Print Friendly, PDF & Email

In einer mittlerweile gelöschten, aber verifizierten Nachricht auf indymedia.org bekannte sich das Terrorkommando „Antifaschistischer Frühling Bremen“ zu dem hinterhältigen Anschlag auf den Bremer AfD-MdB Frank Magnitz. Hier das Bekennerschreiben im Original.

Im Laufe des Tages versuchten durchwegs alle GEZ- und Mainstreammedien den feigen Anschlag zu relativieren, zu beschönigen oder gar in Frage zu stellen.

Am Ergebnis einer der bislang brutalsten Attacken auf einen Politiker in der rot-grünen „Berliner Republik“ ändert dies jedoch nichts.

US-Medien wie der Sender „One American News Network“ zeigen hohes Interesse am erneuten Aufbrechen linksfaschistischer Gewaltexzesse in Deutschland.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

351 KOMMENTARE

  1. Wieviel ANTIFA steckt in der Bremer Polizei?

    30 Jahre SPD/links-GRÜNER Filz haben bestimmt so manche Zöglinge in bestimmte Posten gebracht.

  2. O.T.
    US-Medien wie der Sender „One American News Network“ zeigen hohes Interesse am erneuten Aufbrechen linksfaschistischer Gewaltexzesse in Deutschland.
    —–

    Vielleicht sollten wir die Amis erneut bitten, uns wieder vom Faschismus zu befreien!

  3. Ich habe es geahnt. Diese Kriminellen müssen bestraft werden. Es handelt sich um eine politische Tat.

  4. Es war so klar, daß die neue Rotfront (Antifa) für den Mordanschlag verantwortlich zeichnet. Finanziert wird die neue Rotfront von SPD, Linkspartei und Grüne. Erbärmlich.

  5. Sie schreien Nazis und sind es selber! Es ist einfach nur ein widerliches Pack. Diese Subjekte, diese SS Schergen, diese Typen mit einem IQ einer Amöbe sind die wahren Nazis!
    Genau wie Hitler versuchen sie Kritik zu unterdrücken und paktieren mit dem Islam.
    Schaut man sich diesen Abschaum der Menschheit an, könnte man meinen, Hitler hatte doch Nachkommen! Nämlich genau diese Eitergeschwüre!

  6. Eigentlich ist alles in Ordnung, da er nur gestürzt ist und das „Gerangel“ womöglich selbst provoziert hat.

  7. Diese verkommenen und verlogenen Drecksmedien versuchen tatsächlich einen Mordversuch an einem gewählten Oppositionspolitiker zu beschönigen! Was für eine miese Verbrecherbande! Dieses System ist ganz und gar verrottet und verkommen!

  8. Seltsam ist nur, dass ich in unseren „Kwaliteetsmedien“ darüber nichts vernommen habe! Vermutlich ist das nur von „regionaler Bedutung“?! -:))

  9. bibinka 9. Januar 2019 at 21:32

    Sie schreien Nazis und sind es selber! Es ist einfach nur ein widerliches Pack. Diese Subjekte, diese SS Schergen, diese Typen mit einem IQ einer Amöbe sind die wahren Nazis!
    Genau wie Hitler versuchen sie Kritik zu unterdrücken und paktieren mit dem Islam.
    Schaut man sich diesen Abschaum der Menschheit an, könnte man meinen, Hitler hatte doch Nachkommen! Nämlich genau diese Eitergeschwüre!

    Das kann man nicht vergleichen, denn Hitler kannte wenigstens sowas wie Ehre…

  10. Es nimmt einem Luft zum Atmen.
    Die „dürfen“ das.
    Und 87% der Deutschen applaudieren …

  11. Das Land Bremen ist hoffnungslos verloren würde sogar behaupten die kommen noch vor Berlin. Dort ist halbafrika, alles wird von Links beherrscht. Kein Wunder, muss man doch seit Jahrzehnten schon nicht für sich selbst sorgen.

  12. Einen Krieg gewinnt man nur durch Gewalt und diese linken Nazi-Ratten verstehen nur diese Sprache. So, liebe Bremer, ihr wisst, wo dieses Verbrecherpack wohnt, also fangt an.

  13. Sehen wir mal, wie lange die FERNSEH-ANSTALTEN diesmal brauchen, um ihre braven Gebührenzahler über diese Neuentwicklung in der Räuberpistole, dem STURZFALL-MAGNITZ, zu informieren.

  14. Fällt nur mir das auf?
    .
    Olaf Scholz: „Fette Jahre sind vorbei“
    .
    Nehmen wir die Soze Scholz beim Wort.
    .
    Dann sitzen wir jetzt mit Millionen illegaler, ungebildeter, unnützer, rückständiger, kulturprimitiver negrider und moslemischer Asyl-Analphabeten an. Die uns die Haare vom Kopf fressen, die uns Mrd. kosten und unser Leben zur Hölle machen.
    .
    Was macht das für einen Sinn diese Illegalen durchzufüttern, die gar nicht hier sein dürften?

  15. Magnitz ist aber ziemlich naiv im Interview mit der Blöd Zeitung überhaupt das Wort Raubüberfall in den Mund zu nehmen. War doch klar, dass die MSM das direkt dazu benutzen, den Anschlag zu relativieren.

  16. Mal bei Spon im Forum dazu lesen:Die Sache ist für den Mainstream durch. Der Trottel wurde geschubst, ist unglücklich gefallen, sonst war nichts. Da gibts ein unsichtbares Video, das beweist alles. Die AfD Spackos instrumentalisieren den Vorfall für ihre widerliche Hetze. So ist das ab morgen in den Köpfen der Schäfchen. Mäh.

  17. Schaut schwer nach Musel aus.. schwarzer Bart :
    https://www.infranken.de/regional/aschaffenburg/unterfranken-unbekannter-attackiert-passanten-auch-kind-9-unter-den-opfern;art165838,3968081

    Körperverletzung
    Unterfranken: Unbekannte attackieren wildfremde Passanten – auch Kind (9) unter den Opfern
    In Aschaffenburg haben am Dienstag- und Mittwochmorgen Unbekannte Passanten geschlagen. Laut Beschreibung der Opfer, könnte es sich bei den Tätern um ein und dieselbe Person handeln. Es werden Zeugen gesucht.

  18. „Im Laufe des Tages versuchten durchwegs alle GEZ- und Mainstreammedien den feigen Anschlag zu relativieren, zu beschönigen oder gar in Frage zu stellen.“
    – – – – –
    Von der Verfolgung der Juden durch die Nazi SA wollte ja auch keiner was mitbekommen haben. Hitler war noch so ehrlich, als Urheber dazu zu stehen. Heute wird fleißig von den Medien gehetzt und teils mehr oder weniger direkt zur Gewalt aufgerufen und nun will es keiner gewesen sein oder das Ergebnis wird verleugnet/ verharmlost. Was für ein bigottes Pack.

  19. Der tägliche Terror trifft jeden..
    .
    Der Staat verliert zunehmend die Kontrolle über das Gewaltmonopol!
    .
    .
    Der Bürger MUSS sich selber schützen..
    .
    ABER…wozu zahlen wir dann noch Steuern?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Angestellter geschlagen
    .
    Maskierte rauben Imbiss von Sänger Frank Zander (76) aus

    .
    Erst Anfang September wurde in dem Kiosk Eröffnung gefeiert – mit dabei: Kult-Sänger Frank Zander (76, „Hier kommt Kurt“), der den Imbiss gemeinsam mit seinem Freund und Gastronom Olaf Schenk (56) eröffnete. Für den Ur-Berliner Sänger und Entertainer ging damit nach Jahren ein Wunsch in Erfüllung. Dort wird seine berühmte Currywurst-Sauce verkauft.
    .
    Berlin – Jetzt der Schock für Frank Zander und seinen Kumpel! Bei einem Überfall auf ihren Imbiss in Berlin-Reinickendorf ist der 30-jährige Angestellte um 01.45 Uhr ins Gesicht geschlagen und verletzt worden.
    .
    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/imbiss-von-saenger-frank-zander-76-in-berlin-reinickendorf-ausgeraubt-59342262.bild.html

  20. @Drohnenpilot
    Es macht schon Sinn! Dann endlich kann der Bürgerkrieg gegen die Restdeutschen beginnen und die Illegalen können sich das mit Gewalt holen, was „ihnen zusteht“! Spross liegt ganz im Plan!

  21. @ Marzipan 9. Januar 2019 at 21:27

    O.T.
    US-Medien wie der Sender „One American News Network“ zeigen hohes Interesse am erneuten Aufbrechen linksfaschistischer Gewaltexzesse in Deutschland.
    —–

    Vielleicht sollten wir die Amis erneut bitten, uns wieder vom Faschismus zu befreien?
    —————————-
    Das wird nichts werden, auch die Amis sind am sterben. Die Weißen dort sind bald in der Minderheit und werden auch um ihre Existenz kämpfen müssen. Blut ist dicker als Wasser, das wissen alle Menschen, nur die dummen weißen Gutmenschen nicht (mehr).

  22. Was ist mit diesem ominösen Video welches angeblich die Bremer Polizei besitzt, auf dem angeblich nur zu sehen ist, dass Herr Magnitz liediglich gestürzt sei?

    Oder ist dieses Video eine Erfindung von Linksextremen Strukturen in der Bremer Polizei, die von den eigentlichen Tätern ablenken sollen?

    Dieses Video wird andauernd erwähnt aber noch kein Mensch hat es jemals gesehen.

  23. Da unsere MSM nichts oder nur Scheisse berichten…
    Folgender Vorschlag:
    Bezahlt dem 20 jährigen Hacker der Parlamentarier ein gutes Gehalt und hackt mal einen der Sender.
    (Wird dann Piratensender)
    Dann präsentiert endlich mal wahrheitsgemäße Berichte und öffnet dem Volk die Augen und Ohren.
    Dies ist das Problem.
    Wenn die Wirklichkeit ans Tageslicht kommt, und ich meine nicht nur so halb, dann würde endlich mal etwas passieren.
    Das Internet ist hier zwar schnell aber die Anhänger der MSM kriegen doch nichts außer ihrem Tatort oder wieder eine der unzähligen Musikantenstatdle.
    Da muss man ja blöd bei werden.

  24. WAS SIE EINMAL HABEN, DAS GEBEN SIE NICHT MEHR HER!

    Selbst wenn wir hier keinen einzigen ASYLANTEN oder MIGRANTEN hätten, wir hätten noch immer die Ableger der RAF, den LINKEN MOB! Die Smarteren von ihnen sitzen teilweise sogar schon in den Parlamenten sowie in anderen Staatsfunktionen und die Primitiveren bilden den Straßenmob, genannt ANTIFA! Endlich haben sie es geschafft, ihr sozialistisches Netz zieht sich über die ganze Bundesrepublik! Heute Deutschland und morgen Europa, und übermorgen die ganze Welt! Genannt Globalisierung!

    Und jetzt kommt eine Partei wie die AFD, die das große sozialistische, schmuddelige Spinnennetz mit einem Staubsauger einsaugen will, da kommt Panik auf, da geraten alle Vogel- Garten- Baum- und Kreuzspinnen in allen Winkeln in helle Aufregung! Greifen an!

  25. Das Einzige was sie stört, ist ihr Bild im Ausland. Das bremst sie teilweise etwas aus. Könnten sie verhindern, dass das Ausland über dieses Land auch berichtet, würden sie sämtliche AfD-Auftritte oder unerwünschte Demos sofort verhindern. Außerdem die AfD am besten ganz verbieten oder wenigstens ihr das Leben so schwer machen, dass sie keine Chance mehr hat.
    Und am allerliebsten würden sie geheime Wahlen abschaffen. Dann traut sich keiner mehr eine unerwünschte Partei zu wählen.

  26. „Dieses Video wird andauernd erwähnt aber noch kein Mensch hat es jemals gesehen. “

    Würde es auch gern mal sehen endlich, riecht verdammt nach „Hase du bleibst hier“

  27. @coupreverse 9. Januar 2019 at 21:42

    So in etwa wird das „Narrativ“ wohl morgen sein.

    Gut, daß die Archivierung hier publik gemacht wurde.
    Dennoch Vorsicht!
    Bei Indymedia kann jeder schreiben, und wenn die Linksgrünen da das sperrten, macht mich das mißtrauisch.

  28. @Erbsensuppe…:
    Es ist ganz einfach! Das Video muss noch professionell überarbeitet werd n, damit der Tathergang wegretuschiert werden kann, damit nur noch der Sturz zu erkennen ist! So einfach ist das!

  29. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. Januar 2019 at 21:48
    In Bremen herrschen die Linken seit gefühlt 100 Jahren. JEDER, der dem Beamtenapparat dieses „Bundeslandes“ aufsteigen will, muss links sein. Am besten noch mit Parteibuch. Es braucht also kein Netzwerk oder Anweisungen von oben. Die sind so. Sonst wären sie nicht in den Positionen, in denen sie sind.

  30. In Deutschland herrschen Zustände wie einst in der Weimar Republik als sich die Demokratiefeinde gegenseitig niedermetzelten. Das Resultat am Ende ist ja bekannt.
    Weiter so, Deutschland! Auf in den Untergang mit allen roten, grünen und bunten Fahnen. Wenn ER wieder da ist, wundert euch nicht, es war alles so von oben gewollt. Wie damals. 🙁

  31. Drohnenpilot 9. Januar 2019 at 21:44

    „Der tägliche Terror trifft jeden..“

    Na Ja…Currywurst ist eben nicht „halal“… ja und Links/Grün frisst lieber CousCous, deren Weibchen lassen sich bevorzugt von Negern ficken…… nun Geld war auch noch in der Kasse, kann sich das Linke Raubgesindel Drogen kaufen davon, vom Arab, Neger oder Türken.

  32. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. Januar 2019 at 21:48
    Was ist mit diesem ominösen Video welches angeblich die Bremer Polizei besitzt, auf dem angeblich nur zu sehen ist, dass Herr Magnitz liediglich gestürzt sei?
    Oder ist dieses Video eine Erfindung von Linksextremen Strukturen in der Bremer Polizei, die von den eigentlichen Tätern ablenken sollen?
    Dieses Video wird andauernd erwähnt aber noch kein Mensch hat es jemals gesehen.
    ————————————————————————————————–
    Dieses Video werden die linksversifften Behörden im linksradikalen failed state Bremen für immer unter Verschluß halten.

  33. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. Januar 2019 at 21:48

    „Dieses Video wird andauernd erwähnt aber noch kein Mensch hat es jemals gesehen.2

    Gelle…?
    Zumal ich als Oberpolizist das Video ja SOFORT veröffentlicht hätte.
    Sprichwort sagt: Der Bauer erkennt seine Schweine am Gang. Das ist nicht bloßer Volksmund, das ist tatsächlich so. Schweine sind ebenso wie Menschen am Gang erkennbar.
    Wär ich ernstlich an Auffindung der Schläger interessiert, würde ich das Video zeitnah veröffentlichen.

  34. Es gilt, allen unter sich im engen Kontakt stehenden und mit sich vernetzten sogenannten „Antifaschisten Vereine“ und staatlich geförderten“ nachgesagten… „breiten Bündnisse gegen Rechts“ sofort den staatlich geförderten Geldhahn zu drehen und alle finanziellen Fördermittel für diese Vereine einstellen, bis sie diese Personen, eben diese Täter aus ihren Linken Reihen ausgeliefert haben

  35. Immerhin: Es könnte sein, dass manch naivblöder GEZ-Konsument hier zum ersten Mal davon gehört hat, dass die AfD auch massiv angegriffen wird.

  36. Marzipan 9. Januar 2019 at 21:27
    O.T.
    US-Medien wie der Sender „One American News Network“ zeigen hohes Interesse am erneuten Aufbrechen linksfaschistischer Gewaltexzesse in Deutschland.
    —–

    Vielleicht sollten wir die Amis erneut bitten, uns wieder vom Faschismus zu befreien!

    ————————————————-

    leider kommen auf uns schlechte Zeiten zu.

  37. ZDF Heute Journal
    Sie lügen weiter! Erzählen auch nichts von Bekennerschreiben. Die Mär vom Raubüberfall wird wiederholt.

    Staatsanwalt: Auf Videos sei zu sehen Hr. M. wurde angesprungen mit dem Ellenbogen zuerst und so „zu Fall“ gebracht. (Wie soll man sich das vorstellen?)
    Auf den am Boden Liegenden soll nicht geschlagen oder getreten worden sein. (Also geschlagen und getreten wurde vorher, bevor er am Boden lag?).

  38. @ lorbas 9. Januar 2019 at 21:53

    „„Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus.
    Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.““

    Werter Antifaschist, je platter die Itüde, desto …

    Der neue Schwachsinn wird nicht sagen: Da haben mörderische antideutsche Kommunisten (Rotfrontkämpferbund 2.0) zugeschlagen. Der ubiquitäre umerzogene Vollhorst wird artig aufsagen:
    Dieser Mordanschlag geht auf das Konto der Faschisten.

  39. Soeben sehe ich die verlogene „heute“-Fratze auf dem Bildschirm! Über das Bekennerschrei en der Antifa-Verbrecher in Bremen – kein Ton! Ich schließe mich hiermit dem einen Vorredner hier an: Bezahlt Hacker, die den Sauladen einmal durchleuchten! Jetz gerade wieder die „Geschichte“ mit der angeblich falschen Darstellung der AfD bezüglich des Kantholzes!
    Herr Magnitz ist gem. Staatsanwaltschaft gestoßen word n und „zu Fall“ gekommen!
    Wieder keines der angeblichen Videos, die das beweisen sollen zu sehen! Wieder keine Erwähnung des Bekennerschribens!
    Zusammengefasst: Die AfD „instrumentalisiert“ einen harmlosen Schubs als „gefährlichen“ Angriff, um Stimmen zu gewinnen! (Sinngemäße Darstellung gegenüber den Zuschauern)

  40. Merkel-Propaganda-TV „Heute Journal“ gerade Relativierung des Mordanschlags: Es wurde so dargestellt als ob es eine Art Unfall war. Unglaublich.

  41. Die Aussagen des STAATSANWALTES im Sturzfall Hr. Magnitz erinnern an das Kleingedruckte in den Reiseprospekten!

  42. 18_1968 9. Januar 2019 at 21:58

    @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. Januar 2019 at 21:48

    „Dieses Video wird andauernd erwähnt aber noch kein Mensch hat es jemals gesehen.2

    Gelle…?
    Zumal ich als Oberpolizist das Video ja SOFORT veröffentlicht hätte.
    Sprichwort sagt: Der Bauer erkennt seine Schweine am Gang. Das ist nicht bloßer Volksmund, das ist tatsächlich so. Schweine sind ebenso wie Menschen am Gang erkennbar.
    Wär ich ernstlich an Auffindung der Schläger interessiert, würde ich das Video zeitnah veröffentlichen.

    Ich wittere einen Sumpf von linksextremisten und islamisten der bis weit in den Bremer Verwaltungsapparat reicht.

    Bremen ist ein kleiner abgeschotter Stadtstaat mit wenig Außenwirkung und 30jahre Rot/GRÜN –

    da können wir wirklich nur erahnen was dort für ein Gefilze gediehen sein muss.

    Deshalb haben die auch so Angst vor der AfD, wenn die zweistellig in den Bremer Senat einziehen und Zugang zum Aktenkeller bekommen werden!

  43. @ bibinka 9. Januar 2019 at 21:32

    „Sie schreien Nazis und sind es selber! Es ist einfach nur ein widerliches Pack. Diese Subjekte, diese SS Schergen, diese Typen mit einem IQ einer Amöbe sind die wahren Nazis!
    Genau wie Hitler versuchen sie Kritik zu unterdrücken und paktieren mit dem Islam.
    Schaut man sich diesen Abschaum der Menschheit an, könnte man meinen, Hitler hatte doch Nachkommen! Nämlich genau diese Eitergeschwüre!“

    Werter Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus, bin genau wie Sie der Meinung, daß diese furchtbare Tat nicht von antideutschen Kommunisten (Rotfrontkämpferbund 2.0) verübt sein konnte. Für mich kommen als Täter nur Nationalsozialisten in Frage.

  44. Wenn das Video nicht gezeigt wird, dann bleibt freilich folgender Widerspruch. Die AfD hat ihre Angaben zu Tathergang (Kantholz,Tritte) nach einem Besuch bei Magnitz verbreitet. Magnitz selbst aber sagt in einem Gespräch mit RT im Prinzip, dass er sich an den Hergang der Tat nicht erinnern könne, obwohl seine Verletzung wohl von dem Kantholz herrühre. Nicht dass das etwa die Tat relativiert, aber das ist keine gute Außendarstellung der AfD. Wie kann man sich in solche Widersprüche verwickeln?

  45. deris 9. Januar 2019 at 22:10

    Soeben sehe ich die verlogene „heute“-Fratze auf dem Bildschirm! Über das Bekennerschrei en der Antifa-Verbrecher in Bremen – kein Ton!
    ———————————————

    Daran kann man die ganze arglistige Verkommenheit dieses dreckigen Sozialistenmobs erkennen.
    Hinterfotzig bis zum geht nicht mehr!
    Mit einem Grinsen im Gesicht werden Millionen an der Nase herumgeführt und zum Narren gehalten!

    Dieses Schreiben wird aber nicht verheimlicht werden können!
    So wie alles andere auch!

  46. INGRES 9. Januar 2019 at 22:15

    Wenn das Video nicht gezeigt wird, dann bleibt freilich folgender Widerspruch. Die AfD
    —————————

    DIE AFD wird sich schon melden dazu, zur Aufklärung beitragen!!

  47. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. Januar 2019 at 22:13
    […]
    Bremen ist ein kleiner abgeschotter Stadtstaat mit wenig Außenwirkung und 30jahre Rot/GRÜN […]

    Die SPD regiert dort ununterbrochen seit 1946 und hat aus einer einst altehrwürdigen, wirtschaftlich stabilen Hansestadt eine Sozen-Kloake gemacht.

  48. Der Bremer erzlinke Innensenator/Bürgermeister haben in uralter Tradition an der Weser und ihrer unzähligen SPD-Vorgänger die politisch weisungsgebundenen Staatsanwalt scharf „auf Kurs gebracht“ und natürlich den NDDR 3 und so glaubt der unbedarfte, politisch eher desinteressierte Zuschauer natürlich daß Herrn Magnitz mehr oder weniger unglücklich hingefallen sei. Selbstverständlich wird „aus ermittlungstaktischen Gründen“ das Video nicht gezeigt. Ja nee, is‘ klar.

    Es ist aber auch total unklug sich auf eigene Verantwortung selbst aus dem Krankenhaus zu entlassen und mit zugegeben verschrammten Gesicht fröhlich am Weserufer entlang zu spazieren. Was soll der Zuschauer denn wohl dabei denken?
    Ein gewisser Bürgermeister aus Altena mit einer Rasierer-Schramme im Gesicht zog einst erst einmal heulend und keifend durch die entsprechenden, einschlägigen Talkshows. So macht man das!
    Wann bekommt die AfD endlich einen vernünftigen, abgefuc..ten Presse-Sprecher, der der AfD mal zeigt wie man mit den Medien „spielt“ in einer derartigen Situation? SPD-Schröder konnte das am besten („Hol mir mal ’ne Flasche Bier“) oder im Südwester beim Hochwasser feststellen, daß es regnet.
    Hier zählt die Show, nur die Show und nichts als die Show denn die Wahrheit wollen die Zuschauer ohnehin nicht wissen. Jetzt kann die Sache sogar nach hinten losgehen. Mann, Mann, Mann…

  49. Magnitz hat 2 entscheidene Fehler gemacht: er hat noch im Hospital mit der Lügenpresse gesprochen anstatt eine offizielle AfD Pressekonferenz abzuwarten und er hat dem Feind Argumente in die Hand gegeben (Raumüberfall), die die Lügenpresse gegen ihn und die AfD verwenden können.

