Von WIDERSTAND STEIGT AUF! | Köln, Domplatte. Samstag, der 15. Dezember 2018. 14 Uhr. Direkt neben uns liegt der Ort der Vorfälle vom Silvester 2015. Die Vorfälle, die nicht stattgefunden haben. Von denen in den Medien nicht berichtet wurde. Erst als die Wahrheit von unabhängigen Medien Stück für Stück ans Tageslicht gezerrt wurde, erfuhren die entsetzten Deutschen von den Übergriffen auf hunderte Mädchen und Frauen.

Seit diesem Zeitpunkt ist der Begriff Lügenpresse mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk verbunden.

Das Fanal des Silvester 2015 war die Geburtsstunde vieler freier Medien in Deutschland. Schon Jahre zuvor haben sich meist Einzelkämpfer auf den Weg gemacht, das Ideal eines unabhängigen Journalismus zu verwirklichen und ein Gegengewicht zum parteiengesteuerten Staatsfunk zu bilden.

Mit großem Einsatz gleichen die Freien Medien die finanziellen, technischen und organisatorischen Vorteile der etablierten Medien aus. Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) des SPD-Ministers Maas fordert von den Betreibern sozialer Medien die Löschung politisch unliebsamer Kommentare, um nicht von Millionenstrafen bedroht zu werden. Ohne Milliarden an Gebühren im Rücken müssen die Freien Medien ihre existenzbedrohenden juristischen Angriffe abwehren.

Mit unserem heutigen Informationsstand starten wir eine Kampagne für Freie Medien. Wir möchten jetzt und in den nächsten Monaten ihr breites Spektrum bekannt machen. Dazu präsentieren wir ausgesuchte Artikel auf unseren Ständen.

Auf unserem Stand am Vorabend des dritten Advent – PI-NEWS hatte die Aktion vorangekündigt – stellten wir die Internet-Blogs PI-NEWS, Philosophia Perennis, Okzident Media und JouWatch vor.

Schon kurz nachdem wir den Pavillion unseres Informationsstands und unser Informationsmaterial ausgepackt hatten, näherten sich die ersten Interessenten. Manche kamen ängstlich zu uns und berichteten, dass sie besorgt sind, dass ihr Arbeitgeber von ihrem Interesse erfährt. Andere unterstützten uns mit selbst angefertigten Plakaten und mitgebrachten Fahnen. Viele lobten uns für unseren Mut und bedauerten, sich nicht zu uns stellen zu können.

Spontan bildeten sich rund um unseren Stand Diskussionsgruppen, in denen sich einander bisher fremde Menschen über den UN-Migrationspakt, Meinungsfreiheit und Zensur, Verfassungsschutz und AfD oder das Verhältnis von Linken zu Rechten unterhielten. Gespräche wurden geführt, Übereinstimmungen und gegensätzliche Standpunkte ermittelt und Kontakte geknüpft.

Wir merkten, dass die Möglichkeit, offene Gespräche zu führen, für viele eine Erleichterung war. Die zwei Stunden auf der zugigen Domplatte vergingen recht schnell und beim Zusammenräumen, bei dem alle Hand anlegten, wurden wir gefragt, wann der nächste Informationsstand stattfindet: Im nächsten Jahr; und wir werden ihn rechtzeitig in den sozialen Medien ankündigen.

Wer die Aktion unterstützen möchte, kann dies hier tun:

Ulrike Haun
IBAN: DE32 1203 0000 1006 6088 12
BIC: BYLADEM1001

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

84 KOMMENTARE

  1. Gibt es schon eine Gedenktafel für den Silvester-Pogrom 2015/16..?
    .
    Wohl nicht.. Waren ja nur deutsche Frauen und Kinder die von Merkels Asylanten vergewaltigt, sexuell belästigt und gedemütigt worden sind.

  2. Die meisten Leute wissen unterdessen, dass sie täglich belogen werden von Presse und Rundfunkanstalten, aber sie schweigen, weil sie nicht auffallen wollen!

  3. Drohnenpilot 16. Dezember 2018 at 11:54

    Gibt es schon eine Gedenktafel für den Silvester-Pogrom 2015/16..?
    ——————————————————————————————————–

    Ist lt. Bedfort-Strohm und Marx nicht notwendig. Die wirkliche Gefahr für Deutschland kommt von Rechts.

