Erdogan-Anhänger feiern in Istanbul den Sieg von Erdogan.

Von RAMIN PEYMANI | Recep Tayyip Erdogan hat sich endgültig der Demokratie entledigt. Mit seiner Wiederwahl und der nun vollendeten Verfassungsreform, die ihn als Staatspräsidenten auch zum Regierungschef macht, hat sich der Sultan vom Bosporus die uneingeschränkte Macht gesichert.

Erdogan hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er sich demokratischer Prinzipien nur so lange zu bedienen gedenkt, bis seine Allmacht zementiert ist. “Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind”, bekannte er als Oberbürgermeister von Istanbul schon vor 20 Jahren. “Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten”, gab er die Marschrichtung vor, und jeder konnte erkennen, dass sich hier einer auf den Weg macht, das Land zu einem islamischen Gottesstaat umzubauen.

Zu zehn Monaten Gefängnis verurteilte ein damals noch funktionierender Rechtsstaat den religiösen Einpeitscher wegen Aufstachelung der Bevölkerung zu Hass und Feindschaft, vier davon saß dieser tatsächlich ab. Es war früh klar, dass hier ein Mann in höchste politische Ämter strebt, der nicht weniger plant, als die Errichtung einer Diktatur.

Unverkennbar sind die Parallelen zum dunkelsten Kapitel des 20. Jahrhunderts. Dies gilt auch für Erdogans Parteien. Schon die “Nationale Heilspartei” erinnerte dem Namen nach an historisches Unheil, und auch die später verbotene Nachfolgeorganisation “Wohlfahrtspartei” und deren ebenfalls verbotene Nachfolgerin, die “Tugendpartei”, waren nationalistische Gruppierungen mit islamistischer Grundausrichtung.

Ob Deutschland, Frankreich, Belgien, die Niederlande oder Österreich – überall erfreut sich Erdogan überragender Zustimmungswerte

Erdogan wird künftig über eine Türkei herrschen, die er systematisch zu einem Kalifat umgebaut hat. Nur noch Kulisse sind Regierung, Parlament und Gewaltenteilung. Ein weiteres Stück Land auf unserem Globus fällt damit dem fundamentalistischen Islam zum Opfer, wie dies im Nahen und Mittleren Osten seit einem halben Jahrhundert der Fall ist.

Die Türkei verliert ihre “Brückenfunktion”, ihr Wert für den Westen sinkt rapide. Dennoch ist es vor allem Angela Merkel, die den Sultan auch weiterhin braucht, um ihren zwangsläufigen Abschied aus dem Kanzleramt hinauszuzögern. Zwar ist der “Flüchtlingsdeal” mit der Türkei das Papier nicht wert, auf dem er steht, doch reicht der medial zur Heldentat aufgemotzte Bückling der Kanzlerin nach wie vor, um Lieschen Müller Sand in die Augen zu streuen und einen Teil der Fluttore geschlossen zu halten.

Erdogan hingegen braucht die türkeihörige Bundesregierung nun nicht mehr, um ihm Wahlkampfauftritte in Deutschland zu ermöglichen. Seine Auslandsarmeen haben ihm den Sieg beschert. Ob Deutschland, Frankreich, Belgien, die Niederlande oder Österreich – überall erfreut sich der türkische Machthaber überragender Zustimmungswerte.

Man muss schon mit reichlich politischer Dummheit geschlagen sein, um die Millionen von Erdogan-Wählern in Europa für integriert zu halten. Immer ausgeprägter ist die Ablehnung der säkularen Gesellschaft und des demokratischen Rechtsstaats, wie die regelmäßigen Befragungen türkischer Migranten zeigen. Für diese Einsicht braucht es nicht einmal Nationalspieler, die beharrlich ein Bekenntnis zu Deutschland verweigern.

(Weiterlesen bei peymani.de)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

120 KOMMENTARE

  1. Jedem Türken, der in der BRD für Erdogan gestimmt hat, sofort den Doppelpass abnehmen und ihn dann abschieben. Ich bin es leid hier Erdogans 5. Kolonne zu ertragen.

  2. Raus mit den Erdogan – Türken!

    Es muss und wird kommen, noch aber glauben diese armen Bückbeter, dass sie uns alles zumuten könnten für ihr Versagen. Özil und Gündokan sind die oberen Bretter an der Stirn aller Islam-Verwirrten, ihre Auto-Korsos sind eine einzige, widerliche Provokation.

  3. Hat Merkill schon gratuliert?
    ***************
    Noch mehr verkrätzter Menschenmüll für das linksversüffte Berlin :

    Berlin hat sich bereit erklärt, Flüchtlinge des Rettungsschiffs „Lifeline“ aufnehmen. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) fordert nach einem Bericht der „taz“ die Bundesregierung auf, ihrer Verantwortung gerecht zu werden.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/buergermeister-mueller-appelliert-an-regierung-berlin-will-fluechtlinge-von-rettungsschiff-lifeline-aufnehmen_id_9163894.html

  4. Wenn Linke und Grüne so massiv über ihn kotzen, ist Erdogan vielleicht gar nicht so verkehrt?

  5. Spanien: „Aquarius-Flüchtlinge“ schmeißen Spenden in den Müll und gehen feiern!
    vor zwei Tagen beschwerten sich in Spanien mehreren Facebook-User darüber, dass Migranten von der Aquarius vom Roten Kreuz gespendete Kleidung und Decken einfach im Müll entsorgt haben.

    ich dachte bis dato, nur die deutschen und schweden sind verblödet…..

    nun, die spanier auch!

    das sind keine flüchlinge sondern kriminelle negerhorden!

  6. +++UPDATE zum Mordanschlag in Dortmunder Klinikum+++

    Die Polizei teilt mit:
    26.06.2018, 16:20 Uhr
    „Bei dem Opfer handelt es sich um einen Arzt des Krankenhauses. Dieser wurde lebensgefährlich verletzt. Es wurde eine Schusswaffe am Tatort sichergestellt. Bei dieser Waffe handelt es sich nach ersten Erkenntnissen um die Tatwaffe. Wir bitten von weiteren Nachfragen zunächst abzusehen. Die Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen laufen auf Hochtouren. Vielen Dank!“

    Wollen hoffen, das der Arzt den Mordanschlag durch einen mutmaßlich ausländischstämmigen Verbrecher überlebt.

  7. Ich finde das Ergebnis super. Es hilft, die richtigen Konsequenzen zu ziehen:
    – sofortiges Beenden des EU-Beitrittsstatus und Beenden der unsäglichen Eingliederungshilfen
    – sofortiger Ausschluß der Türkei aus der NATO
    – Rückführung der Erdogananhänger aus der EU in die Türkei
    – sofortige Köndigung von Merkels Flüchtlingsabkommen mit der Türkei
    – massive Grenzkontrollen zur Türkei

    Jetzt kann kein Politiker behaupten, es lohne sich, mit der Türkei im Dialog zu bleiben, damit sie wieder zur Demokratie findet.
    DIE TÜRKEI GEHÖRT NICHT ZU EUROPA, WEDER MIT, NOCH OHNE ERDOGAN!