    Die Lügenpresse und das Regime haben das heute bereits weidlich ausgenutzt und den Anschlag als „Rempler“ hingestellt. Magnitz sei sozusagen über seine eigenen Füsse gestolpert. Dann hätte die AfD Führung mal wieder übertrieben und rumgehetzt. Es wird also der AfD nun der schwarze Peter zugeschoben.

    Ich hoffe Magnitz hat inzwischen erkannt, was er da angerichtet hat und stellt die Sache nochmal klar.
    Manchmal wundert man sich über die Naivität vieler AfD Politiker.

  50. deris 9. Januar 2019 at 21:53

    „@Erbsensuppe…:
    Es ist ganz einfach! Das Video muss noch professionell überarbeitet werd n, damit der Tathergang wegretuschiert werden kann, damit nur noch der Sturz zu erkennen ist! So einfach ist das! “

    Genau so ist das !

    Wenn dem nicht so wäre, würde das Video schonlängst auf allen YT, Twitter, und Facebook Kanälen zu shen sein, von der mainstreampresse ganz zu schweigen.

  51. gonger 9. Januar 2019 at 22:21

    100% richtig.
    Es ist zum Haare raufen wie naiv sich die AfD mal wieder verhalten hat. Da hätte SOFORT ein AfD Pressesprecher nach Bremen rasen müssen, der die Sache vor Ort koordiniert, damit genau so eine Sch…. nicht passiert.

    Mann, Mann, Mann.

  52. Tja, das aktuelle Bekennerschreiben der linksextremen ANTIFA, dürfte der buten und binnen Redaktion gar nicht ins Konzept passen – die Mär, es sei nur ein unglücklicher Sturz gewesen, wird Nordkorea/Bremen nicht aufrecht erhalten können.

    Tag für Tag stellen wir diese schmutzigen Lügner immer mehr.

  53. Das_Sanfte_Lamm 9. Januar 2019 at 22:21

    „Die SPD regiert dort ununterbrochen seit 1946 und hat aus einer einst altehrwürdigen, wirtschaftlich stabilen Hansestadt eine Sozen-Kloake gemacht.“

    Noch schlimmer inzwischen :
    Bremen ist zur ISLAM-BOLSCHEWISTISCHISEN KLOAKE verkommen !

  54. Das_Sanfte_Lamm 9. Januar 2019 at 22:21

    Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. Januar 2019 at 22:13
    […]
    Bremen ist ein kleiner abgeschotter Stadtstaat mit wenig Außenwirkung und 30jahre Rot/GRÜN […]

    Die SPD regiert dort ununterbrochen seit 1946 und hat aus einer einst altehrwürdigen, wirtschaftlich stabilen Hansestadt eine Sozen-Kloake gemacht.
    —————–
    Weil die Bremer das ausdrücklich so wünschten! Bremen wollte ausdrücklich LFA-Empfängerland werden und haben heute die größte pro Kopf Verschuldung noch vor Berlin. Das muß man erst mal hinkriegen.
    Bremer verehren ihre Bürgermeister. Plätze, Straßen sind nach ihnen genannt und einen von den Greisen sieht man heute hin und wieder in Seniorensendung „Fröhlich alt werden“ oder so ähnlich. Bei der fetten Bgm-Pension könnte er sogar recht haben.
    Ich war mal mit einer Bremerin viele Jahre liiert. Die ticken alle so.
    Hier der NDDR3, Radio Bremen (die haben nur ganz wenig Sendungen) mit Volldampf gegen „Rääächtz“ :
    https://www.butenunbinnen.de/videos/afd-magnitz-kampagne-100.html

  55. Egal, ob Kantholz oder Mordabsicht.
    Es bleibt ein feiger, hinterhältiger, heimtückischer Angriff von drei Linksextremisten auf einen (älteren)Oppositionspolitiker.
    Und das mit schweren Verletzungsfolgen, die zumindest in Kauf genommen wurden oder gar beabsichtigt waren.
    Und es resultierten hämische Bekundungen einiger Politiker zu dieser Tat.
    Ich bin mir nicht sicher, was verwerflicher ist.

  56. Die Erklärung der GRÜNEN/SPD: „Wer Hass streut, der erntet Hass.“ (Die geistigen Täter)
    Die Erklärung der feigen Schläger: „Wer Hass sät, wird Gewalt ernten.“ (Die ausführenden Täter)

    Es ist EINE Bande.

  57. Dem Bremer Libanesen-Clan sollte man ein Kopfgeld für die drei Antifa-Angreifer anbieten.
    Dann wird man diese in einer Woche finden.
    Zwischen Brake und Nordenham.
    Die Weser stromabwärts.

  58. Bei allen Genesungswünschen an Herrn Magnitz, wünsche ich mir nun tatsächlich eine Zusammenfassung der AfD, wer wann was gesagt und getan hat und was Herr Magbitz selbst mitgekriegt hat bzw. was er nur durch Aussage seines/ seiner Retter erfahren hat!
    Es muss Klarheit über die feststehenden Erkenntnisse und die Herkunft bestimmter Aussagen geschaffen werden! Außerdem verlange ich von der Polizei und der Staatsanwaltschaft, die vorliegenden Viedeos zum Tathergangs ungekürzt und unverändert der Öffentlichkeit zu zeigen, damit jeder sich selbst ein Bild von den sehr merkwürdigen Aussagen des Staatsanwalts machen kann! Herr Magnitz soll gestoßen worden und “ zu Fall“ gekommen sein! Welche hinterhältige Worwahl für en brutales Anspringen des Opfers – sofern nicht doch ein Kantholz im Söiel war, was durch Gerichtsmediziner an der Art de Verletzung sowie möglichen Spuren in der Wunde beleg- oder widerlegbar wäre! Wurde dies – vielleicht mit Absicht – versäumt?
    Viel,eicht – so meine Vermutung angesichts unserer hinterhältgen, weisungsgebundnen Staatsanwälte, reichen die Aufnahmen der Kameras überhaupt nicht aus, um bestimmte Sachverhalte überhaupt zu erkennen! Wie war denn nun noch einmal die Hetzjagd in Chemnitz auf dem Sekundenvideo!

  59. Wie frech auch noch ein BEKENNERSCHREIBEN loszuschicken!
    Die denken die sind ISIS?!
    Oder die RAF?!

    Was für eine hohle Bagage!

  60. Ein paar Tage noch mit der Berichterstattung der Mainstream Presse und Herr Magnitz
    hat auf dem Empfang zuviel getrunken, ist über seine eigenen Beine gestolpert und gestürzt und dabei die große Platzwunde selbst verursacht. Unglaublich was da abgeht!
    Wenn man heute sein Gesicht im Fernsehen gesehen hat, im Vergleich zu Herrn Hollstein mit seinem kleinen Kratzer am Hals, dann müssten für die nächsten 3 Monate Talksendungen darüber laufen, aber nichts bis dato.

  61. Wozu haben wir denn schließlich in Bremen eine Paralleljustiz?
    Um diese zu nutzen, wenn die Justiz versagt?
    Ja, dann auf zum Friedensrichter.
    So läuft es nun mal in shihole-hansestates.

    Sarkasmus/Ironie aus.
    Für die, die mich nicht nicht kennen.

  62. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. Januar 2019 at 22:13

    18_1968 9. Januar 2019 at 21:58

    „Ich wittere einen Sumpf von linksextremisten und islamisten der bis weit in den Bremer Verwaltungsapparat reicht.

    Bremen ist ein kleiner abgeschotter Stadtstaat mit wenig Außenwirkung und 30jahre Rot/GRÜN –

    da können wir wirklich nur erahnen was dort für ein Gefilze gediehen sein muss.“
    NICHT nur erahnen, wir sehen es OFFENSICHTLICH….
    SPD seit 1946…..ohne Worte.
    Milli Göris Clan seit den 80er Jahren, ohne besondere Beeinträchtigungen konnte sich dieser Clan in illegalen und LEGALEN Geschäften EUROPAWEIT ausbreiten, und wurde dabei nur sehr fadenscheinig bedrängt.
    Ohne Beihilfe/Wegsehen der Bremer Politik, hinein bis in oberste Kader wäre so Etwas wohl kaum möglich.

  63. Kann auch Fake sein. So wie damals beim Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus – wo PI-News hinterher jede Ruderregatta gewonnen hätte. 😉

  64. Fakt ist..die Antifa hat sich zu diesem Attentat bekannt..Die müssen sich ja ziemlich sicher sein,dass ihr
    Rollkommando nicht gefasst wird..
    Daher ist die Vermutung,dass es sich ggf. um einen Raubüberfall handelt,widerlegt…
    Jetzt kommt die Relotiuspresse wieder i Erklärungsnöte..

    Was mich an der Sache gestört hat ist ,dass Herr Magnitz ein Interview nach dem anderen der Relotiuspresse gegeben hat.
    Er hätte doch wissen müssen,dass diese Lügenpresse die Geschichte umdrehen will

  65. Da das verbrecherische ‚BRD‘-System, allen voran die ‚BRD‘-Schandjustiz™, bereits versucht den feigen Mordanschlag in einen Sturz umzudeuten, wird immer klarer das der sog. ‚Staat‘ hier wohl seine Finger im Spiel hat.

    Die Hauptschuldige auch dieser Tat heißt Merkel!

  66. Wenn es so weiter geht in Deutschland, stehen wir vorm Parteienverbot unliebsamer Politischer Gegner. Und so etwas gab es in Deutschland schon einmal.

    Die Weiße Rose, kann es bald wieder geben.

  67. gonger 9. Januar 2019 at 22:28
    […]
    Weil die Bremer das ausdrücklich so wünschten! Bremen wollte ausdrücklich LFA-Empfängerland werden und haben heute die größte pro Kopf Verschuldung noch vor Berlin. Das muß man erst mal hinkriegen. […]

    Ich hatte irgendwo auf dem alten Rechner einen älteren Artikel aus dem Handelsblatt über die Misere Bremens und wie sie entstand.
    Wenn ich mich recht erinnere, wurde Bremen 2003 oder 2006 komplett entschuldet – unter anderem mit der Auflage, die in Deutschland einmalig aufgeblähte Verwaltung auf deutschen Durchschnitt herunterzufahren.
    Mit dem Resultat, dass wenige Jahre später Bremen höhere Schulden hatte als vor der Entschuldung und der Verwaltungsapparat noch größer war als vorher.

  68. Zinnsoldaten 9. Januar 2019 at 22:31

    „Hab ja gesagt, nicht mehr lange und es sieht hier aus wie in Südamerika“
    In Südamerika sieht es in einigen Ländern schon besser aus, als jetzt hier bei uns !

    Hier wird es aber bald aussehen wie in Nordafrika !

  69. Antifa, die neue RAF.

    Diesmal aber geschützt und unterstützt durch die Altparteien.

  70. Zu der Feststellung im Artikel

    „Am Ergebnis einer der bislang brutalsten Attacken auf einen Politiker in der rot-grünen „Berliner Republik“ ändert dies jedoch nichts.“

    ist folgendes zu sagen:

    Es stimmt nicht, dass diese Attacke so einzigartig ist, wie dargestellt. Ich wiederhole es noch einmal:
    Den Fraktionsvorsitzenden in RLP, Uwe Jungen, hat man auf dem Weg ins Parlament (!) aufgelauert, zusammengeschlagen und das Jochbein gebrochen! Diese Sache geht hier seltsamerweise vollkommen unter. Sie wird im Kontext mit dem neuerlichen Anschlag nicht einmal in der Presse erwähnt.
    Warum wohl? Die AfD sollte sich mehr auf die Auslandspresse konzentrieren, ARD/ZDF und der dazugehörige Printschmutz aus Bananistan ist nicht wesentlich. Das Ausland sollte wissen, dass wir wieder da angelangt sind, wo wir schon einmal waren-in einer brutalen Diktatur!

    Wichtig ist jetzt, das Regime als Urheber der Schlägerbanden zu entlarven. Die Merkeljugend tut das, was Ihnen die etablierten Parteien und deren gleichgeschalteten Medien ständig eintrommeln: Sie kämpfen -vermeintlich- gegen „Rassisten“ und „Nazis“.

    Wohl wissend gebraucht man ständig -ich erinnere nur an den Schwuchteloberst im Bundestag, Kars- die Zuschreibung „Nazis“. Für Pawlowsche Gemüter im Regime, ist das ein Signal, wie das „fass!“ für einen Schutzhund.

  71. Drohnenpilot 9. Januar 2019 at 21:40

    Fällt nur mir das auf?
    .
    Olaf Scholz: „Fette Jahre sind vorbei“
    .
    Nehmen wir die Soze Scholz beim Wort.
    .
    Dann sitzen wir jetzt mit Millionen illegaler, ungebildeter, unnützer, rückständiger, kulturprimitiver negrider und moslemischer Asyl-Analphabeten an. Die uns die Haare vom Kopf fressen, die uns Mrd. kosten und unser Leben zur Hölle machen.
    .
    Was macht das für einen Sinn diese Illegalen durchzufüttern, die gar nicht hier sein dürften?

    _____________________________

    Ist doch ganz einfach, Wir (Deutschen) würden im Fall der Fälle, mit Sicherheit nicht sofort über uns herfallen und einen Bürgerkrieg vom Ruder lassen. Das wissen auch die Akteure und Strippenzieher dessen, also muss man dem entgegen wirken. Und das schafft man wunderbar, mit diesen Monstern und Viechern, aus Afriland.

  72. Wenn es nach den Videoaufnahmen anders war, als die ersten Augenzeugen berichtet haben, dann darf die AfD und Gauland auch diese neue Faktenlage kommentieren und sich darauf zurückziehen.

    Und sie sollte es ach tun, anstatt auf falsche Behauptungen zu beharren.

    Noch ein Statement führt auch dazu, dass die Tat nicht so schnell vergessen wird.
    Das Eisen ist noch nicht kalt und kann noch weiter geschmiedet werden.
    Es war nicht der erste Angriff es gibt hunderte, die nun medial gemacht werden müssn.
    Und es war nicht der letzte Angriff.
    Jetzt schon auf den nächsten Angriff hinweisen – er wird bald kommen.

  73. @ ridgleylisp 9. Januar 2019 at 22:54

    Merkel ist wie so oft abgetaucht. Selbst zum Terroranschlag in Döbeln hat sie nichts gesagt. Sehr schwach.

  74. haflinger 9. Januar 2019 at 22:49

    Hier wird es aber bald aussehen wie in Nordafrika !

    Äh…Frankfurt Hbf Gleis 13/14 – sukzessive Abends und an den Wochenenden ist man dort bereits in Nordafrika.

  75. Mich überzeugt das nicht. sry.
    Wieso ist das „Bekennerschreiben“ schon vom Netz?
    Auch bei Antifa-Bremen findet man nichts.

    Angenommen, man sähe auf dem Video wirklich Merkelgäste, nämlich Neger („Anspringen“) oder Islam-Kuffnucken (Kopf(nach)treten auf einen schon am Boden Liegenden), dann könnte man das Video natürlich nicht zeigen. Da wäre Mama Merkel vor.

    Nun wird aber dauernd nach dem unzeigbaren Video gefragt.
    Also macht man den Nebelwerfer an und bringt ein Bekennerschreiben kurzfristig in Umlauf, um die allgemeine Verwirrung zu steigern.

    1) Wenn es wirklich die Antifa war, wieso sollte sie ihr stolzes Bekennerschreiben dann löschen?

    2) Wenn man die Täter wirklich suchen würde, würde man das Video doch zeigen.

    ODER?

  76. Fairmann 9. Januar 2019 at 22:54

    Ja, das Eisen ist noch nicht kalt, aber der Effekt ist jetzt schon zum guten Teil verpufft und fast schon ins Gegenteil verkehrt worden, weil die AfD (und Magnitz) nicht auf Zack war.
    Das ärgert mich. Da hätte man viel mehr draus machen müssen. Und kommt mir nicht mit „weißem Ritter“ AfD und das wir nicht instrumentalisieren dürfen. Der Gegner instrumentaliert auch alles. Das nennt sich Politik. Wenn die AfD dieses Spiel wie ein 3jähriger spielt, wird sie verlieren.

    Magnitz wird von Linken zusammengeprügelt und die AfD steht am Ende als Lügner da? Super gelaufen.

  77. Hat außer der Staatsanwaltschaft irgendjemand das Tatvideo gesehen? Wenn ich die Verletzungen von Herrn Magnitz sehe, kann ich die Darstellung der Staatsanwaltschaft nicht glauben. Laut Staatsanwaltschaft wurde Herr Magnitz mit den Händen in den Taschen mit Wucht nach vorne gestoßen. Es gab weder ein Kantholz noch wurde auf ihn eingetreten. Wenn man, ohne sich mit den Händen abstützen zu können, nach vorne fällt, müsste eigentlich die gravierendste Verletzung an der Nase sein. Herrn Magnitz Nase ist aber unversehrt. Würde das Opfer im Fallen den Kopf in Richtung Brust bewegen, wäre die stärkste Verletzung an der Stirn. Die Verletzungen bei Herrn Magnitz sind aber im Augenbereich und über der Stirn auf dem Kopf. Da passt nichts zusammen! Dass ein Kantholz eingesetzt wurde und nach dem Sturz gegen den Kopf getreten wurde, war die Aussage der Zeugen, die Herrn Magnitz zu Hilfe kamen. Haben diese Zeugen ein Motiv für eine falsche Aussage? Ich glaube nicht. Wenn das Video aber nicht veröffentlicht wird, bleibt leider der Verdacht, dass die Staatsanwaltschaft nicht die Wahrheit veröffentlicht. Wir sind ja schließlich in Bremen!

  78. Eines muss klar sein: Sollten sich neue Erkenntnisse ergeben, dann muss der Parteivorstand diese berücksichtigen und ggf. auch eigene Aussaden dahingehend berichtigen! Nichts ist schlimmer als der Verlust der Glaubwürdigkeit auf Grund offenbar falscher Aussagen!
    Glaubwürdigkeit muss genau das sein, wömit die AfD gegenüber den Medien und anderen Parteien punktet!

  79. Heisenberg73 9. Januar 2019 at 23:02

    Wenn die AfD brav vier oder mehr Tage gewartet hätte und dann an die Öffentlichkeit gegangen wäre, hätte man das ganze erst recht nicht mehr öffentlich-medial behandelt. Oder höchstens unter Panorama.

  80. Ergänzung zu at 23:01

    Dasselbe träfe zu, wenn auf dem Video Antifa-Kinder von Politprominenz oder gar Politprominenz selber zu sehen wäre.

  81. Die Bremer Behörden sind derart von linksgrün durchsetzt, da wundert es einen nicht, dass der Mordanschlag als Lappalie beschönigt und der tatsächliche Tatvorgang verschleiert wird. Man stelle sich dahingegen vor, der Grünislamist Özdemir würde von einem bösen Rechten ein wenig geschubst werden. Der Medientsunami würde endlos durch die Republik brausen. Die Merkeljunta würde gleich neue Gesetze gegen „rechts“ ankündigen, der Bundesaugust würde ein Konzert mit den stinkenden Fischresten und Co. ansetzen, Plasberg und andere Kapazitäten würden Extra-Schichten fahren, etc..

  82. Ich kann in Anbetracht der Bremer Ereignisse den Teilnehmern des kleinen Parteitags in Riesa nur empfehlen das „Dieter-Nuhr-Prinzip“ (als er noch gut war!) zu beherzigen falls Lutz van der Horst & Co. dort auftauchen sollten. Mit der Systempresse reden nur entsprechend autorisierte Personen! Ist bei allen Konzernen, Behörden doch auch so, also nichts besonderes.

  83. Auch immer ein guter Rat ist die „Preussische Beschwerdeordnung“:
    Zwischen dem zu beklagenden Ereignis und der Beschwerde sollten mindestens 24 Stunden liegen.

  84. johann 9. Januar 2019 at 23:06

    Da meine ich nicht, die AfD hat ja schon gestern reagiert (Gauland, Meuthen, Weidel).

    Aber dem Magnitz hätte man sofort jemanden schicken müssen, der ihm hilft gegen die Presse. Eben genau damit solche widersprüchlichen Aussagen vermieden werden, die die Lügenmedien jetzt genüßlich bringen.

  85. Ich persönlich glaube nicht, dass die Staatsanwaltschaft irgendwas bewusst falsch darstellt. Der große Skandal ist allerdings wieder einmal die Medienberichterstattung, die sich alle Ernstes jetzt auf eine angebliche Instrumentalisierung der AfD fokussiert. Obwohl man hier von Glück sprechen muss, dass der Schädel von Magnitz nicht gebrochen ist (und wie der Arzt zu ihm sagte!). Einfach zum Kotzen diese Berichterstattung. Gerade auch vor dem Hintergrund der bereits erfolgten schweren Angriffe und Verletzungen von AfD-Politikern in der Vergangenheit. Das hält niemand von den etablierten Medien für notwendig zu erwähnen: Dass es nur ein weiterer Fall in einer langen Kette an Angriffen oder versuchten Angriffen der Antifa ist.

  86. Im Grunde müsste man an ARD und ZDF schreiben und den Verantwortlichen auffordern, das ANTIFA BEKENNERSCHREIBEN in den Nachrichten zu erwähnen und so die Mär von dem Raubüberfall aus der Welt zu schaffen!

  87. Dieses Video, sofern es überhaupt existiert, wird aus ermittlungstechnischen Gründen niemals veröffentlicht (Opferschutz). Und wenn, dann manipuliert. Am“Erlebnis“ für das Opfer ändert das aber nichts, bis auf die Tatsache, daß „Doofmichel“ in Bremen weiterhin Rot/Grün wählt. Und Fahndung nach den „Vermummmmmmten“ läuft auf vollen Touren in alle Richtungen, nur nicht zu den Tätern. Parteiendiktatur wie in der DDR. Rot/Grünes Pack – weg damit!

  88. Hier wird es aber bald aussehen wie in Nordafrika !

    OK…einigen wir uns auf „Shithole“ 🙂 😉

  89. Was ist nun mit dem Bekennerschreiben? Weg? Noch da? Echt? Fälschung? Herkunft? Wer bewertet die Echtheit/Unechtheit?
    Nun muss alles auf den Tisch! Videos der Tat, Zeiugenaussagen, Form der Verletzung usw.! Mit dem derzeitigen Durcheinandermkann man nicht mehr zufrieden sein!

  90. Die AfD muss Meinungen und Äußerungen von Poggenburg bis Wagenknecht aushalten können.
    Sie soll eine Volkspartei sein – unabhängig ob rechts, Mitte oder links.
    Sie soll eine Partei sein für alle klar denkenden, patriotischen Menschen, denen das Wohl unseres Vaterlandes und die Erhaltung unserer Freiheit und unserer Kultur und unserer europäischen Identität am Herzen liegt.
    Wir dürfen rechts sein.
    Wir dürfen links sein.
    Wir müssen die Mitte der Gesellschaft überzeugen.
    Wir müssen unsere Gesellschaft und unsere Werte retten.
    Das geht natürlich nicht nur von ganz rechts.

