Zu wenige Migranten: die EU lehnt die ungarische Stadt Székesfehérvár als Kulturhauptstadt Europas ab.
Print Friendly, PDF & Email

Von ALSTER | Die EU-Jury, die die Gewinner des Wettbewerbs „Kulturhauptstadt Europas“ (EKF 2023) nominiert, hat die wunderschöne geschichtsträchtige ungarische Stadt Székesfehérvár als Bewerber disqualifiziert. Begründung: Die Stadt sei „zu weiß und es gebe nicht genug Migranten“.

Die Stadt gehörte zu den sieben Finalisten und produzierte einen Werbefilm für die Jury. Der Film zeigt die schönsten Orte der Stadt, ein glückliches Paar und einige spielende Kinder.

Aber die Jury der EU lehnte Székesfehérvárs Debütfilm ab: „Es gibt zu viele fröhliche weiße Menschen und Kreuze und nicht genug Migranten“, sagte die Jury.

Der Film über die Stadt, aus der Victor Orban stammt, wurde auch auf YouTube veröffentlicht und schnell über 3000 mal aufgerufen. Einer der EU-Experten kommentierte dies folgendermaßen: „Dies ist ein Propagandafilm für ein weißes christliches Europa – alle sind weiß, glücklich und tanzen auf der Straße.“

Hier der Bewerbungsfilm:

Der Bürgermeister der ungarischen Stadt, Dr. András Cser-Palkovics, gab am Mittwoch eine Pressekonferenz über die Entscheidung der Jury. Er sagte, dass faktisch keine Expertenanhörung durchgeführt worden sei, sondern dass die Entscheidung ausschließlich auf den alltagspolitischen Ungarn-feindlichen Stimmungen mitsamt Vorwürfen gegen Székesfehérvár und der Stadtdelegation beruhte.

Der Bürgermeister gab die wörtliche Kritik des Filmkomitees über Székesfehérvár wieder: „Sie haben die Armen und die Migranten im Film nicht gezeigt, gleichzeitig gab es zu viele Kreuze und Kirchen. Noch schlimmer ist die Einstellung der Stadt, weil man das als Wert betrachtet.“

(Quelle: voiceofeurope.com)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

219 KOMMENTARE

  1. Entschuldigung, dass wir weiß sind.
    Entschldigung, dass Europa weiß ist.

    FICKT EUCH!

    IT S RIGHT TO BE WHITE

  2. Ungarn hat mehr Kulturleistungen und Nobelpreisträger hervorgebracht als alle mohammedanischen Shithole-Staaten zusammen!

    Das musste ja der EUdSSR ein Dorn im Auge sein. Hat sich Noah Becker schon gemeldet?

    Und als Ersatz nun Clichy-sous-Bois, Malmö-Rosegrad, Leeds-Luton oder Duisburg-Marxloh?

  3. Zitat Jury
    „Sie haben die Armen und die Migranten im Film nicht gezeigt, gleichzeitig gab es zu viele Kreuze und Kirchen. Noch schlimmer ist die Einstellung der Stadt, weil man das als Wert betrachtet.“

    Genau das, den Nagel auf den Kopf getroffen. Würde Duisburg sich beteiligen, würde man vielleicht nicht mit Marxloh einsteigen in dem Video. Wenn die Ungarn und die Polen das tatsächlich durchhalten sollten, werden die in Kürze (angesichts der Tatsache, dass sich wirklich alles, aber wirklich alles exponentiell entwickelt) zum Migrationsmagneten für westliche, konservativ eingestellte Europäer.

  4. Ich schlage Offenbach, Pforzheim oder Gelsenkirchen vor. Dort ist es am Abend immer schön bunt. In Essen wird die Folklore am Bahnhof immer beliebter und die Akteure werden immer zahlreicher. Das sind doch alles Topkandidaten .

  5. Herrliche Wortwahl : „Zuviel weiße Gesichter“, „zu viele Kirchen und Kreuzen“.

    Klingt stark nach JOSEPH GOEBBELS oder JULIUS STREICHER………..jedoch mit umgekehrten Vorzeichen !

    Statt „weiße Gesichter, Kirchen und Kreuze“ aus Székesfehérvár : Neue Zwangsbeglückungen aus dem Brüssel-Babylon :

    MMNEWS.DE : EU droht mit Impfzwang wegen Grippewelle

    Die PHARMA-Lobby wirds gewißlich freuen, soviel „risikobefreite Rendite“ gestellt zu bekommen.

    Unsere täglich Dosis THIOMERSAL (quecksilberhaltig !) gib uns heute und führe uns nicht in Versuchung, an der Allwissenheit und Güte BRÜSSELs zu zweifeln

    AMEN !

  6. Das war ja klar das „das System“ zurückschlagen würde.
    Ein Land bzw. eine Stadt, die die politisch gewollte Umvolkung nicht mitträgt, das geht gar nicht.
    Offenbach, Berlin-Neukölln, Pforzheim, Duisburg, Bremen, Essen-Nord. Die Menschen würden begeistert mitmachen und es gäbe auch lecker Fördergelder!

  7. Die Wende wird kommen.Man merke sich die Namen der Jurymitglieder, auch sie werden vor Gericht stehen.

  8. Naja, deutlicher kann die kopfgeschwärzte EU-Bagage nicht ausdrücken, wofür die EUdSSR in Wahrheit steht: EUnegroarabia

    Schluss mit der Selbstverachtung, es ist absolut kein Problem, ein Weisser zu sein und zusammen mit seinesgleichen leben zu wollen.

    Die Schwarzen wollen das ja schliesslich auch, wie die Begründung der Kopfschwarzen von der EUdSSR belegt.

  9. Liebe Ungarn, seht es als Ritterschlag, dass diese kulturvergessene Scheisshaus EU euch nicht wollte.

  10. Wenn diese „farbenfrohen“ Kufnukken und Co Kultur hätten würde ich sie nicht verabscheuen wie die Pest. Weisse echte Menschen mit guter Kultur sind einfach prima. Scheixx auf Eure Wettberwerbe der Abartigkeit.

  11. Düsseldorf, Frankfurt oder Duisburg wären auch nicht schlecht. Nicht zu vergessen: Essen!

    Alles was von Brüssel kommt, nährt die Hoffnung, dass die Drangsalierung sich dem Ende neigt. Ich war im letzten Jahr einige Wochen in Ungarn. Meine Erkenntnis; dort ist die Welt noch halbwegs in Ordnung. Dafür sollten die Ungarn ihrem Präsidenten dankbar sein. Ich hoffe, dass er die bevorstehenden Wahlen gewinnen wird.

    Glückauf und lasst euch nicht unterkriegen, ihr Ungarn und Victor Orban. Haltet dagegen!

  12. Karlmeidrobbe 21. Februar 2018 at 15:01

    Herrliche Wortwahl : „Zuviel weiße Gesichter“, „zu viele Kirchen und Kreuzen“.

    Klingt stark nach JOSEPH GOEBBELS oder JULIUS STREICHER………..jedoch mit umgekehrten Vorzeichen

    Hähähä…ja, eindeutig zu verjudet verweisst, dieses Székesfehérvár.

  13. „Es gibt zu viele fröhliche weiße Menschen und Kreuze und nicht genug Migranten“, sagte die Jury.

    Ich ergänze mal:

    „Es gibt zu viele fröhliche weiße Menschen und Kreuze und nicht genug Migranten, alle Nichtmoslems hassende Moslems, asylsuchende Drogendealer, bunte Kopfzertreter, Vergewaltiger, Vielweiberei, orientale Familienclans, xy ist bunt-SchildchenträgerInnen, Türkei-Fahnenschwinger, Ungarn hat keine Kultur-BehaupterInnen, Inter und Gendersexuelle usw…“, meinte die Jury.

  14. Mit dieser Begründung zur Ablehnung, dürfte es dem letzten Schläfer doch die Augen öffnen, was die mit Europa vor haben. Und einem solch gezüchteten Europa soll man zustimmen?
    Aber nur mit nem Knüppel in der Hand und wenn diese lausigen Völkerverräter sich ihrer Bestrafung stellen. Wer denen noch ein Wort als Wahrheit abnimmt, dem braucht man nicht mehr zu helfen, weil es dann wieder losgeht, wenn die Scheisse erneut den DEUTSCHEN angehangen wird.

  15. Wie hieß die Stadt gleich noch? Wollte eh auswandern, eigentlich nach Australien oder Kanada, weil die noch wissen wo der weiße Hammer hängt. Aber Ungarn ist nicht so weit weg, ich sollte meine Reisepläne überlegen.

  16. OStR Peter Roesch :

    Die Wende wird kommen.Man merke sich die Namen der Jurymitglieder, auch sie werden vor Gericht stehen

    „Ja, wohl aber Schnell-Gerichte à la Rumänien Ende 1989 (Ceausescu)“…………orakelt gerade meine Glaskugel !

  17. Irgendwie schade, dass Pakistan nicht in der EU ist, sonst könnte Pakistan nämlich bei der EUdSSR einen Antrag auf Anerkennung des Münchner Bahnhofsviertels als Pakistans Kültürhauptstadt stellen.

  18. „Schöne“ Doktrin, die die EU da hat…
    früher war ich nur kritiker, aber mittlerweile bin ich wirklich ein gegner der EU geworden

  19. Ja so wie in dem Film hätte ich es gerne auch wieder.
    Diese EU Idioten, so wollte ich die EU nicht wie sie jetzt ist. Aber der Gedanke das europäische Staaten langsam zusammenwachsen den fand ich richtig, damals.

  20. Die EU, geschaffen von Parasiten, Steuerhinterziehern und Volksverrätern!
    Nur dazu da den Völkern ihre Rechte zu entziehen und sie mit totalem Bürokratie Irrsinn zu überziehen.

    Und die Nahles setzt sich mit dem Schröder an einem Tisch, dem schlimmsten Arbeiterverräter seit Hitler und schwadroniert gegen die AfD…
    http://www.bild.de/politik/inland/spd/spd-mitgliederentscheid-stimmung-54870724.bild.html
    Schröder….sorry aber der? Als die „SPD“ sich unter Schröder zu den „Asozialen“ entwickelte, da begann ihr Absturz und die ganze etablierte Dreckscheiße kann gar nicht schnell genug mit in den Abgrund gerissen werden!
    Das Volk braucht Zeit, aber es lässt sich nicht ewig belügen!

  21. Noch schlimmer ist die Einstellung der Stadt, weil man das als Wert betrachtet.“

    Eine wunderschöne Stadt in der man noch Brot unbewacht vor die Tür legen kann und in der anscheinend viele weiße Menschen und kaum Migranten leben; meiner erste Wahl!

  22. Geistesgestört, anders kann man das nicht nennen.

    Da die vorgeschobenen Gründe keine wirklichen sind, kann man dagegen klagen und die ganze Auswahl knacken. Eine weiße Stadt zu weiß? Zu wenig Drecksloch, wie die kufnuckischen Dreckslöcher? Ich dachte immer, genau deswegen kommen sie (neben der Stütze) nach Europa?!

    Fragen über Fragen.

    Aus dem Drecksloch Brüssel!

  23. Rassismus der Jury in Reinkultur. Weiße Menschen werden da systematisch diskriminiert und die Jury wird dafür noch bejubelt. Zum Kotzen, das ganze !!! Schmeist die Jury Mitglieder zusammen mit ihrem bunten Pack raus und schickt sie nach Afghanistan oder einen anderen Shithole State.

  24. Apropos „zu wenig Migranten“.

    Woran will die EUdSSR das denn feststellen?
    An der Hautfarbe etwa?

    Die EUdSSR meint also „Farbige“ und möchte an der Hautfarbe einen Migrationshintergrund feststellen, obwohl es antirassistisch gesehen durchaus möglich ist, dass Székesfehérvár voll mit Migranten aus Polen, Tschechien, Deutschland oder der Slowakei ist.

    Merke: Migrant ist bei den Rassisten der EUdSSR ganz offensichtlich nur der, der die passende „migrantische“ Haurfarbe hat.

    Wer Jude Migrant ist, bestimme ich!

    Die Maske fällt.

  25. Neuer Abschiebeflug von Bayern nach Afhanistan :

    55 sollten abgeschoben werden .

    14 Leute sind letzten Endes nur eingestiegen

    Dieses Land macht sich sooo lächerlich , wie es nur geht . Aber wenn ein deutscher Verkehrssünder , der falsch geparkt nicht zahlt. Da wird alles ausgereizt, bis zur Knastandrohung.

  26. .
    Dann sollen
    sie doch erst mal
    ihren Eurokratenladen
    in Brüssel buntisieren
    bzw. entweißen
    und brav Platz
    machen.
    .
    .

