Tatort der Vergewaltigung: Der Bereich um den Ausgang der Fußgängerunterführung am Hauptbahnhof in Landshut
Print Friendly, PDF & Email

Von EUGEN PRINZ |“Habt ihr schon gehört, es wurde wieder eine Frau vergewaltigt!“ verkündet die Mitarbeiterin des kleinen Lebensmittelgeschäfts, in dem ich öfters einkaufe.

„Wo?“

„Na, hier in Landshut!“

Conny (sie heißt in Wirklichkeit anders) holt ihr Handy heraus, ruft den entsprechenden Bericht der pnp auf und liest vor. Eine Kundin, sowie die Inhaberin des Ladens und meine Wenigkeit hören ihr zu.

Wir erfahren, dass am frühen Samstagmorgen zwischen 4 Uhr und 4.30 Uhr in Landshut eine 31-Jährige vom Bahnhof kommend in Richtung Oberndorfer Straße unterwegs war. Ein Unbekannter folgte der Frau und zog das sich heftig wehrende und um Hilfe rufende Opfer kurz nach der dortigen Fußgängerunterführung in ein Gebüsch. Dort vergewaltigte er die 31-Jährige. Anschließend entfernte sich der Täter in Richtung Wolfgangssiedlung. Die Frau musste sich aufgrund der Verletzungen, die ihr der Täter bei der Vergewaltigung zugefügt hatte, in ärztliche Behandlung begeben.

Nachdem sie den Bericht vorgelesen hatte, ratterte Conny noch die Personenbeschreibung herunter: 30 Jahre alt, 175 cm groß, athletische Figur und …. wie das Amen in der Kirche folgte dann die übliche Floskel „südländisches Aussehen“. Ausnahmsweise mal kein Deutscher? So ein Wunder, wer hätte das gedacht. Oder bringe ich jetzt da was durcheinander?

„Um diese Zeit läuft man dort aber auch nicht mehr herum“, wirft Gitte, die Ladeninhaberin ein.

Ist das so? Wäre das in Polen ein Problem? In Tschechien, Ungarn, der Slowakei? Sicherlich gibt es auch in diesen Ländern Vergewaltiger, wie überall auf der Welt. Aber diese Staaten haben halt nicht eine Million Männer einer Altersgruppe, die für Straftaten besonders relevant ist, aus einem frauenfeindlichen Kulturkreis importiert und sind deshalb vielleicht ein ganz klitzekleines bisschen weniger mit solchen Dingen belastet….

Ich überlege kurz, ob ich überhaupt über die Vergewaltigung berichten soll. Wenn du da einen Artikel schreibst, das lockt doch keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor, denke ich mir.

Ja, so weit sind wir schon im Merkel – Deutschland des Jahres 2018, dass eine Überfallvergewaltigung keine großartige Nachricht mehr ist, weil sie mittlerweile so häufig vorkommt. Eine Überfallvergewaltigung, die noch vor dem Jahr 0, vor der Grenzöffnung, im „alten Deutschland“ eine eher seltene Variante dieses Sexualdeliktes war. Meist kannten sich da nämlich Täter und Opfer.

Also was tun?

Natürlich darüber berichten! Denn alles andere wäre eine Kapitulation vor den herrschenden Verhältnissen und eine Respektlosigkeit gegenüber dem Opfer. Und nicht nur berichten, sondern auch mahnen: Gewöhnt euch nie daran und tut alles dafür, dass es in Deutschland wieder so wird, wie vor dem Jahr 0!

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

131 KOMMENTARE

  1. Unter schrecklichen Zuständen abzustumpfen ist eine menschliche Schutzreaktion. Das kann man im Krieg beobachten, aber auch in den bürgerkriegsähnlichen Zuständen der Merkel-BRD.
    Anders kann der Mensch nicht mehr richtig funktionieren. Er lebt weiter, weil es ja irgendwie weitergehen muss. Das ist natürlich für dieses Land eine kreuzgefährliche Entwicklung, wenn sich die Restdeutschen an die Gewalt- und Vergewaltigungsorgien von Merkels Orks gewöhnen und als gottgegeben hinnehmen.
    Es ist wie mit der jungen Generation von Deutschen, die schon heute als Minderheit in den Klassenzimmern aufwächst. Wer etwas als „normal“ ansieht, kämpft nicht dagegen an.

  2. Also was tun?

    Natürlich darüber berichten! Denn alles andere wäre eine Kapitulation vor den herrschenden Verhältnissen und eine Respektlosigkeit gegenüber dem Opfer. Und nicht nur berichten, sondern auch mahnen: Gewöhnt euch nie daran und tut alles dafür, dass es in Deutschland wieder so wird, wie vor dem Jahr 0!

    xxxx

    Es wird nicht helfen, wenn wir uns „unsere Art zu leben“ nicht verbieten lassen. Solange nicht die traurige Entscheidung getroffen wird, sich von den Verbrechern fernzuhalten, solange werden diese Verbrechen passieren. Die Täter müssen allesamt raus. Vor der Tat.

    Ich bin gespannt, ob die Stimmung endlich auch bei den Damen umschlägt, wenn der Familiennachzug beschleunigt wird. Wenn immer mehr junge Afrikanerinnen im Straßenbild zu sehen sind. Ob das wohl den weiblichen Anteil der AfD-Wähler ansteigen lässt?

  3. Es trifft jede Frau bis ins Innserste, wenn sie solchen Bericht liest. Wie dann erst die Frauen, die solches schon erlebt haben? Das Widerlichste, was dieses Miststück anderen Frauen antun konnte. Ich empfinde eine furchtbare Wut, wenn ich das lese, hilflose Wut auf Politiker, Medienschweine und eine Justiz, die wie im Mittelalter ohne Erbarmen ist.

  4. Jede Nchricht derart ist weiterhin von Interesse. Mit jedem Opfer mehr wird die Rechnung welche noch zu begleichen ist immer größer. Ich bin ab November arbeitslos. Werde die AFA fragen ob ich auf Seilbinder umschulen kann.

  5. Pforzheim: 17-jähriges Mädchen verfolgt und massiv sexuell belästigt / angegangen

    Täter: Etwa 170 cm – Circa 16-18 Jahre alt – Osteuropäisches Erscheinungsbild – Seitlich kurz rasierte Haare, etwas längeres Deckhaar – Trug zur Tatzeit ein weißes T-Shirt mit beigen Streifen, blaue Shorts und eine Brille mit dunklem Rahmen

    Hinweise und Zeugen gesucht

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4009679

  6. Wenn die Neuen fleissig so weitermachen, dann wird es auch irgendwann keine Schlagzeile mehr wert sein, wenn wieder mal einer an der Laterne hängt.
    Muss es erst so weit komen?

    Danke Frau Merkel

  7. Versuchter Mord an einer Studentin in Freiburg:

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.studentin-auf-damentoilette-gewuergt-mutmasslicher-angreifer-von-freiburg-in-u-haft.9e39a8ac-3e6e-48fb-b316-b1cd47bed67a.html

    Tatort: Damentoilette (ursprünglich einmal so etwas wie der ultimative „Safe Space“ für Frauen)
    Täter: ein Rumäne, also kein Asylant, sondern ein Geschenk, das uns im Rahmen der EU gemacht wurde. Die Studentin wurde schwer verletzt, hatte aber immerhin mehr Glück als Melanie R., die in Berlin während der Mittagspause von einem „wohnsitzlosen Bulgaren“ ermordet wurde.

  8. … und weiter geht es:

    Für den ab 1. August wieder möglichen Familiennachzug subsidiär geschützter Flüchtlinge verzeichnen die deutschen Botschaften einen hohen Andrang. Allein den Vertretungen rund um Syrien, also in der Türkei, in Jordanien, im Libanon und im Nordirak, liegen nach Angaben des Auswärtigen Amts dafür bereits 28.000 Terminwünsche von Angehörigen in Deutschland lebender Flüchtlinge vor, wie es aus dem Auswärtigen Amt auf Anfrage der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Dienstag) hieß.

    Ab dem 1. August sollen pro Monat bis zu 1000 Familienangehörige von Flüchtlingen mit eingeschränktem Schutzstatus nach Deutschland kommen können. Der Familiennachzug für Flüchtlinge mit einem regulären Schutzstatus ist derweil gesunken. Im ersten Halbjahr 2018 wurden für Angehörige von Flüchtlingen aus den Hauptherkunftsländern Syrien, Irak, Afghanistan, Iran, Eritrea und Jemen nach Angaben des Auswärtigen Amts 18.451 Visa erteilt. Das sind deutlich weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im ersten Halbjahr 2017 erhielten aus diesen Ländern 31.247 Menschen im Rahmen des Familiennachzugs ein Visum. Im gesamten Jahr 2017 waren es 54.307 Visen für die Hauptherkunftsländer.

    Weitere Tausende Geschenke: 28.000 Terminwünsche für Familiennachzug
    https://politikstube.com/weitere-tausende-geschenke-28-000-terminwuensche-fuer-familiennachzug/

  9. Sehr schöner Artikel
    Etwas das mich auch schon länger umtreibt. Wir gewöhnen uns an die Situation und richten uns ein. Dazu nicht mehr bereit etwas dagegen zu tun.
    Wie viele Vergewaltigungen gibt es?
    Wen interessiert es noch?
    Selbst die Morde Popper nur noch hoch wenn eine gewisse spektakulärität dahinter steckt.