  91. Gostenhofer 9. Januar 2019 at 23:15

    Die radikalsten Kindsköpfe sitzen in den deutschen Medien.
    Sonst müssten die DEUTSCHEN nicht immer, aus dem Ausland zu INFOS zu gelangen!.
    (Pi ausgenommen)

  92. Ein Land, in dem mehr über das Opfer hergezogen wird, nach Fehlern des Opfers gesucht wird, weit mehr als dass die Frage nach den Tätern beleuchtet wird, als dass Empörung über diese Verrohung und Gewalt im Vordergrund der Berichterstattung steht… lässt ganz ganz tief blicken…

    Deutschland im Jahre 14 nach Merkel.

  93. Egal was in Bremen passiert ist. Es war ein Verbrechen der übelsten Art, nämlich feige von hinten und das trägt die Handschrift der Antifa. Diese wird unterstützt von Gewerkschaften und Teilen der Politik unter den Rädelsführern Stegner, Maas, Roth, Hofreiter & Co.. Was die Medien nun daraus machen ist auf das Äußerste zu verachten und beschämend, war allerdings auch durch handwerkliche Fehler der AFD begünstigt. Gut, dass wenigstens die Auslandspresse aufnimmt, was sich in Buntland mittlerweile abspielt.

  94. Ich muss etwas bezüglich der Öffentlichkeitsarbeit der AfD im Fall Frank Magnitz loswerden. Fassungslos sitze ich vor dem TV oder PC, wenn ich sehe, wie amateurhaft sich die AfD präsentiert.

    Konkret: Ich hätte Herrn Magnitz für die gesamte Dauer des Klinikaufenthalts von der
    Parteiführung ein Umgangsverbot mit sämtlichen Medien erteilt und ihn abgeschottet.
    Nur seine Familie hätte Zugang zu seinem Krankenbett bekommen. Denn wenn er
    bereits einen Tag nach dem brutalen Anschlag zahlreiche Interviews für diverse
    Medien gibt, dann ist die Submessage der Interviews und Bilder: „So schlimm scheint
    es ja nicht zu sein. Der (Magnitz) gibt ja schon wieder fröhlich und gut gelaunt
    Interviews. Die AfD hat den Vorfall hochgespielt, maßlos übertrieben und natürlich
    wieder einmal instrumentalisiert.“ Genau das bestätigt auch der Beitrag, der auf n-tv
    lief:

    https://www.youtube.com/watch?v=-n1VpBCFHYk

    Ich hätte stattdessen durch die Parteiführung (Meuthen, Gauland oder Weidel)
    verlautbaren lassen, dass er den Anschlag zum Glück überlebt hat. Man wisse nicht,
    wie lange er noch unter ärztlicher Aufsicht im Krankenhaus bleiben müsse. Er sei von
    dem Tötungsversuch mental und körperlich schwer gezeichnet usw.!
    Nach der Entlassung aus der Klinik hätte ich ihn weiter ein paar Tage unter
    Verschluss gehalten. Statement: „ Ihm geht es etwas besser, aber er ist nach wie vor
    schwer angeschlagen. Wir möchten Herrn Magnitz die Möglichkeit geben, sich im
    Kreise seiner Familie zu erholen und hoffen, dass er keine dauerhaften Schäden
    davontragen wird.“

    Nach 1 bis 2 Wochen hätte ich dann eine große PK mit Magnitz, Gauland und
    Meuthen präsentiert. So wäre die Sache auch in den Medien noch einmal
    hochgekocht und medial ein zweites Mal präsent gewesen (Reminder-Effekt beim
    Publikum). Wenn Herr Magnitz gut ausgesehen hätte, dann hätte ich ihm zumindest
    noch ein großes Pflaster auf die Stelle geklebt, an der seine Wunde ist oder war. So
    wäre er zur PK erschienen. Bei diesem Vorgehen hätte man auch 1 bis 2 Wochen
    Zeit gehabt, um genau zu überlegen, was man wie auf der PK sagt. Die AfD hätte in
    aller Ruhe eine perfekte Strategie und Kampagne aufbauen können. Es hätte nicht
    schnell und unüberlegt aus der Hüfte geschossen werden müssen.

    Was ist da eigentlich los bei der AfDß Reißt Euch mal gefälligst zusammen!!!

  95. Jetzt ist die Zeit,
    die zahlreichen Farbanschläge auf Wohnhäuser der AfD-Kandidaten,
    die Brandanschläge auf Autos,
    die Bedrohungen von Gastwirten,
    die Angriffe auf Versammlungen und
    die Gewalt von Gegen-Demos zu präsentieren.

    Alles Anschläge auf die Demokratie und unseren Rechtsstaat.

  96. VivaEspaña 9. Januar 2019 at 23:01
    Mich überzeugt das nicht. sry.
    Wieso ist das „Bekennerschreiben“ schon vom Netz?
    Auch bei Antifa-Bremen findet man nichts.
    Angenommen, man sähe auf dem Video wirklich Merkelgäste, nämlich Neger („Anspringen“) oder Islam-Kuffnucken (Kopf(nach)treten auf einen schon am Boden Liegenden), dann könnte man das Video natürlich nicht zeigen. Da wäre Mama Merkel vor.
    Nun wird aber dauernd nach dem unzeigbaren Video gefragt.
    Also macht man den Nebelwerfer an und bringt ein Bekennerschreiben kurzfristig in Umlauf, um die allgemeine Verwirrung zu steigern.
    1) Wenn es wirklich die Antifa war, wieso sollte sie ihr stolzes Bekennerschreiben dann löschen?
    2) Wenn man die Täter wirklich suchen würde, würde man das Video doch zeigen.
    ODER?
    ———————————————————————————————
    Ich gebe Ihnen Recht. Die ganze Sache stinkt bis zum Himmel und zurück.

    Meine Meinung: Die linksversifften und linksradikalen Bremer Behörden versuchen eine linke Gutmenschen-kompatible Version dieses Mordanschlags zu stricken.

  97. @Haremhab:
    Da gilt also der alte Spruch: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd! (Oder vom Baum?)
    @Kreuzritter HH:
    Grundsätzlich gebe ich dir recht! Aber – Herr Magnitz hat das Recht, dies selbst zu bstimmen!
    Wäre er mit der genannten Vorgehendweise einverstanden – in Ordnung!

  98. @jeanette 9. Januar 2019 at 23:37
    Wenn der Artikel stimmt (was natürlich nicht unbedingt wahrscheinlich ist), ist es den Anwohnern komplett egal, dass sie demnächst nach afrikanischen Namen heißen. Der Aufwand und die Kosten für die Umbenennung stört sie nur.
    Die würden als offizielle Geschäftssprache in Berlin auch Türkisch oder Arabisch akzeptieren, wenn es dafür Geld vom Staat gäbe.

  99. @Kreuzritter HH 9. Januar 2019 at 23:34
    Habe ich mir auch gedacht.
    Magnitz ist Chef der AfD Bremen. Und er ist – da muss ich ihn ausdrücklich loben – scheinbar ein „harter Hund“. Respekt dafür!
    Aber was die Medien betrifft, ist eventuell naiv. Wobei er natürlich mit einer starken Verletzung vermutlich die Unterstützung der AfD gebraucht hätte, die ihn beraten hätte sollen.
    Ich gebe ihnen recht. Das Foto war gut. Aber der Rest der PR-Arbeit war mies. Da ist noch Luft nach oben.

  100. Kreuzritter HH 9. Januar 2019 at 23:34

    Das Theaterspielen sollten wir dem Konsens der Demokraten überlassen.
    Inszenierungen haben wir wahrhaftig genug.
    Die Wirkmächtigkeit von Inszenierungen ist, nebenbei bemerkt, eine temporäre.
    Das Lamentieren nach Einsturz der inszenierten Seifenopern ist…
    …wie solöl man sagen…
    …alternativlois?

  101. Zum Glück hat Herr Magnitz überlebt und wird körperlich und geistig gut wiederhergestellt sein.
    Bis auf Narbe und Psychotrauma keine bleibenden Schäden.
    Aber man unterschätze das Psychotrauma nicht.

    Dieser Angriff hat viel Unheil angerichtet.
    Das nächste Opfer, gleich welcher Partei, wird nicht so viel Glück haben.
    2019 wird ein Jahr der politischen Gewalt.
    Muss das wirklich sein????

  102. Dieser staatlich/medial legitimierte und tolerierte Terror richtet sich ja nicht nur gegen die AFD und dessen Mitglieder sondern gegen alle die die es wagen alternative Denk- und Lebensweisen zu verbreiten. Vom Selbstversorger bis zum Künstler oder Unternehmer. Dabei ist die politische Ausrichtung (Rechts/Links) eigentlich völlig irrelevant. Es ist im Übrigen nicht immer diese Art der direkten Gewalt manchmal läuft auch einfach nur ein Jurist oder ein Beamter ideologisch Amok.

  103. @int 9. Januar 2019 at 23:51
    Es geht nicht um Theaterspielen. Es geht um die Darstellung.
    Und leider sind Massen so strickt, dass man damit am meisten Erfolge hat.
    Mit „Argumenten“ überzeugt man keinen. Man braucht „Emotionen“. Ist leider so.

  104. „Auch die FAZ steigt jetzt groß in die Umschreibung des Überfalls ein“

    Schreibhuren.
    Ohne Moos nichts los.

  105. @Zinnsoldaten 9. Januar 2019 at 23:54
    Es richtet sich einfach gegen jeden, der als „rechts“ bezeichnet wird.

  106. @NieWieder
    Nein es richtet sich gegen jeder der die „Alternativlosigkeit“ dieses Systems in Frage stellt. Ich habe mich immer gefragt woher die politische Korrektheit kommt, die Antwort ist einfach: Angst!

  107. NieWieder 9. Januar 2019 at 23:58

    @int 9. Januar 2019 at 23:51
    Es geht nicht um Theaterspielen. Es geht um die Darstellung.
    Und leider sind Massen so strickt, dass man damit am meisten Erfolge hat.
    Mit „Argumenten“ überzeugt man keinen. Man braucht „Emotionen“. Ist leider so.
    ______________________________________________

    Die Betonung liegt auf temporär.
    Apropos „Emozionen“:

    Stelle dir bitte mal folgendes vor:
    „Auf PO“ labern sie schon von „der hätte (länger) einen auf „Toten“ machen sollen“.

    Na, dämmert´s?

    Hoch das Bein!

  108. @ Fairmann 9. Januar 2019 at 23:37

    „Alles Anschläge auf die Demokratie und unseren Rechtsstaat.“

    Werter Demokrat, wer ganz genau seid IHR und welchen Rechtsstaat besitzt Ihr?

  109. Ja, was soll ich dazu sagen?
    Welche Gruppierung verantwortlich war, dass stand zu P=0,95 schon fest.
    Welche Mittel? Er ist „gestoßen“ worden.
    Auf O’Ahau, in einem Resort, versicherte mir ein amerikanischer Arzt dem ich die Bilder zeigte und die Texte übersetzte, niemand könne, selbst besoffen so fallen, dass solche Verletzungen auftreten würden.
    Naja, es wird bei euch so weiter gehen. Es wehren sich ja nur wenige!
    Neu für mich ist, bei der Einreise in D, ich werde doch am Flughafen befragt. Befragt warum ich dem D-GmbH Ausweis nicht mehr habe, sondern mit israelischen Ausweis einfliege.
    Patrioten!
    —-
    Den deutschen Pass, die Staatsbürgerschaft habe ich nur aus Gründen der Eigensicherheit aufgegeben. Ihr werdet mich wegen meiner Verdienste schon wieder einbürgern!
    —-
    Jetzt mein Motto:
    Sumzi-Kunst des Krieges
    „Wenn du den Feind und dich selbst kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten“
    ——
    Ich freue mich wieder von „Blondine“ gelesen zu haben. Ich mag ihre Art von Humor. Hatte schon Angst, sie wäre abgeholt worden.

  110. johann 9. Januar 2019 at 23:53
    Auch die FAZ steigt jetzt groß in die Umschreibung des Überfalls ein:
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wie-der-fall-magnitz-instrumentalisiert-worden-ist-15980425.html
    ———————————————————————————————————
    FAZ sowie ZEIT sind zu linken – bei ZEIT kann man das sogar linksextrem nennen – Blättern mutiert. Frank Schirrmacher und Helmut Schmidt drehen sich im Grabe um, wenn sie sehen könnten was aus ihren Zeitungen geworden ist.

  111. Zu den Anschlag:

    Bei einem Tritt in den Rücken, möglicherweise mit Anlauf ist der tod nicht auszuschließen.
    Och habe mir den Tatort über einige aufnahmen angesehen.
    Es wimmelt von Kanten senkrechter, waagrechter und anderer Art.
    Laderampe Treppenengeländer, das sind nocht harmösere,…
    …massive Stahlträger an Eingängen,…

  112. Antifa Bremen ? Wir sollten uns doch fragen nach dem Versterben der letzten Zeitzeugen des WW2 ob eine Antifa überhaupt noch eine Bedeutung hat ? Wenn eine Antifa wirklich gegen Faschismus agiert so hat man es weder in der Vergangenheit leider gemerkt noch wird es der noch blödere Faschismus der Gegenwart wahrscheinlich merken ?
    Antifa das hat nicht funktioniert und wird auch nicht funktionieren -wobei die Linksfaschisten anscheinend überhaupt nichts begriffen haben ….

  113. Was ist Zivilgesellschaft?
    Eine Ansammlung von Faulpelzen und Drückebergern, die staatliche Subventionen abgreifen.
    (irgendwas gegen Rechts machen und fördern lassen z.B. das bringt immer Kohle. Oder Gender-Schwachsinn wird auch gerne mit sauer verdienten Steuergeldern gepampered).

  114. @int 10. Januar 2019 at 00:09
    Es geht doch nicht um „schauspielern“. Es ist für seine Gesundheit sicher besser, wenn er länger im Krankenhaus bleibt und nicht mit den Medien spricht. Das ist alles.
    Sein direkter Kontakt mit den Medien ist nicht professionell. Dabei hätte ihn die AfD – wenn er schon im Krankenhaus liegt – beraten sollen.

  115. Fairmann 9. Januar 2019 at 23:54 Zum Glück hat Herr Magnitz überlebt und wird körperlich und geistig gut wiederhergestellt sein.

    Yeah! :-)) Das ist doch mal eine Ansage!

    Das letzte Mal, dass mich das Schicksal eines Politikers persönlich anrührte, war bei Guido Westerwelle, damals wider Erwarten. Schon eine Weile her. … Naja, Bosbach. Aber der wird uns wohl alle überleben. Nix dagegen.

    Stoße jetzt mittels Protein-Drink mit mir selber an auf die Gesundheit von Frank Magnitz!

    Mögest Du ewig leben! Prost!

  116. War das nicht vorhin der „Antifaschistische Frühling Bremen“ ?

    Und nun wurde es auf den „Antifaschistischen Sommer Bremen“ verlegt…oder wat?

    Seid Ihr total bescheuert?

  117. Die „ANTIFA“ war doch ein damaliges Produckt der Stasi zum Terror in Westberloin und Westdeutschland gewesen. Also wer zwefelt da noch das dieser „Verein“ etwas positives darstellen könnte. Bei diesem „Verein“ fällt mir immer wieder der damaligen Spuch von J. Rau als Bundespräsident ein, als er bei einer Feierstunde sagte:
    ..aber wer sich mit den Mördern gemein macht, aus welchem Grunde auch immer, wer ihnen Hilfe gewährt, der ist den Mördern gleich.
    Die SED wurde laut höschten damaligen deutschen Gericht, als Mörderpartei bezeichnet als diese sich noch PDS nannte, deshalb sich dann erneut zu „Die Linke“ umbenannten. Da diese auch hauptsächlich die Finanzierung der ANTUFA betreibt, trifft auch diese eben genannte Spruch auf dieses Gesindel zu und mit welchem Recht, sintzt diese im Bundestag und betrieb den Rausschmiss von Dr. Knabe. Wollen gegen die Nazis auftreten und sind es selbst und verleugnen was diese Grundkommunisten aus Deutschland getan haben, was vergangen war, existiert hier nicht mehr aber davon wie folgt:
    Die Behauptungen, das die Türken unser Deutschland aus den Kriegstrümmern wieder aufgebaut haben, ist eine absolute Lüge. Aber es waren tatsächlich sehr viele Ausländer wenigstens in Berlin gewesen und einige davon haben tatsächlich mitgeholfen aus den Trümmerschutt ein in aller Welt geachtetes Deutschland wiederherzustellen. Und das ist nicht gelogen. Hatte jetzt zufällig eine frühere Filmaufnahme wiedergefunden, wo es zu sehen ist, was diese Stadt Berlin an Trümmerhaufen ausgesehen hatte und das sehr viele Ausländer zu sehen waren. So auch mit welchen primitiven Mitteln die Trümmer4frauen den Schutt von den Straßen befreiten und die noch brauchbaren Steine gesäubert und aufgeschichtet hatten, dabei waren keine Ausländer zu sehen. Es waren ausschließlich deutsche Frauen die überlebt hatten, sogar Kinder waren mit schwerem Gepäck zu sehen. Dabei muß ich bemerken, das auch ich dabei war um die Zukunft dieses Landes vom Trümmerhaufen zu befreien. Mit sind meine Erlebnisse von Damals wieder so in Erinnerung gelangt. Als ob das erst gestern gewesen war. Auch diese vielen Ausländer habe ich gesehen und das nicht nur in den Filmen, sondern wie diese hier aufmarschiert waren, denn diese vielen Ausländer, waren keine Türken, sondern Soldaten der alliierten Streitkräfte. Auch habe ich mitbekommen was die Sowjets alles angestellt hatten mit den Frauen hier, und wer da ein Fahrrad noch sein eigen nannte, konnte gewärtig sein, wenn man damit einen Russen begegnete, es diesen „Übergeben“ mußte. Wehe dem, der das verweigerte.
    Die Kloschüssel wurde „erschossen“ weil diese „Zappzarappmaschine“ die Kartoffeln zum Spülen, verschwinden lies und die Lichtschalter abgebaut wurden, weil diese die Sonne an der Deckte erstrahlen lies. Nur um einiges zu beschreiben.
    Das nur als kleine Bemerkung, von deren „fortschrittlichen“ Entwicklungen. Aber am Aufbau waren diese nicht beteiligt gewesen, sondern nahmen auch noch das weg, was der Krieg übriggelassen hatte. Aber am Aufbau waren Ausländer dennoch beteiligt und viele haben denen sogar ihr Leben zu verdanken, sonst verhungert wären, was sogar viele an schlechter oder gar keine Ernährung, verstorben waren, oder von Russen umgebracht wurden. Einfach sogar von der Straße einfach „Eingesammelt“ wurden, die dann zum „Sonderurlaub“ nach Syrierin verfrachtet wurden, von dort später nur noch ca. 10% zurückgekommen waren, wenn überhaupt. Doch ich erinnere mich das meine Mutter mir mitnahm, wenn sie zu den Amerikanern ging um ein Kare-Paket mit Lebensmittel abzuholen, die überwiegend aus Spenden der amerikanischen Familien stammten, und sogar von Familien, die einen Angehörigen beim Kampf gegen Deutschland verloren hatten. Ja das waren diese Ausländer, die am Aufbau Deutschlands einen nicht mehr zu bezifferndem Anteil beigetragen hatten und sogar das Risiko eingegangen waren, einen dritten Weltkrieg zu riskieren, als Stalin die Blockade in Berlin befohlen hatte. Mit der Luftbrücke diese Blockade zum Einsturz brachten. Sonst wäre damals nicht nur Deutschland eine sowjetische Provinz geworden, weil Stalin die Westgrenze der Sowjetunion an den Atlantik verlegen wollte.
    Ja ich bin ein noch lebender Zeitzeuge des Geschehens das diese „Nachkommen“ wie man diese harmlos bezeichnen muß, verlogen verschleierten bestreiten wollen.

    Mir kann diese Gesindel nicht das Wasser reichen und auch deren von ihnen besetzten Ämtern nicht.

  118. …e bissl viel…
    …Emotionen…
    …Tod…
    …Ich habe…
    …Aufnahmen…
    …“Auf PI“…
    …Laderampe, Treppenengeländer, das sind noch harmlosere,…
    …massive Stahlträger an Eingängen,…

  119. Magnitz ist ein naiver Provinzpolitiker. Ich habe den Eindruck, der grinst in jede Kamera, weil er total mediengeil ist. Der Typ will Fame und freut sich über jedes Mikro, das er hingehalten bekommt und jede Kamera, in die er glotzen darf. Seine Eitelkeit schadet der Partei. Weidel heult fast in ihrem Statement, Gauland redet von Tötungsversuch und Kanthölzern und Magnitz turnt währenddessen durch die Presselandschaft.

    Und nun soll er sich auch noch entgegen ärztlicher Empfehlung selbst aus der Klinik entlassen haben und phantasiert was von Raubüberfall. Hat der eigentlich noch alle Latten am Zaun. Ist ihm denn etwas gestoheln worden beim Raubüberfall?

    Fazit: Entweder Herr Magnitz ist übereitel und dumm oder er steht wegen der Gehirnerschütterung noch komplett neben sich, wofür ich Verständnis hätte. Aber in dem Fall muss sich dann doch mal jemand von der Bundesspitze einschalten und den Mann vor sich selbst schützen. Mir scheint, bei der AfD macht gerade jeder, was er will. Hat Gauland die Partei eigentlich noch im Griff? Wenn nicht: Herr Höcke, bitte übernehmen Sie!

  120. Meine Mom und bestimmt auch viele Andere hatten in einem einzigen Punkt nicht recht:
    Sie sagten es gibt keine Monster.

  121. Die Kameras, die das Attentat anscheinend aufgenommen haben, sehen steinalt aus. Massive Geräte mit riesigen Linsen. Vermutlich nehmen die nur alle 1-2 Sek. ein Bild auf. Vor 20 Jahren nannte man das ein Video. Tatsächlich aber läßt sich aus 2-3 Standbildern, der Tathergang höchstens erahnen.

  122. Naja, der Bremer SPD Staatsanwalt kann man doch hundertprozentig glauben, oder ????? Ha, Ha, Ha,

  123. Kreuzritter HH 10. Januar 2019 at 00:22

    Ob er fame will, weiß ich nicht. In Bremen AfD-Politiker zu sein, dazu gehört jedenfalls schon ein gehöriges Maß an Mut und Selbstvertrauen. Und wieso dann nicht sobald es geht an die Öffentlichkeit?

    Eins steht jedenfalls fest: Den Lügenmedien und den Blockparteien wäre es am liebsten, wenn er bis zur vollständigen Genesung im KH bleiben würde. Dann könnte man noch überzeugender diesen Überfall aus dem Hinterhalt als „fake“ verkaufen, denn man sieht ja nichts………

  124. David08 10. Januar 2019 at 00:25 Was wäre, wenn der Täter einen Schlagring benutzt hätte?

    Bestimmt nicht! Schlagringe sind doch verboten!

  125. Also, Magnitz, hör zu:

    Ab sofort bewegst du dich nur noch im Rollstuhl!
    …was schreibe ich?
    Du lässt dich ab sofort nur noch im Rollstuhl von Pontius zu Pilatus rollen,
    hast du verstanden?

