SPIEGEL, FAZ, STERN - die deutschen Medien lieben Annalena Baerbock.

Glosse von CANTALOOP | Wird ihr Konterfei bald in den Schränken von Bundeswehrsoldaten, Singlemännern und Fabrikarbeitern hängen oder gar als Referenz-Schönheitsideal bei trendigen Frauenzeitschriften geführt werden? Gilt sie womöglich jetzt schon als optisches Vorbild und geschlechtsübergreifendes Sinnbild für die kommenden Generationen von postpubertären Lea-Sophies und östrogenisierten Björn-Thorbens aus dem Bionade-Milieu? Damit zu rechnen wäre auf jeden Fall – wenn man sich die aktuellen Presseerzeugnisse, sowohl aus dem Boulevard als auch aus dem Feuilleton zu Gemüte führt.

Grüne Politik: über jeden Zweifel erhaben

Abgesehen von ihren herausragenden fachlichen Qualifikationen sei Baerbock auch des gefälligen Aussehens und ihres Charmes halber eine neue Identifikationsfigur geworden. Insbesondere für die jüngere, vornehmlich grünwählende Klientel der urban lebenden Klima-, Gender- und Rassismusbewegten. Eine neue Ikone der „Lifestyle-Linken“. Die Annalena „sieht einfach megagut aus“.

So empfindet es auch eine weitere „gewichtige“ grüne Leitfigur namens Antje Kapek, ihres Zeichens Fraktionsvorsitzende im Berliner Abgeordnetenhaus. Diese Dame geht sogar noch einen Schritt weiter und sieht Baerbock gar als eine Mischung aus Angela Merkel und Claudia Roth an, natürlich mit „dem Besten von beiden“. Da wird einem ganz warm ums Herz. Das wäre dann wohl die grüne Übermutter schlechthin. Nietzsches Zarathustra als weibliche Reinkarnation.

Sie merken es schon – hier wird auf Biegen und Brechen ein neuer medialer „Shooting-Star“ kreiert. Zudem begleitet ein Dauerfeuerwerk von wohlwollenden Meldungen und positiven Bekenntnissen die in Davos bereits auserkorene, noch etwas pausbäckig wirkende „Young Global Leader*in“ – die auch in hochgestellten Wirtschaftskreisen bereits mit freudiger Erregung erwartet wird. Ob derlei Vorschusslorbeeren auch immer gerechtfertigt und der Sache dienlich sind, wird sich noch weisen. Schließlich gehen noch einige quälende Monate ins Land, bis endlich die neue Ober-Führungskraft unserer bundesrepublikanischen Anstalt ohne Dach auserkoren wird.

Grüne: Wir laden die Bürger ein, mit uns die richtige Haltung zu lernen

Die Sympathie sämtlicher Medienschaffender hat sie auf jeden Fall schon, diese grüne „femme fatale“, der auch kein ranziger Geruch mehr von Biomüll, Achselbehaarung und selbstgestrickter Unterwäsche mehr anhaftet. Dementsprechend werden wir uns an eine leitmediale Dauerberieselung der besonderen Art gewöhnen müssen. Annalena als Überfigur von geradezu aphorditischen Dimensionen. Wunderbar anzusehen in allen Perspektiven. So gerecht, wunderschön und gütig, dass wir sie eigentlich gar nicht verdient haben. Kurzum: die fleischgewordene Allegorie des neuen, herzensguten, feministisch-bußfertigen Deutschlands, dessen „Gernegut“-Menschen zukünftig niemand mehr zu fürchten braucht.

Alles ist nun möglich. Zum Wohle all jener Mühseligen und Beladenen der ganzen Welt – die fortan eine „einladende Einwanderungspolitik“ grünlinksbunter Prägung erwartet. So hochwertig und edel, dass sich hier sogar die Physik dem Parteiprogramm beugt. Wie schon zuvor der gesunde Menschenverstand. Vom Hochsteuer- zum Höchststeuerland, gleichwohl ist die künstlerisch-destruktive Komplett-Umgestaltung unserer Republik bereits projektiert und nimmt Fahrt auf. Und freie Debattenräume braucht es dann auch nicht mehr, im taumelbunten Öko-Bio-Sonnenblumenparadies. Denn hier wird das Wohlfühlen einfach von oben verordnet!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

204 KOMMENTARE

  1. Die Glosse ist schon nicht mehr Glosse, sondern bittere Realität.

    Ich wagte es nicht mal, der vollverblödeten, topgestylten Stadtpflanze mit Ahnung von Nix eine Forke in die Hand zu drücken. Die Chancen stehen gut, daß sie die beim Misten aus lauter Paddeligkeit genau den Tieren (z.B. Pferde oder Rinder) in die Beine rammt, um die sie sich kümmern soll. Auch mit Heu- und Silagegabeln sollte man bei ihr in Deckung gehen.

  2. Nicht zu vergessen als der Raffzahn Schulz aus Brüssel zum Kandidaten der Neuen KPD gekürt wurde. Da haben die „Freien Medien“ auch hyperventiliert . Da hätte kein Maskenbildner der Welt etwas herausholen können , bei Annalenus hilft natürlich etwas Schminke und Fotoshop . Von der Intelligenz her dürften beide etwa auf dem gleichen Niveau rangieren .Wie der Schulz Zug endete ist bekannt .

  3. Da wird sicher an den Fotos noch etwas verbessert, denn so ansehnlich ist Annalena doch nicht.

  4. Frau Baerbock ist nur aus Aushängeschild der GRÜNEN !
    In Wirklichkeit geben andere den Ton an .
    Diese Partei ist für einen normalen Menschen unwaehlbar !
    Wenn man bedenkt , dass die GRÜNEN jahrelang für die Liberalisierung von Sex mit Kindern kämpften, kann man
    nur sagen Pfui Teufel = UNWAEHLBAR !
    https://www.focus.de/politik/deutschland/tid-32897/erste-ergebnisse-zu-paedophilie-studie-gruene-kaempften-jahrelang-fuer-liberalisierung-von-sex-mit-kindern_aid_1069856.html
    Und so was will uns regieren ! Nein , Danke !!!

  5. Es ist heute auch nicht mehr nötig, da es in politischen Funktionen keine Konsequenzen gibt, irgendwelche Qualifikationen zu haben. Solange man sagen kann: „…..das habe ich nicht gewusst…..“, „…..das hat mir keiner gesagt…..“, „………daran kann ich mich nicht erinnern…….“ oder „Egal was ich für einen Mist ich gebaut habe, wie viele Milliarden ich versenkt habe, es ist einzig und alleine Wichtig den Kampf gegen Rechts zu verstärken.“

  6. „Sie sieht einfach megagut aus!“

    Eine beurteilung gut/schlecht kommt auf den persoenlichen standard an,
    dh was man erfahren hat, kennt, gewohnt ist, praegung/umfeld, medien etc.

    ich zb empfinde den typus einer „frau bockbier“ als ungepflegt/vernachlaessigt,
    beliebig/spiessig, uninteressant/langweilig, unteres bildungsniwo/naiv/infantil,
    und mit legendaer fehlender mentaler fuehrung („daemlich“) auch gefaehrlich.

    megagut (und klug) wirkt auf mich zb alice w., aber die ist vom anderen ufer…

  7. Baerbock will „einladende Zuwanderungspolitik“ – Wirtschaft fordert 260.000 Migranten pro Jahr
    Die Grünen wollen Deutschlands Grenzen für Migranten weiter öffnen, eine „einladende Zuwanderungspolitik“ für „gering- und unqualifizierte Arbeitskräfte“ durchsetzen und diesen schnell die Einbürgerung anbieten. Wir benötigen dringend mindestens 260.000 ausländische Arbeitskräfte pro Jahr, mahnen Wirtschaft und Wissenschaft. Deutschland droht sonst auszusterben. Weiterlesen auf focus

    Annalenabelle, ach Annalenabelle
    Du bist so herrlich unkonventionell
    Du bist so wunderbar negativ
    Und so erfrischend destruktiv
    Annalenabelle, ach Annalenabelle
    Du bist so herrlich intellektuell
    Ich bitte dich, komm sei so gut
    Mach meine heile Welt kaputt!
    frei nach Reinhard Mey

  8. Die Annalena „sieht einfach megagut aus“.
    —-
    Unsere derzeitige Politiker Elite verfügt ja schon über keinerlei Qualifikation…
    Ab jetzt reicht es sogar schon wenn man mega gut aussieht.

  9. Annalenabelle, ach Annalenabelle
    Du bist so herrlich unkonventionell
    Du bist so herrlich emanzipiert
    Und hast mich wie ein Meerschweinchen dressiert
    Annalenabelle, ach Annalenabelle
    Du bist so herrlich intellektuell
    Und zum Zeichen deiner Emanzipation
    Beginnt bei dir der Bartwuchs schon

  10. Ich weiß nicht….. Ist irgendwas mit ihrem Gesicht passiert?
    Hat sie zugenommen?
    Ich finde, sie sieht weniger gut aus, als noch vor einem Jahr.
    Ihre Stimme und Nichtintelligenz macht sie aber sowieso unattraktiv.

  11. Gazprom Schröder:

    An der Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, äußert Schröder erhebliche Zweifel. „Sie hat keine Regierungserfahrungen, weiß nicht, wie man mit Großorganisationen umgehen muss, hat keine internationale Erfahrung, wenn ich mal davon absehe, dass sie das Büro einer Grünen-Europaabgeordneten geleitet hat – was auch immer da zu leiten ist.“ Sein Fazit: Ohne diese Erfahrungen könne es gründlich schiefgehen.
    Darüber hinaus sieht Schröder aber auch das Wahlprogramm der Grünen kritisch, vor allem im Hinblick auf die Wirtschaft: „Ich glaube, dass man thematisieren muss im Wahlkampf, dass die Grünen mit ihrem Programm und ihren Leuten nicht in der Lage sind, eine Industrienation wie Deutschland zu führen.“

  12. Diese Dame geht sogar noch einen Schritt weiter und sieht Baerbock gar als eine Mischung aus Angela Merkel und Claudia Roth an, …
    Eine solche Mischung mag ich mir nicht einmal mehr vorstellen.
    Das sprengt jede Phantasie.

  13. Baerbock hat eine für sie äußerst gefährliche Achilles-Verse: Sie ist heterosexuell, mit einem Mann verheiratet, und hatte mit dem mindestens 2 Mal Sex (2 Töchter entstammen dieser Ehe).
    Das macht sie praktisch für 80% der deutschen Frauen unwählbar.

    Eine Kanzlerin Baerbock oder eine grüne Regierungsbeteiligung bleibt diesem Land somit erspart, ich rechne mit einer CDU/F.D.P.-Regierung mit Laschet (hetero, aber den Altwählerinnen ist das egal)/Lindner (hetero, aber attraktiv) an der Spitze, langweilig aber solide. Es fehlt an lesbischen bzw. homosexuellen Spitzenkandidat*Innen, das treibt die Menschen bei der Wahlentscheidung denn eher zu alten Parteibindungen („Also ich wähl dann mal das was Mamma und Pappa, und auch schon Omma und Oppa wählen bzw. wählten.“).

  14. „Megagut“
    Na ja.
    Im Vergleich zu Mutti ist sie eine Elfe.
    Aber sonst?
    Da wird es dann schon recht einsam und dunkel in der Welt.