  27. Also will man uns damit Sagen: Wenn man seine Stadt gut präsentieren möchte dann am besten Bettler, Drogendealer und Messerstecher zeigen und schon hat man den Städte Wettbewerb gewonnen.

  28. @bright knight :

    Székesfehérvár – Gelebte Authentizität statt verordnete, Brüsseler Multikulti-Unkultur !

    Haltet mir auch den nahegelegenen Bálaton (Plattensee) sauber von den Brüsseler „Buntheits“-Anmaßungen, liebe Ungarn !

    HOSSZÚ ÉLETÜ MAGYAR !!! – Lang lebe Ungarn !!!

    Wir spielen jetzt die Nationalhymne : https://www.youtube.com/watch?v=h02qtq_F2us

  29. Es wird wohl den Rest-Intelligenten nichts anderes übrig bleiben, als (gen Osten )auszuwandern.
    Später, wenn die verkommenen, kriminellen Subjekte sich größtenteil selber eliminiert haben, kann die Intelligentia ja wieder zurückkehren und das Deutschland (wiedereinmal) neu aufbauen.
    Ich habe wenig Hoffnung, das die abgtrundtief verkommenen und verblödeten Gut-Deutschen und ihr ins Land geholte Gesindel noch missionierbar sind und zur Einsicht kommen.

  30. zuviel Weiße ? Wenn das kein Rassismus ist, was sonst? Hier zeigt sich wieder mal wo die waren Nazis sind,
    Links. Ich bin mal neugierig, wann auf Demonstrationen, endlich mal von der Seite der Patrioten der Ruf kommt,
    „NAZIS RAUS“. Die eigene Medizin schmeckt denen überhaupt nicht. Das war auch sehr gut zu sehen, als Tommy Robinson, in Cottbus, eine MSM Journalistin als Faschistin bezeichnet hatte. Die hat ja regelrecht
    hyperventiliert. Das ist die Sprache, die das rote Gesindel versteht.

    Patrioten aller Länder verteidigt euch.

  31. Wer gehört dieser EU-Jury an, weiß das jemand? Ich kann nichts finden. Angeblich „unabhängige Experten“ – und wer genau?

  32. Rassismus geht halt immer nur von einer Seite aus. Nämlich von denen, die die Normaldenkenden denunzieren, verfolgen, schädigen etc.

    Weshalb noch immer Zuschauer in die Commerzbankarena zu dem rassistischen Präsidenten von Eintracht Frankfurt gehen (der die Demokratie mit Füßen tritt) ist mir völlig unverständlich!

    Weshalb spielen diese Millionäre nicht ohne Zuschauer? Wo ist die Konsequenz? Wo bleibt die Konsequenz in Richtung EU, die Ungarn als Rassisten darstellt und dieses auch noch offen kommuniziert?

    Wer geht gegen diesen Rassismus vor?

  33. nicht die mama 21. Februar 2018 at 15:18
    Apropos „zu wenig Migranten“.

    Woran will die EUdSSR das denn feststellen?
    An der Hautfarbe etwa?

    Dieser Rassimus ist in z.B. Skandinavien leidige Tagesordnung. Schon immer oder halt schon seeehr lange:
    Verfickte dreckige widerwärtige Asylschmarotzer und muslimische Tyrannen sind „Migranten“ „Immigranten“ und toll prima „multikulturell“ wertvoll und bekommen alle Sonderrechte in mehreren Generationen, alle andere wie auch die grösste Gruppe hier, die Polen, sind „Ausländer“ die geächtet werden.

  34. @Heta

    „unabhängige Experten“ ???

    Hinter dieser rhetorischen Monstranz versteckt sich heutzutage so mancher dahergelaufene Tagedieb und Nichtskönner, der sich medial wichtig machen will !

    Bestenfalls waren das EXPERTEN® für geistige Diarrhöe…..

  35. Karlmeidrobbe 21. Februar 2018 at 15:22

    Multikulti ist keine Kultur sondern ein sozialistisches Kampfmittel um echte Kultur zu vernichten.

  36. EU, Massenmedien, alle im Einklang. Das kan man nur noch mit sog. Verschwörungstheorien erklären. Der Gegner ist mächtig.

  37. Ich wäre auf den Titel: „abgelehnte Kulturhauptstadt Europas weil zu weiss“ stolz und würde diesen ab sofort in jeder Werbeschrift präsentieren.

  38. Plant die EU den kulturellen Völkermord an den europäischen Völkern?

    Wenn man sich die Aussagen führender Politiker der EU und in so manchen Nationalstaaten anhört könnte man auf die Frage mit Ja antworten.

  39. EU, Massenmedien, alle im Einklang. Das kan man nur noch mit sog. Verschwörungstheorien erklären. Der Gegner ist mächtig.

    Nur eine eine globale Bruderschaft kann auch globale Ziele verfolgen.

  40. Karlmeidrobbe 21. Februar 2018 at 15:31

    Passt auch, denn ist es eh alles ein S**stall, egal welchen Namen die jeweilige linke Organisation gerade trägt. Es soll sogar Kulturbolschewiken geben die ihre Partei mit dem Zusatz „Christliche“ und „Demokratische“ schmücken.

  41. Besuchen Sie das beschauliche Székesfehérvár !

    Mit „Brüsseler Qualitätssiegel“ : Frei von „bunter“ Dauerbelästigung und anderen ENT-Reicherungen.

    Ihre Sicherheit bereits im Übernachtungspreis enthalten.

  42. ham die Glück gehabt!
    ich will auch keinen Kulturhauptstadt haben/werden/sein/bekommen –
    mit denselben Argumenten!

  43. für diese Begründung der Ablehnung kann man sich nur bedanken, eine bessere Werbung für Ungarn mit eben diesen Wortlaut von wegen

    …alle sind weiß, glücklich und tanzen auf der Straße.“ … … gleichzeitig gab es zu viele Kreuze und Kirchen…u.s.w.

    kann es für die nächste Urlaubsplanung doch nicht geben,

  44. Eins ist doch Klasse: endlich wissen alle Europäer, dass die EU ausschliesslich multikulti-Bevölkerungen und keine weisse europäische Bevölkerung haben möchte.
    Das ist ein Grund, die EU zu verklagen!
    Denn nach EUV und AEUV ist die EU ein Verbund von Mitgliedstaaten weisser europäischer Bevölkerung.
    Es gibt auch keine Verordnungen – Gesetze darf die EU ja keine machen ! – die weisse Bevölkerungen direkt benachteiligt oder Nationalstaaten, die eine weisse Bevölkerung haben benachteiligen. Das wäre im Übrigen ein Austriuttsgrund aus der EU. Herr Orban- tun Sie endlich das Angesagte! Treten sie aus der EU aus.

  45. „abgelehnte Kulturhauptstadt Europas weil zu weiss“
    ***********
    Danke Ungarn! Klasse Gütesiegel!
    Und danke EU! Die Begründung soll wohl wie eine „osmanische Watschn“ wirken?
    Da habt ihr wieder mal die Katze aus dem Sack gelassen, was hier als Normalzustand in EU angestrebt wird. Ich werde es mir merken.
    Mann, wird mir schlecht!

  46. „Aber die Jury der EU lehnte Székesfehérvárs Debütfilm ab: „Es gibt zu viele fröhliche weiße Menschen und Kreuze und nicht genug Migranten“, sagte die Jury.“
    —————————

    Nanu, das ist doch reinster RASSISMUS seitens der EU!
    Wo bleiben die Beschwerden?

  47. Boah eh! Ich muss mich erst mal wieder einkriegen. Mir geht echt die Hutschnure hoch und ich muß mich echt zusammen reißen, die Fassung zu bewahren.
    [quote]Die Stadt sei „[b]zu weiß[/b] und es gebe nicht genug Migranten“.[/quote]
    Die Maske fällt!
    Bei den Fernsehsendern, bei den „Politikern“, den Medien, den EU-Schranzen…
    Sie zeigen ihren Rassismus immer offener und unverhüllter. Und sie geben sich gar keine Mühe mehr ihren Volksverrat zu verstecken.
    Die müssen sich sehr sicher fühlen. Aber vielleicht ist das ihr Schwachpunkt.

  48. „Nicht bunt genug! EU lehnt ungarischen Bewerber als Kulturhauptstadt ab“
    …..Nichts wie hin!….als Rentner kann ich mir gut vorsstellen in Ungarn zu leben,in diesem Land hier hält mich nichts mehr….eine Regierung,die Gesetze außer Kraft setzt,die Menschen aus allen Herren Ländern gleich berechtigt sehen will und bei Straftaten und im sozialen Bereich,deutsche ganz klar schlechter behandelt….Für ihre Träume können die 86% der Wähler bezahlen,die das so wollten…..das ist nicht mehr mein Land!

  49. Ist eigentlich Marxloh und Kreuzberg noch im Rennen? Oder muß das „Kreuz“ erst aus dem Namen verschwinden?

  50. fiskegrateng 21. Februar 2018 at 15:27

    Die schwedischen Linken sind halt aiuch nur antiweiße Rassisten, so wie alle Linken in den West-EU-Staaten.

  51. Ich habe einen rauchenden Cappuccino Nafri im Strassencafé entdeckt und bei einer Tänzerin bin ich mir auch nicht sicher, ob sie rein weiss war.

    Muss man jetzt bei der EU zukünftig einen Rassenachweis erbringen?

  52. Galil30 21. Februar 2018 at 15:17

    Rassismus der Jury in Reinkultur. Weiße Menschen werden da systematisch diskriminiert und die Jury wird dafür noch bejubelt. Zum Kotzen, das ganze !!! Schmeist die Jury Mitglieder zusammen mit ihrem bunten Pack raus und schickt sie nach Afghanistan oder einen anderen Shithole State.
    ———–
    Da sieht man endlich, woher der Rassismus kommt: Aus dem Herzen der Scheißhaus-EU, aus Brüssel, sieh an!

  53. Da gibt es wenigstens noch europäische Kultur!!!! Außerdem, ich habe zwei oder sogar drei Nichtweiße und eine Darstellung einer Bückbeterin gezählt. Aber dass auf der Kirche „Pro patria“ steht und dass auch der Hund weiß ist, geht natürlich überhaupt nicht, wo kommen wir denn da hin.

  54. Ist denn irgend jemand da, der dem Schwachsinn EU ein Ende bereiten kann und uns von dieser Knechtschaft befreit sowie den Zustrom von Neubürgern stoppt – und zwar kurzfristig und nicht in einigen Jahren bzw. dann, wenn es zu spät ist?

  55. Hab´ mir gerade den Bewerbungsfilm angesehen:

    Das geht nun aber wirklich nicht, SOGAR DER HUND IST WEIß!

  56. Wunderschöne Stadt! Und wahrscheinlich auch noch nette, höfliche Menschen, so wie ich Ungarn seitlangem kenne.

    Nur, nichts für ungut, gibt es da keinen einfacheren Namen? Viele der unaussprechlichen osteuropäischen Städtenamen haben historisch einen schönen vertrauten deutschen Namen mit abgekriegt, so wie Pressburg, Lemberg, Laibach. Und von den deutschen Ostgebieten gar nicht zu sprechen!

  57. Ich würde als Kulturhaupstadt „Bremen“ empfehlen.
    Es ist alles schön bunt hier und und sie tanzen auf der Straße die Leute fröhlich an und
    schwupps ist dabei sogar noch das Handy weg.
    was will man mehr 😉

  58. Hat Stöbele schon Gesichtsscanner an der Grenze zu Ungarn installieren lassen, damit er die Nahzies und Rrrassssisten auf frischer Tat bei der Republikflucht ertappt?

  59. Sehr traurig für die diese ungarische Stadt. Aber Debrecen, Györ und Veszprem sind Gott sei Dank noch im Finale.

    Die Begründungen der EU zeigen ganz deutlich, dass diese EU-Politruks das weiße und christliche Europa marginalisieren wollen, d.h. zerestören und vernichten. Entstehen soll ein islamisches Europa, mit Juden und Christen als Dhimmis, und einer weißen EU-Nomenklatura und politische Elite in der EU.

    An den entscheidenen Stellen in Politik, Wirtschaft und Kulturbereich sitzen Weiße, operative Tätigkeiten werden dann von Schwarzafrikanern und Moslems ausgeführt werden.Durch eine konsequente Digitalisierung in Produktion, Logistik und Büros wäre dies möglich.

  60. Irgendwie bekomme ich in letzter Zeit zunehmend das Gefühl, dass wir werden gegen diese ganzen lobotomierten Vollidioten kämpfen müssen.

    D. h., ich befürchte, dass es nicht unblutig abgehen wird. Es isz unglaublich, wie stramm die alle schon wieder „auf Linie“ ausgerichtet sind.

