"Merkel muss weg"-Demo in Bremen am 10.4.18 (Fotocollage: David Berger).

Die Teilnehmerzahl der „Merkel muss weg“-Mahnwache vor dem Bremer Rathaus ist deutlich angestiegen. Waren es beim ersten Mal nur neun Leute, hatte sich die Zahl beim zweiten Mal am Dienstag bereits auf etwa 30 Teilnehmer verdreifacht.

Etwas mehr Teilnehmer konnte die „Antifa“-Gegendemo verzeichnen, die aber wenig motiviert wirkte. Nur gegen Ende, als die Teilnehmer der Mahnwache die Nationalhymne sangen, versuchten die Pro-Merkel auftretenden Linken die Demonstranten mit Trillerpfeifen zu übertönen.

Das Auftreten der Antifa hielt aber einige Passanten nicht davon ab, sich spontan zur „Merkel muss weg“-Demo dazu zu gesellen. Während der Mahnwache kam es zu einem regen Gedankenaustausch der Teilnehmer (siehe Video hier).

Auch der Bremer AfD-Abgeordnete Alexander Tassis nahm erneut an der Veranstaltung vor dem Bremer Rathaus teil. Im Gespräch mit Philosophia Perennis berichtete er von den Beschimpfungen der Antifa, die das Familienbild der AfD als rechtsextrem verunglimpften und die Islamisierung als Erfindung Rechter bezeichneten.

Während einer der Teilnehmer der „Merkel muss weg“-Demo ein großes Schild mit der Aufschrift „Gegen Hass auf Juden, Schwule, Frauen“ trug, schreckte die Antifa auch nicht vor homo- und transphoben Beschimpfungen des offen mit seiner Homosexualität umgehenden Alexander Tassis und der Frauenmarschaktivistin Frau de Buer zurück.

Ein Teilnehmer der „Merkel muss weg“-Demo in Bremen.
Tassis zu den Vorwürfen der Antifa: „Selbst in der Bürgerschaft wird das Familienprogramm der AfD dafür benutzt, uns Verfassungsfeindlichkeit und Rechtsextremismus zu unterstellen, im Einklang mit der Antifa. Völlig die gleiche Sprache.“

Gleichzeitig stellte Tassis fest, dass Trans- und Homosexuellenfendlichkeit – im Unterschied zu linken Gruppen wie der „Antifa“ – bei der AfD kaum anzutreffen sei.

Dazu verwies er ausdrücklich auf eine Veranstaltung der Homosexuellen in der AfD in Essen. Diese wird am 19. Juni zum Gedenken an das islamische Massaker von Orlando zusammen mit Prof. Meuthen stattfinden. Hauptthema wird die aus Gründen der „politischen Korrektheit“ verschwiegene Gewalt gegen Schwule sein.

Insgesamt verlief die Aktion friedlich, vermutlich auch deshalb, weil Polizei und Demoleitung die Demonstranten mit Taxis und Shuttlebussen zum Bremer Rathausplatz und von dort wieder wegbrachten, sodass die Antifa nicht, wie vor einigen Wochen in Hamburg, die Möglichkeit hatte, gewalttätig gegen Demonstranten vorzugehen.

Auch am kommenden Dienstag soll es um 17 Uhr auf dem Bremer Marktplatz wieder heißen: „Merkel muss weg!“


(Text im Original erschienen bei Philosophia Perennis. Ein weiterer Artikel zur Bremer Mahnwache findet sich hier)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

31 KOMMENTARE

  1. Glückwunsch und Dank an die Patrioten.
    Aber PI , bitte lenkt aktuell Euer Augenmerk auf Trump /Russland/Syrien.

  2. Das schöne ist das immer mehr Menschen sich aus der Deckung trauen und immer mehr Veranstaltungen stattfinden
    Es gibt halt keine konservative Demo Kultur
    Die muss sich entwickeln

  3. Es sollten viel mehr Bremer mit machen. DIe iotangemalten Faschisten haben wie immer ein Problem damit ihre eigenen Forderungen auch nur einmal zu erfüllen : Toleranz Andersdenkenden gegenüber.