  126. „Was wäre, wenn der Täter einen Schlagring benutzt hätte?“

    An Schlagring hatte ich auch schon (sehr früh) gedacht.

  127. Was wäre denn, wenn der Staat den Terror tatsächlich konsequent beenden würde? Die Attacken tatsächlich verhindert, die Täter ernsthaft bestraft würden und keine Störungen oder Angriffe mehr zulässt?

    Wir können uns das gar nicht mehr vorstellen wie das wäre. Keine brennenden Autos oder kein Hetzartikel in der Zeitung, permanente implizite Bedrohung. Dann würde die AfD z.B. auf kommunaler Ebene alles abräumen. Jeder Politiker, der sich für Heimat und Demokratie einsetzen würde wäre mit dabei. Politischer Fortschritt, Entwicklung!

    Dann würden aber hunderte von Milliarden EUR im Jahr Umverteilung gefährdet. Allein die Rundfunkbeiträge- 8-10 Mrd. im Jahr für die Linientreuen und Genossen. Demokratisierung würde das gefährden.

  128. Selbst wenn er von der Antifa angegriffen wurde. Wer sagt, dass er nicht aufgrund eines Herzfehlers umgefallen ist?

  129. @Magnus 10. Januar 2019 at 00:33
    Die haben auch vom Arabischen Frühling geschwärmt. Dann kamen in Ägypten bei Wahlen die Moslembrüder an die Macht und der entsprechenden Politik. Am Ende gab es – vermutlich mit der Unterstützung der USA – einen Militärputsch.
    Die meisten Qualitäts-Journalisten können gut das Maul aufreißen. Ansonsten sind sie nicht allzu schlau. Was für den Beruf vielleicht ganz gut ist, weil man dann einfacher irgendetwas in die Welt hinausrufen kann.

  130. und wieder ein Stöckchen, über das alle springen, worauf der Eintrag als Fälschung zurückgezogen und der „Nazi“ dafür ausgelacht wird, auf einen Trick reingefallen zu sein.
    Auf Henryk Stoeckls Facebookseite geht das jetz unendlich im Kreis rum, die Antifa hat sich dort schon breit gemacht und lacht sich schäps.

    bekanntlich kann auf inymedia nun mal jeder irgendwas schreiben
    auch die Antifa

  131. Tom_L, 09.01. 21:30

    Finanziert wird die neue Rotfront von SPD, Linkspartei und Grüne. Erbärmlich.

    Das ist nicht erbärmlich, das ist schlicht Staatskriminalität.

  132. @int 10. Januar 2019 at 00:31
    Selbst große Feldherren wussten um die absolute Wichtigkeit von Propaganda. Das war so bei Alexander dem Großen, bei Cäsar und bei Napoleon. Dass sie heute noch so bekannt und durchaus positiv besetzt sind, verdanken sie nicht zuletzt, ihrer PR.
    Oder sehen sie sich Beckenbauer und Berti Vogts an. Der eine verkaufte sich in den Medien als „Lichtgestalt“. Der andere, der Normalere, wollte dieses Medienspiel nicht mitspielen – was ihn ehrt, aber beim fußballfernen Publikum war er nur der „Typ, den alle verarschen“.
    Es gibt keine Helden ohne gute PR. Alles andere ist Mythos. (Auch von guter PR geschaffen.)

  133. @rene44 10. Januar 2019 at 00:43
    Irgendwas bleibt immer hängen. Dieses Spiel können wir auch spielen.
    Wenn man nur oft genug sagt, dass die Antifa „Kinder isst“, glauben das auch welche und dieses „Bild“ ist in der Welt.
    Man braucht nur eine große PR-Maschinierie, die das verbreitet.
    Mir geht es nicht um einen „sauberen Wahlkampf“, sondern darum, dass wir gewinnen.

  134. NieWieder 10. Januar 2019 at 00:45
    In „unserer“ „Welt“ vor Armageddon,
    in „unserer“ inszenierten „Wirklichkeit“ hat die Inszenierung,
    die Propaganda ihren Stellenwert.
    „Was nützte der dolle Satz, die dolle Erkenntnis, dass die Wahrheit immer ans Licht,
    „an die Sonne komme“, wenn dies erst lange nach meiner Lebensspanne geschieht,
    was nützte dies alles. wenn die Gegenwart durch Propaganda bestimmt wird?
    Daran ist nicht nur ein Körnchen Wahrheit.

    Also doch!
    Also, Magnitz, hör zu:

    Wie oben! 😐 😉

  135. „ROTFRONT marschiert!“
    und begaht feige hinterhältige Mordanschläge,
    wie einst in der WEIMARER REPUBLIK.
    Und ÖSEMIR twittert:
    „Wer Hass säät…..“

  136. Ich glaube denen nicht, dass es sich „bloß“ um einen Raubüberfall handelte. Ich glaube denen nicht. Tut mir leid, was soll ich sagen? Ich glaube denen nicht. Man soll ja nicht lügen, also sage ich, dass ich denen nicht glaube, anstatt zu heucheln, dass ja jetzt alles gut sei.

    Nö, ich glaube denen nicht, da kann ich nichts machen.

  137. Derartiges (Inszenierungen, Lügen, Propganda) führt mit Sicherhiet zu „Armageddon“,
    zum Einsturz derartiger Systeme.

    Die Wahrheit ist alternativlos.

  138. @ NieWieder 10. Januar 2019 at 00:45

    Genau so sieht es aus. Das ist alles was ich sagen wollte. Natürlich kann man sich jetzt beratungsresistent in die Schmollecke zurückziehen, oder man läßt sich bei der AfD endlich einmal professionel beraten und verbessert seine internen Ablaufprozesse.

    Außerdem stand Gauland ganz alleine da beim Statement. Meuthen war wahrscheinlich in Europa unterwegs, Weidel postet auf Twitter ständig Bilder von ihrem Skiurlaub usw. Wenn ein Kollege so zugerichtet wird, darf man auch schon mal seinen Urlaub unterbrechen und geschlossen in Berlin aufschlagen. Scholz und sein Sozenpack haben es vorgemacht, da standen alle zusammen auf der Bühne und bei der AfD schickt man den alten Mann (Gauland) alleine vor die Bundespresse. Ich habe das ungute Gefühl, dass sich die AfD mit den Bequemlichkeiten des politischen Berlins arrangiert und man Dienst nach Vorschrift macht. Nehmt Euch mal ein Vorbild an Pegida oder der IB. Die gehen auch auf die Straße, wenn es regnet. Im Übrigen darf man mal zuhören, was Olli Flesch oder Martin Sellner dazu sagen, die sehen das ähnlich!

  139. Ich krieg ne Krise, gerade wieder auf n-tv Magnitz: „Alles halb so schlimm, ich kann damit leben.“ Na dann. Sie können wietergehen, es gibt hier nichts zu sehen.

    Man, man, man, wer fängt den Man wieder ein, der ist ja völlig durch!

  140. Wie sagte ein Schriftsteller etliche Jahre nach dem verlorenem Krieg:
    „Der Widerstand gegen HITLER wächst von Tag zu Tag!“
    Dann haben wir z.Z. den Höhepunkt des (gefahrlosem) Widerstandes.
    Ich bin davon überzeugt das die derzetigen sog. „Antifaschisten“ zu Adolfs Zeiten den rechten Arm am höchsten gehalten und am lautesten „Heil“ gebrüllt hätten.

  141. Kreuzritter HH 10. Januar 2019 at 01:05
    Ich krieg ne Krise, gerade wieder auf n-tv Magnitz: „Alles halb so schlimm, ich kann damit leben.“ Na dann. Sie können wietergehen, es gibt hier nichts zu sehen.
    Man, man, man, wer fängt den Man wieder ein, der ist ja völlig durch!
    ————————————————————————————–
    Der Mann hat Angst. Angst um seine Familie.

  142. Kreuzritter HH 10. Januar 2019 at 01:00 @ NieWieder 10. Januar 2019 at 00:45

    Da ist was dran.

    Hoffe, „HH“ steht für Hamburg.

  143. Organic 9. Januar 2019 at 21:46

    Die Weissen sind in den USA schon jetzt in der Minderheit. Texas wird ab ca. 2025 vermutlich keinen Repubilkaner mehr wählen, weil genau wie in Florida und Kalifornien die eingebürgerten zuvor meist illegal eingereisten Latinos, bestimmen, wer Senator wird oder wer seine Wahlmänner schickt. Danach sieht es für die gesamte USA düster aus, weil alleine diese 3 Staaten eine Vielzahl der Wahlmänner stellen, da sie eine große Bevölkerung haben. Trump muss also RICHTIG aufräumen, nicht nur keine Latinos mehr reinlassen, sondern wirklich viele auch zurückschicken, damit die USA auch künftig noch anständige Präsidenten bekommen und nicht nur Kommunisten. Und ja, ein wirklich großer Teil der „Demokraten“ dort, sind inzwischen auf einem Level wie hier die SED (aka Die Linke), was man sich vor 15-20 Jahren auch nicht hätte träumen lassen.

  144. Lieber Herr Magnitz, bitte „jetzt den Schumi“ machen um evtl. noch etwas zu retten: Pressesprecher/-in reden lassen, Herrn Dr.Gauland nicht in den Rücken fallen, zurück vom Weser-Ufer ins Krankenhaus (es ist ein Affront gegen Ärzte wenn man sich selber entlässt), dann erst mal abtauchen wo Sie keiner kennt.
    Danach „die Gerüchteküche brodeln lassen“ und mit einer schlüssigen Geschichte wieder auftauchen und meinetwegen ein paar Getreue drauf ansetzen das Video ins Netz zu stellen.
    Man muß doch in Bremen (gilt aber für alle 4 westdeutschen Nordstaaten) wissen wie der Hase läuft.
    Zum Vergleich:
    Bei Schumi weiß wirklich niemand wie’s im geht, ob er bereits auf Wolke 7 ist oder auf den Malediven in der Sonne liegt und über alle lacht weil er eine absolut Klasse, professionelle Pressesprecherin hat

  145. Wichtig sind die Fotos von der Verletzung von Magnitz. Die sehen schlimm aus und sind echt. Die Fotos werden bleiben und sind Marketing „at its best“. Alles andere, selbst was Magnitz sagt, ist egal. Zeigt allen die Fotos und veröffentlicht diese auf allen Kanälen und sagt, das waren Antifa-Schläger und die werden von Rot-Grün und dem System Merkel finanziert. Mehr braucht es nicht.

  146. @ Anthon Roteifer 10. Januar 2019 at 01:16

    Ja, HH steht für meine Perle, sie wird es immer sein, egal was die rot-grünen Buntmenschen daraus machen.

    Bin noch gar nicht auf die Idee gekommen, dass HH zweideutig sein könnte, aber es hat wirklich nichts mit 88 gemein, sondern ist ausschließlich regional gemeint!

  147. Kreuzritter HH 10. Januar 2019 at 01:00

    @ NieWieder 10. Januar 2019 at 00:45

    … Weidel postet auf Twitter ständig Bilder von ihrem Skiurlaub usw.
    ——
    Richtig! Das geht mir auch auf den S….zumal einige Bayern, deren Dach bald durchbrechen könnte, dies aktuell wohl nicht grade als witzig empfinden.
    …und wenn es dann auch noch die falsche Ortsbeschreibung bzw. der falsche Berg im Hintergrund ist wie im letzten Jahr, ist die nächste „Heute-Show“ mal wieder mit Inhalt gefüllt und die mühsam +1 % bei INSA sind wieder weg. Herr Dr.Gauland kann nicht auf alle seine „Kinder“ aufpassen.

  148. Linke Medien bekommen Schnappatmung !
    Blöd Online :
    Trump-Sohn vergleicht Migranten mit gefährlichen Tieren.

    Ganz schön taktlos!

    Der älteste Sohn von US-Präsident Donald Trump hat mit einer Internet-Botschaft für Empörung gesorgt. Auf Instagram verglich Donald Trump junior (41) die Situation an der Grenze zu Mexiko mit einem Zoo – und damit illegal ins Land strebende Migranten indirekt mit gefährlichen Tieren.

    „Wisst Ihr, warum man einen Tag im Zoo genießen kann? Weil Mauern funktionieren“, schrieb der Trump-Sohn am Dienstagabend (Ortszeit).
    „Dies ist Rassismus hoch drei“, schrieb etwa ein Twitter-Nutzer.
    Auch der US-Präsident selbst hat in der Vergangenheit ähnliche Vergleiche gezogen wie jetzt sein Sohn. So sagte der Präsident etwa im vergangenen Mai über manche Migranten: „Sie werden nicht glauben, wie schlimm diese Menschen sind, das sind keine Menschen, das sind Tiere.“

    Und auch für Trump junior war dies nicht die erste Äußerung, die bei vielen Entsetzen ausgelöst hat. So verglich er während des Wahlkampfs 2016 syrische Flüchtlinge mit vergifteten Bonbons.
    https://www.bild.de/politik/trump/politik-ausland/geschmacklos-trump-sohn-vergleicht-migranten-mit-gefaehrlichen-tieren-59453052.bild.html

  149. @ Kreuzritter HH

    Sag mal, eine ganz bescheidene Frage…warst Du nicht anno 2015 derjenige welcher, alleine zur Grenzsicherung wollte? Ich wollte übrigends damals mit :))

    Dann las ich eine lange Zeit nix von Dir…und dachte, das wars wohl!

    Mein Witzchen war immer… Nachrichten: Heute wurden 2 Männer an der Deutschen Grenze festgenommen, der eine hielt sich für einen Kreuzritter, der Andere schrie bei seiner Verhaftung immer nur: Ich „Bin Berliner“

    😀

  150. Hallo Herr Staatsanwalt!!!

    Straftat bleibt Straftat, WIR, die Bevölkerung, würden gerne bei der Aufklärung dieses Verbrechens helfen.

    Die zuständigen Behörden haben ja das Video sichergestellt welches das Tatgeschehen angeblich minutiös aufzeigt.

    Also, wir warten.

    Oder nur von regionaler Bedeutung?

  151. Kreuzritter HH 10. Januar 2019 at 01:05 Ich krieg ne Krise, gerade wieder auf n-tv Magnitz: „Alles halb so schlimm, ich kann damit leben.“ Na dann. [ … ] Man, man, man, wer fängt den Man wieder ein, der ist ja völlig durch!

    Glaube, in seiner Situation gerade darf er auch noch durch sein. Kann noch vom Schock kommen – oder auch an den Schmerzmitteln liegen (Opioide?). Vielleicht überspielt er einfach nur eine Todesangst? Vielleicht könnte er mit einem versuchten Raubüberfall besser leben als mit einer permanenten Bedrohung durch Linksterroristen, die keine Ruhe geben werden, während ein versuchter Raubüberfall voraussichtlich eine einmalige Sache gewesen wäre?

    Hatte mich in der Vergangenheit auch schon mal über einen scheinbar grundlos geradezu euphorisch wirkenden Patienten gewundert, der gerade irgendwie die ganze Welt umarmen wollte. Nach und nach ist mir dann klargeworden, dass die ihn zum Transport einfach unter Morphium gestellt hatten, damit er pflegeleichter wird.

    Verschreibungspflichtige mittelstarke Schmerzmittel wie Tramadol vermögen ähnliche Zustände von Euphorie, Wärme und Glückseligkeit beim Patienten auszulösen wie Morphium.

    Eine frisch genähte Platzwunde am Kopf (zumal eine so große) bereitet dem Patienten Höllenqualen, sobald die Narkotisierung nachlässt. Es würde mich von daher wirklich nicht wundern, wenn Schmerzmittel die Auslöser irgendwelcher psychischer Ausfälle wären.

    Klar, dass die Qualitätspresse sich sofort auf ihn draufstürzt – und Magnitz, noch voll zugedröhnt (vielleicht wie im Leben noch nie zuvor), alle am liebsten kuscheln möchte. Dass er so früh wie möglich wieder da raus und zu seiner Familie wollte, ist in seiner Situation ebenfalls nachvollziehbar. Immerhin hatte man gerade versucht ihn umzubringen.

    Aber das Bild vom ältlichen tapferen Hundekrawattenmann, vor so vielen Mikros und Kameras, der mit dem bewussten Bloßstellen seiner eigenen Verletzlichkeit trotzig seinen verwundeten Parteikollegen ehrte, so ganz allein auf weiter Flur, das wirkte in der Tat ein wenig kläglich und machte ersteren unnötigerweise zur Zielscheibe von hämischem Journalisten-Spott.

    In der Tat ausbaufähig. Aber nicht Gaulands Schuld.

  152. @gonger 10. Januar 2019 at 01:19
    Bei Schumi weiß man es nicht, aber man ahnt es:
    Dauerhafter Gehirnschaden. Er lebt. Aber er ist nicht mehr der von früher.

  153. Kreuzritter HH 10. Januar 2019 at 01:25 @ Anthon Roteifer 10. Januar 2019 at 01:16 Ja, HH steht für meine Perle, sie wird es immer sein, egal was die rot-grünen Buntmenschen daraus machen.

    Dann ist es ja gut! Wir AfD-Wähler mögen nämlich keine Nazis! 😉

    Hamburch ist wunderschön. Verstehe nur nicht, wozu die zwei Flüsse brauchen.

  154. @Anthon Roteifer 10. Januar 2019 at 01:43
    Ja klar ist er „durch den Wind“. Was ich leider sagen muss: Man kann Langzeitfolgen (physisch wie psychisch) nicht ausschließen.
    Das Pärchen, welches in den Kölner Rheinauen bereichert wurde, gab ein Jahr später ein Interview (ich weiß nicht mehr welche Zeitung). Dort erzählten sie, dass die Frau gejubelt hat, als es vorbei war. Sie sagte, „sie war so erleichtert, dass sie es überlebt hat“.
    Und sie erzählten auch, dass sie ein Jahr nach dem „Ereignis“ beide überhaupt nicht damit klar kommen. Beide haben große Schwierigkeiten mit dem Studium bzw. mit dem Beruf, was sie vorher nicht hatten.

    Aber die AfD sollte jemanden schicken, der ihn berät.
    Wobei: Wenn jemand so „konfuse Sachen“ sagt, merkt selbst der Laie, dass er noch unter „Schock“ (oder wie man das nennt) steht.

  155. Die Terroristen und ihre bürgerlichen Helfershelfer in den (GEZ-raubfinanzierten) Redaktionsstuben und den Parlamenten können sich offenbar nicht entscheiden: Erst fahren sie die infame Strategie „das ist gar kein Opfer, sondern ein Lügner!“, „übertrieben“,“instrumentalisiert“, „angeblich fast im Koma, will aber sofort Photos posten, haha…“, „hat selbst Schuld, wenn er so blöd fällt der alte Nazi, haha..“ (tückische Insinuationen, keine Zitate). Anhand der Verletzungen bleibt einem der Atem weg bei soviel Bösartigkeit!“ Das ist schon nicht mehr menschlich, sondern teuflisch, was sich Welt- und Spiegelabschaum und Relotiuskonsorten da zusammenschmieren! Und was sind die „Einordnungen“ und Video-Beurteilungen von „Bremer offizieller Sachverständiger“ eigentlich wert?
    Wie weit ist das eigentlich noch entfernt von den marokkanischen Kopfabschneidern, die während sie die röchelnden skandinavischen Mädchen abschlachteten wie Tiere, lachten und Schächtungsvideos machten, die sie hinterher an deren Freunde und Familien der getöteten linksverdorbenen Traumtänzerinnen machten? Die Täter: linke Antifa-Terroristen und IS-Schlächter haben viel gemeinsam:
    1) Sie greifen am liebsten feige und ehrlos in Gruppen, von hinten und aus dem dunklen Hinterhalt an!
    2) Sie greifen am liebsten Wehrlose an! Frauen, Alte, völlig Arglose..
    3) Sie brüsten sich mit ihren feigen, ehrlosen Taten!
    4) Sie glauben im Ernst, dass man politische/religiöse Gesinnungen mit Gewalt erzwingen kann!
    5) Sie haben die schlechteren Argumente und die schlechteren intellektuellen Fähigkeiten und sie ahnen das!

    Hinter ihrer bürgerlichen Fassade stinken die Linken doch schon vor lauter Hass und Hetze, die sie ausschließlich bei ihrer politisch so erfolgreichen Konkurrenz sehen wollen. August Bebel würde sich im Grabe umdrehen!

    Nun fallen den pseudobürgerlichen Berufshetzern die eigenen Leute, die Antifa, mit ihrer kriminellen Prahlsucht in den Rücken, wenn auch nicht mit dem Ellenbogen. Die Antifa ist zu Recht in den USA als terroristische Vereinigung gebrandmarkt. Die Enkel der RAF wollen wieder Blut sehen. Das den Linken nichts mehr einfällt außer Gewalt in Wort und Tat zeigt, dass sie politisch und moralisch am Ende sind.

  156. int 10. Januar 2019 at 00:26

    <i<Kreuzritter HH 10. Januar 2019 at 00:22

    Ein U-Boot könnte es kaum besser.

    Hoch das Bein!

    Magnitz hat eine türkische Frau (Quelle: Bartels P, gestern auf PI), war früher in der DKP (wikip.).
    😯

    Jetzt, nach Schlag auf den Kopf und Zustand nach blackout, sicher nicht im Vollbesitz seiner Kräfte, gibt der ein Interview nach dem andern und sagt ständig was anderes.

    Nicht „zielführend“.

    Die, die AfD, sollten ihn wirklich lieber „einfangen“ und auf Herausgabe des Ü-Videos pochen.
    Das ist das einzige von Belang.

  157. @ Anthon Roteifer 10. Januar 2019 at 01:43

    Interessante Analyse, so habe ich das noch gar nicht gesehen. Dann muss sich doch aber einmal einer aus der Parteispitze des Herrn Magnitz erbarmen und ihm professionelle Hilfe in Form von Psychologen, Traumaexperten oder sonstwem zukommen lassen. Hauptsache der Mann ist erst einmal aus der Schusslinie, denn so macht er weder der Partei noch sich selbst einen Gefallen. Wenn das so weitergeht, behauptet Magnitz morgen noch, er habe sich selbst mit einem Holzscheit verletzt, um die Tat dann dem politischen Gegner anzulasten.

    Aber bei aller Kritik an Magnitz von meiner Seite, was seine Öffentlichkeitsarbeit betrifft (wenn man das denn so nennen darf), so habe ich menschlich höchsten Respekt vor ihm. Er ist, wie schon gesagt wurde, hart im Nehmen, er ist kein Jammerlappen und er will augenscheinlich wieder etwas bewegen. Nur versteht er leider nicht, dass es im Moment nicht der richtige Zeitpunkt ist und er dazu im Moment auch nicht in der Lage ist!

  158. Er scheint wirklich ganz schön was auf den Dez bekommen zu haben! Die brauchen Berater! Jetzt nicht gerade McKinsey & Co. Es gibt genügend freie und auch Gute!

    Die sollen nur beratend wirken…nicht vorder und auch nicht federführend (Sonst wäre wieder heute 😉

    Und PR Berater, die auch abschirmen… es hätte ein einziges Statement gereicht!

    Over and Out..und das hätten die Medien aus einem Pool fressen und sich dabei dumm und dämlich spekulieren müssen!

