Peter Altmaiers Antwort auf Bernhard Schlinks Artikel in der FAZ ging ziemlich in die Hose.
Peter Altmaiers Antwort auf Bernhard Schlinks Artikel in der FAZ ging ziemlich in die Hose.

Von WOLFGANG HÜBNER | Ach, hätte er doch nur geschwiegen, der Herr Bundesminister Peter Altmaier. So wie sein Idol Angela Merkel, die in ihrer Karriere jegliche auch nur halbintellektuelle Debatte konsequent gemieden hat, weil sie stets wusste, dabei nur verlieren zu können. Und schon gar nicht hätte sie sich mit dem kritischen Text eines so klugen, dazu noch international renommierten Schriftstellers und Juristen wie Bernhard Schlink (PI-NEWS berichtete) auseinandergesetzt.

Doch dessen vieldiskutierter FAZ-Aufsatz „Der Preis der Enge. Wie der gesellschaftliche und politische Mainstream die Rechten stärkt“ muss Merkels Wirtschaftsminister so gereizt haben, dass er einen seiner intelligenteren Mitarbeiter mit der Formulierung einer Replik beauftragte, deren Text er unter dem Namen Peter Altmaier mit dem Titel „Bürgerliche Moderne“ am 29. August 2019, wiederum im Zentralorgan des deutschen Machtkomplexes, veröffentlichen ließ (noch nicht online verfügbar). Immerhin war Altmaier vorsichtig genug, das Ganze als „Versuch einer Antwort auf Bernhard Schlink“ zu bezeichnen.

Schauen wir uns also den „Versuch“ etwas näher an. Altmaier stört sich sehr an der These Schlinks, der Mainstream in Medien, Politik und Gesellschaft habe sich verengt. Nun weiß jeder auch nur halbwegs kritische Bürger nach einer Woche FAZ-Lektüre samt ARD-Tagesschau, ZDF-Heute Journal und auch noch einer beliebigen Bundestagsdebatte, wie sehr sich das etablierte Meinungsspektrum in Deutschland verengt und versteinert hat. Doch Altmaier bestreitet das auf sehr originelle Weise: „Der Mainstream ist ausgewogener und umfassender als je zuvor“. Herrlich – gerade mit dieser Formulierung bestätigt er  Schlinks Kritik!

Denn wenn der Hauptstrom der veröffentlichten Meinungen laut Altmaier immer „ausgewogener und umfassender“ sein soll, dann heißt das nichts anderes, dass er immer konformistischer („ausgewogener“) und totalitärer („umfassender“) geworden ist. Was unter anderem beweist, dass auch gestresste Bundesminister sich die Vorlagen ihrer Mitarbeiter besser ansehen sollten, bevor sie diese unter ihrem Namen in die Welt setzen. Da aber Altmaier den Text „Bürgerliche Moderne“ zumindest einmal selbst gelesen haben dürfte, kann ein tiefes und zufriedenes, wenngleich verräterisches Einverständnis mit dem jetzigen in der Tat sehr „ausgewogenen und umfassenden“ Mainstream vermutet werden. Genau das hat unsereins allerdings schon immer erwartet.

Streng genommen könnte man die Auseinandersetzung mit dem Altmaier-Aufsatz schon an dieser Stelle beenden, denn katastrophaler konnte dieser „Versuch einer Antwort“ gar nicht scheitern als mit einer faktischen Bestätigung von Schlinks Kritik. Aber es gibt noch einige Stellen in dem Text, die geradezu exemplarisch das realitätsferne Denken eines prominenten Vertreters der Merkel-Ära zeigen. Zum Beispiel: „Selbstverständlich kann man sich auch heute für Atomkraft, gegen Klimaschutz, für Rauchen, gegen Verschärfung des Waffenrechts, für Rinderfilets, für Flüchtlingsobergrenzen, gegen Tempolimit auf Autobahnen, für Porsches und Ferraris, gegen Abtreibungen oder für das Gegenteil von allem öffentlich und gefahrlos positionieren“.

„Öffentlich und gefahrlos“ für Atomkraft, gegen Klimaschutz, gegen Verschärfung des Waffenrechts, für Flüchtlingsobergrenzen, gegen Abtreibungen?! Wo lebt Altmaier eigentlich? Im heutigen Deutschland jedenfalls nicht. Wer für oder gegen einige der von ihm aufgeführten Themen auf die Straße geht, muss mit Gewaltattacken der staatlich subventionierten „Antifa“ rechnen. Wer bestimme Positionen öffentlich vertritt, muss  berufliche Nachteile bis hin zur Existenzvernichtung hinnehmen und riskiert im privaten Bereich den Abbruch freundschaftlicher Beziehungen. Das ist die deutsche Realität im Jahre 2019!

Ein anderes Beispiel: „Wenn Schlink zum Dialog mit dem Rand aufruft, sind meine Gefühle ambivalent. Ja zum Dialog mit zornigen Bürgern, kein Boykott von Talkshows wegen AfD. Meinetwegen ein AfD-Vizepräsident im Bundestag. Aber das Stigma der AfD ist die ostentative Unschärfe zum rechten Rand, der fehlende Willen zur Distanzierung. Hier muss jede Dialogbereitschaft enden, wäre jede Relativierung fehl am Platz.“ Es ist ein mieser Trick des Merkel-Ministers, bezüglich AfD den jovial Toleranten hervorzukehren, der angeblich sogar bereit ist, im Bundestag einen AfD-Vizepräsidenten zu tolerieren.

Doch mit der beliebig einsetzbaren Unterstellung, die AfD habe einfach nicht genügend Abstand vom rechten Rand, lässt sich jederzeit jede Diskriminierung dieser Partei rechtfertigen. Nur wenn sich die AfD bedingungslos dem Gesinnungsdiktat des medial-politischen Komplexes unterwirft, also „ausgewogen und umfassend“ im Mainstream landen würde, dann hätte sie nichts mehr zu befürchten – allerdings hätte sie dann auch keine Wähler mehr! Eine Entwicklung, die der CDU-Altpolitiker gewiss sehr begrüßen würde.