  61. @ Karlmeidrobbe 21. Februar 2018 at 15:01

    Herrliche Wortwahl : „Zuviel weiße Gesichter“, „zu viele Kirchen und Kreuzen“.
    Klingt stark nach JOSEPH GOEBBELS oder JULIUS STREICHER . . . jedoch mit umgekehrten Vorzeichen !

    +

    Sorry,
    aber wer nach Betrachtung dieses Videos „Goebbels“ und „Streicher“ in den Sinn kommt,
    ist definitiv konditioniert!

  62. OT
    Bei Phoenix aktuelle Stunde zur Frauendemo in Berlin.
    Ein FDP-Typ (Namen weiß ich nicht) sagte sinngemäß:
    Auch die Blockade einer Demo ist unter Umständen erlaubt. Er „kenne“ die Verhältnisse vor Ort nicht.
    Und „wenn Sie [die AfD] angespuckt, gejagt und schlimmeres werden, wer hat denn mit dieser Sprache angefangen“.
    Soviel zu FDP. Auch nicht besser als die Grünen und Linken.

  63. Die Ungarn haben da was mißverstanden: Gesucht wird nicht die Kulturhauptstadt Europas, sondern die Unkulturhauptstadt. Man kann auch sagen:

    Brüssel sucht das Super-Shithole (BSDS).

  64. Grad Feierbend gemacht….
    Phoenix eingeschaltet zur Fragestunde der AfD “ Demonstrationsrechte der Frauen stärken “

    NUR Gift und Galle, eigentlich nicht auszuhalten…

  65. @Scherbengericht
    21. Februar 2018 at 15:38
    Immer wenn man denkt, verrückter kann es nicht werden, dann wird es noch verrückter.

    ————————————————————————ich hoffe auch jeden Tag, ich erwache aus meinem Langzeitkoma und bin wieder in
    Deutschland, und nicht in der Merkeldiktatur.

    Patrioten aller Länder verteidigt euch.

  66. 10 Minuten angesehen den Fall, die Altparteien sind fertig mit „schön schreiben“, nix mehr auf der Pfanne definitiv…

  67. Und wieder ein Steinchen das abbröckelt vom Gebilde EU!
    Es wird noch mehr lange dauern bist die EU zur Ruine verkommt!
    Es kommt bald Süd Ost Erweiterung mit Afrika und dem entfernten Orient
    Dann gibt es keine angeblichen Flüchtlinge mehr dann können die hier ganz legal einmarschieren!

  68. Ich sehe gerade den Bundestag zu dem Thema Frauenmarsch.
    Das müsst ihr euch ansehen. Ich falle gleich vom Hocker die böse AfD. Das ist ein Thema für Pi.

  69. Die Begruendung der Ablehnung sagt alles, „zu viel Weisse, zu wenig Migranten“ was die tatsaechliche EU mit Merkel/Macron und anderen Linken Staatschefs fuer Europa bedeuten.
    Sie wollen die abendlaendische Kultur ausmerzen und durch eine als Multikulti bekannte Variante ersetzen, die weder Kultur noch Multi ist sondern die Umsetzung der Thesen der Frankfurter Schule in Reinform bedeuten
    was bedeutet die Wurzeln der christlich europaeischen Kultur ausrotten durch ein seelenloses, globales, grenzenloses Marxistgisches Konstrukt ersetzen, was Menschen ihrer Wuerde und Tradition beraubt als manipulierbare Beute fuer die EUdssr gefuegig macht.
    Der Import von Millionen ungebildeter nichtintegrierbarer Armutstouristen in Form von Muslimen aus Asien und Afrika ist die Waffe, die Bevoelkerung der Nationalstaaten in die Knie zu zwingen, kein Zweifel darueber.
    Mehr Laender muessen dem Beispiel von UK folgen, dann ist der Ofen aus mit dem groessenwahnsinnigen EUKonstrukt in Bruessel.
    Bruessel muss mit dem Kaercher von Kopf bis Fuss von der linken EU Buerokratie/Abgeordneten gesaeubert werden, rueckstansfrei.

  70. @September_ist_Wahltag

    So ?

    Dann haben Sie „mit umgekehrten Vorzeichen“ glatt überlesen !

    Ponje majtje ?

  71. „Zuviel weiße Gesichter“….
    **********
    Zuviel Bleichgesichter in Europa? Was sonst? Rote, gelbe, etwa brrraune?

  72. Obige Begründung muß man kopieren und weiter reichen. Die SPD versucht gerade Basisarbeit. Wir machen sie für die AfD. Anders kann man den Wahnsinn nicht stoppen. Es geht nur so!

  73. Babieca 21. Februar 2018 at 16:06
    Die Ungarn haben da was mißverstanden: Gesucht wird nicht die Kulturhauptstadt Europas, sondern die Unkulturhauptstadt. Man kann auch sagen:

    Brüssel sucht das Super-Shithole (BSDS).

    Verstehe ich nicht. Das hat doch dann nichts „stadttypisches“ „Eigenes“ mehr, weil ja alle diese shitholes ziemlich gleich sind und immer die gleichen einschlägigen Kuffnukken-Monokulturen und Co. parallel beherbergen.
    An einem Tag wird mal hier mehr vergwaltigt und dafur weniger vor die Bahn geschubst, mal anderswo. Wie soll da ein shithole gewinnen? Irgendwie blödes Konzept.

  74. Marokkanischer Adolf von der Machtergreifung an Dresdner Bushaltestelle abgehalten
    ein weiterer Fall für die von Linken geführte … … “ Nazi – Attacken “ … … Statistik

    OT,-….Meldung vom 21.02.2018 – 14:58

    29-Jähriger belästigt in Innenstadt Personen und zeigt Hitlergruß

    Dresden – Am Dienstagnachmittag hat ein 29 Jahre alter Mann mehrere Passanten in der Dresdner Innenstadt belästigt. Vor einer Haltestelle und dem Polizeirevier wurde er auffällig.Zuerst fuhr der Marokkaner mit der Bus-Linie 62 in Richtung Johannstadt. Schon vor der Station Pirnaischer Platz belästigte er mehrere Bus-Insassen, stieg an der Haltestelle schließlich aus und störte die dort wartenden Personen. Wie die Polizei mitteilte, bedrängte er eine junge Frau, sodass eine Polizeibeamtin einschreiten und ihn davon abhalten musste.Kurz vor dem Polizeirevier zeigte der 29-Jährige dann den Hitlergruß, als er einen uniformierten Beamten erblickte.Nun sucht die Polizei nach Passanten, die durch das Verhalten des Mannes geschädigt wurden und Angaben zu seinem Verhalten im Bus machen können. Außerdem hofft die Polizei, dass sich die junge Frau meldet, die der marokkanische Staatsbürger belästigte.Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Telefonnummer 0351 483 22 33 entgegen. https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-polizei-direktion-revier-hitler-gruss-bus-insassen-belaestigung-bedraengt-innenstadt-455352

  75. „..zu weiß..“
    Besser kann man eigenen Rassismus nicht ausdrücken. Danke EU.
    Damit ist das Thema jetzt auch dokumentiert und abgehakt.
    und wir alle können jetzt behaupten: Die EU ist rassistisch und Anti-Weiß.
    Ganz abgesehen davon sitzt doch ein „Halb-Neger“ im Cafe. Damit sind das schon 1 mehr, als ich in den 8 Jahren , die ich hier in Ungarn wohne, gesehen habe bzw. mir aufgefallen sind.

  76. Die Hirnrissigkeit dieser EU-Bürokraten feiert fröhliche Urständ.
    Die sollten froh sein, wenn jemand dem erobernden Treiben der
    Muselmanen Einhalt gebietet.
    Sie wollen sich ihre späteren Mörder mit aller Gewalt ins Land holen.
    Schilda läßt grüßen!!!!!

  77. Hat jemand einen Vorschlag was die EU für Europäer bis jetzt Positives geleistet hast?
    Ich glaube da wird nichts kommen außer das 50.000 Beamte einen Futtertrog haben inkl Pensionen
    Jenseits von Gut und Böse
    Der Motor sind übrigens 4000 Beamte die mehr als ein Bundeskanzler Erhalten.
    Der Gipfel der Unverschämtheiten:
    Diese Apperatchik’s Laden den Islam ein Europa zu übernehmen!!!

  78. Nicht nur Merkel muss weg. Auch die Verwaltung der EU in Brüssel
    muß weg.
    Der krumme Riese in Brüssel, in dem sie alle rumsitzen und Nägel kauen muß auch weg.
    ABREISSEN fordert Isafer!!

  79. Karlmeidrobbe 21. Februar 2018 at 16:18

    @Pazifist in Rage

    https://www.youtube.com/watch?v=rGl56hwTmrU
    —————————————————————-
    Jep, eigentlich haben Sie recht, aber man muss ja wissen wie der Gegner argumentiert….
    Z.B. wie die CDU Tante grad gegen „120db“ gehetzt hat….

  80. Nanu? Stürzenberger ist Chef dieser ultrarechten Nachrichtenseite hier?

    https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/afd-und-pegida-keine-zusammenarbeit-keine-distanz-2131311202.html

    Zu Veranstaltungen in Neubrandenburg und Schwerin am Ende der vergangenen Woche hatten der Neubrandenburger Bundestagsabgeordnete Enrico Komning und der nordwestmecklenburgische Landtagsabgeordnete Christoph Grimm eingeladen. Gäste waren neben den Pegida-Gründern Lutz Bachmann und Siegfried Däbritz auch der Chef der ultrarechten Nachrichtenseite „PI News”, Michael Stürzenberger.

    Das wusste ich ja gar nicht…

  81. Im übrigen fällt mir unangenehm auf, dass die Sitzecke der AfD auch ziemlich schlecht besucht ist…

  82. Als Gegenstück kann sich ja Pforzheim, Heilbronn, Reutlingen, Bad Godesberg oder sogar Bremen bewerben: lächelnde Neger, die Rauschgift an Schulen und Parks verteilen; Mohammedaner, die lächelnd mit Messern Frauen vergewaltigen; Mülltüten tragende Frauen, die schwarzgekleidet und schreiend durch die Straßen Richtung Aldi und Lidl rennen. Ist natürlich alles nur geschauspielert für die Bewerbung. Die Realität ist ganz anders.

  83. Zu der blockierten Frauendemo:
    Man fasst es nicht wie da die Lügner der anderen Parteien einem das Wort im Mund umdrehen! Ein unverschämter, links-populistischer Sauhaufen! Die wissen genau worum es geht!!! Die Umfragewerte sprechen Bände!
    Vorwärts Freunde! Zu den rhetorischen Waffen!!

    PS: ein Wort kann im Text nach Belieben gestrichen werden.

  84. „Es gibt zu viele fröhliche weiße Menschen und Kreuze und nicht genug Migranten“
    sagte die Jury.

    Besten Dank an die hochdotierte Jury fuer ihre hilfreiche Analyse.

    „Das ist eine gute voraussetzung fuer das lange geplante 2018er jahrestreffen
    der progressiv-islamkritischen, freiheitlich-säkularen, konservativ-patriotischen kraefte europas “
    sagte der LEUKOZYT

  85. OT
    Brandner hat im Bundestagstag gerade eine sehr gute Rede gehalten.
    Vor allem die CDU und FDP sind sooo peinlich. Alle ihre Noch-Wähler sollten sich deren „Reden“ anhören.

  86. „ultrarechten Nachrichtenseite“
    ********
    Wer sich für Heimat, sichere Grenzen, Deutsche, Frauen und ihre Rechte einsetzt, vor christen-
    und judenfeindlichem Islam warnt, ist nicht nur rächts, er ist sogar ultra-rächts!!
    Sagte ich schon, dass mir schlecht wird?

  87. Scheinheiliges R 21. Februar 2018 at 16:19
    „..zu weiß..“
    Besser kann man eigenen Rassismus nicht ausdrücken. Danke EU.
    Damit ist das Thema jetzt auch dokumentiert und abgehakt.
    und wir alle können jetzt behaupten: Die EU ist rassistisch und Anti-Weiß.
    Ganz abgesehen davon sitzt doch ein „Halb-Neger“ im Cafe. Damit sind das schon 1 mehr, als ich in den 8 Jahren , die ich hier in Ungarn wohne, gesehen habe bzw. mir aufgefallen sind.

    Was sagt man dazu. Wenn ich mal kein asyl-adeliges schwarzes Bessermenschenpack oder Kopfwindel presentierende Menschenhasserinnen sehen will, gehe ich wandern im Wald oder den Bergen. Aber das sind dann eher so maks. 8 Stunden.