  159. Anwalt nehmen, Strafanzeige gegen Unbekannt stellen, Akteneinsicht (Video!) verlangen,
    Interview mit Relotiusmedien höchstens, wenn überhaupt, durch Anwalt oder Pressesprecher der AfD.
    Haben die überhaupt einen Pressesprecher?
    Oder eine Rechtsabteilung?

  160. VivaEspaña 10. Januar 2019 at 01:57

    Die, die AfD, sollten ihn wirklich lieber „einfangen“ und auf Herausgabe des Ü-Videos pochen.
    _______________________________________________

    Was das Video betrifft:
    Dazu werde ich mich erst äußern, wenn die Täter identifiziert sind.
    Du kannst mich dann ja darauf ansprechen, falls ich es vergessen sollte.

  161. int 10. Januar 2019 at 02:10

    Ich bin bekannt dafür, dass ich mich festbeiße und nerve.
    Ich werde es nicht vergessen.
    Das Video.

    Falls es eins gibt.

    😎

  162. „Er scheint wirklich ganz schön was auf den Dez bekommen zu haben! Die brauchen Berater! Jetzt nicht gerade McKinsey & Co. Es gibt genügend freie und auch Gute!“
    ____________________________________________

    Die fränkische Methode:
    Holzhammer, eins über den Nüchel, dann wird er wieder normal.

    Blödelei aus

  163. Ohne dieses Video, braucht keiner von diesen Systemspatzen, auch nur noch einen Piep von sich geben!

    Und um so länger es dauert, um so mehr darf die Echtheit des Videos angezweifelt werden!

  164. siehe auch der Nischel von Chemnitz:

    Karl-Marx-Monument – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Karl-Marx-Monument

    Das Karl-Marx-Monument ist eine 7,1 m (mit Sockel über 13 m) hohe und ca. vierzig Tonnen … Nischel ist der lokale Spitzname für das Denkmal und leitet sich aus der mitteldeutschen Bezeichnung für Kopf bzw. Schädel ab. Das Areal mit dem …

  165. Die Polizei wird das Video weiter unter Verschluss halten, mit Hinweis auf die Persönlichkeitsrechte der Tatverdächtigen. Es darf erst dann der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, wenn andere Methoden der Täterermittlung nicht zum Ziel geführt haben. Erinnert Euch an andere Fälle, in denen Videos erst 6 Monate und mehr nach der Tat veröffentlicht wurden. Und die Halunken der Merkelmedien wissen dies, deshalb ist das Video die ultimative Waffe für die merkeltreue Polizeiführung und die Relotiusmedien. Sie können alles behaupten, ohne jemals den Beweis antreten oder veröffentlichen zu müssen.

  166. Ich glaube kaum, dass es übliche Praxis ist, solche Videos rauszugeben. Das Video wird aber bei einer eventuellen Hauptverhandlung als Beweismittel vorgeführt werden.

  167. VivaEspaña 10. Januar 2019 at 02:21
    „Nüchel“ war ein totales Fantasieprodukt wie auch der Rest der Blödelei.
    (fränkisch, Holzahmmer, „wieder normal „)
    Gemeint hatte ich in der Tat den „Dez“.

    „Video“:
    Nimm mich beim Wort.

    Das Bett ruft.
    An alle Nachteulen:
    gn8

  168. VivaEspaña 10. Januar 2019 at 02:30

    Stimmt, da hab ich nicht dran gedacht. Aber nur so um die Öffentlichkeit zu informieren (ohne Fahndungszwecke) wird das wohl nicht gemacht.

  169. Gostenhofer 10. Januar 2019 at 02:35

    ja mei, sie fahnden doch angeblich nach den Magnitz-Tätern.

  170. VivaEspaña 10. Januar 2019 at 02:19

    Leute, das heißt Däz und Nischel
    https://www.mundmische.de/bedeutung/23915-Daez

    Klugscheiß wieder aus.

    Aber eins ist klar, wer was auf den Däz oder über den Nischel bekommen hat, ist nicht ganz klar im Kopf. Den kann man doch nicht aiúf die L-Presse loslassen.
    __________________________

    Mist, ich hatte extra nochmal geschaut, muss ich wohl Fake News aufgesessen sein….

    DEZ > So ein Sche…

  171. VivaEspaña 10. Januar 2019 at 02:46

    Bin Berliner 10. Januar 2019 at 02:43

    shit happens
    und
    PI bildet

    _____________________________

    Auf jedenfall, hab Dank

    :))

  172. Es ist nicht zu fassen….(Er kanns nicht lassen)

    Frank Magniz (AfD) ist aus dem Krankenhaus und berichtet zum Anschlag in Bremen (09.01.2019)</b<
    https://www.youtube.com/watch?v=QWvZUQmgAkk

    Wer stoppt Frank Magnitz? :))

    (Er quatscht halt einfach momentan zuviel)

    Ich bin voller Respekt, seiner kernigen Blitzgenesung gegenüber. Keine Frage!

    Aber kleiner Tip, Bitte ruhen Sie sich doch einfach Zuhause ohne Kameras ein wenig aus!

  173. Ich zitiere den 1. Kommentar auf der
    verlinkten ARD Seite zu der Meldung:
    „Angriff auf Politiker: Staatsanwalt widerspricht AfD“.
    Ich zitiere den Beitrag stellvetretend für dutzende
    Kommentare im SPON-Forum mit ähnlichem Tenor.

    andererseits

    „Kein Kantholz, keine Tritte… Aber wie gehabt interessiert sich die afd nicht für die Wahrheit, sondern für das politische Ausschlachtungspotential. Übel.“

    Übel ist es, einem 66 jährigen Rentner in den Rücken
    zu springen, und in Überzahl von hinten anzugreifen.
    Das hier auch ein MdB so angegriffen wurde, ist
    ebenfalls mehr als übel. Es dokumentiert den
    Verfall der politischen Ordnung in Deutschland.
    Als Historiker werde ich immer übellaunig bei
    schlechten historischen Vergleichen. Hier jedoch
    drängt sich sich ein Vergleich mit Weimarer Zeiten
    geradezu auf.

    Übel ist auch, um in diesem Duktus zu bleiben, das
    davon auszugehen ist, das eine Grosszahl von 66
    jährigen Menschen bei so einer „Attacke“ gleich direkt
    ins Gras beissen würde. .
    Der Deliktstatus „gefährliche Körperverletzung“ ist
    mithin eine Interpretation des Geschehens der Bremer
    Staatsanwaltschaft. Eine wohlmeinende Interpretation,
    wie mir scheint. „Mordanschlag“ ist wohl ebenfalls eine
    zulässige Interpretation des Geschehens, Kantholz hin
    oder her.
    Das die AFD nun empfindlich reagiert, nach diversen
    Diffamierungen im Bundestag, in den Medien, das
    ist leicht zu verstehen. Angesichts solcher erschütternder Kommentare ist es sogar besonders
    leicht zu verstehen.

    „Sämtliche andere im Bundestag vertretenen Parteien stehen auf dem Boden einer gewaltfreien demokratischen politischen Auseinandersetzung stehen, wenn sie unisono den Angriff auf Herrn Magnitz verurteilen.“
    Dennoch mischt sich in ca. 50% der Kommentare
    von linken Poltikern und Bürgern ein klammheimliches
    Verständnis und auch, entsetzlicherweise, eine klammheimliche Schadenfreude, die mehr oder
    weniger wohlakzentuiert zum Ausdruck gebracht wird.
    Das finde ich mindestens so bestürzend wie den Anschlag selbst.

    “ Andererseits kann man aber gerade deshalb nicht umhin, die oft vergiftete Wortwahl von afd-Politiker*innen in den vergangenen Jahren als Teil des Problems zu beschreiben. Wer dafür inhaltliche skandalöse Beispiele haben möchte, braucht nur die Kommentierungen auf diversen afd-facebook-Seiten anzuschauen.“
    Vergiftet ist das Land tatsächlich. Es wird regiert
    von einer Clique von Deutschland-Hassern, die noch
    jeden Wisch aus Brüssel unterschreiben werden,
    die von Europa und den Puffs in Brüssel träumen,
    den Gehältern als Abgeordneter – ok jetzt bin ich
    auch mal vergiftet. Vergiftet, um das Wort wieder
    in einem sachlichen Zusammenhang aufzugreifen,
    empfinde ich auch das Klima im Bundestag,
    wo jede AFD-Argumentation mit patriotischen
    und neo-liberalen Hintegrund sofort mit Begriffen
    wie Hass, Nationalismus, und NS-Diktatur assoziert
    wird. Dumme Kommentierungen von AFD-
    Abgeordneten im öffentlichem Raum gibt es sicherlich.
    Ebenso wie es linke Entgleisungen gibt, jeden Tag,
    überall, an jedem Ort. Verbale Entgleisungen, körperliche Entgleisungen, Sachbeschädigungen, und
    neuerdings auch Mordanschläge gegen ungenehme Bundestagsabgeordenete.

    „Dass die afd diese Körperverletzung an einem ihrer Abgeordneten bis hin zu grenzwertigen Fotoaufnahmen instrumentalisiert, um sich in der Breite als Partei als Opfer darzustellen, ist nicht hinnehmbar: Die afd ist nicht Opfer von Hetze, sondern eine Brutstätte von Hetze.“
    Die AFD steht für einen patriotischen Kurs, der die
    Interessen Deutschlands im Fokus hat. Das manifestiert sich in einer Kritik am EURO-Sytem, mit all seinen Verwerfungen, die da heissen schwache Währung, hohe uneinbringliche Schulden des Auslands an Deutschland.
    Und die da heissen uneingeschränkte Migration in Deutschland von jedem, der es wünscht, mit horrenden
    Kosten für den verbliebenen Rest der Netto-Steuerzahler. Sei es durch die Sozialsysteme, sei es durch die Kosten der angestiegenen Kriminalität. Wer das alles als Hetze bezeichnet, dem darf getrost ein
    Realitätsverlust konstatiert werden. Ich träume davon,
    der linken Hetze zu entgehen. Und wenigstens die
    Pappnasen im Bundestag nicht mehr finanzieren zu müssen. Ebenso wie die GEZ. Als sehr wohlhabender
    Mensch kann ich dieses Projekt jederzeit realisieren.
    aber noch bin hier. Eine Randbemerkung zum Schluss,
    vor 30 Jahren war ich karritativ tätig. Gezwungenermassen – ich war Zivilidienstleistender.
    Alle Zivis im Rettungseinsatz- und Rausch träumten
    von einer Karriere bei der Feuerwehr. Bei der Feuerwehr
    wurde man jedoch erst angestellt, bzw. kam in die engere Auswahl, wenn man einen Berufsabschluss
    vorweisen konnte. Rettungssanitäter-Ausbildung hin
    oder her. Mir scheint, dieses System sollte auch graduell
    für alle Abgeordneten des deutschen Bundestages übernommen werden. unbedingt. Jetzt und sofort.
    Berufsschulabschluss oder Hochschulabschluss.
    Eine existenzielle Frage für Deutschland angesichts
    von hunderten minderbemittelten Studi-Abbrechern im Bundestag und ihrer fatalen Auswirkung für die
    politsiche Kultur in Deutschland.

  174. Pressemitteilung Polizei Bremen vom: 08.01.2019 – 10:23
    Ort: Bremen-Mitte, Goetheplatz
    Zeit: 07.01.19, 17.20 Uhr

    Der 66-Jährige wurde am Montag gegen 17.20 Uhr im Durchgang des Theaters am Goetheplatz von mindestens drei Männern angegriffen. Sie schlugen ihm mit einem unbekannten Gegenstand gegen den Kopf ….

    Zur Info, die Polizei Hat diese Aussage selbst verbreitet !!

  175. habsburger 10. Januar 2019 at 03:13
    [..]
    Zur Info, die Polizei Hat diese Aussage selbst verbreitet!

    ________________________________

    Na eben…aber so gehen die Relotiusse mittlerweile ab:

    Video-Beweis: AfD-Schilderung über brutalen Magnitz-Angriff falsch
    [..]
    https://www.tag24.de/nachrichten/video-beweis-afd-schilderung-ueber-brutalen-magnitz-angriff-falsch-926378

    Blablabla….den Rest kann man sich sparen!

    Berufen sich auf etwas, welches diese Schmierlappen nicht einmal gesehen haben, und diskriditieren damit ohne Beweise, die AfD weiter….

  176. Dieser stattfindende Wettlauf mit der „Wahrheit“ geht mir gewaltig auf die Nerven und zeigt, wie weiterhin nicht ausreichend Rücksicht auf eigene Opfer in diesem fast unheilbar verheuchelten Land genommen wird.

    In der BRD entscheiden nicht objektive Tatbestände, ob Du Opfer bist oder nicht.

    Die natürliche Beweisnot des Opfers wird ihm sofort angelastet, Opfer in der BRD zu sein, ist grundsätzlich schlimmer, als die Tat, welche dazu geführt hat.

    Der Bürger findet die Analogie, wenn er z.B. gesundheitliche Schäden durch einen unverschuldeten Unfall oder Kunstfehler erlitten hat.

    Gegenüber Versicherungen und Krankenhäusern besteht ebenfalls keine Waffengleichheit, weil man u.a. in diesem Lande beim einfachen Volk das einsparen will, was anderen Ortes mit vollen Händen rausgeworfen wird.

    Unvereinbare Mängel im System der BRD werden weiter zugedeckt und so niemals abgestellt.

    Zu dem Verbrechen:

    Wunderte mich nicht, wenn die Täter sich bald selber stellten und den „Vorfall“ mit dieser oder ähnlicher Darstellung erklärten: „Beim Joggen in der Dunkelheit haben wir aus Versehen, völlig unabsichtlich, Hr. Magnitz unglücklich angerempelt und sind vor lauter Schreck weggelaufen.
    Zum Glück, ist dem Angerempelten ja nicht so viel passiert.

    Tja und für solche Täter hat doch unsere Justiz immer ein verständnisvolles, offenes Ohr…

  177. politsiche Kultur in Deutschland.

    habsburger 10. Januar 2019 at 03:13

    Pressemitteilung Polizei Bremen vom: 08.01.2019 – 10:23
    Ort: Bremen-Mitte, Goetheplatz
    Zeit: 07.01.19, 17.20 Uhr

    Der 66-Jährige wurde am Montag gegen 17.20 Uhr im Durchgang des Theaters am Goetheplatz von mindestens drei Männern angegriffen. Sie schlugen ihm mit einem unbekannten Gegenstand gegen den Kopf ….

    Zur Info, die Polizei Hat diese Aussage selbst verbreitet !!

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Dies wäre zumindest ein Argument für die AfD, um endlich wieder in die Offensive zu kommen. Im Moment steht sie völlig handlungsunfähig in der Ringecke und lässt sich dort von den Medien vermöbeln.Eine überragende Ausgangsposition wurde wie schon in Chemnitz, zu einer gefühlten Niederlage. Genügend PI User haben bereits dokumentiert, wie einfach sich die verschiedenen Funktionäre der AfD von einer Falle in die andere führen ließen. Ein ( verletzungsbedingt) irrlichtender Magnitz gibt serienweise Interviews, ohne das die Führung ihn zumindest kurzzeitig aus dem Ring nimmt. Weidel postet vom Skiurlaub, Meuthen ist nicht mehr da und Gauland gibt einen Tag nach der Tat ein Statement der Presse um kommt gleich ins wackeln zu kommen. Er beklagte die zunehmenden Angriffe auf die AfD und konnte die diesbezügliche Frage eines Journalisten, ob er denn die ungefähre Anzahl dieser Übergriffe nennen könnte, leider nicht beantworten. Schon da bekam der neutrale Zuschauer einen unprofessionellen Eindruck von der AfD.

    Fazit: Der AfD fehlt scheinbar eine klare Instruktion, wie man mit solchen plötzlichen Ereignissen auf allen Ebenen umgeht. Zur Zeit darf scheinbar jeder reden, posten und twittern, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. So haben die Medien ein leichtes Spiel, die AfD auseinander zu nehmen und letztendlich wie Fallobst aussehen zu lassen. Bei anderen hörst du nur Salvini, Strache oder Le Pen, bei der AfD darf jeder mal ran. Dadurch entsteht ein Kauderwelsch, was der politisch eh schon grenzdebile Michel niemals einordnen kann. Auch ein Grund dafür, dass die AfD bei 12% festgenagelt bleibt.

  178. Seit die linksgrünen Dreckschweine in Regierung und Opposition regieren, regiert die Lüge:

    „50 Neonazis ertränken am hellichten Tage Kind im Freibad von Sebnitz“ – Lüge!

    „Neonazis zünden Haus in Ludwigshafen an“ – Lüge!

    „Polizeichef Alois Mannichl wird von Neonazis mit Lebkuchenmesser niedergestochen“ – Lüge!

    „Neonazis ritzen Mädchen in Mittweida Hakenkreuz in die Haut“ – Lüge!

    „Hetzjagd auf Ausläder in Chemnitz“ – Lüge!

    Und nun „Raub“ an einem AfD-Abgeordneten!

    Erstaunlich auch hier, dass die offiziellen, mit den viel zu hohen Steuern des Bremer Bürgers finanzierten Stellen, den linksgrünfaschistischen Mordanschlag auf Magnitz zu vertuschen suchen.

    Der tiefe Merkelstaat deckt seinen militärischen Arm, die Anitfa!

    Und wie kommt es, dass die linksgrünen Nichtsnutze 20% in den Umfragen holen?

    Weil sie durch die Relotiussse gehyped werden:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article186838048/Gruenen-Chef-Habeck-war-haeufigster-Talkshowgast-2018.html

    GRÜNEN-CHEF
    Habeck war der häufigste Talkshowgast 2018

  179. Die Grünen werden gehyped, weil sie gebraucht werden. Sie sind die Priester einer Untergangssekte, die die Glücksseelig derer verspricht, die sich den postdemokratischen Ideologien unterwerfen. Wir leben zudem in der Endphase der Aufklärung im klassischen Sinne. Gefragt sind nicht mehr rationale Erklärungsmodelle und vernunftbegabtes Handeln. Vielmehr flüstern verquerte Ideologien und Ersatzreligionen den Mächtigen ein, was gut ist, und natürlich was schlecht ist.
    Ich sehe den Weg in die Barberei ganz klar, es sind nur noch wenige Schritte in den Untergang.
    Deutschland wird zu dem verkommen, was Trump „Shit-Hole“ nennt. Vielleicht noch schlimmer als diese Begrifflichkeit: Wir gehen z.T. zurück in die Steinzeit, z.T. zurück in die Zeit der Völkerwanderungen, z.T. in die totale Vernichtung der uralten Gesellschaftsnormen und -formen, z.T. in die Prolitarisierung und Verarmung ganzer Gesellschaftsschichten, z.T. in die totale Überwachung, z.T. in die Renaissance der Dominanz von totalitärer Religionen, z.T. in die Denaturalisierung des Menschens(Genderwahn), etc.

    Kurzum, so etwas, was in Deutschland geschieht, hat es noch nie gegeben, wieder eine Singularität. Wir wird die (ferne) Nachwelt über unser erneutes Desaster wohl denken?

  180. Eurabier 10. Januar 2019 at 04:29
    Der tiefe Merkelstaat deckt seinen militärischen Arm,
    die Anitfa!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Leute, die gern etwas „tun dürfen“ wollen,
    versichern sich gern vorher der „Erlaubnis“,
    auch etwas tun zu dürfen, was noch gar nicht
    von oben befohlen war.
    Dazu dienen die endlosen Versicherungen der
    msm, dass die Täter der Menschenschlachtereien
    in Europa gar nicht schuldig seien, sondern
    die Opfer selbst.
    Das ist genau die Strategie, die die NASZIS
    damals schon fuhren.
    Ein braunes Hemd zu ersetzen durch ein rotes
    oder schwarzes, ist leicht.
    Und ein grünes Mäntelchen sich umzuhängen,
    ist schon seit Herbert Frahms wirken in Berlin
    leicht.
    Der Delinquent zahlt ja sogar die FreislerSS
    und die HenkerSA.

  181. Die Videobilder aus Bremen werden in Kürze für 99 Jahre gesperrt und archviert. So läuft das heute in der Merkeldiktatur.

  182. warum wurden die beiden bauarbeiter als augenzeugen nicht unter eid befragt ?

    laut magnitz waren es naemlich die beiden bauarbeiter (und nur die),
    die ihm nach wiedereintritt des bewusstseins ihre sichtungen berichteten,
    – es sei ein kantholz benutzt worden
    – und es sei mehrfach auf ihn (am boden liegend) nachgetreten worden

    diese beiden AUGENZEUGEN berichteten herrn magnitz den tathergang,
    den dieser sicher unveraendert der polizei berichtete, und dann der afd etc.
    MAN MUSS DIE BEIDEN BAUARBEITER FINDEN –
    zb anhand Autokennzeichen, Werbung auf auto, Baustellenbefragung, etc. –
    UND UNTER EID RICHTERLICH BEFRAGEN.

    Davon ab: WENN ein kantholz o ae. (Hickory/Esche Axtstiel, mod.) verwendet wurde,
    muesste dieses entweder am tatort oder in der naehe auffindbar sein,
    oder der Straftaeter_In lief gut sichtbar damit durch bremen vom tatort fort.

    fuer kriminaler „alles zivilistengesuelze“, aber *wissen* tue ich sowieso nichts.
    und wer nichts wirklich weiss, liebe afd-mitstreiter_Innen: (> nuhr zitat)

  183. @ LEUKOZYT 5:10

    Die Bauarbeiter werden so verschwunden bleiben wie die verletzten Freunde von Daniel Hillig und viele, viele andere Zeugen auch. Ich weiß nicht, was das Merkelregime so alles anstellt, um Skandale zur Farce zu machen, Fakt ist doch, dass wir offenbar unter Merkel die Demokratie verlieren ….

  184. Aktivisten der Bremer BÜRGERSCHAFT, zu Überfall auf AfD Politiker (sinngemäß) :

    Als Nahtzi gilt (heute) schon, wer einer geregelten Arbeit nachgeht, seine Kinder pünktlich zur Schule schickt und der Ansicht ist, dass sich der Unterschied von Mann und Frau mit bloßem Auge erkennen lässt.“

  185. @ Magnus 10. Januar 2019 at 04:55

    So ist es. Und dieser Zivilisationsbruch ist damit viel umfassender und tiefergehend als der berüchtigte seit 1933, für den dieses Wort erfunden wurde. Er kommt aber ebenso schleichend, vorbereitet seit 1968, vollendet 2015.

  186. Dieser Abschaum gehört nach Sibirien. Da können sie ihren Hunger auf Stalinismus stillen. Ab ins Gulag. Vielleicht wird man irgendwann wirklich von Russland ein kleines Stückchen Land pachten. Da können die ganzen Linken dann den Permafrostboden urbar machen. Sie lieben doch die Utopie.

  187. klar, Märchen-Medien und GEZ-Abzocker
    instrumentalisieren nicht.
    die Bösen sind immer die Anderen.
    ich warte drau, bis behauptet wird,
    die AfD finanziere die Antifa auf Umwegen!

  188. Claudia Kipping hat vorhin in einem Interview im Islamfunk (vormals Deutschlandfunk) eine neues deutsches Wort kreiert: „Klimagerechtigkeit“!
    Einfach nur noch Wahnsinn was hier abläuft, der Interviewer (Walter von der Heide oder von der Vogelweide) hat auch nicht nachgehakt diesbezüglich.
    Man fasst es nicht.

