Zwei Wochen vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg am 1. September spricht Tino Chrupalla von der AfD Klartext über die Stimmung zwischen Stralsund und Zwickau: „Viele Bürger hier haben das Gefühl, auch was Meinungsfreiheit angeht, dass Dinge sich wiederholen“, zum Beispiel die zunehmenden Denk- und Sprechverbote.

Der GroKo macht der AfD-Mann schwere Vorwürfe: „Eine Rezession ist im Anmarsch und bisher ist keine Reaktion der Bundesregierung sichtbar“. Chrupalla, der auch stellvertretender Vorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion ist, sieht die Regierung Merkel in einer „Filterblase leben“, weit entfernt, „von den wirklichen Problemen der Bevölkerung“.

Diese und andere Diagnosen stellt der 2017 in den Bundestag gewählte Maler- und Lackierermeister, der sich ein eigenes Unternehmen aufgebaut hat und damit von einem bürgerlichen Beruf in die Politik wechselte – inzwischen eher eine Seltenheit in Berlin, wo die politische Filterblase wächst, während das Vertrauen der Bürger in die politische Kaste schwindet und die Wirtschaft in eine Krise abgleitet, die Autoindustrie steckt längst in der Rezession.

Chrupalla haben wir in diesem Interview zur Stimmung im Osten der Republik befragt, zu seinen Wahlkampferfahrungen in einem ideologisch gespaltenen und zunehmend gewaltbereiten Land. Der Abgeordnete, der 2017 in Görlitz eines der ersten Direktmandate für seine Partei gewinnen konnte, äußert sich auch zu möglichen Regierungen und Koalitionen nach den drei kommenden Landtagswahlen und zur Verrohung der öffentlichen Debatte: „Wir sollten alle abrüsten“, sagt er, „und mehr auf den Dialog und die Vernunft setzen“.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

46 KOMMENTARE

  1. Wahlkampf der SPD in Sachsen: SPD-Spitzenkandidat Martin Dulig heizt die Menge auf dem Marktplatz in Limbach-Oberfrohna an; tosender Beifall schallt durch die sächsische Stadt, Dulig erhält Standing Ovations – mehrfach erhebt sich das Publikum, um der SPD stehend Respekt zu zollen. Wie ein Popstar wird Genosse Dulig von den Menschenmassen gefeiert, die genug von der Hetze der AfD haben. Fakt ist: Mit smarten und sympathischen Politstars wie Ralf Stegner, Andrea Nahles, Sawsan Chebli, Karl Lauterbach und Heiko Maas hilft die Bundes-SPD den Landesverbänden enorm.

    https://www.facebook.com/ZusammenGegenIntoleranz/

    SPD-Wahlkampf in Sachsen
    „Wie ein Mühlstein um meinen Hals“

    17. August 2019

    Die SPD könnte in Sachsen das schlechteste Ergebnis seit 1990 einfahren. Ihr Spitzenkandidat Martin Dulig spricht auf einem leeren Marktplatz und lässt sich den Optimismus dennoch nicht nehmen. Die Schwäche hat ihm zufolge vor allem zwei Gründe.

    Sanft springt die Kofferraumklappe der schwarzen Limousine auf und der sächsische Wirtschaftsminister hebt eine schwarze Kiste heraus. Er begrüßt seine Mitstreiter – alle persönlich, alle mit einem Lächeln. Dann zieht er die schwarze Kiste, einen mobilen Lautsprecher, über das Pflaster, nimmt ein Mikrofon in die Hand, schaltet die Geräte ein und legt los. „Meine sehr geehrten Damen und Herren, mein Name ist Martin Dulig…“, schallt es über den nahezu leeren Marktplatz. Das Publikum des SPD-Spitzenkandidaten besteht im Wesentlichen aus seinen Genossen aus dem Kreisverband. Und einem älteren Herrn mit Rollator auf einer Parkbank. Der saß allerding schon da, bevor der Wahlkämpfer kam.

