten gekommen. Was den Streit eskalieren ließ, ist noch unklar. Der 23-Jährige erlitt diverse Prellungen und Risswunden und gab gegenüber den aufnehmenden Beamten an, dass er festgehalten, mit Fäusten geschlagen und bereits am Boden liegend, auch noch getreten wurde. Beschreibung der Täter: Zwischen 20 und 30 Jahre alt, ca. 180 bis 185 cm groß, mutmaßlich türkisch stämmig und zur Tatzeit teilweise mit Bomberjacken bekleidet.

Kamen: Am Mittwoch (17.01.2018) befanden sich nach eigenen Aussagen gegen 19.30 Uhr ein 19 jähriger Kamener und ein 17 jähriger Ennepetaler in Höhe der Bücherei am Markt und tranken Bier. Es sei dann eine Gruppe von fünf jungen Männern, beschrieben als Flüchtlinge, vorbeigekommen. Einer von denen habe eine am Boden stehende Bierflasche genommen und dem Kamener damit auf den Hinterkopf geschlagen. Die anderen hätten den 17 Jährigen zu Boden gebracht und ihn geschlagen und getreten. Gründe, warum die Gruppe auf die Geschädigten, die leicht verletzt wurden, losging, wurden bisher nicht bekannt. Der Täter, der mit der Flasche zugeschlagen habe, wird wie folgt beschrieben: Etwa 17 bis 18 Jahre alt, ungefähr 185 cm groß und mit Basecap Marke Nike bekleidet. Ein weiterer Täter soll ebenfalls etwa 17 bis 18 Jahre alt gewesen sein. Er wird auf etwa 175 cm geschätzt und soll einen Bart um den Mund getragen haben. Beschreibungen zu den übrigen Personen liegen nicht vor. Hinweise zum Sachverhalt oder den möglichen Tätern bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307 921 3220 oder 921 0.

Meschede: Am Dienstagabend wurden zwei junge Männer vor einem Schnellrestaurant an der Le-Puy-Straße von einer größeren Gruppe angegriffen. Gegen 19 Uhr wurde die Polizei zu einer Schlägerei am Bahnhof gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war die Schlägerei bereits beendet und keine Personen mehr vor Ort. Die Geschädigten konnten an einem naheliegenden Supermarkt angetroffen werden. Die drei jungen Männer gaben an, vor dem Schnellrestaurant gestanden zu haben. Daraufhin wäre eine zwölfköpfige Gruppe auf sie zugekommen. Die Gruppe ging direkt gegen zwei der drei Männer vor. Ein 17- und ein 19-Jähriger wurden umgestoßen. Am Boden liegend wurde weiter auf die beiden Mescheder eingeschlagen und getreten. Hierbei soll auch ein Schlagring eingesetzt worden sein. Anschließend flüchteten die Angreifer in Richtung der Gleise. Die beiden Männer wurden leicht verletzt. Bei den Tätern soll es sich um eine südländisch aussehende Gruppe im Alter von etwa 20 Jahren handeln. Eine Fahndung nach den Tätern verlief ohne Erfolg. Hintergrund der Auseinandersetzung liegen möglicherweise in vorherliegende Streitigkeiten.

Berlin: Ilker C. attackierte im Dezember 2016 in Neukölln einen Notfallsanitäter. „Ihr Scheißchristen!“, schrie er. Jetzt steht er vor dem Amtsgericht. Sie wollen helfen – und werden angespuckt, bepöbelt, geschlagen. Gerade erst wurde wieder über ein härteres Vorgehen bei Attacken gegen Rettungskräfte diskutiert. Das Amtsgericht verhandelt jetzt so einen Fall. Es war am 27. Dezember 2016, früher Nachmittag, als Notfallsanitäter David R. (34) und zwei Kollegen in ein Neuköllner Hochhaus gerufen wurden. Häusliche Gewalt. Im elften Stock empfing sie Ilker C. (31). Spuckend, drohend. „Ich habe mich absolut danebenbenommen“, so der Fußbodenleger am Donnerstag im Prozess. Seine Ex habe die 112 angerufen. Es gab Streit. „Aber keine häusliche Gewalt.“Sein Vater sei vor Aufregung mit einem epileptischen Anfall zusammengebrochen: „Ich war sehr aufgeregt, Herr Richter.“ Um die Lage zu klären und drinnen ihre Arbeit in Ruhe machen zu können, baten die Sanitäter Ilker C. vor die Tür. Der Angeklagte: „Sie standen auf der Schwelle, taten nichts, solange ich da war. Was mich noch mehr aufregte.“ Eine Hasstirade folgte: „Ihr Scheißdeutschen. Ihr Ungläubigen! Verpisst euch!“ (Auszug aus einem Artikel von BZ-Berlin.de)

Berlin: In einem U-Bahnhof in Berlin-Schöneberg sind drei Obdachlose angegriffen worden. Laut einer Zeugin soll ein Mann am Montagabend im U-Bahnhof Yorckstraße zunächst ohne ersichtlichen Grund einem 50-jährigen Obdachlosen ins Gesicht getreten haben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dann habe er mehrmals mit der Faust in das Gesicht eines 36-jährigen Obdachlosen geschlagen und schließlich mit einem Gegenstand einem weiteren Mann ins Bein gestochen. Der Täter flüchtete mit einem Begleiter. Laut Polizei hatten die drei Männer auf einer Bank in der Nähe einer Bäckerei gesessen, wo sich öfter Obdachlose aufhalten. Geschlafen hätten sie dort nicht, sagte der Sprecher. Der 50-Jährige und der 36-Jährige lehnten eine ärztliche Behandlung ab. Das dritte Opfer entfernte sich vor Eintreffen der Polizei. Die Berliner Polizei fahndet nach diesem Täter: Der arabisch aussehende Täter wird laut Polizei auf ein Alter von 20 bis 25 Jahren geschätzt und ist etwa 1,7 Meter bis 1,75 Meter groß. Der Täter hat außerdem einen gepflegten Vollbart und kurze schwarze Haare. Er trug eine dunkelblaue Kapuzenjacke und eine dunkelblaue Jeans. Sein arabisch aussehender Begleiter ist ebenfalls etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,7 Meter bis 1,75 groß. Er trug eine dunkelgrüne Jacke.

