Hunderte solcher "Fachkräfte" gehören nun zu Europa und sicher viele davon bald zu Deutschland.
Print Friendly, PDF & Email

Von KEWIL | In der spanischen Exklave Ceuta, wo es monatelang an der Grenze zu Marokko etwas ruhiger war, ist jetzt wieder der Teufel los. Allein heute haben über 600 gewalttätige afrikanische Schwarze den meterhohen Stacheldrahtzaun mit Metallscheren und anderer Technik überwunden, die Guardia Civil und Grenzpolizei mit Fäkalien, Molotow-Cocktails und Brandbomben beworfen, mit Stöcken um sich geschlagen, Steine geworfen und damit auch nicht aufgehört, als sie schon spanisches Territorium erreicht hatten. Dutzende sind verwundet, die Polizei sprach von beispielloser Gewalt.

Dies scheint auch eine Folge der neuen linken Politik der spanischen Regierung. Nachdem in Italien gerade durch die Rechte die Grenzen dicht gemacht werden, will die spanische Linke das Rad neu erfinden, faselt von Willkommenskultur, und der Regierungschef sprach sogar ausgerechnet davon, dass der messerscharfe Stacheldrahtzaun in Ceuta und Melilla entfernt werden soll.

Da hat er nun den Salat und sieht gleich, was kommt. Dabei hat die Zahl der Flüchtlingsboote nach Spanien auch gewaltig zugenommen und die Asylzentren sind schon überfüllt.

Könnte uns alles egal sein, aber in Spanien ist es nicht nur im Sommer warm. Da können die „Flüchtlinge“ auch im Winter mal in den vielen Plastik-Gewächshäusern und sonstwo übernachten – sie sind ja jetzt „willkommen“.

Und dann werden sie sich allmählich nach Nordosten zur französischen Grenze vorarbeiten, wo sie Macron nach Germoney weiter winkt, wenn sie in Spanien nicht sowieso gleich bequem Merkels Flieger besteigen. Denn bei uns ist das Mekka für alle. Man kann der neuen spanischen Regierung nur die Pest an den Hals wünschen!

Videos der Szenerie:

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

327 KOMMENTARE

  1. 20 Uhr 11 Minuten

    Die Aktuelle Kamera hat bisher noch nicht über Ceuta berichtet. Grund: regionales afrikanisches Ereignis ohne Belang für das bundesdeutsche Publikum

    20 Uhr 12 Minuten
    nichts

    20 Uhr 13 Minuten
    nothing

    20 Uhr 13 Minuten sind vorbei
    nada

    20 Uhr 14
    rien du tout

    Kann es sein, dass ich den Bericht verpasst habe?

  2. Danke Pi, Danke KEWIL für den Artikel.

    Mit Bolzenschneidern und Branntkalk
    Der neueste Ansturm gehört nicht nur zu den größten der vergangenen Jahre. Ein Polizeisprecher sagte der Nachrichtenagentur Europa Press außerdem, dass die Migranten so „brutal wie noch nie zuvor“ vorgegangen seien. Berichte zufolge schnitten sie mit Bolzenschneidern die Grenzzäune auf, die Beamten sollen zudem erstmals bei solch einer Erstürmung des Zaunes mit selbstgebauten „Flammenwerfern“ und Branntkalk angegriffen worden sein. Branntkalk führt beim Kontakt mit der Haut zu Verätzungen.

    https://www.tagesschau.de/ausland/ceuta-139.html

    Sprühdosen als „Flammenwerfer“ eingesetzt
    Die Polizei warf den Flüchtlingen gewaltsame Angriffe vor: Sie hätten bei dem unvermittelten Ansturm „Plastikcontainer voll mit Extrementen und Branntkalk“ sowie Steine und Stöcke auf die Sicherheitskräfte geschleudert, sagte der Polizeisprecher. Branntkalk ist eine ätzende Chemikalie. Überdies hätten die Angreifer Sprühdosen angezündet und als „Flammenwerfer“ eingesetzt. 15 Polizisten seien bei dem Ansturm verletzt worden.

    https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_84178410/spanische-exklave-hunderte-fluechtlinge-stuermen-ceuta-viele-verletzte.html

  3. So lange Sie in Spanien sind und nicht uns in Südtirol bereichern, kann es mir egal sein, aber Katrin Göhring Eckhard von den
    Grünen wird ja jetzt schon ein feuchtes Höschen haben, bei der Aussicht weitere tolle Menschen geschenkt zu bekommen

  4. Cendrillon 26. Juli 2018 at 20:15

    Kann es sein, dass die Aktuelle Kamera überhaupt nicht über Ceuta berichtet hat?

    Doch haben sie. RTL, DDR 1 und DDR 2.
    Sie beklagen die verletzten „Flüchtlinge“…

  5. Juhu endlich genügend Fachkräfte.
    Ich muss nicht mehr selber fi**en.
    Das schont den Rücken.

  6. Die Kerle direkt durchwinken zum Muttchen – immer ran! Soll sie selber sehen, wie ihre Goldstücke riechen und schmecken – das ist das Leben, dass sie uns zumutet, während sie ihre Dreiknopfkittel spazieren trägt und mit der Grazie eines Elefanten ihre Wagner-Festspiele verfolgt.

  7. Das neue Wort heißt „Geflüchtete“.

    Über 600 Geflüchtete überwinden Grenzzaun von spanischer Exklave

    In der spanischen Nordafrika-Exklave Ceuta haben am Donnerstagmorgen mehr als 600 Geflüchtete den Grenzzaun gestürmt. Es handelt sich nicht nur um einen der größten Anstürme der vergangenen Jahre, sondern auch um einen der gewalttätigsten, wie die „El País“ berichtet.
    Dabei setzten die Geflüchteten selbst gebaute Flammenwerfer, Stöcke und Branntkalks, die bei Berührung mit der Haut Verätzungen auslösen, gegen die Polizei ein. Insgesamt benötigten 132 Personen medizinische Hilfe, darunter auch 22 Polizisten. Hunderte Geflüchtete wurden noch auf marokkanischen Boden am Fuße des Zauns von der Polizei gestoppt und zurückgeschickt, obwohl laut der neuen spanischen Regierung sogenannte Push-Back-Abschiebungen nicht mehr zulässig sind. Denn dadurch könne nicht geprüft werden, ob es sich bei den Personen um Kriegsgeflüchtete mit einem Anspruch auf Asyl handelt.

    Ceuta ist eine spanische Stadt an der Nordafrikanischen Küste. Die 8,4 Kilometer lange Grenze zu Marokko ist von einem sechs Meter hohen doppelten Zaun umgeben.

  8. Ich erspare mir hier angebrachte Kommentare, die angesichts der Klientel als rassistisch gesperrt werden könnten.

    Man muß allerdings festhalten, daß es sich bei besagter Klientel offensichtlich nicht um gebildete, legale Einwanderer handelt, die einer geregelten Arbeit nachgehen wollen. Wenn die erst in Europa sind, werden sie vermutlich entsprechenden Tätigkeiten nachgehen. Mir ist auch unverständlich, wieso die Grenzwächter angesichts der Gewalt nicht konsequent von der Schußwaffe Gebrauch gemacht haben. Mit Feuerstößen aus einem MG wäre da schnell Schluß gewesen!

  9. Anderswo eine Kriegserklärung, die mit harten millitärischen Gegenmaßnahmen beantwortet wird, anderswo….

  10. Aaaah, wir kriegen wieder Menschen geschenkt.
    Frau KGE und alle Grünen deutschenhasser sollten endlich das Zeitliche segnen.
    Danke

  11. Presseschau Spanien – Berichte über Ceuta

    elmundo – 662 Kommentare
    elperiodico – 335 Kommentare
    abc – 614 Kommentare
    elpais – 3334 Kommentare
    20minutos – 604 Kommentare
    lavanguardia – 351 Kommentare

    Tenor der Kommentare? Dagegen ist Kewil die Mutter Theresa

  12. Cendrillon 26. Juli 2018 at 20:18

    Man kann der neuen spanischen Regierung nur die Pest an den Hals wünschen!

    Eine Schande ist das.
    Wo bleibt der spanische Stolz?
    Haben die ihre Geschichte vergessen?

    (Ich muß meinen nickname ändern)

  13. Wenn wir erst in Deutschland sind dann fucken wir alles was uns vors geladene Rohr kommt!

  14. Asylanten sind das sicher nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, daß auch nur einer von denen über die Intelligenz verfügt, sich politisch zu betätigen.

    Es ist eine bewaffnete Invasion, für die das Militär zuständig ist.

  15. @ Watson 26. Juli 2018 at 20:25

    Intelligenz wird in der Politik nicht benötigt, siehe CFR.

  16. VivaEspaña
    26. Juli 2018 at 20:25

    Eine Schande ist das.
    Wo bleibt der spanische Stolz?
    Haben die ihre Geschichte vergessen?

    (Ich muß meinen nickname ändern)

    😀

  17. Bild nennt es „Dummheit“! Gangsta-Rapper Gzuz (30, sprich „Dschisis“) hat sich dabei gefilmt, wie er einem Schwan eine Ohrfeige verpasste und das Tier als „Hurensohn“ beschimpfte. Die Tierschutzorganisation PETA zeigte ihn deshalb bei der Hamburger Staatsanwaltschaft an. Hamburg

    https://www.bild.de/regional/hamburg/tierquaelerei/gzuz-strafakte-ohrfeige-schwan-56434452.bild.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

    Kristoffer Klauß wuchs zusammen mit seiner Schwester bei seiner Mutter in Hamburg auf

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gzuz#cite_note-1

  18. Der einzige Unterschied zu einer „konventionellen“ Invasion ist das Fehlen einheitlicher Uniformen und einer einheitlichen Staatsbürgerschaft dieser Leute. Nicht mehr. Das muss uns klar sein (= unseren Regierungen/ den Europäern klar werden).

    Wobei ich bis heute nicht verstanden habe, wieso Spanien unbedingt an diesen beiden Enklaven festhält. Vor allem mit dem, was sich bevölkerungstechnisch in Afrika abzeichnet.

    Gleiches gilt für Italien mit Lampedusa. Es wäre zehnmal sinniger, diesen Felsbrocken aufzugeben und die paar wirklichen Italiener, die da noch leben, mit ordentlichen Entschädigungszahlungen auf dem Festland anzusiedeln.

  19. Liebe Frauen das war es wohl mit eurer Freiheit. Wer sich von nun an freiwillig in die Öffentlichkeit und das vielleicht noch leicht bekleidet kann nicht mehr mit körperlicher Unversehrtheit rechnen.

    Leider haben es viele von euch so gewollt

  20. ich hab mir das gerade auf lifeleak angesehen und habe erhebliche zweifel ob das überhaupt menschliche wesen sind.

  21. Das ist eine teils bewaffnete Invasion. Sie ist mit Waffengewalt abzuwehren. Punkt.

  22. 😛 HASSREDE AM ABEND,
    MACHT KAHANE RASEND:

    🙁 Die ersehnten Blutsauger,
    äh Blutauffrischer und
    Goldstücke für Germoney!

  23. Outshined 26. Juli 2018 at 20:31
    Und dann kommt die nächste Insel dran … sorry leider ist das zu kurz gedacht …

  24. Booooahhhh…. wenn ich die Leserkommentare in der spanischen Presse nur halbwegs ernst nehme dann steht Spanien kurz vor einem Bürgerkrieg.

  25. @ VivaEspaña 26. Juli 2018 at 20:30

    Was für ein Idiot. Ich hätte eine weitere Lage Natodraht angebracht.

  26. Nur nochmal zu Info (wir hatten es schon in einem älteren Strang): Das „Boza!“, was die bestialischen Mordbrenner da ununterbrochen blöken, heißt „Sieg!“ auf Fulani, also der Hauptsprache Westafrikas.

  27. Speed_Shooter
    26. Juli 2018 at 20:31
    Das ist eine teils bewaffnete Invasion. Sie ist mit Waffengewalt abzuwehren. Punkt.

    Das ist die neue Truppe „Bundeswehr“

  28. VivaEspaña 26. Juli 2018 at 20:30
    „Ich werde alles tun, damit die Klingen entfernt werden“, gab Innenminister Fernando Grande-Massaka in einem Radiointerview bekannt.

    Da kommen eher noch viele Klingen dazu!

  29. OT

    Cendrillon 26. Juli 2018 at 20:30

    Nenn dich doch Ferdinand von Aragón

    Das ist mir zu anspruchsvoll.
    Ich muß mal bei den alten Hugenotten nachgucken, von denen ich väterlicherseits abstamme.

    Vielleicht nenn‘ ich mich auch „Germany First“?
    aber bei den verbödeten Insassen im Tollhaus Germonay…..

    Und mit neuem Namen erkennt mich weder Freund noch Feind…

  30. Wenn Gorillas aggressiv werden, klopfen sie sich auch auf die Brust, nehmen Knüppel und Steine. Schimpansen hingegen werfen mit Fäkalien.
    Wer hat sich da was von wem abgeguckt?
    Ich freue mich auf die Supermischrasse, die sich Frans Timmermans herbeizüchten will.
    Gott, steh uns bei!

  31. Cendrillon
    26. Juli 2018 at 20:32
    Booooahhhh…. wenn ich die Leserkommentare in der spanischen Presse nur halbwegs ernst nehme dann steht Spanien kurz vor einem Bürgerkrieg
    _________________________
    Hoffentlich macht RT Mal eine Umfrage in Spanien von unseren Medien ist da nichts zu erwarten

  32. Hey, die Vier im Bild kenne ich. Sah ich vor kurzem in der Innenstadt, eine sehr junge Blondine penetrant umringen, erinnerte mich irgendwie an schnüffelnde Hunde. Die Blondine schien aber nicht läufig zu sein und konnte sich in Sicherheit bringen. Na ja, es war auch noch am Tage.

  33. Halb Afrika kommt her. Unsere Politiker bejubeln das noch. Verbrechen werden immer mehr.

    Gutmenschen sind grünlackierte Faschisten.

  34. Das Bild erinnert mich an meine Kinderzeit.

    Die Affen rasen durch den Wald,
    der eine macht den andern kalt.
    Die ganze Affenbande brüllt:
    „Wo ist die Kokosnuss,
    wo ist die Kokosnuss,
    wer hat die Kokosnuss geklaut?“

    Die Affenmama sitzt am Fluss
    und angelt nach der Kokosnuss.
    Die ganze Affenbande brüllt:
    „Wo ist die Kokosnuss,
    wo ist die Kokosnuss,
    wer hat die Kokosnuss geklaut?“

    Der Affenonkel, welch ein Graus,
    reißt ganze Urwaldbäume aus.
    Die ganze Affenbande brüllt:
    „Wo ist die Kokosnuss,
    wo ist die Kokosnuss,
    wer hat die Kokosnuss geklaut?“

    Die Affentante kommt von fern,
    sie isst die Kokosnuss so gern.
    Die ganze Affenbande brüllt:
    „Wo ist die Kokosnuss,
    wo ist die Kokosnuss,
    wer hat die Kokosnuss geklaut?“

    Der Affenmilchmann, dieser Knilch,
    der wartet auf die Kokosmilch.
    Die ganze Affenbande brüllt:
    „Wo ist die Kokosnuss,
    wo ist die Kokosnuss,
    wer hat die Kokosnuss geklaut?“

    Das Affenbaby voll Genuss
    hält in der Hand die Kokosnuss.
    Die ganze Affenbande brüllt:
    „Da ist die Kokosnuss,
    da ist die Kokosnuss,
    es hat die Kokosnuss geklaut!“

    Die Affenoma schreit: „Hurra!
    Die Kokosnuss ist wieder da!“
    Die ganze Affenbande brüllt:
    „Da ist die Kokosnuss,
    da ist die Kokosnuss,
    es hat die Kokosnuss geklaut!“

    Und die Moral von der Geschicht:
    Klaut keine Kokosnüsse nicht,
    weil sonst die ganze Bande brüllt:
    „Wo ist die Kokosnuss,
    wo ist die Kokosnuss,
    wer hat die Kokosnuss geklaut?“

  35. .
    So langsam
    kann ich mir nun
    vorstellen, wie es in
    archaischen Zeiten zuging,
    wenn Fremdvölker sich aufmachten,
    um attraktive Siedlungsgebiete in ihren
    Besitz zu bringen. Allerdings hatten
    sie in der Vorzeit zum einen noch
    ein gesundes Abwehrverhalten
    und die Aggressoren nicht
    viel mehr als Steine und
    Knüppel, um sich des
    begehrten Landes
    zu bemächtigen.
    Die Moderne
    endet also
    archaisch.
    .

