Hat den koranischen Judenhass massenweise nach Deutschland importiert - Angela Merkel.
Print Friendly, PDF & Email

Von C. JAHN | Der Zentralrat der Juden warnt vor dem Tragen der Kippa in deutschen Großstädten. Nun ist es amtlich: Juden sind in Deutschland nicht mehr sicher. Diese Feststellung ist zugleich ein politischer Totenschein für einen Staat, für den seit seiner Gründung die besondere Verpflichtung gegenüber den Juden in Deutschland stets ein zentrales Leitmotiv politischen Handelns war.

Der islamische Judenhass ist nichts Neues in Zeiten der totalen Bunten Republik. Seit Jahren ist dieses Problem bekannt, seit Jahren wurde es von der politischen Elite unter den Teppich gekehrt. Auch der Zentralrat der Juden hat stets weggeschaut. Deutlich früher hätte er sich zu Wort melden können und müssen. Aber der islamische Judenhass in der Bunten Republik ist ein äußerst heikles Thema, weil er untrennbar mit dem Lieblingsprojekt der politischen Elite verknüpft ist: der Buntisierung Deutschlands durch Massenansiedlung von Muslimen. Jede Kritik am islamischen Judenhass wäre gleichzeitig als Kritik am staatlich organisierten Import dieses islamischen Judenhasses verstanden worden und hätte den Zentralrat der Juden unweigerlich in einen Konflikt mit der gesamten politischen Elite geführt: mit den Merkels, den Steinmeiers und all den sonstigen Typen, mit denen man am Auschwitz-Gedenktag so gern Händchen hält und Betroffenheit mimt.

Hand in Hand mit den Haupttätern, Appeasement und Schmusekurs gegenüber den politischen Hauptverantwortlichen für die Wiedereinbürgerung des Judenhasses in Deutschland. Man kann dem Zentralrat der Juden gar nicht genug Vorwürfe machen, dass er erst Jahr 2018 zögerlich beginnt, öffentlich auf Zustände und Zusammenhänge aufmerksam zu machen, die ihm seit mindestens 20 Jahren, wenn auch nicht im heutigen Ausmaß, bestens bekannt sind.

Die Feststellung, dass Juden in Deutschland nicht mehr sicher sind, ist allerdings mehr als eine verspätete Sicherheitswarnung eines Verbands, dem es an Mut und politischem Rückgrat fehlt. Dass Juden in Deutschland nicht mehr sicher sind, sollte die gesamte politische Elite der Bundesrepublik wie ein Faustschlag im Gesicht treffen. Denn diese Feststellung schließt den Kreis zu den Zuständen im Dritten Reich. Schlimmer noch: Man sollte sogar die Frage stellen, ob während des Dritten Reiches Juden in Berlin durch einfache Passanten mit dem Gürtel auf offener Straße verprügelt wurden. Möglicherweise ist diese Form zivilen Straßenterrors gegen Juden nämlich ein besonderes historisches Markenzeichen unserer Bunten Republik, dem „neuen Deutschland“, dem weltoffenen, toleranten Paradies auf Erden.

Dass sich eine Verfolgung von Juden in Deutschland nie mehr wiederholen darf, gehört zu den zentralen Gründungsgedanken der Bundesrepublik. Mehr noch: dieser Gedanke war ein über Jahrzehnte in blumigen Reden immer wieder beschworenes Leitmotiv für das gesamte politische Handeln der politischen Verantwortungsträger. Dass deutsche Politiker ausgerechnet dieses Leitmotiv missbrauchten, um unter Berufung auf Auschwitz unter dem Schlagwort der „Toleranz“ Millionen von judenhassenden Arabern anzusiedeln, war und ist eine geradezu ekelhafte Verhöhung der Opfer der Judenverfolgung im Dritten Reich: den Tod dieser Menschen schamlos dazu auszunutzen, um im großen Stil neuerlich Judenhass nach Deutschland zu importieren  – es verschlägt einem die Sprache.

Juden sind in Deutschland nicht mehr sicher – dieser Satz ist das Leichentuch über der gesamten Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Schimpf und Schande für diesen Staat!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

216 KOMMENTARE

  1. Bei Judenhass in Deutschland gibt es zurecht einen Aufschrei, aber bei Deutschenhass oder Chrsitenhass in Deutschland nicht. Warum?

  2. Wir hatte es in „D“ doch bereits schon mal.
    Sind wir wieder so weit? Hat uns die Politik wieder soweit gebracht?
    Schande über die die „D“ wieder zu Mördern machen!

  3. Ich stimme dem Autor zwar grundsätzlich zu, aber der Satz müßte lauten:
    Alle „Nichtmuslime“ und „Nichtpolitiker“ mit Ausnahme der AfD-Politker sind in deutschen Städten nicht
    sicher.
    Bei der Bankrotterklärung des Rechtsstaates, der ein Linksstaat wurde, stimme ich vollumfänglich zu.

    Deshalb ohne Parteiendiktatur alles zurück zum Start.

  4. Komisch – Immer weniger Deutsche in Deutschland und die Juden haben immer mehr Angst in Deutschland…

    Vor Jahren wollte junge jüdische Israelis unbedingt den Deutschen Pass haben. Was hat sich dazwischen geändert??? Heute wollen Juden aus Deutschland fliehen…

    WSD-Film: Wenn Israel fällt, dann folgt Europa – Und dann die restliche freie Welt!
    https://www.youtube.com/watch?v=0L9M1j7cNlc

    Das Filmchen ist von 2009, was hat sich geändert von damals zu heute???

    Warum fragt sich das kein Linker oder Antifant???

  5. Wie kommt der Autor darauf, das der Z.d.J. nun ‚hinschaut‘? Die Stoßrichtung dessen Protagonisten ist nach wie vor dieselbe.
    Zitat Schuster: „Denn es geht nicht nur um Antisemitismus, damit einher geht auch Rassismus, damit einher geht auch Fremdenfeindlichkeit. Hier bedarf es eines klaren Stoppschildes.“
    Wer wird also nach wie vor verantwortlich gemacht? Natürlich der ewige Nazi! Wer glaubt der Zentralrat vertrete die Interessen der Juden in der ‚BRD‘ glaubt auch, das Merhrkill die Interessen der Deutschen vertritt.

  6. Juden haben in Frankreich sogar mal FN gewählt. Nur darum es mehr Sicherheit gibt. Alle anderen Parteien unterstützen Moslems.

  7. Der von Moslem-Merkel importierte Judenhass ist nun wahrlich nichts Neues. Aber die Schlaftablette Merkel braucht eben immer sehr lange, bis sie überhaupt irgendetwas realisiert. Ist aber nur Gedöns, denn im Grunde denkt sie immer nur an ihre Fingernägel und an ihren Machterhalt. Darüber hinaus hat sie keine anderen Ambitionen, es sei denn, wenn es darum geht, den schon länger hier Lebenden den Garaus zu machen.

    Zitat: „Bereits im Sommer 2014 war die deutsche Hauptstadt während des dritten Gaza-Krieges wochenlang Schauplatz antisemitischer Proteste gewesen. Demonstranten brüllten auf der Berliner Einkaufsmeile Kurfürstendamm „Juden ins Gas“, vermeintlich israelfreundliche Journalisten wurden massiv bedroht, ..“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171460765/Aufruf-zum-Mord-an-Juden-ist-keine-Meinungsfreiheit.html

  8. wenn man massenhaft Judenhasser importiert,wie Merkel und ihre Jünger,fehlt mir die Kritik von den sogenannten Leitmedien oder sonstigen Gutmenschen an die Verursacher!!
    Die Betroffenen selbst melden sich ja auch nur zaghaft zu Wort und dies ist wohl das Problem..

    Wer von den führenden Juden in Amt und Würden in Deutschland nennt denn Ross und Reiter??

    Kaum jemand und daher kann Merkel ja getrost ihre Politik,dass jedes Jahr hunderttausende weitere Judenhasser in unser Land überwiegend illegal einwandern dürfen,getrost fortsetzen!

    Diese ganze Selbstbetrügerei hier in Deutschland geht mir fürchterlich auf die Nerven!!

  9. Der Antisemitismus ist ein akzeptierter Kollateralschaden auf dem Weg in den Bürgerkrieg, denn auch in Afghanistan und im Libanon konnte man vor einigen Jahrzehnten gut und gerne leben. Dort war es wohl Mangel an Erfahrung mit der Gewalt- und Hassideologie; bei uns ist es dagegen Vorsatz.
    Nur so können Politiker ihren Machterhalt mit Hilfe von Notstandsgesetzen retten, bevor sie von den Trümmern ihrer Unfähigkeit („Eurorettung“, Target 2, Bildungspolitik, Familienpolitik) verschüttet werden.

  10. Der Judenhass in Deutschland war, ist und wird immer LINKS sein!

    Und Moslems sind auch keine Rechte/ Konservative/ Liberale sondern Linke und Sozialisten!

    Der ganze Islam ist das politische Einewelt-Grund-Manifest aller Linken!

    Allah dient dabei nur als nichtzuhinterfragender spiritueller Verstärker und Mohammed als kompromissloser sozialistischer ewiger Freiheitskämpfer!

    Alle deutsche überzeugte Linken (ca. 15%) werden zum Islam konvertieren, falls der Bruderkrieg in Deutschland beginnt! Plus den 80% Muslimen! Läuft aktuell im Kriegsfall auf 1/4 zu 3/4 hinaus. Wobei das erstgenannte Viertel jünger und kampfbereiter ist!

  11. Der Zentralrat der Juden warnt.. nun ist es amtlich.. mal ganz ruhig. Ein Israeli ist in Deutschland genauso Gast wie ein Araber. Beide haben nicht das Recht, hier ihre Zwistigkeiten auszuleben.

  12. Angela Merkel weiß genau, was sie tut. Gegenüber Channel 10, einem israelischen Sender, hat sie von „neuem Antisemitismus“ gesprochen, in dessen Zentrum sie die neo-Nazis sieht, angereichert mit muslimischen Judenhassern. Jeden Tag zeigen Muslime in Deutschland durch ihre Taten, daß sie alle Nicht-Muslime hassen, darunter besonders die Juden, aber die Bundeskanzlerin sieht Neo-Nazis als wichtigste Gegner an.

    Und am schlimmsten ist, daß sie sich erdreistet, davor zu „warnen“! Ihrer Politik ist es geschuldet, daß der Judenhaß in Deutschland sich ausbreitet. Sie warnt also vor sich selbst!

  13. Gutgelaunte Bestie 24. April 2018 at 22:06

    Beide haben nicht das Recht, hier ihre Zwistigkeiten auszuleben.

    Zwistigkeiten???

    Die einen (Moslems) wollen alle Juden vernichten und die anderen (Juden) wollen nur frei leben!!!

    Da von Zwistigkeiten zu reden, ist wie über permanente Unstimmigkeiten in Auschwitz zu philosophieren…

  14. In Hessen gibt es ein übles Bündnis aus Linken und Moslems gegen die AfD: „AfD im Landtag – Wir sagen Nein“. In der linksextremen Frankfurter Rundschau gab es mittlerweile schon mehrere Artikel darüber, z.B. dieser: http://www.fr.de/rhein-main/ticker/frankfurt-main-aufruf-soll-einzug-der-afd-in-den-landtag-verhindern-a-1492409
    Dort ist auch ein Moslem namens Said Barkan, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Hessen beteiligt. Der nannte die AfD „offen verfassungsfeindlich, antisemitisch und islamfeindlich“. Das ist ja der Witz des Jahrhunderts, wenn ausgerechnte ein Moslem andere als „antisemitisch“ bezeichnet. Was für eine Chuzpe! ( um mal einen jüdischen Ausdruck zu verwenden).

  15. Dichter 24. April 2018 at 22:09
    Ein Imam erklärt:
    „Wer als Muslim gegen Juden ist, missbraucht die Religion“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175785638/Imam-Kamal-Abdallah-Wer-als-Muslim-gegen-Juden-ist-missbraucht-die-Religion.html
    ———
    Warum äußern sich muslimische Jugendliche so: „Muslime und Juden sind Feinde“ oder „Araber können Juden nicht leiden“? Es entspricht der Lehre des Islam, Suren 1:6-7, 2:65-66, 2:191, 2:216, 4:89, 5:51, 5:60, 7:166, 8:55, 9:29, 61:9, 98:6.
    http://gutenberg.spiegel.de/buch/der-koran-5228/1

    DIE WELT weiß das und druckt trotzdem solchen Mist ab. Sie alle, Politiker, Kirchen, Medien sind daran schuld, daß der Judenhaß in Deutschland immer schlimmer wird.

  16. wo bleibt der Aufschrei der jüdischen Organisationen? Wenn ein Deutscher einen Witz über Juden macht, ist es ein Skandal. Wenn die Moslems die Juden verprügeln sind das Einzelfälle. Niemand redet darüber, außer PEGIDA. Warum eigentlich, ist der Koran noch nicht verboten? Schließlich steht es da drinn, daß die Juden zu ermorden sind. „und der letzte Tag wird nicht kommen, ehe der letzte Jude vernichtet ist. Und wenn ein Jude sich hinter einem Baum versteckt, so wird der Baum sagen: Moslem komm, hinter mir steckt ein Jude, Komm und erschlage ihn…..“

  17. ,,Dass sich eine Verfolgung von Juden in Deutschland nie mehr wiederholen darf, gehört zu den zentralen Gründungsgedanken der Bundesrepublik. Mehr noch: dieser Gedanke war ein über Jahrzehnte in blumigen Reden immer wieder beschworenes Leitmotiv für das gesamte politische Handeln der politischen Verantwortungsträger.“
    ————————————————————————————————————————————
    Diese Gedanken waren der schwerste Geburtsfehler der BRD, weil damit die Einteilung der Opfer in 1. und 2. Klasse vorgenommen und amtlich zementiert wurde. Das wiederum schürte schon von Beginn an ein ungutes Gefühl im Volk und führte eher zu Distanz, als zu Verständnis und Konsequenz. Als dann die unsägliche 68 iger Bewegung mit ihrer offen zur Schau gestellten Solidarität mit der PLO und anderen judenfeindlichen Extremisten die Diskurshoheit gewann, blieb von diesen Bekenntnissen nicht viel übrig, außer die erwähnten Sonntagsreden. Um gegenzusteuern, wurde die aufwendige Filmreihe über die jüdische Familie in die Medien gebracht (ARD/ZDF). Wir haben das im Westfernsehen damals auch verfolgt und stellten verwundert die Frage, wo denn jetzt die Dokumentationen zu all den anderen Opfern bleiben. Es gab keine. Daß die derzeitige Bundesregierung kein Problem mit dem Import von Judenhassern hat, ist die Folge des ,,Marsches durch die Instanzen“. Wir müssen, auch im Interesse der Juden in Deutschland, diese 68iger Volksverräter unschädlich machen, für immer!

  18. Berggeist 24. April 2018 at 22:16

    Schließlich steht es da drinn, daß die Juden zu ermorden sind. „und der letzte Tag wird nicht kommen, ehe der letzte Jude vernichtet ist. Und wenn ein Jude sich hinter einem Baum versteckt, so wird der Baum sagen: Moslem komm, hinter mir steckt ein Jude, Komm und erschlage ihn…..“

    Das steht so direkt nicht im Koran, sondern in den Hadithen. Das macht es aber auch nicht besser, denn die Rechtgeleiteten müssen sich an beides halten.

  19. Merkel und all ihre CDU Parteivasallen lassen dieses dreckige Gesindel bewusst in unser Land, deshalb zum Teufel mit Angela Merkel und ihren Unterstützern.

    Merkel will jetzt ja weitere 10000 Syrer aus der Türkei nach Deutschland holen.

    Diese Frau ist antideutsch, pervers und kriminell.

    Angela Merkel ist eine Staatsverbrecherin, so wie Adolf Hitler ein Staatsverbrecher war!

  20. SIE bringen mit vor was SIE zu fliehen vorgeben und SIE legen ihre koranische Einstellung zu Juden, zu Christen, zu Ungläubigen, zum Leben und zum Zusammenleben nicht deswegen ab, nur weil SIE die Grenze zu Deutschland überschritten und es sich in einem fremden aber willkommenen Sozialsystem gemütlich gemacht haben. Kurz, es wird noch viel schlimmer kommen müssen bevor es wieder anders und hoffentlich dann wieder besser wird.