    Würden sie das, würden sie jeden Tag auf die Strasse gehen nicht gegen die da, sondern gegen Islamismus, Terror, Mord, Homophobie, für Frauenrechte und antisemitisches Mobbing an Schulen .. wo sind die da ? Nirgends . Warum ? Weil sie genau wissen, wer dafür steht, dass gerade diese Gruppen ständig diffamiert und verletzt werden, bzw. deren Rechte hier.
    Wofür gehen sie überhaupt ? Ist denn nur noch das hysterische „Gegendemonstrieren“ nur noch einziges Lebensinhalt und Ziel, die „Bunte“ Vielfalt , Mond Sterne -Romantikgesäusel von einer perfekten 1001-Nacht-welt ? WO leben die denn, bitte ?? Ein Blick in diese Gesichter und man weiß, wo der Hass wirklich sitzt. Sie wirken auf mich wie Zombies.

  4. Da es unverändert sogar bewiesen ist, das diese ANTIFA ein von der Politik finanziertes Terrorkomando ist, zeigt sich, darüber hinaus, das diesen Politikern schon jetzt der Angsschweis aus den Stehkragen rausläuft. Darüber hinaus beweisen diese Politiker, wenn man diese so benennen mag, das die Unterdrückung solcher Terorbanditen eine direkte parralele zur SA der damaligen Regierung von Hitler ist und darüber hinaus sogar deren SCHWARZE KLEIDUNG wohl ein Ersatz zur schwarzen Uniform der SS darstellt. Da auch noch das Vermummungsverbot bei diesen Bandieten ausgesetzt wird, beweist es zusätzlich welches verbrecherische System sich in unserer Heimat mit den Mißbrauch der Begriffe Demokratie und Sozialsttaat auf gleicher Stufe wie die nebenorganisation der damaligen KGB geheimpolizei darstellt. Was hier praktiziert wird, ist ein System das Menschenrechtsverbrechen am deutschen Volk betreibt und das auch noch von Deutschen gegen Deutsche, also das fast gleiche System wie es Stalin von Sowjets gegen Sowjetische Bürger betrieben wurde. In den Dauersendungen über das getürkte und sichtbar verfalschte so genannze Nazi-System, werden Filmteile eingeblendet, die man in den Filmen von Sowjet SS oder orginal SOWJET-STORY zu sehen sind, also von den in diesem Film gezeigten Verbrechen von Stalins Diktatur und nicht die von der Hitler Regirung begangen waren. Es waren etliche Verbrechen unter der Verantwortung von Hitler begangen worden, aber davon gibt es so gut wie keine Filmaufnahmen, aber mit der heutigen Technik, lassen sich alles produzieren was einem Einfällt, sogar das sich zwei personen gegenüber unterhalten die sich nie gesehen geschweige tatsächlich unterhalten haben. So wird nach Stalins Art das Volk manipuliert, seit Stalins Liebling,! Merkel Bundeskanzlerin ist.

  5. Marmorkuchen 11. April 2018 at 14:34
    Glückwunsch und Dank an die Patrioten.
    Aber PI , bitte lenkt aktuell Euer Augenmerk auf Trump /Russland/Syrien.
    ————–

    Wir leben hier in Deutschland, also liegt der „Augenmerk“ auch auf Deutschland und nicht auf Syrien.

    Mich interessiert nicht was in Syrien oder Kongo passiert, mich interessiert mehr wie viel Syrer, Neger und andere Asylbetrüger in unser Sozialsystem einwandern. Zb. 2015 waren es 80000 „Kriegsflüchtige“ Europäer vom Balkan 15 Jahre nach Kriegsende.

  6. Tolle Aktion, weiter so! In der DDR fing es auch damit an, dass einige wenige (meist Ausreiseantragsteller) auf die Straße gingen.

