Rechtzeitig vor den Europawahlen streut die Bertelsmann-Stiftung (hier Merkel mit Vorstandsmitglied Liz Mohn) den Deutschen wieder Sand in die Augen.

Von PLUTO | Wenn die Bertelsmann-Stiftung wieder mal eine willkommensgegenderte Studie veröffentlicht, dann sollten alle Alarmglocken schrillen. Jetzt war es wieder soweit: 260.000 Zuwanderer pro Jahr braucht das Land bis 2060, damit unser Wohlstand so bleibt. Also mithin über zehn Millionen „Arbeitskräfte“. Notwendigerweise aus Drittländern, EU genügt nicht. Und netto, bitte.

Üblicherweise liegt der Bertelsmann-Glaskugel kein Beipackzettel wie in der Apotheke bei: Zu Risiken und Nebenwirkungen übernimmt bei Placebos der Gütersloher Stiftung leider kein Arzt oder Apotheker die Verantwortung. Auch nicht die Zeitungen des medialen Mainstreams, die das Bertelsmann-Orakel regelmäßig ohne kritische Kommentierung unters geneigte Volk lancieren. Dort liest es sich dann wie „Vogel, friss oder stirb“. Man kann es glauben, was einem da hingeworfen wird, kann es aber auch lassen.
Insofern sollte der geneigte Leser zuallererst mal den persönlichen Schutzmechanismus einschalten, ehe er alles schluckt, was einem vom Merkel-Fan-Club eingeschenkt wird. Die wichtigsten Fragen lauten:

  • Warum erscheint die Studie jetzt?
  • Wem nützt sie?
  • Was ist die Absicht, was der Masterplan dahinter?
  • Worauf fehlen Antworten?

Zunächst fällt ins Auge, dass die Studie ihre Erkenntnisse bis ins Jahr 2060 hochrechnet. Die Deutschen sollen also heute für etwas den Schalter umlegen, was in 40 Jahren Wirkung zeigt. Geht`s noch? In Zeiten, in denen sich die Wirtschaftslage so schnell und rapide ändern kann wie das Wetter – erinnert sei an den Bankencrash – wollen die Bertelsmänner einem weismachen, was in vier Jahrzehnten passiert? Warum haben sie nicht gleich bis zum Jahrtausendende hochgerechnet? Oder wenigstens Klima-Kassandra Greta Thumberg befragt?

Die Studie wird wie zufällig zu Beginn des Hauptwahlkampfjahres 2019 gestreut. Das Migrationsthema beherrscht die Europawahlen. In manchen neuen Bundesländern schnuppert die AfD schon an der Regierungsmacht. Nicht umsonst arbeitet die CDU verzweifelt ihr Migrationstrauma auf, um zu dieser Frage den Rücken frei zu haben. In Europa, in den neuen Bundesländern wird die Frage der weiteren Zuwanderung nach den Desaster-Jahren 2015/2016 wohl zur Gretchenfrage über Sieg oder Niederlage.

Bertelsmann gibt nun die erlösende Direktive: Mit 260.000 Zuwanderern netto pro Jahr deckt sich ihre Prognose fast mit den Zahlen in Höhe von 220.000, auf die sich Kanzlerin und Koalition bei der (Flüchtlings)Zuwanderung geeinigt hatten. Heißt: Merkel hat alles richtig gemacht. Sie hat Humanität mit staatsmännischer Voraussicht gepaart, damit den Deutschen ihr Wohlstand erhalten bleibe.

Kleiner Nebeneffekt: die Studie nimmt der AfD als politischem Hauptgegner des Altparteien-Kartells den Wind aus den Segeln. Denn wer jetzt noch daran zweifelt, dass Deutschland jährlich mindestens um zwei ausländische Großstädte wachsen muss, um den Wohlstrand zu erhalten, der muss entweder ein Ignorant, wenn nicht gar ein Rechtsradikaler sein.

Nun ist es so, dass im Moment alle Welt davon redet, dass die Digitalisierung jede Menge Arbeitsplätze kosten wird. Hätte Deutschland dann nicht sogar Arbeitsplätzeüberschuss? Die Bertelsmänner wischen diesen Einwand wie eine lästige Fliege beiseite. Der Verlust von Arbeitsplätzen durch Digitalisierung sei in den Berechnungen schon eingepreist, heißt es vollmundig. Auch allen anderen Vorbehalten schneidet die Studie die Argumentation ab. Mehr und länger arbeitende erwerbsmäßige Frauen, Arbeiten über die Altersgrenze hinaus, höhere Geburtenziffer, vor allem durch Zuwanderer – all das reicht nicht, sagen die „Experten“. Unter 260.000 netto pro Jahr gehe es nun mal nicht!

Und was ist mit der beruflichen Qualifikation der Zuwanderer? Liest man nicht ständig, dass Migranten überwiegend über wenig bis gar keine schulische und berufliche Vorbildung verfügten? Auch das stecken die Macher der Studie locker weg: Natürlich müsse in Willkommenskultur und Integration fleißig und noch viel mehr als bisher investiert werden. Dann klappt`s auch mit dem Wohlstand der nächsten 40 Jahre.

Wäre noch nachzutragen, dass dieselben Bertelsmann-Forscher in 2017 noch ganz andere Zahlen präsentierten. Damals schrieben sie, dass langfristig jedes Jahr sogar durchschnittlich 533.000 mehr Menschen zu- als abwandern müssten, um die Lücke zu füllen, die durch die Verrentung der Babyboomer entsteht. Die Wissenschaftler haben natürlich auch hier eine Antwort parat: die Datenbasis habe sich seitdem verschoben. Na, dann ist ja alles gut…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

197 KOMMENTARE

  1. Die sollen eine eindeutige Rechnung aufmachen, en detail: Wieviel € netto erwirtschaftet ein „Zuwanderer“? Ist der Saldo negativ, braucht man sie nicht.

  2. Dafür arbeite ich nicht mehr. Dafür werden von meiner Arbeitsleistung und meinem Arbeitsfleiß keine Steuern und Abgaben mehr abgezogen.

    Ich bewundere die jungen Leute, die sich dafür – und für meine vorgezogene Rente – noch krumm machen und die dafür noch Tag für Tag an die Arbeitsfront wanken.

  3. Nimmt wirklich auch nur einer diesen Schwachsinn ernst? Außer den Profiteuren natürlich, diese Drecksbrut verkauft ihre Seele gegen Geld.

  4. In der taz braucht man keine Bertelsmann-„Gutachten“, um die politische Forderung nach Massenzuwanderung zu tarnen, sondern man formuliert im Kommentar ganz unverblümt:

    Kommentar Migrationspolitik

    Wanderung gehört zum Alltag

    Migration innerhalb des Kontinents ist in Afrika weitaus weniger umstritten als in Europa. Damit ist Afrika im Vorteil. (….)

    Wenn jetzt die Afrikanische Union davon spricht, Migration als Normalität zu begreifen, ist dies auch ein Appell an Europa, im Hinblick auf Afrika einen Perspektivwechsel zu vollziehen. Wer in Afrika auf Abschottung und Migrationsverhinderung setzt, verbaut den Menschen die Zukunft. (….)

    Es sollte eigentlich nicht so schwer sein, dass eine Europa verpflichtete Europäische Union mit einer Afrika verpflichteten Afrikanischen Union auf Augenhöhe über Migrationsfragen spricht. Nicht zuletzt wäre das von europäischer Seite ein Akt der historischen Wiedergutmachung für die Verbrechen Europas in Afrika. Die gemeinsamen Herausforderungen eines schrumpfenden und alternden Europa und eines rasch wachsenden und dynamischen Afrika können nur gemeinsam gelöst werden.

    https://www.taz.de/Kommentar-Migrationspolitik/!5569229/

    Sogar einigen taz-Lesern scheint ausweislich der Kommentare zu schwanen, dass da irgendwas nicht funktionieren kann……..

  5. „Zunächst fällt ins Auge, dass die Studie ihre Erkenntnisse bis ins Jahr 2060 hochrechnet.“
    Bis zum Jüngsten, zum St.Nimmerleinstag könnense ned, schlecht…
    Des wär e bissl arg…
    …auffällig.
    2060,…des is paletti!
    …des geht…
    …für Bekloppte geht des…
    …hin und wieder…
    …zunehmend weniger…

  6. ja ja wir brauchen 10 millionen zuwanderer….am besten von den ärmsten der armen…..denn die haben den größten konsumhunger….
    wie es dann mit der öffentlichen sicherheit bestellt ist, ist der stiftung sch..ß egal

  7. Mic Gold 13. Februar 2019 at 14:50

    Die sollen eine eindeutige Rechnung aufmachen, en detail: Wieviel € netto erwirtschaftet ein „Zuwanderer“? Ist der Saldo negativ, braucht man sie nicht.
    ==============================
    es gibt wirklich gute untersuchungen und studien dazu ab wann ein zuwanderer etwas positiv für das land erwirtschaftet.
    das sind nach meiner erinnerung 10-18 jahre (hängt wohl von einigen faktoren ab)

    aber argumente zählen da nicht…..man macht einfach so weiter….der kollaps wird schon nicht so schlimm sein…

  8. Deutschland braucht geschätzte 7 Millionen Auswanderer und ca. 800.000 ausgewanderte hochqualifizierte Deutsche zurück. Unglaublich, die Verdummung durch die Medien.

  9. / …. damit unser Wohlstand so bleibt.
    Welcher Wohlstand? Ich habe da nix von abbekommen und seit 15 Jahren keine Lohnerhöhung erhalten.
    Oh, ich habe vergessen das es Wohlstand nur für eine kleine Gruppe hier im Bundland gibt.

  10. herr,laß hirn regnen ! die mit dem hamburger abi haben nicht bedacht,daß jeder neue zugereiste auch 1 microgramm feinstaub mitbringt und 1 microgramm co2 ausstößt…………

  11. die gehen davon aus , dass nur 10% sinnvoll und produktiv eingesetzt werden können.

    90% tun nichts , sind kriminell oder übernehmen die Macht in Politik , Polizei und Militär.
    R.I.P. Germania

  12. Die Medien behaupten/erfinden irgendwas und kurze Zeit später wird behauptet, die Deutschen wollen dies, die Deutschen glauben jenes, die Deutschen haben Angst vor Trump…
    Der Hauptfeind der Bevölkerung sind diese Medien.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article188682329/Bienen-Volksbegehren-Die-deutsche-Lust-auf-den-Weltuntergang.html

    ——————————————————————————
    Noch was, 2 Jahre lang wird Trump angegriffen und es wurde behauptet er hätte gemeinsame Sache mit den Russen gemacht. Jeder der aufmerksam selbst recherchiert wusste natürlich das alles frei erfunden ist, es gibt nicht einmal Ansatzweise einen Hinweis darauf.

    https://www.youtube.com/watch?v=kKri5TnAKig

    Habt ihr irgendwas die Tage in den MSM Medien gefunden das das nun auch offiziell ist das das alles frei erfunden war gegen Trump? Oder irgendwelche deftigen Worte in Richtung derjenigen die das immer behauptet haben aber nie auch nur irgendwelche seriösen Fakten präsentiert haben? Was passiert jetzt wo die Medien weltweit in Bedrängnis geraten?

  13. Da hat Bertelsmann die weltweite Rezession vergessen, die dieses Jahr noch eintritt. Alles Lug und Trug.

  14. Wer hat die Studie bezahlt?
    Genügt sie überhaupt wissenschaftlichen Ansprüchen?

    Klar braucht Deutschland Zuwanderer oder eine Politik, die ca 2 Kinder pro Frau honoriert und zwar nicht nur das Kinderkriegen, sondern auch eine Erziehung die dazu beiträgt, dass die nächste Generation halbwegs in der Lage ist, die Aufgaben der nächsten generation zu übernehmen.

    Und wenn Zuwanderung, dann brauchen wir keine hyperakademischen Araber oder Afghanen, sondern schlicht und ergreifend Menschen, die hier mit anpacken wollen und sich in unsere Gesellschaft einleben wollen. Und da gehören nun mal nicht nur Hochqualifizierte dazu, sondern auch Leute, die bereit sind jede Arbeit zu machen.

  15. Selbst wenn wir diese Leute brauchen würden, was ich absolut bestreite, so würde uns die Horde Analphabeten und sonstige kulturell inkompatible Bereicherer aus Afrika und Islamistan überhaupt nicht weiterbringen. Wir bräuchten dann schon Hochqualifizierte. Die schreckt man aber ab, wenn sie noch Hunderte Milliarden an Steuergelder mitfinanzieren müssen für Bereicherer aus aller Welt.
    Victor Orban geht übrigens einen anderen Weg. Er will die Fertilitätsrate der Ungarinnen erhöhen mit finanziellen Anreizen. Wir werden sehen, ob das funktioniert, aber er investiert wenigstens das Geld in die eigene Bevölkerung.
    https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-02/ungarn-viktor-orban-geburtenpraemie-kredit-kinder-migration

  16. Was sind das für Leute, die diese Studie verfasst haben? Spezialisten für Automatisierung, KI, Blockchains, Robotertechnik etc. pp?
    https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/themen/aktuelle-meldungen/2019/februar/deutscher-arbeitsmarkt-auf-aussereuropaeische-zuwanderung-angewiesen/

    Sieht nicht danach aus:
    Leiter der Studie: Dr. Matthias Mayer – Senior Expert
    Ein Politologe, der mit all den genannten Dingen nichts zu tun hat. Sein Geschäftsmodell ist das moderne Gutmenschentum

  17. Ich höre immer Anal-Phabeten.
    Nie hört man von Vaginal-Phabeten oder Oral-Phabeten.
    Sind das womöglich Teilmengen der Erstgenannten?
    .
    Ein Venn-Diagramm könnte helfen. Aber wer kann das noch – heutzutage.

