Sind sie einmal da, wollen sie nicht mehr weg: Syrische "Flüchtlinge".
Print Friendly, PDF & Email

Von CHEVROLET | In den Niederlanden nimmt man es mit der Wahrheit wohl etwas genauer als in Merkels Herrschaftsbereich: Während den deutschen Wählern immer wieder suggeriert wird, die syrischen „Flüchtlinge“ würden nach dem Ende des Krieges (der ja in Wirklichkeit längst vorbei ist) in ihre Heimat zurückkehren – alle gegenteiligen Worte seien ja reine Propaganda von Rechtspopulisten – ist man im Nachbarland offener mit der Wahrheit: 75 Prozent der syrischen Asylbewerber im Königreich wollen nicht mehr zurück nach Syrien, egal wie friedlich und gut es dort ist. Sie sind also faktisch keine Flüchtlinge, sondern Einwanderer.

Das Politik-Magazin „Een Vandaag“ des öffentlich-rechtlichen Rundfunks WNL/NPO ließ 848 Syrer befragen. Danach wollen 75 Prozent von ihnen nicht nach Syrien zurück und behaupten sogar, sie „könnten nicht zurück“. Nach der Zerschlagung der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) ist jetzt plötzlich – bequemerweise – Syriens Präsident Assad, der das Land befriedet hat, die Ursache.

Egal, wie sich die Lage in Syrien entwickele, sie würden für den Rest ihres Lebens in den Niederlanden bleiben, äußerten die befragten Syrer. Das liege vor allem daran, dass sie bessere Arbeitsmöglichkeiten hätten und das Recht auf freie Meinungsäußerung.

Dass von der Behauptung besserer Arbeitsmöglichkeiten wenig zu halten ist, beweist eine andere Zahl aus dem vergangenen Jahr: Fast 90 Prozent der Syrer, die arbeiten dürfen, tun es nach 2,5 Jahren Aufenthalt nicht, meldet „De Telegraaf“.

Hier sieht der niederländische Migrationsforscher Jan van de Beek auch ein großes Problem. Im „Algemeen Dagblad“ fordert er, die Grenzen für Eindringlinge aus Dritte-Welt-Ländern zu schließen. Jeder Dritte-Welt-Zuwanderer koste das Land 120.000 Euro in seinem gesamten Leben.

„Die einheimischen Niederländer finanzieren langfristig eine arbeitslose Unterschicht-Minderheit“, so van de Beek. Besonders leiden müssten die ärmeren Niederländer, die ohnehin schon von Automatisierung und Globalisierung schwer getroffen seien. Aktuell eben 70.000 Syrer in den Niederlanden.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

115 KOMMENTARE

  1. Und warum sollten die auch zurück wollen? Wer gibt so einen schönen bezahlten Platz in der Hängematte auf?

  2. Ich glaube, praktisch jedes Land nimmt es mit der Wahrheit genauer, als das Land, in dem nach Frau Dr Merkel die Anderen gut und gerne leben.

    Ich kenne mich in Nordkorea zu wenig aus, aber ich glaube, Frau Dr Merkels Wahrheitsministerium steht dem nordkoreanischen in nicht vielen Sachen nach.

    Was ich fundiert von Deutschland beurteilen kann. Es ist praktisch alles gelogen…

  3. Während den deutschen Wählern immer wieder suggeriert wird, die syrischen „Flüchtlinge“ würden nach dem Ende des Krieges (der ja in Wirklichkeit längst vorbei ist) in ihre Heimat zurückkehren – alle gegenteiligen Worte seien ja reine Propaganda von Rechtspopulisten.

    Das stimmt nicht.
    Schäuble hat uns längst mit der Realität vertraut gemacht:

    welt.de: Wolfgang Schäuble – „Nicht Hoffnung schüren, die Großzahl dieser Menschen zurückführen zu können“

    „Wir sollten uns klar machen, wie schwer es ist, im Einzelfall abzuschieben. Deswegen sollten wir auch nicht allzu stark die Hoffnung schüren, dass wir die Großzahl dieser Menschen zurückführen können“, sagte der Bundestagspräsident. „Eher sollten wir alle Kraft dafür aufbringen, sie in unsere Gesellschaft zu integrieren.“

    Sie sind gekommen um zu bleiben. In NL genauso wie in DE.
    NL bekommt jetzt zu seinem Marokkaner-Problem eben noch ein Syrer-Problem hinzu.
    Und DE bekommt zu seinem Araber-Libanesen-Clan-Problem eben auch noch ein Syrer-Iraker-Afghanen-Marokkaner-usw.-Problem hinzu.

  4. Berlin: Syrer (11) kommt mit Schusswaffe in die Schule: Vorfall sollte vor Mitschülern vertuscht werden

    An einer Schule in Berlin-Spandau ist es am Dienstag dieser Woche zu einem gravierenden Zwischenfall gekommen, der sehr viel über die „Willkommenskultur“ in Deutschland aussagt. Ein erst elfjähriger Schüler aus Syrien kam mit einer Faustfeuerwaffe in den Unterricht. Sein Stammplatz ist ausgerechnet in einer „Willkommensklasse“.

    https://www.unzensuriert.at/content/0029198-Syrer-11-kommt-mit-Schusswaffe-die-Schule-Vorfall-sollte-vor-Mitschuelern-vertuscht

  5. Die Syrer sind ja nicht blöd, warum sollten sie in ihr armes Heimatland zurück gehen, wenn es in Europas sozialer Hängematte doch so bequem ist…!!! Und wenn man doch mal kriminell wird und messert, na und? Der Knast in Europa ist im Gegensatz zu den Knästen, wo sie her kommen, wahre Luxusherbergen! Schlaraffenland Europa, das Leben lang nichts tun! Egal ob Knast oder nicht!!!

    Und das Märchen von bessere Arbeitsmöglichkeiten und freie Meinungsäußerung…., die gibt es in Europa genausowenig wie in Syrien. Zumal freie, individuelle Meinungsäußerung in islamischen Kreisen eh nicht gerne gesehen wird, dort herrscht die zwanghafte Familien“ehre“, schon gar nicht darf der Islam, geschweige denn der Prophet Mohammed…, kritisiert werden, sonst tot!

  6. Wöchentlich kommen acht neue Flüchtlinge nach Meschede

    Eine sichere Aussage dazu, wie die Flüchtlinge ihre Zukunft sehen, kann auch Schürmann nicht machen.„Sollten die Kriegsgebiete in Syrien und im Iran befriedet werden, ist sicherlich mit einer gewissen Anzahl von Rückkehrern zu rechnen, die aber nicht seriös beziffert werden kann.“ Die Entwicklung müsse abgewartet werden. Gleichzeitig sei aber festzustellen, dass ein Teil der Flüchtlinge sich hier eine Existenz aufbauen möchte. „Inwieweit sich das auch noch so bei einer Befriedung der Kriegsgebiete darstellt, ist völlig ungewiss.“

    Die Kostenpauschale des Landes zum Unterhalt von Flüchtlingen beträgt 10.392 Euro pro Person.

    Eine Summe, die ein wissenschaftliches Gutachten der Uni Leipzig jetzt kritisierte. Danach sind mindestens 2500 Euro mehr nötig: 12.900 Euro pro Jahr und Person. In Meschede war der festgestellte Aufwand fürs Jahr 2017 mit 15.500 Euro noch mal deutlich höher.

    Eine Anpassung sei bisher nicht erfolgt, kritisiert Kämmerer Jürgen Bartholme.

    https://www.wp.de/staedte/meschede-und-umland/woechentlich-kommen-acht-neue-fluechtlinge-nach-meschede-id216630435.html

  7. Die Situarion in Deutschland dürfte wohl eher schlimmer sein , das von Merkel angerichtete Chaos wird das Land noch Jahrzehnte belasten .
    Eine Entlastung wird nur über die Streichung der Geldleistungen möglich sein , solange diese Leute hier ein vielfaches des von dem erhalten was sie in ihren Herkunftsländern erwirtschaften können werden sie auch bleiben .
    120.000 € Kosten über den gesamten Zeitraum halte ich für sehr niedrig angesetzt , das dürfte schon die medizinische Versorgung verschlingen . Nach wie vor gibt es ja noch keine schlüssigen Zahlen über die Kosten von Merkels Asyl Wahnsinn .

  8. Cool die Holländer sind genauso erzblöde wie die Deutschen. Von wegen Erzfeinde. Vereint in den. Untergang. Ich wähle die AfD am 26.05.2019

  9. Niederländische Umfrage: 75 Prozent der Syrer wollen nicht zurück…..
    ———————————————————————————

    Ja sooooowas, wer hätte denn das gedacht ?

    Mit vollem Bauch und prall gefüllter Tasche, lässt sich das KALIFAT doch am bequemsten aufbauen. Na ja dabei gibt es, wie von den €Uropäischen Eilt*Innen zusätzlich versprochen, noch ein fettes FUN_paket; zB Frauen, Smartfon, Taschengeld, Kindergeld, Wohnung, Auto, reichlich Opfa zum verprügeln & meSSern etc….

