Gegen einen mitternächtlichen unwillkommenen Willkommens-Gast wird nun wegen des Verdachts des versuchten sexuellen Missbrauchs Minderjähriger in Alzey ermittelt (Symbolfoto). Für viele GRÜNE, darunter den kinderlieben Daniel Cohn-Bendit, ein „Akt“ geglückter Integration!
Print Friendly, PDF & Email

Von MAX THOMA | Das ist in Somalia mal so – jetzt auch in Deutschland, denn die linksgrünen Systemparteien haben Tür und Tor für Pädophile aus allen erdenklichen archaischen Kulturen der Welt sperrangelweit geöffnet. Und nun sind sie halt da. Auch in Rheinland-Pfalz:

In Alzey, der heimlichen Hauptstadt Rheinhessens, schlich sich ein 19-jähriger Somalier ebenfalls heimlich in einen Schlafsaal mit Kindern im Alter von 6 bis 18 Jahren. Die 50-köpfige Jugendgruppe übernachtete dort im Rahmen eines Kinder- und Jugendfreizeitausfluges.

In der Nacht zum Samstag, um 1.06 Uhr, verschaffte sich laut Polizeibericht das Menschengeschenk vom „Horny Horn“ von Afrika Zugang zum Schlafgebäude und ging sodann direkt in den Schlafsaal, in dem die er die schlafenden Kinder wähnte. Dort nötigte er eine 13-jährige Schülerin. Zu ausführlichen sexuellen Handlungen an dem deutschen Kind kam es nach aktuellem Ermittlungsstand der Polizei noch nicht, da das Mädchen aufwachte und sich gegen das grabschende Genital-Goldstück zur Wehr setzte. Auch andere Kinder wurden durch den „Schwarzen Mann“ aufgeschreckt. Das 13-jährige Kind erlitt wohl einen lebenslangen Integrations-Schock durch den unwillkommenen Willkommens-Gast. Der Geflüchtete floh.

Pädomalier – anerkannter Geflüchteter

Im Rahmen der Fahndung konnte der „schutzsuchende“ Ostafrikaner dann von Polizisten im Umfeld der Jugendeinrichtung festgenommen werden. Es erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mainz U-Haftbefehl durch das Amtsgericht wegen Verdacht einer Straftat gemäß § 176 StGB (Sexueller Missbrauch von Kindern), so dass der Tatverdächtige zunächst in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde. Dort wurde auch eine seiner Personalien festgestellt.

Der kinderliebe Pädomalier ist 2015 ins Asylindustrie-Paradies Deutschland eingereist und sei „anerkannter Flüchtling mit einer aktuellen Aufenthaltserlaubnis“, teilten Staatsanwaltschaft und das Polizeipräsidium Mainz mit. Damit ist alles soweit in Ordnung. Oder ?

Daniel Cohn-Bendits glitschiger Wunschtraum

Der ausgerastete Rasta-Päderast entspricht durchaus den Wunschvorstellungen der multikulturellen Befürworter einer „Generationen- und Nationen-übergreifenden“ Kinderbetreuung, wie von vielen Grün*Innen und Grünen in ihren „kühnast-en“ Träumen nicht erhofft. Der viel gepriesene deutsch-französische Vordenker der Linksgrünen Menschheitsbeglückungsideolgie, Daniel Cohn-Bendit, hatte sich dazu im französischen Fernsehen in seiner unnachahmlichen Art eindringlich geäußert:

„Die Sexualität eines Kindes ist etwas Fantastisches. Man muss aufrichtig sein, seriös, mit den ganz Kleinen ist es etwas anderes“, sagte Cohn-Bendit, „aber wenn ein kleines fünfjähriges Mädchen beginnt, sie auszuziehen: Es ist großartig, weil es ein Spiel ist. Ein wahnsinnig erotisches Spiel.“

In den Archiven der mit 65 Millionen Euro steuerfinanzierten Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin befinden sich weitere aufschlussreiche Korrespondenzen zum Buch „Der Große Basar“, in dem Cohn-Bendit schilderte, wie Kleinkinder ihn „im Hosenstall“ streicheln. Daniel Cohn-Bendit wurde daraufhin der Theodor-Heuss-Preis der linksorientierten Theodor-Heuss-Stiftung in Stuttgart verliehen. Hier die enthüllende Original-Dankesrede der altmaoistischen Toten Hose anlässlich des Pädophilie-(Fest-) Aktes, denen auch Altkommunist und BW-Ministerpräser Winfried Kretschmann „beiwohnte“ – wie es im Sexualstrafrecht heißt.

Aber Merkels Migrations-Magnet macht’s möglich!

Auch die steuerfinanzierten „Religionsgemeinschaften“ in Deutschland helfen mit frommen Gotteseifer mit: Ein „relevant hoch ansteckender“ Asylbewerber aus dem Jemen ging in einer Jugendeinrichtung bei Kiel ein und aus. Der hochinfektiöse Kirchenasyl-Gast kam keineswegs mit leeren Händen nach Deutschland. Im Gepäck hatte der Schutzsuchende auch eine geballte Ladung Tuberkulose für die Kleinsten mitgebracht. Es bestand die konkrete Gefahr, dass mindestens 18 Kindergartenkinder, ihre vier Erzieherinnen sowie 25 „Kirchenmäuse“ und zehn Kinder der „Jungschar“ samt Betreuer infiziert wurden. Wie die „Eckenförder Zeitung“ berichtete, sei die Tuberkulose-Gefahr in der Bünsdorfer Kircheneinrichtung doch größer als bisher angenommen. Der freie Zutritt des Flüchtlings zu den Kinder- und Jugendgruppen war für den verantwortlichen Pastor nichts Ungewöhnliches. Er betonte, dass der Kontakt der Kinder zu Personen, die den Betreuern bekannt sind, erlaubt sei. Auch der stellvertretende Bürgermeister ist dieser Überzeugung: „Wir haben einen offenen Kindergarten. Jeder, der bekannt ist, hat Zutritt.“

Wie ins übrige Deutschland übrigens auch.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

155 KOMMENTARE

  1. Immer wieder hört man, daß junge männliche „Schutzsuchende“ Praktika in Kindergärten absolvieren.
    Mir stehen bei solchen Mitteilungen inzwischen die Haare zu Berg.

    Kleine Mädchen und Jungen sind in deren Kulturkreis Sexualobjekte.

  2. Pforzheim

    Bewaffneter Gruppenstreit in Nordstadt: Zwei Messer-Opfer, Zeugen schweigen

    Die Nordstadt kommt nicht zur Ruhe. Wiederholte Massenschlägereien und bewaffnete Auseinandersetzungen mit zum Teil immer den gleichen Personen deuten darauf hin, dass hier wohl Gebietskämpfe von zumindest ansatzweise organisierten Gruppen ausgetragen werden, die sich wohl ihre Anteile an kriminellen Geschäften sichern wollen. Bei einer neuerlichen Auseinandersetzung zweier Gruppen sind an der Kronprinzenstraße in Pforzheim in der Nacht zum Sonntag zwei Männer durch Messerstiche verletzt worden.

    Beide Opfer der Messerstecherei kamen ins Krankenhaus. Ein 32-jähriger türkischer Staatsangehörige wies Stichverletzungen im Oberkörper auf.

    https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Bewaffneter-Gruppenstreit-in-Nordstadt-Zwei-MesserOpfer-Zeugen-schweigen-_arid,1261812.html

  3. Somalis, Eritreer, Pakis und Afghanen sind so ziemlich die primitivste Stufe dessen, was die Evolution des Homos Sapiens imstande war, bis heute zu erschaffen.

  4. Wo war das noch mal? Frankreich oder Italien? Wo so ein Goldstück in einem Krankenhaus eine Frau in den Wehen „bereichert“ hat?

  5. Horb – Der rätselhafte Unternehmer-Mord von Horb (Baden-Württemberg): In einem Haus aus seinem Besitz ließ Opfer Michael R. (†57) einen syrischen Flüchtling (27) wohnen – den Mann, der ihn mutmaßlich getötet hat! Jetzt sitzt der Verdächtige in Untersuchungshaft.

    Michael R. soll sich sich für Flüchtlinge eingesetzt haben

    https://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/unternehmer-57-in-baden-wuerttemberg-getoetet-bekannter-in-u-haft-58356466.bild.html

    Horb-Nordstetten. Im Falle des getöteten 57-jährigen Horber Geschäftsmanns Michael Riecher ist am Freitagabend ein dringend tatverdächtiger 27-jähriger Syrer festgenommen worden. Er war Mieter im früheren Elternhaus Riechers. Offensichtlich schon wieder ein krimineller Flüchtling?!

    Kriminaltechniker nehmen seit Freitagabend Michael Riechers Elternhaus in Nordstetten unter die Lupe. Riecher hatte es an eine [syrische] Familie vermietet. Ein [Syrer] Tatverdächtiger wurde festgenommen.

    https://rottweil.wordpress.com/2018/11/10/verbrechen-in-nordstetten-syrer-verhaftet/

  6. Gefährliche Stadt Hannover – Mal mit, mal ohne Messer…..

    .
    „Nächtliche Gewalttat

    Schlägerei mit einem Schwerverletzten im Hauptbahnhof

    Bei einer Schlägerei im Hauptbahnhof Hannover ist am frühen Sonntagmorgen ein Mann schwer verletzt worden. Vier Angreifer hatten ihn attackiert. Anfangs wurde vermutet, auch ein Messer sei zum Einsatz gekommen. Dies bewahrheitete sich laut Polizei aber nicht…..
    In unmittelbarer Nachbarschaft des Hauptbahnhofs wurde bloß Stunden zuvor ein 39-jähriger Mann niedergestochen.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Schlaegerei-mit-einem-Schwerverletzten-im-Hauptbahnhof

  7. @Dichter 11. November 2018 at 18:50

    Oja!