    Anders könnte man es nicht ertragen . Denke das ist auch ein Selbstschutz

  10. Und auch diese Herrschaften werden einen Weg finden, solange Grenzen keine sind:

    Chaos in italienischer Kleinstadt: Hunderte Migranten schlafen auf der Straße
    https://politikstube.com/chaos-in-italienischer-kleinstadt-hunderte-migranten-schlafen-auf-der-strasse/

    Es sind hunderte Menschen in den Aufnahmen zu sehen. Sie alle sind Migranten, die am Straßenrand unter offenem Himmel schlafen. Entstanden sind die Aufnahmen in der norditalienischen Region Piemont. Hier sollen bis zu 400 Menschen in der Stadt Saluzzo mit ihren rund 17.000 Einwohnern auf der Straße schlafen, so die lokalen Behörden.

  11. Abstumpfung ist das ALLERLETZTE, was uns in diesen Zeiten passieren darf! Jeder „Einzelfall“ muss wie die schrecklichste Tat der Welt abgetan werden! Schlimm genug, dass es in diesem Land genügend Förderer, Weggucker, Toleranzmenschen und übelstenfalls auch noch solche gibt, die jedes Mal ein Fass aufmachen, wenn eine Vergewaltigung oder ein Mord mit „Migrationshintergrund“ passiert..! Es gab mal eine Zeit in Deutschland, das waren der Antisemitismus oder die Euthanasie-Programme genauso legitim wie die Rapefugees-Fälle heute. Auch damals war es für viel zu viele das einzig Richtige, diese Katastrophe zu fördern und gutzuheißen – wer dagegen argumentierte oder protestierte wurde erschossen oder deportiert! Die Geschichte wiederholt sich langsam aber sicher..!

  12. … „Um diese Zeit läuft man dort aber auch nicht mehr herum“, ….
    ******

    „… mit wissentlicher Unterwerfung“ http://cmje.usc.edu/religious-texts/quran/verses/009-qmt.php#009.029

    allah’s Freibrief an Seinen „BESTEN Kreaturen“ 98:7 die „schlimmsten.Kreaturen“ 98:6 zu vergewatigen in https://legacy.quran.com/33/59

    „… den Frauen der Gläubigen, sie sollen etwas von ihrem Überwurf über sich herunterziehen. Das ist eher geeignet, daß sie ERKANNT(!!) und so nicht (sexuell) belästigt werden. ..

  13. @PI: gibt es eigentlich die Reihe noch, in der alle paar Tage über die jüngsten sexuellen Übergriffe/Vergewaltigungen berichtet wird? Wenn ich entsprechende Berichte sehe, poste ich hier meistens einen Link und eine Kurzbeschreibung. Wenn kein Interesse besteht, kann ich mir den Aufwand natürlich auch sparen. Es ist eben tatsächlich so, wie in dem Artikel beschrieben – man stumpft ab und gewöhnt sich daran, dass Deutschland wesentlich unsicherer als noch vor vier oder fünf Jahren geworden ist.

  14. Marija
    17. Juli 2018 at 13:03

    Vollkommen verständliche Wut.

    Die Masseneinwanderung muss sofort beendet und rückgängig gemacht werden. Der Stand von 1960 an Ausländern sollte wirklich reichen.
    Und insbesondere unsere Mädchen und Frauen müssen gewarnt werden. Die Massenmedien könnten viele Leben retten, wenn sie endlich wahrheitsgemäß berichten würden und vor Kontakten warnen.

    Und Merkels „nun sind sie halt da“ sollte man ernst nehmen, aber anders als von ihr gemeint. Man muss die Realität akzeptieren und alles tun, sich zu schützen. Keine offenkundig sinnlosen Integrationsversuche mehr, keine Teddys werfen…

  15. Solange die Leute nicht mit Hammer,Sensen und Besenstiele das Kanzleramt /Bundestag stürmen , so lange wird sich an dieser Situation auch nichts ändern !

  16. Die dumme Gitte wird die erste sein, die sich ein Kopftuch um den blöden Schädel bindet.

  17. Die dumme Gitte wird die erste sein, die sich ein Kopftuch um den blöden Schädel bindet.

  18. Penner
    17. Juli 2018 at 13:16
    Solange die Leute nicht mit Hammer,Sensen und Besenstiele das Kanzleramt /Bundestag stürmen , so lange wird sich an dieser Situation auch nichts ändern !

    xxxxxx

    Die Medien haben mehr Macht als Merkel und Co.
    Schreibt doch endlich die Wahrheit! Damit könntet ihr Leben retten. Oder Vergewaltigungen verhindern.

  19. Sauerlaender77
    17. Juli 2018 at 13:22
    Wieder ein Jude angegriffen

    Auffällig ist auch wie im Artikel das Wort Jude vermieden wird und stattdessen von einem Jugendlichen die Rede ist

  20. „Der Tod eines Mannes ist eine Tragödie, aber der Tod von Millionen nur eine Statistik.“

    Josef Stalin, Die LINKE

    Das FDJ-Blutrautenregime Mehrkills setzt auf Abstunfung und Zermürbung der dreckigen deutschen Steuerzahler, die sich langsam an das islamischen Abschlachten gewöhnt haben.

    Sogar der islamische Ritualmord an Sophia Lösche (SPD) regt keinen Grünen mehr auf, das sind KollateralschädInnen, die man im Sinne des Völkermordes an den indigenen Europäern in Kauf zu nehmen bereit ist.

    Helmut Schmidt, der letzte deutsche Bundeskanzler, opferte Schleyer um weitere linksgrüne Terroropfer zu verhindern. Aber heut werden Opfer geopfert und damit neue Opfer generiert indem man das Abschlachten zum politischen Programm gemacht hat!

  21. Das ist jetzt auch der hundertste vergewaltigungsbericht dieses Jahr. Viele Jungen Schnepfen wählen grün (westdeutsche Afd-Wählerinnen 1%!). Das heißt im aUmkehrschluss man akzeptiert sein buntes Schicksal. Das muss man dann aber auch konsequent als Goldstückmatratze herhalten. Ich hab nicht mal mehr Mitleid.

    Liebe echte Fachkräfte, packt eure Koffer und schaut dem bunten Trubel aus sicherer Entfernung zu.
    Unser buntes homoosiertes feminsiertes Genderland muss zusammenbrechen, erst dann wachen die Leute auf.

  22. Reine Gewöhnungssache!
    Im KONGO z.B. soll ja jede Frau mindestens einmal in ihrem Leben vergewaltigt werden?

  23. Sauerlaender77
    17. Juli 2018 at 13:26
    Sauerlaender77
    17. Juli 2018 at 13:22
    Wieder ein Jude angegriffen

    Auffällig ist auch wie im Artikel das Wort Jude vermieden wird und stattdessen von einem Jugendlichen die Rede ist

    xxxxx

    Jugendlicher mit Kipp steht dort. Immerhin.

  24. US-Senatoren fordern die deutsche „Bank für Sozialwirtschaft“ aufzuhören Antisemitismus zu ermöglichen

    US-Senatoren wie die Republikaner Marco Rubio aus Florida und Ted Cruz aus Texas fordern die Kölner Bank für Sozialwirtschaft auf, die antisemitische BDS-Kampagne nicht zu ermöglichen. BFS bietet BDS-Gruppen mit Verbindungen zur Front for the Liberation of Palestine (PFLP) Konten an , obwohl der deutsche Geheimdienst BDS als antisemitisch einstuft.

    PFLP wird sowohl von den USA als auch der EU als eine Terror Organisation benannt.

    Ted Cruz: „BDS ist aufgebaut aus Antisemtismus und Lügen um Israel zu zerstören“

    Viele Presse-Anfragen diesbezüglich an den Vorstand der Bank Harald Schmitz wurden nicht beantwortet.

    Die Entschuldigung nicht zu wissen wer BDS sei, welche Ziele diese verfolgen und wer dahintersteckt, gilt nicht.

    Auch die größte jüdische Gemeinde in Berlin, unterhält ein Konto auf dieser Bank. Aber auch vom Banken-Sitz in Berlin werden keine Anfragen zu diesem Thema beantwortet.

    Das Simon Wiesenthal Center bedenkt zur Zeit Harald Schmitz und die anderen zwei top Manager der Bank, Oliver Luckner und Thomas Kahleis, in die Top 10 Liste der Antisemiten 2018 aufzunehmen.

    https://www.jpost.com/BDS-THREAT/US-Senators-urge-German-bank-to-stop-enabling-antisemitic-BDS-campaign-562660

    Aktionäre der Bank sind auch heute noch die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege bzw. deren Stiftungen.