WEITERE „BEREICHERUNGEN“ AUS DEM EHEMALIGEN DEUTSCHLAND

Täuschung der Bevölkerung: 337.000 statt 186.000 bei Zuwanderung »Asyl«

In de Maizières Milchmädchenrechnung fehlen als erstes 36.039 Alt- und Folgeanträge die Asylbewerber 2017 gestellt haben. Diese Berücksichtigung reicht allein aus, um die angebliche CSU-Obergrenze zu übersteigen. So wurden im Jahre 2017 demnach nicht 186.644 Asylanträge gestellt, sondern 222.683. Die meisten Antragsteller kamen auch dieses Jahr aus Syrien, Irak, Afghanistan, Eritrea, Iran, Türkei, Nigeria und Somalia. Die wirklichen Dimensionen der erfolgten Einwanderung werden deutlich, wenn man sich die Zahlen über Entscheidungen von Asylanträgen anschaut. So wurden im Jahr 2017 603.000 Asyl-Entscheidungen getroffen. Davon wurden 342.000 negativ beschieden, die Antragsteller erhielten keinen Schutztitel (Asyl, Flüchtlingsschutz nach der Genfer Konvention, Subsidiär- und Abschiebschutz). Sie müssten demnach Deutschland umgehend verlassen, statt Milliarden Kosten in den Sozialsystemen zu verursachen. Aber das Staatsversagen der letzten Jahre setzt sich weiterhin fort. Behördlich festgestellte, illegal eingereiste Ausländer aus Nahost oder Afrika, bleiben einfach im Land, obwohl das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und meist zusätzlich Gerichte, ihnen jeglichen Status als Flüchtlinge oder Schutzberechtigten abgesprochen haben. Ein Skandal der in den Medien kaum noch benannt wird (Der komplette Artikel kann bei www.journalistenwatch.com nachgelesen werden).

Zwölf statt 40 Asylbewerber: Aschiebung scheitert trotz Polizei-Großaufgebot

Die Sammelaktion war nach Tagblatt-Information in gewisser Weise ein Pilotversuch: Es sollten Asylbewerber aus mehreren großen Unterkünften Oberbayerns zusammen ausgeflogen werden, statt sie einzeln abzuschieben. Beteiligt waren daher Polizisten – sie müssen die Abschiebungen durchsetzen – aus Rosenheim, Ingolstadt, Waldkraiburg und auch aus Fürstenfeldbruck. Dem Vernehmen nach hatte die Regierung von Oberbayern 40 „handsame“ Flüchtlinge benannt, die im Rahmen dieses Pilotversuch in ihren Unterkünften abgeholt werden sollten. Angesichts der Erkenntnis, dass viele Abschiebungen teils in letzter Sekunde scheitern, hoffte man, de facto 25 Flüchtlinge wirklich in die Maschine zu bekommen. Am Ende waren es nur die vom Ministerium genannten zwölf, während es am Flugplatz in München in jener Nacht vor Polizisten aus ganz Oberbayern nur so gewimmelt haben muss (Der komplette Artikel kann bei www.merkur.de nachgelesen werden).

Nach Regeln der Scharia: Erste Bank in Deutschland bietet Konto extra für Muslime an

Der Islam erlaubt bei Geldgeschäften keine Zinsen. Investitionen in Tabak-, Alkohol- oder Rüstungsbranche sind tabu. Auch für Muslime in Deutschland gibt es nun schariakonformes Banking. Die Bankgeschäfte sind glänzend angelaufen am Fuße der neuen Ditib-Zentralmoschee in Köln. Streng nach den Regeln des Islam, kontrolliert von einem Scharia-Ethikrat. Wenige Wochen nach dem Start der KT Bank AG in der Domstadt haben dort schon mehr als tausend überwiegend muslimische Kunden ihr Geld angelegt. (Der komplette Artikel über eine in Deutschland nicht stattfindende Islamisierung kann bei FOCUS.de nachgelesen werden).

Erfolgreiche Zusammenarbeit von Türken mit „Schutzsuchenden“

Drei türkischstämmige Österreicher (21 bis 32 Jahre) holten Crystal Meth vor allem aus Tschechien nach Linz und gaben es an zehn 15- bis 32-jährige Asylwerber – Afghanen und Syrer – weiter. Die versorgten im Bereich Volksgarten und Goethestraße 70 Abnehmer – darunter ein 13-jähriges Mädchen und mehrere Minderjährige. 400.000 € setzte die Bande mit vier Kilo Crystal Meth und eineinhalb Kilo Cannabis um, ehe nun die Handschellen klickten. Im Kampf gegen Konkurrenten stachen vor allem die Afghanen zu – neun Angriffe mit Messern konnten geklärt werden. Auch jene beiden Asylwerber, die in der Dinghoferstraße – wie berichtet – eine Frau vergewaltigt hatten, waren Teil der Bande (Artikel übernommen von www.krone.at).

Schweiz: Basler Imam warnt vor Begegnungen mit Schwimmerinnen in Bikinis

Nach der ersten Gay-Pride-Parade in Pristina habe er in einer Videopredigt Homosexualität als «Krebsgeschwür gegen die Moral» und als «Krankheit» bezeichnet, Schwule als Verbrecher. Elezi habe sich darauf gegen den Vorwurf gewehrt, er würde zu Selbstjustiz aufrufen. Ausserdem sei Verbrecher als Synonym für Sünder zu verstehen. Im Sommer rät er Muslimen, zu Hause zu bleiben. Denn wenn es die Bewohner in Bars am Basler Rheinufer ziehe, könnte man zu leicht halb nackten Frauen begegnen, was eine teuflische Versuchung sei. Ausserhalb der heilen Welt der Moschee sei im Allgemeinen «unmoralischer Sumpf». Doch auch mit anderen Ansichten dürfte der 27-Jährige anecken. Gemäss dem «Tages-Anzeiger» fordert Elezi, dass Christen keine frohe Weihnacht gewünscht werden sollte. «Das ist grosse Blasphemie, denn Gott hatte keinen Sohn, Gott wurde nicht gezeugt und hat nicht gezeugt.» Auf Telegram, einem bei Salafisten beliebten sozialen Netzwerk, erwähnt er, dass Allah die Juden als hartherzig beschrieben habe. Wenn sich Regelungen der Demokratie nicht mit dem Islam vertragen, dann müsse diese Lücke von einem muslimischen Gelehrtenrat gefüllt werden (Auszug aus einem Artikel der Basler Zeitung).

„Schutzsuchende“ sind als „Rauschgifthandel-Fachkräfte“ erfolgreich

Waiblingen/Schwaikheim: Das Amtsgericht Stuttgart erließ gegen Rauschgiftdealer Haftbefehle und Beschlüsse zur Durchsuchung von Wohnungen in Asylbewerberwohnheime. Betroffen von diesen Maßnahmen war ein Wohnheim in Neustadt sowie eine Gemeinschaftsunterkunft in der Max-Eyth-Straße in Schwaikheim. Die Ermittlungsbehörden hatten in den zurückliegenden Monaten konkrete Erkenntnisse über gambische Asylbewerbern erlangt, die in Rauschgiftgeschäfte verwickelt waren. Insbesondere bestand auch der Verdacht, dass die Drogen hierzu in den Gemeinschaftsunterkünften gebunkert sind.

