Print Friendly, PDF & Email

Von WOLFGANG HÜBNER | Das soziale Netzwerk Facebook (FB) ist ein Wunderkind des amerikanischen Kapitalismus, also folglich ganz und gar kein Wohltätigkeitsunternehmen. Ohne jede Schwierigkeit ließe sich schnell eine ganze lange Liste von Problemen und Bedenken erstellen, die mit dem Wirken wie der Wirkung von FB verbunden sind. Die meisten davon könnten überzeugend begründet werden. Und auch wenn sich FB-Gründer Mark Zuckerberg gerne als Familienmensch und Menschenfreund inszeniert, zeugt sein Multimilliardenvermögen doch von der obszönen Schieflage im real existierenden ökonomischen System.

Allerdings hat die ausgerechnet in der Merkel-Deutschland immer heißer laufende Kampagne gegen FB nicht berechtigte Sorgen um die Macht oder die Geschäftspraktiken oder Zuckerbergs Einkommen oder die „Optimierung“ von Steuerzahlungen des Unternehmens zum wahren Motiv. Vielmehr ist es der immer unverhüllter zum Ausdruck kommende Wille der Betreiber dieser Kampagne, ein derzeit noch unverzichtbares Kommunikations-, Informations- und Aktivierungsmittel von Millionen Menschen unter zensierende Kontrolle zu bringen. Denn FB ist nun einmal auch eine intensiv genutzte Möglichkeit der oppositionellen Gegenöffentlichkeit zum Macht- und Gesinnungskartell geworden.

Es wäre gewiss eine andere Möglichkeit wünschenswert. Aber so lange es diese noch nicht gibt, kann und muss FB von den patriotisch-freiheitlichen Kräften genutzt werden. Und genau das ist das ganz große Ärgernis für die sich massiv zu Wort meldenden FB-Kritiker in der etablierten Politik und den selbsternannten „Qualitätsmedien“. Der aktuelle angebliche oder tatsächliche Missbrauch von FB-Daten würde, wenn überhaupt, weit weniger skandalisiert werden, wären die Zensurmechanismen in den sozialen Medien schon wirksamer im Sinne der herrschenden Kräfte entwickelt.

Deshalb entblödet sich die neue Ausgabe des „Spiegel“ nicht zu schreiben: „Das soziale Netzwerk Facebook ist zu einer Gefahr für die Demokratie geworden“. Und die SPD-Justizministerin sekundiert mit der Äußerung, es gehe „um eine Bedrohung von Demokratie und Rechsstaatlichkeit“. Von wem Gefahr und Bedrohung tatsächlich ausgehen, ist allerdings seit dem Herbst 2015 mit all seinen auch tödlichen Folgen klar – von FB ganz gewiss nicht. Um jedes Missverständnis zu vermeiden: Hier wird weder verteidigt noch verharmlost, wie das Superprofitunternehmen FB mit den anvertrauten Daten von inzwischen Milliarden Menschen auf der Welt umgeht. Das ist ein anderes Thema, aber keines, was den „Spiegel“ oder die Politikerin Barley ehrlich bewegt.

Spiegel gegen Facebook.

Für den „Spiegel“ und die anderen traditionellen Medien ist FB nämlich ein doppelt unliebsamer Konkurrent. Denn FB hat großen Anteil daran, das Informations- und Beeinflussungsmonopol der alten Meinungsmacher erschüttert, ja zerstört zu haben. Zudem ist FB ein harter Konkurrent auf dem Werbemarkt, aus dessen Einnahmen gerade die Zeitungen und Magazine die Einnahmen schöpfen, um ihre speziellen Varianten von Fake-News und Manipulationen zu verbreiten. Und für Barley & Co. ist es unerträglich, dass sich über FB unzählige Menschen in Verbindung setzen können, um zum Beispiel in Cottbus oder Kandel gegen die Regierenden zu protestieren.

Erst wenn es ein gleichermaßen leistungsfähiges, zensurfreies und weniger oder überhaupt nicht profitorientiertes Kommunikationssystem wie FB in Deutschland geben sollte, kann die neue rechtsdemokratische Opposition in Deutschland auf FB verzichten. Es wird kein schwerer Abschied sein, Mark Zuckerberg wird auch gewiss nicht zum Fall für Hartz IV. Einstweilen jedoch müssen FB und dessen Möglichkeiten entschieden verteidigt werden gegen die jetzige Generalattacke der politischen Zensoren und medialen Neider.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

79 KOMMENTARE

  1. Es war mir von Anfang an klar, dass es der deutschen Politik um nichts anderes geht, als Facebook kaltzustellen und oppositionelle Arbeit zu erschweren.
    Nachdem fast alle Lügenmedien die Kommentarbereiche dicht gemacht haben, oder zumindest stark zensieren, soll auch diese Bastion der freien Meinungsäußerung fallen…

    PI sollte sehr auf der Hut sein, denn auch diese Plattform ist den Mächtigen ein schmerzhafter Dorn im Auge…

  2. … Und auch wenn sich FB-Gründer(?) Mark Zuckerberg

    -> Kopierer/Abgucker von zwei Mitstudenten, die das Prinzip erfunden hatten (kostenloses soziales Forum für Mitstudenten; die Zwillinge hatten Mark Z. gefragt ob er es mit Bildern erweitern kann, was er tat und dann bemerkte was für einen ‚Schatz‘ er erweiterte und es kopierte & selbst übernahm)

  3. Wenn Politik und Medien sich über irgendetwas aufregen und auf hochmoralisch tun, ist immer Vorsicht angesagt. Denen geht es nie darum, dass Menschen nicht manipuliert oder beeinflusst und mit Fake News überschüttet werden sollen, die wollen nur, dass sie selber die unbestrittenen Könige im Manipulieren, Beeinflussen und dem Verbreiten von Fake News bleiben.

  4. An der Art wie Regierungen mit Facebook und Twitter umgehen erkennt man, ob das jeweilige Land demokratisch ist oder nicht. So wird Facebook und Twitter im Iran stark zensiert. In China ist Facebook gar verboten, stattdessen hat man was eigenes entwickelt, das sich leicht kontrollieren lässt.

  5. Natürlich k…. FB die Machthabenden und die in ihrem Sinne betriebenen Medien an – die Verkaufszahlen von Magazinen wie Spiegel & Co sind im freien Fall. Das liegt halt daran, dass die sog. Qualitätsmedien nur noch selektiv und lückenhaft berichten. Da sollten Journalisten und Politiker mal mit einem ordentlichen Schuss Selbstkritik ansetzen, statt die Ursache bei FB zu suchen. FB wäre gar nicht die große Bedrohung, wenn die FB Gegner einfach ihren Job machen würden, uns objektiv und vollständig zu informieren.

  6. Übrigens, ich fasse es nicht , im ntv Laufband könnte man denken, das die AfD den Sender gekapert hat. Ich denke Nachmittags wird dann erst mal die Nazikeule geholt und wieder Ordnung geschaffen.

    Ich bin ein Rechter und das ist auch gut so.

  7. Ich bin auch ein Fratzenbuch Gegner!
    Habe ich nie gehabt und werde ich auch niemals haben!
    Den Müll braucht kein vernünftiger Mensch!

