Welche dieser 42 Parteien sollten kritisch denkende Bürger am 26. September wählen – und welche auf keinen Fall?

Von CANTALOOP | Angesichts der enormen Bedeutung, die dieser Wahl am 26. September zugeschrieben wird, gilt es gut zu überlegen, wo man sein Kreuz setzt. Es geht tatsächlich um nichts weniger als Freiheit und Marktwirtschaft. Oder eben eine „neue“ Form von Öko-Marxismus, dessen Protagonisten nun immer unverhohlener hervortreten. Auch wenn der strapazierte Begriff „Freiheit“ in Coronazeiten deutlich abgenutzter klingt.

Nicht wenige tendieren daher in ihrer Wahlentscheidung dazu, nicht das zu wählen, was angesichts der Situation eigentlich geboten wäre, sondern vielmehr diejenige Konstellation, die am wenigsten Schaden verursacht. Ein taktisch ausgelegtes Kalkül also anstelle von gesundem Menschenverstand. Zudem abseits von Wahrheit und Logik. Das Normative ersetzt hierbei die Realität und gereicht den Regierenden zum Vorteil.

Könnte die FDP tatsächlich rot-rot-grün verhindern?

Gehen wir einmal davon aus, dass eine linksrotgrüne Bundesregierung unter einem Kanzler Scholz, inklusive der Linkspartei, Saskia Esken, Kühnert, Hofreiter und weiteren Angehörigen einer bolschewistischen Einheitsfront das wohl schrecklichste Szenario für alle konservativ-liberalen Bürger und Wähler im Lande darstellen würde. Polit-Wahnsinn mit Ansage, gewissermaßen. Hinzu käme, dass die AfD-Opposition in solch einer Situation auch zukünftig wenig bis keinen Einfluss auf das parlamentarische Geschehen hätte.

Genau dann würde eine starke FDP durchaus Sinn ergeben. Zumal sich Christian Lindner in 2017 schon einmal einer Ampelkoalition mit SPD und Grünen verweigert hatte. Was ihm auch heute noch hoch anzurechnen ist. Selbst wenn er in anderer Hinsicht einige Unzulänglichkeiten, Fehleinschätzungen und Appeasement-Charakterzüge offenbart, könnte in seiner Person doch noch so viel Potential stecken, um zumindest ein klein wenig Hoffnung aufrechtzuerhalten. Zumal Hoffnung und Zuversicht generell gute Ratgeber in einer Krise sind. Jammern und Wehklagen hingegen nutzen nichts.

Andererseits: Gibt man der AfD seine Stimme nur deshalb nicht, weil man glaubt, so die Wahrscheinlichkeit auf eine eine rot-rot-grüne Regierung zu vermindern, dann werden die Alternativen wohl niemals eine Chance bekommen. Und auf genau dieses Szenario arbeitet unser politmedialer Komplex bekanntlich schon seit geraumer Zeit hin. Dessen ungeachtet: eine Partei, die auf absehbare Zeit hin keine Chance hat, in eine Regierungsbeteiligung zu kommen, gilt für viele aus dem konservativen Lager nicht als ernstzunehmende Option. Dies muss man auch einmal in aller Deutlichkeit herausstellen. Auch wenn jeder neu hinzugekommene AfD-Abgeordnete der schieren Masse unserer Block-Parteien zunächst einmal fehlen würde, gilt es gut abzuwägen, ob dieser Preis nicht zu hoch ist.

Fazit

Auch wenn Rot-rot-grün medial mancherorts gerade als Schreckgespenst dargestellt wird, das auf viele Bürger verstörend wirkt, könnte diese Chimäre dazu dienen, die abtrünnigen Wähler wieder der Union und FDP zuzuführen. Um scheinbar exakt jenen Klima/Corona/Öko/Verteuerungs-Wahn zu verhindern, der auch in in schwarz-gelben Kreisen längst als etabliert angesehen werden kann. Diese lukrativen „cash-cows“ lässt sich nämlich kein Politiker entgehen. Längst wissen wir, dass sich die Systemparteien vor allem dank Merkel im Grunde nur noch marginal voneinander unterscheiden. Der einheitliche Tenor bestehend aus Gender-Gedöns, Klimawahn, Coronahysterie und Flüchtlingsaufnahme setzt sich überall durch. Das haben sie garantiert alle auf dem Schirm. Ob es jedoch reicht, was die derzeitigen „Polit-Outlaws“ von der AfD diesen linksautoriären Regulierungsversuchen entgegenzusetzen haben, muss jeder Wähler für sich entscheiden. Nur Mut! Wenn man das System schon nicht besiegen kann, hilft unterwandern.

Hier passt abschließend gut ein Zitat, das dem russischen Schriftsteller Fjodor Michailowitsch Dostojewski zugeordnet wird:

Die Toleranz wird ein solches Ausmaß erreichen, dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird, um die Schwachköpfe nicht zu beleidigen.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

105 KOMMENTARE

  1. Ich werde sicher nicht 364 Tage im Jahr über die Altparteien schimpfen und sie dann aus „Taktik“ wählen, um ein vermeindlich größeres Unglück zu verhindern.
    Zudem es fraglich ist, wie man bei Millionen von Stimmenberechtigten „taktisch“ wählen kann und welchen Einfluss das überhaupt hat.

  2. wer heute noch eine der linken Blockparteien wählt, hat den Knall nicht gehört und seinen Verstand verloren oder möglicherweise noch niemals einen besessen.

    Wird das Schlafschaf als Wahldummchen wieder seinen eigenen Ruin wählen?

  3. Es gibt nur eine alternative zur grünen Politik. Das ist die AfD. Alle anderen Altparteien sind grün und linksextrem. Daher wählt nur blau.

  4. Ob CDU, SPD oder Grüne ist egal – Laschet, Scholz oder Baerbock sind untereinander beliebig austauschbar.

  5. Nicht wenige tendieren daher in ihrer Wahlentscheidung dazu, nicht das zu wählen, was angesichts der Situation eigentlich geboten wäre, sondern vielmehr diejenige Konstellation, die am wenigsten Schaden verursacht. Ein taktisch ausgelegtes Kalkül also anstelle von gesundem Menschenverstand. Zudem abseits von Wahrheit und Logik. Das Normative ersetzt hierbei die Realität und gereicht den Regierenden zum Vorteil (…) könnte diese Chimäre dazu dienen, die abtrünnigen Wähler wieder der Union und FDP zuzuführen.

