Der gegen den ZPS-Initiator Philipp Ruch (r.) ermittelnde Staatsanwalt Martin Zschächner (l.) wurde auf linken Druck hin von seinen Aufgaben entbunden.

Von WOLFGANG HÜBNER | Das sogenannte „Zentrum für politische Schönheit“ (ZPS) ist spätestens nach der Aktion gegen den privaten Wohnsitz des thüringischen AfD-Politikers Björn Höcke im November 2017 als eine besonders widerwärtige Vereinigung politischer Denunzianten ultralinker Gesinnung bekannt. Der Anspruch dieses „Zentrums“, eine Künstlergruppe zu sein, ist ungefähr so absurd wie die Behauptung, Robert Habeck sei ein ernst zu nehmender Denker. Ob das „Zentrum“ auch eine kriminelle Vereinigung darstellt, wäre zumindest genauerer Betrachtung wert, die aber jetzt nicht mehr erfolgen wird.

Denn die Staatsanwaltschaft Gera hat sich mit der thüringischen Staatsanwaltschaft nach Medienberichten darauf geeinigt, ein entsprechendes Verfahren einzustellen. Dass es überhaupt zu einem solchen kommen konnte, war dem Geraer Staatsanwalt Martin Zschächner geschuldet, der nun innerhalb seiner Behörde mit „anderen Aufgaben“ betreut werden soll. Mit anderen Worten: Zschächner wurde aus politischen Gründen aus dem Verkehr gezogen. Denn er war den „progressiven“ Kräften in dem links-links-grün regierten Bundesland schon lange ein großes Ärgernis.

Der Staatsanwalt ist nämlich das, was man einen rechtskonservativen Juristen im Staatsdienst nennen könnte. Damit ist er eine echte Ausnahmeerscheinung in einem Justizwesen, das an linken, grünen und linksliberalen Pensionsanwärtern gewiss keinen Mangel aufweist. Im Gegensatz zu diesen Kollegen hat Zschächner in der Vergangenheit Verfahren gegen linke Aktivisten geführt und soll auch nicht allzu schnell bereit gewesen sein, AfD-Anhänger oder Personen der politischen Rechten wegen angeblicher Meinungsdelikte anzuklagen.

Überdies, so die höchst aufschlussreichen Erkenntnisse der FAZ-Redakteurin Marlene Grunert in der Ausgabe vom 8. April 2019, soll sich Zschächner in seiner Heidelberger Studentenzeit „stets im Stil der zwanziger und dreißiger Jahre gekleidet“, als „Kaisertreuer“ bezeichnet und sogar Melodien aus Wagner-Opern gepfiffen haben. Es ist deshalb gar nicht verwunderlich, dass dieser Staatsanwalt nun entmachtet wurde. Verwunderlich ist vielmehr nur, wie ein historisch leicht verspäteter „Kaisertreuer“ mit verdächtiger Kleidervorliebe überhaupt in eine solche Funktion gelangen konnte.

Da wir jedoch alle um die Unabhängigkeit der Justiz in Deutschland wissen, ist es gut zu erfahren, dass ihre fern jeder politischen Beeinflussung aktivierbaren Selbstreinigungskräfte ausreichend funktionieren, um den Wagner-Freund auszuschalten. Wo käme dieser Staat auch hin, wenn ausgerechnet seine treuesten Verteidiger wie die vom „Zentrum“ oder die Böhmermanns den Klauen rechtskonservativer Staatsanwälte preisgegeben würden? In Deutschland herrscht schließlich Ordnung – linke Ordnung: Zschächner soll gefälligst „Tote Hosen“ pfeiffen!


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

97 KOMMENTARE

  1. Wie bei Maaßen.. das gleiche Spiel, das wird sich rächen, irgendwann muss Schluß sein!

  2. Ein Wagner Freund?

    Man sollte vorsichtig sein mit einem vorschnellen „weg damit!“

    Frau Dr Merkel lässt sich auf dem Hügel auch immer gerne abbilden.
    Nein, ich bin sicher, dass sie mit Wagner nichts am Hut hat, aber sie pilgert nach Bayreuth, weil sie dort alles das findet, was sie so sehnsüchtig sucht…

    Große Vorfahrt mit dem ganzen gepanzerten Autokonvoi, Ihre Lieblings Leibwächter mit den ausgebeulten Jackentaschen, schöne Hotelsuiten mit gerammelt vollen Minibars und natürlich das mittlerweile elektronische „klick klick“, dass sie so liebt. Das ist ihre Musik und das ist ihre Welt. Da kann sie jedem zeigen, was aus dem verachteten Mauerblümchen mit dem Kirschlikör wurde. Unter der Rache muss allerdings ein ganzes Land leiden.

  3. Man darf nie vergessen, dieser Ruch ist psychisch krank, sonst würde er solche Aktionen nicht starten!

    Hinzu kommt, dass er in seinem Alter die gesamte Gehirnwäsche des real existierenden Sozialismus in der Schule / Kindheit erfuhr, wovon Leute wie Kipping oder Kahane natürlich auch massiv betroffen waren. Man kann mit diesen Leuten eben nichts anfangen und kann dort auch nichts mehr ändern.

  4. Wenn 1000 Anzeigen gegen Merkel,und es weiss der letzte Depp,
    daß die gegen Gesetze verstoßen hat,im Papierkorb landen,
    ist diese Gerichtsentscheidung,nicht verwunderlich.
    Dieser Staatsanwalt erdreistet sich aber auch was,pfeifft er
    die Musik,eines der größten Deutschen Komponisten.
    Ja,der muss ja Nazi sein,so etwas geht ja gar nicht…
    Jedenfalls nicht,seit der Zeitenwende,auch Merkelsystem genannt!

  5. ES gibt Momente, in denen man diesen Leute wünscht, dass der Islam übernimmt.
    Dann machen die Linken eine Geschichtserfahrung: Teheran 1979.

  6. Kein Wunder, dass das Wort ENTSORGEN als verpönt galt, diese Vokabel hat das Schreckenskartell ganz für sich selbst gepachtet! Da wird ENTSORGT was das Zeug hält! Dabei möchte man keine Zeugen und die Schandhandlungen sollen auch weitgehend anonym bleiben, schon gar keinen Namen bekommen!

    Jeder, der hier Recht und Ordnung durchsetzen will, der wird entweder totgeschlagen oder von seinem Amt entfernt, schlimmstenfalls inhaftiert, wenn das nicht geht, dann wird er halt (vorläufig, solange bis sich bessere Möglichkeiten bieten) versetzt!

    Solche loyalen Staatsanwälte passen dem Klüngel wie der Dreck zu Pfingsten!

  7. …Zschächner wurde aus politischen Gründen aus dem Verkehr gezogen. Denn er war den „progressiven“ Kräften in dem links-links-grün regierten Bundesland schon lange ein großes Ärgernis….
    ————————————————————————————————-
    Im zementierten neuen Mittelalter ultralinker Weltendeutung und tiefroter Gesinnungslogik ist der Geraer Staatsanwalt schon allein aufgrund der ersten fünf Buchstaben seines Nachnamens überführt, lässt dieser doch sehr belastend auf eine Verbindung zu den Köpfen des rechtsradikalen Terrortrios des berüchtigten NSU schließen.

