Transparent der linken Terroristen im Hambacher Forst.
Print Friendly, PDF & Email

Von KEWIL | Linksextreme, grün angestrichene Gewalttäter, welche die Welt von CO2 erlösen wollen, haben an Heiligabend und am ersten Weihnachtstag brutal Sicherheitsmänner des Energiekonzerns RWE und die Feuerwehr im Hambacher Forst attackiert.

Die Vermummten bewarfen RWE-Mitarbeiter und Feuerwehrleute mit Molotowcocktails und Steinen. Dabei sind Fahrzeuge in Brand geraten und durch Steine beschädigt worden. Zudem setzten sie eine Barrikade in Brand, um die Werksfeuerwehr einzuschließen. Wenn es darum geht, Feuer zu legen, ist diesem Gesindel, nebenbei gesagt, CO2 völlig egal.

Dann musste auch die Polizei mit zahlreichen Beamten und Polizeihubschrauber anrücken, worauf die Verbrecher in den Wald flüchteten. Jetzt ermittelt die Kripo wegen besonders schweren Landfriedensbruchs, vorsätzlicher Brandstiftung und gefährlicher Körperverletzung. Und die Polizei ist  zu Recht ziemlich sauer: „Das ist eine perfide Taktik, die Polizei gerade jetzt zur Weihnachtszeit in solche Einsätze zu zwingen!“

Bereits am Freitagabend hatte das grünrote Pack einen Gerätestützpunkt von RWE angegriffen und einen Mitarbeiter verletzt. Und das war nur einer von vielen Überfällen und Angriffen der letzten Wochen im Hambacher Forst. Die WELT und andere Medien, denen jeder Kompass fehlt, reden von „Umweltschützern und anderen Aktivisten“. Nein, es sind schlicht und einfach Verbrecher!

Ist das der Grund, warum das irre OVG Münster den Abbau der Braunkohle im Hambacher Forst gestoppt hat? Wollten sie das Große Mausohr und die  Bechsteinfledermaus schützen oder linksgrüne Steinewerfer und potentielle Mordbrenner?

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

86 KOMMENTARE

  1. kollektiver Selbstmord dieser Typen wäre mal ein echter Beitrag zum Umweltschutz. Das (Diskussions)Klima hätte auch etwas davon.

  2. Mit H2O runterspritzen und gut.

    Aber halt, es könnten ja Töchterchen und Söhnchen namhafter Politiker, Staatsanwälte, XYZ-Beauftragter oder sie Genannten selbst unter der Vermummung stecken.

    Wo waren Frank-Walter und Klein-Heiko?

  3. …Molotowcocktails und Steine…

    ****************

    Typische Geschenke linksgrüner Eltern an ihre Sprösslinge. Natürlich wollen diese auch gleich damit spielen!

  4. Völlig irre ist der Rodungsstop durch das Gericht. Die Sache wäre längst erledigt und eine weitere Gefährdung von Menschen und Material wäre ausgeschlossen. So können links-grüne Spinner und Straftäter weiter ihr Unwesen treiben.

  5. Heisenberg73 25. Dezember 2018 at 16:48

    „Hängt die Grünen, so lange es noch Bäume gibt“ (Mehmet Scholl)
    —————————–
    Zur Strafe muß er für Dacia Werbung machen.

  6. nicht die mama 25. Dezember 2018 at 16:41

    Mit H2O runterspritzen und gut.
    Aber halt, es könnten ja Töchterchen und Söhnchen namhafter Politiker, Staatsanwälte, XYZ-Beauftragter oder sie Genannten selbst unter der Vermummung stecken.
    Wo waren Frank-Walter und Klein-Heiko?

    … ist schon schade das deutsche Polizisten nicht wissen wozu sie eine
    Dienstwaffe oder doch wenigstens Gummiknüppel haben.
    Einfach draufhalten bis sie unten liegen. Dann klimaneutral verfaulen
    lassen.