  8. DER SIEG DES SULTANS
    Die Türkei auf dem Weg in Erdogans Kalifat
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    Zufall ?
    Das habe ich gerade im Stürzenberger-Plot
    geschrieben:

    53 weanabua1683 26. Juni 2018 at 16:32 +6min.
    Erdenwahn als „Führer der moslemischen Welt“ hat
    den entscheidenden Schritt zur Wahl zum Sultan
    und zum Kalifen aller Moslems getan.
    Die „Pfeifen“ werden also sicher zur Rechenschaft
    gezogen.
    Entweder vom deutschen Rechtsstaat oder
    von den Killerhorden der Muslime. Isafer weiss
    schon jetzt, was passieren wird in Europa!

  9. Wir sollten nicht auf die Türkei schauen, sondern erst einmal vor der eignenen Haustür kehren. Immerhin haben sich bei der letzten Wahl über 80 % für die FDJ-Todesraute entschieden.
    Bei Umfragen in den Fußgängerzonen musste man von Leuten hören, wie gut das Merkel doch seine Arbeit macht… Erdogan haben nur 52,59 % gewählt. Aber er steht wenigstens hinter seinem Volk, statt es zu vernichten.

  10. Ob Deutschland, Frankreich, Belgien, die Niederlande oder Österreich – überall erfreut sich Erdogan überragender Zustimmungswerte
    ——————-
    Angeblich kamen sie mal zum Arbeiten, heute aalen sich rd. 50 Prozent in unseren sozialen Hängematten – und fahren die dicksten Autos und haben schwerste Konten, auf die nicht geschaut wird trotz Stützezahlungen.

    Ja, da nähren wir hier in der BRD eine Schlange an unserer Brust, die sich nur mit den Invasoren zusammentun, um gegen uns vorzugehen.

    Rotzfrech, wie immer, stellen diese Kümmel….. immer dreistere Forderungen:

    DLF am 26.6.18
    ### Der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Sofuoglu, hat vor einer pauschalen Verurteilung der Deutsch-Türken als Anti-Demokraten gewarnt.

    Viele der Erdogan-Wähler hierzulande machten sich gar keine großen Gedanken darüber, was genau sie wählten, es gehe ihnen vielmehr darum, überhaupt wählen zu können, [:-) 🙂 🙂 ] sagte Sofouglu im Deutschlandfunk.
    Er schlug deshalb vor, den Weg zur politischen Mitbestimmung für die hier lebenden Türken zu öffnen. Wichtig sei zum Beispiel ein Wahlrecht auf Bundes- und Landesebene sowie in den Kommunen. Auch der Weg zur deutschen Staatsbürgerschaft müsse verkürzt werden, Gefordert seien nun sowohl die Politik, Migrantenorganisationen als auch die Medien.

    Knapp zwei Drittel der in Deutschland abgegebenen Stimmen wahlberechtiger Türken entfielen auf Erdogan – deutlich mehr als in der Türkei selbst. ###

    Wenn man sieht, welche Massen von Türken in allen Parteien, Organisationen, Institutionen, Medien und sonstwo sitzen, haben die uns bald im Sack – ohne Belagerung und Krieg, dank unserer Vasallenpolitiker.

  11. @ Heisenberg73

    Jedem Türken, der in der BRD für Erdogan gestimmt hat, sofort den Doppelpass abnehmen und ihn dann abschieben. Ich bin es leid hier Erdogans 5. Kolonne zu ertragen.

    Zustimmung. Aber wird das in der Praxis nicht daran scheitern, dass die Wahlen geheim sind? Haben Sie da eine Idee?

  12. Peter Scholl-Latour hat es einige Monate vor seinem Tod klar gesagt:

    Muslime sehnen sich von Natur aus nach einer Diktatur. Mit Demokratie können sie nichts anfangen.

    Erdogan hat den Türken ein Reich versprochen von der Nordsee bis zum Indischen Ozean und vom Rein bis an die Grenzen Chinas. Davon träumen die Parasiten aus Steppen Asiens seit sie im Römischen Reich eingefallen sind.

  13. „Die Türkei auf dem Weg in Erdogans Kalifat“
    —————————–

    …und die in DE lebenden Türken marschieren brav mit.

    Soll bitte keiner mehr mit den üblich-billigen Erklärungsversuchen kommen:
    „Sie fühlen sich in DE nicht angenommen, deshalb laufen sie ihm hinterher“
    „Sie fühlen sich von uns ausgegrenzt, nicht wirklich zugehörig“

    Komisch nur dass dieses merkwürdige „sich ausgegrenzt fühlen“ nur bei mohammedanischen Migranten zu finden ist. Die vielen Polen bei uns, die vielen Deutsch-Russen, die Einwanderer aus dem ehemaligen Jugoslawien, die Italiener, die Spanier, die Asiaten usw. berichten nichts dergleichen.

    Könnte es also vielleicht doch irgendwas mit dieser primitiven Religion zu tun haben?

  14. Habe heute diesen Kommentar auf fb gesichert, doch leider den Verfasser nicht abspeichern können!

    „Ich möchte mich bei meinen deutschtürkischen Freunden die Erdogan gewählt haben, noch schnell verabschieden. Ihr seid ja alle, nachdem ihr Gestern so ausgelassen auf unseren Straßen mit Autokorsos gefeiert habt, bestimmt schon am packen um das Präsidialsystem vor Ort miterleben bzw. gestalten zu dürfen und Erdogans Versprechen live zu erleben. Ansonsten wäre euer Wahlverhalten nicht nachvollziehbar (65 % der Deutschtürken die gewählt haben,wählten Erdogan) Da wir hier in Deutschland in einer Demokratie leben, können wir hier nichts mehr für euch tun,eine „präsidiale Diktatur“ wird es hier in Deutschland niemals geben . Erdogan braucht euch jetzt , ihr seid die tragende Säule für den Aufbau der „neuen“ Türkei. Eure gesparten Euros, eure Tatkraft und euer Wissen was ihr euch in unserer demokratischen Gesellschaft angeeignet habt, werden jetzt für den Aufbau bzw. den Erhalt des Landes dringend benötigt.Ich wünsche euch in der „neuen“ Türkei weiterhin viel Erfolg und alles gute für die Zukunft.

    Mit freundlichen Grüßen“

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen

  15. Das kann noch richtig heiter werden, kommen bestimmt nicht wenige Türken nun als Asylanten her, nachdem sich der Rechtsstaat dort zunehmrnd auflöst. Hier ist das zwar kaum besser, aber die Sozialleistungen schon.

  16. @ jochen keller

    Das ist das Problem. Daher als erstes den unsäglichen Doppelpass abschaffen. Dann nix mehr wählen Erdogan oder zurück In Türkei.

  17. DvonSinnen 26. Juni 2018 at 16:43

    Er fordert auf, das Grundgesetz und Dublin III zu brechen.

    Und die bayrische Steuerzahlern, jetzt noch länger und härter für Berliner Ideologie zu arbeiten.
    Zusätzlich zu seinen Luxus Dienstwagen und seinen 11.500 EUR/Monat, für deren Verwendung Müller beim Konsum Eigenverantwortung zeigt.