  8. Backwerk 9. April 2019 at 17:35
    „Man darf nie vergessen, dieser Ruch ist psychisch krank, sonst würde er solche Aktionen nicht starten!…“
    ———————————————————————————–
    Sehe ich genauso.
    Außerdem hat er auch seine anale Phase nie überwunden.
    Wer beschmiert schon sein Gesicht mit breitflächigen Farbstreifen?
    Mich macht nur stutzig, daß diese nicht braun sind.
    Vielleicht Tarnung und Täuschuing oder Verklemmtheit und Scham?
    Auf jeden Fall ist Ruch ein anrüchiger Fall für einen Spezialisten der Psychopathologie.

  9. OT

    Alte weiße Männer mit Ischias sollten nicht mit Fackeln spielen.
    https://www.youtube.com/watch?v=HTCpi2nD7pQ
    Das hätte übel ausgehen können für PräsidentengattinJeannette Nyiramongi Kagame.

    Jetzt stellt euch mal vor, statt Juncker wäre das Gauland gewesen.
    Ich mag mir garnicht vorstellen welches Theater die Medien veranstaltet hätten.
    Rassismusvorwürfe inklusive.

  10. In DEUTSCHLAND regiert die KORRUPTION!

    Das ist für die Deutschen eine so unglaubwürdige Vorstellung, dass derartige Ideen erst gar nicht fußfassen und schon gar nicht reifen können! – Alle haben schon von Mafia gehört: ABER HIER DOCH NICHT BEI UNS! Ist der nächste Gedanke. Vielleicht in Hamburg, und die Hamburger sagen: Vielleicht auf der Reeperbahn oder in Berlin, aber doch nicht bei uns!

    Die Deutschen sind so erhaben, sie können sich im Traum nicht vorstellen, dass wir nicht nur eine Mafia haben, so wie die Italiener, sondern dass hier etliche Mafia-Gruppierungen regieren und die Deutschen nur noch gehorchen, und versuchen, niemanden der Herrschaften unnötig zu verärgern, keinem auf den Schlips zu treten! (Und Verhaftungen? – Nur vorübergehend, der Öffentlichkeit wegen…).

    Da hätte so ein „eifriger“ Staatsanwalt gerade noch gefehlt, bringt Unordnung ins geordnete System!

  11. plakatierer1 9. April 2019 at 18:02

    Alte weiße Männer mit Ischias sollten nicht mit Fackeln spielen.

    …erst recht nicht, wenn sie von einer Wolke aus hochentzündlichem Ethanoldampf umgeben sind.

  12. Und hier versucht die „unabhängige Justiz“, diese „neutralste Behörde“, krampfhaft einen schuldmindernden Krankheitsfall zu generieren, damit der Kuffnucke milde davonkommen kann: https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/afghane-24-ersticht-frau-in-preetz-leidet-er-an-schizophrenie-61133152.bild.html
    – Da hat sich die verkommene Olle den Falschen ins Bett geholt. Kein Mitempfinden meinerseits, nur große Schadenfreude. Wie hier erkennbar, stelle ich mir die Motivation der vielen „Flüchtlings“helferinnen vor: Frischfleischerwartung bei Gammelfleisch.

  13. Demonizer 9. April 2019 at 17:32

    Dieser Staatsanwalt kann dafür ungebückt und stolzen Hauptes weiterarbeiten.
    Rechtsstaat oder Ideologie? Der hatte sich für das Grundgesetz entschieden.

  14. OZ.
    Günter Nooke ist der erste Afrikabeauftragte Merkels, ihr persönlicher Berater, mit eigenem Büro und zwei Mitarbeitern im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ). „Afrika ist anders“, lehrt Nooke. Die Hitze dort schränke die „Arbeitsproduktivität auf dem Bau“ ein, die Gesellschaften seien von „Clanstrukturen“ und „Stammesführern“ durchsetzt. Jedoch habe der Kolonialismus geholfen, „den Kontinent aus archaischen Strukturen zu lösen“, wie allgemein bekannt vom Kannibalismus und Sklavenhandel zu befreien und den Negern ihre Selbstbestimmung zuzuführen. In der Scharia Partei schüttelte man daher den Kopf ob Nookes Realismus. Der Zentralrat der afrikanischen Negergemeinde klagte über Rassismus sowie eine Verunglimpfung des Kannibalismus und Sklavenhandels. Die im Koalitionsvertrag angekündigte Würdigung deutscher Kolonialleistungen kommt dennoch nicht voran. Zu „Partnerschaft“ und „Augenhöhe“ gehöre eine Anerkennung der deutschen 100-jährigen „Schuld“ – und eine offizielle Entschuldigung, betont auch das senegalesische MdB Massa Dr. Karamba Diaby unaufhörlich im Reichstag. Wir brauchen nicht eine Aufarbeitung aktueller Negergräuel wie in Ruanda oder Suid-Afrika sondern endlich eine kritische Aufarbeitung des Kolonialismus in – und eine Verklärung der heutigen Zeit, fordert in etwa Massa Tahir Della von der Initiative Unterdrückter Negermenschen in Deutschland (ISD). Die Gelehrten und Studierten des „Fachverbands Afrikanistik“ werfen Nooke angebliche „Einschüchterungsversuche“ gegenüber einer jungen Kollegin – der Hamburger Juniorprofessorin und BeauftragerIN der Erasmusstiftung Raija Kramer – vor. Raija hatte in einem offenen Brief an Merkel auf objektiv wissenschaftlichen Gründen Nookes unausweichliche Entlassung gefordert – während Nooke daraufhin die international angesehene Tippu-Tip-Kennerin und damit die unfehlbare Wissenschaft versuchte mundtot zu machen. Der CDU-Togo-Neger Clément Klutse: „In der Afrikapolitik müssten Afrikaner das Sagen haben“. Die Politik tut aber so, als würden Neger nicht existieren. Sie werden nicht gefragt, weshalb wohl? https://www.tagesspiegel.de/politik/einschuechterung-und-rassismusvorwurf-merkel-berater-nooke-wird-zum-problem-fuer-die-regierung/24197858.html

  15. Das ist m.E. ein einmaliger Vorgang seit bestehen der BRD … eigentlich ein Putsch gegen unser Rechtssystem ! Hier erkennt man, was passiert wenn linksgrüne Kommunisten an die Macht kommmen ! So und nur so, wird es demnächst in ganz Deutschland ablaufen … GG und Recht wird wieder verhandelbar ! Daraus entwickelt sich automatisch ein neues Unrechtssystem … ja, SED – Staat wird wieder möglich ! Am Ende wird es wieder eine Art Rechts gegen links geben … mit all seinen Folgen ! Diese Altparteien haben aber auch gar nichts aus der Geschichte gelernt ! Nach einer Nazizeit , folgt nun eine Linke Diktatur … das deutsche Volk wird daran wieder bis zum Endsieg beteiligt sein ! Halte jede Wette … !!