  7. Haben die bei RWE kein TroTlf 32 oder so, denen hätte ich aber mal ordentlich mit der Wasserspritze eingezeitzt, bei diesen Temperaturen. Desweiteren scheint der Werkschutz sowie die Ploizei auch keine Hunde mehr zu besitzen und sie auch einzusetzen

  8. Sowas sollte man handhaben wie die Sicherheitskräfte in Israel; es braucht dabei keine Unterscheidung zwischen Molotowcocktails werfenden Linken und umherschiessenden Islamisten.

  9. Mal wieder ein Paradebeispiel dafür, wie in diesem „demokratischen Staat“ mit zweierlei Maaß gemesessen wird. Der Wald hätte schon längst geräumt werden müssen. Der Aufenthaltsort der Täter dürfte mittlerweile selbst dem dümmsten Schuljungen bekannt sein.

  10. WIEDER EINMAL WIRD KLAMMHEIMLICH GEGEN ASYLTOURISTEN GEHETZT.
    Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg des Deutschen Städte- und Gemeindebunds fordert eine tiefgreifende Reform des Sozialstaates und damit die unausweichliche Zerstörung unserer weltweit einmaligen Willkommenskultur.

    Tatsache ist dennoch dass Deutschland aus moral-theologischen Gründen den Mohammedanern, Negern, Amtskirchen, Nichtregierungsorganisationen (NGO) eine Form der Vollkaskoversorgung schuldet, wonach der eingeborene Steuerzahler immer und überall General-Wohltätigkeit zu leisten hat. Jeder vom westlichen Imperialismus verursachte humanitäre Krise gehört zwingend mit der Verpflichtung begegnet, es gebe mehr Geld und natürlich auch mehr Betreuer. Die Erkenntnis, dass der Staat letztlich alles verteilen könne, was vorher die Bürger erwirtschaftet haben, werde noch immer kaum beachtet. Ziel müsse es daher sein, die Sozialgesetze für Asyltouristen zu vereinfachen, Bürokratie abzubauen um den wirklich Bedürftigen d.h, die Asyltouristen rundum zu versorgen. Das ist eine unverzichtbare Voraussetzung dafür, dass der Sozialstandort Merkeldeutschland mit dem grandiosen Anspruch WIR SCHAFFEN DAS seine weltweite Anziehungskraft unbeeinträchtigt erhalten kann. https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/sozialstaat-staedtebund-gegen-vollkaskomentalitaet-15958563.html

  11. @Drachentoeter 25. Dezember 2018 at 16:59
    „Desweiteren scheint der Werkschutz sowie die Ploizei auch keine Hunde mehr zu besitzen und sie auch einzusetzen“

    Das liegt an der Islamisierung Deutschlands, die natürlich auch nicht an den Sicherheitsdiensten undf Polizei spurlos vorbei geht, und für die meisten Moslem Hunde unrein sind, also der Kontakt mit Hunden verboten ist.

  12. Haben die es immer noch nicht auf die Reihe bekommen, diese verlausten Nichtsnutze achtkantig da aus dem Wald zu jagen? nicht zu fassen!

  13. Moslems feiern kein Weihnachtsfest, ja sabotieren sogar.
    Daraus und aus anderen Gründen heraus schließe ich: Die Anbiederei an den Faschislam ist weiter fortgeschritten, als wir ahnen.

    Diese Gestörten sollen aufhören, als Linke oder Umweltaktivisten zu bezeichnen! Solche Spacken bekommen diese Bezeichnung hier und jetzt von mir aberkannt.

    Verbrecher in den Knast!!!

  14. Das Fatale daran ist doch , dass der Forst von den Grünen und der SPD zum Roden frei gegeben wurde ! Frage mich, warum diese Spinner nicht die Grünen / SPD angreifen … aber solchen Ifioten fehlt es in der Birne ! Sie kämpfen inzwischen gegen sich selbst und missbrauchen dafür den Ort/Forst ! Also noch mal für diese Blödmänner/innen , die SPD und die Grünen sind dafür verantwortlich !!!!

  15. AfD Abgeordneter aus Dresdner Kino geworfen – Bravo!! Haltung zeigen!! Nazis raus!! Kein Fußbreit den Faschisten!!

    Privater Bäcker möchte homosexuellen Paar keine Hochzeitstorte backen – Skandal!!! Kein Mensch ist illegal!! Homophob! Schwulenhasser!! Polizei!

