Am Mittwoch ist PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger zu Gast bei der "Merkel muss weg"-Demo in Hamburg.
Print Friendly, PDF & Email

Von ALSTER | Die Demonstrationsfreiheit wird von Art. 5 GG i. V. m. grundrechtlich geschützt und ist Ausprägung der Meinungs-und Versammlungsfreiheit. Wie die sogenannte „überparteiliche“ rot/grüne Presse im Kampf gegen Rechts die Grund- und Freiheitsrechte Andersdenkender unterbinden möchte, zeigt das Hamburger Abendblatt. Dazu scheut es sich nicht, Fake News zu verbreiten.

Unter der Überschrift „Merkel muss weg“ lädt AfD-Politiker und Volksverhetzer ein, schreibt Abendblatt-Redakteur Alexander Josefowicz:

Am 7. November wird nach Informationen des Abendblatts wieder ein Politiker der AfD bei der Kundgebung auftreten: Daniel Freiherr von Lützow ist stellvertretender Vorsitzender der AfD in Brandenburg und gilt auch innerhalb der rechten Partei als Hardliner. Aus seiner Sympathie für das rassistische Bündnis Pegida macht von Lützow keinen Hehl, postet bei Facebook Videos von deren Veranstaltungen und ein Foto von sich selbst „mit Sigi in Warnemünde“. Der „Sigi“, das ist Siegfried Däbritz, der zweite Mann bei Pegida hinter Lutz Bachmann, der ebenfalls im September bei „Merkel muss weg“ auftrat.

Außerdem am Mittwoch auf der Rednerliste: Der zuletzt im Dezember 2017 wegen Volksverhetzung verurteilte Publizist Michael Stürzenberger, der bereits seit fünf Jahren vom bayerischen Verfassungsschutz beobachtet wird. Stürzenberger ist ein radikaler Islamfeind, der aufgrund seiner Äußerungen immer wieder vor Gericht steht. Er veröffentlicht seine Ansichten überwiegend bei „PI-News“, einem als verfassungsfeindlich eingeschätzten Portal.

Diese geballte Hass-Ladung enthält mindestens zwei rechtswidrige Fake News: Michael Stürzenberger ist noch nie wegen Volksverhetzung rechtskräftig verurteilt worden (hier im Artikel ausführlich dargelegt) und „PI-News“ ist nicht verfassungsfeindlich.

Die inflationär benutzten Begriffe wie rassistisch oder radikale Islamfeinde unterstreichen neben journalistischer Dummheit die Absicht, Regierungskritiker von der „Merkel muss weg“-Demo fernzuhalten und die gefährlichen Hamburger Rotfloristen zur Gegendemo einzuladen.

Der Hamburger Verfassungsschutz ist auch wieder dabei:

Der Hamburger Verfassungsschutz, der bereits mehrfach vor der Veranstaltung warnte, hat seine Einschätzung, dass es sich keinesfalls um bloßen Protest sogenannter besorgter Bürger handele, nicht geändert. „Es stehen weiterhin rechtsextremistische Organisatoren hinter der Veranstaltung“, so Marco Haase, Sprecher des Verfassungsschutzes, zum Abendblatt. „Wer dort mitdemonstriert, weiß, dass er mit Rechtsextremisten gemeinsame Sache macht“, so Haase weiter.

Verbreitet Fake-News: Abendblatt-Schreiberling Alexander Josefowicz.

In der gedruckten Ausgabe des Hamburger Abendblatts lautet die Überschrift: Anti-Merkel-Demo: Linke wollen Bahnhof blockieren“. Auch da steht, dass Michael Stürzenberger wegen Volksverhetzung verurteilt wurde. Verfasserkürzel: (josi)
 
Wer mit dieser Überschrift online sucht, erhält einen gleichen aber verkürzten Bericht von dpa, in dem Stürzenberger nicht enthalten ist.

Kontakt:

» alexander.josefowicz@abendblatt.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

104 KOMMENTARE

  1. Offtopic aus aktuellem
    Anlass:

    Mittlerweile hört man vom Phänomen „Q“ ja bereits regelmässig im Mainstream – zum Beispiel vor einigen Tagen bei Galileo auf Pro7 zur besten Sendezeit. Dort wird dieser „Whistleblower“ aus dem direkten Umfeld von Trump natürlich als Verschwörungstheorie abgetan.

    Dass es sich um einen Informationskanal von Trump selbst handelt, gerichtet an bereits (teil)aufgeklärte Patrioten in aller Welt, wird demnächst für jedermann offenkundig werden. Unmittelbar nach den heutigen Midterms geht es los mit diversen (weltbewegenden) Enthüllungen, zum Beispiel über die Clintons, Obama usw.

    Umso unverständlicher (für mich), dass diese ganze Geschichte hier bei PI noch keinerlei Erwähnung fand.

    Hier ein Einstieg in die Thematik: http://www.q-anon.de

  2. ALEXANDER JOSEFOWICZ

    In der Schweiz sind die sog. „Witsch“ sehr sehr unbeliebt! Das hat auch seine Gründe.

  3. »Das Erste, was im Krieg auf der Strecke bleibt, ist die Wahrheit.«
    Peter Scholl-Latour (1924 bis 2014), Journalist

    Dann befinden wir uns im Krieg! Ein moderner, noch ohne Soldaten, von Lumpen & Lügnern initiiert.

  4. Und warum kriegt dieses Schmierblatt keine Unterlassungserklärung inkl Pflicht zur Gegendarstellung?

  5. Wikipedia
    Das Hamburger Abendblatt hat in den vergangenen Jahren erheblich an Auflage eingebüßt.

    Ave Caesar, morituri te salutant

  6. Oh, Stürzi endlich in Hamburg! Da kann ich ihn ja dann mal live sehen!!! Natürlich gehe ich morgen hin. Warum erfahre ich nur hier in PI über die geplante Demo? Na ja, kann ich mir eigentlich selber denken…

  7. Die Aussagen des Herrn Stürzenberger über die Mohammedaner bleiben auch dann wahr, wenn irgendein Gericht eine Verurteilung aussprechen würde.

