Symbolbild

Von EUGEN PRINZ | Update 25.08.2019, 15.00 Uhr | Die Tragweite des Vorfalls, über den hier berichtet wird, kann gar nicht schwerwiegend genug eingeschätzt werden. Es ist ein weiteres Puzzleteil vom Bild eines Staates, dessen innere Sicherheit immer mehr zu der eines Dritte-Welt-Landes degeneriert.

In der Nacht zum Samstag waren gegen 2.30 Uhr vier Polizeibeamte in Hamm privat unterwegs, als plötzlich ein 19-Jähriger auf die Gruppe zutrat und einen der Ordnungshüter ansprach. Dieser hatte erst vor kurzem mit der Person dienstlich tun und war von ihr auf der Straße trotz seiner Zivilkleidung wieder erkannt worden.

Verständlicherweise waren die Polizisten nicht bereit, unter solchen Umständen dienstliche Belange mit dem Mann zu diskutieren und wiesen ihn ab. Wenig später kehrte er mit einer Gruppe von etwa 15 Personen zurück. Der von dem 19-Jährigen angeführte Mob ging sofort auf die Beamten los. Einer der Polizisten wurde durch Schnittwunden im Bauchbereich verletzt. Offenbar kam also auch ein Messer zum Einsatz. Ein weiterer Polizist, der bereits am Boden lag, erhielt mehrere Tritte gegen den Kopf. Die beiden anderen erlitten Prellungen, Schürf- und Platzwunden. Man mag gar nicht daran denken, wie die Sache wohl ausgegangen wäre, wenn der Beamte, der ursprünglich betroffen war, sich der Meute ohne seine Kollegen hätte stellen müssen.

Keine Angaben zur Herkunft der Tatverdächtigen

Noch in der selben Nacht konnten zwei 19 Jahre alte Tatverdächtige festgenommen werden. Die Sachbearbeitung wurde von der  Mordkommission der Kriminalpolizei Dortmund übernommen. Wie PI-NEWS in Erfahrung bringen konnte, ist die Staatsanwaltschaft Dortmund für Presseauskünfte zuständig. Staatsanwalt Jörg Schulte-Göbel war, wie es in NRW in solchen Fällen gang und gäbe ist, bisher mit Informationen sehr sparsam. Er nannte weder den dienstlichen Anlass, auf den sich der Rädelsführer bezogen hatte, noch den ethnischen Hintergrund der Tatverdächtigen. Solange sich die Staatsanwaltschaft so bedeckt hält, sind wir auf also Spekulationen angewiesen.

Und eine davon lautet, dass es angesichts des Modus Operandi in diesem Fall sehr verwunderlich wäre, wenn es sich bei den Tatverdächtigen um indigene Deutsche handeln würde.

Die Tatsache, dass innerhalb kürzester Zeit 15 Gewalttäter mobilisiert werden konnten, lässt zudem an einen kriminellen arabischen Familienclan denken. Von dieser Sorte gibt es in NRW etwa 50 Stück, auch in kleineren Städten und sogar auf dem Land sind sie vertreten. Die Gesamtzahl ihrer Mitglieder in Deutschland übertrifft inzwischen sogar die Truppenstärke der Bundeswehr. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie aus dem ebenso hochinteressanten wie erschreckenden Video „Araber-Clans gegen Deutschland“ von Dr. Bernd Baumann, dem parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Bundestag.

Natürlich können die Hintergründe aber auch ganz anders gelagert sein. PI-NEWS wird Sie auf dem Laufenden halten.

Ist die Judikative auch schon betroffen?

Es ist nicht schwer zu erraten, wie sich solche Vorfälle auf das künftige Einschreiten der Polizisten gegenüber dieser Klientel auswirken werden. Das selbe gilt für Richter und Staatsanwälte, denen es bald ähnlich gehen wird, falls es nicht ohnehin schon so ist.

Aber am Ende werden wir – wie eingangs bereits erwähnt – zu einem Dritte-Welt-Land, insbesondere was die innere Sicherheit betrifft.

Update 25.08.2019, 15.00 Uhr:

Die WAZ meldet, dass die zwei „Teenager“ (wörtlich!) wieder freigelassen wurden:

Nach der Attacke einer größeren Gruppe Männer auf vier Polizisten in Hamm in der Nacht zu Samstag sind zwei Tatverdächtige wieder auf freiem Fuß. Man könne ihnen nicht eindeutig nachweisen, dass sie es waren, die den Opfern die Verletzungen zugefügt hätten, bestätigte der Dortmunder Staatsanwalt Jörg Schulte-Göbel


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015. Erreichbar ist Eugen Prinz über seine Facebook-Seite oder Twitter.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

162 KOMMENTARE

  1. „Die Gesamtzahl ihrer Mitglieder in Deutschland übertrifft inzwischen sogar die Truppenstärke der Bundeswehr.“

    Die Bundeswehr ist inzwischen auch unterwandert.

  2. „Aber am Ende werden wir – wie eingangs bereits erwähnt – zu einem Dritte-Welt-Land, insbesondere was die innere Sicherheit betrifft.“

    Bezogen auf innere Sicherheit: Das werden wir nicht, das SIND wir bereits!

  3. Lernt euch selbst zu schützen. Ein Staat, eine Armee oder eine Polizei wird das nicht tun!

  4. Die tun mir nicht Leid, denn obwohl sie das Wissen über die Rechtsbrüche haben machten und machten sie mit.

    Kein Beamter muss nach rechtsbrüchigen Anweisungen arbeiten.

  5. Das sollten die sich mal in ihrem Ursprungsland wagen….oder in den USA.

    Man riecht förmlich die Ignoranz und den Hass gegen unsere gelebte Gesellschaft.
    Alle 15 Beteiligten nebst Angehörigen raus! So etwas will man hier nicht; will keiner.

  6. Ohne Name, ohne Täterherkunft gibt es keinen sinn !
    Sicher jedoch weis ich, das ich dann in Deutschland bin !

  7. Ich habe bei diesen Aggressionen zuerst an „Aktivisten“ gedacht, die mit ACAB und „kill cops“, also Linksterroristen.

  8. Eine solche Nachricht passt so gar nicht vor den Wahlen in Ostdeutschland in die Landschaft. Da berichtet man lieber über angeblich 35.000 Schwachköpfe, die durch Dresden ziehen. Übrigens liegt die Vermutung sehr nahe, dass es sich bei den „Menschen“ um irgendwelche Araber handelt.

  9. Wenn der Feind von außen kommt kann man zum Schutz Strategien aufbauen wie etwas Grenzschutz, Kontrolle und weitere Strategien um den Frieden nach innen zu sichern. Wenn aber der Feind innen sitzt, der von innen zersetzerisch wirkt wie und wächst wie ein Krebsgeschwür und spaltpilzartig anwächst ist es sehr schwer sich dagegen zu wehren. Aber genau das scheint die Strategie unserer Regierung zu sein in zersetzerischer Strategie unterwegs zu sein gegen sich die Bevölkerung nicht wehren kann wenn der Feind und die zerstörerischen Momente nicht direkt greifbar und sichtbar sind? Zu allererst muss das Volk wieder erkennen was die Grundpfeiler unseres Landes sind. Kurz zusammengefasst:

    1. Unser Land ist unser Kultur und Schutzraum
    2. innere Sicherheit
    3. die Sicherheit an den Grenzen
    4. die Einhaltung unseres Grundgesetztes
    5. alles was unsere Kultur und den durch unsere Vorfahren aufgebauten Wohlstand schützt
    6. Politik und Medien haben die Aufgabe unser Land vor Störfaktoren zu schützen
    7. Medien haben in unserer Demokratie als 4 Gewalt im Staat die Aufgabe die Politik dahingehend zu kontrollieren und für die Bevölkerung transparent zu machen
    8. Was wir auf keinen Fall aus der Hand geben dürfen: Kritische Infrastrukturen wie Energie, und Finanzen
    9. Bildung: Erhalt der eigenen Kultur, Kulturbegriffe, Kulturräume für uns und die heranwachsende Generation

    Wenn gewährleistet ist die oben genannten Punkte zu schützen kann man anfangen darauf aufzusetzen. Da aber, so wie es jetzt aussieht genau diese Big-Points Zielscheibe unseres Landes geworden sind braucht es eine entschlossene Strategie unser Land wieder auf die Beine zu stellen. Der Autor Prinz Eugen beschreibt einen Vorfall der zeigt, dass wir sowas von durchsetzt und zersetzt sind, dass unser innerster Kern unseres Landes, unserer Kultur und unserer inneren Sicherheit nicht nur verletzt sondern preisgegeben wurde. Von wem auch immer. Die Maulwürfe, die geistigen Deutschlandzerstörer und Zersetzer müssen auf allen Ebenen benannt, geahndet und Dingfest gemacht werden. Deshalb wäre es jetzt so wichtig dass wir sowohl von Oben nach unten (AfD im Bundestag) als auch von unten nach oben (Gemeinde, Landkreise, Städte) als Oppositionsarbeit begreifen lernen der AfD so zuzuarbeiten dass eine Aufarbeitung der Deutschlandzerstörung aus der Bevölkerung heraus zügig möglich wird. Thüringen, Sachsen und Brandenburg sowie die Oppositionsarbeit im deutschen Bundestag sind ein guter Anfang. Ich fürchte nur, dass wird, angesichts der Dramatik und fortgeschrittenen Zersetzung von innen nicht mehr ganz friedlich passieren können. Insbesondere wenn wir sehen mit welcher Wucht Medien im Einklang der Regierung gegen das eigene Volk vorgehet. Sowohl von den Inhalten her wie die Mainstreammedien jetzt immer offensichtlicher das Volk spalten, belügen und desinformieren als auch mit welcher Energie versucht wird das Volk zu kontrollieren (Kontrolle des Internet, der Wille Wohnung auch ohne Gerichtsbeschluss verwanzen zu dürfen usw.). Diese beiden Stoßrichtungen drücken besonders aus auf welchem totalitären Pfad wir bzw. unser Land unterwegs ist.

  10. Ich vermisse in diesem Bericht, daß die Täter nach Feststellung der Personalien entlassen wurden. NRW ist also nicht langweilig und Polizist war schon immer ein spannender Beruf. Manchmal sind die jungen Leute eben etwas überschwenglich engagiert. Aus Kreisen wurde bekannt, daß Uwe, Hansi und Krautinger aus Altötting mit ihrer FFF-Gruppe nach Hamm gereist waren, um das nordrhein-westfälische System der Hausmülltrennung zu monieren. Als sie dann ihren Standpunkt nicht ganz deutlich rüberbringen konnten, wurden sie von der katholischen Jugendgruppe GRÜNE Ministanten unterstützt.

  11. Brauchen unsere Ordnungshüter künftig außerhalb des Dienstes Polizeischutz?

    ———————————————————————————-

    Jammern auf hohem Niveau. Polizisten dürfen ihre Dienstwaffen auch außerhalb der Dienstzeit bei sich haben. In dem Fall hätte es geholfen.

  12. Der CIA ha ja erstt 2020 als BÜRGERKRIEGSJAHR in GERMONEY vorausgesagt.
    Da noch nicht genügend JIHADIS für die „NACHT der LANGEN MESSER“ bereit stehen holt ANGELA M(ielke?) noch laufend Nachschub zur Bildung weiterer „BRÜCKENKÖPFE“ herein.
    ROM gründete sein Weltreich auf 20 Kamfdstarke Legionen á 5000 „Männer“.
    MEHR -KILL hat bereits MILLIONEN schächteerfahrener iSS-Lahm-ieten zwecks Übernahme zbV.

  13. Das sind organisierte Tätergruppen, die hier in der BRD IHR Recht mit Gewalt durchsetzen.
    In anderen Ländern undenkbar !

  14. Hier wird demonstriert, wer das Sagen hat und wer die Herren im Lande sind.

    Anstatt den Rechtsstaat und das Gewaltmonopol wieder herzustellen, arbeiten unser Volkshasser mit Regierungsauftrag aber immer weiter daran, den Polizeiapparat zu schwächen und zu zersetzen. So setzen sich SPD / PädoBündnis90-dieGrünen / Kommunisten und sonstige dafür ein, die Kennzeichnungspflicht für Polizisten einzuführen, um die Identifizierbarkeit einzelner Polizisten im Einsatz – auch in geschlossenen Einheiten – zu gewährleisten und so „die Aufklärung von unrechtmäßiger Polizeigewalt durch Polizeikräfte“ zu erleichtern.

    In Sachsen z.B. wollte die grüne Eva Jähnigen damit „das […] Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in die Polizei und in die Demokratie stärken.“ Im Mai 2017 führte die Regierungskoalition aus Linken, SPD und Grünen die Kennzeichnungspflicht für Polizisten in Thüringen ein.

    Aktionen wie oben sind die Folge davon und werden noch zunehmen. Selbst bei Kennzeichnungssystemen ohne Namensschildern müssen Polizisten damit rechnen, dass die zunehmend dem arabischen Kulturkreis zugehörigen Politiker_*’#Innen der Linken/Grünen entsprechende Informationen an ihre Glaubensbrüder weiterleiten, die Polizisten z.B. gefilmt oder sich die Kennzeichnungsnummer aufgeschrieben haben.