    Und wenn alles „abgegrast“ ist dann zieht man ins nächste „Revier“(Dar el harb)…..

    SCHALLLAA….. !

  10. Nur Unterkunft im 8 Bett Zimmer und Essensbonnen !
    NICHT einen Euro !
    So schnell kann Mann/Frau gar nicht schauen wie die
    abreisen ! Wetten das !

  11. In Syrien müssten sie für viel weniger Geld im Wiederaufbau arbeiten und haben dort nach dem Sieg des modernen Assad auch keine Aussicht mehr auf einen islamischen Gottesstaat,

    Anders in Deutschland, dort wird den einheimischen vom Merkel-Rechtsbrecherstaat das Geld aus der Tasche gezogen und das über Jahrzehnte aufgebaute Vermögen an die illegal dahergelaufenen Verteilt.

    Durch die schiere Masse der illegal hereinströmenden in Vwrbindung mit dem Geburtendjihad steht schon bald die islamische Übernahme Deutschlands durch islamische Mehrheiten in Aussicht.

    Zudem wird der Druck der muslimischen Masse in vielen westdeutschen Regionen auf die heimische Bevölkerung immer größer. Schonlängerhierlebende werden aus ganzen deutschen Städten verdrängt.

    40 Dönerbuden, Istanbulcafes, Halal-Fraß-Läden lassen alle gewachsene Kultur verschwinden.

  12. Das interessiert keinen völlig über finanzierten Polithansel in unseren Parlamenten. Die haben allesamt Vollversorgung. Schließlich haben die ja auch nie was getan, außer den Dümmsten unter den Bekloppten immer bei der Stange zu halten. Dass der nach 4 Jahren Beschiss die Lügen, die 2 Monate vor der Wahl wieder runtergeleiert werden, während die von uns finanzierten gierigen Beraterfirmen den schlimmsten Kapitalverbrechern jeden Wunsch von den Lippen ablesen und alle Gesetze nach den Willen des globalen Finanzverbrechertums beschließen, die die Politkaste einfach unterschreibt.

    Natürlich hat man jeden Furz aus allen Shitholes dieser Welt ins Land gelassen, dann ist der Pöbel beschäftigt und beschwert sich nicht darüber wie er Dreck fressen darf.

  13. Brüsseler Syrien-Konferenz sagt weitere Milliardenhilfen zu – Schweiz gibt 61 Millionen Franken

    Deutschland etwa kündigte an, bis 2022 weitere 1,44 Milliarden Euro für Menschen in Syrien und Flüchtlinge in benachbarten Ländern bereitzustellen. Damit stockt das Land seine Hilfszusagen noch einmal deutlich auf.

    EU-Nachbarschaftskommissar Johannes Hahn schloss dabei «für eine Übergangsphase» auch eine Zusammenarbeit mit Syriens Machthaber Bashar al-Asad nicht mehr aus. «Es ist ja offenkundig, dass dieses Regime vor dem militärischen Erfolg steht», sagte er.

    https://www.nzz.ch/international/bruessel-konferenz-sichert-syrien-weitere-milliarden-zu-nzz-ld.1467371

  14. Freya- 14. März 2019 at 20:46
    Berlin: Syrer (11) kommt mit Schusswaffe in die Schule: Vorfall sollte vor Mitschülern vertuscht werden

    Ein achtjähriger Junge hat sich beim Versteckspielen in Nordrhein-Westfalen tödlich verletzt. Zwischen Sträuchern habe sich das Kind im niederrheinischen Goch am Oberschenkel so unglücklich verletzt, dass es vermutlich verblutet sei, teilte die Polizei am Donnerstag in Kleve mit. https://www.welt.de/vermischtes/article190310479/Goch-am-Niederrhein-Achtjaehriger-stirbt-beim-Versteckspiel.html Es seien Glasscherben und Blutspuren in dem Bereich entdeckt worden. Unklar sei noch, ob die Verletzung durch die Scherben, einen spitzen Ast oder Ähnliches verursacht wurde. Der Junge war mit einem gleichaltrigen Spielkameraden unterwegs, als es am Mittwochabend zu dem Unfall kam. Die Kriminalpolizei habe Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Familie werde betreut. Unklar war zunächst, ob der zweite Junge gesehen hat, wie der Unfall passiert ist. „Wir werden mit ihm sprechen, aber er ist traumatisiert“, sagte ein Polizeisprecher.

    Mich würde die Nationalität des traumatisierten Jungen interessieren – mal im Auge behalten ?

    Warum ermittelt die Kriminalpolizei ??

  15. @ 7berjer 14. März 2019 at 20:55

    „Mit vollem Bauch und prall gefüllter Tasche, lässt sich das KALIFAT doch am bequemsten aufbauen. Na ja dabei gibt es, wie von den €Uropäischen Eilt*Innen“

    Warum legen Sie solche Enddarmausscheidungen der Dschändergeisteskranken hier im Forum ab? Nimmt ein normaler Mensch denn auch Hundekot in die Hand und zeigt ihn überall herum, wenn sein Vorgarten damit garniert worden ist?

  16. Die wollen nicht zurück? Dann muss man eben etwas nachhelfen!!

  17. alexandros 14. März 2019 at 21:06
    Berlin ist ein *zensiert*

    Die palästinensische Terroristin Rasmea Odeh darf in Berlin auftreten. Antisemitismus ist der linken Hochburg Berlin wieder Salonfähig.
    ———————————————————-
    Die wird den Berlinern wohl auch für immer erhalten bleiben

  18. Syrien ist weitgehend befriedet – wann kehren die Geflüchteten zurück und bauen das Land auf?

    Im Lichte der Entwicklung in Syrien im Jahr 2018 hatte Russlands Präsident Wladimir Putin der deutschen Kanzlerin Angela Merkel bei ihrem Treffen in Meseberg im August 2018 zugesagt, sie könne bald damit beginnen, syrische Flüchtlinge in ihr Heimatland zurückzubringen.

    Die deutschen Medien haben daraufhin sofort damit begonnen, Gründe zu nennen, warum man jetzt syrische Flüchtlinge noch nicht zurückschicken kann und darf. Die Gründe gingen von unsicheren Verhältnissen in Syrien bis hin zu angeblichen Repressalien gegenüber den Zurückgekehrten durch das Regime von Assad.

    https://www.unzensuriert.at/content/0028455-Syrien-ist-weitgehend-befriedet-wann-kehren-die-Gefluechteten-zurueck-und-bauen-das

  19. @ Freya- 14. März 2019 at 21:00

    „Deutschland – AfD-Politiker mit Migrationshintergrund gründen Verein ?

    Nach den „Homosexuellen in der AfD“ und den „Juden in der AfD“ steht der Partei die Gründung einer weiteren Gruppe bevor. Ihre Anhänger wollen das Image der AfD verbessern.“

    Astrein, prima Sache, finde ich richtig gut. Damit beweist die AfD, daß Sie eine moderne und weltoffene Großstadtpartei ist. Die AfD ist BUNT, der Verfassungsschutz macht sich mit einer Überprüfung nun endgültig lächerlich.
    Zur versöhnlichen Abrundung schlüge ich noch ergänzend vor, eine Gruppe „Deutsche in der AfD“ zu gründen.

  20. „Jeder Dritte-Welt-Zuwanderer koste das Land 120.000 Euro in seinem gesamten Leben.“

    Da muss ein Rechenfehler sein. Kommt ein Fickling mit 30 Jahren
    und lebt 40 Jahre (dann ist er 70 Jahre alt, für alle GRÜNEN,
    die hier vielleicht mitlesen), so sind dies 3.000,- EUR
    pro Jahr. Das deckt nicht einmal die Kosten
    für medizinische Versorgung.

  21. Sie wollen nicht wieder zurück?
    Dann wird es Zeit, daß wir sie dazu überreden!
    Ich will nämlich u. a. diese Syrer hier nicht.

  22. Keine Bakterie, die einmal einen optimalen Nährboden gefunden hat, wird ohne entsprechende Heilbehandlung wieder verschwinden. Eine Metapher.

  23. @ LeutnantX 14. März 2019 at 21:18
    Freya- 14. März 2019 at 20:46

    So viele Kinder die vom Balkon stürzen, gab es früher auch nicht.

    Sturz aus 10. Stock Polizei ermittelt zum Tod des Siebenjährigen

    https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/sturz-aus-10–stock-polizei-ermittelt-zum-tod-des-siebenjaehrigen-32114906

    Um die Abschiebung von sich und seiner Familie zu verhindern, soll ein Albaner in Krefeld damit gedroht haben, seine kleine Tochter in die Tiefe zu stürzen.

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article189987171/Vor-Gericht-Vater-drohte-Tochter-vom-Balkon-zu-werfen.html

  24. @ sauer11mann 14. März 2019 at 21:23

    „ich will auch vieles nicht.“

    Wie jetzt, sind Sie dann wohl auch einer dieser möntschenverachtenden Rechten?

