Gründungstreff der Pforzheimer Gruppe von "Omas gegen Rechts".

Von PATRIOT GHOSTWRITER | „Mei Enkele isch zum Glück koi Nazi g´wora!“ – Mein Enkel ist zum Glück kein Nazi geworden – für alle, die des Badischen nicht mächtig sind! Auch dort arbeitet man mit Hochdruck an der eigenen Abschaffung: Pforzheim ist längst zum links-muslimischen Ghetto abgestiegen, Karlsruhe kann mit ruhigem Gewissen als die Karl-Marx-Stadt am Südrhein bezeichnet werden, Freiburg als die „grüne Hölle von Baden-Württemberg“. In allen drei Kommunen machen sich seit Wochen und Monaten alte Damen für noch mehr Ausländermorde, Siff und Verwahrlosung stark: Dort wurden seit November 2018 Ableger der Gruppierung „Omas gegen Rechts“ gegründet, um gegen die AfD und Konsorten Flagge zu ziehen.

„Die Demokratie ist ein Schatz, den es zu erhalten gilt“, meint Elisabeth Vogt aus Ispringen bei Pforzheim. Allerdings reicht schon der alleinige Blick aus dem Fenster, um erkennen, dass man sich auf dem falschen Weg befindet. Einem, der mit der klassischen Demokratie nicht mehr viel zu tun hat: In einer Stadt, in der Verblödung schon geisteskranke Ausmaße angenommen hat, wo Sozialmüll jeglicher Ethnizität und Coleur mehr als nur ein freundliches Wort bekommt und die über keinen Cent mehr an eigen erwirtschaftetem Geld verfügt, da haben die „Omas gegen Rechts“ gerade noch gefehlt!

Unter anderem wolle man im Zuge der bevorstehenden Europa- und Kommunalwahlen Präsenz zeigen. Ganz offensichtlich soll erneut die AfD mit ihrer Souveränität und klassischen Vernunft verhindert werden. Dem inzestuösen und korrupten Filz geht freilich jetzt schon die Düse. Vogt deklariert das freilich ein wenig anders: „Bei den Nazis haben wir uns damals schon gefragt: Wieso hat die Generation vor uns nichts getan? Wir wollen unseren Kindern und Ekeln zeigen: Wir sind nicht ruhig – Wir gehen jetzt auf die Straße!“

Dass man sich mit der ewig gleichen Anti-Nazi-Masche natürlich ganz toll profilieren kann, ist selbstredend: Wie immer positioniert man sich ausdrücklich gegen Hetze, Hass und Ausländerfeindlichkeit, um ein lobendes Medienecho dafür zu ernten. Für ein wenig gesellschaftlichen Applaus werden die eigene Stadt und die Zukunft der Enkelkinder an die Wand gefahren.

„Mit Erschrecken haben wir das Erstarken des rechten Gedankengut zur Kenntnis genommen“, phraselt auch Mitbegründerin Ingrid Vogt – in einer Stadt wie Pforzheim, die jede Woche zum Schauplatz von multikulturellen Massenschlägereien wird, in der zwischen 60 und 70 Prozent muslimische Dritte-Welt-Ausländer leben, während ein immer größerer Anteil der Deutschen unterhalb des Existenzminimums vegetiert, sind solche Tendenzen vielleicht nicht ganz unverständlich. Bei nicht wenigen zeigt das Kalenderblatt doch tatsächlich 2019 und nicht 1933 an.

Bereits im Dezember letzten Jahres haben sich die „Omas gegen Rechts“ in Karlsruhe formiert – einer Stadt, die in punkto Sicherheit, Wohlstand und Deutschlandbild schon weitaus bessere Tage gesehen hat. Wie überall in Baden ist auch diese Kommune längst vom linken Rand in die rotbraune Kommunismus-Sauce gefallen. Initiatorin der Karlsruhe-Gruppe ist Pfarrerin und FDP-Linksaußen Gertrud Stihler, die sich unter anderem im Verein „Freunde für Fremde“ als Vorsitzende engagiert.

Selbstredend macht man auch hier den Einsatz für eine demokratische Gesellschaft sowie der Wahrung der Menschenrechte ohne Fremdenhass zum Alibi für sein zweifelhaftes Tun. Am Tag der Menschenrechte vom 10. Dezember 2018 unterstütze man das Aktionsbündnis „Seebrücke“, um „Karlsruhe zu einem sicheren Hafen für Flüchtlinge zu machen“ – die dortige Erstaufnahmestelle galt lange Zeit als komplett überlastet. Und auch bei den „Karlsruher Wochen gegen Rassismus“ vom 15. bis einschließlich 31. März 2019 wollen die rüstigen Nazijägerinnen auf ihren quietschbunten Rollatoren mit von der Partie sein.

Der Anfang im Badnerland, in dem inzwischen mehr Blut als Wein fließt, machte jedoch Gerda Liebner aus dem linksgrünen Shithole Freiburg im Breisgau. Dort, wo die AfD mit 7,2 Prozent bei den Bundestagswahlen eines der schlechtesten Ergebnisse überhaupt in Baden-Württemberg einfuhr, dürfen die Antifa-Sympathisantinnen jenseits der 60 natürlich nicht fehlen. Als bekennende Alt-68erin kramt Liebner nur zu gerne die NS-Zeit hervor, die in Gestalt der AfD angeblich ihre grausame Wiederkehr vorausschickt. Panikmache gehört wohl ebenfalls zum Standardprogramm der Deutschland-feindlichen Seniorinnen.

„Omas gegen Rechts“ wurde 2017 in Österreich gegründet. Dort bringt es die Parodie auf den Anti-Faschismus auf lediglich acht Regionalgruppen. In der Schweiz und in Ostdeutschland gibt es, bis auf Berlin, bislang noch keine einzige. In Westdeutschland sind es hingegen schon 42.

» Kontakt: info@omasgegenrechts.de

image_pdfimage_print

 

251 KOMMENTARE

  1. Warum sind es so oft Frauen,

    die mit ihrer Dummheit so häufig in der Öffentlichkeit hausieren gehen? Offensichtlich war die Einteilung unserer Ahnen, wer macht was, einfach nur gut und der Gemeinschaft verpflichtet.

  2. Einfach das Schild „Omas gegen Rechts“ hochhalten
    .
    Wenn diese Omas dann von Merkels illegalen Asylanten vergewaltigt, zusammengeschlagen oder ausgeraubt werden dann einfach dieses Schild hochhalten. Hilft sicher!

  3. Tja, wenn man sonst keinen Sinn mehr im Leben findet, nicht mehr gebraucht wird, die Abschiebung ins Altersheim droht, kommt man halt auf solche Ideen.
    Der geistige und emotionale Zustand der Deutschen ist bedenklich.

  4. Das sind die 68’er Rentner. Das gute an der Katastrophe: denen werden als nutzlose Esser als erstes das Geld gestrichen und die Wohnungen weggenommen? Leider dürften viele von denen aber nicht Rentner, sondern Pensionäre aus dem Schuldienst sein. Die bekommen Geld bis zum Schluß. Also lasst sie tanzen ihren Narrentanz. 10 – 20 Jahre haben die Omas noch Restlaufzeit. Genug Zeit um hart am Boden anzukommen.

  5. Klartext: Wenn also so eine Oma demnächst in Kuffnuckien, einst als Pforzheim bekannt, vor dem Geldautomaten von einem Neger oder Araber einen über die Rübe bekommt/ ihr der Rollator weggezogen wird, darf ich nicht mehr helfen, weil ich mich dann quasi als „Rechts“ und „Ausländerfeind“ bekenne. Im Gegenteil: Um zu beweisen, daß ich kein „Nahtzi“ bin, müßte ich den Wilden beim Sichern ihrer Beute helfen.

    Interessante Sichtweise, wenn man das konsequent zu Ende denkt.

  6. Gefahr!!!!!!….Deutsche Bürger schützt euch..
    .
    Eine neue gigantische Welle von neuen gefährlichen Invasoren werden unser Land überrennen. Selbst die Mexikaner wollen sie nicht.
    .
    Das deutsche Sozial- und Rentensystem soll zerstört werden.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Einwanderung
    .
    Immer mehr Asylbewerber kommen legal – sogar aus Südamerika

    .
    Der Rückgang der Flüchtlingszahlen in der EU ist nicht so stabil wie vermutet. Flüchtlingsströme verändern sich, Behörden sind besorgt.
    .
    Brüssel. Sogar die Krise in Venezuela verstärkt jetzt den Flüchtlingszustrom nach Europa: Für die Zuflucht in der Europäischen Union brauchen Bürger aus dem lateinamerikanischen Staat zwar ein Flug- oder Schiffsticket – aber sie können anders als Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan oder Nigeria ganz legal und ohne Visum in alle Länder der EU-Schengenzone einreisen.
    .
    Seit zwei Jahren steigt auf diese Weise die Zahl der Asylbewerber aus Venezuela, 2018 hat sie sich auf 22.200 verdoppelt. Der Zustrom markiert einen neuen Trend bei den Flüchtlingsbewegungen, der den EU-Behörden zunehmend Sorgen macht:
    .
    https://www.morgenpost.de/politik/article216457825/Immer-mehr-Asylbewerber-kommen-legal-sogar-aus-Suedamerika.html
    .
    Grenzen dicht und abweisen… Sofort!

  7. OT

    Monika Weigl aus Mitterdarching in Oberbayern berichtet in einem Leserbrief über ihren Adoptivbuben aus Nigeria

    Es liegt nicht an den Flüchtlingen, schon gar nicht an den Handwerksbetrieben, auch die Industrie hat tolle Projekte angeboten, es liegt einzig, und das extrem in Bayern, daran, dass die Politik gar nicht an einer Integration interessiert ist. Hauptziel ist es, diese Menschen zu zermürben, mit ständigen Schikanen zu überziehen und vor allen Dingen, ihnen keine Möglichkeit zu geben, eine Arbeitserlaubnis zu bekommen. Rechts gesinnte, mittelmäßig begabte Staatsdiener führen Befehle von oben ohne Wenn und Aber aus meist mit einer unerträglichen Arroganz und dem erhebenden Gefühl, dem Gegenüber weit überlegen zu sein. Ohne deutsche Begleitung hat keiner von diesen Menschen auch nur die geringste Chance in unserem Land. 2016 haben wir einen damals 24-jährigen Nigerianer kennengelernt. Mittlerweile ist er unser Sohn, am 12. September 2018 haben wir, nach 9,5 Monaten undenkbarer Auflagen, die Adoptionsurkunde erhalten. Mit unheimlichen Anstrengungen und auch mit großer Hilfe der Agentur für Arbeit haben wir bereits Ende 2016 eine Einstiegsqualifikation in einem oberbayerischen Mittelstandsbetrieb Elektrotechnik bekommen, mit der Zusage: September Lehrstelle. Lehrvertrag war da, Ausländerbehörde hat keine Erlaubnis gegeben. Unvorstellbar! Wieder Agentur geholfen, im Januar 2018 endlich Genehmigung! Zulassung für Führerscheinprüfung kurz vor Fahrprüfung nicht erteilt, 6 Monate später mithilfe von Bamf erhalten. Reine Willkür vorab! Am 21. Dezember 2018 Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht München – und wieder grüßt die AfD. Es hat dem Richter nicht gereicht, die Fluchtgründe als Lügengeflecht zu bezeichnen, nein, er musste auch noch seine ganz persönliche Meinung zu den Fluchtursachen unseres Buben auftischen. Unfassbar! Seit Erhalt des schriftlichen Urteils hängen wir in der Luft. Trotz ausgezeichneter Lehre mit sehr guten Zeugnissen, trotz Integration auf höchstem Niveau und trotz ausgezeichneter Deutschkenntnisse wird es wieder Willkür sein, ob der Bub bleiben darf oder nicht. Der Herr Präsident sollte sich mal die Lebensbedingungen der Flüchtlinge in unserem so reichen Bayern anschauen und dann beurteilen, ob es wirklich so lebenswert in unserem Land ist. Mindestens 80 % aller Flüchtlinge würden sich gerne integrieren, wenn man ihnen auch nur die geringste Chance bieten würde. 20 % Unwillige gibt es in allen Völkern, auch in Deutschland, und genau die schreien am lautesten.

  8. Die Summe unsrer Existenz, durch Vernunft dividiert, geht niemals rein auf, sondern es bleibt immer ein wunderlicher Bruch.
    (Frei nach Goethe – 1795)

    Bringt die in die Geschlossene und gebt denen Tranquilizer oder Tequila soviel die wollen
    (Das Sanfte Lamm – 2019)

  9. Naja, zumindest DIESE Spinnerei erledigt sich alsbald aus biologischen Gründen. Die kommenden „Omas“ werden ganz andere Probleme haben, z.B. zu wenige Pfandflaschen im Müll ……….

  10. HAMMER! ….Heute schon gelacht?
    .
    Doof-Land -„Rechtsstaat“ Deutschland –
    .
    Das Paradies für alle ausl. Verbrecher und Mafia-Clans..

    .
    Die Mafia-Clans lachen sich jetzt noch schlapp!
    .
    Das Libanesen-Gesindel hat einen Freibrief und Narrenfreiheit.
    .
    .
    NUR in Deutschland möglich… Staatsversagen!
    .
    So sehen „effektive“ Nadelstiche gegen die Mafia-Clans aus..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Staatsanwaltschaft Berlin
    .
    77 Immobilien beschlagnahmt – doch die Mieten fließen weiterhin an Clans

    .
    Rechtsstaat absurd: Im vergangenen Jahr beschlagnahmte Berlins Staatsanwaltschaft 77 Immobilien eines kurdisch-libanesischen Clans. Jetzt kommt heraus: Die Mieten fließen weiter an den Clan – zum Beispiel in den Libanon.
    .
    Mieten gehen weiter an Eigentümer
    .
    Zwar sind die Häuser und Grundstücke beschlagnahmt. Doch die Mieten fließen weiter an die Eigentümer, berichtet Spiegel TV. Demnach erreichte die Fahnder eine Aktennotiz: Eine der Hausverwaltungen fragte an, ob sie denn 200.000 Euro Mieteinnahmen in den Libanon überweisen könne, ohne sich mitschuldig zu machen.
    .
    https://www.focus.de/politik/deutschland/berlin-immobilien-beschlagnahmt-aber-die-clans-kassieren-weiter_id_10334472.html
    .
    Leserkommentar!
    .
    „Es ist kurios, dass Gelder aus Mieteinnahmen in den Libanon verschoben werden, aber eine Ausweisung der Clans dorthin ist nicht machbar.“ .
    .
    .
    AfD übernehmen sie schnellstens!
    AfD übernehmen sie schnellstens!
    AfD übernehmen sie schnellstens!

  11. att alle-
    dass können -nur- 68er omis sein…
    normaldenkende großmütter – gerade die jetzt aussterbende kriegsgeneration..
    reden kein so einen scheixx ….

  12. Im Alter stellen sich die Weichen hin zu Altersweisheit oder Altersstarrsinn. Dies hier ist offensichtlich Letzteres. Aber selbst diese „Omas“ hier, so es tatsächlich welche sind, haben Krieg und Vertreibung nicht mehr selbst erlebt. Sie teilen mit der von ihnen irregeleiteten Jugend die „Gnade der späten Geburt“, die sie dazu verleitet hat, ihre eigenen Vorfahren zu verachten und mit pauschaler Häme und Verleumdungen zu überziehen. Was anderes fällt mir zu der hier versammelten Dummheit ein als nur noch

    Sechzig Jahre und kein bißchen weise,
    Aus gehabtem Schaden nichts gelernt.
    Sechzig Jahre auf dem Weg zum Greise
    Und doch sechzig Jahr‘ davon entfernt.

    Und doch sechzig Jahr‘ davon entfernt.

    Curd Jürgens – 60 Jahre und kein bißchen weise
    https://www.youtube.com/watch?v=BqfvLP–4Ew

    Das Problem der hier versammelten Dummheit an Rollatoren und Gehhilfen ist allerdings, daß diese Dummheit selbst erwählt und daher gewollt ist. Ein Volk, das so mit seinen Altvorderen umgeht, kann nicht sein Land erhalten. Das, was wir heute erleben, ist letztlich nichts anderes als die Folge genau dessen, was ich oben zu beschreiben versucht habe.

  13. Das ändert sich ganz schnell nach den ersten miterlebten Negerüberfällen. Wenn die Oma von hinten geschubst wird oder die Handtasche aus dem Rollator verschwindet. Dann heisst es wieder „früher hat es das aber nicht gegeben“.

  14. Eurabier 17. Februar 2019 at 19:39
    Was haben diese kinderlosen Omas eigentlich politisch bis 1945 so gedacht?

    Immer langsam mit den jungen Pferden.
    Die waren so gut wie alle 1945 noch gar nicht auf der Welt oder waren allenfalls Kleinkinder.

  15. Drohnenpilot: Geld läßt sich leichter in den Libanon ausweisen als die Verbrecher Clans 🙂 denn die stammen ja bekanntlich nicht aus dem Libanon sondern aus der Türkei. aus dem Libanon stammten bei der Einreise mit dem Flugzeug nur die gefälschten Ausweise

  16. Grüne wollen, dass die Vergewaltigungen und Morde an der deutschen Bevölkerung, durch Merkels Asylanten, weiter gehen und noch brutaler werden sollen.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Deutschland Asyl
    .
    Grüne für „Beerdigung“ der Debatte um sichere Herkunftsstaaten
    .
    Um das Scheitern der Ausweitung sogenannter sicherer Herkunftsstaaten abzuwenden, nimmt der Bundesrat die Abstimmung von der Tagesordnung. Die CDU will weiter gegen „Asylmissbrauch“ durch Nordafrikaner vorgehen.
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article188857697/Sichere-Herkunftsstaaten-Gruene-fuer-Beerdigung-der-Debatte.html

  17. .

    Betrifft: Detox für “rechts“

    .
    1.) “Rechts“ ist legitimer Teil des politischen Spektrums. Wie “links“.

    2.) Wenn, dann gegen “Rechtsextremismus“.

    3.) Aber dann auch bitte gegen “Linksextremismus“.