  88. OT Demos und Frauendemos Februar/März 2018

    Samstag, 24.02., Cottbus, 14.00, Demo ZUKUNFT -HEIMAT
    Samstag, 03.03., Kandel, organisiert durch das Frauenbündnis und “ Kandel ist überall“
    Beginn ist nicht bekannt, Verlauf aber schon, da zu diesem Zeitpunkt mehrere
    in Kandel stattfinden, kann die DEMO nicht am Makrtplatz beginnen, sondern
    am Mitfahrerparkplatz Kandel-Mitte ( Kreisel A65), durch die Rheinstraße, an der
    Ampelkreuzung links über die Bahnhofstraße, Hans-Thoma-Straße und zurück zum
    Mitfahrerparkplatz
    Sonntrag,04.03. in Bottrop, Frauendemo ( auch Männer können teilnehmen ),15.00, am DM-Markt
    Lauterberger Str.
    Gegen Gewalt im Land

  89. „zu weiß“

    Muhahaha! Wo das „Weiß“ doch schon im Namen steckt! Da ist ja selbst Bolschewiki klüger:

    Der ungarische Name Székesfehérvár ist zusammengesetzt aus Szék „Stuhl“ und Fehérvár („weiße Burg“) und wird in der Alltagssprache häufig verkürzt zu Fehérvár. Stuhl bezeichnet den Königssitz (also Stuhl = Thron = Herrschersitz, ed.). Der Name der Stadt in anderen Sprachen wird häufig durch wörtliche Übersetzung des ungarischen Namens gebildet. Deutsch: Stuhlweißenburg, slowakisch Stolicny Belehrad/Stolni Beograd, kroatisch Stolni Biograd, slowenisch Stolni Belograd, tschechisch Stolicny Belehrad, polnisch Bialogrod Stoleczny oder Bialogrod Krolewski, türkisch Istolni Belgrad usw.

    „Weiße Königsstadt“ auf Latein: Alba Regalis/Alba Regia

  90. DAS GLAUBE ICH NICHT:

    Die SPD Braut Leni Breymeier ( erste Rede von ihr ) erklärt grad im Bundestag, dass jeden Tag hunderttausende deutsche Männer ausländische Prostituierte missbrauchen… !!!
    Muss kurz die Fenster öffnen…. Sauerstoff….

  91. Wir brauchen eine EUROPEAN LIBERATION FRONT, white power wäre auch gut. Da gibt es aber schon eine Organisation, die so heisst. Mit denen habe ich aber nichts am Hut. Der Name würde es aber auf den Punkt bringen!

  92. Wir brauchen eine EUROPEAN LIBERATION FRONT, white power wäre auch gut. Da gibt es aber schon eine Organisation, die so heisst. Mit denen habe ich aber nichts am Hut. Der Name würde es aber auf den Punkt bringen!

  93. Ich kann es einfach nicht fassen! Mit welch gottverdammten Lumpenpack haben wir es denn hier zu tun? Die scheinen nicht nur linksversifft, die scheinen auch total bescheuert. Zum Teufel mit dieser EU.
    Was sollen wir denn mit all diesen lernresistenten Analphabeten? Wie sehen die Länder denn aus, aus denen sie kommen. Soll die EU im Allgemeinen und Deutschland im Speziellen in Bälde ebenso aussehen? Mein Gott, diese Leute legen ihre Einstellung, ihre Religion, ihr Machogehabe doch nicht an der Grenze ab. Dem Dümmsten muss doch einleuchten, dass diese Migrationspolitik in die Hose gehen muss; von den Kosten ganz abgesehen.
    Haben die in Brüssel tatsächlich noch weniger Verstand, als die, die sie hierherlocken?
    Leute, ich habe mich nie wirklich für Politik interessiert; langsam geht mir aber der Gaul durch.
    What the Fuck (Les Brigandes) ! Je suis V4!
    Es lebe Ungarn, es lebe Viktor Orbán, es lebe die Visegárd-Gruppe (V4)!

  94. Die zu sehende Kopftuchtrulla mit Kinderwagen deutet an daß auch in diesem Paradies der Keim der Populations-Bombe bereits gesät ist.

  95. @Pazifist in Rage :

    DAS GLAUBE ICH NICHT:

    Die SPD Braut Leni Breymeier ( erste Rede von ihr ) erklärt grad im Bundestag, dass jeden Tag hunderttausende deutsche Männer ausländische Prostituierte missbrauchen… !!!
    Muss kurz die Fenster öffnen…. Sauerstoff….

    Ich glaub das schon.

    Ist der szenetypische Dummsprech einer FRANKFURTER SCHULE-verstrahlten Sozen-Fregatte-

    WIKIPEDIA :

    …. Im Bundestag ist sie Teil der Parlamentarischen Linken, die den linken Parteiflügel der SPD bildet…Sie gehörte zunächst der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft an und war für diese ab 1982 als Gewerkschaftssekretärin hauptamtlich tätig….Breymaier ist seit 1982 Mitglied der SPD und engagiert sich insbesondere in der Gesundheitspolitik und Gleichstellungspolitik.

    Noch Fragen ?

  96. fiskegrateng 21. Februar 2018 at 16:17

    Das hat doch dann nichts „stadttypisches“ „Eigenes“ mehr, weil ja alle diese shitholes ziemlich gleich sind und immer die gleichen einschlägigen Kuffnukken-Monokulturen und Co. parallel beherbergen. (…) Irgendwie blödes Konzept.

    Genau. Auf genau KEINER Touri-Messe dieser Welt wird irgendein Staat, irgendeine Stadt, mit einem Slum, inzwischen dem islamisch-afrikanischen Einheitsslum werben. Nein, jedes Land, jede Stadt wirbt mit der für sie typischen – und die ist unbedingt (und richtig so!) klischeehaften, je mehr, desto besser Bildsprache, denn sonst würde kein Mensch als Tourist irgendwo hinfahren – Landschaft, Leuten, Natur, Bauten.

    Bali mit Tempeltürmen, Hawaii mit Surfern, Deutschland mit Fachwerk und Rheinburgen, Australien mit Kängurus, Norwegen mit Fjorden, etc. Bali wirbt nicht mit den sich in Bali ausbreitenden Moscheen und Negern; Deutschland wirbt nicht mit Moscheen und Negern; Australien wirbt nicht mit Moscheen und Kongolesen (Neger hat es eigene, Aborigines), Norwegen nicht mit Moscheen und Negern. Obwohl inzwischen all diese Ländern inzwischen mit islamischen Großmoscheen überzogen werden.

    (Beispiel Australien: Gallipoli-Moschee in Auburn, man beachte den Namen Gallipoli, mit dem die Türken den Australiern ihre Niederlage im 1 WK bei Gallipoli IN AUSTRALIEN unter die Nase gerieben haben: https://static.panoramio.com.storage.googleapis.com/photos/large/97864631.jpg )

    Die Dummdoofs stellen sich Reklame für eine Stadt wie z.B. Baltimore am liebsten so vor: „Besuchen Sie das quirlige, aufregende Baltimore mit traditionsreicher Geschichte als Wissenschafts- und Handelsstadt, in dem auch Edgar Allen Poe begraben ist. Zu diesem Text veröffentlichen sie dieses Bild (ja, das ist das „quirlige“ Baltimore):

    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2015/04/28/20/2813200400000578-3059566-image-a-29_1430247703993.jpg

  97. schwarz auf weiß, sie verbergen ihren Rassismus nicht mal.
    Es ist stinknormal geworden, Kreuze, Weiße oder einfach Fröhlichkeit als das BÖSE schlechthin zu bezeichnen.
    U N F A S S B A R

  98. „….sondern es kommen einzelne Menschen zu uns „“
    **********
    Aha:
    …es sind in den Gefängnissen keine Verbrecher, Mörder, Kinderschänder, es sind „einzelne Menschen“…. auch in Kandel war das ein „einzelner Mensch“….
    Heul!

  99. Wenn die Begründung nur stimmen würde. Es kamen sehr wohl auch „bunte“ Menschen vor, die Szenen hatten viel Drive, die Schnitte waren wirklich orginell, aber: Vielleicht verwies die Marionette auf irgend eine Türkenschlacht oder dergl. Oder die Stadt ragt aus der Überfülle an kulturell reichen Städten eben nicht genügend heraus. Nicht traurig sein, vielleicht ein anderes Mal.

  100. MERKEL-Deutschland ——— zu eitel, Geld von der EU anzunehmen, lieber dort das Geld raushauen :

    DASGELBEFORUM : Die Bundesregierung möchte keine EU-Gelder mehr bekommen

    „Wir haben die Kommission daher aufgefordert zu prüfen, inwieweit der Erhalt von EU-Kohäsionsmitteln an die Einhaltung von rechtsstaatlichen Grundprinzipien geknüpft werden kann, und begrüßen, dass sie diesen Gedanken auch in ihrem Reflexionspapier aufgegriffen hat“, zitiert das „Handelsblatt“ aus dem Papier der Bundesregierung.

    Da die BRD nicht rechtsstaatlich ist, würde das bedeuten, daß das BRD-Regime nach eigenem Wunsch sich der EU-Mittel beschneiden würde, sofern andere Länder ein wenig auf die deutschen Verhältnisse aufmerksam machen würden.

    Wer im Glashaus sitzt . . . . . . .. .

    Dazu Zitat JOSCHKA FISCHER, GRÜN*Innen-Ikone und früherer Straßenterrorist :

    Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind.

    Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird.
    Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht.

    Schon ist die Welt gerettet.

    (DIE WELT, Fischer anläßlich eines USA-Aufenthalts 2008)

  101. Musste gestern durch meinen alten Stadtteil Duisburg-Marxloh fahren und kam an der „prachtvollen Moschee“- auch bekannt als „das Wunder Duisburg“ vorbei. Dann weiter mitten durch den neu-orientalischen Teil Marxlohs an dessen Ende ein Flohmarkt war. Wer es nicht glauben will, muss es sich real ansehen: Nur noch- aber wirklich nur noch Araber, Türken, Rumänen und sonstige dunkelhaarige Versorgungssuchende. Alle mit Plastiktüten bepackt, mit Kinderwagen ausgestattet und die meisten Frauen von ihren Besitzern eingepackt mit entsprechenden Kopfwindeln. Es war der blanke Horror. Und der Gipfel dann: einige Meter entfernt liegt das Jobcenter, schön eingebettet in eine nette Grünanlage. Dieses Geld-spuckende Gebäude wurde ebenfalls von oben beschriebener Klientel in ausreichender Zahl aufgesucht und erfreut sich anscheinend hoher Akzeptanz. Diese kurzen Impressionen sollte sich jeder einmal gönnen, der gesundheitlich noch nicht angeschlagen ist.
    Auf jeden Fall wäre hier zumindest der Status „Kulturhauptstadt“ im Sinne einer EU-Vorgabe mit Bravour umgesetzt. Würg!!

  102. Aus welchen Nationalitäten besteht denn diese Jury? Wenn da natürlich lauter Migrationsmischpoke drin hockt, ist es denen freilich zu weiß.

    Es ist zunehmend befremdlich, wie der „weiße Mann“ (die „weiße Rasse“ als solche) vom Thron gestoßen wird, werden soll… Machen wir uns doch nichts vor: über lange Zeit war die sog. „weiße Rasse“ vorherrschend… und nun, durch die Überalterung der weißen Gesellschaften, machen sich die breit und versuchen an die Vorherrschaftsstellung zu gelangen, die eben in Zukunft die breite Mehrheit an Menschheit stellen werden: Schwarze und andere Fruchtbarkeits- und Massegesellschaften…

    Europäer dürften jetzt bereits nur noch 5% der gesamten Weltbevölkerung betreffen… und werden wohl in ein paar Jahrzehnten vom Aussterben bedroht sein… und schließlich vom Erdball verschwinden. So what. Einerseits.

    Natürlich ist diese, jetzige Phase, in der die Umverteilungskämpfe gerade erst beginnen, schmerzlich für jene, die es gewohnt waren oder sind, einer äußerst privilegierten Kleingruppe anzugehören, welche halt leider durch Überalterung dahinsiecht…

    Ich vermute, dass diese (wahrscheinlich simple) Rechenexempel der Grund ist, weshalb Merkel und Co. hier das Territorium zur Verfügung stellen, um so lange es eben möglich sein wird, die Milch und Sahne hier abzuschöpfen und für die Zukunft eine Gesellschaft zu etablieren, die sich auch weiterhin gewohnt ausbeuten lassen wird… schließlich werden die Banken mutmaßlich weiterhin von ein paar Weißen weitergeführt werden und deren Nachbrut muss ja auch versorgt sein.

    Eine Umkehr all dieser Prozesse hin zu der „guten alten Zeit“ wird es mE nicht geben. Möglich wäre nur eine völlige Erneuerung der Gesellschaftsform, die aber wohl schon daran scheitern würde, dass der Mensch dem Menschen ein Wolf ist… Also nix neues auf weiter Flur: Survival of the fittest.

  103. Es geht dieser EU auch nicht um Förderung europäischer Kultur, sondern um Förderung ihrer Multikultur.
    Da scheiden die meisten osteuropäischen Städte schon mal aus.
    Székesfehérvár sollte sich über die Ablehnung freuen.

