Das grünbunte Hessen wir innerhalb weniger Tage von einer Vielzahl bewaffneter "Fehden" und eskalierender "Streits" mittels Waffengewalt erschüttert, wie zum Beispiel am Montag in Wetzlar (kleines Bild Tatort) und in Oberursel. Die Täter bevorzugen die deutsche Marke mit dem Stern.

Von JOHANNES DANIELS | Katrin Göring-Eckardt brachte es 2017 auf den Punkt: „Es wäre sehr langweilig, wenn wir nur mit uns zu tun hätten.“ Durch die Millionen Menschengeschenke werde Deutschland „religiöser, bunter, vielfältiger und jünger“.

High Noon in Wetzlar

Im Bereich der Neustadt im hessischen Wetzlar meldeten Zeugen am Montag am helllichten Tag um 17.45 Uhr mehrere Schüsse. Nach Angaben der Polizei geriet eine „Gruppe von vier Personen“ in einen Streit, der eskalierte. Einer der voll integrierten Turbo-Mercedes-Fahrer gab mehr oder weniger gezielte Schüsse aus einer Handfeuerwaffe nach dem Besuch eines dortigen „Wettbüros“ an der Seibertstraße  / Ecke Neustadt ab, wohl nach einem anstrengenden Arbeitstag.

Der 39-jährige „mutmaßliche Täter mit Wohnsitz in Wetzlar“ stellte sich im Beisein eines steuerfinanzierten Rechtsanwalts der Polizei. Seine Personalien wurden aufgenommen. Die Polizei riegelte den Tatort in der Einfahrt einer Tiefgarage weiträumig ab und stellte Projektile und zwei Fahrzeuge mit dem deutschen Stern vorübergehend sicher. Der genaue Tathergang und das Motiv des „Schützen“ (sein Sternzeichen steht fest, über die Nationalität herrscht Stillschweigen) sind „noch nicht bekannt und Gegenstand weiterer Ermittlungen“, wie der Bertelsmann-Relocation-Sender n-tv mitteilte.

Morgen(-Land)-Überraschung in Oberursel

Ebenfalls am Montag wurde im hessischen Oberursel um 3.52 Uhr morgens ein weiteres Wettbüro – das „internationale Europa-Café“ – von fünf Maskierten unter dem Einsatz automatischer Schnellfeuerwaffen und Reizgas gestürmt. Es handelte sich dabei allerdings nicht um ein Sondereinsatzkommando der hessischen Polizei, sondern um Merkels und Kühnerts neue Fachingenieure für unbürokratische Enteignungsmaßnahmen. Sie fuhren ebenfalls ein Fluchtfahrzeug mit dem Stern. Bei der Verfolgung des Raubkommandos mittels Polizeihelikopter und vieler Einsatzkräfte blieb die hessische Polizei auch diesmal wieder nur „zweiter Sieger“ – PI-NEWS berichtete en detail. Wenige Mainstream-Medien schrieben über den spektakulären Raubüberfall mit einer wieder einmal neuen Dimension der bewaffneten Gewalt im idyllischen Taunus-Städtchen.

Samstagmorgen in Rüsselsheim – kurdische Folklore

Nach einer „Schießerei“ am frühen Samstagmorgen des 27. April mitten in der Rüsselsheimer Innenstadt ist gegen einen 28 Jahre alten Mann Haftbefehl wegen versuchter Tötung erlassen worden. Der Tatort in der Innenstadt wurde daraufhin weiträumig abgesperrt. Den ganzen Samstag hindurch suchten Ermittler in dem Gebiet nach Spuren und durchkämmten dabei sowohl die Bahnhofstraße als auch die Waldstraße. Während der Ermittlungen seien mehrere Patronenhülsen gesichert worden, hieß es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Bei dem „mutmaßlichen Schützen“ handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen Mann mit deutschem Pass. Er gehört zu einer kurdischen Großfamilie, die sich laut Polizei wegen „allgemeiner Streitigkeiten“ zunächst an der Bahnhofsstraße eine heftige Auseinandersetzung mit einer „türkischstämmigen“ Großfamilie lieferte. In deren Verlauf fielen dann auch mehrere gezielte Schüsse auf Personen. Ein Mann sei durch einen Streifschuss leicht verletzt worden, hieß es weiter. Die Polizei berichtet von zwei beschädigten Autos in der Nähe des Bahnhofs und ein zerstörtes Fenster in einem Wohnhaus (!) an der Waldstraße. Die deutschen Anwohner zumindest gerieten laut Augenzeugenberichten sichtlich in Panik.

An dem Streit sollen nach Zeugenaussagen bis zu 30 Personen(!) beteiligt gewesen sein. 14 von ihnen im Alter zwischen 13 und 53 Jahren wurden nach Polizeiangaben vorläufig festgenommen – ihre Personalien wurden sogar festgestellt. Sie sind mittlerweile wieder kultursensibel freigelassen worden, weil es wie immer „keinen ausreichenden Tatverdacht“ gibt, wie Staatsanwaltschaft und Polizei im bunten Hessen übereinstimmend mitteilten.

„Schießereien“ gehören zum hessischen Rüsselsheim und gründen auf eine lange Tradition. Im August 2008 starben in der Innenstadt drei Menschen bei einer Schießerei vor dem Eiscafé „De Rocco“. Bei vielen Rüsselsheimern ist die brutale Bluttat nach wie vor präsent: das hessische Besiedlungsgebiet war damals im „Ausnahmezustand“ – ein veritabler Vorgeschmack auf heutige Zustände. Zwei verfeindete Gruppen trafen sich zur „Aussprache“ in dem Café, alle sechs beteiligten Männer brachten Schuss- und Stichwaffen als Argumentationshilfe mit. Es ging um Wettschulden. Der interkulturelle Dialog eskalierte, letztlich starben zwei Männer und eine Café-Besucherin, die von einer verirrten Kugel getroffen wird. Es gab zahlreiche Schwerverletzte.

Täter waren …Deutsche

Der damals 29 Jahre alte Taylan K. wurde wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt, die mitangeklagten Brüder Serdal E. (damals 24) und Erdal E. (damals 33) erhielten jeweils eine zehnjährige Haftstrafe wegen versuchten Mordes, inklusive Traumatherapie.

Nach den Schüssen in Rüsselsheim Ende April hat die Polizei ihre Kontrollen in der Stadt nun verschärft. Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei, Spezialkräften und mit der Stadtpolizei plant die Polizei Rüsselsheim, „die bereits bestehenden Sicherheitsmaßnahmen zu intensivieren“. Die Suche nach der Tatwaffe blieb bislang ohne Erfolg. „Wir haben noch keine gefunden“, erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Darmstadt. Rüsselsheims Oberbürgermeister Udo Bausch hatte mit großer Betroffenheit und Bestürzung die Nachricht von der Schießerei aufgenommen.

Das dystopische grün-schwarze Bundesland Hessen entwickelt sich zunehmend zum feuchten Traum der Relocation-Grünin Katrin Göring-Eckardt: “Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“

Wie die „Hessenschau“ am Dienstag im beliebten „Morgenticker“ vermeldet, geht jedoch akute Gefahr von einer weiteren Großfamilie aus:

„8.30 Uhr: Eben noch gezeigt, jetzt auf der Fahrbahn. Vorsicht, Autofahrer: Auf der A7 in der Zufahrt Kassel-Ost kommt Ihnen eine Gänsefamilie entgegen“.

image_pdfimage_print

 

153 KOMMENTARE

  1. PKK/ Türkei Konflikt auf deutschem Boden.

    Pegida: „Kein Religionskrieg auf deutschem Boden“.

  2. Und genau aus diesem Grund will KATJA KÜHNERT alias KEVIN KIPPING den Neusiedlern ihr liebstes Spielzeug, die DEUTSCHE PREMIUMLIMOUSINE (M – RS -AMG), wegnehmen und durch Trabanten und Wartburgs ersetzen.
    Dadurch würde die Eindringungsmotivation sehr schnellsinken!

  3. Unfähige Kakerlaken haben unfähige Wanzen ins Land geholt. Haut einfach alle ab.

  4. Genaues weiß man nicht, nur eines … hat nichts mit Merkels Politik zu tun!

    Stuttgart – Riesiges Polizeiaufgebot am Dienstagmorgen an der Heilbronner Straße. Dutzende schwer bewaffnete Polizisten, Spezial-Einsatzkräfte mit Sturmhauben. Suchhunde. Bewaffnete auf dem Dach der bekannten Diskothek “Penthouse”. Worum es bei der Durchsuchung geht, wollte die Polizei nicht sagen. Tausende Pendler fuhren dran vorbei, waren geschockt vom Polizeiaufgebot. Was ist da passiert? Ein Polizeisprecher: „Es handelt sich um eine Durchsuchungsmaßnahme.” Was gesucht wird, wollte der Sprecher nicht sagen. Angeblich sind gleich mehrere Objekte im Großraum Stuttgart im Visier der Polizei. …

    http://origo.cbhd.org/aktuelle/razzia-in-stuttgart-bewaffnete-polizisten-auf-dem-penthousedach

  5. wollen sie das große Abenteuer, sich einmal fühlen wie im Orient?

    besuchen sie den Bahnhof zu Rüsselsheim, ein Erlebnis das sie nie vergessen werden.

  6. Also werden die illegalen Waffenbesitzer wieder freigelassen, na dann.

    Darf ich mir auch illegal eine Wumpe besorgen? Wir haben doch Gleichberechtigung – oder etwa nicht?

  7. „… läuft (es) wohl so ab: In einem Spielcasino in München soll ein türkischer Staatsbürger Männer ansprechen und ihnen die Diebstähle als Geldquelle vorschlagen. Bei Interesse sagt er demjenigen auch gleich, zu welchem Markt er fahren sollen.“

    https://www.schwaebische.de/landkreis/alb-donau-kreis/ulm_artikel,-männer-stehlen-tausende-gemüsekisten-_arid,11049680.html

    Schätze mal, dass das „Casino“ irgendwo am Münchner Hauptbahnhof ansässig sein dürfte. Araber-/Türkenghetto, was nahe legt, wie die angesprochenen Männer einzuordnen sind, denn, im Artikel fehlen natürlich nähere Angaben zu den verurteilten Tätern.

  8. Nach Unfall in Alsfeld: Polizei vermutet Suizid bei ihrem Kollegen ( †36)

    Gegen den Beamten war ein Disziplinarverfahren im Zusammenhang mit dem hessischen Polizeiskandal um eine interne Chatgruppe anhängig, er war zuletzt vom Dienst suspendiert. Es gab gegen ihn allerdings keine strafrechtlichen Ermittlungen.

