Schüler werden mit linksradikaler Propaganda indoktriniert. Der Hassplärrer Jan Gorkow von Feine Sahne Fischfilet als Vorbild für unsere Kinder: „Als ich mit 14 von meinen Eltern aus dem Gewahrsam abgeholt wurde, das war einfach ne abgefuckte Zeit … hammergeil“.
Print Friendly, PDF & Email

Von DAISY | Der „Kampf gegen Rechts“ ist längst keine bloße politische Floskel mehr. Er ist mittlerweile fester Bestandteil eines florierenden Geschäftsmodells linker „Kulturschaffender“. Wer zum Netzwerk gehört, kann auf Steuerzahlerkosten fette Kohle machen. Zum Beispiel in der Film- und Musikbranche. Die Hass-Punker von Feine Sahne Fischfilet und ihr mediales Umfeld schwimmen dabei wie Fettaugen auf der tiefroten Suppe und schöpfen kräftig den finanziellen Rahm ab.

Ein Beispiel, wie sich mit dem Anspruch „gegen Rassismus“ Geld verdienen lässt,  sind die sogenannten Schulkinowochen. Das sind bundesweit jährlich stattfindende mehrtägige Schulevents, bei denen der Unterricht im lokalen Kino stattfindet und Kinder und Jugendliche  mit ihren Lehrkräften „Film- und Medienkompetenz erfahren“ sollen.

Das Filmangebot soll „von Medienpädagogen ausgesuchte und für den Unterricht besonders geeignete Filme“ umfassen, heißt es beim Hauptveranstalter, dem Netzwerk „Vision Kino“, der das kooperative Vertrauen der Bildungs- und Kultusministerien der Länder hat und von diesen nicht nur ideell unterstützt wird. Das Unternehmen finanziert sich zu gleichen Teilen aus Mitteln der Bundesregierung und der Filmförderungsanstalt. 2007 betrug der Jahresetat rund eine Million Euro.

Zu diesen besonders geeigneten Filmen gehört der ultralinke preisgekrönte Dokumentarstreifen „Wildes Herz“ von 2017 des Schauspielers und Regisseurs Charly Hübner, der von der Deutschen Filmbewertung als „besonders wertvoll“ bewertet wurde.

Schüler ab 9. Klasse werden 90 Minuten lang zu Sondereintrittspreisen indoktriniert, wie der fette Frontmann „Monchi“ Gorkow von „Feine Sahne“ den Begriff  „Heimat“ interpretiert: vor allem, indem er 2016 vor der Landtagswahl in Mecklenburg Vorpommern versucht, die AfD als Inkarnation des Bösen zu verhindern. Es nützt nichts, die Alternativen kommen mit 21 Prozent in den Landtag.

Der Film wurde vom Filmbüro Mecklenburg-Vorpommern mit 30.000 Euro gefördert und in Co-Produktion mit dem NDR, der Kulturellen Filmförderung MV, der Filmförderung  Hamburg-Schleswig Holstein und dem Kuratorium Junger Deutscher Film gedreht.  In der Synopsis über die Hasspunker mit ihren staatsverachtenden und gewaltverherrlichenden Texten heißt es u.a.:

„Wildes Herz ist ein Dokumentarfilm über Jan Gorkow, der mit seiner Band aktiv gegen Rassismus, Antisemitismus und Homophobie vorgeht und zum wiederholten Mal im jährlichen Verfassungsschutzbericht als staatsfeindlich eingestuft wurde“.

Selbstverständlich kann sich auch Vision Kino auf die freundliche Kooperationsbereitschaft der Bildungs- und Kultusministerien der Länder verlassen, wie es in der Eigenwerbung betont wird. Zu den Kooperationspartnern gehört beispielsweise die Kindermedienstiftung „Goldener Spatz“, dessen Stiftungsvermögen über 500.000 Euro  u.a. vom ZDF, MDR, RTL  und der Thüringer Landesmedienanstalt gehalten wird.

Zum Auftakt der diesjährigen Thüringer Schulkinowoche am 19. November soll die „Feine Sahne“-Doku gezeigt werden. Dagegen regt sich Widerstand der Landes-CDU. Ihr Generalsekretär Raymond Walk erklärte laut Hannoverscher Allgemeine, die teils gewaltverherrlichenden und hasserfüllten Texte der Band trügen zur weiteren Spaltung der Gesellschaft bei. Aufrufe zu Gewalt und Hass seien generell zu ächten und würden nicht dadurch geadelt, dass sie von links außen kämen“.

Die rot-rote Landesregierung kümmert das Lamento wenig: „Politische Einflussnahme, welche Filme gezeigt würden, gebe es nicht“, hieß es lapidar. „Feine Sahne“ freut`s, denn der linke Rubel rollt: das aktuelle Album landete auf Platz 3 der Charts.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

114 KOMMENTARE

  1. Die Alt-Parteien versuchen die Bürger zu Extremen zu provozieren
    Um dann die neue Bewegung zu zerschlagen

    Letztens waren die scheußlichen und linksextremen Schreihälse ein Artikel auf tageschau.de wert.

    Wer kann ARD oder ZDF noch ernst nehmen…

  2. Aus Schweden -ein Blick in die Zukunft :

    Die elfjährige Ebba Åkerlund wurde auf bestialische Weise im schwedischen Drottninggatan von dem illegalen Migranten Rakmat Akilov ermordet. Schon damals wurde von der westlich-liberalen Hauptstrompolitik mehr der Täter als die Familie des Opfers geschützt. Weitere Frauen mussten aufgrund der selbstmörderischen Flüchtlingspolitik Schwedens sterben, noch immer ist keine Trendumkehr in Sichtweite.

    Doch das Opfer hat nicht einmal nach dem Tod Ruhe. Schon über dreißig Mal wurde das Grab der erst elfjährigen geschändet. Ein der schwedischen Polizei bekannter illegaler Flüchtling wurde mehrmals auf frischer Tat ertappt und gefasst. Doch anstatt ihn aus dem Land auszuweisen oder ihn auf sonstige Weise zu bestrafen wurde er in jedem dieser Fälle wieder freigelassen.

    Auf Facebook meldete sich jetzt der Vater des ermordeten Mädchens zu Wort und fragt in seiner Verzweiflung, warum die Polizei nichts unternimmt. „Warum wird die Abschiebung nicht erzwungen? Warum wird der Mann nicht festgenommen und eingesperrt?“ Er selbst hat den illegalen Flüchtling auch schon bei der Grabschändung gesehen. Für ihn sind die verantwortungslosen Politiker Schuld an Ebbas Schicksal.

    ___________________

    Und die Mehrheit der Schweden wählt noch immer die Verursacher solch untragbarer Zustände .

  3. Linke Gesinnungs-Mafia abwickeln !

    *

    Derweil die Kandidatin für den CDU-Vorsitz, der MERKEL-KLON Annekröt ArXXXkrampe-Karrenklau, über die staatlichen Lizenzmedien „eine ganz neue Ära der CDU“ androht, sofern sie denn neue Vorsitzende wird :

    https://www.tagesschau.de/inland/kramp-karrenbauer-193.html

    Das hinter dem wortreichen Sprechblasen-Wust lediglich ein substanzloses „Weiter so !“ steht, wird vom selben Hofberichterstattungs-Medium geflissentlich unterschlagen.

  4. Unsere Enkel werden uns einst fragen, „Wie konntet ihr, im sogenanten Land der Dichter und Denker,
    sowas zulassen“

  5. Joachim Sauer 7. November 2018 at 17:04 :

    Von dem Geld kann sich der dicke Gorkow viele Croissants kaufen.

