Das Wahlplakat „FJS würde AfD wählen“ hat David Bendels, Chefredakteur Deutschland Kurier, letztes Jahr für die AfD „erfunden“. Jetzt kupfert ausgerechnet die CSU es ab. Da lacht die Bavaria und Spree Athene verhüllt ihr Haupt …

Von PETER BARTELS | Herr, die Not ist groß – die CSU macht sich in die Hos‘. Sie will ausgerechnet mit der AfD-Gallionsfigur in Bayern retten, was nicht mehr zu retten ist: Die absolute Mehrheit! Sie buddeln am Grab von Franz Josef Strauß. Krutzi, no amoal: Die Gruft ist leer, Strauß „lebt“ längst bei der AfD …

Der Ur-Bayer wandelt seit der letzten Bundestagswahl tatsächlich bei den neuen, den wahren Bayern: „Strauß würde AfD wählen“, hieß das AfD-Plakat, mit dem die AfD um Petr Bystron bei den Bajuwaren Furore machte, im „Reich“ der Deutschen bis heute anerkennendes Schmunzeln auslöste. Und so holte ausgerechnet Bystron, der Migrant aus Tschechien und seine Maderl um Katrin und Ingrid, die Buben Sichert und Otten, in Bayern sagenhafte 12,4 Prozent (plus 8,1%). Die CSU und Ministerpräsident Drehhofer verlor prompt die schon von Amigo wegen garantierte absolute Mehrheit, schmierte auf 38,8 Prozent ab (minus 10,5).

Gottfried-Knirsch-nochmal!!

Zwar hatte die nach Bab-EU-lon entsorgte Strauß-Tochter Monika Hohlmeier, die teuflische AfD-Reanimation von Papa versucht mit Weihwasser-Kübeln zu exorzieren. Allein, Franz Josef schien sich bei der AfD wohl zu fühlen. So sahen es jedenfalls die Wähler in Bayern; es kommt halt immer darauf an, was hinten raus kommt (Kohl) … Diesmal sogar, was vorn gesagt und getan wird. Doch statt das Maderl Monika, das auf seine älteren Tage physiognomisch immer mehr dem Vater ähnelt, mit Macht neben Papa auf den Wahlplakaten prangen zu lassen, klebten sie in ihrer Verzweiflung jetzt ausgerechnet Markus Söder neben den in der CSU längst verblassten, vergessenen Strauß. Und behaupten jetzt: Franz Josef Strauß würde Markus Söder wählen!

Da legst di nieder, da lachen selbst Edelweiß und Enzian im Alpenglühen … Die im Berliner Bunker unter Merkel längst rund und bunt geschliffenen feinen Herren aus Bayern haben die Göttliche Eingebung, die der Ludwig Thoma seinen Alois seit ewig der „Münchner Staatsregierung“ predigen läßt, nicht kapiert. „Luja sog i“, jubeln jetzt die Blauen von der AfD. S’ist allerdings auch schwer für die CSU: Wenn ein Bayer „mir san mir“ sagt, meint er das auch. Und wenn er schnaubt: Frau Preißin, sie begehen Rechtsbruch, wenn Sie 1,5 Millionen Moslems einfach so rein lassen, dann steht diese Erkenntnis unverrückbar wie die Bavaria auf der Wies’n oder das Hofbräuhaus. Aber wenn ein Ministerpräsident statt weiter Schuhplattler mit Honeckers Muster-Merkel zu tanzen, dann aber schnurrend einen Ländler nach dem anderen mit der angeblich mächtigsten Watschelente der Welt dreht, ziehen die Bayern eben die Krachlederne an…

Und da helfen dann auch keine Kreuze mehr, die ein protestantischer (!!) Franke wieder hastig an die königlich-katholischen Wände nageln läßt. Auch, weil sie sofort von preußisch-sozialistischen Lehrern, Pfaffen und SÜDDEUTSCHEN Anti-Christen angepißt werden. Und da half auch glei gar net, dass der ehemalige Bayern-Löwe Horstl über Nacht vom Dreh- zum Stehhoferl werden wollte. Weil er offenbar plötzlich und unerwartet die Hias-Eingebung hatte: Man kann Grenzen DOCH schützen, nicht nur an drei Stellen. Besonders wenn da monatlich Tausende GRÜN rüberschleichen, die ja gar keine Flüchtlinge sind. Und von SPD-Rest-Roten lärmend flankiert, die Wohltaten von Michels Sozialsystem genießen wollen. Natürlich wissen auch die Gender und anderen Schwulen in beiden Parteien, dass die meist strammen jungen Männer aus Allah-Land und Afrika nie einen Schuss gehört haben, in der Heimat nur zu faul zum Arbeiten sind.

Und so miaute der längst zahnlose Löwe sogar von Rücktritt. Erst in einer Nacht- und Nebel-Notoperation schoben ihm die Amigos um Alexander Dobrindt, Andreas Scheuer, Markus Söder (sogar Uralt-Kater Edmund „Stotter“ Stoiber half mit) dank Kukident Haftcreme das Gebiss wieder zwischen die Mummel- Lippen. Und so drehte der Horstl seinen letzten Ländler: Brauchen keine Asyl- und Abschiebezentren an der Grenze … Sind ja doch nur eine Handvoll, die täglich kommen … Da reicht eine Art Flughafenkontrolle mit Verwahr- und Bleibepflicht für 48 Stunderl…

Natürlich atmete Merkels rotgrüne Einheitsfront etwas auf. Die Wähler nicht. Sie hatten einen Moment mit der Strauß-Partei AfD den Atem angehalten, dann atmeten sie wütend durch: Jetzt erst recht!! Und so sprangen die Blauen Bayern selbst im rot-grünen Preußen auf 17,5 Prozent, sackte die SPD auf 17 mickerige, die Halbmond-CDU auf 22, Prozent ab – die Bayern-Bundes-Krümel der CSU sind da selbstredend schon abgezogen…

Unter uns, Ludwig Thoma: Horst Seehofer ist und bleibt der Teppichvorleger der SED-Preißin. Wen sollen Deine Bayern also wählen? Doch den Franken Markus Söder? Und wenn, welchen? Homer Simpson? Shrek? Gandhi? Gandalf? Kini Ludwig? Edmund Stoiber? Da kenn sich einer aus … Außerdem: Letztere hatten die Bayern schon beide … Also doch Franz Josef Strauß? Klar! Der einzig wahre Bayer!! Darum ist er ja bei der AfD …


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Unter ihm erreichte das Blatt eine Auflage von 5 Millionen. In seinem Buch „Bild: Ex-Chefredakteur enthüllt die Wahrheit über den Niedergang einer einst großen Zeitung“, beschreibt er, warum das einst stolze Blatt in den vergangenen Jahren rund 3,5 Millionen seiner Käufer verlor. Zu erreichen ist Bartels über seine Facebook-Seite!

image_pdfimage_print

 

111 KOMMENTARE

  1. Ich freue mich auf eine Keniakoalition oder Jamaikakoalition in Bayern. Das wird super werden.

    „Wir sollten alle Fluchterfahrenden mit Kreuzfahrtschiffen abholen“ – „Ok, aber nur wenn sie die Familien mitnehmen dürfen“ ‚ „Selbstverständlich, obendrauf den deutschen Paß für alle“.

    So wird es dann in den Ausschüssen laufen.

  2. Glaubt man den Erzählungen des ,,Westbesuchs“ (aus Bayern), wird die erste Ziffer des satten zweistelligen Wahlsrgebnisses der AfD eine 2 sein.
    Weiter machen!

