Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Deutschlands Linke befinden sich mit ihrer Klima-Hysterie und ihrem Willkommens-Fanatismus in geradezu wahnhaften Zuständen. Der „bunte“ Irrsinn war am 13. Juli bei der Gegendemonstration zur Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) in Straubing eindrucksvoll zu beobachten: Der dortige SPD-Fraktionschef Peter Stranninger betätigte sich in seiner Rede als Möchtegern-Demagoge und skandierte „Straubing war bunt, ist bunt und wird auch immer bunt bleiben“, so als ob es eine geradezu tiefreligiöse Grundüberzeugung wäre, gegen die jeglicher Widerspruch geradezu Teufelszeug sei.

So bezeichnete Stranninger die faktisch unwiderlegbare Islamkritik der BPE als „Fake News“ und mich als „Prediger“, von dem sie sich „nicht beeinflussen“ lassen würden. Die Trump-Politik an der mexikanischen Grenze sei nicht ihr Weg, sie wollten ein „offenes“ und „tolerantes“ Bayern.

Anschließend stellte der blondgefärbte junge Einpeitscher der linken Demo die Frage „Wie ist Straubing“, worauf die Menge als Antwort voller Inbrunst „Wir sind bunt“ plärrte.

Der realitätsleugnende Wahnsinn treibt immer seltsamere Blüten. Gleichzeitig wird die Wut immer größer auf diejenigen, die das hochgradig naive linke Wolkenkuckusheim mit unerwünschten Tatsachen in Frage stellen. Im Video (oben) ist zu hören, wie mich ein älterer Mann als „Braunes Arschloch ohne Hirn und Verstand“ beleidigt.

Solche Beleidigungen zeigen wir jetzt allesamt konsequent an, um den Linken zu zeigen, dass sie sich nicht mehr alles herausnehmen können. So hielt mir in Straubing ein junger Mann das Schild „Alle Rassisten sind Arschlöcher. Überall“ entgegen. Er ist wohl ein Bekannter der Jenny S. aus München, die seit über einem Jahr bei jeder AfD, Pegida- oder BPE-Veranstaltung, die ihr bekannt wird, wie besessen das gleiche Schild präsentiert.

Der junge Mann bekräftigte auch, dass er mit dieser Aussage explizit uns meint. Er antwortete auf meine Frage „Wo sind hier Rassisten“, dass einer vor ihm stehe. Er bestätigte auch, dass ich damit ein „Arschloch“ sei. Dann führte er auch noch aus, dass jetzt „die Geschichte mit der Weißen Rose“ käme, denn er kenne mich aus München. Als ich ihn fragte, ob jemand in seiner Sichtweise ein „Rassist“ sei, wenn er den Islam kritisiere, antwortete er, dass er nicht „mit dem Abschaum der Gesellschaft“ sprechen würde (siehe Video unten ab Minute 6:05).

Diese Personen scheinen sich sehr sicher zu fühlen, dass die Justiz in Deutschland auf dem linken Auge blind ist. Das mag auch auf einige Staatsanwaltschaften wie in München zutreffen, die tatsächlich mit zweierlei Maß messen und viele Anzeigen gegen Linke einfach mit der fadenscheinigen Begründung „nicht im öffentlichen Interesse“ einstellen. Aber wir werden diese Anzeigen jetzt hartnäckig verfolgen und wenn nötig mit Zivilklagen fortsetzen, damit diese üblen Diffamierungen ein für allemal beendet werden.

Auch gegen diesen jungen Mann läuft nun ein Strafantrag wegen Beleidigung. Es muss sich in diesen Kreisen so langsam herumsprechen, dass es an den eigenen Geldbeutel geht, wenn man Menschen mit einer anderen Meinung massiv und grundlos diffamiert. Vielleicht fangen diese Linken dann auch irgendwann einmal an, sich faktisch mit dem Politischen Islam auseinanderzusetzen, der ja eigentlich all ihre Werte mit Füßen tritt. Um dann mit uns Islamkritikern in die argumentative Diskussion zu treten, anstatt permanent zu versuchen, uns mit der Diffamierungskeule mundtot machen zu können.

Auch mit Kirchenvertretern werden wir immer wieder das Gespräch suchen. In Straubing war der dortige evangelische Pfarrer Hasso von Winning, ganz in rot gekleidet, bei unserer Ankunft damit beschäftigt, das Aufhängen eines „Bunt“-Plakates an seiner Kirche zu beaufsichtigen:

Als ich ihn fragte, ob er wisse, wie es Christen in islamischen Ländern gehe, meinte er, dass er den Christenverfolgungsindex von Open Doors kenne. Aber es seien ja „nicht alle Moslems so“, außerdem gebe es „DEN“ Islam ja nicht, und wir seien ja in Deutschland. Diese typischen Relativierungen und Fehleinschätzungen müssen unbedingt vor einem größeren Publikum besprochen werden, und so gingen wir vor dem Aufbau unserer Kundgebung für ein Video-Interview zu der Gegendemo:

Auf dem Youtube-Kanal von „Europäischer Widerstand Online“ ist zu sehen, wie bei der Gegendemo die linke Hymne „Hoch die Internationale Solidarität“ angestimmt wird und sich der Pfarrer inmitten dieser Gesellschaft sichtlich wohl fühlt:

Der ältere Herr im weißen Poloshirt, der mich zuvor als „braunes Arschloch“ diffamiert hatte, behauptete, ein CSU-Mitglied zu sein und versuchte, ein Gespräch von mir mit interessierten jungen Menschen zu stören. Er forderte sie sogar auf, mich zu bespucken (im Video bei Minute 2:03):

Auf dem EWO-Kanal befindet sich auch der komplette Livestream mit vielen Highlights. Das folgende Foto zeigt, mit welcher Inbrunst ein Teilnehmer der Gegenkundgebung den Boden mit Slogans bemalt:

„Bunt“ ist das neue Heilsversprechen der Linken:

Diese „Bunt“-Ideologie wird in sich zusammenbrechen und in einer blutroten Apokalypse enden. Aber keiner wird sagen können, dass er von nichts gewusst hätte. Wir warnen intensiv seit über zehn Jahren..