    Dulig galt einmal als das Wunderkind der Sozialdemokraten in Sachsen. Als er 2009 Vorsitzender des Landesverbandes wurde, gab er das Ziel aus, die SPD im Freistaat wieder zur Volkspartei zu machen. Knapp zehn Prozent der Stimmen holte die Partei bei den Landtagswahlen damals. Selbstbewusst sagte er im darauf folgenden Wahlkampf, er wolle Ministerpräsident werden. Auf 12,4 Prozent konnte die SPD 2014 zulegen. Und 2019? Die letzte Umfrage, in der Duligs Partei auf ein zweistelliges Ergebnis kommt, ist aus dem April. Seither steht die Sachsen-SPD in Prognosen irgendwo zwischen sieben und neun Prozent …

    https://www.n-tv.de/politik/Wie-ein-Muehlstein-um-meinen-Hals-article21210876.html

  2. Alles, was in Deutschland passiert, ist politisch so gewollt.

    “ In der Politik geschieht nichts zufällt.“ Wenn etwas geschieht, kann man davon ausgehen, dass es auch so geplant war.“

    Franklin D. Roosevelt

  3. Es ist wesentlich perfider:
    Theoretisch darf man frei seine Meinung äußern und wenn man dann bei den zuständigen Organen angezeigt wird, weil diese meinungsäußerung nicht ins linke Konzept passt dann führt das in der Regel zur Einstellung des Verfahrens, aber…
    – durch die Eröffnung des Ermittlungsverfahrens inkl der Bekanntmachung wird Druck aufgebaut.
    – Die private Existenz wird bedroht durch Überfälle, Sachbeschädigung
    – Die wirtschaftliche Existenz wird bedroht durch Denunzierung beim Arbeitgeber oder Auftraggeber
    – Es erfolgt eine öffentliche Diffamierungsaktion bei der man ins Lächerliche gezogen wird oder als ernste Bedruhung dargestellt wird.
    3 diese Maßnahmen werden von Leuten ausgeführt, die hier keinerlei Rückendeckung durch ein Gesetz haben, sondern dies frei nach Lust und Laune machen können.

    Aber formal darf man natürlich sagen, was man will…
    Selbst die Inquisition oder in der Zeit der Hexenverfolgung hatten die Verfolger mehr Regeln zu beachten…

  4. klar haben viele Menschen seit 2015 Angst,offen und frei ihre Meinung zu sagen..
    Was vor 2015 noch als selbstverständlich galt,nämlich seine Meinung offen sagen zu können,ist nach 2015
    nicht mehr so,da man seine Existenz verlieren kann,oder sonstige Konsequenzen zu befürchten hat,oder gleich als Nazi abgestempelt wird..
    Wer heutzutage z.B. das öffentlich sagt,was Helmut Schmidt und andere frühere Politiker äußerten,wird als Nazi beschimpft..
    Fazit:wie in totalitären Staaten,wo es stets eine fehlgeleitete Politik gab,wird in Deutschland seit 2015 keine
    offene Kritik mehr geduldet,da diese Politiker wissen,dass diese gesetzlos handelten und immer noch handeln und das Volk zum schweigen bringen will.
    Wie in kommunistischen Staaten entpuppen sich die sogenannten Leitmedien als willige Helfer dieser
    Polit-Eliten der Altparteien und berichten daher nicht mehr unabhängig,sondern spielen sich als politische Aktivisten auf..
    Diese Art der totalitären Politik unter einem demokratischen Deckmantel geht nur so lange gut,wie sich die Mehrheit der Bürger weiterhin anlügen lassen,oder vor lauter Angst überhaupt nichts mehr sagen!

  5. @ pro afd fan 19. August 2019 at 13:37

    In Merkels Politik ist alles so geplant. Pure Absicht steckt dahinter. Nur kommt ihr die AFD dazwischen.