  16. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 09.04.2019 – 15.00

    Asylbewerber ohne Schuhe und Oberbekleidung vor der Polizei auf der Flucht

    Rickenbach , Der 19-Jährige , Marokkaner, sollte wegen Diebstahl festgenommen und in sein Heimatland abgeschoben werden. Er führt ein Messer mit sich und droht, es gegen sich selbst einzusetzen. …ganze Meldung …—> https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/rickenbach/Asylbewerber-ohne-Schuhe-und-Oberbekleidung-vor-der-Polizei-auf-der-Flucht;art372616,10111213?wt_mc=skwww.skwww.skwww_g_skwww.share_e-mail&fbclid=IwAR3b8F9L7VwvOH9E5WhBq_I1CrZm7aMlwivJEmFWGDS9bWZTHLTgcU8HV4w

  17. Die Justiz ist nun einmal ein Machtmittel der jeweils Herrschenden. Auch die Gesetze werden ja nicht vom Volk gemacht, sondern von den Herrschenden. Insofern sind Richter und erst recht Staatsanwälte nie unabhängig oder neutral, sondern immer Diener des Systems. Die Formel „im Namen des Volkes“ ist einfach irreführend, man sollte sie deshalb ersetzen durch „Im Namen der Staatsgewalt“.

  18. @ plakatierer1 9. April 2019 at 18:02

    Das hat der Jean Claude wohl mal wieder zu tief in die Weinflaschen geschaut. Ich fasse es einfach nicht, dass wir von so einem Säufer faktisch regiert werden.

  19. Das Zentrum für juristische Schönheit ist zu einem Zentrum für sozialistische Korrektheit degeneriert.
    Vor Gericht und auf hoher See … war einmal; heute ist der Bürger in Merkels Hand.

  20. OT. Eine Schweizerin, die sich in der Silvesternacht 2018/2019 als Touristin in Wien aufhielt, hatte mit drei Freundinnen auf dem Rathausplatz gefeiert. Als sie plötzlich eine fremde Hand an ihrem Hintern spürte, verpasste sie dem unmittelbar hinter ihr stehenden Mann reflexhaft einen Faustschlag und brach ihm dabei die Nase. Der 20-Jährige soll zuvor auch andere Frauen bedrängt und gegen ihren Willen am Hintern berührt haben. Nach dem Faustschlag blutete er stark aus der Nase und wurde in ein Krankenhaus gebracht.Die Schweizerin zeigte den Mann wegen sexueller Belästigung an. Sie erhielt ebenfalls eine Anzeige, denn Körperverletzung ist nach österreichischem Recht in den meisten Fällen ein Offizialdelikt.Der Mann, der die Touristin in Wien attackiert haben soll, bleibt jedoch straffrei. In dem Verdächtigen, die den Polizei ermittelt hat, erkannte die Frau nicht mit Sicherheit den Täter wieder. Daher wurde auch das Verfahren gegen ihn eingestellt. https://www.sueddeutsche.de/panorama/sexuelle-gewalt-wien-schweizerin-1.4403164

  21. Penner 9. April 2019 at 18:12

    „Daraus entwickelt sich automatisch ein neues Unrechtssystem“.
    2015- Die Bundesregierung bricht das Grundgesetz per geheimer mündlicher Anordnung.
    Das BAMF verkündet kurz darauf den Bruch europäischer Verträge per Twitter.
    Gründung eines Landes ohne wirkliche Grenzen, also partielle Staatsauflösung.

    Seitdem kann man gar nicht von einem funktionierendem Staat sprechen. Das ZPS ist das kulturelle Pendant dieser Ideologie und der ganze Vorgang jetzt beweist doch nur den erbärmlichen Zustand.

  22. @ Penner 9. April 2019 at 18:12

    Ein einmaliger Vorgang? Mitnichten.

    Dieser Staatsanwalt hat wenigstens Charakter.

  23. Maaßen ick hör dir trapsen.

    Wer unangenehme Fragen stellt, wird bei Rot-Rot-Grün unverzüglich „entsorgt“ (sic!).

  24. Das Regime läßt nunmehr die Maske weltanschaulicher Neutralität endgültig fallen und beginnt sich ungeniert ideologisch, daß heißt nach Freund-Feind Kategorien, politisch auszurichten.
    Da ist es also nun, das schon sprichwörtliche „Ende des Staates“!; – und ihr könnt sagen, ihr seid dabeigewesen.

    Illustration durch heutige SZ-Propaganda:
    „Wie kann es sein, dass Rechtsextreme nicht aus der Truppe entlassen werden?“ fragt in erwartbarer Tendenziosität mit moralzitternheuchelndener Stimme diese Blüte des südbuntestanischen Qualitätsjournalismußes, obwohl selbstverständlich nicht die Nichtentlassung eines ‚Rechtsextremen‘, sondern dessen Entlassung der juristisch begründungsbedürftige Vorgang wäre; aber derartige Verdrehung ist bekanntlich Markenzeichen der Alpenprawda und der Grund warum man diese Seite eigentlich nicht besuchen sollte.
    Allerdings wird dort nun mittlerweile zur offenen Falschmeldung geschritten, denn obwohl jeder sofort im Internet den Soldateneid der Bundeswehr recherchieren könnte und dann erführe, daß diese geloben „der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.“ behauptet dieses Lügenblatt rotzfrech:
    „Mit ihrem Diensteid verpflichten sich deutsche Soldaten, die Demokratie zu verteidigen.“, was natürlich völliger Nonsens ist, da auch die Einführung der Monarchie in Deutschland selbstverständlich nicht zur Auflösung des Eides führen würde.
    Also statt Verteidigung von Recht und Freiheit des Deutschen Volkes nach § 9 SoldG die Verteidigung der Demokratie laut SZ!
    (Und dann muß man sich noch bewußt sein, daß diese journaillierenden LeutInnen mit ‚Demokratie‘ natürlich nicht Demokratie, sondern die Launen des jeweiligen siffgrünen Oberochlokraten meinen).

    Süddeutsche Zeitung – YOU ARE FAKE NEWS!
    https://www.sueddeutsche.de/politik/bundeswehr-rechtsextremismus-1.4400793?reduced=true

    Das politische Ziel dieser Propaganda ist natürlich die Umwandlung der Bundeswehr in eine ‚SS‘-analoge Weltanschauungsarmee.

  25. OT. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hat vor wenigen Tagen Anklage gegen einen am Verfahren gegen Alan S. beteiligten Dolmetscher erhoben – wegen „versuchter Anstiftung zur Falschaussage“. Offenbar handelte er dabei im Auftrag der Freundin des inhaftierten Tatverdächtigen. Das bestätigte die Sprecherin der Behörde, Oberstaatsanwältin Ingrid Burghart. Demnach soll der 47-jährige Dolmetscher aus dem Irak versucht haben, Einfluss auf den einzigen Zeugen zu nehmen, damit dieser seine erste Aussage bei der Polizei zurücknimmt.
    Bei dem Zeugen handelt es sich um Younes N., der als Koch im Chemnitzer Dönerlokal „Alanya“ arbeitet. Der aus dem Libanon stammende Mann hatte die Tötung des Tischlers Daniel H. am 26. August 2018 beobachtet. Gegenüber der Polizei belastete er den jetzt vor Gericht stehenden Syrer Alaa S. schwer.
    Seitdem wurde der 30 Jahre alte Zeuge mehrfach bedroht und in einem Fall auch tätlich angegriffen. Am vergangenen Mittwoch sollte Younes N. vor Gericht angehört werden, verweigerte jedoch die Aussage, worauf die Kammer ihm Zwangsmaßnahmen androhte.
    https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/exklusiv-report-zum-messer-angriff-teil-6-geheim-akte-chemnitz-dolmetscher-soll-hauptzeuge-beeinflusst-haben-anklage_id_10565011.html

  26. @ jeanette 9. April 2019 at 18:02

    Bei Korruption sich auch an Oettinger und das Schwabenland erinnern.