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Islamkritik muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN: CZ5406000000000216176056, BIC: AGBACZPP. Oder bei Patreon.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

88 KOMMENTARE

  1. Der Pfaffe spinnt ja mal richtig. Erstmal den Islam und Koran kennenlernen und dann kann man sehen, was da für Verbrechen gefördert werden.

  2. SPD-Fraktionschef Peter Stranninger betätigte sich in seiner Rede als Nachwuchs-Demagoge und skandierte „Straubing war bunt, ist bunt und wird auch immer bunt bleiben“

    Ob Herr Stranninger seine Parteigenossen Ernst Dill und Markus Lutz kennt?
    Hat sich Herr Stranniger für den Erhalt des Casa-Mia eingesetzt, oder hat er mit Ernst Dill und Markus Lutz gemeinsame Sache gemacht?

    SPD Sendling in braunen Stiefeln unterwegs.

    Freitag, 04.08.2017,

    Anfang Oktober 2015 hat der Wirt des „Casa Mia“, Giovanni Costa, eine Reservierung für Montag abends halb zehn, für 10 bis 20 Leute erhalten. Die selben Gäste kamen anschließend immer wieder, tranken Bier und aßen Pizza – immer montags.

    Bis Ernst Dill (SPD), Beauftragter gegen Rechtsextremismus vom Sendlinger Bezirksausschuss, im Januar 2016 forderte, die Gäste nicht mehr zu bedienen. Grund dafür sei, dass es sich bei ihnen um Pegida-Mitglieder handelte, die nach ihrer Kundgebung in das Restaurant einkehrten. Costa erteilte den Gästen jedoch kein Hausverbot, da es keine politischen Treffen waren, wie er FOCUS Online erklärt. Darum beendeten auch Polizei und Zivilbeamte, die gelegentlich gerufen wurden, die Treffen nicht.
    Hassparolen und beschmierte Hauswände

    Giovanni Costa wirft Dill nun vor, das „Casa Mia“ absichtlich geschädigt zu haben. Laut Costa forderte er Gäste vor dem Lokal dazu auf, es zu boykottieren und drohte dem Wirt mit dem Gesundheitsamt. Später wurde das Lokal auch mit Sprüchen beschmiert: „Nazis verpisst euch“ und „Nationalsozialismus raus aus den Köpfen“ wurden an die Wand gesprüht.

    Kaum war der Schaden beseitigt, wurden die Fenster mit Aufklebern beschmutzt. Auch darauf waren wütende Tiraden zu lesen. Das „Casa Mia“ war daraufhin immer schlechter besucht. Da die Gäste ausblieben und immer mehr Stammtische absagten, geriet Costa in Pachtrückstand.
    Schließung des „Casa Mia“ steht kurz bevor

    Am Freitag schließt das italienische Restaurant, der Pachtvertrag Costas wurde nämlich nicht verlängert. Nach 14 Jahren kündigte die Brauerei Anheuser-Busch InBev, die das Lokal mit Bier belieferte, den Kontrakt. Die Entscheidung sei rein wirtschaftlich motiviert und habe keinen politischen Hintergrund, erklärte der Brauerei-Sprecher Oliver Bartelt gegenüber der „Bild“.

    Costa hält dagegen: Die Pachtrückstände seien der Verdienst der Schmutzkampagne, die man gegen ihn gefahren habe. Deshalb sei es natürlich auch eine politische Entscheidung, wie er FOCUS Online sagt.
    Stammgäste kämpfen um Erhalt des Restaurants

    Viele Stammgäste setzen sich nun für den Erhalt des „Casa Mia“ ein, sammeln Unterschriften und appellierten an den Bezirksausschuss und die Brauerei. Ob sie das Restaurant noch retten können, wissen sie nicht.

    https://www.focus.de/regional/muenchen/casa-mia-in-muenchen-vor-dem-aus-pegida-anhaenger-liebten-seine-spaghetti-das-wurde-einem-gastwirt-zum-verhaengnis_id_7427708.html

    SPD vertrieb Casa Mia aus buntem Sendling

    BILD ist den Vorwürfen des Casa-Mia-Wirtes Giovanni Costa im einzelnen nachgegangen und hat die SPD-Blockwarte Ernst Dill und Markus Lutz damit konfrontiert. Sie haben insoweit gute journalistische Arbeit geleistet. Es zeigt sich, dass die SPD eine ganze Reihe von Maßnahmen zur Drangsalierung des Wirtes ergriff, und dass der von der SPD-Stadtgesellschaft und ihrer „Fachstelle für Demokratie“ in den Dienst genommene Brauereikonzern AB InBev die erste Gelegenheit zur Kündigung nützte, die sich daraus ergab.

    https://bayernistfrei.com/2017/08/02/spd-kampagne/

  3. „Wir“ sind nicht bunt, sondern b…….. (einsetzen nach Belieben. -löd, -escheuert, -ekloppt, -esoffen,
    -lauäugig)

  4. Es wird in sich zusammenbrechen und in einer blutroten Apokalypse enden. Aber keiner wird sagen können, dass er von nichts gewusst hätte.

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

  5. „Bunt“ ist in der BRD übrigens gar nichts. Was da kommt, ist der Islam, und der ist nicht bunt, sondern schwarz wie der Tod.