Da der Text ellenlang ist, erfahren wir auch etwas zum deutschen Spaltthema Nummer 1: „Mit der Flüchtlingsdebatte ringen wir seit Jahren wie Laokoon mit der Schlange…Wie immer man urteilt: Wir haben es uns damals schwer, nicht leicht gemacht. Aber entscheiden mussten wir. Europäische und geostrategische Erwägungen haben eine Rolle gespielt. Und ein humanitärer Imperativ. Das mag man für falsch halten, eine Schande war es nicht.“ Nein, es war und ist viel schlimmer: Die damalige Entscheidung, an der Altmaier Mitverantwortung hat, ist in Anbetracht der messerscharfen Folgen das größte Regierungsverbrechen nach 1945. Wie der Politiker dieses Verbrechen zu schönen sucht, sagt alles über ihn aus.

Verwunderlich ist das allerdings nicht. Denn Altmaier bekennt sich gegen Ende des Aufsatzes als Freund der Französischen Revolution und Moderne: „1789 war eine Wasserscheide der Menschheitsgeschichte: Seither sind Freiheit und Gleichheit in der Welt, ist nichts mehr wie vorher. Hieraus folgen Menschenwürde, Demokratie, Gleichberechtigung, Recht auf Teilhabe und Verwirklichung“. Vermutlich hätte der Saarländer Altmaier sowohl 1935 wie 1955 für den Anschluss seiner Heimat an Frankreich statt an Deutschland gestimmt, nur die Gnade der späten Geburt hat das wohl verhindert.

Wer bei 1789ff. nur an Menschenwürde, nicht aber auch ans Schafott, an ungezählte willkürliche Hinrichtungen, Intoleranz und das massenmörderische Revolutionsprodukt Napoleon denkt, der weiß nichts und will nichts wissen, welche Opfer diese Revolution gerade auch in deutschen Gebieten zur Folge hatte. Wie Altmaier folglich sein Wunschreich einer „Bürgerlichen Moderne“ beschreibt, charakterisiert ihn als Wiedergänger jener Jakobiner, die in jedem vom Fallbeil abgetrennten Kopf einen Fortschritt für die Welt erkannt haben. Altmaier will und wird wahrscheinlich keine Köpfe fallen lassen. Aber er ist unbedingter Anhänger einer sogenannten „Moderne“, die jeden Traditionsbestand verwirft und zerstört. Große Menschenopfer sind da nur unvermeidliche Kollateralschäden im Dienst des universalistischen Traums.

Gerade in der Beschreibung seiner äußerst nebulösen Vision einer „Bürgerlichen Moderne“ entlarvt sich der ehemalige Kanzleramtsminister von Angela Merkel als gläubiger Kumpan all der Kräfte, die auch die allerletzten bürgerlichen Restbestände zu verheizen bereit sind, um sich an der politischen Macht zu halten. Wenn er am Ende schreibt, ein „neues Bürgertum“ könne nur auf den „Säulen Bürgerlichkeit und Moderne“ bestehen, dann will er „Hunderttausende bewegen, motivieren und inspirieren“ zu einem „Versuch“, der die Deutschen nur dann verlocken kann, wenn sie zur völligen nationalen und sittlichen Selbstaufgabe bereit sind. Nichts anderes hält Altmaiers „Moderne“ bereit.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

 

98 KOMMENTARE

  1. Der „FAZ Aufsatz“ von Schlink ist leider hinter der Bezahlschranke. Der erste Absatz fängt aber schon lügenmäßig an. ‚Pegida demonstriert‘ – es sei denn die Antifa schlägt dich beim Heimgehen ins Krankenhaus. Auch unternehmensintern kann der Angestellte seine Meinung äußern – aber meist nur einmal, dann ist Schluss.

  2. Die Grillinis M5* haben sich auch verzockt, bin mal Neugrierig ob Sie wieder
    Einknicken müssen beim TAV , das ist die Hochgeschwindigkeitsstrecke
    Lyon-Turin wo schon fünf Jahre gebaut wird, und schon zwei Milliard.EU-Gelder verwendet wurden.Den wollten die Grillinis unbedingt stoppen.

  3. „Öffentlich und gefahrlos“ für Atomkraft, gegen Klimaschutz, gegen Verschärfung des Waffenrechts, für Flüchtlingsobergrenzen, gegen Abtreibungen?! Wo lebt Altmaier eigentlich?

    Obwohl ich den ersten Teil von „Die Klapperschlange“ um Grade besser fand, blieb mir die Schlußszene vom zweiten Teil im Gedächtnis, als Kurt Russel den EMP auslöst und sagt: „Willkommen in der Steinzeit“ .
    Die Politversager schaffen das völlig ohne EMP.

  4. Die Altparteien haben längst erkannt das die AfD in vielen Punkten recht hat aber was tun, ohne das Gesicht zu verlieren ?, es wird weiter mit den Staatsmedien im Rücken die Flucht nach vorne betrieben um möglichst viele „nützliche Idioten“ aus dem Volk auf die Seite zu ziehen. So dumm wie die Altparteien das Volk einschätzt ist es hoffentlich nicht, der Krug geht eben nur so lange zum Brunnen bis er bricht.

  5. Wer Persönlichkeiten wie Altmeier ein kleines bißchen Zuneigung und Wertschätzung vortäuscht, kann sich ihrer absolut selbstverleugnenden Loyalität bis ans Ende sicher sein.

    Solche Persönlichkeiten sind für Machtpolitiker wie Merkel die Knetmasse, die sie brauchen, um sich das machtpolitisch Opportune zurecht zu kneten.

  6. Ich bin ein Gegner jeglicher Diskriminierung auch aufgrund körperlicher Merkmale. Aber ich hatte vor einiger Zeit schon spätabends eine Vorstellung, wie Herr Altmaier in Subsahara-Schwarz wirken würde. Dazu eine Militäruniform mit reichlich Abzeichen und eine Ray Ban Navigator mit den dunkelsten erhältlichen Gläsern …

    Das ist ausdrücklich nicht rassistisch gemeint.

  7. PS: In Bezug auf die Meinungsfreiheit und Diskursoffenheit dürfte Altmeier wohl wirklich glauben, was in seinem Namen formuliert wurde. Das mag von „außen“ betrachtet absurd erscheinen und auch faktisch widerlegt werden können, aber gehört zu jeder Bewegung, sei sie religiös, pseudoreligiös sektiererisch und/oder ideologisch, dazu: es ist, wie man glaubt. Wer sagt es sei nicht so, ist psychisch existenzbedrohend. Wer psychisch existenzbedrohend ist, muss schlimmstenfalls physisch entsorgt werden.

