Hannover: Ein Messer-Opfer erlag noch in der Nacht auf Samstag seinen Verletzungen. Drei weitere Männer wurden teils schwer verletzt, ein weiteres 18-jähriges Opern-Opfer schwebt derzeit in Lebensgefahr. Die Täter flüchteten, die Suche nach ihnen verlief bislang erfolgslos. Ein Blutfleck auf dem Kopfsteinpflaster am Tatort zeugt von der Gräueltat.

Von MAX THOMA | Das Phantom der Oper – wenige Tage nach dem ersten brutalen „Februar-Blutwochenende 2019“ (PI-NEWS berichtete ausführlich) ist bei „einem blutigen Streit“ in der Nacht zum Samstag ein 18-Jähriger mitten in der Innenstadt von Hannover erstochen worden. Das Opfer starb auf der Intensivstation, wie die Polizei mitteilte. Drei weitere junge Männer erlitten bei der Auseinandersetzung an der Staatsoper teils schwere Verletzungen.

„Zwei Gruppen“ – Opfer an der Oper

Nach ersten Erkenntnissen gerieten am Freitagabend „zwei Gruppen“ aneinander, erklärte ein Sprecher der Polizei. Bei der Tatwaffe handle es sich „vermutlich um ein Messer“. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts aufgenommen und sucht nun Zeugen. Der Auslöser der Auseinandersetzung ist noch unbekannt, es dürfte sich aber nicht um theaterkritische Meinungsverschiedenheiten zur dramatischen Inszenierung von Hector Berliozs Oper „Fausts Verdammnis“ (Werbung: Einmal zahlen und zweit in die Oper gehen …) gehandelt haben.

Demnach hatte sich eine „größere Personengruppe“ – darunter auch die vier späteren Opfer (18, 18, 18 und 23 Jahre alt) – gegen 22 Uhr an der Staatsoper aufgehalten. „Dort kamen zwei bisher unbekannte Männer dazu und stachen plötzlich mit spitzen Gegenständen auf die Opfer ein“, schreibt die Polizei Hannover.

Fausts Verdammnis

Die vier Männer versuchten vor ihren Angreifer zu fliehen. Hinter der Staatsoper ließen die Angreifer schließlich von ihren Opfern ab und flüchteten in unbekannte Richtung: „Rücktritt von der Tat“ wird es später heißen. Trotz sofortiger Fahndung mit zahlreichen Streifenwagen konnten die beiden Täter natürlich entkommen.

Rettungskräfte versorgten die Verletzten und brachten sie in Krankenhäuser. Der 18-Jährige verstarb trotz Notoperation im Klinikum. Ein weiterer 18-Jähriger schwebt zurzeit in Lebensgefahr.

Ein Polizeisprecher: „Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei allen Opfern um Nicht-Deutsche“. Wohl auch bei der attackierenden Täter-Gruppe, ein fremdenfeidliches Motiv werde derzeit ausgeschlossen.

Beide Täter sind etwa 1,70 Meter groß und schlank. Einer hatte kurze Haare und trug dunkle Kleidung. Sein Komplize hatte längere, schwarze Haare, die zum Seitenscheitel gekämmt waren. Er war mit einem roten Hemd und einer blauen Jeans bekleidet.

Zeugen werden gebeten, Kontakt zur Kripo unter der Rufnummer 0511 109-5555 aufzunehmen.

 

image_pdfimage_print

 

132 KOMMENTARE

  1. Eierschalen – Innenexperte Philipp Amthor CDU !

    Ich frage mich was diesen
    25 jährigen zum Innenexperten der CDU auszeichnet , oder welcher Kleingeist , Ihm diesen Titel verliehen hat , also ich kann in seinem langem Lebenslauf nur ein paar Eierschalen hinter seinen grünen Ohren erkennen , oder hat er als Kind bei der Mama ala James Bond unerlaubter Weise , im Callcenter zu viele Gespräche mit belauscht!
    Kommt daher der Spruch:

    Mama will dich nicht wecken , muss AFD Spender erschrecken , hab dich immer lieb , dein Philipp 007 ?

    Oder ist das nicht der Schauspieler, der den Oskar Matzerath geblechtrommelt hat? Die Ähnlichkeit ist ja enorm…

    Und ausgerechnet dieser übereifrige CDU Zögling ( immer eine Hand in der Hosentasche am Rednerpult- Bundestag)( Taschenbillardspieler ? ) wird jetzt mit den geheimen Wissen und Tricks ausgestattet, der Alten Hasen in der CDU in Sachen Jahrelanger verschleierte Spendenaffären , um als „Innenexperte „ kurz vor den Landtagswahlen ,der AFD auch noch ans Bein zu pinkeln , wie so unendlich viele andere Hetzer ?

    Daher muss unbedingt die AFD raus aus der Defensive und muss die Agenden setzen!

  2. Scheint sich um islamische Landnehmer zu handeln, die sich um ihre Reviergrenzen bzw. Beute stritten.

  3. Mir graut es vor dem Frühling. Ab 20° aufwärts treibt es die Gesellen zu Hauf auf die Straßen.

  4. So sieht sie halt aus, neue kulturelle Bereicherung. Ich warte auf den ganz großen Knall, der hoffentlich bald kommen möge.

  5. In der City von Hannover endete ein Freitagabend ein Messerstreit erneut tödlich. Ein Afghane (18) kam ums Leben, ein Landsmann schwebt in Lebensgefahr. Möglicherweise wurde die Tat gefilmt.
    (…)
    Der Getötete stammt aus Afghanistan, seine Freunde nach unbestätigten Informationen ebenfalls. Die Angreifer konnten flüchten, nach ihnen wird gefahndet.
    Die Polizei überwacht den Opernplatz mit einer Kamera. Ob das Geschehen aufgezeichnet wurde, konnte ein Behördensprecher am Sonnabend nicht bestätigen – das Material muss noch ausgewertet werden.
    Häh?
    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Wieder-toedlicher-Messerangriff-in-der-City

  6. +++Ein Polizeisprecher: „Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei allen Opfern um Nicht-Deutsche“. Wohl auch bei der attackierenden Täter-Gruppe, ein fremdenfeindliches Motiv werde derzeit ausgeschlossen.
    +++
    Rein statistisch einleuchtend. Auch betrachtet nach gesundem Menschenverstand dürfte um die Uhrzeit kein DEUTSCHER unterwegs gewesen sein… sind ja nicht Lebensmüde die DEUTSCHEN!
    Allein der Tatort „Innenstadt“, zudem noch „Hannover“, spricht ebenso für nicht beteiligte DEUTSCHE Personen. Offen wäre allenfalls die Frage „Waren DEUTSCHE“ Polizisten anwesend? Aber wer will das schon wissen?
    Nächstes Thema bitte… Gehen Sie bitte weiter… Bitte nicht fotografieren…

  7. Hat das (spieß-)bürgerliche Opernpublikum mit dem Theaterabo wenigstens mitbekommen, was Männer (TM) und Gruppen(TM) mit spitzen Gegenständen(TM) hier so anrichten?

