Möglicherweise werden wir in Kürze diesen jungen, unbegleiteten Afrikanern in Deutschland für 5000 Euro pro Monat ein schönes Leben bereiten dürfen.
Print Friendly, PDF & Email

Sieben Beamte wurden am gestrigen Mittwoch verletzt, als die Guardia Civil den Ansturm von mehr als 100 Migranten auf den Grenzzaun, der die spanische Enklave Ceuta von Marokko trennt, abwehren wollte.

Die Schwarzafrikaner gingen bei der Erstürmung des Zauns mit großer Aggressivität vor. Wie schon beim ersten Mal, setzten sie Scheren, Stöcke, scharfe Gegenständen, Branntkalk, Batteriesäure und Fäkalien gegen die Polizisten ein. Erst am 26. Juli war es an der gleichen Stelle über 600 Subsaharanern gelungen, den Zaun mit massiver Gewaltausübung gegen die Sicherheitskräfte zu überwinden.

Fünf der 116 Migranten, die es nach Ceuta geschafft hatten, mussten im Krankenhaus wegen Stacheldraht-Schnittwunden behandelt werden. Die Schwarzafrikaner wurden in einem Aufenthaltszentrum für Einwanderern (CETI) untergebracht. Dieses ist inzwischen bei einer Kapazität von 512 Personen mit nunmehr 1.100 Bewohnern vollkommen überfüllt.

Immer mehr „Flüchtlinge“ gelangen nach Spanien

Heuer sind es bereits 1400 illegale Migranten, die den Grenzzaun überwinden konnten. Nach neuesten Zahlen aus dem spanischen Innenministerium, die am Mittwoch veröffentlicht wurden, kamen bis zum 15. August 29.541 „Füchtlinge“ auf dem See- und Landweg nach Spanien. Zum Vergleich: In 2017 waren es nur 13.908.

Bessere Ausrüstung für die Guardia Civil in Ceuta

Die Regierung hat inzwischen zugesagt, die Forderung der Vereinigung der Zivilgarden (AUGC) zu erfüllen, die Beamten mit Schilden und Kampfausrüstung auszustatten.

Die AUGC argumentierte zurecht, dass ohne bessere Ausrüstung das Leben der Beamten bei solchen Übergriffen in akuter Gefahr ist. Es herrsche derzeit bei den Beamten „ein Gefühl der institutionellen Aufgabe, des Ärgers und der Impotenz“. Das Innenministerium wird die Basis der Guardia Civil in Ceuta mit zwanzig zusätzlichen Beamten, fünf Fahrzeugen und einem Hubschrauber mit Nachtsichtgerät verstärken. Außerdem sollen mehr Überwachungskameras eingesetzt werden. (hsg)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

214 KOMMENTARE

  1. Wie schon beim ersten Mal, setzten sie Scheren, Stöcke, scharfe Gegenständen, Branntkalk, Batteriesäure und Fäkalien gegen die Polizisten ein.

    Verstehe ich nicht. Warum wird nicht geschossen? Schießt diese Invasoren doch endlich mal ab.
    Es kommt der Tag, wo diese Terroristen mit Panzern auf die Grenzen zufahren und die Grenzer den Baum hochfahren und salutieren.

  2. Fünf der 116 Migranten, die es nach Ceuta geschafft hatten, mussten im Krankenhaus wegen Stacheldraht-Schnittwunden behandelt werden.

    Und zusätzlich werden sie noch im Krankenhaus behandelt – KOSTENLOS.
    Ich habe die Faxen dicke mit dem shice.

  3. So schlimm es klingt! Aber die bräuchten dort den Grenzzaun der ehemaligen DDR mit den Selbstschussanlagen. Schon wäre Ruhe dort!
    Kann nicht sein das die dort gegen alle Gesetze verstoßen.
    Europa wehrt sich nicht, läßt sich einnehmen.

  4. Löschkalk und Säure…wie lange läßt sich das die Obrigkeit bieten?!
    Bald darf/muß zurück geschossen werden, alles eine Frage der Zeit und der Größe des Soros-Chaos und dann bekommt die Regelausstattung der Grenzer zu tun.

  5. Wer Gewalt zur Einreise einsetzt, ist sicher kein armer „Flüchtling“. Kriminelle Nafris kommen extra her, da Merkel den Staat zur Beute gemacht hat.

  6. Das interessiert die Spanier einen feuchten Kehricht! Von den Invasoren bleibt doch keiner dort! Alles schön weiter nach Dummland! Erst wenn wir unsere Grenze schließen, werden alle anderen nachziehen! (Wird aber unter Merkel nicht passieren!)

  7. Wenn eine Grenze mit massiver Gewalt angegriffen wird, dann verstehe ich nicht das da adäquat reagiert wird.
    Die Angreifer nehmen bewusst den Tod der Beamten in Kauf und dieses Verhalten wird sich nicht ändern, auch wenn diese dann irgendwo in Europa (BuntSchland) leben.
    Schöne neue Zukunft.

  8. Nun wer Gäste einlädt, muss damit rechnen dass sie tatsächlich zur Party kommen.

    Wobei, von „Gästen“ kann eigentlich keine Rede sein; eher von Haustierchen zur Gutmenschen-Haltung (ach DAS meinen die immer mit ihrer „Haltung“).

  9. Wer mit Fäkalien wirft, gehört nicht in ein zivilisiertes europäisches Land.

  10. Ich bin schon lange der Meinung, dass man diese 2 Exklaven evakuieren und an Afrika abtreten sollte. Damit wären sie nicht mehr EU-Territorium. Die spanischen Besitzer könnten mit einem Bruchteil der Invasorenkosten entschädigt werden. Die Einwohner werden aber im Moment wohl gar nicht besonders leiden, weil Ceuta und Melilla ja nur das Sprungbrett nach Europa bzw. die EU / Schengen-Raum sind.

  11. Darmstadt – Mit einem überraschenden Geständnis des Angeklagten hat der Prozess um den Tod der 47 Jahre alten Saray G. vor dem Darmstädter Landgericht am Mittwoch eine neue Wendung genommen.

    Der Angeklagte Hayreddin T., ein 52 Jahre alte Mann aus dem Odenwald, muss sich seit Juni wegen Totschlags verantworten:

    Bisher hatte er die Vorwürfe bestritten und zuletzt sogar seine 46 Jahre alte Ehefrau der Tat bezichtigt.

    Am zehnten Verhandlungstag am Mittwoch erklärte er dagegen, er habe seine Geliebte während eines Streits um die Fortsetzung der Liebesbeziehung im August 2017 in einem Waldstück bei Münster im Kreis Darmstadt-Dieburg erwürgt.

    Danach sei er nach Frankreich geflüchtet, um sich am Meer das Leben zu nehmen.

    Der Fall der getöteten dreifachen Mutter Saray G. aus Frankfurt-Bockenheim hatte für großes Aufsehen gesorgt. Der Angeklagte soll sein Opfer zudem mit Medikamenten widerstandsunfähig gemacht und sich sexuell an ihr vergangen haben.

    https://www.tag24.de/nachrichten/saray-g-prozess-darmstadt-frankfurt-bockenheim-angeklagter-hayreddin-t-gestaendnis-743950

  12. … das ist also das „Gengut“, welches wir autochthonen Deutschen benötigen, um nicht zu degenerieren?

    Heilige Maria und Josef…

  13. Deutschland lädt seit 3 Jahren über facebook Asylanten ein.
    Kein Wunder,dass unsere Heimat+Europa von dem Gesindel geflutet wird.

  14. OT!!!

    Was ist nur aus uns Deutschen geworden?
    Wir sind nur noch ein Rest-Volk von erbärmlichen Memmen, die sich ohne die geringste Gegenwehr alles gefallen lassen.
    Eine Berlinerin bekommt eine Geldstrafe, weil sie zu Musliminnen „Scheiß Moslempack“ sagt.
    Ein Moslem darf uns Deutsche als Köterrasse bezeichnen und wird dafür bejubelt und als Held gefeiert und selbst Politiker dürfen uns ungestraft als Pack beschimpfen und öffentlich „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ grölen
    Es ist nur noch traurig und zum Resignieren.

  15. Was auch interessant war: In einem der Artikel – habe ihn leider nicht gespeichert – stand, daß der Sturm auch deshalb erfolgreich war, weil auf marokkanischer Seite viele Grenzwachen fehlten. Grund: Opferfest. Die waren alle beim Blutopfer und feiern. Wie üblich in Islamien: Wenn Allah was anordnet, steht das gesamte Leben still, lassen alle den Griffel fallen.

  16. @von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 23. August 2018 at 10:17 +++++++++

    Neulich ging ich an einer Parkbank vorbei, auf der ein Ausländer undefinierbarer Herkunft sass. Im Vorbeigehen sagte er etwas zu mir… klang nicht freundlich… die Sprache war für mich völlig fremdartig… Was, wenn der nun eine Beleidigung mir gegenüber äußerte? Sein Blick und der ganze Habitus sprach Bände…

    Deutsche sollten sich eine Art „Phantasiesprache“ überlegen, mit der sie ihren Gefühlen freien Lauf lassen können… dann kann das ja wohl genauso wenig geahndet werden, als wenn ein Ausländer etwas beleidigendes von sich gibt, was einfach nur nicht verstanden werden kann… Ich vermute, dass das weitaus öfter vor kommt, als man versteht :-)))

  17. No ma-am 23. August 2018 at 10:10

    Ich bin schon lange der Meinung, dass man diese 2 Exklaven evakuieren und an Afrika abtreten sollte. Damit wären sie nicht mehr EU-Territorium.

    Sind Sie ein Mädchen?

  18. Wenn 166 es schaffen, machen in Afrika sich 1 Million auf den Weg das selbe zu tuten.
    Und jede Mutter in Afrika gebärt 2 Söhne extra, die sie später dann aus EU versorgen sollen.
    Es ist wie mit den Schlauchbooten, wenn man es zulässt schafft man ein Angebot oder eine Einladung.
    Wer hier human oder deutsch denkt hat verloren.

  19. @CCAA73 , 10:14

    Deutschland lädt seit 3 Jahren über facebook ‚Asyl‘anten (vs. Art 16a,2 GG) ein. ….

    -> HOCHverräterin me(h)r‚kill‘ 3/141 -> 2/191, 4/89, 9/5 -> 8/17 zieht wie ein Magnet an!!

  20. @Kirpal 23. August 2018 at 10:21
    Deutsche sollten sich eine Art „Phantasiesprache“ überlegen, …

    Also so etwas wie Bajuwarisch „Brunzkachel, oagsoachte!“

  21. DIE NEGER KOMMEN, BITTE IN VOLLE DECKUNG GEHEN.
    US-President Trump on Twitter.
    I have asked Secretary of State @SecPompeo to closely study the South Africa land and farm seizures and expropriations and the large scale killing of farmers. “South African Government is now seizing land from white farmers.” @TuckerCarlson @FoxNews
    19:28 – 22. Aug. 2018
    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1032454567152246785
    Von wegen Fluchtursachen Bekämpfung durch Merkel & CSU-Müller. Bis jetzt wurden die Morde an weissen Boeren von den MerkelMedien verschwiegen, weil es Prantls Willkommenskultur hätte entlarven können. Auch die Vereinigten Völker lassen die ANC-Neger – wie in Süd-Rhodesien – ihre Daseinsgrundlage – d.h. die weisse Minderheit – gnadenlos abschlachten und vertreiben. Reden wir von „Jugend Rettet“, Amnesty International und sonstigen Idioten. Die Parole heisst durchwegs: Deutschland verrecke, Blankes verrecke.

  22. Teufelskreis
    23. August 2018 at 10:23
    Wenn 166 es schaffen, machen in Afrika sich 1 Million auf den Weg das selbe zu tuten.
    …………..
    Die zahnlose „Demokratie“ Deutschlands, wird dessen Untergang!
    Es kommt wie es kommen muß…
    Rette sich wer kann!

  23. Freya- 23. August 2018 at 10:13

    Die wilden Neger kommen. Die werden uns genauso abschlachten wie die weißen Buren in Süd-Afrika, wenn wir diese illegalen Neger nicht aus unseren Ländern entfernen.

