Alternierend in fast jeder deutschen Talkshow vertreten - folgerichtig "Politiker des Jahres 2018": Grünen-Chefs Habeck (l.) und Baerbock.

Von CANTALOOP | Das in Politikkreisen recht einflussreiche Magazin „Politik und Kommunikation“ aus dem Berliner „Quadriga-Media-Verlag“ verleiht in regelmäßigen Abständen seine „Awards“ für beliebte Politiker und Aufsteiger.

Dieses Journal bietet darüber hinaus allen „Politik-Beschäftigten“ ein Forum. Speziell richtet es sich an Personen im Umfeld politischer Entscheidungen: Abgeordnete und deren Mitarbeiter, Mitglieder der Bundesregierung sowie deren Stäbe und politische Beamte, Interessenvertreter von Verbänden und Unternehmen, Parteizentralen und Wahlkämpfer, Public-Affairs-Agenturen, Hauptstadtjournalisten. Aber ebenso auch an Leser im gesamten Bundesgebiet – vom Landtagsabgeordneten bis zum Sprecher einer Landesregierung und Politikwissenschaftler (Quelle: Wikipedia).

Aktuell wurde das grüne Führungsduo Baerbock/Habeck mit dem Preis „Politiker des Jahres“ ausgezeichnet. Als „Aufsteigerin des Jahres“ gilt Franziska Giffey (SPD). Wir erinnern uns: die Familienministerin schrieb unter anderem für die Amadeu-Antonio-Stiftung von Ex-Stasi-IM-Anetta Kahane das Grußwort in der Broschüre „Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik“, die durch ihre pauschale Verunglimpfung von konservativen Tugenden für breite Empörung sorgte.

Die Grünen auf dem Weg zur Volkspartei

Die Jury begründete laut Mitteilung ihre Entscheidung für Baerbock und Habeck damit, dass die Grünen unter ihrer Führung auf dem Weg zur Volkspartei seien. Das zeigten auch die Wahlen in Hessen und Bayern.

So weit – so vorhersehbar. Gibt es doch im Moment nahezu kein öffentliches Medium, dass insbesondere den als „smart“ geltenden Robert Habeck nicht über den grünen Klee lobt und in fast jede Talkshow einlädt. Dabei macht gerade der promovierte Philosoph mit dem Stalin-Faible absolut keinen Hehl daraus, welche Verachtung er den angestammten Bewohnern dieses Landes, die nicht „links ticken“ – oder „nicht- migrantischer“ Herkunft sind, entgegenbringt.

Vom strategischen Mehrwert „grün“ zu sein

Offen deutschfeindlich zu agieren, gleichsam mit allen bewährten Traditionen, Überlieferungen und Errungenschaften zu brechen und vor allem auch der Wirtschaft, Industrie und natürlich dem „Diesel“ den Kampf anzusagen, qualifiziert also heutzutage einen „Politiker des Jahres“. Im Grunde genommen also genau das Gegenteil dessen, wie es eigentlich sein sollte – und geradezu symptomatisch für eine vollkommen verkehrte Welt. Sie „dienen“ dem Lande nicht, sie bekämpfen es mit allen Mitteln und bekommen auch noch Preise dafür.

Eine Sprachlenkung „von oben“, die aufgezwungene „Willkommenskultur“ – und eine große Anzahl von „östrogenisierten“ Männern in einflussreichen gesellschaftlichen Positionen machten solch einen „Quantensprung“ vom konservativ-liberalen Wertschöpfungsland in ein grünlinkes Experimentierfeld überhaupt erst möglich. Mittlerweile gilt hierzulande ausgelebte Männlichkeit gar als „toxisch“. Es sei denn, sie wird von eingewanderten Tribal-Kulturen aus Nahost und Afrika verkörpert.

Die „Climatology-Generation“, die gerade heranwächst, kennt seit frühester Kindheit nichts anderes als ein andauerndes „Deutschland-bashing“ und als dessen Antipode, einen stetig voranschreitenden „Grünen-Hype“. Dementsprechend findet dies seinen Widerhall in der Form einer regelrechten „Grünen-Vergötterung“, wie wir sie derzeit erleben. Man sieht Habeck vielerorts bereits als Kanzler. Nicht weiter verwunderlich, nachdem seine Partei alles, was in diesem Lande je konservativ war, absorbiert hat.

Die bornierte Ideologisierung aller Lebensbereiche

Demnach war die konsequente Vorarbeit des grünen „Übervaters“ Josef Fischer überaus erfolgreich. Wir erinnern uns: dieser war viele Jahre lang ebenfalls Deutschlands beliebtester Politiker, als Bürgerschreck bekannt – und naturgemäß immer nur einen Hauch vom tödlichen RAF-Terror entfernt. Die Presse liebte ihn.

Hier wird man wieder einmal unfreiwillig Zeuge einer gesellschaftlichen Haltung, die geprägt ist von irrationalem Alarmismus, der es heutzutage immer wieder schafft, über jeden vernunftbetonten, realistischen Analyseansatz zu triumphieren. Die unglaubliche Hysterie in der Debattenkultur, die unweigerlich mit dem Aufstieg der Grünen einhergeht, ist zum besonderen Kennzeichen unser Republik im Jahre 2019 geworden.

Der linken Moral und deren waltendem Ungeist sind nun nahezu alle gesellschaftlichen Obliegenheiten untergeordnet, gleichwohl könnte somit der irrsinnige Alptraum vom „Kommunismus-light“ schon bald bittere Realität werden.

Nicht nur der Fall Relotius hat gezeigt, dass „die Deutschen“ wieder dabei sind, Wahrheit, Prinzipien und Freiheit einem „höheren Ziel“, einem „grünen Ziel“ unterzuordnen – und alle marschieren mit. Das Gutgemeinte, politisch Korrekte, Menschlichkeit und Toleranz sind bei uns leider längst totalitär geworden. Die Folgen für Europa könnten verheerender nicht sein.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

154 KOMMENTARE

  1. Passt scho

    Zwei Berufslose, und einen Namen für diese Gattung gibt’s inzwischen auch schon: „Politik-Beschäftigte“.

  2. OT , MOD
    Toll, dass Ihr den Versuch eines Event-Kalenders versucht habt❗ 😎
    Ja, wurde wohl nicht angenommen 😥
    Wie wäre es denn, wenn an selber Stelle Links zu Event-Kalender einfügt würden ❓
    ZB. http://www.politikversagen.net/

    Gemeinsam sind wir stärker❗ 😎

  3. PI-NEWS: >…eine große Anzahl von „östrogenisierten“ Männern
    in einflussreichen gesellschaftlichen PositionenDie These vom „Bierbusen“ stützt sich auf zwei Fakten: Zum einen lässt der Alkohol- und Kaloriengehalt des Gerstensafts das Körperfett wachsen, besonders im Brustbereich. Zum anderen enthält Hopfen viele Phyto-Östrogene. Das sind pflanzliche Stoffe, die weiblichen Geschlechtshormonen ähneln…<
    +https://www.t-online.de/leben/id_62551326/biermythen-macht-bier-einen-maennerbusen-.html

    BUSEN-WUNDER HABECK:
    https://img.huffingtonpost.com/asset/5a75baf11d000026006adad9.jpeg?ops=scalefit_630_noupscale

  4. Habeck wir ja zudem von der links-grünen Systempresse von Spiegel über Zeit bis zu Prantl’s Alpen-Prawda sowie den Publikationen und TV-Sendern (RTL, N-TV) der Ost-Westfälischen Propagandazentrale von Bertelsmann zum neuen Kanzler hochgejazzt. Der Plan sieht wohl so aus, daß wenn die CDU bei den Europawahlen dramatisch verliert und ggf. sogar hinter den Grünen fällt – also BaWü Verhältnisse sozusagen auch im Bund real werden – man Merkel fallen lässt und zum Abschuß frei gibt und die „Pro Habeck neuer Kanzler“-Kampagne ihren Höhepunkt finden wird mit Neuwahlen im Bund noch in 2019. Top, die Wette gilt…

  5. …die Antwort auf die -nicht gestellte- Frage ist:

    unsere Jugend ist VÖLLIG links-indoktriniert und glaubt das die „Grünen“ unsere „letze Rettung“ vor der „Klimakatastrophe“ sind!