  18. An alle, die sich gerade über die Türkei aufregen:
    …Deutschland
    hat Merkel gewählt!

  19. Bei dem Ergebnis kommt bei Frau Dr Merkel der blanke Neid auf. Sie wartet schon sehnsüchtig darauf, ihm die Hand küssen zu dürfen und auf dem Schemelchen vor der großen türkischen Flagge Platz zu nehmen

  20. Mit seiner Wiederwahl und der nun vollendeten Verfassungsreform, die ihn als Staatspräsidenten auch zum Regierungschef macht, hat sich der Sultan vom Bosporus die uneingeschränkte Macht gesichert.
    ——
    De facto ist Emmanuel Macron das auch, die Franzosen sind nur nicht so plump wie Recep Tayyip Erdogan. Die Wahlen zur Nationalversammlung, diese entspricht rein äußerlich unserem Bundestag, finden aber nicht wie bei uns statt, damit die Abgeordneten den Regierungschef bestimmen, sondern der omnipotente Präsident hat damit nichts zu tun. Die Wahlen finden nach (!) der Präsidentenwahl statt, und von den Abgeordneten wird erwartet, daß sie den Präsidenten nicht etwa kontrollieren, sondern all seine Jupiter-Entscheidungen, viele von ihnen einsam getroffen, nur noch bestätigen. In Schach gehalten werden die Abgeordneten durch den Premierminister, einen Untergebenen namens Édouard Philippe und den ebenfalls Emmanuel Macron zuarbeitenden Richard Ferrand, den Fraktionsvorsitzenden der regierenden Partei LREM, der seine „Marschierer“ auf Linie zu bringen hat und „le patron“ genannt wird.

    Diejenigen, die Französisch lesen, mögen diese Namen googlen. Der Sultan in Ankara erbleicht vor Neid, wenn er die „Demokratie“ Frankreichs analysiert. Und da ist noch nicht die Rede davon, daß durch das Mehrheitswahlrecht der Front National, inzwischen umbenannt in Rassemblement National, einen Bruchteil der Abgeordneten erhält, die ihm nach dem prozentualen Wahlergebnis zustünde.

  21. Freya-26. Juni 2018 at 17:18

    Frankfurt-Griesheim
    Mutter mit 14 jähriger Tochter massiv sexuell belästigt
    Schwitzkasten genommen & begrapscht
    [..]

    _______________________________

    Um 13 Uhr??? Dort scheinen anscheinend nur rosa Pudels unterwegs zu sein?

  22. Die Kanzlerin scheut sich nicht davor sich in die inneren Angelegenheiten ihrer Schutzmacht USA einzumischen. Das US-Supreme Court hat jetzt entschieden dass die von Merkel kritisierten Visasperren, für Mohammedaner aus dem Iran, Libyen, Somalia, Syrien und dem Jemen rechtens sind. Trump hatte diese Massnahme bereits am 20. Januar 2017 verhängt. http://www.fr.de/politik/einreiseverbot-oberster-gerichtshof-gibt-trump-recht-a-1532991
    Das was die multikulturelle USA kann, könnte Deutschland auch. Das einzige Hindernis dazu dient so bald wie möglich aus dem Weg geräumt zu werden. CSU bitte übernehmen Sie!

  23. „Kooler 26. Juni 2018 at 17:06
    Peter Scholl-Latour hat es einige Monate vor seinem Tod klar gesagt: Muslime sehnen sich von Natur aus nach einer Diktatur. Mit Demokratie können sie nichts anfangen. Erdogan hat den Türken ein Reich versprochen von der Nordsee bis zum Indischen Ozean und vom Rein bis an die Grenzen Chinas. Davon träumen die Parasiten aus Steppen Asiens seit sie im Römischen Reich eingefallen sind.“

    Dazu passt auch das Bild von Özil in seiner Wohnung: der Christenschlächter vom Bosporus hängt dort, und glaube niemand, dass sie das auch heute nicht völlig ernst meinen. Gedanklich religiös verblendete Minderleister bevorzugen, wenn für sie gedacht wird, der Führer wird alles richten, Allah macht was er will.

  24. Selbst in der linksgrünen Kloake Berlin haben ü50% dem Diktator zu Herrschaft verholfen.
    Ich gehe mal davon aus, dass in D die Stimmenauszählung öffentlich war und Wahlfälschungen daher ausgeschlossen werden können… Die Türken zeigen also ihr wahres Gesicht und ihr Ansinnen. Oder sind einfach nur dumm. Oder beides.

  25. OT: Frankreich – Dänemark

    Frankreich hat gerade seinen einzigen hellhäutigen Spieler ausgewechselt …

    Ich bin kein Fussballfan, ich habe nicht die Aufstellung gecheckt, nicht den Anfang gesehen, habe nur mal kurz reingezappt und für Frankreich nur Spieler gesehen, die aussehen wie Araber oder Afrikaner, vorwiegend wie Afrikaner.

    Wie kann man sich als Franzose mit so einer Nationalmannschaft identifizieren?

    Dänemark hat gerade seinen einzigen Afrikaner, den ich auf die schnelle ausmachen konnte, rausgenommen. Jetzt schalte ich aber wieder weg.

  26. Und zum Thema „Integration“ befand schon der (echte) Papst im Jahre 1996, damals noch Josef Ratzinger:

    „Und vor allen Dingen macht der Islam keinerlei Inkulturationszugeständnisse. Der Islam ist arabisch, und wer islamisch wird, nimmt diese Lebensform an, da gibt es keine Inkulturation.“

    Das ist sozusagen das Wort Gottes. :-))

    Wer das nicht glaubt, als Christ (z.B. all unsere Politiker, die diese Inkulturationsmöglichkeit negieren)… der ist kein Christ… sondern eher ein Anti-Christ… oder dumm.

  27. Im übrigen sollte man nicht den Fehler machen und jene, welche nicht Erdogan gewählt haben, für integriert halten. Zu seinen Gegnern gehören auch die linksextremen Kurden, welche mit der PKK sympathisieren, die Sympathisanten der rechtsextreme ?yi Parti Partei und der islamistischen Milli Görüs Partei Saadet Partisi. Die Kemalisten der CHP sind die traditionellen Vertreter des türkischen Militärs.
    Diese Wahlen zeigen einmal mehr, wie in Wahrheit die Türken in Deutschland denken! Über 95% sind wohl nicht integriert und wählen konsequent anti-deutsch.

  28. @ RDX 26. Juni 2018 at 17:35

    Im übrigen sollte man nicht den Fehler machen und jene, welche nicht Erdogan gewählt haben, für integriert halten. Zu seinen Gegnern gehören auch die linksextremen Kurden, welche mit der PKK sympathisieren

    Genau… und Kurde-PKKler agieren mit Antifa

  29. Erdogan und Merkel tuten sich nicht viel, kaum ein Unterschied.
    Oh doch, Merkel kann keine systemkritischen Journalisten inhaftieren, wir haben keine.

  30. Wenn es jemals zu einem militärischen Konflikt mit der Türkei kommt, haben wir den verloren, bevor er anfängt, denn die Besatzungsmacht ist schon im Land.

