Bei Kuh Penka und ihrem Kälbchen greift der EU-Grenzschutz. Sie sollen für illegalen Grenzübertritt hingerichtet werden.
Print Friendly, PDF & Email

Die Europäische Verbrecherunion fördert nun seit Jahren die Invasion kulturfremder, gewalttätiger Personen nach Europa. Staaten, die sich diesem Irrsinn nicht ergeben wollen, wird mit Repressalien gedroht. Alles darf rein und soll bleiben dürfen. Das gilt aber sichtlich doch nicht für alle. Eine trächtige bulgarische Kuh soll nun ihr illegales Eindringen auf EU-Territorium mit dem Leben bezahlen. Kuh Penka und ihre Herde grasten vor rund zwei Wochen nahe der bulgarischen EU-Außengrenze, da beging die werdende Mutter einen folgenschweren Fehler. Sie verließ ihre Gruppe für einen kleinen Spaziergang und übertrat unwissentlich die Grenze nach Serbien. Dort entdeckte sie ein Landwirt, der sie anhand ihrer vorschriftsmäßigen Markierung als bulgarische illegale Grenzgängerin identifizierte.

Penka kam so zunächst zurück zu ihrem Bauern nach Bulgarien und das Leben schien weiter zu gehen. Da haben der Bauer und besonders die Kuh aber die Rechnung ohne die EU und ihre doch so strengen Grenzregeln gemacht. Die nämlich verbieten die Rückführung von Tieren, die das EU-Territorium verlassen haben. Nun soll die trächtige Penka sterben. Illegales Rückkehren geht nämlich gar nicht. Für Kühe!

Veterinär bestätigt Gesundheit des Tieres

Die bulgarischen Behörden hätten, trotz eines einwandfreien veterinärmedizinischen Gutachtens, die sofortige Tötung der trächtigen Kuh angeordnet und fühlen sich machtlos dem Bauern und seiner Kuh entgegenzukommen. Man müsse die europäischen Regeln umsetzen, heißt es.

Kuhbesitzer Ivan Haralampiev bat am Donnerstag im bulgarischen TV eindringlich um Gnade für seine Kuh. Penka und ihrem Kälbchen wird aber wohl weder das, noch die vielen Schreiben der Bevölkerung sie zu verschonen helfen. Gesetz ist Gesetz, zumindest soweit es Kühe betrifft.

Penka kann leider auch nicht „Asyl“ schreien und von traumatischen Erlebnissen auf ihrer Reise berichten. An ihrer statt wurden aber zum fast selben Zeitpunkt wieder an die hundert Versorgungssuchende von den staatlich geförderten Schlepperorganisationen (politisch korrekt: NGOs) Richtung Europa „gerettet“. Ihnen wird jede nur mögliche Unterstützung zugesagt, um hier in Wohlstand leben und ihren Geburtendschihad vorantreiben zu können. Entgegen den neuen Heiligen gilt für die trächtige Penka nämlich: Quod licet lovi, non licet bovi. (lsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

152 KOMMENTARE

  1. …wer erinnert sich da nicht an den EU-Irrsinn + deren nichtstaatlich verordneter Tierquälerei nach der die vom deutschen Bio-Kuhbauer mit liebevollen Vornamen versorgten Kühe jahrzehntelang unter katastrophalen Bedingungen „lebend“ nach Afrika gebracht werden mussten… diese Bilder werde ich mein Leben lang nicht vergessen…

  2. NEWS: Slowenien
    Rechtsruck bei Parlamentswahl in Slowenien erwartet!

    Seine Partei SDS will das kleine Adrialand nach dem Vorbild des Nachbarn Ungarn für Migranten hermetisch verschliessen. Innenpolitisch soll Verschleierung verboten werden.

    Sollte eine von Jansa geführte rechte Regierung ins Amt kommen, will sie das Land in die Gruppe der sogenannten Visegrad-Staaten führen. Die dort vertretenen Staaten Polen, Slowakei, Ungarn und Tschechien stehen alle in Opposition zur Flüchtlingspolitik der EU und zur «Willkommenskultur».

    https://www.blick.ch/news/ausland/slowenien-parlamentswahl-im-eu-und-natoland-slowenien-begonnen-id8450776.html

  3. So langsam aber sicher wird es Zeit das sich diese Geldfressende mit Spinnern und Volksverrätern ausgerüstete EU auflöst.

  4. Eine Unmenschlichkeit der trächtigen Kuh gegenüber.
    Den Bauern bitte großzügig entschädigen und EU Außengrenzen hermetisch schließen, damit nicht nochmehr unschuldige Kühe ihr Leben für ihre Freiheit lassen müssen. Sollte auch im Sinne der Grünen sein.

  5. Wäre die Kuh ein Moslem oder Neger mit Virenerkrankungen, Pest usw… würde sie nicht getötet werden, sowas dürfte dann rein in die EU und die Krankheiten verbreiten.

  6. @ Gauckler
    So langsam aber sicher wird es Zeit das sich diese Geldfressende mit Spinnern und Volksverrätern ausgerüstete EU auflöst.

    _

    Das sind nur Frankreich und Deutschland!

    Schweizer Kommentar Hans Blattmann
    heute, 15:01 Uhr:

    Tja, Deutschland und Frankreich haben in der EU das Sagen. Alle anderen haben den Mund zu halten. Während der Deutsche Export in den letzten Jahren fast explodierte, lebt Italien primär noch vom Tourismus und der Binnenwirtschaft. Aber die Deutschen bezahlen lieber Hilfsmilliarden, Hauptsache sie haben die Macht. Auf Dauer wird das aber auch keinen Spass machen, da halb Europa nach DE arbeiten geht. Ich boykottiere DE-Produkte soweit es geht, bis der Laden EU aufgeräumt ist oder entfernt wurde.

    https://www.blick.ch/news/wirtschaft/euro-wieder-auf-talfahrt-und-trumps-strafzoelle-so-schlimm-steht-es-um-europas-wirtschaft-id8450932.html

  7. @ Gauckler
    Deutschland alias EU wird von korrupten Idioten regiert. Die lügen nur noch herum, lenken dabei ab, das hohe Milliarden Summen im Ausland spurlos verschwinden.

  8. Seit wann schert sich die EU um ihre Außengrenze? Bei Millionen Illegalen aus dem Orient und Afrika jedenfalls nicht. Und die bringen Krankheiten und Verhaltensweisen zu uns, die wirklich gefährlich sind.

  9. Diese Bande schert sich einen Dreck um Recht und Gesetz, wenn es um Wichtigeres geht als eine Kuh. Ein Hammer-Artikel:

    „Doch in Deutschland brechen staatliche Gewalten Recht und Verfassungsrecht dauerhaft: bei der illegalen Grenzöffnung, wie es auf dieser Seite jüngst Thilo Sarrazin beschrieben hat, bei der Eurorettung, bei der staatlichen Zensur oder durch Verweigerung des Rechts auf Versammlungsfreiheit. Die staatlichen Akteure machen dies mit Absicht.

    Staatliche Gewalten brechen das bestehende Recht, wenn es ihren politischen Zielen widerspricht, sie aber nicht die politische Kraft haben, es verfassungskonform zu ändern, um es mit ihren Zielen in Einklang zu bringen. Die Ziele der Mehrheit unserer etablierten Politiker sind heute eindeutig utopistisch, sie wollen – typisch für die Moderne – gegen den Willen der Bürger eine neue Ordnung erstellen: den postnationalen Großstaat EU als idealen Aktionsraum für transnationales Wirtschaften.“
    http://www.achgut.com/artikel/warum_ist_umkehren_so_schwer

  10. Wie ist das denn mit anderem Getier (wie Hasen, Igel oder Füchse), die zwischen den Staaten pendeln könnten?

    Müsste das nicht (wie z.B. durch Mienengürtel) verhindert werden?
    Und gegen Vögel-Hopping die Luftwaffe?

  11. Freya- 3. Juni 2018 at 16:53; Deutschland das sagen, wann und wo soll denn das passiert sein. Ganz im Gegenteil, nahezu alles was die EU da an neuen Gesetzen daherbringt ist doch zum Schaden von uns.
    Auch wenn man sagen muss, dass manches wirklich auf dem Mist von einigen deutschen Politikern gewachsen ist. Es würde mich nicht wundern, wenn dieses aktuelle Verbot von Strohhalmen aus Plastik und Plastikbesteck auch auf unsere Grünen zurückgeht. Das mit Glühbirnenverbot geht angeblich auf Siggi-Fat zurück. Die Spinnerei mit dem Datenschutz soll aus Finnland kommen, als ob wir nicht schon genug mit diesen Datenschützern Problem hätten.