  8. @ Helmut Mergell 6. November 2018 at 15:07
    Diese Demo ist ja auch inzwischen voellig ueberfluessig geworden.

    Aussage könnte grad von der G20-Antifa kommen.

  9. Schaut euch bitte dieses Video an.
    Eigentum darf in DDR 2.0 nicht mehr geschützt werden! In den USA dürfte der Bauer schießen!

    Hambacher Forst: Ein guter und stinkender Tag. Die Bauern haben es satt sich ihr Saatgut und damit Erntausfälle und ihre Felder zertrampeln von der Antifa zu lassen.

    https://twitter.com/Ingolstadt_01/status/1058331680526741504

    HAMBACHER FORST-„AKTIVISTEN“ ZERTRAMPELN FELD – LANDWIRT BEKOMMT EINE ANKLAGE

    Antifa Terroristen verursachen einen Schaden von 6000 Euro auf Markus Hemmersbach Feld. Nachdem der Landwirt mit seinem Traktor zwischen die Fronten fährt, kommt er für sieben Stunden in Untersuchungshaft und bekommt eine Anklage wegen versuchten Totschlags.

    https://www.sat1.de/tv/fruehstuecksfernsehen/video/hambacher-forst-aktivisten-zertrampeln-feld-landwirt-bekommt-eine-anklage-clip

  10. @ Sabaton 6. November 2018 at 15:15
    Die neue Flüchtlingswelle ist die Massenflucht vor der „GroKo“

    INSA: `Gro´KO nur noch bei 38 Prozent

    Wann gibt es Neuwahlen?

  11. @ Luzy Fair 666 6. November 2018 at 15:10
    Oh, Stürzi endlich in Hamburg! Da kann ich ihn ja dann mal live sehen!!! Natürlich gehe ich morgen hin. Warum erfahre ich nur hier in PI über die geplante Demo? Na ja, kann ich mir eigentlich selber denken…

    Auf FB erfährst du es auch.

    MORGEN 07.11.2018 um 19.00h

    Merkel Muss Weg Demo

    Hamburg Dammtor!

    Redner: Michael Stürzenberger,
    Freiherr v. Lützow

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2257826204448524&set=gm.1921972491233083&type=3&theater&ifg=1

    Dieser Thomas sieht ja mal heiß aus… 🙂

  12. Luzy Fair 666

    Ich musste schon linke Drecksgazetten wie Beobachelnews oder Kindymedia aufrufen, um über patriotische Demos zu erfahren…

  13. In Merkel-Deutschland wundert mich gar nichts mehr. Rechtsstaat? Demokratie? Wen von den linksgrünversifften Medienvertretern und Politikern interessiert denn noch das Grundgesetz? Jeder, der rechts von Mutti steht ist Rassist, Nazi und damit Freiwild. Als Beamter wird man sogar in den Ruhestand geschickt, wenn man nichts als die Wahrheit sagt.

  14. „Traurige Entwicklung beim Hamburger Abendblatt.. Die Auflage der einstmals großen Zeitung bricht immer weiter ein………“
    Was freut mich das!!!!!

  15. Wer kauft diese Postille noch? Keine Ahnung, meine Großeltern haben die immer gelesen. Da stand auch noch was normales drin und dann die am Wochenende gefühlten 100 Seiten Anzeigen. Das war mal …

    Das Blatt ist am Ende. Der Redakteur ist ein lustiges Bild des Untergangs.

    Wir sind mit ein paar Leutchen bei der Demo dabei. Wird heftig wegen der linken Zecken, aber nur so geht das.

  16. „Verbreitet Fake-News: Abendblatt-Schreiberling Alexander Josefowicz.“

    Der Metzger will Geld sehen.
    Der Bäcker will Geld sehen.
    Was soll man machen?

  17. Ich lese immer Islamfeinde. Tatsächlich ist es doch so das jeder Mensch ausserhalb der Dumma als Feind gilt. Ebendso gibt es im Islam das Haus des Friedens und ein Haus des Krieges. Europa ist ein Haus des Krieges da nicht islamistsch Unterworfen. Also sind die Patrioten und der BPE Verteidiger dieses Hauses.

    Ist das so schwer zu verstehen?

  18. Wenn mein Kampf-Kamerad aus dem Befreiungskrieg, Freiherr von Lützow, dabei ist, müsste ich auch hin und mir mein Säbel vom Podest in Stralsund holen. Geht aber leider nicht. Wohne als Armutsrentner weit weg von Kartoffelstan. Aber meine Gedanken sind bei euch!

  19. Das Abendblatt war bis Mitte der 90iger jahrelang meine Hauptzeitung im Abo. Da es immer linker wurde, gekündigt. In besseren Wohnanlagen gab es immer mehrere Abos, nun sehe ich nur noch ein einziges Exemplar, alle anderen Briefkästen sind leer. Ansonsten gibt es das HA nur als Gratisexemplare in Altenheimen zu sehen. Da selbst die Alten das nicht mehr lesen wollen, was die drucken, liegen da immer ein Dutzend bis in die Nacht am Tresen, bis am nä. Tag sie im Altpapier landen. Ab und an erbarme ich mich und lese darin. Einige gute Schreiber sind da noch aber wenn es um Politik geht, grausam: unausgewogen, erzieherisch, moralisierend, oft billige Wortwahl. Der obige Artikel ist da nur eine kleine Spitze des Eisberges. Der Stil des Artikels, der Inhalt und dann noch das Bild des Schreibers näher betrachtet – dann sieht man, der Herr will einfach nur dazu gehören, will gefallen, ein typischer Mitläufer, ein unwürdiges journalistisches Niveau, ein vom Zeit(un)geist getriebener Versagertypus. Er tut mir leid. Er ist die Sau, die sich an der Eiche scheuert, Herr Stürzenberger ist die Eiche.

  20. Falls es sich nicht um eine Namensgleichheit handelt:

    Alexander Josefowicz
    DIE GRÜNEN
    | Kandidat Schleswig-Holstein 2009-2012

    Wahlkreis 34: Reinbek

    https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/alexander-josefowicz

    Diktatur, Stasi, Pädophilie, Polygamie, Schächten, Wälder abholzen, Vergewaltigungen, Mord und Christenverfolgung bagatellisieren; dafür steht der System-und Regimeschmarotzer A.J. mithin u.a. Von dem gehasst zu werden, ist eine Auszeichnung.