  31. Liebe PI,
    betrachtet doch die Wahl einmal ganz konkret.
    Ich lese mehrere Medienmeldungen das Erdogan geschwächt wurde, das es eine größere Opposition gibt usw.
    Betrachtet man das richtig, ist klar zu erkennen das die Türkei noch Nationalistischer geworden ist.
    Die AKP hat bei den Parlamentswahlen verloren. 6;9% Das nehmen die Gutmenschen Medien zum anlass zu erklären Erdogan sei geschschwächt und die Opposition größer.

    Fakt ist aber das der ultranationalistische Koalitionspartner MHP sich gespalten hat.
    Die MHP hat 11, 1 und damit 0,6% weniger erhalten. Auch hier könnte man meinen Erdogan sei geschwächt.
    Die MHP hat sich aber gespalten und ist mit der gleichen Nationalistischen Ausrichtung zu teilen in der IYI aufgegangen.

    In Summer ist der Ultranationalistische Block MHP/ IYI sogar um 9,4% gestiegen.
    Somit sind nicht nur die Stimmverluste von Erdogan zu noch Nationalistischeren Ecke gerutscht. Der Block hat sogar 2,5% gewonnen.

    Die MHP wird hier von den grauen Wölfen vertreten die vom Verfassungsschutz beobachtet werden und etliche Funktionäre in der CDU organisiert sind.

    Betrachtet man noch die 1,2 % der Islamistischen Mili Gyros 😉 dann wird einem richtig übel

    Leider finde ich keine konkreten Einzelergebnisse für Deutschland. Die dürften aber noch krasser ausfallen

  32. @ katharer 26. Juni 2018 at 17:44

    Und die linke Kurdenpartei HDP die es wieder ins türkische Parlament geschafft hat, ist der verlängerte Arm der PKK.

  33. DFB wundert sich, dass kaum deutsche Fans mit nach Russland zur WM gekommen sind, trotz kurzer Anfahrtsreise.

    „Vielleicht liegt die deutsche Fan-Armut bei der WM auch daran, dass das Verhältnis vieler Fußball-Anhänger zur deutschen Nationalmannschaft im letzten Jahr deutlich abgekühlt ist. Bei Länderspielen in Deutschland sind die Stadien längst nicht mehr ausverkauft, zudem haben die Fans fast nie Zugang zum Team.“

    https://www.bild.de/sport/fussball/fifa-wm-2018/wm-20189-dfb-enttaeuscht-weil-kaum-deutsche-fans-in-russland-sind-56123590.bild.html

    Vielleicht wacht der deutsche Michel auch so gaaanz langsam auf und nimmt war, was der linksgrüne DFB und seine „Mannschaft“ für eine Mogelpackung sind!

  34. ich bin etwas anderer Meinung,als viele User hier…

    Man muss Erdogan nicht mögen..Die Türken in Deutschland haben Erdogan gewählt ,trotz Warnungen von links,grün,rot und andere ideologische Parteien in Deutschland..
    Diese zuletzt Genannten hätten lieber eine liberale linke Mehrheit in der Türkei gesehen..
    Claudia Roth hätte einer neuen Regierung in der Türkei direkt gratuliert.Und alle Genannten hätten sofort den Beitritt in der EU gefordert.

    Fazit:Erdogan mag ein Gauner sein,der aber sehr konservativ ist und sicherlich auch islamisch geprägt..

    Für mich ist Erdogan das kleinere Übel..

    Und die sogenannten Deutsch-Türken mit Doppelpass sind doch wohl auch konservativ geprägt und wählen für ihr Heimatland nicht LINKS..
    Diese Leute sollte die AFD auffangen,anstatt zu verteufeln.
    Jetzt könnt ihr über mich herfallen,aber ich sehe es so und dies ohne wenn und aber!

  35. OT

    WDR 2 Nachrichten soeben:

    Schwer verletzter Arzt in Dortmund durch Schuß!

    Arzt in Dortmund durch Schuß im Krankenhaus schwer verletzt. Täter auf der Flucht. Schwer bewaffnete Polizei rückte mit 20 Fahrzeugen an und durchkämmente die Gegend.

    Keine Quelle, da Radio

  36. Zum Wahlerfolg sollten wir Erdogan Millionen Menschen schenken. Alle die ihn gewählt haben und da wir nicht knauserig sein wollen die restlichen Türken auch noch.

  37. Wenn ich im Suff ein Hakenkreuz an meinen Zaun malen würde ,wäre ich konsequenterweise ein Fall für den Verfassungsschutz.
    Wenn sich Millionen von sog. Deutschtürken für Erdogan aussprechen, damit für Diktatur und gegen den säkularen Staat, dann passiert hier genau nichts, obwohl sie sich mit diesem Votum ganz klar gegen die Demokratie gestellt haben.
    Lest bitte Mal den Amtseid, den Erdogan ursprünglich ableisten musste, der ist von ihm fast noch schlimmer verhohnepiepelt worden als der des Bundeskanzlers durch diese in jeder Hinsicht entsetzliche Frau.

  38. @ lisa

    Nö, da ist was dran. Mir ist auch völlig egal, was Türken wählen. Ich will sie dann aber nicht hier in Deutschland haben.

  39. Sollte Frankreich im Achtelfinale gegen Nigeria spielen, haben die 22 Neger auf dem Platz.

  40. @Freya- 26. Juni 2018 at 17:22

    An alle, die sich gerade über die Türkei aufregen:
    …Deutschland
    hat Merkel gewählt!

    Was soll der Unsinn? Mal wieder aufpassen, dass ja der Selbsthass nicht in Vergessenheit gerät? Oh nein, das darf nicht passieren!

    Frau Merkel ist keine Präsidentin und es gibt in Deutschland keine Personenwahl wie in der Türkei. Die Partei von Frau Merkel haben gerade mal gut 30 Prozent gewählt, wobei die einzige auch nur entfernt realistische Alternative ein Bundeskanzler Schulz war – SPD- und Grünwähler waren daher die einzigen, die es wenigstens versucht haben. (Wer gegalubt hat, er könne mit AfD-Wählen die Bundeskanzlerschaft von Frau Merkel verhindern, hat nicht alle Tassen im Schrank).

    Der Bundestag hat Frau Merkel gewählt – nicht das Volk. Das Volk hat zu rund 80 % zugunsten des Bundestags auf seine Stimme rituell verzichtet.

    Dessen ungeachtet verstehe ich auch nicht, was das Geschmipfe über die Wahlentscheidung der Türken soll. Wen hätten sie denn sonst wählen sollen? Ich meine, kennt jemand die anderen Kandidaten? Welcher wäre denn genehm gewesen?

    Es geht uns nichts an, wen die Türken wählen. Sie befinden sich lediglich am falschen Aufenthaltsort. Es ist schön, wenn sie nationalistisch sind und sich als Türken fühlen und nicht als „Deutsche mit türkischen Wurzeln“, wie es die Politiker und ihre Hintermänner gern hätten. Das erleichtert die Rückgängigmachung des bösen Plans eines Tages ungemein.

  41. Freya- 26. Juni 2018 at 17:49
    @ katharer 26. Juni 2018 at 17:44

    Und die linke Kurdenpartei HDP die es wieder ins türkische Parlament geschafft hat, ist der verlängerte Arm der PKK.