  8. Auch für unseren Bundespräsidenten bringt das Internet nur Gefahren für die Demokratie. Hierzu gibt es bei Tichy einen guten Artikel. Ein Auszug:

    Der Bundespräsident geht aber noch weiter, wenn er sich hier sogar entschieden und öffentlich gegen Meinungsvielfalt ausspricht:

    „Entscheidend aber ist, dass die digitalen Medien die Parzellierung der Öffentlichkeit vorantreiben, die den gesellschaftlichen Dialog erschwert. Die Gefahr besteht, dass Parallelwelten entstehen, in denen die Selbstbestätigung durch den Austausch mit Gleichgesinnten vorherrscht und alles ausgeblendet wird, was der eigenen Sichtweise widerspricht.“

    Das muss in aller Konsequenz weitergedacht werden: Für den Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland ist ein Zuviel an Meinungen eine „Parzellierung der Öffentlichkeit“. „Die Gefahr besteht, dass Parallelwelten entstehen.“ Aber gegen was? Gegen eine „Gleichschaltung“, die also dann gar nicht einmal zu Unrecht Schlagwort der politischen Rechten geworden ist?

    Für mich sind das ziemlich undemokratische Ansichten. Nur ist Steinmeier Bundespräsident…
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/steinmeier-mit-bertelsmann-stiftung-forum-bellevue-zur-zukunft-der-demokratie-der-betreuten/

  9. @von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher … 12:16

    Ich bin auch ein Fratzenbuch Gegner! 🙂

    Poste auch nicht mehr in FB!

    Aber einen sehr postitiven Punkt hat FB für mich: Mark Zuckerberg hat mich NIEMALS GEBLOCKED (nur zwei mal für 30 Tage) 🙂 — hingegen shariatube mind. 12 mal, twitter 4 mal

  10. „Deshalb entblödet sich die neue Ausgabe des „Spiegel“ nicht zu schreiben: „Das soziale Netzwerk Facebook ist zu einer Gefahr für die Demokratie geworden“. Und die SPD-Justizministerin sekundiert mit der Äußerung, es gehe „um eine Bedrohung von Demokratie und Rechsstaatlichkeit“.“

    Die Katze beißst sich in den Schwanz.
    Lasst sie Facebook doch herunterjodeln,
    den Küchenreport und die SPD-Ministerin.

    Wäre Facebook hinreichend heruntegejodelt,
    gar „am Boden zerstört“,
    hätte Maas umsonst geackert.

    Ach so, ja,
    Zuckerberg:

    Den interessiert Reibach und sonst nichts.
    Er geht den weg des geringsten Widerstandes, der Inhaltsbeliebigkeit,
    des Oopportunismus bis zu einer Grenze,
    deren Überschreiten den Reibach gefährdet.

    Reibach wodurch?
    Früher geschah dies mittels des Verkaufs von Stapeln von Papier,
    auf dem potenzielle Käufer, Kaufverhalten, (implizit( Vermögen gelistet waren.

    „Datenmissbrauch“?
    Mir wird wieder so Negligé.
    Die Nutzer sind empört.
    Zuckerberg sagt „Huch!“.

    In gewisser Weise hat er recht.
    Es handelt sich um Daten g e brauch.

  11. Klar ist denen Facebook ein Dorn im Auge. Die Motive dieser EU-Schranzen und Frau Barleys sind so heuchlerisch wie durchsichtig.

    „Die Demokratie sei bedroht, warnte EU-Justizkommissarion Vera Jourová. In dem Fall gehe es nicht nur um den Schutz persönlicher Daten, er habe „massive Auswirkungen“ auf die demokratische Debatte und Wahlen. Es handele sich um eine „heftige Manipulation“ von Meinungen, die sich in Wahlergebnissen spiegelten, sagte die EU-Kommissarin in Washington.“

    Der größte Gauner schreit: „Haltet den Dieb!.“

    Das Privileg, die Meinungen der Menschen zu manipulieren, möchte man nicht aus der Hand geben. Das soll den staatlichen und vom herrschenden Parteienkartell kontrollierten Medien vorbehalten bleiben.

  12. facebook gehört zu den modernen Werkzeugen der Verhaltenssteuerung u.a. durch „sozialen“ Druck.
    Und Verkauf und Kontrolle des Informationsfluss.
    Und das alles undemokratisch durch private Akteure!!
    Grandios, kann man den Machern nur gratuöieren dass Menschen diesem Dreck in unendlichen Scharen nachlaufen.

  13. Sorry

    „Küchenreport“ ist das Monopol der Alpenprawda.

    Da Süddeutsche und Spiegel e i n Schrott mit kleinen Unterschieden ist,
    kann so etwas schon einmal passieren.

  14. „Da Süddeutsche und Spiegel e i n Schrott mit kleinen Unterschieden ist,…“

    Das meint der Bürzel.
    Ich doch nicht!

  15. Facebook ist wie die Bild-Zeitung auch ein Werbemedium.
    Von daher wird Facebook sofort vor der Politik einknicken, wenn die Einnahmen aus dem Werbegeschäft auch nur drohen weg zu brechen.

  16. Erst wenn es ein gleichermaßen leistungsfähiges, zensurfreies und weniger oder überhaupt nicht profitorientiertes Kommunikationssystem wie FB in Deutschland geben sollte, kann die neue rechtsdemokratische Opposition in Deutschland auf FB verzichten.

    Das ist leider ein Trugschluß, Herr Hübner, oder genauer, die falsche Kausalität. Die Zensur bei Facebook ist nicht auf deren eigenen Wunsch aufgekommen, sondern aufgrund massiven Drucks der mehrheitlich linken Kundschaft, mittlerweile unterstützt durch linksstaatliche Stellen. Wenn ein anderes Unternehmen den Platz von Facebook einnähme, dann würde man sich lediglich auf dieses einschießen und das Ergebnis wäre über kurz oder lang genau dasselbe. Selbst wenn es ein nichtkommerzieller Betrieb wäre, der sich nicht nach dem Fähnlein seiner zahlreichsten Mitgliedergruppe richten müßte, würden alle Hebel staatlichen Zwangs in Bewegung gesetzt, um auch diesen auszuschalten. Die Linken führen einen totalen Krieg gegen jede abweichende Meinung. Nochmal: TOTALEN KRIEG. Diese Einsicht hat Konsequenzen.

  17. Vielmehr ist es der immer unverhüllter zum Ausdruck kommende Wille der Betreiber dieser Kampagne, ein derzeit noch unverzichtbares Kommunikations-, Informations- und Aktivierungsmittel von Millionen Menschen unter zensierende Kontrolle zu bringen. Denn FB ist nun einmal auch eine intensiv genutzte Möglichkeit der oppositionellen Gegenöffentlichkeit zum Macht- und Gesinnungskartell geworden.
    ————————
    Heute ist nicht der 1. April und der Beitrag ist keine Kabarettnummer!

    Der Fuzzi Sackerbörg ist nicht mit Mitte 20 einfach so der „jüngste lebende Self-made-Milliardär der Welt“ geworden!
    Wer das glaubt, der hat nicht mehr alle Tassen im Schrank!

    Mit der „oppositionellen Gegenöffentlichkeit“ wurden Nordafrikaner in den Arabischen Frühling gehetzt. Die Folgen sind Millionen Flüchtlinge, größtenteils hergeschickt*.
    Bekannt ist, dass durch das Fratzenbuch über „interessierte Kreise“ 200 Wahlen beeinflußt worden sind.

    Und diese interessierten milliardenschweren Kreise* sind die, die dem Jungspund den Start und die Milliarden zuschanzten.
    Kein Wunder, dass er ohne Abschluß für seine Wühlarbeit vorbereitende Tätigkeit einen „Ehrendoktor“titel erhielt.

    Es gibt genügend andere „Kommunikations-, Informations- und Aktivierungsmittel“, um miteinander in Verbindung zu treten und nicht über eine Außenstelle von menschenfeindlichen Geheimdiensten!

    Kein Mensch ist gezwungen, sich über eine solche weltweit operierende Organisation nackig zu machen.
    Tretet aus oder fangt gar nicht erst an bei FB.

