Wenn das Volk damit beschäftigt wird, dass jeder gegen jeden kämpft, dann lässt es sich leichter beherrschen, hält still bei Zumutungen. Divide et impera ("Teile und herrsche") - diese Methode kannten schon die alten Römer.

Von SELBERDENKER | Man hat uns allen einen GEZ-Finken in den Nacken gesetzt, der uns „qualitätsjournalistisch“ einträllern soll, was richtig und was falsch, was gut und was böse ist. Man zwingt uns auch noch, diesen Vogel auf eigene Kosten zu füttern, obwohl er bereits viel zu fett ist. Merkels fette Finken wird man so leicht nicht los. Man kann sie jedoch kritisieren, ignorieren und gelegentlich seine eigene Birne benutzen. Leider gelingt dies immer noch zu Wenigen.

„Vielfalt und Buntheit“?

Das konstruierte Dogma dieser Zeit ist die „bunte Gesellschaft“. Eine weitere, gern bemühte Vokabel der herrschenden Zunft ist „Vielfalt“. Dass etwas vielfältig oder bunt ist, bedeutet noch lange nicht, dass es automatisch gut oder richtig ist. Doch ist die Ratio wohl nur störend, wo die reine Emotion kurzfristiges Wohlbefinden verspricht. Buntheit und Vielfalt sind in dieser Zeit positiv besetzte Begriffe. Deshalb werden sie verwendet.

Doch was sie uns da als „Vielfalt und Buntheit“ unterjubeln, ist gesellschaftlich zerstörerisch. Es gibt kulturelle Bereicherung, es hat schon immer Zuwanderung gegeben. Doch neue Farben können nur bereichernd sein, wenn sie sich in das bestehende Bild respektvoll einfügen. Das muß maßvoll mit dem Pinsel geschehen. Über dem Gemälde Deutschland werden jedoch weiterhin wahllos Eimer mit den immer gleichen Farben ausgekippt, was uns dann von den Herrschenden und deren Profiteuren als große politische Kunst verkauft wird. Das erzeugt Dissonanzen und spaltet die Gesellschaft – in Migranten und Einheimische, in Befürworter und Gegner dieses Vorgehens.

LGBT

Bunt ist auch die Fahne der „LGBT-Bewegung“. Sie geben vor, sich zum Beispiel für das Wohl und die Akzeptanz von Homosexualität einzuetzen. Durch ihre provozierenden Aktionen erreichen sie aber das genaue Gegenteil. Sie schaffen sich, im Namen aller Homosexuellen, weitere Gegner, was zum Nachteil der meisten Homosexuellen ist. Die wollen in der Regel, wie die meisten Menschen, einfach nur in Ruhe ein normales Leben führen. Politisierung und Ideologisierung von Homosexualität führt nur zu vordergründiger, ideologisch erzwungener Akzeptanz. Echte Toleranz ist gut, sie muss jedoch freie Entscheidung bleiben, die ganz ohne den gutmenschlichen Zeigefinger auskommt. Sex sollte Privatsache sein. Wo Sexualität zum Event wird, hört sie jedoch auf, Privatsache zu sein.

Wer sich mit seiner sexuellen Orientierung ausdrücklich schmückt, seine Andersartigkeit betont, darf sich auch nicht wundern, wenn er oder sie als „nicht normal“ wahrgenommen wird. Die LGBT-Bewegung führt nicht zu mehr Akzeptanz, zu keiner Normalisierung im Umgang mit denen, die sie zu vertreten vorgibt. Sie vertieft die Gräben, fördert die gesellschaftliche Spaltung in Heteros und Anderssexuelle, in Leute mit ablehnender und Leute mit befürwortender Haltung. Moralischer Zwang führt niemals zu Toleranz.

„Burn borders – not coal“

Sinnfreies Motto von Linksgrün.

„Verbrennt Grenzen – nicht Kohle“ ist ein aktueller Slogan der Linksbunten. Ein völlig blödsinniger Zusammenhang, ja. Doch es scheint niemanden mehr zu stören. Es lacht auch niemand mehr. Die spalterische Intention linksbunter Ideologien wird auch deutlich, wenn man die Verknüpfung von Themen sieht, die wirklich nichts miteinander zu tun haben. Da wird die Verbrennung von Grenzen statt der Kohleverstromung gefordert. Wie sollen offene Grenzen eine ebenfalls ideologisierte Energiepolitik rechtfertigen? Reiner Schwachsinn ist mittlerweile breit akzeptierte Staatsdoktrin geworden.
 
Offene Grenzen, Linksradikalismus im engen Verbund mit medial forcierter Klimapanik. Alles wird noch vermengt mit offener Kinderfeindlichkeit. Dialog? Unerwünscht! Auch hier ist das Ergebnis wieder destruktive gesellschaftliche Spaltung: Gutmenschen gegen Einwanderungskritiker. „Klimaretter“ gegen kritische Befürworter von Energiesicherheit und wirtschaftlicher Stabilität. Freiwillig Kinderlose gegen Familien.

„Buntheit“ wird zum Synonym für Spaltung

Wenn das Volk damit beschäftigt wird, dass jeder gegen jeden kämpft, dann lässt es sich leichter beherrschen, hält still bei Zumutungen. DIVIDE ET IMPERA – diese Methode kannten schon die alten Römer. Es ist wieder die Methode derer, die sich heute Linke oder Progressive nennen.

Während wir uns gegenseitig bekriegen, merken wir nicht, dass sich eine herrschende Kaste und von ihnen wahllos ins Land geholte illegale Glücksritter auf unsere Kosten bereichern. Wir sollen es auch nicht merken, denn es ist nicht die Sorte Bereicherung, die wir uns wünschen können. Wir können sie uns wohl auch nicht mehr lange leisten…

image_pdfimage_print

 

161 KOMMENTARE

  1. Ich sage immer: Auch Scheixxxe kann verschiedene Farben haben! Städte, die sich rühmen, über rund 150 verschiedene Nationen bei sich zu haben, sollten mal einen Blick auf die Einwohnerliste freigeben, die fast nur noch Menschen aus den muslimisch-afrikanischen Ländern über diejenigen aus den ehemaligen südlichen Sowjetstaaten bis zu Fachkräften und Goldstücken aus dem persischem Orient beinhalten!

  2. „Buntheit“ wird zum Synonym für Spaltung in Deutschland

    Eher für einen ultrabrutalen multikulturellen Neobolschewismus.

  3. Failure 2019 Go Green 14. August 2019 at 11:27
    Ich sage immer: Auch Scheixxxe kann verschiedene Farben haben! Städte, die sich rühmen, über rund 150 verschiedene Nationen bei sich zu haben, sollten mal einen Blick auf die Einwohnerliste freigeben, die fast nur noch Menschen aus den muslimisch-afrikanischen Ländern über diejenigen aus den ehemaligen südlichen Sowjetstaaten bis zu Fachkräften und Goldstücken aus dem persischem Orient beinhalten!

    Ich persönlich bin innerlich hin- und hergerissen, ob man solchen Kommunen einfach die Gelder streichen und sie insolvent gehen lassen sollte, was die Gesetze in Deutschland leider nicht hergeben.

  4. Wenn Narren und Schützen durch die
    Straßen ziehen, dann sollten
    Schwule dies auch tun dürfen.

    Provokationen gegen die Pfaffen?
    Kein Mitleid mit diesen Mietlingen!

  5. Ich hab ’nen ausgewachsenen Vogel; dieser ist allerdings höchst allergisch gegenüber der Mefia (=Medien-Mafia)Propaganda und somit konsequenterweise contra Verbuntisierung! Woher kommt das Viech und dessen Aversion? Wenn ich das man wüsste … Jedenfalls werde ich ihn weiterhin hegen und pflegen. Dabei bleibt aber für den ‚Pleitegeier Zwangsgebühr‘ nix mehr übrig. Können eigentlich auch Tiere in Beugehaft genommen werden?

  6. Wo der Islam herrscht, wird jede Kultur und Zivilisation zerstört. Bunt ist dort nichts mehr.

  7. @Selberdenker Sprachlich sehr schöne Analogien (Gemälde Deutschland…ausgekippte Farbeimer über das Land) in deinem Themabeitrag.

  8. „Während wir uns gegenseitig bekriegen, merken wir nicht, dass sich eine herrschende Kaste“

    Wer ist diese „herrschende Kaste“? Würde mich mal interessieren.

  9. Gegen fette Finken helfen agile Katzen.
    Und agile Katzen sind auch hilfreich gegen Mäuse, Ra++en, Sozialisten und andere Frassschädlinge, die es zu bunt treiben und auf den Tischen tanzen, wenn die Katzen satt sind und ein Schläfchen halten.

  10. „Multikulti bedeutet, den Kannibalismus mit dem Christentum auf die gleiche Stufe zu stellen“. Edgar Ludwig Gärtner

  11. Mic Gold 14. August 2019 at 11:38
    […]

    Wer ist diese „herrschende Kaste“? Würde mich mal interessieren.

    Der aus inzwischen unzähligen Netzwerken bestehende, in sich verfilzte politisch-medial-ökonomische Komplex, der Orwells Darstellungen um ein vielfaches übertrifft.

  12. Wer sein Land zurück haben will , muss leider Kämpfen ; mit allen Mitteln !! Wer das nicht kapiert, wird verlieren !!
    Die RAF hat gezeigt , dass Sie dadurch unsere Gesellschaft dorthin gebracht hat, wo wir heute sind ! Die Umkerung ist m.Überzeugung nach nur so möglich, da Wahlen nur den Status Quo immer wieder bestätigen … der Anstoß zur Gegenrichtung ist nur über diesen Weg möglich !! Es wird die BRD aus die linksgrünen Erstarrung lösen können !!

  13. Zitat von Christian Friedrich Hebbel (1860)
    Es ist möglich, daß der Deutsche noch einmal von der Weltbühne verschwindet; denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten.

  14. Das Sanfte Lamm

    Die Idee ist super und das habe ich auch schon mehrfach versucht! Einfach sämtlichen Kommunen, die nur noch Geld für Asylantenheime und Integrationsprogramme zum Fenster rausschmeißen, anstatt selbiges in die Bildung und die Infrastruktur zu stecken, mal rigoros die Gelder streichen und von den Fördertöpfen weg und statt dessen auf Selbstversorgermodus umschalten! Mal schauen, wie weit die dann überhaupt noch kommen..! Wenn das (kapitalistische) System schon kollabieren soll, dann helfen gerne nach – auf unsere Weise wohlgemerkt!

  15. Gespaltenes Land. Quer durch die Gesellschaft bis in die kleinste Einheit der Gesellschaft, die Familie, die Geschwister, Freunde, Verwandt; überall da, wo nicht mehr die medialen Inhalte der GEZ-Medien und gedruckten Indoktrinierungen hinterfragt werden, durchzieht ein Riss sich durch das Land. Unbemerkt muss sich wohl der Nährboden für diesen Linksfaschismus gebildet haben und nun in einem wilden Wachstum wie Unkraut sich Raum greift, sich der Gesellschaft bemächtigt haben.
    Manche sprechen von einem stillen Bürgerkrieg. Es brauchte eine Wende vom linksideologischen Denken zum rationalen Denken. Das aber haben diese Generationen aus den 80er und 90er Jahren nicht gelernt. Saugen Schwachsinn, wirklich jeden Schwachsinn aus den Medien wie ein Schwamm auf. Der CO2-Schwindel gehört genauso dazu wie die Ideologie der sich selbst zerstörenden Gesellschaft. Familie wird in der DIE ZEIT als eine Form des Zusammenlebens gebrandmarkt, die abgeschafft gehört und durch eine staatlich, streng Links-orientierte Erziehung in multiplen Links pädagogischen Einrichtungen ersetzt werden soll. Danach sollen Kinddr den Eltern faktisch weggenommen werden und in solche Gulags für Umerziehung gesteckt werden. Suizid der kulturellen Identität IST en Vogue. Geld darf für teils verbrecherische „Schutzsuchende“ verschleudert werden, während man es staatlicherseits den eigenen Bürgern einfach wegnimmt. Auch Enteignung ist salonfähig geworden. Sie ist so etwas wie die Substanz linksfaschistischer Ideologen.
    Quo Vadis Deutschland? – Wie wird diese Transformation hin zu einem Untechtsstaat enden? Werden wir uns zur Wehr setzen, weil der Linksfaschismus unser Leben buchstäblich vereinnahmen wird und letzten Endes zerstören wird? – Ich weiß es nicht!

  16. „Meine Politik hat das Land nicht gespalten“

    – Angela Merkel –
    Bürgerdialog Stralsund
    13.08.2019

  17. Hier ist noch so ein linksfaschistisch-islamischer Farbeimer, der/die gerne uns Deutsche mit ihrer verlogenen Ideologie die Gehirne verkleistern möchte (mir ist sie auch ekelig, aber auch schmierige Sachen muss man manchmal anfassen):

    (..)Die Politologin Naika Foroutan plädiert dafür, die Gesellschaft nicht mehr in Migranten und Deutsche zu spalten. Sie spricht von einer „postmigrantischen Gesellschaft“ – in der es um die Einebnung von Ungleichheiten und um Teilhabe gehen müsse.
    Artikel 3 des Grundgesetzes legt fest: „Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“ Obwohl das natürlich auch für Migranten gilt und in der deutschen Gesellschaft immer mehr Migranten leben, sind sie nach wie vor von Benachteiligung betroffen.
    Allerdings könne man bei einer Bevölkerung, in der immer mehr Menschen einen Migrationshintergrund haben, kaum noch von Migranten sprechen, sagt Naika Foroutan, Professorin für Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik an der Humboldt-Universität zu Berlin, im Deutschlandfunk Kultur. „Wir sind in einer Phase, in der die Einteilung in Migranten und Deutsche brüchiger wird.“ Diese Brüchigkeit führe zu „Identitätsstress“, also den immer wiederkehrenden Fragen: Wer sind wir? Was ist deutsch? Wer kann mitsprechen?(..)

    Sozialwissenschaftlerin Naika ForoutanDie Unterscheidung in Migranten und Deutsche überwinden
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/sozialwissenschaftlerin-naika-foroutan-die-unterscheidung.1008.de.html?dram:article_id=456145

  18. „Buntheit und Vielfalt sind in dieser Zeit positiv besetzte Begriffe. Deshalb werden sie verwendet.“
    ++++++++++++
    Ohne, dass ich diese Begriffe im Alltag bemühe, sind sie für mich immer noch positiv besetzt.
    Das Problem sehe ich nicht in Vielfalt, sondern in der Vortäuschung von Vielfalt. Islam (und nahezu ausschließlich Islam-Anhänger werden eingeführt) steht für Einfalt, nicht für Vielfalt.

  19. @ wolaufensie 14. August 2019 at 12:18

    Bei mir hat es 18 °C. Habe heute Morgen als es noch 10 °C hatte, die Heizung angeworfen.

  20. StopMerkelregime 14. August 2019 at 12:17
    StopMerkelregime 14. August 2019 at 12:11

    Freya, Mädchen

    Wir haben die ganzen Links und Texte heute schon lesen dürfen und es macht für niemanden irgendeinen Sinn, die gleichen Texte und Links bis heute Abend in jedem neuen Diskussions-Thema noch zehnmal zu posten.

