Print Friendly, PDF & Email

Von MAX THOMA | Das Schlachten geht weiter, auch im angeblich todsicheren Bayern. Am helllichten Tag – mitten in der ehemals romantischen Passauer Innenstadt – wurde bei einem „Tumult“ ein 15-jähriger Deutscher aus Obernzell am gestrigen Montag zu Tode geschlagen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um „männliche Jugendliche“ deutscher, tunesischer und polnischer Herkunft im Alter von 14 bis 25 Jahren. Der 15-jährige Getötete stammt aus dem Landkreis Passau.

Die Herkunft des Täterkreises wird in den meisten Medien allerdings nicht offen kommuniziert. Auch bei BILD findet man derzeit noch keine diesbezüglichen Hintergründe (Update 18 Uhr: mittlerweile haben sie auch die „tunesisch-polnische“-Herkunft von zwei Tätern / Mittätern genannt), obwohl die mutmaßlichen Täterinformationen seit geraumer Zeit im Polizeibericht stehen. Auch der Bayerische Rundfunk verzichtet taktvoll auf die genaueren Angaben zu den Beteiligten der „Massenschlägerei zwischen Jugendlichen“.

Der Vorfall ereignete sich in einer belebten Fußgängerpassage – nach Polizeiangaben haben sogar bis zu 20 Personen bei der Tat zugesehen! Das spätere Todesopfer hatte sich laut der Staatsanwaltschaft mit einem anderen 15-Jährigen unter der Schanzlbrücke getroffen, um etwas zwischen den beiden zu klären. Der Jugendliche wurde im Zuge der Auseinandersetzung zu Boden geschlagen und wurde bewusstlos.

Fahndungsmaßnahmen durch Bundespolizei

Mit Eintreffen der verständigten Polizeibeamten der Polizeiinspektion Passau entfernte sich ein Großteil der Beteiligten. Unmittelbar eingeleitete Fahndungsmaßnahmen mit einem größeren Polizeiaufgebot, auch unter Beteiligung von Beamten der Bundespolizei, führten zur Festnahme von sechs Tatverdächtigen.

Eine Augenzeugin: „Fünf bis sechs Leute wurden handgreiflich. Viele standen darum herum. Es war sehr laut, ein Tumult. Wir sind dann weggegangen, weil es uns zu viel wurde.“

Obwohl um 18 Uhr noch viele Passanten unterwegs waren und den Vorfall mitbekommen haben, dauerte es nach Informationen der Passauer Neuen Presse geraume Zeit, bis endlich Polizei und Notarzt alarmiert wurden. Der verständigte Notarzt versuchte, das Opfer zu reanimieren – der Obernzeller wurde ins Passauer Klinikum gebracht wo er gegen 19.30 Uhr verstarb. Die genaue Todesursache ist noch nicht geklärt, eine Obduktion in München soll die genaue Todesursache oder etwaige „Vorerkrankungen“ des Getöteten zugunsten des Täters klären. Der Grund für die Schlägerei ist noch unklar. Laut der Staatsanwaltschaft kannten sich Opfer und Täter.

„Zwei Jugendliche im Alter von 14 und 17 Jahren und drei Erwachsene im Alter von 20, 21 und 25 Jahren wurden bereits festgenommen und sitzen in Untersuchungshaft“, erklärte Oberstaatsanwalt Walter Feiler. „Die Jugendlichen sind Schüler, einer der Erwachsenen ist arbeitslos.“ Sie sollen aus dem Raum Passau und Neuhaus am Inn kommen. Derzeit werden sie dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Passau vorgeführt.

Was genau sich am frühen Montagabend abspielte, ist noch unklar. Laut Oberstaatsanwalt Feiler hätten aber bis zu 20 Personen bei der Schlägerei zugesehen.

PI-NEWS wird weiter berichten.


Das Opfer: Der 15-jährige Maurice.
Update 18 Uhr: Bei dem 15-jährigen Tatopfer handelt es sich um Maurice K. aus Obernzell (Landkreis Passau). Maurice war ein fröhlicher, friedfertiger niederbayerischer Junge, wie ihn sein Großvater beschrieb: „Maurice hat nie gerauft, nicht mal im Kindergarten. Er war nicht aggressiv, war ein cooler, relaxter Typ, hatte aber ein gutes Mundwerk und war nie um einen Spruch verlegen“. Der 61-Jährige war am Montagabend sofort von Obernzell nach Passau an die Unglücksstelle geeilt, als er benachrichtigt worden war.

Oberstaatsanwalt Walter Feiler (60): „Bis zu 20 Personen sollen zugesehen haben.“ Vermutung der Ermittler: Die jungen Leute – die sich teilweise gekannt haben sollen – haben sich „über soziale Netzwerke“ am Tatort verabredet, es habe unter ihnen „etwas zu klären gegeben“. Was genau, das wird noch ermittelt. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um vier Deutsche (14, 15, 16, 25), einen Polen (21) und einen Tunesier (17). Gegen alle wird wegen Totschlags ermittelt.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

140 KOMMENTARE

  1. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um „männliche Jugendliche“ deutscher, tunesischer und polnischer Herkunft im Alter von 14 bis 25 Jahren. Der 15-jährige Getötete stammt aus dem Landkreis Passau.

    Wurde gerade auf B 5 bestätigt, der deutsche wurde auch besonders erwähnt.

    p-town

  2. Wieder ein deutsches Kind vom Ausländermop totgeprügelt.
    Läuft doch super für die Regierungsschweine mit ihrer Umsiedlungspolitik!
    Im Herbst ist Wahl in Bayern…

  3. MerKILL: „Offenheit bringt uns mehr Sicherheit als Abschottung.“
    .
    .
    Deutschland.. Europas
    .
    größtes Merkel-Schlachthaus
    .
    und Tötungs-Zone!

    .
    .
    Ich HASSE Merkel Abgrund tief!

  4. „Vorerkrankungen des Opfers“?

    Dann kennt man ja schon die beabsichtigte Marschrichtung. Das Opfer war selbst dran schuld, und die Täter konnten es natürlich nicht wissen. Höchstens Körperverletzung, die mit einer Bewährungsstrafe abgegolten wird.

  5. Moslems sind feige. Die trauen sich nur bewaffnet oder im Gruppen einzelne Personen anzugreifen.

  6. Aydan Özoguz (SPD):
    .
    „Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein.“ Das Zusammenleben müsse täglich neu ausgehandelt werden. Eine Einwanderungsgesellschaft zu sein heiße, „dass sich nicht nur die Menschen, die zu uns kommen, integrieren müssen“.“
    .
    Das TÖTEN und GETÖTET werden, gehört zu Merkels Deutschland.

  7. Mord, Vergewaltigung, Raub, Sozialbetrug, Terrorangriffe, Wohnungsnot, leere Kassen, Antisemitismus, Angst, Verunsicherung, Straßenkämpfe, Vermüllung, Bindungsnotstand, Polizeieinsätze, Krankenhausbedrohungen, Islamisierung, No-Go-Areas, Ausbleiben von Tourismus, Verfall der eigenen Infrastruktur, politisch-korrekte Maulkorberlasse und so immer fort … nur einige der Kollateralschäden einer „bunten“ Gesellschaft, die unnötig wären, wären statt peinlicher, inkompetenter, korrupter Clowns tatsächliche Volksvetreter in den Ämtern.

  8. p-town 17. April 2018 at 15:39

    Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um „männliche Jugendliche“ deutscher, tunesischer und polnischer Herkunft

    „deutsche Herkunft“ kann auch in Deutschland geboren heißen, muß nicht deutsche Abstammung sein.

  9. „JUNGE STIRBT NACH PRÜGELEI IM PASSAU
    „Maurice (15) war kein Schläger“

    Gewaltexzess in Unterführung +++ Polizei nimmt sechs Personen fest +++ Verdacht: Verabredung zur Schlägerei in sozialen Netzwerken

    … Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um drei Deutsche, einen Polen und einen Tunesier. …“

    https://www.bild.de/regional/muenchen/passau/passau-schlaegerei-55421320.bild.html, Bild, 17.04.2018 – 11:44 Uhr

    6 Personen wurden festgenommen, von denen aber „nur“ 5 Tatverdächtige sind?

  10. @ Dichter 17. April 2018 at 15:45

    Waum hat denn der feige „Rechtsanwalt“ Christian Löffelmacher seinen Twitter-Account gelöscht?

  11. Wünsche allen CDU/CSU/SPD/GRÜN/LINKE/FDP-Wählern einen richtig schönen heissen Sommer… habt Ihr wirklich verdient !!!
    Passt bloß auf daß Ihr keinen Sonnenbrand kriegt..

  12. Highway
    17. April 2018 at 15:51
    p-town 17. April 2018 at 15:39

    Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um „männliche Jugendliche“ deutscher, tunesischer und polnischer Herkunft
    „deutsche Herkunft“ kann auch in Deutschland geboren heißen, muß nicht deutsche Abstammung sein.

