Freuen sich über ihren "Coup": Farid Bang (31) und Kollegah knackten mit ihren geschmacklosen Lyrics auf ihrer neuen Platte "Jung, brutal und gutaussehend 3" die 200.000 Verkäufe und beim Echo-Musikpreis wurden sie in der Kategorie "Hip-Hop/Urban national" ausgezeichnet.

Von ANSELM BIRKE | Ein Echo ist das, was aus dem Wald rausbrüllt, wenn man vorher hineinbrüllte. Die Preisverleihung an die Hurensöhne Kollegah und Farid Gang-Bang wurde im Vorfeld vom zum Gutmenschen verwandelten Ex-Punk Campino vermeintlich kritisiert. Ein Gebrüll, das von Farid Bumm und Kollegah, dem Trottel, an Campino als Echo zurückgegeben wurde.

Alles an diesem von der Lügen-Bild hochgejazzten „Eklat“ riecht nach voriger Absprache der „Düsseldorfer Künstler“. Im Ergebnis treibt der Streit zwischen Alt-Hurensohn und den Sharia-Hurensöhnen lediglich deren Verkaufszahlen in die Höhe. Beiden Zielgruppen, Assi-Punks und Modegutmenschen, sowie den Gangsta-Rappern ist der Grund für den „Battle“ zwischen Campino einerseits und Kollegah & Farid Gangbang entweder schnuppe oder sehr recht. Immerhin gehört der Hass auf Israel heute unter Linken und Moslems zum Guten Ton und bildet daher den Common Sense, der direkt in einer von der Scharia zerstörten Zukunft münden wird. Danke Campino. Danke Tote Hosen. Danke Echo-Jury.

Wer sich noch an den „Aufstand der Anständigen“ 2013 gegen die harmlosen Südtiroler von Frei.Wild erinnert, dem stockt angesichts der Unterstützung für die Judenhasser aus der angeblich und vermeintlichen deutschen HipHop-Szene FaridDingsbums und Kollegah der Atem. Jeder wirklich anständige Bürger reibt sich die Augen angesichts der Selbstverständlichkeit, mit der ein Kollegah sich rotzfrech auf der Bühne der Echoverleihung im Recht fühlend, als Opfer darstellend und Campino vermeintlich beleidigend produzieren darf.

Gehen die Verkaufszahlen der Hurensöhne von den Toten Hosen bis Kollegah und Farid Hirnlos durch die Inszenierung auf der Bühne der Echo-Verleihung wieder hoch, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass deren verbale Inkontinenz im nächsten Jahr erneut mit einem Preis, dem Echo, B E L O H N T wird.

Echo 2018: Campino bei seiner Pseudo-Entrüstung über Farid Bang & Kollegah.

Sind wir in Merkel-Deutschland wieder so weit, dass Judenhasser aller Schichten in Deutschland einander mit Preisen überhäufen und sich nach Gaskammern sehnen, bejubelt von Gutmenschen und Teddywerfern? „Rumhitlern“ ist ein arabisch-muslimisches Wort für laut vorgetragene Hetzreden, eine Spezialdisziplin von Fahrrad Gangbumm und Kollegah, „dem Boss“.

Der Echo hat fertig, die deutsche Musikindustrie hat fertig und die deutsche Kultur hat sich versteckt oder längst dem neuen islamischen-Mainstream unterworfen! Das ist Deutschland im Frühjahr 2018! Schließen wir diesen Text mit dem Zitat unserer ehemaligen Desintegrationsministerinnendarstellerin Aydan Özoguz: „Es ist außer der Sprache keine spezifisch deutsche Kultur feststellbar“. Wer nur auf seine Brüder und Farid und Kollegah, dem Jurastudenten hört, der kann dem leider nur zustimmen.

image_pdfimage_print

 

113 KOMMENTARE

  1. Gauland: Den (Boateng) möchte ich nicht als Nachbarn haben. Presse: SKANDAL!!!! Räääächts!

    Rappender Moslem-Menschenmüll: Mein Körper ist definierter als von Auschwitz Insassen. Medien: Braaaavooo!!! Hier euer Preis! Biddeschön. Have fun.

  2. Und ein Land in dem derartiger Unterschichten-Unrat „geehrt“ und gefeiert wird meint den Staat Israel über dessen Abwehrkampf belehren zu dürfen?

  3. Kollegah alias Felix Blume
    In einem Interview erklärte Blume, dass er durch seinen algerischen Stiefvater in Kontakt mit der islamischen Religion kam, und daraufhin begann sich zu informieren und Bücher über den Islam zu lesen. Infolgedessen konvertierte er als 15-Jähriger zum muslimischen Glauben.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kollegah

  4. Cendrillon 14. April 2018 at 11:39
    NDDR-Regionalsendung „Buten un binnen“ aus Bremen von gestern Freitag: Hetze gegen einen Auftritt von Freiwild in Bremen. „Rechtspopulistische Rockband“ war noch die harmloseste Beleidigung
    https://www.butenunbinnen.de/videos/demo-gegen-freiwild-konzert100.html
    —————————————————————————————————————-

    Den einzigen „Fehler“, den die Band Freiwild gemacht ist der, dass sie stolz auf ihre Heimat sind. Das reicht in Merkel-Deutschland aus, um als Rechts, Nazi und Homophob abgestempelt zu werden. Man stelle sich nur mal vor, Freiwild würde auch nur das Wort „Auschwitz“ in einem ihrer Lieder sagen… ein kompletter Auftrittsverbot für ganz Deutschland wäre die Folge. Wenn es nicht so traurig wäre, man könnte glatt darüber lachen. Bananenrepublik!

  5. Das neue islamische Publikum welches von Angela Merkel nach Deutschland importiert wurde, kauft doch fleißig die Platten dieser Muslim-Rapper, die sich über die ausgemergelten Körper von halbverhungerten Ausschwitz inhaftierten lustig machen.

    Angela Merkel, CDU und SPD haben den Judenhass, durch die Ansiedlung der schlimmsten Antisemiten die es auf der Welt gibt, regelrecht kultiviert und deshalb erfreuen sich auch solche „Geistesgrößen“ wie dieser Farid-Bang und Kollegah zunehmend größter Beliebtheit, gerade in den überfremdeten und immer größer werdenden Islam- und Asylbetrügerghettos westdeutscher Bundesländer.

    Solche Verbrechergestalten dürfen beim Echo-Auftreten,
    aber gegen die Titel von Chris Ares oder Komplott zum Beispiel, die nur Heimatliebe und das Bedürfnis nach eigener Kultur und Identität ausdrücken wird von den islamhörigen GEZ H*ren regelmäßig gehetzt!

  6. Wenn die beiden Herren sich auf dem Stuhl entleert haben, dann sind sie nicht mehr wert!

    Skandal..?

  7. Echo, Grimme, Bambi alles Selbstbeweihräucherungs Preisverleihungen in einem Zirkel, aus dem nur Mainstream und Worthülsen Blabla kommt.
    Brauchen wir nicht.
    Haben wir nicht.
    Kommt auch nicht wieder rein.