    In normal zu bezeichnenden Gesellschaftssystemen hätte diese wiederliche ASSI-Fettquaste Brot und Wasser ohne Bezahlung erhalten und seine politischen „Mentoren“ ebenso.
    Kleiner Unterschied : Die Luft wäre gesiebt !

  6. Klassischer Kobra-Effekt:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Cobra_effect

    Seit den 70ern haben es sich die Linken mit ihrem unablässigen Nazi-Gedöns Schritt für Schritt gemütlich im Trog der Steuergelder eingerichtet. Dabei geschieht ein Mirakel: Je mehr Linke Gelder abziehen und je mehr sie „gegen Nazis“ aufklären, desto gigantischer wird die Armee der Untoten. Das Geschäftsmodell mit dem eingebildeten Gottseibeiuns floriert prächtig.

    Normal wäre: Jede Organisation, die die Probleme betrügerisch vermehrt, die zu vermindern sie angetreten ist, gehört ganz schnell abgewürgt, da sie offensichtlich inkompetent ist.

  7. „Es nützt nichts, die Alternativen kommen mit 21 Prozent in den Landtag.“

    …aber das ALLEINE von den sog. „geburtenstarken Jahrgängen“!!! Wer sind denn 80-90% der PEGIDA Aktiven + AfD Mitglieder… eben die vorbenannte Generation!!!

    Insofern: es nützt sehr viel die junge Generation zu indoktrinieren… den wenn die „geburtenstarken Jahrgänge“… also die letzten die Deutschland noch DEUTSCH erlebt haben… einmal Greise sind… DANN hat SCHLAND fertig… das ist so sicher wie das „AMEN“ in der Kirche…

  8. Hier noch mal ein Auszug aus der Strafakte von Sänger Jan G.:

    – rechtskräftig verurteilter Hooligan (bei Hansa Rostock), u.a. wegen Gewalt gegen Polizeibeamte, Zünden von Pyrotechnik, etc.
    – Anzeige(n) wegen Körperverletzung
    – jahrelanges bundesweites Stadionverbot, ausgesprochen durch den DFB
    – Anzünden mehrerer Polizeiwagen bei Fußballrandale am Stendaler Bahnhof 2006 (damit rühmt sich Herr G. bis heute öffentlich und ganz ungeniert)
    – Beobachtung seiner Band durch den Verfassungsschutz

    Hinzu kommt, dass es in Rostock und Umgebung mehr als nur Gerüchte gibt, dass sich Jan G. im angetrunkenen Zustand (was sehr häufig vorkommt) dem weiblichen Geschlecht gegenüber mehr als nur abfällig äußert, wenn er einen Korb bekommt. Das passt so gar nicht zum Gutmenschen G., der doch soooo ein großes und wildes (sic!) Herz für Schwache hat.

    Wie gesagt, der Typ steht Abends vorm Spiegel und sagt: „Dich kenn´ ich nicht.“

    Und so was wird von Staat, Medien und Bildungseinrichtungen als ein „Guter“ dargestellt. Abartig!

  9. Dass die Jugend gerne was hört, was Erwachsene nicht mögen, ist so alt wie die Menschheit. Aber dass ein Staat Musiker fördert, die die Abschaffung des eigenen Volkes feiern und zur Gewalt aufrufen, dürfte ziemlich neu sein.

  10. Nun ja, wenn der Prolet seine Peinlichkeit Frank-Walter der Erste das, was nicht über seinen Horizont hinaus geht, gut findet, dann sollte das schon ein paar Steuer Euronen wert sein.

  11. Jetzt fehlen bloß noch die Rechten, die es zu bekämpfen gilt! Dieses Frühjahr habe ich (45) bei der Demo in Kandel den ersten Skinhead meines Lebens gesehen – alles andere sind für mich Patrioten und Vernunftbürger, die mit Hitler und den Vergasungen nicht das Geringste zu tun haben! Aber ein schönes Alibi und einen geeigneten Buhmann brauchen die linken Psychos ja, um ganz ungeniert den Karren gegen die Wand fahren zu dürfen!

  12. Diese verkappten Möchtegernmusiker sind doch überhaupt nicht in der Lage klar zu denken. Wenn Geld den Strichcode im Gehirn verätz dann kommen halt solche Texte zum Vorschein. Diese abartigen linksfaschisten gehören in ein Arbeitslager nach Sibirien solange bis den Ihre zugekiffte Birne wieder klar ist.

  13. Diese linken, fette Schweine,die passen zu Fathma Roht,Dumpfbacke Stegner, und Anales.
    Armes Deutschland

  14. Fette Sahne, fette Kohle. So lange es gegen Rechts geht, wird die GEZ-Zwangskohle für jeden Scheißdreck rausgehauen. Ein undemokratisches Dreckskartell das alles.

  15. War ja auch mal jung und wild – und blöd. „Ton, Steine, Scherben“ habe ich schon gerne gehört. Aber ich kann mich an keinen Präsidenten und keine Regierung erinnern, die sowas gefördert hatte…

  16. Warum wird diese fette Fisch-Fresse eigentlich nicht vom Verfassungsschutz beobachtet ? Ach ja, Maaßen wurde ja von den linken Nazis des Amtes enthoben.

  17. Brotnorker 7. November 2018 at 17:35
    War ja auch mal jung und wild – und blöd. „Ton, Steine, Scherben“ habe ich schon gerne gehört. Aber ich kann mich an keinen Präsidenten und keine Regierung erinnern, die sowas gefördert hatte…
    —————————————————————————-

    Hätte ein Helmut Kohl, Willy Brandt, Herbert Wehner oder Franz-Josef Strauß für so eine staatsfeindliche „Band“ auch nur ansatzweise Werbung gemacht, das Amtsenthebungsverfahren wäre gleich am nächsten Morgen vonstatten gegangen. Heute können ein ein Bundesaußenminister, Bundespräsident und diverse Bundestagspolitiker von Rot-Rot-Grün ganz ungeniert für so ein Pack werben, und werden dafür in der Mainstream-Presse auch noch gefeiert.

    Zumal die Fettbacke Jan Gorkow dieses System doch so angeblich hasst, in dem er seit 31 Jahren lebt. Die kapitalistische Kohle nimmt er jedoch gerne mit. Wie gröhlte er in Chemnitz doch so inbrünstig ins linksverstrahlte Publikum: „Alerta, Alerta, Antifaschista.“ Fang bei dir an, Junge.

  18. eule54 7. November 2018 at 17:03
    Treffender wäre:
    „Üble Sahne Fischgestank!“

    Was für eine abscheuliche und widerwärtige Person.

  19. Schandbar, was dieser Nachfolgestaat der DDR unter Merkelkartell in direkten und indirekten fin. Unterstuetzungen gegen RECHTS finanziert.
    d.h. richtig (alles ist Rechts was Merkelkartell in Frage stellt)

    Diese Liste sollte einmal veroeffentlicht werden, moeglichst mit Zahlen.

  20. Dieser aggressive linksextreme Fettsack ist ein brüllender krimineller und vorbestrafter Verbrecher! Tolles Vorbild für unsere Kinder und Jugendliche….

  21. Brotnorker 7. November 2018 at 17:35
    War ja auch mal jung und wild – und blöd. „Ton, Steine, Scherben“ habe ich schon gerne gehört. Aber ich kann mich an keinen Präsidenten und keine Regierung erinnern, die sowas gefördert hatte…

    Also „Junimond“ von Rio Reiser ist immer nachher der schönsten Klassiker aus den 1980ern. Und (erstaunlich) unpolitisch dazu.