  27. @ jeanette 9. April 2019 at 18:02

    Die Grünen sind in einen großen Korruptionsskandal im Schwabenland verwickelt. Stuttgart ist auch davon betroffen.

    Allerdings schweigen die linksfaschistoiden Schreibtischsoldaten in den Kriegsmedien darüber. Man muss selbst aktiv in diese Richtung suchen, recherchieren.

  28. … es sollte nun allen klar sein, wohin die Reise mit den neuen Faschismus geht!
    Bald wird es nur Mullahs in der Justiz geben!

  29. Informationspflicht !, … schon gehört

    OT,-….Meldung vom 09.04.2019 – 16:37

    BKA-Lagebild,… … Gewalt von Zuwanderern gegen Deutsche nimmt zu

    Ein Lagebild des BKA zeigt, wie viel häufiger Deutsche Opfer einer schweren Straftat durch einen Zuwanderer werden, als dies umgekehrt der Fall ist. Flüchtlinge werden vor allem von anderen Ausländern angegriffen. Deutsche werden deutlich häufiger Opfer einer Straftat, die von einem Zuwanderer verübt wurde, als umgekehrt. Dies geht aus dem gleichzeitig mit der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) veröffentlichen Lagebild „Kriminalität im Kontext der Zuwanderung“ des Bundeskriminalamtes (BKA) hervor….ganze Meldung …—> https://www.welt.de/politik/deutschland/article191584235/BKA-Lagebild-Gewalt-von-Zuwanderern-gegen-Deutsche-nimmt-zu.html

  30. Jetzt haben wir es schriftlich. Schulschwänzen wird mit Bußgeld bestraft.

    „Bereits die Verhinderung des Schulbesuchs in den ersten vier Unterrichtsstunden rechtfertigt nach Ansicht des Senats jedoch die Verurteilung zu den moderaten Geldbußen in Höhe von jeweils 25 Euro.“

    Halt stopp, es geht ja noch weiter im Text…

    „Die weiteren rechtlichen Würdigungen des Amtsgerichts zur Verhinderung des Moscheebesuchs seien nur hypothetischer Natur und hätten keine tragende Bedeutung für die Verhängung des Bußgeldes.“

    https://www.mopo.de/im-norden/sonstige/schleswig-holstein/sohn-sollte-nicht-mit-moschee-besuch-verweigert–jetzt-muessen-die-eltern-zahlen-32352434

    Merke:
    Kein Moscheebesuch + einmaliges Schulschwänzen = 50€ Strafe

    Wöchentliches Schulschwänzen fürs „Klima“ = Suuupeeer! Beifall! Haltung zeigen! Nazis raus! Vorwärts immer, Freitags nimmer!

    Als Eltern des Rendsburger Schülers würde ich gegen dieses Skandalurteil, gerade im Hinblick auf das zigtausendfache Schulschwänzen, vorgehen!

    Deutschland ist echt am Ende.

  31. der RECHTSSTAAT
    zeigt seine Fratzen.
    damit meine ich
    nicht den zurückgepfiffenen
    Staatsanwalt.

  32. eigentlich schwer zu begreifen. Thüringen liegt gleich neben Sachsen. Eine Rot-Rot-Grüne Diktatur! Haben das die Thüringer wirklich bewusst gewählt?

  33. NEUES VON DER ALAN KURDI.
    Dass mindestens vier Menschen auf der NSS Alan Kurdi ausharren müssen weil die Schlepper deren Evakuierung durch Italien verweigerten sollte ein juristisches Nachspiel haben weil – wie „Sea-Eye“ mitteilte – sich ein Team aus internationalen Anwälten mit dem Fall der „Alan Kurdi“ befasst. Die Juristen sähen auf Geheiss von Sea Eye erhebliche Verstöße gehen die UN-Menschenrechtskonventionen und gegen die Schutzpflichten eines Staates gegenüber der Familie. Dabei sind auf Grund der Faktenlage eher die Schlepper daran und an Nötigung schuldig. Die Nigerianerin Evans musste wegen Kreislaufproblemen und „zunehmenden Bewusstseinsstörungen“ von der Alan Kurdi nach Malta gebracht werden, nach dem die Regensburger Menschenschlepper sie auf twitter für Propagandazwecke missbraucht hatten. Die maltesischen Behörden seien über den angeblich medizinischen Notfall informiert worden. Inzwischen befindet sich Evans sicher auf Malta. Außerdem hat Malta einen Versorgungsgütertransport genehmigt, der für Mittwoch geplant ist. https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/lage-an-bord-der-alan-kurdi-spitzt-sich-zu-16132483.html

  34. Kein Moscheebesuch + einmaliges Schulschwänzen = 50€ Strafe

    matrixx 9. April 2019 at 18:46
    Wöchentliches Schulschwänzen fürs „Klima“ = Suuupeeer! Beifall! Haltung zeigen! Nazis raus! Vorwärts immer, Freitags nimmer!
    Als Eltern des Rendsburger Schülers würde ich gegen dieses Skandalurteil, gerade im Hinblick auf das zigtausendfache Schulschwänzen, vorgehen!
    Deutschland ist echt am Ende.

    Wenn ich an Merkels Deutschland denke kriege ich allmählich das Knochenkotzen. Scheinheilig und masslos verlogen.

  35. sauer11mann 9. April 2019 at 18:55
    der RECHTSSTAAT
    zeigt seine Fratzen.
    damit meine ich
    nicht den zurückgepfiffenen
    Staatsanwalt.
    ——————————————-

    Leider stimmt die Aussage nicht, es ist nicht der Rechtsstaat, der hier seine Fratze zeigt – es ist der Linksstaat, der ein afrikanisches Ausmaß an Korruption und Verderbtheit zeigt.
    Und so folgt Ruch auf Maaßen…und das wird immer so weiter gehen, bis auch der letzte Aufrechte in die Knie gezwungen wurde.
    Wir regen uns über die polnische Regierung auf, die die Justiz auf Linie gebracht hat? Herrje, dabei ist unsere politische Kaste ja noch viel Ruch-loser. Im wahrsten Sinne des Wortes.

  36. @ matrixx 9. April 2019 at 18:46

    Da gibt es Unterschiede.

    Schule schwänzen für das Klima = gut

    In der Schulzeit nicht in die Moschee gehen = Geldstrafe

  37. Wenn ich diesem Typ auf der Strasse begegnen würde, dann würde ich ihm einen feuchten Händedruck verabreichen. Und zwar an die richtige Stelle.

  38. Also sind die lieblichen Gulags von Onkel Josef Stalin auch politisch schön. Super. Wann machen wir denn mit Onkel Wladimir (nein nicht Lenin) neue Gulags für die Pseudolinke, Grüne, Christ-, Liberal-, und Sozialdemokraten, sowie der faschistischen Jünger der Bestie auf? Ich bin ein Freund der Gulags und weiterer Maßnahmen die die Gottväter Lenin und Stalin zum Schutze des paneuropäischen Proletariats erdacht haben. Am 26. Mai wähle ich die AfD. Nur noch AfD zum Schutze des paneuropäischen Proletariats. Vergesst die kleinen Leute nicht. Schützt, liebe AfD, den Arbeiter. Er wird es Euch danken.

