Frau vor einem Metro-Zug in Paris (Symbolbild).

Von CHEVROLET | „Deutschland wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“ – der Spruch der linksextrem-grünen Katrin Göring-Eckardt ist schon heute legendär. Er gilt allerdings nicht nur für das von Linksgrün geschundene Deutschland, sondern für viele weitere Länder Europas. Zum Beispiel für Frankreich.

Worauf sich die Grüne freuen kann, durften zwei Frauen im vorigen Dezember in der Pariser Metro erleben. Da saß ein 48-Jährger aus Bangladesch im Zug, vor was oder wem er geflüchtet ist, ist nicht bekannt, jedenfalls saß ihm eine Frau gegenüber. Er holte seinen Penis aus der Hose und begann glücklich zu masturbieren. Das Goldstück vergnügte sich und zischte dabei zu der Frau „you are beautiful“.

Geistesgegenwärtig griff die Frau zum Handy, filmte die widerwärtige islamische Bereicherung und postete das Video in sozialen Medien und drückte dabei ihren Ekel über das Erlebte aus. Nachdem das Video bekannt geworden war, meldeten sich mehr Frauen, die sexuell bereichert wurden.

Bei der Gerichtsverhandlung fand sich aber natürlich ein Psychiater, der das ihm als Mohammedaner zustehende Verständnis aufbrachte, der „abhängig von sexuellen Fantasien sei“, was ihm natürlich einen Freibrief für sexuelle Vergnügungen und Übergriffe aller Art geben könnte.

Die zuständige Richterin fiel auf das seltsame Leiden nicht herein und verurteilte den Mann zur Zahlung von je 500 Euro Schmerzensgeld an die beiden schockierten Frauen, und zu einer achtmonatigen Bewährungsstrafe, was natürlich immer noch überaus milde ist.

Vor allem aber, die Bereicherung aus Asien wird nicht abgeschoben. Katrin Göring-Eckardt darf sich also weiter auf solche Erlebnisse freuen. Dumm nur, dass wohl eher normale Frauen diese machen und nicht abgehobene Grünen-Politikerinnen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

81 KOMMENTARE

  1. Bis sich direkt vor der Haustür von der Göring-Eckardt mal einer einen von der Palme schüttelt..

  2. @ Jens-Peter Perlich 19. Juni 2019 at 16:35

    Bei CFR oder A. Kahane wird es sicher keiner machen.

  3. Derartig milde Urteile, die regelmäßig im Westen gefällt werden, sind Signale, die um die ganze Welt gehen.
    Die Volker der Umma hören die Signale und machen sich auf den Weg, reiche Beute zu machen.
    Beute, die Allah ihnen darbietet.

  4. „Oh, ein Wurm“ sagte die Kurzsichtige und nebelte das Würmchen mit dem Tierabwehrspray ein.

    Diese sogenannten „Strafzahlungen“ sind keine Strafen, es sind lediglich Steuer- und Abgabenrückzahlungen für die mit der Alimentierung der Bereicherungen bestraften Einheimischen.

    Wir zahlen den Preis für deren Freiheit.

  5. Regensburg: Mann schlägt Kirche kurz und klein!
    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/drogenrausch-mann-33-verwuestet-kirche-in-regensburg-62725236.bild.html

    Der Mann ist der Polizei bereits als Randalierer, Drogenkonsument und wegen Körperverletzungsdelikten bekannt. Ein religiöser Hintergrund wird nicht vermutet.

    ———————-

    Natürlich kein religiöser Hintergrund, was habt ihr denn gedacht. Dass es ständig Kirchen trifft und nicht Unternehmenssitze, ist Zufall. Und wenn, dann dürfte das sowieso nicht instrumentalisiert werden.

