Ohio-Killer Connor Betts.

Von ARENT | Wie die österreichische Krone meldet, ist der Täter von Ohio, der neun Menschen getötet hat, ein Antifaschist und erklärter Trump-Gegner. Er wurde von der Polizei erschossen.

Laut Kronen-Zeitung handelt es sich um den 24-jährigen Connor Betts. Er tötete unter anderem auch seine eigene Schwester Megan und ihren Freund. In den sozialen Medien beschrieb er sich selbst als „Anime-Fan“, „Metalhead“, „Satanist“ und „Linker“.

Zitat tagesstimme.com:

Als Antwort auf einen Buzzfeed-Artikel über die „Unite the Right”-Demonstration in Charlottesville schrieb er: „Tötet alle Faschisten.” Und auch ein weiterer Tweet, den heavy.com zitiert, zeigt die politischen Ansichten des mutmaßlichen Mörders: „Ich möchte den Sozialismus und ich werde nicht warten, bis die Idioten endlich zur Einsicht kommen.“

Betts war bereits in der High-School aufgefallen. Er wurde suspendiert, weil er eine Todesliste an die Wand einer Toilette geschrieben hatte.

Über das Ergebnis der US-Präsidentschaftswahlen 2016 soll er sehr verärgert gewesen sein. Zudem gab er bekannt, dass er im Rennen um das Weiße Haus im nächsten Jahr gerne die Demokratin Elizabeth Warren unterstützen wolle und beschimpfte den verstorbenen John Mc Cain.

Insbesondere für die extreme Linke stellt das ein großes Problem dar. Trump hatte bereits mit der Einstufung der sogenannten „Anti“-Fa als Terrororganisation gedroht.

Angesichts dessen hatten sich Linke beeilt, Trump lautstark für El-Paso und Dayton verantwortlich zu machen. Jetzt müssen sie die gleichen Maßstäbe an sich selbst anlegen, sich für Dayton entschuldigen und ihre eigene Hetze auf den Prüfstand stellen.

In Deutschland ist die Situation noch extremer: Erst der bösartige Mord an einem Kind in Frankfurt, dann das Zerhacken eines Menschen auf offener Straße in Stuttgart.

Dazu die genauso unmoralischen Versuche Angela Merkels und der Medien, durch die Anschläge in den USA von der Situation in Deutschland abzulenken. Ein geharnischtes „Kondolenzschreiben“ der Kanzlerin wurde sofort an Trump auf die andere Seite der Welt geschickt – zu Stuttgart und Frankfurt ist kein Wort des Bedauerns oder gar der Entschuldigung von Angela Merkel bekannt.

Nun stellt sich einer der Anschläge, die von Deutschland ablenken sollten, als Tat von „Anti“-Faschisten heraus. Die Luft wird dünn für Merkel, ARD und ZDF.

image_pdfimage_print

 

120 KOMMENTARE

  1. Zumindest ist man ja hierzulande in Marionettistan NOCH nicht soweit, die Verbrechen in den USA (gleich von welcher „Seite“ verübt) der hiesigen AfD in die Schuhe zu schieben.
    Habe aber keine Zweifel, daß man den Dreh der Verklammerung da auch noch findet. Vielleicht hat ein AfD´ler ja in den 1980er Jahren mal Urlaub in Ohio gemacht oder so …………

  2. Hoffentlich kommt die Wahrheit auch bei den GEZ-Zahler an! Nicht,dass es dann als “regionales Ereignis“ verheimlicht wird!

  3. https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_86216776/schuesse-von-ohio-ueberwachungskamera-zeigt-dramatische-situation.html
    Achtung!! Gutmenschen der StröerAG/T-Online instrumentalisieren einen Gewaltakt um daraus Profite zu generieren! Vor das Video, das Persönlichkeitsrechtverletzend Opfer von Verbrechen abbildet haben diese unmenschlichen im immerwährneden Kampf gegen Rechts und Nazis befindlichen „Gutmenschen“ Werbung geschaltet um aus dem Leid von Menschen Profit zu schlagen. Das nennt man instrumentalisieren. Genau das, was diese Heuchler notorisch anderen vorwerfen.

  4. Dayton, OH ist ein Studentenstädtchen. Dort werden lauter solche Antifanten herumstapfen, so wie bei uns in Studentenstädten. Das sind alles schlimme linke Brutstätten.

  5. Bei uns könnte dieser Terrorist bei den linksgrünen KinderschänderInnen Karriere machen!

  6. wer gestern die Tagesschau oder das Heute-Journal gesehen hat,muss sich vorkommen,wie in einem falschen Film..
    Fake-News-PUR..
    Heute liest man vor allen Dingen in ausländischen Medien,dass einer der Täter ein Trump-Hasser war.
    Außerdem war der Massenmörder von Ohio ein linksradikaler Antifaschist..
    Warum suggerieren uns die Relotius-Medien,dass Trump für dieses Morden mitverantwortlich sein soll?
    Fragen über Fragen??

  7. HavemannmitMerkelBesuch 5. August 2019 at 18:12

    Wenn du auch für den Machterhalt des BRD-Altparteien-Regimes arbeiten würdest, dann dürftest du das auch.

    Wenn du aber nur die Wahrheit berichten willst, ohne finanzielle Interessen zu haben, ja dann gefährdest du die Macht der BRD-Altparteien und du wirst vom System verfolgt.

    Das nennt man in der BRD Demokratie.

  8. ALARMIERENDE ZAHLEN

    Deutschland: Kein Land schneidet bei wichtigem Konjunktur-Indikator schlechter ab

    Die Sorgen um die deutsche Wirtschaft werden immer größer. Die jüngsten Daten des Einkaufsmanager-Index für das verarbeitende Gewerbe sind sehr schlecht ausgefallen.

    Mittlerweile zieht Deutschland den gesamten Euroraum nach unten: Das Land belaste den Industriesektor „wegen der immer tiefer in die Krise schlitternden Automobilindustrie und der weltweit rückläufigen Nachfrage nach Ausrüstungsinvestitionen am stärksten“

    https://www.boerse-online.de/nachrichten/konjunktur/deutschland-kein-land-schneidet-bei-wichtigem-konjunktur-indikator-schlechter-ab-1028411839

  9. …Die Luft wird dünn für Merkel, ARD und ZDF.