    Könnte sich eventuell auf das Wahlverhalten auswirken?

  8. Nazi! Wenn ein Muschpoke gestochen wird ist es immer „Nazi“. Schließlich müssen die Statistiken stimmen!
    Das die ganzen „Fremdenfeindlichen Übergriffe“ zumeist von Migranten begangen werden, spielt dabei keine Rolle. Sobald ein Hakenkreuz geschmiert wird, wird die Statistik aufgestockt, egal wer oder was das war, egal wer das war, es waren immer „Deutsche“.
    Genau wie die Judenfeindlichkeit, da wird gelogen und betrogen um den Deutschen Pöbel unten zu halten, das sich die Balken nicht mehr biegen sondern schon lange geschreddert worden sind.

    Das alles vor dem Hintergrund das der völlig verblödete deutsche Pöbel die Fresse hält und nicht auf die Idee kommt für sich „Rechte“ einzufordern. Beschissen werden, Buckeln und Speichel lecken, das ist alles was der Deutsche darf, leider finden es die Meisten auch noch geil……

  9. „Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei allen Opfern um Nicht-Deutsche“

    Da gibt es leider kein Fischfiletkonzert – Schade!

  10. OT. AUS ROM NICHTS NEUES von der PÄDOPHILENFRONT: MINIMALE FRONTBEGRADIGUNG.

    Die geltende Norm aus dem Jahr 2001 mit dem Titel „Sacramentorum sanctitatis tutela“ stellt Missbrauchsverfahren in Artikel 30 unter „Päpstliches Geheimnis“. Jetzt kommt Eminenz Rheinhard Kardinal Marx auf eine bahnbrechende Idee: Er forderte die Einrichtung kirchlicher Verwaltungsgerichte, damit kirchliche Verwaltung künftig dem eigenen Anspruch gemäß handle!
    Kaum vorstellbar dass seine Heiligkeit der Stellvertreter Christi auf Erde und seine Doppel und Dreifach geweihten Helfer sich der Jurisdiktion eines Gerichts unterwerfen wo Laien und Nonnen Klage erheben könnten. Lieber Rheinhard ein für allemal: Bei Straftaten ist die weltliche Justiz zuständig auch wenn es um den Stellvertreter Christi geht. BASTA.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article189284801/Kardinal-Marx-fordert-nach-Missbrauchsfaellen-kirchliche-Verwaltungsgerichte.html

  11. Über die Täter, welche vor einigen Wochen zwei 16-jährige Deutsche in Nürnberg vor einem durchfahrenden Zug gestoßen und dadurch getötet haben, ist auch rein überhaupt nichts mehr zu hören. Die Medien haben diesbezüglich die Kerze ausgeblasen und der Dummbeutel bekommt sowieso nichts mehr mit.

    Man möchte die Hoffnung aufgeben, selbst in der anonymen Wahlkabine hat der Michel „Muffengang“, wenigsten einmal das Kreuz bei der AfD zu machen. Allmählich sollte man das Feld verlassen und sich diese dekadente Sche.ße von der Seitenlinie aus betrachten und zum Eigenschutz seiner Familie übergehen.

  12. Polizei Hannover „Heranwachsender stirbt nach Auseinandersetzung“

    Hatte der eine Grippe oder ein vorbelastetes Herz, oder wieso ist der „verstorben“.

  13. VivaEspaña 23. Februar 2019 at 13:10

    Hat das (spieß-)bürgerliche Opernpublikum mit dem Theaterabo wenigstens mitbekommen, was Männer (TM) und Gruppen(TM) mit spitzen Gegenständen(TM) hier so anrichten?

    Könnte sich eventuell auf das Wahlverhalten auswirken?
    —————————————————————————————————————-
    Selbst wenn. Die würden nur mehr Integrationskurse fordern. Da sind sich alle im Rotwein-Gürtel einig. Es liegt nur an den Deutschen, wenn die ausflippen. Ein Stuhlkreis würde helfen. Durch die Bank Idioten.

  14. https://www.mopo.de/hamburg/junger-tourist–27–starb-in-hamburg-einer-dieser-beiden-maenner-ist-ein-totraser-32086300
    Letztendlich ist es sowieso egal ob sie die Täter schnappen, wie man oben sehen kann gibt es tolle Anwälte die dafür sorgen das Täter nichts zu befürchten haben.
    Und die Richter halten sich exakt an das was die Anwälte sagen, schließlich wissen die Täter wo die Richter und ihre Familien wohnen.

    Gesetze werden nur mit aller Härte gegen Deutsche angewandt, ihr seid schließlich alle „Nazi“!

  15. “Sein Komplize hatte längere, schwarze Haare, die zum Seitenscheitel gekämmt waren.“

    Er ist wieder da. Möchte man meinen.
    Nur schön, dass dieses mal kein Deutscher zu schaden gekommen ist. Somit war es dann keine inländerfeindliche Straftat.

  16. +++ Hagen von Tronje 23. Februar 2019 at 13:17

    VivaEspaña 23. Februar 2019 at 13:10
    Hat das (spieß-)bürgerliche Opernpublikum mit dem Theaterabo wenigstens mitbekommen, was Männer (TM) und Gruppen(TM) mit spitzen Gegenständen(TM) hier so anrichten?