    Das stimmt natürlich.
    D.h. ohne nachzusehen 90% Nationalisten und Sozialisten/ Kommunisten

  42. Ob sich damals die Indianer genauso gedemütigt fühlten, als Horden von Fremden ins Land stürmten,sich aufspielten wie Verrückte,und ihre Frauen vergewaltigten und töteten?

  43. Sultanat Türkei. Mit einer islamischen Agenda! Das wird die Zukunft sein! 😡

    halb OT

    Ein wichtiges Interview, teils sehr persönlich !!
    etwa 30 Minuten

    Thomas Seitz, 23.06.2018 – Gespräch mit Leyla Bilge

    Eine Stimme für die Opfer des Islam in Deutschland, die Gefahr für Frauen und Mädchen in Deutschland wächst: Ehrenmorde, Gewalt und Zwangsheirat, Vergewaltigung und Mord auf offener Straße! – Ein Gespräch mit der fabelhaften Leyla Bilge, der Organisatorin des Berliner Frauenmarsches, über ihr eigenes Schicksal und ihre persönlichen Beweggründe im Kampf für die Rechte und die Sicherheit von Frauen in Deutschland +++Bitte teilen!+++

    Videolink: https://www.facebook.com/Thomas.Seitz.AfD/videos/1912325458853529/

    Adresse: https://www.facebook.com/Thomas.Seitz.AfD/videos/1912325458853529/UzpfSTM1NDA2MTI4MTcxMzgyMDo0NjY4NjEwNTcxMDA1MDg/?hc_ref=ARQ3la0PvTlnoHpHpiUjYb3qe9raiolsUVqOFaaoXkAjMdSspfHa1fle8N3HJiOd_sg

  44. Rettungsschiff im Mittelmeer

    Berlin und Kiel wollen Flüchtlinge der „Lifeline“ aufnehmen

    Das Rettungsschiff „Lifeline“ darf nach Tagen des Herumirrens in Malta einlaufen – aber wohin sollen die Menschen an Bord? Nun haben sich die Städte Berlin und Kiel bereit erklärt, die Flüchtlinge aufzunehmen.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/berlin-und-kiel-wollen-fluechtlinge-der-lifeline-aufnehmen-a-1215144.html

    WAR KLAR; DASS AUCH DIE WIEDER IN DEUTSCHLAND LANDEN. WO AUCH SONST? WARUM NICHT MAL IN FRANKREICH. ODER IN GROSSBRITANNIEN. ODER IN IRLAND. NEIN, ALLE IMMER SCHÖN NACH GER-MONEY.

  45. Haremhab 26. Juni 2018 at 18:08

    „Berlin: Angela Merkel feiert 1987 ausgelassen mit der DDR-Führung

    https://www.youtube.com/watch?v=oZYxNjwwVqQ

    Sehenswert! Kannte ich nicht. Das Video wirft jede Menge Fragen auf. Die unbekannte kleine unschuldige Physikerin in allernächster Nähe zu den Großen der Macht? Sie hat im wahrsten Sinne ganz Wortes ganz oben mitgespielt. Keine „Mitläuferin“, keine unbedeutende IM Erika

  46. Was machen diese Erdogan-Türken überhaupt in unserem Land?
    .
    Diese Erdogan-Türken arbeiten und schädigen unser Land und unser Gesellschaft jeden Tag. Sie arbeiten und agieren gegen uns Deutsche und gegen unsere dt. Gesellschaft. Sie haben für unser Land keinerlei Nutzen oder Wert. .. Sie sind wie Parasiten die unsere dt. Gesellschaft von innen heraus zerstört.
    .
    Erdogan-Türken müssen unser Land schnellsten verlassen. Wenn es die Altparteien nicht machen, macht es eine andere Partei…. Erdogan-Türken RAUS!
    .
    Ich freu mich drauf!
    .

  47. @ Thomas_Paine 26. Juni 2018 at 18:10
    Rettungsschiff im Mittelmeer

    Berlin und Kiel wollen Flüchtlinge der „Lifeline“ aufnehmen
    WAR KLAR; DASS AUCH DIE WIEDER IN DEUTSCHLAND LANDEN. WO AUCH SONST? WARUM NICHT MAL IN FRANKREICH. ODER IN GROSSBRITANNIEN. ODER IN IRLAND. NEIN, ALLE IMMER SCHÖN NACH GER-MONEY.

    Deutsche Schlepper sind auf der Lifeline! Nur Deutschland will die! Die zwanghafte Umverteilung an UK etc. ist Merkel-Style! Haben Sie nicht mitbekommen, dass andere Länder sich weigern sich Flüchtlinge von Deutschland aufzwingen zu lassen?!

    Das sind die drei Bundestagsabgeordneten s.u. , die derzeit lieber ihre Zeit auf dem „Flüchtlingsschiff“ Lifeline verbringen, als im Bundestag zu sitzen und das zu tun, wofür sie bezahlt werden.

    9780 Euro erhält jeder von denen monatlich.
    Ich denke, man sollte mal nachfragen, weshalb sie ihre Zeit damit verbringen, Menschen nach Europa zu schleusen, statt dem deutschen Volk zu dienen.

    Manuel Sarrazin
    Luise Amstberg
    Michael Brandt

    https://www.facebook.com/anabel.schunke/posts/10215756232720702

  48. Die westliche Provinz Osmanistans aka BRD grüßt und verehrt seinen starken SultansPräsidenten, seine starke Wirtschaft, seine starke Währung … , SARC off

  49. Thomas_Paine 26. Juni 2018 at 18:10

    Rettungsschiff im Mittelmeer

    Berlin und Kiel wollen Flüchtlinge der „Lifeline“ aufnehmen
    .
    Ach du Rotze.. .. Diese Städte haben ja nicht schon genug von diesen Invasoren…. Reicht ihnen die Kriminalität, Vergewaltigungen und die No-Go_Areas noch nicht. Müssen noch mehr dt. Frauen und Kinder sterben..?
    .
    Was stimmt nicht mit diesen dt. Drecks- Politikern?

  50. Drohnenpilot 26. Juni 2018 at 18:21

    „Was stimmt nicht mit diesen dt. Drecks- Politikern?“

    Panzerwagen-Müller gehört in die Psychatrie und nicht auf den Bürgermeistersessel

  51. @ ghazawat 18:13
    Da tanzt eine erkennbar hübsche Frau mit, was soll das mit unserer demokratisch gewählten Undemokratin zu tun haben?

  52. OT
    Gerade auf Phoenix. Es dürfen ihre Fr*ssen in die Kamera halten zwecks Statement über die Lage der CDU/CSU:

    – Christian Lindner (FDP)
    – Dietmar Barscht (LINKE)
    – KGE (Grüne)

    Das geht seit einer Woche so. Kein AfD-Statement seit mindestens einer Woche. Aber jeden Tag die Altparteien. Die AfD wird systematisch von Phoenix ausgegrenzt

    DAS IST JUSTIZIABEL
    Die AfD sollte Nein muss gegen Phoenix gerichtlich vorgehen. Sowas kann man sich von der GEZtapo nicht bieten lassen.