    Die Luft ist schon lange raus.
    Es finden sich immer wieder sharistasirothgrüne
    Schmutzfinken, die aber immer wieder Luft nachpumpen.
    Solange bis es irgendwann knallt und die Fetzen
    allen hier schon länger Lebenden um die Ohren fliegen.
    Hoffentlich sind dann noch die Köpfe dran.

  10. hans22 5. August 2019 at 18:17

    daran erkennt man, dass das BRD-Regime fertig hat. Die können sich nur noch mit dreisten Lügen über Wasser halten. Und jetzt kackt auch noch die Wirtschaft ab. Wenn Trump mit China fertig ist, ist die EU und besonders die BRD dran. Dann bekommen wir die Quittung wegen Merkel und den ganzen Hass den die BRD-Alt-Politiker/Mainstreamjournalisten gegen Trump abgefeuert haben.

  11. Trump gibt Medien Mitschuld an Doppel-Massaker

    „Die Medien haben eine große Verantwortung für die Leben und die Sicherheit in unserem Land“

    „Die Fake News haben sehr zum Ärger und zur Wut beigetragen, die sich über viele Jahre hinweg aufgebaut haben.“

    Die Berichterstattung der Medien müsse „fair, balanciert und unvoreingenommen sein, oder diese schrecklichen Probleme werden nur noch schlimmer!“

    https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1158340095608610816

  12. dr.ngome 5. August 2019 at 18:22

    Mit Sicherheit, die 1. Sauerei (Wahlliste) hat ja nur geringen Schaden angerichtet. Ich bin mir sicher, da kommt noch mehr. Anschläge auf Asylantenheime oder so ähnliche, die Dienste sind da sehr einfallsreich.

  13. https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_86216236/hamburg-joggerin-wehrt-sich-mit-kraeftigem-biss-gegen-vergewaltiger.html

    …kurze dunkle gelockte Haare…. zähneknirschend drücken sie ganz am Ende total verzweifelt doch die ganze Wahrheit raus…

    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_86215938/fund-einer-wasserleiche-in-hamburg-tote-frau-treibt-vor-elbphilharmonie-.html

    ….und die hatte wohl weniger Glück…

    tägliche übliche meldungen im Merkelparadies und das ist auch gut so in den Augen der Ströer Gutmenschen… schließlich hat die Kriminalität in Deutschland abgenommen, auch wenn wir alle über 12einhalb aus unseren Jugendtagen nicht solche täglichen Meldungen landauflandab kennen…

    hat alles nichts mit nichts zu tun und wer eine Bahnsteiglänge Abstand zu Merkels kritiklosen untertänigen Gefälligkeits- und Qualitätsjournaillien hält leidet nicht an dauerhaften Kotzanfällen.

    Ein Tag bei den diversen Bummi- und Frösimärchenmedien der Ströer AG und die Welt sieht aus wie von Carl Eduard von SudelSchnitz gemalt.

    Wirklich nicht mehr auszuhalten die Hetz- und Lügenpresse der rotrotesten Schreiberlingzunft mit dickem Soroskonto…

  14. Bin gespannt wann der nächste Hambacher Forst oder Fridays for Future „Aktivist“ ausrastet.
    Na ja, Party ist in D nun sowieso zu Ende. Diese „Schüler“ und „Studenten“ werden alle auf der Strasse landen. No Jobs! Für ihre Blödheit werden die noch bitter bezahlen müssen.

    MÜSSEN WIR BALD DIE WIRTSCHAFT RETTEN?

    Kommentar zur aktuellen Wirtschaftssituation: Sorgenkind Deutschland

    Während man in Deutschland über nichts anderes redet als über höhere Klimasteuern, rutscht die heimische Wirtschaft immer weiter in die Krise. Es ist Zeit für einen Weckruf, meint Merkur-Chefredakteur Georg Anastasiadis.

    Deutschland will das Klima retten – aber es kann sein, dass es schon bald auch seine Wirtschaft retten muss. Die volkswirtschaftlichen Daten verschlechtern sich in einem so atemberaubenden Tempo, dass man schon weit zurückgehen muss, um auf eine vergleichbar drastische Abkühlung der Konjunktur zu stoßen.

    In Europa gilt Germany mit seiner stark exportabhängigen Wirtschaft und seiner gelähmten und reformfaulen Regierung als das neue Sorgenkind.

    https://www.merkur.de/politik/kommentar-zur-aktuellen-wirtschaftssituation-sorgenkind-deutschland-12882476.html

  15. Jetzt verstehe ich, warum die SPEICHEL-Hetzer so wenig mit dem Ohio-Mörder anfangen können. Der taugt nicht als Rechter und ist zudem wohl tatsächlich irre gewesen. Da bleibt dann nur noch der übliche Aufreger zum liberalen US-am. Waffenrecht.

  16. Die 2 Massenmörder in Amiland sind entweder Agenten oder Irre. Oder beides.
    Genau solche Verbrechen braucht die Anti-Waffen-Mafia. In Buntland darf man sich ja nicht einmal mehr mit einer Nagelfeile gegen kriminelles Gezücht zur Wehr setzen, während Banditen aufrüsten–sogar mit Kriegsgerät.

  17. Deutsche Medien sind die größten Heuchler. Warum berichten sie nicht „en detail“ so wie die Krone über den Killer von Ohio?

  18. Und was ist jetzt, liebe Gutmenschen? Ist er jetzt immer noch schlimm? Oder ist er jetzt auch ein Gutmensch? Oder sollen die Qualitätsmedien besser nicht darüber berichten? Fragen!“

  19. @ dr.ngome 5. August 2019 at 18:29

    Jedenfalls ist es ein inner-amerikanisches Problem durch eigene Leute, Deutschland sollte sich mal mit den eigenen Problemen beschäftigen, als nur immer moralisierend mit dem Finger auf andere zu zeigen. Wir haben selbst genug Irre im Land. Eigene und viele Importierte noch dazu.

  20. @HavemannmitMerkelBesuch 5. August 2019 at 18:26
    T-online gehört doch zur Stöer-Gruppen, die soooo wunderbar schön linksgrün ist. Besser geht es gar nicht.
    Ob man damit in Zukunft noch das große Geschäft machen kann? Fragen!