  39. Ach so, Stalin und Lenin würden AfD wählen. Ebenso Bonhoeffer, Geschwister Scholl, Goerdeler, Marx, Engels usw usf. Die Zeit ist reif für Blau.

  40. OT

    Neues von „Warum leckt sich der Hund die Eier? – Weil er es kann.“
    Islamische K.a.m.e.l.t.r.e.i.b.e.r. in HH bollestolz ohne Lappen mit goldfoliebeklebten Schleudern unterwegs, Mopo nennt Namen:

    Kuffnuck Nr. 1: Abobakr B. (32)

    Der mehrere Hunderttausend Euro teure Lamborghini Aventador mit 740 PS sei den Beamten während eines anderen Einsatzes mitten in der Stadt aufgefallen, sagte der Sprecher. Da die Folie einfallendes Licht stark reflektierte und das Fahrzeug durch die Blendwirkung andere Verkehrsteilnehmer gefährdete, wurde der Wagen sichergestellt. (…)

    Nr. 2, keine Name, aber übliches Islamwüstenprimatenverhalten:

    Am Mittwoch habe sie einen mit Folie überzogenen Porsche Panamera in Hamburg-Jenfeld aufgegriffen. In dem Fall habe der 31 Jahre alte Fahrer des auffälligen Wagens nicht mal eine gültige Fahrerlaubnis gehabt.

    https://www.mopo.de/hamburg/polizei/–soko-autoposer–greift-durch-hier-kassiert-die-polizei-goldene-protz-karren-32347690

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article191581553/Grosser-Auftritt-fuer-Auto-Protzer-Soko-Autoposer-stoppt-Goldfolien-Lamborghini.html

    Noch ein Wüsteninvasor, Iraker:

    Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war ein 25-jähriger Iraker als Fahrgast eines 59-jährigen Taxifahrers auf dem Weg vom Hauptbahnhof Hamburg in Richtung Schleswig-Holstein. Kurz nach dem Auffahren auf die BAB 23 an der Anschlussstelle Eidelstedt griff er aus noch unbekannten Gründen unvermittelt mit der einen Hand in das Lenkrad des Taxis und mit der anderen Hand würgte er den Fahrer.

    *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4241108

  41. OT

    „Sohn sollte nicht mit Moschee-Besuch verweigert: Jetzt müssen die Eltern zahlen

    Zwei Eltern aus Rendsburg haben ihren Sohn nicht zur Schule geschickt, um seine Teilnahme an einem Moscheebesuch zu verhindern. Jetzt muss das Ehepaar zahlen: Das Oberlandesgericht (OLG) in Schleswig setzte ein Bußgeld in Höhe von 50 Euro fest – und ließ Beschwerde gegen das Urteil nicht zu.

    Im Juli 2018 hatte das Amtsgericht entschieden, dass die Eltern des Schülers das Bußgeld zahlen müssen, weil sie ihrem Sohn im Juni 2016 den Besuch der Rendsburger Moschee im Rahmen des Schulunterrichts untersagten.

    Die Rechtsbeschwerde der Eltern hat der I. Bußgeldsenat des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts nun verworfen. Das Amtsgericht habe die Verhängung des Bußgeldes bereits darauf gestützt, dass die Eltern nicht nur die Teilnahme ihres Sohnes am Moscheebesuch in der fünften und sechsten Schulstunde verhinderten, sondern auch den Schulbesuch in den Stunden davor.

    Bereits die Verhinderung des Schulbesuchs in den ersten vier Unterrichtsstunden rechtfertigt nach Ansicht des Senats jedoch die Verurteilung zu den moderaten Geldbußen in Höhe von jeweils 25 Euro. Die weiteren rechtlichen Würdigungen des Amtsgerichts zur Verhinderung des Moscheebesuchs seien nur hypothetischer Natur und hätten keine tragende Bedeutung für die Verhängung des Bußgeldes.“

    https://www.mopo.de/im-norden/sonstige/schleswig-holstein/sohn-sollte-nicht-mit-moschee-besuch-verweigert–jetzt-muessen-die-eltern-zahlen-32352434, Hamburger Morgenpost, 09.04.19, 16:04 Uhr

    Müssen Moslems auch Strafen zahlen, wenn sie ihre Kinder nicht in eine Kirche mitgehen lassen, obwohl von der Schule veranstaltet oder werden Kirchen lieber gar nicht erst mehr angesteuert, weil die meisten Kinder in den Schulen mittlerweile sowieso Moslems sind?

  42. @ Babieca 9. April 2019 at 19:19

    Die konnten ihren Kamelführerschein nicht vorzeigen. Strafen gibt es sicher nicht.

  43. @ Made in Germany West 9. April 2019 at 19:21
    Was wäre mit einfach lügen: mein Kind ist heute krank.
    Oder. Ich fühle mich plötzlich krank und kann nicht zur Kirche Satans (Moschee).

  44. Die deutsche Justiz hat ja schon seit Jahren ein enormes Leck! Man sieht es am Umgang mit den gefährlichen INVASOREN .Hier herrscht Migrantenbnus pur, Totschläger können sogar mit Bewährung rechnen. Warum also soll sich ein Kuffnucke anstrengen zu benehmen? Nur wenn Täter mal sehr ausnahmsweise Deutsche sind wird hart durchgegriffen. Warum wohl? Wohl weil seitens von Deutschen keine Rache zu befürchten ist wie bei Kuffnucken?

  45. Ginger 9. April 2019 at 19:25
    @ Made in Germany West 9. April 2019 at 19:21
    Was wäre mit einfach lügen: mein Kind ist heute krank.
    Oder. Ich fühle mich plötzlich krank und kann nicht zur Kirche Satans (Moschee).
    _____________________________________________________

    Um vor diesem kranken Staat zu kuschen?! Never ever!

    Mein Rückgrat ist kein Aal.

  46. Auch wenn ich mich wiederhole. Mit braucht KEINER mehr kommen von diesem Politikgesochs, welcher mir irgend etwas zu der Politik in diesem Land eventuell in die Ohren bringen will. Die denken wahrlich alle, die Menschen sind so wie so ALLE dumm und wir können die weiterhin verdummen.
    Solche Schmarotzer wären im Mittelalter ohne viel Trara ans Stadttor genagelt worden, wo jeder denen richtig saftig in die Visage spucken konnte, um ihrem Unmut freien Lauf zu geben.
    Alles höhrige Vasallen von den Parteischranzen in Berlien. Wir haben wieder voll die selbe Volksverräterbande wie zu Honeckers Zeiten.
    Schlaf weiter Michel, bis du am Abgrund stehst!

  47. Unsere vermeintlich „unabhängige Justiz“ ist in weit n Teilen längst ein Opfer der Blockparteien, die nur Verurteilungen im Sommer nie linksverdrhter yideologie erlauben!
    Wobeinene wesentliche Ausnahme gemacht wird:Straftaten, die im Ainne islamischer Gepflogenheiten begangen werden, werd n mit besonderer „kultureller Sensibilität“ behandelt, d. h. nur gering bis überhaupt nicht bestraft! Man denke nur an das uns Loge „Jud n ins Gas“! Was glaubt ihr, was mit Identitären geschehen wäre, hätten sie das von sich gegeben? Bei Mohammedanern gehör es aberbzur kulturellen „Vielfalt“- oder ist es im Sinne der „lpolitischen Schönheit gar „Kunst“?
    In diesem unserem schlandschen Irrenhaus ist alles möglich! -:))

  48. Nicht nur dieser Schuhcreme-ins-Gesicht-Schmierer Ruch ist geisteskrank, auch die anderen Spinner und Versager, die ihm folgen.