  6. Was wundert ihr euch? Moslems dürfen in Deutschland bereits sehr viel. mehr als Deutsche sowieso.

  7. Wo bleibt #me-too?

    Diese Rassist/Inn/en registrieren wohl nur alte weiße Männer?
    Und das 100 Jahre nach dem Vorfall.
    :mrgreen:

  8. So ist das, wenn man die schwer erkämpften Regeln des alten weißen Mannes beseitigt. Das ist kein zivilisatorischer Fortschritt, sondern ein Zurück in den Dschungel.
    Aber erkläre das mal linken Matschbirnen, Kindern oder Orks. 🙁

  9. islamische Quelle: Buch von Badae‘ Al Sanae‘; Band 9, Seite 4079:

    ‚Frauen ist es nicht gestattet, Aussagen über jegliche Art von krimineller Straftat zu machen, die mit entsprechendem Strafurteil einhergeht‘

    Zitat aus ‚Allahs Täuschung‘ von Christian Prince, Seite 157

    Also, noch können Frauen aussagen, aber mit zunehmender Akkzeptanz des islamischen Rechts im ehemals denkenden Westens, wird das in absehbarer Zeit nicht mehr der Fall sein.

  10. @ VivaEspaña 19. Juni 2019 at 16:56

    me too ist doch nur gegen weiße, einheimische Männer. Migranten dürfen ja mehr ohne Strafe.

  11. aenderung 19. Juni 2019 at 16:59

    was sagt die Kapitänin des Schlepperschiffs, Carola Rackete dazu?

    Mein Stichwort! Carola Rackete! Die dumme Trulle barmt heute, 19. 6. 19, auf ihrem Schrottkahn vor Lampedusa rum:

    „Die Lösung liegt auf dem Tisch. Es ist an der EU und der deutschen Bundesregierung, dies jetzt zu ermöglichen, und an Italien, diese 43 Menschen jetzt sicher an Land zu lassen“, erklärte die Kapitänin des Rettungsschiffs, Carola Rackete.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article195537619/Sea-Watch-3-mit-43-Migranten-an-Bord-Situation-extrem-angespannt.html

    Morgen, 20.6. 19, ist Carola Rackete, kommod per Flieger, auf dem Kirchentag in Dortmund:

    Datum: Donnerstag, 20. Juni 2019
    Uhrzeit: 14 bis 15 Uhr
    Ort: Westfalenhalle, Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund

    An dem Gespräch nehmen teil:
    – Leoluca Orlando, Bürgermeister von Palermo
    Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland
    – Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen
    – Thomas Geisel, Oberbürgermeister Düsseldorf
    Carola Rackete, Kapitänin der Sea-Watch 3
    – Liza Pflaum, Seebrücke schafft sichere Häfen
    – Hans Leyendecker, Kirchentagspräsident (Moderation)

    Die Kollekten des Schlussgottesdienstes im Signal Iduna Park und auf der Seebühne im Westfalenpark am 23. Juni gehen unter anderem an den Verein Sea-Watch und dessen Operation Moonbird.

    Zur Erinnerung: Der Schleuserflieger Moonbird wurde von der evangelischen Kirche bezahlt.

    https://www.kirchentag.de/index.php?id=18528

    Juli 2017 Interview (in einem Blättchen, mit dem Mihigrus Deutsch lernen sollen):

    Frau Rackete, wie wird man Kapitän? Oder soll ich Kapitänin sagen?
    Carola Rackete: Das Wort Kapitänin gibt es zwar offiziell, aber ich mag Kapitän lieber und nenne mich auch so. Ich finde, das klingt besser.

    Dennoch schreiben die Agitpropmedien penetrant „Kapitänin“. Darüber hinaus hat die Elli nicht die entscheidenden Patente:

    Ich bin eigentlich noch Erster Wachoffizier. In dieser Position komme ich direkt nach dem Kapitän. Die Schiffe in der Seenotrettung sind aber ziemlich klein, deshalb darf ich schon als Kapitän arbeiten.

    Wie kamen Sie zur Seenotrettung?

    Ich habe mich schon 2015 als Freiwillige bei Sea-Watch gemeldet. Aber damals suchte der Verein keine Leute mehr. Letztes Jahr bekam ich dann eine E-Mail: Es war ein Kapitän ausgefallen, und Sea-Watch brauchte spontan jemand Neuen. Zu dieser Zeit arbeitete ich auf einem Schiff des Polarforschungsprogramms British Antarctic Survey. Ich nahm mir einen Monat Urlaub und flog nach Malta, wo die Sea-Watch startete.