  12. Penka! Ein weiteres Musterbeispiel für den EUdSSR-Schwachfug, zwei Seiten einer Medaille:

    – Seite 1: Bis auf die letzte Darmzottenepitelausstülpung penibel, wenn es wohlfeil ist.
    – Seite 2: Als totalitäres, hyperbürokratiosches Kollektiv ein Vollvergaser bei echten existenziellen Bedrohungen

    N.B: Seit jeher spotten sich Pferdefuzzies einen Wolf, wenn ihre Turnier-Viecher vor dem inzwischen normalen Jetten zwischen USA, Australien, Katar, Australien, Schanghai in ihrer „Quarantäne“ in D. befinden. Ein Stall, in dem alles Federvieh von Spatz bis Schwalbe seine internen und externen Mitbewohner verteilt.

    Was im Fall Penka (abgesehen von dem unzähligenden fliegenden, wieselnden, krabbelnden, huschenden Tierzeug samt ihrer zweibeinigen Verwandten, die tagaus, tagein über EU-Land marodieren) interessant ist, ist die Aussage des Tierarztes Lyubomir Lyubomirov (Apparatschik Apparatschikow). Ein Musterbeispiel für die gesamte deutsche Regierung, ein Musterbeispiel für die Brüsseler Diktatur, die ALLES samt Gewissen inzwischen auch in Bulgarien ausgeknipst hat:

    “Wir sind für die Entscheidung nicht verantwortlich. Wir setzen lediglich die Brüsseler Vorgaben um.“

    https://www.independent.co.uk/news/world/europe/pregnant-cow-sentenced-death-eu-border-bulgaria-serbia-penka-a8380501.html

  13. Muuuuuhhh heißt auf Deutsch doch Asyl. Hat die Kuh denn keinen kompetenten Dolmetscher?

  14. Wo ist eigentlich DIE MÄCHTIGSTE FRAU DER WELT abgeblieben?
    Abgetaucht, untergetaucht, außer Landes?

  15. Ich sehe es schon kommen, daß sich jetzt einer unserer Politverbrecher zum Retter von Penka aufschwingt. Vielleicht Merkel, nachdem sie „die Mannschaft“ im Trainingslager für ihre billigen PR-Mätzchen benutzt und belästigt hat.

  16. Bin mal gespannt, ob es hier auch eine Petition mit 300.000 Unterzeichnern geben wird wie für den Killerköter vor Kurzem. Aber der gehörte ja schließlich auch zu den Guten..

  17. OT – kam gerade im Live Ticker:

    Neuer ist bei der WM dabei. Yeah – endlich mal gute Nachrichten. Mission Titelverteidigung läuft an!

  18. Bei harmlosen Kühen od. anderen Tieren (Wölfe, Bären) kann man plötzlich „€U-Recht“ anwenden.
    Wie armseelig.
    Sollte man besser für die Gattung der höchstgefährlichen „Ficklinge“ durchführen, oder auch „Misch-nix Misch-nix“ genannt.
    Warum „Misch-nix“?
    Ganz einfach, wenn bewaffnete Grenzer auf die zukommen mit Gewehr im anschlag, stösst diese Spezies oftmals Laute wie „Misch-nix Misch-nix“ (erschiessen) aus.

    Bulgaria !!!
    https://www.youtube.com/watch?v=NS7XGCYdPdo

  19. Die können doch nicht meine Oma so einfach töten. Oma ist in Bulgarien reinkarniert, weil Sie Mal Osteuropa kennen lernen wollte. Die Verantwortlichen nach Indien schicken, damit die das den Hindus erklären. Wenn die meine Oma plattmachen bin ich schwer enttäuscht.

  20. Trächte Kühe bei illegalem Grenzübertrit schlachten? Ich hätte nie gedacht, daß ich einmal Sympathie für EU Regelungen entwickle. Das ist ausbaufähig!

  21. @ F 40 Landes 3. Juni 2018 at 17:01

    Ich will auch nicht von China und Russland überrollt werden.

  22. OT

    Liebes PI-Team,

    ich war früher auf einem anderen Medien-Portal tätig, da konnte man seinen Text nachbearbeiten und korrigieren bzw. löschen und neu schreiben!
    Nur mal so, als Anmerkung!

    Gruß

  23. Hier muss sich der Bundes-UHU persönlich einschalten sonst ist Penka und ihr Kälbchen nicht zu retten.

  24. Wo ist eigentlich DIE MÄCHTIGSTE FRAU DER WELT abgeblieben?
    Abgetaucht, untergetaucht, außer Landes?
    Vielleicht hat ihr TANTE TRUDE (SPRINGER) schon beigebracht :
    Tut mir leid, Angela. Aber da ich auch nichts mehr machen.

  25. Aber die Rückführung von Terroristen, die das EU-Gebiet verlassen haben, ist kein Problem. Die bekommen auch noch alle Annehmlichkeiten hinterhergeworfen.
    Als Trump von den Shi*thole countries der Welt gesprochen hat, hat er die EU leider nicht erwähnt.

    Aber ein Konstrukt, das analphabetische Tiere sinnlos tötet, nur weil sie sich verlaufen haben und nicht wissen, dass sie eine Grenze nicht passieren dürfen, aber gleichzeitig über 20000 Invasoren hereinlässt und beschenkt, die mit dem Ziel kommen, die Europäer auszurotten, ist einfach nur krank und ein Drecksloch.

  26. ghazawat 3. Juni 2018 at 17:07
    -.-.-.-
    Sach ich doch: Gleiches Recht für alle!

  27. 1989 DDR+BRD
    „Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört!“ Willy Brandt
    Deutschland

    2019 Europa+Asien
    . . . . .
    Eurasien

  28. Wollte nicht bereits Frau von Storch sogar an der Grenze rutschende Mäuse erschiessen?

    Oder habe ich da was falsch mitbekommen? 😀

  29. Das sind besonders sichtbare Auswucherungen diabolischer Technokratie, deren Lenker das gesunde Empfinden verhöhnen und bespucken.

    Warum wurde die trächtige Kuh nicht einfach wieder nach Serbien gebracht, um ihr Leben zu retten, wenn schon Perversion regiert?
    Es ist für Kühe zwar schlimm, wenn sie nicht bei der ihnen vertrauten Herde sind, aber vielleicht würde Penka sich an eine neue gewöhnen. Besser, als sie und ihr ungeborenes Kälbchen zu massakrieren (die Föten verenden besonders qualvoll).

  30. Im Berliner Dom soll ein Polizist am Sonntagnachmittag auf einen Mann geschossen haben. Das sagte eine Sprecherin der Berliner Polizei.

    Zudem soll ersten unbestätigten Angaben zufolge auch ein Polizist verletzt worden sein, sagte die Sprecherin, die noch auf dem Weg zum Tatort war. Mehr Informationen konnte sie zunächst noch nicht geben.

    Auf Twitter waren in Augenzeugen-Videos Einsatzkräfte mit Maschinenpistolen zu sehen. Rund um den Dom war ein Absperrband hochgezogen. Die Hintergründe sind noch völlig unklar.

    https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article214467199/Polizist-schiesst-auf-Mann-im-Berliner-Dom.html?

  31. Wenn illegale Invasoren ohne Pass längst ausgerottet geglaubte Krankheiten einschleppen, dann ist das was anderes…
    Die sogenannte EU ist Wahnsinn mit Methode. Logik? Bürgerwille? Ist denen komplett egal!!!

  32. Riesenkompliment an PI, daß es das Originalfoto der richtigen Kuh verwendet.

    Was mich seit Bekanntwerden der Causa Penka u.a. ärgert: Deutsche Redaktionen sind zu blöde, die Originalfotos zu besorgen bzw. die Kuh Penka zu zeigen. Statt dessen kommen zum Fall Penka – obwohl es da ja nun von der Haupt“person“ massig Fotos gibt – irgendwelche Archivklamotten („Symbolfoto“) von enthornten deutschen Mastviehdödeln, eben dem, was sich der Durchschnittsredakteur im Jahr 2018 als „Kuh“ vorstellt.