    Auslöser für die Ermittlungen waren „rassistische“ Drohbriefe an die türkische Frankfurter (ISIS) Rechtsanwältin Seda Basay-Yildiz gewesen. Es ist denkbar, dass die unter Verdacht geratenen Polizisten vom 1. Frankfurter Revier mit den Morddrohungen zu tun haben könnten.

    https://www.fr.de/rhein-main/hessen-polizei-vermutet-suizid-ihrem-kollegen-12260987.html

  9. „Durch die Millionen Menschengeschenke werde Deutschland „religiöser, bunter, vielfältiger und jünger“

    Frau Göring scheint mit sehr wenig zufrieden zu sein. Man kann auch sagen, dümmer geht immer!

  10. Der ehemalige deutsche Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maassen: «Für viele Linke bin ich der leibhaftige Satan»

    Hans-Georg Maassen widersprach der Kanzlerin, dann verlor er sein Amt. Wer sehe, dass ein Vorgesetzter sich über Gesetze hinwegsetze, müsse dies aussprechen, sagt der ehemalige Chef des deutschen Verfassungsschutzes. Angela Merkels Flüchtlingspolitik gefährde die Sicherheit und den Zusammenhalt des Staates.

    https://www.nzz.ch/international/deutschland/maassen-fuer-viele-linke-bin-ich-der-leibhaftige-satan-ld.1477173

  11. „Wettbüros“…

    …die „ihrem Sternzeichen nach Aktenkundigen“
    (wie der Bertelsmann-Relocation-Sender n-tv mitteilte) (wahr)
    werden halt e bissl´n dicken Hals gehabt haben,
    nachdem sie abgezockt waren. (?)
    Da mussma schon e bissl schießen.

  12. @aenderung 8. Mai 2019 at 09:54
    wollen sie das große Abenteuer, sich einmal fühlen wie im Orient?

    besuchen sie den Bahnhof zu Rüsselsheim, ein Erlebnis das sie nie vergessen werden.
    —–
    Ich empfehle meine Lidls. Wie auf dem Baasar. Orientalenanteil gefühlte 50%. Ab und an hört man deutsch. Die orientalische Geräuschkulisse dominiert deutlich. Eindeutigin der Minderheit sind die eingeborenen Deutschen jetzt schon, wenn man nur Menschen bis ca. 45 (Jahre Lebensalter) beachtet.

  13. Einsatz in Ankerzentrum in Regensburg: Ein Asylbewerber sollte abgeschoben werden und hat Widerstand geleistet.

    Während des Rettungsdiensteinsatzes solidarisierten sich mehrere Landsleute und traten sowohl dem Rettungsdienst als auch den Polizeieinsatzkräften verbal aggressiv gegenüber, obwohl der Betroffene bereits in Gewahrsam genommen und nicht mehr vor Ort war.

    https://www.tvaktuell.com/einsatz-in-ankerzentrum-in-regensburg-300523/

  14. Seit Jahrzehnten tragen kurdische PKK Terroranhänger ihren Konflikt, nach der Türkei, vorrangig in Deutschland aus. Sie finden hier die besten Voraussetzungen um Ihre Terrororganisation zu hegen und pflegen.

  15. UMSTRITTENE VERANSTALTUNG: Nazi-Jäger kritisiert Friedrich-Ebert-Stiftung

    Diese Gästeliste sorgt für Ärger.

    Zum Jahrestag des Ausstiegs der USA aus dem Atomdeal hat die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin eine Podiumsdiskussion geplant, die international in die Kritik geraten ist: Denn auf dem Panel sitzt Saeed Khatibzadeh, der Vertreter des iranischen Regime-Thinktanks „Institute for Political and International Studies“ (IPIS).

    IPIS gehört nicht nur offiziell zum iranischen Außenministerium – es hat auch die Holocaust-Konferenz 2006 in Teheran organisiert. Damals tagten dort auf Einladung von ex-Präsident Ahmadinedschad bekannte Holocaust-Leugner und Antisemiten aus dem In- und Ausland.

    Pikant: Erst Anfang Mai machte der israelische Redner Chaim Noll bekannt, dass er von einer anderen Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung wieder ausgeladen worden sei, angeblich weil er politisch den Organisatoren nicht gepasst habe.

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/umstrittene-veranstaltung-nazi-jaeger-kritisiert-ebert-stiftung-61738210.bild.html

  16. Haben die Messermänner jetzt die Bewaffnung gepuscht.
    Sie habe halt gemerkt, dass man nicht mit Messern zu ner Schiesserei geht….

    Der Krieg in Syrianien ist vorbei, und die Waffen liegen dort jetzt nutzlos rum.
    Also haben sich Assats Fahnenflüchter
    ein Souvenirs herholen lassen.
    So wie wir ein Stück Mauer rausmeiselten…..
    man will ja auch ein Andenken an die Kämpferzeit manno..heilige Scheisse

  17. MERKELS EUNUCHEN beharken sich.
    „Ich übernehme persönlich die Verantwortung dafür, dass die EUdSSR 2030 die Klimaziele erreicht!“ sagt Timmerfrans schon am Start. „Und dafür, dass Europa 2050 mäusetot und klimaneutral ist!“
    Weber: „Der IG-Metall-Chef hat zu mir gesagt, wenn wir es übertreiben, können wir die Werksschlüssel von VW morgen zu Tesla nach Kalifornien schicken!“
    „Sie finden immer Gründe, nichts zu tun!“ blellt der schariasoziale NL-Kettenhund Timmerfrans den Schosshunds Merkel an.

    „Frau Merkel hat Europa gerettet!“ jauchzet Timmermans zum Terrortourismus.

    Weber : „Ich verspreche, dass das neue EUdSSR-Kommissariat zu 50 Prozent von Merkelmonstern besetzt ist!“ Heißt: 14 der 28 EUdSSR-Volkskommissare aus den 28 Ländern sollen sonsitige Diversen sein.
    Daraufhin dreht Timmerfrans vollends durch:„Wir müssen auch die Gegenregierungsorganisationen noch vielmehr einbeziehen!“ Dann entscheiden Claus-Peter Reisch, die Deutsche Umwelthilfe, Fridays4Future und Schulschwänzer, die Flüchtlingstaliban von Pro Asyl usw. wie die Oberste Sowjet der EUdSSR politisch korrekt abzustimmen hat.
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/eu-wahlarena-in-der-ard-weber-und-timmermans-zoffen-sich-ums-klima-61751648.bild.html

  18. Wozu noch Abenteuerurlaub machen?

    Dank der importierten Kuffnucken bietet Deutschland alles vor Ort!

  19. Wetzlar ist symptomatisch für das Sterben der Bonner Republik; in den Glanzzeiten herrschte früher Vollbeschäftigung und der Wohnungsmarkt in der liebevoll sanierten Altstadt stand dem von München in nichts nach.
    Mit dem Niedergang der optischen Industrie und dem Weggang von Bruderus ging es zeitgleich auch mit der Stadt rapide bergab.
    War es früher nahezu unmöglich, in der Altstadt eine Wohnung zu bekommen, steht diese inzwischen vollkommen leer (!)
    Nur die Bahnverbindung nach Frankfurt/Main verhindert die komplette „Duisburgisierung“ Wetzlars.

  20. obwohl in Deutschland die Vielweiberei (noch) verboten ist, wird schon Musels mit ihrem gesamten Harem der deutsche Pass nachgeschmissen. Obwohl private Schießübungen in der Öffentlichkeit noch verboten sind, scheren sich die Invasoren einen Dreck um diese Gesetze. Die Unmengen illegaler Stichwaffen in Händen von geistig verwirrten Bücklingen stört keine Behörde. Aber wehe, wenn einem deutschen Jäger die Bekanntschaft mit einem Räächtzradikalen nachgesagt werden kann!
    Merkt hier noch irgendjemand irgendetwas???

  21. Sachbeschädigung an PKW durch aggressiven Fußgänger in Trier – Johannistraße

    Danach schlug der Fußgänger noch gegen die Scheibe der Fahrertür und zeigte der schockierten Fahrerin den Mittelfinger, bevor er unerkannt in Richtung Metzelstraße davon lief.

    Täter:
    – 25-30
    – ca. 175
    – schwarze Haare
    – südländischer Typ
    – mit Brille

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117698/4264249

  22. Katrin Göring-Eckardt brachte es 2017 auf den Punkt: „Es wäre sehr langweilig, wenn wir nur mit uns zu tun hätten.“
    —————————————————————
    Für diesen dämlichen Satz könnte man der infantilen KGE schon wieder eine runterhauen;
    Wie die Grünen im allgemeinen, langweilt sich auch diese Schnepfe in ihrer unendlichen Eintönigkeit,
    da helfen ihr auch keine Zuwanderströme aus aller Herren Länder, denn mit denen haben die grünen Menschenknechter bekanntermaßen weniger Kontakt, als die Bürger, auf die sie die importierten Fremdkörper loslassen.
    Die empathielose grüne Mischpoke bleibt schon aus ideologischer Verbundenheit in ihrer schizophrenen heilen Traumwelt unter sich und nur der türkische Alibi-Gemüsehändler, den der Grüne in jeder Quasselbude in die Runde schmeißt, ist der einzige, kümmerliche Ausweis ihrer geheuchelten Weltoffenheit.

    Man hat den Eindruck, daß der permanent importierte Messermetzelnachschub den unterhaltsamen Nebeneffekt eines belustigendem Nervenkitzel für die grüne Gesinnungsclique beeinhaltet, ihre dekadente, destruktive Langeweile zu unterbrechen. Dann ist es immer ein belustigender Nervenkitzel, wenn sie bei Schändung, Mord und Totschlag an einer deutschen Existenz mit Schadenfreude ihrem Hass auf alles deutsche Leben frönen können.

    Zu solchem Zweck, an Blutrunst, Folter, Qual und Mord sich zu ergötzen, zerstreute sich im alten Rom die dekadente Obrigkeit im Circus Maximus.

    Heute in Deutschland 2000 Jahre später ist das ganze Land zur blutgetränkten Arena erklärt.