  6. Die Geschichte wird es zeigen. Einst gabe es eine Partei, die gegründet wurde um den Arbeiter Unterstützung und Halt zukommen zu lassen damit er nicht durch die damaligen Unternehmer gesundheitlich kaputt gemacht wurde und Lohn erhält de dem was sie arbeiten auch entspricht. Die Ungerechtigkeiten sollten beseitigt werden. Selbst in der Weimarer Zeit spielte die Trennung der völlig verblödeten kommunisten Mauermörder kommunisten von der spd eine wichtige Rolle. Nach dem krieg saßen spd Funktionöre im Russenknast(ddr) und man schrei nach Freiheit das für Mauermörder natürlich ein Fremdwort ist, Heute will die spd scheinbar unbedingt den linken kranken Mainstream folgen und gleitet direkt in den linken Untergang. Statt den Menschen die sie einst wählten zuzuhören ignoriert man den Volkes Willen. Wie bescheuert muss man sein diesen Mist weiter zu praktizieren. Es ist nicht das linke Miese das das Volk sucht sondern das normale das auch beinhaltet in seinen Landesgrenzen geschützt zu sein – von Terror befreit zu werden – Einwanderung auf eine „normale“ Ebene zu stellen nicht den Terror der Moslems den die dort in Sysrien verbreiteten oder Ägypten(die zum Glück diese Moslembrüder abgesetzt haben und in den Knast schickten) Wer dort Terror begeht sucht keine Freiheit sondern sein Aberglauben. Zig Tote in Deutschland und Tausende Illegale bringen uns diesen Aberglauben gestützt durch gründoof in unser Land und NIEMAND will das aus ein paar dekadente Leute denen ihr Leben zu langweilig erscheint. Der Punkt ist nur der, diese Idioten drücken uns die Verantwortung ihrer Verantwortungslosigkeit auf die Nase mit dem Befehl „nun migriert mal schön“ spd neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee

  7. @ Heisenberg73 22. August 2019 at 12:05

    Der Islam ist grün. Sieht man oft an den Flaggen der islamischen Länder.

  8. Bleibt einem die Spucke weg. Mit welchem FANATISMUS die Buntisten den Hrn. Stürzenberger angreifen. Wie wilde Hyänen. Einer der es gut mit uns ALLEN meint, auch den linken.

    Man kann nur auf Karma hoffen. Ich als Kind der 80er habe mit Pumuckl, dem königlich bayrischem Amtsgericht und anderen Shows noch ein völlig anderes Bild von Münchnern und Bayern eingebrannt. Ich bin erschrocken. Welch eine Wohlstandsverwahrlosung.

  9. Alkohol führt zu unterschiedlichen Reaktion, eine davon ist gesteigerte Aggressivität. Wenn ich mir die fahrigen Bewegungen des Mannes mit dem weißen Poloshirt anschaue, tippe ich mal auf 3-5 Halbe (vor dem Frühstück?).
    Diesen Video-Clip würde ich aus dem Beitrag rausnehmen und damit solchen Leuten kein Sprachrohr geben. Eine Strafanzeige und ein Strafantrag reicht erst mal vollkommen aus.

  10. Dass in einer Niederbayerischen Stadt, wo man glaubt bodenständiges und klardenkendes Volk zu finden, so viel Blödheit an zu treffen ist, kann man doch nicht ernsthaft glauben.

  11. Haben die Bunt-Fanatiker alle ein Hirn-Trauma ??
    Die können nicht mehr klar und rational denken !!

  12. Typisch, alle „Guten“ mit den linksextremen Hetzern von solid auf einer Bühne! 🙁

    Welche Steuerzahlende Bürger unterstützt solche Typen eigentlich, inhaltlich und ideell?

  13. Unglaublich das die SPD Verbrecher und Erpresserbanden und deren blöden Mitläufer einfach so herumwüten dürfen.

  14. „Bunt“ und „Vielfalt“ als Synonyme für Islamisierung. Das ist der irre, suizidale Zeitgeist. Bunt und vielfältig sind die Zustände in der islamischen Welt ja eben gerade nicht, sondern zu 99,5% unterdrückerisch, hasserfüllt, rückständig – dies als das beschissene Ergebnis der faschistischen Islamideologie und zwar flächendeckend in so gut wie der gesamten Islam-Shithole Welt.
    Von heutigen SPD-Fuzzis kann man nicht verlangen, dass sie diese offensichtlichen Tatsachen annehmen können, denn die bunte Gehirnwäsche führ zur vollkommenen ideologischen Zugeschissenheit. Da ist für die traurige Wahrheit eben kein Platz mehr.

  15. Ja, Deutschland ist schön bunt: Islamgrün und blutrot. Und Rassisten sind die, die eine Rasse oder Gruppe für höherwertiger halten als eine andere. In der AfD sind mir solche Menschen noch nicht begegnet, aber jeder gläubige Moslem vertritt genau diese Meinung, wenn er den Koran befolgt. Der ist nämlich das rassistischste Schriftstück,das ich kenne. Alle Moslems stehen über den „Ungläubigen“ und sollen sie bekehren oder töten. Rassistischer geht es nicht!

  16. alacran 22. August 2019 at 11:57
    „Wir“ sind nicht bunt, sondern b…….. (einsetzen nach Belieben. -löd, -escheuert, -ekloppt, -esoffen,
    -lauäugig)
    ———
    (einsetzen nach Belieben. -raun)

    BUNT möchten sie sein und sich damit an die Grünen und andere erfolgreichere Vereine anschmieren, weil sie mit ROT allein nichts mehr hinkriegen. Wie stolz waren die Arbeiter einst auf ROT!
    https://www.youtube.com/watch?v=W7rNZ0SRNVE

    SPD Rote Fahne
    https://tinyurl.com/y332qe4h

    Was diese verantwortungslosen Politiker und ihre Anhänger erreichen? Welche Farbe?
    Islamgrün!

  17. Auf dem Youtube-Kanal von „Europäischer Widerstand Online“ ist zu sehen, wie bei der Gegendemo die linke Hymne „Hoch die Internationale Solidarität“…

    Erstaunlich. Oder auch nicht. Stalinisten und marxistisch-leninistische Kader blenden mal kurz aus, was sie mit Mohammedanern (für sie nur Kanonenfutter im „Klassenkampf“) anstellen, wenn sie die Macht haben. Das, was Mohammedaner auch mit ihnen (Ungläubige!) anstellen: Ausrotten.