  21. Bankrotterklärung? Aufschrei?
    Eher ein bisschen Wind und das übliche Gedöns.
    Die Empörung ist eher verhalten, sieht man von einigen Kommentaren in verschiedenen online Magazinen mal ab.

    Und ja, ein „Experte“ darf natürlich nicht fehlen, der allen ernstes behauptet, der moslemische Judenhass wäre nicht religiös motiviert, sondern ergäbe sich aus dem Gaza Problem, und – wie kann es anders sein – schreibt sogar ein ganzes Buch drüber !!!!!!

    Der Aufschrei so ganz ohne Nazis will eh nicht recht gelingen.
    Die Linke beteuert zwar, dass der größte Anteil des Judenhasses von rechts kommt und verweist dabei auch auf die AfD, aber das wars dann auch schon mit Aufschrei aus dieser Ecke.

  22. 1. Der islamische Judenhass ist nichts Neues in Zeiten der totalen Bunten Republik. Seit Jahren ist dieses Problem bekannt, seit Jahren wurde es von der politischen Elite unter den Teppich gekehrt.

    2. Auch der Zentralrat der Juden hat stets weggeschaut. Deutlich früher hätte er sich zu Wort melden können und müssen.
    ————————

    1. Lange vor der Einschwemmung der Moslems 2015 hatten wir hier in der BRD schon 4,5 Mio. Moslems offiziell!
    [Nachdem sich hier nun ca. 2 Mio. hereingedrängt haben, sollen es immer noch nur 4,5 Mio sein…..]
    Und den jetzt so lautstark bejammerten islamischen Antisemitismus gibt es schon viele Jahre lang!

    2. Ach, der „ZdJ in Deutschland“, der hat doch lange gemeinsame Sache mit den Moslems gemacht.

    „Zeichen der Verständigung“
    Spitzentreffen von Juden und Muslimen

    ##Die Spitzenvertreter des Zentralrats der Juden und des Zentralrats der Muslime haben sich am Sonntag nach ihrem ersten Treffen in Frankfurt zufrieden gezeigt.

    Das Treffen war nach den Worten des Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, „sehr kritisch und sehr konstruktiv“, wie der „Tagesspiegel“ berichtete. Zu dem Dialog hatte der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dieter Graumann, eingeladen, „um ein positives Zeichen der Verständigung und des Dialogs“ zu setzen.

    Man habe offen über Islamfeindschaft und Antisemitismus sowohl in der Gesellschaft insgesamt als auch in den eigenen Communities gesprochen, sagte Mazyek der Zeitung. „Es wurde nichts ausgespart.“ Graumann nannte den Austausch „sehr offen, fair, ehrlich und direkt“. Man sei freundlich miteinander umgegangen, aber man habe Probleme auch nicht mit Freundlichkeit zugekleistert, so Graumann. Auch der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde, Kenan Kolat, nahm an dem Spitzentreffen teil.

    Das Treffen vom Sonntag solle nach dem Willen beider Seiten „keine Eintagsfliege“ bleiben, sondern zu einer ständigen Einrichtung werden, sagte Mazyek.##
    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/index.jsp?rubrik=5710&key=standard_document_40641845

    Ja, da war man sich einig gegen uns Deutsche, die man verachtet, haßt.

    Im Kampf gegen Rassismus müssen Juden und Muslime zusammenarbeiten, sagt Josef Schuster.
    Zentralratspräsident „Deutschland darf keine Flüchtlinge ablehnen“
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article140437854/Deutschland-darf-keine-Fluechtlinge-ablehnen.html

    >>Die Bundesrepublik könne es sich gar nicht leisten, Flüchtlinge, die zum Beispiel wie hier über das Mittelmeer flüchten, abzulehnen, sagt Josef Schuster

    Deutschland könne es sich nicht leisten, Flüchtlinge abzulehnen, meint Josef Schuster, Chef des Zentralrates der Juden. Es habe Unheil über andere gebracht und stehe bei vielen Ländern in der Schuld.
    Deutschland ist nach Ansicht des Präsidenten des Zentralrates der Juden, Josef Schuster, „das letzte Land, dass es sich leisten kann, Flüchtlinge und Verfolgte abzulehnen“. Es habe so viel Unheil über die Welt gebracht und stehe bei so vielen Ländern tief in der Schuld, sagte er am Sonntag bei der Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau am 29. April 1945.

    „Wenn ich sehe, dass in Dresden immerhin 10.000 Menschen einem Islamhasser und Rechtspopulisten wie Geert Wilders zujubeln, wird mir übel“, <<

    Und nun plötzlich soll der Kurs geändert werden?
    Niemals!

  23. Der Islam gehört halt zu Deutschland. Nun ist er nunmal da. Daran müssen wir uns gewöhnen! Danke IM Erika!!!

  24. lisa 24. April 2018 at 21:53
    wenn man massenhaft Judenhasser importiert,wie Merkel und ihre Jünger, fehlt mir die Kritik von den sogenannten Leitmedien oder sonstigen Gutmenschen an die Verursacher!!
    Die Betroffenen selbst melden sich ja auch nur zaghaft zu Wort und dies ist wohl das Problem..
    Wer von den führenden Juden in Amt und Würden in Deutschland nennt denn Ross und Reiter??
    ———
    Aber lisa, der Zentralrat der Juden und andere offizielle Juden haben doch genug zu tun, die AfD zu kritisieren und vor der AfD zu warnen. Unter anderem dafür erhalten sie von der Bundesregierung Millionen Euro an Subventionen. Wes Brot ich eß‘, des Lied ich sing‘.

  25. Islamischer Judenhass: die Bankrotterklärung der Bundesrepublik
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Es gibt in Deutschland längst nicht nur den Judenhass der Regierung.
    Es gibt inzwischen auch den naasischen Kommentatorenhass im
    Netz der Fischer bei den Volksvernichtern. (qed, jeden Tag)

  26. WahrerSozialDemokrat 24. April 2018 at 22:12

    Doch, Zwistigkeiten. Wenn Juden und Muslime im Nahen Osten nicht miteinander klarkommen, so ist das schade für sie. Ich habe das Privileg, als Mitarbeiter der AfD ganztätig für die Interessen meiner Landleute arbeiten zu dürfen. Und deren Interessen liegen hier, in Berlin und Deutschland. Nicht in Tel Aviv oder Jerusalem (wo immer die Hauptstadt Israels nun liegen mag), nicht in Damaskus, sondern hier. Wenn nun Christen – auch in unserer Partei – gewissen judäophilen Reminiszenzen nachhängen wollen, so ist das recht schön für sie; ändert aber nichts daran, daß Juden und Muslime sich näherstehen, als die jeweilige Seite es wahrhaben will; uns jedoch, Deutsche, was soll uns das kümmern?

  27. Merkel hat (ausnahmsweise nur einmal) mitgeledert.

    Danke, Mad „Mama“.
    Das Volk hat dich nicht verdient.
    du solltest dir ein anderes suchen.

    Hau endlich ab!

  28. Aber wir müssen akzeptieren, dass der Judenhass bei denen, die noch nicht so lange hier sind, besonders hoch ist.

    oder

    Aber wir müssen akzeptieren, dass der Judenhass bei denen, die nun mal eben hier sind, besonders hoch ist.

    Das nennt sich Toleranz.
    Buntheit und Weltoffenheit sowieso.

  29. Ach, das ist doch alles nicht so schlimm, wie hier geschrieben steht.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/groesstenteils-rechte-taeter-bericht-in-deutschland-im-schnitt-vier-antisemitische-straftaten-pro-tag_id_8451580.html
    Sonntag, 11.02.2018, 17:22

    ##Im vergangen Jahr wurden in Deutschland 1453 antisemitische Straftaten registriert. Das sind ungefähr so viele wie 2016, aber mehr als 2015, wie der „Tagesspiegel“ vom Montag unter Berufung auf Angaben der Bundesregierung berichtete.

    Bei 1377 aller Delikte gehen die Behörden von rechts motivierten Tätern aus, wie die Bundesregierung auf Fragen von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) mitteilte. 33 Straftaten werden ausländischen Judenfeinden ohne Islamisten zugeschrieben, weitere 25 Delikte „religiös motivierten“ Antisemiten, also meist muslimischen Tätern ausländischer sowie deutscher Herkunft.##

    Na also, Focus weiß, wie´s um uns steht, wir bösen Antisemitisten…..

  30. Darüber, daß Muselmanen auch Christen- und deutschfeindlich
    sind, lassen sich Frau Merkel und Herr Schuster freilich nicht aus.

  31. .
    Die Klammer,
    die bei denen alles
    zusammenhält und auch
    zusammenzwingt, hat
    übrigens vierzehn
    Buchstaben …
    So schräg
    ist das.
    .

  32. Dichter 24. April 2018 at 22:19
    Vae victis 24. April 2018 at 22:13

    Der Imam in dem Artikel der Welt lässt auch keine Gelegenheit aus, neben dem Antisemitismus, der ja von den Moslems ausgeht, die „Islamfeindlichkeit“ auf die gleiche Stufe zu stellen und zu bejammern.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article175785638/Imam-Kamal-Abdallah-Wer-als-Muslim-gegen-Juden-ist-missbraucht-die-Religion.html

    Der sollte samt seiner Bückbetergemeinde ausgewiesen werden:

    Das ist ein Provokateur :
    IN BILD SPRICHT IMAM KAMAL ABDALLAH
    Darum müssen wir auf der Straße beten
    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin/dafuer-muessen-wir-auf-der-strasse-beten-48048260.bild.html

    Kamal Abdallah täuschen und lügen :
    Nach umstrittener Predigt beim Freitagsgebet
    Potsdammer Kriecher sucht Gespräch mit Muslimen
    http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Potsdam-sucht-Gespraech-mit-Muslimen

  33. „Man habe offen über Islamfeindschaft und Antisemitismus sowohl in der Gesellschaft insgesamt als auch in den eigenen Communities gesprochen, sagte Mazyek der Zeitung. „Es wurde nichts ausgespart.“ Graumann nannte den Austausch „sehr offen, fair, ehrlich und direkt“. Man sei freundlich miteinander umgegangen,…“

    Mot Goldhamstern und Meerschweinchen muss man nicht reden,
    mit Krokodilen schon eher.

    „Tacheles!“
    …oohstännich!…

    „Man hat nichts zugekleistert“,
    nee,
    „Tacheles“!

    Welch schmierige,
    buckelnde, schleimende,
    relativierende
    sorry,
    Arschgeigen.

    Zentralrat der einziehenden Schwänze.

    Nein
    sicherlich sehe ich dies vpllig falsch.

    Sicherlich hat man kompromisslos diskutiert.
    Immerhin handelt es sich um den ZdJ,
    der ist doch sonst immer kompromisslos.

    …bei Goldhamstern und Meerschweinchen.

  34. Es ist alles Merkels heutige Schuld. Nach Hitler hat Merkel den Judenhass durch Import weiter aus dem arabischen Raum in Deutschland wiederbelebt.

  35. Gutgelaunte Bestie 24. April 2018 at 22:29
    …. ändert aber nichts daran, daß Juden und Muslime sich näherstehen, als die jeweilige Seite es wahrhaben will; uns jedoch, Deutsche, was soll uns das kümmern?
    ———————
    Recht hast du.
    Es ist nicht unsere Sache.
    Ich will in unserer großen deutschen Familie in Ruhe und Frieden leben und durch unsere Tugenden ständigen Fortschritt erleben.
    Fangen wir an, nur mit uns solidarisch zu sein. Wir haben soviel Elend bei eigenen Landsleuten, das kaum zu bewältigen ist.

  36. 1:5. (6.) Leite uns den rechten Pfad,
    6. (7.) den Pfad derer, denen du gnädig bist, (= Muslime)
    7. nicht derer, denen du zürnst (0 Juden), und nicht der Irrenden (= Christen).
    http://gutenberg.spiegel.de/buch/der-koran-5228/1

    4:90. (88.) Und weshalb seid ihr hinsichtlich der Heuchler zwei Parteien, wo Allah sie für ihr Tun umgekehrt hat? Wollt ihr recht leiten, wen Allah irregeführt hat? Und wen Allah irreführt, nimmer findest du für ihn einen Weg. 91. (89.) Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und daß ihr (ihnen) gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.
    90. (88.) Und weshalb seid ihr hinsichtlich der Heuchler zwei Parteien, wo Allah sie für ihr Tun umgekehrt hat? Wollt ihr recht leiten, wen Allah irregeführt hat? Und wen Allah irreführt, nimmer findest du für ihn einen Weg. 91. (89.) Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und daß ihr (ihnen) gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.

    Dabei muß man immer bedenken, daß gemäß dem Koran Allah alles regelt, diejenigen, die in die Irre gehen, und diejenigen, denen Allah zürnt, werden von Allah dazu ausersehen. Sie werden von Allah bestraft für etwas, das er über sie verhängt hat. Wenn ein Muslim die Strafe ausführt, so mordet nicht er, sondern Allah mordet, er führt dem Muslim den Arm.

    Auf solche perverse Logik muß man erst einmal kommen.

  37. Der Chef der russischen Kaukasus-Republik, Ramsan Kadyrow, hat erklärt, dass er Sanktionen gegen US-Präsident Donald Trump und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie andere westliche Politiker eingeleitet hat. Dies teilte er in einem Interview für den russischen Fernsehsender „Rossija 24“ mit.

    „Wir haben schon längst Trump, Merkel und alle anderen unter Sanktionen gestellt. Wenn sie in die Republik kommen, werden wir sie sofort festnehmen und ins Gefängnis bringen. Wenn sie hier Konten hätten, würden wir diese sofort blockieren“, so Kadyrow.

    https://de.sputniknews.com/politik/20180424320455044-tschetschenien-merkel-trump/

  38. Seit Jahren ist dieses Problem bekannt, seit Jahren wurde es von der politischen Elite unter den Teppich gekehrt.

    Ich versteh das jetzt nicht. Um etwas unter den Teppich zu kehren muß man es dich in irgendeiner Weise bewertet haben. Aber diesem System mit einer blödsinnigen Kreatur an der Spitze kann man doch keinerlei rationale Regungen mehr zurechnen. Man kann dich gar nicht wissen, ob dieses System etwas registriert. Was heir abläuft ist dich so irre, dass wenn es real ist, nicht mehr zurechnungsfähig ist. Wenn aber alles geplant ist, dann kehren die doch nichts unter den Teppich, dann ist das Teil des Plans. Grundsätzlich kann man sich dich diesem Irrenhaus in keiner Weise mehr rational entgegenstellen.

  39. überschrift: „16-Jähriger stirbt nach Sturz in die Saar“

    im text: Er soll einem 16-Jährigen aus Saarbrücken mehrmals heftig gegen den Kopf geschlagen und den bewegungslosen Jugendlichen daraufhin in die Saar geworfen haben.

    https://m.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/16-jaehriger-stirbt-nach-sturz-in-die-saar-haftbefehl-wegen-totschlags_aid-19345509

    Nachdem der 16-Jährige, der am Montag aus der Saar *gerettet* wurde, gestorben ist, hat die Staatsanwaltschaft Saarbrücken Haftbefehl wegen Totschlags gegen einen *18-Jährigen aus Saarbrücken* beantragt:

    SCHULD SIND DIE ZEUGEN?
    „Doch warum leistete niemand der Zeugen Erste Hilfe und versuchte den Jugendlichen aus der Saar zu ziehen?“
    über die nationalität des täters findet man nichts,

  40. Das offizielle Dogma lautet:
    Islamfeindschaft = Judenhass

    Wir müssen es so schnell wie möglich schaffen, das zu drehen. Der Islam muß dasselbe gesellschaftliche Ansehen bekommen wie der Nationalsozialismus.

    Islam = schlimmer als Adolf (der war weder Frauenverprügler noch Kinderficker)

  41. Ein Land das Moslems in sein Land lässt,
    ist im freien Fall Richtung Hölle.

    Auf jüdische Mitbürger kann dabei keine Rücksicht genommen werden.

    Denn:

    da ja alle Menschen gleich seien, sind Moslems gleich Juden, gleich Christen, gleich Leuten ohne Glauben.

    Das Moslems gegen nicht-Moslems wüten, wird ausgeblendet.

    Denn man hat schon so viel von dieser Brut des Satans ins Land gelassen,
    dass man sie überhaupt nur noch durch Besänftigung einigermaßen im Zaum halten kann.

    Also auch in dem Sinne, dass der Staat die Konfrontation zu offensichtlichem islamischen Abschaum,
    erst gar nicht mehr sucht.