  16. Da sich die Aktivisten so gerne auf den Bäumen anketten, würde ich mit dem Fichtenmoped unten am Stamm ansetzen und loslegen. Dann kippt der Baum schön langsam um, zusammen mit dem Ungeziefer auf den Ästen. Ach was wäre das schõn…

  17. Schon mal über Brandrodung nachgedacht? Dann wird sich zeigen ob die Zecken das wirklich ernst meinen mit dem Widerstand.

  18. Da kann man nur hoffen, dass noch viele dieser ungewaschenen und stinkenden Grünen aus 10 m Höhe und selbstverschuldet aus ihren Affenhäusern fallen. Danach müssten sämtliche Rettungsdienste und die Polizei sich weigern, aus Gründen des Selbstschutzes dort hin zu gehen.

  19. Man könnte auch ein paar muselmanische Kopfabschneider hinschicken.
    Da brauchen sie die Objekte der Begierde nur von den Bäumen zu pflücken.
    Fast so schön wie 72 Jungfrauen im Paradies.

  20. Haremhab 25. Dezember 2018 at 17:40

    @VivaEspaña

    Merkel hat Ischias.

    Schong Klood auch.
    Schon gewußt?

  21. Ich frage mich immer noch, worum es beim Hambacher Forst eigentlich wirklich geht.
    Der Wald selbst kann es nicht sein, schließlich wird gerade die zehnfache Fläche zum Bau von Großindustrianlagen (Windkrafträder) abgeholzt. Zuzüglich hochverdichteter Zufahrtsschneisen für die hierfür benötigten Schwerlasttransporte.

  22. Der Zweck heiligt die Mittel. Das haben die Grünen schon immer so gehandhabt.

    Ist ja für die auch ein Freifahrtschein, wenn ihr Treiben von hoher politischer Stelle, als „aufgebauschtes Problem“ bezeichnet wird.

  23. Evtl. haben die Grünen den Befehl zum Morden gegeben? Fragen über Fragen?

    Aber das sind doch diese Guten, die dürfen das.

  24. Ein Nachtsichtgerät, einen Sniper, und Ruhe wäre,
    jedenfalls in den USA, da werden tödliche Angriffe noch als
    das wahr genommen, was sie sind!

    Aber ne, die ganze Härte des Gesetzes soll ja die treffen,
    die die Menschenjagden in Chemnitz organisiert und betrieben haben,
    nur ich habe bis heute, von keiner Verhaftung, in diesem Zusammenhang, gehört.
    Haben die Behörden versagt oder waren es wirklich nur Lügen,
    auf Regierungsebene?

  25. Ich habe die Lösung!!
    RWE soll die Adressen der Verbrecher bekommen und dann deren
    Gesippschaft den Strom abstellen was meint ihr wie deren Eltern wo die meisten Dumpfbacken
    noch wohnen´blöde aus der Wäsche gucken!
    Dat wäre doch richtig super, die doofen Fressen würde ich dann gerne mal in der Bild mal sehen,

  26. OT Abschiebehaft

    News
    – Großer Schaden:
    Erst randaliert, dann Feuer gelegt, Fluchtversuch vergeblich, F’ling wurde wieder eingefangen.
    100.000 Euro Schaden:

    Zwei Häftlinge einer Abschiebehaftanstalt in Eichstätt haben an Heiligabend randaliert und für rund 100.000 Euro Schaden gesorgt. Der 35 Jahre alte russische und der 24 Jahre alte aserbaidschanische Abschiebehäftling zerstörten zuerst eine Toilette, wie die Polizei mitteilte. Danach zündeten sie Kleidung an und schließlich beschädigte einer von ihnen mit einem abgebrochenen Tischbein verschiedene Einrichtungsgegenstände der Haftanstalt. Die Männer lösten einen Einsatz aus, an dem am Ende rund 90 Kräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst beteiligt waren.
    Rauchentwicklung für Fluchtversuch genutzt(…)

    https://www.br.de/nachrichten/bayern/randale-in-abschiebehaft-100-000-euro-schaden,RDFQbss