    Könnte sich eventuell auf das Wahlverhalten auswirken?
    —————————————————————————————————————-
    Selbst wenn. Die würden nur mehr Integrationskurse fordern. Da sind sich alle im Rotwein-Gürtel einig. Es liegt nur an den Deutschen, wenn die ausflippen. Ein Stuhlkreis würde helfen. Durch die Bank Idioten.
    +++

    Genau! Denn die würden sich ja nicht gegenseitig bereichern, wenn genug DEUTSCH Schwachmat*X_Innen ihnen fremdknutschend entgegen gelaufen wären!
    Schämt euch ihr elenden DEUTSCHEN Nichtsnutz_X_*Innen! Nachts Zuhause rumhängen, während die NOT-Leidenden keinen stammesgemäßen Ziegenersatz finden! Pfui!

  17. Hatten die Affenghanen denn keine Messer dabei? Wie leichtfertig von den Burschen, die Wohnung ohne Messer zu verlassen!

  18. Bei den Angegriffenen handelt es sich um Afghanen. Die Ethnizität der Angreifer ist nicht bekannt. http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Wieder-toedlicher-Messerangriff-in-der-City. Das Mindeste dass der Bürger verlangen kann ist eine abendliche Ausgangssperre für Asyl- und Terrortouristen und ein generelles Verbot Besteck jeglicher Art mit sich zu führen. http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Hannover-Wieder-toedlicher-Messerangriff-in-der-City

  19. wenn ich sowas lese, dass die Polizei in ihrem Tagesbericht schreibt wie… „mit spitzen Gegenständen“… blabla… da fehlen mir selbst erst einmal die Worte, diese bescheuerte Meldung eines Tatherganges wird nur noch von diesen kurzen Polizeimeldungen getoppt … klick ! … und zweiter Link … … klick !

  20. Opfer (18, 18, 18 und 23 Jahre alt)
    17 + 10 Jahre waren sie schon zw. 2015 u. 2018,
    aber vor kurzem war der 1. Januar…, die nächsten
    Jahre, werden sie alle drei Jahre am 1.1., ein Jahr älter,
    wodurch sie jahrelang nur nach Jugendstrafrecht
    verurteilt werden, also Ponyhof in der Camargue
    u. Töpfern in der Toscana.

  21. Muenchner
    23. Februar 2019 at 13:17
    Solange sich das Gesindel untereinander abmurkst, spart es wenigstens den Steuerzahler Geld.
    ++++

    Nein!
    Merkels krimineller Humanschrott ist überproportional teuer!

    Du mußt neben der eingesparten Sozialhilfe auch die Kosten für die Justiz, für die Bestattung und Krankenhausaufenthalten berechnen!
    Besonders der Knast ist sehr teuer!
    In Berlin sind ca. 80 % Kuffnucken in den Gefängnissen, fast ausschließlich alle islamisch!

  22. Hagen von Tronje 23. Februar 2019 at 13:06

    Mir graut es vor dem Frühling. Ab 20° aufwärts treibt es die Gesellen zu Hauf auf die Straßen.

    Besonders für Frauen und auch kleine Mädchen ist es schlimm, an jeder Ecke die stierigen Blicke von Angela Merkels Importen.

  23. Vor Opern und Theatern – in Deutschland in der Regel klassizistische oder neoklassizistische Bauten – wurden großzügige, weite Plätze und Boulevards angelegt. Auf diesen ballt sich heute das Gesindel auf dem Islamien des 7. Jahrhunderts, das hier seine Stammes-, Sippen-, Clan- und Mordbandenkämpfe austrägt. Weil da so viel Platz ist, weil es da Treppen gibt, und weil – aus deren Verständnis – diese Architektur allein als Arena für ihre Kämpfe geschaffen wurde.

    Es ist so ekelhaft, daß man ununterbrochen brechen könnte, hätte man diesen Reflex nicht im Griff. In HH ist die Gegend an der Binnenalster, also auch vor der Hamburger Kunsthalle – ihr schräg gegenüber sind die Alsterterassen – schon seit Jahren Kampfgebiet von mörderischen Orks aus Shitholistan. Die sich hier genauso bekriegen wie in ihren Wüsten.

  24. @ Marnix 23. Februar 2019 at 13:25

    Bei den Angegriffenen handele es sich um Afghanen.
    Die Angreifer waren vermutl. andere Muselmanen. Also
    Streit innerhalb der Umma, leider auf deutschem
    Boden ausgetragen, Merkelowa sei Dank.

  25. Ein Blick auf die saudische Flagge lässt ahnen, aus welcher Richtig diese „Halsabscheiderbande“ wohl kommen mag.

    Und ein Blick in die Anti-Russischen, Nato-freundlichen und Deutschlandfreundlichen Nachrichten der Lügenpresse von ARD bis Zeit offenbart, warum diese Invasion von Fremden uns getroffen hat:

    Ein junges kriegerische Mörderbande soll für die nächsten Kriege in Stellung gebracht werden.

    Mit diesen Islamapeasement ist man voll auf der Linie der Nationalsozialisten, welche von den Milliardären mit viel Money aufgebaut wurden, um die Russischen Ölquellen wieder zurück zu bekommen.

  26. Heißer Tipp von mir,

    bewaffnet euch mal miter der Camera und zieht an den Abenden vom Hbf Hannover in die City.
    Da bekommt ihr jede Menge heißes Material zum Einsenden an die PI-News Redakion.

    Die Bahnhofshallen von Hannover, Bremen und Hamburg und das Umfeld der Bahnhöfe, sind auch Fundgruben für jede Menge PI taugliches Filmmaterial.

    Ich werde nächste Woche zum Elektronik Markt gehen und mir eine Cam für den Blutsommer 2019 besorgen.

    Und kommt mir jetzt nicht mit solchen Sprüchen wie,

    „Glaubst du wir sind Lebensmüde!“

    –Alles für die Heimat–

  27. Muenchner 23. Februar 2019 at 13:17

    Solange sich das Gesindel untereinander abmurkst, spart es wenigstens den Steuerzahler Geld.

    Eben nicht. Wir zahlen die gesamten Einsätze samt hochmoderner Intensivmedizin für die Orks, die auch noch – weil sie sich dauernd gegenseitig umbringen wollen und oft „lebensgefährlich verletzt“ sind, – die Betten auf den Intensivstationen belegen.