  3. Realsatire

    Monika Hohlmeier

    „Einen Toten zu missbrauchen, das ist das Schäbigste, was man tun kann“, sagt Hohlmeier. Die AfD hatte bereits im vergangenen Bundestagswahlkampf mit dem Bild des langjährigen CSU-Vorsitzenden und bayerischen Ministerpräsidenten für sich werben lassen. Heute wie damals ist ein AfD-naher Verein für die Kampagne verantwortlich.

    Missbrauch eines Toten: siehe Titelbild zum Bayernkurier-Bericht
    https://www.bayernkurier.de/inland/33838-strauss-wuerde-soeder-waehlen/

  4. In Mathematik war er unschlagbar.
    Die Verknüpfung einer Konstanten mit einer Variabeln mittels Multiplikation ist die Härte.

    https://youtu.be/23xtl3iV7-0

    O.k.,
    hinsichtlich einer (Nicht-, unmöglichen) Begleichung von Schulden,
    hinsichtlich Schneeballsystemen hat er ja recht.
    Darin unterscheidet er sich übrigens nicht von dem früheren griechischen Finanz-Komiker.
    Wahrscheinlich ging die Faszination eines solchen Berges von Knete e bissl mit ihm durch.

    $$$$$€€€€€$$$$$ …hechel…hechel…

  5. Realsatire Teil Zwei

    AfD

    Vorgetäuschte Bürgerlichkeit

    GASTBEITRAG Die AfD fällt im Bundestag vor allem durch Lautstärke auf und durch ihre Versuche, den parlamentarischen Betrieb zu stören. Eine Zwischenbilanz aus dem aktuellen BAYERNKURIER-Magazin vom parlamentarischen Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe.
    Wäre Lautstärke ein Maßstab für die Wirksamkeit und Qualität parlamentarischer Oppositionsarbeit, dann wären die 94 Abgeordneten der AfD im Deutschen Bundestag wirklich unschlagbar. Zum Glück ist Lautstärke im parlamentarischen Betrieb aber genau dies nicht. Das haben selbst Grüne und Linke längst begriffen – und verzichten wegen langfristiger Wirkungslosigkeit inzwischen weitgehend darauf.

    Gibt es zwei verschiedene Bundestage?

    https://www.bayernkurier.de/inland/33775-vorgetaeuschte-buergerlichkeit/

  6. Der Franke Söder wird für mich als Urbayer, niemals ein „echter“ Bayer sein. Somit schon mal unwählbar :-))

  7. Diesen Bayernschwadronen Söder und Seehofer geht wohl der “ Arsch auf Grundeis.“Und, dass ist gut so!!!

  8. Rittmeister 18. Juli 2018 at 14:29

    Glaubt man den Erzählungen des ,,Westbesuchs“ (aus Bayern), wird die erste Ziffer des satten zweistelligen Wahlsrgebnisses der AfD eine 2 sein.
    Weiter machen!
    ####################
    Das klingt ja sehr gut!
    Wahlhilfe kommt von allen Seiten: SPD — Bayern mit dem Preis für den Schlepper – dann Söder-Seehofer-Merkel-Tontaubenschießen – und natürlich die ZUSTÄNDE IM LAND und an der Grenze – nicht zu vergessen Wahlhelfer KURZ!

    AfD vor!
    Bundesweit 30% plus X!!!

  9. Alles schön und gut mit dem mickrigen Miniplus bei der AfD in Bayern.
    Aber selbst die gestandenen Lederhosen-Bayern und die bayerischen Ur-Bauern haben es noch nicht geschnallt, dass auch sie dem Untergang durch Buntheit und den Moslems geweiht sind.
    Auch diesen Bayern ist nichts mehr heilig und die jubeln über den Geldsegen durch arabische Moslems zum Beispiel in Garmisch.
    Diese Geldregen-Phase wird jedoch irgendwann ein jähes Ende haben und dann kommt das böse Erwachen.
    Egal, wie gut man eine Wirtschaftslage zum scheinbar Positiven manipuliert, wie aktuell mit den Billiggeld-Druckmaschinen weltweit, es kommen auch wieder die mageren Jahre.
    Nur dann ist es endgültig zu spät, wenn es das nicht schon ist!

  10. Die AfD sollte in Bayern mit Karl Valentin Wahlwerbung machen: „Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist.“

  11. Die Sarost V ist nun der erste Fall, in dem ein Boot mit Seenotsimulanten nach Tunesien geschickt wird. Die dortige Regierung will einen Präzedenzfall unbedingt vermeiden und nahm am Mittwoch setzte sich in der Angelegenheit ins Benehmen mit der Regierung von Malta. Auch Malta will im Gegensatz zu Merkeldeutschland aufs Verrecken keine Seenotsimulanten mehr aufnehmen. Es brauche daher dringend eine langfristige Lösung, die es den Seenotsimulanten erlaubt in nordafrikanischen Häfen schnell auszusteigen von denen aus sie dann zügig zu ihrer Heimat zurückreisen können, statt dass sie in jedem Einzelfall aufs Neue hin- und her geschippert werden und sich ihr Masochismus unnötig verlängert. Nach Angaben der Überregierungsorganisation „ InfoMigrants“ handelt es sich um Seenotsimulanten aus Mali, Ägypten, Bangladesch und Nigeria. Also alle samt sichere Länder. http://taz.de/Fluechtlinge-auf-dem-Mittelmeer/!5522623/

  12. Jo mei, der CSU wunderbar die Leviten gelesen. Wie in alten, glücklichen BILD-Zeiten Bravo!

  13. Die CSU hat ein Problem:
    Die Gesellschaft auch in Bayern hat sich gespalten. Für viele Zugezogene aus außerhalb Bayerns ist Strauß eine Hassfigur. Sie würden die CSU vielleicht auch wirtschaftlichen Gründen wählen, aber die harte Linie von Strauß mögen sie nicht so.
    Andererseits gibt es noch konservative Wähler, die genau so jemanden wie Strauß lieben.
    Wenn die CSU die absolute Mehrheit will, braucht sie beide Wählergruppen.
    D.h. die CSU darf die erste Wählergruppe nicht zu sehr daran erinnern, dass Strauß ja auch mal in der CSU war.
    Allgemein ist das die Chance der AfD: Die CSU, aber auch die CDU aufspalten in die Wähler der AfD und die der Grünen. Beide Wählertypen wählen jeweils das Original, welches besser zu ihnen passt, die CDU/CSU wickeln sich irgendwann selbst ab.

  14. Gibt es zu dem Artikel eine Übersetzungshilfe nach Deutsch?

  15. Hallo CSU , Sie hätten FJS früher besser behandeln sollen. Jetzt ist es zu spät , viel zu spät. –

    Als vor Jahren der „Kabarettist“ Springer FJS verunglimpfte, rief ich bei der CSU an und erwartete,dass diese dem Herrn Springer Kontra geben würde. — Das hat die CSU aber gar nicht interessiert, es war ihnen sch….egal. —

    Da wusste ich , die CSU ist verloren. –

  16. Ab 18% in Hessen und Bayern kaufe ich jeweils eine Kiste Bier aus dem Bundesland zum Feiern. Ab 20% auch 2.
    Bis dahin muss ich mir noch genau anschauen, ob es da noch politisch „korrekte“ Firmen gibt. Die sollen nicht mit meinem Geld belohnt werden. Und was schmeckt, weiß ich auch noch nicht.

