Sachsen-Anhalts AfD-Chef André Poggenburg bei seiner Aschermittwochsrede am 14.2. in Nentmannsdorf bei Pirna.
Print Friendly, PDF & Email

Von WOLFGANG HÜBNER | Zum langjährigen Ritual der etablierten Parteien gehört die merkwürdig verkrampfte Sitte, ihren prominenten Lautsprechern am Aschermittwoch in stickigen Sälen und Hallen mal etwas rhetorischen Ausgalopp zu gönnen. Dann dürfen sich die jeweiligen Anhängerscharen an allerlei verbaler Kraftmeierei gegen die politische Konkurrenz erfreuen. Eigentlich weiß jeder, dass alles nicht ernst gemeint ist, erst recht die Lautsprecher selbst, die schon einen Tag später wieder innigste Beziehungen zu denen pflegen, die sie einige Stunden zuvor mit Gebrüll beschimpft haben.

Wer die Bezeichnung „Alternative für Deutschland“ ernst nimmt, was eigentlich ratsam sein sollte, hat gute Gründe, sich auch am albernen Aschermittwochs-Gaudi der etablierten Parteien alternativ zu verhalten, nämlich dabei entweder nicht mitzutun oder etwas ganz anderes zu inszenieren. Für die Partei, die eine grundsätzliche Alternative zu den etablierten Konkurrenten zu sein beansprucht, sollte jedenfalls gelten, dass für ihre Politiker jeden Tag Aschermittwoch ist, nämlich in dem Sinne, an jedem Tag Klartext zu reden.

Die denkbar schlechteste Idee ist es allerdings, es bei dieser Gelegenheit den Etablierten gleichtun zu wollen, also mal ganz kurz die „innere Sau“ rauszulassen. Denn alle Systemmedien sind darauf programmiert, kein Wort von dem auf die Goldwaage zu legen, was eine Nahles, ein Söder oder ein Lindner irgendwo in Bayern am Aschermittwoch vor bierseligen Anhängern von sich geben. Das ist selbstverständlich bei der verhassten AfD ganz anders. Die steht unter genauer Beobachtung. Und das umso mehr in Anbetracht der offensichtlichen Krise der sogenannten Volksparteien, die auch eine Krise des etablierten politischen Systems ist.

Deswegen konnte der mitteldeutsche AfD-Politiker André Poggenburg bei seinem Auftritt am Aschermittwoch von vornherein mit öffentlich-rechtlicher Kontrolle seiner Rede rechnen. Und als führender Politiker in Sachsen-Anhalt musste er wissen: Wer besonders kräftig einschenkt, muss besonders darauf achten, dabei nichts zu verschütten. Genau das aber ist Poggenburg passiert mit seinen emotional nicht ganz unverständlichen, doch die Emotionen im Saal allzu primitiv und derb schürenden Äußerungen.

Denn was und in welcher Sprache der AfD-Politiker da von sich gab, erinnerte leider nur allzu sehr an das Elend von Republikaner- und NPD-Versammlungen in den 90er-Jahren. Nur war seinerzeit (außer dem Verfassungsschutz) nur sehr selten ein unfreundlicher Beobachter mit von der Partie, Ton wie Bild wurden meist auch nicht dokumentiert. Denn im Gegensatz zur AfD stellten diese Rechtsorganisationen keinerlei echte Herausforderung für das Parteienkartell dar.

Es darf sich deshalb niemand wundern, am wenigsten Poggenburg und die Veranstalter, dass hernach wenige aus dem Zusammenhang gerissene Sätze in den extrem feindlich gesinnten Medien mit großem Trommelwirbel skandalisiert wurden, um bestimmte Vorurteile und Barrieren gegenüber der AfD zu befestigen. Noch schwerer wiegt das Aufreißen von bestehenden Gräben in der Partei selbst, deren Bundesvorstand mal wieder nur eine öffentliche Distanzierung übrig blieb, die einstimmig beschlossene Abmahnung Poggenburgs inklusive.

Auch die „Flügel“-Freunde in der AfD (und der Verfasser dieses Textes zählt nicht zu ihren Gegnern) müssen registrieren: Ein viel zu hoher Preis für ein paar Sekunden Beifall im Saal. Und eine völlig unnötige Schwächung der nationalkonservativen Kräfte in der Partei. Doch damit nicht genug. Denn André Poggenburg hat bei seiner unglückseligen Attacke auch eine eiserne Grundregel für den politischen Kampf in Deutschland missachtet: Es geht nicht darum, die türkischen, arabischen oder afrikanischen Profiteure der irrsinnigen Multikulti-Politik und „Flüchtlings“-Invasion anzugreifen, sondern die dafür politischen Verantwortlichen, die fast allesamt deutsche Namen wie Merkel, Altmaier, Schulz, Scholz, Roth, Gabriel oder Steinmeier haben.

Nie waren in den letzten Jahrzehnten diese Repräsentanten maroder Parteien so leicht angreifbar und im Ansehen des Volkes so sehr beschädigt wie derzeit. Deshalb muss gegen sie, ob am Aschermittwoch oder jedem anderen Tag, die politische, gerne auch die zugespitzt polemische Attacke all jener gelten, die sich gegen die Abschaffung und Auflösung Deutschlands wehren. Die Bedrohung unseres Vaterlands kommt nicht wirklich von eingedeutschten Deutschenhassern wie dem derzeit multimedial unerträglich hochgejubelten Deniz Yücel. Die größte Bedrohung sind diejenigen Biodeutschen in Politik, Medien und Gesellschaft, die Pässe verschenken und Grenzen öffnen.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.
PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

205 KOMMENTARE

  1. Poggenburg ist schon längst aus den Schlagzeilen raus. Die wissen ja mittlerweile schon nicht mehr mit was sie uns alle paar Minuten ins Gesicht schlagen sollen.

  2. Die AFD ist angetreten um es besser als die anderen zu machen. Die Linken dürfen gerne beleidigen und krakeelen
    Wie machen es mit Niveau und Wortwitz
    Meuthen hat es hervorragend gemacht.

    Poggenburg sagt eigentlich inhaltlich das richtige. Ihm fehlt nur de Wortwitz um die Altparteien und Medien vorzuführen . Daher hat er denen eine Steilvorlage geliefert

    Er hätte nur anders formulieren müssen
    Wenn die Türken in Deutschland bei der Köterrasse nicht Heimisch werden. Sich über ein Heimatministerium aufregen weil diese die Türkei als Hrimat ansehen, dann sollen die in die Heimat des Ziegenfickers Erdogan zurückkehren.

    Damit hätte er richtig gegen die Verlogenheit der Altparteirn und Medien geschossen.
    Er hätte das noch ergänzen können das über 70% Erdogsn und seinen Koslitionspartner gewählt haben. Das diese gehen sollen um denen die hier eine Heimat gefunden haben auch eine Heimat bieten zu können. Nicht wenige Türken die hier eine Heimst gefunden haben sind in der AFD

  3. Ja an Hübner hab ich ja normalerweise nichts zu kritisieren. Einmal glaube ich war ich nicht einverstanden (worums gng wei ich nicht mehr). Aber diesmal kann ich an keinem einzigen Satz undkeinem einzigen Wort was auszusetzen. Alles geschliffen formuliert (aber er ist ja auch passionierter Radfahrer, dabei kommen einem an der frischen Luft reihenweise die Ideen).
    Sicher ich habe bezüglich Poggenburg noch zusätzlich Fragen aufgeworfen, was wenn der Poggenburg es ernst meint?
    Aber ich muß zunächst nicht mit diskutieren. Ich werde mir aber ansehen, wie man Hübner hier nun doch auch verreißen muß (denn er meint ja, dass der Preis hoch war und es an die NPD erinnerte) oder war er diplomatische genug, dass das nicht passieren muß?

  4. „Am Aschermittwoch ist alles vorbei,
    die Schwüre von Treue sie brechen entzwei
    Von all deinen Küssen
    darf ich nichts mehr wissen
    Wie schön es auch sei
    dann ist alles vorbei“

    (Jupp Schmitz)

  5. Herr Hübner hat schon Recht, man muss dem politischen Gegner keine Steilvorlagen geben. Natürlich darf Poggenburg aber auch die Unverschämtheit der türkischen Organisation kritisieren, uns den Begriff Heimat verbieten zu wollen. Und auch der Hinweis darauf, dass die Türkei bezüglich Völkermord im Glashaus sitzt, ist okay. Aber die Wortwahl von Herrn Poggenburg war voll daneben und wird uns noch schaden.

  6. Die AFD hat z.b. Nicolaus Fest
    War schult er nicht die AFD Spitzen?

    Vieles wird besser
    Die AFD muss erst Strukturen aufbauen
    U.a wird verstärkt angeboten Mitglieder zu Schulen die an den Wahlkampfstand stehen usw.
    Sobald die AFD die hochsubventionierte politische Stiftung hat, wird auch hier viel passieren

    Es ist ein schmaler Grad die Fessel der politische Korrektheit aufzubrechen und dumpfe Beleidigungen auszusprechen
    Den muss die AFD aber beherrschen
    In dem Moment machen die Medien und Politiker dich lächerlich
    Wie in SH wo ein AFD Politiker sagte der Schulzzug ist entgleist und kann jetzt in den Hochofen
    Dort wurde er umgehend als Volksverhetzer angeschossen und verklagt. Das ist positiv für die AFD

  7. “ Es geht nicht darum, die türkischen, arabischen oder afrikanischen Profiteure der irrsinnigen Multikulti-Politik und „Flüchtlings“-Invasion anzugreifen, sondern die dafür politischen Verantwortlichen,“

    Das ist allerdings richtig, obwohl ich sicher bin, dass ein viel größerer Teil Deutscher Poggenburgs Wortwahl zustimmt, als hier gemeinhin angenommen.

  8. Poggenburg redet TACHELES!
    Und das ist auch gut so!
    Er spricht das aus was das gemeine Volk, auch als „Pack“ bekannt, von den iSS-Lamverbänden denkt.
    Die türkfaschistischen GRAUEN WÖLFE scheinen sehr Wortempfindlich zu sein?

  9. OT

    FLÜCHTLING STÜRZT flüchtet SICH AUS DEM FENSTER

    Aus Furcht vor seiner Abschiebung ist

    ein Flüchtling aus dem Fenster einer

    Flüchtlingsunterkunft in Rüsselsheim

    gesprungen geflüchtet und schwer verletzt worden.

    Der 35-Jährige hatte am Montagmorgen

    die Polizei vor dem Haus anrücken ge-

    sehen und wollte vor den Beamten flüch-

    ten. Dabei sei er aus dem zweiten Stock

    gesprungen. Die Polizei suchte aller-

    dings einen 31 Jahre alten Flüchtling,

    der ebenfalls im Haus wohnte und abge-

    schoben werden sollte. Dieser konnte

    wenig später in Nauheim (Groß-Gerau)

    festgenommen werden.

    Der 35-Jährige kam in ein Krankenhaus.

    http://www.hr-text.hr-online.de/ttxHtmlGenerator/index.jsp?page=117

  10. Jeder soll nach seiner eigenen Fasson selig werden dürfen können.
    Die linken Bräunlinge halten es da gern mit der Gesinnung, die auch
    Serienvergewaltiger und Serienmörder zur Maxime ihres rein privaten Handelns machen mögen.
    Wolle mer se rauslasse?

  11. Hat Poggenburg denn niemanden, der seine „Rede“ bei solchen Veranstaltungen gegenliest? Seine Domina-Vergleiche mit Merkel und ihrem Fußvolk in der Rede waren im übrigen auch daneben. Wenn sowas wenigstens noch originell wäre, aber das war völlig abgestanden und schon x-mal vorgekaut in Satiresendungen.

    Die Bedrohung unseres Vaterlands kommt nicht wirklich von eingedeutschten Deutschenhassern wie dem derzeit multimedial unerträglich hochgejubelten Deniz Yücel.

    Aber grundsätzlich sollte auch der Deutschenhass Yücels ständig erinnert werden, etwa in Bundestagsreden. Aus dem berüchtigten Hass-Artikel Yücels in der taz http://www.taz.de/!5114887/ bieten sich viele Stellen an, die man praktisch in jeder Bundes- oder Landtagsrede anbringen kann, natürlich geschickt verfremdet und mit abschließendem Verweis auf Yücel. Da sind viele Variationen möglich, zumal man mit Verweis auf Yücel immer auf dem „sicheren Ufer“ steht.
    Poggenburg hätte z. B. bequemlos seine „Freude am Verschwinden der Türken in die Türkei“ ausdrücken können und dann sagen müssen, dass es nur eine „Satire“ wie die von Yücel in der taz gewesen sei. Und schon wäre das Jaulen der Medien sehr leise gewesen.

  12. Lieber Herr Hübner!
    Den meisten hier ist klar, was Sie sagen wollen, jedoch nicht ein einziger Muselmann und Kümmelhändler auf deutschem Boden denkt daran, sich zu mäßigen oder gar zu integrieren. Deshalb sind klare Ansagen an diesen Personenkreis genau so wichtig und notwendig, wie der Kampf gegen die Verursacher dieser Verhältnisse.

  13. „Die Bedrohung unseres Vaterlands kommt nicht wirklich von eingedeutschten Deutschenhassern wie dem derzeit multimedial unerträglich hochgejubelten Deniz Yücel. Die größte Bedrohung sind diejenigen Biodeutschen in Politik, Medien und Gesellschaft, die Pässe verschenken und Grenzen öffnen.“
    ——————————————–

    Die Bedrohung kommt leider von allen Seiten!!!

    Also FASCHING für alle nur für die AFD ist FASCHING verboten!!!

  14. OT
    Er der Marsch der Frauen ist heute nicht mehr in den Schlagzeilen.
    Dennoch sollten wir nicht zur Tagesordnung übergehen was bedeutet die Linke und ihre Schlägerbanden machen mit ihrem Terror gegen Friedliche Demonstranten weiter kennt jeder der bei einer Demokratischen Kundgebung war die der Meinungshoheit der Linken zuwider läuft!!!
    Meine Frage ist Berlin noch auf dem Boden des Grundgesetzes?
    (Gild auch für Hamburg, Bremen und NRW)
    Ich halte diese Frage aufgrund meiner Erfahrungen auf Demos wo Extrem Gewaltbereite Gegendemonstranten
    im gleichen Zeitfenster und auf Armlänge ( auch Älteren und Körperlich Behinderten) Demonstranten zu nähern!!!
    Es ist mehr wie Unwahrscheinlich das ein Polizist vor Ort das so entscheidet
    Zum Zweiten ist es ein Unding das ein Hans-Christian Ströbele Antifa Antidemokraten direkt zur Gewalt aufruft.
    Durch bewusste Falsch Informationen über.der Veranstalter sei die AfD.
    Ist Berlin noch für die Bevölkerung von Deutschland tragbar? Ich sage nein das kann nicht meine Hauptstadt sein
    das ist mehr als Fremdschämen!

  15. Die „FALSCHEN FREUNDE und bessermenschlichen Ratgeber“ wollen die AfD aufs Glatteis locken, Zwietracht säen und einen Keil hineintreiben.
    Schon TSUN TSU, der chinesische Meisterstratege des Mittelalters, gab den Rat sich aus der Phallanx der Feinde einige herrausragende herauszusuchen und auf diese fortwährend zu zielen.
    Dieses falsche Spiel darf nicht mitgespielt werden!
    „Ein Pfeil bricht leicht.
    Ein Bündel Pfeile aber widersteht!“
    Die AfD ist dazu da um mit spitzer Zung und scharfer Feder die Finger in die Wunden der abgehalferterten Besitzstandsparteien zu legen.
    Sie darf niemals eine ANGELA HONECKER light Partei werden!

  16. Mir ist Herr Poggenburg sehr sympathisch aber mit dieser Türkenaussage hat er der AfD und sich keinen Gefallen getan. Selbstverständlich gehören sämtliche Missstände angeprangert, aber nicht auf derbe Art und schon gar nicht in der Nazi-Sprache. Die Medien-Meute wartet doch nur auf ein böses Wort.

  17. Herr Hübener, meine volle Zustimmung.
    Die AfD ist gut beraten, verbal keine Angriffsfläche zu bieten.
    Die Politik und die Medien versuchen bereits jetzt mit Äußerungen wie „Erst Naziparolen und dann zurück rudern“ der AfD Wähler abspenstig zu machen.