  21. Das größte Problem mit denen, die zu uns kommen, ist, sie bringen ihre Kultur mit zu uns, die bei ihnen zu Hause zu den Zuständen geführt hat, vor denen sie geflohen sind!

    Deutschland schafft sich jeden Tag ein Stück weit mehr ab und die Systemmedien halten das Volk weiter blöd. Hoffen wir am 1.9. für neue Impulse.

  22. Hinter der EU sowie rot-grünen Parteien stehen Marxisten, die eine Klassengesellschaft in eine klassenlose Gesellschaft umwandeln wollen. In der marxistischen Buntheit stecken programmatisch nicht Farbe, Vielfalt und Eigeninitiative, sondern nur schwarz-grau, Einfalt und die Idiotie von Funktionären, die noch nie etwas geleistet haben, aber immer wieder meinen, sie wüssten, wie man Marx richtig implementiert (KK lässt grüssen).

    Dieser Idiotenzirkel ist endlich zu durchbrechen.

  23. wolaufensie 14. August 2019 at 12:18

    München 12:00 h – 19°C
    Ich glaube … ist heute wieder der heisseste Tag
    seit Aufzeichnung der Klimaerwärmungskatastrophen-Daten .

    ———-

    Das ist wirklich besorgniserregend!
    Ich kann heute meine Jacke im Schrank lassen und friere im langärmeligen Pullover nur leicht!
    Das Ende steht kurz vor der Tür! Die Klimaerwärmungskatastrophe wird uns bald alle dahinraffen!
    Rette uns, Gräte!

  24. Neue Version von KAIN & ABEL!
    Der NEUZEIT angepasst!

    Der TAUGENICHTS KAIN hat hierbei die volle elterliche Unterstützung, während der tugendsame ABEL wie Aschenputtel behandelt wird, sogar von den Eltern ausgenutzt wird! Schließlich tötet der TAUGENICHTS KAIN auch noch seinen Bruder ABEL und geht sogar damit straffrei aus, die Eltern sehen stumm auf dem ganzen Tisch herum! Handlungsunfähig!

  25. @ Church ill 14. August 2019 at 12:23
    … In der marxistischen Buntheit stecken programmatisch nicht Farbe, Vielfalt und Eigeninitiative, sondern nur schwarz-grau, Einfalt und die Idiotie von Funktionären, die noch nie etwas geleistet haben, aber immer wieder meinen, sie wüssten, wie man Marx richtig implementiert (KK lässt grüssen).
    Dieser Idiotenzirkel ist endlich zu durchbrechen.
    ———————————————————————————————————————
    Hier kann man sich ansehen, was beim Marxismus rauskommt (lang und gruselig, aber leider wahr):
    https://www.youtube.com/watch?v=FsGRDZoAcDY

  26. Sehr geehrte PI-Anhänger,
    sehr geehrter Selberdenker,

    die deutschen Opfer der Merkelinvasion erleben Buntheit leider oft am eigenen Leib, nämlich dann, wenn deren Hämatome von Rot über dunkelviolette Blautöne und Braunschwarz nach Grün und schließlich in ein zartes Gelb übergehen. Das berühmte Blaue Wunder eben.

    Aber all‘ das wissen wir.

    Was wir nicht wissen, ist wie wir den Nicht-AfD-Wählern klar machen können, daß es erstens eine gravierende Bedrohungslage gibt und zweitens, daß diese Bedrohungslage durch die ökorote Merkelfront herbeigeführt wurde und weiter verschlimmert wird.

    Wie wär’s mit einem Artikel, der Ideen liefert wie wir die Meinungshoheit der Herrschenden zumindest ein wenig absenken und wie PI-Inhalte an die Nicht-AfD-Wähler gelangen könnten.
    Es gibt leider genug Menschen, die immer noch glauben, daß ARD, ZDF und die Tageszeitungen objektiv von den Geschehnissen in Deutschland berichten. Und oft sind es dieselben Menschen, die nicht sonderlich fit im Umgang mit dem Internet sind – oder junge Menschen, die (hoch)schulisch indoktriniert nur ihrem Gretaidol nacheifern wollen.

    Beste Grüße
    GetGoing2

  27. Eigentlich ist es eine ganz einfache Methode die dahinter steht. Es ist Chaos und Anarchie, welche mit dem Wort „Buntheit“ verharmlos wird. Es sind die gleichen Leute, die Wände beschmieren und das für Kunst halten, die damals schon zu blöd waren, ein Haus aus Legosteinen in einer Farbe zu bauen und deren Eltern die Dummheit der Brut dann als „Kreativität“ bezeichneten, es sind die gleichen, die Musikinstrumente und Stimme nicht beherrschen und diese akustische Umweltverschmutzung dann als Musik bezeichnen, es sind diejenige, die damals, als Autofahren noch akzeptiert war, eine Rostlaube mit Aufklebern und allen möglichen Farben vor dem endgültigen Zusammenbruch bewahren wollten.
    Diese Anarchie hat ihren Ursprung in dem Humanismus, der von einer Vernunft und einem „guten Kern“ in jedem Menschen ausgeht und den Schöpfergott verneint und ablehnt, ihn und die an ihn glauben gar lächerlich macht.
    Diesen Leuten ist jede Art von Ordnung zuwider, zuallererst die göttliche Ordnung der Schöpfung. Ihnen ist alles zuwider, was irgendwie mit Ordnung und auch Unterordnung verbunden ist, was aber Grundvoraussetzung zum Funktionieren eines Gemeinwesens ist. Man kann es von diesen Hohlköpfen nicht erwarten, aber haben die mal überlegt, warum der Islam so erfolgreich ist? Dort gibt es Ordnung und Unterordnung. Strukturen, die halt geben werden gepflegt und im wahrsten Sinne des Wortes bis aufs Blut verteidigt, nämlich der Glaube, dessen Merkmale und Institutionen, aber eben auch die Familie im Kleinen wie im Großen, nämlich die Familie der Mohammedaner, die sogenannte „Umma“.

    Die Anarchisten lehnen Glaube, Familie, Staat, Polizei, Sauberkeit, Ordnung und jede Form der Uniformität ab. Das kann klar erkennen, wer es genau beobachtet:
    – Kirchen werden lächerlich gemacht, Kirchengebäude geschändet, die Aussagen der Bibel verdreht und ins Gestrige und Lächerliche geschoben.
    – Die gottgewollte Familie von einem Mann, der mit einer Frau verheiratet ist und Kinder, die aus dieser heiligen Ehe hervorgehen, werden als Auslaufmodell und nur eine Option von vielen betrachtet. Wer andere Dinge als gleichwertig ansieht, entwertet das Original. Vehikel sind die perversen Gender-Gaga-Ideologien.
    – Der Staat wird nur noch eine zufällige Gemeinschaft angesehen, zu der man wahlfrei dazugehören kann oder nicht, ganz wie in einem Verein. Der Staat wird nicht mehr als Schicksalsgemeinschaft von einem oder mehreren Völkern gesehen. Ja, auch vorher gab es Vielfalt im deutschen Staat, es gab schon immer Sorben, die dänische Minderheit usw.
    – Der Polizei wird kein Respekt mehr entgegengebracht, sie ist für das zuständig, was Anarchisten zuwider ist: Sicherheit und Ordnung. Die Polizei wird höchstens bemüht, wenn es gegen „Rechte“ geht.
    – Sauberkeit und Ordnung sind dem Anarchisten zuwider. Deswegen beschmiert er Wände und Züge, verkratzt Verglasungen, beschädigt fremdes Eigentum, lärmt herum, spuckt Kaugummis in die Gegend, zerdeppert leere Flaschen, schnippt seine Kippen wild in die Gegend, fährt schwarz, beklebt Wände und Pfähle mit hohlen Parolen.

    Ziel des ganze ist im Neomarxismus festgelegt. Das Individuum soll keinen Halt mehr in Strukturen haben, solange es Ordnung gibt, kann sich das Individuum nicht wirklich befreien und emanzipieren. Das ist der tatsächliche Hintergrund. Hinter all dem steckt einer: SATAN.

  28. pcn 14. August 2019 at 12:00

    Kompakt zusammengefasst, gefällt mir. Aber für einen wirklichen Wandel geht es den meisten offenbar noch zu gut, weil die Auswirkungen des ganzen Wahnsinns einen gewissen zeitlichen Nachlauf haben. Die Frage ist nur, ist es, wenn sich die wirtschaftlichen und kulturellen Schäden nicht mehr verbergen lassen, für einen Wandel nicht schon zu spät.

  29. Damit der Zitteraal bei der deutschen Nationalhymne nicht schon wieder zittert, darf sie auch heute sitzen. Gerade beim Empfang des litauischen Präsidenten: Da hocken die beiden auf weißen Stühlchen und hören den Hymnen zu.

    Ein bösartiges Wrack an der Staatsspitze.

  30. Die Spannungen toben hier auf allen Ebenen:

    Schwarze gegen weiß
    Braun gegen schwarz
    Muslemisch gegen christilich
    Türkisch gegen Deutsch
    Kurdisch gegen Türkisch
    Arm gegen reich
    Alt gegen jung – jung gegen alt
    Stark gegen schwach
    Neu gegen alt
    Fahrradfaherer gegen Autofahrer
    Klimafantasten gegen Realisten
    Trumpfans gegen Trumpgegner
    Links gegen rechts
    Recht gegen Unrecht
    Lüge gegen Wahrheit
    Täter gegen Opfer
    Migrantenkinder gegen weiße Kinder
    Drogendealer/ Verbrecher/Mafia gegen (unterbesetzte) Polizei
    Pädophile gegen Kinder
    MERKEL gegen UNS!
    Höcke gegen den Rest der Welt!

  31. Das Paradoxe ist, dass diejenigen, die das Dogma des „einzigartigen und großartigen Experimentes der Umwandlung in eine multiethnische Gesellschaft“, genau wie das bereits unter großen Opfern in der Bevölkerung gescheiterte sozialistische Experiment, den Skeptikern, Kritikern, Gegnern, Widerständlern DIE SPALTUNG und den HASS unterstellen. Dabei tragen sie (die linken Ideologen aller Couleur) ihre Hetze und ihren Hass gegen jeden politisch Andersdenkenden offen vor sich her. Zunächst war das noch verhalten um die Mehrheitsreaktion auszuloten. Jetzt ist festzustellen, dass die linken Kräfte sofort verbal eindreschen und alles und jeder, den sie unverhohlen verachten, mit den Begriffen „Nazi“, „Rechtsradikale(r)“, „rechtspopulistisch“, „rechtsextrem“, „Leugner“, „Verschwörungstheoretiker“ betiteln und auf alle ihre Themen ausweiten, bei denen sie kritisiert werden um gleich einer sachlichen Argumentation aus dem Wege zu gehen und diese vorzuführen oder mundtot zu machen.

    Hier ein gutes Beispiel der Grünen in der brandenburgischen Landtagswahl:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/gruene-fordern-klimanotstand-fuer-brandenburg/

  32. Das größte Problem mit denen, die zu uns kommen, ist, sie bringen ihre Kultur mit zu uns, die bei ihnen zu Hause zu den Zuständen geführt hat, vor denen sie geflohen sind! (…)

    (Kommentar von Solschenizyn 14. August 2019 at 12:23)

    So ist es.

  33. Kein Spanferkel und andere Leckereien mehr !
    Nur noch
    RATATOUILLE & COUSCOUS bis ins nächste Jahrhundert!

    Bis zum Atomkrieg!

  34. Kein Spanferkel und andere Leckereien mehr !
    Nur noch
    RATATOUILLE & COUSCOUS bis ins nächste Jahrhundert!

    Bis zum Weltuntergang!

  35. G. Schwan und Ralle Stegner sind Kandidaten für den SPD-Vorsitz. Ich lache und freue mich. Damit hat die AFD weitere Stimmen sicher.

  36. diekgrof 14. August 2019 at 12:35

    Eigentlich ist es eine ganz einfache Methode die dahinter steht. Es ist Chaos und Anarchie, welche mit dem Wort „Buntheit“ verharmlos wird.
    ….

    .
    Wie wahr
    und vortrefflich
    zum Ausdruck gebracht.
    Das linke Evangelium ist ein
    einziges Chaosprogramm aus Neid
    und Lust an der Zerstörung und damit
    letzthinnig als eine Verschwörung
    von Minuscharakteren bzw.
    -seelen anzusehen und
    von daher auch
    des Teufels.
    .

  37. Buntheit ist nicht nur ein Synonym für die Spaltung in Deutschland, sondern auch für seine Demontage zu einem sozial und wirtschaftlich abstürzenden Gemeinwesen. Übersteigerte Heterogenität saugt jede Menge Aufmerksamkeit und Energie aller Individuen für die nötige gesellschaftliche Orientierung ab. Homogenität dagegen schafft Verbundenheit, Vertrauen, Identität und Leistungsbereitschaft. Sie ist eine wesentlich bessere Voraussetzung für sozialen und wirtschaftlichen Aufstieg einer Nation als Heterogenität. Das hat der furiose Aufstieg des Hitlerfaschismus aller Welt gezeigt, der die zwanghaft herbeigeführte Homogenität im 3. Reich allerdings für nationalistische und imperialistische Zwecke missbrauchte. Sie hätte auch für eine friedliche, solidarische Gesellschaft sowie eine wirtschaftliche und kulturelle Blüte genutzt werden können, also für einen beispielhaften nationalen Aufstieg.
    Die fanatischen Multikulturalisten möchten einen Wiederaufstieg Deutschlands zur führenden politischen und wirtschaftlichen Macht verhindern, weil sie Angst vor einem neuen expansiven Nationalismus haben. Daher diskriminieren sie gesellschaftliche Homogenität per se als faschistisch. „Nie wieder Deutschland“ ist die Parole, die durch den Multikulturalismus umgesetzt werden soll. Die gewollte Buntheit lässt sich also durchaus als Sabotage an den Möglichkeiten unseres Landes auffassen.

  38. Bald wird das zitternde ES in einer Sänfte zu Terminen getragen. Ihre Aussagen, die sie gestern den handverlesenen 200 Jüngern vortrug:

    „Meine Politik hat das Land nicht gespalten.“

    Naaaain! Nie!

    „Wir haben versucht, den Prozeß zu ordnen und zu steuern.“

    Muhahaha! Die Invasionsarmee brach in Millionenstärke über alle deutschen Städte herein; die Bürger mußten die Masseninvasion ausbaden. Ich erinnere daran, daß in jedem verfügbaren freien Raum von Turnhallen über Baumärkte, über Hotels, Jugendherbergen, Schlössern, Schulen, Rathäuser die unendlichen Neger- und Arabermassen hockten. Da war nichts „geordnet und gesteuert“, da mußten vollkommen ungefragt die Bürger ran. Und heute haben wir „Wohnungsmangel“, weil die etwa 2 Millionen aus den Turnhallen auf Michels Kosten in jede freie Wohnung der Republik gesetzt wurden. Und zusätzlich allein für die ununterbrochen schicke Neubauhäuser hochgezogen werden.