    Auch unser Staat ist ungehöriger Weise, zahnloser Büttel des Islams geworden.
    Was von Islamisten-Vertretern als genommene Stufe zu weitern Islamisierung, freudig gefeiert wird.

    Endlose Reihen von charakterlichem Dreck in deutscher Politik,
    haben das Entstehen dieser Zustände flankierend begleitet.

    Vom Merkel (Kanzlerin!) wäre zu erwarten gewesen,
    dem islamischen Spuk ein Ende zu bereiten.

    Aber Merkel hatte nicht das Wohl unseres Landes im Sinn.
    Jeden Schaden der ihr möglich war, den hat sie an unserem Land auch erzeugt.

  42. Tja,
    die “ Wir basteln uns ein paar Nazis“ Politik hat nicht funktioniert,es gab einfach
    kaum welche,denen man Antisemitische Übergriffe,in die Schuhe schieben konnte.
    Die AfD hat auch nicht wunschgemäß geliefert, im Gegenteil,verweist sie doch auf den Islamischen
    Antisemitismus, warnt und kämpft dagegen, eine Delegation wird sogar in Israel empfangen!

    Im Endeffekt führen diese Taten doch dazu,daß dieses Regierungsgelabere, von integrierten Moslems,sich selbst als Lüge entlarvt.
    Kein Migrant,der sich diesem Land verpflichtet fühlt,sich eingliedern möchte und die,für mich existente,Deutsche Kultur pflegen möchte,wird sich je diesem Hass und Antisemitismus hingeben können.
    Es ist das perverseste,was die Nazis damals vollbracht haben und ich fühle mich verpflichtet,dagegen zu kämpfen,dies niemals zu ignorieren und eine Wiederholung,durch Islamische Lumpen,zu tolerieren.

  43. OT (zur Auflockerung)

    int 24. April 2018 at 22:44
    Körrägschn
    Mit

    streiche „sorry“ :mrgreen:

    int 24. April 2018 at 22:45
    Korrägschn
    …ach du lieber…

    int 24. April 2018 at 22:46
    völlig

    „Jesses, Nee“, is ! ja schlimmer wie ! bei mir 😀

  44. Dass sich eine Verfolgung von Juden in Deutschland nie mehr wiederholen darf, gehört zu den zentralen Gründungsgedanken der Bundesrepublik.

    Dieser Gedanke ist das Problem. Denn er will Bewältigung erzwingen und das ist nicht möglich. Es ist nicht nötig einen solchen Gedanken zu formulieren. Ich habe als 11-jähriger die Leichenberge gesehen und ich benötigte kein Gedenken. Ich habe nur die Leichenberge gesehen. Das reichte. Für mich war in dem Moment alles bewältigt. Sekundär-Äußerungen habe ich zu dem Ereignis nie gemacht.

  45. § 1: Wo Moslems sind, ist niemand sicher.
    § 2: Im Zweifel siehe § 1.

    Abdullah Ibn ‚Amr, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Ein Muslim ist derjenige, vor dessen Zunge und Hand die Muslime sicher sind und ein Auswanderer (Muhadschir) ist der, der das verlässt, was Allah verboten hat.“

    http://islamische-datenbank.de/sahih-al-buchari?chapterno=2&action=viewhadith

    Halal, Haram, islamische Mörderideologie. Besonders schön, daß Mohammedaner seit 1400 Jahren nicht nur bestialisch über alle Nichtmohammedaner herfallen, sondern auch übereinander. Weil jeder in der schwarzen, engen, klaustrophobischen Islambox der beste Mohammedaner in Mos schlächterischem Sinne sein will.

    ASDS = Allah sucht den Superstar. Die Finalrunde heißt
    ASDK = Allah sucht den Superkiller.

  46. Hat jemand eine Erklärung, dass PEGIDA-Land (Sachsen) die zweit höchste Verbrechensrate in Deutschland hat?
    Dieser Titel (höchste Verbrechensrate) geht jetzt an Sachsen-Anhalt: Mit 8342 Straftaten auf 100.000 Einwohner steht das ostdeutsche Bundesland an der Spitze des Verbrechens-Rankings. Auf Platz 2 folgt mit Sachsen und 7916 Verbrechen ein weiterer Flächenstaat aus dem Osten, NRW liegt mit 7675 Verbrechen auf Platz 3. Interessant: Auf den Rängen 1 bis 7 sind alle fünf ostdeutschen Flächenländer vertreten. Die geringste Kriminalitätsrate hat Bayern mit 4517 Vergehen auf 100.000 Einwohner.
    https://www.focus.de/politik/deutschland/kriminalstatistik-2017-nrw-nicht-mehr-nummer-eins-jetzt-sind-zwei-ost-laender-die-gefaehrlichsten-flaechenlaender_id_8815209.html

    Meine vermutung: Die Statistik ist aus dem Bundesinnenministerium. Da die Welt in Bayern in Ordnung ist muss es dort die geringste Verbrechensrate geben.
    Aber weshalb belegt Sachsen den zweiten Platz???

    Seltsame Arbeitsteilung Kriminalitätsstatistik 2017: Regierung und Medien synchronisieren sich
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/kriminalitaetsstatistik-2017-regierung-und-medien-synchronisieren-sich/

  47. VivaEspaña 24. April 2018 at 22:57
    VivaEspaña 24. April 2018 at 22:57

    OT (zur Auflockerung)

    int 24. April 2018 at 22:44
    Körrägschn
    Mit

    streiche „sorry“ :mrgreen:

    int 24. April 2018 at 22:45
    Korrägschn
    …ach du lieber…

    int 24. April 2018 at 22:46
    völlig

    „Jesses, Nee“, is ! ja schlimmer wie ! bei mir ?
    ________________________________________
    Ich wollte nur mal sehen, ob du auch aufpasst! 😉
    Ernst an 🙂

  48. Gutgelaunte Bestie 24. April 2018 at 22:29

    gewissen judäophilen Reminiszenzen nachhängen wollen

    Sie haben es nicht verstanden! Und Ihr anerzogener linker Judenhass blockiert Sie!

    Es geht doch nicht um irgendwelche Reminiszenzen oder Zwistigkeit, egal wer sich da irgendwie indirekt näher stehen könnte! Zumal auch da immer grundsätzlich volksfeindliche Elite egal in welchem Lager unabhängig vom gemeinen Volk betrachtet werden muss!

    Für Juden in Israel wie für Deutsche in Deutschland, wie für Christen in Europa, geht es schlicht ums überleben!

    So wie uns keine Auslands-„Deutsche“ nutzen, nutzen den Israelis keine Auslands-„Juden“!

    Da der Überlebensfeind der Selbe ist, sind wir in unserer Existens uns näher, als die Religion es hergibt!

    Der Feind ist: Islamismus und Sozialismus!

    Alle politische unwichtige Nebenkampfschauplätze dienen nur dem Feind zu unserer Schwächung!

  49. Die M;stfliege, das falsche Stück, hat Lösungsvorschläge für die von ihr geschaffenen Probleme:

    Manche Flüchtlinge würden eine „neue Form des Antisemitismus“ nach Deutschland bringen, sagte die Kanzlerin einem israelischen TV-Sender. Sie werde konsequent gegen Judenhass in Deutschland kämpfen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/angela-merkel-beklagt-antisemitismus-bei-fluechtlingen-15555585.html

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den in Deutschland lebenden Juden das konsequente Eintreten ihrer Regierung gegen den Antisemitismus zugesagt.

    Ihre Botschaft sei: „Wir tun alles für Ihre Sicherheit!“, sagte Merkel in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview mit dem israelischen Fernsehsender Channel 10. Sie sei „bedrückt darüber, dass wir den Antisemitismus noch nicht abschließend in seine Schranken weisen konnten“.

    https://www.bild.de/politik/ausland/angela-merkel/merkel-interview-israel-55480110.bild.html

  50. Ole Pederson 24. April 2018 at 22:51

    Islam = schlimmer als Adolf (der war weder Frauenverprügler noch Kinderficker)
    ———————–
    Ja, Ole, der Höllenfürst aus Braunau muß für alles Böse herhalten.

    „Wir machten aus Hitler ein Monstrum, einen Teufel. Deshalb konnten wir nach dem Krieg auch nicht mehr davon abrücken. Hatten wir doch die Massen gegen den Teufel persönlich mobilisiert. Also waren wir nach dem Krieg gezwungen, in diesem Teufelsszenario mitzuspielen. Wir hätten unmöglich unseren Menschen klarmachen können, dass der Krieg eigentlich nur eine wirtschaftliche Präventivmaßnahme war.“

    US-Außenminister James Baker III, 1992 (vgl. Der Spiegel, 13, 1992)

  51. INGRES 24. April 2018 at 23:00

    Der Gedanke selbst war bereits das Geschwätz, dass für mich immer die Inadäquatheit der Politiker gezeigt hat. Der Gedanke kann und konnte nur als Geschwätz gebraucht werden. Viel später erfuhr ich dann, dass Adorno es richtig gesehen hat, Man kann darüber nicht reden. Für mich war immer klar wer darüber redet der mißbraucht es, es sei denn man analysiert es sachlich, aber genau das war verboten.

    Wie sollte man eigentlich darüber reden. Sollte ich mit meinem Vater darüber reden, der damals dabei war (irgendwann wurde geredet, aber von meiner Seite sachlich). Ich wußte dass das nicht geht. Die Inadäquatheit der 68-er zeigt sich daran, dass sie es den Vätern zum Vorwurf gemacht haben.

  52. Cloodia kommt ihrer Neutralitätspflicht als Bundestagsvizepräsidentin nicht nach und diskriminiert die AfD.
    Cloodia die Doomina trietzt unerwünscht Germania

    Brandner: Roth als Vizepräsidentin ist eine Zumutung – sie ist unwürdig und ungeeignet
    Berlin, 23. April 2018. Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Claudia Roth, fordert in einem aktuellen Interview, dass die Identitäten der Mitarbeiter der AfD öffentlich zugänglich sein müssten. Damit verkennt sie, dass es insbesondere Abgeordnete und Mitarbeiter der Fraktion der AfD sind, die einer massiven Hetze in der Öffentlichkeit, bis hin zu körperlichen Angriffen ausgesetzt sind und daher ein besonderes Schutzinteresse haben.

    https://www.afdbundestag.de/brandner-roth-als-vizepraesidentin-ist-eine-zumutung-sie-ist-unwuerdig-und-ungeeignet/

  53. Ich sage es noch einmal: Der Gedanke, dass es nie wieder passieren dürfe war die Gewähr dafür, dass es wieder passiert. Im Grunde genommen war der Gedanke der erste Kristallisationskeim für die Political Correctness, denn der Gedanke selbst ist politisch korrekt. Menschen ohne Zahl sind an diesem Gedanken krank geworden. Ich hab ihn nie gehabt.
    Man kann von einem solchen Verbrechen nur schweigen, Kein Gedanke holt das ein. Alle die das offiziell bewältigen wollten sind schuldig.

  54. Antisemitismus kann nur von deutschen ausgehen.
    Darum alle Musels schnell einbürgern.
    Sonst stimmt das Weltbild nicht mehr.

  55. „Aber weshalb belegt Sachsen den zweiten Platz???“
    _________________________________________________________
    Sachsen ist das Land der Nazis,
    die wie am Fließband rechtsextremistische Straftaten begehen,
    für die Statistik,
    damit alles paletti ist.

  56. Warum sprechen alle nur vom Judenhass?
    Wenn die mit den Juden fertig sind, machen die mit den Christen und Atheisten weiter
    Die hassen alles was sich nicht bückt und die Birne weichklopft

  57. Eilmeldung***Eilmeldung****Eilmeldung****Eilmeldung****

    Info an alle Kandeler Aktivisten, Sächsische CDU Bürgermeisterin freut sich auf ein spannendes Netzwerk mit den Freunden von Mias Mörder!

    Jutta Wegmann GRÜNEN Ortsverband Kandel bietet einer sächsischen CDU Bürgermeisterin an, ein „Bündnis engagierter Kommunen“ zu gründen und diese CDU Bürgermeisterin entblödet sich nicht darauf einzusteigen und freut sich auf ein spannendes Netzwerk mit den Freunden von Mias Mörder.

    Die Idee kam auf weil ein Hotelbesitzer in diesem sächsischen Ort eine NPD nahe Veranstaltung beherbergte. Die GRÜNE Jutta Wegmann dachte sich dann wohl, man könne ja vielleicht den Kampf gegen Rechts gemeinsam ausbauen, weil die Kandeler Bürger die gegen die Islamisierung und Ausbreitung der Sharia demonstrieren sind ja auch alles böse Nazis.

    https://www.sz-online.de/sachsen/ostritzer-hotelbesitzer-plant-weitere-veranstaltungen-3923128.html

  58. Kritik an PI: Müsst ihr wirklich immer die „schönsten“ Bilder eurer größten Kanzlerin aller Zeiten als Aufmacher verwenden? Denkt doch einmal an die User mit empfindlichen Magen oder einer allgemeinen CDU Allergie. 😉

  59. Manchmal glaube ich,
    hier waren alle damals dabei?
    Das kann aber nicht sein!

    Wäre es nicht gut, wenn alle mal ihren anerzogenen Schuld- und Unschuldkomplex einfach mal als „Ich war ja garnicht damals dabei und in der Situation“ verwerfen, sondern ihre Situation im hier und jetzt und der aktuellen Problematik sachlich und realistisch beurteilen?

    Und wenn ihr sagt, Merkel redet nicht für das deutsche Volk, dann lasst genau das auch für alle andere in deren Situation erstmal gleich gelten!

  60. alexandros 24. April 2018 at 23:23

    int 24. April 2018 at 23:19
    Gibt es in Sachsen auch NoGo Areas wie in NRW und Berlin?
    ___________________________________________________
    So weit ich weiß, gibt es (so gut wie(?)) keine.

    Stop!
    Kommando zurück.
    Nach höchstoffiziellen Stellen oder Hetzern ((?), ich google jetzt nicht)
    ist das gesamte Land eine no-go-area für Bereicherer.

  61. Nach höchstoffiziellen Stellen oder Hetzern ((?), ich google jetzt nicht)
    ist das gesamte Land eine no-go-area für Bereicherer.

    Bereicherern wird auf der Stelle der Kopf abgeschnittem.

  62. Früher waren Juden im 1. WK als Offiziere oder Ärzte dabei. Das waren Patrioten, die für Deutschland im Krieg gingen. Später hat der Massenmörder AH diese Menschen umbringen lassen.

  63. VivaEspaña 24. April 2018 at 23:04

    Manche Flüchtlinge würden eine „neue Form des Antisemitismus“ nach Deutschland bringen, sagte die Kanzlerin einem israelischen TV-Sender. Sie werde konsequent gegen Judenhass in Deutschland kämpfen.

    Die kriegt noch nicht einmal den Bodygurad vom Bin Laden und sehr tot,
    ausser Landes geschafft,aber sie wird gegen den Judenhass kämpfen,lol.
    Mit welchen Mitteln denn?
    Diese,in Germoney,herrschenden Gesetze reichen doch noch nicht einmal dazu ,eine gefährliche
    Krankheiten übertragende Schmeißfliege abschieben zu können.
    Jeder Satz der aus ihrem Maul tropft, ist an Lüge und Debilität nicht zu überbieten.
    Alles was sie zur Kanzlersache apostrophierte, Revolitonärer Atomdeal,ect. ging entweder schief oder
    wurde niemals weiter verfogt.

  64. ossi46 24. April 2018 at 22:36
    Im vergangen Jahr wurden in Deutschland 1453 antisemitische Straftaten registriert. Bei 1377 aller Delikte gehen die Behörden von rechts motivierten Tätern aus, wie die Bundesregierung auf Fragen von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) mitteilte.

    Was fängt die Freundschaftspionierleiterin und Unterstufenlehrerin für Deutsch und Kunsterziehung mit dieser „Erkenntnis“ an? Befinden sich denn keine Moslems unter den antisemitischen Tätern?

  65. Die Wähler der Altparteien wussten alle, was passieren würde.
    Sie tolerierten die Entwicklung nicht nur, sie förderten sie.

  66. Alexandros 24. April 2018 at 23:03

    Hat jemand eine Erklärung, dass PEGIDA-Land (Sachsen) die zweit höchste Verbrechensrate in Deutschland hat? (…)

    Ich! Reine Definitionsfrage: Definiere Verbrechen. Speise es in die Statistik, ohne die Definition bekanntzugeben.