    Ganz genau so ist es. Ich habe heute zu einem Entsetzen von zwei alten Bekannten – mit denen ich mich durch alle politischen Unbill immer gut vertragen habe, weil wir auf einer Wellenlänge lagen – gehört:

    „Wir wählen nach endlosen Debatten Laschet und die CDU. Um RRG zu verhindern. Wir wählen mit Zähneknirschen, der genannte Begriff „Schrottwichteln“ trifft es, wir würden gerne AfD wählen, aber die ist chancenlos! Also wählen wir taktisch.“

    Manchmal möchte man nur noch resignieren…

  6. Die kommende Regierungskoalition wird jedenfalls dafür sorgen, dass Millionen weitere Kuffnuck** invadieren werden.

    Kosten pro Goldstücke und Jahr durchschnittlich über 30.000 € für den Steuerzahler!

    „Sonderkosten“ durch kriminelle Kuffnuck** sind darin noch nicht enthalten!

  7. Kassandra_56 5. September 2021 at 20:38

    Wird das Schlafschaf als Wahldummchen wieder seinen eigenen Ruin wählen?

    Ja. Zumal alle Blockparteien (die AfD nehme ich da jetzt noch aus) diese ritualisierte Übung BT-Wahl als „Uff – weiter so!“ interpretieren.

  8. Taktisch wählen ?
    nee, irgendwann ärgert man sich diese taktisch-gewählten angekreuzt zu haben, die machen dinge die einen mehr oder weniger ankotzen.

    aus meiner sicht sind nur zwei parteien wählbar
    * die basis-partei
    * die afd

  9. Alle Parteien hatten ihre Chance. Sie wollen jetzt plötzlich reparieren, was sie die ganze Zeit bei allen gebotenen Möglichkeiten versaut haben.
    Nun sollten wir endlich denen eine Chance geben, die nie zeigen durften, was sie eigentlich drauf haben, denen nicht einmal das gesetzlich verbriefte Recht auf einen Bundestagsvize zugestanden wird.
    Egal wie, ich wähle blau – und zwar direkt, nicht per Brief! In den USA hat es sich gezeigt, daß das Potential des Wahlbetruges unter den Briefwählern am größten ist.

  10. Man könnte genausogut taktisch den wählen, dem man es am meisten vergönnt, das Narrenschiff endgültig zu versenken. Es spielt keine Rolle mehr, das Drehbuch ist längst geschrieben.

  11. Ich hoffe, dass die LINKEN unter 5 % bleiben, weil sie viele Stimmen an SPD und Grüne verlieren.
    Ich hoffe, dass die CDU in der Opposition landet, weil diese Merkel-CDU abgewählt werden muss.
    Rot-Grün-Gelb ist dann eine gute Startposition für die AfD als bald größte Oppositionspartei.
    Es muss erst noch schlümmer werden, ehe es besser werden kann.

  12. Die Wahl zwischen Pest&Cholera , keiner von den Kriminellen hat ein Interesse etwas für das deutsche Volk zu verbessern .Sie füllen sich die Taschen , soviel sie tragen können , inkl. ihrer Genossen .Wenn Wahlen etwas ändern könnten , dann wären sie verboten .

  13. Habe mal diesen Spruch gelesen: (evtl hier?)
    Nicht jeder der Grün wählt ist pädophil, drogenabhängig oder Linksextremist. Es gibt auch welche die nur geisteskrank sind.

  14. Die Zeit für einen „taktische Wahl“ einer der Altparteien ist abgelaufen. Auch die „ewige Hure“ der Altparteien, die FDP ist unwählbar, zumal sie bereits angekündigt hat, die Massenansiedlung von 500.000 Asylsuchenden pro Jahr betreiben oder unterstützen zu wollen. Das ist eine Großstadt jährlich. „Grüne“ Politik wird sicherlich nicht damit verhindert, indem an eine weitere Partei wählt, die die gleichen oder noch darüber hinaus gehenden Forderungen stellt wie die Grünen selbst.

    CDU-Laschet hat sich endgültig disqualifiziert, als er ankündigte, einen „Klima“ – Wahlkampf führen zu wollen. Ebenso unwählbar ist die CSU mit ihrem Corona-Einpeitscher Söder, von der SPD und dem genauso unfähigen bis unwilligen Rest ganz zu schweigen. Der Zug muß zum Stehen gebracht werden. Deutschland ist in Gefahr. Ergo ist die Notbremse zu ziehen, um den Zug auf ein anderes Gleis setzen zu können. BEIDE Stimmen AfD!

  15. Infektionsrisiko bei Geimpften größer als bei Genesenen

    „Eine Studie aus Israel legt nun nahe, dass jemand, der sich mit dem Virus angesteckt hat, sogar besser vor der Mutante geschützt ist als jemand, der zwei Dosen des Corona-Impfstoffs von Biontech/Pfizer erhalten hat – also vollständig geimpft ist….
    Das Risiko, sich trotz der Impfung zu infizieren, war laut Studienautoren
    somit 13-mal höher als das Risiko, sich nach einer überstandenen Infektion
    erneut mit dem Virus anzustecken.“
    HAttps://www.rnd.de/gesundheit/delta-variante-corona-infektion-oder-impfung-was-schuetzt-besser-MWFXDQNHDRGWNGF7PWR5VNJE7E.html

    Mein Reden: Es geht nichts ueber eigene Leukozyten

  16. Zu Tom 5.September 2021 ,@ 21:13
    „BEIDE Stimmen AfD“!
    ___________________________
    Ja , das mach ich auch!
    BEIDE STIMMEN FÜR DIE AFD!!!!

  17. In der größten Wirtschafts- Finanz- Renten- Gesundheits- und Sozialkrise
    wird Deutschland plötzlich von Rot -Grün-Rot regiert.

    Na dann, wohl bekomms!

    Von innerer Sicherheit, Kriminalität und Justiz, Verteidigung und Bildung und Digitalisierung wollen wir erst gar nicht anfangen zu reden.

    Wir kriegen ein Grusel-Kabinett und eine grauenvolle Politik.
    Das kann nicht lange friedlich bleiben.

  18. Ich bin der Überzeugung, dass man die Partei wählen sollte, von der man überzeugt ist und nicht irgendwelche taktischen Überlegungen anstellen sollte. Wenn man jetzt CDU wählt, obwohl man für die AfD ist, wird man sich hinterher schwarz ärgern, ( sogar wörtlich ), wenn man dann 4 Jahre enttäuscht ist und sich eingestehen muss, selbst dazu beigetragen zu haben.

  19. Bei mir und meiner Frau kommt nur die AfD in Frage, was denn sonst? Die meisten Leute haben nur die Linke Einheitspartei im Kopf, Leute wacht auf ehe es zuspät ist.? oder tikt ihr nicht mehr Alle?

  20. Luise59
    5. September 2021 at 21:18

    „Ich verstehe gar nicht, wie man so eine verkommene Partei,wie die Grünen überhaupt wählen kann!“

    Kindersex ist heute hochaktuell.
    Völlig problemlos darf sich Frau Spahn kleine fremde Jungs zur Intimpflege wünschen.