    4.) Oder besser: gegen jede Form des politischen Extremismus.

    .

  18. Silberner Goldbroiler 17. Februar 2019 at 19:42
    Naja, zumindest DIESE Spinnerei erledigt sich alsbald aus biologischen Gründen. Die kommenden „Omas“ werden ganz andere Probleme haben, z.B. zu wenige Pfandflaschen im Müll ……….

    Eben.
    Das Sozial- und Rentensystem, wie man es noch kennt, wird es in dieser Form nicht mehr lange geben.
    Dann wird mehr oder weniger brachial der Darwinismus anklopfen und in die rosaroten Filterblasen eintreten.

  19. Das_Sanfte_Lamm: richtig !! Diese Omas kennen nur die Nazi V-Leute des Verfassungsschutz. Es gibt keine Nazis die nicht vom VfS angeleitet wurden über die V-Leute des VfS die als Führungskräfte bei der NPD werkelten und das ausführten was der VfS wollte. Denn wer zahlt schafft an, die haben ja da die NPD nicht für lau aufgebaut

  20. In Pforzheim ist Hopfen und Malz und Hirse und Maniok verloren. Die letzten verbliebenen Weißen/ Deutschen versuchen, den Anschein von Kultur und einer ex-funktionierenden, ex-deutschen Stadt zu wahren:

    Nur durch ein regelmäßiges Aufeinandertreffen, durch Kennenlernen und Im-Gespräch-bleiben, können unter den über 127.000 Einwohnern mehrheitlich mit Migrationshintergrund ausreichend viele aktive Menschen gefunden werden, um als Bürgerschaft die Stadt zu tragen. Integration durch Engagement, so lautete der Ansatz. Rund 70 Teilnehmer, Vertreter von Kulturvereinen der Pforzheimer mit süd- und osteuropäischer Herkunft, mit Wurzeln in der Türkei, dem Mittleren Osten oder auch Afrika, hatten sich trotz Frühlingswetter zu den Workshops an den sieben Gruppentischen eingefunden. Stark vertreten war der Internationale Beirat, dazu kamen Mitarbeiter des Rathauses und von Organisationen, die sich schon lange mit Integration befassen. Die Federführung lag bei Sozialplaner Joachim Hülsmann, zum Abschluss sprach Sozialdezernent Frank Fillbrunn, die Betreuung hatten Christine Dörner und Christoph Weinmann von der Führungsakademie des Landes Baden-Württemberg übernommen.

    https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Bessere-Vernetzung-So-will-Pforzheim-das-Miteinander-verstaerken-_arid,1279165.html

  21. Mal eine ernsthafte Frage der Verschwörungstheorie?

    Unsere weise Kanzlerin und der schlaue De Maizaire haben 2015 aus vier Gründen die Grenze geöffnet:
    1. Aus Machterhalt
    Eine Schließung hätte für Bilder und Presseberichte gesorgt, die im linksgrünversifften Gutmensch-Deutschland dann 2017 mit dem absehbaren Schulz-Zug eine Rot-Rot-Grüne Regierung ergeben hätten. Und die hätten jährlich 1-2 Millionen ins Land geholt. Das galt es zu verhindern.

    2. Merkel dachte, besser jetzt die Syrer aufnehmen, die evtl. wie damals die Bosnier auch nach Kriegsende wieder gehen, als die Millionen Afrikaner, die ungebildeter und schlimmer sind und auf Dauer bleiben.

    3. Außerdem dachte sie, die anderen Europäer würden an der Umverteilung mitmachen.

    4. Vielleicht war unsere weise Kanzlerin sogar so weitsichtig – vom Ende her denkend- dass sie 2015 den deutschen Michel mit der Masse der Flüchtlinge mal aufwecken wollte, um einen Widerstand gegen die schleichende Migration und Islamisierung Europas zu erreichen. Einen Verbündeten auf der rechten Seite gab es ja mit der AfD seit 2013. Schwarz-Blau gegen Rot-Rot-Grün?

  22. @ Drohnenpilot 17. Februar 2019 at 19:49

    Es gab ja noch keien Debatte darüber. Alle Versuche wurden abgewürgt.

  23. „Omas gegen Rechts“ sind die seit Jahrzehnten vom deutschen Linksfunk und Fernsehen bis unter die Fußsohlen indoktrinierten Zuschauer(innen). Wenn man jahrzehntelang in einem Tal der Ahnungslosen lebt und Claus Kleber für die Inkarnation von Jesus Christus hält, dann ist das halt so. Das sollte man denen sagen bzw. ins Hörgerät schreien.

  24. Die Damen haben ihr Leben lang ARD und ZDF gesehen und sind der festen Meinung das da nur die Wahrheit berichtet wird. Da immer nur negativ über die AFD berichtet wird, denken Omas eben das durch die AFD wieder eine neue NSDAP entstanden ist. Eines besseren kann man sie nicht überzeugen. Leider! Also seht es ihnen nach, die wissen es nicht besser.

  25. Der Protest der Moas ist doch nachvollziehbar, oder!? Wer vergewaltigte Frauen, beging Einbrüche ohne Ende? Wer „messert“ am laufenden Band?
    Da ist es doch verständlich, wenn Oma dagegen protestiert.

  26. @ Nane 17. Februar 2019 at 19:40 OT

    Monika Weigl aus Mitterdarching in Oberbayern berichtet in einem Leserbrief über ihren Adoptivbuben aus Nigeria

    Würde „Monika Weigl aus Mitterdarching in Oberbayern“ dieselbe hingebungsvolle Mühe auch einen deutschen Obdachlosen oder Arbeitssuchenden verwendet haben, von denen sie immerhin noch 80% einen Willen zur Arbeit unterstellt, oder weshalb bedarf es erst eines Asylbewerbers aus Afrika, um bei ihr derartige Tugenden zu erwecken?

    Rassismus überall, wohin man auch sieht.

  27. Bei 33 % Grünen Wähler im Ländle kein Wunder.

    Nehme mal an, dass die entweder keinen Mann haben oder der Schlappschwanz
    zuhause vor der Glotze hockt und auf sein Ende wartet.
    Egal, jeder von diesen verblödeten Weibern 1-2 der Goldstücke in die Bude setzen und die hübsche Mittelstandsvilla wird in
    wenigen Wochen zur Abbruch Bude.

    Es muss erst viel, viel schlimmer werden, bevor ein Umdenken einsetzt.
    Und wieder werden sie sagen, wir haben nix davon gewusst und wir waren nie Teil des System.

    Und jetzt hüpfen…

  28. Mich würde interessieren wer von den Damen in einer langen Ehe Partnerschaft lebt…oder sind die „verheizt“, was ja heute gang und gebe ist…
    Oder sind die ( fast ) alle lange alleinstehend und irr(t)en frustriert mit ihren Rollatoren durch die Gegend und sind jetzt ob der frisch angekarrten Jünglinge glücklich¿

    Wo sind die Opas gegen Nazis…oder Mischgruppen Senioren gegen…seltsam.
    Wo sind die bekopftuchten Omas¿ Und deren Gatten¿
    Wo sind die demonstrierenden Jünglinge, mischen die da nicht mit?

    Meine Meinung!

  29. Man kann den Omas nicht mal einen Vorwurf machen, woher sollten sie sich eine unabhängige Meinung bilden können, Tag ein Tag aus von morgens bis abends werden sie von den Medien angelogen, die Propaganda wirkt besonders bei diesem Klientel, nach dem Motto „in der Zeitung steht und in den Nachrichten habe ich gehört“ diese alten Damen kämen nie auf die Idee das die LügenPresse und der Staatsfunkt sie von vorne bis hinten anlügt..williges Wahlvieh..leider

  30. Die veranstalten denselben Unsinn wie nahezu alle Deutschen: Die synonymisieren Rechts mit Nationalsozialismus. Es gilt, den Leuten begreiflich zu machen, dass Rechts (konservativ) mit Nationalsozialismus so wenig zu tun hat, wie die Kuh mit dem Nobelpreis. Wäre Hitler konservativ gewesen, hätte er unseren jüdischen Mitbürgern kein Haar gekrümmt. Progressiv war er auch nicht. Er war ein irrer Extremist durch und durch, eine Anomalie, eine Entartung (oh, Nazisprech) sondergleichen. Hitler verhielt sich zu Konservativen wie 0.5 Liter reines Methanol zu einer Flasche Bier.

    Konservativ? Legalize it!

  31. Auch Niedersachsens alte Damen möchten noch einmal ins Rampenlicht, die trauen sich was, denn sie glauben fest:

    „Omas haut man nicht – das sollten wir ausnutzen“.

    Da wollen wir mal hoffen, daß sie von keinem der Merkelgäste getreten, beraubt, zu Boden geschlagen, mit einem Messer attackiert oder sogar vergewaltigt werden!

    Ich muß schon sagen, den Bonus „Denn sie wissen nicht, was sie tun“, den ich noch den indoktrinierten Schülern und Schülerinnen zugestehen würde, können diese Frauen nicht für sich in Anspruch nehmen.

    Eher stützen sie die Volksweisheit „Alter schützt vor Torheit nicht“.

    „Omas gegen Rechts“ formieren sich

    Sie kämpfen gegen Ausgrenzung und Rassismus: Auch in Hannover formiert sich jetzt eine Gruppe der „Omas gegen Rechts“.
    Foto.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Omas-gegen-Rechts-formieren-sich

  32. Das ist ja so krank, unser schönes Land was es einmal war mit dieser verkalkten und linksversorgten Ideologie zu zerstören!!

  33. friedel_1830 17. Februar 2019 at 19:51
    .

    5.) Senioren im Artikelbild: Kriegerwitwen (WK 2) ?

    Man Leute – hört doch auf mit dieser dilettantischen Argumentation.
    Die sind alle zwischen 50-70 Jahre alt und gehören zur Generation der Bonner Republik.

  34. Da bei den Ostdeutschen noch die Vernunft zuhause ist, hoffe ich, dass die Altparteien diese Jahr eine Klatsche bekommen, dass den rot/grün versifften Omis die Augen aufgehen.

  35. „Omas gegen Rechts“ so ein Unsinn; richtig muss es lauten „Omas gegen Einsamkeit“. Ich konnte gerade so ein altes, grauhaariges 68er Reptil in der freien Wildbahn am Hauptbahnhof beobachten, wie sie 2 junge FickiFickiFachkräfte im Schlepptau hatte.

    Was nehmen die alten Trockenpflaumen für Drogen, dass sie denken der Himmel hängt voller Schwä..e, kurz vor der Urne ????!

  36. Antidote 17. Februar 2019 at 19:28

    Männer und Frauen blicken aus unterschiedlichen Richtungen auf die Dinge, das ist absolut richtig. Durch die Vergangenheit haben sich die Verhaltensweisen der beiden Geschlechter genetisch gespeichert. Das bedeutet nicht, dass wir nicht gleichberechtigt (nicht verwechseln mit gleichgeschaltet, wie die dummen Pseudolinken es gerne hätten) sein können. Fatal ist hier die propagandistische Verfälschung von Begriffen. Wären die Begriffe klar, gäbe es diese ganzen dummen Debatten nicht. Es gibt meiner Einschätzung genauso viele dumme Frauen wie dumme Männer, nur dass die Herangehensweisen, welche die Dummen zur „Problemlösung“ verwenden, unterschiedlich sind.

  37. Schön, daß grade solche alten Deppen -die vom Leben offensichtlich nichts mehr zu erwarten haben- über meine und die Zukunft meiner Kinder bestimmen dürfen.

  38. Unter ihnen sind engagierte Persönlichkeiten, wie Christa Mann, Mitgründerin des Bündnisses gegen Rechts, Hildegard Baumeister, Gründerin des Freundeskreises Asyl in Ispringen oder die ehemalige Pforzheimer Stadträtin Renate Thon neben Katharina Leicht mit Udo und Doris Freisenich aus dem Vorstand der Deutsch-Russischen Gesellschaft.

    Überraschung!

    https://www.pz-news.de/region_artikel,-Omas-gegen-Rechts-Anti-Rassismus-Gruppe-plant-erste-Aktionen-_arid,1275736.html

  39. Drohnenpilot 17. Februar 2019 at 19:33

    Was wächst mir dort am Hintern? Eine Zyne, eine Zyne XD.

    Ihre Idee weite ich aus: Wenn dumme Gutmenschen ein Leid erfahren, dann das entsprechende Schild hochhalten – oder einfach „Guten Morgen!“ rufen, wenn man nicht ganz so bösartig reagieren will.

  40. Die denken sie tun was Gutes für ihre Gesundheit wenn sie grün wählen. Hat mir selbst mal eine ältere Frau gesagt. Die glauben das.

    Schaut die Werbung an.. Post Go Green etc.
    Sogar auf einer Joghurt Sorte von Penny steht jetzt grüne Werbung.

  41. Und was sagt meine Oma nun zu diesem Artikel ??? „Siehste Junge, Alter schützt nun mal vor Torheit nicht.“ Wie recht sie doch hat ….. es gibt auch noch normale Omas (nicht links/grün verstrahlt).
    AFD wählt sie bald zum 3. Mal :)))))))

  42. Werden die „Omas gegen Rechts“ umdenken, wenn der eigene Enkel von schutzsuchenden Goldstücken zusammengeschlagen wird, wenn die Enkelin nach der Vergewaltigung durch einen angeblich traumatisierten und angeblich 17jährigen Afghanen im Wasser elendiglich ertrinkt? Ich befürchte: NEIN!

  43. Das Schicksal Deutschlands wird von der CDU entschieden.
    Sowohl in den Landtagswahlen im Osten in 2019 als auch bei der nächsten Bundestagswahl.
    Als Partei der Mitte muss sie entscheiden, ob sie grün-linke Politik oder konservativ-patriotische Politik betreiben will.
    Die AfD muss sich jetzt darauf einlassen – oder eine grünlinke Politik ertragen.
    Wenn Schwarz-Grün kommt – mit Unterstützung von FDP, Linke und Rest-SPD – haben wir wieder einer Einheitsfront gegen die einzige Opposition der AfD, die das nicht lange durchhalten wird.

  44. Sich auch im Alter noch mal wichtig und mächtig fühlen, voller Gratismut = Omas gegen Rechts.

  45. Man bekommt ein Schleudertrauma der Halswirbelsäule vom andauernden Kopfschütteln.
    Dagegen hilft kurzfristig:Kopf ———-> Tisch.
    Mir fallen keine entsprechenden Worte ein,um die Dummheit der SeniorInnen zu beschreiben.
    Der Vorschlag „Hüpfen gegen Rechts“ist auch ganz nett.Mit Krücken und Rollator sicher ein Hingucker.

  46. Wer Omas und Freitags Kinder während der Schulzeit rekrutieren muss um seine Politik zu propagieren steht mit dem Rücken zur Wand. Armseelig ist das nur noch mit ansehen zu müssen.

  47. Wie hätten diese Weiber reagiert, wenn 100000 tsde junge Frauen an den Bahnhöfen von deutschen Männern freudigst empfangen worden wären. Für sie Bürgschaften übernommen hätten und im eigenen Haus untergebracht hätten.

  48. Drohnenpilot 17. Februar 2019 at 19:33

    In Dauerschleife: https://www.youtube.com/watch?v=yuEl3-JVA7o

    Also wasn nu? Der wurde also daran gehindert, die deutsche Sprache zu sprechen und sich zu bilden, hat aber alles gute Zeugnisse, spricht die deutsche Sprache perfekt und so weiter? Wasn nu?

    Jaklaa, da muss man den adoptieren. Ich kann überhaupt nicht so viel Facepalmen, wie ich möchte, denn ich würde mir meinen Schädel zertrümmern.

  49. @ Lada-Niva 17. Februar 2019 at 19:56

    Bei 33 % Grünen Wähler im Ländle kein Wunder.

    Nehme mal an, dass die entweder keinen Mann haben oder der Schlappschwanz
    zuhause vor der Glotze hockt und auf sein Ende wartet.
    Egal, jeder von diesen verblödeten Weibern 1-2 der Goldstücke in die Bude setzen und die hübsche Mittelstandsvilla wird in
    wenigen Wochen zur Abbruch Bude.

    Es muss erst viel, viel schlimmer werden, bevor ein Umdenken einsetzt.
    Und wieder werden sie sagen, wir haben nix davon gewusst und wir waren nie Teil des System.

    Und jetzt hüpfen…

    ………………………….

    Ne, da wirds kein Umdenken geben. Bei fanatisierten Menschen ist das so gut wie ausgeschlossen. Die werden alles hinnehmen, bis in den Untergang. Wie damals halt, als die Mauern brachen, die Herzen aber nicht.

  50. Neben Kindern, auch behinderten (Greta – Autistin) sowie Schüler („begehen Schulstreik gegen Klimawandel“) spannt man nun auch Senioren für die eigenen Zwecke ein.

    Menschen die leicht manipulierbar sind auf Grund ihrer mangelnden Reife und damit auch mangelnder Kompetenz, wie den Schülern – oder Senioren. die oft unsicher und ängstlich sind wegen ihres fortgeschrittenen Alters mit all seinen physische und psychischen Degenerationserscheinungen. Da funktioniert der Enkeltrick auf eine ganz eigentümliche Weise!

    Für einige „Aktivist*Innen“ gibt es keine Schamgrenzen um die eigenen Interessen durchzusetzen!

  51. @ polizistendutzer37 17. Februar 2019 at 20:11

    Wer Omas und Freitags Kinder während der Schulzeit rekrutieren muss um seine Politik zu propagieren steht mit dem Rücken zur Wand.

    Das kann man nicht von der Hand weisen. Die haben nichts mehr. Das ist nun deren „Volkssturm“ sozusagen.

  52. Wann kommen die Omas gegen Trump – gegen Putin – gegen den Diesel – gegen Assad – gegen……..

    alles nur noch eine Frage der zeit – man könnte die ganze Sache auch professionell aufziehen und ein lukratives Geschäftsmodell daraus machen!

