Mit Steckbriefen wie diesen sucht das selbsternannte "Zentrum für politische Schönheit" nach Andersdenkenden.
Print Friendly, PDF & Email

Von CANTALOOP | Das „Zentrum für politische Schönheit“ aus Chemnitz macht wieder einmal von sich reden.

Diese selbsternannten „Aktivisten“ und „Menschenretter“ rufen in ihrer neuesten Aktion offen dazu auf, demonstrierende „Neo-Nazis“, oder vielmehr alle, die man dafür hält, bei ihrem Arbeitgebern anzuschwärzen – und ihnen somit die bürgerliche Existenz zu entziehen.

Auch wenn bekannt ist, dass Polemik und Überzeichnung ein weitverbreitetes Stilmittel in der Rhetorik darstellen, so sind in diesen vollkommen unverhältnismäßigen Affronts gegen rechtmäßige Demonstranten alle Grenzen überschritten worden.

Philipp Ruch „Aktionskünstler“

Um wieder ins Rampenlicht zu rücken, haben die linken Fanatiker mit dem zweifelhaften Rechtsverständnis um ihren geltungssüchtigen Frontmann Philipp Ruch nach diversen Handlungen in der Vergangenheit, die den guten Geschmack bei weitem überschritten haben, nun erneut eine Streitschrift herausgegeben, die es in sich hat.

Zitat Tagesspiegel:

Tausende Arbeitnehmer oder Staatsdiener hätten Ausländer durch Chemnitz gejagt, die Presse attackiert und Hitler gegrüßt, heißt es auf der Internetseite. Deshalb habe die selbsternannte Soko drei Millionen Bilder von 7.000 Verdächtigen ausgewertet. Das Ziel sei es, „den Rechtsextremismus 2018 systematisch erfassen, identifizieren und unschädlich machen.“ Schließlich folgt der Aufruf: „Denunzieren Sie noch heute Ihren Arbeitskollegen, Nachbarn oder Bekannten und kassieren Sie Sofort-Bargeld. Helfen Sie uns, die entsprechenden Problemdeutschen aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Dienst zu entfernen.“ Für sachdienliche Hinweise wird auch eine Telefonnummer angegeben – die der Polizei in Chemnitz.

Wer „rechtsextrem“ ist, bestimmen also fortan hinterhältige Bespitzelungs-Fanatiker, die in ihrer Hybris vor nicht allzu langer Zeit noch Gräber vor dem Reichstag aushoben und „Mahnmale“ vor den Häusern von unbescholtenen AfD-Politikern aufstellten. Wer gegen alle Realitäten behauptet, dass deutsche Bürger, die nichts anderes tun, als ihr gesetzlich legitimiertes Demonstrationsrecht wahrzunehmen, zu Tausenden „Ausländer gejagt“ und arabische sowie jüdische Geschäfte angegriffen und geplündert hätten, sollte wohl selbst einmal von der Justiz überprüft werden.

Wer Straftäter ist, legen nun linke NGOs im Alleingang fest

Weiterhin sind im diesem veröffentlichten Pamphlet der „Soko Chemnitz“ Bilder von Personen abgebildet, die offen und unverblümt als „Straftäter“ bezeichnet werden. Ohne eine weitere Legitimation oder vorherige Überprüfung irgendwelcher Behörden wohlgemerkt. Gleichwohl werden auch Belohnungen auf die erfolgreiche Denunziation und sinnbildliche „Vernichtung“ der Abgebildeten ausgelobt. Ob dies noch einer gültigen Rechtslage entspricht, ist mehr als fraglich.

Das Ganze geht natürlich auch anonym – ganz im Stil und Tradition der Stasi.

Zugleich wird Unternehmen ein besonderer Service angeboten. „Sie wollen jemanden damit beauftragen, einen antidemokratischen Feigling aus Ihrem Unternehmen zu werfen? Stellen Sie einfach eine Vollmacht zur gerichtsfesten Entlassung aus“, heißt es auf der Internetseite. Zudem gibt es Musterschreiben für eine „wasserdichte Kündigung für einen Hitler-Bewunderer“. Zudem können Unternehmen ihre Bewerber durch die „Soko Chemnitz“ prüfen lassen, ob sie bei den Ausschreitungen dabei waren.

Das teuflische Unrechtsystem der untergegangen DDR feiert fröhliche Urständ

Ganz offenbar wittern sämtliche linksextreme NGOs aktuell Morgenluft, schüren ihrer Natur entsprechend ein Angstklima und versuchen sich im erfolgreichen Schikanieren der Bevölkerung selbst zu übertreffen. Nachdem die diabolische Kahane-Organisation dazu aufruft, dass Kita-Kinder und deren Eltern fortan auf die korrekte Gesinnung hin überprüft werden müssen und auch sämtliche Kritik am designierten Migrationspakt zukünftig verboten werden soll, nicht weiter verwunderlich.

Alldieweil man die Verbrechen von „Flüchtlingen“ an Einheimischen nicht mehr unter Kontrolle zu bekommen scheint, werden von linker Seite offenbar die „Zügel weiter angezogen“, um das Volk ruhig zu stellen.

Dass solche Überprüfungs- und Überwachungs-Phantasien jedoch stark in Richtung totalitärer Staat tendieren, scheint den Großteil der deutschen Restbevölkerung immer noch nicht übermäßig zu beunruhigen. Bei allem Respekt gegenüber den Ostdeutschen; die heimtückischsten Hassfratzen aus ihrer sozialistischen Unterdrückungszeit sind im linkstransformierten „Gesamtdeutschland“ gesellschaftlich wieder salonfähig geworden – und platzen fast vor Kraft und Sendungsbewusstsein.

Es ist offenbar nur noch eine Frage der Zeit, bis politisch missliebige Personen von ihnen wieder vorsorglich inhaftiert werden.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

367 KOMMENTARE

  1. Andersrum:
    Tagesschau 15 Minuten Bericht mit anschließendem Brennpunkt, 3 Wochen Titelseite in allen Tageszeitungen.
    Die Talksendungen der nächsten 3 Monate befassen sich mit dem Thema und mindestens 4 Sondersitzungen im Bundestag.
    Sofortiges schließen aller Geschäfte Trägers und Beschlagnahmung sämtlichen Eigentums und hunderte Hausdurchsuchungen.
    400 Anklagen…..

  2. Es gab keine Pogrome oder ausländerfeindlichen Hetzjagden in Chemnitz. Das haben Seibert und Merkel erfunden, um vom Mord eines „Flüchtlings“ an Daniel H. abzulenken.
    Maaßen wurde gefeuert, weil er diese Lügen öffentlich ansprach.

    Herr Ruch und seine geisteskranken Freunde sind Verbrecher, die hoffentlich eines Tages vor Gericht oder im Irrenhaus landen werden, wo sie hingehören.

  3. Die Jagd findet schon täglich statt. Es geht nur glimpflich aus, wenn das „Opfer“ ein reaktionsschneller, durchtrainierter Sportler ist, wie hier:

    Ein Mann (blonder Deutscher) wurde am Samstag in der Frühe (01. Dezember 2018) in der Mumm-von-Schwarzenstein-Straße von zwei Männern überfallen und leicht verletzt.

    Gegen 05.40 Uhr befand sich der 21-jährige Frankfurter auf dem Nachhauseweg, als er von zwei Männern angesprochen wurde. Sie forderten unter Vorhalt eines Messers Bargeld und die Kette des jungen Mannes. Als er der Forderung nicht nachkam, stach einer der mutmaßlichen Räuber mit dem Messer leicht in den Bauch des Opfers und verletzte diesen oberflächlich. Daraufhin ging der Verletzte in die Offensive und konnte die Täter in die Flucht schlagen.

    Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen allerdings erfolglos. Das Opfer wurde im Krankenhaus ambulant behandelt.

    Die Polizei fahndet nun nach den zwei mutmaßlichen Erpessern:

    1. Täter: Männlich, ca. 25 Jahre alt, nordafrikanisches
    Erscheinungsbild, schlanke Statur, kurze schwarze Haare, bekleidet
    mit dunkler Kleidung und sprach gebrochenes Deutsch.
    2. Täter: Männlich, ca. 25 Jahre alt, nordafrikanisches
    Erscheinungsbild, schlanke Statur, schwarze nach hinten gegelte
    Haare, bekleidet mit dunkler Kleidung und sprach ebenfalls
    gebrochenes Deutsch.

  4. Mit Vollgas in die DDR 2.0. Nicht der Westen hat damals 1989 den Osten übernommen, es verhält sich genau umgekehrt. Siehe Kahane, Merkel und die ganze linke Drecksbrut.

  5. Die Polizei scheint dem Spuk inzwischen ein Ende bereitet zu haben.
    In Ländern mit einer vernünftigen NGO-Gesetzgebung wären derartige Aktionen nahezu unmöglich.

  6. Es ist ein klarer Verstoß gegen die DSGVO. Angeblich drohen hier drakonische Strafen.

    Außerdem ist es längst bekannt: “ Der größte Lump im ganzen Land ist der Denunziant“

  7. Sued-Badener 3. Dezember 2018 at 20:24
    Mit Vollgas in die DDR 2.0.[…]

    Wobei ich als Ex-DDRler sagen muss, dass es solche widerlichen Aktionen nicht einmal in der DDR gab.

  8. Na wenigstens wurde dem Treiben durch eine ausnahmsweise, funktionierende – Staatsgewalt, ein Ende in dem Laden gesetzt!

    Konsequenter Weise müßte Goebbels Maaß auch die Seite abschalten lassen! Da wird explizit zu Gewalt aufgerufen!

    Die ist aber immer noch online…….

  9. Frau Dr Merkel blickt wohlwollend auf diese jugendlichen Aktivisten.

    Wehmütig denkt sie dabei an ihre eigene Jugend

  10. Aufruf an alle die auf diesen Plakaten abgebildet wurden bzw. auf der Internetseite

    https://soko-chemnitz.de/?fbclid=IwAR3fir1MyZbbLgTeIJKFZRBsaKmYXfqg-G8chCBUJbFdtJbY_F6EszS3gEc

    veröffentlicht wurden

    Stellt Strafanzeige wegen dieser Veröffentlichung!

    @ Rechtsanwalt Kohlmann


    Man müsste hier prüfen ob seitens des Zentrums für politische Schönheit eine Aufforderung zur Begehung von Straftaten besteht!


    Der Aufruf, Menschen die von ihrem grundgesetzlich verbrieften Grundrechten Gebrauch machen (Demonstrationsrecht) den Arbeitsvertrag zu kündigen – stellt nach meiner Rechtsauffassung einen Aufruf an die Arbeitgeber zur Begehung von Straftaten dar. (Aufruf zur Nötigung der Arbeitnehmer,

    die Arbeitnehmer sollen dazu genötigt werden auf ihre Grundrechte zu verzichten, durch die Drohung den Arbeitsplatz zu verlieren.

    Formaljuristisch müssten wir es sogar mit einem Aufruf zur kollektiven Nötigung ganzer Bevölkerungsteile zu tun haben

    Wie gesagt — ich sehe es so , dass zentrum für Politische Schönheit ruft die Arbeitgeber dazu auf, die Bürger zu entlassen, die an angemeldeten Demonstrationen teilnehmen.

    Zumindest impliziert der Aufruf der Zentrums für politischen Schönheit die Anwendung der Nötigung gegen die Arbeitnehmer und ein Aufruf dazu, ander Menschen zu nötigen auf ihre Grundrechte zu verzichten stellt einen Strafbaren Aufruf an die Arbeitgeber zur Begehung des Straftatbestandes der Nötigung von Arbeitnehmern dar.

    @ setzt mal Jens Maier , Roland Ulbrich, und Martin Kohlmann auf diesen Sachverhalt an.

    Ich denke es müsste reichen um diesen Phillipp Ruch und sein Zentrum für Wiederbelebung der DDR in Grund und Boden zu klagen.

  11. @ Das_Sanfte_Lamm 3. Dezember 2018 at 20:30

    Wobei ich als Ex-DDRler sagen muss, dass es solche widerlichen Aktionen nicht einmal in der DDR gab.

    Das will was heißen, wenn selbst Ex-DDR-Bürger, also Zeitzeugen wie Sie so eine Feststellung machen.

  12. att heissenberg –
    att alle –
    wow .
    wer und mit wem alles wurde dass lügenspiel -hetzjagd- dann inszeniert –
    und tausende minuten lang in endlosschleife ausgestrahlt mit unserem gez vermögen –
    und so geht die verdummung ein fernsehleben lang ….
    respekt vor leuten die darauf verzichten und es gibt immer mehr —-.

  13. Mittlerweile besinne ich mich bei solchen Konfrontationen
    wieder auf mein erlerntes Militärisches.
    D. h. dass man nur rational und effizient agieren kann,
    wenn man einen kühlen Kopf bewahrt und das
    Emotionale außen vor lässt. Das ist Fakt.
    Wie im Krieg, den „Feind“ sollte man nicht hassen,
    da man wohl davon ausgehen kann, dass er einen
    selbst auch nicht hasst (Zitat, weiß nicht von wem:
    Im Krieg bekämpfen sich Leute, die sich nicht kennen
    und nicht hassen, für Leute, die sich kennen und
    hassen).
    Also sollte man, ganz rational und quasi wie ein
    Soldat es tut, alles Emotionale unberücksichtigt
    bleiben lassen und so den Kampf führen.
    Das würde vieles vereinfachen.

  14. Aktion des Zentrums für politische Schönheit stellt multiple Straftaten dar!

    – Strafbarer Aufruf an Arbeitgeber zur Begehung von – Nötigung!

    – Angriff auf die Grundgesetzlich verbrieften Bürgerrechte

    – Öffentlichkeitsfahndung die nur der Polizei vorbehalten ist

    Alle 3000 Bürger die auf den Plakaten dargestellt bzw. im Internet veröffentlicht wurden müssen Strafanzeige gegen Phillip Ruch stellen!

  15. Die auf den Plakaten dargestellten Personen wurden als Rechtsextremisten zur Schau gestellt, ohne dass ein Beweis für politischen Extremismus dieser Personen belegt wird.

    – Auch diesbezüglich ins StGB blicken!

  16. Auch die Chemnitzer Polizei erklärte am Montag, dass sie eine mögliche strafrechtliche Relevanz der Inhalte und Abbildungen auf der Website sowie die Plakatierung in den Büroräumen prüfe. Es gehe dabei um den Verstoß gegen das Kunsturhebergesetz beziehungsweise Beleidigung.

    Zudem nahm sie Ermittlungen wegen Verdachts der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten auf. In sozialen Netzwerken habe es Aufrufe gegeben, unter anderem Sachbeschädigungen an den Büroräumen im Rosenhof zu verüben. Aus diesem Grund seien die Plakate zur Gefahrenabwehr entfernt und sichergestellt worden.

  17. Sued-Badener 3. Dezember 2018 at 20:35
    @ Das_Sanfte_Lamm 3. Dezember 2018 at 20:30

    Das will was heißen, wenn selbst Ex-DDR-Bürger, also Zeitzeugen wie Sie so eine Feststellung machen.

    In der DDR wurden Nicht-Linientreue im offiziell verordnete Sprachjargon mit dem Adjektiv „subversiv“ bedacht. Man wusste, dass diese unter Beobachtung des Staatsapparates standen und das war es aber auch schon.
    Und ohne dabei die DDR zu verharmlosen:
    Entgegen allen heute kursierenden Legenden, Mythen und Gerüchten wurde man als „Normaler“ auch nicht bestraft oder musste mit Repressalien oder gar Bautzen rechnen, wenn man flüchtigen Kontakt im normalen Rahmen zu „Nicht-Linientreuen“ hatte.

  18. Es ist offenbar nur noch eine Frage der Zeit, bis politisch missliebige Personen von ihnen wieder vorsorglich inhaftiert werden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++

    Viele Naszi-KZs wurden als Warnung zu Denkmälern erhalten!

    Langsam stellt sich heraus, wofür sie dienen werden, den ewig linken
    Umvolkrtn

  19. Und jetzt stellt euch einfach mal vor, ihr geht auf irgendeiner Demo mit.
    Oder einem Trauerzug.
    Am Montag wirst du dann zum Personalleiter gerufen zum erklärendem Gespräch.

    Also übernommen (in ein normales Arbeitsverhältnis) wirst du erstmal nicht
    mehr.
    Teddywerferinnen werden die nächsten Jahre an dir vorbei befördert.
    Und wehe du sagst einmal ab, wenn wieder übers Wochenende gearbeitet
    werden soll.
    DANN WARS DAS. GLATTE ARBEITSVERWEIGERUNG.

    Wenn du dann ganz viel Glück hast, darfst du dann bei Rewe Käse einsortieren.
    Bei nicht so viel Glück endest du auf dem Recyklinghof und mußt Dreck von Scheiße
    sortieren.
    Für den Rest deines Lebens.

    Rente? *prust*

  20. Holzwurm3. Dezember 2018 at 20:33

    Hat noch niemand Strafanzeige gegen dieses widerliche Denunzinatenpack gestellt
    ___________________________________

    Ich hatte unter dem gelöschten yt – Video mehrere Ankündigungen von Anzeigen Erstattung gelesen…..da werden schon einige eingehen! Ob die auch Fruchten, steht allerdings auf einem anderen Papier!

    Aber von Amtswegen wird ermittelt!

  21. Beim Arbeitgeber abschätzen?

    Hatten wir doch schon einmal, Jörg Rupp von den Grünen hieß der Schlechte: http://www.pi-news.net/2015/09/gruener-denunziant-spielt-unschuldsengel/?sa=X&ved=2ahUKEwjt0vPntYTfAhUCEVAKHbxhAhgQ9QEwAHoECAEQAw

    Sogar im Facebook Kommentarbereich der örtlichen Presse sah ich schon Bemerkungen von Usern, in dem einem anderen User angedroht wurde sich bei seinem Arbeitgeber zu beschweren oder zu verleumden, weil das Weltbild nicht passt.
    Wo leben wir eigentlich?

  22. Naja, wenn man nur weit genug links steht, dann empfindet man auch Maos Massenerschiessungen, Stalins Gulags und seinen Holodomor und Pol Pots Killing Fields als Ausdruck linkspolitischer Schönheit und ersehnt sich eine Renaissance dieser linkspolitischen Barbarei.

    Abräumen, das linkswiderliche Gerümpel!

  23. Hiermit wird dieser Staat als das entlarvt wird, was er ist:

    Verbrecherisch bis in die letzte Wurzel.
    Jeder seiner angeblichen Werte werden hier demaskiert:
    Menschenfeindlich und fremden Mächten dienend.

  24. – Stalking
    – Verleumdung §187 StGB
    – Nötigung §240 StGB
    – Bedrohung § 241 StGB
    – politische Verfolgung StGB 241a
    – Verstoß gegen das Recht auf das eigene Bild nach „Kunsturhebergesetz“ und DSVGO („Datenschutzgrundverordnung“)

    —– in toto kapitale Straftaten, die sich diese Neonazis (sic ! Anders sind sie nicht zu bezeichnen) hier leisten !

    Wie sagt doch der Seitenbetreiber von HARTGELD.COM, Walter Eichelburg aus Wien, in diesem Fall immer so schön ?

    Sibirien grüsst schon von Weitem mit Kälte und harter Arbeit !

  25. Diese Faschisten und Antideutschen entlarven sich immer mehr.
    Sie provozieren damit gezielt Gewalt gegen Patrioten.
    Evtl. wollen sie auch Gewalt von Patrioten provozieren, um dann als Opfer uns alle anklagen zu können.

    Der Rechtsstaat müsste hier voll zulangen.
    Die Medien müssten solche „künstlerischen und satirischen“ Aktionen
    scharf kommentieren und verurteilen.
    Die Politiker müssten sich klar distanzieren und so etwas verurteilen und verhindern.
    Jeder anständige Bürger müsste seine Verachtung deutlich aussprechen.

  26. Philipp Ruch (* 16. März 1981 in Dresden) ist ein deutsch-schweizerischer Philosoph und Aktionskünstler. Er gründete das Zentrum für politische Schönheit. Zusammen mit anderen Künstlern setzt er sich in öffentlichen, umstrittenen Aktionen und teils am Rande der Legalität gegen Genozide und für Flüchtlingsthemen ein.

    Philipp Ruch ist Sohn eines Schweizers, der mit einer DDR-Bürgerin verheiratet war, und in Dresden lebte. Beide Eltern sind Psychologen.

    2008 gründete er das Zentrum für Politische Schönheit, dessen künstlerischer Leiter er ist. Seitdem trat er mit radikalen Aktionen im öffentlichen Raum in Erscheinung. Als seine Aufgabe und die des Zentrums sieht er an, „die Gleichgültigkeit meiner Generation zu durchbrechen“.

    Ruchs Name fand sich auch auf der Todesliste von „Fantom“ Franco A. m Rahmen der Terrorermittlungen gegen Bundeswehrsoldaten 2017. Seine künstlerische Arbeit trug ihm mehrfach Morddrohungen ein.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_Ruch

  27. nicht die mama 3. Dezember 2018 at 20:50
    Naja, wenn man nur weit genug links steht, dann empfindet man auch Maos Massenerschiessungen, Stalins Gulags und seinen Holodomor und Pol Pots Killing Fields als Ausdruck linkspolitischer Schönheit und ersehnt sich eine Renaissance dieser linkspolitischen Barbarei..

    Maos 40 Mio. Tote und seine pädophilen Neigungen sowie Pol Pots Killing Fields werden von den Grünen heute noch progressiv und richtungsweisend verherrlicht.

  28. Amadeo Antonio Stiftung und das wohlfeil klingende Zentrum für Politische Schönheit zerschlagen, bevor wir in der Diktatur aufwachen.

    Wehret den Anfängen!

    – Stasi Kahane versteckt sich mit ihrer Stiftung hinter dem traurigen Schicksal eines Schwarzen, um ihre marxistische Ideologie aus der DDR wieder in die Köpfe der Kinder bringen zu können

    – Phillip Ruch versteckt sich hinter dem Begriff Schönheit mit dem Ziel die wirtschaftlichen Existenzen von deutschen Bürgern zu vernichten und einen Angriff auf unsere gesetzlich verbrieften Grundrechte zu vollziehen

    Wir müssen uns gegen dieses neu aufkeimende linke Kommunisten und Marxistentum entschieden zur Wehr setzen!