    Totalitäre Ideologien sind immer gleich und folgen dem Highlander-Prinzip „Es kann nur einen geben“.

    Zwischen den beiden totalitären Mühlsteinen, dieser fanatischen Hexenjagd, wird gerade mal wieder die freiheitlich-bürgerlich-rationale Gesellschaft zerrieben. Wenn ich mal richtig schlechte Laune und einen Funken Hoffnung habe, denke ich an folgendes:

    Moslems und andere totalitäre Spinner wollten schon immer alles auslöschen, was individuell (!) den rationalen, eigensinnigen, individuellen Weg (des durchaus Scheiterns) ging, der dann – ohne politische Intervention – massentauglich wurde.

    Freie Marktwirtschaft gegen ideologische Planwirtschaft.

  18. Die menschliche Dummheit ist unendlich.
    Aber diese Menschen sind nicht nur dumm, sie sind auch störrisch. Man könnte sich heutzutage selbst sehr leicht über das Wesen des Islams informieren. Im Internet gibt es genug Aussagen dazu.

    Aber manche haben Angst vor der Wahrheit, es ist immer eine Tragik, wenn einem das Weltbild zerstört wird. Nach dem Zerfall der DDR gab es DDR-Kommunisten, die sich das Leben genommen haben, weil ihre kommunistische Illusion zerplatzt ist.

  19. Diese Linken, Grünen, Multikultis, Kirchenvertreter usw.

    sollte man einfach mal ausweisen. Das sind alles Leute die noch nie gearbeitet haben und die parasitär leben. Eine einsame Insel irgendwo im Meer wäre der richtig Platz für dieses Pack. Nach einem Monat wären die alle verhungert.

  20. Peter Stranninger (SPD):
    Wollt ihr mehr oder weniger Deutsche?

    Antwort der GEZirngewaschenen Masse:
    Wir wollen weniger Deutsche!
    Bunt ist die bessere Rasse!

    Frei nach Geert Wilders.

  21. PI-News…. AKTUELL!
    .
    .
    Die illegale moslemsiche negride Invasion geht ungehindert weiter..
    .
    Jetzt werden die Invasoren schon mit Flugzeugen abgeholt und der deutsche Steuerzahler blecht.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Libanon
    .
    Deutschland nimmt 158 Syrer auf

    .
    158 syrische Flüchtlinge aus dem Libanon werden von Deutschland aufgenommen. Die Menschen seien am Vortag eingereist und würden demnächst auf die Bundesländer verteilt, teilte das Bundesinnenministerium am Mittwoch mit.
    .
    Es war der erste Flug nach Deutschland im Rahmen des EU-Aufnahmeprogramms im laufenden Jahr. Weitere Flüge aus Ägypten, Jordanien, Äthiopien und dem Libanon sollten folgen, wie ein Sprecher des Ministeriums ankündigte.
    .
    Schutzbedürftige direkt aus Krisenregionen holen

    https://www.hurriyet.de/news_deutschland-nimmt-158-syrer-auf_143522909.html

    .
    .
    EU-Programm:
    .
    Aufnahme von Flüchtlingen kommt langsam voran

    .
    https://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/EU-Programm-Aufnahme-von-Fluechtlingen-kommt-langsam-voran

    .
    .
    Der tödliche moslemische Terror kommt frei Haus.. in unser Land.

  22. schinkenbraten 22. August 2019 at 12:37
    Die menschliche Dummheit ist unendlich.
    Aber diese Menschen sind nicht nur dumm, sie sind auch störrisch. Man könnte sich heutzutage selbst sehr leicht über das Wesen des Islams informieren. Im Internet gibt es genug Aussagen dazu.

    Aber manche haben Angst vor der Wahrheit, es ist immer eine Tragik, wenn einem das Weltbild zerstört wird. Nach dem Zerfall der DDR gab es DDR-Kommunisten, die sich das Leben genommen haben, weil ihre kommunistische Illusion zerplatzt ist.
    ———–
    #So auch nach der Niederlage Deutschlands von 1945. Es gab eine Selbstmordepedemie, und die nicht etwa von Kriegsverbrechern wie Heinrich Himmler, sondern von einfachen Leuten, die an den NS geglaubt hatten und nun meinten, vor dem Nichts zu stehen. Hier eine Dokumentation dazu:

    Florian Huber: Kind, versprich mir, dass du dich erschießt
    Der Untergang der kleinen Leute 1945
    https://www.perlentaucher.de/buch/florian-huber/kind-versprich-mir-dass-du-dich-erschiesst.html

  23. O Mann,die Dummheit von dem linken Dumpfdödelpack scheint wohl keine Grenzen zu kennen,unglaubliche Hohlbirnen….

  24. Bisher war „bunt“ die Bezeichnung für Mehrfarbigkeit.Die haben wir auch.Noch.Blaue,braune,graue oder grüne Augen,blonde,rote,braune oder brünette Haare.Wenn die Muselacken ihr Werk hier vollendet haben:Schwarze Haare und Ölaugen.Sonst nichts mehr.Also ist „bunt“ mittlerweile eher die Umschreibung für BLÖD!

  25. Die wirtschaftliche Vollgurke geht übrigens an Marcel Fratzscher.

    Dieser erbarmungslose EZB-Politagitpropnik

    https://de.wikipedia.org/wiki/Marcel_Fratzscher

    einer totalitären Staatswirtschaft, die mit „Markt“ nichts am Hut hat, dafür mit Planwirtschaft umso mehr, und die ausschließlich auf politische Interventionen und politideologische Entscheidungen pro Planwirtschaft zurückgeht, entblödet sich nicht, seine politisch vereinnahmte Plan- und Staatswirtschaft (EZB), seine 100 prozentige totalitäre EUdSSR-Staatswirtschaft, damit zu verteidigen, daß sie „nicht politisch“ sei.

