Symbolbild.
Print Friendly, PDF & Email

Von PLUTO | Deutsche Patienten, gesetzlich oder privat versichert, bekommen manchmal erst in drei Monaten einen Termin beim Augenarzt. Solange brauchen „Flüchtlinge“ auf ärztliche Hilfe nicht zu warten: In der Erlanger Hartmannstraße gibt es eine Spezialambulanz für Geflüchtete. Dort werden Betroffenen Kriseninterventionen und ambulante Gruppentherapien in deutscher und arabischer Sprache angeboten. Das tut auch Not, denn jeder dritte syrische Flüchtling ist psychisch erkrankt, hat eine Studie der Erlanger Uni ergeben.

„Wir haben festgestellt, dass sich Zuwanderer oft zuerst auf die Integration in das neue Land konzentrieren und dass psychische Beschwerden mit der Zeit zunehmen“, erklärt Prof. Dr. (TR) Yesim Erim, Leiterin der Psychosomatischen und Psychotherapeutischen Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen. „Wenn Geflüchtete aber nach ihrer Migration sofort günstige Lebensumstände und positive Zukunftsaussichten vorfinden, kann sich das vorteilhaft auf ihre psychische Gesundheit auswirken – auch das hat unsere Studie gezeigt.“

„Dass Flüchtlinge überdurchschnittlich oft unter psychischen Beschwerden leiden, haben mehrere Untersuchungen bestätigt“, so Erim. „Unklar war aber bisher, inwiefern bestimmte Faktoren die psychische Gesundheit beeinflussen – etwa die Länge des Aufenthalts und der Aufenthaltsstatus in Deutschland, die Lebensbedingungen der Geflüchteten oder die Dauer und Umstände ihrer Flucht.“

Wissenschaftler um die Uni-Professorin identifizierten für ihre Untersuchung 518 erwachsene syrische Flüchtlinge in Erlangen, die eine Aufenthaltserlaubnis besitzen; 200 von ihnen nahmen schließlich an der Studie teil. Die Forscher interessierten sich vor allem für posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS), Depressionen und die generalisierte Angststörung sowie für Faktoren, die nach der Migration nach Deutschland zum Tragen kommen – etwa den Aufenthaltsstatus oder die allgemeinen Lebensumstände der Zuwanderer.

Die große Mehrheit der Studienteilnehmer (75,3 Prozent) hat selbst Traumatisches erlebt oder ist Zeuge traumatischer Ereignisse geworden. Mehr als jeder Zehnte (11,4 Prozent) zeigt Symptome einer PTBS. Moderate bis schwere Depressionen wurden bei 14,5 Prozent der Flüchtlinge festgestellt, moderate bis schwere Formen der generalisierten Angststörung bei 13,5 Prozent. Bei etwas mehr als 30 Prozent der Teilnehmer fanden die Forscher Hinweise für mindestens eine der genannten psychischen Erkrankungen. Prof. Erim: „Wir stellten fest, dass schwere Formen von PTBS eher bei solchen Flüchtlingen auftreten, die schon älter sind und deren Aufenthaltserlaubnis nicht mehr so lange gültig ist. Depressionen fanden wir eher bei jüngeren Flüchtlingen, die eine verhältnismäßig kurze Flucht hinter sich haben.

„Unsere Ergebnisse verdeutlichen, dass syrische Flüchtlinge in Deutschland eine extrem verwundbare Bevölkerungsgruppe sind – vor allem, wenn sie viele traumatische Ereignisse erlebt oder beobachtet haben“, fasst Yesim Erim zusammen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

172 KOMMENTARE

  1. Posttraumatische Belastungsstörung … hatten die offenbar noch nicht auf dem Weg hierher.
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/98605/Fast-jeder-dritte-syrische-Fluechtling-psychisch-krank

    Wir schauen zurück: Deutschland nach 1945. Zigtausende auf der Flucht aus dem Osten, die alles verloren hatten. Hunderttausende, die die Hölle über Dresden, Hamburg, Berlin und dem Ruhrgebiet überlebten. Hunderttausende Soldaten. die die Feuerhölle an der Ostfront geradeso überlebten, viele viele Tausend, die aus den KZ in eine wiederum zerstörte Welt kamen, Familien, die die Hungerwinter ’46 und ’47 überlebten. Sie alle haben nicht wegen PTBS rumgeheult, sie haben nicht vergewaltigt, gemordet, geplündert. Sie haben unser Land wieder groß und stark gemacht. Da blieb keine Zeit für psychische Mode- Wehwehchen. Das war die Generation, die es noch wahrhaft verdiente, stolze Deutsche genannt zu werden!

  2. 1.) Wie sieht’s aus mit der psychischen Gesundheit der Bio-Deutschen bei dem

    2.) Flächenbombardement der Tagesnachrichten: Raub, Vergewaltigung, Mord durch Illegale ?

  3. Studie: Integrationsstress macht syrische Flüchtlinge psychisch krank

    Bleibt zu Hause, dann werdet ihr auch nicht krank.
    Wäre eine Win-win-Situation.

  4. „Das tut auch Not, denn jeder dritte syrische Flüchtling ist psychisch erkrankt, hat eine Studie der Erlanger Uni ergeben.“

    Da ist sicherlich den Untersuchern der Erlanger Studie ein katastrophaler Fehler unterlaufen. Wenn nur ein Drittel erkrankt sein soll, wieso sind dann die restlichen zwei Drittel psychisch gestört?

    Aber Frau Dr Merkel hat auch darauf die passende Antwort:

    „Wir können es nur begrüßen, dass ein Drittel unserer syrischen Zuwanderer psychisch erkrankt ist. So hat die deutsche Psychiatrie genügend Fallstudien, um sich an die Weltspitze empor zu arbeiten. Außerdem kann ich es nicht verantworten, dass wir die psychisch Kranken Syrer in Syrien unbehandelt lassen. Das sind wir unsere Ruf als führende Weltwirtschaftsmacht schuldig.“

    Sprach’s, stieg in die gepanzerte Limousine mit ihrem Dutzend Leibwächtern im Begleitfahrzeugen und weiter zum nächsten Buffet…

  5. „Unklar war aber bisher, inwiefern bestimmte Faktoren die psychische Gesundheit beeinflussen – etwa die Länge des Aufenthalts und der Aufenthaltsstatus in Deutschland, die Lebensbedingungen der Geflüchteten oder die Dauer und Umstände ihrer Flucht.“

    Wichtig für die Persönlichkeitsentwicklung – und damit verbunden mit der Entwicklung von Resilienz – ist, wie bestimmte Areale im Gehirn, z.B. die Amygdala, der Hippokampus (und einige andere für die Verarbeitung von Emotionen und deren Eigenreflektion) genetisch ausgebildet sind.

    Um die ethno-biologische und neuro-kulturelle Unterschiede zwischen verschiedenen Ethnien besser verstehen zu können, wäre es wichtig, sich mit den Auswirkungen einer sehr sehr langen Inzestfortpflanzung zu beschäftigen bzw. die Resultate hiervon in einen Diskurs mit einzubeziehen.

    Leider unter einer grünen Denkdoktrin zunehmend verboten. Alle Menschen sind schließlich gleich. Ein Trugschluss, der auch den Betroffenen nicht ein bisschen weiterhilft.

  6. Der Koran verbietet Integration…
    Wie sagte doch der langjährige Premierminister von Singapur, Lee Khan Yen, treffend:
    „man könne Menschen aller Hautfarben, Rassen, Sprachen und Religionen in einen Staat integrieren – mit Ausnahme von Moslems”
    Wenige integrierten sich gut seit den 1960ern, wie sollten es 50 Jahre später Massen schaffen?

  7. Da werden wohl medial-„wissenschaftlich“ schon Entschuldigungen für die nächste Vergewaltigung, Mord oder sonstiges Austicken von „Syrern“ in Deutschland gesucht. Alle soooo traumatisiert, da müssen wir doch Versändnis haben. Nein, haben wir nicht.

  8. Hessen-Wahl!
    .
    Wie armselig und durchschaubar ist das den?
    .
    Kurz vor der Hessen-Wahl will sich die CDU noch Stimmen sicher. Sie wenden alle dreckigen Tricks an.
    .
    Sie wollen noch schnell Gesetze beschließen um sich Stimmen zu sichern und nach der Wahl werden diese Gesetze wieder von der Brüsseler EU-Diktatur kassiert!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    CDU will per Gesetz Diesel-Fahrverbote erschweren
    .
    CDU findet Diesel-Fahrverbote unverhältnismäßig

    Fahrverbote müssen verhältnismäßig sein. Die CDU sieht dies nicht gewährleistet. Deshalb will die Partei nun Diesel-Fahrverbote per Gesetz erschweren.
    .
    https://www.motor-talk.de/news/cdu-findet-diesel-fahrverbote-unverhaeltnismaessig-t6471675.html
    .
    https://www.deutschlandfunk.de/diesel-fahrverbote-cdu-will-gesetze-entschaerfen.2932.de.html?drn:news_id=937739
    .
    AfD für ein sicheres und rechtsstaatliches Deutschland.
    AfD für ein sicheres und rechtsstaatliches Deutschland.
    AfD für ein sicheres und rechtsstaatliches Deutschland.
    AfD für ein sicheres und rechtsstaatliches Deutschland.

  9. Das Politdarsteller Visionen haben erleben wir Täglich aber dass sie zu Märchenerzähler mutieren ist neu.
    Ein Fluchtling der aufgenommen wird bleibt dir erhalten und irgendwelche Kürzungen von Leistungen ist gesetzlich nach Asylrecht nicht möglich.
    Die Integration von Menschen, die streng am Islam und der Bestimmung durch die Blutsgemeinschaft festhalten, in die europäischen Gesellschaften, die in der Tradition der Entwicklung zur freien Individualität stehen, prinzipiell nicht möglich. Integration erforderte eine innere Emanzipation aus den islamischen und blutsmäßigen Banden. Dies geschieht nur bei relativ wenigen. Die meisten bilden Parallelgesellschaften, die wachsendes Konfliktpotential in sich tragen. Der Islam ist daher eine zur europäischen Geistesströmung der freien Individualität völlig gegensätzliche und in der Konsequenz seiner Intentionen feindliche Geistesströmung. Nach Europa gehört der Islam aber nicht, weil er hier direkt gegen die europäischen Individualitäts-und Freiheits-Impulse gerichtet ist.

  10. „Studie: Integrationsstress macht syrische Flüchtlinge psychisch krank“
    —————————

    So, so: Und macht DEUTSCHE OPFER TOT!

  11. Und? – was will Herr „Pluto“ uns damit sagen????
    Ich konstatiere daß die Frau Professor Ihre Hausaufgaben gut gemacht hat und die gewünschten Arbeitsinhalte abgeliefert hat.

    Soll nun heißen – der Aufenthaltsstatus darf um Gottes Willen nicht mehr unbestimmt sein!
    Sofortiges Bleiberecht für alle Syrer auf Lebenszeit – Familiennachzug für die gesamte Verwandtschaft und ein schönes Häuschen im Grünen, damit auch für alle genug Platz ist!

    Ein Gutachten wie bestellt – und die Syrer wissen inzwischen schon sehr genau, daß mit „psychischen Problemen“ der Aufenthalt im Wunschland gesichert sein dürfte!

  12. Es ist schon richtig Scheixxe wenn man den ganzen Tag nicht arbeiten darf, auch noch seinen Dreck weggeputzt geputzt und warmes Essen serviert bekommt, sich keine Sorgen mehr um seine Miete machen muss! Einem auch noch Bargeld in die Hand gedrückt wird, das gerade für Drogen reicht und für sonst nichts mehr.

    Da muss man ja psychisch krank werden!

  13. Integrationsstress macht syrische Flüchtlinge psychisch krank
    ————
    Dem kann sofort abgeholfen werden.

    ALLE ab nach Hause zum Wiederaufbau ihrer befriedeten Heimat.

  14. jeanette 22. Oktober 2018 at 12:15

    Da muss man ja psychisch krank werden!
    ——————-
    Vom Faulenzen werden DIE nicht krank.
    Das tun sie doch ihr Leben lang fast immer, denn warum sieht es in ihren Ländern so Scheixxe aus?

    Aber : Ich würde auch krank werden, wenn ich ein Moslem werden müßte!!

  15. Ein Arbeitgeber/Fussballverein/Gemeinschaft/Versicherung würde sagen: zu hohes Risiko, Finger weg von dieser Gruppe.
    Ein Einwanderungsland mit fairen Bedingungen würde sagen: nur wer den Psycho-/Gesundheitstest besteht darf einwandern.

    Die Einwanderungslobby (und die wird hauptsächlich von der deutschen Industrie gepampert) sagt: alle rein, dann hat die Industrie Auswahl an billigen Arbeitskräften und Konsumenten. Und diejenigen, die einen an der Klatsche haben und daher untauglich für die Zwecke der Industrie muss eben auf Kosten der Allgemeinheit durchgefüttert werden.

  16. Die importierten Kostenposten brauchen nucht integriert zu werden, da Asyl nur auf Zeit gewährt wird. Internieren bis zur Abschiebung reicht völlig

  17. Hatten die vietnamesischen Boat People, die wir vor 40 Jahren bei uns gerne aufnahmen, auch diesen furchtbaren Stress im 2. Staatsexamen für Medizin?

    Oder ist das mal wieder eine mohammedanische Jammerei?

  18. „„Wir haben festgestellt, dass sich Zuwanderer oft zuerst auf die Integration in das neue Land konzentrieren und dass psychische Beschwerden mit der Zeit zunehmen“, erklärt Prof. Dr. (TR) Yesim Erim, Leiterin der Psychosomatischen und Psychotherapeutischen Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen.“
    ——————————-

    Da haben wir’s: Eine AUSLÄNDISCHE Professor Doktor Laberfach schwurbelt über „Integrationsstress“ – alles do schön von Steuergeldern finanziert. Sie selbst scheint von ihrer Integration ganz schön ohne Stress zu profitieren!