  36. VivaEspaña 26. Juli 2018 at 20:35

    OT

    Cendrillon 26. Juli 2018 at 20:30

    Nenn dich doch Ferdinand von Aragón

    Das ist mir zu anspruchsvoll.
    Ich muß mal bei den alten Hugenotten nachgucken, von denen ich väterlicherseits abstamme.

    Nenn dich doch Francisco Paulino Hermenegildo Teódulo Franco y Bahamonde Salgado Pardo

  37. Haremhab 26. Juli 2018 at 20:36
    Halb Afrika kommt her. Unsere Politiker bejubeln das noch. Verbrechen werden immer mehr.

    Gutmenschen sind grünlackierte Faschisten.

    Gutmenschen sind gefährliche Irre, die in die geschlossene Psychatrie gehören.

  38. Gute Güte, die Vision aus „Idiocracy“ ist ja eher eine himmelstrahlende Utopie im Vergleich, was uns da besucht.

  39. Die verweichlichten Spanier lassen sich von den frechen Negerhorden überrennen und sind weder Willens, noch in der Lage ihre Grenzen zu schützen.

    Derweilen die klimakterischen dummdeutschen Flüchtlingshelfer-Innen in wonnevoller Erwartung gutbestückter Wilder ihre multiplen feuchten Abgänge freudig in ihre Pluderhosen spritzen…

  40. accomplished 26. Juli 2018 at 20:31
    ich hab mir das gerade auf lifeleak angesehen und habe erhebliche zweifel ob das überhaupt menschliche wesen sind.
    _____

    In der Tat. Für mich sind Menschen nur Menschen wenn sie sich auch menschlich benehmen. Ein aufrechter Gang ist nicht genug, das können Affen auch, und die benehmen sich meistens sogar anständiger. Vergewaltigen und ermorden zumindest keine Menschen.

  41. Als die Deutschen 1940 die französische Grenze überschritten, kam es zu bewaffneten Kämpfen. Keine Willkommenskultur, die Franzosen. Sollte jemand einwenden: Ja, da war doch Krieg, dem entgegne ich: Was ist dann das heute? Der neue Weltkrieg hat längst begonnen.

  42. Einwanderung korreliert tatsächlich mit Faschismus, schreibt Marcus Ermler. Allerdings nicht in der Weise, wie sie es sich gerne in ihren Redaktionsstuben, Parteivorständen und linksalternativen Biotopen imaginieren:

    http://bit.ly/2LEy9Fr

  43. Vorschlag:
    eine Horde dieser Gestalten
    nach Bayreuth
    zur Pausenunterhaltung
    unserer Volksvertreter.
    unter dem Motto:
    „zurück zur Realität“

  44. @ Freya- 26. Juli 2018 at 20:28

    Schade, daß ihm der Schwan nicht gleich die Hand
    oder das Gesicht zerfetzt hat. Perverser Tierquäler!

  45. Sauerlaender77 26. Juli 2018 at 20:36

    Cendrillon
    26. Juli 2018 at 20:32
    Booooahhhh…. wenn ich die Leserkommentare in der spanischen Presse nur halbwegs ernst nehme dann steht Spanien kurz vor einem Bürgerkrieg
    _________________________
    Hoffentlich macht RT Mal eine Umfrage in Spanien von unseren Medien ist da nichts zu erwarten

    Um 21 Uhr läuft das Telediario, die Hauptnachrichtensendung des spanischen Staatsfernsehens RTVE. Das wird sehr interessant. Ich bin mal gespannt wie sich die verschiedenen Parteien positionieren. Das Ding heute und die seit einer Woche anhaltende Invasionsflut auf Schlauchbooten erfordert eine Antwort von der spanischen Politik. Und zwar eine deutliche. Sonst gibts was auf die Nahles.

  46. Nostradamus schrieb einst:
    .
    „Heuschrecken werden über das Wasser kommen, vom günstigen Wind begleitet, aber es werden keine Tiere sein. Sie werden ganze Landstriche plündern und Gefangene nehmen, Tod zurücklassen.
    .
    .
    „Eines Tages werden Millionen von Menschen die südliche Halbkugel verlassen, um in die nördliche einzudringen. Sicherlich nicht als Freunde. Denn sie werden kommen, um sie zu erobern. Und sie werden sie erobern, indem sie die nördliche Halbkugel mit ihren Kindern bevölkern. Der Leib unserer Frauen wird uns den Sieg bescheren.“
    .
    Houari Boumedienne
    .
    .
    Verdammt nochmal… warum werden diese gewalttätigen Grenzverletzer/Invasoren nicht mit Maschinengewehren ins Kreuzfeuer genommen?
    .
    Was muss noch alles passieren.?

  47. Speed_Shooter 26. Juli 2018 at 20:32

    Ich bin da ganz bei dir, bitte nicht falsch verstehen.

    Ist halt nur so, dass ich Ceuta, Melilla und Lampedusa als „umgekehrte Brückenköpfe“ erachte, mehr meinte ich gar nicht.

  48. Ich sehe bei solchen gewaltsamen, bereits paramilitärisch zu nennenden Grenzdurchbrüchen keinen Grund, weshalb vom Gebrauch der Schußwaffe abgesehen werden sollte, und das – nach Ankündigung – genau so lange, bis der Durchbruch vereitelt und die Bedrohung vollständig und ohne Erwartung einer Wiederholung abgewehrt ist. Mehr ist dazu aus meiner Sicht nicht zu sagen – Punkt.

  49. Drohnenpilot 26. Juli 2018 at 20:42

    Nostradamus schrieb einst:(…)

    Nostradamus hat auch irgendwo geschrieben:

    Wenn das Kamel aus dem Rhein säuft, dann…

  50. Babieca 26. Juli 2018 at 20:39

    Der neue Kundenberater bei der Deutschen-/Targo-/Post-/ Raiffeisen-/Commerzbank:

    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/ingesamt-haben-mehr-als-700-menschen-den-grenzzaun-der-spanischen-nordafrika-enklave-ceuta-ueberwunde-200867802-56437990/2,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg

    Der zukünftige „Informatiker Systemtechnik“ bei Vodafone/Unitymedia/Debitel/1+1/Telekom:

    https://bilder.bild.de/fotos/waehrend-sie-sich-freuen-haben-es-andere-nicht-geschafft-200867803-56437994/Bild/2.bild.jpg

    Wenn die nach Deutschland invadieren kauf ich mir eine https://www.youtube.com/watch?v=q8xclLJo4CU

  51. Wo ein Wille, ist Elektrizität. Umweltfreundlich. Sonne genug!

    Habe heute so ein Exemplar gesehen. Der Killer-Instinkt stand ihm in den Augen.
    Jung. Durchtrainiert. Bester Gesundheit.
    Viele von denen wurden in ihren Heimatländern an der Waffe trainiert.

  52. Den mittelalten verbrauchten Singlemüttern tropft schon das Höschen. So viel Testosteron auf einmal.

    Warum wird der Zaun nicht elektrisiert? 10000 Volt und gut ist. Dahinter 500m verminen und fertig.

  53. VivaEspaña 26. Juli 2018 at 20:45
    Wenn das Kamel aus dem Rhein säuft, dann…

    …ist das Wasser im Rhein kein Goldner Wein mehr…

  54. Drohnenpilot 26. Juli 2018 at 20:42
    Verdammt nochmal… warum werden diese gewalttätigen Grenzverletzer/Invasoren nicht mit Maschinengewehren ins Kreuzfeuer genommen?

    Geh, auf kurze Distanz a) viel zu teuer und b) viel zu schwer … ein guter Halbautomat mit guter Optik in .22lr tuts auch und da kann jeder Schütze locker 2 billige 525er Schüttpackungen tragen …

  55. Bald ist die Plage in Deutschland und wird beim Amt vorstellig.

  56. Cendrillon 26. Juli 2018 at 20:39

    Nenn dich doch Francisco Paulino Hermenegildo Teódulo Franco y Bahamonde Salgado Pardo

    Also, bitte.
    Dieser Name ist eindeutig zu lang. ;-))
    Ob die PI-software das schafft?

  57. Wer sich derart gewaltsam Zutritt zu einem souveränen Staat verschafft sollte sich glücklich schätzen, das die Grenztruppen kein MG eingesetzt haben. Warum eigentlich nicht? Keinen Arsch in der Hose? An solchen feigen Grenztruppen scheitert die Sicherheit Europas.

  58. Zu den Bildern oben:

    😉 Ein weißer Rassist, der diese wildgewordenen
    Neger sähe, würde sagen, es seien tollwütige Affen.
    Der Trainer des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg,
    Christian Streich, würde sie (traumatisierte) Buben
    nennen. Ein Psychofuzzi*In, es komme immer auf
    den Standpunkt an.

  59. Istdasdennzuglauben: „Wer holt sich die fette wehrlose Beute Deutschland?“
    Ein sehr gutes Bild: Deutschland ist wie eine fette wehrlose Raupe, welche von allen möglichen aggressiven Insekten überfallen und aufgefressen wird.

  60. Cendrillon 26. Juli 2018 at 20:24
    Presseschau Spanien – Berichte über Ceuta

    elmundo – 662 Kommentare
    elperiodico – 335 Kommentare
    abc – 614 Kommentare
    elpais – 3334 Kommentare
    20minutos – 604 Kommentare
    lavanguardia – 351 Kommentare

    Tenor der Kommentare? Dagegen ist Kewil die Mutter Theresa

    ———————————————————————————-

    Zur heiligen Theresa nochmal, das hätte nicht geschehen dürfen. Viele versuchten es. Niemanden gelang es. Jetzt ist es passiert. KEWIL ist nun enttarnt!

    http://www.pi-news.net/2011/09/dumont-presse-pi-autor-kewil-enttarnt/

  61. Waffengewalt zur Grenzsicherung einsetzen. Diese wilden kriminellen Neger Horden verstehen kein anderes Wort. Überall auf der Welt werden Grenzen mit Schusswaffen gesichert, nur in der EU nicht.

  62. VivaEspaña 26. Juli 2018 at 20:25

    Eine Schande ist das. Wo bleibt der spanische Stolz? Haben die ihre Geschichte vergessen?
    (Ich muß meinen nickname ändern)

    *Räusper*. Bloß nicht! Meinen Nick, Babieca, habe ich noch nie in Frage gestellt. Mit Sorgfalt und nach persönlicher Neigung gewählt, mit einem heroischen Denkmal in Burgos geehrt…

    https://www.welt.de/img/kultur/history/mobile102076718/2412507737-ci102l-w1024/bs-08-46-DW-Kultur-Burgos-jpg.jpg

    …. mit einem eigenen Grabstein bedacht…

    https://www.alamy.com/stock-photo-tomb-of-babieca-el-cids-warhorse-monastery-of-san-pedro-de-cardena-102251309.html

    … im Kampf gegen Mohammedaner erfolgreich. Auch in scheinbar aussichtslosen Lagen.

    :))

  63. Haremhab 26. Juli 2018 at 20:26

    @ Watson 26. Juli 2018 at 20:25

    Intelligenz wird in der Politik nicht benötigt, siehe CFR.

    Heutzutage gilt schon der Versuch, den Zeugungsakt im Fäkalausgang eines anderen Mannes auszuführen, als politische Betätigung.

  64. Neger sind gut gegen Türken.
    Moslems sind gut gegen „Ruhe und Ordnung“,
    (die erste Bürgerpflicht),
    die den Erhalt des Systems gewährleisten soll.

    Mehr!
    Macht hoch die Tür.

  65. Speed_Shooter 26. Juli 2018 at 20:48

    Geh, auf kurze Distanz a) viel zu teuer und b) viel zu schwer … ein guter Halbautomat mit guter Optik in .22lr tuts auch und da kann jeder Schütze locker 2 billige 525er Schüttpackungen tragen …
    .
    Zwei gute MG 3, mit Wechsellauf, im richtigen Winkel, richtige Höhe und auf mittlere Distanz würde das locker schaffen. Dann wäre die Grenze wieder sicher und kein Schwarzfuß würde sich an den Zaun ran trauen.

  66. Excellero 26. Juli 2018 at 20:15
    Ein MG würde helfen….

    Das, was mir gedanklich als Abwehrmittel gegen diese Primatenhorden durch den Kopf geht, wäre selbst für PI zu viel, wenn ich es offen schreiben würde.

  67. „greifen mit Fäkalien an“

    In manchen Zoos steht am Affengehege auch, dass man Abstand halten soll weil die Insassen mit ihrer eigenen Scheiße in der Gegend rumwerfen.

  68. Das sind alles Chirurgen. Mit dem Skalpell können sie jedenfalls schon umgehen.

  69. Frage mich wirklich so langsam, ob (wie @Drohnenpilot etwas weiter oben „andeutet“…) sich hier, im Anblick dieser gewaltsam ins „gelobte Land“ vordringenden Negerfratzen, die biblisch prophezeiten Plagen (wenn man diese einmal als Metaphern betrachtet) abzeichnen…

  70. Ich habe eben die Kommentare von der linken „Zeit „, zu diesen Thema gelesen.
    Erst mal haben die natürlich die Flammenwerfer und Fäkalien vergessen, eben Lückenpresse. Als das dann zu Fake News von der „Welt“ erklärt wurde, mussten andere Kommentatoren erst die „Washington Post“ und das „ZDF“ bemühen. Die armen Menschen sind natürlich Verzweifelte, was eben so von linken Gutmenschen zu erwarten ist. Für eine Linke Zeitung, sind aber auch erstaunlich viele Kommentare dabei, die auch von hier sein könnten. Umgedreht ist dies nicht der Fall, hier her verirren sich keine Linken. Die „Welt“Kommentare, könnten auch fast alle, von Pi News Kommentatoren sein.

  71. Tom_L 26. Juli 2018 at 20:54
    Waffengewalt zur Grenzsicherung einsetzen. Diese wilden kriminellen Neger Horden verstehen kein anderes Wort. Überall auf der Welt werden Grenzen mit Schusswaffen gesichert, nur in der EU nicht.

    Das grundsätzliche Problem ist aus meiner Sicht, dass (zu) Viele ausblenden, dass
    mittelfristig Millionen solcher Primaten in Europa, sukzessive Deutschland, mit einer völlig unrealistischen Erwartungshaltung an die Aufnahmegesellschaft einfallen werden.