  18. Es kommt etwas viel Schlimmeres auf uns zu:

    Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten – Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
    https://www.golem.de/news/magnetfeld-wenn-der-nordpol-wandern-geht-1902-138987.html

    Ich möchte keinesfalls zu den Magnetfeld-Leugnern gehören !

    Darum sage ich:
    – das ist von Menschen gemacht,
    -vorallem von kolonialistischen, weißen alten Männern, die in Nationalstaaten leben
    – die Konsequenzen, vor allem für Zugvögel und feinfühligen Menschen, sind katastrophal

    Und ich fordere
    – wir müssen jetzt etwas tun, so schnell wie möglich, koste es was es wolle
    – alle Schüler sollten montags mit einem Kompass in der Hand demonstrieren gehen
    – es wird ein Ministerium für Magnetismus und sonstiges Okkultes eingeführt
    -große Objekte aus Eisen, wie die Bavaria auf der Theresienwiese, die Quadriga auf dem Brandenburger Tor, das Hermannsdenkmal oder der Herkules in Kassel sollten sofort abgebaut werden (der Eifel-Turm ist natürlich nicht betroffen)
    -überall in Europa müssen antiferromagnetische Türme (Minarette, Windkraftanlagen) stattdessen aufgestellt werden
    -neben dem Süd- und Nordpol werden weitere Pol*Innen als anziehend anerkannt

  19. Frau Kramp Karrenbauer :

    lassen Sie dann auch schießen ?

    Merkel-Nachfolgerin:
    „Bei nächster Asylwelle auch Grenzen schließen“

    Die deutsche CDU-Vorsitzende und Merkel-Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer schließt eine Abriegelung der deutschen Grenzen im Fall einer Wiederholung der Flüchtlingskrise von 2015 nicht aus. „Als Ultima Ratio wäre das durchaus auch denkbar“, sagte sie am Montagabend in den ARD-„Tagesthemen“. Das würde allerdings bedeuten, dass im Fall des Falles auch Österreich seine Grenzen schließen müsste.

  20. … Antwort wird es von diesen Politschweinen nie geben

    Mann oh Mann was für ein Vaterland – so langsam drauf gschissn

  21. Wer das Buch von Thomas Schuler “ Eine Stiftung macht Politik“, gelesen hat, weiß,spätestens dann, was mit dem Laden los ist und welche Interessen dahinter stecken. Nichts Gutes jedenfalls.

  22. Friedrich Engels schreibt in seiner „Dialektik der Natur“:
    Bitte mal lesen und nicht in die geistige Tonne treten!!!

    1. Gesetz vom Umschlagen von Quantität in Qualität und umgekehrt. Dies können wir für unsern Zweck dahin ausdrücken, daß in der Natur, in einer für jeden Einzelfall genau feststehenden Weise, qualitative Änderungen nur stattfinden können durch quantitativen Zusatz oder quantitative Entziehung von Materie oder Bewegung (sog. Energie).
    Alle qualitativen Unterschiede in der Natur beruhen entweder auf verschiedner chemischer Zusammensetzung oder auf verschiednen Mengen resp. Formen von Bewegung (Energie) oder, was fast immer der Fall, auf beiden. Es ist also unmöglich, ohne Zufuhr resp. Hinwegnahme von Materie oder von Bewegung, d.h. ohne quantitative Änderung des betreffenden Körpers, seine Qualität zu ändern. In dieser Form erscheint also der mysteriöse Hegelsche Satz nicht nur ganz rationell, sondern selbst ziemlich einleuchtend-

    Ab einer bestimmten Anzahl von Musels, Quantität, schlägt die gesellschaftliche (Musel-)Qualität notwendig um. Die Gesellschaft wird muselmanisch, da in Diaspora, radikaler als in den gewachsenen Strukturen. Die ersten Spuren hin zu dieser Eintwicklung zeichnen sich schon jetzt ab.
    MehrKill hat in ihrem Studium sicher Kontakt mit Engels „Dialektik der Natur“ gehabt, ein Buch aus Fragmenten, zusammengesetzt in der frühen DDR. Es würde mich nicht wundern, wenn sie diese Passagen gelesen und verinnerlicht hat.
    In der Anwendung dieses dialektischen Gesetzes wird sie identisch mit Dürrenmatts Frl. von Zahnd in seinen „Physikern“. Engels, wie die Physiker in Dürrenmatts Irrenhaus, hätte es sicher nie für möglich gehalten, dass dieses dialektische Gesetz in einer realen Gesellschaft angewendet wird.

  23. Industrie und Handel in Deutschland fürchten einen Einbruch der Umsatz- und Gewinnzahlen bei einem Absinken der Bevölkerungszahl. Zumal alte bis sehr alte Menschen deutlich weniger konsumieren. Es geht also nicht in erster Linie um billige Arbeitskräfte. Das ist eine Lüge, weil die „Flüchtlinge“ dermassen unqualifiziert, faul und wenig belastbar sind, daß sich ihre Einstellung auch dann nicht lohnt, wenn der Staat den vollen Lohn übernimmt – oder sogar noch etwas oben drauf legt! (Dieses Argument gilt natürlich nicht für Ärzte, Pflegekräfte usw. aus dem Ausland.) Deshalb werden sie gar nicht erst eingestellt. Solange der Sozialstaat die Rundumversorgung der „Flüchtlinge“ garantiert, genießen die Unternehmen eine gigantische Subventionierung, für die der Steuerbürger aufkommen muss.
    Bertelsmann ist nur eine Lobby-Anstalt der deutschen Wirtschaft! Genau wie die Zeitungen, die von großen Werbekunden abhängig sind. Ihr kennt ja den Spruch: „Wes´ Brot ich ess´, des´ Knecht ich bin.“
    Auch die linksgrüne Orientierung der Journalisten (80% wählen Rot, Grün oder Knallrot) spielt eine untergeordnete Rolle, weil ein Journalist, der nicht schreibt, wie er schreiben soll, ganz schnell beim Jobcenter landet. Das gleiche gilt für all die Wirtschafts-„Experten“, egal ob sie für die Medien oder an einer Hochschule arbeiten – wobei die meisten eine lukrative Doppelfunktion haben!
    Es gibt nur einen Weg, diese Dynamik zu brechen: Entweder den Sozialstaat komplett abschaffen. Oder es müssen die Steuern drastisch erhöht werden für jene, die von der Misere profitieren. Erst wenn die Kosten höher sind als der Ertrag, werden die Wirtschaftsvertreter ihre Einstellung ändern.

  24. egal zu welchem Thema , Bertelsmann Studie bedeutet stets , dass alles erstunken und erlogen ist und höchstwahrscheinlich das Gegenteil zutrifft. —

  25. Aus dem Artikel:

    "Nun ist es so, dass im Moment alle Welt davon redet, dass die Digitalisierung jede Menge Arbeitsplätze kosten wird. Hätte Deutschland dann nicht sogar Arbeitsplätzeüberschuss?"
    ______________________________

    Genau das will man uns einreden: Arbeitsplätzeüberschuss == Fachkräftebedarf

    Ist das wirklich so gemeint?

  26. @DocTh 13. Februar 2019 at 15:17
    .
    Und was ist mit dem Machtmono-Pol des Staates?
    Auch das ist verschwunden …
    Gegen attraktive (anziehende!) Polinnen habe ich nichts einzuwenden.
    Als alter weisser Hetero-Mann …
    Mann gönnt sich ja sonst nicht viel.

  27. Eine Studie hat ergeben, dass Linke kleine, vollgefressene, fiese Sadisten sind, die Spaß daran haben, ihr eigenes Volk zu quälen und sich daran laben, wenn es aufmuckt.

  28. Wieso heißen die eigentlich noch Bertelsmann-Stiftung? Relotius-Stiftung würde doch besser passen.

  29. Zehn Millionen, von denen uns mindestens acht Millionen auf der Tasche liegen und ein großer Teil ihrer Nachkommen auch noch. Sie bilden dann das neue Proletariat. Das alles wird dann für Deutschland kaum mehr zu schaffen sein. Die Linken können dann noch mehr heulen über die viele Armut in unserem Land. – Was haben die Bertelsmänner eingenommen?

  30. „DocTh 13. Februar 2019 at 15:17
    Es kommt etwas viel Schlimmeres auf uns zu:

    Das Erdmagnetfeld macht nicht das… “

    Sehr lustig , danke , macht Spass und ist bei unseren Qualitätspolitikern durchaus zu erwarten. — Wer hätte vor Jahren gedacht , dass aufgrund einer neuen Klimareligion vermutlich bald jedem Menschen nur noch ein CO2-Quantum für Endalter 70 zur Verfügung stehen wird. —
    Leute über 70 sind künftig Klimaschädlinge und werden umweltfreundlich entsorgt. —

  31. na also 13. Februar 2019 at 15:22
    Lesen Sie mal meinen Beitrag
    „kalafati 13. Februar 2019 at 15:20
    Gesetz vom Umschlagen von Quantität in Qualität und umgekehrt.“
    Nun kann das somit nicht rational begründet werden. Rational aber erscheint es, wenn die Begründung auf „Fachkräfte“, die die Renten sichern, lautet. Es wird versucht, dadurch sich die Gefolgschft der Massen zu sichern, die, würden sie erfahren, was wirklich vorgeht, zeder und mordillo schrien.
    Wenn man dialektisch, was hier verpönt ist, den Widerspruch herausschält, offenbart sich die Satanie, die Fortsetzung des 1000jährigen reiches in persona der unsäglichen MehrKill samt ihrem Geschmeiß.

  32. kalafati 13. Februar 2019 at 15:20

    Friedrich Engels schreibt in seiner „Dialektik der Natur“:

    Friedrich Engels war bloß ein kleines, sattes Fabrikantensöhnchen, das sich vom auserwählten Karl Marx hat am Näslein herumführen lassen. Engels hatte Geld. Da hat sich Karl Marx schön die Hände gerieben, weil er einen Dummen aus dem Volk der Tüchtigen gefunden hatte, der ihm die Verbreitung seiner Ideen zur Volksverführung finanzieren konnte.

  33. Mic Gold
    13. Februar 2019 at 14:50
    Die sollen eine eindeutige Rechnung aufmachen, en detail: Wieviel € netto erwirtschaftet ein „Zuwanderer“? Ist der Saldo negativ, braucht man sie nicht.
    ++++

    Ein „Zuwanderer“ (= Asylbetrüger) verbraucht im Durchschnitt jährlich
    30.000 € auf Kosten der Steuerzahler!
    Also sofort raus mit diesem Gesindel!

  34. Laut Bertelsmann Stiftung, haben auch 9 von 10 Teilnehmern, einer Gruppenvergewaltigung, Spaß dabei gehabt!

  35. Keine Sorge die 10 Millionen kriegen wir alle unter.
    Es werden eben die schon länger hier Lebenden ihre Wohnungen hergeben müssen.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/fluechtlingshelfer-74-muss-wohnung-fuer-fluechtlinge-raeumen/
    Außerdem kann man ja auch darüber nachdenken, ob Angehörige der Köterrasse mit 74 Jahren nicht eingeschläfert gehören.

    Uns geht es ja so gut wie noch nie.
    Da können wir gerne noch 10 Millionen weitere traumatisierte Flüchtelanten, Messerfachkräfte und Reisende in Sachen Ficki-Ficki aufnehmen. Diese herzallerliebsten und über alle Maßen qualifizierten Fachkräfte werden wir auf alle Fälle und ohne Probleme versorgen können.

    Sollen derweil die schon länger hier Lebenden und Abgehängten verrecken!
    https://www.n-tv.de/panorama/Schon-zehn-Kaeltetote-in-Deutschland-article20830166.html

  36. Die vielen invasierten Neger, Araber und Zigeuner bringen ihre geballte Innovation in unsere Industrieprodukte ein und festigen damit Deutschlands Stellung als große Exportnation!
    *kranklach*

  37. Die künftige Entwicklung, also technischer Fortschritt, Produktivitätssteigerung und Automatisierung wird unqualifizierte Arbeitsplätze überflüssig machen. Es gibt einen Fachkräftemangel, also wirkliche Spezialisten auf ihrem Gebiet. Denen legen wir aber Steine in den Weg oder begegnen wir mit Ablehung durch Erfahrungswerte mit Menschen augenscheinlich gleicher Herkunft. Und was machen wir? Wir lassen hundertausende völlig ungebildete Menschen, mit einer primitiven Kultur in unser Land. Wir geben unsere Identität, unsere Errungenschaften, unsere Werte und unsere Kultur auf. Eine Umkehr scheint mir nicht mehr möglich.

  38. Jetzt streiten sich Parteien, Rentnern eine Rente zu ermöglichen, die sie dicht an der Armutsgrenze hält. Wird nicht kommen, weil zu teuer. Die gleichen Parteien öffneten einen Steuertopf für Wirtschaftsmigranten, der das 10 x übersteigt, ohne dass das irgendwo beschlossen wurde.

    SPD im Bundestag: Lebensleistung verdient Anerkennung! Es ist eine Frage des Respekts, dass Arbeit sich lohnt. Darum geht es auch bei der Grundrente.

    https://twitter.com/spdbt/status/1095377279998480390

  39. Wirtschft auf Talfahrt, die Amis sperren WU-Überweisung nach China, das wird sich auswirken.
    D. mussgrundsätzlich in Bildung und Ausbildung setzen und alle Ballast nach SüdOst schnellstens los werden.

  40. Seit gefühlt 2008 haut Bertelsmann – Liz Mohn – als Merkels „Wingman“ im Monatstakt ideologische Wunschdenk-„Studien“ raus, die ewig das gleiche brüllen: „Wir brauchen mehr“ – und zwar nicht aus der EU. Das Interessante: Da ist nie die Rede von Amerikanern, Neuseeländern, Japanern. Hinter den „3.-Staaten“, „Nicht EU-Staaten“ stecken immer nur Afrikaner und Islamer.