    – Kleiner Schaden:
    “Nie wieder. Vorsicht bei Gepäckverlust und Erstattung der Auslagen”
    Bewertet vor einer Woche über Mobile-Apps

    Begonnen hat die Reise mit Verspätung, da der Kapitän erst noch eine herumschreiende irakische Familie inklusive Abschiebe-Begleitung durch Bundespolizei aus dem Flugzeug entfernen ließ.
    Am Zielflughafen kein Gepäck angekommen, (…)

    Guenter L auf tripadvisor.de

  27. @ eule54 25. Dezember 2018 at 16:39
    Linksgrüne Verbrecher sind verantwortlich für gute Kriminalität im Sinne der GroKo!

    Natürlich, GroKo und Verbrecher! Da geht zusammen, was zusammen gehört!
    Und die Polizei? Ja, die hat Angst gegen Rechtsbrecher einzuschreiten. Schliesslich müssen sie befürchten, deswegen von ihren weisungsbefugten „Vorgesetzten“ disziplinarisch gemaßregelt zu werden! Die Polizei wurde doch von der GroKo zu einer „Deppentruppe“ degradiert. Der natürliche Feind der Polizei aus den 68er, also Joschkas Zeiten, sind heute ihre Chefs!
    Noch fragen?

  28. @ harzerroller 25. Dezember 2018 at 17:44

    Ich habe vor längerer Zeit mal was von „einen Mohren abseilen“ (= kacken) geschrieben und wurde übelst gedisst 😉

  29. Ist nicht Umweltschutz ein Schutz der Umwelt? Gehöre ich nicht dazu? Wer schützt mich denn vor den sog. Umweltschützern? Die Lügen- und Lückenpresse? Ist Freiheit nicht ein hohes Gut? Wer sichert mir die Freiheit zu, wenn sie vom Mainstream abweicht? Die Antifa oder die Lügen- und Lückenpresse?

  30. Selberdenker
    25. Dezember 2018 at 17:15
    Das wirkliche Problem sind nicht die Linksradikalen auf den Bäumen, sondern die Linksradikalen im Bundestag.
    ++++

    Die arbeiten aber sehr eng zusammen!

  31. Es darf nichts überzogen, aber auch nichts verharmlost oder beschönigt werden:

    Im Falle einer Freitaler extremistischen „rechten“ Gruppierung, aus der einige Mitglieder Polenböller in ein offenstehendes Fenster eines Asylheimes geworfen hatten, hatte man, nachdem in der Presse das Urteil bereits gefällt worden war, umgehend nicht nur auf gefährliche Körperverletzung, sondern auch auf versuchten Mord sowie Beihilfe zum versuchten Mord plädiert und, wohl auch unter dem Druck der so erzeugten Öffentlichkeit und um „ein Exempel mit Signalwirkung zu statuieren“, entsprechende Urteile von vier bis zu zehn Jahren Freiheitsentzug erhalten. Anschließend überschlugen sich die Medien wochenlang in Artikeln über die „rechtsterroristische Gruppe“.

    Hier, da eine linksgerichtete Terrorbande, deren Mitglieder von den gleichen Medien euphemistisch als „Aktivisten“ verklärt werden, bei ihren Brandanschlägen im Hambacher Forst nicht nur erheblichen Sachschaden verursacht, sondern auch den Tod anwesender Mitarbeiter von RWE und anderer Personen (gegen die sie offensichtlich gezielt vorgegangen sind) zumindest in Kauf nimmt, ist, neben einem bereits im Vorfeld butterweichen Ermittlungsansatz, offensichtlich nicht einmal die Polizei willens oder fähig, diese Umtrieben rechtzeitig zu unterbinden und die Bande hinter Schloß und Riegel zu bringen? Finde den Fehler.

  32. mal abgesehen von den linken!!!

    kann mir mal einer von euch erklären, weshalb ihr alle dafür seid, dass der wald abgeholzt wird??