  21. Apropos false flag: schon sonderbar, daß sowohl Polizei als auch etliche Augenzeugen zunächst von mehreren schwarzgekleideten Killern sprachen, oder?

  22. Wo ist das Problem, dann hat halt Trump ihn zu diesem Verbrechen animiert. Trump ist immer schuld. entweder er stiftet seine Anhänger an oder seine „Gegner“. Im Fall Lübcke war das natürlich anders. Da hat nicht der Lübcke einen seiner Gegner animiert (wenns denn so war), sondern die AfD den Täter. Linke animieren niemand zu Gewalt. Aber Nicht-Linke sind für jede Tat verantwortlich. Mit dieser Logik steht das System Merkel weiter unerschütterlich gegenüber der Masse seiner Untertanen, die diese Logik genauso unerschütterlich akzeptieren. In den USA sieht das freilich eventuell anders aus.

  23. ///speedy-andy 5. August 2019 at 18:08
    Hoffentlich kommt die Wahrheit auch bei den GEZ-Zahler an! Nicht,dass es dann als “regionales Ereignis“ verheimlicht wird!///

    Die Hauptnachrichtensendung laufen ja in den kommenden Stunden , ich wette um 100 afrikanisch-südländische Goldstücke, daß sie es wie üblich schaffen, in 32 Ecken wieder zu zementieren daß Trump, Orban, Klimaleugner, rechte, naaaziehs, rassisten, die AFD etc. mitgeschossen haben.

    und nein, daß ist gaaaaaaaanz anders als das von den phösen rechten hier fabrizierte „instrumentalisieren“ wenn zum Xten mal Einheimische durch diese idiotenregierung umkommen.

  24. Es scheint so, als ob die Bluttaten von Frankfurt und Stuttgart nicht stattgefunden hätten. Es wird nur noch über Dayton und El Paso berichtet. Wir haben auch mit strengen Waffengesetzen keinen Grund, mit dem Finger auf die USA zu zeigen, aber man nimmt diesen traurigen Anlass, um schnell von den Bluttaten bei uns abzulenken. Dass der Mörder von Dayton Mitglied bei den Demokraten war, hatte ich schon gestern gelesen, in den Nachrichtensendern kam erwartungsgemäß keine Info dazu. Man ist sich einig, dass der Schuldige Donald Trump heißen muss, auch wenn es schon unter demokratischen Präsidenten solche Massaker gegeben hat. Würden strengere Waffengesetze in der heutigen Zeit so etwas verhindern? Ich bin da skeptisch, wer zum Massenmord entschlossen ist, der findet Wege, sich eine Waffe zu beschaffen, das ist heute sicher leichter als vor 20 Jahren. Trump hat heute zu den Amerikanern gesprochen und sein Mitgefühl ausgedrückt. Als letzte Woche das Kind, Oskar, umgebracht wurde, habe ich nichts dergleichen im Fernsehen von Frau Merkel vernommen.

  25. False flag, um Trump zu schaden?

    Dafür spricht, dass die dt. Lügenpresse/Lügenglotze ohne Unterlaß damit beschäftigt ist, Trump die Schuld zuzuschieben.

  26. @Jackson 5. August 2019 at 18:23
    Focus (gehört zu Burda) würde wegen Blähungen in Nairobi gegen die AfD Stimmung machen.
    Ob das die Du-Freundschaft zwischen Merkel und Burda hilfreich ist?

  27. @VivaEspaña 5. August 2019 at 18:42
    Das ist aber schlimm für Trump. Wenn die sterbenden deutschen Qualitätsmedien auf ihn los gehen. Da muss er sich aber warm anziehen.

  28. 3 Antifa-Anschläge. Grund genug um die Antifa nun nicht nur in New Jersey zur Inlands-Terror-Organisation zu deklarieren.

  29. BePe 5. August 2019 at 18:40

    Ich stelle die Zitate/links nur zur Diskussion.
    Sie stellen nicht unbedingt meine Meinung dar.

    Aber: Nichts glauben und nichts leugnen.

    Ich habe wieder einen Komm unter MOD, warum weiß ich nicht.
    Es ist nur ein link mit Überschrift.

  30. Maxi9 5. August 2019 at 18:41

    Wenn man nach unseren Abschaummedien geht sind das in den USA iegentlich nur regionale Ereignisse die für uns in Deutschland keine Bedeutung haben. Nach den eigenen Richtlinien dürfte die Tagesschau gar nicht darüber berichten.

  31. BePe 5. August 2019 at 18:40

    VivaEspaña 5. August 2019 at 18:34

    Stimmt, siehe hier: Q-Drop 3568

    https://qmap.pub/

    Hier interessiert sich aber keiner für Q, schwerer Fehler.
    —————-
    Sehr interessant. Was machen deutsche Journalunken eigentlich den ganzen Tag außer Betroffenheitsfloskeln abzulassen?

  32. https://twitter.com/Hartes_Geld/status/1158286530701615104

    https://www.thepostmillennial.com/breaking-the-dayton-terrorist-was-a-self-described-leftist-according-to-his-twitter/amp/?__twitter_impression=true

    The alleged shooter account’s most recent follow was of an account by the name of “@accelerbot,” an account that retweets all mentions of “accelerationism.”

    If the term accelerationism sounds familiar, there may be a reason for that. The New Zealand Mosque shooter’s lengthy manifesto was heavily peppered with the word. Accelerationism, in this sense, is defined as “the idea that violence should be used to push Western countries into becoming failed states. Adherents hope the collapse will give rise to radical, presently unthinkable changes in our society.”

  33. Wie gesagt, ich sehe nicht das geringste Problem für Merkel, ARD und ZDF. Es war natürlich sofort klar, dass gegen Trump als Verantwortlichen gehetzt werden würde. Natürlich wär es besser gewesen, wenn es ein rechter Anhänger Trumps gewesen wäre. Aber ein „Linker“ ist doch für ARD/ZDF auch kein Problem. Trump ist halt so schlimm, dass er sogar gute Menschen wie Antifaschisten und Antirassisten zu Verbrechen anstiftet.