  23. Nun ja, wie sollen die Goldstücke ihren Lebensunterhalt sonst finanzieren❗ 😕
    Wer Dank Islam-Sozialisierung oder anderer starken Bildungseinschränkungen stark behindert ist
    aber auch gerne ein Stern-Auto fahren will dem bleibt keine andere Wahl.
    Noch dazu wenn man seine starken Minderwertigkeits-Gefühle nur so kompensieren will, kann … 😥

  24. Es sind Barbaren aus der 3. Welt die nur tun was Barbaren in der 3. Welt eben tun. Gewöhnt euch dran. Das ist jetzt Europas neue Normalität. So wünschten es sich 87% der Wähler.

  25. Für Gänsefamilien bremse ich gerne. Bei Invasoren sieht das schon anders aus.

  26. ++ Neues von der Nettoempfänger-Front: Syrer Abboud will Deutscher werden. Seine 3 Frauen und die bald 14 Kinder auch! ++

    Drei Frauen, dreizehn Kinder, eines ist noch im Mutterleib und in der Mitte der stolze Vater Abboud S. Sein sehnlichster Wunsch: „Ich möchte Deutscher werden!“.

    Einst kamen sie von Syrien und fanden schnell Geschmack an den Annehmlichkeiten unseres Sozialsystems. Hier lebt es sich wie im Paradies. Von den großzügigen Wohnungen bis zu Hartz IV für alle und jährlich 34.056 Euro allein an Kindergeld – nie und nimmer hätte in Syrien derart die Kasse geklingelt. Abboud S. ist gern Familienvater. Er lebt inmitten seiner Schar an Nachkommen. Die streng gläubigen Kopftuch-Ehefrauen erfüllen ihm jeden Wunsch – vielleicht auch den nach Kind Nummer 15. Jeden Tag verbringt er bei einer anderen Frau, übernachtet auch dort.

    Der Staat nötigt dem Syrer gar nichts ab. Im Gegenteil. Seine bunte Vielehe nach Scharia-Recht ist hier geduldet, und nachdem das Bundesinnenministerium mit seinem Plan bei Bundesjustizministerium baden ging, die Polygamie zum Ausschlusskriterium für die Einbürgerung als Deutscher zu machen, fühlt sich Abboud S. samt Familie zur Gänze angenommen und willkommen. Wer weiß, vielleicht wird sein Wunsch hier dauerhaft von den Segnungen des Staates profitieren zu dürfen, bald erfüllt.

    Abboud S. könnte sich auch vorstellen, wieder als Krankenpfleger zu arbeiten, allerdings verlangt die Scharia, dass er allen Frauen gleich viel Zeit widmet. Das könnte zum Problem werden. Und wer den Verdient von Pflegefachkräften kennt, ahnt auch, dass dieser niemals ausreicht, um 18 Menschen den Lebensunterhalt zu sichern. Wie gut, dass es den deutschen Wohlfahrtsstaat mit all seinen Segnungen gibt. Familien wie die von Abboud S. befinden sich einige im Land. Deutschlands offene Grenzen sind für viele die Schwelle zum Paradies. Dass die Gesellschaft mit diesen Herausforderungen auf Dauer überfordert sein wird, ist abzusehen.

    Jetzt gilt es dringend gegenzusteuern. Helfen Sie mit und wählen Sie am 26. Mai die AfD!

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

  27. Wahlkampf
    Wenn die „Falschen“ Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen darstellen ! Sonst wird doch gern mal ein Auge zu gedrückt :
    Strafanzeige gegen Kreisverband der AfD in Hannover
    Der AfD in Hannover droht juristischer Ärger. Gegen den Kreisverband wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen den Paragrafen 86a erstattet.
    https://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Hannover/Verdacht-des-Verstosses-gegen-86a-Strafanzeige-gegen-Kreisverband-der-AfD-in-Hannover

  28. Wer hätte das gedacht: Der Hauptverdächtigte hat einen türkischen Paß.

    Warum sagt man nicht ganz einfach: Der Hauptverdächtigte ist TÜRKE.

    Und die anderen?

    Siebenundfünfzig (57) Wohnungen wurden in Vahrenheide durchsucht.
    Wohnen in Hannover Vahrenheide nur Drogenhändler?

    .
    „Polizei gelingt Schlag gegen Drogenbande aus Vahrenheide

    Die Polizei hat am Mittwoch mit einer Großrazzia einen Drogenring aus Hannover zerschlagen. Der Hauptverdächtige soll seit Jahren mehr als zwei Tonnen Rauschgift per Post erhalten und in der Region verkauft haben. Mit ihm wurden vier weitere Männer festgenommen. Die Zentrale der Drogenbande lag offenbar im Stadtteil Vahrenheide.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Polizei-gelingt-Schlag-gegen-Drogenbande-aus-Vahrenheide

  29. Freya-
    8. Mai 2019 at 11:16
    Zurück ins Mittelalter. Belgische Filmcrew in Brüssel von Migranten attackiert, als sie in No Go-Viertel Schaerbeek filmten. „Wir sind keine Tiere“
    ++++

    Aber viele Kuffnucken benehmen sich so!

  30. @ kaschube 8. Mai 2019 at 11:47

    Wahlkampf
    Wenn die „Falschen“ Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen darstellen ! Sonst wird doch gern mal ein Auge zu gedrückt :
    Strafanzeige gegen Kreisverband der AfD in Hannover
    Der AfD in Hannover droht juristischer Ärger. Gegen den Kreisverband wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen den Paragrafen 86a erstattet.
    https://www.goettinger-tageblatt.de/Nachrichten/Hannover/Verdacht-des-Verstosses-gegen-86a-Strafanzeige-gegen-Kreisverband-der-AfD-in-Hannover
    ——————

    Man versucht wirklich aus jeder Nebensächlichkeit einen Strick für die AfD zu drehen.

  31. Hessen ist ja noch gut dran. In NRW sind Migrantenclans schwer in Kriminalität verstrickt. Natürlich bekommen die keine Strafe.

  32. „Die insgesamt 57 Wohnungen und ein Café wurden unter anderem im Sahlkamp und in Langenhagen durchsucht, hinzu kamen weitere Objekte in der Region und in Nienburg sowie Südniedersachsen. Hauptaugenmerk lag aber offenbar im Stadtteil Vahrenheide, dort sollen die Eltern des Hauptverdächtigen ein Café betreiben.“

    Iss gute Junge. Nix wisse!

  33. Kann mir mal jemand einen Film empfehlen? Grundsätzlich alles, wo ich viele Deutsche sterben sehen kann.

    Diese Bitte äusserte die Linkenpolitikerin Sarah Rambatz im Herbst 2017 in einer Facebookgruppe. Natürlich unbestaft.

    Nun, „dank“ linker und grüner „Politik“ müssen sie und ihre antideutschen Gesinnungsgenoss_Innen jetzt nicht umständlich und CO-2-intensiv Filme abspielen, es reicht jetzt bereits, wenn Frollein Rambatz und Genossen ihre linksversifften Hintern ins Freie bewegen.

  34. OT,- Informationspflicht !, … aber Achtung, Vorsicht ! festhalten !, Warnhinweis, Blutdrucksenker bereithalten !, trockene Trinker könnten nach dem lesen der Nachricht wieder mit dem exzessiven Saufen anfangen

    ES IST WIEDER GESCHEHEN ! aber wieder mal komisch, kein Pfandflaschensammler od. armer Rentner, sondern ausgerechnet ein Fremdländer findet mal wieder irgendwas von großem Wert, so wie alle angeblichen Asylanten, Flüchtlinge, Schutzsuchenden und Elenden aller Länder hier bei uns in D. ständig was von großem Wert entdecken, erspähen, finden, bemerken erblicken und erstöbern

    OT,-….Meldung vom 07.05.2019 – 16.00

    Geldbörse verloren: Senior dankt ehrlichen Findern mit Deutschunterricht

    Seine Geldbörse mit 600 Euro drin hatte Heiner Eder in Egestorf verloren. Jetzt lehrt er den ehrlichen Findern die deutsche Sprache. Was für ein Glück! Heiner Eder hatte sein Portemonnaie mit vielen Hundert Euro darin verloren. Doch dank eines ehrlichen Finders erhielt der Senior aus Egestorf seine Geldbörse samt Inhalt bereits am nächsten Tag zurück. Eder will sich nun auf besondere Weise bei dem Flüchtling kurdischer Abstammung bedanken.Er …*Heiner Eder…sei mit seinem Fahrrad auf der Stoppstraße auf dem zu einem Supermarkt unterwegs gewesen, erzählt der Senior …*Heiner Eder…aus Egestorf. Sein Portemonnaie trug er in der Gesäßtasche – gefüllt mit 600 Euro, die er gerade bei der Bank abgehoben hatte. Im Supermarkt bemerkte Eder dann den Verlust. „Es muss mir bei der Fahrt aus der Tasche gerutscht sein –wahrscheinlich, weil es so prall gefüllt war“, scherzt der Egestorfer. Zu Scherzen aufgelegt war Eder anschließend allerdings nicht. Obwohl er alle Geschäfte, die auf seinem Weg lagen, abklapperte, blieb seine Geldbörse verschwunden. „Ich bin dann zur Polizei, um den Verlust zu melden“, berichtet Eder. Im Polizeirevier sei ihm jedoch gesagt worden, dass er zunächst vier Tage warten müsse, ob das Portemonnaie wieder auftauche. Erst dann könne er eine Anzeige erstatten. „Mir wurde geraten, im Fundbüro der Stadt nachzufragen“, erinnert sich Eder.Finder gibt Geldbörse bei der Polizei abHätte Eder den Anruf der Polizei am nächsten Morgen um 5.53 Uhr angenommen, hätte er sich den Weg ins Rathaus II sparen können. In der Zwischenzeit hatte nämlich ein Mann aus Magdeburg, der bei seiner kurdischen Verwandtschaft aus Egestorf zu Besuch war, den Fund des Portemonnaies gemeldet und dieses bei der Polizei abgegeben. „Ich war so erleichtert, die Geldbörse samt Inhalt wiederbekommen zu haben. Es fehlte nicht ein Cent“, ist Eder begeistert von der Ehrlichkeit des Finders. Der vierköpfigen Flüchtlingsfamilie den Finderlohn auszuhändigen, stellte sich laut Eder als mittelgroßes Problem heraus. „Ich MUSSTE IHNEN DAS GELD geradezu AUFDRÄNGEN. Für sie sei es selbstverständlich, Gefundenes zurückzugeben“, erinnert sich Eder an den Besuch bei der Familie.Der Senior verstand sich auf Anhieb so gut mit der Familie, dass er der Frau, die in ihrer Heimat Lehrerin war, versprach, ihr beim Erlernen der deutschen Sprache behilflich zu sein. https://www.neuepresse.de/Region/Barsinghausen/Nachrichten/Barsinghausen-Geldboerse-verloren-Senior-dankt-ehrlichen-Findern-mit-Deutschunterricht

    ich willl auuch waass finnn dennnn vielleicht den Killerwels von Offenbach, oder den Nazi Goldzug von Niederschlesien, dass Coca Cola Rezept oder das Bernsteinzimmer, den wirklich allerletzten der Familie Romanow, den Schatz der Nibelungen, den wirklich letzten Beutelwolf, den echten geheimen Maya Schrift Code, Bigfoot und Nessie ich finde Euch ! aber besser wäre, ich würde mal einen Batzen Gold, einen Koffer voll mit Bargeld ersatzweise einen Sack voll mit funkelnden Glitzersteinen auf der Straße liegend finden,

  35. @gegenIslam 8. Mai 2019 at 10:55
    Wettbüros gehören verboten…
    ——————————————
    Jawoll, macht diese Buden dicht – dann die Spielotheken und Shisha Bars.
    Mit Arbeit werden diese Leute sicher kein Geld verdienen!