    Das habe ich aber nicht ganz verstanden: Gibt es denn einen „Sammelpunkt“, von wo die Demonstranten dann zum angemeldeten Demoplatz gebracht werden?

    weil Polizei und Demoleitung die Demonstranten mit Taxis und Shuttlebussen zum Bremer Rathausplatz und von dort wieder wegbrachten

  7. Der verlorene Sohn islamisch-korrekt neuaufgelegt: Emily Atefs neuer ARD-Film „Macht euch keine Sorgen“,
    Hallihallo – ich bin jetzt beim IS!
    Die Polizei hat mal wieder nichts besseres zu tun als einem Erziehungberechtigten zu melden dass sein Schützlling Jakob sich in Syrien aufhält und sich dort dem Islamischen Staat angeschlossen hat. Den Machwerkerinnen des ARD-Streifens war aber die Frage nach der Reintegration des IS-Rückkehrers – und potentiellen Schläfers – Jakob wichtiger. Die Nachbarn gucken und eine Lehrerkonferenz hat beschlossen, „dass es vielleicht besser wäre, auch für Marie, wenn Ihr Sohn Jakob sie nicht mehr abholt. Einige Eltern haben uns gegenüber ihre Ängste formuliert.“ So was von borniert, bieder und provinziell.
    http://taz.de/ARD-Film-Macht-euch-keine-Sorgen/!5497887/
    Ein Meisterwerk deutsch-französischer Volksumerziehung mittels Abgreifen von GEZ-Gebühren. Hurrah, man darf für die eigene Verarxxhung aufkommen.

  8. „AfD – Dr. Bernd Baumann gibt Dunja Hayali kontra“

    Einfach klasse,wie Herr Baumann diese Halali auseinander gerupft hat.
    Genauso muß man mit diesen GEZ gemästeten Merkeltrommeln umgehen.
    Es war ein wahre Freude,ihrer Schnappatmung lauschen zu dürfen und ausser frech und provokativ zu sein,hat die eh nix zu bieten,sowie die anderen auch nicht,weil die Realität die Sozialromantik und die Lügengebilde entlarvt und um Längen schlägt.

    Deshalb friedlicher Widerstand auf allen Ebenen,bis das Merkelsystem sein unrühmliches Ende gefunden hat.

    https://www.youtube.com/watch?v=d3r7Lp6rguU

  9. Entschuldigung anders Thema:
    Eines Tages fragten mich Schüler*innen mi deutschen/christlichen Elternteil und arabischen/mohammedanischen Elternteil ob sie ‚Hitler und Hussein‘ in sich drin wären,
    doch sie waren Kinder,
    hier läuft was völlig falsch in den Schulen,
    sie lehren anscheinend den Kindern du bist ’schuildgenetisch‘
    und lachen dabei hä, hä, hä statt aufzuwachen dass sie die Kinder misshandeln,
    die Kinder berichteten mir vom aggressiven Politikwissenschaftslehrer*innen auf ihre Fragen zum Thema, da läuft was total schief in der Geschichtsaufarbeitung, bei der Lehre von demokratischen Denkwerkzeugen, bei der Lehre von biologischer Genetik und Politikwissenschaft,
    meines Erachtens muss das Lehrer*innnennest bzgl. Ausbilder und Lehrer*innen in dieser Angelegenheit gefunden werden und dringends sofort nachgeschult werden 🙁

    Entschuldigung, doch es ist so widerlich und ekelhafft, dass Kinder psychogewaltätig von solchen Lehrer*innen missbraucht werden, statt sie zu demokratisch entwicklungsfähig zu beschulen 🙁

  10. Wenn Syrien doch noch zerbombt wird, dann gehen die subsitiär Schutzbefohlenen nie mehr nach Hause.

  11. Dortmunder1 11. April 2018 at 15:10

    Marmorkuchen 11. April 2018 at 14:34
    Glückwunsch und Dank an die Patrioten.
    Aber PI , bitte lenkt aktuell Euer Augenmerk auf Trump /Russland/Syrien.
    ————–