    Ich weiß, aber irgendeine hirnverbrannte hat mal sinngemäß gesagt: Deutsche, das sind alle die hier leben.

    p-town

  13. Eine Augenzeugin: „Fünf bis sechs Leute wurden handgreiflich. Viele standen darum herum. Es war sehr laut, ein Tumult. Wir sind dann weggegangen, weil es uns zu viel wurde.“
    .
    .
    Genau das ist der Grund warum niemand von diesen ausländischen Bestien bestraft wird. Das Gericht muss nachweisen wer den tödlichen Schlag versetzt hat und das kann es nicht.. Also werden alle auf Bewährung frei kommen. Kranke degenerierte Justiz..
    .
    Was lernen wir daraus? …
    .
    Wenn du einen Menschen töten willst, mach es in der Gruppe, dann passiert dir nichts und Ausländer wissen das genau.
    .
    So war es mit dem Mord an Jonny K. in Berlin genauso..

  14. Huh, und die Angehörigen sollten als Folge des Traumas besser keine Depression entwickeln. Sonst sehen sie sich vermutlich schneller und länger weggesperrt, als die Killerbestien.

  15. Die VERSCHLEIERUNG DER TÄTER – HERKUNFT seitens LÜGENPRESSE und LÜGEN – TV dürfte mittlerweile eher kontraproduktiv sein.
    Jeder, aber auch jeder, ist SOFORT IM BILDE.
    Und in mindestens 99 % der Fälle erweisen sich die Vermutungen als richtig.
    Ja,
    das LÜGEN – BUSINESS wird zunehmend mühseliger, zumal das Ansehen der DEUTSCHEN LÜGENPRESSE mittlerweile
    in der Region eines Chinarestaurants anzusiedeln ist, in dessen Abfallcontainern eine auffallend hohe Zahl
    von Hundefutterdosen entdeckt wurden.

    DER ROLLBACK MARSCHIERT

  16. Vor ca. 2 Stunden habe ich einen Artikel der Passauer Neuen Presse gelesen. Dort wurde nur von Passauer Schülern gesprochen. Kein Wort von polnischer oder tunesischer Herkunft.
    Die PNP gehört zu den größten Zeitungsschmierern.

  17. In den USA wird JEDER Tatbeteiligt gleich bestrafft.
    Auch der „Schmieresteher“.
    Sechs gegen einen wird dort meist als „Mord 1.Grades“ ausgelegt.
    Mit echtem LEBENSLÄNGLICH im NICHTKUSCHELKNAST bis GASKAMMER ww. GIFTSPRITZE.

  18. Vorhin in den Radionachrichten: Immer mehr „Flüchtlinge“ – vor allem Iraker – melden ihre im Rahmen ihres Asylverfahrens und Aufenthaltes erhaltenen (Ersatz-)Dokumente wie z. B. Reisepass, Krankenversichertenkarte etc. als (erneut) verloren – und bekommen diese natürlich umgehend ersetzt.

    Die „verlorenen“ Dokumente/Versichertenkarten etc. verkaufen sie dann an Landsleute im Irak, damit diese mit dem Reisepass legal einreisen und Asyl beantragen können oder an illegal in Deutschland lebende Landsleute, damit diese sich das Gebiss generalsanieren lassen können etc.

    Es ist die Quadratur des Irrsinns, dass man überhaupt ohne Dokumente und Nachweise einreisen und Asyl beantragen kann.

  19. Ich denke in letzter Zeit viel darüber nach, warum mich solche Nachrichten nicht mehr sonderlich überraschen.

  20. Gestern in der mdr Sendung „Fakt ist!“ u. a. mit Björn Höcke, fiel von einer Frau im Zuschauerbereich folgender Satz:

    Das Bild meiner Heimat hat sich verändert, teilweise auch zum Negativen. Wenn ich täglich durch die Stadt gehe, da muss ich sagen, der Ausspruch: „Wir schaffen das“, der hat sich realisiert. Wir haben es geschafft, dass der Anger (Erfurt) voller junger, potenter, netter, hübscher Männer sitzt, die aber nicht freiwillig da sitzen, sie würden gerne etwas tun, sie warten darauf (!), dass man sich mit ihnen beschäftigt. Minute 46:40
    https://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/c/video-190526.html

  21. Warum keiner der Umstehenden eingriff, ist unklar. Diese Frage erübrigt sich bei dieser heutigen Generation von Gaffer und Feiglingen.

  22. Quizfrage

    Wer ist der größte Chirurg aller Zeiten?

    -> Angela Merkel

    Sie hat aus dem Herzen Europas den Arsch der Welt gemacht.

  23. Von der Verschleierung der Täterherkunft wird übrigens immer dann abgesehen, wenn man geradezu ERLEICHTERT
    vermelden kann : DER TÄTER IST DEUTSCHER. Und das gilt natürlich auch dann, wenn es sich um einen RUCKSACK – DEUTSCHEN handelt.
    So richtig blühen sie allerdings erst auf, wenn sie vermelden können :
    Der TÄTER IST DEUTSCHER. Sein Name ist Franz K. (Name geändert).

  24. Dichter 17. April 2018 at 15:45
    „Wahnsinn!
    Darf man die AfD rechtsextremistisch nennen? Landgericht Gießen entscheidet“

    Ich hätte mich gewundert, wenn dieses Gericht anders entschieden hätte.Rechtsextrem im postfaktischen Deutschland ist zu vergleichen mit der politischen Ausrichtung der CDU, als sie noch CDU war.
    Nun ist es nicht mehr weit, bis ein weiteres Provinz- Gericht entscheidet, dass die AfD mit Nazis durchsetzt ist und mit der NSDAP verglichen werden kann .Der Antrag wird ganz sicher von einem grünen oder roten Anwalt gestellt werden.
    Nun muss die Führung der AfD entscheiden, ob sie damit leben kann, eine höhere Instanz aufruft oder nach dem Prinzip verfahren wird: „was juckt es die rechte deutsche Eiche, wenn sie von einem linken Anwalt und einem Provinz-Gericht angepinkelt wird“.

  25. zum Fall Passau fällt mir diese Aussage des Politikwissenschaftlers Y. Mounk aus den Tagesthemen vom 21.2.2018 ein…. Zitat…

    … „ dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln.“ …

    ( PI,- berichtete ) … klick ! … zweiter Klick ! …

  26. Wien:

    Nach Deutschkurs über Frauen hergefallen: Haft

    Ob blond, ob braun – er hätte sie alle haben wollen, die jungen Frauen. „Kennenlernen“ wollte er sie, sagt der 22-Jährige vor Gericht in Wien.

    Der Armenier verfolgte sie nach seinem Deutschkurs nämlich bis zur Haustür – und wollte Sex!

    Versuchte Vergewaltigung heißt das, auch wenn es nicht zum Letzten gekommen ist, weil sich die Frauen allesamt heftig wehrten und auf den fast kindlich wirkenden jungen Mann aus Armenien hinschlugen. Zu Recht übrigens, denn seine Finger, die hatte er schon überall – vom Po bis zum Busen.

    An einem einzigen Abend verfolgte er auf diese Art und Weise vier Frauen!

    Nur „kennenlernen“ wollte er eine Frau, und ja, später dann Sex mit ihr haben. Aber sein Deutsch sei halt noch so schlecht.

    „Eigentlich ist er schüchtern“, sagt sein Anwalt Harald Mahrer.

    Urteil: drei Jahre Haft.

    http://www.krone.at/1694585

    Die FPÖ-Regierungsbeteiligung schein schon erste positive Veränderungen bei der Justiz zu bewirken. Was hätte dieses perverse Dreckschw… wohl bei uns bekommen? Ein ermahnendes „Du, du, du“, 20 Sozialstunden und einen Flirtkurs.

  27. So, jetzt wird aber ein Richter aus Buntland bestimmt ein ganz hartes Urteil fällen: Playstationverbot für 3 Stunden! Und dazu ein ganz scharfer Blick vom Richter. Derselbe Richter muss dann nach Urteilsverkündung noch zwei verarmte Rentner, die ihre GEZ-Zwangsgebühren nicht zahlen konnten, in den Knast stecken. Ordnung muss sein!

  28. Schlimm…aber auch das was der linksverstrahlte, Umvolkungs und Umerziehungskanal SPON daraus macht….

    „Ein 15-Jähriger ist bei einer Schlägerei in Passau gestorben“….

    Ist das ekelig verharmlosend…Dieses Drecksformat gehört verboten!

    (Auf den Link verzichte ich bewusst)

  29. lorbas 17. April 2018 at 16:15
    Und natürlich alle Täter wieder auf freiem Fuß … Unfassbar, was in diesem Land alles möglich ist! Kein Wunder, dass kaum ein Delinquent noch Respekt vor Polizei und Justiz hat!