  33. @ babe 25. Dezember 2018 at 19:12

    Ich sehe weder, daß diese Frage hier diskutiert wird, noch, daß hier „alle dafür“ seien, daß „der Wald abgeholzt wird“.

  34. Ich hätte folgende Lösung…. Alle die diese grün versifften unterstützen und die Grünen selbst. Handy weg, Auto weg, Strom abschalten, Wasser abstellen sollen die doch mal so leben wie die Natur es vorgibt. Den gebe ich nicht mal eine Woche. Natürlich ist auch jeglicher Konsum verboten dann mal sehen was die fressen

  35. babe 25. Dezember 2018 at 19:12

    „mal abgesehen von den linken!!!

    kann mir mal einer von euch erklären, weshalb ihr alle dafür seid, dass der wald abgeholzt wird??“

    Liest sich wohl so, weil der Artikel eine Richtung vorgab. Mit den linksextremen Militanten macht sich wohl kein normaler Mensch gern gemein – um die Sache selbst, Tagebau und Rodung, geht es da doch gar nicht (man vergleiche den Reinhardtswald in Hessen, der für Vogelschredder vernichtet wird – wo ist da vernehmbarer Protest?)

    Da dieses Jahr dort am Hambacher Forst ohnehin nichts mehr passieren wird darf man sich ohnehin die Frage stellen, weshalb dort RWE-Leute und Polizei überhaupt anwesend waren.
    Einfacher wäre es gewesen die Militanten dort einfach sich den Axxx abfrieren zu lassen.

    Vorteil von diesen Ausschreitungen hat allein RWE.

    Jeder ernstgemeinte Umweltschutz wird in Mißkredit gebracht – und übetrdies schön davon abgelenkt, wer seinerzeit die Rodung genehmigt hatte (Rot-Grün!).

    Aber das sind so Details, die ein schäumender Kewil in diesem wie von ihm leider gewohnt dürftigen Hassartikel nicht weiter beleuchtet.

  36. @ Ikarus69 25. Dezember 2018 at 18:25

    „Ich habe vor längerer Zeit mal was von „einen Mohren abseilen“ (= kacken) geschrieben und wurde übelst gedisst“

    Vollkommen zurecht. Koprophilie ist einfach widerlich.

  37. @ Ikarus69 (18:25)
    Das beschreibt man etwas vornehmer als „Obama ins weiße Haus setzen“.
    Habe ich von meinen Söhnen ;-))

  38. Ossiland 25. Dezember 2018 at 19:37

    Ich hätte folgende Lösung…. Alle die diese grün versifften unterstützen und die Grünen selbst. Handy weg, Auto weg, Strom abschalten, Wasser abstellen sollen die doch mal so leben wie die Natur es vorgibt. Den gebe ich nicht mal eine Woche. Natürlich ist auch jeglicher Konsum verboten dann mal sehen was die fressen
    ————————————————————————–
    Sehr guter Vorschlag aber soweit können diese linksgrünen Ökospinner nicht denken. In Russland würde die Polizei so richtig rustikal gegen diese Dreckschweine, und etwas anderes sind diese Leute ja nicht die andere Menschen mit ihren Fäkalien beschmeißen, vorgehen.

  39. Molotow Cocktails sind laut Interpretation KRIEGSWAFFEN.
    Wer. Kriegswaffen gegen arbeitende Bürger und Feuerwehr einsetzt, gegen den muß mit aller
    Konsequenz vorgegangen werden, notfalls mit Waffengewalt.
    Dieser Staat führt sich immer mehr ad absurdum!

  40. uUnd die Staatsorgane tragen ihre Waffen nur, damit es chic aussieht. Für jede Benutzung muß im Vorfeld ein achtseitiger Antrag ausgefüllt werden, der es gestattet, die Waffe überhaupt erst zu ziehen. Für die Benutzung der Waffe geht der Kollege dann erstmal in U-Haft

  41. Transparent der linken Terroristen im Hambacher Forst.

    —-
    Wie weit spritzt ein Wasserwerfer oder eine Feuerwehrspritze ?