    „Und trotzdem würde ich immer sagen, daß es richtig war, daß wir in einer humanitären Ausnahme- und Notsituation geholfen haben.“

    Falsch. „Ausnahme und Notsituation?“ Daß ich nicht lache. 1 Million kam allein in den letzten vier Monaten des Jahres 2015 (September -Dezember); 2016 kam noch eine Million, 2017, 2018, 2019, ging es genauso ungebremst weiter. Die „Ausnahmesituation“ ist Normalität; sie wurde festgeschrieben, eingefroren. Unterbrochen, Jahr für Jahr, strömt eine Großstadt in der Ordnung zwischen 200.000 und 500.000 Einwohner und mehr nach Deutschland. Bestehend aus brutalen, rücksichtslosen, gewaltbereiten Völkern aus der finstersten 3. Welt. Alle von den verbliebenen Deutschen vollalimentiert.

    Als Teil einer gemeinsamen Welt könne Deutschland nicht nur seinen eigenen Wohlstand pflegen. „Wir können nicht an uns alleine denken“, mahnte Merkel.

    Doch. Genau das können wir. Es ist nicht deine Aufgabe als Bundeskanzler, deutsches Geld in der Wwelt rumzustreuen, Deutschland auszubluten, seine Bürger in Armut zu stürzen und seine Wirtschaft zu ruinieren. Auch, wenn du das glaubst.

    Zugleich sprach sich die Kanzlerin dafür aus, daß Deutschland beim Klimaschutz eine Vorreiterrolle einnehmen müsse. „Wenn wir uns nicht vernünftig verhalten, wie sollen wir es dann von Ländern mit geringerem Lebensstandard verlangen“

    „Vernünftig“. Höhöhö. „Länder mit geringem Lebensstandard“ werden einen Teufel tun, sich so zu verhalten wie Deutschland, das offensichtlich per Ordre de Merkel einen geringen Lebenstandard für alle einführen will. Wer ohnehin einen geringen Lebensstandard hat und dem Merkel-Modell vom „vernünftigen Deutschland“ folgt, wird bald einen noch geringeren Lebensstandard haben.

    Es ist NICHT Deutschlands Aufgabe, die Welt, ganz Afrika, ganz Islamien und dann auch noch alle EU-Staaten (finanziell) zu retten.

  39. @diekgrof 14. August 2019 at 12:35

    Als Katholik stimme ich Dir zu – auch bei Deinem letzten Satz. Momantan lese ich ein Buch, einen Roman, der die Stimmung sehr gut trägt. Ich bin leider erst bei der Hälfte und kann das ganze Buch deshalb noch nicht beurteilen. Allein die erste Hälfte kann ich jedoch ausdrücklich empfehlen:
    https://www.fe-medien.de/Father-Elijah

    Als rein rationaler Mensch sehe ich in jedem Fall Kräfte am Werk, die Deutschland schaden wollen. Wer diese Kräfte sind, kann ich nur vermuten. Es könnten wirtschaftliche und machtpolitische Gegner oder sonstige Deutschlandfeinde sein. Sie gehen für ihre Ziele über Leichen.

  40. @Selberdenker 14. August 2019 at 13:01
    diekgrof 14. August 2019 at 12:35

    Stasi vielleicht?

    „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten“, sagte SED-Chef Ulbricht am 15. Juni 1961. Heute ist der „Ulbricht-Moment“ – die Leugnung des Offensichtlichen – zurück in Deutschland. Jeder sechste Deutsche hat eine linksradikale Grundhaltung.

    Weil wir nie die Lehren aus dem linken Totalitarismus gezogen haben.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/boris-reistschuster-berlin-extrem/ard-instrumentalisiert-mauerbau-jahrestag-der-grosse-linksruck/

  41. Fortsetzung:

    „Zugleich warnen die Grünen vor wachsendem Rassismus in Brandenburg. „Mit großer Sorge nehmen wir wahr, daß Rassismus immer salonfähiger wird. 19,9 Prozent der Brandenburger*innen haben bei der Europawahl ihre Stimme einer Partei gegeben, die rechtsextremes Gedankengut vertritt und Angst und Haß verbreitet“, schreiben die Grünen in Bezug auf die AfD. „Das ist ein Alarmsignal und eine gravierende Bedrohung für unsere offene und demokratische Gesellschaft.“ Die Grünen hingegen stünden für Zuversicht und Solidarität. In aktuellen Umfragen zur Landtagswahl liegt die AfD derzeit auf dem ersten Platz.“

    Das ist interessant, wie hier die links-grünen Populisten „wahrnehmen“ wollen, dass „ein zunehmender Rassismus immer salonfähiger wird“. Wo, wann, wer??? Das Gegenteil ist der Fall, oder meinten sie ihren antideutschen Rassismus? Nein, Selbstreflexion liegt den grünlackierten Kommunisten nicht!

    und weiter:

    „Rechtspopulistischen Gruppierungen und deren Gedankengut trete man entschieden entgegen. Wenn es nach den Grünen gehe, sollten die finanziellen Mittel für Projekte im „Kampf gegen rechts“ dauerhaft aufgestockt werden. „Wir kämpfen auf allen Ebenen gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie. Unsere Ziele sind die Gleichberechtigung der Geschlechter, die Integration von Geflüchteten und ein gemeinsames Miteinander aller Menschen.“

    Man nehme den ersten Teil dieser Aussage und den zweiten Teil. AfD-Wähler besitzen also ein „Gedankengut“, ähnlich der Aussage ehemaliger SED-Parteifunktionäre des ehemaligen DDR-Systems, welches den Linksfaschisten nicht passt und deshalb müssen diese
    a) als „Rechtsextreme“ diffamiert werden um sie menschlich zu deklassifizieren (wie es die nationalen Sozialisten und die Kommunisten taten)
    b) es muss „entschieden“ gegen diese als „Rechtsextreme“ ausgemachte Wähler vorgegangen werden und zwar auf allen Ebenen! Das ist eine klare Kampfansage gegen politisch Andersdenkende, unterstrichen dadurch, diesen (wie für die linke Propaganda typisch) allgemein hin Rassismus, Sexismus, Homophobie anzudichten, weil das immer voll Nazi ist und was genau darunter zu verstehen ist und ob hier eine ständige propagandistische Übertreibung linker Übermoralisten stattfindet, spielt gar keine Rolle.

    und….die ganze links-grüne Hetze gegen mündige (!) Wähler einer demokratischen Partei (die sich als einzige! an Recht und Ordnung sowie an die verfassungsmäßigen Grundsätze hält!) soll natürlich von der Allgemeinheit (insbes. der AfD-Wähler selbst) hübsch bezahlt werden, um Arbeitsplätze links-grüner Volkspädagogen und Demagogen zu sichern.

    Nochmals zur Erinnerung: WER sind in diesem Land die wirklichen Hetzer und Spalter??!!

    Auch die unverschämte Forderung der Grünen, „Flüchtlinge“ (oder besser neue und möglichst viele Sozialschmarotzer) nach Brandenburg zu holen und diese Schleppertouren noch zu legalisieren in dem diese Deutschlandhasser das Wort Seenotrettung der Bedeutung nach mißbrauchen und einer „Kriminalisierung“ der Schlepper und Begünstiger der weiteren massenhaften illegalen Einwanderung entgegentreten wollen, trägt maßgeblich zur Spaltung dieser Gesellschaft bei!

  42. Angela Sauer-Merkel ist nur die Spitze eines Eisberges in Zeiten der Klimahysterie und des Flüchtlingswahns …Das reale Problem sind die Parteien und ihr System. Die mangelnde Bildung unserer Bürger stabilisiert dieses System. Wir dürfen ja nicht mal „unsere“ Regierung selbst wählen, das machen die Parteien für uns.

  43. @ pitscho 14. August 2019 at 13:21
    StopMerkelregime 14. August 2019 at 13:08

    Comedy pur, aber bitte mehr davon.

  44. @GetGoing2 14. August 2019 at 12:32

    Wie man mehr Menschen kritisch macht, ist die Kernfrage. Man kann nur jeden dazu anhalten, in seinem eigenen Umfeld zu diskutieren, seine wirkliche Meinung zu äußern. Man muß hier behutsam und differenzierend vorgehen. Habe oft erlebt, wie Leute abblocken, wenn sie Meinungen hören, die von dem abweichen, was ihnen der Zeitgeist in den letzten Jahrzehnten eingeredet hat. Die machen einfach zu, schotten ängstlich ihr vertrautes Weltbild ab. Man kann niemanden dazu zwingen, die eigene Position zu hinterfragen. Habe aber auch das genaue Gegenteil erlebt, Leute, die mit ihrer Kritik herausplatzen, wenn Du das Thema nur leicht angestochen hast. Wenn Dir gute neue Ideen kommen, wie man „die Meinungshoheit der Herrschenden absenken“ kann, dann fasse es doch mal in Worte und schick es einfach mal an PI-News: info@pi-news.net

    Grüße

  45. Zum Namen des Frankfurt-Opfers „Leo“:

    FUNDSACHE: ZITAT: Leonardo de los Santos Zovko aus Kronberg im Taunus wurde am 12.08.2009 in der Pfarrkirche von Siva getauft, der Sohn von Carlos de los Santos Hernandez und Magdalene R. Zovko. Er wurde am 08.07.2009 geboren. in Bad Soden am Taunus (DEU).

    Und weitere Fundsache:
    17.04.2019
    Erstkommunion
    in der Pfarrei Maria Himmelfahrt im Taunus

    Kronberg (kb) – Die Pfarrei Maria Himmelfahrt im Taunus informiert über die diesjährigen Kommunionskinder. Sonntag, 28. April feiern zwei Gruppen von Kindern ihre Erste Heilige Kommunion. Eine weitere Gruppe wird am Sonntag, 5. Mai in Oberhöchstadt zur Erstkommunion gehen. Die Kinder, die am 28. April um 9.30 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul zur Erstkommunion gehen, sind: Marie Faulhaber, Leopold Gstädtner, Casimir Haas, Marlene Heist, Vincent Herzum, Raffael Kostecki, Julius Orth-Tannenberg, Adele Schindelbeck, Sebastian Schulz-Schomburgk Ortega, Vincent Thiriot, Ferdinand Weger, Klara Weingärtner, Helene Wilhelm und Leonardo de los Santos Zovko.

    Das scheint der kleine Junge zu sein, das Opfer unserer verfehlten Zuwanderungspolitik und des mangelnden Grenzschutzes.

    Kleiner Leonardo, ruhe in Frieden. Das tust Du sowieso im Kinderhimmel.

    Aber Dein Name, der soll uns Lebenden keine Ruhe lassen. NICHT „I want you to panic“ wie die kranke Greta, sondern „wir müssen was ändern, auf dass dein sinnloser Tod vielleicht doch noch zu etwas nutze ist. Daher verwenden wir deinen Namen, und glauben, dass das OK ist.

  46. Gegen die Wörter „Buntheit“ und „Vielfalt“ habe ich mittlerweile eine Allergie entwickelt.

  47. Und hier eine große eigene Lobeshymne der Gottkanzlerin, die mit der Grenzöffnung 2015 und der weiteren Flutung mit Versorgungssuchenden nichts falsch gemacht hat und jegliche Kritik an ihrer wohlbesonnenen, humanistischen, fortschrittlichen, weltoffenen, vielfältigen, bunten Handlungsweise energisch zurückweist! Deutschland ist reich und deshalb verpflichtet, auch mit der Welt zu teilen! Merkt euch das jetzt endlich, ihr dämlichen egoistischen von Altersarmut gezeichneten Rentner, Zweit-Job-Malocher, Steuerzahler, Wohnungssuchende… Das alles wurde nicht von Generationen der Deutschen aus einem 1945 zerstörten Land hart erarbeitet, sondern das war nur ein Glücksfall, ein „Überschuss“ des fiesen Kapitalismus und natürlich haben wir die ewige Erbschuld gegenüber jedem Fremden und das soll auch gefälligst immer so bleiben! Frau Merkel, die Lichtgestalt die gut und gerne Volksvermögen unter andere Völker verteilt, die Gütige, die jeden Migranten die Rundum.Versorgung garantiert und uns Deutsche mal endlich die Leviten liest, dass wir einfach viel zu reich sind und sowieso alle Menschenkinder lieb und gleichgestellt sind….

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2019/merkel-deutschland-kann-nicht-nur-seinen-eigenen-wohlstand-pflegen/

    PS: Nun bin ich mal gespannt was passiert, wenn diese Blase des „reichen Deutschlands“ zerplatz, so wie der ganze auf Krediten und Misswirtschaft basierende Sozialismus gnadenlos zusammengebrochen ist. Der Zusammenbruch der Scheinwährung EUR, künstlich gestützt durch die EZB, kommt unausweichlich und in rasantem Tempo auf uns zu, Deutschland als großkotziger Gläubiger wird es dann am härtesten treffen! Eine durch die fehlgeleitete Wirtschaftspolitik (Niedergang der Automobilindustrie, auf dem Energiesektor…) selbst verursachte Rezession findet bereits statt, wird aber von den linken Haltungsmedien als Auswirkung des Handelskrieges zwischen den USA und China gedeutet und propagiert.

  48. Babieca 14. August 2019 at 13:01

    Bald wird das zitternde ES in einer Sänfte zu Terminen getragen. Ihre Aussagen, die sie gestern den handverlesenen 200 Jüngern vortrug:

    „Meine Politik hat das Land nicht gespalten.“

    Naaaain! Nie!

    „Wir haben versucht, den Prozeß zu ordnen und zu steuern.“
    —————————————

    Diese Ordnung und Steuerung war so als wenn man bei einem Wasserschaden
    ALLE WASSERHÄHNE AUFDREHT!
    UND ALLE NACHBARN AUCH NOCH AUFFORDERT, JEDEN WASSERHAHN ZU ÖFFNEN!

  49. Von SELBERDENKER | Man hat uns
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Richtig Herr SELB…. Das Leben auf diesem Shithole Klo Bus ist ausschließlich durch die SO in Verbindung mit der Sonnenenergie (entspricht auch Geld), bzw. Schwerkraft entstanden. Entsprechend ist auf die Dauer ein Selbständiger in der Regel erfolgreicher als ein Angestellter, bzw. Angebundener.
    All diese natürlichen Bedingungen, will die Politik den Völkern verbieten! Mit welchem Recht eigentlich? Wehrt euch!

  50. Weite Teile des Deutschen Volkes,sind ganz einfach
    verblödet,und dekadent.
    Das ist die Ursache jedweder Buntheit,die Tagesschau spricht,
    der Klebrige spricht,und das Volk kann sich beruhigt zurücklehnen,
    „Die wissen schon was sie da tun!“
    Ein Hoch auf die Gottkanzlerin,sorgt sie doch für Paradiesische Zustände,
    in einem Deutschland,in dem Milch und Honig fliessen.
    Und die Gräte wandelt auch noch über das Wasser,vertreibt das böse CO²,
    und alles wird Gut…
    Vielleicht wirft ihr Poseidon auf der Überfahrt auch noch die verlorene,
    3. Steintafel,ins Boot, die Moses damals,ein wenig ungeschickt,wie er nun einmal war,
    aus der Hand fiel…
    Und das 11. Gebot hiess da,
    „Du sollst das böse CO² verfolgen und bekämpfen“…
    Ok, ich muss jetzt aber wieder, die Pfleger kommen,mit den bunten Pillen,
    danach gehts mir immer soooo guuut…

  51. was zum Nachteil der meisten Homosexuellen ist. Die wollen in der Regel, wie die meisten Menschen, einfach nur in Ruhe ein normales Leben führen.