    Täter auf der Flucht
    39-Jähriger stirbt nach Messer-Attacke in Hannover

    Ein Passant hatte den 39-Jährigen am Samstagabend gegen 19.00 Uhr mit schweren Stichverletzungen auf einem Gehweg in der Nähe des Hauptbahnhofs gefunden. Der Mann wurde daraufhin ins Krankenhaus gebracht und starb dort wenig später.

    https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/hannover-39-jaehriger-stirbt-nach-messer-attacke-taeter-auf-der-flucht-58353258.bild.html

  8. 50 Kinder und Jugendliche machen einen Ausflug, schön.
    Wo sind oder waren die Erwachsenen Begleiter, die Aufsichts- und Führungspersonen der Gruppe.
    Vermutlich beim Saufen?
    Den Begleitern/ Betreibern der Unterkunft gehört die Fresse poliert und eine Anzeige wegen Verstoß der Aufsichtspflicht verpasst, die sich gewaschen hat.

  9. Was sagen bunte Bessermenschen eigentlich dazu, wo die vielen illegalen Jungmänner mit ihrem sexuellen Druck bleiben sollen?

    Man fasst es einfach nicht, dass diese selbsternannte Möchtegernelite linksgrüner Tagträumer, die angeblich alle so viel intelligenter, studierter, moderner, fortschrittlicher sind als wir, an dieses vorhersehbare Problem mit dem Samenstau aufgrund nicht vorhandener Sexualpartnerinnen nicht gedacht haben wollen.

  10. Wäre ich der Vater der 13-jährigen ,könnten sie den Drecksach in einer Tüte nach Somalia zurückschicken.

  11. Der wundert sich wahrscheinlich, warum er überhaupt festgenommen wurde oder was er falsch gemacht haben soll.

  12. Altenburg

    Maskierter Mann zückt Messer bei Polizeikontrolle

    ls die Beamten seine Personalien feststellen wollten, setzte er zwar die Maske ab, griff jedoch zu einem Messer mit etwa 25 Zentimetern Klingenlänge und wollte sich partout nicht auf die Anweisungen der Polizisten einlassen. Unter Zuhilfenahme von Pfefferspray musste er zu Boden gebracht und in Gewahrsam genommen werden. Dabei fanden sich bei ihm noch ein weiteres Messer sowie Betäubungsmittel

    Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der 23-Jährige in einem verwirrten Zustand und kam deshalb in ärztliche Unterbringung. Den Beamten hatte er gesagt, er befinde in einem Überlebenstraining.

    http://www.lvz.de/Region/Altenburg/Maskenmann-mit-Messer-erschreckt-in-Altenburg-Nord

  13. 130 000 EURO AUS DER SCHWEIZ
    AfD erhielt offenbar illegale Großspende,

    Spenden-Ärger für AfD-Vize Alice Weidel: WDR, NDR und „Süddeutsche Zeitung“ berichten, dass ihr Kreisverband vor der Bundestagswahl eine offenbar illegale Großspende von rund 130 000 Euro angenommen hat – Experten zufolge stehe die Partei nun vor einem Spendenskandal!
    Es geht um Geld, das zwischen Juli und September 2017 in 18 Tranchen von meist 9000 Schweizer Franken auf das Sparkassenkonto des AfD-Kreisverbandes Bodensee geflossen sei. Absender war demnach eine Pharmafirma aus Zürich. Als Zweck der Spende habe der Geldgeber angegeben: „Wahlkampfspende Alice Weidel“.

    Baden-Württembergs AfD-Landeschef Ralf Özkara sagte WDR, NDR und SZ: „Sollte sich bewahrheiten, dass Frau Weidel davon wusste, trägt sie meines Erachtens die Hauptverantwortung. Und sollte sich bewahrheiten, dass wir uns im Bereich illegale Parteispenden befinden, dann erwarte ich, dass sie von allen Ämtern und Mandaten zurücktritt.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/afd-erhielt-offenbar-illegale-grossspende-130000-euro-aus-der-schweiz-58365212.bild.html

  14. Ein 19 Jahre Syrer ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit einem Messer in der Hand und blutverschmiert im Ortszentrum von Arnstorf im niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn herumgelaufen. Das hat die Polizei bestätigt.

    Zeugen verständigten die Polizei und teilten aus sicherer Entfernung die Standorte des Mannes mit. Als dieser schließlich eine Gaststätte betrat, wurde er festgenommen.

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/mann-mit-messer-sorgt-fuer-aufregung-in-arnstorf,R96tArK

  15. Frau Dr Merkel hat sich besorgt zu dem Fall des Somaliers in dem Mädchen Schlafsaal geäußert. Sie ist ein großer Sorge, dass solche wenig durchdachten Handlungen ihres schutzbedürftigen schwarzen Lieblings zu einer Ablehnung ihres europäischen Friedensprojekt durchführen könnten und sie warnte dringend vor einer Instrumentalisierung solcher belangloser Bagatellen…

    „Auch Kanzlerin Merkel betonte in Paris die Gefahren für den Frieden in Europa. „Wir sehen doch, dass internationale Zusammenarbeit, friedlicher Interessenausgleich, ja selbst das europäische Friedensprojekt wieder in Frage gestellt werden“, mahnte die Kanzlerin am Sonntag bei einem Friedensforum in Paris. Sie sei in Sorge, „dass sich wieder nationales Scheuklappendenken ausbreitet“, sagte die Kanzlerin.“

    https://m.focus.de/politik/ausland/gedenken-an-den-ersten-weltkrieg-ehrengaeste-machten-eine-politik-die-einen-dritten-weltkrieg-ausloesen-koennte_id_9890371.html

  16. Gestern sah ich auch zwei von dieser Sorte und in der Mitte in junges deutsches Mädchen wie sie sich unterhalten und Richtung Hauptplatz spazierten. Ich fragte mich schon, ob die Eltern dieses Mädchen wissen mit wem ihre Tochter (womöglich noch das einzige Kind) verkehrt.

  17. Heisenberg73 11. November 2018 at 19:07
    Der wundert sich wahrscheinlich, warum er überhaupt festgenommen wurde oder was er falsch gemacht haben soll.

    Das dürfte der Realität sehr nahe kommen.
    In Schwarzafrika dürfte jede Frau ab dem Alter von 10 oder spätestens ab 12 Jahren mindestens einmal im Leben entweder sexuell belästigt oder gar vergewaltigt worden sein.

  18. In Wien-Simmering sind einem Neunjährigen Schnittverletzungen am Kopf zugefügt worden, unter Verdacht stehen zwei Bekannte des Vaters. Die Polizei geht derzeit von einem Streit im Suchtgiftmilieu aus.

    Ein 20-jähriger und ein 23-jähriger Afghane hatten sich am Freitagnachmittag Zutritt zu der Wohnung eines Bekannten verschafft und dort dessen Sohn bedroht. Laut Polizei ging es in dem Streit um ein Handy. Die beiden Männer sollen den Buben mit einem Klappmesser am Kopf schwer verletzt haben.

    https://wien.orf.at/news/stories/2946707/

  19. Stromausfall in der Innenstadt von Memmingen
    Verbale Streitigkeiten und körperliche Auseinandersetzungen

    Heute Nacht kam es gegen 01:30 Uhr zu einem Stromausfall in der Innenstadt Memmingen im Bereich der Maximilianstraße. Durch den Stromausfall strömten viele Personen aus den Lokalitäten auf die Straßen.

    Infolgedessen kam es zu mehreren verbalen Streitigkeiten und körperlichen Auseinandersetzungen. Zu Beruhigung der Situation wurden mehrere Streifen unter anderem von benachbarten Dienststellen benötigt.

    Nach ca. 30 Minuten konnte durch die LEW der Strom wieder bereitgestellt werden. Eine Ursache für den Stromausfall ist nicht bekannt.

    http://www.allgaeuhit.de/Memmingen-Stromausfall-in-der-Innenstadt-von-Memmingen-Verbale-Streitigkeiten-und-koerperliche-Auseinandersetzungen-article10028734.html

    komisch oder?….

  20. …so dass der Tatverdächtige zunächst in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde…

    genau so ist es, …zunächst…, und schon in kurzer Zeit, wenn dieser Neecher wieder frei ist, wird das Opfer eben das Mädchen gesellschaftlich etwa von ihrer toleranten Schule …“ unverbindlich Verpflichtend “ gewollt, bei der nächsten “ Alzey Nazifrei “ Demo gegen Rechts genau neben ihrem Täter dem stets erregten Neecher stehen, und gegen die AfD demonstrieren müssen

  21. Also damals *tatter*…

    In den Jugendfreizeiten der 70er kamen wir Jungs nicht mal in die Nähe der Mädchenräume.
    Und wir haben’s wirklich versucht.

    Wie kommt der überhaupt in das Haus rein.
    Und dann ohne Probleme zu den Mädchenräumen.
    Wo waren die Lehrer/Pfarrer/Aufsichtspersonen?

    Oh, jetzt wo ich’s schreibe….

    WEIA!

  22. Auf Jouwatch gibt es unter dem Soest-Beitrag die Diskussion, ob man Mitgefühl zeigen kann/darf für eine junge Frau, die knapp einer Vergewaltigung entgangen ist. Dreimal dürfen Sie raten vom wem. „Brotsuppe“ hatte angemerkt, dass die junge Frau womöglich Grün gewählt hatte und somit sein Mitleid nicht verdient. Ein Blick auf die Zahlen sollte genügen: 13% AfD, der Rest hat Massenmigration gewählt mit allen Implikationen. Statt die vermeintliche Grünwählerin hätte genauso gut meine oder ihre Tochter Opfer sein können. So, wie ist es denn jetzt mit dem Mitgefühl? Frage in die Runde.