    Ob das Kinder Sex ist überlasse ich Ihnen. Sie wird erklären, das es ausschließlich mütterliche Gefühle sind, kleine fremde Jungs zu waschen.

    Ob Sie es glauben oder nicht, diese schwule Tunte ist immer noch in Amt und Würden, obwohl die Staatsanwaltschaft von Amts wegen längst tätig werden müsste.

  21. Ist „Künstliche Intelligenz“ schon schlauer als politische Korrektheit ?

    „Facebook-Algorithmus verwechselt schwarze Menschen mit Affen
    … hat Nutzerinnen und Nutzer „Videos über Primaten“ vorgeschlagen,
    nachdem sie ein Video mit schwarzen Männern gesehen hatten….“
    HAttps://www.rnd.de/digital/facebook-algorithmus-verwechselt-schwarze-menschen-mit-affen-unternehmen-entschuldigt-sich-fuer-BJCSCLPBAFAF5LNER7WJ56EB54.html

    Bitte nicht falsch verstehen – natuerlich kann der Primat nichts dafuer,
    wenn er kopiert wird. Aber darf KI schlauer sein als Politische Korrektheit ?
    Was ist, wenn KI entscheidet, dass 50.000 pauschal eingeflogene Afghanen
    schin zahlenmaessig mehr sind als 1000 amtlich bestaetigte Ortskraefte ?

  22. Nur wenn man sie NICHT wählt, ist die AfD chancenlos.
    Jeder zusätzliche AfD-Abgeordnete tut den Altparteien weh.
    Erstes Ziel der AfD muss auch keine absolute Mehrheit sein. Das wird sie auf absehbare Zeit nicht erreichen.
    Aber 25 % wären schon gut. Damit könnte sie den Bundestag -ohne Unterstützung anderer Parteien- mit Untersuchungsausschüssen fluten.

  23. ALLE Wahlen werden im Sinne des GREAT RESET so hingemogelt, dass das keinere Übel passt.
    Eines steht fest, mit Baerbockus haben sie sich ein schönes Eigentor geschossen.
    Macht die Sache nicht besser, da ein Clown den nächsten ersetzt und so weiter…
    Oberclowns gibt es auch, die sieht man ganz selten.
    Wichtig ist, dass Politik- Clowngeschäft am Leben zu halten, koste es was es wille.
    Es könnte ja jemand auf die Idee kommen, dass alles ein Clownspektakel ist.
    CLOWNWORLD
    🙂

  24. Bundeskanzler:innen-Schrottwichteln.

    Der Grinse-Schlumpf gewinnt.
    Zweite wird Schlumpfine.
    Und eine Wasserleiche treibt laschend im Ahrtal zu Vater Rhein.

  25. Irgendwie befinde ich mich schon immer auf der Gegenseite. In meiner Jugend fiel mir auf einem amerikanischen Schlitten der Aufkleber auf: Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom. Und so ist es bis heute geblieben. Die wenigsten Wahlplakate wähle ich. Die blaue Partei da mit dem roten Pfeil nach oben.
    Alles Andere bedeutet nix Gutes.

  26. Tom62 5. September 2021 at 21:13

    „Die Zeit für einen „taktische Wahl“ einer der Altparteien ist abgelaufen. Auch die „ewige Hure“ der Altparteien, die FDP ist unwählbar, zumal sie bereits angekündigt hat, die Massenansiedlung von 500.000 Asylsuchenden pro Jahr betreiben oder unterstützen zu wollen. “
    ———————————————–
    Dass wir Zuwanderung und zwar qualifizierte Zuwanderung brauchen, ist Fakt sonst wird unser Rentensystem kollabieren. Und wie ich diese Forderung der FDP verstehe, geht es nicht um Zuwanderung über das Asylverfahren, sondern entsprechend einem Punktesystem, wie es von Kanada erfolgreich praktiziert wird. Und über Ihre sonstigen Formulierungen wie „ewige Hure“ sollten Sie vielleicht auch nochmal ein wenig nachdenken.

  27. Wenn Wahlen etwas ändern würden währen sie schon Verboten.
    Auch braucht der „Deutsche“ etwas worüber er Meckern kann,
    da tun sich die Nichtwähler besonders hervor, also die mit am Größte Partei.
    Diese könnte allerdings das Politiche Gefüge Kurzzeitig erheblich Stören.

  28. Zur Alternative gibt es keine Alternative.

    Sie muss aber unbedingt 2017 übertreffen. Fällt sie darunter, ist sie Geschichte. Auch die Spaltung droht dann.

    Also zählt jede einzelne Stimme für das Überleben der Bewegung.

    Die komplette Panik des Parteienkartells und der MSM nach 12,6 Prozent sagt doch schon alles aus.

    Schon bei 15 Prozent werden sie völlig durchdrehen.

  29. Jetzt bei Anne Will versteht sich Tino Chrupalla ganz gut zu wehren.
    Angesichts der Einseitigkeit gegen die AfD und angesichts der bekannten Tatsache, dass die AfD nur geladen wird, wenn es unumgänglich ist.

  30. Ich taktiere da nicht lange rum. Keine der Altparteien kommt für mich in Frage, egal was passiert.

    Ich wähle stets die Partei, über die die Altparteien sich am meisten ärgern. Derzeit ist das die AfD.

    Also wähle ich AfD und was für Rechenexempel und Koalitionshypothesen die Propaganda-Presse da anstellt um Gutgläubige doch wieder dazu zu bringen eine der Altparteien zu wählen ist mir wurscht.

  31. Barackler 5. September 2021 at 22:07

    Schon bei 15 Prozent werden sie völlig durchdrehen.

    Auf, lasst uns dieses Ziel erreichen!

  32. @ Fairmann 5. September 2021 at 21:33
    Gleich Premiere für Tino Chrupalla (AfD) bei Anne Will.

    Viel Erfolg!!

    Bis jetzt erst einmal zu Wort gekommen hat allerdings ausgezeichnet argumentiert . Macht einen sehr guten Eindruck auf mich . Herr Chrupalla wird immer besser . Bin mal gespannt ob die Will den überhaupt nochmal zu Wort kommen lässt . Man kennt ja inzwischen das Framing der ö/r Propagandasender .

  33. Alter_Frankfurter 5. September 2021 at 21:52

    …Dass wir Zuwanderung und zwar qualifizierte Zuwanderung brauchen, ist Fakt ….
    __________________
    WER sagt das???
    Sie etwa?
    Woher wollen Sie das wissen?
    Wer sind Sie?
    Was bilden Sie sich ein?