  21. Jutta M. Brandt 6. November 2018 at 15:43

    Dieser Artikel in der Auslandspresse ist ein echtes Highlight ?

    http://smopo.ch/muenchen-rechtsextremer-aufmarsch-gegen-afd/

    ———————————————————————————————————————————
    Sie demonstrierten auch für ein Europa nach den Plänen der Nationalsozialisten Adolf Hitlers und bekundeten ihre Sympathien für rassistische, antisemitische, homophobe und frauenfeindliche Migranten.

    An diesem Satz ist doch einiges Grundverkehrt. Es ist zwar so das Palästinenser mit der Hakenkreuzfahne gegen Israel marschieren, aber das ist die Klientel der Antifa. Also mit den Nazis kann man auch nicht mehr rechnen.

  22. Ich finde, man sollte endlich gegen diese Verleumdung juristisch mit aller Härte vorgehen.
    Sie müssen die Höchststrafe für diese Verhetzung, übler Nachrede und Lügen bekommen, die deutsche Gerichte dafür vorsehen. Und es muß ein Präzedenzfall werden, der diese „Redakteure“ ein für alle Male in die Schranken weist.
    Selbst wenn sie irgendwann am Boden liegen, sollten wir zum finalen Schlag ausholen und ihnen den Rest geben. Die dürfen sich nie wieder davon erholen. Diesem Treiben muss endlich ein Ende gesetzt werden.
    Ich hab die Schnauze so voll!
    Richtet für die Prozesskosten ein Konto ein.

  23. „Der Feind steht rechts – auf der Straße und im Bundestag

    Alexander Josefowicz

    Hamburger Abendblatt
    30.08.2018

    Seit am Sonntag und Montag Neonazis in Chemnitz marodierten, ohne dass die Polizei ihre Ausschreitungen eindämmen konnte, wird mit dem Finger auf Sachsen gezeigt – nicht zu Unrecht, schon weil bereits am Donnerstag der nächste Aufmarsch droht.“
    http://qoshe.com/hamburger-abendblatt/alexander-josefowicz/der-feind-steht-rechts-auf-der-stra-e-und-im-/8470884

    So ein dummgesichtiger Fake News-Hetzer (mit politischen Ambitionen offenbar)…Keine weiteren Fragen.

  24. @ int 6. November 2018 at 15:56

    Merz ist selbst ein linker Internationalsozialist.

    Friedrich Merz ist Aufsichtsrats­vorsitzender der Fondsgesellschaft BlackRock. Laut Handelsblatt beteiligte sich BlackRock an den Cum-Cum-Aktiendeals, mit denen der deutsche Steuerzahler systematisch in Milliardenhöhe ausgenommen wurde.

    Merz ist in den Aufsichtsräten:
    AXA
    DBV-Winterthur Holding
    Deutsche Börse
    IVG Immobilien
    WEPA Industrieholding
    HSBC Trinkaus

    Merz ist in den Verwaltungsräten:
    BASF Antwerpen
    Stadler Rail
    HSBC Trinkaus & Burkhardt

    Und im Beirat:
    Commerzbank

    Die HSBC Trinkaus laut Untersuchungsausschuss des Bundestages an den Cum/Ex und Cum/Cum Deals beteiligt. Sie findet sich auch auf den sogenannten Steuer-CDs wieder. Auch die Commerzbank beteiligte sich an Cum/Cum Deals.

    Der Schaden, den Cum/Cum und Cum/Ex dem Staatshaushalt zugefügt haben, liegt bei (mittlerweile) über 50 Milliarden Euro. Kann mit Friedrich Merz ein Vermögensverwalter, der für Unternehmen, die den Staat beraubt haben, CDU-Vorsitzender sein?

    Dass Merz Transparenz über seine Tätigkeiten für diese Unternehmen herstellt ist nicht zu erwarten. Als Bundestagsabgeordneter hat er sich erfolglos dagegen gewehrt, dass seine Nebeneinkünfte veröffentlicht werden. Das Bundesverfassungsgericht lehnte seine Klage seinerzeit ab.

    Nebendem setzte er sich für Deregulierungen, Privatisierungen und die Kürzung von Sozialleistungen ein.

    Kurz: Merz hat sich einer Politik für die Reichen verschrieben und wird bis heute fürstlich belohnt. Er arbeitet für Unternehmen, die den Staat betrogen haben.

    https://twitter.com/Nabertronic/status/1056856856214282240

  25. Willkommen für alle Welt?
    Willkommen in unseren Sozialsystemen?

    Die Aussagen und das Handeln mancher unserer Politiker lassen sich nur noch unter medizinischen Gesichtspunkten erklären.

    Bei keinem Volk und zu keiner Zeit haben die Verantwortlichen die ihnen anvertrauten Staatsbürger so unverhohlen, so dreist und so verantwortungslos um ihre durch Fleiß und Sparsamkeit erworbenen Leistungen gebracht. Selbst das durch seine Dekadenz untergegangene Römische Reich war entgegen dem heutigen planvollen Chaos ein Hort der Ordnung.

    Solange unsere Wirtschaft »brummt«, lassen sich fast 30 Prozent unseres Bruttoinlandsprodukts für Soziales verkraften, aber wehe das Geld wird knapp!

    Nach jüngsten Zahlen betrug das Sozialbudget im Jahre 2017 965,5 Milliarden Euro – dies sind drei Prozent oder 36,5 Milliarden Euro mehr als im Jahr 2016.

    Darin enthalten sind die Beträge für Renten, Krankenversicherung, Lohnfortzahlung, Beamtenpensionen, Grundsicherung und ein Teil der explodierenden »Flüchtlings«-Kosten.

    Finanziert wurde das gesamte Sozialsystem im Jahr 2017 zu 34,2 Prozent durch Arbeitgeberzuschüsse, 33,4 Prozent durch den Staat und 30,8 Prozent durch die Beiträge der Versicherten. Man kann es auch ganz einfach auf den Punkt bringen: Alles, aber auch wirklich alles, bis zum letzten Cent, wird durch die arbeitende Bevölkerung aufgebracht – und von sonst niemandem. Dem Fleiß und der Kreativität des deutschen Volkes ist es zu verdanken, dass in diesem Staat keiner verhungert oder erfrieren muss.