  22. Freya- 7. November 2018 at 17:48
    —————————————————
    Da freut sich Trump sicher!
    (Scherz beiseite)

  23. <blockquoteDas_Sanfte_Lamm 7. November 2018 at 17:51

    Also „Junimond“ von Rio Reiser ist immer nachher der schönsten Klassiker aus den 1980ern. Und (erstaunlich) unpolitisch dazu.

    nachher noch

    Irgendwann bringe ich sie um, diese Autokorrektur.

  24. Da in Merkeldeutschland alles auf dem Kopf gestellt ist,
    gehoert auch dieser Kulturbanause als abschreckendes Beispiel dazu.
    Er sieht aus, wirkt wie der leibhaftige Bekloppte aus dem Irrenhaus, mit einem Aeusseren wie fuers Panoptikum.
    Bei der linksverstrahlen Jugend kommt so etwas heutzutage an, leider,
    wenn der Verstand raus ist, sickert dafuer Unrat ins Obergeschoss, mit katastrophalen Folgen fuer ein ehemals funktionierendes Kulturvolk.

  25. Estenfried 7. November 2018 at 17:06
    Aus Schweden -ein Blick in die Zukunft :

    Die elfjährige Ebba Åkerlund (…)
    Auf Facebook meldete sich jetzt der Vater des ermordeten Mädchens zu Wort und fragt in seiner Verzweiflung, warum die Polizei nichts unternimmt. „Warum wird die Abschiebung nicht erzwungen? Warum wird der Mann nicht festgenommen und eingesperrt?“ Er selbst hat den illegalen Flüchtling auch schon bei der Grabschändung gesehen.

    * * * * *

    Wenn (m)ein Staat seiner Aufgabe nicht mehr gerecht werden kann,
    muss man persönlich körperlich physisch tätig werden.
    Sozusagen „nach alter Väter Sitte“ Gerechtigkeit walten lassen!

  26. #BoykottMSM

    Wenn der Migrationspakt durchgepeitscht wird, dann sind WIR mit schuldig.
    Es wird immer noch zu dem Mainstreammedien verlinkt, die den ganzen Irrsinn seit 2015 möglich machten. IHR füttert die, die euch, eure Familien und eure Heimat zerstören wollen!
    Deppendeutschland.

    Mich kotzt es dermaßen an, dass nicht mal in höchster Not (und wir SIND IN HÖCHSTER NOT, verdammt nochmal!) das konservative Lager zusammenhalten kann und einstimmig sagt: „So liebe Medien, es reicht jetzt. Entweder ihr macht euch ehrlich oder wir machen euch pleite.“

    https://twitter.com/KokoLores20/status/1060198335867428865

  27. „Wildes Herz ist ein Dokumentarfilm über Jan Gorkow, der behauptet, mit seiner Band aktiv gegen Rassismus, Antisemitismus und Homophobie vorzugehen und zum wiederholten Mal im jährlichen Verfassungsschutzbericht als staatsfeindlich eingestuft wurde“.

    Und der Verfasser dieser lobenden Zeilen ist ein Genosse im Geiste, der Gorkows Aufstachelung zum Hass gegen Staat, Volk und Nation und dessen Verfassungsfeindlichkeit gut findet, Gorkow in Schutz nimmt und bewirbt wie saures Bier, das kein gesunder Mensch kaufen möchte.

  28. Wobei die künstlerische Qualität der Produkte Deutscher Film- und Musikförderung unter aller S.. sind. Selbt Bollywood ist da heutzutage anspruchsvoller.

    Man muß sich auch klar werden, wie viel Kunst in Deutschland auch verboten worden ist. Dann erst erkennt man das wahre Dilemma.

  29. Das_Sanfte_Lamm 7. November 2018 at 17:54

    Irgendwann bringe ich sie um, diese Autokorrektur.

    🙂

    Die Autoverschlimmbesserung kann man unter Win und auch unter Android abschalten.

  30. Freya- 7. November 2018 at 17:48
    Die von Linken wie eine Göttin gefeierte Muslima Rashida Tlaib, die in den US-Kongress einzieht: Am besten bedankt man sich mit der Palästina-Flagge beim Wähler!
    Punkt für die Hamas.
    https://twitter.com/Hartes_Geld/status/1060199375681581058
    ——————————————————————————-

    Hier noch mehr „Diversity“ von den Midterm Wahlen gestern:

    https://www.liveleak.com/view?t=eIZa_1541587201

    Da wird ein Hijab als Errungenschaft im Jahre 2018 gefeiert…

  31. nicht die mama 7. November 2018 at 17:59
    _
    Das_Sanfte_Lamm 7. November 2018 at 17:54

    Irgendwann bringe ich sie um, diese Autokorrektur.
    _

    Die Autoverschlimmbesserung kann man unter Win und auch unter Android abschalten.

    Ich benutze beides nicht.

  32. Fette Sahne Wohlstandsbalg, das sich Jugend in irgend eine Richtung als Rebell dastehen möchte ist ja nun wirklich nichts neues; war schon immer so.
    Da rechts im öffentlichen Leben grad uncool ist radikalisiert man sich ebend nach links, und das tolle ist man wird noch von allen Seiten mit Aufmerksamkeit und Lob zugeschüttet.

    D.h. meiner Meinung nach bewegen sich dise Wohlstandsblagen nicht nach links wegen ihrer Gesinnung sondern weil sie dort ihren inneren Rebel ausleben dürfen. Die gleichen Nasen wären rechts wenn man die Verhältnisse umkehrt.

  33. Freya- 7. November 2018 at 17:48

    Die von Linken wie eine Göttin gefeierte Muslima Rashida Tlaib, die in den US-Kongress einzieht: Am besten bedankt man sich mit der Palästina-Flagge beim Wähler!
    Punkt für die Hamas.

    https://twitter.com/Hartes_Geld/status/1060199375681581058

    https://www.welt.de › Newsticker › News1 (AFP – Journal)

    vor 1 Stunde – Erstmals zogen auch zwei Musliminnen ins Repräsentantenhaus ein, … erstmals ein bekennender Homosexueller zum Gouverneur gewählt.

  34. Pure Lust an der Selbstzerstörung. Ein gewisser linker Teil Deutschlands ist einfach nur dekadent und selbstmörderisch.

  35. Was wohl Linke wie Stalin oder Mao mit dem Genossen Gorkow veranstaltet hätten?

    :mrgreen:

    Arbeitseinsatz bei Wasser, Brot und ranziger Butter.