    Zuhören!
    WIR brauchen GARNICHTS!!!

  34. Durch „Wahlkampfdialektik“ kann man die Dialektik-Idiologie der vereinigten Altparteien nicht aufhalten, das ist zu spaet, dazu hat der D Normalo zu lange geschlafen und sich aus Bequemlichkeit auf die Nachrichten und M Medien verlassen.

    Was hier kommt, heisst nichts anderes ,als weiter so bzw. mit einem hoehern Tempo in die Sklaverei unter dem Halbmond.

    Man wollte nicht den Waernungen und Prognosen von Eingeweihten hoeren, sich lieber weiter sich so sicher und ueberlegen fuehlen, keine Kraft D Interessen und die des Lebens zu verteidigen, alles eine Fehlannahme, wenn die letzten Generationen sich zuwenig Kinder anschafften, ebenfalls aus Bequemlichkeit und Materialismus des Linken Spektrums, die Abtreibung fuer D auf Krankenschein als das Normale betrachten, das Verbrechen der Abortion am Leben nicht so sehen was es ist.
    Dass damit auch eine Bestrafung einhergehen kann und muss, dass nehmen sie auch nicht wahr.

  35. Solange die AfD nicht mindestens 51% erreicht, wird sich nichts verändern. Und wer dann Merkels Werk vollendet, Deutschland zu ruinieren, ist eigentlich relativ egal. Der Abgrund ruft!

  36. Da die Freien Wähler mit Sicherheit nicht in den Bundestag einziehen werden (außer in den ländlichen Gegenden Süddeutschlands sind diese inexistent und würden dort schon 25 % benötigen, um bundesweit 5 % zu holen, was selbstverständlich nicht passieren wird) und die Basis bei unter 1 % verharren und sich nach der Bundestagswahl aufgrund inhaltlicher Differenzen auflösen wird (wie schon mehrere Anti-Corona-Parteien zuvor), bleibt nur eine Möglichkeit: beide Stimmen AfD.
    Stimmen für die Freien Wähler oder die Basis sind Stimmen für Linksgrün.

  37. Wieso soll die FDP eine Alternative zur AfD sein?! Kapier ich nicht ganz.

    Klar würden CDU und SPD die mit als Partner nehmen, die AfD natürlich nicht.

    Aber was hilft uns dann CDU + SPD + FDP?

  38. Verpasse ich gerade etwas oder ist es wirklich so, dass das PI-Forum nicht im geringsten am Auftritt Chrupallas bei „Anne Will“ interessiert ist?

  39. Wer taktisch wählt, zeigt nur, dass er auf die Manipulationen (angebliche Umfragen) der Altparteien hereingefallen ist. Daher sollte man allein aus Überzeugung wählen! Somit BEIDE Stimmen der AfD!

  40. Bei allen Schwächen der AfD in der Coronapolitik ist sie doch die beste, ja die einzige Wahl. Mit Erst- und Zweitstimme.

  41. Lieber himmelblau als die Grüne Hölle mit den rot- roten Höllenhunden.
    Sozialisten haben schon immer den Himmel versprochen und die Hölle geliefert, immer, ausnahmslos und überall wo sie an die Macht gekommen sind. Die Frage muss lauten: Wollt ihr in Freiheit, in einem relativ sicheren Land leben, in dem auch –unsere—Kinder eine Zukunft haben, oder eine ROT-GRÜNE Hölle, die Deutschland vernichten wird. Ich wähle AfD, auch wenn dort nicht alles rund läuft, denn ich liebe Deutschland. Wollt Ihr wirklich, dass jede Menge Afghanische Islamisten, Messerstecher Kinderschänder und Kriminelle auf unsere Kosten eingeflogen werden? Wir schulden den Afghanen nichts. Wer bei den Hilfsaktionen der Deutschen mitgeholfen hat, der hat das a. für sein Land gemacht und ist b. dafür bezahlt worden. Wer jetzt sagt “die sind doch nicht alle so“, dem sage ich: Wenn eine einzige deutsche Frau, ein einziges deutsche Mädchen vor Übergriffen dieser Leute bewahrt werden kann, dann will ich keinen von denen hier haben! Fragt euch dann, ob ihr das garantieren könnt.

  42. An Tom62 21:13

    Sie haben vollkommen recht !

    Aber in einem muss ich Sie leider verbessern.
    Eine Großstadt fängt schon bei 100.000 Einwohnern an.
    Deshalb sind 500.000 Goldstücke jährlich, nicht nur eine, sondern fünf Großstädte und das auch jährlich.

  43. Der Artikel grundsätzlich nicht falsch. Die Fokussierung auf die FDP verstehe ich allerdings auch nicht. Das ist in meinen Augen eine reine Klüngelpartei, die ich noch nie gewählt habe und dabei bleibt es auch!
    Auch ich habe mal taktisch gewählt, nämlich SPD und zwar 1998, weil ich der Überzeugung war, dass Kohl weg musste. Hat ja auch funktioniert und im Vergleich zur heutigen SPD war Schröder ja noch eine Wohltat! Diese Taktik geht heute angesichts der pseudokommunistischen SPD mit dem vorgeschobenen „Alibi“ Scholz gar nicht. Taktisch müsste man also CDU wählen um die schlimmste Katastrophe (Rot, Rot, Grün) zu verhindern.
    Genau dies werde ich aber nicht tun, sondern Blau wählen. Die CDU hat mit der Merkel derart viel Schaden an diesem Land angerichtet, dass diese Partei auch taktisch nicht mehr wählbar ist. Und wenn es genug Idioten in diesem Land gibt, die diese Altparteien (als Krönung evtl. auch noch die Mauermörder von der umbenannten SED) an die Macht bringen, dann müssen wir da leider alle durch. Möglicherweise bringt ein derartiges „Fegefeuer“ ja dann auch dieses „Stimmvieh“ zum Denken?

  44. unbetreutes Denken 5. September 2021 at 22:43
    Solange die AfD nicht mindestens 51% erreicht, wird sich nichts verändern.

    Aber das wird nicht passieren. Sollte es tatsächlich ein Wahldebakel a la Trump geben, wird Merkel kein freundliches Gesicht machen und die Wahl rückgängig machen. Weil sonst ist das nicht mehr ihr Deutschland.

  45. AfD!

    Übrigens wo genau findet man das obige Dostojewski-Zitat? Einfach umwerfend was der vor 150 Jahren schon wusste!