  53. Schauen wir mal, wie lange es dauert bis dieser Verrückte die Todesstrafe einführt.

  54. katharer 26. Juni 2018 at 17:44
    Liebe PI,
    betrachtet doch die Wahl einmal ganz konkret.
    ———–
    So ist es!

    Turkey’s European dream may be over, is the Sultan ready for Eurasia?
    Erdogan has lost his parliamentary majority and must now establish a coalition with the far-right Nationalist Action Party; given the latter is anti-Western, the road ahead points in only one direction: Eurasian integration
    http://www.atimes.com/article/turkeys-european-dream-may-be-over-is-the-sultan-ready-for-eurasia/

    China und Rußland werden ihn mit sehr gemischten Gefühlen betrachten. Das Osmanische Reich und Rußland sind Erzfeinde gewesen, und zwischen dem Islam und China war und ist ebenfalls keine große Zuneigung. Stichwort für heute: Xinjiang alias Ost-Turkestan.

    Für Wladimir Putin ist Recep Tayyip Erdogan allenfalls punktuell und in taktischen Fragen ein Verbündeter. Mit einem Muslim sollte man sich eh nicht verbünden, da halten die Verträge nur so lange, bis die muslimische Seite sich einbildet, stärker zu sein und die Verträge bricht.

  55. Freya- 26. Juni 2018 at 18:18
    @ Thomas_Paine 26. Juni 2018 at 18:10
    Das sind die drei Bundestagsabgeordneten s.u. , die derzeit lieber ihre Zeit auf dem „ .
    Manuel Sarrazin
    Luise Amstberg
    Michael Brandt
    ————-

    Einer dieser Pfosten war heute Morgen im Radio zu hören und schwallte: „… Deutsche Soldaten im WW II wären froh gewesen gerettet zu werden …“ Um diesen Vergleich zu ziehen muss man im Kopf völlig durchgewalkt sein … und so etwas will sich im Deutschen Bundestag für sein Volk einsetzen? Was sich da retten läßt ist kein Mensch in Seenot, es ist ein Mensch auf Selbstmordtripp … den muß man natürlich auch retten wenn man denn in der Nähe ist und die Möglichkeit hat. Dann aber geht es in den nächst gelegenen Hafen und der liegt 20 Meilen Richtung Afrika und nicht 200 – 400 Meilen Richtung Europa. Hoffe Italien legt die Schlepper aka ‚Seenotretter‘ bald an die Kette und stellt die Mannschaften vor Gericht …

  56. Jetzt hab ich endlich Ergebnisse der Parlamentswahl hinsichtlich der Stimmen aus Deutschland gefunden.
    AKP verliert 4% auf 55,7
    Die Nationalistische Faschistische MHP legt von 7,5 auf 8,4 % zu
    Die ebenfalls Nationalistische kemalististische IYI die sich von der MHP abgespalten hat könnte auf Anhieb 3,4% bekommen.

    Hiermit ist ebenfalls, wie in der Türkei, ein Rutsch zum noch Nationalisteren zu erkennen.
    Der Blick um die ultranatiolistischen grauen Wölfe die vom VS beobachtet wird, könnte sogar zulegen.
    Leider wird fast nirgendwo darüber sachlich berichtet
    Ist im Grunde noch extremer als nur Erdogan
    http://www.sueddeutsche.de/politik/wahlen-in-der-tuerkei-so-haben-die-deutschtuerken-gewaehlt-1.4028731

  57. Nuada 26. Juni 2018 at 18:03

    „Es geht uns nichts an, wen die Türken wählen. Sie befinden sich lediglich am falschen Aufenthaltsort. Es ist schön, wenn sie nationalistisch sind und sich als Türken fühlen und nicht als „Deutsche mit türkischen Wurzeln“, wie es die Politiker und ihre Hintermänner gern hätten. Das erleichtert die Rückgängigmachung des bösen Plans eines Tages ungemein.“

    So sieht`s nämlich aus!

    Zudem nervt es ungemein, wenn selbsternannte Demokraten (auch die patriotischen), sich gegen ein gesundes Nationalbewusstsein verwehren.
    Dies zeigt doch letztlich auf, wie jämmerlich unser System zum Scheitern verurteilt sein muß.
    Mir geht dieses Konfirmandengeschwurbel jener bilateralen Verfechter, im Namen der Meinungsfreiheit nurmehr auf den Sack.
    Des Volkes Dummheit fußt auf dieser Religion, die es anscheinend zwingend zu erhalten gilt.

    Dagegen ist eine Fußballweltmeisterschaft doch ein wahres Klärbecken der Selbstfindung…

  58. Zwei Grüne und ein Linker

    HALLO UND WILLKOMMEN!
    Ich heiße Manuel Sarrazin und vertrete die Hamburger Bürgerinnen und Bürger im Bundestag.
    https://manuelsarrazin.de/

    Weltflüchtlingstag: Für grundlegende humanitäre Prinzipien einstehen
    FLÜCHTLINGSPOLITIK
    Derzeit sind rund 68,5 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg, Terror und politischer Verfolgung – und auch immer häufiger aufgrund der Folgen der Klimakrise und Armut. Die Aufnahme von Geflüchteten ist eine völkerrechtliche und humanitäre Verpflichtung.
    http://luise-amtsberg.de/

    Michel Brandt, Schauspieler
    *https://www.linksfraktion.de/fraktion/abgeordnete/profil/michel-brandt/

    Armes Deutschland!

  59. Keine Aufnahme der Türkei in die EU, raus mit den offensichtlich größenwahnsinnig en Türken!!!!!

  60. Wem Kalifat nicht so viel sagt – unter Führerstaat können wir uns etwas Konkretes vorstellen.

    Im Prinzip ist es das gleiche.

  61. Drohnenpilot 26. Juni 2018 at 18:17

    Was machen diese Erdogan-Türken überhaupt in unserem Land?
    .
    Diese Erdogan-Türken arbeiten und schädigen unser Land und unser Gesellschaft jeden Tag. Sie arbeiten und agieren gegen uns Deutsche und gegen unsere dt. Gesellschaft. Sie haben für unser Land keinerlei Nutzen oder Wert. .. Sie sind wie Parasiten die unsere dt. Gesellschaft von innen heraus zerstört.
    .
    Erdogan-Türken müssen unser Land schnellsten verlassen. Wenn es die Altparteien nicht machen, macht es eine andere Partei…. Erdogan-Türken RAUS!
    .
    Ich freu mich drauf!
    —————————————————————————————
    Vor allem der Stinke-Döner muss aus Deutschland raus!!!!

  62. Seht es doch mal von der positiven Seite:Solange Erdolf am Ruder ist kommen die Tööörken NICHT in die EU.Hoffentlich hält uns seine Macht noch sehr lange die Tööörken vom Hals.

  63. Solange länderübergreifend gewählt werden kann und darf, solange wird sich an dem europäischen hirnlosen System nicht viel ändern. Wer jetzt sagt, wie konnte dieses bloß passieren? Der kann sich einfach mal am Kopf kratzen und sich fragen, wie so eine hirnlose „Deutsche“ Regierung passieren konnte…
    Ich für mein Teil sage JETZT und in aller DEUTLICHKEIT! NATO! Ihr wisst jetzt (so glaube ich es zumindest) was nun zu tun ist. TÜRKEI RAUUUUUUUUS! In Eurer “Satzung“ steht schwarz auf weiß, das IHR keine Kalifate oder sonstige islamisch geprägte Länder aufnehmen dürft und könnt. Also HANDELT ENDLICH!