    Ja, in diesem (um einmal eine Anleihe bei den Linksversifften zu machen) SCHWEINESYSTEM hält man sich lieber
    an notorischen GEZ – VERWEIGERERN schadlos.
    Und auch mit Sicherheit nur dann, wenn kein Migrationshintergrund vorliegt.

  30. In der ersten (polizeilichen?) Meldung war von drei deutschen „Staatsangehörigen“ die Rede, was für gewöhnlich die Chiffre für Passdeutsche ist. Näheres wird man aber aus Gründen des Täterschutzes/Jugendschutzes nie erfahren.

  31. @ Surgeon 17. April 2018 at 16:36

    Er scheint hier mitzulesen, denn vorhin hieß es immer nur „Account existiert nicht“.

  32. @ Dichter 17. April 2018 at 15:45

    Der Begriff „extremistisch“ ist ziemlich gut definiert. Wenn die AfD das auf sich beruhen lässt, verstehe ich die Welt nicht mehr. Wenn das unter die Meinungsfreiheit fallen soll, auch nicht.

    „Als extremistisch werden dagegen die Aktivitäten bezeichnet, die darauf abzielen, die Grundwerte der freiheitlichen Demokratie zu beseitigen.“

    https://www.verfassungsschutz.bremen.de/detail.php?gsid=bremen77.c.2076.de&template=20_glossar_d&lang=de&begriff=E

  33. Wer einen guten Anwalt sucht (ist auch für die PIRATEN-Partei aktiv):

    RECHTSANWALTSKANZLEI LÖFFELMACHER

    Herr Rechtsanwalt Christian Löffelmacher

    Mainzer Str. 14

    10247 Berlin

    Phone: 030/ 290 497 10

    Fax: 030/ 290 497 11

    Mobil: 0176/ 10 30 58 49

    EMail: kontakt(x)loeffelmacher.de – bitte x durch @ ersetzen.

  34. Die Vorerkrankungen der Täter sind viel wichtiger.
    Die sind bestimmt alle psychisch auffällig und traumatisiert nach Deutschland gekommen.
    Bei solchen armen vorerkrankten und massiv stigmatisierten Flüchtlingen muss das alles strafmildernd einbezogen werden.
    Ich denke die müssen nach dem Stuhlkreis, der sich in anderen Ländern „Strafprozess“ nennt, so drei bis viermal ihren Namen tanzen und dann ist auch gut… mehr Strafe verkraften die nicht.
    Die Eltern des Opfers haben das zu ertragen und zu akzeptieren ; mit welchen armen kranken Typen verkehrte ihr Sohn da nur. Klassischer Fall von Vernachlässigung und falscher Erziehung.
    Mit den ganzen Einzelfällen kannst du bals ein Telefonbuch schreiben.

    Gute Nacht Deutschland

  35. Wer solche linksfaschistischen „Anwälte“ hat, der braucht nachts keinen Messer-Mohamed in der Unterführung mehr.

  36. Highway 17. April 2018 at 15:51
    p-town 17. April 2018 at 15:39

    Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um „männliche Jugendliche“ deutscher, tunesischer und polnischer Herkunft
    ————–
    „deutsche Herkunft“ kann auch in Deutschland geboren heißen, muß nicht deutsche Abstammung sein.

    Ganz genau. Bei dem 50 köpfigen Mob, der auf dem Hbf Hannover johlte, sich zusammenrottete, Bundespolizisten angriff und einen von ihnen ins KH trat, hat die Junge Freiheit nachgefragt:

    Ein Sprecher der Bundespolizeiinspektion Hannover sagte auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT, bei rund der Hälfte habe es sich um Personen mit Einwanderungshintergrund gehandelt. Die vier (festgenommenen, ed.) jungen Männer hätten einen deutschen Paß, seien vermutlich aber auch ausländischer Herkunft.

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2018/vier-polizisten-verletzt-mob-feuert-junge-maenner-an/

  37. Es wurde doch nur das Zusammenleben neu ausgehandelt und weil der Deutsche schlechtes Verhandlungsgeschick bewiesen hat, musst er sterben. Da haben wohl einige Deutsche noch Nachholbedarf.

  38. Die BILD hat ein Foto des blonden Jungen auf ihrer Startseite.
    „Südländisch“ sieht der wirklich nicht aus.

  39. Lt. n-tv waren auch „deutschstämmige“ Jugendliche darunter, was als eine feine Umschreibung der eigentlichen, „richtigen“ Herkunft interpretiert werden kann.
    20 „Umstehende“ könnten aber auch auf eine geplante Massenschlägerei hinweisen, d.h. man „verwhatsapped“ sich vorher so wie das Hooligans nach dem Spiel auf der nahegeliesenen Wiese ebenfalls machen. „Moin Zecke, woll’n uns auf der Festwiese mal wieder kloppen?“. „Klar doch, bring‘ Bier mit“.
    Ich hoffe die Passauer Polizei durchsucht die diesbezüglichen Handies, Netzwerke der Teilnehmer. Wenn die nicht wissen wie man das macht, einfach mal ihre Söhne und Töchter fragen. Die kennen das.
    Bei so vielen Tätern dürfte es schwierig sein denjenigen auszumachen, der wirklich den tödlichen Schlag ausgeführt hat. Also viel haben der / die Täter nicht viel zu befürchten. Kleine Jugendmaßnahme (da geht man hin oder auch nicht) und ein normenverdeutlichendes Zugangsgespräch (Soziologendeutsch), m.a.W.: „Du, Du, Du“

  40. Deutsche Jugendliche haben schlicht keine Ahnung, dass sie sich bei einer

    Auseinandersetzung mit Merkels-Gästen auf eine potentiell tödliche Auseinandersetzung einlassen.

    Auf diese eingedrungene Art der Brutalität sind die nicht vorbereitet.

  41. Babieca 17. April 2018 at 16:45

    Ich glaub es war der Focus, da stand was von Staatsbürgerschaft der BRD, also Migranten.

  42. Engelsgleiche 17. April 2018 at 16:50

    Auf dem Photo sieht man das deutsche Opfer, nicht die Täter.

  43. Dortmunder1 17. April 2018 at 15:40

    Laut Prof. Pfeife war das ein EINTELFALL (TM)

    https://www.wr.de/panorama/passau-15-jaehriger-stirbt-bei-pruegelei-unter-jugendlichen-id214039873.html
    Solch ein Vorfall sei ein absoluter Ausnahmefall, sagte der Kriminologe Christian Pfeiffer der Deutschen Presse-Agentur.
    ——————————–

    Ich dachte zuerst das wär ein Scherz weil die Dumpfbacke sich bei jedem Mord meldet aber der hat das ja scheinbar tatsächlich so rausposaunt. Was soll man dazu sagen.

  44. 🙁 ein 15-jähriger Deutscher aus Obernzell am gestrigen Montag
    zu Tode geschlagen.

    🙁 Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um „männliche Jugendliche“
    deutscher, tunesischer und polnischer Herkunft.

    🙁 Was auch immer heutzutage deutsch sein soll:
    afghanisch, arabisch, indisch, iranisch, mongolisch,
    negrid, slawisch, türkisch…

  45. ratloser 17. April 2018 at 16:35

    „In der ersten (polizeilichen?) Meldung war von drei deutschen „Staatsangehörigen“ die Rede, was für gewöhnlich die Chiffre für Passdeutsche ist. Näheres wird man aber aus Gründen des Täterschutzes/Jugendschutzes nie erfahren.“

    HaHaHa. Von wegen, da geht es nicht um Täterschutzes/Jugendschutzes sondern um BRD-Alt-Politikerschutz/BRD-Alt-Parteienschutz vor Abwahl durchs deutsche Volk. 😉

  46. „Verwerfungen“. (c) Yascha Mounk

    “ .. Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen ..“ (c) Yascha Mounk

  47. Babieca 17. April 2018 at 16:45
    Highway 17. April 2018 at 15:51
    p-town 17. April 2018 at 15:39

    Hinzu kommt, dass diese Sorte Prügel-Migranten sogar extrem beleidigt darauf reagieren, wenn man sie als Deutsche bezeichnet. Deshalb ist es Schwachsinn die als Deutsche zu bezeichnen, daher bezeichne ich die auch immer als Staatsbürger der BRD. Nur die, die sich selbst als Deutsche ansehen und auch unsere Kultur leben, bezeichne ich auch als Deutsche. Das sind aus dem islamischen Raum aber die wenigsten, der Anteil geht gegn Null. Selbst urdeutsche Moslems kann man nicht mehr als Deutsche erkennen, selbst dann nicht, wenn sie blonde Haare haben.

  48. # Dortmunder1 17. April 2018 at 15:40

    … Solch ein Vorfall sei ein absoluter Ausnahmefall, sagte der Kriminologe Christian Pfeiffer der Deutschen Presse-Agentur …

    Abwesenheit von Scham ist ja ein sicheres Zeichen von Schwachsinn, meinte einst Sigmund Freud.

    Die Aussage von Pfeiffer verdient jedenfalls -nur zur Sicherheit- schon x einen Screenshot der Quelle.