    Selbst wenn die hier reingelatschten Mordbrenner sich gegenseitig abmurksen, kostet es IMMER das Geld des deutschen KV-Beitragszahlers.

  28. „Googlen Sie Messer“

    Das war „noch etwas vor der Zeit“,
    vor einigen Monaten, Wochen, Tagen…

    Heute schwappt es aus dem Bildschirm,
    ohne Googeln (Googlen).

  29. Ist doch wirklich nett von den Messermännern, wenn sie sich jetzt endlich gegenseitig dezimieren!

  30. an dieser Stelle … … OT,- TV – Tipp

    Montag 25.2.2019 – 21.00 Uhr im ARD “ Hart aber Fair

    Thema, Heimat Deutschland – Nur für Deutsche oder offen für alle ?

    Gäste, der exquisit auserlesenen Expertenrunde sind u.a. Katrin Göring Eckardt ( ihrerseits ein Quell allen irdischen Wissens ) , N. Blome ( Großmeister der Bild Zeitung ), Außenminister Joachim von Ribbentrop, irgendein Soziologie Talent …Nassehi *?, irgendeine AfD hassende, bipolar gestörte, von persönlichen Blockaden gehemmte, ungeschickte Kaberetistin namens Idil Baydar *?,
    möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, dem Frank mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten zum Thema der Sendung ins Gästebuch schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch440.html

  31. Wenn die Ethnie der Täter nicht bekannt ist, handelt es sich erstmal und statistisch sowieso weiterhin um eine Tat rechter Machenschaft. Erinnern wir uns an das, was Woidke von sich gab:
    „Bei der Polizei wird erstmal jeder Übergriff, wo nicht erwiesen ist, dass er keine rechte Motivation hatte, als rechte Tat gezählt“
    WQie sonst soll Kahane zu ihren zahlen kommen????????

  32. Letzte Nacht im TV eine Doku über Messer.
    Polizei ist präventiv in den Schulen unterwegs um die Kinder darüber aufzuklären. Viele Schüler, darunter sehr viele Mädchen sind der Auffassung daß man ein Messer zur Selbstverteidigung bei sich tragen soll.
    Viele tun das auch.
    Die Häufigkeit der Messerattacken versuchte man kleinzureden.
    Es wurden Polizisten beim Einsatz gezeigt. u.a. auf Stadt.Pauli dort benötigte man mehr als 10 Beamte um einen einzigen Messermann in Gewahrsam zu nehmen.
    Ein Flixbus würde mit einem Großaufgebot evakuiert, weil ein „junger Mann“ austickte als er gebeten wurde seine Musik etwas leiser zu machen.
    Bei den Aufnahmen sah man im Umfeld das nur noch „Kranke“ und Durchgedrehte unterwegs sind.
    Drogen, Alkohol und Kriminalität wohin man auch schaut.

  33. Waldorf und Statler 23. Februar 2019 at 13:38

    (…)möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, dem Frank mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten zum Thema der Sendung ins Gästebuch schreiben, (…)

    Kann man machen, aber dann:

    heute, 13:22 Uhr
    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)
    203
    heute, 13:15 Uhr
    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)
    202 Lori
    heute, 13:09 Uhr
    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er beleidigend ist. (die Redaktion)

    https://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch440.html

    😀 😀 😀

  34. Bremerhaven: Brutaler Überfall auf 80-Jährige bringt Ermittler auf die Spur der Verdächtigen

    Mindestens 30 Einbrüche im nordwestdeutschen Raum sollen auf das Konto einer LIBANESEN-Bande gehen, deren Mitglieder in Bremen, Bremerhaven und im Cuxhavener Raum wohnen.

    Laut Polizei überfielen zwei Männer die Seniorin, schlugen sie, zerrten sie in den Keller und sperrten sie ein. Die Verletzte wurde erst Stunden später von der Polizei befreit, die ein stutzig gewordener Bekannter alarmiert hatte. Die 80-Jährige kam in ein Krankenhaus.

    https://www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/bremerhaven-brutaler-ueberfall-80-jaehrige-bringt-ermittler-spur-verdaechtigen-11793265.html

  35. Ist der Ausdruck „Täter“ noch gendergerecht?
    Müsste es in diesem Fall nicht die „Stechenden“ heißen. (Die Opfer müssten demnach die „Gestochenen“ genannt werden.)

  36. Reiner07
    23. Februar 2019 at 13:36
    Ist doch wirklich nett von den Messermännern, wenn sie sich jetzt endlich gegenseitig dezimieren!
    ++++

    Ja, aber was soll’s?
    Z. Zt. werden (nur) 2-3 täglich abgestochen, aber über 1000 von Merkels Kuffnucken kommen in der gleichen Zeit hinzu!
    Davon viele Kriminelle mit Mehrfachidentitäten!

  37. Haremhab 23. Februar 2019 at 13:16

    In Hannover laufen viele Moslems rum. Der Täter könnte aus dieser Gruppe kommen.
    ——————————————————————————————
    Nicht möglich, also so etwas, immer diese Vorurteile 🙂

  38. Waldorf und Statler 23. Februar 2019 at 13:38

    haf

    jesses nee, den untersten Kommentar hat der Praktikant*In übersehen:

    175
    heute, 10:57 Uhr
    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)
    174 gerda
    heute, 10:50 Uhr
    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)
    173
    heute, 10:43 Uhr
    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er sich nicht auf das Thema der Diskussion bezieht. (die Redaktion)
    172 Anonym
    heute, 10:35 Uhr
    Dieser Kommentar wurde gesperrt, weil er gegen unsere Netiquette verstößt. (die Redaktion)

    171 Karl
    heute, 10:28 Uhr
    Ich teile mein Haus nicht mit“ Allen“, ich will auch meine Stadt, mein Land nicht mit „Allen“ teilen.

  39. kleiner_Onkel 23. Februar 2019 at 13:46

    Ist der Ausdruck „Täter“ noch gendergerecht?

    Gut, daß du darauf hinweist. Natürlich nicht. Es muß selbstverständlich „Tuender“ heißen, noch besser „mutmaßlich Tuender“. : ))
    Kommt ja auch vom Tuwort (früher kannte das jeder als Hilfsverb) „tun“. Das ist das doppelte Deppentum: Leichte Sprache + Gender. Danach kommt nur noch Grunzen und Uga-Uga.