  49. Heute um 21 Uhr gibts Hetze gegen die AfD bei Frontal21, dann übernimmt ARD Report Mainz und hetzt direkt weiter.

  50. @ matrixx 9. April 2019 at 19:33

    Schon richtig.
    Mein Rückgrat auch nicht.

    Was wenn wir gegen einen Aal kämpfen? Raffinierter als diese korrupten, sich an keine Regeln haltenden Linksfaschisten kämpfen?

    Das muss nichts mit, kein Rückgrat haben, zu tun haben.

    Wir müssen raffinierter sein, als unsere kriminellen Gegner.

    Also, jemanden zwingen, eine Moschee zu besuchen, ist ein Verbrechen.

  51. Heisenberg73 19:35

    Gartenbesichtigungen in großem Stil sind die Lösung. Ja macht ein bisserl Arbeit. Ist aber effektiv. Mutter Natur ist lieblich performt mit Ihren Gaben unschlagbar. Schön 223038444550 lecker verabreicht.

  52. Ich gehe mal davon aus, dass es sowas in der Art wie einen „intelektuellen Untergrund / Widerstand“ gibt…
    Könnte mir schon die ein oder andere Persönlichkeit vorstellen die diesem angehört bzw. zukünftig angehören wird…
    Es würde mich ungemein interessieren, was die so wissen, sammeln, organisieren. Ob und wie sie mit einem Paukenschlag in Erscheinung treten…mit nennenswerten Outings / Veröffentlichungen z.B..
    Machmal kommt da auch ein klein wenig und ich denke / hoffe…hmmm, hoffentlich ein Aperitiv zu dem mommenden deftigen 10 Gänge Menü, mit krönendem Dessert zum Abschluss 🙂
    Leider alles nur nur lauwarme Brühe und selbst die ohne Nachschlag 🙁

    Meine Meinung!

  53. Nun ja, wenn das „Zentrum für Politische Schönheit“ „Kunst macht“, ähnlich, wie Kleinkinder „Aa“, ist Habeck tatsächlich ein „Denker“ oder gar „Philosoph“, weil er schließlich ein paar Vorlesungen besucht hat!

    Das „Zentrum für Politische Schönheit“ ist noch nicht einmal „originell“, denn die „kreativen Regelverstöße“ als Vorstufe linksextremistischer Selbstermächtigung – von Nötigungen, Vorlesungssprengungen, Blockaden bis hin zu Kaufhausbrandstiftungen und Terrorismus, wurden ja schon alle gemacht -, auch indem 68er-Aktivisten in den Gerichtssaal geschissen haben und ihren „tätigen Widerstandsakt“ damit begründeten, „wenn´ s der Wahrheitsfindung dient“.
    Immerhin redeten sie nicht heuchlerisch von „Schönheit“, auch nicht, wenn sie Schweineblut ins entzückte linksliberale Publikum schütteten und dieses als „Schweine“ titulierten, was in Amerika ein Charles Manson denn auch gleich noch weitertrieb …

    „Den Weg, die Anforderungen einer Kultur zu umgehen, besteht darin, eine kindliche Gesellschaft zu errichten. Die hierzu nötigen gesellschaftlichen Veränderungen sind nur mühsam herbeizuführen, aber wenn dies einmal erreicht ist, kann sich die Mehrheit der Zeitgenossen um die leidigen Aufgaben des Kulturmenschen drücken.
    Sind genügend Menschen in die Mentalität der Halberwachsenen zurückgefallen, kann die Gesellschaft insgesamt keine geistigen und charakterlichen Anstrengungen von ihren Bürgern verlangen, denn die Maßstäbe sind nicht mehr klar erkennbar. Wenn sich z. B. Maler nicht mehr um die Aneignung der Errungenschaften vorangegangener Künstlergenerationen bemühen – in der Pinseltechnik, in der Behandlung des Lichtes, in der Wiedergabe des seelischen Gehalts oder in der Intensität mythologischer Bedeutung -, können sich Individuen mit nur wenig Talent als echte Künstler aufspielen. Ihre Möglichkeiten bestehen darin, die Kunst der alten Meister zu fleddern oder Werke bizarrer Häßlichkeit zu schaffen, mit denen sie ‚Stellung beziehen‘.“
    Robert Bly, DIE KINDLICHE GESELLSCHFT / ÜBER DIE WEIGERUNG, ERWACHSEN ZU WERDEN, München 1997

    Es wäre mal interessant zu wissen, mit welchen öffentlichen Fördermitteln das „Zentrum“ geschmiert wird, denn wie andere solcher kulturrevolutionärer „Projekte“ sind die Betreiber ja immer ganz stolz, dass schon mal sie sich selber von den „entwürdigenden Zwängen einer unmenschlichen Wettbewerbsgesellschaft emanzipiert“ haben, indem sie sich mit öffentlichen Mitteln alimentieren lassen, die die „Nahzis“ von „Scheißdeutschland“ gefälligst zu erwirtschaften haben – mit ihrer Wettbewerbsgesellschaft!

    Bemerkenswert, dass hier ein mutiger Staatsanwalt ermittelte, offenbar wegen extremistischer Nötigung, die in ähnlichen Fällen – „1968“ und in der Folge – bis zum Linksterrorismus ging.

    Wenn es sich bei dem „Zentrum“ und seinen Nötigungsstrategien gegen Höcke (und anderen Formen der „Aktionskunst“) um ein rechtes Projekt handeln würde – zu dumm, dass die zur Zeit versuchsweise kriminalisierten „Identitären“ keine Gewalt anwenden, noch nicht einmal Nötigungsstrategien, die sie Kunst nennen -, würde jetzt der Staatsschutz aufmarschieren!

    Dass der Staatsanwalt auch noch Wagner gehört – und gepfiffen! – haben soll, könnte ihn in einem Land zwischen „Feinstaub“-Hysterie und dem Idiotengestammel von“Feine Sahne Fischfilet“ eventuell seine Karriere kosten.

    Immerhin hatte Wagner gesagt, „es ist nicht wichtig, ob der Mensch vom Affen abstammt; viel wichtiger ist, daß er nicht wieder dorthin zurückkehrt.“.

    Wenn das kein Rassismus ist! Daraufhin gleich ein paar Neo-Primaten aus dem Hambacher Forst von den Bäumen locken und zum nächsten Wiener Opernball einfliegen, wo sie mit ihrer Scheiße werfen: als „Akte politischer Schönheit“, sozusagen!

  54. Heisenberg73 9. April 2019 at 19:37

    Heute um 21 Uhr gibts Hetze gegen die AfD bei Frontal21, dann übernimmt ARD Report Mainz und hetzt direkt weiter.