    Als Südafrika die Apartheid einführte und anwandte, hat sich die komplette restliche Welt gegen das Land gestellt. Südafrika galt per se als das Böse.

    tja

  24. @eigenvalue 23. August 2018 at 10:22
    No ma-am 23. August 2018 at 10:10

    Ich bin schon lange der Meinung, dass man diese 2 Exklaven evakuieren und an Afrika abtreten sollte. Damit wären sie nicht mehr EU-Territorium.

    Sind Sie ein Mädchen?

    Warum? Wollen Sie mich ficken?

  25. OT
    gestern, Mittwoch ab 17uhr war in Offenburg
    für den ermordeten Arzt in Offenburger ein
    Trauermarsch und zwar voll PC, da von den
    richtigen Leuten angkündigt und durchgeführt.

    Text nicht vollständig lesbar, aber die drei Bilder
    ansehen reicht einem vollkommen:
    http://www.badische-zeitung.de/mehr-als-300-menschen-gedenken-des-getoeteten-arztes-bei-einem-trauermarsch

    Hier ist der Text lesbar und ein
    kleiner Film kann man sehen:
    https://www.bo.de/lokales/ortenau/trauermarsch-in-offenburg-wird-von-viel-polizei-begleitet

  26. No ma-am 23. August 2018 at 10:10

    Ich bin schon lange der Meinung, dass man diese 2 Exklaven evakuieren und an Afrika abtreten sollte. Damit wären sie nicht mehr EU-Territorium.
    …………..
    Das wäre der falsche Weg.Bedenkt man wie, es beteits in vielen,einst deutschen Grossstädten aussieht!

  27. https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.nach-personenkontrolle-auf-der-koenigstrasse-polizei-jugendgruppe-war-auffaellig-aggresiv.e756e5fd-85ee-4339-bf5b-df29b260d508.html

    Die Stuttgarter Zeitung dazu:

    Warum geriet die Gruppe ins Visier der SKS-Streife? Wieso kam ein so großes Aufgebot an Beamten hinzu? Und: Ist es normal, dass Jugendliche auf Polizeikontrollen aggressiv reagieren?

    Schaut Euch mal die Bilder an!

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.nach-personenkontrolle-auf-der-koenigstrasse-polizei-jugendgruppe-war-auffaellig-aggresiv.a66e7ad4-f611-42fb-9be4-34e956da0dd9.html

    Dauert nicht mehr lange dann kommt erst gar keine Polizei mehr…

  28. No ma-am 23. August 2018 at 10:29

    Warum? Wollen Sie mich ficken?

    Ich nicht, nein. Keine Angst. Aber Sie möchten, dass sich Spanien ficken lässt. Ein Mann jedenfalls würde Spanien raten, zu den Waffen zu greifen anstatt wie ein Mädchen zu heulen und sein Territorium zu verschenken.

  29. Es ist an der Zeit Tschüss zu sagen.
    2014 gab es für mich in diesem Land einen der grössten Wendepunkte . Hunderttausende Muslime demonstrierten in Deutschland gegen Isral sowie gegen die Juden und skandierten Juden ins Gas.
    Reaktion der Politik und Medien, kaum vorhanden.
    Mein schon lange andauerndes Gefühl das die Muslime in Deutschland ein Problem sind sind festigte sich.
    Aber ich war alleine. Keiner der ähnlich dachte. Keiner der Aufklärte usw. Dann bin ich auf Pi gestoßen und ich war endlich nicht mehr alleine. PI als Islamaufklärer. Gleichgesinnte die hier rege Diskutierten und sich gegenseitig befruchteten. Dafür bin ich sehr Dankbar. Selber habe ich hier viele Stunden verbracht. Mitgelesen, selber recherchiert, eingestellt, Kommentiert und Diskutiert.
    Seit einiger Zeit stellt sich bei mir aber eine massive PI Müdigkeit ein und teilweise Frust ein.
    PI bringt mir nichts mehr, Ich weis mittlerweile zuviel , danke an Pi, und mir bringt es immer weniger und kostet nur Zeit.
    Zudem zu wenig konstruktives was passiert, dafür ist der Blog vielleicht auch nicht da.
    Keine Möglichkeiten mit Usern in Kontakt zu treten, sich zu organisieren und vor allem gefühlt zu viele Schnacker bei den Kommentatoren. Immer große Klappe , aber nichts dahinter.
    Kein Vorwurf an PI , ist auch nicht unbedingt die Aufgabe von Pi , mir aber zu wenig.
    Aber auch keine konstruktiven Berichte wie wir uns besser organisieren und zusammen agieren können.
    Leider kam dann auch noch Herr Bartels der das Niveau und die Seriosität von PI auf Bild Niveau heruntergezogen hat.
    Ich kann es gar nicht festmachen warum ich mich hier immerhin weniger zu Hause finde.
    So wie mir geht es scheinbar vielen. PI hätte Zeiten in denen hier täglich 120.000 und mehr verschiedene User waren. Diese Zahl ist auf unter 100.000 , teilweise unter 90.000 gerutscht.
    Warum ist das so? Liegt das am Niveau? Der Aufmachung? Den von mit oben genannten Dingen? Ich weis es nicht. Denke das es einfach momentan weitere Möglichkeiten gibt sich zu Informieren und sogar zu interagieren. Ich bin immer stärker in der Afd Aktiv und verbringe dort viel Zeit. Zeit die mir bei PI eventuell fehl und nur noch Kraft raubt aber keinen Nutzen bringt.
    Daher werde ich mich jetzt von PI verabschieden und mich abmelden. Bleibe noch etwas aktiv um eventuelle Fragen zu beantworten.
    Vielen Dank an Pi, den vielen Mitforisten mit denen ich mich über Jahre ausgetauscht, diskutiert , teilweise gestritten aber meistens befruchtet habe.
    Viel Erfolg allen und der Sache.

    Hauptausschlaggebend war neben den teilweise mehrfach täglichen Bartels Frust, dem fehlenden Kontaktmöglichkeiten dieser Bericht von Pi
    Kleiner Vorwurf an PI News und schlecht recherchierte Artikel, bzw. fehlende Informationen.
    http://www.pi-news.net/2018/08/boykott-des-buchhaendler-kartells-entfaltet-wirkung/

    Bei dem Bericht ging es um die den angeblichen? Boykott des Buchhandels beim Buch :
    Die destabilisierung Deutschlands.

    Nach dem Bericht bin ich nun zum Buchhandels des Vertrauens, hab mir sein Regal der Spiegel Bestseller angesehen und das Buch nicht gesehen. Auf Nachfrage bezüglich des Buches wurde mit gesagt das dieses zum nächsten Tag lieferbar sei. Das noch mit dem überraschten Hinweis, ach um dieses Buch geht es. Das legt mir nahe das es in der EDV Hinweise über das Buch gibt.

    Da der Inhaber nicht im Hause war, ich sage jetzt Gottseidank , habe ich den angeschrieben und mich beschwert das dieses Buch nicht ausgestellt wird obwohl es in den Bestsellerlisten ist.
    Ich habe mich ebenso darüber beschwert das auf diese Weise Meinungen unterdrückt werden und eine Vorstufe der Büchervbrennung sei.
    Desweiteren habe ich meinen Boykott für diese Buchhandlung angekündigt bei der ich 30—40 Bücher im Jahr kaufe.
    Im Anschluss habe ich bei 3 weiteren Buchhandlungen nachgesehen die ebenfalls Spiegel Bestseller Listen haben und in denen dieses Buch ebenfalls nicht zu sehen war.

    Nun kam eine Antwort vom Buchhändler der aufklärt. Dieser Buchhändler hat keinen Intensiven Kontakt zum Kopp Verlag und auch keine weiteren Bücher des Kopp Verlages in der Buchhandlung.
    Da die Regale der Spiegel Bestsellerlisten in allen Buchhandlungen nur bis Platz 12 gehen, wird das Buch dort nicht gezeigt, da es nur auf Platz 20 war.
    Ebenso hab ich gerade bei den anderen Buchhandlungen angerufen und gefragt ob das Buch vorrätig sei. Alle Bestätigten das ich es Bestellen könne und am nächsten Tag lieferbar sei. Ich habe zudem nachgefragt ob denn andere Bücher des Kopp Verlages als Ansicht ausliegen. Auch das wurde verneint.

    Das bedeutet das bei allen 4 Buchhandlungen eventuell von einem Boykott gesprochen werden könnte keine Kopp Verlag Bücher zu zeigen. Was aber auch sehr gefährlich ist ohne Hintergründe zu kennen,
    Von einem Boykott des Buchhandels zu sprechen das Buch nicht zu zeigen und somit in den Listen nach unten zu drücken ist zumindest bei diesen 4 Buchhandlungen Unsinn .
    Warum sollte das bei anderen anders sein?

    Ich rege mich gerade massiv auf weil ich zu den aktiven gehöre.
    Wäre ich zu dem Inhaber gegangen und hätte in der Buchhandlung einen Welle gemacht, wäre das eine Riesen Blamage gewesen. Ich schätzte diese Buchhandlung , da kleines Familienunternehmen. Zudem sehr kompetente und hübsche Verkäuferinnen und engagierten Chef.
    Ich bin dankbar das ich jetzt doch gemailt und eine Antwort bekommen habe. Ansonsten hätte ich, vielleicht viele andere außer hier solche familiären Buchhandlungen Boykottiert und eventuell in wirtschaftliche Schwierigkeiten gebracht.

    Solch schlecht und ich behaupte falsch dargestellten Berichte sind auf dem Niveau der Bildzeitung und alügenpresse. Einer der Exvertreter dieser Zunft geht mir mit seinen Berichten momentan dazu eh gehörig auf den Senkel. Zudem hat Pi meiner Meinung nach ganz schön nachgelassen. Wobei ich einige Artikelschreibe ausdrücklich ausnehmen möchte.

  30. @Haremhab 23. August 2018 at 10:30
    Freya-

    Das Video von 10:09 kannst du ansehen.

    Lifeline. Die Besatzungen dieser Art „Schiffe“ gehören inhaftiert und angeklagt, samt Hintermänner und Finanziers. Und Rettungsschiffe sehen anders aus….Es sind Schlepperschiffe.

  31. Spanien hatte eigentlich lange Ruhe,als die Konservativen noch regierten..

    Seit die Sozialisten das Ruder in Spanien vor ein paar Monaten übernommen haben und gewisse Grenzzäune beseitigten,nutzen es die aggressiven Afrikaner vollends aus,nun nach Spanien zu gelangen..

    Mal sehen,wie lange die Spanier noch zusehen??

  32. Ich sehe auf den Bildern lauter studierte Rentensicherer und Genpoolverbesserer, die unsere Wirtschaft weiter entwickeln.

    Leider werde ich nicht mehr lang genug leben, um es vom Ende her zu erleben. Wie unsere begnadete Frau Dr. Merkel:

    Millionen alter, kranker und stark riechender Neger, die von der mohammedanischen Türkenmehrheit im Altersheim gepflegt werden. Windeln wechseln und das volle Programm. Vielleicht ermöglicht mir der Herrgott dann einen Blick vom Himmel in die Altenpflege Stationen zu werfen…

  33. sommerwind 23. August 2018 at 10:32

    Sie wollen es einfach nicht wahr haben: Hätte Merkel diese Humanoiden nicht illegal rein gelassen würde der Arzt und alle anderen Opfer jetzt noch leben. Diese Wahrheit lässt sich nicht widerlegen und deshalb kommt das Blut der Opfer auf Merkel und ihren gutmenschlichen Helfershelfern. Widerliche Humanität zur Lasten Dritter.

  34. Kirpal 23. August 2018 at 10:21
    @von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 23. August 2018 at 10:17 +++++++++

    Deutsche sollten sich eine Art „Phantasiesprache“ überlegen, mit der sie ihren Gefühlen freien Lauf lassen können…

    Das gab es schon einmal in der Geschichte. Die Sklaven in Jamaika haben sich auch eine eigene Sprache erdacht, die nur sie verstanden. Daraus entstand dann die Sprache Patois.