  4. Köln – ein dickes Buch mit vielen Absonderlichkeiten. Was mir jetzt nur spontan dazu einfällt:

    Anstatt einzusehen, daß wir „Migranten“ aus den arabischen Ländern nicht brauchen (erst recht nicht, wenn sie illegal einwandern), wie man ja in der denkwürdigen Kölner Silvesternacht sehen konnte und die Politik entsprechend ausrichtet, richtet die Stadt Köln seitdem an Silvester ein Licht-, Leucht- und Medienspektakel aus in der Hoffnung, daß dadurch die sexwütigen Nafris von ihren Taten abgehalten werden.

    Stimmt – aber sie werden nur auf dem Domplatte davon abgehalten, ansonsten hat sich nicht viel geändert, wie der interessierte PI-Leser ja hier das ganze Jahr über lesen kann.

    Zweites Beispiel: Der Ebertplatz. Die schwarzafrikanische Dealerszene wurde von der Umgebung des Doms und des Rheinufers verscheucht. Jetzt sind sie am Ebertplatz, wo es etliche sehr unschöne Vorfälle und einen Todesfall gab. Und anstatt die Dealer einfach festzunehmen und abzuschieben, hat man sich auch hier etwas Besonderes ausgedacht: Zuerst wurde der städtische Brunnen am Ebertplatz wieder in Betrieb genommen und jetzt ist dort ein Eislaufplatz.

    Wohin werden sich die Dealer jetzt verlagern?

    Eine merkwürdige Art in Köln, mit Straftätern umzugehen. Die Polizei ist machtlos, wenn die schwer linkslastige Politik in Köln nicht will. Die Beispiele wären fast beliebig zu erweitern.

  5. Aber, aber, eine Zensur findet doch gar nicht statt!

    Erika hat doch versprochen, allen Ausländern zu dienen,
    den Nutzen des deutschen Volkes zu vermindern,
    viel Schaden für das deutsche Volk anzurichten und
    das Grundgesetz zu mißachten
    UND dEITDCHLAND MIT aNALPHABETEN ZU FLUTEN !

    SO WAHR DER ADOLPHELISCHE GOTT HELFEN WERDE.

  6. Ach du sanftes Lamm,

    was Du da verlinkst, ist doch die gleiche Kategorie: Anstatt mit Mitteln des Rechtsstaats gegen Kriminelle vorzugehen, wird ein Unterhaltungsspektakel veranstaltet. Davon rede ich ja. Über die Schönheit oder Unschönheit einer Veranstaltung, bei der sich Teilnehmer auch „Erdmöbel“ nennen (Sarg), kann man geteilter Meinung sein.
    Aber irgendwie paßt es ja am Ebertplatz doch.
    Schönen Sonntag noch!

  7. Da steigt kein Widerstand mehr auf. Deutschland wird psslamisch werden. Das ist so sicher wie das AllahuAckbar in der Kirche.

  8. Überall geht es nur um Moslems. Deutschland ist das Land der deutschen! Darum müssen Bürger Vorrang haben.

  9. Köln könnt ihr vergessen, da ist jede Mühe vergebens. Geht lieber in die kleineren Orte, wo noch ein paar Leute mit Restverstand leben.

  10. Gerade DDR1-Presseclub

    Andrea Dernbach, Der Tagesspiegel
    Ansgar Graw, WELT
    Martin Machowecz, Die Zeit
    Bascha Mika, Frankfurter Rundscha

    Eine nahezu 100% linksgrüne Gesprächsrunde wie üblich. Der ÖR muss zerschlagen werden

  11. Das_Sanfte_Lamm 16. Dezember 2018 at 12:09

    […]„Die schwarzafrikanische Dealerszene wurde von der Umgebung des Doms und des Rheinufers verscheucht. Jetzt sind sie am Ebertplatz, wo es etliche sehr unschöne Vorfälle und einen Todesfall gab.“[…]

    Und einer der unschönen Vorfälle am Ebertplatz war sicher der hier

    https://www.youtube.com/watch?v=Ypg4lw0O5CY&feature=youtu.be&t=109
    ———————————————————————————————————–

    Normalerweise kommen bei solch einer „Zusammenrottung“ drei Lieferwagen angefahren, ein paar kräftige Männer mit weißen Kitteln steigen aus und bitten die „Störer“ in falsch herum getragene Jacken herein. Dann geht es in einen großen Klinkerbau am Rande der Stadt, mit Gittern vor den Fenster. Aber nicht in Köln…

  12. Freie Medien: dieser Journalismus beruht auf Berufsehre und solidem Handwerk. Ohne freie Medien kann sie nicht funktionieren, die Demokratie sprich Volksherrschaft. Ohne euch, liebe Journalisten der freien Medien, ohne euch blieben wir Bürger mit der merkelschen Staatspresse allein.