  34. Die Presse in Britain hat auch was zu bieten:

    „KILLER GEEK: Der 21-jährige El Paso Walmart-Schütze Patrick Crusius war ein „komischer, nerdiger Junge“, der „in der Nase stocherte und Popel aß“, sagt ein ehemaliger Klassenkamerad. Paige Ortiz ging mit Crusius in Plano / Texas zur Schule und sagte: „Die Leute hielten ihn für verrückt.“ (Quelle: The Sun / UK)

    Jetzt wird es Links wie es Linker nicht geht:

    Crusius erklärte, dass er „nicht motiviert“ sei und meint, „generell zu arbeiten ist zum Kotzen“, bevor er hinzufügte, dass er einfach „mit dem Wind gehen“ werde. Er schrieb auf LinkedIn: „Ich bin nicht wirklich motiviert, mehr als das zu tun, was nötig ist. „Die Arbeit im Allgemeinen ist zum Kotzen.“

  35. Trump kritisiert Amoklauf in Texas und Ohio als „Attacke auf Nation“

    und fordert Todesstrafe

    US-Präsident Donald Trump hat den jüngsten Massenmord in Texas und Ohio als eine „Attacke auf die Nation und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ kritisiert. Er sei schockiert, sagte er am Montag in Washington.
    Zugleich wies der Präsident das Justizministerium an, Schritte zur Einführung der Todesstrafe für Massenmord zu konzipieren.

  36. Ausgerastet wegen Multikulti und Gemeinschaftslosigkeit.

    Fremd im eigenen Land.
    Das halten viele nicht aus.

    Einige fressen das in sich rein (Esssucht, Alkohol, Zigraretten. etc)
    Andere gehen nach draußen.

    Menschen brauchen gleichgesinnte Gemeinschaft!
    Das ist ein Menschenrecht
    Die UN und die „Großen Menschenaustauscher“ sind Völkermörder.

  37. Dieser El-Paso-Umweltkiller hat doch sicherlich wahllos auf Menschen geschossen oder hatte er es nur auf Mexianer abgesehen?
    In den Medien ist über die Nationalität er Opfer nichts zu lesen.

  38. Mal schauen, ob SPON über den „Hitler-Skandal“ von Ex-BVB Star Patrik Owomoyela berichtet. Wahrscheinlich nicht, da Neger.

  39. Selberdenker 5. August 2019 at 18:36

    Na ja – Antifanten sind in der Tat zumeist jung und weiss.
    Und Drogenkonsumenten wie in El Paso auch, jedenfalls oftmals. Die Schwarzen sind hingegen in der Regel auf der anderen Seite des Drogendeals zu finden.

  40. Pi was ist mit dem Mord in London an dem 6 jährigem Buben der von einem 17 jährigem aus dem 10 Stock eines Museums geworfen wurde weiß man da schon etwas mehr? Weil unsere Presse den Fall fast überhaupt nicht berichtet!

  41. Nochmal zu Patrick Crusius (nicht der in Ohio sondern der in in El Paso) siehe 18:55 Uhr:

    https://tinyurl.com/y5yno2fj

    https://tinyurl.com/yyc9jjl8

    Sein LinkedIn Portal wurde ja bereits gelöscht. Aber ich und viele Andere waren schneller. Alles gesichert! Zum Manifest: Das vermeintliche Online-Manifest wurde von einem anonymen Benutzer, der ein anderes Dokument unter dem Dateinamen „P._Crusius“ hochgeladen hatte, auf dem „8chan“ Message Board veröffentlicht. Es ist also überhaupt nicht klar, ob dieser Text von Crusius stammt. Diese Datei wurde mittlerweile gelöscht. Ein Twitter-Account, der Crusius gehörte, wurde ebenfalls am Samstagabend geschlossen. Zu spät – denn wie geschrieben: Speicherplatz ist das, was nötig war und ist.

  42. Das ist nun aber blöd für die Anti-Demokratie-Front der Altparteien. Ich hatte mir heute morgen schon so was gedacht. Der Hetz-und Lügensender DLF war auffallend sparsam mit dem zweiten Mörder der letzten Tage in den USA. Das seine Schwester unter den Opfern sei ging praktisch schon im nächsten Hassausbruch auf Herrn Trump unter.

  43. Nun zu Connor Betts – also den aus Ohio und das, was dieser PI NEWS Artikel ausgegraben hat:

    Ich verwette meine 10 Eier, dass nicht davon im deutschen Medien Mainstream erscheinen wird. Eher friert die Hölle zu!

  44. @ VivaEspaña 5. August 2019 at 19:16

    MRKL möchte keine Bilder im besoffenen Zustand. Das erschreckt sonst zu viele Menschen.

  45. OT
    Ganz witziger YouTube-Kanal, den ich entdeckt habe. Berlinerisch für alle Nicht-Rechten. Rechte sollen den Kanal nicht schauen. Für die ist er nämlich nicht da. Also klaro?
    Robert Matuschewski

  46. Ach nein, ach nein, ich seh die Merkelredakteure*innen bereits in ihre Seidenunterwäsche schwitzen: wie soll man denn aus dem Linksradikalen schnell einen Rechtsextremisten machen? Denk, denk, denk.
    X,D

    Fakt ist: Linke und Ökos sind redikal und das eigentliche Problem dieser Welt! Die Soros und Gretas sind es, die Blut an den Händen haben!

  47. @Illuin 5. August 2019 at 19:29
    Ich seh die Merkelredakteure*innen bereits in ihre Seidenunterwäsche schwitzen
    Ich möchte nicht Ihre Phantasie haben.
    Die ollen GEZ-TV-Fachverkäuferinnen möchte ich mir nicht vorstellen. Ganz egal wie.

  48. hans22 5. August 2019 at 18:17

    wer gestern die Tagesschau oder das Heute-Journal gesehen hat,muss sich vorkommen,wie in einem falschen Film..
    Fake-News-PUR..
    Heute liest man vor allen Dingen in ausländischen Medien,dass einer der Täter ein Trump-Hasser war.
    Außerdem war der Massenmörder von Ohio ein linksradikaler Antifaschist..
    Warum suggerieren uns die Relotius-Medien,dass Trump für dieses Morden mitverantwortlich sein soll?
    Fragen über Fragen??
    ………………
    Das Heuchel-Journal muss doch das tun wofür es von den Altparteien fürstlich belohnt wird!