  72. Vor Zigtausenden von Jahren verließen unsere Vorfahren Afrika und liessen die Affen zurück ….

  73. VivaEspaña 26. Juli 2018 at 20:49

    Cendrillon 26. Juli 2018 at 20:39

    Nenn dich doch Francisco Paulino Hermenegildo Teódulo Franco y Bahamonde Salgado Pardo

    Also, bitte.
    Dieser Name ist eindeutig zu lang. ;-))
    Ob die PI-software das schafft?

    Der Herr mit dem langen Namen ist unter einem wesentlich kürzeren Namen wesentlich bekannter 🙂

  74. Babieca 26. Juli 2018 at 20:56

    Ja, sehr schön. Ich weiß.
    Und Danke für die links.
    Ich habe „Babieca“ gleich nachgesehen, als ich anfing, Pi zu lesen.

    PI bildet!

  75. @Eugen von Savoyen 26. Juli 2018 at 20:59
    „greifen mit Fäkalien an“

    In manchen Zoos steht am Affengehege auch, dass man Abstand halten soll weil die Insassen mit ihrer eigenen Scheiße in der Gegend rumwerfen.++++++++++

    Ja , solche Geschichten wurden mir auch schon erzählt, wobei ich die Zooaffen verstehen kann, die wurden quasi gewaltsam, gegen ihre Natur zumindest, in ein Gehege eingesperrt, wo sie sich doch in die Urwälder dieser Welt gehören…

    Dass ein „Mensch“ als Willkommensgruss an eine Gesellschaft, von der er Hilfeleistungen erwartet, erst mal eine Ladung Fäkalien abfeuert… das grenzt schon an ein Verhalten, dass ich von Tieren noch nie mitbekommen habe…

  76. Die Spanier sollten Ceuta dringend aufgeben – sie sind ja nicht bereit es zu verteidigen, die Polizei darf nicht schießen. Es funktioniert nur noch als Scheunentor für INVASOREN.

  77. Das_Sanfte_Lamm
    26. Juli 2018 at 21:01

    Auch wenn ich ihre Ausdrucksweise nicht teile, aber sie haben Recht. Wir können das nicht schaffen.

  78. Israels IDF wissen, wie man einen Grenzzaun verteidigt.

  79. Die beiden spanischen Enclaven sind doch kleine abgeschlossene Gebilde mit einem besonderen Status

    „Ceuta and Melilla are not included in the EU Customs territory.“

    Warum kann Spanien die kriminellen Neger nicht einfach wieder rausschmeißen?

  80. Cendrillon 26. Juli 2018 at 21:03
    Der Herr mit dem langen Namen ist unter einem wesentlich kürzeren Namen wesentlich bekannter ?

    Deswegen habe ich doch das: ;-)) eingesetzt.

    Man weiß ja nie, wann die Zensur zuschlägt.
    Und wer hier so alles mitliest.

  81. Heute Kommentar in den Main stream Medien dazu:

    DAS DÜRFEN DIE GAR NICHT!

    Genau, die dürfen sich so nicht benehmen.

    Wer sich nicht intrigiert – der fliegt. Obwohl dazu muss er ja erstmal reinkommen.

    Geschenke! Toll! Bingo und Bongo und dem sein Bruder und der Cousin von dem.

    Ohne Mittelmeer, einfach über den Zaun rüber gemacht wie die ossis 89, cool!

    Fachkräfte für unseren Wohlstand, die dürfen dann bei uns im Bus mitfahren. Toll!

    Mit solchen Sprühdosen wie damals bei G20!

    Heute an einem Aufkleber vorbei geradelt, stand drauf G20 ist eigentlich nur gelebte Demokratie.

    Genau, pi ist auch nur das gewisse Etwas.

    Jedes Mal erstaunte Fragen, woher weißt Du das alles? Kam gar nichts dazu in den Nachrichten.

    Was so eine rechte Hetzseite liest du? Bestimmt sind das welche von der afd oder noch schlimmer. Deutsche!

  82. Speed_Shooter 26. Juli 2018 at 20:59

    Drohnenpilot 26. Juli 2018 at 20:57

    und wo bleibt da der Spaß?
    .
    Stimmt!.. Daumen Hoch.. hahahahaha!

  83. Freya- 26. Juli 2018 at 21:06
    Der Islamisierungsminister vermeldet: Erdogan-unterstützende AKP-Türken, also de facto türkisch-rechtsradikale Islamisten, gehören zu uns. Gleichzeitig distanziert er sich von deutschen „rechten Dumpfbacken“ und von Hetze. Echt jetzt. No Joke.

    HORST SEEHOFER IM INTERVIEW : „Özil ist einer von uns“

    Oh, oh … wenn das mal nicht von den pöööhsen Popolisten der AfD „instrumentalisiert“ wird.

  84. @ Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 26. Juli 2018 at 21:02
    Vor Zigtausenden von Jahren verließen unsere Vorfahren Afrika und liessen die Affen zurück ….

    Wird mittlerweile bezweifelt.
    Lebten die Vorfahren des Menschen doch in Europa?

    Menschen und Menschenaffen entwickelten sich in Afrika auseinander – nahm man bisher an. Jetzt bringen neue Funde die Hypothese ins Wanken. Liegt die Wiege der Menschheit stattdessen auf dem Balkan?

    https://www.welt.de/wissenschaft/article164823057/Lebten-die-Vorfahren-des-Menschen-doch-in-Europa.html

  85. Wenn Polizisten der Guardia Civil und Grenzpolizei verletzt wurden, habe ich so gar kein Mitleid.
    .
    Sie haben Pistolen und Maschinenpistolen um sich zu verteidigen..
    .
    Nicht jammern.. ….kämpfen.

  86. Oha die Neger werden bald auch noch in Deutschland sein..
    Wir müssen irgendwie den schwarzen Abfall stoppen!

  87. Das_Brett_vor’m_Kopf_ist_so_schön_Bunt 26. Juli 2018 at 21:06

    Auch wenn ich ihre Ausdrucksweise nicht teile, aber sie haben Recht. Wir können das nicht schaffen.

    Einen anderen Ausdruck als „Primaten“ kann ich für diese Horden wirklich nicht finden.

  88. Es sind weder Asylanten, noch Flüchtlinge.
    Es sind wilde, aggressive, gefährliche Eroberer, die sich durch Gewalt ein Leben in Kriminalität in Europa erkämpfen. Wie zuhause im Urwald….

  89. Und bitte nochmal eines bedenken: In D beträgt der Anteil der Männer in dieser Altersgruppe i.d.R. ca. 15% der Gesamtbevölkerung (grob überschlagen).

    Diese 600, die nur in diesem Artikel(!!!) beschrieben werden, haben zahlenmäßig mal eben eine Kleinstadt von ca. 5000 Europäern „egalisiert“.

    Kein schönes Zahlenspiel, wenn man weiterrechnet.

  90. Ab zum Flughafen und nach Europa bringen,
    Grönland und Spitzbergen gehören doch auch zu Europa. Wer am längsten durchhält,
    also nicht zurück ins warme Afrika will, darf als Belohnung in Mitteleuropa bleiben.

  91. Outshined 26. Juli 2018 at 21:12
    Und bitte nochmal eines bedenken: In D beträgt der Anteil der Männer in dieser Altersgruppe i.d.R. ca. 15% der Gesamtbevölkerung (grob überschlagen).

    Diese 600, die nur in diesem Artikel(!!!) beschrieben werden, haben zahlenmäßig mal eben eine Kleinstadt von ca. 5000 Europäern „egalisiert“.

    Kein schönes Zahlenspiel, wenn man weiterrechnet.

    Weitaus schlimmer ist die, vorsichtig formuliert, überzogene Erwartungshaltung dieser jungen Männer an die Aufnahmegesellschaft und wie sich bei denen erwartungsgemäß der Frust entladen wird, wenn sie merken, dass ihre Erwartungen nicht erfüllt werden.

  92. Outshined 26. Juli 2018 at 21:12
    Von den 92.000 spanischen Heeresmitglieder 1000 mit einem glasklaren Auftrag nach Ceuta verlegen sollte reichen. Invasoren bekämpft das Militär und nicht die Polizei.

  93. Jetzt schauen wir doch mal ganz realistisch uns diese Neger-Invasoren auf dem Bildern an.
    .
    Was sollen europäische zivilisierte Staaten mit diesen Buschnegern, die nicht lesen und schreiben können. Die keine zivilisierte Kultur besitzen.. Da ist doch die Gewalttätigkeit dieser Neger in unserer Gesellschaft so gut wie sicher.
    .
    Brauchen wir noch mehr Vergewaltiger oder Drogen-Dealer? Haben wir noch nicht genug?
    .
    Es gibt nur eins was hilft . Diese Neger mit Gewalt zurückbringen. Ohne wenn und aber..

  94. Das_Sanfte_Lamm
    26. Juli 2018 at 21:11

    Es sind Menschen.
    Und kein Mensch ist illegal.
    Kein Linker ist Hirnbefreit.
    Kein Politiker korrupt.
    …….

    Das
    Ist
    Es

    Sicher
    Tas
    Auch
    Sicher
    Immer

    Lüge
    Ist
    Es
    Sicher
    Trotzdem

    Mir
    Ist
    Tausendschlecht

  95. Bin Berliner 26. Juli 2018 at 21:16

    Ansturm der Brians…
    ————————————
    Werft die Purchen zu Poden.

  96. 1 Million warten derzeit in Marokko.
    Wenn denen der Durchbruch gelingt, werden es nächstes Jahr 10 Millionen sein.
    Nur der Einsatz von Millitär und Schießbefehl können die Katastrophe verhindern.
    Aber mit den Schlappschwänzen die EU-weit regieren ist kein Staat zu machen, kein Krieg zu gewinnen.
    Die Wilden haben längst gemerkt, man muss nur rohe Gewalt anwenden, dann ziehen die Demokratien den Schwanz ein, weil sie unschöne Bilder wie der Teufel das Weihwasser fürchten.
    Demokratie ist in Notlagen die schlechteste Regierungsform die es gibt.
    Und wir haben Notlagen, in vielen Bereichen!

  97. Das sind die wahren Fl?chtlinge. Gut trainiert und ernährt, aggressiv und technisch gut ausgestattet. Frauen sind verkauft, die ?berfahrt nach Europa bezahlt.

  98. Das_Sanfte_Lamm 26. Juli 2018 at 21:16
    DFens 26. Juli 2018 at 21:17

    Ihr bringt meine Gedanken auf den Punkt. Wenn man Psychologie, Gewaltbereitschaft etc. mit einbezieht – was ich jetzt nur deswegen nicht gemacht hatte, weil es eh jeder hier weiß – dann kann man die 5000 wohl durchaus verdoppeln.

    Speed_Shooter 26. Juli 2018 at 21:17

    Wenn Europa ansatzweise so bleiben soll, wie wir es kennen, wird da früher oder später kein Weg daran vorbeiführen. In Afrika sitzen schon heute Millionen solcher jungen Männer auf gepackten Koffern.

  99. Man schmeißt den jetzt allen ein Pseudohauptschulabschluss nach und dann dürfen die Illegalen bleiben. Es sind zwar Analphabeten oder haben maximal 2-3 Jahre auf der Dorfschule absolviert, aber mit dem DURCHSCHNITTS-IQ um die 70 (unter 70 beginnt Schwachsinn) gelingt ihnen ein Abschluss für den Einheimische 10 Jahre brauchen in einer der schwersten Sprachen der Welt. Selbstverständlich.

  100. herrje holt euch endlich Expertise aus Israel, die Wissen wie man die Landesgrenze robust verteidigt. Es hätte mit Sicherheit nicht dutzende Verwundete IDF Soldaten gegeben

  101. Haut die Bullen platt wie Stullen!

    Alte Sozenlyric

    Und was passiert, wenn eine Soze an die Regierung kommt?

    Na, offensichtlich lässt er die Bullen jetzt von den Negern platt wie Stullen schlagen.

  102. @ Daytrader
    Also wer vorhat in nächster Zeit mit FlixBus von Spanien nach Deutschland……

    Also wie Touristen, die sich beschwatzen lassen und einen Köter aus einem dortigen Tierheim nach Deutschland bringen? Weil die hier bessere Chancen zur Vermittlung haben?

  103. Regionaler Einzelfall:

    Attacke auf 11-jährigen Buben in Vilshofen

    Kind mit Messer schwer verletzt

    Am Mittwoch (25. Juli) wurde ein Kind mit einem Messer schwer verletzt. Im Rahmen von sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte ein 25-jähriger Tatverdächtiger aus Eritrea festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft Passau hat in Zusammenarbeit mit der Kripo Passau die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet.

    Aus bislang unbekannten Gründen attackierte der 25-Jährige einen 11-jährigen Jungen in einem Mehrfamilienwohnhaus mit einem Messer.

    https://www.wochenblatt.de/polizei/passau/artikel/251358/kind-mit-messer-schwer-verletzt

    Natürlich wird das wieder auf eine „psychische Störung“, Schuldunfähigkeit, besondere Haftempfindlichkeit etc. hinauslaufen…

  104. Istdasdennzuglauben 26. Juli 2018 at 20:28
    Wer holt sich die fette wehrlose Beute Deutschland?

    Auf jeden Fall haben die Türken jetzt mächtig Konkurrenz und werden gut zu kämpfen haben, wenn eine solche Horde in „ihre“ Strasse kommt.

  105. HASS-REDE AM ABEND
    SCHLÄGT ROTH AUF DEN MAGEN

    🙁 Über 600 gewalttätige Neger/Raubkrieger…
    Ob die Ausnahme, die die Regel bestätigt
    dabei ist, weiß kein Mensch.

  106. Spiegel.de hatte einen Bericht darüber, ohne allerdings die Flammenwerfer zu erwähnen und ohne Kommentare. Jetzt gibt es keine Berichterstattung dort mehr.

  107. Frek Wentist 26. Juli 2018 at 21:23

    Freya- 26. Juli 2018 at 20:28

    Wenn man dem Buchstabensalat eines der dümmlich-pseudooriginellen Buchstaben- und Aussprachespielchen der Rapper-Kültür zugunde legt, dann lässt sich das Aschloch wie „Jesus“ auf Englisch aussprechen.

    Blöd wirds, wenn Gzuz statt von Anglophonen von Radebrechern wie der Gang-Kanacksta-Zielgruppe ausgesprochen wird.
    Und noch blöder, wenn man seiner radebrechenden Pidgin-Zielgruppe genau diese Aufgabe stellt, damit das Ergebnis des Radebrechens nur lächerlich sein kann.

  108. Das sind Ursels neue Soldaten. Denn die Truppe braucht Nachschub.

    General Paul von Lettow-Vorbeck hat schließlich auch mit so einer Mannschaft den Engländern jahrelang getrotzt.

  109. Afrika und Arabia muss unbedingt wie China es vormachte, die 1 Kind Politik einführen. Zwangssterilisation nach dem ersten Kind.

  110. Ich sehe keine Gewalt in den Videos, aber auch keine Araber und keine Frauen oder Kinder oder Alte.

    Was sagt uns das?

  111. Flammenwerfer, Brand- und Stinkbomben, Molotow-Cocktails …
    Was werden die erst für Waffen bauen, wenn sie unsere Werkezeuge bekommen? Und wie kugelsicher sind unsere Fenster, Mauern, Zäune und Türen? Ist ein deutsches Rentnerpaar wehrhafter als die spanische Grenzpolizei?