    Fälle wie oben sind nur die Vorboten.

  15. Passt denke ich schon zum Thema denn neben dem zunehmenden Terror gegen die indigene Deutsche Bevölkerung nimmt auch der Terror durch Antifaschweine zu. Dazu ein Beispiel welches deren Charakter offenbart und VOR ALLEM VON DEN MEDIEN GEHEIMGEHALTEN WIRD. WENN LINKE MORDEN DANN WIRD DAS VOM GEZ UND SONSTIGEN MAINSTREAM BEWUSST VERSCHWIEGEN, WIE FOLGENDES BEISPIEL AUFZEIGT.

    PS.: WAS WÜRDE WOHL PASSIEREN WENN DER PERVERSE MÖRDER EIN SYMPATHISANT DER AFD WÄRE, ABER DORT IST DERARTIGES UNDENKBAR BEI DER ANTIFA GEHÖRT ES OFFENSICHTLICH MIT MEDIALER UNTERSTÜTZUNG DAZU.
    siehe dazu unten:
    ———————————————————————————
    MUTTER DES OPFERS BRACH ZUSAMMEN
    Aus Mordlust: Antifa-Schläger ermorden schwangere 18-Jährige

    Screenshots: Facebook / Bildkomposition: Wochenblick
    Ein halbes Jahr nach der entsetzlichen Bluttat findet nun der Prozess am Landgericht Stralsund statt. Am 18. März 2019 hatten zwei Linksextremisten aus purer Mordlust heraus eine schwangere 18-Jährige mit zahlreichen Messerstichen abgeschlachtet. Der Staatsanwalt erklärte „Sie wollten einen Menschen sterben sehen.“ Der Haupttäter trieb sich in verschiedenen Antifa-Gruppen herum und bekundete Sympathie für die deutsche Linkspartei. Systemmedien verschweigen die politische Heimat der Täter beharrlich.

    An dieses Maß an Kaltblütigkeit und Grausamkeit ist man vor Gericht nicht gewohnt. Während einer der Täter im schwarzen Kapuzenpullover mit vermummtem Gesicht den Mittelfinger in die Kameras zeigt, versucht die Staatsanwaltschaft das Horror-Geschehen des 18. März auf der Ostsee-Insel Usedom zu rekonstruieren. Der geständige Haupttäter, der 19-jährige Nicolas K. bedroht sogar eine Zeugin. Schmuddelklamotten, mit welchen ihn die Pressefotografen ablichten, kennt man von gewalttätigen Straßenschlachten. Respekt vor dem Gericht oder menschlichem Leben kennt er nicht.

    Werbung

    Opfer war im dritten Monat schwanger
    „Mach dir keine Sorgen, ich komme morgen wieder“ waren die letzten Worte der Maria K. zu ihrer Mutter. Nach einem Anruf verließ sie das Haus. An diesem Tag wollte Nicolas K. gemeinsam mit seinem Komplizen, dem 21-jährigen Niko G. einen Mord begehen. Um zu wissen, wie das ist. Das Opfer war im dritten Monat schwanger, die Täter wussten darüber Bescheid. Man kannte sich aus der Jugendclique. Die Mutter des kleinen Kindes des Haupttäters war eine Freundin der Ermordeten. Sie wurde ausgewählt, weil die Täter in ihr ein besonders leichtes Opfer sahen.

    Auf seiner Facebook-Seite präsentierte sich der Haupttäter als glühender Antifa-Verehrer. Er war Mitglied in diversen gewaltbereiten und gewalttätigen Gruppen: Antifa Österreich / Deutschland, Antifa Kampfausbildung, Gegen die Alternative für Deutschland, Antifa Infos&Mobilisierungen, Wolgast kann mehr als völkisch sein. Zudem bekundete er seine Sympathie für die Linkspartei, der in Deutschland unbehelligt aktiven Nachfolgepartei der kommunistischen SED-Mörderclique. Martialisch präsentierte er sich mit einem „Gutmenschen und Stadtverbesserer“ Kapuzenpullover, in der Ecke des Bildes fügte er „FCK AFD“ ein.

    Die Täter trafen sich mit Maria K. in ihrer Wohnung, wo sie alleine lebte. Sie holte gerade etwas zu trinken aus der Küche, als ihr der 19-Jährige in Hals und Nacken stach. Danach presste er sein Opfer zu Boden und stach wieder und wieder auf die werdende Mutter ein. Sein Komplize hätte sie dabei zusätzlich festgehalten. Dieser bestreitet dies und gesteht nur seine Anwesenheit während des Mordes. Nach der Tat prahlte der Mörder bei seiner Freundin damit, bedrohte auch sie mit dem Umbringen, falls sie jemandem davon erzählen würde.

    Täter waren linksextreme „Gutmenschen“
    Bei den beiden Tätern scheint es sich um völlig verwahrloste alkoholsüchtige junge Männer zu handeln, welche keinerlei Ziel im Leben haben. Häufig führt diese Struktur- und Richtungslosigkeit bei Jugendlichen in die Gewalt und den Linksextremismus. Dort vermuten sie, das richtige zu tun und für das Gute zu Kämpfen, ohne zu reflektieren, wohin ihr Tun in Wahrheit führt.

    Auffällig ist, dass sich keines der üblichen Mainstream-Medien für diesen Hintergrund interessieren. Von angeblich rechten Tätern kennen wir eine gänzlich andere Qualität an Berichterstattung und journalistischem Fleiß zur Aufklärung. So ist nicht bekannt, ob sich die Männer jemals an Ausschreitungen der Antifa, beispielsweise gegen Polizisten oder vermeintliche Rechte beteiligt haben. Auszuschließen ist es nach Analyse der Facebook-Seiten jedenfalls nicht. Auch hat sich noch niemand dafür interessiert, wie der moralische und soziale Abstieg der Täter möglich war.

    Mit einem Urteil ist in den nächsten Tagen zu rechnen. Die Anwälte machen beim Haupttäter eine psychische Störung und sein jugendliches Alter geltend.
    ———————————————————————————
    EIN WAHRER WÜRDIGER ANTIFANT!!!!!

  16. So langsam bestätigt sich meine Annahme, dass das erst die Anfänge sind ! Wenn diese “ Flüchtlinge “ erst einmal unser System dirchschaut haben , dann wird es knüppelhageldick auf die indigenen Gesantgesellschaft zurück kommen ! Ja … wir bekommen die Verhältnisse , die in deren Ländern üblich sind ! Jede Institution des Staates davon wird betroffen sein , auch Richter und Staatsanwälte aber auch Politiker ! Wer dem Clansystem im Weg steht , wird aus den Weg geschafft …. wie es bei einer Maffia üblich ist !!
    Vielleicht werden auch deshalb diese Clans von Rechtsanwälte der Grünen verteidigt ( siehe Künast und Ihr Mann ) !! Passt doch Bestens zusammen !

  17. Max nix – die NRW -Menschenfreunde bekommen, was sie seit Jahren
    gewählt und gewollt haben .

    Und wieder sind sie entsetzt und betroffen , de Düsseldoofer Jungs und Määdschen .

  18. Hamm ist ein islamisches Shithole!

    Dort ist die Umvolkung schon weit fortgeschritten – in der Innenstadt sieht man vorwiegend junge Moslems und zunehmend Neger neben wenigen meist älteren Restdeutschen.
    Ein Kollege, der seinen Sohn dort einschulen musste, sagte, er hatte die Wahl zwischen drei 1. Klassen: Eine mit ca. 30% Ausländeranteil, eine mit 50% und eine mit 70% Ausländeranteil (die meisten davon natürlich Türken oder Araber).
    Die Stadt ist ethnisch geteilt in einen türkisch geprägten Westteil und einen vorwiegend noch deutsch besiedelten Ostteil.

    Ich möchte nicht wissen, wie es da in zwanzig Jahren aussieht, wenn wir die „Wende“ nicht schaffen!

  19. Kurz zu dem katastrophalen

    „Amazonas Regenwald brennt“

    Wie immer: glauben Sie nicht alles, sondern informieren sie sich.

    Der brasilianische Präsident hat völlig Recht, Frau Dr Merkel soll sich um ihren eigenen Dreck kümmern. Und er hat auch recht, dass er die zumeist linken Brandstifter hart verfolgt, die auf der Katastrophen Schiene ihr Süppchen kochen.

    Die Fakten:

    Die meisten dieser wildfires sind wie immer Feuer auf bereits gerodeten Fläche, um das Unkraut zu vernichten. In Deutschland wurden früher auch Felder abgebrannt… Also keine Brandrodung, sondern schon gerodete Flächen. Natürlich gibt es auch in heißen und trockenen Gebieten Waldbrände, die sind aber im absolut normalen Rahmen und wie auch die Rodungen seit Jahrzehnten rückläufig.

    Daneben versuchen natürlich einige aus politischer Motivation, die sogenannte Klimakatastrophe heraufzubeschwören. Informieren sie sich international! Nicht in der deutschen Presse.

    Und sie können sich es wahrscheinlich vorstellen: Regenwald brennt nur sehr sehr schlecht…

  20. Unsere Polizei und unsere Gesetze akzeptieren die doch gar nicht.

    Sobald sie politische Mehrheiten bilden können, werden die unser Grundgesetz in die Mülltonne schmeissen und dann ihre Sharia Regeln durchsetzen, mit denen sie uns Deutsche dann im eigenen Land unterdrücken werden.

    Das können wir nur noch verhindern, wenn wir jetzt anfangen entschlossen zu handeln.

    Wenn die schon keinen Respekt vor unseren staatlichen Organen haben, dann kann sich ja ein jeder ausmalen, was die mit dir als Normalbürgeer machen, wenn es zu einem Konflikt mit denen kommt, z.B. wenn du nur deine Tochter schützen möchtest.

    Sobald die auch nur in die Nähe von 1/3 Bevölkerungsanteil kommen, werden sie ihre faktische Macht nutzen und ihre widerlichen Islamregelen und Gesetze aus dem 6. Jahrhundert gegen uns einsetzen.

    Wir werden durch deren schiere Masse in unserme eigenen Land überrollt und zu einer Minderheit zweiter Klasse im eigenen Land gemacht.

    In allen Islamländern sind Nichtmuslime quasi Untermenschen, die LinksGrünen Multi-Kulti Idioten haben dies in den letzten Jahrzehnten gerne ignoriert, während sie unser Land mit diesen Menschen vollgeflutet haben, die geistig im 6. Jahrhundert hängen geblieben sind und an denen der Geist der zivilisatorischen Aufklärung Europas vorbeigegangen ist.

    Wenn wir die Werte und Errungenschaften der Aufklärung gegen den menschenverachtenden Islam verteidigen und erhalten wollen, dann wird dies nur noch durch Mut möglich sein.

    Diesen Mut haben gestern tausende Patrioten und Freiheitskämpfer von AFD udn Bürgerbewegungen in Hannover bewiesen.

    Das macht stolz und zuversichtlich.

  21. Da hilft nur Eines, AfD wählen! Denn die Altparteien rühren keinen Finger wenn es sich um Gewalt von Migranten gegen Bio-Deutsche handelt, im Gegenteil, sie freuen sich noch!

  22. 16 gegen 2. Sehr mutiges Verhältnis. Das ist muslimische Handschrift. Typisch für organisierte Hartz IV Großfamilien in Deutschland. Mit meinen Steuern finanziere ich sowohl dieses faule Gesindel, als auch fleißige Polizisten – das ist schon pervers. Ich denke, die Polizei wird bald Farbe bekennen und sich auf die Seite der arbeitenden Steuerzahler schlagen. Hoffentlich werden Namen und Adressen dieser faulen Migrantenclans versehentlich durchsickern – das wird bald zu Regel, da die Polizei ebenfalls die Schnauze voll hat von der Political Correctness in der Politik und in den eigenen Chefetagen ! Es wird Zeit, dass wir uns alle mal ebenfalls persönlich bei diesem faulen Gesocks bedanken. Schlafen bestimmt jetrzt alle noch – ebenfalls zu Lasten des Steuerzahlers

  23. … Polizisten werden sich wohl nur noch in Rottengröße durch die Strassen bewegen können! Denn „viela Brieda“, die sie schnell rufen können, haben die meisten nicht! Zumindest nicht die „Biokartoffeln“ unter den Polizisten!
    Ist schon unerträglich, wie unser Land in kürzester Zeit von einer ehemaligen Angehörigen einer sozialistischen Partei zu Grunde gerichtet wurde!
    Wann wird diese hohle Zitterpappel endlich wegen Hochverrats angeklagt?

  24. Und natürlich wieder die „guten Nachrichten“, mit denen sie pausenlos bombardiert werden…

    „TSG 1899 Hoffenheim will klimaneutral werden

    21.29 Uhr: Die TSG 1899 Hoffenheim will in der Fußball-Bundesliga künftig auch die Anreise der Gastmannschaft und des Schiedsrichtergespanns klimaneutral gestalten. Die Kraichgauer gleichen die CO2-Emissionen nach eigenen Angaben mit der Pflanzung von Bäumen bei einem von der Natur- und Umweltschutzorganisation WWF zertifizierten Projekt in Uganda aus. Ein entsprechendes Zertifikat gab es am Samstag vor dem Anpfiff des Spiels in Sinsheim für Werder Bremens Kapitän Niklas Moisander.“

    Ich hoffe irgendjemand macht sich mal die Mühe, mit einer gewissen Kenntnis von Bäumen in Uganda die Verwendung der Gelder zu kontrollieren. Ich wette, dass das die teuersten und aufwendigsten Baumpflanzungen sind die jemals in Afrika durchgeführt wurden.

    leider steht in der Meldung nicht, ob die Fußballer in Zukunft auf dem Rad zum Training fahren und auf ihre sportwagen verzichten.