    Deshalb meinen herzlichen Dank an euch Meister des Wortes. Ein großes Dankeschön an euch, die Verteidiger der deutschen Sprache und vor allem der Meinungsfreiheit!

  13. In der Silvesternacht 2018/19 legen Oberbürgermeister_In Reker-Armlänge, Hannelore Kraft-Los und Armin Laschet am Denkmal des Namenlosen Silvestergrabschers, in Stillem Gedenken, Rote Rosen nieder.

  14. Freya- 16. Dezember 2018 at 12:06
    @ Drohnenpilot 16. Dezember 2018 at 11:54

    Gibt es schon eine Gedenktafel für den Silvester-Pogrom 2015/16..?

    Ex-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft mit Verdienstorden geehrt

    https://www.rtl.de/cms/ex-ministerpraesidentin-kraft-mit-verdienstorden-geehrt-4265377.html
    .
    Schulden für NRW… dank SPD : ca. 180 Mrd.
    .
    NRW Terror Hochburg und Brutstätte des Moslem-Terrors
    .
    Marode Infrastruktur, höchste Arbeitslosigkeit, Kinderarmut
    .
    dafür einen Verdienstorden .. Das ist an Perversion und Abartigkeit nicht mehr zu übertreffen.
    .
    Das ist der Hammer das Tages!

  15. Ich habe lange überlegt, ob ich das folgende sagen soll:
    Es wäre schön gewesen, wenn diese engagierten Personen, denen ich im übrigen wirklich viel Erfolg wünsche, auch so engagiert die Bürgerbewegung Pro Köln unterstützt hätten, denn Einigkeit macht stark. Die Bürgerbewegung hatte Mandate im Kölner Rat und in den Bezirksvertretungen, und Änderungen sind natürlich am besten aus den Parlamenten heraus nötig. Aber der Großteil der Bürger hat sich durch die Medien verhetzen lassen, das fällt genau in den Bereich, unter dem die Veranstaltung gestern angetreten ist. Und sie war ihrer Zeit natürlich voraus und kann heute als die Speerspitze der neuen Politik gelten.
    Zum Glück haben wir jetzt die AfD, die sich zu etablieren scheint. Und auch in Köln mußte man schon die Erfahrungen machen, mit denen dort gearbeitet wird, z.B völliges Totschweigen der AfD-Fraktion im Kölner Rat und die Verweigerung von Versammlungsräumen sowie die Hetzkampagnen der Linksextremisten, die breite Förderung durch die Stadt erfahren und denen die Presse i.d.R. sehr gewogen ist. Auch der Verfassungsschutz schwingt ungerechtfertigt seine Keule über der AfD …
    Ich wünsche auch der AfD in Köln viel Erfolg; sie hat vieles, was Pro Köln nicht hatte: mehr finanzielle Mittel und mehr personelle Ressourcen. Pro Köln hatte nur das Engagement und den Idealismus seiner Mitglieder.
    Nun ist pro Köln passé (sie haben selbst in einer Mitgliederversammlung ihre Auflösung beschlossen), aber jeder Versuch, wie immer er auch aussehen mag, und auch durch die Gruppe „Widerstand steigt auf“, ist zu begrüßen und notwendig, um die harten Strukturen in Köln aufzubrechen und den Mehltau zu beseitigen, der auf der Stadt liegt.

  16. @ Haremhab 16. Dezember 2018 at 12:22

    Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes – Grundrechte für alle

    1. In Artikel 8 Absatz 1 werden die Wörter „Alle Deutschen“ durch die Wörter „Alle Menschen“ ersetzt.
    2. In Artikel 9 Absatz 1 werden die Wörter „Alle Deutschen“ durch die Wörter „Alle Menschen“ ersetzt.
    3. In Artikel 11 Absatz 1 werden die Wörter „Alle Deutschen“ durch die Wörter „Alle Menschen“ ersetzt.
    4. In Artikel 12 Absatz 1 Satz 1 werden die Wörter „Alle Deutschen“ durch die Wörter „Alle Menschen“ ersetzt.