  112. Ein weiteres Argument gegen das übliche Zeitgeistgefasel, daß die „die Überbevölkerung, Europas mieses Gebaren und die Hoffnungslosigkeit“ die Afrikaner zum Auswandern zwingt:

    Die beiden Länder China (2018: 1,4 Milliarden EW) und der Subkontinent Indien (2018: knapp 1,4 Milliarden EW) haben, beide weitaus kleiner als der Gigakontinent Afrika, jeweils mehr Menschen als Gesamtafrika (2018: 1,3 Milliarden).

    https://mapfight.appspot.com/africa-vs-in/africa-india-size-comparison
    https://mapfight.appspot.com/africa-vs-cn/africa-china-size-comparison

    Überschwemmen deshalb Indien und China Deutschland/Europa mit ihren Menschenmassen? Heulen da irgendwelche Linksmagazine wie Monitor rum, daß man z.B. den florierende europäischen Export von Schweinefüßen und anderen Schlachtabfällen nach China – mit seinem Giga-Hunger nach Einfuhren aller Art und Schweinen, die es in der Menge noch nicht selbstständig zu produzieren fähig ist – stoppen sollte, weil das, analog zum Afrikageheule, angeblich „Chinas Landwirtschaft zerstört“?

    NÖ!

    Ich kann das Gebarme mit Scheinargumenten, daß das riesige Afrika seinen Menschenmüll im winzigen Europa entsorgen muß, weil allein Afrika zu dem dem nicht fähig ist, was alle anderen Länder und Kontinente (Islamien ausgeschlossen) dieses Planeten hinkriegen, nicht mehr hören!

  113. Heute ist es Ceuta morgen wird es auf unseren Strassen sein.
    Es nutzt nichts, davor die Augen zu verschließen.
    Jeder, der die Merkel Politik unterstützt und sei es durch stillhalten, ist ein Totengräber Deutschlands.

  114. Invasion in Spanien
    Update

    Ausser Ceuta passierte heute noch folgendes

    INMIGRACIÓN situación 20:15h, ESTRECHO: 314 personas auxiliadas de 27 pateras por Denébola, Atria, C.Arenal, Gadir y Arcturus trasladadas a Barbate, Tarifa y Algeciras, donde M.Zambrano mantiene a bordo 218 personas ALBORÁN: 100 personas de 2 pateras por Mastelero, a Almería

    Wenn ich das richtig verstehe:

    314 Afrikaner in der Meerenge von Gibraltar gefischt
    218 Afrikaner bereits angeschifft
    100 Afrikaner im Meer von Alboràn gefischt

    Würde 632 Afrikaner zusätzlich zu den 450 heute in Ceuta eingedrungenen ergeben

    https://twitter.com/salvamentogob/status/1022548522757967872

  115. Ach die sü0en schwarzen Jungs, Willkommen in Espama! Tobt euch dort ruhig aus, und bleibt auch dort!

    Bei uns in Deutschland wird bald an der Landesgrenze von der Schusswaffe Gebrauch gemacht, wenn die richtigen Politiker in der Regierung sitzen und die Mehrheit für sich alleine haben!

    Wenn nicht, spätestens vor meiner Haustüre!

  116. … jetzt muss nur noch die nationale sozialistische Partei Spaniens nach dem Vorbild von Maas und Kahane die soziale Medien zu zensieren, den Begriff „Hetze“ ins Gesetz giessen und die öffentlichen Medien dazu zwingen über Goldstücke, Fachkräfte und Kulleraugen kleiner Negerlein zu berichten! Und wer sich trotzdem anmaßt die Wahrheit zu zeigen, der ist das Pack und bekommt die volle Härte der national-sozialistischen Gesetze zu spüren!

  117. Bitte alle zu uns schicken!

    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ – Rede zur Flüchtlingswelle im November 2015 auf dem Parteitag der Grünen, zitiert nach Spiegel online vom 21.11.2015

    “Es geht einerseits darum, sind wir ein Land, was für Migrantinnen und Migranten offen ist, was Leute anzieht. Die wir übrigens dringend brauchen. Nicht nur die Fachkräfte, sondern weil wir, weil wir auch Menschen hier brauchen, äh die äh in unseren Sozialsystemen zu Hause sind und sich auch zu Hause fühlen können.” – ARD Morgenmagazin am 09.10.2013

    Rotzgöre Göring-Eckardt – Hirnschiss90 / Die Bekloppten

  118. DFens 26. Juli 2018 at 21:48

    Cendrillon 26. Juli 2018 at 21:46

    Und das an nur einem Tag.

    In der letzten Woche sind im Schnitt ca. 400 Afrikaner pro Tag gefischt worden.

  119. Die Herren scheinen einen ausgeprägten Sinn für Pragmatismus zu haben. Während die noch am Zaun hängen sind sie angezogen und haben Schuhe an. Kurz danach fast nackig. Klamotten weggeschmissen, Schuhe auch. Alles klar. In Unterhosen wird man nicht zurückgedrängt. Da steht erst mal eine Einkleidung an.

  120. DFens 26. Juli 2018 at 21:48

    Cendrillon 26. Juli 2018 at 21:46

    Und das an nur einem Tag.

    In der letzten Woche sind im Schnitt ca. 400 Afrikaner pro Tag gefischt worden. Das dürfte nur die Spitze des Eisberges sein da wahrscheinlich im Augenblick 1 Million Neschä sich dort oben sprung- und startbereit aufhalten.

  121. Oh mein Gott, das sieht aus wie eine wilde Horde gewalttätiger Barbaren, die gerade einen Eroberungsfeldzug starten. Wer jetzt noch weiterhin behauptet, dass diese kriminellen Invasoren „Flüchtlinge“, „Schutzsuchende“ oder gar „politisch Verfolgte“ seien, die aus ihren Heimatländer fliehen müssen, der hat wirklich den Schuss nicht gehört und lebt nur noch in einer Phantasiewelt. Diese Leute suchen keinen Schutz, sie brauchen keine Hilfe und sie verdienen keine Toleranz, sondern wir zivilisierte und friedliebende Europäer brauchen dringend Schutz vor ihnen. Sie flüchten auch nicht, oder allenfalls vor der Polizei ihrer Herkunftsländer, und sie brauchen auch keine Hilfe, sondern wir werden vor ihnen fliehen und um Hilfe betteln müssen, wenn wir noch ein paar Millionen mehr nach Europa reinlassen. Und verfolgt werden allenfalls die deutschen Bürger, wenn diese Kriminellen bis hierher kommen sollten, denn dann sind die Frauen aufgrund von häufiger Blauäugigkeit,
    Hypertoleranz und Helfersyndrom Freiwild, die Kinder legitime, weil einfach zu eliminierende Terroropfer, und die meisten deutschen Männer aufgrund von mangelndem Kampfgeist und aberzogenem Überlebenswillen erst nützliche Idioten, die sich unterwerfen werden und danach tatsächlich verfolgt und auf der Flucht. Nostradamus scheint am Ende recht zu behalten, denn „sie kommen wir die Heuschrecken über das Meer“ und werden die europäische Zivilisation zerstören. Der einzige Weg das noch zu verhindern wäre, ab sofort mit unnachgiebiger Konsequenz jeden Grenzübertritt eines Afrikaners oder Arabers nach Europa zu unterbinden und die Grenzen zur Not auch mit Waffengewalt gegen weitere Invasoren zu verteidigen. Und früher oder später wird es auch kommen müssen, dass man alle, die schon hier sind und sich nicht vollständig integriert haben, wieder nach Afrika, Arabien, dem Nahen und Mittleren Osten oder wo auch immer sie herkamen, zurückführt. Das ist der einzige Weg Deutschland und Europa noch vor der Flut an kriminellen und gewalttätigen Migranten zu retten, aber da unsere eigenen Politiker und Journalisten gegen die Bürger sind, müsste die AfD wohl über 50 Prozent kommen, damit eine realistische Chance besteht.

  122. Bewaffnetes und Gewaltsames eindringen in ein Fremdes Land bzw. fremden Kontinent, ist Krieg.

    Das hat mit Migration, Rettung oder Asyl nichts mehr zu tun.

    Bei Krieg hat die Armee mit Schusswaffen das Land gegen gewaltätige Eindringlinge zu schützen.

    Das ist Gesetz!

  123. Das ist erst der Anfang.
    Die 500 Leute in den Booten und den Jetskis täglich sind nicht anders drauf.

    Heute hätte man die gewaltsame Erstürmung der Grenze mit 5 Gewehrschützen mit Zielfernrohr abwehren können.
    Jeder, der die 3m-Marke überklettert, bekommt einen gezielten Abwehr-Schuss in den Unterkörper/ Beine.
    Weder der Schuss noch die Fallhöhe wäre tödlich.
    Es hätte weniger als 20 Verletzte gegeben.
    Und keine verletzten Polizisten/ Grenzschützer.

  124. Cendrillon 26. Juli 2018 at 21:46
    DFens 26. Juli 2018 at 21:48

    Und das an nur einem Tag.

    Seit Cenrillon hier akribisch Tag für Tag die von den spanischen Behörden gemeldeten, abgefischten Afrikaner dokumentiert, habe ich als Faustregel: „600 Neger Tag für Tag über Spanien nach Deutschland“. Und das teile ich auch jedem mit. Mit jeweils – je nach Gegenüber und Situation – angepaßter Wortwahl.

  125. was mir noch einfällt, ist die ESA überhaupt vorbereitet auf diesen Fachkräfteansturm, ich mein soviele Raketenwissenschaftler müssen ja auch erstmal untergebracht werden. Wäre ja Verschwendung die irgendwie niedere Tätigkeiten wie Lehrkraft, Automechaniker oder Zimmermann machen zu lassen

  126. Wenn man die Neecher in Spanien registriert, wie bei verwahrlosten Viechern entlaust, und streunenden Katzen hinten reingeguckt und entwurmt und mit einer, wie bei Kühen gelben Ohrmarke gechippt hat, sollte man auch die sogenannte “ Entwicklungshilfe “ für die Region Afrikas einstellen aus der diese Neecher ursprünglich gekommen sind, besser wäre die gesamte “ Entwicklungshilfe “ für Afrika zu beenden, wenn die Neecher sowieso nach EU kommen

  127. sophie 81 26. Juli 2018 at 21:58
    Klingt nach gesundem Menschenverstand oder einer guten Ausbildung. 😉

  128. Die Spanier wollen es ausdrücklich so. Wie die Deutschen. Den Tourismus kaputtmachen, BCN kaputtmachen aber die EU (also Deutschland) repariert alles. Hallo Deutsche in Malle, verkauft Eure Hütten 😉 zum Bestpreis solange es den noch gibt…
    Zwei … nein drei Länder inkl. SE werden durch Asylanten kaputt gemacht und die Bevölkerung findet das in 87% aller Wähler o.k.

  129. Cendrillon 26. Juli 2018 at 21:54
    DFens 26. Juli 2018 at 21:48

    Cendrillon 26. Juli 2018 at 21:46

    Und das an nur einem Tag.

    In der letzten Woche sind im Schnitt ca. 400 Afrikaner pro Tag gefischt worden. Das dürfte nur die Spitze des Eisberges sein da wahrscheinlich im Augenblick 1 Million Neschä sich dort oben sprung- und startbereit aufhalten.

    1 Million? Wohl eher 1,000 Miliionen!

  130. RechtsGut 26. Juli 2018 at 21:21
    Diese Video geht auf Facebook rum – bitte auch dort das weiter teilen und liken!!!

    https://www.facebook.com/scholz.armin/posts/1765408273540199
    _________________________
    Ungefähr ab 2:12 hört man da: ‚????‘, ausgesprochen: ’shukraan‘ entspricht Danke.
    Soll das ständige ‚????‘, ausgesprochen ‚musaa‘ ‚Moses‘ entsprechend sein, jedoch es klingt auch irgendwie wie Mama (erinnert mich an den Satz den ich mal gelesen habe ‚Mama Merkel, open the doors‘) und ‚I love you‘ (you inhaltlich als Sie oder euch?) wird doch auch gerufen.

  131. Gesicherte Grenzen sind eine Gewähr für die innere und äußere Sicherheit eines Gemeinwesens. Denn der einfachste Weg, seinen Lebensstandard zu erhöhen, ist und bleibt, anderen etwas wegzunehmen. Deshalb werden reiche Länder mit offenen Grenzen immer auch Scharen von Menschen anziehen, die keine ehrbaren Absichten haben.

    https://www.achgut.com/artikel/offene_grenzen_gleich_mehr_wohlstand_vorsicht/P35

    Das sprach mir aus der Seele. Unvergessen in den 90ern das südafrikanische Erlebnis einer Autopanne mitten im Nirgendwo. In einem winzigen Negerkaff. Die sich nicht um die gestrandeten Europäer kümmerten. Aber jeder Neger belauerte seinen Nachbarn. In diesem schibbeligen Wellblechkaff hatte jeder vor jedem Angst, jeder Nachbar vor seinem Nachbarn, der „Autowerkstatt-Dengler“ vor seinem Nachbarn, der Bushmeat und Mehl vertickte (und umgekehrt), weil jeder jedem immer irgendwas wegnehmen wollte. Zäune, Hunde, Stacheldraht, wütendes, drückendes, haßerfülltes Belauern von jedem gegen jeden.

    Furchtbar. Und das ergießt sich gerade über das zivilisierte Europa.

  132. Noch mal zum Thema „Gehirnschnecken“. DFens teilt mit:

    Den Forschern der hiesigen, polit-medialen Szene ist ein Durchbruch gelungen. Für diejenigen, die angesichts der Bilder aus Spanien vielleicht doch zu zweifeln beginnen, wurde eine Neuzüchtung kreiert. Ich stelle vor: Für die Zweifler gibt es nun bedarfsweise die gehäkelte, schnellwirkende, grüne Gehirnschnecke für den mobilen Einsatz!

    https://www.youtube.com/watch?v=l40HQk-86AY

  133. In der Sendung Monitor aktuell in der ARD will man dem Zuschauer Pflegekräfte mit dunkler Haut und fremden Namen Schmackhaft machen.

  134. Wie geht nochmal nachfolgende
    „rassistische“ Redensart genau?

    MAN KANN DEN NEGER AUS DEM BUSCH BEKOMMEN,
    ABER DEN BUSCH NICHT AUS DEM NEGER.

  135. inspiratio 26. Juli 2018 at 22:11
    RechtsGut 26. Juli 2018 at 21:21
    Diese Video geht auf Facebook rum – bitte auch dort das weiter teilen und liken!!!

    https://www.facebook.com/scholz.armin/posts/1765408273540199
    _________________________
    Ungefähr ab 2:12 hört man da: ‚????‘, ausgesprochen: ’shukraan‘ entspricht Danke.
    Soll das ständige ‚????‘, ausgesprochen ‚musaa‘ ‚Moses‘ entsprechend sein, jedoch es klingt auch irgendwie wie Mama (erinnert mich an den Satz den ich mal gelesen habe ‚Mama Merkel, open the doors‘) und ‚I love you‘ (you inhaltlich als Sie oder euch?) wird doch auch gerufen.
    _______________________

    ‚????‘: war in arabischen Schriftzeichen, die nach dem Senden des Kommentars nicht mehr erscheinen und durch die Fragezeichen ausgetauscht sind.

  136. DFens 26. Juli 2018 at 21:53

    Während die noch am Zaun hängen sind sie angezogen und haben Schuhe an. Kurz danach fast nackig. Klamotten weggeschmissen, Schuhe auch. Alles klar. In Unterhosen wird man nicht zurückgedrängt.(…)

    Gute Beobachtung. In sehr vielen aktuellen Videos des aktuellen Negersturms sah man heute Schuhe zu Hunderten auf den Straßen Ceutas rumliegen. Und ich fragte mich noch: Warum schmeißen die alle ihre Schuhe weg?