    Deutschland ist seit mehr als 35 Jahren für die Elite der Welt komplett unattraktiv („Computerinder“/MIT-Absolventen). Und seit 35 Jahren buhlt Deutschland daher um den Bodensatz der Welt, den es neuerdings als „Fachkräfte“annpreist.

    Hier was zu den konsequenten, unbeirrt fanatischen Halluzinatinen von Bertelsmann 2008, die dazu – für ihre Wahnvorstellungen – extra Allensbach eingespannt hatten:

    https://www.ifd-allensbach.de/uploads/tx_studies/7405_Zuwanderer.pdf

    Und die Irren berufen sich sich auf ihre extra geschaffen Wahnvorstellungen, um ihr Irresein rational zu begründen… ein phantasiebasierter Zirkelschluß nach Lehrbuch.

  41. Bin Berliner
    13. Februar 2019 at 15:34
    Laut Bertelsmann Stiftung, haben auch 9 von 10 Teilnehmern, einer Gruppenvergewaltigung, Spaß dabei gehabt!
    ++++

    Wer ist der 10.?
    Jemand direkt von der Bertelsmann Stiftung?

  42. Deutschland braucht 10 Millionen Ab-Wanderer nicht-deutscher Gesinnung u n d die Hergabe der Staatskassen für das betrogene Deutsche Volk.
    Dann sind wir immer noch massiver Überbevölkerung ausgesetzt, dichter besiedelt als um 1900, als schon alles zu eng und immer hektischer wurde.
    Aber mit der heutigen Agrartechnik und der Stadtplanung von Heute sind 70 Millionen zu schaffen.
    Nur MEHR geht nicht! Geht schon seit 1960 nicht mehr.
    Und jedes weitere ‚Mehr‘ bedeutet Zerstörung.

  43. Da diese Studien -selbst wenn daran im Ansatz etwas dran wäre- nur wirtschaftliche Gesichtspunkte in den Blick nehmen, kann man sie als alleinige Entscheidungsgrundlage sowieso vergessen. Oder wird in diesen Studien auch untersucht, was das alles für soziale Auswirkungen, für Auswirkungen auf das Funktionieren des Rechtsstaates, die Demokratie haben kann? Ich vermute nicht. Und dieses Land gehört dem Volk, nicht anonymen (vermeintlichen) Wirtschaftsinteressen.

  44. Quiz:

    Wer von den beiden oben auf dem Bild hat das breitere Gesäß!

    Richtig!

    Die Person auf der linken Seite! 🙂

  45. Fachkräfte kommen nicht in die BRD zum Arbeiten. Die Steuern sind viel zu hoch. Die verdienen in anderen Ländern wesentlich mehr. Im Gegenteil, Deutsche Fachkräfte wandern ab. Das ist die Politik der letzten 20 Jahre.

  46. @ schnullibulli 13. Februar 2019 at 15:12

    Mit NRW-Abi kann man Physik. Strom wird im Netz gespeichert. Fragt mal die Bärbock.

  47. Merken die wirklich nicht, was die für einen Riss in ihrer Schüssel haben, diese Weiber?
    Im Land trampeln Millionen mit Hatz4 umher und finden angeblich keine Arbeit, und diese Schrullen wollen der Masse etwas unterjubeln, was gen Himmel schreit. Und da wollen diese Schnallen wenn möglich überall das Sagen übernehmen, obwohl die davon soviel verstehen, wie die blödeste Kuh vom fliegen.
    Wie lange wollen die dieses Spiel noch mit der Masse veranstalten. Oder sind die von den Geldsäcken dieser Welt dazu angehalten, Deutschland erneut in ein Debakel zu versenken?
    Denen kann man heut wohl mit Recht sowas unterstellen.

  48. Haremhab
    13. Februar 2019 at 14:52
    Wir brauchen keine Kriminellen.
    Wir brauchen keine Terroristen.
    Wir brauchen keine Analphabeten.
    ++++

    Die Asylindustrie schon!

  49. “ plakatierer1 13. Februar 2019 at 15:35
    Es werden eben die schon länger hier Lebenden ihre Wohnungen hergeben müssen.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/fluechtlingshelfer-74-muss-wohnung-fuer-fluechtlinge-raeumen/
    Außerdem kann man ja auch darüber nachdenken, ob Angehörige der Köterrasse mit 74 Jahren nicht eingeschläfert gehören.“
    ———————————-
    Na wenn der gute Gutmensch schon Flüchtlingshelfer ist, kann er ja doch vielleicht da bleiben und noch in „seiner“ Bude den FlüWo-Diener für die Neuen mimen. Alles frisch hergerichtet hat er ja schon mal.
    Das sind immer die Fälle, die ich seit Jahrzehnten als unrettbar bezeichne und davon gibt´s Dutzende Millionen:
    Siehe Zitat F.Nietzsche:

    „An Unheilbarem soll man nicht Arzt sein wollen………….“

  50. Achtung, wichtige Eilmeldung:
    Eine von Bertelsmann beauftragte Bertelsmann-Studie hat herausgefunden, daß bei einer Gruppenvergewaltigung 9 von 10 Beteiligten Spaß haben.

  51. „Deutschland braucht zehn Millionen Zuwanderer“

    solche ? seit 1985 in deutschland, kann kein deutsch, sondern nur clown

    „Rajahs Deutsch ist schlecht. Er ist nur mit Mühe zu verstehen.
    Einerseits, weil er 1985 vor dem Krieg von Sri Lanka nach Deutschland geflohen ist
    und seitdem nie richtig Deutsch gelernt hat. Andererseits, weil er keine Zähne mehr hat.
    Er zeigt mit einem Finger auf sich, unter dem Nagel hat sich schwarzer Dreck
    angesammelt. “Berühmt. Gefällt mir.“
    https://www.huffingtonpost.de/entry/munster-feiert-diesen-untalentierten-strassenmusiker-das-ist-seine-geschichte

    ist krieg ein anerkannter fluchtgrund ? ja, glauben einige, aber laute grossmaeuler.
    was sind die nachbarlaender von sri lanka ? deutschland, die „ddr“ und oesterreich.
    warum hat rajah irgendwie ein recht auf deutschland-aufenthalt ?
    weil deutschland ja auch ceylon tee importiert … die kolonialzeit etc.

    die ganze wahrheit ist: er wird von den ober-toleranten bessermenschen
    in der linksgruenen multikulti uni-stadt muenster VOELLIG EIGENNUETZIG
    nur als lustiger gratis-idiot/hofnarr wahrgenommen – mehr kann er ja auch nicht.
    und solche einwanderung braucht kein land.

    wahr ist: GER und KEIN ANDERES LAND braucht diese ominoese „einwanderung“ !
    was jedes land braucht sind QUALIFIZIERTE FACHKRAEFTE, logischerweise zuerst
    aus den eigenen reihen, dann aus der eu, DANN ERST aus dem intl. markt.

    man sollte mit „fachkraefte“ antworten, wenn es um einwanderung geht.

  52. Haremhab
    13. Februar 2019 at 15:45
    Antisemitismus in Deutschland : Gewalt gegen Juden deutlich angestiegen
    ++++

    Welch ein Lügenblatt!
    Die meisten sollen aus dem „rechten Spektrum“ kommen!

    Dabei weiß jeder, dass es fast nur islamische Kuffnucken von Merkels Gnaden sind!

  53. Erst einmal muß man die, die schon hier sind zur Arbeit bewegen (von allein machen die das nicht). Und dazu auch die entsprechenden Zwangsmittel (Leistungskürzungen z.B., aber auch Ausweisungen) anwenden. Nichts gegen die Einwanderung von tatsächlichen Fachkräften. Davon dürfte es aber in den jetzigen Herkunftsstaaten sehr wenig geben und wenn, dann werden sie dort dringendst gebraucht. Diese abwerben ist Neokoloniallismus!

  54. „Zwei alte Tanten…“
    …e bissl „verkreislert“ für alle Fälle.
    Computer aus
    Ich will um 18:30 zurück sein.

  55. Wenn diese 260.000 Zuwanderer jährlich aber nicht arbeiten gehen, nützt es nichts.
    Diese Studie kann sich Bertelsmann rektal selber einführen. Wer außer dem Rest der schlafenden Dumm-Michel nimmt das noch ernst. Gegenseitig speichelleckend mit der Staatsratsvorsitzenden und beide im Enddarm der asozialen Globalisten. Mittelalter trifft Digital 3.0 Genau mein Humor.

  56. Gostenhofer 13. Februar 2019 at 15:40

    Da diese Studien -selbst wenn daran im Ansatz etwas dran wäre- nur wirtschaftliche Gesichtspunkte in den Blick nehmen…

    Das ist ja der nächste Irrtum: „wirtschaftliche Gesichtspunkte“ sind ratzfatz im Gesäß, wenn die Träger der Wirtschaft, ihre Arbeiter, Vollidioten sind. Das ganze „billige Arbeitskräfte“ darf nicht darüber wegtäuschen, daß zwischen „billigen Arbeitskräften“ und „islamischen Vollidioten mit Messerneigung und animalischen Verhalten“ ein weiterer Abgrund klafft.

    Die ganzen Lippenbekenntnisse deutscher Unternehmen, „Flüchtlinge“ einzustellen, sind genau das: Lippenbekenntnisse unter massivem politischem Regierungsdruck und Vollfinanzierung der Problemprimaten durch den Steuerzahler, also die staatliche Nürnberger Arbeitsagentur.

  57. Studie der Bertelsmann-Stiftung errechnete,
    260.000 Zuwanderer (pro Jahr) bräuchte
    Deutschland bis 2060, damit unser
    Wohlstand so bliebe.

    Mal davon abgesehen, daß es Patrioten schon
    interessieren sollte, was nach ihrem Tod mit
    Detuschland geschehe, ist es doch vollkommen
    unrealistisch, daß ein heutiger Mensch sich
    vorstellen kann u. möchte, was in über 40 J.
    sein könnte:

    Die Jungen haben keinerlei
    Erfahrung mit einer Dimension von vier
    Jahrzehnten,

    die Alten wissen, daß sie dann längst zu
    Staub zerfallen sein werden; außer natürl.

    die Kebse Reinhard Mohns, in ihr stecken
    soviel künstl. Faltenfiller, daß ihr Leichnam
    einmal das Grundwasser bedrohen wird. 😛

  58. Würden wir Fachkräfte brauchen, gäbe es eine vernünftige Bildungspolitik und steigende Löhne.
    Bertelsmann liefert dem Merkelregime lediglich Vorwände für weitere zersetzende Immigration.

  59. Die Bertelsmannstiftung ist ein Auffangbecken für all die überflüssigen Geschwätz(un)wissenschaftler, die nicht bei Parteien, DGB, Soros, als Gleichstellungsbeauftragte oder im Staatsfunk unterkamen. Wobei das allerdings eh alles ein Topf ist.

    Es lohnt nicht, sich mit deren „Studien“ näher zu befassen. („sciencefiles.org“ hat da reichlich Material zu.) Leider greifen Medien deren Unrat immer begierig auf, wird ja im Wochentakt rausgeballert und kostet (vermutlich) nichts, passt ideologisch aber immer ins Konzept.

    Wann immer ich „Bertelsmann“ höre, schalte ich heuer sofort auf Ablehnung.
    Schade eigentlich um den einstmals guten Namen, hab massig Bücher aus Erbe von Großtante, die im Bertelsmann-Buch-Klub war. Mittlerweile traue ich denen nämlich sogar zu, daß meine Bertelsmannausgaben „Vom Winde verweht“, „Tom Sawyer“ oder „Don Quixote“ brutalstmöglich verfälscht sind.
    Aber die sind alle aus den 50ern, da mag Bertelsmann noch nicht gar so versifft gewesen sein.

  60. Babieca 13. Februar 2019 at 15:57

    Da stimme ich zu. Man kann es auch so umformulieren: „Selbst wenn diese Studien wirtschaftliche Gesichtspunkte in zutreffender Weise in den Blick nähmen, gingen sie von der falschen Prämisse aus, dass die Zuwanderer aus dem afrikanisch-arabischen Raum..“ etc.

  61. Bei der voranschreitenden Automation, dem verstärkten Einsatz von Robotik, werden in der Zukunft eher weniger „Fachkräfte“ von Nöten sein. Wenn, werden wir sicher niemanden aus dem islamischen Sprachraum benötigen. Höchstens aus Japan, Indien und China, weil dort schlaue Leute wohnen.

  62. .
    An den
    alten Mythen
    wie zB. der vom
    Paradies mit Eva und
    dem Apfel, scheint doch
    etwas dran zu sein. Immer
    sind es die blöden Weiber, die
    sich von eim arglistigen Verführer
    bequatschen lassen und so halt
    den großen Schlamassel dann
    auslösen. Auf diesem Weg
    hat man uns ja auch
    das Christentum
    übergestülpt.
    Tja, Frauen
    ansülzen,
    ist der
    Trick.
    .

  63. No ma-am 13. Februar 2019 at 15:17

    Ich höre immer Anal-Phabeten.
    Nie hört man von Vaginal-Phabeten oder Oral-Phabeten.
    Sind das womöglich Teilmengen der Erstgenannten?
    .
    Ein Venn-Diagramm könnte helfen. Aber wer kann das noch – heutzutage.

    Ich!

  64. OT

    Gerade auf „ZDFInfo“: „Kinder des Bösen“, über Bettina Göring (geb. 1956), die Großnichte von Hermann Göring. Die ist zwar in Wiesbaden aufgewachsen, spricht aber trotzdem nur noch Englisch, auch mit dem ZDF-Kamerateam, um sich von ihrem „Deutschsein“ zu „reinigen“, und hat sich ausserdem sterilisieren lassen, um keine „neuen Görings“ in die Welt zu setzen. Manchmal wird’s echt absurd.