  8. Um einen Aspekt rauszugreifen und zu vertiefen. Der Dicke schwafelt:

    „Ja zum Dialog mit zornigen Bürgern, kein Boykott von Talkshows wegen AfD. Meinetwegen ein AfD-Vizepräsident im Bundestag. Aber das Stigma der AfD ist die ostentative Unschärfe zum rechten Rand, der fehlende Willen zur Distanzierung. Hier muss jede Dialogbereitschaft enden, wäre jede Relativierung fehl am Platz.

    Kennt man. Von Bolschewiken und Stalinisten, die die massenmörderischen Säuberungen ihrer eigenen Reihen – Kommunisten vernichten Kommunisten – immer mit „fehlender Distanzierung“ zu jeweils den kommunistischen Punkten rechtfertigt haben, die gerade nicht auf fanatischer Machtlinie lagen.

    Auch die CDU war in ihren Säuberungen aller, die nicht auf Merkel-Linie lagen, bisher sehr erfolgreich. Da ist aber noch Luft nach oben.

    Und auch die AfD, die über das Säuberungsstöckchen springt, hat noch Potential.

    Altmaier füttert und fördert damit nur eine auf Angst und Konformität basierende, in immer engeren Grenzen mahlende Parteimaschinerie, die in der gesamten Neuzeit immer wieder ihre eigenen Mitglieder vernichtet hat. Stichwort „Die Revolution frißt ihre Kinder.“

    So einem Mist muß man entgegentreten. Übrigens verdient die Atmaier-Phrase „ostentative ((hier hat er gerade ein Fremdwort gelernt, ed.)) Unschärfe zum rechten Rand“ das Würstchen im Schlafrock des Monats. Hat er der SPD, den Grünen, der SED, seiner eigenen Partei, die bereits mit der SED liebäugelt, schon mal „ostentative Unschärfe zum linken Rand“ vorgeworfen?

    Altmaier war immer eine traurige Figur. Erinnert mich etwas an Salvatore in „Der Name der Rose (gespielt von Ron Perlmann). Deshalb hält Merkel auch ihre Hand über ihn.

  9. Altmaier

    kann doch gar nicht anders. Wenn Merkel furzt, dann saugt Altmaier umgehend die Gase ein. Aber irgendeiner sollte diesem Mann einfach mal sagen, dass er nicht immer diese hässliche Halloween-Maske tragen kann…

  10. Was für ein Gigant der Wirtschaftspolitik. Einer der wenigen Spezialisten, der sich in Wirtschaften wirklich auskennt.

    Ich habe mich schon zu oft zu der Mutmaßungen geäußert, wieso Frau Dr Merkel diese Karikatur in ihr Kuriositätenkabinett aufgenommen hat, als dass ich es noch mal wiederhole

  11. Babieca 29. August 2019 at 15:58

    Altmaier war immer eine traurige Figur. Erinnert mich etwas an Salvatore in „Der Name der Rose (gespielt von Ron Perlmann). Deshalb hält Merkel auch ihre Hand über ihn.
    ——————————-
    Mit diesem Salvatore nimmt’s allerdings kein gutes Ende (wer’s nicht kennt: Er wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt)

  12. Babieca 29. August 2019 at 15:58
    Altmaier war immer eine traurige Figur.

    Kein Mitleid. Das ist Tarnung.
    Der weiß, wie’s geht, und warum er MRKL die Stiefel leckt: V(F)etternwirtschaft:

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte Anfang des Jahres geplant, die Pflicht für Apotheker, Importware abzugeben, zu streichen oder mindestens einzuschränken. Viele Gesundheitsexperten gilt sie als wirtschaftlich wenig effektiv und für Patienten potenziell gefährlich. Doch Altmaier, das zeigen Vorlagen und E-Mails aus seinem Ministerium, setzte sich persönlich dafür ein, an der Importpflicht festzuhalten.
    (…)
    Der Arzneimittelhersteller Kohlpharma hat seinem Sitz in der Stadt Merzig, welche in Altmaiers Wahlkreis liegt.
    (…)

    https://www.focus.de/gesundheit/news/belastende-interne-mails-das-seltsame-engagement-von-peter-altmaier-fuer-eine-pharmafirma-in-seinem-wahlkreis_id_11064393.html

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saar-wirtschaft/altmaier-soll-fuer-kohlpharma-in-merzig-gesetz-beeinflusst-haben_aid-45342139

    Hervorheb von mir

  13. Hallo, Peter Altmeier, Sie sind zum Käpt’n Blaubär Fischstäbchen Wettessen im Hotel Adlon eingeladen! 1. Preis: Der Blaubär-Wanderpokal und lebenslange Versorgung mit Fischstäbchen. Das ZDF überträgt live!

    Laaach! Prust!

  14. Die Entscheidung, unsere Grenzen für Hinz und Kunz aus aller Welt zu öffnen und damit europäische Abkommen aller Art zu missachten und bestehendes Recht zu brechen, basierte auf geostrategischen Überlegungen? Welche das sind, möchte ich gar nicht wissen. Wenigstens gibt er damit also zu, dass es einen „größeren Plan“ von „weiter oben“ gibt.
    Dann noch das AfD-Bashing: Von wegen Toleranz AfD-Politikern gegenüber. Es werden bereits Überlegungen angestellt, wie man in Sachsen und Brandenburg den Landtag „um die AfD herum“ zusammensetzen möchte, sollte es zu einer zahlenmäßigen Überlegenheit derselben kommen. (GMX-Artikel vor 3 d)

  15. Hab gerade gehört der Wirtschaftsknecht Merkels will jetzt,wo wir Richtung Rezzession rudern, noch am Arbeitzeitengesetz rumdoktorn.
    Diese Marionette Merkels hat keine Ahnung von Wirtschaftspolitik aber wenns darum geht die Leute zu drangsalieren, da ist dieser Typ voll auf System mit der Merkeltrulla.
    Ja wenn diese CDU,FDP,SPD,Grüne,Linke nicht jshrelang soviel Scheisse gebaut hätten und bauen gäbs gar keine AFD.
    Für mich ist die AFD die einzige Partei die glaubwürdig ist. Nur wird es wohl in nächster Zeit nicht dazu kommen das die AFD mal in ne Regierung kommt,

