Der Amberger Oberbürgermeister Michael Cerny, CSU, kämpft erbittert gegen „Rechtspopulisten“ und den Amberger AfD-MdB Peter Boehringer. Sogar BILD schreibt jetzt von einem „Hass-Mob“, der die Amberger Innenstadt am Samstag Abend terrorisierte.
Print Friendly, PDF & Email

Von MAX THOMA | Neue erschreckende Details zu den brutalen Hetzjagden in der bislang idyllischen Amberger Innenstadt: Die Polizei spricht mittlerweile von zwölf Personen, die von dem marodierenden Mob junger Asylbewerber teilweise erheblich verletzt wurden. Sogar die linientreue „Mittelbayerische Zeitung“ spricht von einem „Gewaltexzess“. Die (mindestens) vier „Schutzsuchenden“, die selbstverständlich schon vor der Tat „polizeilich in Erscheinung getreten waren“, zogen am Samstagabend „über Stunden prügelnd“ durch die Amberger Innenstadt. Die 17- bis 19-jährigen Asylbewerber – zwei Afghanen, ein Iraner und ein Syrer – „schlugen und stiefelten offenbar wahllos jeden, der ihnen über den Weg lief“.

Wie PI-NEWS bereits detailliert berichtete, spielten sich am Samstag Abend erschreckende Szenen in der oberpfälzischen Kleinstadt ab. Unbeteiligte Menschen, unter anderem ein Vater mit seiner 5-jährigen Tochter, versuchten zu entkommen, wurden aber eingeholt, teilweise zu Boden geschleudert, geprügelt und getreten, bevor sich die Merkel-Orks weiter Richtung Altstadt bewegten. Die orientalischen Neu-Oberpfälzer begannen ihre „Prügeltour“ (BILD) am Samstagabend ab 18:30 Uhr im Amberger Bahnhofsbereich: Sie schlugen laut Polizei wahllos zunächst Nino M. (erst 13) grundlos in den Bauch und schlugen kurz danach Marco S. (29, Landschaftsgärtner) ins Gesicht. Am Bahnhofsvorplatz die nächste Attacke: Einer der Männer soll ein Mädchen (17) als „Nutte“ beleidigt und bedrängt haben. Als die Begleiter des Mädchens (beide 17) dazwischen gingen, wurden sie „wiederum wahllos“ durch Schläge im Gesicht verletzt.

Als nächstes stießen (Mainstreammedien: „schubsten“) die „Asylbewerber“ laut Augenzeugen bei der Bahnhofsunterführung einen Mann die Treppe hinunter. Ein weiteres Opfer: „Sie beschimpften einen von uns als ‚Nigger‘, schlugen sofort zu. Wir wollten weglaufen, doch sie holten uns an der Ampel ein. Es waren mindestens sechs Leute. Drei meiner Freunde bekamen Schläge, ich wurde niedergeschlagen und getreten“. Der Auszubildende kam mit Prellungen und Gehirnerschütterung ins nahe liegende Mariahilf-Krankenhaus. Ein Mann, der am Bahnhofsvorplatz den Opfern helfen wollte, wurde ebenfalls verprügelt.

„Die betroffenen Passanten versuchten zu flüchten. Am Bahnhofsvorplatz wurden sie von dem Schlägertrupp eingeholt, einer der Flüchtenden ging unter Schlägen und Tritten zu Boden“, berichteten einige Medien – so werden Deutsche im Zuge des großen UN-Relocation-Austausches nun endgültig zu veritablen „Flüchtenden“ vor den „Flüchtenden“, wie gewünscht und gewählt.

Die Hetzjagd ging weiter – über Stunden

Eine erste Fahndung der Polizei nach den Gewalttätern blieb zunächst erfolglos. Ab 20:30 Uhr setzte der „Hass-Mob“ (BILD einen Tag später) allerdings seine Hetzjagden auf die deutschen Bürger fort. Die Systemparteien-Zombies verletzten dabei mindestens sechs weitere Passanten in der Fußgängerzone und der Bahnhofstraße. Ein Passant wollte einem Verletzten zur Hilfe kommen, wurde aber ebenfalls von den Tätern brutal angegriffen. In der Oberen Nabburger Straße fielen ihnen zwei weitere Passanten zu Opfer, die mit „mittelschweren Verletzungen“ ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Ein Polizei-Sprecher: „Passanten versuchten vor der Tätergruppe zu fliehen“. Danach flüchteten auch die „Fluchtsuchenden“. Bei ihrer vorläufigen Verhaftung durch drei Streifenbesatzungen konnten zunächst vier Männer festgehalten werden. Einer von ihnen wehrte sich, beleidigte eine Beamtin als „Fotze“. Die „mutmaßlichen“ Täter sitzen derzeit noch in Untersuchungshaft.

Polizei „Ein seltener Fall“ – Oberbürgermeister zeigt sich entsetzt

„Dass so massiv so viele Menschen grundlos angegriffen werden, ist ein sehr seltener Fall“, erklärte Polizeisprecher Koch. Ein Motiv für den Exzess sei der Polizei jedoch nicht bekannt. Die „Mittelbayerische Zeitung“ relativiert: „Bei den 17- bis 19-Jährigen handelt es sich um Asylbewerber verschiedener Nationalitäten. Zwei sind ohne festen Wohnsitz, einer ist in einer Regensburger Unterkunft gemeldet, einer in Auerbach. Die Männer waren betrunken“.

Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny, CSU, zeigte sich in einem Facebook-Post „erschüttert“ und warnte sogleich vor Verallgemeinerungen: „Die Justiz muss da mit der angemessenen Härte reagieren und in der Folge auch die Asylbehörden bzw. Einrichtungen der Jugendhilfe. Es darf natürlich nicht verallgemeinert werden, in der Gänze haben diese Idioten aber auch den friedlichen und engagierten Asylbewerbern einen Bärendienst erwiesen.“

Der schöne Schein trügt in Amberg

Gerade Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny ist ein aufrechter Befürworter der „grenzenlosen weltoffenen Willkommenskultur“ in Amberg, was sich mittlerweile zunehmend im Stadtbild der barocken Altstadt tagtäglich abzeichnet. Gegen eine Veranstaltung der größten demokratischen Oppositionspartei im Bundestag, der AfD, zog Cerny im Oktober mit allen Mitteln zu Felde:

Anlässlich der angekündigten Veranstaltung der AfD in unserer Stadt ist es uns als Amberger Stadträten wichtig festzuhalten, dass wir gemeinsam für eine weltoffene, soziale, freundliche und solidarische Stadt stehen, in der Ausgrenzung und Hass keinen Platz finden. […] Wir sind besorgt, wenn diese Grundwerte, verpackt in populistische Forderungen, angegriffen werden. Wir begrüßen deshalb das bürgerschaftliche Engagement, dies in einer kreativen und friedlichen Veranstaltung zum Ausdruck zu bringen. Die Stadträte stehen hinter dieser Form des friedlichen Protestes und werden daran teilnehmen.“

Sonderausstellung „Flüchtlingshilfe der Stadt Amberg“

„Dabei sind sich alle Ratsmitglieder einig, dass uns die AfD mit der angekündigten Veranstaltung im ACC die einmalige Bühne gibt, unser klares Bekenntnis zu Grundgesetz, Verfassung, Menschenwürde und dem sozialen Miteinander in unserer Stadtgesellschaft als Gegensatz zu rechtspopulistischen Aussagen, Ausgrenzung und letztlich auch Hass zu setzen“. Aus diesem Grund wird das Statement auf Wunsch von Oberbürgermeister Michael Cerny und des gesamten Stadtrates in der nächsten Woche im Amberger Congress Centrum gut sichtbar für die Besucherinnen und Besucher des Hauses platziert. Parallel dazu soll das vielfältige ehrenamtliche Engagement des seit 25 Jahren bestehenden Arbeitskreises Flüchtlingshilfe der Caritas Amberg-Sulzbach mit einer Sonderausstellung im ACC gewürdigt werden, die ebenfalls Ende nächster Woche eröffnet wird“.

Die Mitglieder des Amberger Stadtrates begrüßten die Veranstaltung „Wir sind Amberg“ sowie „jede Form des friedlichen und kreativen Protests gegen Bestrebungen, unsere Gesellschaft zu spalten und die Menschenwürde in Frage zu stellen.“ Ein Aktionsbündnis, bestehend aus „Bürgern“ und der IG Metall veranstaltete auf dem Amberger Markplatz ein „großes buntes Fest für Toleranz und ein friedliches Miteinander“.

„Alles Wissenswertes zu Asylverfahren“ an „Asylpaten“

Oberbürgermeister Michael Cerny bekräftigte in seinem Vorwort zu „Engagiert in Amberg“ seinen außerordentlichen Einsatz für die Ansiedlung oft archaischer Gewalttäter nach Amberg:

„Sie engagieren sich für Flüchtlinge, die nach Deutschland gekommen sind, um Krieg und Verfolgung zu entgehen. Sie reichen den geflohenen Menschen eine helfende Hand und unterstützen sie dabei, gemeinsam mit den Behörden Hürden zu überwinden. Die dahinterstehenden Intentionen ko?nnen vielseitig sein: Sie tun das aus humanistisch, ideologisch oder auch religiös geprägten Überzeugungen.

Das Ziel ist aber bei allen gleich: ein friedliches, funktionierendes Miteinander zu gestalten. Dies geschieht etwa durch die Unterstützung der Flüchtlinge bei Arztbesuchen oder Behördengängen, durch die Vermittlung von Werten und Regeln, durch Hilfe in Alltagssituationen wie etwa beim Einkaufen oder einfach durch regelmäßige Unterhaltungen, um so nahezu spielerisch die Deutschkenntnisse der Asylsuchenden zu verbessern und zu festigen.

Unsere Freiwilligenagentur „Engagiert in Amberg“ gibt Ihnen mit diesem Ratgeber ein kleines Nachschlagewerk an die Hand. Es soll als Information für Sie dienen und Ihnen unter anderem Wissenswertes über das Asylverfahren in Deutschland und die Bürokratie dahinter näherbringen.

Als Oberbürgermeister der Stadt Amberg möchte ich Ihnen ein herzliches Dankeschön für Ihr Engagement und Ihre Zeit aussprechen. Sie leisten einen wichtigen Dienst für unsere Gesellschaft und ich bin sehr froh darüber, dass Sie als Flüchtlingspaten Hilfe leisten.

Michael Cerny Oberbürgermeister“

„Im Einzelfall“ – gegenseitiges Kennenlernen der Kulturen!

Die Handreichung der Stadt Amberg führt weiter aus: „Zeiten des Umbruchs führen immer zu Verunsicherungen. Umso wichtiger sind daher Toleranz, Realismus und Verantwortungsbereitschaft auf Seite der aufnehmenden Gesellschaft, aber auch der Schutzsuchenden. Ihre Arbeit als Flu?chtlingspate ist geprägt durch diese Grundsätze. Dies gilt insbesondere für die ehrenamtlich Ta?tigen! Das vorliegende Handbuch soll Sie in Ihrer Arbeit unterstützen und Ihnen „im Einzelfall“ die eine oder andere Anregung vermitteln“.

Auch die Initiative „Amberg hilft Menschen“ zeigt sich als aktiver Beihelfer der Amberger Hetzjagden / „Integrationsbemühungen“:

„Wir sehen hierin ein geeignetes Mittel diese Menschen in unsere Gesellschaft zu integrieren. Eine Patenschaft bietet viele Möglichkeiten zur humanitären Hilfe. Zunächst geht es darum, dass wir für die oft traumatisierten Kriegsflüchtlinge die einzigen Ansprechpartner für ihre Alltagsprobleme in ihrer neuen Heimat sind.