  49. Das Grundrecht eines US-Amerikaners zumindest in den Flächenstaaten Waffen zu besitzen werden Trump und die Republikaner nicht ändern. Da haben die Haltungsjournalisten mal wieder ein Thema an dem sie sich reiben können.

  50. @ Illuin 5. August 2019 at 19:29

    Alle Gutmenschen hier im land haben Blut an den Händen. Die haben solche Zustände gewollt und ermöglicht. Nicht nur Merkel ist schuld. Wir müssen mit allen abrechnen, die dieses System unterstützt haben.

  51. @ gonger 5. August 2019 at 19:40

    Das Waffenrecht ist in Amerika sehr unterschiedlich. Gesetze sind von den Bundesstaaten erlassen. In einigen Bundesstaaten bekommt man leicht an Waffen (Texas) , während es in anderen so schwer wie in Deutschland ist z.b.Wisconsin, Kalifornien.

  52. Noch zum Sozialisten Knilch Connor Betts / Ohio. Es geht ja noch weiter:

    Oben schon gebracht:

    In den sozialen Medien tauchte die Biografie des Verdächtigen auf. Auf seiner von Heavy rezensierten Twitter-Seite beschrieb er sich selbst als „Anime-Fan / Metalhead / Linker / Ich gehe zur Hölle und ich komme nicht zurück. Ich möchte den Sozialismus und ich werde nicht warten, bis die Idioten endlich zu einer Einigung kommen.“

    Nun weiter:

    Er schrieb auf Twitter, dass er gerne für die Demokraten und insbesondere Elizabeth Warren stimmen würde und er war über die Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen 2016 verärgert. Hier ist sein Tweet zum Wahlsieg von Donald Trump:

    https://heavyeditorial.files.wordpress.com/2019/08/twitterpost.png?w=780

    Es lebe der Speicher!

    Die Behörden haben nun die 9 Opfer benannt. Betts grillte offensichtlich bunt: Neben Megan Betts, weiße Frau; sind dies Lois Oglesby, schwarze Frau, 27; Saeed Saleh, 38, schwarzer Mann; Nicholas P. Cumer, weißer Mann, 25; Thomas J. McNichols, schwarzer Mann, 25; Beatrice N. Warren-Curtis, schwarze Frau, 36; Monica E. Brickhouse, schwarze Frau, 39; Derrick R. Fudge, schwarzer Mann, 57; Logan Turner, weißer Mann, 30. Diese Infos stammen von Matt Carper, stellvertretender Polizeichef vor Ort.

  53. „…Nun stellt sich einer der Anschläge, die von Deutschland ablenken sollten, als Tat von „Anti“-Faschisten heraus. Die Luft wird dünn für Merkel, ARD und ZDF.“

    Das gilt übrigens auch für den Rest der linken Lügenpresse! So schob der „Berliner Kurier“ heute auf Seite 1 „rechte Gewalt“ dem Terroranschlag zu. Somit gelesen und vom indoktrinierten Michel sofort geglaubt. Eine „Gegendarstellung“ wird man sich wieder ersparen, politische Gewalt und „Rechts“, wie immer vermischt mit dem üblichen Trump-Bashing saugt der brave Bundesbürger gerne auf, ist quasi schon zur Religion herbei gelogen worden. Ansonsten findet sich in dem Schmierblatt (Bild-Abklatsch) die typische Anonymisierung von Gewalttaten durch „Männer“ in den öffentlichen Verkehrsmitteln der buntverblödeten Hauptstadt der Messerstecher…..

    https://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/brutalo-angriff-in-u5-zwei-maenner-treten-und-bespucken-frau-32958696

  54. Haremhab 5. August 2019 at 19:44

    @ gonger 5. August 2019 at 19:40

    Das Waffenrecht ist in Amerika sehr unterschiedlich. Gesetze sind von den Bundesstaaten erlassen.
    ————–
    In New York muss auch keiner mit einer Knarre rumlaufen. Da sind Cops an jeder Straßenecke.
    Aber in Texas ist der Cop meistens alleine unterwegs, die Strecken sind unendlich und immer schön die Knarre möglichst sichtbar auf den Beifahrersitz legen, nie ins Handschuhfach und bei Kontrolle Hände ans Lenkrad und sich gaaanz langsam bewegen.

  55. Oh. Was habe ich denn da entdeckt. Im folgenden „WELT“ Artikel geht es darum, Seiten dicht zu machen. Und schon kommt wie im früheren DDR-Zentralorgan „Neues Deutschland“ der passende Leserbrief…äh…Kommentar. PI NEWS ist in aller Munde. Ich kopiere:

    Hier der „WELT“ Artikel:

    https://tinyurl.com/yy3y9f9j

    Und hier der „passende“ Kommentar unter dem Artikel:

    Instant W.
    vor 15 Minuten
    Wieso Indymedia? Haben die auch verlinkt? Wenn ja, wo, habe ich nicht gefunden. Was halten Sie davon PI-News dicht zu machen? Die haben einen reißerischen Aufmacher bezgl. Dayton?

  56. Babieca 5. August 2019 at 17:53

    Genau wie der El Paso-Killer:

    [..]
    _____________________________

    Schau nur was Du angerichtet hast..GRETA 😈

    Aber auch dieses Kerlchen hier..reife Leistung.

    Woher stammt das Drehbuch? Aus Deutschland?

  57. In der Tagesschau wurden die Anschläge gerade als möglicherweise rassistisch motiviert dargestellt. Zur Sprache kam ein linker Politiker, der Trump vorwarf, nicht genug gegen die Terror-Bedrohung durch „white supremacists“ zu sein. Bin ich hier im falschen Film ?

  58. Beim Texas-Shooter war auf allen Sendern lautstark zu hören: „Rechtsextremist, Fremdenhasser“. Beim Ohio-Shooter immer nur: „Motiv unklar, aus unbekannten Motiven“.

  59. OT

    ANTIFA-LUDER GRETA
    https://www.document.dk/2019/08/02/greta-thunberg-koblet-sammen-med-antifa/
    5. Aug. 19
    Greta Thunberg appelliert an die Weltjugend, standhaft zu bleiben
    Zum Auftakt des europäischen Klimagipfels «Smile for Future» in
    Lausanne hat die schwedische Aktivistin Greta Thunberg die Jugend
    der Welt dazu aufgerufen, sich an der Bewegung zu beteiligen…
    https://www.nzz.ch/schweiz/klimastreik-greta-thunberg-eroeffnet-klimagipfel-in-lausanne-ld.1499932

  60. LINKE LIEBEN CHILE, GELL MARGOT & ERICH!

    Vor ihrer großen Reise per Hochseejacht über den Atlantik hat Greta Thunberg ihrer schwedischen Heimat bis auf Weiteres den Rücken gekehrt.

