AfD-Chef Jörg Meuthen (2.v.l.) traf sich am Montag in Mailand mit Italiens populären Innenminister Matteo Salvini (2.v.r.) und Vertretern der "Dänischen Volkspartei" und der "Wahren Finnen".

Die Alternative für Deutschland (AfD) will zusammen mit der italienischen Lega und anderen patriotischen Parteien eine neue Fraktion im Europaparlament bilden. Die Europäische Allianz der Völker und Nationen (European Alliance of Peoples and Nations, EAPN) soll nach der Europawahl Ende Mai entstehen, sagte AfD-Parteichef Jörg Meuthen bei einer Konferenz mit Lega-Chef Matteo Salvini am Montag in Mailand.

Der Termin in Mailand sei „der Startschuss für etwas Neues“, sagte Meuthen. Bei der Gruppe sollen auch die „Dänische Volkspartei“ und „Die Wahren Finnen“ dabei sein. Es gebe weitere künftige Mitglieder, die in Mailand noch nicht anwesend seien, „sich aber uns anschließen werden“, so Meuthen. Willkommen seien alle Parteien, „für die Attribute wie konservativ, freiheitlich und patriotisch mehr sind als leere Worthülsen“. „Nicht willkommen sind uns Sozialisten, Kommunisten, Ökofaschisten und Extremisten – und zwar aus dem linken wie aus dem rechten Lager.“

Vor der Europawahl: EU-kritische Parteien im Aufwind

Nach den jüngsten Umfragen dürften EU-kritische Parteien bei der Wahl Ende Mai abermals zulegen. Darauf hofft auch die Alternative für Deutschland (AfD), die unter dem provokanten Motto „Freiheit statt Brüssel“ am Samstag ihren Europawahlkampf eröffnete (PI-NEWS berichtete).

Massive Gewinne kann sich die einwanderungskritische Lega von Italiens Innenminister Matteo Salvini erhoffen, die nach jüngsten Umfragen mehr als 30 Prozent der Stimmen einfahren und damit zur stärksten Kraft in Italien werden könnte. In Frankreich wird damit gerechnet, dass die französische Nationale Sammlungsbewegung (ehemals Front National) von Marine Le Pen mit mehr als 20 Prozent der Stimmen auf Platz zwei landet – hinter einem Bündnis aus der Präsidentenpartei „La République en marche“ und den Liberalen.

Plebiszit gegen die europäischen Eliten

In den Niederlanden treten gleich zwei einwanderungskritische Parteien an: Die dezidiert islamkritische Freiheitspartei (PVV) von Geert Wilders und das vor zwei Jahren gegründete rechte Forum für Demokratie (FvD), der große Sieger der Regionalwahlen vom März. Zusammen können diese beiden Parteien mit gut 20 Prozent der Stimmen rechnen.

Im Aufwind sind Prognosen zufolge auch die österreichische FPÖ, der flämische Vlaams Belang sowie die AfD. Und Spanien dürfte zum ersten Mal Rechte ins Europaparlament entsenden – Vertreter der Vox, die seit den Regionalwahlen vom Dezember im Regionalparlament von Andalusien vertreten ist.

Sie alle wollen die Wahl zu einem Plebiszit gegen die europäischen Eliten machen, die die Masseneinwanderung und Islamisierung Europas nicht stoppen wollen. Sie treten für ein Europa der Vaterländer ein, die ihre Grenzen wieder selbst kontrollieren und nicht von Brüssel regiert werden wollen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

120 KOMMENTARE

  1. Die Europäische Allianz der Menschen und Nationen (European Alliance of Peoples and Nations,

    Die deutsche Übersetzung muß in diesem Fall lauten „…der Völker und Nationen“ — „people“ = „Menschen“ oder wie im Deutschen „Leute“, worür es keinen Singular gibt; aber auch der Singular von „Volk“, der Plural hiervon „peoples“ ist dagegen eindeutig.

  2. „Sie alle wollen die Wahl zu einem Plebiszit gegen die europäischen Eliten machen, die die Masseneinwanderung und Islamisierung Europas nicht stoppen wollen. Sie treten für ein Europa der Vaterländer ein, die ihre Grenzen wieder selbst kontrollieren und nicht von Brüssel regiert werden wollen.“

    so ist es recht!

  3. ‚Sie treten für ein Europa der Vaterländer ein, die ihre Grenzen wieder selbst kontrollieren und nicht von Brüssel regiert werden wollen.‘

    Wer der Auffassung ist, dass die sogenannten Pseudo Eliten aus Brüssel sich an demokratischer Regeln halten, sollte einen kurzen Blick in die Vereinigten Staaten werfen, wo die sogenannten Demokraten einen gewählten amerikanischen Präsidenten bis aufs Messer bekämpfen.

  4. „Israels Botschafter Jeremy Issacharoff spricht von wachsendem Judenhass im Land,
    sein gewandeltes Bild von Deutschland und warum seine Regierung
    jeden Kontakt mit der AfD ablehnt.“
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.israels-botschafter-jeremy-issacharoff-diese-aussagen-sind-fuer-jeden-juden-sehr-verletzend.ed8909c0-d712-44f2-89dd-26e04b72e61a.html

    „Wir haben keinen Kontakt zur AfD. Unsere Begründung ist klar: Spitzenpolitiker der AfD haben Aussagen gemacht, die für jeden Juden oder Israeli sehr verletzend sind. Dazu gehört, den Holocaust als Vogelschiss zu bezeichnen oder Stolz auf die Wehrmacht zu fordern. Unser Präsident hat das sehr klar formuliert: Wenn es Leute gibt, die sich als demonstrativ pro-israelisch darstellen, aber im Kern antisemitisch sind, haben wir keinerlei Interesse an einem Kontakt. „

  5. Der Name „European Alliance of Peoples and Nations“ ist falsch übersetzt. RIchtig ist „Europäische Allianz der Völker und Nationen“. Würde es „Europäische Allianz der Menschen und Nationen“ heißen, hieße es in Englisch „European Alliance of Poeple and Nations“. „People“ als unbestimmter Begriff für eine Anzahl von Menschen kennt keinen Plural, also kein „Peoples“. „People“ kann auch die Einzahl von „Peoples“ sein. Man kennt das aus der US-amerikanischen Verfassung, die mit den Worten beginnt: „We the people of the United States….“ Da bedeutet es „Volk“, also „Wir, das Volk der Vereinigten Staaten von Amerika….“

  6. Man nimmt so etwas mit Zufriedenheit zur Kenntnis,
    vielleicht ist doch noch nicht alles verloren,und das
    Volk,oder besser die Völker Europas begreifen endlich,wohin
    sie diese EU-Diktatur führen wird!

  7. @ Dichter 8. April 2019 at 14:46
    „Sind das jetzt rechte Netzwerke?“

    ja, eine bisher voellig unbekannte form der zusammenarbeit und austausch
    politischer gruppierungen ueber stadtteilgrenzen und selbst staaten hinweg.
    dabei kommt es sogar zu telefonaten, gespraechen in dunklen kneipen,
    selbst abgesprochenen gemeinsamen vortragen und offenen verstaltungen.

    das ist fuer den politischen gegner, der bisher alleine und selbstfinanziert war,
    und auch die staatsschutzorgane neu: das bauen von netzwerken.

  8. Zerfall, Versagen und Wehrlosigkeit einer dt. Regierung/Staates..
    .
    Polizei versagt gegen die Mafia-Clans..
    .
    Justiz versagt gegen die Mafia-Clans..
    .
    Behörden versagen gegen die Mafia-Clans….
    .
    Jetzt soll es der Verfassungsschutz richten und wird versagen..
    .
    NUR weil KEIN Politiker oder Richter, die Eier in der Hose hat und alle zehntausende Clan-Mitglieder internieren und ausweisen lässt… Was für Luschen.