  18. Lieber Herr Hübner, ich finde es richtig, dass die AfD nun diese – besonders auch von Franz Josef Strauß gepflegte – Tradition übernimmt.
    Denken Sie an die wunderbaren Reden von Jörg Meuthen und Harald Vilimsky, die sogar Phoenix senden musste. So etwas erzielt Breitenwirkung, ich würde die Tradition des politischen Aschermittwochs nicht per se verdammen.

  19. Der Kittel im obigen Bild erinnert ja schon fast an den eines Trachten-Anzugs.
    „Völkisch“ zieht hier nicht,
    sonst werden die Bayern
    (und Franken,…soviel Zeit muss sein!)
    hochohmig,
    dann ist der Teufel los!

    Aber wenn man es Bayern (und Franken!!!, sonst ist der Teufel los!)
    am Aysche-Mittwoch schon gleichtun will,
    dann müssen Lederhosen her!

    Mit einem Ambidextrous-Latz.

  20. Manfred_K 19. Februar 2018 at 12:55
    pro afd fan 19. Februar 2018 at 12:53

    Das sind weder Naziparolen noch Nazisprache, sondern Sprache und Ausdrücke der einfachen Leute für diese $%&/*. Und diese sehen jetzt, wie die Propagandapresse versucht, daraus Naziparolen zu deuten. Auch die einfachen Leute erkennen nun die Lächerlichkeit der Propagandapresse. Da hat der Fisch den Köder schön geschluckt. Zu verlockend schien er.

  21. katharer 19. Februar 2018 at 12:26

    Damit ist eigentlich alles gesagt. Das Thema ist durch und Pogge machts beim nächsten mal hoffentlich besser.

  22. Richtig, sich diesem verlogenen Ritual des Aschermittwochs Geplärre zu entsagen und ruhig und sachlich weiter zu arbeiten! Trotzdem, was ganz anderes: warum nennt der Autor Ostdeutschland Mitteldeutschland?

  23. Politischer Aschermittwoch – was für eine stereotypische Pflichtübung des verkrusteten Parteienkartells. Daß die AfD sich dazu hergibt, diesen Mist mitzumachen…

  24. Poggenburg hat doch Recht mit seiner Rede bzw. Aussage.
    .
    Er spricht nur das aus, was Millionen deutsche Bürger jeden Tag denken und erleben mit den Türken und anderen kulturfremden Muselmanen die hier NICHT hergehören.
    .
    Diese degenerierte Regierung muss sich endlich eingestehen, dass Millionen Moslems, die hier in Deutschland eingefallen sind, uns Deutsche und unsere Lebensart hassen aber unsere Sozialleistungen nehmen sie um sich zu auf unsere Kosten zu vermehren.

  25. Hier ein fein säuberliches Papier, in dem die gesamte Misere rund um Merkels Flüchtlingspolitik, sehr übersichtlich dargestellt ist:
    https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/die-gaengige-darstellung-das-asylrecht-kenne-keine-grenzen-widerspricht-dem-geltenden-recht-diametral/
    Vielleicht ein gutes „Argumentationspater“ für den ein oder anderen, der im täglichen Leben mit links Gesinnten zu tun hat, welche die Realität ignorieren oder sich in die Tasche lügen.

    Kein Wunder letztlich, wenn man das Gefühl hat durch die Decke zu gehen:
    „Es ist kein Anzeichen von geistig-seelischer Gesundheit, sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.“
    Krishnamurti

  26. 1. lorbas 19. Februar 2018 at 12:43
    OT
    FLÜCHTLING STÜRZT flüchtet SICH AUS DEM FENSTER
    Aus Furcht vor seiner Abschiebung ist
    ein Flüchtling aus dem Fenster einer
    Flüchtlingsunterkunft in Rüsselsheim
    gesprungen geflüchtet und schwer verletzt worden.
    Der 35-Jährige hatte am Montagmorgen
    die Polizei vor dem Haus anrücken ge-
    sehen und wollte vor den Beamten flüch-
    ten. Dabei sei er aus dem zweiten Stock
    gesprungen. Die Polizei suchte aller-
    dings einen 31 Jahre alten Flüchtling,
    der ebenfalls im Haus wohnte und abge-
    schoben werden sollte. Dieser konnte
    wenig später in Nauheim (Groß-Gerau)
    festgenommen werden.
    Der 35-Jährige kam in ein Krankenhaus.
    http://www.hr-text.hr-online.de/ttxHtmlGenerator/index.jsp?page=117
    ———————————————————————–
    Eigentlich sollte der ASYLBETRÜGER im Flugzeug sitzen!
    Jetzt wird ihm wieder das ganze deutsche Wohlfahrtsprogramm zu teil:
    KRANKENHAUSKOSTEN
    MEDIKAMENTE
    PSYCHOTHERAPIE
    REHA KOSTEN
    STRAFVERTEIDIGER KOSTENLOS
    KOST & LOGIS auf Weiteres
    Und jeglicher weitere Ärger den der Asylbetrüger verursacht!

  27. wichtig!

    „Syrische Regierungstruppen beginnen im Norden des Landes Berichten zufolge eine Gegenoffensive gegen die türkische Armee. Für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ist es eine brandgefährliche Entwicklung.“

  28. Seine „Beleidigungen“ , waren ja eigentlich nur eine Reaktion auf die Anmaßung der türkischen Gemeinde, den Deutschen ihr Heimatministerium auszureden. Und dies wegen ihrer Vergangenheit. Sollte heißen, wer 6 Millionen Juden getötet hat, hat kein Anrecht auf eine Heimat. Das Poggenburg sich hier als Deutscher wehrt, zumal die Türken selbst 1,5 Millionen Armenier gemeuchelt haben, und trotzdem sehr Heimatliebend sind, ist die Reaktion, meiner Meinung nach, gerechtfertigt. Zumal er ja nicht die Türken allgemein, sondern die Vertreter der türkischen Gemeinde gemeint hat. Außerdem, Herrn Donald Trump seine Ausfälle im Wahlkampf, haben ihn nicht wirklich geschadet. Genau wie den Amis, ist einem sehr großer Teil unserer Bevölkerung, das Orwellsche Neusprech über, und die Zeit für Klartext angesagt.

    Patrioten aller Länder verteidigt euch.

  29. aenderung 19. Februar 2018 at 13:31

    Haben die Türken eigentlich Kampferfahrung bei echter Gegenwehr?

  30. 1. Drohnenpilot 19. Februar 2018 at 13:24
    Poggenburg hat doch Recht mit seiner Rede bzw. Aussage.
    .
    Er spricht nur das aus, was Millionen deutsche Bürger jeden Tag denken und erleben mit den Türken und anderen kulturfremden Muselmanen die hier NICHT hergehören.
    ————————————

    Ich habe in meinem gesamten Bekanntenkreis drei türkische Freundinnen, die mir auch lieb und teuer sind, aber ganz ehrlich gesagt: Mit den ganzen Familienmitgliedern möchte ich ÜBERHAUPT nichts zu tun haben, gehe dort auch nicht hin! Ich fühle mich dabei nicht wohl, es passt nicht zu mir und ich lege keinen Wert darauf!

    Diese Männer, sogar wenn sie kleine Männer sind, haben etwas was mir einfach nicht sympathisch ist!

    Es sind und bleiben zwei vollkommen verschiedene Kulturen! Entweder eine Deutsche passt sich dort an und übernimmt die türkischen Gepflogenheiten (Marotten) oder der Türke wird Deutsch. Aber eine „Mixtur“ aus beidem ist nicht möglich! Ganz besonders dann nicht wenn diese Religion noch zum Tragen kommt. Dann ist es ganz aus! Das kann kein normaler Deutscher mehr nachvollziehen. Da wäre man bei den Zeugen Jehova noch tausendmal besser untergebracht!

    Wenn einer dann auch noch seinen Gebetsteppich ausrollt, dann ist es für jeden Deutschen Zeit zu gehen!

  31. Es fällt mir verdammt schwer, das zuzugeben, aber leider ist es, wie es ist. Die einzige passende Antwort auf die meiner Ansicht nach harmlose Bemerkung von Herrn Poggenburg kommt von der türkischen Gemeinde:

    „Kümmel kaufen Sie am besten beim Gewürzhändler Ihres Vertrauens. Und wenn Sie Kamele sehen wollen, ist eine Reise in die Türkei eher ungeeignet.“

    Sie müssen auf so etwas nicht sagen: „Oh, vielen Dank, Herr Poggenburg. Das ist sehr nett, dass Sie uns daran erinnern, wie minderwertig wir sind. Wir nehmen uns das zu Herzen.“ So ein Verhalten wäre widerlich.

    Aber das ist gelassen (zumindest nach außen, aber das reicht), und mit dem Hinweis auf das kleine „Knapp vorbei ist auch daneben“ mit den Kamelen auch souverän und ein bisschen lustig. Kein Vergleich mit dem ätzenden Kindergärtnerinnen-Generve „Das darf man nicht sagen“ des Mainstreams. Ich hasse das so.

    Immerhin hat er Kameltreiber gesagt, den politisch Korrekten wäre da sicher ein anderes Wort eingefallen, wenn gerade ein Moslem in ihre Ungnade gefallen wäre – siehe das „Gedicht“ gegenüber einem ausländischen Regierungschef. (Politische Korrektheit geht sehr häufig mit vulgärer Sprache und Bezugnahme auf perverse Sexualität und Fäkalien einher – es ist ein ganz besonders typisches Merkmal!)

    Es ist total ärgerlich, dass es ausgerechnet die Türken sind, die so gut reagieren.

  32. 1. Eurabier 19. Februar 2018 at 13:37
    aenderung 19. Februar 2018 at 13:31
    Haben die Türken eigentlich Kampferfahrung bei echter Gegenwehr?
    ———————————————–
    Soll das ein Witz sein?
    Langjährige Messer- und Headkick-Praxis auf deutschen Straßen! Ist das nichts ?

  33. Küsten-Barbie hat fertig:

    BERLIN. Die AfD ist Umfragen zufolge im Osten Deutschlands fast doppelt so stark wie die SPD. Laut einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der Bild am Sonntag kommen die Sozialdemokraten in den östlichen Bundesländern derzeit auf 14 Prozent. Die AfD liegt dagegen bei 25 Prozent und damit nur einen Punkt hinter der Union. „Im Osten droht die AfD die CDU als Volkspartei abzulösen, die SPD hat sie längst überholt“, sagte Torsten Schneider-Haase von Emnid.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/afd-im-osten-auf-dem-weg-zur-volkspartei/

  34. In diesem Bericht geht es um die wirklich ganz wichtigen Dinge des täglichen Lebens:
    https://www.stern.de/neon/wilde-welt/wien–wenn-ein-flugzeug-wegen-eines-furzes-ploetzlich-notlanden-muss-7869394.html
    Wäre ja interessant zu erfahren ob die marokkanisch-stämmigen Niederländer die Kosten für die Notlandung tragen müssen… Wobei ich an der Stelle wirklich auch mal für die Troublemaker in die Presche springen möchte: ich kann wirklich verstehen, wenn man wegen Flatulenzen auf die Barrikaden geht… nur, wir Deutschen würden das ja wohl mal wieder völlig beschwerdefrei hinnehmen…

  35. Es geht nicht darum, die türkischen, arabischen oder afrikanischen Profiteure der irrsinnigen Multikulti-Politik und „Flüchtlings“-Invasion anzugreifen, sondern die dafür politischen Verantwortlichen, die fast allesamt deutsche Namen wie Merkel, Altmaier, Schulz, Scholz, Roth, Gabriel oder Steinmeier haben.

    Siggi „die Stirnfalte“ Gabriel auf der Sicherheitskonferenz:

    „Als einziger Vegetarier werden wir es in der Welt der Fleischfresser verdammt schwer haben.“

    Ja, so kann man sich die eigene Blödheit und Borniertheit auch eingestehen. Als Moralist, Gut- und Bessermensch und Weltretter wird man es auch verdammt schwer haben, wenn man Millionen von Mühseligen, Beladenen und Berufskriminellen zu sich einlädt, die nichts anderes im Sinn haben, als ihren dummen und fetten Wirt solange das Blut auszusaugen, bis dieser vor Schwäche krepiert. Wenn man halb Kalkutta aufnimmt, hat man Kalkutta nicht gerettet, aber man wird selbst zu Kalkutta.

  36. Ich fand den Poggenburg spitze. Sehe mir seine Rede nun schon zum fünften mal an.
    Poggenburg und Höcke haben es geschafft mir wieder Hoffnung zu geben.
    Die beiden bringen die Halle zum kochen und wenn ich dabei gewesen wäre, hätte ich auch mitgejohlt.
    Ausserdem würde ich, wenn ich deutscher wäre die AFD wegen Höcke und Poggenburg wählen und nicht wegen „langweiler“ wie Gauland und Weidel.

  37. Ich gebe Ihnen uneingeschränkt recht.
    Mit Leuten wie Poggenburg ist diese Partei für mich unwählbar.

  38. Nuada 19. Februar 2018 at 13:41 ;
    ———————————————————————————————————————————
    Danke für die gelungene Satire! Dauerbeleidigte Kümmelhändler mit permanentem Bluthochdruck und einem Wortschatz von Drittklässlern als gelassen zu bezeichnen, nenne ich gelungen.

  39. jeanette 19. Februar 2018 at 13:42

    1. Eurabier 19. Februar 2018 at 13:37
    aenderung 19. Februar 2018 at 13:31
    Haben die Türken eigentlich Kampferfahrung bei echter Gegenwehr?

    ———————————————–
    Soll das ein Witz sein?
    Langjährige Messer- und Headkick-Praxis auf deutschen Straßen! Ist das nichts ?

    Ja, in Überzahl und ohne Gegenwehr aber hier geht es um Kurden und die syrische Armee, da sehen die Türken aber alt aus!

  40. Ich habe alle Beiträge gesehen, die bei Pirna und die in Osterhofen.

    Die Veranstaltungen in Bayern sind zudem reine Freß- und Saufgelage, so daß man vor lauter Geschirrklappern oft die Renden nicht mehr versteht.
    Für viele eben ein IWENT!

    In Mitteldeutschland konnte kein Apfel zwischen die wahrhaft interessierten Menschen fallen!
    Sehr gut so!

  41. Danke André Poggenburg
    | „Wer spricht heute noch von der Vernichtung der Armenier?“ fragte Adolf Hitler am 22. August 1939 | Die „Deutsche Köterrasse“ hat noch eine Heimat, die unseren christlichen Brüdern und Schwestern den Armeniern von den Türken, den Kameltreibern & Kümmelhändler, geraubt wurde, einschließlich dem Berg Ararat auf dem die Arche Noah nach der Sinnflut gestrandet ist.

    Massenmörder Türken | Der vergessene Völkermord an 1,5 Millionen Christen / Armeniern Sie wurden erschlagen, erstochen, erschossen, ertränkt, gehängt, zu Todesmärschen durch die syrische Wüste getrieben und dem Tod durch Erschöpfung, Verhungern und Verdursten überlassen.

    Der vergessene Völkermord
    Sie wurden erschlagen, erstochen, erschossen, ertränkt, gehängt, zu Todesmärschen durch die syrische Wüste getrieben und dem Tod durch Erschöpfung, Verhungern und Verdursten überlassen. Dass dies vor 90 Jahren das Schicksal von bis zu 1,5 Millionen Armeniern in der heutigen Türkei war, ist nicht mehr umstritten. „Wer spricht heute noch von der Vernichtung der Armenier?“ fragte Adolf Hitler am 22. August 1939, am Vorabend von Zweitem Weltkrieg und Holocaust.

    Bis heute umstritten ist aber, ob es sich um den ersten Völkermord des 20. Jahrhunderts handelte. Frankreich, Kanada, Russland, die Schweiz und die Niederlande haben Jahrzehnte danach gegen zum Teil heftigen türkischen Protest beschlossen, offiziell von einem Genozid an den Armeniern zu sprechen. Viele andere Staaten – wie auch Deutschland, Großbritannien und die USA – tun das bis heute nicht.

    „Tabuisierung des Völkermords“
    Neuerdings gewinnt das Thema angesichts des von der Türkei angestrebten EU-Beitritts an Gewicht. „Das war ein vergessener Völkermord“, sagt Wolfgang Gust, Herausgeber der aus Schriftstücken des Auswärtigen Amtes erstellten Dokumentation „Der Völkermord an den Armeniern 1915/16“, die gerade im Verlag Zu Klampen erschienen ist – das Wort „war“ betonend. „Da die Türken die Tabuisierung des Völkermords sehr weit getrieben haben, ist das natürlich die höchste Hürde, die man ihnen stellen kann“, sagt der frühere „Spiegel“-Journalist.