  40. Über den Tellerrand schauenden Bereicherern wird es zuviel.
    „Grenzen dicht! Nur wir noch!“
    Dies war ein Karton.

  41. @ VivaEspaña … … at 13:44…Kann man machen, aber dann:…

    ja das ist mir gestern schon aufgefallen, überall diese … “ Kommentar-Sperren „, schade!, denn ausgerechnet diese gesperrten Kommentare, die angeblich beleidigend sind hätte ich mir wirklich sehr gern durchgelesen und zustimmend mit einem “ Daumen hoch “ angeklickt

  42. Sicherungshaft Österreich: Kanzler Kurz unterstützt Innenministers Kickls Plan. https://www.krone.at/1869685
    Verträgt sich schlecht mit der Totalen Inklusion islamischer Messerakrobaten, wäre aber im Kampf dagegen ein grosser Sprung vorwärts. Sicherungshaft ist allerdings ganz sicher nicht mit Merkels Werte vereinbar. Opa van der Bellen pieselt schon bei der Gedanke in seine Windel. Auch die Europa-Rat-EMRK dürfte da Probleme bereiten.
    Aber die Österreicher tun wenigsten was. Ich plädiere daher für
    a) den Einmarsch des Ö-Bundesheeres,
    b) den umgekehrten Anschluss,
    c)) den EUdSSR Exit,
    d) Asyl für die Bundesregierung und Blockparteien im geräumten EUdSSR-Berlaymont Gebäude, Wetstraat Brüssel.

  43. Abgestochen in Deutschland, Täter auf der Flucht. Ach Gottchen wie langweilig. Außerdem hört man doch sowieso ganz schnell nichts mehr davon und am Ende sind die Deutschen wieder schuld, weil sie ihre Migranten nicht richtig integrieren wollen. *ironie off*

  44. Ich denke in letzter Zeit viel darüber nach, warum mich solche Nachrichten nicht mehr sonderlich überraschen.

  45. OT

    In NRW K(r)iPoSiff Campingplatz ist ein Koffer mit Beweismaterial verschwunden.
    In Roth/Bayern wurde ein nackter toter Mann mit einem leeren Koffer gefunden.

    Könnte da ein Zusammenhang bestehen?

    😯

  46. Babieca 23. Februar 2019 at 13:55
    kleiner_Onkel 23. Februar 2019 at 13:46
    Ist der Ausdruck „Täter“ noch gendergerecht?
    ————————–
    Das Wesen des Geder ist, dass „das Böse“ per se männlich ist. Damit ist „Täter“ gendergerecht, „Täter*In“ dagegen diskriminierend, denn es unterstellt zu 50% dass das per se unschuldige weibliche Geschlecht eine Untat begangen haben könnte. Das widersprich der inhärenten „Logik“: Was nicht sein darf, das nicht sein kann.“

  47. Solange sich das Gesindel gegenseitig umbringt, ist doch alles gut.
    Es zeigt allerdings auch, dass es dem Gesindel vollkommen wumpe ist,
    ob es sich auf einem abgelegenen Waldweg handelt oder mitten im Zentrum einer Großstadt am Abend – ermordet wird zu jeder Tageszeit und an jedem beliebigen Ort. Das ist dieses Gesindel aus ihren Shithole-Ländern so gewohnt, warum sollten sie sich bei uns ändern?

  48. @ VivaEspaña… …at 13:55… … haf, jesses nee, den untersten Kommentar hat der Praktikant*In übersehen:… 171 Karl heute, 10:28 Uhr Ich teile mein Haus nicht mit“ Allen“, ich will auch meine Stadt, mein Land nicht mit „Allen“ teilen….

    VIVA ESPAñIA !! … … diesen Kommentar sofort tausendfach bejahend und lobend mit “ Daumen hoch “ angeklicken ! , bevor die Plasbegsche Securitate diesen Kommentar löscht ! 🙂

  49. UAW244 23. Februar 2019 at 13:15

    Über die Täter, welche vor einigen Wochen zwei 16-jährige Deutsche in Nürnberg vor einem durchfahrenden Zug gestoßen und dadurch getötet haben, ist auch rein überhaupt nichts mehr zu hören. Die Medien haben diesbezüglich die Kerze ausgeblasen und der Dummbeutel bekommt sowieso nichts mehr mit.

    Man möchte die Hoffnung aufgeben, selbst in der anonymen Wahlkabine hat der Michel „Muffengang“, wenigsten einmal das Kreuz bei der AfD zu machen. Allmählich sollte man das Feld verlassen und sich diese dekadente Sche.ße von der Seitenlinie aus betrachten und zum Eigenschutz seiner Familie übergehen.
    ———————————————————————————————————————–
    Das schweigen der Medien über diese Verbrechen schreibt Bände. Genauso hört man nichts mehr von den Bombenbastlern aus ?Leipzig oder das Kugelbombenattentat auf das AfD-Büro. Auch die Sache mit Magnitz, null. Der Staat hat schon die Hoheit über die Medien wie bei Orwell´s 1984.
    Ich frag mich wann wir das Wahrheitsministerium bekommen.

  50. Freya- 23. Februar 2019 at 14:03

    VON DER LEYENS BERATERAFFÄRE: Union und SPD blockieren Untersuchungsausschuss!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article187199764/Berateraffaere-Union-und-SPD-blockieren-Untersuchungsausschuss.html?wtmc=socialmedia.facebook.shared.web

    Warum blockieren die SPD und CDU Volksverräter den U-Aussschuss wohl?

    Doch nicht etwa weil es sich maßgeblich um Familienangehörige von CDU und SPD Politikern handelt, die mit millionenschweren Scheinaufträgen aus dem Verteidigungsministerium auf Kosten der deutschen Steuerzahler gemästet wurden? Dies könnte ja alles zu Tage gefördert werden, wessen Töchterchen und wessen Söhnchen da, die Beratermillionen für sinnloses Geschwafel einkassiert.

    Die wollen doch schließlich nicht wie der deutsche Normal-Arbeitnehmer nach einem arbeitsreichen Leben Pfandflaschen aus den Mülleimern holen müssen und sich dabei mit Merkels Gästen um die Beute Prügeln oder Messern.