  35. Schenkt diese dreckige Fleckchen Erde doch endlich den Afrikanern und holt die Leute heim. Früher oder später werden die sowieso hingemetzelt.

  36. 5to12 23. August 2018 at 10:06
    Wenn die Linken so weitermachen, wird Spanien wohl bald wieder mal Bürgerkrieg bekommen.

    Wieso Spanien ?
    Die machen doch glatt die Grenzen zur weiterreise auf !
    Problem erledigt ! Und in Germoney werden die schon
    von Bahnhofklatscher begrüßt !

  37. @No ma-am 23. August 2018 at 10:35
    @Kirpal 23. August 2018 at 10:21
    Deutsche sollten sich eine Art „Phantasiesprache“ überlegen, …
    +++++++++++++

    Danke für das herrliche Video! Hämoritenpritsche… :-)))

  38. Unsere Schweineregierung erhöht die Kfz-Steuer um durchschnittlich 30 %!

    Durch den neu eingeführten Abgastest WLTP.

    Mit dem neuen Abgastest WLTP werden neuerdings realitätsnähere Abgaswerte festgelegt.

    Die Fahrzeuge sind technisch dabei nicht verändert.

    In den Koalitionsverhandlungen der GroKo wurde versprochen, die Kfz-Steuern durch den WLTP-Test nicht zu erhöhen!

    Jetzt erhöht die GroKo-Schweineregierung durch den WLTP-Test die Kfz-Steuern trotzdem!

    Offensichtlich deshalb, damit Merkels grundgesetzwidrig ins Land gelockten Asylbetrüger weiter durchgefüttert werden können!

    Die schweinischen Lügenmedien berichten darüber so gut wie nichts!

    Welch ein übles Propagandagesindel der Regierung!

  39. Marzipan 23. August 2018 at 10:08

    … die ganze Zeit war da Ruhe!
    Jetzt regieren dort Linksdeppen und schon geht der Zirkus los!“

    Sie sind vielleicht neu her, aber es wurden in den letzten Jahren (alte Regierung) hier beständig Videos der eindringenden Afrikaner gepostet. Der erfolgreiche Ansturm auf den lächerlichen Zaun ist nicht neu.

    Eine vernünftige Grenzanlage würde natürlich funktionieren und auch Forderungen nach Waffengewalt ganz überflüssig machen. Es ist aber genau so gewollt. Die eine Seite regt sich darüber auf, dass die armen Flüchtlinge sich beim überklettern des Zaunes weh tun und die andere Seite schreit nach Schusswaffengebrauch. So können die Planer dieses Chaos lachend eskalieren, während sich das Volk gegenseitig anbrüllt.

  40. @Currywurscht 23. August 2018 at 10:48
    ++++++

    …ach, interessant! Die Not macht scheinbar entweder lethargisch oder erfinderisch!

  41. @eigenvalue 23. August 2018 at 10:35
    No ma-am 23. August 2018 at 10:29 …

    Dazu habe ich eine klare Meinung. Die Afrikaner haben hier nichts verloren. Umgekehrt haben „wir“ in Afrika nichts mehr verloren. Das hat mit Mädchen, Rückzug und Preisgabe gar nichts zu tun. Das ist reiner Pragmatismus. Wer dort Maschinengewehre und Elekrozäune fordert, hat echt einen an der Waffel. Nicht wegen der „unschönen Bilder“ an sich, sondern weil diese instrumentalisiert werden. Alles wie gehabt.

  42. Aha. Spaniens Sozi-Regierung schickt also Schilde und Nachtsichtgerät.
    Irgendwann wird auch der blödestes Sozi erkennen, daß Grenzen mit Blut und Stahl gezogen werden müssen.
    Ansonsten werden die Exklaven von den Negerhorden überrannt werden.Oder die Spanier schaffen die Sozis ab und eine nationalspanische Regierung erteilt Schießbefehl.
    Ansonsten:
    https://www.youtube.com/watch?v=aBaXWUNpcnw

  43. Ein alter Arzt wurde ermordet, das ist bedauerlich. Aber wir bekommen tausende neue, junge Ärzte, Krankenschwestern und Chemielaboranten geschenkt. Merkels Bilzanz ist also extrem positiv. Niemand darf erwarten, daß ein so erfolgreiches Geschäft aufgegeben wird.

  44. @ sommerwind 23. August 2018 at 10:32

    OT
    gestern, Mittwoch ab 17uhr war in Offenburg
    für den ermordeten Arzt in Offenburger ein
    Trauermarsch und zwar voll PC, da von den
    richtigen Leuten angkündigt und durchgeführt.

    Text nicht vollständig lesbar, aber die drei Bilder
    ansehen reicht einem vollkommen:
    http://www.badische-zeitung.de/mehr-als-300-menschen-gedenken-des-getoeteten-arztes-bei-einem-trauermarsch

    Hier ist der Text lesbar und ein
    kleiner Film kann man sehen:
    https://www.bo.de/lokales/ortenau/trauermarsch-in-offenburg-wird-von-viel-polizei-begleitet
    ——————
    Unfassbar die Teilnehmer des Trauermarsches und ein Pärchen Frau vermutlich Deutsche und er ein
    Schwarzer „Hand in Hand“.

  45. Für Verschwörungstheoriker:

    Erst verhilft man einer linken Regierung an die Macht und dann überschwemmt man das Land mit kulturfremden Steinzeitmenschen.

    Ergebnis: Bürgerkrieg

    Als würde man Bürgerkriege heraufbeschwören wollen.
    Mit dem Ziel der Destabilisierung europäischer Länder.

    Ähnlich dem arabischen Frühling.

  46. Und das hier ist laut
    SPRINGERs TRADITIONS – LÜGENPRESSE
    (hier : POSCHARDTs Blöd für die gebildeten
    Stände, sprich WELT)
    die politische Lage :

    https://www.welt.de/politik/

    War was, ne.
    Ach ja, in Paris hat ein ANGREIFER paar
    Menschen niedergemetzelt.
    Wichtigste Aufgabe der
    DEUTSCHEN LÜGENPRESSE
    ist derzeit, den DEUTSCHEN MICHEL
    einzuschläfern, denn merke :

    DAS WESEN DER LÜGENPRESSE BESTEHT
    WENIGER IN DER EXPLIZITEN FAKTENLÜGE
    ALS IN DER
    KONZERTIERTEN DESINFORMATION.

  47. Genau… fast 40% der Flüchtlinge sind HIV-positiv und bringen damit AIDS mit nach Europa.
    Unsere vollblöden Mädels lassen sich natürlich freiwillig von denen beglücken, dazu noch die Vergewaltigungen, das macht eine ordentliche Zahl von Neuinfektionen in Europa.
    Jeden Tag, jede Woche, jeden Monat, jedes Jahr.
    Das wird kosten und die eben diese Kosten werden explodieren.
    Der positive Nebeneffekt, das kann die Allgemeinheit im Solidarsystem nicht mehr tragen, die Pharmaindustrie will zwar verdienen, bekommt dann aber einen Riegel vorgeschoben und wird sich vielleicht endlich mal ernsthaft bemühen, ein Heilmittel bzw. einen Impfstoff gegen HIV zu entwickeln.
    Nun betrifft es ja massiv Europa und weissen Menschen, da muss man handeln.
    Bei Ebola wars ähnlich, da waren amerikanische Soldaten in den Klimazonen mehr und mehr bedroht und schon gab es einen Impfstoff.
    Geht also… und nun rein mit den Ficki-Ficki-Fachkräften und fröhliches Schnackseln allerseits.
    Europa hat sowas von fertig und wird ausgelöscht werden.

    Gute Nacht Deutschland

  48. Nach 10 Jahren in Spanien, kann ich eines mit ziemlicher Sicherheit sagen. Nur eine Frage der Zeit bis ihnen der Kragen platzt.

  49. Wo ist FRONTEX? Das ist EU Außengrenze, dafür sind die da. Mitte Juni hat Merkel das noch zur Beilegung des Seehofer Merkel Konflikts angekündigt. Passiert ist nix! Merkel muß gehen. Spanien muß Ceuta‘s Grenzen mit allen erdenklichen Mitteln schützen, oder sie sollen ihre Nordafrika Exklaven aufgeben.

  50. Peterx 23. August 2018 at 11:14

    WELCHE VERSCHWÖRUNGSTHEORIE?

    Logik ist keine Theorie. Viele Linke haben keine Logik.

  51. Kuffnuckenfolklore ohne Ende:

    https://www.merkur.de/welt/messer-attacke-nahe-paris-ein-toter-und-zwei-schwerverletzte-in-trappes-zr-10147374.html

    Der Kuffnuck wurde von der Polizei erschossen!
    Waidmannsheil!
    Er wird waidgerecht verblasen mit Kuffnuck „Sau tot“:

    https://www.google.de/search?ei=Inx-W-nALM_KwAKtso_IAg&q=sau+tot&gs_ssp=eJzj4tVP1zc0TCozLa-0TK8wYAQAJPMEhQ&oq=sau+&gs_l=mobile-gws-wiz-serp.1.0.46j0i67j0l2j0i10.1809.7550..8944…2.0..0.78.475.7……0….1…….3..41j0i131j0i131i67j46i67j46i131.KNfnscME4T8

  52. katharer 23. August 2018 at 10:37
    „Es ist an der Zeit Tschüss zu sagen.“

    Unsere Zeit und Energie sind endlich. Ein Engagement bei der AfD bringt wahrscheinlich mehr als hier bei PI zu schreiben. Deshalb ist die Entscheidung richtig. Es ist wie sich zeigt gefährlich mit Pauschalierungen um sich zu schmeissen. Man muss dauernd Fakten & Standpunkte hinterfragen damit Unschuldigen nicht zum Opfer werden, eine tägliche Gratwanderung.
    Jammer, dit afscheid maar veel succes bij het ALTERNATIEF VOOR DUITSLAND gewenst.
    Katharer, Pfiat Eahna.

  53. @von linksgrünen Politikern gehasster 60:4 Bio-Deutscher
    10:17

    „… Eine Berlinerin 98:6 bekommt eine Geldstrafe (vom Gericht, ‚… mit wiSSentlicher Unterwerfung‘ 9:29), weil sie zu Musliminnen „Scheiß Moslempack“ (Monster-Anbeter) sagt.
    Ein Moslem 98:7 darf uns Deutsche als Köterrasse bezeichnen und wird dafür bejubelt und als Held gefeiert ….“

  54. AlterNotgeilerBock 23. August 2018 at 11:15

    Die versterbenden HIV Infizierten, sich von Wohlstands-Flüchtlingen begatten lassenden Gutmenschen Schabracken werden unseren Genpool verbessern. Der größte Abschaum ist dann weg…

  55. Zitat:
    „Zweiter großer Sturm auf den Grenzzaun in Ceuta“

    Stimmt das wirklich?
    Weil ich habe in den Nachrichten nichts davon gehört. 😉
    hust hust

  56. kaatijima 11:01 ! neben den vielen medizinmännern sind auch ganz bestimmt regenmacher dabei. das wird ein spaß ! von den ficklingen und mördern mal ganz abgesehen. noch symphatischer werden sie mir wenn ich ans schächten denke……….

  57. Erst am 26. Juli war es an der gleichen Stelle über 600 Subsaharanern gelungen, den Zaun mit massiver Gewaltausübung gegen die Sicherheitskräfte zu überwinden.
    **************
    Würden die Fachkräfte postwendend mittels einer Drehtür wieder zurückbefördert werden, wäre Ruhe im Karton.

