Noch 26 Tage, bis das neue EU-Parlament gewählt wird. Die SPD beschwört ein soziales Europa, die CDU ein sicheres. Überzeugend sind beide mit ihrer Botschaft nicht.

Und was macht die Kanzlerin in diesen entscheidenden Tagen? Sie fliegt nach Afrika, um sich in Burkina Faso, Mali und Niger „vorrangig“ um Sicherheit und Staatsaufbau zu kümmern. Hätte sie das doch nur mal hier getan.

Während Angela Merkel vor allem CO2 produziert und im Wahlkampf abtaucht, zittern die Volksparteien in weiten Teilen der EU vor dem Wahltermin am 26. Mai. Sie müssen mit einer Mega-Watsche der enttäuschten bis entsetzten Wählerschaft rechnen.

Die Alternativ-Parteien, vom Mainstream gerne als „Populisten“ diffamiert, könnten bei dieser Wahl die erodierten bürgerlichen Volksparteien als addiert stärkste Kraft im Straßburger Parlament ablösen.

Die Zeichen stehen daher auf Sturm für das politische Establishment, das sich ans Ruder klammert wie der Pilot einer zum Absturz verdammten Maschine. Die Reaktionen im Mainstream zeigen, wie groß die Angst inzwischen ist…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

115 KOMMENTARE

  1. Mal praktische gesehen: Welchen Einfluss hat das EU-Parlament überhaupt? Wird nicht alle Politik sowieso von ungewählten Kommissaren bestimmt?

  2. Muffensausen brauchen sie nicht zu haben. Die Fälschungen verlaufen weitgehend unbemerkt und ungeahndet. Die Senioren sind mit ein paar Kröten Rentenerhöhung auf Linie, außerdem ist der Willy Brandt doch so nett. Die Jungen sind desinteressiert oder hüpfen jeden Freitag. Was soll denn bitteschön am Wahltag schiefgehen?

  3. Gerade gehe ich meinen kompletten Bekanntenkreis an. Nachbarn, entfernte Verwandte, frühere Arbeitskollegen und alte Kumpels. Manche sind einfach zu faul, die Unterlagen für die Briefwahl wegzuschicken geschweige am Wahltag sich ins Wahllokal zu bemühen. Wir müssen auch den letzten Schnarchsack hinterm Ofen abholen…!

  4. EUdSSR -Fiesekommissar und Jan-Kloot Junckers Stellvertreter Frans Timmermans erklärt bei einer Debatte der Spitzenkandidaten in Maastricht (NL): „Ich werde Vorsitzer der europäischen Kommission“. Frans ist Mitglied der sozial-demokratische Splitterpartei „Partij van de Arbeid“ (PvdA). Andere Pfründen wie Vorsitzer des europäischen Rates (zur Zeit Donald Tusk“ lehnt Frans als unter seiner Würde kategorisch ab: „Voor andere baantjes heb ik totaal geen interesse.“ https://www.nu.nl/europese-verkiezingen-2019/5867613/frans-timmermans-ik-word-voorzitter-van-europese-commissie.html
    Unter diesen Umständen sollte auch Weber (CSU) ein Einsehen haben, die Wahlen abblasen und Frans zum Hauptkommissar krönen lassen.

  5. -Sie tut was sie nur kann, damit man ihr die Schutzklausel
    endlich verwehrt.
    So machen das auch Fohlen bis sie den Zaum zu spüren
    bekommen und dann ganz lammfromm werden.

    Wo verkriecht sich die Instanz, die dessen fähig ist?

    Frisch voran, das deutsche Volk wird es vergelten.

  6. Merkel ist die Anführerin des linksgrünen Schweinsgesindels in Europa!

    Deshalb muß sie zusammen mit ihrem Gesindel entsorgt werden!

  7. Tanken (Diesel) und Heizen (Heizöl) wird durch die CO2 Steuer um mindestens 13 Cent pro Liter teurer.
    CO2 Steuer = „Migranten Steuer“ ist zu 100% eine riesige ABZOCKE.

  8. Die Verbraucherpreise in Deutschland haben sich deutlich über 2 % erhöht!

    Deshalb ist die geplante Rentenerhöhung zur Jahresmitte schon wieder futsch!

  9. francomacorisano 30. April 2019 at 14:01

    Gerade gehe ich meinen kompletten Bekanntenkreis an. Nachbarn, entfernte Verwandte, frühere Arbeitskollegen und alte Kumpels. Manche sind einfach zu faul, die Unterlagen für die Briefwahl wegzuschicken geschweige am Wahltag sich ins Wahllokal zu bemühen. Wir müssen auch den letzten Schnarchsack hinterm Ofen abholen…!

    Richtig. Mit Wahlprognosen gewinnt man keine Wahl.
    Jetzt ist Engagement angesagt. Die Falschen darf
    man dabei ruhig weiterschlafen lassen.

  10. Freya-
    30. April 2019 at 14:07
    Oldenburg: »Südländer« bricht in Wohnung einer 80-jährigen ein – schlägt auf sie ein und vergewaltigt sie auf dem Küchentisch.
    ++++

    So kommen Dank Merkel durch den import von Asylbetrügern auch alte Frauen noch zur sexuellen Befriedigung!

    Heil Merkel!

  11. Die EU selbst hat den Wahlkampf nun mit dem Slogan „Stronger together“ begonnen.
    Ob es ihnen Glueck bringt, ausgerechnet den Wahlkampf von Killary zu recyclen? Wohl kaum.

  12. Merkel hat es geschafft ganz Europa sowie Deutschland zu spalten. Denke mal der Rechtsruck wird vor allem von unseren angepissten Nachbarländern ausgehen. Schaut doch mal wie viele Rasta bezopfte Deutsche Ökos und renitente Linke herumlatschen… denke aus Deutschland kommt keine große Wende, auch wenn die AfD stabil bleiben wird.

  13. .

    Betrifft: „Eliten“ ? (= Wortwahl im Artikel)

    .

    1.) Pseudo-Eliten ! Möchtegerns ! Dilettanten ! Spesenritter ! Absahner !

    2.) Volksschädlinge

    .

    2.

  14. Ich habe nichts dagegen, dass
    die Bundeskanzlerin nach Afrika fliegt.

    Hoffentlich erklärt sie den Negern,
    dass die Geburtenrate auf 1,1 je Frau
    sinken muss, und zu welchen Gegenleistungen
    dann Deutschland bereit ist (Bau von Schulen
    und Universitäten).

  15. Sie [Merkel] fliegt nach Afrika, um sich in Burkina Faso, Mali und Niger „vorrangig“ um Sicherheit und Staatsaufbau zu kümmern. Hätte sie das doch nur mal hier getan.

    OMG!
    Kann denn niemand die armen Leute in den afrikanischen Staaten warnen, dass diese Merkel überhaupt nichts von Sicherheit und Staatsaufbau versteht?

    Die Liste ihrer Misserfolge ist lang:
    70 Jahre Aussöhnungspolitik vernichtet
    60 Jahre europäische Friedenspolitik zerstört
    Staatsgrenzen eliminiert
    Überwachung der Grenzen abgeschafft
    Mittelbare Unterstützung des Menschenhandels und des Schleppertums
    Ungeregelter Zutritt durch Kriminelle und Kriegsverbrecher ignoriert
    Exorbitante Steigerung der Kriminalität insbesondere Gewaltverbrechen akzeptiert
    Plünderung der Sozialsysteme durch mutmaßliche Flüchtlinge
    Schwächung des Militärs
    usw.