  6. AKKs Attacke auf Maaßen dürfte die Sachsen-CDU 2% kosten.
    Damit würde die AfD dann in Dresden wie in Potsdam den Landtagspräsidenten stellen.

  7. 87% der Menschen in Mitteldeutschland wissen, dass sie von Merkel und Entourage verkohlt werden …

    87% der Menschen im Westen halten die Mitteldeutschen dafür für dumm …

    Fragt sich, wo die Menschen sitzen, die denken können

    p.s. im Übrigen bin ich für die Wiedererrichtung der Mauer, nur dieses mal die Sperrichtung anders herum

  8. Danke Ostdeutschland! Bitte eine Wiederholung von 1989 in 2019! Diesmal kein Mauerfall sondern Merkelfall!!! Deutschland wird sich ändern und ich freu mich drauf!

  9. @ andere Meinung 19. August 2019 at 14:17

    Merkels Helfer müssen genauso verschwinden. Ohne Medien und ÖR wäre AM längt weg.

  10. Nur ein System, welches sich selber schützen muss,
    die Nähe zum Bürger verloren hat,und den Dialog scheut,
    weil es der Wahrheit entspricht,was Kritiker,anbringen,
    braucht diese Unterdrückungs Maßnahmen.
    Aber wie wir alles wissen, es ist ja nicht nur die Politik,
    es sind vor allem die,von der SPD gekauften Medien,und
    die Politik,in den Zwangsgebührensendern,die das Merkelsystem,
    mit stützen, mir ihren Lügen und Halbwahrheiten, und all die willigen
    Helfer,bis in den Zentralrat der Juden,die der AfD,irgendetwas Völkisches andichten.
    Das ist so infam und verlogen, da kann man nur ausspucken !

  11. Das erinnert an den Millionen-Betrugs-Fall mit dem Vorzeige-Migranten Mohamed Abou-Taam: http://www.pi-news.net/2019/07/niedersachsen-mp-weil-lobte-ex-asb-chef-der-10-mio-veruntreut-haben-soll/

    Mal sehen, wer hier dahintersteckt!

    .
    „Kosten abgerechnet, die nicht entstanden waren

    Krankenkassen um Millionen erleichtert: Arbeiter-Samariter-Bund räumt Betrug ein“

    https://www.focus.de/finanzen/versicherungen/krankenversicherung/kosten-abgerechnet-die-nicht-entstanden-waren-krankenkassen-um-millionen-erleichtert-arbeiter-samariter-bund-raeumt-betrug-ein_id_11046555.html

  12. Es spielen auch Zwänge eine große Rolle, denn man wird gezwungen die GEZ-Gebühr zu zahlen auch wenn man kein Fernsehgerät besitzt und den Schwachsinn der Systemmedien nicht anschauen möchte! Selbst Gerichte scheinen manipuliert wenn man sich die Rechtsprechung in Merkelland anschaut.

  13. @ schrottmacher 19. August 2019 at 13:39
    ———
    Aber gegen Kontokündigungen ist man auch vor Gericht machtlos (Vertragsfreiheit) und muss immer neu betteln, wo man ein Konto kriegt. Jetzt kommt mir nicht mit „Konto für jederman“; die lassen einen kreiseln bis man nicht mehr kann.
    Es ist wie bei einer verboteten Demo; was nützt es, hinterher beim Verwaltungsgericht Recht zu kriegen? NICHTS. Denn die Demo ist nun Geschichte. So machen die es immer weiter und immer wieder, weil sie keine Geldstrafen dafür zahlen müssen. Frechheit siegt; Unrecht siegt.
    Späteres Recht kriegen ist wie Klopapier.

  14. schrottmacher 19. August 2019 at 13:39

    – Die private Existenz wird bedroht durch Überfälle, Sachbeschädigung
    – Die wirtschaftliche Existenz wird bedroht durch Denunzierung beim Arbeitgeber oder Auftraggeber
    – Es erfolgt eine öffentliche Diffamierungsaktion bei der man ins Lächerliche gezogen wird oder als ernste Bedruhung dargestellt wird.
    3 diese Maßnahmen werden von Leuten ausgeführt, die hier keinerlei Rückendeckung durch ein Gesetz haben, sondern dies frei nach Lust und Laune machen können.