  58. katharer 23. August 2018 at 10:37
    Es ist an der Zeit Tschüss zu sagen.
    2014 gab es für mich in diesem Land einen der grössten Wendepunkte . Hunderttausende Muslime demonstrierten in Deutschland gegen Isral sowie gegen die Juden und skandierten Juden ins Gas.
    Reaktion der Politik und Medien, kaum vorhanden.
    Mein schon lange andauerndes Gefühl das die Muslime in Deutschland ein Problem sind sind festigte sich.
    Aber ich war alleine. Keiner der ähnlich dachte. Keiner der Aufklärte usw. Dann bin ich auf Pi gestoßen und ich war endlich nicht mehr alleine. PI als Islamaufklärer. Gleichgesinnte die hier rege Diskutierten und sich gegenseitig befruchteten. Dafür bin ich sehr Dankbar. Selber habe ich hier viele Stunden verbracht. Mitgelesen, selber recherchiert, eingestellt, Kommentiert und Diskutiert.
    Seit einiger Zeit stellt sich bei mir aber eine massive PI Müdigkeit ein und teilweise Frust ein.
    PI bringt mir nichts mehr, Ich weis mittlerweile zuviel , danke an Pi, und mir bringt es immer weniger und kostet nur Zeit.
    Zudem zu wenig konstruktives was passiert, dafür ist der Blog vielleicht auch nicht da.
    Keine Möglichkeiten mit Usern in Kontakt zu treten, sich zu organisieren und vor allem gefühlt zu viele Schnacker bei den Kommentatoren. Immer große Klappe , aber nichts dahinter.
    Kein Vorwurf an PI , ist auch nicht unbedingt die Aufgabe von Pi , mir aber zu wenig.
    Aber auch keine konstruktiven Berichte wie wir uns besser organisieren und zusammen agieren können.
    Leider kam dann auch noch Herr Bartels der das Niveau und die Seriosität von PI auf Bild Niveau heruntergezogen hat.
    Ich kann es gar nicht festmachen warum ich mich hier immerhin weniger zu Hause finde.
    So wie mir geht es scheinbar vielen. PI hätte Zeiten in denen hier täglich 120.000 und mehr verschiedene User waren. Diese Zahl ist auf unter 100.000 , teilweise unter 90.000 gerutscht.
    Warum ist das so? Liegt das am Niveau? Der Aufmachung? Den von mit oben genannten Dingen? Ich weis es nicht. Denke das es einfach momentan weitere Möglichkeiten gibt sich zu Informieren und sogar zu interagieren. Ich bin immer stärker in der Afd Aktiv und verbringe dort viel Zeit. Zeit die mir bei PI eventuell fehl und nur noch Kraft raubt aber keinen Nutzen bringt.
    Daher werde ich mich jetzt von PI verabschieden und mich abmelden. Bleibe noch etwas aktiv um eventuelle Fragen zu beantworten.
    Vielen Dank an Pi, den vielen Mitforisten mit denen ich mich über Jahre ausgetauscht, diskutiert , teilweise gestritten aber meistens befruchtet habe.
    Viel Erfolg allen und der Sache.

    Hauptausschlaggebend war neben den teilweise mehrfach täglichen Bartels Frust, dem fehlenden Kontaktmöglichkeiten dieser Bericht von Pi
    Kleiner Vorwurf an PI News und schlecht recherchierte Artikel, bzw. fehlende Informationen.
    http://www.pi-news.net/2018/08/boykott-des-buchhaendler-kartells-entfaltet-wirkung/

    Bei dem Bericht ging es um die den angeblichen? Boykott des Buchhandels beim Buch :
    Die destabilisierung Deutschlands.

    Nach dem Bericht bin ich nun zum Buchhandels des Vertrauens, hab mir sein Regal der Spiegel Bestseller angesehen und das Buch nicht gesehen. Auf Nachfrage bezüglich des Buches wurde mit gesagt das dieses zum nächsten Tag lieferbar sei. Das noch mit dem überraschten Hinweis, ach um dieses Buch geht es. Das legt mir nahe das es in der EDV Hinweise über das Buch gibt.

    Da der Inhaber nicht im Hause war, ich sage jetzt Gottseidank , habe ich den angeschrieben und mich beschwert das dieses Buch nicht ausgestellt wird obwohl es in den Bestsellerlisten ist.
    Ich habe mich ebenso darüber beschwert das auf diese Weise Meinungen unterdrückt werden und eine Vorstufe der Büchervbrennung sei.
    Desweiteren habe ich meinen Boykott für diese Buchhandlung angekündigt bei der ich 30—40 Bücher im Jahr kaufe.
    Im Anschluss habe ich bei 3 weiteren Buchhandlungen nachgesehen die ebenfalls Spiegel Bestseller Listen haben und in denen dieses Buch ebenfalls nicht zu sehen war.

    Nun kam eine Antwort vom Buchhändler der aufklärt. Dieser Buchhändler hat keinen Intensiven Kontakt zum Kopp Verlag und auch keine weiteren Bücher des Kopp Verlages in der Buchhandlung.
    Da die Regale der Spiegel Bestsellerlisten in allen Buchhandlungen nur bis Platz 12 gehen, wird das Buch dort nicht gezeigt, da es nur auf Platz 20 war.
    Ebenso hab ich gerade bei den anderen Buchhandlungen angerufen und gefragt ob das Buch vorrätig sei. Alle Bestätigten das ich es Bestellen könne und am nächsten Tag lieferbar sei. Ich habe zudem nachgefragt ob denn andere Bücher des Kopp Verlages als Ansicht ausliegen. Auch das wurde verneint.

    Das bedeutet das bei allen 4 Buchhandlungen eventuell von einem Boykott gesprochen werden könnte keine Kopp Verlag Bücher zu zeigen. Was aber auch sehr gefährlich ist ohne Hintergründe zu kennen,
    Von einem Boykott des Buchhandels zu sprechen das Buch nicht zu zeigen und somit in den Listen nach unten zu drücken ist zumindest bei diesen 4 Buchhandlungen Unsinn .
    Warum sollte das bei anderen anders sein?

    Ich rege mich gerade massiv auf weil ich zu den aktiven gehöre.
    Wäre ich zu dem Inhaber gegangen und hätte in der Buchhandlung einen Welle gemacht, wäre das eine Riesen Blamage gewesen. Ich schätzte diese Buchhandlung , da kleines Familienunternehmen. Zudem sehr kompetente und hübsche Verkäuferinnen und engagierten Chef.
    Ich bin dankbar das ich jetzt doch gemailt und eine Antwort bekommen habe. Ansonsten hätte ich, vielleicht viele andere außer hier solche familiären Buchhandlungen Boykottiert und eventuell in wirtschaftliche Schwierigkeiten gebracht.

    Solch schlecht und ich behaupte falsch dargestellten Berichte sind auf dem Niveau der Bildzeitung und alügenpresse. Einer der Exvertreter dieser Zunft geht mir mit seinen Berichten momentan dazu eh gehörig auf den Senkel. Zudem hat Pi meiner Meinung nach ganz schön nachgelassen. Wobei ich einige Artikelschreibe ausdrücklich ausnehmen möchte.“

    Und tschüß!
    Auf Einzelschicksale kann pi keine Rücksicht
    nehmen.

  59. Die SED hatte damals Selbstschussanlagen installiert um ihre Bürger daran zu hindern in den Westen zuflüchten. Ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl an Spaniens Regierung

  60. Wer die Grenzen barrierefrei macht, braucht sich hinterher nicht wundern…
    In ein paar Tagen sind diese Neger bestimmt schon hier bei uns in Good old Germoney.
    KGE freut sich schon auf sie!

  61. @ha-be 23. August 2018 at 11:21

    Zitat:
    „Zweiter großer Sturm auf den Grenzzaun in Ceuta“

    Stimmt das wirklich?
    Weil ich habe in den Nachrichten nichts davon gehört.
    hust hust

    ***

    … nur regionlae Bedeutung für Chef-Propagandist gniffke, von tageSSchau

  62. @ Peterx 23. August 2018 at 11:14

    Nach dem Abstinken der kommunistischen Ostländer DDR, UdSSR & Co.,
    war das wohlhabende deutsche, bzw. das europäische Proletariat nicht
    mehr bereit, für sozialistische Traumtänzereien: Kapitalismus hassen,
    Massen- u. Generalstreiks führen, Sabotageakte begehen, bürgerl.
    Staaten gewaltsam revolutionieren. Was sollte also die europäische
    bzw. internationale Linke nun anderes tun, als Europa mit exotischen
    gierigen Ellenbogenkulturen zu fluten?

  63. Es gibt doch viele nicht- oder wenig tödliche Distanzwaffen, vom Wasserwerfer bis zu Spezialgeschossen (Stichwort Tas und mehr. Wer selbst potentiell tödliche Waffen einsetzt, so wie diese aggressiven Invasoren, muss gestoppt werden!

    Sicher löst man damit nicht die Ursache des Problems. Sicher werden die spanischen Linken den Einsatz wirksamen Materials nicht zulassen. Dennoch muss gesagt werden, dass ein europäischer Staat hier nur dann hilflos ist wenn er sich selbst hilflos macht.

  64. @ Pedo Muhammad 23. August 2018 at 11:23
    @ ha-be 23. August 2018 at 11:21

    Doch, doch! Siehe der 1. Link im Kommentar von:
    Maria-Bernhardine 23. August 2018 at 10:56

  65. Legal-Illegal-Scheißegal !

    Eine Gruppe aus Burundi kam zum Folkloretreffen in Freiburg. Im Laufe des Festivals verschwanden immer mehr Mitglieder, bis schliesslich alle unauffindbar waren.
    Vom 12. bis 19. August fand in Freiburg das internationale Folkloretreffen (RFI) statt. Mit dabei war auch eine Gruppe aus dem ostafrikanischen Burundi – ein Staat, der zu den ärmsten weltweit zählt. Doch nach und nach tauchten deren Mitglieder unter, wie die «Freiburger Nachrichten» berichten. Ursprünglich sollte die Gruppe 28 Mitglieder umfassen. Doch in Freiburg tauchten nur 14 auf. Bei der Schlussvorstellung waren es schliesslich nur noch drei. Am Ende waren alle verschwunden. «Wir wissen nicht, wohin sie gegangen sind», sagt RFI-Präsident Jean-Pierre Gauch der Zeitung.

    Die Mitglieder der Gruppe hätten gegenüber den Organisatoren erklärt, dass sie in ihrer Heimat verfolgt würden. Gauch: «Wir haben sie auf die Möglichkeit hingewiesen, bei der Polizei ein Asylgesuch zu stellen.» Dennoch hätten sich die Veranstalter mit der Polizei in Verbindung gesetzt. «Uns ist wichtig, zu zeigen, dass die Teilnahme am Festival nicht eine Eintrittskarte für Europa ist», erklärt Gauch der Zeitung. Er fügt aber an: «Wir überwachen unsere Gäste nicht.»

  66. Gäbe es den politischen Willen, würden längst solche Mauern, tief im Boden verankert, mit üppigen Girlanden aus Natodraht an strategischen Punkten stehen:
    http://fs5.directupload.net/images/180823/9xahcbfm.jpg

    Klare Linie. Abschreckung. Harte Hand: Wer illegal eindringen will, wird sofort inhaftiert, registriert und wieder abgeschoben. Schon der Anreiz, solche Anlagen zu überwinden, wäre deutlich geringer, niemand würde verletzt – weder illegale Eindringlinge, noch Polizisten.

    Ich habe den Eindruck, man möchte den moralischen Druck auf Europa erhöhen, indem man permanent Bilder von „armen, abgewiesenen, verletzten schwarzen Flüchtlingen“ liefert.

    Europa SOLL geflutet werden. Der Anreiz SOLL für Afrikaner erhalten bleiben, sich überhaupt auf die Reise zu machen und den Versuch zu starten, sich über die Gesetze und Regeln hinweg zu setzen.
    So erhalten die dreistesten, die aggressivsten und die kriminellsten Kerle Zugang zu den üppigen deutschen und europäischen Sozialgeldern, ihre Aggression wird belohnt, sie stiften mit ihrer Beutehaltung Unfrieden in Europa, spalten die Bevölkerung in Realisten und Gutmenschen – während kein einziges Problem in Afrika grundsätzlich gelöst wird und die Ärmsten eh weiterhin verrecken, denen man vor Ort sinnvoll helfen könnte.
    Das blinde, irre aufgeladene „Refugeeswelcome“ hilft Afrika nicht! Das alles ist nur zum Schaden Europas und man könnte es abwenden – wenn man denn wollte.

  67. FESTUNG EUROPA! Es ist die weisere Lösung und schließt sinnvolle Hilfe vor Ort nicht aus!
    Was gerade abläuft, ist nur destruktiv, scheint aber von der Politik so gewollt.