    Ich war nie Mitglied, denn mir war klar, dass dieses menschlich-erodierende System alles andere als Freunde finden läßt – im Gegentei!
    Freunde sind in der Nachbarschaft, auf der Straße, in Vereinen, Parteien und in Schulen und Betrieben.
    Ihr müßt sie nur dort suchen.

  18. Wer ein Problem mit Facebook hat, der kann und soll sich dort abmelden.

    Aber der soll nicht nach staatlicher Reglementierung schreien, wie dieser Grüne:

    „Die Grünen fordern, per Gesetz gegen Facebook vorzugehen. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen, Konstantin von Notz, sagte dem SWR: „Die Zeit des Redens ist vorbei! Wir müssen endlich die notwendigen Gesetze machen, um die Verbraucherinnen und Verbraucher zu schützen.““

    Da lachen ja die Hühner. Als ob dieser Grüne den „Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher“ im Sinne hat. Das ist Heuchelei hoch Zehn.

    Die Menschen sollen vor der ungeschminkten Wahrheit und unliebsamen Meinungen „geschützt“ werden, damit sie in Zukunft nicht mehr so stark echte oppositionelle Parteien wie die AfD wählen.

  19. fiskegrateng 26. März 2018 at 12:37
    facebook gehört zu den modernen Werkzeugen der Verhaltenssteuerung u.a. durch „sozialen“ Druck.
    ……………………
    Genauso ist es!

    Warum sonst benutzen es die Politiker und die ihnen hörigen und gehörenden Medien, um Meinungen anzulocken?

  20. schrottmacher 26. März 2018 at 12:44
    Facebook ist wie die Bild-Zeitung auch ein Werbemedium.
    Von daher wird Facebook sofort vor der Politik einknicken, wenn die Einnahmen aus dem Werbegeschäft auch nur drohen weg zu brechen.
    —-

    Traditionelle Medien unterliegen der Kontrolle innerhalb von Ländern und damit Demokratie.
    Facebook usw. sind neoliberale super-Werkzeuge. 0 demokratische Kontrolle, die internen Regeln kennt nur der jeweilige Akteur. Ein super-GAU der Nachrichtendistribution und Meinungslenkung.

    Nutzer sollten von unseren Massenmedien darauf aufmerksam gemacht werden, anstatt dass man dort lediglich um Mitkontrolle im Sinne der Agenda ringt.

  21. Ich bin ebenfalls ein Gegner des „Fratzenbuches“ und ich verstehe den ganzen Hype nicht. Zum einen macht es diesen schnöseligen Berufsstudenten und Milliardär Zuckerberg dekadent reich, aber das ist nicht das eigentliche Kriterium, denn vor allem die Jugend befasst sich mit sinnlosen Dingen wie das Posten von Hamburgern etc. und sie entfernen sich immer mehr aus dem realen Leben und den damit verbundenen Anforderungen. Das Schlimmste ist allerdings die Datenflut, die freiwillig zur Verfügung gestellt wird, womit man selber erpressbar wird und Abhängigkeiten schafft. Die Stasi hätte sich über solche Möglichkeiten gefreut!

    Dass es die einzig wahre Opposition in Deutschland – die AfD- gibt, weiß man auch ohne Facebook, Aufklärungsarbeit findet auch ohne dem oder Twitter statt. Das Internet selbst ist allerdings wichtig, um sich z.B. auf dieser oder anderer Seiten außerhalb der MSM und der Systempropaganda zu informieren und Fakes von Fakten unterscheiden zu können. Das soll letztendlich der mündige Bürger selbst entscheiden und darin liegt die eigentliche Meinungsfreiheit! Dass die Machthaber es hassen, wenn das Volk nicht an ihre Propagandalügen glaubt ist der wahre Grund, weshalb sie „Gefahren für die Demokratie“ herbeireden, denn das ist eben auch ein Bestandteil ihrer Propaganda! Das Gegenteil ist der Fall! Würden sie tatsächlichen Qualitätsjournalismus abliefern, unparteiisch und objektiv, ohne Stimmungs- und Meinungsmache, ohne tendenziöser Berichterstattung und Diffarmierung politisch Andersdenkender, die pluralistische Meinungsvielfalt respektieren, aufhören zu stigmatisieren, auszugrenzen und zu hetzen, dann hätten wir wirkliche demokratische Voraussetzungen und sie bräuchten das Internet auch nicht fürchten! Alleine die Tatsache, dass die GEZ-Zwangsgebühren verfassungswidrig erhoben und durchgepeitscht werden zeigt, dass der Staat Bundesrepublik sich längst von demokratischen Verhältnissen verabschiedet hat und seine Bürger für unmündig erklärt!

  22. Ich stimme ganz und gar nicht mit Hübner überein, dass FB einstweilen verteidigt werden müsse. Am besten dieser Datensammler FB ginge unter! Es gibt ja noch viele andere Webseiten, die gut genutzt werden, .z.B. pi-news etc.
    Monopolisierung gerade im Internet (was dann ja immer weltweit ist) ist unbedingt zuvermeiden!

  23. Mahlzeit Patrioten!

    Herr Bröder hat diese Woche wieder feinsinniges auf Youtube zu den wichtigsten Problemen der Gegenwart und Realität in diesem, unserm Deutschland:
    https://www.youtube.com/watch?v=aAXdAXNcBNs

    Aber schauen wir auch mal, was die Gegenseite dazu meint, keine Angst, es ist kurz und witzig:
    https://www.youtube.com/watch?v=dvfSB_DP7ks

    Übrigens muss ich auch feststellen, dass ich kaum noch Kreuzworträtsel zur Unterhaltung nutze, sondern dem neuen Breitensport folge, zu rätseln wer immer diese Männer™ oder Jugendlichen™ sein mögen, die so gerne messerstechen und vergewaltigen. Oder wer hinter den Raubüberfällen und Einbrüchen stecken mag, während die Journaille ihr bestes gibt zu verschleiern.

  24. wenn Facebook so demokratiefeindlich sein sollen,wie es gewisse Politiker der Altparteien propagieren,frage ich mich,warum die Altparteien und sämtliche Politiker Facebook als Kommunikationsmittel nutzen?

    Diese Doppelmoral widert nur noch an..Diese Altparteienpolitiker laden täglich ihren Müll auf Facebook ab..Und wenn kritische Geister hier im Lande über Facebook kommunizieren,sich informieren und Gedanken austauschen,soll dies demokratiefeindlich sein..
    Hier spürt man doch deutlich,dass die wahren Demokratiefeinde innerhalb der Altparteien und der Lügenpresse zu finden sind.
    Die haben ein Problem damit,dass sich die Bürger immer mehr vernetzen,da diese der Lügenpresse und diesen Altparteien und deren Funktionären keinen Glauben mehr schenken!

  25. GUTER ARTIKEL!!!

    Noch eine ALTERNATIVE ZU TWITTER:

    GAB.AI oder gab.ai —- das ist super, dort vernetzen wir „Neurechten“ wir „alt right“ uns WELTWEIT!

    Bitte, kommt da alle auch hin – anmelden ist einfach und kostenlos. Und dort gibt es REDEFREIHEIT!!!

  26. @ HoffHoff 26. März 2018 at 13:10

    Natürlich hat das nichts mit der sichtbaren Veränderung im Landkreis zu tun. Die Deutschen werden hier nur duschfauler. Wissen wir doch alle.