    Aber der Zweck ist mal wieder erreicht… „KLIMANEUTRAL“.

    Sie können es sich wahrscheinlich nicht vorstellen, aber es gibt Länder, in denen dieser Unfug schlichtweg nicht existiert. Übrigens durch die Bank wissenschaftlich höher entwickelte Länder.

  25. Habe wie üblich kurz die Schlagzeilen diverser Tageszeitungen überflogen, um wieder zu wissen, was in Deutschland so in ist. Bekämpfung von Rechts, Trump, Maaßen, AfD Bolsanaro… entsprechende Kommentare der Politiker – keine Hinweise auf Ausländer Kriminalität, schon gar nicht von der gegen die 4 Polizisten.
    Deutschland fest im Würgegriff der Medien-Umerziehungs – Propaganda. Ist denn noch nicht genug Druck in eurem Kessel?

  26. Aus Einmann kann auch mal plötzlich der Fünfzehnmann werden. Ganz besonders in Mordrhein-Vandalen.

  27. @ghazawat

    Könnte mir vorstellen, dass dieses Thema derzeit einfach gut zu Greta und der allgemeinen Panikmache passt und wie gelegen kommt.

  28. Solche Zustände kennt man nur aus Kolumbien und anderen korrupten Kartellstaaten. Nun auch hier. Danke an Erika und ihren Helfern!

  29. Von Anfang an habe ich so etwas kommen sehen.
    Die Welteroberungs-Moslems gehen nach einem
    Plan vor.
    Ich wette, die haben schon alles eine Schnellmobilisierungs-App
    auf ihrem Handy .
    Zur Zeit der RAF konnten zumindest die Polizisten in Hamburg
    ihre Dienstwaffen mit nach Hause nehmen.
    Dieser Vorfall zeigt eindringlich, daß den Polizeibeamten das
    Tragen der Dienstwaffe auch privat gestattet das sein muß.
    Dann würde es bestimmt kein Kopftreten oder Schnitte im
    Bauchbereich geben.

  30. Rose Nylund
    25. August 2019 at 09:

    „Könnte mir vorstellen, dass dieses Thema derzeit einfach gut zu Greta und der allgemeinen Panikmache passt und wie gelegen kommt.“

    Natürlich. Die Regierung ist unter einem dramatischen Zeitdruck, wenn sie die CO2-Bepreisung durchdrücken will. Das Akzeptanz Fenster schließt sich ganz schnell und wenn wir dieses Jahr einen der härtesten und kältesten Winter bekommen, dann wird es fast unmöglich, der Bevölkerung zu sagen, sie soll viel Spenden, damit es noch kälter wird.

  31. @OpiDoc79 25. August 2019 at 08:52
    War vor ein paar Monaten für 1 Woche auf Montage in Hamm -Hotel in Bahnhofsgegend. Was für ein Shithole -nur Ausländer – das fällt uns aus dem Süden sofort auf – hier herrschen ja noch vergleichsweise paradiesische Zustände. Dazu Billigläden, gefühlt eine Dönerfreßbude auf 100 m. In der Fußgängerzone vornehmlich rote Zecken, die nach Geld oder Zigaretten schnorren. Die Türken sind gar nicht so das Problem – viele von denen sind aus der Zeit des Kohlebergbaus (Zeche Ahlen) noch da. Stress machen Araber und vor allem unsere Maximalpigmentierten. Ich denke die meisten Lokale werden erpresst – im „Olive“, ein Edeltürke in der Fußgängerzone habe ich selbst vier aufgetakelte Kuffnucken essen sehen, die dann ohne zu bezahlen rausmaschiert sind. Persönlich hatten wir keinen Stress – mit 4 Stahlbauern will sich dann doch eher keiner anlegen.

  32. So lange Politik und Polizeiführung glauben, man muss die eigenen Reihen nur mit genügend Leuten „von denen“ auffüllen, um so „multikulturelle Kompetenz“ zu bekommen, wird sich nichts ändern, im Gegenteil, wenn Baba dann sagt, Junge, lösch mal die und die Daten, lass mal dieses oder jenes Knöllchen verschwinden, dann wird das auch passieren …. die haben ganz andere Autoritätslinien als wir.

    So wie im beschriebenen Fall Leute offenbar vermöbelt wurden, weil sie eben nicht bereit waren, eine Sache im „kleinen Dienstweg“ unter den Tisch fallen zu lassen, wie das die neuen Herren dieses Landes eben so gewöhnt sind.

    Aber: Die Uniformieren haben dann ja noch genug Restdeutsche, an denen sie bei Gelegenheit ihren Frust auslassen können und damit ist die Hackordnung wieder hergestellt und es braucht sich nichts zu ändern.

  33. Wenn die schon keinen Respekt vor unseren staatlichen Organen haben, dann kann sich ja ein jeder ausmalen, was die mit dir als Normalbürgeer machen, wenn es zu einem Konflikt mit denen kommt, z.B. wenn du nur deine Tochter schützen möchtest.“

    Diese Gewalt lässt sich nur ein Volk der Denker und Dichter gefallen, zusätzlich gelähmt durch das Gift eurer Spinnen Merkel, AKK, KGE, UvL usw Gegenwehr und Adrenalin wird nur während und nach klimaneutralen Bundesligaspielen produziert.

  34. Die Kommentare sind voller Endtäuschung, Verzweiflung oder Ängste, aber wo bleibt die Revolution?
    Schon vergessen, die Rumänen hatten es „geschafft“ die Regierung zu stürzen und sogar kurzen Prozess mit den Ceausescus gemacht, aber das war nur möglich weil die Polizei und Militär sich auf die Seite der Bevölkerung gestellt hatte. Dass ist in Deutschland nicht möglich da die Polizei unterwandert von Mosels und […] Abschaum ist und die Armee im fernem Ausland Deutschland verteidigt. Des Weiteren hat die Elite Vorbereitungen getroffen mit der EUROGENDFOR, europäische militärische Polizeitruppe, diese paramilitärische Spezialeinheit ist eine Privatarmee der EU um Aufstände in jeglichen EU-Ländern zu bekämpfen. Wen es nicht reicht, kommen die NATO und gibt dem Volk den Rest!!!

  35. Wenn die bei der Motivlage, also privater Angriff auf Polizisten außer Dienst wegen ihres Berufs, nicht in den Bau wandern, dann gute Nacht. Die müssen mehrere Jahre weg und danach direkt abschieben, denn dass das keine Deutschen waren, ist doch so gut wie sicher. Sonst würde das schon veröffentlicht worden sein. Hamm ist sowieso auch so ein Asi-Shithole.

  36. Marie-Belen 25. August 2019 at 07:42

    „Die Gesamtzahl ihrer Mitglieder in Deutschland übertrifft inzwischen sogar die Truppenstärke der Bundeswehr.“

    Die Bundeswehr ist inzwischen auch unterwandert.
    ———————————————————————————————————————————
    Die Berliner und Bremer Araberclans sind doch auch schon vollständig von der Polizei unterwandert worden. Hier ist nichts mehr zu retten. Clan- und Polizeichefs sind dort schon lange per Du.
    Die überfallenen Polizisten tun mir nicht leid.
    Falls die AFD nächste Woche in Sachsen unter 30% bleibt, sehe ich keine Anzeichen für eine Wende.
    Sollte Sachsen nächste Woche versagen, ist es wohl endgültig aus.

  37. Sie hat es „geschafft“. So war es geplant, und so ist es gekommen. Es war von Anfang an klar, das Das nicht zu schaffen war. Man kann nicht die ganze Welt in Bewegung setzen und mit haltlosen Versprechungen – speziell Kindergeld – in’s eigene Land locken, sie mit Fiatgeld versorgen und den damit ausgelösten Konsum als Wachstum verkaufen. Die dafür nötigen Waren müssen aus der ganzen Welt kommen, weil für deren Herstellung bei einer der höchsten Bevölkerungsdichten im eigenen Land kein Platz mehr da ist, genauso wie für konventionelle Landwirtschaft und Wohnungsbau. Dieser Mist wird um die halbe Welt geschippert, versaut die Meere, die Elbe wird ausgebaggert, damit Hamburg überleben kann usw. Diese Rachennummer war der Intelligenz im Lande von Anfang an klar, und sie wurde dafür als Nazis und Rassisten beschimpft. Wie idiotisch und widersprüchlich das auch ist, zeigt das ewige Mantra der Gutmenschen, niemand auszugrenzen, außer denen, die nicht ihrer Meinung sind und es wagen, demokratisch, patriotisch und rechtsstaatlich zu wählen. Die Propaganda des Merkelregimes schießt aus allen Rohren und schleichend selbst in Unterhaltungssendungen und Krimis gegen die AfD, dabei ist doch eines ganz klar: Ohne Frau Merkel gäbe es keine AfD !

  38. @ghazawat @ all

    Die Sprüche von Bolsonaro im Wahlkampf sind bekannt.
    Er pfeift auf den Wald, der kann weg. Damit hat er die Wahl gewonnen.
    Sicher gibts auch dort zu grosses Bevölkerungswachstum , aber der Regenwald ist Brasiliens grosses Naturerbe und wichtig für das Klima weltweit.

    Es ist mir schleierhaft warum man sich an solche Typen ranschmeisst.
    Umweltschutz ist Heimatschutz, auch wenn Typen wie Merkel es entdecken.
    Die AfD tut viel zu wenig in der Richtung.
    So wird das nie was.
    Nicht alles was Grüne machen muss man aus Prinzip ins Gegenteil verkehren.

  39. Da man Absicht vermuten muss (die Probleme sind seit gut 30 Jahren bekannt und werden trotzdem verschärft), vielleicht geht es ja darum, die EU zu vertiefen. Zwar wurde das GG schon fleißig überschrieben (angeblich), allerdings abschaffen lässt es sich nicht so ohne weiteres.

    Schäuble, 2011 auf einem Symposium der Zeitung Die Zeit:
    „Und heute schaffen wir was Neues, ziemlich mühsam, aber nicht so hoffnungslos. Lernen können wir aus unseren Fehlern und Irrtümern. Deswegen, ich bin bei aller krisenhaften Zuspitzung entspannt. Weil wenn die Krise größer wird, werden auch die Fähigkeiten Veränderungen durchzusetzen größer.“

  40. Wuppertal

    Moslems versklavten in Wuppertal deutsche Mädchen als Zwangsprostituierte

    Es sollen auch sogenannte Kriegsflüchtlinge von Angela Merkel mitgewirkt haben!

    *Gekürzt. Bitte Quelle angeben! Mod.*

  41. Verständlicherweise waren die Polizisten nicht bereit, unter solchen Umständen dienstliche Belange mit dem Mann zu diskutieren und wiesen ihn ab. Wenig später kehrte er mit einer Gruppe von etwa 15 Personen zurück.

    Man sagt der der Anpassungsfähigste überlebt aber eigentlich hat immer der überlebt, der in eine Gruppe integriert war, auf die er sich verlassen konnte. Als wir noch jünger waren, war unser Problem nicht, dass Türken besser kämpfen konnten als wir, sie konnten schlicht und ergreifend ihre Brüder und Cousins herbeirufen oder eben anderen Türken, die sich solidarisch zeigten.

    Wer im Neuen Deutschland überleben will, brauch eine belastbare Gruppe oder muss sich bewaffnen um diese Lücke zu schließen.

  42. Man sollte auch langsam mal gesunden Abstand halten von Typen , die im Jahr 2019 Grönland kaufen wollen und dann beleidigt sind , wenn sie die passende Antwort kriegen oder den gesamten Wald in Ackerflächen umwandeln wollen.
    Es nimmt einen auch kein potentieller Wähler ernst, wenn man auf solche Leute schwört.

  43. Sklave 25. August 2019 at 09:36

    „Ohne Frau Merkel gäbe es keine AfD !“

    Manchmal könnte man meinen, dass genau DAS, und dass aus deutschen Weicheiern wieder harte Kerle werden, ihr Auftrag ist. Aber soweit kann die Bratze gar nicht denken. IM Erika und die weiter steigende Zahl von Kopftüchern und Neg*rn sind der Garant, dass es mit der AfD stetig aufwärts geht.

  44. Unter Merkels Terrorregime können mohammedanische Clans ungestraft schalten und walten, werden Frauen vergewaltigt und ermordet, zahlen die Bürger höchste Steuern und Strompreise, werden Oppositionelle durch staatlich finanzierte Antifa-Schwadronen ins Krankenhaus geprügelt.

    Wann wir dieser Wahnsinn enden?

    CDU-Mitglied, Du bist am Völkermord an den Deutschen mitschuldig wie dein Vater am Völkermord an den Juden!