  53. Da sind sie wohl wieder, die heißen Weiber von Gorleben, Brokdorf oder Startbahn-West? „Reanimator“, der 4. !

  54. Neben grünschnäbligen Schülern werden jetzt auch die Senilen und Dementen gegen Rächtz mobilisiert.
    Ich glaub es ist bals Zeit zum Auswandern nach Österreich oder Ungarn – denn gegen Massen von Dummen ist mit keinem Argument anzukommen.

  55. Als Finanzhai, Spekulant und Heuschrecke der Kapitalmärkte hat er Milliarden angehäuft.
    Er Zerstört Staaten und macht Regierungen und ist mit Mitte 80 immer noch Potent.
    Das so jemanden eine Frau nicht Reicht ist verständlich ,
    der Harem des „Herrn“ wird aus Steuerechtlichen Gründen „Omas gegen Rechts“ getauft,
    Somit fließen Subventionen aus dem Steurtopf und der Harem des Herrn Soros ist Kosten Neutral.

  56. Drohnenpilot 17. Februar 2019 at 19:49

    Die ersten, die hier die Segel streichen, sobald keine Kohle mehr fließt, sind die Grünschnäbel. Sie werden dann irgendwo Asyl fordern und sich durchfressen, was wiederum dazu führt, dass Deutsche wegen denen als Asylanten einen schlechten Ruf genießen werden.

    Diese Popelgrünen sind das Ungeziefer in allen Gesellschaften.

  57. Ich finde es sehr symphatisch, wenn sich auch Ältere politisch engagieren! Muss ja nicht jedem gefallen.

  58. Haremhab 17. Februar 2019 at 20:18

    Winfried Kretschmann ist sein eigener Guru

    https://www.tagesspiegel.de/politik/streit-um-grundgesetz-und-digitalpakt-winfried-kretschmann-ist-sein-eigener-guru/24005182.html
    __________________________________________________________________________________
    Ja, dazu ist keine Sau empört – das fällt alles unter den Tisch – und die Medien schweigen eisern dazu.

    „Kein Witz. Der amtierende Ministerpräsident von den Grünen in Baden-Württemberg, Herr Kretschmann, war bei der Machtergreifung der Roten Khmer damals beim Kommunistischen Bund Westdeutschland. Und dort hat Herr Kretschmann ein Glückwunschtelegramm an Pol Pot zur Machtergreifung über Kambodscha geschickt.
    Herr Kretschmann von den Grünen hat den größten Massenmörder des 20. Jahrhunderts nach Hitler und Stalin gratuliert! Das muss man sich mal vorstellen!
    Und unsere Presse tut das stillschweigend unter den Tisch kehren. Die stört sich nicht daran! Ich aber denke, das gehört heute öffentlich gemacht!“

  59. OMAS GEGEN RECHTS

    IN DEUTSCHLAND & ÖSTERREICH,
    zusammen gut 90 Mio. Einwohner,
    etwa die Hälfte Frauen. Davon die
    Mehrheit über 16. Also vermutl. ca.
    30 Mio. mündige Frauen. Davon vielleicht
    lächerliche 300 Omas gegen Rechts.

    Vergeßt doch diese alten kuriosen Spinatwachteln!
    Dazu brachte PI schon mindestens zwei Artikel.

    Man muß diesen illustren Schrullen doch nicht
    noch mehr Plattform geben; sie bekommen ja
    schon genug Aufmerksamkeit von den MSM.

    Oder ist heute bei PI Frauenhasser- und Spaltpilztag?

  60. und noch eine frage

    ob so eine vernetzte aber vergewaltigte oma sich mit ihren „schwestern“ austauschen könnte ?

  61. Das ist der neue Volkssturm, das letzte Aufgebot! Kinder werden Freitags ja auch schon im Geiste unserer neuen sozialistischen Volksrepublik auf die Strassen geschickt. Fehlt eigentlich nur noch eine fesche Uniform.

  62. DER LINKSPOPULISTISCHE
    „KAMPF GEGEN RECHTS“
    IST EIN KAMPF GEGEN DAS RECHT

    (Hinweis: Die Amadeu Antonio Stiftung wird von der
    Bundesregierung bezahlt, um Rechtsextremismus
    zu bekämpfen. 2017 betrugen die Zuwendungen
    genau 661.508,57 Euro. Die Zahlen für 2018 liegen
    noch nicht vor.)

  63. Das_Sanfte_Lamm 17. Februar 2019 at 19:58

    Man Leute – hört doch auf mit dieser dilettantischen Argumentation.
    Die sind alle zwischen 50-70 Jahre alt und gehören zur Generation der Bonner Republik.
    ————————————–
    Exakt so ist es.

    Man kann auch sagen, dass ist die Generation der man es von vorne mit dem goldenen Löffel und von hinten mit dem Kompressor reingeblasen hat.
    Wirklich schlechte Zeiten kennen die höchstens aus frühester Kindheit.
    Daher kommt auch auch diese Wohlstandsverwahrlosung.

    Die Generation, die in Kriegs- und Nachkriegszeit nicht wusste wie sie ihre Kinder durchfüttern soll, ist zum Großteil längst weggestorben.

  64. P.S.: die suchen bestimmt einen Ersatzenkel aus Weitfortistan Shithole Country, weil ihre eigenen Enkel, sofern überhaupt vorhanden, sie nicht mal besuchen wenn sie Geld brauchen.

  65. === Politisch motivierte Straftaten mit
    rechts- und linksextremistischem Hintergrund
    in Deutschland (2016 und 2017) ===

    (Quelle: Bundesinnenministerium, 8.5.2018)

    5. Bei politisch motivierten Gewalttaten
    haben „Linke“ gegenüber „Rechten“ deutlich
    die Nase vorn:

    PMK -rechts- (2016): 1.698
    PMK -rechts- (2017): 1.130 (-33,5%)
    PMK -links- (2016): 1.702
    PMK -links- (2017): 1.967 (+15,6%)

    6. Betrachtet man die Entwicklung der politisch
    motivierten Gewalttaten im Verlauf der letzten
    zehn Jahre (2008 – 2017), dann sieht man,
    dass sich die „Linken“ Nazi-Schreier lieber an
    die eigene Nase fassen sollten:

    ———————- 2008 —- 2009 — 2010 — 2011
    PMK -rechts- : 1.113 —- 959 —– 806 —- 828
    PMK -links- : – 1.188 – 1.822 – 1.377 – 1.809

    ————————– 2012 —- 2013 —- 2014
    PMK -rechts- : —- 842 —— 837 —- 1.029
    PMK -links- : —– 1.291 — 1.659 — 1.664

    ————————– 2015 —- 2016 —- 2017
    PMK -rechts- : — 1.485 — 1.698 — 1.130
    PMK -links- : —— 2.246 — 1.702 — 1.967

    Man sieht, dass die Anzahl der „Linken“
    Gewalttaten die Anzahl der „Rechten“
    Gewalttaten in den letzten zehn Jahren in
    JEDEM einzelnen Jahr meist WEIT überstieg.

    Im Jahr 2011 gab es sogar weit mehr (981)
    als doppelt soviele „Linke“ Gewalttaten wie
    „Rechte“ Gewalttaten.
    — Man (bzw. esIx) erinnere sich, dass die
    Qualitäts-Journalunken-Presse Anfang 2016
    geradezu einen „Nazi“-Weltuntergang
    herbeifabulierte, weil die Anzahl der „Rechten“
    Gewalttaten im Jahr 2015 gegenüber den
    Vorjahren sprunghaft um rund ein Drittel
    (+456) gestiegen war. Dabei stieg die Anzahl
    der „Linken“ Gewalttaten im Jahr 2015
    ebenfalls sprunghaft an (+582) und erreichte
    die Rekordanzahl von 2.246 Gewalttaten.
    Nebenbei überstieg die Anzahl der „Linken“
    Gewalttaten die Anzahl der „Rechten“
    Gewalttaten im Jahr 2015 sogar um satte
    761 Gewalttaten.
    — Selbst im Jahr 2016, als die Anzahl der
    „Rechten“ Gewalttaten die Rekordanzahl von
    1.698 erreichte, war die Anzahl der „Linken“
    Gewalttaten noch höher.

  66. Goldener Reiter 17. Februar 2019 at 20:01
    „Omas gegen Rechts“ so ein Unsinn; richtig muss es lauten „Omas gegen Einsamkeit“. Ich konnte gerade so ein altes, grauhaariges 68er Reptil in der freien Wildbahn am Hauptbahnhof beobachten, wie sie 2 junge FickiFickiFachkräfte im Schlepptau hatte.

    Der unten links auf dem Bild, die sich den Aufkleber auf die Stirn klebte, sieht man die Beschränktheit förmlich an – und ich war im festen Glauben, KGE oder Roth sind in der Hinsicht nicht zu übertreffen.

  67. Ich gehe nun auch langsam auf die 74 zu und würde mich gern engagieren. Leider bin ich nicht mehr in der entsprechenden gesundheitlichen Verfassung. Ein jeder Demokrat sollte es begrüssen, wenn sich jemand überhaupt engagiert. Die Richtung muss ja nicht jedem schmecken.

  68. je oller umso toller, die Omas wurden bestimmt von ihren Enkeln zugetextet, nach dem Motto „Zeichen setzen“ usw.

    Wann gibt es denn „Opas gegen Links“ ?

  69. Im TATORT läuft gerade „Und täglich grüßt die 68er- und Masterpflaume die FF-Fachkraft“ !

  70. Wenn nach selbstverschuldeten Konjunktureinbruch durch die Gedankenblitze vom Gruen-linken 3er Pack das Geld nicht mehr fuer Altersrenten reicht, da es vorrangig fuer Moslemasylbetrueger/Landnehmer gebraucht wird, kommen die Omas vielleicht zur Vernunft, von Selbstmordmodus auf Realitaet umschalten.
    Auch wenn Alter vor Torheit nicht schuetzt, gibt es Wunder.
    Die Masse folgt immer der Masse, deshalb heisst es auch Qualitaet vor Masse.

  71. Das Wort Omas stehe nach ihrem Verständnis für „offen, mutig, aufrichtig, sichtbar“. Ingrid Vogt ergänzte, sie bemerke mit Schrecken das „Erstarken von rechtem Gedankengut, Hass und Hetze“. Für sie stehe fest: „Wir müssen etwas dagegensetzen.“

  72. Da fällt mir wieder ein:

    Die Umarmung eines umA aus Hama
    ist für die arme Oma aus Omaha
    besonders gefährlich,
    wenn nicht sogar tödlich,
    gehört er zum Arm der Umma!

  73. Linke Frauen mit Wahlrecht sind gefährlicher als die Taliban.
    Die wählen ihre Killer und sind auch noch stolz drauf, erbärmlich.

  74. .

    @ Das_Sanfte_Lamm; 19:58 h

    Sie kennen den Begriff “Sarkasmus“ und das rhetorische Stilmittel der “Übertreibung“ ?

    Und auch den Unterschied dieser beiden oben erwähnten Elemente zur “Argumentation“

    Ansonsten schätze ich aber Ihre guten Beiträge hier im Forum.

    .

  75. Altenheime von „Omas gegen Rechts“ und „Flüchtlingsheime“ fusionieren!

    Ein Win-Win, bin sehr dafür!

  76. @ polizistendutzer37 17. Februar 2019 at 20:11

    Wer Omas und Freitags Kinder während der Schulzeit rekrutieren muss um seine Politik zu propagieren steht mit dem Rücken zur Wand. Armseelig ist das nur noch mit ansehen zu müssen.

    Ich mußte bei deren Anblick zuerst an den „Volkssturm“ denken. Nach dem Motto: Durchhalten bis zum Endsieg. Wenn die Linken nur ihr Pulver verschossen hätten…

  77. .

    Betrifft: Artikelbild – Ein Volk steht und fällt mit seinen Frauen (*)

    .
    1.) * = Dieses Zitat habe ich kürzlich in einem Beitrag hier von einem klugen Mitforisten gelesen.

    .

  78. Gruppo Dementia in Aktion.

    Otto Waalkes als Kasper im Altenheim, er fragt: „Seid ihr alle da?“, die weißhaarige Gemeinschaft antwortet: „ja“, Otto ruft: „Aber nicht mehr lange!“

  79. MIST, DER AUS ÖSTERREICH KOMMT:

    Die drei Gründungsfiguren

    DREI OMAS GEGEN RECHTS, WIEN

    Caroline Koczan
    Schauspielerin, Pianistin, Sängerin Autorin,
    theaterpädagogische Arbeit, akad. Freizeitpädagogin,
    int. zert. Traumapädagogin

    Susanne Scholl
    Autorin u. frühere ORF-Journalistin
    Susanne Scholl ist Tochter einer assimilierten österreichisch-jüdischen Medizinerfamilie
    Scholl wurde mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst und zahlreichen Preisen ausgezeichnet, wie dem Axel-Corti-Preis der österreichischen Volksbildung 2007 und dem Concordia-Preis des Presseclubs Concordia. 2009 wurde sie Journalistin des Jahres in der Kategorie Außenpolitik.[2] Im Jahr 2012 wurde sie mit dem Buchliebling Lifetime Award ausgezeichnet.[3] Im November 2012 erhielt sie das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Wien.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Susanne_Scholl_(Journalistin)

    Monika Salzer*
    Maostin, Pastorin u. Psychotherapeutin

    Die „Omas gegen Rechts“ sind eine betont überparteiliche Initiative, die für den Sozialstaat und für Frauenrechte kämpfe…

    Mittlerweile haben sich Ableger der „Omas gegen Rechts“ auch in deutschen Großstädten gegründet – und auch ein paar Opas haben sich dazugesellt.
    https://www.deutschlandfunk.de/omas-gegen-rechts-aus-wien-rebellische-rentnerinnen.807.de.html

    +++++++++++++++++++++++

    *Monika Salzer macht Widerstand fast seitdem sie denken kann. Schon als 20-Jährige ging die damalige Atheistin, infiziert vom Aufbruch der 68er-Bewegung, gegen den Vietnamkrieg und später gegen die Atomkraft auf die Straße. Vom großen Umbruch habe sie zu der Zeit geträumt: „Wir wollten die ganze Welt aus ihren Angeln heben.“

    Plötzlich wird die 70-Jährige kurz still, hebt ihre Hände, skandiert „Ho-Ho-Ho-Chi-Minh“. Dabei krümmt sie sich auf ihrem Sofa vor Lachen. In den achtziger Jahren besetzte sie mit den Ökos die Hainburger Au. Auch heute noch stiehlt sich mitunter das moralisierende Pathos der Weltverbesserer von seinerzeit in Salzers Reden über die Rüstungslobby oder den Welthunger…
    https://www.zeit.de/2018/09/monika-salzer-demonstration-widerstand-oevp-fpoe-portrait/komplettansicht

  80. Gegen „Ausländerfeindlichkeit“ und „Fremdenfeindlichkeit“ haben die Antifratzen-Omas nur dann nichts, wenn sie von Nichteuropäischen Ausländerfeinden und Rassisten, fälschlicherweise „Schutzsuchende“ oder „Flüchtlinge“ genannt, ausgeht.

    Nur 7 Prozent der islamistischen All-Inclusive-Sex-und-Suff-Urlauber (Asyl-Schmarotzer auf Kosten von DummeDeutsche™) haben Recht auf Asyl im Sinne des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland — selbst wenn man die Tatsache ignoriert, dass sie über sichere Drittstaaten nach Deutschland eingereist sind, und somit überhaupt kein Recht auf Asyl haben.

    Aber DAS Ferkel hat ja schon bei der Einführung von Hartz4 das Grundgesetz mit Füßen getreten, und auch nie verstanden, dass ein Bundeskanzler per Grundgesetz dazu verpflichtet ist, DEM WOHLE DES DEUTSCHEN VOLKES zu dienen.

  81. UPS, EIN LINK ZUVIEL

    MIST, DER AUS ÖSTERREICH KOMMT:

    Die drei Gründungsfiguren

    DREI OMAS GEGEN RECHTS, WIEN

    Caroline Koczan
    Schauspielerin, Pianistin, Sängerin Autorin,
    theaterpädagogische Arbeit, akad. Freizeitpädagogin,
    int. zert. Traumapädagogin

    Susanne Scholl
    Autorin u. frühere ORF-Journalistin
    Susanne Scholl ist Tochter einer assimilierten österreichisch-jüdischen Medizinerfamilie
    Scholl wurde mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst und zahlreichen Preisen ausgezeichnet, wie dem Axel-Corti-Preis der österreichischen Volksbildung 2007 und dem Concordia-Preis des Presseclubs Concordia. 2009 wurde sie Journalistin des Jahres in der Kategorie Außenpolitik.[2] Im Jahr 2012 wurde sie mit dem Buchliebling Lifetime Award ausgezeichnet.[3] Im November 2012 erhielt sie das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Wien.
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Susanne_Scholl_(Journalistin)

    Monika Salzer*
    Maostin, Pastorin u. Psychotherapeutin

    Die „Omas gegen Rechts“ sind eine betont überparteiliche Initiative, die für den Sozialstaat und für Frauenrechte kämpfe…

    Mittlerweile haben sich Ableger der „Omas gegen Rechts“ auch in deutschen Großstädten gegründet – und auch ein paar Opas haben sich dazugesellt.
    https://www.deutschlandfunk.de/omas-gegen-rechts-aus-wien-rebellische-rentnerinnen.807.de.html

  82. Das_Sanfte_Lamm 17. Februar 2019 at 20:45

    Goldener Reiter 17. Februar 2019 at 20:01
    „Omas gegen Rechts“ so ein Unsinn; richtig muss es lauten „Omas gegen Einsamkeit“. Ich konnte gerade so ein altes, grauhaariges 68er Reptil in der freien Wildbahn am Hauptbahnhof beobachten, wie sie 2 junge FickiFickiFachkräfte im Schlepptau hatte.

    Der unten links auf dem Bild, die sich den Aufkleber auf die Stirn klebte, sieht man die Beschränktheit förmlich an – und ich war im festen Glauben, KGE oder Roth sind in der Hinsicht nicht zu übertreffen.
    —-
    Und Das_Sanfte_Lamm 17. Februar 2019 at 20:45

    Goldener Reiter 17. Februar 2019 at 20:01
    „Omas gegen Rechts“ so ein Unsinn; richtig muss es lauten „Omas gegen Einsamkeit“. Ich konnte gerade so ein altes, grauhaariges 68er Reptil in der freien Wildbahn am Hauptbahnhof beobachten, wie sie 2 junge FickiFickiFachkräfte im Schlepptau hatte.