Bei der Vollstreckung der Beschlüsse am 9. Januar 2018 wurde die Kripo Waiblingen von Einsatzkräften der Schutzpolizei, insbesondere auch von Beamten des Polizeipräsidiums Einsatz unterstützt. Bei dem Polizeieinsatz wurden drei gambische Asylbewerber im Alter von 24, 26 und 28 Jahren sowie ein syrischer Asylbewerber im Alter von 26 Jahren festgenommen. Insgesamt beschlagnahmten die Beamten bei ihnen über 800 Gramm Haschisch, mehrere Kleinmengen Marihuana, ungefähr 500 Euro Dealergeld und weitere 8 Gramm einer drogenähnlichen Substanz, deren chemische Bestimmung noch andauert. Die vier Festgenommen wurden tags darauf einem Haftrichter vorgeführt, der gegen die Männer Haftbefehle wegen illegalem Handel mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge erließ bzw. in Vollzug setzte. Die Männer befinden sich zwischenzeitlich in verschiedenen Justizvollzugsanstalten. Die Ermittlungen zu den Vorfällen dauern an.

„bunte“ und „weltoffene“ Massenschlägerei in Siegen

Siegen: Am Mittwochmittag gegen 14 Uhr kam es in der Siegener Innenstadt im Bereich des Siegener Bahnhofvorplatzes / Busbereitstellungsplatzes / „An der Unterführung“ zu einer Massenschlägerei mit etwa 20 – 30 beteiligten Personen (= Jugendliche und junge Erwachsene) mit Migrationshintergrund. Bei dem Geschehen wurde ein an dem Geschehen beteiligter 18-jähriger Mann leicht verletzt und anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert. Die Polizei war mit insgesamt 10 Streifenwagen vor Ort im Einsatz. Drei tatverdächtige Personen wurden von der Polizei in Gewahrsam genommen und der Wache zugeführt. Im Hinblick auf das Geschehen leitete die Polizei strafrechtliche Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes gegen Polizeibeamte ein. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind derzeit noch unklar. Diesbezüglich hat das Siegener Kriminalkommissariat 4 bereits intensive Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

84 KOMMENTARE

  1. Unfassbar das ganze, das ist doch astrein Rassimus gegen Weisse aber sich wegen son Kreuzworträtsel aufregen wo Neger die richtige Antwort war.. 😉
    (Im Kreuzworträtsel war nach dem Schimpfwort „Neger“ gefragt worden. bei der Blöd)

  2. Deutschland hat die Krise bisher gut gemeistert. Verglichen mit anderen Europäern geht es den meisten von uns wirtschaftlich gut, ja sogar sehr gut. Zudem ist Deutschland politisch stabil; radikale Parteien haben nicht davon profitiert, dass ein Teil der Menschen verunsichert ist. Sie sind verunsichert angesichts eines Lebens, das schneller, unübersichtlicher, instabiler geworden ist. Die Schere zwischen arm und reich geht auseinander, der Klimawandel erfordert ebenso neue Antworten wie eine alternde Gesellschaft. Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.

    Buntespräsident Gauck (Grüne) im Dezember 2012

    Gauck gehörte eigentlich nicht in Schloss Bellevue sondern vor den Internationalen Gerichtshof!

  3. Ostfriesen und Bayern sind genauso kriminell wie Merkels eingeschleuste Neger, Araber, Paschtunen, Zigeuner usw.!
    Nur die Ostfriesen und Bayern tun nichts für unsere Rente!
    Das ist der große Unterschied!
    *kranklach*

  4. „Bizarre Szenen spielten sich am Donnerstag in Saal 210 des Kölner Landgerichts ab. Während ein Ehepaar wegen des Vorwurfs der gemeinschaftlichen Vergewaltigung auf der Anklagebank saß, winkten diesen ihre zwei kleinen Kinder vom Zuschauerraum aus zu. Die Jungs im Grundschulalter mussten alle grausamen Details der Anklageschrift mit anhören.
    Richterin billigt Anwesenheit der Kinder

    Richterin Bettina Schattow (44) bemerkte die Jungen, sagte: „Ich habe nichts dagegen, wenn die Kinder da sind, sie brauchen aber eine Betreuungsperson.“ Dass sie die Schule nicht besuchen, dafür einem Missbrauchs-Prozess lauschen mussten, spielte fürs Gericht gar keine Rolle. Verteidigerin Karin Bölter will für den nächsten Verhandlungstag eine Lösung für das Betreuungs-Problem finden.

    Die Anklage hat es in sich. Nesrin A. (23, Namen geändert) soll einen Mann, einen angeblichen Nebenbuhler in ihre Wohnung in Bonn und ins Schlafzimmer gelockt haben – auf Anweisung ihres eifersüchtigen Ehemanns Idris (25). Im Zimmer tauchten dann laut Anklage plötzlich die drei Cousins des Ehemanns auf. Ein unfassbares Martyrium begann.“

    https://www.express.de/koeln/mann-brutal-gefoltert-angeklagte-brachten-kinder-mit-zum-missbrauchs-prozess-29517292

    „Kulturelle Eigenheiten“ eben.

    „Einer der Angeklagten legte bereits ein Geständnis ab, entschuldigte sich. Er wolle nicht abgeschoben werden, sagte der Afghane.“

    Natürlich, dafür haben die deutschen Richter großes Verständnis. Er erfüllt zudem die Kriterien, die erforderlich sind, um dauerhaft in der BRD zu bleiben: Moslem, kriminell, Clan im Hintergrund, vollumfänglich von den Steuerzahlern alimentiert, wahrscheinlich Analphabet. Und scher auch eine „positive Sozialprognose“, trotz allem…

  5. es werden Euch doch bunte und weltoffene Massenschlägerei – Rauschgifthandel-Fachkräfte – Messerstecher- -Vergewaltiger
    geschenkt was wollt ihr mehr 😉

  6. Deutsche machen das aber auch.

    Christian Pfeiffer (47)

    Seltsam nur, dass man nichts davon liest, wenn deutsche Kampfrudel einen Neger ins Gleisbett schlagen.
    Lügenpresse?

  7. DANKE für eure tolle Recherche-Arbeit❗ 😎 ❗
    Wenn man bedenkt, dass eure Arbeit für die Ewigkeit ist.
    Wird man in der Zukunft wissen was passiert ist…
    DANKE auch an alle Islam-Merkel mit Anhang… Wähler… ihr habt Blut an den Händen ❗
    Das Netz vergisst nie 😆
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  8. „In der Nacht auf Donnerstag wurde ein 26-Jähriger in Gesundbrunnen von fünf Männern beleidigt und angegriffen. Der Staatsschutz ermittelt.

    Eine Gruppe junge Männer soll in Gesundbrunnen einen 26-Jährigen zunächst homophob beleidigt, dann verprügelt und bestohlen haben. Der Vorfall habe sich in der Nacht auf Donnerstag auf der Prinzenallee an der Ecke zur Bellermannstraße ereignet, wie die Polizei mitteilte.