  8. Na endlich, dann stelle ick det hier ein, einfach nur noch lächerlich dieses Germany, wo man jeden Dreck für seine politischen Aussagen mißbraucht!
    Ach Mensch, die Deutschen haben doch viel viel schlimmere Probleme, der Echo 2018 war wie erwartet wieder einmal ein von GEZ ZwangsGebühren mit Millionen finanzierter Rohrkrepierer. Eine Freakshow von eingebildeten und abgehobenen „Prominenten“, die wochenlang Werbung für diese Scheiße machten. Nun hat sich das Marsmännchen auch noch gemeldet, was soll man sagen, geklaut von web.de:
    „Der Eklat um die diesjährige Echo-Verleihung hat eine politische Ebene erreicht. Bundesaußenminister Heiko Maas spricht von „antisemitischen Provokationen“ und nennt die Vergabe des Preises an Farid Bang und Kollegah „widerwärtig“ und „beschämend“.
    Dass er den Eklat um die Vergabe des Preises an Kollegah und Farid Bang mitbekommen hat, steht nun jedoch fest.

    Bereits im Vorfeld hatte die Nominierung des Albums „Jung, Brutal, Gutaussehend 3“ der Rapper Kollegah und Farid Bang in der Kategorie „Hip-Hop“ für Ärger gesorgt. Vor allem die Textzeile „Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen“ stand dabei in der Kritik. Dass die Rapper die Trophäe schließlich sogar gewannen, erzürnte zahlreiche Promis und Politiker.Nun gibt es auch Kritik auch von höchster Stelle. Einen Tag nach der Veranstaltung nutzt Heiko Maas seinen Twitter-Account, um in die Debatte um die Echo-Vergabe einzusteigen.

    Heiko Maas
    ?
    @HeikoMaas
    Antisemitische Provokationen haben keine Preise verdient, sie sind einfach widerwärtig. Dass am Holocaustgedenktag ein solcher Preis verliehen wird, ist beschämend. So wie #Campino müssen wir uns schützend vor jüdisches Leben stellen – jeden Tag und überall.
    16:12 – 13. Apr. 2018
    2.018
    913 Nutzer sprechen darüber

    Und er findet deutliche Worte; nennt die Vergabe der Auszeichnung an die Rapper ausgerechnet am Holocaustgedenktag „widerwärtig“ und ist voll des Lobes für Campino, der noch während der Veranstaltung mit seiner Kritik nicht hinter dem Berg gehalten hatte.

    Der Tote-Hosen-Frontmann hatte gesagt, Provokation sei zwar ein wichtiges Stilmittel. Bei einer frauenfeindlichen, homophoben, rechtsextremen oder antisemitischen Form sei aber eine Grenze überschritten. (dh/dpa)

  9. Islam go home 14. April 2018 at 11:48
    Demoruf für Kandel am 5.5.:
    Mit den Booten übers Meer kommen Mädchenmörder her!

    Sehr schöner Ausruf, werde ich nachher gleich mal in der Einkaufsgalerie von der Rolltreppe aus in die Halle brüllen und in der Fußgängerzone natürlich!

  10. Widerwärtig ist übrigens das Lieblingswort von Heiko Maas, dass sagt er jeden Morgen wenn er beim Zähneputzen in den Badezimmerspiegel blickt!

  11. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 14. April 2018 at 12:00
    Widerwärtig ist übrigens das Lieblingswort von Heiko Maas, dass sagt er jeden Morgen wenn er beim Zähneputzen in den Badezimmerspiegel blickt!
    ————————————————————————————————————————

    Quatsch. Der sagt „Mama, Mama, komm schnell her. Da steht ein anderer kleiner Junge vor mir im Bad.“

  12. Die machen einen auf Fußball-Bundesliga.
    Wer macht den Hoeneß?

    „Politik“ „lebt“von Derartigem, lenkt damit von unwichtigen Dingen ab,
    die die kleinen Arschlöcher sowieso nichts angehen.

    BILD und andere „leben“ von derartigem Gedöns und Titten und …
    man muss doch einen Midestlevel halte,
    koste es, was es wolle…
    …solange es „noch geht“,
    Je Marie…

  13. Die schon der sichtbaren Erkennbarkeit nach asozialsten Stadtviertel nicht nur in Großstädten sind offenkundig die, in denen die, die sonst die „soziale Frage“ thematisieren, zusammen mit denen, die oder deren Vorfahren sie ins Land geholt, das Sagen haben. Jenseits der Rotweinviertel, in denen diese Leute residieren, versteht sich. Für die die „Preisverleiher“, die in diesem trotz alledem noch immer unserem Lande nicht nur Kriegsverbrecher mit dem Karlspreis, sondern auch vom selbigen System erzeugte Asoziale aus der Gosse, also solche bereits an ihrer Sprache erkenntlich, mit diversen Kulturpreisen „ehren“ und damit an immer mehr Geld kommen lassen, scheint das Gleiche zu gelten.

    Der Skandal besteht im Grunde nicht einmal in den Ausfällen der mohammedanischen oder, wie im Falle derer, die ein Genosse Maas bevorzugt, linksextremen so genannten „Künstler“. Der Skandal, ja das Verbrechen ist, daß man sie auch noch ehrt und mit Lob überhäuft, womit Preisverleiher und -Empfänger gleichermaßen signalisieren, daß sie miteinander für die gleiche menschenverachtende Sache stehen, die mit dem Gossenslang dieser Leute transportiert wird – von Leuten, deren einzige „Kultur“ im Falle des Falles darin zu bestehen scheint, daß sie ein „Kulturbeutel“ genanntes Utensil besitzen.

    In der Tat: eine solche „Ehre“ für die Gosse aus der Gosse gibt es höchstens noch in Anführungszeichen. Nicht nur entehrt und damit ihres Wertes beraubt, sondern zugleich auch auf die Ebene des Kriminellen gefallen sind damit auch Echo, Bambi und – in der Politik – Karlspreis und Nobelpreis, mit dem sich die „üblichen Verdächtigen“ mittlerweile gegenseitig „auszeichnen“, gleichermaßen.

  14. Cendrillon 14. April 2018 at 12:01

    https://www.youtube.com/watch?v=3zF3uctpAro
    (Vorsicht Video der erwähnten rappenden Primaten Unterhaltungskünstler)

    „Unseren“ Eltern gefiel auch nicht alles was wir früher uns musikalisch antaten. Mit Black Sabbath konnten die auch wenig anfangen. Aber das! Gegen diese testerongeschwängerten, muckibudenbesuchenden VollHalbPrimaten ist jeder Presslufthammer ein Synfoniekonzert.

  15. @HeikoMaas
    Antisemitische Provokationen haben keine Preise verdient, sie sind einfach widerwärtig. Dass am Holocaustgedenktag ein solcher Preis verliehen wird, ist beschämend. So wie #Campino müssen wir uns schützend vor jüdisches Leben stellen – jeden Tag und überall.