    Ja, wir zahlen gerne unsere Steuern und Sozialabgaben für die Armen und Schwachen in dieser Gesellschaft. Uns muss keiner erzählen, was Volksgemeinschaft bedeutet, am wenigsten die uns mit ihrem Humanitätsgesäusel in den Ohren liegenden Politiker und Medien, die alle Elenden der Welt in unsere Sozialsysteme einladen, um die Umvolkung voranzutreiben.

    Wir lassen uns nicht als rechtsextrem oder ausländerfeindlich diffamieren, nur weil wir den Ausverkauf und das Ausbluten unserer Sozialsysteme aufs schärfste bekämpfen. Wir werden nicht zusehen, wie dieses Land durch den Asyltourismus wirtschaftlich, kulturell und sozial zu dem schon vor 80 Jahren geplanten »Kartoffelacker« verkommt.

    Bei aller sozialen Verantwortung: Millionen Elende und Flüchtende in aller Welt können nicht an unserem Sozialsystem teilhaben, das wir erarbeitet haben.

    Sozial geht einfach nun einmal nur national! Hilfe da, wo sie geboten ist – aber nicht auf Kosten unserer Zukunft!

    http://www.fk-un.de/UN-Nachrichten/UN-Ausgaben/2018/10-18/2018-10-2.htm

  26. … der ebenfalls im September bei (erfolgreicher Kampagne:) „Merkel muss weg“ auftrat.

    ****

    Merkill ist schon halb weg (Kauder weg, Parteivositz aus taktischen Gruenden aufgegeben)

  27. Die fehlgeschlagene Prostituierung des Verfassungsschutzes als Produzent von Fakenews.

    „Es wächst zusammen, was zusammen gehört“, hatte Alt-Kanzler Brandt, den Mauerfall vom 9. November 1989 prognostiziert. Jetzt bald 30 Jahre später kann man feststellen was da zusammengewachsen ist. Die KPD hat sich fest im Bundestag etabliert, die SPD, Rothgrün und die CDU haben sich weit nach links verschoben. Im Zentrum ist eine Leere entstanden in der sich jetzt auch die AfD breit machen kann. Nachdem der anti-faschisitische Schutzwall eingerissen wurde, ebbt auch in West-Deutschland der anti-faschistische Kampf der KPD frei ein und ab. Bei den Mehrheitsverhältnissen im Bundestag ist es illusorische zu meinen dass eine Überwachung des Links-extremismus in der SPD oder bei Rothgrün politisch noch gewünscht oder möglich wäre. Die Hetze der linken Lügenpresse gegen Maaßen und seine Versetzung in den Ruhestand aufgrund seiner Feststellungen über linksextremistische Umtriebe in der SPD und frei-erfundene „ Hetzjagden“ bestätigt dies nur. Als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme bleibt einem kastrierten Verfassungsschutz nur noch die Überwachung der extremen Mitte hinter der KPD-Parole des anti-faschistischen Kampfes. Den Linksextremen in der Merkelfront ist es erfolgreich gelungen der Verfassungsschutz zu einem Kampfmittel gegen die extreme Mitte umzumodeln. .
    Maaßen in Klartext:: „Am 26. August 2018 war ein Deutscher von Asylbewerbern in Chemnitz getötet worden. Am gleichen Tage gab es Demonstrationen in Chemnitz gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung von normalen Bürgern aber auch von Rechtsextremisten. Dabei kam es vereinzelt zu Straftaten. Am folgenden Tag und an den darauffolgenden Tagen stand nicht das Tötungsdelikt im politischen und medialen Interesse, sondern rechtsextremistische „Hetzjagden gegen Ausländer“. Diese „Hetzjagden“ hatten nach Erkenntnissen der lokalen Polizei, der Staatsanwaltschaft, der Lokalpresse, des Ministerpräsidenten des Landes und meiner Mitarbeiter nicht stattgefunden. Sie waren frei erfunden. Ich habe bereits viel an deutscher Medienmanipulation und russischer Desinformation erlebt. Dass aber Politiker und Medien „Hetzjagden“ frei erfinden oder zumindest ungeprüft diese Falschinformation verbreiten, war für mich eine neue Qualität von Falschberichterstattung in Deutschland. Ich hatte mich in der darauffolgenden Woche gegenüber der „Bild-Zeitung“ in nur vier Sätzen dazu geäußert, indem ich klarstellte, dass es nach Erkenntnissen aller zuständigen Sicherheitsbehörden keine derartigen rechtsextremistischen „Hetzjagden“ gab. Gegenüber den zuständigen Parlamentsausschüssen stellte ich in der folgenden Woche klar, dass ein Kampf gegen Rechtsextremismus es nicht rechtfertigt, rechtsextremistische Straftaten zu erfinden. Die Medien sowie grüne und linke Politiker, die sich durch mich bei ihrer Falschberichterstattung ertappt fühlten, forderten daraufhin meine Entlassung.“ Genauso isses.
    http://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/Hans-Georg-Maassen-Das-Manuskript-der-Brandrede-im-Wortlaut

  28. Merz ist selbst ein linker Internationalsozialist.
    —–
    Ein Sozialdarwinist im konservativen Tarnmantel….das mit Abstand Abartigste was die menschliche Spezies hervorbringen kann.

  29. „… rassistische Bündnis Pegida …”, „… ausländerfeindliche Blablapartei …”.

    Es ist immer der gleiche Schmarrn. Die jeweiligen Attribute (Eigenschaftswörter, die an die Hauptwörter auch grammatisch drangeklebt werden) sollen sich so in die Hirne der Hörer und Leser einbrennen, daß Wortsequenzen zu Wörtern verschmelzen. Man hört dann „Die Rechtspopuistischeaheffdeh marschiert mit der Ausländerfeinlichenpegida unter Führung des Rechtsaußendämlicherfußballvergleichberndhöcke”. Falls jemals im Radio dieses Attribut fehlen sollte, spürt man eine Leere, wie bei Entzugsentscheidungen. Man stelle sich vor „Auferstanden aus und der Zukunft zugewandt” oder so ähnlich.