  19. OT zu „Flüchtlingszahlen“: Kommentare unter dem unten verlinkten Artikel:

    Die Zahlen können sowieso alle nicht stimmen. Wenn man z.B. nur mal von dem Mangel an Grundschullehrern ausgeht. Da fehlen für „den zusätzlichen Bedarf“ 26.000 Lehrer nur an Grundschulen.

    26.000 neue Lehrer x 20 Schüler = 520.000 „zusätzliche“ Kinder *nur* in den 4 Grundschul-Jahrgängen. Danach werden dann die nächst-jüngeren eingeschult, offenbar 130.000 zusätzliche Kinder pro Jahrgang (zusätzlich zu denen, für die vor 5 Jahren geplant wurde).

    10 Schüler-Jahrgänge wären dann 1,3 Millionen zusätzliche Schulkinder – ohne alle anderen Altersgruppen. Fast so viele, wie angeblich insgesamt hier sind.

    Das fällt zwar eher unter verschleierten Familiennachzug und Geburten im Zielland, aber es hat ja alles mit allem zu tun, wenn man sich die Dimension klarmachen will.

    https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2018-01/bertelsmann-stiftung-studie-lehrermangel-grundschulen

    „In Deutschland fehlen 273.000 Kita-Plätze für unter Dreijährige“ titelt die Welt, das kommt also noch dazu und ist bekannt. Die unter 3-jährigen wohl unklar – und die, die tagtäglich neu dazu kommen…
    Wo sind die eigentlich alle unter gebracht?
    Und wo werden die auf Dauer wohnen wollen und sollen?
    Und wie wird man das durchsetzen?
    Daran zu denken, was geschieht, wenn das Geld für die monatliche Vollalimentation nicht mehr aufgebracht werden kann wäre ein schönes Thema für Merkel auf dem CDU Parteitag gewesen…

    Danke für den Link, dem folgendes zu entnehmen ist:
    „Demnach werde es in Deutschland in den kommenden sieben Jahren über eine Million mehr Schüler geben als von den Kultusministern prognostiziert. Den Schülerboom würden die Grundschulen als Erstes spüren.“
    Also ich gehe der Einfachheit halber davon aus, dass diese zusätzliche Million Kinder im Wesentlichen migrantischer Herkunft ist, denn die übliche Geburtenrate der Deutschen war den Kultusministern ja bekannt. Und wenn man mit dieser Million bereits rechnet, ist sie ja wohl auch schon anwesend. Jetzt gehe ich mal davon aus, dass im Schnitt zu 2 Kindern 2 Eltern gehören = 1 Million Eltern; vielleicht etwas weniger, wenn sie mehr als 2 Kinder haben. Ergibt schon mal 2 Millionen. Und dann sind noch die Älteren hinzuzurechnen. Glaubt hier jemand, dass diese Leute jemals wieder gehen?

    Das stimmt. Eine Freundin hatte vor ca. 3 Jahren in einem Vorort ihren Sohn in dem Kindergarten unterbringenkönnen. Das Geschwisterchen sollte jetzt folgen und ist urplötzlich auf Platz 60 auf einer Warteliste gerutscht, weil man irgendwie versucht, alle 5 jährigen (neu hinzugekommenen) im Kindergarten unterzubringen. Das ist wegen der Vorschule Pflicht. Jetzt sind ganze Gruppen mit 5 jährigen voll, obwohl die Gruppen immer gemischt waren (3 bis 6).
    Ein anderes Beispiel: vor knapp 10 Jahren wurden unglaublich viele Lehrerstellen abgebaut und Schulen sind geschrumpft. Es wurde fusioniert und Klassen verkleinert. Das war eine ganz einfache Rechnung auf Basis der Geburtenzahlen. Und auf einmal explodieren die Schüleranmeldungen, weil die Kinder vermutlich vom Himmel fallen.
    Zudem wurden in meinem ehemaligen Gymnasium Flüchtlingskinder ohne Deutschkenntnisse dazugestopft, damit sie aufgrund der Schulpflicht irgendwo unterkommen (hat mir eine Gymnasiallehrerin erzählt, ich konnte es nicht glauben).

    Die Zahlen vom Familiennnachzug müssen unglaublich sein.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/internes-papier-der-eu-illegale-migration-nach-deutschland-unterschaetzt/

  20. Kommt der Stress vom engen Zeitplan für die Integration, weil man ständig auf die Rolex schauen muss?

  21. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich während und nach dem Weltkrieg nach meinem psychischen Zustand gefragt wurde. Das denken sich nur unsere hochbezahlten linken Gutachter aus, wenn es sich um das islamistische Gesindel handelt.

  22. Laut WHO ist bereits jeder dritte Somalier in seinem Land geisteskrank, was neben einem Durchschnitts-IQ von 68 schon ziemlich desaströs für das wirtschaftliche Fortkommen eines Landes ist.

    Wird nun ein weiteres Drittel in Deutschland zusätzlich krank oder wie hat man das zu verstehen?

    https://www.google.de/search?source=hp&ei=1qPNW7-7KI34kwXTyb_IDw&q=who+jeder+dritte+geisteskrank+somalia&oq=who+jeder&gs_l=psy-ab.1.0.0.2953.10590.0.13661.10.9.0.0.0.0.202.1001.4j4j1.9.0….0…1c.1.64.psy-ab..1.9.993.0..0i131k1j0i22i30k1j0i22i10i30k1.0.13mZvF6MfcQ

  23. @Heisenberg73 22. Oktober 2018 at 12:13
    Da werden wohl medial-„wissenschaftlich“ schon Entschuldigungen für die nächste Vergewaltigung, Mord oder sonstiges Austicken von „Syrern“ in Deutschland gesucht. Alle soooo traumatisiert, da müssen wir doch Versändnis haben. Nein, haben wir nicht.
    +++++++++++

    Die sind einfach anders.
    Jahrtausende währender Inzest… da verbäckt sich der für’s Emotionale zustände Teil im Oberstübchen einfach entsprechend der biologischen Reaktion auf Verwandtschaft…
    Darf man halt nicht drüber nachdenken :-)) und manche können es auch nicht, weil auch das Reflektionsvermögen an emotionale Fähigkeiten (die angelegt sein müssen) geknüpft ist.

  24. Wenn ich jetzt nach 43 Jahren harter Arbeit meinen Rentenbescheid anschaue, könnte ich auch psychisch krank werden.
    Aber ich verzichte gerne“ auf eine angemessene“ Rente, schließlich möchten die Schmarotzer auch leben. Sie brauchen natürlich etwas mehr, „lange Messer“ kosten viel Geld.

    Nur so zum Verständnis, meine Frau hat 5 Kinder groß gezogen (zahlen jetzt alle in die Rentenankasse) dafür wird sie 700.- € Rente bekommen, zum Vergleich eine aktuell anstehende Zahnbehandlung kostet 600.- €
    Soviel zu sozialen Gerechtigkeit. Für eine Rollex muss man da schon ein bißchen sparen.
    Wie lange werden wir noch ruhig bleiben?

  25. @Eurabier 22. Oktober 2018 at 12:22
    Hatten die vietnamesischen Boat People, die wir vor 40 Jahren bei uns gerne aufnahmen, auch diesen furchtbaren Stress im 2. Staatsexamen für Medizin?

    Oder ist das mal wieder eine mohammedanische Jammerei?
    ++++++

    Wo traditionell kein Inzest vorliegt, konnte sich eine Art „andere Spezies“ entwickeln.

  26. Erst ist der Stress, der Flucht.
    Dann kommt der Stress der Integration dazu. Integration in dieses miese Shithole Germany. Wo eine Familie mit 13 Kindern holzhacken muss, weil die „Kohle“ nicht reicht.
    Dann der Stress für den Magen, der sich an dieses neue Essen gewöhnen muss. Dann er Stress pünktlich zum Deutschunterricht zu erscheinen. Dann der Stress wenn der Schokopudding mal wieder alle ist.
    Dann der Stress für die Haut, die sich neuen klimatischen Verhältnissen anpassen muss…
    was für ein Stress für den Armen illegalen Migranten..

  27. Alle Merkel Asylanten müssen interniert und in Quarantäne.
    .
    Von da aus müssen dann alle Merkel Asylanten abgeschoben werden.

    .
    Nur so ist die deutsche Bevölkerung sicher.
    .
    Eine Integration von diesen illegalen kulturfremden Invasoren darf es nicht geben.

  28. Ich werd gleich auch mal extrem verwundbar und haftempfindlich.ich hoffe instaendig das die ergebnisse in sachsen so einiges wieder geraderuecken.wann ist die wahl in sachsen den eigentlich?diese ekelhafte verarsche mit und durch die gruenen ist ja nicht zum aushalten.

  29. Die Montgomery-Postille läßt auch keine Gelegenheit aus, sich zu blamieren. Das Mittel für die Spontanheilungen der syrischen Psycho-Simulanten ist auch gleich beigepackt: „Alle hierbleiben!“

    Studienleiterin Yesim Erim: Günstige Lebensumstände und positive Zukunftsaussichten wirkten sich zugleich vorteilhaft auf ihre psychische Gesundheit aus.

    Alle hierbleiben! Spontanheilung!

    So träten schwere Formen von PTBS eher bei älteren Flüchtlingen auf, deren Aufenthaltserlaubnis nicht mehr so lange gültig sei.

    Alle hierbleiben! Spontanheilung!

    Wer ist Yesim Erim?, die Türkin? Ausgerechnet die! Eine Mohammedanerfrau aus einer medizinischen Laberdisziplin, festgezeckt in Erlangen, die sich mit „Klinischer interkultureller Psychologie“ (WTF!) wichtig macht.

    https://www.amazon.de/Klinische-Interkulturelle-Psychotherapie-Lehr-Praxisbuch/dp/3170208497

    Lang lebe die Scharlatanerie!

  30. Das ist nur blanke Jobbeschaffung für hochbezahlte Schwätzer. Für die Ureinwohner die mit diesen illegalen Handaufhaltern beim Amt sitzen müssen und um Aufstockung ihres 11 Stunden Sklavenlohns betteln müssen, interessiert sich kein Psychotherapie-Fuzzi. Dieses Volk, dieses Land soll zugrunde gerichtet werden und leider wurde es auch in den letzten 40 Jahren so erzogen. Nazikeule, Schuldkomplex,ewige Moralpredigten,Umweltsündenlügen und Wahlmanipulation tun ihr übriges.

  31. Die haben wohl eher Stress weil sie ihren Psslam nicht anerkannt sehen und sich zwischen den ganzen Unglaeubigen jeden Tag zurueckhalten muessen um sie nicht zu toeten wie es in ihrem Lieblingsbuch steht.
    Das gibt schon Stress.

  32. Jetzt bin ich aber irritiert.

    Ich dachte immer, eine Institution die psychisch Kranke aufnimmt nennt sich Psychatrie und nicht Deutschland.
    Ist Deutschland nur ein anderes Wort für Klapsmühle?

  33. Babieca 22. Oktober 2018 at 12:41
    Yesim Erim. Mit einem Dr.-Titel aus der Türkei. Damit kann man in Merkels Land in Erlangen Institutsdirektor werden. Und dann als Ankerfigur agieren. Foto:

    http://www.psychosomatik.uk-erlangen.de/
    ————————————-

    Oh Himmel, das Foto lieber nicht hochladen – schrecklich! Im Vergleich ist die Chebli wenigstens fotogen – wenn auch NUR!

  34. Breaking Fake News : die Türken verlassen Deutschland.
    46 Prozent der Türken in der BRD empfinden starke Heimatgefühle für Deutschland, 83 Prozent hingegen für die Türkei. Fast 30% der hiesigen Tükern sind also seelisch zweigeteilt, psychisch gespalten. Auch Statistiken des Zentrums für Türkeistudien in Nordrhein-Westfalen zeigen einen stetigen Zuwachs des Verbundenheitsgefühls mit der Türkei in den letzten sieben Jahren. 2011 waren es noch weniger als 30 Prozent, die das bestätigten. Auffällig ist auch, dass der Anteil der Menschen mit der Absicht, in die Türkei zurückzukehren oder auszuwandern, laut der Studie seit 2015 um 4 auf 18 Prozent gestiegen ist – bei Drittgenerationsangehörigen sogar auf rund 20 Prozent. In den letzten Jahren hat auch die Direktorin und Professorin am Berliner Institut für empirische Inklusions- und Migrationsforschung und Vorstandsmitglied im „Rat für Migration“ Naika Foroutan eine Entfremdung im Land erlebt, von der sie NICHT glaube, dass sie aufzuhalten sei.
    http://taz.de/Deutschtuerken-verlassen-Deutschland/!5541017/
    Das alles ist zu schön um wahr sein zu können und muss daher Fake News sein.

  35. https://www.facebook.com/peter.boringer.7/posts/2265663480337385

    Peter Boehringer:
    PETITION GEGEN MIGRATIONSPAKT ABGELEHNT!
    „Nach Nr. 4 Buchst. c) der o.g. Richtlinie kann von einer Veröffentlichung der Petition einschließlich ihrer Begründung abgesehen werden, wenn sie geeignet erscheint, den interkulturellen Dialog zu belasten“.

    und weiter:

    „Dass der Global Compact for Migration die Migration in die Länder des Westens befördert, deren Identitäten verwischt und eine multikulturelle Gesellschaft schafft, … , ist zunächst Ihre persönliche Meinung.

    EINE VERÖFFENTLICHUNG DIESER ANSICHT AUF DER INTERNETSEITE DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES KANN DIE OBEN ERWÄHNTEN FOLGEN HABEN.“

    Damit wird schon im Vorfeld klar, wie mit anderen als positiven und begrüßenden Meinungen umgegangen wird.