    Wie soll denn das gehen? Dazu müßten die erst einmal eine Therapie machen. Und genau das will unser „Gesundheitsminister“ verbieten.

  52. O.T.
    … Wer sich mit seiner sexuellen Orientierung ausdrücklich schmückt, seine Andersartigkeit betont, darf sich auch nicht wundern, wenn er oder sie als „nicht normal“ wahrgenommen wird. …

    —-

    … genauso ist es!
    Das Schlimme daran ist, dass mit diesen Paraden die teilnehmenden geltungssüchtigen Kasper, alle Homosexuelle in den Verdacht bringen, etwas an der „Knospe“ haben! Dass alle Homosexuellen den ganzen Tag nichts anderes zu tun haben, als geschminkt in Stöckelschuhen, Ballettkleidchen und bunten Federn durch die Welt zu hüpfen! Diese verrückten Veranstaltungen spiegeln die Lebensrealität von Homosexuellen in keinster Weise wieder! Verkleiden können sie sich gerne zu Karneval, wo mitunter sogar gestandene Heteros sich in Tunten verwandeln! Vielleicht kommt da zusammen, was zusammen gehört?
    Und in Deutschland gibt es keinen Grund mehr, für mehr Rechte von Homosexuellen zu demonstrieren!
    Es wird langsam Zeit, dass das Thema keine Aufmerksamkeit mehr erregt und die Homosexuellen einfach in Frieden gelassen werden, damit sie ihren gewählten Lebensweg gehen können!
    Grund zur Demonstrationen haben die Schwulen in den meisten ehemaligen Ostblockländern, in denen „enttarnte“ Schwule ihre Arbeitsplätze verlieren, zusammengeknüppelt und zusätzlich von der „Justiz“ belangt werden! Von islamischen Ländern ganz zu schweigen! Dort sollte aber eine Demo dann auch eine Demo bleiben und nicht zur einer Karnevalsveranstaltung verkommen!

  53. WIEDER EIN „GLEISSTURZ“ am FRANKFURTER HAUPTBAHNHOF!

    MANN stürzt mit Fahrrad ins Gleis und ist schwer verletzt.
    Fremdverschulden angeblich ausgeschlossen!
    Die „Gleisstürze“ häufen sich!
    Keiner ist schuld!

  54. Deutschland wurden in zwei (aufgezwungenen) Weltkriegen (laut Churchill) und einer beispiellosen Greuelpropaganda und Umerziehung das Genick gebrochen. Nachdem es diese Maßnahmen relativ passiv über sich hat ergehen lassen (müssen), ist es seit einem Jahrzehnt dabei, sich selber aus dem Geschichtsbuch zu radieren. Es ist der einmalige Fall bewußter Selbstvernichtung in der Weltgeschichte. So hat man nach dem Motto „Divide et impera“ das Volk immer mehr gespalten (rechts-links, arm-reich, Frauen-Männer, Junge-Alte, Ausländer-Inländer etc.pp) und gegeneinander aufgehetzt – bis in die Familien hinein. Ich sehe das seit Jahren, aber mich freut, daß es immer mehr in meinem Umfeld durchschauen, was mich hoffnungsvoll stimmt.

  55. Jeder RADFAHRER muss einmal mit seinem FAHRRAD ins BAHNHGLEIS stürzen!
    GANZ NORMAL!!
    Dummes Bahngleis!

  56. @RechtsGut 14. August 2019 at 13:36 Nix mit Leo

    SCHLOSSBORN Kirchen 08.05.2019
    Erstkommunion in Schloßborn
    Glashütten/Schloßborn (kw) – 23 Kinder der Kirchorte Heilig Geist (Glashütten) und St. Philippus und Jakobus (Schloßborn) begehen am kommenden Sonntag, 12. Mai, um 9.30 Uhr in Schloßborn ihre feierliche Erstkommunion. Da vielleicht nicht jeder einen Platz in der Kirche ergattern wird, gibt die Pfarrei Maria Himmelfahrt im Taunus deren Namen bekannt:

    Carl Goergen, Meolissia Klemm, Ameli Pokornicka, Annabell Riehl, Maja Sabel, Mylo Sabel, Emina Sabel, Luca Schnürer, Chiara Dani, David Dieth, Fynn Fetzberger, Anna Gensler, Lena Grüneisl, Vincent Hock, Marc Robin Klomann, Lucas Kosina, Sara Magnusson, Timo Prätor, Lena Sillmann, Tom Sillmann, Lola Stechel, Ben Werner und Malina Zalenty.
    https://www.taunus-nachrichten.de/glashuetten/nachrichten/schlossborn/erstkommunion-schlossborn-id68625.html

  57. Unsere Gegner haben die Achillesferse der Deutschen erkannt: Zwietracht (Neid), Idealismus und ein eigenartiger Minderwertigkeitskomplex. Wenn man dies geschickt steuert, dann hat man uns im Griff. Es bedurfte in unsrer Geschichte immer der großen Männer, welche die Stämme und Charaktere einen konnten, angefangen von Heinrich dem Vogler bis zu Bismarck.

  58. ++ Schallende Ohrfeige für Merkel: 53,4 Prozent der Bürger sind unzufrieden mit der Demokratie ++

    Weit über die Hälfte der Deutschen hat das Vertrauen in die Politik verloren. In Mitteldeutschland ist die Unzufriedenheit größer als im Westen.

    Gegen das eigene Volk regieren, Verächtlichmachung ganzer Wählerschichten und der Ausschluss der größten Oppositionspartei über weite Strecken im Diskurs – kein Wunder, dass viele Bürger Zweifel plagen. Am geringsten fällt die Zustimmung bei den Anhängern der AfD aus. Nur 7,2 Prozent von ihnen gaben der Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung zufolge an, zufrieden mit der Demokratie zu sein. Kein Wunder, versagt man uns doch u.a. den Bundestagsvize.

    Auch im Querschnitt der Bevölkerung ist das Lagebild eindeutig: Nur noch 46,6 Prozent der Bundesbürger betrachten die Demokratie als funktional. In Ostdeutschland sind nur noch 35,6 Prozent zufrieden. Dabei zweifeln gerade sozial schlechter Gestellte. Seitens der GroKo kann man mit sozialen Wohltaten die Probleme offensichtlich nicht einfach zuschütten.

    Wenn 53,4 Prozent der Deutschen jedes Zutrauen in Politik und Staat verloren haben, dann ist das eine schallende Ohrfeige für die Kanzlerschaft von Angela Merkel. Und das ist der springende Punkt: Nicht die Demokratie schafft Unzufriedenheit, sondern die lähmende, völlig an den Bedürfnissen der Menschen vorbei regierende GroKo. Das spürt nicht nur die auf dem Zahnfleisch kriechende SPD, die sich als einstige Volkspartei vor aller Augen in Luft auflöst.

    Es ist höchste Zeit, endlich wieder Politik für die Bürger zu machen. Als AfD stehen wir bereit!

    https://www.facebook.com/alternativefuerde/

  59. fritz72 14. August 2019 at 14:11
    „Nachdem es diese Maßnahmen relativ passiv über sich hat ergehen lassen (müssen), ist es seit einem Jahrzehnt dabei, sich selber aus dem Geschichtsbuch zu radieren. Es ist der einmalige Fall bewußter Selbstvernichtung in der Weltgeschichte.“

    Naja, ob sich „unser Volk“ „bewußt“ zur Selbstvernichtung entscheidet, glaube ich nicht. Die meisten verstehen halt nicht einmal im Ansatz (ich selber weiß und verstehe ja auch Vieles nicht), was hier läuft und welche Konsequenzen es haben wird. Sie haben natürlich recht damit: Die (Nach)kriegspropaganda macht Dinge möglich, die sonst nicht oder nicht in dem Umfang geschehen könnten. Da haben die „Herrschenden“ natürlich recht leichtes Spiel.

  60. jetzt wird es noch bunter: Gesine Schwan und Stgner wollen zusammen den Parteivorsitz übernehmen 🙂 die SPD will unbedingt unter 5% kommen und dann durchstarten

  61. „Nora1972 14. August 2019 at 11:32
    Wenn Narren und Schützen durch die
    Straßen ziehen, dann sollten
    Schwule dies auch tun dürfen.“
    ****************
    Was für ein Vergleich! „Seht her, was wir für bedauernswete Opfer wir sind“.Das ist Rassismus, Narren und Schützen mit Homos zu vergleichen(Scherz) Was hat (verborgene) private Sexualität auf der Straße verloren?(kein Scherz)

  62. „Da vielleicht nicht jeder einen Platz in der Kirche ergattern wird, gibt die Pfarrei Maria Himmelfahrt im Taunus deren Namen bekannt:“

    Am besten gefällt mir „Marc Robin Klomann“ – mit einem „o“ natürlich.

  63. @ Penner

    Wer sein Land zurück haben will , muss leider Kämpfen ; mit allen Mitteln !! Wer das nicht kapiert, wird verlieren !!
    Die RAF hat gezeigt , dass Sie dadurch unsere Gesellschaft dorthin gebracht hat, wo wir heute sind ! Die Umkerung ist m.Überzeugung nach nur so möglich, da Wahlen nur den Status Quo immer wieder bestätigen … der Anstoß zur Gegenrichtung ist nur über diesen Weg möglich !! Es wird die BRD aus die linksgrünen Erstarrung lösen können !!

    Die RAF selbst hat eingestanden, dass der bewaffnete Widerstand ein Irrweg war.

    Ich würde sogar sagen, dass der Staat sich während der aktiven RAF-Zeit eher nach rechts bewegt hat.

  64. @ Mic Gold 14. August 2019 at 14:39
    @ fritz72 14. August 2019 at 14:11

    Nachkriegspropaganda wird einem immer nur von Ossis die von den Russen besetzt waren um die Ohren gehauen! Man kann es nicht mehr hören. In der BRD gab es nach 1945 eine große Entfaltung. Bis eure Stasi uns platt gemacht hat. Der Verbrecherhaufen der Altparteien besteht doch hauptsächlich aus Ex-DDR-Personal und Gleichgesinnten. In Gutsherrenart verschwenden diese Leute unser sauer verdientes Geld und Ansehen in der Welt.

  65. „Insgesamt geht die Flüchtlingskriminalität seit mehreren Jahren zurück. Sie sank von rund 30000 Straftaten 2015 auf unter 20000 im Jahr 2018.“ sagte Niedersachsens Innenminister Pistorius.

    Na ja, das beruhigt doch: nur noch 20000…ein Fliegenschiß bei 82 000 000 Einwohnern. Da ginge sicher noch was.

  66. @Greta Thunfisch 14. August 2019 at 14:53
    Penner

    Danisch: Wenn wieder zusammenwächst, was zusammen gehört

    Das passt perfekt dazu, dass sie hier gerade – wie schon oft in diesem Blog angesprochen – die DDR wieder aufbauen. Und die DDR war ja Unterschlupf und Rückhalt, vermutlich sogar Steuerung der RAF.

    […] Ich komme auf meine alte Frage zurück: Ist es nicht so, dass die DDR die BRD übernommen hat, indem sie den Einsturz nur vortäuschte, statt die Proteste gewaltsam niederzuschlagen und sich damit in Frage zu stellen, auf die Unterwanderung und Übernahme des großen Nachbarn begeben hat? Denn es ist ja schon auffällig, wieviele Ex(?)-Stasi und Ex(?)-SED-Leute hier in Politik und Medien untergekommen sind und hohe Posten bekleiden.[…]

    […] Ich weiß das noch aus meiner Studienzeit vor dem Mauerfall, dass der Verfassungsschutz an den Universitäten hinter den linken Studentenorganisationen her war, weil die damals schon aus der DDR geführt wurden. Schon damals gab es damit direkte Verbindungen zwischen linken Studentengruppen und der RAF, man wusste es halt nur noch nicht. Kam ja dann nach dem Mauerfall raus, dass die RAF in der DDR hockte und damals dort trainiert hatte (wurde?). Und genau da sind wir heute wieder: Linke Studentengruppen, die von Stasi/SED(=Linke) gesteuert werden und die RAF bebrüten.[…]

    https://www.danisch.de/blog/2019/03/08/wenn-wieder-zusammenwaechst-was-zusammen-gehoert/

  67. eule54 14. August 2019 at 14:22

    Im Gegensatz zu „Wächtersbach“ wird das eine Lokalmeldung bleiben. Es sei denn, es stellt sich heraus, dass ein Deutscher geschossen hat……..

  68. Chlodhilde
    14. August 2019 at 14:45
    jetzt wird es noch bunter: Gesine Schwan und Stgner wollen zusammen den Parteivorsitz übernehmen ? die SPD will unbedingt unter 5% kommen und dann durchstarten.
    ++++

    Welch ein hübsches Pärchen!
    Offensichtlich stellen die Sozen neuerdings ihre Spitzenkandidaten nicht mehr nach Blödheit, sondern nach Häßlichkeit auf!
    Oder nach einer Kombination von beidem! 🙂

  69. Der Moslem Khaled und die Christin Laura aus einem kleinen Ort in Bayern sind nun verlobt.

    https://www.donaukurier.de/lokales/pfaffenhofen/Er-ist-immer-fuer-mich-da;art600,4285208
    und
    Abdul fand 2015 eine Bleibe in Karlsfeld. Über Facebook haben sie sich kennengelernt und
    nun wurde eine Traumhochzeit sogar in pakistanischer Tracht gefeiert.
     
    https://www.merkur.de/lokales/dachau/bergkirchen-ort28367/nach-behoerdenkrieg-traumhochzeit-auf-bayerisch-pakistanisch-endlich-vollzogen-12897152.html

  70. Warum wußte ich schon beim Lesen dieser Überschrift, daß es sich um einen Merkelgast handelt? Weil sich Kuffnucken aus eselbetriebenen Ländern (ja, auch das ländliche Syrien gehört dazu) regelmäßig durch hirnlose Aktionen wie Springen auf fahrende Züge auszeichnen.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article198522609/Hamburg-Kinder-sitzen-im-Zug-da-springt-Vater-auf-fahrenden-ICE.html

    Der Grund für seinen Sprung auf den Zug: Bei einer Raucherpause im Bahnhof hatte er die Abfahrt des Zuges verpasst. Darin saßen allerdings bereits seine sieben und neun Jahre alten Kinder. Wie die Bundespolizei mitteilte, stand der Vater rauchend am Bahnsteig, als sich um 15.50 Uhr die Türen des ICE nach München schlossen. Als der Zug anfuhr, sprang der Mann aus Syrien zwischen zwei Waggons und hielt sich notdürftig fest. „Ein Reisender sah einige Minuten später beim Blick durch das Fenster zufällig, wie der Vater versuchte, in Richtung der Tür zu klettern“, erklärte der Sprecher. „Er teilte dies dem Zugbegleiter mit, welcher sofort den Triebfahrzeugführer informierte.“ Dieser habe daraufhin eine Schnellbremsung eingeleitet. Der Zug sei dann auf Höhe des Oberhafens zum Stehen gekommen.