  16. Noch was als Ergänzung: Ist „Bürgerliche Moderne“ bei der C*DU jetzt sowas wie „moderne Stadtgesellgesllschaft“? Von der die C*DU noch im Februar 2015 (kurz vor der endgültigen Flutung) ununterbrochen faselte, ohne daß irgendeine Wutz wußte, was denn eine „moderne Stadtgesellschaft“ wohl sein sollte? Die CDU 2015 war ganz besoffen von ihrer herbeifabulierten „modernen Stadtgesellgeschaft“. Zwei Beispiele von 2015:

    https://www.cdu4you.com/veroeffentlichungen/vision-stuttgart-2030—leitlinien-vom-und-fuer-den-gemeinderat-fuer-eine-nachhaltige-stadtpolitik/

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article137486132/Merkels-16-Prozent-Partei-hat-ein-Grossstadt-Trauma.html

  17. Zu diesem Analakrobaten Altmeier fällt mir nur eines ein:

    „Aus Selbstachtung entspringt notwendig auch Selbstgefühl, Selbstvertrauen und Selbständigkeit. Wer sich aber nicht selbst achten kann und doch Ansehen in der Welt gewinnen will, der muß notgedrungen alle Mittel der Verstellung, Kriecherei, Schmeichelei aufbieten, um sein Ziel zu erreichen. Menschen dieser Art, deren es leider viele gibt, sind die gemeinschädlichsten im Staate.“

    Friedrich von Bodenstedt (1819 – 1892)

  18. Einfach nur der HORROR daß diese Figur ein Amt besetzt das einstmals von Ludwig Erhard ausgeübt wurde

  19. Hoffentlich ist diese Widerlichkeit in Person bald Geschichte. Seine Unfähigkeit ist nicht zu ertragen.

  20. Berlin – Ärzte, Apotheken, AOKs, Patientenverbände und selbst das Gesundheitsministerium wollten Anfang 2019 Reimporte zurückdrängen. Doch E-Mails aus dem Wirtschaftsministerium, die WDR, NDR und SZ vorliegen, zeigen, dass sich Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) Mitte Januar persönlich bei seinem Kabinettskollegen Jens Spahn (CDU) für die Branche einsetzte. Wenige Tage später war die Abschaffung der Importquote vom Tisch.

    https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/politik/importquote-wie-altmaier-sich-fuer-kohlpharma-einsetzte/?tx_aponews_newsdetail%5B%40widget_4%5D%5BcurrentPage%5D=2&tx_aponews_newsdetail%5B%40widget_4%5D%5BitemsPerPage%5D=1&cHash=920468d3e3726f97f3b832279acf4a74

    IMPORTQUOTE
    Kohlpharma: Heißer Draht zu Altmaier

    Berlin – Bleibt die Importquote oder wird sie abgeschafft? Jörg Geller, Geschäftsführer von Kohlpharma, hatte über mehrere Telefonate mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) Einfluss auf die Gestaltung des Gesetzes für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV).
    (…)
    Wie genau der Chef des größten Reimporteurs eingewirkt hat, verrät die Bundesregierung nicht. Aber die Telefonate zwischen den beiden Saarländern fanden just zu der Zeit statt, als die Importklausel im Entwurf erst gestrichen und dann doch wieder eingeführt wurde.

    https://www.apotheke-adhoc.de/index.php?id=65&L=0%3Ft&tx_aponews_newsdetail%5BnewsItem%5D=52136&tx_aponews_newsdetail%5Bnewscategory%5D=10&tx_aponews_newsdetail%5Baction%5D=show&tx_aponews_newsdetail%5Bcontroller%5D=News&cHash=3afd7c95a16a034530c64a0caabfc1c7

    MRKL und ihr Stiefelknecht machen alles alleine.
    Bundestag kann abgeschafft werden.

    Es geht hier immerhin um eine Gesetzesänderung.

    Hervorheb von mir

  21. StopMerkelregime
    29. August 2019 at 16:12
    Schulbeginn in NRW: Schlägerei zwischen verfeindeten Türken-Familien!
    In der Sporthalle finden sie alles, was das Herz begehrt: Slalomstangen, Turnstäbe…
    ++++

    Und?
    Wer hat gewonnen?

  22. VivaEspaña 29. August 2019 at 16:08
    Babieca 29. August 2019 at 15:58
    Altmaier war immer eine traurige Figur.

    …er sieht aus , als ob er gleich ambivalent platzen würde,
    da hilft auch keine Armlänge Abstand. Ohne seine vielen Berater
    währe er ein Niemand, jemand den man getrost entsorgen könnte.

  23. Wie Altmaier folglich sein Wunschreich einer „Bürgerlichen Moderne“ beschreibt, charakterisiert ihn als Wiedergänger jener Jakobiner, die in jedem vom Fallbeil abgetrennten Kopf einen Fortschritt für die Welt erkannt haben.

    Vielleicht träumt Merkels Glücksbuddha ja tatsächlich von einem Wunschreich in Mittelamerika, in dem er von den Eingeborenen so Colonel-Kurtz-mäßig als Gottkönig verehrt und in Steinskulpturen verewigt wird? Guggst du hier:
    https://tinyurl.com/yx8stszm

  24. … dass auch gestresste Bundesminister sich die Vorlagen ihrer Mitarbeiter besser ansehen sollten, bevor sie diese unter ihrem Namen in die Welt setzen …

    Also, dass sich der Politiker mit hier mit fremden Federn geschmückt haben soll, scheint mir doch ziemlich aus der Luft gegriffen … und lieber Hübner: ziemlich unverschämt, eigentlich absolut skandalös! Ganz im Gegenteil gibt es doch vielmehr Hinweise auf die eigene Urheberschaft des Ministers – bspw.
    1. schon geboren ward der Angesprochene -laut der Wikipedia- und wohl auch aufgewachsen in Ensdorf, einem kleinem Städtchen an der Saar … vergleichbar nämlich mit so vielen kleinen Dörfchen und Städtchen, denen bekanntlich so viele deutsche Genies entstammten: der Philosoph Nietzsche, der Dichter Lessing … Mörike, Schliemann, Brehm etc. pp. – und
    2. das Thema selbst -bürgerliche Moderne- und diese Figur selbst ist ja wohl DER PROTOTYP bürgerlicher Moderner – siehe:
    https://youtu.be/F7jSp2xmmEE?t=160

    Viel wahrscheinlicher daher, dass dieser Mensch sich ein solches Antwortschreiben nicht nur mit links aus der Hand schüttelt, sondern nebenbei auch 10 BigMacs verputzt. Dann trinkt er einen Kübel Cola und schläft zufrieden wie seit Jahren nicht.