  29. „Mitarbeiter prüfen

    Sie wollen erfahren, ob einer Ihrer Mitarbeiter in Chemnitz mitgelaufen ist? Sie haben bei einer Bewerberin einen Verdacht? Kein Unternehmen stellt gerne Mitarbeiter ein, die den Hitlergruß zeigen oder Menschen jagen.

    Das gab es noch nie in Deutschland: Befragen Sie unsere Systeme, laden Sie ein Bild hoch und wir verraten Ihnen augenblicklich, ob die Person in Chemnitz war.“

  30. Philipp Ruch, Gründer und Chefunterhändler des Zentrums für Politische Schönheit. 1981 in Dresden geboren, Studium der politischen Philosophie, Promotion in politischer Ideengeschichte: Ehre und Rache. Eine Gefühlsgeschichte des antiken Rechts (bei Prof. Herfried Münkler und Prof. Hartmut Böhme) – ausgezeichnet mit summa cum laude. Im Winter 2015 erschien das Buch Wenn nicht wir, wer dann? Ein politisches Manifest über „toxische Ideen“, die die humane Selbstbetrachtung des Menschen verunmöglichen.

    https://www.politicalbeauty.de/Vita_Ruch.html

  31. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 3. Dezember 2018 at 20:52 :

    Amadeo Antonio Stiftung und das wohlfeil klingende Zentrum für Politische Schönheit zerschlagen, bevor wir in der Diktatur aufwachen.

    Wehret den Anfängen!

    Welche „Anfänge“ ??? —- Gegen diese MERKEL-Republik ist die alte DDR der reinste Spaziergang.

    Für beide „Organisationen“, respektive deren Verantwortliche, gäbe es – standesgemäß – Einfach-Tickets gen Workuta, dort, bei voller Kost und Logis, täglich 14 Stunden Arbeit in frischer Polarluft.
    Soll übermütige Gemüter wie diese rasch kurieren…

  32. Solche Leute wie der Philipp Ruch gehören lebenslang hinter Schloß und Riegel. Es sind die geistigen Ideenstifter für Totalitarismus und Verbrechen gegen Andersdenkende. Noch lacht der Ruch, warten wir ab, wie lange noch …

  33. Bestimmte Leute WOLLEN die Spaltung der Gesellschaft, treiben die Keile in Deutschland immer tiefer, machen den Hass auf beiden Seiten immer größer. Philipp Ruch gehört zu diesen Leuten.
    Woher bekommen sie das Geld, mit denen sie ihre destruktive Agitation und ihre Denunzianten bezahlen?

  34. Philipp Ruch gehört hinter Gittern. Wäre Ruch ein „Neu-Rechter“ oder „Reichsbürger“ dann säße er schon längst für mindestens 5 Jahre hinter schwedischen Gardinen

  35. Sie haben uns den Krieg erklärt, die Linken Sadisten.

    Kämpfen wir also zurück. Kein Erbarmen.

  36. DSGVO, Persönlichkeitsrechte und anderes steht dem entgegen. An Gesetze sollen sich auch mal Linke halten.

  37. Freya- 3. Dezember 2018 at 20:52

    Seine künstlerische Arbeit trug ihm mehrfach Morddrohungen ein.
    ——————————–
    Man muß ihn ja nicht gleich umbringen, aber eine saftige Abreibung wäre schon mal angebracht.

  38. @ Viper 3. Dezember 2018 at 21:01

    Ob da Prügel hilft? Früher gab es Spießrutenlauf beim Militär.

  39. Coca Cola macht neuerdings auch politische SCHÖÖÖNHEITS Werbung… Allerdings gegen die AfD…
    Das ist echt ein Ding. Ein Weihnachtsmann mit einer Flasche Cola und dadrüber der Text: Für eine besinnliche Zeit: Sag Nein zur AfD! Ich kann nur hoffen, das da jemand ARD daraus macht. Dann hätte es zumindest einen logischen Aspekt.

  40. Vermisste 17-Jährige tot in Flüchtlingsunterkunft gefunden: Verdächtiger gesteht

    Der Verdächtige habe bei seiner Vernehmung ausgesagt, dass er das aus Rheinland-Pfalz stammende Opfer am Freitagabend kennengelernt habe. Sie seien dann zusammen in einer Kneipe gewesen. Später habe die 17-Jährige ihn in die städtische Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in Sankt Augustin begleitet, in der er wohnte. Dort sei es in der Nacht zum Samstag zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf der Mann gewalttätig geworden sei. Die 17-Jährige starb.

    https://www.merkur.de/welt/sankt-augustin-vermisste-17-jaehrige-tot-in-fluechtlingsheim-gefunden-verdaechtiger-gesteht-zr-10790350.html
    —–

    Ich kann mir schon vorstellen, worum es bei dem Streit ging.
    Fängt mit FU an und hört mit CKEN auf.
    Wahrscheinlich wollte sie nicht wie er.

    Und da sagt Merkel doch glatt, wir sollen „…einfach mal auf Flüchtlinge zugehen“. Hier (und auch an unzähligen Vorfällen in der Vergangenheit) sieht man, wohin das führen kann. Ich kann Frauen und Mädchen nur raten, sich von „Flüchtlingen“ fernzuhalten. Wir wissen bei den allermeisten noch nicht einmal wie sie wirklich heißen, wie alt sie sind, wo sie wirklich herkommen, geschweige denn was sie vor ihrer „Flucht“ so getrieben haben. Schon allein die Tatsache, dass viele von denen bei Einreise einen gefakten Namen angeben sollte uns sofort Alarm schlagen lassen. Wir wissen lediglich, dass sie aus verrohten „Shitholes“ kommen, in denen Gewalt, Barbarei und Kriminalität zum Alltag gehören, und dass die dort vorherrschenden Umstände sie tief geprägt haben.

    Es sind also fremde, illegal eingereiste Inkognito-Männer aus Gewaltkulturen.

    Vor diesem Hintergrund auch noch eine Empfehlung zu geben nach dem Motto „Lass-Dich-Mal-Auf-Den-Fremden-Mann-Mit-Gefakter-Identität-Ein“ finde ich unverantwortlich!

  41. OT,-

    eben in der zweiten Minute gab es ein Zwischenfall bei “ „Hart aber fair“ im TV, demnach rief ein im Publikum sitzender Gast irgendetwas unpassendes zum “ Migrationspakt “ dieser Publikumsgast wurde kurzerhand hinausgeschmissen

  42. Haremhab 3. Dezember 2018 at 21:02

    @ Viper 3. Dezember 2018 at 21:01

    Ob da Prügel hilft? Früher gab es Spießrutenlauf beim Militär.
    ————————————–
    Genau. Die Delinque?nten überlegten sich in Zukunft zweimal, eine weitere Verfehlung zu begehen.

  43. AKK ./. F. MÄRZ ./. Spahn

    AKK Klein-Mädchen-Masche!
    „Hab die ganze Zeit heulend in Zug gesessen!“ Ohhhh.
    „Hab meinem Mann gleich eine SMS geschickt!“ Ohhh.
    Im gleichen Atemzug lässt sie schnodderige, abfällige Bemerkungen, wie rein zufällig und ganz unabsichtlich, gegen Hr. März ab!
    Kann man sich so eine neue KANZLERIN vorstellen, die DIE GANZE ZEIT HEULEND IM ZUG SITZT!
    Dieses Empathie-Pferd, das AKK reitet, dem möchte man am liebsten die Sporen geben und den Platz für richtige Rennpferde frei machen!

    Der einzig FÄHIGE von diesen DREIEN ist Hr. MÄRZ.

    (Aber was er im Schilde führt, das wissen wir nicht! Und ein Millionen-Wohnungsmarkt liegt fest in seiner Hand! Vorher muss er auf die Bibel schwören, dass er die Wohnungen preisgünstig hält oder macht!)

    Jetzt Hart aber Fair ARD

  44. „Zentrum für politische Schönheit“ = Abschaum, Bodensatz der Menschheit. Gehört abgeschafft, beseitigt.
    Das ist eine höchst gefährliche und kriminelle Vereinigung. Muss unbedingt strafrechtlich verfolgt werden.
    Ebenfalls alle Unterstützer.

  45. lorbas 3. Dezember 2018 at 20:48

    Beim Arbeitgeber anschwärzen?

    Hatten wir doch schon einmal, Jörg Rupp von den Grünen Ex-Grüner hieß der Schlechte: http://www.pi-news.net/2015/09/gruener-denunziant-spielt-unschuldsengel/?sa=X&ved=2ahUKEwjt0vPntYTfAhUCEVAKHbxhAhgQ9QEwAHoECAEQAw

    Sogar im Facebook Kommentarbereich der örtlichen Presse sah ich schon Bemerkungen von Usern, in dem einem anderen User angedroht wurde sich bei seinem Arbeitgeber zu beschweren oder zu verleumden, weil das Weltbild nicht passt.
    Wo leben wir eigentlich?

    Falls jemand Herr Rupp etwas mitteilen möchte: http://joergrupp.de/

  46. Viper 3. Dezember 2018 at 21:05

    OT haf

    Ein Beifallklatschunwillger wurde „freundlich“ hinausbegleitet. Dreckspack

    Echt jetzt?

    Schreib bitte mal etwas genaueres.

    Danke

  47. Freya- 3. Dezember 2018 at 20:35
    Frankreich auf dem Weg zu einer 3. Welt Nation zu werden. Sie singen WIR WOLLEN TRUMP
    Video
    https://twitter.com/HorseRacingCOO/status/1069438669562494976
    ———-
    Alexis Brézet, der Direktor aller Redaktionen des Figaro kommentiert heute in einem Leitartikel von der „(zu) banalen (sic) Erhöhung der Benzinsteuern“ bis zu den Verwüstungen des Arc de Triomphe und deren Autoren, die unbehelligt von der Polizei wüten und sich dabei in Selfies verewigen können, den „Bankrott des Staates“, der weder die Sicherheit seiner Bürger gewährleistet, noch eine Antwort auf die „Wut der Gelbwesten“ findet, noch eine „nationale Versöhnung“ zustande bringt. Einfach nichts!

    Gegen die Abstiegsangst der Mittelschicht und der Arbeiter sowie der kulturellen und identitären Verlustangst der Bürger hätte die Regierung des Emmanuel Macron nichts zu bieten.

    Zum Schluß aber, nach dieser treffenden Einschätzung, zeigt er, worauf es den von ihm in dem Medium vertretenen Politikern ankommt: Auf die Angst der Eliten, daß „die Wut der Völker, die Trump, den Brexit, Salvini und alle weiteren politischen Stürme produziert hat, bei uns nicht auch damit endet, alles mitzureißen.“

    Was immer diese Politiker tun und ihre Medien schreiben und senden, sie anerkennen nicht das Recht der Bürger auf ein für Leib und leben sicheres und wirtschaftlich gesichertes Leben, sondern es sollten Konzessionen gemacht werden, um die eigene Herrschaft zu sichern.

    Das wäre dann die „nationale Versöhnung“!

    Urgence nationale. Par Alexis Brézet, directeur des rédactions
    http://www.lefigaro.fr/vox/societe/2018/12/02/31003-20181202ARTFIG00182-editorial-urgence-nationale.php

  48. lorbas 3. Dezember 2018 at 21:13

    Viper 3. Dezember 2018 at 21:05

    OT haf

    ————————-
    Siehe hier

    Waldorf und Statler 3. Dezember 2018 at 21:08

    OT,-

    eben in der zweiten Minute gab es ein Zwischenfall bei “ „Hart aber fair“ im TV, demnach rief ein im Publikum sitzender Gast irgendetwas unpassendes zum “ Migrationspakt “ dieser Publikumsgast wurde kurzerhand hinausgeschmissen

  49. hard aber fair❗ 😥
    Die Verbrecher der Altparteien sülzen unter sich …
    Wieder mal hart dern Volksverbrecher zuzuhören 😥
    Es wurde am Anfang der GEZ-Laber-Sendung ein Unliebsamer der sich
    lautstark über den Goldstück-Steigerung-Pakt scheinbar entfern ❓
    Hat dies jemand bemerkt ❓

  50. att alle –
    wahrscheinlichh konnte dass bübchen die miete nicht pünktlich bezahlen –
    der rotzbengel —–

  51. hard aber fair❗ 😥
    Die Laberer wollen die AfD halbieren 😀
    und Merzchen hat dies ja versprochen 😆

  52. „Diese selbsternannten „Aktivisten“ und „Menschenretter“ rufen in ihrer neuesten Aktion offen dazu auf, demonstrierende „Neo-Nazis“, oder vielmehr alle, die man dafür hält, bei ihrem Arbeitgebern anzuschwärzen –“
    ————
    BEIM ARBEITGEBER ANSCHWÄRZEN wo leben die denn?
    Unterdessen sind viele Arbeitgeber selbst alle AFD Wähler!
    Wo meinen denn die Aktivisten, wo die Millionen Wähler herkommen? Alle aus Chemnitz?

    Die „Nazijäger“ würden sich wundern was in namhaften Firmen auf den Gängen und Rängen getuschelt, ganz ohne Reue, diskutiert und bekannt wird!

  53. Wer sich so hinter dem Kunstbegriff versteckt, um seine politische Agitation voranzutreiben, ist in Wirklichkeit nur ein durchtriebenes Arschloch.

    Wer Leute so an den Pranger stellt, der giert doch nach der Inquisition und ist damit als Verfassungsfeind auf totalitären Pfaden unterwegs.

    Aber eine Gesellschaft, die die Deutsche Umwelthilfe unbehelligt läßt, hat auch Platz für alle möglichen anderen ruchlosen Leute.

  54. ➡ Achtung mit Bild, den zwei Kuf.f.nu.cke.n springt die „Intelligenz“ förmlich aus der Fratze

    Mann in der U8 verprügelt Polizei fahndet nach zwei brutalen Schlägern

    3.12.2018

    Gesundbrunnen –

    Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei Berlin nach zwei Männern, die am 2. September 2018 einen 37-Jährigen in der U-Bahn der Linie U8 schwer verletzt haben sollen.

    Die beiden Unbekannten sollen unvermittelt und ohne ersichtlichen Grund auf den 37-Jährigen eingeschlagen haben, so dass er zu Boden ging. Dort sollen die Schläger auf ihn eingetreten haben, wobei einer der Gesuchten ihm mit dem Knie ins Gesicht gestoßen haben soll.

    Der 37-Jährige erlitt mehrere Hämatome im Gesicht sowie eine Rippenprellung und hatte durch die Wucht der Schläge mehrere Tage lang eine verminderte Hörfähigkeit.

    Die Gesuchten sprachen nach Angaben der Zeugen einen osteuropäischen Akzent.

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/mann-in-der-u8-verpruegelt-polizei-fahndet-nach-zwei-brutalen-schlaegern-31686200

  55. .
    Alles
    wird heute
    verdreht und
    auf’n Kopf gestellt.
    Aber das ist die ebenso
    dreiste wie simple Strategie,
    nach der die Burschen im Sinne
    ihrer Vorbilder vorgehen. Das
    zeigt schon der verdrehte
    Name, unter dem die so
    firmieren. Politische
    Scheußlichkeit
    paßt da viel
    besser.
    .

  56. Als das islamische U-Boot und Heulsuse Sawsan Chebli getwitttert hatte, wir (also sie, die linken Sadisten) seien nicht radikal genug, da haben hier einige gelacht.

    Aber das war eine von vielen Aufforderungen, den Krieg gegen uns zu beginnen. Obersadisten, wie der Dr. Geschwätz Philip Ruch, Ehrenbergstraße 16a, 10245 Berlin, setzen solche Aufforderungen besonders ergeben um.

  57. Derzeit wachen viele Deutsche auf:
    -Mädchenmorde
    -Messerangriffe
    -Migrationspakt
    -Raubüberfälle
    -Clan-Kriminalität
    -Parallelgesellschaft
    -Islamisierung
    -Dieselfahrverbote
    -Genderwahn
    -Energiepreise
    -Rentenalter
    -Altersarmut
    -Schule mit Migranten /Schule ohne Niveau
    -Nullzinspolitik auf Lebensversicherungen und Sparguthaben
    -CDU-Vorsitz für AKK, der Mini-Merkel
    -WM-aus in der Vorrunde
    -Pannen bei der Bundeswehr
    -Überlastung und Milde bei der Justiz
    -Zensur der Medien und Lügenpresse
    -Mehrfachidentitäten und Sozialbetrug
    -Klimaschwindel und Deutsche Umwelthilfe
    -Waffenlieferungen und Menschenrechte
    -Merkelpoller und Adventsstimmung
    -latente Attentatsbedrohung
    -Isolation bei Nachbarstaaten.

    All das muss täglich aufs Butterbrot der Gutmenschen.

    Friss und stirb!

  58. eo 3. Dezember 2018 at 21:25

    Das
    zeigt schon der verdrehte
    Name, unter dem die so
    firmieren. Politische
    Scheußlichkeit
    paßt da viel
    besser.
    .

    Man nennt es Zynismus. Die Rhetorik der Arschlöcher.

  59. Bei Plasberg ist Thema „Wer wird CDU-Parteivorsitzender?“. Nicht überraschend, dass die AfD wieder Haupthema ist 😉
    Da können Günther, Laschet u. Co. noch soviel jammern, dass das F´lingsthema überbewertet werde.

  60. 32 Prozent der Beschäftigten in Pforzheim drohen Mini-Renten

    Rund 21.000 Arbeitnehmer in Pforzheim würden – so, wie sie heute arbeiten – nur eine Rente unterhalb der staatlichen Grundsicherung bekommen. Und das, wenn sie nach immerhin 45 Berufsjahren in den Ruhestand gingen. „Pforzheim droht Altersarmut – in einem größeren Ausmaß als bislang angenommen“, befürchtet die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) in einer Pressemitteilung.

    https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-32-Prozent-der-Beschaeftigten-in-Pforzheim-drohen-MiniRenten-_arid,1265931.html

  61. Tja so was gabs doch schon einmal 1933-1945.
    Das hat einem Teil meiner Familie sehr schlimm das Leben gekostet.

    Links Heute = SA von Damals ?

    Unsere Links Regierung hat wohl eine traurige Zukunft
    für unser einst prima Land im Auge.

    Merkel und co. schämt euch und tretet zurück!

  62. 17-jährige Vermisste aus Unkel tot in Sankt-Augustin aufgefunden – 19-Jähriger auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt – Haftbefehl wegen Totschlags

    Hiernach haben sich die 17-Jährige und der 19-Jährige in den Abendstunden des 30.11.2018 in Bonn kennengelernt. In der Nacht vom 30.11. auf den 01.12.2018 suchten die beiden Personen dann die Wohnanschrift des dringend Tatverdächtigen auf. Nach den Angaben des Beschuldigten entwickelte sich in der Wohnung ein Streitgeschehen mit der 17-Jährigen, in deren Verlauf der 19-Jährige nach seinen Angaben Gewalt anwendete.

    Auf der Grundlage des aktuellen Ermittlungsstandes beantragte die Bonner Staatsanwaltschaft im vorliegenden Fall Haftbefehl wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/4133121

  63. Diese Faschisten-Seite ist immer noch online!

    „Denunzieren Sie noch heute Ihren Arbeitskollegen, Nachbarn oder Bekannten und kassieren Sie Sofort-Bargeld.“

    Hier wird ohne jede Hemmung und Scham an die niedrigsten Instinkte appelliert.
    Da war sogar das Honecker-Regime und die Gestapo noch subtiler gegen diese faschistischen Ideologen.

    Dies stellt einen absoluten Tabubruch in der deutschen Nachkriegs-Geschichte dar, welche für die Verantwortlichen mit 10 Jahren Isolationshaft enden muss.
    Es reicht langsam.

    „Der Krieg ist die Fortsetzung des Politik mit anderen Mitteln. Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges müssen wir Deutsche aber erkennen und erleben, dass der Frieden die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln geworden ist.“
    Oberst a.D. Erich Hartmann
    Mit 352 bestätigten Abschüssen der erfolgreichste Jagdflieger aller Zeiten weltweit.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Erich_Hartmann_(Jagdflieger)

  64. Fairmann 3. Dezember 2018 at 21:27

    Derzeit wachen viele Deutsche auf:
    ———————————-
    Ich hab’s Ihnen schon mal vor ein paar Tagen geschrieben.
    Ich kann dieses „Erwachen“ nicht erkennen.

  65. Ist sowas nicht strafrechtlich relevant? Wenn nein, sollten wir das gleiche tun gegenüber kriminellen Ausländern und Antifas.

  66. Waldorf und Statler
    3. Dezember 2018 at 21:24

    OT,-

    Netzfund Foto vom 3.12.2018, schon gesehen ? Lützowplatz – Berlin, Coca Cola Plakat mit dem Schriftzug … „Für eine besinnliche Zeit: Sag‘ Nein zur AfD“ … klick ! Meldung dazu … klick !

    ****

    Zuckerwasser Coca‘-Cola wird politisch

  67. Viper 3. Dezember 2018 at 21:15

    lorbas 3. Dezember 2018 at 21:13

    Viper 3. Dezember 2018 at 21:05

    OT haf

    ————————-
    Siehe hier

    Waldorf und Statler 3. Dezember 2018 at 21:08

    OT,-

    eben in der zweiten Minute gab es ein Zwischenfall bei “ „Hart aber fair“ im TV, demnach rief ein im Publikum sitzender Gast irgendetwas unpassendes zum “ Migrationspakt “ dieser Publikumsgast wurde kurzerhand hinausgeschmissen

    Danke. Werde mir das in der Medaithek nochmals anschauen. Hoffentlich ist es noch da.

    https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/videos/videostream-hart-aber-fair-im-livestream–100.html

  68. Ja, gut, aber dann kann dasselbe auch mit ihnen gemacht werden. Man muss ja nur die Spitzen dieser linksextremen Gruppierung mit Name, Job & Adresse identifizieren & schon kann man sie denunzieren. Es gibt genug Vorgesetzte, die keine Lust haben, solchen Leuten einen Job zu geben. & was denkt ihr, wie sehr sich Anetta Kahane ärgern würde, wenn in ihrer Nachbarschaft vor Ex Stasi Leuten gewarnt wird? Wenn da ein Facebook Nutzer darunter ist, dessen Kommentar gesperrt wurde, bekommt sie gleich persönlichen Besuch.

  69. Ach kommt Leute, die haben das doch nur gefaked und Modells dafür bzw. für die Bilder gebucht. Wenn es jetzt Anzeigen rappelt, dann laufen die mit „Kunstaktion“, wir haben die Einwilligungen der Models etc. auf.

    Absolut durchsichtig. Gelbe Westen anziehen und aus dem Laden den Arc de Triomphe machen, wäre vermutlich zielführender.