  15. Ich hoffe Annalena weiß wie man „Sorry“ tanzt , nachdem sie unserem Land den Todesstoß versetzt hat .

  16. Was hier als Ironie daherkommen soll, ist leider die harte Realität. Man könnte noch einen Schritt weitergehen und alle Frauen „anregen“, einen Beautydoc zu konsultieren, um dem Annalenchen aus dem Gesicht geschnitten zu werden. Dann sehen alle megagut aus, aber sonst auch nichts. Genügt vollkommen, man muss nicht viel können, nur das Richtige tun und das immer wieder. Das ist Erfolg. Kompetenz war gestern, harte Arbeit auch. Wenn diese Grünenpflanze ihren Senf für sich behalten würde, wäre mir eine Frau dieser Art völlig wurscht, weil zu unbedeutend. Aber leider hat sie künftig das Sagen, und sie ist alles andere als qualifiziert als Leaderin, auch wenn die alten weissen Männer wie Gates und Soros sabbern.

  17. Wie alt sind denn deren Fotos, mit denen Linkslastige Zeitschriften Reklame fuer eine ungepruefte Spruechemacherin machen?

    Es waere angebrachter, ihrer Rolle gemaess, Ihre Sprueche die sie kloppte, einmal auf den Pruefstand zu legen,
    das wird nicht passieren, denn wir leben in Zeiten der Fake News, die westliche Laender von innen zerstoert und als Tummepplatz an unsere Gegner in Kultur, Bildung, Lebensanschauung zum Frass vorgeworfen hat.

  18. Manche überdecken ihre mangelnde Intelligenz, durch ein photogeshoptes Äusseres . . .

    Wer einem Anderen ins Gesicht lächelt und hinter dem Rücken die Peitsche hält, ist auch kein besserer Mensch.

    Wir sollten uns von dem Erscheinungsbild nicht über die wahren Absichten der Grünen hinwegtäuschen lassen.

    Einen Wolf im Schafspelz kann man dadurch enttarnen, in dem man ihm auf die Füße tritt

  19. „…
    und sieht Baerbock gar als eine Mischung aus Angela Merkel und Claudia Roth an…
    …”

    Das ist DER Schenkelklopfer des heutigen Tages!

  20. Solch etwas als Schön zu bezeichnen,(soviel fressen kann ich gar nicht was ich Kotzen müßte wenn ich deren Visage sehe), zeugt von einer Geschmacksverirrung apokalyptischen Ausmaß!!!

  21. Nachdem sich die USA mit Joe Biden international zur Lachnummer gemacht haben – warum sollte Deutschland da hintanstehen? Auf in den Kampf! Der Wettstreit um den dementesten, beklopptesten, dümmsten und bescheuertsten Regierenden ist angebrochen! Wer kann mehr?!

    Und die Chinesen und Russen lachen sich gerade scheckig …

  22. Auswaertiger 27. April 2021 at 16:23

    . . . und wir doofen Deutschen haben wieder die Schxxxxe an der Backe.

  23. Dieser auf Annalena herniederprasselnde Beifall könnte nach hinten losgehen. Wenn der Wahltag kommt, haben die Wähler das so satt, daß sie einer anderen Partei zum Sieg verhelfen. Die AfD wird das eh nicht sein. Darum fände ich das nicht schlecht, wenn sie bis September mehrmals auf Titelseiten aller Zeitungen und Zeitschriften erschiene, in Talkshows interviewt würde. Bürger können sowas nicht ab, da regt sich Widerstand.

    Wenn der Tag kommt, sollte den Wählern Annalena zum Hals raushängen! 🙂

  24. Qualifiziert gutes Aussehen jetzt schon für das Kanzleramt? Abgesehen davon sind die Fotos auf den Titelseiten auch offensichtlich sehr geschönt. Das Video von Herrn Curio ist sehr interessant, denn er erkennt in der Art, wie Anne Will die Sendung gestaltet, viel mehr als wir Zuschauer, z. B. dass sie außer Baerbock keine anderen Politiker in der Talkrunde hatte. Das war mit Sicherheit so, um keinen Widerspruch laut werden zu lassen. Auch die Fragen waren so gestellt, dass sie mit ihren üblichen Standardfloskeln antworten konnte. Wenn man dagegen die inquisitorischen „Verhöre“ vergleicht, wenn mal jemand von der AfD eingeladen wurde….. Es ist eben eindeutig so, dass es keine objektive Berichterstattung gibt, sondern die Sender die Zuschauer leicht manipulieren können. Die guten Umfragewerte für die Grünen hätte es ohne Hilfe der Medien nie gegeben.

  25. Immerhin sieht sie im Gegensatz zu den meisten GruenInnen nicht aus, als wuerde sie stinken.

  26. Barackler 27. April 2021 at 16:30

    Die Hofdamen von Ludwig IV, sahen auch nett – und hatten alle Läuse und Flöhe . . .

  27. Naja, wenn die Bärbauch so superansehnlich ist, dann kann man sie bei Spiegel und Stern ja als Empfangs- oder Vorzimmerdame sozialversicherungspflichtig anstellen oder ihr als „freie Mitarbeiterin“ die ….ich sag mal „Augenkolumne“ dazu…. auf Seite drei überlassen.

    Oh, Mist, die „Augenkolumne“ ist ja wegen Sexismus gestrichen, tja, dann muss die Bärbauch wohl Bundeskanzler werden.

  28. Kann sich noch jemand an Martin Schulz erinnern? Der ist damals zum Kanzlerkandidaten gekürt worden. Am Wahltag konnte man ihn noch sehen. Danach wurde er von seiner Partei fallen gelassen. So ähnlich könnte es Annalena B. auch gehen. Noch werden grüne von den Medien gehypt. Für Deutsche bringt deren Parteiprogramm nichts.

  29. „Was Annalena Baerbock beim Trampolinspringen fürs Leben gelernt hat…“

    Aus einem STERN-Gespräch mit U. Wickert (29.120.2020): „Annalena betätigte sich sehr erfolgreich als Trampolinspringerin. Ein Sport, den sie leistungsmäßig betrieb: Sie nahm an mehreren Deutschen Meisterschaften teil und gewann drei Mal Bronze. Für den Sieg hat es nie gereicht…
    https://www.stern.de/kultur/buecher/ulrich-wickert-im-gespraech-mit-annelena-baerbock-9470458.html

    Über ihre Schwäche bekennt sie: „Wenn sie leidenschaftlich sei, rede sie sehr schnell, so Baerbock. Ihre ersten Talkshow-Auftritte seien deshalb schwierig gewesen. Mittlerweile hat sie Atemunterricht genommen und dabei festgestellt, dass sie falsch atmet, dadurch komme sie schnell in eine Kurzatmigkeit….“

    FAZIT: Es ist bezeichnet, dass ein Nachweis über rechtliche Qualifikationen zum Führen eines politischen Amtes… heutzutage wohl nichts mehr gelten. Annalena zeigt in ihren Statements nicht etwa eine Atemschwäche … sondern intellektuelle Schwächen einer Dyskalkulie, was noch zusätzlich durch ihr ständiges sprachliches VERHASPELN als Merkmals eines WIRRKOPFES sich entblößt. FRAGE: sind das IHRE Alleinstellungsmerkmale für ein Kanzleramt ? – Da war die Frau Merkel geradezu eine kluge, bedächtige Generalistin, die ihre Agenda unaufgeregt verfolgte.

    ALARMRUF: “ O tempora, o mores! (lateinisch für „O (was für) Zeiten, o (was für) Sitten!“) ist eine lateinische Redensart, die auch heute noch den Wandel der Zeiten und Verfall der Sitten beklagen soll. (mehr auf Wikipedia)

  30. Ich würde sie nicht mal als Kaffeemaschinenbedienerin einstellen.
    Am Ende gäbe es statt Bohnenkaffe nur noch den korngesunden Landkaffee

  31. Die Frau ist für die Politik völlig ungeeignet,da sie einfach strunzdumm ist.
    Früher hätte in ihrem Arbeitszeugnis gestanden:…Annalena war stets bemüht den Anforderungen gerecht zu werden…“.
    Gutes Aussehen reicht heutzutage offenbar als Qualifikation aus,wobei auch das Geschmackssache ist.
    Ich finde,sie hat ein Pfannkuchengesicht.

  32. Annalena Superstar: „Sie sieht einfach megagut aus!“
    ++++

    Sie sieht m. E. aus, wie ein Schwein, dass in die Sonne lacht.

    Offensichtlich stammt sie auch aus einer Winzerfamilie.
    Jedenfalls sehen ihre Beine aus, als wenn sie im Herbst immer Weintrauben zertritt.

  33. AggroMom 27. April 2021 at 16:03

    Gazprom Schröder:

    An der Kanzlerkandidatin der Grünen, Annalena Baerbock, äußert Schröder erhebliche Zweifel. „Sie hat keine Regierungserfahrungen, weiß nicht, wie man mit Großorganisationen umgehen muss, hat keine internationale Erfahrung, wenn ich mal davon absehe, dass sie das Büro einer Grünen-Europaabgeordneten geleitet hat – was auch immer da zu leiten ist.“ Sein Fazit: Ohne diese Erfahrungen könne es gründlich schiefgehen.
    Darüber hinaus sieht Schröder aber auch das Wahlprogramm der Grünen kritisch, vor allem im Hinblick auf die Wirtschaft: „Ich glaube, dass man thematisieren muss im Wahlkampf, dass die Grünen mit ihrem Programm und ihren Leuten nicht in der Lage sind, eine Industrienation wie Deutschland zu führen.“

    Da beweist Schröder doch im Nachgang, dass er selber ebenso unfähig ist wie Bärbauch.

    Die Grünen wollen gar keine Industrienation führen, das wollten sie schon zur Zeit der Schröder/Fischer Koalition nicht, die Grünen wollen Deutschland in die Mangelwirtschaft und den Unfrieden des multiethnischen Öko-Sozialismus führen.

  34. Manchem Menschen rennt die Intelligenz förmlich hinterher – leider sind diese Menschen immer schneller . . .

  35. Barackler 27. April 2021 at 16:38

    Gibt es schon einen Bravo-Starschnitt von ihr fuer ueber das Bett?

    Zum Austausch von Suzy Quattro von 1973?

  36. Mit Merkel hatten wir bisher die Mutter der Nation, jetzt droht die Gebärmutter der Nation an die Macht zu kommen. Sie könnte es schaffen, wenn andere Parteien nicht gegenhalten können. Laschet als Merkel 2.0 ist dafür ungeeignet.
    Nach 16 Jahren Merkelmief will die Menge etwas frisches, das nach Neuanfang riecht. Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Unser Land wird auch das überleben. Man richte sich im Leben so ein, dass es für die eigene Existenzt egal ist, wer an der Regierung ist. Nur so kann man immer unbesorgt in die Zukunft sehen.

  37. Grüne: Wir laden die Bürger ein, mit uns die richtige Haltung zu lernen

    …so wie in Berlin, wo jeder aus der arbeitenden Normalbevölkerung, der es sich leisten konnte, die Beine in die Hand nahm und ins Umland nach Brandenburg zog, als Berlin rotgrün, schwul und sexy wurde.

  38. Die 16jährigen Hüpfgretas von 2019 werden im Herbst wahlberechtigt sein, Annalena jacta est!

  39. Barackler 27. April 2021 at 16:01

    Wenn ihr Robert nur endlich ein Kind machen wuerde.
    —————————————————————–
    Bei ihrer quietschigen und nervigen Stimme richten sich nur die Nackenhaare auf.