Unsere Bürgerinitiative stellt erste Kontakte zur einheimischen Bevölkerung her, fördert das gegenseitige Kennenlernen der Kulturen und hilft bei der Bewältigung des Alltags. Durch unsere aktive Anteilnahme an den Schicksalen dieser Verfolgten, können wir dazu beitragen, dass sie ihr oft verlorengegangenes Selbstwertgefühl wieder erlangen. Sie erkennen dadurch ihren gesellschaftlichen Wert, haben wieder Perspektiven, und sind dann auch gerne bereit, ihren eigenen Beitrag zur Integration zu leisten.

Mit der Übernahme einer Patenschaft gehen sie keinerlei rechtsverbindliche Verpflichtungen ein. Es handelt sich um eine rein private ehrenamtliche humanitäre Hilfsmaßnahme. Die Intensität und Form ihrer Hilfe bestimmen sie selbst. Unsere Patenschaften sehen wir als Ergänzung und begleitende Maßnahme zu den hauptamtlich vom Staat bestellten Hilfsorganisationen. In enger Zusammenarbeit mit diesen professionellen Hilfsverbänden (z.B. CARITAS und DIAKONIE) planen wir unsere Hilfen.“

„Diskriminierung und Chancenungleichheit“ der Geflüchteten

Die Stadt Amberg koordiniert ihre Aktionen Hand in Hand mit der millionenschweren Asylindustrie. Die Caritas Amberg schreibt vom „Heineinwachsen in unsere Gesellschaft“:

„Menschen aus anderen Ländern suchen bei uns aus unterschiedlichen Gründen eine neue Heimat. Vom Zeitpunkt der Einreise bis zum Hineinwachsen in unsere Gesellschaft liegen vor ihnen viele Schritte. Sie haben oft mit Diskriminierung und Chancenungleichheit zu kämpfen. Es ist seit jeher ein wichtiges Anliegen der Caritas, Zuwanderer beim Prozess der Integration zu unterstützen. Genauso wichtig ist es, die einheimische Bevölkerung für die Situation der Menschen anderer Länder und Kulturen zu sensibilisieren“.

Amberger Hetzjagden – auch auf demokratische Parteien

Vor nicht einmal vier Wochen unterstützte die Stadt Amberg eine dubiose, allerdings schlecht besuchte Veranstaltung zum gutmenschlichen Thema „Populismus und Extremismus“ im Rahmen von „Demokratie leben“. Auch Martin Preuß, der 2. Bürgermeister der Stadt Amberg trat auf.

„Populismus und Extremismus – Gefahren für die Demokratie. Damit umzugehen fällt nicht nur Politikern aktuell sehr schwer. Doch wie sieht eine vernünftige Verhaltensweise mit diesen Thematiken aus? Eine mögliche Antwort darauf gab der Vortrag des Professors der Universität Regensburg Dr. Alexander Straßner. Der Politikwissenschaftler plädierte dabei vor allem für einen Umgang mit mehr Gelassenheit. Auch eine gewisse Sachlichkeit und eine Argumentation mit Selbstbewusstsein seien von Vorteil. Schließlich sei eine Krise auch immer als Chance zu begreifen. Zudem sei auch ein gewisser Kenntnisstand nötig, um dem Populismus argumentativ besser zu begegnen. Generell helfe auch eine gewisse Bodenständigkeit, so Straßner weiter.“

Diese „Gelassenheit“ dürfte nach den brutalen „Amberger Hetzjagden“ wohl etwas erschüttert worden sein …

Immer noch berichten linientreue Medien wie der „Münchner Merkur“ komplett willkommensverblendet und relativierend über die unfassbaren Attacken auf Amberger Bürger in Todesangst im Zuge des „Historisch Einzigartigen Experiments“:

„Mehrere Verletzte bei Prügeltour von Jugendlichen

In Amberg haben mehrere Jugendliche auf Passanten eingeschlagen. Zahlreiche Opfer mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Amberg – Vier Jugendliche haben in Amberg auf Passanten eingeschlagen und mehrere von ihnen verletzt. Neun Menschen mussten laut Polizei im Krankenhaus behandelt werden. Ihre Prügeltour begannen die vier jungen Männer im Alter von 17 bis 19 Jahren demnach am Samstagabend im Bahnhofsbereich: Sie schlugen einem ankommenden Reisenden mehrfach ins Gesicht. 

Die Verdächtigen fliehen und werden später festgenommen.

Wenige Minuten später prügelten sie auf dem Bahnhofsvorplatz auf zwei weitere Passanten ein und konnten anschließend zunächst fliehen. Kurz danach schlugen die Männer buchstäblich wieder zu und verletzen insgesamt sechs weitere Personen. Die Jugendlichen seien in Bahnhofsnähe festgenommen worden, hieß es am Sonntag“.


(PI-NEWS Autor MAX THOMA ist übrigens steuerpflichtiger Amberger Bürger)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

172 KOMMENTARE

  1. Hab gelesen, daß die Opfer nun eine Initiative gegen Rechts gründen werden, damit der Vorfall nicht von den Falschen instrumentalisiert wird. Sie wollen zu Spenden aufrufen, für die Integration der Täter in die deutsche Gesellschaft. Damit haben die Amberger den Beweis erbracht, daß sie aus der deutschen Geschichte gelernt haben. Es ist wirklich kaum zu glauben.

  2. Dieser Vorfall darf auf keinen Fall von den Rechten instrumentalisiert werden. Amberg steht auf gegen Rechts und gegen rechte Hetze und für Solidarität mit den Geflüchteten und Toleranz. Der Kampf gegen Rechts muss jetzt verstärkt werden. Amberg ist und bleibt bunt!

  3. Eindeutig eine rassistisch motivierte Hetzjagd auf Deutsche und andere Ethnien. Nicht mehr lange und es brennen bald wieder Synagogen.

  4. Sind bestimmt wieder frei, damit sie feiern dürfen. Das Urteil wird sicherlich auf Bewährung hinauslaufen, aufgrund der positiven Sozialprognose. Wie Merkel uns ja erklärte, müssen wir nur etwas toleranter sein.

  5. Gut geschriebener Artikel, informativ, strukturiert, all das was man sich von kommerziellen Zeitungen wünschen würde.

  6. Die Oberpfälzer sind arbeitsame, hilfsbereite und gottesfürchtige Menschen.

    Die meisten haben den Faschings-Söder und seine CSU gewählt und haben dabei nicht gemerkt, daß hinter der ganzen Verkleidung schon lange nicht mehr eine konservative Partei, die die Interessen des Volkes vertritt steckt.

    Wacht auf ihr Waldler und laßt Euch nicht länger für dumm verkaufen. Wenn ihr jetzt nicht handelt haben Eure Kinder und Enkel keine Zukunft mehr.

  7. Wenn so etwas mal ein paar deutsche in Mannschaftsstärke mit diesen „Merkel Schützlingen“ veranstalten würden…
    Aber das sind nur Vorgeplänkel. Es wird noch besser. Und Hetzjagd gibt es nur ,wie beim Rassismus, nur von einer Seite!!

  8. Dichter 31. Dezember 2018 at 19:53

    Dieser Vorfall darf auf keinen Fall von den Rechten instrumentalisiert werden. Amberg steht auf gegen Rechts und gegen rechte Hetze und für Solidarität mit den Geflüchteten und Toleranz. Der Kampf gegen Rechts muss jetzt verstärkt werden. Amberg ist und bleibt bunt!

    …und ein paar Amberger sind jetzt grün und blau.

  9. Noch mag es ein seltener Fall sein, aber das wird sich ändern. Davon sollen die Deutschen nicht genug bekommen, das haben sie gewählt, das unterstützen sie mit ihrer Gleichgültigkeit und ihrem Vogel-Strauss-Taktik.

  10. Hetzjagden? Was wurde gejagt: Hunde? Katzen? Menschen?
    Hat sich dieser Ehrenmann Seibert schon aus der Bundespressekonferenz zu Wort gemeldet?
    Ach so, es wurden nur Deutsche gejagt! Na denn!

  11. friedlichen und engagierten Asylbewerbern ????

    Wo sind sie? Warum demonstrieren die nicht gegen ihre gewaltbereite Brut? Warum gehen die nicht auf diese los und Weise siezurecht?

  12. Bei den Bunten Einheitsmedien: Schweigen im Walde. Bei der Bunten Politik: Schweigen im Walde und immer neue Beteuerungen im „Kampf gegen rechts“, da die einzige Sorge dieser Verbrecher in Nadelstreifen darin besteht, daß „böse Rechtspopulisten“ ihre Verbrechen für sich „ausschlachten“ könnten. Ausländer-Hetzjagden darf es nach deren Vorgaben immer nur dann geben, wenn nicht Ausländer Einheimische jagen, sondern wenn sie meinen wider alle Wahrheit behaupten zu können, Deutsche würden Ausländer jagen. Menschenrechte? Die, bitteschön, nur nach Hautfarbe. Weiße, Deutsche allzumal, bleiben schon mal per Herkunft außen vor. Auch hier scheint es kaum anders zu sein.

    Diese geradezu abartige und perverse Heuchelei, Hetze und Verlogenheit dieser menschenverachtenden und rassistischen Stehkragen-Politgangster im eigenen Lande, allesamt mit Blut an den Händen, hat in der Tat Ausmaße erreicht, die nicht mehr erträglich sind.

  13. Schon lustig: seit ca. 16 Uhr steht ein Artikel über Amberg auf Welt. Und bisher wurde kein einziger Kommentar abgegeben bzw. durchgelassen.

  14. … Marodierender Asylanten-Mob – Neues zu den Amberg-Hetzjagden

    nach dem Deutschland den Migrationspakt in Marokko nun unterschrieben hat, werden zukünftig, im neuen Jahr 2019, alle die von Fremdländern, nachgesagten Asylanten und sogenannten Flüchtlingen ausgehenden Hetzjagden auf verängstigte Deutsche Leut, dann hoffentlich organisierter und geordneter ablaufen

  15. CDU/CSU-Mitglieder, redet Euch jetzt nicht raus! Ihr seid Völkermörder!

    CDU/CSU-MdBs, warum stürzt Ihr FDJ-Merkel nicht durch ein Misstfrauensvotum, 92 Stimmen der AfD wären auf Eurer Seite!

    Ich wette, die lokalen Lügner der Relotiuspresse wollten die Sache unter den Orientteppich kehren aber es waren einfach zu viele „Einzelfälle“.

    Was Samstag in Amberg geschah, kann morgen in Ingolstadt, Speyer, Wismar oder Attendorn geschehen.

    4 Merkelmohammedaner können eine ganze Kleinstadt terrorisieren unter Schutz der Antifa und ihres politischen Arms von spd und linksgrünen KinderfickerInnen, wie 2007 beim Erntefest in Bad Sooden-Allendorf.

    Es reichen 10 % Mohammedaner an der Gesamtbevölkerung um ein ehemals stabiles Land in ein islamisches Shithole zu verkandeln.

    CDU/CSU-MdBs gehören wegen Völkermords vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag oder, weil CO2-sparender, in Nürnberg!

  16. In den obigen Zeilen gibt der CSU-Bürgermeister ganz offen zu, dass es um die dauerhafte Ansiedlung geht („neue Heimat“!!). Was nehmen sich solche Typen heraus?

  17. Schade das zu dem Zeitpunkt kein Rudel Skinheads in der Nähe war. Glück für Merkels „Fachkräfte der Faust“. In den 90gern wär da schnell Ruhe gewesen.