    Wir leben hier in Deutschland, also liegt der „Augenmerk“ auch auf Deutschland und nicht auf Syrien….“

    Glauben Sie wirklich, dass der „Arabische Frühling“, die Ermordung Ghadafis und der Krieg gegen Afghanistan, den Irak und Syrien keine Auswirkungen auf uns hat. Wie hätte die Flutung denn organisiert werden können, wenn all diese Angriffe auf islamische Länder nicht stattgefunden hätten?
    Wir wissen viel zu wenig über die Zustände in Afrika und die Mechanismen und Organisationen, die die Massen dort Richtung Europa lenken. Mit einem „die Neger sind halt dumm“ lässt sich das alles nicht erklären. Weshalb sind die Afrikaner nicht bereits vor 20 oder 30 Jahren aufgebrochen? Wer organisiert diese Menschenmassen?

    Auch die große Zigeunerwanderung nach Deutschland war kein Zufall, sondern vorbereitet!
    Dass man nicht alles wissen kann bedeutet nicht, dass man mit totaler Unwissenheit zufrieden sein sollte.
    Syrien ist ein extrem wichtiges Thema, denn dort stehen sich u.A. Russland und die USA gegenüber und ein Krieg zwischen den beiden wird auch in Europa geführt werden und das bedeutet dann, ein Krieg Weiße gegen Weiße und Millionen Fremde sind in unseren Ländern. Mit „interessiert mich nicht“ und Augen zu ist uns nicht geholfen.

  12. Besser wie GARNICHTS, weitermachen.
    Die Zweifler sollen mal den Arsch vom Stuhl heben und mitmachen. Wenn es in Syrien richtig kracht, wird auch Deutschland in die Scheisse mit einbezogen. Dann können die Laffen richtig gaffen.

  13. Blimpi 11. April 2018 at 15:23

    VOLLTREFFER!
    Die brauchen Druck, damit denen das Wasser im Arsch nicht mehr aufhört zu kochen. Und diese selbstherrliche Trulla ganz besonders.

  14. „die das Familienbild der AfD als rechtsextrem verunglimpften

    Was ist ein rechtsextremes Familienbild? Vater, Mutter, Kinder? Und was soll daran Verunglimpfung sein?

  15. OT

    „WEIL ES IMMER WIEDER RANDALE AM BECKEN GIBT
    Verschärfte Bade-Regeln für Frauen

    Hannover – Mit Jeans ins Wasser, Picknick am Beckenrand, entsorgte Babywindeln im Planschbecken, Haarefärben im Nichtschwimmer-Bereich.
    Die Zustände beim Frauenbadetag im Vahrenwalder Bad schlugen hohe Wellen.

    Wird jetzt alles besser?

    Für die Zukunft will die Stadt solche Exzesse verhindern, hat eine neue Ordnung erlassen:

    Verschärfte Bade-Regeln für Frauen!

    In der Vergangenheit tummelten sich bis zu 500 Frauen und Mädchen gleichzeitig im Wasser – zu viele für das Bad. „Wir werden die Höchstzahl auf 280 Schwimmerinnen begrenzen“, so Sport-Dezernentin Konstanze Beckedorf. Das entspricht der Anzahl der Schränke. Ein Monitor im Foyer soll anzeigen, wie viele Gäste sich aktuell im Bad aufhalten.

    Ebenfalls neu:
    Der Frauenbadetag wird in „Frauenschwimmzeiten“ umbenannt. Beckedorf: „Das Sportliche soll im Vordergrund stehen.“

    Das Angebot gibt es nur noch freitags von 17 bis 20.30 Uhr (statt bis 21 Uhr).

    ? Mitarbeiterinnen des Fachbereichs Integration unterstützen das Badpersonal.

    Piktogramme erklären die Baderegeln, die Hausordnung wird in mehrere Sprachen übersetzt.