  40. …woran auch der letzte ohne Brett vorm Kopf erkennen kann (oder sollte), dass es in Deutschland keine unabhängigen Medien gibt, sondern eben jenen transatlantischen politisch-medialen Komplex.

  41. Die Deutschen haben jahrhunderte Haltung bewiesen – dann kam Merkel . . .
    Da muss nun keine noch so grüne Melone kommen um uns Haltung zu lehren.

  42. Genauso, wie jedes Interview oder jede Talkshow mit Vertretern der AfD zum feindseligen Verhör wird, werden Frau Schattermäulchen und ihre „Grünen“ in widerwärtigster, unversteckter Weise hochgeschrieben und hochgejubelt.
    Und man soll sich nicht täuschen, der aktuelle Höhenflug der „Grünen“ ist zum großen Teil den Medien zu verdanken, denn inhaltlich wird sich mit den „Grünen“ ja gar nicht auseinandergesetzt.
    Kein Wort zu den Folgen ihres dem Wahnsinn verfallenenen Wahlprogramms für Land und Leute. Man betreibt lieber Hofberichterstattung oder Reportagen, die an Stories aus der „Bravo“ oder „Gala“ erinnern.
    90% der BRD Journaille steht links bis linksextrem. Jetzt wittern sie ihre Chance, eine linksextreme Kandidatin ins Kanzleramt zu schreiben.

  43. Watschel 27. April 2021 at 16:56
    Barackler 27. April 2021 at 16:01

    Wenn ihr Robert nur endlich ein Kind machen wuerde.
    —————————————————————–
    Bei ihrer quietschigen und nervigen Stimme richten sich nur die Nackenhaare auf.

    …die ist fast schon ein Verhütungsmittel wie volkstümliche Musik auf einem Akkordeon zu der gejodelt wird.

  44. Das ist doch Realsatire pur so eine qualifikationslose verstrahlte Nuss uns als Kanzlerkandidatin zu präsentieren. Die sollte sich bei ner Putzkolonne bewerben, da passt sie hin.

  45. Die Lage am Morgen
    Wie Kohl ist Annalena Baerbock?
    Von Sebastian Fischer, Leiter des SPIEGEL-Hauptstadtbüros

    Liebe Leserin, lieber Leser, guten Morgen,

    heute geht es um die Kohl-Schülerin Annalena Baerbock, die Sorgen der Union, den positiv stimmenden Impfgipfel und beneidenswerte Amerikaner.
    27.04.2021, 05.37 Uhr

    Grün ist das neue Schwarz

    Während sich die Unionsparteien mühen, die aufeinander eingeschossenen schweren Politgeschütze möglichst schnell zu drehen und neu auszurichten – Frage zum Wochenbeginn: Ist Markus Söder noch ein vertrauenswürdiger Partner? Armin Laschet: »Ja. Auf jeden Fall« – sendet die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock längst auf jener Frequenz, die eigentlich den Schwarzen vorbehalten war…

    Nun haben allerdings die beiden Staatsparteien CDU und CSU in den vergangenen Monaten im Kampf gegen die Corona-Pandemie versagt, ihr zentrales Schutz- und Kümmerversprechen also nicht erfüllt. Mehr noch: Die Politik der Kanzlerin ist weniger Kümmern als Laissez-faire. Das dynamische Virus richtet Unheil in Deutschland an, die Regierungspolitik wirkt starr, demotiviert, ja hilflos.

    An diesem wunden Punkt setzt Baerbock (»Wohlstand, Sicherheit, Freiheit«) an. Jetzt versprechen die Grünen das, was die Schwarzen stets taten: den Staat als Beschützer und Ermöglicher.

    Baerbocks Botschaft: Wir kümmern uns. So wie einst Kohl »blühende Landschaften« ohne radikale Maßnahmen versprach, verspricht nun Baerbock die Umsetzung des 1,5-Grad-Ziels – also die Begrenzung des menschengemachten Temperaturanstiegs – mit gemäßigten Mitteln…
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/news-annalena-baerbock-impfgipfel-und-ausgangsbeschraenkungen-angela-merkel-a-9023a264-e31d-426d-b35b-2fa2fa0a2012

    Und die Kanzlerin? Die ist heute dialogorientiert. In der virtuellen Reihe »Die Bundeskanzlerin im Gespräch« kommen am Nachmittag die, wie es so schön heißt, Kunst- und Kulturschaffenden zu Wort. Der Schauspieler Jan Josef Liefers und seine zusammenschmelzende Alles-dicht-Combo, die trotz des eigenen Querdenker-Sounds mit Querdenkern nichts zu tun haben will, ist übrigens nicht dabei. Team Liefers hat anders als die meisten Kulturschaffenden vermutlich auch weniger existenzielle Sorgen in der Pandemie.

    Danach wechselt Merkel dann in ein Online-Gespräch zum digitalen Lernen mit Lehrkräften, Erfinderinnen und Erfindern, YouTubern und Experten, wie es in dieser Reihenfolge in der Ankündigung heißt…

  46. Eurabier
    27. April 2021 at 16:43
    Annalena Charlotte Alma Baerbock: ACAB
    —-

    ACAB
    aka Der stromspeichernde Kobold = Der Untergang

  47. Annalena Superstar: „Sie sieht einfach megagut aus!“
    ———————————————
    und das sieht der European Council on Foreign Relations – dem auch George Soros angehört – auch so und hat Annalena Baerbock als Mitglied aufgenommen. Allerdings scheint Annalena z.Zt. etwas wenig Sport zu treiben und ist deshalb etwas zu „füllig“. Qualifikation fürs Kanzleramt ? Eine Frau als Kanzlerin muss sexy aussehen, um bei Kollegen „Begehrlichkeiten“ zu wecken, dann funktioniert es schon mit der Interessenvertretung —- und für den politischen Rest hat man Berater.

  48. Das beste aus Erika und CFR, das ergibt ziemlich genausoviel, wie das beste wenn man Es uns sie malnimmt. Null bleibt Null, da helfen keine Pillen. Nur wenn man das schlechteste von beiden nimmt, dann kommt man auf was unvorstellbares.

    AggroMom 27. April 2021 at 16:03; Gasgerd kann jetzt natürlich leicht grosse Töne spucken, wenn ich überlege, was der so alles versaut hat, bin ich morgen noch nicht fertig mit der Aufzählung.

  49. Diese Dame geht sogar noch einen Schritt weiter und sieht Baerbock gar als eine Mischung aus Angela Merkel und Claudia Roth an.

    Zickenkrieg bei den Grünen? Ich glaube nicht, dass sich Frau Baerbock über dieses „Kompliment“ gefreut hat. Und ich glaube ebenfalls nicht, dass Frau Kapek angenommen hat, dass sie sich darüber freuen wird.

    natürlich mit „dem Besten von beiden“.

    Das reißt’s auch nicht mehr raus.

  50. uli12us 27. April 2021 at 17:14

    AggroMom 27. April 2021 at 16:03; Gasgerd kann jetzt natürlich leicht grosse Töne spucken, wenn ich überlege, was der so alles versaut hat, bin ich morgen noch nicht fertig mit der Aufzählung.

    Schröder war die Abrissbirne, Merkel die Resterampe.
    (Zu) Viele reduzieren sein Vermächtnis auf Hartz IV, dabei hatten Schröder/Fischer im Hintergrund wesentlich mehr „Reformen“ veranlasst, die sogar noch gravierendere Auswirkungen auf unseren Alltag hatten als Hartz IV.

  51. Es kommt hier ganz auf die Perspektive an – es soll Leute geben, die finden auch C.F. Roth und Frau geb. Kasner höchst attraktiv.

  52. Die Bärbockus hätte beim guten alten Kanzler Schmidt
    noch nichteinmal den Schreibtisch aufräumen dürfen.
    Aber so ändern sich die Zeiten.
    Das wird bald ein lustiges Bildchen,Bärbockus bei Putin,
    oder Erdogan,da braucht man keine Satire mehr !

  53. Für mich ist die Kanzlerkandidatin der Grünfaschisten nichts weiter als eine „Kunstfigur“, die (wohlgemerkt; aus meiner Sicht!) wie eine Hampelmännin von interessierter Seite „vorgeführt“ und protegiert wird. Man kennt dies zur Genüge bereits von der Hl. Greta.

    Das durchaus adrette Aussehen der jungen GRÜN-Dame, die manche auch vielsagend und wertend „Blödbock“ nennen, hebt sich erstaunlich werbewirksam vom Durchschnitt der quotierten Partei-Nebelkrähen der übrigen Systemparteien ab. Man hat seit 15 Jahren eine stotternde „Öh-und-Äh“-Matrone auf dem Bildschirm gesehen, jetzt muss was Frisches her.

    Der Kandidatin kommt die geistig doch ziemlich „unbeschwerte“ Jugendausstrahlung mit typischer Bildungsferne zugute. Jüngere Schlichtdenker aus dem grünen Umfeld identifizieren sich mit ihr und glauben ihr jeden nachprüfbaren (!) Blödsinn. Sie alle vereint die Klimahysterie und die Anbetung der Hl. Greta sowie die fatale Ansicht, dass CO2 ein Giftgas sei.

    Wer möchte denn von den mehrheitlich bildungsfernen und GEZ-indoktrinierten jüngeren Leuten einem „Opa Gauland“ seine Stimme geben? Nur wenige.

    Attraktivität und Schlichtdenken sowie totalitäre Machenschaften: DAS ist die Zukunft, das ist GRÜN.

  54. Spiegel nach dem Motto : Ich kann zwar nichts , aber schau mal wie ich aussehe ( demnächst wohl …wie ich hier liege) . Geht es eigentlich noch primitiver , das nenne ich frauenfeindlich und sexistisch !
    Spiegel muss sich auch wird bald kapieren , dass Aussehen und Politik zwei verschiedene Paar Schuhe sind … die Grüben

  55. Mein Mutter sah mit 80 noch wie ein junges Mädchen aus. Das ist aber Zufall und das schafft Annalena nicht.

  56. Baerbock: nomen est omen.
    Jedem kann sie einen Bären aufbinden und dabei lauter Böcke schießen.

    – Im Netz kann sie Strom speichern (Nobelpreis in Physik)
    – Jeder Deutsche verbraucht 9 Gigatonnen Kohle pro Jahr (1 Tonne à 64€, für den halben Marktpreis verkauft hätte jeder Bundesbürger schon 288 Milliarden € in der Tasche).
    – Kobolde in den Batterien helfen ihr beim E-Mobil-Recycling, welche aber mit Kötzdumirs Gigabyte geladen werden.

    Das waren alles keine verzeihlichen Versprecher sondern schlichtes Unwissen und Giga-Doofheit und Mega-Blümchenwolkenkuckusheime.

    Liebe Deutsche schon lange hier Lebende, wollt Ihr wirklich so einer hohlen Abrißbirne das Management unseres ehemals gut situierten Landes anvertrauen???

  57. Wenn Aussehen in D/ auch ein Atribut in D/ ist BK zu werden, dann frage ich mich schon,
    wie die Vogelscheuche Merkel BK werden
    konnte-Ironie OFF.Es gibt in D/ noch viel schönere Frauen, die noch mehr auf den Kasten haben, aber leider nicht
    das enstsprechend Parteibuch

  58. Korrektur: … die Grünen werden trotzdem nicht über 12% hinaus kommen . Und das ist auch gut so , im Osten können Sie ohnehin keinen Blumentopf gewinnen.