    Diese Gestalten sind mit der Zivilisation hoffnungslos überfordert. So sieht das mit dem nicht vorhandenen Bahnverkehr in Syrien aus:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schienenverkehr_in_Syrien#B%C3%BCrgerkrieg

  71. Paulus schreibt in seinem Brief an die Galater, Kapitel 5 (Neue Genfer Übersetzung der Bibel):

    16 Was will ich damit sagen? Lasst den Geist ´Gottes` euer Verhalten bestimmen, dann werdet ihr nicht mehr den Begierden eurer eigenen Natur nachgeben.
    17 Denn die menschliche Natur richtet sich mit ihrem Begehren gegen den Geist ´Gottes`, und der Geist ´Gottes` richtet sich mit seinem Begehren gegen die menschliche Natur. Die beiden liegen im Streit miteinander, und jede Seite will verhindern, dass ihr das tut, wozu die andere Seite euch drängt.
    18 Wenn ihr euch jedoch vom Geist ´Gottes` führen lasst, steht ihr nicht mehr unter ´der Herrschaft` des Gesetzes.
    19 Im Übrigen ist klar ersichtlich, was die Auswirkungen sind, wenn man sich von der eigenen Natur beherrschen lässt: sexuelle Unmoral, Schamlosigkeit, Ausschweifung,
    20 Götzendienst, okkulte Praktiken, Feindseligkeiten, Streit, Eifersucht, Wutausbrüche, Rechthaberei, Zerwürfnisse, Spaltungen,
    21 Neid, Trunkenheit, Fressgier und noch vieles andere, was genauso ´verwerflich` ist. Ich kann euch diesbezüglich nur warnen, wie ich es schon früher getan habe: Wer so ´lebt und` handelt, wird keinen Anteil am Reich Gottes bekommen, dem Erbe, das Gott für uns bereithält.
    … und die Frucht, die der Geist Gottes hervorbringt
    22 Die Frucht hingegen, die der Geist Gottes hervorbringt, besteht in Liebe, Freude, Frieden, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue,
    23 Rücksichtnahme und Selbstbeherrschung.

    Schaut mal Vers 21 an und vergleicht mit dem, was linke Politiker und Zeitgenossen so antreibt:
    – Neid auf die Leistungsträger der Gesellschaft, deswegen wird Eigentum zerstört, Autos angezündet und alles bekämpft, was den Menschen Freude bereitet.

    Schaut Vers 19 an, dort sind die Linksgrünen einzuordnen, Pädophilie, Ausleben von Homosexualtät

    Und auch Vers 20 sagt genau das, was wir mit Linken immer wieder erleben, Streitsüchtigkeit, Rechthaberei, Spaltungen, Wütausbrüche….

    Die wurde also schon in der Bibel vorausgesagt, siehe Timotheus 2, Kapitel 3:

    Die Menschen am Ende der Zeit
    1 Sei dir jedoch darüber im Klaren, dass die Zeit vor dem Ende eine schlimme Zeit sein wird.
    2 Die Menschen werden selbstsüchtig sein, geldgierig, großtuerisch und arrogant. Sie werden ihre Mitmenschen beleidigen, ihren Eltern nicht gehorchen, undankbar sein und weder Ehrfurcht
    3 noch Mitgefühl kennen. Sie werden unversöhnlich sein, verleumderisch, unbeherrscht, gewalttätig, voll Hass auf alles Gute
    4 und zu jedem Verrat bereit. Sie werden vor nichts zurückschrecken, um ihre Ziele zu erreichen, und werden von Hochmut verblendet sein. Ihr ganzes Interesse gilt dem Vergnügen, während Gott ihnen gleichgültig ist.
    5 Sie geben sich zwar einen frommen Anschein, aber von der Kraft Gottes, die sie so verändern könnte, dass sie wirklich ein frommes Leben führen würden, wollen sie nichts wissen. Von solchen Menschen halte dich fern!
    6 Zu ihnen gehören auch die, die sich in ´fremde` Häuser einschleichen und leichtgläubige Frauen in ihren Bann schlagen – Frauen, in deren Leben sich die Sünden angehäuft haben und die ein Spielball aller möglichen Leidenschaften sind,
    7 die immerzu etwas Neues hören wollen und doch unfähig sind, jemals die Wahrheit zu erkennen.
    8 So wie einst ´die ägyptischen Zauberer` Jannes und Jambres sich Mose widersetzten1, so widersetzen sich auch diese ´Irrlehrer` der Wahrheit. Es sind Menschen, deren Denken durch und durch verdorben ist und deren Glaube keiner Prüfung standhält.

    Das sind sie benannt, diese Scheinchristen, die den HERRN verleugnen, ihr Kreuz vor den Jüngern Satans abnehmen, die Falsches richtig nennen, man denke an den Segen, den sie den Hinterlader“ehen“ zusprechen, der aber ungültig ist. Sie ziehen sich damit den Zorn Gottes zu. Ihnen sind die Gläubigen anvertraut und sie mißbrauchen es, da ist die Hölle vorgeheizt.

  72. Marie-Belen 14. August 2019 at 13:05

    Zwischendurch gibt es doch immer wieder etwas zum Lachen!

    Eilmeldung

    „Nahles-Nachfolge
    Ralf Stegner und Gesine Schwan bewerben sich gemeinsam um SPD-Chefposten“

    https://www.focus.de/politik/deutschland/nahles-nachfolge-ralf-stegner-und-gesine-schwan-bewerben-sich-gemeinsam-um-spd-chefposten_id_11030726.html
    ……………………………..
    Da kommt Freude auf: Eine senile alte Henne, die kein X von einem U unterscheiden kann und dann noch PAPA ANTIFA, der Scharfmacher der absaufenden SPD und der Hauptschuldige daran.
    Herzlichen Glückwunsch AfD!

  73. Marija, 14. August 2019 at 12:20
    „[…] (..)Die Politologin Naika Foroutan plädiert dafür, die Gesellschaft nicht mehr in Migranten und Deutsche zu spalten. Sie spricht von einer „postmigrantischen Gesellschaft“ – in der es um die Einebnung von Ungleichheiten und um Teilhabe gehen müsse.
    Artikel 3 des Grundgesetzes legt fest: „Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“ Obwohl das natürlich auch für Migranten gilt und in der deutschen Gesellschaft immer mehr Migranten leben, sind sie nach wie vor von Benachteiligung betroffen. […]“

    Ach, kucke: N. F. muß sich und ihre „Ergüsse“ wohl in Erinnerung bringen und sucht neue Jünger?! Der Umbau Deutschlands geht der wohl nicht schnell genug!

    In wohl keinem anderen Staat, insbesondere nicht in jenen, aus denen diese „Zuwanderer“ kommen, erhalten Fremdstaatler gesetzliche und damit volle rechtliche Gleichstellung mit dem Staatsvolk!

    Diese ganzen Naika Foroutans haben (schon) viel zu viel bei uns zu sagen.

    Was das ganze aber erst richtig schlimm macht, sind die Deutschen Kollaborateure (vielfach gerade Frauen!!!), die diesen Leuten die Schleppe tragen und deren geistigen Dünnpfiff mit Feuereifer auflecken, verbreiten und umsetzen bzw. bei der Umsetzung helfen!

    Laden Sie sich doch auch mal die Abhandlung „Feministisch sprachhandeln“ runter. Querlesen reicht, um einen Eindruck von der geistigen Verfassung der Verfasser zu erhalten. (unter Schirmherrschaft oder mit Beteiligung der Humboldt-Uni, ehemals Elite-Uni der DDR, heute glühender Verfechter der Gender“wissenschaft/en“ oder richtig: Gesellschaftszerstörung)
    [ https://www2.gender.hu-berlin.de/ztg-blog/2015/05/2-auflage-sprachleitfaden-was-tun-sprachhandeln-aber-wie-der-ag-feministisch-sprachhandeln/ ]

    Ich hatte mir vor Jahren im übrigen dieses Schmieraksel von N. F. mal runtergeladen und quergelesen, denn anders ist mir das nicht möglich (das ist widerlicher als Staatsbürgerkunde + m-l Dialektik und die Galle kochte so hoch, daß sie weit über dem Topf schwebte). Dort wird zwar (zunächst) von „Migranten“ und „Deutschen mit Migrationshintergund“ gesprochen, aber es geht so gut wie ausschließlich um Mohammedaner* (als Muslime bezeichnet) und ihre Befindlichkeiten, die in der „Neuen Deutschen Gesellschaft“ von den Indigenen zu beachten sind.
    _____
    * Ich glaube, ich hatte damals die Suchfunktion benutzt, um zu gucken, ob andere Ethnien (z. B. Japaner, Norweger …) und Religionen (Buddhismus, Judentum …) darin vorkommen …

    Vor allem auch beim „täglichen Aushandeln des Status’“ gibt sie uns Deutschen die Arschkarte: Nicht die „Migranten“, also Mohammedaner, haben mit uns was auszuhandeln, sondern wir mit denen – also WIR UNSEREN Status unter der Knute der Mohammedaner! Wobei schon allein die Forderung nach dem Aushandeln eine bodenlose Frechheit ist, denn wer in ein anderes Land kommt, hat dessen Gegebenheiten zu akzeptieren, sich dort anzupassen und keine Forderungen zu stellen, geschweige denn derjenige zu sein, der bestimmt!

    Falls Sie das Pamphlet noch nicht kennen und mal anschauen wollen (vorsichtshalber Brechtüte bereitlegen), hier können Sie Teil 1 runterladen: https://www.projekte.hu-berlin.de/de/junited/deutschland-postmigrantisch-1/ (Es gibt noch 2 weitere, überarbeitete?, Versionen)

  74. StopMerkelregime 14. August 2019 at 14:57
    @ Mic Gold 14. August 2019 at 14:39
    @ fritz72 14. August 2019 at 14:11

    Nachkriegspropaganda wird einem immer nur von Ossis die von den Russen besetzt waren um die Ohren gehauen! Man kann es nicht mehr hören. In der BRD gab es nach 1945 eine große Entfaltung. Bis eure Stasi uns platt gemacht hat. Der Verbrecherhaufen der Altparteien besteht doch hauptsächlich aus Ex-DDR-Personal und Gleichgesinnten.
    ——————-
    Na klar und weil die „Westbesatzer“ über keinerlei Spionage, Abhörmöglichkeiten, politischen/ ökonomischen/ medialen/ finanziellen etc Einfluß und Interessen verfügten und diese auch nie hatten oder ausübten und überhaupt ganz dolle naiv waren/ sind, konnte das alles geschehen.

  75. @ diekgrof 14. August 2019 at 15:20
    Paulus schreibt in seinem Brief an die Galater, Kapitel 5 (Neue Genfer Übersetzung der Bibel):
    16 Was will ich damit sagen? Lasst den Geist ´Gottes` euer Verhalten bestimmen, dann werdet ihr nicht mehr den Begierden eurer eigenen Natur nachgeben…

    —-
    … was ist das für ein idiotischer „Gott“, der seine eigene geschaffene Natur im Menschen, dem Menschen verbietet? Ist die Natur des Menschen nicht seine Schöpfung?
    Ich hätte ja Verständnis, wenn er das Gegenteil kritisieren würde, also, wenn Menschen gegen ihre Natur handeln, die eine Zwietracht in der menschlichen Seele bedeutet! Harmonie bedeutet, im Einklang mit sich selber und der Welt zu sein! Dazu zählt auch die Liebe zwischen zwei Menschen, unabhängig seines Geschlechts! Und komme man mir nicht mit dem fatalistischem Unsinn (Bevölkerungsexplosion), „seid fruchtbar und mehret euch“. Denn das bedeutet das, was wir gerade erleben: der blutige Untergang der Zivilisationen!
    DANKE, GOTT! DANKE DAFÜR!
    Werden nun die Brutalsten überleben und in’s Paradies einziehen? Die Moslems, zum Beispiel?

  76. Mic Gold 14. August 2019 at 15:43
    StopMerkelregime 14. August 2019 at 14:57
    @ Mic Gold 14. August 2019 at 14:39
    @ fritz72 14. August 2019 at 14:11

    Nachkriegspropaganda wird einem immer nur von Ossis die von den Russen besetzt waren um die Ohren gehauen! Man kann es nicht mehr hören. In der BRD gab es nach 1945 eine große Entfaltung. Bis eure Stasi uns platt gemacht hat. Der Verbrecherhaufen der Altparteien besteht doch hauptsächlich aus Ex-DDR-Personal und Gleichgesinnten.
    ——————-
    Na klar und weil die „Westbesatzer“ über keinerlei Spionage, Abhörmöglichkeiten, politischen/ ökonomischen/ medialen/ finanziellen etc Einfluß und Interessen verfügten und diese auch nie hatten oder ausübten und überhaupt ganz dolle naiv waren/ sind, konnte das alles geschehen.
    __________________________________________________________
    @Mic Gold, lesen Sie Schrenck-Notzings Buch „Charakterwäsche. Von der Umerziehung der Deutschen“. Der war kein Ossi! Die Propaganda des Westens war freilich subtiler und kundenorientierter als die der Russen, keine Frage.

  77. Zu@Greta Thunfisch 14.08.2018 at14:53h

    Woow … dann fragen Sie doch mal den ehemals gesuchten Terroristen , später Außenminister , Joschka Fischer oder Chonbandit Trittin usw. !!
    Die Reue steht Ihnen gradezu ins Gesicht geschrieben …. das ich nicht lache !
    Im Übrigen sind diese Typen die heutigen Umvolkergewinner und bestreiten es auch nicht ! .

  78. Bunt ist Deutschland doch gar nicht. Mit dem Nahe Osten oder Afrika wird es doch bloß dunkler und nicht bunter. Sprich, Schwarzweiß. Religionsmäßig ist es ebenfalls ziemlich eintönig. Muss ich nicht haben, davon haben wir mehr als genug. Mittlerweile kann Deutschland solche Sachen locker exportieren.

  79. @ StopMerkelregime 14. August 2019 at 14:45
    NATIONALHYMNE VOR DEM KANZLERAMT
    Merkel-Empfang schon wieder im Sitzen

    —-

    Das ist ja auch eine grosse psychische Belastung, beim Hören der Nationalhymne sich bewusst zu sein, dass man diesem Volk einen Todesstoß versetzt hat und möglicherweise in einer historischen 2. Dolchstoss-Legende als „Meuchelmörderin“ in die Annalen eingehen wird!

  80. Simplicius 14. August 2019 at 12:44; WIeso, die Schröder hat das auch schon zu ihren Zeiten als Minister so gesagt und auch gehandelt. Danach kam doch die Küstenbarbie, die die Mittel für die Bekämpfung des Linksextremismus genommen hat, und ausschliesslich gegen Rechts eingesetzt hat. WIr alle wissen doch, von wem die Gewalt auf den Strassen ausgeht und das ist nicht von Nazis, schon weil die nahezu alle ausgestorben sind.