  25. Mein Leben wäre schön sehr viel schöner, wenn alle diejenigen, die nichts zu sagen haben, einfach mal die Fresse halten würden.
    Arschloch Altmaier gehört definitiv dazu!

  26. Deutsche Energiewende in Schwierigkeiten

    Der Wirtschaftsminister und Transitionsförderer Altmaier ist gezwungen, ein Dringlichkeitstreffen mit allen Beteiligten einzuberufen. In der Windbranche gingen seit 2017 26.000 Arbeitsplätze verloren. Mehrere Unternehmen gingen pleite.

    Wer sind die Haupttäter?

    1. Bundesregierung (Altmaier-Ministerium)
    2. Deutsche Öffentlichkeit (Haltung „nicht in meinem Garten“)

    Seit 2017 hat die Bundesregierung ein neues dubioses Ausschreibungssystem für neue Windparks eingeführt. Zusätzlich: Bürokratie.

    https://deepresource.wordpress.com/2019/08/04/german-renewable-energy-transition-in-trouble/

  27. Altheini ist schwach, daher muss Merkel ihn nicht fürchten.
    Bei der deutschen Industrie, den Arbeitgebern, hat er verschixxx weil er als CDU’ler keine geeigneten Rahmenbedingungen setzt und in der USA ist er abgeblitzt. Sein Ansprechpartner Wilbur Ross ist Unternehmer. Altmaier Beamter…

  28. Altmaier ist für mich nur ein Merkelszombie,oder der Renfield,
    der ihre Zähne sehen und fühlen durfte,ihr Schoßhündchen.
    Von dem kommt nie etwas Innovatives,er predigt das Merkelsystem,
    bis zum Untergang…
    Danach ist er Geschichte,mit guter Pension und wahrscheinlich , einem
    „Goldenen Handschlag“,als Frühstücksdirektor,dafür wird seine Herrin schon
    noch sorgen!

  29. Tritt-Ihn 29. August 2019 at 16:15

    Für britische Journalisten ist die Zeit stehen geblieben.
    „Times“ verwechselt „Wehrmacht“ mit Bundeswehr.

    Hihi. Warum fällt mir da gerade „Fawlty Towers“ mit John Cleese in der Episode „The Germans“ mit dem klassischen Satz „don’t mention the war“ ein? 1:53 Minuten:

    https://www.youtube.com/watch?v=yfl6Lu3xQW0

    In GB haben immer noch viele, auch in den Redaktionen, einen Wehrmachts-Tick. Und einen 3.-Reich-Tick. Der ist ungebrochen, nicht schuldhaft wie in D, sondern ganz frank und frei und ungeniert. Daher kommt das. Auch wenn das im islamisch-afrikanischen Shithole Britannistan unter Negern und Moslems – die das außer „Nazi!“ nicht interessiert – kein Schwanz zur Kenntnis nimmt.

  30. Gott sei Dank!

    Der grönländische Eisschild bleibt uns noch ein paar Jahre erhalten.

    Nicht nur hat die Arktis 2019 die wahrscheinlich kürzeste bisher beobachtete Schmelz Saison, auch in Grönland wurde die Eisschmelze früher beendet, als im langjährigen Mittel von 1981 bis 2010.

    Köln wird wahrscheinlich in den nächsten Jahren noch nicht in den Fluten versinken. Ist ihnen aufgefallen, dass Grönland und die arktische Eisdecke kein Thema mehr sind?

  31. VivaEspaña 29. August 2019 at 16:08

    Altmaier war immer eine traurige Figur.
    —————–
    Kein Mitleid. Das ist Tarnung.
    Der weiß, wie’s geht, und warum er MRKL die Stiefel leckt (…)

    Zustimmung. Aber was er eben nicht weiß – oder es genau weiß und verdrängt, ich tippe auf letzteres – ist die schlichte Tatsache, daß er irgendwann von Merkel ebenso geschlachtet wird wie alle Günstlinge vor ihm. Da hilft auch „CDU, Kanzleramtsminister, Wirtschaftsminister“ nichts.

    Bauernregel: Am Ende wird das Schwein geschlachtet. Was in der Politik eine drastische Metapher für „der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen“ ist. Ja, Altmaier weiß das. Und er weiß auch, daß seine einzige Chance – aber ganz und gar keine Garantie – Nibelungentreue ist.

    Ein Geschöpf. Ein Gollum auf der eher dickeren Seite.

  32. Babieca 29. August 2019 at 16:54

    Aber was er eben nicht weiß – oder es genau weiß und verdrängt, ich tippe auf letzteres – ist die schlichte Tatsache, daß er irgendwann von Merkel ebenso geschlachtet wird wie alle Günstlinge vor ihm.

    Das stimmt. Aber er ist kein Einzelfall. Keiner von all den Schlaumeiern vor ihm hat das gewußt oder geahnt. Und die A****krampe denkt auch immer noch, sie ist auserwählt.
    Ist sie auch, aber anders, als sie denkt.

  33. StopMerkelregime 29. August 2019 at 16:53

    In Bosnien versuchen Tausende Männer aus Afghanistan und Pakistan, sich nach Mitteleuropa durchzuschlagen

    2015 reloaded. Als sich Islamaffen aus Afghanistan und Pakistan und Sonstistan mörderisch brutal, mit abartiger Gewalt und Kindern als Rammböcken nach Deutschland wälzten.

    Panzer, Flammenwerfer, häßliche Bilder. Wir sind im Krieg. Fanatische Orks stürmen, indem sie ihr Orksein erbarmungslos gegen die Menschlichkeit einsetzen. Was sie dann auch, einmal in Germoney, frohgemut fortsetzen.

  34. dieser altmayer frisst gut vom system.

    habe mich gestern abend die ZDF sendung
    angetan. Es war schrecklig, zo viele luegen
    und muell habe ich noch nie im leben gesehen.

    wir sollten die ganzen gruen kommunisten
    Burkas anziehen so dass wir die sofort
    als solche erkennen….

  35. ++ Neue Studie: Mehr als die Hälfte der Bürger lehnt weitere Zuwanderung ab! ++

    Aufgepasst, ihr schwarzen, roten und grünen Lautsprecher der Willkommenskultur: Die Bürger sind satt am bunten Multikulti-Experiment der Kulturen!