  59. Nachdem die USA mit einem dementen Leader vorgelegt haben, zieht nun Deutschland mit einer unwissenden
    und einfältigen Pausbacke nach. Ihr Antlitz würde gut als Werbung auf eine Zwieback-Tüte passen.

  60. Der Stern mahnt zu Vorsicht, die lesen auch „das Internetz“:

    https://www.stern.de/politik/kritik-an-berichterstattung–die-lobpreisung-der-annalena-baerbock-30498936.html

    „Warum die Lobpreisung der Annalena Baerbock gefährlich ist“

    „Die Ausrufung von Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin der Grünen vor einer Woche hat vieles losgetreten – auch unreflektierte Begeisterung. Über eine potenzielle Kanzlerin ausführlich zu berichten, ist richtig und wichtig. Schließlich ist sie, Stand heute, die womöglich aussichtsreichste Kandidatin. Aber: Sie ist nicht allein. Sie ist eine von Dreien. Statt nüchtern und objektiv über Baerbocks Stärken und Schwächen, ihre Haltung und ihre Kompetenz zu sprechen, wurde sie vielfach zur Heilsbringerin erklärt: „Die Überlegene“ schreibt die „Zeit“. „Die Frau für alle Fälle“ prangt es auf dem „Spiegel“-Cover. Und auch auf dem aktuellen stern-Titel heißt es: „Endlich anders“. Die Geschichten lesen sich am Ende deutlich distanzierter als es die Überschriften vermuten lassen. Doch wie so oft gibt es keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Gelitten hat dabei am Ende vor allem die Objektivität“

    Der Stern möchte eigentlich gerne mitmachen mit Baerbock in den Himmel zu schreiben, aber die haben berechtigterweise Angst für die Bloßstellung der Medien als Parteiisch und das es nach Hinten losgehen könnte.

    Die haben Schiss!!!

    LOL

  61. INGRES 27. April 2021 at 17:30

    Das ist dann übrigens lebenslang so:
    Also sie 1945 mit 20 in Karraganda ankam haben die Russen gemeint: „Main Gott, Kinder haben sie auch mitgenommen.“ 7 Jahre später war ich dann da.

  62. Ich fühle mich als Fan von Pfannkuchen diskriminiert.
    Denn wann auch immer ich jetzt mein Leibgericht erblicke, muß ich an die Vorsitzende der Gröhlenden mit der Monokulturpflanze als Parteilogo denken. Und fürchte auch, daß der an sich doch leckere Teig irgendwie verblödend wirkt, sich man gar mit Göhringrothbarbockhabeckhofreiterititis oder wie diese schreckliche Pestilenzia genannt wird ansteckt.

  63. Anna-Lena mit dem Pfannenkuchengesicht und massiven Sorechfehler erscheint mir zudem doch ein bisschen moppelig . Wenn das Schönheit ist , dann hat der Spiegel als Spiegel zumindest einen Knacks !!

  64. Baerböckin: bis sie das Turboschnattermäulchen in Betrieb setzt, sieht sie ja auch ganz nett aus. Es ist reif für das Buch der Rekorde, in welcher Geschwindigkeit der furchtbare Unsinn aus ihr heraus platzt.

    In der altgriechischen Mythologie war die für viele tapfere Helden des Altertums absolut tödlich Medusa vorher auch eine Schönheit der Extraklasse.

    Perseus hat ihr dann den Garaus gemacht und sie rächt sich noch heute mit dem Meteoritensturm der Perseiden.

  65. @ Eurabier 27. April 2021 at 16:43
    „Annalena Charlotte Alma Baerbock: ACABWer ist der Mann von Annalena Baerbock?“

    Danke, so macht die Abkuerzung der Rotfaschisten wieder Sinn.
    Ich hab auch ein Fundstueck:

    „Wer ist der Mann von Annalena Baerbock?
    > Daniel Holefleisch“

    Fa. Bärbock-Holefleisch, Tofu-Gruenkern-Bratlinge

  66. Ich habe mir ein sechsminütiges Interview mit Miss Kobold gegeben und alleine aufgrund der Stimme wollte ich mich nach der Hälfte der Zeit selbst verletzen. Den grünen Bullshit als Inhalt habe ich dabei noch nicht mal wahrgenommen, weil Anna-Lena eine dieser Stimmen hat, die man nicht überhören kann und die sich einem ins Gehirn brennen wie ein Essen, das so schlecht geraten ist, dass man das Gericht nie wieder essen kann ohne an dieses verpfuschte Rezept zu denken oder wie eine Familienfeier, auf der es zu einer Schlägerei kommt und wo man alleine beim Gedanken einer Neuauflage einfach nur überlegt, wo man zur Hölle eine dritte Großmutter herbekommt, die am entsprechenden Tag plötzlich gestorben ist.

    Die Stimme dieser Frau verursacht bei mir körperliche Schmerzen, ohne, dass ich nur tatsächlich ein Wort von dem aktiv höre und interpretiere, was sie sagt.

    Am nächsten meiner Relation zu diesem Schnattermäulchen kommt die Beziehung von Dr. Cox zu Elliot Reid:

    https://www.youtube.com/watch?v=3uzyBOKsYwg

  67. Auch wenn um ein Land zu regieren andere Faktoren bestimmend sind,

    man sollte mal eine „Zeitnahe“ UNGESCHMINKTE Aufnahme leicht von unten geknipzt von dieser Pfannkuchenschoenheit wie sie treffend einige benennen veroeffentlichen Spiegel,
    der Spiegel kann es nicht lassen, schrammt immer an deer Wahrheit vorbei, seit seiner Gruendung auf Abwegen.

  68. Wird die Heiligsprechung von St. Annalena in einer Weihrauchzeremonie vor oder nach der Bundestagswahl erfolgen? Wahrscheinlich danach, denn eine Steigerungsmöglichkeit der Anbetung, die jetzt schon an Marienverehrung grenzt, ist eigentlich gar nicht mehr möglich. Die Huldigungen des Staatsfunks und der Presse werden noch nordkoreanische Ausmasse annehmen. Soll mit den gefakten Umfragen, die die Grünen bei 28% sehen, möglicherweise ein Wahlbetrug zugunsten der Grünen verschleiert werden und Zweifel am Wahlergebnis als Sakrileg angesehen werden? Muss dann in allen Amtsstuben das Bild von St. Annalena wie eine Ikone aufgehängt werden? Fragen über Fragen…

  69. Ein schickes Blasmaul reicht für den Kanzler*IN im Idiocratie Deutschland.

    Mehr als Sprechblasen und Phrasen-blasen kann Annalenchen ohnehin nicht.

  70. wenn man aus der Geschichte nichts lernen kann, wiederholt sich eben alles an Tragik, Mühsal, Tod und Verderbnis, bis man es halt begriffen hat.

    Leider benötigt das tranige, medienindoktrinierte deutsche Schlafschaf offenbar noch einige Wiederhohlungen.

    In hundert Jahren feiert man dann „mein Gott, jetzt hat sie’s“.

    Musels werden generell am 1.1. geboren, die deutschen Wähler offenbar in der Zeit des Siebenschläfers.

  71. .
    Im Vergleich
    zu den anderen
    Politweibern, von ein
    paar wenigen Ausnahmen
    mal abgesehen, sieht da ja recht
    knuffig aus. Aber sie trägt auch so eine
    Art Hefegen in sich, dh. sie wird noch
    aufgehen wie ein Hefekuchen …
    Ansonsten ist das mehr der
    Einäugige-König-Effekt,
    von dem sie derzeit in
    diesem Umfeld
    profitiert.
    .

  72. .
    PS
    Imgrunde
    ist sie nur ein
    weiteres Beispiel
    für den Sorosschen
    Strategiewechsel, der
    uns Macrönchen,
    Kurz und so
    beschert
    hat.
    .

  73. Na ja, Geschmackssache! Aber zumindest ist es das einzig Positive, was man über sie sagen kann. Sobald sie den Mund aufmacht, ist alles zu spät.

  74. Was ist denn das? Die Baerbock sieht wie aus? Mal bei Baerbock auf Bildersuche im Browser gehen. Nahezu alle Abbildungen zeigen die nur oben herum. Das hat Gründe. Die hat derartige Flescherschenkel, dass ich rennen würde. Sehr furchtbar. Mich schauderts.

  75. Das neue Schönheitsideal für die deutsche Frau:
    Pfannkuchenvisage mit aus den Augen glotzender Dummheit. Die Beauty-Docs werden sich kaum retten können vor Damen die so aussehen wollen wie diese Schönheit.

  76. Werter Cantaloup, hoffentlich haben Sie sich mit Ihrem „shooting star“ nicht verschrieben und nicht „rising star“ gemeint. Denn dann bestünde ja noch Hoffnung.
    Obwohl es in der deutschen Medienlandschaft unbekannt zu sein scheint: ein „shooting star“ ist eine Sternschnuppe, die alsbald verglüht…

  77. LEUKOZYT 27. April 2021 at 17:48
    […]
    „Wer ist der Mann von Annalena Baerbock?
    > Daniel Holefleisch“
    ———–
    Ich wundere mich, dass der Ehemann von Baerbock hier noch kein Thema war. Als Mann der *räusper* zukünftigen Kanzlerin sollte man den doch vielleicht auch einmal durchleuchten.
    Sie Baerbock – er Holefleisch. Passt doch.
    .
    23.01.2017
    Holefleisch managt Public Affairs bei Deutsche Post DHL Group
    Daniel Holefleisch (44) ist vom 15. Februar an Senior Manager Public Affairs bei Deutsche Post DHL Group
    .
    Daniel Holefleisch (44) ist vom 15. Februar an Senior Manager Public Affairs bei Deutsche Post DHL Group. Von der Berliner Konzernrepräsentanz aus wird er unter anderem die Politikfelder E-Commerce, Datenschutz, Finanzen und Human Resources betreuen. In der neu zugeschnittenen Position wird Holefleisch an den Leiter der Berliner Konzernrepräsentanz, Oliver Röseler, berichten.

    https://www.politik-kommunikation.de/personalwechsel/holefleisch-managt-public-affairs-bei-der-deutsche-post-dhl-group-17888639
    .
    Einige vom Holefleisch-Clan -inkl. Baerbock- hatten oder haben noch gute Pöstchen bei den Grünen. Da ist doch Kungelei vorprogrammiert.
    Mal ein alter Artikel aus 2011:
    .
    13. September 2011
    Berliner Bühne
    Der „Kloppo“ der Grünen
    […]
    Grüner als Daniel Holefleisch geht’s kaum. Zunächst einmal ist der Politikwissenschaftler in der Berliner Parteizentrale zuständig für die Unternehmenskontakte. Aber vor allem ist Holefleisch privat umzingelt von Vertretern der Öko-Partei. Sein Vater ist grüner Bürgermeister in Göttingen und neuerdings Kreistagsmitglied, sein älterer Bruder ist Fraktionsgeschäftsführer der Grünen in Bremen und seine Frau Landesvorsitzende der Grünen in Brandenburg.
    […]

    https://rp-online.de/politik/deutschland/berlin/der-kloppo-der-gruenen_aid-13192419