    Das ist Penka:

    https://vaaju.com/poland/the-penka-cow-has-broken-to-the-eu-border-and-is-at-risk-of-being-killed/

    Das sind typisch deutsche „Symbolfotos“ zu Penka: Enthornte Simmentaler x X – Kreuzungen, enthornte Holstein-Frisians, hornlose Angus x X-Kreuzungen, enthornte Charolais x X Kreuzungen, etc;

    https://www.google.de/search?q=penka+kuh&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjtqP7647fbAhXC_qQKHRO7A8AQ_AUICigB&biw=1093&bih=519

  33. Sommer bei zunehmender Abschaum-Dichte; das alles innerhalb von 3 Tagen:

    *https://www.welt.de/vermischtes/article176919744/Darmstadt-Menschenmenge-attackiert-Polizisten-80-Festnahmen-15-Verletzte.html

    *https://www.welt.de/vermischtes/article176894260/Dortmund-Streit-zwischen-Grossfamilien-eskaliert-250-Menschen-beteiligt.html

    *https://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/gelsenkirchen-familienstreit-maenner-waffen-polizei-id214442289.html

    *https://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/tumult-in-gelsenkirchen-30-personen-geraten-aneinander-und-attackieren-die-polizei-id214462897.html

    https://www.welt.de/vermischtes/article176829629/Essen-Acht-Festnahmen-nach-Massenschlaegerei-in-der-Innenstadt.html

    https://www.welt.de/vermischtes/article176930038/Dresden-Schwerverletzter-bei-Schlaegereien-in-Fluechtlingsunterkuenften.html

  34. @JochenKeller

    …. haben die dir ins Gehirn geschixxen!
    Kannst gerne mit der vollshassenden Söldnertruppe ausser Landes gehen ( mit diesem Land habt ihr ohnehin rein gar nichts mehr am Hut) …. ich würde begrüssen wenn solche Birnenpflücker (wie Du )Deutschland schnellstmöglich den Rücken kehren

  35. Auf1000 3. Juni 2018 at 17:14

    Im Berliner Dom soll ein Polizist am Sonntagnachmittag auf einen Mann geschossen haben. Das sagte eine Sprecherin der Berliner Polizei.

    Zudem soll ersten unbestätigten Angaben zufolge auch ein Polizist verletzt worden sein, sagte die Sprecherin, die noch auf dem Weg zum Tatort war. Mehr Informationen konnte sie zunächst noch nicht geben.

    Auf Twitter waren in Augenzeugen-Videos Einsatzkräfte mit Maschinenpistolen zu sehen. Rund um den Dom war ein Absperrband hochgezogen. Die Hintergründe sind noch völlig unklar.

    https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article214467199/Polizist-schiesst-auf-Mann-im-Berliner-Dom.html?
    ———————
    Allet wieder völlig unklar… lächerlich!!! Man sucht nur wieder ewig für ein Sparchkonstrukt, um nicht Anschlag sagen zu müssen, den das würde Teile der „Bevolkerung verunsichern“
    Nicht umsonst haben die Polizisten Maschinenpistolen dabei, also was sonst, als ein Anschlag soll das gewesen sein? Und die Art und Weise des Verhaltens der Polizei, das PC – deutet wieder in die eine altbekannte Richtung, wie immer!!!

  36. „Aachen (ots) – Am frühen Donnerstagmorgen (31.Mai) gegen 5.20 Uhr wurde eine junge Frau auf der Passstraße in der Nähe des Stadtparks von einem Mann zu Boden gerissen. Unter Anwendung von Gewalt bedrängte sie der Tatverdächtige sexuell. Die Frau wehrte sich und konnte durch Hilfeschreie einen Anwohner auf sich aufmerksam machen. Nachdem dieser den Angreifer anrief, die Frau in Ruhe zu lassen, floh dieser vom Tatort. Der Zeuge rief die Polizei und kümmerte sich um das Opfer, das nach derzeitigen Erkenntnissen bei dem Angriff leicht verletzt wurde. Im Rahmen der Anfahrt zum Tatort und der damit verbundenen Fahndung überprüften die Beamten einen jungen tatverdächtigen Mann. Weil sich der Tatverdacht weiter erhärtete, wurde er vorläufig festgenommen. Es handelt sich nach derzeitigen Ermittlungen um einen 22-jährigen, in Aachen gemeldeten Zuwanderer, der auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aachen heute dem Haftrichter vorgeführt wird. Die Geschädigte wurde die Möglichkeit angeboten, sich durch eine Mitarbeiterin des polizeilichen Opferschutzes betreuen zu lassen.“

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11559/3959262

  37. Freya- 3. Juni 2018 at 17:09
    @ F 40 Landes 3. Juni 2018 at 17:01

    Ich will auch nicht von China und Russland überrollt werden

    – – – – – –

    Warum eigentlich nicht? Ich bin mit meinem LENOVO Notebook, made in China, sehr zufrieden!

  38. https://www.morgenpost.de/berlin/article214462321/Berliner-Dom-feiert-Wiedereroeffnung-vor-25-Jahren.html

    Berliner Dom feiert Wiedereröffnung vor 25 Jahren
    03.06.2018, 03:00 Uhr
    0

    25 Jahre nach der Wiedereröffnung hat Bischof Markus Dröge den Berliner Dom als beeindruckendes Wahrzeichen …
    ———————–
    Vielleicht hat es einen kulturfremden Neubürger „gestört“, also in seiner Religionsausübung beleidigt und dann:

    https://www.abendblatt.de/vermischtes/article214467289/Polizist-soll-auf-Mann-im-Berliner-Dom-geschossen-haben.html

  39. Es wirkt, als würde die Polizei bei der Öffentlichkeitsfahndung mit verpixelten Fotos nach den Tätern suchen („Täterschutz“?). Vielleicht ist man nicht erpicht auf einen Fahndungserfolg.

    „Wer kennt diese Personen? Hinweise an das KK 32 unter 0228/15-0.
    Bild-Infos Download

    Bonn (ots) – Zwei bislang unbekannte Männer stehen im Verdacht, eine 21-Jährige und ihren 22-jährigen Begleiter am 28.12.2017 mit Pfefferspray attackiert zu haben, um ihnen ein iPhone 7 zu entwenden.“
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3959662

  40. Die erneuerbaren Energien machen Deutschland zur Dritten Welt!

    Hamburg Airport

    Update, Stand 16:00 Uhr: Der Flughafen sieht sich gezwungen den Flugbetrieb für den heutigen Tag einzustellen. Es ist nicht gelungen den Fehler zu beheben. Der Flughafen Hamburg benötigt redundante Stromversorgung um einen gesicherten Flugbetrieb durchzuführen.

    https://twitter.com/HamburgAirport/status/1003277443854143488

  41. Merkel muss jetzt wohl auch erst einmal bei der Mannschaft bleiben, da sie lt. Verordnung bei der Einreise notgeschlachtet werden müsste. Obwohl sie von Özil und Gündogan trächtig ist!

    Was ist eigentlich in Hamburg los? Früher haben wir Kurzschlüsse mit Sicherungen abgefangen. Heute sperrt man sämtliche Zufahrtswege und holt schwer bewaffnete Polizei. Ursache angeblich nicht bekannt bzw. Stillschweigen wegen laufender Ermittlungen.

  42. ChirurgenbrauchdasLand

    …. haben die dir ins Gehirn geschixxen!

    Wen meinen Sie mit „die“?

    Klar kann ich außer Landes gehen – ich kann aber auch hier bleiben.

  43. @ ChirurgenbrauchdasLand

    …. haben die dir ins Gehirn geschixxen!

    Wen meinen Sie mit „die“?

    Klar kann ich außer Landes gehen – ich kann aber auch hier bleiben.

  44. @ martinfry 3. Juni 2018 at 17:06

    Angie ist abgetaucht. Könnte ja unangenehmes im Bamf-Skandal rauskommen.

  45. @ Selbsthilfegruppe 3. Juni 2018 at 17:27

    Es wirkt, als würde die Polizei bei der Öffentlichkeitsfahndung mit verpixelten Fotos nach den Tätern suchen („Täterschutz“?). Vielleicht ist man nicht erpicht auf einen Fahndungserfolg.