  104. Wie ungeschickt! Hätte man nicht wenigstens die vielen Kreuze wegretuschieren und den Film statt mit einem nichtssagenden Eurovision Easy Listening Beat mit buntem Isis-Propagandasingsang untermalen können? – Ich meine, es geht hier ums Gewinnen! Da sollte jedes Mittel recht sein, außer Doping.

    Und zum Schluss kein glattes Blabla Bewerber Kulturhaupstadt blabla, sondern etwas zur Schau getragene Selbstkritik im Werbeslogan, das wäre bei der EU-Jury bestimmt gut angekommen! Ideal wäre ja gewesen:

    „Székesfehérvár – Wir mieses Stück Scheiße!“

    Den begehrten Titel hätten sie jetzt so gut wie in der Tasche.

  105. „Begründung: Die Stadt sei „zu weiß und es gebe nicht genug Migranten“.“

    wenn diese Begründung wirklich so gelautet hat, dann ist das ein Skandal .. das ist Volksverhetzung !!!!!!!

    die Ungarn machen alles richtig, sie wollen keine Musels und afrikanische Asylbetrüger

  106. Hallo Leute,

    ich muß aus finanziellen Gründen höchstwahrscheinlich im Sommer 2019 eine meiner Wohnungen in Budapest verkaufen. Wäre vielleicht ein Einstieg für jemanden, der hier mitliest und sich mit dem Gedanken trägt, nach Ungarn auszuwandern. Die Mieteinnahmen sind auch nicht zu verachten.

  107. Der Neubrandenburger Rechtsanwalt Enrico Komning (AfD) ist nach gegenwärtigem Stand der Auswertung der Bundestagsabgeordnete mit den höchsten Nebeneinkünften. Zwischen Oktober und Dezember 2017 hat Komning aus seiner Tätigkeit als Inhaber einer Rechtsanwaltskanzlei in Neubrandenburg Umsätze in Höhe von mindestens 262.000 Euro erzielt.
    ——–
    UMSÄTZE in Höhe von (..) 262.000 Euro …! Die muss er ja auch leicht haben! Da gehen ca. 60% Steuern und alle möglichen Abgaben runter, Gehalt für Mitarbeiter, jede Menge Kosten, Miete, Steuerberater, und was weiß ich alles und dieses Schmierenblatt versucht mit allen Mitteln erst mal einen AfD-Politiker ins schiefe Licht zu rücken. Erst ganz unten kommt noch ein Satz dazu:
    Zudem handele es sich bei den Angaben um reine Bruttoumsätze, von denen noch Steuern abzuführen und Ausgaben abzuziehen seien.

    Bundestagsabgeordnete müssen ihre Nebeneinkünfte offenlegen. Nach bisherigem Stand ist Enrico Komning (AfD) aus Neubrandenburg der Höchstverdiener.
    https://www.nordkurier.de/neubrandenburg/afd-abgeordneter-komning-gehoert-zu-top-verdienern-im-bundestag-2031303502.html
    —–
    Das ist Ehrabschneidung, dafür sollte man das Schmierenblatt Euronen bluten lassen.

  108. @ Kirpal 21. Februar 2018 at 17:07

    Aus welchen Nationalitäten besteht denn diese Jury? Wenn da natürlich lauter Migrationsmischpoke drin hockt, ist es denen freilich zu weiß.

    Dass Türken keine Araber mögen oder gar hassen und verachten, Araber keine Schwarzen, und alle miteinander den weißen Mann, der so erfolgreich und mächtig ist, daran liegt diese skandalöse Ablehnung der heilen Welt in Szekesfehervar ja nicht. Es ist vielmehr der weltweit einzigartige Auto-Rassismus der westlichen Zivilisation. Er ist beileibe nicht als Selbsthass auf Deutschland beschränkt, sondern auch in Kanada, Australien usw. zu finden. Aber es bleibt eben ein Rassismus.

  109. Solch eine Aussage ist für mich ein Akt von Rassismus,
    man sollte sich mal erdreisten,so etwas über eine Muslimische Stadt zu sagen.
    Obwohl es mit Sicherheit stimmt,dort gibt es zuwenig Weiße und zu viele Moscheen im Stadtbild!

  110. Kirpal 21. Februar 2018 at 17:07
    Eine Umkehr all dieser Prozesse hin zu der „guten alten Zeit“ wird es mE nicht geben. Möglich wäre nur eine völlige Erneuerung der Gesellschaftsform, die aber wohl schon daran scheitern würde, dass der Mensch dem Menschen ein Wolf ist… Also nix neues auf weiter Flur: Survival of the fittest.

    Sei nicht so pessimistisch. Bist Du anderen wie ein Wolf? Also ich nicht.
    Es geht darum, dass man die Wölfe nicht bestimmen lässt.

    In solchen Zeit wie nach dem 2. WK waren Eigenschaften wie Zusammenarbiet gefragt. Es hat funktioniert. Man muss es nur dann langfristig durchziehen und den Wölfen/ Psychopathen und sonstigen boshaften Idioten keine Chance geben.

    Es gäbe uns heute nicht, wenn unsere Vorläufer „Survival of the fittest“ durchgezogen hätten. Unser Fundament ist Kooperation.

  111. Welch schönes Gefühl, welch schöner Klang in meinen Ohren. UNGARN, ein Kleinod in Europa! Muss mir sofort das Video anschauen.
    Ungarn wird durch diese skandalöse Behandlung nur gewinnen. Die Besucherzahlen werden steigen und die Zahl deutscher Emigranten nach Ungarn ebenfalls.
    Gottes Segen dem ungarischen Land.
    Gottes Segen dem Patrioten Victor Orban.

  112. Berlin 21. Februar 2018 at 15:21 schrieb:

    „Also will man uns damit Sagen: Wenn man seine Stadt gut präsentieren möchte dann am besten Bettler, Drogendealer und Messerstecher zeigen und schon hat man den Städte Wettbewerb gewonnen.“

    ———————————————

    Nee, Du musst Mohammeds und Neger zeigen. Und zwar als supergeile Superheros.

    Schöne Kopftuchtrulla als Reiseführerin einer Gruppe Trotteltouristen ohne Kopftuch lacht freudestrahlend in die Kamera z. Bsp. oder

    Neger als Professor für Kernphysik doziert vor einer Tafel, die voll mit kryptischen Formeln geschrieben ist. Dann zeigst Du den dicken weißen Studenten mit Heureka-Gesichtsausdruck.

    Dann zeigst Du noch eine Transschwuchtel mit irrer Frisur im Cockpit eines A380, die den Vogel gerade sicher gelandet hat. Passagiere sind besoffene, weiße Fußballfans.

  113. Ich vermisse die Zeiten als das ganze Dorf gelästert hat, wenn einer ein Katholikin geheiratet hat.

  114. Einer der Forenschreiber sagte, es geht denen doch nicht um „Kulturstaedte“ nach unserer bisherigen Vorstellung,
    sondern um Shitholes von denen Trump sehr richtig sprach, wobei er ganze Staaten natuerlich islamische meinte aus Asien und Afrika, die tatsaechlich das Ende des Tunnels sind, denn der Islam erlaubt weder Musik, Bilder, Theater, Tanz nichts was fuer uns Kultur bedeutet sondern nur der moerderischen Koran/Scharia ist wonach man sich zu richten hat.
    Da koennte sich doch sicherlich Merkeldeutschland erfolgreich bewerben,
    mit Shitholes wie Duisburg Maxdorf oder Berlin-Neukoelln oder B-Kreuzberg und viele andere verkommene und vom Islam versaute Staedte ueber ganz Deutschland verteilt.

  115. Freidenker 21. Februar 2018 at 17:06
    Es war der blanke Horror. Und der Gipfel dann: einige Meter entfernt liegt das Jobcenter, schön eingebettet in eine nette Grünanlage. Dieses Geld-spuckende Gebäude wurde ebenfalls von oben beschriebener Klientel in ausreichender Zahl aufgesucht und erfreut sich anscheinend hoher Akzeptanz.

    Die werden dort ja auch nicht erniedrigt, im Gegenteil. Es sind die Auserwählten, die das was wir schaffen bis wir umfallen, in den Arxxx geblasen bekommen.
    Erniedringt werden die, die krank, alt etc. und Weisse sind.

  116. Lieber Herr orban,
    spätestens jetzt sollte Ihnen klar sein welches Geistes Kind die Fascho-EU ist:

    Bitte treten Sie endlich aus der EU aus und setzen Sie noch mehr Zeichen für ein weißes, christliches Europa!

    So unverschämt, man stelle sich vor:

    Eine Stadt z.B. in Somalia hätte sich für eine Kulturhauptstadt beworben und der Afrikarat würde sagen: Zu moslemisch, zu vieleMoscheen, zu viele Schwarze!

    EU= Absurdistan

  117. Dorian Gray 21. Februar 2018 at 16:42
    Wir brauchen eine EUROPEAN LIBERATION FRONT, white power wäre auch gut. Da gibt es aber schon eine Organisation, die so heisst. Mit denen habe ich aber nichts am Hut.

    Du hast recht, das englische „White Power“ ist verbraucht. Wie wäre es mit dem französischen „Force Blanc Internationale“?
    Aber auch da gibt es wohl eine Organisation mit ähnlichen Initialen.

  118. Eurabier 21. Februar 2018 at 14:54; Da gehört jetzt nicht allzuviel dazu. Eine einzige (jüdische) Marie Curie hat in wenigen Jahren soviele Nobelpreise erhalten wie das 1,5MrdVolk der Moslems, seit es diesen Preis gibt. Gemeint sind natürlich ArbeitsNP, Gesinnung, die man schon kriegt, wenn man kräftig genug kommunistisch ist zählt nicht. Und kulturelle Errungenschaften der Moslems fallen mir gar keine ein. Vielleicht noch die Kirchenglocken, die erfunden wurden um vor heranstürmenden Feinden zu warnen. Ich weiss nicht ob man Cornichons auch dazu zählen kann.

    Karlmeidrobbe 21. Februar 2018 at 15:01; Vor einigen Jahren hiess es, hier sterben jedes Jahr 60.000 zumeist sehr alte Leute an Grippe. Ich war neulich beim Onkel Doktor, da wurde mir nahegelegt, mich gegen Mumps, Masern, Hepatitis, Keuchhusten, Kinderlähmung impfen zu lassen. All diese zum Teil längst ausgerottete Krankheiten werden durch die AB bei uns eingeschleppt. Ausserdem hilft die aktuelle Grippeimpfung bloss gegen die Hälfte der möglichen Erreger. Da wurde von den Biotechfirmen zu spät reagiert.

    nicht die mama 21. Februar 2018 at 15:11; Bring die nicht auf dumme Ideen, solange die Briten noch EU-mitglied sind, trau ich denen das zu.

    Marie-Belen 21. Februar 2018 at 15:59; Ist wenigstens der Schnee bunt?

    Waldorf und Statler 21. Februar 2018 at 16:41 Grade auf RBB, 1000 Asylbetrüger spurlos verschwunden. Der Polizeifuzzi sagt, die müssen wir finden, weniger weil sie sich vielleicht mehrfach woanders angemeldet haben, sondern weil das auch potentielle Gefährder sein könnten, Wie der Pressefuzzi nachfragt, will er natürlich nix dergleichen gesagt haben. Ja, nein und überhaupt, 42 halt.

  119. Jedes Land, das noch einen Rest Selbstachtung hat, sollte die EU schnellstens verlassen. Aber solange es noch reichlich Geld von dort gibt, macht das keiner. Mit „von dort“ meine ich natürlich Deutschland. Erst wenn dem mit Abstand größtem Geldgeber das Geld ausgeht, dann bricht das gesamte Konstrukt EU zusammen, wie ein Kartenhaus.

  120. Meran in Italien ist Gott sei Dank auch aussortiert geworden, nicht wegen Negern die da herumlaufen, sondern
    weil man zu viel italienische Propaganda machte.Meran war um ende 18 Jahr. der Zweitwohnsitz der öst. Kaiserfamilie.
    Sie residierten oberhalb des schönsten Garten in Europa auf Schloss Trautmannsorf.

  121. Die herrliche Stadt Székesfehérvár heißt „Stuhlweißenburg“, auch „Stadt der Könige“, aber nicht „Stuhlbuntenburg“.

    P.S. Ich fange schon mal an, ungarisch zu lernen. Vielleicht brauche ich es mal, wer weiß?

  122. Ich schlage Malmö vor. Die Stadt ist so bunt, dass die schwedische Polizei schon um Hilfe gebeten hat. Morde sind an der Tagesordnung.
    In Deutschland sind wir aber nah dran und es dauert nicht mehr lange, bis unsere Großstädte das Niveau von Malmö erreicht haben.