  42. Vielfaltspinsel 25. Dezember 2018 at 20:36
    @ Ikarus69 25. Dezember 2018 at 18:25

    „Ich habe vor längerer Zeit mal was von „einen Mohren abseilen“ (= kacken) geschrieben und wurde übelst gedisst“

    Vollkommen zurecht. Koprophilie ist einfach widerlich.

    ———–
    Was ist an diesen natürlichen Vorgang widerlich frage ich mich besorgt ?

  43. babe 25. Dezember 2018 at 19:12
    mal abgesehen von den linken!!!

    kann mir mal einer von euch erklären, weshalb ihr alle dafür seid, dass der wald abgeholzt wird??

    —–
    Ganz einfach, weil man nicht auf vorhandene einheimische Rohstoffe verzichten kann, man macht sich von anderen Anbietern abhängig und erpressbar, auch Kohlekraftwerke können verbessert und modernisiert werden, zum Krieg gegen Russland hetzen aber sich mit Gas und Öl von Russland abhängig machen, irgend wie für mich unlogisch !

  44. @ chalko 26. Dezember 2018 at 00:33

    „Was ist an diesen natürlichen Vorgang widerlich frage ich mich besorgt ?“

    In unserer Zivilisation gibt es besondere Orte, an denen man seine Notdurft verrichtet. Kommentarbereiche öffentlicher Foren gehören nicht dazu.

  45. Das werfen von Molotowcocktails und Steine ist ein Mordversuch.
    Wenn es nicht anders geht, sollte man diese Leute also mit einen Flamenwerfer dort runterholen. Der gesellschaftliche Schaden beim Verlust dieser Elemente hält sich zudem in Grenzen.

  46. Ätna Ausbruch: Akuter CO2- und Feinstaub-Alarm
    Grüne und die CO2-Sekte schlagen Alarm: Vulkanausbruch auf Sizilien und Indonesien. Es droht akuter CO2-, Stickoxid- und Feinstaub-Alarm. Es ist noch nicht geklärt, ob es wegen CO2 nun wärmer oder wegen Feinstaub kälter auf dem Planeten wird.
    Ausbruch verbieten !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  47. Feuerwehr und Werksschornstein bewaffnen!
    Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um.
    Feuer frei!

  48. @18_1968
    Vorteil von diesen Ausschreitungen hat allein RWE.

    Jeder ernstgemeinte Umweltschutz wird in Mißkredit gebracht – und übetrdies schön davon abgelenkt, wer seinerzeit die Rodung genehmigt hatte (Rot-Grün!).

    Aber das sind so Details, die ein schäumender Kewil in diesem wie von ihm leider gewohnt dürftigen Hassartikel nicht weiter beleuchtet.
    ———————————————————————

    Sie haben leider recht.

    Krass auch, was für einen Müll man hier so liest. Flammenwerfer, Sniper, TNT. Wahrscheinlich SED-Gesindel, wer so etwas schreibt. Ich kenne das aber auch aus den Foren der MSM, etwa den Erzeugnissen des Nazi-Verlages „von Holtzbrinck“, dem jetzt auch „Zeit“ und „Tagesspiegel“ gehören.

  49. +++
    VivaEspaña 25. Dezember 2018 at 17:38

    Freya- 25. Dezember 2018 at 17:37
    Ein waschechter Relotiuspresse:
    https://twitter.com/TSPSonntag/status/1077564624726159361

    Jetzt muß ich mich leider verabschieden.
    Ich habe einen Weinkrampf.
    ;-)))
    +++

    OHNE WORTE S-Bahnhof Innsbrucker Platz. Eine Mutter mit Kinderwagen wartet oben an der Treppe. Zwei Männer laufen vorbei, kommen zurück, rufen sich etwas in fremder Sprache zu, tragen den Wagen nach unten – und verschwinden. Die Frau bleibt strahlend zurück.

    Dann wollen wir mal abwarten ob die Dame noch stahlt, wenn sie in den Kinderwagen geschaut hat.

