In den Schulen nehmen physische Aggressionen und Disziplinverfall massiv zu. Zugleich sinken die Leistungsbereitschaft, das Wissensniveau, mathematische Denkfähigkeit, sowie die Fähigkeit, einen halbwegs sinnvollen und fehlerfreien Text zu schreiben.

Nüchterner Realismus kann daher über die nun vielerorts zu hörende Meinung nur lachen, dass die Disziplinprobleme durch Heerscharen von Sozialarbeitern, Therapeuten, Psychologen, Streitschlichtern, Beratungslehrern, „Kunst- und Waldpädagogen“, sowie durch Teambuilding, Klassenausflüge, Verhaltensvereinbarungen, Prävention, pädagogische Schulungen, Ethik-Unterricht und „Time-Out-Klassen“ gelöst werden könnten. Wenn man sich nicht den wahren Ursachen stellt, wenn man diese nicht einmal beim Namen nennt, dann nutzt das alles nicht viel.

Jede einzelne der genannten Problemlösungs-Varianten ist in den letzten Tagen von Ministerium oder „Experten“ vorgeschlagen worden. All diese Ideen sind gewiss lieb und nett. Aber die wahren Probleme der Schulen, der Schüler wie der Lehrer, gehen viel tiefer, sind keinesfalls durch ein paar Time-Out-Tage lösbar. Sie werden jedoch meist überhaupt nicht andiskutiert. Meist schon aus Angst, etwas politisch Unkorrektes zu sagen… (Gefunden bei Andreas Unterberger. Aber was er schreibt, gilt nicht nur für Österreich, sondern genauso für ganz Deutschland!)

image_pdfimage_print

 

122 KOMMENTARE

  1. Die Erosion deutscher Tugenden ist Fakt und dafür verantwortlich ist bekannt. In gleichem Maß wie die Gewalt steigt, steigt auch der Anteil kulturfremder Horden, deren Hirn zwischen den Beinen und den Oberarmen sitzt, Argumente werden nur mit Gewalt gelöst, Diskussion sind für diese Hinterwäldler Kinderkacke, denn deren Denkdefizit geht mit einen IQ-Defizit einher. Kommt man nicht klar, geht es gegen die Ehre und da helfen bekanntlich Cousins!

  2. Oh, es gibt viele Lehrer, die weiterhin grün wählen. Wenn es reiner Masochismus dieser Figuren wäre, könnte man nicht viel dagegen sagen. Leider hat er auch eine sadistische Seite. Kollegen, vernünftige Schüler und die Gesellschaft insgesamt wird nachhaltig geschädigt.

  3. YouTube-Hetzer Andreas Niess vom Niederrhein hat wieder zugeschlagen. In seinem Video setzt der SGP-Mann allen Ernstes berechtigte Islamkritik mit Judenhass gleich. Michael Stürzenberger wird als „rechtsextrem“ und „strohdumm“ bezeichnet, Benjamin Netanjahu gar als Faschist. Letzterem spricht Niess rundweg das Judesein ab. „Weisse Deutsche“ hätten kein Recht, sich zum Islam zu äußern, weil sie nichts davon verstünden. In der zweiten Hälfte ist Alice-Time. Ständig redet er von „Alice Schweizer“. Bei 01:00:45 dann unglaubliche Vorwürfe gegen Alice Weidel. Muss man gehört haben: 

    https://youtu.be/o7FXrXpwqac

  4. Leo Trotzki 17. Mai 2019 at 17:05
    Oh, es gibt viele Lehrer, die weiterhin grün wählen. Wenn es reiner Masochismus dieser Figuren wäre, könnte man nicht viel dagegen sagen. Leider hat er auch eine sadistische Seite. Kollegen, vernünftige Schüler und die Gesellschaft insgesamt wird nachhaltig geschädigt.

    ————————————–
    Stimmt! Aber es gibt auch rechtskonservative Lehrer, die vom linken Umfeld schikaniert werden und schlussendlich kündigen und auswandern.

  5. Warum, zum Teufel, findet D nie ein gesundes Mittelmaß?
    Früher: Prügelstrafe in der Schule (ätzend)
    Heute: Kuschelkurs, jeder darf machen, was er will.

  6. Armselig.

    So muss das laufen. Ich als Erzlinker, Proletariat/Bürger des schönsten Landes der Welt nämlich Deutschland bestimme den patriotischen Lehrplan. Deutschland zuerst, Deutsche zuerst, deutsche Proletarier/Bürger zuerst. Fertig. Deutsche Geschichte mit all den positiven Errungenschaften zuerst. Ich bin es satt, ich mag nicht für die Verbrechen der Nazizeit bezahlen müssen. Meine Töchter ebenso, die sind freie deutsche Frauen, oder sollen welche werden. Trennung im Unterricht, also Apartheid. Die Alinetten bekommen ihren Unterricht getrennt von Deutschen. Fertig. Apartheid wird Staatsdoktrin. Deutsche zuerst und bevorzugt. Faschistische Alinetten, pseudolinke, Sozen, Grüne stellen sich hinten an. Fertig.

  7. Die wahren Probleme dürfen wegen der political correctness nicht genannt werden. Schließlich sind ja alle Migranten/Flüchtlinge durch die Bank gute Menschen.

    Dabei werden immer mehr Lehrer von Schülern? geschlagen.
    Gerade die Lehrerschaft gehört überwiegend zu den verblendeten Gutmenschen. Nun scheint sie die Realität einzuholen.

  8. Ich bete darum,dass die Euthanasie,wie in den Niederlanden,oder Belgien,
    mal irgendwann,hier, zum Grundrecht des Menschen gehört, wenn ich mir diese
    Klapssmühle, auch Deutschland genannt,anschaue, gibt es bald nur noch
    wirklich einen Ausweg,um dem kommenden Schwachsinn zu entgehen!
    Deutschland hat voll fertig, da kannste nur noch ein R.I.P zufügen,das wird hier
    noch schlimmer,als es sich viele vorstellen können,aber ich hoffe,daß die,die das
    mit zu verantworten haben,auch irgendwie davon betroffen werden…

    «Chinas Chip-Design, die Robotertechnik und die künstliche Intelligenz sind der Sargnagel der deutschen Ingenieurskunst. Bis 2025 wird das alles ‹made in China› sein.»

    Das sind dann die Ergebnisse,dieser Bildungspolitik…

    https://www.nzz.ch/international/steve-bannon-im-interview-bruessel-wird-zu-stalingrad-ld.1481934

  9. Ohhh, ich hatte schon bei „Kastrierte“ an ganz andere Gegenden der Welt gedacht, wo das durchaus sinnvoll wäre. Kastration sorgt nicht nur für den Stop von Überpopulationen, sondern mindert auch die Aggressivität und Gewaltbereitschaft.

  10. Hosenträger 17. Mai 2019 at 17:20

    Doe ist einfach genial,gut,nicht jedermanns Sprachgeschmack,
    allerdings passt es herrlich zu dem Schwachsinn,mit dem wir Tagtäglich konfrontiert werden,
    von den,wie er immer so treffend sagt,
    „Hirngefickten!“

  11. Die höchste Form von Intelligenz ist der Humor. Und der hat absolut nix mit Lachen zu tun!
    Ein Dummer kann sich halb tot lachen, wenn die Merkel auf dem Weg zum Rednerpult auf einer Bananenschale ausrutscht und auf die Fresse fliegt. Der Intelligente verzieht keine Miene!

    Schließlich hat er die Schale ja nur deshalb dahin gelegt!

  12. @ Viper 17. Mai 2019 at 17:14

    Schon mal selbst unterrichtet?

    Diese Linken haben das damals so gewollt. Von nichts anderem haben die von deren atheistischer Kanzel gepredigt. Es ist wunderbar, was jetzt geschieht. Voll in Ordnung.

  13. Bei mir, Einschulung 1975, gab es zwei Grundschulen nebeneinander. Eine deutsche und eine türkische. Voll Nahtsi. Auf dem gemeinsamen Pausenhof gab es auch keine Durchmischung. Jede Kultur blieb unter sich. Heute wird alles Zwangsgemischt, Folgen bekannt. Was kann man daraus ableiten?

  14. @ Blimpi 17. Mai 2019 at 17:33

    1. Euthanasie ist Gotteslästerung.
    2. Chinas Chip-Design? Noch hinken die der Chipentwicklung außerhalb Chinas weit hinterher.
    3. Robotertechnik. Davor haben Sie Angst? Brauchen Sie nicht.
    4. Es gibt keine künstliche Intelligenz. Das sind alles nur mathematische Algorithmen, die von echten Menschen programmiert wurden. Mit Intelligenz hat das nichts zu tun. Keinem Menschen wird es jemals gelingen echte Intelligenz zu erschaffen. Vergessen Sie das ganz schnell.

  15. Die Deutschen waren lange zu gescheit. Viel gescheiter, als andere Völker. Und damit wirtschaftslich verdammt erfolgreich. Das weckt Neid.Diese Ungleichheit stört Sozialisten, die doch Gleichheit wollen. Also müssen die Deutschen dümmer werden, egal wie! Humboldsches Bildungssystem ade… ?