  70. @ Pedo Muhammad … … at 21:35…Zuckerwasser Coca‘-Cola wird politisch…

    wir dürfen gespannt sein, was dieser Coca Cola Konzern zu diesen letzten Fragen des Updates um 19.20 Uhr von wegen – 1.Distanziert sich Ihr Konzern von der Aussage des Plakats?
    2.Werden Sie juristisch gegen diesen eindeutig strafbaren Missbrauch Ihres Labels vorgehen? zu sagen hat, mal sehen, wie man sich auf diese ursprünglich von irgendwelchen Linksrotgrünen Spinnern in Berlin verbreitete Markenwiderrechtlich verwendete plakatierte Fake News, als Konzern positioniert

  71. Wer sich schon freiwillig „Zentrum für politische Schönheit“ (!!!!!!) nennt, der kann doch bloß als missgebilderter linker Vollhonk durch die Gegend rennen! Ansonsten kann man nur hoffen, dass die Patrioten Chemnitz das nächste Mal für vier Wochen lahm legen! Gelbe Westen nicht vergessen, damit man Euch noch besser erkennt… 😉

  72. @Haremhab: Ich halte diesen AfD-„Abgeordneten“ – Heiner Merz – entweder für einen vollkommen Vollpfosten oder ein VS-U-Boot.

    Er meinte allen Ernstes: „In der von Minister Untersteller kritisierten E-Mail schrieb Merz: „Quoten nützen übrigens nur unqualifizierten, dummen, faulen, hässlichen und widerwärtigen Frauen; die Guten, bemühten und passend Qualifizierten fanden und finden ihren Weg alleine.“

    Prinzipiell ist eine Frauenquote selbstverständlich zu kritisieren, denn dadurch werden wichtige Schaltstellen unter Umständen mit inkompetenten Personen besetzt. Wäre bei einer Männerquote oder bei einer rassistischen Weißen-Quote genau so.

    Warum spricht nun Merz aber von dummen, faulen, hässlichen und widerwärtigen Frauen.
    Er ist entweder ein Volldepp oder ein Agent.
    Wie kann man etwas gegen eine hässliche, aber kompetente Frau haben?

    Ab heute sollte man Heiner Merz mit Vorsicht geniessen, denn egal, ob er ein Depp oder ein Agent ist – er schadet der AfD – bewusst oder unbewusst. Er sollte entsorgt werden.

  73. Entsorgen, übrigens, im Sinne von politischer Entsorgung – nicht dass hier Misverständnisse aufkommen…

  74. Vielleicht sollten einmal die Hackfressen dieser „Künstler “ öffentlich gemacht werden, damit jeder auf der Straße weiß, wer das ist ! Man könnte dann auch seinen Zuspruch in Form von Steinen, Scheixxe, oder faulem Obst zum Ausdruck bringen !

  75. Darf man überhaupt Fotos von Leuten (ohne zu fragen) in solcher Art veröffentlichen ?
    Ich finde das unverschämt. Jeder kommt mit Datenschutz ,und dann so was ?
    Das solchen Idioten keiner die Bude abfackelt oder den Schädel einschlägt zeigt mir ,wie geduldig die als Nazi bezeicheten Bürger sind .

  76. „Zentrum für angewandte Blödheit“.
    Diese verkommenen Kreaturen kommen ganz oben auf die „Nürnberg 2.0 Liste“.

  77. @ lorbas … … 21:39 …Danke. Werde mir das in der Medaithek nochmals anschauen. Hoffentlich ist es noch da….

    Grüße lorbas, auch hier ist diese Kurze Sache nochmal zu sehen/hören … klick !

  78. Philipp Ruch, beide Eltern Psychologen, der arme Junge. Da wundert mich überhaupt nichts.

  79. Forschungsgruppe Wahlen des ZDF und Forsa-Güllner schwärzen scheinbar jeden an, der nicht deren „Wahrheit“ verbreitet.

    Özil / Gündogan -Fall:
    „Das war eine Befragung, wo eben eine Mehrheit meinte, die beiden Herren sollten ausgeschlossen werden aus der deutschen Nationalmannschaft, während wir ja auch mit anderen seriösen Instituten festgestellt hatten, dass das die große Mehrheit nicht wollte. Und da zeigt sich ja auch noch die Gefahr von solchen Falschmeldungen, die als repräsentative Meinung der Bevölkerung ausgegeben werden, weil hier ja die Gefahr ist, dass das die Ausländerfeindlichkeit steigert. Solche Zahlen, wie sie jetzt von Focus online veröffentlicht worden sind, bergen eine Gefahr in sich.“

    Deswegen hat Forsa Beschwerde eingelegt – zunächst einmal nicht beim zuständigen Rat der Deutschen Markt- und Sozialforschung, sondern auf einem Umweg. Zusammen mit dem Institut für angewandte Sozialwissenschaften Infas und der Forschungsgruppe Wahlen des ZDF hat sich Forsa beim Deutschen Presserat beschwert – und zwar über „Focus online“, das die Umfrage veröffentlicht hat.

    https://www.deutschlandfunk.de/methodenstreit-der-meinungsforschung-was-ist-repraesentativ.724.de.html?dram:article_id=434924

  80. Ich finde das mutig von dem Mann und auch von denjenigen seiner Helfershelfer, die darauf angewiesen sind, dass er nicht auspackt beim verschärften Verhör. Denn immerhin muss er ja jederzeit damit rechnen, irgendwann mal irgendwo in einer abgelegenen Seitenstraße ein paar Leuten zu begegnen, die noch eine Rechnung mit ihm offen – und nichts mehr zu verlieren – haben.

  81. Diese „Zentrum“ ist ein klarer Fall für den Verfassungsschutz weil sie Volksverhetzung betreibt und friedliche Demonstranten angreift. Was passiert eigentlich wenn diese friedlichen Demonstranten auf einmal nicht mehr so „friedlich“ sind und den Spieß umdrehen?
    Kann ich „einfach so“ meinen Nachbarn denunzieren? Den mag ich nämlich auch nicht…
    Aber erst einmal sollten wir die Behörden ihren Job machen lassen und mal schauen ob nach dem Rauswurf des wackeren VS-Präsidenten Maaßen die Verfassungsschützer die Verfassung noch überhaupt schützen.

  82. Auf Pegida wurde gesagt, daß dieser Denunzianten-Laden bereits von der Polizei aus „irgendwelchen Gründen“ geschlossen wurde. Ob das stimmt weiß ich allerdings auch nicht.

  83. Ist doch verrückt, was hier in Deutschland abgeht. Auf der einen Seite haben wir EU-diktierte Bestimmungen zum Datenschutz, die vieles regelrecht lahmlegen, auf der anderen Seite dürfen Menschen in die Öffentlichkeit gezerrt werden in einer Weise, die nicht nur dem so genannten Datenschutz ins Gesicht schlägt, sondern die auch gegen tatsächlich bestehende Gesetze verstoßen. – Und: Habt Ihr schon gehört, dass das Ganze unterbunden und von medialem Protest begleitet öffentlich gemacht wurde. Ich hab durch die freien Medien davon erfahren. Nicht durch eine öffentliche Empörungswelle, dass solche DDR- und Nazimethoden ein absolutes No-Go seien.

    Es sind diese verdammten Doppelstandards in diesem unserem Lande, die zum Himmel stinken!

  84. Seid gegrüßt, miteinander.

    „Zentrum für politische Schönheit“
    Das erinnert mich jedesmal an
    „Arbeit macht frei“
    beides an Zynismus kaum zu überbieten.

    „… poltische Schöhnheit“ ?
    Nein, es sind Kommunisten, die alle in den Gulag jagen, die nicht ihrer Ideologie folgen.

  85. Markus Frohnmaier (AFD) zeigt auf wie gefährlich der Migrationspakt ist

    CDU und SPD planen gigantische Direktansiedlungen von Afrika nach Deutschland.

    Die Zerstörung von allem was unsere Heimat und Kultur ausmacht – ist das Ziel dieser Verbrecher und Nestbeschmutzer – Islam und Afrika wird sich hier in einem unumkehrbaren Ausmaß ausbreiten, wenn wir CDU und SPD mit ihrem Migrationpakt nicht aufhalten.

    Die machen alles kaputt was unsere Eltern und Großeltern aufgebaut haben und verteilen unseren Wohlstand an Millionen von illegalen Einwanderer.

    https://www.youtube.com/watch?v=0TtuqeKyP90

  86. Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 3. Dezember 2018 at 22:04
    Philipp Ruch, beide Eltern Psychologen, der arme Junge. Da wundert mich überhaupt nichts.
    ####
    „Ruch wuchs im Stadtteil Weißer Hirsch“
    Alles klar dort wohnen die BoBo´s, im Rotweingürtel – elender verzogener Salonbolschewist.
    Da wundert mich überhaupt nichts.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_Ruch

  87. Der kleine Phillip war damals bestimmt das Versuchskaninchen seiner Psycho-Eltern und will sich deshalb nun für seine verkrachte Existenz am Rest der Menschheit rächen.

  88. „Politische Schönheit“: So ein Dreck! Was für ein Depp denkt sich so etwas aus?
    Dabei haben die von wirklicher Schönheit keine Ahnung. Das sind dieselben die schöne Architektur als „nazi“ verdammen!

  89. Wenn ich sagen würde, was ich am Liebsten mit diesen Vögeln machen würde, würde ich mich sehr, sehr, sehr strafbar machen.

  90. In der Schule hatte ich das Fach Geschichte. Da ging es auch um die NS – Zeit. Mein Lehrer sagte uns damals, “ das ein Faschismus nie wieder in Deutschland Fuß fassen würde „. dass beruhigte uns alle zu seiner Zeit.

    Doch heute 2018, sieht die Wirklichkeit anders aus.

    Das Schicksal der weißen Rose, könnte eines Tages uns hier in Neu Deutschland, wieder erreichen.

  91. Langsam bewegen wir uns echt in die DDR oder ins 3. Reich zurück. Denunziantentum war dort oberster Staatsziel um Feinde im innern zu entlarven und zu vernichten oder stumm zu stellen. Und wer da immer mitgemacht hat war das Volk. 🙁

    Und so wie unsere Gesellschaft fast hoffnungslos gespalten ist, so sehr und schnell lassen sich solche Organe von der Verbrecherpolitik heutzutage auch wieder spielend einführen. Vor wenigen Jahren dachte man noch sowas wäre unmöglich.

  92. wenn es zum Krieg kommt, habe ich kein Problem gegen links grün rote, Asyl und Flüchtlingshelfer , die Antifa Neger und Araber zu kämpfen ….

  93. Wo ist denn der Verfassungsschutz wenn das Volk ihn braucht. Diesen Drecks-Laden hätte man sofort stürmen müssen, die Verantwortlichen vor ein Schnellgericht zerren und aburteilen. Welche Strafe da angebracht wäre äußer ich mal nicht. Das hätten die bei Trump oder Putin nur einmal gemacht!

  94. Das verstößt eindeutig gegen die DSGVO.

    Und sind Menschjagden in Deutschland nicht verpönt?

    Hat sich IM Erika schon gemeldet und ihr Plapperkasper Steffen S.?

  95. Die Polizei bedarf zur Veröffentlichung von Fotos mutmaßlicher oder überführter Straftäter
    richterlicher Genehmigung.

    Ruch bedarf zur Veröffentlichung der Fotos von Demonstrationsteilnehmern dessen nicht.
    Vielleicht sollten sich Führungskräfte der Polizei einmal bei ihm schlau machen?
    Hier scheint seitens der Polizei ein großes Informationsdefizit vorzuliegen.

  96. OPFER der SÜDLÄNDER
    Von denen keiner spricht:

    Immer mehr „ältere Frauen“ über 40, bis ins „hohe Alter“, werden im Rahmen der allgemeinen „Völkerwanderungen“ aus der islamischen Welt Opfer der VENUS-FALLE!
    Letzte Woche hatte sich mir eine attraktive Geschäftsfrau anvertraut, die einem jungen „Glut-Augen-Lover“ arabischen Ursprungs verfallen ist. Geld muss sie natürlich auch bezahlen für den 30 Jährigen. Dafür bekommt sie dann Sex in allen „Lagen“ und „das Gefühl wieder jung zu sein“!

    Normalerweise höre ich mir so etwas nicht lange an, aber hier habe ich in der Tat 1 Stunde zugehört! Es war erschütternd. Man wusste nicht ob man Mitleid haben soll oder nicht. Ein Kopftuch hätte er ihr zwischenzeitlich auch schon einmal aufgesetzt.
    Nach einer Stunde die Bilanz: Sie wird sexuell missbraucht, nach allen Regeln der Kunst ausgenutzt, wie es halt so mit einer weißen ungläubigen Hure gemacht wird, finanziell nach Strich und Faden erleichtert, auf Liebe und Distanz ausgeblutet und sie kämpft einen Kampf, wobei gar nicht ersichtlich ist, was hierbei gewonnen werden könnte. Für die Pornopraktiken die „extrem“ zu sein scheinen, wurden ihr vorher von dem 20 Jahre Jüngeren irgendwelche „Zigaretten“ verabreicht, wonach sie nach einem Zug schon nicht mehr wusste wo vorn und hinten ist! Eine willige Dienerin und Vorlage zur Abarbeitung aller Pornofilme die jemals irgendwo ausgestrahlt wurden.

    Wenn einem eine wildfremde zivilisierte Person ihr komplettes Gefühlsleben „auskotzt“, in dem ihre Würde im Ausguss landet, einer Fremden, von der sie gar nicht weiß wer sie ist und wo sie herkommt, dann bekommt man ein trauriges Mitgefühl. Alle, die mir so etwas erzählen (es waren schon mehrere auch im Sommer beim Schwimmen, alles attraktive patente Frauen) fragen zuletzt: „Wird er sich wieder bei mir melden!“ Woher soll ich das wissen. Ich sage immer ja, denn dann ist auch sicher. Aber lieber würde ich sagen: „JA, solange es noch irgendetwas zu holen gibt immer!“

    Diese LOVER BOYS spezialisieren sich auf ältere Frauen gern, denn dort finden sie Verständnis, echte Zuneigung auch Kleingeld, manchmal auch Großgeld und haben eine Abhängige im Schlepptau, ihre eigene Kreation, über die sie Macht ausüben können. Sie können an den Fäden die Marionettenpuppen beliebig tanzen lassen. Das macht Spaß!

    Da die weißen Frauen keinerlei Wert bei diesen Südländern genießen müssen sie sich klar sein, dass sie als lebende Pornodarstellerinnen dienen, für alle Schweinereien ausgenutzt werden, sogar noch selbst dafür bezahlen müssen und wenn es weh tut, dann geht’s mit betäubenden Drogen immer! Später könnten dann noch ein paar Freunde die Benebelte beglücken, das hieße dann nicht mehr „Massenvergewaltigung“ sondern „einvernehmlicher Gruppensex!“ Eins steht fest, so ein OPFER wird von den TÄTERN NIE MEHR aus den Augen gelassen!!

    Es ist traurig solche Frauen sind verloren! Niemand kann ihnen helfen. Sie sind in ihren Emotionen dermaßen aufgewühlt zwischen Faszination von 1001 Nacht und der Aufregung des Neuen, dass niemand mehr in der Lage ist, Hilfestellung geben zu können. Sie sitzen da und warten auf den Anruf, der ihr ganzes Leben aufs Neue wieder aufwirbelt. Da kann man nur den Kirchgang empfehlen, um sich des Teuflischen zu entledigen. (Es gab doch auch einen alten Roman, in dem sich ein Mann, der einer Prostituierten verfiel zuletzt als er merkte wie er seine Würde vollkommen verloren hatte, Selbstmord beging. Titel fällt mir nicht ein).

    Falls jemand auf die Idee kommen sollte, hierüber AUFKLÄRUNGSBÜCHER schreiben zu wollen, dann wird er sicher bei dieser Thematik keinen einzigen Buchverlag finden, der diesen „ausländerfeindlichen Kram“ veröffentlicht. – Und die Masse der (freiwilligen ) Opfer wird täglich groß und größer!

    Traurig! Tut mir wirklich sehr leid, wie ein anständiger Mensch dem Teufel gefügig wird!

  97. @ jeanette 3. Dezember 2018 at 22:32
    ———–
    Quelle wäre stets nett. Zum Beispiel ein Link.

  98. In Deutschland scheint es Menschen zu geben die ohne Gehirn leben können:

    Christina Clossbach @Chrissi_Closs

    Mal daran gedacht, dass Nazis das Mädchen getötet haben und zwecks Hetze in das Flüchtlingsheim geleget haben? Ich traue den Nazis alles zu um gegen Mosleme zu hetzen!

  99. Den meisten Bewohnern dieser Narrenrepublik ist auch das scheissegal!
    Sowas gabs nicht mal in der Ostzone!

    Das größte Problem für den Urnenpöbel sind gerade die Anstoßzeiten der Bundesliga, da geilt man sich an Montagabendspielen auf und macht den harten Mann mit Trillerpfeife, derweil in den Stadtparks die Frauen gekillt werden…….

    Man blökt „Scheiß DFB“ , „Nazis raus“, „Neger und Muselmanen willkommen“ und irgendwann stimmen diese ganzen Amöben auch noch ihrer eigenen Kastration zu…….

    Der Westen ist jetzt schon verloren, im Osten hoffen viele, dass man den jetzigen Zustand noch 10 Jahre irgendwie halten kann, danach kann man nur noch auf die Russen hoffen…….

  100. Also was mich wundert ist, dass dieser kleine Bettnässer Philipp Ruch noch aufrecht gehen kann und nicht von Pflegern geschoben im Rolli sitzt und künstlich ernährt wird. Wäre mein Bild bei denen im.Schaufenster gelandet, gäbe es keinen Stein, unter dem sich dieser Wurm vor mir verkriechen könnte. Und Philipp: Das ist keine Drohung, sondern ein Versprechen….

  101. In der Zukunft werden die Anderen, die Außenstehender wieder sagen:

    „Die Europäer konnten zwischen Krieg und Schande wählen. Sie haben die Schande gewählt und Krieg bekamen sie sowieso.“

    Ich hätte mir das nicht erlaubt einfach von mir zu schreiben. Das ist ein künstlerisch umgewandelter Zitat von Mr. Churchill.

  102. Wir alle lassen uns doch permanent von denen wegen „Frieden“ und „Nicht-Spaltung“ (was die garnicht haben wollen) auf der Nase herum tanzen. Dieses asoziale linke Schmarotzer-Rattenpack versteht nur eine Sprache! Immer wieder des lieben Friedenswillens vor denen kuschen, lässt sie nur dreister werden…

  103. Was bedeutet „Summa cum laude“ bei Geschwätz-„Wissenschaften“?

    „Genau die Gesinnung des Profs. getroffen!“

  104. …für „cum laude“ zumindest …
    für „summa… muss er noch e bissl am Aschermittwoch und so…
    …und gebauchbürstet…

  105. Ich bin Stolz auf unsere Neger und auf das importierte islamische Geschmeiß von Merkek!
    Weil dadurch mal meine Rente höher ausfallen wird!
    Die sind alle so gut ausgebildet und super integriert!

    Oder verwechsel ich da etwas? 🙁

  106. eule54 3. Dezember 2018 at 22:56

    Ich bin Stolz auf unsere Neger und auf das importierte islamische Geschmeiß von Merkek!
    Weil dadurch mal meine Rente höher ausfallen wird!
    Die sind alle so gut ausgebildet und super integriert!

    Oder verwechsel ich da etwas?
    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::
    Nein.
    Die Rente wird an jeder Ecke erlungert.

  107. Das Ruch ist gefährlich, sehr gefährlich, das sehe ich ihm an, es ist ein Terrorist, hinweg mit ihm !

  108. „…wird an jeder Ecke erlungert.“

    Güntigstenfalls.
    Güntigstenfalls heißt, ohne Messer, ohne Hackebeilchen und Ähnliches.

  109. Sven Liebich hat in einem Video dazu aufgerufen, wenn jemand die Adresse dieses Ruch kennt, soll er sie ihm mitteilen und er verbreitet sie dann per Video.
    So könnten sich dann Leute direkt vor Ort beim ihm beschweren, falls ihnen diese Aktionen der „Politischen Irgendwas“ nicht passen.
    Sven meinte, es müsste doch ein leichtes sein, rauszubekommen, wo er wohnt.

  110. Die Spd liegt zur Zeit bei 12 bis 13 % -wielange müssen wir uns noch von Spd geführten Medien ihr Gequatsche
    und ihre Weglassungen anhören und gefallen lassen -man stelle sich mal vor die Spd Intendanten usw wären nicht mehr da -Wo läge dann die Spd ?
    Bei 3% ? oder 1% ?
    Neuwahlen und Rücktritt der Kanzlerin am besten heute Nacht Nacht noch… oder zieht morgen die gelbe Weste an oder legt sie wenigstens ins Auto gut sichtbar und griffbereit …

  111. SPD im Osten
    Angst vor dem flächendeckenden Untergang
    Stand: 13:04 Uhr | Lesedauer: 6 Minuten
    Claus Christian Malzahn
    Von Claus Christian Malzahn

    Noch ist die SPD in Ostdeutschland an allen fünf Landesregierungen beteiligt. Doch 2019 stehen wichtige Landtagswahlen an. Und in den Umfragen sinkt der Zuspruch. Für die Genossen geht es jetzt um alles oder nichts.
    60

    Wenn die Sozialdemokratin Heidrun Sachse die Flügeltüren des alten Hauses in der Marienstraße 57 öffnet, überschreitet sie die Schwelle in eine große Zeit. Ihre Genossen haben in Eisenach Geschichte geschrieben, fast 150 Jahre ist das her.

    An einem Samstag im August 1869 versammelten sich mehr als 260 Delegierte aus allen Teilen Deutschlands in der Gastwirtschaft „Zum Goldenen Löwen“, es tagte der „Erste Allgemeine Deutsche Sozialdemokratische Arbeiterkongress“.

    Die Stadt am Fuße der Wartburg galt zwar nicht als Sozialistenhochburg, aber sie liegt zentral. Der Großherzog von Sachsen-Weimar-Eisenach hatte eine Schwäche für die Eisenbahn, die Genossen reisten bequem mit dem Zug an. Zudem waren die Versammlungsgesetze hier im Gegensatz zu Preußen sehr liberal, Sozialisten galten nicht als Verbrecher.