    Zu den Anteilseignern gehören die Caritas Stiftung Deutschland und die Stiftung Kronenkreuz (Diakonisches Werk) mit jeweils 25,5 %, die Arbeiterwohlfahrt mit 7,9 %, der Paritätische Wohlfahrtsverband mit 3,6 %, das Rote Kreuz mit 2,4 % und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden mit 0,7 %. Die restlichen Anteile befinden sich in Streubesitz.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bank_f%C3%BCr_Sozialwirtschaft

  25. Thomas Lehmann 17. Juli 2018 at 13:26

    Die dumme Gitte wird die erste sein, die sich ein Kopftuch um den blöden Schädel bindet.
    ———-
    Zu mancher Stunde frage ich mich, ob dieses Szenario vorstellbar ist: Offenkundig sind allzuviele Frauen mit ihrer „Freiheit“ (d.h. Entscheidungen treffen müssen – das wurde mir nun mehrfach als belastend geschildert; Generation Schneeflöckchen und verzärtelte 68er etc kommen damit offenbar nicht wirklich zurecht) , den Belastungen der Arbeitswelt sowie den aufgepfropften Paradoxien „Gehe arbeiten, habe Kinder, bringe das unter einen Hut“ sowie der Anfeindungen die sich ergeben, wenn „Rollen“ anders gelebt werden) heillos überfordert.

    Was also, wenn sich nicht Wenige durchaus vorstellen können, über diesen „Umweg“ den konservativen Rückschritt zu gehen und ihr biologisch-natürlich bestimmtes Leben zu führen? Als Hausfrau, Mutter und „Befehlsempfängerin“ – perverserweise wäre das unter dem Islam möglich und von den „feministischen Kräften“ widerspruchslos sogar geduldet? Dieser Gedanke ist kein Spaß, meine ich durchaus ernst.

  26. Es wäre wohl eher eine Schlagzeile wert: Heute mal keine Frau wegen Merkel vergewaltigt/genötigt worden. Aber das passiert wohl nicht mehr in dem von der BRD ver(ge)walteten Land.

  27. Deutschland wird nie wieder so sein, wie vor Merkel. Gewöhnt euch daran. Die AfD kommt 25 Jahre zu spät und es hat keinen Sinn, sich die Nerven zu ruinieren.

  28. _Mjoellnir_
    17. Juli 2018 at 13:33
    Sauerlaender77
    17. Juli 2018 at 13:26
    Sauerlaender77
    17. Juli 2018 at 13:22
    Wieder ein Jude angegriffen

    Auffällig ist auch wie im Artikel das Wort Jude vermieden wird und stattdessen von einem Jugendlichen die Rede ist

    xxxxx

    Jugendlicher mit Kipp steht dort. Immerhin.
    _________________________________
    Ja auch das er jüdischen Glaubens sei.aber das Wort Jude wird vermieden. Die Lügenpresse versucht mit allen Mitteln die Wahrheit zu Vermeiden

  29. Südafrika fliehen auch grad die Leute, diesmal allerdings vornehmlich Weisse. Viel Auswahl gibt es nicht, Australien ein wenig Chance, viele Länder machen dicht, nicht einmal Dänemark hilft von dem ein Grossteil der Farmer stammt. Einzig Russland macht wohl derzeit ein Angebot 15000 Farmer aufzunehmen und bietet Land, wieso machen wir sowas nicht das wären produktive Menschen.

    Traurig genug das unsere MSM kein Stück darüber berichtet, PI könnte gern mal einen Artikel über die Grausamkeiten unten in SA verfassen, unbeschreiblich was dort Teils abgeht und den Farmern wiederfährt.

  30. Pedo Muhammad
    17. Juli 2018 at 13:34
    Sauerlaender77
    17. Juli 2018 at 13:22

    Wieder ein Jude angegriffen
    ******

    Selber schuld, warum unterwirft der Jude sich nicht? Stattdessen laeuft er weiterhin mit der Kippa herum
    __________________________________
    Die Kippa ist nicht das Problem. Was glaubst du wie viel deutsche jeden Tag angegriffen werden. Nur wird das von Politik und Medien totgeschwiegen.

  31. @ Ammianus Marcellinus 17. Juli 2018 at 13:09

    Versuchter Mord an einer Studentin in Freiburg:

    Tatort: Damentoilette (ursprünglich einmal so etwas wie der ultimative „Safe Space“ für Frauen)
    Täter: ein Rumäne, also kein Asylant, sondern ein Geschenk, das uns im Rahmen der EU gemacht wurde. Die Studentin wurde schwer verletzt, hatte aber immerhin mehr Glück als Melanie R., die in Berlin während der Mittagspause von einem „wohnsitzlosen Bulgaren“ ermordet wurde.

    Ich las diese Meldung gestern Abend in unserem linksgrünen Schmierblatt „Badische Zeitung“. Dort wurde der Täter als „EU-Ausländer“ bezeichnet, so ein Schwachsinn. Beim genaueren Recherchieren stieß ich auf den 34-jährigen Rumänen. Ich meldete diese Tat auf „Refcrime“, sie stand noch nicht drin. Mich interessieren diese Verbrechen nach wie vor. Seit Sep. 2015 leben wir in einem Irrenhaus!

  32. HATE-SPEACH

    Ich bin Angie Erika Merkelowa
    und finde Moslems wunderbar.
    Auch Rolli-Wolfi findet nett,
    wenn Gretl geht mit Ali ins Bett.
    Blutauffrischer aus Gambia und Eritrea,
    aus Syrien, Maghreb und Nigeria.

    Vom Hindukusch es herüberschallt:
    Bist du nicht willig, brauch ich Gewalt!
    Ja, diese Männer mit ihrer schönen Kultur
    rufen: Die Kafira ist doch bloß eine Hur!
    Wir heiraten nur sechsjährige Jungfrauen,
    parieren sie nicht, s/wollen wir sie verhauen.

    So steht es im allerheiligsten Koran,
    der direkt vom Himmel von Allah herkam.
    Juden und Christen sind auch Kuffar,
    außer, sie beten auf arabisch zu Allah.
    Sie müssen sich auf den Boden legen
    und akzeptieren Allahs Propheten.

    Synagogen und Kirchen lassen wir unversehrt,
    wenn man drinnen unseren Allah allein verehrt.

    Der elendige Koran
    17,111 Und sag: „Alhamdulillah: Alles Lob gebührt Allah, Der sich keinen Sohn nahm, Der nie einen Teilhaber in der Herrschaft hat, und Der nie einen Wali (als Schutz) vor Erniedrigung braucht.“ Und verherrliche Ihn mit Allahu-akbar!

    ➡ Islam-Prediger Aiman Mazyek, ev. Kirche Altdorf, hat natürl. nur Rosinen herausgepickt u. nicht die Surenversnr. genannt, damit man nicht nachschaue, wie es gemeint sei: Schutz der Synagogen u. Kirchen nur unter Islam-Vorbehalt!
    22,40 „Unser Herr ist Allah.“ Und wenn Allah nicht die einen Menschen durch die anderen zurückgehalten hätte, so wären gewiß Klausen, Kirchen, Synagogen und Moscheen, in denen der Name Allahs oft genannt wird, niedergerissen worden. Und Allah wird sicher dem beistehen, der Ihm beisteht. Allah ist wahrlich allmächtig, erhaben.
    http://www.fr.de/politik/zentralrat-der-muslime-mazyek-muslimischer-feiertag-waere-integrationsfoerdernd-a-1367201
    22,41 Jenen, die, wenn Wir(Allah; Pluralis Majestatis) ihnen auf Erden die Oberhand gegeben haben, das Gebet verrichten und die Zakah entrichten und Gutes gebieten und Böses verbieten (steht Allah bei).
    22,51 Diejenigen aber, die gegen Unsere Zeichen(Ayat, Surenverse) eifern/auflehnen und (sie) zu besiegen versuchen – diese sind die Bewohner der Hölle.
    22,57 Die Kuffar/die Kufr betreiben, die Unsere Zeichen der Lüge zeihen, wird eine entehrende Strafe ereilen.
    22,58 Und denjenigen, die um Allahs willen auswandern/Hidschra unternehmen und dann erschlagen werden oder sterben, wird Allah eine stattliche Versorgung bereiten. Wahrlich, Allah – Er ist der beste Versorger.

  33. … — … / .– .. .-. / … .. -. -.. / .- .-.. .-.. . / .- — / .- .-. … -.-. ….

    https://www.welt.de/wirtschaft/article179447974/Bain-Studie-Das-naechste-Jahrzehnt-wird-eine-Dekade-der-Extreme.html

    Eine Analyse zeichnet ein düsteres Bild der Zukunft in den Industrieländern. Volkswirtschaften formen sich durch Alterung und Automatisierung neu. Im Extremfall wandelt sich das Drei-Klassen-Modell in ein Zweiersystem – mit 80 Prozent Unterschicht.