    Deshalb haben die Grünen gewonnen… die Alten (CDU Wähler) sterben und die kommenden Wähler sind Gesinnungslinke! So einfach ist die Erklärung…

  6. Guter Beitrag ❗

    Aktuell wurde das grüne Führungsduo Baerbock/Habeck mit dem Preis „Politiker des Jahres“ ausgezeichnet.

    Lügen-Medien immer noch im Relotius-Wahn❗ 😡

  7. Großmaul Habeck, der Thüringen „demokratisch“ machen will, hat durch diesen Fauxpas sein Twitter abgezwitschert. Annalena Baerbock hingegen ist AspirantIx für den Physiknobelpreis, denn sie hat das Stromnetz als „Speicher“ entdeckt!

    Annalena, Du bist dümmer als ungeschächtetes Brot aber da bist Du bei den Grünen Khmer genau richtig, denn BIP kannst Du niemals eriwrtschaften, linksgrünes Dummerchen!

    Auch für die linksgrünen Nichtsnutze ohne Berufsausbildung wachsen die BäumInnen ohne NOx und CO2 nicht in den Himmel.

    Eine Stimme für die Grünen Khmer, diese perversen Pädophilen, ist moderner Ablasskandel, ein ungedeckter Scheck auf die Zukunft.

    Die linksgrünen Kinderschänder*innen müssen liefern, haben aber nur zur Verschlechterung der Lebenssituation derer geführt, die diese ungebildeten Nichtsnutze im sicheren Staatsdienst (Staatssicherheit? 🙂 ) „ali“mentieren müssen.

    Strom, Mieten und Steuern steigen, der Diesel enteignet die Berufstätigen, der kulturelle Verlust von Heimat, das Morden in Kandel, Freinurg und Chemnitz, die Niederschlagung der Opposition durch den Staatsterrorismus der Grünen Antifa.

    „Sag mir, was die linskgrünen Dreckschweine gemacht haben und da wirst Du nichts Gutes finden“
    – Papst Mamelik

    Annabel Schunke heute auf der Achse:

    https://www.achgut.com/artikel/wenn_deine_meinung_einsam_macht

    Die Frage, wielange man das, was einmal politische Mitte war, noch als rechts brandmarken will, muss dennoch gestellt werden. Wie viel psychischen Druck auf jene, die den Karren hier am Laufen halten, verträgt eine Gesellschaft, bis der Unfriede sich endgültig Bahn bricht? Der Deutsche leidet lange und still.

  8. Das muss belohnt werden !
    Ich Schicke den beiden sofort einen Gutschein !

    EINEN GUTSCHEIN FÜR:
    Zwei mal ökoklogisch scheißen im Schwarzwald.

  9. KORREKTUR

    DIESE >< ANFÜHRUNGSZEICHEN
    SCHOBEN MEINEN TEXT ZUSAMMEN & LÖSCHTEN
    SOGAR, deshalb muß ich in Zukunft wieder darauf
    verzichten:

    PI-NEWS: …eine große Anzahl von „östrogenisierten“ Männern
    in einflussreichen gesellschaftlichen Positionen

    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    SELBER SCHULD, MEINE HERREN, FRESST & SAUFT NICHT
    SOOO VIEL!
    https://www.robert-habeck.de/wp-content/uploads/IMG-20150822-WA0000.jpg
    Die These vom „Bierbusen“ stützt sich auf zwei Fakten: Zum einen lässt der Alkohol- und Kaloriengehalt des Gerstensafts das Körperfett wachsen, besonders im Brustbereich. Zum anderen enthält Hopfen viele Phyto-Östrogene. Das sind pflanzliche Stoffe, die weiblichen Geschlechtshormonen ähneln…<
    https://www.t-online.de/leben/id_62551326/biermythen-macht-bier-einen-maennerbusen-.html

  10. crafter 1. Februar 2019 at 10:06

    Passt scho

    Zwei Berufslose, und einen Namen für diese Gattung gibt’s inzwischen auch schon: „Politik-Beschäftigte“.

    Oder, weil wir wieder in der „DDR“ leben: „Politikschaffende“! 🙂

  11. @ Eurabier 1. Februar 2019 at 10:21

    Hat den Nobelpreis in Physik nicht schon Merkelowa?

  12. Für mich allenfalls zwei ‚Loser des Jahres‘! Soll er doch Kanzler werden, dieser Dauergrinser, ich wünsche ihm satte 50% plus. Dann erledigt sich der Spuk ganz schnell von alleine. Mit Verboten kann man nicht weit kommen und irgendwer muss die Party ja bezahlen. Ist die Autoindustrie erst einmal vernichtet, geht’s ganz schnell. Deutschlands Todeskampf dauert nun schon fast 75 Jahre. Ein grüner Kanzler, dem schon mal der Weg bereitet wurde von der größten Heimsuchung nach Hitler, wird das Leiden ganz schnell beenden. Danach ein bunter Kuffnuckenstaat, auf direktem Weg zum Deutsch – Französischem shithole-state, als Rest-EU.

  13. Maria-Bernhardine 1. Februar 2019 at 10:26

    Baerbock bekommt ihn für den Netzspeicher, Merkelova bekam ihn für Energieerzeugung ohne Kraftwerke!

  14. wie nehmen neu hinzukommende Goldstücke dieses Land wahr ?

    Scheinbar an der Spitze der Monarchie steht eine alte dicke Frau
    in ARD/ZDF sind nur noch ältere bis alte Kommissarinnen zusehen
    TV Talks werden von Frauen geleitet
    es gibt jetzt Männer/ Frauen und Taucher in Deutschland — divers 😉

    ws glaubt Ihr wohl denken unsere neuen musli,ischen Mitbürger über dieses Land ?

    Ja genau – ein verkacktes Irrenhaus zur schnellen Übernahme geeignet

  15. Das Habeck und den Baerbock zum Gärtner gemacht.
    Die Zustimmung und Beliebtheit der Pädophilen Grünenpartei liegt bei Medienschaffenden bei 42%.

    Insgesamt haben bei Linke/Rote/Grüne bei den Medienschaffenden eine Zustimmung von 72%.

    Wenn wundert es da das kaum eine Aktuelle Kamera (ehemals Tagesschau) gesendet wird, in der nicht eine grüner Hampelmann/Frau/d zu Wort kommen.

    Kaum eine Quasselrunde im zwangsfinanzierten Propagandafernsehen ohne grüne Beteiligung.

    Wenn man dabei bedenkt das diese Verbotspartei bei der letzten BTW lediglich 8,9% bekommen hat, ein Witz.