  18. Leider leben wir in Deutschland in der Welt der perfektionierten Realitätsverleugnung. Ich erfahre das jeden Tag am Arbeitsplatz, wo – bei einem Frauenanteil von über 80% – alleine die vorsichtige Infragestellung der Massenmigration zur völligen sozialen Ausgrenzung führen kann. Es wird alles, wirklich alles, im Sinne der One-Worl-Ideologie umgedeutet und die besagt nunmal, dass der weiße Mann schlecht und alle anderen gut sind. Die Doppelstandards bei der jeweiligen Bewertung ähnlicher Vorfälle sind derart unfassbar, dass man es kaum in Worte fassen kann und man hat den Einruck, dass je grausamer die Verbrechen, desto radikaler und massiver die Verteidigung der Ideologie. Ich glaube leider nicht, dass man noch an ein gesamtgesellschaftliches Umdenken hoffen darf. Wenn man in Deutschland bleiben will bzw. muss, dann am Ehesten noch in kleinen Kommunen auf dem Land, wobei man sich auch dort fit halten und nach Möglichkeit im Kampfsport weiterbilden sollte.

  19. Integration mit Dystopie gepaart, ist immer schmerzhaft. Ein Vorgeplänkel, es wird noch besser. Gott sei Dank haben wir die Relotius-Medien, mit ihren salbungsvollen Märchen. Ken Follet war Gestern, heute ist Spiegel überall. Es gibt noch die Wahrheit aber die Relotius-Medien sind mehr.

  20. @ Marie-Belen 31. Dezember 2018 at 20:04

    Ich sehe nicht fern.

    Kamen die Hetzjagden von Amberg in der Tagesschau?
    ____________________
    Nein!
    Wünsche allen PIlern, Team und Autoren einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  21. Wo ist hier der Aufschrei bzgl Hetzjagd? Diese fand hier eindeutig statt anders als in Chemnitz! Aber wenn moslinische Rassiten deutsche jagen ist das ja keine Hetzjagd!

  22. Sophia Lösche ist in Amberg beerdigt.

    Um das Andenken an seine Schwester lebendig zu halten, will der Bruder der ermordeten Tramperin Sophia (28) einen Verein oder eine Stiftung gründen.
    Frauen, die Opfer von Gewalt sind, sollten dort Beistand erhalten. Damit wehrt sich Andreas Lösche auch gegen Rechtspopulisten, die den Tod seiner Schwester für ihre Zwecke instrumentalisieren wollten. „Es geht hier eindeutig um Gewalt gegen Frauen und nicht um Gewalt durch Flüchtlinge. Das ist mir das Wichtigste, dass das deutlich wird.“ Bei dem Tatverdächtigen aus Marokko handele es sich nicht um einen Flüchtling, sondern um jemanden beruflich auf der Durchreise.

    Die Opfer von Amberg werden also keinen Beistand erhalten, es sei denn die Tatverdächtigen waren „beruflich auf der Durchreise“.

  23. „Die Justiz muss da mit der angemessenen Härte reagieren und in der Folge auch die Asylbehörden bzw. Einrichtungen der Jugendhilfe.“

    ———————-

    Die wahrscheinlich ältesten 17 bis 19-Jährigen der Welt, müssen sofort freigelassen werden, sonst könnten deren irreparable Gehirnschäden noch irreparabler werden.

    Wir faffen daff.

  24. @ Freya- 31. Dezember 2018 at 20:28

    Grüne Gutmenschen sind unsere Feinde. Die müssen rausgeworfen werden.

  25. bekommen jetzt die „Flüchtenden“ vor den Flüchtlingen in Amberg auch eine Willkommenskultur; eichtig wäre jetzt in Amberg ein runder Tisch gegen rechts mit den prügelnden Flüchtenden

    Da sieht man „Flüchten“ vro geflüchteten Wölfen kann auch falsch sein, dagegen hilft „Wolf-Abwehr-Spray“ gegen geflüchtete Wölfe, extra scharfes Chilipulver mit Wasser gemischt und in Sprühflasche. Schließlich gibt es seit 2015 immer mehr geflüchtete Wölfe in Deutschland, gegen die muss man sich verteidigen können. Erst Samstag wurden geflüchtete Wölfe in und um Amberg gesichtet die wahllos Menschen angreifen

  26. Oben rechts im Bild wieder so ein mongolischer
    Hazara-Afghane der Sorte Khavari?
    Hab jetzt keine Zeit, die anderen kriminellen
    Hazara, in Deutschland, herauszusuchen:
    Abschiebeverweigerer, Ehrenmörder, Knabenmörder,
    Mädchenmörder, Brandstifter, Schmarotzer, Tagediebe,
    Nichtsnutze, Deutschlandhasser & -bedroher…

  27. @Freya-
    20:14

    Taqiyyah’deceit/Betrug‘ 3/28 Visage/Fratze Imam Mohamed Taha Sabri im Interview
    „Die Gesellschaft ist bunt ‚tötet sie‘ 4/89 & vielfältig 4/74-76, 4/56-57“

    „… Die Vorwände ändern sich, aber der Dschihad 8/39, 9/29-Imperativ bleibt ‚immer‘ 4/100-101 bestehen.“ Krieg 4/74-76 -> 9/111 ist Täuschung/Betrug sunnah.com/bukhari/56/235-238

    jihadwatch.org/2018/12/islamic-state-flames-of-war-will-come-to-america-following-withdrawal-from-syria

  28. In den ZDF-Nachrichten um 19.00 Uhr kam natürlich nichts von der Menschenjagd, dafür schöne Bilder vom Feuerwerk aus den Ländern, die schon im neuen Jahr sind! Außerdem irgendwas von einer US-Demokratin, die sich gegen Trump in Stellung bringt (gähn)! Und natürlich diese unsägliche Kiewel und der Oberschleimer Kerner vorm Brandenburger Tor!

  29. Leute, was sind die Amberg für erbärmliche Wixxer? Die wären bei uns in 5 Minuten aus ihrer Bahn geworfen worden und in der brutalen Realität aufgewacht. Denen wäre das Grinsen in Sekunden vergangen!

  30. Ja, die Goldstücke der Islam-Merkel Wähler sind toll❗ 😎
    Und werden wie schon öfters erwähnt die AfD in große Höhen treiben. 😀
    Ja, und für alle Genießer die eine typischen Deutschen Gut-Trottel mal sehen wollen und es noch nicht kennen.
    Es ist wirklich die beste Darstellen der Gut-Menschen, musste echt lachen 😆
    Eddi der Gut-Trottel❗ 😎
    https://youtu.be/Je263rZqK5s?t=1302

  31. Ambergs OB:
    „Es darf natürlich nicht verallgemeinert werden, in der Gänze haben diese Idioten aber auch den friedlichen und engagierten Asylbewerbern einen Bärendienst erwiesen.““

    copy und paste

    So, wie das sich nach einem neuerlichen Einzelfall gehört. Würde er das auch dann absondern, wenn es die eigenen Kinder oder Eltern getroffen hätte? Ich glaube schon, aber diese Frage würde der uns ohnehin nicht beantworten.

  32. Ich halte die Vorfälle von Amberg auch nur für Geplänkel, für einen Vorgeschmack.

    Schon bald werden in allen Städten der BRD täglich riesige Migrantenmobs unterwegs sein, die sich einfach nehmen, was sie wollen und Deutsche durch die Strassen jagen. Selbst in ihren Wohnungen und Häusern werden die Deutschen nicht mehr sicher sein. Die kaputtgesparte und durchgegenderte Polizei wird weder den Mut noch die Stärke haben, diese Massen im besten Kampfesalter zu stoppen.

    Aber machen wir uns nichts vor, genau das ist von der Politik gewollt, darauf wird und wurde fieberhaft hingearbeitet.

    Diese kriminellen und gewaltbereiten Migranten sind das Werkzeug, die ausführen, was von linksgrün bis in die CDU hinein alle Politiker wollen oder wenigstens achselzuckend in Kauf nehmen. Die Unterdrückung und – falls möglich – physische Vernichtung der Deutschen.
    Es passt einfach alles ins Bild. Der rund um die Uhr in allen Medien gepredigte Selbsthass und Verächtlichmachung der Deutschen, die Multikultipropaganda, das Kaputtsparen von Polizei und Bundeswehr, die offenen Grenzen, die millionenfache Einschleusung möglichst ungebildeter und brutaler Kulturen, hauptsächlich junger Männer. Dazu die ständigen Aufrufe, sich nicht dagegen zu wehren („Toleranz“).

    Genauso muss man es machen, wenn man ein Land, ein ganzes Volk zerstören will.

  33. @ guhvieh 31. Dezember 2018 at 20:36

    Tastaturheld, schreiben kann man viel. Offensichtlich ist nie jemand da wenn Not am Mann ist.

    Ein Motiv für den Exzess sei nicht bekannt, sagte der Polizeisprecher noch. Das ist nicht wahr, das Motiv liegt offen zu Tage. Es heißt Verachtung. Wir verachten euch Deutsche, obwohl – oder weil – ihr uns aufnehmt und alimentiert, wir verachten eure historischen Städtchen und eure Traditionen, wir verachten eure Art zu leben, wir verachten eure lächerliche Friedfertigkeit, eure Teddybären, euer Willkommensgetue und Toleranzgedöns, wir verachten eure hypertrophe Fernstenliebe mangels Nächster, wir verachten eure Weibmänner, wir verachten eine Stadt, die 20.000 männliche Einwohner hat, aber ohne nach der Polizei zu rufen nicht mit vier Teenagern fertig wird, die auf offener Straße wahllos Leute niederschlagen und ihnen auf die Köpfe treten können, wir verachten eure Politiker und Medien, die sofort loströten, man dürfe solche täglichen Einzelfälle nicht verallgemeinern (und die im Falle, ein paar Amberger Burschen hätten sich gewehrt, mit Sicherheit „Hetzjagden auf Ausländer“ beplärrt hätten), wir verachten eure Justiz, die uns doch nichts tun wird, wir verachten euer ganzes überaltertes, wehleidiges, sturmreifes Land.

    Und die Schlepperin dieser Halunken, die Person, die diesem Land alles eingebrockt hat, woran es derzeit würgt und in den nächsten Jahren vielleicht ersticken wird, die „Hetzjagden“-auf-Ausländer-Herbeilügnerin, ruft die Deutschen zu Toleranz auf. Prosit Neujahr!

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

  34. BIO Deutscher 31. Dezember 2018 at 20:00
    Hetzjagden? Was wurde gejagt: Hunde? Katzen? Menschen?

    —————-

    Schlimmer: Ein Hasi.

  35. „Dass so massiv so viele Menschen grundlos angegriffen werden, ist ein sehr seltener Fall“. NOCH! Wartet einmal ab, da ist noch viel Potenzial… Gewaltpotenzial! Und wenn es den Muslimen gelungen ist, die Mehrheit der Gesellschaft zu sein, dann wird es richtig lustig. Aber alle linksversifften Teddybärenwerfer wollen es ja noch bunter. UNd der grenzdebile Oberbürgermeister kann sich nach seinen saudummen Kommentaren schon einmal einen neuen Job suchen. bei der nächsten Wahl ist er für immer weg vom Fenster.

  36. die haben aber auch so üble verbrechervisagen! vor allem der rechts auf dem bild!

    WARUM WAR DIESE DÄMLICH GRINSENDE BLONDE FRESSE NICHT GERADE ZUM ZEITPUNKT UNTERWEGS!
    DA HÄTTE ES DOCH GLEICH MAL DEN RICHTGEN GETROFFEN!

    ABER WIE AUCH IMMER; DASS KOMMT NOCH!

    DIE WERDEN LANGSAM WARM UND BEGINNEN SICH EINZULEBEN; DIE SCHUTZSUCHENDEN FACHKRÄFTE!

  37. ch.will.weg.von.hier 31. Dezember 2018 at 20:40

    Ambergs OB:
    „Es darf natürlich nicht verallgemeinert werden, in der Gänze haben diese Idioten aber auch den friedlichen und engagierten Asylbewerbern einen Bärendienst erwiesen.““
    ————————–

    „Jemandem einen Bärendienst erweisen“ bedeutet, jemand hat ewas gut gemeint, aber dann dabei Schaden angerichtet. Will der Amberger OB uns also sagen, die Hetzjagden der Asylanten auf Deutsche waren eigentlich gut gemeint?