    ==============================================

    Die Anti-Fa mag nun mal kein Fa. 😉
    https://www.youtube.com/watch?v=bCGTaVdRCV4

  27. „Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. Man kann die Lüge so lange behaupten, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen. Deshalb ist es von lebens­wichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.“

    Dr. Joseph Goebbels, Reichsminister für Volksaufklärung & Propaganda (1897-1945)

  28. Die deutsche Schauspielerin Silvana Heißenberg wurde von Facebook zum vierten Mal gesperrt

    Facebook möchte Heißenberg komplett mundtot machen
    Bei Facebook, das sie gerne als „Stasibook“ bezeichnet, wurde sie nun schon vier Mal willkürlich wegen ihrer aufklärenden Beiträge gesperrt. Wegen dieser willkürlichen Sperrungen klagt Heißenbergs Fachanwalt für Facebook-Sperrungen nun das Unternehmen.
    Silvana Heißenberg äußerte sich zu diesem Fall wie folgt:
    „Die Meinungsdiktatur in der BRD nimmt eine sehr gefährliche Form an, die die Zeiten in der DDR noch bei weitem übertreffen und an Zeiten im Dritten Reich erinnern. Das ist das letzte Aufbäumen einer antidemokratischen, antideutschen, vorsätzlich gesetzbrechenden, amtseidbrechenden, linksfaschistischen, … Regierung, die kurz vor ihrem endgültigen Untergang noch einmal verzweifelt und unkontrolliert um sich schlägt.“

  29. @ plakatierer1 26. März 2018 at 13:29

    Eine ganz normale Hochzeit!
    Ich gebe die Schuld den Vorurteilen…

    https://www.focus.de/regional/schleswig-holstein/ich-gebe-die-schuld-den-vorurteilen-fahrer-schossen-bei-hochzeitskorso-in-die-luft-video-zeigt-chaos-auf-autobahn_id_8670209.html

    So funktioniert Integration!

    ==============================================

    Ach wie süß, wie sich die Journaille dort mal wieder um Täterschutz bemüht und versucht zu verschleiern, was sich schon längst nicht mehr verschleiern lässt.

  30. So oder so werden sie scheitern❗ 😎
    Das Vertuschen der Goldstücke von Islam-Merkel mit Anhang hilft nur temporär ❗
    Es wird auf die Lügen-Medien zurückschlagen… um so länger sie lügen um so härter 😆 😀
    Sah man auch an Erich mit Anhang.
    Und das Netz vergisst nie, da kann sich die Staats-Junta noch so winden :löl:
    Tiefe Dankbarkeit, sehr tiefe Dankbarkeit an alle Merkel mit Anhang Wähler ❗
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  31. Plattformen wie Facebook sind für Deutschland der letzte Strohhalm, um noch einen Rest an Demokratie zu bewahren. Sie schaffen eine breite und ausgeglichene Versorgung mit Informationen.

    Mit dem Wechsel der freiwilligen Entscheidungsmöglichkeit für Rundfunkgeräte und einer entsprechenden Abgabe
    zu einer Zwangsabgabe für alle in Selbstbedienungsmanier nun von ca. 8 Milliarden Euro pro Jahr und dem damit finanzierten monopalartigen Regimemedienapparat, ist ein guter Teil Demokratie verloren gegangen.

    Nur dank der lückenhaften, einseitigen und teilweise falschen Berichterstattung dieser Regimemedien sind in Anbetracht der desolaten derzeitigen und zu erwartenden Zustände die Umfragewerte der Altparteien zu erklären.

    Es wurde in Deutschland unter Merkel eine neue Art der Diktatur eingeführt, die Mediendiktatur, durch monopolartigen Einfluss auf die Meinungsbildung.

  32. Offener Brief von Anfang Januar 2018:

    Sie sind die verachtenswerteste und kriminellste Bundeskanzlerin, die das Deutsche Volk je erdulden musste. Sie haben dem Deutschen Volk vorsätzlich und gesetzwidrig Terror, Krieg, Armut und den Tod durch illegale Asylschmarotzer, hunderttausende Söldner, IS Terroristen und weitere Schwerverbrecher in unser Land importiert.

    Laut Grundgesetz Art. 16 a hat in Deutschland KEINER das Recht auf Asyl, der aus sicheren Drittstaaten einreist, somit befinden sich ALLE IHRE Gäste ILLEGAL in Deutschland. Die Schengen – und Dublin Abkommen wurden ebenfalls rechtswidrig und vorsätzlich außer Kraft gesetzt. Sie schworen in Ihrem Amtseid u. a. „Schaden vom Deutschen Volk“ fernzuhalten, das genaue Gegenteil machen Sie täglich.

    Sie haben NICHT den Auftrag sich um die Bedürfnisse „aller Bürger“ zu kümmern, sondern einzig und alleine um das Wohl des DEUTSCHEN VOLKES, nur das war Ihre Aufgabe; Sie sind nichts anderes als eine Angestellte des DEUTSCHEN VOLKES, denn alle Macht geht vom Volk aus und NICHT von Ihnen.

    Um KEINE Deutschen Bedürfnisse haben Sie sich gekümmert. Sie haben die ganze Nation bewusst gegeneinander aufgehetzt, gespalten und ganze Familien zerstört.

    Uns Deutschen gehe es so gut wie nie?

    Öffentliche Veranstaltungen müssen wegen IHRER ILLEGALEN GÄSTE nun massiv gesichert, eingezäunt und durch Polizisten mit Maschinengewehren gesichert werden. Nun gibt es Schutzzonen für Frauen, die Schutz suchen vor Schutzsuchenden, damit sie durch IHRE ENTHEMMTEN GÄSTE nicht weiterhin Opfer von sexuellen Übergriffen werden. Täglich begehen IHRE GÄSTE Gewaltverbrechen.

    Die Altersarmut und Kinderarmut der Deutschen ist so hoch wie nie. Fast 1 Mio. Deutsche leben auf der Straße. Diesen Menschen zu helfen war IHRE AUFGABE und nicht ganz Europa mit kulturfremden Invasoren zu fluten und diese mit UNSEREN hart erwirtschafteten Steuermilliarden zu versorgen.

    Sie verlangen Respekt?

    IHRE mehrheitlich kriminellen Invasoren, die in Deutschland vergewaltigen und morden werden noch als Opfer „rechter Hetze“ in Schutz genommen. Wenn Sie Respekt wollen und ein Gewissen besäßen, würden Sie sich selbst für Ihre Straftaten vor Gericht verantworten.

    Sollte die Justiz nicht endlich Recht sprechen, wird es das Volk übernehmen, denn alle Macht geht ausschließlich vom Volk aus, und das Deutsche Volk ist IHR Chef! Sie sind ein Niemand.

    Noch kein Bundeskanzler der BRD hat dem Deutschen Volk je mit voller Absicht soviel Schaden und Leid zugefügt und war so verhasst wie Sie, was Sie ja bei JEDER Wahlkampfveranstaltung deutlich spürten.

    Ich wünsche mir nur eines für 2018, dass Sie und Ihre gesamte Entourage wegen Ihrer ganzen Gesetzesbrüche vor ein ordentliches Gericht gestellt werden und mindestens lebenslang ins Gefängnis wandern.

    So einen Hochverrat am zu regierenden Volk hat es in der Geschichte der BRD noch nie gegeben. Die bezahlten, heuchlerischen Kommentatoren, die Ihnen noch den Enddarm lecken, die nicht fähig sind eigenständig und klar zu denken, können sich jegliche Lobhudelei auf Sie sparen, denn solche Personen nimmt kein vernünftiger Mensch ernst.

    Ich verachte Sie zutiefst und wünsche Ihnen Ihre gerechte Strafe.

    Hochverachtungsvoll, die durch Ihre Stasikompanie, nun EHEMALIGE Schauspielerin

    Silvana Heißenberg

    Die Schauspielerin und Bloggerin hat seit zwei Jahren keine Aufträge mehr, weil sie sich in ihrem FB-Profil über die Politik kritisch äußert. Quasi Berufsverbot.