    <<<<Noch gibt es dieses soziale Netz in Deutschland: Jedoch werden dessen Maschen größer, je mehr Menschen kommen, die nie in den Topf eingezahlt haben und vermutlich auch nicht werden, sich aber umso mehr daraus bedienen.<<<

    <<<<< Leute, wir leben gerade in den fetten Jahren und die Politik veräußert das Tafelsilber. Was passiert wenn die periodisch sicher kommenden mageren Jahre mal an der Tür klopfen? Wer unterhält dann noch die zusätzlich ins Land geholten Menschen? <<<<

    <<<<< Die Daten der Studie fußen wohl auf Erhebungen vor 2015, bevor Bingo und Bongo hier ins Sozialsystem eingewandert sind und Tutti & Frutti noch nachholen. <<<

    https://www.welt.de/newsticker/news2/article179491910/SPD-Bayerische-SPD-ehrt-Lifeline-Kapitaen-mit-Europapreis.html

  34. Ich erlebe es immer wieder, daß ich mit Menschen (man möchte dieses Wort dann gedanklich in Anführungsstriche setzen), die beruflich erfolgreich waren, nicht ungebildet und lebenserfahren sind und die einem in schneidendem Oberlehrerton verkünden, daß Religion (natürlich nur das Christentum) für die Doofen ist; daß man sich außerhalb der Menschheit stellt, wenn man die „mänschängemachte Klimaverwärmung“ leugnet; daß Trump ein A…loch ist und daß sie Merkel bewundern, wortwörtlich. Wenn ich diese Amöben dann frage, wofür und was sie für unser Volk tut, dann müssen sie plötzlich aufs Klo oder zum Bus.

  35. @ Urk48 17. Juli 2018 at 13:43

    Weiße Süd-Afrikaner werden in Kanada als Flüchtlinge abgelehnt!

    http://www.rcinet.ca/en/2017/09/20/white-south-africans-denied-refugee-status-in-canada/

    Wird Kanada weiße südafrikanische Flüchtlinge akzeptieren?

    Nach der Verabschiedung eines Gesetzes, das es der südafrikanischen Regierung ermöglicht, die Vermögenswerte ihrer Bürger zu beschlagnahmen, steht Südafrika im Rampenlicht. Es betrifft jedoch nicht alle Bürger. Die Regierung kann Ihr Eigentum nur entgeltlos enteignen, wenn Sie eine ganz bestimmte Eigenschaft haben: Weiß zu sein.

    https://www.thepostmillennial.com/will-canada-start-accepting-white-south-african-refugees/

    #whitegenocide

    Es gibt nur noch ca. 9 % Weiße auf der WELT. WIR SIND DIE MINDERHEIT.

  36. @ Sauerlaender77 17. Juli 2018 at 13:45

    😉 TÜRÖFFNER „INSTRUMENTALISIERUNG“
    Na und? Der Fall mit dem Juden in Frankfurt oder der
    ermordeten Jüdin Suzanna Feldman ist doch ein guter
    Anknüpfungspunkt. Wie wollen sich die Linken hier
    herausreden, ohne sich zu verheddern zwischen angebl.
    Nazis u. Antisemitismus sowie Moslems/Arabern u. Israel.
    TRICK 17
    Gut für unsere Diskussionen im Verwandten u. Freundeskreis:
    Erst die aktuellen jüd. Opfer ins Gespräch bringen, dann
    nachlegen mit den zig Deutschen ermordeten…

  37. Sauerlaender77
    17. Juli 2018 at 13:39

    Quasi jeder hier weiß, warum die Presse Lügenpresse genannt wird. Auch die Gutmenschen wissen, dass permanent gelogen und verdreht wird.

    Wie heißt es doch so schön? Um überhaupt lügen und verdrehen zu können, muss man die Wahrheit kennen.

    Unsere vielen kleinen Schreiberlinge wissen, dass sie lügen. Aber ein Stück weit muss man sie auch verstehen. Die Wahrheit kostet den Arbeitsplatz.

  38. Aber es gibt auch so etwas:
    Das war weder „harte Rache“, noch Selbstjustiz.
    Das war zunächst einmal Nothilfe in höchster Not.
    Und wenn man dann eingreift, muss man zu allem bereit sein und darf nicht lange fackeln.
    Das mag anders sein, wenn man mit zwei Streifenwagen-Besatzungen auftaucht und bewaffnete Kollegen zur Seite stehen.

    Ein bislang unbekannter Mann eilte am Samstag gegen 23.30 Uhr einer 21-Jährigen in Gilching zu Hilfe, als diese von einem 24-Jährigen begrapscht und festgehalten wurde.
    Der Unbekannte riss den jungen Mann zu Boden und prügelte auf ihn ein, so dass ein Krankenwagen nötig war, um ihn medizinisch zu versorgen. Danach machte er sich aus dem Staub.
    Gesucht werden daher Zeugen, die das Geschehen auf dem Pausenhof der Grundschule in der Talhofstraße mitbekommen haben und Hinweise zu dem unbekannten Mann geben können. Bitte an die Polizei in Germering wenden!
    Beschreibung: 1,80 bis 1,90 Meter groß, 20 bis 30 Jahre alt, hochdeutsch sprechend, sportliche Figur, kräftig ausgeprägte Oberarme, dunkle Kapuzenjacke und dunkle Jeans.
    Als sich auf Facebook Fürsprecher der harten Rache melden, die anzweifeln, dass der Staat noch die Kontrolle über die Situation auf den Straßen hat, reagiert die Polizei Oberbayern Nord erneut:
    Wenn Selbstjustiz über rechtsstaatlicher Kontrolle stehen würde, könnten wir uns alle warm anziehen. Und nur weil das nicht so ist, leben wir in einem der sichersten und wohlhabendsten Länder der Welt.
    Auch dem oft gehörten Vorwurf, dass Richter Beschuldigte zu schnell laufen ließen, stellt sich die Polizei entgegen:
    Dann wird der Richter dafür einen guten, auf Gesetzen basierenden Grund haben. Dieses Vertrauen brauchen wir einfach, denn sonst können wir einpacken und den Rechtstaat beerdigen.

  39. Grübel grübel …

    Eine Großmutter geht mit einem Baby im Kinderwagen spazieren. Plötzlich rast ein Auto auf den Gehweg und rammt die beiden. Der Fahrer flüchtet. Ein eindeutiges Indiz am Unfallort bleibt zurück.
    (..)Die 54-Jährige und der sieben Monate alte Junge starben nach dem Zusammenprall. Die Polizei ermittelte einen Verdächtigen, doch der bestritt eine Beteiligung, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten. Der 47-Jährige wurde festgenommen, kam aber wieder auf freien Fuß. Ob er betrunken war oder Drogen genommen hatte, sollen Blutproben zeigen.(..) Die Polizei machte den 47-Jährigen noch am Abend bei einem Bekannten im Raum Gaggenau ausfindig. Dabei fanden die Beamten auch einen schwer beschädigten Wagen, der dem Mann gehören soll. Über seine weitere Identität war zunächst nichts bekannt. «Das tut nichts zur Sache», sagte ein Polizeisprecher. Auch zur Familie der Opfer wollte der Sprecher nichts weiter sagen. Die Eltern wurden von einem Notfall-Krisenteam betreut.(..)

    Auto rammt Kinderwagen: Oma und Baby tot
    https://www.insuedthueringen.de/deutschlandwelt/brennpunkte/Auto-rammt-Kinderwagen-Oma-und-Baby-tot;art2801,6228715

  40. In Süfafrika ist der Versuch „schwarz mit weiß“ krachend gescheitert. So kommt es auch in EU oder Deutschland Der Osten hat es diesbezüglich gut.

  41. Diese abartige Verbrecherin Mehrkill ist beim großen Massenmörder Stalin in die Lehre gegangen. Der meinte: „1 Toter ist eine Tragödie. 10.000 Tote sind Statistik.“

    Eigentlich schade, das die Todesstrafe auch für Politverbrecher abgeschafft wurde, oder?

  42. @ Marija 17. Juli 2018 at 14:07
    Grübel grübel …

    Eine Großmutter geht mit einem Baby im Kinderwagen spazieren. Plötzlich rast ein Auto auf den Gehweg und rammt die beiden. Der Fahrer flüchtet. Ein eindeutiges Indiz am Unfallort bleibt zurück.

    INFO: Gaggenau ist muselverseucht.

    Oma und Enkel sterben – Noch kein Geständnis nach Unfall in Gaggenau

    https://www.bo.de/nachrichten/noch-kein-gestaendnis-nach-unfall-in-gaggenau

    Bezeichnend! Über seine (Täter) Identität war zunächst nichts bekannt. „Das tut nichts zur Sache“, sagte ein Polizeisprecher.

  43. Ich habe immer noch die Hoffnung dass, es wenn, dann vor allem diese naiven Teddy-Werferinnen erwischt.

  44. Jeder Fall ist wichtig. Die Gegner skandieren eine politische Instrumentalisierung, bedienen sich aber der Selben. Sind ja alle Nazis, egal ob besorgte Bürger, Islamkritiker, EU-Gegner, Pegida oder AfD

  45. Freya-
    17. Juli 2018 at 14:02

    „…
    Es gibt nur noch ca. 9 % Weiße auf der WELT. WIR SIND DIE MINDERHEIT.“

    xxxxxxx

    Wenn wir so selten sind, werden wir immer kostbarer. Alles Seltene wird hoch gehandelt. Hat doch was…

  46. int 17. Juli 2018 at 14:22

    Man hat schon Schwierigkeiten, die Einzelfälle auseniander-,
    vor allem zu behalten.

    Leider wahr.
    ich weiss nicht wer wo, welche Amokfahrt war oder wo welches Mädchen von Moslems getötet wurde.
    Ständig wird nachgeliefert.