    Die 16 Jahre alte Klima-Aktivistin startete am Wochenende in Stockholm ihre Tour,

    die sie im Laufe der kommenden Monate in die USA und nach Chile bringen soll.

    „Im Morgenzug nach New York und Santiago de Chile …“, schrieb die junge Schwedin zu einem Bild von sich vor einem schwedischen Zug auf Twitter, Facebook und Instagram.

    DIE HIRNGEWASCHENE ÖKO-MARIONETTE

    Im Interview mit „Focus“ sagte Andreas Henriksson:
    „Nein, sie ist kein PR-Produkt. Sie glaubt wirklich an das,
    was sie macht. Sie ist sie selbst.“
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/klima-aktivistin-thunberg-jetzt-geht-greta-auf-weltreise-63638264.bild.html

  61. Naja, wenn Thunberg und Konsorten mit Unterstützung unserer Medien und Politikern weiterhin Angst und Panik verbreiten und Kinder aufhetzen und indoktrinieren, läuft bei uns auch bald der erste Killer für das Klima Amok.

    Und jetzt bin ich mal gespannt, wann die Berichterstattung über den grünen Killer einschläft, weil nach der Logik unserer Politiker, unserer Medien und unserer Linker sie selbst mitgeschossen haben, weil sie dem Green Killer von Ohio seine Motivation, seine Gründe und seine „Argumente“ erst gegeben haben.

  62. Tja, diese Energie sieht Annalena Bärbeiss sicher nicht gerne im Netz gespeichert.
    😉

  63. Metaspawn 5. August 2019 at 18:28

    Irre?
    Das kommt auf den Blickwinkel an, aus radikal-grüner Sicht ist das Töten von Menschen zum Schutze der Umwelt und zur Durchsetzung grüner Ziele die logische Folge „grüner“ Politik.

    Solche „Irren“ schreiben hierzulande bei Indy und der taz.

  64. Hihi…mein Hinweis auf den „WELT“ Artikel siehe 20:03 Uhr:

    Zum zitierten Artikel und Kommentar bei „WELT“ gibt es lustige Neuigkeiten. Vorhin noch Top und jetzt muss man scrollen und scrollen und scrollen…

    Die wollen wohl nicht, dass sich die Leute über den Ohio Sozialisten informieren. Immer noch nur 6 Kommentare. Haben wohl einige Leser von dort hier vorbei geschaut.

  65. § 219a abzuschaffen, bedeutet, dass jedes Kind bis zum letzten Tag der Schwangerschaft LEGAL
    getötet werden darf.

    In manchen US-Bundesstaaten, spricht man sogar über die „Abtreibung nach der Geburt“..

    was für ein Irrsinn und Wahnsinn..

    Hinzu kommt, das jetzt in Japan menschliche Mischwesen Chimären gezüchtet werden dürfen..

    Diese Agenda wird nicht von oben diktiert… diese Agenda kommt von ganz weit unten..

  66. „Angesichts dessen hatten sich Linke beeilt, Trump lautstark für El-Paso und Dayton verantwortlich zu machen. Jetzt müssen sie die gleichen Maßstäbe an sich selbst anlegen, sich für Dayton entschuldigen und ihre eigene Hetze auf den Prüfstand stellen.“
    ——————————

    Werden sie kaum! Und was nützt es? Die erste Meldung bleibt zumeist im Gedächtnis.

  67. nicht die mama 5. August 2019 at 21:03

    XD

    Tja…manchmal kann das Netz richtig Bärbeissig und Scheixe sein.

    ^^‘

  68. @StopMerkelregime 5. August 2019 at 18:12

    Dayton, OH ist ein Studentenstädtchen. Dort werden lauter solche Antifanten herumstapfen, so wie bei uns in Studentenstädten. Das sind alles schlimme linke Brutstätten.

    Dayton ist ein Dreck- und Drogenloch, ziemlich schwarz, nicht gerade dafuer bekannt, sicher zu sein. Ist schade, denn der Bezirk in dem der linke Spinner rumgeknallt hat ist eigentlich schoen mit all den Kneipen und Pubs. Ich halte mich von Dayton fern – insbesondere nachts, fahre nur hin und wieder zum Flughafen (aber der ist ja zum Glueck weit genug ausserhalb). Meine Toechter hatten die Wahl entweder am Campus in Dayton zu studieren oder am „Lake Campus“ 65 Meilen noerdlich von Dayton. Natuerlich haben wir den Lake Campus gewaehlt – ich haette wahrscheinlich waehrend der gesamten Studienzeit jeden Tag in Unruhe verbracht, wenn sie nach Dayton gegangen waeren. Selbst wenn Dayton naeher gewesen waere als der Lake Campus haetten wir den Lake Campus gewaehlt. Dayton – eine Stadt, um die man eine Mauer ziehen sollte..

  69. @Haremhab 5. August 2019 at 19:44
    @ gonger 5. August 2019 at 19:40

    Das Waffenrecht ist in Amerika sehr unterschiedlich. Gesetze sind von den Bundesstaaten erlassen. In einigen Bundesstaaten bekommt man leicht an Waffen (Texas) , während es in anderen so schwer wie in Deutschland ist z.b.Wisconsin, Kalifornien.

    Korrekt.. und in den States/Staedten mit den strengsten Waffengesetzen gibt es die meisten Morde mit Schusswaffen. Chicago hat mit die strengsten Waffengesetze und es vergeht kein Wochenende ohne Schiessereien…

  70. Das Kuriose ist alle Friedensaposteln sind immer von den eigenen Leuten umgebracht worden!
    Angefangen mit Martin Luther King über Mahatma Gandhi sowie Olof Palme bis zu den Kennedys.