  16. Sehr zutreffend ausgewählt! Gibt kaum zwei Politiker, die dieses durch und durch korrumpierte System derart signifikant repräsentieren! Gratulation an die Jury! Und an Dummheit sind beide auch kaum zu übertreffen, die Baer hat den Bock wirklich abgeschossen mit: „Das Netz ist der Speicher“ – leider waren dadurch einige Tote zu beklagen, Ingenieure und echte Experten, die vor Lachen gestorben sind. Aber auch das ist nichts Besonderes, Grüne gehen ja bekanntlich schon immer über Leichen.

  17. ROT-GRÜNE GESCHWÄTZ-WISSENSCHAFTLERIN
    Annalena Charlotte Alma Baerbock (* 15. Dezember 1980 in Hannover)

    Baerbock wuchs in dem Dorf Schulenburg nahe Hannover auf, zusammen mit zwei Schwestern und zwei Cousinen auf einem alten Bauernhof.[2] Sie besuchte die Humboldtschule Hannover.[3][4] In ihrer Schulzeit war sie Klassensprecherin und schrieb für eine Schülerzeitung.[2] In ihrer Jugend betrieb sie Trampolinspringen als Leistungssport.[5] Im Alter von 16 war sie ein Jahr lang auf einer Schule im US-Bundesstaat Florida.[6]

    Nach dem Abitur studierte sie von 2000 bis 2004 Politikwissenschaft und öffentliches Recht an der Universität Hamburg mit einem Bachelorabschluss. Von 2004 bis 2005 studierte sie Völkerrecht an der London School of Economics und schloss das Studium mit einem Master in Public International Law (LL.M.) ab…

    2009 begann sie an der FU Berlin eine Promotion in Völkerrecht, die seit 2013 ruht.

    Baerbock kam durch ein Praktikum nach Brandenburg, wo sie auch ihren späteren Ehemann kennenlernte.[2] Sie ist verheiratet, hat zwei Töchter und lebt in Potsdam.[7]

    ENGAGEMENT FÜR GIERIGE FAKE-FLÜCHTLINGE
    Im April 2016 übernahm Baerbock eine zu diesem Zeitpunkt noch unbefristete Bürgschaft für die legale Einreise eines syrischen Kriegsflüchtlings im Rahmen der Initiative der Flüchtlingspaten Syrien.[15] Sie ist Vorsitzende des Vereins Hand in Hand Potsdam e.V., in dem sich Menschen in der Flüchtlingshilfe engagieren.

    DEUTSCHLAND-ABSCHAFFERIN
    Baerbock ist außerdem Mitglied in der überparteilichen Europa-Union Deutschland.[16]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Europa-Union_Deutschland

  18. Die Jury begründete laut Mitteilung ihre Entscheidung für Baerbock und Habeck damit, dass die Grünen unter ihrer Führung auf dem Weg zur Volkspartei seien.

    Volkspartei? Volk? Geht ü-ber-haupt nicht. Voll rächzs, reaktionär, gestrig. Sofort verbieten! Maximal „Bevölkerndenpartei“ ist noch erlaubt.

    Mit grünem Gruß
    Ihr Ortssowjetvorsitzender

  19. Preisfrage:

    Wen oder Was vertritt dieses Traumpaar ?

    Habeck legte sein Abitur 1989 an der Heinrich-Heine-Schule in Heikendorf ab. Nach dem Zivildienst beim damaligen Hamburger Spastikerverein – heute Leben mit Behinderung Hamburg Elternverein – begann er 1991 ein Studium mit der Fächerkombination Philosophie, Germanistik und Philologie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau,[3] besuchte nach der Zwischenprüfung 1992/1993 die Universität Roskilde in Dänemark.
    Im Jahre 1996 erhielt er einen Magister an der Universität Hamburg mit einer Abhandlung zu den Gedichten von Casimir Ulrich Boehlendorff (1775–1825),[4] über die er ein Jahr später auch ein Buch veröffentlichte.[5] Von 1996 bis 1998 absolvierte Habeck ein Promotionsstudium der Universität Hamburg und wurde 2000 zum Doktor der Philosophie mit einer Arbeit über literarische Ästhetizität promoviert.[6]
    Baerbock wuchs in dem Dorf Schulenburg nahe Hannover auf, zusammen mit zwei Schwestern und zwei Cousinen auf einem alten Bauernhof.[2] Sie besuchte die Humboldtschule Hannover.[3][4] In ihrer Schulzeit war sie Klassensprecherin und schrieb für eine Schülerzeitung.[2] In ihrer Jugend betrieb sie Trampolinspringen als Leistungssport.[5] Im Alter von 16 war sie ein Jahr lang auf einer Schule im US-Bundesstaat Florida.[6]
    Nach dem Abitur studierte sie von 2000 bis 2004 Politikwissenschaft und öffentliches Recht an der Universität Hamburg mit einem Bachelorabschluss. Von 2004 bis 2005 studierte sie Völkerrecht an der London School of Economics und schloss das Studium mit einem Master in Public International Law (LL.M.) ab.
    Von 2005 bis 2008 war sie Mitarbeiterin der Europaabgeordneten Elisabeth Schroedter und von 2008 bis 2009 Referentin für Außen- und Sicherheitspolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. 2009 begann sie an der FU Berlin eine Promotion in Völkerrecht, die seit 2013 ruht.

  20. Ich finde, die sollten einen „Preis für alle Guten“ ausloben.
    Dann können sich alle Gutmenschen einmal im Jahr einen Preis überreichen und alle sind glücklich.

  21. Da Grüne ja bekanntlich den „Volkstod“ (zumindest der Deutschen) lieben und herbeisehnen, müsste demnach ja diese Pädo-Partei („(…) auf dem Weg zur Volkspartei“) auf demselben Weg sein- Los Robert und Lenchen… geht mit gutem Beispiel voran.

  22. @ Dr. Mamusel 1. Februar 2019 at 10:34

    Waaaas? Katha Schulze hat keinen Preis???
    _____________________

    Oh, ja, Sie haben ja so recht! Die „Dame“ hat in jedem Fall einen Sonderpreis verdient, die ist wirklich an Blödheit und Dreistigkeit durch wirklich niemanden zu überbieten. Die könnte sogar noch CFR in den Schatten stellen, wenn sie mal groß ist.

  23. Frage des Hilfschullehrers an seine Schülerin Annalena Baerbock:

    Lena, wenn Du den Schulabschluß hoffentlich bald geschafft hast, was möchtest Du dann gerne beruflich machen??? Lange Pause: Oooooch, ich glaube irgendwas mit Politik, oder so!

    Prima, sagt der Lehrer, das ist genau richtig. Von uns sind schon viele da!

    Sozialismus/Kommunismus = Armut für alle!!!

  24. lorbas 1. Februar 2019 at 10:40

    Linksgrüne Nchtsnutz*Innen können ohne CO2 heiße Luft erzeugen, die dann das Netz als Energie speichern kann, solange der Drehstrom eine linke Drehrichtung hat!

  25. Die Bewertungskriterien bleiben wohl auf ewig im Dunklen – Volkspartei, dass ich nicht lache.
    Wer das Volk auflösen will, ist keine Volkspartei.

  26. Spieglein Spieglein an der Wand, wer ist der Dümmste im ganzen Land?

    Frau Bärbock das seid natürlich Ihr, aber im Norden da gibt es einen, der ist noch viel dümmer als Ihr

  27. Ochse und Kuh scheißen auch viel GRÜN.
    Mittlerweile wird Deutschland GRÜN zugeschissen.
    Und viele, viel zu viele sind von den ätzenden GRÜN entzückt.

  28. Für mich eher Dummfugerzählerin des Jahres: „Stromnetz als Energiespeicher“. Dummheit als Erfolgsmodell – die Grünen machen es vor.