    Die Verfolgung der Armenier begann am 24. April 1915, als die jungtürkische Regierung die gesamte armenische Elite in Konstantinopel, dem heutigen Istanbul, verhaften ließ. Bis zum Ende des Ersten Weltkriegs 1918 wurde Schätzungen zufolge die Hälfte der armenischen Bevölkerung in der Türkei getötet, vertrieben, zur Assimilierung gezwungen. Kurden beteiligten sich mit Raubüberfällen, Vergewaltigungen und Mordorgien.

    Widerstand gegen die Deportationen gab es nur vereinzelt. Franz Werfel hat 1933 anhand eines authentischen Falles in seinem Roman „Die 40 Tage des Musa Dagh“ den Armeniern ein Denkmal gesetzt.

    „Die türkischen Soldaten schlugen uns mit Peitschen und Säbeln“, sagt die 102-jährige Gulinija Mussojan, die damals 12 Jahre alt war. Mit 6.000 Frauen, Kindern und älteren Männern seien sie so vom Mittelmeerdorf Kessab im heutigen Syrien durch die Steinwüste getrieben worden. „Es war heiß, die Sonne sengend über uns, wir waren durstig und sie gaben uns nichts zu trinken, wir hatten nur das Brot, das wir von zu Hause mitgenommen hatten.“ Nach etwa einer Woche seien sie mit ihrer älteren Schwester, ihrem jüngeren Bruder und ihrer Mutter in dem Ort Hamah, 160 Kilometer südöstlich von Kessab, angekommen.

    Fanatischer Hass extremer Kräfte
    Innerhalb der Jungtürken war es laut Gust eigentlich nur eine Gruppe von rund 20 Mann, die sich in einen fanatischen Hass gegen die Armenier hineinsteigerte. Als der Gründer der modernen Türkei, Mustafa Kemal Atatürk, wegen griechischer Kriegserfolge auf Waffenlager der Jungtürken angewiesen gewesen sei, habe der Aufstieg dieser extremen Kräfte bis in höchste Regierungsämter eingesetzt. Abdul Talaat zum Beispiel, einer der Drahtzieher der Deportationen aus Aleppo, wurde Innenminister.

    Schon unter dem „roten Sultan“ Abdul Hamid II. hatte es 1895/96 Armenier-Verfolgungen gegeben. Aber nach der jungtürkischen Revolution 1908 steigerten sich Talaat und Enver in den Wahn, ihr Land müsse von allen nicht-muslimischen und nicht-türkischen Elementen „gesäubert“ werden. Und als wichtigster „innerer Feind“ wurden die Armenier ausgemacht, die schon Jahrhunderte vor der Ankunft der Seldschuken in Ostanatolien gesiedelt und es im Osmanischen Reich als Bankiers, Anwälte, Ärzte, Apotheker, Lehrer, Kaufleute, Unternehmer und Gewerbetreibende zu beneidetem Wohlstand gebracht hatten.

    Das Vorgehen sei planmäßig gewesen und von einem „Komitee für Einheit und Fortschritt“ gelenkt worden. „Das war, wenn man so will, so etwas wie die NSDAP und diese so genannte Spezialorganisation, diese Sonderorganisation (Teskilati Mahsusa), das war die SS. So war das organisiert. Es gibt ein paar Quellen, wo die Deutschen staunen und sagen: Für orientalische Verhältnisse ist das eigentlich unglaublich, wie die in relativ kurzer Zeit von einem Jahr es geschafft haben, die Armenier umzubringen oder zu assimilieren“, sagt Gust.

    Kaiser Wilhelm II. hatte angesichts der deutschen Interessen schon 1909 die Devise ausgegeben: „Die Armenier gehen uns nichts an.“ Deutsche Diplomaten, Militärgesandte und Offiziere wurden zu Zeugen des türkischen Vorgehens, über das sie ausschließlich an ranghöchste Stellen in Berlin berichteten. Korvettenkapitän Hans Humann, Marineattache an der deutschen Botschaft in Konstantinopel, berichtete bereits am 15. Juni 1915: „Die Armenier wurden … jetzt mehr oder weniger ausgerottet. Das ist hart, aber nützlich.“ Der deutsche Reichskanzler Theobald von Bethman Hollweg definierte die deutsche Haltung so: „Unser einziges Ziel ist, die Türkei bis zum Ende des Krieges an unserer Seite zu halten, gleichgültig, ob darüber Armenier zu Grunde gehen oder nicht.“ Bei Kriegsende fanden die schlimmsten Kriegsverbrecher mit deutscher Militärhilfe Zuflucht in Berlin. Armenische Rächer übten in einer „Operation Nemesis“ Selbstjustiz. So erschoss ein armenischer Student am 15. März 1921 mitten in Berlin Talaat Pascha.
    „Sadistische Orgien und perverseste Verbrechen“

    Der amerikanische Botschafter in der Türkei Henry Morgenthau, notierte in seinem Kriegstagebuch: „Ich habe keinesfalls über die schlimmsten Details berichtet, denn die ganzen Geschichten der sadistischen Orgien, deren Opfer diese armenischen Männer und Frauen wurden, können niemals in einer amerikanischen Publikation veröffentlicht werden. Die perversesten Verbrechen, die sich Menschen ausdenken können, wurden zum täglichen Unglück dieses treuen Volkes.“

    Für Armenien und seine Diaspora gibt es nur einen Begriff für die Ereignisse: „Mez Eghern“ – das Große Gemetzel. Die Regierung in Eriwan hat den türkischen Nachbarn aufgefordert, die Verantwortung dafür zu übernehmen.

    Ein Gelehrter der Armenischen Akademie der Wissenschaften, Nikolai Howschenisjan, sagt: „Die erste Tragödie ist, wenn man diese Gräueltat begeht. Die zweite ist es, wenn man sie nach 90 Jahren noch nicht akzeptiert.“ Die Armenier, fügt er hinzu, wollten „ihr eigenes Nürnberg“, ihr eigenes Kriegsverbrechertribunal.
    Während einige Türken in jüngster Zeit an dem Tabu gekratzt haben, bleibt Ankara bei der Position, dass es keinen Völkermord gegeben habe.

    Es sei Notwehr gewesen; die Armenier hätten mit dem christlichen Zarenreich gemeinsame Sache machen wollen, hätten Aufstände geplant. Der führende Oppositionspolitiker, Deniz Baykal, sagt: „Wir können diese Beschuldigungen nicht akzeptieren, dass die Türkei für etwas verantwortlich gemacht wird, was sie nie gemacht hat.“ Für Außenminister Abdullah Gül ist der Vorwurf gleichbedeutend mit übler Nachrede. Als die französische Nationalversammlung 2001 in einem einstimmig angenommenen Gesetz den Genozid öffentlich anerkannte, beorderte Ankara prompt seinen Botschafter nach Hause.

    Türkischer Autor als Verräter beschimpft
    Als Orhan Parmuk, einer der angesehensten Autoren der Türkei, Anfang des Jahres erklärte, im Ersten Weltkrieg seien eine Million Armenier ermordet worden, erntete er einen Sturm der Entrüstung. Drei Klagen wurden gegen ihn mit der Begründung eingereicht, er habe der Türkei Schaden zugefügt. In Istanbul startete eine Schule eine Aktion, seine Bücher einzusammeln und an ihn zurückzugeben. In einer Abstimmung im Internet war die Mehrheit der Meinung, seine Erklärung sei eher Verrat als freie Meinungsäußerung gewesen.

    Es gibt aber auch zarte Versuche zur Kontaktaufnahme mit Armeniern. Der Vorsitzende des Komitees für EU-Angelegenheiten, Yasar Yakis, hat Armenier eingeladen, vor seinem Gremium zu sprechen. „Wir reden beiderseits aneinander vorbei“, erklärt er. „Wenn wir vielleicht ein Klima schaffen, in dem wir uns zuhören, können wir uns vielleicht in der Mitte treffen.“
    Text Quelle:  http://www.stern.de/politik/geschichte/osmanisches-reich-der-vergessene-voelkermord-539507.html

  42. Kirpal 19. Februar 2018 at 13:49

    Also so eine Notlandung mit Volltanken (wegen des maximalen Landegewichts muss der Treibstoff abgelassen werden) zuzüglich des Ärgers mit ausgefallenen Anschlussflügen kommen da schnell ein paar Hunderttausend Euro zusammen!

  43. Rittmeister 19. Februar 2018 at 13:56:

    Danke für die gelungene Satire! Dauerbeleidigte Kümmelhändler mit permanentem Bluthochdruck und einem Wortschatz von Drittklässlern als gelassen zu bezeichnen, nenne ich gelungen.

    Ich habe die Stellungnahme lediglich zitiert – nicht erfunden. Ich finde an dem Wortschatz nichts auszusetzen, sie ist in perfektem Deutsch abgefasst.

    Natürlich weiß ich auch, dass Moslems üblicherweise die dauerbeleidigte Leberwurst raushängen, darin sind sie gut, obwohl sie nicht die Schlimmsten sind. Aber in diesem Fall haben sie es zumindest mit dieser Stellungnahme NICHT getan, sondern vorher gut überlegt und einen propagndistischen Punktsieg eingefahren. Ich habe doch geschrieben, dass mich das ärgert. Das ändert aber nichts daran, dass es ist, wie es ist.

  44. verfassung1871 19. Februar 2018 at 14:00

    Hitler hatte die Konsequenzen des Armiergenozids seitens des Völkerbundes genau verfolgt und nutzte dies als Blaupause für den Holocaust!

    Hoffen wir, dass man in 20 Jahren die Angehörigen des Merkelregimes wegen Völkermordes an den Europäern in Den Haag anklagen wird!

  45. Natürlich hat Hübner Recht.

    Aber ich habe kein Verständnis dafür, dass, sobald einer aus der AfD irgendetwas äußert, das beim Establishment hysterische Schnappatmung verursacht oder verursachen könnte, aus derselben AfD dann noch größere Schnappatmung und akute Distanzeritis ausbricht und dieselbe AfD noch politisch korrekter sein will als Claudia Roth.
    Tagelang wird das Thema von der AfD wiedergekäut und am köcheln gehalten.

    Warum schweigen die ständig mediensüchtigen AfD Moralapostel nicht einfach und belassen es bei einem privaten Gespräch mit dem „Delunquenten“, statt alles öffentlich auszubreiten?

    Warum springen sie immer und immer wieder über das Stöckchen?

    Warum rechtfertigen und distanzieren sich immer und immer wieder von sich selbst?

    Liebe AfD, wenn euch dieses Land auch nur einen Fliegenschiss interessiert, dann haltet einfach mal die Fresse!

    Das gilt für jene, die unbedacht losplappern und noch mehr für jene, die nur darauf zu warten scheinen, um sich dann hysterisch zu empören, um bei dem vermeintlichen Mainstream lieb Kind zu machen.

    Lasst Stegner, Nahles und Co hyperventilieren…Und ignoriert sie. Ignoriert die hingehaltenen Mikros und Kameras, auch wenn es schwer fällt und widersteht dem krankhaften Zwang, sofort eine Empörung über den Parteifreund per Twitter und Facebook in die Welt zu wichsen.

    Methode Hosenanzug: Aussitzen und den Gegner ins Leere laufen lassen.

  46. Einen Vorteil hat der Sex-Jihad.
    Jede vergewaltigte Frau wird zur Potenziellen AFD Wählerin. Jeden Tag werden Duzende Frauen Vergewaltigt.
    Und die AFD steigt von Woche zu Woche. Mit dem Wegschauen Schaufelt das Merkel-Regime nur sein eigenes Grab.

  47. Die linksgrünen Dreckschweine sollen nicht jammern sondern öfter in die Kirche gehen und Blockflöte spielen!

  48. „Namen wie Merkel, Altmaier, Schulz, Scholz, Roth, Gabriel oder Steinmeier…“

    Mögen eines Tages in einem Gerichtssaal aufgerufen und zu Lebenslanger Haft verurteilt werden.

  49. wie blöde und beschissen unser Land geworden ist zeigt nachfolgender Zeitungsbericht, den Kontrolleuren sollte man richtig, aber sowas von richtig aufs Maul hauen

    Eine 80-jährige Münchnerin ist zur Schwarzfahrerin erklärt worden
    Das Absurde daran: Die Rentnerin hatte ein gültiges Ticket und zeigte das auch den Kontrolleuren
    Im Video oben: Juristen entdecken absurde Gesetzeslücke – so könnt ihr völlig legal schwarzfahren

    Die Seniorin Hilde H. ist sauer auf die Münchner Bahn. Die 80-Jährige soll 60 Euro wegen Schwarzfahrens bezahlen, obwohl sie den Kontrolleuren ihr gültiges Ticket zeigte.

    Hilde H. war in der Münchner S-Bahn-Linie S3 unterwegs. In ihrem Abteil standen auch zwei Kontrolleure. “Das Abteil war fast leer. Zwei Kontrolleure standen hinten und haben sich unterhalten”, berichtet die empörte Rentnerin der Münchner Tageszeitung “tz”.

    Als die Frau aufstand und an der Tür auf ihre Haltestelle wartete, sei einer der Männer auf sie zugekommen und wollte ihr Ticket sehen. Für Hilde H. kein Problem, immerhin hatte sie ein gültiges dabei.

    Allerdings wollte sie ihren Ausstieg nicht verpassen und sagte zu den Männern: “Gerne. Aber dann müssten Sie mit mir hier aussteigen, ich muss raus.”

    Das machten die Männer auch.

    ? Am Bahnsteig ihrer Haltestelle zeigte Hilde H. den beiden ihr gültiges Ticket.

    Doch die Kontrolleure sollen kein Pardon mit ihr gehabt haben. Sie hätte das Ticket “zu spät” vorgezeigt und sei somit schwarzgefahren.

  50. Füsilier 19. Februar 2018 at 14:08
    Natürlich hat Hübner Recht.

    Das sehe ich komplett anders.
    Die AFD steht dafür die linksgrünen Sprechverbote aufzubrechen. Hier bekommt die AFD ständig in die Fresse. Das halten wir aus und führen den Altparteien und Medien vor das die sich lächerlich machen. Irgendwann sind aber auch hier Grenzen. Die sind dort wo es um persöhnliche Beleidigungen geht. So wie bei Welcke oder Poggenburg. Es wird auf Seiten der AFD nach außen nicht stark thematisiert. Die Abmahnung wurde bekanntgegeben und gut ist es. Das ist auch richtig so. Ein kurzes Statement nach außen und innen wird es geklärt.
    Die AFD steht gerade im Bundestag dafür wieder den guten Ton in den Bundestag zu bringen. Sachargumente sind Niveau gegen Pöbeleien, Beleidigungen und Ideologie. Das kann man aber nur glaubhaft machen wenn alle an einem Strang ziehen.
    Die Linksgrünen können sich gerne blamieren indem die Poggenburg verurteilen und eigene Entgleisungen schönreden.
    Wir stehen für eine andere Politik. Das aufbrechen der politischen Sprechverbote bedeutet den Islam zu kritisieren aber nicht alle Muslime dumpf zu Beleidigen

  51. Wo Hübner Recht hat, hat er Recht. Diese Rede von Herrn Poggenburg ist missglückt. Das war keine Karnevalssatire, das waren ziemlich dämliche Beleidigungen. Sowas braucht kein Mensch

  52. Man sollte sich nicht ständig ins verbale Minenfeld begeben. Noch ist der Gegner sehr stark und mächtig. Mit NPD-Sprüchen ist niemanden gedient und sind von den V-Männern in der NPD bis zum Erbrechen ausgereizt worden. Es bieten sich nahezu unendliche Angriffspunkte die von den Altparteien geliefert wurden und werden. Auch die Türkei und andere kostspielige „Freunde“liefern genug Material ohne das man das Sprachniveau auf Gullideckelhöhe absenken muss. Gerade die AFD hat dies nicht nötig!

  53. Die Herren Poggenburg und Höcke erzeugen hohe Stimmanteile in den östlichen Landesteilen.
    Wenn sich die Führung der AfD endlich mal von der Distanzeritis distanzieren (!) und sich geschlossen hinter diese Patrioten stellen würde, dann wären auch im Westen höhere Wahlergebnisse möglich.
    Wenn die Bürger beginnen, die AfD als politisch korrekt zu sehen, wird diese untergehen.
    Früher gab es das Internet nicht. Damals konnten oppositionelle Parteien durch Fernsehen und Zeitung verleumdet und klein gehalten werden. Das ist heute nicht mehr so einfach möglich. In der Vorinternetzeit hätte auch die AfD keinerlei Abgeordnete in Deutschland. Und wenn sie noch so politisch korrekt wäre.
    Daher würde ich empfehlen, hinter den Politikern zu stehen, die auch die Menschen begeistern können. Eine weichgespülte AfD würde ich nicht mehr gerne wählen. Das sage ich als Wessi, der die Hoffnung noch nicht völlig aufgegeben hat.