    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Bund Deutscher Kriminalbeamter
    .
    Verfassungsschutz soll Clan-Kriminalität bekämpfen

    .
    BERLIN. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) hat gefordert, daß sich der Verfassungsschutz an der Bekämpfung krimineller Clans beteiligt. In einem Positionspapier, das der Welt am Sonntag vorliegt, heißt es, die Bundesländer sollten dem Beispiel von Bayern und Hessen folgen, die bereits die Verfassungsschützer einbeziehen.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/verfassungsschutz-soll-clan-kriminalitaet-bekaempfen/
    .

    https://www.focus.de/politik/deutschland/bekaempfung-von-organisierter-kriminalitaet-kriminalpolizisten-fordern-haerteren-kurs-gegen-clans-und-setzen-auf-verfassungsschutz_id_10559136.html
    .
    .
    Und die ausl. arabischen/moslemischen Mafia-Clans lachen sich schlapp!

  9. schön, wenn sich eine europäische Allianz aus der AfD, der „dänischen Volkspartei“ den „wahren Finnen“ und der italienischen Lega bilden will, viel Erfolg dabei, es werden garantiert noch mehrere europäische Parteien folgen die sich dieser Allianz anschließen, ich denke da an Ungarn,

    auf das gemeinsame Grundsatzprogramm bin ich sehr gespannt,

  10. Der Berliner U-Bahnhof Schönleinstraße war bereits Weihnachten 2016 in den Schlagzeilen. Damals hatten mehrere Männer versucht, einen schlafenden Obdachlosen auf einer Bank anzuzünden. Passagiere einer einfahrenden U-Bahn löschten das Feuer, bevor der Mann in Brand geriet. Sechs Terrortouristen aus Syrien und Libyen wurden vor Gericht gestellt, kamen mit gutmenschlichen Urteilen davon.
    Im Februar fand erneut ein Übergriff statt.Bei dem Opfer handle es sich um einen 29-jährigen Obdachlosen, der zur Mittagszeit von zwei Männern auf Arabisch beschimpft wurde. Dabei fielen Sätze wie „Wir ficken Deine Schwester, wir machen Dich fertig!“ und schließlich auch „Dein Scheiß-Gott, wir ficken Deinen Scheiß-Gott“.
    Der 29-Jährige wurde durch mehrere Stiche am Gesäß, am Arm und am Oberschenkel verletzt. Zeugen konnten weitere Attacken verhindern. Das Duo flüchtete, ein 28-jähriger Verdächtiger wurde kurz danach von alarmierten Polizisten festgenommen. https://www.krone.at/1899448

  11. Bitte als Wahlhelfer (WahlBEOBACHTER) melden .
    Würde mich freuen , wen meine Briefwahlstimme NICHT unter den ungültigen landet , weil der öffentliche Dienst Wahlleiter bzw Helfer linksgrün helfen möchte !

  12. Hoffentlich wird dabei endlich die Wende zum „Guten Menschenverstand“ eingeläutet!

    Dazu:

    .
    „KONFERENZ „DES GUTEN MENSCHENVERSTANDES”

    EU-Wahl 2019: Konservative und „Souveränisten“ formieren sich um Salvini
    Am 18. Mai – eine Woche vor den EU-Wahlen am 26. Mai – will Salvini auf der Piazza am Mailänder Dom ein rechtskonservatives Manifest als Programm seiner EU-weiten Allianz präsentieren…….
    Konfrontiert mit der Frage eines Reporters vor ein paar Wochen, ob die EU „vor einem Salvini Angst haben müsste?“, entgegnete Salvini glaubhaft wie trocken: „Wenn eine EU vor Salvini Angst hat, dann hat sie überhaupt nicht verstanden, worum es mir geht …“. Nämlich, so fügte er hinzu, um die „europäischen Werte in einem stabilen Europa, ohne unkontrollierter Massenzuwanderung und Terrorgefahr.““
    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/eu-wahl-2019-konservative-und-souveraenisten-formieren-sich-um-salvini/

  13. Ich möchte kein betreutes Denken mehr.
    Ich möchte keinen Staatsfunk.
    Ich möchte keinen Feminismus und Genderismus, der das, was er Gutes bewirkt hat, nun selber zerstört.
    Ich möchte nicht von Kirchenvertreter*innen zu hören bekommen, welche Gründe dafür sprechen, einen Hijab zu tragen.
    Ich möchte, dass in meiner Kirche die Dreifaltigkeit Gottes und die Auferstehung Jesu verkündet wird.
    Ich möchte mich sicher fühlen können in meinem Land.
    Ich möchte nicht arbeiten gehen für Leute, die nur nehmen und nichts geben.
    Ich möchte, dass Staat, Volk und Nation wieder Staat, Volk und Nation sind!

  14. Nane 8. April 2019 at 15:28
    OT
    Wir brauchen Leute wie Manfred Weber Europawahl: CSU trifft sich in Straubing zur Auftaktveranstaltung. Gast ist Österreichs Kanzler Kurz.
    „Wir werden für dich laufen“ Sebastian Kurz

    ********************

    Oh weh!
    Ist das ein Kurzschluß?

  15. Ein Erfolg wäre natürlich wünschenswert. Aber:
    Speziell in Deutschland werden vermutlich viele Leute zur Wahl gehen und die Grünen wählen, „um die Rechten zu verhindern“.
    Die Einstellung der Parteien ist sehr verschieden. Z.B. die PiS ist der Meinung, dass sie es mit Polen alleine schafft. Ob die sich dieser Gruppe anschließt ist alles andere als klar.
    Oder Orban lässt sich lieber verprügeln, als von der EVP zu dieser Gruppe zu wechseln.

  16. @LEUKOZYT 8. April 2019 at 15:01

    „Israels Botschafter Jeremy Issacharoff spricht von wachsendem Judenhass im Land,
    sein gewandeltes Bild von Deutschland und warum seine Regierung
    jeden Kontakt mit der AfD ablehnt.“r4
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.israels-botschafter-jeremy-issacharoff-diese-aussagen-sind-fuer-jeden-juden-sehr-verletzend.ed8909c0-d712-44f2-89dd-26e04b72e61a.html

    „Wir haben keinen Kontakt zur AfD. Unsere Begründung ist klar: Spitzenpolitiker der AfD haben Aussagen gemacht, die für jeden Juden oder Israeli sehr verletzend sind. Dazu gehört, den Holocaust als Vogelschiss zu bezeichnen oder Stolz auf die Wehrmacht zu fordern. Unser Präsident hat das sehr klar formuliert: Wenn es Leute gibt, die sich als demonstrativ pro-israelisch darstellen, aber im Kern antisemitisch sind, haben wir keinerlei Interesse an einem Kontakt. „

    Wenn Volkswagen morgen Pleite macht, so ist das für die direkt Beteiligten eine Katasrophe, für die Weltwirtschaft dagegen nur ein „Fliegenschiss“

    Da dieser Herr ein Direktbeteiligter ist, sei ihm verziehen.

  17. @Marie-Belen 8. April 2019 at 15:32
    Kurz wurde hier ja so angehimmelt.
    Es war natürlich gut, dass er von der SPÖ zur FPÖ gewechselt ist. Und dass er die Schließung der Grenzen initiiert hat.
    Trotzdem war mir immer klar, dass unsere Partei die FPÖ ist. Und dass er natürlich versuchen wird, sie klein zu machen.

  18. @Marnix 15:27
    Warum bei diesen Tätern nicht Arabische Verhörsmethoden anwenden ? Ich bin sicher innerhalb kurzer Zeit wären die Mittäter gefasst .
    Falls Haftstrafe , sollte diese in Libyen oder Irak abgedient werden (ECHTE Strafe) .
    Selbst wenn D für die Haft dort ca 20 bis 40 €/Tag zahlt , sparen wir Steuerzahler .
    Bei uns kostet Unterbringung , Verpflegung und Betreuung mindestens 130 €/Tag !
    Sinnvoll wäre wohl auch die Scharia Methode ordentlich verprügeln dann unverzüglich abschieben
    (und zwar in einem Käfig im Frachtraum ) .Wenn das für Bello oder teure Rassepferde geht , warum nicht für diese Klientel ?