  29. Von der beruflichen Qualifikation her der beiden Pestgrünen würde es nicht einmal zum Vorstand eines Kleintierzuchtvereins reichen, der Habeck ist strunz dumm, die Baerbock noch dümmer.
    Wenn den lieben Grünwählern der „Wohlstand“ durch die Grünenpolitik abhanden kommt ist selbstverständlich nicht grün schuld, Trump, Putin der Brexit und die AFD werden dann als Schuldige ausgemacht. Das Schlimme ist das die Dummgrünwähler das dann auch noch glauben.

  30. „Die Gesellschaft“ ist nicht gegen die AfD. Es ist das Establishment, also diejenigen, die ausgesorgt haben, die bekannt sind, andere bekannte Leute kennen, voneinander profitieren, einander Dinge schuldig sind und den etablierten Filz, der ihnen Bequemlichkeit garantiert, deshalb nicht verraten wollen.Geld schustern sich die Etablierten über ihre bestehenden Netzwerke gegenseitig zu, das dann Prominente und Journalisten ködert, die dann Propagandahilfe leisten. Doch Geld ersetzt keine Argumente und rationalen Positionen.

  31. „Das Gutgemeinte, politisch Korrekte, Menschlichkeit und Toleranz sind bei uns leider längst totalitär geworden. Die Folgen für Europa könnten verheerender nicht sein.“

    So isses! Und wer selber außerhalb dieses Irrsinns lebt, taumelt zwischen Hoffnung und Verzweiflung hin und her. Nur ein Wunder kann uns alle noch retten. Falls der berüchtigte „Point of No Return“ nicht schon überschritten ist.

    Traurige aber leider realistische Vormittagslektüre, PI!

  32. Sagt mal, geht es eigentlich nur mir so, dass man so langsam einfach keine Nerven mehr hat, sich über das deutsche Idiotentum zu beschweren? Manchmal sage ich mir, lass doch die ganze Scheiße hier explodieren und wähl die Grünen, damit es schnell vorbei ist. Besser jetzt ein Bürgerkrieg, als so lange zu warten, bis wir in der Unterzahl sind.
    Was ich nicht verstehe : Wenn um die 8 Millionen die AFD wählen, warum hat dann die Partei so wenig Mitglieder? Abgesehen davon, dass ich nicht bei Musels kaufe, egal ob Gemüse oder Gebrauchtwagen, niemals in Muselländern, egal wie billig es dort ist, Urlaub mache und bei Freunden und Bekannten meine Rechte Meinung vertrete, kann es doch nicht wahr sein, dass mir die schlappen 12 Euro Monatsbeitrag für die AFD schon zuviel sind. Nur auf Internetseiten rumzumeckern reicht nämlich nicht. Wenn wir schon den Arsch nicht auf die Straße kriegen, dann doch zumindest ein wenig aus der Tasche kommen.
    Und achtet verdammt noch mal mehr darauf, was eure Blagen so treiben, denn die meisten sind völlig linksgrün versifft und ihr merkt nichts davon?

  33. Dann stellen wir dem mal eine realistische Politiker-des-Jahres-Rangfolge entgegen:

    1. Gottfried Curio (präzisester Redner im gesamten Bundestag)
    2. Alice Weidel (beste Polemikerin im Bundestag)
    3. Gauland (Mann mit dem weitestem politischem Horizont im Bundestag)

    Und die größten Antipolitiker sind:

    1. Johannes Kahrs (Begründung hinfällig)
    2. Martin Schulz (Begründung hinfällig)
    3. Merkel (eigentlich 1., aber bereits so lange, dass sich 1. und 2 in diesem Jahr noch davon abheben konnten)

  34. „und naturgemäß immer nur einen Hauch vom tödlichen RAF-Terror entfernt“

    Zumindest das Auto von Josef Fischer war mittendrin.

    Wieso wird immer der kommerzielle Bücherdiebstahl im Mantel mit den weiten Taschen unterschlagen? Ein Krimineller als Vizekanzler. Das muß man erst Mal nachmachen!

  35. Das linksgrüne Gesindel in Politik und Medien schanzt sich gegenseitig wertlose Preise zu.

  36. Wurde damals in der DDR eigentlich auch jemand zum „Politiker des Jahres“ gewählt?
    Weiß da jemand was?
    Wer war das denn damals?

  37. Rooobääääärt,der Demokratisierer und’s Annalenchen,die Elektrizitätskoryphäe,sollen also „Politiker des Jahres 2018“ sein.Da bin ich ja mal gespannt,ob das in 2019 noch getoppt werden kann…

  38. Habeck hat sich gestern bei der roten Illner schön blamiert.
    Und der Bärbock wirkt intellektuell wie eine 13jährige.

  39. Diese Medienmacht der Linken ist einfach zum Kotzen.

    Ich kenne das von zu Hause vor dem Fernseher. Meine Eltern: „Och, der ist doch ganz sympathisch“ (im Bezug auf Politiker). Das ist oft wichtiger als die Inhalte, jedenfalls bei einer Mehrheit des Dichter und Denker Volkes 🙁

  40. Kafir avec plaisir 1. Februar 2019 at 11:12

    Annetta Kahane könnte den Menschenlinkspreis bekommen!

  41. Ein absolutes Armutszeugnis für dieses Land, wenn man solche traurigen Gestalten zu „Politikern des Jahres“ wählt. Wären die Wähler etwas intelligenter ujnd würden durchschauen, wohin sie dieses Duo Infernal führt, wären die Wahlergebnisse der Grüne sicher nicht so hoch ausgefallen.

  42. Glaukos 1. Februar 2019 at 10:59
    „Die Gesellschaft“ ist nicht gegen die AfD.
    ===============================

    ??????? – Doch, „die Gesellschaft“ IST gegen die AfD !

  43. Glaubt wirklich irgendwer diesem Wurschtblatt?
    Überall, wo man geht oder steht, lassen die Menschen ihren Frust über diese und den Rest der Volksverräter ab.
    Lügen von den Medien, schlimmer geht fast nimmer.

  44. Gostenhofer 1. Februar 2019 at 11:14

    Voller Treffer, weil das NACHDENKEN zu anstrengend wird für die schon durchweg VERBLÖDETEN.

  45. @Gostenhofer 1. Februar 2019 at 11:14
    Ja klar. Verkaufen („Sympathie“) zählt.
    Deshalb bräuchte die AfD auch einen eigenen TV-Sender, um sich und ihre Botschaft zu präsentieren.
    Wenn das kleine religiöse Sekten schaffen, wieso wir nicht?

  46. .
    Drehbuch
    und Besetzung
    zeigen mal wieder
    einen perfidperversen
    Politfilm — ein sehr deutsch
    aussehendes Pärchen, das an
    die Spitze gehievt wurde mit dem
    Auftrag, ständig die grünlinke
    Botschaft ‚Heil Multikulti‘
    und ‚Deutschland wird
    Buntland‘ allerorten
    anzustimmen.
    .

  47. Der Unglaeubige Fritz 1. Februar 2019 at 11:04
    Sagt mal, geht es eigentlich nur mir so, dass man so langsam einfach keine Nerven mehr hat, sich über das deutsche Idiotentum zu beschweren? Manchmal sage ich mir, lass doch die ganze Scheiße hier explodieren und wähl die Grünen, damit es schnell vorbei ist. Besser jetzt ein Bürgerkrieg, als so lange zu warten, bis wir in der Unterzahl sind.
    ————————————————–

    Ja, nicht nur Ihnen!
    Aber der Bürgerkrieg ist nicht direkt mein Favorit der Lösungsvorschläge!