    Jeden Tag ist von neuen Druckmanövern durch die NGO-Schlepperschiffe zu lesen. Dort, wo man geltendes europäisches Recht bricht, nimmt am Ende immer Deutschland die angeblich in Seenot geratenen Afrikaner auf und das zunehmend gegen den Willen der Bevölkerung. 52 Prozent der Bundesbürger sind der Meinung, dass schon viel zu viele Asylbewerber ins Land gekommen sind. 49 glauben, dass unsere Kapazitäten längst erschöpft sind.

    Wie groß die Skepsis ist, zeigen folgende Zahlen:
    71 Prozent meinen, dass die Zuwanderung unseren Sozialstaat stark schwächt (83 Prozent im Osten und 68 Prozent im Westen).
    Gut zwei Drittel der Bürger befürchten Konflikte zwischen Migranten und Einheimischen.
    63 Prozent der Befragten sagen, dass zu viele Migranten die deutschen Wertvorstellungen nicht übernehmen, 64 Prozent befürchten als Folge der Zuwanderung Probleme an Schulen sowie Wohnungsnot.

    Umso verrückter ist, dass die CDU-Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz die Zuwanderungspolitik durch die Studie bestätigt sieht: Die Richtung stimme und mache Mut. Dabei bezieht sich sie vor allem auf junge Menschen, die durch die Schule auf Linie gebracht wurden. Fakt bleibt dennoch: Über die Hälfte der Bevölkerung lehnt die Migration nach Deutschland ab, weit über die Hälfte schätzt die negativen Folgen realistisch ein. Wir kann es die Politik wagen, derart gegen den Willen und die Interessen der Bürger zu regieren und so offensichtlich die Augen vor der Wirklichkeit verschließen? Es ist eine Schande!

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

  36. ++ Neuer Ausrüstungs-Skandal: Bei der Bundeswehr werden
    die Stiefel knapp! ++

    Soll unsere Truppe bald barfuß gehen? Eine miserable Planung sorgt dafür, dass die Bundeswehr noch jahrelang auf neue Stiefel warten muss. Unerhört!

    Von Einsatzbereitschaft kann keine Rede sein! Nach sinkenden U-Booten, rostigen Panzern und dezimiertem Fluggerät werden jetzt auch noch die Schuhe knapp. Nein, natürlich nicht die Pumps, die ihrerzeit Ursula von der Leyen für weibliche Dienende anschaffte, sondern die neue Ausrüstung der Soldaten. Geplant war ursprünglich, dass sie ab 2020 statt eines Ganzjahresschuhs, zwei unterschiedliche Paar Stiefel erhalten.

    Die vollständige Umsetzung des neuen Kampfschuhsystems der Streitkräfte soll nach derzeitiger Planung bis zum Ende des zweiten Quartals 2022 dauern, dabei sollte die Truppe bis spätestens 2020 versorgt sein. Dieser Zeitplan habe sich „aufgrund begrenzter Produktionskapazitäten der Industrie“ nicht halten lassen, teilte das Verteidigungsministerium mit. „Erst einige“ hätten einen vollständigen neuen Kampfschuhsatz erhalten.

    Lediglich 31.000 Bundeswehrangehörige von insgesamt 183.000 Soldaten wurden bereits versorgt. Es ist zum Haare raufen, geht es hier doch schließlich nicht um Mode, sondern um eine Sicherheitsfrage. Unsere Truppe muss bestmöglich ausgestattet werden, gerade auch was kampferprobte Kleidung betrifft. Soll sie barfuß ihren Dienst verrichten oder so im Ernstfall unser Land verteidigen? AKK muss handeln und endlich ihre Solidarität als oberste Dienstherrin mit der Bundeswehr zeigen!

    https://de-de.facebook.com/alternativefuerde/

  37. ghazawat 29. August 2019 at 16:44

    Köln wird wahrscheinlich in den nächsten Jahren noch nicht in den Fluten versinken.

    Schade eigentlich. Das beliebte, traditionelle Kölner Sylvesterfukken kommt also bis auf weiteres ohne Schwimmwesten, Schlauchboote und Seenot-Racketenkreuzer aus. 🙁

  38. Wieso macht der Schlink sich eigentlich Sorgen darum, dass die Rechten gestärkt werden, statt zu sagen, wo der politische Mainstream „falsch“ liegt und die Rechten recht haben. So sagt er ja nur, dass die Herrschenden wohl recht haben, aber nur lediglich auf die falsche Art /wegen Enge) zu ihrem Recht kommen.

  39. @ Babieca 29. August 2019 at 15:58
    („Altmaier füttert….
    +
    …“ das Würstchen im Schlafrock des Monats.“)
    ===
    Gibs doch zu, du warst getriggert durch des fetten Fress-Sacks legendären ‚early morning sausage hunger‘:
    https://www.youtube.com/watch?v=RWOvXBII1Z0
    Altmaier: „Das heißt für ZWEI Würstchen reicht es!“
    Hinze: „Kannst auch DREI Würstchen essen!“

    Also, ich will nicht wissen, wieviele Hunderttausende ach was Millionen WÜRSTchen sich der Herr, grad mal nachgucken, wie lange sich schon auf unser aller Kosten durchfüttert: seit 1994 (!!!) seit FÜNFUNDZWANZIG Jahren im Bundestag weggefuttert hat! Das sind ja Dimensionen, die sich kein normaler (Esser) mehr vorstellen kann!!!

  40. at 17:10
    „Wieso macht der Schlink sich eigentlich Sorgen darum, dass die Rechten gestärkt werden, statt zu sagen, wo der politische Mainstream „falsch“ liegt und die Rechten recht haben. So sagt er ja nur, dass die Herrschenden wohl recht haben, aber nur lediglich auf die falsche Art /wegen Enge) zu ihrem Recht kommen“

    genau , gut gesehen……..

  41. @ Babieca 29. August 2019 at 17:00
    StopMerkelregime 29. August 2019 at 16:53

    In Bosnien versuchen Tausende Männer aus Afghanistan und Pakistan, sich nach Mitteleuropa durchzuschlagen
    ***
    2015 reloaded.
    ***
    Genau deshalb musste Kickl weg!