  46. @ Wahrheitshelfer 23:10

    Was soll denn die AfD anders machen angesichts dieser 1,5 Jahre andauernden politischen Panikmache des ÖRR? Und es hört nicht auf mit dieser Verdummung. Parallel läuft „Klima“ zur Sicherheit.
    Doppelt hält besser.
    Die AfD-Leute sind kein vom Himmel gefallenes Geschenk, das sind Bürger wie wir alle, nur mutiger.
    Deren Hausfassaden werden beschmutzt, Fahrzeuge abgebrannt, aber das war noch nie in den Jahren ab 2013 irgendwo in den ÖR ein Thema.
    Schade, wäre ein tolles Thema für eine Talk-Show.

  47. Nichts haben wir mit Afghanistan und Syrien und, und, und zu tun.
    Diese 5000 km entfernten Länder sollen sich mit ihren Nachbarn arrangieren.
    Was geht uns das an?
    Diese Menschen sind völlig inkompatibel zu uns.
    Weg mit Moslems aus Europa!
    Eher heute als gestern!

  48. An Sledge Hammer 22:18

    Sie haben vollkommen recht.

    Ich habe einmal einen Bericht gelesen und so ähnlich auch im Fernsehen gesehen, wo man zugab, dass die gewünschten benötigten Facharbeiterzahlen mit sieben hochgerechnet werden.
    Sie sagten, dass lt. Erfahrung nur jede siebte benötigte Arbeitskraft von Unternehmen beim Arbeitsamt angefragt werden.
    Deshalb werden diese nachgefragten Zahlen einfach mit 7 multipliziert.
    Also wird bei hunderttausend Nachfragen ans Arbeitsamt, einfach vom Staat behauptet, das siebenhunderttausend gesucht werden.

    Es heißt ja auch immer, dass Informatiker händeringend gesucht werden.
    Mein Neffe hat den Bachelor in Mathematik und den Master (Note 1,3) in Informatik.
    Er hat dann fast ein Jahr gebraucht, um überhaupt eine Anstellung zu finden.
    Jetzt arbeitet er, bei einer äußerst großzügigen Firma in Hildesheim, für Netto 2.300,– € , aber immerhin monatlich, nicht jährlich.

  49. @ AggroMom 5. September 2021 at 23:31
    Ich glaube ein Trump-Debakel können unsere kriminellen Kartellparteien schon wirksam verhindern. Wer genügend kriminelle Energie hat, mit unsäglichen Verleumdungen einen politischen Gegner zu verunglimpfen und auszugrenzen, dem wird bei einer Wahl auch etwas einfallen, ein unerwünschtes Ergebnis zu „korrigieren“.

  50. diejenigen, die gegen aller Erfahrung dafuer sorgten, Millionenfach die Flut von integrationsresistenden Moslemen aus Syrien und aller Welt organisierten, die Grenzen oeffneten, Kontrollen aufhob, auf Pass vorzeigen verzichteten, jede leere Turnhalle- sonst.Raeume mit Betten und Infrastruktur ausstatteten, dass sofort die gesamte Familie / Clan zum Kommen per Iphone aufgefordert wurden, es durfte von Tag 1 an nichts
    fehlen, darueber wachten Gruene, Linke Antifa und kirchliche Organisationen.
    Eine Person war dafuer verantwortlich, Merkel und ihr seinerzeitiger Innenminister, der den Befehl an Bundesgrenzschutz „Grenzen Dicht Machen“ haette geben muessen, um die Invassion noch an der Grenze aufzuhalten.
    Angeblich wollte man Bilder verhindern, die haetten um die Welt gehen koennen…..

    All dies ist Geschichte, was einmal geplant war, muss auch durchgesetzt werden, ohne Ruecksicht auf Verluste, was die damit verbundenen Probleme fuer Deutsch, Kosten, Unsicherheit, Kriminalitaet mit sich bringen.
    Die Propaganda-Luegenmaschinerie des M Regimes wurde voll eingesetzt, die Verdummung der D Waehler nicht ins Wanken zu bringen, inzwischen haben viele dazugelernt und sind ablehnend und skeptisch zu Merkels Fehlentscheidungen, allerdings zu spaet, um die ruinoesen Auswirkungen aufzuhalten.

    Sofortige Massendemos an vielen Grosstaedten in D haetten dies noch stoppen koennen, die Voraussetzungen einer dazu noetigen Informationskampagne fehlen allerdings in diesem Land, was nur die von oben diktierte Meinung erlaubt, eben eine Diktatur, die sich in wenigen Punkten von DDR noch unterscheidet.

  51. Es gibt in Wirklichkeit kein kleineres Übel in der jetzigen realpolitischen Konstellation, sondern nur eine Wahl zwischen Pest und Cholera!
    Nur eine Partei ragt aus dieser Patreienlandschaft der sich nur noch in Nuancen unterscheidenden Parteien heraus:
    Die AFD!
    Wer also Rotrotgrün durch Gelb oder Schwarz in irgendeiner Kombination verhindern zu können, der irrt.
    Der macht den Fehler, der leider immer wieder und wieder bei den voraisgegsngen Wahlen gemacht wurde, durch die erhoffte glimpflichere Wahl, angeblich weniger radikale Partei, der das Vertrsuen geschenkt wurde.

    Hinterher erwies sich diese Wahl immer und immer wieder als eine verschenkte Wahl und d3n Zweifel an der Demokratie verstärkte.
    Es gibt nun eine Alternative und es gibt sie wirklich!
    Sie brauch aber jede Stimme, um ihre Wirkungskraft ausdehnen zu können, gegen die Widrigkeiten und den Widerstand ihrer Gegner, den Kartellparteien!

    Wer aber eine Kartellpartei wählt, zu der unzweifelhaft auch die FDP gehört, der fällt auf ihr politisches Werben herein und bemerkt nicht ihre Tricksereien und Täuschungsmanöver. So versucht die FDP die AFD skrupellos in Teilen ihrer Politik zu kopieren, allerdings nur, um hinterher die gleiche oder gar noch schlimmere Politik der Kartellparteien zu betreiben.
    In den Landesregierungen mit FDP-Beteiligungen wird dieses gut erkennbar.

    Was die offenen Grenzen angeht, möchte die FDP es noch schlimmer Treiben als die Grünen!
    Die Staatsbürgerschaft soll z.B. nach FDP-Vorstellungen schon ab 4 Jahren und nicht erst nach 5 Jahren, wie bei den Grünen, vergeben werden.

    Solange die Kartellparteien alle nur grünlinke Politik betreiben wollen, wird sich an der Politik Deutschlands nichts verändern.
    Nur eine schwergewichtige AFD könnte an dieser höchst bedenklichen Entwicklung noch etwas ändern.
    Wer FDP, CDU/CSU wählt, der wählt das ganze linksgrüne Gedöns mit.

    Nur eine wirklich starke AfD könnte diese unsägliche Formation wirkungvoll ins Wanken bringen.
    Mit 25 Prozent der Wählerstimmen z.B. hielte die AFD ein wirkungsvolles Machtinstrument der Organklage in den Händen. Egal welche Regierungskonstellation sich dann einstellen würde, die AFD ließe sich dann nicht mehr einfach ignorieren.