    Wenn die AFD einen eigenen FERNSEHSENDER hätte, sie brauchten ja nur Spielfilme und Dokus, dann sähe die Sache schon anders aus! Einen Movie Channel mit ein paar Nachrichtensprechern, die der Wahrheit zugetan sind und ein einigen Reportagen, das wäre die Lösung gegen die Volksverblödung!

  48. Die Grünen und die Roten sind unglaublich hässlich, wie das optische Erscheinungsbild, so auch der geistige Zustand, siehe Hofreiterin, Anales,Roth,Kahane,Mehrkill etc.

    p-town

  49. Die Grünen, angeführt von Habeck und Ihro Baerbockigkeit, sind die Sargnägel des deutschen Volkes. Falls dieses nicht doch noch aufwacht.
    Und dieses Erwachen dürfte nicht in den linksversifften Großstädten stattfinden, sondern auf dem flachen Land, wo es noch nicht so viele linke Dummköpfe gibt.

  50. @NieWieder 11:18
    Angst vor dem Outing? Nee, das kann ich nicht mehr gelten lassen. Wenn ich mit dem Hund 3x täglich raus gehe (Ruhrpott), treffe ich wirklich viele Leute. Fast mit allen ins Gespräch gekommen, stelle ich fest : locker 95% pro AFD. Ich kann es einfach nicht glauben, dass die Leute denken, wir wären in der Unterzahl.
    WIR SIND NUR ZU FEIGE!!!!!!!!!!!!
    Wir lassen uns doch nur von den Medien verarschen! Geht doch nur mal auf die Seite der WELT. Da stellt ihr fest, dass deren linksgrün siffige Artikel in den Leserkommentaren zerrupft werden.
    Und unzählige „Künstler“, egal aus welcher Branche, haben auch nur die Bux voll. Kann mir doch keiner erzählen, dass die ALLE gleich denken. Auch nur Schisser.

  51. Der Herr „ich habe die Kontrolle über mein Social Media verloren, gebt mir politische Macht“ Habeck wird Politiker des Jahres, das geht nur in Dunkeldeutschland.

  52. Habeck und Baerbock „Politiker des Jahres 2018“. Damit ist bestätigt, der Irrsinn und Schwachsinn ist manifestierte Abartigkeit und Blödheit in einem einst schönen und lebenswerten Land.

  53. Frei nach Wilhelm Busch:

    Ach was muß man oft von solch
    Verirrten sehen oder lesen, wie z.B.
    hier von diesen, welche Habeck und Baerbock hießen?

    Die anstatt durch kluges Handeln dem deutschen Volk zu dienen,
    das Vaterland verachten und sich offen lustig machten.

    Ja, zur nutzlosen Tätigkeit,
    dazu ist man gern bereit.
    Unser Land verraten, in Talkshows wichtig tun,
    das ist freilich angenehmer, und bringt freilich große Ruhm.

    2019 / 2020:
    Aber wehe, wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.
    Das wargar ein schlimmes Ding, wie es all den Grünen ging …

  54. @Der Unglaeubige Fritz 1. Februar 2019 at 11:36
    Da reden Sie mal mit „weltoffenen, grünen“ eher wohlhabenden Münchnern (bei den Arbeitern mag es anders sein?). Da sagt man besser nichts von der AfD. Ist leider wirklich so. Die mögen sich von Fall zu Fall nicht so wohl fühlen, aber ihre „grüne Haltung“ lassen sie sich nicht wegnehmen – und wenn es die eigenen Kinder kostet. Das ist so eine Art „Lebensgefühl“.

  55. @jeanette 11:32
    Prima Idee, das mit dem TV-Sender. Nur muss ich da leider wieder darauf zurückkommen, dass die AFD von uns finanziell ziemlich hängen gelassen wird. Da muss von uns mehr kommen. Ich bin schon lange aus der Kirche ausgetreten, werde jetzt Greenpeace kündigen und in der Gewerkschaft bin ich auch nicht mehr. Da spende ich lieber ’nen Fuffziger für die AFD. Ist zwar nicht viel, aber wird viel, wenn’s Viele tun.

  56. @jeanette 1. Februar 2019 at 11:32
    Ja klar. Einfach einen Mainstream-Sender, der die Leute unterhält. Und bei den Nachrichten oder Infosendungen wird halt ein etwas normalerer Blickwinkel vermittelt.
    Aber ich fürchte, das Establishment würde ALLES tun, um genau so einen Sender zu verhindern.

  57. Die Zerstörung aller gesellschaftlichen Strukturen des ihm so verhassten deutschen Wesens ist Lebenszweck des grünen Unmenschen und die Auflösung des Deutschen in einer bunten Migrantenwelt auf deutschem Boden sein Endziel.

    Der Zweck heiligt die Mittel; auch und gerade über deutsche Leichen, was in grünen Kreisen noch verhohlen mit Genugtuung registriert wird.

    Wenn die derzeitige grüne Galionsfigur Habeck die Existenz eines deutschen Volkes schlicht bestreitet,
    sagt das mehr über destruktive Absichten, als die realitätsfernen und kleingeistigen grünen Narren zu erkennen vermögen.

  58. Die wie vielte Auszeichnung zum Politiker des Jahres 2018 ist das jetzt eigentlich? Hatte im Dezember 2018 bei 8 aufgehört zu zählen.

  59. @Der Unglaeubige Fritz 1. Februar 2019 at 11:46
    Diesen Sender muss ja nicht die AfD selbst betreiben. Genauso wie PI auch nicht von der AfD betrieben wird.

  60. Ja, wenn Grünschnäbel (m/w/d) Politik machen…

    Ade Diesel
    Ade Süsswaren-Industrie
    Ade Fleischwaren-Industrie
    Ade Energieindustrie
    Ade Autoindustrie
    Ade als nächstes der Benziner ?

    Und für den Bürger zukünftig?

    Ade Fleisch essen,
    Ade Alkohol trinken,
    Ade Freiheit,
    Ade Individualität,
    Ade Selbstbestimmung,

    Ich begrüße alle Berufslosen *Politiker*

  61. Habeck und Baerbock „Politiker des Jahres 2018“

    hahahaaa….

    Kracher.
    Danke, hab gut gelacht.
    Der Daily-Soapstar, der kaum aus dem Fernsehen zu kriegen ist und mit Deutschland nix anfangen kann, weil es seiner Merinung nach kein Volk gibt, ist Volksmund Liebling. Kannste nicht erfinden…..

  62. Die GRÜNEN könnten auch eine Biotonne als Kandidat aufstellen, sie würden trotzdem viele Wählerstimmen bekommen. Die Menschen haben einfach Angst vor klimatischen Katastrophen und teilen die grüne Kritik an der Vermüllung der Meere und der Verpestung der Luft. Leider haben die GRÜNEN außer dem moralischen Anspruch, unseren Planeten zu schützen, keine Staatstheorie und keine sozialpolitisch tragfähigen Vorstellungen. Das zeigt sich vor allem an der Migrationsfrage. Natürlich wird das grüne Duo von den MS-Medien hochgejazzt, denn man braucht diese Partei ja für die Willkommenskultur und die immer noch offenen Grenzen. Und auch für eine Russland-kritische und NATO-freundliche Politik.

  63. Habeck und Baerbock „Politiker des Jahres 2018“

    Umso mehr freue ich mich, dass das Jahr 2018 Geschichte ist.