  64. „Die Türkei auf dem Weg in Erdogans Kalifat“

    Nicht nur die Türkei.

    Die Mehrheit der Türken, „Deutschtürken“ oder Doppelpass-Türken in Deutschland wählen islamistisch.
    Die Verbände dieser Türken, „Deutschtürken“ oder Doppelpass-Türken in Deutschland weisen jede Kritik daran zurück.
    Jetzt diese Meldung:

    „Deutschtürken fordern Wahlrecht“

    Diese „Deutschtürken“ begründen das ennsthaft damit, dass durch ein Wahlrecht für Türken in Deutschland nun endlich eine „Integration gelingen könnte“. Eine „Integration“ also, die jetzt sein über 30 Jahren nicht stattgefunden hat, wie die neuerlichen Wahlergebnisse erneut klar belegen.

    Die türkische Absicht hat der alte und neue Türkensultan bekanntlich schon vor zehn Jahren so ausgedrückt:

    – „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Moscheekuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“ –

    Die Mehrheit der in Deutschland lebenden Türken unterstützt offenbar diesen Plan.
    Wir Deutschen wollen diese feindlichen Absichten jedoch immer noch nicht nicht wahrhaben.

    Die Türken werden ihre Heimat behalten. Wenn wir Deutschen unsere Heimat weiterhin verschenken, werden wir einst heimatlos sein, unsere einzige Heimat für immer verlieren.

  65. Es gibt keine Deutsch-Türken! UNLOGISCHER politischer SCHWACHSINN! Es gibt entweder DEUTSCHE oder TÜRKEN.
    Gibt ja auch keine Katzhunde. Entweder sind es Katzen oder Hunde. Wir sind hier eher die Katzen.
    allerdings werden hier einige langsam aber sicher zu Raubkatzen. Wir lassen uns nicht mehr lange in die Enge treiben. Ich schon lange nicht mehr. Bei mir ist schon lange der Panther erwacht. Und der ist mit SICHERHEIT NICHT rosa-rot…

  66. Wir Deutschen wollen diese feindlichen Absichten jedoch immer noch nicht wahrhaben.
    Wahlrecht für Türken in Deutschland, die mehrheitlich einen nationalistischen und islamistischen Despoten unterstützen.
    Die Integration, die diese Türken meinen, ist nicht ihre Integration in Deutschland, sondern die Integration der Deutschen in die der Fremden und der Eindringlinge.
    Was abläuft, ist eine islamische Annexion, die auch ohne offene Kriegshandlungen auskommt.

    Die Belege liegen doch vor der Nase! Warum ist die Mehrheit der Deutschen derart begriffsstutzig, derart ignorant?

  67. Integration bedeutet: Möglichst viel auf einen begrenzten Raum zusammenzufassen bzw. anzupassen, um eine logische neue und komplexe funktionierende Einheit zu bekommen. Dieses geht nu(h)r! wenn eine MÖGLICHKEIT gegeben ist das sich die zu integrierenden Komponenten auch OHNE Probleme einfügen LASSEN! Man sollte den Politikern mal Nachhilfe in logischen Erklärungen geben…
    STRUNZDOOF sind die ALLE! Ach so, morgen ist ja Fussi… Mein GOTT wir verblöden!

  68. Eine Regenjacke ist eine Jacke – die man bei Regen anzieht.
    Eine Tischdecke ist eine Decke, mit der man den Tisch decken kann.
    Ein Tierarzt ist ein Arzt, der Tiere behandeln kann.

    Ein Deutschtürke ist ein Türke. Fragt ihn!
    Er hat halt einen deutschen Paß.

  69. Und eine christlich deutsche Union ist eine Union die gegen UNS RECHTSRADIKAL handelt, unter unter dem Vorsatz nicht Links zu sein!
    Schwierig? Nee ganz einfach. Wer sich gegen das eigene Volk wendet, ist für dieses Volk nicht mehr tragbar.
    Dieses zu Erkennen bedarf nicht viel. Einfach mal die Gucker vom Smartphone abwenden UND auf die Umgebung schauen. Dann klappts auch mit dem Verstehen…

  70. 😎 ❗Die ganze Erdowahn-Sache hat auch was gutes❗ 😎
    1) Unsere Islam-Türken haben gezeigt was sie in Deutschland durchsetzen würden wenn ihre Anzahl steigt ❗
    2) Ja… Islam-Merkel mit Anhänger haben über die Jahre eine gute Islamische-Arbeit geleistet ❗
    3) Schön ist auch, dass die Islam-Schleim-Maske gefallen ist. Schleimige Unterwürfigkeit der Islam-Sklaven
    sollten nur den Brechreiz erhöhen ❗
    4) Es sollte die tolle AfD weiter beflügeln ❗
    … uvm…
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  71. Mir ist es ja wurscht, wen Türken in der Türkei zu ihrem Präsi wählen, ob nun Erdolf, einen Nicht-Erdolf oder ein Kamel.
    Sie müssen mit ihm Leben und die Konsequenzen seiner Politik ertragen könen.

    Nur ist es mir nicht wurscht, dass sie das von Deutschland aus tun.

    Husch, husch ins Reich!

  72. Die Türkei ist eine astreine Diktatur, alle Türken sind stolze, heißblütige Nazis, die sich niemals irgendwo integrieren werden.

  73. Es ist kein Scherz, es ist eine aktuelle Meldung:

    Der Bundesvorsitzende der türkischen Gemeinde, Gökay Sofuoglu, hat ein Wahlrecht für die in Deutschland lebenden Deutschtürken gefordert.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Je mehr die Menschen die Möglichkeit haben, sich zu partizipieren, mitzuentscheiden, desto weniger werden sie natürlich danach gucken, wo sie sonst wählen können“, sagte Sofuoglu am Dienstag dem Deutschlandfunk. Man müsse den Menschen noch mal Deutschland als Heimat anbieten und genau analysieren, warum vor allem junge Menschen Erdogan gewählt haben, die eigentlich die Türkei gar nicht kennen und teilweise die türkische Sprache nicht richtig sprechen. „Da muss die Politik sich selber auch fragen, da müssen wir Migrantenorganisationen uns selber fragen, wo wir die Fehler gemacht haben“, so der Vorsitzende der türkischen Gemeinde.
    Man müsse sich daher Gedanken machen über die Einführung der Staatsbürgerschaft und über das Wahlrecht auf der kommunalen Ebene, auf Landesebene und auf Bundesebene, so Sofuoglu. Die Mehrheit der Deutschtürken, die sich an den türkischen Wahlen beteiligt hatten, hat Erdogan gewählt.

    Was, zum Teufel, sollen „in Deutschland lebende Deutschtürken“ sein?
    Es sind Türken, die die Deutsche Staatsbürgerschaft oft sogar ablehnen, obwohl man sie ihnen nachwerfen möchte. Gemeint sind ja nicht die vielen Türken mit deutschem Pass, weil die ja eh schon Wahlrecht in unserem Land haben. Was ist das für ein Irrsinn?