  52. Es gibt in Wirklichkeit kein kleineres Übel in der jetzigen realpolitischen Konstellation, sondern nur eine Wahl zwischen Pest und Cholera!

    Nur eine Partei ragt aus dieser Patreienlandschaft der sich nur noch in Nuancen unterscheidenden Parteien vorteilhaft heraus:
    Die AFD!

    Wer also Rotrotgrün durch Gelb oder Schwarz in irgendeiner Kombination verhindern zu können glaubt, der irrt.
    Der macht leider den Fehler, der immer wieder und wieder bei den vorausgegangen Wahlen gemacht wurde, durch eine erhoffte glimpflichere Wahl einer angeblich weniger radikalen Partei, der blind das Vertrauen geschenkt wurde und dennoch ein gegenteiliges, unerwartetes Ergebnis zur Folge hatte.

    Hinterher erwies sich diese Wahl immer und immer wieder als eine verschenkte Wahl und die den Zweifel an der Demokratie zunehmend bei den Wählern nährt.
    Was also ist bisher falsch gelaufen?

    Es gibt nun aber endlich eine Alternative und es gibt sie wirklich, ganz real!
    Sie brauch aber jede Stimme, um ihre Wirkungskraft weiter entfalten zu können, gegen die Widrigkeiten und den Widerstand ihrer Gegner, den Kartellparteien!

    Wer jedoch eine Kartellpartei wählt, zu der unzweifelhaft auch die FDP gehört, der fällt auf ihr politisches Werben leider herein und bemerkt nicht ihre Tricksereien und Täuschungsmanöver. So versucht die FDP die AFD skrupellos in Teilen ihrer Politik zu kopieren, allerdings nur, um hinterher die gleiche oder gar noch schlimmere Politik der Kartellparteien zu betreiben.
    In den Landesregierungen mit FDP-Beteiligungen wird dieses gut erkennbar.

    Was die offenen Grenzen angeht, möchte die FDP es noch schlimmer Treiben als die Grünen!
    Die Staatsbürgerschaft soll z.B. nach FDP-Vorstellungen schon ab 4 Jahren und nicht erst nach 5 Jahren, wie bei den Grünen, vergeben werden.

    Solange die Kartellparteien alle nur grünlinke Politik betreiben wollen, wird sich an der Politik Deutschlands in Zukunft nichts verändern.
    Nur eine schwergewichtige AFD könnte an dieser höchst bedenklichen Entwicklung noch etwas ändern.
    Wer FDP, CDU/CSU wählt, der wählt das ganze linksgrüne Gedöns mit.

    Eine wirklich starke AfD könnte diese unsägliche politische Formation wirkungvoll ins Wanken bringen.
    Mit 25 Prozent der Wählerstimmen z.B. hielte die AFD ein wirkungsvolles Machtinstrument der Organklage in den Händen. Egal welche Regierungskonstellation sich dann einstellen würde, die AFD ließe sich unter diesen Umständen nicht mehr einfach ignorieren.

    Trauen sie also künftig ihrem gesunden Menschenverstand!
    Die Wahlen sind immer noch gleich, geheim und frei!

    Niemand führt ihre Hand, außer sie allein!
    Niemand hat sie zu bevormunden und zu gängeln, sie allein entscheiden und bestimmen ihre Wahl!
    Wer dieses Wählerrecht nicht akzeptiert und sich entsprechend widrig verhält, handelt nicht nur grundgesetzwidrig, der begeht auch eine schwere Straftat.

  53. Neue Coronaschutz-Verordnung: Maskenpflicht in Wahllokalen
    11:49 Uhr: Bei der kommenden Bundestagswahl wird in den Wahllokalen in NRW Maskenpflicht gelten. Die neue Coronaschutz-Verordnung, die seit dem Wochenende gilt, sieht das Tragen einer medizinischen Maske in den Zugängen und Räumen vor.

    Auch die Wahlvorstände müssen – wenn sie nicht zum Beispiel hinter einer Plexiglasscheibe sitzen – Maske tragen. Die neue Schutzverordnung beschäftigt sich auch mit Maskenverweigerern, denen man das Wahlrecht nicht einfach absprechen kann. Ihnen soll vor Ort die Möglichkeit zur Stimmabgabe ermöglicht werden, ohne, dass andere Personen gefährdet werden. Genauer wird die Verordnung nicht. Vorstellbar wäre, dass ein Wahllokal bis auf die Vorstände geräumt wird.

    Ist die Stimmabgabe unter solchen Umständen absolut nicht möglich, kann ein Maskenverweigerer laut dem neuen Regelwerk aus dem Wahllokal geworfen werden.

    Ja, Ja das neue Regelwerk machts möglich.

  54. ridgleylisp 5. September 2021 at 23:32

    „Die Toleranz wird ein solches Ausmaß erreichen, dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird, um die Schwachköpfe nicht zu beleidigen.“

    Ich bewundere Menschen die gut im Denken sind, und dazu gehören sicherlich nicht die, die aktuell bundesweit die größten Plakatständer haben.

  55. Nachdem ich jetzt Jahre bzw Jahrzehnte immer noch überzeugt wurde das kleinere Übel zu wählen… werde ich jetzt das gössere Übel wählen und hoffen das es ein schnelles Ende nimmt für einen guten Neuanfang -ich habe es satt das kleinere Übel auch nur eine Sekunde anzuschauen und hoffe ich sehe es in Den Haag wieder …

  56. Ich habe schon vor 14 Tagen 2x den 3.Platz auf dem Briefwahlzettel angekreuzt.
    Ich wähle prinzipiell aus Überzeugung, nicht aus Taktik.
    Und wenn ich dadurch mit dazu beigetragen habe, dass es für CDU/FDP nicht reicht, dann ist mir das auch egal, dann soll Rot-Blutrot- Grün halt kommen, dann nimmt der Untergang richtig Fahrt auf und nicht scheibchenweise wie unter Ampel- oder Deutschland oder was auch immer für Koalitionen.
    Ich bekomme das kalte Kotzen beim Anblick der Altparteien und da macht die FDP keine Ausnahme.

  57. Ich erinnere noch 1998 (Rot-Grün). Das ‚Geld‘ flüchtete ins Ausland, der ‚Bau‘ brach zusammen, die Binnenkonjunktur stagnierte – getreu des damaligen Wahlspruches wohlhabender Menschen: „Das sitzen wir aus.“ Das braucht kein Mensch noch einmal. Oder besser: Nie wieder!