  42. @ mike hammer 29. August 2019 at 16:49

    Netanjahu-Sohn nagelt gegen Außenminister Maas

    „Es wäre schön, wenn Sie sich nicht in innere Angelegenheiten Israels einmischen und die Finanzierung hunderter linksradikaler NGOs stoppen würden, die Israel zerstören wollen.“

    Weiter: „Nehmt die hunderte Millionen Euro lieber für Schulen, Krankenhäuser und Kirchen in Deutschland.“

    https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/israel-netanjahu-sohn-nagelt-gegen-aussenminister-heiko-maas-61853232.bild.html

  43. Babieca 29. August 2019 at 16:17

    „Noch was als Ergänzung: Ist „Bürgerliche Moderne“ bei der C*DU jetzt sowas wie „moderne Stadtgesellgesllschaft“? Von der die C*DU noch im Februar 2015 (kurz vor der endgültigen Flutung) ununterbrochen faselte, ohne daß irgendeine Wutz wußte, was denn eine „moderne Stadtgesellschaft“ wohl sein sollte?“

    Annette Schavan wusste das ganz genau. Sie hat diesen Begriff gepraegt.
    Das sind all die, die jede Woche im „breiten Buendnis“ gegen uns demonstrieren.

  44. Smile 29. August 2019 at 17:12

    Gibs doch zu, du warst getriggert durch des fetten Fress-Sacks legendären ‚early morning sausage hunger‘:

    ;))))

  45. VivaEspaña 29. August 2019 at 15:48

    „Im Kalifat NRW, exakt im Ruhrpott-Kaff Herne, ist die Gift-Kobra unterwegs.

    Jetzt soll sie vergast werden.
    Das geht ja gar nicht.“

    Die Kobra ist seit mehr als 2.000 Jahren ein Opfer der Luegenmedien. Sie warnt andere Lebewesen – also potentielle Gegner – durch lautes Zischen. Sie ist nicht auf Krawall aus.

    Kleopatra war nicht das Opfer einer Kbra, sondern zweier bestochener Sklavinnen, die viel Geld von den gegnerischen Fraktionen in Rom – also den Gruenen und den Roten – dafuer erhielten, ihre Herrin auf meglichst effiziente Weise umzubringen.

  46. StopMerkelregime 29. August 2019 at 17:18

    https://www.youtube.com/watch?v=vY9rLOUSw58

    NATHAJAHU JUNIOR hat ne Bitte an DEUTSCHLAND

    ***

    Hat er gut gesagt. Mir stinkt es, das meine Steuergelder für Terror der HAMAS verwendet werden.

    ja

    vor allem wenn ich Blüm Rentner beim Flaschensammeln sehe, immer auf der hut vor Rotationseuropäischen Banden.

  47. Stell Dir vor, Du kommst müde von einem stressigen Tag an Deinem Heimatbahnhof an und freust Dich auf den Absack-Schwarzriesling. Du gehst zum Pendlerparkplatz und – Überraschung (!!!) – ja, es ist Dein Auto ! Und daneben 19 weitere, die ein 21 jähriger abgelehnter Asylbewerber aus Gambia mit einer Eisenstange zerdeppert hat.
    Teilkasko zahlt bei Vandalismus sowieso nicht – und wenn Du auf die Vollkasko hoffst, bedenke, dass Dir der Rabatt flöten geht.
    Um das Gesicht nicht noch mehr zu verlieren, blieb der schwarz-gelben Lokalpresse in Strobl-Town leider nicht erspart, ausführlich zu berichten.

    http://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/region/Lauffener-Randalierer-soll-Tat-angekuendigt-haben;art140897,4242266

    Highlight des Berichts ist die Aussage des zuständigen „Asylmentors“ (Welches Schweinderl hätten’s denn gerne? R. Lembke selig), der den Grund für das Ausrasten genau kennt. Sein Schützling sei traumatisiert, weil: „Er sei Waise und damals vor seinem Onkel geflohen, nachdem der Sohn des Onkels verstorben sei – für dessen Tod habe der Onkel ihn verantwortlich gemacht.“ Sachen gibt’s.

  48. Wird der Altmaier mit Würstchen bestochen? Vorstellen kann ich es mir schon. Fürs Futter macht der alles, wie man sehen kann.

  49. Inarahfan
    29. August 2019 at 17:36
    Stell Dir vor, Du kommst müde von einem stressigen Tag an Deinem Heimatbahnhof an und freust Dich auf den Absack-Schwarzriesling. Du gehst zum Pendlerparkplatz und – Überraschung (!!!) – ja, es ist Dein Auto ! Und daneben 19 weitere, die ein 21 jähriger abgelehnter Asylbewerber aus Gambia mit einer Eisenstange zerdeppert hat.
    Teilkasko zahlt bei Vandalismus sowieso nicht – und wenn Du auf die Vollkasko hoffst, bedenke, dass Dir der Rabatt flöten geht.
    Um das Gesicht nicht noch mehr zu verlieren, blieb der schwarz-gelben Lokalpresse in Strobl-Town leider nicht erspart, ausführlich zu berichten.

    http://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/region/Lauffener-Randalierer-soll-Tat-angekuendigt-haben;art140897,4242266

    Highlight des Berichts ist die Aussage des zuständigen „Asylmentors“ (Welches Schweinderl hätten’s denn gerne? R. Lembke selig), der den Grund für das Ausrasten genau kennt. Sein Schützling sei traumatisiert, weil: „Er sei Waise und damals vor seinem Onkel geflohen, nachdem der Sohn des Onkels verstorben sei – für dessen Tod habe der Onkel ihn verantwortlich gemacht.“ Sachen gibt’s.

    ——

    …. Manche Flüchtlinge wären besser in psychologischer Betreuung aufgehoben als in einer Flüchtlingsunterkunft….

    Nein sie wären besser in ihrem Shithole aufgehoben !!

  50. Haremhab 29. August 2019 at 17:40
    Wird der Altmaier mit Würstchen bestochen? Vorstellen kann ich es mir schon. Fürs Futter macht der alles, wie man sehen kann.

    Der macht ALLES für Würstchen. Wie ein Hund. MRKLs Pinscher.

    Bundestags-Panne: Altmeier freut sich auf Würstchen ( nur 1:09)
    https://www.youtube.com/watch?v=RWOvXBII1Z0

    Bestätigt sich hier etwa der alte Spruch?
    Intelligenz säuft (MRKL), Dummheit frißt (Altmeier) ?

    Wenn Dummheit frißt, dann müßte Altmeier ja auch, wie war das nochmal..
    Dumm f;ckt gut?