    August Bebel und Wilhelm Liebknecht wollten an jenem Wochenende die konkurrierenden linken Arbeitervereine zur Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Deutschlands vereinen. „Die Partei“, forderte Liebknecht, „muss um jeden Preis aus dem bisherigen Provisorium heraus.“

    Den Satz würde Heidrun Sachse, die 40-jährige Vorsitzende des SPD-Kreisverbands, auch heute noch unterschreiben. Denn die Gegenwart ihrer Partei ist trotz stolzer Tradition wenig rühmlich, ihre Zukunft sogar gefährlich vage. Manche Genossen fürchten im Superwahljahr 2019 eine regelrechte politische Zäsur.
    Noch zwei SPD-Regierungschefs im Osten

    Zwar ist die SPD in Ostdeutschland noch an allen fünf Landesregierungen beteiligt. Sie koaliert in Sachsen-Anhalt mit CDU und Grünen, in Sachsen mit der Union, in Thüringen mit Linken und Grünen. In Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern stellt die SPD sogar den Ministerpräsidenten beziehungsweise die Ministerpräsidentin.

    Auch in Berlin ist der Regierungschef Sozialdemokrat. Viele Großstädte, darunter Erfurt, Leipzig, Potsdam, Magdeburg und Chemnitz, werden von SPD-Bürgermeistern geführt. Aber der Genosse Trend hat seit Langem kein SPD-Parteibuch mehr. Die Kurven der Meinungsforscher zeigen immer weiter nach unten.

    Führende Sozialdemokraten in Erfurt, Dresden oder Magdeburg sind zurzeit schon froh, wenn ihre Partei in den Wahlumfragen mehr als einstellige Ergebnisse vorweisen kann. Im Moment liegt die SPD in Sachsen bei elf, in Thüringen bei zwölf und in Sachsen-Anhalt bei 14 Prozent – überall weit hinter der AfD.

    Selbst in Brandenburg, wo die SPD seit 1990 alle Regierungschefs gestellt hat, verliert sie erheblich an Zuspruch. In den Neunzigerjahren erreichten die Sozialdemokraten mit Manfred Stolpe an der Spitze noch absolute Mehrheiten. Heute liegt man in den Umfragen gleichauf mit der AfD – bei 23 Prozent. So schlecht waren die Werte noch nie.

    Im nächsten Jahr droht den Sozis im Osten also ein Absturz – flächendeckend. Am 26. Mai stehen die Europawahlen an, am selben Tag werden in allen östlichen Flächenländern die Gemeinde- und Stadtparlamente gewählt. Im September folgen Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg, im Oktober wird schließlich in Thüringen über die Sitzverteilung des Landesparlaments in Erfurt entschieden.

    Carsten Schneider, parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, macht sich keine Illusionen darüber, was auf dem Spiel steht. „Wir brauchen nicht drum herumzureden“, sagt er, „im nächsten Jahr geht es um alles oder nichts.“

    Schneider stammt auch aus Thüringen, sein Wahlkreis liegt in Erfurt und dem Weimarer Land. 1998 zog er mit nur 22 Jahren in den Bundestag ein und kämpfte sich in der Fraktion ganz nach oben. Während seine westlichen Kollegen auf eine mitgliederstarke Hausmacht und sichere Parteistrukturen vertrauen konnten, glich Schneiders sozialdemokratische Existenz in Thüringen stets einem Drahtseilakt.
    Konkurrenzkampf mit der Linkspartei

    Gerade einmal 4000 Mitglieder hat die SPD im Freistaat; bei der CDU sind es über 10.000. Während die Union 1989/90 viele Mitglieder der Blockpartei übernahm, musste sich die SPD auf dem DDR-Territorium neu erfinden.

    Den Konkurrenzkampf mit der Linkspartei haben die Sozialdemokraten in Thüringen vor vier Jahren verloren: 2014 wurde der Linke Bodo Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt. Bebels Urenkel fügten sich in die Rolle des Juniorpartners. Aus dem Provisorium, das, wenn auch in anderer Form, einst Liebknecht in Eisenach beklagte, finden die Genossen nicht heraus.

    Als vor vier Jahren der damalige Landeschef Andreas Bausewein den rot-rot-grünen Koalitionsvertrag in Erfurt unterzeichnete, retteten sich die Sozialdemokraten zwar in eine neue Regierung. Aber was in Erfurt dennoch als Erfolg gefeiert wurde, hielten viele Genossen an der Basis in Eisenach für eine unverzeihliche Niederlage.

    Gleich korbweise erhielt die Kreisvorsitzende Austrittserklärungen. Die Hälfte der damals noch 200 Mitglieder, so berichtet Heidrun Sachse, habe der Partei den Rücken gekehrt. Man sei doch nicht in die SPD eingetreten, um der Ex-SED den Weg zur Macht zu ebnen, hieß es in vielen Abschiedsbriefen.

    Die Austrittwelle traf eine Partei, die auf schwachen Füßen steht. In vielen ostdeutschen Dörfern, Kleinstädten und Gemeinden sucht man Sozialdemokraten auch 29 Jahre nach dem Mauerfall vergebens. Die prekäre Lage, sagt Schneider, „ist mein täglich Brot, ich kenne es nicht anders“.

    Im kommenden Jahr aber sei der Existenzkampf „keine abstrakte Frage mehr. Es geht konkret darum, ob sich das Land spürbar verändert. Ob sich liberal geprägte Städte wie Erfurt in autoritäre Zentren verwandeln. Wir kämpfen gegen den Einfluss der AfD, nicht nur im Parlament, auch auf den Straßen.“

    Der rasante Aufstieg der Rechtspopulisten zwischen Ostsee und Erzgebirge hat gerade auch die SPD schwer getroffen. Denn viele Bürger, die ihr Kreuz bei den Rechtspopulisten machen, rechnen Politologen eher zum „sozialdemokratischen Kernklientel“: Handwerker, Angestellte, Arbeiter, die der Masseneinwanderung der Jahre 2015/16 skeptisch gegenüberstehen. Doch einem Konflikt über die Migrationspolitik weicht die SPD geradezu aus.

    So stellten prominente Ost-Sozialdemokraten im Oktober in der Berliner Parteizentrale zwar einen Zwölf-Punkte-Plan vor, mit dem sie ins Wahljahr 2019 ziehen wollen. Doch eine gründliche Auseinandersetzung mit den Themen Integration und Einwanderung, die den Erfolg der AfD im Osten weitgehend befeuern, sucht man in dem „Impulspapier“ vergeblich. Darin geht es vor allem um Bildung, Renten, kostenlose Kitas – alles sozialdemokratische Klassiker.

    Mit Forderungen, die sich um das Thema Gerechtigkeit gruppieren, kann die Ost-SPD allerdings allein nicht punkten. Zum einen wird dieses Feld seit Langem von der Linkspartei beackert. Zum anderen sind die Wirtschafts- und Arbeitsmarktdaten gerade ziemlich gut, die Staatskassen sind voll. Den Ostdeutschen, das zeigen Untersuchungen, ging es noch nie so gut wie heute.

    Die Partei muss sich also breiter aufstellen. Und sie unternimmt auch durchaus erste Schritte. In Sachsen konnte SPD-Landeschef Martin Dulig mit Frank Richter einen renommierten Bürgerrechtler gewinnen, der als Parteiloser 2019 für den Landtag kandidieren wird.

    Dass der wertkonservative Theologe und Schriftsteller Richter auf der SPD-Landesliste stehe, sei „ein Angebot an Milieus, in denen wir es bisher schwer hatten“, meint der 44-jährige Dulig, der auch Ostbeauftragter der Bundespartei ist.

    Auch Carsten Schneider wirbt in Thüringen um Nachwuchs außerhalb der SPD. Viele ihrer Kreistagsabgeordneten stammen aus Vereinen und Initiativen – sind aber parteilos. Eine Volkspartei ist die SPD im Osten schon längst nicht mehr überall, aber vielleicht hat sie als offene Bürgerpartei eine Chance.

    Der „Goldene Löwe“ in Eisenach ist jedenfalls der richtige Ort, um als Sozi neuen Mut zu fassen. Das schmale Haus am Ende der südlichen Altstadt dient als Gedenkstätte. Heidrun Sachse führt regelmäßig Besucher durch die Räume. Dann erzählt sie die erstaunliche Geschichte einer Partei, die in 150 Jahren mehrfach verboten und zerschlagen wurde und sich doch jedes Mal wieder aufrichtete.

    Sachses Lieblingssozi heißt August Bebel. Der hat am 8. August 1869 in Eisenach auch für das Frauenwahlrecht plädiert. Der Antrag fiel durch, Politik blieb zunächst Männersache. Erst 1906 fand die Forderung eine Mehrheit in der SPD. Vor genau 100 Jahren wurde das Frauenwahlrecht dann schließlich eingeführt. Geduld und Prinzipientreue waren also schon zu Bebels Zeiten sozialdemokratische Tugenden. Die SPD wird auch in Zukunft viel davon brauchen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus184790046/SPD-im-Osten-Angst-vor-dem-flaechendeckenden-Untergang.html

  112. Nun ja, das System liegt (hoffentlich) in den letzten Zügen.

    Hier werden mehrere Straftaten auf einmal begannen und ich hoffe sehr, die (betroffenen) Leute bleiben da dran, da kann man richtig viel rausholen!

    Ansonsten sind diese Methoden doch bekannt.
    Schlimm ist, dass die auf diese Weise erneut hoffähig gemacht werden.

    Es muss Anzeigen hageln knüppelhageldick! Auf dass diese Drecksau nie wieder finanziell auf die Beine kommt.

    Es bleibt nicht mehr viel zu sagen, außer: Wehrt euch endlich gegen diesen Irrsinn, klärt auf. Ich weiß, es ist müßig, zu zeiten sehr frustrierend, aber wir dürfen nicht aufgeben, wenn wir unser Deutschland erhalten wollen mit seinen Normen und Werten, die hier mit all dem Verbrecherpack mit Füßen getreten werden.

    Den Völkermord in seinem Lauf
    Hält nur das wache Volke auf!

    Heil und Segen euch allen Patrioten

  113. Mein Mitgefühl gilt allen Opfern. Mein Kompass ist die Moral. Ab einem gewissen Straftatbestand, keine Gnade mit Straftätern, egal welcher Nationalität, welcher Ethnie, welcher Religion. Ab geht’s zur Gartenbesichtigung. Ich bin ein mieses Schwein, doch ich will Frieden für die Menschen. Störer jeglicher Coleur müssen ausradiert werden. Friede auf Erden.

  114. Dieser Philipp Ruch hat wirklich Glück. Glück, dass er sich mit friedfertigen Demonstranten anlegt, von denen ihm keine physische Gefahr sondern allenfalls berechtigtes juristisches Ungemach droht.
    Man stelle sich vor, er würde sich mit Musels anlegen. Die würden jetzt glatt die Messer und Macheten wetzen und einen Hausbesuch machen.

  115. Diese verblendeten linken Ideologen, die sich euphemistisch Zentrum für politische Schönheit nennen und in Wahrheit von der Gesinnung her doch nur eine Mischung Stasi und Gestapo darstellen, verstoßen mit ihrer „Aktion“ gleich gegen ein halbes Duzend Strafgesetze, angefangen bei falscher Verdächtigung, über Üble Nachrede und Beleidigung, bis hin zu strafrechtlich relevanten Datenschutzverstößen und Verstößen gegen das Recht am eigenen Bild der unschuldigen Betroffenen. Eine gute Anwaltskanzlei dürfte zunindest bei einem halbwegs objektiven Richter problemlos dafür sorgen, dass die Beteiligten dieser denunziatorischen Kampagne auf zivilrechtlichem Weg sehr viel Geld für Schadenersatzforderungen loswerden und bei einem Strafprozess vermutlich mindestens mit Bewährungsstrafen bedacht werden. Mit etwas Glück ist einer sogar schon vorbestraft und kann dann im Gefängnis die Zelle mit einer jener Fachkräfte für Eigentumsumgestaltung und Messerhandwerk teilen, die sie mit ihren Schmutzkampagnen zu verteidigen versuchen. Der wäre dann wohl nicht der erste linke Spinner, der sein Weltbild nach der Konfrontation mit der wirklichen Welt zu überdenken hätte. Die Opfer dieser Kampagne sollten sich folglich zusammenschließen und sich die beste Anwaltskanzlei besorgen, die sie für Geld bekommen können und danach ist dieses „Zentrum für politische Blödheit“ finanziell und auch personell erledigt.

  116. jeanette: „OPFER der SÜDLÄNDER – Von denen keiner spricht:“

    Och nee, jeanette – da krieg ich pippi inne Augen…

    Erwachsene Frauen, die sich mit Öl-Augen und Migrationsbetrügern einlassen,
    verdienen nur eines – Verachtung.

    Diese Frauen haben ihre Herkunft, ihren Stamm verraten und zeigen damit klar,
    dass sie wirklich das sind, was die Araber und Moslems von Ihnen halten – ungläubige Prostituierte,
    mit denen man machen kann, was man will.

    Wobei Du, jeanette, Recht hast: diese Frauen sind absolut verloren,
    denn aufgrund ihrer Ungläubigkeit taugen sie für den Steinzeit-Moslem noch nicht einmal als
    Viert-Frau. Im Koran steht es ja: diese Frauen, wie auch alle anderen Ungläubigen sind schlimmer als das Vieh. Man muss sie töten.

    Viel Spaß, Ihr deutschen/europäischen Frauen und Mädels, die Ihr Euch mit Öl-Augen, Moslems und Negern einlasst. Ihr stellt Euch aus Eurer bisherigen Gemeinschaft heraus und werdet in der anderen „Gemeinschaft“ nie ankommen. Ein Himmelfahrts-Kommando.

  117. Buendler Havelland 3. Dezember 2018 at 22:43

    Das größte Problem für den Urnenpöbel sind gerade die Anstoßzeiten der Bundesliga, da geilt man sich an Montagabendspielen auf und macht den harten Mann mit Trillerpfeife, derweil in den Stadtparks die Frauen gekillt werden…….

    Man blökt „Scheiß DFB“ , „Nazis raus“, „Neger und Muselmanen willkommen“ und irgendwann stimmen diese ganzen Amöben auch noch ihrer eigenen Kastration zu…….

    Der tapfere Westdeutsche hat jetzt jahrzehntelang gegen Startbahnen, Volkszählungen, Bahnhofstieferlegungen und Baumfällarbeiten gekämpft. Dafür hat er sich von Funk und Presse feiern lassen, als wäre er Superman persönlich.

    Nur gegen Mohammed, der ihm sein Weibchen nimmt und fuckt und der ihm irgendwann sein ganzes Land fucken wird, da zieht der tapfere Drachentöter plötzlich sein kleines Schwänzchen ein und spuckt noch auf denjenigen, der ihn drauf hinweist.

    tja

    Und in Fronkraisch ists nicht viel besser. Werden seine Kinder beim Konzert gefoltert und erschossen, bastelt er Herzchen und schreibt süße Briefchen. Aber gegen den Benzinpreis, daaa können sie plötzlich auf die Straße gehen und Aufstand spielen …

    Alles ein und die selben Feiglinge.

  118. DER ALTE Rautenschreck 3. Dezember 2018 at 22:39

    @ jeanette 3. Dezember 2018 at 22:32
    ———–
    Quelle wäre stets nett. Zum Beispiel ein Link.
    ————————-

    Das habe ich selbst geschrieben. Da gibt es keinen Link.
    Kann ja die Frau oder die Frauen nicht mit Namen nennen, verraten!

  119. dnnleser 3. Dezember 2018 at 21:54

    .
    Warste
    denn schon
    mal auf einem
    Frauenkongreß ?!
    Etwa anläßlich eines
    Weltfrauentags, wo sich
    fast ausschließlich die Spezies
    der Frauenbeauftragten bei
    ganz viel Palaver über
    Sexismus + Quote
    etc. versammeln.
    Eine grausame
    Vorstellung —
    nicht zuletzt
    ästhetisch
    gesehen.
    .

  120. …jetzt gleich dreimal,
    was ein Elend

    Appropos „Verlorene Frauen“:
    Das nennt man „gebettnässt“ oder so ähnlich.

    So,
    Ernst wieder an

  121. 1. dnnleser 3. Dezember 2018 at 23:13
    jeanette: „OPFER der SÜDLÄNDER – Von denen keiner spricht:“
    ————————————-
    Ich persönlich halte das für kriminell!
    Das sind Frauen, die allein sind und sich freuen, wenn sie irgendwo jemanden finden, der ihnen den Hof macht.
    Bis die merken was da läuft ist es schon zu spät! Sie bilden sich ein sie werden geliebt!
    Es ist so ähnlich wie die Internetbetrüger aus Afrika. Da gab es schon TV Sendungen.

    Aber wenn Sie mir sagen könnten wie dieser berühmte Roman heißt wo dieser Staatsbeamte so auf den Hund kommt wegen einer Frau , dann wäre ich Ihnen dankbar. Kann mich einfach nicht erinnern.

  122. jeanette 3. Dezember 2018 at 22:32 :

    Nun wenn es um die Dinge zwischen Mann und Frau geht, empfehle ich das Buch „Nebel“,
    von Miguel de Unamuno-Titel der Originalausgabe „Niebla“ übersetzt aus dem Spanischen,
    verlegt von Kiebenheuer&Witsch (Köln-Berlin) Meine Auflage ist von 1965..ISBN gab es damals noch nicht.
    Das Buch ist sehr lehrreich… besonders für Männer des heutigen Deutschen Schlages 🙂

  123. nur falls jemand von den Opfern von „SOKO Chemnitz“ eine ladungsfähige Anschrift für eine Anzeige sucht.

    Impressum der Seite für politische Schönheit
    https://www.politicalbeauty.de/
    Das Zentrum für Politische Schönheit ist ein Projekt von Dr. Philipp Ruch
    Postanschrift
    Dr. Philipp Ruch · Ehrenbergstr. 16a · 10245 Berlin
    Elektronische Anschrift
    E-Mail: contact@politicalbeauty.de

  124. jeanette 3. Dezember 2018 at 23:15

    DER ALTE Rautenschreck 3. Dezember 2018 at 22:39

    @ jeanette 3. Dezember 2018 at 22:32
    ———–
    Quelle wäre stets nett. Zum Beispiel ein Link.
    ————————-

    Das habe ich selbst geschrieben. Da gibt es keinen Link.
    Kann ja die Frau oder die Frauen nicht mit Namen nennen, verraten!

    http://www.1001geschichte.de/

    http://ehrenmord.de/

    @jeanette kann/darf man deine Text weiterverbreiten?

  125. Buendler Havelland 3. Dezember 2018 at 22:43
    Den meisten Bewohnern dieser Narrenrepublik ist auch das scheissegal!
    Sowas gabs nicht mal in der Ostzone! […]

    Wie ich bereits weiter oben schrieb, kann ich den letzten Satz als Ex-DDRler voll und ganz bestätigen.

  126. Vorhin hab ich bei Welt ein Kommentar gelesen -Rechte haben einfach keinen Humor- haha…. Dieser Volldepp, die Linken langweiligen mich mit ihren „lustigen“ postings, die lösen bei mir jedesmal einen Gähn-Anfall aus..
    Jedenfalls sitze ich im Moment auch mit einem besonders „lustigen“ Linksmensch auf der Arbeit zusammen, boah eh ich sag euch die Hölle… bin froh wenn ich da wieder weg bin….das schöne aber ist, man merkt wirklich ob die Chemie stimmt… die Unterhaltung beschränkt sich auf das aller notwendigste von beiden Seiten…aber wenn er mit anderen Kollegen lustig sein will, dann hau ich ab

  127. Nicht die Aktion selber gibt zu Denken – sondern die ausbleibenden Reaktionen aus der Politik.
    Spinner, Verrückte, Verbrecher gibt es stets in jeder Gesellschaft (in manchen auch mehr, bekannterweise).
    Wenn ein solcher Verbrecher das wichtigste Grundrecht einer Demokratie beschneiden will – und das noch mit einer solch öffentlichwirksamen Aktion – dann MUSS einfach eine verbale Verurteilung von allen Parteien kommen. Gerade von jenen, die sonst immer so laut in die Mikrophone tröten.

    Bisher vernehme ich jedoch nichts als Schweigen. Und ich muss das Schweigen als heimliche Zustimmung deuten.

  128. Kleiner Tipp.
    Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

    In diesem Auge kann aber niemals Denunziantentum liegen.
    Es sei denn der Betrachter ist blind oder niederträchtig.

    In diesem Sinne – und außerdem „Ich liebe euch doch alle“
    (Soweit ihr links seid – der Rest kann weg – am besten in den Gulag 🙂 )

  129. jeanette 3. Dezember 2018 at 22:32
    OPFER der SÜDLÄNDER
    Von denen keiner spricht
    Traurig! Tut mir wirklich sehr leid, wie ein anständiger Mensch dem Teufel gefügig wird!
    ——–
    Was daran bitte ist traurig? Diese Frauen um die 50 oder gar 60 sind Opfer? Sie bekommen etwas für ihr Geld. Sie sind dem Südländer um die 30 nicht zu Willen, sondern er ist ihnen zu Willen. Es ist ein Verhältnis wie überall auf dem Sexmarkt, der eine ist Freier, der andere stellt seinen Körper zur Verfügung.

    Merkwürdig: Wenn junge Muslime nicht an sich halten können, ihre Sexualität sie überwältigt, dann wird das abgelehnt und hier bei PI beschimpft`- und zu recht. Wenn aber eine Frau das so macht, dann ist das traurig für die arme Frau? Dann wird sie von dem jungen Mann ausgenutzt?

    Mir kommen die Tränen!

  130. Laurentius Fischbrand 3. Dezember 2018 at 23:33
    Nicht die Aktion selber gibt zu Denken – sondern die ausbleibenden Reaktionen aus der Politik.[…]

    Dieser Laden I S T die Verkörperung der Politik dieses Landes.
    Daher wird man auf Reaktionen vergeblich warten.

  131. jeanette 3. Dezember 2018 at 23:23
    „Aber wenn Sie mir sagen könnten wie dieser berühmte Roman heißt wo dieser Staatsbeamte so auf den Hund kommt wegen einer Frau , dann wäre ich Ihnen dankbar. Kann mich einfach nicht erinnern.“

    Niebla-also Nebel, von Miguel Unamuno

  132. Buendler Havelland
    3. Dezember 2018 at 22:43
    Man blökt „Scheiß DFB“ , „Nazis raus“, „Neger und Muselmanen willkommen“ und irgendwann stimmen diese ganzen Amöben auch noch ihrer eigenen Kastration zu…….
    ++++

    Viele Linksgrüne würden ihre Kastration überhaupt nicht bemerken.