  17. @RechtsGut 18. Juli 2018 at 14:43
    Nein, glaube ich nicht. Die AfD bekommt mindestens 12%, eventuell 15%.
    Es gibt große regionale Unterschiede innerhalb Bayerns. In Schwaben und Niederbayern/Oberpfalz ist sie eher stark, im Raum München eher schwach. Wobei manche sagen, dass in München kaum einer noch Bayerisch spricht.

  18. _Mjoellnir_ 18. Juli 2018 at 14:53

    Ab 18% in Hessen und Bayern kaufe ich jeweils eine Kiste Bier aus dem Bundesland zum Feiern. Ab 20% auch 2.
    Bis dahin muss ich mir noch genau anschauen, ob es da noch politisch „korrekte“ Firmen gibt. Die sollen nicht mit meinem Geld belohnt werden. Und was schmeckt, weiß ich auch noch nicht.
    ——————————————-
    Bei 20% (was ich nicht glaube. 15-17%) werde ich Ischias haben.

  19. Herby 18. Juli 2018 at 14:40

    Diesen Bayernschwadronen Söder und Seehofer geht wohl der “ Arsch auf Grundeis.“Und, dass ist gut so!!!

    Nicht, dass ich mir besonders viele Sorgen um das politische Ende von Drehhofer machen würde, aber mit welcher Abgefeimtheit Söder den Drehhofer zum Sündenbock macht, das hat schon was.

    Die Herrschaften haben die Hose in der Tat gestrichen voll.

  20. @Lasker 18. Juli 2018 at 14:53
    Die CSU ist noch nicht so hardcore-mäßig drauf wie die Merkel-CDU („Wert – sind mir doch sowas von egal“), aber geht in die gleiche Richtung. Die wollen auch mit dem linken Mainstream verbandelt sein. Nur ab und zu machen sie noch auf konservative Werte, aber das ist alles nur Show, wenn es ihnen gelegentlich mal nutzt.

  21. Es glaubt doch ernsthaft KEIN MENSCH, das FJS so eine Lusche wie Seehofer oder Söder wählen würde?!??

    Wie kommt man auf so eine idiotische Idee? Ist die CSU von allen guten Geistern verlassen? (rein rhetorische Frage!)

  22. @Marnix 18. Juli 2018 at 14:46
    … Seenotsimulanten aus Mali, Ägypten, Bangladesch und Nigeria. Also alle samt sichere Länder. http://taz.de/Fluechtlinge-auf-dem-Mittelmeer/!5522623/ +++++++++++++++++++++++

    Tönt jetzt schon ein Aufschrei durch’s Land, dass die Tunesier Nazis seien?
    Warum helfen Tunesier nicht ihren Brüdern und Schwestern? Warum scheuen die wie der Teufel das Weihwasser, diese Leute auf ihrem Territorium willkommen zu heißen? Was wissen die, was Europäische Politiker nicht wissen? :-)))

    Scheinbar sind diese migrationswilligen Menschen für fast die gesamte Welt ungefähr vergleichbar mit atomarem Sondermüll… den keiner auf seinem Grund und Boden haben will… für den keiner verantwortlich sein will und schon gar nicht für all seine Folgen aufkommen möchte…

    Deutschland im Jahre 13 nach Merkel ist die Zentrale des Irrsinns.

  23. Viper 18. Juli 2018 at 14:58

    _Mjoellnir_ 18. Juli 2018 at 14:53

    Ab 18% in Hessen und Bayern kaufe ich jeweils eine Kiste Bier aus dem Bundesland zum Feiern. Ab 20% auch 2.
    Bis dahin muss ich mir noch genau anschauen, ob es da noch politisch „korrekte“ Firmen gibt. Die sollen nicht mit meinem Geld belohnt werden. Und was schmeckt, weiß ich auch noch nicht.
    ——————————————-
    Bei 20% (was ich nicht glaube. 15-17%) werde ich Ischias haben.

    ###################
    Guter Ansatz, mit den Bierkästen.

    Aber ich denke schon, dass die Bayernwahl ein weiteres politisches Beben auslösen/sein wird.

    Die AfD mit 23% oder mehr also FJS-Erben, die Vorstellung hat was!

    Für Bayern! Für Deutschland!
    Deutschland den Deutschen!
    AfD!

  24. Was für ein peinlicher Versuch, noch ein paar Stimmen enttäuschter CSU-Wähler zu retten. Die Not muß wirklich schon sehr groß sein.
    Dabei ist die Erwähnung von Franz-Josef Strauß seitens der CSU vermutlich ein echtes Eigentor. Jeder unentschlossene und potentielle AfD-Wähler wird jetzt recht die heutige CSU mit der Strauß/Stoiber-CSU vergleichen und dann ganz klar sein Kreuz bei der AfD machen.

  25. Nana, Herr Bartels.
    Wenn ich mich recht entsinne, war es Strauß, der die DDR noch ein wenig länger leben ließ.
    Haben Sie eine andere Erinnerung?

    Ich wäre vorsichtig, die AfD mit Strauß in Verbindung zu bringen.

    Was wohl stimmt: Im Gegensatz zu Herrn Kohl hatte Herr Strauß ein Hirn im Kopf.
    Und gegenüber Figuren wie Drehhofer muss so mancher wie eine sockelwürdige Geistesgröße erscheinen. Nichts gegen Drehhofers guten Willen. Allein, bisher ist es immer beim guten Willen geblieben, an Taten hat es stets gemangelt.

  26. Strauß würde nie Söder wählen, denn Franz-Josef-Strauß ist schon längst AfD-Mitglied!
    Nur mit der AfD kann FJS seine Vorstellungen von Bayer verwirklichen.

  27. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 18. Juli 2018 at 14:52

    stimme zu. Also ich les den Bartels schon lange nicht mehr, weil dessen Texte mehr und mehr unverständlich verschwurbelt sind. Man kann ja Inhalte humorvoll originell formuliert rüber bringen, aber diese langatmigen verschachtelten mit „Ausdrücken“ gespickten Traktate grenzen an Körperverletzung. Bartels Textsuppen sind nicht fein delikat gewürzt sondern brachial versalzen und zerkocht.

  28. ACHT MILLIONEN STEUERZAHLER BEZAHLEN DIE GANZE PARTY „DEUTSCHLAND“ – WANN KIPPT DAS SYSTEM?

    Deutschland ist das gelobte Land, denn die Deutschen sind reich. Das denkt mehr oder weniger auch der Rest der Welt. Jeder, der kein Geld verdient und nicht weiß, wovon er leben soll, kann Hartz IV bekommen und verhungert nicht. Es dürfen alle aus aller Welt hierherkommen, ohne Obergrenze, denn wir Deutschen sind ja so wohlhabend und haben daher die moralische Verpflichtung, auch allen anderen zu helfen.

    Das Verhältnis von Leistungserbringern zu Leistungsempfängern verschiebt sich also ständig mit jedem Flüchtling und jedem Rentner und jedem Unterstützungsempfänger zu ungunsten der Leistungserbringer.

    Auf diesem Hintergrund ist der Kollaps sicher.

    https://dieunbestechlichen.com/2017/08/acht-millionen-steuerzahler-bezahlen-die-ganze-party-deutschland-wann-kippt-das-system/

  29. Immer wenn Neger dabei sind, wird es dramatisch:

    Türkische Medienberichte – Flüchtlingsboot kentert vor Zypern: 16 Tote, 30 Vermisste

    Quelle:Focus

  30. „Legal, illegal, sch***egal“ – Merkel CDU/CSU macht sich eine alte Losung linker Gesinnungsgenossen zu eigen. Verlierer sind der Rechtsstaat und die Bürger Deutschlands.