    Die wollen im Alter raus aus Islamdeutschland – Finca auf den Kanaren oder Südsee.

    *******************

    Ich frage mich darüber hinaus, wie das früher die Preußen gemacht haben, ganz ohne Berater bzw. die Reichswehr, Wehrmacht usw…. kein ordentlicher Deutscher Miltitärstab hatte jemals dieses Gesocks von Nieten in Nadelstreifen benötigt.

    Deutsche Offiziere sollten in der Lage sein die Streitkräfte unter minimalen Zufluss externer Leistungen zu führen, ansonst stimmt etwas mit der Qualität der Offiziere nicht.

  51. Jeder weiß, dass das Gesindel am liebsten Deutsche absticht.
    Leider treiben sich nachts inzwischen keine Deutschen mehr auf den Straßen rum (die wissen zwar genau, was gesünder ist, aber wählen weiter brav die Systemparteien. Zuhause bleiben gegen rechts!).
    Der Frust und die Aggression der Invasoren muss dennoch ausgelebt werden. Also müssen alternativ die eigenen Glaubensbrüder herhalten. Das ist beileibe nichts so befriedigend wie der übliche rassistische Mord an den Hellhäutigeren, aber Hauptsache die Klinge ist in Aktion.

  52. Demnach hatte sich eine „größere Personengruppe“ – darunter auch die vier späteren Opfer (18, 18, 18 und 23 Jahre alt) – gegen 22 Uhr an der Staatsoper aufgehalten. „Dort kamen zwei bisher unbekannte Männer dazu und stachen plötzlich mit spitzen Gegenständen auf die Opfer ein“, schreibt die Polizei Hannover.

    Fausts Verdammnis

    Die vier Männer versuchten vor ihren Angreifer zu fliehen. Hinter der Staatsoper ließen die Angreifer schließlich von ihren Opfern ab und flüchteten in unbekannte Richtung: „Rücktritt von der Tat“ wird es später heißen. Trotz sofortiger Fahndung mit zahlreichen Streifenwagen konnten die beiden Täter natürlich entkommen.

    Rettungskräfte versorgten die Verletzten und brachten sie in Krankenhäuser. Der 18-Jährige verstarb trotz Notoperation im Klinikum. Ein weiterer 18-Jähriger schwebt zurzeit in Lebensgefahr.
    _________________________________________

    Jetzt wissen sie, (soweit noch am Leben)
    wer wo sein Rauschgift zukünftig nicht verkauft.

  53. „Jetzt wissen sie, (soweit noch am Leben)
    wer wo sein Rauschgift zukünftig nicht verkauft.“

    Dies war ein Karton.

  54. @ VivaEspaña … …at 14:15… … Seit >1 Std. kein neuer Kommentar.
    Die haben klammheimlich das „Gästebuch“ abgestellt….

    die linke Plasbergsche Securitate muß heute anscheinend wegen der vielen löscherei Überstunden machen, dann sollte sich PI.- NEWS dieses Themas schon vor Beginn der Plasbergsendung annehmen

  55. Sehr geile Anmerkung bei haf-Gästebuch:

    Bitte beachten Sie:

    Um auch unsere Moderation des Gästebuchs noch transparenter zu machen, haben wir etwas verändert: Wir zeigen jetzt an, wenn wir einen Beitrag wegen Verstoß gegen die Netiquette löschen. Wegen Verstoßes gegen die Netiquette gelöscht hatten wir bisher auch schon, Sie haben das nur bisher nicht gesehen. Übrigens: Der Anteil der gelöschten Beiträge hat sich in der letzten Zeit nicht auffällig erhöht.

    Hervorheb von mir

  56. Mohammedaner stechen sich begeistert und überzeugt gegenseitig in Islamien ab. Mohammedaner stechen sich begeistert und überzeugt gegenseitig in Deutschland ab.

    Vor was nochmal sucht dieses Gewaltgesindel hier in Deutschland „Schutz“? Und warum nochmal müssen wir diese asozialen mörderischen Primaten ertragen, die mit „unserer“ Zivilisation offensichtlich überfordert sind und sie als weicheierig ablehnen?

  57. Wohl auch bei der attackierenden Täter-Gruppe, ein fremdenfeidliches Motiv werde derzeit ausgeschlossen.

    Sollte der Afghane von einem z.B. Syrer oder Iraker ausgeblasen worden sein dann kann das sehr Wohl ein fremdenfeindliches Motiv gewesen sein.

  58. Babieca 23. Februar 2019 at 14:37

    Mohammedaner stechen sich begeistert und überzeugt gegenseitig in Islamien ab. Mohammedaner stechen sich begeistert und überzeugt gegenseitig in Deutschland ab.

    Vor was nochmal sucht dieses Gewaltgesindel hier in Deutschland „Schutz“? Und warum nochmal müssen wir diese asozialen mörderischen Primaten ertragen, die mit „unserer“ Zivilisation offensichtlich überfordert sind und sie als weicheierig ablehnen?
    ——————————————————————————————————–
    Weil genau das der Plan ist. Ein primitives Volk das arbeitet und keine Fragen stellt.

  59. OT:

    Pforzheim – Angeblich sind Syrer und Afghanen mit dabei…
    https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Sexuelle-Belaestigung-am-Leo-Maennergruppe-soll-zwei-Frauen-angegangen-haben-_arid,1280256.html

    Macht aber nix: Die „Omas gegen Rechts“ werden den Rechten in Pforzheim heute schon zeigen, was eine Harke ist! Im Rahmen des Gedenktags zum 23. Februar 1945, an dem weite Teil der Stadt durch englische Fliegerangriffe zerstört wurden, ist die halbe Bevölkerung dieses linksgrünen Muslimenghettos auf den Beinen, um mit vereinten Kräften gegen diejenigen vorzugehen, die es wagen, der Historie einen deutschen Opferbezug zu geben..!

  60. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 23. Februar 2019 at 14:16

    Ich frage mich darüber hinaus, wie das früher die Preußen gemacht haben, ganz ohne Berater bzw. die Reichswehr, Wehrmacht usw…. kein ordentlicher Deutscher Miltitärstab hatte jemals dieses Gesocks von Nieten in Nadelstreifen benötigt.