    Fünf Unbekannte hätten den 26-Jährigen demnach zuerst beschimpft. Dann habe ihn einer der Männer zu Boden geschlagen, wie das Opfer der Polizei gegenüber erklärte. Die Täter stahlen ihm daraufhin Zigaretten und Bargeld.“

    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/mann-26-wird-homophob-beleidigt-geschlagen-und-beklaut

    Fünf gegen einen. Trotz fehlender Täterbeschreibungen lässt das auf die bekannte Klientel schließen.

  9. Und warum nimmt nicht endlich ein Innenminister dazu Stellung?
    Ständige Angriffe auf Deutsche. Wozu gibt es ein Parlament?
    Wo sind die „Journalisten“ von ARD/ZDF.

    Die Kaste muss dafür zahlen. Demnächst. Bald!

    Sühne heißt es und ist ein uraltes Spiel…

  10. „Am Montagvormittag deckten Bundespolizisten die unerlaubte Einreise sowie den unerlaubten Aufenthalt eines 21-jährigen Iraners auf.

    Bundespolizisten kontrollierten gegen 10:45 Uhr einen jungen Mann im Regionalexpress von Stettin nach Angermünde.
    Der Reisende wies sich zunächst mit einem amerikanischen Reisepass aus. Da der Mann jedoch kein Wort Englisch verstand, hegten die Bundespolizisten Zweifel an seiner vorgeblichen Identität.

    Eine Überprüfung des vorgelegten Reisedokumentes ergab: nach dem Pass wird international gefahndet! Bei der Kontrolle des Reisegepäcks fanden die Beamten schließlich einen iranischen Führerschein sowie ein polnisches Zugticket.“

    https://www.bz-berlin.de/tatort/amerikaner-der-kein-englisch-sprach-da-wurden-die-fahnder-misstrauisch

    Das nächste Mal nicht den ersten Pass nehmen, der auf dem Schwarzmarkt angeboten wird. Aber egal, der Iraner ist im Land und wird sicher bleiben. Auch wenn Polen zuständig ist…

  11. AfD wirkt!
    .
    Warum nur 27 von diesen kriminellen Libanesen-Drrrreck?

    .
    Warum ist es jetzt möglich diesen schwerkriminellen libanesischen Drrrrecks-Abschaum abzuschieben? Jahrelang wurde sie gepampert und verhätschelt. 27 ist da wohl nur ein Witz.. Es müssten Tausende sein..
    .
    Diese Clans müssen deutschlandweit INTERNIERT und die Vermögen sofort eingezogen werden.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    27 Rückführungen in 2017
    .
    Abschiebungen plötzlich möglich: Regierung geht Libanesen-Clans an den Kragen

    .
    Jahrzehntelang wurden aus dem Libanon stammende Schwerstkriminelle in Deutschland nicht abgeschoben. Doch das ändert sich jetzt. 2017 mussten bereits 27 libanesische Staatsangehörige das Land verlassen. Die Zahl soll in diesem Jahr noch einmal signifikant steigen. Auch Kriminelle aus polizeibekannten Clans stehen auf der Liste.    

    Seit März verhandeln das Bundesinnenministerium und das Auswärtige Amt mit dem Libanon über Abschiebungen von in Deutschland inhaftierten Kriminellen und Islamisten. Nun gelang der Durchbruch, wie das Bundesinnenministerium gegenüber FOCUS Online bestätigt. Zuerst hatte die „BZ“ darüber berichtet. „27 libanesische Staatsangehörige oder im Libanon registrierte palästinensische Flüchtlinge“ seien rückgeführt werden, so eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/27-rueckfuehrungen-in-2017-abschiebungen-ploetzlich-moeglich-regierung-geht-libanesen-clans-an-den-kragen_id_8331283.html
    .
    Deutschland müßte mal richtig gereinigt werden um den ganzen Drrrrrreck loszuwerden.
    .
    Leider mit der degenerierten und verweichlichten Altparteien nicht möglich!

  12. In Kiel, so hat mir ein Bekannter von dort, heute Morgen erzählt, werden die Ausländer getrennt nach Rasse in diverse Stadtteile untergebracht. Z. B. alle Araber dort, alle Türken dorthin, etc.
    Das nenne ich mal integrieren -:)

  13. Irak, Lybien usw. waren Übungsplätze der USA. Sie hetzen das Volk gegeneinander bis es zum Bürgerkrieg kommt, dann mischen sie mit. In Deutschland ist ein Bürgerkrieg gewollt. Auch wenn die Deutschen nicht damit beginnen wollen, die Asylanten sind gerade dabei ihn zu starten. Mit dieser Regierung, welche uns verraten hat gibt es keine Hoffnung. Die einzige Hoffnung wäre ein Militärputsch weil die Zeit drängt. Die AfD kommt zu spät. Kann danach aber an die Macht und mit dem Pack ausmisten.

  14. SIE GREIFEN UNS OHNE JEGLICHEN GRUND AN UND SCHLAGEN UNS ZU BODEN. ES KANN JEDEN TREFFEN. MAN NENNT ES DEN KLEINEN DSCHIHAD.
    ES IST KRIEG UND UNS SAGT MAN ES SEI BUNT.

  15. Drohnenpilot
    20. Januar 2018 at 16:09
    AfD wirkt!
    .
    27 Rückführungen in 2017
    .
    Abschiebungen plötzlich möglich: Regierung geht Libanesen-Clans an den Kragen.
    ++++

    Na ja, 27 islamische Kuffnucken abgeschoben und im gleichen Zeitraum vermutlich über 270.000 nach Deutschland eingeschleust!

  16. nicht die mama 20. Januar 2018 at 15:56
    Deutsche machen das aber auch.
    Christian Pfeiffer (47)

    Seltsam nur, dass man nichts davon liest, wenn deutsche Kampfrudel einen Neger ins Gleisbett schlagen.
    Lügenpresse?

    Genau, es wird totgeschwiegen. Insgeheim weiss aber jeder, dass alle Deutschen brutale Nazis sind. Wer hat noch nicht im Strassenbild mit eigenen Augen weisse Männer um die 50 in Markenklamotten in Gruppen herumziehen sehen, provozierend, erst mit neuen teuren smartphones, dann mit Messern fuchtelnd? Ganz schnell wird da einem Neger oder Muslim gegen den Kopf getreten. Muslimfrauen werden angegrapscht. Aber man darf es nicht laut sagen.

  17. Wir haben es nicht besser verdient. Wir haben letztes Jahr bei der Bundestagswahl die Lösung auf dem Silbertablett serviert bekommen und hätten alles ändern können. Man kann nur hoffen, dass des jene trifft, die die Systemparteien gewählt haben, denn verhindern kann man solche Vorfälle nicht.

  18. Bis so eine Jagdgruppe an den Richtigen gerät, der seine sechs kleinen Freunde dabei hat, aber dann ist das Geschrei wieder gross einer weint.