  137. Alles 13-jährige Jungs, total kriegsgeschädigt wie man sieht. Alles Kinder/’Jungs‘ auf die sich schon die Claudia und ihre linksgrünrot-gestörten Mädels richtig freuen können.
    Euer feuchter Traum wird wahr.
    Endlich mal richtige Männer was ? Tja, wenn man als hiesiger Buntbarsch-Hipster sich schon so schwul aufführt dann ist doch der exotische Buschmann eher dienlich für manche Bedürfnisse dieser grünen und politkorrekten Bratzen, klar. Ficklinge willkommen.
    Alles gut, ..es soll zwar ja da so ganz ganz, …also wirklich absolut echt ganz selten schon mal so Einzelfälle geben wo es einfach unterlassen wurde daß diese Kinder/Jungs nicht genug geknuddelt wurden von uns rassistischen bösen Nazischweinen.
    Aber Ihr schafft das schon.
    Die haben Euch so lieb, quasi zum Fressen gern, und wenn ihr nicht mitmacht dann gibts eben einfach so richtig männlich afrikanisch/arabisch was auf die links-liberale nichtislamische Köterrassen-Fresse, oder Ihr werdet geköpft, verbrannt, tot geschlagen oder mit Säure verätzt.
    Frauen sind eben bloß Fickmaschinen-personal in diesen unzivilisierten Drecks-Kulturen, – steht doch auch beschrieben im KLOran, ..bei dem ‚dortigen Bodensatz‘ werden eben genau da keine moderaten reformgesinnte zu finden sein, man hat ja die fundamentalen Islamisten besonders gern, wie ja mittlerweile jeder sieht. Sami A. wo bist Du ?? ..’come home to Muslim Country‘. Und DEM Bodensatz müssen wir hier unsere Heimat und unsere Errungenschaften schenken…denn DER ist ja bekanntlich hier bedürftiger als ein renommierter libanesischer Koch aus dem lokalen Restaurant an denen Typen wie Habeck und Augstein ihren dümmlichen One-world-Visionen versuchen festzumachen.
    An jene:
    Also in Sachen Erlebnis-Therapie wird kein Wunsch unbeachtet bleiben, .. genießen und Gutmensch sein – DAS ist doch geil , oder ???!!! Besser Opfer als Täter, nicht wahr, schließlich wird jegliche Eurer Taten und Nicht-Taten von Eurer Politbüro-Sozi-Mutti diktiert, und der SPD/GRÜN/LINKS-Clan hat ja begleitend immer konstruktive Vorschläge diesbezüglich parat.
    Wird heftig werden.
    Und GENAU DAS werdet IHR bekommen, und Ihr verdient es !!!

    Auch überhaupt nicht auffällig daß es wie eine Armee von ausschließlich Männern ist die ohne Kulleraugen-Babys hier im obigen Videobeitrag zu sehen ist. Ach so jaaa… danke an die SPD usw. daß Ihr auch an den Nachschub denkt. Wenn also der letzte Einheimische vertrieben wurde, dann kann der Nachschub beginnen…und dann geht es richtig los… es wird ein Fest. Aber solche geisteskranken und bösen Kreaturen wie hierzulande unsere sogenannte ‚Regierung‘ – die freuen sich halt darauf.
    Hey – ich freu mich mit… (Ihr werdet die geilste Party eures Lebens haben).
    Und WIR erst !!!!!

  138. Bei diesen Bildern wird jeder normale Mensch – sogar in Afrika -sagen:
    No Way!
    Wie bekommt man diese Bilder , die ja die Realität darstellen, in die öffentlichen Kanäle?

  139. Babieca 26. Juli 2018 at 21:59

    Cendrillon 26. Juli 2018 at 21:46
    DFens 26. Juli 2018 at 21:48

    Und das an nur einem Tag.

    Seit Cenrillon hier akribisch Tag für Tag die von den spanischen Behörden gemeldeten, abgefischten Afrikaner dokumentiert, habe ich als Faustregel: „600 Neger Tag für Tag über Spanien nach Deutschland“. Und das teile ich auch jedem mit. Mit jeweils – je nach Gegenüber und Situation – angepaßter Wortwahl.
    ———————————————-
    Rechnet man das auf’s Jahr hoch, so entspricht das jedes Jahr einer Stadt wie
    Freiburg
    Krefeld
    Lübeck
    Mainz
    Oberhausen
    Erfurt
    Rostock
    Kassel
    Je nachdem wo ihr herkommt, könnt ihr vergleichen, wieviel da Jahr für Jahr reingelassen wird. Bei mir entspricht das dem dreifachen meiner Stadt und die ist, meiner Meinung nach, nicht gerade klein (ich komme vom Land).

  140. Babieca 26. Juli 2018 at 22:18

    Ich vermute, die wissen genau, welche Knöpfe gegenüber dem zivilisierten Mitteleuropäer zu drücken sind. Seht her, wie elend es uns geht. Wer fast nackig ist, wirkt bedürftiger. Außerdem: Wer wird – nur mit Unterhosen bekleidet – abgewiesen? Nur in Schlübber wird niemand sofort auf die Rückreise geschickt. Damit sind die erst einmal ein Fall für die Not- bzw. Erstversorgung.

  141. Speed_Shooter 26. Juli 2018 at 22:05
    sophie 81 26. Juli 2018 at 21:58
    Klingt nach gesundem Menschenverstand oder einer guten Ausbildung. ?

    ———————————-
    Danke!
    Ich glaube, ich habe beides!
    Heute habe ich einen neuen Slogan gefunden:

    „Gutes im Verborgenen tun!“

    Klingt gut?
    Quizfrage:
    Von wem ist das?

  142. @Viper 26. Juli 2018 at 22:26
    Dazu kommt noch mal die 6-20 fache Menge an „Familienzusammenführung“.
    Ist doch geil, oder?

  143. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 26. Juli 2018 at 22:31

    @Viper 26. Juli 2018 at 22:26
    Dazu kommt noch mal die 6-20 fache Menge an „Familienzusammenführung“.
    Ist doch geil, oder?
    ——————————————–
    Schon klar. Es ist ja nur das berechnet, was z.Z. in Spanien ankommt. Griechenland (Balkanroute) und die anderen Einfallstore sind da auch nicht mitgerechnet.

  144. DFens 26. Juli 2018 at 22:27

    Ich vermute, die wissen genau, welche Knöpfe gegenüber dem zivilisierten Mitteleuropäer zu drücken sind. Seht her, wie elend es uns geht.

    Sehr wahr. Abgesehen von dem Aspekt der Schuhe dachte ich genau das, als die Gestalten stolz, irre und fanatisch grinsend wohl im Drogenrausch – oder, schlimmer, im eigenen Fanatismus ertränkt (sowas vollbedröhntes stoppt nur, was die UNO „robustes Mandat“ nennt) – ihre zerfetzten Hände vom Natodraht-Zaun zeigten. Mittleres Bild auf der rechten Leiste anklicken. Die anderen Bilder sind auch übel, aber den ganze fanatischen Irrsinn dieser Gestalten fängt dieses Foto am besten ein.

    https://twitter.com/SArraijanal/status/1022421462244835328

  145. Sind die Boys frisch von den Bäumen gestiegen: Affen werfen gerne mit Fäkalien um sich.
    Kann man in jedem Zoo studieren.
    Oder läuft dein denen die Evolution gerade rückwärts ab?
    Mutti Merkel wird auch diese Schmutzfinken lieben.

  146. Wirklich nur ein Haus und schöne Kleider sowie ein paar Turnschuhe, Handy und ein paar Drogen?

    Allein schon um über einen Zaun zu kriechen ist denen jedes Mittel recht! Man wagt sich gar nicht erst vorzustellen, was die allesamt anstellen werden, um ihren lebenserhaltenden Trieb zu positionieren und zu füttern! Alles was bei Drei nicht auf den Bäumen ist stellt für diese Kerle, wie man sieht, kein Problem dar!

    My Kewil I am afraid now WE have to leave ….. 🙁 🙁
    ……müssen Platz machen für die neuen Herrscher:
    https://www.youtube.com/watch?v=hN5X4kGhAtU

  147. Ein Europa, dass sich von einer Horde primitiv bewaffneter Männer überfallen lässt und seine Grenzen nicht verteidigt, ist nicht mein Europa.

  148. sophie 81 26. Juli 2018 at 21:58

    Das ist erst der Anfang.
    Die 500 Leute in den Booten und den Jetskis täglich sind nicht anders drauf.

    Heute hätte man die gewaltsame Erstürmung der Grenze mit 5 Gewehrschützen mit Zielfernrohr abwehren können.
    Jeder, der die 3m-Marke überklettert, bekommt einen gezielten Abwehr-Schuss in den Unterkörper/ Beine.
    Weder der Schuss noch die Fallhöhe wäre tödlich.
    Es hätte weniger als 20 Verletzte gegeben.
    Und keine verletzten Polizisten/ Grenzschützer.
    —————-
    Schüsse und Fallhöhen müssten durchaus tödlich sein. Bloß keine halben Sachen machen.

  149. Ich werde nie vergessen als ich ein Video aus Deutschland gesehen habe als fünf sogenannte Flüchtlinge auf zwei Polizisten eingeprügelt haben. Mit Mühe und Not konnten die Polizisten ihre Wahnsinnswaffe zücken – es war ein Spray. Unfassbar, sind die Spanier auch so dämlich?

  150. Babieca 26. Juli 2018 at 22:41

    Ja! Ist gewissermaßen Pallywood auf afrikanisch. Erinnert mich an Ungarn im September 2015, als diese ihre Grenze schützten. Wie sich die Bilder gleichen. Der Pallywood-Effekt kommt exakt bei Sekunde 58 zum tragen. Effektvoll wie erbärmlich. Erst eine bedrohliche Situation mit animalischer Gewalt produzieren, dann das arme Opfer spielen. Abschließend der Höhepunkt. Wenn es in der Gefahrenzone heftig wird, werden dort mitten hinein Kinder platziert. Diese Typen wissen genau, wie man bei uns Ladehemmungen bewirkt. Exakt das Prinzip der Pallis gegenüber Israel. Erst Bambule…dann Kinder als Schilde. Ekelhafte Leute. Das Prinzip der Zivilisation geht anders. Bei Gefahr werden Kinder in Sicherheit gebracht.

    Hier das wertvolle Filmdokument:

    https://www.youtube.com/watch?v=UQ2jRz4hDWE

  151. Cendrillon 26. Juli 2018 at 21:46
    Invasion in Spanien
    Update
    Ausser Ceuta passierte heute noch folgendes
    INMIGRACIÓN situación 20:15h, ESTRECHO: 314 personas auxiliadas de 27 pateras por Denébola, Atria, C.Arenal, Gadir y Arcturus trasladadas a Barbate, Tarifa y Algeciras, donde M.Zambrano mantiene a bordo 218 personas ALBORÁN: 100 personas de 2 pateras por Mastelero, a Almería
    Wenn ich das richtig verstehe:
    314 Afrikaner in der Meerenge von Gibraltar gefischt
    218 Afrikaner bereits angeschifft
    100 Afrikaner im Meer von Alboràn gefischt
    Würde 632 Afrikaner zusätzlich zu den 450 heute in Ceuta eingedrungenen ergeben

    Und alle auf dem Weg nach Germoney. Dann noch Familiennachzug. Halleluja. Merkill’s Höschen wird ganz nass…

  152. Wer diese primtiven Hackfressen sieht, der weiss, die werden nur Ärger machen und uns auf der Tasche liegen. Und was für ein Signal an die anderen Millionen Afrikaner, es ihnen gleich zu tun.
    Überrennt einfach die Grenze, es passiert euch nichts; im Gegenteil, dann habt ihr es ins Sozial-Paradies geschafft.

  153. lorbas 26. Juli 2018 at 22:47
    Ich frage für einen Freund. ?

    Der rechte Nega im PI Bild oben im Artikel, was bedeutet dieses Passt Zeichen ?
    ____________________
    Aus WIKI Liste von Gesten (speziell zu Afrika oder Neger gibt es nichts)

    Zeigefinger

    Ausgestreckten Zeigefinger mit der Fingerspitze zur Nase zeigend senkrecht auf die eigenen oder fremden Lippen legen – Bitte zur/um Ruhe oder Verschwiegenheit

  154. Typisch! IMMER wenn Sozialisten das Ruder übernehmen, Regie das Chaos!
    NATO-Stacheldraht abgebaut und schon kommen die Bereicherungsschätze….

    Wer halb Afrika aufnimmt, wird selber zu Afrika!!!

  155. Da das Ceute quasi in Marokko liegt, ist doch der Zaun eine Staatsgrenze, oder nicht?

    Und warum schießen die Spanier nicht, um ihr Land zu verteidigen?

    Beim nächsten Schub mit schweren Waffen werden die Neger das gesamte Gelände besetzen und okkupieren…..

  156. entweder wir beenden diese Invasion, so wie weiland „… Im Folgejahr lief jedoch eine Britisch-Holländische Flotte unter dem Befehl des britischen Admirals Edward Pellew, Lord Exmouth, in die Bucht von Algier ein, versenkte dort die gesamte algerische Flotte und bombardierte die Stadt neun Stunden lang. Dadurch war der Dey gezwungen, einen zweiten Vertrag zu unterschreiben, worin er Decaturs Konditionen bestätigte. Außerdem musste der Dey darin versichern, keine Christen mehr als Sklaven zu nehmen.“
    (aus https://de.wikipedia.org/wiki/Zweiter_Barbareskenkrieg )
    … oder wir gehen unter….. wir werden Sklaven im eigenen Land oder erleiden das Schicksal der Indianer.

  157. Ist eigentlich jemand aufgefallen, was die im zweiten Video brüllen?-“ i love you Mama, i love you Mama…..

    Die meinen tatsächlich die „Mutii“, die, welche alles schafft

  158. Da kommt Buschfleisch zu Hunderten von den Bäumen und greift Spanien an.

    Und was macht die links-grüne Regierung in Spanien:

    lässt diese irren Primaten rein, statt sie mit allen zweckmäßig gebotenen Mitteln abzuwehren.

    Dann müssen wir eben unsere Grenze nun bewachen.
    Und war im Sinne, solche Angriffe auch militärisch zurück zu schlagen.

    Denn sonst sind diese Irren demnächst bei uns.
    Und sie machen den Eindruck ein Schwarm niederst-intelligenter Menschenfresser zu sein, die auf den Kriegspfad sind.

  159. Heute am Zaun zu Spanien – in ein paar Tagen/Wochen bei mir umme Ecke als Drogendealer.
    So läuft das . Europa begeht Suizid.

  160. Wie wollen die Spanucken das alles bezahlen? Die vielen Negerhorden? Und Deutschland? Wer bezahlt das? Der Rentner!
    und die jetzigen und zukünftigen Leistungsträger. Können wohl alle nicht rechnen…

  161. Die Fragen ist, wer diese Regierung gewählt hat.
    Den Spaniern geht Ceuta und die Invasion genauso am Arsch vorbei wie die Geschichte mit Mallorca.
    Das hat am Ende halt doch was mit der persönlichen Einstellung zu tun.
    Die Spanier haben diese Regierung gewählt um der Partida Popular eins auszuwischen – wohl wissend was das für alle Europäer bedeuten kann.