    Oder ist er einfach nur ein Idiot?

  38. guhvieh 31. Dezember 2018 at 20:36
    Leute, was sind die Amberg für erbärmliche Wixxer? Die wären bei uns in 5 Minuten aus ihrer Bahn geworfen worden und in der brutalen Realität aufgewacht. Denen wäre das Grinsen in Sekunden vergangen!

    AHA; HÖRT SICH JA GUT AN!

    AUS WAS FÜR EINEM TRAUMLAND KOMMT IHR DENN???

    ICH WÜRDE ES GERN WISSEN; DA MÖCHTE ICH HIN!

  39. @ Mantis 31. Dezember 2018 at 20:25

    Bei dem Tatverdächtigen aus Marokko handele es sich nicht um einen Flüchtling, sondern um jemanden beruflich auf der Durchreise.

    Es geht nicht darum, daß es bei Deutschen oder Europäern keine Sexualverbrechen gäbe, die durchaus Morde nach sich ziehen können, die als so genannte „Verdeckungsverbrechen“ verübt worden sind. Das hat auch hier, anders als solche Leute unterstellen, das meistens unter Verleumdungsvorsatz, niemand je behauptet. Hier aber geht es darum, daß diese Tat, wie so viele andere mit dem betreffenden Einschlag auch, durch eine andere Politik vermeidbar gewesen wäre.

    Die Enthemmung, mit der der „Durchreisende“ über Tage hinweg sich an der jungen Frau vergangen und sie anschließend regelrecht „weggeworfen“ hat, spricht für sich. Bei solcherlei zielgerichtet losgetretenen Scheindebatten will dieser Mensch offensichtlich übersehen machen, daß der betreffende Marokkaner zwar kein „Flüchtling“ (anbei, das sind die allermeisten derer, die sich so bezeichnen lassen, auch nicht) gewesen ist, dafür aber aus demselben „Kulturkreis“ stammt, in dem eine Frau in der Regel weniger wert ist als ein Pferd.

  40. @ Tom62 31. Dezember 2018 at 20:49

    Klar Durchreise. Er wollte nach NRW. Dort wird für angebliche Flüchtlinge alles getan.

  41. Marie-Belen 31. Dezember 2018 at 20:04

    Ich sehe nicht fern.

    Kamen die Hetzjagden von Amberg in der Tagesschau?

    ———————————-
    Nein!

  42. Ein gutes neues Jahr kann ich Euch nicht wünschen, denn gut ist schon lange nichts mehr. Deshalb wünsche ich Euch ein bereicherungsfreies neues Jahr, vor allem euch Frauen in den großen Städten.

  43. Habe mir die Neujahrsanspucke angesehen und mir dabei vorgestellt wie, nach alter Monty-Python-Tradition, ein sogenanntes Merkel-Lego aus Stahlbeton von oben herabstürzt und die Anästhesierende unter sich begräbt.

    Da dies anhand bewährter Tricktechnik auch virtuell problemlos zu bewerkstelligen wäre, wünsche ich dem Menschen Merkel natürlich Gesundheit und einen recht schönen Lebensabend.

    … Und jetzt, als Kontrast, die Neujahrsansprache von Dr. Alice Weidel! Vielleicht unterschlägt die beim Aufzählen „unserer Werte“ ja ebenfalls das Recht auf Meinungsfreiheit?

  44. Besonders bei Afghanen, wie bei dem ganz rechts, sieht man trotz, wie in dem Fall verwendeten Gesichtsbalken, die Verwandtenehen, bzw. Familieninzuchten, sofort an.

  45. Leute, seid doch nicht immer so pessimistisch. Mondgott-Anbeter gibt es nur 6,3 Millionen in Deutschland, Deutsche hingegen 68 Millionen. Die Deutsche Bevölkerung schrumpft jährlich nur um 200.000 Leute. Das dauert noch eine Weile, bis wir weg sind, auch wenn die Idioten in Berlin vorhaben, die fehlenden 200.000 mit Nichteuropäischen Ausländerfeinden und Rassisten auszugleichen. Und kaum ein EU-Ausländer ist Deutschland-Hasser. Da können die Kopfwindel-Sekten-Anhänger noch so rammeln wie die Hasen, bis sie 20 Prozent erreichen.

    Einige der Reichstags-Idioten haben es doch schon verlauten lassen, dass Deutschland eine zweite 2-Millionen-Welle wie 2015/16 nicht verkraftet. Die wird aber Dank des Ferkels Mikrätzionspack-Abkommen 2019 kommen.

    Moslems (= Islamisten) haben sich schon immer maßlos überschätzt. Pech bloß, dass Nullen nicht durch mondgottanbeten zu fähigen Leuten werden. Nächstes Jahr werden immer größer werdende Islamer-Horden mordend und vergewaltigend durch Deutsche Städte ziehen. Und dann wird es — diesesmal wahrheitsgetreu — heißen: „Seit fünf Uhr wird jetzt zurückgeschossen.“

    Gesamtbevölkerung in Deutschland (31.12.2017): 82,79 Mio. (100%)

    (1) Deutsche (30.09.2017): 62,48 Mio. (75,5%)

    (2) Deutsche mit Migrationshintergrund (30.09.2017): 9,84 Mio. (11,9%)
    (ab 1950 zugewandert)
    — Deutsche Herkunft: 4,5 Mio
    — Türkische Herkunft: 1,32 Mio*
    — Polnische Herkunft: 1,24 Mio
    — Kasachische Herkunft: 1,2 Mio*
    — Russische Herkunft: 1,15 Mio
    — Rumänische Herkunft: 0,28 Mio
    — Sonstige Herkunft: 0,15 Mio

    (3) Ausländer (31.12.2017): 10.623.940 (12,8%)
    — Türkei* 1.483.515
    — Polen 866.855
    — Syrien* 698.950 / m: 428.960 / w: 269.990
    — Italien 643.065
    — Rumänien 622.780
    — AFRIKA* 539.385 / m: 335.375 / w: 204.010
    — Kroatien 367.900
    — Griechenland 362.245
    — Bulgarien 310.415
    — AMERIKA 271.425
    — Afghanistan* 251.640 / m: 166.015 / w: 85.625
    — Russische Föderation 249.205
    — Irak* 237.365 / m: 140.655 / w: 96.710
    — Serbien (ohne Kosovo) 225.535
    — Kosovo* 208.505
    — Ungarn 207.025
    + Weitere Staaten (weniger als 200.000)

    * Zum weitaus größten Teil Moslems (insgesamt 5,9 Mio).
    Der Anteil von Moslems an der Gesamtbevölkerung in
    Deutschland beträgt offiziell 7,5% (6,21 Mio).

    Die Antifratzen werden als erstes ihr islamistisches Wunder erleben.

    Alles Gute!

  46. Oha, der Ort muss etwas für Courage und gegen Rechts machen — damit nicht wieder so ein fachkräftiger Mufl-Einzelfall den beinahe unverspiegelten Weg in die Öffentlichkeit findet.

  47. babe 31. Dezember 2018 at 20:44
    die haben aber auch so üble verbrechervisagen! vor allem der rechts auf dem bild!

    =====

    Der hat die gleiche, ekelerregende Inzuchtfresse wie der Schlächter von Maria Ladenburger. Diese durch generationenlange Blutschande entstandenen Mondkälber sind einfach nur widerwärtig.

  48. Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny, CSU, zeigte sich in einem Facebook-Post „erschüttert“ und warnte sogleich vor Verallgemeinerungen: „Die Justiz muss da mit der angemessenen Härte reagieren und in der Folge auch die Asylbehörden bzw. Einrichtungen der Jugendhilfe. Es darf natürlich nicht verallgemeinert werden, in der Gänze haben diese Idioten aber auch den friedlichen und engagierten Asylbewerbern einen Bärendienst erwiesen.“

    Na, denn mal los, es gibt da viel zu tun.

    Zuerst sind mal die gutbezahlten Fachbetreuer in der zuständigen Jugendeinrichtung dran.
    Das Jagdrudel bestand aus Minderjährigen, daher hat das Jugendamt die Hand drauf und damit auch eine Verantwortung.
    Die Betreuer in der Jugendeinrichtung, die vom Jugendamt mit der Betreuung beauftragt wurden, stehen ebenfalls in der Verantwortung, und zwar bis Oberkante Unterlippe.

    Das jagdrudelbildende Gesochse ist ja nicht erst seit gestern aggressiv.
    Entweder, die zuständigen Betreuer sind total unfähig, dass sie das nicht erkannt haben und müssen daher die Konsequenzen wie Entlassung und Qualifikationsaberkennung tragen, oder aber, den Betreuern war die Aggressivität des Jagdrudels bekannt und es war ihnen schei**egal.
    In diesem Fall muss man von demselben Vorsatz ausgehen, wie bei einem Hundebesitzer, der sein bekannt aggressiv-beissauffälliges Tier ohne Maulkorb und Leine auf denselben Spielplatz lässt, auf dem des Oberbürgermeisters Kinder spielen.

    Autsch, pfui-bäh, ich hab mal wider zweibeinige Bestien mit Tieren verglichen, wie furchterbar pöhse von mir..
    :mrgreen:

    Bullenmist, wer sich wie ein Vieh aufführt, wird als Vieh bezeichnet. Punkt.

  49. Freya- 31. Dezember 2018 at 20:31
    Gegen 2.30 Uhr fuhr ein BMW am frühen Samstagmorgen in Berlin-Gesundbrunnen in eine Menschengruppe. Die Hintergründe sind auch am Montag völlig unklar. Eine Frau kämpft weiterhin ums Überleben.

    ————————-

    „Die Hintergründe sind auch am Montag völlig unklar.“

    Alles klar, wer der Täter war! Der wird dann als ewiger 17-Jähriger nach Jugendstrafrecht wegen fahren ohne Führerschein zu 2 Tagen Jugendarrest verurteilt.

  50. Ein weiteres Opfer: „Sie beschimpften einen von uns als ‚Nig+ger‘, schlugen sofort zu. Wir wollten weglaufen, doch sie holten uns an der Ampel ein.

    Tja, jetzt ist guter Rat teuer, dieses Wort findet ja nichtmal bei uns pöhsen Nahtsis auf PI Verwendung und wir gelten schon als Hardcore-Rassisten.

    Da muss jetzt aber die staatliche Umerziehung bei den Braunen und Nicht-ganz-so-Braunen mit voller Härte zuschlagen.

    Es sei denn, die dürfen das, weil Braune und Nicht-ganz-so-Braune nunmal so sind.
    Dilemma, Dilemma…

  51. sommerwind 31. Dezember 2018 at 19:59
    kitajima
    machen Sie Witze?
    Das will ich doch sehr hoffen.“
    ******************
    Eine gut gemachte Satire, hoffentlich.
    Klingt aber nicht nach Scherz. Ich kann mir das immer besser bei uns vorstellen.

  52. Was ich mich bei solchen Berichten immer wieder frage: warum bietet niemand diesen marodierenden Asylanten Paroli? Man liest nie von Gegenwehr sondern immer von zusammengeschlagenen Bürgern. Wenn ich mir die Typen so ansehe, sind die meist sehr schmächtig und wiegen nicht besonders viel. Dazu verfügen sie meist über keine Kampfsporterfahrung. Es wird nur planlos drauflos geprügelt ohne jegliche Taktik.
    Oder will mir jemand erzählen die trinken alle einen Zaubertrank wie Asterix?
    Ich hätte in so einem Moment keine Hemmschwelle mehr und würde mich zumindest wehren mit allen Möglichkeiten. Passivität ist in solchen Situationen denkbar schlecht.
    Das größte Problem hierzulande ist natürlich der mangelnde Zusammenhalt der Bürger. Anderswo wie z.B. in Osteuropa würden sich sofort mehrere Menschen solidarisieren und auf den Mob losgehen.