  16. @ francomacorisano 17. Mai 2019 at 17:45

    Humboldt hat die doch erst blöde gemacht. Sie irren sich.

    Andere Völker sind einfach nur faul.

  17. Meine Schwester als ungrüne Lehrerin nervt der Niveauverfall gewaltig. Die Noten bei Klassenarbeiten sind jetzt oft so schlecht, dass sie damit dann zum Direktor muss, um es absegnen zu lassen. Der negative Stress ist ihr inzwischen zu viel; will ihre Aufgaben nun hinsichtlich der Anforderungen absenken.

  18. Ginger 17. Mai 2019 at 17:40
    @ Blimpi 17. Mai 2019 at 17:33

    Nun gut, das mit dem Beten war eine Floskel,und Überbleibsel,meiner
    Zwangschristianisierung.
    Gotteslästerung gibt es nicht, weil es für mich einfachen keinen gibt.
    Und ich habe auch keine Angst vor den PC`s ich wollte damit nur aufzeigen,
    daß diese Chinesen,jeden Tag n nasses Höschen,vor lauter lachen bekommen,
    wenn sie über`s große Land schauen,und unsere vollkommen dämlichen und
    zu ordentlicher Arbeit untauglichen MINT Spezialisten sehen.
    Mit Chips machste Kohle,mit MINT schwurbelst, und wirst von der arbeitenden
    Bevölkerung alimentiert,mit deren Steuern,die aus produktiver Arbeit entstanden ist…

  19. @Ginger 17. Mai 2019 at 17:42

    @ Leo Trotzki 17. Mai 2019 at 17:10

    Wie können Sie so einem Idioten die Bühne bieten?
    Das erkennt man vom Mond, der hat das Gehirn einer Amöbe und ist ein durchtriebendre böser Mensch.

    Vor allem erinnert mich die Stimme dieses Islamfreundes fatal an einen gewissen Pierre Vogel.

  20. @ Doppeldenk 17. Mai 2019 at 17:52

    Die Lehrer werden von den Eltern in die Zange genommen, denn die Kinder belügen zu Hause die Eltern.
    Dann sind da noch die unfähigen Direktoren.
    Für viele Lehrer kaum noch zu ertragen.
    Bereits vor 10 Jahren war das so. Heute ist das nicht viel besser geworden. Eher umgekehrt.

  21. @ VivaEspaña 17. Mai 2019 at 17:59

    Äußern Sie sich nur zum Thema und (!) sachlich. Kapiert?

    Sie lügen. Ich bin nicht Freya.

  22. Vielleicht sollten mal die „PädagogInnen“ in die Dritte Welt gehen und lernen, wie es gemacht werden kann. Alle Kinder dieser Welt wollen lernen.
    https://www.youtube.com/watch?v=bFybarjpLE0
    Warum halten diese Kinder unter einfachsten Bedingungen Ruhe??????
    Weil die Lehrer(Innen) Autorität haben!!!!

  23. Es gibt zwar noch zu viele, die Fascho-Grün wählen und GEW Mitglied*erinnen 😉 sind, aber auch in den Kollegien wendet sich das Blatt. Zumindest auf dem Land. Zitat eines Pensionärs: „Ich habe als 68er angefangen und verlasse die Schule als Nazi.“ War ein Schenkelklopfer in der Lehrerküche bei uns.

  24. Ginger 17. Mai 2019 at 18:02
    @ VivaEspaña 17. Mai 2019 at 17:59

    Äußern Sie sich nur zum Thema und (!) sachlich. Kapiert?
    HAHAHA, die „Psycho-Maus “ will Anweisungen geben.

    Sie lügen. Ich bin nicht Freya.
    Mir egal. Alles dasselbe Geschmei§§.

    Den Timmermans-Strang weiter unten haben Sie ja auch geshreddert.

    TSCHÖ, mit Ö.

  25. KUSCHELSCHULEN

    KUSCHELPOLIZEI

    KUSCHELJUSTIZ

    KUSCHELKNAST

    KUSCHELSTAAT

    TOLL! 🙁

  26. Ginger 17. Mai 2019 at 18:09

    @ VivaEspaña 17. Mai 2019 at 18:05

    Die Psycho-Tante ist Jeanette.
    Nur Sie hat mit Ihrem Müll irgend etwas „geschreddert“.

    Sie verhalten sich wie die Antifa.
    Widerwärtig und hochgradig verlogen und dumm.

    HIer geht es nur um Argumente. Sie jedoch betreiben hier ihr kriminelles Mobbing. Pissen Sie auf sich selbst.
    —————————————————————————————-
    Noch nicht ein mal was vernüftiges von Ihnen gelesen. Hat das einen bestimmten Grund?

  27. Ginger 17. Mai 2019 at 18:09
    @ VivaEspaña 17. Mai 2019 at 18:05

    Die Psycho-Tante ist Jeanette.
    Nur Sie hat mit Ihrem Müll irgend etwas „geschreddert“.

    Sie verhalten sich wie die Antifa.
    Widerwärtig und hochgradig verlogen und dumm.

    HIer geht es nur um Argumente. Sie jedoch betreiben hier ihr kriminelles Mobbing. Pissen Sie auf sich selbst.

    Jau, das bringt Leser.
    Aus der untersten Schublade.

  28. Im günstigsten Falle endet wohl alles mal so wie im Animationsfilm „WALL-E“… :-))

    Und im ungünstigeren dann wie WALL-E ohne Technik und in der Gesellschaftsform einer Scharia 🙂

    Goethe kennt dann keiner mehr; doch der wusste das ja bereits:
    „[Ich bin] ein Teil von jener Kraft,
    Die stets das Böse will und stets das Gute schafft. …
    Ich bin der Geist, der stets verneint!
    Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
    Ist wert, daß es zugrunde geht;
    Drum besser wär’s, daß nichts entstünde.
    So ist denn alles, was ihr Sünde,
    Zerstörung, kurz das Böse nennt,
    mein eigentliches Element.“

  29. Köthen: Urteil der Schande! Haupt-Angeklagter Killer Afghane muss NUR für 17 Monate ins Gefängnis

    Familie reagierte aggressiv auf die Verkündung des Strafmaßes für die beiden Angeklagten. Ein Bruder des Toten warf einen Tisch um, eine Schwester schrie. Die Justizbeamten mussten eingreifen und die Angeklagten wurden kurzzeitig aus dem Raum geführt.

    https://www.focus.de/panorama/welt/urteil-im-todesfall-von-koethen-haupt-angeklagter-muss-fuer-17-monate-ins-gefaengnis_id_10724244.html

  30. Ginger 17. Mai 2019 at 18:16

    @ VivaEspaña 17. Mai 2019 at 17:59

    Zitat:
    „Ginger 17. Mai 2019 at 17:57

    Freyer, verpi$$ dich.
    Ich mach’s dir mal vor.“

    Leiden Sie an Amnesie, EspañaMuerta??
    Geht es noch verlogener? Sie haben damit angefangen!!
    Und dann sind Sie empört, wenn Ihre Blendkunst und Bosheit nicht greifen kann?
    Gehen Sie mal zu einem Arzt.
    ————————————————————————————————————
    Und wieder ein unqualifizierter, sowie sinnbefreiter Kommentar.

  31. Das Problem ist, die linken Atheisten sind nur darin gut, zu zerstören.

    In der Erziehung werden diese Leute immer Versager bleiben müssen. Und dann diese falschen Experten, die sich nur wichtig machen und keine Verantwortung übernehmen wollen. Das ist Gift für jeden Unterricht.

    @ kalafati 17. Mai 2019 at 18:04 gibt die Richtung vor.

    In China herrscht die brutalste Variante. Auch Linke. So sollte es auch nicht gemacht werden. Kinder werden dort geschlagen und willfährig gemacht. Moderne Sklaverei, durch Atheisten.

  32. es gibt nur ein problem und das ist der ISLAM, nix anderes.
    diese ganze scheisse hatte wir vor 10jahren nicht!!

  33. @ KlausPeter13 17. Mai 2019 at 18:23

    Falsch.
    Die Linke hat den Islam hierher eingeladen und verteidigt diesen.

    Die Erziehung war schon vor dem Islam ein Riesenproblem. Denn, die Linken verdummen die Kinder und wollen die Eltern daran hindern, die Kinder selbst zu erziehen.

  34. KlausPeter13 17. Mai 2019 at 18:23

    es gibt nur ein problem und das ist der ISLAM, nix anderes.
    diese ganze scheisse hatte wir vor 10jahren nicht!!
    ———————————
    Das ist so nicht ganz richtig. Diese shice begann 1962 (Anwerbeabkommen mit der Türkei)

  35. @ VivaEspaña 17. Mai 2019 at 17:59

    Es wird immer schlimmer mit Ihnen. Schrecklich!
    PI wird zur Müllhalde. Bald sind alle guten Kommentator/innen und Autor/innen geflüchtet.