  45. Kurz vor den Wahlen im Osten, wird die Herkunft der Rotties gerne Verschwiegen. Aber bei Zusammenrottungen dieser Art: Wahrscheinlichkeit = 100 % = Migranten.

    Bei der nächsten Bereicherung: 3 verletzt Polizisten….Die Polizei relativiert die Tat der rumänischen Fachkraft, in dem sie eine mögliche psychische Erkrankung für möglich hält. ?????
    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4356816

  46. Soll das heißen, dass die Polizisten nun auch im Privatleben ihre Waffen mit sich tragen müssen, und im Falle eines Angriffs sofort schießen dürfen? In diesem Fall hätte es den Beamten die Messerstiche und Kopfverletzungen etc. erspart. Vielleicht wären sogar auch noch ein paar Mobmitglieder tot gewesen, die Bevölkerung von einigen dieser Art Gewaltverbrechern erleichtert gewesen.

    Es müssen gar nicht immer Clanmitglieder sein. Die jugendlichen Gewalttäter haben ALLE ihre eigenen Clans, genannt Jugendbanden und überall zu finden, denen sie hörig untergeben sind, von denen sie Drogen geliefert bekommen und denen sie unterwürfig gehorchen! Genauso rotzfrech wie sie sich Unbewaffneten gegenüber verhalten, so kleinlaut und ergeben sind sie ihren kriminellen Anführern, vor denen sie sich vor Unterwürfigkeit in die Hosen machen!

    Es dürfte aber eher heißen, als nächstes werden die Familien der Polizisten von den Taugenichtsen ausfindig gemacht, bedroht und die Polizisten erpresst werden!

    Schönes neues Deutschland, auf das sich die Göhring Eckhart & Co. so gefreut haben!

    Und was passiert nun mit dem 19-Jährigen und seinen „Freunden“? Verhandlung in 5 Jahren und dann mit drohendem Zeigefinger eine Bewährungsstrafe!

    Solange die POLIZEI auf KRIMINELLE nicht schießen darf, da wird sich hier nichts ändern! Da wird es schlimm und schlimmer!

    15 Kriminelle, also eine Bande, auf 4 Polizeibeamte so wird es auch in Zukunft sein, denn für Nachwuchs ist schon reichlich gesorgt. Da muss man nur auf die öffentlichen Kinderspielplätze gehen, und zusehen wie es da zugeht. Da hauen sie sich die Kleinen jetzt schon, im Beisein ihrer lethargischen Mütter, die Schaufeln auf den Kopf, die Bandenmitglieder von morgen!

  47. Der boese Wolf 25. August 2019 at 09:30

    Gibt es keine polizeiinternen Interessengruppen, die sich außerhalb der Dienstzeit um solche Fälle ein wenig kümmern?

    Doch, die gibt es, in Sao Paolo, Rio de Janeiro, Belem und Manaus!

  48. arminius arndt 25. August 2019 at 09:24

    So lange Politik und Polizeiführung glauben, man muss die eigenen Reihen nur mit genügend Leuten „von denen“ auffüllen, um so „multikulturelle Kompetenz“ zu bekommen, wird sich nichts ändern, im Gegenteil, wenn Baba dann sagt, Junge, lösch mal die und die Daten, lass mal dieses oder jenes Knöllchen verschwinden, dann wird das auch passieren …. die haben ganz andere Autoritätslinien als wir.

    Das ist eine Folge von 9/11, als irgendwelche linksgrünen Verbrecher auf die Idee kamen, durch mehr Mohammedaner im ÖD würden diese sich akzeptiert fühlen und die Ungläubigen in Ruhe lassen.

    Islam-Wulffs Ministerin Özkan wollte gar islamische Richter und spd-Özoguz das Leben auf der Straße zwischen Mohammedanern und dreckigen Ungläubigen täglich neu aushandeln.

  49. Keine Angaben zur Herkunft der Tatverdächtigen.
    ++++

    Dann ist es natürlich wie gewohnt ein Kuffnuck! 🙁

  50. acrimonia 25. August 2019 at 09:09

    Aus Einmann kann auch mal plötzlich der Fünfzehnmann werden. Ganz besonders in Mordrhein-Vandalen.

    Einmann Mazyek?

  51. Hier dürfen die Fünfzehnmann die Sau äh das Kamel loslassen.
    Da wo die Fünfzehnmann herkommen, DARF man mit der Polizei
    nicht anfangen, diese „zu bespaßen“.
    Aber das ist im Land der Mehrkill’s anders. Hier darf man es EIGENTLICH
    auch nicht, aber – falls – Knast, dann ein Einzelzimmer mit Vollverpflegung,
    auch Ausgang möglich und Kamelersatz.
    WARUM ZUM TEUFEL GEHEN DIE POLIZISTEN NICHT AN DIE ÖFFENTLICHKEIT ?

  52. Tod eines Asylbewerbers wirft Fragen auf

    © dpa Weil der afghanische Asylbewerber der Polizei
    • Vor einer Woche ist in Stade in Niedersachsen ein junger Afghane von einem Polizisten erschossen worden.
    • Die offizielle Version lautet, dass die Beamten in Notwehr handelten, als sie angegriffen wurden.
    • Niedersachsens Innenminister Pistorius spricht von einem „tragischen Fall“.
    Irgendwann in diesen Tagen, wenn die Behörden seine Leiche freigeben, wird in der Nähe von Hamburg ein junger Mann aus Afghanistan bestattet. Er kam als unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter nach Deutschland, aus einem Land im Bürgerkrieg in eines der sichersten und wohlhabendsten Länder der Welt. Er fand hier den Tod, durch Kugeln aus der Dienstwaffe eines deutschen Polizisten. Am vergangenen Samstagabend wurde der 19-Jährige von einem Beamten der Polizei Stade erschossen, seither stellen sich Fragen.
    Warum musste dieser Mensch sterben, getötet von der Staatsgewalt in Uniform? Das soll die Polizeiinspektion Cuxhaven herausfinden, die Stader Polizisten sollen ja nicht gegen sich selbst ermitteln.
    Die offizielle Version geht laut Staatsanwaltschaft Stade bisher so: Per Notruf sei „eine Auseinandersetzung zwischen zwei Personen“ in einem Mehrfamilienhaus in Stade-Bützfleth an der Elbe gemeldet worden. Weil der Verursacher, ein afghanischer Asylbewerber, der Polizei „bereits aus anderen Vorfällen bekannt“ gewesen sei, habe man „vorsorglich“ zwei Streifenwagen entsandt. Auf Ansprache durch ein offen stehendes Fenster habe der Mann nicht reagiert, und als die Besatzung des zweiten Polizeiwagens die Erdgeschosswohnung betrat, sei er mit einer „Hantelstange aus Eisen“ auf die Beamten losgegangen. Der Einsatz von Pfefferspray „durch mehrere Polizisten“ habe „keine Wirkung gezeigt“, worauf ein Polizist „zur Unterbindung des Angriffs auf den Angreifer schoss“. Noch im Notarztwagen sei er seinen Verletzungen erlegen.

    „Hatte das Pfefferspray das Auge erreicht?“
    Das Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Totschlag wurde routinemäßig eingeleitet. „Wir werden ein besonderes Augenmerk darauf richten, ob der Polizeibeamte in Notwehr gehandelt hat“, sagte ein Sprecher der Stader Staatsanwaltschaft. Viele Beobachter sind mindestens irritiert, unter ihnen auch der renommierte Kriminologe Christian Pfeiffer. „Ich habe mich sofort gefragt, was hier abgelaufen ist“, sagt er.
    So würde Pfeiffer gerne wissen, aus welcher Entfernung die tödlichen Schüsse fielen. Wie viele Schüsse waren es? Und: „Wie groß war das Angriffsobjekt?“, also die Hantel, offenbar eine Kurzhantel. Und: „Hatte das Pfefferspray das Auge erreicht?“ Wie soll jemand mit einer Hantel in der Hand dem Pfefferspray mehrerer Beamter widerstehen und dann noch angreifen? Gewöhnlich macht Pfefferspray vorübergehend nahezu blind. Außerdem sind Polizisten angehalten, wenn schon, dann auf die Beine zu zielen, um einen Angreifer zu stoppen, sofern sie nicht mit einem Messer oder einer Schusswaffe attackiert werden. Obendrein heißt es, dass sechs Afghanen in der Wohnung gewesen seien, aber fünf von ihnen hinausgeschickt worden seien, als die Polizei eintraf. Ein Afghane mit Kurzhantel, allein mit vier Polizisten und dann erschossen?
    Innenminister Boris Pistorius sprach von einem „sehr tragischen Fall“
    Auch soll es vorher keinen körperlichen Streit der Bewohner gegeben haben, es ging anscheinend um nervige Lautstärke, Musik und Selbstgespräche. Und strafrechtlich war der Migrant nicht aufgefallen, ein früheres Verfahren wegen Nachstellens wurde wegen Geringfügigkeit eingestellt. Von einer abgebrochenen Tischlerlehre ist die Rede, von psychischen Problemen, einem Trauma, die Behandlung soll indes eine Zeit lang zurückliegen.
    Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius sprach von einem „sehr tragischen Fall“. Der Flüchtlingsrat Niedersachsen ist betroffen und verlangt Aufklärung. Man müsse das alles „ziemlich genau erklären“, findet auch der Bützflether Ortsbürgermeister und künftige Stader Bürgermeister Sönke Hartlef (CDU), der mit seiner Frau seit 2015 in der Flüchtlingshilfe tätig ist. Hartlef hatte dem Zuwanderer am frühen Samstagmorgen noch im Zuge eines traditionellen Schützenumzugs die Hand geschüttelt. Jetzt muss man sehen, wo der von einem deutschen Polizisten erschossene Muslim beerdigt werden kann. Zuletzt lag der Tote bei der Hamburger Gerichtsmedizin.

  53. Schön dass der Fußballclub Hoffenheim seine Klimaneutralität in Uganda einkauft.

    Vielleicht gibt es einen einzigen Journalisten der sich mal auf diese Spur setzt.

    Das Internet ist entlarvend bis zum gehtnichtmehr. Ja, es gab 2013 ein Programm 500.000 Bäume zu pflanzen (erinnern sie sich noch an die 350 Millionen Bäume, die angeblich an einem Tag gepflanzt worden?)

    Und es gibt offizielle Absichtserklärungen 10.000.000 Bäume zu pflanzen. Hier ein Pressebriefing einer offiziellen ugandischen Nachrichtenagentur

    https://www.nfa.org.ug/index.php/12-nfa-news/134-press-brief

    Leider finde ich selbst auf WWF Seiten nichts, welche Projekte nicht nur gefördert, sondern deren Fortschritt auch im Internet abrufbar ist. Eigentlich sollte man meinen, dass die ugandische Presse stolz ist, Bilder von riesigen neuen Wäldern zu zeigen…

    Uganda hat angeblich drei Millionen Hektar Wald in 25 Jahren verloren und das Wiederaufforstungsprogramm umfasst 10.000 Hektar.

    Bei dem Tempo knappe 300 Jahre, aber wie sagt unsere gottgleiche Frau Doktor Merkel: „irgendwer muss ja anfangen und wir sind Vorreiter, weil wir reich sind“

    Für eine investigativen Journalisten ein lohnendes Thema!

  54. Das Haus eines Dresdner Arztes, AfD-Mitglied, wurde „gesteinigt“:

    https://www.facebook.com/AfD.Sachsen/posts/2195209063941599?__xts__

    Kriminelle Großclans, asoziale Banden, deutsche Antifa-Assis….alles unterstützt durch die Politik….Polizei und Justiz versuchen nur noch schadlos die Beamtenpension zu erreichen……
    der Staat ist im Arsch!

    Westdeutschland ist verloren, Ostdeutschland wird sich noch ca. 20 Jahre halten, dann ist hier auch Schluss mit der ehemaligen Nation der Dichter, Denker, Ingenieure und Erfinder.

    Aber ca. 80% wollen es scheinbar genau so, dann sollen sie es halt bekommen!

  55. @ Waldorf und Statler 25. August 2019 at 10:03

    Wenn es nur Migranten sind. Die können sich dezimieren.

  56. Liebe interessengemeinschaft,
    Wir wollen wohl so ziemlich alle das gleiche hier. Jeder kann kommentieren was ihn
    So ärgert.
    Mich ärgert, dass manche Kommentare in buchlänge erscheinen. Mittlerweile ist mir das zu lästig und ich lese sie nicht mehr, weil der sermon immer derselbe ist.
    Man müsste, man könnte, man sollte usw. Das wissen wir doch alles schon. Dieser lehrermässig erhobene Zeigefinger nervt einfach.

    Klare Kommentare…..kurz und bündig bitte

  57. In NL haben mehrere Männer einen Kinderschänder auf dem Spielplatz umgebracht. Die Justiz hätte ja nur Verständnis für den Kifi übrig. So hat sich das erledigt.

  58. Mehr_Licht 25. August 2019 at 10:09
    Unsere neuen Mitbürger brauchen gar keine Polizisten als externe Opfer, die bringen sich auch untereinander um. Heute Nacht um 4 in Köln haben 4 Schwarzafrikaner einen fünften ins Jenseits befördert. Und das geschah am berüchtigten Ebertplatz, wo die Dealer aus aller Herren Länder rumhängen.
    ———————————

    Die bringen alle um, je nachdem wie sie „drauf“ oder nicht drauf sind!