  19. @Patrick B 8. April 2019 at 15:27
    Briefwahl würde ich nicht machen!
    Briefwahlstimmen kann man am leichsten „umdeuten“.

  20. Marie-Belen 8. April 2019 at 15:32

    Nane 8. April 2019 at 15:28
    OT
    Wir brauchen Leute wie Manfred Weber Europawahl: CSU trifft sich in Straubing zur Auftaktveranstaltung. Gast ist Österreichs Kanzler Kurz.
    „Wir werden für dich laufen“ Sebastian Kurz

    ********************

    Oh weh!
    Ist das ein Kurzschluß?

    ___________________

    Beim Kurz blicke ich nicht durch…Blendgranate?

  21. NieWieder 8. April 2019 at 15:37

    Vermutlich war das sehr kurzsichtig von ihm; ausgerechnet Weber!

  22. An der Spitze der Berliner Enteignungsbewegung steht das MdB, die Rothgrüne Türkin: Canan Bayram. Auch der sogenannte Realo und Rothgrünen-Chef Robert Habeck tut sich schwer damit, die Initiative nicht gut zu finden. Das Ziel der Initiative sei richtig. Enteignungen sieht er ausserdem als ein legitimes Mittel gegen Bodenspekulanten. «Das Grundgesetz sieht solche Enteignungen zum Allgemeinwohl ausdrücklich vor. Es wäre doch absurd, wenn wir das nur anwenden, um neue Autobahnen zu bauen, aber nicht, um gegen die grassierende Wohnungsnot vorzugehen.»
    Mit der Enteignungs-Initiative würde nicht eine einzige neue Wohnung gebaut werden. Im Gegenteil dürfte sie auf Immobilienfirmen eine abschreckende Wirkung haben und das Vertrauen in den ohnehin nicht gerade blühenden Wirtschaftsstandort Berlin generell schwächen. Die Milliarden für eine Enteignung würden wohl aus dem Bundesfinanzausgleich kommen müssen. Berlin beweist immer wieder eindrücklich, dass alles im Fiasko endet, worum sie sich zu kümmern beginnt. Soll Berlin neben dem Flughafen und maroden Schulen tatsächlich auch noch das Wohnen zu Grunde richten? https://www.nzz.ch/international/deutschland/das-einfallstor-zum-sozialismus-in-deutschland-scheint-gefunden-ld.1473562

  23. Bin Berliner 8. April 2019 at 15:39

    Ich habe mir damals das gemeinsame Vorstellen von Kurz und Strache im Livestream angesehen und war davon sehr angetan.

    Die „Allianz“ mit Weber läßt Schlimmes ahnen.

  24. Heute früh beim Rotfunk NDR2: Meuthen trifft sich heute in Mailand mit Matteo Salvini von der „rassistischen Partei Lega“.

    Noch Fragen?

  25. Marie-Belen 8. April 2019 at 15:43

    Bin Berliner 8. April 2019 at 15:39

    Ich habe mir damals das gemeinsame Vorstellen von Kurz und Strache im Livestream angesehen und war davon sehr angetan.

    *Die „Allianz“ mit Weber läßt Schlimmes ahnen.
    ____________________________

    *Das befürchte ich allerdings auch…

  26. LEUKOZYT 8. April 2019 at 15:01

    „Israels Botschafter Jeremy Issacharoff spricht von wachsendem Judenhass im Land,
    sein gewandeltes Bild von Deutschland und warum seine Regierung
    jeden Kontakt mit der AfD ablehnt.“
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.israels-botschafter-jeremy-issacharoff-diese-aussagen-sind-fuer-jeden-juden-sehr-verletzend.ed8909c0-d712-44f2-89dd-26e04b72e61a.html

    „Wir haben keinen Kontakt zur AfD. Unsere Begründung ist klar: Spitzenpolitiker der AfD haben Aussagen gemacht, die für jeden Juden oder Israeli sehr verletzend sind. Dazu gehört, den Holocaust als Vogelschiss zu bezeichnen oder Stolz auf die Wehrmacht zu fordern. Unser Präsident hat das sehr klar formuliert: Wenn es Leute gibt, die sich als demonstrativ pro-israelisch darstellen, aber im Kern antisemitisch sind, haben wir keinerlei Interesse an einem Kontakt. „
    ————————————————————————————————–
    Aber gleichzeitig macht man gegenüber den Deutschen neue finanzielle Forderungen auf, indem sie verlangen, daß Deutschland Entschädigungen nachzahlen soll, welche die DDR ihnen zu Recht verweigerte. Langsam machen sich die Israelis in meinen Augen lächerlich und unglaubwürdig. Meine Sympathie ist stark im Sinkflug, denn ich habe keine Lust, mich für meine ehrliche Solidarität auch noch beleidigen zu lassen.

  27. Marnix 8. April 2019 at 15:42

    Erste Stimmen in Berlin fordern jetzt entschädigungslose Enteignung.
    Was auch logisch ist- dreht sich die linksextreme Spirale einmal, dann nimmt sie Tempo auf.

    Der Mob den Staatsfunk, SPD, LINKE und GRÜNE jetzt auf die Straße brachten- erwartet jetzt eine erhebliche Mietminderung. Und zwar bald. In den nächsten Monaten.

  28. Wenn dann noch 73 Briten dazu kommen, UKIP kann sich z.Zt. kaum retten vor Anträgen auf Parteieintritt, und die Tories die gewählt werden, sind auch mehrheitlich Brexit-Anhänger, dann könnte man auf ca. 150 EU-kritische Abgeordnete kommen. Emmanuel Macron scheint die Folgen schon vorauszusehen, die das auf sein „Europa“ ohne Grenzen, mit gemeinsamem Finanzministerium (Deutschland zahlt) und „EVG“-Armee (Rüstung durch Frankreich, Zahlmeister Deutschland) haben würde.

  29. Das mit der Enteignungsdebatte und den steigenden Mieten kocht jetzt richtig hoch, eine Steilvorlage für die AfD im Wahlkampf!

  30. LEUKOZYT 8. April 2019 at 15:01

    Unser Präsident hat das sehr klar formuliert: Wenn es Leute gibt, die sich als demonstrativ pro-israelisch darstellen, aber im Kern antisemitisch sind, haben wir keinerlei Interesse an einem Kontakt. „

    —–
    Ja, so hat jeder seine Meinung, als ein nach 1945 Geborener brauche ich vor keine Juden auf die Knie zu fallen und muß mich auch nicht für etwas schämen und nehme auch nicht am Schuldkomplex teil.

  31. LEUKOZYT 8. April 2019 at 15:01

    „Israels Botschafter Jeremy Issacharoff spricht von wachsendem Judenhass im Land,
    sein gewandeltes Bild von Deutschland und warum seine Regierung
    jeden Kontakt mit der AfD ablehnt.“
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.israels-botschafter-jeremy-issacharoff-diese-aussagen-sind-fuer-jeden-juden-sehr-verletzend.ed8909c0-d712-44f2-89dd-26e04b72e61a.html
    ———-
    Er spricht für seine Regierung? Für so dumm halte ich Benjamin Netanyahu nicht. Der ist schon mit ganz anderen Problemen fertig geworden, man denke nur an 1996, als er stellvertretend für die Neo-Cons, damals noch US-Demokraten, gegen arabische Staaten in den Krieg ziehen sollte.

    Instrumentalisierung Israels durch die USA. Ein Artikel vom 16. April 2003
    http://eussner-archiv.blogspot.com/2018/05/instrumentalisierung-israels-durch-die.html

  32. Bin Berliner 8. April 2019 at 15:39

    Beim Kurz blicke ich nicht durch…Blendgranate?

    Der Österreichische Kanzler ist wohl eher kurzsichtig. Lassen wir uns demnächst noch von weiteren Kurzgeschichten überraschen.

  33. „Die Europäische Allianz der Menschen und Nationen (European Alliance of Peoples and Nations, EAPN)…
    „Peoples“ heißt aber nicht „Menschen“ (das wären „people“), sondern „Völker“.