    Soviel Frechheit muß sein: Das Polit-Astloch Fratzscher stellt in grenzenloser Frechheit einer komplett ideologisch politgesteuerten Zentralbehörde einen Persilschein aus, daß sie nicht politgesteuert ideologisch ist:

    Der Wirtschaftsforscher Prof. Marcel Fratzscher hat den Vorstoß von Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder nach einem Verbot von Negativzinsen für Kleinsparer kritisiert. „Diese Forderung ist populistisch und geht völlig an der Realität vorbei“, sagte Fratzscher im Interview der Passauer Neuen Presse. Politik könne Banken nicht vorschreiben, wie sie ihr Geschäft gestalten sollen, erklärte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW): „Das ist ein Eingriff in die Marktwirtschaft, in Unternehmen wie Banken, der der Politik nicht zusteht.

    https://www.pnp.de/nachrichten/politik/3424870_Fratzscher-Soeder-Forderung-populistisch-und-voellig-an-der-Realitaet-vorbei.html

    Staats- und Planwirtschaftsagitpropnik einer 100 Prozent staatsgesteuerten EUdSSR-Planwirtschaft EZB-Fratzscher faselt von „Marktwirtschaft“.

    Wuhahahahaha!

  26. Drohnenpilot 22. August 2019 at 12:41

    PI-News…. AKTUELL!

    Deutschland nimmt 158 Syrer auf
    ——————————-
    ….die, nach bewilligtem Asylantrag, gleich mal ihren Urlaub in der Heimat einklagen werden.

  27. Was „bunt“ in der Realität heißt, kann man auch gut in diesem interview zu Zwangsehen sehen:

    Zwangsehe – „Es kommt vor, dass 13-Jährige per Skype verheiratet werden“

    SERIE: IM WIRKLICHEN LEBEN am 21. August 2019

    Obwohl Zwangsehen längst verboten sind, werden hierzulande noch immer Mädchen gegen ihren Willen verheiratet. Die Berliner Kriseneinrichtung Papatya sollte provisorisch helfen, aber die Anzahl der Fälle steigt. Eine Psychologin über die Gefahren für die Mädchen und die Ohnmacht der Justiz (….)

    (…..)

    Heißt das, die Verwaltung ist mitschuldig, dass sich solche Parallelgesellschaften etablieren konnten?

    Niemand hatte vor 40 Jahren Erfahrungen mit Integration. Das war ein ganz neues Thema für Deutschland. Zuerst hatte man gedacht, diese Menschen kehren nach einigen Jahren zurück in ihre Heimat. Als Papatya gegründet wurde, sind wir davon ausgegangen, dass sich diese Familien innerhalb von einigen Jahren von allein integrieren würden. Als Vorbild galt Amerika.

    Und was denken Sie heute?

    Wir haben die Integrationsbereitschaft dieser Familien und die Atttraktivität des westlichen Lebensstils überschätzt. (….)

    https://www.cicero.de/innenpolitik/zwangsheirat-zwangsehe-maedchen-papatya-berlin-beratung-maedchen

  28. … was für eine geistige Verkommenheit in Deutschland! Es sind so Leute, die das „Fernsehen“ für sich denken lassen, während sie dabei mit einer Bierdose in der Hand sich ihr eigenes Leben erklären lassen.
    Interessant auch das letzte Video, in dem sich auffallend viele „Buntheiten“ um diese alte peinliche Gestalt versammeln!
    Da fällt mir gerade so ein Spruch ein, ohne einen Zusammenhang zum Gesehenen herstellen zu wollen:
    „Mist zieht Fliegen an!“

  29. Wie bunt diese Buntisten wohl sein werden wenn sie oder ihre Familien erst einmal eine richtige Kulturbereicherung miterlebt oder besser gesagt miterlitten haben. Selbstverständlich werden sie dann Pegida oder die AFD die Schuld in die Schuhe schieben. Sie könnten dann ja auf keinem Falle zugeben das sie sich jahrelang haben verarschen lassen..

  30. „Straubing ist bunt“

    bunt ist der politisch korrekte Begriff für
    • Rassismus gegen Deutsche
    • Deutschenhass
    • Plündern und Mißbrauch unserer Sozialkasse (alle-rein)
    • Einführen der Scharia (also Verachtung und Hass gegen unser GG).

  31. SPD 100% Rentenbesteuerung FakeNews ihr werdet es noch merken spätestens an der Auszahlung. Da fragt man sich, lohnt es sich noch zu arbeiten. Es gibt bei der SPD die Grundsicherung pasta.Habt einfach Spaß und genießt das Leben wie eure Asylanten.

  32. Leider ist man als Einzelkämpfer der verblödeten Gutmenschenpest hilflos ausgeliefert. Gerade das früher mal lebenswerte Lübeck ist als Studenten- und Beamtenstadt unrettbar linksversifft. Die Zecken sind einfach zu aggressiv, zu dumm und zu brutal – denen kann man nur in Gruppenstärke beikommen.

  33. johann 22. August 2019 at 12:52

    https://www.cicero.de/innenpolitik/zwangsheirat-zwangsehe-maedchen-papatya-berlin-beratung-maedchen

    Danke für den Hinweis. ALLE in Deutschland gegründeten Hilfsorganisation für Opfer der islamischen Bestialität scheitern. Sie zerschellen an der millionenfachen Invasion von Bestien, die alle zivilisatorischen Normen im täglichen Verhalten auslöschen. Sie zerschellen an der Staatsdoktrin, daß der totalitäre, mörderische, erbarmungslose Islam sowas wie ein Meerschweinchen-Hilfsprojekt ist.

    Da hilft auch kein Prozeß mit den üblichen Strafverteidiger-Phrasen (Anwalt 24, Law-Clinic xyz, pinnt in jedem Assogranntenheim im Eingang).