    _

    Das ist vollkommen richtig und ein Thema worüber sich viele Polizisten im „privatem“ Umfeld aufregen. Es gilt Täterschutz vor Opferschutz. Diese Fotos in schlechter Qualität sind alle Absicht. Bedankt Euch bei den verantwortlichen Politikern.

  46. Und wieder dreht die EU in Sachen Rinder hohl. Das erste mal, als ich das erlebte, war 1978/9: Damals gab es von der EG zum erstenmal „Nichtvermarktungsprämien“ – also der Euphemismismus für „Schlachtprämien“, um den vorher per Agrar-Subventionen angebauten Butterberg und die Milchseen zu reduzieren. Das sah 1978 so aus: Für jede geschlachtete Kuh gab es von der EG zusätzlich zum Schlachtpreis 1500 Mark als „Lohn“, also als „Nichtvermarktungsprämie“ dazu.

    In Angeln wanderten damals die Milchkuhherden (Rote Angler, damals noch überwiegend „Alte Angler“, heute fast ausgestorben) KW + Anhängerweise zu Nordfleisch in Schleswig.

    Ich schaffte es damals als 15-jährige Kuhfredeline in Kappeln, meine Reitkuh „Wien“, eine Angler, aus der mörderischen Maschinerie zu lösen. In der sie schon per Zusatzohrmarke und Hofprämie und individueller Prämie eingefädelt war. Mir half damals ein netter Beamter im SH-Landwirtschaftsministerium, Ernst-Wilhelm Rabius. Den ich – ich habe Briefe an Gott und die Welt verschickt, auch an den Bürgermeister von Wien – anschrieb; und der mir half, die Kuh „Wien“ aus dem EG-Automatismus zu nehmen. Einzige Voraussetzung: Ich mußte die EG-Prämie von 1500 Mark selber aufbringen (den Schlachtpreis wollte das Landwirtschaftsministerium übernehmen). Meine Eltern zahlten nicht. Ich bekam das Geld zusammen; halb Kappeln und Angeln trommelte ich damals für Wien und gegen den EG-Wahn der „Nichtvermarktungsprämien“ zusammen. Aus lauter Not und Sorge für „meine2 Kuh.

    Rabius Karriere habe ich seither immer stillschweigend verfolgt. Er ist inzwischen Staatsekretär. und als Beamten, zuständig auch für Rinder, anflehte. Ich habe seine Karriere bis heute verfolgt. Mich freut sein Lebenslauf.

    Um auf den Kern zurückzukommen: Die EG und heute die EU hat bei Landwirtschaft, Tieren, Grundversorgung schon immer meilentief im Griff ins WC mit der von ihr vergötterten Planwirtschaft, Zentralsteuerung, Subventionen ihre Inkomptenez bewiesen. Weil sie es immer totalitär sieht.

    EG/EU Imperator REX.

  47. „POL-HRO: Vermisste 28-Jährige tot aufgefunden Löschung der Öffentlichkeitsfahndung
    01.06.2018 – 10:37

    Rostock (ots) – Die bereits seit Dienstag, den 29.05.2018, vermisste junge Frau konnte trotz umfangreicher Suchmaßnahmen nur noch tot im Stadtteil Toitenwinkel aufgefunden werden. Anhaltspunkte für eine Straftat liegen nicht vor.

    Die Polizei bedankt sich bei den Medien und der Bevölkerung für die Unterstützung bei der Suche.“
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108765/3958586

    „Anhaltspunkte für eine Straftat liegen nicht vor“- das vor einer Obduktion? Nun ja.
    Dass es sich um keine Straftat handele, war bei der ermordeten Maria Müller zunächst auch eine Annahme der Polizei.

    „Zunächst hatte alles nach einem Unfall ausgesehen. Erst die gerichtsmedizinische Untersuchung ergab, dass die alte Dame einem Verbrechen zum Opfer fiel.“
    https://www.bz-berlin.de/berlin/pankow/getoetet-seniorin-84-aus-prenzlauer-berg-haftbefehl-gegen-kameruner-23

  48. @ Haremhab 3. Juni 2018 at 17:30
    @ martinfry 3. Juni 2018 at 17:06

    Angie ist abgetaucht. Könnte ja unangenehmes im Bamf-Skandal rauskommen.

    _

    Irgendwann wird Merkels ständiges und völliges Abtauchen in den Untergrund auch nicht mehr wirken. Irgendwann wird auch diese Verbrecherin zur Verantwortung gezogen.
    Die letzten Jahre mit ihr als Kanzlerin waren doch eine Katastrophe.

    Die CDU muss ENDLICH einen Misstrauensantrag stellen. Im Bundestag.

    Die gesamte Union ist verantwortlich, wenn Merkel weiter im Amt gelassen wird.

  49. Die arme Kuh.
    Eine dumme Kuh lebt ganz woanders und hat noch nie gekalbt.
    Diese blöde Kuh denkt, wenn sie das jemals vorhaben sollte, dass
    sie Glück hat und nicht geschlachtet werden soll.
    Oder ? Also, rein bildlich.

  50. Haremhab 3. Juni 2018 at 17:30

    @ martinfry 3. Juni 2018 at 17:06

    Angie ist abgetaucht. Könnte ja unangenehmes im Bamf-Skandal rauskommen.
    ————–
    Die „Kanzlerin der Ausländer“ duckt doch ständig ab, ist weg oder sitzt aus. Was kann man von der schon erwarten? Wahrheit, Logik, Einsatz für Deutschland und deutsche Steuerzahler? Fehlanzeige bei diesem ignoranten Wesen.

  51. Diese Drecks – EU gehört weg, je schneller desto besser. Ich bin kein Europafeind – aber so einen Verbrecherclub den braucht niemand.

  52. Babieca 3. Juni 2018 at 17:38

    „Und wieder dreht die EU in Sachen Rinder hohl. “

    Tolle Geschichte! Habe ich sogar zweimal gelesen und hat mir sehr gut gefallen. Kompliment!

  53. Demonizer 3. Juni 2018 at 17:46

    „Haremhab 3. Juni 2018 at 17:30

    @ martinfry 3. Juni 2018 at 17:06

    Angie ist abgetaucht. Könnte ja unangenehmes im Bamf-Skandal rauskommen.
    ————–
    Die „Kanzlerin der Ausländer“ duckt doch ständig ab, ist weg oder sitzt aus.“

    Man kann Frau Dr.rer.nat. Merkel vieles vorwerfen: Inkompetenz, mangelnde intellektuelle Fähigkeiten, fehlende Einsicht in Realitäten und übersteigerter Narzismus. Aber eines kann man ihr sicherlich nicht vorwerfen: mangelnder Mut. Es gehört viel Mut dazu, sich so offen als unfähige Hausfrau öffentlich zu präsentieren und dabei dummes Zeug zu labern. Ich freue mich schon auf die Photoserie bei der Mannschaft. Da ist sie wirklich in ihrem Element. Das ist ihr Horizont.

  54. Freya- 3. Juni 2018 at 17:27

    Die erneuerbaren Energien machen Deutschland zur Dritten Welt!
    Hamburg Update, Stand 16:00 Uhr: Der Flughafen sieht sich gezwungen den Flugbetrieb für den heutigen Tag einzustellen. Es ist nicht gelungen den Fehler zu beheben. Der Flughafen Hamburg benötigt redundante Stromversorgung um einen gesicherten Flugbetrieb durchzuführen

    https://twitter.com/HamburgAirport/status/1003277443854143488

    ((*Hamsterräder für semi-domestizierte Nagetiere am Check-In sollen sich als ultimative Bio-Stromsicherung bewährt haben*))

    Hehe. Darüber beömmele ich mich schon seit Beginn des Blackouts. Elbe im Norden: AKW-Stade: Wech! AKW Brunsbüttel: Wech! AKW Geesthacht (Krümmel): Wech!

    Sowas wäre mal nützlich: „Akademik Lomonossow“ leasen! Das KKW schwimmt dahin, wo es gebraucht wird.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article176055544/Akademik-Lomonossow-Russisches-Atomfloss-sah-Greenpeace-in-der-Ostsee-auf-Kollisionskurs.html

  55. Da die Kuh keine Illegale von außerhalb Europas mit Tuberkulose,Aids,Krätze und anderen leckeren Infektionserkrankungen ist,muß sie natürlich getötet werden.Wo kämen wir da denn hin!