    Babieca 14. August 2019 at 13:01; Du untertreibst schamlos, Ich glaube dass 2015 über 7 Mio reintsunamiet sind. In den vergangenen 3 JAhren ebenso jeweils rund ne Mio, Die 10 Mio werden wir auf jeden Fall voll haben. Schliesslich waren ja auch schon vorher über ne Mio da. Es wurde ja Anfang 2015 1 Mio zugegeben. Wir wissen doch alle, was von zugegebenen Zahlen zu halten ist. Wenns was negatives ist, dann wird da gewaltig tiefgestapelt, während alles was vielleicht positiv ist, vielfach übertrieben wird.

    Aktenzeichen_09_2015_A.M. 14. August 2019 at 13:15; Die einzige Partei, die bei der EU-Wahl mit Angstparolen auf Stimmenfang ging, das waren die grünen. Dass die das mit ihrem eingebildeten Klimawandel machten, ändert daran nix. Für meinen Geschmack ists aktuell schon kalt genug, ich brauch da weder eine zusätzliche Steuer, noch ein Verbot von was auch immer. Übrigens auch keine Srassenbenutzungsgebühr die nur wir zahlen müssen, für Strassen die wenigstens zum Teil durch meine Steuern gebaut wurden.

    Aktenzeichen_09_2015_A.M. 14. August 2019 at 13:46; Man fragt sich immer, wer da gegen wen Krieg führt. Wenn man sich vor AUgen führt, dass deutsche Autos in USA 2,5% Zoll zahlen, während amerikanische bei uns 20% und mehr berappen müssen, ist die Sachlage eigentlich klar. ES kommt ja auf DMax über den Münchner Amiautohändler Geiger. Der hat laut den Filmen schon Probleme, dass er zum einen überhaupt noch Ware kriegt und dann muss er wegen jedem einzelnen Teil nachfragen, ob das mit den 2x% auch bleibt oder vielleicht eher noch Luxuszoll von 40 und mehr % verlangt wird.

    Blimpi 14. August 2019 at 13:56; Da musst du dich verzählt haben, das elfte Gebot ist schon immer, „Du sollst dich nicht (v)erwischen lassen“ Das was du meinst, ist, wenn nix dazwischen kommt eher das zwölfte.

    StopMerkelregime 14. August 2019 at 14:45; Ich zöge die nächste Stufe vor, im liegen (im Sarg).

    hhr 14. August 2019 at 14:58; Könnte es sein, dass bei den 20.000 einfach ein Nuller vergessen wurde?

    hhr 14. August 2019 at 14:58; + 10 Mio Asylbetrüger und ein paar sonstige Illegale.

  81. „Sie geben vor sich für das Wohl von Homosexuellen einzusetzen.“

    Trotz aller Toleranz erscheint Homosexualität irgendwie problematisch zu sein. In manchen Ländern gibt es dafür die Todesstrafe.

    Jedoch die Aussage: Ich bin im falschen Körper, ist so nicht richtig. Das Ich, (die Seele) hat kein Geschlecht. Sie ist geschlechtsneutral. Aus diesem Grund kann man sowohl mit einem weiblichen als auch mit einem männlichen Körper ein heterosexuelles Leben führen.

    Wenn das Gefühl im falschen Körper zu sein allerdings zwanghaft ist, dann kann eine Therapie helfen diesen Zwang aufzulösen. Und, die aus der therapeutischen Arbeit sich ergebenden Erkenntnisse für den Therapierten sind einfach grandios, ziemlich fantastisch! Die Problematik kann sich einfach in Luft auflösen. Es muss allerdings Rückführungs-Therapie sein, sonst gehen die Erfolgsaussichten gegen Null.

  82. wolaufensie 14. August 2019 at 12:18
    München 12:00 h – 19°C
    Ich glaube … ist heute wieder der heisseste Tag
    seit Aufzeichnung der Klimaerwärmungskatastrophen-Daten .
    ————————————————————————————–
    Gut das Klima-Greta endlich abgefahren ist.

  83. @ Marzipan 14. August 2019 at 15:56

    Ich konnte leider nicht mehr auf Ihren Beitrag antworten, weil der Strang geschlossen ist. Passt aber auch zum obigen Artikel.

    „Ich denke, dass Soros nur die stellvertretende sichtbare Fratze des im Hintergrund agierenden Geldadels ist, die sich den gesamten Planeten einverleiben möchten!
    (…)
    Und das ist, meiner Ansicht nach, die logische Konsequenz, wenn der Lauf der jetzigen Dinge nicht aufgehalten wird!
    Dabei wäre es so einfach, dem System die Maske von ihren Fratzen zu reissen! Das Zauberwort dazu: kollektiver Ungehorsam!“
    ++++++++++++++++++++++++++++

    Den kollektive Ungehorsam, der Zusammenhalt ist und bleibt die letzte Chance, wenn überhaupt. Davor haben „die“ auch die größte Angst. Aber die Zeit rennt davon.

    Alle Schwulen/Lesben werden mit diesen bunten Aktionen in einen Topf geworfen. Das ist das Ziel und es funktioniert. Auch durch die Medien oder besonders durch diese. Immer und immer wieder omnipräsent.
    Genauso funktioniert es auch bei den Frauen. Bärchenwerferinnen, Aufmerksamkeit heischende Feministen mir schrillen Aktionen, das ganze Programm. Gegen Frauen und Homosexuelle wird in den Kommentarbereichen der alternativen Medien unsachlich vom Leder gezogen. Das motiviert natürlich einige dazu, aus ihren dunklen Löchern zu kriechen (Sie wissen schon, wen ich meine). Alle in einen Topf. Dann von einem extrem ins nächste.
    Diese Aussagen werden zu allem Übel noch mit der AfD unweigerlich assoziiert, schüren Vorurteile und tragen zur Spaltung bei. Denn sind sehr viel mehr, die auf „unserer“ Seite sind, aber die wenden sich verzweifelt ab. So wünschen sich das Soros und die grauen Eminenzen.

    Der Widerstand wird geschreddert. Dadurch wird ein kollektiver Ungehorsam unmöglich gemacht. Wenn ich das mal so sagen darf: Die schädlichsten sind die „Durchblicker“ in den eigenen Reihen. Bei denen darf man sich auch noch bedanken.

  84. „Buntheit“ als Erfolgsgarant?

    Geht es nach den politischen Eliten und deren Verstärkern in den Massenmedien, gibt es gar nichts Öderes als „völkische Homogenität“. Für die zeitgeistig-Progressiven besteht gar kein Zweifel daran, dass es gilt, eine möglichst „bunte“ Gesellschaft anzustreben. Je heterogener der Bevölkerungsmix, desto größer der Fortschritt, heißt es. Beweise für diese Behauptung wurden und werden niemals beigebracht, was auch kein Wunder ist, denn: Es gibt keine!!
    Fortschritt hat nichts mit inhomogenen Gesellschaftsstrukturen zu tun– ganz im Gegenteil.
    Terroranschläge à la 9/11, Bataclan, Nizza, Breitscheidplatz und jüngst Christchurch sind nämlich die offensichtliche Folge einer mutwillig und unbedacht herbeigeführten und von linken Träumern beklatschten „Buntheit“.

    Wäre ein bunter Bevölkerungsmix, wie von den Progressiven rund um den Globus ebenso unermüdlich wie unwidersprochen behauptet wird, tatsächlich vorteilhaft, müssten Staaten wie der Libanon, Jugoslawien, Afghanistan oder der Kongo beispielgebende Erfolgsmodelle darstellen.

    Doch das exakte Gegenteil war und ist der Fall. Vielmehr schreiben homogene, „reinrassige“ Staaten wie Japan, Taiwan oder Südkorea Erfolgsgeschichten. Das kann auch nicht verwundern, denn rassistisch motivierte „Hate Crimes“, „affirmative Actions“ oder Zerwürfnisse um „ethnisch
    gerechte“ Quotenbesetzungen für Führungsaufgaben sind dort unbekannt. Natürlich auch alle damit verbundenen Reibungsverluste.
    Daher stellt sich die Frage: Wenn alle nichtweißen Bevölkerungsgruppen damit fortfahren, ihre rassenbasierten Interessen immer robuster durchzusetzen, ist es dann klug, wenn die Weißen weiterhin so agieren, als ob sie selbst keine hätten?

  85. Die Entfremdung von eigenem Volke wird systematisch betrieben. Die können sich dann nicht gemeinschaftlich gegen diktatorische und totalitäre Maßnahmen der Regierung formieren.

    Kommt zusammen Leute. Außerhalb des Internets!

  86. Haremhab 14. August 2019 at 11:36

    Wo der Islam herrscht, wird jede Kultur und Zivilisation zerstört. Bunt ist dort nichts mehr.

    Gestern: (m/w)
    Heute: (m/w/d)
    Morgen: (m)

  87. Ingolstadt_ 14. August 2019 at 18:41
    „Buntheit“ als Erfolgsgarant?

    Sehr gut geschrieben. Danke.

  88. Anne Backe 14. August 2019 at 19:18

    Gestern: (m/w)
    Heute: (m/w/d)
    Morgen: (m)

    Feminismus und Homolobby haben etwas gemeinsam: Wenn man ihnen nachgibt, stellen sie immer neue Forderungen.

    Wir haben den Frauen erlaubt, zu arbeiten. Das reichte den Frauen aber nicht: Sie verlangten, alle Stellen nun explizit für Frauen auszuschreiben. Was sie damit bezwecken wollen, erschließt sich nicht: Wer keine Frauen einstellen will, wird es auch weiterhin nicht tun.

    Wir haben den Frauen Wahlrecht gegeben, und als Ergebnis werden Parteien gewählt, die die frauenfeindlichste Ideologie der Welt ins Land lassen.

    Soll man unter diesen Umständen am Frauenwahlrecht festhalten?

  89. „Diejenigen die gewählt wurden, haben nichts zu entscheiden … und diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt.“
    (Horst Seehofer)

  90. Funkmeister, 14. August 2019 at 19:51
    „[…] Wir haben den Frauen Wahlrecht gegeben, und als Ergebnis werden Parteien gewählt, die die frauenfeindlichste Ideologie der Welt ins Land lassen.

    Soll man unter diesen Umständen am Frauenwahlrecht festhalten?“

    Ja, denn andernfalls bestrafen Sie ungerechtfertigterweise die Frauen, die anders wählten!

    Und nicht vergessen: Auch Männer (ich lasse den Artikel weg, da es auch nicht alle sind) haben so gewählt! Soll man also den Männern das Wahlrecht entziehen?

    Und die Nichtwähler bzw. Wahlverweigerer haben Sie noch vergessen.

    Nebenbei: Mich ko_zen diese Doofweiber auch an (ich kann partout nicht verstehen, was gerade Frauen* und Mädchen* den Islam so vehement, geradezu fanatisch, verteidigen läßt – mal abgesehen von der schulischen Gehirnwäsche). Ebenso die Doofmänner.
    _____
    * die sich nach einer Vergewaltigung noch hinstellen und den moh. Vergewaltiger von jeder Schuld freisprechen – wie plemplem und hirngewaschen muß man sein, um solch einen hanebüchenen Quark von sich zu geben? Ich würde gar nicht wissen, wohin mit meiner Wut auf so ein Poloch! Erst recht nicht bei einer Rudelvergewaltigung.

  91. Wer mal einen Tuschkasten hatte, der weiß, daß alle bunten Farben zusammengemischt eines ergeben: Braun.

  92. Klammerbeuteltier 14. August 2019 at 20:50

    Ja, denn andernfalls bestrafen Sie ungerechtfertigterweise die Frauen, die anders wählten!

    Wieso? Die würden dadurch doch auch geschützt.

    Und nicht vergessen: Auch Männer (ich lasse den Artikel weg, da es auch nicht alle sind) haben so gewählt! Soll man also den Männern das Wahlrecht entziehen?

    Aber der Anteil unter den Frauen ist höher.

    Natürlich gibt es auch Dummköpfe unter den Männern. Aber unter den Männern hat die Mehrheit bis jetzt immer vernünftig entschieden. Bei Frauen scheint das nicht der Fall zu sein.

    Demokratie kann nur funktionieren, wenn die Mehrheit vernünftig wählt. Deswegen hatten in der überwiegenden Zeit der Menschheitsgeschichte Frauen kein Wahlrecht.

    Das heutige Frauenwahlrecht muß man daher als Verirrung ansehen. Die Demokratie geht zugrunde. Das muß man einfach mal zur Kenntnis nehmen.

  93. Buntheit ist nur ein Code der LinksGRÜNEN Landeskulturzerstörer für Chaos und Anarchie.

    In Gegenden wie dem Görlitzer Park und weiten Teilen Berlins und NRW`S können wir das Endziel der Buntheit Tag für Tag beobachten:

    Drogen und Aidsneger, sowie Araber die selbst kleine Kinder und Jugendliche auf dem Schulweg mit ihrem Dreck anfixen und das alles unter den Augen von GRÜNEN, LINKEN und SPD Stadträten sowie Quartiersmanagern , die dafür sorgen wollen, dass sich die unterschiedlichen PArknutzer nicht in die Quere kommen, aber an und für sich nichts gegen Drogen haben, sondern diese im Gegenteil sogar noch legalisieren wollen.

    Diese LinksGRÜNE Deutschland ist der größte Abschaum und Dreck den es je auf unserer geliebten Deutschen Erde gegeben hat. Zusammen mit dem Islam bedeutet es den Untergang unseres ganzen Wesens und unserer zivilisierten Art zu leben.

    Wir können diesen Wahnsinn nur noch stoppen, wenn wir den Deutschlandhassern und Abschaffern klar machen, dass wir sie nicht mehr in unserem Land in unserer Kultur und unserer Mitte akzeptieren.

    Diejenigen die Deutschland und unsere Kultur hassen, sind die Aussätzigen, nicht die Heimatliebenden Patrioten, von AFD, PEGIDA und Bürgerbewegungen.

    Alle die Duetschland unsere Kultur und unsere Art zu Leben erhalten wollen, sollten sich überall im Land zusammenschließen, vernetzen und Duetsche Kultur überall offensiv leben.

    Auf jedem Dorf, auf jedem Markt und auf jedem Fest.

    Die Liebe zur Heimat gibt so viel Kraft, lassen wir uns unsere liebe Heimat nicht nehmen, von niemandem.

  94. @ Klammerbeuteltier 14. August 2019 at 20:50 @
    (…)
    „Ja, denn andernfalls bestrafen Sie ungerechtfertigterweise die Frauen, die anders wählten!
    Und nicht vergessen: Auch Männer (ich lasse den Artikel weg, da es auch nicht alle sind) haben so gewählt! Soll man also den Männern das Wahlrecht entziehen?
    Und die Nichtwähler bzw. Wahlverweigerer haben Sie noch vergessen.“
    (…)
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich möchte zu ihrem richtigen Beitrag noch hinzufügen:

    Hier wird ganz gerne mal was vergessen, wenn es den eigenen Interessen in den Kram paßt:
    Die Doppelpässler, die mehr und mehr Einfluss auf die Stimmenverteilung werden dann auch gerne mal vergessen. Evt. Manipulationen würde ich auch nicht ausschließen, es wurden schon Säcke mit (Brief)Wahlstimmen in Aufzügen gefunden (kein Witz).