  36. @VivaEspaña 17. Mai 2019 at 17:32
    Verbreiten, nur 26 sec:

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=yzuBJzc3cv0
    ++++

    Wenn ich’s mir jetzt nicht angesehen hätte, so hätte wohl nicht geglaubt, was der Timmermans da sagt (und der Weber nur marginal relativiert). Dabei grinst er noch so dermaßen feist.

    Es will partout nicht in mein Hirn rein: WARUM wird dieser dummdreiste und amS gefährliche Islam hier in Europa von den Linken so dermaßen gepampert, hofiert?! Ich verstehe es nicht!

    Die wirklich einzige vernünftige Erklärung, die ich mir mit viel Phantasie noch ausmalen kann wäre es, dass hier das apokalyptische Soylent Green gesät wird. Oder, wesentlich banaler: es leben mittlerweile so viele Moslems in der EU, dass man nur noch mit deren Wählerstimmen (über)leben kann und wohl befürchten müsste, dass es zu gravierenden Verwerfungen käme, würde man den Ziegenhirten (wollte eigentlich was anderes schreiben 🙂 den Heimweg weisen…

  37. Frankoberta 17. Mai 2019 at 18:28

    Mit mir?
    Fragen Sie mal Jeanette.

    PI kann mich ja sperren.

    n.p.

  38. @ Viper 17. Mai 2019 at 18:27

    Und mit dem anti-autoritären Affen-Gehabe der Kinderficker-1968er.
    Sie erinnern sich?
    Drogen, Mißbrauch, Sodomie, etc.

  39. @ Kirpal 17. Mai 2019 at 18:29

    Vergleichen Sie mal alle sozialistischen Parteien in Westeuropa. Von Lissabon bis Berlin. Von Stockholm bis Wien. Alle leiden am Selbstzerstörungsmodus.

    Frans Timmermanns ist in Lissabon (Freimaurerstadt) im Dez. 2018 gekürt worden. Die ultimative europäische Drecksau. Vaterlandsverräter par excellence. Aber Weber macht das gleiche wie Timmermanns, nur raffinierter.

    In diesem Post geht es aber um den frustrierenden Unterricht.
    Wer jemals selbst unterrichtet hat, der weiß sofort Bescheid.

  40. Wer als Lehrer das Elend am eigenen Leib erlebt (und welcher Lehrer tut das nicht?) und TROTZDEM links/grün/rotlinks/„christ“demokratisch/„frei“demokratisch wählt, … —— dem ist nicht mehr zu helfen!

  41. Mich würde brennend interessieren ob ÜBERHAUPT Kinder von unseren Parlamentariern davon betroffen sind. Ich hege den starken Verdacht dass der Nachwuchs von denen in Schulen gehen die gar nicht davon betroffen sind. Sowas wie PRIVATSCHULEN für politische Elitekinder.

  42. Ginger bitte.

    Ein Vorschlag. Du darfst Dich an mir austoben und meine n kranken Argumenten. Lass bitte die Foristen in Ruhe denen ich aufgrund des mitgeteilten Wissens zu Dank verpflichtet bin. So Ginger ich bin hier im Forum das mieseste, dreckigste Stück ….. Brutal, zynisch, herzlos, kalt. Tob dich an mir aus. So kann ich mit den anderen Foristen eine gepflegte Konversation führen. Du kotzt mich an….

  43. Sollen diese rot grün Versifften, die sich Lehrer nennen, die von den Kuffnucken verkackten Latrinen scheuern und sich dabei auslachen und auch anspucken lassen.
    Wer kann gibt seine Kinder auf ein Internat. Das rechnet sich!

  44. Maria-Bernhardine 17. Mai 2019 at 18:07
    KUSCHELSCHULEN

    KUSCHELPOLIZEI

    KUSCHELJUSTIZ

    KUSCHELKNAST

    KUSCHELSTAAT

    TOLL! ?
    ———————————-

    Die deutschen Kuschelschulen und Kuschelinstitutionen funktionierten mal so eben mit zivilisierten Biodeutschen. Für Kuffnucken sind die aber total unzulänglich – die brauchen einfach tolle Härte, so wie sie es in ihrer Kultur gewohnt sind. Hier mal ein Einblick in einen türkischen Knast vom Film „Midnight Express“:

    https://www.youtube.com/watch?v=5RbUdJcxhhg

  45. Liebe Moderatoren, ich bin schon ein erbärmliches Stück Scheisse. Doch ich hab Anstand. Ginger macht hier eine Menge kaputt. Könnt ihr den bitte zur Ordnung rufen. Dankeschön…

  46. Und weil es so passend ist; hier nocheinmal.
    Als Lehrer KEINEN Stress mehr machen; schickt diese „Fachkräfte“ NACH der Schulzeit auf eine niemehr enden wollende Odyssee; von Probezeit zu Probezeit, in Ewigkeit – Amen.

    Bis dahin wie die „Madagaskar Pinguine“:
    Stur lächeln und winken…

    Wie ich gestern bereits an anderer Stelle schrieb:
    Habe schockiert gelesen, dass ein “ Serkan“ seinen Chemie Lehrer mit dem Hammer erschlagen wollte und habe aufnahmen aus einem österreichischen Klassenzimmer gesehen, in denen muskelbepakte Car- Nacken ihren Lehrer verprügeln wollen. Als Lehrer würde ich mir da keinen Stress mehr machen. Lass sie tun, was sie wollen und dann noch brilliante Noten dafür. Und dann diese Jungs mit einem Zeugnis losschicken, um das sich jeder Arbeitgeber reißt. Dann schnappt die Falle der lebenslangen Odyssee zu- denn die Arbeitgeber spannen sehr schnell, was das für Nixkönner sind. Die können sich dann von Probezeit zu Probezeit hangeln; den Rest ihres verdorbenen Daseins. Und auch diese Gelegenheit wird man ihnen nach dem 10 Arbeitgeber innerhalb von 2 Jahren nicht mehr geben…Und der Lehrer sitzt relaxt im Lehnstuhl 
    Genau so, sollten die Lehrer es machen. Von wegen, sich nervlich völlig aufreiben, schlagen lassen, wie in dem Fall nach dem Leben getrachtet kriegen – pah! Diesen Drecksäcken würde ich anders beikommen und das Schöne: Die sind zu doof, die Strategie überhaupt im Ansatz zu begreifen. Die neverending Story kommt nach dem Verlassen der Schule, wenn man von Probezeit zu Probezeit hangelt und nirgendwo ein Bein auf den Boden kriegt

  47. …Nüchterner Realismus kann daher über die nun vielerorts zu hörende Meinung nur lachen, … die wahren Probleme der Schulen, der Schüler … werden jedoch meist überhaupt nicht andiskutiert….

    mir ist es persönlich mittlerweile völlig egal, wie sich die nächste Generation von heute selbst überschätzt großmäulig wohlstandsverwahrlost nun mittlerweile alt gewordenen kurz vor Mauerfall-Nachwendewunschkindern, E- Zigaretten Rauchern, Handy-Selfie-Stangen in die Luft Haltern, unaufhörlich allerorten Strickmützenträgern, ständig sich selbst verwirklichende Hipsters, AfD und Pegida Hassern , Teletubbie guckern, Mini Playback Michael Jackson Tänzer, Daniel Küblböck Verehrern, Yu-Gi-Oh Manga Karten Sammlern, Spielzeug Saurier Experten, Lichtetikettendemonstranten, Tokio-Hotel Fans, Harry-Potter Lesern, heutigen You Tube Stars und Facebook Usern, fünf Tagesbartträgern ihre Zukunft gestalltet, wie will sich diese völlig blöde veganverschwult sich Fleischlos ernährende Generation nur gegen die heute bildungsstrenge asiatische Wirtschafts Konkurrenz in Zukunft behaupten, unvorstellbar

  48. Ginger 17. Mai 2019 at 17:45

    “ Keinem Menschen wird es jemals gelingen echte Intelligenz zu erschaffen. Vergessen Sie das ganz schnell.“

    Je flinker, desto Dummschwatz. Also, wie immer.

    Kuenstliche Intelligenz hat es den Briten ermoeglicht, den U-Boot-Krieg im 2. WK zu gewinnen. Unter Leitung Alan Turings (ein „Perverser“ – er war schwul) gelang es dem „Vater der Kuenstlichen Intelligenz“, Donald Michie, den Code der deutschen Enigma-Maschine zu knacken. Deutsche Professoren hatten zuvor versichert, dies sei „unmoeglich“.

    Spaeter entwickelte er u.a. ein System, das dem Space Shuttle eine sichere Landung ermoeglichte. Und das bahnbrechende Konzept der „Knowledge Factory“

  49. @ Erzlinker 17. Mai 2019 at 18:46

    Breite Deinen Vorschlag besser an Viva Espana aus. Was diese Person seit Tagen hier verbreitet, ist nicht mehr feierlich.