  78. @ Haremhab 27. April 2021 at 15:38
    („Da wird sicher an den Fotos noch etwas verbessert, denn so ansehnlich ist Annalena doch nicht.“)
    =====================
    Selbstverständlich sind diese mind. 1,5 – 2 Jahre alten Fotos nachträglich bearbeitet und optimiert im Sinne der neuen „Licht(?)gestalt“, denn sie ist deutlich voluminöser und dicker geworden.
    Beweis: dieses Foto hier – boah diese Oberarme / Schultern:
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/gruene-spitzenkandidatur-eigentlich-kann-es-nur-annalena.2950.de.html?dram:article_id=482509
    Und schaut euch in dem oben eingebetteten Fotos doch nur die dicken Füße an bei Min 3:37.
    Da würde bei einer Anamnese eines Artzes schon Adipositas drin stehen.
    Auch das Gesicht ist deutlich speckiger und wie bemerkt „Pfannkuchen-artig“ breiig und einfach dicklicher geworden. Also eine „Schönheit“ oder „sieht mega-gut“ aus… ?!? Welche verzweifelten Individuen kommen denn auf SO etwas.
    ***
    @ Lesefehler 27. April 2021 at 16:32
    („Linke Wichsvorlage. Jetzt werden im Bionadengürtel die Taschentücher knapp.“)
    =========
    Also ich würde „keinen hoch bekommen“- um auf obige Bemerkung zurückzukommen.
    Sie ist jetzt nicht total fett wie Altmaier, Helga Braun oder Karl Lamers (alle CDU) aber schon wie oben mehrfach berichtet, moppelig und dicklich, da sie offenbar nichts für ihren Körper (mehr) tut und wohl auch trinkt. Anders kann ich mir die STÄNDIGEN Versprecher und völlig idiotischen Aussagen („Grundschauen schulen“ / „Deutschland verenden“) nicht vorstellen.

  79. Ich bin wahrlich kein Kostverächter. Aber ich gebe es offen zu: Bei Baerbock würde sich bei mir nichts abspielen.

  80. Nach grüner Diktion ist es doch sexistisch eine Frau nur auf ihr Äusseres zu reduzieren. Sollte man da nicht auch ihre Intelligenz hinzurechnen?????(Die Geister die ich rief werd ich nun nicht mehr los?)

  81. Annalena Superstar: „Sie sieht einfach megagut aus!“

    Davon mal abgesehen, dass es bei Entscheidungsträgern auf andere Qualitäten vorrangig ankommt, auf Hirn und Charakter zum Beispiel, und die Wahlwerbung des Mainstream für die GRÜNEN mit fairem Journalismus nichts mehr zu tun hat, kann man fast jedes Unfallopfer so stylen und schminken, dass es für die Kameras eine Weile „megagut aussieht“.

  82. Nach 4 Jahren „KanzlerIn“ sieht die aus wie der Merkel heute. Naja, harren wir den Dingen die da kommen…

  83. Nah schau mal, hier kommt einer zur Vernunft:

    https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Vier-Gruende-warum-Laschet-trotzdem-Kanzler-wird-article22516626.html

    „Vier Gründe, warum Laschet trotzdem Kanzler wird“

    1. Ausdauer Laschet
    2. CDU rappelt sich immer kurz vor den Wahlen auf. Kohl und Merkel übten anfänglich auch keine Faszination aus
    3. Die Grünen sind Weltmeister in die eigenen Füßen schießen. Anfangs Höhenflug, in 2014 und 2017 dann doch einstellig
    4. Covid wird bald zurückgedrängt und Wirtschaftsfragen wieder wichtig. Hat die Union die Nase vorn.

    Einleuchtend.

  84. Man kann den Zustand von Dodo-Schland eigentlich erschöpfend mit zwei Buchstaben aus dem NATO-Alphabet beschreiben:

    Charlie Foxtrott.

    Mangel an Rohstoffen

    Mangel an Bildung

    Mangel an Wehrfähigkeit

    Mangel an Energie

    Mangel an Zusammenhalt

    … to be continued …

    Von der einen Seite droht GRR, von der anderen Söder-Schwarz-Grün. Oder unsere liebreizende, wohlriechende, mit unendlicher Klugheit ausgestattete Kanzlerin macht „auf vielfache Bitte“ zwei Jahre weiter, bevor sie an ihre Busenfreundin KGE übergibt.

    Charlie Foxtrott.

  85. Dass Frau Baerbock megagut aussieht, ist ganz ganz wichtig.

    Frau Merkel hat es 16 Jahre vorgemacht, dass man für das Amt keinerlei Qualifikationen braucht.
    Sie hat weder von Sozial-, Finanz oder Innenpolitik den Hauch einer Ahnung. Nein von Energie-, Wissenschaft oder Klimapolitik hat Frau Dr Merkel noch weniger Ahnung.

    So kann sich Frau Baerbock voll und ganz darauf konzentrieren megagut auszusehen…

  86. Die Herrin der Kobolde und der Stromspeichernetze.
    Ich verbinde den Namen Bärböck mit Kompetenz- und Wissensbefreitheit. Sie mag eine gute Mutter zu Hause sein, besser auf jeden Fall als „Mutti“ Merkel. Aber was hat sie sonst vorzuweisen? Welche Kompetenzen und welches Wissen sie mitbringt, hat sie ja beeindruckend zur Schau gestellt. Falls es so eine Person wie Bärböck ins höchste Amt dieses Landes schafft, dann haben sich die Wähler dieses Landes die katastrophalen Folgen ihrer Wahl redlich verdient.
    Gnade uns Gott, wenn diese Person wirklich Bundeskanzler wird!

  87. Die Auswahl von Annalena ist die typische politische Blendgranate. Auf die Masche fährt ja auch die SPD sonst. An der Verwicklung auch ihrer sonstigen Familie mit den Grünen merkt man ihr religiöses Sendungsbewußtsein.
    Macht euch auf etwas gefaßt!

  88. Das hat sie mit Angie schon mal gemein.

    Jetzt noch ne viel linkere Politik, und die wäre ein eins zu eins Ersatz für die beste Kanzlerin aller Zeiten.

  89. Sie ist weder ein Superstar, noch sieht sie gut aus. Ok, im Vergleich zu…beispielsweise Künast oder der Bundeswarze ist sie ansehnlicher. Allerdings hat sie die Ausstrahlung einer dummdreisten Rotzgöhre, die sich auf den Boden wirft und kreischt, wenn sie ihren Bock hat und etwas bekommen will. In diesem Fall will sie „die Welt gut machen“ bzw. nennt sie es „Kimawohlstand“ und hat von ihren großen Vorbildern in Politik und Medien bereits brav gelernt, dass man den Russen hassen muss, Putin der Inbegriff des Bösen ist und alle anderen, die sie selbst und ihre Freunde nicht so toll finden, Nazis sind.

    Diese Politikerin einer radikalen Verbots- Steuergeldervernichtungs- und Kriegshetzerpartei wegen ihres Aussehens als den neuen Superstar zu bezeichnen und gar zur Nachfolgerin unserer gottgleichen Sonnenkönigin küren zu wollen, beweist den heutigen Zeitgeist, der von extremer Indoktrination, Verblendung und Oberflächlichkeit geprägt ist.

    Schon jetzt erhält sie von der gekauften Hurenpresse den Bonus für ihre zu erwartenden unausweichlichen, blamablen politischen Fehlentscheidungen und Auftritte auf diplomatischen Parkett.

    Die Welt lacht über dieses Deutschland, seiner Politiker und Insassen, nur wir werden in dem Glauben gehalten, dass es umgekehrt sei. Ich war fast 10 Jahre im Ausland und hatte, weil ich diesen Abstand hatte, mich über die Entwicklung hier nur fremdgeschämt. Zurück in der Heimat kam es mir dann vor, als wenn die Deutschen in einem künstlichen Paralleluniversum leben oder unter Schizophrenie leiden. Bloß sie bemerken es nicht. Muss wohl in der NS-Zeit auch so gewesen sein…

  90. Zu dem Curio-Video:
    Man merkt auf peinlich offensichtliche Weise, wie der Annalena die Antworten extra leicht gemacht werden. Sowas sind Zückerchen für jeden Politiker. Es wirkt so, als hätten die das vorher alles mehrfach zusammen geübt. Die Fragen standen fest und die Annalena brauchte in ihrem eigenen Stall nur die auswendig gelernten Antworten widerkäuen.
    Ein einziger kritischer Journalist könnte die Annalena im Einzelgespräch ganz leicht und genüsslich in der Pfeife rauchen und die Welt hätte wieder etwas zu lachen.
    Davor werden sie ihre Annalena aber ganz bestimmt zu schützen wissen.

    Eigentlich ist es auch egal, welche Figur sie da aufbauen und uns geschmückt und bejubelt zur Wahl anbieten. Sie muß nur das tun und brabbeln, was sie tun und brabbeln soll.
    Kann nur immer wieder das Filmzitat wiederholen:

    „Ihre Qualifikation ist, dass Sie tun, was man Ihnen sagt.“

    Diese neue Kanzlerin wird gerade medial gemacht.
    Jeder mit mehr als zwei Gramm Hirn sieht es – und sie werden sie trotzdem wählen.

    SAPERE AUDE!

  91. ich.will.weg.von.hier
    27. April 2021 at 18:56

    „Die Herrin der Kobolde und der Stromspeichernetze.“

    Wir vergessen viel zu oft, dass Frau Dr Merkel auf demselben Wissensniveau ist, was Stromspeicher Netze und Kobolde angeht. Und trotzdem hat sie sich 16 Jahre als Kanzlerin gehalten. Der Unfug, den sie mühsam lispelnd von sich gegeben hat, ist Legion. Klima Ausstoß…

  92. @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 27. April 2021 at 19:07

    Wenn Putin Stalin wäre, würde sie Rußland lieben.

  93. Maria-Bernhardine 27. April 2021 at 19:07

    Fake. Eine Bilderrückwärtssuche nach dem vermeintlichen Baerbock-Foto führt auf das Profil eines russischen Nacktmodels, das sich Martina Mink nennt. Minks Aufnahmen lassen sich auf mehreren verschiedenen Pornointernetseiten finden – darunter auch das betreffende Foto.

    Maria-Bernhardine 27. April 2021 at 19:08

    Yep!

  94. .

    Leider ist Frau Baerbocks gutes äußeres Aussehen umgekehrt proportional zu ihren

    .

    intellektuell-kognitiven Fähigkeiten.
    ______________________________________

    .

    1.) Sie ist auf fast allen relevanten Politik-Feldern darauf angewiesen, was Berater ihr einflüstern.

    2.) Kein funktionierender Kompaß, völlig blank in MINT und Ökonomie.

    .

  95. Ich hoffe ja, dass ein Teil der potenziellen Grünen-Wähler bis zum September noch zur Vernunft kommt.

    Ansonsten: Bitte wählen ja gehen, gar nicht wählen ist keine(!) Option, denn das stärkt auch nur Grün-Rot-Rot. Also, bitte geht wählen, wählen, wählen, please v o t e!

  96. Naja, noch sexistischer geht es ja wohl nicht.

    Die Bärbauch soll den Job kriegen weil sie – in den Augen des Betrachters – gut aussieht und nicht wegen ihrer Qualifikationen?

    Das ist ist wie in Hollywood auf der Besetzungscouch, wo die Ti++enmaus statt der Oskargewinnerin die Rolle kriegt .