    Der unten links auf dem Bild, die sich den Aufkleber auf die Stirn klebte, sieht man die Beschränktheit förmlich an – und ich war im festen Glauben, KGE oder Roth sind in der Hinsicht nicht zu übertreffen.
    —-
    Und Keith Richards, unten rechts, ist voll zugedröhnt.

  83. The Walking death. Omis sollten sich um ihre Enkel kümmern. Aber da sie schon ihre Kinder abgetrieben haben suchen sie sich Ersatzbeschäftigungen. Traurige Sache das.

  84. @ Maria-Bernhardine 17. Februar 2019 at 21:20

    MIST, DER AUS ÖSTERREICH KOMMT:

    Die drei Gründungsfiguren

    DREI OMAS GEGEN RECHTS, WIEN

    Das war mir neu. Sieh an, drei altlinke Austria-Kackbratzen – Maoistin, Traumpädagogin etc. Paßt ja wie Arsch auf Eimer.

  85. @ Sued-Badener 17. Februar 2019 at 21:13

    DIE ALTE LINKE PEST

    OMAS GEGEN RECHTS SIND ROT-GRÜNE ELITE-WEIBER
    bzw. linksversiffte Bildungsschicht-Tussis,
    zumindest die jeweiligen Gruppengründerinnen:

    Pastorinnen, Schauspielerinnen, Psychologinnen,
    Journalistinnen, Berufsrevoluzzerinnen, Altlinke,
    Sozialarbeiterinnen, Lehrerinnen

    Doch abhalten lassen sie sich dadurch nicht. Und als Altachtundsechziger wissen sie noch genau, wie Aufstand funktioniert…

    Vor allem Andrea Herzog, die aus der DDR stammt und in Schwaben aufwuchs, hat sich nie einschüchtern lassen. „Ich hatte als junge Frau viel mit den Oppositionellen in der DDR zu tun, habe Rolling-Stones-Platten und Manuskripte über die Grenze geschmuggelt und in den 90er-Jahren, als ich über einen Klassenkameraden meines Sohnes Kriegsflüchtlinge aus dem Balkan kennengelernt habe, eine Hilfsinitiative für sie gegründet“

    Bei der ersten Aktion der Hamburger „Omas gegen Rechts“ – der Teilnahme am Ostermarsch – hat sie dennoch gefehlt. „Da war ich auf Studienreise in Jerusalem, wo wegen der Gaza-Proteste auch viel los war“, sagt sie…
    http://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Der-Norden/Das-sind-die-Omas-gegen-Rechts

  86. Das kommt davon wenn man, wie typische Omas, den ganzen Tag von GEZ-LÜGENMEDIEN berieselt wird. Das zerstört das Gehirn!

  87. Zum Teil finde ich die Kommentare hier gegen diese erfahrenen Frauen ziemlich unanständig. Das könnte mich glatt in dsern Arme treiben. Wollt ihr so Werbung für Rechts machen?

  88. Maria-Bernhardine 17. Februar 2019 at 21:20

    *Pastorin Monika Salzer macht Widerstand fast seitdem sie denken kann. Schon als 20-Jährige ging die damalige Atheistin, infiziert vom Aufbruch der 68er-Bewegung, gegen den Vietnamkrieg und später gegen die Atomkraft auf die Straße. Vom großen Umbruch habe sie zu der Zeit geträumt: „Wir wollten die ganze Welt aus ihren Angeln heben.“

    Plötzlich wird die 70-Jährige kurz still, hebt ihre Hände, skandiert „Ho-Ho-Ho-Chi-Minh“. Dabei krümmt sie sich auf ihrem Sofa vor Lachen. In den achtziger Jahren besetzte sie mit den Ökos die Hainburger Au. Auch heute noch stiehlt sich mitunter das moralisierende Pathos der Weltverbesserer von seinerzeit in Salzers Reden über die Rüstungslobby oder den Welthunger…
    https://www.zeit.de/2018/09/monika-salzer-demonstration-widerstand-oevp-fpoe-portrait/komplettansicht

  89. Diese dämlichen alten Weiber sind bestimmt größtenteils keine echten Großmütter! Die sind töchter- und söhnelos oder ihre Töchter und Söhne besuchen sie nie. Sicherlich aus gutem Grund. Darum bleibt ihnen in ihrem Bedürfnis sich um „Hilflose“ zu kümmern (eigentlich um über wehrlose Macht auszuüben und um nicht so einsam zu sein) nur noch, „Geflüchteten“ ihre „Hilfe“ anzubieten. Aber nichtmal die wollen ihre Bekanntschaft machen, es sei denn um sie auszunehmen. Aber diese Weiber sind meistens so abgehängt, dass sie trotzdm ja sagen. Erbärmlich.

  90. Babieca 17. Februar 2019 at 19:36

    „Interessante Sichtweise, wenn man das konsequent zu Ende denkt.“

    Ja klar. Denk weiter so konsequent, dann hat dieser Thread mindestens ebensoviel Potential zum „Frauenbashing“ wie der Nachbarthread zur Erzieherin. Wie du mitbekommst, bin ich gerade etwas angenervt von der dortigen „Diskussion“. Na ja, als bekennender „wahrer 68er“ muss man da durch.

  91. @ Martha 17. Februar 2019 at 21:33

    Schreiben Sie doch keinen Unfug!

    Was wollen Sie denn bei diesen alten linksextremen
    Hennen? Oder sind Sie ein linker Forentroll?

  92. Stefan Cel Mare 17. Februar 2019 at 21:34

    Ah, ich war noch am Schreiben, schon tritt Martha die entsprechende Diskussion los.

  93. 7. Auch in der Kategorie „Sachbeschädigungen“
    sind „Rechte“ im Vergleich zu „Linken“ geradezu
    „Luftgewehr“-Nummern:

    PMK -rechts- (2016): 1.760
    PMK -rechts- (2017): 1.604 (-8,9%)
    PMK -links- (2016): 4.208
    PMK -links- (2017): 4.991 (+18,6%)

    „Linke“ begingen im Jahr 2017 also mehr als
    drei Mal so viele Sachbeschädigungen wie
    „Rechte“.

    8. Straftaten gegen Asylunterkünfte werden
    der „Einfachheit“ halber gleich ausschließlich der
    Kategorie „Rechts“ zugeordnet, obwohl die
    Aufklärungsquote bei nur rund 40% liegt und
    man somit bei rund 60% der Straftaten
    überhaupt nicht wissen kann, ob sie tatsächlich
    von „Rechten“ begangen wurden (sie könnten z.B.
    auch von rivalisierenden Gruppen unter den
    „Zuwanderern“ begangen worden sein, oder auch
    aus völlig unpolitischen Gründen, z.B. weil der
    Schokopudding mal wieder alle war):

    Art der Straftat ———————- Rechts — ???
    ??? = nicht zuzuordnen.
    Tötungsdelikte vollendet 2014 —- 0 ——– 0
    Tötungsdelikte vollendet 2015 —- 0 ——– 0
    Tötungsdelikte vollendet 2016 —- 0 ——– 0
    Tötungsdelikte vollendet 2017 —- 0 ——– 0
    Tötungsdelikte versucht 2014 —- 0 ——– 1
    Tötungsdelikte versucht 2015 —- 3 ——– 1
    Tötungsdelikte versucht 2016 —- 7 ——– 0
    Tötungsdelikte versucht 2017 —- 2 ——– 0
    Körperverletzungen 2014 ——— 12 ——- 1
    Körperverletzungen 2015 ——— 58 ——- 2
    Körperverletzungen 2016 ——— 75 ——- 5
    Körperverletzungen 2017 ——— 22 ——- 1
    Brandstiftungen 2014 ————— 6 ——– 0
    Brandstiftungen 2015 ————– 76 —— 18
    Brandstiftungen 2016 ————– 67 ——- 7
    Brandstiftungen 2017 ————– 16 ——- 1
    Sprengstoffdelikte 2014 ———— 4 ——– 0
    Sprengstoffdelikte 2015 ———— 8 ——– 0
    Sprengstoffdelikte 2016 ———— 5 ——– 0
    Sprengstoffdelikte 2017 ———— 2 ——– 0
    Sonstige Straftaten 2014 ———- 4 ——– 0
    Sonstige Straftaten 2015 ——— 10 ——- 1
    Sonstige Straftaten 2016 ———- 3 ——– 0
    Sonstige Straftaten 2017 ———- 2 ——– 0
    Summe Gewaltdelikte 2014:- 26 —– 2
    Summe Gewaltdelikte 2015: 155 — 22
    Summe Gewaltdelikte 2016: 157 — 12
    Summe Gewaltdelikte 2017:- 44 —– 2
    Sachbeschädigungen 2014 —— 54 —— 10
    Sachbeschädigungen 2015 —– 324 —— 61
    Sachbeschädigungen 2016 —– 350 —— 46
    Sachbeschädigungen 2017 —— 93 ——- 8
    Nötigung, Bedrohung 2014 ——- 3 ——– 0
    Nötigung, Bedrohung 2015 —— 30 ——- 3
    Nötigung, Bedrohung 2016 —— 25 ——- 2
    Nötigung, Bedrohung 2017 —— 10 ——- 0
    Propagandadelikte 2014 ———- 39 ——- 4
    Propagandadelikte 2015 ——— 207 ——- 1
    Propagandadelikte 2016 ——— 226 ——- 1
    Propagandadelikte 2017 ———- 97 ——- 0
    Volksverhetzung 2014 ————- 19 ——- 2
    Volksverhetzung 2015 ———— 107 ——- 2
    Volksverhetzung 2016 ————- 73 ——- 1
    Volksverhetzung 2017 ————- 24 ——- 0
    Andere Straftaten 2014 ———– 34 ——- 5
    Andere Straftaten 2015 ———- 100 —– 19
    Andere Straftaten 2016 ———– 98 ——- 4
    Andere Straftaten 2017 ———– 32 ——- 4
    Insgesamt 2014: ————— 175 —— 23
    Insgesamt 2015: ————— 923 —– 108
    Insgesamt 2016: ————— 929 —— 66
    Insgesamt 2017: ————— 300 —— 12

    Abzüglich „Propagandadelikte“ und
    „Volksverhetzung“:
    PMK -rechts- (2014): 117
    PMK -rechts- (2015): 609
    PMK -rechts- (2016): 696
    PMK -rechts- (2017): 191 (-72,6%)

    Anmerkung des Bundesinnenministeriums:
    „Häufigste verwirklichte Deliktsgruppen bei den
    Straftaten gegen Asylunterkünfte waren
    Sachbeschädigungen und Propagandadelikte.“

    9. Zum Thema „Brände In Asylunterkünften“
    ist eine Untersuchung der absolut unpolitischen
    INURI (Interessengruppe Numerische
    Risikoanalyse) vom 13. Januar 2017 interessant:

    ==============================
    Brandstatistik Flüchtlingsunterkünfte
    (2015 + 2016)

    Brandursache———–Mutmaßliche Verursacher
    —————————Bewohner–Dritte–Unbekannt
    Essen-Schwelbrand—-203——–0———-0
    Inbrandsetzung———-375——301——183
    Technischer Defekt——-0———-0———99
    Unbekannt——————–0———-0———87
    Insgesamt: 1248——-578———301—-369

    Bei diesen Bränden sind insgesamt 4 Tote
    gemeldet worden, wovon 3 Tote Folgen eines
    Suizides bzw. einer Tötung sind. Zu diesen
    Brandereignissen sind insgesamt 868 Verletzte
    gemeldet worden. Unter den Verletzten sind
    zahlreiche Angehörige des Sicherheits- und
    Betreuungspersonals, die eine Erstbekämpfung
    des Brandes vorgenommen, Bewohner evakuiert
    oder aus dem Gebäude gerettet haben.
    ==============================

    Aufgrund dieser INURI-Statistik hat der West
    Deutsche Rotfunk (WDR) in einer Reportage
    über Brände in Asylunterkünften behauptet,
    dass die von „Dritten“ (also von Nicht-
    Bewohnern — worunter aber sehr wohl auch
    Bewohner von anderen Asylunterkünften
    gewesen sein könnten) und von „Unbekannten“
    (worunter mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit
    auch Bewohner gewesen sind) verursachten
    571 Brände von „Rechten“ verursacht worden
    seien.
    Die Statistik des Bundesinnenministeriums
    vom 8.5.2018 besagt jedoch, dass es in
    Asylunterkünften im Jahr 2015 76, und
    im Jahr 2016 67 von „Rechten“ verursachte
    Brände gab. Damit ist die Reportage des
    WDR als LÜGENreportage entlarvt.

    Außerdem haben „Linke“ in den Jahren
    2016 und 2017 weit mehr Brandstiftungen
    begangen als „Rechte“:

    Art der Straftat ———— Rechts — Links — ???
    Brandstiftungen 2016 —– 119 —– 171 —— 22
    Brandstiftungen 2017 —— 47 —— 169 —— 18

    Das Märchen von Nazi-Horden, die
    reihenweise Asylunterkünfte abfackeln,
    wurde also erwiesenermaßen wieder
    einmal von Qualitäts-Journalunken in die
    Welt gesetzt.

    https://www.youtube.com/watch?v=matAu8pJLqU

  94. Verzeiht Ihnen.
    Ist Altersstarrsinn.
    Die haben auch nichts zu befürchten von den Sexm…. oder wünschen die sich vielleicht so etwas ?

  95. „Mei Enkele isch zum Glück koi Nazi g´wora!“ – Mein Enkel ist zum Glück kein Nazi geworden – für alle, die des Badischen nicht mächtig sind!

    Das ist kein Badisch, das ist Schwäbisch! – Badener können, im Gegensatz zu Schwaben, auch Hochdeutsch. – Dafür ist ihnen die Kehrwoche fremd. Aber sie schätzen durchaus ausländische Spezialitäten, wie Spätzle oder Maultaschen.

  96. Die Männer in dieser Altersgruppe sind auch nicht viel anders, größtenteils. In jungen Jahren wurde ihnen ein Schuldgefühl für das Kriegsgeschehen eingebleut, das sie bis heute noch in sich haben. Das habe ich erst kürzlich im Gespräch mit einem Mann der Altersgruppe 72-75 Jahre erfahren. Um vor sich selbst ein gutes Gewissen zu haben, ist man natürlich für die Einwanderung und gegen“ Nazis „. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass dieser Mann unbedingt eine Schuld abtragen wollte, die er natürlich nie auf sich geladen hatte. Mit den Omas gegen Rechts ist das sicher nicht viel anders. Wie schon erwähnt, ist die Leichtgläubigkeit das größte Problem,“ Tagesschau“ und „heute“ werden geschaut, man will ja wissen, was in der Welt los ist. Dass ihnen da nicht immer die Wahrheit gesagt wird, glauben die Omas natürlich nicht.

  97. Maria-Bernhardine 17. Februar 2019 at 21:35

    Nein, ich bin seit Ewigkeiten Patriotin. Aber wie diese Frauen hier behandelt werden, ist schlicht unwürdig. Das lässt jeglichen Respekt vor dem Alter und unterschiedlichen Lebenserfahrungen vermissen. Die Kritik an den Damen dürfte durchaus seriöser ausfallen.

    Schade, dass sich so viele Jungspunde darüber heute keine Gedanken mehr machen! Ich dachte immer, dass dies nur eine Krankheit der Linken sei, die nichts mehr auf dieser Welt respektieren.

    Dazu gehört auch der Schwachfug, jemanden als Troll zu bezeichnen, nur weil er seine Gefühle zum Ausdruck bringt. Aber das scheint hier ja der Usus zu sein.

  98. Martha 17. Februar 2019 at 21:33

    Zum Teil finde ich die Kommentare hier gegen diese erfahrenen Frauen ziemlich unanständig. Das könnte mich glatt in dsern Arme treiben. Wollt ihr so Werbung für Rechts machen?
    —-
    Danke für den Sarkasmus, aber nach dem heutigen TATORT ist mir nicht mehr nach lachen zumute.

    DIES IDIOTENVOLK MUSS UNTERGEHEN – ALLES ANDERE IST GEGEN DIE NATUR!

  99. Diese ollen Schrullen finden es schick, wenn Deutsche ihr madiges Essen aus den Mülleimern zusammenkratzen müssen?? Den Weibern einfach mal komplett die Rente streichen, damit sie in den Genuss ihrer selbstgestrickten Misere kommen! Statt dessen und im besonders gebrechlichen Zustand kostenlose Ficki-Ficki-Pfleger aus Somalia, Eritrea oder Uganda zur Seite stellen! Klingt brutal?? Solche Menschen verdienen es leider nicht mehr anders!

  100. Das ist alles so niveaulos und dämlich, dass ich beschlossen habe, auch eine Aktivistengruppe zu gründen:

    „Wichsen gegen rechts“

    Ok. Wer macht mit…?

  101. Ich bin schon deshalb über diesen Ton enttäuscht und entsetzt, da ich selbst vier Kinder in die Welt gesetzt habe, die alle wertvolle Mitglieder dieser Gesellschaft geworden sind – inzwischen sind auch einige Enkelkinder dazugekommen. Meint ihr etwa, dass diese „Omas gegen rechts“ alle kinderlos wären? Das ist perfide und gemein.

  102. .

    Betrifft: GEZ-Gehirnwäsche für Senioren, ARD

    .
    1.) Ignazio Silone (it. Schriftsteller 1900-78): “Wenn der Faschismus wiederkehrt,

    2.) wird er nicht sagen: “Ich bin der Faschismus“,

    3.) sondern: “Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit der Tagesschau“ “.

    PS: Zitat gelesen hier im Forum vor ein paar Tagen.

    .