    Dieser unverschämte Obertürke in Deutschland fordert, dass all die türkischen Islamisten und Erdogan-Anhänger, all die Deutschlandverächter, die Politik in unserem Deutschland mitbestimmen sollen!
    Fremde, teils offen feindliche Völker, Anhänger von Despoten und Islamisten sollen über das Schicksal UNSERES Landes bestimmen! Was passiert hier?

  74. Selberdenker 26. Juni 2018 at 20:51

    Wir Deutschen wollen diese feindlichen Absichten jedoch immer noch nicht wahrhaben.
    Wahlrecht für Türken in Deutschland, die mehrheitlich einen nationalistischen und islamistischen Despoten unterstützen.
    Die Integration, die diese Türken meinen, ist nicht ihre Integration in Deutschland, sondern die Integration der Deutschen in die der Fremden und der Eindringlinge.
    Was abläuft, ist eine islamische Annexion, die auch ohne offene Kriegshandlungen auskommt.
    [..]

    _____________________________

    Solange man es zulässt…

  75. Dass fast 65 % der Türken in Deutschland Erdogan gewählt haben, ist erklärbar. Diese Wähler fühlen sich nunmal als Vortrupp des Sultans Erdogan, der Europa in Islam verwandeln möchte. Das wird ihm gelingen. Die Europäer , besonders Deutschland sind selbst daran schuld. Sie komplementieren immer mehr Koraner ins Land, versorgen diese sogar besser als die schon länger hier Lebenden.
    Die Koraner haben den Auftrag sich außerordentlich zu vermehren.
    Weiterhin haben die Deutschen ihre Grenzen aufgegeben und sich selber somit auch aufgegeben. Seltsamerweise haben die Deutschen in der letzten Bundestagswahl zu 87% es selber so gewählt. Der Koraner kann also ohne Widerstand nach Deutschland einströmen, sich unerhört vermehren, das Land ausplündern und einnehmen.
    Das war’s dann. Deutschland und Europa gibt’s dann nicht mehr….

  76. @ Selberdenker 27. Juni 2018 at 01:02:

    Dieser unverschämte Obertürke in Deutschland fordert, dass all die türkischen Islamisten und Erdogan-Anhänger, all die Deutschlandverächter, die Politik in unserem Deutschland mitbestimmen sollen!

    Nein, das fordert er nicht, er fordert nur, dass diese Türken an Wahlen in Deutschland teilnehmen sollen. Einen Einfluss auf die Politik stellt das nicht dar und er drückt auch recht deutlich aus, dass es sich um eine umerzieherische Maßnahme für diese Türken handelt.

    Wahrscheinlich ist die Idee nicht auf dem Mist dieses Obertürken gewachsen und vielleicht überblickt er den tieferen Sinn dieser Forderung auch nicht, er wird vielmehr ein oder mehrere Papers auf dem Tisch liegen haben, die Migrantenverbände ermutigen, solche Forderungen zu stellen. Sie sollen durch die Wahlteilnahme hierzulande „enttürkt“ und fester in die NWO eingebunden werden.

    Wahlen sind ein Ritual zur Mindcontrol, deshalb werden Minderjährige und zuweilen auch „Flüchtlinge“ zu Spielwahlen angeregt. Das ist zwar psychologisch nicht so wirkungsvoll wie echte Wahlen, weil die Illusion fehlt, man könne damit die Politik beeinflussen, aber die Nicht-Wahlberechtigten werden schon einmal an den Vorgang an sich gewöhnt, damit sie sich darauf freuen, und man kann ihnen damit auch nahebringen, dass ihre Meinung duchaus auch von Interesse ist (eine abgeschwächte Form der Illusion).

    Ich glaube nicht, dass diese Forderung in nächster Zeit erfüllt wird, aber der langfristige Trend geht natürlich schon dazu, dass jeder da wählt, wo er gerade seinen Hintern niedergelassen hat. Das trägt eindeutig NWO-Handschrift und ist definitiv kein türkischer Nationalismus, sondern das Gegenteil.

  77. Sehr guter, nüchterner Artikel von Peymani, der die Lage bestens analysiert!
    Zitiere aus dem Artikel:
    „Ein weiteres Stück Land auf unserem Globus fällt damit dem fundamentalistischen Islam zum Opfer…“

  78. Idea.de- Meldung vom 14.6.2018: „Türkischer Rassismus“

    https://www.idea.de/gesellschaft/detail/germanistin-ich-erlebe-deutschtuerken-als-viel-rassistischer-als-deutsche-105642.html

    „Ich erlebe Deutschtürken als viel rassistischer als Deutsche“, sagt die Deutschtürkin, Germanistin und Autorin des Buches „Ihr Scheinheiligen! Doppelmoral und falsche Toleranz –

    Auszug aus der Meldung des og. Links:

    „In Deutschland ist „türkischer Rassismus“ unter Deutschtürken weit verbreitet. Diese Ansicht vertritt die Deutschtürkin Tuba Sarica (Jahrgang 1987) in einem Interview der Tageszeitung „Die Welt“. Die Germanistin ist in der Nähe von Köln aufgewachsen und Autorin des Buches „Ihr Scheinheiligen! Doppelmoral und falsche Toleranz – Die Parallelwelt der Deutschtürken und die Deutschen“ (Heyne-Verlag). Sie erlebe die Deutschtürken „unterm Strich“ als viel rassistischer als die Deutschen. Über den Rassismus in der deutschtürkischen Parallelgesellschaft werde hierzulande aber oft geschwiegen. Er richte sich gegen „Nichtmuslime, den Westen, Griechen, Aleviten und gegen Juden“. Besonders perfide sei, dass es eine spezielle Feindlichkeit gegen Deutschland und die Deutschen gebe. Ein weit verbreitetes Schimpfwort sei etwa „gavurlar“ (Ungläubige). Deutschtürken fühlten sich den Deutschen überlegen und redeten herablassend über sie: „Die Deutschen vertreten ihrer Ansicht nach alle schlechten Werte und sie selber die guten.“

  79. Essen, Ruhrpott, da wo Özil und Gündogan geboren sind… da wo es heute mehr AKP-Wähler als SPD-Wähler gibt.

  80. @Heimatsternle 27. Juni 2018 at 12:10

    Die Deutschtürkin schreibt über die gläubigen Deutschtürken das was der Islam vorschreibt. Alle Nichtgläubige sind im Islam nunmal verachtenswert. Sie sind wie Affen und Schweine, oder schlimmer als das Vieh. Der Islam teilt alle Menschen in Gläubige und Nichtgläubige ein. Alle Nichtgläubige müßen konvertieren in Gläübige, oder Strafsteuer zahlen, oder sterben. Vielleicht gibt es noch due Versklavung der Nichtgläubigen. Das war’s schon, was der Islam kennt. Noch kürzer: Der Islam ist eine Kriegserklärung an alle die nicht Koraner sind.
    Und diese Kriegserklärung laden die Deutschen freiwillig massenweise ins Land ein.

Comments are closed.