    *https://www.deutsch-perfekt.com/deutsch-lesen/als-kapitaen-auf-der-sea-watch

    15. Juli 2018: Interview von Malta Today mit Carola Rackete (Englisch), erhellende Einblicke in das Leben einer rabulistisch faselnden Schleuserin:

    *https://www.maltatoday.com.mt/news/interview/88212/_if_we_let_those_people_sail_on_we_know_they_will_die__carola_rackete#.XQoZzxYzbiw

    Carola Rackete:

    *https://www.google.com/search?sa=X&nfpr=1&q=%22Carola+Rackete%22&tbm=isch&source=univ&ved=2ahUKEwiCgdSNtfXiAhXLbMAKHfZzD38QsAR6BAgAEAE&biw=1093&bih=509#imgrc=obXyLnCtV-912M:

    Die „Seefahrtsschule“ Jade (= „Jade Hochschule Wilhelmshaven Oldenburg Elsfleth“), wo die Trulle ihre Patente gemacht hat, hat inzwischen alles gelöscht, was an diese peinliche Person erinnert. Z.B. hier:

    *https://www.jade-hs.de/unsere-hochschule/fachbereiche/seefahrt-und-logistik/aktuelles/exkursion-forschungsschiff-und-offshore-logistik/

  12. Die hätte mit dem Handy draufhauen sollen…
    Tja, was regen die sich auf, haben sicher das hübsche Macrönchen
    gewählt, so geht es halt allen,die die falschen Parteien wählen,
    dort wie hier!

    Hier noch ne Schmonzette, eine Preisfrage,was fehlt in diesem Artikel?
    Genau, die Herkunft, wäre es ein Deutscher gewesen,wäre man,wie im
    Fall Lübcke, sofort und unverzüglich,damit „Hausieren“ gegangen..

    Mann verwüstet Pfingstgemeinde in Regensburg.

    Der Mann ist der Polizei bereits als Randalierer, Drogenkonsument und wegen Körperverletzungsdelikten bekannt.

    https://www.focus.de/regional/regensburg/kriminalitaet-mann-verwuestet-pfingstgemeinde-in-regensburg_id_10840956.html

  13. E K E L H A F T

    Ich will gar nicht wissen, wieviele Straftaten hier unter den Teppich gekehrt wurden/werden…

    Wir bekommen doch höchstens 5 – 10 % mit!

    Zeugenaussagen von Geschädigten, werden doch sobald veröffentlicht, rigoros gelöscht.

    Es wurde ein Unrechtsregime installiert…

    NOCH fehlen zwar Inhaftierungen unliebsamer Oppositioneller, aber auch dies ist nur noch eine Frage der Zeit…(s. Forderungen Tauber)

  14. „Dumm nur, dass wohl eher normale Frauen diese machen und nicht abgehobene Grünen-Politikerinnen.“

    Das hat weder mit „abgehoben“, noch mit „grün“ oder „Politikerin“ sondern alles mit „im Stand der Gnade“ zu tun. Göring ist eine durchtrainierte, doppel-getaufte Christin, die nur zu gerne ein solches audio-visuelles Martyrium durchleben möchte. Keine Chance: ihr Heiligenschein lässt sogar bei rechtgeleiteten Vernaschern von 70 Jungfrauen alles erschlaffen.

  15. @ VivaEspaña

    Hat Angie wieder getankt, damit ihr Spiegel erreicht wird? Ohne Äthanol kann sie nichts mehr.

  16. Da sieht man wieder wie strohdumm diese Menschen aus entfernten Goldstück Ländern sind.

    Allerdings scheint sein Verteidiger auch nicht besonders helle.