  47. Zahlt auch die Allgemeinheit wenn „Väter“ nicht zahlen / oder zahlen „können“

    München: Zusätzlich 300.000 Kinder erhalten Unterhaltsvorschuss

    Demnach stieg die Zahl der berechtigten Kinder von 414.000 vor der Reform auf fast 714.000 Ende März. Die Reform gilt seit gut einem Jahr.

    Alleine knapp 200.000 Kinder über zwölf Jahren erschienen laut «SZ» neu in der Statistik. Auch bei den Sechs- bis Elfjährigen sei die Zahl deutlich angestiegen, um über 107.000 auf gut 313.000. Die Kosten beliefen sich dem Bericht zufolge 2017 auf insgesamt 1,1 Milliarden Euro; erfolgreich zurückgefordert wurden nur 209 Millionen Euro.

    Wenn Alleinerziehende keinen Unterhalt vom anderen Elternteil bekommen, schießt der Staat Geld vor. Das heißt, Alleinerziehende, die keinen oder nur unregelmäßig Unterhalt vom anderen Elternteil bekommen, können einen Vorschuss beantragen.

    Im vergangenen Jahr wurde der Anspruch auf Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende ausgeweitet. Bestand zuvor nur Anspruch für Kinder bis zwölf Jahre maximal 72 Monate lang, gilt der Anspruch seit der Gesetzesänderung für Kinder bis zum 18. Geburtstag und ohne Begrenzung der Leistungsdauer. «Für viele Alleinerziehende ist das eine echte Unterstützung, die konkret im Portemonnaie ankommt», sagte Familienministerin Franziska Giffey (SPD)

    https://www.bo.de/nachrichten/zusatzlich-300000-kinder-erhalten-unterhaltsvorschuss

    Diese Väter müssen bestraft werden. Sich aus der Verantwortung stehlen, leicht gemacht.

  48. _Mjoellnir_ 17. Juli 2018 at 13:02

    Also was tun?

    helft mit, werbt für die pi-news, denn das müssen die Leute erfahren! Ich habe Werfblätter, die gut ankommen, entworfen. Die AfD in Kaufbeuren bestellte sich davon kürzlich 20.000 Stück:
    http://christianholz.org/BA17-II-Objekte/PI-Werbung-Motive/PI-Werbung-Schnauze-voll-BEINEMACHEN.pdf
    http://christianholz.org/Werfblattmotive.html

    Politik+Medien zitern bereits jetzt vor den 120.000 PI-Lesern. Aus dieser Werfblatt-Aktion könnten aber 500.000 PI-Leser werden!

    Hier Tipps fürs Verteilen:
    Außenbriefkästen, Nachbarnbriefkästen, Zeitungskästen, Bussitze, Gespräche mit Passanten, Zeitschriftentische in Praxen, Waschbecken öfftl. Klos, hinter Scheibenwischer, in Ausgabeschächte von Fahrkartenautomaten, auf Büchertischen in Buchhandlungen, in Radlkörbe (Am besten Lenkerkörbe, da die tiefer sind und der Wind das Blatt dann net hinausweht.) Sind Passanten, Angehörige oder Freunde derselben Meinung, biete ich ihnen einen Stapel Blätter an, damit auch diese Gleichgesinnten am Verteilen mitwirken. Auf diese Weise schafft man a gewaltige Multiplikation.

  49. Aus Selbstschutz lese ich auch nicht mehr viel von Artikeln
    über Vergewaltigungen.

    Dennoch verabscheue ich sie sehr.
    Verzichte aber auf Einzelheiten um mich
    nicht zu überlasten.

    Aber im Gegensatz zu vielen Anderen ziehe ich
    Konsequenzen daraus.
    Unter anderen,wähle ich heute andere Parteien als früher.
    Ich bin der Meinung alle Altparteien sind mitverantwortlich
    für diese schlimmen Zuständen.
    Ich spende auch für alternative Internetseiten.
    Dann versuche ich Frauen zu warnen, wenn es angebracht ist,
    selbst wenn ich dafür angegiftet werde.

    Kurz gesagt es kotzt mich an was heutzutage so alles passiert
    aber ich versuche auch ein bisschen dagegen zu steuern.

  50. @Marija: „Es trifft jede Frau bis ins Innserste, wenn sie solchen Bericht liest.“
    Das glaube ich leider nicht. Schauen Sie sich Katrin Göring-Eckhard an, die sich darüber freut, dass sich Deutschland verändert. Schauen Sie sich alle komplett deutschfeindlichen Grünen und Roten an. Diese sind allesamt geisteskrank. Eine GrünIn, welche auf einem Spielplatz vergewaltigt wurde, schämt sich dafür, dass der Kanake nun wegen ihr in Schwierigkeiten geraten könnte! Das ist geisteskranker Selbsthass. Normalerweise ritzen sich solche Personen. Wie man es seine Geisteskrankheit aber politisch ausleben kann, das sieht man an LinksGrün, wobei die CDU/CSU mittlerweile ebenfalls dazu gehört!

  51. Saddler 17. Juli 2018 at 14:24

    int 17. Juli 2018 at 14:22

    Man hat schon Schwierigkeiten, die Einzelfälle auseniander-,
    vor allem zu behalten.

    Leider wahr.
    ich weiss nicht wer wo, welche Amokfahrt war oder wo welches Mädchen von Moslems getötet wurde.
    Ständig wird nachgeliefert.
    ___________________________________

    Ich musste eben googeln.

  52. @Islam go home:
    „Sind Passanten, Angehörige oder Freunde derselben Meinung, biete ich ihnen einen Stapel Blätter an, damit auch diese Gleichgesinnten am Verteilen mitwirken. Auf diese Weise schafft man a gewaltige Multiplikation.“

    Da wäre ich vorsichtig. Gerät man an eine linksgrüne Zecke, so wird die einem gerne eine große Menge teuer hergestellter Blätter abnehmen, um sie direkt außer Sichtweite in der nächsten Mülltonne zu entsorgen.
    So einfach ist es nicht. Dennoch ein Versuch wert.

  53. „Also was tun?

    Natürlich darüber berichten! “

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Herzlichen Dank dafür

  54. Sauerlaender77
    17. Juli 2018 at 13:45

    Pedo Muhammad
    17. Juli 2018 at 13:34
    Sauerlaender77
    17. Juli 2018 at 13:22

    Wieder ein Jude angegriffen
    ******

    Selber schuld, warum unterwirft der Jude sich nicht? Stattdessen laeuft er weiterhin mit der Kippa herum
    __________________________________
    Die Kippa ist nicht das Problem(?). Was glaubst du wie viel deutsche (Christliches Abendland) jeden Tag angegriffen werden „Fight those … People of the Book“(Bibel) … until they pay the Jizya with willing submission, and feel themselves subdued.“ diktiert auf muh.’s Sterbebett http://cmje.usc.edu/religious-texts/quran/verses/009-qmt.php#009.029

  55. München: Zusätzlich 300.000 Kinder erhalten Unterhaltsvorschuss

    Ich wette: Zusätzlich 300.000 Muselkinder aus Vielehen erhalten Unterhaltsvorschuss

    Offiziell nur 1 Frau, inoffiziell „mehrere Alleinerziehende“

    https://www.bo.de/nachrichten/zusatzlich-300000-kinder-erhalten-unterhaltsvorschuss

    Die vermehren sich doch wie die Karnickel.

    Beispiel der gnadenlosen Vermehrung auf unsere Kosten.

    Alles flog auf, als Bundespräsident Steinmeier Pate fürs 7. Kind werden sollte …

    ++++ FOTO ++++

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/abzocke/vermieter-kassiert-sechstausend-euro-56323914,view=conversionToLogin.bild.html

  56. Saddler 17. Juli 2018 at 14:24

    „Ich musste eben googeln.“

    Vielleicht habe ich auch Alzheimer.
    Ernst beiseite.
    Die Menge der Fälle macht unsensibel,
    man nimmt nur noch „am Rand“ wahr,
    die „Abspeicherung“ gerät ins Hintertreffen.

  57. Alvin 17. Juli 2018 at 14:02

    2 Leute haben in 100 Jahren das Land verändert: Hitler und Merkel.

    Bloß nach Merkel wird es kein Deutschland mehr geben, in ein paar Generationen werden Deutsche in der Minderheit sein. Natürlich nicht unter den Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Angestellten…

  58. Freya-
    17. Juli 2018 at 14:17

    „…
    Bezeichnend! Über seine (Täter) Identität war zunächst nichts bekannt. „Das tut nichts zur Sache“, sagte ein Polizeisprecher.“

    xxxxxxxx

    War das ein Mord oder Unfall? Bei einem Unfall wäre die Herkunft des Verursachers tatsächlich unerheblich. Wenn es Hinweise auf Absicht geben sollte, wäre es mit hoher Wahrscheinlichkeit…
    Bin gespannt, was sich noch ergibt.