  36. Alles ganz normal, ruft für Morgen eine Demo gegen unbetäubte
    Kastration von Schweinchen auf,was natürlich pervers ist,und es kommen 10 000ende!
    Ruft für Übermorgen,zu einer Demo in Kandel auf,und es kommt,wahrscheinlich und wenn
    überhaupt, 1 Zehntel an Interessenten und Kritikern.
    Erst wenn der Großteil der Bevölkerung selbst betroffen ist,
    wird man sich gegen die Politmafia auflehnen,es fängt schon an,
    wenn das Portemonnaie schrumpft,durch Sozialabgaben Erhöhungen und vor allem
    bei größer werdender Arbeitslosigkeit.
    Das hat Merkel sehr früh erkannt ,dem Deutschen Volk immer mehr,aber nicht so auffällig
    in die Taschen gegriffen,und einen Arbeitsmarkt geschaffen, bei dem ein Ernährer in der
    Familie nicht mehr ausreicht.
    Also wird auch Druck über die Gewerkschaften und Arbeitgeber gemacht,so daß
    jeder dieser Kleinverdiener,es sich gar nicht leisten kann,oder Angst vor einem Aufbegehren hat!
    Diese Schraube wird nächstes Jahr noch straffer angezogen…

    Zwangshypothek auf Immobilien ab 2019
    https://www.youtube.com/watch?v=91TH5GRICrY

  37. Joachim Sauer 7. November 2018 at 18:04
    @Das_Sanfte_Lamm

    Ach Rio Reiser war auch ein Schwachkopf:

    https://youtu.be/wIKlXwen8S4

    Ich weiss.
    Er war einer der ersten Wessis, die damals in die PDS eingetreten sind.
    Und zwar mit der Begründung, dass ihm eine Partei sympathisch ist, die es nicht fertig kriegt, Millionen DM in bar ins Ausland zu verschieben.
    Nur zur Erinnerung; damals wurde ein PDS-Funktionär (ekeliger SED-Bonze) am Flughafen mit einem Koffer voll Bargeld erwischt, das aus illegalem Parteivermögen bestand, das er ins Ausland bringen wollte.

  38. Blimpi 7. November 2018 at 18:07
    […]
    Erst wenn der Großteil der Bevölkerung selbst betroffen ist,
    wird man sich gegen die Politmafia auflehnen, es fängt schon an,[…]

    Wenn der Großteil der Bevölkerung selbst betroffen ist und es endlich merkt, ist es idR schon längst zu spät für politische Korrekturen oder eine Umkehr mit politischen Mitteln.

  39. Karl Brenner 7. November 2018 at 17:04
    Die Alt-Parteien versuchen die Bürger zu Extremen zu provozieren
    Um dann die neue Bewegung zu zerschlagen

    Das vermute ich auch seit langem. Die Maske ist in der letzten Zeit endgültig gefallen.

  40. Es ist traurig, dass diese Nichtskönner jetzt auch noch in allen Medien präsent sind. Das ist also Musik, die unser Bundespräsident gut findet? Eigentlich hatte ich ihm etwas mehr kulturelle Bildung zugetraut, ist er doch Oberhaupt eines Landes, das Bach und Beethoven hervorgebracht hat. Nun ja, so eine Aussage sagt mehr über einen Menschen aus als viele schöne Sonntagsreden.

  41. Bitte die Agitprobler von „Faules Smegma Fischgestank“ nicht als Punker bezeichnen.
    Deren Geräusche sind zwar nach Punkmachart gestrickt (so wie übrigens auch die musikalischen Bemühungen fast aller Skin-/Rechtsrockbands), aber „Punker“ sind das ganz und gar nicht.

    Punk war immer mehr oder minder prollige Opposition zum Mainstream. Selbst zwar auch ganz gern Mode- und Konsumfreudig, aber doch als Subkultur und gegen „die da oben“.

    Genau das sind die erwähnten Brüllaffen ja nicht, die sind eher Richtung SED-gesteuerte Singe“bewegung“ oder Kklampferei der Hitlerjugend, sitzen auf dem Schoß von Merkel und Co.
    Gleiches gilt auch für ähnliche Erscheinungen, etwa Ärzte oder Tote Hosen.

    Mit Punk hat das alles rein gar nichts zu tun.

  42. Ich möchte nur mal zu bedenken geben, dass beispielsweise die Böhsen Onkelz niemals seit deren bestehen eine derartige Gewalt gegen unseren Staat und die deutsche Polizei angepriesen haben.

    Dennoch wurden die Böhsen Onkelz noch niemals von GEZ Medien irgendwo hin eingeladen, geschweige denn so hofiert wie diese Gewalt und Hass Band Feine Sahne Fischfilet.

    Die Texte der Onkelz sind in weiten Teilen Kirchen- und Gesellschaftskritisch, dass war es aber schon und trotzdem werden Sie von den GEZ Medien geächtet.

    Linke antideutsche Hass und Terrortexte und Nie wieder Deutschland gröhler werden mit unser aller GEZ Beiträgen gesponsort.

    Für mich ist dies Grund genug von meinem Widerstandsrecht nach § 20 GG Gebrauch zu machen!

    Ich fordere alle rechtsorientierten Musikmacher von Frank Rennicke bis Stahlgewitter auf, klagt auf Gleichberechtigung und klagt euch die Teilnahme an Konzerten von ARD und ZDF ein.

    Wenn die Musik von Feine Sahne Fischfilet Kunst ist, dann ist es eure gleich zehm mal!

    Wenn ARD und ZDF euch nicht zu den Konzerten nehmen die übertragen werden, dann klagt dagegen auch wir Bürger sollten für ein politisch ausgewogenes Kulturprogramm von Rechts bis Links klagen.

    Fordern wir die ganze Bandbreite des Musikspektrums in den GEZ Medien ein, wenn sie nicht auf unsere Forderungen eingehen sorgen wir mit anderen Mitteln dafür, dass diese Sender abgeschaltet werden.

  43. Bei Phoenix wird gerade wieder gegen Trump gehetzt: “ Stars gegen Trump“

    … es wird suggeriert: „…wächst der Widerstand?“

    unfassbar, was sich die GEZ-Mietmäuler auf unsere Kosten erlauben !!!

  44. Was ich hier grundsätzlich einmal bemängeln möchte – ist das einige hier in ihrer wortwahl nicht besser argumentieren wie eine antifa. „Drehhofer“, „Maasmännchen“, „Frau Spahn“ sind da nur wenige beispiele.

    Ich denke nicht das die sachlichkeit und plausibilität – einer aussage – eines argumentes – durch das verbale „dissen“ an durchschlagkraft gewinnt.

    „feine sahne“ reihen sich da ehrlich gesagt nur in eine masse an bands ein.

  45. Was die 68er so an reiner SCHWEINEKULTUR salonfähig gemacht haben ist kaum zu beschreiben! Wenn solche giftsprühende fette Säue wie der da im Bild von den Medien als Kultur vermarktet werden können, dann weiß man dass das Land mehrheitlich im A**** ist!