  30. @ Zinnsoldaten 6. November 2018 at 16:15

    An Merz erkenne ich auch keinen konservativen Tarnmantel.

    Jürgen Fritz: Der internationale Sozialist

    Der internationale Sozialist (SPD, Grüne, Die Linke, CDU, CSU) dagegen rekurriert nicht auf die Nation, sondern auf das Mensch-sein. Das reicht ihm als Begründung, um andere legal auszurauben. Er sagt: „Weil dieser hier ja auch ein Mensch ist wie du, nehme ich dir jetzt einen Teil von deinem Eigentum mit Gewalt weg und gebe es jenem, weil er viel weniger hat als du. Das ist nämlich ungerecht, wenn der Eine viel mehr hat als der Andere.“

    Dabei steckt er sich ein wenig von dem Geraubten in die eigene Tasche und lebt davon meist nicht schlecht. Manche greifen auch kräftiger zu und verteilen etwas mehr in die eigene Tasche, z.B. Schulz, Juncker etc. Eine Ausbildung, Qualifikation, Bildung, Intellekt etc. sind hier nur bedingt vonnöten. Wichtig ist als Funktionär, dass man „die Leute“, gemeint sind die Sozialisten, „erreicht“, also ihre Bedürfnisse und diffusen Vorstellungen bedient.

    https://juergenfritz.com/2018/11/04/sozialismus-raub-legalisierung/

  31. @ kleinemarie 6. November 2018 at 16:19

    Asylbewerber greift Mitarbeiter an – weil er keine Frau bekommt
    https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-tuttlingen/tuttlingen_artikel,-asylbewerber-greift-mitarbeiter-an-weil-er-keine-frau-bekommt-_arid,10959231.html

    HaHaHaHa

    „Einer der Gründe für seine Aggressionen: Der deutsche Staat habe ihm keine Frau zur Heirat zur Verfügung gestellt.“

    Dann taucht hinter dem Schläger Sozialdezernent und CDU-Kreispolitiker Bernd Mager auf, versucht, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, bis K. mit den Holzlatten auf ihn zustürmt. Mager ringt den Angreifer nieder und fixiert ihn am Boden. Dabei wird der Politiker im Gesicht verletzt und zieht sich Prellungen am Arm zu. Ein Vorfall, der für überregionales Aufsehen sorgt und K. in U-Haft bringt.

    FOTO:

    http://www.truth24.net/tuttlingen-fluechtling-griff-cdu-mann-mit-holzlatte-an-haftbefehl/

  32. @Haremhab 6. November 2018 at 16:14
    Freya-

    Oben habe ich ein kurzes Video von der Demo in Wien. Mehr konnte ich grade nicht finden.

    Danke habs gesehen.

  33. Das HAMBURGER ABENDBLATT sollte sich schämen!

    Was soll ein Veranstalter tun wenn er von der Presse heimtückisch diffamiert wird?
    Wieder einen nervigen Prozess führen, um dann eine Gegendarstellung der Lügen auf der letzten Seite im Kleingedruckten zu finden??

    Das kann er sich sparen! Vielleicht findet sich ein Fahnenträger mit der Aufschrift HAMBURGER ABENDBLATT VERBREITET LÜGEN über PUBLIZISTEN! Das wäre in der Tat wirkungsvoller!

    Ein Freiberufler Josefowicz, der Alexander heißt und aussieht wie ein Ausländer, vielleicht auch einer ist, der fühlt sich anscheinend persönlich von der Demo beleidigt!
    Das einzige was die Deutschen von den Ausländern lernen können ist das Lügen!

  34. Der gute Mann schreibt: „Er veröffentlicht seine Ansichten überwiegend bei PI-News, einem als verfassungsfeindlich eingeschätzten Portal“. Da hat wohl jemand Angst, belangt zu werden, deshalb wird es so formuliert. Das Wort „eingeschätzt“ sagt ja nichts darüber aus, von wem diese Einschätzung kommt. Vielleicht schätzt er selber PI-News so ein. Jedenfalls keine staatliche Stelle.

  35. „Seit am Sonntag und Montag Neonazis in Chemnitz marodierten, ohne dass die Polizei ihre Ausschreitungen eindämmen konnte“
    *****************
    Weiss der Schreiberlling eigentlich, was „marodieren“ bedeutet?
    Nach Duden : Plündern (!) als Nachhut der Truppen…

    Das ist hate-speech, oder auch Haß- Sprech!!!

  36. Gideon 6. November 2018 at 16:05

    Die mediale „Verblödung“ liefert in Deutschland immer bittere Früchte. So hat das Männermagazin „Playboy“ nun eine Umfrage durchgeführt, um herauszufinden wer denn des Deutschen Vorbild sei. Die Ergebnisse sind erschreckend. …
    https://civ7.wordpress.com/2018/11/06/umfragewerte-ueber-20-der-deutschen-sehen-obama-als-vorbild/

    Hehe, der Beweis, dass 20% der „deutschen“ Playboyleser Neger sind. Die brauchen das auch.

  37. Es gab einmal eine Zeit, in der Dietter Nuhrin „Nuhr im Ersten“ über einzelne üble Kaoransuren aufklärte! Das fanden wir sehr gut! Aber – lang ist’s her! Der Zuständige Intebdant wird vermitlich Herrn Nuhr darüber „aufgeklärt“ haben, dass Islamufklärung im Staatsfunk unerwünscht ist und bei Nochtbefolgung zum sofortigen Rauswurf aus der Sendung führt! Seitdem kritisiert er allenfalls gelegentlich den“Islamismus“ – das ist erlaubt, da dieser „nichts mit dem Islamzu tun hat“! Ansonsten betreibt er noch regelmäßige Hetze gegen die AfD, was ihm wohl auch „nahegelegt“ wurde! So ist er halt – unser Drecksstaatsfunk! Ansonsten ist er aber sowas von „tolerant“, dass keiner weiß worin denn! (-:)