    Dieses Gesetz tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft.
    Berlin, den 19. November 2018
    Dr. Sahra Wagenknecht, Dr. Dietmar Bartsch und Fraktion

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/058/1905860.pdf

    „Alle Menschen“ = Die ganze WELT

  17. Inzwischen mag och sogar dem Herrn Neitzerl, der in
    London NASZI-ium studierte und englische
    Vergewaltigung der halben Welt seit 800 Lahren –
    nicht mehr zuhören, ohne Bauchschmerzen zu
    bekommen. why?
    Da ist ein kleines Blümelein
    und das heißt Eeeehrikahhh.

  18. Babieca 16. Dezember 2018 at 12:33

    Weiß man denn schon, welche Religion der Messerstecher hat? Es könnte auch eine Dschihadaktion gewesen sein.

  19. Vergesst nicht auf den EInbahnpfeil, für solche Schwarze, welche es vergeessen haben in welcher
    Rcihtung sie wieder abreisen müssen , einen AfD-Einbahnpfeil überall anzubringen für Vergessliche

  20. Freya- 16. Dezember 2018 at 12:29

    Deswegen wurde die Demo in München wohl auch nicht von Antifa niedergeknüppelt.
    Entschuldigung, deshalb gab es wohl diesmal keine „Gegendemonstration“.

  21. Als gebürtiger Kölner Jahrgang 1947 kenne ich Köln noch als schöne friedliche und offene Stadt. Seit Türken Fritze – oder Armlänge Reekers vergeht mir die Lust auf Köln .
    Überall herumlungerte Negerhorden, Kopf Windeln ohne Ende, dazu Bettlerbanden in der ganzen Stadt.
    Rauschgift wird selbst im Dom vertickt ,es gibt in Köln keinen sicheren Platz mehr, der Neumarkt Hotspot für Drogen. Kölner Politiker kriegen nichts auf die Reihe. Kalkberg – Kalktunnel- Domhotel- U Bahnbau- Taschendiebe überall und Karneval Horden von besoffenen auswärtigen jugendlichen die nur einen Grund zum saufen und Pöbeln suchen. armes Köln diese Politiker hast du nicht verdient. Aber wie gewählt so bekommen. ET HÄT IMMER NOCH JODJEJANGE ! Traurig aber war.

  22. Leute, in diesem Land ist doch mittlerweile alles dermaßen bizarr und verlogen geworden, dass man wie bei einer Phobie die Ängste durch eine Konfrontation mit der Angst behandeln muss. Wenn ich in eine Diskussion mit dummen Linken oder der Antifa gerate, dann setze ich noch ordentlich einen drauf. Z.b. behaupte ich mit ernster Mine, dass ich AfD-Abgeordnete kenne, die Zyklon-B-Dosen in ihren Kellern horten. Die Linken glotzen mich dann immer so blöd an, wollen wissen, welche AfD-Leute das sind. Aber dann entgegne ich, dass ich dass nicht sagen darf. Sonst ist mein Leben in Gefahr. Es fahren nämlich nächtens auch mobile, von der AfD bezahlte Erschießungskommandos durchs Land…

  23. @ Heisenberg73 16. Dezember 2018 at 12:36
    Freya- 16. Dezember 2018 at 12:29

    Deswegen wurde die Demo in München wohl auch nicht von Antifa niedergeknüppelt.
    Entschuldigung, deshalb gab es wohl diesmal keine „Gegendemonstration“.

    Richtig! Wer sonst schon auf Pegida und Stürzenberger Demos in München war, weiß wie massiv die Antifa in München auftritt.

  24. Freya- 16. Dezember 2018 at 12:38

    Ja toll, KEIN TON aus Nürnberg bei der PK!
    ———————
    NTV anschauen

  25. PK Nürnberg bisher:

    „38-jähriger deutscher Staatsangehöriger ohne Wohnsitz“.

    Soso.

    Hochinteressant: Sie hatten ihn schon in der Nacht der Messerangriffe festgenommen. Das aber „aus Angst, der Tatverdacht könne sich nicht erhärten, nicht öffentlich gemacht“.

  26. Nürnberg-Messerstecher vorbestraft. Viele nach Jugend- und dann nach Erwachsenenstrafrecht. Geld- und Freiheitsstrafen.

    Also ein Schwerverbrecher, der durch Deutschland marodierte.