  16. Wow! Thüringen Monitor Integration

    „Die Zustimmungsrate zu den Werten der Demokratie ist bei Flüchtlingen sogar höher als bei der deutschen Bevölkerung“.

  17. Diktatoren reisen oft ins Ausland, wenn es in der Heymat kriselt!

    Angela Krenz-Karrenandiewandbauer spürt das Brodeln in CDU und GroKo in Bezug auf den 26. Mai, denn dann werden spd/CDU von 53% auf 44% geschrumpft sein, dann rebelliert die Basis, die nicht länger wegen FDJ-Merkel von den FleischtöpfInnen vertrieben werden will.

    Es ist sogar GroKo-Bruch oder Missfrauensvotum möglich, mit dann vorgezogenen Neuwahlen, die dann schwarzgrün bedeuten würden, aber wenn die heute 15jährigen Hüpfgretas 2021 18 sind, dann könnte der Kommunist Habeck Kanzler werden und diesen Alptraum hat man im Adenauerhaus (wer das das noch gleich?) schon als Horrorszenario erkannt!

    FDJ-Merkel kann im Prinzip gleich von Burkina Faso nach Paraguay, so der Flieger nicht schlapp macht!

  18. Ich bekomme sogar noch einen Fuffy dafür, dass ich den anderen Wahlhelfern usw. auf die Finger schauen kann. 🙂

  19. Freya- 30. April 2019 at 14:50

    „Es muss alles demokratisch aussehen“
    Walter Ulbricht, Die Linke

  20. Die EU-Wahl wird ziemlich genau so ausgehen wie die letzte BTW 2017 bzw. die Wahlumfragen es voraussagen.
    Vielleicht wird die Wahlbeteiligung geringer sein aber wen kratzt das schon? 100% sind immer 100%. Die meisten Spitzenkandidaten sind ja gesetzt und können schon mal ihre Koffer packen.
    Zu sagen haben die eh‘ nichts aber es gibt ein fettes Gehalt + Sitzungsgeld + Spesen + eine angenehme 3-4 Tage Woche und und und.
    Ein widerlicher, arroganter, deutschfeindlicher Weber, der noch schlimmere ndl. Timmermans, eine FRANZISka Keller („Juhu“) und die Engländerin Barley ( alles 100 % „Europäer“) haben ihre Posten sicher. Weber braucht noch die Stimmen von den Ungarn aber dann droht er eben wieder und die werden am Ende nachgeben und „North Stream“ wird kurz vor der Küste von Lubmin abgeklemmt um den Konflikt mit Russland zu befeuern.
    Mal ehrlich: Die AfD kann froh sein wenn sie 15% schafft mit Meuthen/Reill und dann Schwamm drüber und auf den Osten konzentrieren. Da geht noch mehr!
    Interessant wird es allerdings wenn die echten, kritischen Konservativen nach den Vorstellungen von Salvini zusammen eine Fraktionsgemeinschaft bilden.
    Außerdem gibt es noch am gleichen Tag die Bürgerschaftswahl in Bremen und die Kommunalwahl (Bezirkswahl) in Hamburg wobei hier die Grünen durch die Decke schießen könnten aufgrund schwacher Konkurrenz.

  21. eule54 30. April 2019 at 14:17

    Die Verbraucherpreise in Deutschland haben sich deutlich über 2 % erhöht! Deshalb ist die geplante Rentenerhöhung zur Jahresmitte schon wieder futsch!

    Interessant. Habe gerade letztes Wochenende mit einem Bekannten gesprochen und genau diese Vermutung geäußert. Jeder hat ja seinen ganz „persönlichen Einkaufskorb“, also den Grundstock an Lebensmitteln, Hygiene- und Haushaltsgegenständen, den er regelmäßig ein- und nachkauft. Diverse Posten „meines“ Korbs haben sich letztes Jahr im Schnitt zwischen 10 und 35 Cent verteuert.

  22. Wie’s aussieht, werden ab 1. Juli 2019 73 Briten ins EU-Parlament einziehen. Von denen sind mindestens die Hälfte für den Brexit. Sie werden das Parlament aufmischen, es wird Theater, Eintritt frei. Nigel Farage ist der Regisseur. 25 Jahre kämpfte er für den Austritt aus der EU. Emmanuel Macron wird es noch leid tun, daß er sich nicht gegen Angela Merkel durchgesetzt und die Briten aus der EU rausgeschmissen hat. Nun wird er damit leben müssen, daß alle seine Pläne zur Abschaffung der Nationalstaaten, zur Einrichtung eines EU-Finanzministeriums und EU-Verteidigungsministeriums mit lautem Lachen und Kreischen beantwortet werden. Die britischen Medien, größtenteils für den Brexit, spitzen schon ihre Griffel an, um brühwarm zu berichten.

    Brexit Party
    https://twitter.com/brexitparty_uk/status/1123144635260571648

  23. Na endlich, die ethnische Herkunft des Herrn Dr. Meuthen wurde vom
    Locus eroiert und wissenschaftlich fundiert,herausgefunden.
    Er gehört zum Volksstamm der Barbaren!
    Also Herr Dr.,ab heute schön das Uga,Uga üben,gehört sich ja für n Barbaren,
    und beim Pförtner im EU-Parlament,gibts dann noch die entsprechende Keule,
    mein Gott,was die Journalisten alles zusammschreiben,spottet jeder Beschreibung,
    ach ja,der Reaktionär bezeichnete dies als Cracknutten Journalismus, wobei die,
    mehr Ehre im Leib haben dürften!

    „Nationalismus heißt Krieg“
    Barbaren“ im Maßanzug: Mit einer neuen Allianz rüsten sich die Rechten für die Europawahl

    https://www.focus.de/politik/ausland/europawahl/nationalismus-heisst-krieg-barbaren-im-massanzug-mit-einer-neuen-allianz-ruesten-sich-die-rechten-fuer-die-europawahl_id_10650276.html

  24. Oh man, wie oft durfte ich vor Wahlen nun schon lesen, dass die Altparteien abgestraft werden, konservative Parteien einen Aufschwung erleben werden usw.
    In der Realität gewinnen die Grünen immer mehr Stimmen und die AfD verliert. So wird es bei der Europa Wahl sein und auch bei den Wahlen im östlichen Teil unseres Landes.

    Die Herangehensweise von PI-news und deren Freunde und Verbündete ist irgendwie falsch. Durch das ständige „bei der nächsten Wahl ist es endlich soweit, dass sich was ändert“ schafft man es die Gegenseite zur Wahl zu motivieren und die eigenen Anhänger denken „och gug, sind ja genug andere schon Dabei AfD zu wählen, ich bleib dann mal zu Hause“.

    Währe es nicht besser, auf den eigenen Seiten immer wieder darauf hinzuweisen, dass man zur Wahl gehen muss damit sich was ändert?

  25. Die grünen Wichser haben im Schariat Hamburg und im Kalifat Bremen leider leichtes Spiel. Das wird dieses Mal böse ausgehen dort.