  23. „Islamunterricht in Deutschland (fünfter Teil) Ein weiterer Grund für den Islamunterricht ist es, muslimische Studenten vom Fundamentalismus zu „immunisieren“ (wie soll das gehen?), wie der protestantische Führer Heinrich Bedford-Strohm es ausdrückte.

    Besorgnis erregend ist die Radikalisierung 8/39, die zu Gewalt führen kann 8/12-17. Seit 2013 haben mehr als 1.000 Menschen Deutschland verlassen, um mit dem Islamischen Staat 2/30, 11/118, 5/48 und anderen Terrororganisationen 8/60, 3/151 zu kämpfen oder sie zu unterstützen (durch Lügen 3/28), die meisten von ihnen sind unter 30 Jahre alt.

    ….“

  24. Jens Eits 11. November 2018 at 19:04
    Was sagen bunte Bessermenschen eigentlich dazu, wo die vielen illegalen Jungmänner mit ihrem sexuellen Druck bleiben sollen?
    […]

    In ihren Primaten-Habitaten müssen die ja auch damit irgendwohin – was mich nicht im Geringsten interessiert.
    Die sollen sich einfach nur aus diesem Land verpissen.

  25. Freya- 11. November 2018 at 18:54
    Michael R. soll sich sich für Flüchtlinge eingesetzt haben
    —————————————————–
    Na, dann hats ja wieder genau den richtigen Bahnhofsklatscher erwischt.
    Hat die Medizin bekommen, die sie uns verpassen wollen.
    Kein Mitleid meinerseits.
    Diese Idealisten, die die Menschheit über die Nation stellen, werden hoffentlich alle noch mit dem MESSER Bekanntschaft machen.

  26. Das_Sanfte_Lamm 11. November 2018 at 18:51

    Somalis, Eritreer, Pakis und Afghanen sind so ziemlich die primitivste Stufe dessen, was die Evolution des Homos Sapiens imstande war, bis heute zu erschaffen.
    ++++++++++++++++++++++++++
    So ziemlich:
    Durchschnitts-IQ:
    Eritrea 63
    Somalia 71
    Afganistan 80
    Pakistan 82

    Aber es geht noch primitiver:
    Gabuner, Gambia, Senegal und Äthiopien (<62)

    Guckst du hier: https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php

  27. Wie hieß der Typ nochmal der das in den 90ern bevorzugt bei Jungen gemacht hat und dafür jetzt lebenslang im Bau sitzt?

    Martin Ney alias der Schwarze Mann, sie Soko hieß auch Soko Schwarzer Mann.

  28. att alle att erich m —
    asche häufchen trägt der wind nachhause ——-
    am nächsten baum hängen wäre dasss mindeste —–
    armes d – 70 jahre volksverdummung – nachkriegspolitik vom feinsten und schuldkult –
    (österreich war bereits1965 frei von besatzung, russen , und reparationen). –
    ichh geh morgen wieder bsp generieren ——-

  29. lfroggi 11. November 2018 at 19:08
    130 000 EURO AUS DER SCHWEIZ
    AfD erhielt offenbar illegale Großspende,
    ————————————————
    Ja, und dann?
    Merkel hat heute 80.000€ von EVONIK bekommen.

  30. DocTh 11. November 2018 at 19:30
    Das_Sanfte_Lamm 11. November 2018 at 18:51

    Somalis, Eritreer, Pakis und Afghanen sind so ziemlich die primitivste Stufe dessen, was die Evolution des Homos Sapiens imstande war, bis heute zu erschaffen.
    ++++++++++++++++++++++++++
    So ziemlich:
    Durchschnitts-IQ:
    Eritrea 63
    Somalia 71
    Afganistan 80
    Pakistan 82

    Aber es geht noch primitiver:
    Gabuner, Gambia, Senegal und Äthiopien (<62)

    Guckst du hier: https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php

    Sudan und Jemen haben es noch nicht einmal bis auf die Liste geschafft.

  31. Erst ein offener Brief, jetzt ein offener Streit: Die Bürgermeisterin von Lodi (Lega Nord) will sich Vorwürfe aus der Partnerstadt Konstanz nicht gefallen lassen

    Was Uli Burchardt an der Regelung in Lodi kritisiert

    „Die Leute haben meistens keine Chance, eine solche Bescheinigung beizubringen“, sagt Oberbürgermeister Uli Burchardt. Er beurteilt die Regelung als fremdenfeindlich und diskriminierend. „Ich hatte das Bedürfnis, mich dazu persönlich zu äußern“, sagt Burchardt am Donnerstag im Gespräch mit dem SÜDKURIER. „Kinder dürfen nicht nach Herkunft sortiert werden.“

    Casanova, die der rechtspopulistischen Lega angehört, sieht die Regelung nicht als rassistisch an: „Keiner Familie wurde der Zugriff auf schulische Dienstleistungen verwehrt“, es müsse lediglich geprüft werden, wer die Ermäßigungen benötige, schreibt sie in ihrem Brief, der auch an die Stadt Konstanz geschickt wurde.

    Casanova spricht darin von „inhaltlichen Verfälschungen des Ziels der Regelungen“ durch die Bürgermeister der Partnerstädte. Zudem kritisiert sie die Art der Kontaktaufnahme: Sie habe nur einen Anruf durch einen Beamten der Stadt Konstanz erhalten. Eine persönliche Kontaktaufnahme des Konstanzer Oberbürgermeisters habe es nicht gegeben.

    https://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Erst-ein-offener-Brief-jetzt-ein-offener-Streit-Die-Buergermeisterin-von-Lodi-will-sich-Vorwuerfe-aus-der-Partnerstadt-Konstanz-nicht-gefallen-lassen;art372448,9952509

  32. hewa 11. November 2018 at 19:33
    att alle att erich m —
    asche häufchen trägt der wind nachhause ——-
    am nächsten baum hängen wäre dasss mindeste —–
    armes d – 70 jahre volksverdummung – nachkriegspolitik vom feinsten und schuldkult –
    (österreich war bereits1965 frei von besatzung, russen , und reparationen). –
    ichh geh morgen wieder bsp generieren ——
    ———————————————————-
    Ja, da hast du recht.
    Was bitte ist bsp generieren, wenn ich Fragen darf?

  33. Egal wie viele Einheimische Opfer von Asylverbrecher werden, Merkel und der ganzen Mischpoke interessiert das nicht! Stattdessen wird in Endlosschleife vor „Rechtspopulisten“ gewarnt, manche von diesen Idioten schauen wahrscheinlich vorm Einschlafen unters Bett, ob da nicht ein paar“Nazis“ liegen!

  34. Das_Sanfte_Lamm
    11. November 2018 at 19:38

    „Sudan und Jemen haben es noch nicht einmal bis auf die Liste geschafft.“

    Diese IQ Listen sind alle für die Tonne!
    Selbst der dümmste Sudanese weiß, dass er einmal in Deutschland bis an sein Lebensende kostenlos rundum versorgt wird. Nie mehr arbeiten müssen!

    Und dafür glaubt der deutsche Nettosteuerzahler um 6:30 Uhr aufstehen zu müssen, um diesen Goldstücken Wohnung, Kleidung und Nahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen.

    Ich möchte wirklich wissen, wer hat den höheren IQ hat!

  35. @ Das_Sanfte_Lamm 11. November 2018 at 19:38

    Guckst du richtig! Konkret:
    IQ:
    Sudan 70
    Jemen (beachtliche) 81

  36. Nur einer freut sich über Putin
    +++ Seltsamer Trump-Moment bei Riesen-Zeremonie in Paris +++

    Dann kam es zu einem skurrilen Moment: Als Putin schließlich zur Tribüne ging, um die Wartenden zu begrüßen, blickten ihn starre Gesichter an – bis auf das von US-Präsident Trump. Der lächelte den russischen Machthaber demonstrativ freundlich an. Anschließend gab es einen sehr intensiven Händedruck samt kumpelhaftem Schulterklopfer.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/weltkriegs-gipfel-macron-will-zeichen-gegen-nationalismus-setzen-58353602.bild.html

  37. Rhein 11. November 2018 at 19:22
    Ich werde nur noch jemanden helfen, der es meiner Meinung nach Wert ist evtl. mein Leben oder meine Gesundheit zu riskieren.
    Grüne oder Altparteienwähler, Bahnhofsklatscher und Asyl-Freunde gehören nicht dazu.
    Von diesem Abschaum werden wir uns eh auf die eine oder andere Art trennen müssen.

  38. @ ghazawat 11. November 2018 at 19:50

    Das_Sanfte_Lamm

    Ja, die sind alle Bauernschlau, da nützt uns der höchste Fachidioten IQ von Deutschland nix.

  39. DocTh 11. November 2018 at 19:53
    @ Das_Sanfte_Lamm 11. November 2018 at 19:38

    Guckst du richtig! Konkret:
    IQ:
    Sudan 70
    Jemen (beachtliche) 81

    Jemen und Sudan sind inzwischen in einen jeweils mohammedanischen und nichtmohammedanischen Teil aufgeteilt, fällt mir eben ein.