  54. Nun ja, das Vokabular, was hier gegen uns Deutsche angewendet wird ist fast nur noch unterirdisch. Die Türken beschimpfen uns im eigenen Land als Köter, Schweinefleischfresser, nebenbei sollen wir noch unsere Miutter fick…, es ließe sich unendlich fortsetzen. Zudem sind wir alle Nazis, die Frauen, die am Wochenende in Berlin von der roten Gestapo drangsaliert und von der Polizei alleine gelassen wurden alle Rechts. Primitiver geht es schon längst nicht mehr. Wir Deutschen müssen, sollen uns alles gefallen lassen, wenn man bestimmtes Vokabular verwendet ist man schon Nazi. Unsere Töchter und Frauen dürfen sich vergwaltigen oder begrapschen lassen, als Nutte oder Schlampe beschimpfen lassen, gehts noch?
    Die AfD muss und soll immer aufpassen, was die Vorsitzenden und Mitglieder alles sagen, bloß nichts falsches. Der Abschaum der Menschheit, den Merkel hier reingelassen hat kann machen was er will. Zusammenschlagen, töten, vergewaltigen einbrechen und rauben, Polizisten bespucken, unsere Kinder sexuell missbrauchen, in Schwimmbecken scheiß…., alte Frauen überfallen und vergewaltigen, einfach Juden ins Gas rufen, nichts passiert. Und hier regt man sich über Poggenburg auf, weil er Kümmeltürke und noch ein paar andere „schlimme Sachen“ gesagt hat. Muss immer wieder mal mehrmals auf menen Kalender schauen ob wir das Jahr 1939 haben oder wirklich uns im Jahre 2018 befinden. Ich muss mich bitte schön nicht im eigenen Land dieser Verbrecher aus dem Bundestag anpassen, das hatten wir -so glaube ich- lange genug in der DDR. Ich lebe und lebte dort schon immer, kann einfach nur sagen, das das, was ich hier Tag für Tag erleben muss schlimmer wie die ganzen 40 Jahre Osten ist.
    Hier hat keiner Leute nachts überfallen, hier hat nie einer seinen geliebten Hund aus dem Fenster geschmissen, die Frau getötet, die Kinder hinterher oder Babys in Mülltonnen entsorgt. Hier hat nie einer vollgeschissenen Windeln aus dem Fenster geworfen oder , gerade aktuell Treppenhäuser in Brand gesteckt und somit den Tod Hunderter Menschen in Kauf genommen. Keiner wurde auf dem Weihnachtsmarkt totgefahren oder ausgeraubt, keiner. Der Alex, für uns damals einer der schönsten Plätze, ist nur noch versifft und verkommen wie Merkels letztes Aufgebot. Fast noch schlimmer finde ich, wie die Polizei sich in diesem Land für Recht und Ordnung sorgt. Habt doch eindlich mal einen Arsch in der Hose und verweigert euch. Das geht, wirklich. Und deshalb finde ich, das dieser Artikel über die AfD einfach fehl am Platz ist. Meine Meinung, mus keiner teilen.

  55. Frauenmarsch: Berliner Linksradikale bedanken sich bei Polizei. Und umgekehrt
    *https://philosophia-perennis.com/2018/02/19/berlin-polizei/
    Mir kommt das Essen hoch wenn ich das lese!

  56. Hübner:
    Deswegen konnte der mitteldeutsche AfD-Politiker André Poggenburg bei seinem Auftritt am Aschermittwoch…

    Wo, bitteschön, ist Ostdeutschland? Wenn es Mitteldeutschland gibt, muss es doch auch Ostdeutschland geben – aber wo?

    @ johann 19. Februar 2018 at 12:44:
    Aber grundsätzlich sollte auch der Deutschenhass Yücels ständig erinnert werden, etwa in Bundestagsreden.

    Gestern hat ein „bento“-Bub sich darüber empört, dass die AfD genau daran erinnert: „So widerlich reagiert die AfD auf die Freilassung Deniz Yücels“, titelte er, ich habe ihn ermuntert, mal bei den Erwachsenen von der FAZ vorbeizuschauen, wo sich auch deren Leser an eben diesen „taz“-Artikel erinnern, der angeblich eine Satire war, einer hat sogar eine lange Passage daraus zitiert. Im Poggenburg-Zusammenhang gab es diesen erhellenden Leserbrief von Misato Musashi:

    Durch Verschweigen produzieren die MSM bereits Fake News am laufenden Band. So verschwiegen ARD/ZDF den Hintergrund zu Poggenburgs Rede (die türkische Gemeinde kritisierte die Schaffung eines Heimatministeriums). Bei der Meldung über die Verhaftung des mutmaßlichen Vergewaltigers vom Frankfurter Uni-Campus hielt sich auch die FAZ ziemlich bedeckt, in der Meldung vom 3.2. gab es immerhin eine recht genaue Täterbeschreibung, aber nach der Verhaftung keine Angaben zum Verdächtigen. Und wenn auf SPON/bento gegen alte böse weiße Männer gehetzt wird oder auf Zeit Online über die Handballmannschaft geschrieben wird, die eine „kartoffeldeutsche Sehnsucht“ bedient, gibt es auch keinen Aufschrei in Politik oder im ÖR-TV. Logisch. Sind ja auch die GUTEN™. Die dürfen auch „Deutschland verrecke!“ rufen oder bei „Deutschland, du mieses Stück Schei…e“ mitmarschieren. Ein Schelm, wer dabei an Volksverhetzung denkt.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/politikwissenschaftler-ueber-schema-der-afd-provokationen-15452108.html#void

    Und wenn Bayern München sich auf dem „Heimatmarkt“ nach neuen Spielern umsieht, nennt FAZ.net das „Germanisierung“.

  57. An Poggenburgs Rede kann ich nichts kritisieren und das Schlechteste, was man als AfD Wähler, Mitglied oder Symphatisant machen sollte, ist die ständige Bereitschaft über das hingehaltene Stöckchen zu springen. Die AfD verliert sich, wenn sie nur nach dem Beifall der politischen Gegner schielt und damit beschäftigt ist, kein falsches Wort zu gebrauchen, um dem grünen oder roten Schreihals von seinem Dauergeblöke der Nazivorwürfe abzuhalten. Nicht zu vergessen ,die dicksten Punkte für die AfD gab es im Osten dank Höcke und Poggenburg.

  58. Sehr geehrter Herr Hübner,

    Ihren Ausführungen gibt es nichts hinzuzufügen.

    Jedwede Polemik, welcherart auch immer, schadet der AfD. Und damit meine ich auch jedwede !

  59. für Deutschland bleibt es immer
    Aschermittwoch:
    Kramp-Karrenbauer
    auf dem Weg ins Kanzleramt!

    Die verarschen uns!
    Die halten uns für doof!

    Aber Kevin-Justin und Jeanette
    wollen es so!
    GG soll aktiviert werden! Jetzt! Sofort!

  60. OT
    Wer 24/7 am Stück Türkisches Satelliten TV Schaut weiss das der Krieg in Syriern für die Kampf Erprobten Sessel Soldaten der Gloreichen Türkischen Armee ein Spaziergang ist…die Fahnenschwenker sind sehr erfahren und werden bei MG Feuer die Reihen an Führen
    Ironie off

  61. @ mistral590

    doch ich Teile deine Meinung. Auch ich würde wieder lieber in der Honeckerdiktatur
    als der Merkeldiktatur leben. Der ganze scheiß Konsum, wiegt ein Leben in Sicherheit nicht auf. Vielleicht ticken wir Ossis ja wirklich anders.

  62. @Heta 19. Februar 2018 at 14:33:

    Wo, bitteschön, ist Ostdeutschland? Wenn es Mitteldeutschland gibt, muss es doch auch Ostdeutschland geben – aber wo?

    Östlich von Mitteldeutschland?
    Karte zur Veranschaulichung

    Natürlich ist Ostdeutschland nicht Teil der BRD und war auch nie Teil der DDR. Und dass man sich an die Existenz von Ostdeutschland noch erinnert, heißt auch keineswegs zwangsläufig, dass man diese Gebiete politisch annektieren will, es heißt ledilgich, dass man noch weiß, dass es deutsche Gebiete sind.

  63. Der boese Wolf 19. Februar 2018 at 13:15

    Manfred_K 19. Februar 2018 at 12:55
    pro afd fan 19. Februar 2018 at 12:53

    Das sind weder Naziparolen noch Nazisprache, sondern Sprache und Ausdrücke der einfachen Leute für diese $%&/*. Und diese sehen jetzt, wie die Propagandapresse versucht, daraus Naziparolen zu deuten. Auch die einfachen Leute erkennen nun die Lächerlichkeit der Propagandapresse. Da hat der Fisch den Köder schön geschluckt. Zu verlockend schien er. “

    Schauen Sie doch, wie das Herr Meuthen macht. Er prangert auch Missstände an, aber bietet den Hyänen keine Angriffsfläche. Für informierte AfD-Wähler sind derbe Aussprüche kein Problem, aber für zukünftige, welche es zu gewinnen gilt.

  64. Perfekt wäre es sich die alten Reden rauszusuchen, von Merkel, Strauss usw, die haben nämlich richtig rausgehauen. Multi Kulti ist gescheitert usw. Die haben früher kein Blatt vor den Mund genommen, dass vortragen und zum Schluß sagen von wem es ursprünglich ist!
    Damit kann man schockieren und bloßstellen.

  65. In manchem möchte ich Hübner widersprechen.

    Die „Alternative für Deutschland“ muss nicht immer den vornehmen Stil pflegen. Menschlich anständig finde ich ausreichend. Und die Spielregeln des politischen Geschäfts sollten sie beherrschen und mitmischen, dazu gehört nun einmal das deftige Draufhauen am Aschermittwoch.

    „Kümmelhändler“ ist auch etwas anderes als „Kümmeltürke“, das persönlich abwertend ist wie „Itaker“ oder „Pollacke“. Bei „Kameltreiber“ schwingt durchaus das „Ziegenf….“-Wort des sonst unsäglicher Böhmermännleins mit. Beides, „Kümmelhändler“wie „Kameltreiber“, hat Poggenburg sicher mit Bedacht gewählt.

    Was mir an dieser Wortwahl gut gefällt ist genau die persönliche Note. Sie zielt auf die kulturellen Unterschiede, auf die unvereinbaren Mentalitäten, auch auf den niedrigeren Entwicklungsstand der Türkei, und nicht zuletzt auf die Abneigung der Deutschen gegen eingewanderte Türken, die ja nur zu einem Teil redlich arbeiten, zu einem anderen Teil die soziale Hängematte suchen.

  66. OT – Passt zu diversen Aschermittwochsveranstaltungen

    Die wirklich wichtigen Nachrichten werden von PI geradezu sträflich vernachlässigt. Man könnte dahinter sogar Absicht vermuten. Glücklicherweise gibt es die BLÖD-Zeitung, die uns stets auf dem Laufenden hält:

    BLÄHUNGEN AN BORD
    Passagier pupst ununterbrochen – Notlandung!

    Die Maschine HV6902 der niederländischen Airline Transavia war am 11. Februar auf dem Weg von Dubai nach Amsterdam. Doch kurz vor ihrem Ziel musste sie in Wien notlanden. Der Grund könnte nicht irrer sein: Es lag an einem pupsenden Passagier!

  67. katharer 19. Februar 2018 at 14:19
    Füsilier 19. Februar 2018 at 14:08
    Natürlich hat Hübner Recht.

    “ Das sehe ich komplett anders.
    Die AFD steht dafür die linksgrünen Sprechverbote aufzubrechen.“

    Richtig.
    Die AfD muß die Partei des KLARTEXT sein.
    Das ist ihr ALLEINSTELLUNGS – MERKMAL
    in Zeiten von TUGEND – TERROR und bigotter
    MORAL – APOSTELEI.
    Wir müssen uns nicht beim CDU – Vati anbiedern.
    Der wird es irgendwann auch noch schnallen.
    Und dann gibt‘ s kein Halten mehr.
    Und selbst, wenn einer von der AfD über Wasser gehen
    könnte, würde ihn die GROKO – PRESSE einen Trick –
    betrüger nennen.
    Aber er hat insofern recht, als man den verbalen
    Nahkampf besser uns überlasse sollte.

    Das sehe ich komplett anders.
    Die AFD steht dafür die linksgrünen Sprechverbote aufzubrechen.

    Richtig.
    Die AfD muß die Partei des KLARTEXT sein.
    Das ist ihr ALLEINSTELLUNGS – MERKMAL
    in Zeiten von TUGEND – TERROR und bigotter
    MORAL – APOSTELEI.

  68. Ich als Handwerker finde die Sprüche von Herrn Poggenburg an Aschermittwoch durchaus angemessen.

    Ich bin halt kein Akademiker 😉

  69. Nur mal so:

    Info

    Der Ausdruck Kümmeltürke stammt aus der Studentensprache des ausgehenden 18. Jahrhunderts und bezeichnet einen Studenten, der aus der näheren Umgebung seiner Universität stammt. Die Bezeichnung rührt daher, dass die Gegend um die Stadt Halle, wo dieser Ausdruck entstanden ist, früher als Kümmeltürkei bezeichnet wurde.
    Kümmeltürke – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kümmeltürke

  70. Ahmad A. (32) lebt mit 2 Ehefrauen und 6 Kindern im Kreis Pinneberg.
    Er versteht die Aufregung nicht, denn als gläubiger Muslim halte er sich an die Scharia.
    Die Familie kam aus Syrien über Griechenland, Frankreich und Dänemark nach Norddeutschland.
    Ahmad lebt in einem Haus, das vom Jobcenter bezahlt wird. Er wollte schon immer nach Deutschland:
    „Hier gibt’s ja Unterstützung. Sie geben uns Sozialleistungen, sie geben uns dieses Haus.“
    Ahmad: „Ich bedanke mich sehr, sehr, sehr bei Mama Merkel.“
    Ahmad könnte einen Deutsch-Kurs belegen und arbeiten gehen – er will aber lieber bei den Kindern sein.

    Textquelle: http://www.bild.de/regional/hamburg/bigamie/syrer-spricht-ueber-seine-zwei-frauen-54849262.bild.html

  71. PI sollte das aufklärerische Stück des israelischen Journalisten Zvi Jecheskeli unbedingt zum Thema machen! Der Journalist hat sich in einen strenggläubigen Moslem verwandelt und in Berlin den syrischen Flüchtling gespielt. Was er dabei erlebte, hat er im israelischen Channel 10 erzählt, eigentlich, so Jecheskeli, müssten „in Europa alle Alarmglocken schrillen“, „Tichys Einblick“:

    Der Israeli besorgte über die syrische Community in Istanbul einen syrischen Pass für einen imaginären Freund. Der Pass kostete 1.250 Dollar, wurde ihm in einem Café im Flüchtlingsviertel von Istanbul übergeben und war, wie er und die Leute vom Mossad später im Hotel herausfanden, „nicht gut gefälscht, sondern praktisch echt“.

    In einem Flüchtlings-Auffanglager in Berlin traf er „auf einen Beamten mit Wurzeln im Gazastreifen, der vor Jahrzehnten nach Deutschland gekommen war“. Es habe nur Stunden gedauert, bis ihm der Beamte – ein Sozialarbeiter – vorläufige Aufenthaltspapiere samt solcher über Ansprüche auf Sozialleistungen gegeben habe. Dazu der Kommentar: „Mit Allahs Hilfe beginnst du hier ein neues islamisches Leben“. .. Der Israeli sagt: „Niemand in Europa versteht, was der politische Islam für Europa bedeutet.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/ein-gefaelschter-pass-reicht-fuer-eine-ganze-sippe-aus/

    Bei „Tichy“ kann man auch Jecheskelis Videos sehen, der „Welt“-Artikel zum Thema ist leider nur gegen Bezahlung zu haben. Auch Alice Weidel hat die Geschichte aufgegriffen: „Was Jecheskeli schildert, ist die Zersetzung Deutschlands von innen“:

    https://www.facebook.com/aliceweidel/posts/1867521739925719

  72. OT

    Goslar. Ein 19-jähriger Mann hat am Montag auf seine 18-jährige Ex-Freundin eingestochen. Das Opfer hatte vorher versucht zu fliehen.