  56. martinfry 3. Juni 2018 at 17:06
    Wo ist eigentlich DIE MÄCHTIGSTE FRAU DER WELT abgeblieben?
    Abgetaucht, untergetaucht, außer Landes?

    Sehr wahrscheinlich wieder im Urlaub in Südtirol.

  57. An solchen Verrücktheiten erkennt man, dass wir von geisteskranken Verbrechern regiert werden….

  58. Eine traurige Posse ohnegleichen.
    Wäre das Fiktion, würde man das dem Autor mangels Glaubwürdigkeit um die Ohren hauen…

    Man vergegenwärtige sich: Jeder Ebolakaffer wird reingewunken, jede Dachpappe mit offener TBC kommt unkontrolliert rein, jeder hochinfektiöse Zigeuner und jeder Dachschadenmohammedaner, aber eine Kuh die, wäre sie wildlebendes Tier, völlig problemlos die grüne Grenze überqueren könnte, soll trotz Gesundheitszeugnis getötet werden.

    Schon krass, ein Lehrstück zum Themenkreis Tollhaus Brüssel und Migrationsirrsinn merkelscher Prägung.

  59. HOSIANNA, MARGOT IST SECHZIG.
    BILD war dabei: “ Ihre vier Töchter haben ihr nicht geglaubt. Ihre Freunde auch nicht. Ihre Kollegen erst recht nicht. Aber Margot Käßmann bleibt eisern: Sie nimmt für das ganze Jahr 2018 keinen einzigen beruflichen Termin an.“
    Dabei können wir uns – Mitte 2018 – gerade nicht vor Kässmännischen Interviews retten. Sie sauft nicht nur, sie ist auch nicht gerade pingelig im Umgang mit der Wahrheit. Kein Wunder dass drei ihrer Töchter den Namen Kässmann abgelegt haben. Margot wird uns und nicht Gott vorläufig noch nerven. Sie hat vor auch Gott nicht mit ihren blöden Fragen zu verschonen:

    „Warum gibt es so viel Leid auf der Welt? Ich verstehe, dass Gott das Leid nicht schickt. Aber manchmal hätte ich mir schon gewünscht, dass Gott eingreift. Also dann würde ich diskutieren.“

    Ähnliche Fragen habe auch ich Gott, bezogen auf seine Nervensäge Margot, bereits gestellt. Seine Antwort blieb bis jetzt aus datenrechtlichen Gründen aus. Ich bin dennoch nicht nachtragend und hoffe inständig, dass Satan mit Gott Gnade walten lässt und diese, unsere Nervensäge wegen ihres Rotlichtvergehens nach ihrem Ableben in seine Obhut nimmt. Amen.
    https://www.bild.de/politik/inland/margot-kaessmann/frauen-koennen-leichter-loslassen-als-maenner-55884320.bild.html

  60. Paragraphenreiter. Paragraphen-Faschisten. Paragraphen-Dogmatiker. Da setzt der gesunde Menschenverstand aus. Bürokraten-Fanatiker. Passt aber alles zusammen. Der Islam-Bazillus darf sich ungehindert ausbreiten.

  61. Apropos trächtige Kuh? Da war doch noch was… ach so:

    heute · So, 3. Jun · 18:30-18:49 · Das Erste (ARD)
    Bericht aus Berlin – Sommerinterview

    Andrea Nahles im Gespräch mit Tina Hassel

  62. UNFASSBAR..
    .
    Merkels und ihre Schergen haben mit voller Absicht moslemische Mörder und Schlächter ins Land geholt.. Und wir bezahlen dieses Schächter auch noch Sozialleistungen.
    .
    UNFASSBAR!
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Bamf-Skandal auf dem Prüfstand
    .
    46 Islamisten erhielten Schutzstatus in Bremen

    .
    Seit dem Jahr 2000 haben 115 „nachrichtendienstlich relevante“ Personen über die Außenstelle des Bremer Bamf den Schutzstatus erhalten. Davon haben 46 Personen einen islamistischen Hintergrund.
    .
    Eine Prüfung des Bundesamts für Verfassungsschutz von 18.000 Fällen der Bremer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat ergeben, dass 115 „nachrichtendienstlich relevante“ Personen seit dem Jahr 2000 einen Schutzstatus in Deutschland erhalten haben. Davon hätten 46 Personen eine islamistischen Hintergrund. Das berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland. Bei den 46 Personen könne nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um terroristische Gefährder handelt.
    .
    Alle 115 Personen sind dem Verfassungsschutz bekannt und werden beobachtet. Die meisten sollen sich zurzeit in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Berlin aufhalten. Erst am Vormittag war öffentlich geworden, dass die Probleme in der Bremer Außenstelle bis hin zu Kanzlerin Angela Merkel bekannt gewesen sein sollen. (hee)

    https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-46-islamisten-erhielten-schutzstatus-in-bremen-_arid,1735981.html

    .
    Ich hoffe die Merkel endet wie Nicolae Ceausescu .
    .
    Verdient hätte sie es.
    .
    Ich bin stinke wütend

  63. ghazawat 3. Juni 2018 at 17:47

    Tolle Geschichte! Habe ich sogar zweimal gelesen und hat mir sehr gut gefallen. Kompliment!

    Danke! Ich bekomme heute – wo ich langsam alt und grau werde und in der Weltgeschichte rumgetrudelt bin – noch manchmal Rückmeldungen „Ach du warst das mit der Kuh!“

  64. Demonizer 3. Juni 2018 at 17:14
    Wenn illegale Invasoren ohne Pass längst ausgerottet geglaubte Krankheiten einschleppen, dann ist das was anderes…
    Die sogenannte EU ist Wahnsinn mit Methode. Logik? Bürgerwille? Ist denen komplett egal!

    – – – – –

    Die Logik, Richtlinie ihrer Politik lautet:
    Europa muss zerstört werden, wie – weiland Karthago!

  65. Im Moment laufen von überall in Deutschland Meldungen ein über „aus dem Ruder gelaufene“ und „eskalierende“ Partys.
    So auch hier in München. Gesucht werden als Anstifter zwei Schwarze „mit rosafarbener Kapuze“:

    Party in Neufahrn eskaliert: 25 Polizisten müssen aus München anrücken

    Was als kleine Feier an den Neufahrner Mühlseen angemeldet war, lief am Samstag völlig aus dem Ruder. Am Ende musste ein Polizei-Großaufgebot die Lage beruhigen.

    Neufahrn – Eine eigentlich für 30 Personen genehmigte Party an den Neufahrner Mühlseen lockte am Samstagabend nahezu 100 Feiernde an. Wie die Polizei berichtet, eskalierte die Lage kurz nach Mitternacht – wohl aufgrund von Streitereien nach übermäßigen Alkoholkonsum. Um die Situation in den Griff zu bekommen und die Streitparteien zu trennen, rückten zunächst neun Polizeistreifen aus der näheren Umgebung an.

    Trotz der laut Polizei extrem unübersichtlichen Lage konnte ein 17-Jähriger festgenommen werden, der gegenüber seiner Ex-Freundin und deren neuem Freund handgreiflich geworden war und dann zu flüchten versuchte. Weiterhin wird derzeit noch nach mindestens vier unbekannten männlichen Tätern gesucht, die die Streiterei letztlich angezettelt haben sollen. Bei einer der gesuchten Personen soll es sich um einen „annähernd zwei Meter großen Schwarzafrikaner“ mit rosafarbener Kapuzenjacke handeln.

    Kompletter Polizei-Einsatzzug aus München als Verstärkung

    Die Party wurde schließlich auf Anordnung der Einsatzkräfte vor Ort abgebrochen. Aus dem Stadtgebiet München rückte noch ein kompletter Einsatzzug der Polizei mit weiteren 25 Beamten an, um zu gewährleisten, dass der Abstrom der Partygäste reibungslos erfolgt. Zu ernsthaften Verletzungen ist es laut Bericht der Beamten nicht gekommen.

    https://www.merkur.de/lokales/freising/neufahrn-ort29126/party-in-neufahrn-eskaliert-so-sehr-dass-25-polizisten-aus-muenchen-anruecken-muessen-9919448.html

  66. Drohnenpilot 3. Juni 2018 at 18:07

    Ich hoffe die Merkel endet wie Nicolae Ceausescu .
    ———————————-
    Reines Wunschdenken. Die wird enden wie Margot Honecker.