    Beispiele:

    – Drölfzillionen Hakenkreuze von irgendwem – z.B. einem breiten Bündnis der Gesellschaft aus Kirchen, Antifanten und Mohammedanern hinterfotzig und fröhlich in den Schnee gepisst und/oder mit innerem „höhohö!“ auf Wände geschmiert = „Deutschland ist Nahtzi!“

    – Millionen Fahrräder geklaut: Bagatelldelikt. Nicht mehr der Rede wert.

    – Mord, Raub, Messern, töten, ermorden bei „Wasguckstdu“, „Bitch“, „Schlampewillsichscheiden“, „Ähräh“: Bagatelldelikt. Fremde Kulturen brauchen Verständnisbonus.

    – „Verbrechen“ in Sachsen: Post geklaut. Mit Rad aber ohne Licht gefahren.

    Ich schrub schon mal: Das fällt alles unter „Moving the goalposts“. Auf Deutsch: Beschei$$en und Schummeln. Spielregeln bewußt hintergehen.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Moving_the_goalposts

    https://rationalwiki.org/wiki/Moving_the_goalposts

  67. alexandros 24. April 2018 at 23:23

    Rhetorische Fragen bedürfen dessen nicht,
    man k a n n sie jedoch aus Höflichkeit beantworten.

  68. WSD, 24.04. 22:28

    Merkel und Co können wir noch stoppen, bevor Deutschland wieder in Schutt und Asche liegt und wieder für alles unmögliche schuldig gemacht wird!!!

    Wie wollen Sie/wir das machen? Art. 20 Abs. 4 GG? Wir müssten nur noch jemand finden, der das gerichtsfest feststellt. Ich vermute nur, dass dann sofort Heerscharen von Advokaten auftauchen, die nachweisen, dass Merkel alles richtig gemacht hat. Und dann statuiert der ‚Rechts’staat an WSD, HKS u. a. ein Exempel und zieht alle Maas-Register.

  69. Vielleicht gibt es ja doch eine gewisse Konstanz in der deutschen Politik. Vielleicht wird Merkel missverstanden und sie hat die CDU gar nicht nach links, sondern nach ganz rechts geführt. Auch die Allianz Deutschlands mit den Osmanen hat ja Tradition. Und die Araber, die die Mehrheit der neuen Immigranten ausmachen, waren ja schon immer die einzigen treuen Fans des Dritten Reichs, selbst in Zeiten in denen das ganz unpopulär war.
    Vielleicht wächst jetzt wieder zusammen, was zusammen gehört.
    Vielleicht regiert in Deutschland gar nicht der Wahnsinn, sondern das ganze hat System. Und jetzt wird dort weitergemacht, wo Hitler aufgehört hat. Nicht umsonst ist die AntiFa heute die Organisation, die der SA am ähnlichsten ist.

  70. „Sorge bereitet mir, dass in Deutschland Menschen auf der Strasse angegriffen werden, weil sie schwarze Haare, dunkle Augen haben und eine Kippa tragen.“
    Unser ehemaliger, ehrenwerter Herr Bundespräsident hätte seine Warnung nur präziser formulieren müssen.

  71. Na, beim zusammenbruch der öffentlichen Ordnung darf man sich bewaffnen habe ich mal gelesen

  72. Nanu, die Höcke-Seite ist weg! Wollte mich gerade noch einmal daran laben. Hat FB sie wieder mal zensiert?

  73. VivaEspaña 24. April 2018 at 23:04

    Bezeichnend ist ja, dass man mit einer Kippa auf dem Kopf schon seit vielen Jahren in gewissen Berliner Vierteln und auch in anderen Städten sein Leben gefährdete. Das wurde aber praktisch gar nicht öffentlich diskutiert, auch weil regelmäßig auf die (manipulierte) PKS zu antisemitischen Straftaten verwiesen wurde, wo fast alles den „Rechten“ zugeordnet wird.
    Nur weil jetzt mal ein arabischer Nichtjude einen Selbstversuch gemacht hat, kommt jetzt ein bißchen Aufregung hoch. Tatsächlich ist alles noch schlimmer, zumal noch massenhaft mehr Moslems nach Deutschland kommen werden (durch „Flucht“ und im weiteren durch „Reproduktion“).
    Wenn es noch irgendeinen Beweises bedurft hätte, wie weit Merkel u. Co. von der Realität entfernt sind, dann war es Merkels heutige Wortmeldung über den „neuen Antisemitismus“.
    Erinnert ziemlich stark an Hitlers Fantastereien im Bunker unter der Reichskanzlei April 1945 von der „Armee Wenck“, also was die absurde „Einschätzung“ der Lage betrifft.

  74. Speed_Shooter 24. April 2018 at 23:26

    Kritik an PI: Müsst ihr wirklich immer die „schönsten“ Bilder eurer größten Kanzlerin aller Zeiten als Aufmacher verwenden? Denkt doch einmal an die User mit empfindlichen Magen oder einer allgemeinen CDU Allergie.

    Ha! Das ist noch harmlos! Unter der beliebten PI-Rubrik „Das Ausland nimmt Notiz“ habe ich gerade das Merkelowa-Bild bei Robert Spencer/Jihadwatch (USA) mit dem sarkastischen, auch Amerikanern inzwischen sarkastisch-geläufigem „Danke Merkel“ gefunden (Merkelfotowarnung):

    https://www.jihadwatch.org/2018/04/germany-7th-grader-beaten-and-kicked-by-muslim-migrants-because-i-am-german-and-eat-pork

    Mir ganz egal, ob da mit Photoshop nachgeholfen wurde oder nicht. Das Ding ist großartig abgebildet.

    https://www.jihadwatch.org/wp-content/uploads/2018/03/Merkel-300×174.jpg

  75. sophie 81 25. April 2018 at 00:02

    Stimmt, so eine Wortmeldung wäre jetzt eigentlich fällig aus Schloß Bellevue. Aber das ist natürlich ausgeschlossen. Sorgen sind dort höchstamtlich nur der „Kampf gegen rechts“.

  76. HKS 25. April 2018 at 00:00

    Wie wollen Sie/wir das machen? […] Und dann statuiert der ‚Rechts’staat an WSD, HKS u. a. ein Exempel und zieht alle Maas-Register.

    Dann treffen wir Alten uns halt mal endlich wieder im Knast! 😉

    Unsere Jugend wird es machen, die macht es jetzt schon… noch sehr subtil unbemerkt, ist aber viel viel trennender als wir uns träumen schon drauf!

  77. Was wird von den Volksvertretern nun schon wieder kommen. *Wir Schaffen das* *Ohne kürzere Abstände bei der Diätenerhöhung bleiben wir Handlungsunfähig* * Alle Juden müssen dem Islamischen Glauben annehmen oder Suizid begehen* ?

  78. WahrerSozialDemokrat 25. April 2018 at 00:15

    A propos Treffen: Am 5. Mai auch in Duisburg dabei zur Pegida? Ich werde da sein.

  79. johann 25. April 2018 at 00:14
    sophie 81 25. April 2018 at 00:02

    Gute Erinnerung. Was macht der aktuelle Bellevue-Bewohner denn gerade so? Der ist gerade in der schönen Schweiz.

    Am zweiten Tag hält der Bundespräsident an der Universität Freiburg eine Rede und diskutiert gemeinsam mit dem Schweizer Bundespräsidenten über die Zukunft der Demokratie

    Entschuldigung: Muhahahaha!

    http://www.bundespraesident.de/DE/Home/home_node.html

  80. „Erkenne dich als Bild Gottes und erröte darüber, daß du es mit einem fremden Bilde überdeckt hast. Gedenke deines Adels und schäme dich eines solchen Abfalls! Verkenne doch deine Schönheit nicht, auf daß du noch mehr ob deiner Häßlichkeit erschauderst.“
    Bernhard von Clairvaux

  81. mike hammer 25. April 2018 at 00:03

    Na, beim zusammenbruch der öffentlichen Ordnung darf man sich bewaffnen habe ich mal gelesen

    Selbst wenn die öffentliche Ordnung zusammenbricht, gelten immer noch die letzten Gesetze! Oder die Notstandsgesetze, die ggf. noch unfreundlicher sind.

    Also dürfen, dürfen Sie es dann immer noch nicht! Das „ggf.“ ist die Frage und wer Waffen hat.

    Es geht eigentlich nie ums dürfen, können oder sollen! Sondern immer nur wem man was erlaubt! Und ob man sich daran gebunden fühlt…

    Du „darfst“ (oder es ist dir geboten, pflicht) jemanden zu Ermorden, gibt es als religiöse oder ideologische Erlaubnis eigentlich nur noch für Muslime auf der Welt! Alle anderen Religionen oder Ideologien lehnen dieses Prinzip ab!

  82. johann 25. April 2018 at 00:21

    A propos Treffen: Am 5. Mai auch in Duisburg dabei zur Pegida? Ich werde da sein.

    BPE-Infostand in Köln an dem Tag geplant. Genehmigung der Stadt steht aber noch aus.

  83. OT
    Die Berichterstattung von t-online haut einen glatt vom Hocker.
    Da sind noch ein paar erhebliche mehr Klopse drin – aber man kann ja nicht alles kopieren.

    *Tödlicher Deal in Saarbrücken
    Streit eskaliert – Jugendlicher in Fluss geschubst
    24.04.2018, 20:49 Uhr
    In Saarbrücken ist ein Jugendlicher nach einem Streit in die Saar geschubst worden und gestorben.


    Es entwickelte sich eine Schlägerei, bei der ein 18-Jähriger dem 16-Jährigen mehrfach mit einem Stein auf den Kopf schlug, schreibt die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf Zeugenaussagen. Der Junge ging bewusstlos zu Boden. Der 18-Jährige soll den Jugendlichen dann gepackt und in die Saar geworfen haben.
    …*
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_83660908/toedlicher-deal-in-saarbruecken-jugendlicher-verpruegelt-und-in-saar-geschubst.html

  84. Alexandros 24. April 2018 at 23:03

    Hat jemand eine Erklärung, dass PEGIDA-Land (Sachsen) die zweit höchste Verbrechensrate in Deutschland hat? (…)
    Eine mögliche Erklärung wäre, das halt genauer gearbeitet wird.
    Die Formulierung ist ja wohl:
    registrierte Starftaten
    Wenn nur eine Ermahnung wegen Drogenhandels ausgesprochen wird, zählt das nicht, ebenso das Du, Du bei einer Messerstecherei
    Allein die Krawalle in Hamburg hätten Tausende Einzelanzeigen bringen müssen, Z.B
    Die zahlreichen Krawalle bei Fußballspielen ebenfalls
    Die Prügeleien in Ausländerheimen etc..
    Nehmen wir Berlin- den Görlitzer Park
    Eben noch Dealer besetzter Park mit Polizei und gelegentlichen zugriffen, nun Dealer Paradies in Selbstverwaltung ohne Polizei. Kann man keine Straftaten aufnehmen-ganz einfach
    Ich glaub einfach , im Osten läuft das nicht so schlampig und ja auch Bayern denke ich, das die Polizei vieles mehr im Griff hat.
    Nrw ist absolut nicht glaubhaft

  85. @ Taulle 24. April 2018 at 23:03
    „Merkel ist für mich die zweitschlimmste Kanzlerin dieses Landes nach Adolf Hitler.“

    Das ist schlicht falsch, denn deutsches recht kennt nur den „kanzler“.

  86. Rosinante 25. April 2018 at 00:56

    Das kann gut sein. Bestimmte Sachen werden bei uns in NRW gar nicht mehr zur Anzeige gebracht, während in Sachsen noch ermittelt wird. Das wird sich aber auch noch angleichen……

  87. Die Zentraljuden wollen nicht mit den Zentral-Evangelen nach Israel reisen.

    Wiederholung a a O LEUKOZYT 24. April 2018 at 14:08

    PRESSEMITTEILUNG Düsseldorf, 24. April 2018
    „Absage der gemeinsamen Reise der Evangelischen Kirche im Rheinland und des
    Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Nordrhein nach Israel

    Die geplante gemeinsame Reise der Evangelischen Kirche im Rheinland (EkiR)
    und des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Nordrhein vom 26.-29.
    April nach Israel findet nicht statt. Der Vorstand des Landesverbandes hat
    sich einstimmig zu der Absage entschieden. Eine Delegation des Vorstands und
    der Geschäftsführung wird in dieser Zeit dennoch Israel besuchen. …

    Hintergrund der nun kurzfristig erfolgten Absage ist ein Essay von Rainer
    Stuhlmann in der kürzlich veröffentlichten EKiR-Arbeitshilfe „70 Jahre Staat
    Israel. Ein Termin auch im christlichen Kalender?“. …
    „Umso mehr hat uns der darin enthaltene Beitrag 70 Jahre Staat Israel – ein
    Datum im christlichen Kalender? bestürzt und traurig zurückgelassen. Die
    darin geäußerte Verunglimpfung des Staates Israel als brutale
    Besatzungsmacht und die Unterschlagung historischer Fakten sind für uns
    nicht hinnehmbar. Zur 70. Jubiläumsfeier der Gründung des Staates Israel auf
    die Lebenslage der palästinensischen Bevölkerung als direktes Resultat der
    Staatgründung Israels zu verweisen, stellt das Existenzrecht Israels in
    Frage und hinterlässt einen faden Beigeschmack antizionistischer Stereotype.“…

    SOOO sieht es fuer die linksgruen-islamophilen Staatsevangelen
    der Uckermaerker Pastorentochter aus:
    Beim Schuster und im Staatsfernsehen auf „ewige Staatsraison“ machen,
    aber die deutschen Juden haben durchgeblickt, und wollen Euch in Wirklichkeit nicht.
    MIT RECHT.

  88. Islam bedeutet Lebensbedrohung für JEDEN, der nicht Moslem werden will.
    Islam ist keine Religion, sondern eine die Welt erobern wollende Ideologie.

    Gut, dass das Thema wegen expliziter Judenangriffe in Merkeldeutschland endlich auf den Tisch kommt und hoffentlich nicht übermorgen schon wieder verschwurbelt wird.
    Und mein Dank an Juden, die Kippa tragen.
    Denn was den „Schweinefressenden Kartoffeln“ seit Jahren zugemutet wird, wird vielleicht endlich blockiert, wenn das Regime sich zum Schutz der Juden in Deutschland bekennen muss.
    Ich bin so wütend auf das Merkelregime.

  89. OT
    (für mich +++breaking news+++)

    Trump verar$$$t sie alle. Der hat längst erkannt, dass Macron nur ein Makrönchen ist.
    Und wenn er ihn heute von goldenen Tellern hat speisen lassen, dann nur, um das Makrönchen mit der Eiffelturmeinladung zu überTRUMPfen:

    PEINLICHE DEMÜTIGUNG!
    Trump wischt Macron
    Schuppen von der Schulter

    ? „Wir haben großartige Beziehungen. Das sind keine Fake News! Endlich haben wir mal keine Fake News!“, betonte Trump beim Foto-Termin im Oval Office, drehte sich zu Macron und meinte:

    „Wir haben eine sehr besondere Beziehung. Ich wische ihm sogar die kleinen Schuppen weg.“

    Gesagt, getan!

    Zum Erstaunen aller begann der US-Präsident Macron kräftig über die Schulter zu fegen. Lächelnd tippte er Frankreichs Staatsoberhaupt auf den dunklen Anzug und kommentierte:

    „Kleine Schüppchen! Wir müssen ihn perfekt machen. Er ist perfekt!“

    Video im link, Ansehen! :
    https://www.bild.de/politik/ausland/donald-trump/trump-schuppen-macron-55502010.bild.html

    Leider ist es in dem Video nicht genau zu verstehen. In irgendwelchen Nachrichten wurde es mit „Faser“ übersetzt.

    Ich freue mich auf Freitag!
    Und bin sehr gespannt, was er mit dem Merkel veranstaltet. 😀

  90. Gerade die linken und Grünen, die am lautesten die AfD als Nazis beschimpfen haben den Islam hier ständig hofiert. Ausserdem hassen sie Weisse, Deutsche und Christen. Wer sind die Faschisten, hm?

  91. A.T. IST
    24. April 2018 at 21:58

    Gibt es eigentlich noch etwas ekelerregenderes als diese Hackfresse ??

    NEIN!