  53. Zum neuen Jahr 2019 wuensche ich euch, meine deutsche Fruende, dass ihr euch selbst zu wehren beginnen, bevor es zu spaet ist. Ich moechte euch gerne unserseits einen neuen 1683 eventuell versprechen, es waere aber besser, wenn so etwas nicht noetig waere 🙂

  54. Taulle 31. Dezember 2018 at 21:23

    Die treten im Rudel auf, der Deutsche ist meist allein unterwegs. Zudem: wer sich wehrt, ist ganz schnell ein Nazi. Von Staat oder Medien ist dann keine Gnade zu erwarten, denn Schuld hat immer der Deutsche.

  55. Taulle 31. Dezember 2018 at 21:23
    „Was ich mich bei solchen Berichten immer wieder frage: warum bietet niemand diesen marodierenden Asylanten Paroli?“

    das verstehe ich auch nicht?

  56. „Wer sich aber zum Wurm macht, kann nachher nicht klagen, dass er mit Füßen getreten wird.“

    Immanuel Kant (1724 – 1804)

  57. Vier Jugendliche aus Dreckslochländern versetzen eine ganze Stadt in Angst und Schrecken. Vier!

    Wie soll das weitergehen, wenn die erst einmal auf den Geschmack kommen und sich in größeren Rudeln zusammenrotten?

    Unsere Eineiigen werden vermutlich damit beschäftigt sein, den Glitzernagellack aufzutragen und Feenstaub zu sammeln. Wer schützt uns noch, wer kann uns noch schützen, wenn Millionen von solchen Kreaturen unter uns erkennen, dass keine Gegenwehr droht???

  58. Dieser Michael Cerny ist auch noch bei der CSU! Das muss man sich mal vorstellen, was für einen Bullshit der von sich gibt, von wegen Toleranz, gegen Populismus und Willkommenskultur!

    Unter Franz-Josef Strauss hätte es so ein Gelaber nicht gegeben (der dreht sich gerade im Grab um!), und selbst unter Stoiber nicht… 🙁

  59. Heisenberg73 31. Dezember 2018 at 20:41
    Ich halte die Vorfälle von Amberg auch nur für Geplänkel, für einen Vorgeschmack.“
    *******************
    Ja, so sehe ich das und das folgende auch.
    Im übrigen glaube ich die Version mit“ betrunken “ nicht. Besoffene lassen sich nicht abschütteln??? Das zielstrebige Verfolgen im Suff? Unwahrscheinlich! Oder waren es etwa andere Drogen?
    Die Lügen sollen uns vorbereiten auf ein mildes Urteil wegen Unzurechnungsfähigkeit für die Wilden..

  60. nicht die Mama,

    Ein weiteres Opfer: „Sie beschimpften einen von uns als ‚Nig+ger‘, schlugen sofort zu. Wir wollten weglaufen, doch sie holten uns an der Ampel ein.

    ——–
    Hört sich an, als hätten sie brav gedrückt und auf das grüne Ampelmännchen gewartet…..

  61. Diese Hetzjagten sind erst der Anfang. Das „beste“ kommt noch. Es sind noch einige eine Jahrzehnte vor uns. ?

  62. aenderung 31. Dezember 2018 at 21:26

    Wehr Dich mal gegen mehrere Angreifer, wobei Du damit rechnen musst, dass die Messer dabei haben.
    Und von den Altparteien, ihren Institutionen und Medien geschützt sind- Du aber Merkmale aufweist, die sie aktiv bekämpfen.
    Ganz schlechte Karten.

    Besser suchst Du neue Solidaritätssysteme mit Gleichgesinnten, damit Du und Deine Lieben nicht in diese Situationen kommen.

  63. Kirpal 31. Dezember 2018 at 21:29
    Vier Jugendliche aus Dreckslochländern versetzen eine ganze Stadt in Angst und Schrecken. Vier!“
    ********************
    Wir hatten ja bereits eine Hundertschaft Polizisten, die der Lage im Flüchtlingsheim beinahe nicht Herr würden.
    Den Dichtern und Denkern ist der Beißreflex seit 45 abgewöhnt worden.

  64. aenderung 31. Dezember 2018 at 21:15

    Da beginnt es schon wieder. Und es sollen ja mehr Täter beteiligt gewesen sein- die Fahnung hat scheinbar keine Priorität. Erinnert an Chemnitz. Und an- tja, Köln 15/16. Und tausende andere Straftaten.

  65. Taulle 31. Dezember 2018 at 21:23
    Oder will mir jemand erzählen die trinken
    alle einen Zaubertrank wie Asterix?
    ———————–
    Die sind immer „betrunken, unter Drogen
    oder verwirrt etc pp“, das verleiht übernatürliche
    Kräfte und wirkt strafmildernt

  66. Erschreckend, wie wenig Qualifikation langt, um Bürgermeister zum werden!
    Und wie lautet des Ferkels Einschätzung der Hetzagden, die wir gesehen haben?
    Und organisieren die Helferkreise und Flüchtlingsvereine jetzt Konzerte zur Unterstützung der Opfer ihres Tuns und um den Terrorfluchtos zu zu vermitteln: „Wir sind mehr!“

  67. Wehr Dich mal gegen mehrere Angreifer, wobei Du damit rechnen musst, dass die Messer dabei haben.“
    ****************
    Wenn ich sehe, daß Deutsche von entsprechenden Visagen angegriffen werden, leiste ich Hilfe bzw organisiere sie. Genauso wie die Herrschaften umgekehrt Polizeistreifen mit ihren arbeitslosen Spießgesellen umgehend einkesseln.

  68. https://www.br.de/nachrichten/bayern/pruegeltour-in-amberg-baerendienst-an-friedlichen-asylbewerbern,RDoE8qO
    Diese Redewendung stammt vermutlich von der Fabel „Der Bär und der Gartenliebhaber“ von Jean de la Fontaine. In dieser Fabel will ein Bär eine Fliege von der Nase des schlafenden Gärtners vertreiben. Der Bär wirft mit einem großen Stein nach der Fliege und „erledigt“ mit dem Geschoss leider sowohl die Fliege als auch den Gärtner…

    Bärendienst?
    Der Bürgermeister will seinen Bürgern wohl einen „Bären aufbinden“
    Erklärung:
    Eine davon handelt von Jägern, die in einer Wirtschaft einkehren, die verzehrten Speisen und Getränke jedoch nicht bezahlen können. Sie überzeugen den Wirt schließlich, einen Bären als Pfand anzunehmen. Erst nachdem die Jäger schon das Weite gesucht haben, bemerkt der Wirt seinen schlechten Tausch und fragt sich, was er mit einem lebenden Bären soll.

    Ein Bär kann auch sehr schnell zum „Problembär“ werden.

  69. Ach was , bin sicher das schon Gegenmassnahmen laufen. Irgendein Antifaaffe wird ein wackeliges Handyvideo ins Netz stellen wo ein anderer Antifaaffe sich Schuhcreme ins Gesicht geschmiert und von einem anderen als „Nazi“ verkleideten über die Strasse JAGEN und Hetzen lässt. Empörung , Empörung , Hurra , Hurra.

  70. Es ist doch immer das selbe. Jeden Tag das gleiche Leid. Nicht nur in Amberg, sondern überall. Aber ich sage immer: die Bürger, also 85% der Wahlberechtigten, haben es so verdient. So auch oben genannte Opfer die verprügelt wurden ( die Volljährigen).
    In diesem Sinne ein frohes prügelarmes neues Jahr. Denn eins ist so sicher wie der Untergang Deutschlands: Auch nächstes werden wieder viele tausend Bürger von den neuen Dauergästen verprügelt. Aber wer nicht hören wollte muß nun fühlen, daher kein Mitleid meinerseits für die Luschen.

  71. Moslemische Hetzjagd auf Nutten (Ungläubige Mädchen) zu Silvester. Morgen Presseschau. Allgemeine Betroffenheit zu den Einzelfällen. Guten Rutsch!

  72. „Die Justiz muss da mit der angemessenen Härte reagieren und in der Folge auch die Asylbehörden bzw. Einrichtungen der Jugendhilfe. Es darf natürlich nicht verallgemeinert werden, in der Gänze haben diese Idioten aber auch den friedlichen und engagierten Asylbewerbern einen Bärendienst erwiesen.“

    1) Unsere Justiz muß ganz schön oft bei diesem Klientel „angemessene Härte“ zeigen. Da fällt es mir schon ziemlich schwer nicht „zu verallgemeinern“.

    2) jemand, der Unschuldige zu Boden prügelt und mit Tritten an den Kopf(!) krankenhausreif verletzt ist ein „Idiot“? Wie süß! Für solche Leute hat unser Wortschatz eigentlich einen passenden Begriff: Verbrecher.
    Der Bürgermeister beweist mit seiner Wortwahl, daß er die Kunst des Sand- in – die – Augen – streuen beherrscht und er eigentlich der Idiot ist. Oder vielleicht sogar als bezahlter Vertuscher auch ein Verbrecher?

  73. niemals Aufgeben 31. Dezember 2018 at 20:38

    Der Sketch mit Eddi und Harald ist ja genial, kannte ich noch gar nicht. Treffender kann man die Situation in Deutschland nicht beschreiben. Danke für den Link. Wünsche allen ein gesundes und schönes 2019.

  74. Nur mal so in den Raum geworfen, damit man weiß, was in Deutschland falsch läuft: Wie weit wären die vier Amok-Afghanen in einem anderen Land gekommen? Sagen wir in den USA, in Israel oder in Russland?

  75. nicht die mama, 31. Dezember 2018 at 21:08
    „[…] Das Jagdrudel bestand aus Minderjährigen, […]“

    In den Meldungen ist von (4) 17- bis 19jährigen die Rede – sofern die nicht bei der Angabe ihres Alters gelogen haben. Im Zweifel ist nur 1 von denen minderjähriig, höchstens aber 3. Der 19jährige ist volljährig.

    Leider nach unseren bescheuerten Gesetzen gelten die ab 18jährigen als Heranwachsende, was normalerweise aber nur Personen sind, die noch nicht volljährig sind.

    Volle Strafmündigkeit am liebsten erst ab 35, aber Führerschein am besten schon ab 16 und Wahlalter auf 14 senken!!!

  76. @ HG5
    „Mondgott-Anbeter gibt es nur 6,3 Millionen in Deutschland, Deutsche hingegen 68 Millionen.“
    ———————————————

    Davon 33 Millionen Rentner und Kinder. Die restlichen 35 Millionen zur etwas mehr wie die Hälfte Frauen. Die restlichen 17 Millionen zu 80 % Multikulti-Block wählend, vergendert und verweichlicht. Was bleibt da über ?

    Bereits jetzt eine Minderheit denn die bald 10 Millionen Orientalen sind zu 90% im „wehrfähigen“ Alter…….

  77. ich hätte den Vier eine Begegnung mit zwei richtigen Männern gewünscht! Die sind aber in Deutschland leider selten geworden!

  78. @Silbrrner Goldbroiler: Bereits jetzt eine Minderheit denn die bald 10 Millionen Orientalen sind zu 90% im „wehrfähigen“ Alter.
    Richtig! Und die 90% sind nicht nur im wehrfähigen Alter, sie sind noch viel mehr: sie sind im besten kräftigsten Alter, äußerst aggressiv, hassen deutsche, haben hohen thestosteron-Ausschuss und rasten sofort aus. Viele haben Kampfsporterfahrung, kick Boxen usw. Ohne eigene Waffe, z. B. Schusswaffe oder Bowiemesser, hat man keine Chance. Und der Moslem inseiner Ehre verletzt wurde weil er den Kampf verloren hat, kommt er mit 20Kumpels zurück, s. Chemnitz.
    Trotzdem allen Patrioten und Nationalgesinnten Aller Länder ein gutes neues Jahr und erfolgreichen Widerstand und Wehr gegen die nichtwohlgesinnten Kulturbereicherer.
    Ich hoffe im nächsten Jahr gibt es mehr Widerwehr von uns. Nicht nur verbal.
    Wir brauchen mehr Solidarität!!!