    Der Beschuldigte stach dann laut Polizei mit einem Messer auf die aus Seesen stammende Schülerin ein und verletzte sie dabei erheblich. Als das Opfer versuchte zu fliehen, holte sie der 19-Jährigen ein – und stach anschließend erneut mehrfach auf die die junge Frau ein. Laut Polizei gibt es noch keine Informationen zum Motiv des Angreifers. Eine Beziehungstat sei nicht ausgeschlossen.

    Na… das schaut doch wieder aus, als wäre ein Goldstück in seiner Ehre gekränkt worden…..

    Quelle: https://www.hna.de/lokales/northeim/goslar-ort28739/messerangriff-an-schule-in-goslar-polizei-nimmt-mann-fest-9626132.html

  73. Kandel ist überall.
    https://www.hna.de/bilder/2018/02/19/9626132/719555854-lni-2oMA5M4x6b.jpg

    „Der 19-jährige Goslarer sei zu einer Sitzgruppe im ersten Obergeschoss der Schule gegangen, wo sich seine ehemalige Freundin mit anderen Schülern aufgehalten haben soll.

    Der Beschuldigte stach dann laut Polizei mit einem Messer auf die aus Seesen stammende Schülerin ein und verletzte sie dabei erheblich. Als das Opfer versuchte zu fliehen, holte sie der 19-Jährigen ein – und stach anschließend erneut mehrfach auf die die junge Frau ein.“
    https://www.hna.de/lokales/northeim/goslar-ort28739/messerangriff-an-schule-in-goslar-polizei-nimmt-mann-fest-9626132.html

    Für ARD, ZDF und Mainstream-Lügen- und Lückenpresse vermutlich ein „regionales Ereignis“.

    Ein Einzelfall.
    P.s.:
    „“Die“ wollte anscheinend nicht (mehr).“

  74. Herr Poggenburg ist mir schon einige Male im Landtag mit seiner zweideutigen Diktion unangenehm aufgefallen. In der Sache ist ihm ja größtenteils zuzustimmen, aber Ton macht eben die Musik. Manchmal kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, daß hier der Verfassungsschutz seine Hände mit ihm Spiel hat.

  75. OT:

    Ultras Dynamo outen sich als linke Faschisten.

    „Bachmann abschieben“ stand auf einem großen Transparent dieser linken Gruppierung. Auf der Seite der Ultras Dynamo kann man den Spieltagsflyer herunterladen, wo sie sich ebenso politisch links gegen all jene wenden, die hier keinen Judenhass mehr wollen.

    Früher gab`s auf die Fresse, wenn sich jemand in der Kurve irgendwie politisch geäußert hat – egal ob links oder rechts. Auch das ist gekippt. Die Gewalttäter haben nun endlich ein neues Spektrum gefunden, um wieder eine Legitimierung für Gewalt innezuhaben.

  76. Offenbar soll es sich auch bei dem Mädchenschlitzer von Goslar um einen sogenannten „Kriegsflüchtling“ handeln der seit längerer Zeit als Schmarotzer mit seinem „Flüchtlingsfeigenblatt“ in unserem Land rumläuft, von Angela Merkel und Sigmar Gabriel verhätschelt und vertätschelt!

  77. Ach was … papperlapapp… Poggenburg HAT einfach RECHT.
    Und er hat das Recht das zu sagen was er denkt.
    Nicht einen mm einknicken vor diesen linken Luschen.
    Sollen diese Drecksscheiß-Medien doch schreiben was sie wollen, wenn dadurch der ‚Bürger‘ meint das gehe ihm zu weit – dann soll diese/r doch weiterhin die Blockparteien wählen. Bitteschön.
    Wenn man lieber eine islamische Republik einer derben Sprache vorzieht… na dann ist bei solchen Dummen eh keine Hoffnung mehr vorhanden.
    KEIN Stück zurückweichen vor diesen gegenderten Weicheiern, also ehrlich.

  78. Poggenburg trägt eine völkische Jacke und einen Nazi-Scheitel,
    eine Adolf-Tolle,
    wie sie Adolf Hitler als Dress-Man getragen hätte.
    Muss man noch mehr sagen?

    Was zu viel ist, ist zu viel.

  79. Nachtrag zu 15:13:

    Ein Leser der Wiener „Presse“ fragt zurecht, warum erst jetzt über Jecheskelis Filme berichtet werde, die Filme seien „schon Mitte 2016 im israelischen TV gezeigt worden und sind auch unter YouTube abrufbar“ (266 Lesermeinungen):

    https://diepresse.com/home/ausland/5372362/Wie-leicht-sich-Islamisten-nach-Europa-einschleichen

    @ VivaEspaña 19. Februar 2018 at 15:12:

    Jeder Erklärversuch muss scheitern, denn Poggenburgs Rede war einfach primitiv und dumm, peinlich für die AfD, da gibt es nichts zu erklären..

  80. Kandel ist überall

    Moslem sticht mit Tötungsabsicht auf Schulmädchen ein!

    Säubern wir endlich Deutschland vom radikalen Islam, bevor es zu spät ist!

    Angela Merkel und auch Annegret Kramp Karrenbauer die das Krebsgeschwür Islam seit Jahren im Saarland fördert müssen weg.

    Unter Annegret Kramp Karrenbauer sind die Hurenhäuser in Saarbrücken wie die Pilze aus dem Boden geschossen – die Stadt und das gesamte Saarland wurden unter dieser Frau zu einem islamisierten und überfremdeten Sumpf mit Drogen und Rotlichtvierteln – zu den moslemischen Messerattacken auf dem Saarbrücker Weihnachtsmarkt schweigt sich die Merkel-Vasallin Karrenbauer bis heute auf Kosten der Opfer aus.

    Erst am letzten Freitag schlachteten sich Moslems unweit des Saarbrücker Hauptbahnhofs vor der Bundespolizeiwache gegenseitig mit dem Messer ab.

  81. EILMELDUNG!

    Laut Blöd-Zeitung wird beim Wahlcheck die SPD von der AfD überholt! Endlich mal eine positive Meldung. Leider nur bei Blöd+ nachzulesen. Kennt jemand die genauen Zahlen?

  82. ich sehe das vollkommen anders: wenn die AfD sich nur noch nach dem richten was die anderen MSM hören wollen oder die etablierte EPD (EinheitsParteiDeutschlands) dann brauchen sie doch gar nichts mehr sagen. Wo ist die Beleidigung bei „Kümmelhändler“ ? Das ist bei uns in Franken wie „Salathändler“ und vor allem bin ich der Meinung wer sich schon den deutschen Pass erschleicht wie dieser Yücel und die Deutschen schwer beleidgt und sich freut wenn die ausgerottet werden, der sollte lieber in die Türkei sich verpissen

    Mit etepetete kommt man sicher jetzt nicht mehr weiter, das deutsche Volk muss verstehen was hier passiert und wer hier die Macht schelchend übernehmen will

    Eher hat mich dieser eingedeutschte türkische Politiker beleidigt als „Köterrasse“, das ist voll rassistisch denn er spricht die Rasse direkt an und ist auch eine Beleidigung für meine Mutter und Vater und Großeltern die ja damit auch „Köterrasse“ genannt werden. Und es wundert mich dass diese Türken unter einer Köterrasse leben wollen

  83. Mir ist ebenfalls nicht klar,was diese Art der Äusserungen bringen soll.
    Es geht nicht einfach darum,daß die AfD unter besonderer medialer Beobachtung steht.
    Eine seriöse Partei,hat sich auch seriöser Mittel und Reden zu bedienen.
    Es gibt so viele Möglichkeiten,die Altparteien und ihre Islamisierungs Orgien bloß zu stellen,
    da bedarf es keiner dieser Aussagen,die Herr Poggenburg,benutzt hat!

  84. Was ich nicht so recht begreife, wenn einer zu den Türken Ziegenficker sagt, ist er ein GUTER wenn einer zu den Deutschen Köterrasse sagt ist er ein NATIONALHELD l und wenn einer am SATIERE MITTWOCH Kümmelhändler und Kameltreiber sagt, ist er ein ganz BÖSER.

    Wir sollten das ganz gelassen angehen. Jeder vernünftige Deutsche denkt doch genauso. Für wen Deutschland keine Heimat ist, wird ja nicht gezwungen hierzubleiben. Und die anderen, die Deutschland lieben und hier arbeiten sind gern gesehene Zuwanderer.

  85. Die Sozialkleptokraten entsorgen sich selbst.
    Focus: Die SPD ist erstmals in einem Meinungstrend hinter die AfD zurückgefallen. Während die SPD im Insa-Meinungstrend einen Prozentpunkt verliert (15,5 Prozent), legt die AfD zu. Sie kommt auf 16 Prozent.

  86. Heta 19. Februar 2018 at 15:33

    Es war kein Erklärversuch. Es war eine Info.

    Man sollte auf seine Sprache achten, besonders als Politiker in der Öffentlichkeit. *
    Wenn die Sprache „am Arsch“ ist, ist es oft auch der Inhalt.
    Gleiches gilt für Verpackung/Klamotten.

    *) am Stammtisch und zuhause kann man in Jogginganzug gerne reden, „wie einem der Schnabel gewachsen ist“.

  87. @ PI_NEWS; AfD; PEGIDA;

    lasst den Vorfall aus Goslar so schnell wie möglich viral über alle Kanäle gehen!

    Organisiert spontan Widerstand in Goslar – nutzt die bestehenden Netzwerke der IB Harz und die dort gut organisierten Kräfte im Umland!

  88. D Mark 19. Februar 2018 at 15:36

    Ich glaube nicht, dass Poggenburgs Rede der Hauptgrund für die aktuelle AfD Stärke ist, ich vermute hier eher die Schwäche der Groko Parteien CDU und SPD als Ursache.
    Genauso könnte man behaupten, wegen Poggenburgs Rede hat die AfD nur 16% statt 17% geholt. Wir haben einfach keine Daten, um das zu belegen.

  89. Ich fand die Kraftausdrücke von Poggenburg nicht gut, aber auch nicht so schlimm. Gauland hat wie immer die beste Reaktion gezeigt. Er sagt, dass ist halt Aschermittwoch. Das ist nicht das politische Alltagsgeschäft. Und damit ist die Sache für ihn erledigt.
    Und genauso sehe ich das auch.

  90. ot
    ich kanns mir nicht verkneifen
    da bekamen SPD-Parteimitglieder ihre Unterlagen zur Abstimmung mit einem dreiseitigem PRO-Groko-Schreiben
    Zitat aus einem Tweet:
    „Gerade kamen die Unterlagen für das #SPD- #Mitgliedervotum. Sag mal @spdde, wollt ihr mich verarschen? Ein dreiseitiges #proGroKo-Schreiben dabeilegen? Was an dem Wort „fair“ versteht ihr eigentlich nicht? #NoGroKo #SPDerneuern #noNahles“

    https://twitter.com/den_Tdf/status/965493169545728000

  91. @ HH 19. Februar 2018 at 15:44
    Der Punkt ist:
    Die meisten „vernünftigen“ Deutschen bekommen das gar nicht mit, weil sie ihre Informationen aus der Mainstream-Glotze bekommen.

  92. D Mark 19. Februar 2018 at 15:36
    Schätze mal dass bis zu den bayrischen Wahlen unsere Neubürger Wahlrecht haben
    Wie sang die die Nahles doch gleich ihr Liedchen im Bundestag
    „ich mach mir die Welt / Wahl wie mir sie gefällt“

  93. Iche 19. Februar 2018 at 15:25
    OT:

    Ultras Dynamo outen sich als linke Faschisten.

    „Bachmann abschieben“ stand auf einem großen Transparent dieser linken Gruppierung. Auf der Seite der Ultras Dynamo kann man den Spieltagsflyer herunterladen, wo sie sich ebenso politisch links gegen all jene wenden, die hier keinen Judenhass mehr wollen.

    Früher gab`s auf die Fresse, wenn sich jemand in der Kurve irgendwie politisch geäußert hat – egal ob links oder rechts. Auch das ist gekippt. Die Gewalttäter haben nun endlich ein neues Spektrum gefunden, um wieder eine Legitimierung für Gewalt innezuhaben.

    Ich kann nur mobil auf die Seite. Finde nichts gegen Leute die keinen Judenhass wollenY
    Es ging hier explizit darum das Bachmann ein Pegida Rennfahrzeug auf FB gepostet hat mit dem er durch Deutschland fahren wollte . Hier gab es massive Anfeindungennund Drohungen der linksextremen Szene den Wagen abzufackeln, was zu anzeigen führte. Zudem hatte Bachmann den Wagen mit Dymamo Dresden Logo versehen. Dagegen hat Dynamo Dresden geklagt worüber sich Bachmann lustig machte, da es sich nur um ein im Internet Designtet Auto handelte. Über diesen Umgang mit Dynamo und der Instrumentalisierung ihres Vereines haben sich die Dynamofans aufgeregt. Daher bitte eine Info was genau auf dem Spieltagsflyer stand.
    Bei Sol seinen Verdiensten für Pegida. Ich kann Bachmann auch nicht leiden. Ein Patriot der auf Teneriffa lebt und sich zu den Demos einfliegen lässt. Von Spendengeldern finanziert? Bachmann ist mir zu Halbseiden und unseriös

  94. wenn man die deutschen ungestraft als … „ Köterrasse “ …nennen darf, ( klick ! ), kann ein Hr. Poggenburg auch die Türken als “ Kümmelhändler und Kameltreiber “ nennen, meine Erlaubnis hat er dafür, und ja ich wähle bei der nächsten Gelegenheit wieder die AfD !

  95. Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
    Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
    Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
    Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
    Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

    Talmud

    mündliche Lehre der Gesetze und religiösen Überlieferungen des Judentums nach der Babylonischen Gefangenschaft
    https://www.aphorismen.de/zitat/19331

  96. @ Tritt-Ihn 19. Februar 2018 at 15:31

    „Bild“ meldet:
    AfD überholt SPD in Umfrage !
    ———————————————

    So löblich eine solche Meldung auch wäre (bzw. ist), ich halte sie für eine Lügenstrategie der Presse.

    Man will der SPD Basis KLAR MACHEN, wie WICHTIG eine Zustimmung zur GROKO ist; nicht zufällig kommt die Meldung jetzt vor der Abstimmung. Die Gegner der GROKO (in der SPD) sollen mit Schuldbewusstsein vorgeimpft werden, wenn die die Groko ablehnen; nach der Devise: lieber eine Groko mit Bauchschmerzen als Neuwahlen. Ist zu durchsichtig dieses Manöver.

  97. NieWieder 19. Februar 2018 at 15:49
    @ HH 19. Februar 2018 at 15:44
    Der Punkt ist:
    Die meisten „vernünftigen“ Deutschen bekommen das gar nicht mit, weil sie ihre Informationen aus der Mainstream-Glotze bekommen.

    Diese desinformations und Diffamierungspolitik funktioniert nur solange es sich bei m kleine Gruppen geht die sich nicht wehren können. Keine Stimme haben. Das ändert sich durch die alternativen und der AFD. Besonders seitdem die im Bundestag ist. Etliche Bundestagsreden wurden über 1 Mio mal bei YouTube und Faceboock gesehen. Mehr als 6 Millionen AFD Wähler verbreiten Ihre Meinung. Jeder von den 6 Millionen kennt einen oder mehrere , der komplett unwissend ist. Jeder unterhält sich mit denen und klärt Stück für Stück auf. Immer mehr sehen das Deutschland Probleme hat und fangen an Nachzudenken. Von den Altparteirn gibt es nur ideologische Phrasen. Von der AFD Zahlen, Daten Fakten.
    Deswegen müssen wir Aufklären, aufklären aufklären

    Wenn die AFD es schafft das von den Medien aufgebaute Fremdenfeindliche Image abzubauen, dann bekommen wir 25+ x Stimmen. So auch der stellvertretende Essener SPD Vorsitzende

  98. OT,- … … beim Thema AfD…

    TV – Tipp … … heute 21.00 uhr im ARD … “ Hart aber Fair “

    Thema, Überlastet, überfordert, zu lasch – Was läuft schief bei den Gerichten? Gäste, Gerhart Baum, Jens Gnisa, … Roman Reusch, AfD …, Gisela Friedrichsen, möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, dem Frank mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch368.html

  99. @Katharer: Ultras Dynamo outen sich als linke Faschisten.