    Warum funktioniert das so gut?

    Weil die meisten sich dem Druck beugen! Mit den wenigen verbleibenden können sie es machen.

    Was wird ein Arbeitgeber wohl denken, wenn jeden Tag eine neue Denunziation ins Haus bekommt? Er wird das nicht mehr ernstnehmen!

    Wir müssen also nur alle zusammen wieder den Mund aufmachen und sagen was Sache ist. Und das in der Sprache von früher. Die Linken werden dann noch einmal groß hyperventilieren, und wir lachen dann nur noch über sie.

  15. Metaspawn 19. August 2019 at 13:28

    “ Trump hat recht und zum Glück kein Sprechverbot wenn er sagt, dass Merkel Deutschland zerstört.“

    YT-Kanal „Der Konservative“: Die Stasi lebt!

    Die Stasi aktuell im Krieg gegen Deutschland.

    An der Theorie des deutschstämmigen US-Pollitologen Jason Muller ist was dran.

    Krieg gegen Deutschland, Teil II: Der Feind im eigenen Haus. (Tipp. Auch Teil „Deutschland I) in der rechten Vorschlagliste anschauen)
    https://vimeo.com/354499645

    Einsatzkommandos an der unsichtbaren Front: Terror- und Sabotagevorbereitungen des MfS gegen die Bundesrepublik Deutschland
    https://www.amazon.de/Einsatzkommandos-unsichtbaren-Front-Sabotagevorbereitungen-Bundesbeauftragten-ebook/dp/B01J5UWK1C/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=auerbach+einsatzkommandos&qid=1566218713&s=gateway&sr=8-1

  16. Haremhab 19. August 2019 at 14:46

    Homosexuelle Geflüchtete finden mehr Hilfe

    Darunter sind viele, die sich als schwul ausgeben, und gleichzeitig Frauen vergewaltigen.

  17. Denk- und Sprechverbote? Wo?

    Ich darf doch denken, dass Frau Merkel die klügste Kanzlerin ist, die wir jemals hatten und dass ihre großartige Nachfolgerin Frau Annegret Kramp-Karrenbauer die schönste Frau seit Sophia Loren ist. Wer will mich daran hindern?

    Und selbstverständlich darf ich laut aussprechen, dass der Individualverkehr längst verboten gehört, damit die Eisbären ihren Nachwuchs wieder auf den Eisschollen pampern können.

    Und wer bitte hindert mich daran zusagen, dass Salvini ein Unmensch ist, weil er die ertrinkende Neger nicht retten will?

    Und wenn ich dafür zu recht gerügt werde, wenn ich sage, dass die Kriminalität unter den Ausländern ein klein wenig höher ist, dann ist das natürlich nur wegen der Verbreitung falscher Nachrichten.

  18. lorbas 19. August 2019 at 13:29

    Wahlkampf der SPD in Sachsen: SPD-Spitzenkandidat Martin Dulig heizt die Menge auf dem Marktplatz in Limbach-Oberfrohna an; tosender Beifall schallt durch die sächsische Stadt, Dulig erhält Standing Ovations – mehrfach erhebt sich das Publikum, um der SPD stehend Respekt zu zollen. Wie ein Popstar wird Genosse Dulig von den Menschenmassen gefeiert, die genug von der Hetze der AfD haben. Fakt ist: Mit smarten und sympathischen Politstars wie Ralf Stegner, Andrea Nahles, Sawsan Chebli, Karl Lauterbach und Heiko Maas hilft die Bundes-SPD den Landesverbänden enorm.

    https://www.facebook.com/ZusammenGegenIntoleranz/

    So erbärmlich klang jeder Huldigungserguß an die SED. Vom kleinsten Journalismus-Kader in der Provinz bis nach Ostberlin.