  34. gäbe es das kleinste Indiz, dass die Täter, hier verwurzelt, enthemmt und stets besoffene hellhäutige, akzentfreies Deutsch sprechend , von oben bis unten mit völkischen Symbolen, mutmaßlich heidnischen Runen und teutonischen Zeichen voll tätowiert kahl geschorene u. glatzköpfige Männer mit Springerstiefeln und Baseballschlägern wären, hätte man das ausdrücklich im kleinsten Detail aufgegriffen und reißerisch geschrieben… ABER GENAU DAS HAT MAN EBEN NICHT

    OT,-….Meldung vom 08.04.19 – 15:45

    Frau in Spandau angegriffen Polizei sucht die Grapscher von der Bus-Haltestelle

    Acht Monate nach der Tat fahndet die Berliner Polizei jetzt öffentlich nach Sexualstraftätern. Am Montag veröffentlichte das Landeskriminalamt eine Videosequenz und Bilder aus einer Überwachungskamera. Nach Angaben der Polizei sind die beiden Männer verdächtig, am 12. August vergangenen Jahres, gegen 22 Uhr, zusammen mit einem Dritten an der Bushaltestelle Alt-Pichelsdorf im Spandauer Ortsteil Wilhelmstadt eine Frau „sexuell motiviert“ angegriffen zu haben.Als der Bus ankam, flüchteten die Männer, die die Frau festhielten und schlugen, in Richtung Südpark. Die Frau erkannte zwei der drei Gesuchten am Folgetag im Bus der Linie 136 wieder, als die beiden an der Haltestelle Weißenburger Straße eingestiegen waren. Rechtliche Hürden und Überlastung. Dass es in vielen Fällen so lange bis zur Veröffentlichung von Fahndungsfotos dauert, erklärt die Polizei mit rechtlichen Hürden: Erst wenn alle anderen Ermittlungsansätze ausgeschöpft seien, erteile ein Richter zur Veröffentlichung der Bilder. Polizeiintern wird allerdings auch eine Überlastung der oft unterbesetzten Ermittlungsdienststellen als Grund genannt.Wer die abgebildeten Männer kennt, Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen kann oder die Tat beobachtet hat, soll sich melden unter unter der Rufnummer (030) 4664913402 oder jeder anderen Polizeidienststelle. https://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/frau-in-spandau-angegriffen-polizei-sucht-die-grapscher-von-der-bus-haltestelle–32343720

  35. „Israels Botschafter Jeremy Issacharoff

    ——-
    Judenhass war nicht nur bis 1945 in Europa verbreitet, sondern der Holocaust konnte nur mit Unterstützung der europäischen Judenfeinde durchgeführt werden.

  36. @Marie-Belen 8. April 2019 at 15:40
    Es könnte sein, dass sich die Stimmung auch in Österreich in Richtung grün gedreht hat. Und Kurz schwimmt eben auf dieser Welle mit. Eine mögliche Erklärung.

  37. @ Patrick B 8. April 2019 at 15:27
    „Bitte als Wahlhelfer (WahlBEOBACHTER) melden .“

    Ob als vereidigter Helfer oder buergerlicher BeobachterE

    Nach Abgabe der Stimme im Wahllokal der 4 Wahlbezirkegegen 1800 uhr
    bleibe ich seit 2013 ca 1-2 h zur Auszahlung, Bekanntgabe und Übermittlung
    des Ergebnisses an den Wahleiter aufmerksam und beobachtet dort anwesend ,
    und verhole mich erst dann zur Wahlparty dieser einen jungen Partei.

    Bemerkenswert ist, dass ich dort meist der einzige kontrollbuerger bin.
    darueber hinaus ist ueberaus interessant, wie unterschiedlich effizient
    die 4x wahlbezirksauszaehlgruppen arbeiten: manche bis nach 22 uhr,
    weil das zahlverfahren nicht genormt ist.

  38. Religion_ist_ein_Gendefekt 8. April 2019 at 14:51

    Sie waren schneller 🙂

    Wenn man googelt, stellt man fest, dass alle Pressefritzen diesen dummen Fehler mit den „peoples“ übernommen haben. Die lesen gar nicht mehr, was sie per copy and paste einsetzen. Oder sie sind zu ungebildet, um Fehler zu bemerken.

  39. Fasolt 8. April 2019 at 16:25
    Religion_ist_ein_Gendefekt 8. April 2019 at 14:51

    Sie waren schneller ?

    Wenn man googelt, stellt man fest, dass alle Pressefritzen diesen dummen Fehler mit den „peoples“ übernommen haben. Die lesen gar nicht mehr, was sie per copy and paste einsetzen. Oder sie sind zu ungebildet, um Fehler zu bemerken.
    ———–
    Nein, die vermeiden bewußt (!) das Wort „Völker“. Das ist nämlich die ursprüngliche Idee der Zusammenarbeit in Europa, Völker und ihre Nationalstaaten sollten es sein, von Spinnereien des Emmanuel Macron würde dem Staatspräsidenten Charles de Gaulle schlecht.

    „Menschen“, das ist das Wort, das zu einem grenzbereinigten EU-Gebilde paßt.

  40. Die NSS Alan Kurdi setzt ihre erratische Fahrt fort und befindet sich ungefähr 3 Meilen ausserhalb der Territorialzone Maltas. Auf zwei Meilen der Frachter „Visitor“ , auf 3 Meilen der Frachter „Carat“. Es ist davon auszugehen dass die Malteser Behörden das Ganze beobachten. Zum letzten Interview mit „Benjamin“ titelte Sea Eye sehr doppeldeutig: „Interview mit Benjamin an Bord der #AlanKurdi „they use us blacks for slaves“. Womöglich wird Benjamin gezwungen in der Kombüse Geschirr zu spülen ohne dass dies die Moonbird von Sea Watch mitbekam.

  41. Heute frueh in der mueden Praktikanten-Redaktion:
    „Du Torben, die Soffie fragt, ob du noch was Sensationelles fuer sie hast.
    Muss aber gratis sein, ne Pressemitteilung oder so.“
    „Klar, nimm das hier, das gibt klicks fuer die Anzeigenleute“

    „Mehr Tatverdächtige aus dem Ausland
    In Schleswig-Holstein sind 2018 mehr Tatverdächtige ermittelt worden, die nicht deutscher Herkunft sind. Laut Kriminalitätsstatistik des Landeskriminalamtes sind vor allem Migranten aus Georgien, Eritrea, Afghanistan und Syrien häufiger polizeilich in Erscheinung getreten als noch 2017.“
    http://www.kn-online.de/Nachrichten/Schleswig-Holstein/Kriminalitaet-in-SH-Mehr-Verdaechtige-aus-Afghanistan-Eritrea-und-Syrien

    Gaehn.

  42. NieWieder 8. April 2019 at 16:24

    So die Grünen in Österreich auch Enteignung fordern, ist es mit deren Aufschwung auch vorbei.

  43. OT

    Einmann (R) aus Düsseldorf:

    Essen. Am Hauptbahnhof Essen hat ein Mann (33) aus Düsseldorf am Sonntagabend für einen Einsatz der Bundespolizei gesorgt.

    Der Mann fuchtelte auf dem Bahnsteig mit einem Messer in der Hand herum und bedrohte Reisende damit.

    „Heute wird noch einer sterben“, soll der Mann laut Zeugen am Hauptbahnhof Essen gesagt haben.

    Essen Hauptbahnhof: Mann mit Messer droht Reisenden mit dem Tod – seine Begründung ist völlig absurd
    https://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-hauptbahnhof-todesdrohungen-mann-bedroht-reisende-mit-messer-id216865637.html

  44. Marnix 8. April 2019 at 16:34

    Benjamin muss noch ein paar Wochen warten, dann wird er auf Kosten des deutschen Steuerzahlers in einer überteuerten Wohnung einquartiert, aus die der Steuerzahler ausziehen musste, weil die Miete zu sehr anstieg!