    Und dann noch diese fragwürdige Probewahlen:
    „Kurz vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt dürfen auch Menschen ohne deutschen Pass ihre Stimme abgeben.
    Bei einer Probewahl am 11. März sollen Migranten und Migrantinnen mit dem politischen System in Deutschland vertraut gemacht werden, wie der Geschäftsführer des Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA), Mamad Mohamad…“
    (….)
    https://www.focus.de/regional/halle-saale/wahlen-fluechtlinge-duerfen-kurz-vor-landtagswahl-probewaehlen_id_5265386.html

    Und zu der Verteilung der Stimmen bei Männern und Frauen (BTW 2017):
    https://www.merkur.de/politik/wer-hat-afd-gewaehlt-fast-13-prozent-bei-bundestagswahl-2017-zr-8715057.html
    Richtig, wie Sie schon sagen, nach der Logik des F.Meisters müßte man den Männern dann auch das Wahlrecht entziehen. 84%! wählten die Altparteien. Nicht signifikant, bzw. ausschlagebend weniger.

    Und für die paar Frauen, die ihre Vergewaltiger entschuldigen, was dann auch rauf und runter durch den Blätterwald rauscht, werden alle Frauen in Sippenhaft genommen.
    Propaganda gegen das eigene Volk bzw. Sippenhaft für die Hälfte des eigenen Volkes, die Frauen, ist nicht gerade sinnvoll in der derzeitigen Lage und alles andere als eine Lösung! Es trägt zur Verhärtung der „Fronten“ bei und vergrault diejenigen mit Verstand. Vielleicht ist das auch von gewissen Kommentatoren so gewollt, denken Sie mal darüber nach…. 😉

  95. “ Funkmeister 14. August 2019 at 21:10
    Demokratie kann nur funktionieren, wenn die Mehrheit vernünftig wählt. “
    ———————————–
    Also im „Schiff in der Flasche“ = sogenannte Demokratie mag das vielleicht stimmen. Wirkliche Freiheit wird aber nur erreicht, wenn niemals geglaubt würde, man könne Macht und Verantwortung/Entscheidungen an andere deligieren. Man muß schon immer in erster Linie an sich selbst (einetwegen inkl. Familie/Sippe) denken.
    Aber wenn das nun jeder so handhaben würde ?

    Ja, dann wäre ja automatisch an alle ausreichend gedacht und eine mächtige hintergründige Kaste zum Schaden der Mehrheit könnte sich niemals etablieren 😉
    Das geht nur in einer/unserer „Demokratie“ – kein Wunder, das die stündlich immer davon schwafeln.

  96. @ ich sach ma 14. August 2019 at 18:03

    Jedoch die Aussage: Ich bin im falschen Körper, ist so nicht richtig. Das Ich, (die Seele) hat kein Geschlecht. Sie ist geschlechtsneutral. Aus diesem Grund kann man sowohl mit einem weiblichen als auch mit einem männlichen Körper ein heterosexuelles Leben führen.

    —-

    ich weiss es nicht, wie es sich anfühlt im „falschen“ Körper zu leben!
    Mein Körper UND meine Seele, ist eindeutig männlich!

  97. Demon Ride 1212 14. August 2019 at 18:04

    … Der Widerstand wird geschreddert. Dadurch wird ein kollektiver Ungehorsam unmöglich gemacht. Wenn ich das mal so sagen darf: Die schädlichsten sind die „Durchblicker“ in den eigenen Reihen. Bei denen darf man sich auch noch bedanken

    —–

    … die Befürchtung des Scheiterns des Widerstands, habe ich auch! Die Hoffnung besteht aber in der beginnenden Katastrophe, aus der sich eine mutigere kritische Masse herauslösen könnte und vorausgeht. Das „Herdentier“ Mensch, wird denen dann in Scharen folgen! So die Hoffnung! Der unkalkulierbarer Unsicherheitsfaktor bleibt aber die Gewalt, die über die staatlichen Stellen geleitet wird (s. China). Denn demokratische rechtsstaatliche Verhältnisse, herrschen weder in dem Moloch EU, noch in der Bananenrepublik Deutschland!

  98. Die vielbemühte „Vielfalt“ ist in Wirklichkeit ein verordneter Einheitsbrei.
    Vielfalt bedeutet die friedliche (!) Koexistenz unter beibehaltung der eigenen Identität (und Nationalität) bei gegenseitigem (!) Respekt.
    Ein Gemälde beinhaltet viele Farben – wenn es aber nur eine Farbe hat…

  99. @ Marzipan 15. August 2019 at 00:04

    (…)
    So die Hoffnung! Der unkalkulierbarer Unsicherheitsfaktor bleibt aber die Gewalt, die über die staatlichen Stellen geleitet wird (s. China). Denn demokratische rechtsstaatliche Verhältnisse, herrschen weder in dem Moloch EU, noch in der Bananenrepublik Deutschland!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wenn, dann wird es, so oder so, kein Kindergeburtstag. Den Point of no Return haben wir m. E. überschritten. Wie befinden uns bereits im Krieg. Wenn immer mehr kapieren, was hier WIRKLICH läuft, werden die Maßnahmen gegen die Erwachten immer drastischer. Inzwischen gibt man sich die größte Mühe, die Herde von „Rechts“ oder von „Links“ zu beschäftigen und anzuheizen.
    Man merkt es schon überall. Auch hier.

    Ich würde Ihre Hoffnung nur zu gerne teilen. Alles Gute für Sie.

  100. OT

    BDI-Präsident Dieter Kempf hat den Aufstieg der AfD als Gefahr für den Standort Deutschland bezeichnet.
    Berlin (dts Nachrichtenagentur) – „Erfolge der AfD schaden dem Image unseres Landes. Die Attraktivität eines Standorts leidet unter extremistischen Parteien“, sagte Kempf den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). „Es drohen Abschwung und Strukturschwäche.“ (…)

    Man muß sich wirklich mal auf der Zunge zergehen lassen…
    Durch jahrelange Fuscherei mit und an dem Euro, durch die energie- und wirtschaftsfeindliche Politik der herrschenden Merkel-Regierung, durch die völlig durchideologisierte Geldpolitik der EZB, die Enteignung der deutschen Sparer, befeuert durch einen Handelskrieg – droht eine Rezession.

    Wen macht der BDI-Präsident Dieter Kempf aber verantwortlich? Ha?

    Die AfD ist es natürlich schuld! Auch das! 😀

  101. @ Funkmeister, 14. August 2019 at 21:10

    Nein, es ist kein Auch-Schutz, sondern Co-Bestrafung! Das ist ebenso, wenn mehrere Kinder ungezogen waren und 1 nicht, aber alle Stubenarrest bekommen oder allen 1 Monat lang das Taschengeld gestrichen wird. – Des weiteren ist das eine Entmündigung!

    * * * * * * * * * *

    Mal nachgeschaut, wie die Wahlergebnisse 2017 waren:

    Interessant ist, daß bei der Aufschlüsselung nach Bildung die Grünen bei Absolventen
    – von Hauptschulen unter 5 % blieben,
    – der 10. Klasse etwa 6,5 % erreichten
    – der 12./13. Klasse 10,5 – 11 %
    – dagegen bei der „geistigen Elite“ (Studierte) aber 18 % erreichten.

    Je höher der Abschluß, desto grüner (hinter den Ohren).

    Wie sieht es mit dem Wahlrecht für Fach- und Hochschulabsolventen aus?

    * * * * *

    Die Berufsgruppen haben wie folgt die Grünen gewählt:

    – Arbeiter: ca. 5 %
    – Angestellte: 10 %
    – Beamte: ca. 12 %
    – Selbständige: etwas weniger als bei den Beamten

    * * * * *

    Die Wahlergebnisse nach Männern und Frauen aufgeschlüsselt:

    Männer
    CDU: ca 30 %
    SPD: etwas über 20 %
    FDP: ca. 12 %
    „PDS“: ca. 9 %
    AfD: ca. 17 %
    Grüne: ca. 8 %
    entspricht ca. 79 % nicht-AfD-wählende Männer (Differenz 4 % nicht berücksichtigt)

    Frauen
    CDU: ca. 38 %
    SPD: ca. 21 %
    FDP: ca. 9 %
    „PDS“: ca. 9 %
    AfD: ca. 9 %
    Grüne: ca. 11 %
    entspricht ca. 88 % nicht-AfD-wählende Frauen (Differenz 3 % nicht berücksichtigt)

    Demnach haben sowohl Frauen als auch Männer mit einer enormen Anzahl die Zerstör- und Ausplünderungsparteien gewählt … Weshalb sollten also die Männer weiterhin das Wahlrecht haben?

    Unverständlich ist, daß die Partei, deren ehemalige Vorsitzende die Immer-noch-Bundeskanzlerin und oberste Zerstörerin Deutschlands ist, immer noch so einen hohen Stimmenanteil bekam (2017). Diejenige Partei, die die Hauptverantwortung für das Desaster auf unzähligen Ebenen trägt, wurde 2017 im Punkt „Kriminalität“ unter „Welche Partei löst die Probleme am besten“ mit 35 % genannt (SPD 11 %, andere Parteien nicht aufgeführt)!!!

    (Da keine Zahlen eingetragen sind, sondern nur bunte Balken mit einer Skala von 0 – 40 % in 10er-Schritten „gebastelt“ wurden, hab ich die Werte geschätzt …)

    Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article168986852/Aeltere-Frauen-retten-Merkels-vierte-Kanzlerschaft.html

    * * * * * * * * * *

    Bei der EU-Wahl 2019 wurden die Unter30jährigen rausgepickt mit einem Ergebnis von 33 % für die Grünen, 13 % CDU und 10 % SPD (alle anderen Parteien je unter 10 %).

    Also Wahlrechtstreichung für alle von 18 – 29?

    Und die M-Partei wählten Männer und Frauen fast identisch – nämlich 27 + 28 %.

    Bei der Aufschlüsselung nach Bildung erreichten die Grünen bei Absolventen
    – von Hauptschulen: 9 % (+ 4,x %)
    – der 10. Klasse: k. A. (x % von den restlichen 32 %)
    – der 12./13. Klasse: 28 % (+ 17,x %)
    – „geistige Elite“ (Studierte): 31 % (+ 13 % ).

    Bei den Höher- und Hochgebildeten mit zusammen 59 % haben die Grünen also ca. 30 % zugelegt!

    Quelle: https://www.merkur.de/politik/europawahl-2019-wer-hat-wen-gewaehlt-nach-alter-geschlecht-bildung-und-beruf-zr-12322655.html

    * * * * * * * * * *

    „[…] Das heutige Frauenwahlrecht muß man daher als Verirrung ansehen. Die Demokratie geht zugrunde. Das muß man einfach mal zur Kenntnis nehmen.“

    Nicht das Frauenwahlrecht ist eine Verirrung, wegen der die Demokratie zugrundegeht. Die Demokratie ist bereits erheblich angeschlagen bzw. kaputtgemacht durch

    – die volksfeindliche Politikerkaste aller Altparteien,
    – die der Politikerkaste hörige und von ihr abhängige Judikative, die in einem normalen und gesunden Staat unabhängig und ein Korrektiv gegen politischen Machtmißbrauch, den wir massiv in steigender Tendenz insbesondere seit Merkels 1. Amtsantritt haben, ist
    – sowie die Medien, die ihrem Verfassungsauftrag nicht mehr nachkommen und zu Systemmedien geworden sind.

    M. hat praktisch noch keinen einzigen Tag regiert, sondern nur
    – rumgemauschelt,
    – intrigiert,
    – kollaboriert,
    – abgesägt/weggebissen,
    –das Volk ausgeplündert und einer multifremdländischen Meute zum Fraß vorgeworfen
    – sowie schlimmer ausgesessen als olle Kohl.

    Noch was zu Ihrer Aussage zum Frauenwahlrecht (Kommentar von 19.51 Uhr): Das wurde ihnen nicht einfach so gegeben, sondern die Frauen haben es sich erkämpft!

    Noch ein Nachtrag zur „geistigen Elite“: Laden Sie sich doch die in meinem Kommentar von 15.33 Uhr genannten Pamphlete herunter, lesen ein bißchen drin rum und Sie werden vielleicht feststellen, daß man einem Teil dieser „Elite“ nicht nur das Wahlrecht versagen müßte …

  102. @ Klammerbeuteltier 15. August 2019 at 02:10

    Top! Danke für Ihre umfangreiche Recherche. Sehr aufschlußreich.
    Auch Ihren Aufzählungen kann ich nur beipflichten. Was glauben Sie wohl, warum Merkel und Konsorten diese Macht haben? 😉

    „Noch was zu Ihrer Aussage zum Frauenwahlrecht (Kommentar von 19.51 Uhr): Das wurde ihnen nicht einfach so gegeben, sondern die Frauen haben es sich erkämpft!“

    Ich habe mich mit dieser Zeit befasst. Die brauchten viel Mut und Kraft.

  103. Ahlen: „Deutsch aussehende“ Männer beleidigen ausländische Jugendliche, Staatschutz eingeschaltet:

    POL-MS: Unbekannte beleidigen Gruppe ausländischer Jugendlicher – Zeugen gesucht

    Gemeinsame Pressemitteilung der Polizei Warendorf und der Polizei Münster

    Nachdem drei Unbekannte am frühen Sonntagmorgen (11.08., 5:00 Uhr) auf dem Marktplatz in Ahlen eine junge deutsche Frau und ihre aus Syrien stammenden Freunde beleidigten, sucht die Polizei nun nach Zeugen.

    Die 19-Jährige hielt sich mit ihren Freunden auf dem Marktplatz auf, als plötzlich drei Männer auf sie zukamen und anfingen, die Gruppe verbal zu attackieren. Aus Furcht vor dem Trio entfernten sich die Jugendlichen und gingen in Richtung des Kirchplatzes. Die Männer ließen nicht ab, drohten der Gruppe und beleidigten sie weiter wegen ihrer Herkunft. Als die Täter bemerkten, dass die Jugendlichen die Polizei alarmierten, verschwanden sie in unbekannte Richtung. Ermittlungen ergaben, dass die Unbekannten sich zuvor in einer Kneipe am Marktplatz aufhielten. Da als Motiv für die Beleidigungen ein fremdenfeindlicher Hintergrund nicht ausgeschlossen werden kann, hat der Staatsschutz der Polizei Münster die Ermittlungen übernommen.