  92. Es gibt bestimmt weitsichtige Juden, die haben schon vor Jahren warnend ihre Stimme intern erhoben und „ihre“ jüdischen Funktionäre in Deutschland und den übrigen westeuropäischen Ländern vor dem gewarnt, was nun eingetreten ist und zur Mäßigung bei Schuld- und Sühnedebatten aufgerufen. Ich denke dabei an Henryk Broder oder Michael Wolffsohn. Aber die sind offensichtlich bei ihrer Mischpoke ähnlich beliebt wie Thilo Sarrazin in der SPD-Zentrale.

    Jedenfalls rächst sich jetzt die allgemeine Schlafwandlerei und manche, wie beispielsweise Charlotte Knobloch oder Michel Friedman, kommen wohl nie mehr aus ihrem Gedankenkäfig heraus. Es war ja auch sehr bequem darin. Jahrzehntelang konnten sie sich auf ihrer offen zur Schau gestellten Gesellschafts-Verachtung gefahrlos ausruhen und bekamen sogar noch Beifall dafür.

    The tra-la days are over… (Neil Sedaka)

  93. @ Saddler at 01:48

    Das ist ja die Perversität: Linksgrün rotschwarz importieren die erklärten Feinde einer freien Welt und behaupten dann, wer was dagegen habe sei ein Nazi.
    Sie importieren in Massen die ehemaligen und auch jetzigen Bewunderer von AH (das beruhte auf Gegenseitigkeit) und greifen die AfD an. Normal ist das nicht. Aber es wird von den MSN tunlichst verschwiegen und die Nationalparteien in Europa werden diskreditiert, weil die nächsten Irren auf der Matte stehen mit einem Umvolkungsexperiment im Sinne von Schwarz gegen Weiß.
    Da fließen doch unglaubliche Mengen von Geld.

  94. Wassup f**in next ???

    Demnächst in Bürlün_IStan, Oranienburger Straße ?

    https://www.youtube.com/watch?v=hXr9Crc_RLc

    „Khaybar Khaybar ya yahud, Jaish Muhammad saya’ud,“ which means „Jews, remember Khyabar, the army of Mohammed is returning.“ This cry relates to an event in the seventh century when Muslims massacred and expelled Jews from the town of Khaybar, in modern-day Arabia.

    „Nun sind sie halt da……“
    (IM Erika M.)

    F**in bitch tho….

  95. 350x halbjahresvisums an hassprediger ohne Ausreisekontrolle ???

    „Bericht: Einreise von 350 Ditib-Imamen im Jahr 2017 genehmigt
    25. April 2018, 2:18 Uhr Quelle: afp

    Köln (AFP) Die Bundesregierung hat einem Zeitungsbericht zufolge im vergangenen Jahr die Einreise von 350 Ditib-Imamen genehmigt. Die deutschen Behörden hätten den Imamen auf Antrag der türkischen Religionsbehörde Diyanet Arbeitsvisa mit einer Gültigkeitsdauer von 180 Tagen ausgestellt, berichtete der „Kölner Stadt-Anzeiger“ am Mittwoch unter Berufung auf eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion. Das Ministerium habe aber keine Erkenntnisse darüber, ob die Imame das Land nach Ablauf der Frist wieder verlassen haben. „

  96. @ CharlyB at 2:10

    Und wie erklären Sie sich, dass Jahrhunderte lang vor dem 2. WK Juden und Nichtjuden ständig Familien gegründet haben in Europa und dieses auch keiner besonderen Beachtung bedurfte.

    Die Juden mögen sich für ein erwähltes Volk halten, das dürfen sie gern.
    Sie können aber nicht die Eroberungs-u. Vernichtungsbefehle aus dem Koran mit dem Glauben der Juden vergleichen

  97. Apropos…..

    „Antisemitismus-Debatte“

    Israel-Hasser wollen gegen „Blutsauger“ und „Parasiten“ demonstrieren

    „Deutschland diskutiert über Antisemitismus unter moslemischen Einwanderern. Am Mittwoch ruft die jüdische Gemeinde in Berlin dazu auf, bei einer Kundgebung aus Solidarität mit Juden eine Kippa zu tragen. Anlaß ist unter anderem der Übergriff auf einen jungen Kippaträger.
    Doch schon in der kommenden Woche wollen auch linksextreme Israel-Hasser in der Hauptstadt demonstrieren und „ein Zeichen“ setzen. Die Gruppierung „Jugendwiderstand Neukölln“ ruft „heraus zum roten 1. Mai“.
    Es sei Zeit für den Kampf „gegen Ausbeutung und Unterdrückung“. Und wo linksextreme Revolutionsromantiker demonstrieren, da ist der Haß auf Israel nicht weit. „Das palästinensische Volk bezahlt aktuell den ungebrochenen Widerstand gegen den zionistischen Brückenkopf Israel mit neuen Märtyrern“, beklagen die Initiatoren. Deshalb müsse man sich mit den Palästinensern solidarisch zeigen.

    „Ausbeuter, Schmarotzer und Blutsauger“
    Es sei wichtig, „den Klassenhaß auf die Ausbeuter, Schmarotzer und Blutsauger zu stärken; auf die Parasiten, die auf unsere Kosten und vor allem auch auf die Kosten der Völker der Welt in unfaßbarem Luxus, ungeheurem Reichtum, in Überfluß und Verschwendung leben“.
    Es sei Zeit für Klartext, betont die Gruppierung. Man werde kein Blatt vor den Mund nehmen. „Zwischen Proletariat und Bourgeoisie kann es keinen Frieden geben!“
    Es ist nicht das erste Mal, daß „Jugendwiderstand Neukölln“ mit Anti-Israel-Parolen auf sich aufmerksam macht. Im vergangenen Jahr posierten Mitglieder der Gruppe, der vor allem arabischstämmige und türkische Jugendliche angehören, vor einer Palästinenserflagge mit Hammer und Sichel, auf der stand: „Fick Israel und die USA“.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/israel-hasser-wollen-gegen-blutsauger-und-parasiten-demonstrieren/


    „Ausbeuter, Schmarotzer und Blutsauger“
    Da haben diese „HumaniSSt_innen“ ja voll den „NAZI“_sprech drauf, wa ?

    – Einmal SSozialisten, immer SSozialisten !

    Onkel Adolf wäre stolz auf die staatlich gepamperte MJ (SAntifa_MerkelJugend) !

  98. Das Problem wurde jahrzehntelang verdrängt. Wer darauf hingewiesen hat, war „naahzie“.
    Jetzt ist das Thema – von einem Tag auf den anderen – plötzlich nicht mehr „naahzie“, weil jemand diesen Gürtelfilm veröffentlicht hat und sich dieser Gürtelfilm stark verbreitet hat.

    So banal funktioniert unsere affige Mediendemokratie.

    Es sind in den letzten Jahren auch schon Juden in Deutschland von Moslems verprügelt und gedemütigt worden. Diese Vorfälle waren nicht weniger schlimm, teils noch schlimmer. Es wurde immer erfolgreich vertuscht oder unterm Deckelchen gehalten. Keine Maische, Illner, kein sonstiger GEZ-Show-Quark dazu… garnichts.
    Die sozialen Medien haben dem Merkel-Regime jetzt diese Diskusson aufgezwungen. Die Merkel-Medien konnten es nicht verschweigen oder verdrehen, so eindeutig war die Sache. Das Ding verbreitete sich selbst. Die Medien sind heute unglaublich mächtig – viel zu mächtig. Die sozialen Medien entziehen sich jedoch der Kontrolle des Regimes. Die freien Medien eh. Unkontrollierbare Medien stören – deshalb fürchtet und bekämpft das Regime sie so.

    SAPERE AUDE!

  99. Eingeknickt vor „Protesten“ der ueblichen verdaechtigen

    „Israel stoppt Abschiebung Tausender afrikanischer Flüchtlinge
    Mehr als 40.000 Flüchtlinge aus Afrika leben in Israel. Die Regierung verweigert ihnen
    Asyl und wollte sie massenhaft abschieben. Jetzt legt sie diese Pläne aber ad acta.

    https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-04/asylpolitik-israel-abschiebung-stopp-fluechtlinge-afrika

    „…man habe sich mit dem UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR auf eine Umsiedlung der Flüchtlinge in westliche Staaten geeinigt, darunter auch Deutschland. Aus dem Bundesinnenministerium hieß es, man kenne eine solche Vereinbarung nicht, das UNHCR verwies auf ….“

  100. @ CharlyB 25. April 2018 at 02:10
    „Wer sich ausführlich mit rabbinischen Literatur auseinandergesetzt hat…
    kann ich die Arschkriecherei von Euch allen hier nicht ganz nachvollziehen,“

    danke fuer deine (nicht naeher ausgefuehrte) vermittlung von fachwissen
    und dein eingestaendnis deines unvermoegens deines verstehens,
    einer hier angebl. arschkriecherei gegenueber ebenso nicht spezifizierten
    gruppen/ideologien.

    was schlaegst du als fachwissender den hier arschkriechenden gegenueber wem vor ?
    drei vorschlaege aus dem fundus deiner fachweisheit reichen. danke.

  101. Ich will es noch etwas verdeutlichen. Die Aussage, dass so etwas nie wieder passieren darf ist kategorial dasselbe wie wenn man nach Breivik sagen muß: man distanziere sich von Breivik, weil wie ich damals schrieb, man davon ja nur distanziert sein kann. Wenn man das dann sagt, dann spricht man eine Floskel. Deshalb bringt mich zu so was niemand.

  102. INGRES 25. April 2018 at 03:57
    Your comment is awaiting moderation

    Ich will es noch etwas verdeutlichen. Die Aussage, dass so etwas nie wieder passieren darf ist kategorial dasselbe wie wenn man nach Norwegen sagen muß: man distanziere sich davon, weil wie ich damals schrieb, man davon ja nur distanziert sein kann. Wenn man das dann sagt, dann spricht man eine Floskel. Deshalb bringt mich zu so was niemand.

  103. Kann man wirklich sagen, dass sich was bewegt hat? Also der Schuster hat dich nur vergessen dabei zu sagen, dass es durch die AfD kommt. Beim Zappen hörte ich Merkel stammeln: „dass wir das noch nicht“ …da hatte ich schon weggedrückt. Gut das schien ein Extra-Interview zu sein. Im DLF habe ich aber nur gehört, dass der Antisemitismus zunimmt. (kein Hinweis aus Moslems). Also ich weiß nicht, ist doch alles im grünen Bereich geblieben? Also ich hab nix mitbekommen. Für den DLF ist nix passiert.

  104. Ich frage mich, was die israelische Regierung dazu sagt, wenn ihre Repräsentanten in Deutschland sich täglich erneut selbst vor die Füße spucken.

  105. Komisch, ich wurde als weißer, nordischer Deutscher immer wieder im Leben von „Gästen“ grundlos (=aufgrund meiner Ethnie) angegriffen, insbesondere in meiner Jugend. Da hat keiner demonstriert, obwohl ich Ureinwohner dieses Landes bin! Und heute rafft sich auch kaum jemand wegen Deutschenhass oder allgemeiner Gewalt gegen Deutsche auf. Beschämend!

  106. Eine deutsche Regierung muss bedingungslos zu Israel stehen und zu Jerusalem als Hauptstadt und Botschaftssitz.
    Das ist der 1. Weg zur Befreiung der nachgeborenen Deutschen vom linksrotgrünen Schuldkultterror und den Umvolkungsabsichten.
    Wenn Merkel das nicht kann oder will, soll sie endlich gehen und ihre Moslems unbedingt mitnehmen.
    Merkel ist eine Schande für Deutschland.

  107. @ Schlemmerfilet at 5:22

    Nun seien Sie doch bitte nicht beleidigt, weil die uns erobernden Moslems DIE rote Linie überschritten haben.
    Seien Sie froh, dass es die Linie überhaupt noch gibt. Es gibt sie für Juden in Deutschland – diese Linie kann die Merkel nicht ignorieren. Das bedeutet Hoffnung für alle, die den Volksumtausch nicht so gerne möchten im eigenen Land.
    Klar ist, dass Deutsche nichts wert sind und sich diskriminieren und beleidigen und misshandeln lassen müssen von der moslemischen Herrenrasse.
    Schulkinder leiden seit Jahren darunter und die Politik ignoriert es.
    Zu unserem Glück hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass nicht erst seit gestern Juden Anfeindungen von Moslems ausgesetzt sind und somit kann das Thema nicht mehr unter den Teppich. Es muss immer wieder hervorgeholt werden.

    Islam bedeutet Beherrschung der Welt. Diese Absicht möge verstehen, wer kann. Mir erschließt sich eine grauenvolle Vorstellung.

  108. Die friedlichen Mohammedaner schnappen sich erst die Juden, dann die Frauen, dann die Schwulen, und wenn die bald in der Überzahl sind, und die Scharia herrscht, kommt Aimanns M.(16) Zeit.Dann sind alle dran, die nach Ungläubigen riechen!

  109. Der Zentralrat der Juden hat nicht einfach nur weggeschaut, sondern bis zuletzt schlicht und einfach gelogen und bis vor kurzem noch behauptet, das Problem ginge überwiegend von Neonazis aus.

  110. Sehr geehrte Frau Merkel,

    Sie hätten auch wissen können, dass neben dem unsäglichen Koran auch die unsägliche Hitlerschrift „Mein Kampf“ heute noch die beliebtesten Bücher in Nordafrika sind!???!

    Aber den Konservativen, die noch über Bildung verfügen, denen unterstellen Sie und die Kartellparteien Antisemitismus!?

    Wovon wollen Sie eigentlich ablenken?
    Wir verstehen das: Sie wollen Diktatorin in der globalisierten Welt werden, und dies mit HIlfe der Invasoren, die Sie persönlich eingeladen haben und die Sie losgelassen haben auf die Juden und auf die übrigen Deutschen.

    Das ist perfide und ohne Beispiel in der Geschichte.
    Aber Sie wollen ja Geschichte machen.
    Das wird ein dunkles Kapitel in den Büchern werden, wenn es denn noch Bücher unter dem Islam gibt!

  111. A.T. IST
    24. April 2018 at 21:58
    Gibt es eigentlich noch etwas ekelerregenderes als diese Hackfresse ??

    – – – – – – – – – – – – –

    Klipp und klares…. N-E-I-N!

  112. Wir HIER haben es alle gewußt, dass es wieder (nach der Hitler-Zeit) so weit kommt. Merkels-CDU-CSU und der Gehilfe SPD bereiten dem Judenhass offene Türen. Es soll alle 80 Jahre wieder kommen, der Judenhass (Schauspielerin Michaela May in TV-hart aber fair). Da hat sie wohl recht! Merkel bereutet den Weg, wie ihn Hitler heute wohl auch gehen würde, über den Umweg mit dem Muslim-Einfall. Wie ich schon woanders gelesen habe, Zitat: „würde sich Hitler freuen über Merkels Politik“.
    Froh bin ich, dass Merkel WEG ist! In der ganz großen Politik ist Merkel schon weg! Macron und Trump machen das unter sich aus, ohne Merkel. Merkel wird die nächsten Tage behandelt wie Trumps Putzfrau. Das ist gut so. Merkel und ihre Lachnummer Mass haben kein MACHER-Syndrom wie die 2+2 neuen Stars der Weltbühne: Trump und Macron+Putin und China Xi
    Merkel ist weg, in der großen Welt.

  113. @ WSD

    Der Staat beansprucht ein Gewaltmonopol und bietet dafür an den Bürger von inneren und äußeren
    FEINDEN zu schützen. Das meinte ich mit öffentlicher Ordnung. Der Staat versagt wenn für Mörd und Totschlag, Rauben und Plündern, Marrodieren und Brandschatzen
    man Bewährung bekommt und für ein Strafzettel
    im Zweifel KERKER.
    Nicht?

  114. INGRS

    Schwachsinn das was über Jahrtausende den Juden in Europa wiederfanden ist mit den Taten
    eines skandinavischen Hofreiter Verschnitts Breivik zu vergleichen. Breivik ist kein Staat und
    er folgt auch keiner Ideologie der Massen, er hat keine Leute entrechtet in Gettos gesperrt,
    sie verfolgt, verbrannt und oder vergast, er ist ein einzelner Massenmörder.
    Das Unterschied zur Judenverfolgung ist eklatant und
    DAS WEISST DU GENAU, sie wurden
    aus Ideologien heraus Verfolgt, sogar wenn sie Konvertierte trachtete man nach ihrem Leben.