    Deutsche mit ’nem Willen
    Krieg’n was auf die Brillen.

  25. Syrien ist fast komplett befriedet und keiner redet über Rückkehr der Flüchtlinge…was geht hier eigentlich ab?

  26. @Vielfaltspinsel 14. März 2019 at 21:25
    Freya- 14. März 2019 at 21:00

    Zur versöhnlichen Abrundung schlüge ich noch ergänzend vor, eine Gruppe „Deutsche in der AfD“ zu gründen.

    Die kann man dann wohl bald mit der Lupe suchen.

  27. Im Gegenzug wollen wohl 75 Prozent aller holländischer Gutmenschen auch nicht, dass sich diese Br_ut endlich mal wieder verp!sst!!

  28. „Jeder Dritte-Welt-Zuwanderer koste das Land 120.000 Euro in seinem gesamten Leben.“
    -> Das dürften viel eher die Kosten pro Jahr sein, wenn man alles einberechnet von den Sozialkosten über die Betreuungsindustrie hin zur Justiz und den Infrastrukturkosten.

  29. 2018 half ich Freunden beim Umzug. Sie hatten via eBay zwei Helfer geordert.
    Es kamen zwei junge Männer aus Syrien.
    Zuerst konnte man sich nur auf Englisch verständigen, später ich gab keine Ruhe ging es ohne große Probleme aus deutsch.
    Beide wollten obwohl in Syrien in weiten Teilen Ruhe herrscht nicht zurück in ihre Heimat.
    Ihre Heimat wieder aufbauen, mithelfen beim Wiederaufbau … kein Interesse.
    Hier sei alles so schön sauber, die Menschen so nett.
    Beide waren fleißig und hatten gute Umgangsformen.

  30. Syrien ist befriedet, also können diese Leute nach Hause! Afghanistan ist befriedet, auch die können nach Hause…. Nigerianer, Eritreer überhaupt alle Afrikaner und alle Maghreb-Staaten können nach Hause….

  31. fichte8 14. März 2019 at 20:57
    Nur Unterkunft im 8 Bett Zimmer und Essensbonnen !
    NICHT einen Euro !
    So schnell kann Mann/Frau gar nicht schauen wie die
    abreisen ! Wetten das !
    ————
    Alle Erstaufnahmelager und Abschiebezentren nach Sibirien outsourcen. Dort ist es billiger.
    Und wenn einer flieht: Was die Mücken übriggelassen haben, fressen die Wölfe.

  32. Merkels Politik sagt doch alles:
    Keine Obergrenze, Familiennachzug auch XXL, INTEGRATION (!), Deutschkurse, Wohnungen, baldiges Wahlrecht, kaum Abschiebungen.
    Wo lest ihr da was von Rückführung?
    Ich sehe nur Ansiedlungen und UMVOLKUNG.

  33. Natürlich wollen die nicht zurück, denn in ihrer Heimat gibt es keine Sozialleistungen. So werden unfähige Analphabeten vom Staat bezahlt.

  34. @lorbas 14. März 2019 at 21:55
    Freya- 21:46

    Ein Gipfel der EU mit der Arabischen Liga ist der Anfang vom Ende freier Europäer, im politischen und wirtschaftlichen Sinne.

    Verlogene Verräterin Merkel, tritt endlich zurück!

  35. OT Steinwürfe auf Bus mit AfD-Reisegruppe in Berlin

    Am frühen Donnerstagmorgen ist ein mit Mitgliedern der AfD besetzter Reisebus attackiert worden. Die Tat ereignete sich am Berliner Ostbahnhof. Von dort aus sollte der Bus über einen weiteren Halt am Zentralen Omnibusbahnhof seine Fahrt nach Budapest aufnehmen. Die laut Zeugenangaben schwarz-gekleideten Täter warfen Steine und Farbbeutel auf den Bus und flüchteten unmittelbar nach der Tat. Bei der Attacke wurde niemand verletzt, der Bus konnte seine Fahrt wegen gesplitterter Scheiben nicht antreten.

    Quelle: Tagesspiegel

    Anschlag auf AfD Reisegruppe in Berlin (Teil 1)
    https://www.youtube.com/watch?v=eOhLmjsXaxA

    Anschlag auf AfD Reisegruppe in Berlin (Teil 2)
    https://www.youtube.com/watch?v=BMHC28hdZcY

    Woher wußten die eigentlich, wann und wo der Bus lang fährt???

  36. An ThomasEausF:

    Hatte doch glatt zuerst „Syrien“ gelesen, statt Sibirien.
    Ausgelagert gehören nur die „Abschiebezentren“,
    Erstaufnahmelager sind zu schließen.

  37. Hätten wir eine funktionierende Regierung, die sich an die Gesetze hält, und eine vernünftige Opposition, wäre es kein Problem, alle Syrer zur sofortigen Rückkehr in ihre Heimat zu bewegen. Aber das ist ja leider nur ein Traum.

  38. Aber nehmen wir mal an, alle Flüchtlinge würden Morgen nach Hause zurückkehren:

    Mindestens 1,0 Millionen Wohnungen würden leerstehen.

    Wir bekämen eine Rezession, weil 2 Millionen Konsumenten fehlten.

    Wir hätten jede Menge arbeitslose Sozialarbeiter.

    In den Krankenhäusern und Arztpraxen würde wieder die gewohnte Langeweile einziehen.

  39. – JEDER Shitholebewohner, der sein Shithole durch Masseninvasion gegen Deutschland getauscht hat, will nicht zurück (die deutsche Judikative/Exekutive/Legislative lockt und hält die Millionen und Abermillionen Primaten aus der Vorsteinzeit im Land)

    – JEDER Shithiolebewohner genießt, einmal „hier“, den gesetzlich geschützten Luxus seiner primitiven Weltanschauung, plötzlich allein durch seine Gegenwart zu schmarotzen (seine Sicht: er bekommt Geld für lau für Fucken, sein Müll wird ihm weggeräumt, seine Bestialität stößt auf Verständnis, er kann machen was er will, er muß NIIIIeee wireer zurück, und wenn doch, ist er wie ein Flummi wieder da

    – Jeder Shitholebewohner weiß: Er wird in Deutschland NIE zur Rechenschaft gezogen, und kann tun und lassen was er will.

    Gibt so eine alte Klamotte: „Wie ich Bestien züchte und belohne“….

    Um das mal allein beim winzigen Saarland anhand des Königsteiner Schlüssels zu zeigen: Sie kommen, kommen, kommen. Und es werden jedes Jahr mehr. Von wegen „2015′“.
    Hier was zu 2019:

    Genau 1199 Flüchtlinge lebten im vergangenen Monat in der Lebacher Landesaufnahmestelle – fast genauso viele wie vor vier Wochen (1200). Ein Jahr zuvor waren es noch 1000 Bewohner.

    Die aktuelle Statistik: 145 neue Asylbewerber meldet das saarländische Innenministerium. Hauptherkunftsländer im Februar: Syrien, Nigeria und Türkei. Auf Bundesebene waren es im selben Zeitraum mehr Iraker als Türken.

    200 neue Asylanträge wurden im Saarland gestellt, über 321 entschieden. Davon positiv bewertet: 194 Fälle. Darunter fallen Anerkennung als Flüchtling, subsidiärer Schutz sowie Abschiebungsschutz.

    Auf die Saar-Kommunen verteilt wurden im Februar 27 Menschen. Freiwillig ausgereist sind 17 Flüchtlinge, einer davon gefördert durch das freiwillige Rückkehrprogramm des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

    Die Zahl der Abschiebungen im Saarland nahm zu: Im Januar 11 Fälle, im Februar 19.

    https://www.bild.de/regional/saarland/saarland-news/asylbewerber-statistik-saarland-schiebt-19-fluechtlinge-ab-60646678.bild.html

    Kollaps.

  40. OT

    Hier noch ein Gewaltaufruf, für die sog. Antifa, mit voller Unterstützung der Linken..

    Landtagsabgeordnete Juliane Nagel, Landtagsabgeordneter Lutz Richter und Cornelia Ernst, Mitglied des Europaparlaments alle von der Partei Die Linke, bewerben genau diese Art von linksextremistischer Gewalt öffentlich von ihrem Parteibüro aus:

    https://i.imgur.com/PaX2HwS.jpg

    Dresden – Wirbel um ein Plakat im Schaufenster eines Abgeordnetenbüros der Linkspartei in Dresden: Auf dem Papier wird offen zu Gewalt am Tag der Deutschen Einheit aufgerufen.

    Die Botschaft des Plakates ist eindeutig: Darauf zu sehen ein Gebäude in Flammen, vermummte werfen Flaschen auf Polizisten, dazu der Aufruf „Am dritten Oktober Antifa Action“ und „Einheitsfeier zum Desaster machen“, daneben das Emblem der Antifa.