  46. Shalom, Freunde!
    Nur gut, das ich als heutiger Israeli und „gelernter DDR- Bürger“ etwas beitragen kann:
    Diese „Filmwochen“- Scheiße gab es schon zu DDR- Zeiten. Mich verwundert nicht, überhaupt nicht, das einige user hier von DDR 2.0 gern schreiben. In der heutigen BRD und den Zusammenhängen zu den Beobachtungen welche wir von hier aus machen (müssen), ist es offensichtlich zutreffend.
    Erinnere mich, das wir in meiner „NVA- Zeit“ regelmäßig das „Regiments- Kino“ zur „politischen Schulung“ besuchen mussten. In Batallionsstärke!
    Der Name unseres Panzerregiments war der eines Polen („General“), welcher 1945 sturzbesoffen mit seinem amerikanischen Kübelwagen tödlich verunglückt war…..!
    Filme waren u.A.:
    „Nackt unter Wölfen“, „ich war 19“, „5 Panzersoldaten und ein Hund“ oder „Werner Holt“.
    Vielleicht erging es einigen anderen hier so wie mir…
    Im Vergleich zu obiger Indoktrination war das damals ein Kindergeburtstag- an „Gehirnwäsche“, weil nicht real nachzuvollziehen.
    Aber wir waren jung, alle (18- 21). Sehe ich meine Kinder hier, alle den GW in der IDF absolviert, „Soldaten auf Urlaub“, bis zum vollendeten 40. Lebensjahr, dann erschließt sich mir im Laufe meines bisherigen Lebens, welches Ausmaß diese heutige wirre und irre staatlich- linke Indoktrination auf die sich entwickelnden Gehirne a la „feiste Sahne Fischkopf“ und deren rassistische, kriminellen Texte hat.
    Mir ist nicht bekannt, das Soldaten oder Jugendliche hier in IL überhaupt mit solch gequirlter Kacke berieselt werden. Hier werden in den Soldaten- Kinos“ auch keine „Heldenepose“ über den 6- Tage- Krieg gezeigt.
    Das muss jeder für sich selbst entscheiden.
    Wisst Ihr, was in D (u.A.) fehlt?
    Aktivierung der ausgesetzten Wehrpflicht!!!! Ist so!!!!
    Disziplin, Unterordnung, Achtung, Saats- und Volkstreue!
    Wir haben das leider im „DDR- Sinne“ erlebt. Auch wenn wir (ich) nicht immer „treu“ waren….
    Heute haben die Kinder und Jugendlichen in der BRD, vor allem im „Westen“ (diese Trennung mag ich gar nicht!) das Problem der Wohlstandskrise. Es geht ihnen „zu gut“. Sie „rebellieren“…. in die falsche Richtung.
    Und wer soll ihnen „die Richtung“ vorleben?
    Die Eltern? Die Schule? Nein!- „Faule Sahne Fischkopf“ wir von Eurem „Bundespräsi“ empfohlen!
    DIE haben nicht mehr alle Zapfen an der Tanne!
    Bin zornig…..!
    Laila Tov!

  47. 18_1968 7. November 2018 at 18:27

    „Mit Punk hat das alles rein gar nichts zu tun.“

    Ganz genau.

  48. Als der allseits verehrte Herr Bundespräsident für die Band Werbung machte, dachte ich zuerst, der wußte einfach nicht, wer das war.
    Jetzt glaube ich, doch der wußte das, und wollte genau die als Teil des von ihm unterstützten „Kampfs gegen Rechts“.
    Angesichts von Aufgabe und Bedeutung des Amtes ist das so schräg, das ist so lächerlich, das hätte wohl niemand (Theodor Heuss, Walter Scheel, usw.) gedacht, daß es mal so kommt.

  49. Brotnorker 7. November 2018 at 17:35

    „War ja auch mal jung und wild – und blöd. „Ton, Steine, Scherben“ habe ich schon gerne gehört. Aber ich kann mich an keinen Präsidenten und keine Regierung erinnern, die sowas gefördert hatte…“

    Geht mir genauso. Auch Punk und so typische Kiffermusik.
    All dem war gemeinsam: Die waren der Obrigkeit ein Dorn im Auge, Lehrern sowieso und erst recht der Politik, aber immer wieder Probleme über Auftrittsmöglichkeiten zu finden und wenn, dann standen schnell Polizisten in der Nähe herum.

    Subkulturelles Kino gab es natürlich auch, ebenso kritisch beäugt.

    Und das war auch gut so – man wollte ja rebellisch tun.

    Jan Gorkow und Campino und wie das ganze Pack heißt sind aber nichts als sich anbiedernde Systemknechte, die hätten wir seinerzeit verachtet und wären eher zu „The Teens“ aufs Konzert gegangen als zu denen.

  50. Eistee 7. November 2018 at 18:45

    „Als der allseits verehrte Herr Bundespräsident für die Band Werbung machte, dachte ich zuerst, der wußte einfach nicht, wer das war.
    Jetzt glaube ich, doch der wußte das, und wollte genau die als Teil des von ihm unterstützten „Kampfs gegen Rechts“.“

    Steinmeier „räppte“ doch auch dereinst mit so einem Mohammedaner, das brachte ihm sogar noch recht laute Kritik ein und von daher sollte der genau wissen, was er so an Bands protegiert.

  51. … ist ein Dokumentarfilm über Jan Gorkow, der mit seiner Band aktiv gegen Rassismus, Antisemitismus und Homophobie vorgeht…u.s.w.

    Ja !, endlich wird mal was gegen diesen in Deutschland vorherrschend umtriebigen Rassismus gemacht, denn hier im Land gibt es überall versteckte rassistische Zellen. Eine ganz und gar überzeugt fürchterliche unbelehrbare Rassistin ist die im ganzen nordbayrischen Landkreis bekannte … Rassistische Rosswitha …siehe Meldung vom 04.09.2018

    Das ist die beliebteste HundeRrrASSE in Deutschland

    Nürnberg – Der Schäferhund ist weiter die beliebteste HundeRrrASSE in Deutschland, doch die Zahl der Welpen geht hierzulande stetig zurück. Die schönsten Tiere der Auslese durch Eugenik werden am Wochenende in der Hauptstadt der Bewegung Nürnberg gesucht. Die Zahl der Schäferhund-Welpen in Deutschland geht immer weiter zurück. Laut Daten des Verbandes für das deutsche Hundewesen wurden 2016 hierzulande 10.200 Deutsche Schäferhunde geboren und registriert. Zehn Jahre zuvor waren es noch 16.900 Welpen. Im Vergleich zum Jahr 2002 hat sich die Zahl der Welpen sogar nahezu halbiert. Dennoch ist der Schäferhund weiter mit Abstand der Deutschen liebste HundeRrrASSE. Dackel folgen mit knapp 6000 Welpen auf Platz zwei vor Deutsch-Drahthaar-Welpen mit knapp 3000 Jungtieren. Labrador Retriever und Golden Retriever werden derweil immer beliebter und belegen die Plätze vier und fünf. Zu den Gründen für den stetigen Rückgang bei den Schäferhund-Welpen in Deutschland sagte Roswitha Dannenberg vom Verein für Deutsche Schäferhunde: …u.s.w….Viele Leute wollten inzwischen zudem so billig wie möglich einen RrrASSEhund und besorgten sich diesen bei zum Teil illegalen Händlern aus dem Ausland – auch wenn diese Tiere oft noch zu jung seien, um sie von ihren Müttern zu trennen, und zudem häufig krank sind…u.s.w…. ganze Meldung https://www.tag24.de/nachrichten/nuernberg-hunde-schaeferhund-welpen-deutschland-762144

  52. Weiß nicht, wo ich es anbringen soll.
    Leider hat PI bisher nicht reagiert auf das Urteil gegen Arbeitgeber, daß Urlaub vererbbar (!) ist.

    Ein Kollege hat seine Angestellte gekündigt. Sie ging natürlich sofort zum AA wie vorgeschrieben.
    Dort wurde sie gefragt:
    Achtung, OT!
    “ HABEN SIE SICH SCHON KRANK SCHREIBEN LASSEN“?
    Sie: Nein, wieso, ich bin doch nicht krank“.
    AA: „Wieso, das macht doch jeder.“

    Da ist also ein tiefer Sumpf auf vielen Gebieten, der einmal angesprochen gehört!