    Jämmerlicher Versuch. Aus dem „Wörterbuch der sozialistischen Journalistik“, Standardwerk des Roten Klosters Leipzig, in dem die SED ihre Agitpropniks heranzog (samt der für dem ML-typischen, bürokratischen, gestelzten Bandwurmsatzmonster), „J“ wie Journalismus, Seite 113:

    Journalismus

    Ausgeprägt klassenmäßig bestimmte Institution des politischen Oberbaus der Gesellschaft, zugleich geistig-praktische politische Tätigkeit der periodischen und öffentlichen Verbreitung politisch aktueller Information und Argumentation.

    Der J. stellt jene Massenkommunikation her, derer die Gesellschaft oder die sozialen Klassen bedürfen, um unter den Bedingungen hochentwickelter und universeller gesellschaftlicher Beziehungen, raschen Entwicklungstempos der Gesellschaft sowie der Einbeziehung großer Massen in die Klassenauseinandersetzung bzw. in die Gestaltung der gesellschaftliehen Verhältnisse entsprechend dem jeweiligen Klasseninteresse das gesellschaftliche Verhalten der Massen und den ideologischen Klassenkampf zu lenken und zu organisieren. Zur Realisierung seiner Überbaufunktion bedient sich der J. bestimmter Bereiche der materiell-technischen Basis der Gesellschaft wie Verlage, Druck- und Vertriebseinrichtungen, Sende- und Übertragungseinrichtungen.

    Die Wirksamkeit des J. als politisches Kampf- und Machtinstrument wird in der Regel auch politisch durch seine Bindung an die politischen Organisationen bzw. die politisch führenden
    Kräfte der jeweiligen Klasse und ökonomisch durch deren Eigentum an den Massenmedien gewährleistet.

    Die politisch-ideologische Funktion des J. findet ihren Ausdruck in einigen Eigenschaften journalistischer Information und Argumentation, wie Aktualität, Publizität, Operativität und Kontinuität, die in ihrer Einheit deren Spezifik ausmachen; sie äußert sich in für den J. wesentlichen Methoden
    und Darstellungen, Strukturen, Genres, Darstellungen, Gestaltungsmitteln und bestimmten Prinzipien des Sprachstils. (…)

    http://pressegeschichte.docupedia.de/images/c/ce/Das_W%C3%B6rterbuch_der_sozialistischen_Journalistik.pdf

    Die deutsche Staatspresse, der Staatsfunk mit seiner zwangssteuerfinanzierten, fast kompletten Durchdringung ist dort fast wieder angelangt. Die großen deutschen überregionalen Tageszeitungen (besonders bitter: FAZ und Welt) haben schon lange kapituliert. Die freien Medien, in denen Journalismus was ganz anderes bedeutet (eben nicht staatlicher Klassenkampf mit ML-Bewußsein und Schönreden von Regierungspressemitteilungen), sind mehrheitlich im Netz. PI, Achse, Tichy und viele andere mehr.

    Die letzten gedruckten Lichtblicke sind innerdeutsch z.B. die PAZ, die Junge Freiheit und der tapfere kleine Rundblick Unna.

  19. Was soll immer das Gerede von der Filterblase und dass die sich von den Menschen entfernt hätten. Die wissen genau was los ist und darauf sind auch deren Strategien zum ausbeuterischen Machterhalt aufgebaut. Die benutzen doch ganz gezielt den Verfassungsschutz und die Antifa gegen die AfD usw.
    Es mag ja sein, dass Elfie Handrick in einer Filterblase lebt. Aber Merkel et al ziehen ihr Programm voll bewußt, skrupellos und kaltblütig durch. Wieso muß man diese Kreaturen denn immer als unzurechnungsfähig entschuldigen?