    Auf einer Tafel neben dem Schaufenster an der Kamenzer Straße finden sich die Namen der Landtagsabgeordneten Juliana Nagel (38), Lutz Richter (42) von der Linkspartei, sowie der linken Europaparlamentarierin Cornelia Ernst (59).

    https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-gewalt-plakate-an-linken-bueros-einheitsfeier-zum-desaster-machen-164319

    Warum schreitet da der VS nicht ein? Die haben doch ne Vollklatsche….

  41. Was diese Leute wollen, darf überhaupt keine Geige spielen.
    Syrer go home!
    Es wird Zeit.

  42. Wir müssen uns leider noch etwas gedulden,
    aber irgendwann kriegen wir Euch
    Antifa-Kriminellen. Einige Namen
    habe ich mir bereits notiert.

  43. Denkt auch mal dran, was deren ganzen Alten (Großeltern, Urgroßeltern) uns kosten, die die als Familiennachzug entgegen des GG reinschleusen dürfen. Da sind große Operationen und chronische altersbedingte Krankheiten die Norm. Die haben noch nie einen Cent für die Krankenkasse bezahlt. Unser Gesundheitssystem wird über kurz oder lang total zusammenbrechen.

  44. Vieleicht gehen die Türken direkt mit den Syrern mit nach Syrien -sie sollen doch so gut Länder wiederaufbauen können ? Zumindest sollen sie ja auch Deutschland in den siebzigern wiederaufgebaut haben ? Eigentlich etwas spät meiner Meinung nach stand da schon alles wieder ?

  45. Da wird ernsthaft gefragt, ob man bleiben möchte oder wieder zurück will? Asyl ist doch mittlerweile nur noch ein Hohn. Die Herrschaften nisten sich hier häuslich ein, bekommen Unterstützung ohne Ende … in ihrer Heimat müssten die ja mit Anpacken beim Neuaufbau und sich die Finger schmutzig machen.

    Klar, da würde ich auch lieber in der sozialen Hängematte liegen bleiben ?

  46. Jetzt hört man öfter, dass Syrer zur Zeit nicht in ihre Heimat zurückreisen können, weil Assad noch an der Macht sei. Angeblich waren die in der Opposition dort tätig und geben an, sie würden, falls sie zurückkämen, noch am Flughafen verhaftet. Es drohen ihnen angeblich Gefängnis und Folter. Und überhaupt könne man Assad nicht trauen, auch wenn der eine Amnestie für Fahnenflüchtige verspreche. Da fragt man sich, unter welchen Bedingungen die jemals die Heimreise antreten können? Assad ist noch ein relativ junger Mann, da kann es gut sein, dass er noch lange an der Macht bleibt. Bei der Einreise nach Deutschland war davon auch nie die Rede, sondern es wurde immer von der Dauer des Kriegs gesprochen. Aber Viele haben genau das prophezeit, was jetzt geschieht! Darum auch der große Bedarf an Wohnungen!

  47. Egal, wie sich die Lage in Syrien entwickele, sie würden für den Rest ihres Lebens in den Niederlanden bleiben, äußerten die befragten Syrer. Das liege vor allem daran, dass sie bessere Arbeitsmöglichkeiten hätten und das Recht auf freie Meinungsäußerung.
    —————–
    Das hat mich überzeugt. Allerdings haben die Geldbörsenfinder vergessen zu erwähnen, dass sie selbstlos, so wie ehemals die Türken Deutschland, auch die Niederlande aufbauen möchten.

  48. An der Umfrage kann was nicht stimmen. Wieso wollem 25% der Syrer zurück???

    KEINER von denen will zurück; sonst wäre er ja nicht da …

  49. In Deutschland schaukeln sich inzwischen 380000 junge Syrer als Kriegsflüchtlinge die Eier. Die haben die älteren Menschen gegen die IS kämpfen lassen, und die werden auch ihren Eltern und Großeltern Syrien wieder aufbauen lassen. Das ist deren „Fmilienehre“.

    In der Türkei gibt es ein Platz im Großzelt, plus Lebensmittel und ärztliche Versorgung. Ausserhalb der Zeltlager gibt es nur medizinische Versorgung. Da gibts keine kostenlose Wohnungen und Häuser, kein Taschengeld, kostenloses W Lan, Sprachkurse. Folge im letzten Jahr sind 200000 Syrer freiwillig zurück in die Heimat. Hier kriegen die Zucker in den A…. geblasen ohne zu arbeiten, wozu sollen die zurück nach Syrien, da müssten die arbeiten, die Ärzte, Ingenieure, Architekten und Raketentechniker an der Schüppe, das geht doch nicht.

  50. Ja, freilich wollen Syrer nicht zurück nach Syrien!
    Die haben Angst, dass Assad weiter Fassbomben auf Rabat wirft. Und auf Kabul und Kandahar. Und auf Bagdad und Rahmallah. Und auf Tripolis und Algier. Also die ganzen Städte da hinten in Syrien.

  51. ThomasEausF 14. März 2019 at 22:06

    Aber nehmen wir mal an, alle Flüchtlinge würden Morgen nach Hause zurückkehren: Mindestens 1,0 Millionen Wohnungen würden leerstehen. Wir bekämen eine Rezession, weil 2 Millionen Konsumenten fehlten.

    Ich habe mir mal gerade meine alten, hier mal in Reihe bei PI geposteten Kommentare „sind Asylanten drin“ vorgenommen. (Diese Millionen staatliche finanzierter eingefallenen Orientalen sorgen aktuell für die Wohnungskrise). Und habe was interessantes zur Eigentäuschung entdeckt: In meiner (eigenen, was sonst) Erinnerung habe ich die ab 2015 – Merkels Flutung – gepostet. Das stimmt aber nicht, meine Erinnerung trügt in diesem Fall: Ich habe die schon ab 2013 (!!!) gepostet.

    Schon damals überrannten die islamischen Horden Deutschland. Was Merkel 2015 legalisierte, hatte einen langen Vorlauf. Und diese Millionen Moslem verdrängen jetzt – weil staatlich finanziert – die Deutschen aus den Städten und sorgen für die „Wohnungsknappheit.

    Nochmal: Ich war – bei meiner eigen Auswertung – verblüfft. Denn die genauen Daten meiner Reihe wußte ich auch nicht mehr. Ich hatte die „um 2015“ angesiedelt. Aber das stimmt nicht. Auch meine Erinnerung trügt. Daten meiner Reihe beachten, ich habe die aus PI mal wieder hervorgefischt, 2013, 2014, 2015 – der Wahnsinn war schon vor 2015 die Regel, dann riss Merkel die letzten Deiche ein:

    Babieca 28. Oktober 2013 at 23:49 Deutschland 2013 (auf Wunsch alle Links):

    – Bistum? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Hotels? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Post? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – DLRG? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – TÜV? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Park & Ride-Parkplatz? Tut mir leid, stehen Asylantencontainer drauf.
    – HSV-Parkplatz? Tut mir leid, stehen Asylantencontainer drauf.
    – Schulen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Altenheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Pflegeheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kasernen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Frauenhäuser? Tut mir leid, alle Plätze belegt mit islamischen Frauen.
    – Obdachlosenheim? Tut mir leid, alles belegt mit Zigeunern, Bulgaren, Rumänen, Osteuropäern.
    – Winternotdiest? Tut mir leid, alles belegt mit Zigeunern, Bulgaren, Rumänen, Osteuropäern.
    – Wohnung ausgebrannt? Tut mir leid, alle städtischen Notquartiere belegt mit Asylanten
    – Kirche? Tut mir leid, sind „Flüchtlinge“ drin.
    – Gefängnisse? Tut mir leid, alle belegt mit kriminellen Ausländern.
    http://www.pi-news.net/2013/10/hamburger-asylanten-erpressen-weiter/#comment-2337494

    Babieca 18. Oktober 2014 at 15:43 Mal wieder Zeit für die fast täglich wachsende Liste:

    – Vip-Lounge? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Polizeischule? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Landesvermessungsamt? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Schlösser? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Burgen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Klöster? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kasernen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Druckereien? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Villen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kinderferienheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Jugendherbergen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Altenheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Pflegeheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Neubauwohnungen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Studentenheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Gemeindesäle? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kliniken? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Bürgertreff? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Turnhallen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Hotels? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Hostels? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Post? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – DLRG? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – TÜV? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Grundschulen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Gymnasien? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Azubi-Heime? Tut mir leid, sind Asylanten drin
    – Ferienheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kindergärten? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kirchen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Park & Ride-Parkplatz? Tut mir leid, voll mit Asylantencontainern.
    – Festplätze? Tut mir leid, voll mit Asylantencontainern.
    – Sportplätze? Tut mir leid, voll mit Asylantenzelten.
    – Frauenhäuser? Tut mir leid, überfüllt mit Asylanten-Frauen.
    – Obdachlosenheime? Tut mir leid, sind Asylanten/Zigeuner drin.
    – Winternothilfe? Tut mir leid, nur für Asylanten.
    – Gefängnisse? Tut mir leid, sind Ausländer drin.
    – Puffs? Schon belegt, sind Ausländer drin.
    http://www.pi-news.net/2014/10/perverser-als-pro-asyl-geht-nicht/#comment-2725094