  65. …als Ersatz für die zehn Millionen zerschredderten deutschen Föten, gutgeheißen von der „Organisation Kühnert“ (Jusos).

  66. Freya- 13. Februar 2019 at 16:03

    Eben, die westlichen Länder könnten ihre demographischen Wandel künftig locker mit fortschreitender Automation kompensieren, wie es die Japaner machen und sich gesundschrumpfen, wobei man zusätzlich die Resourcen der Erden schonen würde, da weniger Einwohner in Europa, Nordamerika = weniger Konsum, KFZ usw. Stattdessen setzten die gleichen Leute, die uns seit Dekaden mit ihrem Klimaschwindel in den Ohren liegen, weiterhin auf Wachstum, indem sie die Dritte Welt einladen, um genau diesen Konsum weiterhin hoch zu halten.

  67. Dieser ganze Bertelsmann-Drecksverein sollte man alle Lizenzen entziehen. Oder jeder Mitarbeiter nimmt 10 eingeschleuste Fachkräfte auf und versorgt sie so lange bis sie arbeiten und Steuern zahlen.

  68. Thomas_Paine 13. Februar 2019 at 16:07

    Bettina Göring hat wohl einen kompletten Dachschaden. Aber jedem das Seine.

  69. @ Thomas_Paine 13. Februar 2019 at 16:07

    Gutmenschen sidn Idioten. Die haben keine Intelligenz oder Bildung.

  70. Berlin: 17 Schläge auf den Kopf
    Killer (FOTO) erschlägt Geliebte mit Windlicht – vor Gericht will er viel jünger sein – Alter nicht beweisbar (?)

    Dem aus Afghanistan stammenden abgelehnten Asylbewerber Noorullah Z. wird vorgeworfen, seine 18 Jahre ältere Freundin getötet zu haben. Vor Gericht behaupten seine Anwälte, dass er in Wahrheit minderjährig sei und fordern eine Jugendstrafe. Z. wird vorgeworfen, seine 18 Jahre ältere Freundin getötet zu haben. Vor Gericht behaupten seine Anwälte, dass er in Wahrheit minderjährig sei und fordern eine Jugendstrafe.

    Am 4. November 2015 beantragt Noorullah Z. in Berlin Asyl. Rund zweieinhalb Jahre später, am 5. März 2018, schreibt Liane M. (40) aus Wedding an ihre Schwester, beim Reha-Ausflug habe sie an der Ostsee einen „jungen Flüchtling“ kennengelernt. Schnell soll von Hochzeit die Rede gewesen sein. Fünf Monate später, am 9. August 2018, ist sie tot.

    https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/killer-erschlaegt-geliebte-mit-windlicht-vor-gericht-will-er-viel-juenger-sein

  71. In Landshut, Rheinland-Pfalz

    US-Amerikaner ersticht einen „mutmaßlichen“ Einbrecher

    Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hatte das Quartett am Sonntagabend an der Haustür der amerikanischen Familie geklingelt und beim Öffnen versucht, den 41 Jahre alten Vater ins Haus zurückzudrängen, um sich Zutritt zu verschaffen.

    Der Vater und seine Ehefrau erlitten bei dem Angriff leichte Verletzungen, die drei Kinder im Haus blieben unverletzt. Gegen den Vater – einem Zivilangehörigen der US-Armee – wurde ein Verfahren wegen Körperverletzung mit Todesfolge eingeleitet. Dabei werde geprüft, ob er in Notwehr gehandelt habe. Die Ermittlungen der Sonderkommission zur Identifizierung der beiden anderen Täter liefen weiter.

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_85242726/rheinland-pfalz-mann-ersticht-einen-mutmasslichen-einbrecher.html

  72. @Eigenvalue
    Engels war Fabrikantensohn und hat aus freien Stücken Marx unter die Arme gegriffen. Die These die @Kalafati anspricht ist Teil des von Marx entwickelten, historischen Materialismus. Vielleicht wollen sie das ergoogeln?
    Das sie Marx‘ persönlich angreifen zeigt, dass sie keinerlei Ahnung vom Marxismus haben.
    Die Vorwärts – und Rückwärtsentwicklung, die Menschen und Gesellschaften durchlaufen können, ist ebenfalls Teil des marxschen historischen Materialismus. Derzeit erleben wir eine rückwärtsgewandte*(regressive) gesellschaftliche Entwicklung, mit all ihren fatalen politischen Folgen
    Marx‘ philosophisch – ökonomisches Werk ist sehr komplex. Teile seines Werkes sind kostenlos (PDF) verfügbar. Vielleicht können Sie ja ihre Voreingenommenheit etwas hintenanstellen.
    So, mir reicht es schon wieder, schönen Tag noch

  73. 10 Millionen Zuwanderer aus „DRITT“-Ländern?!?!

    Was sollen 10 MIllionen verwiegend Analphabeten in einem
    Hochtechnologieland wie Deutschland???
    Die brauchten mindenstens 10 Jahre, wenn überhaupt, um sich
    hier zu integrieren und die deutsche Arbeitsmoral zu verinnerlichen,
    ganz zu schweigen von von der deutschen Sprache.

    Oder sollen wir Deutschen dann arabisch, türkisch, syrisch, afghanisch
    oder eine der vielen hundert afrikanischen Stammesidiome lernen.
    Dann können wir ja gleich einen Bananenrock anziehen.
    Die Schnapsideen in diesem Lande nehmen kein Ende!

  74. Freya- 13. Februar 2019 at 16:11

    Afrikaner beissen gerne. So wie neulich der Nigerianer die Taube.

  75. Freya-
    13. Februar 2019 at 16:11
    In Landshut, Rheinland-Pfalz

    US-Amerikaner ersticht einen „mutmaßlichen“ Einbrecher.
    ++++

    Endlich mal ein erfreuliches Messerstechen!

  76. Selbst wenn Deutschland 10 Mio. Afrikaner aufnimmt udn wir unser Sozialsystem komplett schrotten, ändert dies bei dem Bevölkerungswachstum nichts:

    https://www.youtube.com/watch?v=YsRQNu9Jg7k

    Die Weltbevölkerung in den ärmsten Ländern steigt jedes Jahr um 80 Mio. (Min 4:50), d h. in den nächsten 40 Jahren (bis 2959) steigt die Weltbevölkerung um 3200 Mio. (oder 3,8 Mrd.) Menschen, da machen 10 Mio. nun wirklich keinen Unterscheid.
    Diese Länder müssen ihr Bevölkerungswachstum in den Griff kriegen.

  77. @ Haremhab 13. Februar 2019 at 16:14
    Freya- 13. Februar 2019 at 16:11

    Afrikaner beissen gerne. So wie neulich der Nigerianer die Taube.

    Sie sind wilde Raubtiere. Die wird hier niemand zähmen können.

  78. @ Maria-Bernhardine 13. Februar 2019 at 16:00
    „…was nach ihrem Tod mit Detuschland geschehe, ist es doch vollkommen…“

    wir merken uns: „Detuschland“, bewusst ohne nachfolgende Korrektur.
    das ist fast unauffaellig und nur scheinbar ein fluechtiger schreibfehler,
    aber ein feiner hinweis auf die wahre lage der nation und ihre bewertung.
    „De-Tusch-land“. Vorschlag als Unwort an die „Gesellschaft fuer Sprache“

  79. Wenn wir jedes Jahr 250000 Kostgänger importieren, dürfte aber das Gegenteil vom Erwünschten eintreten !

  80. Freya-
    13. Februar 2019 at 16:11
    Potsdam: Kameruner schneidet einem 23-Jährigem an einem Imbiss am Hauptbahnhof mehrfach mit einem Rasiermesser in die Kopfhaut – beißt bei der Festnahme einem Polizeibeamten in Arm und Finger
    ++++

    Vielleicht war ihm das Essen im Imbiß zu fettig.

  81. Freya- 13. Februar 2019 at 16:10

    Rund zweieinhalb Jahre später, am 5. März 2018, schreibt Liane M. (40) aus Wedding an ihre Schwester, beim Reha-Ausflug habe sie an der Ostsee einen „jungen Flüchtling“ kennengelernt. Schnell soll von Hochzeit die Rede gewesen sein. Fünf Monate später, am 9. August 2018, ist sie tot.

    Mo·ri·tat
    Wörterbuchergebnis für Moritat
    Substantiv, feminin [die]

    1.
    von einem Bänkelsänger (mit Drehorgelbegleitung) vorgetragenes Lied mit meist eintöniger Melodie, das eine schauerliche oder rührselige (auf einer Tafel in Bildern dargestellte) Geschichte zum Inhalt hat [und mit einer belehrenden Moral endet]

    https://www.youtube.com/watch?v=SdMIcJ8bVqs

  82. @ Freya- 13. Februar 2019 at 16:10
    „…am 5. März 2018, schreibt Liane M. (40) aus Wedding an ihre Schwester,
    beim Reha-Ausflug habe sie an der Ostsee einen „jungen Flüchtling“ kennengelernt.
    Schnell soll von Hochzeit die Rede gewesen sein.
    Fünf Monate später, am 9. August 2018, ist sie tot.“

    der plot zu dem tatort, der nie gedreht wurde.

  83. @ RDX 13. Februar 2019 at 16:22

    Abitur Abschlüsse und Doktorgrade haben inflationär zugenommen.
    Abi für Alle, Doktor für zu viele.

  84. @Babieca
    Die Unternehmen profitieren durch den Konsum der „Flüchtlinge“

    Die Studie ist Schwachsinn!
    Wo sollen die wohnen und wer soll das bezahlen?
    Deutschland ist dermaßen dicht besiedelt, dass man uns wie Schuhkartons stapeln müsste, um die alle unterzubringen.
    Das ist eine Gefälligkeitsstudie, sonst nichts

  85. Bertelsmann-Orakel: Deutschland braucht zehn Millionen Zuwanderer

    ——
    Hier spricht der Wahnsinn, oh meine natürlich die Bertelsmann-Stiftung:
    Die Mongolei benötigt dringend für den Erhalt ihres Wohlstandes ( 4,3 mal größer als das neue afrikanische Siedlungsgebiet Deutschland, aber nur 3,076 Millionen Einwohner) rund 270 Millionen Zuwanderer.Zum Glück für die Mongolen haben die „Zukunftspropheten“ einige unbewohnbare Gegenden ausgeklammert und da die Mongolen keinen direkten Zugang zum Meer haben und kein „Seenotkreuzer“ anlegen kann, die Einwanderungsquote um rund 60 Millionen gesenkt ! Genaue Zahlen reichen wir nach, wenn sich unser aufgewirbelter Kot in der industriell hergestellten Glaskugel wieder abgesetzt hat, im Moment sind keine klaren Prognosen erstellbar !

  86. “ Heisenberg73 13. Februar 2019 at 16:09
    Bettina Göring hat wohl einen kompletten Dachschaden. Aber jedem das Seine.“
    ———————————-
    Na dann ist es ja die gute Nachricht, daß soetwas sich glatt selbstbestimmt nicht mehr vermehrt.

    Übrigens würde heute (mal unterstellt dieses Fachkräftegezeter stimme) angefangen mit einem deutschenfreundlichen Familienprogramm die Sache in 2040 mit einer neuen Generation von Millionen gezeugter Einheimischer (also nicht solche Bettina G´s.) gegessen sein. Darauf will niemand recht kommen. Warum wohl ??

  87. Thomas_Paine 13. Februar 2019 at 16:07

    OT

    Gerade auf „ZDFInfo“: „Kinder des Bösen“, über Bettina Göring (geb. 1956), die Großnichte von Hermann Göring. Die ist zwar in Wiesbaden aufgewachsen, spricht aber trotzdem nur noch Englisch, auch mit dem ZDF-Kamerateam, um sich von ihrem „Deutschsein“ zu „reinigen“, und hat sich ausserdem sterilisieren lassen, um keine „neuen Görings“ in die Welt zu setzen. Manchmal wird’s echt absurd.
    ———-
    Ich habe justament vorgestern zu meinen 3 Großbildschirmen einen Vierten dazu installiert; anders kann ich die multiparallel laufenden Nazi- und Hitlerdokus nicht mehr im Auge behalten.

  88. Nirgendwo gibt es mehr Wichtigtuer als in den linksgrünen deutschen Parteien mit Merkel an der Spitze!

    Die fühlen sich noch wichtiger, als nackte Neger aus Afrika!

  89. Freya-
    13. Februar 2019 at 16:31
    Schwerin: Zwei Somalier prügeln sich auf offener Straße, bis Passanten die Streithähne trennen – einer landet im Krankenhaus
    ++++

    Ich hätte versucht, weitere Neger für den Streit zu mobilisieren! 🙂

  90. rendsburg freut sich auf die ersten 500 von 10m.

    „Die ehemalige Feldwebel-Schmid-Kaserne an der Schleswiger Chaussee in Rendsburg wird wieder Landesunterkunft für Flüchtlinge. Die ersten treffen mit Bussen am 25. Februar ein. Innerhalb von einem Monat sollen 500 Flüchtlinge kommen. Sie wohnen in einem früheren Kasernengebäude und in Containern.
    http://www.kn-online.de/Lokales/Rendsburg/Rendsburg-Neue-Erstaufnahme-fuer-500-Fluechtlinge-in-ehemaliger-Kaserne

    die asyl- und kuemmererindustrie freut sich auch ueber neue auftraege
    „Um das Freizeitprogramm für die Flüchtlinge kümmert sich das DRK mit 26 Helfern. Eine große Halle ist halb Speisesaal, halb Aufenthaltsraum mit Kicker, Tischtennisplatte, zwei Billardtischen und Kinderecke mit Schaukelpferden, Kuscheltieren und Kletterwand.“

    und Arzt, polizei und zekurriti und natuerlich fahrraeder darf ich auch bezahlen

  91. Thomas_Paine 13. Februar 2019 at 16:07
    OT

    Gerade auf „ZDFInfo“: „Kinder des Bösen“, über Bettina Göring (geb. 1956), die Großnichte von Hermann Göring. Die ist zwar in Wiesbaden aufgewachsen, spricht aber trotzdem nur noch Englisch, auch mit dem ZDF-Kamerateam, um sich von ihrem „Deutschsein“ zu „reinigen“, und hat sich ausserdem sterilisieren lassen, um keine „neuen Görings“ in die Welt zu setzen. Manchmal wird’s echt absurd.