  53. @ Waldorf und Statler 7. November 2018 at 18:55
    „Nürnberg – Der Schäferhund …“

    Allein „NÜRNBERG“ verursacht den Vollausschlag auf meinem Nazometer.
    und „SCHÄFERHUND“ ist auch „voll Autobahn“ (frei nach Harald Schmidt,
    obwohl das Prinzip A. dem damals noch Konservativen Adenauer zugeschrieben wird)

  54. Gott sei Dank gibt es noch Künstler in Deutschland, die eine eigene Meinung haben, und keine Scheu davor haben sie kundzutun. Der Maler Neo Rauch ist so einer.
    Die Verfechter von Political Correctness vergleicht Rauch indirekt mit Stützen des DDR-Systems: „Wir haben 1989 die Bagage der Blockwarte, Gesinnungsschnüffler und der Politkommissare zum Teufel gejagt und uns gesagt: `So etwas lassen wir uns nie wieder bieten. Wir lassen uns nie wieder auf Linie bringen.` Und jetzt sind die Blockwarte wieder da in Gestalt ihrer Enkelkinder. Das macht mich so unfassbar zornig.“
    Rauch bekennt sich im „Handelsblatt“ (Freitagausgabe) öffentlich dazu, ein Konservativer zu sein: „Das ist ja wahrscheinlich die Definition der konservativen Daseinsform, der ich naturgemäß zu entsprechen habe, weil es meiner inneren Struktur entspricht: Das Neue, das Fremde so lange zu verhindern, bis es nicht mehr gefährlich ist. Und die Gefahren sind natürlich evident, die uns umgeben, die auf uns zukommen.“
    Zur Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland sagt Rauch: „Empathie darf nicht dazu führen, dass wir unser Handeln von Gesinnungsethik leiten lassen. Die drückt uns in den Gestus des moralisch Hochstehenden hinein, der nicht fragen darf, welche Folgen seine Bereitschaft zu einschränkungsloser Hilfe in zehn oder zwanzig Jahren haben wird.“

    https://www.mmnews.de/aktuelle-presse/61207-maler-neo-rauch-wirft-feministen-talibanisierung-vor

  55. Shalom!
    Witz und Tatsache:
    Warum setzen israelische Soldaten der Sondereinheit „Golanis“ gern „deutsche Schäferhunde“ zur Sprengstoff- Suche und Minenbekämpfung ein?
    Der „deutsche Schäferhund“ ist gelehrig, hat eine feine Nase und ist bis an sein Lebensende treu!
    Laila Tov!

  56. Ich mache jetzt seit ca. 45 Jahren (ab 15) Mucke (Bassgitarre)….fing an mit, damals Mainstream, dann Punk(das war aber noch richtiger Punk) NDW, Hardrock, und …und …und…aber was die Stinkenden Fische da abliefern ist gelinde gesagt….gequirlte Bullenscheiße!!! Da kenne ich Schülerbands die die locker in die Tasche stecken!

  57. Brotnorker 7. November 2018 at 17:35

    „War ja auch mal jung und wild – und blöd. „Ton, Steine, Scherben“ habe ich schon gerne gehört. Aber ich kann mich an keinen Präsidenten und keine Regierung erinnern, die sowas gefördert hatte…“

    War mal jung- und bin immer noch wild.

    Außerdem kann ich mich an jeden geförderten Präsikanzler jener installierten Vertretertruppe erinnern, seit ich den Selbstbestimmungsschalter meines Hirnes entdeckt habe.

    City – Am Fenster
    https://www.youtube.com/watch?v=bQbfdoZ_Qe8

  58. Als linksradikaler Rechter mit faschistoidem- deshalb *sicherlich nationalbolschewistischem Hintergrund emfinde ich es als geradezu befreiend, wenn man *Den Linken Rubel* in den artge-Rechten Fokus jenes einheitlichen Bezahlsytems zu rücken versucht.

    Spannendes Thema übrigens. 😉

    Albatros Karat
    https://www.youtube.com/watch?v=SoHAnSkmmRQ

  59. Der verfettete Sänger gab neulich in der SZ mal ein Interview… außer „fuck“ und „Dreck“ scheint in dem Spatzenhirn nicht viel los zu sein, deshalb kann er wohl auch nicht reflektieren, was ihm ein Kommentarschreiber um die Ohrenhaut:
    „“Wofür gab es die Bewährungsstrafe? (Frage des Reporters an den Fetten), Antwort: „Ich war an einer Fußballrandale beteiligt und habe ein Polizeiauto abgefackelt.“ (Später dann im Interview die Frage:) Kürzlich griffen Nazis Ihren Proberaum mit Buttersäure an und schlugen die Scheiben ein. Haben Sie Angst? Antwort: „Ich hätte nie gedacht, dass solche Verhältnisse wie Anfang der Neunziger noch einmal zurückkommen.“ ****

    Noch weitere Fragen an diesen selbstgerechten Heuchler ? „“

    Diese Siffsahneschnitten repräsentieren den Zustand unserer MS-Politik 1:1 …

  60. @ LEUKOZYT 7… … at 19:01

    …Schäferhund …NÜRNBERG… Nazometer…Harald Schmidt…

    Der Ku-Klux-Klan ist ein Kindergarten zu diesem im Versteck unter der Führung dieser rassistischen Rosswitha heimlich agierenden Rassehundeverein aus Nürnberg, schön, dass sich die Antifa und dieser schmerbäuchige Fettsack gute Sänger und Humanist von Feine Sahne… persönlich um diese Rassisten kümmert , es gilt jeden Rassekarnickel und Rassekatzenverein, den Garaus zu machen die Gemeinnützigkeit zu entziehen und die aktiven Vereinsmitglieder dauerhaft in einen mit elektrischen Stacheldraht umzäunten Knast zu stecken,
    könnte wetten, bei einer Hausdurchsuchung bei eben diesen Vereinsmitgliedern würde man Quarzhandschuhe, Elektroschocker, mindestens ein Luftgewehr, irgendwelche Knüppel und Propangasflaschen wie bei den sechs rechtsterroristisch Chemnitzer Sachsen finden

  61. Argumentativ meinte ich genau das. Aber es mnuss ja erst ein admin lesen.

    nitro 7. November 2018 at 20:32
    Wenn ich dieses fette Dreckschwein schon sehe, widerlich.

    politische aussage? gleich null.
    wertung einer letzlich nicht persönlich bekannten person 1000% .

    Europa darf nicht wider in einen dritten krieg gehetzt werden!
    Europa ist auch kein verklappungspunkt um die gier der usa aufzunehmen!

    europa ist auch nicht dazu da afrika und arabische staaten aufzunehmen und zu entvölkern
    und umzusiedeln! nur weil die usa sich alle resourcen auf kosten aller greifen wollen!

  62. Vor 15 Jahren hätte man unsere Regierung auf ihren Geisteszustand untersuchen lassen sollen.
    Wie konnte dieses Fiasko sich bloß so ausweiten? Irgendwie sehe ich absolute Parallelen zu Adolf. Irgendwie sollte man Macht nicht nur an eine Person abgeben. Irgendwie stellt sich hier die Frage, wer hier fleißig mitschraubt… Irgendwie schraubte damals auch der ein oder andere fleißig mit. Und bei der ganzen Schrauberei kam letztendlich nur Müll heraus. MÜLL der von den Trümmerfrauen, den Restdeutschen Männern und vielen ehrenhaften christlichen Ausländern beseitigt wurde. Nur um diesen in der jetzigen Zeit fabriziertem Müll zu Beseitigen, da bedarf es wohl wesentlich mehr als nur der Hände Arbeit. Da bedarf es wohl auch der einen oder anderen Gewaltanwendung. ARTIKEL 20 JETZT!

  63. Was ihr Euch so über die offiziellen Staatsrebellen aufregt… Vor 25 Jahren waren’s die Toten Hosen, die zur besten Sendezeit (auch im ZDF) sangen „für jeden Querkopf ein Gummigeschoß – ich liebe dieses Land“, und die wurden damals schon von der Politik gefeiert. Die Hosen sind heute zu alt, nun haben wir die nächsten republiktreuen Künstlerdarsteller.