    Babieca 4. August 2015 at 16:38
    Deutschland 2015:

    – Führungsakademie der Bundeswehr? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Landesfeuerwehr-Akademie in Hamburg? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Eisporthallen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Turnhallen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Behindertenschulen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Schulen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Jugenclubs? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Trabrennbahn? Tut mir leid, sind Asylanten drauf.
    – Friedhof? Tut mir leid, sind Asylanten drauf.
    – Stadtpark? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – P+R-Parkplatz? Tut mir leid, sind Asylanten drauf.
    – Rathaus? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Sylter Reetdachhäuser? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Ostsee-Ferienhäuser? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Vip-Lounge? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Polizeischule? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Landesvermessungsamt? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Fachhochschule? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Schlösser? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Burgen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Klöster? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kasernen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Druckereien? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Villen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kinderferienheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Familienferienheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Jugendherbergen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Altenheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Pflegeheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Neubauwohnungen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Studentenheime? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Gemeindesäle? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kliniken? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Bürgertreff? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Hotels? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Hostels? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Post? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – DLRG? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – TÜV? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Grundschulen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Gymnasien? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Azubi-Heime? Tut mir leid, sind Asylanten drin
    – Kindergärten? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Kirchen? Tut mir leid, sind Asylanten drin.
    – Festplätze? Tut mir leid, voll mit Asylantencontainern.
    – Sportplätze? Tut mir leid, voll mit Asylantenzelten.
    – Öffentliche Plätze? Tut mir leid, sind Asylanten drauf.
    – Frauenhäuser? Tut mir leid, überfüllt mit Asylanten-Frauen.
    – Obdachlosenheime? Tut mir leid, sind Asylanten/Zigeuner drin.
    – Winternothilfe? Tut mir leid, nur für Asylanten.
    – Gefängnisse? Tut mir leid, mit Moslems überfüllt.
    – Öffentliche Sicherheit? Tut mir leid, gibt es nicht mehr.
    – DEUTSCHLAND? TUT MIR LEID, SIND ASYLANTEN DRIN
    ——————–

    Und all diese orientalischen Millionen aus den Turnhallen und Heimen und Schulen und Containerdörfern bekommen jetzt pro Nase staatsfinanziert jede Hütte in Deutschland. Und dann kommt „Huch, gibt keine Wohnungen mehr!“

    Ich könnte mal wieder schreien.

  52. @Ikarus69 14. März 2019 at 22:18

    Der Krieg betraf doch nur einige Gebiete und Städte Syriens. Der größte Teil war nie von Kriegshandlungen betroffen. Was sie uns hier natürlich nie sagen, ist, dass eine Mehrheit der angeblichen Syrer in Wahrheit Palästinenser sind, aus den Camps im Libanon und Syrien. Auch wurde 2015 eine große Anzahl an Hisbollah und FSA Kämpfern als „Flüchtlinge“ hier eingeschleust. Auf twitter gab es 2015/16 eine Seite die Fotos der Kämpfer Zuhause an der Waffe in Aktion und dann in DE als „Flüchtlinge“ zeigte. Zu jedem Foto der Spruch: Europe will never be the same o.ä. Die Seite wurde leider zwei Mal gelöscht. Zensur.

  53. 75 Prozent der Syrer wollen nicht zurück
    ++++

    Natürlich nicht!

    Die wollen alle nach Doitscheland!

    Wo es Dank Merkel und ihrer linksgrünen Vasallen die höchste Sozialhilfe gibt!

  54. Oh sorry – sollte nicht fett/bold sein. Aber es hat was…

    Daran denke ich jedesmal, wenn wer was mit „knappen Wohnungen“ und „Höchstpeisen“ aufwärmt. Wir haben diese Katastrophe, weil der Staat mit deutschen Steuergeldern („der Staat zahlt immer und jeden Preis) gerade die Inavsion von rund fünf Millionen Orientalen + XXL und zunehmend in alles reindrückt, was mal als „freier Wohnungsmarkt“ in Deutschland bekannt war.

  55. Der absolute Moslemirrsinn (wir fluten Deutschland), der 2015 mit der totalen, bedingungslosen Kapitulation endete, war bereits seit 2013 in vollem Gang. Noch genauer: Seit 2010 (offizieller Beginn der arabischen Stinkmorchel aka „Frühling“).

    Dazu gehört auch der bayerische Flüchtlingsrat, der 2012 nicht nur das Negergelatsche nach Berlin organisierte,

    https://www.fluechtlingsrat-bayern.de/fluechtlingsprotestmarsch-wuerzburg-berlin.html

    sondern auch hinter den „zugenähten Münder (erinnert ihr euch noch?) steckte.

    Worauf es mir ankommt: Merkels 2015-Entscheidung hatte in Deutschland seit 2010 die verbissene Lobbyarbeit von Asülmoslems („Laßt sie alle rein und tauscht Salcheistungen gegen Geld“ hinter sich.

    Damit reiht sich ihre, Merkels, per Ordre de Mufti-Islamflutung nahtlos in das Schema ein, das sie bereits beim Merkel-Atomaustieg durchdrückte: „Ich handle opportunistisch! Der Rest ist mir doch egal!“

    Die Zippe ist übrigens gerade wieder abgetaucht und läßt Annekröt machen…

  56. „Sind sie einmal da, wollen sie nicht mehr weg: Syrische „Flüchtlinge“.“

    Viele diese ehrenhaften 75% scheixxen auf ihr Land, wenn es um Kohle geht. Einige scheixxen sogar auf ihre eigenen Kinder, indem sie ihnen die Kehle durchschneiden ohne das dabei der Puls über 60 steigt, vermute ich ganz stark.

    Sieht das denn niemand?

  57. Solange die Kohle, Bar Kralle, bekommen bleiben sie,
    3x was Warmes, und Ende im Gelände gehen sie wieder,so wie in Dänemark.
    Das ist alles soooo einfach,wenn man nur will!

  58. 50 Bäume im Hambacher Forst gefällt
    Polizei ermittelt
    gegen Waldbesetzer
    BILD vor Ort bei den Aktivisten

    14.03.2019 – 23:16 Uhr

    Eigentlich kämpfen die Demonstranten für den Erhalt des Hambacher Forstes. Doch jetzt scheinen die Aktivisten für eine ziemlich stumpfsinnige Aktion verantwortlich zu sein: Sie fällten Bäume, um sich Baumhäuser zu bauen!

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/koeln/koeln-aktuell/baeume-im-hambacher-forst-gefaellt-polizei-ermittelt-gegen-waldbesetzer-60670824,view=conversionToLogin.bild.html

  59. Warum sollten die zurück wollen??? Zurück in ihr ödes, übervölkertes Land, wo sich die Menschenanzahl alle 25 Jahre verdoppelt und daher jegliche Perspektiven fehlen? Was für ein zynischer Witz! Deren einzige Perspektive heißt, Lebensraum zu gewinnen! Dumm nur, daß es die überheblichen Europäer nicht geschnallt haben.

  60. Bei Lanz/ZDF ist gerade ein Richter zugange.

    Der von seinen Erfahrungen, auch mit Ausländern, vor Gericht
    erzählt.
    Der eierte zwar ein bisschen rum aber wenn man genau hinhörte
    bekommt man als das , was man auch hier ließt in Bezug auf
    Scheinasylanten, bestätigt.

    Da hat er einen Asylanti beispielsweise vorgeworfen, der vorher Deutsche und
    Deutschland auf´s Übelste beleidigte gefragt,
    warum er den hier sei, wenn alles doch so Scheiße sei.
    Natürlich keine Antwort darauf.

    Da musste die anwesende Leutheusser-Schnarrenberger, ehemalige
    FDP- Justizministerien, natürlich da zwischen grätschen,
    wegen dem Wort „Scheisse“.
    Da kann man sehen was sie abgehobenen Scheißer für Sorgen haben.

    Nachher drehte sich das Gespräch nur noch über rechte Straftaten,
    schon lange vergangene, besonders Schnarrenberger legte sich ins Zeug.
    Das schien mir gestellt und vorbereitet.
    Da habe ich dann abgeschaltet.

    Das einzig wahre gute an dieser Sendung war das Publikum,
    dass, wie ich fand, bei den richtigen kritischen Äußerungen
    spontan und laut klatschte.
    Also gibt es wenigsten noch ein bißchen Hoffnung für dieses Land.

  61. johann 14. März 2019 at 23:49

    Irgendwann kommt ein „Gute-Rente-Gesetz“……

    Sozialabgaben explodieren
    Experten sind sicher: Rente mit 70 kommt – und das ist erst der Anfang

    https://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/rente/brisante-studie-rente-mit-70-kommt-und-das-ist-erst-der-anfang_id_10452196.html

    ———————————-

    Schon die Rente mit 67 war dem selben Problem geschuldet. Übrigens haben sich die Frauen ganz schön angeschissen, in der DDR war für Frauen Rente mit 60.