  20. ghazawat 19. August 2019 at 15:10

    Denk- und Sprechverbote? Wo? (…)

    :)))

    Gab mal einen Witz in den 80ern. Ein Amerikaner und ein Russe unterhalten sich.

    Amerikaner: „Wir haben Demokratie. Ich kann mich vor das Weiße Haus stellen und ‚Nieder mit Amerika!‘ brüllen.“
    Russe: „Das kann ich vor dem Kreml auch.“

  21. Die Sachsen sind durch den Kommunismus stärker geworden. Sie haben ihre Identität zurückgewonnen. Der katholische Einfluß ist wieder eliminiert worden. Vor die Zeit Karls des angeblich Großen.

    Die Bayern können das nur neidisch hinterherblicken. Ein Tassilo ist Söder nicht….

  22. Unglaublich!

    Orban heute in Ungarn:

    „Die Bundeskanzlerin genießt die Wertschätzung der ungarischen Nation“

    Erst wählt er Uschi VdL und Lagarde, jetzt das!! Wie viel Geld ist geflossen??

  23. juegen.neumann 19. August 2019 at 15:44

    Unglaublich!

    Orban heute in Ungarn:

    „Die Bundeskanzlerin genießt die Wertschätzung der ungarischen Nation“

    Erst wählt er Uschi VdL und Lagarde, jetzt das!! Wie viel Geld ist geflossen??
    ———————

    Sehr geehrter Herr Steinadler/Pillmann

    Orban ist Balkan. Er war auch gegen den Brexit. Alles was Geld bringt, ist ihm willkommen. Er würde auch die AfD bis aufs Messer bekämpfen…..

  24. Onkel Dagobert 19. August 2019 at 15:39

    Der katholische Einfluß ist wieder eliminiert worden.

    So ist es. Wir müssen wieder zu den alten katholischen Werten zurückkehren. Nur das kann uns vor Grünen und Kommunisten schützen.

  25. ghazawat 15:10

    Neger = traumatisierter Geflüchteter/Schutzsuchender

    Es gibt keine Ausländer, nur schon länger hier Lebende und Mensch_Innen mit Migrationshintergrund.

  26. A. Gauland | Afrika wächst in 12 Tagen um 1 Million!

    Irgendwie muss man den brain drain nach Deutschland ausgleichen…

  27. Shalom!
    Habe mal ein bisschen recherchiert, WER die „Wähler der AfD“ so sind. Aus Sicht der deutschen Einheitsmedien…
    Die Spanne reicht von 2015 bis 2018. Weiter nicht.
    „Es sind Abgehängte im Osten…“; „Von der Politik Missverstandene…“; „- und jetzt kommt’s:
    „Es ist die Unterschicht!…“. Quelle erspar‘ ich mir.
    Lediglich eine Seite meiner Recherche sprach an, das es sich zu „… einem hohen Anteil um ‚besser Verdienende, Beamte (!, m.A.) Handwerker und Akademiker (!, m.A.) sowie Facharbeiter handelt…“
    Zitate Ende.
    Und nun frage ich mich, der keine Ahnung hat- und auch nicht zu haben braucht:
    WER, bitte, wählt Grün, SPD oder die „Versprecher“ der CDU, wie einen Kretschmer?
    Obige Aufgezählte kommen ja eigentlich gar nicht mehr vor …
    Ein Robert Habeck, vaterlandsloser Geselle mit einem Pille- Palle- Studium; eine „Bundestagsvizepräsidentin“ ohne Berufsabschluss, Studienabbrecher ohne jeglichen Bezug zu tätiger Arbeit; SPD- Schranzen nicht ausgenommen; Lügner und Schwindler a la Pöbel- Ralle und erst recht ein Maddin Schulz; CDU- Verantwortliche, die erst Polizeistellen rigoros abbauen und anschließend „1000 neue Polizisten“ fordern.
    Könnte das beliebig fortsetzen und ganze Spalten füllen ….