    Deutsche Offiziere sollten in der Lage sein die Streitkräfte unter minimalen Zufluss externer Leistungen zu führen, ansonst stimmt etwas mit der Qualität der Offiziere nicht.
    ______________
    Das frage ich mich schon lange. UvdL hat von Tuten und Blasen keine Ahnung und so mancher unter ihr wohl auch nicht, deshalb müssen soviele Beraterfirmen generiert werden. Warum kommt niemand ins Amt, der eine entsprechende Laufbahn hinter sich hat?

  61. Freya-
    23. Februar 2019 at 14:03
    VON DER LEYENS BERATERAFFÄRE: Union und SPD blockieren Untersuchungsausschuss!
    ++++

    Das linksgrüne Geschmeiß hält zusammen!
    Um an der Macht zu bleiben!

  62. So paar Notoperationen -ob nun erfolgreich oder nicht- kosten ja bekanntlich paar €-Fuffzich. Da könnte so ein Klinik-Buchhalter mal (Achtung neudeutsch) „leaken“, wer die wohl fünf- bis sechstelligen Rechnungen bekommt und bezahlt…….

  63. Rudolfstadt: „Mann“ springt in Streifenwagen und attackiert Polizisten
    ___________________________________________

    Wo mache Blaulicht an?
    Wo mache tatüütattaa?

  64. Rudolfstadt: „Mann“ springt in Streifenwagen und attackiert Polizisten
    _________________________________________

    Folgen verstärkten Rauschmittelumsatzes.

  65. Hagen von Tronje 23. Februar 2019 at 14:44

    – Primatenimport –

    Weil genau das der Plan ist. Ein primitives Volk das arbeitet und keine Fragen stellt.

    Ich weiß nicht… aber vielleicht bin ich auch einfach nicht blöd genug. Gerade bei primitiven Völkern, auch wenn die schuften mußten, war und ist die Neigung, ihre Oberwillis zu ermorden, immer sehr ausgeprägt und überaus erfolgreich. Die abartige, kalkulierte Gewalt und der erstrebenswerte Mord der jeweiligen Regierung – das geht da ja oft Knall auf Fall und ununterbrochen – steht bei „primitiven Arbeitsvölkern“ immer sehr hoch im Kurs und wird erfolgreich umgesetzt.

    Aber mit Logik, Empirie, Beobachtung und Realität darf man dem aktuellen deutschen Politirrsinn ja nicht kommen.

  66. Beten das das zweite Opfer auch noch stirbt!!
    Kann noch ein blutrotes Jahr werden, ich schule um auf Bestatter, für Kundschaft ist durchMerkels genetisch, primitive Goldstücke bestens gesorgt!!

  67. Dortmunder1#
    Ich als ex Dortmunder muss der fairnesshalber sagen das die WELT ZENSOREN alle comments gelöscht haben.
    Ich lese grundsätzlich nicht kommentierfähige Artikel nicht!

  68. Das ist vollkommen normal.
    Dringen diverse Eroberer/Völkerwanderer in einen FAILED STATE ein kommt es immer zu Auseinanderseztungen um die Beute.
    Wie der ROTHE KINDERFREUND DANY schon zutreffend sagte ist die MULTIKRIMMINELLE GESELLSCHAFT extrem grausam und brutal.
    Nach dem Exitus des IMPERIUM ROMANUM konnten wir genau das beim Barbareneinfall beobachten.
    Insbesondere in COLOGNE/KÖLN sind solche Barbaren bis heute erhalten geblieben.

  69. „Ein Polizeisprecher: „Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei allen Opfern um Nicht-Deutsche“.
    ———————-

    Also, wenn es sich um „nichtdeutsche“ Opfer handelt gibt’s bei mir keine Anteilnahme mehr! Sollen sich die Kuffnucken ruhig alle gegenseitig abschlachten! Bei all diesen „Einzelfällen“ ist man schon so abgestumpft!

  70. Ich vermute das die
    „SOLINGER FACHKRÄFTE“ bewußt nur schwer verletzen.
    Um die Ureinwohner mit den Gesundheitskosten zu überlasten?

  71. Dortmunder1 23. Februar 2019 at 13:16
    Polizei Hannover „Heranwachsender stirbt nach Auseinandersetzung“

    Hatte der eine Grippe oder ein vorbelastetes Herz, oder wieso ist der „verstorben“.
    —-
    Das ist doch völlig egal – er wäre „sowieso irgendwann“ verstorben.

  72. ridgleylisp 23. Februar 2019 at 15:53
    Also, wenn es sich um „nichtdeutsche“ Opfer handelt gibt’s bei mir keine Anteilnahme mehr! Sollen sich die Kuffnucken ruhig alle gegenseitig abschlachten! Bei all diesen „Einzelfällen“ ist man schon so abgestumpft!
    —-
    Ja, aber es springt dabei kein stinkes Fischfiletkonzert heraus!

  73. Grüß Gott,
    Zitat aus dem Artikel:
    https://www.hr-inforadio.de/programm/das-interview/das-interview-mit-ingrid-koenig-ich-sehe-keine-integration-mehr,ingrid-koenig-100.html

    „Afghanen wollen unter Afghanen bleiben, Türken unter Türken und Marokkaner unter Marokkanern“, so König.“

    Wenn ich als Bayer/Deutscher sagen würde „ich will nur unter Bayern bzw. Deutschen leben“ dann würde ich garantiert auch von Frau König als pöser Nazie bezeichnet werden,aber wenn Afghanen,Türken etc. so etwas sagen ist es okay weil die sind ja schließlich „edle Wilde“….

  74. Unglaublich.

    Der Blutfleck muss jetzt aber ganz schnell weg, um die Kulturgeniessenden in ihrer Filterblase mit den rosaroten Einhörnchen nicht zu stören – und um den pöhsen Rechten keine Angriffsfläche zu bieten.

    Weitergehen, hier gibt`s nchts zu sehen, wir putzen bloss den Boden.

  75. Goldener Reiter 23. Februar 2019 at 15:58

    Dortmunder1 23. Februar 2019 at 13:16
    Polizei Hannover „Heranwachsender stirbt nach Auseinandersetzung“

    Hatte der eine Grippe oder ein vorbelastetes Herz, oder wieso ist der „verstorben“.
    —-
    Das ist doch völlig egal – er wäre „sowieso irgendwann“ verstorben.