  38. Pedo Muhammad 6. November 2018 at 16:11
    ————————————————————–
    fast oder ganz?
    Tja

  39. § 187 StGB
    Verleumdung
    .
    Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

  40. kleinemarie 6. November 2018 at 16:19

    Asylbewerber greift Mitarbeiter an – weil er keine Frau bekommt

    https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-tuttlingen/tuttlingen_artikel,-asylbewerber-greift-mitarbeiter-an-weil-er-keine-frau-bekommt-_arid,10959231.html

    Zitat: „Entweder ihr arrangiert mir eine Hochzeit oder schickt mich zurück nach Pakistan““

    Und was macht dieser linksversiffte Idioten-Staat, er veranstaltet ein Affentheater um den Kerl herum inklusive Gerichtsverhandlung, Gutachten usw. anstatt den Kerl wie gewünscht in den nächsten Flieger Richtung Pakistan zu setzen und das Problem ist gelöst. Ich halte es in dieser BRD-Idiokratie echt nicht mehr lange aus.

  41. Was ist eigentlich aus den Ermittlungen nach dem Mordversuch an einem Demo-Teilnehmer in der U-Bahnstation Gänsemarkt geworden? Daß der Schmierfink vom HA darüber nicht informiert, verwundert natürlich nicht.

  42. Der boese Wolf 6. November 2018 at 16:52

    Gideon 6. November 2018 at 16:05

    Die mediale „Verblödung“ liefert in Deutschland immer bittere Früchte. So hat das Männermagazin „Playboy“ nun eine Umfrage durchgeführt, um herauszufinden wer denn des Deutschen Vorbild sei. Die Ergebnisse sind erschreckend. …
    https://civ7.wordpress.com/2018/11/06/umfragewerte-ueber-20-der-deutschen-sehen-obama-als-vorbild/
    ————-
    Da der Playboy um die geistigen Schwächen seiner „Leser“ weiß hat er ihnen Vorbilder vorgegeben:

    „Für die Umfrage wurden 1.066 repräsentativ ausgewählte Frauen und Männer aus Deutschland befragt. 36 bekannte Männer standen als Vorbilder zur Auswahl.“
    ———-
    So ist es ja auch zu der über 20% „Beliebtheit von Merkel“ gekommen – nicht lange her!

  43. „Verbreitet Fake-News:
    Abendblatt-Schreiberling Alexander Josefowicz.“
    IST ER ZUM ISLAM KONVERTIERT ODER WAS?

    MERKELOWA:
    „Wir können und dürfen es nicht hinnehmen, wenn eine vielfältige Medienlandschaft infrage gestellt und als Lügenpresse hingestellt wird. Mangelnder Respekt äußert sich schon in der Wortwahl. Und der Schritt von einer herabwürdigenden, aggressiven Sprache hin zu Gewalt ist leider oft nicht allzu groß.“
    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/rede-von-bundeskanzlerin-merkel-zur-verleihung-der-goldenen-victoria-im-rahmen-der-publishers-night-am-5-november-2018-in-berlin-1546144

  44. ada 6. November 2018 at 15:03

    Heute bei den Zwischenwahlen heißt es Daumen drücken für Trump. Diese Wahl ist, nachdem Trump 2016 zum US-Päsi gewählt wurde, die wohl wichtigste US-Wahl für uns Deutsche seit 1945. Wehe wenn die Demokraten siegen, dann drehen hier in Deutschland Merkel und Konsorten endgültig durch! 🙁

    Übersetzte Nachrichten von Q:
    https://qmap.pub/?lang=de

  45. OT
    Waffenverbotszone in Leipzig

    wer Lust auf Bambule hat, der kommentiert mal…

    https://www.facebook.com/polizeisachsen.info/posts/948588155344014

    In #Leipzig ist heute die erste #Waffenverbotszone in #Sachsen eingerichtet worden. Ab sofort gilt in einem festgelegten Bereich rund um die #Eisenbahnstraße ein Verbot zum Mitführen von Schusswaffen, Messern, Reizstoffsprühgeräten sowie anderen gefährlichen Gegenständen, wie Elektroschockgeräten oder Baseballschlägern. Ausnahmen gelten für Anwohner sowie Handwerker und können beantragt werden.
    Durch Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller des Sächsisches Staatsministerium des Innern, im Beisein von Oberbürgermeister Burkhard Jung und Polizeipräsident Bernd Merbitz wurden heute entsprechende Hinweisschilder enthült.
    Die Polizeidirektion Leipzig registrierte ca. 600 Straftaten in diesem Bereich pro Jahr, darunter auch Tötungs- und Körperverletzungsdelikte. Dutzende Angriffe wurden dabei unter Verwendung von Messern verübt. Die Verbotszone soll zur Deeskalation und zur Senkung der Zahlen von entsprechenden Straftaten beitragen.
    Vor dem Betreten der Zone weisen Schilder auf das geltende Waffenverbot hin. Bei Verstößen drohen Bußgelder bis zu 10.000 Euro. In der Waffenverbotszone können unsere Kollegen verdachtsunabhängige Kontrollen durchführen.
    Polizeipräsident Bernd Merbitz: „ Den Kriminalitätsschwerpunkt kennzeichnen nicht zuletzt wiederholt unter Waffeneinsatz verübte Straftaten. Zu deren Bekämpfung genügt es nicht, allein auf ein Mehr an polizeilicher Präsenz zu setzen, sondern es bedarf flankierender Maßnahmen. Denn schon das Mitführen von Waffen oder gefährlichen Werkzeugen zeugt von latender Gewaltbereitschaft und wir – Land, Stadt und Polizeidirektion – sind keinesfalls gewillt, sehenden Auges auf weitere Eskalationen zu warten. Wir handeln konsequent, präventiv und nachhaltig.“
    Auf unserer Infoseite haben wir alle Einzelheiten eingestellt. http://www.lsnq.de/waffenverbotszone

  46. Das sind alles gewünschte, und Merkelsystem konforme
    Tätigkeiten.
    Die Wahrheit muss unter allen Umständen unterdrückt werden.
    Systemgegner sind bis ins Mark zu diskreditieren.
    So spielt es sich seit Jahren ab und wenn der Migrationspakt kommt,
    wird alles noch schlimmer,dann ist solch ein Dreck ,
    und Lügen,vom Vertragswerk geschützt und gewollt!
    Dieser Pakt sorgt für eine Weltweite Beschneidung des wahren Journalismus
    und der freien Meinungsäußerung,alle Völker sind diesem „Heile Welt“ Diktat zu unterwerfen!