    ——–
    War er nicht Innenminister als die isslamischen Horden „Juden ins Gas“ auf Deutschlands Straßen grölten ?
    Warum muss ich mich schützend vor das jüdische Leben stellen, wenn es nicht mal der Zentralrat der Juden in Deutschland macht ?

  16. Antisemitische Moslemaffen werden als „Künstler“ hochgeehrt.

    Das sind geistige Tiefflieger, Faulenzer, Tagediebe, die Deutschland und die Juden beleidigen und verachten.

    Staatsbürgerschaft entziehen(falls die überhaupt eine haben) und ab dafür mit dem Lumpenpack!

  17. Cendrillon 14. April 2018 at 12:06
    Cendrillon 14. April 2018 at 12:01
    https://www.youtube.com/watch?v=3zF3uctpAro
    (Vorsicht Video der erwähnten rappenden Primaten Unterhaltungskünstler)
    „Unseren“ Eltern gefiel auch nicht alles was wir früher uns musikalisch antaten. Mit Black Sabbath konnten die auch wenig anfangen. Aber das! Gegen diese testerongeschwängerten, muckibudenbesuchenden VollHalbPrimaten ist jeder Presslufthammer ein Synfoniekonzert.


    Die dürfen halt ihr Moslem- und Negerpublikum, welches nur Kanak-Sprache beherrscht nicht überfordern.

  18. @ Matrixx

    das würde ich dem debilen Heiko natürlich auch zutrauen!

  19. alexandros 14. April 2018 at 11:42 ?Kollegah alias Felix Blume
    In einem Interview erklärte Blume, dass er !durch seinen algerischen Stiefvater ! in Kontakt mit der islamischen Religion kam, und daraufhin begann sich zu informieren und Bücher über den Islam zu lesen. Infolgedessen konvertierte er als 15-Jähriger zum muslimischen Glauben.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kollegah???

    Auf jeden Fall trifft auf ihn dann punktgenau die Titulierung zu, die man in mohammedanischen Migrantenkreisen gerne als Beleidigung Verwendung findet:
    „Hxxensohn“

  20. Und im blöden deutschen Land gibt es noch blödere Menschen, welche solchem Schrott Gehör schenken.
    Wer dafür dann auch noch Geld von seinem H4-Gehalt abzweigt, um solchen Trotteln den Hof zu halten, dem kann man ohne Bedenken bestätigen, das dessen Haar auf Scheisse wächst.

  21. Farid Bang – Nichts weiter als ein asozialer Marokkaner

    Zitat : ALICE WEIDEL auf Facebook

    …und ein Vorzeigeprodukt gescheiterter „Multikulti“-Traumtänzereien noch dazu !

  22. Heiko Maas ist doch extra wegen dem Holocaust damals in die Politik gegangen, wie er kürzlich in einem Interview äußerte!

    So gesehen haben dieser Farid Bang und Heiko Maas ja auch irgendwie etwas gemeinsam.
    Anstatt irgendetwas sinnvolles für Deutschland zu produzieren, reden sie heute noch über Auschwitz,

    Farid macht sich im Rahmen der künstlerischen Freiheit über ausgehungerte und dem Tode geweihte Juden lustig und Heiko inszeniert sich als Moralschmarotzer, der sich über 70 Jahre nach diesen Verbrechen an dem Schicksal anderer Menschen weidet, um für sich daraus politisches Kapital zu schlagen. Weil sonst hat Klein-Heiko nicht viele Kreativität in der Birne, da muss er sich mit Holocaust Themen durchs leben schlagen und wenn man ja sagt, dass der Holocaust ganz schlimm war, was eine Selbstverständlichkeit ist, steht man automatisch in einem positiven Licht da, ohne einer ehrlichen und anständigen Arbeit nachgehen zu müssen.

    Also profitieren Kollegah, Farid und der Polit-Taugenichts Heiko so gesehen noch heute am Leid der Juden, die Einen auf diese, der Andere auf andere Weise.

  23. Karlmeidrobbe 14. April 2018 at 12:17
    Farid Bang – Nichts weiter als ein asozialer Marokkaner
    Zitat : ALICE WEIDEL auf Facebook …und ein Vorzeigeprodukt gescheiterter „Multikulti“-Traumtänzereien noch dazu !

    Alice ich liebe dich!🙂 und Geert Wilders auch!

  24. Ja, der ZDJ jammert auch ein bisschen rum wegen dem Echo, aber in Wahrheit ist die AfD viel viel schlimmer. Nicht wahr, ihr gehirnamputierten Idioten beim ZDJ?

  25. Was soll man zu diesen Figuren sagen? Ja, mich ekeln solche Äußerungen an, keine Frage. Aber, wir alle dürfen auch nicht vergessen für die Vortänzer des Zentralrats ist die AfD weit schlimmer. Warum soll ich dann für Leute Partei ergreifen, die mich am liebsten schlachten würden? Meine Sichtweise wird jetzt einen Sturm der Empörung auslösen. C´est la vie …

  26. Heisenberg73 14. April 2018 at 12:29
    ——-
    Sie kamen mir um Sekunden zuvor. Ich danke dennoch. Zeigt mir Ihre Meinungsäußerung, ich sehe die unappetitliche Angelegenheit nicht allein so.

  27. DANN GEBEN WIR IHNEN PREISE UND URKUNDEN UND SONSTIGES UNNUETZES GEKLIMPER DAMIT SIE SICH GUT FUEHLEN.

  28. @alexandros:
    Ein Islam-Konvertit dieser Kollegah. Demnach erklärt sich einiges. Wieder einmal ein deutsches Kind, welches der islamischen Kultur ausgesetzt wurde und unserer Kultur verloren ging.
    Ich habe nichts gegen Rap, aber 90% der Rapper sind asoziale Gestalten, welche sich an Primitivkulturen wie der amerikanischen Neger oder der Musels orientieren. Damit üben sie Einfluss auf unsere Gesellschaft aus.

  29. Dieser Heiko Maas hat doch ausgewachsene Minderwertigkeitskomplexe!

    Physiognomie ist real, wie kürzlich hier ein Mitkommentator schrieb!

  30. Joachim Nettelbeck 14. April 2018 at 12:32

    Der ZDJ müsste eigentlich die AfD mit allen Mitteln unterstützen, tut aber das Gegenteil. Man bekämpft die einzig nennenswerte Partei, die sich gegen muslimische Masseneinwanderung und importierten Antisemitismus einsetzt. Beim ZDJ sitzen wohl hauptsächlich Deutschenhasser, denen ihr Deutschenhass wichtiger ist als die Zukunft der Juden in der BRD. Das ist für mich einfach idiotisch und schizophren. Und ich differenziere ganz bewusst und genau zwischen dem ZDJ und den vielen Juden in der BRD, die die AfD unterstützen. Die wissen nämlich, was die Stunde hier bald geschlagen hat!