  31. Blue02 18. Juli 2018 at 15:06

    Bei der Sache mit dem Milliardenkredit (bzw. Bürgschaft) für die DDR hast du recht. Da hat Strauß wohl in einem Anfall von Geltungssucht versucht, auch ein bißchen international/national glänzen zu können. Zur Erinnerung: Kohl war gerade mal ein paar Monate offiziell zum Kanzler gewählt (März 83), Strauß blieb in Bayern…….. Allerdings hat Strauß selbst in diesem Fall sich als im „nationalen Interesse“ handelnder Politiker gesehen, d. h. er war niemals als Anhänger einer Anerkennung der DDR/ Verzicht auf Deutsche Einheit unterwegs, wie SPD, Grüne, Teile der CDU und natürlich die meisten Medien.

  32. Die CSU war schon immer korrupt bis auf die Socken. In Bayern wählt man CSU weil man da verwandte Funktionäre hat, die dem eigenen Kleinunternehmen dann Aufträge zuschanzen. Also Korruption.

    Und wenns um die eigene Kohle geht, sind sie sich plötzlich ganz schnell fraktionsübergreifend einig.

    Die CSU wird zur nächsten Wahl in der Versenkung verschwinden.

  33. Nach Strauss kam nicht ein bayerischer Ministerpräsident mehr
    an die Macht,der dieses Wort auch verdient hätte.
    Wie hiessen diese Lachnummern noch alle, vom Amigo über „Muschi“Versteher,zum
    Vater eines unehelichen Kindes,und nun der Söder.
    Der ist so blass, nach seinen großspurigen Ankündigungen,daß er in
    einem Bayerischen Volkstheater auch,ungeschminkt, den Geist von Strauss spielen könnte.
    Die beiden zusammen auf einem Foto oder Plakat,ist die Lachnummer des Jahres
    und eine Verhöhnung der Intelligenz der Bayern,selbst wenn sie 5 Mass intus hätten.
    Also, denne ein Prosit auf die ehemaligen 50%,in der Wählergunst,
    mag nun eine 3 davor stehen und der „Kater“ nach dem Wahlabend,schlimmer ausfallen,
    als beim Strauss nach einem Wiesn Besuch!

  34. LEICHEN SIND JA ZUM FLEDDERN DA.

    Rothgrün, SPD, Freie Wähler und sogar Amigos der CSU haben Strauss schon längst von seinem Übelvater-Sockel gestürzt. Laut z.B. Bayern-SPD-Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher werde Strauß von Teilen der CSU „völlig unangemessen monumentalisiert“ und betreiben mit ihm „geschichtsvergessene Heldenverehrung zu parteipolitischen Propagandazwecken.“ Es ist inzwischen allgemein bekannt dass Strauss´sterbliche Überreste auf Weisung des Münchener und Freisinger Erzbischöflichen Ordinariats zur Vorbereitung einer Leichensynode vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof exhumiert wurden. Ein wichtiger Grund für das Verfahren dürfte Strauss Absicht gewesen sein gleichzeitig sowohl als Ministerpräsident Bayerns als auch BRD-Bundeskanzler regieren zu wollen. Es lag dazu aber weder die erforderliche Notwendigkeit noch eine Nützlichkeit vor. Strauss Bestreben verstiess daher möglicherweise gegen das Translationsverbot. In diesem, unseren Rechtsstaat gilt aber das Rechtliche Gehör auch für FJS. Ein weiterer wichtiger Grund ist die Tatsache dass Eminenz Marx eine Seligsprechung von FJS auf Veranlassung von Herrn Prof. Dr. jur. Heribert Prantl wegen seines offenen Populismus blockieren möchte. Prantl möchte damit den postume Wiederverwertung von Strauss´ Populismus durch die CSU einen Riegel vorschieben.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Leichensynode

  35. Denkt doch auch noch an den dreckigen Haider/Stoiber Deal. Der Schaden hat den Steuerzahler 4 Milliarden Euro gekostet.

    Bereits im Juli 2007 hatte der damalige Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider – der im Oktober 2008 tödlich verunglückte – bei einer Zeugenbefragung erklärt, die politische Führung Bayerns habe den Kauf der österreichischen Bank “maßgeblich unterstützt und auch unterfüttert“.

    Spekulationen um Hypo Alpe Adria: Beckstein und Stoiber unter Druck

    Laut Haider gab es im Zusammenhang mit dem Verkauf sowohl mit Stoiber als auch mit dem damaligen bayerischen Finanzminister Kurt Faltlhauser (CSU) und dem designierten Stoiber- Nachfolger Beckstein Kontakte.

    https://www.hna.de/politik/spekulationenum-hypo-alpe-adria-beckstein-stoiber-unter-druck-578110.html

    Die SPD fordert Auskunft über mögliche Kontakte Stoibers zum später tödlich verunglückten Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider, sowie zu Stoibers Rolle in Kroatien. Dort leistete die Nationalbank in Zagreb Widerstand gegen einen Verkauf der Hypo Alpe Adria an die Bayern. Stoiber warb in einem Gespräch mit dem damaligen kroatischen Ministerpräsidenten Ivo Sanader für den Deal.

    http://ktnv1.orf.at/stories/475112

    Korruption und Filz, das ist die CSU.

  36. RATTEN UND SCHMEISSFLIEGEN

    Mit diesem Doppelpack hat er das Wesen
    des LINKSGRÜNVERSIFFTEN ABSCHAUMS
    auf genialische Weise in Stein gemeißelt.

    DIESES LAND HAT EINE OFFENE WUNDE.

    Und das sollten sich die genialen WELTERKLÄRER und PARASITEN,
    die

    DI LORENZOs PRANTLs FIETZs POSCHARDTs

    dieser Welt merken:

    SOLANGE DIESE WUNDE NICHT GESCHLOSSEN
    IST,
    WERDET IHR UND EURE WIRTSLEUTE KEINE
    RUHIGE MINUTE MEHR HABEN.

    IT‘ S THE REFUGEES, STUPID!

    DER ROLLBACK MARSCHIERT

  37. Franz Josef Strauß würde Markus Söder wählen!
    das klingt ja total hilflos –
    mit solchen platten Parolen kann die CSU gleich einpacken

  38. Freya-
    18. Juli 2018 at 15:19
    @ Kooler 18. Juli 2018 at 15:14
    Cendrillon 18. Juli 2018 at 14:26
    https://www.bayernkurier.de/inland/33838-strauss-wuerde-soeder-waehlen/

    Strauß hätte das Merkel schon längst aus Deutschland verjagt

    Strauß wurde nie Kanzler und seine Tochter ist leider missraten.
    ++++

    Mit Strauß wäre die Zonenmastgans niemals Kanzlerin geworden!
    Und Deutschland hätte keine AfD gebraucht!
    Und die Kuffnuckenschwemme wäre nicht passiert!

  39. RechtsGut 18. Juli 2018 at 15:00

    Es glaubt doch ernsthaft KEIN MENSCH, das FJS so eine Lusche wie Seehofer oder Söder wählen würde?!??