  162. Sorry, aber ich sehe in den Videos nur Sieger die sich selbst feiern.
    Die nächste Feier wird in Spanien stattfinden und final wenn sie ihr Zielland Deutschland erreicht haben.
    Bei uns angekommen wird ihnen natürlich einiges abverlangt.
    Sie müssen sich ein Herkunftsland ausdenken, entscheiden welchen Namen sie tragen wollen und ihr alter bestimmen. Aber dann können sie so richtig entspannen.

  163. Kriegsflüchtlinge? die Kriegsverbrecher, Terroristen, Mörder, Vergewaltiger und Räuber sind das, die flüchten zu den Flüchtlingen die sie vorher vertrieben haben. Denn jetzt ist niemand mehr da den sie ausplündern und vergewaltigen und versklaven können

  164. Wird Spanien auch durch die Inzucht bedroht? Falls nicht bitte alle nach Deutschland schicken. Denn unser Volk droht die totale Verblödung durch Inzucht.

  165. Mir ist aufgefallen das überall wo ALDI eine Filiale nahe an einer Asylunterkunft betreibt,
    wird klammheimlich die Filiale mit hochauflösender Videoüberwachung aufgerüstet.
    Da ist kein Zentimeter der nicht überwacht wird.
    Kostet pro Filiale leicht 15 bis 20.000€

    Bei Lidl werden Filialen so umgebaut, das enorm wenige Mitarbeiter den ganzen Laden bei ihrer allgemeinen Tätigkeit überwachen können.
    Dort habe die extreme Angst vor den Asylanten die sehr gut Waren „Entleihen“.

    Durch ihre im Ohr Walky Talky Gespräche, kann man als Kunde sehr gut hören wie viel Angst die vor diesen Dieben haben. Egal wie leise die Sprechen.

    Manchmal höre ich beim Einkaufen die Walky Talky Gespräche:
    Ok ich rufe die Polizei, aber keiner stellt die Diebe, viel zu gefährlich.

    Erlebe öfter am Freitag Vormittag bei Lidl das ich neben dem Personal der einzigste Deutsche bin.
    Fast alle Frauen mit Kopftuch und viele Schwarz Afrikaner die sehr laut sind und kräftig Waren „Ausleihen“.

  166. Heute im Monitor der ARD zum schweren Schicksal der aus Deutschland abgeschobenen „Flüchtlinge“, ein Beispiel mit einem Rückkehrer aus Mali.
    Wer als Abgeschobener nach Mali zurückkehrt, kann sich in seinem Dorf oder bei seiner Familie nicht mehr sehen lassen. Er gilt als Versager, weil er kein Geld schicken kann, wo doch die ganze Familie/Dorf für seine „Flucht“ zusammengelegt hat. Die wahren Fluchtursachen sind also in der Rundumversorgung plus großzügigem Taschengeld zu suchen, die vor allem in Deutschland diesen „Verfolgten“ hinterhergeschmissen werden. Es sind Armutsflüchtlinge, die versuchen, mit deutschen Steuergeldern ihre Familien in Afrika durchzubringen, nichts anderes

    https://www1.wdr.de/daserste/monitor/videos/video-abgeschoben-aus-europa-das-schicksal-der-rueckkehrer-100.html

  167. Eugen von Savoyen 26. Juli 2018 at 20:59

    „greifen mit Fäkalien an“

    In manchen Zoos steht am Affengehege auch, dass man Abstand halten soll weil die Insassen mit ihrer eigenen Scheiße in der Gegend rumwerfen.
    ______
    Hoffentlich ist es der spanischen Polizei auch gelungen, wenigstens eine Armlänge Abstand zu halten.

  168. @ Babieca 26. Juli 2018 at 20:33

    Nur nochmal zu Info (wir hatten es schon in einem älteren Strang): Das „Boza!“, was die bestialischen Mordbrenner da ununterbrochen blöken, heißt „Sieg!“ auf Fulani, also der Hauptsprache Westafrikas.

    =======================================

    Was sollten die auch sonst rufen, angesichts der siegreichen Invasion?
    Aber wie mag es weiter gehen? Etwa so?
    https://www.youtube.com/watch?v=XrWFH6iloaA

    Wo hin mag das noch weiter führen, soll das etwa solche Zustände geben?
    https://www.youtube.com/watch?v=1NyVYaI_V6w

    Massenangriff auf deutsche Sozialsysteme durch die Invasion lassen sich wohl auch nur noch schwerlich leugnen. All das einzahlen der Einheimischen in die Sozialversicherungen, Kranken- und Arbeitslosenversicherung, Renten- und Pflegeversicherung, Solidarbeitrag, all das dann aber für die Einheimischen im Alter vergebens? Stattdessen Messerstecher, Vergewaltigungen, Überfälle und Raub, Home Invasionen, Macheten und Morde?

  169. @ lorbas 26. Juli 2018 at 20:22
    Unsere und die Zukunft unserer Kinder und Enkel wird gerade zerstört.
    https://www.facebook.com/796885057031701/posts/1832458013474395/
    __________________________
    Ich begegne vielen Menschen in Hessen die das nicht so erachten wie es ausdrücken: nun die verfügen auch nicht über ihre Informationen mit den dazu gehörenden Argumenten und Schlussfolgerungen.

    Da gibt es z.B. den Typ ‚kinderlos, wegen dem Elend der Welt‘:
    Einige haben z.B. keine Kinder und werden so auch keine Enkel haben und begründen dies als bewusste Entscheidung sich gegen Kinder entschieden zu haben, wegen dem Elend der Welt in das sie keine Kinder setzen möchten, doch als nächstes wissen diese Personen oft mitzuteilen was ein Kind kostet, könnte jedoch auch eine spätere Information für sie sein sich selbst zu erläutern warum sie keine Kinder haben. In der Hauptsache ist es ‚das Elend dieser Welt‘ und mich erschreckt es auch dabei in welchem Informationsmilieu diese Kinderlosen dahin gezogen und gefangen genommen wurden, nur noch ‚Elend der Welt‘ wahrzunehmen, obwohl ihre Heimat hier doch alles bietet um Kinder zu haben und so frage ich mich welche Deutschen haben diesen Deutschen das angetan, sie so dahin zu informieren, zu manipulieren, psychisch zu steuern, nur noch ‚Elend dieser Welt‘ zu erkennen und jenen Kinderlosen entnehme ich ‚ist doch egal‘ 🙁

    Da gibt es z.B. den Typ ‚meine kleine heile Welt und mit meinen Leuten‘:
    Andere wiederum sind schon verängstigt, haben sich jedoch zurückgezogen in eine, ihre heile Welt, dort sind die Nachbarn Einheimische und über eine kleine Welt hinaus von Zuhause, Einkaufen hin und zurück, Arbeiten hin und zurück, eine Welt in der sie ihre Lebensräume haben unberührt von dem Thema zu leben und eine Welt in der sie mehr als ‚my home is my caslle (Mein Zuhause ist meine Burg‘) initiieren wird schlichtweg ausgeklammert, hierzu passen auch erkennbare Sprüche diese Typs wie ‚Ich habe meine Leute‘ und ‚Die ziehen später dann sowieso alle in die Stadt‘ dann viele meter weg und damit halt weg und nicht ‚Jetzt sind sie halt da‘.

    Da gibt es z.B. den Typ ‚bald am Lebensende und mit Kindern die mit allem und überall klar kommenden Kindern‘:
    Dann gibt es auch Personen deren Argument ist, ich lebe sowieso nur noch soundsoviel Jahre und sie freuen sich, denn ihre Kinder sind angepasst an die neue Zukunft und loben sie anerkennend ‚die kommen damit toll klar‘, doch besteht überhaupt keine Situationsreflektion bei den Kindern,
    als sei es die herausragendste Zukunftstugend in diesem Land, damit klar zu kommen was vorgegeben ist

    und nicht wie es mal war ‚tempöräre Zufriedenheit mit dem Istzustand‘ und ‚innovative Gedanken über Verbesserungen des Istzustandes mit dem Ziel eines motivationsantreibenden Sollzustand‘,

    sondern nun eine in Grundhaltung über sicher gehen lassen von Dahinsiechen, das sich auch teilweise zur Blockade bereits ausgewachsen hat und deswegen eben keine Angepasstheit ist, sondern im Koma sein bei bestimmten Themen inklusive auswendig gelernte Rückzugsphrasen ins Schweigen und Leere.

    und viele Typen mehr, doch das stellt jeder selbst fest, wenn er sich mit anderen unterhält und langweilt auch nur es nochmal hier aus zuzählen.

    Doch den eine Typ sollte ich noch nennen: ‚Ablehnung von allem was ‚rechtsirgendwie‘ angedeutet wurde‘, egal ob die Andeutungen von Novizen oder Experten stammen, ‚Hauptsache nichts mit rechts‘, auch wenn das die fatalsten Konsequenzen hätte, weil eben ‚rechts‘ aus politischer Prinzipvorgabe ab dem Jahr (?) in diesem Land in die Strafecke verbannt gehört.

    Und wie schon oft beschrieben auf PI, man trifft fast überall auf uninformierte Wähler, die keinerlei Quellen verwenden oder nutzen, um in einem größeres politisch gebildeten Gesamtbild vor oder nach der Wahl ihre Wahlkreuze erklären zu können:
    und ob das Demokratie ist, wenn die Wähler so politisch uninformiert sind, das könnte man dann doch schon sogar stark bezweifeln, wenn die politische Uninformiertheit die Mehrheit der Wähler betreffe 🙁

  170. Wir alle wissen es, aber angesichts solcher Bilder verdrängen auch wir, daß das alles gesteuert wird.
    Von selbst würden diese Gestalten nicht auf die Idee kommen, nach Europa zu kommen. Wahrscheinlich wüßten sie nicht einmal, daß es Europa gibt und wo es liegt. Mit eigenen Mitteln würden sie nicht einmal das nächste Dorf erreichen. Und selbst wenn sie weit kämen, an irgendeiner Grenze wäre Schluß. Spätestens an dieser EU-Außengrenze, wenn diese sachgerecht geschützt würde wie es seit Jahrtausenden bewährter Brauch ist.

    Wenn das alles nicht gewollt wäre, würde man die Grenze schützen und jeden, der es trotzdem darüber hinweg schafft, sofort auf die andere Seite zurückbefördern. Eventuell dafür nötige Gesetzesanpassungen wären längst gemacht worden. Es wäre sehr einfach.
    Es passiert jedoch das genaue Gegenteil.
    Vor den Invasoren sollten wir zwar Sicherheitsabstand halten, insgesamt sind sie nur das Symptom und das Mittel zum Zweck. Wenn wir wirklich die Situation ändern wollen, führt das nur über die Verursacher! Bloß nicht ablenken lassen.

    Die Gladiatoren im alten Rom standen den Löwen gegenüber. Diese Situation wurde nicht von den Löwen verursacht, sondern…

  171. merknix 27. Juli 2018 at 02:41

    Selbstverständlich geschieht das, was geschieht, planvoll.

  172. @DFens 27. Juli 2018 at 02:46

    Selbstverständlich geschieht das, was geschieht, planvoll.

    Was aber auch erschreckend ist, ist daß immer noch ein großer Teil der Bevölkerung das miese Schauspiel glaubt und sich die Folgen nicht vorstellen kann. Und daß es so viele überzeugte Mittäter gibt, die eine enorme Energie aufwenden um uns und damit auch sich selbst die Lebensgrundlage zu entziehen.

  173. DFens 27. Juli 2018 at 02:46

    merknix 27. Juli 2018 at 02:41

    Selbstverständlich geschieht das, was geschieht, planvoll.

    Es geschieht planvoll, weil es geplant ist.

    Und deshalb ist es auch kein Selbstmord sondern Mord:
    http://www.pi-news.net/2018/07/selbstmord-durch-zuwanderung/

    Für Mord braucht man Mordwaffen.

    Die Gladiatoren im alten Rom standen den Löwen gegenüber. Diese Situation wurde nicht von den Löwen verursacht, sondern…

  174. Das sind keine „Asylanten“, sondern wilde, gewaltige, kriminelle Neger Invasoren. Bitte PI, auch so bennenen. Danke.

  175. VivaEspaña 27. Juli 2018 at 03:06
    Und deshalb ist es auch kein Selbstmord sondern Mord
    Ganz genau. Es ist garnicht so einfach, sich nicht von der ständigen Begriffsverwirrung anstecken zu lassen.

  176. Alber Schweizer hat sie in seine Biograpie richtigerweise, als eine „niedrige Rasse“ beschrieben. Ich sage, sie bilden die primitivste Form des menschlichen Lebens! Auch war ich lange in Afrika und da gab es den Spruch: „Hast du den Neger nicht vor dir auf seinen Knien, dann hast du ihn am Hals“! Heute werden sie wohl gewollt nach Europa eingeschleusst, um uns, die weiße Rasse zu vernichten! G. Soros und Konsorten lassen grüßen!

  177. Tom_L 27. Juli 2018 at 03:07

    Das sind keine Invasoren. Das sind geladene Gäste.
    Heute erfolgte eine neuerliche Einladung.

    Die geht per smartphone heute in die ganze affrikanische Welt und lautet:
    Wenn du mit Scheiße schmeißt und mit Flammenwerfer angreifst,
    bekommst du anschließend Vollversorgung in der EU und lebenslänglich all inclusive im Zielland Germonay.

    Jede normale Gesellschaft hätte solche „Invasoren“ zurück getrieben oder gar erschossen (ging ja an der DDR-Grenze auch, nur umgekehrt, da durfte keiner raus) anstatt sie zu empfangen und zu füttern.

    siehe Video hier:
    DFens 27. Juli 2018 at 02:45

    Noch mal kurz eingeloggt. Ganz frisch. Die Neu-Schätze in Spanien beginnen sich einzurichten. Sicher nur vorübergehend. Mit Zug und Bahn bald nach Germanistan. Gute Nacht:
    https://www.youtube.com/watch?v=M5dymRrLO0A

    Sehr interessant. Wo kommt denn die ganze Infrastruktur so schnell her?
    Zelte, Betten, Fressen, Handtücher, Taschen?
    Hatte man auf die Gäste gewartet?

  178. VivaEspaña 27. Juli 2018 at 03:25
    Tom_L 27. Juli 2018 at 03:07
    Das sind keine Invasoren. Das sind geladene Gäste.
    Heute erfolgte eine neuerliche Einladung.
    Die geht per smartphone heute in die ganze affrikanische Welt und lautet:
    Wenn du mit Scheiße schmeißt und mit Flammenwerfer angreifst,
    bekommst du anschließend Vollversorgung in der EU und lebenslänglich all inclusive im Zielland Germonay.
    Jede normale Gesellschaft hätte solche „Invasoren“ zurück getrieben oder gar erschossen (ging ja an der DDR-Grenze auch, nur umgekehrt, da durfte keiner raus) anstatt sie zu empfangen und zu füttern.
    siehe Video hier:
    DFens 27. Juli 2018 at 02:45
    Noch mal kurz eingeloggt. Ganz frisch. Die Neu-Schätze in Spanien beginnen sich einzurichten. Sicher nur vorübergehend. Mit Zug und Bahn bald nach Germanistan. Gute Nacht:
    https://www.youtube.com/watch?v=M5dymRrLO0A
    Sehr interessant. Wo kommt denn die ganze Infrastruktur so schnell her?
    Zelte, Betten, Fressen, Handtücher, Taschen?
    Hatte man auf die Gäste gewartet?