    Dumm nur, dass die weitgehend zuschauerlos hetzen bzw. höchstens von der Ü73-Generation überhaupt bemerkt werden

  55. @ Ihab Kaharem -Nazi- … at 19:12…Knast für eine 85-jährige Rentnerin,…

    so schlimm ich diese Angelegenheit finde, bin ich aber doch der Auffassung, dass jeder der eine geringe Rente bekommt, sich ab einen bestimmten Punkt im Alter in den Knast stecken lassen sollte, diese Umsorgung, Arztgänge kein eigenes Essen kochen zu müssen, Kranken-Pflege eben ein stressfreies ruhigeres Leben im Alter zu gewähren, wäre aus Kostengründen für arme gebrechliche bettlägerige Leute in Freiheit so nicht möglich, sieht und hört man doch immer wieder vom Pflegenotstand und Altersarmut,( Pfandflaschensammler und alte arme Tafelgänger ) und genau das wäre dann im Gefängnis ( für arme Alte Leute die sich kein schönes Leben bis zum Ende aus Finanznot leisten könen ) geregelt

  56. Wären die Ermittlungen auch eingestellt worden, wenn es sich um ein rechtes „Zentrum für politische Schönheit“ handeln würde…???

  57. @ 0Slm2012 9. April 2019 at 19:55

    Igitt. Ich bekomme das Kotzen.
    Dieses Zentrum für politische Schönheit ist pervers. Ekelerregend.
    Die haben nur Mist im Kopf. An Häßlichkeit kaum zu überbieten.

    Bestimmt alles Kinder aus sehr gutem Hause, die irgendwann auf die schiefe Bahn geraten sind. Eltern sind Richter, Ärzte, Ingenieure, Raumfahrer. Was weiß ich.

    Schön sind die nicht.

  58. Waldorf und Statler 9. April 2019 at 20:01

    – Im hohen Alter einknasten lassen –
    … Umsorgung, Arztgänge kein eigenes Essen kochen zu müssen, Kranken-Pflege…

    Die Argumentation hat was… darüber habe ich auch schon oft nachgedacht.

  59. matrixx 9. April 2019 at 18:46

    Jetzt haben wir es schriftlich. Schulschwänzen wird mit Bußgeld bestraft.

    „Die weiteren rechtlichen Würdigungen des Amtsgerichts zur Verhinderung des Moscheebesuchs seien nur hypothetischer Natur und hätten keine tragende Bedeutung für die Verhängung des Bußgeldes.“

    Ab zum Arzt, der Schule den gelben Schein vorlegen und anschließend den Schulleiter wegen selischer Grausamkeit an Schutzbefohlenen anzeigen. (Gibt wenigstens einen Eintrag in die Personalakte)
    Wenn mein Bub unter Androhung von Strafen zum Besuch eines Satanstempels (aka islamische Kaserne [Erdogan], volgo Moschee) gezwungen wird, ist das für ihn psychischer Stress verursacht durch seelische Grausamkeit.

  60. Ginger 9. April 2019 at 19:39

    @ matrixx 9. April 2019 at 19:33

    Wir müssen raffinierter sein, als unsere kriminellen Gegner.
    Also, jemanden zwingen, eine Moschee zu besuchen, ist ein Verbrechen.

    Richtig:
    Seelische Grausamkeit gegen Schutzbefohlene
    Traumatisierung inklusive.
    Schüler leidet nun unter Panikattacken, Schlafstörungen, Essstörung etc.
    Ein vertrauenswürdiger nicht linksgrün verstahlter Arzt wird das sicher gerne attestieren.
    Anzeige gegen Schulleiter und verantwortliche Lehrer beim Schulamt und die Karriere wird erheblich gebremst.

  61. Backwerk 9. April 2019 at 17:35

    Doch man könnte sehr viel mit diesen Leuten anfangen. Man könnte sie z.B. in den Iran verfrachten. Dort würden sie mit Sicherheit die herrliche Aussicht von einem Hochhaus oder eines Baukrans einmal genießen…

  62. @ plakatierer1 9. April 2019 at 20:41
    a. Ja, guter Weg, guter Vorschlag. Danke.

    b. Interessant war, ich kannte die Begründung des Gerichts überhaupt nicht. Die Richter haben vor allem den Nicht-Schulbesuch vor (!) dem perversen Ausflug „bestraft“. Was ich akzeptiere.

    c. Das Ziel des Ausflugs akzeptiere ich NICHT!! Da können mich die Richter mal, im Falle des Falles. Meine Kinder „gehören“ mir und keinen verantwortungslosen feigen Elementen. Egal mit welch falscher Autorität sie auch daher kommen mögen.

    Und meine Kinder werden just in dem Moment sehr krank, wenn die Torheit Möchtegern-Befehle erteilen will.

  63. @ Babieca … at 20:21…Die Argumentation hat was…

    Grüße Babieca!, ja so muß man neuerdings Denken, alles bliebe einen, wenn man alt, immerzu mit irgendwelchen Wehwehchen und Zipperlein kränkelnd jammernd beschäftigt ist, im Kerker erspart, man bekommt gesundes Essen, alle Heil, Hilfs und Pflegemittel, Medikamente kostenfrei, man braucht als hundertjährige Rentnerin keine Einkäufe zu organisieren bei denen einen irgendwelche fieberhaft erregten Neger von hinten in den Schritt fassen und den Tascheninhalt klauen, weiter braucht man sich auch nicht mehr als armer Rentner an den Tafeln nach Obstfliegen umschwärmt weichen Obst, von Moos umhüllt nassem Brot, hellblau glänzender Wurst, schwarz fleckigem Gemüse und überfällig abgelaufenen blubbernd obergärenden Joghurt stundenlang anzustellen

  64. Der Philipp Ruch erinnert mich an etwas. War so sieben oder acht Jahre alt, da hatten wir Kinder auch so eine Phase, haben Cowboys und Indianer gespielt und unsere Gesichter bemalt.

  65. Merkelowa u. ihr Gatterich Sauerow gehen
    nur nach Bayreuth, weil sie sich da als
    Oberpromis zur Schau stellen können.

    Angela v. Uckermark, ein Emporkömmling:
    https://img.abendblatt.de/img/hamburg/crop214923725/8524587019-w1200-cv3_2-q70/merkelinbayreuth.jpg

    Ein Parvenü hat´s geschafft:
    https://img.wp.de/img/incoming/crop214811425/6992963368-w820-cv16_9-q70/file70vrz90d3vs78eh71ydg.jpg

    +++++++++++++++

    OT

    Habe bei mir noch ein altes vergilbtes, aber
    ungelesenes TB gefunden, füre DM 12,80.

    Deutsch, rororo 1989. Auf dem roten Cover
    eine alte Schachtel mit Dutt, schiefmäulig
    lächelnd. „Helen Joseph – Ein Leben gegen die
    Apartheid“

    Innen Fotos, worauf sie mit Winnie Mandela
    fraternisiert. Diese macht auf vielen Fotos
    ein verschlagenes Gesicht, wenn sie mit
    Weißen zusammen ist.

    Helen Josephs dämliches Bekenntnis auf der,
    ebenfalls roten, Buchrückseite: „Im Lauf der
    Jahre wurde mir die Schuld, die ich als Weiße
    trage, immer deutlicher bewußt. Ich werde nie

    Lilian Ngoyis bittere Bemerkung vergessen,
    daß ich wegen meiner rosa Hautfarbe selbst
    im Gefängnis noch besser behandelt würde…“

    Negerin Lilian Ngoyis macht auf dem Foto mit
    Helen Joseph ebenfalls, wie Winnie Mandela, eine
    hinterlistige Miene zum Gleichberechtigungsspiel.