  68. soeben muß ich von einem messermord nahe paris hören. war ganz bestimmt nicht ,,francois dupont,, aus paris . wann sagt mal jemand der regierenden :genug ist genug! WANN???

  69. Na, wenn man die Messer am Zaun abmontiert, braucht sich ja niemand zu wundern.
    Und wenn man – quasi als Belohnung – hinterher kostenlos medizinisch versorgt, dann auch nicht.

    Frau Merkel wird auch nicht ewig Kanzlerin in Asyl-Schland sein, so dass die Abnahme des Spanienimports nach Deutschland nicht auf Dauer gewährleistet ist. Sozialismus hin, Sozialismus her.

    Zwar lese ich gerade in einem Kommentar weiter oben über den weiblichen Überhang in der spanischen Regierung (Sozialisten). Das werden die Spanier bitter bereuen. Denn Frauen verfolgen, wie immer, ihre ganz eigenen Interessen: Sie möchten den Pool potenzieller Beischläfer erweitern, um Marktdruck auf die Nachfragerseite (Männer) auszuüben.

  70. No ma-am 23. August 2018 at 10:10
    Ich bin schon lange der Meinung, dass man diese 2 Exklaven evakuieren und an Afrika abtreten sollte.

    Das sehe ich auch so, und nicht nur dort, sondern z.B. auch an den „griechischen“ Inseln direkt vor der türkischen Küste, italienische Inseln, die näher an Tunis dran sind als an Sizilien. Ohne solche sinnlosen Aussenposten würde sich die Seegrenze im Mittelmeer erheblich effizienter schützen lassen. Zudem sind dann die Wege soweit, dass man robuste Schiffe Boote braucht um rüber zu kommen und die Schlepper müssten auch wieder damit zurückfahren, was den Aufwand immens erhöht.

    Aber all diese Maßnahmen sind nicht gewollt. Gewollt ist: Grenzenlose Einwanderung um der Industrie billige Arbeitskräfte und potentielle Konsumenten zuzuführen. Die Rechnung wird dann aus den Ersparnissen der vermögenden Europäer beglichen…. solange noch etwas da ist.

  71. Kassandra 23. August 2018 at 10:11
    Afrika exportiert seine AIDS-Kranken nach Deutschland

    Fast 40 Prozent der Flüchtlinge haben Aids

    Schlechte Nachrichten für alle deutschen Frauen und Mädchen. Wer Opfer einer Vergewaltigung durch einen illegalen Straftäter wird, hat ein erschreckend hohes Risiko, mit HIV infiziert zu werden. Wie der Leiter einer Polizeibehörde in Libyen bestätigte, haben fast 40 Prozent der Illegalen AIDS. Und sie wollen alle nach Deutschland.“

    Das geht dem DON di LORENZO am Arsch
    vorbei.
    Oder höflicher formuliert :
    Er blendet es aus. Der Gute.

  72. No ma-am 23. August 2018 at 10:58
    @eigenvalue 23. August 2018 at 10:35
    No ma-am 23. August 2018 at 10:29 …

    …Wer dort Maschinengewehre und Elekrozäune fordert, hat echt einen an der Waffel.

    Sie wollen jetzt sagen, ich habe einen an der Waffel, weil ich den Einsatz von Waffen vordere?
    Es ist ein Angriff auf ein anderes Land. Dieser sollte selbstverständlich mit Waffengewalt erwiedert werden. Was denn sonst? Mit singen und tanzen, bekommt man das nicht in den Griff. Auch nicht mit klatschen.
    Glauben Sie, es gäbe heute Russland, wenn die Russen die Deutschen mit einer Tasse Tee aus dem Samowar empfangen hätten?

    Sind diese Invasoren einmal im Land, werden wir sie nicht wieder los. Werden es zu viele (was sie bereits sind), wird es unweigerlich zum Kampf kommen.
    Warten sie ab. Sie werden sich auch noch wünschen, man hätte diese Angreifer mit Waffengewalt zurück gedrängt.

  73. schrottmacher 23. August 2018 at 11:51
    Und wenns dann wieder nicht klappt mit dem Grenzschutz, werden die nächsten Inseln den Invasoren überlassen? Toller „Plan“ …

  74. katharer 23. August 2018 at 10:37

    Wir finden das vermutlich alle unbefriedigend, wollen etwas tun und die Lage verändern, wollen uns vernetzen.
    Hier anonym im Internet Luft rauszulassen- ist tatsächlich nicht die richtige, nämlich konstruktiv-praktische Methode.
    Aber hilf uns allen doch bitte, diese Methoden zu finden. Und teil Deine Gedanken hier mit- sie werden bisher geschätzt und werden das auch in Zukunft.

    Genauso wie Du schätzt, dass hier u.a. wertvolle Verlinkungen zu lesen sind, NUR hier. Und dass hier im Blog Wut-Formulierungen auch mal tonangebend sind, dazu Trolle agieren- liegt in der Natur der Sache.

  75. Kirpal, 23.08. 10:21

    Deutsche sollten sich eine Art „Phantasiesprache“ überlegen, mit der sie ihren Gefühlen freien Lauf lassen können…

    Im eigenen Land? Niemals! Klare Ansage, wie weiland der Netto-Mitarbeiter, der ein Goldstück™, das seine Kollegin bespuckte, mit einem einzigen Schlag in die Regale haute.

  76. 5to12 23. August 2018 at 11:41

    Die Frauen werden in der neuen Regierung Spaniens deutlich in der Mehrheit sein. Der sozialistische Ministerpräsident Pedro Sanchez berief am Mittwoch elf Frauen und nur sechs Männer ins Kabinett. Die Zahl der Ministerien wurde von Sanchez von 13 auf 17 erhöht.“

    Na und? Mich interessiert das Geschlecht der Staatsschauspieler in keiner Weise. Auch so eine Besetzung von Ministerpositionen wird zum „Zeichen setzen“ und als Anlass für eine weitere Eskalation genutzt. Wann kommen endlich Transsexuelle oder Zeichentrickfiguren dran? Sponge Bob könnte, nach einer Einbürgerung, während einer Kanzlerschaft z.B. sein Geschlecht und sogar seine Farbe verändern und würde so ganz toll die Fluidität der Identitäten aufzeigen.

    Man kann sich diesem Spiel mit unseren Gefühlen recht schwer entziehen aber es ist möglich.

  77. Tritt-Ihn 23. August 2018 at 11:53
    Neue Zahlen !
    _________________________
    Seit Januar 2018 wurden in Deutschland 74.000 „Flüchtlinge“ festgestellt, die schon in einem anderen Land registriert sind.

    Eine Abschiebung müssen sie dennoch nicht befürchten.“

    Wie jetzt,
    dann war das ganze AFFENTHEATER des
    BETTVORLEGER – TRIOS
    SEEHOFER SÖDER DOBRINDT
    nichts als HEISSE LUFT?
    Auch am 23.August 2018 kann jeder NICHTSNUTZ NACH BELIEBEN IN DIESES
    LAND HEREINSPAZIEREN UND AUCH
    WIEDER HINAUSSPAZIEREN?
    Kann man daran nichts ändern?
    Ist das SCHICKSAL?

    WAS GLAUBT IHR, LIEBE BAYERN?

  78. schrottmacher 23. August 2018 at 11:51

    Das Median-Vermögen in D. liegt bei 45.000 EUR pro Kopf. Die impliziten Staatsschulden übersteigen das wohl.

    Also selbst wenn es zu einer Komplett-Enteignung kommt- läge eine Überschuldung vor.
    Es kommt so oder so zu grundsätzlichen Neuverhandlungen. Dass die Verantwortlichen für diese Politik dann noch Ansprüche haben- erscheint abwegig.

  79. Könnte man da nicht so ein Ankerzentrum hinsetzen und direkt prüfen, ob einer von denen verfolgt wird? Dann könnte man die anderen 99 % gleich wieder zurückschicken und sie bräuchten sich in Zukunft nicht méhr so anzustrengen.

  80. martinfry 23. August 2018 at 11:22

    Den Aufwand, der Ihnen offensichtlich vorschwebt, kann PI einfach nicht leisten.

    Die Junta-Medien verfügen über riesige personelle und materielle Resourcen. Beim Junta-Staatsfunk kommt hinzu, dass das staatliche Erpressergesindel durch Zwangsfinanzierung aus dem Vollen schöpfen kann, und sich so ein Buhro ein Gehalt von 400000 € in die Tasche stecken kann und der Barwert seinerr Pensionsverpflichtung , finanziert aus den abgepreßten Geldern, bei 3 Millionen Euro. liegt.

    Gemessen daran sind die PI Leistungen der wohl überwiegend ehrenamtlich Tätigen auch inzwischen hinsichtlich ihrer Wirkung und Verbreitung gigantisch.

  81. Tritt-Ihn, 23.08. 11:40

    Wenn die Chinesen klug sind, zahlen sie jedem Uiguren ein Flugticket nach Deutschland und sie sind ihr Problem los.

    Die Chinesen haben kein Problem mit den Uiguren, sondern die renitenten, islamistischen Uiguren haben ein Problem mit China. Deswegen hauen diese Uiguren auch dort ab, denn Wattebäusche und endlose Verwaltungsgerichtsverfahren sind in China ziemlich unbekannt.

  82. schnullibulli 23. August 2018 at 11:46
    soeben muß ich von einem messermord nahe paris hören. war ganz bestimmt nicht ,,francois dupont,, aus paris .“

    Laut DEUTSCHER LÜGENPRESSE
    (hier :POSCHARDTs WELT)
    handelt es sich bei dieser Person um einen
    ANGREIFER (sic!)

  83. Ich habe hier nicht alle Vorschläge gelesen.
    Aber mein Vorschlag wird der Beste sein :

    Die ganze Anlage unter Strom legen.

    Die Höhe der Spannung ist variierbar. Anfangs ist alles noch lustig.
    Wenn dann bei höherer Sbannung die Därme kochen ist alles vorbei.

  84. Auch die derzeitige Linksregierung in Spanien wird schnell aus ihrer bunten, moralischen Möchtegern-Erhabenheit aufwachen, spätestens dann wenn Scholl-Latours These greift und Spanien „kalkuttische“ Zustände bekommt mit Diebstählen, Messerattacken, Terroranschlägen, sexuelle Belästigungen bis hin zu Gruppenvergewaltigungen.

    Dass Linksgrüne partout nicht begreifen wollen, dass nicht alle Menschen weltweit gleich sind. Gleichwertig ja, aber eben mit ungleichen Werten, und daher meist nicht miteinander kompatibel.

    Wie schon der von mir sehr geschätzte Mohammad Ali einmal sagte: „God made us different“

    https://www.youtube.com/watch?v=6nPbCiinTDM

  85. @Vogelschiss 23. August 2018 at 11:21
    AlterNotgeilerBock 23. August 2018 at 11:15

    Die versterbenden HIV Infizierten, sich von Wohlstands-Flüchtlingen begatten lassenden Gutmenschen Schabracken werden unseren Genpool verbessern. Der größte Abschaum ist dann weg… +++++++

    Spontan war das auch mein erster Gedanke. Aber, der schwule Spahn denkt hier scheinbar auch mit, denn „Jens Spahn will Aids-Pille als Kassenleistung einführen
    Am Montag startet in Amsterdam die Welt-Aids-Konferenz und jetzt sorgte Gesundheitsminister Jens Spahn im Vorfeld für eine Überraschung. Er will Medikamente, die Risikogruppen vor der Ansteckung mit HIV schützen können, als Kassenleistung einführen.“ https://www.br.de/nachricht/hiv-prophylaxe-jens-spahn-will-aids-pille-als-kassenleistung-einfuehren-100.html

  86. Lieber Katharer! Dass du schlecht drauf bist, dafür können wir Anderen und auch die PI-Macher ja nichts. ich finde übrigens, daß PI noch besser geworden ist.
    Seit 2005!!! DAs ist schon eine Leistung. Was ich aber schade finde: daß du dich von den billigen Ausreden der Buchhändler bedröppeln läßt. Ich z.B. habe zuerst versucht, das Buch bei einer Buchhandlung zu bestellen, und dann gehört, es sei beim Großhändler nicht vorrätig. Da wußte ich schon Bescheid – anscheinend bin ich im Unterschied zu dir etwas kritischer veranlagt. Dann habe ich den Kopp Verlag angerufen und das Buch am nächsten Tag erhalten!
    Das ist Empirie. Warum war das wohl nicht beim Großhändler.
    Bei Thorsten Schulte: KOntrollverlust sagte man mir bei Thalia wahrheitswidrig, es dauere 3 Wochen. Ich habe auch beim Kopp Verlag damals angerufen und das Buch am nächsten Tag bekommen.
    Also bitte etwas kritisches Vermögen!!!!