    Nun ja, ich sage immer, das alles liegt vor uns wie ein offenes Buch, man muß nur mal drin lesen. 87% der Wähler finden das richtig gut, und 100% der Nichtwähler sind offensichtlich auch einverstanden, wenn sie bis an ihr Lebensende im Hamsterrad laufen dürfen. Ich schäme mich schon geradezu, zu diesem verdummten Volk zu gehören.

  62. Man könnte es mal spekulativ so sehen: Was würde passieren, wenn plötzlich die Goldstücke nur noch fundamental wichtige Sachleistungen erhalten würden? Wir sprechen hier ja von einigen Millionen von denen. Die würden sicherlich nicht still rumsitzen, sondern richtig gewalttätig werden, und das im Maßstab eines kleinen Bürgerkriegs. Es würde tausende Tote geben und zerstörte (Innen)städte. Vor einiger Zeit gab es mal einen Kuffnucken, der nur, weil ihm der Pudding nicht geschmeckt hatte, das ganze Flüchtlingsheim abgefackelt hat.
    Ich denke, davor haben die Merkelschergen die grösste Angst, also vor einem brutalen Aufstand ihrer verhätschelten Schützlinge. Und besonders vor den unschönen Bildern, die dann international zu sehen wären, hätten sie Angst. Denn nichts ist für Versager schlimmer, als wenn ihnen der Spiegel vorgehalten wird.

  63. Roadking (Zentralrat der Dauermoderierten) 14. März 2019 at 21:22
    Die wollen nicht zurück? Dann muss man eben etwas nachhelfen!!

    ———
    Die Niederländer haben es da sehr einfach, da das Land zum großen Teil unter den Meeresspiegel liegt, ganz einfach mal den Stöpsel ziehen und dann die Tore und Grenzen wieder abdichten !

  64. Valis65 15. März 2019 at 00:21

    Die würden sicherlich nicht still rumsitzen, sondern richtig gewalttätig werden, und das im Maßstab eines kleinen Bürgerkriegs. Es würde tausende Tote geben und zerstörte (Innen)städte.

    —————————-

    Na und? Das hätte den Vorteil, daß SOFORT alle Deutschen wüßten, auf welcher Seite sie zu stehen haben. Das haben Krisensituationen so an sich. Tote wird´s sowieso geben und unsere Innenstädte sind bereits so vergammelt, daß man darauf auch keine Rücksicht mehr nehmen muß.

  65. johann 14. März 2019 at 23:49

    Irgendwann kommt ein „Gute-Rente-Gesetz“……

    Kein Witz! Das wird kommen.Wir haben ja schon der Gesetze mannigfaltigen Irrsinn. Herrschende Politruks: „Wir machen mal ruckzuck ein Gesetz und schon wird das Gesabbel Realität!“ Besonders interessant: Genau die, die sich sonst mit Händen und Füßen gegen Gesetze, gar Einhaltung bestehender Gesetze wehren („das geht nicht so schnell, EU, Laber, Sabbel, Bundesrat, langwieriger Gesetzesprozeß …“), kennen kein Halten, wenn es um spontane Ruckzuck-Schwachfuggesetze geht:

    – Wachstumsbeschleunigunsgesetz
    – Gute Kita-Gesetz
    – Gesetz für schnellere Arzttermine (heute!)

    Demnächst:

    – Schönes Wettergesetz
    – Alle-haben-sich-lieb-Gesetz
    – Gesetz für schnelleres Wassertrinken

  66. Die Niederlande sind ein schönes Land, allerdings ist Amsterdam die Kloake der Niederlande !

  67. Babieca 15. März 2019 at 01:15

    (….)

    Die Experten sind sicher: Die Rente mit 70 kommt – und das ist längst nicht der Schlusspunkt

    Um das Problem zu lösen, setzen die Studien-Autoren auf einen Maßnahmen-Mix. Dabei räumen sie mit einer weit verbreiteten Hoffnung auf und formulieren klar: „Zuwanderung und mehr Geburten halten die Alterung kaum auf.“ Beides wirke sich lediglich dämpfend auf die Trends aus, könne sie aber nicht kompensieren. Als Maßnahmenbündel schlagen die Autoren vor:

    Einen moderaten Anstieg von Geburten und Zuwanderung
    Ein höheres Beschäftigungsniveau – durch schnellere Erwerbsintegration von Zuwanderern sowie einen Anstieg der Erwerbstätigkeit bei Frauen und Migranten
    und besonders brisant: Die Studie erwartet, dass „die gesetzliche Regelaltersgrenze bis 2060 auf 70 Jahre“ steigt. Wenn das Jahr 2060 den Zielpunkt der Ehröhung des Renteneintrittsalters darstellt, dürften die ersten Schritte dazu schon deutlich früher beginnen. Zur Erinnerung: Der gegenwärtige Anstieg des Renteneintrittsalters von 65 auf 67 Jahre zieht sich über viele Jahre hin. Allerdings betonen die Forscher, dass es nicht bei der Schwelle von 70 Jahren bleiben dürfte. Mit Erreichen des Rentenalters auf 70 Jahre steige sie „danach linear weiter“. Das bedeutet: Spätere Generationen müssen sich darauf einstellen, noch länger regelmäßig zu arbeiten. Studienleiterin Martina Lizarazo López stellt nüchern fest: Erforderlich sei „eine Erhöhung der Regelaltersgrenze, die sich an der steigenden Lebenserwartung orientiert.“

    https://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/rente/brisante-studie-rente-mit-70-kommt-und-das-ist-erst-der-anfang_id_10452196.html

    Interessant bei diesen „Studien“ (auch wieder von der Bertelsman-Stiftung) sind immer die Annahmen einer „schnelleren Erwerbsintegration von Zuwanderern sowie eines Anstiegs der Erwerbstätigkeit bei Frauen und Migranten“.
    Die Zahl der jobs für Frauen im „Genderbereich“ wird sicher anwachsen. „Wertschöpfend“ für die Anforderungen einer Industrie- und Wissensgesellschaft sind solche jobs nicht. Viele der heutigen Freitagsdemonstrantenjugendlichen werden 2030 ff. immer größere Anteile ihres Lohnes an den Staat abtreten müssen für die Sicherung der Rente mit 70. Am bittersten wird bei denen dann die Erkenntnis sein, dass trotz ihrer Freitagsdemos die Umwelt immer noch ganz lebendig ist und die Strompreise noch höher sind.
    Und die „Erwerbsintegration von Zuwanderern“ wird sich dann als weiteres Luftschloss erweisen. Ansonsten müsste die Türken der dritten und vierten Generation schon heute in Deutschland überall gefragte Fachkräfte sein. Das Gegenteil ist mangels Qualifikationen bei einem großen Teil der Fall.
    Die Neubürger von 2015 ff. werden stattdessen den Sozialetat gigantisch aufblähen lassen.
    Bemerkenswert ist auch, dass Bertelsmann u. Co. bei Rentenprognosen ohne Probleme auf das Jahr 2060 hochrechnen können. Bei der Prognose der BevölkerungsZUSAMMENSETZUNG für das Jahr 2060 wird man aber nie irgendwas konkretes lesen, obwohl dafür erheblich mehr Zahlen und Fakten als Basis vorliegen. Aber es könnte die Bevölkerung sonst verunsichern…..

  68. Vielfaltspinsel 14. März 2019 at 21:20

    *
    Och jo, mit solch elaborierter Enddarmausscheidung lässt sich, pardon läSSt sich doch die Buntheit der Vielfältigen am schönsten pinseln, – oder ?

    😆

  69. Babieca 14. März 2019 at 22:37

    Als (hoch)notwendiger Kontrapunkt zu all den Lügenbolden der gestrandeten spezialgrünen Demokratie, ist jede(r) Wahrheitsbold/in, jederzeit herzlich willkommen und sehr erwünscht.

  70. welt.de: Wolfgang Schäuble – „Nicht Hoffnung schüren, die Großzahl dieser Menschen zurückführen zu können“

    Laut Welt.de: „Wir sollten uns klar machen, wie schwer es ist, im Einzelfall abzuschieben. Deswegen sollten wir auch nicht allzu stark die Hoffnung schüren, dass wir die Großzahl dieser Menschen zurückführen können“, sagte der Bundestagspräsident. „Eher sollten wir alle Kraft dafür aufbringen, sie in unsere Gesellschaft zu integrieren.“

    Vieleicht könnte Herr Schäuble uns mal in Detail erklären mit welcher Sorte Kraft man die nichtstuenden Neubürger davon überzeugen könnte fleissige steuerzahlende Mitbürger zu werden.

  71. Freya-, Freya- 14. März 2019 at 22:06
    „[…] Familie ist nach vier Jahren wieder vereint
    Der kleine Mo (15) aus Syrien wurde damals mit 11 […]“

    Und welcher ist jetzt Mo – der 30jährige im Anzug mit Schlips?

    Diese Fluchtgeschichte ist wieder in diesem einzigartig-eigenartigen Märchenerzählton geschrieben …
    _____

    Hier sind auch noch, zwar schon einige Tage alt, Berichte über illegal eingewanderte, die zwar ertappt, aber in eine Erstaufnahmeeinrichtung verwiesen wurden.