  64. Diese Wahl dokumentiert in welchem Umfang Dummköpfe und Idioten in der Zwischenzeit dieses Land bevölkern.

  65. Quadriga Hochschule in Berlin ist eine private Hochschule für Management in den Bereichen Kommunikation, Politik und Public Affairs, Human Resources, Vertrieb, Marketing, Organisationsentwicklung und digitale Transformation

    Die Hochschule wurde am 9. Juli 2009 durch die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung des Landes Berlin staatlich anerkannt. Seit April 2010 läuft der Studienbetrieb. Gründungspräsident ist der ehemalige Intendant des Südwestrundfunks Peter Voß. Trägerin der Hochschule ist die Quadriga Hochschule Berlin GmbH. Sie ist Teil des Quadriga Netzwerks und bietet somit vielfältig Möglichkeiten Top-Manager europäischer Konzerne und StartUps in der Lehre als auch auf Veranstaltungen wie Tagungen, Kongressen oder Awards kennenzulernen oder sich sogar von ihnen als persönliche Mentoren entwickeln zu lassen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Quadriga_Hochschule_Berlin

  66. Franziska Giffey ist „Aufsteigerin des Jahres“ und Gerda Hasselfeldt „Lebenswerk“-Preisträgerin.

    Das sind die Preisträger der sieben Kategorien:
    Politische Kampagne

    Bündnis 90/Die Grünen Landesverband Bayern und David + Martin, Wigwam: Mut geben statt Angst machen

    Gesellschaftliche Kampagne

    Generalzolldirektion und Zum goldenen Hirschen Stuttgart: Dein Talent im Einsatz 2.0. Recruiting-Kampagne für Nachwuchsgewinnung

    Kampagne von Bund, Ländern und Gemeinden

    Bundesministerium der Verteidigung und Castenow: Mali – der Auslandseinsatz der Bundeswehr

    Kampagne von Unternehmen und Verbänden

    Frankfurter Buchmesse und Ballhaus West – Agentur für Kampagnen: On The Same Page

    Kampagne mit kleinem Budget

    Karl Freller, MdL und Lightkid TV- und Filmproduktion: Wahlwerbespot Freller

    Digital Public Affairs

    DAK-Gesundheit: #Haltung gegen Hass und Hetze

    Disruptive Kampagne

    Stadt Augustusburg: MeinAugustusburg.de

    https://www.politik-kommunikation.de/ressorts/artikel/baerbock-habeck-giffey-und-hasselfeldt-mit-politikaward-ausgezeichnet-565129236

  67. Habeck und Baerbock „Politiker des Jahres 2018″

    Arcandor (Karstadt) und Schlecker „Beste Händler aller Zeiten“

  68. jeanette 1. Februar 2019 at 11:07

    Man könnte auch sagen:
    Der Unrasierte und der Schreihals!
    ———————————————————————————————-
    Endlich mal wieder eine Frau die einen normalen Geschmack hat und z.B. Glatzköpfe mit undefinierbarem Wirsingkohlbart nicht attraktiv findet.

  69. 😡 ❗Ja, die Frauen wollen die Unterwerfung❗ 😡
    Ebola – Virale Lügen
    Am 31.01.2019 veröffentlicht

    Lasst uns feiern! Eine Errungenschaft der Freiheit und Weiblichkeit, auf die wir nicht mehr verzichten möchten 😉

    Hurra! Heute ist Welt-Hijab-Tag!❗ 😎
    https://youtu.be/CaEyt_P0bKs

  70. @Viper 1. Februar 2019 at 12:14
    Habeck und Baerbock „Politiker des Jahres 2018?

    Arcandor (Karstadt) und Schlecker „Beste Händler aller Zeiten“

    Bei allem Bashing durch GEZ-Millionäre bitte dran denken, dass Schlecker zuerst 25.000 Arbeitsplätze geschaffen hat.

    Ende 2018 wurden Karstadt und Kaufhof zusammengelegt. Bei Kaufhof laufen die Geschäfte deutlich schlechter. Ein Sparprogramm soll helfen, bedroht allerdings tausende Arbeitsplätze.
    Man kann Merkel glauben dass es uns NIE besser ging.
    Die Realität spricht anders.

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/bei-galeria-kaufhof-fallen-2600-arbeitsplaetze-weg-16007924.html?GEPC=s3

  71. noreli 1. Februar 2019 at 12:15
    jeanette 1. Februar 2019 at 11:07
    Man könnte auch sagen:
    Der Unrasierte und der Schreihals!
    ———————————————————————————————-
    Endlich mal wieder eine Frau die einen normalen Geschmack hat und z.B. Glatzköpfe mit undefinierbarem Wirsingkohlbart nicht attraktiv findet.

    Wenn ich im nächsten Leben aussehen würde wie Robert Habeck, wäre ich gar nicht undankbar. – Die Rede ist vom Aussehen, wohlgemerkt!

    Neben einem männlichen AfD-Politiker, egal welchem, verliert Habeck rein optisch allerdings, das ist schon klar.

  72. Von der Bettkante würde ich diese Baerbock nicht stoßen, aber als Politikerin, NEIN DANKE!
    Der Habeck wiederum ist keines Kommentars wert!

  73. Vor Jobcenter beschlagnahmt: Polizei muss Luxusautos zurückgeben

    Im vergangenen Herbst gingen Polizei und Staatsanwaltschaft in Duisburg gegen mutmaßliche Sozialhilfebetrüger vor und beschlagnahmten mehrere Luxusautos vor den Jobcentern. Nun musste ein Großteil der Wagen wieder zurückgegeben werden.

    01.02.2019

    Duisburg. Im vergangenen Herbst haben Polizei und Staatsanwaltschaft vor zwei Duisburger Jobcenter mehrere Luxusautos beschlagnahmt. Es ging dabei um den Verdacht von Leistungsbetrug. „Ziel war die Kontrolle von Leistungsempfängern, deren Fahrzeuge mit dem Bezug von Sozialleistungen nicht in Einklang zu bringen waren“, teilte die Polizei damals mit. Während die Ermittlungen noch andauern, musste ein Großteil der Autos jetzt an ihre Besitzer zurückgegeben werden.
    Fünf Fahrzeuge wurden zurückgegeben

    „Wir haben fünf der beschlagnahmten Fahrzeuge zurückgeben müssen, drei sind noch bei uns, eines davon ist gepfändet“, sagte der zuständige Oberstaatsanwalt Stefan Müller gegenüber der „Rheinischen Post“. Doch die Ermittlungen liefen weiter, unter anderem wegen Sozialhilfebetrugs.

    Mit der Fahrzeugkontrolle und der anschließenden Beschlagnahme wollten Polizei und Staatswaltschaft wollten damals ein Beispiel für das konsequente Vorgehen bei mutmaßlichen Mitgliedern krimineller Clans geben. Laut „Rheinischer Post“ sind die Ermittler über die Herausgabe der Autos nicht sonderlich erfreut.

    „Die feiern das natürlich jetzt als Erfolg gegen den Rechtsstaat“

    „Die feiern das natürlich jetzt als Erfolg gegen den Rechtsstaat. Das ist ein fatales Signal“, sagte Erich Rettinghaus, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), gegenüber der „Rheinischen Post“. „Die sagen sich jetzt: Die Polizei kann uns zwar kontrollieren, aber unser Vermögen kann sie uns nicht wegnehmen“, so Rettinghaus weiter.