  87. Es werden sicherlich leider auch schwere Epidemien hier in kürze auftreten, da ist AIDS sicherlich das kleinere Übel. Die Masern sollen ja schon dermaßen zugenommen haben.

    Das wichtigste ist das die Grenzen erst mal dicht gemacht werden und die, die nicht hier sein dürfen alle raus! Und das auf schnellstem Wege!

  88. @HKS 23. August 2018 at 11:58
    Kirpal, 23.08. 10:21

    Deutsche sollten sich eine Art „Phantasiesprache“ überlegen, mit der sie ihren Gefühlen freien Lauf lassen können…
    Im eigenen Land? Niemals! Klare Ansage, wie weiland der Netto-Mitarbeiter, der ein Goldstück™, das seine Kollegin bespuckte, mit einem einzigen Schlag in die Regale haute. +++++++

    Ich meine ja nur, gleiches Recht für alle, schließlich versteht man idR nicht, was so ein Goldstück in seiner Landessprache alles verzapft… was ja nichts anderes heißt, als dass die hier Narrenfreiheiten erfahren, egal, was sie zu einem in ihrer Landessprache sagen…

    Die Story von dem galanten Netto-Mitarbeiter kenne ich nun nicht, aber, das hört sich sehr nach einem Gentleman an! Sollte mehr von dieser Sorte geben. Schließlich handelt es sich hierbei um eine universelle Sprache, die jeder versteht :-))

  89. Löschkalk, Säure und Fäkalien mit gefährlichen Erregern sind chemische und biologische Waffen. Warum werden die Kuffnutten nicht mit Maschinenpistolen niedergemacht. Dann ist Ruhe! Der erlogene Einsatz von Chlor in Syrien führte zu massiven Bombardierungen.

  90. @ schrottmacher 23. August 2018 at 11:51
    No ma-am 23. August 2018 at 10:10
    Ich bin schon lange der Meinung, dass man diese 2 Exklaven evakuieren und an Afrika abtreten sollte.

    Bin schon lange dafür, dass man die Grezzäune in Ceuta und Melilla unter 109 000 Volt stellt und sie nicht wie zur Zeit abrüstet!

  91. crafter 23. August 2018 at 12:05
    martinfry 23. August 2018 at 11:22

    Den Aufwand, der Ihnen offensichtlich vorschwebt, kann PI einfach nicht leisten.“

    Ich glaube, da verwechseln Sie mich mit
    “ katharer „.
    Ich hatte den Kollegen nur zitiert und ihm ein
    freundliches “ Und tschüß “ hinterhergerufen.
    Ich sehe das genau, wie Sie.
    Es gibt kein Wunschkonzert. Auch nicht bei pi.
    (Fast) jeder Beitrag hat allein schon durch
    seine Existenz eine Berechtigung, weil hier
    jemand das Maul aufmacht.
    Hier mit Begriffen, wie „Niveau“ argumentieren
    zu wollen, ist irrelevant. Dazu kann man sich in ein Forum der NZZ begeben
    Hier wird auch geholzt, weil auf einen
    GROBEN KLOTZ EIN GROBER KEIL GEHÖRT.
    Privat ist man natürlich nett.

  92. Kassandra 23. August 2018 at 10:11
    Afrika exportiert seine AIDS-Kranken nach Deutschland
    Fast 40 Prozent der Flüchtlinge haben Aids
    […]

    Außer eine nicht versiegende Zahl junger Männer ohne Bildung, ohne Ethik und Emphatie aber dafür mit viel Gewaltpotenzial und Dauersteifen gibt es in Afrika halt nicht viel, was man nach Europa exportieren könnte und was man hier überhaupt brauchen kann.

  93. „Bessere Ausrüstung für die Guardia Civil in Ceuta“
    ——————

    Das ist doch bloß Augenwäsche!
    Solange die Linksversifften an der Regierung sind wird sich nichts ändern, genauso wie in DE.

  94. @JensEits
    Pseudolinke Regierung – der spanische Minister Sanchez wurde von der katalanischen Partei Podemos ins Amt gebracht – Podemos wird aus Qatar finanziert.
    Merke: Wer die Konkurrenz zur einheimischen Arbeiterklasse ins Land bringt /holt ist ein Pseudolinker.

    Zum Artikel
    Schon beim ersten Angriff auf die Guardia Civil in Ceuta war mein erster Gedanke :
    Warnschuss und wenn das nicht hilft im Sinne der Ultima Ratio abknallen Wer in dieser Art und Weise Einlass nach Europa fordert hat nichts gutes im Sinn, Punkt
    Wer Kinder hat weiß das auf Fehlverhalten Konsequenzen folgen müssen – im Fall von Grenzen ist im Extremfall eine Dominanz mit Waffengewalt mehr als gerechtfertigt

  95. @Guenter Duesterhus 23. August 2018 at 12:23
    Löschkalk, Säure und Fäkalien mit gefährlichen Erregern sind chemische und biologische Waffen. Warum werden die Kuffnutten nicht mit Maschinenpistolen niedergemacht. Dann ist Ruhe! Der erlogene Einsatz von Chlor in Syrien führte zu massiven Bombardierungen. ++++++++++++

    Dass diesem Affenzirkus kein Ende bereitet wird (was „technisch“ nicht das geringste Problem darstellen sollte), kann ich mir nur so erklären: Irgendwelche Perversen lassen sich von diesen Bildern aufgeilen… vielleicht werden Wetten abgeschlossen, welcher Neger es bis wohin schafft… So wie im Kolosseum früher… da war die Elite auch hochgradig morbide…

  96. :24
    schrottmacher 23. August 2018 at 11:51
    No ma-am 23. August 2018 at 10:10
    Ich bin schon lange der Meinung, dass man diese 2 Exklaven evakuieren und an Afrika abtreten sollte.

    Heute sind es die zwei kleinen Exklaven, morgen wollen die Sizilien, Malta und Korsika übermorgen, Süditalien und -frankreich, dann Spanien und wenn das alles von denen zerstört ist und alle Frauen vergewaltigt wurden, geht es Richtung Norden weiter.

    Nein.

    Man muss denen unmissverständlich klarmachen, dass die hier nichts zu suchen haben und die in ihre Kloaken gehören.
    Wenn die zu blöde sind, aus ihren Ländern was zu machen, ist es nicht mein Problem.

  97. Kirpal 23. August 2018 at 12:15
    @Vogelschiss 23. August 2018 at 11:21
    AlterNotgeilerBock 23. August 2018 at 11:15

    Die versterbenden HIV Infizierten, sich von Wohlstands-Flüchtlingen begatten lassenden Gutmenschen Schabracken werden unseren Genpool verbessern. Der größte Abschaum ist dann weg… +++++++

    Die einzigen die jubeln werden, sind die Pharmakonzerne die ihre teuren Medikamente zur Lebensverlängerung an die Infizierten verhökern können, alles getragen von steigenden Krankenkassenbeiträgen !

  98. „Die Regierung hat inzwischen zugesagt, die Forderung der Vereinigung der Zivilgarden (AUGC) zu erfüllen, die Beamten mit Schilden und Kampfausrüstung auszustatten.“

    Sollen sich die armen Polizisten sinnlos mit denen herumprügeln? Keine Schilde! Hohe, verankerte Mauern! Wachhunde! Abschreckung! Die sollen es erst gar nicht versuchen! Konfrontation muß möglichst im Vorfeld vermieden werden! Wenn Polizisten gegenüber einer enthemmten Meute Schilde brauchen, haben sie schon verloren, weil sie eh überrannt werden! Bilder von auf nackte Afrikaner einprügelnden Polizisten dienen nur der Propaganda der Gutmenschen! Vielleicht ist es sogar genau so gewollt: Hier der böse, europäische gepanzerte Polizist, da der arme, edle Schwarze auf der Suche nach „Hilfe“.
    Die Eindringlinge sind nur das Symptom, Schachfiguren im bösen, destruktiven Spiel.
    Das Problem ist politisch gemacht. Hier sitzen die Schuldigen! Hier sitzen die Verantwortlichen!

  99. lassen se den mann durch ,oben auf dem bild.der nachoben die hände reckt ruft gerade regen herbei oder er kann sogar wetter machen.ab nach potsdam zum klimafolgeninstitut………

  100. @Sturm1974 23. August 2018 at 12:28
    https://youtu.be/OIliZ5tMVFA

    Bei Minute 7:46

    Eine Helferin klatscht die „Menschen“ grinsend ab…
    +++++++

    Überhaupt wirkt das ganze Auffang- und Hilfspersonal völlig relaxed.
    Und die Neger stehen halt unter höchsten Adrenalinausschüttungen… gepaart mit Testosteron… neben den möglicherweise anderen zugeführten berauschenden Substanzen :-))
    Aber wehe, wenn die dann bald merken werden, dass ihr so angesehntes Europa nicht das Paradies auf Erden ist… Da weicht das Glücksgefühl und wird bei dem ein oder anderen in puren Hass und Gewalt umschlagen. Nur, dass die Abklatschtante dann wahrscheinlich ganz weit weg ist…

  101. Bessere Ausrüstung für die Guardia Civil in Ceuta

    Die Regierung hat inzwischen zugesagt, die Forderung der Vereinigung der Zivilgarden (AUGC) zu erfüllen, die Beamten mit Schilden und Kampfausrüstung auszustatten.

    Die AUGC argumentierte zurecht, dass ohne bessere Ausrüstung das Leben der Beamten bei solchen Übergriffen in akuter Gefahr ist.

    Und nach den Negern folgt die Regierung Spaniens, die den Beamten einen Tritt verpasst.

    War es nicht die Regierung, die den Nato-Draht abbauen liess, damit mehr Aggressoren unverletzt, fit und kampffähig auf spanischen Boden ankommen und gegen spanische Grenzschützer Front machen können?

    Der Zaun muss aufgestockt und mehrreihig mit Nato-Drahtverhau vor und nach dem Zaun gesichert werden.
    Die erste Reihe erhält grosskalibrige Gummigeschosse und die Erlaubnis, bereits beim Erklettern des Zaunes zu feuern, während die zweite Reihe der Beamten bereits scharfe Munition erhält.

    Ach?
    Das gäbe unschöne Bilder?
    Richtig, die sollte man dann den Negerkönigen der Weglaufländer unter die Nasen reiben, die haben die Drecklöcher schliesslich so aufgebaut.

  102. Ich frage mich, wie verblödet europäische Politiker inzwischen sind, inklusive Medrkel & Co. Glauben die wirklich, dass sie sich mit dieser Klientel an der Macht halten können oder dass sie in ihnen neue Wähler haben? Ich lach mich schlapp. Die würden selbst in Berlin kurzerhand alles stürmen und mit denen, die ihnen nicht passen, kurzen Prozess machen, dagegen könnte auch keine Security etwas ausrichten, wenn die mal in Wallung sind. Das sind mit Sicherheit keine treu-naiven, friedlichen Nuewähler, die brav über sich bestimmen lassen und die Fresströge unserer Politparasiten auffüllen.

  103. @Hoelderlin 23. August 2018 at 12:48

    Vielleicht graben sie bald einen „humanitären Tunnel“ – von Ceuta direkt nach Deutschland. Deutschland zahlt das. Man nennt es „europäische Lösung“ und Merkel verkauft es Michel als „Kompromiss“…

  104. Ist den Polizisten in Spanien die Munition ausgegangen? Nein, sie dürfen (oder wollen) die Kreaturen nicht aufhalten.

  105. Das ist Krieg gegen uns, gegen Spanien, gegen Europa. Die europäischen Regierungen weigern sich, das als Krieg anzuerkennen. Darum darf auch nicht geschossen werden.