  58. Ich wähle eine andere Taktik , alle Wähler die nicht mehr CDU,SPD und Grüne wählen wollen , aber sich nicht vorstellen können AfD zu wählen , denen rate ich Versuch es doch mal mit einer neuen Partei , die noch nicht das korrupte Parteibonzentum erreicht haben ! Trotzdem wähle ich dann beruhigt AfD ! Wichtig ist doch, dass die CDUCSUSPD und Grüne keine Stimmen bekommen , das und nichts anderes gilt es mit Taktik zu erreichen !!! Zersplitterung der Altparteien , darauf muss es hinaus laufen !!

  59. Ich denke, es geht um viel mehr als Freiheit und Marktwirtschaft. Es geht um die Zukunft, es geht um Freiheit für alle Bürger, es geht um das Fortbestehen dieses Landes, es geht um das Leben der Menschen, um die nächste Generation. Ich sehe keine Partei, die das bewerkstelligen könnte, vor allem, die das wirklich wollte. Die Altparteien sind eine Ideologieeinheitsbrei, sie unterscheiden sich lediglich in der Farbe voneinander. RRG würde über Nacht den Rest zerstören, das Land völlg überfrachten mit Ballastexistenzen und damit mit Kriminalität, würde die Schulden in die Höhe treiben, damit die Enteignung schneller vorantreiben als man dies jetzt tut, z. b. mit der steigenden Inflation, der Geldentwerterung, des Minuszinses etc. Auch die FDP könnte daran nicht viel ändern, ich sehe keinen Guido Westerwelle in der FDP bzw. jemand, der in seine Schuhstapfen passen würde. Der gefönte Christian wird, wenn die FDP mitregieren sollte, vielleicht das Finanzministerium bekommen, aber viel Gewicht hätte dies eher nicht. Die AfD hat sich rar gemacht und zerfleischt sich selbst, das gefällt den Bürgern nicht, vor allem nicht, wenn das Land vor dem Abgrund steht. Die kleineren oder neueren Parteien haben nicht genügend Zulauf, sind vielen gar nicht oder nur am Rande bekannt, um etwas zu bewegen. Also bleibt nur übrig, für sich das kleinere Übel zu wählen, womit man, da der Michel unsäglich schwerfällig und feige ist, nichts bewegt. Also das beste, was passiert, ist weiter so, das schlechteste ist RRG und damit die totale Zerstörung.

  60. OT

    …da mußte ich lachen:

    GESICHTSERKENNUNGSSOFTWARE

    Facebook-Algorithmus verwechselt schwarze Menschen mit Affen

    […] Facebook-Nutzer, die sich das Video mit dem Titel „Weißer Mann ruft Polizei wegen schwarzen Männern am Hafen“ angesehen hatten, wurden anschließend gefragt, ob sie „weiterhin Videos über Primaten sehen möchten“, wie die Zeitung New York Times berichtete.[…]

    https://www.google.com/amp/s/m.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/facebook-algorithmus-verwechselt-schwarze-menschen-mit-affen-17516807.amp.html

  61. Also auf einen Buntstift zu hören , halte ich nicht für ratsam … das wäre mir einfach zu Bunt . Mit dieser Logik stellen sich viele selbst Ihre eigene Falle nach der wenn … dann Relation ! Das ist aber Quatsch mit Soße und hilft nur dem politischen Gegner .. und ja , ich glaube das ist die Taktik der CDU ! Kann man gut an der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt erkennen , wohin diese Selbstkastration Führer , Haseloff hat genau das gleiche Feuer geschürt und dadurch haushoch gewonnen , indem er sich vorher zum Verlierer stilisierte !! Wie dämliche muss man sein , um darauf herein zu fallen ?

  62. Deutschland braucht unbedingt noch ein paar Millionen Neger, Araber, Afghanen und Zigeuner!

    Damit der Laden hier eher zusammenbricht und danach mit der AfD wieder normale Politik gemacht und umgesetzt werden kann!

    Dazu gehören vor allem Massenabschiebungen und Grenzkontrollen!

    Und ein sofortiges Ende des Klimawahns zusammen mit der Abwahl des Grünen Mistes!

  63. @ Alter_Frankfurter 5. September 2021 at 21:52

    Dass wir Zuwanderung und zwar qualifizierte Zuwanderung brauchen, ist Fakt sonst wird unser Rentensystem kollabieren.

    Als Schneeballsystem oder Pyramidensystem werden Geschäftsmodelle bezeichnet, die zum Funktionieren eine ständig wachsende Anzahl an Teilnehmern benötigen, analog einem den Hang hinabrollenden und dabei stetig anwachsenden Schneeball. Vermeintliche Gewinne beziehungsweise vielmehr Liquiditätsüberschüsse entstehen fast ausschließlich dadurch, dass neue Teilnehmer in dem System mitwirken, eigenes Kapital einbringen oder erwirtschaften. Mitunter gibt es gar kein oder nur ein überteuertes Produkt, sodass ein Betrugsdelikt vorliegt.

    Unvermeidlich für ein Schneeballsystem ist,
    (…)
    dass die Anzahl der Teilnehmer exponentiell steigen muss, um nicht zu kollabieren

    Ich bin sicher, Sie wissen, wie eine Exponentionalfunktion aussieht.

    Falls also die bei anderen Völkern gestohlenen Fachkräfte sich nicht wie die Karnickel vermehren sollten, muss innerhalb weniger Generationen die gesamte Menschheit mit vorgehaltener Waffe nach Deutschland entführt werden, damit das Rentensystem nicht kollabiert. Allerdings kollabiert es dann eine Generation später.

    Aber wir haben ja Platz.

    Eine Alternative wäre, das Schneeballsystem kontrolliert abzuschaffen. Es muss nur sichergestellt sein, dass alte Menschen mit Gütern des täglichen Bedarfs versorgt sind und – wo notwendig – betreut werden. Wir produzieren diese Güter im Überfluss, haben jede Menge Handelsbilanzüberschuss („Exportweltweister“) für benötigte Importe und genug freie Arbeitskapazitäten.

    Lassen Sie sich nicht von Politikern einreden, wir wären ein minderwertiges Parasitenvolk, das nicht allein zurechtkommt.

    Das sind wir nicht 🙂

  64. Diesmal haben es die Wähler bei der BTW besonders leicht!

    Wer höhere Renten, sichere Arbeitsplätze, geringere Steuern, mehr Wohlstand, mehr Neger, Frieden, besseres Wetter und Freibier möchte, wählt einfach SPD, Grüne, Linke oder CDU/CDU!

    Geht doch! 🙂

  65. @ UAW244 5. September 2021 at 23:37
    @rasmus

    Ich komme eben vom Spätdienst. Wie hat sich Chrupalla geschlagen? Danke!