  36. @ Waldorf und Statler 8. Mai 2019 at 12:07

    Schäuble hat damals einen Geldkoffer gefunden. Wo genau kann er nicht sagen. Den Ort hat er vergessen.

  37. K.G.-Eckardt: „“ Durch die Millionen Menschengeschenke werde Deutschland „religiöser, bunter, vielfältiger und jünger“.

    Mit „religiöser“ meinte diese widerliche Eckardt wohl die Übernahme durch den Islam?
    Mit „bunter“ die Hautfarben und mit „vielfältiger“ die Sitten der Moslems durch Kreuzigungen, Aufhängen, Steinigen, Abstechen, Vergewaltigen, Brandschatzen, Rauben und und und.

    Dann bete ich dafür das all diese Veränderungen durch die Menschengeschenke auf Eckardt und sämtliche Altparteien und deren Unterstützer/Wähler sich bald erfüllen.

  38. Eurabier 8. Mai 2019 at 10:01

    Nun auch Rüsselsheim,

    die Eskalation verbreitet sich wie ein Blitz!
    =================
    manchmal frage ich mich ob das nicht gut ist

    vielleicht merken dann die bio-deutschen wen wir hier im land haben

  39. Ich hatte mal eine Gelbörse von Rumänen gefunden, waren über 1000 DM in verschiedenen Währungen drin, bei der Polizei abgegeben, niemals wieder davon gehört, geschweige denn Finderlohn erhalten.
    Nur mal so als Tip – Finderlohn vorher entnehmen – ist immer noch ehrlicher als das, was die mit einem machen!

  40. Jeder Migrant der nicht nach Deutschland kommt, ist ein guter Migrant!

    Grenzen auf für Abschiebungen, Grenzen dicht für Massen-Immigration von kultur-bildungs-und arbeitsfernen sowie bückbetenden Goldstücken!

    Das ist unser Land, und wir entscheiden wer rein und rauskommt. Ihr seid ungebetene Gäste, insofern ihr keinen wirklichen Asylgrund aufzeigen könnt und das sind 99% aller Schatzsucher. Christen aus islamischen Ländern anerkennen, das macht Sinn. Diese Menschen brauchen wirklich unseren Schutz vor dem Islam.

  41. diese Natürlichkeit, dieses auftreten…, ich habe es immer gesagt, diese Dame hat nichts drauf.

    „Alles wirkt ganz natürlich. Doch wenn Kanzlerin Angela Merkel (64, CDU) vor Kameras auftritt, bleibt nichts dem Zufall überlassen.
    In einem fünfseitigen Papier des Bundespresseamts (BPA) werden genaue Anweisungen gegeben, enthüllt jetzt ZDF-Reporter Andreas Kynast: „Das Rednerpult sollte über eine geschlossene Vorderseite verfügen und eine Höhe von 1,10m an der Vorderkante nicht überschreiten.“
    Außerdem: Wenig Blumen (die von der Kanzlerin ablenken und sie blass erscheinen lassen könnten) in Pultnähe, Weiß als Grundfarbe des Pultes sei zu vermeiden.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/merkel-auftritte-im-tv-zdf-lueftet-kamera-geheimnis-der-kanzlerin-61751066.bild.html

  42. MOHAMMEDANISCHE FRIEDENSBOTSCHAFTEN AUS GAZA.
    Am vergangenen Wochenende hatten Palästinenser zur Feier des Ramadans Hunderte Raketen auf Israel abgeschossen und dabei insgesamt vier Ungläubigen verbuchen können und viele weitere verletzt: Zuletzt starb am Sonntag ein 21-jähriger Ungläubiger in Aschdod. In Aschkelon wurden zwei Ungläubigen getötet, ein vierter wurde nahe Sderot in seinem Wagen getroffen und starb später im Krankenhaus. Nach palästinensischen Angaben kamen bei israelischen Gegenangriffen mehr als 20 Gläubigen ums Leben.

    Aschkelons Partner ist der Berliner Bezirk Pankow, Aschdod unterhält Beziehungen zu Berlin-Spandau, und Sderot ist die Partnerstadt des Hauptstadt-Bezirks Steglitz-Zehlendorf.
    Vom Volksbeauftragen des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretär für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales in der Berliner Senatskanzlei, die Palästinenserin Sawsan Chebli, liegt bis jetzt keine öffentliche Positionierung zu dem palästinensichen Ramadan Feuerwerk vor. Auch ihr Gönner und in Personalunion deutsche Staatsoberhaupt Frank-Walter Steinmeyer hüllt sich in Schweigen.
    Ja, wer Differenzierung, Abwägung und Zwischentöne schätzt, wer Ambiguitäten zulässt und aushält, wer die Dinge von verschiedenen Standpunkten aus betrachten will und dafür auch bereit ist, manchmal mehr als endlos zu reflektieren muss manchmal zu Blutbädern schweigen.
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Frank-Walter-Steinmeier/Reden/2019/05/190506-Eroeffnung-Republica.html;jsessionid=CA0ED1FCB77EC3EFB5A281FDE969E643.1_cid378

  43. Valis65 8. Mai 2019 at 11:54
    @ kaschube 8. Mai 2019 at 11:47
    Man versucht wirklich aus jeder Nebensächlichkeit einen Strick für die AfD zu drehen.
    **********************
    Einen hab ich noch :
    Sicherheitspersonal stellt 21-Jährigen Ladendieb, es handelt sich laut Polizei um einen abgelehnten Asylbewerber aus dem Iran, der derzeit ohne festen Wohnort ist und geduldet wird.
    Zeuge spricht von „aufgebrachten Kleinbürgern“, die ein typisches AfD-Verhalten an den Tag gelegt hätten.
    https://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/treppenstrasse-kassel-dieb-beisst-detektiv-ins-bein-12255256.html

  44. Ohne Worte, ein einziges Irrenhaus. Die Wärter sitzen in Bürlün!

    Alter Mann

  45. Kommentarfenster im vorherigen Thread fehlt!

    Deshalb hier:

    Das linksgrüne Klimageschmeiß mit Greta Thunfisch an der Spitze ist einen wissenschaftlichen Nachweis für Temperaturveränderungen mit allen Parametern schuldig!

    40 ppm CO2 durch fossilen Abbrand sollen für 2 Grad Celsius Temperaturanstieg wirksam sein?

    Das glaubt doch nur jemand, der seine Hose mit der Kneifzange anzieht!

  46. Ich habe heute ein Wahlplakat der Grünen mit Anal Lena gesehen auf dem steht “ Wer den Planeten retten will, fängt mit diesem Kontinent an “

    Warum denn nicht etwas größer, liebe Grönen ?

    z.B.
    “ Wer das Sonnensystem retten will, fängt mit diesem Planeten an “

    Oder
    “ Wer das Universum retten will, fängt mit diesem Sonnensystem an „

  47. @ Haremhab … …at 12:11…Schäuble hat damals einen Geldkoffer gefunden. Wo genau kann er nicht sagen. Den Ort hat er vergessen….

    auch komisch als jemand DAS HIER verloren/vergessen hat, hat sich kein Besitzer gemeldet, hab da aber eine Vermutung wem das Ding gehören könnte 🙂

  48. Waldorf und Statler 8. Mai 2019 at 12:07

    – Karfunkelstein gefunden –

    Ein fester Satzbaustein dieser standardisierten Räuberpistolen mit Happy End, dieser Märchenstunden, dieses Theaterstücks, ist dieser immer wieder abgewandelte Satz:

    Der vierköpfigen Flüchtlingsfamilie den Finderlohn auszuhändigen, stellte sich laut Eder als mittelgroßes Problem heraus. „Ich MUSSTE IHNEN DAS GELD geradezu AUFDRÄNGEN. Für sie sei es selbstverständlich, Gefundenes zurückzugeben“.

    Wer das perfektioniert hatte, war das süditalienische Straßentheater der „Cantastorie“ im 18./19. Jhd., die gar schaurige Moritat mit gutem oder schlechten Ende darbot.

    Dazu gab es eine sehr gute Ausstellung der Sammlung Würth in Schwäbisch Hall 2016, die dann im 2017 nach Zürich ausgeliehen wurde:

    Cantastorie. Ritter, Räuber, Zauberinnen – Volkskunst aus Süditalien. Kunsthaus Zürich, bis 8.10. 2017, Katalog «Cantastorie. Farbpoesie zwischen Fantasie und Wirklichkeit» im Verlag Museum Würth

    https://www.froelichundkaufmann.de/bestandskataloge/farbpoesie-zwischen-fantasie-und-wirklichkeit-cantastorie-der-puppenspielerfamilien-maldera-und-parisi-in-der-sammlung-wuerth.html

    https://www.nzz.ch/feuilleton/cantastorie-im-kunsthaus-zuerich-luegen-haben-bunte-beine-ld.1315727

  49. Haremhab 8. Mai 2019 at 11:56
    „In NRW sind Migrantenclans schwer in Kriminalität verstrickt. Natürlich bekommen die keine Strafe.“

    Und zurecht, weil das Bundesumvolkungsministerium da bis jetzt jämmerlich versagt hat. Fehlende Integrationslotsen bedeutete – so die IntegrationssturmbannführerIn Annette Widmann-Mauz – das Migrantenclans sippenweise im Alleingang kreative Lösungen finden mussten!
    Jetzt kommt der Umvolkungstaatssekretär Stephan Meyer (CSU) mit dem innovativen Ansatz, dass die Zivilgesellschaft auf der einen Seite, karitative Organisationen und entkreuzigte Amtsirchen auf der anderen Seite, aber auch die Volksgemeinschaft der Steuerzahler unter einem Hut steckend zusammenwirken, wenn es darum geht, diese besonders schutzbedürftigen, inklusionsaffinen Migrantenclans in Deutschland aufzunehmen und ihnen auch eine kriminalistische Bleibeperspektive hierzulande zu bieten.