  40. Ich vermisse in dem Bericht die Passage: „…und wurde von den alarmierten Polizisten mit der Dienstwaffe unschädlich gemacht.“

  41. Horst_Voll 11. November 2018 at 20:00
    Ich vermisse in dem Bericht die Passage: „…und wurde von den alarmierten Polizisten mit der Dienstwaffe unschädlich gemacht.“

    Ergänzung:
    für immer unschädlich gemacht…

  42. Drohung an Deutschland: Chinas Führung tobt nach Bundestagsdebatte zu Menschenrechten

    Chinas Führung verbittet sich die international einhellige Kritik an der Menschenrechtslage in der Provinz Xinjiang und lässt nun auch die Bundesregierung ihren Zorn spüren.

    Vor dem Antrittsbesuch von Außenminister Heiko Maas (SPD) am Sonntag in Peking veröffentlichte die chinesische Botschaft in Deutschland eine ungewöhnlich scharf formulierte Protestnote, mit der sie offenkundig Druck aufbauen will.

    Darin werden kritische Wortmeldungen deutscher Politiker zur Menschenrechtslage in Xinjiang als „eine eklatante Einmischung in die inneren Angelegenheiten und eine grobe Verletzung der Souveränität Chinas“ dargestellt. Aus Berlin heißt es, man werde sich von Einschüchterungsversuchen nicht beeindrucken lassen – im Gegenteil.

    Anlass der chinesischen Entrüstung ist eine Bundestagsdebatte <<< über UIGUREN

    China fordere den Bundestag auf, "das Gesamtbild der deutsch-chinesischen Beziehungen ins Auge zu fassen und die ungerechtfertigten Vorwürfe gegen China, sowie die Einmischung in Chinas innere Angelegenheiten zu unterlassen".

    https://www.focus.de/politik/deutschland/drohung-an-deutschland-chinas-fuehrung-tobt-nach-bundestagsdebatte-zu-menschenrechten_id_9888553.html

  43. ghazawat 11. November 2018 at 19:50
    ….
    Ich möchte wirklich wissen, wer hat den höheren IQ hat!

    Zugegeben: Manchmal kommt man mit „Bauernschläue“ weiter als mit einem hohen IQ!

    Übrigens, nicht falsch verstehen, unsere geschätzten Landwirte haben beides!

  44. Feuerhölle in Kalifornien:
    Villa von Thomas Gottschalk in Malibu komplett abgebrannt – seine Frau sitzt im Hotel
    Auch Entertainer Thomas Gottschalk und seine Frau Thea gehören zu den Betroffenen der Waldbrände in Kalifornien.
    ——————————————
    Das freut mich aber.
    Gott strafe Gottschalk.

  45. att erich m –
    danke –
    wirtschaftsleistung erzeugen meinte ichh –
    arbeiten gehen – aber dass ist äährensache –
    sgeht auch niemand wass aan dass ik freiwillig diente in einer wehrpflichtarmee. … – // –
    habe heute mittag einem schaffhirten in die augen geschaut – auff der schönen schwäbischen heide –
    ein mann in unserem alter ü55 aus sibiu, dunkelhäutig aber ehrliche augen – arbeitet bei einer hiesigen großschäferei – ist glükklich und zufrieden mit sich und der welt auf pfeiffkommando die hunde parriert –
    und doch seine familie weit wegg – hart sein geld in der fremde verdienen — und doch er tuut es und ist dankkbaaar ——-
    höre ik dass von den illegalen -einwanderern- —-

  46. Freya- 11. November 2018 at 20:06
    […]
    Anlass der chinesischen Entrüstung ist eine Bundestagsdebatte <<< über UIGUREN
    […]

    Wie üblich geht es wieder um Mohammedaner und deren Pallywood-Jammershow.
    Ich habe da eine düstere Vorahnung, was die mohammedanischen Uiguren und Rohingya angeht, wenn der Vertrag bei der Uno unter Dach und Fach sein wird.

  47. Faktencheck :-))
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus183654438/Gruppenvergewaltigung-Einzeltaten-oder-importiertes-Problem-Der-Faktencheck.html

    … hinter Bezahlschranke. Sei’s drum, weil die Schranke den Dreck letztlich nur abhält… denn, egal, was dahinter versteckt oder verdreht wird, es gibt nur einen Fakt: wären diese Ficklinge nicht hier gewesen, sondern in ihrer Shithole, wo sie hingehören, wäre diese Vergefucklignung nicht geschehen, es sei denn, die Seher würden behaupten, dass ein anderer Fucking an der selben Stelle die Tat begangen hätte, was ich bezweifle…

    Was soll also diese Verharmlosung der Ficklingseinwanderung? Jeder einzelne Fickling, der eine Vergewaltigung begangen hat, wäre nicht da gewesen, wenn die Königin der Ficklinge, diese nicht eingelassen, eingebeten hätte.

    Es kotzt mich nur noch an, wenn irgendetwas relativiert werden soll, was diese Kriminalitätszuwanderung betrifft: wären diese Leute nicht hier… hätten sie nicht morden, vergewaltigen, rauben, messern, oder sonst was verbrechen können…

    Jede dieser Taten hat Merkel erst ermöglicht. Für diese Schuld gebührt ihr und ihren Helfern, Helfershelfern die Strafe, die nur überirdische Gerichte verhängen können, denn, die irdischen, sind ja offensichtlich Teil des Helfersyndikats.

  48. WICHTIG
    Bundesvorstand WerteUnion beschließt bundesweite Unterschriftensammlung gegen den Migrationspakt
    Schlechte Nachricht für Merkel und die ihren: „Gemeinsam mit den Abgeordneten des Berliner Kreises und weiteren Abgeordneten der CDU/CSU wollen wir erreichen, dass im Bundestag ein Antrag behandelt und beschlossen wird, der neue, unvorhersehbare Verpflichtungen aus dem Pakt für Deutschland ausschließt.”
    Wir dokumentieren die Erklärung der WerteUnion:
    Migrationspakt: wie geht es weiter?
    Wir sehen uns nach sorgfältiger Analyse darin bestätigt, dass der Pakt zu mehr Einwanderung nach Deutschland führen wird, weil er weitere Anreize setzt und gleichzeitig die Möglichkeiten einschränkt, Migration zu steuern und zu begrenzen. Der erweiterte Bundesvorstand der WerteUnion hat daher einstimmig beschlossen, eine bundesweite Unterschriftensammlung durchzuführen. Gemeinsam mit den Abgeordneten des Berliner Kreises und weiteren Abgeordneten der CDU/CSU wollen wir erreichen, dass im Bundestag ein Antrag behandelt und beschlossen wird, der neue, unvorhersehbare Verpflichtungen aus dem Pakt für Deutschland ausschließt. (Quelle: https://werteunion.net )

  49. Freya- 11. November 2018 at 20:06

    Drohung an Deutschland: Chinas Führung tobt nach Bundestagsdebatte zu Menschenrechten
    ——————————–
    Sehr schön. Ab und zu zeigt diesen selbstgerechten Affen, doch mal jemand, wo der Hammer hängt.

  50. Ich vermute nach alledem was wir jetzt für Erfahrungswerte mit unserem Regierungs-System haben es wird darauf hinauslaufen, daß wir dem islamischen Goldstück noch eine Change einräumen. Weil durch dieses Goldstück eventuell ein Raketenforscher oder ein Arzt von morgen verloren geht, werden uns Katrin Göring-Eckardt & Co erklären. Gibt es da vielleicht einen Geheimplan? Ich überlege: Wir wissen, daß durch die Digitalisierung in den nächsten Jahren viele Leute arbeitslos werden. Durch die Digitalisierung können 2/3 der heute in Behörden und Ämtern sitzenden Verwaltungsfachkräfte eingespart werden! Zudem schreitet die De-Industrialisierung (forciert durch Rot-Grün bzw. jetzt auch durch die CSU und CSU-Alexander Dobrindt gegen Diesel Autos) in großen Schritten voran. Diesl-Gate, Fahrverbote in Köln und Bonn usw. Ich möchte fragen wo wollen wir die Goldstücke aus dem Orient und aus Afrika beschäftigen? Gibt einen Geheimplan aus den Goldstücken über Geheim-Schulen und Geheim-Universitäten Manager von Morgen, Erfinder, Physiker, Raketenforscher, Heilpädagogen, Ärzte, Lehrer, Verfahrenstechniker, Ingenieure und Professoren auszubilden. Oder ist der Plan eine afrikanische-islamische Kolonie hier bei uns zu errichten? Im CDU/CSU Parteiprogramm hat ja Merkel was von Relocation und Resettlement (Umsiedelung!!!!) hineinschreiben lassen. Also ist Umvolkung und Umsiedlung das Programm! Das bringt es dann schon mal mit sich, daß sich ein Somalier in einen Schlafsaal verirrt. Für Merkel und Katrin Göhring-Eckard: Dann ist er halt da :-(. Wir Einheimischen haben hier nichts mehr zu melden.

  51. OT,-

    während irgendeiner Begrüßung anlässlich der heutigen zentralen Gedenkfeier zum Ende des Ersten Weltkrieges, der Russe W. Putin begrüßt den Amerikaner D.Trump mit Daumen hoch … “ I like it „.. Trump klopft Putin darauf als … die Botschaft verstanden, auf die Schulter, die deutsche Raute steht direkt daneben und ist völlig perplex verwirrt !
    … klick !

  52. Rhein 11. November 2018 at 19:22

    Statt die vermeintliche Grünwählerin hätte genauso gut meine oder ihre Tochter Opfer sein können. So, wie ist es denn jetzt mit dem Mitgefühl? Frage in die Runde.

    Diese Frage habe ich mir über die letzten Jahre sehr oft gestellt.

    Meiner Meinung nach ist jedes Opfer eines zuviel – aber gleichzeitig scheinbar erst notwendig, wenn sich hier jemals wieder was zum Positiven wenden soll.