    Die BRD gibt vor, den Antisemitismus bekämpfen zu wollen, importiert aber massenweise muslimische Antisemiten. DAS müsste der ZDJ thematisieren. Selbst ein Karl Lagerfeld hat das erkannt.

  31. OT. Bouffier will ums Verrecken nicht akzeptieren dass Merkeldeutschland dem Islam gehört und möchte daher islamische ABC-Schützen nicht nur die deutsche Sprache, sondern auch das deutsche Rechtssystem und die Werteordnung des Landes Hessen im „Wertekundeunterricht vermitteln lassen. Der Volker ist ein unverbesserliche Legastheniker. Die in der Moschee kasernierten ABC-Schützen bekommen in diesen Gotteshäusern eine Ausbildung an der Waffe und nicht am Alphabet. Die Vokabel „ Wehrkundeunterricht“ lässt sich leicht mit der Vokabel „Wertekundeunterricht“ verwechseln. Nur, lieber Volker, die Inhalte sind völlig entgegengesetzt.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/fluechtlinge-bouffier-plant-rechtskunde-unterricht-15541855.html

  32. Diese arroganten Rotznasen mit ihrem Hackfleischgesang sind bezeichnend für unsere dekadente Gesellschaft. Daß sich das großmäulige Pack auch noch Musiker schimpft, schlägt dem Fass den Boden aus.
    Passt in das degenderierte Deutschland von heute, wo solcher Scheiß bald als höchstes Kulturgut gepriesen wird.
    Und zu dem anderen heuchelndne Dämlack kann ich nur sagen: Fack ju Campino

  33. GangBangWixxer und Kollegah Hilfsmusel gehören nicht zu Deutschland!

    Merkel muss weg ist Hassrede aber mein Körper ist definierter als Ausschwitzinsasse ist umjubelter Erfolg?

    Suche den Fehler und prüfe, was du wählst!

  34. Solche Leute wie dieser Farid Bang und Kollegah, sind die Hauptursache für die Verrohung und zunehmende Gewalt auf unseren Straßen. Sie verfestigen die Asozialität und die primitive Existenz von Muslimen.

    Man sollte diese beiden Künstler abschieben, genau wie all jene die so etwas als „Deutsche Kultur“ verkaufen wollen.

    Deutschland muss auch von Abfallprodukten im Bereich von Kunst und Kultur gesäubert werden.

  35. Die beiden Abgebildeten sind in der Tat Hurensöhne!Und werden unsere Jugend(Deutsche natürlich in der Minderheit)weiter verblöden!!!Wie schon damals zu Boshido(Hurensohn!!!)Zeiten!Ja liebe Leute das ist Deutschland 2018!Die Musik verkommen!Die Deutsche Kultur nicht mehr identifizierbar!Kirchen werden abgerissen!Mosheen gebaut.Merkel und Co regieren gegen die Bevölkerung.Die Nato will krieg gegen Russland.Und alle anderen die dagegen sind sind die neuen NAZIS!Hurra!

  36. @matrixx 14. April 2018 at 11:38

    Gauland: Den (Boateng) möchte ich nicht als Nachbarn haben. Presse: SKANDAL!!!! Räääächts!

    Das hat er nie gesagt!

  37. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 14. April 2018 at 12:38

    1,43 m groß (auf Absätzen) und dann Kampf-Vokabeln.

    Sigmund Freud braucht man da nicht um zu verstehen, was in seiner Psyche vorgeht.
    Was seine Ex-Frau ihrer besten Freundin erzählt, wissen wir auch.

  38. Cendrillon 14. April 2018 at 11:39

    „Rechtspopulistische Rockband“ war noch die harmloseste Beleidigung

    Wäre für mich eine Ehre und Würdigung, ein Kompliment. Niemals eine Beleidigung.

  39. Die einen versauen die Jugend mit Ihren Hass-Texten, die anderen verseuchen die Jugend mit ihren aus den shitholes dieser Welt mitgebrachten Seuchen: https://www.focus.de/gesundheit/news/infektionskrankheit-mehrere-tuberkulosefaelle-an-schule-in-muenchen-behoerden-testen-300-personen_id_8766441.html
    IGITT:An einer Schule in München hat es offenbar mehrere Fälle von Tuberkulose-Erkrankungen gegeben. Medienberichten zufolge wurden seit Januar 300 Personen getestet, sechs Schüler seien derzeit erkrankt. Auch bei einer Lehrerin liegt der Verdacht auf Tuberkulose vor, sie werde stationär behandelt. An der betroffenen Schule werden demnach junge Flüchtlinge unterrichtet.
    zur Seuchenabwehr: Grenzen dicht! Aber dalli-dalli!
    H.R

  40. Maas weiß natürlich wie jeder was gut und böse, richtig und fasch ist, Wie es in Ausnahmen davon aussieht weiß ich nicht. Nur Maas leidet eben so unter seiner Würstchenhaftigkeit, dass er sich durch Kritik am Bösen lediglich einschmeicheln will und die Kritik eigentlich auf das angeblich Böse der AfD zielt.

  41. Genauso ein Skandal wie der „Integrationspreis“, der vor ein paar Jahren an den Türken Bushido vergeben wurde! Aber gegen FreiWild hetzen, naja die verblödeten Antifa-Tussen durften bei Butten und Binnen auch nicht fehlen! Wenigstens hat’s ordentlich geregnet während die Merkel-SA ihre Demo abgehalten hat!

  42. Der Jude David Ranan hat jüngst in Berlin sein Buch vorgestellt- „Muslimischer Antisemitismus“-, in dem er mehr als 70 Interviews mit Moslems führt.

    Sein Fazit: Die Moslems sind eigentlich ganz lieb. Sind auch keine „echten“ „Antisemiten“ wie etwa Christen (die Quelle des muslimischen Antisemitismus ist laut Ranan nicht der Koran, sondern der Nahost-Konflikt). Wer etwas anderes sagt, verbreitet- so Ranan- „anti-muslimische Hetze“.

    http://www.ardmediathek.de/radio/Informationen-am-Morgen/Buchpremiere-Muslimischer-Antisemitismu/Deutschlandfunk/Audio-Podcast?bcastId=21601458&documentId=51546730

    Yascha Mounk, auch Jude, hat ja ähnliche Ansichten.
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-139000005.html

    „Ich hoffe auf ein Deutschland, in dem ich meine jüdische Herkunft erwähnen kann, ohne nur als Jude wahrgenommen zu werden – so wie es mir als Kind meist ergangen ist. Wenn Deutschland multiethnischer wird, könnte sich das ändern. Ein Deutschland, in dem sich Juden wohlfühlen, ist ein Deutschland, in dem sich auch Muslime wohlfühlen.“

    Insofern findet mit der Masseninvasion von Moslems nach Deutschland eine Entwicklung statt, die die genannten Juden (und den ZdJ in Deutschland) nicht besorgt und nicht bekümmert, wie es scheint. Im Fall von Y. Mounk: Im Gegenteil. Der will das „einzigartige Experiment“ ausdrücklich. (Und lebt in New York.)