  103. Martha 17. Februar 2019 at 21:53
    Maria-Bernhardine 17. Februar 2019 at 21:35

    Nein, ich bin seit Ewigkeiten Patriotin. Aber wie diese Frauen hier behandelt werden, ist schlicht unwürdig. Das lässt jeglichen Respekt vor dem Alter und unterschiedlichen Lebenserfahrungen vermissen. Die Kritik an den Damen dürfte durchaus seriöser ausfallen.

    Wieso „Respekt“?? Alter ist keine Lebensleistung!
    P.S. Ich bin selbst 60+, arbeite aber noch … und zahle Steuern für die Neechä- und Muselmanenbespassung.

  104. @ sophie 81 17. Februar 2019 at 19:51

    Das kann ich alles so unterschreiben und die gleichen Gedanken habe ich auch schon entwickelt. Seit dem Atomausstieg war in Deutschland ein ganz heftiger Linksruck abzusehen (mit starken Grünen UND straker SPD), und es gab für die CDU in den meisten Ländern und zunehmend auch auf Bundesebene keinen Koalitionspartner mehr (die FDP war zu schwach), so dass eine „ewige große Koalition“ anstand. Im Prinzip hat Merkel jetzt für immer und ziemlich klug die SPD vernichtet, was auch ein wichtiges Ziel bürgerlicher Politik war, weil die Sozen letztendlich auch für die antideutsche Politik – die Jusos sind da heute noch ganz offen – seit den 68ern verantwortlich ist. Außerdem gab es seit 2013 schon eine schleichende Masseneinwanderung aus dem Orient und Afrika, die musste sichtbar gemacht werden.

    Hinzufügen würde ich zu Deiner Liste noch: Merkel dachte, da kommen nur 100.000 oder 200.000, und das wäre zu verkraften gewesen.

  105. @ Almute 17. Februar 2019 at 21:34

    Wie Sie in meinen längeren Kommentaren
    lesen können, sind es privilegierte Altlinke*Innen,
    die versuchen normale Rentnerinnen für
    ihren rot-grünen Kampf gegen Rechts zu
    rekrutieren; sogar Opas haben sie schon
    gewonnen.

    War ich auch mal, bin aber in den letzten 35 J.
    stückweise abgefallen, mal in großen, mal in
    kleinen Schritten. Schreckliche Bücher fand ich
    heute im Keller; sie gammelten schon 22 J.
    dort vor sich hin: Kinderladen-Mist, Mao,
    Gedichte von Negerinnen der südafr.

    Befreiungsbewegung, revolut. Kindererziehung u.
    Psychiatrieauflösugn, Knasttore öffnen,
    Befreiungsbewegungen Angola, Mosambique
    u. lauter so linken u. linksextremen Dreck fürs
    Altpapier. Zigeunerverklärung u. antikapitalist.
    Kampfkrampf. Der ganze Böse-Weiße-Schund.
    He,he,he, voller Stockflecken!

    Zum Glück habe ich vor Jahrzehnten die ganzen
    Marx-, Engels-, Lenin-, Maobücher meinem Ex
    mitgegeben. Hatte ich nie gelesen. Zu dick u.
    theoretisch.

  106. 10. Noch lustiger wird es, wenn man
    sich ansieht, wer hier wen bekämpft:

    Straftaten ———————- Rechts —- Links
    gegen Polizei (2016): —– 1.255 —– 2.521
    — davon Gewaltdelikte: — 245 ——– 975
    gegen Polizei (2017): —– 1.043 —– 2.424
    — davon Gewaltdelikte: — 101 —— 1.318
    gegen Rechts (2016): ——————– 4.957
    — davon Gewaltdelikte: ——————- 781
    gegen Links (2016): —— 1.294 ————–
    — davon Gewaltdelikte: — 296 —————
    gegen Rechts (2017): ——————– 3.440
    — davon Gewaltdelikte: ——————- 386
    gegen Links (2017): —— 1.019 ————–
    — davon Gewaltdelikte: — 130 —————

    Linksradikale, die sich verlogenerweise
    „Antifa“ (Antifaschisten) nennen, „glänzen“
    also in ALLEN Kategorien — insbesondere
    bei Gewalttaten gegen die Polizei — mit
    WEITAUS mehr Straftaten als „Rechte“. Sie
    begehen durchschnittlich an jedem einzelnen
    Tag rund 7 Straftaten alleine gegen die
    Polizei.

    Und dieser Abschaum wird, außer von der AfD,
    von allen Parteien, inklusive der Bundestags-
    vizepräsidentIx und dem Bundespräsidenten,
    ganz offen unterstützt!

    —————————

    Tja, liebe Omis gegen das Recht, es ist schon
    $chei$$e, wenn ihr von euren geliebten
    Fluchilanten überfallen werdet, und die Bullen,
    die ihr ruft, mal wieder von euren Antifrazis
    ins Krankenhaus geprügelt wurden.

  107. “ Martha 17. Februar 2019 at 21:53
    Nein, ich bin seit Ewigkeiten Patriotin. Aber wie diese Frauen hier behandelt werden, ist schlicht unwürdig. Das lässt jeglichen Respekt vor dem Alter und unterschiedlichen Lebenserfahrungen vermissen. Die Kritik an den Damen dürfte durchaus seriöser ausfallen.“
    ——————————-
    Vor jemand, die Völkerverbrechen (Umvolkung zum Schaden natürlich auch der Migranten, diese benutzt als Werkzeuge) unterstützen -ob nun wissend oder einfach nur aus Einfältigkeit- habe ich keinerlei „Respekt“ – wie alt auch immer.

  108. Omas gegen Vergewaltigungen
    Omas gegen Messermorde
    Omas gegen Sozialbetrug
    Omas gegen Antisemitismus
    Omas gegen Kinderarmut
    Omas gegen Schächten
    Omas gegen Beschneidung
    Omas gegen Altersarmut
    Omas gegen Deutschenfeindlichkeit

    Es gibt viele Missstände in unserem Land,
    gegen die ältere Menschen sich auflehnen könnten,
    aber das aller, aller, aller wichtigste ist natürlich der
    omi…nöse Kampf gegen Rechts.
    Jawoll!
    Da sind se dabei, dat is prima…..Viva Demenzia!

  109. Damals Adolf Hitler zugejubelt und heute Merkel und Maas zugejubelt. Es gibt Deutsche, die ändern sich nie.

  110. Sowas wie diese Omas gegen Rechts kommt dabei heraus, wenn man nur die Systemmedien goutiert und es nicht mit Selbstdenken versucht. Die Giftsaat des Nazischuldkomplexes geht immer noch auf.

    Die kapieren einfach nicht, dass wir uns demnächst wegen der vielen sogenannten Flüchtlinge die Renten nicht mehr leisten können und der Wohnraum knapp und damit teuer wird.
    Dazu passt ein Zitat von Bertrand Russell: „Die Menschheit begeht eher Selbstmord, als dass sie das Rechnen lernt.“

  111. @Maria-Bernhardine 17. Februar 2019 at 20:28

    Maria-Bernhardine 17. Februar 2019 at 20:28
    OMAS GEGEN RECHTS
    IN DEUTSCHLAND & ÖSTERREICH,
    zusammen gut 90 Mio. Einwohner,
    etwa die Hälfte Frauen. Davon die
    Mehrheit über 16. Also vermutl. ca.
    30 Mio. mündige Frauen. Davon vielleicht
    lächerliche 300 Omas gegen Rechts.
    Vergeßt doch diese alten kuriosen Spinatwachteln!
    Dazu brachte PI schon mindestens zwei Artikel.
    Man muß diesen illustren Schrullen doch nicht
    noch mehr Plattform geben; sie bekommen ja
    schon genug Aufmerksamkeit von den MSM.
    Oder ist heute bei PI Frauenhasser- und Spaltpilztag?
    ************************************************************************
    Hahaha (eigentlich gar nicht lustig).
    Aber ich fürchte, Sie haben da wohl Recht.
    Das mit den OMAS GEGEN RECHTS ist auch schon ein alter Hut. Ich meine auch, das wäre hier schon einmal Thema gewesen, wenn ich mich da richtig erinnere.

  112. Unbelehrbar! Der Ton hat sich hier in den letzten Jahren entschieden zum Nachteil verändert. Na gut, vielleicht schaue ich in drei Jahren mal wieder vorbei – falls es diese Seite dann noch geben sollte.

  113. Diese einfältigen alten Frauen haben wohl keine Männer mehr und langweilen sich zu Tode ! Infiltriert von der Echolallie der Medien und der alten Frau im Bundeskanzleramt, wollen Sie nun noch zu guter letzt, noch ihrem Leben einen Sinn geben ! Allein die Aufmerksamkeit die diese Einsamen durch die Medien bekommen, macht sie noch mal glücklich … auch wenn sie zu nützliche Idioten machen lassen.
    Früher sagte man, Alter macht weise, doch solche Damen , widerlegen diese Annahme !!

  114. Jeder dritte Abgeschobene reist wieder nach Deutschland ein

    Abgeschobene Migranten kommen häufig wieder zurück nach Deutschland.
    Laut Sicherheitskreisen in Baden-Württemberg reisen „zwischen einem Drittel und der Hälfte wieder ein“.
    Dies ergebe sich „aus den Erfahrungs- und Schätzwerten unserer Praktiker in den Ausländerbehörden“.

    Mehr:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article188920461/Jeder-dritte-Abgeschobene-reist-wieder-nach-Deutschland-ein.html

  115. Martha 17. Februar 2019 at 22:40
    .. vielleicht schaue ich in drei Jahren mal wieder vorbei – falls es diese Seite dann noch geben sollte.

    Drei Jahre? in solchen Zeiträumen plane ich gar nicht mehr. Wer weiß denn schon ob es bis dahin noch Strom in Deutschland gibt.

  116. Und die „Omas gegen Rechts“, das sind halt irgendwelche Alt-68erinnen, die jetzt im Alter noch eine Aufgabe im Leben brauchen.

  117. Apropos Omas:

    (…) Die Fallzahlen explodierten um 34,25 Prozent auf 2246 Fälle. Die Täter sitzen in der Türkei, sprechen fließend deutsch und haben teilweise sogar in ganz seriösen Call-Centern gearbeitet. Doch jetzt haben die Anrufer einen miesen Auftrag: Rentner abzocken!

    Was früher bei den Rockern der alten Schule undenkbar war: Mitglieder der Hells Angels nehmen die alten Leute aus.

    Der Kölner Ex-Türsteher Pate Neco Arabaci (46) soll hinter dem Großbetrug stecken. Er hat die Migranten-Rocker hinter sich, die die Senioren gnadenlos ausnehmen. (…)

    Ganzer Artikel:

    https://www.express.de/koeln/fallzahlen-explodieren-aus-tuerkei–koelner-senioren-immer-oefter-und-dreister-abgezockt-32036354

  118. Schreibt den Omas doch auch mal. Die sind bestimmt einsam und freuen sich.
    =====

    Von: xxxx
    Gesendet: Sonntag, 17. Februar 2019 22:57
    An: ‚info@omasgegenrechts.de‘
    Betreff: Rentenkürzung wegen Links

    Liebe Omas gegen Rechts,
    wegen der Versorgung der Flüchtlinge müssen wir euch leider demnächst die Renten kürzen und ihr müsst in kleinere Wohnungen umziehen, um den Neubürgern Platz zu verschaffen.

    Wir danken euch für euer Mitgefühl und Verständnis.

    Viele Grüße
    xxxx

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/stadt-braucht-platz-fuer-fluechtlinge-rentner-muss-wohnung-raeumen-60150792,view=conversionToLogin.bild.html

  119. Zu@ Martha und ihre Kommentare

    Entschuldigung … aber warum wollen Sie diese “ Omas “ unter Schutz stellen ? Weil Sie Kinder und Enkelkinder haben ? Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun ? Im Gegenteil , wenn diese Omas so wären , wie Sie es offenbar glauben , dann frage ich mich, wie konnten sich diese altehrwürdigen Damen , für solch eine Aktion hergeben ? Ist das klug oder gar weise ? Wer gegen Rechts ist, gibt zu erkennen, dass er Links ist und genau diese Richtung hat uns den derzeitigen Mist durch Millionen angeblichen Kriegsflüchtlingen eingebrockt ! Die vielen Enkeltöchter und Söhne , die inzwischen ihr Leben verloren haben , vergewaltigt und zu Krüppel geschlagen wurden , ist diesen Damen schlichtweg egal … denn nur Konservative und rechte Liberale kämpfen dagegen !! Die Grenzen sind weiterhin offen und monatlich kommen ca. 16.000 dazu … und genau das wollen diese Omas ! Wenn Sie das nicht nachdenklich macht, was dann ?? Sie wollen offenbar diese Multikulti- Gesellschaft und ihre Enkel und Kinder sind Ihnen offenbar vollkommen egal ! Die Kritik ist m.E. berechtigt … denn Weisheit sieht anders aus !!

  120. Dann doch lieber Omas wie Oriana Fallaci (1929-2006):

    8.9.2002

    Die Wut und der Stolz

    Oriana Fallaci

    „Es gibt Augenblicke im Leben, in denen Schweigen zur Schuld und Sprechen zur Notwendigkeit wird. Eine Bürgerpflicht, eine moralische Herausforderung, ein kategorischer Imperativ, dem man sich nicht entziehen kann. So brach ich achtzehn Tage nach der Apokalypse von New York mein Schweigen.“

    In diesem hohen Ton, der einen existenziellen Schreibzwang beschwört, bereitet Oriana Fallaci in einer fast fünfzig Seiten umfassenden Vorrede an den Leser ihr Publikum auf ihre Streitschrift „Die Wut und der Stolz vor“. Die 1930 in Florenz geborene, heute in New York lebende italienische Publizistin, deren politische Reportagen und Interviews in den siebziger und achtziger Jahren um die Welt gingen, mischt sich damit nach langer Pause wieder in die internationale öffentliche Diskussion ein. „Die Wut und der Stolz“ ist ein Buch, das bei seinem Erscheinen in Frankreich und Italien begeisterte Zustimmung und empörten Widerspruch ausgelöst hat. In Deutschland konnte man den Text bislang nur in Auszügen lesen. Jetzt hat der List-Verlag sich getraut, das ganze Buch zu veröffentlichen. (…)

    https://www.deutschlandradio.de/archiv/dlr/sendungen/buchtipp/151858/index.html

  121. „Omas gegen Rechts“
    …auch bei den „Karlsruher Wochen gegen Rassismus“ vom
    15. bis einschließlich 31. März 2019 wollen die rüstigen
    Nazijägerinnen auf ihren quietschbunten Rollatoren
    mit von der Partie sein.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    LIEBSTE OMIS!
    WISST IHR GAR NICHT FÜR WEN IHR KÄMPFT?

    Weiße Rose Marc Doll: Der National-Sozialismus war eine linke …
    https://infowars.wordpress.com /…/weise-rose-marc-doll
    -der-national-sozialismus-war-eine-linke-Bewegung… 21.07.2012

    Ihr kämpft für die Neo-Nazis!

    Gegen euer Volk, gegen eure Enkel.

  122. Allein schon die Eigenbezeichnung
    „Oma“ reicht doch, ich mag zwar eine alte Frau oder
    ein alter Mann sein, aber ein Opa wäre ich nur für meinen Enkel,
    und nicht auf einem Plakat, welches ich halb debil hochhalten muss,
    damit mich wer ernst nimmt, oder besser auch noch belächelt…
    Aber hört sich ja so putzig, Mütterlich an, und macht diese
    Heuschrecken und Goldstücke zu ausserordentlich angenehmen Menschen,
    die niemanden etwas wollen,niemandem Leid antun und voll von den
    pöhsen Nazis,rund um die Uhr verfolgt,verletzt oder gar getötet werden.

  123. Mein Enkel ist zum Glück kein Nazi geworden! Aber hoffentlich auch nicht total verblödet, in dem Irrenhaus
    Deutschland?

  124. Niemand hat vor, eine Mauer zu bauen!
    Seit fünf Uhrr wirrd jetzt zurrückgeschossen!

    Auf erkannte FETTE alte Ferkel (w/d!) —
    Feuer frei
    (Bundeswehrbefehl)

  125. Bei diesen Alt-68erinnen schlägt bald die biologische Endlösung, gern auch beschleunigt durch den festen MUFL-Zugriff in der Hoffnung auf reiche Beute/ein reiches Erbe, haben die 68er ja Jahrzehnte aus den Säften des Volkes sich hemmungslos bereichert? Sollten sie wie in Affghanistan üblich mit einem Messer in die ewige Hölle geworfen werden gilt für die Ommas gegen Rechts dasselbe wie für den Oppa Klaus Roth, der wie u.a. hier berichtet „seine“ (gemietete) Wohnung für MUFLs freimachen darf:
    KEIN MITLEID
    KEINE GNADE
    SCHULDIG!

  126. Diesen vertrockneten Pflaumen darf man einfach nicht zuviel Aufmerksamkeit schenken. Die sind peinlich, oberpeinlich… Schon mehrfach geschrieben, kenne eine, ist ne alte Hartz4 Tante, die sich nebenher noch ihre Einkünfte aufbessert, damit sie nicht Flaschen sammeln muss…. bitte glaubt mir, anders hat sie es sich nicht verdient.. sie fühlt sich total wichtig und erhaben

  127. Na ihr Kalkleichen, fahrt einfach Nachts Rad!!

    Servus Tv berichtet: Text Seite 115!
    2 Messerattacken in Deutschland 2 Frauen in Bayern und Niedersachsen ,sie wurden völlig überraschend vom Rad gezogen und angestochen..

  128. @ Pop 17. Februar 2019 at 23:25
    „Alle Omas die nicht hüpfen sind rechts…“

    Das wollte ich auch gerade schreiben. Wenn ich so eine Veranstaltung sehen sollte, schnappe ich mir deren Mikro, fange an zu hoppsen und schreie „Wer nicht hüpft, der ist ein Nazi, hey, hey, hey“

    Alleine die doofen Gesichter wären das wert…..