  33. Ich würde sagen, wichtig für einen umfassenden Meinungsaustausch ist ein gesunder Mix, gespeist von vielen Quellen.
    Alleine die Tatsache, dass die Möchtegern-Zensoren angestrengt überlegen, wie sie den Meinungsaustausch effizienter in ihre „gewünschten“ Richtungen lenken könnten, beweist doch, dass die so genannten „sozialen Netzwerke“ einen gewichtigen Bestandteil in der Kommunikation ausmachen. Warum sollten wir darauf verzichten?
    Man darf als Nutzer derselben nur nicht den Fehler begehen, zu viel Vertrauen in diese Netzwerke zu setzen, deren Betreiber alles andere als „soziales Miteinander“ und „Freundschaft“ im Sinne haben.

    Der Wunsch nach einer tatsächlich „unabhängigen“ Plattform zum freien Meinungsaustausch ist eine Illusion – jedes Projekt mit Erfolgsaussichten würde über kurz oder lang an die Wand gedrückt bzw. feindlich übernommen werden.
    Denken wir in diesem Zusammenhang an die Geschichte: Womit die Stasi sich jahrzehntelang vergeblich abgemüht hatte, die Zersetzung der Opposition, ist von westlichen Politikern und verbündeten Medien innerhalb kürzester Zeit erledigt worden und wie? Weil sich die meisten Oppositionellen allzu vertrauensselig ihren falschen Freunden aus dem Westen anvertraut hatten.
    Wir sollten daher die „sozialen Netzwerke“ mit demselben gesunden Misstrauen betrachten (und nutzen) wie ein vormaliger „DDR-Bürger“ das Westfernsehen: Eine Chance, von ähnlich Denkenden gehört und verstanden zu werden aber auch nicht mehr darüber hinaus.

  34. Google ist der wahre übeltäter und alle internet riesen zensieren conservatives gedankengut.
    Ein bekannter US Waffenkanal publiziert, nachdem Youtube Legalen Waffenbesitzern
    steine in den weg legt auf, man höre und staune Prorno Hub.
    (eigentlich eine schande aber richtungsweisend alle mal)

    YouTube Rule Changes Cause Content Creators to Migrate to PornHub

    It has been a busy couple of days for the guys at InRange TV. Their decision to open an account on the porn site PornHub has seen them go not just viral but global. The decision to set up an account on the NSFW equivalent of YouTube has garnered attention from news agencies across the US and around the world. It has also left news sites from New York to London scrambling to create ‘safe for work’ article header images…
    http://www.thefirearmblog.com/blog/2018/03/23/youtube-rule-changes-cause-content-creators-to-migrate-to-pornhub/

  35. ossi46 26. März 2018 at 12:48
    (…)Kein Mensch ist gezwungen, sich über eine solche weltweit operierende Organisation nackig zu machen.
    Tretet aus oder fangt gar nicht erst an bei FB.

    Ich war nie Mitglied, denn mir war klar, dass dieses menschlich-erodierende System alles andere als Freunde finden läßt – im Gegentei!
    Freunde sind in der Nachbarschaft, auf der Straße, in Vereinen, Parteien und in Schulen und Betrieben.
    Ihr müßt sie nur dort suchen.

    Volle Zustimmung.
    siehe
    – 17.Juni 1953
    – Ungarnaufstand 1956
    – DDR 1989

    Da haben sich Gleichgesinnte gefunden, ganz ohne facebook, das gab es noch nicht.
    Also ganz ohne Aufsicht und „big brother watching you“.

    Auch ich bin ein facebook-Gegner.
    Schon lange ist bekannt, dass facebook eine Datenkrake ist und die eigentliche Zielsetzung fragwürdig.
    Nicht umsonst nennt man es auch „Stasi-Akte zum Selbermachen.“

    Also versteht man auf den ersten Blick den aktuellen Anti-Hype nicht.
    Auf den zweiten Blick aber doch.
    Facebook entgleist und wird dem System langsam gefährlich.
    So muß ich Herrn Hübner bedingt recht geben.
    Als fb-Gegner ärgere ich mich zunehmend öfters, wenn ich dort bestimmte Sachen nicht lesen kann, weil ich nicht angemeldet bin.

    Wenn ich mich recht erinnere, haben allmächtiges Merkel &Co(nsorten) schon mal versucht, fb und google zu disziplinieren und die Amis haben sie ganz cool abbblitzen lassen.
    Also müssen jetzt schwerere Geschütze her.

    Dennoch, Fazit: Widerstand geht auch ohne facebook.

  36. Haremhab 26. März 2018 at 13:20

    Rechtsextreme organisieren Anti-Merkel-Demos – dieses Model gibt ihnen ein bürgerliches Gesicht

    http://www.bento.de/politik/merkel-muss-weg-in-hamburg-wie-marie-therese-kaiser-der-demo-ein-buergerliches-gesicht-gibt-2216719
    +++++++++++++++++++++++++
    Habe ich mir gerade angeschaut. Die Seite „bento“ versucht die Teilnehmer der Anti-Merkel-Demo genau so wie die anderen MSM vorzuführen, indem sie zwar diese zwar zu Worte kommen läßt, allerdings in propagandistischer Manier als „verkappte Rechtsradikale“ hinstellt. Da werden Leute wieder in Anführungszeichen als „besorgte Bürger“ vorgeführt und dann kommen die gleichen Parolen der Antifa, dass Deutschland aus seiner Nazi-Geschichte lernen soll und deshalb alles was nicht bunt und Merkelfreundlich ist, selbstverständlich Nazi ist und die AfD ja sowieso…. mich wundert, weshalb PI diesen Link zugelassen hat, wir brauchen wohl solch eine linke Propagandaseite wie „bento“ hier nicht!

  37. Auch in Amerika gibt es den stalinistischen Sozialismus und das nicht zu knap. also auf den Amerikamnischen Kapitalismus run hacken ist stalinistischer Sozialismus, der saich überall eingenistet hat. Ohne den Amerikanern, als der Russe damals die Blockade in Berlin veranstaltet hatte und durch den Wiederstand der amerikaner, aufgehoben werden mußte, sähe es heute wahrscheinlich noch bei weiten viel schlechter in Deutschland aus, und zwar in gesamt Deutschland als es in der sowjetischen Besatzungszone ausgesehen hatte bevor die Mauer viel. Doch das wollen diese sozialistischen Betonköpfe nicht wahr haben, welche ebenflas auf den amerikanischen Kapitalismuß runhacken, aber von kommunisztischen Kapitalismus nicht den kleinsten Schimmer haben. Obwohl dieser jetzige Zustand in fast ganz Westeuropa ausschlieslich diesen stalinistischen sozialistischen Kapitalismus zu verdanken haben. Deshaln diese Hassreden geschreibsel aus diesen Sozis mit ihren kommunistischer Waschmaschinen Gehirnwäscxhe nichts anbderes können als diese kommunistische Hasspropaganda von Stapel zu lassen.

  38. AtticusFinch 26. März 2018 at 12:11

    Wenn Politik und Medien sich über irgendetwas aufregen und auf hochmoralisch tun, ist immer Vorsicht angesagt. Denen geht es nie darum, dass Menschen nicht manipuliert oder beeinflusst und mit Fake News überschüttet werden sollen, die wollen nur, dass sie selber die unbestrittenen Könige im Manipulieren, Beeinflussen und dem Verbreiten von Fake News bleiben.

    So ist es.
    (Ich habe mir erlaubt, den wichtigsten Satz im Zitat fett zu machen.)

  39. Ich war nie und werde nie meine Daten quasi ÖFFENTLICH machen. Es reicht, wenn die USA-Mail-Konten etc. schon einiges wissen. Aber Zuckerberg (klingt wie deutscher Michl) hat diesen Schlag in das Gesicht gebraucht. Entweder er wird jetzt TOP oder er wird FLOP! Eine Lehre für alle Nutzer ist es allemal, wie naiv-dumm man sein kann oder eben nicht. Ohne Ohrfeigen geht nichts im Leben. (Lernt der deutsche Wähler ?)