    Deswegen finde ich dieses dummen Polizeispruch auch nicht mehr zeitgemäß:
    ZUR FALSCHEN ZEIT AM FALSCHEN ORT!
    Das ist eine Verhöhnung der Opfer!

    Denn ein ordentlicher Bürger ist NIEMALS zur FALSCHEN ZEIT am FALSCHEN ORT. Er geht dorthin wo er hingehen muss oder hingehen will.

    Die Frage ist nur, wer kreuzt seinen Weg? Wer läuft ihm über den Weg?
    So wie ein Autofahrer, dem ein anderer die Vorfahrt nimmt. Da kann man auch nicht sagen, der Autofahrer war am falschen Ort!

    Es müsste heißen: VORSICHT! CHAOT KREUZT WEG!

    So wie die Warnschilder beim Wildwechsel. Was sind das für Schilder?
    Bestenfalls noch Warnschilder aufstellen, bei gefährlichen, frequentierten dunklen Ecken!

    Das brauchen die Bürger:
    https://www.amazon.de/Verkehrszeichen-Verkehrsschild-RAL-G%C3%BCtezeichen-Verkehrsschilder-Strassenschilder/dp/B005FYJR4G/ref=asc_df_B005FYJR4G/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=309789633988&hvpos=1o4&hvnetw=g&hvrand=2658715913753143281&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9044388&hvtargid=pla-766245821957&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=61468689557&hvpone=&hvptwo=&hvadid=309789633988&hvpos=1o4&hvnetw=g&hvrand=2658715913753143281&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9044388&hvtargid=pla-766245821957

  59. Zum Thema Klimazertifikate;

    Ein Dorf, eine Gemeinschaft oder eine Organisation bekommen Gelder, natürlich ausschließlich vom Westen gestiftet und über die NGOs wie WWF verteilt und über eine lokale Partnerbank ausbezahlt. Leider ein längerer bürokratischer Vorgang, bei dem schon einiges Geld verschwindet.

    Und jetzt wird es interessant!

    Natürlich werden die Gelder bei Absichtserklärung vorab (!) ausgezahlt, das Dorf muss ja schließlich die Möglichkeiten haben, Maschinen, Düngemittel und Setzlinge einzukaufen. Und wenn sich der Erfolg nicht einstellt, dann war eben zurzeit Dürre oder Regen oder die Maschinen waren kaputt oder die Setzlinge krank….

    Eine Nachkontrolle und Sanktionen gibt es definitiv nicht. Natürlich! Wie soll man auch ein armes Dorf bestrafen, wenn das Geld nicht mehr da ist.

    Genau das sind die Klimazertifikate, mit denen Hoffenheim klimaneutral wird. Sie haben es sicherlich längst vermutet, aber hier noch einmal in aller Klarheit dargelegt.

    Soviel zu CO2 Zertifikaten…

  60. Spannende Frage: Werden diese linken Wichser eigentlich selbst noch von der Polizei unterstützt oder wird ihnen geholfen, z.B. Unfällen, Sachbeschädigungen, Notsituationen etc.? Falls nicht…

  61. Mein Gott, wie tragisch !

    Da macht sich der arme Mann von so weit aus Afrika auf den beschwerlichen Weg übers Meer und findet in Köln eine sichere Heimat und möchte nur in Ruhe leben – und wird dann von seinen Artgenossen aus seinem wohl behüteten Leben gerissen ….

  62. marIne
    25. August 2019 at 10:39
    Mein Gott, wie tragisch !

    Da macht sich der arme Mann von so weit aus Afrika auf den beschwerlichen Weg übers Meer und findet in Köln eine sichere Heimat und möchte nur in Ruhe leben – und wird dann von seinen Artgenossen aus seinem wohl behüteten Leben gerissen ….
    ++++

    Vielleicht stecken ja deutsche Steuerzahler dahinter!

    Immerhin werden ca. 30.000 € Steuern jährlich eingespart!

  63. Die Pfarrerin am Krankenbett des Polizisten: „Was hat die Polizei dem jungen Mann bloß angetan, daß er sich zu so einer Tat gezwungen sah?“

  64. Wen meint der Autor mit „wir“? Wenn ich durch die Fußgängerzone gehe, dann weiß ich nicht mehr, wer wir ist. Frage ich nach dem Weg einen augenscheinlich Deutschen, der vom Ort sein könnte, ist es ein Russe, Pole, Tscheche oder sonst was. Gucke ich beim Vorbeigehen in die Höfe meiner Stadt, sehe ich jetzt im Sommer allerorts Dummdeutsche (die für mich keine mehr sind!) sitzen, die schwarze Frauen mit Kinderschaar, schmächtige Araber oder Schwarze umsorgen und zu hospitieren scheinen. Unser Bürgermeister geht persönlich herum und animiert die Leute unter Aussicht auf pünktiliche Mietzahlung, Nebenkosten und Endrenovierung auf Stadtkosten, möglichst viele dieser Neuvölker aufzunehmen und zu umsorgen. Junge einheimische Mädchen schlendern überglücklich an der Seite von Ali, Jussuf, Mohammed u.Co. durch die Straßen. Bei Polizei, Ämtern, Behörden, Geschäften, überall, besonders im Kindergarten, es geht rasant „vorwärts“ in Richtung Bevölkerungsaustausch. Der feuchte Traum jedes Linken und Deutschhassers wird nun endlich wahr, Deutschland verreckt und diesmal endgültig und ohne Wiederkehr. Und die Deutschen helfen noch kräftig und freudig dabei mit oder halten brav wie bei Adolf wieder das Maul. Das Biest Merkel sagte auch mal die Wahrheit, als sie meinte, sie wisse auf der Straße ja nicht, wer überhaupt Deutscher ist. Ich auch nicht mehr! Und wer angesichts solcher ins Gesicht schlagender Zustände immer noch die Deutschhasserparteien wählt und die, die diese Zustände immer noch weiter verschärfen wollen oder wegschauen und mitmachen, das können auch keine Deutschen mehr sein.

  65. OT
    Sachsen – Maaßen – Kretschmer – CDU

    „Es gab keinen Mob, es gab keine Hetzjagd, es gab kein Progrom in Chemnitz; das sind Worte, die das, was dort passiert ist, nicht richtig beschreibt, und das ist auch notwendig, dass man es in dieser Regierungserklärung genau so klarstellt.“

    Regierungserklärung von Sachsens Ministerpräsident Kretschmer (CDU)
    5. September 2018
    Sächsischer Landtag

    und dann Kretschmer jetzt so:

    „Die Debatte um die Ausschreitungen in Chemnitz hat sich durch Hans-Georg Maaßen verlängert, was Sachsen geschadet hat“
    SPIEGEL 24. August 2019
    eine Woche vor der Landtagswahl in Sachsen.

    Fazit: Die Wahrheit und Unwahrheit interessiert uns nicht, wenn sie „schadet“. Wahrheit ist also das, was nutzt.

    Ah so. Alles klar.

  66. Richtig interessant wird es aber erst, wenn nicht Polizisten, sondern Richter bedroht und angegriffen werden. Bei so manchem Urteil kann man vermuten, dass auch das inzwischen durchaus an der Tagesordnung ist.

    Es gibt nur einen Ausweg: Lange Haftstrafen, neue Gefängnisse nur für Ausländer (aber ohne Komfort) und nach der Hälfte der Haftzeit die Möglichkeit, das Gefängnis in ein Land der eigenen Wahl zu verlassen. Natürlich nur unter Abgabe von Fingerabdrücken und DNA-Probe und Wiedereinreiseverbot.

    Aber auch das macht nur Sinn, wenn die Grenzen kontroliert werden. Und da die EU das nie hinbekommen wird, muss es Deutschland selbst machen.

  67. RechtsGut 25. August 2019 at 10:55

    OT – Sachsen – Maaßen – Kretschmer – CDU
    _________________________

    Maaßen macht doch Wahlkampf für die CDU in Sachsen, kämpfen die CDU Wahlkämpfer jetzt gegeneinander? Ist das vielleicht der Grund für den Sprung über die 30%-Marke in den aktuellen Umfragen zur Landtagswahl in Sachsen?

    Das kann man doch alles gar nicht glauben!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article199114913/Kretschmer-glaubt-dass-Maassens-Verhalten-Sachsen-geschadet-hat.html

  68. Wahrscheinlich werden die Polizeigewerkschaften und die Kollegen der Polizisten es einfach nur so hinnehmen.

  69. Habe den Dreck heute morgen in der RP gelesen,natürlich war wieder alles, wie immer, kurz und knapp gehalten. Kommentar dazu posten ging natürlich auch nicht, weil es sich um diese Migranten dreht. Es reicht mir mit dieser RP,ich habe erstmal gekündigt. Polizisten angreifen ,dass ist schon eine Hausnummer !
    Da gehört schon viel kriminelle Energie dazu so was umzusetzen. Auch Aggressivität und Respektlosigkeit gehört dazu. Diese Gruppen, die wie Pilze aus der Erde wachsen, hassen Deutschland !
    Das unsere Polizei ,das weiter so mitmacht,kaum zu verstehen.Die sollten mal streiken und den Politikern diese Scheiße die von denen angerichtet wurde hinschmeißen. Kaum zu ertragen diese Zustände in unserem schönen Deutschland. Kriege langsam auf alles Wut ! Kaufe nichts mehr beim Ausländer ,so weit ist das schon gekommen mit mir. Hoffentlich hält die AFD durch und zoffen sich nicht untereinander.

  70. Tja… die muessen eben jeden Tag auch das Leben neu verhandeln. Im MrklLand ist das normal.
    Ich bin fuer eine Gebaerdenansprache, danach einfach wieder laufenlassen.

  71. Und meine Verwandtschaft im Raum Dortmund will wahrscheinlich auch davon nichts wissen. Wichtig ist, das ja nicht die Nazis, also diese Rechten, an die Macht kommen. Weil, das hatten wir schon einmal und wollen es nicht wieder.
    Tja, liebe NRW-ler, ihr seid zum großen Teil auf dem richtigen Trip. Eure Kinder und Enkelkinder werden es euch danken.

  72. servus ,

    das ist fürwahr eine Zeitenwende . Die Moslems/Clans , welche immer schlotternd voller Angst/Respekt vor der deutschen Obrigkeit ( Exekutive , primär jedoch Judikative ) hier im Dunkeln leise & mit voller Anerkennung der hiesigen Frauenrechte durch die Gegend scheichen , wehren sich !! Deutschland ändert sich drastisch , und ich freue mich mit !! ( an den mitlesenden Staatschutz/Stasi/Gestapo : ich verfasse grundsätzlich keine Hasskommentare , meine Kommentare sprühen voller Dankbarkeit & Lebensfreude !! ) .
    Amüsant wie hier die Staatsmedien die volle Wahrheit sowie Tragweite unter den Tisch fallen lassen .
    Trotzdem : ein Wendepunkt mit epochalem Status – jetzt schon . Ich fordere die volle Härte der deutschen Justiz !! max. 20 Sozialstd. – alles andere wäre rassistisch !!!

  73. @ Haremhab 25. August 2019 at 10:52
    AfD bei Männern und Berufstätigen besonders stark
    https://www.focus.de/politik/deutschland/waehleranalyse-fuer-ostdeutschland-afd-bei-maennern-und-berufstaetigen-besonders-stark_id_11066540.html
    —————————————————————————————————————-
    Sicher, aber das sollte niemanden wundern. Die zahlen nämlich, die meisten anderen kassieren.
    Wenn diese Leute wegfallen, kollabiert das ganze System und es geht richtig rund.

  74. Regierungssturz jetzt 25. August 2019 at 07:47
    Lernt euch selbst zu schützen. Ein Staat, eine Armee oder eine Polizei wird das nicht tun!
    ———————-

    Genau! Heißt auch Anschaffung von dazugehörenden Instrumenten! Merkels DE ist bald kaputt – Kuffnuckenbesatzung ist schon im Gange.

  75. ghazawat 25. August 2019 at 09:02

    „TSG 1899 Hoffenheim will klimaneutral werden – Uganda

    Ganz schnelle Recherche: Der TSG-Hoffenheim drückt Kohle an das Kikonda-Forest-Projekt ab.

    https://allianz-entwicklung-klima.de/wp-content/uploads/2019/03/Global-Woods-Kikonda-Forest-ein-Wald-f%C3%BCr-Mensch-Klima-und-Natur-1.pdf

    Das Kikonda Forest-Projekt gehört der deutschen (!) Global Woods AG:

    http://www.global-woods-international.com/index.php/de/

    Und die Global Woods AG aus Münstertal im Schwarzwald „gehört“ (Gründer und Geschäftsführer) dem FDP-Politiker Manfred Vohrer, der sich mit Klimazertifikaten und Emissionshandel eine goldene Nase verdient.

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Manfred_Vohrer

    Tja…

  76. Babieca
    25. August 2019 at 12:23

    ghazawat 25. August 2019 at 09:02

    „TSG 1899 Hoffenheim will klimaneutral werden – Uganda

    „Ganz schnelle Recherche: Der TSG-Hoffenheim drückt Kohle an das Kikonda-Forest-Projekt ab.“

    Danke! Du bist spitze… wieso gibt es keinen einzigen solchen Journalisten?