    Wenn er gegen die Klimakatastrophe gewixxt hätte, wäre er sicherlich belobigt worden

  17. Haremhab 19. Juni 2019 at 17:13

    Angie ist wohlauf und mit Siggi Das Pack auf Jück:

    https://www.welt.de/regionales/niedersachsen/article195552123/Merkel-gemeinsam-mit-Ex-Vizekanzler-Gabriel-in-Goslar.html

    Was so ein Wunderwässerchen alles bewirken kann…

    Wodka (aus dem Slawischen, polnisch wódka oder russisch ????? wodka; Diminutiv von woda ‚Wasser‘, also ‚Wässerchen‘)[1] ist eine meist farblose Spirituose mit einem Alkoholgehalt von idealerweise 40 Volumenprozent.[2][3] (wikip.)

    Dr. Morell führt sicher ein paar Flachmänner mit.
    Zur Anfallsprävention.

    Weitere Infos hier:
    http://www.pi-news.net/2019/06/video-merkel-zittert-bei-deutscher-nationalhymne/#comment-5114834

  18. Zitat: […] „Geistesgegenwärtig griff die Frau zum Handy, filmte die widerwärtige islamische Bereicherung und postete das Video in sozialen Medien und drückte dabei ihren Ekel über das Erlebte aus.“ […]

    ——————————————————————————————————–

    Das nächste Mal möge die Frau zu einer Flasche Tabasco greifen. Die so gewürzte Nudel wird der exotische Palmenwedler in der Metro so schnell nicht vergessen.

  19. Haremhab 19. Juni 2019 at 17:30
    @ VivaEspaña 19. Juni 2019 at 17:23

    Der Seibert säuft garantiert genauso.

    nää, gloobschne

  20. Hier muss ich nun wirklich mal eine Lanze für die Vollverschleierung muslimischer Frauen brechen: es scheint ja offensichtlich wirklich die einzige Möglichkeit zu sein, um den muslimischen Mann unter Kontrolle zu halten. Wäre halt nur froh drum, wenn die ihre ?genetisch? determinierten Verhalten dort ausleben, wo nicht noch „andere“ leben… Am besten irgendwo, wo Greta das Klima ganz ganz arg wandelt 🙂

  21. Wenn der Chef die Oma fickt, wird der Dunkelpigmentierte wohl noch onanieren dürfen!!!

  22. D Mark 19. Juni 2019 at 17:27

    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/drogenrausch-mann-33-verwuestet-kirche-in-regensburg-62725236.bild.html

    Man stelle sich vor ein Deutscher hätte gleiches in einer Moschee gemacht: Rechtsterrorist, Bundesstaatsanwaltschaft, Sondersendungen, Stürlz hatte mit Flesch und Berger eine Sondersendung gemacht

    Um die zerrissenen und ins Klo gestopften Korane in einer Bremer Moschee (wunderbar und geierig von dem Moslems SOFORT im Klo fotografiert) …

    https://www.weser-kurier.de/cms_media/module_img/5741/2870949_1_articlefancybox_Rahma_Moschee_2.jpg)

    … ist es totenstill geworden. Das Ding stank von Anfang an: Glaubt doch kein Mensch, daß ein Deutscher in einer ununterbrochen von Moslems überwachten Moschee EINEN Koran auch nur anhusten kann.

    1. Die Moschee-Moslems haben die Korane aus eiskaltem Kalkül selber zerrissen (da kennen die übrigens nichts). Die regen sich nur künstlich auf, wenn es um „Kuffar“ geht, um sich als Opfer darzustellen.

    2. Konkurrenz-Moslems haben die Korane zerrissen.

  23. Wieder mal Zeit für einen Klassiker:

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.

    Maria Böhmer (CDU), von November 2005 bis Dezember 2013 Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Invasion Migration, Flüchtlingsimitatoren Flüchtlinge und Des-Integration.

  24. @D Mark 19. Juni 2019 at 17:27
    „Mann“ hat Kirche kurz und klein

    +++

    Ziemlich schwarzhaarig und teintiert für einen Michl 🙂
    Ich habe die Meldung heute schon mehrfach im Radio gehört… stets ohne Angabe zu „Rasse“ oder Herkunft. Scheint aber was ganz temperamentvolles zu sein…

  25. Es gibt noch ein sehr altes Sprichwort aus besseren Zeiten dazu: „Es frieret selbst im dicksten Rock, der Säufer und der Hurenbock!“

    Der Schrauber auf hartgeld.com
    😎

    Paßt hier irgendwie nicht, fiel mir aber gerade ein.