  26. „Und was macht die Kanzlerin in diesen entscheidenden Tagen? Sie fliegt nach Afrika, um sich in Burkina Faso, Mali und Niger „vorrangig“ um Sicherheit und Staatsaufbau zu kümmern. Hätte sie das doch nur mal hier getan“

    Unsere Hängelefzen der Heimtücke haken eine Länderliste ab. Burkina Faso und Mali interessiert diese unfähige Hausfrau im KanzlerInnenamt nicht die Bohne. Allein der Empfang und das große Festessen interessanteren sie. Und der Champagner natürlich. Den Rest liest sie in kurzen Stichworten, die ihre Referentin aus Wikipedia kopiert hat.

    Hauptsache weg aus dem verhaßten Deutschland…

  27. @ Ohler 30. April 2019 at 15:03

    Oh man, wie oft durfte ich vor Wahlen nun schon lesen, dass die Altparteien abgestraft werden, konservative Parteien einen Aufschwung erleben werden usw.
    In der Realität gewinnen die Grünen immer mehr Stimmen und die AfD verliert. So wird es bei der Europa Wahl sein und auch bei den Wahlen im östlichen Teil unseres Landes.

    Die Herangehensweise von PI-news und deren Freunde und Verbündete ist irgendwie falsch. Durch das ständige „bei der nächsten Wahl ist es endlich soweit, dass sich was ändert“ schafft man es die Gegenseite zur Wahl zu motivieren und die eigenen Anhänger denken „och gug, sind ja genug andere schon Dabei AfD zu wählen, ich bleib dann mal zu Hause“.

    Währe es nicht besser, auf den eigenen Seiten immer wieder darauf hinzuweisen, dass man zur Wahl gehen muss damit sich was ändert?
    ————————

    Es hat sich schon einiges verändert. Stell Dir mal vor, es gebe in Europa keine patriotischen Bewegungen! Wir wären sowas von gedoomed….
    Die Patrioten werden bei der Wahl zum eigentlich sinnentleerten EU-Parlament sehr stark werden, die Mehrheit werden sie dieses Mal wohl nicht bekommen. Aber es wird sehr schwierig für die Systemparteien werden, sich gegen den neuen patriotischen Block durchzusetzen.

  28. Erster Stop der Blutraute ist bekanntlich Wagadugu/Burkina Faso. Da ist sie bis ans Ende ihrer Tage hervorragend aufgehoben. Besonders gut gefällt mir das hier: „Zeremonialleben der Mossi; feierlicher Maskentanz am Kaiserhofe von Wagadugu“:

    https://tinyurl.com/y5fdf9ea

    Führt man bestimmt noch heute zu Murkels Ehren auf. Ab Morgen gibt es Bilder. Vielleicht schenkt man ihr auch Hühner. Gute alte Negersitte. Hier in Liberia 2007. Huhn trifft Huhn:

    https://www.tagesspiegel.de/images/merkel-henne/1063010/2-format43.jpg

  29. Wovor sollte das Gesoxxxe denn Angst haben ? Wenn die Wahlergebnisse nicht stimmen, werden sie halt wieder zurecht manipuliert, bis es paßt.
    Das ist doch das Perverse an diesem demokratischen „System“…..

  30. ghazawat 30. April 2019 at 15:09

    „Und was macht die Kanzlerin in diesen entscheidenden Tagen? Sie fliegt nach Afrika, um sich in Burkina Faso, Mali und Niger „vorrangig“ um Sicherheit und Staatsaufbau zu kümmern. Hätte sie das doch nur mal hier getan“

    Unsere Hängelefzen der Heimtücke haken eine Länderliste ab. Burkina Faso und Mali interessiert diese unfähige Hausfrau im KanzlerInnenamt nicht die Bohne. Allein der Empfang und das große Festessen interessanteren sie. Und der Champagner natürlich. Den Rest liest sie in kurzen Stichworten, die ihre Referentin aus Wikipedia kopiert hat.

    Hauptsache weg aus dem verhaßten Deutschland…
    ——————————————
    Der User #Kooler schrieb heute Nacht

    Man kann nur hoffen, dass die Behörden hart bleiben, nachdem der Abschiebeflug von Mutti nach Nigeria endlich geklappt hat. Der droht da unten weder Folter noch sonstwas.

    Meiner Meinung nach wäre das sehr begrüßenswert.

  31. zu „Merkel in Mali“
    „Bei einem Angriff auf eine evangelische Kirche in Burkina Faso sind wenige Stunden vor dem Eintreffen der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel fünf Menschen getötet worden, darunter auch der Pfarrer.“
    http://www.kath.net/news/67768
    Es wird „regelmäßigen Anschlägen“ von Islamisten zugerechnet.

  32. @ Viper 30. April 2019 at 15:19

    Das Festessen ist nur zweitrangig. Wichtig sind für Merkel nur alkoholische Getränke.

  33. Ich drucke Flyer aus, auf denen ich auf PI, Jouwatch, Epochtimes , Philosophia P. und politikversagen hinweise. Ein Spaziergang an die Briefkästen der ARD und ZDF-Gucker macht Spaß.

  34. Haremhab 30. April 2019 at 15:23

    @ Viper 30. April 2019 at 15:19

    Das Festessen ist nur zweitrangig. Wichtig sind für Merkel nur alkoholische Getränke.
    ————————————-
    Diese Annahme stammt von #ghazawat nicht von mir.

  35. Also „meine“ Tageszeitung war schon immer AfD-feindlich. Aber die letzten Tage haben sie das AfD-Bashing drastisch angezogen. Kaum ein Tag mehr ohne „Rechtsextremismusexperten“, der betont, wie sehr doch die AfD Richtung Rechtsextremismus driftet. Oder es gibt fast tglich den Kommentar eines Redakteuers. Z.B. „die AfDgibt sich keine Mühe mehr, ins demokratische Spektrum zu passen“. Das verfefehlt bei dem einen oder anderen Wähler nicht seine Wirkung.

  36. @ Vae victis 30. April 2019 at 15:28

    Stimmt ja. Gegen die AFD wird in der Presse immer gehetzt. Dafür kommt jeden Tag mindestens 1 Jubelartikel über Habeck. Sowas find eich zum kotzen.

  37. Wer Masochist ist, kann sich heute ab 17:15 den „Bürgerdialog mit der Bundeskanzlerin in Schwedt“ antun, direkt übertragen vom persönlichen Kanzler-Agitpropkanal („Presse- und Informationsamt der Bundesregierung“). Er wird aktuell auf der Startseite https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de angekündigt, hier ist der Kanal:

    https://www.bundesregierung.de/breg-de/mediathek/live-aus-dem-kanzleramt/1573906-1573906

    Mal wieder so eine Schauveranstaltung mit handverlesenen Leuten, denen vorher erbarmungslos von Merkels Pressetrupp eingebimst wurde, was sie auf keinen Fall fragen dürfen und was sie fragen müssen. Die könnten genausogut Lindenstraße senden…

  38. Breaking news: Die NSS „Alan Kurdi“ von „SEa Eye“ist heute um etwa 11.00 in den Hafen von Burriana an der spanischen Mittelmeerküste eingelaufen und hat dort festgemacht. Burriana ist hauptsächlich ein Yachthafen, es gibt dort aber einen Werft. Warum erst jetzt, hat das etwas mit dem Ergebnis der Wahlen in Spanien und dem Machterhalt der Sozis zu tun? Eilig mit dem Retten von Sozialtouristen haben sie es jedenfalls nicht. Durch ihr Herumlungern hätte nach Angaben der Konkurrenz von Sea Watch vor der Küste Libyens mutmasslich 23 Asyltouristen das Leben verloren.