  49. Oh, wieder einer tot? Etwa einer von uns? Achja, so ein Einzelfall. Bedauerlich.

    Wann stehen wir endlich auf und schei§§en der Regierung vor Ihren Kanzlerbungalow?
    Wenn jeder einen kleinen Haufen dort lässt, dann wird das schon eine Wirkung hinterlassen.
    Das Motto: Ich finde unsere Bundesregierung echt dufte. Also auf geht’s aber dalli-dalli!
    Hans.Rosenthal

  50. Zusehen ist wie mitmorden. Da kann man sich jetzt sein ganzes Leben lang Vorwürfe machen….Recht so!
    Und wenn nicht?…. Dann ist man sowieso schon verloren.

    Kranke Scheissrepublik! Stirb endlich!!!

  51. Drohnenpilot 17. April 2018 at 16:00

    Eine Augenzeugin: „Fünf bis sechs Leute wurden handgreiflich. Viele standen darum herum. Es war sehr laut, ein Tumult. Wir sind dann weggegangen, weil es uns zu viel wurde.“
    .
    .
    Genau das ist der Grund warum niemand von diesen ausländischen Bestien bestraft wird. Das Gericht muss nachweisen wer den tödlichen Schlag versetzt hat und das kann es nicht.. Also werden alle auf Bewährung frei kommen. Kranke degenerierte Justiz..
    .
    Was lernen wir daraus? …
    .
    Wenn du einen Menschen töten willst, mach es in der Gruppe, dann passiert dir nichts und Ausländer wissen das genau.
    .
    So war es mit dem Mord an Jonny K. in Berlin genauso..
    ###########
    Ja genau. So war es auch bei den KZ-Aufsehern im 3.Reich.
    H.R

  52. Dieser Einzelfall (C.Pfeiffer) erinnert mich an die „Rangelei“ in Bad Godesberg. Ein „Haupttäter“, ein „Italiener“, wurde ausfindig gemacht, dem dann angeblich nichts nachzuweisen war. Der Richter bekundete später, dass das bei weitem keiner der schlimmeren Fälle war, über die er zu entscheiden habe. Etwa im Vergleich mit Fällen, „wo sich Rechtsradikale verabreden, Ausländer zu klatschen“. So oder so ähnlich wird es auch hier laufen. Und jene Bessermenschen, denen langsam ein Licht aufgeht, dass es keine Mehrzahl von Einzelfall gibt, werden behaupten, dass „man“ auch mit härteren Strafen solche Vorfälle nicht verhindern könne.
    Also: Mehr Sozialarbeiter, erlebnispädagogische Jugend-„Strafen“ und Geld im Kampf gegen rrrrrrächz!

  53. Ja, Multikulti kann tödlich sein. Und ist es auch in immer mehr Fällen.

  54. “Mit Eintreffen der verständigten Polizeibeamten der Polizeiinspektion Passau entfernte sich ein Großteil der Beteiligten“

    Oh! Sie entfernten sich also!? Ja, dann kann man das durchaus als “Rücktritt von der Tat“ bewerten und das ist demzufolge unbedingd strafmildernd zu werten. Es ist durchaus nicht abwegig, mit einem glasklaren Freispruch, einer Entschuldigung der ermittelnden Behörden sowie einer großzügigen finanziellen Entschädigung der Lausbuben zu rechnen.

    Bitte weitergehen!
    Es gibt hier nichts mehr zu sehen.

  55. Dichter 17. April 2018 at 15:45


    Darf man die AfD rechtsextremistisch nennen?

    Natürlich! Das ist eine Ehre und Würdigung aufrechten Charakters und Verstandes, für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Welcher Depp springt noch über rechte Stöckchen?

  56. Human-Kebab am laufenden Band:

    Meldung vor wenigen Minuten: 17.04.2018, 17:30
    Ein Vater hat in Berlin mit einem Messer auf seine 47-jährige Tochter eingestochen und sie schwer verletzt. Zeugen griffen am Dienstagmittag in einem Einkaufscenter im Neuköllner Stadtteil Gropiusstadt ein und stoppten den 75-jährigen Angreifer.

    Alarmierte Polizisten nahmen den Mann kurz nach der Tat in einem der Geschäfte fest. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht und musste sofort operiert werden. Das Motiv des Täters sei noch nicht klar, sagte eine Polizeisprecherin. Vater und Tochter haben die türkische Staatsangehörigkeit. Gegen den Vater ermittelt die Kriminalpolizei wegen versuchten Mordes.

    https://www.focus.de/panorama/welt/in-berliner-einkaufszentrum-vater-sticht-mit-messer-auf-erwachsene-tochter-ein-47-jaehrige-schwer-verletzt_id_8782201.html

  57. Gemäß Polizei kannten sich Opfer und Täter.
    Also teilweise selber Schuld.
    Ich kenne keine Muslime oder Volksfremde, hatte nie Kontakt zu denen und ich will auch keine kennenlernen.
    Und soll ich euch etwas sagen, mir geht’s blendend!

  58. Der junge Mann sah zu Lebzeiten aber pumperlgesund aus, da sollte von evt. Vorerkrankung Abstand genommen werden, oder geht da noch was?

  59. Krank, kränker, am Kränksten! Neues aus Maden-Verrücktenberg im Südwesten. Zitat aus „Schwäbische Zeitung“:

    „Immer mehr Asylsuchende in Baden-Württemberg greifen zu immer drastischeren Mitteln, um nicht in ihre Heimat zurückgeführt zu werden. So schrecken manche offenbar nicht davor zurück, sich einer scheren Straftat zu bezichtigen, um in Deutschland bleiben zu können. Sie behaupten, Mitglied einer Terrororganisation gewesen zu sein, einen Mord oder eine Vergewaltigung im Ausland begangen zu haben.

    Im gesamten Jahr 2017 hatten 300 Asylbewerber angegeben, dass sie Mitglied in einer terroristischen Vereinigung gewesen seien. Diese Zahl scheint deutlich zu steigen. Bereits in den ersten drei Monaten 2018 waren es 159.“

    Die kommen damit durch. Schell gelernt!

  60. Solche Rangeleien unter „Buben“ gabs doch schon immer. Weiß jemand welcher Nationalität jener „Bub“ ist, der für den Tod von Maurice verantwortlich ist?

  61. Gefühlt wird alles immer schlimmer, aber…

    Landshut ist sicherer geworden – sagt die Statistik

    https://www.wochenblatt.de/polizei/landshut/artikel/235917/landshut-ist-sicherer-geworden-sagt-die-statistik

    Auch Passau ist laut „Statistik“ sicherer geworden, ebenso wie Köln, Freiburg, Kandel, Hamburg, Berlin, München etc. pp.

    Z. B. sagt die Statistik für und rund um den Kölner Ebertplatz eine stark rückläufige Kriminalitätsrate aus – seitdem die Polizei den Platz aufgegeben hat und kaum oder nicht mehr kontrolliert, weil sie sich vorkommt wie Sisyphus und die am Vormittag zur Personalienfeststellung vorübergehend festgenommenen schwarzafrikanischen Drogendealer schon am Nachmittag dort wieder ihrer lukrativen „Arbeit“ nachgehen. Laut den Aussagen eines Augenzeugung in einer Polit-Talke („HAF“?) würden dort mittlerweile auch immer häufiger unbeteiligte Passanten angegriffen.

  62. Das wird ausgehen wie bei Niklas in Bonn.
    Der arme Junge war biologisch-medizinisch vorgeschädigt und eigentlich schon seit 5 Jahren tot – ist aber erst jetzt umgefallen. BITTE WEITERGEHEN! ES GIBT HIER NICHTS ZU SEHEN! Und wehe, ein Rechter INSTRUMENTALISIERT diese Tragödie, an der kein Mensch – zumindest aber kein Goldstück – eine Schuld trägt, dann gibt es sofort einen neuen Stuhlgangkreis gegen RÄÄÄÄÄÄCHTS!!!

  63. „Die junge afghanische Community ist sehr wütend“ PI-NEWS berichtete:

    http://www.pi-news.net/2018/04/nach-todesschuss-auf-gewalt-afghanen-tobt-der-moslemmob/

    Auch der Mainstream reagiert. Abdulkerim Demir („Vorsitzende des Ausländerbeirats“ Fulda) im Gespräch mit „WELT-online“ bringt nun vertiefende Worte. Mir scheint, hier wird ein weiteres mal die Nervenstärke der schon länger hier Lebenden ausgetestet. Die Kommentare sind saftig!

    https://www.welt.de/vermischtes/article175532967/Tod-eines-19-Jaehrigen-in-Fulda-Die-junge-afghanische-Community-ist-sehr-wuetend.html

  64. Ah, „mögliche Vorerkrankung des Opfers“.
    Alles klar. Siehe Fall Mordopfer Niklas, Bonn Bad Godesberg. Stichwort Blutjacke.