  43. Mich wundert, was diese Verbrecher überhaupt auf einer Veranstaltung zu suchen haben, auf er es um Musik geht. Dieses Gegrunze und Gelaber hat zwar einen gewissen Rhythmus, aber es fehlt etwas Elementares für Musik: Melodien und Harmonien. Das, was diese Chaoten produzieren ist akustische Umweltverschmutzung für Gehirneinzeller. Zu den Zeiten, als man Musik noch auf physischen Tonträgern erwarb und auf möglichst hochwertigen Wiedergabegeräten abspielte, hätte dieser Krach keine Chance gehabt. Aber heute reicht das Geplärre aus einem tragbaren Telefon den meisten zur Unterhaltung aus. Deutschland, wie tief bist Du gesunken!

  44. matrixx 14. April 2018 at 11:45

    Übrigens, die Brüdää im Geiste von den beiden Echo Schwachmaten haben mal wieder einen orientalischen Tanz auf der Straße aufgeführt. Dieses mal mitten in der City von HH. Den SPD Bürgermeister freut´s.

    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/hochzeitskorso-am-jungfernstieg-gestoppt-55389800.bild.html
    *****************************************************
    so etwas habe ich an gleicher Stelle letztes Jahr einmal live gesehen, besser als Fernsehen.
    Besonders genervt waren die Herrenmenschen, das an der Aktion auch Polizistinnen beteilgt waren.
    Bei den Fahrzeugen handelte es sich zu 90% um Oberklasse Limousinen und SUV`s, nichts von der Stange, so im Preissigment von 100.000 bis 200.000€.
    Einige konnten entwischen, die Polizei hat mt der Sperrung gewartet, bis genügend Kräfte vor Ort waren. Die zu erwartenden Strafen haben diese Herrschaften wohl aus der Portokasse bezahlt.
    In Berlin geht man den besseren Weg und beschlagtnahmt die Autos, weil die meisten nicht mehr der Betriebserlaubnis entsprechen, durch zahlreiche illegale Umbauten.

  45. Traurig daran sind deren offensichtlich guten Verkaufszahlen: Ohne die wären nämlich weder die beiden halbstarken Primitivlinge noch dieser Systempunker zu der Veranstaltung geladen worden.

  46. diekgrof 14. April 2018 at 13:13

    „Mich wundert, was diese Verbrecher überhaupt auf einer Veranstaltung zu suchen haben, auf er es um Musik geht.“

    Beim „Echo“ geht es nicht um Musik, sondern um die Abverkäufe dessen, was die Industrie als „Musik“ ausstößt.

    Das ist kein Musikpreis. Steht so – fairerweise mal angemerkt – auch nicht anders in den MSM.

  47. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 14. April 2018 at 12:49

    „Solche Leute wie dieser Farid Bang und Kollegah, sind die Hauptursache für die Verrohung und zunehmende Gewalt auf unseren Straßen. Sie verfestigen die Asozialität und die primitive Existenz von Muslimen.“

    Nein, Einspruch! Die sind nicht Grund, sondern Symptom.
    Und mit Mohammedismus hat derlei rein gar nichts zu tun, allenfalls mit af(f)ro-orientalischem Gehabe.

  48. Ich werde hier bestimmt auch Leute auf PI ansprechen, aber das ist mir egal!
    Diese Rapp Scheiße hören sich nur Schwachköpfe an!
    Das ist keine Musik, das ist Müll, von IQ 70 Kleingeistern vorgetragen, die zu nichts anderem in der Lage sind!
    Und den idiotischen Verantwortlichen vom Echo ging es in Wirklichkeit um was ganz anderes.
    Diese Preisverleihung war wieder nur ein Teil gutmenschlicher, ach so toll gelungener Integration und Multikulti Propaganda.

  49. Sowhat 14. April 2018 at 12:58
    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 14. April 2018 at 12:38
    1,43 m groß (auf Absätzen) und dann Kampf-Vokabeln.
    Sigmund Freud braucht man da nicht um zu verstehen, was in seiner Psyche vorgeht.
    Was seine Ex-Frau ihrer besten Freundin erzählt, wissen wir auch.

    Nur raus mit diesen Internas,

    ich kenne den hier, über den Mitläufer Heiko Maas, soll schon früher beim Joggen im Saarland immer der Gruppe hinterhergelaufen und dort abgebogen sein, wo die anderen auch abbogen.

    Wenn ihr Internas über Maas habt, lasst es ruhig alle wissen, kennt ihr die Geschichte vom edlen Sozialdemokraten Heiko Maas als Vermieter?

    https://www.tagesspiegel.de/politik/posse-um-maklergebuehr-die-instinktlosigkeit-des-heiko-maas/10968790.html

    Der hat dort wo er herkommt noch viel mehr Schmutz hinterlassen, als sich so mancher hier auch nur vorstellen kann.

  50. Man schaue sich doch nur den Rotz Fuck You Merkel äh Göthe an. Da malt man Trump auf die Fliesen im Klo, und der Herr Lehrer Zeki Müller pinkelt in das Becken, das man Tumpf genau im Gesicht angebracht hat. Wie lustig aber auch. Oder Kinder springen in der Schule aus dem Fenster, und alle wollen das filmen. Wirklich nur noch Gülle……..

  51. Bin gespannt wo PI nun steht, man ist ja so pro westlich, pro amerikanisch hier, was no
    Trumpster oder Anhänger von Wladipu?

  52. PI:
    Der Echo hat fertig, die deutsche Musikindustrie hat fertig und die deutsche Kultur hat sich versteckt oder…

    Die deutsche Musikindustrie hat nicht erst seit dem ECHO 2018 fertig, aber statt auf diesen beiden ordinären Kerlen rumzukloppen, sollten wir uns lieber den „Ethikbeirat“ der Musikindustrie vornehmen, der trotz heftiger Bedenken entschieden hat, dass dieser Abschaum nominiert bleibt, obwohl das Album „einen Grenzfall zwischen Meinungs- und Kunstfreiheit und anderen elementaren Grundrechten darstellt“, wie der Beiratsvorsitzende Wolfgang Börnsen, Ex-CDU-MdB, sagte; dem Beirat gehören ferner zwei Vertreter der Kirchen an, zwei der Lehrerschaft und zwei des Deutschen Kulturrats, von Letzterem sogar dessen Präsident Christian Höppner. (Ich schätze mal, unter den Nominierten musste partout auch jemand mit Migrationsdingsbums sein.)