    Wie die Regierungen der EU reagieren, wenn ein Staat gegen Krieg mit Krieg antwortet, sieht man im Fall des „Großen Rückkehrmarsches“ von Gaza. Der Staat Israel ergreift die nötigen Maßnahmen, sein Land und seine Israelis zu schützen, und die EU-Politik und ihre Medien kreischen auf.

  106. nicht die mama 23. August 2018 at 12:53

    Die Leute werden geschickt und die Marokkaner lassen die ruhig machen- bis Merkel und Co. deutsche Steuerzahler und Rentner noch weiter auspressen, um dann diese Gelder an die Despoten zu verschieben.

    Türkei, Niger, Aserbaidschan, Georgien- überall die gleiche Nummer.

  107. „Invasion vom Planet der Affen“
    Tretminen legen wäre auch ein Ansatz ….

  108. Currywurscht 23. August 2018 at 10:00
    Wie schon beim ersten Mal, setzten sie Scheren, Stöcke, scharfe Gegenständen, Branntkalk, Batteriesäure und Fäkalien gegen die Polizisten ein.

    Verstehe ich nicht. Warum wird nicht geschossen?
    ________________________________________________________

    Was denkst du liebe Currywusrst wie lange das noch geht bis geschossen wird?

    Ich meine natürlich nicht, dass die Polizei auf die „Schutzsuchenden“ schießt, sondern vielmehr, dass die „Schutzsuchenden“ sich den Weg frei schießen.

    Eine Kalaschnikow gibts in Westafrika für 50 Dollar und es gibt auch bei uns genügend Linke Spinner die Beifall klatschen würden, wenn die Neger ein paar Polizisten abknallen und Mord schreien, wenn die Polizei zurück schießt

  109. Problem Ceuta und Melilla Grenzstürmungen gibt es nicht erst seit heute und gestern!

    Das geht schon seit Jahren so, mit den Sozialisten jetzt noch verstärkt.

  110. Die Menschen sind in 100 Jahre dümmer geworden, als wie es die Menschen in der Steinzeit waren!
    In der Steinzeit haben die Menschen ihr Volk vor Invasoren geschützt!

  111. Lieber Katharer,
    schlafe eine Nacht darüber oder auch zwei.
    Ich finde, Leute wie du sollten erhalten bleiben.
    nicht jeder „fehlende“ Kommentar bedeutet Nichtlesen oder gar Ignornaz,
    „man“ muss nicht immer und überall seinen Senf dazugeben,
    dies ist oft auch eine Sache (neben anderen), wie (ge)wichtig man sich nimmt.
    Gruß

  112. Ich verstehe das alles nicht!
    In Spanien gibt es dank der zunehmenden Schweineproduktion (Serrano-Schinken!) doch bestimmt auch ein Gülle-Problem?
    Kann man die marodierenden und Einlaß begehrenden Neger nicht einfach und biologisch ‚human‘ mit dieser Schweinegülle besprühen, statt sie zu erschießen oder an Elektrozäunen zu grillen, wie hier von manchen gänzlich unsensibel vorgeschlagen? Zumindest die Mohammedaner unter den Marodeuren – und das dürfte die Mehrheit sein – würde doch sicherlich selbstbestimmt unter ‚Allah-hu-akbar‘-Gekreisch Reißaus in Richtung Mekka nehmen.
    Zur Verfeinerung, Vertiefung und Effizienzsteigerung meines Vorschlags: Zwischen den Grenzzäunen (https://www.faz.net/ppmedia/aktuell/2014-05-03T085220Z_1_LOVEA420ON7XC_RTRMADP_BASEIMAGE-960X540_ONLINE-MELILLA-O/1.2921408/mmo-uebersichtsseite-aufmacher-retina/ansturm-auf-melilla.JPG) statt eingeschüchteter und augenscheinlich überforderter Guardia Civil ein paar possierliche Wildschweinchen (https://www.welt.de/img/debatte/kolumnen/Fuhrs-Woche/mobile150519008/4092506727-ci102l-w1024/ONLINE-4.jpg) herumtoben lassen…
    Das würde jede Menge Kosten sparen und selbst den stets kritischen Veganern wäre es als ‚Wildschwein-gefällig‘ sicherlich einen Jubelschrei wert.
    Ich frag‘ ja nur…

    Don Andres

  113. Die Afikaner gingen mit grosser Aggressivität vor… Werden dann in Busse gesetzt und landen endlich in Germoney. Dort sind sie dann ab sofort lammfromm und nähren sich redlich, versuchen sich zu integrieren, studieren dann und leisten einen Beitrag zum Bruttosozialprodukt.
    So oder so ähnlich denken wohl die Gutmenschen, bis mal einer von diesen Halbaffen auf sie losgeht. Mir wurde von so einem Ork im Dienst in den Oberarm gebissen. Dank direkt vor Ort anwesender Ärztin, habe ich das ohne Infektion überstanden. Der Ork nicht. Hat mir nicht leid getan.

  114. katharer 23. August 2018 at 10:37

    Es ist an der Zeit Tschüss zu sagen.
    _____________________________________________________
    …bitte noch nicht!!! Nicht aufgeben, noch ist nicht alles hoffnungslos.
    Würde gern mit dir auch weiterhin in Kontakt bleiben und überlegen wie wir zukünftig für uns hier auf PI wieder die Plattform hinbekommen, wie es vor einiger Zeit war. Vielleicht gibt es Ansätze, auch von anderen Usern.
    __________________________________________________________________________________
    prinzenjunge 23. August 2018 at 12:01

    katharer 23. August 2018 at 09:45
    Solch schlecht und ich behaupte falsch dargestellten Berichte sind auf dem Niveau der Bildzeitung und alügenpresse. Einer der Exvertreter dieser Zunft geht mir mit seinen Berichten momentan dazu eh gehörig auf den Senkel. Zudem hat Pi meiner Meinung nach ganz schön nachgelassen. Wobei ich einige Artikelschreibe ausdrücklich ausnehmen möchte.

    Ich schlafe da noch eine Nacht drüber. Mein Gedanke mich komplett von PI zurückzuziehen reift immer mehr.
    __________________________________________________________________________________
    … sehe ich genauso.
    Auch ich ärgere mich seit geraumer Zeit über das Niveau einiger Schreiberlinge hier auf PI. Zu einem ist es ein Abklatsch von täglichen Polizeiberichten oder ständigen Wiederholungen von Links, die jeder Interessierte auch auf anderen Seiten findet.
    Zum anderen ein primitiver Straßenjargon, wo es nur um Äußerlichkeiten von Leuten geht. So etwas bringt uns in dieser politisch vertrackten Situation kein Stück weiter!
    Auch habe ich inzwischen festgestellt, dass bei politisch wichtigen Themen hier auf PI die Anzahl der Kommentare relativ gering gegenüber, meiner Meinung nach, belanglosen ausfällt. So, z.B. PI vom 17.August 2018, Video: Der „Volkslehrer“ Nerling in Diskussion mit Stürzenberger. Dazu 512 Kommentare!
    Hier ging es um persönliche Befindlichkeiten, mehr nicht und haben hier bei PI nichts zu suchen!
    Egal wie man über die Personen Stürzenberger oder über Nerling denkt.
    Ich finde, bei solchen Beiträgen liefert PI einen Tummelplatz von „Schmierfinken“, die eher dem anderen Lager zuzuordnen sind. Ich beobachte, dass dann gerade Namen von Kommentatoren erscheinen,
    die nur schreiben, wenns dann hier so richtig zu Sache gehen soll.
    Will sagen, dass hier von einigen ganz geziehlt Stimmung gemacht wird um PI für wirklich Interessierte nicht mehr lesbar zu machen.
    Von daher,
    Lieber katharer, gib nicht auf! Denn dann hätten die, die ich meine ohne Namen zu nennen, genau das erreicht was sie wollen. Und genau das dürfen wir, die unser Land noch retten wollen, nicht zulassen!!!!

  115. Marzipan 23. August 2018 at 10:08
    Die neue Regierung ist ja auch weiblicher und europäisch
    +++++++++++++
    Also, wenn ich das richtig verstehe, ist europäisch dann ein Ausdruck für arabo-afrikanisch?
    Zumindest das mit dem weiblich erledigt sich ja dann bald.

  116. Tja und in 14 Tagen schlüpfen diese armen Schutzsuchenden unter
    die Flügelchen der Migrantenmama Merkel und lassen es sich gut gehen!
    Die schiebt niemand mehr ab,das dürfte ja auch wohl sicher sein.
    Und wenn gibts Krawall,armes Deutschland..

  117. Aber Franco war ja so doll böhse. Schnüff. Der hat die armen kleinen guten Kommunisten nicht gestreichelt. Schnüffschnüff. buhuhu.

    tja.

    T J A

    TTTTT
    JJJJJ
    AAAAA

  118. Sturm1974 23. August 2018 at 12:28

    https://youtu.be/OIliZ5tMVFA

    Bei Minute 7:46

    Eine Helferin klatscht die „Menschen“ grinsend ab…

    Und wie sich das Weibchen freut. Und wie es sich nach dem dunklen starken Männchen umschaut um zu sehen, welche Resonanz ihre Reize hatten. Aber der würdigt sie keines Blickes. Naja. Nun muss das Weibchen erst einmal zu ihrem langweiligen Bürohengst nach Hause und ihm erklären wie man seine Socken ordentlich wegräumt.

  119. mutter maria 23. August 2018 at 12:11

    Ich habe hier nicht alle Vorschläge gelesen.
    Aber mein Vorschlag wird der Beste sein :

    Die ganze Anlage unter Strom legen.

    Ja.
    Warum setzt man den Zaun nicht unter Strom?
    Geht doch auf der Weide auch.

    Und:
    Warum macht man die Grenzen nicht dicht?
    Ging doch an der DDR-Grenze und Mauer auch.
    Und bei G20 ging es auch.

    Fazit:
    Es ist gewollt.