    „Auf Bewährung und zehn Sozialstunden, da Opfer sowieso gestorben wäre bei jeder Sorte herzhaften Schlags gegen den Kopf.“

    Oder war’s Freispruch aus „Mangel an Beweisen“:
    „Jo, bei Allah, die Jacke gehört mir zwar, aber – Allah ist groß – die hatte gerade ein Bekannter, der genauso aussieht wie ich.“

    Ein Tunesier, ein Pole – und der Rest waren Deutsche?
    Das glaube ich noch nicht.
    Was ich zwar nicht verstehe, ist, wie ein Pole so runterkommen kann. Ich selbst kenne nur fleißige und sehr freundliche Polen.

  65. Die Polen haben es auch faustdick hinter den Ohren. Die bestehlen uns hier seit Jahren auf’s extremste, seit die Grenze offen ist und überfallen unsere alten Leute in ihren Häusern, die dabei nicht selten zu Tode kommen. Einfach einmal Aktenzeichen XY ansehen!

    Auch wenn das viele PI-Leser nicht hören wollen, weil die Polen ja so schön christlich sind und keine Asylanten wollen. Aber letztendlich werden die von ihrer Regierung in Warschau gegen uns aufgehetzt. Dort werden gegen alles Deutsche und unser Land offiziell Kampagnen gestartet.

    Hat jemand die Rede des polnischen Präsidenten zum „Marsch der Lebenden“ in Auschwitz gesehen? Also so ein deutschenfeindliches und -hassendes Pamphlet kommt eigentlich in der heutigen Zeit kaum noch vor (vielleicht in Griechenland). Jedenfalls hätte jede Regierung eines davon betroffenen Landes sofort protestiert. Aber von unseren Leuten kommt da natürlich nichts. Merkel ist ja auch selbst Polin!

  66. Mein Beileid an die Angehörigen !

    Zur BRD-GmbH; immer weiter im Text, jeder Vorfall ist ein Stück näher am Zusammenbruch dieser verdammten scheiß drecks BRD-GmbH.
    Wenn man sich überlegt, was diese Jahr schon wieder alles passiert ist, in diese verkackten BRD.
    Mal sehen, wann der Schmerzpunkt erreicht ist und das Faß überläuft……….

    Aber seit Gewiss, die Boomerangs für diesen ganzen Scheißdreck hier werden kommen. Das ist einfach Naturgesätz. Aber dann Gnade euch Gott !

    Grüße an alle Patrioten

  67. Zur „deutschen Herkunft“:
    Der Mörder von Niklas (Bad Godesberg) war in den Medien
    1. Deutscher,
    nach langem Nachhaken dann 2. Deutscher italienischer Herkunft.
    Erst, als es gar nicht mehr anders ging als es zuzugeben war er 3. Tunesier (Moslem) italienischen Zuwanderungshintergrunds.
    Kurzum: Ein Tunesier, der durch Italien reiste, um das deutsche Sozialsystem zu genießen.

  68. ratloser 17. April 2018 at 16:40
    @ Dichter 17. April 2018 at 15:45
    Der Begriff „extremistisch“ ist ziemlich gut definiert. Wenn die AfD das auf sich beruhen lässt, verstehe ich die Welt nicht mehr. Wenn das unter die Meinungsfreiheit fallen soll, auch nicht.
    „Als extremistisch werden dagegen die Aktivitäten bezeichnet, die darauf abzielen, die Grundwerte der freiheitlichen Demokratie zu beseitigen.“

    – – – – – – – – –

    Ich hoffe und vermute mal, dass die AfD klagen wird, weil sonst die Bezeichnung „rechtsextrem“ in jedem Schund-Artikel und in jeder ÖR-Talkshow mit höchstrichterlichem Segen wiedergekäut werden könnte. Das schreckt potentielle Wähler ab, die wir leider brauchen werden.
    Man sollte sich den parlamentarischen Weg zumindest offen halten (auch wenn es da nicht demokratisch zugeht).

    Ansonsten gebe ich dem boesen Wolf recht: Was kratzt die Eiche ein dummes Landgericht…

  69. „Die junge afghanische Community ist sehr wütend“

    Die junge afghanische Community kennt Prügelstrafe.
    Der jungen afghanische Community sollte sie gewährt werden.

  70. Der Politikerabschaum , der seit Jahrzehnten dies zulässt, allen voran Grüne, Sozen, Linke und auch CDU mittlerweile gehört vor ein ordentliche Gericht und ……..!

    Wenn ich die Strafe nenne, bin ich gesperrt!

    Ich hoffe dieses Politikerpack, das dem deutschen Volk so viel Unheil beschert wird seine gerechte Starfe bekommen!

    RIP Maurice! Es ist so unfassbar, aber 87% wählen diese Verbrecherparteien!

  71. grad auf RTL aktuell 18:45 Uhr zum Thema:

    zum Täterkreis … „vier stammen aus Deutschland, einer aus Polen“
    Der Tunesier wurde nicht mehr erwähnt…?!

    Ich wette bei der 20-Uhr-Tagesschau ist auch der Pole nicht mehr dabei…

    Aber ganz mies ist dieser Pfeiffer:

    Kriminologe: Fall Passau ist gegen den Trend

    Solch ein Vorfall sei ein absoluter Ausnahmefall, sagte der Kriminologe Christian Pfeiffer der Deutschen Presse-Agentur. Bei jungen Leuten, die in Deutschland auch schon 2014 gewohnt haben, sei die Jugendgewalt insgesamt um etwa die Hälfte zurückgegangen in den vergangenen zehn Jahren. „Und bei den Tötungsdelikten speziell fängt es schon früher an.“ Von 2000 bis 2016 sei die Zahl der Fälle deutlich um mehr als ein Drittel gesunken.

    Auch an den Schulen gebe es in den vergangenen 20 Jahren einen Rückgang der bei Schlägereien schwer verletzten Schüler um fast zwei Drittel. „Also von daher ist diese Geschichte ganz gegen den Trend“, sagte der ehemalige Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen. „Das, was sich da ereignet hat, ist traurig und fürchterlich für die Betroffenen. Aber es ist nicht die Bestätigung für die wachsende Gewalt Jugendlicher.“
    https://www.wr.de/panorama/passau-15-jaehriger-stirbt-bei-pruegelei-unter-jugendlichen-id214039873.html

  72. REGENSBURG/BARBING:

    Nach ihm wurde bereit gefahndet

    17-Jähriger bedroht Polizisten mit einem großen Stein – Beamte drohen Schusswaffengebrauch an

    Im Nachgang stellte sich heraus, dass gegen den 17-jährigen Asylbewerber eine Fahndungsnotierung bestand, was auch der Grund für seine Flucht gewesen sein dürfte.

    https://www.wochenblatt.de/polizei/regensburg/artikel/235834/17-jaehriger-bedroht-polizisten-mit-einem-grossen-stein-beamte-drohen-schusswaffengebrauch-an

    Laut „Pfeiffer-Statistik“ ist – wie jeder andere Ort in Deutschland – auch Regensburg seit 2015 sehr viel sicherer geworden…

    Und wie jeder weiß, hatten die Polen am Abend des 31. August 1939 den Gleiwitzer Rundfunksender überfallen und übernommen, wodurch seitens des NS-Opferstaates am darauffolgenden Tag seit 5 Uhr 45 „zurückgeschossen“ wurde.

    Und natürlich wurden auch in Auschwitz, Dachau etc. keine Juden ermordet. Sie starben vielmehr – wenn überhaupt – eines natürlichen Todes, weil sie an Krankheiten und Seuchen litten. Die von den Amerikanern aufgenommenen und veröffentlichten Bilder und Videos? Alles nur Propaganda, um den Deutschen eine ewige Erbschuld aufzubrummen.

    Und NIEMAND hatte die Absicht, eine Mauer zu bauen!

    Man kann nur hoffen, dass diese ganzen „Flüchtlings“-Lügen (sie sind nicht krimineller als die aufnehmende europäische/deutsche Bevölkerung, sie sind allesamt in ihrer Heimat verfolgt oder/und dort herrscht Krieg, sie sind qualifizierte Fachkräfte, sie sind – egal ob Fachkräfte oder nicht – aufgrund ihrer „vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude uns willkommen und eine Bereicherung für uns alle“, „was sie uns bringen, ist wertvoller als Gold“, sie sind uns „geschenkte Menschen“, die eine „friedliche Revolution auslösen“ könnten, „die unser Land besser macht“, die Protagonisten eines „historisch einzigartigen Experiment“, ihr gewalttätiges und mörderisches Verhalten in „Einzelfällen“ hat überhaupt nichts mit ihrer Religion/Kultur zu tun, wir sind an alledem Schuld weil wir sie ausgrenzen, provozieren, schlecht behandeln und nicht ingegrieren etc. pp.) dereinst in den ungeschönten und politisch neutralen Geschichtsbüchern (wenn diese momentane Diktatur der Gutmenschen hoffentlich mal zu Ende gehen wird) als das in die Geschichte eingehen wird, was sie sind:

    Die allergrößten, dreistesten, unverschämtesten, dreckigsten und überhaupt vorstellbaren Lügen, die der Ausschwitz-Lüge in nichts, aber auch gar nichst nachstehen.