    Die gilt es zu verkloppen und die hunderttausenden von Einzellern, die sich diesen Dreck reinziehen, die ECHO-Preise resultieren schließlich zu gleichen Teilen aus den Chart-Platzierungen und dem Jury-Votum. Wer alles den Jurys angehört, kann man hier studieren, in der HipHop-Jury saßen zum Beispiel Claudio Armbruster vom ZDF-„heute journal“ und Torben Lorenzen vom NDR:

    http://www.echopop.de/fileadmin/echopop/upload/pdf/ECHO_Pop_GO_Jurys_2018_FINAL_180307_inkl_Anlagen.pdf

  53. Sie seine arabnischen Wurzeln: Farid Bang (* 4. Juni 1986 in Melilla, Spanien; bürgerlich Farid Hamed El Abdellaoui,[1] arabisch ??????? ????????????????? Far?d al-‚Abdal?w?, DMG Far?d ?al-?Abdal?w?) ist ein deutscher Rapper marokkanischer Abstammung… lt. Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Farid_Bang

    Drei seiner Alben wurden von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) indiziert. Auch außerhalb der Raps fiel Farid Bang durch frauenfeindliche Äußerungen und Verhöhnung von Opfern häuslicher Gewalt auf.[2]

  54. Hier der Weg zum Islam: In einem Interview erklärte Blume, dass er durch seinen algerischen Stiefvater in Kontakt mit der islamischen Religion kam, und daraufhin begann sich zu informieren und Bücher über den Islam zu lesen. Infolgedessen konvertierte er als 15-Jähriger zum muslimischen Glauben. Der Künstlername „Kollegah“ ist auf seinen Stiefvater zurückzuführen. …. Wikipeda
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kollegah

    Ja, Deutschland wird bunter …

  55. Bin mir sicher, dass die beiden Rapper sich nicht bewusst waren welche riesigen Fettnäpfchen ja sogar riesige Fett-Fässer sich hinter der Zeile befinden,
    sie wollten provozieren und das ist ihnen zweifelsfrei gelungen.
    Aber dass die ober-linke Zecke Campino auf der Bühne wieder
    den empörten Moralapostel geben muss, störte mich viel mehr.
    Insgeheim hatte ich gehofft, dass einer der beiden dem Idiot bei seiner Schelte den
    Echo quer in die Fresse schlägt, dann hätte das Wort „Skandal“ auch seine Berechtigung
    in diesem künstlich aufgebauschtem Problemchen.

  56. Wäre ich Vater wines pubertierenden Teenagers, käme mir sone ISlamische antisemitische Drecks-Mucke nicht ins Haus. Punkt.
    Wir haben einst Mozart und Beethoven hervor gebracht und nun führen hier Sänger das Wort, die Kanack-Sprack verwenden? Wer was auf die Bildung seiner Kinder hält, sollte mit ihnen mal in die Oper gehen. Die ist-nebenbei bemerkt- immer erfrischen ISlam- und Kopftuchfrei, weil sich die ISlamischen Kollegahs nicht für unsre Kultur interessieren.

  57. Ehtikrat:
    Prof. Dr. theol. Peter Dabrock
    Prof. Dr. med. Katrin Amunts
    Prof. Dr. phil. Dr. h. c. Dipl.-Psych. Andreas Kruse
    Prof. Dr. med. Claudia Wiesemann
    Constanze Angerer
    Prof. Dr. iur. Steffen Augsberg
    Prof. Dr. theol. Franz-Josef Bormann
    Prof. Dr. med. Alena M. Buyx
    Prof. em. Dr. iur. Dr. h. c. Dagmar Coester-Waltjen
    Dr. med. Christiane Fischer
    Prof. em. Dr. phil. habil. Dr. phil. h. c. lic. phil. Carl Friedrich Gethmann
    Prof. Dr. rer. nat. Dr. phil. Sigrid Graumann
    Bischof Prof. Dr. theol. Martin Hein
    Prof. Dr. med. Wolfram Henn
    Dr. phil. Petra Thorn
    Prof. Dr. med. Elisabeth Steinhagen-Thiessen
    Prof. Dr. phil. Gabriele Meyer
    Prof. em. Dr. iur. Reinhard Merkel
    Prof. Dr. theol. Andreas Lob-Hüdepohl
    Prof. Dr. iur. Dr. h. c. Volker Lipp
    Prof. Dr. med. Leo Latasch
    Prof. Dr. (TR) Dr. phil. et med. habil. Ilhan Ilkilic
    Prof. Dr. rer. nat. Ursula Klingmüller
    Prof. Dr. phil. Adelheid Kuhlmey
    Stephan Kruip

    Anschauen möchte man diese Gestalten eher nicht, das hat was mit Ästhetik zu tun, die wird man bei denen nicht finden……………..
    Der Deutsche Ethikrat verfolgt die ethischen, gesellschaftlichen, naturwissenschaftlichen, medizinischen und rechtlichen Fragen sowie die voraussichtlichen Folgen für Individuum und Gesellschaft, die sich im Zusammenhang mit der Forschung und den Entwicklungen insbesondere auf dem Gebiet der Lebenswissenschaften und ihrer Anwendung auf den Menschen ergeben. Zu seinen Aufgaben gehören insbesondere:

    Information der Öffentlichkeit und Förderung der Diskussion in der Gesellschaft unter Einbeziehung der verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen;
    Erarbeitung von Stellungnahmen sowie von Empfehlungen für politisches und gesetzgeberisches Handeln;
    Zusammenarbeit mit nationalen Ethikräten und vergleichbaren Einrichtungen anderer Staaten und internationaler Organisationen.

    Besonders die „Empfehlungen“ für politisches und gesetzgeberische Handeln sind zu beachten, wahrscheinlich wird die Doof-Merkel denen schon vorgeben, was zu tun ist, um die Deutschen von der Erde verschwinden zu lassen.

  58. merkel ist für diesen dreck verantwortlich. und alle anderen „Schäfchen“ bei diesem scheiß echo blieben lieb und ruhig sitzen. was für ein feiges opportunistisches pack!

  59. @ mistral590 14. April 2018 at 14:18:

    Der Ethikrat, den Sie auflisten, hat aber nichts mit den ECHO-Preisen der Musikindustrie zu tun. Das sind nur sieben Leute, es ist mir leider nicht gelungen herauszufinden, wer da sonst noch drinsitzt,
    wer zum Beispiel die Kirchen vertritt, siehe oben 13:45.

  60. Sorry, aber ich gehe weder mit dem Autor des Artikels ANSELM BIRKE mit, noch mit vielen der primitiven Kommentare dazu. Ihr solltet Euch die Texte mal genauer anhören, sie widerspiegeln den heutigen Zeitgeist und den Irrsinn der Politik, diese Texte stecken voller geballter Ladung Gesellschaftskritik und Provokation. Schade, dass die meisten hier dumpfbackig hetzen, nur weil das Wort „Auschwitz“ gefallen ist, da sollte man schon den Kontext verstehen. Die Höcke-Rede wird dagegen verteidigt, weil er ja mißverstanden wird!