  50. Ihr meint sicher „Bertelsmann-Relotius-Sender“ ,……nicht „Relocation“. Autokorrekt hat wohl zugeschlagen.

  51. Die deutschen Anwohner zumindest gerieten laut Augenzeugenberichten sichtlich in Panik.
    —————-

    Ach, die Wessis, die konnten es doch nicht bunt genug haben.
    Mafia-Torte beim Italiener, Schlachtabfälle von Spieß beim Türken…. beim Griechen, beim Chinesen, beim xyz….

    Am schlimmsten jedoch sind die deutschen Verräter, die sich an den Mieten, der Versorgung, der Bau von Ausländerwohnungen usw. mästen, und zwar in Milliardenhöhe.

    Dann muß man auch mit den Folgen arrangieren…..

  52. OT,- Netzfund Foto … damit Sie Bescheid wissen,

    in Aschaffenburg fällt das lang geplante Kinder-Schulfest an de Fröbel Schule am 18.5.2019 aus !, weil dieses Schulfest in die Fastenzeit der muslimischen Kinder fällt, … klick !… ,

    aber Geldspenden ( von AfD sympathisierenden Eltern ) und ehrenamtliche Renovierungen der nicht muslimischen Eltern in der Schule können während der Fastenzeit ( wegen Handwerker Mangel ) gemacht werden , wetten !

  53. kaschube 8. Mai 2019 at 12:42

    *https://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/treppenstrasse-kassel-dieb-beisst-detektiv-ins-bein-12255256.html

    Diese linksverstrahlten Ökowichte aka „Zeugen“ aus der SED sind dermaßen ideologisch blind, daß sie eine Fata Morgana sehen, wo ein bissiger Raubnomade aus dem Iran tobt. Alter beachten.

    Das Weibchen:

    „Ich hatte Angst, die bringen ihn um“, sagt eine 52-jährige Frau aus Kassel, die beobachtet hat, wie der Mann auf der Treppenstraße von den Sicherheitskräften festgehalten wurde. Die Sicherheitskräfte hätten „völlig unverhältnismäßig reagiert“ und seien „voller Kraft und Aggressionen“ gewesen. Die Zeugin ist sich sicher, dass die Sicherheitskräfte sich nur so aggressiv gegenüber dem Mann verhalten hätten, weil er nach dem äußeren Anschein ein Zugewanderter sei. Wenn er blonde Haare und blaue Augen gehabt hätte, wäre das so nicht passiert.

    Die Männchen:

    Das Ganze wollen Gerhard Kratz aus Berlin und Hans Otto Traeger, der bei Potsdam wohnt, gar nicht glauben. Die beiden Männer sind Mitglieder der Ökologischen Plattform der Linken und waren am Samstag gerade auf dem Weg zu einer Kundgebung in der Innenstadt, als sie die Szene beobachteten. „Sie haben den Mann an den Haaren gefasst und seinen Kopf auf das Pflaster geknallt“, berichtet Kratz (65). „Die haben sich auf seine Kehle gekniet“, sagt Traeger (78). Ob nun zwei, drei oder gar vier Männer den Verdächtigten festhielten, darüber machen die Zeugen unterschiedliche Angaben. Traeger spricht von drei „aufgebrachten Kleinbürgern“, die ein typisches AfD-Verhalten an den Tag gelegt hätten.

    Da hat also die SED in Kassel ihr letztes Aufgebot zu einer Demo angekarrt, die dann auch sofort den raubnomadischen Kuffnucken befreien wollten.

    Die Polizei berichtet, dass fünf Passanten, die auf dem Weg zu einer Versammlung in der Innenstadt waren, Partei für den 21-Jährigen ergriffen und versucht hätten, den Detektiv von dem Tatverdächtigen herunterzuziehen. In Anwesenheit der Streife kam es anschließend zu einer Beleidigung aus dieser Gruppe. Einer der Passanten habe „diese rechtsradikalen Arschlöcher“ über das Sicherheitspersonal gesagt. Gegen die Passanten werde nun wegen versuchter Strafvereitelung, Körperverletzung und Beleidigung ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Man prüfe, wer aus der Gruppe an welcher Tat beteiligt gewesen sei.

    Hans Otto Träger findet sich unter anderem hier:

    https://www.oekologische-plattform.de/2017/12/offener-brief-an-den-parteivorstand-an-die-bundestagsfraktion-die-linke/

    DAS war übrigens die Demo am 4. Mai (letzten Sonnabend, als der Iraner biß und klaute), zu der diese ganzen verstrahlten „Zeugen“ strömten:

    Der Klimawandel ist menschengemacht. So geht es nicht weiter! (…) Überall in Europa gehen SchülerInnen auf die Straße am „Friday for Future“. Die Zeit ist reif für eine Wende in Politik und (Land-)Wirtschaft

    https://www.greenpeace.de/termine/demo-zukunft-statt-tierfabriken-agrarwende-jetzt/04052019-kassel

  54. Gewöhnt Euch daran …

    wehren tut sich ja eh kaum einer und von denen, die es wollen, sind die Wenigsten in der Lage, dies auch körperlich zu tun

  55. Da waren wohl wieder die Ost-NSU-Nazis im Westen unterwegs um aus welchen Gründen auch immer arme musels umzulegen. Beate hatte wohl Freigang, wird wohl deswegen auch gleich
    Mitangeklagt. DDR 1.1 ! Stasi-Milke

  56. OT
    Der Migrationspakt verpflichtet zu nichts.

    Kosten
    Reiseausweis für ausländische Staatsangehörige: EUR 100,00
    Reiseausweis für ausländische Staatsangehörige unter 25 Jahren: EUR 97,00
    Reiseausweis für Flüchtlinge, Staatenlose, subsidiär Schutzberechtigte oder Resettlement-Flüchtlinge: EUR 60,00
    Reiseausweis für Flüchtlinge, Staatenlose, subsidiär Schutzberechtigte oder Resettlement-Flüchtlinge unter 25 Jahren: EUR 38,00
    vorläufiger Reiseausweis für ausländische Staatsangehörige: EUR 67,00
    vorläufiger Reiseausweis für Flüchtlinge, Staatenlose, subsidiär Schutzberechtigte oder Resettlement-Flüchtlinge: EUR 26,00
    Reiseausweis ohne Speichermedium für ausländische Staatsangehörige, Flüchtlinge, Staatenlose, subsidiär Schutzberechtigte oder Resettlement-Flüchtlinge unter 12 Jahren: EUR 14,00
    Verlängerung eines vorläufigen Reiseausweises für ausländische Staatsangehörige, Flüchtlinge oder Staatenlose: EUR 20,00

    Resettlement-Flüchtlinge sind nach weniger als 6 Monaten im Programm.

    https://www.service-bw.de/leistung/-/sbw/Passersatz+fuer+Auslaender+aus+NichtEUStaaten+Reiseausweis+fuer+Auslaender+beantragen-1657-leistung-0

  57. Waldorf und Statler 8. Mai 2019 at 12:55
    „auch komisch als jemand DAS HIER verloren/vergessen hat, hat sich kein Besitzer gemeldet, hab da aber eine Vermutung wem das Ding gehören könnte.“

    Das Jakob-Kaiser-Haus ist der größte Bau des Parlaments, in dem sich viele Diversen tummeln. Wem das „Fundstück“ gehört, ist bislang noch unbekannt. Auf den Gängen herrsche zu viel Durchgangs- und Geschlechtsverkehr, hieß es ernsthaft.
    Ich habe auf Grund der unten zitierten Geheime Reichssache die gleiche Vermutung.

    Volker Beck hatte eine Liebste, die ist teuflisch hässlich,
    sie zeigt ihm ihre Äpfelchen, die sind für ihn um so grässlich.
    Doch als ihm seine Liebste der Liebe Frucht gesteht,
    da hat er seinen Arsch geöffnet und den Hosenlatz endgültig zugenäht.

    Auch der Arier Boris Becker ist von ähnlichen Besenschrankmachenschaften das Opfer geworden.

  58. @ Haremhab 8. Mai 2019 at 13:30
    „Da sind keine Kommentare möglich.“

    weil du trumps wahlsieg als eilmeldung posten wolltest. 😉

  59. Hagen von Tronje 8. Mai 2019 at 13:29
    OT
    „Der Migrationspakt verpflichtet zu nichts.
    Vorläufiger Reiseausweis für Flüchtlinge, Staatenlose, subsidiär Schutzberechtigte oder Resettlement-Flüchtlinge: EUR 26,00“

    Kein Wunder dass bei diesen Preisen diese unseren geschenkten Menschen sich auf unsere Kosten gleich mehrere Identitäten X1….bis XN zulegen. Wenn die Ausreisepapieren für die Identität X9 ausgestellt sind, sind auch die für die Identitäten X1 bis X8 und von X10 bis XN ordnugsgemäss anzufertigen bevor die Ausreise vorschriftsmässig vollzogen werden kann. Und das kann dauern. Danach ab ins Kirchenasyl.

  60. LEUKOZYT 8. Mai 2019 at 13:35

    https://www.kn-online.de/Kiel/Elmschenhagen-Schafe-und-Laemmer-in-Kiel-gestohlen

    rätselhafter Diebstahl

    Nö.

    zwischen Sonntag, 22 Uhr, und Montag, 12 Uhr

    Da begann der Rammeldarm

    möglicherweise zum Kauf angebotene Schafe oder Lämmer

    Eher nicht. Die sind aufgefressen. Die Polizei ist mal wieder in Höchstform…

    Es waren Ouessant-Schafe. Die kleinsten Schafe der weltweiten Schafsfamilie, in der Regel nur noch in Zoos und Liebhaberzuchten gehalten. Mohammett Normalmoslem hält es für sein islamgegebenes Recht, den Deutschen solche handlichen Schafe zum Ramadan zu klauen und zu schächten.

  61. @ Babieca 8. Mai 2019 at 13:33 …Eine Islamisierung findet nicht statt!