  40. Mia, Maria und Mireille stünden für die „vielen Verwerfungen“ des historisch einzigartigen historischen Experiments – „welch abscheulicher Hochmut einer Lenkungskaste!“ Mit der Unterwerfung unter den Islam „produzieren wir immer mehr tickende Zeitbomben“. Die AfD gibt 75% der Menschen, die sich nicht für die Islamisierung Deutschlands aussprechen, eine Stimme, so der promovierte Physiker, Mathematiker und Musikwissenschaftler in analytischer Präzision.

    Aus der Rede von Dr. Gottfried Curio im Deutschen Bundestag:

    „Die Sozialisierung in Frauenverachtung mündet in tödliche Gewalt – … wir warnen: Masseneinwanderung heißt auch Masseneinwanderung!“
    Zu Merkel: „Es ist auch nicht IHR Land, Sie dürfen es nur verwalten!“
    Dr. Curio kurierte heute die ideologische Geisteskrankheit des Lügensystems nach allen Regeln der Kunst – aber für wie lange?

    Bis vor kurzem war Deutschland noch ein Land und nicht ein Gelände, wo jeder sein eigenes Rechts- und Kultursystem lebt. Wer sich im Islam um Reformen bemüht, steht unter Todesdrohungen. Einen liberalen Islam wird es nicht geben. Die Verurteilung von islamistischem Terror durch Imame fehlt auffallend.

    Der Koran selbst sagt: „Tötet die Ungläubigen, sie sind schlimmer als das Vieh.“ „Wenn Frauen sich auflehnen, schlagt sie.“ „Nehmt nicht Juden und Christen zu Freunden. Allah hat die Ungläubigen verflucht und für sie die Flamme bereitet.“ Das, Herr Maas, ist Hass. Diese Hetze soll jetzt Schulfach werden.

    Wir produzieren sehenden Auges tickende Zeitbomben. Unterricht in Demokratieverachtung für künftige Gefährder. Auch die gewaltsame Missionierung der Ungläubigen ist gültigbleibender Auftrag Allahs und so wird er auch verstanden. Zwei Drittel der europäischen Muslime finden religiöse Gebote wichtiger als unsere Gesetze.

    Markus Söder sagt: „Der Islam ist Bestandteil Bayerns“. Nach Frau Merkel gehört er zu Deutschland.

    Gehört aber
    • die Aufteilung der Welt in Gläubige und Ungläubige zu Deutschland?
    • Gehört der Dschihad zu Deutschland?
    • Die Vielehe,
    • die Todesstrafe für Glaubenswechsel,
    • Körperstrafen für Ehebrecher und Alkoholtrinker,
    • das Züchtigungsrecht für Ehemänner gegenüber ihren Frauen – „schlagt sie“ –
    gehört das zu Deutschland?
    • Die Volksverhetzung gegenüber Andersgläubigen – „schlimmer als das Vieh“ -,
    • der militante Missionsauftrag,
    • die Tötungsaufrufe,
    alles laut Koran nicht interpretierbar, sondern direktes, allgültiges Gotteswort, gehört irgendetwas davon zu Deutschland? Für drei Viertel der Deutschen gehört der Islam nicht zu Deutschland. Die AfD gibt diesen Menschen eine Stimme.

    Der Islam ist untrennbar mit der Scharia verbunden. Die Kairoer Erklärung „muslimischer Menschenrechte“ sagt: „Es ist verboten, einem Menschen das Leben zu nehmen – außer wenn die Scharia es verlangt.“ Erdogan sagt: „Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam.„

    Und ja, der in der Schule gelehrte Koran und der von den Salafisten verteilte ist derselbe. Der Islam gehört doch vor allem eben nicht deshalb nicht zu Deutschland, weil wir hier historisch-christliche Feste feiern. Er ist nicht Gegensatz zum Christentum, sondern zur Rechtsstaatlichkeit. Er ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar.

    Die Sicherheitslage ist ein Desaster. Gefährderausweisung – Fehlanzeige. Salafistenverbot – Fehlanzeige. Straftaten gegen Deutsche, generell Deutschenfeindlichkeit, nehmen zu, auch Verachtung der Ordnungskräfte: Polizisten, Gerichte, Lehrer. Permanent Messerattacken, in Berlin sieben pro Tag.

    Schluss mit der Verharmlosung! – „Nur ein Einzelfall, nur Beziehungstat“ – Nein, Sozialisierung in Frauenverachtung mündet in tödliche Gewalt. Marias Mörder: „Es war ja nur eine Frau.„

    Abschiebung, meine Damen und Herren, rettet Leben, aber es geschieht nicht. Und NRW-CDU-Innenminister Reul meint: „Die Bürger werden sensibler sein müssen. Man muss nicht Menschen nah an sich ran lassen.“ – Eine ungeheure Verantwortungslosigkeit! Wir warnen: Masseneinwanderung heißt auch Messereinwanderung.

    Thilo Sarrazin hat gewarnt, „Deutschland schafft sich ab„. Frau Merkel sagt: „Wir schaffen das!“ Und: „Wenn wir jetzt noch anfangen, uns entschuldigen zu müssen, ist das nicht mein Land.“ Wir sagen: Es ist auch nicht ihr Land! Sie durften es verwalten. Da kann man nicht hingehen und sagen: „Ich bin so barmherzig, ich spendiere jetzt mal das Firmenvermögen.“ Das gehört Ihnen nicht.

    Wollen wir
    • Asylmissbrauchsparadies sein oder Sozialstaat für unsere Bürger?
    • Zuwanderungsland für Analphabeten oder Wohlstand sichern?
    Es steht Ihnen schlecht an, erst Europa und Deutschland spalten, aber dann Zusammenhalt beschwören. Wenn Sie sagen, aus Illegalen machen wir Legale, dann, meine Damen und Herren, spricht das allem Recht und Gesetz Hohn. Das war alles auf Basis von Unrecht. Hier wird ständig nur Unrecht zementiert, es gehört aber rückgängig gemacht.

    Es darf keine Parallelgesellschaft geben, die Werte und Gesetze des Landes nicht achtet. Schon gar nicht darf es dergleichen auf der Regierungsbank geben.
    Ich danke Ihnen.“ CURIO

  41. Religion_ist_ein_Gendefekt 26. März 2018 at 12:46

    Also ich hatte da drüber gelesen und leicht gestockt, weil ich meinte wie soll es das denn geben. Aber dann hatte ich gedacht, der Hübner meint eben , wenn es das gibt, dann … . Aber es ist völlig richtig, das kann es ja gar nicht geben, weil es ja verhindert würde. Und wenn es in Deutschland gegründet würde, würde es ja im Prinzip vom Staatschutz selbst gegründet. Insofern hilft nur die Beseitigung des Systems.

  42. Ich habe drei Schwestern. Alle sind Lehrerinnen. Ich als Bruder war von ihren guten Absichten überzeugt. Und es gab auch keine Probleme. Also belehrt haben sie mich nie. Es ging zwischen uns im alten bewährten Kommunikationsstil, wie es so zwischen Geschwistern sich entwickelt, weiter. Aber ein Schwager hing immer unbedingt den „Oberlehrer“ heraus. Meine Schwester hat ihm dann zwei Buben geboren. Aber da holten wir uns noch mehr „Oberlehrer“ in die Sippe. „Oberlehrer“ scheint eine Sucht unter Deutschen zu sein.