  36. 1a.) Bio-Deutsche stalingrad-mäßig unter Beschuß

    2a.) mit tagtäglichen Horror-Nachrichten:

    3a.) Raub, Vergewaltigung, Mord durch: illegale Araps, Afros, Afghanis.

    4a.) Was ist mit unserer psychischen Gesundheit ??

  37. Yesim Erim, Türkin mit Dr. aus der Türkei, hat in der Türkei viel zu tun! Schließlich lungern da auch Millionen Syrer, „syrische Flüchtlinge“ (offiziell 2,9 Millionen laut UNHCR) mit Psychowehwehchen ohne Ende rum. Oder brechen deren Leiden erst in Deutschland aus, worauf Türken in der Asylindurtrie feststellen, daß der Psychowehwehchen nur dann geheilt werden können, wenn die Syrer auf ewiglich in Deutschland bleiben dürfen?

    Yesim Erims Erkenntnisse sind in Turkiye sicher heißbegehrt und ihr winken dort Posten, Studien, Postillenbeiträge, leitende Jobs in Krankenhäusern … ach, nicht?!

    Nochmal zum Ärzteblatt: Ein stramm auf auf pro-Asyl getrimmte Postille, deren oberster Chef Montgomery ein pro-Asyl-Fuzzi ersten Ranges ist. Die schweren, mörderischen Probleme, die die Invasion wilder Völker aus Islamien für Ärzte in deren Praxen bedeutet, werden da systematisch totgeschwiegen. Sehr viele Ärzte sind darob – auch auf das Ärzteblatt – stinksauer. Einer von ihnen ist Wolfgang Meins (Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Wolfgang Meins ist Neuropsychologe und Arzt für Psychiatrie und Neurologie sowie außerplanmässiger Professor für Psychiatrie (UKE-Hamburg). Zuletzt tätig als gerichtlicher Sachverständiger im sozial- und zivilrechtlichen Bereich).

    Hier sind alle seine Beiträge zu Ärzten, Moslems, medizinischen Schrottstudien zu Moslems gelistet:

    https://www.achgut.com/autor/meins_w

  38. @… sagt Prof. Dr. (TR) Yesim Erim, …“

    was qualifiziert die person zur leitung der psycho-somalischen abt. eines deutschen kkh,
    reicht nach der bildings-livellierung schon ein in törkei/kleinasien erworbener „dr. tr.“ ?
    veraengstigt ein schwarz-vollverhuellter arzt nicht den psychopathen ?

  39. Denen geht‘s einfach zu gut! Meine Oma ist mit Pferd und Wagen hochschwanger mit 3 Kleinkindern unter Beschuss vor den Russen geflüchtet. Am Zielort angekommen war sie garantiert auch traumatisiert. Sie konnte sich aber nicht um ihr Trauma könämmern, da sie vollauf damit beschäftigt war, ihre mittlerweile 4 Kinder satt zu bekommen und auf dem Bauernhof ihres Schwagers anzupacken. Klar waren das andere Zeiten, aber trotzdem! Die hätte auch nie irgend etwas gefordert, was sie sich nicht hart erarbeitet hätte.

  40. Bei uns in der Nähe gibt es einen Ort ( ca 2500 Einwohner , stadtnah ), da belegen für jeden sichtbar, Neger – und Araberfamilien sechs Ein- und 2 Familienhäuser relativ neuer Bauart und in schönen Wohnungen sind
    mind. 4 ganze orientalische Familienverbände untergebracht .

    Woher plötzlich der gigantische Erzierinnen -und Grundschulllehrerbedarf kommt, ist ebenso sonnenklar . Nur spricht das keiner von diesen
    Katastrophenpolitikern aus und die meisten Ortsbewohner nehmen dies
    stumpfsinnig hin.

    Und im Supermarkt hängen dringende Wohungsgesuche von jungen deutschen Familien und Aleinerziehenden , die diesen afrikanischen “ Wohnungsklau“ widerspruchslos hinnehmen .

    Fazit : In Deutschland sterben seit Jahren deutlich mehr Ältere als Kinder neu geboren werden . Es müßte also ein Wohnungsüberschuß da sein .
    Das Gegenteil ist aber der Fall . Woher das kommt , ist evident .
    Die gewollte Massenzuwanderung aus dem Orient und Afrika frißt die freien Wohungen gnadenlos weg .

    Jetzt sollen in unserem dichtest besiedelten Land noch mehr Naturflächen zugepflastert werden, um den leichtfertig herbeigeführten Wohnungsmangel zu beheben, schreien die Systemparteien . Bald wird es nur noch Stehplätze in unseren Zügen und U-Bahnen geben . Die Autobahnen werden zu Stehbahnen . Von den ungeheuren Kosten ganz zu schweigen .

    Ca 85 % der Wähler finden das alles i.O . Also ist das denen so wurscht wie nur irgendwas . Auch die auf Hochtouren laufende Umvolkung juckt den Durchschnittsdeutschen in keinster Weise. Hauptsache sein Gehalt / Rente kommt noch an , das Auto läuft und der Spanien -Türkeiurlaub ist noch drin und der dafür verantwortliche laufende Hosenanzug in Berlin grinst noch aus der Glotze.

  41. Ich frage mich warum unsere Rauten-Regierung solche Foltermethoden anwendet und die „Schutzsuchenden“ zwingen will, sich in diesem shithole zu integrieren? Das ist doch unmenschlich. Wo sind die Linken und Grünen, die hier die Menschenrechte der Schutzsuchenden verletzt sehen? Diese „armen geplagten Menschen“, die psychisch nicht belastbar sind, dürfen daher auch nicht zur Arbeit gezwungen werden. Belaßt sie doch in der sozialen Hängematte, wo sie sich auf unsere Kosten bis zum Ableben jeder nachkommenden Generation, ein schönes und sorgenfreies Leben machen können. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es von dieser Verbrecher-Regierung wesentlich mehr Anstrengung, denn schließlich muß jeder sein eigenes Haus bekommen, seinen Mercedes oder BMW vor der Tür haben und neben seiner vielen Zweit-, dritt und viert-Frauen auch genug Geld in der Tasche. Dafür müssen die „Köter“ natürlich richtig ranklotzen, denn erst dann können wir sagen, wir haben uns integriert. Ja, so sieht echte Integration aus.

  42. 5a.) “VRK“-Fremde = Volks-/Raum- und Kulturfremde müssen NICHT assimiliert werden.

    6a.) Schaufel in die Hand. Oder Waffe: Eigenes Land (Syrien, Irak, etc.) in Ordnung bringen.

    7a.) Dabei hilft Deutschland gern. Wenn es gewünscht ist.

    8a.) ABER: Zu unseren (Deutschlands) Bedingungen !

    9a.) Und NICHT etwa so: Syrien ruft in Deutschland an. Und wir überweisen !

    10a.) Wenn’s Euch nicht paßt, liebe Syrer: Fragt doch mal in Saudi-Arabien. Oder Katar.

  43. Wir bekommen nicht nur Migranten, die illegal und krimineii sind, wir bekommen sie auch noch krank geschenkt!

    “ Wir schaffen das“ , “ nun sind sie halt da“, „die, die schon länger hier leben“ , „aus Illegalität Legalität machen“ und “ niemandem wird etwas weggenommen“ sind alles Äußerungen, die auf eine
    schwere psychische Krankheit schliessen lassen. Da hilft nur eine Portion Bayreuther Festspiele.

  44. Und wenn sexsuchende schatzsuchende Schutzsuchende physischen Stress haben, dann passiert so etwas.

    Bruchsal (ots) – Eine versuchte Vergewaltigung ereignete sich am 19.10.2018, 23.15 Uhr, in Bruchsal, Grabener Straße. Zu diesem Zeitpunkt ging eine 22-jährige Frau auf dem Geh- und Radweg entlang der B 35 in Richtung Heidelsheim. In Höhe des dortigen Lidl-Marktes kam ihr ein Mann entgegen. Nach ca. 150 Metern bemerkte die Frau, dass der Mann umgedreht hatte und ihr folgte. Beim Passieren des dortigen Asylantenheimes rannte er auf die Frau zu, packte sie am Hals und an den Unterarmen und zog sie eine Böschung hinunter, wo es zwischen den Beiden zu einem Kampf kam. Die auf dem Boden liegende Frau wehrte sich durch treten und würgen, woraufhin der Mann von ihr abließ, die Böschung hinaufkrabbelte und in Richtung Heidelsheim davonrannte.

    Die Frau verständigte über Handy ihren Freund, der seinerseits die Polizei verständigte. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Die Frau erlitt Schürfwunden an beiden Händen und leichte Hämatome an den Knien, sowie einen Schock.


    Nach ersten Ermittlungen könnte der Täter über einen Feldweg/Trampelpfad in Richtung Asylantenheim entkommen sein.

    Täterbeschreibung: Mann, Mitte bis Ende 20, ca. 180 cm, schlanke schmächtige Statur, markanter Oberlippenbart, trug blaue Jeansjacke mit hellem Kragen, hatte dunklen Teint, arabisches Aussehen.

    Zeugen werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst des PP Karlsruhe, 0721/666-5555, zu melden.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4093140

  45. Macht euch keinen Stress,
    Entsorgen euren Diesel ab Bj 2010 für nur 300€ Pauschal, inkl. Abmeldung
    keine Weiteren Kosten.
    MfG Mautpreller

  46. Tausende Asyltouristen aus Mittelamerika haben trotz Reisewarnungen der mexikanischen Behörden und US-Präsident Donald Trump ihre Wanderung in Richtung USA fortgesetzt. Die Meute marschierte am Sonntag von der mexikanischen Südgrenze bis in die 40 Kilometer entfernte Stadt Tapachula im Bundesstaat Chiapas. Nach Angaben der Reiseorganisatoren bestand der Zug aus rund 7.500 Wandervögeln. http://taz.de/Honduraner-auf-dem-Weg-in-die-USA/!5544671/

  47. Mich macht dieser ganze Flüchtlings-, Migrations-, und Rassismus-Scheixx krank! Da hilft auch ein Arzt, sondern nur eine andere Regierung, aber noch keine in Sicht!

  48. Sorry, aber in Deutschland haben sich schon Millionen Zuwanderer aus aller Herren Länder schon bestens eingelebt, ich denke da an Russlanddeutsche, Polen, Asianten, Italiener. Im Moment gibt es unglaublich viele junge Spanier und Spanierinnen in meiner Stadt weil Sie hier studieren. Leben teilweise schon 3,4,5 Jahre hier ohne jegliche Probleme. Von allen diesen Menschen hört man keinen Mucks. Auch in der Kriminalitätsstatiskik findet man sie kaum.

    Stattdessen fallen dort fast immer Moslems auf. Und zeitgleich sind es die selben, die sich mit der Integration so schwer tun. Jetzt werden sie auch noch psychisch krank von dem ganzen „Stress“? Die kamen schon krank hie an. Doch diese Krankheit hat nichts mit Stress zu tun sondern mit einer Religion und Weltanschauung, die der Rest der Menschheit schon im Mittelalter aufgegeben hat. Nur diese Primitiven halten noch verbissen daran fest. Wenn wundert’s also, dass sie überall damit anecken und nirgendwo ankommen.

  49. Mich macht dieser ganze Flüchtlings-, Migrations-, und Rassismus-Scheixx krank! Da hilft auch k ein Arzt, sondern nur eine andere Regierung, aber noch keine in Sicht!

  50. “ Jetzt sollen in unserem dichtest besiedelten Land noch mehr Naturflächen zugepflastert werden, um den leichtfertig herbeigeführten Wohnungsmangel zu beheben, …“
    **************
    Dazu kommt, daß die Herrschaften da, wo es bei uns noch Platz gibt, nicht wohnen möchten!

  51. „Wenn Geflüchtete aber nach ihrer Migration sofort günstige Lebensumstände und positive Zukunftsaussichten vorfinden, kann sich das vorteilhaft auf ihre psychische Gesundheit auswirken “

    Ihr Scheiß Auto-Rassisten!

    Aus dem eigenen Umfeld weiß ich:
    Vorteilhafte Lebensumstände für Deutsche sind den linksrassistischen Khmers egal ❗

    VERPISST EUCH ENDLICH AUS DER POLITISCHEN ARENA

  52. Ich denke,man könnte den armen Menschen helfen,bevor es zu spät ist.
    Zahlt jedem von denen ein Begrüßungsgeld von 500 000 Euro und die wären alle
    sooo glücklich,daß sie auch nur im Entferntesten daran denken,krank zu werden…

    Was glauben diese Schwurbler eigentlich,die sind nix,die können nix und die haben nix,
    saugen das Deutsche Volk aus und wollen,völlig undenkbare Perspektiven unterbreitet bekommen.
    Aber das ist dann der Schock,nix Auto,nix Haus,nix Frau und nix Job mit wenig Arbeit und viel
    Simsalabim…
    Meine Güte,was sind die alle Weltfremd und naiv und der Deutsche Steuerzahler solls mal wieder
    löhnen…

  53. Vielleicht ist ja auch die Merkel nur deshalb so schwer gestört, weil sie spürt, dass ihre Aufenthaltserlaubnis langsam abläuft?

  54. Als mein Vater nach 5 Jahren in russischer Gefangenschaft nach Hause kam, hat keiner gefragt wie es ihm geht. So wie ihm ist es einer ganzen Generation ergangen. Fast alle haben ihr Leben auf die Reihe gekriegt.
    Psychisch wurde da keiner behandelt.

  55. Kommt darauf an, wie man psychisch krank definiert. In den 80ern, der Zeit der großen Psychowelle wurden vergleichbar hohe Zahlen an psychisch Erkrankten veröffentlicht.

  56. Wenn ich die Dauer Schwangeren Kopftuch Geschwader in meiner Stadt sehe die einen Doppelkinderwagen vor sich herschieben bekomme ich auch psychische Probleme. Wer denkt denn mal an mich oder uns.