    Tragisch für den ausgezogenen Steuerzahler, falls er 2015 „Refugess welcome“ geschrien haben sollte und nun sein eigenes Grab schaufelt!

  45. @Marie-Belen 8. April 2019 at 16:37
    Weiß ich nicht.
    Die meisten Menschen besitzen keine 10 Wohnungen oder mehr, sind davon also nicht betroffen.
    Ansonsten ist das nur Wahlkampfgetöse, um die Wut des eigenen Klientels auf jemand anders als man selbst zu lenken: Das Geld die Wohnungen real zu kaufen, haben sie nicht. Und eine entschädigungslose Enteignung bekommen sie niemals durch.
    Am liebsten wäre denen natürlich, wenn die AfD Schuld wäre.

  46. @VivaEspaña 8. April 2019 at 16:38
    Schon wieder der berüchtigte „EinMann“. Wer das wohl ist und wo der wohl her kommt? Fragen!

  47. Bin Berliner 8. April 2019 at 15:39

    Kurz ist ein ÖVP-Mann und Karrieretyp. Für mich ist er nicht ehrlich. Da bei der letzten Wahl die FPÖ stark geworden ist, blieb ihm gar nichts anderes übrig als mit dieser Partei zusammen zu arbeiten.

  48. @ Fasolt 8. April 2019 at 16:15
    „„Die Europäische Allianz der Menschen und Nationen…“

    bullshit talk. wer soll das sein, wer hat dafuer unterschrieben ?
    mit wem ich mich alliiere, entscheide ich allein, und zwar von fall zu fall.
    ich entziehe jedem, der vorgibt, darueber in meinem namen zu entscheiden,
    hiermit die

    europa ist wasser und steine, naemlich ein kontinent von vielen,.
    die sog eu ist eine geistige idee einiger, nicht mal ein haus.

  49. Zu EU-Wahlen werden gerne Proteststimmen vergeben. Viele sagen nicht öffentlich, wenn sie AfD wählen und machen den Stimmzettel zum Denkzettel.

    Die neue European Alliance of Peoples and Nations (EAPN) hat gute Chancen, drittstärkste Kraft im nächsten EU-Parlament zu werden. Das wird den Druck auf die Brüsseler Zentralisten verstärken. Multikulti und Open Borders war gestern!

  50. Eurabier 8. April 2019 at 16:11

    „Hilde!“
    „Ja?“
    „Hilde, in die Nachrichten hamse gerade gesacht, datt unsere Miete billiger wird!“
    „Watt?“
    „Ja!! Dr.Möhling wird enteignet. Eigene Schuld! Hätt der mal doch den Duschkopf auswechseln lassen. Kein Mitleid. Ob wir überhaupt nochmal Miete zahlen müssen, ist noch nicht klar.“
    „Endlich. Wenn die SPD dahintersteckt, kann man die ja doch wählen-soziale Gerechtigkeit. Hoffentlich nehm se dem auch noch die Aktien weg!“

  51. Das muß noch gesagt werden:

    Es hat mich sehr gefreut vier europäische weiße Männer auf dem Foto zu sehen!

  52. Bin Berliner 8. April 2019 at 15:39
    Marie-Belen 8. April 2019 at 15:32

    Nane 8. April 2019 at 15:28
    OT
    Wir brauchen Leute wie Manfred Weber Europawahl: CSU trifft sich in Straubing zur Auftaktveranstaltung. Gast ist Österreichs Kanzler Kurz.
    „Wir werden für dich laufen“ Sebastian Kurz

    ********************

    Oh weh!
    Ist das ein Kurzschluß?
    ___________________

    Beim Kurz blicke ich nicht durch…Blendgranate?

    Ich auch nicht, aber wer sich mit Weber trifft, hat sich geoutet.
    Und:
    Auch Kurz ist Studienabbrecher, der MUSS in die Politik, und zwar dauerhaft, nicht nur kurz.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sebastian_Kurz#Schul-_und_Ausbildung

  53. OT

    Lehrer- und Elternwünsche in Hannover

    Bezahlartikel

    „Grundschule wünscht sich nur ein Romakind pro Klasse
    Über die Belegung der neuen Obdachlosenunterkunft Alte Peiner Heerstraße hat sich die Grundschule Gartenheimstraße in der jüngsten Sitzung des Stadtbezirksrats Bothfeld-Vahrenheide geäußert. Sie wünscht sich mehr Informationen und nur ein Sinti- und Romakind pro Klasse.

    Bothfeld/Lahe
    Die Lehrer und Eltern der Grundschule Gartenheimstraße haben in der jüngsten Sitzung des Bezirksrats Bothfeld-Vahrenheide ihre Sorge über die Belegung der neuen Obdachlosenunterkunft Alte Peiner Heerstraße zum Ausdruck gebracht. „Wir haben bislang nur undifferenzierte Informationen bekommen“, erklärte Schulleiterin Katja Schröder in der Einwohnerfragestunde. Nach ihrem Wissen sollte die Unterkunft erst im Herbst 2019 und dann doch schon nach den Osterferien bezogen werden. Das war aber nicht ihre einzige Sorge: 25 bis 30 Kinder der Sinti und Roma muss die Schule laut Schröders Einschätzung dann beschulen. Eine Zahl, die die Grundschule alleine nicht leisten könne. „Aufgrund der clanähnlichen Strukturen ist es total wichtig, dass nur ein Kind pro Klasse beschult wird“, betonte die Schulleiterin. Denn sonst würden die Clanstrukturen immer über die Regeln der Schule gehen. „Für uns ist es wichtig, dass die Kinder eine Chance haben, integriert zu werden.“
    Einzug frühestens im August
    Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg (SPD) konnte die Sorge eines Bezuges nach den Osterferien erst einmal eindämmen. Die voraussichtliche Inbetriebnahme der neuen Obdachlosenunterkunft Alte Peiner Heerstraße sei erst in der zweiten Jahreshälfte möglich. „Auf gar keinen Fall vor den Sommerferien und – wenn überhaupt – frühestens im August“, sagte er. Zurzeit würden Arbeiten wie der Tausch von Betonplatten und die Erneuerung des Daches durchgeführt. „Da ist im Vorfeld gehörig gepfuscht worden“, meinte der Politiker.
    Insgesamt sollen 90 Personen zuzüglich Kindern in die Unterkunft ziehen. Das geschehe auch nicht in einem Zug, sondern nach und nach, versicherte der Bezirksbürgermeister. Wie viele Kinder aber genau kommen würden und welchem Kulturkreis sie angehören werden, ist noch offen. „Mit einer gewissen Anzahl an Kindern müssen Sie auch klarkommen“, erklärte Grunenberg – und stieß damit auf Empörung seitens der Schule. Die Lehrer und Schüler haben schon Erfahrungen mit der Beschulung von Sinti- und Romakindern gemacht. Bis Mitte Januar 2019 hatten 15 Kinder in der Grundschule Gartenheimstraße Unterricht. „Alle anderen Schüler werden bei mehr als einem Romakind vernachlässigt“, bekräftigte die Lehrerin einer dritten Klasse der Grundschule Gartenheimstraße.
    Das sieht auch Schulleiterin Katja Schröder so: „Bisher haben wir Mittel gefunden für zehn bis 15 Kinder, aber das geht an unsere Grenzen.“ Daher forderte sie, die Schulbezirksgrenzen zu ändern und einen Teil der Kinder in einer anderen Grundschule unterzubringen. „Es soll keine neue Brennpunktschule entstehen“, sagte Claus Tickwe vom Personalrat der Grundschule Gartenheimstraße.
    Politiker zeigen Verständnis
    Der Bezirksrat Bothfeld-Vahrenheide zeigte sich größtenteils verständnisvoll. „Ich sehe es so wie Sie, dass es bei einer gewissen Anzahl der Kinder problematisch für die Schule werden kann“, erklärte Wolfgang Butz, Einzelvertreter der FDP, und sicherte seine Unterstützung zu. Auch die Fraktionsvorsitzende Claudia Heinrich (SPD) stimmte dem zu. „Es ist schwierig, wenn eine Grundschule Ihrer Größe eine ganze Klasse aufnehmen soll“, sagte sie. Sie würden ihr Bestes geben, dass die Schule frühestmöglich Informationen über die Belegung und Anzahl der Kinder bekomme, ergänzte Heinrich. Auch Frank Jacobs, Einzelvertreter der AfD, begrüßte das Engagement der Schule. „Solche Probleme löst man im Vorfeld am Besten“, sagte er.
    Allerdings gab es auch kritische Stimmen. „Ich finde es ein bisschen schwierig, so wie es kommuniziert wurde“, sagte der Fraktionsvorsitzende Christopher Steiner (Bündnis 90/Die Grünen). „Ich überspitze das ein bisschen: ,Es gibt gute und schlechte Kinder, die nicht integrierbar sind‘ – das finde ich problematisch.“ Auch Klaus Hedrich (SPD) äußerte Bedenken über eine Verteilung der Kinder in andere Grundschulen. „Die Schulbezirksgrenzen zu ändern ist immer hoch politisch.“ Zum Abschluss aber versprach Adis Ahmetovic (SPD) der Grundschule Gartenheimstraße: „Ihre Schule wird niemals eine Brennpunktschule. Nicht im Jahr 2019/2020.“
    Kommentar: Überzogene Befürchtungen
    Die Grundschulen in Hannovers Osten punkten derzeit nicht mit dem Willen, Integration zu fördern. Erst im Februar beklagte die Grundschule Mengendamm in der List, zu viele Romakinder aus einer Notunterkunft für obdachlose Familien aufnehmen zu müssen. Nun machten Schulleiterin, Lehrer und Eltern der Grundschule Gartenheimstraße ihrem Ärger im Bezirksrat Bothfeld-Vahrenheide Luft. Ihre Angst: Die eher kleine Grundschule könnte zur Brennpunktschule werden.
    Natürlich erschwert es den Unterricht desto mehr, je mehr Kinder mit Förderbedarf und aus sozial schwachen Familien die Schule besuchen. Doch die Grundschule Gartenheim hat bis vor zweieinhalb Monaten bereits rund 15 Romakinder beschult – ebenjene Kinder, die nach der Schließung der alten Unterkunft an der Alten Peiner Heerstraße nun in der List leben und die Grundschule Mengendamm besuchen. Das waren rund 5 Prozent, etwa ein Kind pro Klasse. Nun rechnet die Schulleiterin mit 25 bis 30 neuen Romakindern. Bei nunmehr zwei Kindern pro Klasse von zusätzlicher Belastung zu sprechen ist nachvollziehbar. Sicher würde eine zusätzliche Stelle für einen Sozialarbeiter oder Betreuer helfen. Die Befürchtung, gegen die Clanstrukturen würden Lehrer nicht mehr ankommen, ist aber überzogen. Es handelt sich immer noch um Sechs- bis Zehnjährige. Und vom Status einer Brennpunktschule – wie etwa die Ricklinger Peter-Ustinov-Schule mit 90 Prozent förderbedürftigen Kindern – ist die Schule weit entfernt.
    Von Laura Ebeling“