  39. @ Babieca 30. April 2019 at 15:34

    Sicher werden da ausgewählte Merkel-Anhänger in die Sendung genommen. Merkel hat sicher vorher alle Fragen mit den Leuten ausgemacht, damit es keien Überraschungen gibt. Sie lernt billige Parolen auswendig. So wie immer sagt Merkel nichts konkretes. AM ist damit unwählbar.

  40. Babieca 30. April 2019 at 15:34

    Wer Masochist ist, kann sich heute ab 17:15 den „Bürgerdialog mit der Bundeskanzlerin in Schwedt“ antun, direkt übertragen vom persönlichen Kanzler-Agitpropkanal („Presse- und Informationsamt der Bundesregierung“).
    ———————————
    Nanü? Ich dachte, die alte Schabracke hockt in Afrika?

  41. @ Babieca … … at 15:11…Erster Stop der Blutraute ist bekanntlich…Wagadugu…/Burkina Faso.

    Ja !, Wackadi-Wackadu, mußte gleich an diesen Hit aus den 70èrn denken … klick !

  42. @ridgleylisp 30. April 2019 at 13:59:

    Mal praktische gesehen: Welchen Einfluss hat das EU-Parlament überhaupt? Wird nicht alle Politik sowieso von ungewählten Kommissaren bestimmt?

    Wie man – unter anderem, aber keineswegs ausschließlich auch hier – sehr schön beobachten kann hat es einen beträchtlichen Einfluss auf die Psyche der Bevölkerung, weil es über das beliebte Feature Wahlen verfügt. Wahlen sind eine Methode der Massenhypnose, absolut vergleichbar der Fußball-WM werden sie alle vier Jahre als stark emotionalisierendes Groß-Event aufgezogen.

    Der Unterschied zwischen dem EU-Parlament und anderen gewählten Institutionen wie z.B. dem Bundestag ist der, dass das EU-Parlament auch höchst offiziell keinerlei politsche Funktion und null Einfluss hat – bei den älteren Parlamenten hat man noch so getan, als ob. Das ist nicht mehr nötig. Die jeweil nächste Wahl ist immer eine „Schicksalswahl“ und die Politiker „zittern“ auch immer vor dem Wähler und seinem „Denkzettel“.

  43. OT

    So ahndet die Justiz in Hannover dieses unsägliche Verbrechen eines türkischen Kickboxers.

    .
    Bezahlartikel
    Kommentare sind trotzdem zu lesen

    Aus der Stadt
    „Schwurgericht Hannover

    Tod auf der Limmerstraße: Kampfsportler zu Haftstrafe verurteilt

    Tod auf der Limmerstraße: Das Schwurgericht hat den 28-jährigen Radfahrer, der in Linden-Nord einen Fußgänger durch mehrere Faustschläge tödlich verletzte, zu einer Haftstrafe von fünfeinhalb Jahren verurteilt.“

    Muharrem C. entschuldigte sich in seinem Schlusswort bei der Familie des Opfers – „aufrichtig“. Quelle: Rainer Dröse
    Hannover
    Das Schwurgericht hat den 28-jährigen Radfahrer, der am 8. Oktober 2018 in der Limmerstraße einen Fußgänger durch vier bis fünf Faustschläge tödlich verletzte, zu einer Freiheitsstrafe von fünfeinhalb Jahren verurteilt. Die Kammer unter Vorsitz von Richter Wolfgang Rosenbusch sprach Muharrem C. einer Körperverletzung mit Todesfolge schuldig. Das Gericht folgte damit im Grundsatz den Plädoyers von Staatsanwältin Kathrin Heuer und der Verteidiger Torben Müller sowie Prof. Helmut Pollähne, die am Dienstag ebenfalls für eine Verurteilung des Angeklagten wegen Körperverletzung plädiert hatten – nicht wie die ursprünglich angeklagt und bis zum Schluss von den Nebenklage-Anwälten gefordert für eine Verurteilung wegen Totschlags. Das Gericht stufte die Tat nicht als minderschweren Fall ein, billigte dem Drogenkonsumenten allerdings eine verminderte Schuldfähigkeit zu.

    Auf der Limmerstraße gedachten Passanten im Vorjahr des Opfers mit Blumen und Fotos. Quelle: Foto: Clemens Heidrich
    Die Kammer ordnete zudem an, dass C. wegen seiner Drogen- und Alkoholsucht eine – erfahrungsgemäß 24 Monate dauernde – Entziehungskur machen muss. Bevor er im Maßregelvollzug untergebracht wird, muss er neun Monate seiner Haftzeit absitzen; von dieser werden die bisherigen sechs Monate Untersuchungshaft angerechnet. Die Staatsanwältin hatte am Montag für ein Strafmaß von fünf Jahren und acht Monaten plädiert, die Verteidiger forderten am Dienstag eine deutlich geringere Freiheitsstrafe, ohne eine konkrete Zahl zu nennen.
    Eine letzte Entschuldigung
    In seinem letzten Wort entschuldigte sich der Angeklagte bei der Familie des Opfers „aufrichtig für das, was passiert ist“. Den gesamten Prozess über hatte der 28-Jährige – der sich seit einigen Wochen wieder auf freiem Fuß befindet – fast ständig mit gesenktem Kopf auf den Boden vor der Anklagebank geblickt.
    Staatsanwältin und Verteidiger vertraten die Ansicht, dass der Radfahrer, der zwischen 2013 und 2015 in einer Kampfsportschule als Kickboxer trainierte, den Tod von Ilja T. keineswegs billigend in Kauf genommen habe, sondern diesen höchstens verletzen wollte. Dies sahen die Anwälte Harald Lemke-Küch und Fritz Willig, die den Bruder sowie die Eltern des Getöteten vertreten, anders. Der Angeklagte habe die tödliche Wirkung seiner Schläge ins Kalkül gezogen – spätestens, als er dem schon wehrlos am Boden liegenden 40-Jährigen einen weiteren mächtigen Hieb verpasste. Insofern habe es sich bei der Tat um ein Totschlagsdelikt gehandelt.
    Aufforderung zum Boxkampf
    C. hatte an jenem verhängnisvollen Montagnachmittag im Oktober 2018 den 40 Jahre alten Ilja T. attackiert, weil dieser unvermittelt auf die Fahrbahn der Limmerstraße getreten war und den Jüngeren auf seinem Rad zu einem Ausweichmanöver gezwungen hatte. Die beiden Männer beschimpften sich, T. trat gegen das Fahrrad des 28-Jährigen und es kam zu einer vorerst harmlosen körperlichen Auseinandersetzung, die bald beendet war. Doch dann flammte der Streit wieder auf. Am Ende forderte C. den Fußgänger zu einem Boxkampf auf – den dieser nicht führen wollte – und schlug vier- oder fünfmal kräftig auf den Kopf von T. ein; der 40-Jährige starb drei Tage später in einer Klinik an schweren Hirnverletzungen.
    Wolfgang Rosenbusch wendete sich bei der Urteilsverkündung mehrfach an den 39-jährigen Bruder des Opfers, der während des gesamten Prozesses anwesend war. Bei der Frage, nach welchem Paragrafen des Strafgesetzbuches C. zu verurteilen sei, bewege man sich „auf einer messerscharfen Linie“. Hatte der Täter – wohl wissend, dass seine kräftigen Faustschläge tödliche Wirkung entfalten können – gemeint, das Ganze werde höchstens mit Verletzungen seines Kontrahenten enden, oder war es ihm egal, ob T. ums Leben kommt? „Die Kammer will das Geschehen nicht bagatellisieren“, erläuterte der Vorsitzende Richter, „doch wir müssen uns an die objektiv feststellbaren Fakten halten, auch wenn das für die Familie des Opfers schwer auszuhalten ist“. C. habe keine Morddrohungen ausgestoßen, sei nach der Tat nicht geflüchtet, habe seine Schuld eingeräumt und sei bislang noch nie als Gewalttäter in Erscheinung getreten: All dies müsse man berücksichtigen.