  50. Es gibt zu viel Frauen in den Schulen.
    Gerade hier müsste eine Quote her.
    Denn es geht um die Zukunft.

    Viele Frauen als Lehrer in der Schule haben nicht einmal Kinder.
    Sie bemuttern die Kinder und Jugendliche als Ersatz, statt sie zu erziehen.

    Zudem müssen sich die unfruchtbaren Frauen nicht um die Zukunft ihrer Brut sorgen. Sie können sogar aus (unterbewussten) Hass auf das verlorene Kinderglück die Gesellschaft der Zukunft weiter zerstören.

    Frauen, welche keine Kinder haben, sollten nur niedere und unwichtige Tätigkeiten ausüben. So wie viel Frauen unter den Politikern.

  51. Wesentliches Problem:

    Das gewohnheitsmäßige Lügen der muslimischen Schüler.

    Das Lügen scheint in ihrem Kulturkreis als wesentliches Kultur-Element akzeptiert zu sein.

    Muslimische Schüler lügen — immer — hartnäckig — immer wieder.

    Wenn man einen muslimischen Schüler beim Rauchen ertappt, wird er noch mit der Kippe im Mund behaupten „Ich habe nicht geraucht!“.

  52. Frankoberta 19:12

    Wie soviele Foristen gehe ich Vollzeit arbeiten. Doch ich hab nichts anstössiges in den Kommentaren von Viva Espana entdecken können. Mensch Leute wir müssen zusammen halten. Für unsere Kinder, Enkelkinder, Deutschland. Ich kenne Pseudolinke Taktiken zu gut. Die lachen uns Patrioten aller Lager nur aus. Unsere Uneinigkeit ist das Verbrechen an den nachfolgenden Generationen.

  53. Höcke ist auch Lehrer, es gibt auch vernünftige Pädagogen in Deutschland. Nur sind die leider momentan in der Minderheit.
    Zeit, Deutschland vom Kopf wieder auf die Füße zu stellen.

  54. Frankoberta 17. Mai 2019 at 19:13

    „Haben Linke PI gekapert?“

    Ich glaube nicht, dass das mit dem „Lechts-Rinks-Schema“ zu tun hat. Leider.

  55. Antiautoritäre Erziehung…tja, mal wieder die Geister die ich rief…
    Zu meinen Schulzeiten wurde das lediglich propagiert, jedoch noch nicht gehandhabt.
    Hab wohl Glück gehabt, dem großteils entgangen zu sein, denn nach meiner Schulzeit fing der Driss an.
    Wenn ich Leute höre / gehört habe, welcher nach meiner Schulzeit die gleiche Schule wie ich besucht haben, hola, da ging von Jahr zu Jahr immer mehr die Post ab. Zu meiner Schulzeit ein Ding der Unmöglichkeit.
    Kurioserweise fing das auch kurz nach der Wende an…Zudem auch die Zeit als die Nachkommenschaft der 68er Ökoflitzer mit ihrem Lehramtstudium fertig waren oder anfingen und ca. Mitte 90 in Amt und Würden waren. Bald ist deren Nachkommenschaft dran, dann wirds noch tüteliger, rosarot, Lehrer- und Schülerschaft dürften in ihrer rosaroten Einhorn / Elfen / Prinzen und Prinzesssinnenwelt vereint sein.
    Und wie sagen Politiker heute, wir müssen die Kinder aus ihrer Kinderstube rausholen.
    Tja, durch alle Institutionen…und dann noch weiter…
    Wenn das weitergeht, werden in 10 Jahren die noch unter uns weilenden sehnsüchig 10 Jahre zurück denken und diese Zustände zurückwünschen. Wie mit Pest und Cholera…zudem man sich auch dran gewöhnt und damit abfindet, liegt in der Natur der Dinge…

    Hallelujah und Hosanna!

    Meine Meinung!

  56. @ Erzlinker … at 19:13 … Herrlicher Kommentar. Volle Zustimmung.

    bitte sehr ! 😉

  57. Wie ich dieses Lehrerpack verachte!

    Ich kenne einige von der Sorte durch das Studium, und aufgrund des Berufes an sich werden die im Laufe der Zeit alle zu richtigen Linken / Linksextremisten. Zum Beispiel war da so ein typischer CDU-Wähler vom Land: Studierte nach der Banklehre um „was Handfestes zu machen“, ziemlich konservativ, spielte Dialekttheater, mochte keine Schwulen, und wenn zu viele Ausländer in der Nachbarschaft waren, war er verunsichert und beschwerte sich. So ein richtiges 2,01-Meter-Proll-Tier vom Dorf. Ich kannte den durch’s Nebenfach, hatten uns aufgrund gleicher Ansichten sofort verstanden, beide kernige nordische Typen, die immer geil am Partymachen waren.

    Seit Jahren ist er nun Lehrer und hat sich total verändert. Nun meldet er sich für Integrationsprojekte, likt bei Facebook linke Sachen und Bands und teilt dort auch regelmäßig Anti-AfD-Posts. Man erkennt den einfach nicht wieder… aber zumindest habe ich erst einmal die virtuelle Freundschaft beendet, das musste leider sein! 🙁

  58. @ Erzlinker 17. Mai 2019 at 19:20

    Mit Erzlinken will ich nichts zu tun haben, deshalb lese ich über die Jahre hinweg PI und nicht Indymedia. Aber deren Klientel scheint leider hier gelandet zu sein, deshalb sind die fähigsten Kommentatoren weg. Wenn Stürzenberger als Autor dann auch noch abhauen sollte, bei dem unangenehmen „Klima- bzw. Kurswechsel“ der sich hier ausbreitet, war es das für PI.

  59. Reine Symptombekämpfung…Vergebliche Liebesmüh. Das Übel sitzt viel tiefer und reicht ins Jahr 68, dessen Saat nun aufgeht/aufgegangen ist, zurück. Jetzt ist auch noch die ungezügelte Einwanderung kulturfremder Eindringlinge hinzugekommen, was das Niveau nicht unbedingt hebt.

  60. Frankoberta 19:29

    Ich bin stolz Deutscher zu sein. Ich habe ein Recht als proletarischer/bürgerlicher Patriot für mein Vaterland Deutschland zu sein. Niemand nimmt mir meinen patriotischen Stolz auf Deutschland und das deutsche Proletariat. Ernst Thälmann…..eine harte, stolze, ritterliche Nation. Wollen Sie mir meine Liebe zu Deutschland absprechen?

  61. Frankoberta 19:29

    Für Deutschland würde ich ohne Skrupel Milliarden zur Formwandlung zwingen. Ich geh nicht weg ich liebe Deutsche, deutsche Proletarier/Bürger und gebe niemals klein bei. ICH BIN STOLZ DEUTSCHER UND DEUTSCHER PROLETARIER/ BÜRGER ZU SEIN. ICH BIN WIE ALLE PATRIOTEN ABSOLUTE GOTTKLASSE.

  62. @ Frankoberta 17. Mai 2019 at 18:20

    1.) Wie alt sind die beiden afghan.
    Schwerverbrecher wohl wirklich?

    2.) Verurteilt wurden die beiden jungen Männer wegen
    Körperverletzung mit Todesfolge nach Jugendstrafrecht
    ➡ – die Aussetzung zur +Bewährung+ ist möglich.
    (mmnews.de)

  63. @ Erzlinker 17. Mai 2019 at 17:32

    Armselig.

    So muss das laufen. Ich als Erzlinker, Proletariat/Bürger des schönsten Landes der Welt nämlich Deutschland bestimme den patriotischen Lehrplan. Deutschland zuerst, Deutsche zuerst, deutsche Proletarier/Bürger zuerst. Fertig. Deutsche Geschichte mit all den positiven Errungenschaften zuerst. Ich bin es satt, ich mag nicht für die Verbrechen der Nazizeit bezahlen müssen. Meine Töchter ebenso, die sind freie deutsche Frauen, oder sollen welche werden. Trennung im Unterricht, also Apartheid. Die Alinetten bekommen ihren Unterricht getrennt von Deutschen. Fertig. Apartheid wird Staatsdoktrin. Deutsche zuerst und bevorzugt. Faschistische Alinetten, pseudolinke, Sozen, Grüne stellen sich hinten an. Fertig.
    _________________________________________

    Diese Apartheid gibt es für die Reichen schon längst. Diejenigen die Wasser predigen aber Wein saufen. Man mag sich da nur an die schräge Nummer der Judith Holofernes der Musikgruppe „Wir Sind Helden“ erinnern. Deutlicher Wasser predigen aber Wein saufen geht eigentlich kaum noch. Ihre Kinder schickt sie nicht auf eine Schule wo die Islamisten Terror verbreiten, nein da geht es vornehm und mit voller Apartheid in eine saubere Schule, wo die Probleme ausgesperrt werden. Während sie dem Publikum vorlügen will, dass es die Probleme nicht gäbe. Sogar direkt auf dem Ebertplatz in Köln nachdem ein Mord dort geschah und das Blut des Toten kaum getrocknet war, während sie dort lustig ein Konzert gab, man kann den Irrsinn auf doppelter Geschwindigkeit bei Youtube abspielen um es schneller hinter sich zu bringen:
    https://www.youtube.com/watch?v=Ypg4lw0O5CY
    Ganz verlogen gegen „Faschisten“, dabei waren es die kriminelle Afrikanerszene die dort ihre Untaten beging. Unfassbar! So was von verlogen, so falsch, absolut zum kotzen!