    Kommentare 2
    Bitte melden Sie sich an, um kommentieren zu können Anmelden Neuanmeldung
    #0 stalinist
    13:08 Uhr 06.04.2019
    neinneinnein , ….
    wohin sollen den die anderen Kinder zur Grundschule gehen ? Nach Kleefeld ? Nach Hemmingen ?? Die Stadt Hagen in NRW macht es doch vor , gerade sind dort auf einen Schlag 4.500 Rumänen zugezogen – dann gründet man halt gleich eine neue Schule . Die schaffen das doch auch !
    #1 RememberSeptember11th
    13:53 Uhr 06.04.2019
    Unverschämter Kommentar!
    „Die Befürchtung, gegen die Clanstrukturen würden Lehrer nicht mehr ankommen, ist aber überzogen“. Sagt wer?? Wie wär’s denn, wenn sich Frau Ebeling der Schule als freiwillige soziale Betreuungskraft im Unterricht anböte? Absurd verantwortungslose Grenzöffnungen und eben solche EU-Osterweiterungen mit katastrophalen, jedoch absehbaren Folgen belasten Bürger und Institutionen bis weit über jede Grenze hinaus! Aber: Sollen sie doch zusehen, wie sie damit fertig werden! Die Politiker und Medienvertreter, die für diese absurd verantwortungslosen politischen Entscheidungen verantwortlich zeichnen, sitzen sicher und wohlhabend abgesichert in ihren „Ghettos“ und erdreisten sich, über diejenigen den moralischen Stab zu brechen, die die Konsequenzen ihrer Harakiri-Politik auszubaden haben! Adis Ahmetovic(SPD): „Ihre Schule wird niemals eine Brennpunktschule. Nicht im Jahr 2019/2020.“ Na, diese Äußerung ist ja ebenso beruhigend wie verheißungsvoll für das Schuljahr 2020/2021! Prost Mahlzeit, für all das, was Eurer da noch harret! „Nu sind sie halt da….“

  54. Super hört sich gut an. Sind dann insgesamt 20% der Sitze im Parlament. Eine Stimme die nicht überhört werden wird. Ein Anfang ist gemacht, gut so. Der Blick geht dann in die Zukunft zur Europawahl 2024. Dann hat auch der Letzte die Schnauze voll. Dementsprechende Stimmenanteile auch für dieses neue Bündnis. Der Weg dahin wird hart. Mir tun jetzt schon die unschuldigen Opfer leid. So viel sinnloses Leiden. Wann hört dieser Alptraum endlich auf? Ich will mein Land zurück und gebe der AfD meine Stimmen.

  55. zu VE at 16:46

    Keinmann, Keinmesser:
    Ein Sohn mit Machete:
    https://www.derwesten.de/region/menden-sauerland-nrw-sohn-28-sticht-mutter-54-tot-id216865175.html

    LeutnantX 8. April 2019 at 16:37 (war schneller)
    08.04.2019 – 16:04 Uhr
    Menden (NRW) – Familiendrama in Menden. Ein Mann (28) hat am Montag seine Mutter (54) mit einer Machete getötet. https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/familiendrama-in-menden-sohn-toetet-mutter-mit-machete-61121576.bild.html

    Mal kein Messer …

    Also doch Einmann (R).
    Hätte mich sonst auch sehr gewundert.

  56. Marie-Belen 8. April 2019 at 16:49

    Das muß noch gesagt werden:

    Es hat mich sehr gefreut vier europäische weiße Männer auf dem Foto zu sehen!
    ————————————————————————————————–
    Sehr wohltuend und vertrauensbildend, stimmt!

  57. Marie-Belen 8. April 2019 at 16:37
    Diese Grünen Khmer gaukeln dem Volk vor,daß,wenn das Bürgerbegehren
    unterschrieben ist, eine Woche später die Enteignungen losgehen,und in 3 Wochen
    kann man dann den Mietpreis drücken usw.
    Das ist Volksverarsche vom Blödesten.
    Ersten, muss die Politik kein Bürgerbegehren umsetzen,
    dann gibt es Gutachten,Gegengutachten,die Klage durch sämtliche Instanzen,
    auch da sind die Urteile und Entscheidungen der Gerichte vollkommen offen.
    Dann müsste das Geld für die Übernahme vorhanden sein,die Infrastruktur
    einer Wohnungsgenossenschaft müsste ins Leben gerufen werden.
    Da gehen dann gut und gerne 10-15 Jahre ins Land,bevor sich überhaupt etwas tun könnte…
    Also,diesen Sturm im Wasserglas, kann man getrost unter Vollverarsche und Verdummung abheften.
    Nichts wird sich tun,da bin ich mir sicher!