  120. UAW244 23. August 2018 at 15:22
    katharer 23. August 2018 at 10:37
    Es ist an der Zeit Tschüss zu sagen.
    2014 gab es für mich in diesem Land einen der grössten Wendepunkte . Hunderttausende Muslime demonstrierten in Deutschland gegen Isral sowie gegen die Juden und skandierten Juden ins Gas.
    Reaktion der Politik und Medien, kaum vorhanden.
    Mein schon lange andauerndes Gefühl das die Muslime in Deutschland ein Problem sind sind festigte sich.
    Aber ich war alleine. Keiner der ähnlich dachte. Keiner der Aufklärte usw. Dann bin ich auf Pi gestoßen und ich war endlich nicht mehr alleine. PI als Islamaufklärer. Gleichgesinnte die hier rege Diskutierten und sich gegenseitig befruchteten. Dafür bin ich sehr Dankbar. Selber habe ich hier viele Stunden verbracht. Mitgelesen, selber recherchiert, eingestellt, Kommentiert und Diskutiert.
    Seit einiger Zeit stellt sich bei mir aber eine massive PI Müdigkeit ein und teilweise Frust ein.
    PI bringt mir nichts mehr, Ich weis mittlerweile zuviel , danke an Pi, und mir bringt es immer weniger und kostet nur Zeit.
    Zudem zu wenig konstruktives was passiert, dafür ist der Blog vielleicht auch nicht da.
    Keine Möglichkeiten mit Usern in Kontakt zu treten, sich zu organisieren und vor allem gefühlt zu viele Schnacker bei den Kommentatoren. Immer große Klappe , aber nichts dahinter.
    Kein Vorwurf an PI , ist auch nicht unbedingt die Aufgabe von Pi , mir aber zu wenig.
    Aber auch keine konstruktiven Berichte wie wir uns besser organisieren und zusammen agieren können.
    Leider kam dann auch noch Herr Bartels der das Niveau und die Seriosität von PI auf Bild Niveau heruntergezogen hat.
    Ich kann es gar nicht festmachen warum ich mich hier immerhin weniger zu Hause finde.
    So wie mir geht es scheinbar vielen. PI hätte Zeiten in denen hier täglich 120.000 und mehr verschiedene User waren. Diese Zahl ist auf unter 100.000 , teilweise unter 90.000 gerutscht.
    Warum ist das so? Liegt das am Niveau? Der Aufmachung? Den von mit oben genannten Dingen? Ich weis es nicht. Denke das es einfach momentan weitere Möglichkeiten gibt sich zu Informieren und sogar zu interagieren. Ich bin immer stärker in der Afd Aktiv und verbringe dort viel Zeit. Zeit die mir bei PI eventuell fehl und nur noch Kraft raubt aber keinen Nutzen bringt.
    Daher werde ich mich jetzt von PI verabschieden und mich abmelden. Bleibe noch etwas aktiv um eventuelle Fragen zu beantworten.
    Vielen Dank an Pi, den vielen Mitforisten mit denen ich mich über Jahre ausgetauscht, diskutiert , teilweise gestritten aber meistens befruchtet habe.
    Viel Erfolg allen und der Sache.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Ich schreibe relativ selten, schaue aber mehrmals am Tag auf PI rein und scanne die Kommentare im „Überflug“ auf meine 10 bis 12 Favoriten (User). @Katharer war einer jener, bei denen ich immer einen lesenswerten Stopp einlegte. Wirklich Schade, wenn ihre Entscheidung endgültig sein sollte.
    Auf der anderen Seite kann ich sie verstehen, denn auch ich bemerke eine Stagnation auf allen Ebenen. Wir drehen uns im Kreis, schauen hilflos zu, wie bereits die Hand an der Kehle Deutschlands liegt und 87% der Bevölkerung interpretieren dies als wohltuende Massage. Sind nicht mehr fähig, die mittelfristige Gefahr für ihr Land und ihre Familie einzuordnen. Bin selbst in der AfD als einfaches Mitglied in einer ca. 40 TSD Einwohnerstadt Süddeutschlands mit hoher Folklore aktiv und trotzdem haben wir keine 10 Mitglieder, von denen sich überhaupt nur fünf aktiv beteiligen. Defätismus hin oder her, auch ich habe mittlerweile Gedanken Richtung Aufgabe und Eigensicherung. Als Don Quichote will man nicht enden und seine Familie auch nicht in Gefahr bringen. Ich komme beruflich nahezu täglich durch ganz Deutschland und sehe die Auflösungserscheinungen der zum großen Teil auch dekadenten einheimischen Bevölkerung. Es ist zum verzweifeln und ich weiß mir keinen Rat mehr, wie man diese Mixtur noch friedlich vom Herd bekommt.
    Wie dem auch sei, ich wünsche Ihnen alles Gute und verbleibe in der Hoffnung, sie doch nochmal hier lesen zu können.

  121. UAW244 23. August 2018 at 15:28
    Wir drehen uns im Kreis, schauen hilflos zu, wie bereits die Hand an der Kehle Deutschlands liegt und 87% der Bevölkerung interpretieren dies als wohltuende Massage. Sind nicht mehr fähig, die mittelfristige Gefahr für ihr Land und ihre Familie einzuordnen.
    ….Ich komme beruflich nahezu täglich durch ganz Deutschland und sehe die Auflösungserscheinungen der zum großen Teil auch dekadenten einheimischen Bevölkerung.
    _____________________________________________________________________________
    Höcke hat schon vor 3 Jahren bei einer Demo in Erfurt gesagt:
    „…, was mir Angst und Sorgen macht, ist die Dekadenz unter der Mehrzal der deutschen Bevölkerung.“
    Genauso ist der momentane Zustand hier in diesem Land. 87% ertragen diese fast schon ausweglose Situation in Deutschland, weil sie wahrscheinlich immer noch zu gut leben.
    Der Leidensdruck ist für sie noch nicht groß genug. Viele denken, es vergeht wieder und alles wird wieder so wie vorher. Ein Irrglauben!!
    Nicht aufgeben, niemals!

  122. Die Spanaken sollen gefälligst diese paar Quadratmeter Dreck aufgeben oder vernünftig sichern. So geht es nicht weiter !

  123. Ein paar gute, alte „Stalinorgeln“ auf spanischer Seite platzieren und abfeuern. Die machen noch dazu ein schönes Geräusch. Wetten, das waren die letzten wilden Neger, die gewaltsam in Land eingebrochen sind?

  124. wen wundert`s?
    die spaniockels lassen ja auch heute noch invasorenschiffe an ihren hæfen anlegen.

    man nehme sich ein beispiel an japan.
    in diesem land duerfen moslems kein eigentum kaufen, kønnen keine staatsbuergerschaft abzweigen und stehen unter generellem terrorverdacht. wenn die musels auf diskriminierung pochen, werden sie daran erinnert, dass es ihnen freisteht das land zu verlassen.

    wie hat mal jemand hier so schøn gesagt: im osten geht die sonne auf

  125. Eine Grenze die nicht verteidigt wird ist eigentlich keine geschützte Grenze, sondern nur noch das offenkundige Alibi für eine ehemalige Grenze.
    Erst wenn die ersten Invasoren schwer getroffen vom Grenzzaun fallen kann man von einem Schutz der Grenze reden und so mancher Glückritter und Beutemacher würde es sich dann noch einmal überlegen, so eine Grenze illegal übertreten zu wollen.
    Was momentan die traurige Realität ist, sieht man ja, wer den Grenzaun überwindet wird im Schlaraffenland willkommen geheissen, statt sofort abgeschoben zu werden, oder eine Strafe für illegaler Einreise zu erwarten. Man könnte auch gleich den ganzen Blödsinn dort abbauen, dann wäre wenigstens noch ein Meer dazwischen, so ist es die einfachste Möglichkeit für Wasserscheue, in die EU zu kommen.

  126. Currywurscht 23. August 2018 at 10:00
    Verstehe ich nicht. Warum wird nicht geschossen? Schießt diese Invasoren doch endlich mal ab.
    ===============
    Ich auch nicht…warum nimmt sich die sozialistische regiegung nicht die ddr als vorbild ?
    die haben auch geschossen…

  127. Ich denke, daß sich die Spanier – ähnlich wie die Italiener – solche Zustände nicht lange ansehen werden. Anders als die Deutschen haben sie Eier in der Hose und werden entsprechend wählen. Und dann wird auf die Invasoren geschossen.

  128. Die Spanier sollten deutlich darauf hinweisen, daß bei Versuch den Zaun zu überqueren und illegal die Grenze zu betreten, von der Schusswaffe Gebrauch gemacht wird.
    Spanien hat eine EU-Außengrenze zu beschützen, nicht mehr nicht weniger. Wenn es soweit kommt, daß spanische Polizisten mit Säureangriffen der Pigmentierten zu rechnen hat, kanns nichts anderes geben als PENG.

  129. Sieben Beamte wurden am gestrigen Mittwoch verletzt, …

    —————————–

    Das reicht offenbar nicht. Und das Gehalt scheint für diese „Grenzschützer“ noch recht attraktiv zu sein. Das ist eben das Dumme an unseren bewaffneten Organen, daß die Angestellten einfach kündigen können, wenn es ihnen doch irgendwann zu gefährlich wird. Bis dahin lassen sie jede Schweinerei passieren.

  130. Julie 23. August 2018 at 18:43

    In Bussen zurück nach Marokko?
    Bei DEN Leuten? Entweder massivste Gewalt (kann man sich noch nicht vorstellen). Oder Tricks.
    Und Marokko muss kooperiert haben.

    Selbstverständlich versuchen die anderen im Lager es jetzt unorganisiert und werden dabei wehrhaft sein.
    JETZT gibt es interessante Bilder in Ceuta- Jackpot für Journalisten. Und jetzt möchte man keinesfalls in Ceuta wohnen.

  131. Vor ein paar Jahren wären solche Ereignisse in Spanien noch unvorstellbar gewesen.
    Wohlorganisierte Sicherheitskräfte waren das früher mal!

  132. katharer 23. August 2018 at 10:37
    Es ist an der Zeit Tschüss zu sagen.
    – – – – –
    Hallo, Katharer,
    interessant, daß Sie das mitteilen. Es ist schade, aber wir müssen das nicht unbedingt wissen. Was bezwecken Sie mit dieser Mitteilung? Bleiben Sie doch einfach weg. Aber überlegen Sie es sich noch einmal.

    Ich bleibe hier. Denn ich weiß, daß PI viel, sehr viel bewirkt hat und auch in Zukunft wirken wird. Dazu haben auch diejenigen beigetragen, die sonst nichts tun können als kommentieren, aus verschiedenen Gründen: Vielleicht, weil sie berufstätig sind und ihre ganze Kraft durch Beruf und Familie gefordert ist, oder weil sie zu alt/zu krank sind und nicht mehr auf die Straße gehen können oder weil sie keinen Anschluß an eine Gruppe gefunden haben. Das ist immer noch nicht leicht. Oder weil sie in einer Position sind, in der sie sich nicht öffentlich zur Opposition gegen die Blockparteien bekennen können. Leider sind wir an einem solchen Stadium in Deutschland inzwischen angelangt. Und nicht jeder ist zum Helden geboren.

    Aber PI gibt doch die Stimmung hier im Lande wieder und legt unermüdlich die Finger in die Wunde!

    Also tun Sie, was Sie nicht lassen können, aber verbreiten Sie doch bitte hier keine schlechte Stimmung.

  133. Man muss sie ja nicht erschießen am Zaun aber mit Wasserwerfern abwehren wäre vielleicht ein humane Art sich der Überwindung der Grenzzäune zu erwehren. Keine Gewalt gegen die Menschen aber Verteidigung muss sein, sonst werden wir Opfer ihrer Gewalt.

  134. HIER EIN FOTO (auch schon zieml. aufgehellt UND ARTIKEL) MIT
    DEN GIERIGEN VERARSCHERN: Schmarotzen, Schnorren, Absahnen,
    Betteln, Begrapschen, Legenden erzählen, Belügen, Betrügen, Klauen,
    Tricksen, Weiße über den Tisch ziehen, Messern, sich wie Affen benehmen
    usw. scheint für diese Neger super Spaß u. Abenteuer zu sein. Nix Flüchtling!
    Nur verantwortungslose Abzocker:
    https://www.abendblatt.de/vermischtes/article215149177/Ceuta-200-Fluechtlinge-ueberwinden-Grenzzaun-zu-Spanien.html

  135. DIE HAUPTSCHULD AN ALLEM TRÄGT DIE
    LINKSVERSIFFTE JOURNAILLE: AM EWIGEN MERKEL-REGIME,
    AN DER GRENZENLOSEN FLUTUNG Europas, insbesondere
    Deutschlands mit Fake-Flüchtlingen, am Monster EU, am dt.
    Atomausstieg, an der Islamisierung Deutschlands usw. Sie
    schrieb Papst Benedikt ´runter u. Sozi-Papst Franz ´rauf…
    Die Journaille ist schuld, daß die linke Bonzokratie immernoch
    hält, daß Zensur in der BRDDR herrscht. Die Journaille
    verbreitet willig die Staatspropaganda…

  136. Die alte Grenzsicherung der DDR ist die einzig richtige Antwort um Europa vor den, meiner Meinung nach, Sozialschmarotzern zu sichern. Es kann nicht sein, dass Afrika sich die Seele aus dem Leib vögelt und die dummen Europäer sollen die ALIMENTE zahlen.

  137. Strom an den Zaun anlegen, is ’ne sehr gute Idee. Wenn das alles gegen diese rebellischen Maximal-Pigmentierten nicht hilft,dann müssen die Grenzschutzgruppen durchladen,entsichern und diese Typen vom Zaun pflücken. Wenn die ersten umfallen,wie abgeholzte Bäume,werden die anderen sehen,daß es keine Farbkugeln waren und dann vielleicht noch mal etwas in ihr degeneriertes Resthirn gehen. Das is einfach mal ein schwerer Landfriedensbruch und wo kommen wir dahin,in fremde Länder einzumarschieren,weil es denen so passt um sich dann wie die Made im Speck zu fühlen und noch Gelder und andere Annehmlichkeiten abzugreifen und Stress und Stunk zu machen. Was anderes kommt bei den Psychos nämlich eh nicht raus.

Comments are closed.