    Jetzt sind solche Zustände noch schwer vorstellbar, aber das wird früher oder später passieren.
    Weshalb auch Ali-Davoud S. Waffenbeschaffer zum Mittöter erklärt und dementsprechend eingeknastet wurde –> Abschreckung.

  19. „Am Donnerstagabend (18. Januar) haben mehrere unbekannte Männer in Köln-Niehl einen 41-Jährigen angegriffen. Der Mann stürzte auf der Flucht vor seinen Angreifern und erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei Köln sucht Zeugen. Gegen 20.25 Uhr hielt sich der 41-Jährige an der Stadtbahnhaltestelle „Kinderkrankenhaus“ auf der Amsterdamer Straße auf. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen griff eine Gruppe mehrerer Männer den Wartenden an. Die Tatverdächtigen schlugen und traten auf den 41-Jährigen ein und ließen erst von ihm ab, als sie ihn in das Gleisbett geschubst hatten. Durch den Sturz zog sich der 41-Jährige schwere Verletzungen zu. Der Schwerverletzte gab an, dass die Angehörigen der sechsköpfigen Gruppe eine dunkle Hautfarbe haben.“

    *

    Selber schuld!
    Wer Sachaden an Leib und Leben weitgehend vermeiden will,
    geht in Deutschland nur noch in Dreißiger-Gruppen auf die Straße.
    Allerdings können solche Gruppen bevorzugtes Ziel von Jihad-LKW-Lenkern werden.

  20. Köln? Ist das nicht die bunte, weltoffene und tolerante Hauptstadt im Kalifat NRW, deren Einwohner die AFD so hassen? Ich glaube mich erinnern zu können. Zu der Zeit, als dort noch überwiegend frohgelaunte Deutsche in der Überzahl waren, konnte man dort gut und sicher leben. Aber heute?

  21. Peterx 20. Januar 2018 at 16:14
    Irak, Lybien usw. waren Übungsplätze der USA. Sie hetzen das Volk gegeneinander bis es zum Bürgerkrieg kommt, dann mischen sie mit. In Deutschland ist ein Bürgerkrieg gewollt. Auch wenn die Deutschen nicht damit beginnen wollen, die Asylanten sind gerade dabei ihn zu starten.

    Die babarischen Eindringlinge und das zivilisierte Volk kann man nicht in einen Topf werfen. Wird aber leider praktiziert.

    Es sind keine „Asylanten“ sondern zumeist Asylbetrüger, dazu Massen abscheuliche Schmarotzer, widerlichster, brutaler Abschaum.

    Wenn Bürger gegen dieses Gesindel Krieg machen, dann ist das ein Kampf gegen das Böse.

  22. „Gauck gehörte eigentlich nicht in Schloss Bellevue sondern vor den Internationalen Gerichtshof!“

    Der gehört (z.B., wie hier) nach Köln an eine Stadtbahnhaltestelle.

  23. Einmalig in der Geschichte der Menschheit..
    .
    … das ganz bewusst eine Regierung (MerKILL- Diktatur) die einheimische Bevölkerung zum töten, vergewaltigen, ausrauben und abschlachten durch ausländische Invasoren freigegeben hat.
    .
    …Und immer noch mehr gewalttätige brutale moslemische-negride Invasoren ins Land gelassen werden.
    .
    Der Zustrom von Gewalttätigen hört einfach nicht auf.

  24. int 20. Januar 2018 at 16:34
    „Gauck gehörte eigentlich nicht in Schloss Bellevue sondern vor den Internationalen Gerichtshof!“

    Warum dorthin?
    Können wir das nicht selbst regeln?

  25. Das_Sanfte_Lamm 20. Januar 2018 at 16:42
    _________________________________________________
    int 20. Januar 2018 at 16:34
    „Gauck gehörte eigentlich nicht in Schloss Bellevue sondern vor den Internationalen Gerichtshof!“
    _________________________________________________

    Warum dorthin?
    Können wir das nicht selbst regeln?

    P.S. Ich meinte es in dem Sinne , dass wir eine eigene Gerichtsbarkeit haben.

  26. Die AfD sollte die Inbetriebnahme einer Zentralen Beweismittel- und Dokumentationsstelle der Landesjustizverwaltungen fordern mit der Aufgabe, Hinweisen auf vollendete oder versuchte Tötungshandlungen durch Migranten gegen die weisse Bevölkerung und Beweismittel darüber zu sammeln. Dieses sollte der Abschreckung potentieller Täter und ihrer Helfershelfer aus der Willkommenskultur dienen und so zu einer Erleichterung der Lebensverhältnisse in Merkeldeutschland führen. Langfristig sollten die Informationen im Fall einer Rückkehr zur vollen, uneingeschränkten Rechtsstaatlichkeit zur Eröffnung von Strafverfahren dienen. Es geht darum zu einem Zeitpunkt, da eine Strafverfolgung politisch nicht möglich war, Verantwortliche zu benennen, den Tätern Namen und den Opfern die Hoffnung auf Wiedergutmachung des erlittenen Unrechts zu geben.
    Die regelmässige Bereicherungsinventur von PI könnte dazu als Grundlage dienen.

  27. Der Horror geht weiter!
    .
    Die Vergewaltigungen durch moslemische Invasoren hören nicht auf.. ganz im Gegenteil sie nehmen zu.
    .
    ABER.. ein Großteil der schwedischen Bevölkerung wollte es so.. Sie wollten es bunt und vielfältig und dann muß man (oder Frau) halt einen hohen Blutzoll bezahlen und Opfer bringen .. .
    .
    Deutschland steht dem Vergewaltigungs-Terror, durch Merkills-Gäste, in nichts nach.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .
    „Folterähnlicher Missbrauch“
    .
    Polizei ermittelt:
    .
    Es hat wieder eine Vergewaltigung in Malmö gegeben

    Der Horror in Malmö geht weiter. In der Stadt in Schweden hat es wieder eine Vergewaltigung im Zentrum gegeben – es ist der fünfte Fall in kurzer Zeit.

    Update vom 6. Januar: Im in die Schlagzeilen geratenem Malmö soll es wieder eine Vergewaltigung gegeben haben, wie sydsvenskan.se berichtet. Demnach gab die Polizei in Malmö den Verdacht eines erneuten sexuellen Übergriffs in der schwedischen Stadt am Mittwoch bekannt. Genau Angaben zum Täter gibt es noch nicht. Die Polizei möchte derzeit keine konkreten Angaben machen, hieß es weiter. Ob die erneute Vergewaltigung im Zusammenhang mit den anderen Übergriffen vom Dezember steht, ist ebenfalls offen. Eine direkte Verbindung konnten die Beamten bisher aber nicht feststellen. 

    https://www.tz.de/welt/malmoe-nach-gruppenvergewaltigungen-in-schweden-hat-es-erneut-eine-vergewaltigung-gegeben-zr-9479132.html

  28. @ Hugenotte um 16 Uhr 27: … zu der Zeit …. ja, als Willi Ostermann noch sang „Ich möcht ze Foos no Kölle jonn“. Da haben Sie Recht. Heute? Schon lange nicht mehr. Gefühlsmäßig rund 30 Jahre.
    MfG C.