  27. Wenn du nichts kannst und nichts gelernt hast, wirst du CDU-Generalsekretär.
    .
    Gutes Vorbild für alle dt. Kinder und Jugendlichen.
    Leistung und Bildung lohnt sich nicht mehr!
    Es zählt nur noch dumm schwätzen und Ideologie!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Neuer CDU-Generalsekretär
    .
    Verräter oder Retter?


    Damals war er gerade erst Landesvorsitzender der Jungen Union Nordrhein-Westfalen geworden. Als dann der langjährige JU-Bundeschef Philipp Mißfelder 2014 abtrat, warf Ziemiak seinen Hut in den Ring. „Der hat nicht genug Erfahrung, hat noch nie in seinem Leben richtig gearbeitet“, unkte mancher Delegierter des JU-Deutschlandtags. Der junge Politaufsteiger war damals lediglich Werkstudent bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers. Sein erstes juristisches Staatsexamen schaffte er auch im zweiten Anlauf nicht, und ein Studium der Unternehmenskommunikation brach er ohne Abschluß ab. 
    .

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/verraeter-oder-retter/

  28. 18 Vorstrafen des Nürnberger Messerstechers. O-Ton: „Ein Spaziergang durchs Strafgesetzbuch.“

    Raub, Drogen, Messern, Bandendiebstahl, Brandstiftung, Körperverletzung, Beleidigung.

  29. Von wegen freie Medien, wir haben doch den Pressklub mit Bascha Mikas Monologen. Drei Herren lassen sich von einer Trulla der Frankfurter Rundschau den Mund verbieten. Wolfgang Herles eingerahmt von zwei potentiellen Furien wagt es nicht dazwischen zu gehen.

  30. Das_Sanfte_Lamm 16. Dezember 2018 at 12:47

    Wo wir wieder bei der „Hoffnungsmaschine“ angelangt wären. Europa ist eine Anstalt und Deutschland die geschlossene Abteilung

    OMG! Das ist ja furchtbar. Der mit der „Hoffnungsmaschine“ meint das ernst. „Einer flog über das Kuckucksnest“ ist dagegen milder Spott.

  31. Die „Heute Show“ vom Welke war wieder eine Erinnerung daran, dass es alternative Medien braucht. Zu sehen und zu hören in dieser Jahresabschluss-Show war wieder einmal jede Menge billige Hetze und Herabwürdigung von AFD, insbesondere Dr. Weidel, Trump, GB (Brexit dashing).

    Die eigentlichen Probleme unseres Landes blieben ausgespart. Insgesamt eine einseitige Berieselung, Staatspropaganda auf witzig gemacht.

    Ich hoffe auf Internet Medien und Internet TV, damit deren Einfluss mehr und mehr schwindet. Durchbrechen muss man Blockaden, z.B. dass pi-news über Telekom Hotspots (bei McDonalds) nicht zu erreichen ist.

  32. Was hat so lange gedauert, um die Öffentlichkeit darüber zu informieren, was zum Teufel sollte die Pressekonferenz? Der Verdächtige wurden festgenommen & sitzt hinter Gittern seit Freitag. Behörden & Medien hatten ausgeschlossen das ein Zusammenhang mit Terror besteht, nur wenige Stunden nach den Nürnberg Attacken, lange bevor der Verdächtige angeblich festgenommen wurde!! Transparenz?

    https://twitter.com/NewsInGermany1/status/1074266328930967552

  33. Diese PK kann man in die Tonne kloppen!

    Man lobt sich selber und spricht von einem Mann mit deutscher Staatsangehörigkeit.
    Wie lautet der genaue Name?
    Die Gefälligkeitsfragen der Schreiberlinge kann man auch vergessen!

    Ein Mann mit Messer und vielen Vorstrafen, das wars, jetzt gibts für alle Schnittchen und Kaffee, das Volk wurde wieder verblödet und soll sich noch ein paar Monate gedulden…….

  34. Klasse, die Frau tut was! Werde sie unterstützen. Solche Aktionen sind ganz wichtig. Spiegel online/Bento versucht dagegen zum gefühlten 250zigsten mal uns zu erklären, dass Ausländer nicht krimineller sind. Wie blöd, denken die, sind wir? Proteste auch in Brüssel, gegen den Invasionspakt. Nur in Deutschland, wie immer, still ruht der See.