    Und die vielen schwulen Politiker würde das vermutlich sogar sexuell erregen!
    😉

  133. @Erzlinker 3. Dezember 2018 at 23:21
    „Aua ich will das alles nicht.“
    —————————————————
    Dann, lieber @Erzlinker, dann komm mit uns auf die Straße und bring am besten noch ein paar Tausend aufrechte Linke mit. Ganz schnell schmeißen wir, wir das deutsche Volk gemeinsam diese widerlichen Typen außer Landes. Um dann gepflegt bei Bier und Rotwein miteinander zu diskutieren. So wie früher mal, da war es egal, was einer glaubte, Hauptsache man konnte normal miteinander reden. Und zusammen die Welt retten, so in Gedanken zumindest, das hat doch Spaß gemacht. Was machen die nur aus unserer Heimat! Auf die Straße, egal ob Links, Rechts, Mitte, Oben oder Unten! Holen wir uns unsere Heimat zurück!

  134. Kein Volldemokrat
    3. Dezember 2018 at 23:33
    In diesem Sinne – und außerdem „Ich liebe euch doch alle“
    (Soweit ihr links seid – der Rest kann weg – am besten in den Gulag ? )
    ++++

    Mein Vater ist in einem sibirischen Gulag unter deutscher Leitung ums Leben gekommen!
    *schluchz*
    Er ist dort vom Wachtturm gefallen! 🙁

  135. GOLEO 3. Dezember 2018 at 22:13
    Auf Pegida wurde gesagt, daß dieser Denunzianten-Laden bereits von der Polizei aus „irgendwelchen Gründen“ geschlossen wurde. Ob das stimmt weiß ich allerdings auch nicht.

    (…)In den Chemnitzer Räumlichkeiten erschien am Montagmittag die Polizei. Plakate mit Bildern aus dem Abruf wurden in der Folge offenbar abgehängt. Das ZPS sprach auf Twitter von „Hausfriedensbruch“.
    Büro drohten laut Polizei Angriffe
    Die Polizei erklärte dagegen in einer Mtteilung, man habe im Rahmen der Gefahrenabwehr gehandelt. Es habe bereits Aufrufe gegeben, gegen das Büro gewaltsam vorzugehen. Deshalb werde ermittelt. Geprüft wird laut Polizei aber auch, ob die Aktion des „Zentrums für politische Schönheit“ strafrechtlich einen Verstoß gegen das Recht am eigenen Bild und Beleidigung darstellt. Verfolgt wird das allerdings nur, wenn Betroffene Strafantrag stellen.
    (…)
    Die „Freie Presse“ berichtet, die städtische Gesellschaft GGG als Vermieter haben den Vertrag über die als „Pop-Up-Store“ gemieteten Räume mit sofortiger Wirkung gekündigt.
    (…)
    Zudem gab es Hinweise, dass Bilder gegen den Willen der Fotografen genutzt würden. Das teilte das Jüdische Forum für Demokratie und Antisemitismus (JFDA) auf Twitter mit. Man habe eine Kooperationsanfrage im Vorfeld ausdrücklich abgelehnt und werde rechtliche Schritte einleiten.
    (…)
    Das Land Sachsen hat gegenüber der „Freien Presse“ erklärt, die Aktionskünstler abzumahnen. Auf der Seite werde unzulässig das Logo der sächsischen Standortkampagne „So geht sächsisch“ verwendet.

    (Hervorhebungen von mir)

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_84883656/-bargeld-bei-hilfe-polit-aktivisten-stellen-chemnitz-pranger-ins-netz.html

  136. scheylock 3. Dezember 2018 at 23:35 ;

    …Endlich Einer der durchblickt..zumindest bei den Dingen zwischen Mann und Frau !

    Übrigens genau dewegen sind auch die Amtsstuben so infiltriert.

  137. Wir Demokraten werden uns nie beugen. Merkel oder Kahane, wir haben es der bolschewistischen Nomenklatura schon einmal gezeigt. Für die Freiheit!

  138. Ich würde noch weiter gehen: die Aufgabe dieser linksextremistischen NGOs ist es, zunächst nur Angst zu schüren und die Bürger einzuschüchtern. In der zweiten Eskalationsstufe steht der (offensichtlich gewollte) Bürgerkrieg, in dem Andersdenkende, Systemkritiker oder sogar vollkommen unbeteiligte und neutrale Personen mit freundlicher Billigung des Unrechtsregimes gejagt, gemeuchelt und zum Treuebekenntnis gezwungen werden. Am besten in Umerziehungslagern.

    Ach ja: und wenn hinterhältige Bespitzelungs-Fanatiker wie bsplsw. das ZPS schon am Werk sind, dann schaffen sie sich mit ihren politischen Gönnern natürlich gleich mit Vehemenz ihre ganz eigene “Spielwiese“. Überprüfungs- und Überwachungs-Phantasien bekommen auch durch die Kennzeichen-Erfassung eines jeden PKW-Fahrers (im politisch korrekten Links-Sprech: ganz schäbige Umwelt-Säue!) eine neue Qualität. Die Kennzeichen-Erfassung (die ja auch eine Gesichts-Erfassung und eine Adressen-Erfassung beinhaltet) wurde noch vor wenigen Jahren heftig kritisiert – scheint nun aber ziemlich schnell zu kommen.
    Und alle finden es geil!! Wegen der Klimaerwärmung und so…

  139. Freya- 3. Dezember 2018 at 20:35

    „Frankreich auf dem Weg zu einer 3. Welt Nation zu werden. Sie singen WIR WOLLEN TRUMP“

    Das ist eine gute Idee, das sollten wir auch machen:

    WIR WOLLN TRUMP,
    WIR WOLLN TRUMP,
    WIR WOLLN, WIR WOLLN, WIR WOLLN TRUMP!

    Einfacher kann man die Staatsmedien nicht zum Ausrasten bringen!

  140. Sunny 3. Dezember 2018 at 23:41

    Jeanette, so sehr ich dich schätze, aber mit diesen alten vertrockneten Pflaumen hab ich auch kein Mitleit… vermutlich haben sie beim Sex noch einen Button „Omas gegen Rechts“ an ihren Spitzenblusen kleben, okay, ich bin im selben Alter wie die, aber nicht vertrocknet, lol…. ,
    ————————-

    Ich habe das auch immer so gedacht. Aber wenn man dann einmal so ein Schicksal vor sich hat und zuhört, dann denkt man natürlich selbst dran Schuld.
    Trotzdem hat mich das erschüttert. Die laufen einfach in die Falle und dann werden sie entwürdigt. Sie denken das ist Liebe und im Grunde werden sie aufs Gemeinste ausgenutzt!
    Da kann man gar nichts helfen!
    Es ist gemein sich an Schwachen, in diesem Falle einsamen Menschen, die diesen dreckigen Strolchen gar nicht gewachsen sind, zu vergreifen! Einfach schamlos!

  141. Eklat bei „Hart aber fair”
    Plötzlich wird es laut und Security muss eingreifen

    Berlin –

    Eklat bei „Hart aber fair” am Montagabend in der ARD – und das gleich zu Beginn.

    Ein Studiozuschauer musste aus dem Saal befördert werden, weil er sich lautstark und mit Zwischenrufen gegen den UN-Migrationspakt aussprach. Und das noch während des Einspielers.

    „Falls Sie bei der Vorstellung ein paar Nebengeräusche gehört haben, ein Zuschauer ist aufgesprungen und hat ein paar laute Sätze zum UN-Migrationspakt gesagt”, entschuldigte Moderator Frank Plasberg gleich am Anfang für eventuelle Tonprobleme.

    Frank Plasberg: „Vielleicht verfolgt er die Sendung ja von draußen”

    Man habe noch irgendwie versucht, mit dem Mann ins Gespräch zu kommen, doch das sei nicht möglich gewesen. Mitarbeiter hätten den Mann nach draußen befördert, alles sei friedlich abgelaufen. „Vielleicht verfolgt er die Sendung ja von draußen”, fügte Plasberg schnippisch hinzu.

    Der UN-Migrationspakt war auch Thema der Sendung, allerdings nur am Rande. Denn eigentlich ging es um die Frage, wer die CDU bald anführt nach dem Parteitag in Hamburg am Wochenende: „Erst die CDU, dann vielleicht Deutschland: wer gewinnt das Rennen um Merkels Erbe?”
    AfD machte immer wieder Stimmung gegen den Pakt

    Das Ziel des Paktes ist es, internationale Standards im Umgang mit Migration festzulegen. Das rechtlich nicht verbindliche Abkommen soll helfen, Flucht besser zu organisieren. Doch gerade die AfD hat n der Vergangenheit immer wieder gegen das Abkommen der Vereinten Nationen Stimmung gemacht.

    Der UN-Migrationspakt soll bei einem Treffen am 10. und 11. Dezember in Marokko von der Staatengemeinschaft angenommen werden. Einige Länder haben aber bereits angekündigt, bei dem Projekt nicht mitmachen zu wollen. Die USA waren schon frühzeitig aus den Verhandlungen ausgestiegen.

    https://www.express.de/news/promi-und-show/eklat-bei–hart-aber-fair–ploetzlich-wird-es-laut-und-security-muss-eingreifen-31688906

  142. Anhang zu VE at 23:42

    Büro-Plakatierung und Homepage machten polizeiliches Handeln notwendig
    Medieninformation: 601/2018
    Verantwortlich: Andrzej Rydzik
    Stand: 03.12.2018, 17:00 Uhr

    Chemnitz
    Zeit: 03.12.2018
    Ort: OT Zentrum

    (4922) Am heutigen Tag hat die Polizei u.a. durch Medienanfragen Kenntnis von der Website „www.soko-chemnitz.de“ erlangt, auf der Fotos von Personen veröffentlicht sind, die an den Versammlungen von Pro Chemnitz und der AfD im Stadtgebiet teilgenommen haben. Überdies wurde bekannt, dass in einem Büro im Rosenhof Plakate mit den Fotos der Versammlungsteilnehmer aufgehängt wurden.

    Eine mögliche strafrechtliche Relevanz der Inhalte und Abbildungen auf der Website sowie die Plakatierung in den Büroräumen wird geprüft. Zur Rede steht der Verstoß gegen das Kunsturhebergesetz beziehungsweise auch Beleidigung. Dabei handelt es sich jedoch jeweils um Antragsdelikte.

    Da es überdies in sozialen Netzwerken Aufrufe dazu gab, u.a. Sachbeschädigungen an den Büroräumen im Rosenhof zu verüben, wurde am frühen Nachmittag seitens der Polizei entschieden, die Plakate im Sinne der Gefahrenabwehr zu entfernen und sicherzustellen. Bezüglich der Aufrufe wurden bereits Ermittlungen wegen des Verdachts der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten aufgenommen.

    Die Nennung der Telefonnummer der Polizeidirektion Chemnitz auf der besagten Website ist nicht autorisiert. Es gibt überdies keinen inhaltlichen Bezug von „www.soko-chemnitz.de“ sowie der Plakatierung zu den laufenden Ermittlungen der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe „Centrum“ (LKA Sachsen/PD Chemnitz) im Zusammenhang mit den Straftaten rund um die zur Rede stehenden Versammlungen. Über die GEG „Centrum“, welche Straftaten im Zusammenhang mit den Demonstrationen in Chemnitz bearbeitet, gibt es nach wie vor die Möglichkeit, Hinweise zu strafbaren Handlungen und handelnden Personen zu geben. (Ry)

    Medieninformation [Download *.pdf, 126.32 KB]

    https://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2017_61068.htm

  143. @Jeanette :

    Lass Dir nicht von Sunny den Abend vermiesen, er hat eben noch nicht gelernt, wie man(n) mit Frauen umgehen muss !

  144. Eigentlich ist diese Aktion beste Wahlwerbung für die AfD.

    Erst die Behauptung von Seibert/Merkel, es habe „Zusammenrottungen“ in Chemnitz gegeben, dann dieser Aufruf zur „Denunzierung“. In Brandenburg, Thüringen und Sachsen braucht die AfD nächstes Jahre nicht mal mehr Wahlkampf zu machen, wenn das so weitergeht……….

  145. 1. scheylock 3. Dezember 2018 at 23:35
    jeanette 3. Dezember 2018 at 22:32
    OPFER der SÜDLÄNDER
    Von denen keiner spricht
    Traurig! Tut mir wirklich sehr leid, wie ein anständiger Mensch dem Teufel gefügig wird!
    ——–
    Was daran bitte ist traurig? Diese Frauen um die 50 oder gar 60 sind Opfer?
    ——————————————————–
    Ich wünschte, es würde hier einmal ein Umdenken stattfinden und man würde die TÄTER verurteilen.
    Es sind TÄTER, KRIMINELLE, die eine Art Menschenhandel, Prostitution betreiben, ohne dass das Gegenüber informiert ist, so eine Art Trickbetrüger! So wie man auch in arabischen Ländern die Touristen mit Bussen zu Betrüger -Juwelieren bringt , wo sie dann reingelegt werden.

    Die Frauen müssten im Voraus gewarnt werden! Irgendwie!
    Bei Heiratsschwindlern ist das auch verboten! Warum ist so etwas erlaubt?
    Diese Frau sagte mir selbst: Das ist ein Fall für XY. Aber bei ihr ist es wahrscheinlich zu spät.
    Wenn gutgläubige Menschen so hintergangen werden, das finde ich entsetzlich.

  146. acrimonia 3. Dezember 2018 at 23:51

    Ach ja: und wenn hinterhältige Bespitzelungs-Fanatiker wie bsplsw. das ZPS schon am Werk sind, dann schaffen sie sich mit ihren politischen Gönnern natürlich gleich mit Vehemenz ihre ganz eigene “Spielwiese“. Überprüfungs- und Überwachungs-Phantasien bekommen auch durch die Kennzeichen-Erfassung eines jeden PKW-Fahrers (im politisch korrekten Links-Sprech: ganz schäbige Umwelt-Säue!) eine neue Qualität. Die Kennzeichen-Erfassung (die ja auch eine Gesichts-Erfassung und eine Adressen-Erfassung beinhaltet) wurde noch vor wenigen Jahren heftig kritisiert – scheint nun aber ziemlich schnell zu kommen.
    Und alle finden es geil!! Wegen der Klimaerwärmung und so…
    ———————————————–
    Gleiches Recht für alle. Ich habe schon in Erwägung gezogen, aus Datenschutzgründen, meine Nummernschilder abzuschrauben.

  147. Diese Ungestalten der Politischen Abartigkeit benötigen vor allem eines:

    Das Genick gebrochen!

    Diese Typen müssen endlich mal Demut lernen. Reden hat da keinen Zweck! Abräumen!

  148. 2. haflinger 4. Dezember 2018 at 00:04
    @Jeanette :
    Lass Dir nicht von Sunny den Abend vermiesen, er hat eben noch nicht gelernt, wie man(n) mit Frauen umgehen muss !
    —————————————————–
    Es regt mich auf, dass mir der ROMAN nicht mehr einfällt!
    Ja, wenn ICH auf so einen Kerl reinfallen würde dann könnte man lachen und schadenfroh sein und sagen: Blöde Jeanette reißt ihren Mund groß auf. Geschieht ihr Recht! – Aber bei dieser Frau hat es mir sehr leid getan.
    Mir könnte das nicht passieren, da könnte ich 10 Jahre alleine sein! Mir stehen schon beim Anblick die Haare zu Berge. Nichts mit großen Kulleraugen und falschem Grinsen, scheinheiligen Komplimenten da läuft mir direkt die Galle über! Und wenn die erst die Telefonnummer haben, die hören nicht mehr auf anzurufen, JAHRELANG!

  149. NieWieder 3. Dezember 2018 at 23:06

    „Sven Liebich hat in einem Video dazu aufgerufen, wenn jemand die Adresse dieses Ruch kennt, soll er sie ihm mitteilen und er verbreitet sie dann per Video.
    So könnten sich dann Leute direkt vor Ort beim ihm beschweren, falls ihnen diese Aktionen der „Politischen Irgendwas“ nicht passen.
    Sven meinte, es müsste doch ein leichtes sein, rauszubekommen, wo er wohnt.“

    Dr. Philipp Ruch · Ehrenbergstr. 16a · 10245 Berlin

    Ich hoffe, Sven liest hier mit, denke aber schon. Der Dank geht an @fweb.

  150. WahrerSozialDemokrat 4. Dezember 2018 at 00:15

    Linke Schönheit hat ein Gesicht: Adolf Hitler!
    _________________________________________

    HAHAHAHA Tiefschlag mit der Faust

    😀

  151. jeanette 4. Dezember 2018 at 00:21

    2. haflinger 4. Dezember 2018 at 00:04
    @Jeanette :
    Lass Dir nicht von Sunny den Abend vermiesen, er hat eben noch nicht gelernt, wie man(n) mit Frauen umgehen muss !
    —————————————————–
    Es regt mich auf, dass mir der ROMAN nicht mehr einfällt!
    Ja, wenn ICH auf so einen Kerl reinfallen würde dann könnte man lachen und schadenfroh sein und sagen: Blöde Jeanette reißt ihren Mund groß auf. Geschieht ihr Recht! – Aber bei dieser Frau hat es mir sehr leid getan.
    Mir könnte das nicht passieren, da könnte ich 10 Jahre alleine sein! Mir stehen schon beim Anblick die Haare zu Berge. Nichts mit großen Kulleraugen und falschem Grinsen, scheinheiligen Komplimenten da läuft mir direkt die Galle über! *Und wenn die erst die Telefonnummer haben, die hören nicht mehr auf anzurufen, JAHRELANG!

    ________________________________

    *Ich gebe wenn dann meine, so kann sich die Frau aussuchen, ob Sie anrufen möchte, oder nicht 😉

  152. haflinger 4. Dezember 2018 at 00:04
    @Jeanette :
    Lass Dir nicht von Sunny den Abend vermiesen, er hat eben noch nicht gelernt, wie man(n) mit Frauen umgehen muss !

    *kranklach* Sunny ist eine Frau 😀

  153. VivaEspaña 4. Dezember 2018 at 00:23

    johann 4. Dezember 2018 at 00:01
    Eklat bei „Hart aber fair”
    Plötzlich wird es laut und Security muss eingreifen(…)

    Leider nicht gesehen.
    Ein bezahlter Klatschaffe war das nicht.
    Wdh ist 02:10

    Eklat bei „Hart aber fair“: Zuschauer steht auf, ruft etwas zum UN-Migrationspakt und wird aus der Sendung geführt
    [..]

    _________________________________

    Dachte das wärst Du, aber Du bist ja hier….

    Herr Brecher???

    :))

  154. VivaEspaña 4. Dezember 2018 at 00:25

    haflinger 4. Dezember 2018 at 00:04
    @Jeanette :
    Lass Dir nicht von Sunny den Abend vermiesen, er hat eben noch nicht gelernt, wie man(n) mit Frauen umgehen muss !

    *kranklach* Sunny ist eine Frau 😀
    ______________________________

    HAHAHAHA :))))))

  155. Bin Berliner 4. Dezember 2018 at 00:27

    Herr Brecher???

    Wer weiß…
    Der Herr Erbrecher ist in DE, hat er geschrieben.
    Aber er sitzt im „Funkloch“ und muß fürs Internet ins kalte Treppenhaus gehen.
    Vielleicht wollte er sich aufwärmen?

  156. Bin Berliner 4. Dezember 2018 at 00:27

    VivaEspaña 4. Dezember 2018 at 00:23

    johann 4. Dezember 2018 at 00:01
    Eklat bei „Hart aber fair”
    Plötzlich wird es laut und Security muss eingreifen(…)

    Leider nicht gesehen.
    Ein bezahlter Klatschaffe war das nicht.
    Wdh ist 02:10

    Eklat bei „Hart aber fair“: Zuschauer steht auf, ruft etwas zum UN-Migrationspakt und wird aus der Sendung geführt
    [..]
    _________________________________

    Dachte das wärst Du, aber Du bist ja hier….

    Herr Brecher???

    :))
    ———————————
    Dann müßte „haf“ in Brasilien produziert werden.
    Apropos, wo ist eigentlich Herr Brecher? Schon länger nichts mehr von ihm gelesen.

  157. jeanette 3. Dezember 2018 at 22:32
    […]
    Es gab doch auch einen alten Roman, in dem sich ein Mann, der einer Prostituierten verfiel zuletzt als er merkte wie er seine Würde vollkommen verloren hatte, Selbstmord beging. Titel fällt mir nicht ein).[…]

    Zu diesem Thema gab es unzählige Romane.
    Der Bekannteste dürfte wohl „Professor Unrat“ von Heinrich Mann sein – die Verfilmung bedeutete den Grundstein für die große Karriere von Marlene Dietrich.
    Bei Filmen zu dem Thema fällt mir nur noch Ingmar Bergman ein, der für die damalige Zeit recht deftige Filme zum Thema Dann-Frau auf die Leinwand brachte

  158. Viper
    4. Dezember 2018 at 00:31
    Apropos, wo ist eigentlich Herr Brecher? Schon länger nichts mehr von ihm gelesen.
    ++++

    Der ist bestimmt wieder unter der Dusche! 🙂

  159. Viper 4. Dezember 2018 at 00:31

    Der Herr Erbrecher ist hier!
    siehe VE at 00:30
    Sehr verdächtig.

  160. Stefan Cel Mare 4. Dezember 2018 at 00:21

    Das ist doch ganz in der Nähe von RAW und Warschauer Brücke. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ruch dort von F´lingen bereichert wird, ist sehr hoch……..

  161. Das_Sanfte_Lamm 4. Dezember 2018 at 00:33
    […] der für die damalige Zeit recht deftige Filme zum Thema Dann-Frau auf die Leinwand brachte

    Dann-Frau Mann-Frau

  162. johann 4. Dezember 2018 at 00:29

    Bin Berliner 4. Dezember 2018 at 00:27

    Die wird doch in Berlin aufgezeichnet. Das hättest also nur du sein können
    ______________________________

    Ich hab ein Ali – bi(n) (Meniskus)

    😀

  163. johann 4. Dezember 2018 at 00:01
    Eklat bei „Hart aber fair”
    Plötzlich wird es laut und Security muss eingreifen
    ————-
    Ja, das war ungeplant.
    Was aber geplant war, dass der Chef der Minipartei FDP Lindner schon wieder vor die Kamera kam, aus der Partei der Heuschrecken. Das muß eingehämmert werden.
    Und dazu paßt natürlich der Merz.
    Mit denen wird dann der Rest von Restdeutschland verramscht.