    Und dann wundert „man“ sich über einen bodenständigen, vernünftig argumentierenden AfD- Politiker wie einen Handwerksmeister Chrupalla, welcher „das Ohr an der Masse hat“???

    Was in meiner „alten Heimat“ abgeht gibt mir schon sehr zu denken…
    wundert mich aber wiederum auch nicht, weil ja bekannt ist, das „der deutsche Presserat“ Geldempfänger diverser Altparteien ist. Das weiß‘ sogar ich, der weit weg lebt …

    Shalom!

  28. Die linken, fangen an zu stinken !
    „Brandmauer gegen die AfD errichten“:
    Linke fordert klare Distanzierung der CDU von Maaßen !

  29. Allerspätestens sobald ein flächendeckender durchschnittlicher IQ auf dem Niveau einer Scheibe Toastbrot (also der LRG-Standard) erreicht ist, werden Denk- sowie Sprechverbote obsolet, denn: was nicht vorhanden ist (Denkfähigkeit) bedarf keiner Verbote mehr.

  30. @fichte8 19. August 2019 at 17:50
    „Die linken, fangen an zu stinken !
    „Brandmauer gegen die AfD errichten“:…“

    „Brandmauer“?
    Was diese „Brandmauern“ 1944 und 1945 in Dresden, Berlin, Hamburg und sonstwo genützt haben, weiß‘ man bedauerlicherweise ja …

    Soll’n „sie“ mal machen…

    Shalom!

  31. Nicht nur zwischen Strahlsund und Zwickau – in der ganzen ehemaligen BRD, heute Merkelland, herrscht die Meinungsdiktatur mit eiserner Hand.
    Und die macht weder vor Tagesschausprechnern Halt (wie Frau Eva Herman 2007 feststellen durfte), noch vor Politikern der CDU (Herr Maaßen) und schon mal gar nicht vor dem Souverän. Ein falsches Wort, einmal zu wenig und nicht deutlich genug distanziert, und schwupp ist man N*z*!
    Die Folgen sind ein Diffamieren mit Segen der Regentin, für Menschen mit eigenem Unternehmen der fast sichere Bankrott, für Angestellte der sichere Rauswurf. Wer kann, rettet sich ins Ausland, am besten in freie Länder wie Australien, USA, usw. Weit weg von Europa.
    Der Rest muss zusehen, dass er sich vor falschen Wortmeldungen hütet, denn schneller waren nicht mal die Hexen im Mittelalter auf dem Scheiterhaufen!
    Und da die Kleinsten inzwischen dank einer Gretel Thunfisch-Firma gut indoktriniert sind, ist selbst in Gegenwart der kleinen Bratzen Vorsicht geboten, denn auch diese petzen alles, was nicht Gretel-gerecht ist.
    Merkellands Bürger, die nicht dem Isl*m angehören, sind der Verfolgng ausgesetzt und vor Angst teils nur noch gelähmt. Vor allem die, die viel zu verlieren haben, Firmen, guten Ruf in der Businesswelt, usw.
    Glücklich sind da die, die nichts zu fürchten haben, weil sie selbstständig in einer Sparte sind, die nicht vom Ruf in Deutschland abhängig ist oder anonym genug Geld verdienen oder vom Staat leben und somit nicht aus Firmen gekündigt werden können. Hier gilt dann nur noch, aufzupassen, dass man nicht bei Nachbarn ein falsches Wort fallen lässt.
    Gott stehe uns bei! Möge der Ami bald kommen und uns befreien (mal wieder).

  32. Haremhab 19. August 2019 at 14:25

    Wer die Sprache kontrolliert, will über das Denken bestimmen. Bis zur totalen Kontrolle.

    Warum lassen wir unsere Sprache kontrollieren?

    Warum reden wir nicht einfach wieder so, wie es vor 1968 üblich war?

  33. Schroedinger 20. August 2019 at 05:26

    Genau! Ich werde mich auf keinen Fall dieser grünlinken Sprachpolizei beugen.

Comments are closed.