    Sehr interessant das Wörtchen „noch“: Alle Gutis gingen davon aus, daß sich die brutalen Kulturen aus dem Urschlamm der Menschheit mit ihrem Massenexodus nach Europa/europäische Kulturen – weil die milder sind als ihre eigenen – denen anpassen.

    Pustekuchen. Sie weichen dahin aus, weil sie dort problemlos Geld für ihre unverholene Bestialität bekommen. Die sie kackfrech („Rassist“) über deutsche Anwälte einklagen.

  34. Es können noch Wetten abgeschlossen werden, wer in dem sich heranbildenden Neuen Deutschen Land die Oberhand behalten wird. Kurzfristig tippe ich auf die grünrotbunten Sozialisten und Kommunisten. Später werden dann wohl Neubürger übernehmen.

    Die WELT: „Sawsan Chebli schuldet Berlin eine Entschuldigung“ wegen Vergleichs der mauergemordeten Toten mit „Zehntausenden Migranten, die wegen unserer Grenzen stürben“. Bezahl-Artikel (!). Kann jemand den ganzen Text lesen?

  35. Gute nachricht.
    Gestern bei Schleimmaischberger Anja Reschke, die sieht aus als ob sie von 3 guterzuge uberfahren wurde.

    Traumen darf mann noch.

  36. Wenn die Straubinger erst einmal halb tot und rot-grün-blau geschlagen sind, dann kann man wirklich von einem „bunten Straubing“ sprechen. Was sind das nur für Menschen, die ihren Frauen und Kindern das zumuten wollen?! Nicht nur Deutschland hat keine Grenzen mehr, Dummheit und Naivität auch nicht.

  37. Nachtrag: Die SPD unternimmt wirklich alles, um unter die 5%-Marke zu kommen. Es lebe der Untergang.

  38. Linke sind nichts degeneriertes, asoziales und verblödetes Pack, die mit den Muslimen Ihresgleichen gesucht und gefunden haben!

  39. Die Menschen sind nicht gleich. Sie sind gleich vor dem Gesetz. Das ist etwas anderes. So verweist das „Dogma des Bunten“, das nur vordergründig infantil wirkt, direkt auf die dahinterstehende Ideologie der Entwertung und Zerrüttung, die ihre Gegner, die nicht ganz so gleich waren wie man es wünschte, einst auf der Guillotine hat enden lassen. Die Revolution frißt ihre Kinder. Immerzu. Unter Stalin waren es Millionen, die nicht gleich, die nicht Einheitsmenschen sein wollten. In der Bunten Republik macht man das nur ein wenig subtiler. Am Ende aber steht dasselbe Schweigen, das nur vom „großen Bruder“ unterbrochen werden darf.

    Sie sagen „Bunt“ und meinen Beliebigkeit, in der alles gleich zu sein hat. So verschwimmen alle Werte, bevor sie im Einheitsgrau der Globalisten ganz verschwinden. Und eine gleichgeschaltete, von Christus weithin abgefallene Kirche macht fleißig dabei mit. „Bunt“ und zugleich Pfarrer einer Kirche sein zu wollen, die sich „christlich“ nennt, schließt einander jedoch aus. Christus ist nicht beliebig und auch der Glaube ist nicht beliebig. Er ist auch nicht mit irgend etwas anderem ersetzbar und schon gar nicht mit anderem gleichzusetzen.

    Auf welcher Seite der „bunte Herr Pfarrer“ wohl steht? Auf Seiten Christi jedenfalls nicht. „Wer nicht MIT MIR sammelt, der zerstreut“, hat Jesus gesagt. Schaut euch den Zustand dieser vor sich hin erodierenden Veranstaltung an, den solche Leute „Kirche“ zu nennen wagen, und sagt mir dann, daß er etwa nicht recht gehabt hätte.

  40. Nur noch Irre unterwegs. Kein Wunder das die Welt über uns lacht. Die hervorstechende Farbe in diesem achso bunten tollen Deutschland wird irgendwann rot sein. Die Deutschen verkommen zu Weicheiern und Vollidioten.

  41. Moslems wollen immer alles haben. Wir können grüne Weiber opfern. Sollen Moslems alles mit denen machen. Danach iste rstmal Ruhe.

  42. Wie wäre es mit diesem Schild bei der Demo:

    +———————————————————
    Straubing ist bunt
    Bunt ist die bessere Rasse!
    Scharia wellcome!
    Islamisten und Vergewaltiger wellcome!
    Islamist Mohammed wellcome!
    #HalbKalkuttaWellcome!
    Alle rein!
    Komm, wir retten Afrika!
    +———————————————————

    ?!
    :mrgreen:

  43. Hier bewerben sich einige wenige 🙂 , um die Aufnahme in die Buntgemeinde Straubing.
    https://twitter.com/i/status/1135424373526073344
    Pfarrer und SPD sollten schleunigst die Adoption vom „Amts wegen“ auf dem Wege der Land-Notrettung einleiten.Somit bekommen auserwählte Straubinger Familien demnächst, ihre vorerst nur einfarbigen Beischläfer zugewiesen.

  44. UliLuebeck 22. August 2019 at 13:18

    Ja! Und selbst und besonders und wie unter dem Brennglas in Travemünde, elende SPD-Enklave, ist es unerträglich. Selbstgefälliges Suhlen im SPD-Sumpf samt zeitgeistgieriger Vernichtung („dafür gibt es EU-Gelder“) des Grüns (Priwall, Fischereihafen). Schulden über Schulden. Wenn da irgendwer mit „EU-Fördergeldern“ oder „Landes-Fördergeldern (von der EU) wedelt, drehen die automatisch hohl (wie übrigens in Wedel mit dem Hafen in Schulau auch). Der Brötchen-Effekt:

    „Kaufen Sie 20 Brötchen, dann bekommen Sie eins umsonst.“

    SPD (nicht nur die): „Ich wollte zwar nur drei Brötchen, aber DAS Angebot kann ich nicht ausschlagen!“
    Ich hatte das von der Norderfähre in TRA mal besser (1:1 mit exakt dentischen Bildern „damals“ = 1980, als die Norderfähre noch im grünen Wald anlegte); und heute = Betonwüste) aber das ist inzwischen aus dem Netz geschrubbt. Jetzt behelfe ich mich:

    Priwall einst (Norderfähre):
    https://www.g-v-t.de/wp-content/uploads/kleine_priwallfaehre_vor_der_passat.jpg

    Priwall heute (Norderfähre):
    https://www.einszueins.eu/wp-content/uploads/2018/06/Priwall-11.jpg

    Wie war das doch gleich mit dem „Bäumepflanzen“? Jaaaaaaaaah, sischer doch!