    Schließlich wollten die Neger die Macht, keine
    Gleichberechtigung in Südafrika. Das ist wie
    mit den Arabern, den sogen. Palästinensern,

    diese wollen keine Gleichberechtigung, sondern
    Israel ohne Juden bzw. die Überlebenden (als
    Dhimmis) ausbeuten.

    So und nun kommt das Buch ins Altpapier!

    Für Merkelowa hätte ich auch noch ein Buch,
    einen mehrere Kilo schweren Bildband, noch
    original in Folie: Transibirische Eisenbahn.
    Werde es der Diakonie für ihren Trödelladen
    spenden.

  66. Der Geisteskranke mit dem Dreck im Gesicht war heute gaaanz wichtig im Interview im Lügenradio. Ich wünschte, die Radiohörer würden die dreckbeschmierte Fratze kennen und der Person, die gerade wiiiichtig im Radio das Ende des Rechtsstaates herbeiphantasiert, zuordnen können.
    Eine Gesellschaft, die sowas duldet ist selber geisteskrank.

  67. @ Maria-Bernhardine 9. April 2019 at 21:28

    „Helen Joseph – Ein Leben gegen die
    Apartheid“

    „So und nun kommt das Buch ins Altpapier!“

    Warum das denn? Geschichtliche Dokumente wirft man doch nicht weg! 1951 begegnete sie zum ersten Mal Solly Sachs, dem Vater von Albie Sachs, alles wichtige Figuren der kommunistischen Bewegung in Südafrika.

  68. Jede Bananenrepublik kann vom heutigen Deutschland
    wirklich noch eine Menge lernen.
    Wenn ich dran denke, was Polizeischüler in der Ausbildung in den
    60-ziger Jahren über die Unabhängigkeit der Justiz alles lernen mußten
    und was davon heute noch übrig geblieben ist, das erinnert schon
    stark an Mauscheleien aus dem Urwald !!!!!!

  69. Bitte enmal bei 1:21:00 das Video anschauen, dort erklärt uns ein Richter, dass es in Deutschland eine unabhängige Justiz gäbe und politische Einflüsse auf Richter in der BRD nicht stattfinden würden!

    https://www.youtube.com/watch?v=RqVhTgI-3r8

    Und was Herr Schade passiert hier gerade in Gera? Eine GRÜN-Rote Mischpoke teils alte SED Genossen entfernen einen Richter aus seiner Position.

    Welche Gründe kann Justizminister Lauinger (GRÜNE) hierzu vorbringen?

    Hier sollte eine Verfassungsbeschwerde eingereicht werden.

  70. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. April 2019 at 21:55

    Staatsanwälte sind keine Richter. § 145 GVG lesen.

  71. AlterMann 9. April 2019 at 17:40

    ES gibt Momente, in denen man diesen Leute wünscht, dass der Islam übernimmt.
    Dann machen die Linken eine Geschichtserfahrung: Teheran 1979.
    +++++++++++++++
    Treffende Anmerkung. Doch ehrlich gesagt wundert mich, dass das Gedächtnis der Linken derart schlecht ist. Es scheint mit dem „linken Intellekt“ zu tun zu haben.

    Leider fällt das mangelnde Erinnerungs- und Vergleichsvermögen der Linken – wie immer – nicht allein auf sie selbst zurück. Im damaligen Persien hatte der Schah übrigens schon teils verwirklicht, wofür die Linken vorgeblich eintraten.

    Auch in Deutschland hat es leider eine lange Tradition, dass die Linken mit den Religiösen paktieren, zu ihrem eigenen Nachteil und zum Nachteil aller anderen – außer demjenigen der Religiösen.

  72. Warum wundert sich WOLFGANG HÜBNER?

    Thüringen ist ein SED-kommunistisch-geführtes Bundesland.

    Georg Büchner, danach Lenin, wußten schon:

    Die Justiz ist die Hure der Politik

    In der DDR haben auch die DDR-Bonzen die Urteile für politische Prozesse befohlen.

  73. Immer schön Märtyrer im öffentlichen Dienst schaffen. Das ist ein gewaltiger Bumerang. Die so Verfolgten kennen die Strukturen von innen und wissen wo am besten auszuhebeln ist.

    Die neue Wende, sie rauscht mit Riesenschritten heran.

  74. Wird dieses Jahr in Thüringen nicht auch gewählt?
    Ich hoffe, den Thüringern geht bis dahin noch das eine oder andere rot-rot-grüne Licht auf.

  75. https://www.welt.de/politik/deutschland/article191615841/Chemnitz-Prozess-Staatsanwaltschaft-erhebt-Anklage-gegen-Dolmetscher.html

    Gauck und die Frage, wie viel AfD wir aushalten müssen

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article191626527/Patriotismus-Joachim-Gauck-und-Thea-Dorn-diskutieren-in-Berlin.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article191584235/BKA-Lagebild-Gewalt-von-Zuwanderern-gegen-Deutsche-nimmt-zu.html

    (….)
    Das vielleicht Erschreckendste an diesem Vorfall aber ist: Es handelt sich dabei nicht um irgendeinen skurrilen Einzelfall, es ist eine bundesweite Erscheinung. Vergleichbar den innerstädtischen Autorennen junger Raser hat sich eine Art Trend unter türkischen und arabischstämmigen jungen Männern herausgebildet, Verkehrswege zu blockieren.(…)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus191586905/Hochzeitsblockaden-Im-roten-Bereich.html

  76. Wieso nennt man Deutschland immer noch einen „Rechtsstaat“? Sollte es nicht lieber und passender „Linksstaat“ heissen ??
    Ebenso sollten doch die „CDU“ auf die „IDU“ und die „SPD“ auf die „KPD“ umgenannt werden.

  77. @ Demonizer 9. April 2019 at 17:32
    Wie bei Maaßen.. das gleiche Spiel, das wird sich rächen, irgendwann muss Schluß sein!

    Ganz wichtig: Merkt Euch die Namen.
    In der Datenbank zur Anklageschrift zu Nuremberg2.0 ist noch viel Platz.
    Sie werden alle dran kommen. Ohne Ausnahme, wenn wir der Namen habhaft werden.

  78. @ ghazawat 9. April 2019 at 17:34

    So ist das nun mal wenn man aussieht wie ein auseinandergeregneter Hundehaufen, sich Fetzen umhängt, zu denen im Vergleich das aus dem Altkleidercontainer immer noch wie Heute Couture aussieht, sich die Wasser- vredrängung eines Flußpferdes anfrisst. Die Bunte Kuh im BT hat da mit ihren Negerlappen in die sie sich wickelt noch mehr Fingerspitzengefühl.
    Doischeland hat schon was für sich. Im 21. Jahrhundert.

  79. @ Ginger 9. April 2019 at 20:18
    @ 0Slm2012 9. April 2019 at 19:55

    Widerspruch:
    Elternhäuser, sie solch einen Humanmüll produzieren sind nicht gut.
    Auch nicht bedauernswert. Sie hatte die Chance aus ihren Kindern Menschen zu formen. Abfall ist Versagen.

Comments are closed.