    Es ist doch völlig absurd!

    Hoffenheim zahlt Geld, weil jemand durch das Fliegen CO2 verbraucht, an jemanden, der behauptet, dafür einen Baum zu pflanzen, der das CO2 in vielleicht 50 Jahren bindet…

    Es geht nicht mehr absurder.
    Und unsere Klima Ausstoß Physikerin an vorderster Front…

  77. AbgehtesmitRiesenschritten 25. August 2019 at 11:36

    Und meine Verwandtschaft im Raum Dortmund will wahrscheinlich auch davon nichts wissen. Wichtig ist, das ja nicht die Nazis, also diese Rechten, an die Macht kommen. Weil, das hatten wir schon einmal und wollen es nicht wieder.
    Tja, liebe NRW-ler, ihr seid zum großen Teil auf dem richtigen Trip. Eure Kinder und Enkelkinder werden es euch danken.
    ——————————————
    Dem kann ich mich nur anschließen. Geliefert wie bestellt.
    Politik ist kein Ponyhof. Da kommt dann nicht abends die Putzkolonne und macht alles wieder gut.
    Politik ist echtes Leben.
    Das lernen die jetzt.
    Gut so.

  78. „Einer der Polizisten wurde durch Schnittwunden im Bauchbereich verletzt. Offenbar kam also auch ein Messer zum Einsatz. Ein weiterer Polizist, der bereits am Boden lag, erhielt mehrere Tritte gegen den Kopf.“

    Wäre durchaus interessant, welche Partei die jungen Beamten gewählt haben…? Sollte es die AfD gewesen sein, drücke ich hiermit mein tiefstes Bedauern über die erlittenen Verletzungen aus und wünsche gute und rasche Genesung! Andernfalls: selber schuld!!!

  79. Die Takahes

    Ein Trugschluss zu glauben, die Evolution der Arten habe aufgehört zu wirken. Nach wie vor findet dieser Prozess statt. Ständig und überall. Das Klagelied, dieser Mechanismus bringe mitunter auch „tragische Fälle“ zum Vorschein, ist eher eine Frage, auf welcher Seite der Betrachter steht.

    Die Takahes, jene flugunfähigen Vögel aus Neuseeland, können sicherlich ein Lied davon singen, was es heisst, wenn der stärkere überlebt. Die von Einwanderern mitgebrachten Katzen fanden im wahrsten Sinne des Wortes ein gefundenes Fressen vor, als diese sich über das „Jungfräuliche Neuseeland“ ausbreiteten. Die Takahes fallen bei Gefahr in eine Starre, jedes Raubtier hat es leicht mit einer solchen Beute. Die Folge ? Die Takahes sind vom Aussterben bedroht. Es hat sich eine deutliche Verschiebung im Artenspektrum ergeben.

    Haben die Takahes etwas falsch gemacht ?

    Ja.

    Wenn der Kampf ums Überleben nicht mehr nur eine Frage des Angepasstseins bleibt sondern ins blutige „abgleitet“, wird der verlieren, der keine Zähne zeigen kann. Da nützt es den Takahes wenig, den Katzen zu sagen, dies war schon immer unser friedliches Neuseeland. Die Katzen hätten sich sicherlich auch nicht mit den von den Takahes ausgegrabenen Kleingetier zufrieden gegeben, oder gar sich auf ein versöhnliches „Gespräch“ eingelassen.

  80. Sehr geehrte Polizisten,
    sehr geehrte Staatsschützer,
    sehr geehrte PI-Anhänger,

    solange die Beamtenschaft – insbesondere die der Polizei und die in den verschiedenen Staatsschutzämtern – nicht aufbegehrt, wird es nicht besser werden.

    Wer in diesem Personenkreis allen Ernstes glaubt, ein Klimawandel (was auch immer das sein soll) sei eine alles andere überragende Bedrohung und man müsse daher „grün“ wählen, dem ist nicht zu helfen.

    Ich bin der Einrichtung Polizei gegenüber positiv eingestellt, aber leider besteht deren Mannschaft allem Anschein nach hauptsächlich aus opportunistischen Untertanen, die lieber für eine Ideologie leiden anstatt als aufrechte mündige Bürger zu agieren.

    Schlimm, aber wohl leider wahr.

    Trotzdem:
    Schönen Sonntag
    GetGoing2

  81. ghazawat 25. August 2019 at 12:33

    Babieca
    25. August 2019 at 12:23

    ghazawat 25. August 2019 at 09:02

    „TSG 1899 Hoffenheim will klimaneutral werden – Uganda

    „Ganz schnelle Recherche: Der TSG-Hoffenheim drückt Kohle an das Kikonda-Forest-Projekt ab.“

    Danke! Du bist spitze… wieso gibt es keinen einzigen solchen Journalisten?

    Es ist doch völlig absurd!

    Hoffenheim zahlt Geld, weil jemand durch das Fliegen CO2 verbraucht, an jemanden, der behauptet, dafür einen Baum zu pflanzen, der das CO2 in vielleicht 50 Jahren bindet…

    Es geht nicht mehr absurder.
    Und unsere Klima Ausstoß Physikerin an vorderster Front…
    ##########################
    Einfach nur ein super Geschäftsmodell

    Der Erfolg der Nummer ist in keiner Weis kontrollierbar, alles höchst undurchsichtig. Wenn Erfolg eintritt, sind Firma und Kunde schon längst tot.
    So muss das.
    Hauptsache, das GELD kommt in REALTIME beim Geldeinsammler an. Und die Provision für den Geldeinsammler wird eben nicht erst in fünfzig Jahren wirksam, sondern in fünf Millisekunden.

    Absurd ist nur zu nennen, dass es Firmen und Privatleute gibt, die für derartigen Nonsens echtes Geld ausgeben. 🙂

  82. So leid es mir tut, aber außer mit ganz radikalen drastischen Maßnahmen wird man an den Zuständen nichts mehr ändern können.Es wird auch Unschuldige treffen, aber so ist das wenn man seitens der Politik einen solche Stastserosion zuläßt. Unser rechtsstaatlicher,humanistischer,Toleranzverständnis wird das nicht mehr lösen können

  83. Das,wie das hier dargestellt wird,ist es definitiv nicht so passiert..Auslöser war,das die Polizei einen Person, der mit der Situation nichts zu tun hat,Krankenhaus reif geschlagen. Diese Person hat,den zivilen Polizeibeamten erste Hilfe geleistet. Und als Dankeschön, halbtot geschlagen von der Polizei. Beweise sind genug da; Fotos, Krankenhaus Bericht usw…
    Der Mob(wie sie es sagen) waren mindestens 7-8 Deutsche und 8 Deutsche mit Migrationshintergrund. Normale Bürger, die erst so reagiert haben,nachdem sie gesehen haben, was sie mit einen völlig unbeteiligten umgegangen sind.
    Das rechtfertigen das Verhalten nicht,aber einseitig Berichten ist wie Bild Zeitung, halbe Wahrheit.

  84. Etrusker 25. August 2019 at 12:52

    „So leid es mir tut, aber außer mit ganz radikalen drastischen Maßnahmen wird man an den Zuständen nichts mehr ändern können.Es wird auch Unschuldige treffen, aber so ist das wenn man seitens der Politik einen solche Stastserosion zuläßt. Unser rechtsstaatlicher,humanistischer,Toleranzverständnis wird das nicht mehr lösen können“

    Genau so ist es. Aber es wird ja absolut nichts unternommen. Ich will mir gar nicht ausmalen, wie das ganze weiter geht.

  85. oh, die Attacke wird „auf schärfste verurteilt“ na dann ist ja alles OK !

    ok, so läuft das: die Polizei wird eingeschüchtert, bedroht, verprügelt – irgendwann, da die Polilazei auch nur von Mensch*inen besetzt ist, von Politik & Staatsanwaltschaft keine Unterstützung zu erwarten hat, wird man sich auf die Kontrolle von Verkehrsverstößen – aber nur von Bio-Kartoffeln – beschränken.

  86. SoS 25. August 2019 at 13:11

    „Das,wie das hier dargestellt wird,ist es definitiv nicht so passiert..Auslöser war,das die Polizei einen Person, der mit der Situation nichts zu tun hat,Krankenhaus reif geschlagen. Diese Person hat,den zivilen Polizeibeamten erste Hilfe geleistet. Und als Dankeschön, halbtot geschlagen von der Polizei. Beweise sind genug da; Fotos, Krankenhaus Bericht usw…
    Der Mob(wie sie es sagen) waren mindestens 7-8 Deutsche und 8 Deutsche mit Migrationshintergrund. Normale Bürger, die erst so reagiert haben,nachdem sie gesehen haben, was sie mit einen völlig unbeteiligten umgegangen sind.
    Das rechtfertigen das Verhalten nicht,aber einseitig Berichten ist wie Bild Zeitung, halbe Wahrheit.“

    Was du wolle sagen? ich nix verstehen.

  87. OT

    Hier der Tatort in Berlin, an dem der Islamist kaltgestellt/hingerichtet wurde (wenn die Nachrichten stimmen).
    Ich sage nur: Wir sollten mit einem großen Bier anstoßen, dabei laut sagen: Allahu akbar. Allahs Einsicht ist groß!

    Berlin. Islamistischer Gefährder hingerichtet. Für Tatortreinigung hat aber das Dreckloch Berlin kein Geld übrig. Ging alles Geld für die Integration der Islamisten drauf?
    Nun gut: Die Hunde freuen sich!

    Klick für die Fotos: https://imgur.com/a/vt5fRFr

    VORSICHT! IRGENDWIE ZIEMILCH EKLIG, DIE BILDER!!!
    VORSICHT!!!
    Hinweis: „Lecker“ Blutsuppe.

    Und gleich stellen irgendwelche Hirnamputierten eine Kerze hin, für den Islamisten…

  88. lorbas 25. August 2019 at 09:43; Was geht ein Vorfall in Landshut eigentlich München an. Liegt zwar beides in Bayern, aber anderer Regierungsbezirk, also auch andere Polizeidirektion zuständig. Was sind das nur für Richter, die einem austickendem Asozialen alles durchgehen lassen, aber einen Polizisten für die kleinste möglicherweise etwas grobe Behandlung so hart bestrafen. Ich bin im übrigen nicht der Meinung, dass der zu hart hingelangt hat, ich dürfte aber auch nicht bei der Polizei sein.

    jeanette 25. August 2019 at 10:00; Aha, mit roher Gewalt und menschenverachtend gehen die sogenannten Protestler gegen Polizisten vor. Warum erinnert mich das bloss nicht an Chemnitz. Dort lief ein einziger, einem der Antifanten ein paar wenige Schritte nach, das reichte dass ein, sagen wir mal, noch halbwegs akzeptabler hoher Beamter seinen Job verlor und für monatelange Hetze gegen alles nichtlinke.
    Dazu hat sich Drehhofer endgültig als der Dampfplauderer erwiesen, der er schon immer war.
    Mich würde wundern, wenn die Vorfälle in Biarritz länger als ne Woche gemeldet werden.

    fichte8 25. August 2019 at 10:05; Ach, der Pfeiffer mal wieder. Im Studierzimmer hinterm Computer lässt sich ja leicht drüber filosolabern, was die Polizisten unter Lebensgefahr tun hätten sollen. Es sollte auch dem Heini bekannt sein, dass ein kleiner Prozentsatz der Menschen, besonders wenn er besoffen ist, gar nicht auf Pfefferspray reagiert, Wobei ich bei Polizisten eher an was heftigeres (CS) denke. Stattdessen sollte er sich fragen, was er tun würde, wenn jemand mit ner einsernen Hantelstange zum Schlag erhoben auf sich zustürmen sieht. Aus angenommen 3m hat er vielleicht 1/2 Sekunde, bevor er mit eingeschlagenen Schädel am Boden liegt. Da aufs Bein schiessen, wobei das möglicherweise nicht mal dazu führt, dass der umfällt, viel Spass und fröhliche Beerdigung.

    jeanette 25. August 2019 at 10:47; Ist zwar komplett OT, Vorsicht Radfahrer, da ist mir gestern was passiert, da hätt ich fast einen übern Haufen gefahren. Kreisverkehr, drauf ein einsamer Radler, ich brems so, dass ich vorm Kreisel stehe, auf einmal macht der Radler nen Schlenker und fährt ohne Zeichen oder sonstwas zu geben, auf den Fussgängerüberweg. Sind zwar grade mal vielleicht 3m, aber auch da kann was passieren. Grade noch, dass ichs geschafft hab, vorher zu bremsen. Habt ihr solche Harakiri Aktionen auch schon erlebt.

    na also 25. August 2019 at 11:14; Merz und Wirtschaft, der Typ versteht sich aufs Abzocken, von Wirtschaft hat der so gut wie keine Ahnung. Wer gleichzeitig in Vorstand (Geschäftsleitung) und Aufsichtsrat (Arbeitnehmer bzw Gewerkschaft) hockt, macht sich in meinen Augen komplett und für immer unglaubwürdig. Seine Bierdeckelsteuererklärung war ja auch bloss geklaut.