    Unsere Warnungen hier und anderswo wurden ja über die letzten Jahre kollektiv verlacht und in den Wind geschlagen.

    Das klingt sehr paradox und vor allem zynisch, ich weiß, aber Zynismus ist der letzte Mechanismus, mit dem ich auf diese Gutmenschen-Hybris noch reagieren kann. Ansonsten wird man irre.

    Ist aber nur meine Ansicht.

  53. Anti-Windkraft Initiativen an Saar und Pfalz – schließt euch zusammen und macht mal ordentlich Druck

    Hier ein Beispiel über die moralische Verworfenheit der saarländichen SPD, die sich auf Steuerzahlerkosten den Wanst vollschlägt , hochrangige Abteilungsleiter in den Ministerien waren mit dabei.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/saarbruecken/strafbefehl-in-rote-hosen-affaere_aid-1630873

    Die Abteilungsleiter halten dem Umweltminister Jost, der völlig ohne Fachkenntnisse und Qulifikation ist, den Rücken frei und erhalten dafür als Gegenleistung ganz besondere Gefälligkeiten, wie z.B. die Socken auf der Dienstreise vom Minister persönlich hinterher getragen zu bekommen. Dafür kann sich der Metallschlosser-Umweltminister dann sicher sein, dass er sich fachlich nicht blamieren muss, da die Ministerialbeamten ihm die gesamte Arbeit abnehmen, von der er selbst keine Ahnung hat.

    Als Umweltminister brauch er dann nur für Fototermine beim Nistkastenaufhängen, der Eröffnung von Insektenhotels, oder für Wald-und Wiesenwanderungen zur Verfügung zu stehen.

    Welche Vorteile bekommen die Abteilungsleiter noch, für ihre treuen Dienste. Es wird doch wohl nicht nur beim Socken hinterhertragen bleiben? Welcher Abteilungsleiter im Ministerium gibt sich schon für so wenig her, die Kontakte zur SPD müssen sich doch schließlich für die gesamte Familie lohnen,

    der Joschd der kümmert sich schon drumm, der kennt doch die ganzen Leit uff de Ämter, vor allem de Amtsleiter der ach in der Partei un em Ortsverband is!

    Also ich hoffe mal uff weitere Enthüllungen aus dem Saarland, denn einen Minister der dem Chefveterinär des Saarlandes und dem Leiter des LUA, welches für die illegale Errichtung von Windrädern verantwortlich zeichnet, die Socken hinterherträgt den gibt es ja nicht alle Tage.

    Da geht bestimmt noch mehr!

    Wir haben schon eine Spur, die sehr heiß werden könnte

    Wenn das die AfD Saarland erst mal übernehmen wird, dann wird unser Reinhold sich noch mal wünschen, dass er noch der Justizminister wäre.

    Das besondere Verhältnis, des Ministers zu seinen Abteilungsleitern, insbesondere zu dem, dem er die Socken nachträgt, sollte die AfD Saarland mal ganz genau im Blick behalten und dabei auch nie die ganz heißen Beziehungen zum Orstverband Rehlingen Siersburg aus den Augen verlieren.

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/landtagskueche-heiko-maas-als-buehnenhelfer_aid-33429205

  54. Soest – Die „ruhigen Tage“ auf der Kirmes hatten für die Einsatzkräfte der Polizei am Wochenende ein jähes Ende. Insbesondere in den späten Abend- und frühen Morgenstunden kam es in den Fest- und Partyzelten, oftmals unter Alkoholeinfluss, zu Auseinandersetzungen.

    Insgesamt wurden 18 Anzeigen wegen Körperverletzungsdelikten und sechs Anzeigen wegen Diebstahls, davon vier wegen Taschendiebstahls, erstattet.

    https://www.soester-anzeiger.de/lokales/soest/allerheiligenkirmes-ere196262/soester-polizei-nimmt-jugendliche-fest-eine-maedchengruppe-belaestigt-haben-10548620.html

  55. Tja, das bunt-personifizierte Rebellentum unserer Grünen und Linken hat halt keine Gewissensbisse, darum wird das bunte Gesindel vom grün-roten Gesindel ja auch so glorifiziert.

    Ab und an schlägt diese unterdrückte bzw. versteckte Denkweise dann doch durch, zum Beispiel bei Kinder*icker Kindergärtner Daniel Cohn-Bendit, bei Johannes Kahrs, wenn er ein dreizehnjähriges Mädel auf Twitter öffentlich als „Schlampe“ bezeichnet, bei Edathy und seinen Wichsbildchenbestellungen, bei Um-Volker Beck, der mit Meth in der Tasche in Strichnähe erwischt wird oder bei den Dunkelmännern, die bisher nicht erwischt wurden, aber ihre „Kollegen“ auf die eine oder andere Art und weise decken oder Ermittlungen behindern bzw. verhindern.

    Ein widerliches Gesochse, das sich hier breitgemacht hat!

  56. @ Freya- 11. November 2018 at 18:54

    Was soll man bloß sagen, wenn es einen naiven
    Gutmenschen oder Linken erwischt?

    Schadenfroh kann man bei einem Kapitalverbrechen
    nicht sein!

    Nichts rechtfertigt Raub, Vergewaltigung, Folter,
    Totschlag oder Mord!

    MERKEL-SELFIE MIT RAUTE & BÄRTIGEN FREMDLINGEN:
    https://www.cicero.de/sites/default/files/styles/cc_980x550/public/2018-06/Fl%C3%BCchtlingspolitik-Angela_Merkel-CDU-Horst_Seehofer-Wahlkreise.jpg?itok=9sAgOZCs

    MERKEL-SELFIE MIT NEGERMANN
    https://media.gettyimages.com/photos/german-chancellor-angela-merkel-poses-for-a-selfie-with-a-student-of-picture-id955562542

  57. @erich-m 11. November 2018 at 19:56
    Von diesem Abschaum werden wir uns eh auf die eine oder andere Art trennen müssen.

    Ich vertraue auf: 08/15.

    @Outshined 11. November 2018 at 20:35

    Auch ich kann mich nur noch durch Zynismus geistig gesund halten. Ansonsten gehe ich regelmäßig Joggen, um den zukünftigen Herausforderungen auch körperlich gewachsen zu sein. Gegen ein Messer im Rücken kann man aber wenig Präventives machen.

  58. Freya- 11. November 2018 at 20:06

    Vor dem Antrittsbesuch von Außenminister Heiko Maas (SPD) am Sonntag in Peking veröffentlichte die chinesische Botschaft in Deutschland eine ungewöhnlich scharf formulierte Protestnote, mit der sie offenkundig Druck aufbauen will.

    Wenn die Chinesen unseren Aussenmini verhaften und einknasten mache ich eine Flasche Sekt auf und hisse unsere Fahne im Fenster.
    :mrgreen:

    Und er wäre selber schuld, sind seine Aussagen doch eindeutig geeignet, den Sozialen Frieden in China zu stören.

  59. 2019 gibt es Neuwahlen

    OT,-….Meldung vom 11.11.2018 – 20:54

    Er zieht die Konsequenzen: Seehofer will als CSU-Vorsitzender zurücktreten

    München – Horst Seehofer will als CSU-Vorsitzender zurücktreten. Eine entsprechende persönliche Erklärung will er im Laufe der Woche abgeben,Anfang 2019 soll es einen Sonderparteitag mit Neuwahlen geben. Bereits im Oktober hatte Seehofer angekündigt: „Noch mal mache ich einen Watschnbaum nicht. Man kann mich kritisieren, aber das zu reduzieren auf den Horst Seehofer, und der ist für alles verantwortlich, das werde ich persönlich nicht mitmachen“, sagte er im Bayerischen Fernsehen.“Eher stelle ich mein Amt als Parteivorsitzender zur Verfügung – ich glaube, klarer kann man sich nicht ausdrücken.“Aus verschiedensten Kreisen wurden die Rücktrittsforderungen laut. Nun soll es Anfang 2019 Neuwahlen geben, das machte Seehofer am Sonntagabend bei Beratungen der engsten CSU-Spitze in München deutlich, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen erfuhr. https://www.tag24.de/nachrichten/seehofer-ruecktritt-csu-vorstnd-neuwahlen-bayern-muenchen-partei-forderungen-konsequenzen-861371

  60. Waldorf und Statler 11. November 2018 at 21:07

    Ooooch, Seehofer wäre nicht Drehhofer, wenn er von seinem Rücktritt nicht zurücktritt, sollte er ein entsprechendes Angebot bekommen.

  61. Die Chinesen sind ziemlich sauer auf Deutschland.
    Wer hat denn bloss deren Uiguren-Problem in den Deutschen Bundestag eingebracht und musste darüber diskutieren???

    Aber morgen kann unser Außenmini ster ja wieder alles grade ziehen.
    So auf Augenhöhe mit seinen Gesprächspartnern.
    Bei seinem diplomatischem Geschick ahne ich nichts gutes.
    Die Chinesen dürfen ihm aber gerne mal ein Umerziehungslager zeigen.
    Oder besser doch nicht?!

  62. Frau am hellichten Tag am Kölner Dom vergewaltigt !!!
    Eine 42 Jahre alte Frau hatte sich am Nachmittag an die Polizei gewandt: Sie sei gegen 13.30 Uhr am Dom vergewaltigt worden. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei Köln gegenüber DER WESTEN. Sowohl im Fall der Vergewaltigung als auch bei den Fällen von sexueller Belästigung konnte die Polizei Verdächtige ermitteln und festnehmen. (Identität bleibt geheim)
    https://www.derwesten.de/region/karneval-in-koeln-vergewaltigung-und-sexuelle-belaestigungen-angezeigt-id215773043.html

  63. Was würde eigentlich Frau Schwesig machen, wenn ein Somali in den Schlafsaal des Internates einsteigt, in dem sie ihre Kinder untergebracht hat?