  57. “ Ca 85 % der Wähler finden das alles i.O . Also ist das denen so wurscht wie nur irgendwas . Auch die auf Hochtouren laufende Umvolkung juckt den Durchschnittsdeutschen in keinster Weise. “
    ***************
    Wer jeden Tag zur Arbeit pendelt, von Tiefgarage zu Tiefgarage quasi, bekommt von alledem nix mit.
    Wer nie bei LIDL oder ALDI einkaufen geht, nie U-Bahn oder Zug fährt, nie durch die Fußgängerzone in Städten läuft, nie bei McDonald’s ißt, keine alternativen Medien, sondern nur Will, Maischberger oder Petra Gerster sieht und game boy spielt, auch nicht.
    Das sind genau die Leute, die unsere Warnungen und Kritik als Hetze und Rassismus verteufeln.

  58. Babieca 22. Oktober 2018 at 12:39

    Für lau auf Kosten anderer leben wirkt sich positiv aus.

    ####################

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bottrop-polizei-von-dutzenden-menschen-nach-unfall-behindert-a-1234442.html

    Warum die Menschenmenge so aufgebracht war und ausgerechnet die Polizisten anging, ist bislang offenbar nicht klar.

    Ein Polizeisprecher sagte dem Sender, dass es sich anscheinend teilweise um Angehörige von Unfallbeteiligten gehandelt habe.

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/duesseldorf/duesseldorf-aktuell/bahnhof-duesseldorf-messerstiche-im-zug-das-sagt-das-opfer-57962626,view=conversionToLogin.bild.html

    #https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/bielefeld-polizei-fahndet-nach-zwei-schlaegern-57950206.bild.html

  59. Diese sind weder psychisch nur irgendwelche Blödheit krank, sondern wissen genau, was diese Regierung, wenn man diese so noch nennen will, krank sind und nicht nur psychisch, sondern wirklich gehirnlos unverantwortlich, sogar menschenrechtsverbrecherisch voll verantwortlich, zu bezeichnen, denn hätten diese Gehirn, sähe es in Deutschland ganz anders aus.

  60. Mord im Studenten-Wohnheim
    ___________________________
    Opfer war eine Afghanin (23)
    Die „Erlebende“ wurde mit Verletzungen gegen den Hals (!)
    aufgefunden.

    Der Täter sprang danach aus dem 9. Stock des Gebäudes.
    Täter und Opfer führten wohl eine Beziehung.
    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/beziehungsdrama-mord-im-studentenwohnheim-57931866.bild.html
    ________________________
    Über die Identität des Täters schweigt sich die Hamburger Polizei aus.
    Die Art der Tötung lässt aber erahnen, aus welchem Kulturkreis der Täter
    stammt.

  61. OT

    Eigentlich ein weiterer Fall zu Nikolaus Fests zurückliegendem Beitrag „Die Herrschaft Merkels ist die Herrschaft der Lüge“.

    Denn Merkel wirft sich jetzt für die Dieselfahrer mächtig ins Zeug. Hierzu schreibt die AfD Co-Chefin Weidel

    „Merkel will Diesel retten – Scheinheilig“

    Erst die Grenzwerte von Heute auf Morgen ins Bodenlose absenken, dann undurchsichtige Messverfahren zulassen – die GroKo hat in den letzten Monaten alles dafür getan, um den Diesel in Verruf zu bringen. Mehrere Städte haben Fahrverbote verhängt, die durch die ebenso dubiose, wie abmahnfreudige Deutsche Umwelthilfe zu Stande kamen – finanziert mit Millionen Steuergeldern durch die Bundesregierung, unterstützt von ebenjener Kanzlerin, die sich nun zur Schutzpatronin deutscher Autofahrer aufschwingt.

    Da hat Weidel noch zurückhaltend formuliert. Tatsächlich hatte das Merkel-Regime mit den verantwortlichen Ministern es dem TÜV Nord gesetzlich verboten, seinerzeit die schon virulent gewordenen Betrugspraktiken zu untersuchen.

    TÜV Nord Chef Rettig:

    Wir haben leider gesetzlich keinerlei Möglichkeit, Einblicke in die Motorsteuerung und die dort verbaute Software der Fahrzeuge zu nehmen. Aus diesem Grund hatten unsere Sachverständigen keine Chance, die Manipulationen bei Stickoxiden von Dieselfahrzeugen zu erkennen…
    Wir haben jahrelang darauf hingewiesen, dass die Motorsoftware Teil unseres Prüfauftrags werden muss. Ohne Erfolg. Die Hersteller haben gegenüber der Politik geltend gemacht, dass es sich bei der Motorsoftware um ein Betriebsgeheimnis handele. Nicht einmal uns, den vom Staat benannten Technischen Diensten, dürfe dies erlaubt werden. Die zuständigen Bundesministerien sind dem leider gefolgt.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article149147139/TUEV-erhebt-schwere-Vorwuerfe-gegen-Bundesregierung.html

  62. crafter 22. Oktober 2018 at 13:39

    Erst verschärft man durch links-grüne Denke die Abgaswerte der Autos auf ein technisch nicht mehr realisierbares Maß, dann läßt man die Manipulationen der Autoindustrie auffliegen, verlangt aber trotzdem die Einhaltung dieser Werte und – als alles kurz vor dem Kollaps steht – kommt Merkel und man dreht die Abgaswerte wieder zurück und sagt, dass das mit den Abgasen doch alles nicht mehr so schlimm wegen dem Klima ist!

    Davon abgeshen, dass das alles nur CDU Wahlkampftheater wegen der Hessenwahl ist: Grünes Irrenhaus Deutschland.

  63. 1. Estenfried 22. Oktober 2018 at 12:58
    Jetzt sollen in unserem dichtest besiedelten Land noch mehr Naturflächen zugepflastert werden,
    ———————–
    Sehr guter Kommentar.

    Allein der steigende Flächenverbrauch* weist den Grünen nach, dass sie eine Umweltvernichterpartei sind.
    Derzeit werden über 80 Hektar als Siedlungs- und Verkehrsflächen neu ausgewiesen.
    Der blanke Hohn: Bis zum Jahr 2030 will die Bundesregierung den Flächenverbrauch auf unter 30 Hektar pro Tag verringern.

    Zu den grünen Umweltlügen bez. Acker- und Waldflächen kommen
    Höherer Lebensmittelverbrauch samt mehr Verkaufseinrichtungen
    Mehr Wasser- und mehr Stromverbrauch
    Mehr Abwasser und Müll
    Mehr Infrastruktur
    Mehr Autos, mehr Straßen, mehr Abgase
    Mehr mehr mehr…..

    Und noch mehr Bombengeschäfte der Konzerne und Milliardäre durch
    Wohnungsbau samt Einrichtungen, mehr Kleidung, Technik usw.

    Das ist das von Zetsche angekündigte Wirtschaftswunder lautete 2015
    „Aber im besten Fall kann es auch eine Grundlage für das nächste deutsche Wirtschaftswunder werden – so wie die Millionen von Gastarbeitern in den 50er und 60er Jahren ganz wesentlich zum Aufschwung der Bundesrepublik beigetragen haben.“

    Nur bezog sich das nicht auf die Arbeitenden sondern auf die Verbraucher – die Reichen werden noch reicher, der Michel wird Aufstocker und sammelt Flaschen.

    Von den Massenverbrechen mit immer höherem Bedarf an Gerichten, auch Verwaltungen, und an Zellen, und dem damit verbundenem Elend der Deutschen ganz zu schweigen.

    * Diese Flächen sind i.d.Regel landwirtschaftliche Nutzflächen, die unserer Ernährung dienen müssen.
    Die jetzt noch vorhandenen LN ernähren gerade mal noch 60 Mio. Menschen, somit wäre es kein Elend, wenn erst einmal mehr Deutsche sterben als geboren werden.

  64. Kann es sein, dass jahrtausendelange Inzucht, wie in islamischen Ländern üblich, auf die Dauer ungesund ist? Dummerweise kann man eine verhunzte DNS immer noch nicht reparieren. Also bleibt nur lebenslange psychiatrische Pflege. Auch eine Form von Konjunkturprogramm.

  65. @Yesim Erim

    Ein urdeutscher Forschername. Da denke ich doch, dass andere Interessen diesen Studien zugrunde liegen.

  66. Die AfD muss sich noch mehr und öfter gegen Rechts abgrenzen. Das ist sehr wichtig, damit sie auch unwählbar werden.

  67. @Marnix

    Ja, was Merkel mit ihrer Völkerwanderung ausgelöst hat, war in sekundenschnelle über das Handy weltweit zu sehen und das verbreitet sich nun über die gesamte Welt. Südamerika ist auf der Flucht vor den eigenen Ländern, weil sie ein neues besseres Leben FORDERN, natürlich nicht durch eigene Arbeit und Fleiß, sondern auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung und Steuerzahler in den USA. Drogendealer und Kriminelle hat Amerika schon genug, die müssen sie nicht noch importieren. Dieses verkommene Ungeziefer von Drecks-Gesocks soll dort bleiben und das eigene Land aufbauen, anstatt anderen Völkern die Lebensgrundlagen und Lebensraum zu nehmen. Was ist das nur für ein verkommenes kriminelle Ungeziefer? Ohne jeden Zweifel sind unterentwickelte- und Entwicklungsländer alle gleich, denn für sie gibt es immer nur zwei Möglichkeiten, entweder auf Kosten anderer leben oder reich werden durch Drogen und Kriminalität. Das ist das einzige was diese Völker seit ihrer Geburt gelernt haben und das einzige „Handwerk“ das sie verstehen. Ich hoffe hier wird mit Waffengewalt vorgegangen. Die Amerikaner sollen es so machen, wie einst die SED/Stasi, vermint das ganze Umfeld Grenze sowie auch das Wasser. Was damals in der sog. „DDR“ normal war und worüber sich im Westen Deutschlands niemand aufgeregt hat, sollte doch erst recht für die heutigen Schwerverbrecher gelten. Nicht einmal die Linken und Grünen fanden etwas dabei. Also ist das die einzige Möglichkeit um nicht das Gleiche zu erleben, was das Volk im shithole Germoney nun schon seit Jahren erleiden muß.

  68. Die Flucht von Arabern in arabischsprechende islamische Länder dürfte dem psychischen Wohlbefinden vermutlich um einiges besser tun als in unsere ihnen so fremde Welt. Hier könnte die deutsche Entwicklungszusammenarbeit einiges an Hilfestellung bewirken, damit es gar nicht erst zur Ansiedlung in die Psychowüste Deutschland kommt.

  69. ossi46 22. Oktober 2018 at 13:54
    Estenfried 22. Oktober 2018 at 12:58

    Ich finde auch, dass diese Aspekte viel stärker thematisiert und betont werden sollten!

    Zum Beitrag:
    Wieviele der „Syrer“, die „untersucht“ wurden, sind denn Syrer?

    Hier wurde eine lächerliche „Studie“ zusammengebastelt, die jetzt wahrscheinlich immer zitiert wird, wenn wieder einmal eine mohammedanischer Krimineller/Terrorist als ein „psychisch auffälliger Einzeltäter“ beschrieben wird (Grund für den Terror, den Mord, die Vergewaltigung demnach also: Er hatte noch keine Eigentumswohnung und fühlte sich nicht angenommen…)
    Vielleicht müssten sie „Syrer“ nach Syrien zurückgeführt werden, dann verschwindet auch der „Integrationsstress“ einer ohnehin nicht stattfindenen und nicht gewollten Integration. Urlaub können die „Gestressten“ in Syrien ja auch machen, also…

    (Ganz abgesehen davon, dass man durchaus sagen könnte, dass IS-Terroristen, die sich nach Deutschland abgesetzt haben und absetzen (wo zuvorkommenderweise Blanko-Identitäten und Vollversorgung verteilt werden), psychisch krank sind. Psychopathen.)

    Das Ding ist: Die Psychopathen aus Arabien, Afrika, Afghanistan traumatisieren jetzt die Deutschen. Die Frage, was jetzt wichtiger ist- der Schutz moslemischer Krimineller oder der Schutz deutscher Unschuldiger-, stellt sich einem geistig Gesunden eigentlich nicht.

  70. Prof. Dr. (TR) Yesim Erim, Leiterin der Psychosomatischen und Psychotherapeutischen Abteilung

    Kann mal jemand der ihren Lebenslauf checken ?

  71. Die echte Flüchtlingen vom 1944/45 waren nicht nur Psychisch krank,
    sondern auch nur noch halb lebendig !
    Die haben nachdem sie erkannt hatten, das der Krieg wirklich vorbei
    ist, innerhalb 1 Jahr erholt und haben die darauf folgenden 5 Jahren
    Deutschland mit aufgebaut !
    Dan kamen aus Italien, Spanien, Portugal und verschiedenen anderen
    Ländern mit der gleicher Glaubensrichtung wie wir als Gastarbeitern
    zu uns, und bescherte uns einen großartiger Aufschwung !
    Und dann kam der Fehler im System ! Der Moslem !
    Wie dieser Geschichte seinen Lauf genommen hat, sieht Mann/Frau jetzt !
    Überall wo die ihre Hassbunker platzieren, wächst kein Grass mehr !
    Jetzt haben wir den Salat !

  72. Dieses Geseiere von den „traumatisierten Geflüchteten“,dieses Entschuldigen von Leuten,die einfach keinen Bock haben,hier erwerbstätig zu werden oder irgendwie etwas beizutragen für die All-Inclusive-Versorgung,das will ich nicht mehr hören und lesen.Würg!!!

  73. Die Kuffnucken bekommen jetzt amtlich den sog. Jagdschein ausgestellt um uns zu killen.
    Man muss nur irre sein und schon kann man sich alles erlauben.