  164. eule54 3. Dezember 2018 at 23:42
    Kein Volldemokrat
    3. Dezember 2018 at 23:33
    In diesem Sinne – und außerdem „Ich liebe euch doch alle“
    (Soweit ihr links seid – der Rest kann weg – am besten in den Gulag ? )
    ++++

    Mein Vater ist in einem sibirischen Gulag unter deutscher Leitung ums Leben gekommen!
    *schluchz*
    Er ist dort vom Wachtturm gefallen! ?
    ——————————————–

    Ich verstehe den Text ehrlich gesagt gar nicht.
    Soll der jetzt kontra sein.

    Nur zur ihrer Information.
    Ich bin ehemaliger DDR-Flüchling und bin heilfroh das mich
    keine „sozialistische“ Kugel getroffen hat.
    Und nach „schluchz“ war mir bestimmt nicht zu mute.

  165. eule54 4. Dezember 2018 at 00:34

    Viper
    4. Dezember 2018 at 00:31
    Apropos, wo ist eigentlich Herr Brecher? Schon länger nichts mehr von ihm gelesen.
    ++++

    Der ist bestimmt wieder unter der Dusche! ?

    Nee, in Merkels Funkloch 8O.
    Der ist in DE für zu Weihnachten und das Neuland funktioniert nicht, hat er geschrieben.

  166. eule54 4. Dezember 2018 at 00:34

    Viper
    4. Dezember 2018 at 00:31
    Apropos, wo ist eigentlich Herr Brecher? Schon länger nichts mehr von ihm gelesen.
    ++++

    Der ist bestimmt wieder unter der Dusche! ?
    ——————–
    Hihi 🙂 🙂
    ————————
    VivaEspaña 4. Dezember 2018 at 00:34

    Viper 4. Dezember 2018 at 00:31

    Der Herr Erbrecher ist hier!
    siehe VE at 00:30
    Sehr verdächtig.
    ———————————
    Er fliegt, aus dem warmen Brasilien, ins kalte D? Tatsächlich sehr verdächtig.

  167. habe diese Ekelseite nicht mehr öffnen können. Ich hoffe aber, daß ich auch auf den Bildern zu erkennen war. Das ist mir nämlich scheißegal! Dieses Drecksgesindel gehört in die Irrenanstalt. Wer kontrolliert eigentlich, ob die eine Genehmigung zum zeigen meines Bildes haben? Recht am Bild? Wo kommt eigentlich das Geld her, welches die für Denunziationen zahlen wollen? Von Kahane oder gleich von Soros?

  168. VivaEspaña 4. Dezember 2018 at 00:30

    Viper 4. Dezember 2018 at 00:31

    Bin Berliner 4. Dezember 2018 at 00:27

    Herr Brecher???

    Wer weiß…
    Der Herr Erbrecher ist in DE, hat er geschrieben.
    Aber er sitzt im „Funkloch“ und muß fürs Internet ins kalte Treppenhaus gehen.
    Vielleicht wollte er sich aufwärmen?

    _____________________________

    Das wäre jetzt auch meine Vermutung! Wenn Sie vielleicht noch nach Berlin kommen Herr Brecher, dann sollten Wir Zwei unbedingt einen kleinen Bummel im Hochsicherheitsbereich äähhh auf dem legendären Breitscheidplatz Weihnachtsmarkt machen.

    Ich gebe auch einen aus 🙂

  169. Vielleicht ist er ja mit diesen neuen Flugdosen mit den billigsten Nieten vom billigsten Anbieter, aber mit goldener Dusche geflogen…und trocknet sich noch ab….

    (Habe seit einer Notlandung vor 23 Jahren, nie wieder eine Flugdose betreten. Alles mit Auto, oder Schiff, wenn möglich zusammen)

    😀

  170. fweb 3. Dezember 2018 at 23:10

    Dieser Philipp Ruch hat wirklich Glück. Glück, dass er sich mit friedfertigen Demonstranten anlegt, von denen ihm keine physische Gefahr sondern allenfalls berechtigtes juristisches Ungemach droht.
    Man stelle sich vor, er würde sich mit Musels anlegen. Die würden jetzt glatt die Messer und Macheten wetzen und einen Hausbesuch machen.
    ———————————————————————————————————-
    Darauf sollten wir hinarbeiten, also die persönlichen Wohnortdaten der Linken an Musels geben entweder in Hoffnung auf Raubgut oder auf Ficki-Ficki. Evtl. kann man das garnieren mit Mohammedbeleidigung und ein paar zur Not gefakten Fotos und die Zecken werden ihres Lebens nicht mehr froh. Dazu ist die weiter oben genannte Adresse von (angeblich) Philipp Ruch ungeeignet, denn ein Blick auf Google Maps (Luftbild 3D) offenbart, daß das keine Wohnadresse ist und der ganze Block eine Ansammlung von Kleinfirmen und Vereinen. Wohnt der evtl. noch in der Danziger Straße 6 in Prenzlauer Berg, PLZ 10435, ist zumindestens ein Wohnhaus, wo er angeblich mal gemeldet war. Achtung: Nicht nur das Haus selbst, sondern über den Toreingang auch 2 Seitenflügel (Hinterhäuser) haben diese Adresse, müßte ja jemand den Briefkastentest machen und bei Erfolg einfach mal von der gegenüberliegenden Seite auf die Lauer legen oder in den Geschäften mal ne Umfrage nach diesem sauberen Herrn Ruch starten, Fotos sind ja im Netz genug vorhanden…
    Drehen wir den Spieß rum!

  171. johann 4. Dezember 2018 at 00:34
    Stefan Cel Mare 4. Dezember 2018 at 00:21

    „Das ist doch ganz in der Nähe von RAW und Warschauer Brücke. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ruch dort von F´lingen bereichert wird, ist sehr hoch……..“

    Man weiss eben nie, wozu man sie mal brauchen kann…

  172. Merkel werde am Dienstag nach Washington fliegen und unmittelbar nach der Trauerfeier nach Berlin zurückkehren, erklärte Seibert (faz.net)

    Ich finde diese hohe Flugfrequenz von <i<euer angie aus statistischer Sicht sehr begrüßenswert.

  173. @Stefan Cel Mare 4. Dezember 2018 at 00:21
    „Dr. Philipp Ruch · Ehrenbergstr. 16a · 10245 Berlin“:
    Das ist seine Postanschrift. Steht im Impressum dieses „Vereins“.
    Ich denke, dass das wohl kaum seine Privatadresse ist.

  174. @ int 3. Dezember 2018 at 22:29

    Der Trick:
    Philipp Ruchlos deklariert seine
    kriminellen Aktionen als „Kunst“.

  175. Nur mal so am Rande:
    Für die Rückholung Merkels aus Argentinien wurden 260.000 Liter Kerosin verpulvert.
    Damit könnte ich ca. 2,5 Mio. km fahren. In meinem bisherigen Leben (ich bin 60), bin ich etwa 1,2 Mio. km gefahren.

    Was für ein Irrsinn.

  176. @ Haremhab

    Ach, übrigens:
    Nicht nur das @Sanfte Lamm ist „genervt“:

    Die nordrhein-westfälische Integrations-Staatssekretärin Serap Güler (CDU) reagierte eher genervt: „Lese nur noch Blutwurst, Blutwurst“, schrieb sie auf Twitter.
    (…)
    Mancher erinnert sich an die erste Islamkonferenz 2006. Da wollten einige der muslimischen Geladenen gar nichts vom Buffet genießen – es war gerade der Fastenmonat Ramadan.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.blutwurstgate-blutwurstgate.c40859cd-cd99-48a8-8b47-bebc46c497bb.html

  177. VivaEspaña 4. Dezember 2018 at 00:53

    Bin Berliner 4. Dezember 2018 at 00:48

    Linie kann man schon gar nicht fliegen.
    Das Publikum ist einfach zu schlecht:
    IBE6849
    https://twitter.com/AGUSAGUERO20/status/1068639391772565504?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1068639391772565504&ref_url=https%3A%2F%2Fdeutsch.rt.com%2Finland%2F80277-nach-airbus-panne-mit-kanzlerin-von-der-leyen%2F
    ———————————————————————————-

    Die arme Sau, falls sie von Verstand gewesen ist.
    Also ich möchte jedenfalls nicht mit irgend welchen DE-politischen Vollidioten beisammen im Flieger sitzen müssen.
    Als soweit eigentlich ganz guter Demokrat, ich hätte darum gebeten,
    aussteigen zu dürfen.

    Anschließend soll Mehrkill angeblich ja 0,5Kg Beef gekommen haben.
    Aber:

    das kann ich mir echt nicht vorstellen, dass das von ihr dann auch komplett vertilgt wurde.

  178. Das_Sanfte_Lamm 4. Dezember 2018 at 01:13

    Stefan Cel Mare 4. Dezember 2018 at 00:54
    jeanette 3. Dezember 2018 at 22:32

    Der Roman: „Professor Unrat“
    Der Autor: Heinrich Mann.
    Die Verfilmung:

    https://www.youtube.com/watch?v=3MRh6NdQTi0

    Wenn ich mich jedoch recht erinnere, nimmt der Protagonist sich am Ende nicht das Leben.“

    Was allerdings mE dem damaligen Zeitgeist geschuldet war.

  179. Viper 4. Dezember 2018 at 01:18

    Ach, übrigens:
    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.
    Nachträglich, aber nicht weniger herzlich.

  180. Demokratie statt Merkel 4. Dezember 2018 at 01:24

    Anschließend soll Mehrkill angeblich ja 0,5Kg Beef gekommen haben.
    Aber:

    das kann ich mir echt nicht vorstellen, dass das von ihr dann auch komplett vertilgt wurde.

    Doch, doch. Es gab ja Rotwein dazu.

  181. NieWieder 4. Dezember 2018 at 01:16

    „@Stefan Cel Mare 4. Dezember 2018 at 00:21
    „Dr. Philipp Ruch · Ehrenbergstr. 16a · 10245 Berlin“:
    Das ist seine Postanschrift. Steht im Impressum dieses „Vereins“.
    Ich denke, dass das wohl kaum seine Privatadresse ist.“

    Jedenfalls wird er sich dort gelegentlich aufhalten.

  182. Apropos Chemnitz. Ein Mensch namens Göran Schattauer schreibt im „Focus“ einen Artikel unter der Überschrift: „‚Verfassungsschutz warnt: „Viele Menschen haben ‚Wut und Hass‘ auf die Politik'“. – Klar, ist ja auch kein Wunder. – Und wie beginnt dieser Artikel? Er beginnt mit diesem Satz: „Nach den Ausschreitungen in Chemnitz haben Verfassungsschützer die Stimmungslage in Deutschland untersucht.“
    Ab da, braucht man nicht mehr weiter zu lesen! – Eine bodenlose Frechheit! – Eine Unverschämtheit ohnegleichen! Und ja, da bekomme ich Wut und Hass! – Was soll man da sonst empfinden? – Liebe? – NEIN DANKE!

  183. Wenn man Schafsköpfe und Kohlköpfe miteinander verbindet, kommt man automatisch auf “ politische Schönheit “ ! Je blöder desto doch … passt auch !!

  184. VivaEspaña 4. Dezember 2018 at 01:25

    Viper 4. Dezember 2018 at 01:18

    Ach, übrigens:
    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.
    Nachträglich, aber nicht weniger herzlich.
    —————————–
    Danke vielmals.
    Ich sitze gerade am „großen“ PC. Mit dem Laptop komme ich nicht mehr rein (Zeitüberschreitung, warum auch immer). Mit dem großen ist es allerdings mühsam zu schreiben, weil manche Tasten nicht mehr einwandfrei funktionieren.
    Probiere es später nochmal.

  185. jeanette 4. Dezember 2018 at 00:21
    Es regt mich auf, dass mir der ROMAN nicht mehr einfällt!
    —————
    Kein Roman aber ein toller, spannendes Drama mit einem ähnlichem Thema: „In den Süden“ mit der fantastischen Charlotte Rampling.
    Reiche weiße Frauen lassen sich am Strand von Haiti von den Beachboys vernaschen.
    Der Film spielt zu einer Zeit als Haiti noch unter der „Baby Doc“-Herrschaft stand. Er war zwar kein lupenreiner Demokrat, eine typische Hinterlassenschaft der widerlichen Kolonial-Franzosen aber er hatte das Land einigermaßen im Griff.
    https://de.wikipedia.org/wiki/In_den_S%C3%BCden

  186. Wenn man sich selber denunziert, wäre es dann möglich, auch etwas Bargeld zu erhalten??

    😀

  187. johann 4. Dezember 2018 at 01:15

    Berlin ist halt doch ein bisschen wie Afrika
    [..]

    ______________________________

    Ich denke, Du bist da noch nicht auf dem neuesten Stand..es fehlen im Grunde nur noch Gazellen und Zebras

  188. VivaEspaña 4. Dezember 2018 at 00:53

    Bin Berliner 4. Dezember 2018 at 00:48

    Linie kann man schon gar nicht fliegen.
    Das Publikum ist einfach zu schlecht:
    ? IBE6849
    [..]

    ________________________________

    Komm, hör doch auf Junge, das ist doch hoffentlich nur ein Fake…(Das -„Was ist das überhaupt“?- hast Du doch da reingemalt)

    Ach Du dickes Ei….
    (etwas suptiler als: Ach Du Scheiße)

    😎

  189. Ach da fällt mir soeben ein, dass in Thürigen zur Zeit ein Zentrum für die Überwachung von Telefonen und Internet eingerichtet werden soll , beteiligt ist Sachsen, Berlin Brandenburg … könnte es im Radio nicht so schnell verfolgen ob Sachsen-Anhält ebenfalls beteiligt ist ! Standort soll Erfurt sein !
    Wo bleibt die AfD um diesen unglaublich dreisten Vorgang zu veröffentlichen und Demos zu organisieren ??? Oder ist Euch das nicht bekannt , dass eine neue STASI – Zentrale dort entsteht ??

  190. „Zentrum für Arbeit“

    Psiram (illegal)
    … Kahane Verfassungsschutz Regierung Özdemir Bundesjustizministerium/Außenministerium Beauftragende/Beraterfunktion illegal
    und und und …

    „Zensierte Kurzfassung“ des Vortrags von Dirk Pohlmann über die Wikipedia
    https://www.youtube.com/watch?v=4CHXcwObMfE
    —-> sehr sehr interessant

  191. VivaEspaña 4. Dezember 2018 at 02:00

    Bin Berliner 4. Dezember 2018 at 01:51

    johann 4. Dezember 2018 at 01:15

    Berlin ist halt doch ein bisschen wie Afrika
    [..]
    ______________________________

    Ich denke, Du bist da noch nicht auf dem neuesten Stand..es fehlen im Grunde nur noch Gazellen und Zebras

    Da sind wir im Affrika-Kalifat NRW schon weiter:
    Im Ghettomarkt Essen gibt’s Zebrasteak. Zu Weihnachten:
    [..]

    _____________________________

    Dazu krächzt, passende, vorweihnachtliche, Bongo Bongo – Musik, aus den an den Decken montierten Lautsprechern…hach herrlich, Ekelfleisch und ein Hauch Simbabwe..

    Beschissener kann ich mir Weihnachten nicht vorstellen….

    Gera hat mir heute schon gereicht:
    https://www.youtube.com/watch?v=J7REFOnTKgY

  192. VivaEspaña 4. Dezember 2018 at 02:07

    Bin Berliner 4. Dezember 2018 at 01:56

    Scheint kein fake zu sein
    [..]

    ________________________________

    Schade das ich nicht der Typ war..

    Ach ja, ich fliege ja nicht (Mist, Sie wäre mir entkommen…..:))

    Ob (Du weißt schon wen ich meine)…alleine geflogen ist?

    Sonst immer Scharfschützen, ect. bei..

  193. Weis gar nicht, war das schon Thema:

    die zigurisch-türkische Harz4 Ballast-Existenz Eische-Ürgendwas,
    bekommt bei ihr beschlagnahmte Euro 61.000,00 Bargeld, zurück:

    https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/krimi-um-hartz-4-empfaengerin-beduerftige-darf-61-000-euro-behalten-58778424.bild.html

    Die integriert und sehr vertrauenswürdig aussehende Frau,
    verließ gegen Strafe von Euro 500,00 das Gericht als wieder freie Stütze unserer Gesellschaft.

  194. Bin Berliner 4. Dezember 2018 at 02:22

    Also, ich meine, der twitter-post von dem Argentinier scheint echt zu sein.
    Aber ob das Gemerkel in dem Flieger echt oder ein fake aka Doppelgängerin ist, kann ich nicht beurteilen.

    Walter E 😎 von hartgeld meint jedenfalls, die ist schon im Exil…

    Ach ja, ich fliege ja nicht (Mist, Sie wäre mir entkommen…..:))

    Stell Dir vor, Du steigst in einen Flieger und ES sitzt neben Dir.
    DER Horror.
    Ich glaube auch, dass ES stinkt. ES sieht so aus.

  195. Die wohl mächtigste Marionette der Welt, fliegt also Linie….

    Ist das peinlich!

    Man möchte Ihr zurufen: „Nimm doch nächstes mal n Trabbi, Du olle Schnepfe“

  196. VivaEspaña 4. Dezember 2018 at 02:33

    Bin Berliner 4. Dezember 2018 at 02:22

    Also, ich meine, der twitter-post von dem Argentinier scheint echt zu sein.
    Aber ob das Gemerkel in dem Flieger echt oder ein fake aka Doppelgängerin ist, kann ich nicht beurteilen.

    Walter E ? von hartgeld meint jedenfalls, die ist schon im Exil…

    Ach ja, ich fliege ja nicht (Mist, Sie wäre mir entkommen…..:))

    Stell Dir vor, Du steigst in einen Flieger und ES sitzt neben Dir.
    DER Horror.
    Ich glaube auch, dass ES stinkt. ES sieht so aus.

    ______________________________

    Tripple – Horror

    (1.Fliegen, 2.Die Gestalt und deren 3.Infernale Ausdünstungen)…was ein Albtraum

  197. die deutschen haben nunmal ein faible fuer totalitære ideologien.
    egal welche. ist die eine ueberholt, kommt die næchste.
    ich frag mich echt, was nach der islamisierung kommt.
    ich wuerde zu gerne mal im jahr 2053 mæuschen spielen und sehen
    wie die moslems in europa ueberleben wollen, wenn kein einheimischer mehr existiert,
    der sie durchfuettert!
    møglicherweise geht es tatsæchlich darum, møglichst viele menschen nach europa zu lotsen, um dann im 3. weltkrieg møglichst viele auf einen schlag tøten zu kønnen.
    egal ob neue weltordnung oder zurueckfindung zur natur; bei beiden szenarien ist kein platz fuer 7 milliarden menschen auf dieser kugel

  198. „Fahndungsbilderß von Personen zu veröffentlchen, ist strafrechtlich zu verfolgen! Dies gilt osnbesondere dann, wenn diese nicht gerichtlich gesucht werden und lediglich an Demonstrationen teilgenommen haben! Wo bleibt der im Tiefschlaf befindliche zuständige Staatsabwalt, der in diesem Fall auch unabhängig von Antegen der Betriffenen zur Strafverfolgung verpflichtet ist?
    Sucht er nur „Parksünder“ oder was? -:))
    Dennoch der Rat an alle Betroffenen: Strafanzege gegen die Täter erstatten! Außerdem im Gegenzug Veröffentlichungnmtlcher Namen und Anschriften des linken Verbrechrrpacks, damit sich vielleicht deren Nachbarn einmal mit denen „unterhalten“! Ich

  199. Das ist alles strafbar und es werden hoffentlich Anzeigen erstattet sein ! Die Polizei ist wohl schon eingeschritten !
    Man kann nur hoffen, dass die Verursacher in den Knast kommen !

  200. Ich hoffe nur, es hagelt Strafanzeigen gegen das Zentrum politischen Denunziantentums. Und es finden sich Staatsanwälte und Richter, die gemäß der DSGVO ein Exempel statuieren.
    Dass sich Gestapo-Methoden, Blockwart-Mentalität, stalinsche Verfolgungen und Staasi-Denunziantentum in einer Hetzjagd auf politisch engagierte Bürger vereint, hätte ich nach der Wende nie erwartet. Aber linkes Gedankengut überrascht immer wieder mit ungeahnten Rückgriffen auf die finstersten Zeiten faschistischer linker Diktaturen.

  201. Der MDR bezeichnet die vom Zentrum für politische ScheiXXe plakatierten Personen als rechte Gewalttäter ohne auch nur irgend einen Beweis dafür zu haben.

    Es schein hier eine informelle Zusammenarbeit der Journalisten aus dem roten Kloster die heute für den MDR arbeiten, mit diesem anrüchigen Herrn Ruch zu geben.

  202. @ Bin Berliner !
    Hattest recht ! Video nur für hartgesottene ! Liege mit 200er Blutdruck im Bett.
    Kann nicht mehr pennen.
    Obwohl ich wusste, was da auf uns zukommt. Bitte alle anschauen………….

  203. Ich frage mich, was hätten Ruch und seine Schönheitsfanatiker wohl im 3. Reich veranstaltet?
    Was haben einige dieser Gestalten für eine DDR Vergangenheit?
    Herrgott, wie mich diese Leute anwidern!!!

  204. jeanette 3. Dezember 2018 at 22:32

    OPFER der SÜDLÄNDER
    Von denen keiner spricht:

    Immer mehr „ältere Frauen“ über 40, bis ins „hohe Alter“, werden im Rahmen der allgemeinen „Völkerwanderungen“ aus der islamischen Welt Opfer der VENUS-FALLE!
    Letzte Woche hatte sich mir eine attraktive Geschäftsfrau anvertraut, die einem jungen „Glut-Augen-Lover“ arabischen Ursprungs verfallen ist. Geld muss sie natürlich auch bezahlen für den 30 Jährigen. Dafür bekommt sie dann Sex in allen „Lagen“ und „das Gefühl wieder jung zu sein“!