    Wie kommt man auf so eine idiotische Idee? Ist die CSU von allen guten Geistern verlassen? (rein rhetorische Frage!) “

    Die CSU weiß nicht mehr weiter. Erst haben sie die AfD ignoriert und als dies nicht funktionierte, wurden sie als Volksfeinde angeprangert. Auch diese Diffamierung ging in die Hose.

    https://www.merkur.de/politik/csu-sucht-strategie-im-kampf-gegen-afd-kirchpolitik-als-hoffnungsschimmer-10043019.html

  40. 15:37 Uhr
    CSU will Münchner Theatern das Demonstrieren verbieten

    Die Intendanten der Kammerspiele und des Volkstheaters in München haben zu der Demonstration „#ausgehetzt“ am Sonntag aufgerufen. Diese richtet sich auch explizit gegen die Flüchtlingspolitik der CSU. Der Partei scheint das gar nicht zu schmecken: Denn die Münchner Stadtrats-CSU will den Theatern verbieten, gegen die Christsozialen zu demonstrieren.

    „Jeder kann als Privatperson seine Meinung frei äußern und beispielsweise an Demonstrationen teilnehmen“, betonte der zweite Münchner Bürgermeister Josef Schmid. „Öffentliche Institutionen sind allerdings aus gutem Grund dazu angehalten, sich politisch neutral zu verhalten.“ In einem Antrag fordert die Fraktion Oberbürgermeister und SPD-Politiker Dieter Reiter zu „dienstaufsichtsrechtlichen Maßnahmen“ gegen die von der Stadt finanzierten Theater auf.

    https://www.n-tv.de/der_tag/Mittwoch-der-18-Juli-2018-article20534475.html

  41. Übrigens, mit der Tochter Von Strauß, Monika Hohlmeier, lässt sich auch kein Blumentopf gewinnen.
    Im EU-Parlament stimmte sie für das Resettlement-Programm, sprich Umvolkung.

  42. Was soll denn der Blödsinn mit dem Strauss? Der ist tot und niemand weiss was er in der Situation 2015 und danach gemacht hätte.
    Auch er war persönlich eher seinem Amigo-Netzwerk verpflichtet als dem einfachen Unterthan. Aber er konnte seine Politik sehr gut volkstümlich und als nützlich fürs Volk verkaufen und hatte sicher auch das Einfühlungsvermögen in die Wünsche der Bevölkerung. Er war eben durch und durch ein böser Populist und hätte auch das notwendige Format und Rückgrat gehabt um bei einer fehlerhaften Entwicklung eine Trendwende einzuleiten.

    Vermutlich hätte er das Ferkel dazu gebracht spätestens im Frühjahr 2016 gegenzusteuern, anstelle alles laufen zu lassen.

  43. Unglaublich!
    Merkels krimineller Kuffnuck aus Afghanistan soll nach Abschiebung zurückgeholt werden!
    Damit er hier morden und vergewaltigen kann!
    Unsere Regierungsabgeordneten und deren Justizvasallen dazu sollte der Blitz beim Scheißen treffen!
    Hoffen wir auf gewittriges Wetter!

    Aus Afghanistan – Unrechtmäßig abgeschobener Asylbewerber soll zurückgeholt werden

    Quelle: Focus.

  44. An dieser Stelle habe ich vor kurzem
    gefragt, ob irgendjemand SÖDER für so
    dämlich hält, nicht zu wissen, daß ein
    erneutes Einknicken einem Haraki
    gleichkäme.
    Wahrscheinlich wußte er es sogar.
    Nun wissen wie inzwischen, daß das
    „Trio infernale“ SEEHOFER SÖDER DOBRINDT
    EIER so groß, wie ERDNÜSSE hat.
    Also, liebe Bayern, noch Fragen?

    JEDE STIMME FÜR DIE CSU IST EINE STIMME
    FÜR DAS MERKEL – REGIME.
    Und, wer sich noch immer nicht sicher ist,
    kann einen Ausflug zum Münchner Hauptbahnhof machen.
    Oder mal an einem sonnigen Sonntag einen
    Bummel durch die idyllischen Grünanlagen
    Münchens und anderenorts wagen.
    Dann dürfte euch klar werden :
    EINEN ENGLISCHEN GARTEN, WIE IHR IHN
    KANNTET, WIRD ES NICHT MEHR GEBEN.
    ER WIRD VON NUN AN NUR NOCH ZUR
    KULISSE EINES ORIENTALISCHEN THEMENPARKS DIENEN.

    PACK MER ‚S.
    SCHEISS DRAUF.
    DIESMAL AfD.

  45. Strauss war der letzte Realpolitiker Deutschlands.
    Trotz (oder eher: wegen) seiner Amiga-Politik wuchs Bayern unter seiner Regentschaft zum Wirtschaftsstandort schlechthin.

  46. Die Bayern, oder die, die schon länger hier leben, sind nicht klüger als der Rest der Republik. Wenn es darauf ankommt im Oktober werden sie ihr Kreuzchen wieder an der angestammten Stelle machen, Strauss hin, Drehhofer her. Die eigenen wirtschaftlichen Gründe, sofern für so manchen noch vorhanden, überwiegen eben vor dem Überleben aller.

  47. Blimpi 18. Juli 2018 at 15:33

    „Nach Strauss kam nicht ein bayerischer Ministerpräsident mehr
    an die Macht,der dieses Wort auch verdient hätte.
    Wie hiessen diese Lachnummern noch alle, vom Amigo über „Muschi“Versteher,zum
    Vater eines unehelichen Kindes,und nun der Söder.“

    Nah Strauss soll sechs Kinder hinter fremden Gardinen gehabt haben.

  48. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 18. Juli 2018 at 14:52

    „Gibt es zu dem Artikel eine Übersetzungshilfe nach Deutsch?“

    Womöglich nicht. Gehe übrigens auch nicht gern nach Aldi, sondern lieber in eine ehrliche Spelunke.

    Zeltinger Band – Asi mit Niwoh 1981
    https://www.youtube.com/watch?v=s0VTfB7nAH4

  49. _Mjoellnir_ 18. Juli 2018 at 14:53

    „Und was schmeckt, weiß ich auch noch nicht.“

    Keine Frage. GUT, BESSER, GOESSER!
    Keinesfalls „GUT, BESSER, BUNT!“. Das sind nur die Plagiatoren…

  50. Freya- 18. Juli 2018 at 15:36
    Denkt doch auch noch an den dreckigen Haider/Stoiber Deal. Der Schaden hat den Steuerzahler 4 Milliarden Euro gekostet.

    Bereits im Juli 2007 hatte der damalige Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider – der im Oktober 2008 tödlich verunglückte – bei einer Zeugenbefragung erklärt, die politische Führung Bayerns habe den Kauf der österreichischen Bank “maßgeblich unterstützt und auch unterfüttert“.

    Spekulationen um Hypo Alpe Adria: Beckstein und Stoiber unter Druck

    Laut Haider gab es im Zusammenhang mit dem Verkauf sowohl mit Stoiber als auch mit dem damaligen bayerischen Finanzminister Kurt Faltlhauser (CSU) und dem designierten Stoiber- Nachfolger Beckstein Kontakte.

    https://www.hna.de/politik/spekulationenum-hypo-alpe-adria-beckstein-stoiber-unter-druck-578110.html

    Die SPD fordert Auskunft über mögliche Kontakte Stoibers zum später tödlich verunglückten Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider, sowie zu Stoibers Rolle in Kroatien. Dort leistete die Nationalbank in Zagreb Widerstand gegen einen Verkauf der Hypo Alpe Adria an die Bayern. Stoiber warb in einem Gespräch mit dem damaligen kroatischen Ministerpräsidenten Ivo Sanader für den Deal.

    http://ktnv1.orf.at/stories/475112

    Korruption und Filz, das ist die CSU.