  79. Silberner Goldbroiler: sage nichts gegen die Rentner, davon haben noch viele eine fundierte Ausbildung bei der „echten“ Bundeswehr, die nichts mit der heutigen bunten Wehr zu tun hat

  80. ISLAM IST FRIEDEN

    Koran, 5:52 — O ihr, die ihr glaubt, nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden. Sie sind untereinander Freunde. Wer von euch sie zu Freunden nimmt, gehört zu ihnen [= wird ein „Ungläubiger“].

    Koran, 98:6 — Gewiß, diejenigen unter den Leuten der Schrift [= Juden, Christen] und den Götzendienern, die ungläubig sind [= Nicht-Moslems], (…) sind die schlechtesten Geschöpfe.

    Koran, 8:55 — Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen.

    Koran, 9:123 — O die ihr glaubt, kämpft gegen diejenigen, die in eurer Nähe sind von den Ungläubigen! Sie sollen in euch Härte vorfinden. Und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist!

    Koran, 9:29 — Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und Sein Gesandter [= Mohammed] verboten haben, und nicht die Religion der Wahrheit [= Islam] befolgen – von denjenigen, denen die Schrift gegeben wurde [= Juden, Christen] –, bis sie den Tribut aus der Hand entrichten und gefügig sind!

    Koran, 8:12 — In die Herzen der Ungläubigen werde Ich Schrecken werfen. So haut ein auf ihre Hälse und schlagt ihnen jeden Finger ab!

    Koran, 5:33 — Der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und (somit) Verderben auf der Erde betreiben, ist der, dass sie getötet oder gekreuzigt werden, oder dass ihnen Hände und Füße wechselseitig abgeschlagen werden.

    Koran, 4:56 — Diejenigen, die Unsere Zeichen verleugnen, werden Wir gewiß einem Feuer aussetzen. Jedesmal, wenn ihre Haut verbrannt ist, tauschen Wir sie ihnen gegen eine andere Haut aus, damit sie die Strafe kosten. Allah ist Allmächtig und Allweise.

    Koran, 22:19 — Für die, die nun ungläubig sind, werden Kleider aus Feuer zurechtgeschnitten werden; siedendes Wasser wird über ihre Köpfe gegossen werden, wodurch das, was in ihren Bäuchen ist, und ihre Haut schmelzen wird.

    Koran, 4:104 — Und laßt nicht nach, das Volk (der Ungläubigen) zu suchen. (…)

    Koran, 47:4 — Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Kopf, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt.

    Koran, 2:191 — Und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft, und vertreibt sie (…) Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.

    Koran, 4:84 — So kämpfe auf Allahs Weg — du wirst nur für dich selbst verantwortlich gemacht [= du hast völlige Handlungsfreiheit] und sporne die Gläubigen [= Islamisten] an. Vielleicht wird Allah die Gewalt derjenigen, die ungläubig sind, zurückhalten. Allah ist stärker an Gewalt und an Bestrafung.

    Koran, 9:14 — Kämpft gegen sie! Allah wird sie durch eure Hände strafen, sie in Schande stürzen, euch zum Sieg über sie verhelfen. (…)

    Koran, 8:17 — Nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah hat sie getötet.
    [D.h. ein Moslem ist für seine Taten nicht verantwortlich, denn er hat im Sinne und auf Geheiß des arabischen Mond- und Kriegsgottes Allahs gehandelt.]

    (https://legacy.quran.com)

    ISLAM IST FRIEDHOF!

  81. Die linksgrüne Justiz darf die Verbrecher jetzt bloß nicht bestrafen. Das würde dem interkulturellen Dialog enormen Schaden zufügen. Wollen wir das wirklich?

    /Satire off

  82. Richtet die Täter nach den Gesetzen ihrer Herkunftsländer !

    Und sehr schnell hört das mit deren Straftaten gegen uns Bio-Deutsche auf.

    Garantiert.

  83. „Zeiten des Umbruchs führen immer zu Verunsicherungen.“

    Ich dachte immer, das seien Flüchtlinge, also Flüchtlinge, die wieder gehen, sobald der Fluchtgrund weggefallen ist. Aber das klingt hier jetzt so nach Zeiten des Umbruchs, also nach dauerhafter Veränderung für unser Land, woran wir uns noch gewöhnen müssten, den Sinn verstehen, uns integrieren, als würden wir von unseren Politikern islamisiert werden …

  84. Während die alten Menschen in ihren Betten wund in ihrer Pisse liegen, werden Milliarden für den letzten, nutzlosen Abschaum aus dem Fenster geworfen.
    Wir danken den Deutschen Wähler für diese Umstände.
    Ich habe kein Mitleid mehr für „Deutsche Opfer“!!!

  85. nicht die mama 31. Dezember 2018 at 21:08
    Bullenmist, wer sich wie ein Vieh aufführt, wird als Vieh bezeichnet. Punkt.

    ————————–

    Koran, 8:55 — Schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen.

  86. Am „besten“ finde ich immer noch die Rechtfertigung für gewalttätige Migranten der Mainstreammedien: „junge Männer leben mit einem erhöhten Risiko gewalttätig zu werden.“

  87. Hier folgend ist alles gesagt:
    Heisenberg73 31. Dezember 2018 at 20:41

    Ich halte die Vorfälle von Amberg auch nur für Geplänkel, für einen Vorgeschmack.

    Schon bald werden in allen Städten der BRD täglich riesige Migrantenmobs unterwegs sein, die sich einfach nehmen, was sie wollen und Deutsche durch die Strassen jagen. Selbst in ihren Wohnungen und Häusern werden die Deutschen nicht mehr sicher sein. Die kaputtgesparte und durchgegenderte Polizei wird weder den Mut noch die Stärke haben, diese Massen im besten Kampfesalter zu stoppen.

    Aber machen wir uns nichts vor, genau das ist von der Politik gewollt, darauf wird und wurde fieberhaft hingearbeitet.

    Diese kriminellen und gewaltbereiten Migranten sind das Werkzeug, die ausführen, was von linksgrün bis in die CDU hinein alle Politiker wollen oder wenigstens achselzuckend in Kauf nehmen. Die Unterdrückung und – falls möglich – physische Vernichtung der Deutschen.
    Es passt einfach alles ins Bild. Der rund um die Uhr in allen Medien gepredigte Selbsthass und Verächtlichmachung der Deutschen, die Multikultipropaganda, das Kaputtsparen von Polizei und Bundeswehr, die offenen Grenzen, die millionenfache Einschleusung möglichst ungebildeter und brutaler Kulturen, hauptsächlich junger Männer. Dazu die ständigen Aufrufe, sich nicht dagegen zu wehren („Toleranz“).

    Genauso muss man es machen, wenn man ein Land, ein ganzes Volk zerstören will.

  88. Mehr Geld für den Kampf gegen Rechts (wegen der zu erwartenden brutalen Nazi-Verbalattacken im Internet und Instrumentalisierung dieser Auseinandersetzung zwischen Menschen durch Rechte) !!

    An die Opfer … *hust* .. nein … an die Gewalterlebenden: Jetzt habt euch nicht so, dafür ist es doch schön bunt. Am Mittwoch wieder früh aufstehen und ab zur Arbeit, Steuern erwirtschaften. Schließlich kostet so ein MUFL 50.000 € Steuergeld pro Jahr, so ein buntes Erlebnis ist nicht für Umme zu haben !

  89. In Merkels GEZ-finanzierten Systemmedien ist kein Wort über diesen ungeheuerlichen Vorfall zu hören. Die Scheinheiligkeit in diesem Land wird langsam unerträglich. Und die Meinungsmanipulation und Unterdrückung unbequemer Nachrichten hat mit Demokratie nicht mehr das Geringste zu tun. In der Türkei herrscht bald mehr Pressefreiheit als in Deutschland.

  90. BIO Deutscher 31. Dezember 2018 at 20:00
    Hetzjagden? Was wurde gejagt: Hunde? Katzen? Menschen?
    Hat sich dieser Ehrenmann Seibert schon aus der Bundespressekonferenz zu Wort gemeldet?
    Ach so, es wurden nur Deutsche gejagt! Na denn!

    …nein, Murksel-Vorsabberer Seibert, konnte in seinem regierungstreuen Anwanzertum keine
    Hetzjagden erkennen. Ich hoffe, das dieses Pack bald gehetzt und gejagd wird.
    Einfach wegmachen dieses unwertige Pack. Darauf ein sächsisches Luftgewehr.

  91. Wenn Biodeutsche sich mit Fäusten und Co. ala Bud Spencer gewährt werden,wäre etwas los.
    Die Qualitätsmedien meistens zwangsfinanziert hätten die „Sache“ verdreht.
    Der sich wehrende müßte in Angst leben,hohes Schmerzensgeld für die traumatisierten Orks zahlen,hätte sogar seinen Job verloren.
    Steini lädt zu einen Konzert gegen Rechts ein.Betroffenheitsmiene und erhobener Zeigefinger der Eliten gegen das eigene Volk.
    Armes Deutschland,wenn bald Pfefferspray und Gelbwesten verboten werden,wo soll das noch hinführen?
    Hoffentlich nicht zum Bürgerkrieg.

  92. Marodieren in Deutschland –
    hätte man sich das je hier
    vorstellen können.
    verantwortliche Politiker
    wären anderswo woanders!

  93. @ MONSIGNORE1 31. Dezember 2018 at 20:39
    super.
    deutsche weicheier bekommen eins in den ar***!
    ++++
    Die feigen Gutmenschentrottel sind so resistent, die lernen nicht einmal mehr durch Schmerzen, glaube mir!

  94. Die alkoholungewohnten MOHAMMETTANBETER wurden durch unsere westliche Kultur verdorben.
    Ausserdem beleidigen unsere nicht in SCHLEIERHAFT befindlichen Weiber deren Schamgefühl.
    Deshalb ist es wohl verständlich das die monatlich um die 5000 Euro teuren strafunmündigen MUFFEL-MENSCHENGESCHENKE sich auf ihre exotische Art bei den willkommensbesoffenen AMBERGERN erkenntlich zeigen wollen.
    Und die Veilchen im Gesicht sind doch so schön bunt.
    In POLEN gibt es übrigen hervorragende ZAHNSTANGENREPARATURPRAXEN.
    Und Rollstühle und Gehhilfen kann man günstig auf Schrottplätzen erstehen.

  95. Immerhin eine internationale Verbrüderung der sonst verfeindeten SYRER, IRAKER & AFGHULEN.
    Ein gutes Zeichen der Integration!
    Abwarten wenn sie erst in LEGIONSSTÄRKE (5000 Mann) auftreten?
    CAESAR eroberte GALLIEN mit wenig mehr als einer Legion.

  96. Das Ereignis wäre jedem gewöhnlichen Volksfest abträglich. Aber in diesem Fall werden wir dazu aufgefordert keine „Verallgemeinerungen“ zu treffen, Toleranz zu üben.
    Komme aus dem geballte- Faust – Modus gar nicht mehr raus.

  97. Was nützt dieses ständige kommentieren?? Wer von euch trainiert mit „guten Leuten“ um sich genau auf solche Situationen vorzubereiten? Wer von euch geht bewaffnet aus dem Haus??
    Oder lasst ihr es am Stammtisch nach zehn Bier verbal krachen, um danach wieder heim aufs Sofa zu gehen , als wäre nix gewesen??
    Auf dieses Drecks System könnt ihr scheißen, denn es existiert nur in linksversifften Arschlochgehirnen von Staatsarschkriechern und Politikern(Schwerverbrechern)!
    Wir schauen jedenfalls nicht zu, wenn unsere Familien und Landsleute angegriffen werden.