    Die Täter werden als deutsch aussehend beschrieben.
    Zwei von ihnen haben eine Glatze. Der dritte Täter hat kurze, dunkle Haare. Sie sind zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß und im Alter von 18 bis 35 Jahren. Einer der Männer ist muskulös und war mit einem gelben, kurzen Hemd, einer Jeanshose und schwarzen Turnschuhen bekleidet. Er hatte ein neongrünes Mountainbike dabei. Der zweite Täter hat einen langen, leicht grauen Bart und eine kräftige Statur. Er trug ein graues, kurzes Hemd, eine Jeanshose und weiße Schuhe. An seinem Hinterkopf und über dem rechten Auge hat er eine Narbe. Der dunkelhaarige Mann ist dünn und hat ein Piercing an der rechten Augenbraue. Zum Zeitpunkt der Tat trug er ein weißes T-Shirt, eine schwarze Hose und eine schwarze Lederjacke.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/4348641

  104. Klammerbeuteltier 15. August 2019 at 02:10

    Jemandem das Wahlrecht zu verwehren, ist keine Bestrafung.

    Es gibt auch welche, die schon vor dem 18. Geburtstag die volle geistige Reife erreicht haben. Dennoch setzen wir eine Grenze, und tun möglicherweise einigen „unrecht“. Das gilt auch für Frauen: Wegen der paar wenigen, die die Reife zum Wählen haben, können wir nicht einfach das ganze überwiegend dumme Geschlecht an der Wahl teilhaben lassen. Das richtet die Demokratie zugrunde, wie man heute nicht mehr übersehen kann.

    Je höher der Abschluß, desto grüner (hinter den Ohren).

    Unsere Schulen sind vergrünt, und das bedeutet, wer länger zur Schule gegangen ist, hat mehr Gehirnwäsche abbekommen.

    Deine Statistik zeigt doch deutlich, daß Frauen mehr links wählen als Männer. Daß auch viele Männer die Altparteien wählen, liegt nicht an Dummheit, sondern Desinformiertheit durch das Medienkartell und die Schulen. Aber Du siehst auch, daß die Männer schneller aufwachen als die Frauen.

    Bei der EU-Wahl 2019 wurden die Unter30jährigen rausgepickt mit einem Ergebnis von 33 % für die Grünen, 13 % CDU und 10 % SPD (alle anderen Parteien je unter 10 %).

    Also Wahlrechtstreichung für alle von 18 – 29?

    Könnte eine vorübergehende Lösung sein, bis das Bildungssystem wieder in Ordnung gebracht ist.

    Nicht das Frauenwahlrecht ist eine Verirrung, wegen der die Demokratie zugrundegeht. Die Demokratie ist bereits erheblich angeschlagen bzw. kaputtgemacht durch

    – die volksfeindliche Politikerkaste aller Altparteien,
    – die der Politikerkaste hörige und von ihr abhängige Judikative, die in einem normalen und gesunden Staat unabhängig und ein Korrektiv gegen politischen Machtmißbrauch, den wir massiv in steigender Tendenz insbesondere seit Merkels 1. Amtsantritt haben, ist
    – sowie die Medien, die ihrem Verfassungsauftrag nicht mehr nachkommen und zu Systemmedien geworden sind.

    Wer besetzt die Medien? Zuerst einmal müssen die linken Politiker gewählt sein, um die Medien links besetzen zu können. Das ist mit der Einführung des Frauenwahlrechts geschehen. Durch das Frauenwahlrecht bekommen linke Parteien die Mehrheit, besetzen dann die Medien in ihrem Sinne, richten das Bildungssystem zugrunde und verblöden damit den Rest des Volkes.

    Es kam also zuerst das Frauenwahlrecht, das brachte linke Parteien an die Macht, und die konnten anschließend auch die Männer verblöden.

    Noch was zu Ihrer Aussage zum Frauenwahlrecht (Kommentar von 19.51 Uhr): Das wurde ihnen nicht einfach so gegeben, sondern die Frauen haben es sich erkämpft!

    Haha, der war lustig…

    Die Frauen haben sich das nicht erkämpft (wie stellst Du Dir das vor?), sondern es waren: Männer. Männer von der SPD, die mit einem entsprechenden Hintergedanken das Frauenwahlrecht eingeführt haben. Ging leider nur im ersten Anlauf etwas schief, und sie wählten einen anderen Sozialisten, der die Frauen noch besser zu manipulieren verstand.

    Im zweiten Anlauf Ende der 60er-Jahre klappte es dann, und heute sind wir da, wo wir jetzt sind.

    Die Wurzel allen Übels ist das Frauenwahlrecht. Diesen historischen Fehler müssen wir endlich erkennen und korrigieren.

  105. Funkmeister 15. August 2019 at 04:03

    Die Frauen haben gekämpft! Die Frauen haben das aus eigener Initiative gemacht, weil die die Faxen verständlicherweise dicke hatten Einige haben ihr Leben dabei gelassen. Begonnen hat alles in England. Frauen durften noch nicht einmal eine Zigarette in der Öffentlichkeit rauchen, Einschränkungen, wohin das Auge sah. Dagegen haben diese Frauen sich aufgelehnt und sie würden es heute wieder tun!!

    (…)
    Im Jahr 1903 gründete Emmeline Pankhurst in Großbritannien die Women’s Social and Political Union, eine bürgerliche Frauenbewegung, die in den folgenden Jahren durch öffentliche Proteste, politische Demonstrationen und Hungerstreiks auf sich aufmerksam machte. Ihre Tochter Christabel Pankhurst war eine der führenden Suffragetten im Kampf um das Frauenwahlrecht in Großbritannien. Ein weiterer Tabubruch der Suffragetten war das demonstrative Rauchen in der Öffentlichkeit, das damals als ausschließlich männliches Vorrecht galt und, von Frauen ausgeübt, als Anmaßung empfunden wurde. Am 9. Februar 1907 versammelten sich rund 3000 Suffragetten und demonstrierten friedlich für das Wahlrecht für Frauen.[2]
    Nachdem 1910 eine Gesetzesinitiative gescheitert war, die zum Ziel hatte, die Rechte der Frauen auszuweiten, wurden auch Schaufenster von Kaufhäusern eingeworfen, große Landsitze angezündet und Bombenanschläge auf öffentliche Gebäude verübt, darunter auf Westminster Abbey. Am 18. November 1910, auch als schwarzer Freitag bezeichnet, kam es vor dem britischen Unterhaus zu blutigen Auseinandersetzungen nach einer Rede von Premierminister Herbert Henry Asquith,[3]. Achtzig bewaffnete Frauen wurden verhaftet. Auch die englische Komponistin Ethel Smyth war eine Zeit lang aktive Suffragette. 1910 schrieb sie für die Londoner Demonstrationen den March of the women (Text: Cicely Mary Hamilton), der als Hymne der Suffragettenbewegung wesentliches Element des Zusammenhalts der demonstrierenden Frauen war und im Januar 1911 zum ersten Mal auf der Pall Mall erklang. Ein Teil der Memoiren Ethel Smyths ist ein wichtiger Augenzeugenbericht jener Zeit. Der Dirigent Thomas Beecham, der die Frauen sehr unterstützte, berichtet in seinen Memoiren ebenfalls davon sowie auch der Maler Moritz Coschell, der eine Zeichnung mit dem Titel „Emmeline Pankhurst und ihre Tochter Christabel im Gefängnis“ für die Berliner Illustrirte Zeitung 1913 beisteuerte.[4] Ein weiterer Freund und Förderer der Emanzipationsbestrebungen war der Schriftsteller George Bernard Shaw. Am 1. März 1912 zerstörten 150 Suffragetten, mit Hämmern und Steinen bewaffnet, 270 Fenster im Einkaufsviertel des Londoner Westend. Dies führte zur Festnahme von 220 Frauen.[5] Zum Epsom Derby 1913 stürzte sich Emily Davison aus Protest vor das Pferd Georgs V. und starb wenige Tage später.[1] Der Erste Weltkrieg führte zu einer vorübergehenden Unterbrechung der Wahlrechtskampagne in Großbritannien. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, 1918, erhielten Frauen ab 30 Jahren, die im Besitz von Grundeigentum waren, das Wahlrecht.
    (..)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Suffragetten

    Wenn Sie ein Problem mit dem Wahlrecht der Frauen haben, dann kämpfen Sie doch mal so mutig, wie diese Frauen damals. Ab auf die Straße und nicht hinter der Tastatur verschanzen und Ihr Mantra hier dauernd runterfaseln.

    Und noch etwas: Warum wechseln Sie ständig Ihre Pseudonyme? Mal Quad, Funkmeister Watson, Fourier, Loop..? Was soll das?

  106. Demon Ride 1212//jeanette/Mindy 15. August 2019 at 04:44

    Eine linksversiffte Internetseite ist keine geeignete Diskussionsgrundlage.

  107. @ Funkmeister 15. August 2019 at 05:11

    Bringen Sie erst einmal andere Quellen, bevor Sie hier die Dinge so aus der Luft greifen, wie es Ihnen gerade in den Kram passt!
    Ha, ha, ha, Mindy und Jeanette? Die sind schon seit ewigen Zeiten dabei. Viele Kommentatoren können bestätigen, dass wir 3 verschiedene Personen sind, da brauchen Sie in Ihrer Hilflosigkeit nicht versuchen den Spieß umzudrehen.
    Was kann ich dafür, wenn Sie sich so ungeschickt anstellen und viele merken, was Sie hier versuchen zu betreiben.

  108. Demon Ride 1212 15. August 2019 at 05:17

    @ Funkmeister 15. August 2019 at 05:11 “

    Ich bin selbst eine Frau, teile aber die Meinung von „Funkmeister“.
    Natürlich gibt es auch politisch informierte, weniger gutgläubige und realtitätsnahe Frauen, aber meiner Erfahrung nach, ist die Mehrheit eher anders gestrickt. Das war wahrscheinlich auch der Grund, warum die Frauen früher kein Wahlrecht bekamen.

  109. Die Natur ist auch bunt, trotzdem hat jedes Tier dort sein eigenes Revier ,welches oft blutigst verteidigt wird!!
    Daran scheitern all diese verblödeten Gutmenschen und Grünen Menschen ,die sog. Krone der Schöpfung!

  110. Meine lieben Genossen, haltet es für lauter Freude, wenn wir umgevolkt werden
    denn wir wissen: alles wird gut …

  111. “ Demon Ride 1212 15. August 2019 at 16:29
    Mit der Abschaffung des Wahlrechts für Frauen reissen wir hier nix, im Gegenteil“
    ———————————–
    Alleine die Versklavung nunmehr auch der Frauen (als ebenso ausgebeutete malochende „Steuerzahlerinnen“ + Sinnlos-Konsumentinnen sowie zudem des natürlichen Schutzes durch den {Ehe}Mann beraubt) dann als ein erkämpftes(sic!!!) RECHT zu bezeichnen (also Frauenwahlrecht) hat schon etwas Geniales an sich.

    Das man heute nur verschiedene Medaillen des gleichen Kartelles „wählen“ kann, dürfte ja nun den Lesern von Alternativ-Medien nichts mehr Neues sein. Ja, die Frauen haben tatsächlich heutzutage viele viele Rechte, alleine, zum Durchsetzen braucht es den Besitz von Macht und Geld, und das bekommen nur paar Prozente aus den ohnehin schon vermögenden Clans wirklich hin. Der Rest der Masse der Frauen ist nur System-Opfer in vielen verschiedenen Varianten, sonst nichts, also genau wie der gewöhnliche Mann auch.

  112. Demon Ride 1212 15. August 2019 at 16:29

    Du bestätigst doch mit jedem Kommentar erneut, daß Frauen nicht in der Lage sind, eine vernünftige Diskussion zu führen.

    Du willst Frauenwahlrecht? Dann bringe ein vernünftiges Argument, warum Frauen wählen dürfen sollten.

    Du willst Homophilie straffrei haben? Dann erklär uns, wie man dann verhindert, daß sie Einfluß auf unsere Kinder nehmen.

    Du bist nicht in der Lage, mit sachlichen Argumenten zu diskutieren.

  113. @ Silberner Goldbroiler 15. August 2019 at 19:02

    (…)
    Der Rest der Masse der Frauen ist nur System-Opfer in vielen verschiedenen Varianten, sonst nichts, also genau wie der gewöhnliche Mann auch.
    ++++++++++++++++
    Stimmt genau! Begreifen nur zu wenige oder wollen es nicht begreifen. Verabreichen der roten Pille ist nicht so einfach

  114. @ Funkmeister 15. August 2019 at 19:06

    Wozu für Sie alles was in dem Strang etliche Male erklärt wurde, erneut schreiben.
    Sie wollen nur eine Bühne, das haben Sie in etlichen früheren Strängen bereits bewiesen, worum es Ihnen wirklich geht. Und Sie brechen immer wieder aufs Neue die Debatten, ohne Bezug auf das eigentliche Thema vom Zaun. Mir ist inzwischen klar, dass es Ihnen keinesfalls um Deutschland oder die Deutschen geht. Sie verfolgen lediglich persönliche/private Interessen.

  115. @ Funkmeister
    @ pro afd fan 15. August 2019 at 10:52

    Merken Sie nicht, daß Sie den Mohammedanern geradezu in die Hände spielen?!

    pro afd fan, 15. August 2019 at 10:52
    „[…] Natürlich gibt es auch politisch informierte, weniger gutgläubige und realtitätsnahe Frauen, aber meiner Erfahrung nach, ist die Mehrheit eher anders gestrickt. Das war wahrscheinlich auch der Grund, warum die Frauen früher kein Wahlrecht bekamen. […]“

    Ja. Toll. … und Sklaven und „niedere Stände“ hatten auch kein Wahlrecht, und zwar nicht nur die Frauen unter denen! – Hm?!

    Und wollten Sie das Wahlrecht z. B. auf all jene beschränken, die eine höhere und hohe Bildung (nach BRD-Standard 2010 ff.) haben, dann „Gute Nacht!“ – s. die Wähler der Grünen: 60 % der Abiturienten und Personen mit Fach- und Hochschulabschlüssen haben die gewählt. Dann wird D in kürzester Zeit flächendeckend in Ackerflächen und Obstplantagen umgewandelt und jeder muß mit Spaten, Hacke, Harke usw. dort als bäuerlicher Arbeiter antreten. Gearbeitet wird, bis man tot umfällt. Rente?- Pfff! Krankenversicherung und medizinische Betreuung werden noch unerschwinglicher sein als jetzt schon. Usw. usf.

    Oder auf die mit viel Kohle? Was z. B. Soros mit dem Geld tut, das er zusammengerafft hat, darüber kann man in den Alternativmedien regelmäßig lesen …

    Wollen Sie solchen Leuten die (Allein-)Herrschaft überlassen, indem Sie es unmöglich machen, daß auch noch ein Teil der paar Mio. – auch wenn es nur eine vergleichsweise geringe Anzahl ist – einen Gegenpol bilden, nämlich die, die sich ihren Geist nicht von den Hauptstrommedien, die im Einklang mit der Politkaste agieren und umgekehrt, zukleistern ließen und lassen, und die dafür sorgen können, daß die lethargischen Gehirngewaschenen wieder klar im Kopp werden?! Das „Aufwecken“ ist heute schon äußerst schwer, aber mit Ihrer Methode wird es noch schwerer bzw. unmöglich.

    Es wird jede Stimme gebraucht! Auch und gerade die von „den paar Frauen“, die Sie und Funkmeister mit dem Entzug des Wahlrechtes – ich bleibe bei dem Wort! – co-bestrafen wollen!

Comments are closed.