    In meinen Augen absolut hervorragend , Hr. Chrupalla wird immer besser .

  66. Taktische Wahl halte ich für unsinnig.
    Noch unsinniger ist die Nichtwahl.
    Richtig übel ist es das größte Übel u wählen, in der Hoffnung auf raschem Zusammenbruch – das ist Selbstmord aus Angst vor dem Tod.

    In Frage kommt für mich nur die AfD, mit beiden Stimmen.

  67. Gestern Abend ! seid langem mal wieder ARD geguckt. Tino Chrupalla war für mich die Überraschung des Abends. Zu beobachten ist, das er enorm stark Auftritt und sich nicht mehr so leicht ins Wort fallen lässt. Auch die Gegenargumente sind Stechend und scharf ,er hat vor allem Brinkhaus in die Schranken gewiesen.

    Die Gäste waren: Ralph Brinkhaus (CDU), Sehr Schwach
    Norbert Walter-Borjans (SPD), Zurückhaltend und schwach
    Janine Wissler (Linke), konnte auch mithalten, aber zum Schluss total unglaubwürdig
    Tino Chrupalla (AfD) Stark
    und die Journalistin Helene Bubrowski. Konnte teilweise ihre Thesen nicht folgen. Verwirrend…..

    Schöne Grüße aus Moers

  68. Zugelaufene Neger uns andere Ausländer müssen in Deutschland genauso viel Rente erhalten, wie der deutsche Durchschnittsverdiener, der 40 Jahre in die Rentenversicherung eingezahlt hat!

    Wer das anders sieht, ist total Ausländerfeindlich!

    Der Durchschnittsverdienst beträgt
    ca. 2.700 €/Monat.

  69. Soziale Gerechtigkeit bedeutet auch, dass es Leuten, die keine Lust zum Arbeiten haben besser geht, als Arbeitern!

    Deshalb SPD wählen!

  70. Der FDP würde ich auch noch zutrauen,als gelber Wurmfortsatz mit einer rotrotgrünen oder grünschwarzen Regierung zu koalieren.Diesen Wendehälsen seine Stimme zu geben halte ich für einen großen Fehler.Der geneigte Wähler möge sich das Abstimmungsverhalten der FDP-Bundestagsabgeordneten in letzter Zeit anschauen.Es wird herumgeeiert und sich notfalls enthalten,um sich bloß keine Option zu versauen.
    Es braucht in diesen Zeiten eine starke Opposition,die den anderen Marionetten weh tut.
    Und das ist die AfD.

  71. Digital abschalten, Smartphone verbrennen, denn wir können niemals besser werden was ist oben, aber wir können unser Computer im Kopf wieder anschalten und lernen und nicht alles mit Digital machen.

  72. Nuada 6. September 2021 at 07:58
    ———————————-
    Mehr als die Hälfte der Migranten sind jünger als 25 Jahre alt. Sie würden also bei erfolgreicher Arbeitsmarktintegration – eine zugegeben optimistische Annahme – noch 40 Jahre lang Beiträge zahlen. Seit 2020 sind die ersten Babyboomer in Rente gegangen. Zuwanderung könnte also dazu beitragen, die sich daraus ergebende starke Belastung der Rentenkassen zu mildern, sprich das aktuelle Rentenniveau mittelfristig zu halten.

    Aber im Kern gebe ich Ihnen völlig Recht. Die Zuwanderung – zumal in der bestehenden unkontrollierten Art – kann das Problem nicht lösen, sondern den Prozess nur in geringem Ausmaß verlangsamen. Die Rentenversicherung muss dringend reformiert werden.

  73. „Zuwanderung könnte also dazu beitragen, die sich daraus ergebende starke Belastung der Rentenkassen zu mildern“
    —————-
    Das ist ein weltfremder Trugschluss, bei dem nur selektiv auf einige Zahlen geschaut wird statt auf das Gesamtbild.
    Zuwanderung kulturfremder bildungsferner Massen bedeutet vor allem: eine bisher nicht für vorstellbar gehaltene politische Unstabilität, Kriminalität, Korruption, Verfall des Bildungswesen und all die anderen Merkmale, die für die Herkunftsländer der Flüchtlinge typisch sind und das Gegenteil von dem, was die Standortvorteile von Deutschland bisher ausgemacht hat.

    Die Renten können nicht ohne die Leistungsträger erwirtschaftet werden. Das gilt in der modernen High-Tech-Wirtschaft noch viel mehr als in der alten Stahl- und Kohle-Wirtschaft. Da braucht es keine Hilfsarbeiter – die werden zu Sozialhilfeempfängern und erwirtschaften keine Renten – sondern hochintelligente und hochgebildete Fachkräfte.
    Die Fachkräfte sind auch die ersten, die dem entstehenden Dritte-Welt-Land Deutschland den Rücken kehren. Die wollen ihre Kinder nicht in Klippschulen schicken, wo kaum jemand deutsch spricht und deutsche und/oder strebsame Kinder drangsaliert werden, sie wollen keine Rekordsteuern zahlen, in Angst vor steigender Kriminalität und Rassenunruhen leben, als ethnische Deutsche benachteiligt werden und von der Gnade des örtlichen Clanchefs abhängig sein.

  74. Zumindest haben die 400 000 Afghanen inen Es ? usw bisher eine Milliarde H4 generiert ich denke das kommt ihrem Islamisierungsauftrag nebst Taquiya schon sehr nahe …aber unsere youngsters aus den ehemals Nazis Familien jetzt (grün) unterstützen das tatkräftig ?Also wie nicht anders zu erwarten …?
    Ohne mich -scheiss nazis

  75. @buntstift
    „Also das beste, was passiert, ist weiter so“
    —————————-
    Weiter so? Wo haben Sie die letzten Jahre gelebt? Weiter so bedeutet weiter rapide in den Untergang!
    Die Frage ist also: wie kann man etwas ändern? Für die Bundestagswahl ist m.E. die beste Lösung: AFD wählen.

    Ein gutes Abschneiden der AFD würde den Gesellschaftsumbau-Plänen der Herrschenden ein gutes Stück ihrer Legitimation nehmen (sie könnten sich nicht mehr darauf berufen, dass die überwältigende Mehrheit sie unterstützt) und würde dem Widerstand dagegen Auftrieb verleihen. Auch würde dies ein Verbot der AFD erschweren. Mehr ist bei den Wahlen nicht zu erreichen.

    Die eigentliche Hoffnung liegt nicht in den Wahlen – wo Stimmen manipuliert, Parteien unterwandert/korrumpiert und im Notfall verboten werden können, sondern in der außerparlamentarischen Opposition. Die Massen müssen auf die Straße gehen, und eine starke AFD muss sie dabei unterstützen.

Comments are closed.