    Also, irgendwas stimmt da nicht.

  51. ghazawat: mir ist aber aufgefallen, dass 7 alliierte Flugzeuge die 1941 auf Grönland notgelandet sind immer noch unter 130 Meter eis liegen obwohl es doch so heiss auf Grönland geworden ist. Wo kommen dann die 130 Meter Eis her in der Hitze die seit 100 Jahren laufend weiter ansteigt ?? Und fällt dann nicht der Meerespiegel wenn es dort mehr Eis gibt ??

  52. AggroMom: wieso Vandalismus ? Das ist das bunte Leben wie es leibt und lebt ! Das geht auf Orientalisches Folklore und nicht auf Vandalismus

  53. Babieca 29. August 2019 at 16:54

    Babieca, Chapeau für die immer wieder kurz und knackig zutreffenden Einschätzungen auf sprachlich hohem Niveau und dem Schwip Sahne. Und es soll deshalb ein echter Borsalino sein, nichts darunter.

    Wenn ich noch etwas hinzufügen darf: Wer im Schlachthaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen (nicht von mir, Quelle unbekannt).
    Wenn er nichts weiss, das weiss er, der Altmaier Peter.

  54. Altmaier, Merkel, CFR und andere sind typisch. Völlig verfettet und debil. Von solchen kann man nichts anspruchsvolles erwarten.

  55. Der fette und die hässliche ,ein neuer Film über den implodierenden Altmeier und unsere Wanderwarze ,
    dazu noch unser Minimaars , unsere nagellose Mutti und Steini das politische schwarze Loch.
    tägliche Wiederholung im ZDF !

  56. Altmaier ist kein komischer Kautz
    Jemand, der nach Merkels (also der US-Oligarchen) Pfeife tanzt macht zwangsläufig diese Figur.

  57. man hört , er sei ein halb- + doppelgender Zwitter , wäre dauernd zum chirurg. Verschnitt und zur Halb-Sackbegradigung in der Urologie

  58. das Einzige was bei Altmaier nicht realitätsfremd ist, ist das nächste grosse Fressen! Hoffentlich platzt er bald!

  59. Leider hat die Verklärung der Aufklärung ein noch breiteres Bündnis der Gesellschaft erfasst als es das gegenwärtige Bündnis bereits ist. Erwähnt man die Tatsache, dass die Aufklärung Enthauptungen im industriellen Stil auf dem Konto hat, denn immerhin war die Guillotine im pausenlosen Einsatz und ließ die Kopfabschneider des IS dagegen wie Waisenknaben erscheinen, dann wird man dafür sogar bei Tichy wegzensiert. Ich glaubte beim ersten Mal noch an ein Versehen, da der Kommentarbereich dort eigentlich recht liberal schien. Aber ich hab es wieder und wieder unter den passenden Artikeln ausprobiert: Erwähnt man im Zusammenhang mit der Aufklärung die Guillotine, ist der Kommentar ruckzuck weg. Also herrscht auch dort die kritiklose Huldigung der Aufklärung.
    Mir geht es halt jedesmal komplett auf den Sack, wenn irgendwelche Hobby Philosophen ihren Atheismus mit dem idiotischen Hinweis vergolden wollen, dass die Aufklärung die Menschen die Menschen besser gemacht hätte. Und das alles behaupten sie nicht nur trotz hinterher guillotinierter Massenköpfe, sondern besonders nach zwei Weltkriegen und den Millionen Toten, die besonders zahlreich in atheistischen Gesellschaften zu verzeichnen waren, die den Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit, dh den Schritt aus der Religion heraus bereits vollzogen hatten.
    Auch heute will kaum einer in diesen atheistischen Paradiesen freiwillig leben. Nord Korea lässt schön grüßen.
    Es bleibt dabei. Der Mensch ist eine Bestie, die am besten durch eine Demokratie gebändigt wird, die den Politkern straffe Zügel anlegt. Was passiert, wenn die Zügel lose werden, erleben wir gerade in Deutschland.
    Die Bestie kommt langsam wieder durch.

  60. Weil die Aufklärung und die Guilottine der franz. Revolution erstmal fast nichts miteinander zu tun haben, deswegen wurdest Du zensiert. Man muss auch nicht jeden Müll veröffentlichen.

    Napoleon hat das heilige deutsche Reich aus seinem mittelalterlichen Märchenschlaf geholt.
    Er hat eine Modernisierung des öffentlichen Rechts, des regionalen Flickenteppichs erzwungen.
    Ich mag Altmaier auch nicht. Aber ihm jetzt nun seine Vorliebe für die französische Revolution
    anzukreiden, die natürlich damals die Gesellschaft sensationell befreit hat vom jahrhunderte alten
    muffigen Absolutismus des späten Mittelalters, ist ein verfehlter Ansatz. Heine lebte in Paris.
    Warum wohl, weil Paris damals eine ungeheure Dynamik bot, und Frankreich natürlich schlechthin
    das Weltzentrum der Moderne war.

    Im Moment das grosse Schaulaufen ambitionierter Hobby-Historiker auf PI-News.

  61. Kleines Wörterbuch Altmaier-Deutsch:
    „Der Mainstream ist ausgewogener … als je zuvor“ –> Abweichende Meinungen werden unterdrückt.
    „Das mag man für falsch halten“ (die Entscheidung von 2015 bzgl. der Flüchtlinge“ –> OK, es war falsch.
    „Und ein humanitärer Imperativ.“ –> Es war gesetzwidrig, aber irgendwie muss ich es gesinnungsethisch begründen.
    „eine Schande war es nicht.“ –> Habe lange gebraucht, eine Formulierung zu finden, die mir hoffentlich viele abnehmen. Denn verantwortungsethisch ist es inzwischen überhaupt nicht mehr zu begründen.
    „Mit der Flüchtlingsdebatte ringen wir seit Jahren wie Laokoon mit der Schlange“ –> Kenner der Antike wissen, dass Laokoon und seine Söhne von der Schlange getötet wurde. Ob P.A. daran gedacht hat?

  62. Altmaier? – Das ist doch dieser fette, kinderlose Opportunist. Ich sehe es generell kritisch, wenn Leute, die sich gegen eine Zukunft ihrer Familie entschieden haben über die Zukunft unseres Landes entscheiden wollen. Ich halte sie schlicht für nicht glaubwürdig und qualifiziert.

Comments are closed.