  50. Penner 25. Dezember 2018 at 17:21
    Das Fatale daran ist doch , dass der Forst von den Grünen und der SPD zum Roden frei gegeben wurde ! Frage mich, warum diese Spinner nicht die Grünen / SPD angreifen … aber solchen Ifioten fehlt es in der Birne ! Sie kämpfen inzwischen gegen sich selbst und missbrauchen dafür den Ort/Forst ! Also noch mal für diese Blödmänner/innen , die SPD und die Grünen sind dafür verantwortlich !!!!
    ————————————————
    Unsinn:
    https://www.volksverpetzer.de/analyse/gruene-hambacher-forst/

  51. mistral590 26. Dezember 2018 at 10:54; Wie, ein kaputtes Klo ein paar Klamotten und Einrichtungsgegenstände, also offenbar eher wenige kosten 100.000? Ist da die Kloschüssel von Faberge und der Wasserhahn von Yves saint Laurent. Die Klamotten wohl ebenfalls von YSL, KL usw. Und die Einrichtung wohl mindestens vom benz. Egal in welcher Wohnung ich jemals war, Klamotten, Einrichtung und Klo zusammen, hatten niemals nen Wert auch nur annähernd in der Höhe.

  52. ich war in meiner Jugend bei der Freiwilligen Feuerwehr. ich sage nur: c Rohr und wasser marsch! Und der Spuk hätte ein Ende.

  53. Man stelle sich vor ein paar mutige Deutsche ( und damit meine ich richtige Deutsche ) würden einen Grenzposten besetzen um die fortschreitende Zerstörung unserer Heimat zu unterbinden.
    Würde unser Pseudostaat jahrelang zusehen ?

    Sicher nicht !!!

    Auf den Bäumen leben die Verbrecher ja schon. Jedem zu Weihnachten ein Seil in entsprechender Länge.

  54. In den Staatsmedien ist davon wieder einmal nichts zu lesen. Klar, die LINKE BRUT ist eine schützenswerte Gesellschaft. Aber wehe, ein AfD’ler macht den Mund auf. Was sind das doch für LINS VERSIFFTE ROT-GRÜNE
    Strukturen in Politik – Gerichtsbarkeit – Gesellschaft und sonstigen Milieus. Wasserwerfer mit Gülle beladen und dann ab in den Forst. Mal sehen wie schnell wie dieses LINKE Terrorpack verschwindet.

  55. Mit diesen Hambacher Baumaffen werden die Unterschiede zwischen unserem geplagten Land und dem übrigen Europa offensichtlich!
    In einem europäischen Land nach dem anderen wurden und werden Regierungen gewählt, die wieder die Interessen und die Souveränität ihrer Nationen herstellen, was obige Baumaffen zurecht als „Rechtsruck“ bezeichnen mögen. Und nicht nur die allein, und das ist gut so!
    😉

    Nur Frankreich mit seinem finanzoligarchischen „Hoffnungsträger“ Macron (nach Logik „unserer“ Blockparteien, von Stasi-Linken bis zur CSU) weicht noch von dieser europäischen Entwicklung zur Normalität ab – und prompt bricht mit Wucht herein, was man als französische Revolutionstradition bezeichnen mag, nämlich die Massenproteste der „Gelbwesten“, die wütend gegen Einschnitte in ihre Lebensverhältnisse auf die Straße gehen, gegen linke, kulturrevolutionäre Energie- und Spritpreisteuerungen, Kfz-Steuern und dergleichen Maas-Nahmen seitens einer übergeordneten Eurokratie und eines inländischen Negativ-Establishments aus degenerierten, linksgrünen Kulturrevolutionären und
    Finanzkapitalisten.

    Bei uns Deutschen dagegen laufen massenhaft vermeintlich gutmenschliche Idioten herum, die für eine verlogene „Rettung“ von Wäldern, Walen und der ganzen Welt den arbeitenden und steuerzahlenden Normalos mittels ihrer Dauerproteste, „Bürgerinitiativen“ und NGOs wortwörtlich das Fell über die Ohren ziehen und noch mehr Steuern und Abgaben, noch höhere Energie- und Spritpreise, Fahrverbote und andere Schweinereien abverlangen: für eine planwirtschaftliche Öko- und Energie“politik“, für eine Europa- und Euro“rettung“ samt massenenteignender Nullzins“politik“, für leistungsfeindlichen, nivellierenden Gender- und Quotensozialismus, für eine restriktive „Verkehrspolitik“ und für eine soziale Umverteilung zugunsten asozialer, auch noch massenhaft eingeschleppter „Randgruppen und Minderheiten“!