  189. Es gab einmal eine Zeit mit Kanonenbootpolitik. Kommt jetzt die Zeit der Kantholzpolitik?
    Erstere endete übrigens nicht sehr glücklich.

  190. Es wurde berichtet, dass die Auswertung der Video-Aufnahmen ergeben hätte, dass Magnitz „nur“ von hinten angesprungen wurde, daraufhin gestürzt sei und die Verletzungen ausschließlich von dem Sturz herrühren.

    Und dass die AfD weiterhin behauptet, dass die Täter ihn mit Tritten gegen den Kopf traktiert hätten als der auf dem Boden lag. (Unterton der Berichterstattung = Unerhört! Magnitz wurde doch „nur“ angesprungen. Mal schön die Kirche im Dorf lassen.)

    Und dass das „Bekennerschreiben“ erst mal verifiziert werden müsse … (Unterton = Wer weiß, wer das ins Netz gestellt hat.)

  191. Thema ist in der mainstreampresse durch, Antifa Bekennetschreiben juckt niemanden mehr. Magnitz hats durch seine Naivität gestern verkackt.

  192. Mich widern diese Relotiuskanäle so etwas von an…
    Die sollten sich langsam mal fragen, welchen Anteil sie an der Gewalt gegen AfD Politiker haben.
    Geradezu Verhöhnung ist es, dass Millionen von AfD Mitgliedern und Wählern die GEZ Hetze gegen die AfD mit den Zwangsgebühren auch noch finanzieren müssen.

  193. Hat man den Überfallenen und schwer Verletzten schon durchsucht, wo er das Kantholz versteckt hält mit dem er sich selber ko geschlagen hat? Billiger kann man doch diesen Mordversuch nicht mehr herunterspielen um der Mörderbande die totale Unschuld zu zusprechen, mit entlastenden Filmchen werden sich noch einige Sympathisanten der linken Schläger bald melden Szenen sind noch in Arbeit.

  194. Das Bekennerschreiben ist vermutlich ncht einmal echt, sondern einfach nur der Vesuch abzulenken. Auch beim Anschlag auf den BVB Bus gab es ein Bekennerschreiben der Antifa.

    Vermutlich wird daraus ein ganz normaler versuchter Raubüberfall werden, begangen von 3 netten deutschen Jungs (damit man sieht, dass vor allem Deutsche kriminell sind), die nur rein zufällig in der linken Szene aktiv sind. (Wobei das aber nix mit nix zu tun hat)

  195. Bremen und NRW passen in der politischen Entwicklung ganz gut zusammen.
    Bremen 30 Jahre SPD bzw. SPD – GRÜNE Regierung. Zustand des Landes : CHAOS – LINKER FILZ
    NRW über 40 Jahre SPD bzw. SPD – GRÜNE Regierung. Zustand des Land : CHAOS – LINKER FILZ
    A. Laschet braucht mit seiner Truppe einige Jahre um den Zustand aufzuräumen.
    Baden Württemberg wird auch bald so aussehen. Ist ja auch LINKS – GRÜN ganz stark involviert.

    Na dann, viel Spaß beim AUFRÄUMEN!!

  196. Der politische Hass gegen die AFD stammt nicht aus der Mitte der Gesellschaft, vielmehr ist es die gezielte Arbeit der Altparteien, die ihre verbündeten Medien auf diese neue und kritische Partei losließen. Die Dümmsten der Dummen unter uns (das sind leider viele) merken nicht wie sie manipuliert werden.

  197. Rote Linien sind vom Lumpenmainstream längst überschritten.

    Es geht nicht um wirtschaftskriminelle Einwanderer,die rauben,vergewaltigen und tun und lassen dürfen was sie wollen.
    Wären wir an deren Stelle,würden wir nicht anders handeln.

    Es ist das Establishment,die Politik,deren einflüsterer der Hochfinanz,deren Propaganda die solche Zustände geschaffen haben.

    Der Hass gebührt nicht den kulturfremden Sozialstaatzerstörern,die wissen es nicht anders.
    Er muss sich eindeutig gegen Merkel/EU/Natoregime und deren Medienkomplizen richten.

  198. heute Morgen bei meinen Eltern, stramme Merkel Wähler

    „der AFD Politiker ist besoffen hingefallen, ist überall zu lesen“

  199. Linksfaschisten auf dem Vormarsch. Jetzt ganz offiziell. Die AfD ist beim Wähler völlig akzeptiert als einzige Partei gegen die Migranten- und Islam Flutung. Diesen Tsunami will niemand im Land! Jedermann – gleichgültig welche Partei er wählt (Ausnahme GRÜN) , will diesen Gewalt-Tsunami aus dem islam nicht im Land.

    P.S.
    Baden-Württ. wird ebenso unter GRÜN zugrunde gehen. In den Schulen ist dies schon passiert. Die Schüler sind bei PISA-Test auf die hinteren Plätze abgefallen (vorher führend!). Abitur in Bad-Württ. 2018 entspricht einer schlechten Mittleren Reife früher oder einem guten Hauptschulabschluss 1950-1990! (Aussage pens. BASF-Ausbildungschef).

    Sputnick 10. Januar 2019 at 08:04
    Bremen und NRW passen in der politischen Entwicklung ganz gut zusammen.
    Bremen 30 Jahre SPD bzw. SPD – GRÜNE Regierung. Zustand des Landes : CHAOS – LINKER FILZ
    NRW über 40 Jahre SPD bzw. SPD – GRÜNE Regierung. Zustand des Land : CHAOS – LINKER FILZ
    A. Laschet braucht mit seiner Truppe einige Jahre um den Zustand aufzuräumen.
    Baden Württemberg wird auch bald so aussehen. Ist ja auch LINKS – GRÜN ganz stark involviert.

  200. Wie waere es PI wenn ihr mich nach 6 Jahren in Moederation rausnehmen wuerdet…. Jedes Jahr frage ich an und so auch dieses Jahr. Ich denke 6 Jahre Haft ist nun schon genug… meint ihr nicht auch ?

  201. Wenn man die Visagen der Neger auf dem Hotelschiff vor Kreta sieht, kann einem nur noch übel werden. Was da in das Land kommt sind Horrorgestalten pur. Die Frauenbewegung im Land wird es freuen! Endlich geht es aufwärts mit der Emanzipation.

  202. Ist das „Sturz nach Schubs-Video“ schon irgendwo sichtbar?
    Und ist das Bekennerschreiben wirklich verifiziert?
    Für die Unfallärzte hier: kann man die auf dem Foto zu sehenden Verletzungen nur durch ein Hinfallen aus dem Stand ohne weitere Gewalteinwirkungen bekommen?

  203. Die AfD muss dafür sorgen, dass dieses Schreiben der Staatsanwaltschaft vorgezeigt wird.
    Auch, wenn es mittlerweile gelöscht ist. Und, selbstverständlich gehört indymedia als Terrorvereinigung eingestuft und verboten. Auch wenn der Bundesuhu hier ein paar warme Worte sagt, wird sich nichts ändern. Im Grunde sind unsere Volksverräter doch froh, dass es diese Schlägertruppe gibt.
    So lange niemand das Video gesehen hat, kann man viel behaupten. Zumindest die AfD muss hier Einsicht bekommen. Ansonsten hören die Spekulationen nie auf.

  204. Hört, hört…..

    .
    „ATTACKE AUF FRANK MAGNITZ –

    Auch Schweigen bereitet den Boden der Gewalt

    VON BORIS REITSCHUSTER am 9. Januar 2019
    Die Hintergründe der Attacke auf Frank Magnitz sind derzeit noch unklar. Klar ist: Viele Politiker der AfD können kein normales Leben mehr führen. Unser Autor wusste davon und hat trotzdem geschwiegen. Auch wenn er kein AfD-Freund ist, macht er sich deswegen Vorwürfe und fordert ein Umdenken…..“

    https://www.cicero.de/innenpolitik/frank-magnitz-afd-anschlag-meinungsfreiheit-russland

  205. Hier über die Antifa zu diskutieren ist eigentlich müßig, denn dass dies ein ehrloses, terroristisches Gesindel ist, dass entweder im Knast sitzen sollte oder achtkantig aus unserem Land geschissen werden muß, ist jedem ehrbaren Deutschen klar. Was mich irritiert ist die aktuelle Berichterstattung über den Anschlag. Gabs nun das Kantholz oder nicht?, denn die AfD sollte nicht die Praktiken der Altparteien annehmen, sondern konsequent ehrlich bleiben.

  206. Selbst wenn es nur ein leichtes SHT war, kann eine solche Kopfverletzung nicht durch einen einfachen Sturz verursacht worden sein, wie es qualitätsmedial suggeriert wird. Auch mit einer Faust kann man das nicht erreichen. Der Mann wurde angegriffen, verlor sein Bewußtsein und wurde am Boden liegend noch bearbeitet, was man am Zustand es Auges sieht. Es gab eine massive Gewaltweinwirkung gegen ihn, die seinen Tot in Kauf genommen oder beabsichtigt hat. Herr Magnitz hat eine Erinnerungslücke.
    Der AfD-Politiker wurde nicht bestohlen. Egal, wer das getan hat:
    Es war ein politisch motivierter Mordanschlag.

  207. ich.will.weg.von.hier 10. Januar 2019 at 07:40

    (…)
    Geradezu Verhöhnung ist es, dass Millionen von AfD Mitgliedern und Wählern die GEZ Hetze gegen die AfD mit den Zwangsgebühren auch noch finanzieren müssen.

    * * * * *

    Seit über einem Jahr schau ich mir keine GEZ Nachrichten mehr an,
    weil ich erkannte, dass meine Herzrhythmus-Störungen auf diesen Konsum zurückzuführen sind!

  208. @Jopema 10. Januar 2019 at 08:49

    Kantholz oder sonstwas – das ist alles nur dämliche Ablenkerei der Linksmedien. Jetzt soll die AfD, nur Stunden nach dem Angriff, sich für das „Kantholz“ rechtfertigen, als ob das etwas ändern würde!
    Fakt ist, dass diese Kopfverletzung nur durch einen brutalen Angriff mit einem harten Gegenstand beigebracht werden konnte.
    von einem „Kantholz“ hatten wohl die Arbeiter gesprochen, die Magnitz zur Hilfe kamen. Das Schlagwerkzeug ist unerheblich. Was zählt, ist die Art der Gewalt und die Auswirkungen.

  209. Zur These des Raubüberfalls mal die Frage: Wurde Herrn Magnitz überhaupt irgendwas geklaut während er bewusstlos war? Davon habe ich nichts gelesen. Kein Raubüberfall ohne Raub!
    Weshalb gibt Herr Magnitz eigentlich im Krankenbett der Bildzeitung Interviews, in denen er selbst die Tat relativiert, deren Opfer er wurde? Er hat eine schwere Gehirnerschütterung und sollte gar nicht mit der Presse sprechen, bevor er wieder ganz gesund ist. Passt da niemand mit Rat und Tat auf ihn auf? z. B. sein AfD Büroleiter, sein Fraktionsvorsitzender, seine Frau … ?

  210. OT

    Markus Vahlefeld / 10.01.2019 / 06:04
    Die herrschende Klasse
    (:::)
    Um sich der herrschenden Klasse anzunähern, kann man den Umweg über einen Karl Marx zugeschriebenen Satz nehmen (den er aber so nie gesagt hat): „Die herrschende Meinung ist immer die Meinung der Herrschenden.“ Der Satz wirft zumindest ein Licht auf die Bedeutung einer unabhängigen Presse, die im Idealfall eben nicht die Meinung der Herrschenden perpetuieren sollte. Gleichzeitig deutet der Satz an, dass man auf eine unabhängige Presse nicht unbedingt hoffen sollte.

    Definieren wir also die Vertreter der herrschenden Meinung als die herrschende Klasse, dann gehört zwangsläufig die Gegenseite dazu, nämlich die Klasse der Beherrschten. In der Theorie der Demokratie ist die Vertreterin der beherrschten Klasse die Opposition. Da sie nicht über die geeigneten Macht- und Meinungsmittel verfügt, ist ihr schärfstes Schwert die Moral. Die beherrschte Klasse kann die herrschende Klasse nur mit dem Instrument des moralischen Vorwurfs vor sich hertreiben und in die gewünschte Richtung lenken. Deswegen ist die vierte Säule der Demokratie, die freie Presse, so eminent wichtig.

    Die Aufgabe der Presse ist es, der beherrschten Klasse eine Stimme zu geben. Sie ist, wenn man es pathetisch formulieren will, die Stimme der Moral. Ohne den moralischen Resonanzboden würde Presse nur das Verlautbarungsorgan des Bestehenden sein können. Die Schere zwischen der realen Beschaffenheit und der idealen Bestimmung ist der journalistische Raum, aus dem die Herrschenden kritisiert werden und die Beherrschten eine Stimme erhalten.
    Die Grünen können sich als Partei der Hochmoral gerieren

    In den westlichen Demokratien haben wir uns angewöhnt, die hehre Moral links zu verorten und den schmutzigen Pragmatismus rechts. Solange dieses Koordinatensystem galt, konnte die Presse ihrer Aufgabe nur gerecht werden, indem sie sich als links begriff.
    (:::)
    Jene Partei, die ebenso wie die SPD für den ersten Krieg von deutschem Boden nach 1945 und wichtiger noch: die ebenso wie die SPD für die Agenda 2010 verantwortlich zeichnet, ist unbeschadet aus dem moralischen Gewitter der Presse hervorgegangen. Noch immer können sich die Grünen als Partei der Hochmoral gerieren, und das obwohl es keine andere Partei in Deutschland gibt, die mehr für soziale Arroganz und elitäres Akademikertum steht als eben diese Grünen. Ihr faszinierendes Erfolgsrezept war und ist es, sich gleichzeitig als oppositionelle Moral wie auch als herrschende Partei zu etablieren.

    Das System Merkel seit 2005 zeichnet sich durch die Vereinnahmung scheinbar linker Positionen aus. Das ist aber nur die Außenseite. In Wahrheit hat die CDU unter Angela Merkel das Erfolgsrezept der Grünen kopiert: die moralische Aufgeladenheit einer Oppositionspartei mit einem autoritären Herrschaftsapparat zu vermählen. Die Mechanismen, dies zu erreichen, waren vielfältig, zwei Parameter jedoch waren entscheidend: zum einen das zeitgeistige Vorurteil, eine Frau an der Spitze des Landes wäre bereits per Geschlecht die Repräsentantin einer höheren Moral; und zum anderen die Spaltung in „Wir“, die guten Demokraten, und „Sie“, die bösen Rechten. Die Überhöhung und Dramatisierung dieser Spaltung verwandelt die Regierungsparteien in die letzten moralischen Bollwerke gegen eine drohende Machtergreifung und verleiht ihnen einen quasi-oppositionellen Heiligenschein.
    (:::)
    https://www.achgut.com/artikel/die_herrschende_klasse

  211. Bei den starken Verletzungen wird das Opfer noch reichlich Schmerzmittel bekommen.
    Er ist also davon auszugehen, dass er zurzeit nicht ganz Herr seiner Sinne ist.
    (Geht mir schon bei Erkältungsmitteln so)
    Deshalb sollte er die Öffentlichkeitsbekundungen lassen.
    Später, bei klarem Verstand, wird er sich wahrscheinlich über seinen Übereifer ärgern.

  212. Was Hetze ist und was “ mundtot“(!) gemacht werden muß bestimmt einzig die Antifa.
    Klar. Stellen wir uns darauf bitte ein!

  213. Das Bundes-Merkel hat sich immer noch nicht zu dieser schrecklichen Tat geäußert.
    Bei der angeblichen Chemnitzer Hetzjagd, die gar keine war, hat sie sich sogar vom fernen Ausland eingemischt.

  214. Meiner Meinung nach, viele Jugendliche und junge Erwachsene lassen/liessen schon immer gerne mal die Sau raus, rebellieren etc… haben sie schon immer gemacht und ebend auf diesem linken Feld lässt man Jedem der möchste dieses auch fast ungestraft verrichten, imho sind viele der Menschen die der Antifa folgen keinerlei mit deren Ideologie verbandelt, sie wollen nur mal richtig draufhauen. Wäre rechtssein der ungestrafte Trend würden die alle dort hinterherhecheln; nicht alle sicher aber ein grosser Anteil ist dort nur aus Langweile und/oder die Sau rauszulassen.

  215. rob57 9. Januar 2019 at 21:38
    Einen Krieg gewinnt man nur durch Gewalt und diese linken Nazi-Ratten verstehen nur diese Sprache. So, liebe Bremer, ihr wisst, wo dieses Verbrecherpack wohnt, also fangt an.

    …würden wir ja gerne, aber wir haben Plattfüße vom stehen hinter
    der Gardine und unser Vorrat an Wattebäuschen ist verbraucht.
    Ja selbst die Foto’s unserer Luftgewehre sind vergilbt.
    Es reicht gerade noch für Prekariats-TV mit Chips und Cola.
    80% aller Bremer sind komplett TV-verblödet und sind zu feige
    irgendwas zu ändern.

  216. von seinem faschistischen Gedankengut befreien wollten
    ========================================
    Mal schauen, vielleicht werden die Jungs auch mal von was „befreit“.
    In den Medien wird der Anschlag geradezu obszön kleingeredet. So geht es nun um Körperverletzung durch einen Sturz, welcher durch einen „Stoß“ hervorgerufen wurde. Schätze der „Stoß“ wird noch durch „Schubser“ ersetzt werden. Letztlich werden wohl linke Anwälte alles zu einem bedauerlichen Unfall zerreden.

  217. Magnus 10. Januar 2019 at 04:55
    Richtig! der Hype der Medien um die Grünen geht unvermindert weiter. Hier in Bayern ist es ganz schlimm.
    In sämtlichen Talkshows sind sie vertreten, wogegen die AfD komplett ausgegrenz wird. Erst gestern wieder bei der „Münchner Runde“, waren sie als einzige Partei wieder anwesen.
    Und die gehirngewaschenen deutschen Schafe folgen dieser Untergangspartei in ein Shit-hole.

  218. Mit diesem Bekennerschreiben weiß die Antifa ganz genau das sie von dieser Stasi-Regierung gestützt wird und sie auch weiterhin nicht mehr nur mit Morddrohungen davonkommen. Das ist die Realität in einer „Demokratie.“

  219. NieWieder 9. Januar 2019 at 22:00
    Immerhin: Es könnte sein, dass manch naivblöder GEZ-Konsument hier zum ersten Mal davon gehört hat, dass die AfD auch massiv angegriffen wird.
    +++++
    Hört sich aber in den ÖR-Medien anders an. Hört + liest sich so, als wenn der MdB in Bremen im Dunklen gestolpert wäre, weil er geschubst wurde also Tenor RANGELEI. Fazit nicht so schlimm. Der selbe Tenor in Döbeln SCHADEN DURCH PYROTECHNIK, also kein Sprengstoffanschlag auf ein AfD-Bürgerbüro sondern ein etwas zu lauter Polenböller so kurz nach Silvester also nur ein Schülerstreich. Wirft allerdings ein „Türkenfreund“ einen Polenböller an einen Hassreaktor mit Brüllturm war´s ein SPRENGSTOFFANSCHLAG und die Strafe kann gar nicht hoch genug sein. WHATABOUTISM? QUATSCH! Nix weiter als zweierlei Maß für Straftaten. Die Relativierer in den ÖR-Medien leisten den Traditionsparteien nahezu unbezahlbare Hilfsdienste auf Gegenseitigkeit.
    AUFPASSEN LANDSLEUTE, GEGENSTEUERN aber dalli-dalli!
    Euer
    Hans.Rosenthal

    FAZIT: Die Relativierer in den ÖR-Medien leisten den Traditionsparteien nahezu unbezahlbare Hilfsdienste auf Gegenseitigkeit.

  220. Hoffnungsschimmer 10. Januar 2019 at 09:10

    Ich wollte eigentlich nicht persönlich werden, aber wer einen solchen Dreck losläßt, gehört zur gleichen Klientel wie Antifa, da jegliche Intelligenz fehlt, von Hirn will ich deshalb gar nicht erst schreiben.

  221. jeanette 9. Januar 2019 at 22:19

    Eigentlich konnten nur die Zeugen (also die Handwerker) Magnitz den Tathergang (Kantholz,Tritte) geschildert haben. Das hat Magnitz nun der „Welt“ gesagt. Das wird ja interessant wie sich nun der Widerspruch zu den Aussagen der Staatsanwaltschaft auflösen wird.

  222. „Wer Haß sät, wird Gewalt ernten“, gibt der paramilitärische Arm des im vorgeblich so“bunten“ Lande so vorbildlich hofierten Extremismus bekannt. Dieser Extremismus freilich ist (anstelle des meistens herbeigeredeten „rechten“ Phantoms) erwünscht, räumt er den Vertretern von „Buntheit und Anarchie“ doch diejenigen von der Straße, die diesen nicht genehm sind, um auch dem Rest klarzumachen, wem im Bunten Lande die Straße gehört, ohne daß sie sich selbst, zumindest offiziell, die Finger schmutzig machen müssen, weswegen eine Verfolgung dieser kriminellen Banden auch bisher so überaus erfolgreich im Sande verlief.

    Anhand dieses einen Satzes wird das ganze Dilemma offenbar. Wenn man unter „Haß“ freilich die Forderung der AfD nach dem Ende einer gezielt forcierten Massenansiedlung von Ausländern subsumiert, die mit einem Schutz vor politischer Verfolgung nichts mehr zu tun hat, welcher immer nur Einzelpersonen gewährt werden kann, dann wird natürlich auch klar, wie verirrt das Ganze bereits ist. Es zeigt auch die Ursache der Vergiftung auf, die die gesamte Debatte in einem Ausmaße durchdrungen hat, daß sie, außerhalb der fast immer niedergeschrienen Argumentation aus der AfD, de facto nirgendwo mehr stattfindet; das, was man heute Debatte nennt, ist nur noch ein Abnicken, Für-Gut-Halten, bestenfalls ein Streit darüber, wie rasch und wie radikal das Ganze stattfinden soll, aber keine Debatte über den Gegenstand an sich.

    Im Grunde erklärt sich daraus auch die Relativierung und Verharmlosung des an Magnitz verübten Gewaltverbrechens durch Parteien und Medien, aber auch, so wage ich zu behaupten, durch Teile von Polizei und Justiz, letztere vor allem vertreten durch eine weisungsgebundene und damit politisch durchaus nicht unabhängige StA. Was haben wir an Berichten bisher vorliegen?

    Nach Aussagen von Magnitz selbst ist dieser von drei Schwarzvermummten angegriffen und niedergeschlagen worden. Dabei ist einzuräumen, daß Magnitz, da er bewußtlos war, das Ganze nicht mehr vollständig mitbekommen hat und sich daher auf die Aussage von Arbeitern stützen muß, die ihm geholfen und von einem Kantholz gesprochen haben, mit dem dieser malträtiert worden sei. Magnitz selbst spricht von mehreren Tritten, die im weiterhin erfolgt seien, bis die Schläger, offensichtlich gestört, von ihm abließen.