  59. @Alvin: „In Süfafrika ist der Versuch „schwarz mit weiß“ krachend gescheitert.“
    @Freya: „Süd-Afrika’s Farmer (Landwirte) Morde : Jeanine’s Geschichte“

    In Südafrikas Nachbarland Simbabwe (Durchschnittlicher IQ = 66 / Schwachsinn < 70) sind die Neger schon einen Schritt weiter. Nachdem sie in ihrer Unabhängigkeits-Euphorie ebenso begonnen hatten, die bösen Weißen abzuschlachten, hatten sie ganz vergessen, dass sie nicht in der Lage sind, eine ganz normale Ernte zu organisieren. Robert Mugabe – ein ganz heller Neger – lies das Land der Weißen von seinen Negern beschlagnahmen. Durch diese Art der „Landreform“ verwandelte sich die einstige „Kornkammer“ Afrikas in ein von Hungersnöten und Unterernährung geplagtes, dauerhaft von Lebensmitteleinfuhren abhängiges Land. (siehe Bartholomäus Grill: Simbabwe: Leitfaden für Diktatoren. In: zeit.de. 27. März 2008, abgerufen am 26. November 2015).

    Exakt dies steht Südafrika und allen anderen afrikanischen Staaten bevor, die sich ebenso verhalten.

    Der weltweit berühmte Humanist und Friedensnobelpreisträger, welcher in Lambarene und anderswo in Afrika alles für diesen Kontinent gab, schreibt in seine Buch 1961, "From My African Notebook", Folgendes:

    "Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind. Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen.

    Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören.

    Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören."

    Sie kommen gerade millionenfach zu uns. Aber nicht sie sind die primären Feinde – sie sind nur die Bedrohung. Die waren Feinde sind weiß und unter uns und fahren meistens große Audis. Wobei auch die nur Befehlsempfänger sind.

  60. @ _Mjoellnir_ 17. Juli 2018 at 14:37
    Freya-
    17. Juli 2018 at 14:17

    „…
    Bezeichnend! Über seine (Täter) Identität war zunächst nichts bekannt. „Das tut nichts zur Sache“, sagte ein Polizeisprecher.“

    xxxxxxxx

    War das ein Mord oder Unfall? Bei einem Unfall wäre die Herkunft des Verursachers tatsächlich unerheblich. Wenn es Hinweise auf Absicht geben sollte, wäre es mit hoher Wahrscheinlichkeit…
    Bin gespannt, was sich noch ergibt.

    Es wird als Unfall dargestellt, Zeugen gab es keine.
    Kann mich an derartige „Unfälle“ am hellichten Tag und Innerorts in der Vergangenheit vor 2015 nicht erinnern.

    Klar, gab es auch früher immer mal wieder Unfallflüchtige, aber die Überfahrenen überquerten vorher dann Landstrassen bei Nacht und ähnliches.

    Wie gesagt in Gaggenau gibt es extrem viele Ausländer.

    Auch kann ich nicht vergessen, dass der IS zu solchen Taten mit dem Auto als Waffe aufrief.

  61. Die Hauptschuldigen sind nie bestiegen worden vom schwazen Mob,
    schön gepanzert und mit Bodygards unterwegs, sicher auch zum Kack.n

  62. warum noch aufregen?
    die (meisten) deutschen müssen richtig eins auf die mütze kriegen, wer nicht hören will…….

  63. @aenderung 17. Juli 2018 at 14:55
    warum noch aufregen?
    die (meisten) deutschen müssen richtig eins auf die mütze kriegen, wer nicht hören will…….

    Ja, das stimmt, es braucht noch mehr aufs Maul, mehr Randale & Krawalle. Es muss knallen und zischen.

  64. Das eine Problem sind die Neger. Nur setzt man uns im Moment zwei Läuse in den Pelz. Die zweite sprichwörtliche Laus ist der muslimische Araber. (Die schlimmste Mischung ist der muslimische Neger.)
    Es sind nicht alle muslimischen Araber ein Problem. Der AfDler Roman Reusch bringt es hier sehr schön auf den Punkt: https://www.youtube.com/watch?v=tKnMKCPdUWQ. Die, die jetzt allerdings zu uns kommen, stellen ein massives Problem dar. Jung, aggressiv, ungebildet und hochreligiös – eine schlimmere Mischung gibt es nicht. Diese muslimischen Araber treffen nun hier auf die selbsthassenden GutmenschInnen, welche ihnen jeden Wunsch von den Augen ablesen. Und hieran kann man sehen, wie zwei Gruppen vollkommen aneinander vorbei reden können, denn beide Gruppen unterliegen einem jeweils eklatanten Irrtum.

    Die ankommenden Muslime bringen ein – durch nichts begründbares – religiöses Überlegenheitsgefühl mit, halten alle Ungläubigen für Tiere und Christen und Juden für Leute des Buches 2.Ranges. Sie erwarten und verlangen, dass man ihnen – den Rechtgläubigen – zu dienen hat. Und dummerweise stellen sie nun hier angekommen genau diese Verhaltensweise bei den GutmenschInnen fest, welche diese Verhaltensweise allerdings wiederum aus ihrem Irrtum hinaus an den Tag legen.

    GutmenschInnen gehen davon aus, dass jeder Mensch das Recht auf freie Wahl des Lebensstandortes hat, dass fremde Kulturen immer eine Bereicherung darstellen, dass man bis zur Selbstaufgabe Humanität und Toleranz üben muss. Sie machen das vor dem Horizont der deutschen Geschichte, derer sie sich unentwegt schämen und deswegen eine Gutmachungspsychose entwickelt haben, welche sie alle Vorsicht vor eventuellen Gefahren fallen lässt.

    Trifft nun der Moslem auf sich so verhaltende Gastgeber, so sieht er sich verständlicherweise in seiner Erwartungshaltung bestätigt und nimmt an, dass sich die Gastgeber aufgrund seiner religiösen Überlegenheit so verhalten, wie sie sich verhalten. Er darf alles, er bekommt alles und wenn etwas fehlt, muss er sich nur lauthals beklagen, schon wird es besorgt. Er verachtet seine Gastgeber dennoch als ungläubige Tiere, die er töten und/oder vergewaltigen kann und er sieht sich zwangsläufig in seiner Haltung bestätigt, weil ihn niemand stoppt.

    Die Deutschen werden also mit Negern, die jung, aggressiv, ungebildet und manchmal sehr religiös sind und Moslems, die jung, aggressiv, ungebildet und hoch religiös sind, millionenfach geflutet. Sie werden nichts zum Brutto-Inlandsprodukt beitragen und unsere Sozialsystem in kürzester Zeit sprengen. Alle Beiträge werden steigen: Rentenversicherung, Krankenversicherung, Pflegeversicherung und die Arbeitslosenversicherung ebenso.

    Dazu kommt die Finanzkrise, welche bald wieder eskalieren wird. ESM, ESFS und alle EU-Abgaben.
    Die „Energiewende“. Und vollkommen willkürliche EU-Grenzwerte, wie z.B. der NOx-Wert zzgl. der Deutschen Umwelthilfe (DUH) im Verbund. Durch die neuen EU-Messverfahren stehen bei Daimler, BMW und VW bald die Bänder still.

    Man muss zugeben: es ist schon ein genialer Plan, welcher hier gegen Europa und speziell gegen Deutschland gefahren wird. Näheres dazu weiß Frau Barbara Spectre zu berichten:
    https://www.youtube.com/watch?v=fI5Qhd3R8ik

  65. Ich muß nochmal nachfragen. Ich habe meine ich immer wider gelesen, dass die meisten Vergewaltigungen von Einheimischen begangen werden (sah nach einer seriösen Statistik aus). Aber ich kann mich nicht entsinnen in den letzten Jahren jemals etwas von einer Vergewaltigung (oder sexuellen Belästigung) durch Einheimische gehört zu haben. Es kann doch aber nicht sein, dass die Medien und die Feministen sich Vergewaltigungen durch Einheimische völlig entgehen lassen. Ich versteh das nicht.

  66. Die Mehrheit der Deutschen bekommt diese Meldungen doch in der Vollständigkeit gar nicht mit. Und selbst die, die es mitbekommen und die interessiert sind … ändern die was daran? Insofern ist die psychologisch notwendige Konsequenz die Verdrängung.

  67. Jeden Tag brennen …

    Syrische Brandstifter versperrt die Fluchtwege eines Gebäudes und fackelt es dann ab.
    Resultat: ein Toter, mehrere (16) Verletzte.
    Gericht: gegen den 33-Jährigen Syrer liegt kein dringender Tatverdacht des Mordes vor und man entlässt den Brandstifter unverzüglich aus der Untersuchungshaft.

    Als Deutscher bekommt man sicher lebenslänglich, als Syrer geht man Kaffee trinken…

    https://www.bild.de/video/clip/brand/brand-in-mehrfamilienhaus-in-leipzig-fordert-todesopfer-und-viele-verletzte-55248592.bild.html?wtmc=fb.shr

  68. Die Frage ist doch wohl… hat es von den Verantwortlichen jemals jemanden interessiert?

    Nö, hat es nicht.

    Gute Nacht Deutschland

  69. @ dnnleser 17. Juli 2018 at 14:43

    Der weltweit berühmte Humanist und Friedensnobelpreisträger, welcher in Lambarene und anderswo in Afrika alles für diesen Kontinent gab, schreibt in seine Buch 1961, „From My African Notebook“, Folgendes:

    „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind. Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen.
    Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören.“

    Das war seinerzeit der „Urwaldarzt“ Dr. Albert Schweitzer. Afro-Neger sind wie erwachsene Kinder, sie sind nicht dazu in der Lage, vorausschauend zu denken, selbst bei einfachen Dingen.