    Fürwahr, die von den Medien gehätschelten und groß-geschriebenen halb- und vollkriminellen Gutmenschen auf den Bäumen des Hambacher Forsts oder auf Flüchtlingsschleppern im Mittelmeer sind in ihrem selbstgerechten und selbstverliebten Tugendterror und mit ihren totalitären Selbstermächtigungen durch und durch bösartig.

    Sie sind aber auch nur die perversen Auswüchse eines ohnehin linksgrün orientierten Systems Merkill, das sie nicht nur mehr oder weniger ungehindert agieren lässt, sondern auch noch im „Kampf gegen Rechts“ materiell schmiert und komfortabel ausstattet und hegt und pflegt!

    Man sollte sich nicht täuschen lassen, wenn der linke Narrensaum im „Kampf gegen Rechts“ auch gegen einen angeblich herrschenden „Neo-Liberalismus“ und eine „Eliteherrschaft“ mobilisiert, mit der dann auch manche Repräsentanten des Merkill-Regimes attac-kiert werden.
    Solcherlei linksradikale Feindbilder werden üblicherweise durch die einseitig rotgrün dominierten „Qualitätsmedien“ transportiert, ohne dass es noch kritische Stimmen oder Einwände gibt, nachdem die „Macht der Banken“ nämlich ausschließlich der Finanzierung westlicher Wohlfahrtssysteme mit ihren aufgeblähten Sozial- und Migrationsindustrien geschuldet ist, und eine „Nullzinspolitik“ Banken und Versicherung (auch staatliche!) geradezu zu „Spekulationen“ treibt.
    Wo denn im System „unserer deutschen“ Blockparteien „Eliten“ das Sagen haben sollen, schreit förmlich nach Aufklärung!

    Der administrative Staat, durch den nach innen der in der Aufklärung gewachsene Nationalstaat als angebliche Fiktion und Schimäre ersetzt werden soll, und der nach außen als EUdSSR-Moloch umgesetzt werden soll, ist wie seine totalitären Vorgänger und Vorbilder immer in politisch-ideologischer Bewegung (Gärung), während er ansonsten ausschließlich für Agonie und Stillstand steht, wie das schon Orwell in „1984“ beschrieben hat (und da passt sich der ISlam perfekt ein!).

    Die Roten Garden in Maos nivellierender Kulturrevolution, die von verschiedenen Verantwortlichen der Partei- und Staatsführung wie Geister aus der Flasche gelassen wurden, bekämpften nicht nur eine imaginierte „Bourgeoisie“ und „Feudalklasse“, sondern vor allem alles Eigene und Hergebrachte der umzuerziehenden (und zu terrorisierenden) Bevölkerungsmehrheit und deren Traditionen und Werte, und auch das mit linksradikalen Kampfparolen gegen „Faschismus“, „Liberalismus“ und „Elitedenken“, wobei auch altgediente Funktionäre des Systems in Massen unter die Räder gerieten!

    Während aber die Rotgardisten Maos bei der Umsetzung ihrer Gewaltphantasien selber Hand anlegten, zum Teil sich gegenseitig blutig befehdeten und abschlachteten, delegieren „unsere“ Kulturrevolutionäre von Linksaußen bis in die Blockparteien hinein die absehbaren Gewaltorgien an importierte, gelernte Stammes-, Gottes- und Bürgerkrieger aus Afrika und den Islamischen Ländern!
    Allerdings übt „man/frau“ schon regelmäßig am 1. Mai und auf den Bäumen, und gegen „Rechtspopulisten“ und ISlamkritiker wird auch gewalttätig vorgegangen, ganz im Sinne von Hackfresse Stegner (SPD), „Fakt bleibt, man muss Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren, weil sie gestrig, intolerant, rechtsaußen und gefährlich sind!“

Comments are closed.