    —————————————————-

    DFens 27. April 2021 at 19:20

    Maria-Bernhardine 27. April 2021 at 19:07

    Die arme Russin.

  97. Hatte Deutschland doch schon mal. die begeisterung.
    Ist doch ein klein bisschen schieff gelauffen oder ??

  98. …… uns IM-erika , fr. kansner, sollte man auch nicht aus den Augen verlieren, Paraguay,
    schließlich ist diese Kreatur uns noch entspr. Rechenschaft schuldig.
    Der „Schwarze Delfin“ wartet !!!!!!!

  99. Mal ’ne Frage: Wo genau sieht das Annalena eigentlich attraktiv aus ? Selbst beim mehrmaligen hingucken mit ’ner Vergrößerungslupe hab ich die Stelle noch nicht gefunden. Brauch ich etwa ’ne Brille ? Oder will man uns bloß einreden, dass diese Dings …

    Und selbst wenn ?

    Brauchen wir etwa eine Oberin die strohdoof ist aber chic ?

  100. Da läuft eine gigantische Propaganda-Welle.
    Joseph Goebbels hätte es nicht besser gekonnt…!

  101. Oberbuergermeister 27. April 2021 at 15:37
    Alleine schon der Gedanke an eine neue Kanzlerin lässt mich erschaudern.
    ————–
    Geht mir auch so.

    Wenn das so weitergeht, dann krieg ich sogar noch eine Frauenallergie.

  102. Thomas_Paine 27. April 2021 at 19:33
    Ich hoffe ja, dass ein Teil der potenziellen Grünen-Wähler bis zum September noch zur Vernunft kommt.

    Ansonsten: Bitte wählen ja gehen, gar nicht wählen ist keine(!) Option, denn das stärkt auch nur Grün-Rot-Rot. Also, bitte geht wählen, wählen, wählen, please v o t e!
    ————
    Ich bete für einen möglichst großflächigen und langanhaltenden Stromausfall, nach welchem die Inhalte der Tiefkühltruhen und Gefrierschränke entsorgt werden müssen und es ganz lange kein Internet und Mobilfunk gibt.

    Aber vermutlich wird das Gebet nicht erhört, weil ich ja damit anderen Menschen was Schlechtes will. Zumindest erstmal, auch viele dann hoffentlich zur Besinnung kommen.

  103. DFens 27. April 2021 at 18:34
    Ich bin wahrlich kein Kostverächter. Aber ich gebe es offen zu: Bei Baerbock würde sich bei mir nichts abspielen.
    —————
    Schöner wird sie vermutlich nicht, deshalb sollte sie nicht länger zögern und sofort zum Playboy gehen.

  104. Meine Frau hatte bei der Namensübermittlung statt „Baerbock“ Werwolf verstanden.
    Treffer!

  105. „… bis endlich die neue Ober-Führungskraft unserer bundesrepublikanischen Anstalt ohne Dach auserkoren wird.“

    „Je größer der Dachschaden, desto besser der Blick auf die Sterne.“

    Der „Dunning-Kruger-Effekt“ lässt grüßen und die „Wachhunde der Machtelite“ heulen und sabbern seine Stars und Sternchen an …?

    @Outshined at 17:54 – Mein herzliches Beileid und doch – selten so gelacht (SORRY)!

  106. Viel zu moppelig! Vermutlich von den vielen Schokokeksen bei den endlosen Parteisitzungen. Da bleibt schon mal was haften.

  107. Maria-Bernhardine 27. April 2021 at 19:07
    @ AggroMom 27. April 2021 at 18:59

    Echt oder fake?

    Man weiß es nicht ….;-)

  108. ThomasEausF 27. April 2021 at 20:12

    Sollte die Baerbock dahin gehen und blank ziehen, kaufe ich die Ausgabe. Etwas Sprühkleber auf das Foto, aufhängen und fertig ist das Ding. Ich brauche für den Sommer noch eine Fliegenfalle.

  109. @ DFens 27. April 2021 at 20:37
    „…Sprühkleber auf das Foto…für den Sommer noch eine Fliegenfalle.“

    glaubst du, ne halbwegs schlaue fliege geht der baerbockschen auf den leim ?
    maximal vielleicht schnaken, kakerlaken, der rot-braune melonenschnarchling.

  110. DFens 27. April 2021 at 20:33
    („Doch. Siehe 19:20 Uhr. Hier ist das Original Martina Mink:
    https://tinyurl.com/6t6ar3u7 „)
    ————————————————–
    Danke für die Auflösung, des seit Tagen rumschwirrenden Bildes bei Telegram.
    Ja, DAS ist wirklich – im Ggs. zur AnnaLenus Bärbockus – ein Frau die „megagut“ ( Welcher Mensch der ernst genommen werden will, redet so ?) aussieht und in der Tat eine Augenweide ist:
    https://wallhaven.cc/w/lm1veq
    Wenn die einen Deutsch-Kursus macht, kann sie bestimmt in 6 Monaten auch besser Deutsch sprechen als die Koboldin! Ohne sich STÄNDIG zu verhaspeln! Sicherlich hat sie auch eine bessere Schuldbildung genossen und die Grundzüge von Physik verinnerlicht, die in Russland vermittelt werden!

  111. LEUKOZYT 27. April 2021 at 20:55

    Stimmt auch wieder. Unter ihres Gleichen werden die Fliegen Abstand waren. Eine dicke Schmeißfliege knallt andauernd an die Fensterscheibe und zwischendurch summt sie auch noch um den Kopf herum. An Entspannung ist nicht zu denken. Man ist aufgedreht und kommt nicht zur Ruhe. Aber da gibt es so ein blaues Licht für die Steckdose. Das zieht diese Störenfriede an. Sie sammeln sich zum aller letzten mal bei der blauen Lichtquelle und dann…

  112. Da erkennt man den Medien Rotz, der nichts mehr taugt, seine Arbeit nicht mehr beherrscht das Volk verarscht und das ganze Land schädigt!
    Hier gehts um mehr, als um das Cover einer Frauenzeitschrift!
    Soll die doch zu den Privatsendern ins Dschungel Camp oder einer Model Schau auftreten!!
    Die glauben echt, wenn die Marionette nun besonders gut aussieht, dann frisst ihr der Wähler alles aus der Hand…..

  113. Bei Annalena kommt Strom aus der Steckdose. Energie ist für sie noch zu billig. Natürlich steigt der Preis für alle. Wer sich kein Strom mehr leisten kann, lebt im dunkeln. So sieht die Zukunft aus.

  114. Das reicht bei der noch nicht einmal für eine Besetzung in einem drittklassigem Porno ….

    Waren das noch Zeiten mit Joschka Fischer, der hatte wenigstens noch einen Taxischein ….. ????

    Naja immerhin dritte geworden bei der Trampolinmeisterschaft, ansonsten kommt sie auf dem Schlachtfeld der Intelligenz immer ohne Bewaffnung daher … mein Gott, die Alte ist strunzdoof!

  115. Muna38
    27. April 2021 at 21:29
    Ok, ich würde sie gerne mal f… aber wählen dann doch nicht.
    ++++

    Dz dz dz.
    Du gehst wohl auf alles! 😉

  116. Aktenzeichen_09_2015_A.M.
    27. April 2021 at 19:07
    Sie ist weder ein Superstar, noch sieht sie gut aus. Ok, im Vergleich zu…beispielsweise Künast oder der Bundeswarze ist sie ansehnlicher.
    ++++

    Ja, auch besser als unser Kartoffelsack aus der Uckermark auszusehen, ist nicht schwer.

  117. sge
    27. April 2021 at 19:06
    Das hat sie mit Angie schon mal gemein.
    ++++

    Vermutlich wird sie in ein paar Jahren auch genauso so fett wie Angie sein.

  118. Zitat aus dem Film time bandits: du bist ja so verschont geblieben von jeder menschlichen Intelligenz…..

  119. Der Annalena-Hype hat gerade erst begonnen. Es kommt noch schlimmer. Die wird ab jetzt durch sämtliche Talkshows durchgereicht und Will, Illner, Maischberger werden an ihren Lippen hängen und begeistert soufflieren.

  120. eule54 27. April 2021 at 21:38
    Muna38
    27. April 2021 at 21:29
    Ok, ich würde sie gerne mal f… aber wählen dann doch nicht.
    ++++

    Dz dz dz.
    Du gehst wohl auf alles! ?

    ——————————————-

    Es gibt schon sehr bizarre Passionen. Aber was zu viel ist, ist zu viel. Eher würde ich mich mit abgelaufener Mayonnaise einreiben und die Hunde reinlassen, als nur daran zu denken, mit Baerbock…

  121. Maria-Bernhardine27. April 2021 at 19:08

    @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 27. April 2021 at 19:07

    Wenn Putin Stalin wäre, würde sie Rußland lieben.

    +++++++++++++++++++++

    Dieser Gedanke ist nichteinmal abwegig. Der Hang der Grünen zum autoritären Staat ist unverkennbar. Ist ja auch nicht verwunderlich, denn alle sozialistischen Experimente mussten und müssen mit Gewalt, Hirnwäsche und Denunziantentum durchgesetzt werden.

  122. Hier sexuelle Fantasien zu entwickeln, wertet diese Person nur unverdient auf.

    Genau so gut könnte man unter Heidi Klum’s Models nach einer Kanzlerkandidatin suchen. Vermutlich ist darunter die eine oder andere mit einem höheren IQ als die Funktionärin der Grünen und wie man weiß, werden solche Parteisoldaten gewählt, weil man einen Dummen dafür braucht und selber zu bequem für einen höheren Posten ist. Deshalb spühlt es ja auch zumeist die Unfähigsten, Narzissten und Arrogantesten bis an die Spitze… 😉

  123. Gildo 18 27. April 2021 at 19:57

    Also ich kann nur sagen, wie es mir ging. In manchen Perspektiven ging mir der Kopf schon ein wenig unter die Haut (Ich weiß nicht genau wie ich es ausdrücken soll, sie interessiert mich ja nicht, aber wenn man sie sieht, kann man ja nicht gegen die unmittelbare Wirkung). Aber sie muß sehr aufpassen. Das geht schnell vorbei, wenn sie nicht ganz hart trainiert. Das wird sie kaum machen.

  124. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 27. April 2021 at 22:14

    ich glaube nicht, dass die Heide Klums „besser“ sein müssen. Es kommt immer auf eine persönliche Note an, die Baerbock hat da was. Aber was soll man darüber reden, sie ist ein Todesengel. Alles ähnlich wie Schwesig. Und das Äußere kann so schnell vorbei sein.

  125. Die kriegt nicht einen Satz richtig zusammen, kleidet sich jetzt vor den Wahlen wie eine Göre und will ganz nach oben. Bei der im Gehirn fehlt das Schamgefühl komplett. Und junge Menschen, die noch garnicht wählen dürften, wählen sowas.

  126. Maria-Bernhardine 27. April 2021 at 19:08
    @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 27. April 2021 at 19:07
    Wenn Putin Stalin wäre, würde sie Rußland lieben.
    ————-
    Nä, die lieben Mao, die Grünen.

  127. Wie können manche schon heute wissen, dass es demnächst eine grüne Kanzlerin geben wird?

    Stehen die Wahlergebnisse heute schon fest?

    Oder gibt es schon jetzt zwischen den Parteien eine noch geheime Vereinbarung, die Kanzlerkandidatin der Grünen zur Bundeskanzlerin zu wählen?