  70. Es ist nur noch zum Kotxxxen!

    Ja, wir werden uns nicht daran gewöhnen, aber ich wäre dennoch vorsichtiger im Moment als Deutsche/r!
    Unser Sohn ist abends schon unterwegs, aber immer eher an belebten Plätzen und nicht allein. Auch da kann was passieren, früher schon vor 2015 gab es auch mit anderen Moslemgangs den einen oder anderen Vorfall!

    Im Übrigen ist für mich das Jahr 0 für (West-)Deutschland bereits1961! Da kamen die ersten moslemischen Gastarbeiter aus der Türkei und Marokko! Das hätte nie passieren dürfen, denn mit dem Gewöhnungeffekt an sie im Westen und ihren Ghettos, bereits in den 70ern (Berlin-Kreuzberg z.B.),
    hatten die anderen die dann 2015 kamen leichtes Spiel!

    Alles war doch bereits so schön Multikulti!

    Pegida gibt es ja deshalb schon bereits seit 2014! Die haben schon da vor der Islamisierung gewarnt!

  71. Warum wurde ich eigentlich wg. „Volksverhetzung“ verurteilt?

    Mal nachdenken: im „Durchsuchungsbeschluß“ des von einem willfähigen Richter aus KOBLENZ unterschriebenen Textes war ich noch der BÖSE welcher über die an mich herangetragene Information berichtete nach der in der PI ALTENKIRCHEN/WW eine hohe Anzahl von Vergewaltigungen durch sog. „Asylanten“ stattgefunden hatten.

    Merkwürdig: im PROZESS davon kein Wort!

    Statt dessen hat das Regime aus linksextremen Staatsanwalt und ebensolcher Richterin lieber die heute übliche Keule aus „hatespeech“ ausgepackt… gegen die kann man als Angeklagter NICHTS tun… glauben sie mir liebe Kommentatoren + Leser!!!

    So… werden Kritiker wie ich mundtod gemacht…

  72. Zum Thema:

    11.07.2018 10:30 – Polizei Presse
    Schwalmstadt-Treysa – Verdacht der sexuellen Belästigung
    Homberg – Schwalmstadt-Treysa Verdacht der sexuellen Belästigung

    Zeit: 11.07.2018, 02:55 Uhr

    In den frühen Morgenstunden soll ein 21-jähriger Flüchtling auf dem Bahnhofsvorplatz versucht haben, ein ➡ 14-jähriges Mädchen gegen deren Willen zu küssen.

    Zuvor war die 14-Jährige mit einer Gruppe von Jugendlichen in Treysa unterwegs. Aus dieser Gruppe heraus, in der sich auch der 21-Jährige befand, kam es in der Nacht zu mehreren Ruhestörungen. Nachdem sich die Jugendgruppe getrennt hatte, hat der 21-Jährige somalische Staatsangehörige aus dem Schwalm-Eder-Kreis 😀 das 14-jährige Mädchen festgehalten und wollte es küssen. Das Mädchen konnte sich losreißen und sich bei einer Zeugin, die sofort die Polizei verständigte, in deren Auto in Sicherheit bringen. Die 14-Jährige wurde bei dem Annäherungsversuch leicht verletzt. Die Personalien des 21-Jährigen wurde noch in der Nacht ermittelt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verdacht der sexuellen Belästigung und wegen Körperverletzung.

    Schulz, PHK – Pressesprecher –

    Rückfragen bitte an:

    Polizeipräsidium Nordhessen
    Polizeidirektion Schwalm-Eder
    August-Vilmar-Str. 20
    34576 Homberg
    Pressestelle

    Telefon: 05681/774 130

    https://aktuell.meinestadt.de/frankenberg-eder/polizeimeldungen?page=2#ergebnislist

  73. Viele glauben, dass man Deutschland ohne Gewaltanwendung und nur mit Wählen retten kann ! Dieser Aberglaube ist auch hier weit verbreitet und von löblichen humanitären Impetus beeinflusst ! Doch die Wirklichkeit ist inzwischen knallhart und glasklar anders … jelänger wir warten desto näher kommen wir dem Punkt , der Umunkehrbarkeit !! Entweder wir kämpfen oder werden übernommen ! Es gibt im Leben Situationen , da gibt es keinen Kompromiss … bspw. Ist man Schwanger oder eben nicht ! Wenn wir Deutsch bleiben wollen, dann müssen wir leider um unser , ja unser Leben kämpfen müssen . Bei den Medienmachern beginnen, danach die Parteibonzen !

  74. Vergewaltigt ?
    …ja und …?
    Interessiert ja nicht mal FeministaX*Innen und ihre Freund*innen vom Yogaverein.
    … ist doch nur ’ne Frau.

  75. Ja. Mich interessieren diese Nachrichten. So grauenvoll und schmerzhaft sie auch sind.

    Danke an PI für die unermüdliche Berichterstattungsarbeit. Ich glaub‘, ich werd‘ bald mal wieder spenden 🙂

  76. Eurabier 17. Juli 2018 at 13:32

    „Sogar der islamische Ritualmord an Sophia Lösche (SPD) regt keinen Grünen mehr auf“

    Ehrlich gesagt, mich auch nicht. Wie bestellt, so geliefert…

  77. WIE WIR DURCH DIE MIGRATIONSKRISE SCHON ABGESTUMPFT SIND

    Bericht über Vergewaltigung: Interessiert das noch jemanden?

    Warum sollte es❗ 😕
    Man wählt, liebt doch immer noch Islam-Merkel mit Anhang 😆
    Und die Goldstücke tun das was sie können.
    Vielleicht ein Geheimer-Wunsch vieler Weibchen ❓

  78. Die Frauen müssen sich anpassen, klingt zwar Blöd, ist aber unumgänglich. Die Situation ist nunmal so das kulturfremde Männer auf den Strassen unterwegs sind und praktisch für nichts bestraft werden.

    Solange es keine umfassende Remigration gibt haben Frauen ihre Rechte verloren. Das müssen sich die Frauen bewusst machen. Nachher jammern hilft nichts. Ich find das auch Scheisse, kann aber keine andere Empfehlung geben. Unter anderem das ich nichts anderes weiß.

  79. Den unheimlichen Gewöhnungsfaktor in totalitären Regimen beschrieb auch Solschenizyn.
    „Was? Die Nachbarin wurde abgeholt? Hach, so ist das halt heute! Dann ist sie eben jetzt weg.“
    Der Totalitarismus ist nicht gleich – die menschlichen Mechanismen, das Phänomen ansich wohl aber schon.
    Man richtet sich ein, bildet sich ein, dass es immer Andere erwischt, schweigt, schaut weg, verdrängt.
    Die Wohlfühlblase der Deutschen ist noch lange nicht geplatzt.

  80. Moralist 17. Juli 2018 at 15:50

    Statt dessen hat das Regime aus linksextremen Staatsanwalt und ebensolcher Richterin lieber die heute übliche Keule aus „hatespeech“ ausgepackt… gegen die kann man als Angeklagter NICHTS tun… glauben sie mir liebe Kommentatoren + Leser!!!

    Könntest Du etwas genauere Informationen dazu bereitstellen? Z.B. das Urteil.

  81. @ Ammianus Marcellinus 17. Juli 2018 at 13:14

    @ PI: gibt es eigentlich die Reihe noch, in der alle paar Tage über die jüngsten sexuellen Übergriffe/Vergewaltigungen berichtet wird? Wenn ich entsprechende Berichte sehe, poste ich hier meistens einen Link und eine Kurzbeschreibung. Wenn kein Interesse besteht, kann ich mir den Aufwand natürlich auch sparen. Es ist eben tatsächlich so wie in dem Artikel beschrieben – man stumpft ab und gewöhnt sich daran, dass Deutschland wesentlich unsicherer als noch vor vier oder fünf Jahren geworden ist.

    *********************************

    Danke für Ihre Arbeit. Die meisten, die in den Foren mitlesen, sind ja gar nicht angemeldet, so dass deren Interesse an bestimmten Kommentaren gar nicht bemerkt werden kann.

    Merkel und ihrem ganzen kriecherischen, feigen Anhang (mit dem Neuzugang Friedrich Merz) könnte man im Bundestag allerdings ständig Listen mit Dutzenden, ja Hunderten von neuen Opfern von Körperverletzungen, Vergewaltigungen und Morden durch Flutlinge vorlesen, und sie würden vermutlich weiterhin mit ihren Smartphones spielen, laut miteinander schwatzen (wieso greifen dann der Bundestagspräsident und seine Vizes nicht ein?), mit dumpfen Gesichtern dasitzen oder einfach rausgehen, ohne dass sich politisch etwas ändern würde.

    Es ist alles nur noch wie in einem absurden, nicht mehr enden wollenden Film.

  82. Es bedarf der Straftaten dieser unerwünschten Eindringlinge gar nicht ! Jeder der fremdethnischen wie kulturfremden Invasoren könnte einen Professorentitel und einige tausend Euro mitbringen; allein – KEINER von Ihnen hat in unserem Land auch nur irgendetwas zu suchen.

    Ist die AfD, solange sie dies nicht 100%tig unterschreibt, überhaupt wählbar ?!

    NEIN zum großen Austausch !