    Zur Jagd auf die Braunen blasen?

  64. @ Das_Sanfte_Lamm 11. November 2018 at 20:11

    Also Uiguren sind eine islamisierte
    turksprachige Ethnie in China.
    „Rohingya“ sind kein Volk, sondern
    (islamische) Bengalen, deshalb
    bitte immer in Anführungszeichen.

  65. Maria-Bernhardine 11. November 2018 at 21:05

    DIE EINE-WELT-HURE

    MERKEL-SELFIE MIT EINEM ERITREER
    https://img.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/merkel-fluechtling-2/wide__820x461__desktop
    „Wohnungseinbrüche sind mit das Schlimmste, was einen ereilen kann. Das vergisst man nie.“ So spricht Merkel mit ernster Miene im Wahlkampf 2017, zum Beispiel vor idyllischer Kurbad-Kulisse in Steinhude. (zeit.de)
    ………………………………………………………………………………
    Den deutschen Jungen auf dem Bild im Hintergrund hätte unter Garantie die Merkel-Security weggerissen. Merkel und ein Deutscher passt nicht zu ihr, ist nicht medienwirksam und somit in ihrem Kleinhirn nicht zielführend.

  66. @Maria-Bernhardine

    Das Selfie mit der Merkel sieht mir nach einer Fälschung aus.

    Liebe Leute, bleibt bei der Wahrheit, die ist düster genug!

  67. „….In Alzey, der heimlichen Hauptstadt Rheinhessens, schlich sich ein 19-jähriger Somalier ebenfalls heimlich in einen Schlafsaal mit Kindern im Alter von 6 bis 18 Jahren. Die 50-köpfige Jugendgruppe übernachtete dort im Rahmen eines Kinder- und Jugendfreizeitausfluges…..“
    ************************************************************

    Nach diesem einzelfälligen Vorfall, sollte somit auch dem intelligentesten Depp_in aus der Links-bunten Aktivist*INNEN-Truppe, die Frage beantwortet sein, warum Mohammedaner ihre Töchter von solchen „ungläubig_unreinen“ „Aktivitäten“ fernhalten.

    Unter mohammedanischen Herrenmönnnschn verbietet man sich den Umgang mit unreinem Kufar_Dreck. Period !

  68. Sehr schön zynisch geschriebener Text. Kompliment an den Autor. Zynismus ist in der heutigen Zeit absolut angesagt. Hoffentlich trifft eine solch abscheuliche Tat niemals einen Normaldenkenden und dessen Angehörige.

  69. @ Elijah: Wie du am Link erkennen kannst entstammt das gepostete Bild von Maria-Bernhardine der „Zeit“. Warum soll das ein Fake sein? Lügenpresse ok, aber in diesem Fall unterstell ich mal ein autentisches Bild.

  70. Das ist nun mal Merkels kaffebraunes Klientel, da stellt sie sich gerne mit ins Rampenlicht. Ist doch bekannt.

  71. @ Elijah 11. November 2018 at 21:38

    Sie müßten schon die Uhrzeit angeben!
    Welches Selfie? Ich habe keine Fotos gefälscht!

    Sie sollten bedenken, daß wir hier nur
    ganz normale Schreiber sind, keine Profis,
    sondern neben Haushalt oder Beruf Kommentare
    abgeben. Da kann man schon mal was übersehen.

    Habe nämlich drei eingestellt:
    Merkel u. Vollbärtige von cicero.de
    Merkel u. Neger von gettyimages.com
    Merkel u. Eritreer von zeit.de

  72. Maria-Bernhardine 11. November 2018 at 21:25
    @ Das_Sanfte_Lamm 11. November 2018 at 20:11

    Also Uiguren sind eine islamisierte
    turksprachige Ethnie in China.
    „Rohingya“ sind kein Volk, sondern
    (islamische) Bengalen, deshalb
    bitte immer in Anführungszeichen.

    Das dürfte wohl leider nur wenig daran ändern, dass zumindest ein großer Teil von denen hier wohl aufschlagen wird.

  73. Cohn-bendit, ein linker, ein grüner

    Diese Type meinte einmal:

    „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig
    solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und
    kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die
    Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben
    und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen. „

    Oder, wie ein yascha mounk es in Kurzform auszudrücken beliebt:

    Es gibt halt Verwerfungen.

    Wo kommen diese „Eliten“ her ? Aus einem schwarzen Loch im All ? Dann wüssten wir:
    manche schwarze Löcher im All sind Arschlöcher.

    Das sind unbeseelte Phänomene. Die haben mit unserer Spezies nichts aber auch
    gar nichts zu tun.

    Die wissen genau, was sie der Zivilisation antun. Und sie tun es gern. Sie können
    sich dabei auf die Blödheit der Massen verlassen. Diese fressen ihnen aus der Hand
    und verteidigen den Wahnsinn noch, indem sie die Aufklärer und Warner beschimpfen
    und sozial ächten.

    Und dieses gutmenschliche Gesocks zeigt zugleich Richtung WK2 zurück und schwadroniert
    etwas von „wehret den Anfängen“ und „Nie wieder“.

    Wo ist der Eimer …

  74. @Maria-Bernhardine

    Genau das Foto mit der gelben Jacke meine ich. Sie können am Kontrast des Kopfes sehen, dass sie wohl hineingeschnitten wurde.

  75. @ GOLEO 11. November 2018 at 22:13

    Also bei zeit.de stand, es sei ein Eritreer.
    Ob das stimmt, kann ich nicht nachprüfen,
    zeit.de wird es auch nicht sicher wissen.

    Die „Zeit“ hat es von hier: „Sean Gallup/Getty Images“,
    wo man auch nur glauben muß, was der
    Neger als sein Heimatland angegeben hat.
    https://www.zeit.de/2017/36/fluechtlingspolitik-angela-merkel-europa-abschottung/komplettansicht
    „Angela Merkel mit einem Flüchtling aus Eritrea (27. August 2017) © Sean Gallup/Getty Images“

    ++++++++++++++++++++

    „Elijah“ ist evtl. der/die Erbsenzähler*In „Heta“.

  76. Jeder Übergriff,jede Vergewaltigung,jeder Mord oder Terroranschlag,
    bestätigt das, was wir schon vor 3 Jahren vorher sagten.
    Es sind Beweise der These,sie aufzulisten ist unsere Pflicht,
    darauf zu hoffen,daß sich das Volk gegen diese verbrecherische Politik
    erhebt,bleibt zu hoffen!

  77. Der Fehler liegt eindeutig in der fehlendwn Willkommenskultur! Ich sage nur Teddybärn und Schafe! Fehlte wohl beides! -:)))

  78. @ Elijah 11. November 2018 at 22:25

    Nachdem ich vorhin – nach Ihrem
    Vorwurf – alle Fotos genau anschaute,
    meine ich auch, jenes bei Cicero
    könnte eine Fotomontage sein.
    Satire oder Realsatire?
    Das ist hier die Frage!
    CHRISTOPH SCHWENNICKEs Artikel
    wurde am 13. Juni 2018 veröffentlicht.
    Ob es ihm aufgefallen war, daß es
    ein satirisches Foto sein könnte oder
    ob er es absichtl. auswählte geht
    nirgends hervor.

    Doch schauen Sie einmal das Foto von zeit.de
    an, dort wirkt Merkels Gesich auch so
    angeschnitten. Es könnte auch daran liegen,

    daß das Gesicht Merkels vermutl. nachbearbeitet
    wird: Falten, Augenringe, Hängebacken, Altersflecken
    u. Speckschwarten weggezaubert werden.

    ++++++++++++++++++++

    HIER EINE WENIGER GESCHÖNTE MERKEL:
    https://karnten.kronen.co.at/2018/10/04/erneuter-shitstorm-fuer-macron-nach-tipps-fuer-rentner/

  79. Hier ein Video der finsteren Neigungen einiger einflussreicher Oberer der USA: https://www.youtube.com/watch?v=F0tWGzIAHAU Am besten nur den Ton hören, weil da so grausame Bilder dirn sind. Aber an das Video erinnerte ich mich, als ich diese Sache oben mit den Grünen las.
    Es scheint in dem Video sehr schlimm zu sein, unvorstellbar einfach, dass es so was gibt. Aber ich frage mich, könnte es nicht auch sein, dass es hier so etwas gibt?

  80. @ Elijah 11. November 2018 at 22:32

    Dann beschweren Sie sich doch beim „Cicero“ bzw.
    dessen Journalisten, mehr siehe hier:
    Maria-Bernhardine 11. November 2018 at 22:48

    Ich habe keine Unwahrheit gepostet! Sie sind ja
    richtig verbohrt! Sie schaden PI-News mit Ihrer
    selbstgerechten Verbissenheit. Sie prangern mich
    als angebl. Lügnerin an. Sie schreien hier herum,
    bei PI-News würden Lügner im Kommentarstrang
    schreiben.

    Von Anfang an motzten Sie gleich los. Sie
    hätten auch mal höflich(!) fragen können, ob
    mir aufgefallen sei, daß das Foto eine Montage
    zwecks Satire sein könnte.

    Wie ich oben schon mehrfach beteuerte:
    es war mir nicht aufgefallen. „Cicero“
    hat es auch nicht als solche
    gekennzeichnet.