  73. Highway 17. April 2018 at 15:51

    p-town 17. April 2018 at 15:39

    Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um „männliche Jugendliche“ deutscher, tunesischer und polnischer Herkunft

    „deutsche Herkunft“ kann auch in Deutschland geboren heißen, muß nicht deutsche Abstammung sein.
    Nein kan es nicht! Deutsche Herkunft heist alle Großeltern sind Deutsche!

  74. Drohnenpilot 17. April 2018 at 16:00

    Das Gericht muss überhaupt nicht jedem seine individuelle Schlagleistung nachweisen, es kann die wegen gemeinschaftlichen Totschlages/Mordes verknacken, wie es bei „Nazis“ auch üblich ist. Bei Ausländern ist es aber politisch nicht gewollt, dass zu viele im Knast sitzen, deswegen werden da deutlich andere Maasstäbe (kleine Wortkreation) angelegt.

  75. “ Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um „männliche Jugendliche“ deutscher, tunesischer und polnischer Herkunft im Alter von 14 bis 25 Jahren.“
    —————-

    Ach ja, wohl typische „Pass-Deutsche“. Und normale „Polen“ halten auch kaum zu Moslems, und zu deren Brutalität.

    Armer Junge! Ein weiteres Merkel-Opfer.
    DANKE, FRAU MERKEL!

  76. Al Bundy 17. April 2018 at 18:17
    Gefühlt wird alles immer schlimmer, aber…

    Landshut ist sicherer geworden – sagt die Statistik

    https://www.wochenblatt.de/polizei/landshut/artikel/235917/landshut-ist-sicherer-geworden-sagt-die-statistik

    Auch Passau ist laut „Statistik“ sicherer geworden, ebenso wie Köln, Freiburg, Kandel, Hamburg, Berlin, München etc. pp.

    Z. B. sagt die Statistik für und rund um den Kölner Ebertplatz eine stark rückläufige Kriminalitätsrate aus – seitdem die Polizei den Platz aufgegeben hat und kaum oder nicht mehr kontrolliert, weil sie sich vorkommt wie Sisyphus und die am Vormittag zur Personalienfeststellung vorübergehend festgenommenen schwarzafrikanischen Drogendealer schon am Nachmittag dort wieder ihrer lukrativen „Arbeit“ nachgehen. Laut den Aussagen eines Augenzeugung in einer Polit-Talke („HAF“?) würden dort mittlerweile auch immer häufiger unbeteiligte Passanten angegriffen.

    Der Junge fühlt sich quasi nur erschlagen.

    p-town

  77. BePe 17. April 2018 at 16:59

    Engelsgleiche 17. April 2018 at 16:50
    Auf dem Photo sieht man das deutsche Opfer, nicht die Täter.
    -.-.-.-.-.-
    Das wusste ich doch!
    Stand doch in der Bild dabei!
    Mein Post war jedoch die Antwort auf eine Frage oder Vermutung eines anderen Foristen,
    dummerweise hatte ich aber vergessen, dessen Post vorher hier einzukopieren.

    Man kann ja hier nicht nachträglich verbessern,
    und dann hab‘ ich’s eben auch so gelassen. 🙁

  78. Laut der „Pfeifferschen Kriminalstatistik“ ist auch Essen – so wie jeder andere Ort in der BRD – insbesondere seit 2015 enorm sicherer geworden. Die Wahrscheinlichkeit, in Städten wie Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt, Düsseldorf, Dortmund, München etc. Opfer eines Verbrechens zu werden, gehe mittlerweile gegen NULL. Insbesodere die ohnehin schon niedrige Kriminalitätsquote „auf konstant niedrigem Niveau“ von „Flüchtlingen“/Asylbewerbern/Migranten/Ausländern sei seit Jahren stark rückläufig, so die promoviert Kriminalitäts-Pfeiffe, und die muss es ja wissen…

    Die Gefahr sich im Haushalt schwer oder lebensgefährlich zu verletzen, liege tausendmal höher. Die Wahrscheinlichkeit für Frauen, beim Joggen im Park vergewaltigt zu werden, sei niedriger, als dass diese dabei vom Blitz getroffen werden.

    Alles gut also. Und Frauen, die sich trotz der „Fakten“ unsicher fühlen, sind halt „rechts“, „islamophob“, ausländerfeindlich und voll „nazi“.

  79. Al Bundy 17. April 2018 at 16:09; Auch, dass es nicht auffällt, dass mit demselben Pseudopass schon mal Asyl beantragt wurde. Aber auch das neueste, die EU will, dass die Fingerabdrücke auf dem Perso gespeichert werden. Aber bei den Asylbetrügern dürfen nicht mal die FA darauf überprüft werden, ob die bereits vorliegen.

    PCMCIA 17. April 2018 at 16:14
    Die Tussi, die das gesagt hat, spinnt doch komplett, ich kann für die nur hoffen, dass sie niemals näheren Kontakt mit denen kriegt. Zu den einzelnen Punkten.
    junger, gut soll gelegentlich mal vorkommen, sehr häufig kann man aber rechnen behauptetes Alter *2.
    potenter, naja, das wird in Pornofilmen ja immer behauptet, obs stimmt wage ich zu bezweifeln.
    netter, aber freilich doch, da würde wohl jeder sehr gern nett zu derjenigen sein, wenn sie jetzt nicht wie ne Kreuzung aus Alice Schwarzer, CFR und ner 200-jährigen Vogelscheuche ausschaut.
    hübscher, na gut, Geschmackssache, mir gefällt diese typische Negervisage mit Botoxlippen und Boxernase nicht. Es gibt aber zugegeben auch ein paar ansehnliche Exemplare,
    nicht freiwillig, klar, die werden jeden Tag in der frühe mit der Peitsche dort hingetrieben, abends wieder eingesammelt…..
    da sitzen, schön wärs ja, wenn die dort sitzen würden, wo sie hingehören.
    sie würden gerne etwas tun, siehe 8 Zeilen oben, ich hoffe für die Frau, dass sie das nicht erleiden muss, auch die Krankheiten, die von den Typen dabei übertragen werden habens in sich. Krätze, Windpocken und Syphilis um ein paar vergleichsweise harmlose zu nennen
    sie warten darauf, dass man sich mit ihnen beschäftigt. Solange die bloss warten und weiter nix machen, bin ich noch beruhigt. Vielleicht sollten sie statt zu warten, mal schauen, obs irgendwo nen Job gibt, der
    ihren Fähigkeiten entspricht, mehr als den Hof zusammenkehren, Schneefegen im Winter oder am Fliessband das Reserverad in den Kofferraum legen, will mir da aber nicht einfallen.
    Ingenieure aus der Ecke sind auf dem Wissensstand eines Realschülers, ich weiss jetzt nicht welchen Bundeslandes, wahrscheinllich Bremen oder Berlin.

    DFens 17. April 2018 at 17:46; Vielleicht hat sie eine Locke unterm Kopftuch vorschauen lassen, oder wollte es gar nicht mehr anziehen?

    Schlemmerfilet 17. April 2018 at 18:48; Seit wann liegt Haramburg in Polen?

    Al Bundy 17. April 2018 at 19:09; Vielleicht vergleicht er auch einfach nur Äpfel mit Eierhandgranaten.
    Verglichen mit der Kriminalität derer, die seit 2015 zu uns reintsunamiet sind, nimmt sich natürlich die Delikthäufigkeit derjenigen, die schon vor diesem Zeitpunkt hier lebten jedes Jahr geringer aus. Tatsächlich
    ist die Kriminalität dagegen deutlich gestiegen.

    Die Wahrscheinlichkeit für Frauen, beim Joggen im Park vergewaltigt zu werden, sei niedriger, als dass diese dabei vom Blitz getroffen werden. Klar, so viel Pech gibts gar nicht, vergewaltigt zu werden und dabei noch vom Blitz getroffen werden. Dem AB würd ichs aber von Herzen gönnen, dass nur mehr ein Häufchen Asche übrigbleibt.

  80. Ich frage mich, für wen diese ungeheuer grosse Fallzahl an Abschlachtereien, Messerstechereien, Morden und Vergewaltigungen nützlich sein könnte. Mir fällt auf, dass mittlerweile so viel passiert, dass man völlig die Übersicht verliert. Nach ein paar Tagen erinnert sich der normale Bürger nicht mehr daran. Er wählt weiterhin die Altparteien. Also, wem nützt diese Gewaltwelle? Ja, genau…

  81. Tunesier wurde entlassen
    wäre ja blöd, wenn er der Täter ist

    so wie bei Niklas Pöhler
    alles schön vernebeln und versanden lassen

  82. Mich würden die echten Vornamen der Täter sehr interessieren, denn dann könnte ich diesen feigen Mord besser für mich interpretieren.