  64. Der Stinkfilet-Gröler sieht nicht nur wie ein Ekel
    aus, er schnitzt entsprechende Fratzen u. brüllt
    den passenden linksextremen Unrat dazu!
    Durch und durch verkommen.

  65. @ Haremhab die wache am alex ist eh immer leer !
    drops fürs volk damit man in berlin glaubt was nicht sein darf!

  66. @ Realist In vielen punkten gebe ich ihnen recht! zunächst sollten wir die macht abschaffen!
    wir sollten aufhören so zu tun als würde uns dieser planet gehören, wir sollten alle religionen abschaffen!

    dieses TEILE UND HERRSCHE besagt nämlich nicht das man mit allen teilen sollte – es besagt das man alle im streit menschen teilen soll! und wenn man streit unter allen völkern schafft hat man viele kleine gruppen welche man von oben auf einander hetzen kann!

  67. Ich möchte doch sehr bitten diese Affen nicht Musiker zu nennen, ich fühle mich als Musiker beleidigt mit so was in einen Topf geworfen zu werden.

    Übrigens unser Freund Campino ist genauso musikalisch bescheiden unterwegs.

    Ich habe mir wirklich fast 1 Minute angehört, war schrecklich für meine Ohren. Die können nichts, ausser Krawall spielen. Da sind selbst Rapper 1.000 mal bessere Musiker.

    Lass die doch mal was von Clapton u.s.w. spielen, da schreit sicher jeder nach 30 sek. G N A D E Aufhören.

    Wenn unser Grüß-August die gut findet soll er sich seine hohle linken Ohren damit 24/7 volllullen, aber uns davon verschonen.

  68. Zum Auftakt der diesjährigen Thüringer Schulkinowoche am 19. November soll die „Feine Sahne“-Doku gezeigt werden.
    ———————-
    Schulkinowoche hat etwas mit Schülern zu tun.
    Kindern und Jugendlichen soll vorgegrölt werden:

    Trete deiner Frau in den Bauch, fresse die Fehlgeburt.

    Unvorstellbar, dass solche Formulierungen sogar vom Präsi Steineiner empfohlen sind.
    Und das sollen sich junge Menschen anhören?
    Solche Praktiken kennen wir bisher nur aus der Religion des Un-Friedens.
    Die liefern das Messer gleich mit….

    Gestern in 3sat in Un-Kulturzeit erklärte ein sogenannter Musikwissenschaftler Thorsten Hindrichs zu Feine Sahne Fischfilet und erklärte, das sei der Kampf gegen Nazis……

    Nazis?
    Weder damals noch jemals vorher und nachher gab es solche menschenverachtenden Texte für das deutsche Volk…..

  69. Tststs…jetzt musste ich mich doch tatsächlich mit dem Mist näher befassen und ein Interview mit diesem Hübner lesen, der zwar von Monchis „Anti“Fa-Kumpels fast auf die Fresse bekam, aber die Gewaltlosigkeit der lieben Buben um Monchi ganz dolle lobt…

    Wir haben 2012 für einen „Polizeiruf“ in Rostock gedreht. Und zwar dort, wo das Antifa-Haus steht, was wir nicht wussten. Wir wurden angepöbelt
    (…
    …)
    Wobei: Das Rechts-Links-Thema wird jetzt zwar medial bearbeitet, aber viel wichtiger sind für mich die Themen: arm – reich, frei – unfrei, gewaltbereit – nicht gewaltbereit

    Äääähhh, ja.

    http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/Kultur/Punk-Fels-in-der-Brandung

  70. Guter Punkt von DAISY! Der „Rubel“ spielt eine zentrale Rolle. Zumeist spielt er sogar DIE zentrale Rolle – überall. Diesem Gesichtsunkt wird noch viel zu wenig Aufmerksamkeit gewidment.
    Wenn blutroter Rotz gerade überall ausgezeichnet und staatlich gefördert wird, wenn sich blutroter Rotz gerade super verkauft – dann wird eben auch freudig roter Rotz ausgeschieden!
    Das sind die Gesetze des Marktes, die eben auch die angeblichen „Antikapitalisten“ bestens kennen.

  71. Ein Pommes mit Mayo – Hulk !

    Röhrt “ lyrics “ für Schland !

    Weh dem Land , das solche “ Barden “ hat!

  72. Aperson

    politische aussage? gleich null.
    wertung einer letzlich nicht persönlich bekannten person 1000% .
    __________________________________

    1. Seit wann muss jeder Kommentar auf PI politisch sein?
    2. Ist meine Wertung absolut zutreffend, da er wie man unschwer sehen kann fett ist und anhand seiner Texte die aus seinem Maul kommen, ein Dreckschwein ist. Da brauch ich den nicht persönlich kennen.
    3. Mehr als 100% ist nicht möglich.

  73. Hans R. Brecher 8. November 2018 at 03:10
    Die BRD-Kulturpolitik ist jetzt endgültig auf Goebbels-Niveau angekommen …
    ———————-
    Bitte um Erläuterung!
    Wann hat es jemals staatlich geförderte derartige Abartigkeiten vor 80 Jahren gegeben?

  74. OT

    😐 Sankt Martin oder heilige Laterne?

    HALLE/WESTFALEN rd. 22.000 Einw.
    +++Grünensprecher Stoppenbrink pfeift
    u. alle tanzen, auch die Kirchen, mehrheitl.
    Evangelen, da Halle eigentl. protestantisch ist.

    Die Katholen machen, der Merkel-Diktatur ebenfalls
    gefällig, am 9.11. mit, zelebrieren aber anschließend,
    am 12.11., mit Martinsgeschichte u. Laternenumzug
    noch ihr christl. Ding.

    GEHIRNWÄSCHE GRATIS
    aus dem Hause „Westfalen-Blatt“
    „OWL AM MITTWOCH“, 7. Nov. 2018,
    Titelseite:

    „Halle ist weltoffen“, groß- u. fettgedruckt!
    Artikel ungefähr wie hier im Mutterblatt WB:

    Gemeinsamer Aufruf aller Gruppen und Vereine in Halle: Sternmarsch und Kundgebung
    (INKL. POLIT. MISSBRAUCH MINDERJÄHRIGER!)

    Eingerahmt von den beiden Kirchenvertretern, dem katholischen Dechanten und Pfarrer Josef Dieste (links) und dem evangelischen Pfarrer Burkhard Steinebel aus Hörste stehen die Vertreter von Parteien, Institutionen und Vereinen,
    um zu Sternmarsch und Kundgebung am +++9. November einzuladen.
    Foto: Klaus-Peter Schillig
    Von Klaus-Peter Schillig
    Halle (WB). Eine Stadt geht auf die Straße. Das hoffen jedenfalls die Organisatoren, denn für Freitag, 9. November, 17 Uhr hat ein breites Bündnis von Vereinen, Parteien und Institutionen der Stadt zu einem Sternmarsch mit anschließender kurzer Kundgebung aufgerufen.

    Der Tenor: »Halle ist weltoffen. Für Menschlichkeit. Gegen Ausgrenzung«.

    ➡ Aktionen rechter Parteien hat es in Halle zwar lange nicht gegeben,

    insgesamt bewegt doch viele handelnde Personen in Politik und Gesellschaft, dass viele Errungenschaften der Demokratie in Hassekommentaren und sogar von den Führern großer Nationen in Frage gestellt werden. »Demokratie gibt es nur dort, wo sich genug Menschen dafür einsetzen«, steht ganz oben auf dem Flyer, der für die Teilnahme an der Aktion werben soll.
    Alle Haller ziehen an einem Strang

    Alle Parteien und Gruppen im Stadtrat – von CDU bis UWG – rufen ihre Mitglieder dazu auf, Flagge zu zeigen und sich sichtbar für die Werte und Rechte des Grundgesetzes und für Menschlichkeit einzusetzen.