  58. Ach ja ich vergaß,was geschieht wenn die Wohnungen in andere Gesellschaften übergeführt
    werden mit einer Kapazität von vielleicht 1000-2000 Wohnungen?
    Dann wären die Klagen von vorne zu starten,oder die Gründe,für eine Enteignung sind gar nicht mehr
    vorhanden?
    Es ist ja nicht so,als ob diese Konzerne verblödet sind,oder sich Klagen nicht leisten könnten,und+
    genug Juristen beschäftigen die auch,um entsprechende Massnahmen zu ergreifen!

  59. KLIMAKRIEG DER GENERATIONEN, NEUES VON DER SCHWÄNZENDEN FRONT.

    Hauptanliegen der schwänzenden Schüler ist das 1,5-Grad-Ziel bei der Erderwärmung. Die schwänzende Front fordert ein Stopp der Subvention fossiler Brennstoffe bis Ende 2019. Bis 2035 solle Deutschland zudem netto Null Prozent CO2 ausstoßen und zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien „setzen“. Bis Ende 2019 sollte lediglich ein Viertel der derzeitigen Kohlekraftkapazitäten abgeschaltet werden. Zudem fordert sie nach einer Steuer für Treibhausgasemissionen von 180 Euro pro Tonne CO2.
    „Die Erwachsenen haben uns gezeugt und damit das Problem verursacht und machen keine Anstalten, es zu lösen“, erklärte der notreife Pimpf Linus Steinmetz. „Unsere Jugendbewegung hat eine unvorstellbare Größe erreicht“. Ausgelöst wurde „Fridays for Future“ durch die neunmalkluge 16-jährige schwedische Jugendführerin Greta Thunberg, die im Sommer 2018 mit ihrem Schule-Schwänzen für mehr Klimawahn begann. https://www.welt.de/politik/deutschland/article191518053/Fridays-for-Future-Diese-Forderungen-stellen-Schueler-an-die-Politik.html

  60. NieWieder 8. April 2019 at 16:41
    @VivaEspaña 8. April 2019 at 16:38
    Schon wieder der berüchtigte „EinMann“. Wer das wohl ist und wo der wohl her kommt? Fragen!

    Das ist eine richtige Pestilenz. Mit dem Einmann(R) hierzulande.

    Könnte nicht Monsanto mal sowas wie Roundup (R) gegen Einmann(R) zum Schutz der einheimischen Bevölkerung erfinden?
    Das wäre doch ein Riesengeschäft.
    Und dann würde Bayer bestimmt nicht pleite gehen…

    PS Beim „Südlander (R)“ wußte ja auch niemand so genau, was das eigentlich ist.
    Könnte es sein, dass der „Südländer(R)“ identisch ist mit „Einmann(R)“?

  61. Blimpi 8. April 2019 at 17:02

    Genau.

    Das alles ist ein Ablenkungsmanöver, damit der Michel nicht auf die Idee kommt, die Wohnungsnot und die hohen Mieten hätten etwas mit der arabisch/afrikanischen Invasion zu tun.

  62. Marnix 17:05

    Selten haben Minoritäten (Moslems, FFF oder 666) der Majorität dermaßen unverblümt die Pistole auf die Brust. Ich bin im zweiten Fall ein Freund der Atomkraft. Im ersten Fall natürlich ein Freund von ausgedehnten, lieblichen Gartenbesichtigungen.

  63. AfD-Chef Jörg Meuthen (2.v.l.) traf sich am Montag in Mailand mit Italiens populären Innenminister Matteo Salvini (2.v.r.) und Vertretern der „Dänischen Volkspartei“ und der „Wahren Finnen“. (s.o.)

    Das ist schön.
    Mit Salvini haben sie vielleicht eine Idee, wie man einen Rundumschlag (roundup) gegen Einmann(R) machen kann?

  64. Dank geht an:

    @ Dichter 8. April 2019 at 16:14

    @ pro afd fan 8. April 2019 at 16:43

    @ VivaEspaña 8. April 2019 at 16:51

  65. Gratulation , Herr Meuthen .

    Diese Übereinkunft mit anderen rechtskonservative Parteien in Mailand ist eine strategische Entscheidung von großer Tragweite und Wirksamkeit.

  66. @ Biolectra400 8. April 2019 at 17:08

    Diese Generation kommt ohne Technik wie Smartfon usw. nicht aus. Woher der Strom kommt, fragt davon keiner.

  67. @ Marnix 8. April 2019 at 17:05

    Schickt die Kinder zu den Umweltdreckschwinen. Deutschland ist nur ein Mückenschiss auf der Erde. Wenn man mal sieht, wer den meisten Dreck verursacht. China und USA sind mal der Tip von mir.

  68. Woow… das ist wirklich mal eine gute Entwicklung und Nachricht ! Eine neue Hoffnung in diesem Mafiasystem EU ! Daraus könnte meiner Überzeugung nach , tatsächlich eine europäische Alternative werden , die wieder die Intressen der europäischen Bürger vertritt und der EUDSSR eine Absage erteilt ! Die hochbezahlte EU – Nomenklatura muss endlich abgeschafft werden … diese Abzocker nennen sich auch noch gern “ Elite “ !! Weg mit diesem Geburtsfehler EU !!

  69. Diese Allianz muss offen genug sein, für ausreichend Parteien.
    Hauptziel erstmal, die Grenzen wieder unter Kontrolle zu bekommen.
    Und abschieben, abschieben, abschieben.
    Scheiß auf den Rest.
    Damit wäre man die nächsten Jahre eh ausgelastet und dann sind wieder Wahlen.

  70. @ LEUKOZYT 8. April 2019 at 15:01 etc. (OT)

    „Israels Botschafter Jeremy Issacharoff spricht von wachsendem Judenhass im Land,
    sein gewandeltes Bild von Deutschland und warum seine Regierung
    jeden Kontakt mit der AfD ablehnt.“

    Mir scheint eher, daß hier eine selektiv „zitierende“ Redaktion den Zirkelschluß macht von dem wachsenden Judenhaß in Deutschland hin zur AfD. Wer dies tut, der lügt nicht nur (offensichtlich) mit Vorsatz, sondern der will das ganze Volk irreführen und seine Spaltung noch vertiefen. Der wachsende Judenhaß ist fast flächendeckend auf islamische Parallelgesellschaften zurückzuführen, die durch Merkels „Gäste“ neuen Auftrieb erhalten haben. Mit der AfD als Partei hat das nichts zu tun.

    „Wir haben keinen Kontakt zur AfD. Unsere Begründung ist klar: Spitzenpolitiker der AfD haben Aussagen gemacht, die für jeden Juden oder Israeli sehr verletzend sind. Dazu gehört, den Holocaust als Vogelschiss zu bezeichnen oder Stolz auf die Wehrmacht zu fordern. Unser Präsident hat das sehr klar formuliert: Wenn es Leute gibt, die sich als demonstrativ pro-israelisch darstellen, aber im Kern antisemitisch sind, haben wir keinerlei Interesse an einem Kontakt.“

    Erstens „haben nicht Spitzenpolitiker der AfD“ (Mehrzahl) derartige Aussagen gemacht, sondern lediglich Herr Gauland. Für den „Vogelschiß“, auch wenn der sich auf die Zeitspanne von gerade mal zwölf Jahren innerhalb einer über Tausend Jahre währenden deutschen Geschichte bezog und nicht auf das NS-Regime an sich, hat er sich nun bereits mehrmals, in zweistelliger Höhe bereits, entschuldigt. Die Wehrmacht, in der auch Juden dienten, war weder die SS noch der SD. Auch ein Herr Issacharoff ist nicht von Kritik ausgenommen, und so stünde es auch ihm gut zu Gesicht, wenn er sich um etwas mehr Differenzierung bemühen würde, statt weiter Öl ins Feuer zu gießen.

    Mittlerweile ist die AfD die einzige Partei, die voll und ganz zu Israel steht, während andere heuchlerisch von einer nicht vorhandenen „Staatsräson“ hinsichtlich des Existenzrechtes Israels schwafeln, während sie selbige Existenz fortwährend unterlaufen, indem sie die Feinde Israels unterstützen. Wachen Sie auf, Herr Issacharoff!