    Was du schreibst ist deshalb an gemeiner Hinterlist kaum zu überbieten, du Tastatur Breivik du elendiger.

  115. OMMO
    OT
    AfD – Prof. Dr. Heiko Heßenkemper spricht Tacheles im Bundestag:
    „Man kann es Ausplünderung und Auslöschung nennen“
    https://www.youtube.com/watch?v=80P-lLLv6GI

    Man höre das widerliche kindische Gegacker dieser Hühner von den Linken und den Grünen
    während der Rede von Professor Heßenkemper.
    Mein Respekt vor diesem Parlament wird täglich weniger.

  116. Ich schäme mich zutiefst für dieses verachtenswerte Regime und dessen 87% Wähler. Daß der Faschismus in Form einer gewalttätigen und einschüchternden Meinungsdiktatur sowie sogar der Antisemitismus in diesem Land wieder Fuß fassen konnten, hielt ich für unmöglich.

  117. Schreibknecht

    Na und, wer informiert diesen Zentralrat, wer finanziert ihn und wer weist ihn an?
    Die Buntesregierung, Juden sind per Definition nicht Zentralistisch.
    Was weis ein Internist aus Würzburg Schuster besser
    als das was ihm ein Minister der
    Buntesregierung
    versichert?

    Der Psten des Zentralraatsvorsitzenden ist ein Ehrenamt, der hat keine Ministerialbyrokratie nur
    2-3 Sekretärinen.

    Der ZJD ist nichts anderes als die Zentralorgane der Kirchen und kopiert zumeist ihr Verhalten.

  118. SOLANGE DEUTSCHENHASS NICHT THEMATISIERT WIRD MUSS MAN JUDENHASS AUCH NICHT
    MAN HAT UNSERE FEINDE INS LAND GEHOLT !

  119. Der Autor unterliegt einem weit verbreiteten Irrtum!

    Warum sollten wir heute noch eine besondere Verpflichtung gegenüber Israel haben?

    Ich bin es Leid, dass nach über 3 Generationen immer noch von einer Schuld der Deutschen gefaselt wird! Schuld ist etwas rein Individuelles, nicht übertragbar – schon gar nicht über Generationen hinweg!

    Mit solchen Formulierungen, die schon fast gebetsmühlenartig verwendet werden, wenn es um die beziehungen zwischen Israel und Deutschland geht, bedient der Autor nur die Interessen derjenigen, die uns erpressen wollen.

  120. Das MAAS-Männchen macht in NEW YORK schwer auf aufgeregt und will sich gegen Judenhass und für die betreffenden Opfer ganz besonders einsetzen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/heiko-maas-und-zentralrat-der-juden-fordern-kampf-gegen-antisemitismus-a-1204633.html

    Zynisch gefragt :
    Muß man in Deutschland Jude sein, um bei der hiesigen Polit-Nomenklatura als Opfer zu gelten und entsprechende, hinreichende Hilfen zu erhalten ?

    Gibt es im real existierenden MERKEL-Schland demnach Opfer erster und zweiter Klasse, wobei der Status der ersten Klasse allein am Status festzumachen ist, jüdischen Glaubens zu sein ?

    MAAS, der die vielen Opfer MERKELwürdiger WILLKOMMENSKULTUR nicht-jüdischen Glaubens faktisch ignoriert hat, erweist sich hier einmal mehr als Heuchler vor dem Herrn !

  121. @ Schreibknecht at 6:56

    Stimmt, mit Fr. Knobloch fing es an oder eher, egal jetzt, es wurde gewarnt von jüdischer Seite vor den Islamkritikern von der AfD, weil die doch rechts sind. Kluge, gebildete Menschen von jüdischer Seite haben mit der Merkel polemisiert gegen die AfD. Ich fragte mich vor Jahren schon, was der ZDJ über die AfD denkt, so er gedacht haben mag und nicht bereits damals vom Merkel-Regime beeinflusst war. Schon vor der Flutung 9/15 war ja latent die Tür sperrangelweit offen.
    Schon der Wirtschaftsprofessor Bernd Lucke, dessen Hauptthema zumindest die Abänderung des EURO war und sein Mitstreiter H.O. Henkel galten sofort als Systemfeinde des Regimes. Schon Lucke wurde Opfer eines Antifa-Angiffes auf einer Rednerbühne. Bitte vergessen Sie das alles nicht.
    Ich fühle mich mittlerweile in die Zeit von 1933 versetzt angesichts der Freiheit und Straffreiheit, die die neue SAntifa mit 100 Mio. vom Staat genießt. G20 in HH ist nur ein Beispiel.

  122. @ Charly B 25

    Offensichtlich bist du ein Wiederkäuer, denn du wiederholst Unsinn von Leuten die sehr
    Laut sind aber sich mit vorgefasster Meinung mit nichts befasst haben in ihrem Hass.
    Wiederkäuer wie du wissen wirst sind keine Intelligenzbestien also überlasse
    das befassen mit Rabinischer Literatur wie du es nennst lieber
    den Pferden, sie haben größere Köpfe als
    Hornviecher wie du.

  123. Zur Lage der Juden in Deutschland kann ich nur eines Sagen,
    -die Gemeinden sind Überaltert.
    -die Sicherheit nur gespielt.
    -die Jugend sucht das Glück in der Ferne.
    -Juden aus Russland, die in den Kohl Jahren hergebracht wurden fühlen sich ausgetrickst von der CDU….

    Der Jude in Europa saß schon immer auf gepackten Koffern, nun stehen die Koffer vor der Eingangstür.

    Danke Merkel, das was mit den Juden anfängt endet selten mit den Juden.

  124. Und an all die Jammerlappen die von Opfer erster und zweiter Klasse schwadronieren und
    in einem psychotischen Onanismus auf Deutschenhass verweisen ( so schlimm der auch ist ).

    Noch tarnen sich Juden als Deutsche, kein Deutscher ist sicherer mit Kippa und keine Kirche
    tarnt sich als Synagoge um sicherer zu sein.
    Ihr könnt gerne mal tauschen.

  125. @ Meister Gepetto at 7:54

    Ich schrieb es irgendwo weiter oben bereits: der ideologiegemäße Schuldkult ist unerträglich und wir können dieses Zwangskorsett ablegen, wenn eine deutsche Regierung ohne wenn und aber zum Staat Israel steht.
    Das Merkelregime hofiert und finanziert die Palästinenser, AM Gabriel hielt es für wichtiger, zunächst bei einem Israelbesuch irgenwelche NGO`s zu besuchen vor Netanjahu, woraufhin dieser auf Gabriel verzichtete.

    Nun stellt die SPD mit Heiko Maas den nächsten Superdiplomaten – wenigstens jemand, der seine eigenen Schuhspitzen noch sehen kann – aber ansonsten sehr zweifelhaft.

  126. Deutschland Rabbi Daniel Alter „Großes Potenzial an Judenhass kommt nach Deutschland

    Was Rabbi Alter leider nicht so deutlich sagt, dies ist kein Naturereignis. Die hiesige Rechtsbrecherin im Kanzleramt hat das „Potential“ hereingeschleppt.

  127. @ Meister Gepetto 25. April 2018 at 07:54

    Der Autor unterliegt einem weit verbreiteten Irrtum!

    Warum sollten wir heute noch eine besondere Verpflichtung gegenüber Israel haben?

    Diese kann ich auch nicht erkennen ! Eine „besondere Verpflichtung“ gilt der Politik in der Einhaltung der Gesetze, „ungeachtet der Person und des Glaubens“. PUNKT !

    Ich bin es Leid, dass nach über 3 Generationen immer noch von einer Schuld der Deutschen gefaselt wird! Schuld ist etwas rein Individuelles, nicht übertragbar – schon gar nicht über Generationen hinweg!

    ICH habe KEINE SCHULD, an dem, was vor 1945 geschah, denn ich bin nach 1945 geboren !

    Alles andere erinnert stark an jene SIPPENHAFTUNG ( ! ), derer sich – gegen Juden gerichtet – einst die historischen Nazis bedienten.

    Mit solchen Formulierungen, die schon fast gebetsmühlenartig verwendet werden, wenn es um die beziehungen zwischen Israel und Deutschland geht, bedient der Autor nur die Interessen derjenigen, die uns erpressen wollen.

    Ich lehne es – mit selben Verweis – grundsätzlich ab, in Bezug auf Israel von so etwas wie von „besonderen Beziehungen“ zu reden und mich – ggf. – damit zu irgendetwas nötigen zu lassen, was ISRAEL zu einer Art „Über-ich“ erhebt und Blanko-Vollmachten ausstellt.

    Für Israel kämpfen und sterben um jeden Preis ?

    Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eigenen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung sich leider auf Deutschland beschränkt.

    OTTO von BISMARCK

    Auf Kosten meines Landes ?

    NIEMALS !

  128. WSD-Film: Wenn Israel fällt, dann folgt Europa – Und dann die restliche freie Welt!
    https://www.youtube.com/watch?v=0L9M1j7cNlc
    Um das von England neu gegründete Israel mit Israeliten zu füllen wurde Hitler instrumentalisiert, von wem auch immer, in Deutschen Reich lebende und integrierte Israeliten dorthin zu deportieren.
    Leider wollte die Mehrzahl im Deutschen Reich integrierten Israeliten bleiben, da sie keinen Grund sahen in ein fremdes zu ziehen.
    Das gleiche geschieht jetzt wieder, Israels Bevökerung schrumpft und überaltert, deshalb treibt man mit der migration von Muslimen die in Europa lebenden Israeliten nach Israel, den freiwillig wollen die wenigsten in das gelobte“ Land!

  129. @ mike hammer 25. April 2018 at 08:13

    Und an all die Jammerlappen die von Opfer erster und zweiter Klasse schwadronieren und
    in einem psychotischen Onanismus auf Deutschenhass verweisen ( so schlimm der auch ist ).

    Gehen SIE mit gutem Beispiel voran und unterlassen Sie, ihre Mit-Diskutanten als „Meister Gestapo“ anzusprechen. Im Gegensatz zu Ihnen jammere ich NICHT !

    Noch tarnen sich Juden als Deutsche, kein Deutscher ist sicherer mit Kippa und keine Kirche tarnt sich als Synagoge um sicherer zu sein. Ihr könnt gerne mal tauschen.

    Ihnen scheint entgangen zu sein, daß bei den inzwischen ungezählten Angriffen auf Kirchen es sich um das selbe Klientel handelt, das offiziell als „Urheber neuen Antismitismus“ gebranntmarkt wird.

    Insofern wird das Tauschen kaum etwas am Sachverhalt ändern, da der Hass nicht nur Juden, sondern gleichfalls auch Christen gilt.

    Während die Politik bei Angriffen auf Nicht-Juden solche Diskussionen nach Möglichkeit vermeidet, machen dieselben Politiker einen riesigen Wind, wenn es Juden trifft.

    Wie sonst soll man Solches bezeichnen, wenn nicht als das berühmte „zweierlei Maß“ ?

    Da die meisten Juden in Deutschland zumindest noch einen ISRAELISCHEN PASS besitzen und ggf. ihre „gepackten Koffer“ mit nach ISRAEL nehmen können, sieht es für Nicht-Juden – ungeachtet Christen, Buddhisten, Atheisten etc. – ungleich anders aus.

    Wenn wir über Fakten reden wollen, dann tun wir das bitte sachlich, gell ?

  130. Wie immer wird mit dem HAMMER versucht, Ansichten und Meinungen in die Köpfe zu dreschen.
    Klappt heute nicht mehr – außer bei Idioten und Schmarotzern.

  131. Juden in Deutschland haben wie Alle ein Recht auf ein unbeschadetes Leben, und Primitivaffen die von Frau Merkel importiert wurden müssen achtkantig aus dem unserem Land geschmissen werden. Sollte es dabei bei der Aufnahme im Heimtland Schwierigkeiten geben einfach an der Dreimeilezone abwerfen und sie den Rest schwimmen lassen.

    Die Warnung und Empfehlung des Zentralrats der Juden ist feiges Verhalten. Die Empfehlung muß vielmehr heißen tragt alle eine Kippa, sowohl Juden wie Christen, das würde muselmanische Idioten sicher sehr freuen.
    Und noch was, wen man mag und wen man nicht leiden kann bestimmt jeder Mensch für sich und die Politik hat da nichts vor zu schreiben.

  132. Dank an C. Jahn für diesen super guten Artikel. Er sagt alles, was ich auch für diese verheerend miserable Politik empfinde, seit vor 28 Jahren eine verräterische Bande begann, zusammen mit der machtgeilen EU und dem nach Bodenschätzen gierenden USA, Jugoslawien zu zerstören um dort den Islam fest zu implantieren.

  133. Jopema 25. April 2018 at 08:59 :

    Die Warnung und Empfehlung des Zentralrats der Juden ist feiges Verhalten.
    Die Empfehlung muß vielmehr heißen tragt alle eine Kippa, sowohl Juden wie Christen, das würde muselmanische Idioten sicher sehr freuen.

    Und noch was, wen man mag und wen man nicht leiden kann bestimmt jeder Mensch für sich und die Politik hat da nichts vor zu schreiben.

    Es handelt sich hierbei um denselben ZENTRALRAT, der selbst – noch vor nicht allzu langer Zeit – „MultiKulti“ und „mehr Zuwanderung“ nach Deutschland gepredigt und diesen mit der „Nazikeule“ gegen Andersdenkende protegiert hat.

    Hätte sich dieser AUCH für mehr (nicht-jüdische) Zuwanderung nach Israel eingesetzt, angesichts der sich ebenda abzeichnenden, „demoskopischen Katastrophe“ und – möglicherweise – aufgrund „fehlender Fachkräfte“ ?

    Wohl kaum !

    Das ist und bleibt eben das nicht weg zu diskutierende Dilemma, in dem dieser Zentralrat – hinsichtlich eigener Glaubwürdigkeit – spätestens jetzt steckt.

    Ein kollektives Tragen der Kippa bzw. des Schriftzugs „JE SUIS Charlie Hebdo JUIF“ wird dieses Problem nicht mal kosmetisch bereinigen.

    Einen Schutz von Juden in Deutschland bzw. Europa nachhaltig herbeizuführen kann nur in der konsequenten Anwendung bestehender Gesetze hinsichtlich „Einwanderung“ und „Asyl“ liegen und nicht in schwärmseligen, hippie-artigen Gutmenschentum, wonach man – frei nach Peter Scholl-Latour gesprochen (Anm. : Dieser war selbst Jude !) gesprochen – versucht, die Probleme Kalkuttas dadurch lösen zu wollen, in dem man Kalkutta hierher holt.

    Wer sich NICHT an die Sitten, Gepflogenheiten und – vor Allem – Gesetze des gastgebenden Landes hält, hat immerhin noch ca. 200 andere Staaten dieser Welt zur Auswahl, „sich selbst zu verwirklichen“ !

  134. KORREKTUR zu meinem letzten Kommentar :

    Streiche „demoskopisch“, schreibe „demographisch“.

  135. Ich bewundere die Israelis, weil sie sich seit 1948 erfolgreich gegen 100 Millionen blutrünstiger Araber zur Wehr setzen
    und denen zeigen, was eine Harke ist.
    Aber solche Ratschläge sind falsch. Jetzt erst recht mit Kippa, zusammen mit mehreren durch die Straßen und wenn
    dann so ein aufgeblasener Rechtgläubiger mit Gewaltambitionen daherkommt, auf ihn mit Gebrüll !
    Das vergißt er sein Lebtag nicht.
    Und unsere gleichgeschalteten Medien werden sich hüten, den Juden dann irgend etwas vorzuwerfen!

  136. Meister Gepetto 25. April 2018 at 07:54

    Der Autor unterliegt einem weit verbreiteten Irrtum!

    Warum sollten wir heute noch eine besondere Verpflichtung gegenüber Israel haben?

    Ich bin es Leid, dass nach über 3 Generationen immer noch von einer Schuld der Deutschen gefaselt wird! Schuld ist etwas rein Individuelles, nicht übertragbar – schon gar nicht über Generationen hinweg!