    Mein Beileid geht an die Angehörigen des Jungen.

  83. Also wenn ihr (zu Recht) ein Problem mit Fake News durch die Mainstream Medien habt, dann unterlasst doch bitte Überschriften mit der gleichen Absicht. Die potentiellen Täter in Untersuchungshaft sind Deutsche und ein Pole. Der „Anführer“ soll Robert heißen. Warum habt ihr in der Überschrift nur Tunesier und Polen erwähnt und die Deutschen ausgelassen. Ich lese diese Seite um der Lückenpresse zu entkommen und jetzt gibt es hier den gleichen Mist.

  84. Augenzeuge1… wo haben Sie sonst noch gelesen, das der Haupttäter Robert heißt???? Nur in meinen Posting? Wenn ja, dann nochmal bitte langsam nachlesen….

    Und wenn Sie sich hier nicht wohlfühlen, dann steht es Ihnen doch offen, eine eigene Seite z.B. „Augenzeuge1“ zu eröffnen…

  85. Für einen immer wahrscheinlicher werdenden Bürgerkrieg sollte sich jeder schon mal eine Liste machen, bei welchen Personen er/sie sich für die erreichten Zustände bedanken möchte – natürlich nach dem dann geltenden Kriegsrecht..

  86. Wie in 90% der Fälle (meiner Einschätzung nach), Opfer Deutscher, Täter Ausländer!
    Die Prozentzahl habe ich etwas nach unten korrigiert, nachdem Dank dem Flüchtlings-Tsunami, und der damit eingeschwemmten Mordlust seit 2015, die Ausländer sich auch verstärkt untereinander Totschlagen und abschlachten!

  87. ich_fasse_es_nicht 17. April 2018 at 17:09
    „Verwerfungen“. (c) Yascha Mounk

    “ .. Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen ..“ (c) Yascha Mounk
    _____

    Ob das die „Verworfenen“ auch so sehen (würden)? Aber egal, es geht bei deutscher Politik seit jeher nur um den Endsieg der jeweiligen Ideologie. Bauernopfer sind da zu vernachlässigen und eingeplant.

  88. Haremhab 17. April 2018 at 15:44

    Moslems sind feige. Die trauen sich nur bewaffnet oder im Gruppen einzelne Personen anzugreifen.
    —–
    Ist genau so und war noch nie anders, feige Gestalten ohne Gesicht.

  89. Das heißt dann also, daß ich mit einer „Vorerkrankung“, bzw. falls ich alt und gebrechlich bin, nicht mehr auf die Straße gehen sollte. Jemand könnte mich ja aus Versehen umbringen, obwohl er nur vorhatte, mir ein Messer in den Rücken zu rammen…

  90. Liebe PI-ler, wir gehören zu einer aussterbenden Rasse. Schaut euch die neuen deutschen Männer und Jugendlichen an!
    Kürzlich sah ich eine Gruppe bilderbuchdeutscher (blond/groß/schlank) mit diesen „Good night white pride“ T-shirts mit Logo eines auf dem Boden liegenden, dem gegen den Kopf getreten wird.
    Was ich sagen möchte ist, auch deutsche benehmen sich mittlerweile wie die Affen im Urwald und sind rettungslos verblödet.

  91. 4 Deutsche. Vermutlich sind das wieder Deutsche, die den Halbmond anheulen und Doppelpass spielen. Passiert ihnen doch sowieso Nichts.

    In unserem dörflichen Vorort von München sehe ich immer weniger Europäer. Wir werden heftigst von Schwarzbärten, Schleiereulen und Neeeschern vertrieben.

  92. Na, auf die Vornamen der „Deutschen“ bin ich gespannt. (Ali, Mohammad, Boris, Hussein…)

  93. Hadwinga 17. April 2018 at 21:58

    Mich würden die echten Vornamen der Täter sehr interessieren, denn dann könnte ich diesen feigen Mord besser für mich interpretieren.

    **********************************************************

    Brauch man kaum noch. In der Regel ist immer „einschlägiges Personal“ mit von der Partie. Und was das Opfer angeht: Sage mir, wer deine Freunde sind… Man hat im Leben immer die Möglichkeit, sich nach „oben“ oder nach „unten“ zu orientieren. Nach „unten“ ist es eben einfacher und bequemer.

  94. Ich lebe hier in dieser Stadt und bin auch hier aufgewachsen. Es hat sich seit Merkel vieles verändert. Die Innenstadt meide ich, da ich diese Horden von angeblich minderjährigen Gesindel nicht mehr ertragen kann. Diese angebliche Flüchtlinge mit mit gegelten Frisuren, neuesten und teuersten Turnschuhen, in den Bratzen haltenden Lifestyle Mobiltelefonen und einem Harem hinterherlaufender deutscher Weiber sind mir zuwider. Sie benehmen sich wie Kameltreiber und führen sich auf wie die neuen Herren.
    Es gibt viel Polizei, die sind nur nicht da wenn sie gebraucht werden. Die stehen an den Grenzen und kontrollieren harmlose Bürger. Ansonnsten Empfangskommitee für Merkelgäste.
    Die Sitten verohen bei Jugendlichen, kein Respekt vor der Polizei, was aber nicht zu verwundern braucht, ich sehe nur geschmickte Tussies, keine echte Kerle vor denen man Respekt hat.
    Wir haben seit Jahren einen SPD OB und viel Stadträte von den Grünen. Da braucht man sich nicht zu wundern.

  95. Das kann schon sein, dass auch Deutsche dabei waren, also Deutsche deutscher Abstammung. Auch wenn angesichts der ganzen Migrantengewalt der Eindruck entsteht, dass alle Schläger Migranten sind. Vor Jahren als dieser Brunner auf dem Bahnhof von zwei Jugendlichen totgeschlagen wurde, war ich auch davon überzeugt, dass es sich bei den Tätern nur um Ausländer handeln kann. Dem war nicht so. Das Ganze hat sich in Passau abgespielt, nicht in Neukölln oder in Bad Godesberg. Das ist ein beschauliches Städtchen, wirklich schön. Es gibt dort keine arabischen Clans und auch keine Rütlischulen mit 98 % Moslems. Schlägereien gibt es trotzdem und diese Sache sieht sehr danach aus als hätten sich Opfer und Täter gekannt und dort verabredet und es ist dann eskaliert. Vieles wäre einfacher, wenn die Medien Namen und Fotos der Täter veröffentlichen würden, wie das in anderen Ländern üblich ist, denn diese Ratespiele nerven und es geht darum auf tatsächliche Migrantengewalt hinzuweisen und nicht nur darüber zu mutmaßen, ob die „vier “ Deutschen jetzt Passdeutsche waren oder Abstammungsdeutsche.

  96. Gestern abend ca. 19 Uhr im Bahnhof Münster wieder viel Polizei. Streifen à 4 Personen zusätzlich zu dem normalen DB-Sicherheitspersonal standen im Bahnhof herum. Und es war kein „Risikospiel“ (Münster – Rostock z. B.)) angesagt.
    Mir scheint, die Behörden sind ganz allgemein wegen der steigenden Temperaturen ziemlich nervös. Da wird sicher einiges los sein in den nächsten Tagen………

  97. „Erst wenn der letzte Sohn gemessert, die letzte Tochter geschändet, die letzte Kirche verbrannt ist, werdet Ihr merken, dass K***nucken keine Bereicherung sind.“
    Weissagung der Rechten Europas.

  98. @McCarthy
    Was sollen den da Fotos der Täter helfen?
    Schon schlimm genug das das „Opfer“ veröffentlicht wurde noch gilt hier das GG Die Zeitungen und auch Pi sollten sich schämen !
    Ps bei dem Tunesier besteht kein Tatverdacht mehr.

  99. Dortmunder Buerger 18. April 2018 at 00:49
    „Erst wenn der letzte Sohn gemessert, die letzte Tochter geschändet, die letzte Kirche verbrannt ist, werdet Ihr merken, dass K***nucken keine Bereicherung sind.“.
    —————————————–

    Leider so wahr!

  100. ich2 18. April 2018 at 01:01

    @McCarthy
    Was sollen den da Fotos der Täter helfen?
    Schon schlimm genug das das „Opfer“ veröffentlicht wurde noch gilt hier das GG Die Zeitungen und auch Pi sollten sich schämen !
    Ps bei dem Tunesier besteht kein Tatverdacht mehr. “

    Ach so, und wenn es sich um Bio-Deutsche handelt, darf man Fotos und Namen sofort veröffentlichen?
    Habe bisher nämlich noch nie irgendeine Kritik gelesen, wenn Fotots oder Namen von deutschen Tätern bekannt gegeben wurden. Nur wenn es sich um Goldstücke handelt, wird sich aufgeregt.
    Ich bin für die Veröffentlichung, egal welcher Herkunft. Für mich sind dies wichtige Informationen, um Gefahren einschätzen zu können. Deshalb gebe ich hier user McCarthy vollkommen Recht.