    Und so sieht es ein Einhemischer Realist:
    https://player.vimeo.com/video/241494703
    „Nutella Bande“ hat er es vorsichtig umschrieben. Die Kreidekennzeichnung die im Video auf dem Boden zu sehen ist umreißt die Spuren der Straftat. Es war wohl wirklich sehr blutig.
    Und völlig richtig bemerkt der kölsche Jung, dass diejenigen, die das noch schönreden wollen, dort nicht wohnen und leben.

  64. Leo Trotzki 17. Mai 2019 at 17:05

    Oh, es gibt viele Lehrer, die weiterhin grün wählen. Wenn es reiner Masochismus dieser Figuren wäre, könnte man nicht viel dagegen sagen.

    Das ist kein Masochismus, sondern reine Selbsterhaltung.

    Ein echter Regierungswechsel könnte bedeuten, daß die neue Regierung die Fachkompetenz der Lehrerschaft auf den Prüfstand stellt. Dann würde ein großer Teil seinen Job verlieren.

  65. Mensch Leute, macht Euch nicht gegenseitig
    fertig u. hetzt nicht immer gegen Frauen!
    Hier gibt es Wichtiges:

    Die Kommunen vor allem im Ruhrgebiet wollen den Sozialbetrug und das Erschleichen von Kindergeld mit gefälschten Schülerausweisen eindämmen. Dazu sollen die Ausweise oder Schulbescheinigungen künftig fälschungssicher werden.
    https://www.deutschland-kurier.org/wegen-sozialbetrug-nrw-prueft-einfuehrung-faelschungssicherer-schuelerausweise/

    Chaos-GroKo hat die »Flüchtlingsrücklage« schon komplett verplant
    Rentner, Steuerzahler und Soldaten müssen die Masseneinwanderung ausbaden!
    https://www.deutschland-kurier.org/chaos-groko-hat-die-fluechtlingsruecklage-schon-komplett-verplant-rentner-steuerzahler-und-soldaten-muessen-die-masseneinwanderung-ausbaden/

    »Schlimmer geht es nicht« – Adidas-Chef rechnet mit Bundeskanzlerin Merkel ab
    +https://www.deutschland-kurier.org/schlimmer-geht-es-nicht-adidas-chef-rechnet-mit-bundeskanzlerin-merkel-ab/

  66. @ Anita Steiner 17. Mai 2019 at 17:28

    „Als ich zur Volksschule ging,da mussten freche Buben zur Strafe eine Stunde im Eck knien, und dass bei einer Lehrerin“

    Aufgrund eines gezielten Programmes der Entmannung des Europäers ist es heuer eher mal die einzelne Lehrerin, die eine strenge männliche Vorgehensweise an den Tag legt, Disziplin und Ordnung durchsetzt.
    Auch in den Familien ist beobachtbar, daß viel häufiger die Frau der Mann ist, der den Kindern das Ende der Fahnenstange demonstriert.

  67. @ Charles Bruler 17. Mai 2019 at 19:53

    „Typischer Lebenslauf von Lehrern:

    1. Schule
    2. Abitur (Schule)
    3. Universität (oder PH)
    4. Schule

    Solche Leute sollen Kinder und Jugendliche für das spätere Leben vorbereiten?“

    Ja, sicher, was denn sonst? Zu meiner Zeit hat das bestens funktioniert, unser deutsches Bildungssystem war das beste der Welt, bis dann nach 1968 die sandalenschlurfenden Zauselbärte in die Schulen einmarschiert sind.
    Wenn Schule keine Institution mehr ist, dann kann es nicht funktionieren. Das ist die bittere Folge von Demokratie, daß Institutionen zwangsläufig zerfallen müssen. Der schwule Dialog auf Augenhöhe ist das heilige Ritual des Demokraten, zur Aufrechterhaltung von Kultur bedarf es jedoch einer hierarchischen Ordnung.

  68. Cybertown 17. Mai 2019 at 20:04

    „Ein echter Regierungswechsel könnte bedeuten, daß die neue Regierung die Fachkompetenz der Lehrerschaft auf den Prüfstand stellt. Dann würde ein großer Teil seinen Job verlieren.“
    ____________________________________________________________________________
    Und dann¿

  69. @ PI,- Team zum evtl. thematisieren

    Netzfund Video vom 17.5.2019,

    Negeraufstand in Asylbude – Flüchtlinge in Regensburg greifen Polizisten an

    „Schutzsuchende“ im Ankerzentrum in Regensburg haben 3 Stunden lang die Polizei angegriffen. Polizei wollte eine Frauenleiche bergen und Spuren sichern. jetzt ist Video aus Sicht der Neger aufgetaucht, … siehe 1.39 Video …hier klick !

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    ursprüngliche Meldung vom 11. Mai 2019

    Aufruhr nach Todesfall in Asylheim

    Eine 31-jährige Frau wurde tot im Ankerzentrum in Regensburg aufgefunden. Als die Polizei kam, flogen Steine und Flaschen … Regensburg….In den Morgenstunden des Samstags wurde in der Asylbewerberunterkunft in der Zeißstraße in Regensburg eine tote Frau aufgefunden. Nach Information von Dietmar Winterberg, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz, handelt es sich um eine 31-jährige Nigerianerin. Gegen 8.45 Uhr wurde der Polizei eine leblose Person in dem Ankerzentrum gemeldet. Die Todesursache ist zwar bislang noch unklar, eine Gewalttat liegt nach ersten Erkenntnissen jedoch nicht vor. Der Rettungsdienst konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Da ein Arzt zunächst eine ungeklärte Todesursache bescheinigte, wurde die Polizei informiert und nahm die Ermittlungen vor Ort auf. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, hat sich die Stimmung bei den Bewohnern „merklich verändert“, so Winterberg. Ein Teil der Einrichtungsbewohner reagierte zunehmend emotional auf die Anwesenheit der Ermittler. Offenbar eskalierte die Lage unter anderem, weil die anderen Bewohner nicht mehr zu der Verstorbenen durften. Die Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Polizei wurden von Bewohnern der Unterkunft bedrängt und angegriffen. „40 bis 50 Bewohner haben die Polizei attackiert – unter anderem mit Steinen beworfen“, berichtet der Polizeisprecher. Die Aggressoren hielten sich laut Polizeiberichte hauptsächlich vor dem Eingang des betroffenen Gebäudes auf und ließen ihrem Unmut nicht nur verbal freien Lauf.Auch mit Flaschen und anderen Gegenständen warf ein Teil der Bewohner. Eine Bergung der Frau war wegen der aufgeheizten Stimmung zunächst nicht möglich. In dem Tumult wurde zusätzlich der Feueralarm ausgelöst, die Feuerwehr rückte an. Dadurch verstärkte sich der Aufruhr zusätzlich. Polizei konnte Lage deeskalieren Die Polizisten riefen Verstärkung und konnten die Situation deeskalieren. Zeitweise befand sich ein Großaufgebot der Polizei mit 20 Streifenwagen, rund 50 Beamte aus Regensburg und der Region, an der Einrichtung. Auch die Verhandlungsgruppe des Polizeipräsidiums Oberpfalz war im Einsatz, um mit den Bewohnern in Kontakt zu treten und die Lage zu beruhigen. Der Einrichtungsleiter Karl-Heinz Kreuzer und die Ombudsfrau der Regierung, Veda Erös, waren schnell vor Ort und führten Gespräche mit den Bewohnern. Ungefähr 360 Bewohner leben aktuell in der Unterkunft, hauptsächlich aus Nigeria und Äthiopien. Die Zustimmung der Polizei, dass einige Bewohner den Sarg der Verstorbenen heraustragen durften und mit dem Bestatter mitfahren durften, führte dazu, dass sich die Lage schließlich entspannte. Gegen 11.40 Uhr konnte der Leichnam der Frau geborgen und an ein Bestattungsunternehmen übergeben werden. Die ersten, vorläufigen Erkenntnisse zum Tod der 31-jährigen Schwarzafrikanerin weisen keine Anhaltspunkte auf, die auf ein Ableben durch Gewalteinwirkung oder ähnliches schließen lassen. Die Staatsanwaltschaft entscheidet jetzt darüber, ob eine Obduktion veranlasst wird. Die Verstorbene hinterlässt drei Kinder im Alter von neun, fünf und drei Jahren, die sich nun in Obhut des zuständigen Jugendamtes befinden. Um die Mittagszeit hatte sich die Situation beruhigt, die Streifenwagen rückten wieder ab. Bei dem Einsatz wurden nach derzeitigem Kenntnisstand keine Personen verletzt. Die Polizei NAHM NIEMAND FEST oder in Gewahrsam. Neben den Todesfallermittlungen prüft die Polizei nun das etwaige strafbare Verhalten der vor Ort aggressiv aufgetretenen Personen.Erst vor knapp zwei Wochen gab es einen Großeinsatz in dem Asylbewerberheim in der Zeißstraße. Ein Mann widersetzte sich auf außergewöhnliche Art und Weise der Abschiebung. https://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/tote-frau-in-asylbewerberheim-entdeckt-21179-art1781855.html