    Da waren noch ganz andere Sachen.
    Auffallend viele der Antiquitäten, davon die meisten Erbstücke, die von der Stasi in der DDR von Bürgern konfisziert wurden, sollen von Schalk-Golodkowski ausgerechnet nach Bayern zur Devisenbeschaffung verscherbelt worden sein….
    Obwohl laut Gesetzen und Verfassung der DDR auch im Osten Privateigentum eigentlich unantastbar war (Papier ist bekanntlich geduldig) wurde Schalk-Goldokowski nie dafür belangt, obwohl der Einigungsvertrag die Aburteilung nach DDR-Recht erlaubte…

  51. Interessante Hypothese zu den Bootsflüchtlingen im Mittelmeer:
    http://www.danisch.de/blog/2018/07/17/bootsfluechtlinge/

    Kurzfassung:
    Sind die Flüchtlinge womöglich keine Flüchtlinge sondern eine Art Sklaven, billig eingekauft um Europa zu fluten? Werden die Schlepper nach Kopfzahl entlohnt?

    Lohnt sich mal in Ruhe darüber nachzudenken.
    Damit würden sich die „ehrenamtlichen“ Schlepperhelfer die die „Flüchtlingen“ nach Europa bringen erhebliche Mitschuld an jedem einzelnen zerstörten Menschenleben auf sich laden.

  52. Das_Sanfte_Lamm 18. Juli 2018 at 16:02

    „Strauss war der letzte Realpolitiker Deutschlands.
    Trotz (oder eher: wegen) seiner Amiga-Politik wuchs Bayern unter seiner Regentschaft zum Wirtschaftsstandort schlechthin.“

    „Realpolitiker“ sind der Wunschtraum der Devoten. Meiner Meinung nach sollte man in seinem Kitsch nicht ersticken – es könnte sonst jene Wirtschaft davon profitieren.

  53. Ist das in der Tat ein offizielles Plakat mit Söder?

    ok, dann glaube ich ernsthaft, dass es sowas von nach hinten losgehen wird.
    Allein die beiden nebeneinander – absolutes no go, das merkt doch jeder Traktorpilot mit Gamshut – AfD Werbung pur…..

  54. OT

    Horst Arnold 18. Juli 2018 at 15:08
    Obama macht die 40jährige Dorothea Bär nach ihrer eigenen Aussage zum „happiest girl in the world“

    Neger macht 40-jährige „happiest girl“ ?
    Dazu muß man nicht nach Amerika. Sehe ich hier, täglich.

  55. Auf dem Plakat „Strauß würde Söder wählen!“ sieht man Franz-Josef Strauß schon an, was er davon hält!

  56. plakatierer1 18. Juli 2018 at 16:11
    Interessante Hypothese zu den Bootsflüchtlingen im Mittelmeer:
    http://www.danisch.de/blog/2018/07/17/bootsfluechtlinge/
    ———–
    5. SEPTEMBER 2015 (!)
    Die Flüchtlingsmassen wollen nicht nach Deutschland
    http://eussner.blogspot.com/2015/09/die-fluchtlingsmassen-wollen-nicht-nach.html

    Endlich wird mir klar, daß es nicht darum geht, daß die nach Europa einwandernden Menschen, darunter Familien mit Kindern in der Minderheit, nach Deutschland wollen, sondern sie sind beauftragt und finanziert von den Wohlfahrtseinrichtungen der arabischen Staaten, gezielt nach Deutschland einzuwandern. Dafür scheuen Saudi-Arabien und die Scheichtümer keine Kosten, die Mühen tragen die dem Islam unterworfenen, in ihren Ländern im Elend gehaltenen Muslime. Deshalb die Merkel-Poster. Woher haben sie diese? Woher haben sie das Geld für die Pässe auf dem Schwarzmarkt, für die Reise, ihre Ausstaffierung?

    Von den wichtigsten Staaten der EU ist Deutschland dasjenige, das am wenigsten islamisiert ist. Die zahlreichen nach Deutschland eingewanderten Türken, Kurden und ihre Familien sind eher nationalistisch, wenngleich sich da einiges Richtung Islam verschiebt. Nun wird eine geballte Ladung arabischer Gläubiger in Gang gesetzt. Nach Europa? In die EU? Nein, nach Deutschland!
    ………

  57. Stefan Cel Mare 18. Juli 2018 at 16:09

    _Mjoellnir_ 18. Juli 2018 at 14:53

    „Und was schmeckt, weiß ich auch noch nicht.“

    Keine Frage. GUT, BESSER, GOESSER!
    Keinesfalls „GUT, BESSER, BUNT!“. Das sind nur die Plagiatoren…

    xxxxxxx

    Gut, notiert.

    Man sollte die Brauereien darauf hinweisen, dass sie das größte Geschäft des Lebens machen, wenn sie für die AfD Werbung machen und es auch wirkt (>18/20%). Eine Millionen Kisten am Tag nach der Wahl…

  58. Die Bayern haben nur 1 Problem: Wenn sie nicht aufpassen ist ihr (noch) schönes BAYERN bald kaputt. Die Frage ist dann wo mache ich Urlaub am Bodensee? Österreich, Schweiz oder im gefährlich schwarzen Bayern?
    Das hat jetzt aber wirklich nichts mit Politik zu tun. Ich habe mein Bild von Afrika völlig verändert!!! Es ist in sich sinnlos darüber noch zu reden!
    Im übrigen ist Mandela in Süfafrika völlig gescheitert. Sein Traum ist vorbei!!! Das wird aber hier anders ausgelegt! So kann das auch in Bayern kommen. Es wird die kommenden Jahre immer mehr so sein, dass man die Wohnlage nach Sicherheits-Gedanken bedenkt! Ggf. zieht man weg! Black is out!

  59. Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass die CSU mit ihrem Latein am Ende ist, dann ist er mit dieser Plakat-Aktion erbracht. Die Aktion der AfD 1:1 zu kopieren, wie billig ist das denn? Liebe CSU, gehts noch?

    Die AfD sollte sich dazu ein nettes Antwort-Plakat einfallen lassen: Wie wäre es z.B. damit: Das CSU-Plakat verkleinert in den Hintergrund rücken und dann einen netten Spruch drunter schreiben. Zum Beispiel einen der folgenden:
    „Franz Josef Strauß kann gar nicht mehr die CSU wählen, er hat sein Kreuzchen ja schon längst bei der AfD gemacht.“ Oder:
    „Selten so gelacht, Franz Josef Strauß würde nie jemanden wählen, der Verbrecher und Gefährder unkontrolliert ins Land läßt.“ Oder:
    „Liebe CSU, habt ihr außer Ideenklau auch noch eigene Inhalte?“ Oder:
    „Liebe CSU, glaubt ihr wirklich, dass unter Franz Josef Strauß die Grenze immer noch sperrangelweit aufstehen würde?“ Oder:
    „Liebe CSU, denkt ihr tatsächlich, Franz Josef Strauß hätte Frau Merkel für eine vierte Amtszeit vorgeschlagen?“

  60. FJS würde heutzutage die bayrischen Gebirgsschützen gen Berlin in Marsch setzen!
    😉

  61. „Sie buddeln am Grab von Franz Josef Strauß. Krutzi, no amoal: Die Gruft ist leer, Strauß „lebt“ längst bei der AfD …“

    ————————————————————————

    Ach ja, die Oster-Botschaft. Immer sind Engel im Spiel. Mal ist es nur einer, mal sind es zwei, da unterscheiden sich die Erzählungen ein bisschen. Aber diese Engel können nur der Botschaft von der Auferweckung den Weg bahnen, mehr nicht. Kein einziges Mal reicht das dafür aus, dass die Anhänger und Erben des derben Herren und Meisters an seine Auferweckung glauben. Dazu muss sich der Auferstandene selbst ins Spiel brin­gen. Das tut er auch – und nicht nur am Grab. Apropos Grab. Kurios ist es schon, denn bei dem was bald kommt, spielen Urnen eine wichtige Rolle. Genau am Sonntag, 14. Oktober 2018. Nun denn Frans Josef…zeig dich und möge dein Geist in die Ungläubigen fahren.