  35. lorbas 16. Dezember 2018 at 12:25

    Die zahlreichen namenlosen Silvestergrabscher 2015 auf 2016 haben sich sogar gegenseitig die Finger unter die Nase gehalten nach diversen Fingerreien. Eine triumphale Geste der „Taharrusch dschama’i“.
    Bald ist wieder Silvester.

  36. @Babieca, 16. Dezember 2018 at 12:45:
    „Nürnberg-Messerstecher … ein Schwerverbrecher, der durch Deutschland marodierte.“
    – – – – –
    Die Knaste sind halt voll, hauptsächlich mit den anderen. Da sind „Grenzfälle“ dann schon mal auf freiem Fuß. Das System bricht derzeit so ein bisschen zusammen.

  37. Babieca 16. Dezember 2018 at 13:00
    Nürnberger Messerstecher:

    „gebürtig aus Thüringen“.

    Aha.
    NSU?

  38. Doppeldenk 16. Dezember 2018 at 13:00

    Die Knaste sind halt voll, hauptsächlich mit den anderen. Da sind „Grenzfälle“ dann schon mal auf freiem Fuß. Das System bricht derzeit so ein bisschen zusammen.

    Genau so. Daß dieses schwerstkriminelle Mistvieh – und es ist wirklich egal, ob Deutscher oder Ausländer – hier einfach rummarodieren konnte, ist eine Katastrophe.
    ——————–
    Das_Sanfte_Lamm 16. Dezember 2018 at 13:04

    – „gebürtig aus Thüringen“-

    Aha.
    NSU?

    Hihi.

  39. Festgenommener Mann polizeibekannt wegen Vergewaltigung und jetzt kommts…. Bandendelikten.????

    Verdächtiger hatte schon 18 Verurteilungen

    Bei der Pressekonferenz hieß es, der Mann habe keinen festen Wohnsitz. Warum er in Nürnberg war, ist nicht bekannt. Der Mann ist 1,72 Meter groß und hat blonde Haaren mit Geheimratsecken. Er trug am Tattag einen dunkle Jacke und eine beige Hose. Gebürtig sei der Mann aus Thüringen.

    https://www.welt.de/vermischtes/article185590876/Messerangriffe-in-Nuernberg-Verdaechtiger-hatte-schon-18-Verurteilungen.html

  40. OT

    Trump schmeißt Fetullah Gülen raus und will ihn an die Türkei ausliefern. Gut so! Dieses islamische Mistvieh, einst bester Erdolf-Kumpel, von ihm nur unterschieden durch „ich möchte gern Kalif sein anstelle des Kalifen“, wühlt, seit er sich 2000 in die USA absetzte, von Pennsylvanien aus am weltweiten Kalifat.

  41. @ Babieca 16. Dezember 2018 at 13:14

    Super, Trump räumt auf. In DE werden Fetullah Gülen Anhänger als „Demokraten“ hofiert.

  42. Was wenn der Messerstecher von Nürnberg nun die Taten als Wohnungsbeschaffungs Maßnahme für Flüchtlinge deklariert?

  43. Ja so steht das auch im Grundgesetz. Artikel 5. JEDER hat das Recht auf freie Meinung und auch einer Wahrheitsbehafteten Verbreitung. So die Kurzform. Und während sich die öffentlich Unrechtlichen immer noch nicht entscheiden können, ob diese nun einen Beitrag oder eine unrechtliche Gebühr verlangen bzw. erheben können oder wollen… Brodelt der Widerstand schon merklich gegen dieses jetzige angebliche Recht. Welches von dem Shariagericht (Verfassungsgericht) und Invasionsgericht (Europäischer Gerichtshof) nun als legitim „abgesegnet“ wurde… Dazu habe ich diesbezüglich EXTRA für BEIDE Gerichte eine Antwort: Es ist mir scheißegal was oder für wem ihr hier etwas beschließt. Solange ihr zum Negativen für das Deutsche Volk angebliche Gesetzte durchwinkt, werde ich diese nicht als geltendes Recht anerkennen. Ihr handelt so gesehen gegen bzw. für die Aktivierung des Artikel 20GG. Demnach habe ICH und MILLIONEN andere Bundesbürger das RECHT Widerstand zu leisten. FERTIG!

  44. Die Frage nach einer Berufsausbildung und der Familie hat die Staatsanwältin aber verdächtig schnell abgewürgt.
    Ohne festen Wohnsitz???
    Eigentlich nennt man so etwas Obdachlos.
    Oder Landstreicher und fahrendes Volk.