    Die Aussage „. .zu viele weiße Menschen. .“ ist eindeutig rassistisch.

    Man muss sich das mal anders herum vorstellen: Eine afrikanische Stadt wird nicht Kulturhochburg, weil „zu viele Schwarze“ da leben – was wäre da los auf dem Planeten?

  123. Stuhlweißenburg – ich komme, wenn es mir hier zu „bunt“ wird!

    immerhin gilt hier der älteste Bruder meines Vaters als vermisst …

    Noch während der letzten großen Offensive Februar 1945 schrieb er nach Hause: „Bin ganz heiser vom Hurra-Brüllen. Wir sind hier dabei, dem Russen schwerste Schläge zu verpassen und im Reich marschiert der Feind …“ … Frontsoldat seit September 1939 – und ich bin stolz auf ihn!

  124. Ich hege kaum Zweifel, dass die hier wiedergegebene Begründung zur Ablehnung der Bewerbung Stuhlweißenburgs zutrifft, doch kann ich kaum glauben, dass man das offiziell so explizit geäußert hat.

    Schaut man sich die Quellen an, so hat der Bürgermeister von Stuhlweißenburg zwei „Experten“ der Kommission aus der vermutlich nicht-öffentlichen Anhörung zitiert, die offenbar spätestens nach Betrachtung des Bewerbungsfilms kein Interesse mehr hatten, die Bewerbung ernsthaft zu prüfen. Natürlich spricht daraus ein geschichtsvergessener und bildungsferner Ungeist, wie er sich in weiten Teilen der Politik Westeuropas – mit der Speerspitze Deutschland – breitgemacht hat, der einer politische Karrieren oder einem Expertenstatus in gewissen Bereichen aber nicht im Wege steht, sondern sogar förderlich wirkt.

    Hier die Quellen in maschineller Übersetzung:

    https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=auto&tl=de&u=https%3A%2F%2F888.hu%2Farticle-unios-biralobizottsag-szekesfehervaron-tul-sok-a-feher-es-keves-a-migrans

    https://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=1&hl=de&rurl=translate.google.de&sl=auto&sp=nmt4&tl=de&u=https://www.szekesfehervar.hu/dobbenet-a-meghallgatason-gratulalunk-a-tovabbjutoknak&xid=17259,1500000,15700021,15700105,15700124,15700149,15700168,15700173,15700201&usg=ALkJrhgvzTZm3oaxgcxbzOdqyT1rKuZssg

  125. Super Filmchen, macht Lust auf Urlaub dort.. ich geb meine sauer verdienten Öcken wohl eher dieses Jahr in Ungarn aus, falls es jemand von der lieben Jury interessiert. :-D… In Belgien, Berlin und Co. , kommen immer meine diffusen Ängste durch, nicht mehr nach Hause zukommen.

  126. EU Rassismus von seiner schönsten Seite.
    Danke, daß das jetzt mal bestätigt wurde. Für mich, als leider Weißen, ergib sich daraus, dass die EU, wie sie jetzt besteht, mit allen Mitteln, die einem zur Verfügung stehen, abgelehnt werden muß .

  127. Zur Zusammensetzung der Jury habe ich folgendes gefunden:

    Eine internationale, unabhängige, 7-köpfige Expertenkommission begutachtet die Kandidaturen, die von der Kommission jährlich neu zusammengestellt werden. Für diese Jury werden zwei Mitglieder vom Europäischen Parlament, zwei vom Rat, zwei von der Kommission und ein Mitglied vom Ausschuss der Regionen (AdR) benannt.

    Leider ist es mir nicht gelungen, den nachfolgenden Verweis zu öffnen, der möglicherweise weitergehende Einzelheiten enthält:

    http://eur-lex.europa.eu/legal-content/EN/TXT/?uri=uriserv:OJ.L_.2014.132.01.0001.01.ENG

    Wer konkret die Mitglieder der Jury für 2023 sind, stellt sich als leider nicht so leicht zu ermitteln dar.

  128. @fiskegrateng 21. Februar 2018 at 17:22: danke, dass Du mir den Kopf wieder gerade gerückt hast, denn, du hast Recht!!!

  129. Wer wirklich noch Zweifel hatte, ob eine nicht mehr geheime verschwörerische bolschewistische Clique in Deutschland UND Europa die Macht gegen den Willen der europäischen Völker erputscht hat, ist wohl jetzt spätestens aufgewacht. Alle die noch weiter schlafen möchten werden bald wieder da stehen und stammeln, davon haben wir nichts gewußt, wir haben ja nur mitgemacht…
    Wer vom Kalifat Deutschland und Europa die Fresse voll hat, sollte den Film als Werbefilm für eine neue lebenswerte und ursprüngliche christliche Heimat betrachten. Ungarn wird das Amerika der 30er und 40er jahre werden, wohin alle auswandern, die diese rote linksextreme Clique mit Ihrer erzwungenen Allmacht der Medienhoheit außerhalb des Internets wegtreibt. Merkel wäre schon lange weg, hätten wir außerhalb des Internets wirklich freie unabhängige kritische Journalisten als Norm und würden diese ihrer Aufgabe als 4. Gewalt im Staate zur Kontrolle der anderen Gewalten nachkommen!!! Träumt von einem PI-Kanal neben ZDF und RTL im Fernsehen und grade die strammen ewigen CDU Wähler hätten dann die Möglichkeit einer objektiven wirklichen Berichterstattung über die Zustände im Lande – die Bundestagswahl wäre anders verlaufen.
    Gekaufte untertänige korrupte Massen-Medien, das wird einmal das Thema für die künftigen Historiker sein, wenn sie analysieren, wie es ein drittes Mal soweit kommen konnte, Europa in einen Weltkrieg zu stürzen.Weil die Lügen und Lücken Journalisten und Künstler sich zum immer wiederholenden Male zur untertänigen Propagandahure der Mächtigen gemacht haben und das Volk belügen über die wahren Zusammenhänge!

  130. @alles-so-schoen-bunt-hier 21. Februar 2018 at 17:19:
    vor allem sind es wohl einfach diese vergiften 68-er, die stellvertretend für ihre Naziväter alles hassen was weiß und erfolgreich ist.

  131. Kritik des Filmkomitees über Székesfehérvár: „Sie haben die Armen und die Migranten im Film nicht gezeigt, gleichzeitig gab es zu viele Kreuze und Kirchen. Noch schlimmer ist die Einstellung der Stadt, weil man das als Wert betrachtet.“

    Tja, der linke Zeitgeist ist dekadent! Salon-Sozialisten schauen sich lieber – bei Kaviarhäppchen u. Champagner – Bettler, Drogendealer, Hungerbäuche, Messerstechereien, bombenzerfetzte Leiber, arbeisscheue Neger- u. Moslemmassen an u. hören so gerne das süßeste Gejaul des Muezzins u. den islamischen Schlachtruf „Allah ist der größte Metzger“.

  132. Schönschreibjournalismus einer gefährlichen wahnsinnigen Politik, das ist die gefahr der Gegenwart. Kontrollverlust in jeglichen politischen Themenfeldern und was macht der gelernte grün-links wählende Mainstreamjournalist? Er berichtet nicht darüber und stellt den Verantwortlichen unbequeme fragen sondern übernimmt deren fadenscheinige Phrasen und Floskeln und macht sich damit zum Propagandaschwein!
    Pfui Ihr Lügenhalunken!
    Aber wir werden alles speichern und notieren, dieses Mal, nach dem nächsten Sturz der neuen deutschen demokratischen Republik werden die Verantwortlichen nicht einfach aus Ämtern und Pöstchen entfernt, das nächste Mal wird angeklagt und verurteilt, jeder der Dinge schön schrieb, die katastrophal zum Schaden des Volkes waren!

  133. Man muß sich das mal ganz genüßlich reinziehen: Auf die simple Frage „Wer ist in der Jury für das Jahr 2023, also das Jahr, für das die ungarische Stadt abgelehnt wurde?“ geht eine wahnsinnige Odyssee los, die im Irrsinn endet. Aber keineswegs in Antworten.

    Über Wiki erfahre ich, daß in der Jury laut einem EU-Beschluß „zehn internationalen Experten sowie zwei weitere nationalen Experten für das Bewerbungsverfahren im jeweiligen Mitgliedstaat“ sitzen. Dann Blabla „Die Experten müssen über weitreichende Erfahrungen im Kulturbereich, in der Stadtentwicklung und/oder bei der Durchführung von groß angelegten Kulturveranstaltungen verfügen“.

    Schön. Weiter erfahre ich, nachdem ich mich durch zig-Seiten geklickt habe, auf der deutsche EU-Seite für die Kulturhauptstadt die Spezifikation, daß die „zehn internationalen Experten“ der Jury eine offensichtlich EU-Beamte sind:

    Eine Auswahljury, bestehend aus Vertretern der EU-Institutionen und der betreffenden Mitgliedstaaten, beurteilt die Vorschläge und empfiehlt die Nominierung einer Stadt durch den betreffenden Mitgliedstaat. Der Rat ernennt auf Empfehlung der Kommission, unter Berücksichtigung der Stellungnahme des Europäischen Parlaments und der Auswahljury, die betreffende Stadt zur Kulturhauptstadt Europas.

    Also: Diese Jury ist „10 + 2“, = 10 Fuzzies der „EU-Institutionen“ + zwei aus dem jeweiligen Land, das sich bewirbt. Das steht hier:

    http://www.foerderdatenbank.de/Foerder-DB/Navigation/Foerderrecherche/suche.html?get=views;document&doc=2607

    Auf der Seite wird man, wenn man weiter nach der Jury forscht, wer genau namentlich in dieser Jury sitzt, hierhin weitergeleitet:

    https://ec.europa.eu/culture/

    Und dann ist aus. Nix zu finden. Diese verschachtelte EU-Schweinebürokratie ist bewußt so organisiert, daß niemand niemanden findet und keiner für nichts verantwortlich ist.

    Übrigens interessant, was man da auf seiner Suche so entdeckt, wofür die EUdSSR kulturell so zuständig ist. Für China und so. Aber null Antwort, wer denn nun gerade verantwortlich in dieser mit 12 Heinis überschaubaren Jury für die Kulturhauptstadt Europas (sind ja seit 2004 immer zwei) sitzt. NIX!

    EU? Weg damit!

  134. babbel 21. Februar 2018 at 18:23

    Wer konkret die Mitglieder der Jury für 2023 sind, stellt sich als leider nicht so leicht zu ermitteln dar.

    Du sagst es. Zumal du mit sieben EU-Leuten (2 vom Rat, 2 von der Komission, 2 vom Parlament, 1 vom AdR) aufwarten kannst. Wat nu?

    Diese bewußten Nebelgranatenbatterien seitens der D-EU-Bürokratie sind nicht ärgerlich, sondern methodisch.

  135. Die EU Jury sollte geteert und gefedert werden. Und bunt wie sie dann sind ab nach Afrika sollten sie abgeschoben werden.

  136. @ cruzader 21. Februar 2018 at 17:44

    Weiße Heimat – White Homeland
    (Wobei ich natürl. nicht weiß, ob es
    gleichnamige Orgs womögl. schon von
    Hardcore-Faschisten gibt. Dies wäre
    nicht meine Intention.)

    [Im Prinzip gehören zu den Weißen, den sogen. Kaukasiern, auch die Südländer/Latinos, Türken, Araber u. Hindukuscher dazu, sofern keine Mongolen(Gelbe) oder Neger(Schwarze) dabei sind.]

  137. Aaah, ich erinnere noch deutlich die Kulturhauptstadt Marseille 2013 die ja schon ‚überbunt‘ ‘ geworden ist, um als Europäische KulturHauptStadt zu dienen. War es nicht ein tolles Event? Sind da nicht Millionen und Abermillionen Europäer für Erweckungserlebnisse gläubig hingepilgert? Und waren da nicht alltäglich breaking News und Sondermeldungen über das Ereignis, erinnert ihr Euch? Ihr könnt ja mal Googeln nach den Ergebnissen, da quillt die Festplatte über. Bei der Gelegenheit könnt ihr auch nach den 600.000.000 Euronen forschen die dort aus Steuergeldern geopfert wurden. Übrigens war den 280.000 Möntschen in den ärmeren, weil migrantischen Stadtvierteln im Norden der Stadt, das Kulturevent schlicht scheissegal und einer der Initiatoren war es auch scheissegal was die Normalbürger darüber denken … so sind sie die Kulturbolschewisten, wenn die Feier nichts kostet sagen Sie gerne wos langgeht, essen Vegas und saufen Sekt …

  138. RÜCKBLICK

    Als Pécs2010 Kulturhauptstadt wird das Kulturprogramm der ungarischen Stadt Pécs (dt. Fünfkirchen) für die im Jahr 2010 abgehaltenen Events bezeichnet, die gemeinsam mit den Kulturprogrammen der deutschen Stadt Essen, stellvertretend für das Ruhrgebiet (RUHR.2010) und der türkischen Stadt Istanbul als Kulturhauptstadt Europas abgehalten werden…

    Schlussendlich gab die ungarische Regierung die Bewerbung von Pécs an erster Stelle, Miskolc und Debrecen an zweiter und dritter Stelle in Brüssel ab und die Jury gab Pécs den Zuschlag.[4]

    ➡ Pécs wählte nun das Motto „Die grenzenlose Stadt“…
    https://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A9cs2010_Kulturhauptstadt_Europas

  139. Die Kulturhauptstadt Europas (von 1985 bis 1999 Kulturstadt Europas) ist ein Titel, der jährlich von der Europäischen Union vergeben wird (seit 2004 an mindestens zwei Städte).