    Beispiel 1

    Wie sich dt. Organe immer wieder von solchen „Brüdern“ verarschen und auf der Nase rumtanzen lassen (aber wehe, der Deutsche rennt mit abgelaufenem Ausweis rum!):


    – „heiratswilliger“ Tunesier mit norwegischer „Braut“ im Schlepptau mit gefälschtem belgischen Paß auf Weg nach Schweden im Rostocker Hafen von Polizei angehalten
    – jetzt Ermittlung wegen Verdachtes (!!!) unerlaubter Einreise + unerlaubten Aufenthaltes + Urkundenfälschung
    plötzlich will der gar nicht mehr nach Schweden, sondern in D Asyl beantragen (Alarmglocken läuten offenbar nicht bei Verantwortlichen) — > statt Festnahme an Erstaufnahmestelle verwiesen (!!!)

    Der hat doch darauf spekuliert, daß er mit seiner „Verlobten“ und dem Paßblindgänger auffliegt! (Wenn das mal nicht außerdem noch eine Scheinehe werden sollte oder die Norwegerin auch nicht echt ist …)

    Beispiel 2

    Iraner reiste mit falschen Pässen ein (Bezahlartikel)

    Kurzform:

    – 25jähriger Iraner mit Frau + 2 Kindern, der 5000 € für die Reise nach D bezahlte, meldete sich bei der Polizei, bat um Asyl
    – kam mit Flugzeug aus Griechenland nach D
    – Frau schon seit Oktober in D, ebenso die Schwester
    (bezahlten je 5000 € für Reise und je 350 € für gefälschte Identitätskarten)
    – Iraner wurde an Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende verwiesen.

    – Dagegen wurden 2 Ukrainer und 1 anderer ohne Ausweise wegen Verstoßes gg. das Aufenthaltsgesetz angezeigt (!) [haben wohl das Zauberwort nicht gesagt …]

    Und dieses „Früchtchen“ treibt auch schon seit geraumer Zeit in D sein Unwesen:

    Juli 2018, Pirna: Georgier mit 45 Identitäten ging der Bundespolizei bei Kontrolle im Zug ins Netz

    (Illege Einreise, = ohne Ausweise, ist eine schwere Straftat nach §§ 95 ff AufenthG. Mal ganz abgesehen von den anderen deswegen gebrochen Gesetzen …)

    Wir merken uns:

    – keine Ausweise verstoßen gegen das AufenthG,
    – gefälschte Papiere verstoßen nicht gegen das AufenthG.
    _______

    Freya-, Freya- 14. März 2019 at 22:12
    „[…] Da sind große Operationen und chronische altersbedingte Krankheiten die Norm. Die haben noch nie einen Cent für die Krankenkasse bezahlt. Unser Gesundheitssystem wird über kurz oder lang total zusammenbrechen.“

    Hier irgendwo hatte vor einiger Zeit mal jemand einen Artikel über das syrische Gesundheitswesen reingestellt. Und da hieß es in etwa, daß Assad für kostenlose Grundversorgung im Krankheitsfall gesorgt hat – wozu auch ein gewisses Maß Operationen ohne/mit Zuzahlungen gehörte.

    Die „Herrschaften“, egal aus welchen Ländern sie angeblich geflohen sind, haben nicht nur nie KK-Beiträge gezahlt; auch die ganzen anderen Beiträge (RV, AV) und Steuern nicht – und werden trotzdem großzügig mit Leistungen aus unserem geschlossenen Sozial- und Steuersystem bedacht. Nicht nur unser Gesundheitssystem wird zusammenbrechen …

    Zu gerne würde ich mal Angaben dazu sehen, ob der obige 45-Identitäten-Georgier für jede Identität Sozialhilfe kriegt und wieviel Wohnungen ihm in D und anderen Ländern gesponsort werden …

  72. „..In den Niederlanden nimmt man es mit der Wahrheit wohl etwas genauer als in Merkels Herrschaftsbereich“ – welchen Job hatte die RautenbildnerIn nochmal im roten Paradies unter Chefgenosse Erich ? Naja, da blieb scheinbar ne ganze Menge hängen. Immerhin fällt es dem Bäcker auch schwer, wenn er ab sofort Leberwurst machen soll.

  73. Was würden viele Deutsche machen, wenn man ihnen eine neue Wohnung gratis anbietet, bezahltes Handy mit Flatrate, neue Möbel und Einrichtung wird bezahlt, Nebenkosten werden alle bezahlt, keinerlei Druck am 1. jeden Monats die offenen Rechnungen … bezahlen zu müssen, alles wird bezahlt, selbst Taschengeld wird gezahlt…

    Keinerlei psychischer Druck betr. täglicher Kampf!

    Keinerlei Druck morgens aufstehen zu müssen. Das einzige Problem ist „Kinder machen“ und das ÜBEN dazu.

    Ist das nicht für viele DAS PARADIES Deutschland. 75 Mio arbeiten, damit ca. 5 Mio im Paradies leben können. So ungefähr läuft das in Deutschland.

    Die Migranten im Land genießen dieses Paradies in vollen Zügen!
    ____________________________________

  74. Klar wollen die Syrer nicht zurück!

    Mit den syrischen Islam-Missionaren
    Tibi, Elyas, Mazyek mit Zentralrat der
    Muslimbruderschaft Deutschland (ZMD)
    u. Kaddor haben sie ihre geistlichen
    Führer in Germoney,
    flankiert von den mazyekhörigen
    Lokalblättern in u. um Aachen

    ++++++++++++++++++++++++++

    Wo bleibt mein Kommentar?

  75. „Bemerkenswerter“ Artikel in der Ostthüringer Zeitung:
    https://www.otz.de/startseite/detail/-/specific/Die-Schattenseiten-der-Kriminalitaetsstatistik-Ein-Blick-in-die-Zahlen-fuer-Thu

    Kaum zu glauben, da hat mal was mit was zu tun: „Zuwanderung hat Auswirkungen auf die Sicherheitslage“ und deutliche Zunahme bei den Messerattacken und mehr als 45% gehen auf Täter „ausländischer Herkunft“ zurück. Und – Überraschung – Sexualdelikte nahmen auch zu.

  76. Vor 35 Jahren bin ich (ein Bio-Deutscher) aus der DDR gekommen. Wir hatten im Übergangswohnheim zu 8 in Doppelstockbetten gelebt, Zimmergröße ca 35m². Bewohner aus Rumänien, Polen, Deutsche. Ein Pole war Alkoholiker und Bettnässer, im Sommer hat es wahnsinnig gestunken. Keiner, aber auch keiner hat aufgemüpft dagegen, wir waren alle froh, es endlich geschafft zu haben.
    Als „Begrüßungsgeld“ gab es 150,00 DM, einmalig, dann mussten wir uns kümmern.
    Heute werden Hallen angezündet weil zu wenig Nutella auf dem Tisch steht, werden Leute masakriert, Partner umgebracht.
    Es gibt eine Kriminalitätsspirale mit wahnsinniger Schnelligkeit nach oben, die Medien erklären uns für dumm, Kinder werden von den grünen Faschisten indoktriniert (siehe Greta-Pippi) und alles wird für gut geheißen.
    Demokratisch gewählte Parteien werden in allen Lebenslagen diffamiert. Wie lange noch werden wir den Buckel hinhalten?
    Ich habe Angst um meine Familie vor dem was, noch kommen wird.

  77. Vielfaltspinsel
    14. März 2019 at 21:25
    @ Freya- 14. März 2019 at 21:00

    „… Die AfD ist BUNT…“

    xxxxxxx

    Ja, ganz toll…

  78. ……ist man im Nachbarland offener mit der Wahrheit: 75 Prozent der syrischen Asylbewerber im Königreich wollen nicht mehr zurück nach Syrien,
    ——————
    Wollen wir doch mal diesen Fakt auf die Füße stellen:

    Dass sie zu Millionen, nicht nur Syrer, hier sind, ist ausschließlich das Werk unserer volksverräterischen Politiker.
    Voran durch unsere Hoch- und Landesverräterischen undeutsche und unchristlichen Kanzlerin.