    —–
    Ja , heute wieder großer Erinnerungstag, auch an Eva Hitler geb. Braun wird in einen Beitrag erinnert , ob das bei Isslam-Merkel auch mal geschieht ?

  92. Mic Gold 13. Februar 2019 at 14:50

    Die sollen eine eindeutige Rechnung aufmachen, en detail: Wieviel € netto erwirtschaftet ein „Zuwanderer“? Ist der Saldo negativ, braucht man sie nicht.

    Von der Bertelsmann-Stiftung gab es dazu im Jahre 2014 eine Studie: Der Beitrag von Ausländern und künftiger Zuwanderung zum deutschen Staatshaushalt

    Die wird gerne benutzt, um eine angebliche Wohlstandssteigerung durch Einwanderer zu behaupten, Zitat: „Ausländer haben den Sozialstaat 2012 um 22 Milliarden Euro entlastet – 3.300 Euro pro Kopf.“ Diese krude Behauptung basiert aber auf der Annahme, dass Ausländer keine Kosten verursachen würden, da die komplette Infrastruktur ja sowieso da wäre. Als ob jemand neu in eine WG einzieht, Waschmaschine, Küche, etc. nutzt, den Kühlschrank leerfrisst und für sein Zimmer nur 10 € Miete zahlt, aber keine Strom- oder Heizkosten. Das wären dann bertelsmännerisch satte 10 € Gewinn.

    Liest man das Machwerk zum Ende durch, muss der Autor das auch eingestehen, Zitat: „Stellt man den Ausländern gemäß ihrem Bevölkerungsanteil einen Anteil an den allgemeinen Staatsausgaben – Verteidigung, Straßenbau etc. – in Rechnung, gerät ihre fiskalische Bilanz ins Defizit. Pro Kopf beträgt dieses implizite Finanzierungsdefizit 79.100 Euro je Ausländer. Auch bei den Deutschen ergibt sich bei dieser umfassend vorausschauenden Rechnung ein solcher Fehlbetrag. Mit 3.100 Euro pro Kopf der deutschen Wohnbevölkerung fällt er wegen der besseren Steuer-Transfer-Bilanz dieses Bevölkerungsteils allerdings markant niedriger aus.“

    Ein Ausländer kostet uns also 80.000 €. Und da wurde nicht nach Asiaten oder Moslems unterschieden und da gab es auch noch keine Armutseinwanderung aus Zigeunien. Was jetzt kommt, das wird richtig kosten, das schätzte ich mal so auf 250.000 bis 1 Million €. Pro Kopf.

  93. Har har har,
    Dieselfahrverbote wird es bald wohl nur noch in Stuttgart geben, wo die bescheuerten Grünen regieren.

    Und das gönne ich den Wählern dort! 🙂

  94. OT
    „jetzt red i“ aus Sauerlach: Bayerns Grundschulen am Limit
    Heute abend 20:15 Uhr im Bayerischen Rundfunkt läuft „Jetzt red i“.
    Auf dem Podium stellen sich der Bayerische Kultusminister Michael Piazolo (FW) und Markus Bayerbach (AfD), Vorsitzender des Bildungsausschusses im Bayerischen Landtag den Fragen, Wünschen und Forderungen der Bürgerinnen und Bürger.
    Markus Bayerbach: Förderlehrer, Stadtrat der AfD in Augsburg seit 2014, Mitglied des Behindertenbeirats, Vertrauensmann der schwerbehinderten Menschen im Bereich des Schulamts Augsburg, Schöffe
    Er hat also von der Materie Ahnung. Könnte ein Punktsieg für die AfD werden.

  95. Wanderheuschrecken jedenfalls würden wohl vor Neid erblassen, verglichen sie sich mit den Fachkräften, die in den kommenden Jahren das Land gewiss vollständig kahlgefressen haben – die dürften sich gegenüber Jenen wie lächerliche Amateure vorkommen. Und trügen die Tiere Hüte – als Landsmann Konrad Lorenz‘ denke ich das sagen zu können:-) – die würden sie bestimmt respektvoll ziehen: weil sowas hätten die freilich auch noch nicht gesehen … Einige Parameter -wie die relativ geringe Staatsverschuldung- deuten nun zwar darauf hin, dass das Alles noch ein paar Jahre finanzierbar ist: aber doch niemals 40(!) Jahre … im Gegenteil … wenn sich hier nicht so Einiges -und zeitnah- grundlegend ändert, gehen hier mM. in 10 Jahren die Lichter aus.

  96. Thomas_Paine 13. Februar 2019 at 16:07

    Wahrscheinlich mit 60 sterilisieren lassen. Um mit dieser Geschichte noch einmal in den Zwangsfunk zu kommen.

    Sterilisation gegen die eigene Fortpflanzung, um damit Gutmenschsein zu beweisen- ein Traumthema für den Staatsfunk. Noch moralischer wäre gezielte Empfängnis, um dann möglichst kurz vor der Geburt abzutreiben- dann hätte sie heutzutage jeden Fernsehpreis sicher.

  97. LEUKOZYT 13. Februar 2019 at 16:41
    rendsburg freut sich auf die ersten 500 von 10m.

    „Die ehemalige Feldwebel-Schmid-Kaserne an der Schleswiger Chaussee in Rendsburg wird wieder Landesunterkunft für Flüchtlinge. Die ersten treffen mit Bussen am 25. Februar ein. Innerhalb von einem Monat sollen 500 Flüchtlinge kommen. Sie wohnen in einem früheren Kasernengebäude und in Containern.
    http://www.kn-online.de/Lokales/Rendsburg/Rendsburg-Neue-Erstaufnahme-fuer-500-Fluechtlinge-in-ehemaliger-Kaserne

    ———
    Na, in einer ehemaligen Kaserne, da ist ja die 5. Kolonne der Hamburgerin gleich richtig einquartiert, als Begrüßung werden Schilder aufgestellt, hier geht es zu Waffenkammer, natürlich in deren Landessprache, man will ja den deutschen Kot Wegräumer nicht beunruhigen !

  98. @LEUKOZYT 13. Februar 2019 at 16:41

    Danke für die gute Nachricht!

    Diese Flüchtlinge haben es heil über das Mittelmeer geschafft – unser ganzer Dank gilt Allah und Sea-Watch.
    Hoffentlich werden die Wissenschaftler samt ihrer Familien nicht lange in der menschenunwürdigen Massenunterkunft ausharren müssen, sondern bekommen schon bald ihre Reihenhäuser gestellt.
    Rendsburg ist ja nicht weit weg von hier – gleich morgen (heute muss ich noch Teddybären besorgen) werde ich dorthin fahren und meine Hilfe anbieten. Wie ALLE mit Haltung!

  99. Der Bundestag wird einmal mehr Bundeswehrsoldaten in Auslandseinsätze hetzen.
    https://augengeradeaus.net/2019/02/neue-unveraenderte-mandate-fuer-auslandseinsaetze-sea-guardian-sudan-suedsudan/

    Neben dem neuen Mandat für den Afghanistan-Einsatz hat das Bundeskabinett am (heutigen) Mittwoch weitere drei Mandate für Auslandseinsätze der Bundeswehr unverändert fortgeschrieben. Die Kabinettsbeschlüsse müssen noch vom Bundestag bestätigt werden.

    Warum lässt sich die Bundeswehr das gefallen?

    Die gleichen Arschlöcher die hinter Plakaten „Deutschland du mieses Stück Scheiße“ herrennen, die Soldaten pauschal als Mörder diffamieren, und sich den Terror von Bomber Harris zurück wünschen werden keine Sekunde zögern einmal mehr deutsche Soldaten im Ausland zu verheizen.

    Dieselbe Ministerin, die die Bundeswehr herabgewirtschaftet hat und höhnisch lacht, wenn sie danach gefragt wird, ob sie ihre eigenen Kinder ebenfalls in Einsätze schicken würde wird den Befehl geben ins Ausland zu marschieren um dort Leib und Leben zu riskieren.

    Während Afghanen im besten wehrfähigen Alter sich nach Deutschland verpissen und ihre eigenen Sippen im Stich lassen lassen es sich hier gut gehen und zeigen ihre Dankbarkeit auf brutalst mögliche Weise.
    Dafür dürfen deutsche Soldaten in Afghanistan ihre Knochen hinhalten.
    Überhaupt, was haben deutsche Soldaten eigentlich im Ausland zu suchen?

    Es wird Zeit für eine Neuauflage des 20. Juli. Wann endlich wird diese Bundeswehr gegen das Berliner Regime aufmarschieren?

  100. NieWieder 13. Februar 2019 at 16:43

    „Das Interesse der Gemeinde an der Unterbringung von Flüchtlingen überwiege.“

    *kotz* *würg* *reiher* *spei*

  101. Oh, die Zuwanderer werden wir sicher bekommen. Nur nicht in der gewünschten Form. Die Migranten kommen ja nicht nach Deutschland, um zu arbeiten. Sie kommen, um hier versorgt zu werden. Gerade eben verballert der Staat 50 Mrd. und mehr jährlich, um diese Leute und ihre Brut, die nichts kann und auch nichts lernen will, durchzufüttern. Das ist ja der Irrsinn. Denn niemand, der was kann, kommt nach Deutschland, um hier dann 50% von seinem Verdinest abgezogen zu bekommen.

    Es gibt diese Zuwanderung nicht, kann sie nicht geben, denn wo bitte werden in Afrika und im Orient Facharbeiter ausgebildet, die hier ins System passen? Wo sind die berühmten afrikanischen und orientalischen Unis dazu? Wie blöd sind unsere Politiker eigentlich wirklich? In jedem Fall blöder, als gedacht.

    Hier die da werden kommen:

    http://www.spiegel.de/plus/bevoelkerungswachstum-in-afrika-was-bedeuten-vier-milliarden-mehr-fuer-europa-a-00000000-0002-0001-0000-000162286305

    Und so wird es dann Ende dieses Jahrhunderts auch in Deutschland überall aussehen.

  102. Bertelsmann gehört den SOZEN!

    Nein, Bertelsman gehört einer Frau, Liz Mohn, so wie Springer und der Funke-Gruppe auch Weibern gehört. Alle Frauen treffen sich gemeinsam mit „uns Angie“ und daran sehen wir, was Frauen so alles in der Gesellschaft anrichten können. Jedenfalls nichts Gutes.

    Auch sollte man bei diesen gewaltigen Zahlen von Zuzüglern bedenken, dass die deutschen Sozialisten & Feministen es geschafft haben, über 100.000 Föten pa wg. sozialer Indikation ins Jenseits zu befördern. Dagegen waren die Nazis Waisenknaben, wenn man den aktuellen Abortionwahn mit deren Euthanasie vergleicht.

    Aber gut, der Tag wird kommen, dass jeder Sozialist und jede SozialistIN wieder jammern wird. Der Plan war gut, nur die falschen Idioten haben wieder alles versaut.

  103. Die haben komplett den Verstand verloren, falls sie je einen hatten, der dazu diente, den Nutzen des Volkes zu mehren.
    Die Mehrheitder schon längern hier in Deutschland Lebenden weiß das. Hans Christian Andersen läßt grüßen.
    Aber was ändert das, wenn wir von Feiglingen (de Maiziere: … Angst vor schlechten Bildern …) „regiert“ werden?
    Ich bleibe dabei: Die Zeit dieser Verbrecher läuft unweigerlich ab. Selbst die Roten Medien schwenken nun gaaaaanz langsam um. Aber auch das hilft nichts, wenn die GEZ abgeschafft wird – 2020!!

  104. Selbstverständlich stimmt es das in vielen Bereichen Personal fehlt.
    Aber woran liegt es?
    Zum einen sind z.B. Handwerksberufe für viele uninteressant, prekäre Beschäftigungsverhältnisse, zudem sind viele Schulabgänger heutzutage nicht Ausbildungsfähig dazu zählt keinen Bock haben, kein Durchhaltevermögen, kein Ehrgeiz, viel Geld haben ohne dafür irgendeine Leistung zu erbringen, es fehlt vielen Schulabgängern an einfachsten Grundwissen.
    Dazu kommt noch eine große Fre..e haben aber nichts dahinter.
    Den Laden in Deutschland halten lediglich 15.000.000 Menschen am laufen.

  105. Grantlbart 13. Februar 2019 at 15:49

    Achtung, wichtige Eilmeldung:
    Eine von Bertelsmann beauftragte Bertelsmann-Studie hat herausgefunden, daß bei einer Gruppenvergewaltigung 9 von 10 Beteiligten Spaß haben.

    ________________________________

    Bin Berliner 13. Februar 2019 at 15:34

    Laut Bertelsmann Stiftung, haben auch 9 von 10 Teilnehmern, einer Gruppenvergewaltigung, Spaß dabei gehabt!

    Doppelt hält besser..oder?