  45. Das Video kann mann ja kaum mit ansehen. Dieser SPDler und der Pfarrer, einschließlich derer, die sich um sie geschart haben, werden in 50 oder 60 Jahren als Vorzeigebeispiel gelten für den deutschen Dumm-Michel, der den Islam willkommen heißt und seinen eigenen Untergang beklatscht.
    Fakten und Tatsachen bewirken bei diesen Leuten gar nichts, höchstens, dass sie dann vollkommen ausrasten. Sie sind Komplette Realitätsverweigerer. Sie haben ihren Verstand verloren. Irre!

  46. Während meiner Schulzeit gab es Lehrer, die bei Störungen des Unterrichts mit dem Satz: „Jetzt wird´s mir aber zu bunt!“ die Schulklasse zur Ordnung riefen.
    Heute dagegen kann es den Sozen und vielen Pfarrern gar nicht bunt genug sein – mit marxistischer Vehemenz verteidigen sie die grenzenlose und unbeschränkte Zuwanderung, insbesondere aus islamischen Staaten. Den noch nicht beratungsresistenten unter ihnen sei das Buch von Samuel Schirmbeck mit dem Titel >Gefährliche Toleranz – Der fatale Umgang der Linken mit dem Islam< empfohlen.
    Den bornierten Zeitgenossen unter den Linken gilt folgende Frage:
    "Was haben Buntismus und Blödheit gemeinsam?"*

    *Antwort:
    !"?" n?d??????? m?b ?im n?nni??d ?bi??

  47. Ich kann mir nicht helfen. Das alles kann man mit Dummheit nicht mehr erklären. Dieses systematische hypten dieser faschistioden Ideologie ist so unübersehbar und an den meisten politischen wie medialen Schaltstellten mit unfassbar viele Radikalität und Hass von den Verantwortlichen öffentlich durchgesetzt, dass sich das nur noch mit islamischen Ländern vergleichen lässt.
    Der Islam drängt auch mit unfassbar viel Geld in unsere Gesellschaft. Gebildete Eliten werfen sich nicht wie zufällig an den Hals dieser Terrorideologie eines Massenmörders und Kinderschänders. Ich kann mir nicht helfen – das sind doch keine Zufälle.

  48. Tom62 22. August 2019 at 13:37

    Die Menschen sind nicht gleich. Sie sind gleich vor dem Gesetz (…)

    Ja! Zu dem Gleichheitswahn: In Deutschland werden Böden nach Bodenpunkten bewertet. Gute agrarwissenschaftliche Praxis. Nun gibt es Bauern, die auf Mickerböden hocken, und andere, die auf fetten Böden hocken. Davon hat selbst Bolschewiki schon mal was gehört:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ackerzahl

    „Alle werden gleich und sollen gleich sein“ = Jetzt karren also fanatische Kommunisten Bördeböden in die Geest und umgekehrt, damit alle Bauern gleich sind?

  49. Der Gutmensch–Bolschewik (Netzfund)
    Dem Gutmensch-Bolschewik ist von Kindesbeinen eingetrichtert alle Menschen sind gleich und gut, daher kann er sich nicht vorstellen das es anders sein könnte.
    Wenn dann noch der Pfarrer behauptet es gibt „den Islam“ nicht, dann glaubt
    der Gutmensch – Bolschewik das weil dann ist seine Welt weiterhin Perfekt und die Harmonie ist hergestellt.

  50. Hier kann man nur noch die Hände über den Kopf zusammenschlagen. Aber so viele Hände habe ich garnicht, die ich dafür bräuchte um meinem Entsetzen angemessen Ausdruck verleihen zu können.

  51. Mautpreller 22. August 2019 at 14:06

    – Der Gutmenschen-Bolschewik –

    Dazu als Ergänzung: Im Welt-Kommentarbereich gab es bei einer neuen Negerladung von Finstermännern mit verzerrten Fratzen und geballten Fäusten den Kommentar

    „Ich habe Angst“.

    Worauf das stets parate Kahane-Geschwader mit einem scheinbaren Totschlagargument rabulistierte:

    „Sie haben also Angst vor Menschen“? (Antworten darauf ließ die Welt nicht durch).

    Welch dreistes Ablenkungsmanöver! Ja natürlich! Vor Menschen! Wovor denn sonst? Vor Klobürsten, Kochtöpfen, Kakaobohnen? Genau das organisierte Linksgeschwader tönt da bei der Welt – immer nur in der Antwortfunktion – rum, das sonst ununterbrochen „Homo Homini Lupus“ zitiert.

  52. Dummheit in Verbindung mit Boshaftigkeit kennzeichnen sowohl den Herrn Stranninger als auch den „Arschloch-„Beleidiger! Bedenkt man noch diebeindeutige Doskriminierung drs Wirts des Casa Mia, erkennt man die faschistoide Entwicklung der Scharia“demokraten“ in den vergangenen Jahren! Deshalb sollten alles versuchen, ihn zu unterdtützen! Wer kann Vorschläge machen?