    Beckedorf: „Ziel ist, Frauen auch weiterhin einen Schutz vor belästigenden Blicken durch Männer zu bieten.“

    Sport-Politiker Angelo Alter (SPD): „Es ist das erste Mal, dass das Frauenschwimmen überhaupt definiert wird. Jetzt muss es laufen!“ Stefanie Matz (CDU) kritisiert: „Es hätte nicht aus dem Ruder laufen müssen, wenn man schon vorher die Zahl der Badegäste beschränkt hätte!““

    https://www.bild.de/regional/hannover/baden/verschaerfte-regel-fuer-frauen-55336642.bild.html, Bild, 09.04.2018 – 23:57 Uhr

    Ob das was hilft?

  16. Antifa ist für mich eine Organisation die rufen „Nazi raus“. Wehe einer outet als Jude, dann schreien die Rotfaschisten „Jude ab ins Gas“

  17. Polizei Steinfurt
    POL-ST: Emsdetten, Tatverdacht Vergewaltigung, gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Steinfurt

    Emsdetten (ots) – Die Polizei hat die Ermittlungen nach einem Sexualdelikt aufgenommen, das in der Nacht zum Dienstag (10.04.2018) in einer städtischen Unterkunft für Asylbewerber verübt worden sein soll. In der Nacht zum Dienstag, gegen 01.00 Uhr, wurden Polizeibeamte zu einer Ruhestörung in dem Gebäude gerufen. Nach mehrfachem Klopfen wurde Beamten die Tür zu der Wohnung geöffnet, aus der unter anderem die Stimme einer Frau zu hören war. In dem Raum befanden zwei 18- und 19-Jährige Männer aus Guinea und eine unbekleidete deutsche 38-jährige Frau. Die Frau wies insbesondere im Gesichtsbereich Verletzungen auf. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Da sich aufgrund der vorgefundenen Umstände der Verdacht auf ein Sexualdelikt ergab, wurden die beiden erheblich unter Alkoholeinfluss stehenden Männer festgenommen und zur Polizeidienststelle gebracht. (….)

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3914114

    Emsdetten
    Zwei 18- und 19-jährige Männer festgenommen
    Verdacht auf Vergewaltigung in städtischer Asylbewerber-Unterkunft

    Es müssen dramatische Szenen gewesen sein, die sich in der Nacht zu Dienstag in einer Unterkunft für Asylbewerber an der Reckenfelder Straße abgespielt haben. „Gegen 1 Uhr bin ich von meinem Schlafzimmer aus runter auf die Straße, weil ich die Schreie einer Frau gehört habe. Ich wollte gerade die Polizei rufen, als diese schon mit mehren Streifenwagen ankam“, berichtet Driton Smakaj, ein Nachbar.

    Nach mehrfachem Klopfen wurde den Polizisten die Tür zu der Wohnung geöffnet, aus der unter anderem die Stimme einer Frau zu hören war, heißt es in einer Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der Kreispolizeibehörde Steinfurt.

    In dem Raum befanden sich zwei 18- und 19-jährige Männer aus Guinea und eine unbekleidete 38-jährige deutsche Frau. Sie wies insbesondere im Gesicht Verletzungen auf. „Ich war richtig geschockt, als ich gesehen habe, wie die Frau, nur mit Decken bekleidet, in einen Rettungswagen gebracht wurde. Das sie im Gesicht verletzt war, war deutlich zu erkennen“, schildert Smakaj am Mittwochabend seine Eindrücke gegenüber der EV. (……)

    https://www.ev-online.de/lokales/emsdetten/zwei-18-und-19-jaehrige-maenner-festgenommen-135034.html

  18. Heta 11. April 2018 at 14:36
    Von neun auf dreißig, ich bin beeindruckt!
    —————–
    Mag sein, ein kleiner Schritt für schon länger hier schreibende PI Hasen, aber ein großer für Patrioten in der Hansestadt. Jedenfalls meinen ausdrücklichen Respekt und herzlichen Dank an die Mutigen aus HB.
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/3913063

Comments are closed.