  29. Das_Sanfte_Lamm 20. Januar 2018 at 16:44

    „Warum dorthin?
    Können wir das nicht selbst regeln?“

    Dazu fehlt es uns anscheinend an einer „gewissen Kultur“.

    Zu zweiten Teil:
    „P.S. Ich meinte es in dem Sinne , dass wir eine eigene Gerichtsbarkeit haben.“

    „…eigene Gerichtsbarkeit“…

    Ich weiß,
    eine Antwort darauf hieße Wulwn nach Athen zu tragen.
    Nemerkenswert in diesem Zusammenhang ist lediglich der Umstand,
    dass mit zunehmendem Lebensalter und zunehmender Höhe de Instanzen sich die Sache
    e bissl ändert.
    …e bissl,…der ist auch nicht schlecht

  30. BIELEFELD

    STRAßENRÄUBER MIT HELLEM & DUNKLEM TEINT
    POL-BI: Seniorinnen überfallen
    18.01.2018 – 11:55
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3843111

    TÄTER-BERSCHREIBUNG: KEINE, WEIL
    Gegen 17:30 Uhr ging der 17-jährige Bielefelder zu Fuß von der Elpke über die Brokstraße in Richtung Greifswalder Straße. Plötzlich erhielt er von hinten einen Schlag gegen den Kopf und ging bewusstlos zu Boden. Als der Bielefelder zu sich kam, stellte er den Diebstahl seines Handys, seines Portemonnaies, seines schwarzen Mantels und schwarz-weißen Pullovers fest. Ein Rettungswagen brachte den leicht Verletzten zur Behandlung ins Krankenhaus.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3843040

  31. Drohnenpilot 20. Januar 2018 at 16:09

    AfD wirkt!
    ________________________________

    Durch das Zustandekommen der Regelung sollen sich nach Information der Zeitung spektakuläre Szenen abgespielt haben: Sogenannte Gefährder oder Straftäter seien in Nacht- und Nebelaktionen aus Justizvollzugsanstalten von Polizisten abgeholt und von der Anti-Terror-Einheit GSG9 sowie einem Ärzteteam in extra angemieteten Fliegern in den Libanon gebracht worden.

    27? Die Creme de la Creme oder was? 3 Nullen dahinter (27000) wäre mir allerdings lieber!

    Na immerhin waren die nicht zimperlich…schönet Ding!

  32. Selbsthilfegruppe 20. Januar 2018 at 16:48
    „Der Chef-Türke will neue Migrantenströme gen Deutschland generieren, braucht wieder Geld“

    Die Erklärung von D. Yücel er möchte nicht mittels „schmutzigen Geschäften“ freigekauft werden war doch ein Wink mit dem Zaunpfahl für Genosse Siegnur Gabriel. Der hat auch sofort verstanden und umgehend mitgeteilt dass so was nicht in Frage käme. Wenn SEDPD Politiker (von Ulbricht bis Schulz) etwas hoch und heilig verneinen, wird daran mit Fleiss gearbeitet. Die Kurden haben den IS – trotz ihrer türkischen Unterstützung – ausgeschaltet und müssen dafür ohnehin mit türkischer Rache rechnen. Yücel ist daher Pfandgeld für Panzer, vielleicht nicht direkt aber sicher über mehreren Ecken.

  33. OT

    Das große Schlachten hat gerade erst begonnen. Erst wurde der IS ausradiert, jetzt werden die kurdischen Kämpfer gegen den IS ausradiert, danach werden sich Sunniten und Schiiten bekriegen.
    Die friedlichste aller „Religionen“ wird einen Flächenbrand auslösen, den wir uns noch gar nicht vorstellen können. Wenn sich die Nato da mit hinein ziehen lässt, dann Gnade Gott.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article172665641/Tuerkische-Offensive-in-Syrien-Kampfflieger-bombardieren-kurdische-Stellungen.html

    http://www.tagesspiegel.de/politik/syrien-konflikt-nach-tuerkischem-angriff-auf-afrin-kurden-demonstrieren-in-berlin/20869690.html

  34. Syrer in Cottbus entschuldigen sich unter großer medialer Begleitung nach den Messerattacken, wahrscheinlich hat Pro Asyl diese Inszenierung verantstaltet wie damals beim Hochwasser. Na, dann ist alles wieder gut, Familiennachzug kann startet.

    https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/syrer-bitten-in-cottbus-um-verzeihung_aid-7084255

    Aber wehe ein Deutscher lässt in der Nähe einer Moschee ein stück Schweinefleisch oder einen Böller fallen, dann ist er „Nazi“ und für den Rest seines Lebens mitsamt seiner Familie gesellschaftlich erledigt.

  35. Das_Sanfte_Lamm 20. Januar 2018 at 16:44
    Das_Sanfte_Lamm 20. Januar 2018 at 16:42

    „P.S. Ich meinte es in dem Sinne , dass wir eine eigene Gerichtsbarkeit haben.“

    In der Tat, eine Gerichtsbarkeit die Kruzifixe von der Wand nimmt um Mohammedaner nicht zu traumatisieren. Das hat nicht einmal die NSDAP im Oldenburger Land durch Widerstand der örtlichen Katholiken fertig bringen können. Und wie schaut es heute in Merkeldeutschland aus? Die Verachtung des Klerus für die eigene Kultur bedeutet doch dass der Mohammedanismus für Klerus und Gerichtsbarkeit zur Leitkultur geworden ist.

  36. ….und nach anderthalb Jahren laufen die Lemminge immer noch und lassen sich von den Ratten jagen, morden, vergewaltigen, ausrauben und ihr Lemmingen-Land wegnehmen.
    …. und die eine ist immer noch nicht nach Paraguay abgebogen!
    ———————————————————————————————————————
    PI veröffentlichte am 26. Oktober 2016:
    Von Lemmingen und Ratten
    MOD: http://www.pi-news.net/2016/10/von-lemmingen-und-ratten/

  37. Verbrechergesindel lungert mittlerweile überall im öffentlichen Raum herum – Tagediebe, Rauschgifthändler, Stricher und Streuner. Ganze Bereiche in vielen Städten sind durch diese Subjekte mittlerweile regelrecht eingenommen und besetzt.

    Verlorener Raum für das zivilisierte Leben in Deutschland.

    Nur eine kraftvolle Reinigung, durch die dieser Dreck von den Straßen gefegt wird, kann eine Umkehr herbei geführt werden.