    Grüße Babieca , und ja, Eine Islamisierung findet in Teilen Mitteldeutschlands wirklich nicht statt!, hatte dazu in einem anderen Strang diese gute Meldung hier, einen Aushang an einer Arztpraxis in Teuchern, südliches Sachsen Anhalt, zwischen Halle u. Leipzig

    Leider ist es uns nicht möglich Patienten ohne jegliche Deutschkenntnisse oder ohne Begleitung eines Dolmetschers zu behandeln.Der Landkreis stellt für die Übernahme der Kosten für Dolmetscher keine finanziellen Mittel mehr bereit. Dies wurde uns schriftlich mitgeteilt. somit sollen Asylanten ohne Begleitung eines Dolmetschers zu uns Kommen. Wir haben jedoch leider nicht die Zeit und auch nicht die Sprachkenntnisse mit einem Patienten unklarer Herkunft und unbekannter Sprache unzureichend bis gar nicht zu verständigen. Eine korrekte Diagnose und Therapie ist so nicht möglich. Das ist keine geeignete Maßnahme für eine ordentliche medizinische Behandlung. Außerdem würden wir unendlich viel Zeit für einen Patienten aufbringen müssen. Unsere Patienten müssten unzumutbare Wartezeiten hinnehmen oder sie könnten gar nicht behandelt werden . Unser Auftrag liegt in der Versorgung der Kassenpatienten des Landes . Wir können und wollen keine Ungleichbehandlung von Patienten hinnehmen. Deshalb bitten wir um Verständnis, das wir nur Patienten behandeln können, welche unsere ärztlichen Fragen und Behandlungsempfehlungen verstehen und befolgen können. Bei dringenden Notfällen wenden sich diese Patienten bitte an das Gesundheitsamt des Burgenlandkreises…. Das Team des Facharztzentrum Teuchern … klick !

  62. SCHIESSEREIEN?
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article193132187/Angriffe-aus-Gaza-Deutsche-Partnerstaedte-verweigern-Israel-Solidaritaet.html
    SCHÄMEN SOLLTEN SICH DIE OFFIZIELLEN DER DEUTSCHEN PARTNERSTÄDTE.
    @PI-Leser: fragt doch mal Euren OB (Oberbürgermeister) ob er/sie oder es schon eine Solidaritätsbekundung
    an die jeweilige Partnerstadt verschickt hat oder wenn nicht, warum? Ist es die pure Panik vor den Reaktionen der dort angesiedelten Mohammedaner, vornehmlich T.Ürken?
    Aufpassen Landsleute alles hinterfragen und zwar dalli-dalli!
    Euer
    Hans.Rosenthal

  63. „…die mitangeklagten Brüder Serdal E. (damals 24) und Erdal E. (damals 33)…“

    a-hoernchen und b-hoernchen.
    eine praktische namensgebung wie in der zucht zb schwarzer hunde.
    erst kam der dal, dann der erdal, danach medal, pedal, serdal
    und mit der viertfrau als mutter das nesthaekchen benjamin gas-pedal.

  64. Das Quasi-Waffenverbot ist nur zur Entwaffnung der Deutschen da. Der ganze Rest hält sich einfach nicht dran

  65. Na, das hat ja gedauert. Von den professionellen ANTI.deutschen FA.schisten jedenfalls hat keiner irgend ein Plakat der Partei „die Rechte“ abgerissen. Sind ja schliesslich auch SOZIALISTEN, nämlich Nationalsozialisten und keine Patrioten der AfD, gell?
    https://www.welt.de/regionales/nrw/article193115557/Juedische-Gemeinden-zeigen-Die-Rechte-wegen-Volksverhetzung-an.html Das soll eine starke ZIVILGESELLSCHAFT sein? Lächerlich, würdelos und vor allem feige bis ins Mark dieses viel beschworene „Breite Bündnis gegen Rechts“ bestehend aus den beiden Amtskirchen, den Juden hassenden Mohammedanerfunktionären um den feisten, vollgefressenen Aimann Maizecke und den Gewerkschaftsbonzen mit ihren vermummten Schlägertruppen des schwarzen Blocks. es kommen dann noch der sogenannte Volkssturm der „Omas gegen Rechts“ und der von ihren Lehrern indoktrinierten zukünftigen Erstwähler der oberen Jahrgangsstufen an den Schulen.
    Zum Kotzen das Ganze! Aufwachen Landsleute wir müssen was ändern und zwar dalli-dalli.
    Euer
    Hans.Rosenthal

  66. @ Tolkewitzer 8. Mai 2019 at 14:00…Plakatrecycling in Dresden:..

    Gute Aktion !, genau so und nicht anders funktioniert das !,

  67. @ khrummel 8. Mai 2019 at 13:57

    Sage ich doch. Kriminelle haben so gut wie immer Waffen. Nur wir dürfen nichts besitzen. Der Einsatz bei Notwehr/Nothilfe ist auch nicht so einfach erlaubt.

  68. @ LEUKOZYT 8. Mai 2019 at 13:39

    Ich wollte wichtiges posten. 😉

    Merkel ist beim fliegen besoffen vom Besen gefallen.

  69. „fawlsh 8. Mai 2019 at 10:42
    Ich empfehle meine Lidls. Wie auf dem Baasar. Orientalenanteil gefühlte 50%. Ab und an hört man deutsch. Die orientalische Geräuschkulisse dominiert deutlich. Eindeutigin der Minderheit sind die eingeborenen Deutschen jetzt schon, wenn man nur Menschen bis ca. 45 (Jahre Lebensalter) beachtet.“

    So einen Laden habe ich auch in der Nähe. Frisch umgebaut mit wirklich großen Parkplatz – eigentlich sehr ansprechend.

    Aber samstags sieht man, wer da hauptsächlich einkäuft: da werden alle Umverpackungen neben die Mülltonnen geworfen oder bleiben direkt im Einkaufswagen zurück.

  70. Da stellt man sich mal wieder die Frage wo die Waffen herkommen. Mich würde es aber auch gar nicht mehr wundern, wenn Sie diese von offiziellen Stellen ausgehändigt bekommen. War 1994 beim Völkermord in Ruanda auch nicht anders.

  71. Verbrecherpolitiker der Altparteien,die korrupteste Bande seit den zweiten Weltkrieg………………

  72. „19-Jähriger an Bushaltestelle verprügelt: Angreifer rammen seinen Kopf auf die Straße
    (…)
    Münster: Ermittlungen nach Gewaltakt aufgenommen

    Der Notdienst wurde alarmiert. Rettungskräfte brachten den verletzten Mann in ein Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen: Zeugen werden gebeten, sich telefonisch (0251/27 50) bei den Beamten in Münster zu melden. Das Opfer beschreibt die beiden Männer folgendermaßen:

    Erster Täter: etwa 17 bis 20 Jahre alt; schwarze, an den Seiten abrasierte Haare; Vollbart; dunkler Hauttyp; dunkel gekleidet.
    Zweiter Täter: etwas breiter und weniger sportlich als der erste Täter; dunkel gekleidet“

    https://www.hna.de/welt/muenster-kopf-strasse-geknallt-19-jaehriger-brutal-attackiert-zr-12255128.amp.html

    „Bewährungsstrafe für Auszubildenden
    „Gefährliche Affinität zu Messern“

    Nicht wegen versuchten Totschlags, sondern nur wegen gefährlicher Körperverletzung ist ein 19-Jähriger verurteilt worden, der im Bietigheimer Bürgergarten zwei Kontrahenten schwere Verletzungen zufügte. Das Gericht nahm zu seinen Gunsten an, er habe in Notwehr gehandelt. (…)Eine gute Sozialprognose sieht das Gericht dennoch für den Bietigheim-Bissinger: „Sie können zu Ihren Eltern zurück“, so die Richterin, „und außerdem beruflich Fuß fassen.“ “

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bewaehrungsstrafe-fuer-auszubildenden-gefaehrliche-affinitaet-zu-messern.ea4d77fe-ca4c-4069-a348-f21cc4d50410.html

  73. “ Asylbewerber sticht 14-Jährigen vor Schnellrestaurant nieder
    Regensburg, Bayern. In der Regensburger Innenstadt ist es am späten Montagabend zu einer Messerattacke gekommen. Ein 14-Jähriger wurde dabei schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter konnte bereits festgenommen werden. Es ist ein 15- bis 16 -jähriger syrischer Asylbewerber.“

    https://www.tag24.de/nachrichten/regensburg-messerangriff-junge-14-schwer-verletzt-maximilianstrasse-1057724#article

    Schwarzer vergewaltigt 14-jährige Schülerin im Kofferraum
    „Im Kofferraum seines Kombis soll ein Mann (43) eine 14-jährige Schülerin vergewaltigt haben. Zuvor soll er dem Mädchen Wodka und Kokain gegeben haben. Vor dem Landgericht räumte der Angeklagte Kennedy K. den Geschlechtsverkehr im Auto ein, allerdings habe er das Mädchen für volljährig gehalten und keinen Zwang ausgeübt.“
    *https://www.mopo.de/hamburg/schlimmes-ende-einer-kiez-party-mann–43–lockt-14-jaehrige-mit-wodka-und-koks-ins-auto-32476582

    „84-Jährige bei Straßenraub verletzt

    Die Polizei sucht nach einem etwa 25-jährigen Mann, der am Sonnabendnachmittag in Waldhausen auf offener Straße eine 84-Jährige ausgeraubt hat. Die Seniorin zog sich bei der Tat leichte Verletzungen zu.(…)Der Täter ist 1,80 Meter groß und vermutlich Südländer. Er sprach deutsch ohne Akzent und trug eine dunkelgraue Jeans und ein dunkles Oberteil.“
    *https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Waldhausen-84-Jaehrige-bei-Strassenraub-verletzt

  74. Ist das Absicht, daß man zum Artikel von Wolfgang Hübner nicht kommentieren kann? Ich jedenfalls sehe keine Kommentarfunktionen, und die Zahl der Kommentare: 0

  75. „8.30 Uhr: Eben noch gezeigt, jetzt auf der Fahrbahn. Vorsicht, Autofahrer: Auf der A7 auf der Zufahrt Kassel-Ost kommt Ihnen eine Gänsefamilie entgegen“. Ich hätte schon gewettet es handle sich
    um eine Hochzeitgesellschaft, aus der Schießbude von “ Laschet NRW!“

  76. Anfänglich hatte sich das ZDF geweigert, die Vollwerbung für Schleusen von Asyl-, Sozial- und Terrortouristen der deutschen Schleuserorganisation „Sea Watch“ in der Sendezeit der Ulkpartei „Die PARTEI“ zu zeigen. Jetzt gibt der staatliche Monopolsender nach und zeigt den Spot. Es fehlen dann lediglich die Worte: „Die nachfolgende Wahlwerbung ist keine Wahlwerbung“ und am Ende wird auf „Die Partei“ verwiesen. Das ZDF teilte mit, dass die ursprünglichen Fassung mit dieser Augenwischerei ausgestrahlt wird. https://www.fr.de/politik/partei-martin-sonneborn-zdf-wollte-wahlwerbespot-nicht-senden-und-gibt-jetzt-doch-nach-zr-12261075.html
    Politisch korrekte Volksaufklärung zur Täuschung der Öffentlichkeit.