    Jagdschein (Redewendung)

    Als jemand, der „einen Jagdschein hat“, wurde und wird in Deutschland umgangssprachlich und stigmatisierend auch bezeichnet, wer als nicht zurechnungsfähig eingestuft wird. Bis in die 1960er Jahre gab es den § 51 StGB a. F., durch den psychisch Kranke generell als strafunmündig eingestuft wurden. Etwas überspitzt formuliert konnte man „frei schießen“, man hatte also den „Jagdschein“.

    Diese Regelung wurde unter anderem durch § 20 StGB (Schuldunfähigkeit wegen seelischer Störungen) ersetzt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Jagdschein_(Redewendung)

  74. Fachkraftlüge.

    Diese Irren werden hier niemals unsere Renten erarbeiten.
    Nicht, dass ich das jemals geglaubt habe, aber nun ist es amtlich.

  75. Wieviele Deutsche mit Hartz4 , ohne Zukunftsaussichten haben dann wohl die gleichen Probleme? wieviele Obdachlose, die keine Miete mehr zahlen können?
    Leute, laßt mal die Kirche im Dorf. Wir können hier nun mal keine nicht ausgebildeten, graduellen Analphabeten gebrauchen. Ich habe sie nicht hergebeten, sie wollten hierher. Dazu gehört auch sich anzupassen, arbeiten zu gehen und seine Familie zu ernähren, nicht jahrzehntelang goldene Windeln umzubekommen. Und na klar hat man dann Streß, wenn die Zeit im Paradies abzulaufen droht.
    Wer, zum Teufel , spricht eigentlich von unseren täglichen Belastungen, von den täglichen Bedrohungen, von mord, Messerstechereien, Unsicherheit, Identitätsverlust, Vergewaltigungen? Sind wir dann ein Volk der postraumatischen kollektiven Belastungsstörungen? Bekommen wir dann auch bezahlte Einfamilienhäuser geschenkt oder kommen wir in Käfige zum Begaffen der seltenen Art? Unbestritten mögen manche schlimme Tage gesehen haben, denen kann man helfen , aber das erfährt man bei einer korrekten Aufnahme, nicht Jahre später.

  76. „Unsere Ergebnisse verdeutlichen, dass syrische Flüchtlinge in Deutschland eine extrem verwundbare Bevölkerungsgruppe sind – vor allem, wenn sie viele traumatische Ereignisse erlebt oder beobachtet haben“, fasst Yesim Erim zusammen.

    * * * * *

    Dann schickt sie doch einfach zurück!

    Baschar Hafiz al-Assad hat schon mehrfach nach seinen Syrern gerufen!
    Er benötigt sie dringend um sein Land wieder aufzubauen.
    Speziell jene, die sich in Deutschland schon fortgebildet haben!

    Es wäre so einfach . . . – und eine Win-Win-Situation,
    wie Merkel vor ein paar Tagen (in anderem Zusammenhang) meinte!

  77. Herrlich. So soll verklausuliert werden, dass die Siedler sich ins gemachte Bett legen können, während die „schon länger hier Lebenden“ Pflege und Kosten übernehmen. Ohne Murren selbstverständlich. Wie gesagt, herrlich!!!

  78. Der erste Mann meiner Mutter ist bei der Kretaoffensive gefallen, sie war allein mit 3 kleinen Kindern im Krieg und ist innerhalb Deutschlands hin und hergeflohen immer dahin wo sie glaubte es ungefährlicher sei. Meine Großeltern sind aus Ostpreußen vor den Russen geflohen, haben sie alles verloren, die halbe Familie kam bei der Flucht ums Leben. Mein Vater war mit 17 Jahren Soldat bei der Marine und lernte nach dem Krieg auf der Suche nach seiner geflohenen Familie meine Mutter kennen. Im Süden gab es keine Arbeit, also ging mein Vater ins Ruhrgebiet Kohle kloppen um seine neue Familie ernähren zu können. Wir hatten nichts bzw. alles was wir hatten mussten wir selbst erwirtschaften. Obwohl ich hier in Freiburg geboren bin, wurde ich in der Schule als „Flüchtling“ beschimpft..als Biodeutscher, deutscher geht es nicht mehr…habe früh gelernt mich zu wehren..
    Diese „Flüchtlinge“ aus Syrien oder woher auch immer sollten mal die Matyrien durchmachen machen die deutsche Familien durchleben mussten, dann können sie mitreden. Meine Eltern hatten gar Zeit für posttraumatische Belastungsstörungen weil sie ums Überleben der Familie kämpfen mussten…und zwar mit ihrer Hände Arbeit und nicht mit Hilfe des Staates…

  79. seegurke 22. Oktober 2018 at 14:57
    Dieses Geseiere von den „traumatisierten Geflüchteten“,dieses Entschuldigen von Leuten,die einfach keinen Bock haben,hier erwerbstätig zu werden oder irgendwie etwas beizutragen für die All-Inclusive-Versorgung,das will ich nicht mehr hören und lesen.Würg!!!
    *******************
    Wir müssen den Leuten helfen, sie aufnehmen, bei der Integration unterstützen, ihre Kultur akzeptieren, Wohnungen zur Verfügung stelllen, ihre Familien nachholen, ihre Kriminalität aber wegen Krankheit entschuldigen!!
    Dem deutschen Volk werden Handschellen gegen ihre Invasoren angelegt. Erst mal psychische, bald wahrscheinlich auch physische. Volles Programm auf allen Kanälen. Wie früher mal. Nur das Propagandaministerium heisst heute anders.
    Teuflisch!!!

  80. Ein paar Tage alt, dieses Urteil:
    https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/7-frauen-befummelt-zug-grabscher-aus-sachsen-verurteilt-57848562.bild.html
    (Man beachte den geradezu hysterischen Blick des Anwaltes, der so wirkt, als müsse er sein Schäflein beschützen!)

    Ein Neger wurde verurteilt, weil er Frauen im Zug befummelte. Seine Argumentation: die Frauen hätten ihn nur wegen seiner Hautbarbe abgelehnt, er sei also ein Opfer von Rassismus.

    Ist das nicht herrlich? Verwehrt sich Frau einer ficki-ficki Anbahnung, ist sie aus Negersicht ein Rassist.

    Hey, ihr Grünen da draußen, irgendwas läuft falsch in euren Integrationskursen :-))

  81. Angekündigt wurden uns Kriegsflüchtlinge. Ärzte und Apotheker, Fachkräfte und Ingenieure. Schraubenzieher oder Feile hatten sie zwar noch nie in der Hand, dafür mehrere Messer und Macheten. Nach mißglückter Integration ergibt nun die Studie, dass sie halt psychisch krank sind.

    Inzwischen werden Tierfilme verboten, die zeigen, wie intelligent Schimpansen sind und wie gut sie mit Werkzeugen umgehen können. Man könnte ja vergleichen. Aber gegen ein psychisch gestörtes Erdmännchen ist so ein Flüchtling ja fast wie ein normaler Mensch!

  82. @Freya- 22. Oktober 2018 at 14:43
    Was ist Dr. (TR) .. Dr. Türkei?
    ++++++

    Soviel ich weiß, muss hinter einem Doktortitel das Land, bzw. die Universität/Land angezeigt werden, sofern der Titel nicht hierzulande erworben wurde.

  83. @Freya- 22. Oktober 2018 at 14:43
    Was ist Dr. (TR) .. Dr. Türkei?
    +++++

    … und, es müsste dort auch noch stehen, worin die promoviert ist, also med., rer.nat., phil. …

  84. Das dramatische Gejaule und Gejammer von Türken „Isch viel Schmerz!“ bei winzigen Wehwehchen wurde schon lange vor 2015 von Ärzten scherzhaft „Mittelmeer-Krankheit“ genannt.

    Auch da kommt wieder Türkin Yesim Erim ins Spiel: Die findet das normal. Darüber hat sie „geforscht“:

    https://www.researchgate.net/publication/312000273_Schmerz_bei_Migranten_aus_der_Turkei

    Hier ist eine umfangreiche Liste ihrer Arbeiten, Co-Autoren, „Follower“:

    https://www.researchgate.net/profile/Yesim_Erim2

  85. @ Babieca
    @ Freya
    @ all

    Psychosomatik schult 100. Flüchtlingshelfer**)
    Psychotherapeuten des Uni-Klinikums Erlangen sensibilisieren Helfer für Traumatisierungen – Bürgermeisterin Dr. Elisabeth Preuß *) lobt das Projekt
    06.03.2017
    Seit Januar 2016 schulen die Mitarbeiter der Psychosomatischen und Psychotherapeutischen Abteilung (Leiterin: Prof. Dr. (TR) Yesim Erim) des Universitätsklinikums Erlangen in Kooperation mit dem Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Erlangen-Höchstadt e. V. Flüchtlingshelfer.(…)

    http://www.psychosomatik.uk-erlangen.de/aktuelles/nachrichten/detail/psychosomatik-schult-100-fluechtlingshelfer/

    Yesim Erim Kurzer Lebenslauf hier versteckt:
    https://books.google.de/books?id=0N9wDAAAQBAJ&pg=PT384&lpg=PT384&dq=Yesim+Erim+1960+in+der+Türkei+geboren&source=bl&ots=e6p290-cDG&sig=mxhz21LxMRXaedzyflVlkLSPVOE&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwicp-7ekpreAhUCaFAKHYtGDSAQ6AEwAXoECAgQAQ#v=onepage&q=Istanbul&f=false

    *) Dr. Elisabeth Preuß FDP, bitte FOTO ansehen (wie kurzhaarige Kampflesbe aussehend)
    ***https://www.erlangen.de/desktopdefault.aspx/tabid-1485/1075_read-7091/

    **) ist das eine universitäre Aufgabe im Bereich Forschung, Lehre und Krankenversorgung?
    Wohl nur, wenn die Flüchtlingshelfer krank sind.
    Ja, sind sie, krank im Kopf…

    Hervorhebungen und Sterne von mir

  86. @Babieca 22. Oktober 2018 at 15:31
    Das dramatische Gejaule und Gejammer von Türken „Isch viel Schmerz!“ bei winzigen Wehwehchen wurde schon lange vor 2015 von Ärzten scherzhaft „Mittelmeer-Krankheit“ genannt. +++++

    Dürfe schon mindestens 15 Jahre her sein, da ist in meiner (damaligen) Nachbarschaft ein Hubschrauber gelandet… Notarzt… Wie sich später herausstellte, hatte eine Türkin – mitten unter Tages – den Notruf gewählt, weil sie ihr Kind sterbenskrank wähnte… es hatte 37 Grad „Fieber“… und die Einsatzleitung war von der Hysterie so überwältigt, dass die mal lieber nen Helikopter losschickten… Wie gesagt, das war am helllichten Tage, die Türkin hätte ihren Balg auch zum nächsten Kinderarzt karren können, aber, hierzu waren diese Leute eh stets zu faul, da kam idR immer abends der Notarzt… ist ja auch viel praktischer, so ein Hausbesuch :-))

  87. Wer mal wahre Flüchtlinge sehen will, dem empfehle ich das Buch
    »Schwarzbuch der Vertreibung 1945 bis 1948 von Heinz Nawratil«
    https://www.amazon.de/Schwarzbuch-Vertreibung-1945-1948-unbew%C3%A4ltigter-Vergangenheit/dp/3800419114/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1540215220&sr=8-1&keywords=heinz+nawratil
    das ich mir diesen Sommer reingezogen haben.
    Für eine Urlaubslektüre war’s freilich die falsche Wahl.

    Jedenfalls erkennt man danach diesen Hype um sog. syrische Flüchtlinge
    und weiß ihn dort einzuordnen, wo er hingehört:
    Eine inszenierte Show um vom wahren Vorhaben abzulenken:
    GERMANY MUST PERISH heißt die undercover ablaufende Agenda.

    Um die Lüge zu erkennen, genügt ein Blick auf die Landkarte!
    Eines der reichsten Länder der Welt – Saudi Arabien – liegt unmittelbar bei Syrien.
    Auf dem Landweg ohne Navi und Smartphone leicht zu erreichen.
    Dort würden die Moslems auch auf ihresgleichen stoßen –
    und Mekka wäre nicht weit . . .

  88. Was Yesim Erim so alles feststellt (Türk, Türk, Türk) und dabei rumschwallt:

    2000:
    In der Universitätsklinik für Psychotherapie und Psychosomatik in Essen besteht seit 1995 ein Projekt zur Verbesserung der psychotherapeutischen Versorgung von türkischen Migranten. In diesem Beitrag wird zuerst der Ausgangspunkt des Projektes und das spezielle Angebot vorgestellt. Anschließend werden erste Ergebnisse des Projektes anhand der Entwicklung der Inanspruchnahme von türkischen Patienten, der Haltungen von einheimischen und bilingual muttersprachlichen Therapeuten aufgezeigt. Die Haltungen der einheimischen Behandler wurden durch einen einfachen Fragebogen untersucht. In Bezug auf die muttersprachlichen Behandlerinnen werden insbesondere eigene Behandlungserfahrungen und Gegenübertragungsbereitschaften berichtet.

    Türk, Türk, Türk.

    *https://www.researchgate.net/publication/302091322_Veranderungen_in_einer_einheimischen_Institution_nach_Implementierung_von_muttersprachlicher_Psychotherapie_Migranten_muttersprachliche_und_einheimische_Behandler

    2004:
    Von dem psychoanalytischen Modell der Übertragung und Gegenübertragung ausgehend, untersucht der vorliegende Artikel interkulturelle Beziehungsdynamiken und kulturell geprägte Übertragungsbereitschaften in ethnisch gemischten psychotherapeutischen Settings. Die Hypothese wird aufgestellt, dass im interkulturellen psychotherapeutischen Setting kollektive Übertragungsbereitschaften, die auf gemeinsamen Erfahrungen der jeweiligen ethnischen Gruppe beruhen, von besonderer Relevanz sind. Es wird darauf verwiesen, dass die zunehmende kulturelle Heterogenität der westlichen Gesellschaften es erforderlich macht, dass Psychotherapeuten sich interkulturelle Kompetenzen aneignen.