  129. @Maria-Berhardine

    Ja, ich war auch mal links, als ich noch nicht wusste, dass ich eine Partei der Kinderficker wählte! Ich wollte auch politisch sein und klares Wasser und saubere Luft als Programm fand ich als kleinsten gemeinsamen Nenner gut! Und Che Guyano sah immerhin sexy aus. Ich war aber immer nicht links GENUG! Ich hatte beispielsweise zu schönes Geschirr, statt schwarze halbkaputte Kaffeebecher! Unverzeilich! Ich mochte auch nicht in der Roten Flora Ruine Kaffe trinken, es schmeckte mir da einfach nicht, so gern ich auch die Rebellin spielte! Die meisten die da bekifft rumhängen sind Gescheiterte, die sich einbilden sie seien die verfolgte Winnie Mandela persönlich! Außerdem war ich sehr froh im Westen geboren zu sein und nicht im kommunistischen Osten, ja ich fand ein Leben im Reichtum durchaus erstrebenswert! Die DDR hatte einfach keinen Glamour! Ich habe mich auch nicht empört als eine RAF Terroristen nach 20 Jahren gefasst wurde, hielt das unverzeilicher weise für gerecht, worüber sich eine linke Lehrerin promt echauffierte und mich scharf zurechtwies. Ich habe als Linke viel „falsch“ gemacht, hatte einfach nicht die richtige Gesinnung!(Ironie off) Und auch Mao fand ich nur fett und häßlich! Zudem konnte ich auch keine ungepflegten Männer leiden, die mit Frauen wie mit ihren SaufKumpel sprachen und wegen der „Gleichberechtigung“ nicht einsahen sie zu schützen. Aber das war nun mal meine „Peergroup“ und das, was die Rechten vertraten: Ehe, Kirche, Auto fand ich noch beknackter.
    Andererseits sollte man eine Sache auch an ihrem Exzess bewerten.

  130. Meine Oma ist total Bild-Gesteuert. Schreibt Bild tendenziell negativ über die Flüchtlinge, sieht sie das alles skeptisch. Wenn nicht, bringt sie das eher mit der eigenen Vertreibung in Verbindung. Die Dame ist allerdings auch schon ein älteres Semester, +/- 30 Jahre älter als diese „Omas gegen Rechts“ es wahrscheinlich sind. Ich glaube aber auch nicht, dass die AfD wählt, wenn Bild über die „Flüchtlinge“ negativer schreibt, sie schimpft nur. Aber sicher weiß ich’s nicht.

  131. Mal in aller Nüchternheit nachgerechnet:
    Die 68er begannen schon mit den Vorkrawallen spätestens 1966 und mit ihrem Spruch „trau keinem über 30“ haben sie selbst die Altersgrenze gesetzt 1966-30=1936. Großen Einfluß übten die 68er noch mindestens bis zur Zweitwahl des Branntwein-Willy (Herbert Frahm, unehelich, nannte sich später als Heckanschütz in Norwegen Willy Brandt) 1972 aus, die jüngsten politisierten, die man dazu rechnen kann, laßt sie 14 gewesen sein. 1972-14=1958
    Die Hauptschuldigen von „1968“ Jahrgänge 1958 bis zurück zu 1936 sind heute also zwischen 61 und 83. Wer älter ist, gehört der Kriegsgeneration an und darf nicht benachteiligt werden, aber die 61-83 jährigen aus Westdeutschland, die keine Rente, sondern Pension erhalten, sind zu einem Großteil die Schuldigen für den heutigen katastrophalen Zustand unseres Landes und dafür müssen sie bezahlen, zumal sie über Jahrzehnte zusammengerafft haben was ging. Deshalb schlage ich vor, diesen Pensionisten der Jahrgänge 1936-1958 50% „ihrer“ Pension wegzuversteuern, um die Folgen der von ihnen verschuldeten Politik ein wenig auszugleichen. Im Gegenzug könnte man ihre Krankenversicherungsbeiträge aufstocken, da sie ja der Versichertengemeinschaft mit ihrer Ballastexistenz zur Last fallen und auch da ein Ausgleich vorzunehmen ist. Und wer kein Wohneigentum besitzt, sondern zur Miete in einer zu großen Wohnung (1 Person: 60m², 2 Personen: 80m²) der Unterbringung von Asylanten wie Klaus Roth (Artikel hier http://www.pi-news.net/2019/02/umvolkung-in-stuttgart-renter-raus-fluchtsuchende-rein/ ) im Wege steht, sollte da sozialverträglich aus dem Weg geräumt werden.

    Die 68er sind unser Unglück! Vergeltung jetzt – bevor sie abtreten, ohne Gerechtigkeit erfahren zu haben!

  132. weanabua1683 17. Februar 2019 at 23:23

    ……

    Weiße Rose Marc Doll: Der National-Sozialismus war eine linke …
    https://infowars.wordpress.com /…/weise-rose-marc-doll
    -der-national-sozialismus-war-eine-linke-Bewegung… 21.07.2012

    Ihr kämpft für die Neo-Nazis!
    Nah wen das von Mr „ich erfinde einfach ein paar Zitate“ kommt dan muss das schon stimmen!
    Bei Leuten wie Marc Doll wundert es mich nicht das die AFD sagt ehemalige Mitglieder der Freiheit nehmen wir nicht auf.
    Mal die orginal Flugis der Weiße Rose gelesen die waren auch stramm links.

  133. @Karl Eduard von Kleber 18. Februar 2019 at 00:47

    Die 68er sind unser Unglück! Vergeltung jetzt – bevor sie abtreten, ohne Gerechtigkeit erfahren zu haben!
    Nah da passt ja Alexander Gauland voll in Ihre 68er Definition wie wollen sie das den durchsetzen?

  134. In Pforzheim gibt es eine linksgrüne Dekanin, die mal in den Schlagzeilen war, weil sie den Pforzheimern eine Schuld zuschrieb an der Bombardierung der Stadt im Krieg. Ich denke, nachdem was ich von ihr auf Facebook gelesen habe, würde ich als Pforzheimer erstmal ganz schnell aus der evang. Kirche austreten.
    Der Schwachsinn: „Omas gegen rechts“ das passt nach meinem Dafürhalten alles wie der Deckel auf den MultiKulti-Schmelzpott. Pforzheimer, Leute: Lasst euch von der Kirche nicht verbrunnsen. Geht ganz schnell raus! Damit tut ihr was für Menschlichkeit, Kultur und Würde sowohl für euch selbst, als auch für unser Land.
    Dieser nach meiner festen Überzeugung weitestgehend untauglichen evangelischen Kirche, welche die Bibel für Gendergaga umdichtet, wo Bischöfe ihr Amtskreuz vor Muslimen verstecken, sich jedoch erdreisten, göttliche Verbote in der Bibel einfach mal eben zu streichen, ist zum Anhängsel der Grünen degeneriert. Diesem grün-linken Verein solltet ihr kein Geld mehr zufließen lassen. Ihr könnt das bestimmt selbst viel viel sinnvoller verwenden.
    Bei den 68er Rollatordamen ist, fürchte ich, nichts mehr zu machen. Die muss man rennen lassen. Sie wollen halt schließlich auch mal beachtet werden. Sie befinden sich jedoch m.E. jenseits von Gut und Böse, das nennt man Gutmenschentum.

  135. ich2 18. Februar 2019 at 01:02

    @Karl Eduard von Kleber 18. Februar 2019 at 00:47

    Die 68er sind unser Unglück! Vergeltung jetzt – bevor sie abtreten, ohne Gerechtigkeit erfahren zu haben!
    Nah da passt ja Alexander Gauland voll in Ihre 68er Definition wie wollen sie das den durchsetzen?

    ——————————————————————–
    Es wäre schon viel geholfen, wenn besonders typische Berufsgruppen sonderbehandelt würden. Zum Beispiel Lehrer, Soziologen, Politologen. Es bleibt dabei: Die 68er sind unser Unglück!

  136. Heimatsternle 18. Februar 2019 at 01:47

    In einem SWR-Bericht über Pforzheim schlug eine ältere Frau in dieselbe Kerbe: Die Pforzheimer hätten nämlich 1932 mit 57 % NSDAP gewählt. Ich habe dann mal nachgeschaut: Die 57% waren nicht 1932, sondern 1933, also zu einem Zeitpunkt, zu dem man nicht mehr von freien Wahlen sprechen konnte.

  137. Roadking (Zentralrat der Dauermoderierten) 17. Februar 2019 at 22:07
    Martha 17. Februar 2019 at 21:53
    Maria-Bernhardine 17. Februar 2019 at 21:35

    Nein, ich bin seit Ewigkeiten Patriotin. Aber wie diese Frauen hier behandelt werden, ist schlicht unwürdig. Das lässt jeglichen Respekt vor dem Alter und unterschiedlichen Lebenserfahrungen vermissen. Die Kritik an den Damen dürfte durchaus seriöser ausfallen.

    ——
    Kritik sollte immer so ausfallen, das es verstanden wird, für mich sind das die Mörder ihrer Kinder und Enkel ! Ein 94 jähriger Buchhalter wird auch verurteilt, weil er in KZ die Bücher vollgeschrieben hat, ihre Männer haben sie schon unter die Erde gebracht, jetzt ist Deutschland dran !

  138. Martha 17. Februar 2019 at 22:02
    Ich bin schon deshalb über diesen Ton enttäuscht und entsetzt, da ich selbst vier Kinder in die Welt gesetzt habe, die alle wertvolle Mitglieder dieser Gesellschaft geworden sind – inzwischen sind auch einige Enkelkinder dazugekommen. Meint ihr etwa, dass diese „Omas gegen rechts“ alle kinderlos wären? Das ist perfide und gemein.

    —–
    Mir kommen gleich die Tränen, ihr nehmt euren Kindern und Enkel die Zukunft und jammert rum wenn man euch dies sagt. Da eine Oma nicht kinderlos wie Merkel sein kann, ist doch klar oder? Selbst im Märchen gibt es böse Hexen und genau so benehmt ihr euch !Nicht eure Kritiker benehmen sich respektlos , sondern ihr Totengräber Deutschlands !

  139. Karl Eduard von Kleber 18. Februar 2019 at 01:53
    Es wäre schon viel geholfen, wenn besonders typische Berufsgruppen sonderbehandelt würden. Zum Beispiel Lehrer, Soziologen, Politologen. Es bleibt dabei: Die 68er sind unser Unglück!

    Also keine Jurist, Publizist und Politiker? ist ja nicht Typisch!

  140. @ridgleylisp 18. Februar 2019 at 02:15

    Reich werden durch Bundestag: Abgeordnetengehälter jetzt über 10.000 Euro.
    Bis vor wenigen Jahren wurde hier immer gefordert das die Diäten an die Nominallöhne gekoppelt werden jetzt ist es auch nicht recht!

  141. Karl Eduard von Kleber 18. Februar 2019 at 00:47
    …..

    Die 68er sind unser Unglück!

    Sehr schön geschrieben! Den Spruch könnte man glatt auf ein PEGIDA-Schild pinseln! Ist das NAZI?

  142. Diese Frauen

    wurden über Jahrzehnte einer Gehirnwäsche unterzogen, wie der Rest von Deutschland.
    Leider hat nicht jeder die Kraft und die Intelligenz um seine eigenen Schlüsse zu ziehen.
    Frauen neigen leider auch dazu die Realität zu ignorieren und viele Frauen sind eher links und grün als realitätsnah. Die Tragik ist, dass gerade Frauen zu Opfern der eingewanderten aggressiven Männer werden. Für mich heißt heute „rechts“=deutsch=gut und „links“=deutschfeindlich=schlecht.

  143. Bestimmt alles Opfer von Enkeltricks. Im Gutmenschen sind die Keime des ethnischen Suizids bereits angelegt. Das Reinfallen auf den Enkeltrick ist wohl ein Derivat davon in abgeschwächter Form.

  144. .

    Betrifft: 16 Köpfe auf Artikelbild: 14 x w, 1 x m, 1 x d; und eine Gemeinsamkeit:

    .
    1.) Gnadenlos unterbelichtet; nicht nur fototechnisch.

    .

  145. So alt und immer noch so naiv und dumm – oder hoffen die auf den 95. sten Frühling mit einem strammen Negerrie***?

  146. @ Almute 18. Februar 2019 at 00:31

    Glauben Sie mir, die geldgierigsten Heuchler
    waren u. sind die Genossen Kader. Diese
    machten sich auch noch lustig über meinen
    Hang zu Nippes u. Plüsch mit mittigem Knick
    im Sofakissen. Mein Ex, Kader u. Karrierist,
    wie ich aus einer ärmlichen Familie, heiratete
    später seine fade Tippse, dümmlich u. apolitisch,
    aber mit Geld u. Häusern im Hintergrund, was
    ich nicht hatte. Fast alle maoistischen
    Führungsgenossen waren aus dem Bildungs- u.
    Großbürgertum: aus Lehrer-, Pastoren-, Ärzte-
    u. Kapitalistenhaushalten, nicht wenige adlig.

    Unsere Mitbewohnerin, Tochter eines schon pensionierten
    Bundesbahndirektors, der damals(ca. 1973) 6000DM
    Pension bekam, mein Vater als kränkelnder Malocher
    600DM verdiente, klaute mir mein einziges Hab- u. Gut,
    einige meiner sieben silbernen Kaffeelöffel; meine
    Oma väterlichers. schenkte mir jedes Jahr einen, schlicht
    u. zeitlos schön, eigentl. sollten es nur sechs sein, aber
    sie hatte sich verzählt. Als ich sie von Genossin Kader
    zurückhaben wollte, weigerte sie sich, meine Löffel
    stünden jedem zu; übersetzt: ihr! Zur Polizei ging ich
    nicht, Polizisten galten als Büttel des Kapitals. Die
    Genossin Lehramtsstudentin verhöhnte mich auch
    noch, ich sei weinerlich u. voller Selbstmitleid.

    Ich bin überzeugt, daß fast alle maoistischen
    Führungskader Psycho- oder Soziopathen waren/sind.

    Maoist u. Mehrfachwendehals Alan Posener:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Alan_Posener

    Maoist, Arztsohn Thomas Wieczorek hat sich vor sechs
    Jahren endgültig den Kragen abgesoffen.
    Arbeitete gleich nach dem Studium bei dpa,
    Reuters u. Bild Hamburg. Autor von Geiferbüchern
    gegen die Elite. Feierte in seinen Bestsellern Abtreibung
    als Frauenemanzipation. Seine damalige Freundin nötigte
    er zu einer solchen. Es geht solchen Männern nur
    darum, den Kindesunterhalt zu sparen!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Wieczorek

    Chef-Maoist Christian Semler!!!
    Geboren wurde Semler 1938 als Sohn der Kabarettistin
    u. Schauspielerin Ursula Herking und des
    CSU-Mitbegründers Johannes Semler…
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Semler

    ALLE DREI: KOMMUNISTISCHE U-BOOTE IM
    MEDIENBETRIEB. Ich kannte nur diese u. noch
    einige, die Lehrer u. mehrere, die ev. Pfarrer*in
    wurden.

    Und so dürfte es bei den „Omas gegen Rechts“ laufen:
    Die Anführerinnen linke Intellektuelle, die ihr Fußvolk
    gehirnwaschen. Privilegierte Berufsrevoluzzerinnen,
    die teils selbst nie Kinder hatten u. wenn, niemals „Oma“
    genannt werden wollen, klauen die Koseform für Großmutter
    dem einfachen Volk, suggerieren, sie seien wie wir
    und für uns, um uns normale Alte unter ihre linke Fuchtel
    zu bringen…

  147. Drohnenpilot 17. Februar 2019 at 19:33
    Einfach das Schild „Omas gegen Rechts“ hochhalten
    .
    Wenn diese Omas dann von Merkels illegalen Asylanten vergewaltigt, zusammengeschlagen oder ausgeraubt werden dann einfach dieses Schild hochhalten. Hilft sicher!
    ——————————
    ——————————
    Das war auch mein erster Gedanke.

    Freilich sorgen unsere „Qualitätsmedien“ dafür, dass „Omas gegen Rechts“ auch weiterhin in ihrer Parallelwelt leben. Zumindest eben so lange, bis es sie selber oder eine Angehörige/ Bekannte ihres Alters trifft.

  148. Ihnen möchte man wie im Kasperle-Theater zurufen: „Seid Ihr alle da?“ – „Jaaaa..“ – „Aber nicht mehr lange!“

  149. @ Made in Germany West 18. Februar 2019 at 08:40

    …GERADE NICHT!

    DENN DIE GRÜNDER- & ANFÜHRERINNEN

    SIND AUS DER BILDUNGSSCHICHT!

    Pastorinnen, Psychologinnen, Lehrerinnen, Journalistinnen,
    teils aus der DDR u. westdeutsche Alt-68er*Innen.

  150. Omas gegen Rechts
    ALT-LINKE TUSSIS DER BILDUNGSSCHICHT

    Pastorinnen, Psychologinnen, Lehrerinnen, Journalistinnen,
    Autorinnen, Schauspielerinnen, teils aus der DDR u.
    westdeutsche Alt-68er*Innen.

    Am 26. Jänner 2018 demonstrierte die Initiative gegen den jahrelang von Rechtsextremen besuchten Wiener Akademikerball in der Wiener Hofburg, der am selben Tag stattfand.[8][9]

    Am 3. Feber 2018 demonstrierte die Gruppe gegen den Burschenbundball in Linz.[10]

    Am 31. Jänner 2018 erschien im Kurier[11] ein Interview mit den beiden Gründerinnen der Gruppe, Monika Salzer (evang. Pfarrerin in Pension und Psychotherapeutin) und Susanne Scholl (Journalistin).

    Darin legen sie die Motivation, die zur Gründung der Gruppe geführt hat, dar:

    „Unter Kreisky haben wir gelernt, dass Demokratisierung ein permanenter Prozess ist. Wir haben uns aktiv für die Gleichberechtigung der Frauen eingesetzt. Und wir haben unsere Kinder nach diesen Werten erzogen. Das lassen wir uns jetzt nicht madig machen. … Plötzlich werden Grenzen überschritten, die man lang in Stein gemeißelt glaubte. Wenn etwa von der Konzentration von Flüchtlingen die Rede ist. Oder wenn Menschen abgeschoben werden, die dadurch in Todesgefahr geraten.“…

    Ziele der Gruppe

    Der Erhalt der parlamentarischen Demokratie,
    Einsatz für gleiche Rechte von Frauen, Männern und Kindern,
    Respekt und Achtung Anderer ungeachtet derer Religions- oder ethnischer Zugehörigkeit,
    Auftreten gegen Antisemitismus, Rassismus, Frauenfeindlichkeit und Faschismus,
    Eintreten von älteren Frauen als Gruppe für nachfolgende Generationen, um drohendem Sozialabbau, „Aushungern“ vieler älterer Frauen und falscher, große Gruppen von Kindern und Jugendlichen ausgrenzender Bildungspolitik zu begegnen.[13]…
    https://regiowiki.at/wiki/Omas_gegen_rechts

  151. .