    😯

  26. Katrin Göring-Eckardt darf sich also weiter auf solche Erlebnisse freuen. Dumm nur, dass wohl eher normale Frauen diese machen und nicht abgehobene Grünen-Politikerinnen.
    ++++

    Na ja, die meisten Grünenpolitiker masturbieren derzeit selber.

    Aufgrund der momentanen Wahlprognosen.

  27. Kirpal 19. Juni 2019 at 17:39

    (…)Scheint aber was ganz temperamentvolles zu sein…

    Einmann(R) mit südländischem Erscheinungsbild aka Phänotyp Temperament eben.

  28. Wixxer aller Länder vereinigt Euch !

    Wir kämpfen für “ free public wixxing “ !

    Ein Menschenrecht !

  29. „Geistesgegenwärtig griff die Frau zum Handy, filmte die widerwärtige islamische Bereicherung und postete das Video in sozialen Medien und drückte dabei ihren Ekel über das Erlebte aus. “

    Das wäre bei der Frau in Deutschland aber geahndet worden:
    Datenschutzverletzung, Verletzung der Persönlichkeitsrechte und Kinder-Pornographie im Netz (der 48-jährige Noch-nicht-so-lange hier-wichsende wäre ja in D noch nicht volljährig)

  30. Wundert mich, dass das Opfer nicht auch belangt worden ist. Sie hat das Video auf Facebook veröffentlicht. Schwerer Eingriff in die Persönlichkeitsrechte des Täters. Ein Psychiater hätte klären müssen in wie weit beim Opfer rechte Resentments bestehen.

    Schaut man sich die Psyche führender Hosenlatz-Grüner an, so ist exibitionistisches Verhalten nichts verwerfliches. Im Gegenteil. Vergewaltigungen kommen auch nur bei „rechten“ Frauen vor. Die wehren sich. Aus „Rassismus“ und „niederen“ Instinkten heraus. „Refugees Welcome“ Girlies würden sich kultursensibler verhalten. Der grüne Maoismus politisiert konsequent alles. Gerade die Sexualität. Ich halte also diese Umstände nicht für beiläufig, sondern sie sind Resultat deren Ideologie.

  31. Kirpal 19. Juni 2019 at 17:33

    Hier muss ich nun wirklich mal eine Lanze für die Vollverschleierung muslimischer Frauen brechen: es scheint ja offensichtlich wirklich die einzige Möglichkeit zu sein, um den muslimischen Mann unter Kontrolle zu halten.

    Klappt leider nicht: Der gelernte dauergeile Mohammadaner aus Mohammedanien weiß ganz genau – soweit reichen seine kognitiven Fähigkeiten: Müllsack = Titten, Ars und Loch. Und schon ist er geil. Und da im Islam die Frau IMMER schuld ist, auch wenn sie als Stoffhaufen lebendig begraben ist, rammelt das Moslem-Männchen folgenlos den menschlichen Sack genau wie die Ziege. Siehe „taharrush“.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Mass_sexual_assault_in_Egypt

    Der Jungmoslem hat nur ein Ziel: Weibchen Grabschen. Ob die Kopftuch, Stoffhaufen oder Sommerkleid tragen, ist ihm juckegal.

    https://www.mena-watch.com/wp-content/uploads/2016/09/wettig-aegypten.jpg

    Vor Jahren – ist inzwischen alles gelöscht – gab es sehr viele englische Blogs, in denen die weiblichen (islamischen) Gastarbeiter-Haussklaven in Saudi – Moslemfrauen aus Indonesien, Indien, Philippinen – nach ihrer Flucht zurück in ihre Heimatländer beschrieben, wie sie in Saudi – trotz Rumgeistern in schwarzem Ganzkörperkondom – von Imamen und ihren „Gastherren“ ununterbrochen vergewaltigt wurden. Als erstes wurde ihnen ihr Paß weggenommen, dann wurden sie bedroht und dann als Fick- und Putzvieh „genossen“. Eingesperrt im Haus ihrer Besitzer. Wer Glück hatte, konnte sich in die Botschaft seines Heimatlandes retten. Davor stand aber die saudische Familie und der saudische Staat, der alles daransetzte – und daransetzt – dieses bestialische, zutiefst normale islamische Verhalten zu verstecken, zu leugnen, zu beschönigen.