    Heißt: Es gibt Probleme, wenn Türken, Araber, Neger, Deutsche aufeinandertreffen. Ach!

    https://www.researchgate.net/publication/247467219_Interkulturelle_Aspekte_der_psychotherapeutischen_Beziehung_Kollektive_Ubertragungsbereitschaften

    2010:
    Ausgehend von einer skizzierten muttersprachlichen Gruppensitzung werden in diesem Beitrag zentrale Lebensthemen von türkischen Migrantinnen verdeutlicht. Der Stellenwert eines im muttersprachlichen Setting ermöglichten „interkulturellen” psychodynamischen Verständnisses wird aufgezeigt; dabei geht es um die kulturelle, die interkulturelle und die individuelle Verständnisebene. Schließlich werden die Sinnhaftigkeit und Effektivität muttersprachlicher Therapieangebote diskutiert.

    Heißt: Warum Türkfrauen Gebärfabriken sind.

    https://www.researchgate.net/publication/270833554_Ich_habe_noch_vier_Embryos_in_Istanbul

    Und so geht es weiter und weiter und weiter.

  89. „Integrationsstress macht syrische Flüchtlinge psychisch krank“

    Da sehe ich nur ein hochwirksames Gegenmittel: Sofortige Abschiebung ins Heimatland, dort sind sie seit Geburt bestens integriert. Für und herrscht dann auch kein Psychoterror mehr von Figuren, die hier nicht hingehören. Eine klassische win-win-Situation.

  90. Bleibt die Frage, ob sie das harte deutsche Arbeitsleben schaffen. Und überhaupt das Leben in Deutschland schaffen, denn nach der Arbeit geht es ja weiter mit einkaufen, Wäsche waschen, kochen, Haushalt usw. Die Arbeit höret nimmer auf.

  91. Das bricht einem das Herz. Das können wir unmöglich zulassen, die Ärmsten sofort in ihre Heimatländer verbringen. Sie werden über Nacht gesund, wetten?

  92. Zu ossi46 22. Oktober 2018 at 13:54

    Mich wundert eigentlich, daß unsere BT-Vertreter der AfD dies nicht vehementer ins Visier nehmen. Damit könnte man die Verlogenheit bzw. Doppel- bis X-fach-Moral des Grüngesocks doch wunderbar veranschaulichen.

    Ansonsten macht m.E. die „Politik“ unserer P-Darsteller normal intelligente und -denkfähige Menschen krank bzw. führt zu „innerer Kündigung“. Woraufhin diese sich dann noch als Miesmacher, Fremdenfeinde, Rechstpopulisten usw. usf. beschimpfen lassen müssen 🙁

  93. Diese Yesim Erim ist also auch Psychoanalytikerin. Aha.

    Mit der Freudschen Psychoanalyse dürfte man bei Muslimen ohnehin scheitern, da die (Gott-)Vater-Figur im Islam eine andere ist bzw. weil es diese dort gar nicht gibt. Während wir Christen zu Gott als unserem Vater beten… Vater im Sinne unserer übertragenen Herkunft und Heimat… dieser kulturelle Fakt (ob nun bewusst oder unbewusst erlebt) spielt in der Psychoanalyse eine große Rolle und es gibt mWn keine Anpassung in der Betrachtung an die islamische Kultur, in der „Allah“ ein „Wesen“ hat mit dem er über allem steht und Mohamed der einzige ist, der den Willen dieses Überwesens an die Untertanen weitergibt… Diese direkte Verbindung zu seinem Schöpfer im Sinne eines Gott-Vaters gibt es im Islam nicht. Kein Moslem würde es wagen, „Allah“ als seinen Vater anzusprechen, anzubeten…

    Wäre daher interessant, wie eine Psychoanalyse dieser Frau dann aussieht, wenn sie einen Moslem therapieren soll.

    Muss mich mal kundig machen, ob die Psychoanalyse sich hier in seiner Betrachtung weiterentwickelt hat bzw. ob eine Lösung für das Problem, welches Moslems mit ins therapeutische Setting bringen, überhaupt vorhanden ist. By the way: so weit ich weiß, gibt es im Islam gar keine psychischen Erkrankungen… sondern, dort geht man von Dschinnen aus… eine Art Dämonen vielleicht… die einen „befallen“ haben, wenn es einem psychisch nicht gut geht… und, wie sollt’s anders sein… der Therapeut ist dann ja der Imam.

    Naja, hat sich wahrscheinlich mittlerweile alles zum Vernünftigen hin gewendet, also in der muslimischen Gesellschaft :-))

  94. Der richtige Kommentar zum sich ertränkenden Afghanen-„Flüchtling“, der sich in Frankfurt im Main ertränkte:

    Antonio Nuccio

    Herr Schneider von der BILD-Zeitung und sein Chefredakteur sind echte Westler, denn für sie kommen nur Angst vor drohender Folter und Trauma in Frage, wenn ein junger Mann aus Afghanistan, dem die Abschiebung droht, Selbstmord begeht.

    Es ist dem Durchschnitts-Westler nicht möglich, bei Abschiebung in Ehr-, Scham- und Versagens-Kategorien zu denken. Vermutlich, weil das unweigerlich die romantische Absurdität der selbstgeschnitzten Überzeugung, jeden der vermeintlich edlen und dafür so dankbaren Wilden vom Hindukusch vor allem aus schrecklichem Kriegselend befreit zu haben, entlarven würde.

    Es könnte aber eben halt auch ganz anders sein: der Mann könnte, nach Afghanistan zurück verfrachtet, in den Augen seiner Familie versagt haben. In anderen Regionen ist das durchaus ein veritabler Grund, sich das Leben zu nehmen.

    Für Journalisten und andere westlich Sozialisierte aber ist so etwas unvorstellbar und deshalb auch undenkbar. Ehre, Respekt und Scham sind dem Westler allesamt keine ausreichenden Gründe, freiwillig aus dem Leben zu scheiden. In anderen Weltgegenden aber schon. Auch wenn das den hierzulande so gern gepflegten Hilfsgedanken unmittelbar auf seine bloß monetären Effekte reduziert.

  95. Mehr als jeder Zehnte (11,4 Prozent) zeigt Symptome einer PTBS. “

    Komisch, die Zahlen für Vietnam Veteranen sind nur leicht höher und die waren als Soldaten aktiv an der Front.
    Haben wir also vielleicht großteils Soldaten-Migranten importiert oder eher Islam-Simulanten?
    Es wird immer obskurer.

  96. Und warum zum Teufel soll es die Aufgabe des deutschen Gesundheitssystems sein, zusätzlich zur Rundumversorgung auch noch für alle medizinischen Kosten aller Wirtschaftsflüchtlinge dieser Welt aufzukommen? Der Bürgerkrieg in Syrien ist beendet und in vielen anderen Länder, aus denen Flüchtlinge nach Germoney kommen, ist überhaupt kein Krieg. Schickt sie endlich nach Hause, damit sie einmal die Ärmel aufkrempeln und ihr Heimatland aufbauen und verbessern anstatt Deutschland für alle Ewigkeit zu ruinieren!

  97. wir haben doch schon genug geistesgestörte Politiker, wir sind doch schon voll ausgelastet, daher besteht kein Bedarf mehr.

  98. Kirpal 22. Oktober 2018 at 16:08

    … so weit ich weiß, gibt es im Islam gar keine psychischen Erkrankungen… sondern, dort geht man von Dschinnen aus… eine Art Dämonen vielleicht… die einen „befallen“ haben, wenn es einem psychisch nicht gut geht…

    Genau. Deshalb rotzen die auch bei ihrer „Gebetswaschung“ wie bescheuert ins Waschbecken, weil laut Islam die Dschinns in der Nase nisten. Und Satan in der Nacht in der Nase schläft (Hadith). Und da müssen sie vor dem Bückbeten raus.

  99. @Babieca 22. Oktober 2018 at 16:29
    Kirpal 22. Oktober 2018 at 16:08

    … so weit ich weiß, gibt es im Islam gar keine psychischen Erkrankungen… sondern, dort geht man von Dschinnen aus… eine Art Dämonen vielleicht… die einen „befallen“ haben, wenn es einem psychisch nicht gut geht…

    Genau. Deshalb rotzen die auch bei ihrer „Gebetswaschung“ wie bescheuert ins Waschbecken, weil laut Islam die Dschinns in der Nase nisten. Und Satan in der Nacht in der Nase schläft (Hadith). Und da müssen sie vor dem Bückbeten raus.
    ++++++

    Obwohl’s ja quasi todernst ist, habe ich gerade Lachkrampf :-)))))))))))

  100. Ja ne , ist klar. Castro hat das damals auch gemacht als die „Flüchtlinge“ aus Cuba kamen. Erst mal die Irrenhäuser und Gefängnisse geleert. Zu uns kam ja auch eine „Flüchtlingswelle“ und schaut man sich eine Welle genau an stellt man fest , oben schwimmt die Scheisse und von unten wird das ganze Geröll mitgerissen.

  101. Muselmanen-Ärztin stellt fest, Muselmanen sind zu schwach zum Arbeiten und zu schwach zum Ausreisen (zum Einreisen waren sie es nicht) — Nachtigall, ick hör Dir trapsen.

  102. Luca Steinmann (Schweiz-Italienischer Journalist und Nahost-Experte) :

    Nun, es gibt eine Million syrischer Menschen, die aus dem Land fliehen und nach Europa gehen, und sie werden jetzt in vielen Ländern, vor allem in Deutschland, beherbergt. Der Punkt ist, dass nicht alle Menschen, die nach Europa kommen, Syrer sind.

    Zum Beispiel haben Sie in Deutschland viele Palästinenser, die in palästinensischen Flüchtlingslagern in Syrien oder im Libanon geboren und aufgewachsen sind, die nun dorthin gezogen sind und sie mit Nationalität „ungeklärt“ registriert wurden, oder als syrische Flüchtlinge, denn tatsächlich sind sie in Syrien geboren und aufgewachsen, aber sie bringen natürlich ganz andere Probleme mit, und eine andere Mentalität als die syrische.

    Das ist zum Beispiel ein relevanter Punkt für Deutschland, denn wenn so viele Palästinenser innerhalb der deutschen Grenzen leben, bedeutet dies auch eine neue Wahrnehmung des palästinensisch-israelischen Konflikts. Natürlich sind die meisten dieser Palästinenser sehr gegen Israel, und Deutschland stützt seine neue Identität auf seine Beziehung zu Israel und auf die Erinnerung an die Shoah-Tragödie. Das ist also ein sehr wichtiges Thema, das in den nächsten Jahren und Monaten sicherlich diskutiert werden muss:

    https://www.youtube.com/watch?v=Fr2n5T6hMLU

  103. PillePalleOst2 22. Oktober 2018 at 16:25

    Seht euch dieses Bild mal an – Oder besser – Wo ist der Fehler ?!

    Auch Halberg-Guß hat, vollfinanziert von der BA, sechs affige Nichtsnutze aus Islamafrika aufgenommen („Alle Flüchtlinge haben Jobs!“), die jetzt dumm rumkaspern, Faxen machen und ihrem üblichen Fingerpriapismus frönen. Das Ganze unter IGM-Fahnen.

    Ich tippe mal die ungefähre Herkunft der sechs (v.l., angefangen bei dem Fingertier, beendet bei den blauen Turnschuhen): Syrien, Afghanistan, Äthiopien, Eritrea, Eritrea, Sudan.

    Oder so.

  104. Psychiatrie schützt vor Abschiebung und arbeiten gehen!

    Leider kostet der Spaß den deutschen Kuffar-Steuerzahler dann 10 mal so viel wie das Standard-Asylprogramm. Aufenthalte in der Psychiatrie und die Behandlungen dort sind sehr sehr teuer, alleine die Medikamente!

    Merkels Dahergelaufene lernen in der Vernetzten Welt 4.0 allerdings sehr schnell wie man in Deutschland durchkommt ohne einen Finger krumm zu machen und wie man die dummen Dhimmi-Deutschen ausnehmen kann wie Weihnachtsgänse!

  105. Um festzustellen das die alle psychisch gestört sind, bedarf es keiner Professorin. Bei mir um die Ecke leben 53 solcher Gestörten, vorbildlich in guter Wohnlage am Stadtrand einer SPD regierten Großstadt untergebracht. Keiner von denen ist in der Lage auch nur ansatzweise Kontakt zu den hier Längerlebenden aufzunehmen, -im positiven Sinne gemeint. Andersherum wird ein Schuh draus, Frauen anpöbeln, Hunde verfluchen, im Supermarkt klauen, das klappt wunderbar. Hab‘ mir gestern auf nüchternen Magen die Ösi-Talkrunde mit Sarrazin angetan, wenn der ebenfalls anwesende Musel-Iman nicht einen an der Klatsche hat, wer dann? Brandgefährlich der Typ!!!

  106. Da wird vielleicht schon mal vorgebeugt, für den Fall, dass nach Kriegsende in Syrien ( da wird schon lange nichts mehr von Kämpfen berichtet) die Heimreise anstehen soll. Wenn man soooo schwer psychisch krank ist, geht das natürlich nicht, man muss sich in Deutschland von Spezialisten behandeln lassen. Diese „Krankheiten“ sind alle nicht nachprüfbar, denn ob sie überhaupt existieren, kann kein Arzt zu 100% feststellen. Jetzt soll auch noch der Integrationsstress Schuld sein, also natürlich wieder wir!

  107. Austausch von Kulturen und Toleranz, das passiert nur in der Begegnung“, so Wehmer, „und zwar regelmäßig.“
    *****************
    Wer hat mich eigentlich gefragt, ob ich mich mit arabischer oder afrikanischer Kultur „austauschen “ möchte, noch dazu, weil es sich dabei ja um einen sehr einseitigen Austausch handeln wird…

  108. Syrische Ängste werden sehr ernst genommen, nur unsere eigenen (begründeten) -zB von Pegida vorgetragenen – werden lächerlich gemacht.