    Die Benennung soll dazu beitragen, den Reichtum, die Vielfalt und die Gemeinsamkeiten des kulturellen Erbes in Europa herauszustellen und ein besseres Verständnis der Bürger Europas füreinander zu ermöglichen.

    Die im Rat der Europäischen Gemeinschaft vereinigten für Kulturfragen zuständigen Minister verabschiedeten auf Vorschlag der damaligen griechischen Kulturministerin Melina Mercouri am 13. Juni 1985 eine Entschließung für die alljährliche Benennung einer „Kulturstadt Europas“.[1]

    Durch diese Veranstaltung, für die von der Gemeinschaft Fördermittel zur Verfügung gestellt wurden, sollten der europäischen Öffentlichkeit besondere kulturelle Aspekte der Stadt, der Region oder des betreffenden Landes zugänglich gemacht werden…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kulturhauptstadt_Europas

    Wie eine Stadt Kulturhauptstadt wird
    http://www.eu-info.de/dpa-europaticker/280446.html

    http://eur-lex.europa.eu/legal-content/de/ALL/?uri=CELEX%3A52005PC0209

  140. Dass die Bewerbung den EU-Umvolkern nicht gefällt, wundert mich nicht. Denn genau so sollte Europa aussehen: weiß, christlich, sauber und ohne Moslems und Neger!

  141. Was bitte haben denn Arme und Migranten mit dem Anspruch auf eine Kulturhauptstadt zu tun.

    Arme sind eine Schande für die Gesellschaft, deren Lage ist beklagenswert und sie sind hilfsbedürftig – allerdings das Gegenteil von Kultur.

    Und die Migranten, welche die Jury meinte, sind laut einem afrikanischen Politiker der Abschaum Afrikas und benehmen sich wie die Ratten, so dass er nicht verstehen könne, wie sich dies die europäischen Länder gefallen lassen können. Man sich nichts kulturferneres vorstellen, wie diese Migranten.

    Daher haben beide Gruppen nichts in einem Kulturhauptstadt-Werbevideo zu suchen.
    Ungarn – alles richtig gemacht!

  142. Unterschreibe ich sofort:

    „Pfui Ihr Lügenhalunken!
    Aber wir werden alles speichern und notieren, dieses Mal, nach dem nächsten Sturz der neuen deutschen demokratischen Republik werden die Verantwortlichen nicht einfach aus Ämtern und Pöstchen entfernt, das nächste Mal wird angeklagt und verurteilt, jeder der Dinge schön schrieb, die katastrophal zum Schaden des Volkes waren!“

    Ja ab mit ihnen in die Hall-of- Shame.

  143. Werde vielleicht mal Urlaub in Ungarn machen. Scheint da ja wirklich schöne und friedliche Ecken zu geben. Westeuropäische Großstädte meide ich inzwischen, außer es muss beruflich sein.

  144. Wenn das nicht Rassismus ist und entlarvend, was dann? Rassismus gibt’s vor allem gegen Weisse!

  145. Kenne das Problem auch. Wollte mich zur schönsten Frau der EU wählen lassen. Keine Chance. Zu blond, zu weiß, zu sauber. Dabei hatte der Depp meine Unterhose noch gar nicht gesehen!

  146. Dem europäischen Linksfaschisten kann man nur dadurch entkommen, wenn man, wie GB, die EU verlässt!
    Rette sich wer kann aus dieser diktatorischen EU, solange es noch geht. Den Letzten beissen die Hunde, die den ganzen Scherbenhaufen bezahlen müssen! Und, so wie der deutsche Michel indoktriniert ist, werden wir mal wieder an allen schuld sein!!!
    Laut dem Lissabonner Vertrag, darf die EU jeden Aufstand blutig niederschlagen!!! Das ist in den Hinterzimmern von den EU-Diktatoren beschlossen worden!

  147. Hehe, auf einem Denkmalsockel war sogar für eine Sekunde die Inschrift „Pro Patria“ (für das Vaterland) zu erkennen. Kein Wunder, dass die linksversifften Kulturbonzen der EU die Stadt auf den Bewerbungsfilm hin sofort aus dem Rennen genommen haben. Und das Regionen, in denen richtige (aus Mama, Papa, Kindern bestehende) Familien eher die Regel als die Ausnahme sind und in denen sogar noch Volkstanz stattfindet, zwingend nationalsozialistisch dominiert sein müssen, dass wiederholt doch sogar der Rentnersender NDR bei jeder sich bietenden Gelegenheit.

    Im übrigen weiß ich nicht, was die haben: ich habe zwei schwarze Männer im Film gesehen. Einer saß am Anfang im Café und einer spielte mit Basketball. Aber klar, würde man natürlich einen Werbefilm über das heutige Brüssel drehen, würde man unter hunderten von Menschen auch nur zwei weiße Männer zeigen können.

  148. Székesfehérvár habe ich während einer Ungarnreise auch besucht. Es gefiel mir neben dem Burgpalast in Budapest und dem Minarett mit Kreuz in Eger (und den Weinkellern in Eger natürlich…) am besten.

    Es wundert mich nicht, daß solche Orte keine Chance haben für das heute politisch gewünschte Europa zu stehen. Mal sehen, welche Stadt in Ungarn »am buntesten« ist. Wenn ich das Prozedere richtig verstanden habe, muß die Stadt aus Ungarn oder Großbritannien kommen, und letztere dürfen nicht mehr.

    Eger (Erlau) hat sich auch beworben. Wenn das die Kulturhauptstadt wird, lohnt sich ein Besuch ebenso. Ich weiß aber nicht, ob diese Gegend inzwischen wie gewünscht „bunt“, „weltoffen“ und „tolerant“ geworden ist – oder ob es die hübsche, geschichtsträchtige Gegend mit freundlichen Menschen ist, wie ich sie kennen lernte.

  149. Babieca 21. Februar 2018 at 18:45

    babbel 21. Februar 2018 at 18:23

    Wer konkret die Mitglieder der Jury für 2023 sind, stellt sich als leider nicht so leicht zu ermitteln dar.
    ====
    Danke für die Nachforschungen.

  150. Als Alternative würde ich Paris vorschlagen. Die Stadt leuchtet in allen EU genehmen Farben: weiß, braun, schwarz. In allen Stadtteilen kann man das bunte Treiben hautnah erleben. Bei jedem Schritt schwarze Freiluft-Camper mit dem gesamten Hausstand, sichtbar für jeden Touristen. Und erst die so arabisch anmutenden Banleu´s in den Vorstädten mit arabisch gekleideten Damen, untermalt von orientalischer Musik. Das ist Multikulti in Vollendung.Bitte zugreifen, liebe EU Experten!! Es lohnt sich!

  151. OStR Peter Roesch 21. Februar 2018 at 15:03

    Die Wende wird kommen.Man merke sich die Namen der Jurymitglieder, auch sie werden vor Gericht stehen.
    XXXXXXXXXXXX
    Sowas gab es auch mal in Deutschland und andere westeuropäische Städte. Aber vor Gericht, würde ich dieses Pack, welche Westeuropa zu einem Mißthaufen verunstatet haben ist viel zu human, das diese nicht verdient haben. Ich würde dieses Pack ebenso „Belohnen“ wie es Stalin getan hatte. Da dieser noch sehr viel noch hoch verehrt wird, kann seine Politik auch nicht unhuman sein, wie es unter Wwww.sovietstory.com
    zu sehen ist, ebensi belohnen, denn das ist doch was sie als demokratisch bezeichnen und wer das nicht mitmachen will, wird ja auf sowjetischer Weise „Belohnt“ also ist es doch für dieses Pack eine „Belohnung“ das sie redlich verdient haben.

  152. Korrigiert
    OStR Peter Roesch 21. Februar 2018 at 15:03
    Die Wende wird kommen. Man merke sich die Namen der Jurymitglieder, auch sie werden vor Gericht stehen.
    XXXXXXXXXXXX
    Sowas gab es auch mal in Deutschland und andere westeuropäische Städte. Aber vor Gericht, würde ich dieses Pack, welche Westeuropa zu einem Misthaufen verunstaltet haben ist viel zu human, das diese nicht verdient haben. Ich würde dieses Pack ebenso „Belohnen“ wie es Stalin getan hatte. Da dieser noch sehr viel noch hoch verehrt wird, kann seine Politik auch nicht inhuman sein, wie es unter
    http://www.sovietstory.com

    zu sehen ist, ebenso belohnen, denen das ist doch, was sie als demokratisch bezeichnen und wer das nicht mitmachen will, wird ja auf sowjetischer Weise „Belohnt“ (systematisch verfolgt) also ist es doch für dieses Pack eine „Belohnung“ das sie redlich verdient haben.

  153. Grüß Gott,
    gestern kam durch Wikileaks https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/40193 die Wahrheit ans Licht über die Höhe der Invasoren die auf Merkills Einladung hin nach Deutschland gekommen sind daher habe ich mich nochmals mit den Daten von Destatis
    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/Bevoelkerung.html beschäftigt.
    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/MigrationIntegration/Migrationshintergrund/Tabellen/TabellenMigrationshintergrundGeschlecht.html;jsessionid=B8E6A9452DFFE7ED54CDE83E8181A63D.InternetLive2
    Mir sind dabei etliche Fehler aufgefallen siehe:
    https://ibb.co/mUrhNc

    Bevölkerung gesamt Zunahme von 2005-2016:
    82425-81337=1088

    Zunahme an Ausländern von 2005-2016:
    18576-14210=4366

    Rückgang von Deutschen von 2005-2016:
    66851-63848=3003

    Differenz zwischen dem Rückgang an Deutschen und der Zunahme an Ausländern von 2005-2016:
    4366-3003=1363

    Laut Destatis sind die Ergebnisse aber anders…
    Die sind also zu doof einen Taschenrechner zu bedienen,
    Diese Ackerdemiker beherrschen nicht einmal die Grundrechenarten!

    Ich denke ich habe wirklich Recht mit der Annahme,
    daß mittlerweile 27,8 Millionen Ausländer in Deutschland leben,wobei da die 7 Millionen Merkill Gäste noch gar nicht enthalten sind.
    Es leben als nur noch 54,8 Millionen Deutsche in der BRD,davon sind ca. 20 Millionen über zwischen 65 und 75 Jahre alt.
    Deswegen braucht sich niemand über den Ausgang der Buntentagswahl 2017 wundern!

    Deagels Vorhersage (http://www.deagel.com/country/Germany_c0078.aspx)
    von 31 Millionen Einwohner die Deutschland 2025 nur noch haben soll dürfte korrekt sein.
    Man kann natürlich auch annehmen,daß mit den 31 Millionen nicht die Deutschen sondern die Ausländer gemeint sein könnten….
    Ich denke dies ist wichtig und die Deutschen sollten dies erfahren!
    Noch Fragen?

  154. babbel 21. Februar 2018 at 18:09

    +++++++

    ein Glück, dass Sie NUR die Offizielle Mitteilung des Bürgermeisters von SzFV/den Artikel hier auf Deutsch übersetzt veröffentlicht haben….

    die sich darunter befindlichen Kommentare der Ung. Leserschaft (waeren zwar viel aufschlussreicher!) würden in DE für epidemische Schappatmung unter den „PC-Spezialisten“ der MSM sorgen!
    alles andere als zimperlich… (habe mich schlapp gelacht)

    shööön, das man in Ungarn derzeit in KLARTEXT reden darf LOL

  155. Schon alleine die Aussage:
    das es zu viele glückliche Menschen, mit all zu vieler christlicher Darstellung und deren Symbole gibt,
    zeugt schon davon, dass sich diese Jury selbst disqualifiziert hat und kein neutrales Urteil abgeben kann.

    Diese Jury dürfte nie nimmer irgendwelche Beurteilungen erlauben, zu Europa zu deren Bürgern,
    da sie in ihrer Befangenheit nicht neutral entscheiden können, und dazu auch noch Gefangene
    ihrer Gesinnung ist, und in Folge dessen unfähig ist. ….