  70. https://youtu.be/AaCN7WMq2iU

    1 Jahr und 5 Monate bzw 1 Jahr und 8 Montage für den Mord an Marcus 22jahre alt
    Das ist die deutsche Rechtsprechung wenn die Täter Goldstücke sind!
    Mir tun die Angehörigen von Marcus leid hier wird nicht Recht gesprochen hier wird in Merkels Sinne Politik gemacht

  71. @ Frankoberta 17. Mai 2019 at 19:29

    „Mit Erzlinken will ich nichts zu tun haben, deshalb lese ich über die Jahre hinweg PI und nicht Indymedia. Aber deren Klientel scheint leider hier gelandet zu sein, deshalb sind die fähigsten Kommentatoren weg. Wenn Stürzenberger als Autor dann auch noch abhauen sollte, bei dem unangenehmen „Klima- bzw. Kurswechsel“ der sich hier ausbreitet, war es das für PI.“

    Das ist ja ein Ding! Wundere mich schon seit Monaten, daß es hier keinen Widerspruch zu den unsäglichen Kommentaren des „Erzlinken“ gibt, der sich noch nicht einmal scheut, sich auf kommunistische Massenmörder wie Lenin zu berufen. Habe zuerst gedacht, daß es sich um Satire handelt, habe den Witz auch umzingelt, er wollte aber einfach nicht aus dem Busch herauskommen.

    „Proletarier“, wenn ich das schon höre. Der klassenkampf ist das, was wir gerade am wenigsten gebrauchen können. Und wer sich dann noch wie ein Primat, der stolz auf seine Brust trommelt, nebst anderen Patrioten zur Gottklasse erklärt, hat von der christlichen Tugend Demut noch nicht einmal gar nichts verstanden.

  72. 1. Hagen von Tronje 17. Mai 2019 at 18:13
    Ginger 17. Mai 2019 at 18:09
    @ VivaEspaña 17. Mai 2019 at 18:05
    Die Psycho-Tante ist Jeanette.
    Nur Sie hat mit Ihrem Müll irgend etwas „geschreddert“.
    Sie verhalten sich wie die Antifa.
    Widerwärtig und hochgradig verlogen und dumm.
    HIer geht es nur um Argumente. Sie jedoch betreiben hier ihr kriminelles Mobbing. Pissen Sie auf sich selbst.
    —————————————————————————————-
    Noch nicht ein mal was vernüftiges von Ihnen gelesen. Hat das einen bestimmten Grund?

    ——————————-

    Ist der geisteskranke STALKER hier schon wieder!

    Früher hieß es Männer sollen sich nicht mit Frauen schlagen, sondern mit Männern!

    Männer, die sich mit Frauen anlegen, die haben meistens ein Problem mit der eigenen dominanten Mutter. Dann verfolgt der Stalker sein „Opfer“ stellvertretend für seine Mutter, allein um die Aufmerksamkeit zu erlangen, die ihm die Mutter verweigert, besonders dann , wenn das „Opfer“ ihm abgeneigt ist, so wie die Mutter. Dann wird es zur besonderen Herausforderung! Sein ganzes Leben will er stellvertretend die eigene MUTTER bezwingen, den aussichtslosen Kampf gegen die ablehnende Mutter gewinnen! Aber wo keine Liebe ist und nicht mal Hass übrig bleibt, da ist halt nichts zu holen für ihn. Deshalb muss der Stalker es immer wieder versuchen. Jedoch immer ohne Erfolg!

    Das einzige was einen Stalker abschrecken kann sind Prügel verbunden mit körperlichen Schmerzen, aber dies auch erst dann, wenn er mindestens eine Tracht Prügel bezogen hat und vor einer neuerlichen zurückschreckt! Alles andere ist nutzlos! Gefängnis, Geldstrafen hilft alles nichts!

  73. @ Waldorf und Statler 17. Mai 2019 at 20:23

    @ PI,- Team zum evtl. thematisieren

    Netzfund Video vom 17.5.2019,

    Negeraufstand in Asylbude – Flüchtlinge in Regensburg greifen Polizisten an

    „Schutzsuchende“ im Ankerzentrum in Regensburg haben 3 Stunden lang die Polizei angegriffen. Polizei wollte eine Frauenleiche bergen und Spuren sichern. jetzt ist Video aus Sicht der Neger aufgetaucht, … siehe 1.39 Video …hier klick !
    ___________________________

    Mir scheint es nur allzu deutlich zu machen, dass die deutschen Einheimischen im allgemeinen, so wie die deutsche Polizei im besonderen in ihrer Heimat Deutschland nichts mehr zu sagen haben sollen. Jedenfalls fand ich den lautstarken Platzverweis, den die deutsche Polizei dort in Regensburg von den Afrikanern im Video eingefangen hat echt derbe.

    Verkehrte Welt! Aber wer soll bitteschön wenigstens unser kleines Deutschland wieder vom Kopfstand auf die Füße stellen? Von der Regierung war bisher keine Hilfe zu beobachten, im Gegenteil.
    Das Video aber, das wird vermutlich viral gehen und zu weiterer Eskalation der Unverschämtheiten gegen Deutsche ermutigen.

  74. Lehrer können auch nicht alles. Entweder kommen sie mit den Eltern oder der Schulleitung in Konflikt. Bei Gutmenschen-Eltern kann ich es ja verstehen. So ekelhaft wie die sind, macht ein Streit keinen Spass.

  75. Schweinskotelett 17. Mai 2019 at 22:03
    Sollen wir uns über diese Verhältnisse noch wundern?
    Man stelle sich vor,da hätte ein Neger,das bekommen,was ihm vom Gesetz
    her zusteht.
    Dann ziehen 200 verschiedene Gruppen auf,und schreien Rassismus,
    die Künast,stellt die Brutalität dieses Einsatzes in Frage, der Einsatzleiter und der,
    der zum Knüppel oder Reizgas gegriffen hat,werden erstmal suspendiert, gegen alle
    anderen Beiteiligten Polizisten,wird vorsichtshalber ein Ermittlungsverfahren eingeleitet,
    und der Innenminister,spricht von unhaltbaren Zuständen und fehlendem Finterspitzengefühl,
    in Reihen der Polizei und verspricht der geifernden Lügenpresse gegenüber,sofortige,entsprechende
    Deeskalationslehrgänge anzuordnen.
    Nun ja der kluge Polizist sagt dann,wir Deeskalieren bis zum Umfallen,und entkommen
    all diesen Szenen und Gefahren.
    Das ist doch wirkliche Realität in diesem Lande geworden,da brauchte ich noch nicht einmal,
    groß zu übertreiben,in meiner Wortwahl.
    Aber es wird noch schlimmer,darauf kann man getrost ,n Bierchen oder Sektchen zischen
    und am 26. genau die zu wählen,die diese Verhältnisse geschaffen haben!…

  76. Da Lehrer zu zahnlosen Tigern ohne Krallen gemacht wurden, gilt das gleiche auch für Sozialarbeiter, Therapeuten, Psychologen, Streitschlichter, Beratungslehrer, „Kunst- und Waldpädagogen“.
    Initiiert wurde das ganze von Leuten, die das Lehrerpult nur von der Seite kennen, auf der die Mehrzahl sitzt oder von solchen die dafür gesorgt haben, dass sie als Gymnasial- oder Hochschullehrer nur die Besten der Besten vorgesetzt kommen und aus dem Wolkenkuckucksheim Entscheidungen über den Rest der „Bevölkerung“ treffen.
    Die Mehrzahl der Kinder und Schüler braucht eindeutige Regeln, die von Anfang an immer und überall gelten und konsequent eingehalten werden. Wenn nicht, muss eine vorher bekannte Strafe auf dem Fuße folgen. Wenn die Regeln befolgt werden, muss es entsprechende Anerkennung geben.
    Das kriegen die Weichgespülten aber nicht hin, da sie das selbst nicht kennengelernt haben, es ist verrissen.
    Wenn niemand mehr weiß, wer wie eine Arbeit am besten bzw. am schlechtesten gemeistert hat, wird das schon mal schwierig.
    Deshalb ist es wie es ist – nur Gewäsch, keine Konsequenzen und deshalb ist auch kein Erfolg zu erwarten.