  79. Eine Umfrage wie die in den Niederlanden wurde in Deutschland bereits 2014 von BAMF durchgeführt, was allerdings in der breiten Öffentlichkeit kaum Beachtung fand. Damals gaben knapp 85% der „Flüchtlinge“ an, ihre Zukunft in Deutschland zu sehen. 80% wollten die deutsche Staatsbürgerschaft erwerben:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158758547/Fast-alle-Fluechtlinge-wollen-in-Deutschland-bleiben.html

    Die aktuelle niederländische Erhebung bestätigt im Prinzip nur, was in Deutschland denen, die ihre Augen vor der Realität nicht verschließen, schon lange bekannt ist: Bei den Migranten, die in den letzten Jahren in Massen nach Deutschland geströmt sind, handelt es sich nicht um „Schutzzsuchende“, sondern schlicht um illegale Einwanderer. Die meisten dieser Ausländer dürften wir auch nicht mehr loswerden, obwohl viele von ihnen ihr Leben lang auf den Sozialstaat angewiesen sein werden – finanziert vom deutschen Steuerzahler

  80. Ein gutes Sozialsystem und auskömmliche Sozialhilfe ist ja in Ordnung. Nur es darf nicht außerhalb der deutschen Urbevölkerung ausgegeben werden! Für Nicht EU-Ausländer und EU-Ausländer nach einem halben Jahr sollte gelten: Nur wer eingezahlt hat erwirbt in der Höhe des eingezahlten Betrages auch einen Leistungsanspruch (Versicherungsmodell wie ALG 1). Ist der verbraucht gehts ab nach Hause oder hat hierzulande neue Arbeit gefunden zu haben.
    Es kann nicht sein das ein Deutscher, der jahrelang einbezahlt hat mit diesen meist nichtsnutzigen Moslems auf die gleiche gesellschaftliche Position gerückt wird. Was auch nicht sein kann, daß ein deutscher Rentner weniger Geld zur Verfügung hat als diese kriminellen Invasoren.
    Da zeigt sich besonders die Ungerechtigkeit und bewusste Kränkung der Deutschen im eigenen Land durch das Merkel-System. Asylanten müssten auf der untersten Stufe stehen in der deutschen Gesellschaft, wie wonaders auch. In Amerika hieß es früher: Vom Tellerwäscher zum Millionär. Den Millionär musste man sich E.r.a.r.b.e.i.t.e.n
    Nicht Rentner müssten Flaschen sammeln, sondern genau umgedreht, das was sich hierzulande „Flüchtling“ nennt. Mehr als Essen und warmes Dach über dem Kopf haben die nicht an Ansprüchen zu stellen, schon gar kein Daueraufenthaltsrecht, rbeitsrecht, Familiennachzug plus kannickelförmiger Vermehrung.

  81. Dazu muss man sagen, dass sicherlich nicht alle Migranten, die sich als Syrer ausgeben, nicht die syrische Staatabürgerschaft haben. Vielmehr haben sich die „Lager-Palästinenser, die bis heute ohne Staatsbürgerschaft sind, unter die Syrer gemischt. Fällt auch nicht auf, da alle gleich aussehen und Identitäten ohnehin nicht überprüft werden. Sicherlich haben viele Syrer, die ihr Land nicht verlassen haben, während des Krieges viel Leid erfahren und wohl auch zeitweise gehungert, während ihre „Landsleute“ hier im Westen dick und fett mit Komfort und Geld gepampert wurden. Gerade diese faule Klientel sollte man ausweisen, damit sie ihr „Land“ wieder aufbauen. Über ungemeine Kräfte dürften sie ja verfügen. Nehmt Euch ein Beispiel an den Deutschen, ihr Faulköpfe, die in einem schlechten Ernährungszustand waren und schon gleich nach Kriegsende 1945 anfingen, die Trümmer zu beseitigen. Schickt diese faulen Säcke in ihr Lnd zurück, ihre unfähige Politiker!!!

  82. Klar, die wären ja auch schön doof, wenn sie auf ihre lebenslange Sofortrente verzichteten und wieder in ihr Land zurückgingen, wo sie sich selbst um ihren Lebensunterhalt kümmern müssen.

    Es müssen halt nur genug Idioten da sein, die bereit sind dafür bis 70 oder 75 zu arbeiten und immer neue Steuern, Abgaben und Umweltzuschläge zu zahlen.

  83. Babieca 15. März 2019 at 01:15

    Demnächst:

    – Schönes Wettergesetz
    ===================
    äh, vor etwa 20 jahren las ich eine meldung dass leute für „besseres wetter“ demonstriert hätten…

  84. Absolut niemand, der bei klarem Verstand und Herr seiner Sinne war, hat jemals damit gerechnet, dass nennenswerte Zahlen der illegalen syrischen „Flüchtlinge“ wieder in ihr Herkunftsland zurückkehren würden. Und das liegt nicht nur daran, dass zwei Drittel der angeblichen „Syrer“ in Europa eigentlich aus völlig anderen Ländern von Marokko bis Afghanistan kamen und sich nur als Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien ausgegeben haben, um es sich in den europäischen Sozialsystemen bequem zu machen, ohne befürchten zu müssen zeitnah wieder abgeschoben zu werden, sondern auch daran, dass fast alle echten Syrer, die nach Europa kamen und kommen, Sunniten sind, also Angehörige jener religiösen Untergruppe des Islams, aus der sich der IS, Al-Nusra, Al-Kaids und alle anderen Terrorgruppen rekrutieren und die in Syrien gegen die säkularen Aleviten, Christen, Kurden und Schiiten gekämpft haben, um einen sunnitischen Gottesstaat zu errichten. Während die anderen religiösen Gruppen in Syrien gar keinen Grund hatten das Land zu verlassen oder zumindest nicht weit weg gingen, sondern nur in den Libanon oder die Türkei und mittlerweile wieder zurückgekehrt sind, hatten und haben die Sunniten mehr als naheliegende Gründe Syrien zu verlassen, weil ihre Kriegsparteien, der IS und Al-Nusra und deren kleinere Ableger und Nachfolger, ins Hintertreffen geraten sind und den Krieg verloren haben. Das ist ist auch der Grund warum sie Angst vor Assad und der regulären syrischen Regierung haben, denn wer gegen seine eigene Regierung gekämpft und Christen, Kurden und Aleviten ermordet oder für den IS gekämpft hat, bekommt nach der Rückkehr natürlich Ärger mit der syrischen Polizei und Justiz, wenn ihm etwas nachzuweisen sein sollte. Die ganzen Islamisten haben ja immer fleißig Enthauptungsvideos gedreht und ich denke mal, dass die syrische Regierung über noch viel mehr davon verfügt, als ins Internet hochgeladen wurden und ihre Strafverfolgung danach ausrichtet. Der eine oder andere echte Syrer in Europa hat also gute Gründe warum er nicht ins Heimatland zurück will und auch der große sunnitische Rest dürfte meist Unterstützer des IS und seiner Ideologie gewesen sein und deshalb nicht zurück wollen. Diese Ideologie ist schließlich in Europa mittlerweile weitaus verbreiteter und hat mehr Anhänger und Erfolge, als im befriedeten und von Terroristen gesäuberten Syrien.

  85. Die Abschiebungen funktionieren sowieso nicht. Wer bleiben will der bleibt auch wenn er 6mal wiederkommen muss. Die Fliege auch wenn sie noch so oft vertrieben wird kommt immer wieder zum Häufchen zurück. Deutschland ist leider zu diesem Häufchen verkommen. Wir können nur hoffen dass die meisten sich halbwegs integrieren, denn los werden wir die niewieder. Schade um dieses Europa aber anscheinend muss man sich daran gewöhnen. Die Zukunft gehört den „Neumenschen“ an denen es daran liegt ob sie Europa weiterführen mit unseren Werten die wir versucht haben an sie weiterzugeben oder aber ob wir ein 2. Arabien haben werden mit täglich neuen Meldungen zu islamischen Ereignissen. Lieber würde ich mir den Weltuntergang herbeiwünschen als dass die Welt nur noch Muslime beheimatet mit Hass, Gewalt und Kriegen.

  86. KadeTe 15. März 2019 at 18:00

    Die Abschiebungen funktionieren sowieso nicht. Wer bleiben will der bleibt auch wenn er 6mal wiederkommen muss. Die Fliege auch wenn sie noch so oft vertrieben wird kommt immer wieder zum Häufchen zurück. Deutschland ist leider zu diesem Häufchen verkommen. Wir können nur hoffen dass die meisten sich halbwegs integrieren, denn los werden wir die niewieder. Schade um dieses Europa aber anscheinend muss man sich daran gewöhnen. Die Zukunft gehört den „Neumenschen“ an denen es daran liegt ob sie Europa weiterführen mit unseren Werten die wir versucht haben an sie weiterzugeben oder aber ob wir ein 2. Arabien haben werden mit täglich neuen Meldungen zu islamischen Ereignissen. Lieber würde ich mir den Weltuntergang herbeiwünschen als dass die Welt nur noch Muslime beheimatet mit Hass, Gewalt und Kriegen.

    Wir Älteren werden das nicht mehr ausbaden müssen, aber auf die jungen Naiven kommt sehr viel Freude, Spaß, Spannung und lebenslanger Zahlbedarf zu.

    Da sind die „teuren, unbezahlbaren Rentner“ ein Fliegenschiß dagegen.

  87. Das wird noch lustig.
    Ich schätze mal, die Rückführung wird ausgehen, wie die Übernahme der Kosten für die Bürgen durch die Abgaben der Arbeiter und Angestellten in diesen Lande.

    Und ich schätze mal, das ist alles schon geplant.
    Und die Diskussionston in den Medien wird wie immer nur ein Fake sein.

Comments are closed.