    Bitte denkt dran eine Rettungsgasse freizuhalten!

  109. Bottrop: Ausländerbehörde ab Mittwoch wieder im Normalbetrieb
    „Nach dem Angriff auf einige Mitarbeiter macht die Bottroper Ausländerbehörde am Mittwoch wieder auf. Das hat die Stadt heute bekannt gegeben. Allerdings ändern sich die Öffnungszeiten: In Zukunft hat die Behörde am Rathausplatz montags, mittwochs und freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr und donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. So soll die Arbeit für die Mitarbeiter entzerrt werden. Außerdem setzt die Stadt Bottrop ab sofort einen Sicherheitsdienst ein. Vergangene Woche hatte ein 42-Jähriger mehrere Mitarbeiter der Ausländerbehörde beleidigt und geschubst. Außerdem hatte er gedroht, mit einem Messer wieder zu kommen. Laut Polizei ging es wohl um die Gebühr für eine Aufenthaltserlaubnis, die der Mann nicht zahlen wollte. Nach dem Vorfall wurde die Ausländerbehörde bis auf Weiteres geschlossen.“
    https://www.radioemscherlippe.de/emscher-lippe/lokalnachrichten/lokalnachrichten/archive/2018/10/22/article/-bf9484e6ea.html

  110. Ja,ja gesund genug um in Libyen mit 250 Negern in ein wackeliges Schlauchboot zu steigen und dafür noch ein paar Tausend US-Dollars zu bezahlen. Plötzlich im Sozialparadies Deutschland angekommen macht der Stress plötzlich psychisch krank, der Integrationsstress. Fühlen sich deshalb alle zu krank um einen kostenlosen Rückflug in die Heymat anzutreten? Ja leck mich doch am Arsch dann bleibt docvh in Kuffnuckistan und in Islamien oder Negerien, da gibt es keine Ungläubigen die euch stressen!
    Bleibt mit Euren Ärschen und Zweit- und Drittfrauen sowie Eurer Brut gefälligst unter der Sonne Allahs dort wo die ‚Scharia gilt und Schweinefleisch, Alkohol sowie halbnackte doitsche Schlampen Euch nicht verführen können! Für alle die schon hier in Deutschland sind: Gute Reise, bei uns gibt es Reisefreiheit.
    Abflug und zwar dalli-dalli!
    Euer
    Hans.Rosenthal
    (in Euren Augen ungläubig bis auf die Knochen und schlimmer als das Vieh)

  111. Und wie geht es vielen Deutschen? Habe erst gestern mit einer Frau gesprochen, welche vor lauter Angst um unsere Zukunft in diesem Irrenhaus nicht mehr schlafen kann.

  112. Shalom!
    ….. „einseitiger Austausch“! Ha ha ha!!!!
    Kann nur die bekloppten Reichen, auch viele Deutsche, dazu beglückwünschen, eine „Afrika- Rundreise“ mit a‘ weng „Folklore“ für viel, viel Money zu unternehmen….
    Dort bleiben will keiner. Komisch…
    Vielleicht schrecken auch vor jeder Reise der vollgestempelte Impfpass? Wohl kaum.
    Israelis und Juden sind reisefreudig. Das ist bekannt. Aber Otto- Normalo als Israeli muss auch sehr oft sparen, um es sich leisten zu können. Ist so.
    Jedoch „Afrika“? Das sind wirklich verschwindend wenige hier, die sich DAS antun! Dürfen wir ja auch in den meisten Fällen nicht, weil der Israelische Pass IMMER unter die arabischen Apartheid- Gesetze gegen Juden und Israelis überhaupt ein Einreise- Versagungsgrund ist.
    Ach so- WIE ist es möglich, das immer noch gerade Europäer und die meisten Deutschen Urlaub in Tunesien, Ägypten, Marokko und Afrika überhaupt buchen? Mal nachgedacht?
    Sind das nicht oft die Länder, aus denen „Geflüchtete“ nach D „kommen“? Deutsche lassen es sich dort gut gehen und Einheimische „flüchten“!!!! Vor WAS?
    Die „Frau Professor****“ mit türkischem Namen ist mit Sicherheit mit Nijab auf den Fluren des Uni- Klinikums Erlangen unterwegs …
    Sie hat zwar alle erreichbaren „Titel“, ist aber grundsätzlich unfähig zu rechnen. Das hat sicher damit zu tun, das in den Koranschulen Rechnen verpönt ist …. weiß ich von hier.
    Sonst hätte sie in der Ärztezeitung nicht solchen Schmarrn veröffentlicht. „500 Interviews, 200 Teilnehmer…“ Da rumpelt es doch im Grab von Adam Ries…
    Und von solchem Schwachsinn (auch ein medizinischer Begriff!) lässt sich die wankende Bunte Regierung in D „lenken und leiten“ und trichtert das noch dem deutschen Michel ein!
    Einfach pervers, was wir aus weiter Ferne beobachten!
    Euch einen schönen Abend- Laila Tov!

  113. Ähmmmm, Sorry!
    Dürfen wir ja auch in den meisten Fällen nicht, weil der Israelische Pass IMMER unter die arabischen Apartheid- Gesetze gegen Juden und Israelis FÄLLT UND überhaupt ein Einreise- Versagungsgrund ist.
    (Verzeihung! Passiert mir auch …)

  114. Ja, ja, die Trickkiste dieser Invasoren für die Verarschung und Plünderung des deutschen Volkes ist groß und wir machen sie immer größer, bis wir letztendlich in der Kiste liegen. Wie bescheuert! Wer redet denn von den psychischen Störungen des deutschen versklavten Volkes durch die Auswirkungen der Vernichtungspolitik des Regimes.

  115. Ich habe auch Angstattacken – wenn ich nur an unsere Zukunft denke, also andauernd. Aber danach kräht kein Hahn.

  116. Wie sagte Dr. Curio so schön: „Immer gesund genug, um zu Fuß nach Deutschland zu kommen. Immer zu krank, um mit dem Flugzeug in die Heimat zurück zu fliegen.“

  117. So sehen also die Leute aus, die unsere Rentenlücke schließen sollen – vielen Dank.

    Kranke und Gestörte kosten jede Menge Geld und viele Deutsche das Leben.

  118. Da gibt es m.E.nur eine Lösung: die blonden 10 000 Euro im Monat „verdienenenden“ Psychologinnen sollten mit ihren Syrern Sex haben.Hat Herr Bacho bestimmt schon gefordert,also fordere ich es auch.

  119. Geht nach Hause, ihr Syrer! Der Bürgerkrieg in eurer Heimat ist zu Ende. Baut euer Land wieder auf, so wie wir Deutschen es nach dem 2. Weltkrieg auch erfolgreich getan haben!!!

  120. Und PI begnügt sich damit, die Ergebnisse dieser fragwürdigen „Studie“ zu referieren, was ist los? Die „Sciencefiles“ haben sich genauer angeschaut, was die Psychosomatische Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen da fabriziert hat:

    Die Behauptung, dass ein Drittel der syrischen Flüchtlinge psychisch erkrankt sei, basiert auf genau 61, in Worten: EINUNDSECHZIG syrischen Flüchtlingen, von denen die vier Erlanger behaupten, sie hätten eine psychische Erkrankung. … Aber selbst wenn man all die methodischen Einwände nicht hätte, bliebe doch die Tatsache, dass hier auf Basis von 61 syrischen Flüchtlingen aus Erlangen, die zwischen Anfang 2015 und Ende 2017 nach Erlangen gekommen sind, die arbeitslos sind und eine Aufenthaltsgenehmigung haben, nicht auf alle syrischen Flüchtlinge in Deutschland geschlossen werden kann.

    Noch vor Jahren hätten wir es für undenkbar gehalten, dass es Journalisten oder solche, die sich dafür halten, in Deutschland gibt, die dermaßen unkritisch sind, dass sie Meldungen zimmern wie die, die wir oben zitiert haben. Es ist einfach nur erschreckend, auf welchem Niveau der Unkenntnis manche Journalisten dümpeln. Noch erschreckender ist es jedoch, wenn eine Yesim Erim, die wohl nur über entfernte Kenntnisse der Statistik und wissenschaftlichen Lauterkeit verfügt, behauptet, ihre Ergebnisse würden zeigen, dass „syrische Flüchtlinge in Deutschland eine extrem verwundbare Bevölkerungsgruppe sind“. Das genau zeigen die Ergebnisse nicht.

    https://sciencefiles.org/2018/10/22/ist-jeder-dritte-syrische-fluchtling-psychisch-krank-nein/

  121. ghazawat 22. Oktober 2018 at 12:10

    Aber Frau Dr Merkel hat auch darauf die passende Antwort:

    „Wir können es nur begrüßen, dass ein Drittel unserer syrischen Zuwanderer psychisch erkrankt ist. So hat die deutsche Psychiatrie genügend Fallstudien, um sich an die Weltspitze empor zu arbeiten. Außerdem kann ich es nicht verantworten, dass wir die psychisch Kranken Syrer in Syrien unbehandelt lassen. Das sind wir unsere Ruf als führende Weltwirtschaftsmacht schuldig.“

    ——————

    Frage: Hat die das tatsächlich gesagt, oder hast Du das erfunden?

  122. Mal im Ernst:
    Wer von uns wäre denn nicht mega gefrustet, wenn man uns erzählt, daß im gelobten Land eine blonde Maus, ein Haus, ein Auto, ein geiler Job mit jede Menge Zaster auf uns wartet.

    Und dann lieg ich erstmal mit ein paar anderen Typen und nicht mit meiner Uschi auf der Bude …
    Kein Haus, kein Auto, keine Braut und kein Geld – also da würden wohl auch die meisten von uns einen Depri bekommen.

  123. Fuerst 22. Oktober 2018 at 18:16

    Man sollte die Kuffnucken von ihrem Leid befreien. “

    und sie in ihr Heimatland zurückführen. Dort sind sie unter Ihresgleichen und nicht unter Kulturfremden. Dann werden sie auch schenll wieder gesund.
    Habe mir diese Ergänzung erlaubt.

  124. @ ThomasEausF 23. Oktober 2018 at 07:41:

    Genauso ist es, meine Rede seit 2015. Haben Afghanen auch schon früh ehrlich zugegeben: Man sei enttäuscht, weil das, was ihnen versprochen worden war, gar nicht da ist, kein Haus, kein Auto, sondern nur Flüchtlingsunterkunft. Und den Frust darüber lassen sie an uns aus. War alles vorauszusehen.

  125. Heta 23. Oktober 2018 at 09:54

    Dieser Frust ist politisch gewollt. Die Flüchtlinge sollen Terror und Krawall in Deutschland machen, aber erst wenn genügend von ihnen hier sind, welche bei einem Bürgerkrieg das Land übernehmen können. Bis dahin wird alles Negative über sie verschwiegen.

  126. Syrerinnen in Deutschland
    „Hier in Deutschland gibt es zum Glück Gesetze, die uns Frauen helfen“
    Stand: 12:21 Uhr | Lesedauer: 8 Minuten

    Samira Abd al-Nours Mann mochte vieles nicht. Bücher zum Beispiel. Besonders die, die sie gerne las. Die Bilder, die sie malte, fand er auch nicht gut. Aber ganz besonders hasste er Katzen. Die kommen mir nicht ins Haus, hat er immer gesagt. Jetzt streicht Snow durchs Zimmer einer Berliner Wohnung, reibt das Fell schnurrend am Holztisch, und Frauchen lacht zufrieden. „Das war das Erste, was ich nach der Scheidung gemacht habe“, sagt Samira Abd al-Nour. „Ich habe mir eine Katze gekauft.“

    Der Syrerin sieht man ihre 50 Lebensjahre nicht an. In ihren Augen blitzt der Schalk, auch wenn es in ihrer Geschichte wenig zu lachen gab. Mehr als ihr halbes Leben hat sie an der Seite eines Mannes verbracht, den sie nie wirklich lieben konnte. Der unzählige Wege fand, sie zu demütigen, für den die Ehefrau Besitz war und nicht Partnerin, auch nicht, als sie gemeinsam ein eigenes Haus bezogen, Samira den Haushalt führte, ihm fünf Kinder gebar.

    Dann kam der Krieg nach Syrien, die Flucht in die Türkei und übers Mittelmeer, das neue Leben in Deutschland. Und die Chance ihres Lebens: Die Scheidung. „Ich war noch nie so glücklich“, sagt sie, „glücklich und frei.“

    Auch eine Trennung kann ein Weg in die Integration sein. Samira Abd al-Nours ist nicht die einzige Syrerin, die nach ihrer Flucht in Deutschland ihre Ehe beendet hat. Eine wachsende Zahl von Migrantinnen verlassen ihre Männer und reichen die Scheidung ein. Ein Weg, der ihnen in der alten Heimat so nicht möglich gewesen wäre. Dass sie in Deutschland nun den Mut dazu finden, hat handfeste Gründe.

    „In der syrischen Exilgesellschaft spielt sich gerade eine Revolution ab“, sagt Najat Abokal. Die Mittvierzigerin ist Anwältin für Familienrecht in Berlin und die erste Adresse für Frauen wie Samira, die nach oft jahrzehntelangem Ehemartyrium ihren Mann vor die Tür setzen wollen. Abokal ist in Marokko geboren und zum Jurastudium nach Berlin gekommen. Ihre Locken trägt sie kurz, gerade war sie noch beim Friseur, fürs Interview hat sie knallroten Lippenstift aufgetragen.