  98. Polarkreistiger 1. Januar 2019 at 09:23

    Zu einem Bürgerkrieg gehören mindestens 2 Parteien. Eine die angreift und eine, die sich zur Wehr setzt. In der BRD gibt es aber nur die Angreifer, insofern ist ein Krieg ausgeschlossen. Es ist demnach nur ein recht einseitiges, kurzes und durchaus blutiges Gemetzel zu erwarten.

  99. In deren Herkunftsländern hätte man schon schariagerecht die Baukräne aufgestellt. Hier bei uns werden Baukräne höchstens von den Pasalacken gestohlen. Verkehrte Welt!

  100. Heisenberg73:
    Die Amberger Vorfälle sind nur die ersten Anzeichen noch kommenden Unheils.

    Bereits 2010 zog Peter Hammond, Kaptadt, Direktor der „Mission Frontline Fellowship“,
    Schlußfolgerungen bezüglich des Bevölkerungsanteils der Muslime in fremden Ländern :
    bis 2 % verhalten sie sich ruhig,
    ab 5 % üben sie einen außerordentlichen Einfluß bezogen auf ihren Bevölkerungsanteil aus
    verbunden mit Sonderforderungen und Drohungen, wenn dem nicht nachgekommen wird.
    (Geschieht z. Zt. bei uns schon länger),
    ab 10 % nimmt ihre Gesetzlosigkeit zu, Aufstand und Randale sind an der Tagesordnung,
    ab 20 % Moslemanteil ist mit furchteinflößenden Krawallen zu rechnen,
    ab 40 % könnnen wir uns auf Massaker gefaßt machen,
    ab 60 % findet uneingeschränkte Verfolgung der Nichtmuslime statt.
    ( Quelle: „Slavery, Terrorismand Islam“ von Peter Hammond)

    Wenn aber besorgte Bürger auf o.a. Erkenntnisse verweisen und hier statt-
    findende ähnlich gelagerte Vorkommnisse kommentieren und bemängeln,
    werden sie sofort in die „rechte Ecke“ gestellt oder sie fliegen aus dem Netz!!

  101. Das war doch sicher alles ganz anders und wird von den bösen deutschen N.zis komplett verdreht. Die sechs Asylanten haben sich garantiert nur in Amberg getroffen, um dort ihren 16 Geburtstag zu feiern, denn sie sind ja zufällig alle am 01.01.2003 Geboren, zumindest laut Papieren der BAMF, als sie dann friedlich durch Amberg geschlendert sind, kam ein böser N.zi Mob und hat sie durch die Straßen gejagt, wie in Karl-Marx-Stadt. Und als sie die Polizei um Hilfe gebeten hat wurden sie unschuldig verhaftet! Wann gibt IM Erika mit ihrem Lügenclown Seibert eine Pressekonferenz zu dem Thema? Und wann gibt Feine Sahne Fischfilet und die Ärzte ein gratis Konzert für die armen Jungs? Denke Bundesdummschwätzer Steinmeier wird sicher auch bald vorbei schauen! Aber einen Lichtblick gibt es für die Jungs da sie ja alle unter achtzehn sind (wahrscheinlich sind noch ein paar zwölfjährige darunter) gibt es in der ganz links-grün versiften Deutschen Richterschafft, keinen einzigen Richter der Anklage erheben würde! Ich erwarte die umgehende Freilassung der Jungs und eine Entschuldigung des Amberger Bürgermeisters bei ihnen, mit anschließendem Arschküssen durch den Armberger Stadtrat!

  102. Taulle, 31. Dezember 2018 at 21:23
    „Was ich mich bei solchen Berichten immer wieder frage: warum bietet niemand diesen marodierenden Asylanten Paroli? Man liest nie von Gegenwehr sondern immer von zusammengeschlagenen Bürgern. Wenn ich mir die Typen so ansehe, sind die meist sehr schmächtig und wiegen nicht besonders viel. […]“

    Paroli bieten? In der Vergangenheit, und zwar schon Jahre vor 2015, sind bereits etliche Deutsche, die sich gegen Angriffe der Heiligen aus dem Morgenland zur Wehr gesetzt haben, im Knast gelandet. Schon das Heben der Arme zum Schutz des Kopfes gilt als Notwehrüberziehung, wenn ein Deutscher von einem tollwütigen Rudel angegriffen wird.

    Andererseits gibt es den Verbotsirrtum für die Heiligen, der sie von vornherein von jeglicher Schuld entbindet und Bestrafung ausschließt – ähnlich dem, was im Koran steht, daß nämlich, der, dessen Namen ich nicht schreiben werde, das Verbrechen ausgeführt hat (s. Kommentar von HGS um 0.41 Uhr: Koran 8:17).

    Weiterhin: Die Schmächtigkeit ist doch geradezu eine Einladung an die Richter, das Dt. Opfer, und sei es ein Kind, zum Angreifer zu machen und zu verurteilen. Denn im Gegensatz zum Deutschen hat der Heilige bei der Wahl seines Rechtsbeistandes, sollte es zum Prozeß kommen, freie Auswahl und kommt mit einem ganzen Troß von Verteidigern vor Gericht an. Die Kosten dafür trägt in der Hauptsache der Dt. Steuerzahler.

    Und auch nicht zu vergessen: Der Heilige hat sogar Anspruch auf ein kerngesundes Prügelopfer. Geht sein Spielzeug bei einem Angriff kaputt, weil es einen nach außen nicht sichtbaren, ihm vielleicht selber nicht bekannten, Defekt hat, ist der Heilige von jeglicher Schuld an dessen Verkrüppelung/Koma/Tod freizusprechen.

  103. Warum sich darüber aufregen, es trifft die Richtigen … diese Gemeinde muss die logischen Folgen ihrer Fehlhaltungen nun schmerzlich ertragen ! Nicht mehr und nicht weniger !
    Mit solch einem Bürgermeister und Stadtrat wünsche ich der Gemeinde unterwürfigsten Erfolg !! Wenn das krankhafte Guthirn die Vernunft ersetzt , kommt eben genau so etwas dabei heraus !

  104. 85 Prozent der Lemminge haben dieses Land in dem wir „gut und gerne leben“ bei den Wahlen so bestellt. Schluß. Punkt. Aus.

  105. Mantis 31. Dezember 2018 at 20:25

    Sophia Lösche ist in Amberg beerdigt.

    Um das Andenken an seine Schwester lebendig zu halten, will der Bruder der ermordeten Tramperin Sophia (28) einen Verein oder eine Stiftung gründen.
    Frauen, die Opfer von Gewalt sind, sollten dort Beistand erhalten. Damit wehrt sich Andreas Lösche auch gegen Rechtspopulisten, die den Tod seiner Schwester für ihre Zwecke instrumentalisieren wollten. „Es geht hier eindeutig um Gewalt gegen Frauen und nicht um Gewalt durch Flüchtlinge. Das ist mir das Wichtigste, dass das deutlich wird.“ Bei dem Tatverdächtigen aus Marokko handele es sich nicht um einen Flüchtling, sondern um jemanden beruflich auf der Durchreise.

    Die Opfer von Amberg werden also keinen Beistand erhalten, es sei denn die Tatverdächtigen waren „beruflich auf der Durchreise“.
    —————————————————————————-
    Klar doch! Dass der Lkw-Fahrer aus Marokko dieselbe Sozialisation durchlaufen hat wie die Merkelgäste und deshalb auch dieselbe Frauenverachtung an den Tag legt erschließt sich Herrn Lösche natürlich nicht. Und von Tatmustern zu sprechen wie sie allgemein in der Kriminologie beaobachtet und wissenschaftlich belegt worden sind gelten nach Herrn Lösches Weltbild demnach als rassistisch oder wie jetzt?
    Man sollte diesen Mann mal einen Tag in eine der Fluchtsimulantenheime bringen. Dann schauen wir mal welche Erfahrungen der guter Mann so sammelt im Hinblick auf kulturell spezifische Gewaltbereitschaft und Konfliktlösungsstrategien der Merkelgäste.

  106. In den Nachrichten von ARD und ZDF wurde die Hetzjagd meines Wissens bislang nicht erwähnt. Das spricht mal wieder Bände. Lügen, verschweigen, manipulieren.

  107. Wieviele bei Neugeburten haben Migrationshintergrund bzw. muslimischen Migrationshintergrund?

    HG5 31. Dezember 2018 at 20:59
    Leute, seid doch nicht immer so pessimistisch. Mondgott-Anbeter gibt es nur 6,3 Millionen in Deutschland, Deutsche hingegen 68 Millionen. Die Deutsche Bevölkerung schrumpft jährlich nur um 200.000 Leute. Das dauert noch eine Weile, bis wir weg sind, auch wenn die Idioten in Berlin vorhaben, d

  108. @ Pissnelke_1971 1. Januar 2019 at 12:45
    Gibt es schon ein Konzert gegen Rechts ?
    Faule Sahne Wichsfilet , Die Toten Hosen ……etc
    ———————————————————————

    Denkfehler! – Steineier & seine Sahnefilets treten nur dann in Aktion, falls sich Einheimische („die schon länger hier Lebenden“, „Eingeborene“, Angehörige der „First Nations“) über Prügeleien, Messerstechereien, Vergewaltigungen oder Morde aufregen. Weil das wäre dann unlinks, also Rechts! Und ich habe noch nicht gehört, dass jemand in Amberg öffentlich Unmut geäussert hätte. – Also, ohne Umut ist keiner Rechts -> dann gibts auch kein Konzert.

  109. ich denke mal das die Regime-treuen das Wort Hetzjagd nie mehr in ihre Lügenmäuler nehmen werden!

  110. Folgend zwei Szenarien:

    Vier Moslems greifen Amberger an. Was wird passieren:
    1. keine Abschiebung, da „minderjährig“
    2. keine nennenswerte Bestrafung, da Jugendstrafrecht. Max. Bewährung (=für Moslems wie Freispruch)
    3. Prozesskosten übernimmt der Staat/Steuerzahler
    4. lebenslanges Bleiberecht, mit Angebot eines Arbeits-/Ausbildungsplatzes (zur Integration!)
    5. lebenslange Alimentierung, freies wohnen, Kosten übernimmt die Stadt/Steuerzahler
    6. kostenloser 2-wöchiger „Integrationskurs“, in Verbindung mit Urlaub in einem Jugendheim
    7. mehrere Betreuer*Innen (weiblich!) die sich rührend um die „Geflüchteten“ kümmern
    8. Schoßintegration und/oder Heirat mit o. a. Betreuer*Innen
    9. durch 8. auch dt. Staatsbürgerschaft zur totalen EinGLIEDerung in die Bunte-Republik
    10. Ehrenbürger der Stadt, weil sogar schon 2 Wochen zur Arbeit erschienen (positive Entwicklung!!!)
    11. Bau einer Groß-Moschee für die vier (tausend) Geflüchteten in der Stadt…
    12. Alle beteiligten Richter, Staatsanwälte und sonstige Büttel entschuldigen sich öffentlich für die Unannehmlichkeiten und bitten die Islamverbände um Vergebung

    Vier Amberger greifen Moslems an. Was wird passieren:
    1. Anklage mit Verurteilung zu einer fünfstelligen Geldstrafe, plus Haft 1 Jahr ohne Bewährung
    2. Schmerzensgeld in Höhe von mehreren tausend Euro für 2 blaue Flecken und 1 gebrochener Fingernagel
    3. Prozesskosten über mehrere tausend Euro
    4. Anprangerung der Täter mit vollem Namen bundesweit veröffentlicht
    5. Sonderauflagen von Speigel, BLIND, Lügdeutscher Zeitung, TAZ & Co. um alle Haushalte zu erreichen
    6. sofortiger Verlust des Arbeitsplatzes
    7. stündliche Sondersendungen über die Menschenjagden im ARD ZDF Staatsfunk
    8. Lichterkette von Amberg bis Erzurum (Osttürkei)
    9. Moslemverbände fordern die vier Täter aufzuhängen, das BVerfG prüft…
    10. Pfalzgrafenring, Regensburger-, Kaiser-Wilhelm- u. W.-v.-Siemens-Str. werden nach Imamen umbenannt
    11. Aufruf zum Verbot der Afd, weil einer der Täter nachweislich einen AfD Flyer gelesen hat
    12. Die Regierung ruft zum Projekt „NIE WIEDER DEUTSCHLAND!“ alle Araber und Afrikaner zum Völkermord an den Deutschen auf.