  32. @cruzader 19. Juni 2019 at 17:36

    Kleine Korrektur: Die Philippinen sind zu ca. 95 % christlich. Die Möslime sind eine (lebensgefärliche) Minderheit.

  33. Was heute hochgestochen als ein genitaler Manipulator bezeichnet wird, war vor Merkel lediglich ein einfacher Wi…er – wie sich die Zeiten doch ändern !

  34. die Deutschen mastubieren auch und es sind nicht alle so (aber 95 %) und die meisten Vergewaltigungen finden in den Ehen statt

  35. Haremhab 19. Juni 2019 at 16:35
    Natürlich wieder Moslems. Wer hätte es nicht vermutet.
    ————————

    Der Islam enthemmt – macht Menschen zu wilden Tieren!

  36. ein Psychiater, der das ihm als Mohammedaner zustehende Verständnis aufbrachte, der „abhängig von sexuellen Fantasien sei“

    Der linksgrünversiffte Terror nimmt langsam Gestalt an.
    Als nächstes wird dem Kinderf*** auch ein „abhängig von sexuellen Fantasien sei“ attestiert. Dann haben diese KF was sie schon immer wollten.
    Eklige Typen Mohammedaner und die Grünen KF…liebhaber

  37. Bei mir als Richter hätte der Masturbations-Ingenieur zur Strafe vor Anetta Kahane onanieren müssen… inkl. kräftigem cumshot und ohne auch nur eine Sekunde den Blick von ihrem Gesicht abzuwenden oder zwinschendurch mal die Augen zu schliessen. DAS wäre eine angemessene Strafe!

  38. ridgleylisp 19. Juni 2019 at 18:44

    Haremhab 19. Juni 2019 at 16:35
    Natürlich wieder Moslems. Wer hätte es nicht vermutet.
    ————————

    Der Islam enthemmt – macht Menschen zu wilden Tieren!

    Wenn wir alle in Europa bald zwangskonvertiert sein werden zum Islam, werden wir ja sehen, ob es diese scheussliche Kinderschänder“religion“ ist, die Menschen zu Unmenschen macht oder ob es ethnische Zugehörigkeit ist, die Mensch von Unmensch unterscheidet.

    Meine Vermutung: ethnische Zugehörigkeit ist das Entscheidende, der Islam ist zurechtgebastelt von bestimmten Ethnien, die mit echten Religionen mit menschlichem Werten nichts anfangen können. Islam widerspiegelt ganz einfach das Wesen dieser Ethnien.

  39. @Mohamett 19. Juni 2019 at 18:15

    ??

    Meines Wissens liegt Bangladesch recht abseits der Philippinen, nämlich am Golf von Bengalen (wo die Fackeln herkommen) und hat fast nur Musels als Bevölkerung.
    Aber vielleicht hat sich Magellan geirrt.

  40. Marnix 19. Juni 2019 at 17:01
    Unterscheidet sich die ethischen Qualität von Gaffern, die Autobahnen blockieren, um bei Unfällen abgetrennte Gliedmaßen zu filmen von denen die eine stark zitternde Frau, kurz vor dem Eintritt ins Rentenalter, bei einem beruflichen Meeting, 30 Grad, pralle Sonne, beglotzen und filmen? http://taz.de/Merkels-Schwaecheanfall-in-den-Medien/!5601710/
    ———————————————————————————————-
    Der Herr Moralprediger scheint zu doof zu sein, um zu kapieren, dass es sich bei dem Staatsempfang um einen Vorgang handelt, bei dem TV-Kameras und Pressefotografen offiziell akkreditiert und auch nur solche Berichterstattter zugelassen sind.