    Da überrascht mich überhaupt nicht, waren doch sämtlich Sportvereine mit „Dynamo“ im Titel ausschließlich Mitgliedern der inneren Sicherheitsorgane in der DDR (Volkspolizei, Ministerium für Staatssicherheit (MfS), Zollverwaltung) vorbehalten. Die alten Seilschaften funktionieren noch immer……

    siehe auch Internetlexikon:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sportvereinigung_Dynamo

  100. 2020 19. Februar 2018 at 15:48
    ot
    ich kanns mir nicht verkneifen
    da bekamen SPD-Parteimitglieder ihre Unterlagen zur Abstimmung mit einem dreiseitigem PRO-Groko-Schreiben
    Zitat aus einem Tweet:
    „Gerade kamen die Unterlagen für das #SPD- #Mitgliedervotum. Sag mal @spdde, wollt ihr mich verarschen? Ein dreiseitiges #proGroKo-Schreiben dabeilegen? Was an dem Wort „fair“ versteht ihr eigentlich nicht? #NoGroKo #SPDerneuern #noNahles“

    https://twitter.com/den_Tdf/status/965493169545728000

    Gelebte SPD Demokratie

    Blöd nur das die in der Partei bleiben

  101. Ich freue mich schon auf die Zeit ohne linksgrüne Vollidioten im Bundestag!

    Dann wird endlich abgeschoben!

    Raus mit dem Asylbetrügergesindel!

    SOFORT!

  102. Die Erfahrung zeigt doch, dass mit politisch korrekter Wortwahl hier in diesem unserem Lande kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist. Man wird nicht wahr genommen. Die Bereicherer aus Anatolien verstehen diese rückgrat- und würdelosen Ergüsse unserer Eliten nicht. Sie werden als Schwäche ausgelegt.
    Deshalb gehört – wenigstens am Aschermittwoch – mit gleicher Sprache geantwortet.
    Und dass diese verstanden wird, hört man am Aufjaulen der Betroffenen.
    Hier im Süden sagt man auch „Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil“.
    *
    Man muss sich vor Augen führen: Vor Jahrzehnten gab man diesen Menschen hier Arbeit. Normalerweise auf zwei Jahre befristet. Es gingen aber nur Wenige zurück. Und der Rest macht sich hier breit und bestimmt den öffentlichen Raum! Hier – auf deutschem Boden – bekämpfen sich Türken und Kurden ohne Hemmung. Hier sind vor Jahren sogar mal türkische Nationale (Nazies!) in Formation durch die Straßen marschiert. Das hat keinen Autochthonen gejuckt!?!? Die Polizei hat diesen Zug auch noch begleitet.
    Wann wollen wir uns wehren, wenn nicht jetzt? Eigentlich ist’s schon zu spät, weil unser Nachwuchs den Schwanz einzieht und mit „Deeskalations-Gelaber“ nicht überleben wird!

  103. Marie-Belen 19. Februar 2018 at 16:10

    Entschuldigung 16 Prozent hat die AfD.

    Die SPD hat 15,5 %.

  104. Goslar das neue Kandel? 🙁

    Goslar: 19-Jähriger greift 18-Jährige mit Messer in der Schule an

    Im niedersächsischen Goslar hat ein 19-Jähriger am Morgen an einer Berufsschule seine 18-jährige Ex-Freundin mit einem Messer schwer verletzt. Wie die Polizei auf Facebook, berichtet, sind beide Jugendlichen Schüler an der Schule. Der junge Mann habe die Frau demnach am Morgen an einer Sitzgruppe im Schulgebäude aufgesucht, wo sie mit Mitschülern saß. Dort habe er sogleich mit einem Messer auf sie eingestochen. Das Opfer versuchte zu flüchten, wurde jedoch vom Angreifer eingeholt und weiter attackiert. Die alarmierte Polizei nahm den Mann am Tatort fest, das Opfer kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Weitere Informationen über ihren Gesundheitszustand gab es zunächst nicht.

    Über die Motive für die Tat gab es von Seiten der Polizei noch keine gesicherten Angaben. Die Beamten schreiben allerdings, dass das Opfer die frühere Freundin des 19-Jährigen sei. Mehrere Augenzeugen der Tat wurden im Anschluss von Kriseninterventionsteams betreut.

  105. Marie-Belen
    19. Februar 2018 at 16:10
    Geht doch.
    AfD laut INSA zweitstärkste Partei mit 16,5% !!!
    ++++

    Mittlerweile wollen sogar die linksgrünen Deppen aus meinem Bekanntenkreis AfD wählen! 🙂

  106. 19-jährigeer „Mann“ sticht in Schule in Goslar auf 18-jähriges Mädchen ein und verletzt es schwer, sie wird durch eine Notoperation gerettet. Der „Mann“ wurde noch in der Schule von der Polizei festgenommen. Um welchen „Mann“ der sich in seiner Ehre verletzt fühlte kann sich jeder selbst ausmalen.

  107. So schön die neue Wahlumfrage ist, der Gegner ist die CDU. Nur wenn die abstürzt, kann sich etwas bewegen, bisher hat sich Mutti noch keinen Millimeter bewegt!

  108. Nächstes Jahr drei Landtagswahlen in Ostdeutschland.
    ____________________
    Brandenburg, Thüringen und Sachsen.

    Das gibt die nächste Ohrfeige für die SPD !
    (Freu mich schon…)

  109. Warum auf Poggenburg herumhacken, der in einer ASCHERMITTWOCHSREDE mit Haeme und Humor die Tuerken behandelte, wobei die ueberwiegende Mehrheit der D AUS ERFAHRUNG das Gleiche sagen und denken?

    Man erlebt gerade wieder wie Erdowahns Tuerkei mit D Panzern die sie geschenkt bekamen, Krieg gegen Kurden fuehrt, die Besten Alleierten gegen Islamisten der ISA, wobei die Auswirkungen noch garnicht zu uebersehen sind nur zu ahnen. Wenn Nato auf Nato schiesst, duerfte dies das Ende der Koalition mit Tuerkei sein, was wenigstens der Realitaet entsprechen wuerde.

    Das Schmierentheater mit dem 1 Jahr in Erdoganhaft sitzenden Tuerkendeutschen, Deutschhasser/Hetzer, der nach Freilassung gegen Vorteile in nicht bekanntem Ausmass in Buntland wie ein Messias gefeiert wurde zeigen doch wie Merkeldeutschland seine eigenen Entscheidungen abhaengig von diesem Despoten gemacht hat, sich selbst beluegt.

    Jeden Vertrag, den Merkel mit Erdo schloss war einer zuviel gegen D Interessen.
    Wenn sie klein und haesslich vor seinem Schreibtisch mit D Miniflagge Platz nimmt, dafuer ueberdimensionale Rote Halbmondflaggen anzeigen, wer hier das Sagen hat, sieht doch jeder was hier ablaeuft. Merkel stoert dies anscheinend nicht, da sie nach wie vor mit Erdo ungleiche Vertraege abschliesst und sich auf deren Erpressungstaktik einlaesst.

    Andere Staaten wie Niederlande haben Erdogahn die Sprecherlaubnis im Land vor seinen Tuerken verwehrt, man sieht dass selbst kleine Staaten und Regierungen mehr Ruecken und Selbstrespekt haben als Merkel.

    Poggenburg zu unterstellen, er habe etwas falsch gemacht ist absoluter Humbug.

  110. @ Tritt-Ihn
    Ziel ist jeweils die stärkste Kraft zu werden, das kann gelingen, wenn keine realpolitischen Querschüsse aus der eigenen Reihen kommen!

  111. sehr gut , Herr Poggenburg. —
    Das bringt Stimmung und Stimmen für die AfD. — Da gelingt den Lügenmedien das Totschweigen nicht mehr und das ist gut so. — Ach so , die Türken-Funktionäre sind beleidigt und stellen Strafanzeige. — Sehr gut , das bringt weitere Publicity. –

    Weiter so, AfD , mit Weichspülen kann unser Schicksal nicht gewendet werden. —

  112. Gestern gelesen:

    Ministerpräsident Laschet
    „Markenkern der CDU ist nicht das Konservative“

    18.2.18
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/armin-laschet-der-markenkern-der-cdu-ist-nicht-das-konservative-a-1194097.html

    *Der Richtungsstreit in der CDU verschärft sich. Erst warnt Ministerpräsident Günther vor einem Rechts-schwenk, jetzt legt sich Amtskollege Laschet mit den Konservativen in der Partei an.

    Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet sieht die Gefahr eines Rechtsrucks in der CDU. „Wir müssen deutlich machen, dass der Markenkern der Christlich Demokratischen Union eben nicht das Konservative ist, sondern dass das christliche Menschenbild über allem steht“, sagte Laschet der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.*

    Das christliche Menschenbild?
    Das haben die unchristlichen Schurken dem Islam geopfert!

    Im DLF hörte sich das so an
    http://www.deutschlandfunk.de/personalwechsel-bei-der-cdu-union-darf-nicht-laenger-aus.694.de.html?dram:article_id=411117
    *Und bei Herrn Laschet muss man natürlich sagen: Entweder will er mit dieser Aussage ganz bewusst provozieren, vielleicht sogar eine Spaltung der Partei herbeiführen, oder er hat das Grundsatzprogramm der CDU nicht gelesen, weil bereits im Vorspann, im Selbstbild steht doch ganz klar drin, dass zur CDU auch konservative Strömungen gehören.
    Insofern kann es darüber eigentlich überhaupt keine Diskussion geben, es sei denn, man will wirklich provozieren und die Partei spalten, oder aber sogar zehntausende Mitglieder, die sich selbst als konservativ sehen, irgendwo aus der Partei verdrängen.*
    Sagte Alexander Mitsch – C*DU

  113. HEUTE DIE SPD ÜBERHOLT – MORGEN DIE CDU

    AfD 0,5% vor SPD

    WIR SCHAFFEN DAS !!!

    Offensiv für unser Deutschland !!!

    Jetzt die Meldung, Frankfurt / Main, die erste Stadt in Deutschland mit weniger als 50% Deutscher Bevölkerung … es ist eine Minute vor 12!!!

  114. verfassung1871 19. Februar 2018 at 14:00

    Hitler hatte die Konsequenzen des Armiergenozids seitens des Völkerbundes genau verfolgt und nutzte dies als Blaupause für den Holocaust!
    ———————–
    Das Induzierte Irresein macht auch vor PI keinen Halt.

  115. Die Schule in Goslar, wo das Mädchen abgestochen wurde, hatte Flüchtlingsklassen in der Berufsschule eingerichtet. Das klingt verdächtig nach Kandel. Und dann soll der Täter aus Seesen stammen. Über Seesen lese ich:
    Wobei die ebenfalls vom Bevölkerungsrückgang gebeutelte Stadt Seesen bereits Interesse signalisiert hat, Standort eines zweiten Integrationszentrums zu …
    zu 95% war es Kandel 2.0

  116. Waldorf und Statler 19. Februar 2018 at 15:54

    wenn man die deutschen ungestraft als … „ Köterrasse “ …nennen darf, ( klick ! ), kann ein Hr. Poggenburg auch die Türken als “ Kümmelhändler und Kameltreiber “ nennen, meine Erlaubnis hat er dafür, und ja ich wähle bei der nächsten Gelegenheit wieder die AfD !

    Sehe ich auch so. Man muss nicht jede hysterische Einlassung der Lumpenmedien und von Steinmeier berücksichtigen. Steinmeier hat sich ohnehin nicht im Griff, der randaliert auch bei US Präsident Trump, Deutschlands wichtigstem Partner in der Welt, vom „Hassprediger“. In der dümmlichen Steinmeier-Welt verglich er Trump mit der AfD. Ich bin nicht sicher, ob Trump dazu nicht sagen würde „AfD- who?“.

    Den Einstellungsbescheid der Staatsanwaltschaft zum Krötenrassen-Türken übertragen auf Poggenburgs Kümmelhändler und Kameltreiber heißt doch, auch die Türken kann man damit nicht beleidigen – zumindest nicht als Kollektiv.

    Auch bin ich nicht sicher, daß Poggenburg der AfD mit seinen von den Lumpenmedien hochgejazzten Äußerungen so furchtbar geschadet hat. Jeder Lehrer kann doch bestätigen, dass durch den Doppelpass eine Generation von vaterlandslose Gesellen heranwächst.

  117. Die Identitäre Bewegung hat in Regensburg kürzlich auf dem Grundstück, wo die neue Mega-Moschee mit 21 m hohem Minarett gebaut werden soll, Kreuze aufgestellt mit Namen von islamischen Terroropfern (es war nur eine kleine Auswahl, für alle hätte man wohl einen Pflock neben dem anderen einschlagen müssen und das Grundstück wäre zu klein dafür gewesen).

    Nun schreibt die linksverdrehte, deutschenfeindliche und islamfreundliche „MZ“ und die SPD-Bürgermeisterin (der eigentliche SPD-OB saß ja lange in U-Haft und wartet auf seinen Prozess wegen Bestechlichkeit, Bestechung u. a.), und die DITIB folgendes (auszugsweise):

    „Kreuzzug der IB“

    „… und eine lückenlose Aufklärung des neuerlichen „Moschee-Angriffs“ gefordert…“

    „Offensichtlich ist es am Wochenende zu einem „Attentat“ gegen die türkische Gemeinde gekommen“

    „Selbst in der Türkei hat das „Attentat“ bereits hohe Wellen geschlagen“

    Kreuze auf Moschee-Gelände: Bürgermeisterin will gegen „Identitäre Bewegung“ vorgehen

    Entsetzt über Tat

    Regensburgs Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD) verurteilt die Aktion aufs Schärfste: „Das war einfach abscheulich. Aber was soll man schon von einer rechtsextremen Bewegung mit rassistischer Grundhaltung erwarten?“

    Die CSU-Stadtratsfraktion bezeichnete sie als „geistige Brandstifter“, die nun so tun würden, als ob es sich um Terroristen handele, die eine Moschee bauen lassen.

    „Wir alle müssen uns ganz genau ansehen, aus welcher politischen Ecke die Kritik am Moschee-Bau der Ditib kommt, welche politischen Interessen damit verbunden sind und wo eine Gefahr liegt, Rechtsgerichteten auf den Leim zu gehen.“ „Diesen Leuten“ gehe es darum, „Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufzuhetzen“.

    ===

    Aus welcher „politischen Ecke“ (DITIB) die Moschee aber kommt, das wird natürlich nicht hinterfragt.

  118. Marie-Belen 19. Februar 2018 at 16:12
    Eurabier 19. Februar 2018 at 15:52
    Scherbengericht 19. Februar 2018 at 15:44
    katharer 19. Februar 2018 at 15:42

    AfD 16%, SPD nur noch 15,5%. Leider steigt die D**ks-CDU wieder auf unfassbare 32%, wer wählt die denn noch.

    Und das trotz der Poggenburg-Rede! Denn die Umfrage wurde erst nach Aschermittwoch am Freitag (16.2.) begonnen. Aber wann endlich hören die Deutschen auf dem bösartigen Weib zu vertrauen.

  119. Dorian Gray 19. Februar 2018 at 13:22

    Weil es Mitteldeutschland ist. Die ehemaligen Ostländer wurden dem
    deutschen Volk gestohlen.

  120. „Politische Korrektheit“ ist Gift. Wir müssen diesen Sprachverbotspanzer ablegen.
    Man stösst ja fortwährend auf Begriffe die beliebig auslegbar sind. Also steigen
    wir aus diesem Wahnsinnsspiel aus und brechen wir den Panzer !

    Reden wir so, wie wir die Dinge empfinden. Extreme Auswüchse dürfen nicht nur sondern
    müssen heftig formuliert werden.

    Wichtig ist die Sachlichkeit ! Sachlich bleiben und belegbar argumentieren. Aber
    starke Worte nutzen ! Dann entlarven sich die linksversifften Wahnsinnigen,
    wenn sie angesichts einer existentiellen Krise auf der Wortwahl herumreiten !

    Öffnen wir den sich immer noch im dekadenten Delirium befindlichen Schlafschafen die
    Augen, indem wir ihnen die Absurdität des linksversifften „Narrativs“ demonstrieren.

    Die, die sich mit #metoo inszenieren und das Treiben barbarischer Horden komplett ausblenden
    und sogar diejenigen, die friedlich und sachlich auf diesen Wahnsinn hinweisen, als
    Rassisten und Nazis diffamieren.. denen zeigen wir unsere Verachtung und zeigen ihnen,
    das wir ihre Äusserungen als Heuchlerei und als gegenstandslos ablehnen.