    Rechtsanwalt Harald Lemke-Küch (l.) vertritt den Bruder des Opfers (Mitte) als Nebenkläger, Anwalt Fritz Willig (r.) die Eltern des getöteten Ilja T. Quelle: Rainer Dröse
    Das nach den Worten von Rosenbusch „völlig unangemessene, nicht mehr nachvollziehbare Verhalten“ des Schlägers, das möglicherweise durch den jahrelangen Konsum von Marihuana, Kokain und Alkohol mitverursacht wurde, kann sich nach Ansicht des Schwurgerichts jederzeit wiederholen. Deshalb müsse C. eine Entziehungskur absolvieren.
    Nach der Verhandlung trat der Bruder des Opfers, der mit T. eine Ferienwohnungs-Vermittlung betrieben hatte, an den Richtertisch. Auch wenn das Urteil „für mich als Normalsterblicher schwer nachzuvollziehen ist“, sagte der 39-Jährige, „will ich Ihnen trotzdem danken, auch im Namen meiner Familie“. Anwalt Fritz Willig, der die Eltern des Opfers vertritt, erklärte, die Familie werde nun beraten, ob sie Revision einlegt – er werde ihr das empfehlen.
    Von Michael Zgoll

  44. Viper 30. April 2019 at 15:40

    Nanü? Ich dachte, die alte Schabracke hockt in Afrika?

    Da fliegt sie morgen hin (und Freitag zurück). Heute ist noch Schwedt dran – nachdem sie übrigens heute Vormittag dem irakischen Ministerpräsidenten Ministerpräsidenten Adel Abdul-Mahdi in Berlin neues Geld und weitere Aufnahme seiner Kuffnucken versprach. Besonders toll ist, daß sie da auch – die DDR läßt grüßen und ist quicklebendig – „Theaterschaffende“ trifft.

    Am Dienstagnachmittag reist die Bundeskanzlerin dann nach Schwedt in Brandenburg. Dort wird sie zunächst zu einem Gespräch mit den Theaterschaffenden an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt zusammenkommen. Im Anschluss nimmt die Kanzlerin an einem Bürgerdialog teil. Etwa 70 Bürgerinnen und Bürger aus Schwedt und Umgebung haben dabei die Gelegenheit, sich direkt mit der Bundeskanzlerin auszutauschen und mit ihr über die Themen ins Gespräch zu kommen, die sie bewegen.

    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/angela-merkel/terminkalender

    Unterdessen haut dpa in die Tasten und entdeckt mal wieder sächsische Schrebergärten als Hort allen Bösen (*Gähn*. Isss Wahlkrampf):

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article192685407/Saechsische-Kleingaerten-Anlaufstellen-der-rechten-Szene.html

  45. Der aus Kamerun stammende Psychiatriepatient und Sozialtourist Tonou-Mbobda ist in Folge eines Herzversagens gestorben. Das gab die Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Hamburg am Montag bekannt.
    Der Asyltourist verstarb am vergangenen Freitag in der Uniklinik UKE. „Es laufen weitere Untersuchungen zur Frage, ob eine Herzvorerkrankung vorlag“, so die Staatsanwaltschaft weiter. Bis die endgültigen Ergebnisse der Untersuchungen zur Todesursache vorliegen, könnten aber mehrere Wochen vergehen.
    Ein Polizeisprecher bestätigt, dass die Mordkommission wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt.

    Alle Sicherheitskräfte des UKE können weiterhin zu Noteinsätzen gerufen werden, um vor Ort Präsenz zu zeigen. Patienten dürfen nicht körperlich angefasst werden. Die einzige Ausnahme ist Notwehr und Nothilfe – diese darf, soll und muss in einer realen Bedrohungs- und/oder Verteidigungssituation auch weiterhin geleistet werden, allerdings auch nur dann, wenn die Lage durch kein anderes Mittel abgewehrt werden kann.“
    http://taz.de/Tod-des-Patienten-Tonou-Mbobda-am-UKE/!5588233/
    Falls Sie ohnehin lebensmüde sind können Sie sich zum Freitod als Pfleger oder Sicherheitskraft beim UKE bewerben.

  46. Keine Maßnahmen gegen nicht angemeldeten Demonstrationszug

    Berliner Innensenator Geisel (SPD) gewährt gewaltbereiten Linksextremisten freie Hand

    Das gewaltbereite linksextreme Spektrum in Berlin darf auch dieses Jahr wieder seine Randale und Krawalle am 01. Mai in die Straßen der Hauptstadt tragen. Obwohl bereits im Vorfeld des Zuges elementar gegen das Versammlungsgesetz verstoßen wurde, wird die Polizei nicht einschreiten (dürfen).

    Dei Gesetzeslage ist klar: gemäß des Berliner Versammlungsgesetz müssen Demonstrationen angemeldet werden. Wer zu einer öffentlichen Versammlung oder zu einem Aufzug öffentlich einlädt, muß als Veranstalter in der Einladung seinen Namen angeben. Ein Verstoß gegen diese Regelungen gilt als Straftat. So sieht es das Gesetz vor.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/berliner-innensenator-geisel-spd-gewaehrt-gewaltbereiten-linksextremisten-freie-hand-10077693

  47. Babieca 30. April 2019 at 15:49
    Viper 30. April 2019 at 15:40

    Nanü? Ich dachte, die alte Schabracke hockt in Afrika?

    Da fliegt sie morgen hin (und Freitag zurück).

    Freitag zurück?
    Mit der „Flugbereitschaft“? Konrad-Adenauer oder so?
    Diese Flugzeuge sollen doch eine Seele haben…

  48. Die Jesuiten werden auch diesesmal siegen.
    Die lassen sich nicht in der Endphase der NWO alles kaputtmachen.
    Wuerden Wahlen was nuetzen, sie waeren laengst verboten.

  49. Amos
    Du hast es kapiert. Deshalb kann das merkel auch unbekümmert nach Afrika fliegen.
    Wer erfährt schon, was das Volk will; vor allem: Wen interessiert das??
    Die machen das schon…

  50. Gibt es jetzt offiziell Narrenfreiheit für Merkelgäste, alles unter Totschlag wird wieder auf die Bevölkerung losgelassen !