  89. Tom_L 25. August 2019 at 12:08
    aber, aber, vermutlich hatte er einen Herzfehler, eine dünne Schädeldecke oder eine schwach Arterie – möglicherweise ist er nur unglücklich gestürzt oder er war vor dem Aufschlag am Boden schon tot – Gründe siehe oben.
    somit nur ein bedauerlicher Unfall bei einer Schupserei

  90. SoS 25. August 2019 at 13:11

    Auslöser war,das die Polizei einen Person, der mit der Situation nichts zu tun hat,Krankenhaus reif geschlagen. Diese Person hat,den zivilen Polizeibeamten erste Hilfe geleistet. Und als Dankeschön, halbtot geschlagen von der Polizei.

    Kennt man: Habischnischwarischnischisseschuldpolisei. Hier auf PI ist wohl gerade Türkeninvasion. Türke „DieWie“ ist hier auch gerade aufgetaucht. In diesem Strang:

    http://www.pi-news.net/2019/08/oesterreich-steht-vor-dem-verbot-des-politischen-islam/#comments

    Die selbstgerechte, weinerlich-aggressive Haltung ist es, die diese Leute so unbeliebt macht.

  91. Dort, wo bei normalen Menschen eine natürliche Hemmschwelle für das Töten anderer Menschen vorhanden ist, wurde das bei diesen Indivi?duen abtrainiert.
    Es ist keine prophetische Gabe notwendig um voraussagen zu können, welche Auswirkungen das Importieren solchen Abschaumes haben wird.
    Politisches Kalkül? Ich denke ja.

  92. „10 kleine Negerlein“ schlugen am Ebertpltz einen Neger tot. Ursache unbekannt.

    https://www.welt.de/vermischtes/article199117621/Ebertplatz-in-Koeln-Toter-bei-Massenschlaegerei.html
    Zehn mutmaßlich beteiligte Personen seien festgestellt worden. Die Vernehmungen dauerten am Sonntag zunächst noch an.
    Wie der Kölner „Express“ meldet, sollen die Männer, eine Gruppe von Afrikanern, an einer Kneipe am Westende des Platzes gegen 4.45 Uhr aneinandergeraten sein.

  93. RUNDBLICK Unna,
    bis vor ca. 1 Jahr neutral und lebendig in Kommentaren, heute total linksgrünversifft und in den Komm. tot.

  94. Dortmunder1 25. August 2019 at 14:21

    „10 kleine Negerlein“ schlugen am Ebertpltz einen Neger tot. Ursache unbekannt.
    https://www.welt.de/vermischtes/article199117621/Ebertplatz-in-Koeln-Toter-bei-Massenschlaegerei.html

    Der Tote ist Somalier. Die Kommentare bei der Welt haben satirischen Charakter, aber ich fürchte, die sind ernst gemeint:

    – Artur B.
    Er ist vermutlich vor dem Tod in Somalia geflüchtet und fand ihn doch hier bei uns. Traurig. Wir müssen mehr tun, damit Flüchtlinge hier in Würde und Sicherheit leben können.

    – Susanne P.
    Ja. Auf jeden Fall. Mein afghanischer Flüchtling , um den ich mich kümmere, kam traumatisiert(Überfall von Taliban-Milizen im Elternhaus) nach Deutschland und erlitt durch eine Messerattacke durch einen drogenabhängigen Iraner eine Retraumatisierung.

  95. – Artur B.
    Er ist vermutlich vor dem Tod in Somalia geflüchtet und fand ihn doch hier bei uns. Traurig. Wir müssen mehr tun, damit Flüchtlinge hier in Würde und Sicherheit leben können.

    – Susanne P.
    Ja. Auf jeden Fall. Mein afghanischer Flüchtling , um den ich mich kümmere, kam traumatisiert(Überfall von Taliban-Milizen im Elternhaus) nach Deutschland und erlitt durch eine Messerattacke durch einen drogenabhängigen Iraner eine Retraumatisierung.
    *****
    Gelesen. Nun muß ich kotzen.

  96. AbgehtesmitRiesenschritten 25. August 2019 at 11:36

    Und meine Verwandtschaft im Raum Dortmund will wahrscheinlich auch davon nichts wissen. Wichtig ist, das ja nicht die Nazis, also diese Rechten, an die Macht kommen. Weil, das hatten wir schon einmal und wollen es nicht wieder.
    Tja, liebe NRW-ler, ihr seid zum großen Teil auf dem richtigen Trip. Eure Kinder und Enkelkinder werden es euch danken.
    ############
    Ich bin älterer gebürtiger deutschblütiger Dortmunder und liebte Dortmund.
    Seit ich weiß, wie rotgrünlinksversifft Dortmund ist, zieht mich nichts mehr dahin.

  97. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 25. August 2019 at 08:54

    Unsere Polizei und unsere Gesetze akzeptieren die doch gar nicht.

    Sobald sie politische Mehrheiten bilden können, werden die unser Grundgesetz in die Mülltonne schmeissen und dann ihre Sharia Regeln durchsetzen, mit denen sie uns Deutsche dann im eigenen Land unterdrücken werden.

    Das können wir nur noch verhindern, wenn wir jetzt anfangen entschlossen zu handeln.

    Wenn die schon keinen Respekt vor unseren staatlichen Organen haben, dann kann sich ja ein jeder ausmalen, was die mit dir als Normalbürgeer machen, wenn es zu einem Konflikt mit denen kommt, z.B. wenn du nur deine Tochter schützen möchtest.

    Sobald die auch nur in die Nähe von 1/3 Bevölkerungsanteil kommen, werden sie ihre faktische Macht nutzen und ihre widerlichen Islamregelen und Gesetze aus dem 6. Jahrhundert gegen uns einsetzen.

    Wir werden durch deren schiere Masse in unserme eigenen Land überrollt und zu einer Minderheit zweiter Klasse im eigenen Land gemacht.

    In allen Islamländern sind Nichtmuslime quasi Untermenschen, die LinksGrünen Multi-Kulti Idioten haben dies in den letzten Jahrzehnten gerne ignoriert, während sie unser Land mit diesen Menschen vollgeflutet haben, die geistig im 6. Jahrhundert hängen geblieben sind und an denen der Geist der zivilisatorischen Aufklärung Europas vorbeigegangen ist.

    Wenn wir die Werte und Errungenschaften der Aufklärung gegen den menschenverachtenden Islam verteidigen und erhalten wollen, dann wird dies nur noch durch Mut möglich sein.

    Diesen Mut haben gestern tausende Patrioten und Freiheitskämpfer von AFD udn Bürgerbewegungen in Hannover bewiesen.

    Das macht stolz und zuversichtlich.
    ###################################################################Genau so sehe ich das auch.

  98. Aus dem Update: Man könne „…nicht eindeutig nachweisen….
    Waren die von „Teenagern“ verprügelten Polizeibeamten blind?
    Gibt es keine Mittäterschaft mehr im Strafgesetzbuch?
    Mitgehangen, mitgefangen, so hieß es mal.
    Deutsche „Teilnehmer“ wären fraglos als „Mittäter“ herangezogen worden.

  99. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 25. August 2019 at 09:44

    Was islamische Männer mit deutschen Mädchen machen, wenn sie Macht und Kontrolle über sie gewinnen“

    „Die Opfer erstatten Experten zufolge oft aus Angst und Scham keine Anzeige. Elterninitiativen fordern verstärkt Aufklärung über die Masche bereits in den Schulen.“
    ***************
    Es ist doch viel wichtiger daß Schüler gegen Rächtzz aufgehetzt werden, zur Buntheit und Gender neutral gegen Rassismus erzogen werden. Natürlich nicht freitags. Da ham sie klimafrei.

  100. „… Tatverdächtige wieder auf freiem Fuß. Man könne ihnen nicht eindeutig nachweisen, dass sie es waren,..“

    Tolles Ermittlungsergebnis. Die Täter lernen: Sie kommen damit durch. Außer ein bisschen Festhalten bei der Polizei passiert nichts. Immer schön in der Gruppe verstecken und vom schweigerecht Gebrauch machen, dann kann die Tat nie jemanden individuell zugerechnet werden. Die Paragraphen zur Mittäterschaft und Beihilfe gelten für diesen Täterkreis wohl nicht. Ein Grund mehr für die Annahme, dass es sich um „spezifische“ Jugendliche gehandelt hat.

  101. Und die Links-grün-radikalen fordern Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte. Die Polizeihasser wollen damit wohl den Kriminellen ihre Rache erleichtern.
    Wer heute noch zur Polizei geht, darf nicht zu sehr an seinem Leben, seiner Gesundheit, seiner Würde und seiner Freizeit hängen.
    Die Hasser kommen von allen Seiten. Nicht nur die Kriminellen, auch die Regierung und der größte Teil der Opposition, sowie Presse und Medien sind polizeifeindlich eingestellt.

    Und Kritik nennen alle diese Gruppen „Hass“!

  102. Der Express entblödet sich nicht zu schreiben :
    „In der Nacht zum Sonntag ist ein Mann auf dem Ebertplatz nach einer Massenschlägerei gestorben.“

    Zack, gestorben, einfach so….

    Das Wort „ermordet“ oder „umgebracht“ steht seit wann auf dem Index?
    Elende System Schmierfinken!!!

  103. Eine autochthone Kartoffel kann in der Regel keine 15 Freunde/Bekannte aufzählen – geschweigen denn die in kurzer Zeit einsatzbereit haben. Falls dies doch gelänge, würden diese dem Kumpel den Vogel zeigen und abziehen, wenn er den Zweck des Zusammentreffens kundtäte.
    Und unsere Elite wundert sich tatsächlich, daß es Polizisten und Soldaten wagen können, alternativ zu wählen…

  104. Übrigens :
    Hat die AfD auch Beobachter in Biarritz oder Bayonne ? Da geht doch auch die Post ab gerade.

  105. O tempora, o mores!
    (Marcus Tullius Cicero)

    Schöne neue Zeit

    Ob Polizist, ob Zivilist:
    In solchen Fäll’n geboten ist,
    daß jeder, der gesetzestreu,
    sich jedem, der des Lichtes scheu
    (in Pressesprech: dem „jungen Mann“),
    wohl wappnen wie auch wehren kann!

    O welche schöne neue Zeit:
    Wie sehr sich Katrin ihrer freut!
    Dieweil es gut sei, müßt’s so sein:
    Deutschland verändert sich, wie fein! [1]
    Schon manchen hat das umgebracht.
    War’n ihre Worte so gedacht?

    Was bis zum Überdruß man kennt,
    nennt Yascha ein „Experiment“,
    bei dem „Verwerfungen“ geschäh’n. [2]
    Das kannst du hier und heute seh’n!
    Herr Mounk, ich sag es unverhohlen:
    Bleib mir mit diesem Scheiß gestohlen!

    Amerika, du hast es besser:
    Kommt dort dir einer mit ’nem Messer,
    darfst du dich mit ’nem Schießgewehr
    verteidigen. Ich wünschte sehr,
    in Deutschland dürfte man das auch;
    doch uns sticht man in Hals und Bauch.

    Wenn aber selbst die Polizei
    nicht sicher mehr vor Muselhorden,
    dann gibt die Staatsgewalt klein bei,
    ist selber längst gemeuchelt worden.
    Die Polizei tat ihre Pflicht;
    was hilft’s, tut das der Richter nicht?

    „Wir sind Mohammeds schwarzer Haufen,
    heya, heyo!
    Der Richter läßt uns wieder laufen,
    heya, heyo!“

    ______________

    [1] https://www.tabularasamagazin.de/gruenen-goering-eckardt-unser-land-wird-sich-aendern-und-zwar-drastisch-und-ich-freue-mich-darauf/

    [2] https://vera-lengsfeld.de/2018/03/02/das-schweigen-der-belaemmerten-zu-umvolker-mounk-in-den-tagesthemen/

  106. Die Dichter und Denker werden sich nie wehren. NIE, NIE, NIE!

    Außer………. nach einem verlorenen Fußballspiel. Da kennen sie kein pardon!

  107. hhr 25. August 2019 at 15:53
    Die Dichter und Denker werden sich nie wehren. NIE, NIE, NIE!

    Wie wär’s mit Theodor Körner? Der hat sich gewehrt. Im Lützowschen Freikorps. Gefallen im Befreiungskrieg gegen Napoleon, Dichter der geflügelten Worte: „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten…“

    Ich will mich ja nicht zu einer Aussage hinreißen lassen, die ein willkommener Vorwand dafür wäre, mir morgens früh zwischen drei und sechs ein SEK mit Durchsuchungsbeschluß wg. § 130 StGB auf den Hals zu hetzen… 😉

    Darum lasset uns alle gemeinsam im Chore singen:

    O wie lieben wir sie alle,
    unsere unendlich weise,
    unendlich gütige,
    ihr Volk liebende,
    fürsorgliche und unfehlbare
    „Mutti“ Merkel!