    Wer sich angesichts zusammenbrechender Strukturen mit dem Bau von Transenklos
    befasst dem empfehlen wir den Gang zum Psychiater.

    Wer bei „Kümmeltürke“ und „Ziegenficker“ ins Hyperventilieren gerät, und ebenso
    ins Hyperventilieren gerät, wenn Deutsche einen Türken in die Wüste schicken wollen,
    der uns, gerichtlich abgesegnet, als „Köterrasse“ beschimpfen darf, den stellen wir
    hin als das , was er ist: Eine geräuschproduzierende Biomasse, die sich aus dem
    Kreis der eigenständig denkenden Wesen verabschiedet hat.

    Ich spreche mich hier nicht für Fäkalsprache aus. Aber ich will, das wir den Sprachgebots-
    und verbotspanzer brechen. Nach anfänglichem Knirschen wird das für einen Großteil des Volkes
    eine wohltuende Befreiung sein.

    Nie vergessen: Wurde etwas zur Gewohnheit, kann es zum Gefängnis werden. Aber Gewohn-
    heiten kann man sich abgewöhnen. Sehen wir es technisch. Wir sind programmierbar. Und wir
    werden programmiert ! Aber wir können unser Programm auch selbst umschreiben !

    Das System programmiert uns unaufhörlich. Tun wir es ihm gleich und beginnen wir,
    die Schlafschafe zu umzuprogrammieren.

  121. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 19. Februar 2018 at 15:15

    Kandel 2.0 in Goslar

    War Goslar nicht die Stadt die mit einem gesellschaftspolitisch leicht debilen Bürgermeister aus Bayern gesegnet ist der der Stadt Goslar 2015 mit Millionen Asylbetrügern bevölkern wollte und glaubte die Stadt würde dann aufblühen und ein Wirtschaftswunder erleben?

    In 15 Jahren hat jede deutsche Stadt im Westen sein Kandel-Erlebnis.

  122. EILMELDUNG … EILMELDUNG … EILMELDUNG …

    AfD erstmals vor der SPD

    16 Prozent zu 15,5 Prozent: Erstmals liegt die AfD in einer bundesweiten Umfrage vor den Sozialdemokraten. Der Niedergang der SPD hat im aktuellen Insa-Meinungstrend einen neuen Tiefpunkt erreicht.

    Die SPD ist erstmals in einer bundesweiten Umfrage hinter die AfD zurückgefallen. Das ergab der neue Insa-Meinungstrend für die „Bild“-Zeitung ( http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/afd-profitiert-von-groko-gezerre-54858212,view=conversionToLogin.bild.html ). Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen die Sozialdemokraten demnach auf 15,5 Prozent. Das ist ein Punkt weniger als in der Vorwoche und der schlechteste Wert für die Partei überhaupt in der Umfrage, die seit 2012 erhoben wird.
    Die AfD hingegen gewinnt einen Punkt hinzu und liegt jetzt bei 16 Prozent.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173741409/Insa-Umfrage-AfD-erstmals-vor-der-SPD.html

  123. INGRES 19. Februar 2018 at 12:30 (…) (aber er ist ja auch passionierter Radfahrer, dabei kommen einem an der frischen Luft reihenweise die Ideen).

    An der frischen Luft verzieht sich brauner Mief sehr viel schneller als in für Aschermittwochsveranstaltungen angemieteten Innenräumen, wohl wahr. Und als Radler an der frischen Luft trifft man unterwegs auf viele ganz unterschiedliche, rechtschaffene, Menschen, die da theoretisch skandieren könnten: Auch wir sind das Volk!

    Sicher ich habe bezüglich Poggenburg noch zusätzlich Fragen aufgeworfen, was wenn der Poggenburg es ernst meint?

    Natürlich meint der es ernst! Poggenburg und Höcke (der meines Wissens ja lieber marschieren als Fahrrad fahren will) wären beide in der NPD weit besser aufgehoben als in der AfD – und mit ihnen leider auch beachtliche Teile der AfD-Wähler. Bin mir sicher, dass beide auch entsprechende Positionen in der NPD innehätten, wenn die Karrierechancen dort annähernd so hoch wären wie bei den Blauen.

    Hatte ich mich bei dessen Aschermittwochsrede verhört oder will Höcke, neben dem funktionierenden Wirtschaftssystem, auch das Parteiensystem in Deutschland abschaffen? Beabsichtigt der Wirtschaftsstratege und Geschichtslehrer Höcke etwa König von Deutschland zu werden? Muss ich mir dann um Frau Petry und ihren derzeitigen Ehemann Sorgen machen, wenn ab da alles nur noch von seinen Gnaden abhängt? Daumen hoch oder Daumen runter – je nach Tageslaune des Herrn Geschichtslehrers?

    Dafür bin ich eigentlich nicht einst mit vollem Geraffel in tiefster Gangart durch den kalten Schlamm gerobbt!

    Poggenburg und andere treue Wegbegleiter würden dann sicherlich ein gutes Auskommen haben – bis zum Staatsbankrott, in den uns ein Geschichtslehrer mit seinen „nationalromantischen“ Vorstellungen vermutlich alsbald führen würde. Denn die Erde ist und bleibt nun mal rund, und alles gestaltet sich darum ein wenig komplizierter als dies auf einem simplen Planeten Deutschland der Fall wäre.

    Vielleicht sollten wir mit der Wirtschaftsrevolte erstmal klein anfangen – mit dem längst überfälligen „Auskehren“ des, deutschlandweit betrachtet doch wenig patriotischen, Solidaritätszuschlags?

    Es gibt, gebe zu es ist manchmal schwer zu glauben, neben den Kameltreibern und Kümmelhändlern und deren BMW-fahrenden Söhnen und Aldi-Märkte und Talkshows bereichernden Töchtern auch ganz andere Türken. Die sind nur weniger leicht zu Gesicht zu bekommen, weil sie in Deutschland eine klare Minderheit darstellen und nicht so schrecklich viel Lärm um nichts machen wie die Leute, die Poggenburg sicherlich meint.

    Gebildete Leute, Lehrer, leitende Angestellte, Firmeninhaber. Eher unauffällig. Ich kenne eine Handvoll von Türken dieser Art persönlich. Sehen allesamt nicht mal übermäßig türkisch aus. Wäre selig solche als Nachbarn zu haben.

    Diese taugen allerdings nicht als „Vorzeigetürken“ fürs Fernsehen oder fürs Gesindehaus von Uschi Flint, weil sie viel zu stolz und zu intelligent wären sich vor den Karren einer (in diesem Fall linken) Ideologie spannen zu lassen.

    Ich gehe davon aus, dass diese wohl hochanständigen Leute sich für ihre ebenfalls hier lebenden Landsleute (Sammelbegriff: Orks) stellvertretend manchmal in Grund und Boden schämen.

    Dennoch haben Verunglimpfungen von Volksgruppen natürlich nichts in einer „Politischer Aschermittwoch“-Veranstaltung verloren!

    Denn dafür gibt es ja die Asterix-Comics.

  124. Im GROKO – REGIME
    (mitsamt ihren assoziierten WEITERLEITERN von
    GROKO – PRESSE und GROKO – TV)
    knirscht es vernehmlich.
    Und so dämlich kann der Sozi – Basis – Pöbel gar
    nicht sein, zumal er zwecks Broterwerb im Gegensatz
    zu den Partei – Apparatschiks nicht auf die Gnade
    der REICHSKANZLERIN angwiesen ist.
    Und, wenn doch, kann der gesamte SOZI – RESTMÜLL
    unbesehen auf den
    MÜLLHAUFEN DER GESCHICHTE
    Und tschüß.

  125. lorbas 19. Februar 2018 at 16:42

    EILMELDUNG … EILMELDUNG … EILMELDUNG …

    AfD erstmals vor der SPD

    16 Prozent zu 15,5 Prozent: Erstmals liegt die AfD in einer bundesweiten Umfrage vor den Sozialdemokraten. Der Niedergang der SPD hat im aktuellen Insa-Meinungstrend einen neuen Tiefpunkt erreicht.

    Die SPD ist erstmals in einer bundesweiten Umfrage hinter die AfD zurückgefallen. Das ergab der neue Insa-Meinungstrend für die „Bild“-Zeitung ( http://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/afd-profitiert-von-groko-gezerre-54858212,view=conversionToLogin.bild.html ). Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen die Sozialdemokraten demnach auf 15,5 Prozent. Das ist ein Punkt weniger als in der Vorwoche und der schlechteste Wert für die Partei überhaupt in der Umfrage, die seit 2012 erhoben wird.
    Die AfD hingegen gewinnt einen Punkt hinzu und liegt jetzt bei 16 Prozent.

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article173741409/Insa-Umfrage-AfD-erstmals-vor-der-SPD.html

    Zu dieser wundervollen Nachricht möchte ich folgendes Video beisteuern: https://www.youtube.com/watch?v=JRRxgfZ0EXs

  126. lorbas 19. Februar 2018 at 16:43

    Wie wird sich das auf die GrKo-Mitgliederentscheidung der SPD auswirken. Werden sich die Sozis sagen, lieber die GroKo als bei Neuwahlen untergehen, oder werden sie sich sagen, lieber keine GroKo weil sich dann die SPD nach 4 Jahren total zerstört hat und die SPD in vielen Bundesländern aus dem Parlament fliegt. Also ich bin gespannt. Aber ich tippe mal auf Wahlfälschung, denn die Eliten wollen die GroKo.

  127. BePe 19. Februar 2018 at 16:50

    Gute Frage.

    Garantiert wird fast jeder SPD-MdB plus Umfeld schon wegen der üppigen Zahlungen die nächsten vier Jahre durchziehen wollen und daher die GroKo bewerben. Die Neuwahlen wären ja bei CDU-Minderheitsregierung nur eine Frage der Zeit.
    Andererseits ist dem größten Teil der Basis wohl ziemlich egal, ob „ihr“ Mdb oder die anderen um ihren job zittern. Solche Umfrageergebnisse könnten im Gegenteil sogar als zusätzliche Bestärkung der GroKo-Ablehnung wirken. Man kann ja mit einiger Logik auch argumentieren, dass gerade die Zustimmung zur GroKo diesen dramatischen Abrutsch bewirkt hat.

  128. MR-Zelle 19. Februar 2018 at 16:50

    Die Werbung würde es so nicht mehr geben, im Merkel-Reich würde ein Drogen dealender Schwarzer oder ein arabischer Mufl den männlichen Part spielen.

  129. johann 19. Februar 2018 at 16:56

    Ja stimmt, denn gerade die abartigen Grünen haben nach der GroKo-Entscheidung der SPD 3% zugelegt. Fast der gesamte SPD-Verlust ging Richtung Grüne verloren, bei einer4 Pro-GroKo-Entscheidung würden die erst recht nicht zurückkommen, auch nicht in 4 Jahren.

  130. Es ist schade daß jetzt wieder Relativiert & Gespalten wird.

    Poggenburg hat nur die Wahrheit ausgesprochen; auch wenn es nur zu Fasching war.
    Dafür, vielen Dank !

    Leider schlägt jetzt wieder die Stunde der „Liberalen, Libertären & >Humanist_innen<"

    ***
    "EINIGKEIT und Recht und Freiheit"

    Wach auf du deutsches Land !
    https://www.youtube.com/watch?v=jRoI-iMeopw

  131. Mao-Hemmer 19. Februar 2018 at 16:47

    Dafür bin ich eigentlich nicht einst mit vollem Geraffel in tiefster Gangart durch den kalten Schlamm gerobbt!

    Ein Soldat ❗ Danke ❗

    – und mit ihnen leider auch beachtliche Teile der AfD-Wähler.

    Hier muß ich Widerspruch einlegen, es gab bei der letzten BTW 6.000.000 AfD Wähler. Hier bei uns kenne ich viele Menschen die offen sagen das sie die AfD gewählt haben. Das sind Akademiker, Ingenieure, Angestellte und auch Menschen mit Migrationshintergrund.

    Gebildete Leute, Lehrer, leitende Angestellte, Firmeninhaber. Eher unauffällig. Ich kenne eine Handvoll von Türken dieser Art persönlich. Sehen allesamt nicht mal übermäßig türkisch aus. Wäre selig solche als Nachbarn zu haben.

    Die kenne ich auch. Wir hatten früher türkische Nachbarn zu denen bis heute noch Kontakt besteht, einer der Söhne des Hauses ist Ingenieur, verheiratet und in guter Stellung.
    Was er über einen Teil seiner Landsleute und anderer Zuwanderer äußert ist in Deutschland nicht zitierfähig.

  132. Festzustellen ist:

    – es war eine Rede zum Aschermittwoch, derb und polternd

    – Poggenburg ist kein Hinz, kein Klonovsky

    – Höcke, Poggenburg et al kommen im Mitteldeutschland bestens an und fahren die Ergebnisse ein, von
    denen die westlichen Landesverbände nur träumen können

    – ich vermute, kann es ja nicht beweisen, dass sich unter den Nörglern noch viele Fans aus dem P&P Clan
    befinden, deren Protagonisten krachend gescheitert sind.

    Fazit.:
    Man sollte es richtig einordnen, Formulierungen verwenden, die die Lügenmedien zur Hysterie treiben, weiterhin an der Stärkung der AfD arbeiten und dem P&P Clan den Weg zur Tür weisen, denn die wenigsten von denen haben politische Ahnung und sind arbeitstechnisch nutzlos.

  133. Poggenburg wirkte auf mich in Fernsehinterviews immer etwas unbeholfen, aber nicht unsympathisch. Seine Rede hätte er auf jeden Fall anders halten müssen. Da sollte er sich mal ein Beispiel an seinem Parteifreund Meuthen nehmen. Der hat auch ordentlich ausgeteilt, aber intelligenter. Da fielen keine Wörter wie Kameltreiber usw. die nun mal als Schimpfwörter gelten. Mit solchen Ausrutschern kann man sehr viele Leute, die bisher der AfD gegenüber misstrauisch waren, vergraulen. Sie finden das bestätigt, was die Medien über die AfD Negatives berichten.

  134. lorbas 19. Februar 2018 at 16:43
    EILMELDUNG … EILMELDUNG … EILMELDUNG …

    AfD erstmals vor der SPD

    Geil.
    Sensationell, was paar Millionen NAZIS ausrichten
    können.

    ES GEHT VORAN

  135. Mensch, Hübner, so eine Weicheierei!

    und dazu auch noch sachlich falsch: natürlich greift Poggi genau die richtigen an! Und zwar das alte Fensterleder UND die Kümmelhändler, die meinen, uns hier irgendetwas vorschreiben zu können. Damit sind gerade NICHT die vielen (besonders die älteren) Türken gemeint, die hier seit Jahrzehnten leben, ohne uns Vorschriften zu machen.

    Poggi selbst dazu: https://philosophia-perennis.com/2018/02/16/news-poggenburg-2/

  136. Regensburg: Kreuze auf deutschen Boden ? Wieso soll das strafbar sein ? Man schleppt ja auch christliche Kinder in die Moscheen !!

  137. „Nazi-Schlampe“, „Köterrasse“, „Kartoffel“, „Ziegenficker“. Alles nicht von der AfD.

    Weiter so, Herr Poggenburg!

    Glückwunsch zu 15%. Hoffen wir auf ein sattes +x.

  138. D Mark 19. Februar 2018 at 16:24

    Ziel ist jeweils die stärkste Kraft zu werden, das kann gelingen, wenn keine realpolitischen Querschüsse aus der eigenen Reihen kommen!

    Was ist denn das schon wieder für eine blöde Aussage: „realpolitischen Querschüsse“. Natürlich müssen genau solche Querschüsse von der AfD kommen, was denn sonst? Das Gegenteil davon wären „ideologische Querschüsse“. Und dafür sind die Grünen, Linken und die SPD zuständig.

  139. OT; @Heta

    Ich hatte (im Strang über Frühsexualisierung) darauf nicht reagiert, weil ich Dummheit nicht entscheidend dafür halte, dass insbesondere Frauen in dieser Thematik führend sind. Und ich denke, dass mein Ansatz der Sache nahe kommt. Aber sie schrieben:

    … so dass ich geneigt bin, Katharina Rutschky recht zu geben, die vor Jahren im „Merkur“ schrieb, dass Frauen „im Schnitt tatsächlich viel dümmer als Männer“ seien, das Gegenteil hätten sie noch nicht bewiesen.