    Es ist ja allgemein bekannt, dass das Christentum dem Islam geopfert werden soll in Europa, und zwar von den eigenen Verantwortlichen dieser unglücklichen Vereinigung genannt EU, die Identität, Kultur und Werte
    Vernichten wollen.

    Damit das Chaos in den Arabischen Ländern nach Europa transportiert wird, und die Arabischen Länder dann
    befriedet wurden, aber das Chaos dann nach Europa übergreifen wird.

    Das ist die neue Religion der Eurokraten, da sie an dieser Geisteskrankheit wie die
    Besessenen unaufhörlich arbeiten.

    Darum und dazu erst recht:

    A f D
    Die Alternative für Deutschland!

    Damit wieder reale Politik für die eigene Bevölkerung gemacht wird,
    und damit man nicht krankhaften Visionen unterliegt und nach geht.

  156. Dreckige EU, scheiß EU Jury’s usw. Die können es nicht mal ab, daß es WEISSE gibt. Tja. EU, so ist das nun mal. Geht doch nach Afrika oder in irgendeinen verdammten Muselstaat und macht da eure Jury Tätigkeiten, da könnt ihr euch einen drauf aufgeilen, auf euren Schwarzköppen.

    Einfach nur widerlich dieser rassistische EU Dreck, der gegen WEISSE ist.

  157. Zu weiß? Zu glücklich? Nicht arm genug? Das ist der Offenbarungseid einer „EU“, die ganz deutlich was gegen ihre eigenen Bürger hat. Brauchen wir sowas?

  158. Waldorf und Statler : Zuzugssperre ?? Ja ist denn jetzt schon Ungarn überall 🙂 Bald wirds keine Kulturhauptstadt in der EU mehr geben, denn alle Städte haben bald Zuzugssperre !!

  159. die Ungarn hätten sich doch für die Filmaufnahmen Flüchtige Moslem Statisten ausleihen können und einige Mohren, dazu einige Zeitreisende aus Afghanistan die mit 25 Jahren abreisen und in Deutschland als 15-jährige ankommen. Die Kreuze hätten die ja vorübergehend mit Halbmonde ersetzen und die Kirchen mit Schildern „Mosque“ versehen können

  160. Wenn die Brüsseler ‚Spezial-Europäer‘ die Stadt Székesfehérvár aus den genannten Gründen ablehnen, haben die Ungarn offenbar etwas vollkommen richtig gemacht!
    Insofern ist die EU doch noch zu etwas nütze. 🙂

  161. Eurokraten, räumt dann gefälligst Eure Sitze in Brüssel und Strassburg! Mehr Neger ins EU-Parlament!

  162. Dieser Film ist der pure Rassismus! Keine einzige hochschwangere kinderwagenschiebende bekopftuchte muslimische Gebärmaschine und kein einziger negroider Drogendealer zu sehen. Fröhliche, schöne, feiernde Menschen, schöne Architektur, saubere (!) Straßen und Plätze. Liebe Ungarn, wir Ossis sind Euch so dankbar für den aufgeschnittenen Drahtzaun 1989 und für Euren Grenzschützer Orban und heutzutage wir Deutschen für die ungarische Gastfreundschaft. Schiebt den EU-rokraten ihren Titel Kulturhauptstadt dahin, wo es schön dunkel ist. Seit wann brauchen Ungarn für ihre jahrhundertealte gewachsene und verehrungswürdige Kultur diesen EU-rokratentitel. An dem @ in der Hose, den Ihr immer wieder beweist, sollte Euch so ein EUrokraktentitel Lichtjahre weit vorbeigehen. Danke, Ungarn!

  163. „Maria-Bernhardine 21. Februar 2018 at 19:08
    Die Kulturhauptstadt Europas (von 1985 bis 1999 Kulturstadt Europas) ist ein Titel, der jährlich von der Europäischen Union vergeben wird (seit 2004 an mindestens zwei Städte).“

    Vielen Dank für Ihre Zusammenfassung. Also SOLL doch genau das TYPISCHE einer Stadt, eines Landes herausgestellt werden, was UNTERSCHEIDET diese von anderen Städten in Europa, oder noch positiver formuliert, was ist das BESONDERE? Eben nicht multikultureller EINHEITSBREI überall. Kriterien der EU eigentlich voll erfüllt. Schon Tucholsky schrieb über die Deutschen, dass sie von fremden Kulturen alles aufnehmen und nachmachen würden. Letzte Zeile seines diesbezgl. Gedichts: „Nur, komisch: Uns macht keiner nach.“ Ich habe nichts dagegen, in D amerikanischen Swing zu hören oder chinesisch zu essen, deswegen muss ich nicht alles, wie in USA oder China haben. Man dreht im DK-Urlaub jeden Winkinger-Runenstein um. Wann war ich eigentlich zum letzten mal in Sans.couci?

  164. „Hesse 21. Februar 2018 at 15:06

    Nicht zu vergessen: Essen!“

    Das haben wir schon hinter uns. Außer Kosten hat dieser EUdSSR Schwachsinn nichts gebracht. Ich frage mich eh, warum sich für diesen überflüssigen Blödsinn überhaupt noch Städte bewerben. Dieses Regime und diese Soros- EUdSSR müssen rückstandlos entsorgt werden, sonst ist dieser Kontinent am Ende.

  165. Dann nehmt doch gleich Mekka oder Medina als gasteuropäische Kulturhauptstadt.
    Dort gibt es auch weniger christliche Symbole!

  166. OT:

    @Heta (in eigener Sache)

    Ich muß was erklären, ich hoffe sie fassen das nicht falsch auf und nehmen mir das nicht übel. Getriggert wurden die folgenden Ausführungen vorhin als mir eine Äußerung Werner Heisenbergs in den Sinn kam.

    Sie haben ja recht, ich habe ja auch nie geleugnet „Probleme“ mit Frauen zu haben. Nur was ist daran schlimm und was hat das damit zu tun, ob meine Theorien aber über die Frauen stimmen?

    Dass sie schlechter schiessen, wie ich annahm, war anscheinend so platt nicht richtig. Aber das ist doch nciht wahr oder falsch, weil ich „Probleme“ mit Frauen hab. Das ist doch entweder empirsich nachprüfbar falsch oder richtig.

    Abee was hat nur Werner Heisenberg mit meinen Problemen mit Frauen zu tun. Denn der hatte ja keine damit (ich kenne jedenfalls keine). Gegenteil, der hat die Frauen aktiv genossen.
    Aber ich lese ja seit ich Kind bin die Biographien großer Männer (und auch Frauen, wenns die gibt, hab aber keine hier stehen, weiß nicht ob es in der Spektrum-Reihe mittlerweile eine gibt).

    Nun jedenfalls hab ich auch die Biographie von Paul Dirac hier stehen (§The strangest Man“. Ich bin nicht dazu gekommen sie zu lesen (seit ich blogge lese ich kaum noch), aber ich habe rein geschnuppert.

    Und da gibt es folgende Episode: Heisenberg und Dirac befanden sich gemeinsam auf einen Dampfer in die USA zu einer Tagung. Heisnberg war dem gesellschaftlichen Leben (also wo die Frauen´dabei sind) an Bord sehr aufgeschlossen gegenüber und tanzte gerne mit „netten Mädchen“ wie er gegenüber Dirac äußerte. Dirac blieb immer sitzen und meinte; „Woher weißt du, dass die Mädchen nett sind?“

    Ja wenn sie mich jetzt weit unter Heisenberg und näher bei Dirac einordnen (also ich meien vom Verhalten her, ansonsten kann ich natürlich nur versuchen zu verstehen was die gedacht haben) dann haben sie recht.
    Allerdings weiß ich im Gegensatz zu Dirac, dass die Mädchen immer nett sind, die einzige Ausnahme in der Cafeteria habe ich ihnen ja geschildert. Und das war ja gespielt und sollte das Gegenteil bedeuten (und wenn, dass die Frauen eben oft wissen wollen, warum stille Wasser tief sind (https://www.youtube.com/watch?v=XFvD47xz52A , https://www.youtube.com/watch?v=pytHS92F_10).
    Ich will jetzt nicht sagen, dass das was mit lebenden Personen zu tun hat, aber ich will das auch nicht dementiere.
    Ändern kann man das übrigens nie, aber man es u. U. zur Masche machen. Besonders wenn der Körper stark damit kontrastiert. Aber es ist micht schön wenn man das macht. Aber so ist das halt nun mal. Und wen es zur Erkenntnis von Frauen führt ist es doch grundsätzlich positiv.

    Nochmal: ich hoffe sie nehmen mir das jetzt nicht übel. Ich wollt ihnen nur sagen. dass wie immer was Richtiges erkannt haben. Nur meine Theorien über die Frauen müssen sie unabhängig prüfen.
    Und ja, diese Theorien stehen mit Kunst, Film und Musik voll im Einklang. wie ja auch die beiden Musiktitel beweisen, die ich verlinkt habe.

  167. Alter Ossi
    „…wann auf Demonstrationen, endlich mal von der Seite der Patrioten der Ruf kommt,
    „NAZIS RAUS“.

    17.02.2018, ab 15:00, Berlin, Grünrotlinksversifft-Kreuzberg, Friedrichstraße, zwischen U Hallesches Tor und U Kochstraße. Dann hatten die Antideutschen Faschisten uns mit Hilfe des Berliner Polizeipräsidiums blockiert, Straftat nach §23 Versammlungsgesetz, Strafvereitelung durch die Einsatzleitung. Es wurde nicht geräumt, es wurde ver@. Als Reaktion auf die Sprüche der linksbunten Schreikinder, auf den Balkonen bärtige Orientalen im Unterhemd mit züchtig verhüllter Kopftuchmutti an der Seite, AfD-Faschistenpack u.ä. In der engen Straßenschlucht der Friedrichstraße ein Ruf, wie Donnerhall: „NAZIS RAUS!“

  168. „Waldmann 21. Februar 2018 at 15:09
    Wie hieß die Stadt gleich noch? Wollte eh auswandern, eigentlich nach Australien oder Kanada, weil die noch wissen wo der weiße Hammer hängt. Aber Ungarn ist nicht so weit weg, ich sollte meine Reisepläne überlegen.“

    Immer diese naive Vorstellung, in Kanada oder Australien wäre es besser.

    Leute, wacht mal auf, die homoverehrungs – multi – kulti – Seuche hat diese Länder genau so fest im Griff wie Westeuropa. Lächerlich zu glauben, dort wäre es besser. Eher noch schlimmer.
    Der einzige Unterschied ist, dass es dort sog. „konservative“ gibt, die Sprüche machen , aber nicht handeln.
    Wie Seehofer oder Kurz…

  169. Eine ähnlich bizarre Begründung für eine Ablehnung gab es vor etlichen Jahren einmal bei einer von den Linken abgelehnten Veranstaltung. Als Argument dafür, daß die unerträglich rechts ist, wurde tatsächlich vorgebracht, daß von der Garderobe im Foyer kein einziger Mantel gestohlen wurde!

  170. Ein großes Dankeschön an den Bürgermeister, dass er sich getraut hat die Begründung der Jury zu veröffentlichen und auch PI-News!!! Leider wird aber diese Meldung es nicht in die MS Medien schaffen, weil es einigen die Augen öffnen könnte.
    Der Statement des Bürgermeisters dazu ist auf Youtube zu finden (nur auf ungarisch).
    Ungarische Politik sowie die Ungarn selbst sind halt Ungarnfreunlich! Nicht mehr und nicht weniger. Leider versucht man, diese im westen verlorene Denkweise erst das eigene zu schützen, immer als Ausländerfeindlich darzustellen.

  171. Stuhlweißenburg – also nein! So-fort umbenennen!

    Was heißt „Schwarznegerkral“ auf ungarisch?

  172. Freidenker 21. Februar 2018 at 17:06

    „Musste gestern durch meinen alten Stadtteil Duisburg-Marxloh fahren und kam an der „prachtvollen Moschee“- auch bekannt als „das Wunder Duisburg“ vorbei. […] Diese kurzen Impressionen sollte sich jeder einmal gönnen, der gesundheitlich noch nicht angeschlagen ist.“

    Ist bei mir in der Nähe, ich würde mir das gerne anschauen wollen, spiele allerdings aus Gründen der Vermeidung gesundheitlichen Angeschlagen-Werdens mit dem Gedanken, mir dafür bei den Steel Buddies einen guten gebrauchten Schützen-Radpanzer, gerne auch osteuropäischer Herkunft, zuzulegen.

  173. Da wo es keines Musels, Neger, Zigeuner und deren Bastarde gibt ist Frieden und Vorankommen.
    Osteuropa wird wahrhaftig zum Wunschziel vieler Aufrechter.

Comments are closed.