  41. Die Frau hatte noch Glück, daß er sich nicht als Minderjähriger ausgegeben hat.

    Dann wäre sie wegen Herstellung eines Kinderpornos dran.

  42. Seltsames Volk, dass da als „Flüchtlinge“ auf Geheiß der Alt-Parteien über die Grenzen kam

  43. Also bitte wer sagt den das der Bangladeshianer Muslim oder Moslem ist oder war ?
    Frankreich hat durch das Prostitutionsverbot eben den Männern keine andere Wahl gelassen ? Gut die meisten machens wie Houllebque im verdunkelten Eck ..aber der Rest ? Die 12% Spd plant hier im Lande ähnliches …wie in Schweden der europäischen Vergewaltigungshochburg …
    Kann ja nicht jeder wie ihr heiratswütigers Ehrenmitglied Schnöder mit siebzig noch eine Asiatin durch Pensionsgelder usw beglücken …. erst Recht nicht wenn doch ca 90% der immer noch in Scharen zu uns kommenden Bereicherer eigentlich Männer sind …gut nicht so verwöhnt wie Schnöder oder … aber Männer -was macht man denn jetzt
    Therapien gegen Sex quasi kostenlos oder hat jetzt die vollbehaarte Sandalenfrau auch endlich mal Chancen ?
    Also liebe grünbraunen Pflanzen vorher denken hilft anscheinend nicht wir fahren mit euch gegen die Wand …
    Aber es ist auch spannend euch dabei zuzuschauen wie ihr eure Meinung wechseln werdet wenn ihr eure Töchter eurer eigenen Dummheit ausliefert …

  44. Jens Eits 19. Juni 2019 at 19:17
    Bei mir als Richter hätte der Masturbations-Ingenieur zur Strafe vor Anetta Kahane onanieren müssen… inkl. kräftigem cumshot und ohne auch nur eine Sekunde den Blick von ihrem Gesicht abzuwenden oder zwinschendurch mal die Augen zu schliessen. DAS wäre eine angemessene Strafe!

    …vermutlich ist Stasi-Kahane schon mit einem
    Jahresticket für die Pariser Metro unterwegs nach
    Paris. Natürlich ohne Mundschutz, sozusagen als Erlebnisurlaub.
    Natürlich mit einer schwarzen Mülltüte auf dem Kopf mit Mundöffnung.
    Nur ein Blinder würde sich sonst unter normalen Umständen an
    so einem Monster vergnügen wollen.

  45. Statt einer Strafe auf Bewährung, die absolut sinnlos ist, wie wär`s mit
    „Glied ab“?
    Wäre auch eine Idee bei den unzähligen Vergewaltigern.
    Hätte zudem den Vorteil, dass sich solche Schweine auch nicht mehr vermehren könnten.

  46. Politikerinnen wie Göring-E. bleiben solche Erlebnisse erspart, denn sie werden abends und zu jeder anderen Tages- und Nachtzeit von einem Chauffeur des Bundestags-Fahrdienstes von überall abgeholt und überall hinchauffiert, wenn nicht gleich der Privatjet angeschmissen wird. Hinter getönten Panzerglasscheiben ist es natürlich bequem und selbstgerecht „großzügig“ zu sein, über solche“Lappalien“ angesichts der sonst üblichen monströsen Verbrechen hinwegzusehen (den Täter bezgl. des Aufenthaltsstatus unbehelligt zu lassen) und über Frauen (Rassistinnen!) die Nase zu rümpfen, die es wagen solche Perverse anzuzeigen. (Soll sich nicht so anstellen und den Mann besser „integrieren“ nach ihren Kräften!)

  47. Da passiert gar nichts. Siehe den ähnlichen Fall in Mannheim. Ein Schutzsuchender setzt sich vormittags im Stadtzentrum in der Straßenbahn neben eine Frau und fängt an zu onanieren. Die Frau hat den Buben weggeschubst. Der steht mit heruntergelassener Hose und Ständer in der Bahn. Jemand hatte die Polizei angerufen. Die haben den dann an der nächsten Haltestelle mitgenommen.

Comments are closed.