    Seit der Jugend kriminell und nie was dazugelernt.
    Diebstähle, Raub, Vergewaltigung, Brandstiftung etc.

    Ich glaube, ich weiß, wohin ich den zuordnen muss.

    So, jetzt erstmal Mittagessen, heute gibt’s Pusztaschnitzel.

  45. Cendrillon 16. Dezember 2018 at 12:19

    Gerade DDR1-Presseclub

    Andrea Dernbach, Der Tagesspiegel
    Ansgar Graw, WELT
    Martin Machowecz, Die Zeit
    Bascha Mika, Frankfurter Rundscha

    Eine nahezu 100% linksgrüne Gesprächsrunde wie üblich. Der ÖR muss zerschlagen werden “

    100% Zustimmung!

  46. Freya- 16. Dezember 2018 at 13:12

    Bei der Pressekonferenz wurde natürlich wieder nur über einen „Deutschen“ gesprochen. Kein Wort dazu, ob er einen Migrationshindergrund hat oder nicht. Habe vorhin die Polizei in Nürnberg per E-mail angeschrieben und hierzu um eine Antwort gebeten.
    Für mich ist das kein Bio-Deutscher, ansonsten wäre dies von der Lumpenpresse gleich gemeldet worden.

  47. Es ist schon sehr seltsam das all die verbrecherischen Bereicherer meist Mohammed heissen, massive psychische Probleme zeigen und natürlich nichts mit Islam zu tun haben. Noch seltsamer ist das die Polizei und Medien das schon immer wissen bevor die Bereicherer erwischt werden.

  48. Der widerliche kleine Maasmensch wird bestimmt Schlaf verlieren und hard daran arbeiten irgendwie einen Weg zu finden den Infostand der „Freie Medien“ illegal zu erklären.

  49. An die Frauen hier im Forum, ich kann ja verstehen das ihr in diesem Links/Grün dominierten Land nicht auf die Straße gehen wollt, aber diskutiert doch bitte über andere Formen des Widerstandes. Ihr seit doch in den sozialen Medien bestens vernetzt.
    Z.B könnten Frauen aus Protest ganz gefahrlos in die AfD eintreten, niemand kann euch hierbei einschüchtern. Für die etablierten Parteien wäre das ein Horrorszenario. Statt 100 000 Frauen auf der Straße 100 000 in die AfD eintreten. Denkt euch auch andere wirksame Formen des Widerstandes aus.
    Wer mit der AfD nicht zurecht kommt, kann ja später wieder austreten aber der Druck auf Politiker wäre enorm.

  50. Drohnenpilot 16. Dezember 2018 at 12:46

    Wenn du nichts kannst und nichts gelernt hast, wirst du CDU-Generalsekretär.
    .
    Gutes Vorbild für alle dt. Kinder und Jugendlichen.
    Leistung und Bildung lohnt sich nicht mehr!
    Es zählt nur noch dumm schwätzen und Ideologie!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Neuer CDU-Generalsekretär
    .
    Verräter oder Retter?

    Damals war er gerade erst Landesvorsitzender der Jungen Union Nordrhein-Westfalen geworden. Als dann der langjährige JU-Bundeschef Philipp Mißfelder 2014 abtrat, warf Ziemiak seinen Hut in den Ring. „Der hat nicht genug Erfahrung, hat noch nie in seinem Leben richtig gearbeitet“, unkte mancher Delegierter des JU-Deutschlandtags. Der junge Politaufsteiger war damals lediglich Werkstudent bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers. Sein erstes juristisches Staatsexamen schaffte er auch im zweiten Anlauf nicht, und ein Studium der Unternehmenskommunikation brach er ohne Abschluß ab.
    .

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/verraeter-oder-retter/


    Schaut euch auch mal den Lebenslauf von Saar Ministerpräsident Hans (CDU) an.

    Der faselt immer von der angeblich so tollen Forschungslandschaft an der Saar, aber was hat er damit zu tun?

    Das kommt mich immer so vor als wenn sie einen Nichtbetroffenen zum Thema der Intelligenz etwas fragen.