    Magdeburger Polizei verharmlost Prügel-Orgie
    Zwei Menschen werden in einer Straßenbahn in Magdeburg Opfer einer Prügelattacke. Der Täter kam frei. Die Polizei verharmlost die Attacke.
    Magdeburg l Eine 18-jährige Gymnasiastin und ein 28-jähriger Medizinstudent (beide aus Magdeburg) sind am helllichten Tag grundlos und ohne Vorwarnung brutal attackiert worden. Der Vorfall ereignete sich bereits kurz vor Ostern. Die Schülerin erlitt eine Nasenfraktur und einen Bruch des linken Augenhöhlenrings. Sie befand sich zeitweise auf der Intensivstation der Magdeburger Uniklinik. Der Student erlitt drei Platzwunden am Kopf und einen Bruch der Vorderwand der Stirnhöhle. Ihm wurde eine Titanplatte eingesetzt.

    https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/gewalt-magdeburger-polizei-verharmlost-pruegel-orgie

  51. VivaEspaña 30. April 2019 at 15:59
    Viper 30. April 2019 at 15:40

    – Murksel im Fluchzeug –

    Alter Witz: Merkel, Maas und Scholz hocken im Flieger. Maasi: „Wenn ich jetzt einen Hunni runterwerfe, mache ich einen Bürger glücklich!“ Murksel: „Wenn ich zwei Fuffis runterwerfe, mache ich zwei Bürger glücklich!“ Finanz-Scholzomat: „Wenn ich zehn Zehner runterwerfe, mach ich zehn Bürger glücklich!“ Murmelt der Pilot: „Und wenn ich euch drei runterwerfe, mache ich ganz Deutschland glücklich.“

  52. # Eurabier 30. April 2019 at 14:42
    FDJ-Merkel kann im Prinzip gleich von Burkina Faso nach Paraguay, so der Flieger nicht schlapp macht!

    Paraguay ist füe Merkel keine gute Wahl, da leben inzwischen prozentual mehr Deutsche als Bio-Deutsche in Deutschland, da wird sich die Blutraute sicher nicht wohl fühlen. Paraguay ist das bevorzugteste Auswanderungsland für Deutsche in Südamerkia, weil die Einreisebedingungen keine großen Hürden haben. Ich kenne einige Deutsche die von unserem Land die Schnauze voll haben und nach Paraguay ausgewandert sind und bislang keinen Tag bereuen. Sie sollte in Afrika bleiben, da gehört sie hin und wer weiß evtl. erbarmt sich ja ein Neger und bespringt sie ab und an mal, die schrecken ja vor nichts zurück.

  53. Diese sog. „Europa Wahl“ ist doch längst entschieden.
    Gaannzz knapp aber eindeutig :Dank der 80 Tausend Stimmen von den Schwachsinnigen, die diesmal wählen dürfen.

  54. kaschube 30. April 2019 at 16:11

    https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/gewalt-magdeburger-polizei-verharmlost-pruegel-orgie

    Da bekommt die Phrase „syrischer Migrant“ doch eine ganz neue Bedeutung: Der sofort wieder freigelassene Syrer migriert ungehindert durch Deutschland, wo er auf Schritt und Tritt deutsche Bürger ins Krankenhaus drischt.

    Nach Volksstimme-Informationen handelt es sich bei dem Schläger um einen 34-jährigen Syrer, der in den zurückliegenden Monaten bereits in Nordrhein-Westfalen zugeschlagen hat. Ihm werden in drei Fällen Körperverletzung und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Die dortige Polizei bestätigte, die Fälle hätten sich in Detmold und in Lemgo ereignet. Zu Einzelheiten wollte sich ein Sprecher nicht äußern. Pressemitteilungen dazu gibt es nicht.

  55. Gut, dass wir so viele Neger in Deutschland haben!

    Dadurch sind in den GEZ-Tatortfilmen immer ausreichend viele höchstschlaue Polizisten zu sehen! 🙂

  56. Braucht jemand Gehirnwäsche? Dann heute abend ZDF ( mit dem Zweiten lügt man besser) schauen.
    “ Wir Deutschen und die Demokratie“
    Experten für Geschichte, Politik- u. Sprachwissenschaft sowie Künstler und Prominente nehmen Stellung. Mit Sicherheit werden sie uns dann sagen, dass die Rechten ganz ganz pöhse sind und man die ja nicht wählen darf.

  57. Ich habe heute in der City auf ca. 1 km Länge innerhalb einer Stunde etwa 50 Neger gesehen.
    Deutsch wurde nur zu ca. 20 % der Bürger gesprochen.

    Ist das nicht schön?

    Meine Rente ist gesichert!

  58. Hotjefiddel 30. April 2019 at 15:00
    „Wie’s aussieht, werden ab 1. Juli 2019 73 Briten ins EU-Parlament einziehen.“

    Pat Condell bringt es in seinem „Our Battle of Britain“ auf den Punkt. Die Briten haben Brexit d.h. die Unabhängigkeit gewählt, ihre Volksverträter von Labour, Tory und LIbDem sabotieren das gekonnt. In Merkels Deutschland ist eine derartige Entlarvung der Volksverträtung ohnehin unmöglich, das Volk wird einfach nicht gefragt. Während die Neger Afrikas auf ihr „Selbstbestimmungsrecht“ pochen um sich selbst ungestört abmurksen zu können, sind wir dazu verdonnert die Grenzen offen zuhalten damit der afrikanischen Bevölkerungsausschuss sich hier breit machen kann und wir als Freiwild denen ausgeliefert sind: Merkels Werte-Diktatur. Eine funktionierende Demokratie kann nur in Nationalstaaten gedeihen, Ska Kellers und H. Becks Umvolkung mündet in Fremdbestimmung aka Kolonialismus.
    https://www.youtube.com/watch?v=isfr1pn9iXY

  59. Babieca
    30. April 2019 at 15:49
    … Schrebergärten als Hort des Bösen.
    —-
    Demnächst werden Schrebergärten auch verboten.
    Das bestätigt meine Meinung, daß den Deutschen alles weggenommen wird, was ihm lieb und teuer ist. Die meisten merkens noch nicht mal. Traurig.

  60. Babieca 30. April 2019 at 16:12
    VivaEspaña 30. April 2019 at 15:59
    Viper 30. April 2019 at 15:40

    – Murksel im Fluchzeug – (…)

    Memo:

    Liebe Leserinnen und Leser,

    nur weil Sie unzufrieden mit dem Funktionieren der Demokratie in Deutschland sind, rechtfertigt das noch lange keine Beschimpfungen gegen Angela Merkel oder Diktatur-Vergleiche.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article192685135/Pew-Studie-Unzufriedenheit-ueber-Demokratie-am-staerksten-in-Deutschland-gewachsen.html#Comments

    Danke @ Placker:
    http://www.pi-news.net/2019/04/reaktionaer-44-notre-dame-sri-lanka-martin-sellner-luegenpresse/#comment-5061531

  61. @ kaschube 30. April 2019 at 16:11

    Auch ein schöner Fall.
    Hier gilt natürlich doppelt und dreifaches Danke! Ich meine, man stelle sich vor, der Forderung wenn er nicht in seine Heimat zurückgebracht werde wäre man nachgekommen!
    Das wäre ja nicht auszuhalten, keine halb – oder ganz tot geschlagenen mehr, so ein Talent zu verlieren, wäre fuchtbar, ganz vielen Dank dafür!