  67. Da kommt mir gleich die Katze in den Sinn, die von Nordafrika mitgeflüchtet ist. In Italien angekommen, kam sie gleich in Quarantäne, wurde umfänglich untersucht und geimpft. Die millionen Neger hingegen werden ohne medizinische Checks mit sammt ihrer zahlreichen Krankheiten nach Deutschland durchgewunken.
    Witz komm raus!

  68. fmvf 3. Juni 2018 at 17:42
    Die arme Kuh.

    Gestern beim Ausreiten begegneten wir eine Kuh, die gekniet vor einen Stacheldrahtzaun das viel grünere Gras auf der andere Seite genoss. Eine knieende Kuh war meinem Pferd des Guten zuviel und scheute. Kühe sind nicht dumm und man sollte sie gar nicht mit der Gestalt, die in Berlin gerade versucht die ganze Welt zu verscheuchen, vergleichen. Das empfinde ich als rassistische Beleidigung. Es wäre ehrlicher die Katastrophe in Berlin mit Hilary Rodham oder NegerInnen, obwohl die gebärfreudiger sind, zu vergleichen.

  69. trächtige Kuh soll sterben!…
    .
    Da können wir froh sei das das keine heilige INDISCHE KUH ist..
    .
    Indien würde uns den Krieg erklären und uns überrennen..
    .

  70. Flughafen, Schüsse im Berliner Dom und eine Kuh…
    Die Kuh einfach nochmal weglaufen lassen zum anedren Bauern, grenzüberschreitend versteht sich
    Der Dom-wir warten auf erklärungen, das mann, Einzelfall, psychisch verwirrt…
    Und der Flughafen? Nichts hat mit nichst zu tun- also kann es nur Putin gewesen sein. ergo, nach dem desaströsen ergebnis der „la Mannschaft“-oleeee- können sie leider aus Sicherheitsgründen nicht nach Russland un so. um ein weiteres versagen zu vermeiden und schließlich ist auch Putin daran schuld. Habe ich noch was vergessen?

  71. Natürlich ist auch hier wieder die Symbolik zu suchen: Eine trächtige Kuh ist nämlich genauso wenig gefährlich wie ein muslimischer Terrorist, zumindest aus der Sicht der linken Gutmenschen. Und was ist schon eine simple Grenzüberschreitung, das übertreten einer einfachen Linie? Eben, nichts! Wer aber aus jeder kleinen Scheiße gleich einen riesen Bohai veranstaltet (also die Rechten, Frau von Storch etc.), der muss dies auch mit einer schwangeren Kuh machen..!

  72. pidding 3. Juni 2018 at 18:15
    Das Ganze scheint mir so absurd, dass es sich um eine Fake News handeln muss.

    Das ist real-existierender Blödsinn. Versuchen Sie mal mit einem Pferd über die deutsch-niederländische Grenze zu kommen. Eine Rotte Neger, kein Problem, aber ein durchgeimpftes, gesundes Pferd ist eine Bedrohung Deutschlands.

  73. OT

    Radiotipp morgen

    Dr. Gottfried Curio in DLF-Radio-Diskussion

    morgen 10:10 Uhr
    Kontrovers
    Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern
    Bamf-Skandal und Streit um Ankerzentren – Braucht es einen Neustart der Asylpolitik?

    Gesprächsgäste:
    Luise Amtsberg, flüchtlingspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion
    Gottfried Curio, innenpolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion
    Marian Wendt, CDU MdB, Mitglied im Innenausschuss
    Am Mikrofon: Stefan Heinlein

    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    kontrovers@deutschlandfunk.de

  74. martinfry 3. Juni 2018 at 17:06
    „Wo ist eigentlich DIE MÄCHTIGSTE FRAU DER WELT abgeblieben?
    Abgetaucht, untergetaucht, außer Landes?“

    Die weilt in Kanada beim Wirtschaftstreffen wie überall nachzulesen ist.

  75. Was erlauben BILD?
    Seit Monaten schreibt die Rautenpostille gegen die Kanzlerin an.
    Versucht die Friede verlorene Leserschafe zurückzuholen, oder wird die Kanzlerin bewusst runtergeschrieben, um den geplanten Wechsel in der CDU einzuläuten?

  76. Hier ein guter Artikel zur EU
    https://haolam.de/de/Deutschland/artikel_33928.html
    EU-Handelskrieg: Berlin lässt mobil machen
    Pünktlich zum 74. Jahrestag des Auftakts zur vorläufig letzten Befreiung Europas vom Faschismus (Landung in der Normandie am 6. Juni 1944) schickt sich „Europa unter deutscher Führung“ an, diese historisch und moralisch einmalige Leistung der Alliierten in kleiner Münze heimzuzahlen

  77. Engelsgleiche 3. Juni 2018 at 18:05
    Freya- 3. Juni 2018 at 17:38

    @ Haremhab 3. Juni 2018 at 17:30
    @ martinfry 3. Juni 2018 at 17:06

    Angie ist abgetaucht. Könnte ja unangenehmes im Bamf-Skandal rauskommen.
    -.-.-.-.-
    Sie besucht doch Jogis „Jungs“!
    https://www.welt.de/newsticker/news1/article176919628/Leute-Merkel-besucht-Fussball-Nationalmannschaft-im-Trainingslager-in-Suedtirol.html
    —————————————————————————————

    Inzwischen hat NTV den „Ticker“ abgeändert, jetzt heisst es:

    „Die Mannschaft“ steht hinter ösil und erdögan.

    Waisse Bescheid woll ?

    Ich dachte das heisst:
    Die Nationalmannschaft steht hinter Deutschland…
    Statt dessen stellt sich „La Mannschaft“ hinter die zwei Vorzeige-TürkNazis die ganz offen ihrem Föhrer huldigen. Also stellt sich „La Mannschaft“ indirekt hinter Truthahn/Turkey.

    Waisse Bescheid !!!

  78. 7berjer 3. Juni 2018 at 18:35

    …..sollte heissen: „Die Mannschaft“ steht hinter ösil und gündögan.

  79. die Wölfe aber die von Weissrussland über Polen nach Deutschland illegal einreisen, die dürfen nicht geschossen werden, selbst wenn sie ganze Herden zerfleischen

  80. Auf1000 3. Juni 2018 at 17:14

    Im Berliner Dom soll ein Polizist am Sonntagnachmittag auf einen Mann geschossen haben. Das sagte eine Sprecherin der Berliner Polizei.

    Zudem soll ersten unbestätigten Angaben zufolge auch ein Polizist verletzt worden sein, sagte die Sprecherin, die noch auf dem Weg zum Tatort war. Mehr Informationen konnte sie zunächst noch nicht geben.

    Auf Twitter waren in Augenzeugen-Videos Einsatzkräfte mit Maschinenpistolen zu sehen. Rund um den Dom war ein Absperrband hochgezogen. Die Hintergründe sind noch völlig unklar.
    ———————————————————————-
    Wegen Opa Heinz oder Oma Gertrud die leicht beschwipst sich etwas im Ton vergriffen haben kommen die Polizisten sicher nicht mit Maschinenpistolen angerauscht.
    So eine schwere Bewaffnung deutet daraufhin dass die Polizei von einer Terrorlage ausgegangen ist.

  81. Diese EU ist schlimmer als die SED-Diktatur in der Ex-DDR. Die Kuh hätte dort weiterleben können.

    Mein Leben lang habe ich nur in Diktaturen gelebt, erst unter der SED-Herrschaft, nun unter der EU-Knute. Ich möchte in meinem Leben endlich mal in Freiheit leben.

    Nieder mit dieser EU! DEXIT!

  82. Ach nein, die arme Kuh! Tut mir wirklich leid! Kann der Bauer nicht zur Selbsthilfe schreiten und das Tier bei Verwandten oder Bekannten verstecken? Bei Unrecht wird Widerstand zur Pflicht!

  83. Kirchenasyl für die Kuh. Bettfort-Strom macht da bestimmt mit. Keine Kuh ist illegal.

  84. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 3. Juni 2018 at 18:57

    Bei dem niedergeschossenen Randalierer im Berliner Dom handelt es sich um einen Messer-Mann!

    _

    Es soll sich um einen Deutschen (Manuel) handeln, aber ich weiß nicht ob man das glauben kann.