    3.) * = Je inkompetenter und unwissender, um selbstsicherer / selbstbewußter das Auftreten.

    4.) Umkehrt wird die Kompetenz andere abgestritten / geleugnet.

    .

  152. Das sind nur Omis die Kontaktfreudig sind und eine zu hohe Dosis ARD und ZDF abbekommen haben.

  153. Wie blöd ist das denn ?
    Bis eines Tages ein Familienmitglied Opfer wird,
    dann sind die betagten Damen plötzlich ganz leise !
    „Wie konnte uns so etwas passieren ?“

  154. Ich denke, die heutigen Oma’s haben alle mal studiert und müßten demnach
    schon schlauer geworden sein. Dem ist wohl nicht so!
    Statt „Oma’s gegen Rechts“ sollten sie lieber mal eine Vereinigung
    „Oma’s gegen islamische Ehrenmord-Messerstecher“ gründen.
    Allein an diesem Wochenende bundesweit mindestens fünf
    „Messerbereicherungen“. !!!!!!

  155. @ sophie 81 17. Februar 2019 at 19:51

    Mal eine ernsthafte Frage der Verschwörungstheorie?

    …….

    4. Vielleicht war unsere weise Kanzlerin sogar so weitsichtig – vom Ende her denkend- dass sie 2015 den deutschen Michel mit der Masse der Flüchtlinge mal aufwecken wollte, um einen Widerstand gegen die schleichende Migration und Islamisierung Europas zu erreichen. Einen Verbündeten auf der rechten Seite gab es ja mit der AfD seit 2013. Schwarz-Blau gegen Rot-Rot-Grün?

    Sorry, nicht böse gemeint, aber allein schon mit diese Punkt Ihrer Ausführungen zeigen Sie, dass Sie nicht die geringste Ahnung haben, wie diese Frau tickt. Im Übrigen sind Sie in guter Gesellschaft. Das ganze System der Merkel-Herrschaft funktioniert nur, wenn die Frau gründlich fehleingeschätzt wird. Sie schürt das seit vielen Jahren mit bewusst vage gehaltenen Andeutungen und Sprechblasen.

  156. Babieca 17. Februar 2019 at 19:36
    Klartext: Wenn also so eine Oma demnächst in Kuffnuckien, einst als Pforzheim bekannt, vor dem Geldautomaten von einem Neger oder Araber einen über die Rübe bekommt/ ihr der Rollator weggezogen wird, darf ich nicht mehr helfen, weil ich mich dann quasi als „Rechts“ und „Ausländerfeind“ bekenne. Im Gegenteil: Um zu beweisen, daß ich kein „Nahtzi“ bin, müßte ich den Wilden beim Sichern ihrer Beute helfen. – Interessante Sichtweise, wenn man das konsequent zu Ende denkt.

    …die Gruppe der halbtoten und gehirnbefreiten Oma’s gegen rechts sollte auf ihren geistigen
    Zustand hin untersucht werden. Vermutlich sind die eine Gefahr für sich selbst und andere.
    Das sind die in jedem Zeitungskiosk zu beobachteten SchwachmatiXXe deren Lebensweisheiten
    aus – das blöde Blatt, das noch blödere Blatt, die blöde Revue, die noch blödere Revue,
    die blöde Frau, die noch blödere Frau und noch 1000 anderen blöden Blättern beziehen.
    Statt sich ihre Falten wegzumachen, haben sie sich große Teile Ihres Gehirns entfernen
    lassen. Aber dagegen solls ja auch was von Ratiopharm geben – Einwegrevolver ohne
    Zuzahlung direkt in ihrer Apotheke. Auch ein Suizid Hilfeverein könnte deren Leiden
    mildern bzw. stoppen. Natürlich könnte auch ein Besuch von Rechts oder Linksgelehrten
    einiges an Erkenntnis bringen.

  157. @ Backwerk 17. Februar 2019 at 22:08

    @ sophie 81 17. Februar 2019 at 19:51

    Das kann ich alles so unterschreiben und die gleichen Gedanken habe ich auch schon entwickelt. Seit dem Atomausstieg war in Deutschland ein ganz heftiger Linksruck abzusehen (mit starken Grünen UND straker SPD), und es gab für die CDU in den meisten Ländern und zunehmend auch auf Bundesebene keinen Koalitionspartner mehr (die FDP war zu schwach), so dass eine „ewige große Koalition“ anstand. Im Prinzip hat Merkel jetzt für immer und ziemlich klug die SPD vernichtet, was auch ein wichtiges Ziel bürgerlicher Politik war, weil die Sozen letztendlich auch für die antideutsche Politik – die Jusos sind da heute noch ganz offen – seit den 68ern verantwortlich ist. Außerdem gab es seit 2013 schon eine schleichende Masseneinwanderung aus dem Orient und Afrika, die musste sichtbar gemacht werden.

    Entschuldigung, aber das ist sowas von absurd! Hier wird der SED-Furie Merkel eine bürgerlich-konservative Ader angedichtet, die niemals auch nur für fünf Minuten existiert hat. Ich wundere mich über ein solches Maß an dumpfer CDU-Propaganda gerade von Foristen auf PI-News, wo man es am allerwenigsten erwartet. Mein Gott, geht man diesem Monster in Hausfrauengestalt schon wieder auf den Leim ?!

  158. Omas gegen Rechts
    gegründet in Österreich,
    Nachahmer*innen in der BRDDR

    Helene Kaltenböck, 65, SPÖ

    ++++++++++++++++++

    Caroline Koczan
    Schauspielerin, Pianistin, Sängerin Autorin,
    theaterpädagogische Arbeit, akad. Freizeitpädagogin,
    int. zert. Traumapädagogin

    +++++++++++++++++

    Susanne Scholl
    Autorin u. frühere ORF-Journalistin
    Susanne Scholl ist Tochter einer assimilierten österreichisch-jüdischen Medizinerfamilie
    Scholl wurde mit dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst und zahlreichen Preisen ausgezeichnet, wie dem Axel-Corti-Preis der österreichischen Volksbildung 2007 und dem Concordia-Preis des Presseclubs Concordia. 2009 wurde sie Journalistin des Jahres in der Kategorie Außenpolitik.[2] Im Jahr 2012 wurde sie mit dem Buchliebling Lifetime Award ausgezeichnet.[3] Im November 2012 erhielt sie das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Wien.
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Susanne_Scholl_(Journalistin)

    ++++++++++++++++++++

    Monika Salzer*
    Maostin, Pastorin u. Psychotherapeutin

    ++++++++++++++++++

    Christa Mann, Mitgründerin des Bündnisses gegen Rechts;
    Hildegard Baumeister, Gründerin des Freundeskreises Asyl in Ispringen;
    ehemalige Pforzheimer Stadträtin Renate Thon;
    Katharina Leicht mit Udo und Doris Freisenich aus dem
    Vorstand der Deutsch-Russischen Gesellschaft.

    +++++++++++++++++++++++

    Die „Omas gegen Rechts“ sind eine betont überparteiliche Initiative, die für den Sozialstaat und für Frauenrechte kämpfe…

    Mittlerweile haben sich Ableger der „Omas gegen Rechts“ auch in deutschen Großstädten gegründet – und auch ein paar Opas haben sich dazugesellt.
    +https://www.deutschlandfunk.de/omas-gegen-rechts-aus-wien-rebellische-rentnerinnen.807.de.html

    ++++++++++++++++++++++

    Gründungs-und Organisationsteam ab Mai 2018:

    Sigrid Artmayr/Traunviertel
    Auch dieses Jahr haben die engagierten Salzkammergut Quiltfrauen einen Verkaufsstand am Traunkirchner Weihnachtsmarkt: Dort kann man selbstgebastelte Täschchen, Duftkissen, Herzanhänger und viele weitere nützliche Kostbarkeiten erwerben. Seit einigen Jahren spenden die Quiltfrauen, Sigrid Artmayr und Katja Rainbach, die Erlöse an wohltätige Zwecke – unter anderem auch an +++Ärzte ohne Grenzen.
    *https://www.nachrichten.at/nachrichten/gesundheit/OOEN-Leserinnen-haben-Herz-fuer-Brustkrebspatientinnen;art114,742704
    Erika Beaudin /Linz und Umgebung, Mühlviertel
    Gleichbehandlungsbeauftragte bei AMS (Arbeitsmarktservice)
    Austria area
    Ämter & Behörden
    Aktuell AMS (Arbeitsmarktservice)
    Ausbildung HTBLA Linz, Fachschule für Gebrauchsgrafik

    Dr. Ursula Hammel/Innviertel Praktische Ärztin
    Frauenpower 50+ gegen Ärztemangel

    Helene Kaltenböck/Linz und Umgebung/Admin, SPÖ

    Sibylle Schauer/Hausruckviertel/Admin
    Eine Decke, die jedem Flüchtlingskind Wärme
    und Geborgenheit schenken soll
    GRIESKIRCHEN. Wärme und Geborgenheit – zwei Geschenke, die Flüchtlingskindern in Grieskirchen gemacht werden sollen. Wie das mit einer kleinen Decke gelingen soll, erzählt Sybille Schauer, die das Projekt „Mini Decki“ aus der Schweiz übernahm und mit zwei Asylwerbern (Masoud Rezai aus dem Irak und Schakhawan Nadry aus dem Iran) betreut.
    Das Netzwerk Integration hat es sich zur Aufgabe gemacht, Flüchtlingen und Asylwerbern die Chance auf ein Leben in Österreich zu geben.

    Sabine Schnaubelt/Steyr und Umgebung/Admin
    Der Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark (gegründet 1996 als Verein Männerberatung Graz) ist eine nicht parteipolitisch und nicht konfessionell ausgerichtete Non-Profit- Organisation.
    +https://vmg-steiermark.at/de/verein/allgemein

    +https://omasgegenrechts.at/bundeslander/omas-gegen-rechts-oberoesterreich/

    REGIONALGRUPPEN DEUTSCHLAND:::

    Aufgrund der akuten Situation der nächsten Sammelabschiebung nach Afghanistan schliessen wir uns der Demonstration an diesem Abend an.
    Beginn: 19 Uhr.
    Ort wird über die Veranstalter bekannt gegeben.
    Bitte informiert Euch selbständig unter:
    • Karawane München
    • Münchner Flüchtlingsrat
    • Flüchtlingsrat Bayern
    • Facebook-Event
    http://www.omasgegenrechts.de/regionalgruppen/

    OFFENER BRIEF
    der OMAS GEGEN RECHTS
    an Innenminister Horst Seehofer
    http://www.omasgegenrechts.de/offener-brief-an-innenminister-seehofer/

  159. @ Der Sarkasst 18. Februar 2019 at 09:52

    Was hat denn die normale Rentnerin mit den
    Omas gegen Rechts, diesen privilegierten
    Altlinken zu tun?

  160. „Wieso hat die Generation vor uns nichts getan? Wir wollen unseren Kindern und Ekeln zeigen: Wir sind nicht ruhig – “

    War das wirklich ein Schreibfehler?

  161. @ Martha 17. Februar 2019 at 21:33

    Zum Teil finde ich die Kommentare hier gegen diese erfahrenen Frauen ziemlich unanständig. Das könnte mich glatt in dsern Arme treiben. Wollt ihr so Werbung für Rechts machen?

    Erfahrung? Ich denke, Sie sind hier im falschen Film, das ist nicht indymedia. Diese Frauen haben vielleicht Erfahrung von anno ’68 her, auf die ich liebend gerne verzichte. Dort ging die linke Scheiße in Westdeutschland los.

  162. Ich hoffe ich treffe diese Gehirnamputierten eines Tages und dann vergesse ich meine Kinderstube. Es klatscht
    glei.

  163. @Sued-Badener
    Ist das nicht echt grauenerregend? Ich schreib’s wirklich nicht gern, aber ich glaube wir werden dieses böse Spiel als Verlierer erleben. Auf der einen Seite kämpfen wir gegen die Medien und die Politik, dann mussten wir erleben, dass die verblödeten Alten wie Zombies auf uns losgehen und als Krönung jetzt noch die strohdoofen Blagen, die die Schule schwänzen dürfen, um gegen Menschen los zu gehen, die doch tatsächlich ihr Hirn benutzen. Viel Feind, viel Ehr, aber ich glaube, das schaffen wir nicht. Wer weiß, wer als nächstes von dieser Verdummungswelle noch erfasst wird.
    Ganz im Ernst : So ein dummes Volk muß doch einfach untergehen, die Geschichte beweist es.

  164. Ich bin in diesem Alter. Und ich hatte solche Kameradinnen in meiner Klasse. Eine davon war meine Freundin. Die sagte, die trauen nicht ihren eigenen Sinnen. Die tun, was ihnen einige vorsagen. Und denjenigen, die ihnen vorsagen, folgen sie wie Schosshündchen. Und das ist heute noch in ihnen drin. Die haben immer noch ihr Werkzeug im Oberstübchen, das Gehirn, nie im ureigenen Sinne genutzt. Sonst würde ihnen, was hier läuft bewusst werden. Und dann würden sie dementsprechend handeln.

  165. und weil die Medien von den roten Putschisten gekapert sind, wird diese psychisch gestörte Minderheit „Omas gegen Rechts“ protegiert und als scheinbare mehrheit abgebildet. Sind die aber nicht! Die sich dort angegieren bilden das klassische Alt68eranarcho RAF kommunistische Internationale Credo ab, die die Anfänge für die heutigen Katastrophen legten. Diese von der DDR Staasi unterstützten damaligen „NGO“´s wie die zu Hauf existierenden „Friedensbewegungen“ aber auch die Grünen der Anfangsjahre standen schon immer unter der Kontrolle von Aussen, wurden von der DDR aufgestachelt, physisch wie psychisch unterstützt und gefördert, um auch damals schon die freie demokratische BRD zu kontaminieren und zum Bürgerkrieg zu führen. Autonome Szene, hausbesetzungen, etc… das alles ist doch nicht neu und war heute wie damals von den Kommunisten gefeierte Anarchie und Putschgrundlage. RAF fand Unterschlupf in der DDR, wurde von denen bezahlt und mit Logistik ausgestattet.Benno Ohnesorg und Kurras, der geheime Geheimpolizist der DDR, angeblich ohne Auftrag Ohnesorg erschossen? Niemals! Das war gezielte Bürgerkriegsprovokation durch die DDR und ganz gewiss gezielt. Alles was seitdem abläuft folgt einem ganz gezielten Plan. Sie sind kurz davor aus Gesamtdeutschland eine grossdeutsche kommunistische Kloake zu machen und die paar fanatisierten Omas gegen Rechts sind nur ein Baustein. Die fragen sich, wie es „damals“ so weit kommen konnte? Genau so! Schwachsinnige Untertanen, Mitläufer, Fremddenkenlasser haben sich gegen angebliche Feinde des landes aufstacheln und fanatisieren lassen und standen damals genauso da „kauft nicht bei…“ und „gegen irgendwas mit…“ und die gauner an der Macht lachten sich kaputt über die idiotie dieser son leicht zu manipulierenden Schafe, wie sie da so blöken im Jubelrausch der Gesinungsfakelzüge. Omas gegen rechts: Ihr seid RECHTS! Ihr seid das, was „damals“ zur großen Katastrophe führte und ihr trennt ja dreisterweise noch nicht einmal mehr zwischen rechts und rechtsextrem! für Euch ist das schon längst wieder alles eins, was gewiss vergast gehört, nicht wahr? Oder was wollt Ihr mit 6 Millionen Omas gegen Links machen, die AfD wählen?

  166. Mit dem Begriff “ Oma “ verbinde ich , eine eher liebevolle , versöhnende und manchmal gar weise Frau ! Keine politisch verhetzende und linke propagandistische Frau ; häufig auch noch ohne Kinder ! Was den Begriff ohnehin ad absurdum führt ! Diese Typen auf dem Bild diskreditieren und missbrauchen den Begriff “ Oma “ , denen ist nichts mehr heilig ! Einfach eine widerlicher mischpoker Haufen , den ich dort sehe !

  167. pro afd fan 18. Februar 2019 at 08:49
    Die grünverblödeten Omas gegen Rechts wären für Heiratsschwindler eine leichte Beute.

    ——
    Aber, nicht so böse, das sind die, bei denen sich die Kaffeefahrt Schnäppchen zu Hause bis unter die Decke stapeln und die mit 80 noch deine Geldanlage von Laufzeit 50 Jahren aufschwatzen lassen ….

  168. Bis vor 20 Jahren war Karlsruhe absolut sicher. Karlsruhe die Beamtenstadt fast schon langweilig.. Eine Cdu Stadt im sicheren Bawü. Immer erschien mir diese Stadt etwas sicherer und besser als andere… Seit dem die SPD den Ob stellt geht diese Stadt den Bach runter…

  169. Die biologische Endlösung dieser „Omas gegen Rechts“ ist schon auf dem Weg. Das hat sich bald von selbst erledigt! 🙂

  170. So, nun bin ich hier endlich auch angekommen, nachdem ich viel, viel hier gelesen habe. Was mir allerdings gar nicht passt, ist von einigen das Schubladendenken. Bin zwar keine Oma, aber gehe auf Mitte 60. Wenn ich das Bild sehe in diesem Artikel, wird mir schlecht (schnell den Make-Up-Beutel aufmachen).
    Diese alten Tanten sind genau das, was ich mir so im Cafè bei Kaffee und Kuchen vorstelle und nicht als Nachbarin möchte (was man leider immer verhindern kann).
    Mein Nick ist Programm, mein Kugelschreiber hat die richtige Farbe, die „Kreditkarte“ ebenso Programm und rechts auf dem Schreibtisch liegen alle möglichen Prospekte.
    Werde es nie verstehen, wie gerade diese alten „Damen“ sich so auf den Arm nehmen lassen können. Sie sollten es besser wissen, aber bei diesen könnte man sagen, hier lässt Dr. Alzheimer grüßen. Aber es gibt auch reichlich verblödete Junge. Aber wehe, wenn Heulen und Zähneklappern kommt, meine Empathie ist aufgebraucht. Wir sind dann weg..adios Absurdistan, 40 Wagen..eh 1 Wagen ostwärts.