  71. Shalom!
    @Leykozit!
    „Israels Botschafter Jeremy Issacharoff spricht von wachsendem Judenhass im Land,
    sein gewandeltes Bild von Deutschland und warum seine Regierung
    jeden Kontakt mit der AfD ablehnt.“
    Da muss ich als „deutscher“ Israeli mal WAS loswerden!:
    Seit 2017 ist der Mann, in „London geboren“, mit russischem Familiennamen Botschafter. Na gut- egal WEN er vertritt….
    Er wird in seiner Meinung zur AfD so zitiert, das unkommentierte und unvollständige Textpassagen („ein Vogelschiss“…) in den Mainsrtreamvordergrund gerückt werden. Für mich (für uns, die in IL leben- und schon seit vielen Jahren!) macht u.a. DAS den Eindruck, das er selbst über dem „politischen Alltag“ in Berlin von jeglicher Realität auf den Straßen und Plätzen in dieser mohammedanischen Shithole Berlin zur Gänze „abgeschirmt“ scheint!!!

    Vielmehr scheint „unser Botschafter“ seit 2017 die tägliche Entwicklung und Vervielfältigung der Anti- israelischen „Protestmärsche“ der „zugewanderten Flüchtlinge“ aus dem gesamten arabischen Raum rund um unser Land und Afrika bewusst zu verdrängen. Er WILL ES nicht sehen!
    Leider!

    „Israelische Fahnen“ wehen bei Pegida in Dresden! „Verbrannt“ werden sie von „Pro- Palästinensischen“ muslimischen Judenhassern und unterbelichteten Deutschen dreierlei Geschlechts!!!

    Die „Linke Gefahr“ gibt es wirklich! Die „Grüne Gefahr“ ist dazu gekommen!!

    Es ist für uns erschreckend, erkennen zu müssen mit welchem „Chips“ dieser „1. Vertreter des Israelischen Staates“ in Deutschland seit 2017 versorgt wurde, inmitten der „Migrationskrise“, verursacht durch Merkel im Alleingang („Europäischen Alleingang“!- wohlgemerkt!!!) als „einzigartiges Experiment“ verbrochen wurde. Es ist besorgniserregend.

    Liest man als denkender Mensch das gesamte „Interwiew“ durch, noch dazu durch die Rot- Grün (beides vermischt ergibt BRAUN!) durchsetzte „Stuttgarter Zeitung“ bleibt nur ein Fazit:

    „Claas Relotius“ ist noch immer am Wirken!!!!

    Shalom!…. und glaubt nicht alles, was Euch über unser Seelenbefinden vorgesetzt wird!

  72. Ein guter Schritt. Herr Orban, Marine Le Pen und andere gehören sicher auch dazu.
    Europäische Vernetzungen brauchen wir nicht nur in der Politik.

  73. @ Marnix 8. April 2019 at 17:05

    KLIMAKRIEG DER GENERATIONEN, NEUES VON DER SCHWÄNZENDEN FRONT.
    Hauptanliegen der schwänzenden Schüler ist das 1,5-Grad-Ziel bei der Erderwärmung.

    Hauptgrund der schwänzenden Schüler ist der schullose Freitag, dann kommt lange nix mehr. Und ich trinke darauf jetzt ein gutes, extrem CO2-haltiges, prickelndes Bitter Lemon. Prost, Greta! (rülps)

  74. Sollte da so etwas wie eine patriotische Hoffnung, ein Licht am Horizont aufgehen? Meuthen und Salvini ist schon mal sehr gut. Es wäre zu schön, um wahr zu sein.

  75. Diese Verbündeten der AfD gefallen mir sehr gut. Ich hoffe natürlich, dass die AfD gut abschneidet, denn in Deutschland gibt es viele Sitze zu vergeben. Das Ergebnis hier ist z.B. viel wichtiger als jenes in Dänemark, alleine aufgrund der Anzahl der zu vergebenden Sitze.

  76. Dieses Bündnis ist ein Lichtblick für die Zukunft! Die AfD steht bei uns in Deutschland bis jetzt auf verlorenem Posten. Da ist es wichtig, Verbündete im europäischen Ausland zu haben. Salvini ist in Italien sehr beliebt. Es sollte den AfD-Hassern zu denken geben, dass so ein Politiker mit einem solchen Zuspruch sich mit der AfD zusammentut. Es wäre gut, wenn sich noch mehr Länder anschließen würden.

  77. Na so was: Kurzbericht bei ZDF Heute darüber, frei von unterschwelliger Hetze oder Negativvokabeln.
    Es geht ja doch … ab und zu.

  78. Jörg Meuthen, VIEL ERFOLG MIT DEN POLITISCHEN PARTNERN IN BRÜSSEL. Ich drücke alle Daumen die ich habe. Schritt für Schritt geht es weiter. Nach Brüssel kommen die Landtagswahlen.

  79. Geduld, Geduld mit der AfD .

    1) Ist sie erst eine noch junge Partei, die sich noch lange nicht richtig konsolidiert hat , da macht man noch kleine und größere Fehler . Man denke auch an die eingeschleusten U-Boote der Altparteien , die die Partei in Mißkredit bringen wollen.

    und

    2) Man sehe auch die Freiheitlichen in Austria , die lange , lange Jahre ebenso um die 10 % und weniger herumgeschwurbelt sind, harte interne Auseinandersetzungen hatten und heute stellen sie den Vizekanzler in Österreich .

  80. Die Bezeichnung ‚Alleanza Europea dei Popoli e delle Nazioni‘ wurde auf Englisch als ‚European Alliance of People and Nations‘ wiedergegeben und daher von Meuthen falsch auf Deutsch übersetzt. Der Fehler schlich also sich bereits in die Übersetzung aus dem Italienischen ein, als das s von peoples=Völker vom Dolmetscher vergessen oder von Meuthen überhört wurde. Es ist daher immer erforderlich, nicht die Übersetzung zu übersetzen, sondern den Originaltext. Abgesehen davon natürlich eine höchst erfreuliche Entwicklung.

  81. Das ist für mich wahre europäische Zusammenarbeit! Jeder für sich – individuelle Hilfestellung nicht ausgeschlossen -, aber im Notfall alle füreinander! So hatten sich Charles de Gaulle, Konrad Adenauer, Robert Schuman und viele andere ein Europa der Nationen und Völker (= Vaterländer) vorgestellt.
    Und den Notfall haben wir spätestens dann, wenn der konservativ kostümierte CSU- und EU-Apparatschik Weber die Nachfolge des an Ischias-Leidenden antreten sollte.

    Don Andres

  82. Salvini ist super!

    Spitzenklasse war, wie er in Giulianova auf einen linken Zwischenrufer reagiert hat, der ihn wegen seiner Flüchtlingspolitik einen verfluchten Mörder genannt hat (assassino di merta):
    – erst hat er den Zwischenrufer gedankt, für seinen wichtigen Beitrag
    – dann hat er nach dessen Namen und Steuernummer gefragt, damit man 10 Migranten zur Alimentierung in dessen Haus schicken könnte.

    So sollte das auch in Deutschland sein. Jeder der offene Grenzen will, sollte seinen ganz persönlichen Migranten zum Durchfüttern bekommen. Da würde sich dann wahre Gesinnung zeigen.

  83. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, von diesen vier Männern! regiert werden zu wollen. Diese Stärke, dieses Vertrauen und das Charisma, welches sie ausstrahlen begeistert mich. Ganz im Gegenteil zu diesen Möchtegerpolitikern wie Hofreiter, Habeck, Roth, Bärbock, Merkel, von der Leyen und Konsorten.

  84. Warum war die FPÖ nicht dabei?
    Le Pens RN? Wilders PVV oder die PVD?
    Es fehlen noch einige…!

  85. Herr Salvini glänzt und überzeugt mit seiner Standhaftigkeit. Dies wird von den Wählern honoriert.

Comments are closed.