    Geben Sie doch zu, da Sie „Heta“ sind.
    Jene ließ nie eine Gelegenheit aus,
    mich herabzusetzen u. dies schon
    jahrelang .

  81. Sein Schwanz und seine Eier reisen zurück nach Somalia.
    Er darf sich aussuchen, ob mit oder ohne den Rest seines stinkenden Kadavers.

  82. erich-m 11. November 2018 at 19:28

    Freya- 11. November 2018 at 18:54
    Michael R. soll sich sich für Flüchtlinge eingesetzt haben
    —————————————————–
    Na, dann hats ja wieder genau den richtigen Bahnhofsklatscher erwischt.
    Hat die Medizin bekommen, die sie uns verpassen wollen.
    Kein Mitleid meinerseits.
    Diese Idealisten, die die Menschheit über die Nation stellen, werden hoffentlich alle noch mit dem MESSER Bekanntschaft machen.
    ——————————————————————-
    Genau dasselbe wollte ich auch schreiben.
    Diese Multi-Kulti-Spinner bekommen genau das was sie der Allgemeinheit zumuten. Da trifft’s haargenau die Richtigen. Je mehr von diesen Verrätern und Deutschlandhassern von den eingewanderten Kriminellen maximal bereichert werden desto weniger müssen wir im Nürnberg 2.0 vor’s Gericht zerren. Da müssen noch viel mehr Bahnhofsklatscher Bekanntschaft mit den gnadenlosen Kulturbereicherern machen.
    Die wollten den Multi-Kulti-Terror, dann sollen sie ihn auch bekommen.

  83. Bitte keine Schadenfreude. Wir leben in einer GRÜNEN-Kultur und stecken bei 12-20% der Stimmen fest. Menschen ändern ihre Überzeugungen selten bis niemals und verbiegen sich lieber die Realität. Soweit Evolution Stand heute. Die Matrix zerbricht allerdings durch einen traumatischen Schock. Wenn ich Euch das „ich habs ja immer gesagt“ oder „selber Schuld“ verkneift, konvertieren Opfer bzw. Hinterbliebene. So bringt jede Vergewaltigung und jeder Raub 20-50 AfD Wähler, wenn man den Menschen mit Verständnis begegnet. Zynisch? Ja – aber nicht ich, sondern die Evolution.

  84. @ nitro 11. November 2018 at 18:48
    Gehört an den nächsten Baum.
    —————————————-
    Tuts auch ’ne Wand?

  85. Leute was jammert ihr hier, die „Mehrheit“ hat doch die Verursacher gewählt und wem die immer noch nicht reichen und auf Hardcore steht, wählt Grün!

  86. „Wir haben einen offenen Kindergarten. Jeder, der bekannt ist, hat Zutritt.“
    —————————

    Die traurige Tatsache ist, dass in allen Kindergärten (außer in den jüdischen Kindergärten, wo die Kinder noch etwas wert sind, durch Kameras und unzugängliche Zauns und Eingänge geschützt werden) jeder Hampel ein- und ausgehen kann!

    Es erstaunt mich immer wieder wie blöd und leichtsinnig die Leute mit ihrem teuersten Gut, ihren Kindern, umgehen! Wenn ich heute noch kleine Kinder hätte, dann könnte ich keine Minute ruhig arbeiten! Das wäre nicht möglich. Aber auch große Kinder bereiten Sorgen, jedoch sind sie nicht mehr so gutgläubig und hilflos wie die Kleinen! – Man stelle sich so einen Kindergärtner vor wie diesen Cohn Bendit, der ist sich offensichtlich seiner Schweinereien noch nicht mal bewusst! Er erinnert an den WELTSTAR Klaus Kinski, der jetzt zum Glück verstorben ist und weder seine Töchter noch andere mehr vergewaltigen kann. – Wie hat man diesen Mann verehrt und trotz seiner asozialen Allüren verherrlicht, halt als „Mann mit Spleen“ behandelt. Männer können sich leider viel mehr erlauben. Man stelle sich vor eine Frau vergewaltigt kleine Kinder, die würde man auf der Stelle totschlagen, weil man kann! Aber die Kerle haben immer Kredit, jetzt sogar schon die schwarzen Kerle! Unglaublich!

    Wie es sich anhört ist der Somalier wohl sofort schon wieder auf freien Fuß gesetzt worden?? Das wird dann einer von den geschätzten 300.000+ Haftbefehl Kandidaten werden, die bis zur Gerichtsverhandlung nicht mehr zu ermitteln sind!

  87. Nun nachdem die mediale Linke sich was Pädophile angeht weiter eher an die Homos in der kathl Kirche hält anstelle die homophilen Ehegemeinschaften an sich dazu zu bringen möglicht keine kleinen Jungens gross ziehen zu dürfen
    und schon mal gar nicht sich über die Kinderheirat und Vielehe in erster Linie des Kopftuchislam mit Folgen Gedanken zu machen
    wo ist der „Verstand“???? Ein Land wo jeder zweite zum Geisterfahrer gemacht wird kann natürlich auf Dauer gewisse Probleme bekommen ….hier muss der eiserne Besen zwangsläufig kehren –welch Wunder ?

  88. Der Stuttgarter Stadtgarten gilt unter Studenten als Angstraum, dennoch kämpfen sie genau für diejenigen, die den Stadtgarten erst zum Angstraum machen.

    Vergewaltigung in Stuttgart
    Polizei sucht Zeugen des Übergriffs

    11. November 2018

    Eine Frau wurde im Stadtgarten mit einem Messer bedroht. Der Täter wollte sie offenbar vergewaltigen, sie schlug ihn in die Flucht. Hinweise auf den Taterdächtigen werden nun dringend gesucht.

    Stuttgart – Nach einem Überfall auf eine 20-jährige Frau im Stuttgarter Stadtgarten sucht die Polizei dringend Zeugenhinweise. ➡ Der Fall löste am Wochenende viel Bestürzung in der Stadt aus, da es ein Überfall aus dem Nichts war, der auch noch zu einer Zeit geschah, zu der viele Menschen in der Stadt sind. Zudem war erst eine Woche zuvor am frühen Abend ein Vergewaltigungsversuch in der Innenstadt begangen worden.

    Ein Mann hat am Freitag im Stuttgarter Stadtgarten versucht, eine junge Frau zu vergewaltigen, meldet die Polizei. Eine 20-jährige Studentin wollte gegen 20.15 Uhr von der Universitätsbibliothek zum Hauptbahnhof gehen. Im Stadtgarten habe sie ein Mann von hinten überfallen und in ein Gebüsch gezerrt.

    Der Täter habe der Frau mit der Faust ins Gesicht geschlagen, ihr mit vorgehaltenem Messer die Hose ausgezogen und versucht sie zu vergewaltigen. Als sich die Frau heftig wehrte, verletzte der Angreifer sie mit dem Messer leicht an der Schulter. Die Frau habe den Angreifer mit ihrer Gegenwehr in die Flucht schlagen können. Die 20-Jährige beschrieb ihn als 20 bis 25 Jahre alt, 1,80 bis 1,90 Meter groß und schlank. Er habe dunkle Haare und einen Dreitagebart.
    Die Frau bezeichnete ihn als südländischen Typ. Er trug eine dunkle Jogginghose und eine Kapuzen­jacke.

    Zweiter Fall innerhalb einer Woche in der Stadt

    Es ist der zweite Vergewaltigungsfall mitten in der Stadt innerhalb weniger Tage: Erst vor einer Woche war eine 17-jährige Frau gegen 17.30 Uhr im Akademiegarten hinter dem Neuen Schloss von einem 23-Jährigen vergewaltigt worden. Ein Zeuge hatte die sexuellen Handlungen beobachtet und eine Polizeistreife alarmiert, die im Rahmen der Sicherheitskonzeption in der Stadt unterwegs war. Die Beamten waren gleich darauf am Ort und konnten den Täter, einen schwarzafrikanischen Flüchtling aus der Region, in eindeutiger Position stellen. In diesem Fall aber kannten sich Opfer und Täter, die 17-Jährige hatte den 23-Jährigen vor der Tat in einem Außenbezirk kennengelernt. Die junge Frau erklärte, der Mann habe die sexuellen Handlungen gegen ihren Willen vorgenommen. Auch in diesem Fall hatte der Täter zu einer Zeit zugeschlagen, zu der die Stadt noch belebt ist.

    Der Stadtgarten, in dem der aktuelle Fall geschah, gilt bei Studierenden schon länger als Angstraum, nicht erst seit er in jüngster Zeit aufgrund seines ungepflegten Zustandes wieder in die Kritik gekommen ist. Schon Mitte der 1990er Jahre, als dort viel mit Drogen gehandelt wurde, mieden viele den Park in der Nacht.

    Die Fälle haben vor allem deswegen Aufsehen erregt, da ein Überfall aus dem Nichts dieser Art selten ist. Anfang Oktober hatte ein Mann versucht, eine Frau an der Schwabstraße in eine Einfahrt zu ziehen. Sie konnte ihn abwehren. Eine ähnliche Tat trug sich im Oktober 2017 an der Olgastraße zu , auch hier vertrieb die Frau den Angreifer. In Stuttgart hat die Zahl der Vergewaltigungen 2017 einen Höchststand im Zehnjahresvergleich erreicht: Im Jahr 2017 wurden 141 Taten registriert. Das waren 38 mehr als im Jahr davor. Allerdings sei der Anstieg weitgehend auf eine Neufassung des entsprechenden Paragrafen zurückzuführen, der mehr Fälle erfasse, meldet die Polizei in der Statistik von 2017.

    Hinweise zum aktuellen Fall nimmt die Polizei unter 07?11?/?89?90?-?57?78 entgegen.