    Polizeigewerkschafter fordert Beweislastumkehr

    Der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft fordert in der „Rheinischen Post“ neue rechtliche Instrumente und mehr Befugnisse, damit sich so etwas in der Zukunft nicht wiederholt. „Wir brauchen endlich die Beweislastumkehr. Bislang ist es so, dass wie den Kriminellen bis ins kleinste Detail nachweisen müssen, woher sie das Geld für ihre Autos haben, obwohl wir wissen, dass sie es nicht auf legalen Weg erwirtschaftet haben. Das muss sich umkehren“, so Rettinghaus.

    Quelle: ReichsNachrichtenDienst/deutschepropagandaagentur

  74. ebre 1. Februar 2019 at 12:34 Von der Bettkante würde ich diese Baerbock nicht stoßen, aber als Politikerin, NEIN DANKE!

    Sagen Sie mal, können Sie Gedanken lesen? 😉

  75. @lorbas 1. Februar 2019 at 12:37
    Das dachte ich mir schon damals: Einfach nur eine Show fürs dumme Publikum. Die werden auch die beschlagnahmten Immobilien zurück geben müssen. Eventuell müssen sie sogar noch Verdienstausfall oder sonstigen Schadensausfall zahlen. Ist ja nicht ihr Geld. Kann ihnen also egal sein.

  76. @Anthon Roteifer 1. Februar 2019 at 12:39
    Tut mir leid, da bin ich anders. Ich f… nicht, was mich anekelt. Irgend so etwas wie „Sympathie“ sollte dabei sein.

  77. … Habeck und Baerbock „Politiker des Jahres 2018“…

    Ja, genau mein Humor !, nicht mal Bonnie und Clyde waren so kriminell wie diese zwei von den …“Grünen“

  78. Diese ganze Preiszuschieberei, ist doch sowieso nur noch eine Farce. Einfach lächerlich. Wenn in den 20er Jahren in Deutschland ein Bürgerkrieg tobt, kriegt der Merkelgrimpf wahrscheinlich den Friedensnobelpreis.

  79. Anthon Roteifer 1. Februar 2019 at 12:39

    ebre 1. Februar 2019 at 12:34 Von der Bettkante würde ich diese Baerbock nicht stoßen, aber als Politikerin, NEIN DANKE!
    ————————————

    Sagen Sie mal, können Sie Gedanken lesen? ?
    ————————————–
    Na ja, die Geschmäcker sind verschieden. Allein ihre Stimme bringt jegliche Spermienaktivität zum Stillstand. Vor ein paar Tagen, schrieb ich schon dem Kollegen #OStR Peter Roesch: „Die hat doch eine Nervstimme, wie eine Kreissäge, die ein Stück Holz mit eingeschlagenem Nagel durchtrennt.“
    Natürlich gibt es noch nervigere Kandidaten. z.B. Mrs. Winterbottom (Giffey)

  80. Ne Jedicht !

    Forever green

    Schon in der Jugend hielt ich gern
    Mich von Büchern , Schulen , Arbeit fern .
    Studieren ? , sagt ich mir , was soll der Scheiß ,
    Da ich das alles längst und sehr viel besser weiß .

    Doch konnt ich immer schon gut reden ,
    Drum bin ich früh den Grünen beigetreten .

    Ob Asyl , Freilaufhaltung , Speicherstrom ,
    Ob Glühphosphat , Klima oder gar Atom ,
    Das ist mir alles einerlei .
    Hauptsache grün ! Und ich dabei !

    Ich labre , schwafle , schrei herum ,
    Bis sich der Gegner fühlt im Kopf ganz dumm ,
    Denselben schüttelt und den Ort verläßt
    Und ich krieg Beifall , that´s the best .

    Nun bin ich endlich arriviert ,
    Da lebt´s sich dann ganz ungeniert .
    Ich laß mich fahrn , bin kinderlieb und pflege meinen Bauch
    Na siehste : Grün sein , das rentiert sich auch .

  81. einerderschwaben 1. Februar 2019 at 10:31
    wie nehmen neu hinzukommende Goldstücke dieses Land wahr ?

    Scheinbar an der Spitze der Monarchie steht eine alte dicke Frau
    in ARD/ZDF sind nur noch ältere bis alte Kommissarinnen zusehen
    TV Talks werden von Frauen geleitet
    es gibt jetzt Männer/ Frauen und Taucher in Deutschland — divers ?

    ws glaubt Ihr wohl denken unsere neuen musli,ischen Mitbürger über dieses Land ?

    Ja genau – ein verkacktes Irrenhaus zur schnellen Übernahme geeignet
    ——————-
    GENAU SO IST ES !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  82. Viper 1. Februar 2019 at 13:00 Anthon Roteifer 1. Februar 2019 at 12:39 ebre 1. Februar 2019 at 12:34 Von der Bettkante würde ich diese Baerbock nicht stoßen, aber als Politikerin, NEIN DANKE!
    ————————————
    Sagen Sie mal, können Sie Gedanken lesen? ?
    ————————————–
    Na ja, die Geschmäcker sind verschieden. [ … ] Natürlich gibt es noch nervigere Kandidaten. z.B. Mrs. Winterbottom (Giffey)

    Verdammt! Ich liebe Franziska Giffey und ihre süße Art! Ausgerechnet die hätte ich mir sogar als Ehefrau vorstellen können! – Abzüglich ihres irren (oder einfach nur opportunistischen?) Heilglaubens an eine DDR 2.0, versteht sich.

    An manchen Wochenenden hätten wir dann das Baerböckchen zu uns nachhause eingeladen*, knick-knack.

    *und dieses, Baerböckchens Einverständnis vorausgesetzt, natürlich als erstes geknebelt – obwohl Franzi und ich Gewalt grundsätzlich ablehnen – aber wer die ganze Zeit nervtötend herumquäkt, der wird den Knebel ernten

  83. „Magazin „Politik und Kommunikation““
    ++++

    Ist natürlich auch das „Kackblatt des Jahres“!

  84. Die Araber-Clans lachen doch nur noch. Gerade die „Aktionen“ gegen diese Invasoren zeigt denen doch, dass sie ALLES machen dürfen. Da kann der NRW-CDU-Quasimodo noch so von seinen 1000 Nadelstichen faseln. Ich denke, dass es jetzt erst richtig losgehen wird, da der Lackmustest gezeigt hat, dass nichts ernsthaftes passieren wird.
    Dagegen haben die „Umstürzler“ mit dem Luftgewehr und den Quarzhandschuhen wesentlich schlechtere Karten.

  85. Mit ner grünen Schlampe würde ich niemals ins Bett steigen, da kann die noch so hübsch sein. Derer kranken Gedanken würden die schönen Gefühle immer überdecken. *WÜRG*

  86. Wuehlmaus 1. Februar 2019 at 13:48 Für mich sind die beiden – mit Verlaub – die Vollidioten des Jahres.

    „Nicht vorhandener Scharfsinn impliziert Talent beim Verkehr!“, sagt der Volksmund.

  87. Viper 1. Februar 2019 at 13:00

    Anthon Roteifer 1. Februar 2019 at 12:39

    ebre 1. Februar 2019 at 12:34 Von der Bettkante würde ich diese Baerbock nicht stoßen, aber als Politikerin, NEIN DANKE!
    ————————————

    Sagen Sie mal, können Sie Gedanken lesen? ?
    ————————————–
    Na ja, die Geschmäcker sind verschieden. Allein ihre Stimme bringt jegliche Spermienaktivität zum Stillstand. Vor ein paar Tagen, schrieb ich schon dem Kollegen #OStR Peter Roesch: „Die hat doch eine Nervstimme, wie eine Kreissäge, die ein Stück Holz mit eingeschlagenem Nagel durchtrennt.“
    Natürlich gibt es noch nervigere Kandidaten. z.B. Mrs. Winterbottom (Giffey)

    Mrs. Winterbottom, HAHAHA, ich kann nicht mehr.