    Ich empfehle Reden der

  62. Heidä nei, der Bartels Peter, der kend si aus, mit dem bairisch, der spricht ja wia a Ur-Bayer!
    Spass beiseite. Obwohl FJS offenbar nicht in der Bayern-Partei war (die wurde angeblich mithilfe der „Christlich?“-„Sozialen?“ rechtzeitig verdrängt) hat er frühzeitig gegen die 68er Front gemacht, zum Beispiel in Bamberg. FJS sieht nicht nur wie ein Neanderthaler bzw. Russkie aus, der hatte auch viel von deren Hartnäckigkeit, Sturheit, Kampfbereitschaft. Er war möglicherweise zu wild geworden. Erst kam seine Frau auf seltsame, fragwürdige Weise in einer Strassenkurve ums Leben, 4 Jahre später wurde er entsorgt. Natur,- Selbst- oder Fremdverschulden, wer weiss. Strauss war meines Erachtens kein Vorbild, weder menschlich, familiär, noch politisch. Sein Lebenslauf belegt das, obwohl in diesem Wiki-Artikel noch manches fehlt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Josef_Strauß
    Mit Franz „Josef“ als Aushängeschild tun weder die CSU noch die AfD den
    den Wählern etwas erstrebenswertes vorzeigen.
    Zum Stil von Peter Bartels: Ich denke, man muss seine Beiträge langsam lesen, auch „zwischen den Zeilen“, viel mitdenken und auch Erinnerungen wachrufen können, um alle Andeutungen zu verstehen.
    Mir gefällt sein Stil, auch wenn ich mit manchen Inhalten nicht immer einverstanden bin.
    So, Zeit für ein Bier. Oans, zwoa, gsuffa! 🙂

  63. für Strauss-Nostalgiker
    Zitate von Franz Josef Strauß
    http://www.bastian-atzger.de/zitate-fjs.html
    Ohne jetzt alle Zitate schon gelesen zu haben, mir ist ein Ausspruch deutlich in Erinnerung geblieben, bei dem ich mich heute noch frage, was Strauss damit wirklich gemeint hat (hier auf hochdeutsch)
    FJS: „Ich bin so rechts dass ich links wieder rauskomm“

    Skandal um Schützenpanzer HS-30, Beschaffung der Starfighter-Fehlkonstruktion F-104G, 269 davon abgestürzt, 116 tote Piloten
    https://de.wikipedia.org/wiki/Starfighter-Affäre
    https://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/631467/todliche-starfighter-bilanz-269-absturze-116-tote-piloten#gallery&0&0&631467

  64. Ich hoffe, dass nach der Landtagswahl der Wille der Bayern vollstreckt wird, nämlich dass im Land Aufgeräumt wird.
    Ich hoffe dass die AFD 20% bekommt und die CSU etwa 30%.
    Damit könnte es in Bayern zu einer Koalition CSU/AFD kommen, der Migrantenunfug und der Gastarbeiterunfug beendet und alles wieder wie in der „Guten alten Zeit“ zurückgedreht werden.
    Recht und Gesetz müssen wieder im Lande einzug halten, auch der ganze links-grüne-sozi-Unfug muss beendet, dass Volk wieder Nationalisiert werden.
    Der Rest haut dann eh in die anderen Bundesländer ab.
    Dieser Traum hält mit am Leben!

  65. Franz Josef Strauß verstarb 1988, damals habe ich mich viel zu wenig für Politik interessiert. Mir sind nur noch seine kernigen Reden aus dem Bonner Bundestag ein Begriff.

  66. Alles schön und gut, Meister Bartels, aber wie erklärern Sie sich, dass die Grünen in den letzten Umfragen so mächtig zulegen und in Bayern mit 16% sogar deutlich vor der AfD mit 12% liegen? Für mich sieht das wie ein weiterer Linksruck aus. In dieser Umgebung kann Strauß auch nichts mehr bewegen.

  67. Horst_Voll 18. Juli 2018 at 20:33

    Alles schön und gut, Meister Bartels, aber wie erklärern Sie sich, dass die Grünen in den letzten Umfragen so mächtig zulegen und in Bayern mit 16% sogar deutlich vor der AfD mit 12% liegen? Für mich sieht das wie ein weiterer Linksruck aus. In dieser Umgebung kann Strauß auch nichts mehr bewegen.
    —————————————————————————————————————————
    Mehr als 11% wird es für die Pädos nicht geben. Die derzeitige Hofierung in den Umfragen geschieht nur, um das Absaufen der Shariapartei etwas zu kaschieren.

  68. Grade im hesslichen Rotfunk: Das Mädchen und der Flüchtling. Ein Asylbetrüger sticht ein Mädchen ab, das er aus der Schule kennt. Aber statt, wie eigentlich bei dem Thema zu erwarten wäre, ein kritisches Aufarbeiten der Situation, wird wieder mal gegen alles, was den AB kritisch gegenübersteht gehetzt. Wenigstens hab ich in der kurzen Zeit nichts anderes mitgekriegt.

  69. Strauß hätte niemals am Ende den Schwanz eingeklemmt
    Er hat die Sachen so angepackt, dass er am Ende immer als Sieger dar gestanden wäre. Und wenn die links-verseuchte Lügenpresse ihn zugesetzt hätte, so hätte er diese auch als solche bezeichnet und zurückgepoltert. Das derzeitige Personal mit Seehofer an der Spitze wirkt schlapp. Die „Herren baden wohl recht lau“.

    Hallo!
    Aufwachen!!
    Es ist Wahlkampf!!!

  70. Die heutige AfD ist die CSU von Strauß!
    Die heutige CDU/CSU ist Rot/Grün von damals.

    Ich habe mein großes Idol Franz-Josef Strauß zwei mal persönlich getroffen.
    Unter Strauß hätten wir die AfD gar nicht gebraucht!!!

  71. @Tormentor 18. Juli 2018 at 19:58
    @OMMO 18. Juli 2018 at 23:08
    Danke für die Clips. Strauss war auf dem Weg ins Kanzleramt.
    Wer hat ihn ausgebremst? Und warum?
    Wegen dieser Reden? Wusste er zu viel? War er zu schlau?
    Durften seinen Worten keine entsprechenden Taten folgen?
    Womit konnte Merkel ihren „Ziehvater“ Helmut Kohl erpressen
    und aus dem Amt drängen, obwohl doch der Helmut gern
    von seinem „Mädchen“ gesprochen hatte …
    genau besehen war sie ihm in den Rücken gefallen.
    (das gekaufte Luder)
    „An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!“
    Merkel: „Die Wähler können nicht davon ausgehen,
    dass das was vor der Wahl gesagt auch nach der Wahl
    eingehalten wird“ oder so ähnlich.
    Na dann!
    Schon das Reden kann tödlich sein,
    für den Redner, ansteckend für die Zuhörer.
    https://youtu.be/w36ygLrnxlI
    https://youtu.be/nruFNRAzHN8

  72. @johann 18. Juli 2018 at 15:24

    Zur Erinnerung: Kohl war gerade mal ein paar Monate offiziell zum Kanzler gewählt (März 83), Strauß blieb in Bayern…….. Allerdings hat Strauß selbst in diesem Fall sich als im „nationalen Interesse“ handelnder Politiker gesehen, d. h. er war niemals als Anhänger einer Anerkennung der DDR/ Verzicht auf Deutsche Einheit unterwegs, wie SPD, Grüne, Teile der CDU und natürlich die meisten Medien.
    ++++++++++
    Johann, ja, ich gebe dir da Recht. Und – richtig in Erinnerung? – es ging um den Abbau von Schießanlagen im Gegenzug, oder?
    Ich erinnere mich nur zu gut an die Zeit. Empfand die Wahl Kohls damals als großes Unglück – allerdings aus den falschen Gründen: War damals noch einer dieser durchgeknallten Ökos. Mit Jugend lässt sich das nicht entschuldigen, denn es gab wie heute auch damals junge Menschen, die vernünftiger dachten.