  106. @ Freya- 13. Februar 2019 at 16:03

    Der DurchschnittsIQ von Indien = 81
    Was sollen wir also mit grenzdebilen Indern?
    https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php
    Und den DurchschnittsIQ 104 von den kommunstisch
    verdorbenen Rotchinesen u. islamvernebelten Uiguren,
    glaube ich schon mal gar nicht; da wurde höchstens die
    „geniale“ Fähigkeit der Industrie- u. Wissenschaftsspionage
    eingerechnet oder, daß man in China mal Papier, Pulver u.
    Blei erfand; m.E. sind die keltischen Speichenräder
    sogar älter, als die chines.
    https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php

  107. Einst Wasserstoffblondine aus dem Vorzimmer regiert diese Liz Mohn die völlig Verblödeten in diesem Land.
    Natürlich braucht kein Land der Welt diese Art von Zuwanderung.
    Es kommen auf diesen Wegen eh nur Looser und Absahner und Kriminelle, die versorgt werden wollen….
    Wären wir 70 Millionen würden sich eben etliche Probleme nicht ergeben.

  108. GEZ abgeschafft wird – 2020!!

    lorbas 13. Februar 2019 at 17:02

    ….

    Den Laden in Deutschland halten lediglich 15.000.000 Menschen am laufen.

    —————–

    Und die stammen zumeist aus den sog. geburtenstarken Jahrgängen und gehen in den nächsten 10 – 15 Jahren sämtlich in Rente, wenn man sie dann lässt. Insoweit kann einem tatsächlich Angst und Bange werden.

  109. Wir sollen 40 Jahre lang Zuwanderung von Kulturfremden und Ungebildeten „Fachkräften“ (Ziegenhirten und Drogendealer) hinnehmen und da ist der Familiennachzug ja noch gar nicht dabei, aber von deutschen Kindern bzw. deutschen Familien, denen unter die Arme gegriffen werden muß, damit die Geburtenrate wieder steigt und wir unseren eigenen Fachkräfte-Nachwuchs wieder steigern und auf ein normales Niveau heben können, kein einziges Wort. Deutscher Nachwuchs ist nicht erwünscht von diesem faschistischem Dreckspack.

  110. LEUKOZYT 13. Februar 2019 at 16:41

    http://www.kn-online.de/Lokales/Rendsburg/Rendsburg-Neue-Erstaufnahme-fuer-500-Fluechtlinge-in-ehemaliger-Kaserne

    Die ganze Perfidie und der Beweis des ständigen Bürgeranlügens steckt in dem Wort „wieder“:

    Die ehemalige Feldwebel-Schmid-Kaserne an der Schleswiger Chaussee in Rendsburg wird wieder Landesunterkunft für Flüchtlinge. Die ersten treffen mit Bussen am 25. Februar ein. Innerhalb von einem Monat sollen 500 Flüchtlinge kommen. Sie wohnen in einem früheren Kasernengebäude und in Containern.

    Denn keineswegs ist die Invasion seit 2015 geringer geworden, nein, sie rollt und rollt und rollt. Kaum sind die orientalischen Massen per Steuerzahlergeld in den deutschen Wohnungsmarkt gekippt, füllen sich die Asylantenlager neu. So wie eine chronische Blase. Alle Grenzen sind nach wie vor sperrangelweit offen, „Asyl“ reicht, alle hierbleiben, die dieses Wort stammeln. Ein Quell ständigen Verdrusses sind die täglichen Meldungen der Bundespolizei, die unter der regelmäßigen Schlagzeile „Schleusung verhindert“ ihre Meldungen dazu in der Regel mit „wurden in eine Erstaufnahmeeinrichtung gebracht“ beenden.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/d/bundespolizei

    Also Schleusung geglückt.

  111. Ziele und Aktivitäten
    Zweck der Bertelsmann Stiftung
    ist laut Satzung die „Förderung der Wissenschaft und Forschung, der Religion, des öffentlichen Gesundheitswesens, der Jugend- und Altenhilfe, der Kunst und Kultur, der Volks- und Berufsausbildung, des Wohlfahrtswesens, der internationalen Gesinnung, des demokratischen Staatswesens und des bürgerschaftlichen Engagements.“[60]…

    MACHT ÜBER KINDERBETTEN

    Bildung
    Die Bertelsmann Stiftung
    untersucht regelmäßig, wie viel die deutschen Bundesländer in frühkindliche Bildung und Betreuung investieren. Eine ihrer Studien bestätigte unter anderem, dass die Entwicklungschancen von Kindern stark von ihrer Herkunft abhängen.[95][96] Im Bereich der Schulbildung widmet sich die Bertelsmann Stiftung in den letzten Jahren insbesondere den Ganztagsschulen und fordert deren Ausbau.[97][98]…

    Demokratie

    (:::)

    Den Schwerpunkt der Arbeit im Bereich Demokratie bildet aber Europa.[111][112]…

    Gesellschaft
    Einen Schwerpunkt der Arbeit der Bertelsmann Stiftung
    bildet der demografische Wandel in Deutschland, zu dem sie mehrere Studien veröffentlichte.[123][124] Daneben fördert sie freiwilliges Engagement und andere Projekte für gesellschaftlichen Zusammenhalt,[125] unter anderem durch Vergabe des Preises „Mein gutes Beispiel“.[126]

    Soziale Gerechtigkeit und Generationengerechtigkeit stellen ebenfalls wichtige Anliegen dar,[127] insbesondere um die Kluft zwischen Arm und Reich zu schmälern.[128]

    Die Bertelsmann Stiftung will Integration und Vielfalt in der Gesellschaft fördern.

    ➡ Sie fordert eine „umfassende und langfristig angelegte Migrationsarchitektur“ für Deutschland.[129]…

    Wirtschaft
    Die Auswirkungen der Globalisierung auf die Gesellschaft werden im Hinblick auf Chancen und Risiken untersucht.[151] Die Bertelsmann Stiftung plädiert dafür, dass Industrieländer ihre Märkte öffnen, damit auch Schwellenländer stärker profitieren.[152] Immer wieder veröffentlichte sie auch Analysen und Studien zur Veränderung des deutschen Arbeitsmarkts.[153] Deren Ergebnisse flossen während der Kanzlerschaft von Gerhard Schröder teilweise in die Hartz-Reformen ein.[154][155]…

    DIE KRITIK IST MASSIV u.a.
    2012 äußerte sich Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, kritisch zum Einfluss der Bertelsmann Stiftung auf die Bildungspolitik. Ihre Studien bezeichnete er als „unwissenschaftlich“ und als „Schreckensszenarien“. Ihre Impulse basierten fast immer auf der Skandalisierung irgendwelcher vermeintlicher Missstände. Kraus forderte die Politik auf, sich von den Einflüssen der Bertelsmann Stiftung zu befreien und die Kritik an ihr ernst zu nehmen.[178]…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bertelsmann_Stiftung

    +++++++++++++++++++++++

    LOBBYPEDIA
    Bertelsmann Stiftung

    Die Bertelsmann Stiftung gehört zu den einflussreichsten neoliberalen Denkfabriken im Land. Wirkmächtig propagiert sie die Privatisierung von staatlichen Bereichen und fördert den Wettbewerb auf allen Ebenen.

    Die Stiftung ist Haupteigentümerin der Bertelsmann SE. Zwar sind die Stiftung und die Bertelsmann SE zwei formal getrennte Einheiten, faktisch sind sie jedoch über Aktienbesitz und zentrale Personen miteinander verflochten und werden beide von der Unternehmerfamilie Mohn kontrolliert…
    https://lobbypedia.de/wiki/Bertelsmann_Stiftung

  112. Wenn ich recht erinnere, werden Bertelsmann-Studien
    über Migration u. Integration unter dem Vorsitz einer
    Vorzeigetürkin geführt. Namen dieser Islam-Lobbyistin
    ist mir entfallen.

    ++++++++++++++++++
    +++++++++++++++++++

    Fördermittel in der Flüchtlingshilfe: Was gebraucht wird – was ankommt

    Seit Sommer 2015 wurde die Engagementförderung in der Flüchtlingshilfe ausgebaut: Zahlreiche Programme und Fonds der öffentlichen Hand, der Privatwirtschaft und der Zivilgesellschaft unterstützen bis heute das Engagement für Geflüchtete finanziell.

    Doch obwohl mehr Geld fließt, scheint es insbesondere bei den kleineren, wenig institutionalisierten Initiativen nicht immer anzukommen.

    Die Studie „Fördermittel in der Flüchtlingshilfe“ untersucht, mit welchen Hürden und Herausforderungen Organisationen des freiwilligen Engagements für Geflüchtete beim Zugang zu Fördermitteln konfrontiert sind und wie sie diese überwinden können.
    Laufzeit:

    Mai 2017 – Dezember 2017
    Umsetzung:

    +++Dr. Serhat Karakayali, Berliner Institut für empirische Integration- und Migrationsforschung, Humboldt-Universität zu Berlin
    https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/unsere-projekte/synergien-vor-ort/projektthemen/uebersicht-studien/

    ++++++++++++++++++

    Zum PI-Artikelthema oben:
    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/fachkraeftezuwanderung-103.html

  113. Frauenwahlrecht war eine katastrophe, was wäre Europa und den Opfern nocht alles erspart wooden?

  114. .

    1.) Liz hat sich ihre Studie einfach mal aus dem A*sch gezogen, um Angie zu helfen.

    2.) Angela Honeckers “no borders no nations socialism“.

    .

  115. @ Ihab Kaharem -Nazi- 13. Februar 2019 at 17:47

    Kebse, Kebsfrau und Kebsweib sind veraltete, heute allenfalls noch dialektal verwendete Bezeichnungen für eine Nebenfrau oder eine Konkubine.[1] Das Bürgertum des 19. Jahrhunderts, dem dieser Ausdruck zu derb erschien, sprach stattdessen lieber von Maitresse. In der Luther’schen Bibelübersetzung dagegen wurde Kebse noch wertfrei und häufig in der Bedeutung „Nebenfrau“ verwendet.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kebse

    Nach der Volksschule nahm Liz Mohn zunächst eine Lehrstelle (DIE SIE
    ABBRACH!) als Zahnarzthelferin an. Später bewarb sie sich als Telefonistin bei Bertelsmann und arbeitete fortan für den Buchclub. Im Alter von 17 Jahren lernte sie Reinhard Mohn kennen.[14]

    1963 heiratete sie (PRO FORMA) den Lektor Joachim Scholz,[15][16] 1978 trennte sich das Paar.[17] 1982 wurde die erste Ehe von Reinhard Mohn geschieden,[18][19] Liz und Reinhard Mohn heirateten noch im selben Jahr.[20] Er adoptierte die gemeinsamen Kinder Brigitte, Christoph und Andreas Mohn(DEREN VATER REINH. MOHN EH WAR!).[21] (WIKI)

    +++++++++++++++++++

    Kurz nach Jobbeginn lernt sie(FLITTCHEN ELISABETH BECKMANN) auf der Betriebsfeier den imposanten Medientycoon Reinhard Mohn kennen. Die Belegschaft spielt Reise nach Jerusalem, sie und der Chef bleiben übrig und feiern die ganze Nacht. Um fünf Uhr morgens bringt der Familienvater Mohn das Mädchen nach Hause. Von da an, schreibt Liz Mohn heute, war „nichts mehr so, wie es früher war“.

    Das erste Kind vom Chef bekommt Liz Beckmann mit 23. Eine Tochter, sie nennt sie Brigitte. Der lustige Ringelpiez der Betriebsfeier ist sechs Jahre her, noch immer ist Mohn verheiratet, sie noch immer seine Angestellte. Sie raucht viel, die Kollegen nennen sie „Kippen-Eli“. Um einen Skandal zu vermeiden, heiratet sie den Verlagslektor Joachim Scholz. Er soll sie geliebt haben. Doch in ihren Memoiren „Liebe öffnet Herzen“ taucht sein Name nicht auf.

    Zwei Jahre später bekommt sie einen Sohn, Christoph. Nicht von Scholz, von Mohn. Genau wie Andreas, der 1968 geboren wird. Jahrzehnte später erzählt der Sohn im Wall Street Journal, wie er und die Geschwister erst als Jugendliche erfahren, wer ihr wirklicher Vater ist. Wie Scholz im Hauskeller schlief, das Feld zu räumen hatte, wenn der mächtige Mohn als vermeintlicher „Onkel“ Reinhard zu Besuch kam.

    MEHR ÜBER DAS MIESE LUDER HIER:
    https://www.cicero.de/wirtschaft/liz-mohn-die-matriarchin-von-g%C3%BCtersloh/41348

  116. Naja, wenn die Bertelsmänner so gut im Rechnen sind, dann können sie gleich mal Zahlen liefern, wieviele Zuwanderer unsere Regierung zur Sicherung der Renten erst braucht, wenn die jetzigen Zuwanderer in Rente gehen.
    :mrgreen:

    Und dann als Fleissaufgabe noch hinzufügen, wieviele Tonnen CO-2 diese Zuwanderer freisetzen, wieviel Feinstaub deren Autos emittieren und wie gross der Flächenverbrauch ist, bis die alle eine grosse Wohnung haben.

    Ach nö, das lassen wir mal besser bleiben, denn dann platzt die Blase vom Wachstum, Wachstum über alles und die Bertelsmänner_Innen können zusehen, welche Regierung ihnen noch Steuergeschenke und Aufträge zukommen lässt.

    Wessen Hummer ich ess, dessen Propaganda ich mach.

  117. Irgendwie bin ich irritiert, dass sich „die Datenbasis“ innert eines Jahres um 100% „verschoben“ hat. Nächstes Jahr orakeln die Bertelsmänner*innen dann womöglich noch, dass es bis 2060 jährlich eine Nettoabwanderung von 200.000 nicht Eu-Bürgern braucht, um die Sozialwerke erhalten zu können. Und weil der Arbeitsmarkt sowieso keinen Bedarf hat.