    Gerade ein Campino, der Deutschlandhasser, Sohn reicher Spießereltern, in seinen Glanzzeiten selbst ständig provokant, AfD-Hasser …. spielt sich als systemschleimender Agitator auf. Der Punk-Opa mit seinen schon dem deutschen Schlager annähernden Songs hat abgedient, ihm hilft nur noch das Gekeife gegen alles, was nicht seinem und dem Weltbild des Establishment entspricht. Diese „Echo-“ Verleihung ist eine ständige Selbstbeweihräucherung und das Abfeiern der Promi-Szene, völlig überbewertet! In den letzten Jahren ebenfalls zur linken Volkserziehung umfunktioniert! Es wird doch immer wieder versucht, unbequeme Zeitgeister unter den Künstlern, wie „Rammstein“, „Frei-Wild“, „Xavier Naidoo“, „Andreas Gabalier“ und selbst „Heino“ in die rechte Ecke zu stellen.

    Ich empfehle Campino folgenden Song zu covern, denn das passt gut zu seiner heutigen Auffassung:

    https://www.youtube.com/watch?v=tyShCNbsplI

  61. Aber schaut euch diese Arme an!
    Und den Gesichtsausdruck mit unbedingten Willen
    zur Dominanz!

    Den DIN-Jung-Mann daneben.
    Der im Kreis seiner Stühle über gelebte Toleranz
    und das Ebenmaß der Rassen denkt.

    Dann ist klar, wer in 2 Dekaden in Deutschland ansagt.
    Und wem sich Mädchen anvertrauen.

  62. @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 14. April 2018 at 14:46:
    Ihr solltet Euch die Texte mal genauer anhören, sie widerspiegeln den heutigen Zeitgeist und den Irrsinn der Politik, diese Texte stecken voller geballter Ladung Gesellschaftskritik und Provokation.

    Alexander Kissler hat das im „Cicero“ getan und solche gesellschaftskritischen Perlen entdeckt:

    Steig‘ ich in die Bahn, dann um ein‘n Opa zu schlagen, um ihn in Ohnmacht zu schlagen? / Nein, ihn ins Koma zu schlagen / Mit dem Sprengstoffgürtel auf das Splash-Gelände / In die Menschenmenge und kill‘ sechzig Menschen / Und nach einem Schlag denkst du, dich hätt‘ ein LKW überfahr‘n / Als wärst du aufm Weihnachtsmarkt.“

    https://www.cicero.de/kultur/echo-kollegah-farid-bang-fard-celos-abdi-rapper-antisemitismus

  63. Kollegah, Farid Gang-Bang und dieser unsäglich Schwachmat Campino: Deutsches „Kültürgut“ 2018.
    Einfach nur noch peinlich.

  64. bevor wir uns über die zwei entzweien

    Deutsche Männer versäumten es über
    3 Generationen kräftige Jungen zu zeugen
    und diese zu Helden zu erziehen.

    heute lamentieren sie bei PI

  65. Heta 14. April 2018 at 14:41
    @ mistral590 14. April 2018 at 14:18:

    „Der Ethikrat, den Sie auflisten, hat aber nichts mit den ECHO-Preisen der Musikindustrie zu tun.“

    Da werden sie Recht haben, man findet nirgendwo etwas darüber. Hatte mich auch üer die vielen Mitglieder gewundert. Vielleicht bekommt ja jemand raus, wer da drine sitzt.

  66. @ mistral590 14. April 2018 at 16:15:

    Klaus-Martin Bresgott von der EKD und Peter Hasenberg von der DBK zum Beispiel, behauptete der „Freitag“ vor vier Jahren, ob das noch stimmt, weiß ich nicht.

  67. Früher sagte man „den Teufel mit dem Beelzebub austreiben“. Heute „den Farid mit dem Campino austreiben“.

  68. Wer höchst eindrücklich vorgeführt bekommen möchte, wie die vom Merkelregime heißersehnte und geförderte multikultibunte „migrantische“ Jugend Deutschlands bereits heute aussieht, sollte sich unbedingt diese zwei Videos ansehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=HOvjLkj2pmon („Dominante Gene“)

    https://www.youtube.com/watch?v=H2hGrsExuyc

    Dazu ein Kommentar auf YouTube:

    Die Elite der Gewinnertypen aus dem Balkan, aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten (gutaussehend, fleißig, intelligent, hochgebildet, gepflegt und wohlriechend; für die ganz Dummen: Achtung, Ironie!) versammelt sich in Deutschland, und deutsche Prolls wie dieser schafsgesichtige Pseudo-Turko-Balkano-Dumpfbackenmacho „Gzuz“ beginnen sich in beängstigendem Tempo in diese Richtung zurückzuentwickeln — eine negative Evolution sozusagen. Ein Alptraum wird Realität.?

  69. Die Götzen gleich verehrten Migranten jedweder Herkunft durften doch in Deutschland bislang konsequenzenlos sagen, was sie wollten. Z. B.: „Scheiß-Deutsche“, „Nazis“, „Schlampe“ und auf einer Demo in Hamburg sogar: „Juden ins Gas!“ blöken.

    Und wehe, eine/r hat was dagegen gesagt. Die Gutmenschen haben das sofort relativiert. Die einzig Bösen für die sind ausschließlich die Deutschen und sonst nun wirklich niemand. Weltweit.

    Egal, was die Migranten bislang auch sagten und machten, es hieß stets: „Das hätte auch ein Deutscher machen / sein können“ usw.

    Und jetzt geht das auf einmal nicht mehr? Was ist denn Campino, dem Oberguten und den anderen Gutis los? Man versteht ja langsam die Welt nicht mehr.

  70. Der Zug fährt.
    Die Mehrheit deutscher ist wehrlos.
    Zu alt, zu weiblich, zu schwach.
    Geburtenrate, fern vom Überleben.
    Übrige Kinder werden bunt gedrillt.

    Körperlich und mental starke Ethnien
    strömen ungehindert nach Deutschland.
    Das ultimative Untergangsscenario.

  71. Echo-Preisverleihungen habe ich mir noch nie angeschaut, auch nicht, als ich noch öffentlich-rechtliches TV konsumiert habe!

  72. deutscher rap ist zu 100% moslem. unbegreiflich, dass es nicht-moslems in deutschland gibt, die sich sowas anhören.

  73. Keiner möchte den unsäglichen [2]
    im Unfreundlichen begegnen.
    Sie sind stark, sie lieben und leben das Leben.

    Deutsche, Hosenscheißer, so sagte man früher.

  74. Der Pianist (und Jude) Artur Rubinstein sagte einmal:

    Es gibt zwei Orte, an denen ich nie spielen werde: Der Mount Everest, weil er mir zu hoch ist, und Deutschland, weil es mir zu tief ist.

    Ich hielt das damals für übertrieben, da ich meinte, die Deutschen hätten aus der unseligen Zeit der Judenverfolgung etwas gelernt.

    Die Linken hassen die Juden, die Musels auch. Und da Deutschland inzwischen linksbunt ist und wir eine massenhafte muslimische Einwanderung verzeichnen, gehen die linken Staatsmedien und die Musels eine unheilige Allianz gegen die Juden ein.