    Ein Beispiel für die Hilflosigkeit im Bildungssektor ist auch der Plan, für eine höhere Wertschätzung der Berufsausbildung eine Mindest-Ausbildungsvergütung einzuführen.
    Das zeigt, dass es für Politiker nur den Anreiz zu geben scheint – den, der sie selbst beflügelt – Geld.
    Und dieses soll natürlich aus den Taschen der Ausbilder genommen werden, so dass sie noch weniger Lust darauf haben, die oftmals schlecht vorgebildeten Azubis unter ihre Fittiche zu nehmen.
    Wie wäre es damit, Unterstützung zu geben, um Azubis besser und schneller zum Laufen zu bringen?
    Wie wäre es damit, den Azubis in Aussicht zu stellen, dass sie mit einem guten Berufsabschluss mit 18 oder 19 Jahren in der Lage sind, ein selbstbestimmtes Leben von selbst erarbeitetem Geld zu führen und nicht von Eltern oder Sozialamt abhängig zu sein?
    Wieso hat man in der DDR eine gute Ausbildung mit hohen Anforderungen in dieser Zeit hinbekommen und heute bringt man das nicht mehr auf die Reihe? Grund dürfte das Problem sein, das Thema dieses Artikels ist.
    Wie wäre es unter anderem damit, die Lehrpläne von Sachen zu entrümpeln, die die Azubis sowieso nicht verinnerlichen, weil sie sie im Berufsleben nie wieder brauchen und deshalb sofort wieder vergessen? Außerdem müssen sie sich teilweise auch mit Sachen herumschlagen, die sie im Berufsleben sowieso nicht praktizieren dürfen, weil das nur der Studierte darf.
    Und wochenlang stupide dasselbe zu tun, um die Lehrzeit herumzubringen ohne weitere Meisterschaft zu erwerben, hilft bestenfalls dem Meister und nicht dem Azubi.
    Die Zeiten, in denen man mit langer Lehrzeit die Arbeitslosenstatistik drücken musste, dürften vorbei sein.

  77. Etwas ot:

    Ich habe heute ein SPD-Großplakat mit Barley gesehen. Diese Großplakate hängen CDU und SPD immer in den letzten Wochen vor einer Wahl, daher ist mir das erst jetzt aufgefallen.
    Barley ist dort in einer seltsamen Art dargestellt. Das Foto ist von der PR-Agentur bestimmt intensiv bearbeitet worden. Barleys Gesicht sieht so dermaßen entrückt und „perfekt“ aus, also keine Falte etc., dass der Betrachter sich einen kurzen Moment fragt „Ist das die Barley?“, obwohl man sofort Barley erkennt. Jedenfalls ging mir das so. Ob die SPD damit noch ein Wähler überzeugen kann?

  78. @ pragmatikerin 17. Mai 2019 at 23:18

    „Wie wäre es unter anderem damit, die Lehrpläne von Sachen zu entrümpeln, die die Azubis sowieso nicht verinnerlichen, weil sie sie im Berufsleben nie wieder brauchen und deshalb sofort wieder vergessen? Außerdem müssen sie sich teilweise auch mit Sachen herumschlagen, die sie im Berufsleben sowieso nicht praktizieren dürfen, weil das nur der Studierte darf.“

    Sie haben vollkommen recht. So einen überkandidelten überholten Schwachsinn wie den Schimmelreiter oder gar Goethes Faust konnte ich niemals verwerten für meine berufliche Karriere. Freunde kann cih gewinnen, wenn ich mich über die letzen Folgen von Dittsche austausche, Freunde verliere ich, wenn ich mit irgendeinem Geschwurbel hochnäsige Vorträge über Platon oder Aristoteles halte. Da laufen die Leute doch reihenweise weg. Und dann noch der ganze Quatsch mit Linearen Gleichungssystemen, Differential- und Integralrechnung. Mehr als Kopfschmerzen hat mir dieser Shice nicht gebracht in meinem Leben. Plus und minus rechnen kann ich, Prozente auch, das reicht doch vollkommen.

    Wichtig ist heute, wie man sich verkaufen kann, emotionale Intelligenz sage ich nur! Sich rüberbringen, Inkompetenzkompensationskompetenz ist das Stichwort.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Inkompetenzkompensationskompetenz

  79. Vielfaltspinsel 18. Mai 2019 at 00:04
    @ pragmatikerin 17. Mai 2019 at 23:18
    Und dann noch der ganze Quatsch mit Linearen Gleichungssystemen, Differential- und Integralrechnung.
    ——————————————-
    Naturwissenschaft und Technik kriegst du aber nicht hin ohne Differential- und Integralrechnung, auch keine Elektrotechnik, kein Internet und kein Computer. Mit einfacher müheloser emotionaler Intelligenz ist da nichts zu machen, das reicht dann höchstens für die Buschtrommel. Du könntest also hier gar nicht schreiben. Ohne Anstrengung und Schweißtropfen geht es eben nicht. Aber genau das will der Artikel auch besagen.
    Allerdings bei Goethe und Gedichtinterpretationen z.B. muss ich dir Recht geben.

  80. Charles Bruler 17. Mai 2019 at 19:53

    Typischer Lebenslauf von Lehrern:

    1. Schule
    2. Abitur (Schule)
    3. Universität (oder PH)
    4. Schule

    Wäre im Grunde nichts gegen zu sagen, wenn die Universität noch Universität wäre und solides Fachwissen vermitteln würde.

    Ist aber heute nicht mehr. Die Fachinhalte sind in den Lehramtsstudiengängen reduziert, durch die Prüfung kann man sich durchmogeln. Stattdessen werden die Studenten schon im Studium mit „Pädagogik“ und „Didaktik“ belästigt, was nichts anderes heißt als: Linke Ideologie.

    Solche Leute sollen Kinder und Jugendliche für das spätere Leben vorbereiten?

    Die Aufgabe des Lehrers ist in erster Linie, das Fachwissen zu vermitteln.

    Der gesellschaftliche Zerfall beginnt in den Schulen

    Weil die heute links-grün unterwandert sind. Da ist ein ordentliches Ausmisten nötig. Raus mit den Linken, und echte Lehrer wieder rein, die den Schülern etwas beibringen.

    Es müssen Privatschulen mit bürgerlicher Gesinnung her.

    Willlst Du eine gründen? Dann bin ich dabei!

  81. Gewalt in Schulen kann durch Time-Out-Tage reduziert werden. Der Einfall ist gut, denn auch an Wochenenden ist die Gewaltbereitschaft innerhalb der Schule gleich Null. Wenn sie abgeschlossen ist.

  82. Patriot2016 17. Mai 2019 at 20:28
    https://youtu.be/AaCN7WMq2iU

    1 Jahr und 5 Monate bzw 1 Jahr und 8 Montage für den Mord an Marcus 22jahre alt
    Das ist die deutsche Rechtsprechung wenn die Täter Goldstücke sind!
    Mir tun die Angehörigen von Marcus leid hier wird nicht Recht gesprochen hier wird in Merkels Sinne Politik gemacht

    ————————

    Welche Urteile hätten dieselben Richter gefällt, wären die Täter 2 junge deutsche Männer mit Glatzen und Springerstiefeln und das Opfer ein herzkranker 22 jähriger Afghane gewesen???
    Justiz? Urteile im Namen des Volkes? Welchen Volkes?
    Wie hätten unsere heuchlerischen Systemmedien reagiert? Sondersendungen und „Talkshows“ auf allen Kanälen, Sonderbeilagen zu allen möglichen Hetzpostillen? Hätten Faule Fischfilets und Leichenhosen ein Gratiskonzert nach dem anderen veranstaltet?

    Die Ungerechtigkeit Deutschen gegenüber ist für mich eine neue Form der „Apartheid“.

  83. Bayer 18. Mai 2019 at 05:18

    „Die Aufgabe des Lehrers ist in erster Linie, das Fachwissen zu vermitteln.“

    Dieser Aussage stimme ich vorbehaltlos zu.

    „Der gesellschaftliche Zerfall beginnt in den Schulen“

    Das sehe ich ganz anders.
    Der gesellschaftliche Zerfall begann bereits im Elternhaus.
    Schulen sind nicht dazu da um die erzieherischen Mängel von Eltern auszubügeln.
    Werte, Normen und Manieren müssen zuallererst durch das Elternhaus vermittelt werden.
    Anstatt sich einen Job zu suchen sollten sich die Mütter um die Erziehung ihrer Kinder kümmern. Zugegeben, ohne Zweitverdienst reicht es dann nicht mehr für den Jahresurlaub auf den Malediven, den dicken Benz oder den neusten Technikkram aber da muss man Prioritäten setzen.
    Soll mir doch keiner kommen mit dem Argument: Kinder seien nicht finanzierbar. Die ganzen Musels unterhalten ganze Kindergärten von Hartz IV. Es ist einfach nur eine Frage des Anspruchsdenkens. Mein Großvater war Briefträger und hat als Alleinverdiener seine Frau und sieben Kinder durchgebracht. Wohlgemerkt durch Vorkriegs- Kriegs- und Nachkriegszeit.
    Es geht alles man muss es nur wollen.