  118. Einfach lächerlich , ein Privatkonzern schmückt sich mit Wissenschaft ! Das ist genau so , wenn Mosanto erforscht , dass Glyphosat ungefährlich ist !
    Diese Bertelsmänner missbrauchen die Wissenschaft zu ihren Zweck und es passt genau zu Merkel ! Diese Frau missbraucht Ihr Amt genau so !!
    Gerade Bertelsmann , ist einer der Firmen, die uns im Auftrag der Regierung überwachen !
    Wenn die AfD in Regierungsverantwortung kommt, muss als erstes dieser Medienkonzern zerschlagen werden !!

  119. Gut zu wissen, dass der Nachschub nicht abreißen wird.
    Der einzige Fachkräftemangel in Deutschland herrscht in der Bundesregierung!
    Was haben wir für Größen in unserer Regierung!

  120. Was fuer eine bloedsinnige Behauptung von einer Bertelsfrau mit Merkel nebenan, die es gern hoeren wird und in ihrem Wahn unterstuetzt wird, eine Koedermischrasse hier zu etablieren, die mit niedrigst IQ und brauner Farbe gleich auch aeusserlich zeigt, dass es mit dem Hightechland was weltweit begehrte Qualitaetswaren erzeugte, einst in Wissenschaft und Kultur fuehrend war ein fuer allemal vorbei ist.

    Momentan haben noch die Irren die Meinungshoheit, die mit immer hahnebuechernen Bloedsinn die braven Deutschen aufscheuchen und ihnen ins Gewissen reden drauf reinzufallen. Diese Zeit scheint dem Ende zuzugehen.

  121. Deutschland braucht 10 million Kinder. Es ist laengst ueberfaellig das die Wirtschaft etwas zurueck tritt und Platz macht fuer „demographische Erneuerung“.

    Im Klartext heisst das: oeffentliche Propaganda fuer die Familie, Bekaempfung Feminismus und dessen einzige Ursache: die 68-er Maenlein und ihre Forderung nach freien Sex.

    Eine Ehescheidung soll nicht mehr ohne Schuldzuweisung stattfinden. Wer bricht verliert die Kinder, Mann oder Frau.

    In den 50-er gab es so gut wie keine Scheidungen. Diese Zustand soll zureuckkehren. Ueberleben ist wichtiger als Hedonismus.

  122. Es ist doch bekannt, dass die Bertelsmann-Stiftung, inklusive der Inhaberfamilie Mohn mit Bertelmann-Konzern einschließlich RTL und Gruner + Jahr, sehr links eingestellt sind. Denen glaube ich kein Wort!

    Schon mehrfach haben Theoretiker uns wegen „Arbeitskräfte-Mangel“ etwas vorgejammert und unser Land damit ins Unglück gestürzt. Hitler holte die Zwangsarbeiter. Die nimmersatten Wirtschaftsbosse der frühen 1960er Jahre brachten die Türken und damit den Islam hierher. Klar, dass alles auf Lüge gebaut war. „Sie bleiben ja nur fünf Jahre“. Lüge ! „Unsere Wirtschaft bricht sonst zusammen“. Lüge ! Das deutsche Wirtschaftswunder wäre ohne die „Gastarbeiter“ einfach nur langsamer und gestreckter verlaufen, zum Vorteil unseres Landes. Apropos Vorteil: der einfache Arbeiter oder Angestellte kann sich glücklich schätzen, wenn er unter vielen offenen Stellen wählen kann. Die Bosse können die Löhne nur drücken, wenn genügend Bewerber da sind.

    Deutschland ist eines der am dichtesten besiedelten Länder. Wir haben uns eben erst an einer millionenfachen und irregelaufenen Einwanderung verhoben. In Wahrheit kommen Menschen, die gar nicht zu unseren hochqualifizierten Jobs passen. Lasst die Bevölkerung doch gerne ein wenig schrumpfen! Hallo ihr Grünen, dann gibt es weniger Ressourcenverbrauch und weniger Müll und durch weitere Automatisierung werden doch sowieso immer weniger Arbeitskräfte gebraucht.

    Und einen „Fachkräftemangel“ gibt es bei uns nur in der Politik!

  123. Wenn ich Bertelsmann-Studie lese, schrillen die Alarmglocken. Wie hier schon erwähnt, ist die Chefin, Liz Mohn dick befreundet mit Frau Merkel. Der Einfluss auf die Medien ist erheblich, denn auch die Sender RTL und NTV gehören zu Bertelsmann. Logisch, dass da die Ergebnisse der Bertelsmann-Studien eine große Verbreitung über das Fernsehen bekommen. Es ist daher auch sehr unwahrscheinlich, dass etwas über die Sender läuft, das Merkel-kritisch ist.

  124. ca. 160.000 gut ausgebildete Fachkräfte jeder Richtung kehren jährlich unserem Land den Rücken. Warum wohl?
    Der Grund liegt fast ausschließlich in der Bezahlung hier. Da fordern die Arbeitgeber gerne Migranten an, da diese ja für deutlich weniger Geld arbeiten. Ein Land was immer weniger Arbeiten für Menschen hat, da die Industriealisierung ( Roboter ) stetig fortschreitet, sollte nicht auf ständig wachsende Bevölkerung setzen. Zahlt den Menschen hier einen deutlich besseren Lohn, dann klappst auch mit der Demografie und wir sind nicht auf Migranten angewiesen die nur zu geringem Teil integrationswillig sind. Der Rest sind Flüchtlinge die nur der bedingungslosen Versorgung wegen hier sind.

  125. Agitprop Gruppe Bertelsmann, finanziert durch die Ölmonarchien, bescheinigt den Islamopitheci die höchste Qualifikation. Darf machen.
    Wir können als Gegenargument verwenden, dass Bertelsmann nicht zu Deutschland gehört. Bertelsmann redet Turbobullshit. Bertelsmann ist kein trojanisches Pferd der Islamopitheci mehr, sondern zum trojanischen Mammut mutiert.

  126. Die Viererbande halt – Elisabeth M., Friede S., Angela M., Alice S..

    Was hat unser Deutschland ihnen allein nicht alles zu verdanken.

  127. Was Schminke so ausmacht…

    …da sieht der/die Hauptschuldige/r Deutschlandvernichter/in ja fast schon sexy aus 🙂

  128. Ich für meinen Teil brauche überhaupt keine Zuwanderung !! Wenn hier jemand Zuwanderung braucht, dann sind es die Kapitalisten. Die brauchen Dumme die sie ausbeuten können und Dumme die hier fleißig konsumieren !!
    Das schon länger hier lebende Volk ist denen Scheißegal. So ist das !!

  129. Neokolonialismus, der sich der Jugend armer und unterentwickelter Länder bedient, als Grundlage für einen wie auch immer gewarteten „Wohlstand“ eines Industrielandes? An der Amoralität derlei Vorstellungen, in deren Gleisen zu denken sie damit gleich einem ganzen Volk unterstellt, vermag auch die von Merkel so heißgeliebte Firma Bertelsmann nichts zu ändern, möge sie nach altbekannter Methode zu jeweils politisch willkommener Zeit unwahre, den Parteiwillen „bestätigende“ Statistiken herbeifälschen, wie sie wolle.

    Dieses Land benötigt keine Einwanderung, sondern eine zielgerichtete Förderung eigener Geburten und Familien, sowie große Investitionen und Bemühungen in Sachen Bildung und beruflicher Ausbildung, als Grundlage zur Teilhabe an Arbeitsverhältnissen, die den Menschen im Lande wieder eine Perspektive geben. Wer zudem angesichts von ca. 2,3 Millionen offiziell gerechneter Arbeitsloser, deren Dunkelziffer angesichts von mitgerechneten Teilnehmern diverser „Maßnahmen“ (die niemanden in Arbeit bringen, dafür aber die Bosse der i. d. Regel SPD-nahen oder privaten Sozialindustrie fürstlich am Kacken halten) sowie von unbezahlten Praktikanten, Inhabern von 1-Euro-Jobs und dergleichen, 2- 3 mal so hoch sein dürfte, wegen „Arbeitskräftemangels“ eine Masseneinwanderung ausländischer Arbeitskräfte propagiert, ist aus meiner Sicht nichts anderes als ein gefährlicher Lügner, Demagoge und Irreführer, dem die öffentliche Bühne entzogen gehört.

  130. @ Maxi9 13. Februar 2019 at 19:43

    „Wenn ich Bertelsmann-Studie lese, schrillen die Alarmglocken. Wie hier schon erwähnt, ist die Chefin, Liz Mohn dick befreundet mit Frau Merkel. Der Einfluss auf die Medien ist erheblich, denn auch die Sender RTL und NTV gehören zu Bertelsmann.“

    Bertelsmann besitzt weiterhin Anteile und Vetorecht beim SPIEGEL. Bertelsmann ist auch im Besitz von RANDOM HOUSE und zählt zu den größten Medienkonzernen weltweit.
    Berlin genießt durch Bertelsmann Politikberatung. Da unserer Kanzlerin auch noch von Alexander Dibelius (Goldman Sachs) beraten wird, können die regierenden Christdemokraten eigentlich gar nichts verkehrt machen.

    „Logisch, dass da die Ergebnisse der Bertelsmann-Studien eine große Verbreitung über das Fernsehen bekommen. Es ist daher auch sehr unwahrscheinlich, dass etwas über die Sender läuft, das Merkel-kritisch ist.“

    Es ist daher auch sehr unwahrscheinlich, daß etwas von den regierenden Christdemokraten kommt, das Bertelsmann-kritisch ist.

    Nicht mehr ganz neu, aber weiterhin sehr lesenswert:

    https://www.amazon.de/Bertelsmann-Fassade-Medienimperiums-Frank-B%C3%B6ckelmann/dp/3821855517

    Frank Böckelmann entstammt der Tradition der Frankfurter Schule, war ein ehemaliger Weggefährte von Rudi Dutschke. Einer der ehemaligen Linksextremisten, die im Laufe ihres Lebens allmählich zur Vernunft gekommen sind, was auch der Grund ist, daß Sie im Wahrheitsmedium nicht vorkommen.

  131. Wie haben die Deutschen es geschafft, überhaupt irgendetwas ohne „Zuwanderer“ auf die Beine zu stellen?!

    Ach, ich vergaß: Insbesondere nach Ende des Krieges wurde D ja von den Gastarbeitern wiederaufgebaut, die auch für die gesamte Wohlstandsschaffung im Schweiße ihres Angesichts geschuftet haben …

  132. @ Arbeiterkind 13. Februar 2019 at 20:48

    Dann träumen Sie mal schön zusammen
    mit den „Kapitalisten“ von ausbeutbaren
    Invasoren u. Besatzern!

    Als ob Neger heutzutage noch für Weiße
    malochen wollten oder Moslems für „Kuffar“.

    Schauen Sie sich doch mal in Deutschland um,
    wenn Neger oder Moslems arbeiten, dann in
    Frisör- oder Gemüseläden ihrer Verwandtschaft

    oder als U-Boot in unseren Institutionen, um
    Vorteile f. ihre Volks- bzw. Religionsgenossen
    herauszuschinden. Gelegentlich auch als
    Paketfahrer, um hier „abzustauben“. Natürl.

    gerne als freigestellter Gewerkschafter o.ä.,
    z.B. Yasmin Fahimi fing faktisch so an, bevor
    sie als SPD-Politikerin begann abzusahnen u.
    Stimmung gegen uns „Biodeutsche“ zu machen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Yasmin_Fahimi
    Karamokhoba Diaby als Schüler-, dann
    Ausländerbeirat…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Karamba_Diaby

    Ausnahmen, also fleißige Vorzeigeneger
    oder -moslems gibt es natürlich auch.

    Doch viele werden gleich Quotenneger-
    oder Moslem in einem lauen Job. Gerade
    durch die Invasion ab 2014 sahnen solche
    in der Integrationsindustrie ab, als Caterer,
    Wachmann, Übersetzer, Koordinator,
    Sozialfuzzi, Chef eines Erstaufnahmezentrums
    oder mindestens in der lokalen Politik
    als „Forderer“ oder „was mit Medien“, siehe
    irakische Quotenlesbe Dunja Hayali
    als Rapper oder Komödiant, äh Comedian.

    Der gambische Mulatte Cherno Jobatey
    hat wohl sein Studium nie beendet, aber
    machte früh Karriere als Quotenneger.
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Cherno_Jobatey

  133. @ Klammerbeuteltier 13. Februar 2019 at 21:20

    😛 …nach dem 30-j. Krieg (1618 bis 1648),
    nach Pestepidemien u. Hexenverfolgungen?

  134. Haben die bei ihrer Rechnung bereits bedacht, daß die Automobilproduktion in Deutschland drastisch abnehmen wird?

  135. Bei der Bertelsmann-„Berechnung“ istnz beachten, dass döse von einer „Nettozuwanderung“ ausgeht, d. h. Die j
    Hrlichen Abwanderungdverluste Deutscher in derselben Größenordnung würde bedeuten, dass etwa 500.000 jährlich „brutto“ zuwandern müssten, um,die Zunahme der Bevölkerungszahl zu erreichen!
    Jedem mathematisch einigermaßen Begabten wir sollten mit klar, dass die Verschiebung der Bevölkerungszahl zugunsten der Zuwanderer sich auf rund 2o Millonen erhöhen würde. Berücksichtigt man die geringe Geburtenrate deutscher Frauen sowie die hohe der Zuwanderer, muss man davon ausgehen, dass 2060 eine deutliche Mehrheit de Bevölkerung aus „Zugewanderten“ bestehen würde! Der Schnittpunkt, an dem die Kurve der deuschen Bevölkerungsentwicklung diejenige dernZuwqnderer schneidet – also „Gleichstand“ erreicht wird, wird nach diesem Szenario etwa um 2045 bis 2050 liegen!
    Als Minderheit im eigenen Land werden wir dann nur noch“Geduldete“ sein! Über „unsere Politlk“ werden dann andere entscheiden!
    Wir müss n daraus lernen, dass wir
    a) die Abwanderung deutscher Intelligenz durch bessere Rahmenbedingungen hierzulande deutlich verringern,
    b) die Zahl der Schwangeschaftsabbüche durch unterstützende Maßnahemen fürbsie betreffenden Frauen vermindern
    sowie
    c) eine Familienpolitik betreiben, die Mut zur Aufzucht einer größeren Kinderzahl macht!
    Im übgen ist ein leichter Rückgang der Bevölkerungszahl über einige Jahrzeznte in einem so dicht besiedelten Land wie unserem durchaus vertretbar! Was uns vor allem in Schwierigkeiten bringt, ist eine dramatisch unter der Sterbetate liegnde Gehurtenrate, da dadurch in allen Bereichen der notwendige Generationenwechsel große Lücken in den Arbeitsmarkt reißt!