  128. Spiegel und Stern machen Werbung für die Grünen, die Welt und Focus halt für die FDP. Das muss man halt wissen, wenn man diese Zeitungen liest.

  129. INGRES 27. April 2021 at 22:21
    Gildo 18 27. April 2021 at 19:57

    Also ich kann nur sagen, wie es mir ging. In manchen Perspektiven ging mir der Kopf schon ein wenig unter die Haut

    also bei miss piggy kommt mein kopf unter der haut garnicht hervor. die speckbacken drücken in ca 2 jahren die augen vollständig zu. dann kann sie mit schäuble ein team bilden. sie schiebt, und er sagt wo´s lang geht.
    und bei der feldbusch-stimme (die wenigstens eine ansehnliche figur hatte) verzieht sich sowieso jede errektion.

  130. Soll uns hier gar ein hohles Weibsstück, in der Art eines wohlfeilen Hürchens als neue Richtlinie der Politik angepriesen werden ?

  131. „Wird ihr Konterfei bald in den Schränken von Bundeswehrsoldaten, Singlemännern und Fabrikarbeitern“
    – – – – –
    Habs gerade probiert, funktioniert bei mir nicht, kein Ständer. Aber die kann bestimmt eine gute Kanzlerin sein, weil viele die so süß finden.

  132. Wer hat hier Wahrnehmungsstörungen?
    Mich stoßen Gesichtskreationen aus Hyaluron und Botox ab.
    Wenn man die Ansagerinnen/Moderatorinnen und Schauspielerinnen im Fernsehen sieht – das gleiche Dilemma, ob nun die weibliche Nachrichtenriege, Inka, Thomalla, Senjo, Kramer, Burkhard, … Man sieht kaum noch ein natürliches Gesicht über 40. Darunter ist es auch nicht mehr selbstverständlich.
    Bei Costa unkte man damals noch „Arsch im Gesicht – Gesicht im Arsch“.
    Heute nennt man Nervengift & Co. „schön“ und „Lifestyle“.
    Na ja, Männer sehen so etwas nicht und etliche denken nicht mit dem Kopf, sondern mit anderen Körperteilen. Ob manche Frauen überhaupt denken, ist eine andere Frage. Wenn es alle beherrschen würden, kämen an sich hübsche Frauen nicht auf die Idee, sich piercen, tätowieren oder mit und ohne kleinste Fältchen im Gesicht aufspritzen zu lassen.
    Wenn es mit den Falten zu arg wird – geschenkt. Schon in jungen Jahren schonende Gesichtspflege zu betreiben statt in der Sonne und im Solarium zu hocken und täglich die ganze Kosmetikabteilung aufzutragen, wäre für alle besser und umweltschonender gewesen.
    Man fängt mit dem Unsinn schon an, wenn echte Falten noch weit weg sind. Dann geht das Aufspritzen ein Leben lang so weiter, weil dauernd irgendwo Beulen, Täler und Unsymmetrien auftauchen. Ein tolles Geschäft für die Behandelnd*Innen.
    Und jetzt muss ich noch lesen, dass die künstliche Pausbacke schön sein soll.
    Das ist zu viel.

  133. guevara 27. April 2021 at 23:34

    Also ich habe mich einfach getraut zu sagen, wie es mir in einigen Situationen war, wenn ich sie in einer günstigen Perspektive gesehen habe (seitlich Kopf und Oberkörper), Das war mutig genug; denn es sicher nicht populär ihr etwa auch nur die geringste (in guter Perspektive) Schönheit zuzugestehen.
    Ich äußere mich auch nicht zu ihr. Die Katastrophe kommt. Und außer, dass ich mir dafür leid tue, tut die Baerbock mir irgendwie auch leid. Ich kann sie mir als Kanzler nun wirklich nicht vorstellen. Und ich glaube auch nicht, dass es dazu kommen wird.

    Das alles ist so abdurd, dass ich da nichts zu zu sagen habe. Ich wollte mich mit diesem Kommentar nur hilflos rehtfertigen.

  134. luponero 27. April 2021 at 18:36

    Nach grüner Diktion ist es doch sexistisch eine Frau nur auf ihr Äusseres zu reduzieren. Sollte man da nicht auch ihre Intelligenz hinzurechnen?????

    a + 0 =

    (Abiturienten von heute brauchen dafür einen Taschenrechner)

  135. INGRES 28. April 2021 at 03:31

    Ich möchte mich etwas wissenschaftlicher rechtfertigen. es soll niemand glauben, dass sie mich irgendwie interessiert, außer als Todesengel. Nur, wenn ich sie in bestimmten Szenen mal gesehen habe, dann hat irgendwas in mir, dass ich nicht beeinflussen kann, auf eine bestimmte Art positiv reagíert (was natürlich dadurch, dass sie eine Grüne ist, sofort abgewürgt wird. Das ist alles.

    Bei Netto hier, gibt es z.B. eine, da habe ich auch keine Ambitionen, aber da habe ich jeden Tag Spaß, wenn ich sie sehe. Leider kann ich das nicht sagen, aber ich habe jedes mal Spaß.
    Bei Baerbock ist der Spaß aber (nach der winzigen, nicht kontrollierbaren Anfangsreaktion, aber immer sofort vorbei.
    Und ich mß ihr raten: sie sollte ganz intensiv trainieren.

  136. Sollte dieses Kobold-Ding Kanzler*ix werden, verkommt D endgültig zum Hippie-Staat!!

  137. Joppop 27. April 2021 at 19:44
    Hatte Deutschland doch schon mal. die begeisterung.
    Ist doch ein klein bisschen schieff gelauffen oder ??

    ————————————–

    Eindeutig ja. Mit unserem politischen Personal hatten wir fast immer Pech. Vielleicht brauchen wir auch mal eine echte Koningin …

  138. Wenn’s wirklich so einfach ist, bräuchte die AfD nur eine eigene Annalena mit Hirn und Berufsabschluss … schon stände einer AfD-Kanzlerschaft nichts mehr im Weg … 🙂

  139. Eine Kreuzung aus Merkel und Claudia Roth!! Donnerwetter, ich dachte bis jetzt die Dummheit der Einen und die Verantwortungslosigkeit der Anderen wären nicht zu überbieten. Aber die Grünen schaffen es immer wieder den Begriff Dämlichkeit durch eigenes Personal ins schier Unendliche zu steigern.

  140. Bei dem Makeup könnte sie die Ohrhörerkabel unter Putz verlegen.

    Aber immer noch besser als uns Mutti in ihren Burda-Schnitt Jäckchen aus rüber geretteter VEB-Auslegeware.

  141. Kaum ist abzusehen, dass die eine weg ist im September müssen wir fürchten, dass eine neue kommt.
    Deutschland Erwache!!!

  142. „““Barackler 27. April 2021 at 21:45
    Ich wette, sie wird auch beim Sex laut.“““

    Vorsicht… das ist ne grüne Witwe, wenn die mit dir fertig ist, speichert sie dich in ihrem Netz.

  143. Ich hab im Zeitschriftenregal den SPIEGEL umgedreht. Ich will nicht dass ACAB mich anstarrt. Das ist Körperverletzung.

  144. @ ingres: nichts für ungut, ingres. ich fand nur die formulierung „ging mir der kopf unter die haut“ extrem erheiternd.

  145. Sturmius 28. April 2021 at 09:12
    Ich hab im Zeitschriftenregal den SPIEGEL umgedreht. Ich will nicht dass ACAB mich anstarrt. Das ist Körperverletzung.

    ich hab eine gesichtserkennungs-software aus china am fernseher. die zappt automatisch weiter, wenn bäerbock, künast, roth oder eskens erscheint.

  146. guevara 28. April 2021 at 11:52

    Nun es ist so, dass mir Frauen unter Umständen unter „die Haut gehen“, wenn ich sie sehe. Es kann auch ein Wohlgefühl den Körper durchströmen. Allerdings nur, wenn die Frau anwesend ist. In diesem Sinne läßt die Bärbock mich halt nicht ganz kalt. Als Grüne läßt sie dann aber alles gefrieren. Aber als Frau sollte man ihr halt gerecht werden. Das wollte ich deutlich machen.

  147. Die personenbezogenen, medialen Hypes sind nicht sehr durchsetzungsfähig. Als die SPD oder ehemalige SPD Martin Schulz zu ihrem Kandidaten erhob, jubelten die Medien einen Schulz-Hype daher, den es gar nicht gab, jedenfalls nicht bei den Wählern. Der „Frau für alle Fälle“, die den FDP-Politiker Thomas Kemmerich zum „Nazi“ erklärte, der „fast MP geworden wäre“, könnte es genauso gehen. Von parlamentarischer Demokratie versteht oder hält sie jedenfalls genauso wenig wie von Technik oder Klimaproblematik. Aber auch der tiefere Zeitgeist ist grün, die MSM sind grün, die MS-Parteien sind grün. Wenn eine Annalena Baerbock, die mit egal wieviel Schminke immer noch so dümmlich aussieht, wie sie wohl auch ist, in den Wahllokalen scheitert, ist nicht viel gewonnen, obwohl es dann vermutlich und immerhin nicht zu einer einladenden Migrationspolitik kommt. Aber die Haltungsmedien und die Haltungspolitik stützen sich gegenseitig, und ein abgehalftertes MS-Medium, das kaum noch Zuschauer oder Leser vor sich versammelt, ist und bleibt „die öffentliche Meinung“, wenn und solange es von den Politikern und Polit-Aktivisten bestätigt wird. Umgekehrt bleiben unfähige Politiker in hohen Ämtern oder werden in sie berufen (seltener gewählt, s.o.), wenn die Haltungsmedien ihnen die richtige Haltung bescheinigen – ach ja, und politischen Verstand noch dazu. Dieses Land zu ent-grünen ist wohl nicht mehr möglich.

  148. irgendwie verstehe ich es nicht, daß es hier Männer gibt, welche beim Anblick der bäraufbindenden, alles verbockenden ziemlich fülligen Anwärterin auf den Chefsessel des Reichszerstörungsamtes Frühlingsgefühle bekommen.

    Da gibt es doch weitaus hübschere und vor allem intelligentere Exemplare meines Geschlechts.
    Die kommen aber im TV nicht so oft vor.
    Da gibt es MINT-Fachfrauen, Ärztinnen, Biologinnen und sonstige hochkarätige Wissenschaftlerinnen und Personninnen mit Menstruationshintergrund , welche aus dem Stegreif einen besseren Job machen könnten, als dieses pummelige, geistig desorientiere Schnatterlieschen.

  149. AlterNotgeilerBock 28. April 2021 at 08:52
    „““Barackler 27. April 2021 at 21:45
    Ich wette, sie wird auch beim Sex laut.“““

    Vorsicht… das ist ne grüne Witwe, wenn die mit dir fertig ist, speichert sie dich in ihrem Netz.

    ———————————————–

    … und macht ihn zum Kobold!

  150. @ Hans R. Brecher 28. April 2021 at 07:31

    Wenn’s wirklich so einfach ist, bräuchte die AfD nur eine eigene Annalena mit Hirn und Berufsabschluss … schon stände einer AfD-Kanzlerschaft nichts mehr im Weg …

    ***************************

    Die gibt es im Grunde in der AfD bereits in Form der klugen, eloquenten, liebenswürdigen und wunderschönen Joana Cotar:

    https://www.afd.de/partei/bundesvorstand/buvo_joana_cotar/

    Höchst bemerkenswert sind ihre Reden im Bundestag, die auf YouTube zu finden sind.