  101. ridgleylisp 17. April 2018 at 22:34

    Ja, tricksen und tarnen ist bei der Lumpenpresse gang und gäbe.
    Gestern hieß er noch überall Maurice und heute Michael.
    Und der Täter als „Robert“ kommt auch wie gerufen. Oder heißt er doch Roberto?

  102. uli12us 17. April 2018 at 21:17

    „Dem AB würd ichs aber von Herzen gönnen, dass nur mehr ein Häufchen Asche übrigbleibt.“

    „AB“ ???

    Dass der Forist „Al Bundy“ hier nur die üblichen Textpassagen des berüchtigten „Kriminologen“ Pfeiffer zitiert bzw. parodiert, haben Sie doch wohl hoffentlich begriffen?

  103. pro afd fan 18. April 2018 at 08:01
    „Ach so, und wenn es sich um Bio-Deutsche handelt, darf man Fotos und Namen sofort veröffentlichen?
    Habe bisher nämlich noch nie irgendeine Kritik gelesen, wenn Fotots oder Namen von deutschen Tätern bekannt gegeben wurden.“
    Ist mir bei Jugendlichen kaum untergekommen, und auch bei Bio-Deutsche Erwachsenen scheint das verpixseln besser zu funktionieren.
    “ Nur wenn es sich um Goldstücke handelt, wird sich aufgeregt.“
    „Ich bin für die Veröffentlichung, egal welcher Herkunft. Für mich sind dies wichtige Informationen, um Gefahren einschätzen zu können. Deshalb gebe ich hier user McCarthy vollkommen Recht.“
    Im GG gibt es zwar ein Recht der Persönlichkeit und auch die Regel das Jeder bis zu seiner rechtmässigen Verurteilung als Unschuldig zu gelten hat aber ein Recht auf Information kan ich auf die Schnelle nich finden.

  104. dasmachtspass 18. April 2018 at 08:59

    Das Opfer errstickte an seinem Blut:
    Es soll sich um Körperverletzung mit Todesfälle handeln. Für mich ist es Mord! A.M lässt das Land verkommen und verrohen!
    ___________________
    Gleich gestern verkündete die Justizhure OStA Feiler, dass es sich um Körperverletzung mit Todesfolge handelt. Da wußte er gar nichts über die Todesursache – aber ein Indiz für einen Mord durch Ausländer.
    Der BR meldet heute eine unfaßbare Sicht der Dinge:
    ** Eine natürliche Todesursache aufgrund einer Vorerkrankung schließen die Ermittler aus. **

    Das heißt, hätte der Junge irgendeine Krankheit gehabt, wäre es NATÜRLICH gewesen, unter den Schlägen zu sterben.

    Wie im Fall des ermordeten Niklas aus Bad Godesberg
    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/fall-niklas-aus-bonn-totgetretener-17-jaehriger-hatte-vorschaedigung-im-hirn-aid-1.6203659
    22. August 2016

    Totgetretener Niklas hatte Vorschädigung im Hirn
    **Die Ermittler gehen nun nicht mehr davon aus, dass ein heftiger Tritt gegen den Kopf die Todesursache war.
    Ein rechtsmedizinisches Gutachtens habe ergeben, dass die Gefäße im Gehirn des Schülers eine Vorschädigung aufwiesen
    Deshalb hätten die Adern schneller reißen können als normalerweise: „Todesursache war der Riss einer Ader im Gehirn.“
    Der Aderriss sei von einem Schlag ausgelöst worden, der dem Tritt vorausgegangen war und eigentlich nicht tödlich gewesen wäre. Somit könne der Vorwurf des Totschlags gegen den Hauptverdächtigen nicht mehr aufrecht erhalten werden.**

    Der marokkanische Mörder Walid wurde FREIGESPROCHEN!

    Der bayerische Innenminister Herrmann hat schon mal abgewiegelt:
    **Seines Wissens nach handele es sich mutmaßlich um Auseinandersetzungen von zwei verschiedenen Jugendgruppen, die schon länger im Clinch miteinander gelegen hätten**

    Ja, so´n Pech aber für den deutschen Maurice – und wieder zeigt der Krieg gegen uns sein mörderisches Gesicht – unsere Jungs schlagen sie tot, die Mädchen vergewaltigen sie…..

  105. ossi46 18. April 2018 at 11:19

    Your comment is awaiting moderation
    ++++++++++++++++++
    Was für ein Horror bei PI, dass ich seit Jahren hier zensiert, auch schon mal lange gesperrt war – ohne eine der Forumsregeln verletzt zu haben.

    Nein, es geht um Wahrheiten, die über Moslemdresche hinweggehen, die die Ursachen und Urheber unseres Elends benennen.
    Da hört beginnt die wahre Politische Korrektheit hier!

  106. McCarthy 17. April 2018 at 23:51
    Die mit der Einwanderung einhergende Aggressivität, Verrohrung und Gewaltbereitschaft ist bereits seit langem unübersehbar. Und diese Verhaltensweisen ergreifen dann in den Ballungsräumen immer auch die unteren Schichten, die sich in der Verhaltensweise afrikanisieren und arabisieren. In einigen Quartieren von Zürich oder Basel verhalten sich landsässige Jugendliche des Prekariats kaum mehr anders als Araber/Afrikaner/Orientalen-Gangs, sowohl in den Verhaltensweisen als auch in der Sprache.
    Diese ganzen herumstreunenden Jugendgangs sind auch meist multikulturell aufgestellt: Schweizer Proletarierkinder, Albaner, Serben, Türken, Tschetschenen, Neger, Syrer/Iraker usw.
    Interessant ist, daß in diesen dreckigen Gruppen dann diese angebliche traditionelle Feindschaft wie z.B. zw. Albaner und Serben oder Russen vs. Tschetschenen nicht gilt. Auch im organisierten Verbrechen spielen diese vermeintlichen Gegensätze ja auch überhaupt keine Rolle.

  107. Gamz gleich, welcher „Herkunft“ oder „Abstammung“ die Täter/Töter waren:

    Unser Land erlebt durch die Flutung mit Leuten aus brutalen/unzivilierten Gesellschaften eine nie gekannten Anstig an Gewalt und unfassbarer Brutalität.

    Mit Schaudern erinnere ich an abgebissene Ohren und Nasen durch Somalier und die unfassbar brutale Ermordung von Maria Ladenburger.

  108. „Der bei einer Schlägerei in Passau getötete Jugendliche ist an seinem eigenen Blut erstickt. Das ergab die Obduktion des Leichnams, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.“

    Stabile Seitenlage (Ersthilfe) hätte ihm evtl. geholfen, oder?

  109. Trauig was in dieser Republik abgeht. Wo doch eine Meldung aus „Stimme der BRD“ besagte:“Die Anzahl der beantragten (kl.) Waffenscheine wäre rückläufig, die Verunsicherung der Bürger sei gewichen“
    Nach solchen Vorfällen wie diesem bestimmt. Man stelle sich sich mal vor, das Opfer wäre ein jugendliches Goldstück gewesen, da wäre noch am selben Tag der Hubschrauber aus Berlin gelandet und Lichterketten vom Norden bis Süden in dieser Republik wären entzündet worden.

  110. Erst Worte des Trostes.
    Meine Gedanken und Gefühle gelten dem jungen Opfer, den Hinterbliebenen und der Mutter. Niemand kann Ihren Schmerz ermessen. Es gibt kein Wort, keine Geste, keine Tat, die Ihnen Ihr geliebtes Kind wieder gibt. Nur wir sind mit Ihnen. In Gedenken an Maurice.
    ___________________________

    Nun ein Wort des Zornes.
    Der Umgang mit unseren geopferten Kindern, geopfert für eine gescheiterte Integration ist unerträglich. Niklas aus Bonn ist wegen Deutschenhass ermordet worden, nur ist noch niemanden aufgefallen, daß Deutschenhass auch Rassismus ist. Über den unsäglichen Rassismus bei den Zugewanderten wird nie diskutiert, weil ja nur wir Einheimischen wegen unserer nationalsozialistischen Vergangenheit Rassisten sein dürfen. Wir haben aber dazu gelernt und die überwältigende Mehrheit von Rassisten und Antisemiten findet sich heute bei den Migranten. Und so wie die Journaille bei der Ermordung Niklas „Schmiere gestanden hat“, um des lieben (Land-) Friedens willen, um dies schreiende Unrecht zu kaschieren, schreitet nun die Verbrecher-Presse in Passau zu Werke. Denn wer ein Verbrechen sieht und es nicht meldet, macht sich strafbar. Und wer ein Verbrechen sieht und es öffentlich zu vertuschen sucht, begeht ein größeres Verbrechen.

  111. Der arme Junge tut mir so leid.
    Was die Angehörigen jetzt durchmachen müssen?!
    Ich bin traurig und wütend zugleich.

    Ruhe in Frieden,Maurice.

Comments are closed.