  43. Hier liegt einer der wahren Gründe für die zunehmend hektischen Aktivitäten der uns schon länger Regierenden gegenüber Facebook:

    http://www.hamburger-wahlbeobachter.de/2018/03/dies-ist-ein-gastbeitrag-des.html

    „Das Identifikationsgefühl der PEGIDA-Gruppierung wurde somit nicht nur während der Demonstrationen gebildet, sondern konnte darüber hinaus bei Facebook gestärkt oder angeregt werden. Diese gegenseitige Abhängigkeit – von Demonstration und Facebook-Aktivitäten – wurde statistisch nachgewiesen. Es ist davon auszugehen, dass die Menschen, die sich an einer Demonstration beteiligt haben, bei Facebook eine Verlängerung ihres Engagements und Gemeinschaftsgefühls fanden. Im Umkehrschluss haben die Facebook-Aktivitäten die Bereitschaft zur neuerlichen Demonstrations-Teilnahme aufrechterhalten.“

    Das kann natürlich nicht so weitergehen 😉

  44. Bevor es zu einer Einstellung bei FB kommt, müssen Bewerber diverse (Psycho)Tests über sich ergehen lassen… In einem dieser Tests musste eine Frage „richtig“ beantwortete werden, da es sonst kein Weiterkommen gab im Verfahren… Diese Frage lautete: „Stellen Sie sich vor, Sie seien eine Münze, die in einen rotierenden Mixer geworfen wird, was würden Sie tun?“… Also, überlegen Sie mal, wie eine richtige Antwort bzw. eine, die das Weiterkommen im Einstellungsprozess gewährleistet lauten könnte???

    Das wollten die Prüfer hören: „Ich erhebe mich über das Mixwerk und fliege über den rotierenden Messern.“

    Also, mir fehlt es hier nicht an Phantasie, um mir vorstellen zu können, was für Typen es sind, die in FB ganz oben sitzen… und ich sage nur soviel: der Bezug zur Wirklichkeit scheint dort nicht mehr viel Bedeutung zu haben!!!

    Übrigens, war es FB oder Google, die einen ihren obersten Mitarbeiter kündigten, nachdem dieser es wagte zu behaupten, dass es zwischen Männern und Frauen Unterschiede gibt??? (Also Unterschiede, die über körperliche Merkmale hinausgehen)

    Wie ich es drehe und auch wenden mag, ich komme am Ende immer zu dem Schluss, dass es in sämtlichen Spitzen der Hierarchien Irre sind, die die Richtung vorgeben… Dass „unten“, in die Gesellschaft hinein sich dieser Irrsinn fortsetzt und sämtliche Blüten treibt, die man sich vorstellen kann, ist amS eine völlig logische Folgerung… und, solange es nicht zu einem Austausch der Eliten kommt.. wenigstens einem Erwachen der Leute die noch wählen dürfen z.B., solange wird jeden Tag ein Stück näher an den Abgrund herangetreten…

  45. Neulich erzählte mir jemand, dass Youtube aufgrund einer Klage von Coca-Cola, die nicht auf irgendwelchen IS-Videos mit vorangestellten Werbungvideos verknüpft sein wollte, einen Algorithmus entwickelte, der dies verhindern sollte… Mittlerweile würde Youtube einräumen, dass sich dieser Algorithmus derart verselbstständigt hätte, dass sie selbst nicht mehr wüssten, welche hochgeladenen Videos als „IS-verdächtig“ aussortiert würden… Die Digitalisierung bzw. künstliche Intelligenz treibt hier wohl schon nicht mehr nachvollziehbare Blüten :-)))) Wohin das führen kann… hm…

  46. Das einzig wichtige ist, unbedingt ein Netzwerk zu pflegen, wo wir etwas organisieren und uns organisieren können.

  47. So hat Facebook über Jahre Telefondaten ausgespäht
    http://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/5395564/AndroidApp_So-hat-Facebook-ueber-Jahre-Telefondaten-ausgespaeht

    #deletefacebook: Löschen Sie jetzt auch Ihren Facebook-Account?
    Der Facebook-Skandal stimmt viele Nutzer des sozialen Netzwerks nachdenklich. Laut einer Umfrage hat fast jeder zweite Nutzer in Deutschland schon einmal über eine Abmeldung nachgedacht. Wir erklären Ihnen, wie das funktioniert.
    http://www.news.de/technik/855687652/facebook-skandal-cambridge-analytica-abmeldung-von-facebook-so-gehts/1/

    Ich habe mich nie bei FB angemeldet und bin jetzt froh darüber. FB war mir immer schon suspekt.

  48. Und wie hat sich doch ach, der Herr Zuckerberg auf das Lager der Trumpgegner geschlagen, mit all den Guties und wackeren Gates und Apples etc, die im ClintObama- Fieber waren. Und was hat’s genutzt ?

    Undank ist der Welt Lohn…….
    ***
    „Angemeldet“ war ich auch nicht. Na ja, FKK ist ja auch nicht mehr in…..

  49. Es ist doch ganz einfach : Solange es den dummen Steuerzahler nur betraf und die Konzerne FB und YT hier massiv Steuer-äh-vermeidung betrieben haben, hat es keine Sau in Berlin interessiert, – jedenfalls gab es keine Mehrheiten das zu ändern – bis heute nicht – wo es aber so ist, dass es die nationalen polititischen Interessen zu zuwider läuft, weil es ausser Kontrolle von Springer und co ist, die SELBSTVERSTÄBDLICH die erwünschte Berichterstattung bringen . – dazu muss man ja nur ausländische Presse lesen sonst auch – , da greifen sie ein. Wie durchsichtig. Die halbe WElt hält uns für WAhnsinnig und SElbstmordgefähredet udn selbt die, die uns angeblich “ bewundern“ unternehmen nichts um es gleich zu tun ( tja – warum wohl ) Ich lache mich tot über die Vorwürfe gegen FB. Sie haben nichts weiter getan, als es alle tun. Überall.
    Daten werden verkauft immer und überall , dazu braucht es kein FB und sicher kann es auch keinen Präsident der USA machen, wenn man mir passende Werbung präsentiert , die ich eh blocke. Langsam wird es pathologisch – die Suche nach Schuldigen für gewisse Wahlergebnisse. Die GEZ oder wie der Verein sich nennt heute hat bei weitem mehr Informationen, denn bei FB kann man sich mich Fakedaten immer noch anmelden bei der GEZ eher .. nicht.. Mal drüber nachdenken ..
    Und wer daran noch einen Zweifel hat – möge mal aufs Land fahren in die USA- dort wo nicht die wohnen, die sich xxl-mieten leisten können in den Metropolen.
    ES ist leicht freigiebig zu sein, wenn man viel hat, diese Menschen haben nichts und keiner interessiert es.
    Das ewige Bashing und mit Dreckgewerfe gegen Trump nervt nur noch. Alle seine Vorgänger sind keine Heiligen gewesen und die hochgelobtesten echte Schweine mit guter Maskerade. Glaubt mir das.
    Californischer Senator wurde ein schweizer Schausteller-Ehebrecher, der sich in eine politische Elite hoch schlief. Nun ja.
    Der beliebteste Präsi aller Zeiten in den 60 ern war ein medikamentenabhängiger Sexsüchtiger. Später Clintons beide Lügner. Nachgewiesen .. So what ?
    Wie vieles aus den USA ist auch der Trend zu vielen Nebenjobs hier angekommen. Schon heute kann man mit einem normalen Gehalt keine durchschnittliche Familie ernähren, früher konnte man damit ein bescheidenes Häuschen noch abzahlen heute frisst alles die Energiekosten, die Miete und die Rentenvorsore auf. Entweder man ist eh H4 oder beide verdienen sich den ARsch voll .. dazwicshen gibt es nix mehr. Das sind die, die am meisten verarscht werden. Vollzeit Arbeit noch zum Amt oder ohne und dann in Rente wird noch die Vorsorge abgezogen – ja wer ist denn bitte so….blöd dann ?? Und bei den Beträgen könnt ihr eure 10 % darüber echt an die Backe tackern, den die gleichen aus,was sonst teurer wird und ihr an Leistungen entzieht und wo zuzahlungen kommen.. Schweine.
    Wisst hr, warum die die
    Untengrenze für Rente % ual nur bis 2024 fest gestellt haben ? Danach kommen die Babyboomer. Jahrgänge Die haben am meisten gezahlt und gehen leer aus.