    Aber klar, dass soviel Brillianz von den grün-roten Medienmachern völlig ignoriert wird.

  151. Alles ist nun möglich. Zum Wohle all jener Mühseligen und Beladenen der ganzen Welt – die fortan eine „einladende Einwanderungspolitik“ grünlinksbunter Prägung erwartet. So hochwertig und edel, dass sich hier sogar die Physik dem Parteiprogramm beugt. Wie schon zuvor der gesunde Menschenverstand. Vom Hochsteuer- zum Höchststeuerland, gleichwohl ist die künstlerisch-destruktive Komplett-Umgestaltung unserer Republik bereits projektiert und nimmt Fahrt auf. Und freie Debattenräume braucht es dann auch nicht mehr, im taumelbunten Öko-Bio-Sonnenblumenparadies. Denn hier wird das Wohlfühlen einfach von oben verordnet! (CANTALOOP)

    Bekannten von mir mit immer-noch-linkem oder eher liberalem background wird angesichts dessen, was da der mediale Komplex dem politischen nach Klima-, Gender- und Antirassismus-Kampagnen „zur Umsetzung“ vorgibt, auch schon ein wenig gruselig.
    „Lass´ doch die GRÜNEN mal vier Jahre“ – in welcher Konstellation auch immer, das heißt: wer auch immer „mit“ oder besser: unter ihnen mit-regieren darf – „machen. Danach treten wieder Realitätssinn, Vernunft und Normalität in ihre Rechte ein.“

    Leider muss ich dieser Illusion mit Berufung auf unsere jüngste deutsche Vergangenheit widersprechen, denn, wenn man politische Quellen der Jahre 1931/32 liest, wurde auch damals von vielen geglaubt und verbreitet, dass „vier Jahre Hitler“ dessen Bewegungspartei verschleißen und entzaubern würden.
    Nur wenige Zeitgenossen, zum Beispiel Kommunisten und einige Nationalrevolutionäre und -bolschewisten, verbreiteten gewissermaßen prophetischen Pessimismus, indem sie warnten (1932), „wer Hindenburg wählt, wählt Hitler!“, und „Hitler an die Macht, und die Kanone kracht!“, was sich beides bestätigte!
    Wie weit die GRÜNEN als „Bellizisten“ uns mit den USA als wieder zu-recht-, besser: linksgerückter „Führungsmacht“ in Konflikte, ja Kriege, gegen Russland beispielsweise, führen werden, kann man nur vermuten.

    Davon, dass klimabedingte De-Industrialierung (mit wie bestellt eingesetzter Coronaverschärfung) zunehmen wird , ebenso eine restriktive „Energie-“ und „Verkehrspolitik“, eine ruinöse Euro-“Ideologie“ (keine „Ökonomie“ jedenfalls!) aus Nullzins und billigem Geld (vor allem zu Lasten der bio-deutsche Steuer- und Leistungs-“Nahzis“!) und ein allgegenwärtiger Anti-Rassismus samt Gender-Murksismus (die alle nicht-grünen bio-deutschen weißen Männer zu „Nahzis“ erklären), davon kann und muss mann ausgehen!
    Aber solche Schäden sind vielleicht noch heilbar nach vier Jahren GRÜN mit wem auch immer sonst noch an der Macht!? Sozusagen in einem gigantischen Wiederaufbauprogramm …

    Nicht heilbar aber ist die demographische Umgestaltung unseres Landes, die wie ein erklärter (Bürger-)Krieg gegen die autochthone, bio-deutsche Immer-Noch-Mehrheitsbevölkerung („Nahzis“) alltäglich stattfindet (nicht erst seit 2015!), aber mit den GRÜNEN an Fahrt gewaltig zunehmen wird.
    In Frankreich, wo diese Umvolkung – von der nicht geredet werden darf, ohne Antifa und Verfassungsschutz auf den Plan zu rufen, obwohl linksgrüne Kulturrevolutionäre und finanzkapitalistische Globalisierer ganz offen davon reden, nur unter anderen Bezeichnungen („offene Gesellschaft“ usw.) -, in Frankreich also, wo diese Umvolkung und ISlamisierung noch weiter fortgeschritten ist, warnen inzwischen (ehemalige und aktive) Berufsoffiziere vor dem Bürgerkrieg, der unablässig importiert wird aus den abgehängtesten shit-holes der Dritten Welt, das heißt aus Nahost und Afrika. Er findet ja schon allenthalben statt, was sich daran zeigt, dass die französischen Offiziere umgehend als „Rassisten“ und „Faschisten“ von oben und unten gemaßregelt werden, während Banlieues brennen und regelmäßig Polizisten von Anhängern der „Religion des Friedens“ abgestochen werden …
    Wie weit wir in der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik „noch“ von französischen Verhältnissen entfernt sind, kann man so oder so sehen. „Irgendwie optimistisch“ und zuversichtlich jedenfalls längst nicht mehr!

    Dass die grüne Pest von den Lügen- und Lückenmedien an die Macht geschrieben, kommentiert und propagiert wird, unter Berufung auf „Umfragewerte“, die man andererseits dem böhsen, böhsen Söder als Charakterschwäche um die Ohren haute, ist bezeichnend.
    Nachdem „die Demokratie“ sich unter Merkill zunehmend von parlamentarischer Beteiligung und vor allem parlamentarischer (und außerparlamentarischer) Kontrolle emanzipiert hat, sind zukünftig Wahlen auch überflüssig. Mein Bezug zu Söder zeigt freilich nur eine Glosse am Rande des gesamten Blockparteigeschehens, von LINKEN bis FDP und CSU – sozusagen eines der unzähligen Produkte Orwell´schen „Doppeldenks“, die den medial-politischen Alltag prägen!

    Auch Söder „freut“ sich bereits auf das „Regieren mit den GRÜNEN“ und pflegt ein konformistisches, neo-totalitäres Antifa-Neusprech, indem er von „AfD-Nahzis“ tönt. Dass bei der (parteipolitischen bis physischen) Liquidierung der AfD Söder und seine CSU und Lindners FDP „die (dann zu eliminierenden) Nahzis“ sind, kann nicht einmal mehr Anlass für ironische Freude sein.

    Den GRÜNEN, die unter dem Strich gefährlicher und destruktiver sind, als die SED-/Stasi-LINKEN mit Immer-Noch-Bezügen zur „arbeitenden Klasse“ (statt zu asozialen „Randgruppen und Minderheiten“), ebenso einer „bedingungslosen Friedenspolitik“, wurden von allen stark gemacht: Von SPD und LINKEN (die beide umso mehr schwächeln, je „grüner“ sie wurden), von Merkills gesamtdeutscher DDR-CDU und von der FDP.
    Dass sich beispielsweise die FDP noch einmal einem „Bündnis“ mit den GRÜNEN verweigern wird, ist kaum mehr zu erwarten!
    Seit Thüringen bestimmen rot-grüne Ideologen in Medien, Parteien und Verbänden, inklusive Pfaffen, Sozpäds, anarchistische und stalinistische Linksextremisten, Musellobbys, was und wer sich hierzulande „noch“ als „bürgerlich“ bezeichnen darf. Eben nur, wer bürgerliche Positionen im destruktiven Antifa-Konsens gegen die AfD tätig, gegebenenfalls reumütig verrät – und der grünen Pest an die Macht verhilft.

    Es gilt in jedem Fall : Auch wer Union, SPD, LINKE und FDP wählt, wählt grün!

  152. Wer sich denn solche Grünen-Hofjubeltrompeten wie die hier Genannten antun will, sollte konsequenterweise versuchen, die dafür verschwendeten Gelder als Parteispende für B90/Grüne steuerlich abzusetzen. Das gleiche wäre für von ARD & ZDF eingenommenen Zwangsgebühren zu empfehlen. Vielleicht klappt’s ja.

  153. @ Aktenzeichen_09_2015_A.M. 27. April 2021 at 22:14:
    Hier sexuelle Fantasien zu entwickeln, wertet diese Person nur unverdient auf.
    Genau so gut könnte man unter Heidi Klum’s Models nach einer Kanzlerkandidatin suchen. Vermutlich ist darunter die eine oder andere mit einem höheren IQ als die Funktionärin der Grünen und wie man weiß, werden solche Parteisoldaten gewählt, weil man einen Dummen dafür braucht und selber zu bequem für einen höheren Posten ist. Deshalb spült es ja auch zumeist die Unfähigsten, Narzissten und Arrogantesten bis an die Spitze…
    ============
    Guter Hinweis!
    Zum Sexappeal ausgerechnet bei der Dumpfbacke und Schnatterine, kann ich nur auf die „Radikale Partei“ Italiens verweisen, die den sich gründenden GRÜNEN Anfang der Achtziger-Jahre und darüber hinaus als Vorbild diente, und die ebenfalls sowohl Linksextremisten wie Rechtsextremisten anzog, nicht zuletzt den Linksterroristen Toni Negri (Brigate Rosse), der wie Daniel Cohn-Bandit frühzeitig und ganz offen die Zerstörung der bürgerlichen Gesellschaft durch Massenmigration postulierte, was heute westliche EU(dSSR)-Regierungen vollumfänglich umsetzen.

    Aber das nur nebenbei! In frivol-ironischer Präsentation ihres Feminismus kürte die Partito Radicale die Porno-Darstellerin Ilona Staller zu ihrer Spitzenkandidatin. Die hatte Sexappeal und sogar einiges an Intelligenz!
    [Was Ironie und Intelligenz betrifft, klafft zwischen italienischen Grünen und Radikalen und ihren „deutschen“ Genoss*innen eine ähnliche Kluft wie zwischen Faschisten und National-Sozialisten: Will sagen, „doitscher Humor“ unter totalitären und extremistischen Bedingungen findet eher nicht statt! Kann man auch beim derzeitigen „politischen Kabarett“ – Böhmermann, Sarah Bosett, Oliver Welke usw. – beobachten!]

    Wer heute und hierzulande, nach sechzehn Jahren Mehrkill, durch die „die Demokratie“ sich zunehmend von parlamentarischer Beteiligung und vor allem parlamentarischer (und außerparlamentarischer) Kontrolle emanzipiert hat, und angesichts der allgemeinen Infantilisierung „des Politischen“ (FFF, GRÜNE, LINKE, Antifa, Antirassismus, Quoten etc.) glaubt (ich meine: glaubt! So wie in der Kirche!), dass es an der Spitze der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik noch auf intellektuelle oder sonstige Qualitäten ankommt, hat immer noch nicht kapiert, was abläuft …
    [Abgesehen davon, war Demokratie nie Auswahl(verfahren) für die Besten! Aber von Demokratie kann hierzulande kaum noch die Rede sein: Der grüne Trampel wird gerade durch „Umfragewerte“ und die Lügen- und Lückenmedien durch´s Ziel geschoben. „Wahlen“ werden – nachgeliefert und ggf. „passend“ gemacht!]

  154. Und dabei war ich mir sicher, dass die Deutschen nach 16 Jahren Matriarchat endlich mal wieder einen Mann am Steuer wollen. Zumindest für ein paar Jährchen. Und wenn nur der Gleichberechtigung willen. Wohl falsch gedacht.

Comments are closed.