  111. @CorpsDeEsprit 1. Januar 2019 at 01:35
    Richtet die Täter nach den Gesetzen ihrer Herkunftsländer !
    Und sehr schnell hört das mit deren Straftaten gegen uns Bio-Deutsche auf.
    Garantiert.
    Genau. Die wollen Sharia, dann sollen sie Sharia kriegen: Diebstahl: Hand ab, da wir ein zivilisiertes Land mit Narkose.
    Grundsätzlich Strafe im Heimatland absitzen, Gefängnis in Deutschland ist für die wie Urlaub, also ab nach Hause.
    Nach Straftaten jeweils die gesamte Sippe ausweisen.

  112. Ach ja, einen Punkt zum Szenario 1 habe ich noch vergessen:
    Gratis-Konzerte von Dümmer als ein Fischfilet und den Toten Hoden…

  113. Fakten: 4 ausländische Terroristen schliessen sich in Amberg zu einer Terrorzelle zusammen. Das lässt sich in Deutschland nicht adäquat bestrafen? Wir müssen die Justiz dazu zwingen, in diesem Islamischen Terrorverbrechen zu ermitteln, anzuklagen und letztendlich zu verurteilen. Wir müssen Druck machen und zwar dalli-dalli.
    Euer
    Hans.Rosenthal

  114. Bürgermeister in Amberg. CERNY?
    Ein geläufiger Name bei der SS!
    Ein Bürgermeister wohlmöglich mit Nazihintergrund ist typisch für diese Region, oder?
    H.R

  115. Bisher durfte ein linker oder wahlweise gemeinsam ein MoslemMob straflos Jagd auf Juden, PegidaDemonstranten, bütgerliche Opposition AfD Veranstaltungen machen.

    Nun muss man feststellen, dass es am Ende der gegenwätigen Politik nicht nur die Warner sonder auch die Klatscher treffen kann. Da wird die Pastorentochter genauso vergewaltigt und verbrannt, wie die Flüchtlingshelferin aus christlichem EU Haushalt geschändet und ertränkt wird. Da kann es den Pfarrer oder Pastor in der Kirche genauso treffen, wie die ahnungslose Sozi-Tochter in irgendeiner deutsxhen Innenstadt. Gewalt und Islam kennen keine Grenzen und das haben ja viele so gewollt und die staatliche Propaganda nicht hinterfragt sondern gegen die Mahner gehetzt und getreten.

  116. in Cottbus hätte man das nicht so hingenommen.
    Schau´n wir mal, was man sich – nach dem gelungenen Jahreswechsel – in Amberg einfallen lässt. Entweder die Michels der Stadt erwachen, wenn auch spät, oder sie wollen mehr von der geliebten Buntheit. Grüne und blaue Flecken. Nächstes mal auch ein paar rote Stellen, so rings um die Einstiche. Ein paar rote Kleckse auf dem Pflaster der verträumten Stadt. Ein paar bunte Kränze auf den Gräbern mit Schleifen dran. Drauf steht dann vielleicht: Letzter Gruß vom Bürgermeister.

  117. Der fortschreitende asymmetrische Bürgerkrieg gegen ein hilfbereites, friedliches, tolerantes, respektvolles, weltoffenes und den Migrationspakt befürwortendes DEUTSCHES VOLK zeitigt neue „Erfolge“ und macht auch nicht vor Kindern halt!
    Aber die Opfer haben sicher vergessen, das Zusammenleben täglich neu auszuhandeln, wie die Türkin Aydan Özoguz meinte, uns belehren zu müsen ….
    Merkel, Schäuble, Maas, Schulz, Nahles, Steinmeier, KGE, C. Roth, A. Hofreiter, Kipping nur zu! Freuen Sie sich ruhig weiter, solange Sie noch dazu in der Lage sind – Der Krug geht so lange zu Brunnen bis er bricht!

  118. Zur Ehrenrettung von Oberbürgermeister Michael Cerny muss man aber schon sagen, dass er mit den Ansiedlungsplänen seiner grossen Vorsitzenden geradezu ins kalte Wasser geworfen wurde. Er ist seit 1996 Berufspolitiker in der Stadt, hat dort bis zu seiner heutigen Position einen langsamen Aufstieg gemacht. Was da auf ihn zukommt, konnte er bei seiner Wahl 2014 nicht mal ahnen. Er muss eben sehen, wie er für sich das Beste draus macht. – Nicht jeder ist ein Held. Inzwischen existieren in Deutschland so viele Textbausteine für derartige Situationen, dass sich Herr Cerny nur bedienen musste. Das macht das Leben einfacher. – Für die Zukunft wird er sich einen eigenen Fundus an Textbausteinen zulegen müssen, denn auch in Amberg war dies nur ein Anfang.

  119. Hells-Angel-Merkel 1. Januar 2019 at 13:25

    Folgend zwei Szenarien:

    Vier Moslems greifen Amberger an. Was wird passieren:
    1. keine Abschiebung, da „minderjährig“
    2. keine nennenswerte Bestrafung, da Jugendstrafrecht. Max. Bewährung (=für Moslems wie Freispruch)
    3. Prozesskosten übernimmt der Staat/Steuerzahler
    4. lebenslanges Bleiberecht, mit Angebot eines Arbeits-/Ausbildungsplatzes (zur Integration!)
    5. lebenslange Alimentierung, freies wohnen, Kosten übernimmt die Stadt/Steuerzahler
    6. kostenloser 2-wöchiger „Integrationskurs“, in Verbindung mit Urlaub in einem Jugendheim
    7. mehrere Betreuer*Innen (weiblich!) die sich rührend um die „Geflüchteten“ kümmern
    8. Schoßintegration und/oder Heirat mit o. a. Betreuer*Innen
    9. durch 8. auch dt. Staatsbürgerschaft zur totalen EinGLIEDerung in die Bunte-Republik
    10. Ehrenbürger der Stadt, weil sogar schon 2 Wochen zur Arbeit erschienen (positive Entwicklung!!!)
    11. Bau einer Groß-Moschee für die vier (tausend) Geflüchteten in der Stadt…
    12. Alle beteiligten Richter, Staatsanwälte und sonstige Büttel entschuldigen sich öffentlich für die Unannehmlichkeiten und bitten die Islamverbände um Vergebung

    Vier Amberger greifen Moslems an. Was wird passieren:
    1. Anklage mit Verurteilung zu einer fünfstelligen Geldstrafe, plus Haft 1 Jahr ohne Bewährung
    2. Schmerzensgeld in Höhe von mehreren tausend Euro für 2 blaue Flecken und 1 gebrochener Fingernagel
    3. Prozesskosten über mehrere tausend Euro
    4. Anprangerung der Täter mit vollem Namen bundesweit veröffentlicht
    5. Sonderauflagen von Speigel, BLIND, Lügdeutscher Zeitung, TAZ & Co. um alle Haushalte zu erreichen
    6. sofortiger Verlust des Arbeitsplatzes
    7. stündliche Sondersendungen über die Menschenjagden im ARD ZDF Staatsfunk
    8. Lichterkette von Amberg bis Erzurum (Osttürkei)
    9. Moslemverbände fordern die vier Täter aufzuhängen, das BVerfG prüft…
    10. Pfalzgrafenring, Regensburger-, Kaiser-Wilhelm- u. W.-v.-Siemens-Str. werden nach Imamen umbenannt
    11. Aufruf zum Verbot der Afd, weil einer der Täter nachweislich einen AfD Flyer gelesen hat
    12. Die Regierung ruft zum Projekt „NIE WIEDER DEUTSCHLAND!“ alle Araber und Afrikaner zum Völkermord an den Deutschen auf.

    Ein Gutes muß die Sache ja haben. So müssen sie sich wenigstens nicht länger für die bunte „Solidargemeinschaft“ abzappeln und können fürderhin Kassyrer sein.

  120. Wer in Bayern CSU wählt, kriegt genau DAS, weil er es wohl so haben will. Im Ernst: wie blöd muss man sein, um nicht zu merken, was für ein elendes Spiel die CSU spielt? Über Wähler von Linksgrün und Internationalsozis muss man nicht mehr reden, die sind sowieso enthirnt.

  121. Um Bottrop kommt derzeit im DLF keine Nachrichtensendung herum, auf ARD-Brennpunkt darf man gespannt sein.

    Was sind dagegen Einzelfälle in Amberg?

  122. Da rennen vier besoffene Hansel stundenlang durch die Stadt und es finden sich keine 2 oder 3 Männer, die sie ordentlich zusammenknüppeln? In den 80er wäre das Geziefer keine 100m weit gekommen.
    Ganz schön verrottet, dieses Land. Und der oder das Oberpussy geifert gutmenschlichen Mist.

  123. Die Amberger wollen es doch bunt und können von solchen Dre**sviechern gar nicht genug bekommen. Ich habe die Bilder der bunten Bunzelbürger schon gesehen, wie sie mit Plakaten an Demos Teilnahmen auf denen stand: „EkelhAFD“, „Fuck AFD“ und ähnlicher linksgrüner Kram. Und wenn es solche erwischt hat kann ich nur sagen: Recht so! Jeden Tag sollte man diese Trottel auf ihre dümmlichen Goschen hauen. Denen gehört es genau so. Solange es nur dämliche Gutmenschen und Toleranztrottel erwischt und keine Patrioten passt es so.

  124. Wer wählt denn so etwas?
    Wir kämpfen gegen Hochwasser, in dem wir täglich unseren Rasen schön mähen und mit den Schafen blöken …
    Hauptsache gegen Rechts!

  125. An die FETTE Klaudia und den Reichstags-Altweiber-Gaulkreis:

    Du musst Deinen Selbsthass nicht auf Deutsche projizieren,
    damit jeder merkt was für ne blöde Sau Du bist

    „Schrei nach Hiebe“

    Du sein wirklich kuhblöd
    Darum dir gehn gut
    Hamass sein deine Attitüde
    Ständig kochen Blut
    Alles dir man muss erklären
    weil du wirklich garnichts weißt
    Höchstwahrscheinlich nicht einmal
    was Döner Kebab heißt.

    Weil du nix wissen, ob du Türk oder Albaner
    Weil du dir selber gehen auf den Sack
    Weil du Probleme hast, die ohne dich nicht existieren
    Deswegen bist du
    ein Scheiß Kanack

    Du kannst aufhörn, uns zu islamihisieren
    Dein Allach, der interessiert uns einen Kack
    Kapier’s endlich, du Scheiß-
    Kanack
    Kanack
    Kanack

    © 2018, HG5

  126. Mr.Maier 1. Januar 2019 at 21:39
    „Fuck AFD“

    ————————-

    „Ich f;cke die AFD“ hört sich besonders gut an, wenn EmanzIxen das sagen.
    Genauso wie „Fuck Nazis“.

  127. HarryM 2. Januar 2019 at 09:00
    Wer wählt denn so etwas?
    Wir kämpfen gegen Hochwasser, in dem wir täglich unseren Rasen schön mähen und mit den Schafen blöken.

    —————-

    Deswegen sind wir alle Rasisten.

Comments are closed.