  136. Im Kleingedruckten wird garantiert auch irgendwo stehen,
    dass wir noch 10 Millionen Jahre den Mehrkill brauchen.

    Denn nur wo der Mehrkill ist,
    die den Sozialismus garantiert,
    geht es auch komplett Sinn frei und maximal abartig zu.

  137. info
    Baden-Württemberg/Neckartaiflingen – Der 74-jähriger Flüchtlingshelfer Klaus Roth muss seine Wohnung nach 24 Jahren räumen. Grund: Die Gemeindewohnung wird für die Unterbringung von Flüchtlingen benötigt.

    —–
    Ich hab doch nicht etwa die Wiedereinführung der Demokratie verschlafen ?

  138. Den Unsinn erzählen die schon seit Jahrzehnten und nicht mal, dass wir mittlerweile den 50Jahres Bedarf an Fachkräften aus dem Bodemsatz der 3. und 4. Welt ins Land gelassen haben bewirkt, dass die mal etwas nachdenken. Wir hatten aber schon zuvor ebenfalls einen 50 Jahre Bedarf an immerhin Leuten die Deutsch wenigstens verstehen in den Arbeitsamtpapieren. Dann wurde uns noch erzählt, dass 10% aller Arbeitsplätze durch I4.0 wegfallen. Ist natürlich von vorn bis hinten ein reines Märchen. Vielleicht sollte man mal bei den vielen Beamten anfangen, dann hätte man die 10% schnell zusammen.

    FreieMeinung1 13. Februar 2019 at 15:07; Beides mal Pi, dann kommts hi.

    Sam Lowry 13. Februar 2019 at 16:33; Das Problem dabei ist, dass Deutschland nicht das Weltall ist. Dieses bescheuerte Beispiel wurde uns auch erzählt, den Sinn hab ich aber nicht kapiert. Natürlich kann man hinter eine beliebige Zahl immer noch eine zusätzlich hinmalen, bloss sind die Beispiele in Zusammenhang mit der Realität nicht zielführend.

    Anton Marionette 13. Februar 2019 at 16:41; Vor so etwa 8 Jahren gabs ne Studie im Handelsblatt, darin wiesen die nach, dass wir damals Staatsschulden von 8Bio hatten. geteilt durch 60Mio ergeben sich Schulden von 133.333,… pro Nase. Also so ganz können die Zahlen der Bertelslügner wohl nicht stimmen.
    Selbst wenn man von den offiziellen 2Bio ausginge, passt das nicht zusammen.

    NieWieder 13. Februar 2019 at 16:43; Instant-Kharma.

    Eddie Kaye 13. Februar 2019 at 16:48; Die Staatsverschuldung ist vielfach höher als offiziell verkündet wird, siehe Handelsblatt. Dazu hatten wir schon vor 5 Jahren, 2Bio offene Forderungen, die sich heute sicher nicht verringert haben. Dann natürlich die Target2 Sache die auch nochmal wenigstens 1Bio ist. Und wer weiss, ob die Griechen, Portugiesen, Italiener nicht bereits nächste Woche neue Forderungen an uns aus der Schublade ziehen.

    Sancho alonso 13. Februar 2019 at 17:11; Zum Beispiel ist es vollkommen hirnrissig, dass das erste Kind das geringste Kindergeld kriegt. Logisch wär das Gegenteil, schliesslich braucht man fürs erste die komplette Ausstattung, die man bei weiteren Kindern in begrenztem Mass weiterverwenden kann.
    Ab Schulalter eventuell schon ab Kita ists damit aber endgültig vorbei. Dann gehörten alle Kindergeldzahlungen aufs selbe höchste Niveau angehoben.

    francomacorisano 13. Februar 2019 at 19:40; Die Türken sind nicht Schuld der deutschen Wirtschaftsbosse, sondern der AMis. Die Unternehmer haben sich halt nicht allzu sehr dagegen gewehrt.
    Heute ist kaum einer davon mehr übrig, man hätte schon damals auf Automatisierung Wert legen sollen.

  139. „Schwarz auf weiß“ heißt es dann in der Lügenpresse

    Die Fälscherwerkstätten der Meinungs(forschungs)institute und deren Handlanger in den Mainstreammedien spielen sich hier gegenseitig den Ball zu.

    Letztendlich kommt alles aus einer Hand

    Wenn es rechtschaffene Einwanderer aus China, Russland oder Skandinavien wären, hätte keiner ein Problem damit. Aber was hier importiert wird, sind Menschen aus Afrika, deren mittlerer IQ in unseren Breiten als Verhaltensschwachsinn diagnostiziert werden könnte.

    Entsprechende Politiker holen also ihre Brüder und Schwestern im Geiste aus aller Welt nach, damit die Herren im Hintergrund (Sorros/Rockefeller usw) ein leichtes spiel gegen Deutschland haben.

  140. „Wir“ brauchen gar nichts, allenfalls eine juristische Instanz, die Verbrechen am eigenen Volk abarbeitet und die Protagonisten bestraft. Ich will dieses „Schland“ der Bertelsmänner und -frauen nicht, denen ist es sch…egal, gewachsene Kulturen zu zerstören – und für die Opfer der von ihnen geforderten Massenflutung interessieren die sich schon gar nicht. Die sollen sich ihr Eurabien auf deutschem Boden an den Hut stecken. Mich interessieren auch nicht die Interessen der Großkonzerne, ich will ein einigermaßen homogenes, bürgerliches Deutschland mit gerne weit weniger Menschen. 60 Millionen reichen auch, wir sind ohnehin viel zu dicht besiedelt. Ich will mein schönes altes Deutschland zurück, wie es noch vor der wahnsinnigen Merkel Bestand hatte.

  141. @ Grantlbart 13. Februar 2019 at 15:49

    Achtung, wichtige Eilmeldung:
    Eine von Bertelsmann beauftragte Bertelsmann-Studie hat herausgefunden, daß bei einer Gruppenvergewaltigung 9 von 10 Beteiligten Spaß haben.

    Sie bringen es mit einer guten Portion Sarkasmus auf den Punkt, dass die Protagonisten der Bertelsmann-Stiftung – und anderer dubioser Stiftungen – charakterlich so verkommen sind, dass man von ihnen sogar sowas erwarten könnte, ohne sich noch groß zu wundern. Man darf den Bertelsmännern und -Frauen nichts, rein gar nichts mehr abkaufen. Das genaue Gegenteil von dem, was die fordern, sollte künftig stets praktiziert werden – dann läuft Deutschland allmählich wieder in eine vernünftige Richtung. Zunächst sollten wir mit konsequenten Massenabschiebungen kulturfremder Drittweltler beginnen – pro Jahr 500.000 wäre eine sinnvolle Zahl. Wenn ich „Bertelsmann“ lese, assoziiere ich inzwischen sofort Merkels Visage damit und es überkommt mich ein Gefühl angewiderter Ablehnung, wie ich es kaum in Worte fassen kann.

  142. Das Studienergebnis war doch vorgegeben. Wer die Musik bezahlt bestimmt was gespielt wird. Laut öffentlich gemachter Angaben, leben in Deutschland in der Zwischenzeit 25% der Bevölkerung mit Migrationshinter – grund. Das sind +/- 20 Millionen. Was sich hier abspielt wurde und wird auch weiterhin an anderen Stellen beschlossen. Bertelsmann gehört dazu wie auch Springer in Hamburg.

  143. @Maria-Bernhardine 13. Februar 2019 at 17:05
    Freya- 13. Februar 2019 at 16:03

    Der DurchschnittsIQ von Indien = 81
    Was sollen wir also mit grenzdebilen Indern?
    https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php
    Und den DurchschnittsIQ 104 von den kommunstisch
    verdorbenen Rotchinesen u. islamvernebelten Uiguren,
    glaube ich schon mal gar nicht; da wurde höchstens die
    „geniale“ Fähigkeit der Industrie- u. Wissenschaftsspionage
    eingerechnet oder, daß man in China mal Papier, Pulver u.
    Blei erfand; m.E. sind die keltischen Speichenräder
    sogar älter, als die chines.
    https://www.laenderdaten.info/iq-nach-laendern.php


    Ich brauch und will die nicht… war nur ein Vergleich zu dem was hier sonst reinkommt. Paar clevere Computer-Inder gibt es schon.

  144. Wenn unser Volk um 10 Millionen Moslems schrumpfen würde wäre der erste richtige Schritt in eine erfolgreiche Wirtschaftsgesellschaft getan. Diese Nichtsnutze mit Kopftuch und Langbart braucht kein Staat.

  145. schrottmacher 13. Februar 2019 at 15:14 „Klar braucht Deutschland Zuwanderer oder eine Politik, die ca 2 Kinder pro Frau honoriert und zwar nicht nur das Kinderkriegen, sondern auch eine Erziehung die dazu beiträgt, dass die nächste Generation halbwegs in der Lage ist, die Aufgaben der nächsten Generation zu übernehmen.“ – Genau da liegt doch das Problem. Gehen Sie mal davon aus, dass 80% der jungen Leute, die um die Jahrtausendwende geboren wurden, eben dazu nicht in der Lage sind, weil man es ihnen nicht beigebracht hat. Dazu dann noch die Indoktrination der Linksmedien + ökofaschistischen Lehrer, und Eltern, die die Erziehung lieber anderen überlassen haben. Was dabei herauskommt? Dauerstudenten der Geschwätzwissenschaften, „Influenzer“, der Berufswunsch „Irgendwas mit Medien“, und (egal welches Geschlecht man gerade hat) Quotenfrau. Sagen Sie mal einem 16-20 Jährigen, er/sie soll ein Glühbirne wechseln, oder, Gott bewahre, eine Lampe installieren. So mancher scheitert schon an der Benutzung eines manuellen Dosenöffners… Wie Letzteres geht, muss man den Kids heutzutage in Youtube-Videos zeigen. Und das ist kein Witz! Aber dafür sind sie richtig klasse im Netflix-Gucken. Ist ja auch wichtig. Wenn nicht sogar viel wichtiger, denn wenn alles gut läuft, wohnen sie mit 30 ja eh noch bei Mami, weil das Studium der Geschwätzwissenschaften leider nicht zu einem Job geführt hat.

  146. Lieber Gott, gib uns den täglichen Verdummungs-Bericht und freue Dich, dass sogar Idioten gibt, die diesen Schwachsinn glauben….

  147. Bertelsmann.. pff… drittklassischer Abklatsch eines US-Think-Tanks auf Deutsch zur Verbreitung transatlantischer Feuchtträume- Aber eine eigene Bertelsmann-Stiftung unterhalten, damit es klappt mit der Vermögensverschiebung und Steuervermeidung.

  148. Die Bertelsmann-Stiftung liefert genau die Zahlen, welche die Merkel-Regierung wünscht.

    So lange es viele deutsche Fachkräfte gibt, welche ab 50 Jahren nicht mehr eingestellt werden, braucht mir niemand mit einem Fachrkäftemangel kommen. Und schon gar nicht brauchen wir Leute aus dem EU-Ausland.

  149. Alexej-revolutionaer-links 13. Februar 2019 at 16:11

    @Eigenvalue

    Karl Marx wurde von der anglo-amerikanischen Finanzmafia installiert, um deren Interessen zu vertreten.
    Ausgerechnet Marx, der mit körperlicher Arbeit überhaupt nichts am Hut hatte und den Luxus liebte, soll sich also für die Malocher eingesetzt haben.
    Wie gesagt, in Wahrheit hat er den Reichen gedient. Wieso soll gerade ein Fabrikantensohn einen Arbeitervertreter unterstützen? Das fällt doch sofort auf, dass hier etwas nicht stimmt. Welcher Mensch hätte nicht gerne dauerhaft eine unentgeltliche Hilfe aber bekommt diese nie.

  150. In der EU gibt es 28 Millionen Arbeitslose.
    Davon über 5 Millionen unter 21 Jahren.
    Aber Merkel braucht ungebildete, radikale, unzivilisierte, geistig im Mittelalter stehen gebliebene, unzuverlässige und faule Herrenmenschen aus Ländern die die Menschenrechte nicht anerkannt haben und deren Ideologie feindlich zu westlich modernen Werten stehen. Der Islam kann gar nicht zu westlichen Ländern gehören da Teil des Korans die Shariah ist die in hunderten Suren zum Mord, Vergewaltigen, Unterdrücken und Versklaven aller Menschen mit anderen Religionen aufruft. Frieden auf unserem Planeten wird es nur geben wenn der Islam ausradiert wurde. Am Besten gleich noch alle anderen „Glauben“ verbieten und gut ist es. Religion hat nichts in Politik und Öffentlichkeit zu suchen. Fragt einmal die 120 Millionen verfolgten Christen was diese von Merkel und Deutschland halten.

Comments are closed.