  38. „Die Polizei sucht Zeugen“
    Schon richtig, aber auch die Polizei ist von der Politik verkauft und verraten. Was würde den Tätern denn schon passieren, wenn sie vor dem Richter landen? Nicht viel, und das wissen sie auch. Die Polizeibeamten sind sowas von gefrustet, weil sie die Täter festnehmen und bald sind sie in kurzer Zeit wieder frei, es sei denn, es hätte sich um ein Kapitalverbrechen gehandelt.
    Außerdem ist in den Gefängnissen ohnehin kein mehr Platz frei.

  39. Das_Sanfte_Lamm 20. Januar 2018 at 17:11

    D Mark 20. Januar 2018 at 17:07
    Syrer in Cottbus entschuldigen sich unter großer medialer Begleitung nach den Messerattacken, wahrscheinlich hat Pro Asyl diese Inszenierung verantstaltet wie damals beim Hochwasser. Na, dann ist alles wieder gut, Familiennachzug kann startet.
    https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/syrer-bitten-in-cottbus-um-verzeihung_aid-7084255

    Die sollen sich einfach nur verpissen.

    Das Scharotzergesindel gehört nach Syrien, der Krieg dort ist vorbei und Assad braucht die jetzt als Arbeiter. Es gibt daher keinen Grund, das diese Menschen bei uns in den Innenstädten rumlaufen und das Geld ausgeben, dass sie mit Angela Merkels Hilfe aus den Sozialkassen schnorren, die einst für in Not geratene deutsche Arbeitnehmer geschaffen wurden.

  40. Ich habe beschlossen, dass ich kein Opfer sein will. Ich werde mich im Notfall wehren.

  41. Köln Hauptstadt des Kalifates zu Köln.Die Chance das es genau die Richtigen trifft ist hoch.

    Arsch huh, Zäng ussenander!

  42. Können ja die ganzen billigen Knallkoppmusikanten bei ner Bürgerdemo die „Zäng ussenander“ machen…:-)))

  43. NATÜRLICH WIEDER KÖLN!

    VIEL VIEL SCHLIMMER ALS IM MITTELALTER! IM MITTELALTER HERRSCHTE MEHR ORDNUNG IN KÖLN! In der Hochburg des Unheils, wo keiner ohne Polizeieskorte auf der Straße mehr sicher ist, die ausländischen VERBRECHER BANDEN das Sagen haben und regieren!

    Bei jedem dieser Schreckenereignisse geht es einem durch Mark und Bein! Denn alle wissen unterdessen: Es könnte auch einer von meiner Familie sein! Es könnte auch einen von meiner Familie treffen, oder einen selbst! Die TÄTER kommen in BANDEN! Hauptsächlich in BANDEN fühlen sie sich stark! Angesichts dieser ungeheuerlichen Brutalität, die diese feindlichen Fremden hier jeden Tag liefern, ist es eine bodenlose Frechheit von den regierenden Parteien das Wort FREMDENFEINDLICHKEIT überhaupt in den Mund zu nehmen!!

    Wer kümmert sich nun um diesen Mann? Diesen Mann, einer in der täglich immer länger werdenden Kette der „Einzelschicksale? Wer sorgt sich um die Hinterbliebenen der Ermordeten, der Vergewaltigten?

    Macht das alles die Göring Eckhard? Oder unser Herr Zensurminister? Oder unsere First Lady?
    Wo sind die BÜRGERMEISTER der heimgesuchten Städte??? Was unternehmen sie gegen die ausländischen DUNKELHÄUTIGEN VERBRECHERBANDEN? Antwort: FAMILIENNACHZUG dieser Leute in die Wege leiten!

    Es spielt keine Rolle mehr ob eine Frau von einer DUNKELHÄUTIGEN BANDE vergewaltigt oder ermordet wird, oder
    ob ein Mann von einer DUNKELHÄUTIGEN BANDE zum Invaliden oder totgeschlagen wird.

    DIE SCHWARZEN BANDEN HABEN ES AUF UNS ALLE WEISSEN ABGESEHEN!
    DIE BÜRGERMEISTER MÜSSEN DAS ENDLICH BEGREIFEN!

    Aber was die BÜRGERMEISTER nur begreifen ist: Vier Jahre Bürgermeister, dann habe ich eine fette Pension und zwar lebenslänglich! Ob ihre braven Bürger auch „lebenslänglich“ Leid haben nach einer Gewalttat, das interessiert sie einen feuchten Mist!

  44. Ich bin gebürtiger Kölner, habe 45Jahre lang in und um Köln gelebt und diese Zeit mit abnehmender Wirkung genossen. Seit nunmehr 18 Jahren woanders wohnend und diesen erwartbaren Niedergang beobachtend, kann ich mir kaum etwas Schöneres vorstellen, als diese Armlänge Abstand auf einer Großmaßstäben Landkarte konsequent zu wahren.
    Dieser Stadt und ihren selbstbesoffenen Einwohnern ist nicht mehr zu helfen, das ist schon heftig, wenn man die eigene Geburtsstadt als“verloren“ ansehen muss.

  45. Hoffentlich werden diese Attacken der in den Sozialsystemen „Schutzsuchenden“ noch stark zunehmen ! Jeder „aufgefrischte“ BIO-Deutscher bzw. jede „aufgefrischte“ BIO-Deutsche wird jetzt wissen, dass die Uhr bereits mindestens auf 1 Uhr steht und bei folgenden Wahlen das Kreuzchen auf dem Wahlzettel bei denen zu setzen ist, die gemeinhin vom Mainstream als „NAZIS“ und „Rassisten“ beschimpft werden ——– der AFD, die bereit ist, den Spuk zu beenden. Diese Verhältnisse sind der LINKSGrünen Pest – mit Unterstützung der C-Parteien und ihrer Vorsitzenden, Frau Dr. Angela Merkel – geschuldet

  46. Ein fataler Irrtum der Natur, das Neger sich in unseren Breiten überhaupt halten.
    Das Wohlfühlen bereiten ihnen dann die Linksversifften – zahlen muss der kleine Mann die Zeche.

  47. @ Leopold ……..so sieht ein Schwarzer sehr realistisch die Verhältnisse :

    „.When I’m born I’m black – When I go out in the sun I’m black – When I’m sick I’m black – When I feel cold I’m black – When I’m dead I’m black — When you’re born you’re purple – When you go out in the sun you’re red – When you’re sick you’re green – When you feel cold you’re blue – When you’re dead you’re white — And you’ve the fuckin‘ nerve to call me coloured !!!!!

    Fazit : Die halten sich recht gut in Europa —- sind aber in ihrer Heimat in Afrika besser aufgehoben.

  48. „Sorge bereitet uns auch die Gewalt auf Strassen und Bahnhöfen, weil die Täter eine dunkle Haut und schwarze Haare haben.“

    Frei nach dem salbadernden Pfaffen und Doppelmoralisten IM Larve.

  49. Heute hier, morgen da, übermorgen Du.
    Eigentlich müsste doch jeder „Einzelfall“ (teils mit etlichen Zeugen und Bekannten der Opfer) und immer noch einer kleinen regionalen Presse 12 bis 100 Wähler mehr für die AfD ergeben.
    Es sei denn, die Bevölkerung ist total bescheuert?!