    Der amerikanische ANTIFA TÄTER bekommt die TODESSTRAFE, die hat ihm DONALD TRUMP versprochen! Darauf kann man sich auch verlassen! Dann ist ein Problem gelöst. Nicht so wie in Deutschland wo ein Mörder einen Psychiater bekommt, wo man fragt was er alles so Schlimmes erlebt hat.,was ihn so, zu dem Monster das er geworden ist, hat werden lassen. Kommt bei dem nicht vor! Da wird kurzer Prozess gemacht! Er hat Dutzende Menschen getötet. Der Kerl hat nichts außer der Todesstrafe verdient!

    Egal was passiert! Der tötet keinen mehr! Und die Angehörigen der Ermordeten haben wenigstens eine geringe Genugtuung, können weiter leben mit dem Gedanken: Dieser Satan ist jetzt wenigstens auch tot!
    Das ist man den Opfern und Familienangehörigen der Opfer auch schuldig! Das ist das Mindeste was man für sie tun kann!!

  71. Das ZDF macht TRUMP für das Attentat in El Paso verantwortlich!
    So einfach ist das wenn man Hass auf einen Präsidenten hat, dann ist er halt an allem schuld!

  72. Drobo 5. August 2019 at 21:40

    § 219a abzuschaffen, bedeutet, dass jedes Kind bis zum letzten Tag der Schwangerschaft LEGAL getötet werden darf.

    § 219a StGB regelt die Werbung für den Abbruch einer Schwangerschaft etwa durch Ärzte, die eine solche „Leistung“ anbieten. Würde man diesen Paragraphen abschaffen, könnte das Töten von Kindern im Mutterleib straffrei beworben werden, mehr nicht.

    Wollte man die Abtreibung von Kindern bis zum letzten Tag der Schwangerschaft erlauben, müßte § 218 Abs. 1 StGB geändert werden. Eine solche Änderung dürfte aber vom Bundesverfassungsgericht kassiert werden. Ich halte bereits die heutige Regelung für verfassungswidrig, da zu großzügig ausgestaltet.

  73. Nach wie vor kein Wort davon in den Qualitätsmedien. Vielmehr lügt Spiegel online nach wie vor auch im aktuellsten Beitrag zu Dayton frech, dass die Ermittler noch „prüfen“ würden, ob der Killer von Dayton aus rassistischen Motiven gehandelt habe. Dies, nachdem Spon gerade im selben Artikel breit eine Äußerung von Obama dargestellt hat, der unterstellt,Das Äußerungen von Trump ein Klima von Hass und Rassismus geschaffen hätten, aus dem heraus beide Attentate entstanden seien.
    Daneben ist aber einfach nur auffällig, dass die Berichterstattung zu Dayton plötzlich nachgelassen hat und ausläuft, während intensiv und politisch einseitig über das Massaker in El Paso „berichtet“ wird. So geht Medienmanipulation heute, und das schlimme ist: es funktioniert!

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/barack-obama-kritisiert-hass-klima-nach-massakern-von-el-paso-und-dayton-a-1280607.html

  74. jeanette 6. August 2019 at 00:12

    Das ZDF macht TRUMP für das Attentat in El Paso verantwortlich!
    So einfach ist das wenn man Hass auf einen Präsidenten hat, dann ist er halt an allem schuld!

    Nicht nur das ZDF bzw. der ÖR insgesamt, sondern z.B. auch der Bertelsmann-Sender n-tv mit dem Trump-Hasser Dirk Emmerich (n-tv-Korrespondent in den USA) an vorderster Front!

    In den deutschen Fernsehmedien ist bezeichnenderweise praktisch nur noch vom Attentat in El Paso die Rede, während der Massenmord in Dayton/Ohio kaum Erwähnung findet.

  75. nix „wird dünn“ weil man das bei uns nie erfahren wird und auch nie thematisieren wird.

  76. Weißer tötet Menschen:
    „Rassistischer Nazi der durch die rechten Populisten aufgehetzt wurde“
    Farbiger oder Moslem tötet Weiße bzw. Ungläubige:
    „Bedauerlicher Einzelfall eines psy. gestörten, der nichts mit der Hautfarbe oder der Religion zu tun hat.“

  77. Die Lügenpresse verkündete vorhin, dass das Motiv dieses Täters immer noch nicht klar ist.

    Da ging die Aufklärung bei El Paso doch viel schneller.

  78. Der Mörder von Ohio war ganz offensichtlich ein Linksextremist, dem der Weg in den Sozialismus dem eigenen Bekunden nach nicht schnell genug ging, so daß er dem durch Massenmorde „Nachdruck verleihen“ wollte. Der andere war offensichtlich ein der grünen Ideologie zugeneigter Terrorist, dem zu viele Menschen auf der Erde leben, welche die Umwelt sinnlos verbrauchen würden, weswegen er hier wiederum „nachzuhelfen“ unterwegs gewesen ist. Erwähnungen von Latinos finden sich hier nur am Rande und sie stehen auch nicht in „rassistischem“ Zusammenhang.

    Jemand, der sogar die eigene Schwester erschießt, wird wohl kaum aus „Rassenhaß“ agieren.

    Beide Ideologien, die im Grunde nicht sehr weit auseinander liegen, dürften uns vor allem von den Linken und Grünen „in Buntland“ her geläufig sein, bei denen mitunter, je nach Grad der Radikalisierung, recht ähnliche Phantasien anzutreffen sind, die hier und da auch schon mal ausgeführt worden sind und werden, wenngleich sie (soweit bekannt) bisher noch nicht zu Todesopfern, wohl aber zu erheblichen Sachschäden und nicht unerheblichen Verletzungen auf der Gegenseite geführt haben.

    Sie sind sozusagen stehenden Fußes überführt, und nicht umsonst hatte Trump im Vorfeld erwogen, die faschistoide so genannte „Antifa“ respektive „Antifaschistische Aktion“, als Organisation samt Logo eine direkte Fortsetzung aus der Terrorzeit früher deutscher Kommunisten, im ganzen Land als Terrororganisation einzustufen und entsprechend zu verbieten. Er hatte schon den richtigen Riecher gehabt, und sollte sich nun nicht auf die Stimmen einlassen, die ihr altbekanntes Märchen vom allezeit weißen Rassismus aufleben zu lassen, um den Focus von sich selbst auf die zu richten, die zu vernichten sie sich hier wie dort auf die Fahnen geschrieben haben, weil sie im Grunde selbst Rassisten sind, deren Haß sich dem auf die Bourgeoisie jetzt vor allem auf die „weiße Rasse“ fokussiert hat.