    Vollkommen richtig. Ich finde es ja immer so lustig, wenn links-grün versiffte Gutmenschen behaupten, man könne die deutsche Grenze nicht sichern. Da frage ich mich wie dann die DDR jahrzehntelang die innerdeutsche Grenze sehr effektiv sichern konnte…

  179. OT
    @ MOD

    Dschurnalistenbeobachtung darf man hier nicht verlinken, richtig?
    Habe selber schon bemerkt, dass die nicht so ganz seriös sind.
    Halte mich künftig dran.

  180. VivaEspaña 27. Juli 2018 at 04:07
    An der DDR-Grenze wurde man erschossen, an der EU-Grenze wird der Nato-Stacheldraht entfernt, die Flüchtlinge könnten sich ja verletzen.
    Das war die erste Einladung der neuen spanischen, Merkel-hörigen Sozenregierung.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article177549778/Fluechtlingspolitik-Spanien-will-klingenbestueckten-Nato-Draht-der-Afrika-Exklaven-entfernen.html

    Jeder normal denkender Mensch weiß, daß ohne Schießbefehl an den EU-Grenzen die Ordnung nicht wiederhergestellt werden kann. Daher: Schießbefehl an den EU-Grenzen.

  181. Diese kriminellen wilden Tiere (Neger) müssen abgeschossen werden. Europa muss sich verteidigen gegen die Neger-Invasion. Es wird ein Kampf auf Leben und Tod.

  182. Fressen oder gefressen werden.
    Das ist Biologie.

    siehe u.a. n-tv Doku „Verrückte Tierwelt“, läuft z.Z.

  183. „Asylanten greifen mit Fäkalien und Brandbomben an“
    Die liebreizenden Hilfesuchenden sind halt e bissl traumatisiert.

    Sie sichern unsere Rente, das ist sichher.
    Da kann man über Kot am Arbeitsplatz, am Fließband, im Büro, im öffentlichen Raum hinwegsehen.
    Es müssen ja nicht gleich Brandbomben sein.
    Ein Ausbruch aus dem täglichen Einerlei tut uns allen gut.

    Die das System zerstören wollen bekommen die Zerstlrung des Systems.
    Profiteure und Mitläufer mögen aufkommende Krokodilstränen für sich behalten.

    Der Jude packt die Koffer.
    „…und das wollen schließlich alle,
    und wenn alle was wollen, warum soll man schmollen?
    Wem die Welt nicht gefällt, der gehört nicht auf die Welt!“

  184. Gewaltsame Invasion wird normalerweise mit lebenslang Hartz4 und Familiennachzug belohnt (Shit happens = Merkels law)

  185. Die WELT berichtet über das Treiben der Altenpfleger und Medizinstudenten:
    https://www.welt.de/politik/ausland/article179995330/Spanische-Exklave-Ceuta-Migranten-attackieren-Beamte-mit-selbst-gebauten-Flammenwerfern.html
    Man beachte:
    „Dabei attackierten sie die Polizei mit selbst gebauten Flammenwerfern und Branntkalk. Sie seien so „brutal wie noch nie zuvor“ vorgegangen“.
    Gibt es bereits Forderungen der üblichen „Bekannten“ – Göring-Eckardt, Annalena, Roth oder Kipping – die 600 Schutzsuchenden in Vollpension zu nehmen? Besitzt Frau Roth nicht ein geräumiges Haus? Wäre doch was für die Exterminatoren.

  186. „Dabei attackierten sie die Polizei mit selbst gebauten Flammenwerfern und Branntkalk.(…)“

    Irgendwie setzt das doch e bissl Vorbereitung voraus.

    „Gibt es bereits Forderungen der üblichen „Bekannten“ – Göring-Eckardt, Annalena, roth oder Kipping…“

    „…jede Biene, jederr Schmetterling…! Schluchz!“

    Die kann das! 😐

  187. Den Wünschen an die spanische Regierung schließe ich mich nur zu gern an, aber das gleiche wünsche ich allen, die sich auch weiterhin von Linken bevormunden und zerstören lassen, so wie shithole Germanistan.

  188. Es ist mir völlig unbegreiflich warum man hier keine scharfen Waffen einsetzt und warum diese idiotischen Grenzer diesem kriminellen Abschaum auch noch über den Zaun helfen. Ja sind die denn alle total verblödet?

  189. Wer mir hier einreden will das es sich hier um Menschen handelt, dem wünsche ich das ihn auf der Stelle der Schlag trifft, tot umfällt und dabei Höllenqualen erleidet.

  190. Eines ist doch klar, nimmt die Neger-Invasion weiter zu, dann wird man um einen millitärischen Einsatz nicht mehr drum rum kommen. Und mit Sicherheit liegen die Pläne für eine solche Situation schon in der Schublade.

    Eines ist auch klar, den Negern kann man nichts erklären – da hilft nur der Schussbefehl !

  191. Strukturwandel in Westdeutschland -Das neue Wirtschaftswunder kommt

    Weiteres Großhurenhaus im Saarland bringt neue Arbeitsplätze, nachdem Bergbau und Stahlindustrie weitgehende zerstört wurden.

    Alleine in der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken soll es zehntausende größere und kleinere Hurenhäuser geben, neben Shisha Bars, Tattoo Studios, Wettbüros und Glücksspielhallen.

    Bin mir sicher es wird da auch noch den ein oder anderen Arbeitsplatz für die Millionen von Afrikaner und Moslems geben.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/voelklingen/bordell-in-glashuette-in-fenne-soll-am-montag-oeffnen_aid-24090543

  192. Die „Fachkraft“ mittig im Bild hat sich die Hände blutig gearbeitet. Da reißen sich bestimmt die Leihbuden drum…

  193. @Outshined 26. Juli 2018 at 21:12
    Und bitte nochmal eines bedenken: In D beträgt der Anteil der Männer in dieser Altersgruppe i.d.R. ca. 15% der Gesamtbevölkerung (grob überschlagen).
    Diese 600, die nur in diesem Artikel(!!!) beschrieben werden, haben zahlenmäßig mal eben eine Kleinstadt von ca. 5000 Europäern „egalisiert“.
    Kein schönes Zahlenspiel, wenn man weiterrechnet.

    EXAKT!

    ich wiederhols nochmal, da das selbst bei PI mmn. zu selten erwähnt wird.

    zu „invasion mit MG3/22lr/Minen abwehren“

    Ja…problem ist hüben wie drüben der absolute mangel an poliitisch-öffentlichem Willen.

    stellen wir uns mal vor , ein-2 grenzer hätten die magazine entladen in die schwarze masse.

    20 tot, 20 angeschossen, 500 wären -vorerst- abgehauen aus angst und schreck.

    nach einer öffentlich-medialen Kreuzigung der Grenzer hätte man vermutlich die waffen eingesammelt, fette entschädigung an die 40 verwandten der toten/verletzten gezahlt, inkl. grosszügister sondereinreise nach EU-istan.
    dazu dann jede menge herzschmerz-weichspül-berichte in der Presse, kurz:
    die öffentliche und VERÖFFENTLICHTE meinung wäre höchstsicher komplett eingebrochen und letztenendes wären beim nächsten mal 2000 Neger da, die GENAU wissen, daß diesmal NICHT auf sie geballert wird.

    so lange das der mehrheit der wähler nicht klar ist, das wo gehobelt wird auch späne fallen und man solche probleme nicht mit alternativen sitzkreisen lösen kann, wird sich da wenig ändern.

  194. OT

    HASS-REDE AM MORGEN,
    MACHT KÜNAST SORGEN:
    Shithole Germany ist sexy!
    WER HAT ANGST VOR DEM
    SCHWARZEN MANN & AUCH
    VOR DEM MUSELMANN?
    WER EINEM BEGEGNEN KANN!

    MÜNSTER-MESSER-MANN-POLIZEI-SCHUSS
    POL-BI: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster und der Polizei Bielefeld zu einem Schusswaffengebrauch durch Polizeibeamte in Münster am 26.07.2018
    …Im Rahmen eines Einsatzes nach einer Körperverletzung trat ein 34-jähriger Mann, mit zwei Messern bewaffnet, aggressiv den eingesetzten Polizeibeamten entgegen. Da er trotz wiederholter Aufforderung die Messer nicht ablegte, wurde durch einen Beamten die Schusswaffe eingesetzt. Der 34-Jährige erlitt hierbei Verletzungen im Arm- und Bauchbereich. Nach der Erstversorgung wurde er einem Krankenhaus in Münster zugeführt. Es besteht keine Lebensgefahr…
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4019090

    MASTHOLTE-STEINE-MANN-TOT-DROGEN-TOD?
    POL-BI: Nachtrag zur gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld vom 10.07.2018: Ermittlungsstand nach dem Tod eines Mannes in Rietberg/Mastholte am 09.07.2018
    …Als er gegen 17:00 Uhr Gully-Deckel aus der Straße hob, sprachen ihn die Anwohner erneut an. Der Mann regierte aggressiv und bewarf sie mit Steinen aus einem Beet. Einem Rietberger schlug er ins Gesicht und einem anderen in den Magen.

    Kurz vor Eintreffen der Polizeibeamten gelang es mehreren Anwohnern, den randalierenden Paderborner zu Boden zu bringen. Als die Polizisten versuchten ihn zu fesseln, leistet er erheblichen Widerstand.

    Nach erfolgreicher Fixierung beruhigte sich der Paderborner und war ansprechbar. Plötzlich verschlechterte sich sein Gesundheitszustand, so dass die Polizisten und anschließend Rettungssanitäter Reanimationsmaßnahmen durchführten. Trotzdem verstarb er wenig später…
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/4018676
    +https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3993966

  195. Städte schreiben Kanzlerin: Flüchtlinge im Mittelmeer retten
    „Mit einem Brief an die Bundeskanzlerin setzen sich die Städte Bonn, Köln und Düsseldorf für weitere Flüchtlingsaufnahme und gegen einen Stopp der Seenotrettung im Mittelmeer ein. «Wir wollen ein Signal für Humanität, für das Recht auf Asyl und für die Integration Geflüchteter setzen», heißt es in dem Schreiben der drei Stadtoberhäupter Henriette Reker (parteilos), Thomas Geisel (SPD) und Ashok Sridharan (CDU) an die CDU-Politikerin Angela Merkel. Bis es die gewünschte europäische Lösung für die Aufnahme und Integration oder Rückführung gebe, sei es dringend geboten, die Seenotrettung im Mittelmeer wieder zu ermöglichen. «Unsere Städte können und wollen in Not geratene Flüchtlinge aufnehmen», betonten sie. (…)“
    https://www.welt.de/regionales/nrw/article180041706/Staedte-schreiben-Kanzlerin-Fluechtlinge-im-Mittelmeer-retten.html

  196. Für viele Spanier sind ihre kolumbianischen Brüder und Schwestern der letzte Dreck, sie stehen noch unter den Zigeunern. Aber N…. und M…., alle herkommen, bienvenidos!

  197. Neue, Macheten schwingende Krieger braucht das Land ?
    Warum wurden die Landeroberer nicht aufgehalten ?
    Wo es Besiegte gibt, gibt es auch immer Profiteure !

  198. Denn bei uns ist das Mekka für alle. Man kann der neuen spanischen Regierung nur die Pest an den Hals wünschen!

    Wieso spanische Regierung❓ 😕
    Sind es nicht die Merkel-Wähler mit Anhang die die Fachkräfte anlocken ❓
    Und in Deutschland geht so gut wie keiner gegen den Asyltourismus auf die Straße usw… 😛
    Tiefe Dankbarkeit, sehr tiefe Dankbarkeit an alle Merkel mit Anhang Wähler ❗
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  199. Die
    Polizei spricht von beispielloser Gewalt!?
    Wozu tragen Polizisten eigentlich Schußwaffen?
    Doch, um beispiellose Gewalt zu beenden!!!

  200. Vor ein paar Wochen war SOROS zu Besuch bei der neuen spanischen Regierung.

    Jetzt strömen die Neger ein.

    Klar: Das ist völliger Zufall!!!

  201. Das ist ein Überfall auf ein Land, also eine Kreigserklärung, Maschienen-Gewehre aufgepflanst und voll auf die angreifenden Krieger,aus die Maus.

  202. An die „neuen Siedler“:

    Gewalt wird belohnt!

    Wir brauchen euch hier: Das mit den Flammenwerfern und Fäkalien war schon ganz gut, aber man müsste noch eine Schippe drauf legen. Habt ihr eure Macheten dabei?

    Gez.
    die EU-Regime

  203. VivaEspaña 27. Juli 2018 at 03:25

    Sehr interessant. Wo kommt denn die ganze Infrastruktur so schnell her?
    Zelte, Betten, Fressen, Handtücher, Taschen?
    Hatte man auf die Gäste gewartet?
    __________________
    Die Werbemaßnahmen laufen ja auch schon eine Weile:

    „Secret plot to let 50million African workers into EU
    MORE than 50 million African workers are to be invited to Europe in a far-reaching secretive migration deal, the Daily Express can reveal today.?
    By Nick Fagge in Mali
    PUBLISHED: 00:00, Sat, Oct 11, 2008“
    https://www.express.co.uk/news/uk/65628/Secret-plot-to-let-50million-African-workers-into-EU

    Das „workers“-Label ist ein kleiner Scherz der Regime.
    In diesem Zusammenhang ist doch auch interessant, dass die Bundeswehr schon so lange in Mali stationiert ist (was machen die da so?):

    „A controversial taxpayer-funded “job centre” opened in Mali this week is just the first step towards promoting “free movement of people in Africa and the EU”“

  204. Irgendwo gelesen:

    Militärtechnisch ist das NOCH kein großes Ding. 4 Jeeps mit aufgesetzten MGs – und es wäre Ruhe im Karton. Und das ist wohl auch mit den Gesetzen der Länder vereinbar, Abwehr eines bewaffneten Angriffs auf die Grenze.

    Aber die haben ja noch nicht mal ordentlich militärisches Tränengas eingesetzt, wie mir scheint. Wollen die überrant werden? Sollen die überrant werden?
    Klar doch. Soros war vor ein paar Wochen zu Besuch bei der spanischen links-Regierung, nun strömt das Negervolk.

    Europa hat seinen Wehrwillen komplett verloren. Damit sind wir verloren.

    Wenn nicht bald in der Krise die Umkehr erfolgt. Und eine rigorose REINIGUNG von den Elementen, die dieser Politik das Wort reden. Also, wir brauchen SÄUBERUNGEN von allen linksgrünen Kanallien, von allen „Flüchtlings“HelferInnen, von allen BLOCKPARTEI-Führer_Innen, von allen Merkel-Junta-Verbrecher_Innen. (und ja: Viele FRAUEN werden in den Knästen, in den Lagern landen!)

    Die Seehofers und Krampp-Karrenbauers, die Schäubles und Gabriels dieser Welt – von diesen Elementen müssen wir unser Land BEFREIEN.

    „Wer nicht vertrieben werden will, der muss vertreiben.“
    Friedrich Schiller; Wallenstein

  205. Da habe ich mich über die neue italienische Regierung gefreut, die nun endlich vorwärts macht und dann kommt mit einem Putsch mit Hilfe von katalanischen Separatisten eine sozialistische Regierung in Spanien an die Macht, die nun die Schleusen wieder öffnet.

  206. VivaEspaña 27. Juli 2018 at 03:25


    Sehr interessant. Wo kommt denn die ganze Infrastruktur so schnell her?

    ———————————————————————

    Na wo kam denn die ganze Infrastruktur auf der Balkanroute 2015 her, mit der innerhalb von wenigen Wochen 1 Mio Männer versorgt wurde?