  53. Hach ja, schaut euch alle mal diese süssen Lars, Sören, oder Svantjes an,
    alles völlig vergeistigt,der Wahrheit,dieser Welt so nahe, sie tragen die
    Zukunft in ihren Rucksäcken mit sich herum.
    Ich frage mich allerdings,wie die,wenn die Staatliche Alimentation mal
    ausbleibt,überleben wollen.
    Dann weinen sie jämmerlich,und stürzen sich vor Züge oder von Hochhäusern,
    sie haben weder die Härte,noch den Ehrgeiz, sie sind und bleiben Zivilversager,
    die sich alle etwas vormachen,aber nie begreifen werden,daß ihre Alimentation,von
    anderen,hart arbeitenden Steuerzahlern,erfolgen.
    Das ist die Zukunft,eines mehr als armen Deutschlands,aber es ist beruhigend,
    sie werden alle ihre Quittung bekommen,aber nie in der Lage sein,irgendetwas zu verstehen!

  54. Bitte nicht mehr verwechseln:

    Diese leute sind NICHT bunt, sondern schlicht und einfach bescheuert!

  55. Die SPD liegt mit seiner Jugend auch in Straubing wie immer voll auf Kurs:

    „Vorwärts Freie Deutsche Jugend, der Partei unser Vertrauen, an der Seite der Genossen werden wir heut das Morgen bau`n, werden wir heut das Morgen bau`n…“

    Ich geh davon aus, dass in Kürze, in Schulen die SPD , CDU und Grünen ihre zukünftigen Kader als Jugendorganisation und „Reserve der Partei“ formieren wird.

    Für die Altersstufe ab 7.Klasse übernimmt die FDJ (Freie Deutsche Jugend) die Agitation und Propaganda. In der Funktion als FDJ-Sekretärin hat auch die Merkel ihre kommunistische Karriere gestartet.
    Von Altersstufe Klasse 1-6 ist die Pionierorganisation „Wilhelm Pieck“ vorbereitend zuständig.

    Besonders fähige Jugendkader kommen in die „Pionier-Republik“ und zur FDJ in die Parteizentralen eingeladen und werden dann auf ihre politischen Karrieren im Buntländle geformt.

    Die Jugend, vorrangig im Westen und Süden der BRD, wird Vorreiter einer politischen Säuberungswelle in alle Schichten der Bevölkerung eingesetzt.

    Die Parteitage von CDU; Grüne , SPD sind in grundlegender Natur sozialistische/marxistische Einheitsbekundungen. Auf Landesebene werden die Kommunen von diesen Block-Parteien, im Stile der ehemaligen DDR regiert.

    Die marxistische Diktatur des Proletariats sitzt bereits in den Wohnzimmern der BRD, in Schulen Unis und Betrieben und überall in der Öffentlichkeit! Die Reste des Kapitalismus werden ohnehin entsorgt.

  56. Solange solche Arschlöcher nicht mundtod gemacht werden, glauben unsere verblödeten Politiker sie machen alles richtig.

  57. Der boese Wolf 22. August 2019 at 11:54

    Ist das eigentlich unglaubliche Blödheit oder schon Boshaftigkeit?
    ——————————————————————————————————————–
    Beides gepaart mit Ignoranz.

  58. Die Seelen dieser Bunt-Fanatiker sind hoffnungslos verloren. Da kommt man mit keinen Argumenten mehr ran. Die Frage ist: Wie viele ziehen sie noch mit in den Abgrund?

  59. Wer intressiert sich noch für die Rentenkürzer und Umvolkerpartei SPD ? Manoman… lasst diese Partei endlich verschwinden !

  60. Ich war immer der Meinung, dass Straubing „vorm Wald“ ist. Hört man den Straubinger „Michls“ zu, kommt man zur Erkenntnis, dass Straubinger Hinterwäldler sind (wie auch die meisten deutschen Michls ~ 80%) 🙂

  61. S.P.D.

    1. Sozial Nationalistische Partei Deutschlands (unter Schröder)
    2. Sozialfaschistische Partei Deutschlands (unter Gabriel)
    3. Scharia Partei Deutschland (unter dem Islam)

  62. Herr Stürzenberger belegt seine Angaben über den vom Mainstream demokratiefähig gemachten imperialistischen Islam durch Angaben aus dem Koran selbst oder durch historische Quellen. Wäre dem nicht so, würde er ständig vor Gericht stehen. Wer behauptet, Herr Stürzenberger würde Hass schüren hat nur insofern Recht bei Hass, der Teil des Korans ist, und als der Islam bzw. seine Anhänger bei jeder Form von Kritik gerne „ausrasten“. Hass auf „Ungläubige“ gehört zum Islam. Wenn es in der SPD so viele Analphabeten geben sollte, die deshalb an ein friedliches Bild von dieser „Religion“ glauben, sei ihnen verziehen. Denn dann sie wissen nicht was sie tun. Aber dann sollte man auch schweigen.

  63. Danke auch hier für die Zeitdokumente.
    Es ist schon verrückt, mit welcher Inbrunst diese einfältigen Figuren ihre Beschränktheit auch noch in Form von permanent unflätigen Beschimpfungen zur Schau stellen.
    Dieses Umarmen der herbeieilenden Mohammedaner ist das nächste Armutszeugnis. Alter Mann – diese Ideologie schächtet Dich schneller als Du schauen kannst, sobald sie die Macht dazu instinktiv spüren.

  64. Der Islam funktioniert doch weltweit so „prächtig“ ! Muster an Menschenrecht und Toleranz. .Die paar „Einzelfälle“ haben nichts mit dem Islam zu tun. Toll, wie die Politiker der Altparteien sich für Demokratie einsetzen und den unschuldigen Islam vor den bösen „Rechten“ verteidigen. Da muss man doch dieses „Gehetze von Herrn Stürzenberger mit allen Mitteln (inklusive „Arschloch“) verhindern. Die verdienen einen Demokratie – wenn nicht sogar den „Friedensnobelpreis !!!

Comments are closed.