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.vergewaltigung-in-stuttgart-polizei-sucht-zeugen-des-uebergriffs.10a57667-eae2-4d84-937d-7a788c8c0b36.html?utm_medium=Social&utm_source=Facebook&fbclid=IwAR1QHfkwr80bCVg4Yk2fxrHUZTgVc-up4XL9A6QT5dcmZIjFR-gw-yTNwUA#Echobox=1541964844

  89. @Viva:
    Was will uns der Zeitungsbericht sagen? Dass der Täter ein sehr „freundlicher“ Mörder ist? Genauso freundlich wie Mohamed Arra? Soll er vielleicht aber eine Warnung sein? Nämlich die, dass fremd Mörder ihr wahres Gesicht hinter einer freundlichen Fassade verbergen? Wer weiß? -:)))

  90. erich-m 11. November 2018 at 20:09
    Feuerhölle in Kalifornien:
    Villa von Thomas Gottschalk in Malibu komplett abgebrannt – seine Frau sitzt im Hotel
    Auch Entertainer Thomas Gottschalk und seine Frau Thea gehören zu den Betroffenen der Waldbrände in Kalifornien.
    —————————————————–

    Da steckt bestimmt, wie meistens, Brandstiftung dahinter.

    Keinem wünsche ich, dass sein Haus abbrennt! Das ist etwas Entsetzliches!

    Wenn ein Haus brennt, dann brennt nicht nur ein Haus, sondern ein Heim! Die Leute sind förmlich heimatlos! Alle Lebenserinnerungen alles was einer hat, alle Photos und Gegenstände, die er liebevoll gesammelt hat, alles ist Asche! Es muss so sein als brennt einem das halbe Leben ab. Wohl dem, der noch genug Geld hat, um wieder von vorn anfangen zu können! Traurig!

    Gottschalk hat auch keinem etwas getan. Selbst wenn Soros Villa abrennen würde könnte mich das nicht freuen. Wenn man diesen Übeltäter unschädlich machte, indem man seine Konten allesamt sperren oder räumen würde, das wäre allerdings schon etwas anderes!

  91. @deris
    Was will uns der Zeitungsbericht sagen?

    Der Schreiber verpackt die Nachrichten.
    Sonst ist er seinen Job los.
    Genau lesen.
    Beispiel Auszug:

    Nachbarn berichten, dass M.O. oft sehr ruppig mit seiner Frau umgegangen sei. „Sie durfte nie alleine aus dem Haus und durfte zum Beispiel auch den Schornsteinfeger nicht reinlassen.“ Eine Freundin von M. O. widerspricht dem aber: „Er hat seiner Frau die Wahl gelassen ob sie Kopftuch trägt oder nicht, wie sie sich kleidet.. er ist ein offener Mensch und das habe ich jedes Mal gemerkt, wenn ich ihn und seine Frau besucht habe.“

  92. Menschen in wahrer Not zu helfen muss oberste Prämisse sein. Das werde ich auch zukünftig nicht anders sehen und mich deshalb auch wieder engagieren, wenn ich die Notwendigkeit dafür sehe. Aber momentan ist das, was hier in Deutschland/Europa unter dem Deckmantel der ‚Flüchtlingshilfe‘ veranstaltet wird, für mich in keinster Weise mehr nachvollziehbar. Ich würde mich freuen, wenn dieser kleine Erfahrungsbericht einer wahrhaft menschenfreundlichen Ex-Flüchtlingshelferin geteilt würde und Verbreitung findet. DANKE“

    http://www.wgvdl.com/fluechtlingshelferin-hat-die-faxen-dicke

  93. jeanette 12. November 2018 at 01:00

    Selbst wenn Soros Villa abrennen würde könnte mich das nicht freuen.
    ————————–
    Sie sind zu gut für diese Welt.

  94. Hallo Viva,
    Nun verstehe ich den Einwand nicht! Zwar wird etwas über die Ruppigkeit gegenüber seiner Frau geschrieben – der aber besagte Freundin widerspricht! Dann soll er sogar „liberal“ s en und nicht das Tragen des Kopftchs verlangen! Was gilt nun?

  95. deris 12. November 2018 at 01:31
    Was gilt nun?

    Das können wir uns aussuchen.
    Ich finde den Artikel hochinteressant.
    Jede Aussage wird sofort relativiert.
    Die Schreiber schützen sich.

    Der Mann, der jetzt in Untersuchungshaft sitzt – er ist in Horb bekannt. Er soll im Rahmen der Flüchtlingswelle 2015 nach Deutschland gekommen sein. Im September 2015 landete M. O. in Horb. Ein ehemaliger Lehrer erzählt: „Er ist ein offener Typ. Sehr freundlich und lustig.“ Er lebte in den Flüchtlingsunterkunft in der Ihlinger Straße.
    (…)
    Ein Jahr später erzählt er, dass er aus der Region der syrisch-israelischen Grenze unweit der Golanhöhen stamme und studierter Mathematiker sei. Er habe den Militärdienst verweigert, sodass er ins Gefängnis gekommen sei. Damals sagte er, dass sei die einzige Option für ihn gewesen: „Ich will niemanden töten.“

    Die Bekannte des Täters erzählt, dass bei dem, was er ihr erzählt hatte, keine Anzeichen für eine Traumatisierung durch den syrischen Krieg gibt. Sie sagt: „Mir hat er erzählt, dass er sich jahrelang in der Türkei aufgehalten hat. Noch bevor der Bürgerkrieg in Syrien angefangen hat.“ Sie beschreibt ihn: „Er konnte auch ein Hallodri sein, ein richtiger Lebemann mit südländischem Einschlag.“

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.horb-a-n-mord-in-nordstetten-verdaechtiger-macht-angaben.b2793954-7624-4173-8e9d-431a274a8f00.html

  96. ich_fasse_es_nicht 11. November 2018 at 22:22

    Cohn-bendit, ein linker, ein grüner

    Diese Type meinte einmal:

    „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig
    solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt

    Ja, denn da muß man Brautgeld zahlen und kann nicht mehr einfach Kinder aus dem Kindergarten nehmen.

  97. @Feuerstein:
    Damit hat Dany ja alles schon vor Jahrzehnten gesagt! Die multikilturejje Gesellschaft ist demnach das genaue Gegenteil dessen, wasbLinke Spinner ja angeblich anstreben!
    Mit anderen Wirten: Linke sin Geisterfahrer, die entweder nicht wissen. In welche Richtung seit politisch wollen oder – was auch noch zu wahrscheinlich ist – sie haben eibfachbvor, alles zu zerstören, was an Errungenschaften über Jahrhunderte erreicht würd und sich bewährt hat!! Brandstifter eben, wie sie auch im Wortsinne täglich an Autos und Bahnanlagen beweisen!

  98. Cohn-Bandit ist und ble3ibt für mich ein pädophiles Dreckschwein. Seine Widerrufe zu seinen perversen Aussagen kann er sich in seinen Hosenschlitz schieben.

  99. Baden-Württembergs AfD-Landeschef Ralf Özkara sagte WDR, NDR und SZ: „Sollte sich bewahrheiten, dass Frau Weidel davon wusste, trägt sie meines Erachtens die Hauptverantwortung. Und sollte sich bewahrheiten, dass wir uns im Bereich illegale Parteispenden befinden, dann erwarte ich, dass sie von allen Ämtern und Mandaten zurücktritt.
    ==================================================
    Wie meint er das? So wie Schäuble oder Kohl bei den Schwarzgeldschiebereien?

  100. @ jeanette 12. November 2018 at 01:00

    TÄTER – ENTDECKE DIE MÖGLICHKEITEN:

    1.) Spekulanten vergeben Zündel-Aufträge
    2.) Lateinamerkan. Einbruchsbanden
    3.) Weißenhassende Neger
    4.) Moslems lieben Wüsten, wie in Arabien
    5.) Feuer-Dschihad

  101. @ deris 12. November 2018 at 01:31

    Wenn nur eine Frau zu Besuch ist, muß
    sich Muslima ja auch nicht verschleiern!
    Da war nichts liberal u. wenn, dann Taqiyya:
    Freundschaft zu Kuffar heucheln, Toleranz
    u. Liberalität vorgaukeln.

  102. Vom Trötenkollektiv der Raute des Grauens (sowie des Maas(s)losen nebst Konsorten) hochgelobte weil ‚hier fehlende Kultur‘. Jetzat sans halt da, gell? Wir müssen doch dankbar ob dieses Goldrausches (‘Bereicherung mit Massen an Rauschgift … naa … RauschGOLD)Ekeln … Schmarrn … ENGELN‘!) sein. Kultursensibel usw.

  103. Parallel zu solchen Vorfällen steigt die Zustimmung zu den
    Grünen.
    Besonders die Weiber sind angetan.

    Da verstehe einer die Welt – ich verstehe diese Dummköpfe
    jedenfalls nicht.
    Vielleicht bin ich nicht dumm genug.
    Aber auf dieses „Defizit“ kann ich gut verzichten.

  104. Lasst Tatsachen sprechen. Es gibt ja immer noch sehr, sehr viele Menschen, die das alles nicht wahr haben wollen, z.B. knapp 20% Grünen-Wähler in Bayern jetzt. Indes kenne ich inzwischen einige, die durch eigene Betroffenheit und nur durch diese völlig umgeschwenkt haben. So auch hier. Die Kinder und Jugendlichen erzählen und berichten. Ihre Eltern kapieren hoffentlich und ziehen die Konsequenzen. Lernen durch Betroffenheit und Schmerzen. Oder sich dran gewöhnen … ha,ha,ha …

Comments are closed.