  84. Joachim Sauer 18. Mai 2019 at 09:35

    @Watschel

    Das könnte ein Postzusteller allein heute nicht mehr finanzieren.
    —————————————————————————
    Was meinen Sie mit heute?
    Das konnte er damals auch nicht.
    Die Kinder mussten neben der Schule nicht nur im Haushalt helfen sondern auch seit frühster Kindheit harte Arbeit bei fremden Bauern leisten. Da bekam die älteste Tochter neue Schuhe und die jeweils jüngere Schwester musste die Schuhe der älteren Schwester tragen. Entsprechend gings bei den Brüdern. Fleisch gabs bestenfalls einmal pro Woche am Sonntag. Und von wegen Urlaub oder auswärts essen gehen. Meine Mutter hatte mit 14 Jahren damals körperlich härter gearbeitet als heute viele erwachsene Männer. Der Schulweg betrug damals 20 km zu Fuß wohlgemerkt.

  85. “ Watschel 18. Mai 2019 at 08:51
    Zugegeben, ohne Zweitverdienst reicht es dann nicht mehr für den Jahresurlaub auf den Malediven, den dicken Benz oder den neusten Technikkram aber da muss man Prioritäten setzen.“
    ———————————-
    Das ist etwas zu pauschalisierend und klischeehaft. Größtes Problem ist die sogenannte „Inflation“-also in Wahrheit schlicht Währungsverfall. Dies führt -zumindest für Einheimische die da keinen Ausgleich „vom Amte“ bekommen- einfach zur tatsächlichen Unfinanzierbarkeit einer Familie (sagen wir ab 2 Kinder +++) mit nur einem Verdiener, wenn er nicht zu den oberen 5-10% gehört. Es gab ja gar in der „WELT“ den Artikel, wo derartige Alleinernährer trotz quasi Spitzensteuersatzzahler am Ende unterhalb jeglicher Armutsgrenzen landen (Stichwort Kalte Progression). Die Malediven & Co werden die ihr Leben lang nur in der Flimmerröhre zu sehen bekommen.

    Früher, als die Mark noch 10 € wert war, war das natürlich kein Problem. Man bedenke zudem auch die seit 70 jahren wohl mittlerweile zehntausendprozentige Steigerung der Produktivität, die -siehe Finanzsystem mit eingebauter Inflation- nie beim einfachen Malocher ankommt. Zudem sind „die heutigen Eltern“ ja längst ebenso ideologisch rot-grün verstrahlt, da kann sowieso nichts mehr bei heraus kommen.

  86. In den Schulen werden liebe, nette, folgsame Kinder von Tyrannen mit archaischem Hintergrund gemobbt, geschlagen und vielleicht sogar ermordet. Die Lehrer stehen hilflos am Spielfeldrand und hoffen, dass sie nicht selbst von vorn – den Schülern – oder von hinten – den Eltern, Behörden und anderen Quasselstrippen – angegriffen werden. So haben sie voll damit zu tun, sich wegzuducken.
    Dieses Szenarium ist symptomatisch für das bunte Land und gibt einen Ausblick auf die Zukunft:
    Die gut Sozialisierten werden unterdrückt und die Tyrannen übernehmen das Ruder.

  87. gelbkehlchen 18. Mai 2019 at 02:05

    Vielfaltspinsel 18. Mai 2019 at 00:04
    @ pragmatikerin 17. Mai 2019 at 23:18
    Und dann noch der ganze Quatsch mit Linearen Gleichungssystemen, Differential- und Integralrechnung.
    ——————————————-
    Naturwissenschaft und Technik kriegst du aber nicht hin ohne Differential- und Integralrechnung, auch keine Elektrotechnik, kein Internet und kein Computer. Mit einfacher müheloser emotionaler Intelligenz ist da nichts zu machen, das reicht dann höchstens für die Buschtrommel. Du könntest also hier gar nicht schreiben. Ohne Anstrengung und Schweißtropfen geht es eben nicht. Aber genau das will der Artikel auch besagen.
    Allerdings bei Goethe und Gedichtinterpretationen z.B. muss ich dir Recht geben.
    ————————————————————————————–
    Da ich mich hier in erster Linie zur Berufsausbildung geäußert hatte, glaube ich, das da weder Differential- und Integralrechnung noch Gedichtinterpretationen vonnöten sind. Sollte es in den Lehrplänen der Berufsausbildung für Azubis stehen, dann meine ich genau das mit Entrümpeln.

  88. Das Ausschlaggebende ist, denke ich, nicht mal das Schulkonzept, es ist die Schülerzusammensetzung.

  89. Silberner Goldbroiler 18. Mai 2019 at 09:55
    Früher, als die Mark noch 10 € wert war, war das natürlich kein Problem. Man bedenke zudem auch die seit 70 jahren wohl mittlerweile zehntausendprozentige Steigerung der Produktivität, die -siehe Finanzsystem mit eingebauter Inflation- nie beim einfachen Malocher ankommt. Zudem sind „die heutigen Eltern“ ja längst ebenso ideologisch rot-grün verstrahlt, da kann sowieso nichts mehr bei heraus kommen.
    ……………………………………………………………………………………………….
    Stimmt. Da erzählen Sie mir was.
    Ich kann mich noch gut an meine Kindheit erinnern.
    Mit 10 DM bin ich in den Supermarkt gegangen.
    Herausgekommen bin ich mit einem Walt Disney Lustigen Taschenbuch, 3 Ahoi Brause, 1 Kinderschokolade, 2 Cola, 2 Schachteln Zigaretten….und heute?
    Vergessen‘s Sie‘s! Überall sind Überwachungskameras.
    Spaß beiseite! Zweifellos ging es dem Facharbeiter in den 70er Jahren finanziell deutlich besser als heute.
    Aber auf der anderen Seite soll mir doch jetzt bitte niemand erzählen dass der deutsche Facharbeiter vor 100 Jahren mehr Einkommen zur Verfügung hatte und sich deshalb eine große Kinderschar leisten konnte.
    Mein Vater erzählte mir als er ein kleiner Junge war kostete die Brezel auf dem Jahrmarkt 15 Pfennig, das Karussell 20 Pfennig und ein Maß Bier 50 Pfennig.
    Als Werkezugmacher verdiente man zur gleichen Zeit RM 1,20 pro Stunde netto.
    Als ich damals mit meiner Ex eine Stadtbesichtigung unternommnen hatte wollte ich eigentlich in den McDonalds einkehren aber sie war strikt dagegen.
    Stattdessen gingen wir in den Supermarkt, kauften 4 Brötchen, 2 Dosen Cola und 100 gr. Lyoner an der Wursttheke. Anschließend hatten wir im Auto gevespert. Zuerst hatte ich mich tierisch geärgert aber dann fiel mir auf wie vorbildlich sparsam die Frau mit Geld umgehen kann.
    Und wir hatten ja tatsächlich Geld gespart.
    Aber Sie haben recht die Steigerung der Produktivität wurde nicht monetär vergütet.
    Stattdessen erreichen die Tarifabschlüsse bestenfalls einen Inflationsausgleich der sich am statistischen Warenkorb aber nicht an der wirklichen Inflation orientiert.
    Aber wie bereits geschrieben, die ganzen Musel-Familien bekommen‘s ja gebacken mit den vielen Kindern. Aber die haben eben keinen so hohen Lebensstandart. Statt Markenklamotten kauft man die Kleidung bei KIK oder im Second-Hand-Shop.
    Das ist jetzt nur ein Beispiel.

  90. Watschel 18. Mai 2019 at 08:51

    Anstatt sich einen Job zu suchen sollten sich die Mütter um die Erziehung ihrer Kinder kümmern.

    Sehr richtig! Das setzt aber voraus, daß wir endlich die Gleichberechtigung kritisch hinterfragen.

  91. pragmatikerin 18. Mai 2019 at 10:17
    Da ich mich hier in erster Linie zur Berufsausbildung geäußert hatte, glaube ich, das da weder Differential- und Integralrechnung noch Gedichtinterpretationen vonnöten sind. Sollte es in den Lehrplänen der Berufsausbildung für Azubis stehen, dann meine ich genau das mit Entrümpeln.
    —————–

    Differenzial – und Integralrechnung steht mit ziemlicher Sicherheit nicht in den Lehrplänen der Azubis. Trotzdem sind sie aber extrem wichtig, das wollte ich nur sagen, extrem wichtig für Naturwissenschaft, Technik und Erfindungen. Ohne Mathematik, ohne die MINT-Fächer gibt es erst überhaupt keine Berufsausbildungen als Azubi, wie zum Beispiel als Elektriker oder auch als Mechaniker, usw.. Es muss Praktiker geben, aber auch Forscher und Theoretiker, die überhaupt erst Praxis möglich gemacht haben. Ohne Forscher in der Elektrotechnik zum Beispiel würde es diese ganze Elektrotechnik überhaupt nicht geben, die für unseren Alltag enorm wichtig ist.

Comments are closed.