  47. Freya- 6. November 2018 at 16:17
    Auch in Dortmund demonstrierten am Wochenende Anhänger der Furkan Bewegung. Die Islamisten wollen in Deutschland die Scharia einführen und ein Kalifat errichten.
    ——————————————————————-

    Da kann jeder Rechtgläubige dann endlich die Ungläubigen wegen Blasphemie anzeigen! ENDLICH !!!

  48. Ich frag mich schon was so manche Schreiberlinge denken. Ich mein wenn es hier kracht und das wird es, mit oder ohne AfD, dann sind diese Leute genauso am Arsch wenn nicht gar schlimmer dran. Ich möchte nach einem Sturz der Altaparteien nicht in der Haut von Regimejournalisten stecken. Aber ich glaub diese Leute sind selbst so Systembesoffen die können sich garnicht vorstellen das wir hier bald abkacken.

  49. „Zitat: „Entweder ihr arrangiert mir eine Hochzeit oder schickt mich zurück nach Pakistan““

    Wie gelangt so etwas überhaupt erst einmal herein nach Deutschland????
    Wenn ich einen Hubschrauber besäße wurde ich ihn persönlich bis in den packistanischen Luftraum zurück bringen! Dort dürfte er dann wunschgemäß abspringen !

    Vielleicht kann man ja unten vorher Bescheid sagen, wegen dem Sprungtuch, und so !

  50. Die Angesprochenen, also Stürzenberger und die Redaktion PI sofort eine Unterlassungserklärung und Richtigstellung einklagen.
    Wenn das nicht passiert, bleibt diese Lüge – da unangetatstet – im linken Zitatenschatz erhalten!
    Kampf der Afterjournaille!

  51. RechtsGut 6. November 2018 at 17:20
    —————————————————————–
    Waffenverbotszone in Leipzig
    Warum steht das nur in Deutscher Sprache?

    Hatte ich vergessen, der andere hole sich schnell ein Flyer
    Ja da sind ja auch Bilder drauf.

  52. kleinemarie 6. November 2018 at 18:06
    RechtsGut 6. November 2018 at 17:20
    —————————————————————–
    Waffenverbotszone in Leipzig
    Warum steht das nur in Deutscher Sprache?
    —————————————————————————–
    Den Deutschen kann man Das eben verbieten! Die haben ja auch keine Waffen;-
    Die Anderen, welche die Waffen besitzen, interessiert es es eh nicht! ;-))

  53. Bin ich froh, das diese unfähigen Journalistendarsteller so eine überschäumende Wut gegen PEGIDA haben. Denn die haben endlich erkannt, was wir mit diesen Deutschenfeinden und Grundgesetzverächtern vorhaben. Die Massenabschiebung nach Nordkorea, deren Traumland des Sozialismus. Dort können die genauso in den Kommunistenblättern schmieren wie hierzulande. Nur ohne unsere geliebte deutsche Sprache zu besudeln.

    Deutsche Presse ist Lügenpresse. Die hochgeschätzten freien Medien und Journalisten mit Berufsethos selbstverständlich ausdrücklich ausgenommen!

  54. Wenn ich in dieses Linke Arschgesicht schaue, dann weiß ich schon vorher das da nur das rauskommt, was er im A…. hat. Für mich sieht der nach Hirntot aus. Aber genau solche luser und Idioten braucht das Land. Das ist ja das Dilemma, deshalb geht es immer weiter runter. Und was außer lügen können diese Ar…geigen denn wirklich? Nichts!

  55. Tipp
    An der SBahnstation Hauptbahnhof die Mitarbeiter auf dem Bahnsteig fragen, ob der Bahnhof Dammtor bedient wird. Wenn nein, ab zur U 1 und bis Stephansplatz fahren, dann über die Brücke zur Demo.

    Zurück ist ja immer gesicherter, organisierter Abgang.

    Hab mal nen wirklich tuntigen Typen in sein Handy jammern hören: das musst du dir mal vorsteeelln, die Nazis kriegen n Sonderzug!
    Ja, war voller Skelette der Zug. Lauter Leichen drin. Furchtbar,wirklich wahr.

  56. @ Helmut Mergell 6. November 2018 at 15:07

    Diese Demo ist ja auch inzwischen voellig ueberfluessig geworden.

    Gewiss nicht. Keine Demo, die vom gesunden Menschenverstand geleitet ist, kann überflüssig sein.

  57. Damit es euch nicht langweilig wird:
    Ich habe mir aus dem Polizeibericht Esslingen nur diejenigen Fälle herausgepickt, mit „dunklem Teint“ und Südländischem Erscheinungsbild“ , alles in den letzten paar Tagen. — Erschreckend.. und das bei uns in der Provinz.. ich aber sitze hier und lache..
    😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂 😀 :mrgreen: 😛 🙂
    https://www.esslinger-zeitung.de/region/polizei_artikel,-ostfildern-vier%C2%A0maenner-klauen-mann-vor-dessen-augen-sein-auto-_arid,2225803.html
    https://www.esslinger-zeitung.de/region/polizei_artikel,-exhibitionist-in-s-bahn-richtung-kirchheim-_arid,2225977.html
    https://www.esslinger-zeitung.de/region/polizei_artikel,-mann-in-dettingen-angegriffen-_arid,2225969.html
    https://www.esslinger-zeitung.de/region/polizei_artikel,-kirchheim-19-jaehrige-mit-messer-verletzt-_arid,2225805.html
    hier ohne ethnischen Bezug, ich aber schätze, dass die Angreifer Migras waren.. evtl. Araber, ist aber nur eine Vermutung..
    https://www.esslinger-zeitung.de/region/polizei_artikel,-unbekannte-greifen-vfb-fans-in-kirchheim-an-_arid,2225671.html
    Viel Spass noch im schönen gut zu lebenden Deutschelande… .
    Moderation ist O.k. vielleicht kommt ja ein Artikel bei PI dabei raus. So in der Art von : “ Schwerpunkt von Migrantenkriminalität in Deutschland liegt im Herzen von Baden Württemberg“… ist aber gar nicht der Migrantenkriminalitätsschwerpunkt in Deutschelande, ist nämlich überall so…. haha.. 😛