    Daraufhin erscheinen in ein paar Medien Hinweise, man ermittle wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. In der daraufhin erscheinenden Polizeimeldung wird dies jedoch bestritten und in eine (immerhin noch gefährliche) KV verwandelt. Man beruft sich auf Aufnahmen aus einem Überwachungsvideo, in dem von Kantholz und Tritten nichts zu sehen sei. Diese neue Version wird freilich von den überaus interessierten „Verdächtigen“ begierig aufgesogen und weitertransportiert, den Parteien und Medien nämlich, die aus Angst und Haß heraus genau die Propaganda erzeugt haben, die in eine regelrechte Flut an Hetze übergegangen ist und die wiederum genau den Haß erzeugt hat, deren Ergebnis wir hier, wie in zahllosen anderen Fällen, gesehen haben.

    Nachdem Magnitz auf eine faktische Fangfrage hin ausgesagt hat, auch ein Raubüberfall sei theoretisch möglich gewesen, wird sogar das noch als „Wahrheit“ verkauft, weil es halt gut ins Muster paßt, ohne Rücksicht darauf, daß Magnitz ein „aber nicht wahrscheinlich“ nachgeschoben hatte. Es gibt nach wie vor zahlreiche Ungereimtheiten.

    1. Bislang hat man es nicht für nötig befunden, das Video, auf laut Angaben die Tat vollständig aufgezeichnet worden sei, der Öffentlichkeit zu präsentieren, Man ist also auf Glauben angewiesen. Das ist völlig intransparent und daher wohl nicht nur mir zu wenig.

    2. Wie einige User hier bekundet haben, die sich mit den Gegebenheiten vor Ort scheinbar auskennen, habe der Anschlag in ca. 30m Entfernung von der Überwachungskamera stattgefunden, und es sei bereits dunkel gewesen. Insofern ist fraglich, was auf dem Video eigentlich noch erkennbar und damit verwertbar ist. Hinzu kommt, daß sich bisher außer den Arbeitern, die die oben beschrieben Version ausgesagt haben, keine Zeugen gemeldet haben. Wird hier eine Aussage verworfen, weil sie nicht bestätigt, was man bestätigt wissen will? Kein ordentliches Gericht würde so etwas anerkennen.

    4. Der Zustand von Magnitz selbst, wie er unmittelbar nach der Tat auch in Bildern um die Welt ging, legt den Gebrauch eines stumpfen, aber kantigen Gegenstandes nahe. Eine derartig große und tiefe Platzwunde, die sozusagen noch die „Abdrücke“ eines kantigen Gegenstandes zeigt, kann er sich mit einem Sturz (wie behauptet) nicht zugezogen haben, es sei denn, daß sein Kopf auf eine Hausecke oder etwas anderes Kantiges mit voller Gewalt „angeschlagen“ worden wäre.

    5. Daß Magnitz am nächsten Tage das Krankenhaus verläßt, wird weiterhin zur Darstellung verwendet, das Ganze sei quasi harmlos gewesen. In den Netzwerken häufen sich die verächtlichen Kommentare aus der linken Ecke des Tenors, man solle sich nicht so haben. Man „vergißt“ dabei geflissentlich, daß Magnitz die Klinik auf eigenen Wunsch hin, demnach gegen den Rat der Ärzte verlassen hat, die seine Wunden allerdings dem Aussehen nach gut behandelt und vor allem auch die Schwellungen gut bekämpft haben.

    Warum da Ganze? Wir haben zwei Darstellungen, die eine rechtfertigt eine Anklage wegen versuchten Mordes, die anderen eine wegen gefährlicher KV. Ein versuchter Mord macht sich aus den oben angeführten Gründen nicht gut in den Medien, also verfällt man auf Zweites, nachdem man das Ganze ohnehin nicht mehr im Nirwana dessen, was man nicht sehen und hören will, verschwinden lassen kann. Sinnlos darauf hinzuweisen, was für ein Orkan sich seitens dieser Herrschaften erhoben hätte, hätte ein „Rechter“ oder auch nur jemand, den man für einen solchen halten will, derartig oder durchaus auch milder auf einen Grünen-Politiker, einen aus der SPD oder der Linkspartei eingeschlagen.

  223. David08 9. Januar 2019 at 22:52
    Zu der Feststellung im Artikel

    „Am Ergebnis einer der bislang brutalsten Attacken auf einen Politiker in der rot-grünen „Berliner Republik“ ändert dies jedoch nichts.“

    ist folgendes zu sagen:

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ja
    Und der Mann, der von den sogenannten Antifa sogar in die Intensivstation geprügelt/getreten wurde in Hamburg, weil er einfach mal bei einer Demo mit dem Titel „Merkel muss weg“ war.
    Auf den gehört auch noch einmal hingewiesen in dem Zusammenhang.
    Das waren dieselben Täter von der Ideologie her.
    Und zwar bestellt, bezahlt, gefördert, gedeckt oder gehypt im
    Kampf geg Rechts.

  224. Radio Bremen:
    https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/politik/ermittlungen-angriff-magnitz-bremen-100.html

    Herr Magnitz gibt noch vom Krankenbett aus gut gelaunte Interviews an Medien, die die Sache natürlich herunter spielen wollen, entlässt sich dann noch vorzeitig selbst aus dem Krankenhaus und präsentiert sich vor der Kamera, wo er sich noch von dem Reporter in die Defensive treiben lässt…
    Morgen entschuldigt er sich dann noch dafür, dass er so viel Unruhe gestiftet hat und dann ist alles wieder gut?

    Sorry für den Sarkasmus…

  225. Die AfD agiert in dieser Angelegenheit wieder äußerst unprofessionell.
    Die AfD lässt sich wieder in die Defensive drängen, soll sich rechtfrtigen, obwohl sie angegriffen wurde, möchte den feindlichen Medien gefallen. Sie möchten nicht begreifen, dass sie der Feind sind!
    Es ist wirklich ein Trauerspiel.

  226. Es hieß ja zuletzt, Magnitz sei von hinten von 1 Täter angesprungen worden und dadurch gestürzt, was die Verletzung alleinig verursacht hat.

    Stützt man sich dann nicht schon reflexartig ab, so dass solche klaffende Wunde gar nicht zustande käme?
    Oder hat der Täter beim Sprung Magnitz‘ Arme umklammert und ihn so zum Stürzen nach vorne gebracht, dass er sich eben nicht abstützen konnte. Quasi mit dem Täter auf dem Rücken schutzlos nach vorne aufschlug?
    Das wäre ein Mordversuch.

    Und DIESE Seite beklagt die Verrohung.
    Sorgt dafür mit allen Mitteln auf allen Ebenen, und stellt sich dann verroht in die verrohten Medien und beklagt die Verrohung.

  227. Der Sarkasst 10. Januar 2019 at 09:21
    rob57 9. Januar 2019 at 21:38
    Einen Krieg gewinnt man nur durch Gewalt und diese linken Nazi-Ratten verstehen nur diese Sprache. So, liebe Bremer, ihr wisst, wo dieses Verbrecherpack wohnt, also fangt an.

    …würden wir ja gerne, aber wir haben Plattfüße vom stehen hinter
    der Gardine und unser Vorrat an Wattebäuschen ist verbraucht.
    Ja selbst die Foto’s unserer Luftgewehre sind vergilbt.
    Es reicht gerade noch für Prekariats-TV mit Chips und Cola.
    80% aller Bremer sind komplett TV-verblödet und sind zu feige
    irgendwas zu ändern.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Das kannst du dir sparen.
    Unsere Seite hat nämlich keinen Rückhalt von Medien und Institutionen.
    Und zur Gewalt aufzurufen, wird ebenfalls nur einer Seite gestattet.
    Rechte Zentren gibt es auch nicht gerade haufenweise, wenn überhaupt, in Hb oder HH bestimmt nicht.
    Also…..
    Dein Ansatz lautet jetzt wie genau in dieser faschistischen Republik?
    Ich verstehe und teile ja den Frust.
    Aber so?

  228. Die aktuelle Version dieser Staatsanwaltschaft (basierend auf ominösen Videos, die kein normeler Mensch je zu Gesicht bekommen wird):

    Magnitz wurde von drei Personen angegriffen, einer springt ihm (unbewaffnet) „mit dem Ellbogen voraus in den Rücken“, daraufhin stürzt Magnitz. Die „Tatverdächtigen“ flüchteten, nachdem Magnitz zu Boden ging.

    Linksfunk: „Die Staatsanwaltschaft ist deshalb sicher: Von einem Mordversuch, wie dei AfD behauptet, könne nicht die Rede sein.“

    Wenn man sich die Art und die Auswirkungen der Verletzungen betrachtet, ist diese Version der Staatsanwaltschaft eine reine Lachnummer.

    Es wird aber vermutlich die Version sein, die den Deutschen im Gedächtnis bleiben wird, so wie die erfundenen „Hetzjagden von Chemnitz“ und die rührenden Emotionen, die Relotious erzeugt hat.

    Die Deutschen glauben das, was sie glauben sollen – und sie möchten wohl mehrheitlich glauben, was sie glauben sollen.

  229. Berichtigung zu 10:39

    Die aktuelle Version dieser Staatsanwaltschaft (basierend auf ominösen Videos, die kein normaler Mensch je zu Gesicht bekommen wird): (…)

  230. Selberdenker 10. Januar 2019 at 10:39
    Ohne den Beweis ist dieses Video nicht wert. Zumindest die AfD muss hier Einsicht haben.

  231. Selberdenker 10. Januar 2019 at 10:19

    Die AfD agiert in dieser Angelegenheit wieder äußerst unprofessionell.
    Die AfD lässt sich wieder in die Defensive drängen, soll sich rechtfrtigen, obwohl sie angegriffen wurde, möchte den feindlichen Medien gefallen. Sie möchten nicht begreifen, dass sie der Feind sind!
    Es ist wirklich ein Trauerspiel. “

    Ja, das ist das Problem. Dieses ewige gefallen wollen, schadet der AfD sehr. Haben denn die AfD-Oberen noch immer nicht begriffen, dass wir in keinem Rechtssstaat mehr leben?

  232. Der widerliche linke Mainstream von ARD über ZDF bis Sat1, sowie der gleichgeschalteten roten Rundfunkanstalten hat wiederholt seinen Ruf der L ü g e n p r e s s e verteidigt, in kooperativer Zusammenarbeit mit den Politikern der links-grün-schwarz-roten deutschlandfeindlichen Altparteien, der systemabhängigen Staatsanwaltschaft und Polizei Bremen zu propagieren versucht, dass dieser feige Mordversuch der AntiFa-Faschisten doch eigentlich nur ein „vermeintlicher“, doch eher ein „gewöhnlicher Raubüberfall“ oder gar „Unfall“ wegen eines „Schwächeanfalles“ gewesen sein muß und alles nur von der AfD inszeniert wurde und das Opfer sich selber „instrumentalisiert“….
    Ich wette, der sich ewig im Schuldkult suhlende, artig die linke Systempresse konsumierende wohlstandsverblödete, linksverstrahlte Doofmichel dieses Landes, „in dem er gut und gerne lebt“ und seine vergötterte „Mutti“ immer wieder wählen würde, hat das auch wieder zu 87% gefressen! Soviel Obrigkeitshörigkeit auf die Staatsmedien hatte es nicht einmal in der DDR-Diktatur gegeben! Bloß eben wurde für die Dissidenten nicht das Kampfwort „Nazi“ oder „Rassist“ verwendet, sondern „feindlich negative Elemente“, „Konterrevolutionäre“, „Feinde der sozialistischen Gesellschaft“ oder kurz „Klassenfeinde“.
    Blöd ist jetzt aber schon für die ganze linke Polit-Bagage und Journallie, dass sich die AntiFa nun sebst in ihrem Bekennerschreiben zu diesem feigen und hinterhältigen Mordversuch an einem demokratisch gewählten Volksvertreter und wirklichen Verteidiger von Demokratie und Freiheit bekennt! Somit dürfte es in einem richtig funktionierenden Rechtsstaat, der angeblich das Grundgesetz achtet und „mit voller Härte“ verteidigt nur eine Handlung geben, nämlich die Einstufung der AntiFa und ihre Strukturen als eine terroristische Vereinigung!!! Die Millionen von Steuergeldern, die für den angeblichen „Kampf gegen rechts“ verwendet werden, müssen nachverfolgt und die Unterstützung dieser linksradikalen Terrororganisation offengelegt werden!!! Sämtliche Unterstützer dieser Verbrecher müssen zur Verantwortung und ihrer Posten in Politik und Medien entzogen werden!!!
    Die Betreiber der linksfaschistischen Internetplattform „Indymedia“gehören vor ein Gericht gestellt, das gesamte Netzwerk ausgehoben, sämtliche Leistungen durch den Staat inkl. Sozialhilfe ( denn diese Leute schmarotzen von unseren Steuergeldern und gehen ganz sicher keiner seriösen Arbeit nach!) müssen ab sofort gestrichen, diese Organisation und deren Helfershelfer und Hintermänner vom Verfassungsschutz beobachtet und wirksam bekämpft werden!

    Man schaue jedoch in die traurige Realität dieser Bundesrepublik, dieses Land versinkt wegen einer unfähigen Bundesregierung mit ihren Propagandamedien, einer überforderten Polizei und politisch beeinflussten Gerichten zusehends im linksfaschistischen Chaos, multipliziert mit dem importierten Islamterror und der Zerstörung des Industrielandes durch narzisstische „Umwelthelfer“.

  233. zu Kreuzritter HH 9. Januar 2019 at 23:34

    Zustimmung: so und nicht anders wäre es richtig gewesen.

    Hinterher ist man zwar immer schlauer, aber:
    nach den bisherigen (v.a. den Fällen personenbezogener) Attacken hätte die Parteiführung einen Umgangsmodus erarbeitet haben müssen; also WER spricht WANN mit WEM über den Vorfall/Angriff und welche Informationen werden überhaupt nach draußen gegeben.

    Dies sollte jetzt dringendst nachgeholt werden.

    Zu den Interviews: dem ersten Foto des verletzten Herrn Magnitz zufolge würde ich als medizinischer Laie davon ausgehen, daß er neben den äußerlich sichtbaren Schäden mindestens eine Gehirnerschütterung erlitten hat.
    In diesem Zustand ist wahrscheinlich kein Mensch in der Lage, mit dem sonst vorhandenen Überblick zu handeln und sich zu äußern. Schon bei einer leichten Narkose anläßlich einer D-Spiegelung wird schließlich empfohlen, am gleichen Tag keine wichtigen Entscheidungen oder Geschäfte zu tätigen.

    Erst recht gilt dies für den Umgang mit den Systemmedien, von denen erwiesenermaßen weder faire Berichterstattung noch nüchterne Aufklärungsarbeit erwartet werden kann.

  234. Deutschland
    Attacke auf AfD-Politiker
    Bekennerschreiben im Fall Magnitz aufgetaucht
    Stand: 10:46 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten
    Ulrich Exner
    Von Ulrich Exner

    Die Staatsanwaltschaft Bremen prüft im Fall des angegriffenen AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz die Echtheit eines Bekennerschreibens. Es wurde von einer Antifa-Gruppe im Internet veröffentlicht – und inzwischen wieder gelöscht.
    0

    „Magnitz … darf in Bremen und anderswo keinen Fuß mehr fassen und gehört wie jeder andere Nazi mundtot gemacht.“ Mit diesen Worten hat sich eine bisher unbekannte Gruppe mit dem Namen „Antifaschistischer Frühling Bremen“ zu dem Angriff auf den Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz (AfD) bekannt.

    Das Schreiben, in dem Magnitz „gute Kontakte in die rechtsextreme und faschistische Szene“ nachgesagt werden, wurde am Mittwochabend auf die linksradikale Internetplattform „Indymedia“ eingestellt. Ob es von den drei Tätern stammt, die Magnitz am Montag angegriffen und dem 66-Jährigen schwere Verletzungen zugefügt hatten, ist noch unklar. Es wurde am Morgen wieder gelöscht.

    Die Staatsanwaltschaft Bremen bestätigte auf Anfrage von WELT, dass die Authentizität des Schreibens derzeit geprüft werde. Die Täter konnten bisher noch nicht identifiziert werden. Nach Angaben von Behördensprecher Frank Passade wird weiterhin in alle Richtungen ermittelt, ein politisches Motiv für den Angriff sei „eine Möglichkeit“, das müsse aber nicht so sein.

    Die drei Angreifer hatten Magnitz am Montagabend nach dem Besuch eines Neujahrsempfangs aufgelauert und von hinten attackiert. Bei dem folgenden Sturz zog sich der AfD-Landeschef schwere Kopfverletzungen zu. Er ist am Mittwochabend auf eigenen Wunsch wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. In einem Interview mit WELT sagte er, dass es ihm „den Umständen entsprechend gut“ gehe.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article186842038/Frank-Magnitz-Bekennerschreiben-auf-Indymedia-aufgetaucht.html

  235. An einige PI-Leser,

    bitte vergleicht nicht die SS oder die SA mit diesen Abschaum names Antia ! Damals waren ganz andere Zeiten, geprägt von Hunger, Entbehrungen, Leid -vorallem wegen den verlorenen WK1 in Verbindung mit dem Diktat von Versaillies. 100.000 tausende tapfere Soldaten der WASS sind im Kampf gefallen. Informiert euch bitte !

    Diese linken Bastarde haben all nichts von den ansatzweise erlebt. Nein, sie werden durch das BRD-Sytem schön durchgefüttert. Jeder bekommt Geld, ist Krankenversichert und wohnt im warmen. Dieser unnütze Abschaum, die Zöglinge der Hippie-Eltern würden sich den ganzen Tag vollkacken wären sie in ähnlichen Situationen.
    So ist das natürlich sehr einfach und bequem. Ihre Straftaten werden vom Linksstaat geduldet und gefördert und dabei werden sie von unseren Steuergeldern versorgt.

    Jeder der jeden Morgen aufsteht und zur Arbeit geht, sollte mal darüber nachdenken. Wir füttern diesen unnützen Abschaum durch, welche schreien – Deutschland verrecke“. Ihr könnt von mir halten was ihr wollt, aber an solchen Punkten wünschte ich mit die „Jungs mit dem doppelten Biltz“ zurück. Ohh – das Haus der Antia in Bremen würde samt Inhalt nicht mehr wieder zu erkennen sein ! Es wäre weg, samt Inhalt !

    Und noch eins. Bremen gehört mit zu den Schlußlichtern der BRD in Hinsicht Bildung und Wirtschaft. Und genau das ist unser Punkt ! Denn dieser Linksstaat BRD wird weiterhin hier alles in Grund und Boden wirtschaften. Dann kommt die Wende ! Die Menschen welche die DDR erlebten, wissen das ganze genau !

    Grüße an alle Patioten

    p.s. Diese linken Bastarde werden sich noch wundern…………. !

  236. Ich versteh nicht, warum niemand Magnitz vor den Relotiusmedien geschützt hat. Warum verlässt er mit diesen Verletzungen das Krankenhaus vorzeitig? Er hat sicherlich eine schwere Gehirnerschütterung erlitten und ein postraumatisches Stresssymptom. Kein Wunder, dass er nun wirres Zeugs redet. Leute mit PTBS können, bezüglich auf ihre Traumatisierungserfahrung, nicht klar Stellung zu der belasteten Erfahrung ziehen. Da kann einem jeder Therapeut bestätigen, der Menschen mit PTBS versorgt.
    Ich selbst war in einem schweren Verkehrsunfall verwickelt und war in folge dessen tagelang nicht richtig ansprechbar und redete teilweise wirres, an der Wirklichkeit vorbeigehendes Zeugs.
    Ich verstehe daher auch nicht die Verwandten, dass sie den Mann so schutzlos lassen.
    Der Bürgermeister, der einen Kratzer am Hals von einem „Nazi“ erhalten hat, war dagegen tagelang im Krankenhaus. Und Magnitz rennt mit diesen wirklich extremen Verletzungen, wohlmöglich unter Medikamenteneinfluss, durch die Botanik und gibt den Lügenmedien das passende Futter.

    Sorry, ich kann da nur noch mit dem Kopf schütteln.

  237. pro afd fan 10. Januar 2019 at 10:45

    Selberdenker 10. Januar 2019 at 10:19

    Die AfD agiert in dieser Angelegenheit wieder äußerst unprofessionell.
    Die AfD lässt sich wieder in die Defensive drängen, soll sich rechtfrtigen, obwohl sie angegriffen wurde, möchte den feindlichen Medien gefallen. Sie möchten nicht begreifen, dass sie der Feind sind!
    Es ist wirklich ein Trauerspiel. “

    Ja, das ist das Problem. Dieses ewige gefallen wollen, schadet der AfD sehr. Haben denn die AfD-Oberen noch immer nicht begriffen, dass wir in keinem Rechtssstaat mehr leben?
    —————
    JA!

  238. Zu neuheide 10. Januar 2019 at 08:20
    [quote]Es geht nicht um wirtschaftskriminelle Einwanderer,die rauben,vergewaltigen und tun und lassen dürfen was sie wollen.
    Wären wir an deren Stelle,würden wir nicht anders handeln.[/quote]
    ———————
    Daß diese Zuwanderung kulturell und hinsichtlich Bildung inkompatibler Massen ein Projekt hintenherum agierender Machtkreise ist, liegt wauf der Hand.
    Nur: was in obigem Zitat behauptet wird, verbitte ich mir – WIR würden uns eben nicht in einem anderen Land derart aufführen, vergewaltigen und morden!

  239. @Arbeiternehmer und Steuerzahler

    Bremen ist zu einem Shit-Hole verkommen. Es wird eines der ersten Städte sein, die unregierbar sein werden und von religiösen und politischen Extremisten beherrscht werden, die sich zusehends gegenseitig bekämpfen werden. Jeder der es noch kann, sollte Bremen den Rücken kehren.

  240. 1. Arbeiternehmer und Steuerzahler 10. Januar 2019 at 11:08
    An einige PI-Leser,
    bitte vergleicht nicht die SS oder die SA mit diesen Abschaum names Antia ! Damals waren ganz andere Zeiten, geprägt von Hunger, Entbehrungen, Leid -vorallem wegen den verlorenen WK1 in Verbindung mit dem Diktat von Versaillies. 100.000 tausende tapfere Soldaten der WASS sind im Kampf gefallen. Informiert euch bitte !
    Diese linken Bastarde haben all nichts von den ansatzweise erlebt. Nein, sie werden durch das BRD-Sytem schön durchgefüttert. Jeder bekommt Geld, ist Krankenversichert und wohnt im warmen. Dieser unnütze Abschaum, die Zöglinge der Hippie-Eltern ………………….
    ——————————-

    …..die Zöglinge der Gruppensex-Mütter, die meist nicht mal wissen wer ihr Vater ist oder ihn nicht mal kennen.

  241. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 10. Januar 2019 at 07:40
    Brutaler Horror-Neger verbreitet Angst und Schrecken im Saarland
    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/merzig-wadern/merzig/raubueberfall-in-merzig-polizei-sucht-mit-phantombild_aid-35538659
    ——————————————————————————————-
    Der dumme deutsche Michel (wählt CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP und Linke) geht gern 8 Stunden und mehr malochen für diese Neger. Der Michel will, daß die Neger ein neues Haus oder neue Wohnung, essen, Krankenversicherung, alles für lau erhalten. Daß wir mittlerweile Millionen arme deutsche Bürger und Obdachlose haben ist dem dummen deutschen Michel egal.