  85. @ 7berjer 3. Juni 2018 at 18:35

    Angie ist abgetaucht. Könnte ja unangenehmes im Bamf-Skandal rauskommen.
    -.-.-.-.-
    Sie besucht doch Jogis „Jungs“!

    Oh okay .

  86. Nein, das heute im Dom war NICHT der Manuel! Manuel heiß einer, der so was ähnliches vor ein paar Jahren schon mal gemacht hat.

    Der Typ heute ist ein in Österreich geborener Österreicher, aber solange ich keinen Namen und kein Foto habe, tendiere ich dazu, an einen in Österreich geborenen Abkömmling von muslimischen Exjugos zu glauben, der halt den österreichischen Pass besitzt.

  87. Drohnenpilot 18:19.
    Das ist eine heilige Kuh, meine Oma. Wenn die meine Oma schlachten, reisse ich eines Tages einem EU-Beamten persönlich die Eier ab.

  88. Marnix 3. Juni 2018 at 18:28

    Versuchen Sie mal mit einem Pferd über die deutsch-niederländische Grenze zu kommen. Eine Rotte Neger, kein Problem, aber ein durchgeimpftes, gesundes Pferd ist eine Bedrohung Deutschlands.

    So isses! Und versuch mal, als Gewerbe einen Reitbetrieb *Platzhaltername „Alpenritt“* zwischen Deutschland-Österreich zu starten. Holla, die Waldfee. Besser: Holla, die Almfee!

  89. Babieca 3. Juni 2018 at 19:10

    Marnix 3. Juni 2018 at 18:28

    Versuchen Sie mal mit einem Pferd über die deutsch-niederländische Grenze zu kommen. Eine Rotte Neger, kein Problem, aber ein durchgeimpftes, gesundes Pferd ist eine Bedrohung Deutschlands.

    So isses! Und versuch mal, als Gewerbe einen Reitbetrieb *Platzhaltername „Alpenritt“* zwischen Deutschland-Österreich zu starten. Holla, die Waldfee. Besser: Holla, die Almfee!
    —————————–

    Es genauso wie mit dem Angelschein!

  90. Die Kuh mus ster-her-ber…….
    Warum nur die Kuh? Ich kenne da etliche Neubürger, die würde ich sofort euthanisieren.

  91. Ich bin gestern auf etwas gestoßen, was sich als Skandal allererster Güte entpuppen könnte. Ein französisches Regionalblatt berichtet über einen „Zwischenfall“ in der Pfingstmesse in der Kathedrale zu Nantes. Als gesichert gilt, dass ein junger, „verwirrter“ Mann auf die Kanzel zustürmte und Unverständliches ins Mikro brüllte, bevor er überwältigt und von der Polizei abgeführt wurde. Das Blatt, das zuerst berichtete, Presse Oceán, ist sich sicher: Die Zeugenaussage eines Besuchers, dass der Mann Arabisch sprach und „Allah(u) akbar“ rief, wird als böswilliges Gerücht bezeichnet, das nicht der Wahrheit entspreche und nur böse Ressentiments befeuere. Der Bischof von Nantes, der die Predigt hielt, sowie der Vikar beteuern, dass niemand Arabisch gesprochen habe und dass auch nicht die Worte „Allah(u) akbar“ gefallen seien. Klappe zu, Affe tot? Nein. Eine Woche später taucht beim Observatorium für Christenfeindlichkeit ein Mann auf, der ebenso Augenzeuge war und erklärt, der Bischof von Nantes müsse entweder taub sein oder lügen, denn der „Schwarze“ (sonst nur: der „psychisch verwirrte Mann“) habe eindeutig Arabisch gesprochen und sehr wohl „Allahu akbar“ geplärrt. Die Aufzeichnungen wurden allen bisherigen Gepflogenheiten zum Trotz remastert. Sodass man hier zu dem Schluss kommen kann, dass Kirche (hochrangige Vertreter, immerhin der Bischof!), Staat und Presse hier an einer Vertuschung allererster Güte beteiligt sind und die Bürger eingeschüchtert werden (2 Zeugenaussagen bei mindestens 1500 Anwesenden!). Das würde bedeuten, dass das Gebot „Du sollst kein falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten“ vom Bischof von Nantes und vom Generalvikar außer Kraft gesetzt wurde. Ich habe daher den kritischen Artikel aus breizh info ins Deutsche übersetzt und warte noch auf die Veröffentlichung von PI.

    https://www.breizh-info.com/2018/06/01/96893/nantes-le-pere-bertrand-confirme-personne-na-crie-allah-akbar-lors-de-la-messe-solennelle-de-pentecote

  92. SOS für PENKA: „PETITION -Save Penka the pregnant Bulgarian cow“
    6.934 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 7.500.

    https://www.change.org/p/european-parliament-save-penka-the-pregnant-bulgarian-cow

    We, the signatories of this petition, urge the EU to make an exception on compassionate grounds for Penka and not execute her.

    We believe that Penka’s case reflects a lack of compassion on the part of EU officialdom for everyday people, such as Penka’s owner, who is absolutely distraught.

    EU officials are planning to execute a pregnant cow after it strayed from Bulgaria into neighbouring Serbia, which is a non-EU member state.

    Red cow Penka, due to give birth in around three months‘ time, wandered away from the herd near the Bulgarian village of Kopilovtsi, straying over a border checkpoint into non-EU Serbia.

    Rettet PENKA -SOS für PENKA !

  93. Hoffentlich wird die Kuh zu ihrer Herde zurückgebracht.

    Als ich heute am Waldesrand geradelt bin, sah ich wie so eine Art Schäferhund aber vom Körperbau kräftiger mit einem schnellen Tempo meinen Weg überquert (ca. 50 m entfernt) und in den Wald rannte. Ich bin mir fast sicher, dass dies der Wolf in dem folgenden link war.
    https://pfaffenhofen-today.de/44702-wolf-kommt-naeher

  94. SOS auch fpr diese PETITION: Es fehlen nur (!) noch 11.000 Unterschriften für die Lengsfeld-Petition, die Rechtmässigkeit an den deutschen Grenzen wieder herzustellen.

    Es ist wichtig, dass bis zum 20.06. 50.000 Unterzeichner zusammenkommen. PI hatte vor 2 Tagen einen Artikel dazu veröffentlicht.

    https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_05/_17/Petition_79822.$$$.page.6.batchsize.10.html#pagerbottom

    Dazu Zitat: schnullibulli 1. Juni 2018 at 18:06 – wer guckt schon noch illner oder maischberger ? zu der vera lengsfeld-pedition :
    ich traue diesem staat/system jede schweinerei zu !!!!!!! auch das auf gesetzwidrige weise alles verhindert wird, irgendwas erstunkenes und erlogenes wird man finden . hoffentlich täusche ich mich und patrioten nehmen sich ein herz und treten mal was los!!!!!!!!

    POSITIV ZU VERMERKEN IST…, DASS DIE
    PETITION JETZT AUCH VON MENSCHEN UNTER-
    ZEICHNET WERDEN KANN, DIE BISHER NICHT
    DIE ERKLÄRUNG UNTERSCHRIEBEN HABEN.

  95. Mit vollem GESICHT der vermutliche Bio-Deutsche Täter Phillip B. (19) abgebildet: Azubi hat gestanden, sich an mehrere Mädchen (4 bis 6) vergangen zu haben. Wurde der Missbrauch in der Kita vertuscht?

    https://www.bild.de/bild-plus/news/inland/missbrauch/kita-missbrauch-vertuscht-55888574,view=conversionToLogin.bild.html

    Erzieher-Azubi Phillip B. (19) sitzt seit einem Monat in Untersuchungshaft. Er hat den Missbrauch von fünf Mädchen gestanden.