  50. Viper 20. Januar 2018 at 15:42
    „Es vergeht keine Woche – – – ach was sag‘ ich, kein Tag vergeht ohne Bereicherung durch Irgendwelche Invasoren.“

    Wir hier wissen das. Wer weiß es sonst noch?

    „Das muß aufhören. Also endlich raus mit dem Geschmeiß.“

    Ein frommer Wunsch, den ich auch hege.
    Derzeit noch nicht ausführbar.
    Aber:
    https://www.youtube.com/watch?v=rIE2GAqnFGw

    Schönen Genuss.

  51. „…und soll einen Bart um den Mund getragen haben.“

    Die meisten Menschen dürften einen Bart um den Mund tragen, und nirgends anderswo…

  52. Liebe Patrioten,

    der Kölsche Kraat an sich dürfte doch mittlerweile die geistige Transferleistung durchgeführt haben, woran genau es liegt, dass in ihrem Wohnzimmer (sprich: die Stadt Köln) mittlerweile so viel kriminelles Übel herrscht:
    https://www.youtube.com/watch?v=VU2z5PrAN8w

    Im Gespräch dort im Youtube Video dann auch, der etwas angepasster wirkende Herr an der Futterbude des Weihnachtsmarkts öffnet sich später auch gegenüber dem Kölsche Jung zum Thema. Rückt dann auch mit der Sprache raus, auch wenn er sich zuvor nicht gleich getraute seine Meinung zum Krimilanten-Problem zu äußern. Zu hoch wohl der Druck in Köln durch Grüne, Terrorlinke und Frau Reker, die diesen Druck auf die Normalbürger ausüben, flankiert durch Kölner Stadt Anzeiger (KSTA) und Hedwig Neven DuMont.

    Diese Hedwig Neven DuMont könnte man dann wohl auch als Prototyp einschätzen, der in diesem Pi-News Artikel bereits beschrieben wurde:
    http://www.pi-news.net/2018/01/helpers-high-germanys-low/
    Wie die Wikipedia auch schreibt:
    „Während der Oberbürgermeisterwahl in Köln 2015 engagierte sie sich in Wahlkampfmaterialien für die von Bündnis 90/Die Grünen vorgeschlagenen und mehreren Parteien unterstützten parteilosen Kandidatin Henriette Reker.“
    Quellle: https://de.wikipedia.org/wiki/Hedwig_Neven_DuMont
    Daher war wohl auch die Werbekampagne für Frau Reker so auffällig aufwändig.

  53. Linz: Polizei nimmt 13-köpfige Dealerbande fest: Die Türken, Afghanen und Syrer belieferten Kinder mit Suchtgift, raubten, vergewaltigten und stachen ohne Reue.
    (Sie) versorgten 70 Abnehmer – darunter ein 13-jähriges Mädchen und mehrere Minderjährige. 400.000 € setzte die Bande mit vier Kilo Crystal Meth und eineinhalb Kilo Cannabis um, ehe nun die Handschellen klickten.
    Auch jene beiden Asylwerber, die in der Dinghoferstraße – wie berichtet – eine Frau vergewaltigt hatten, waren Teil der Bande. Am Handy eines Mitglieds fanden sich auch Kinderpornos.
    http://www.krone.at/1618521

  54. @ Pesch ….. „Heute hier, morgen da, übermorgen Du.
    Eigentlich müsste doch jeder „Einzelfall“ (teils mit etlichen Zeugen und Bekannten der Opfer) und immer noch einer kleinen regionalen Presse 12 bis 100 Wähler mehr für die AfD ergeben.
    Es sei denn, die Bevölkerung ist total bescheuert?!“
    —————————————————————————————————–
    Es sei denn, die Bevölkerung ist total bescheuert —————— oder die Wahlen wurden gefälscht !!

  55. Nachtrag : Josef Stalin :
    „Entscheidend ist nicht,wie gewählt wurde, entscheidend ist, wer die Stimmen zählt.“

  56. Ach, Herr Spielmann, werden selbst Ihnen nicht die lächerlichen Behauptungen des deutschen Rumpfstaates und der pöhsen, pöhsen für alles Schlechte verantwortlichen USA nicht langsam langweilig? Gähn!

  57. Die Bürger können nicht mehr auf die Straße, weil sich eine isolierte Clique als Retter der Welt inszenieren wollte

  58. Hi Leute !!

    Zu den Themen , die hier eingestellt wurden und werden –kann man eigentlich nur sagen–und so wie man vielleicht auch etwas aus der Geschichte Deutschlands mitbekommen hat:
    –durch die neuerliche sogenannte GroKO und unseren elitegesteuerten Staatsvasallen,die EU-Allmächtig-Vision und so fort, die den Genozid eines ganzen Volkes in den letzten Jahren vorangetrieben haben–wird es wohl folgendermaßen wie in der „Weimarer Republik“ werden-sprich – wie in den 20–und 30er Jahren—als auf den Strassen Arbeitslosigkeit, Armut , Verwahrlosung, Kindersexualität, Anarchie, Strassenkämpfe zwischen rivalisierenden ideologischen Parteigruppen und allen möglichen anderen kriminellen Gesocks etc. etc. bedingt durch die Knechtung des deutschen Volkes durch den Versailer Vertrag herrschte—voran schreiten!!!!–ein teil davon existiert ja bereits in Form der Masseneinwanderung und deren negative Begleiterscheinungen !!!
    Nun , und da man das Volk medial, politisch und intellektuell, vorallem finanziell –und untereinander gespalten hat, siehe die jahrelange Hetzerei mit Ossi und Wessi usw.—wird es wohl wie oben genannt,
    in den nächsten Jahrzehnten zum größten Genozid seit der Ausrottung der Indianer, Indios usw. kommen !!
    Wir haben mittlerweile fast 13 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund hier im Land, das ist ein Macht und das vergessen viele–die kriegt man nicht mehr los !!!
    Ich rede jetzt nicht von den Menschen die sich hier in diesem Land und sein Volk ordnungsgemäß integriert und eingelebt haben–sondern von Leuten , die eben nicht wollen–und lieber ihre Parallelgesellschaften gründen und das bodenstämmige Volk verachten, terrorisieren, morden, vergewlatigen usw. !!!
    Wenn die Deutschen nicht endlich mal anfangen , als Volk zu denken und sich einig werden –egal ob Osten oder Westen ( vernichtet oder umgevolkt werden eh alle–ob Ossi oder Wessi) —-dann ist für dieses Land und Volk alles zu spät !!!
    Also mir graut vor dem Gedanken !!!
    Für was haben dann unsere Eltern und Großeltern gekämpft und aufgebaut und wofür sind sie dann eigentlich zum Teil jämmerlich drauf gegangen im Krieg und danach !!??????

Comments are closed.