    Wie es aussieht, erleben wir eine Neuauflage der „Großen Welle“ von 2015. Jahrelange Vorbereitung mit einem Vorspiel 2014 mit 300.000 Eingeschleppten in der EU, davon 203.000 „Asyl“anträge in Germoney, dann 2015 die Schleusentore ganz auf. Der Scheitelpunkt der Welle lag genau zwischen 2 Bundestagswahlen. Bei der nächsten Welle wird es wieder so gemacht. Und warum? Weil´s klappt.

  207. Outshined 26. Juli 2018 at 20:31; Ganz meine Meinung, aber sag das mal zu nem Italiener, Spanier, Engländer (Falkland). Da ist aber was los.

  208. https://www.facebook.com/samuel.duenas.7140/videos/518213475276180/

    Unfassbar, diese Massen an Invasoren. Die nicht als GEFANGENE oder STRAFTÄTER behandelt werden, sondern eben wie Flüchtlinge.

    Abartig ist UNSERE Kultur. Abartig ist UNSER Verhalten. Abartig ist UNSERE WEHRUNFÄHIGKEIT. Abartig ist UNSER MANGEL AN GEISTIGER WEHRHAFTIGKEIT.

    Das ist der Untergang Europas.

    Nicht mehr. Aber auch nicht weniger.
    Der erste BEWAFFNETE Kollektive Grenzübertritt, der für die Straftäter, für die Gewalttäter, für die Illegale völlig folgenlos bleibt.

    Wäre ich ausreisebereiter Afrikaner (gesuchter Krimineller, Vergewaltiger, Mörder, Betrüger, Habenichts), ich würde mich nach dem Genuß dieses/r Video/s sofort auf den Weg machen und baldmöglichst in einer zweiten oder dritten Welle mich nach Europa aufmachen.

    ALLES ANDERE WÄRE IRRATIONAL – aus Sicht der Neger.

    WIR! SIND! SCHULD!

    nicht „der Neger“. auch nicht die Gruppe der Grenzverletzer ist Schuld.
    WIR sind schuld. tut mir leid, ist so.

  209. Dehydrationspanne 22:42
    Muss heißen:
    Nicht einmal alles, was bei Drei auf den Bäumen ist, stellt für diese Kerle, wie man sieht, ein Problem dar!

  210. Wenn die keinen Respekt haben vor einem 5 Meter hohen Zaun, dann hält diese Leute auch kein Gartenzaun auf! Die kommen in unsere Häuser und holen sich was sie „brauchen“. Darauf können wir uns verlassen! Und wenn sie erst „spitz bekommen“, dass sie für ihre Untaten nicht einen einzigen Stockhieb erhalten, dann können wir uns auf etwas gefasst machen! Die werden auch nicht fragen: Gutmensch? Oder Nazi? – Da heißt es dann einfach: Zur falschen Zeit am falschen Ort! Oder: Haus am falschen Fleck gebaut!

    Das Argument: Es sind alles Menschen! Das sollte man mit Vorsicht genießen. Menschen sind nur Menschen, wenn sie sich auch wie Menschen benehmen und nicht zur Gefahr für Groß und Klein, Alt und Jung werden! – Wenn alle Zoodirektoren in allen Zoos plötzlich die Käfige der gefährlichen Tiere öffneten, dann gäbe es ein Aufschrei im ganzen Land, der größer nicht mehr sein könnte, mit dem Resultat dass sich alle Jäger der BRD zum Jagdaufruf versammelten. Aber hier ist man tolerant! Es sind alles Menschen, die man weder einfangen noch bestrafen darf, egal was sie anstellen!

  211. Wir brauchen eine Maginot-Linie von der Meerenge von Gibraltar bis in den Balkan—Unsere letzte Chance

  212. Excellero 26. Juli 2018 at 20:15
    Ein MG würde helfen….

    ——

    Zu wenig, viel zu wenig

  213. Tja, ich bereite mich schon mal auf einen Bürgerkrieg in Europa vor—-Endzeitstimmung

  214. Europa wurde vor ca. 73 Jahren von einem Irren mit Bärtchen in Schutt und Asche gelegt—jetzt sind halt mal die irren Weiber (mit und ohne Bärtchen) dran. Auch hier muß Gleichberechtigung gelten, das haben sich die Frauen schließlich hart erarbeitet. Ich sach maaa — Frauenquote.

  215. paperlapap 10:13 ! ja,und die dresdner frauenkirche haben die nazis zerstört. so göring eckhard im frühstücks-tv (unwiedersprochen)wir wollen doch bei der wahrheit bleiben…..

  216. Da freut sich der Neger und da freut sich der Gutmensch, denn schon bald sind sie alle vereint in Germoney. Das ist auch der einzige Grund dafür, weshalb die Spanier wenig Anstoss an dieser Invasion nehmen. Alle laufen – wie damals auf der Balkan Route – einfach so durch und lassen ihr Reisegeld in den Geschäften. In Deutschland angekommen, werden sie dagegen auf Ewigkeit vollversorgt sein!!!

    Auswandern ist nun das Gebot der Stunde, da dem hier kaum mehr etwas entgegen zu setzen sein wird…

  217. Wo selbst Staatsgrenzen nicht mehr verteidigt werden, was passiert, wenn die Invasoren vor unseren Wohnungen, besonders vorm Einfamilienhaus oder größeres stehen und gewaltsam eindringen?
    Was dann?
    Wer bringt die wieder heraus?
    Und erst recht, wenn sie sich schon vernetzt und bewaffnet haben?

  218. Wo selbst Staatsgrenzen nicht mehr verteidigt werden, was passiert, wenn die Invasoren vor unseren Wohnungen, besonders vorm Einfamilienhaus oder größeres stehen und gewaltsam eindringen?

    Was dann?

    Wer bringt die wieder heraus? Die feige Polizei nicht.

    Und erst recht, wenn sie sich schon vernetzt und bewaffnet haben?

  219. Neger verspritzen Scheiße.
    Eine ganz eigene Art der Kommunikation.
    Aber im Ernst: Bei diesen Bildern — legal bewaffnen und einen schönen Vorrat an .308 zuhause parat halten.

  220. Jahrzehntausendelang haben sich Menschen gegen solche Überfälle von Eroberern selbstverständlich mit der Waffe in der Hand gewehrt, Leib, Leben, Familie und Besitz verteidigt, die Angreifer zurückgeschlagen und – wenn nötig – getötet.
    Unter normalen Umständen dürfte es hier nur heißen: „Feuer frei nach eigenem Ermessen!“

  221. @ RechtsGut 27. Juli 2018 at 08:45:
    Vor ein paar Wochen war SOROS zu Besuch bei der neuen spanischen Regierung.

    Meldet heute auch die „Freie Welt“ unter Bezug auf „Breitbart“, der sich wiederum auf „OK diario“ beruft, ein Nachrichtenportal, das wie zuverlässig ist? „Freie Welt“: „Nach dem Treffen von Milliardär George Soros mit dem linken spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez macht Spanien die Politik der »open bordes«, der offenen Grenzen.“ Ist die Welt tatsächlich so schlicht? Soros befielt – Sánchez gehorcht?

    https://www.breitbart.com/london/2018/07/01/report-soros-secret-meeting-socialist-spanish-leader/

    Das „Geheimtreffen“ hat danach am 27. Juni in Moncloa, dem Sitz des spanischen Ministerpräsidenten, stattgefunden, Josep Borell, Spaniens neuer Außenminister, soll auch dabei gewesen sein, der sich allerdings laut Wiki „für eine stärkere Sicherung der Außengrenzen der Europäischen Union sowie eine konsequente Rückführung von abgelehnten Asylbewerbern ausgesprochen“ hat, passt irgendwie nicht zusammen.

    In „OK diario“ ist mit keinem Wort von Migranten, sondern nur von Finanzen die Rede, „Breitband“ stellt zwar eine Verbindung zu den Migranten her, behauptet aber auch nicht, dass es bei dem Treffen um dieses Thema gegangen wäre – was stimmt also? Die „Aquarius“ ist zwei Wochen vor dem Treffen in Valencia gelandet.

  222. Sportlich-fair betrachtet muss man den Dachpappen zu ihrem glänzenden Sieg gratulieren.
    Halbnackte Wilde, spärlich ausgerüstet, plätten hochgerüstete spanische Grenzposten.
    In Spanien möchte ich kein Militärhistoriker sein und darüber schreiben müssen, oberpeinlich.

  223. aperson 27. Juli 2018 at 08:22

    „Spanien sollte die beiden enklaven aufgeben dann hat der spuk ein ende.“

    Nein, die sollten einfach ihre Grenzen gegen Invasionen schützen. Tun sie aber nur halbherzig – man muss die von den Zäunen runterschießen, geht ja auch mit Gummikugeln, Reizgas oder Wasserstrahl. Und wenn die Ansage dann nicht begriffen werden, dann muss eben scharf geschossen werden – ist leider so im Krieg.

    Was ich mich frag: Wo hausen die Horden zwischen ihren Angriffen? Da muss rund um die Enklave ja ein Gürtel vollvermüllter Slums vorhanden sein. Die Versorgung der Horden dürfte ein einträgliches Geschäft sein.

  224. Habe mich schon immer gefragt weshalb Spanien an diesen beiden Enklaven so festhält.
    Ich würde drauf sch… wenn ich damit das Neger Problem loswerde.

  225. Woran ich bei der Negerflut noch denken muss: das erinnert an die Wassermassen da in Laos, wo der Staudamm des Wasserkraftwerkes geborsten ist und das Wasser über die Dörfer brandete wie die Kaffernhaufen über die Gemeinden Europas.
    Tausende obdachlos nun, Flächen verwüstet, mehr Tote als Fukushyma und Tschernobyl zusammengenommen.

    Wo bleibt der „grüne“ Aufschrei? Plant die Kanzlerin den Ausstieg aus der tödlichen Wasserkraft?

  226. BlinderWaechter 27. Juli 2018 at 12:18

    „Habe mich schon immer gefragt weshalb Spanien an diesen beiden Enklaven so festhält.
    Ich würde drauf sch… wenn ich damit das Neger Problem loswerde.“

    Würde man ja nicht, die paar Kilometer aufs Meer bis zum Schlepperschiff gehen ja auch.
    Besser mal Kante zeigen und den Verteidigungsfall erklären.

    Wieso tun die afrikanischen Behörden nichts? Würden von Nordfriesland aus in schöner Regelmäßigkeit irgendwelche Haufen rüber nach Dänemark ziehen, alles kurz und klein schlagen und gar versuchen sich festzusetzen würde Kopenhagen sicher ganz schnell in Berlin vorstellig und die Unterbindung des Treibens einfordern, andernfalls man seinerseits Schutztruppen auf bundesdeutsches Gebiet entsenden müsse.

  227. Kann mir mal jemand helfen?….Wieso muss ich an ein MG42, Kal. 8x57IS, Kadenz 1200 Schuss die Minute denken wenn ich die Horden da oben so sehe?….Ich weis es nicht…..

  228. Viper
    26. Juli 2018 at 20:40

    Als die Deutschen 1940 die französische Grenze überschritten, kam es zu bewaffneten Kämpfen.

    ********

    Jo. Ganze 4 Wochen lang. Dann war die Kolonialmacht besiegt. Was mussten die Gallier auch den Germanen den Krieg erklären. ts ts ts

  229. schnullibulli 27. Juli 2018 at 10:38
    paperlapap 10:13 ! ja,und die dresdner frauenkirche haben die nazis zerstört. so göring eckhard im frühstücks-tv (unwiedersprochen)wir wollen doch bei der wahrheit bleiben…..

    ———

    Und ich dachte, Bomber Harris war´s. Mensch aber auch, so kann man sich irren.
    Diesen Frühstücks….mist..schau ich mir schon lange nicht mehr an, sonst käme selbiges wieder hoch !

  230. Auch hier ist das ursächliche Problem Deutschland. Die Spanier würden natürlich ganz anders reagieren, wenn sie nicht genau wüssten dass sich 90 % der Goldstücke sofort nach Deutschland auf den Weg machen.
    Solange Deutschland de facto eine naiv wehrlose Beute ist, wird das Ganze nicht aufhören.
    Deutschland ist das Kernproblem. Ganz ohne Zweifel.
    Jedoch ist in Deutschland Hopfen und Malz verloren. Die nächsten Wahlen werden wieder zu 80 % an die Blockparteien gehen. Sobald es mal wieder wirtschaftlich abwärts geht, wird das System Deutschland zusammenbrechen. Soziale Verteilungskämpfe etc.
    Dann steht der verweichlichte Biodeutsche da, und kann sich gegen vom Leben trainierte Zuwanderer zur Wehr setzen. Die Jungs kommen aus der Gosse und haben gelernt sich durchzusetzen.
    Da hat der verwöhnte, degenerierte Wohlstandsmichel nicht den Hauch einer Chance.

  231. Unter Franco hätt’s das nicht gegeben.

    Aber der war ja pöse. Und die Tempotaschentücher waren alle. schnüff heul flenn.

  232. “ Halbnackte Wilde, spärlich ausgerüstet, plätten hochgerüstete spanische Grenzposten.“
    ***********************
    Sollte man da nicht mal den Botschafter des Nato Mitglieds Spanien einberufen, oder überhaupt den berühmten Nato Rat?
    Sind wohl alle im Urlaub bzw reparieren mit vdL ihre Panzer?

  233. Wenn bei euch Morgens der Wecker klingelt, denkt immer dran das ihr genau für diese Zellhaufen zur Arbeit geht. Viel Spaß!

  234. Es wäre schön, wenn Ceuta zu Ungarn gehört, dann noch so ein spruch „Europa macht frei“ am Eingangsbereich. Problemchen gelöst.

  235. Ich verstehe das Problem nicht. Ceuta ist doch geographisch immer noch Afrika. Sie müssen immer noch mit dem Schiff oder dem Flugzeug nach Europa übersetzen. Und da lässt man dann eben einfach keine Neger an Bord, wenn sie keine Papiere haben. Die sind ja nicht allzuschwer von Europäern zu unterscheiden.

  236. Irgendwie erinnert mich das stark an ‚Planet der Affen‘ und die ‚Zombie-Filme‘.

  237. Da läuft es einem eiskalt den Rücken herunter. Wenn das die Zukunft in Deutschland und Europa ist, dann muss man um seine Häuser riesige Mauern mit riesigen Toren bauen, wie eine Festung, dass man nicht ständig überfallen wird. Und man geht dann wohl nur noch raus, wenn man muss, muss sich eventuell noch bewaffnen. Für Frauen wird es noch übler. Die Leute, die diese Politik unterstützen, die wissen gar nicht, was sie der Gesellschaft und vor allem unseren Kindern und Enkelkindern antun werden. Das wird dann für sie die Hölle werden und jeder Tag ein erbitterter Kampf. Nach jedem Einkauf, nach jedem Gang zur Schule, nach jeder Bahnfahrt usw. wird man froh sein, dass man heil nach Hause kam. Das wird als Beispiel in die Geschichte eingehen, wie man aus den friedlichsten und modernsten Ländern, Armuts- und kriminelle Länder macht. Statt Mittel zu erfinden, wie man Krebs besiegt, in den Weltraum zu fliegen und ähnliches, werden wir dann in mittelalterliche Bürgerkriegszustände verfrachtet, Religionskriege brechen aus. Europa wird um Jahrhunderte zurückgeworfen werden. Wir sind die letzte Generation, die das jetzt noch in ordentliche Bahnen lenken kann. Die nächsten 5-10 Jahre sind entscheidend. Kann man diesen Wahn in der Zeit nicht stoppen, ist es zu spät.

Comments are closed.