  83. Es interessiert nicht. Der gehirngewaschene Untertan hat sich dran gewöhnt. Es ist ihm scheißegal. Er steht nur auf, wenn ihm verordnet wird gegen Rächtz Zivilcourage zu zeigen. Die Kausalität von Politik und Ergebnis sieht er nicht, da davor die Dogmen des allzeit und immerwährend edlen Migranten und des ewigen Einzelfalles stehen.
    Selbst in der eigenen Verwandschaft, nach Körperverletzung und Raub durch noch nicht ganz so lange hier lebende „Wo Armut ist, ist auch Kriminalität“. Bums, aus, da macht man eben nix, es wird NICHTS hinterfragt. Aber wo geht’s denn in den nächsten Urlaub hin, wie kann ich denn mein Haus verschönern und ich hab ja auch gar nichts mehr zu anziehen, DAS sind die einzigen Themen, die sie kennen.
    Verdummt, gehirngewaschen, hypnotisiert, absolut apathisch.

  84. Bericht über Vergewaltigung: Interessiert das noch jemanden? „Fragt doch mal die Merkel!!!“

  85. „Bericht über Vergewaltigung: Interessiert das noch jemanden?“

    Also mich nicht wirklich.Wann immer es eine Willkommensklatscherin trifft wünsche ich ihr noch zusätzlich Aids an den Hals.

    So ist mittlerweile der Stand der Dinge bei mir!!!

  86. @ Freya- 17. Juli 2018 at 13:07

    Pforzheim: 17-jähriges Mädchen verfolgt und massiv sexuell belästigt / angegangen

    Pforzheim? Da liegt der K*ffucken-Anteil bei über 70%, schlimmer als Freiburg. Die hatten ausgerechnet im Juli 1968 mal einen gewaltigen Tornado, dieser wollte den Einwohnern klar machen, dass ab 68 noch schlimmere Zeiten anbrechen werden.

  87. Freya- 17. Juli 2018 at 13:51

    Mc Fit Mord in Hamburg: Afghane killt Afghane Spur ins Rotlichtmilieu
    Drei Huren mussten für den Killer von Steilshoop anschaffen

    Der Streit schaukelte sich hoch, plötzlich ging es um Verrat und Fragen der Ehre.

    FOTO

    https://www.mopo.de/hamburg/polizei/spur-ins-rotlichtmilieu-drei-huren-mussten-fuer-den-killer-von-steilshoop-anschaffen-30969320

    Da ging es garantiert um Drogengeschäfte.

    War mir klar das der Typ sich seine schweineteure Karre nicht mit ehrlicher Erwerbsarbeit finanziert hatte.

  88. _Mjoellnir_ 17. Juli 2018 at 14:37

    Freya-
    17. Juli 2018 at 14:17

    „…
    Bezeichnend! Über seine (Täter) Identität war zunächst nichts bekannt. „Das tut nichts zur Sache“, sagte ein Polizeisprecher.“

    xxxxxxxx

    War das ein Mord oder Unfall? Bei einem Unfall wäre die Herkunft des Verursachers tatsächlich unerheblich. Wenn es Hinweise auf Absicht geben sollte, wäre es mit hoher Wahrscheinlichkeit…
    Bin gespannt, was sich noch ergibt.
    ……………………………………………………………………
    Wenn Bremsspuren festgestellt werden dann spricht dies für einen Unfall.

  89. @ Pellkartoffel 17. Juli 2018 at 19:14

    Sie fallen voll auf die linke Propaganda herein!

    Mindestens ebensoviele Männer, wenn nicht mehr,
    waren unter den Bahnhofsklatschern. Man denke
    nur an Inschallah-Ramelow. Überall dabei waren
    Moslems, die schon seit paar Jahren in Deutschland
    schmarotzen u. ihre Sippschaft/Glaubensgenossen,
    d.h. Islammissionare u. -invasoren begrüßten.

    + Nur lieben Fotografen u. Kameramänner Mädchen,
    schieben Frauen nach vorne. Auch unter den Antifa
    sind bestimmt Dreiviertel, eher mehr, nur Männchen.

    Irgendetwas ist doch bei der Berichterstattung faul, wenn
    mehr Frauen u. Alte meinen, der Islam gehöre nicht zu
    Deutschland, aber ständig Flutlingshelferinnen u. helfende
    Rentner gezeigt werden.

    Könnte es sein, daß man damit mehr Frauen u. Rentner
    als Flutlingshelfer anlocken möchte, weil sie gar nicht so
    häufig willig sind, wie man nach den Bildern meinen könnte?
    Oder man deutsche Frauen den Flutlingsmännern zum Fraße,
    äh zur Schäuble´schen Blutauffrischung hinwerfen möchte?

    „Islam ist Teil von Deutschland“:
    Vor allem Frauen (UND ALTE) lehnen Merkels Klartext-Aussage ab
    https://www.focus.de/politik/deutschland/exklusive-civey-umfrage-fuer-focus-online-islam-ist-teil-von-deutschland-vor-allem-frauen-lehnen-merkels-klartext-aussage-ab_id_8654142.html

    Genau, wie bei den Bürgen für Flüchtlinge. Das sind nicht nur deutsche Gutmenschen. Nicht wenige sind Moslems, die ihre Sippschaft herholten, für sie bürgten, aber jetzt kneifen wollen. Gegen Zahlungsaufforderungen von Sozialämtern, Kranken- u. Pflegekassen klagten Syrer u. Türken, die dem Steuermichel jetzt ihre Cousinen, Cousins, Großeltern, Onkel u. Tanten an den Hals hängen u. für diese nicht länger bürgen wollen.

    OVG Münster
    Bürge muss nicht weiter für Flüchtlinge zahlen

    Ein Bürge muss nicht für Sozialleistungen eines syrischen Flüchtlings aufkommen, nachdem ihm Asyl gewährt wurde. Das entschied das Oberverwaltungsgericht Münster. Bisher hatten Gerichte unterschiedlich geurteilt.

    (:::)

    Anders als bei zuvor entschiedenen Fällen müsse der Mann, der früher in Rheinland-Pfalz gewohnt habe, nicht weiter haften, weil für ihn die rheinland-pfälzische Aufnahmeanordnung gelte. Nach dieser Regelung erstrecke sich die Haftung der Verpflichtungserklärungen nur bis zu einer Asyl-Anerkennung.

    + In dem Fall hatte ein Mann aus Syrien, der deutscher Staatsbürger ist,

    sich mit einer Verpflichtungserklärung bereiterklärt, für den Lebensunterhalt seines Vaters und seiner Schwester aus Syrien aufzukommen. Weil der Mann zu der Zeit in Rheinland-Pfalz wohnte, war die Kreisverwaltung im rheinland-pfälzischen Ahrweiler zuständig. Nach der Asyl-Anerkennung zahlte das zuständige Jobcenter Bonn den Flüchtlingen Sozialleistungen in Höhe von rund 5.400 Euro. Diese Summe verlangte das Jobcenter von dem Bürgen zurück.

    Unterschiedliche Rechtsprechung…
    +http://www.migazin.de/2017/12/22/ovg-muenster-buerge-muss-nicht-weiter-fuer-fluechtlinge-zahlen/

    Tausende Menschen in Deutschland bürgten in den vergangenen Jahren für Flüchtlinge, damit diese ins Land kommen können. Sie sahen die Fernsehbilder aus Syrien und hatten Mitleid

    + oder holten Verwandte oder Bekannte aus Bürgerkriegsländern nach.

    + Mir droht der Ruin“, so der Deutschsyrer.

    (:::)

    Deshalb urteilte das Gericht in Münster auch in einem zweiten Fall gegen einen

    + türkischen Staatsangehörigen, der ebenfalls für syrische Flüchtlinge gebürgt hatte. Auch er muss große Teile des geforderten Betrages als Bürge zahlen, entschieden die Richter.

    Es soll sich um rund 7000 Syrer handeln, die allein im Rahmen eines humanitären Landeshilfsprogramms ab 2013 nach NRW gekommen sind, weil jemand ihre Lebenshaltungskosten übernahm.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171478387/Familienvater-buergt-fuer-zwei-Syrer-und-muss-zahlen.html

  90. „Es war doch nur eine Frau!“, so der über seine Verhaftung verwunderte Typ, der schon zuvor unwillige Frauen die Klippen runterwarf, bevor der die naive, verblendete Flüchtlingshelferin Maria, Tochter von naiven Gutmenschen, wie ein Tier tötete. Sie nach der V. im Bach ersäufte. Ebenso dachten wohl die Griechen, die ihn heimlich freiließen.

  91. Selbst Jack The Ripper würde es heute maximal nur noch auf Seite 4 schaffen. Unter „Sonstiges“.

  92. „Um diese Zeit läuft man dort aber auch nicht mehr herum“
    ==================================
    klingt nach Göring-Eckardt oder Annalena – vertuschen, verharmlosen oder gleich dem Opfer die Schuld zuschieben.

  93. BRDDR 18. Juli 2018 at 03:29
    Selbst Jack The Ripper würde es heute maximal nur noch auf Seite 4 schaffen. Unter „Sonstiges“.
    ================================================
    Aber er bekäme Asyl – mit allen Wohltaten!

Comments are closed.