    Seit 2011 arbeitet Abokal selbstständig, es kommen fast nur Frauen, um sich von ihr vor Gericht vertreten zu lassen. Ob sie Feministin sei? „Klar“, sagt sie und erzählt, was ein Mann ihr neulich erst vor Gericht zugerufen hat: „Meine Frau wird immer schlimmer, seit Sie ihre Anwältin sind.“ Ein Riesenkompliment, findet Abokal.
    Mit 18 wurde sie verheiratet

    Auch Samira wurde in den Augen ihres Mannes immer schlimmer. „In Syrien kann ein Mann die volle Kontrolle über seine Frau haben“, sagt sie. „Hier in Deutschland gibt es ja zum Glück Gesetze, die uns Frauen richtig helfen.“ Dass diese in Syrien fehlen, hat sie am eigenen Leibe erfahren. Sie war 18 Jahre alt, als sie verheiratet wurde. „Ich war ein sehr schönes Mädchen“, sagt sie. „Alle Jungs wollten mit mir ausgehen.“ Sie ging noch zur Schule, vor ihr lag das Abitur, Lehrerin wollte sie werden. Die Ehe war nicht mehr als eine abstrakte Vorstellung.

    Einen Monat vor Samiras Abschlussprüfung kam eine Familie aus der Nachbarschaft zu Besuch, sie präsentierten ihren Sohn, neun Jahre älter. Samira musste an jenem Tag den Tee servieren und den Besuchern gefallen. Es war ein Bewerbungsgespräch über ihren Kopf hinweg. Die Einzige, die keine Fragen stellen durfte, war Samira. Die Kleidung, ihr Auftreten – die Besucher sahen wohlhabend aus. Samiras Familie willigte sofort ein, einer Ehe stehe nichts im Wege. Einen Monat später feierte man Verlobung. „Mein Vater war Taxifahrer, er hatte sechs Töchter.“ Es klingt fast, als wolle sie ihre Eltern in Schutz nehmen, wenn sie heute davon berichtet.

    „Ich habe schnell gemerkt, dass ich nicht nur meinen Mann geheiratet habe, sondern seine ganze Familie. Und die hat völlig über mich verfügt“, erzählt Abd al-Nour. Um fünf Uhr morgens sei sie aufgestanden. Putzen, kochen, Wäsche waschen. „Wenn ich nachts ins Bett gefallen bin und schlafen wollte, war da mein Mann, dessen Wünsche ich erfüllen sollte“, erzählt sie, „Sex. Er wollte immer nur Sex.“

    Irgendwann stellte sie fest: Der Wohlstand der Familie ihres Mannes war gespielt. In Wahrheit hatten sie kaum Geld. Das Haus, in dem sie lebten? Gemietet. Das wenige Geld, das sie verdienten, gab der Mann meist seiner Mutter. „Selbst die goldenen Ohrringe, die er mir zur Hochzeit geschenkt hatte, trug am Ende sie.“ Es gab eine Zeit, da wollte sie nicht mehr leben. Ihr Mann sagte nur: „Tu mir den Gefallen und mach das nicht hier zu Hause.“ Hilfe von ihrer Familie konnte Abd al-Nour nicht erwarten. „Meine Mutter hat mir gesagt: Eine gute Ehefrau steht all das durch.“

    Als 2011 die Revolution in Syrien begann und bald darauf die ersten Bomben fielen, als Abd al-Nour erst leise und dann sehr laut Zweifel an der Regierung von Baschar al-Assad äußerte, wollte ihr Mann sie rausschmeißen. Kritik am Regime? Nicht in seinem Haus. Sie erinnert sich an Nächte, in denen sie im Nachthemd im Garten schlief, so furchtbar war der Streit. „Am Anfang hat mein Mann unseren Kindern gesagt: Beruhigt euch, es wird euch nichts passieren. Das Regime wird gewinnen. Irgendwann traf eine Bombe unsere Straße. Wir mussten in die Türkei fliehen.“ Ein Kind nach dem anderen bestieg ein Boot nach Europa. Irgendwann konnten die Eltern nachkommen.

    Das neue Leben in Deutschland hat viele Regeln, und nicht alle davon konnte oder wollte Abd al-Nours Mann verstehen. Anträge, die auszufüllen sind, Ämter, die man besuchen muss, Sacharbeiter, die immer wieder dieselbe Geschichte hören wollen. Und am Ende stand zunächst doch keine eigene Wohnung, kein Job, sondern ein kleines Zimmer im Flüchtlingswohnheim und verdammt viel freie Zeit. Alle Frustration, die dieser Start ins neue Leben auslöste, ließ der Mann an Samira aus. „Meine Ehe war in Syrien schon schlimm, aber in Deutschland wurde sie zur Hölle.“
    Unabhängiges Leben in Deutschland

    Was den Mann so besonders wütend machte: Für seine Frau sind Anträge, Papiere, Behördengänge kein Problem. Bürokratie ist ihr nicht fremd, das Bücherlesen zahlt sich aus. Am wichtigsten aber: Das Geld vom Jobcenter landete nicht auf dem Konto des Ehemannes, sondern auf ihrem eigenen. Zum ersten Mal besaß sie eine eigene Bankkarte. In der vielen freien Zeit las sie Bücher, sie begann wieder mit dem Malen, sie fand Freundinnen.

    Erst lachte ihr Mann Samira wegen des Lesens aus, dann warf er die Bücher aus dem Fenster. Weil auch das seine Frau nicht vom Lesen abbrachte, schlug er zu, und weil auch das nicht halft, nahm er ihr die Bankkarte weg. Da reichte es Samira Abd al-Nour. Sie ging zum Anwalt.

    „Geld bedeutet nun mal Macht“, sagt Najat Abokal, die Anwältin aus Neukölln. „Und diese Macht ist in Deutschland dank der Sozialleistungen anders verteilt. Die bekommen nämlich beide Ehepartner.“ Was das bedeutet, könne man gar nicht überschätzen. „Wenn beide Geld beziehen, fragt sich die Frau schon, warum sie jetzt alleine den Haushalt schmeißen soll.“ In Syrien stünden Frauen nach einer Scheidung oft mittellos da und würden zu ihren Familien zurückgehen, für viele sei das keine angenehme Vorstellung. In Deutschland könnten sie hingegen ein unabhängiges Leben führen. Sozialleistungen erleichtern also die Trennung ganz erheblich – weil sie die Rollen ändern.

    Als Abd al-Nour ihrem Mann ganz ruhig erklärte, dass er künftig seine Wäsche alleine zu waschen habe und sein Essen selbst kochen müsse, reagierte er fast gar nicht. „Er war merkwürdig still“, sagt die Syrerin. „Ich glaube, er dachte, dass ich das gar nicht ernst meinen kann.“ Meinte sie aber.

    „Viele Männer sind am Anfang ganz entspannt, wenn ihre Frauen ihnen mitteilen, dass sie jetzt die Scheidung wollen“, sagt Abokal. Die Juristin erlebt das immer wieder. „Die gehen davon aus, dass ihre Zustimmung erforderlich ist. Aber das ist nach deutschem Recht natürlich Quatsch.“ Nach einem Trennungsjahr sei eine uneinvernehmliche Scheidung gar kein Problem. „Was ich von Männern dann oft höre: ,Ich erkenne die Scheidung durch ein deutsches Gericht nicht an.‘“

    Abd al-Nours Mann war da kooperativer. „Er ist nicht dumm. Nur ambitionslos“, sagt sie. Er habe nach einigen Wochen sehr genau verstanden, dass sie nicht scherze. Am Ende hätten sie sich einen Anwalt geteilt. „Dabei hatte ich wirklich Sorgen vor der Bürokratie, aber das war überhaupt kein Problem.“ Geholfen haben ihr Freundinnen, die Deutsch sprechen.
    Unterstützung von den Kindern

    Auf den Regalen in Abd al-Nours Wohnung stehen Fotos ihrer fünf Kinder: Sie zeigen sie in der Schule, mit ihren Freunden, auf Partys. „Meine Kinder haben mich sehr unterstützt. Sie haben ja gesehen, was los ist.“ Najat Abokal hält es für wichtig, dass gerade Mütter von Töchtern sich von ihren Ehemännern trennen, wenn diese gewalttätig sind. „Sonst lernen die Töchter, dass es normal ist, sich schlagen zu lassen. Und wenn sie auch an einen solchen Mann geraten, wehren sie sich nicht.“

    Abd al-Nour möchte erst einmal viel Zeit mit ihren Kindern verbringen. „Die sind zwar schon groß, aber ein bisschen muss ich mich noch um die kümmern.“ Endlich erlebten sie eine Mutter, die sich nicht von ihrem Mann schlagen lässt. Sie möchte sie aufwachsen sehen in eine Gesellschaft, die ihre Töchter und Söhne nicht dafür ächtet, eine geschiedene Mutter zu haben. Die Älteste ist Ärztin. Ein Sohn studiert Psychologie, zwei weitere werden Ingenieure, die Jüngste wird wohl Journalistin. „Sie alle können ihre Träume verwirklichen“, sagt Abd al-Nour. Sie alle sind jetzt frei.

    https://www.welt.de/politik/ausland/plus182511774/Syrerinnen-in-Deutschland-Erst-die-Flucht-dann-die-Scheidung.html

  127. Heta 23. Oktober 2018 at 09:54
    @ ThomasEausF 23. Oktober 2018 at 07:41:
    Genauso ist es, meine Rede seit 2015. Haben Afghanen auch schon früh ehrlich zugegeben: Man sei enttäuscht, weil das, was ihnen versprochen worden war, gar nicht da ist, kein Haus, kein Auto, sondern nur Flüchtlingsunterkunft. Und den Frust darüber lassen sie an uns aus. War alles vorauszusehen.
    ——————————–

    Da besinnt man sich doch ruckzuck auf den Koran:

    4:170
    O ihr Menschen, der Gesandte ist nunmehr mit der Wahrheit von eurem Herrn zu euch gekommen, darum glaubt (an ihn), das ist besser für euch. Wenn ihr aber ungläubig seid, gewiß, so gehört Allah (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Und Allah ist Allwissend und Allweise.

    4:131
    Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Und Wir haben bereits denjenigen, denen vor euch die Schrift gegeben wurde [= den Juden], und euch [= den Christen] anbefohlen: Fürchtet Allah! Wenn ihr aber ungläubig seid, gewiß, so gehört Allah (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Allah ist Unbedürftig und Lobens würdig.

    4:132
    Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und Allah genügt als Sachwalter.

    4:142
    Gewiß, die Heuchler möchten Allah betrügen, doch ist Er es, der sie betrügt. (…)

    4:100
    Wer auf Allahs Weg auswandert, wird auf der Erde viele Zufluchtsstätten und Wohlstand finden. Und wer sein Haus auswandernd zu Allah und Seinem Gesandten verläßt, und den hierauf der Tod erfaßt, so fällt es Allah zu, ihm seinen Lohn (zu geben). Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

    4:104
    Und laßt nicht nach, das Volk (der feindlichen Ungläubigen) zu suchen. Wenn ihr zu leiden habt, so haben sie zu leiden wie ihr. Ihr aber habt von Allah zu erhoffen, was sie nicht zu erhoffen haben. Und Allah ist Allwissend und Allweise.

    4:91
    Ihr werdet andere finden, die vor euch Sicherheit und vor ihrem (eigenen) Volk Sicherheit wollen. Jedesmal, wenn sie wieder der Versuchung ausgesetzt sind, werden sie in ihr zu Fall gebracht. Wenn sie sich nicht von euch fernhalten und euch nicht Frieden anbieten und nicht ihre Hände zurückhalten, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft. Über jene haben Wir euch deutliche Gewalt verliehen.

    4:66
    Wenn Wir ihnen vorschreiben würden: „Tötet euch selbst oder zieht aus euren Wohnstätten aus“, so täten sie es nicht, außer wenigen von ihnen. Wenn sie aber tun würden, wozu sie ermahnt werden, wäre es wahrlich besser für sie und eine größere Stärkung (im Glauben).

    4:67
    Dann würden Wir ihnen wahrlich von Uns aus großartigen Lohn geben

    4:68
    und würden sie wahrlich (auf) einen geraden Weg leiten.

    4:84
    So kämpfe auf Allahs Weg — du wirst nur für dich selbst verantwortlich gemacht und sporne die Gläubigen an. Vielleicht wird Allah die Gewalt derjenigen, die ungläubig sind, zurückhalten. Allah ist stärker an Gewalt und an Bestrafung.

    4:93
    Und wer einen Gläubigen vorsätzlich tötet, dessen Lohn ist die Hölle, ewig darin zu bleiben. Und Allah zürnt ihm und verflucht ihn und bereitet ihm gewaltige Strafe.

    4:159
    Es gibt keinen unter den Leuten der Schrift, der nicht noch vor dessen Tod ganz gewiß an ihn glauben wird. Und am Tag der Auferstehung wird er über sie Zeuge sein.

    ——————–
    Soll heißen: Allah hat alle Ungläubigen enteignet und jetzt dürfen sich Moslems mit allen Mitteln aneignen, was die Ungläubigen haben, und sie nicht haben: Ihr Land, ihre Häuser, Alles. Doch wenn die Ungläubigen alles freiwillig hergeben, dann werden sie als Belohnung den Islam bekommen.
    Dass der Wohlstand der „Ungläubigen“ nicht vom Himmel gefallen ist, sondern von diesen erarbeitet wurde, juckt die nicht. Und dass Moslems keinen Wohlstand haben, weil sie stinkefaule Schmarotzer sind, die seit Mohamed, also seit 1.500 Jahren, nichts als Mord, Totschlag und Zerstörung zustandegebracht haben, auch nicht. Dabei sitzen fast alle Muselstaaten auf den größten Ölvorkommen der Welt.

    Alle Deutschen, die den Islam befürworten, gehören schlichtweg gnadenlos ausgepeitscht. Aber nur wenn ich mich anstrenge, dass mir nicht noch was übleres einfällt.

Comments are closed.