  50. Wenn Facebook alle konservativen Kommentare und Eintragungen sperren würde, dann wäre es wieder ein gutes Unternehmen. Aber so lange dort auch Patrioten zu Wort kommen können, wird es von den NWO-Umvolkern angegriffen. Diese Hetze dreht sich wirklich nur um Zensur und sonst nichts.

  51. ZItat :

    Neulich erzählte mir jemand, dass Youtube aufgrund einer Klage von Coca-Cola, die nicht auf irgendwelchen IS-Videos mit vorangestellten Werbungvideos verknüpft sein wollte, einen Algorithmus entwickelte, der dies verhindern sollte… Mittlerweile würde Youtube einräumen, dass sich dieser Algorithmus derart verselbstständigt hätte, dass sie selbst nicht mehr wüssten, welche hochgeladenen Videos als „IS-verdächtig“ aussortiert würden… Die Digitalisierung bzw. künstliche Intelligenz treibt hier wohl schon nicht mehr nachvollziehbare Blüten :-)))) Wohin das führen kann… hm…
    ———-
    LOL
    DAS klappt schon deshalb nicht, weil a) IS kaum immer in landssprache schreibt und es viel zu wenige gibt, die es übersetzten und B) nicht mal die Schriftzeichen als solche ( arabische Schrift ) erkannt werden. Von einem Algorithmus. Währendessen …..wird gehetzt.. ungehindert.. selbst da, wo gewarnt wurde passierte nix. Fast alle Attenttäter waren lange schon vorher bekannt und angeblich beobachtet- ich frage mich von wem ..

  52. ossi46 26. März 2018 at 12:48

    In der Tat auf FB wird mich nie jemand finden. Die Leute da mögen ja teilweise ganz ok sein, aber ich bin so groß geworden:
    (die Rolle von FB ist mir allerdings nicht glasklar).
    Den Text finde ich bezeichnenderweise immer über den Suchstring: „wir hatten Freunde“.
    Allerdings muß man bedenken, dass wir viel zu spät gemerkt haben, wie die Welt zerstört wurde, obwohl wie eben damals eine gigantische Grundlage hatten zu Menschen zu werden, haben wir das nicht wirklich bemerkt.

    Kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten

    Kindheit im Wandel – Von der Gnade der frühen Geburt
    „Wenn du nach 1978 geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun Verschwinde! Kinder von heute werden in Watte gepackt. Wenn du als Kind in den 50-er, 60-er oder 70-er Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten!
    Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. Unsere Bettchen waren angemalt in strahlenden Farben voller Blei und Cadmium. Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel. Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen. Auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm. Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar. Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren, und wir hatten nicht mal ein Handy dabei!

    Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne, und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst. Keiner fragte nach „Aufsichtspflicht“. Kannst du dich noch an „Unfälle“ erinnern? Wir kämpften und schlugen einander manchmal bunt und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte den Erwachsenen nicht.

    Wir aßen Kekse, Brot mit Butter dick, tranken sehr viel und wurden trotzdem nicht zu dick. Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche, und niemand starb an den Folgen. Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64 Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround-Sound, eigene Fernseher, Computer, Internet-Chatrooms. Wir hatten Freunde.

    Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns. Wie war das nur möglich?

    Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter, und mit den Stöcken stachen wir nicht besonders viele Augen aus.

    Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen. Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung.

    Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Und keiner konnte sich verstecken. Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren der gleichen Meinung wie die Polizei! So etwas!

    Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht. Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit all dem wussten wir umzugehen. Und du gehörst auch dazu. Herzlichen Glückwunsch!“

  53. ossi46 26. März 2018 at 12:48
    Mit der „oppositionellen Gegenöffentlichkeit“ wurden Nordafrikaner in den Arabischen Frühling gehetzt. Die Folgen sind Millionen Flüchtlinge, größtenteils hergeschickt*.
    Bekannt ist, dass durch das Fratzenbuch über „interessierte Kreise“ 200 Wahlen beeinflußt worden sind.

    Und diese interessierten milliardenschweren Kreise* sind die, die dem Jungspund den Start und die Milliarden zuschanzten.
    Kein Wunder, dass er ohne Abschluß für seine Wühlarbeit vorbereitende Tätigkeit einen „Ehrendoktor“titel erhielt.
    Nennen sie doch die interessierte Kreise direkt: Cambridge Analytica: Steve Bannon war in der Firma lange im Vorstand! Die Anschubfinanzierung kam wie bei Breitbart News von Robert Mercer!

  54. Meine Gedanken zu „Facebook“:

    1. Die Geschäftsbedingungen sind definitiv inakzeptabel. Als Kunde verbitte ich mir, als Ware behandelt zu werden.
    2. Relevanz hatte Facebook so lange nicht, wie es zum „Teilen“ von Katzenfotos diente.
    3. Relevanz gewann es durch politische Diskussion.
    4. Relevanz verlor es, indem das Bübchen Zuckerberg auf die Zensurvorstellungen diverser Staaten (China und Deutschland nur zwei davon) einging. Von einem US-amerikanischen Unternehmen erwarte ich eine erzliberale Haltung. Zockerberg entschloss sich jedoch dazu, auf (i.e.L.) sozialistische und kommunistische Staaten einzugehen. Er machte sich damit zum Erfüllungsgehilfen von Arschlöchern. (Ob er selbst auch eines ist, sei dahingestellt. Niemand ist gezwungen, mit Facebook einen Vertrag einzugehen, um sich von wildfremden Unbekannten als „Freund“ betiteln zu lassen).
    5. Ich nutze Facebook auch nicht geschäftlich, da ich noch der Generation angehöre, die zu lesen vermag.

  55. Kirpal 26. März 2018 at 15:04
    Übrigens, war es FB oder Google, die einen ihren obersten Mitarbeiter kündigten, nachdem dieser es wagte zu behaupten, dass es zwischen Männern und Frauen Unterschiede gibt??? (Also Unterschiede, die über körperliche Merkmale hinausgehen)
    ++++++++++++++
    Oh, ich erinnere mich allzu gut, dass dies bereits (und gerade) in den polit-korrekten deutschen 80-ern genügte, um seine Freunde zu verlieren. Es entsprach (wie heute) nicht dem „Zeitgeist“, einen banalen Umstand als gegeben auszusprechen.

    Wir leben heute in einer Welt, die möglicherweise in den deutschen 80-er Jahren gesät wurde. (wobei mir klar ist: Die Öko-, Friedens- und Frauenfreaks der 80-er waren eine Fortsetzung, teilweise eine Degenerierung der Hippie- und maoistischen APO- und RAF-Zeit).

  56. INGRES 26. März 2018 at 18:52
    ossi46 26. März 2018 at 12:48

    Den Text finde ich bezeichnenderweise immer über den Suchstring: „wir hatten Freunde“.
    +++++++++++++
    Immerhin gibt es noch Menschen, die wissen, was eine String-Suche ist bzw. Boolsche Suchoperatoren kennen. Toi-toi!
    Der Text ist treffend, ja. Leider gar nicht mit einem Verfasser gekennzeichnet.
    Mann, was hatten wir eine wundervolle Kindheit in den 60-ern und 70-ern!
    Nur ein Augenblick in der Geschichte der Menschheit. Und heute wird uns das bewusst.
    Wir lebten im Paradies – und bemerkten es nicht.

Comments are closed.