    Es ist wie im 3. Reich. Die schwarz-roten Sozialisten regieren und Haß gegen Juden und Russland ist Staatsräson.

    Marlene Dietrich („Sag mir, wo die Blumen stehn …“):

    Wann wird man je verstehn?

  75. @ mike hammer 14. April 2018 at 13:45

    Bin gespannt wo PI nun steht, man ist ja so pro westlich, pro amerikanisch hier, was no
    Trumpster oder Anhänger von Wladipu?

    Abgesehen davon, daß Sie Sich im Thema verirrt haben – in diesem Strang geht es weder um den einen noch um den anderen – habe ich es noch nie für sinnvoll oder gar zielführend gehalten, Richtlinien zwecks Einhaltung politischer Korrektheiten zu erlassen oder zu befolgen. In einem Blog, der sich ausgerechnet „Politically Incorrect“ nennt, wäre so etwas völlig absurd, da man sich damit fortwährend selbst widersprechen müßte. In anderen Kreisen bezeichnet man so etwas als Schizophrenie.

  76. Lechfeld 19:41
    „Artur Rubinstein sagte einmal:
    „..und Deutschland, weil es mir zu tief ist.“

    Wieder ein gutes Beispiel eines Fach-Idioten.
    Wenn sie nur ihrem Leisten blieben . .

  77. Tom62 April 2018 at 19:54

    @ mike hammer 14. April 2018 at 13:45
    +++++++++++++++++
    Danke Tom, richtige Antwort!

  78. Primitive „Musik“ von primitiven Typen für primitive Menschen. Vielen Dank, Heta für den Text. Das ist schon mehr als grenzwertig. Dann dürfte man eigentlich auch nicht das Singen der Soldatenlieder verbieten, wie kürzlich von Frauv.d.Leyen geschehen, wenn solche abartigen Texte erlaubt sind. Ach ja, man bekommt auch noch einen Preis dafür!

  79. Diese Zwei,
    sie erinnern mich an, an Afrika.
    Diese Menschen dort strahlen solche Lebenskraft aus,
    unsäglich, ohne allen KlimBim.

    Deutsche, ähnlich zu diesen traf ich im Film.
    In Filmen der 30er Jahre.

    Heute treffe ich trotz Emigration,
    Deutsche in meinem Gastland,
    living dead.

  80. Heta14. April 2018 at 15:08

    Alexander Kissler hat das im „Cicero“ getan und solche gesellschaftskritischen Perlen entdeckt:
    ….

    Maxi914. April 2018 at 20:20

    Primitive „Musik“ von primitiven Typen für primitive Menschen. Vielen Dank, Heta für den Text. Das ist schon mehr als grenzwertig. …
    +++++++++++++++++
    Sehen Sie, darin unterscheidet sich unsere Auffassung. Ich muss dazu sagen, dass ich diese Rapper und ihre Musik nebst Zexten zuvor nicht kannte. Wenn jedoch auf den MSM so ein Aufstand gemacht wird und sich ein Campino als Morslapostel aufführt, so interessiert mich, ob dies zurecht geschieht, genau wie es mich interessiert, ob die AfD eine Partei von „Nazis“ ist oder Putin den armen, freiheitlichen Westen überfallen will. Kurzum, ich bediene meinen eigenen Menschenverstand und nicht irgendwelche „Experten“ die mir meine Meinung diktieren.

    Andere als primitiv zu bezeichnen, weil man selber intellektuell nicht in der Lage ist, einen Text im Kontext zu deuten oder nur einen Songtitel herausgreift ist wirklich schwach. Ich hatte mir einige Songtexte auf YT angehört bzw. oft sind sie auch zum mitlesen. Z.B. dieser hier:

    https://youtu.be/QZXCqTe5__A

    Von einem primitiven Text kann ganz sicher nicht die Rede sein. Ob man nun gleicher Ansicht über den Inhalt der Botschaft ist oder nicht, darüber lässt sich natürlich streiten. Im Vergleich zu den „Songs gegen rääächtz“ ist dieser und auch andere Texte jedenfalls niveauvoller. Der Vorwurf der Gewaltdarstellung ist jedenfalls für mich ein Spiegelbild des traurigen Status Quo in diesem Land, es wird in den Texten angesprochen und nicht vertuscht, oder verniedlicht. Das stößt natürlich unseren Gutmenschen im Esthablishment mächtig auf und DAS ist auch gut so!

  81. Ob man den „anti“rassistischen Gutmenschen mal stecken sollte, dass nur Farid Bang ein Edler Wilder, während Kollegah ein urdeutscher Kültürtransferierter, sozusagen das Muster für den Eurabischen Zukunftsabschaummenschen, ist?

  82. Merkel Spezial Echo Preis für „rumhitlern“ an Gang Bang (aus dem Feuilleton 2018. Gute Nacht)

  83. Was für ein Niedergang der deutschen Kultur.

    Wo man SINGT, da laß dich ruhig nieder.
    Böse Menschen haben keine Lieder.

    Da Gegröle sind keine Lieder!

  84. Sehr informativ auch die facebook-Seite der Toten Hosen. Die naiven Mädels sind für den Merkel-Punk und Linksradikalen Campino, und die dummen Jungs sind für die Islam-Assi-Rapsen. Die Campino-Mädels raffen nicht, das er mit seiner Umvolkungspropaganda solche Zustände massiv fördert. Linke Frauen sind so dumm.

  85. @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 14. April 2018 at 21:26:

    Das ganze Genre Rap/HipHop ist primitiv, ein widerliches Geschwätz.

  86. mike hammer 14. April 2018 at 13:45
    Ich denke, daß weder der Blog noch das Gros der Kommentierenden pro-westlich/amerikanisch pro-israelisch ist. Im Gegenteil! Es ist ein beinah fatalistischer Haß auf den Westen bemerkbar und ein erheblicher Ausfall an schlimmsten Formen von Antisemitismus immer wieder lesbar. Man list etwa nicht selten von „judäischer Achse“, „Geldjuden“ etc.
    Das ist eher PRESSTV/ALMANAR-Niveau. Im Übrigen ist der Blog Beleg dafür, daß es gut ist, daß gewisse Parteien nie eine Mehrheit erlangen werden. Schlimm ist nur, daß dann rechtkonservative Parteien in Mittelosteuropa, die tatsächlich pro-amerikanisch/pro-israelisch sind mit diese Art Parteien wie FPÖ, LePen und Wilders über einen Kamm geschoren werden. Kein Rechtskonservativer Brite, Tscheche, Pole, Balte möchte mit solchen Leuten und Rußland/Putinadorations-Parteien etwas zu tun haben. Auch die SVP in der CH ist glücklicherweise sehr distanziert.

  87. wo wohnen die Rapper denn? Da könnte man doch mal nett zum Kaffeetrinken vorbeikommen und ein paar Halal-Kekse mitbringen.

Comments are closed.