    Normalerweise höre ich mir so etwas nicht lange an, aber hier habe ich in der Tat 1 Stunde zugehört! Es war erschütternd. Man wusste nicht ob man Mitleid haben soll oder nicht. Ein Kopftuch hätte er ihr zwischenzeitlich auch schon einmal aufgesetzt.
    Nach einer Stunde die Bilanz: Sie wird sexuell missbraucht, nach allen Regeln der Kunst ausgenutzt, wie es halt so mit einer weißen ungläubigen Hure gemacht wird, finanziell nach Strich und Faden erleichtert, auf Liebe und Distanz ausgeblutet und sie kämpft einen Kampf, wobei gar nicht ersichtlich ist, was hierbei gewonnen werden könnte. Für die Pornopraktiken die „extrem“ zu sein scheinen, wurden ihr vorher von dem 20 Jahre Jüngeren irgendwelche „Zigaretten“ verabreicht, wonach sie nach einem Zug schon nicht mehr wusste wo vorn und hinten ist! Eine willige Dienerin und Vorlage zur Abarbeitung aller Pornofilme die jemals irgendwo ausgestrahlt wurden.

    Wenn einem eine wildfremde zivilisierte Person ihr komplettes Gefühlsleben „auskotzt“, in dem ihre Würde im Ausguss landet, einer Fremden, von der sie gar nicht weiß wer sie ist und wo sie herkommt, dann bekommt man ein trauriges Mitgefühl. Alle, die mir so etwas erzählen (es waren schon mehrere auch im Sommer beim Schwimmen, alles attraktive patente Frauen) fragen zuletzt: „Wird er sich wieder bei mir melden!“ Woher soll ich das wissen. Ich sage immer ja, denn dann ist auch sicher. Aber lieber würde ich sagen: „JA, solange es noch irgendetwas zu holen gibt immer!“

    Diese LOVER BOYS spezialisieren sich auf ältere Frauen gern, denn dort finden sie Verständnis, echte Zuneigung auch Kleingeld, manchmal auch Großgeld und haben eine Abhängige im Schlepptau, ihre eigene Kreation, über die sie Macht ausüben können. Sie können an den Fäden die Marionettenpuppen beliebig tanzen lassen. Das macht Spaß!

    Da die weißen Frauen keinerlei Wert bei diesen Südländern genießen müssen sie sich klar sein, dass sie als lebende Pornodarstellerinnen dienen, für alle Schweinereien ausgenutzt werden, sogar noch selbst dafür bezahlen müssen und wenn es weh tut, dann geht’s mit betäubenden Drogen immer! Später könnten dann noch ein paar Freunde die Benebelte beglücken, das hieße dann nicht mehr „Massenvergewaltigung“ sondern „einvernehmlicher Gruppensex!“ Eins steht fest, so ein OPFER wird von den TÄTERN NIE MEHR aus den Augen gelassen!!

    Es ist traurig solche Frauen sind verloren! Niemand kann ihnen helfen. Sie sind in ihren Emotionen dermaßen aufgewühlt zwischen Faszination von 1001 Nacht und der Aufregung des Neuen, dass niemand mehr in der Lage ist, Hilfestellung geben zu können. Sie sitzen da und warten auf den Anruf, der ihr ganzes Leben aufs Neue wieder aufwirbelt. Da kann man nur den Kirchgang empfehlen, um sich des Teuflischen zu entledigen. (Es gab doch auch einen alten Roman, in dem sich ein Mann, der einer Prostituierten verfiel zuletzt als er merkte wie er seine Würde vollkommen verloren hatte, Selbstmord beging. Titel fällt mir nicht ein).

    Falls jemand auf die Idee kommen sollte, hierüber AUFKLÄRUNGSBÜCHER schreiben zu wollen, dann wird er sicher bei dieser Thematik keinen einzigen Buchverlag finden, der diesen „ausländerfeindlichen Kram“ veröffentlicht. – Und die Masse der (freiwilligen ) Opfer wird täglich groß und größer!

    Traurig! Tut mir wirklich sehr leid, wie ein anständiger Mensch dem Teufel gefügig wird!

    Toller Bericht Jeanette,

    viele dieser Frauen standen an den Bahnhöfen und haben Haribos und Teddybären verteilt

    Auch der kenianische Mörder der 17jährigen aus St. Augustin saß vor kurzer Zeit noch mit schmutziger Unterhose im Lampedusa Boot.

    Vor den Kameras machen sie alle Hundeaugen.

    Man braucht nur in die Innenstadt zu gehen und schon sieht man wie sich die Horden dort wirklich aufführen, wenn keine TV Kamera dabei ist. Shoppen gehen wie früher ist nicht mehr. die krabbeln dir in die Umkleidekabine hinterher!

  205. Arabische MÄNNER Clique schlägt Kind auf Bürgersteig Zähne aus Ober und Unterkiefer

    OT,-….Meldung vom 3.12.2018

    Junge Araber misshandeln Elfjährigen in Bonn

    BONN – Ein elfjähriger Schüler der Berthold-Brecht-Gesamtschule in Tannenbusch ist von drei jungen Arabern so brutal misshandelt worden, dass ihm mehrere Zähne abbrachen. Die Angreifer hatten dem Jungen, der mit einer dicken Jacke und einem schweren Schulranzen unterwegs war, mit ihren Fahrrädern den Weg versperrt. Als er höflich fragte, ob er durchgehen dürfe, sagten sie “Nein”. Dann griff einer der MÄNNER das Kind von hinten an, riss es an den Haaren und schlug seinen Kopf auf den Bürgersteig. Dann rannten die Angreifer weg. Andere Schüler fanden den um Hilfe rufenden Jungen, der aus Mund und Nase blutete, und brachten ihn zu seiner Großmutter. Von den Tätern fehlt jede Spur. https://nrwjetzt.de/junge-araber-misshandeln-elfjaehrigen-in-bonn/

  206. @Waldorf und Statler 3. Dezember 2018 at 21:24
    OT,-
    Netzfund Foto vom 3.12.2018, schon gesehen ? Lützowplatz – Berlin, Coca Cola Plakat mit dem Schriftzug … „Für eine besinnliche Zeit: Sag‘ Nein zur AfD“ … klick ! Meldung dazu … klick !
    ……………….
    Egal, ich trinke das Zuckerwasser eh nicht – ungesund und schädlich und jetzt auch noch zum Kotzen!

  207. Waldorf und Statler 4. Dezember 2018 at 06:58

    Arabische MÄNNER Clique schlägt Kind auf Bürgersteig Zähne aus Ober und Unterkiefer

    OT,-….Meldung vom 3.12.2018

    Junge Araber misshandeln Elfjährigen in Bonn

    BONN – Ein elfjähriger Schüler der Berthold-Brecht-Gesamtschule in Tannenbusch ist von drei jungen Arabern so brutal misshandelt worden, dass ihm mehrere Zähne abbrachen. Die Angreifer hatten dem Jungen, der mit einer dicken Jacke und einem schweren Schulranzen unterwegs war, mit ihren Fahrrädern den Weg versperrt. Als er höflich fragte, ob er durchgehen dürfe, sagten sie “Nein”. Dann griff einer der MÄNNER das Kind von hinten an, riss es an den Haaren und schlug seinen Kopf auf den Bürgersteig. Dann rannten die Angreifer weg. Andere Schüler fanden den um Hilfe rufenden Jungen, der aus Mund und Nase blutete, und brachten ihn zu seiner Großmutter. Von den Tätern fehlt jede Spur. https://nrwjetzt.de/junge-araber-misshandeln-elfjaehrigen-in-bonn/

    Das ist nur deren Art ihre Dankbarkeit zum Ausdruck zu bringen.

    Diese jungen arabischen Männer freuen sich nur, dass der Krieg endlich vorbei ist und sie nun Schutz haben und Geld bekommen in Deutschland

    Im Irak müssten sie Trümmersteine hauen – hier in Deutschland können sie den Kindern der Ungläubigen vor lauter Freude und Dankbarkeit, die Zähne aus dem Mund hauen.

  208. @ Muna38 … … at 07:00…trinke das Zuckerwasser eh nicht …

    Mal sehen, ob sich der Konzern von der von linkspolitischer Seite provoziert, ausgelöst und verursachter… “ Fake News “ … Aussage distanziert

  209. @ Erbsensuppe-Schweinefleisch … at 07:03 …Im Irak müssten sie Trümmersteine hauen…

    hab ich schon vor vielen Monaten gemeint, dass die Nato ( mit Machtwort von U. v. d. Leyen ) grundsätzlich aus genau diesen “ jungen “ Männern, die hier in D. angeblich Asyl suchen und am Ende hier irgendwelche Verbrechen begehen, eine Flüchtlingsarmee <i< (so wie es eine polnische Exilarmee in GB vor fünfundvierzig gab ) hätte aufstellen müssen, die dann ihr eigenes Land ( syrien ) von irgendwelchen angeblichen Terror befreien sollen. Raus mit den Moslem-Verbrechern aus D.

  210. Der Staatsanwalt müsste die politischen Verbrecher zur Strecke bringen. Macht er aber nicht. Denn es etwas faul im Rechtsstaat BRD.

  211. Rechtliche Schritte gegen Webseite „Soko Chemnitz“ eingeleitet. Dabei benutzten sie ohne Erlaubnis Bildmaterial vom Jüdischen Forum. Das hat jetzt juristische Konsequenzen.

    Achso nur deshalb. Ansonsten ist es ok ?

    Warum überschütten wir die Aktivisten für politische Schönheit nicht mit einer Gegenaktion und dem Eingeständnis: „ich war in Chemnitz dabei“ inklusive Selfie -Foto in Mickeymaus-Bemalung. Ähnlich der Emma-Aktion von 1971: „ich habe abgetrieben“.

    mdr: 03.12.2018 21:17 Tim

    Wer rassistisch ist, gegen Migranten, Symphatiesant der AFD, hat kein Recht in diesem Land zu arbeiten und zu leben. Die Aktion ist richtig.

    Rassistisch ist heut zu Tage jeder der eine falsche Meinung hat. Dann wird „Tim“ bald vor leeren Regalen stehen. Und viel „Spaß“ mit den Migranten.

  212. Warum müssen berufslinke Spinner immer noch einen draufsetzen!?
    Alle „7000“ Chemnitzer, es waren wohl mehr, sollten Anzeige erstatten.

  213. Hätten wir einen funktionierenden Rechtstaat mit funktionierender UNABHÄNGIGER Justiz säßen die Verantwortlichen für diesen Volksverhetzungs-, Diskriminierungs-, Datenschutzverletzungs-, Nötigungs-, Verleumdungs- und Gewaltaufrufskandal rund um Herrn Ruch einschließlich ihm selbst längst mit der Folge von drakonischen abschreckenden Strafen im Gefängnis. Denn die Spirale setzt sich fort. Genauso könnte auch die andere politische Seite vorgehen und Freunde der Willkommenskultur öffentlich diffamieren, abbilden, vogelfrei erklären und derart zutiefst verfassungsvernichtend Grundrechte von Menschen zerstören. Nun weiss man auch, warum Linke so gern schwarz und illegal vermummt sind. Anders als bei den Denunzierten wird die Aufforderung der sozialistischen Götter GESICHT zu zeigen bei der Volksgruppe der gewissenlosen Staatssicherheitsfreunde deshalb nicht umgesetzt, weil sie ihr eigenes Zentrum politischer Hässlichkeit todeschwadronierender Menschenrechtsverachtung sehr gut kennen und wissen, wie Faschisten wie sie selbst es sind, handeln. Sie sind genauso wie der IS, die Nazis, die Staasi – wohlkalkulierend auch den Tod (Suicid wegen persönlicher und wirtschaftlicher Vernichtung durch Herrn Ruch) vollkommen Unschuldiger freier Demokraten als „Kampfopfer“ ihrer widerwärtigen Ideologien in Kauf nehmend sind genau sie die wirklichen Feinde der Verfassung, der Menschen, der freiheitlichen Demokratie und da sie offensichtlich ganz sicher auch direkt und indirekt steuergeldfinanziert vollkommen ungestraft agieren dürfen (im Gegensatz zu anderen) outet sich der zugrundeliegende Staat als bereits unterwanderter Unrechtstaat ohne Geltungsbereich der freiheitlich-demokratischen Verfassung. Ruch gehört genauso in Den Haag wegen Völkerrechtsverbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt und weggesperrt wie jeder afrikanische, balkanische oder islamistische Terrorfürst, er ist ein schlimmster Ideologe und Volksverhetzer wie alle Kommunisten vorher, schlimmer als die, die wirklich den Abzug betätigten. Denn die waren nur Werkzeug, die haben nicht den Schießbefehl gegeben sondern „nur“ unter Androhung schlimmster eigener Bestrafung ausgeführt. Ruch ist offensichtlich derjenige, der Schießbefehle gibt! Er fordert den persönlichkeitsrechtverletzenden Abschuss Andersdenkender aus der öffentlichen Teilhabe und vernichtet das friedliche öffentliche Miteinander. Hier gilt wirklich, wehret den Anfängen, liebe wehrhafte Demokratie und liebe sonst so gern nur in eine Richtung aktive auf dem linken Auge erblindete Justiz aber wir alle wissen, es geschieht nichts. Er wird für seinen „Mut“ sicher den feige AnschlagsfischfiletSonderbannerorden mit Eichenlaub und Auftritt mit der toten Hose von Gröhleleier bei Lanz bekommen und seine rote Armeefraktionellen Widerwärtigkeiten gut dotiert berentet, während seine Opfer in der Gesinnungszwangsjacke durch die Steinmeierbrüche gejagt werden – diesmal bin auch ich dafür, das die Alliierten dieses ewig sozialistisch vergammelte Land der ewig hörigen Untertanen vollkommen zerschlagen und vernichten. Offensichtlich war die Vereinigung von SED Schergen Ost mit Friedensbewegungslinksgrünverseuchter Soße West der schlimmste Fehler, der den alliierten Siegermächten nach 45 unterlief, das wird ihnen nicht ein 4. Mal passieren!

  214. Was für ein perverser Typ:
    Da hat er doch glatt „Teil der Fahnenflüchtigen“ auf seine Steckbriefe geschrieben, wie ich gerade lese.

    Fahnenflüchtige – also bessere Deserteure – sind wohl die meisten jungen Syrer, die hier in Deutschland angekommen sind.

  215. verhielten sich die Rechten so , wie diese feige linke Brut behauptet , würden sie diese Irren schnell zur Räson bringen . –
    Noch besser wäre ein vernünftiger Staat , der diesen Verrückten die Fördergelder und Hartz4 sperrt und der Spuk wäre sofort vorbei. –

  216. Ich hoffe, daß hier kein Kunstbegriff mehr greift, denn für solche stereotypen Plakate dürfte das nicht ziehen.

  217. Die Linksfaschisten

    haben wohl nicht bedacht, dass sie sich gerade ein Heer von Feinden schaffen. Ich frage mich immer wieder, wie es kommen kann, dass viele Deutsche gegen ihr eigenes Land agieren und die Ansiedlung fremder Völker auf deutschem Boden für eine tolle Idee halten. Wie dumm muss man sein, wenn man sich seine eigene Lebensgrundlage vernichtet. Ich glaube mittlerweile nicht mehr, dass Europa noch zu retten ist und Deutschland gleich überhaupt nicht. Die Demokratie ist die schlimmste aller Staatsformen, denn sie macht die schnelle Zerstörung von Gesellschaften möglich, die sich über 1000 Jahre entwickelt haben. Wenn Deutschland untergeht, dann hoffe ich, dass die verantwortlichen Politiker dafür bezahlen werden.

  218. @Huk36 4. Dezember 2018 at 07:40
    Warum mussten linke Gutmenschen wie Stalin, Mao, Pol Pot, …. „immer noch eins drauf setzen“?
    Weil sie es konnten. Und weil es geil war. Und weil es „für die gute Sache war“.

  219. Sued-Badener 3. Dezember 2018 at 20:24

    Mit Vollgas in die DDR 2.0. Nicht der Westen hat damals 1989 den Osten übernommen, es verhält sich genau umgekehrt. Siehe Kahane, Merkel und die ganze linke Drecksbrut.
    ***************
    kleine „Berichtigung“ denn diese so genannte DDR1 hatte es nie gegeben weil es eine auf Befehl vom Moskau eine Tarnbezeichnung für einen bestimmten Zweck gewesen war und fast die Ganze Welt darauf reingefallen ist. Jetzt haben wir eine wirkliche DDR mit ihren Stasisystem, das damals auch nur die deutsche Abteilung des KGB gewesen war.

  220. NieWieder 4. Dezember 2018 at 08:17
    @Huk36 4. Dezember 2018 at 07:40

    Das Heilsverprechen der linken Dreckschweine liegt in der Zukunft, die Morden für eine gute Sache.

    Für linke Dreckschweine sind Tod durch Erschöpfung im Gulag und Massenerschießungen auf dem Merktplatz zu Katyn nun einmal humaner als Gaskammern!

    Wenn das linke Dreckschwein mordet, dann aus Humanität!

  221. Nichts gelernt aus der Vergangenheit der Zone, oder neu eingeschleust von der Merkel.
    Solche Fratzen gibt es eben immer wieder, welche dann gemeinsam singen, wenn die in der Scheisse stehen:
    „Das hat uns ja Keiner gesagt!“
    Richtig in den Arsch treten, wenn es soweit ist!

  222. Frauen mit Zöpfen und durchtrainiert sportliche Männer ( Werwoltruppen ) warten mit Quarzhandschuhen, Elektroschockern, Knüppeln, irgendwelchen Luftgewehren, und Propangasflaschen in der Alpenfestung auf Gegenschlag

    OT,-….Meldung vom 04.12.2018 – 06:09

    Haftbefehle können nicht vollstreckt werden, 467 Neonazis sind untergetaucht

    Alarmierende Zahlen der Sicherheitsbehörden!

    Gegen 467 Neonazis gibt es derzeit Haftbefehle, die nicht vollstreckt werden können. Denn: Die Neonazis sind untergetaucht! Besonders bedrohlich: Mehr als jeder vierte Gesuchte gilt als gewalttätig.Das meldet die „Neue Osnabrücker Zeitung“, beruft sich dabei auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion.Nach 108 Verdächtigen wird demnach wegen eines politischen Delikts gefahndet, 99 wurden wegen eines oder mehrerer Gewaltdelikte gesucht. Insgesamt registrierte die Polizei 605 Fahndungen; gegen einzelne Personen können auch mehrere Haftbefehle existieren.Und: Die Behörden gehen sogar davon aus, dass die Verdächtigen künftig ähnliche Straftaten begehen, sich etwa an rechten Aufmärschen und Konzerten beteiligen. In den vergangenen vier Jahren ist die Zahl der gesuchten Neonazis dem Zeitungsbericht zufolge deutlich gestiegen: von 253 Männern und Frauen auf jetzt 467. https://www.bild.de/news/inland/news-inland/467-neonazis-untergetaucht-haftbefehle-nicht-vollstreckbar-58811568.bild.html

  223. Diese großangelegte Aktion ist HETZJAGD PUR in CHEMNITZ. Wieso hat kein Staatsanwalt sie schon festnehmen lassen? Warum schlafen alle verzaubert ihren Dornröschenschlaf? Herr Jesus erbarme dich und gib‘ Gnade für diesen Deutschen, die ähnlich den Niniveern, „die nicht wissen Unterschied, was rechts oder links ist, dazu auch viele Tiere?“
    Bibel, Jn. 4:11

  224. Wo bleibt da unser Rechtsstaat? Dürfen anständige Bürger, welche ihr Demonstrationsrecht in Anspruch nehmen öffentlich an den Pranger gestellt und denunziert werden? Da ist die reinste Hexenjagd gegen Andersdenkende, sprich Konservative.
    Die Öffentlichkeit muss über diese Schweinereien aufgeklärt werden.

  225. ich habe nicht alle kommentare lesen können, bislang.
    daher weiß ich nicht, ob es schon jemand empfohlen hat:
    eine künstlerische gegenausstellung mit den gesichtern der macher dieses machwerks in auftrag geben, und zwar sehr zügig!
    immer noch geschockt vom gesehenen
    h.

  226. Vielleicht sollten diese Vögel mal besser zusehen das die nicht „aus dem Leben entfernt werden“…

  227. @Waldorf und Statler (08:26)
    Derartigen Massen an Nahtziiis stehen die paar läppischen tausend von islamischen Gefärdern gegenüber.Kann man vernachlässigen,angesichts der rächten Gefahr.
    Ist ja wirklich nicht zu glauben,605 Fahndungen auf 80 Millionen Einwohner Schlands.
    Wo haben die die denn zusammengekratzt?

  228. @ Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 4. Dezember 2018 at 06:48
    &
    @ jeanette 3. Dezember 2018 at 22:32
    _____________________________
    Solche älteren Frustfunzeln, wie sie auf Kirchentagen an „Palästina“-Infotischen rumhängen und im Zuge der verordneten „Willkommenskultur“ Teddybärchen verteilten, in der Exspektanz auf wenigstens „ein Abenteuer“, sind leider keine „neue“ Dekadenzerscheinung!

    Schon seit Jahren fahren die nach Afrika oder in die Karibik, um sich stechen zu lassen, nachdem viele „Männer“ namentlich im linksgrünen Milieu zu Warmduschern und Sitzpinkler mutierten und/oder sich „nicht trauen“, nachdem schon „Komplimente“ und dergl. Rituale gemäß althergebrachtem Balzverhalten als „sexuelle Übergriffigkeit“ gewertet werden!

    Im Gegensatz zu Männern, die sich ihre „Ma Lings“ aus dem Katalog bestellen, und als „Rassisten“ gelten, sind die Dritt-Welt-Touristinnen „natürlich“ – „vorurteilslos und selbstbewusst“

    Das ist die Fortsetzung einer Dritte-Welt-Romantik, wie sie seit „68“ die westeuropäischen Gesellschaften flächendeckend verblödet, wobei Fair-Trade-Kaffee aus Nicaragua oder Äthiopien noch die harmlosere Seite dieses Kults ist.

    Mit derselben Verve, mit der heute kulturfremde Mit-Esser, speziell aus ISlamistan und Afrika, in die sozialen Netze eingeschleppt werden – in der Hoffnung, dass für eine selber „was dabei“ ist -, wurden terroristische „Befreiungsbewegungen“ und despotische Regime und „Führer“ hofiert. Mit durchaus erotischen Untertönen, wie bei der unsäglichen Luise Rinser, die immer noch als „große Schriftstellerin“ gilt.