  108. Na, da sind „mein NRW“ und vor allem „mein Köln“ ja dieses Wochenende mal wieder gut dabei.

    Hamm kann man genau so wie Hagen und weitere Städte inzwischen echt vergessen, bzw. ihnen im Zeitraffer beim Verfall zusehen. Vor allem die „Aussenbezirke“ des Ruhrgebiets eben. Ruhiger wird es in NRW erst wieder ab Soest, Paderborn…

    Zum Thema Ebertplatz: Es ist jedem (JEDEM) bekannt, dass die Afrikaner, die da rumhängen, dealen. Wir hatten doch erst letztes Jahr (?) dort einen toten Gambier, nachdem sich zwei dieser „Geschäftsleute“ nicht einigen konnten. Dann hat man seitens der Stadt überlegt… den Brunnen wieder angestellt und dachte, damit sei die Sache wieder in Butter (what the fuck…). Ich erinnere an diesen Artikel mit Link zum grenzdebilen Titel „Hoffnungsmaschine“, zu dem das Video am Ebertplatz gedreht wurde:

    http://www.pi-news.net/2017/11/hoffnung-fuer-koelner-ebertplatz/

    Und, Köln die zweite, nur anderer Stadtteil (Ehrenfeld):

    Staatsschutz ermittelt: Türsteher schlagen in Köln-Ehrenfeld auf Israeli (21) ein

    https://www.express.de/koeln/staatsschutz-ermittelt-tuersteher-schlagen-in-koeln-ehrenfeld-auf-israeli–21–ein-33060286

    Und ja, ich sage es als durch-und-durch NRWler ungern, aber ich muss zustimmen: Wenn hier Leute schreiben, dass NRW wahltechnisch einen an der Klatsche hat, dann stimmt das. Und zwar im großen Stil.

  109. Oberfelt 25. August 2019 at 15:39
    Und die Links-grün-radikalen fordern Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte. Die Polizeihasser wollen damit wohl den Kriminellen ihre Rache erleichtern.
    Wer heute noch zur Polizei geht, darf nicht zu sehr an seinem Leben, seiner Gesundheit, seiner Würde und seiner Freizeit hängen.
    Die Hasser kommen von allen Seiten. Nicht nur die Kriminellen, auch die Regierung und der größte Teil der Opposition, sowie Presse und Medien sind polizeifeindlich eingestellt.
    Und Kritik nennen alle diese Gruppen „Hass“!

    Die Kennzsichnungspflicht für Polizeibeamte ist nur ein Beispiel der Polizei das Leben schwer zu machen und wirksame Polizeiarbeit zu behindern.
    Der Einfallsreichtum dieser linksgrünen Mistschweine kennt keine Grenzen.
    Die haben auch dafür gesorgt dass die DNA Analyse nicht bis zum derzeitigen wissenschaftlichen Erkentnisstand genutzt und ausgewertet werden darf. Man könnte also zweifelsfrei feststellen aus welcher Weltregion der Täter stammt welche Augenfarbe, welche Haut- und Haarfarbe der Täter hat, darf man aber nicht. Des weiteren wird die Polizeiarbeit dadurch behindert indem elektronsiche Daten die durch die LKW Maut gewonnen werden nicht für die Aufklärung von Straftaten benutzt werden dürfen. Die deutsche Polizei musste daher um Amtshilfe bei den österreichischen Kollegen ersuchen um in einem doppelten Mordfall erfolgreich den Täter ermitteln zu können.
    Hintergrund war Datenschutz, wie üblich.
    Daneben wird die Ermittlungsarbeit der Polizei auch dadurch erschwert indem man genau die Tätergruppe vor Identitätsfeststellung schützt von der nachweislich die meisten Straftaten ausgeht. Nennt sich Racial Profiling wobei diese linken Schwerine behaupten es würde sich um stereotypes Agieren der Polizei handeln dabei sind es polizeiliche und kriminologische Erfahrungswerte die genau diese Tätergruppe näher unter die Lupe nimmt. Bspw. Nafris = Nordafrikanische Intensivstraftäter, die meisten von denen sind bereits straffällig geworden. Bspw. Domplatte Köln Silvester.

  110. Outshined 25. August 2019 at 16:42
    Und ja, ich sage es als durch-und-durch NRWler ungern, aber ich muss zustimmen: Wenn hier Leute schreiben, dass NRW wahltechnisch einen an der Klatsche hat, dann stimmt das. Und zwar im großen Stil.

    Ich kann Ihnen versichern dass es in BW nicht besser ist.
    Auch dort wird fleißig Grün und sonstiger Altparteienschrott gewählt.
    Als von knapp einem Jahr eine 18jährige Studentin von 11 Flüchtlingen vergewaltigt worden ist hatten die Freiburger die Füße stillgehalten, da gab‘s keine Demos gegen dieses kriminelle Pack. Man stelle sich nur mal eine Täter-Opfer- Umkehr vor.
    11 Biodeutsche hätten eine Migrantin vergewaltigt, dann würde dieses linksgrün verblödete Pack ausflippen vor Wut.

  111. Freut mich immer, wenn die Polizisten, die nur Systembüttel sind und gerne jeden Deutschen wegen jeder Kleinigkeit verfolgen, den roten Mob hingegen beim Mordbrennen und Verwüsten, beim Plündern und Sachbeschädigen gewähren lassen, die schützende Hand über aggressive Muselanten und Antifanten halten (wie immer bei Stürzenberger-Infoständen), von ihren Freunden eine Abreibung bekommen.
    Selber schuld, wer einem hochverrätersichen System dient.Es gibt ja geng anständige Berufe, nemand muss Büttel der Volkszertreter werden. Wenn er es doch wird, muss er eben mit den kleinen „Verwerfungen“ und dem „Aushandeln des Zusammenlebens“ zurechtkommen.
    Diese Büttel sind ja nichtmal in der Lage sich selbst zu schützen, wie wollen die dann die Bevölkerung, die sie bezahlt beschützen? Man versuche das in den USA. 4 Polizisten, 4 x Glock, 76 Schuss im ersten Durchgang. Da wälzen sich dann 15 Angreifer in ihrem Blut (wenn sie sich noch wälzen) und die Polizisten sind unverletzt. Die Justiz erkennt auf gerechten Schußwaffeneinsatz und gut ist es.
    Hier sind die Büttel die Diener der verkommensten Justiz die es je auf deutschem Boden gab und der verräterischsten Politiker, die je dieses Land beherrschten. Also haben sie sich die Folgen selber ausgesucht.

    Mein Mitleid hält sich in Grenzen – es sei denn sie können beweisen, schon seit Bestehen AfD gewählt zu haben….

  112. Messerattacken sind Messerattacken, Kopftritte sind Kopftritte. Da ist es egal, WER die Opfer sind, die TÄTER sind in 98% das selbe, kriminelle, muslimische Klientel.
    Die uniformierte Kasperletruppe©, der linksrotgrünen© Meinungsdiktatur, bekommt nun zunehmend selbst zu spüren, was sie Jahrzehnte der normalen BRD-Deutscheb© zugemutet hat.
    KEIN BEDAUERN.

  113. Es ist eine klare Botschaft:
    „Wir sind mehr!
    Wir haben nichts zu befürchten vor Euch Weicheiern!
    Wir machen was wir wollen und nehmen uns was wir haben wollen!“

  114. Neue Nachricht:
    Ein TOTER in KOLONISTAN!
    Wahrscheinlich im Zuge der täglichen AUSHANDLUNGEN unter blekken Pharmaziehändlern?

  115. Ist es nicht schön , die Schweinehunde befinden sich wieder alle auf freien Fuss. So ein Nichtsnutziger Staatsanwalt hat das beschlossen. Interessant finde ich das die Leute die uns die ganze Suppe eingebrockt haben Waffen tragen dürfen , Richter , Politiker ob Staatsanwälte weiss ich nicht aber kann ich mir seeehr gut vorstellen. Das Polizisten in ihrer Freizeit ihre Dienstwaffe nicht mit sich führen dürfen zeigt nur mit wie viel Verachtung die herrschende Klasse auf uns runterblickt. Gebt endlich Waffen für die Bevölkerung frei oder lieber Politiker verzichtet auf eure Schutzprivilegien. Die Schere der Sicherheit geht einfach zu weit auseinander !

  116. Nur eine deftige Wirtschafts-und Finanzkrise würde ernsthaft gegen eine weitere unkontrollierte Massenzuwanderung schnell helfen.

    Zwar würde dies auch Unschuldige treffen , den zerstörerischen Merkeltruppen würde sie aber die finanzielle Luft abschnüren , denn
    dann werden starke Kürzungen auch im Sozialsystem notwendig.

    Die weltweite Rezession ist ja schon im Anmarsch. D.h. rückläufige Lohn-u.Einkommenssteuer-Einnahmen in Berlin und anderswo stehen vor der Haustür.

    Man kann den finanziellen Druck auf die Merkelfreunde, ihre Linkssozialisten und Kommunisten hierzulande zusätzlich verstärken.

    Ganz einfach : Durch starken Konsumverzicht . Das hilft mehr , als jeder praktisch tägliche Tastaturprotest und jeder kann mitmachen!

    Jeder größere Anschaffungsverzicht läßt weniger Mehrwertsteuer in die Migrationskassen fließen , Also: Autokauf, Hausumbau, teurer Konsumgütereinkauf, teure Fernreisen usw. in die Zukunft verschieben oder ganz streichen.

    Und : Jedes Abo bei den mainstream Medien kündigen, damit die Linksgrünschreiber dort auch mal spüren , was es sich afühlt, beim Jobcenter unter ihren hochverehrten neuen „Fachkräften“ anzustehen.

    Man kann sich dann schon auf die langen betroffenen Gesichter bei den
    Deutschlandzerstörern in TV und Medien freuen .

  117. @ AbgehtesmitRiesenschritten 25. August 2019 at 11:36

    Und meine Verwandtschaft im Raum Dortmund will wahrscheinlich auch davon nichts wissen. Wichtig ist, das ja nicht die Nazis, also diese Rechten, an die Macht kommen. Weil, das hatten wir schon einmal und wollen es nicht wieder.

    Ich habe auch Verwandte in DO. Meine Tante hat nur Angst vor angeblichen Nazis, die im Stadtteil Dorstfeld leben sollen. Sie ist nicht mehr die Jüngste, wahrscheinlich hausen dort jetzt Antifanten…

  118. Estenfried 25. August 2019 at 19:20; Man kann grössere Anschaffungen auch ausm EU-Ausland kaufen.
    Dann zahlt man die dortige Mwst und hat dafür hierzulande nix mehr an Scherereien. Dafür geht aber der deutsche Staat leer aus. Auto-Reimporte können auch finanziell spass machen. Mir wurde aber mal erzählt, Husquarna (Fichtenmoped, Rasenmäher usw) reagiert da recht aggressiv, wenn man die Fichtenmopeds ausm Ausland selber importiert. Vermutlich wars aber einfach gelogen. Jedenfalls chab ich im Netz nix drüber gefunden.

  119. Leute, das war ein Unfall.

    Da haben sich Fachkräfte mit der Polizei unterhalten. Und damit man das Kompetenzgremium erweitert, hat man 15 weitere Kollegen und Fachkräfte angerufen. Die Unterhaltung fand dann auf Fachkräfteart statt. Und da die Polizisten sich wehrten, muss man sie halt fachmännisch überzeugen. Das sie während des Disputes hinfallen, der Kopf unter einen Stiefel rollt und man dann eine unglückliche, körperliche Gewichtsverlagerung hatte, was zur unbeabsichtigten Kopfverletzung geführt hat. Die Schnittwunden waren halt auch doof, da der Polizist die Funktionsweise des Messers nicht richtig verstanden hat.

    Liebe Polizei,

    die „Nazis“, „Verschwörungstheoretiker“, „Antisemiten“, „Reichsbürger“, „Wutbürger“, „Zurückgebliebenen“ haben Euch dieses Schicksal bereits seit 10 Jahren prophezeit. Und die Mehrheit Eures Vereins lebt immernoch in der Illusion des Rechtsstaates. Ich habe Mitgefühl mit Euch, zweifelsohne. Denn das Ding ist zu gross für den einzelnen Polizist und die einzelne Polizistin. Aber ihr wehrt Euch auch nicht. Der ehemalige Polizeigewerkschaftspräsident Wendt ist für Euch ins Feuer gesprungen. Habt ihr ihm Solidarität gezollt? Nein, Fresse halten war besser!

    Es gibt soviel Leute die ihren Ruf für Euch und ihre Mitbürger opfern. Und nix passiert bei Euch. Dann bekommt ihr halt Spuckhauben und werdet weggemessert.

    Wer die Konsequenzen von Ideologien und Entwicklungen nicht sieht oder wahrhaben will, der erfährt sie am eigenen Leib. Und keine Sorge, das blüht allen Deutschen wie Migranten selbst! Denn diese Katastrophe kann keiner mehr zurückdrehen!

    Dir Uhr war im September 2017 abgelaufen!

  120. Der Wahnsinn ist ein Meister aus Deutschland.
    Ach ich bin
    Ach ich bin
    So schwach im Sinn!

    Wird immer besser bei uns .
    Deuslan gudd !

  121. Dieser Clan-Mob steht 24/7 auf Abruf bereit um schwere Straftaten zu begehen. Arbeiten und erholen gibts da nicht, das Geld kommt vom Kartoffel-Amt. Und die Medien-Mafia desinformiert die naiven Leser.

Comments are closed.