    Mit solchen Formulierungen, die schon fast gebetsmühlenartig verwendet werden, wenn es um die beziehungen zwischen Israel und Deutschland geht, bedient der Autor nur die Interessen derjenigen, die uns erpressen wollen.
    —————–
    Das ist ja eine Frechheit! Sie haben den Artikel gar nicht gelesen oder ihr Verstand ist flöten. Da steht nicht ein Wort von Schuld drin, nur der Vorwurf, der völlig gerechte Vorwurf, das diese (verluderte) Regierung schon lange gegen den Judenhass des Islam hätte vorgehen müssen, dass sie alles unter den Teppich gekehrt haben. Ich habe im Laufe von 45 Jahren Zusammenleben mit Mohammedaner immer wieder das Thema angesprochen und habe immer den gleichen Hass vernommen, allenfalls Langeweile weil eine blöde Christin wie ich eh` keine Ahnung von Juden haben könnte. Da wird sich niemals etwas ändern, wir können nicht mit dem Islam zusammenleben. Es ist auch nicht nur Judenhass, den die meisten Mohammedaner in Deutschland in sich tragen, es ist genauso der Christenhass und Atheistenhass. Der wird nur noch mühsam unterdrückt, aber warte nur, warte nur ein Weilchen …

  137. Juden dürfen/sollen in Deutschland öffentlich keine Kippa mehr tragen?! Die Mega Bankrotterklärung für unser System „wir dürfen niiiiie vergessen!“
    Wann kommt die Empfehlung für Christen ihre Kreuze zu verstecken?

    Es wird tatsächlich immer schöner in diesem unseren Lande.

  138. Juden sind in Deutschland nicht mehr sicher – dieser Satz ist das Leichentuch über der gesamten Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Schimpf und Schande für diesen Staat!
    ++++++++++++++++++
    Dieser Satz ist falsch.
    Denn ein Staat ohne sein Volk, gibt es nicht. So sehe ich diesen Satz etwas anders richtiger ausgelegt, denn es sollte heißen noch meinem Ermessen vie folgt.
    …Schimpf und Schande für diese Regierung unter Merkel und Merkel ein Leben über Leichen. Denn Merkels Lebensweg ist tatsächlich zunehmend durch Leichen gepflastert, genauso wie das von General Schukow, nur diesmals von Leichen aus nicht kringsbedingter Situation, sondern von Leichen durch ihre „Einladung“ nach Europa zu kommen und welche durch bereits in Europa ansässigen Moslems. So auch noch voller Leichen der jüdischen Bevölkerung, die es mit ziemlicher Sicherheit geben wird. Das ist wohl das einzige was man mit Sicherheit bezeichnen kann und nicht was diese Regierung den ihr anvertrautem Volkes verpflichtet sind.
    So wird ein Schuh draus.

  139. Sich über andere aufregen dass die Kommentare gesperrt werden.Ich werde laufend gesperrt,alleine hier 2 Kommentare nicht erschienen.Das macht richtig Spaß.

    MOD: Menschenverachtende Kommentare werden gelöscht. Wir empfehlen Ihnen unsere Policy zu lesen und sich daran zu halten. Dann klappt das mit dem Veröffentlichen Ihrer Kommentare auch.

  140. @ Marija 25. April 2018 at 09:26

    …der völlig gerechte Vorwurf, das diese (verluderte) Regierung schon lange gegen den Judenhass des Islam hätte vorgehen müssen, dass sie alles unter den Teppich gekehrt haben.

    Wieso die Sichtweise auf Juden einschränken ? Es besteht im ISLAM ein genereller „Hass auf die Ungläubigen“, die sich nicht ihrem Wüstendämon „ALLAH“ UNTERWERFEN.

    =>ISLAM = arab. UNTERWERFUNG !

    Warum erst dann, wenn es Juden betrifft und nicht schon vorher ?

    Es kann nicht angehen, erst dann mit der Kritik an der „Willkommenskultur“ aka Gesetzesbruch des MERKEL-Regimes anzusetzen, wenn eine bestimmte Gruppe angegriffen wird, bis dahin aber Stillschweigen zu bewahren, ob des bereits angelaufenen Treibens, die „Kuffar“ in Art einer Herrenmenschen-Mentalität angzugreifen, zu vergewaltigen oder zu messern.

    Insofern ist hier tatsächlich Kritik anzubringen !

  141. MERKEL – HINTERLISTIG & GERISSEN
    Merkel hat eine arrogante Art an sich, siehe obiges
    Artikelfoto. Diese überhebliche Miene macht sie öfter:
    „Was wollt Ihr (Doofen) denn? Ihr seid nicht ganz
    gescheit!“

    Ein anderer abstoßender Gesichtsausdruck ist bei Merkel
    „Ätsch, Euch habe ich fein reingelegt u. besiegt!“ Ihre
    Durchtriebenheit springt einen geradezu an:
    https://www.brigitte.de/aktuell/gesellschaft/nach-der-wahl–was-wir-von-angela-merkel-lernen-koennen-10146004.html

    MERKEL – DIE VERSCHLAGENE TRICKSERIN
    Mit ihren DesignerIn-Blazern sieht sie aus, als trüge sie
    Klamotten aus der Altkleidersammung. Alles an ihr ist
    „falsche Schlange“, ob Mimik, Gestik oder Wort.
    https://www.berliner-kurier.de/news/politik—wirtschaft/bundestagswahl/erschoepfung-nach-der-wahl-schlappe-haelt-angela-merkel-ueberhaupt-noch-vier-jahre-durch–28485716

  142. @ Karlmeidrobbe 25. April 2018 at 09:44

    Sie übertreiben – u. sagen durch die Blume,
    daß Sie Juden eigentllich ablehnen.

  143. hhr 25. April 2018 at 09:35 :

    Juden dürfen/sollen in Deutschland öffentlich keine Kippa mehr tragen?! Die Mega Bankrotterklärung für unser System „wir dürfen niiiiie vergessen!“
    Wann kommt die Empfehlung für Christen ihre Kreuze zu verstecken?

    Es wird tatsächlich immer schöner in diesem unseren Lande.

    Das tun die Offizial-„Christen“ doch bereits im vorauseilenden Gehorsam, also im Kotau vor der „Willkommenskultur“ und der Anbiederung an den ISLAM.

    Wie sonst ist es zu verstehen, daß jüngst „christliche Würdenträger“ im „heiligen Land“ vor den Ostermessen ihre Kreuze abgenommen haben ?

    Ein Zeichen von „Toleranz“, eines der „Unterwerfung vor dem Islam“, oder gar des VERRATES à la JUDAS ISKARIOTH ?

  144. @ Maria-Bernhardine 25. April 2018 at 09:46

    @ Karlmeidrobbe 25. April 2018 at 09:44

    Sie übertreiben – u. sagen durch die Blume,
    daß Sie Juden eigentllich ablehnen.

    Nachweis ?

  145. @ Karlmaiwortgewurschtel

    1 mein Name ist nicht Mike Hammer, es ist ein Nick, kein Grund zu Siezen.
    2 man kann antworten ohne mit Riesige Screenschots den Strang zu vermüllen.
    3 ich gebe einen sch““““ darauf ob du fett schreibst oder nicht.
    4 ich mach was ich will, wenn es dir nicht passt könnte es genau das sein was ich will.
    5 setz dich vielleicht mit dem auseinander was andere Posten, wird weder dir noch den anderen Schäden .
    6 keine sau hat Angst vor dir.
    7 ich schreibe hier, genau so, seit vielen Jahren, wenn du also etwas willst stell dich hinten an.

    So und nun, nun werde ich vielleicht mal schauen ob du nur @ Meister Gestapo bejubelst oder auch eine eigene Meinung besitzt und deine Kommentare lesen, irgendwann wenn ich Zeit finde.

  146. Ehrlich gesagt baut die Bundesraute nur Scheiße. Ich frage mich immer, wie sie an den Doktortitel gekommen ist. Der kann unmöglich echt sein!

  147. Und in München ist der jüdische Stadtrat Marian Offmann dem Michael Stürzenberger in seiner Islamaufklärung in den Rücken gefallen, hat ihn sogar vor Gericht gezerrt, statt an seiner Seite über den mohammedanischen – im Koran hinterlegten – Judenhass aufzuklären.
    Man muß einfach nüchtern feststellen, dass sich die Juden in Deutschland auf die falsche Seite, die des Mainstream, gestellt haben; sie hätten vieles, u.a. diese mohammedanische, judengefährdende Masseneinwanderung, verhindern können.

  148. @ Maria-Bernhardine

    Nichts empört Judenhasser mehr als der Vorwurf des selben.
    Der ist hier neu, er glaubt er führt eine Bewegung an von Schwiegern die so sind wie er.

  149. @ mike hammer 25. April 2018 at 09:57

    Schon wegen IHRER Art, argumentfrei und persönlich werdend zu pöbeln, ist das „SIE“ vollkommen angebracht.

    Mit wem ich mich zusammentue und mit wem nicht, beantworte ich auf hessisch und ganz persönlich :

    Des gehd disch en Scheißdreck an !

  150. @ Franco de Silva 25. April 2018 at 10:00

    Und in München ist der jüdische Stadtrat Marian Offmann dem Michael Stürzenberger in seiner Islamaufklärung in den Rücken gefallen, hat ihn sogar vor Gericht gezerrt, statt an seiner Seite über den mohammedanischen – im Koran hinterlegten – Judenhass aufzuklären.

    Michael Stürzenberger – nach Lesart gewisser Provokateure mit „Hammer vorm Kopf“ gesprochen – jetzt als „Antisemit“ zu denunzieren ? ——— Schlägt dem Faß den Boden aus !

  151. @ Franco de Silva

    Der Offerman ist in der CSU und erst an zweiter Stelle Jude oder findest du Juden die sich in der
    ChristlichSozialenUnion herumtreiben sehr Kosher?

    Was können Juden in Deutschland verhindern, nicht mal deutsche Zahlungen an PLO Judenmörder
    können Sie stoppen.

    Wer etwas verhindern konnte war ne Christliche Pfarrestochter und ihre christlichen teils Adeligen Zuträger.

    Die Juden sind hier 100.000 -150.000 an der Zahl, sie können garnichts, nicht mal nen Davidstern offen tragen.

  152. Wie sieht es aus mit den vielen Opfern der kulturfremden Invasoren? Über die geschändeten und massakrierten Menschen wird kaum berichtet und es wird gerne als Beziehungstat oder Einzeltat abgetan. Nun wurden kippatragende junge Männer in Berlin attackiert und schon erfolgt ein Aufschrei. Ist nicht jede dieser schrecklichen Taten gleichermaßen abscheulich? Die Personen, die solch eine massive Zuwanderung rückwärtsgewandeter Individuen, die nur den Islam im Kopf haben erlauben, machen sich schuldig und geben sich dennoch als Unschuldslämmer. Das ist zutiefst erschreckend, denn es wird nichts an dem Horrorszenario geändert.

  153. Maria-Bernhardine 25. April 2018 at 09:46

    @ Karlmeidrobbe 25. April 2018 at 09:44

    „Sie übertreiben – u. sagen durch die Blume,
    daß Sie Juden eigentllich ablehnen.“

    Macht er nicht. Ich verstehe ihn so, dass wir zu einem Punkt kommen müssen, im beiderseitigen Verstehen von Juden und Deutschen, an dem die Juden nicht mehr als etwas Besonderes, sondern als ganz normale Mitbürger angesehen werden, trotz ihres grausamen Schicksals, das sie insbesondere durch Deutsche aber auch durch andere in ihrer Geschichte erlitten haben.
    Das gilt auch aus der Sichtweise der Juden, obgleich es denen etwas schwerer fallen dürfte.

  154. mike hammer 25. April 2018 at 10:13
    ———————————————————————————————————————————
    Du würdest aus Deinem berechtigten, oder unberechtigten Zorn heraus, gerne sowas wie ein Robin Hood, oder Zorro der Juden sein, endest aber leider regelmäßig durch die Wahl der falschen Mittel (verbal) als verhinderter Don Quichote. Einfach mal drüber nachdenken.

  155. @Fed-up 25. April 2018 at 10:15

    Wie sieht es aus mit den vielen Opfern der kulturfremden Invasoren? Über die geschändeten und massakrierten Menschen wird kaum berichtet und es wird gerne als Beziehungstat oder Einzeltat abgetan. Nun wurden kippatragende junge Männer in Berlin attackiert und schon erfolgt ein Aufschrei.

    Bereits das Aufwerfen solcher Fragestellungen – und das können Sie hier im Strang exemplarisch nachvollziehen – bemüßigt gewisse Mitmenschen dazu, darin einen Nachweis „latenten Antisemitismus“ erkennen zu wollen.

  156. @ Hoelderlin 25. April 2018 at 10:25

    Ich danke Ihnen für die zutreffende Sekundanz !

  157. @Hoelderlin 25. April 2018 at 10:25 :

    Das „Sie“ als Höflichkeitsanrede, nicht aus innerem Abstand ….

  158. Sorry aber man hat euch seit dem zweiten Weltkrieg das Hirn gewaschen. Ihr rafft gar nix. Ihr versteht nicht wer hinter den aktuellen Zuständen in Form von offenen Grenzen, Gender und Schwulen-/Lesbenwahn, Linksfaschismus, Kuscheljustiz etc. steckt. Einfach mal Frankfurter Schule googeln. Juden sind auch keine Engel.

  159. Der Zentralrat der Juden warnt vor dem Tragen der Kippa in deutschen Großstädten, gleichzeitig sagt der israelische Historiker Moshe Zimmermann bei „Report München“, dass „das Hauptproblem der Antisemitismus der alteingesessenen deutschen Bevölkerung“ sei, wenn man „nur vom Antisemitismus der Araber spricht“, sagt er, „versucht man nur, vom Hauptproblem abzulenken“. Wäre nett, wenn Zimmermann seine Behauptung auch durch Fakten untermauern könnte und das können keine Studien der Friedrich-Ebert-Stiftung sein.

    Zimmermanns Statement wirkte aber irgendwie aus der Welt gefallen, weil zuvor ausführlich davon die Rede war, dass Fußballer der deutschen Makkabi-Vereine von muslimischen Gegenspielern als „Judenschweine“ beschimpft werden, die sie „abstechen“ wollen. Wobei sich der DFB durch feiges Wegducken als Verein von Heuchlern entlarvt: Kein Spiel ohne Rassismus-Warnung im Stadion, aber wenn’s konkret wird, sind sie unfähig, zu reagieren, was in dem Fall wohl heißt, unfähig, das Verhalten unserer „muslimischen Mitbürger“ zu verurteilen. Ab 16:17:

    http://www.ardmediathek.de/tv/report-M%C3%9CNCHEN/Die-Sendung-vom-24-April-2018/Das-Erste/Video?bcastId=431936&documentId=51923718

  160. Zur Erinnerung:
    Das Thema „Islamischer Judenhass“ kam in den letzten Tagen durch ein einzelnes, stark verbreitetes „Gürtelvideo“ – gegen den Willen der Herrschenden – allein durch die sozialen Netzwerke und durch die freien Medien im Internet auf den Tisch.

    Aktuelle Meldung von heute:

    Die EU-Kommission in Brüssel fordert von Online-Plattformen und soziale Netzwerken deutlich mehr Einsatz gegen irreführende oder falsche Informationen, sogenannte „Fake News“ im Internet.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Wir stehen einer neuen Art von Krieg gegenüber, wo es keine Spielregeln gibt – wir können uns nicht länger damit zufrieden geben, den Fakten zu vertrauen, die uns per Telefon, Tablets oder Computern erreichen“, sagte der zuständige EU-Sicherheitskommissar Julian King der „Welt“. „Das Ausmaß und die Dringlichkeit des Problems sind so groß, dass man jetzt konkret etwas dagegen unternehmen muss“, fügte der Kommissar aus Großbritannien hinzu. Er zeigte sich überzeugt, dass Cyber-Bedrohungen für die Demokratie beherrschbar sind, ohne Werte wie freie Meinungsäußerung zu verletzten.
    „Bei allem, was wir unternehmen, muss man die Europawahlen im kommenden Jahr im Hinterkopf haben – diese Wahlen werden wahrscheinlich von böswilligen Akteuren ins Visier genommen werden.“ Am Donnerstag will die EU-Kommission laut der „Welt“ Empfehlungen vorlegen, wie Fake News im Internet von den Betreibern von Online-Plattformen und sozialen Netzwerken besser identifiziert und bekämpft werden können. Sollten die betreffenden Unternehmen den Empfehlungen auf freiwilliger Basis nicht nachkommen, drohen EU-weit gesetzgeberische Maßnahmen, berichtet die „Welt“ weiter.
    Konkret will die EU-Kommission die Unternehmen in die Pflicht nehmen, viel stärker als bisher zu untersuchen, wer hinter den veröffentlichten Inhalten auf der jeweiligen Online-Plattform steht. Sollte es sich dabei um Seiten handeln, die Desinformationen verbreiten, so müsste die Werbung auf den entsprechenden Seiten umgehend gestoppt werden. King sagte dazu: „Die Internet-Plattformen und die Werbeindustrie, die so viel Geld machen mit der Nutzung von Online-Inhalten, haben eine Verantwortung, die Verbreitung von Desinformationen zu stoppen und zu verhindern, dass sie eine Einnahmequelle (durch Werbung; Anm. d. Redaktion) sind.“ Als weitere Maßnahmen gegen Fake News sollen die betroffenen Unternehmen gesponserte Inhalte klar ausweisen und offen legen, wer dahinter steckt. Außerdem soll die Vertrauenswürdigkeit bestimmter Seiten durch die Betreiber der Online-Plattformen bewertet und den Nutzern der Zugang zu zuverlässigen Seiten erleichtert werden.
    Zudem sollten die Unternehmen erklären, wie Algorithmen die angezeigten Nachrichten auswählen. „Das bedeutet, dass wir eine größere Transparenz brauchen über die Rolle und den Einfluss von Algorithmen“, betonte King.