  62. Das sogenannte EU-Parlament ist aus meiner Sicht überflüssig. Die EU-Politik wird von den Kommisaren gemacht, die Parlamentarier sind nur Staffage, die fürstlich entlohnt werden. Nicht ohne Grund schieben die Altparteien abgetakelte Politiker nach Brüssel ab. Dies dürfte der Grund dafür sein, daß viele Bürger sich der EU-Wahl verweigern.

  63. Dass diese Dummbürger nicht von selbst drauf kommen: Von wegen rechtsextrem, wenn normale konservative Parteien immer mehr an Zuspruch gewinnen. Wäre dem so, hätte die NPD als rechts-links-extreme Partei bereits 15%.
    Es geht nur um den Selbstschutz und um nichts anderes. Dass ich mich selbst schützen will, ist weder Judenhass noch Weltkrieg. Die Aborigines waren wohl auch alle Hitlerfans?
    Alle konservativen Parteien Europas wollen den Islam wieder loswerden. Ich habe noch nichts davon bemerkt, dass Ungarn, Italien oder Tschechien den dritten Weltkrieg planen, aber dass alle an einem Strang ziehen wollen habe ich sehr wohl vernommen.
    Und dann dieses dämliche „Sie wollen Europa vernichten!“
    Wie wollen denn die konservativen Parteien Europa vernichten? Die müssen ja Geldmittel besitzen, damit man Technologien bauen kann… da wird der Soros neidisch! Und der Dummbürger glaubt diesen bescheuerten Mist.

    Als erstes sollten wir dem Dummbürger mal das Reden beibringen. Wenn wieder so ein Trottel diesen Unsinn nachlabert, dürfen wir ihn ruhig mal spüren lassen, dass er doof ist.

    Europa vernichten, alles klar. Und morgen kommen die Außerirdischen und zeichnen Kornkreise, weil sie sonst den Landeplatz nicht finden, Elvis lebt und Gene kommen mir nicht auf den Teller.

  64. VivaEspaña 30. April 2019 at 15:59
    Babieca 30. April 2019 at 15:49
    Viper 30. April 2019 at 15:40

    Nanü? Ich dachte, die alte Schabracke hockt in Afrika?
    Da fliegt sie morgen hin (und Freitag zurück).

    Morgen Donnerstag hin mag noch klappen aber „Freitag her“ ist sehr unbestimmt und kann bei der Flugbereitschaft unmöglich kommenden Freitag bedeuten. Realistischer scheint mir Freitag 13 September 2019, wenn überhaupt.

  65. Ihab Kaharem -Nazi- 30. April 2019 at 14:35

    Ich habe nichts dagegen, dass
    die Bundeskanzlerin nach Afrika fliegt.

    Hoffentlich erklärt sie den Negern,
    dass die Geburtenrate auf 1,1 je Frau
    sinken muss, und zu welchen Gegenleistungen
    dann Deutschland bereit ist (Bau von Schulen
    und Universitäten).
    ————————————————————————————
    0,9 wäre bessser!

  66. Bundesfinanzminister 30. April 2019 at 16:18

    https://www.express.de/duesseldorf/ueberraschende-wende–der-totraser-von-moers-hat-sich-der-polizei-gestellt-32448866

    Ganz reizendes Schnuckelchen, dieser Kushtrim Hoti aus dem Kosovo.

    Der 21-Jährige ist laut Polizei ein Schwerverbrecher. Auf seiner Vorstrafenliste stehen bereits: Drogenhandel, gefährliche Körperverletzung, Bedrohung, schwerer Raub und räuberische Erpressung. Der Mann stand regelmäßig vor Gericht und wurde auch schon mehrfach verurteilt. Dazu fand unser Autor weiter heraus, dass der Gesuchte den rund 120.000 Euro teuren Mercedes gefahren hat, ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein.

    Bekanntlich wird alles gut: Merkel hat ja gerade gestern, Mo., 29. April, mit großem Getöse in Berlin eine „Westbalkankonferenz“ mit allerlei dubios bis kriminellen Gestalten (Staats- und Regierungschefs von Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Nordmazedonien, Montenegro, Serbien, dazu EU-Kroatien und Slowenien) veranstaltet.

    https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/stabilitaet-der-balkanregion-staerken-1603980

    Die „Stabilität der Balkanregion“ stärkt sie dadurch, daß sämtlicher islamischer Abschaum des Balkans in Deutschland endgelagert wird. Wie man täglich besichtigen kann.

  67. Wenn es dir schlecht geht, musst du hier ein Neger sein.
    Also schmier dir dein Gesicht und Hände mit schwarzer Schuhcreme ein.

    Wenn du Deutscher bist, hast du Pech gebt, dann wartet der Ab-FALL Manager auf dich und später dann vielleicht sogar die Strasse.
    Merkels Barmherzigkeit stinkt teuflisch nach ranzigem Fett, so dass sogar der Leibhaftige flieht, weil er den Gestank einfach nicht erträgt

    Merkel bombt mit den Kriegsverbrechern Bush und Obama munter durch die Gegend, und macht die menschen erst heimatlos, dann geht sie als barmherzige Samaritern dort hausieren, das ist das Muster aller
    NWO Operationen, siehe Ukraine, siehe Venezuela: Der Teufel kommt auch als Samariter, als gütiger Menschenfreund, der doch nur helfen will.
    Brötchen gibts am Maidan in der Ukraine und Lebensmittellieferungen in Venezuela.
    Das Zuckerbrot folgt nach der Peitsche.

  68. Babieca 30. April 2019 at 15:49
    Viper 30. April 2019 at 15:40

    Nanü? Ich dachte, die alte Schabracke hockt in Afrika?

    Da fliegt sie morgen hin (und Freitag zurück).

    ***

    Machtwort: Klares Nein:
    ***https://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-dementiert-geruechte-ueber-frueheren-abschied-aus-dem-kanzleramt-a-1265188.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article192711665/Ein-klares-Nein-Merkel-tritt-Geruechten-ueber-ihren-Ruecktritt-entgegen.html

    https://www.focus.de/politik/deutschland/kanzlerin-spricht-machtwort-merkel-tritt-mutmassungen-ueber-geplanten-rueckzug-entgegen_id_10652228.html

    Liebe Flugbereitschaft, liebe Konrad Adenauer, liebe Fluchzeuge…

  69. VivaEspaña 30. April 2019 at 17:00
    Viper 30. April 2019 at 15:40

    Liebe Flugbereitschaft, liebe Konrad Adenauer, liebe Fluchzeuge…

    Ich drück‘ auch schon allen dreien die Daumen…

  70. „Die Alternativ-Parteien, vom Mainstream gerne als „Populisten“ diffamiert,“

    Das ist keine Diffamierung, sondern eine Würdigung. Jedenfalls solange Populisten rechts sind.

  71. Zu den Fähigkeiten und der Kompetenz der Flugbereitschaft hat Peter Haisenko (Anderwelt) einen treffenden Kommentar geschrieben. Lesenswert!
    MfgG C.