  58. „… das rassistische Bündnis Pegida“ Ach wie trollig, doch warum sollte PEGIDA rassistisch sein, oder würde eine rassistische Demonstration überhaupt erlaubt werden?
    Und es kommt noch besser „… Stürzenberger ist ein radikaler Islamfeind…“ Kritik ist keine Feindschaft und berechtigte, nachweisbare Kritik zu faschistischen Tendenzen des Islam, sind keine feindliche Handlung, sondern Hinweise. Es gibt keine gesetzliche Vorgabe, dass man den Islam nicht kritisieren darf, oder diesen zu lieben hat.
    Natürlich wieder einmal der Behaubter vom Dienst.
    Das was dieser Schreiberling hier von sich gibt ist kein Journalismus, es ist lediglich propagandistisches Lügen, auf tiefstem Niveau – gut nur, dass solchen schreibenden Drechschleudern, kaum noch ein Mensch mit Hirn und Verstand, irgend etwas glaubt! Sie schreiben diesen Schwachsinn nur noch für ihre gehirngewaschenen und ideologisch durchgefilterten Schwachköpfe, also Ihresgleichen!

  59. Zum Migrationspakt kann ich nur sagen, dass ich immer dachte in Deutschelande wären Haustürgeschäfte verboten.. ?? Haustürgeschäfte–> s. auch Hausierer und Kaffefahrten etc.
    Typen die solche Geschäfte machen, sitzen bei uns im Bundestag.
    Vom BuntentagsHausiererpräsid- Ente aus gesehen ziehen sich die Kaffefahrer links der AFD Fraktion soweit das Auge reicht. He AFD Fraktion, man macht auf Kaffefahrten keine Verträge mit den Abzockern, denn die ziehen einen nur über den Tisch.

  60. Ich freue mich sehr, dass Hamburg wieder aktiv wird.

    In einem anderen Thread habe ich aber folgendes angesprochen: Keine Hinweise hier mehr zu den wirklich tollen, kreativen Veranstaltungen des Frauenbündnis Kandel oder der Mainzer von „Beweg was“. Warum? Gerade am Samstag war wieder Kandel und die „Macher“ geben sich jedesmal viel Mühe. Ist es so, dass viele Konservative einfach nichts mit Demos am Hut haben und sich dadurch belästigt fühlen? Ich begreife das nicht. Nur noch die Veranstaltungen, bei denen Michael Stürzenberger involviert ist, haben hier eine Lobby. Ist ja auch in Ordnung so, Stürzenberger ist ein ganzer Kerl, anständig und ehrlich. Doch ich will auch von den anderen „Events“ regelmäßig erfahren.

  61. …… dieses hamburger Drecks- und Lügenblatt habe ich schon vor Jahren „gepimpt“
    Weg damit !!!

  62. PI-News als verfassungsfeindlich zu bezeichnen, das kann nur von einem wahrlichen Verfassungsfeind kommen. Aber halt! Hat er ja gar nicht so geschrieben. Er schrieb ja: „… als verfassungsfeindlich eingeschätzten Portal“. Aber von wem so eingeschätzt? Nicht mal vollständige Sätze kann er schreiben. Bzw. will er gar nicht schreiben, denn dann würden seine Leser ja informiert und nicht manipuliert werden.
    Sprache ist das, was uns Menschen von den Tieren unterscheidet. Solche Leute wie dieser „Journalist“ verkehren den Sinn und den Wert der Sprache ins genaue Gegenteil. Wie soll ich diesen Typen nun auf der Evolutionsstufe bitte einordnen?

  63. Zinnsoldaten 6. November 2018 at 16:15
    Merz ist selbst ein linker Internationalsozialist.
    —–
    Ein Sozialdarwinist im konservativen Tarnmantel….das mit Abstand Abartigste was die menschliche Spezies hervorbringen kann.

    Das Abartigste usw. geschenkt, da sind wir einig.

    Aber seit wann ist Kapitalismus bzw. Korruption links?
    Links hieß mal „Kapitalismuskritisch sein“. „Regierungskritisch sein“.
    Nichts davon bei Merz (oder auch Soros).
    Völlige Verdrehung aller Begriffe.

    Es stimmt natürlich, daß Antifa und Linkspartei für die neoliberalen, kapitalistischen Globalisten-Konzerne die Drecksarbeit machen. Aber nicht weil die das unterstützen, sondern weil sie zu blöd sind, zu merken, daß sie benutzt werden,

  64. Merkelkritische Demonstration soll vom linker Antif-SA und Studenten-Sturmtruppen verhindert werden — Welcome to Weimar!

  65. Freya- 6. November 2018 at 15:23

    @ Luzy Fair 666 6. November 2018 at 15:10
    Oh, Stürzi endlich in Hamburg! Da kann ich ihn ja dann mal live sehen!!! Natürlich gehe ich morgen hin. Warum erfahre ich nur hier in PI über die geplante Demo? Na ja, kann ich mir eigentlich selber denken…

    Auf FB erfährst du es auch.

    Bei Facebook bin ich seit einiger Zeit raus und auch die regierungsaffine Mainstreampresse bekommt meine Lebens(Lese-)zeit nicht mehr geschenkt.
    Die nächste Demo am Dammtor ist übrigens am 5. Dezember 2018, noch vor dem globalen Migrationspakt!

  66. Übrigens eine zwar kleine, aber feine und symphatische Veranstaltung gestern Abend! Natürlich friedlich, was man von den wütenden Antifa-Gegendemonstranten ganz und gar nicht nicht behaupten konnte. Stürzenberger spricht mir aus dem Herzen und ich bin jetzt sogar stolze Besitzerin eines Fotos mit ihm und mir zusammen!!! (stolz…) Beim nächsten Mal, am 5. Dezember, bin ich auf jeden Fall wieder mit dabei!

Comments are closed.