  51. Zum OT von Drohnenpilot 16. Dezember 2018 at 12:46
    (Pawel Zimiak: „Wenn du nichts kannst und nichts gelernt hast, wirst du CDU-Generalsekretär.
    Der junge Politaufsteiger war damals lediglich Werkstudent bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers. Sein erstes juristisches Staatsexamen schaffte er auch im zweiten Anlauf nicht, und ein Studium der Unternehmenskommunikation brach er ohne Abschluß ab.“)
    =====
    Sehr interessant: Danke! Habe dies gerade gecheckt im Kürschners Volkshandbuch, wo die BT-Abg. alle drin sind: Bei absolut JEDEM der Bundestagsabgeordneten steht hinter dem Namen der Beruf! Bei
    Pawel Zimiak steht dort jedoch: „Bundesvors. Junge Union“ als ob das ein (erlernter) Beruf sei! Das ist sehr lächerlich und albern auch peinlich für den Pawel… Das mit den BEIDEN abgebrochenen Studien verschweigt er geflissentlich auch auf seiner Homepage! Insofern ist Pawel ein Blender!
    ==>
    Jeder, absolut JEDER Berufsschüler oder Arbeitssuchende im Bewerbungsprozess bekommt ausdrücklich gesagt, man soll in seine Bewerbung hineinschreiben: Mit Abschluss beim Schulabschluss und bei dem erlernten Beruf!
    PS: Bei C. F. Roth steht übrigens „Dramaturgin“ (???) – was im Grunde auch eine unrichtige Ansage und falsch ist.
    Ich habe einmal zwei Wochen in einem neu erbauten Hotel Maler und Lackierarbeiten getätigt, ohne dies je gelernt zu haben, darf ich jetzt auch „Maler und Lackierer“ in meinen Lebenslauf schreiben?!? Ebenso jobbte ich als IT-Anschluss-Techniker und schloss Drucker und Bildschirme an…darf ich jetzt zusätzlich „Systemtechniker“ in meinen Lebenslauf reinschreiben… Was ist denn das für eine Hochstapelei und Blendwerk bei diversen Gestalten, die da im BT hocken (seit Jahren zum Teil…)???

  52. Hat die Antifa mal wieder gepennt heute. Das Duchhaltevermögen wird sich, wie immer bei solchen Aktionen, erst bei Anmarsch der Rotfaschisten zeigen, wenn der Stand zugebrüllt wird und von Polizei umstellt und abgesperrt ist, traut sich kein Bürger mehr ran und kommt auch keiner mehr ran. So ist es ja gewollt und geht leider immer wieder mehr oder weniger gut auf.

  53. Letzter Nachtrag zu OT der ungelernten (da ich den Thread jetzt nicht sprengen will) ist aber hochinteressant:
    Corinna Rüffer (Bündnis 90/Die Grünen): Eintrag im Kürschners Volkshandbuch bei Beruf : „Politikerin“ ha,ha,ha!
    Jo, und ich bin Wahrsager, Linksextremismusexperte oder Gelbwestenträger von Beruf!!!
    Check: Rüffer studierte Politikwissenschaften und Öffentliches Recht an der Universität Trier ohne Abschluss
    Ergo: im Grunde NULL Qualifikation…!

  54. Freie Medien – der Feind der Staatsverdummungsmaschinerie. Aber wir brauchen sie dringender denn je.

  55. Gelegenheit zum Wiedererwachen der mangels Themen+Aufgaben eingeschlafenen PI-Ortsgruppen: Reuniert euch, begebt euch auf die Straße und werbt für die alternativen Nachrichtenportale! Ich bin gern zum Beisteuern kerniger Bannersprüche bereit! 🙂 Volle Kraft voraus in die Straßenarbeit, also – SO schaffen wir die Umkehr der zersetzenden Auswirkungen der 68er!
    Frage ans PI-Leitungsteam: Könnte das frühere Schaltfeld „PI-Gruppen“ wieder in der Rubrikenleiste erscheinen, damit die interessierten Leser nachschauen können, wo man nicht nur mit-LE-sen, sondern auch mit-WIR-ken kann, danke!

  56. „Freie Medien“ auf Kölner Domplatte
    Und wer zählt alles unter freie Medien?
    PI wird erwähnt, nun das ist dann auch einen
    Artikel hier wert, nur so frei ist der nun auch wieder nicht.
    Wen schon deutsch sprachliche Blogs benannt werden
    so ist das alles nix ohne Michael Mannheimer denn
    er ist tatsächlich frei und so schreibt er auch.
    Also wen schon den schon.

Comments are closed.