  171. @ Martha : Ich gebe Ihnen Recht. Viele Kommentare hier zu diesem Thema sind, soweit sie Alter und Äußeres der
    „Omas gegen Rechts“ betreffen deplaziert, unangemessen und teilweise kindisch.

  172. ich bin auch schon Oma, aber glaube nicht, jemals dermaßen so verblödet zu werden, wie diese darwinschen Nischenexemplare.
    Immerhin habe ich etwas ordentliches studiert (mit Diplom) und auch produktive naturwissenschaftliche Arbeit geleistet.

  173. Die dummen Alten werden ihre letzten Jahre noch oft das Gesundheitswesen in Anspruch nehmen müssen und auf die Weise mit den Folgen ihrer Dummheit und ihres dummen Handelns konfrontiert werden.

    Das finde ich einfach wunderbar.

    (Wahrscheinlich ist es wirklich besser, Mohammed und seiner Sippe die Arzttermine zu geben statt diesen dummen „Menschen“.)

  174. 1.Timotheus 4
    Verführung und Abfall vom Glauben in der letzten Zeit
    1 Der Geist aber sagt ausdrücklich, dass in späteren Zeiten etliche vom Glauben abfallen und sich irreführenden Geistern und Lehren der Dämonen zuwenden werden 2 durch die Heuchelei von Lügenrednern, die in ihrem eigenen Gewissen gebrandmarkt sind. 3 Sie verbieten zu heiraten und Speisen zu genießen, die doch Gott geschaffen hat, damit sie mit Danksagung gebraucht werden von denen, die gläubig sind und die Wahrheit erkennen. 4 Denn alles, was Gott geschaffen hat, ist gut, und nichts ist verwerflich, wenn es mit Danksagung empfangen wird; 5 denn es wird geheiligt durch Gottes Wort und Gebet.
    Anweisungen für treue Diener Gottes
    6 Wenn du dies den Brüdern vor Augen stellst, wirst du ein guter Diener Jesu Christi sein, der sich nährt mit den Worten des Glaubens und der guten Lehre, der du nachgefolgt bist. 7 Die unheiligen Altweiberlegenden aber weise ab; dagegen übe dich in der Gottesfurcht! 8 Denn die leibliche Übung nützt wenig, die Gottesfurcht aber ist für alles nützlich, da sie die Verheißung für dieses und für das zukünftige Leben hat. 9 Glaubwürdig ist das Wort und aller Annahme wert; 10 denn dafür arbeiten wir auch und werden geschmäht, weil wir unsere Hoffnung auf den lebendigen Gott gesetzt haben, der ein Retter aller Menschen ist, besonders der Gläubigen. 11 Dies sollst du gebieten und lehren! 12 Niemand verachte dich wegen deiner Jugend, sondern sei den Gläubigen ein Vorbild im Wort, im Wandel, in der Liebe, im Geist, im Glauben, in der Keuschheit! 13 Bis ich komme, sei bedacht auf das Vorlesen, das Ermahnen und das Lehren. 14 Vernachlässige nicht die Gnadengabe in dir, die dir verliehen wurde durch Weissagung unter Handauflegung der Ältestenschaft! 15 Dies soll deine Sorge sein, darin sollst du leben, damit deine Fortschritte in allen Dingen offenbar seien! 16 Habe acht auf dich selbst und auf die Lehre; bleibe beständig dabei! Denn wenn du dies tust, wirst du sowohl dich selbst retten als auch die, welche auf dich hören.

    Auch in 2.Timotheus 3 und Römer 1:22 ff findet man diese Ökofritzen,Menschenhassern und LPQTwasweißichnochallesspinner
    genau beschrieben:

    2.Timotheus 3
    Der geistliche Niedergang in den letzten Tagen
    1 Das aber sollst du wissen, dass in den letzten Tagen schlimme Zeiten eintreten werden. 2 Denn die Menschen werden sich selbst lieben, geldgierig sein, prahlerisch, überheblich, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, unheilig, 3 lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig, dem Guten feind, 4 Verräter, leichtsinnig, aufgeblasen; sie lieben das Vergnügen mehr als Gott; 5 dabei haben sie den äußeren Schein von Gottesfurcht, deren Kraft aber verleugnen sie. Von solchen wende dich ab! 6 Denn zu diesen gehören die, welche sich in die Häuser einschleichen und die leichtfertigen Frauen einfangen, welche mit Sünden beladen sind und von mancherlei Lüsten umgetrieben werden, 7 die immerzu lernen und doch nie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen können. 8 Auf dieselbe Weise aber wie Jannes und Jambres dem Mose widerstanden, so widerstehen auch diese [Leute] der Wahrheit; es sind Menschen mit völlig verdorbener Gesinnung, untüchtig zum Glauben. 9 Aber sie werden es nicht mehr viel weiter bringen; denn ihre Torheit wird jedermann offenbar werden, wie es auch bei jenen der Fall war.

    Römer 1:22 ff
    22 Da sie sich für weise hielten, sind sie zu Narren geworden 23 und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild, das dem vergänglichen Menschen, den Vögeln und vierfüßigen und kriechenden Tieren gleicht. 24 Darum hat sie Gott auch dahingegeben in die Begierden ihrer Herzen, zur Unreinheit, sodass sie ihre eigenen Leiber untereinander entehren, 25 sie, welche die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und dem Geschöpf Ehre und Gottesdienst erwiesen anstatt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen! 26 Darum hat sie Gott auch dahingegeben in entehrende Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen; 27 gleicherweise haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind gegeneinander entbrannt in ihrer Begierde und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den verdienten Lohn ihrer Verirrung an sich selbst empfangen.

    Gottes Zorn über die Gottlosigkeit der Menschen
    18 Denn es wird geoffenbart Gottes Zorn vom Himmel her über alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, welche die Wahrheit durch Ungerechtigkeit aufhalten, 19 weil das von Gott Erkennbare unter ihnen offenbar ist, da Gott es ihnen offenbar gemacht hat; 20 denn sein unsichtbares Wesen, nämlich seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit Erschaffung der Welt an den Werken durch Nachdenken wahrgenommen, sodass sie keine Entschuldigung haben. 21 Denn obgleich sie Gott erkannten, haben sie ihn doch nicht als Gott geehrt und ihm nicht gedankt, sondern sind in ihren Gedanken in nichtigen Wahn verfallen, und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert. 22 Da sie sich für weise hielten, sind sie zu Narren geworden 23 und haben die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes vertauscht mit einem Bild, das dem vergänglichen Menschen, den Vögeln und vierfüßigen und kriechenden Tieren gleicht. 24 Darum hat sie Gott auch dahingegeben in die Begierdenä ihrer Herzen, zur Unreinheit, sodass sie ihre eigenen Leiber untereinander entehren, 25 sie, welche die Wahrheit Gottes mit der Lüge vertauschten und dem Geschöpf Ehre und Gottesdienst erwiesen anstatt dem Schöpfer, der gelobt ist in Ewigkeit. Amen! 26 Darum hat sie Gott auch dahingegeben in entehrende Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen; 27 gleicherweise haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind gegeneinander entbrannt in ihrer Begierde und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den verdienten Lohn ihrer Verirrung an sich selbst empfangen. 28 Und gleichwie sie Gott nicht der Anerkennung würdigten, hat Gott auch sie dahingegeben in unwürdige Gesinnung, zu verüben, was sich nicht geziemt, 29 als solche, die voll sind von aller Ungerechtigkeit, Unzucht, Schlechtigkeit, Habsucht, Bosheit; voll Neid, Mordlust, Streit, Betrug und Tücke, solche, die Gerüchte verbreiten, 30 Verleumder, Gottesverächter, Freche, Übermütige, Prahler, erfinderisch im Bösen, den Eltern ungehorsam; 31 unverständig, treulos, lieblos, unversöhnlich, unbarmherzig. 32 Obwohl sie das gerechte Urteil Gottes erkennen, dass die des Todes würdig sind, welche so etwas verüben, tun sie diese Dinge nicht nur selbst, sondern haben auch Gefallen an denen, die sie verüben.

  175. Maria-Bernhardine 17. Februar 2019 at 21:20

    MIST, DER AUS ÖSTERREICH KOMMT:

    Die drei Gründungsfiguren
    DREI OMAS GEGEN RECHTS, WIEN

    OMAS GEGEN RECHTS SIND ROT-GRÜNE ELITE-WEIBER
    bzw. linksversiffte Bildungsschicht-Tussis,
    zumindest die jeweiligen Gruppengründerinnen:

    Pastorinnen, Schauspielerinnen, Psychologinnen,
    Journalistinnen, Berufsrevoluzzerinnen, Altlinke,
    Sozialarbeiterinnen, Lehrerinnen

    Doch abhalten lassen sie sich dadurch nicht. Und als Altachtundsechziger wissen sie noch genau, wie Aufstand funktioniert…
    ————————————–

    DIE AUS ÖSTERREICH (schon wieder) sind genau diejenigen, denen deren geliebte Musel$chwäntse als erstes den Hals durchschneiden werden.

    Solange Ommi bei den 25-jährigen Kindlein ohne Schulabschluss und Zukunftsaussicht großzügig den Geldbeutel aufmacht, ist alles in Ordnung. Wehe aber, die Ansprüche steigen, und die Kindlein wollen DEIN Haus, Dein Auto, DEIN Boot.

    Da besinnt man sich dann Ruck-Zuck auf den Kloran:

    ——————

    Koran, 4:170 — O ihr Menschen, der Gesandte [= Mohammed] ist nunmehr mit der Wahrheit von eurem Herrn zu euch gekommen, darum glaubt (an ihn), das ist besser für euch. Wenn ihr aber ungläubig seid, gewiß, so gehört Allah (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Und Allah ist Allwissend und Allweise.

    Koran, 4:131 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Und Wir haben bereits denjenigen, denen vor euch die Schrift gegeben wurde [= den Juden], und euch [= den Christen] anbefohlen: Fürchtet Allah! Wenn ihr aber ungläubig seid, gewiß, so gehört Allah (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Allah ist Unbedürftig und Lobenswürdig.
    Koran, 4:132 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und Allah genügt als Sachverwalter.

    Koran, 4:142 — Gewiß, die Heuchler [= Nicht-Moslems] möchten Allah betrügen, doch ist Er es, der sie betrügt. (…)
    [Hinweis: Der arabische Mond- und Kriegsgott Allah wird im Koran ausdrücklich als Betrüger bezeichnet und somit ist für Moslems Betrug an Nicht-Moslems anstrebenswert und legitim.]

    Koran, 4:104 — Und laßt nicht nach, das Volk (der feindlichen Ungläubigen) [= Nicht-Moslems] zu suchen. Wenn ihr zu leiden habt, so haben sie zu leiden wie ihr. Ihr aber habt von Allah zu erhoffen, was sie nicht zu erhoffen haben. Und Allah ist Allwissend und Allweise.

    Koran, 4:100 — Wer auf Allahs Weg auswandert, wird auf der Erde viele Zufluchtsstätten und Wohlstand finden. Und wer sein Haus auswandernd zu Allah und Seinem Gesandten verläßt, und den hierauf der Tod erfaßt, so fällt es Allah zu, ihm seinen Lohn (zu geben). Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

    Koran, 33:27 — Und Er gab euch zum Erbe ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz und ein Land, das ihr (vorher) nie betreten habt. Und Allah hat zu allem für immer die Macht.
    [D.h. Allah hat den „Gläubigen“ (= Moslems, Islamisten) den gesamten Besitz der „Ungläubigen“ (= Nicht-Moslems) übereignet. Dein Haus, Dein Auto, Dein Boot, Dein Geld, Dein Land, Deine Frau und Deine Töchter gehören nicht Dir, sondern den „Gläubigen“. — Und wie mag das Land der Koranischen Verheißung wohl heißen? (Lummerland ist falsch.)]

    Koran, 9:34 — O die ihr glaubt: (…) Denjenigen, die Gold und Silber horten und es nicht nach Allahs Anweisung ausgeben, denen verkündet schmerzhafte Strafe.

    Koran, 48:20 — Allah hat euch viel Beute verheißen, die ihr machen werdet.

    Koran, 9:20 — Diejenigen, die glauben und hinausgezogen sind und sich auf Allahs Weg mit ihrem Besitz und ihrem Leben abgemüht haben, haben einen größeren Vorzug bei Allah. Das sind die Gewinner.

    Koran, 9:39 — Wenn ihr nicht hinauszieht, wird Er euch mit schmerzhafter Strafe strafen und euch durch ein anderes Volk ersetzen, und ihr (könnt) Ihm keinerlei Schaden zufügen. Allah hat zu allem die Macht.

    Koran, 9:42 — Wenn es um nahe Glücksgüter und eine gemächliche Reise ginge, würden sie euch wahrlich folgen. Aber die Entfernung ist ihnen zu weit. Und dennoch werden sie bei Allah schwören: „Wenn wir (es) könnten, würden wir mit euch hinausziehen.“ Damit vernichten sie sich selbst, und Allah weiß, daß sie wahre Lügner sind.

    Koran, 4:91 — Ihr werdet andere finden, die vor euch Sicherheit und vor ihrem (eigenen) Volk Sicherheit wollen. Jedesmal, wenn sie [= Nicht-Moslems] wieder der Versuchung ausgesetzt sind, werden sie in ihr zu Fall gebracht. Wenn sie sich nicht von euch fernhalten und euch nicht Frieden anbieten und nicht ihre Hände zurückhalten, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft. Über jene haben Wir euch deutliche Gewalt verliehen.
    [Stichwort: „Schutzsuchende“ aus Islamistan.]

    Koran, 4:126 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist; Allah umfasst Alles.

    Koran, 4:66 — Wenn Wir ihnen [= Nicht-Moslems] vorschreiben würden: „Tötet euch selbst oder zieht aus euren Wohnstätten aus“, so täten sie es nicht, außer wenige von ihnen. Wenn sie aber tun würden, wozu sie ermahnt werden, wäre es wahrlich besser für sie und eine größere Stärkung (im Glauben).
    Koran, 4:67 — Dann würden Wir ihnen wahrlich von Uns aus großartigen Lohn geben
    Koran, 4:68 — und würden sie wahrlich (auf) einen geraden Weg leiten [= sie zum Islam „bekehren“].

    Koran, 8:74 — Und diejenigen, die glauben und hinausgezogen sind und sich auf Allahs Weg abgemüht haben, und diejenigen, die ihnen Zuflucht gewährt und geholfen haben, das sind die wahren Gläubigen. Für sie gibt es Vergebung und großzügige Versorgung.
    [Stichwort: „Willkommenskultur“.]

    Koran, 8:65 — O Prophet, sporne die Gläubigen zum Kampf an! Wenn es unter euch zwanzig Standhafte gibt, werden sie zweihundert besiegen. Und wenn es unter euch hundert gibt, werden sie Tausend von denen, die ungläubig [= Nicht-Moslems] sind, besiegen, weil das Leute sind, die nichts verstehen.
    [Stichwort: DummeDeutsche™.]

    Koran, 8:69 — Genießt das, was ihr erbeutet habt, es ist etwas Rechtmäßiges und Gutes, und fürchtet Allah! Gewiß, Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

    Koran, 8:70 — O Prophet, sag zu denjenigen von den Gefangenen, die sich in euren Händen befinden: „Wenn Allah in euren Herzen etwas Gutes weiß, wird Er euch etwas Besseres geben als das, was euch weggenommen worden ist, und wird euch vergeben. Allah ist Allvergebend und Barmherzig.“
    [Stichwort: „Moslems sind dankbar und großzügig.“]

    Koran, 3:109 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist, und zu Allah wird alles Greifbare zurückgebracht.

    Koran, 4:84 — So kämpfe auf Allahs Weg – du wirst nur für dich selbst verantwortlich gemacht [= du hast völlige Handlungsfreiheit] und sporne die Gläubigen [= Islamisten] an. Vielleicht wird Allah die Gewalt derjenigen, die ungläubig [= Nicht-Moslems] sind, zurückhalten. Allah ist stärker an Gewalt und an Bestrafung.

    Koran, 3:129 — Allah gehört (alles), was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Er vergibt, wem Er will, und Er straft, wen Er will. Und Allah ist Allvergebend und Barmherzig.

    Koran, 4:157 — (…) Sie sagten: „Wir haben den Messias, Jesus, Sohn von Maria, den Gesandten Allahs getötet.“ Aber sie haben ihn weder getötet noch gekreuzigt. (…)
    Koran, 4:158 — Nein! Vielmehr hat Allah ihn zu Sich erhoben. Allah ist für immer Erhaben, Allmächtig und Allweise.
    Koran, 4:159 — Es gibt keinen unter den Leuten der Schrift [= Juden, Christen], der nicht noch vor seinem Tod ganz gewiß an ihn [Allah] glauben wird. Und am Tag der Auferstehung wird er [Jesus] Zeuge gegen sie sein.

    (https://legacy.quran.com)

    Jesus Christus: »Eine Zeit wird kommen, in der jeder, der euch tötet, meinen wird, dass er Gott damit einen heiligen Dienst erweist. Dies aber werden sie deshalb tun, weil sie weder den Vater noch mich kennen.« (Bibel, Johannes 16,2/3)

  176. Altersheim-Betriebsausflug? Beschäftigungstherapie bei Pflegestufe 1 / Demenz? Generation Merkel und älter, also Internet Neuland oder es reicht gerade noch zu ebay Kleinanzeigen?

Comments are closed.