    Dennoch verbleibt die Lügenpresse von den Öffentlich-Rechtlichen bis hin zu den Privaten bei ihrem Metier, wegen dem sie sich diesen „Ehrentitel“ erst eingefangen haben: Lügen, bis sich die Balken biegen. Obwohl dank freier und unabhängiger Medien die Wahrheit bereits zwei Tage nach dem ersten Erscheinen der Lüge feststeht, „weiße Rassisten“ hätten „aus Rassenhaß“ gemordet, wird das gleiche Märchen in vollem Bewußtsein der Tatsache, daß es sich dabei nicht um die Wahrheit handelt, weiter verbreitet. Selbst lügen konnten diese Volksverhetzer schon mal besser. Eines nicht mehr allzu fernen Tages werden die Balken, die vom vielen Biegen schon ganz marode geworden sind, ganz brechen.

  79. Warum wundert sich nach mehr als 100 Jahren noch jemand, dass die Linken keine Hemmungen haben zu töten?
    Etwas Geschichtsnachhilfe:
    https://www.youtube.com/watch?v=FsGRDZoAcDY

    Bitte teilen, teilen, teilen. Das darf nicht vergessen werden, sonst besteht die Gefahr von Wiederholungen und erneuten Millionen Toten.

  80. @ VivaEspaña 6. August 2019 at 16:22

    Es gab ZWEI Amok-Läufe in den U.S.A. – El Paso war rechtsextrem, Ohio war linksextrem. Raten Sie mal, was von beidem in Deutschland nicht erwähnt wurde.

    Erstes ist ganz offensichtlich unzutreffend, zweites ist richtig. Aus den Hinterlassenschaften des El-Paso-Terroristen ergibt sich kein rechter, sondern eher linksgrüner Hintergrund, so daß wir in Dayton die Tat einen Linksextremen (der zudem diverse „Ratschläge“ in Richtung „Waffenkunde“ von der sog. Antifa erhalten haben soll) und in El Paso die Tat eines grünen Extremisten vorzuliegen haben.

    Der der nachfolgenden übersetzung zugrundeliegende Originaltext findet sich unter

    https://www.frontpagemag.com/point/274519/el-paso-shooter-wanted-kill-people-save-daniel-greenfield

    In einem Manifest, das angeblich von Patrick Crusius, dem Schützen von El Paso, veröffentlicht wurde, wurde behauptet, daß er unter anderem zur Verteidigung der Umwelt handelt.

    „Der amerikanische Lebensstil bietet unseren Bürgern eine unglaubliche Lebensqualität. Unser Lebensstil zerstört jedoch die Umwelt unseres Landes. Die Dezimierung der Umwelt stellt eine massive Belastung für zukünftige Generationen dar“, schrieb der Schütze von El Paso. (…)

    „Frisches Wasser wird durch Landwirtschaft und Ölbohrungen verunreinigt. Die Verbraucherkultur erzeugt Tausende von Tonnen unnötigen Plastik- und Elektronikschrott, und Recycling, um dies zu verlangsamen, ist fast nicht vorhanden“, sagte er.

    „Wir benutzen sogar Gott weiß, wie viele Bäume mit Papierhandtüchern Wasser von unseren Händen abwischen. Alles, was ich in meinem kurzen Leben gesehen und gehört habe, hat mich glauben lassen, daß der durchschnittliche Amerikaner nicht bereit ist, seinen Lebensstil zu ändern, auch wenn die Veränderungen nur eine leichte Unannehmlichkeit verursachen. Die Regierung ist nicht bereit, diese Probleme über leere Versprechungen hinaus anzugehen, da sie sich im Besitz von Unternehmen befinden.“

    An diesem Punkt scheint der El Paso-Shooter Elizabeth Warren oder Bernie Sanders zu kanalisieren.

    „Unternehmen, die auch Einwanderung mögen, weil mehr Menschen einen größeren Markt für ihre Produkte bedeuten. Ich möchte nur sagen, daß ich die Menschen in diesem Land liebe, aber die gottverdammten meisten von euch sind einfach zu stur, um euren Lebensstil zu ändern. Der nächste logische Schritt ist also, die Zahl der Menschen in Amerika, die Ressourcen nutzen, zu verringern. Wenn wir genug Menschen loswerden können, dann kann unsere Lebensweise nachhaltiger werden.“

    Daraus ergibt sich, daß der Schütze von El Paso ebenfalls kein „Rechter“, sondern eher ein militanter Grüner gewesen sein dürfte.

  81. President Putin stated that he has received informations about US decision

    to begin production of missiles forbidden by the INF treaty

    Washington just scrapped,

    Russia will follow the same path and get this kind of missiles too.

  82. US withdrawal from INF Treaty undermines Europe’s security.

    Russia will be forced to retaliate symmetrically if new missiles will be deployed in Europe.

    This senseless decision shows once again NATO is non interested in reducing tensions, won’t cease its aggression.

  83. StopMerkelregime 5. August 2019 at 18:05
    Greta wirkt: El Paso Shooter wollte Menschen töten, um die Umwelt zu schützen
    „Wenn wir genug Menschen loswerden können, dann kann unsere Lebensweise nachhaltiger werden.“

    Der hat die Georgia Guidestones nachhaltig verinnerlicht.

  84. Ob nun der rechte oder der linke Amokläufer….

    Die eigentliche Ursache ist die Umgebung und die Umwandlung eine gemeinschaftlich orientierten Lebewesens in ein Konsum- und robotisierten Arbeitssklaven auf Geheiß der Mega-Reichen, der NWQ oder wie man sagt, der westlichen Oligarchen und ihren Helfer.

    Die Entfremdung aus seiner näheren Gruppe von Gleichgesinnten. Geht solch ein Mensch in einen Supermarkt und hört nur noch die vielen fremden Stimmen, dann werden die Menschen wahnsinnig. Einige suchen sich dann einen Ersatz. Das ist bei den Orientalen der Islam.

    Der „Große Austausch“ schafft keine Gleichheit, sonder er schafft einfach neue Reiche. In Deutschland wird das ein islamisches Reich sein.

Comments are closed.