    Nun ist er halt tot.

  76. Orks messern Orks, schade, dass das keiner gefilmt hat(oder doch?). Aber vielleicht wars doch nur eine Szenenprobe für die (multikulturelle)Oper. Wer weiss.

  77. Babieca 23. Februar 2019 at 13:55

    kleiner_Onkel 23. Februar 2019 at 13:46

    Ist der Ausdruck „Täter“ noch gendergerecht?

    Gut, daß du darauf hinweist. Natürlich nicht. Es muß selbstverständlich „Tuender“ heißen, noch besser „mutmaßlich Tuender“. : ))
    Kommt ja auch vom Tuwort (früher kannte das jeder als Hilfsverb) „tun“. Das ist das doppelte Deppentum: Leichte Sprache + Gender. Danach kommt nur noch Grunzen und Uga-Uga.

    Und das Opfer ist dann der oder die ‚Getane‘ – lustig 🙂

  78. Opfer waren Nicht-Deutsche?
    Ui, das gibt Strafe.
    Nix Bewährung.
    Und natürlich war s dann eine rechte Straftat.
    Wenn Ausländer zu Schaden kommen auch durch Ausländer, ist das rechts.
    Und das Schlimme, die jüngeren Leute finden das ganz normal,denke ich.

  79. Diedeldie 23. Februar 2019 at 17:49
    Opfer waren Nicht-Deutsche?
    Ui, das gibt Strafe.
    Nix Bewährung.
    Und natürlich war s dann eine rechte Straftat.
    Wenn Ausländer zu Schaden kommen auch durch Ausländer, ist das rechts.
    Und das Schlimme, die jüngeren Leute finden das ganz normal,denke ich.

    Xxxxx

    Nee,falsch.
    Ich ersetze Ausländer durch Moslems.
    Dann ist es richtig
    (also in meinem Kommentar ist es dann richtig)

  80. „Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei allen Opfern um Nicht-Deutsche“.
    Ist doch super-weiter so-wir schaffen das!!(IM Merkel)

  81. Im Expo Jahr 2000 war Hannover noch eine Messestadt , von Messerstechereien habe ich so gut wie nichts gehört und gelesen.
    Es war Multikulti Weltausstellung und wirklich schön für Familien und Schulklassen, ob das Gefängnis gebraucht wurde, weiss ich nicht. Auf jeden Fall war man vorbereitet.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/steigerung-der-kriminalitaet-um-50-prozent-erwartet-extra-knast-kostet-hannover-17-millionen-mark/139622.html

    Nun ist Hannover zur Messe(r)stadt geworden, abends in die Oper? Nein Danke!

  82. derNiedersachse 23. Februar 2019 at 17:49

    – Thema Tuwort/Hilfsverb –

    Und das Opfer ist dann der oder die ‚Getane‘

    „Getutete“.

    🙂

  83. Babieca 23. Februar 2019 at 18:49
    – Thema Tuwort/Hilfsverb –

    „Getutete“.

    Du wirst lachen, aber das kenne ich noch als Spaßwort für das „passive Tun“, ooh – lange her (bin Baujahr 1957). Als Jugendliche verballhornten wir damals schon die deutsche Sprache. Allerdings mit dem Bewusstsein, dass das auf wenig Toleranz bei den Paukern stoßen würde. Ganz im Gegensatz zu heute!

  84. Mantis
    23. Februar 2019 at 18:33
    Im Expo Jahr 2000 war Hannover noch eine Messestadt , von Messerstechereien habe ich so gut wie nichts gehört und gelesen.
    ++++

    Damals hatte mein Lieblingsadeliger, Ernst August Prinz von Hannover Herzog zu Braunschweig und Lüneburg Königlicher Prinz von Großbritannien und Irland, aus dem Geschlecht der Welfen, gegen den türkischen Pavillon gepißt!
    Außerdem hatte er einem Fotografen von der bunten Schmierenpresse mit dem Regenschirm eins in die Brotschere geschlagen! 🙂

  85. Im Hannoverschen Opernhaus wird heute passend dazu die „West Side Story“ aufgeführt: Da brauchen die Besucher gar nicht mehr reinzugehen, Messerkämpfe wie die zwischen „Sharks“ und „Jets“ gibt es heutzutage nicht mehr nur auf der Bühne, sondern direkt vor dem Theater.
    Nur die Musik war bei Leonard Bernstein irgendwie besser.

    Wer weiß, vielleicht handelte es sich bei den Kontrahenten ja auch nur um kulturinteressierte junge Menschen, die einfach nur das Musical nachspielen wollten?

  86. Dort treffen sich bekanntlich PHARMAZIESTUDENTEN mit ARZENEIMITTELVERTRETERN um über Verteilungsprobleme mittels SOLINGER Qualitätwaren zu disputieren.

  87. Ein bekannter hat eine neue Marktlücke entdeckt.
    Nennt sich nun TATORTBEREINIGER.
    Scheint ein Bombengeschäft zu werden.
    Zuwanderung schafft Arbeitsplätze ist wohl doch nicht gelogen?

  88. Ich frage mich hin und wieder selbst, wie ich mich verhalten würde, wenn ich Zeuge eines solchen Verbrechens wäre. Würde ich der Aufforderung folgen und mich diesem Terrorstaat als Zeuge opfern? Obwohl von vornherein klar ist, dass die Verbrecher von der Justiz nichts zu befürchten haben? Früher hätte ich nicht eine Sekunde nachdenken müssen. Heute sage ich ehrlich: Die Wahrscheinlichkeit, dass ich mich dazu entschließen würde, sinkt mit jedem weiteren Tag.

  89. Hagen von Tronje 23. Februar 2019 at 13:06
    Mir graut es vor dem Frühling. Ab 20° aufwärts treibt es die Gesellen zu Hauf auf die Straßen.
    =============================================
    Der Frühling naht. Natürlich werden wieder massig Frauen (deutsche Schlampen) leicht bekleidet unterwegs sein. Den bekannten Männergruppen werden vor Geilheit die Zungen am Boden hängen. Was dann geschehen wird…………….. Ist bekannt.

Comments are closed.