    Na ja, die Geschmäcker sind verschieden.

    Wie gefällt Euch denn Kathi Schulze?
    Bettkante oder nicht?

    Die Grünen sind doch nicht so doof.
    Die haben verstanden.
    Sie ersetzen die häßlichen Vögel wie CFR, KGE u.a.
    durch Annalenas, wo sogar der PI-Leser schwach wird.

    Ich fasse es nicht.

  88. Und Abbu Tschaka (Name geändert) hat es geschafft! Er ist frei! Ich schreibe ABSICHTLICH NICHT wieder frei sondern er ist dass, welches er schon IMMER war! FREI! Das war ALLES nur eine Farce und sonst überhaupt NICHTS! Auf diese Regierung mit ihren neuanwendbaren Gesetzen und Politik Hansel! Kann ich wirklich und wahrhaftig SCHEI…! Was ist dieses nur für eine billige Regierung? Hauptsache Grün und DOOF! Von den linken Pflaumen mal ganz abgesehen. RAZZIA… Jetzt neu im Angebot mindestens 2 Wochen haltbar. Nur echt mit dem links-grünen Umweltsiegel. Das ist noch nicht einmal armselig das ist BESCHÄMEND solche LEUTE wie Habeck und diese unreife Görre! und noch eine Handvoll anderer haben in einer gesetzestreuen Politik wo die Polizei bis aufs äußerste VERARSCHT wird NICHTS aber auch REIN gar NICHTS verloren.

  89. Erzlinker 1. Februar 2019 at 10:41
    Zum Kotzen diese beiden grünen F.ckfressen. Ab ins GULAG mit den Beiden.

    …im Iran finden dähmnächst wieder die allseits beliebten
    Liebherr-Kranwochen statt. Für Pädo 90 die Irren Volksschädlinge
    gibt es doch bestimmt Gratisgutscheine, wenn nicht, ich spende.
    Auch bei den Saudis sind die Pädo 90 die Irren Volksschädlinge,
    zu den Kopfabhackerwochen gern gesehene Gäste.
    Ich hoffe das wir nach dem Gau in Deutschland dieses Gesockse
    nur noch als Laternenschmuck bewundern brauchen.
    …Mist jetzt bin ich wieder aufgewacht aus meinen schönen Traum.

  90. GKE, Cem, GKE und Fat Roth folgen auf den Plätzen 3-6

    man sollte „Grüne wählen“ als neue olympische Disziplin sehen. 😉

  91. Diese „Lobpreisung“ beweist deutlich, wo Deutsche Politik derzeit steht und wo es hingehen soll. Die Grünen sollen an die Spitze gepuscht werden, da die CDU und erst recht die SPD nicht mehr so richtig überzeugen.

  92. Auf PRO 7 sind derzeit Themenwochen „Katastrophen-Zweiteiler“. Da passen die beiden doch hervorragend hin. Nur die Filme haben immer das typische „Hollywood-Happy-End“. Ob die Gefahr auch in diesem Fall tatsächlich beseitigt werden kann, wage ich zu bezweifeln. Wenn ja, wird aber beträchtlicher Schaden bleiben.

  93. Der Habeck ist einer von denen, die sich nur alle 14 Tage duschen und Haare waschen, zumindest sieht er auf jedem Foto danach aus.

    Heute in Daily Mail:
    Erstmals Unganderin in England wg. Genistalverstümmelung der 3-jährigen Tochter angeklagt.

    „Ugandan mother becomes first person in Britain to be convicted of FGM for mutilating her daughter, three, as her bizarre witchcraft kit including a cow’s TONGUE and frozen limes is revealed“
    https://www.dailymail.co.uk/news/article-6656933/Mother-three-year-old-girl-person-guilty-FGM-Britain.html

    In der dt. links-grünen Presse ist von sowas weit und breit nichts zu lesen. Das gehört schliesslich zur Religionsfreiheit, bizarr!!!!

  94. … und das waren die Auswahlkriterien!

    1) Ideologisch gefestigte Verblendung 20 %
    2) Deutschfeindlichkeit 30 %
    3) Beratungsresistenz 30 %
    4) Kommunistische Weltanschauung 19 %
    5) Schul- und Berufsabschluß 0,998 %
    6) Fachwissen 0,002 %

  95. Im Ökofaschismus ist das nun einmal so.

    Wer glaubt man denn, wer Politiker des Jahres geworden wäre, wenn man diese Frage zwischen 1933 und 1945 gestellt hätte? Eben! Warum sollte das heute anders sein?

  96. Die Veranstalter aus dem Kreis der Medien sind ein Kasperletheater. Deswegen habe ich vor längerer Zeit schon alle Printmedien rausgeschmissen. Die weiteren Zwangsmedien, finanziert durch politisch gewollte und juristisch abgesegnete Kontenpfändung schalte ich nur noch bei wirklich interessanten Themen ein.

    Das gezeigte Pärchen ist doch sowas von …..! Man versteht was ich meine. Das Auffangbecken „Politik“ versorgt auch gesellschaftlichen Bodensatz aus bzw. in allen Parteien. In einer mehr, in anderer weniger.

    Die Unterstützer der Fahrverbote, der Deindustrialisierung werden durch unsere LINKEN Medien, Unterstützer aus dem Establishment und vielen Ideologen hoffähig gemacht. Solch ungebildetes Gesabbel wie von denen kann man nur abschalten.

  97. Mit der nötigen medialen Unterstützung hätte man auch einen Ziegenbock und einen Pfau zu Politikern des Jahres machen können.

  98. Alternierend in fast jeder deutschen Talkshow vertreten – folgerichtig „Politiker des Jahres 2018“: Grünen-Chefs Habeck (l.) und Baerbock.
    ——–
    Nicht zu vergessen den FDP-Lindner!
    Millionen von Konzernen und das Hochjubeln durch die Staatsmedien, die den Auftrag erfüllen, soviel wie mögliche Deutschenhasser im BT zu haben.

    Die Grünen sind die schlimmsten Umweltlügner aller Zeiten.

    Kommunisten

  99. Zwei Möchtegern-Rockstars, die in Bayern noch nicht einmal das Abitur geschafft hätten…!

  100. soeren.cz 2. Februar 2019 at 05:41
    Habeck findet das Hermannsdenkmal „hässlich“
    ——–
    Die Bonzen ALLER Altparteien finden ALLES Deutsche häßlich, weil sie Deutschland und unser Volk hassen – auftraggemäß UND innerlich.

    Kein Bericht über Deutsche über Abfälligkeiten. Und immer mit NS garniert.

    WEr mal was häßliches sehen will:
    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/uni-lueneburg-eroeffnet-libeskind-protzbau-a-1138328.html

    Schlimmer gehts nimmer.
    Und wenn man die schönen alten Bauten, sogar Industriebauten, sieht, dann ist das die pure Verhöhung.
    Trifft auch für die Schrotthaufen vorm Kanzleramt – alt und neu – zu!

  101. Entschuldigung, aber diese beiden unreifen Politfigürchen erinnern mich an die Muppetshow. Selbstverliebte, durchgekünstelte Knuddelpuppen mit pubertärem Trotzköpfchen einerseits und knödelndem Sprechdurchfall andererseits. Ich warte immer vergeblich auf den echten Hauptredner, der aus der Kulisse purzeln sollte.

Comments are closed.