    Frage: Hat dieser – noch nicht verurteilte TÄTER – das Recht auf eine Unschuldsvermutung ? Wie wäre es bei einem „Ahmed T. „

  96. FOCUS: „Richter beklagt Justiz-Zustände: „Bei Asylverfahren gibt es eine Art Justizlotterie“

    Alexander Dobrindt hat mit seinen Äußerungen über eine angeblich in Deutschland existierende „Anti-Abschiebe-Industrie“ für Furore gesagt.
    Der Chef des Verwaltungsrichterverbands, Robert Seegmüller, kann Dobrindts Argumentation zumindest nachvollziehen. Im Interview spricht er auch über Klagewellen und fehlendes Personal.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/politik-bei-asylverfahren-gibt-es-eine-art-justizlotterie_id_8983144.html

  97. Bitte nicht!!!!!!!
    Man könnte werden wie die Polyticker- Wahnsinnig.

    Heute auf einem Flohmarkt im Westerwald:
    An einem Stand kauft nach sorgfältiger Begutachtung ein Araber und sein Kumpel einen alten Militärsäbel. Während der eine mit dem Verkäufer ohne die Sprache zu beherrschen handelt, gleiten bei dem anderen die Gebetsperlen durch die Hand.
    Einige Passanten schauen erschrocken auf das „Geschäft“ und die neuen Besitzer des Säbels.

    Später höre ich ein Gespräch einer kurzhaarigen älteren Deutschen, die mittels eines Dolmetschers mit dem Käufer etwas verhandelt( der Säbel war nicht mehr anwesend, vielleicht weiter gegeben, oder versteckt)
    Offensichtlich konnte der Mann sich nicht in Deutsch oder Englisch verständigen, war also ein „Gast“, oder Flutilant.
    Ich frage mich, was ein Flutilant hier mit einem Säbel will, wo er doch von diesen Schreckenswerkzeugen angeblich die Nase voll hat.
    Das Aussehen der Säbelkäufer war angsteinflößend( sicher habe ich eine behandlungswürdige Phobie).
    Hoffentlich werden wir diesen Säbel nicht demnächst in den Nachrichten sehen, mit samt den Schnitzereien, die er verursacht hat.

  98. 😆

    Abstrakt gedacht : TODESSTRAFE auch für „Goldstücke“ und andere Rindvi…. ohne Paß ?

    Achso, des gehd ned, weesche de MÖNTSCHNRÖCHTEN®….

  99. Zum obigen Artikel:
    Mir fällt gerade eine Ansprache von Jesus ein, wo er den damaligen Pharisäern und Schriftgelehrten vorwarf, mit ihren Gesetzesauslegungen Mücken zu sieben aber Kamele zu verschlucken.
    Wir haben tausende von strengen, überflüssigen Vorschriften, die man gerne mit aller Macht durch setzt und dabei argumentiert „da kann man leider nix machen, Gesetz ist Gesetz“( Mücken) Die Regierung und ihre hohen Beamte verschlucken derweil Kamele, indem sie wirklich Staatstragende Gesetze straffrei übergehen .

    Die Oma, die schwarz fährt wird gnadenlos verfolgt und die wirklich wichtigen Vergehen werden unter den Teppich aus der Uckermark gekehrt.

  100. Babieca 3. Juni 2018 at 17:38
    Reitkuh?
    Gab es damals Berichte in der Moin-Moin oder bringe ich das durcheinander?

  101. Tststs…die Diktaturen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.

    Die DDR hatte noch Selbstschussanlagen und Minengürtel, in der EUdSSR müssen Mindestlöhner die Dreckarbeit für das Pack in Nadelstreifen, Hosenanzügen und Maasskrawatten die sauberen Herren im Brüsseler ZK erledigen, damit der Dreck nicht für jeden sichtbar ist.

  102. Schwangere Frauen und Familien mit Kindern werden ja auch abgeschoben. Alleinreisende Männer die auch noch kriminell auffällig sind dürfen bleiben. Da stimmt doch was nicht. Wolten die Männer nicht die Heimat verteidigen? Und seltsamerweise fliehen die seit dem die IS verliert. Da Frage ich mich wet die geflüchteten sind.

  103. 15.August 3. Juni 2018 at 20:19

    Ja, und mir fällt ein, dass Jesus die Geldwechsler und Händler mit Fusstritten aus dem Haus seines Vaters getrieben hat.

    Wenn ein Mann eine Tempelreinigung vollbringen kann, muss auch eine Europareinigung möglich sein.

  104. „Quod licet lovi, non licet bovi.“
    ——————-

    Besser noch:
    „Quod licet INVASORI ISLAMICI, non licet bovi!“

  105. Diese ÖkofaschistInnen sind sowieso die größten HeuchlerInnen.
    Wer von denen protestiert denn gegen das Schächten?
    Ich hatte mal 2 bekloppte TierschützerInnen gesehen, die sich vor einer Behörde demonstrierend in einen Hühnerkäfig gesetzt hatten, um auf das Schicksal der Käfighühner aufmerksam zu machen.
    Ich fragte die dann, warum sie nichts gegen das Schächten tun würden.
    Wenn sie die EierInnen hätten, gegen das Schächten zu protestieren, würde ich mich glatt zu ihnen in den Käfig setzten (das hätte ich dann auch wirklich durchgezogen).
    Und: mir braucht keiner kommen, dass das IS-lamische Schächten für das Tier schmerzlos sei – es gibt genug Videos.
    Die TierschützerInnen hatten aber nur lahme AusredInnen parat: Schächten, ja, nee, erst mal gehts ausschließlich gegen die Käfighaltung. Irgendwo müsse man ja mal anfangen…
    Bleibt mir nur vom Leib mit solchen!

  106. ThomasEausF 3. Juni 2018 at 20:39

    Reitkuh? Gab es damals Berichte in der Moin-Moin oder bringe ich das durcheinander?

    Wohl durcheinander – Oder? Doch, könnte sein! 1977 war Moin-Moin gerade gegründet – ich kannte die als Schülerin noch gar nicht. Medien-Schwerpunkt, also Tages- und Wochenblättchen, waren in meinem Elternhaus in der damaligen Kappelner Kuhzeit (1977 bis 1979): Täglich: Schleibote, Flensburger Tageblatt, FAZ. Wöchentlich: Stern.

  107. Nee, nicht wirklich jetzt? Oder …?

    Dass die EU-Bürokratie ein kranker Wasserkopf, vor allem eine anti-demokratische Schmarotzerinstanz ist, wissen wir freilich alle.

  108. 8_1968 3. Juni 2018 at 17:58

    Eine traurige Posse ohnegleichen.
    Wäre das Fiktion, würde man das dem Autor mangels Glaubwürdigkeit um die Ohren hauen…

    Man vergegenwärtige sich: Jeder Ebolakaffer wird reingewunken, jede Dachpappe mit offener TBC kommt unkontrolliert rein, jeder hochinfektiöse Zigeuner…

    ————————————————————————————–

    Die außer Rand und Band geratene EU ist ein Apparat, der nicht nur Menschen wie Dreck behandelt, sondern jegliche Geschöpfe. Es ist unglaublich traurig, was die ungestraft und unhinterfragt abziehen dürfen. Diese Grobheit bietet eine außerordentliche Gelegenheit, um die Richtigkeit der EU und ihrer allfälligen Häßlichkeiten zu hinterfragen, aber das passiert nicht. Es interessiert den EU-Bürger nicht, was wiederum die Häßlichkeit dieses ganzen „87%-Menschenschlages“ deutlich macht. Ich habe für diese tumbe Masse nur noch Ekel und Verachtung übrig.

  109. Hätte die Kuh eine Burka an, wäre sie direkt zu Steinmeier durchgewinkt worden und bekäme das Bundesnutzviehkreuz.

  110. Sie verließ ihre Gruppe für einen kleinen Spaziergang und übertrat unwissentlich die Grenze nach Serbien
    ========================================
    Warum hat der Kuh niemand gesagt, dass dies ihr Ende sein würde?
    Beamtenwahnsinn!!!!!

  111. Tod dem Europäische Verbrecherunion!
    wenn ich was von ganzen Herzen hasse, dann dieses EU.Alle Imperien sind kaputt gegangen, dieses wird keine Ausnahme sein!

  112. Über fast die selbe Route, wie die Kuh, bin ich 1981 durch
    den Eisernen Vorhang in den Westen geflohen.
    Hätte die Bulgaren mich erwischt, wäre ich, wie viele andere,
    auch erschossen worden.
    Heute hat die Richtung zum Erschießen gewechselt.

    Die Kuh wurde wahrscheinlich als Flüchtling nach Deutschland gesehen,
    da sie erst auf dem Rückweg von Serbien nach Bulgarien Probleme
    bekam.

  113. INGRES 4. Juni 2018 at 04:40

    Hock die auf’s Radel od. geh a Runde schwimmen …

Comments are closed.