    Die schrieb pubertierend Gedichte auf ihren „geliebten Führer Adolf Hitler“, später als grüne Gutmenschin auf den „geliebten Führer Kim Il Sung“ in Nordkorea (Großvater von Bomben-Kim-Jong-un), nachdem sie zwischenzeitlich auch schon mal RAF-Terroristen als „Genossen“ Unterschlupf gewährt hatte …
    Kostprobe: „Dies sind nicht Worte Kim Il Sungs, dies sind meine Gedanken nach dem Treffen.
    Diese Begegnung hat mich mit Kraft aufgeladen. Ich glaube wieder an die Zukunft der Menschheit. Ich glaube wieder an eine Reform des Sozialismus in Theorie und Praxis. Mir kommt Rudolf Bahros Buch in den Sinn: ‚Die Alternative‘. Seine Kritik am ‚real existierenden Sozialismus‘ und seine Darstellung dessen, was Sozialismus sein soll, hat sich mir in Nordkorea als konkrete Wirklichkeit und Wahrheit gezeigt.
    Der Sozialismus Nordkoreas ist der Sozialismus mit dem menschlichen Antlitz, wie ihn Dubcek für die Tschechoslowakei wollte und wie ihn die Sowjets niedergeschlagen haben. Aber Kim Il Sung führt ihn weiter. Seine Ideologie und seine Praxis, das ist die Alternative, der Dritte Weg. Der Westen sollte sich intensiv mit ihm befassen.“
    Luise Rinser, NORDKOREANISCHES REISETAGEBUCH, Frankfurt/M 1981

    Ja, der „Dritte Weg“ der „Dritten Welt“ erwies sich auch als „frohe Botschaft“ bei linksradikalen Visiten bei Mao, Pol Pot, Arafat, Castro, Gaddafi usw., und führte so manche/n „Aktivistin“ in „palästinensische“ Terrorcamps.

    Die Wurzeln reichen indes bis zur Aufklärung zurück, als frustrierte und gelangweilte Däm-lichkeiten in ihren adeligen und großbürgerlichen Salons vom literarischen Narrativ des „edlen Wilden“ – Robinsons „Freitag“, Lederstrumpfs „Chingachgook“ usw. – tief gerührt waren und ihre erotischen Sehnsüchte darauf projizierten.
    Kein Geringerer als Voltaire spottete schon darüber: „Ganz anders ein wohlgestalteter junger Mann, der mit einem Sprung über die Köpfe seiner Kameraden hinweg plötzlich vor Fräulein von Kerkabon stand. Er begrüßte sie mit einem Kopfnicken; den Brauch, eine Verbeugung zu machen, kannte er nicht. Seine Gestalt und sein Aufzug erregten die Aufmerksamkeit des Bruders wie der Schwester: barhäuptig, die Beine nackt, die Füße in leichten Sandalen, der Kopf geschmückt von langem, geflochtenem Haar, ein kleines Wams eng um die feine, sonst bloße Taille, die Miene kriegerisch und sanft. … Er bot dem Fräulein von Kerkabon und ihrem Herrn Bruder von seinem Barbados-Wasser an, trank mit ihnen und schenkte neu ein, alles auf so einfache und natürliche Weise, daß Bruder und Schwester bezaubert waren. Sie erboten sich, ihm gefällig zu sein, und fragten ihn, wer er sei und wohin er reise. Der junge Mann antwortete, das wisse er nicht, er sei nur neugierig und habe sehen wollen, wie die Küsten Frankreichs beschaffen seien …
    Da der Herr Prior am Akzent erkannte, daß der Fremde kein Engländer war, nahm er sich die Freiheit, ihn zu fragen, aus welchem Land er stamme. ‚Ich bin Hurone‘, antwortete der junge Mann.
    Fräulein von Kerkabon war erstaunt und entzückt, als sie erfuhr, daß der höfliche junge Mann Hurone sei, und bat ihn sogleich zum Abendessen; er ließ sich nicht zweimal bitten, und so gingen sie alle drei zusammen zur Priorei Unserer Lieben Frau vom Berge.
    Das kleine runde Fräulein verschlang ihn mit ihren Äuglein und sagte von Zeit zu Zeit zu dem Prior: ‚Dieser Junge hat eine Haut wie Lilien uns Rosen! Wirklich eine schöne Haut für einen Huronen!‘ – ‚Sie haben recht, Schwester‘, sagte der Prior. Sie stellte hundert Fragen Schlag auf Schlag, und der Reisende antwortete stets sehr zutreffend.“
    Voltaire, DAS NATURKIND in: KLEINE ROMANE UND ERZÄHLUNGEN, Berlin/DDR 1984

    Zu den Aktivitäten des linksextremen „Zentrums für politische Schönheit“ (Dummheit wäre wohl angemessener!), fällt einem fast nichts mehr ein, außer dass sich negativ Betroffene hoffentlich rechtlich zu wehren wissen.

    Man kann diesem selbstermächtigten Totalitarismus in der Tradition von Schwarz- und Braunhemden nicht einmal wünschen, dass er von „echten Rechtsextremisten“, seinen würdigen Pendants, handfest eins auf die hirnamputierte Glocke kriegt.
    Denn Vorsicht, die inszenieren sich umgehend zu „Opfern“, nachdem uns schließlich auch unentwegt erzählt wird (Mazyek, GRÜNE usw.), den ISlamterror gäb´s nur wegen der „Diskriminierungserfahrungen“ der Musels im Lande – was ihn freilich nicht in Islamischen Herkunftsländern „erklärt“!

  229. Wie ich gestern vorraussagte, Macron knickt vor den Geldwesten ein. Rustikalere Proteste lohnen sich also. Pegida, aufgepasst!

  230. jeanette 3. Dezember 2018 at 21:10

    AKK ./. F. MÄRZ ./. Spahn

    AKK Klein-Mädchen-Masche!
    „Hab die ganze Zeit heulend in Zug gesessen!“ Ohhhh.
    „Hab meinem Mann gleich eine SMS geschickt!“ Ohhh.
    Im gleichen Atemzug lässt sie schnodderige, abfällige Bemerkungen, wie rein zufällig und ganz unabsichtlich, gegen Hr. März ab!
    Kann man sich so eine neue KANZLERIN vorstellen, die DIE GANZE ZEIT HEULEND IM ZUG SITZT!
    Dieses Empathie-Pferd, das AKK reitet, dem möchte man am liebsten die Sporen geben und den Platz für richtige Rennpferde frei machen!
    …Ein Abdecker tut es auch

  231. @jeanette:

    Wo ist das Problem. Neben naiven, nörgeligen Grünenwählerinnen mit Asyl-Stockholmsyndrom aufgrund des Bösen weißen Mannes Und seinem Patriarchat, der die armen überpriveligierten Weiber ja zu Opfern macht, sind es vor allem alte untervögelte Schachteln, die die Triebfeder für die Ansammlung der schwarzafrikanischen und afghanischen männlichen „Fachkräfte-Witwen“ aus Syrien sind.

    In Schweden gibts dafür schon extra einen Ausdruck. Alte Asylmatratze und ihre 3. Welt-Lover.
    Soll wohl viel Sex fließen bei den ganzen „Betreuungsangeboten“.

    Und da ich unfreiwillig den Scheiß auch noch bezahlen darf, werde ich die Schadenfreude genießen.
    Kann es kaum erwarten, endlich auszuwandern.

  232. OT
    OT
    Für Gerechtigkeit
    Am 28.11.2018 veröffentlicht
    Jürgen Braun (AfD) befragt Schwester Hatune zur Christenverfolgung in islamischen Staaten, im BT. 28.11.2018.
    Quelle: Deutscher Bundestag
    Jürgen Braun (AfD) befragt Schwester Hatune zur Christenverfolgung in islamischen Staaten. 28.11.18❗ 😎
    https://youtu.be/1TPehradyaQ

  233. So much win. Endlich mal ein paar Krkodilstränen von den heimatzerstörenden Asylmatratzen.

    Der Typ, der da monatelang am Flughafen in Malaysia übernachtet hatte um sich nach Kanada freizupressen, hatte auch so eine kanadische (?) typische alte Asylmatratze im Hintergrund schweben. Konnte man auf den Fotos gut sehen, endlich muss er ihr es nicht mehr auf der Flugahfentoilette besorgen.
    Sie grinste schon lüstern über das ganze Gesicht.
    Die „Investition“, ähm ich meine ihr Engagement muss sich ja auch lohnen.

    https://www.nau.ch/news/ausland/syrer-hassan-al-kontar-darf-nach-monaten-ausreisen-65459512

  234. 88 jährige soll 3000 Migranten gebumst haben. Der „Humanismus der alten Schachteln“

    „I started with one young migrant and invited him to sleep with me. I then told him to ask his friends and family if they knew anyone who would want to repeat the experience and since that day, I’ve had regular visitors every day of the week.”

    “I don’t even have time to go to church anymore since the demand is so high,” explains the devout Christian.

    The 88-year-old has also tried to recruit other women to help her in her mission.

    “I have a few friends who have tried it out, but it’s clearly not for everybody,” she admits.

    “At first I’d get tired after two or three men in a day, but I learned to be more resourceful with my hands and mouth and can easily deal with a dozen a day now,” she acknowledges, visibly dedicated to her work.“

    http://www.faceofmalawi.com/2017/07/88-year-old-swedish-woman-admits-sleeping-with-3000-migrants/

  235. 😡 ❗Mir kommt das Kotzen❗ 😡
    Da hast du extrem überbezahlte, überqualifizierte Dr. Laaberinnen die sich stunden lang suhlen in Schwachsinn und dann hast du eine Schwester Hatune:
    Siehe niemals Aufgeben 4. Dezember 2018 at 09:59
    die über den Genozid an Christen berichtet… 😡
    Und wie wird diesen Christen geholfen ❓

  236. Ich habe die Staatsanwaltschaft Berlin über die Website und dem aus meiner Sicht Gewaltaufruf im Webseitenabschnitt „Komplize werden“ informiert, in dem es heißt:

    Sie wünschen sich eine kompromisslosere Gangart des Humanismus? Sie wollen nicht mit Rechten reden, sondern sie grillen? Und zwar nicht per Onlinepetition, sondern in ihren Häusern und Gärten?

    Das kann ergänzend auch sonst jedermann beim staatsanwaltschaftlichen Tagesdienst Tel Vermittlung 030 90140. Machen Sie es doch auch!

  237. Ein anderer Philosoph, nämlich Emanuel Kant, meint dazu:

    „Das Zentrum für politischen Sadismus darf man jetzt BEKÄMPFEN.“

    „Bekämpfen, bis die Akteure Zeitungen austragen müssen oder Flaschen sammeln müssen, um ihren Lebensunterhalt zu begleichen.“

    Emanuel Kant

    Der Kategorische Imperativ

    „Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“

  238. werta43 4. Dezember 2018 at 10:05

    Was für ein schönes Pärchen, die Asylmatratze und ihr Stecher. Früher war so etwas Zwangsprostitution, heute „Humanismus“.

    Wieso Zwangsprostitution? Wer wird denn hier gezwungen, bzw. wäre früher gezwungen worden?

    Die machen das alle FREIWILLIG.
    Von Gerda Trockenpflaume-Winkelhuber vom Kirchenkreis Asyl bis hoch zur Bumskanzlerinn Angela Merkel … alle biedern sich frei und willig dem Neger und dem Mohammed zum f…ken an. Egal ob das eigene Land oder nur die eigene Muschi … alles wird freiwillig hingehalten.

  239. Das_Sanfte_Lamm 4. Dezember 2018 at 00:33

    jeanette 3. Dezember 2018 at 22:32
    […]
    Es gab doch auch einen alten Roman, in dem sich ein Mann, der einer Prostituierten verfiel zuletzt als er merkte wie er seine Würde vollkommen verloren hatte, Selbstmord beging. Titel fällt mir nicht ein).[…]

    Zu diesem Thema gab es unzählige Romane.
    Der Bekannteste dürfte wohl „Professor Unrat“ von Heinrich Mann sein – die Verfilmung bedeutete den Grundstein für die große Karriere von Marlene Dietrich.
    Bei Filmen zu dem Thema fällt mir nur noch Ingmar Bergman ein, der für die damalige Zeit recht deftige Filme zum Thema Dann-Frau auf die Leinwand brachte
    ——————————-

    DANKE!!!!

    Dr. Unrath, der BLAUE ENGEL!

    Habe schon in Literatur-Büchern nachgesehen. Es fiel mir einfach nicht ein!

  240. gonger 4. Dezember 2018 at 01:48

    jeanette 4. Dezember 2018 at 00:21
    Es regt mich auf, dass mir der ROMAN nicht mehr einfällt!
    —————
    Kein Roman aber ein toller, spannendes Drama mit einem ähnlichem Thema: „In den Süden“ mit der fantastischen Charlotte Rampling.
    Reiche weiße Frauen lassen sich am Strand von Haiti von den Beachboys vernaschen.
    Der Film spielt zu einer Zeit als Haiti noch unter der „Baby Doc“-Herrschaft stand. Er war zwar kein lupenreiner Demokrat, eine typische Hinterlassenschaft der widerlichen Kolonial-Franzosen aber er hatte das Land einigermaßen im Griff.
    https://de.wikipedia.org/wiki/In_den_S%C3%BCden
    —————————-

    Den kenne ich nicht!
    Da gab es einmal einen anderen der hieß PARADISE LOVE
    Ein paar Österreicherinnnen oder so die nach KENIA fuhren sich dort verlustierten.
    Der Film war so peinlich, dass ich ihn nachher in den Müll schmiss, dass ihn niemand mehr in die Hand bekommt! 🙂
    Selbst im Müll habe ich ihn noch versteckt! 🙂
    Aber das scheint es wirklich alles genauso zu geben.
    Bin ja nicht weltfremd, auch nicht direkt prüde, aber man wundert sich manchmal wie weit manche gehen.

  241. Eine derartige Denunziations-Maschine wie Phillip Ruch da aufgebaut hat, hätte nicht einmal Stalin fertiggebracht. Es erinnert an die mittelalterlichen Hexenverbrennungsprozesse.
    Angesichts dieser „Politischen Schönheit“ wird mir speiübel

  242. Wer solche Lügen ohne bestraft zu werden, verbreiten darf, beweist auch hier, daß unsere Verbrecher-Justiz untätig ist, offenbar auch bleibt, weil sie diesen Mördern freie Hand lassen, denn als nichts anderes werde ich solche Linke Stasi-Mörder bezeichnen.

  243. Warum dreht man nicht mal die Sache andersherum ?
    Filmt und fotografiert diese Leute doch einfach, und stellt deren Konterfei´s ins Netz. Mit den entsprechenden Verlautbarungen. Mal sehen wer dann schreit. Nur gilt –
    GLEICHES RECHT FÜR ALLE !!!

  244. schroeder 4. Dezember 2018 at 06:32

    @ Bin Berliner !
    Hattest recht ! Video nur für hartgesottene ! Liege mit 200er Blutdruck im Bett.
    Kann nicht mehr pennen.
    Obwohl ich wusste, was da auf uns zukommt. Bitte alle anschauen

    ________________________________

    Ja, es ist heftig! Wo sind eigentlich die Videos oder Zusammenschnitte, von den Attacken weißer, auf schwarze, oder anderen Ausländern?

    Müßte doch voll sein… Kampf gegen rechts und so…aber stattdessen, NICHTS!

  245. Dieser Staat als das entlarvt wird, was er ist: Ein Staat, der daraufhinarbeitet, sein eigenes Volk zu vernichten.
    Und dafür ist ihnen

    Verbrecherisch bis in die letzte Wurzel.
    Das Gefasel von Werte werden hier demaskiert:
    Es gibt sie nicht, es sind nur Preise, nach denen wir verramscht und vernichtet werden.

    Wären diese Aufrufe zur Jagd von der IB, der AfD oder Pegida gekommen, säßen schon zig Leute hinter Gittern

  246. Es ist doch ganz einfach: Wer weiß die Wohnadresse von diesem „Dr. Ruch“ oder von Unterstützern?

    Die alte Regel lautet: Wenn die vor uns mehr Angst haben als wir vor ihnen – dann wird sich was ändern.

    Vorher nicht.

    Wer weiß Adressen von diesen Leuten? Bitte hier einstellen oder woanders! Wer kennt Klarnamen, wer Unterstützerprofile von den Leuten beispielsweise auf Facebook?

    Wir sollten die jagen, die gesellschaftlich unmöglich machen.

    Das GANZE PROGRAMM, dass diese Leute uns an den Hals wünschen oder uns antun!

    AUGE UM AUGE, ZAHN UM ZAHN!

  247. Verzeihung, Herr Rechtsgut, aber dann müssen Sie die Bunteregierung jagen, denn die hat diesen Verein aufgebaut.
    Ich hätte ja nichts dagegen (jagen) aber das läuft wohl auf einen sehr ungleichen Kampf hinaus.
    Ein Schutz ist ebenfalls unter künstlerischer Freiheit zu agieren, ganz genauso wie die es taten, das gleiche mit den entsprechenden „Gesichtern“, um mal ein freundliches Wort zu verwenden.

  248. arminius arndt 3. Dezember 2018 at 21:44
    Ach kommt Leute, die haben das doch nur gefaked und Modells dafür bzw. für die Bilder gebucht. Wenn es jetzt Anzeigen rappelt, dann laufen die mit „Kunstaktion“, wir haben die Einwilligungen der Models etc. auf.

    Die haben Einwilligungen von „Lutz B., Siegfried D., Martin S., Michael S. usw??! Das darf stark bezweifelt werden!

  249. jeanette 3. Dezember 2018 at 23:23
    Aber wenn Sie mir sagen könnten wie dieser berühmte Roman heißt wo dieser Staatsbeamte so auf den Hund kommt wegen einer Frau , dann wäre ich Ihnen dankbar. Kann mich einfach nicht erinnern.

    Die Iliade.

  250. eigenvalue 4. Dezember 2018 at 12:00

    Ben Shalom 3. Dezember 2018 at 23:32

    Wer Stalinismus sät, der wird 1989 ernten.

    Oder 1933.

    1989.
    1984 haben wir schon.

  251. Es wird immer kränker! Fährt man mit öffis bekommt man ungefragt Plakate unter die Nase gehalten, Jungs und Männer (nein, nicht die) werden Achtung Tata! werden auch (also Mädels und Frauen jetzt tut mal nicht so wichtig!) – passiert schließlich jedem (würg) werden also auch Opfer von natürlich sexueller Gewalt! Das wollte ich immer schon auf Plakaten lesen.

    Sie haben es geschafft! Schlagzeile über Kopftuch Frau über den schrecklichen, entsetzlichen Moment ohne Kopftuch!

    Belehrungen wohin das Auge sieht, Deutsche, benehmt Euch, wir haben Besuch, der schon länger hier bleibt, diskriminiere kein kopft

  252. Diskriminiere hier niemanden! Wenn es ein Ministerium für Schönheit gibt, müssen gewisse BundeskanzlerInnen bald abtreten.

    Ach so und die Geheim-Polizei darf nicht fehlen.

    Wir werden ungefragt erzogen, bei Verbrechen wegzuschauen. Funktioniert.
    Läuft. Weitermachen.

    Arbeiten, Fernsehen und der Poller Weihnachtsmarkt mit dem Geheim-Rentier.

  253. Das liegt exakt auf derselben Linie wie die Schnueffelfibel der Antonio-Amadeu-Stiftung, wonach Kinder mit Zöpfen und deren Eltern verdächtig sind wegen Nazi und so. Das ist DDR 2.0. Wie wird es in diesem Land in zehn Jahren aussehen? Mir wird angst und bange.

  254. Wie, da wurden von jedem Teilnehmer über 400 Fotos gemacht. Das ist auf jeden Fall ein eklatanter Verstoss gegen jegliche Datenschutz sowie Persönlichkeitsrechte. Wenn irgendjemand durch so was Ärger kriegt, dann verklagt der hoffentlich diesen mehr als dubiosen Verein.

    Viper 3. Dezember 2018 at 21:15; Ein zahlender Gast wird rausgeschmissen, gehts noch. Wenigstens hab ich mal nachgeschaut, bei praktisch allen Sendungen bei denen Publikum vorhanden ist, verlangen die Sender was, damit man da Klatschaffe spielen darf. Meistens zwischen 15 und 20€.

  255. Betreiber dieser volksverhetzenden Seite ist ein gewisser Dr. Philipp Ruch. Bei Google/Bilder sieht man ihn überall mit Dreck im Gesicht, vermutlich Exkremente. Das ist ein starkes Indiz für eine psychische Störung, ist vielleicht als Kind missbraucht worden oder etwas in der Art. Hinter seiner Bosheit verbirgt sich letztendlich ein hilfloser, zerstörter Mensch, der nach ein bisschen Aufmerksamkeit sucht.

  256. Rechtsgut? Kommentare: sehr radikal, gewaltbereit, manche Aussage unlösbar
    Hallo Reichtsnun, habe mir viele Kommentare von dir zur Brust genommen ?. Bin ehrlich es gibt auch Gemeinsamkeiten zbsp. Gelbe Westen. Jedoch,möchten sehr,viele keine Gewalt ausüben um dem zur Zeit herrschenden System ein Ende zu setzen. Heute vor 29 Jahren war die Besetzung der Stasi-Zentrale in Dresden, ich war dabei. Es war beängstigend auch ich hatte Angst aber es verlief friedlich. Heute hat jeder etwas zu verlieren…….. daher wird es schwer werden wieder so viele Leute in der kürze der Zeit zu motivieren. Was sagt der deutsche “ in der Ruhe liegt die Kraft“. Daher Pegida, AfD und jetzt „gelbe Westen “ offs Armaturenbrett. Um zu sehen wer ist wirklich für Veränderungen. Bin sehr gespannt.

  257. Das, was hier passiert, hat seinen Ursprung in der 68-er (-Mao-Bewegung), die bis heute fortgeführt wird. Der Maoistenschmodder ist noch heute im Bundestag vertreten. Bettina Röhl hat das in ihrem Roman „Die RAF hat Euch lieb“, detailliert beschrieben.
    Das, was dieser linksfaschistoide Clown hier macht, ist nur bei Mao -und zwar in der Kulturrevolution- abgeguckt. Das sind keine „Fahndungsplakate“ das sind „Wandzeitungen“, die dieses faschistische System -welches mehr Menschen (systematisch!) umgebracht hat, als das Hitlerreich- damals zur Jagd auf Andersdenkende eingesetzt hat. Auch damals wurden Landsleute „Rote Brigaden“ eingesetzt, um „aufzuräumen“. Heute heißen die Roten Brigade einfach Antifa. Primitive Menschen fürs Grobe (Grobzeug).

    Ich hoffe, dass die Antifa so endet, wie die Roten Brigaden bei Mao! Einfach mal googeln.

Comments are closed.