    Ebenso wird der Stadtsportverband seine Mitgliedsvereine auffordern, auch die Schülervertretungen von Kreisgymnasium und Berufskolleg, Von AWO, Feuerwehr, Schützengesellschaft Interessengemeinschaft Künsebecker Bürger, SC Halle, die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, das Jugendzentrum, der Landfrauenverband, der Landwirtschaftliche Ortsverband, die TG Hörste und viele mehr hat +++Jochen Stoppenbrink angerufen und zum Mitmachen bewegt.

    »Die Liste auf dem Flyer und auch der Gruppen, die ich angesprochen habe, erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit«, sagte +++Stoppenbrink auf dem Kirchplatz, wo Vertreter der beteiligten Gruppen für die Veranstaltung warben. +++Stoppenbrink hat die Initiative der Organisation ergriffen, in diesem Fall aber als Haller Bürger und nicht als +++Grünen-Fraktionssprecher.

    Die Überlegung sei vor vier Wochen entstanden, nach den Rundrufen vor 14 Tagen gab es vor einer Woche einen +++runden Tisch und danach gleich den Auftrag an die Druckerei, Flyer und kleine Aufkleber zu drucken.

    ➡ Auch junge Leute werden eingebunden

    Sternmarsch und Demo sollen nur ein Anstoß sein, hofft Jochen Stoppenbrink auf weitere Infoabende, Diskussionen und das +++Weiterleben der Aktion auch am Rande künftiger Veranstaltungen wie +++Nikolausmarkt oder Stadtfest.

    Eingebunden werden sollen auch die +++jungen Leute, deshalb die Beteiligung der Schülervertretungen von KGH* und Berufskolleg. Und auch das Jugendzentrum will seine Besucher motivieren, vor allem auch im +++Integrationstreff Welcome und jungen +++Flüchtlingen dafür werben. Stoppenbrink bittet darum, auch die +++türkischen Mitbürger über die Aktion zu informieren. Denn der +++Moscheeverein sah sich wohl wegen unklarer Entscheidungs-Kompetenzen nicht imstande, sich spontan zu beteiligen…

    »Das Haller Herz soll leuchten«, heißt dort die Devise. Jeder sollte also eine Laterne, Taschenlampe, Lampion, Handy oder Kerze mitbringen. Zwei kurze Ansprachen sind hier geplant: Erst spricht Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann, dann Superintendent Walter Hempelmann vom evangelischen Kirchenkreis Halle.

    Kommentar von WB-Fuzzi Schilli(n)g:

    Der 9. November ist in Deutschland ein geschichtsträchtiger Tag. 1918 wurde nach einem revolutionären Aufstand die erste deutsche Republik ausgerufen, was zwei Tage später auch zum Ende des Ersten Weltkrieges führte. 1938 wurde mit der Reichsprogramnacht die systematische Judenverfolgung losgetreten. 1989 führte die friedliche Revolution in der DDR zur Öffnung der Mauer in Berlin.

    Einen besseren Tag hätte man kaum aussuchen können für eine +++Demonstration, die sich deutlich für die ++demokratischen Grundrechte und für den Erhalt der gesellschaftlichen +++Werte ausspricht und sich gleichzeitig auch gegen +++Ausgrenzung von Minderheiten richtet.

    Vor 80 Jahren hat die große Mehrheit der Bevölkerung den Kopf eingezogen und geschwiegen. JETZT SOLL DIE GROSSE MEHRHEIT DER BEVÖLKERUNG FÜR DIE DIKTATUR GRÖLEN, GELL! Das darf nicht wieder passieren. Klaus-Peter Schillig
    https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Guetersloh/Halle/3526024-Gemeinsamer-Aufruf-aller-Gruppen-und-Vereine-in-Halle-Sternmarsch-und-Kundgebung-Demo-fuer-eine-weltoffene-Stadt

    ++++++++++++++++++++

    *Kreisgymnasium Halle

    (Anm. u. Hervorh. d. mich)

  75. @ aperson 7. November 2018 at 18:34

    Bitte keine Erbsen zählen. Natürl. ist es
    nicht schön, unvorteilhafte Spitznamen
    u.ä. zu verteilen.

    Was abfällige Bemerkungen über den
    Stinkfilet-Boss betrifft, wie er außen
    aussieht, so ist er innen: schmutzig.
    Wie sein verdorbener Charakter, so
    sein gammeliges Äußere. Dies ist kein
    Vorurteil, sondern seine Gesinnung
    stellt er selber so zur Schau: er schei…
    aufs ordentliche Bürgertum.

  76. MVP ;
    Wer so eine versiffte, linke Kreatur als MP hat, kann
    auch nur, um Karriere zu machen, ein versifftes, linkes Dreckschwein sein.
    Was im diesen Land i.A. der Regierung geschieht, ist alles
    Verfassungswidrig. Wo bleibt da der Verfassungsschutz ?
    Schon die AFD als Nazi-Partei zu betiteln ist eine glatte politische Lüge und wird von den verbrecherischen Altparteien unterstützt.
    Die Millionen die solchen Medien seitens der Regierung zufließen sind
    Steuergelder der hart arbeitenden Bevölkerung.
    Unsere friedliche, arbeitende Gesellschaft wird durch linke
    Schweine, von Ihren eigenen Geld, in einen diktatorischen
    Sozialisten-Staat umgewandelt.

  77. charly hübner wünsche ich die nebenrolle im film:2 neger kämpfen im tunnel ! denn nur aus schaden wird er klug. mensch charly nun gucke ich keine filme mehr mit dir. mir ist schon klar,daß man in diesem system nur sendezeit kriegt wenn man hübsch links ist,sonst ergeht es einem wie manfred krug.wenn man systemgetreu auf dieser welle mitschwimmt kommt sicher die rache-wenn auch etwas später.

  78. Nach der Wende 2.0 ist der Drops gelutscht mit diesen Widerlingen und anderen linksradikalen Genossen/Innen.
    „Faule Sahne Fischgestank“ ist dann Geschichte.

  79. Leute Leute. Das ist erst der Anfang. Die zukünftigen Wähler wachsen gerade auf und werden seit mindestens 15 Jahren durch Medien und Schulen massivst indoktriniert. Das wird nicht folgenlos bleiben. Die Zahlen die die Grünen heute hinlegen, werden erst der Beginn sein.
    Die Macht der grünen Gesinnungsdiktatoren wird immer weiter ansteigen. Man wird immer mehr Geld in linke Propaganda pumpen können. Auch dies wird nicht folgenlos bleiben.

  80. Das Hängebauchschwein Jan Gorkow ist die ekelhafte Fratze des Antideutschen. 🙁
    @Maria-Bernhardine 8. November 2018 at 07:34 „Was abfällige Bemerkungen über den
    Stinkfilet-Boss betrifft, wie er außen
    aussieht, so ist er innen: schmutzig.
    Wie sein verdorbener Charakter, so
    sein gammeliges Äußere. Dies ist kein
    Vorurteil, sondern seine Gesinnung
    stellt er selber so zur Schau: er schei…
    aufs ordentliche Bürgertum.“
    Chapeau! So ist es! 🙁

Comments are closed.