    Nun halte ich Frauen nicht für dumm. Aber Männer sind in der Spitze halt besser. Und Frauen können das nicht (nie) erreichen. Der Grund sind die Geschlechtschromosomen.

    Ich war dem schon als Kind auf der Spur, denn meine Mutter brachte vom Putzen immer „Das Beste“ aus Readers Digest mit. Da gab es einmal einem Artikel über die Unterlegenheit des auch so starken Mannes.
    Ich weiß, dass der Artikel eine gewisse Schadenfreude ausstrahlte. Das Thema was damals schon en vogue und hat mich sehr interessiert. Es ging darum, dass Männer eher sterben, sie würden förmlich schneller verbrennen (Kalorien), weil sie schwerer wären usw.

    Aber ich weiß, dass es zusätzlich um die größere Anfälligkeit von Jungen (sie sterben als Säugling eher) und Männern ging, denn die Frau habe (XX), bei ihr sei also alles in Ordnung. Aber beim Mann fehle ein Haken (XY). Ich weiß, dass ich Männer von da ab als partielle Krüppel gesehen habe, zumal mir Frauen besser abgerundet proportioniert erschienen.

    Die nächste Stufe zündete als mir als Schüler auffiel, dass Männer/Jungs einerseits Versager, aber andererseits als hoch leistungsfähig erschienen. Die Mädchen waren wieder ausgeglichener, wie sie eben auch besser proportioniert (voller) erscheinen. Sie schienen mir immer gesünder. Ja und als armseliges Männchen verehrt man sie dann halt (ja so war das).

    Aber weiter: was ich beobachtet hatte las ich dann Jahre später in empirischen Untersuchungen. Die Männer sammeln sich stärker an den Rändern der Verteilung, die Frauen sind gleichmäßig (gesund).

    So weit so gut, damit war die Sache für mich geklärt und erledigt, bis mir vor 2 Jahren im Buch „Warum Frauen doch nicht benachteiligt sind“ die genetische Erklärung unterkam (empirisch bestand ja eh kein Zweifel, ich hatte es ja als Schüler selbst beobachtet).

    Die Frauen sind bei Höchstleistungen benachteiligt, weil sie so gesund sind. Dafür sorgt XX. Denn Fehler bei der Weitergabe des Erbgutes auf dem X-Chromosom können Frauen durch das andere X-Chromosom ausgleichen. Männer haben keine Chance (das Y kann Fehler auf X nicht ausgleichen) und werden dann krank (gestört) „genial“.

    D.h. also, dass es zwar Intelligenz für die Vorliebe für Genderkram keine Rolle spielt (da dürfte die weibliche Psyche greifen), aber die Frauen niemals die männlichen Höchstleistungen erreichen werden. Und bei den guten Frauen war der Fehler auf dem X-Chromosom eben so stark, dass er nur unvollständig kompensiert werden kann. Der von Rutschky geforderte Beweis wird also nie erbracht werden, Damit müssen wir leben.

  140. Heta 19. Februar 2018 at 14:33
    Hübner:
    Deswegen konnte der mitteldeutsche AfD-Politiker André Poggenburg bei seinem Auftritt am Aschermittwoch…

    Wo, bitteschön, ist Ostdeutschland? Wenn es Mitteldeutschland gibt, muss es doch auch Ostdeutschland geben – aber wo?

    Es soll in der Tat noch Menschen geben, die jenseits des Postfaktischen und ohne Ansprüche auf gewaltsame Wiedererlangung die ostdeutsche Heimat zumindest gedanklich nicht vergessen haben.
    Es werden immer weniger, aber es gibt sie noch……

  141. Wer AfD-Politiker und beachtliche Teile ihrer Wählerschaft verunglimpft, indem er sie in Verbindung mit einer gewissen Partei bringt, sollte seine Beiträge eventuell besser bei bento, Huff-Post, Vorwärts, oder dem Neuen Deutschland veröffentlichen. Das wird ja langsam unterirdisch!

  142. @ pro afd fan 19. Februar 2018 at 14:55:

    Schauen Sie doch, wie das Herr Meuthen macht. Er prangert auch Missstände an, aber bietet den Hyänen keine Angriffsfläche. Für informierte AfD-Wähler sind derbe Aussprüche kein Problem, aber für zukünftige, welche es zu gewinnen gilt.

    Die Frage ist hier: Was ist das Ziel?

    Ist das Ziel, möglichst viele AfD-Wähler zu generieren oder ist das Ziel, unserem Volk zu geistiger Freiheit zu verhelfen?

    Übertrieben ausgedrückt, um es deutlicher zu machen: Ist das Ziel, die Zombies so zu steuern, dass sie AfD wählen oder ist das Ziel, sie mit gezielten Reizen dazu zu bringen, keine Zombies mehr zu sein?

    Es ist klar, dass die vorsichtige Methode für das erste Ziel geeigneter ist. Für das zweite Ziel braucht es „Schubser“ aus eingefahrenen Bahnen. Vereinzelte Kraftausdrücke und Tabubrüche (Kameltreiber, Halbneger, etc,) können sich dazu durchaus eignen, sind aber m.E. nicht ausreichend. Mehr als das macht die AfD aber nie.

    Ich weiß ohne jeden Zweifel, was mein Ziel ist.

    Vielleicht ist es ganz gut, wenn jeder sich überlegt, was seines ist.

  143. Ohnesorgtheater 19. Februar 2018 at 14:28

    Frauenmarsch: AfD zeigt Politiker von Linkspartei und Grünen an.
    XXXXXXXXXX
    Es ist doch immer das gleiche Muster, was hier praktiziert wird und das ist schon seit vielen Jahren so geplant gewesen.
    Wer sich mal
    http://www.sovietstory.com
    runterlädt, wird das genau sehen was damals schon geplant wurde. Merkel macht fast das gleiche und das ist die Umvolkung der Volkes. Den Stalins Wersion, war das sich dieses in Betracht kommende Land erst durch das eigene Volk selbst zerstöhrt, um danach als Friedensengel zu erscheinen. Genauso geschieht es nun mit merkel, das sich das deutsche Volk selbst zerstort und das durch deutsche Politiker, weche mit ihrer selbstmörderischen Willkommenskultur, das bewerkstelligt wird. Sogar die Justiz und Polizei hilft dabei. So auch die Presse und jede Zeitung, die es so machen müssen, denn wer sich dagegen stellt riskiert das denen die Lizens entzogen wird und pleite geht. Doch die Anwertsgewegung der Leserschaft, mach das schon ohne der Gefahr einer Lizensentziehung schon selbst. Doch wer den Film gesehen hat, weis weshalb Merkel diese Politik betreibt. Scheinbar muß diese wohl das auf Befehl tun und dieser befehlsgeber, scheind in Moskau zu setzen.

  144. pro afd fan 19. Februar 2018 at 14:55

    Schauen Sie doch, wie das Herr Meuthen macht. Er prangert auch Missstände an, aber bietet den Hyänen keine Angriffsfläche. Für informierte AfD-Wähler sind derbe Aussprüche kein Problem, aber für zukünftige, welche es zu gewinnen gilt.
    ————————
    Zukünftige?
    Wo? Im Westen….

    Der Fuchts ist schlau und stellt sich dumm,
    beim Wessi ist es andersrum.

    Stammt auch vom Aschermittwoch!

  145. Mehr als das macht die AfD aber nie.

    Ich muss dazu ergänzen: Das ist auch nicht der Sinn einer politischen Partei. Und ich weiß zweifle sogar daran, ob die AfD-ler, die kleine Tabubrüche bringen, diesen Zweck verfolgen.

    Aber wenn ich mich nicht schwer irre, ist das hier nicht die Marketing-Agentur der AfD sondern ein unabhängiger Blog, bzw. lauter unabhängige Einzelpersonen.

  146. Wo gehobelt wird da fallen Späne!
    In einer frei gehaltenen Rede , da rutsch schon mal im Eifer des Gefechtes ein unbedachtes Wort heraus.
    Aber das muss so sein und das wird immer wieder mal passieren, dass ist nicht tragisch.
    Immer noch besser als vor lauter Angst etwas Falsches zu sagen seine Rede vom Zettel oder Teleprompter abzulesen. Alle die hier Herumkritisieren möchte ich mal bei einer freien Rede hören, das wird vermutlich ein sauberes Gestottere sein.
    Poggenburg und Höcke sind die besten Leute, weiter so!

  147. Wenn ich mir eine Rede anhöre, dann will ich mitgerissen werden, da will ich Begeisterung sehen und hören, da muss Emotion und Leidenschaft geweckt werden.
    Nur wer von eine Sache begeistert ist, kann die Begeisterung an Andere weitergeben, nur durch Leidenschaft können andere Mitgerissen werden, der Funke überspringen.
    Ich höre mir lieber 10 Reden von Höcke oder Poggenburg an als von Einem, der zwar alles sachlich und korrekt darstellt, aber bei dem dir das Gesicht einschläft.
    Höcke und Poggenburg sind die Besten!

  148. Theo Retisch 19. Februar 2018 at 18:22

    Ich meine natürlich im Westen. Ich merke, dass die AfD für Unentschlossene immer mehr in ein positives Licht rückt und das freut mich. Deshalb darf die Alternative jetzt keine Fehler machen. 12,6% sind einfach zu wenig für einen großen Umbruch.

  149. Ein guter Deutscher ist hart in der Sache, stilvoll im Auftreten, gebildet. Dies erfüllt Poggenburg nicht, weil: die Türken keine Kamele mehr treiben und mit Kümmel handeln viele. Das sind Klischees aus dem vorletzten Jahrhundert. Das Problem mit der Türkei ist derzeit ein ganz anderes: der Despot Erdogan tanzt dem deutschen Regime auf der Nase rum und benutzt die Türken hierzulande als (willige?) Helfer.

  150. Gratulation, Poggenburg hat sich als veritabler Vollpfosten profiliert. Was für ein Idiot! Ich hatte Höcke schon für das Ende der Fahnenstange gehalten, aber das hier schlägt dem Fass den Boden aus. Wie kann jemand, der um die Hetze und Sabotage gegen die eigene Partei weiß, so eine Kacke von sich geben? Die AfD ist unter permanenter Beobachtung, die Gegner reiben sich schon an weit weniger dramatischen Äußerungen auf. Und dann kommt Goebbels Sportpalastrede 2.0, schön auf dem öfftl. Präsentierteller! Und der Mob schreit schön im Chor „Abschieben!“ Klassischer Fall von „ins eigene Nest scheißen“. Zweifellos sind die Türken noch die problemlosesten unter den Muslimen, die in nicht unwesentlicher Zahl hier in D einen tatsächlichen Beitrag leisten. Da habe ich bei den in den letzten 2 Jahren angerollten Massen allerdings milde Zweifel.
    Wisst Ihr, wie man sowas nennt? Mit dem Hintern umschmeißen, was man mit den Händen aufgerichtet hat. Solcher Dreck schadet dem Ansehen und Ruf der Partei massiv, von der Sache ganz zu schweigen. Wird man bei der Alternative jetzt wegen der Umfragewerte übermütig? Mann, Mann, Mann!
    Ich wünsche mir mehr besonnene Köpfe wie Meuthen, Junge, Weidel oder auch Gauland in der AfD. Sympathieträger wie Reil o.ä. Aber mit solchen Asis wie Poggenburg verschwindet die AfD bald wieder in der Versenkung, wenn derlei Ergüssen nicht massiv Einhalt geboten wird. Es ist einfach nicht zu fassen, wie kann man so dämlich sein?

  151. In Prantlhausen ist man völlig aus dem Häuschen über Merkels AKK-coup:

    CDU
    Ein genialer Schachzug von Angela Merkel

    Videokommentar von Heribert Prantl
    Annegret Kramp-Karrenbauer zur Generalsekretärin zu machen, ist eine mutige Personalentscheidung. Aber die beliebte saarländische Ministerpräsidentin ist für dieses Amt bestens geeignet.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/cdu-ein-genialer-schachzug-von-angela-merkel-1.3874166

    Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende 19. Februar 2018 at 22:34

    Genial! Stell dir vor, er hätte das gemacht!!
    In den Nachrichtensendungen hätten sie korrekterweise das ganze Konstrukt melden müssen, Satire pur…..

  152. INGRES 19. Februar 2018 at 17:22

    Der Kommentar ist nicht ganz abgerundet. War leicht, aber hab ich vorhin vergessen, aber beim Schwimmen kommt mir auch immer mindestens ein Gedanke.

    1. Intelligenz hat mit der Disposition für Gender nicht unbedingt was zu tun
    2. Die Unterschiede in der Höchstleistungsfähigkeit zwischen Männern und Frauen sind chromosomal bedingt und kommen dadurch zustande, dass Männer fehlerhafte Vérerbung nicht korrigieren können. Dafür können sie nichts. Hört sich zunächst auch negativ an, aber so funktioniert das: was Neues und Außergewöhnliches entsteht nicht durch Vererbung des bewährten Guten (dann würde ja immer alles gleich bleiben), sondern durch Fehler. Männer sind also im Gegensatz zu Frauen die geborenen Krüppel. aber dadurch eben zu Höchstleistungen fähig.

    Das wußten wir jetzt schon.

    Aber der Ausgangspunkt war ja die Disposition von überwiegend Frauen für den Gender-Stuss. Ja aber das verschwindet wenn die Frauenquote fällt, dann werden die Frauen wieder alle normal. Dann wird ihre Sexualität nicht mehr fehl gelenkt. Das hatte ich vorhin noch vergessen.

    Ja und dann noch was in eigener Sache. Ich habe immer überlegt, ob ich so viel von mir erzählen soll. Ich meine es mußte sein, da ich nicht weiß. ob es überhaupt sonst noch jemand gibt der die Frauen analysiert (echt nicht). Was ich hier schreibe ist alles von mir, manchmal kombiniert, manchmal ganz neu. Só ist das auf unbekanntem Terrain. Ja und ich meine die Frauen sollen wissen von wem sie analysiert werden. Deshalb die Angeberei. Aber laß ich jetzt sein. Bin ja gerügt worden.

  153. Kameltreiber ist natürlich falsch. In der Türkei gibt’s keine Kamele. Richtig ist, Kümmeltürken sind Eseltreiber … .

  154. Tritt-Ihn 19. Februar 2018 at 14:43

    „Das sind locker 50.000 Euro Behandlungskosten.
    Der Doofmichel zahlt das !“

    Aber jetzt ist der afghanische Patient ja austherapiert.

  155. Allem was der Verfasser im letzten Absatz geschrieben hat, kann ich ohne Wenn und Aber zustimmen.
    Kümmelhändler oder Kameltreiber sind da noch relativ harmlos, auch wenn es nicht hätte sein müssen.
    Aber von einem “ heimaltlosen und vaterlandslosen Gesindel “ zu fabulieren, da hilft auch kein Verweis auf F.J.Strauß, ist das Letzte was die AfD und AfD-Sympathisanten, aber auch unentschlossene Bürger, brauchen können.

    Mir ist auch bewußt, dass dieser Teil der Rede eine Erwiderung auf die Äußerungen eines Funktionärs der Türkischen Gemeinde Deutschlands war, aber das hätte man auch anders lösen können.

    Die AfD-Spitze sollte A.Poggenburg zu einem KNIGGE-KURS und auf ein Rhetorik-Seminar schicken.Das wird ihm vielleicht guttun.Trotz all dem werde ich die AfD weiterhin mit allen Mittel unterstützen, weil sie wirklich eine ALTERNATIVE zu den verotteteten Altparteien darstellt.

  156. Wolfgang Hübner spricht mir aus der Seele. Ich war entsetzt, als ich Poggenburgs Rede hörte. Und den tosenden Applaus finde ich sehr irritierend. Keine Höcke Rede, die ich bisher hörte, hat mich je entsetzt, denn er sprach immer Tatsachen aus. Poggenburg aber hat eine Gruppe Menschen bei uns diffamiert.

    Sol darf die AfD nicht sein.

  157. WARUM übersetzt man die Reden der Ung. MP nicht im vollen Umfang???

    na, WEIL man dann auch darüber berichten müsste, dass OV als eine der grössten Errungenschaften seiner letzten 8-Jaehrigen Regierungsperiode angab:

    „… wir haben die sog. Political Correctness aus unserer Narrative verbannt und es wird seitdem in Ungarn KLARTEXT geredet.“

    Also:
    Poggenburg und Co. VORWAERTS und GEBT NIEMALS NACH !!!!

Comments are closed.