  77. @lorbas 8. Mai 2019 at 14:58
    Hallo Moderation, im nächsten PI-Artikel fehlt die Möglichkeit zu kommentieren: http://www.pi-news.net/2019/05/march-for-science-als-spektakel-gegen-klimawandel-leugner/
    ++++

    Stimmt!

    Ich würde den Artikel zu „Mars 🙂 of science“ auch gerne kommentieren und zwar mit: https://www.deutschlandfunk.de/ein-fall-globaler-erwaermung.732.de.html?dram:article_id=105926

    Das „Klima“ im gesamten Sonnensystem scheint sich zu wandeln… Mars wird wärmer… Uranus wird kälter…

    Wer weiß denn schon so genau, was unsere Reise durch die Galaxie so alles bewirkt? Vielleicht herrscht ja gerade ein intergalaktisches Gewitter :-)))

  78. Also jetzt war es nach jahrelangem mitlesen Zeit sich hier anzumelden.

    Mir platzt der Kragen.

    Schon vor 5 Jahren auf einem Seminar im schönen Hessen waren zwei Rettungsdienst Sanitäter stationiert in Rüsselsheim beim Roten Kreuz glaube ich, auch anwesend. Die berichteten schon damals das sie mit Beginn ihrer Schicht ausnahmslos nur noch in Schusssicheren Westen ihren Dienst verrichten können da sie so viele Bedrohungen in Rüsselsheim und groß gerau haben ( messestecher. Pistolen… Clan) und sich auch nur noch unter Polizei Schutz zu solchen Einsätzen aufmachen!!!

  79. LEUKOZYT 8. Mai 2019 at 13:35
    „Zwölf Zwergschafe und sechs Lämmer sind …verschwunden.
    Die Behörde sucht jetzt Zeugen des rätselhaften Diebstahls.“
    https://www.kn-online.de/Kiel/Elmschenhagen-Schafe-und-Laemmer-in-Kiel-gestohlen
    > mozart „Entfuehrung aus dem serail“, allegretto ramadano „eine kleine nachtmahlzeit“
    ############
    WAS? RÄTSELHAFT? QUATSCH!
    ES IST RAMADAN das ist eine „alte urdeutsche Tradition“ den Bauern die Schafe von der Weide zu klauen
    um diese dann auf dem Balkon oder im Badezimmer der heimischen Sozialwohnung zu schächten.
    Fastenzeit? Den ganzen Tag nix fre33en, aber wenns dunkel wird, heinhauen bis zum Kotzreflex und das über 4 Wochen lang, pervers!
    Aufpassen Landsleute und gegensteuern, aber dalli-dalli.
    Euer
    Hans.Rosenthal

  80. Frisch reingekommen – gehört zu den Straftaten, die erst ab 2015 Einzug gehalten haben…

    https://www.krone.at/1918377

    Verdächtiger in Haft
    U-Bahn-Nutzer (35) vor einfahrenden Zug gestoßen
    Wahnsinnstat am Mittwoch beim Wiener Westbahnhof: Ein 20-jähriger Iraker soll einen 35-Jährigen auf die Gleise der U-Bahn-Linie U3 gestoßen haben. Der Mann wurde vom Zug erfasst und schwer verletzt. Der Verdächtige wurde „kurze Zeit später im Nahbereich des Bahnhofs festgenommen“, so Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

    Ob bzw. in welcher Beziehung die beiden Männer zueinander gestanden sind, ist noch unklar. Die Einvernahme des 20-Jährigen sei ausständig, sagte Maierhofer.
    Der Vorfall passierte mittags. Ein unmittelbar nach dem Sturz einfahrender Zug konnte trotz Notbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Mann erlitt laut Wiener Berufsrettung mehrere Knochenbrüche und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wegen des Rettungseinsatzes fuhr die Linie U3 nur zwischen Simmering und Volkstheater beziehungsweise Johnstraße und Ottakring.

  81. Stanislav 8. Mai 2019 at 15:21

    Also jetzt war es nach jahrelangem mitlesen Zeit sich hier anzumelden.
    Mir platzt der Kragen.

    Willkommen! Du bist in guter Gesellschaft.

  82. Solange sie sich nur selbst gegenseitig erschießen ist es ja gut, aber das wird nicht so bleiben!

    Erst wird es zu „Kollateralschäden“ kommen, und wer sich dann noch immer in Sicherheit wiegt, der wird bald eines besseren belehrt werden!

    WENN ES MENSCHEN SCHAFFEN, ÜBER UNKONTROLLIERTE OFFENE GRENZEN ZU KOMMEN,
    DANN WERDEN ES AUCH MENSCHEN MIT WAFFEN SCHAFFEN!!

    Keiner hält sie auf!!!

  83. in fieberhaft erregter Wallung, stiehlt perverser Fremdländer stark benutzte Schlüpfer von Wäscheleine

    OT,-….Meldung vom 8.5.2019 – 12.00

    Anwohner filmen Schlüpferdieb im Lutherviertel

    Anwohner haben am Dienstag einen Schlüpferdieb im Lutherviertel bei seiner Tat erwischt. Der Mann hatte sich in einem Hinterhof in der Türkstraße an der Damenunterwäsche zu schaffen gemacht. Als eine Frau ihm „Du Dreckschwein“ zu rief, fuhr der Mann mit einem Fahrrad davon…. 1.21 Min. Video im LINK —> https://dubisthalle.de/anwohner-filmen-schluepferdieb-im-lutherviertel

  84. Beim Surfen aufgeschnappt
    Jetzt hat man ihm halt den Schädel eingeschlagen.

    Ein Tag wie jeder andere
    oder
    „Lose Blätter, nicht von Dauer,
    nur ein leichter Wochenschauer…“

    *

    Polizeipräsidium Rheinpfalz
    POL-PPRP: Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz 53-Jähriger tot aufgefunden

    Haßloch (ots)

    Ein 53-Jähriger wurde heute (02.05.2019), gegen 13.45 Uhr, tot in seiner Wohnung in Haßloch aufgefunden. Die Todesursache ist noch nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Ludwigshafen haben die Ermittlungen aufgenommen.

    Rückfragen bitte an:

    Staatsanwaltschaft Frankenthal
    und
    Polizeipräsidium Rheinpfalz

    Telefon: 0621-963-0
    E-Mail: *pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
    *www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

    Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
    Quelle zur Veröffentlichung frei.

    *

    06.05.2019 – 10:45

    Polizeipräsidium Rheinpfalz
    POL-PPRP: Tötungsdelikt in Haßloch

    Haßloch (ots)

    Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und Polizeipräsidium Rheinpfalz

    Nachtrag zu *https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/4260351

    Eine auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal am 03.05.2019 durchgeführte Obduktion ergab als Todesursache stumpfe Gewalt auf den Kopf des 53-Jährigen durch Fremdeinwirkung. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von einem Tötungsdelikt zum Nachteil des 53-Jährigen auszugehen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Kriminalpolizei dauern weiter an.

    Rückfragen bitte an:

    Staatsanwaltschaft Frankenthal
    oder
    Polizeipräsidium Rheinpfalz

    *
    Haßloch, 07. Mai 2019. (red/pol) Ein 53-Jähriger wurde am 02. Mai gegen 13.45 Uhr, tot in seiner Wohnung in Haßloch aufgefunden. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Ludwigshafen haben die Ermittlungen aufgenommen.

    Information des Polizeipräsidiums Rheinpfalz:

    “Eine auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal am 03. Mai durchgeführte Obduktion ergab als Todesursache stumpfe Gewalt auf den Kopf des 53-Jährigen durch Fremdeinwirkung. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von einem Tötungsdelikt zum Nachteil des 53-Jährigen auszugehen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Kriminalpolizei dauern weiter an.”

    Haßloch: 53-jähriger Mann in seiner Wohnung getötet
    Der 53-jährige Mann, der am Donnerstag in einer Wohnung in Haßloch tot aufgefunden wurde, ist durch Fremdeinwirkung ums Leben gekommen. Das haben die Staatsanwaltschaft Frankenthal und das Polizeipräsidium Rheinpfalz am Montag mitgeteilt. Die Obduktion der Leiche am Freitag habe ergeben, dass stumpfe Gewalt auf den Kopf des 53-Jährigen die Todesursache war. „Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist von einem Tötungsdelikt auszugehen“, so die Staatsanwaltschaft.
    Nicht beim Arzt erschienen

    Auf Anfrage der RHEINPFALZ teilte der Leitende Oberstaatsanwalt Hubert Ströber mit, dass der Mann schon „eine gewisse Zeit“ tot in der Wohnung gelegen habe. Der 53-Jährige sei schwer krank und in ärztlicher Behandlung gewesen. Nachdem der als zuverlässig geltende Mann einen Termin bei seinem Arzt nicht wahrgenommen habe, so Ströber weiter, habe dieser die Polizei verständigt, die mithilfe der Feuerwehr die Wohnung geöffnet habe. Weitere Einzelheiten wollte der Oberstaatsanwalt aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen. Die Ermittlungen dauern an.

    *

    Haßloch – Ein 53-Jähriger wird am Donnerstag (2. Mai) tot in seiner Wohnung in Haßloch aufgefunden. Sein Tod stellt die Ermittler vor ein Rätsel.