  242. Die zeigen doch sonst jedes VIDEO!
    Das „Hasen-Video“ lief tausendfach!

    Wenn dieses VIDEO nicht gezeigt wird, dann stimmt da auch etwas nicht an der Geschichte, die den Bürgern aufgetischt wird!!

  243. Tom_L 10. Januar 2019 at 11:19

    Drei Monate nach der Tat kommt das Fahndungsfoto plus Meldung…….. Man wollte dem Täter wohl etwas Vorsprung geben.

  244. Die Videos werden nicht gezeigt, niemals. Und wenn doch, werden sie manipuliert sein. Was man heutzutage videotechnisch alles machen kann, muss erst gar nicht erwähnen.

  245. NEUER ANGRIFF AUF AFD ABGEORDNETEN

    Briefkasten von AfD-Landtagsabgeordnetem in Greifswald gesprengt

    „Derweil ereignete sich ein neuer Vorfall, bei dem ein AfD-Politiker offenbar Opfer eines Angriffs wurde. Der Privat-Briefkasten des AfD-Landtagsabgeordneten Stephan J. Reuken ist in der Nacht zum Donnerstag mit Böllern gesprengt worden. Der Staatsschutz ermittle, da ein politischer Hintergrund der Tat nicht ausgeschlossen werden könne, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. “

    https://www.focus.de/politik/deutschland/angriff-auf-afd-politiker-staatsanwaltschaft-prueft-im-fall-magnitz-angebliches-bekennerschreiben-von-antifa-gruppe_id_10166112.html

    Heute Böller! Morgen Bomben!
    Erinnert alles an RAF!!

  246. pro afd fan 10. Januar 2019 at 10:45

    Selberdenker 10. Januar 2019 at 10:19

    Die AfD agiert in dieser Angelegenheit wieder äußerst unprofessionell.
    Die AfD lässt sich wieder in die Defensive drängen, soll sich rechtfrtigen, obwohl sie angegriffen wurde, möchte den feindlichen Medien gefallen. Sie möchten nicht begreifen, dass sie der Feind sind!
    Es ist wirklich ein Trauerspiel. “

    Ja, das ist das Problem. Dieses ewige gefallen wollen, schadet der AfD sehr. Haben denn die AfD-Oberen noch immer nicht begriffen, dass wir in keinem Rechtssstaat mehr leben?
    ………………………………………………………………………………………………………………………………..
    Ganz genau so ist es. Die AfDler raffen es einfach nicht und lassen sich von diesem ‚terroristischen Gesochs wie einen Pfingstochsen durch den Ring führen

  247. Natürlich ist die deutsche Gesellschaft auch schuld an diesen Verbrechen:

    Donnerstag, 10. Januar 2019
    Prozess um Goldmünzen-Diebstahl Ihre Dreistigkeit wird den Clans zur Last

    (….)

    Umso bekannter dafür war die Familie der Angeklagten: die R.s, deren Mitglieder immer wieder im Zusammenhang mit Straftaten auffallen. Der von vielen Medien als krimineller Clan beschriebene Familienverbund kam überwiegend in den 1980er-Jahren nach Deutschland. Nach übereinstimmenden Medienberichten, die sich auf Ermittler berufen, handelt es sich um ursprünglich aus dem Südosten der Türkei stammende Mhallamiye-Kurden, die vor den Wirren des Libanonkrieges geflüchtet sind. Traditionelle Familienstrukturen, Arbeitsverbote in der neuen Heimat, ein auf beiden Seiten unzureichender Integrationswille: Viele Angehörige dieser Volksgruppe suchten ihr Heil in Schattenwirtschaft und Kriminalität, darunter offenbar auch zahlreiche Mitglieder der Familie R. aus Berlin-Neukölln.

    (….)

    https://www.n-tv.de/panorama/Ihre-Dreistigkeit-wird-den-Clans-zur-Last-article20803154.html

  248. Würden wir das Bekennerschreiben massiv verbreiten würde der AfD Hetze und Wehleidigkeit virgeworfen.MSM und Druckereien gegen Rassismus würden sich weigern es zu drucken oder zu senden.
    Also müssen wir uns anders „Gehör“ verschaffen.

  249. Meine Rede schon seit langem: die AfD – und natürlich andere patriotisch-demokratische Gruppierungen – muß sich andere Kanäle schaffen, sich _direkt_ an den Bürger wenden. Ohne Umweg (=Nichtweg) über die MSM. Von letzteren kann der Abstand gar nicht groß genug sein.

    zu jeanette 10. Januar 2019 at 11:29:
    Ich hoffe, bei der AfD wird eine detaillierte Liste geführt. Die sollte dann irgendwann online gestellt und im weiteren fortlaufend aktualisiert werden.

  250. Selberdenker 10. Januar 2019 at 10:19

    Ich habe gelesen, dass die AfD bei ihrer Darstellung des Tathergangs bleibt, bzw. nach neueste Kenntnisstand etwas anders formulieren würde.
    Das Problem ist für mich, dass die AfD (und auch PI) sich auf Aussagen von Zeugen (Magnitz selbst hat ja keine Erinnerung an den Vorgang) stützten, die derzeit anscheinend nicht greifbar sind. Freilich lese ich gerade, dass die beiden Handwerker gegenüber der Polizei angegeben haben die Tat gar nicht gesehen zu haben.
    Die AfD (und auch PI im ersten Bericht) hätten von vornherein die Quelle für den Bericht über den Tathergang angeben müssen. Das war Magnitz, anscheinend (ohne Erinnerung) der sich auf die Aussage eines Handwerkers stützt, von dem man vermutlich nichts mehr hören wird.
    Damit ist die AfD diskreditiert.

  251. @ INGRES 10. Januar 2019 at 12:18

    Ich habe gelesen, dass … Freilich lese ich gerade, dass …

    Bitte Quellen angeben. Danke.

  252. Wie ich bereits schrieb, müssen nun endlich lückenlos die vorliegenden Tatsachen, sowie die Aussagen der Tatzeugen aufgeklärt werd n! Ebensowenig Sinndeutung endlich die angeblich vorhandenen Videoaufnahmen zu veröffentlichen, damit vielleicht irgend jemand die Täter auf Grund ihrer Körpergröße, Art der Bewegung oder Rufe – falls es solche gegeben haben sollte – sowie Besonderheiten der Bekleidung erkennen bzw. wenigstens vermuten könnnen! So muss es doch möglich sein, den Täterkreis etwas einzuengen!
    „Xy“ gestern Abend wäre die best Gelegenheit dazu gewesen, die „man“ – vermutlich absichtlich -nicht nutzte! Vielleicht war je ein ner der Stegnersöhnendabei, was „unbedingt“ vertuscht werden muss! Das ist üblich im Stegner-Merkelstaat! -:))

  253. INGRES
    „Damit ist die AfD diskreditiert.“
    ***************
    Sicher ist da etwas gedreht worden.
    aber:
    Ein Schlag mit dem Ellbogen in den Rücken(!)(so wie ihn die Staatsanwaltschaft laut Video angeblich sieht) verursacht derartige Kopfverletzungen mit tw. Bewußtseinsausfall ???
    Ich bin in der Kieferchirurgie tätig, aber das ist Bullshit!
    Hoffentlich wird das “ Video “ irgendwann zu sehen sein. Oder wurde es in Chemnitz gedreht?

  254. @ kosmischer Staub 10. Januar 2019 at 12:16

    Ich hoffe, bei der AfD wird eine detaillierte Liste geführt. Die sollte dann irgendwann online gestellt und im weiteren fortlaufend aktualisiert werden.

    Es gibt seit einiger Zeit die von der AfD ins Leben gerufene „Zentrale Erfassungsstelle politisch motivierter Straftaten“, in der solche Taten erfaßt und publiziert werden. Leider scheint es dort mit der Aktualisierung nicht allzuweit her sein, da der letzte unter „Aktuelles“ beschriebene Sachverhalt bereits vom 6. Juli 18 datiert.

    https://ze-straftaten.de/

  255. „angebliches“ Bekennerschreiben??? Nur geprüfte Antifa und Linke können da was reinstellen bei Indymedia. Man versuche doch mal als Normalo oder Rechter dort etwas unter zu bringen, das wird nicht gelingen. Gelöscht wurde es, weil Behörden die mit Indymedia zusammen arbeiten das verlangt haben. Sagen wir mal „vermutliches“ Bekennerschreiben, auf jeden Fall kommt das Schreiben von der Antifa, ob die sich damit nur brüsten wollen weiss man nicht

  256. INGRES 10. Januar 2019 at 12:18
    Der Handwerker hat Herrn Magnitz geholfen. Wieso sollte er dessen Angaben nicht glauben?
    Außerdem hat Herr Magnitz gesagt, dass er sich selber an nichts erinnern kann.
    Falls jemand gelogen hat, dann der Handwerker. Aber warum sollt er das tun? Möglicherweise hat er sich nur geirrt, kann ja sein, da es dunkel war.
    Die AfD hat sich hier nicht diskreditiert.

  257. Wahrscheinlich kennt die Staatsanwaltschaft längst die Täter muß aber noch über das Täterschutzprogramm verhandeln.

  258. Arbeiternehmer und Steuerzahler 10. Januar 2019 at 11:08

    An einige PI-Leser, “

    Richtig! Die Zeit um 1940 kann man mit heute überhaupt nicht vergleichen. Damals gab es so gut wie keine wohlstandsgepäppelten Schmarotzer.

  259. Wie sich zeigt, haben die linken Extremisten alle eine Rechtschreibschwäche. Kein Wunder, sind ja schließlich alle Degenerierte. (rassischtischen…)

  260. INGRES 10. Januar 2019 at 12:18

    In der Kritik ging es mir zuerst um die sichtbaren Verletzungen. Das ist nicht ohne eine Waffe machbar. Mir kann auch niemand erzählen, dass der Mann sich eine derart große Kopfwunde und das stark geschwollene Auge bem einfach Sturz selbst zugefügt hat. Das ist aber die Version der Typen von der Staatsanwaltschaft, auf die sich die Linksmedien dankbar berufen.
    Die AfD ist mir viel zu lieb. Sie lässt sich ohne Not wieder in die Defensive drängen. Ich finde es zudem halb so wild, wenn im ersten Moment das wiedergegeben wird, was der Betroffene selbst berichtet hat. Der Betroffene hat sich das wiederum auch nicht ausgedacht, sondern nur den Bericht des ersten Zeugen widergegeben. Es ändert auch nicht, ob es ein Kantholz war oder ein aderer Gegenstand. Nochmal: Ohne Waffe kann eine solche Verletzung nicht zugefügt werden!

  261. Noch zu 13:08

    Magnitz hat eine retrograde Amnesie aufgrund des festen Schlages auf den Kopf und der darauf gefolgten Gehirnerschütterung. Er kann sich erinnern, wie er auf dem Boden wieder erwacht ist und auch an die dann folgende Kommunikation mit den Helfern.

  262. Gegenposition zu dem, was ich weiter oben schrieb:
    mir geht durch den Kopf, daß Herr Magnitz sich vielleicht ganz bewußt schon so früh wieder in die Öffentlichkeit stellt.
    Zweierlei Signal
    1.) an die Antifanten: da guckt ihr blöd – ihr könnt mich feige von hinten angreifen, aber ich stehe am nächsten Tag auf und arbeite weiter für unser Land.
    2.) an die AfDler und Patrioten: ich habe keine Lust auf „Opferrolle“, so werden wir auch nichts erreichen unter diesen Bedingungen. Also lieber tapfer weitermachen.

    Ob es sich tatsächlich so verhält, keine Ahnung. Aber Frank Magnitz hat meine Hochachtung.

  263. Nachtrag @ Tom62 10. Januar 2019 at 12:43
    Kannte ich noch nicht – Danke für den Hinweis!

  264. Weitere Ergänzung zu 13:08
    Das Problem ist die Gewalt gegen die AfD!
    Das Problem ist nicht, dass die AfD zunächst die Schilderung des Betroffenen wiedergibt, dieser wiederum von einem ersten Zeugen hat.
    Das Problem ist, dass sich die gerade angegriffene AfD wieder in der Defensive befindet und das auch noch zulässt!
    Wir diskutieren gerade darüber, ob es ein Kantholz war, womit geschlagen wurde und nicht mehr über die Tat! Merkt Ihr was?

  265. Das Problem ist die Gewalt gegen die AfD!
    Das Problem ist nicht, dass die AfD zunächst die Schilderung des Betroffenen wiedergibt, die dieser wiederum von einem ersten Zeugen hat.

  266. Tom62 10. Januar 2019 at 12:23

    Gut ich verlinke meine „Quellen“: https://www.morgenpost.de/politik/article216157591/AfD-Bremen-Frank-Magnitz-Staatsanwaltschaft-prueft-Bekennerschreiben sowie http://www.spiegel.de/panorama/justiz/afd-angriff-auf-frank-magnitz-ungebremster-sturz-a-1247170.html .
    Ich habe das zunächst nicht getan, weil man ja nicht wissen kann ob man diesen Quellen irgendwelche Glaubwürdigkeit unterstellen kann (Polizei und Staatsanwaltschaft eingeschlossen). Da will ich gar nicht relativieren. Aber die AfD und PI müssen die Quellen immer so lückenlos wie möglich angeben (das ist System ist derart verkommen, dass es das nach Lust und Laune (fälschungen eingeschlossen) kann, das ist mir schon klar).
    Nach dem ersten Bericht auf PI bin ich davon ausgegangen, dass das mit dem Kantholz gesichert war. Aber PI hat das wohl von der AfD gehabt und Magnitz hat es jedenfalls nicht bei Bewußtsein mitbekommen. Das hätte angegeben werden müssen.

    Wie will die AfD Bremen nun die Aussagen zum Tathergang umformulieren? Will man den Tathergang anders beschreiben (der oder die Zeugen sind doch nicht greifbar) oder sich erst das Video ansehen? Oder nur sagen, dass der Tathergang nicht klar ist?

  267. Mal eine Frage:
    Wurden Magnitz denn irgendwelche Sachen gestohlen oder seine Taschen durchwühlt ?
    Das ist doch für einen Raubüberfall typisch.
    Wenn er nur Angegriffen wurde ohne witeres war es sicher politisch motiviert, was denn sonst.

  268. OT:
    Heute Abend bei maybritt:
    „Datenklau und Meinungsmacher“
    Was als sicher gelten kann:
    Mit „Meinigsmache“ ist nicht unser Propaganda-Staatsfernsehen gemeint, sondern womöglich die Aufdeckung unliebsamer Ereignisse! So, wie längst der Versuch läuft, den Anschlag auf Herrn Magnitz als reine Propagandaschau der AfD darzustellen! Der Anschlag wird bei maybrittberhaupt nicht erwähnt werden – falls doch, wird lediglich die „Intrmentalsierung“ eines kleinen Sturzes des Herrn Magnus durch die AfD hervorgehoben werden! Danach folgt wiede die Tagesordnung – Hetze gegen alle, die unerwünschte Wahrheiten zur „Meinungsmacher“ nutzen, was die ÖR natürlich bei ihren „neutralen“ sogenannten „Berichten“ nie tun! Der Brüller schlechthin! -:))

  269. Na klasse, man rühmt sich auch noch der feigen Tat. Sollte ja nun ein Leichtes sein, die Täter zu ermitteln, man darf gespannt sein.

  270. Ergänzung:
    Frau Halali brachte es neulich doch einer Umstehenden gegenüber auf d n Punkt! Nicht sachliche Berichterstattung, sondern Meinungsmanipulation ist ihrenAufgabe, der sie nach Kräften nachkommt!

  271. Selberdenker 10. Januar 2019 at 13:34

    Aber warum läßt die AfD denn überhaupt zu, dass sie sich in der Defensive befindet (wenn es denn so ist, abgesehen davon, dass sie eh immer in der Defensive ist). In diesem speziellen Fall doch nur, weil man sich der ersten Stellungnahme nach der Tat nicht sicher ist, was nicht hätte sein müssen.
    Und was sollen denn nun die aktuellen Erkenntnisse sein, die zu einer Umformulierung der ersten Mitteilung nach der Tat führen würden (das bedeutet doch Unsicherheit)? Die Darstellung der Staatsanwaltschaft widerspricht doch diametral der der AfD. Die Staatsanwaltschaft behauptet doch, dass überhaupt kein Schlaggegenstand im Spiel war. Und daraus folgt nicht, dass es etwas anderes als ein Kantholz war, wenn das etwa die Umformulierung sein sollte. Ich sehe keine Logik im Verhalten der AfD. Das wollte ich eigentlich anmerken. Ich hoffe nur, dass die Sache der AfD nicht allzu sehr zum Schaden gereicht. Es gibt nämlich auch Leute die das logisch bewerten und der AfD nicht durchweg wohl gesonnen sind.

  272. Nein, es ist sicher gut, daß sich Magnitz gleich wieder in der Öffentlichkeit zeigt. Sein Bild als Verletzter wird sicher einige Leute zum Nachdenken bewegen.
    Und einige werden sich sagen, da müssen wir nächstes mal stärker zuhauen….. Wir auch.

  273. „Die Darstellung der Staatsanwaltschaft widerspricht doch diametral der der AfD. “

    „Die Antifa Bremen hat sich von dem Bekennerschreiben distanziert“
    ****************
    ???
    Die AfD hat selber zugeschlagen, sog. Blitzautodestruktion. Ich habe es immer gewußt!

    Ein hinterfotziges Kasperletheater!!!

  274. @ INGRES 10. Januar 2019 at 13:44

    Gut ich verlinke meine „Quellen“…

    Danke. Das halte ich durchaus für notwendig, auch wenn wie in dem vorliegenden Falle die üblichen Vertreter nichts anderes als die üblichen Tendenzen zu bieten haben, als das sind verharmlosen, wenn Leute aus der AfD und des dazugehörigen Spektrums als opfer betroffen sind, und aufbauschen, sollten Leute aus den von ihnen hofierten Blockparteien oder des betroffenen Umfeldes betroffen sein, auch dann wenn das wie so oft nur unterstellt werden sollte. Es kommt eben immer auf das „richtige“ Opfer an. Dieses hier läßt sich von diesen Leuten halt nicht vorteilhaft ausschlachten, ergo muß man anders vorgehen.

    In der Tat sind beide Quellen inhaltlich gleichlautend, sie haben denselben Spin und haben von daher auch nichts Neues zu bieten. Die Kantholz-Geschichte, wie sie sie präsentieren, ist zumal insofern kaum schlüssig, da das Verletzungsbild dagegen spricht. Eine derartige Verletzung ist ohne Schlag mit einem entsprechend kantigen Gegenstand, der mit aller Wucht ausgeführt wurde (der dem Augenschein nach hinterlassene regelrechte und sehr tiefe „Abdruck“ in der Wunde spricht dafür) nicht zu erzielen, und es ist ebenfalls nicht erschließlich, weswegen der betreffende Zeuge das erst erfunden, danach aber dementiert haben soll. Es bleiben als mehr Ungereimtheiten bestehen, als daß das Ganze zur Klärung betragen könnte.

    Insgesamt muß man wohl leider sagen, daß sich die AfD, aber auch Magnitz mit ihren doch sehr naiv klingenden Äußerungen und Verhaltensweisen selbst taktisch nicht sehr klug verhalten haben. Man muß doch sehen, daß wir es bei Altparteien und Medien mit einem ganzen Kartell nicht nur von Gegnern, sondern erklärten Todfeinden zu tun haben, die sich nicht weniger als die geistige, wirtschaftliche, mediale wie auch physische Vernichtung von AfD samt Umfeld auf die Fahnen geschrieben haben. Es ist sozusagen ein totaler Krieg, den wir hier erleben, der täglich in der Intensität noch zunimmt und der so etwas wie Fairneß nicht kennt.

    Hier muß die AfD sich tatsächlich anders aufstellen, auch wenn ich (noch) nicht der Meinung bin, daß sie sich deswegen diskreditiert habe.

  275. @ hhr 10. Januar 2019 at 16:15

    „Die Antifa Bremen hat sich von dem Bekennerschreiben distanziert“

    Das mag sein, daß das Schreiben „unecht“ sei, ist aber insofern nicht schlüssig, als daß niemand, der auf der Plattform nicht einschlägig anerkannt (autorisiert) ist, dort posten kann, ohne daß das zumindest nicht umgehend wieder entfernt werden würde. Der Eintrag, um den es hier geht, scheint eine ganze Zeit lang dort gestanden zu haben.

  276. Tom62 10. Januar 2019 at 16:41

    Ich hatte das so gemeint, dass die AfD als diskreditiert gelten soll. Und ansonsten hatte ich eben vor allem gemeint, dass der mögliche Tathergang nicht in die Öffentlichkeit gehört hätte. Das war ein ganz klarer Fehler. Das Foto des Opfers hat doch für sich gesprochen. Ich hätte zumindest als AfD die Darstellung der Polizei abgewartet. Für mich geht es nicht um Kantholz oder nicht (auch wenn das eine Rolle bei der strafrechtlichen Einordnung spielen mag), aber das System nutzt halt jedes Schlupfloch aus. Normalerweise ist es ja in der Tat auch so, dass PI entweder der Polizeibericht vorliegt oder eine Pressemeldung. In diesem Fall hatte PI die Quelle nicht angegeben. Das war problematisch. Ich hatte zwar in dem Moment nicht an der Darstellung des Tathergangs gezweifelt, aber ich hatte gleich formale Bedenken.

  277. Unsichtbare Videos scheinen in Mode zu kommen: Erst die Hetzjagden von Chemnitz, die lt. Kanzlerin zahlreichen Videobeweise, danach wieder unsichtbare Videos im Fall Magnitz !
    Lügen über Lügen… 🙁
    Ein Narr, wer Arges dabei denkt! 🙂

  278. Antifa Bremen bekennt sich zum Anschlag (Fundis). Antifa Bremen bekennt sich nicht zum Anschlag (Realos.)

  279. Der Vergleich Antifa – „SS Schergen“ hinkt etwas.
    Nur die Besten wurden in der Schutzstaffel aufgenommen.
    Niemand „mit dem IQ einer Amöbe“.
    Die Antifa sehe ich nicht als elitär.
    Vielmehr als einen Haufen verlauster, arbeitsscheuer, nutzloser (bitte beliebig fortsetzen) Primaten…

  280. @ Eurabier 10. Januar 2019 at 08:34
    „Einigung-nach-Rauswurf-von-AfD-naher-Professorin-gescheitert.html“

    werte (merkel-) welt: lies mal https://www.doktor-kaiser.com/
    Der Steuerberater und Wirtschaftspruefer Karin Kaiser traegt den akademischen
    Grad eines Doktors der Wirtschaftswissenschaften, mit Schwerpunkt … nanu ???
    > Korruptionsbekaempfung !!! Ja, die Dame kennt sich leider fuer manche aus.

    „Kurz vor der Wahl hatte sie einen Raum der Hochschule für eine Veranstaltung
    „Tod des Rechtsstaats“ nutzen wollen. Dies hatte ihr die Hochschule untersagt.“

    Der Vortrag wurde an einer anderen Hochschule unter Beruecksichtigung aktueller
    Faelle von Korruption und Filz in Politik/Verwaltung gehalten und aufgezeichnet.

  281. Das Bremer Hase-Video wird noch von Antifazeckenbiss und Schlecky Grünstein gedreht, deshalb dauert es so lange mit der Veröffentlichung der Bremer Statsanwscht.

Comments are closed.