  72. Das wäre doch ein schönes Abschiebezentrum!

    https://www.krone.at/1913544

    „Kein Scherz!“
    Dieses Gefängnis steht für 220.000 € zum Verkauf
    Ein ehemaliges Gefängnis wird im deutschen Sachsen zum Verkauf angeboten. „Kein Scherz! Hier haben Sie die einmalige Chance, ein voll eingerichtetes Gefängnis zu erwerben“, heißt es auf der Internetseite, auf der das Gebäude ausgeschrieben ist. Der Wert der ehemaligen Justizanstalt wird mit 220.000 Euro angegeben.

    Auf insgesamt rund 5100 Quadratmetern umfasst das Grundstück in Zittau an der tschechischen Grenze neben der Gefängnisküche auch Heizungs-, Sanitär- und Lagerräume. Der über hundert Jahre alte Jugendstilbau mit Mansardendächern, sei mit Gaupen und dekorativen Dachreitern für Lüftungszwecke durchsetzt, heißt es in der Anzeige.

    Für ernstgemeinte Interessenten: Einziger Haken ist der Denkmalschutz mit seinen Auflagen…

  73. Bis jetzt wusste ich nicht mit was ich für politischen Dumpfbacken und Allegeminwissenabstinenlern ich zusammenarbeite.
    CO2 gleich 21% usw…
    Grünenbejubler und Merkelfans. Hofreiter Reinfaller und Bearbocksymphatisanten, Barley Nachschwätzer und Spanschwuletten, Fleischabstinenzlernen und Leinenhosenträger.
    Die Zahl der Idioten ist enorm.
    Ich komme bald ab dem Verstand.

    Ach hätte ich fast vergessen…..allesamt sind sie gstudierte Lehrende ….

  74. Soros hat einmal damit geprahlt, die besten IT-Fachkräfte zu haben , um unbemerkt Wahlen nach seinen Vorgaben zu fälschen. Das sagt eigentlich alles!!! Und so läuft es…………………… Der Bodensatz dieser Welt hat das Sagen!

  75. Erlebt Merkel gerade ihren „karma-is-a-bitch“- Moment?
    Offensichtlich plant Kramp Bindestrich Karrenbauer die Machtergreifung in der CDU. Merkel äußert sich zu einem Rücktritt wie immer kryptisch. Die will noch im Amt bleiben. Klar, ein Millionengehalt verdienen, um mit dem französischen Ödipus zu bützen oder die hässlichen Dreiknopf-Kittel in Afrika spazieren zu tragen, so etwas gibt Madame nicht freiwillig auf.
    Mal gespannt, ob Kramp Bindestrich Karrenbauer bald zur Feder greift und in der FAZ einen schönen diffamierenden Brief über Merkel schreibt. Sie könnte ja Merkels Stasi-Vergangenheit veröffentlichen. Tja. Undankbare Giftnatter zieht undankbare Giftnatter an. Und Merkels Karma-Konto ist im stark negativen Bereich.

  76. Babieca 30. April 2019 at 17:09
    VivaEspaña 30. April 2019 at 17:00
    Viper 30. April 2019 at 15:40

    Liebe Flugbereitschaft, liebe Konrad Adenauer, liebe Fluchzeuge…

    Ich drück‘ auch schon allen dreien die Daumen…+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Hoffentlich gibt es für Fluchzeuge so etwas wie den Klabautermann, oder Kapitän Ahab oder den Mann von der Terror?!

    Alter Mann

  77. Die Kartellparteien des LINKEN ROT-GRÜNEN Siff-Systems in Deutschland müssen richtig was auf die Nuschel kriegen. Denen muss der Kittel brennen und wegfliegen. Der Wähler hat die Möglichkeit. LEUTE, GEHT WÄHLEN! Seit schlau, WÄHLT BLAU!

  78. „Ein sicheres Europa (Deutschland)“

    Ausgerechnet Muttis Verein.

    Na ja, vielleicht klappt das mit der Sicherheit ja noch in
    Bikini Faso, in Kali und im Mieder.

  79. OT: Ich bin noch am Überlegen, ob ich statt Briefwahl nicht lieber doch persönlich zum Wählen schlappe, aber Wahlfälschung ist doch eigentlich bei beidem möglich? Ich glaube, ich habe zu viel hier gelesen…

    traut sich hier noch jemand, per Briefwahl zu wählen??

  80. Nordsee-Pipeline zumachen, Diesel-Fahrverbote in den Innenstädten, 250.000 Euro für überflüssige Parlamentarier welche nicht einmal demokratisch gewählt werden und Schnullerketten-Verordnungen für 4 Millionen Euro das Stück.

    Das ist die Brüsseler EU

    Und dafür soll ich stimmen?
    Es sind die Alt-Parteien, welche durch ihre Unvernunft die EU in Stücke reißen.

    Tom & Jerry aus dem Raumschiff
    https://www.youtube.com/watch?v=XPynZgJgMt4

  81. Bei uns sind obendrein noch Kommunalwahlen. Die CDU hat tatsächlich den Nerv, hier großkotzig mit dem „Heimatbegriff“ zu werben. Wenn ich an einem Arbeitstag bei uns durch die Straßen gehe und die Touristen abziehe, bleibt von „Heimat“ nichts mehr übrig. Außer ein paar Rentnern spricht da niemand mehr Deutsch.

  82. Heidelbergerin 30. April 2019 at 21:55

    OT: Ich bin noch am Überlegen, ob ich statt Briefwahl nicht lieber doch persönlich zum Wählen schlappe, aber Wahlfälschung ist doch eigentlich bei beidem möglich? Ich glaube, ich habe zu viel hier gelesen…

    traut sich hier noch jemand, per Briefwahl zu wählen?? “

    Ich persönlich wähle grundsätzlich nur noch im Wahllokal und würde dies auch jedem Bürger raten.

  83. Lucius 1. Mai 2019 at 07:54

    Bei uns sind obendrein noch Kommunalwahlen. Die CDU hat tatsächlich den Nerv, hier großkotzig mit dem „Heimatbegriff“ zu werben. Wenn ich an einem Arbeitstag bei uns durch die Straßen gehe und die Touristen abziehe, bleibt von „Heimat“ nichts mehr übrig. Außer ein paar Rentnern spricht da niemand mehr Deutsch. “

    Wie Recht Sie haben!
    Die schwarzen Volksverräter brauchen das Wort Heimat gar nicht mehr in den Mund nehmen.
    Sogar in jeder Kleinstadt laufen haufenweise Neger und Araber herum.
    Gestern habe ich mal wieder ein wenig rumgezappt. Fast in jeder Sendung ist schon ein Neger vertreten. Dachte, ich befinde mich bei Afrika-TV. Hab den Kasten gleich wieder ausgeschaltet.
    Als Deutsche/r fühlt man sich fremd im eigenen Land.

  84. Morekill weiß, dass Neger auf fette Ärsche stehen. Fettsterze waren Jahrhunderte ein Erkennungsmerkmal bestimmter negroider Etnien.
    Der ostzonale Senkarsch hofft vielleicht, dass sich in deren Steinzeitkulturen noch einer findet der ihr an die Wäsche geht. Bäh pfui !!

Comments are closed.