    Kohl war ein Idiot, wie er im Buche steht. Aber – aus heutiger Sicht – er war leider das kleinste Übel. Schmidt war ja isoliert in der „SPD“. Gott-sei-Dank hatte ich damals noch kein Wahlrecht. Ich Idiot hätte die Grünen gewählt, in völliger Verkennung, wem ich da an die Macht hätte verhelfen können.
    Einmal hab ich die Öko-Faschos dann tatsächlich gewählt. Aber nur, weil ich Kohl nicht mehr ertragen konnte. 98 war das. Ich Rie-sen-Idiot! Vielleicht meine Ehrenrettung?: So blöde, „SPD“ zu wählen, war ich niemals im Leben.

  73. Blue02 19. Juli 2018 at 00:57

    Ich hatte damals gerade Wahlrecht 😉
    Das „Deutschlandkonzept“ der CDU unter Kohl war für mich immer überzeugend. Ganz im Gegensatz dazu standen SPD und Grüne. Auch bei der SPD waren schon Ende der 70er/Anfang 80er die ersten Zeichen der no-border-Ideologie zu erkennen, wenn auch eher bei den Jusos und den (damals) linken Sozialdemokraten. Kohl hat zwar mit dem Euro einen Riesenfehler gemacht (und in dem Punkt war ich damals auch naiv und glaubte, das klappt schon), aber er war nie so ein Idiot, dass er die heute von Merkel und ihrer Partei propagierte Grenzenlos-Politik mitgemacht hätte.
    Und die angeblich „schlimmen Bilder“, die es bei einer Grenzschließung zu Ungarn/Österreich gegeben hätte im Herbst 2015, hätte Kohl verantwortet. Und nebenbei Helmut Schmidt auch.

  74. Ich war nie ein großer Strauß-Fan – und ich bin es auch heute nicht. Diesem Armleuchter von einem Ohrfeigengesicht Söder würde Strauß aber niemals seine Stimme gegeben haben.

    Man kann dem Menschen Strauß vieles nachsagen — aber nicht, dass er ein eierloser, glatter Schwachkopf war.

  75. Cendrillon 18. Juli 2018 at 14:29; Und wenn der BayernKurier 10 mal statt 3 mal wiederholte, was die Hohleimer für Blödsinn verzapft, wahrer wirds dadurch auch nicht. FJS würde ganz im Gegenteil mit der heutigen CDU nicht zusammenarbeiten und auch eine Koalition mit Grün, Links generell ausschliessen. Ich bezweifle, dass der nach den ersten 4Jahren, mit Erika weiter zusammengearbeitet hätte. Bzw, ob er die Koalition nicht schon 2008 hätte platzen lassen.

    NieWieder 18. Juli 2018 at 14:51; Strauss ist 30 Jahre tot, ich bezweifle, dass viele U40 mit seinem Namen überhaupt was anfangen können.

    Freya- 18. Juli 2018 at 15:36; Viele sagen, tödlich verunglückt wurde.

    Alvin 18. Juli 2018 at 16:56; Hör bloss mit Mandela auf, dass ein verurteilter Mörder so gehypt wurde ist mir immer noch unbegreiflich.

    francomacorisano 18. Juli 2018 at 23:25; Nein, die AfD ist deutlich weiter links angeordnet. Solche Sachen wie Grundeinkommmen hätte Strauss ähnlich gesehen, wie der Teufel das Weihwasser.

    johann 19. Juli 2018 at 01:18; Zum wahrscheinlich hundertsten Mal, Kohl wurde 1998 durch Gas-Gerd abgelöst. Der Euro kam 2001. Gas-Gerd hat jede Menge von Kohl eingebrachte Gesetze abgesetzt, warum nicht auch den Euro?

  76. OT

    LÜGENPARTEI CSU! WEITERGEBEN! RUNTERLADEN! VERLINKEN!

    Grenzkontrollen sind nichts weiter als WORTE, um die Wähler von der AfD weg wieder hin zur CSU zu locke!!!

    WEITERGEBEN! RUNTERLADEN! TEILEN! VERLINKEN!!!

    Der CSU eins IN DIE FRESSE!!! (frei nach anahles SPD)(

    HIER DER BERICHT – GUTE VIDEOS!!!

    Heute morgen am 18.07.2018 war der Bayerische Ministerpräsident um 8.00 Uhr mit riesigem Polizeiaufgebot und Presse an der Kirchdorfer (Simbacher) Grenze (siehe meinen Lifestream)
    Daraufhin wollten wir nun an 5 Grenzübergängen zu Oberösterreich mal sehen, ob dieser Besuch von heute Früh von Herrn Söder nun endlich die Grenzkontrollen gestartet hat.
    Mein Spezi der Heli und ich fuhren heute am 18.07.2018 zwischen 15.00 und 17.00 Uhr folgende Grenzen ab:
    Simbach beide Grenzübergänge,
    Burghausen beide Grenzübergänge und Obernberg-Bad Füssing.
    Bitte entschuldigt die Bildqualität und die Kameraführung, der Heli war nicht BeJunckert, wir mussten nur aufpassen, dass wir weder Personen noch Autonummern ins Bild bekommen!
    Bitte teilt diese Beiträge und helft damit allen deutschen Bürgern die leeren Versprechen unserer CSU vor Augen zu halten.

    https://www.facebook.com/bernd.donner.927/posts/778579662532169

  77. RechtsGut 19. Juli 2018 at 13:50

    Sag ich doch die ganze Zeit. Lauter Nebelkerzen.
    Die Verräterpartei CSU hat bei mir schon lange fertig.

  78. Die CSU kann sich nur retten, wenn sie sich von den Altparteien abgrenzt. Eine eigene Politik mit eigener Meinung. Wenn die übrigen Altparteien bei den nächsten Wahlen abschmieren und teilweise nicht einmal mehr über die 5% Hürde kommen, wird jene Partei mit dem meissten Rückgrad an der Seite der AfD stehen. Dann ist es aus mit Lobbyismus, Gleichschaltung und Hetze. Insgeheim wissen die Mitglieder der Altparteien, wenn die AfD stärkste Kraft im Bundestag wird,werden die ihren Platz im Bundestag verlieren und sich einen Job außerhalb der politischen Szene suchen müssen. Da geht es um schwindende Macht, keinen Einfluss mehr zu haben und sehr viel Geld, das nicht mehr fliest , wenn hunderte Berufspolitiker und ihre Helfer und Helfershelfer nicht mehr benötigt werden, weil aus dem Bundestag herausgewählt.

Comments are closed.