    Update vom 6. Mai: Die durchgeführte Obduktion des Leichnams hat ein Ergebnis erbracht. Die Todesursache ist stumpfe Gewalt auf den Kopf durch eine andere Person! Nach derzeitigen Stand geht die Polizei von einem Tötungsdelikt aus. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei ermitteln weiter nach den Hintergründen zur Tat.
    Obduktion soll Todesursache von Leiche aus Haßloch klären

    Update vom 3. Mai: Nach dem Fund eines toten Mannes in Haßloch (Kreis Bad Dürkheim) ist die Todesursache weiterhin unklar. Das teilt ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag auf Anfrage mit. Es müsse erst die Obduktion abgewartet werden. Der 53-jährige Mann wurde am Donnerstag tot in seiner Wohnung gefunden. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Zu Details machten Polizei und Staatsanwaltschaft keine Angaben.
    Leiche aus Haßloch stellt Polizei vor ein Rätsel

    Die ursprüngliche Meldung: Seit Donnerstag (2. Mai) gibt ein Toter der Polizei Rätsel auf. Der 53-Jährige ist bereits tot, als er gegen 13:45 Uhr in seiner Wohnung in Haßloch gefunden wird.

    Wie das Polizeipräsidium Rheinpfalz mitteilt, ist die Todesursache noch nicht bekannt. Trotzdem hat die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Ludwigshafen ihre Ermittlungen aufgenommen.

    Mehrere Quellen

  85. Zu March for Science:
    Die Partei und die Heuchelei, sie haben immer Recht.

    Die Heuchelei,
    Die Heuchelei, die hat immer recht.
    Und, Kollegen Doktores, es bleibe dabei.
    Denn wer schwänzt
    als ein Knecht, der hat immer recht
    Für Lüge und Ausbeuterei.
    Wer das Leben beleidigt,
    Ist nicht dumm oder schlecht.
    Wer die Intelligenz beleidigt,
    Hat immer recht.
    So, aus leninschem Geist,
    Wächst von Merkel geschweißt,
    Die Heuchelei, die Heuchelei.

    https://www.youtube.com/watch?v=JZ3_d0unago

  86. Holzwurm 8. Mai 2019 at 15:03

    Antifabrigade schüchtert wieder Gastwirt auf dem Lande ein! Der Gastwirt sagte nun der AfD die Versammlung in seinem Lokal ab: Die Presse hetzt fleissig mit: https://www.az-online.de/uelzen/suderburg/update-demo-gegen-bahnsen-12262407.html

    Das ist plattestes Heide-, Wolfs- und Zuckerrübenland. Zwischen Uelzen und Bienenbüttel. Und zwischen Uelzen und Bienenbüttel (glaubst du beim Durchfahren dieser kargen, platten, Sand-, Heide,- Moor- und Lößlandschaft nicht, dem ex-Grenzgebiet, dem ex Zonenrandgebiet zwischen Westdeutschland und SBZ) ticken seit Jahren die dort massenhaft angesiedelten Iraker, Syrer, Afghanen, Pakistaner etc. wie die Fanatiker, die sie sind, ununterbrochen aus. Ihr Heimatnest ist Uelzen. In Bienenbüttel, Bad Bodenteich und auch im schönen Bad Bevensen ist inzwischen Terror. Was auch daran liegt, daß dort, in den Bädern, Caritas und andere Träger ihre einstigen Kur- und Seniorenheime in Assograntenstützpunkte verwandelt haben. Die Kurparks kannste nur noch meiden.

  87. Babieca
    8. Mai 2019 at 15:35
    Stanislav 8. Mai 2019 at 15:21

    Also jetzt war es nach jahrelangem mitlesen Zeit sich hier anzumelden.
    Mir platzt der Kragen

    Willkommen in der BRD Klapse

  88. MESSERmänner für Arme war gestern!

    Wer was auf sich hält der trägt
    VERTU in der Hand und SIG SAUER im Zebrano- Handschuhfach!
    Das wird die NEU-DEUTSCHE ZUKUNFT werden!

    Der Deutsche Michel wird nur noch staunen!

  89. Wieso steuerfinanzierten RA?
    Wer MB fahren kann, muß seinen RA selbst bezahlen.
    Oder sind wir Orient-Sklaven schon so bedröselt, daß
    wir das auch noch Schultern müssen ?

    Muselmanen u. Neger raus !

  90. @jeanette 8. Mai 2019 at 15:51
    MESSERmänner für Arme war gestern!
    Wer was auf sich hält der trägt
    VERTU in der Hand und SIG SAUER
    ——————————-
    musste VERTU erst mal googel, ist ein teures Nokia Handy – aha und Zebrano ist wohl so’n Wurzelholz im AMG?

  91. Grauer_Wolf 8. Mai 2019 at 13:25
    Gewöhnt Euch daran …

    wehren tut sich ja eh kaum einer und von denen, die es wollen, sind die Wenigsten in der Lage, dies auch körperlich zu tun
    ————————
    Wie recht du hast.
    Ich zähle mich auch dazu. Und viele andere mehr – aber unsere Nachkommenschaft tanzen weiter auf dem Vulkan, dabei leiden die Enkel furchtbar unter der BRD-Freiheitslüge und den Bestien in den Schulen.

  92. Babieca 8. Mai 2019 at 15:46

    Holzwurm 8. Mai 2019 at 15:03

    Antifabrigade schüchtert wieder Gastwirt auf dem Lande ein! Der Gastwirt sagte nun der AfD die Versammlung in seinem Lokal ab: Die Presse hetzt fleissig mit: https://www.az-online.de/uelzen/suderburg/update-demo-gegen-bahnsen-12262407.html

    Das ist plattestes Heide-, Wolfs- und Zuckerrübenland. Zwischen Uelzen und Bienenbüttel.
    —————
    Suderburg liegt zwischen Uelzen und Celle, also südlich von Uelzen 😉 Das ändert aber nichts an der Tatsache.
    Quelle ist ein gewisser Pfarrer aus Unterlüß (ungefähr 12 km entfernt), der die AntiFa-Szene unterstützt mit seinem „Netzwerk Südheide gegen Rääächtz“).
    Offensichtlich ist der Pfaffe weg aber lebt dort wohl noch.
    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Unterluess-verabschiedet-Pastor-Wilfried-Manneke,pastormanneke100.html

  93. Es ist wirklich unfassbar!
    Die schon länger hier wohnenden in Rüsselsheim in der Innenstadt trauen sich abends kaum noch vor ihre eigene Haustür ihres Eigenheims weil clans die umliegenden Geschäfte, Restaurants etc gekauft haben u entsprechendes Klientel Tag täglich dort rum hängt!

  94. Babieca 8. Mai 2019 at 13:33

    Waldorf und Statler 8. Mai 2019 at 13:23

    https://pbs.twimg.com/media/D5-oJ0RXkAAXrDW.jpg:large

    Izmirübel! Alle Jahre wieder… Und jetzt alle im Chor:

    Eine Islamisierung findet nicht statt!
    ————————————————————————————————————————-

    Diese Schule ist eine Förderschule (früher Sonderschule) mit Schwerpunkt lernen (früher Sonderschule für Lernhilfe)
    Kinder müssen vorher überprüft werden (Testung an der Regelschule oder Kindergarten). Bei IQ unter 80% Lernhilfewfall. Soso, das Schulfest fällt aus wegen den Moslems und ihrem Götzenfest „Ramadan“!
    Wen wundert es? Mittleweile sind über 80% der Lernhilfekinder an den Förderschulen moslemischer Herkunft! Inzucht sei Dank!

  95. Freya- 8. Mai 2019 at 15:57
    Bielefelder sticht auf Ex-Freundin ein – Mordkommission ermittelt
    —————————————-
    Die Mordkommission?
    Aber es ist doch nur eine Beziehungstat, oder vielleicht auch ein Nachbarschaftsstreit? Steht schon fest, dass sie nicht womöglich vor Angst und Schreck an Herzversagen gestorben ist, der vermeintliche Mörder kein Stalker war?

    Oder eine Rempelei? Auseinandersetzung?

  96. Man, und wieder habt ihr nicht zugehört.
    Frau Dr. Merkel hat es euch eindrücklich gesagt.

    DEUTSCHLAND WIRD SICH VERÄNDERN.

    Wie hat sie nicht gesagt
    Aber ihr hättet es euch denken können……….

    Hätten auch nur ein paar Dumpfbacken mein Kampf von A.H. gelesen…….sie hätten es sich denken können…..

  97. Mitleid, Mitleid mit irgendwem?
    Mal ganz ehrlich, dem deutschen Pack gehört es nicht anders. Es sind gerademal 12 % denen ich es nicht gönne, dass diese Land zu Grunde geht.
    Den restlichen 88 % Blödmännern gönne ich den Untergang, nein ich würde sogar mithelfen.
    Ich bin viel im europäischen Ausland. Aber so ein ungehobeltes, arroganntes, unfreundliches, überhebliches, selbstverherrlichendes, dreckiggrinsendes, umweltfrefelndes Herrenmenschen Gehabe wie Deutschen habe ich noch nie im Ausland gesehen.

  98. Die schießen halt auch ohne Schießbefehl 😉
    Stört aber weiter niemanden…

  99. Sextäter „Baschar“ wird gesucht:

    Polizei Steinfurt
    POL-ST: Kreis Steinfurt/ Greven/ Nordwalde, sexueller Missbrauch eines Kindes, -Phantomfoto-

    Die zum Tatzeitpunkt 13-jährige Geschädigte lernte den unbekannten Tatverdächtigen „Baschar“ über Instagram kennen. Bei einem späteren Treffen kam es zu sexuellen Handlungen zwischen der Geschädigten und dem unbekannten Tatverdächtigen, welche trotz des ausdrücklichen Gegenwillen der Geschädigten von dem unbekannten Tatverdächtigen vollzogen wurden. Anschließend fuhr der unbekannte Täter die Geschädigte nach Hause, bevor er sie bei Instagram blockierte.

    Der unbekannte Täter soll nach eigenen Angaben in der Nähe von Greven wohnen. Er fuhr zum Tatzeitpunkt einen grünen Pkw der Marke VW, 5-Sitzer mit vier Türen, und Steinfurter Kennzeichen.

    Wer kann Angaben zu dem abgebildeten Tatverdächtigen machen?

    Polizei Steinfurt
    POL-ST: Kreis Steinfurt/ Greven/ Nordwalde, sexueller Missbrauch eines Kindes, -Phantomfoto-

    https://polizei.nrw/fahndungen/unbekannte-tatverdaechtige/nordwalde-schwerer-sexueller-missbrauch-von-kindern

  100. “Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“
    ==========================================
    Meine Meinung zu KGE darf ich nicht äußern. D. u. o. g. Aussage – sie hat Recht!!!!!!!
    Das Land hat sich drastisch geändert. Nur freue ich mich nicht.

Comments are closed.