    Man muß sich auch diesen Satz nochmal gesondert auf der Zunge zergehen lassen:

    EU-Kommission:

    „Bei allem, was wir unternehmen [gegen unabhängige Medien], muss man die Europawahlen im kommenden Jahr im Hinterkopf haben – diese Wahlen werden wahrscheinlich von böswilligen Akteuren ins Visier genommen werden.“

    Politische Gegner bei einer Wahl werden zu „böswilligen Akteuren“ erklärt!
    Das ist totalitärer Geist – kein demokratischer mehr.

  161. „Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den in Deutschland lebenden Juden das konsequente Eintreten ihrer Regierung gegen den Antisemitismus zugesagt“, fabulierte „Bild“, und das genau hat Merkel dem Journalisten des israelischen Channel 10 gesagt:

    Ich kann Ihnen und den vielen glücklicherweise wieder in Deutschland lebenden Menschen jüdischen Ursprungs oder den Juden sagen, wir tun alles für ihre Sicherheit, wir sind aber auch bedrückt darüber, dass wir den Antisemitismus noch nicht abschließend in seine Schranken weisen konnten. Wir haben auch neue Phänomene, indem wir jetzt auch Flüchtlinge haben zum Beispiel oder Menschen arabischen Ursprungs, die wieder eine andere Form von Antisemitismus ins Land bringen, aber Antisemitismus gab es leider auch schon vorher.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundeskanzlerin-angela-merkel-verurteilt-jede-form-von-antisemitismus-15555986.html

    FAZ.net und andere Qualitätszeitungen haben aus dem schwammigen Nichts die Überschrift „Merkel besorgt wegen Antisemitismus arabischer Zuwanderer“ gebastelt. Der Vorgang taugte gut für den Grundkurs ehrliche Medienkunde, Thema: Die Nachrichtensprache birgt die Lüge in sich. Weil sie es vermag, selbst hilfloses Gestammel als souveräne Nachdenklichkeit erscheinen zu lassen. Was genau tut Merkel denn für die Sicherheit der Juden?

  162. Eiskalte Fratze da oben…Ich muß erst mal wieder wgeklicken sonst ist mir der restliche Tag noch total verdorben.
    Trotzdem danke an PI und seine Macher daß ihr Kurs haltet.

  163. „Während offiziell immer noch so getan wird, als habe man die Lage im Griff, empfinden viele, nicht nur die jüdischen Gemeinden, dass es spürbar schlimmer wird. Soll man denen zurufen: Falsch erlebt, denn laut Statistik gibt es so gut wie keinen muslimischen Antisemitismus, der sich rabiat und gewalttätig äußert? Jüdische Familien, auch wenn sie nicht religiös leben, melden ihre Kinder jedenfalls immer öfter in einer der wenigen jüdischen Schulen an, weil sie in staatlichen um ihre Sicherheit fürchten.“

    Regina Mönch heute in der FAZ. – Mönch, ich sehe es mit Freude, wurde, obwohl 65, noch nicht in Rente geschickt, eine Nachfolgerin mit ähnlich nüchternem Blick auf die Verhältnisse ist bei der FAZ nicht in Sicht.

  164. …. dann ist ja dr. gerhard bode, pinneberg, als wahlkampfunterstützer der Umvolkungspartei
    cdu auch ein Judenhasser – Antisemit !!!!
    GLÜCKWUNSCH !!!!

  165. ….. und wenn man dann noch sieht, wie das Bio-deutsche wahlvolk sich umarmend den
    Kommunalpolitschranzen an den Hals wirft ……
    E i v – Es ist vorbei….
    die sollen untergehen und verrecken, für die wird kein Finger krumm gemacht !!!

  166. Bei der FAZ ist angekommen, dass der „Women’s March“ Anfang letzten Jahres in Washington von fragwürdigen Figuren wie Tamika Mallory organisiert wurde, die freundschaftliche Beziehungen zum Judenhasser Louis Farrakhan unterhält. FAZ-Autor Kirchick hätte auch Kopftuchfrau Linda Sarsour erwähnen können, die Anti-Israel-Aktivistin, auch eine der Organisatorinnen, FAZ.net-Leser Artus Daniel-Hörfeld schreibt:

    James Kirchick spricht ein Problem an, das gegenwärtig die USA und Europa gleichermaßen belastet: Der Drang vieler Menschen, zwei gegensätzlichen Gruppen beizustehen: Juden und moslemischen Flüchtlingen. Das Konstrukt der „Intersektionalität“ dient dabei allerdings nicht der Sache, sondern allein den selbsternannten Anwälten aller Opfer dieser Welt, um die Unvereinbarkeit der Klienten zu übertünchen. Das wird auf Dauer nicht gelingen. Das inzwischen errichtete Tabu von der moralischen Unantastbarkeit des Themas „Flüchtlinge in Deutschland“ mit all seinen Begleitumständen bedarf der konstruktiven Kritik, denn gerade wir Deutschen können auch einen importierten Antisemitismus weder verharmlosen noch totschweigen. Der öffentliche Versuch in den letzten Tagen, islamische und deutsche Judenfeindlichkeit gegeneinander abzuwägen und zu relativieren mit der Tendenz, Ersteren zu verharmlosen, ist unerträglich! Ein jeder stelle sich den unbequemen Tatsachen, alles andere ist würdelos!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/schluss-mit-den-entschuldigungen-fuer-louis-farrakhan-15557586.html#void

  167. Nochmal schöner:

    Bei der FAZ ist angekommen, dass der „Women’s March“ Anfang letzten Jahres in Washington von fragwürdigen Figuren wie Tamika Mallory organisiert wurde, die freundschaftliche Beziehungen zum Judenhasser Louis Farrakhan unterhält. FAZ-Autor James Kirkick hätte auch Kopftuchfrau Linda Sarsour erwähnen können, die Anti-Israel-Aktivistin, auch eine der Organisatorinnen, FAZ.net-Leser Artus Daniel-Hörfeld schreibt:

    James Kirchick spricht ein Problem an, das gegenwärtig die USA und Europa gleichermaßen belastet: Der Drang vieler Menschen, zwei gegensätzlichen Gruppen beizustehen: Juden und moslemischen Flüchtlingen. Das Konstrukt der „Intersektionalität“ dient dabei allerdings nicht der Sache, sondern allein den selbsternannten Anwälten aller Opfer dieser Welt, um die Unvereinbarkeit der Klienten zu übertünchen. Das wird auf Dauer nicht gelingen. Das inzwischen errichtete Tabu von der moralischen Unantastbarkeit des Themas „Flüchtlinge in Deutschland“ mit all seinen Begleitumständen bedarf der konstruktiven Kritik, denn gerade wir Deutschen können auch einen importierten Antisemitismus weder verharmlosen noch totschweigen. Der öffentliche Versuch in den letzten Tagen, islamische und deutsche Judenfeindlichkeit gegeneinander abzuwägen und zu relativieren mit der Tendenz, Ersteren zu verharmlosen, ist unerträglich! Ein jeder stelle sich den unbequemen Tatsachen, alles andere ist würdelos!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/schluss-mit-den-entschuldigungen-fuer-louis-farrakhan-15557586.html#void

  168. „Diese Frau ist antideutsch, pervers und kriminell.“
    **********
    Erst wenn es der ganzen restlichen Welt gut geht, wird (darf) es Deutschland gut gehen.
    Niiiemand wird etwas genommen….

  169. Pressekonferenz der BR:
    Reporter fragt: „Gehört das Judentum zu Deutschland?“
    Antwort: Stotter, plapper, äähm, abwarten, bis der Beauftragte seine Arbeit aufgenommen hat, dann werden wir Ihnen die Antwort äh, ja, dann vielleicht

  170. Zitat…
    mike hammer 25. April 2018 at 10:11

    @ Franco de Silva

    Der Offerman ist in der CSU und erst an zweiter Stelle Jude oder findest du Juden die sich in der
    ChristlichSozialenUnion herumtreiben sehr Kosher?
    ________________________________________

    Tut mir leid, ein doofes Argument, in einer pluralistischen Gesellschaft wären ethnische Parteien
    ein Unding. Und obwohl der Name es suggeriert CSU …. wo ist da das christliche?

  171. Anstrengender Strang hier.

    Aber doch so entlarvend.

    Der sogenannte Antisemitismus, ist der inszenierte Selbstläufer, der Gleichgesinnte entzweien versucht.

    @ Mike:

    Reg` Dich mal wieder ab – tu` Dir doch den Gefallen. So wird das sonst nix, mit der Freundschaft.

    Wäre schade – Wenn nicht, bin ich auch ganz bei meinen Landsleuten, die Du -wohlwollenderweise- laufend auflaufen läßt.

    Das tut nicht gut, das tut schon gar nicht NOT!

    Das Land der Deutschen braucht sich nämlich gegenüber Niemandem zu rechtfertigen, das ist allenfalls unserer Höflichkeit geschuldet.

    Wer das nicht versteht, der sollte dann aber auch so konsequent sein und seine gepackten Koffer, möglichst zeitnah, nach Hause zu transportieren.

    Mit freundlichem Gruß.

  172. Nationalsozialismus und Islam sind zwei schreckliche, böse, politische Ideologien mit ein bisschen Religion eingeblendet. Es ist Heucklerei Nationalsozialismus zu verbieten aber Islam mehr oder wenig befördern. Auch Nationalsozialismus hatte ein bisschen Religon, Hitler, und besonders Himmler, besuchten arische Gottesdienste.

  173. @ Alibaba

    Was soll ich gut sein lassen?
    Das ist ein Thread über ein bestimmtes Thema.
    Dir Passt das Thema nicht, such dir einen anderen Thred.
    Ich gehöre nicht zu den Leuten die Gewalt, den Totschlag von nichtjüdischen
    Menschen in diesem Land totschweigen, hie geht’s halt mal um Juden was bei PI Tradition
    ist, lange bevor die Jammerlappen und Verschwörungstheoretiker hier Wind machten.
    Wem das Thema nicht passt, welches ein reges kommentarfeedback generiert hat,
    kann sich auf ein anderes der hier bei #PI diskutierten Themen verpissen.
    Es wird euch keine sau vermissen, aber Juden und Israel ziehen bestimmte Leute an wie
    Licht das geschmeiss.

    Es werden täglich Menschen in Deutschland vergewaltigt, verstümmelt und ermordet, #PI
    berichtet rege darüber, was zum Geier machen die „nichtantisemiten“ hier für ein Palaver,
    Es gibt genug zum schreiben für die.

    Ich lasse also überhauptnichts.

    Und welche Freundschaft ich gefährde musst du mir erklären, hast du nicht kürzlich
    was von der Amerikanisch-Jüdischen-Weltverschwörung haluziniert
    und erzählst mir, einem Juden was von Freundschaft?
    Erklär mir doch wie das geht, bin ich anders als die anderen Juden verschworen oder was?

  174. @ Udosefiroth

    Wirklich? Der Oppermann liegt voll auf Parteilinie und ich sag er spricht nicht für die Juden wenn er spricht, Oppermann ist CSU, zwar war Friedmann in CDU, BUBIS in der FDP aber ohne Funktion,
    der Oppermann ist Funktionär, nicht? So, natürlich passt ihm nicht das einer seine Partei angreift.

  175. @ Karlmeiwurschtl

    Habe mir dein Gejammer an mich durchgelesen, bist halt noch neu hier, früher stand oben deutlich,
    Pro Amerkanisch, Pro Israelisch und nur weil Linke behaupten das es ein Feigenblatt ist
    werden keine dahergetorkelten Krakeeler das so schnell ändern,
    @ PI ist konservativ, es dreht sich nicht nach Wetterlage.

    Das einzige was ich zu deinem schriftlichem Gestammel erwidere ist nein, die Juden in Deutschland
    haben keinen und bekommen keinen Israelischen doppelpaß, ich wollte so gern sowas.

    Hier gibt’s für dich andere Stränge zum diskutieren, was zieht dich also an, dir passt nicht das man Juden erwähnt, da bist du hier falsch.

  176. mike hammer 25. April 2018 at 23:55

    @ Alibaba

    „Was soll ich gut sein lassen?
    Das ist ein Thread über ein bestimmtes Thema.
    Dir Passt das Thema nicht, such dir einen anderen Thred.
    Ich gehöre nicht zu den Leuten die Gewalt, den Totschlag von nichtjüdischen
    Menschen in diesem Land totschweigen, hie geht’s halt mal um Juden was bei PI Tradition
    ist, lange bevor die Jammerlappen und Verschwörungstheoretiker hier Wind machten.
    Wem das Thema nicht passt, welches ein reges kommentarfeedback generiert hat,
    kann sich auf ein anderes der hier bei #PI diskutierten Themen verpissen.
    Es wird euch keine sau vermissen, aber Juden und Israel ziehen bestimmte Leute an wie
    Licht das geschmeiss.“

    Dieses Thema ist durchaus für jeden Kommentator gedacht. Zeigt es doch auf, mit welchen Brettern so manche Köpfe vernagelt sind. Wenn ich Deinen Zirkelschluss richtig interpretiert habe, so sollte ein Jude bezüglich deutscher Belange, seinen Mund halten und sich gefälligst ein anderes Thema herauspicken.

    Nun,

    Kollege Friedmann hat das jedenfalls immer noch nicht geschnallt.

    „Es werden täglich Menschen in Deutschland vergewaltigt, verstümmelt und ermordet, #PI
    berichtet rege darüber, was zum Geier machen die „nichtantisemiten“ hier für ein Palaver,
    Es gibt genug zum schreiben für die.“

    Es gibt keine Nichtantisemiten, ganz im Gegenteil, der Antisemitismus hat heuer wieder Hochkonjunktur- und wird willfährig begrüßt. (gell?!)

    „Ich lasse also überhauptnichts.“

    Das sehe ich aus meiner Sicht, genauso.

    „Und welche Freundschaft ich gefährde musst du mir erklären, hast du nicht kürzlich
    was von der Amerikanisch-Jüdischen-Weltverschwörung haluziniert
    und erzählst mir, einem Juden was von Freundschaft?
    Erklär mir doch wie das geht, bin ich anders als die anderen Juden verschworen oder was?“

    Hmm,

    Ich meinte bei meinem letzten Schulbesuch (ist schon ne Weile her) mitbekommen zu haben, daß es wichtig wäre den Schulterschluß mit Besatzern zu üben. In meiner Klasse befand sich ein Jude, der fand das voll toll und haluzinierte etwas von jener Allianz.
    Es entstand damals, wie heute, eine ähnliche Diskrepanz – in diesem Klassenzimmer.
    Laufend fühlte er sich umzingelt von Antisemiten und lobpreiste sein Volk als das Maß aller Themen, war mit seinem antisemitischen Gedanken ganz mit sich im Reinen.

    Irgendwann hat ihn die Klassengemeinschaft einfach nicht mehr beachtet, was dazu führte, daß er auf ein Eliteinternat wechselte.

    Tja,

    Was waren wir damals froh darüber…

    Musik gefällig?

    Mußt aber zwischen den Zeilen lesen, denn dieser Tanz der Teufel ist wohl so gewollt:

    DAF – Der Mussolini
    https://www.youtube.com/watch?v=eYcUGO-ISXQ

    Sei mir gegrüßt!

Comments are closed.