Von SARAH GOLDMANN | Im Grunde ist das ganze heute-Journal von vorne bis hinten beste Merkelsche Staats- bzw. Regierungs-Propaganda. Wie immer mit einer gehörigen Portion Anti-Trump und Pro-Obama, wenn es um die USA geht (0:40-0:55 min). Und wie immer mit einem mehr oder weniger großen Pflichtteil gegen die AfD. Am Sonntag war das mal wieder die volle Breitseite. Karl Eduard von Schnitzler und Josef Goebbels wären blass vor Neid geworden, angesichts der heutigen Möglichkeiten von Meinungs-Manipulation.

Marietta Slomka, in schwarzes Moralin gekleidet, haute die Karten auf den Tisch (ab Minute 3:16). Den äußeren Anlass bzw. Rahmen für die ZDF-Hetze bildete der Jahrestag der ersten Tagung des deutschen Nachkriegsparlamentes in Bonn im Jahre 1949. Geht da was gegen die AfD? Und wie, O-Ton Slomka:

„In Berlin stand heute ein Jubilar im Mittelpunkt, der Bundestag feiert seinen 70. Am 7. September 1949 wurde die erste Bundestagssitzung in Bonn abgehalten. In einem Parlament, das besser gegen die Feinde der Demokratie geschützt werden sollte als sein Weimarer Vorgänger. Wie wenig selbstverständlich dieser stabile Parlamentarismus ist, ist aktuell ja sehr viel spürbarer als in vergangenen Jahrzehnten. Angesichts populistischer Strömungen, die nicht nur den Wert von Parlamenten in Frage stellen. Dazu gleich ein Gespräch mit Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble. Doch zunächst ein Bericht von Florian Neuhann.“

Ein Vorbericht, dem „zunächst“ und „gleich“ erst einmal etwas anderes folgen soll. Das war jetzt – was? Es ist der Rahmen, der Kontext für das, was Slomkas Kollege gleich berichten wird. Der Zuschauer soll im Hinterkopf haben, dass es „aktuell“ „Strömungen“ gibt, die den Wert des Parlamentarismus in Frage stellen. Und wer ist das? Die Linke, die Gesetze nur akzeptiert, wenn sie ihr in den Kram passen (ab 1:55)? Die den Anspruch auf eine außerstaatliche Schlägertruppe erhebt, die SAntifa, die nicht Gesetzen unterliegt, sondern linke Positionen „durchsetzen“ soll? Slomka sagt nicht, wer da „nicht nur den Wert von Parlamenten“ in Frage stellt und darüber hinaus offensichtlich noch mehr. Was da Schlimmeres geplant wird, vor allem durch wen, wird vorerst der durch das ZDF geschulten Phantasie des Zuschauers überlassen.

Dann kommt der Bericht von Florian Neuhann. Neuhann fährt einen Topos auf, der von Linken gerne genutzt wird, genutzt durchaus im Sinne von „ausgenutzt“: Verfolgte der Nazi-Diktatur, idealerweise ehemalige KZ-Insassen, kehren als alte Menschen nach Deutschland zurück, um das gnadenlose Unrecht aufzuarbeiten, das ihnen hier widerfahren ist, um so mit ihrer Vergangenheit abzuschließen. Wenn sie dann Vorträge halten oder über ihre Erfahrungen berichten, ist ihnen Aufmerksamkeit und Respekt sicher. Zu Recht. Von denen gibt es allerdings nicht mehr viele, die man jetzt so gut gebrauchen könnte im Kampf gegen…

Doch es gibt eine andere Möglichkeit, erfunden hat sie Florian Neuhann: Wenn man die gewünschten Opfer schon nicht mehr kriegen kann, dann kann man sie zumindest  inszenieren. Und das tat Neuhann: Eine ältere Dame kehrt nach Jahrzehnten aus Amerika nach Deutschland zurück, in Begleitung ihres amerikanischen Mannes. Mit zittriger Stimme und einem durch das Alter bedingten schon etwas unsicheren Gang geht sie in den Reichstag, in den sie als Ehrengast eingeladen wurde. Ihr Statement (04:39 min), als sie das Auto verlässt, zeigt, wer in der Anmoderation von Slomka gemeint war und weswegen sie vom ZDF begleitet wurde:

„Ich hoffe nur, dass AfD nicht schafft [?]. Ick möchte nicht wieder Hitler-Zeiten erleben.“

Nur: Viel „Hitler-Zeiten“ hat sie nicht gerade erlebt. Mareile Van der Wyst wurde im September 1944 im Luftschutzbunker des Reichstages geboren, so legt es der Bericht nahe, hat also die Nazizeit nur als Säugling „erlebt“, bewusst überhaupt nicht. Es gibt sicher viele, die wie sie in dieser Zeit geboren wurden, und nicht mehr über sie sagen können als jene, die sie aus den Geschichtsbüchern kennen. Es sei denn, man inszeniert sie im deutschen Propagandafernsehen, wie in diesem Beispiel gezeigt. Die Aussage von Van der Wyst bekommt so den gewünschten Spin des Nazi-Opfers und dient als Aufhänger für die nächsten Fragestellungen, die mit dem ursprünglichen „Aufmacher“, dem „Jubilar Bundestag“ nicht mehr viel zu tun haben, sondern sich weiter der Hetze gegen die AfD widmen.

Neuhann: „Wie umgehen mit einer AfD, die immer radikaler und immer erfolgreicher wird?“

Die Antwort erfolgt von einer, die als Bundestagspräsidentin Recht gebeugt hat, indem sie z.B. wider besseres Wissen die nicht gegebene Beschlussfähigkeit des Bundestages kraft ihrer Macht feststellte und eine illegale Abstimmung so „zu Recht“ bog.

Gerade diese Claudia Roth will „deutlich […] machen, was eine starke, eine bunte Demokratie und ein Rechtsstaat bedeutet.“

Und Neuhann warnt anschließend, neben den anderen Vertretern der Nationalen Front, dass die AfD in der anstehenden Generaldebatte die „Gelegenheit zur Provokation“ erhalte und dass sich die Demokratie jetzt „gerade besonders bewähren“ müsse. Hier hat der ZDF-Propagandist Johann Neuhann, ohne es allerdings zu verstehen, sogar Recht.

 

image_pdfimage_print

 

96 KOMMENTARE

  1. Die hat doch geheiratet. Kann SLUMka nicht endlich mal ein Kind kriegen und danach in die endlose Babypause abtauchen? Goebbels und Sudel-Ede hatten nichts gemeinsam. Ein total anderer Sprachstil und Sudel war unfreiwillig komisch, besonders in den letzten Jahren der „DDR“. Goebbels hingegen war nicht lustig…

  2. Zu viele Deutsche fallen noch auf diese Hetze und Propaganda rein!

    INSA-Umfrage vom 9. September 2019:

    Union: 27%; Grüne: 22%; AfD: 15,5%; SPD: 13,5%; FDP: 8%; Linke: 7%

  3. Schaut man sich die linksgrünen Propaganda-Gesichter wie Slomka an, muss man zumindest feststellen, dass sie vor lauter Hass auf die AfD gar nicht mehr normal gucken können. Hass und Geifer entstellt offenbar dauerhaft und irreversibel die Gesichtszüge, insofern bekommen sie bereits eine Teilstrafe.
    Alles nur noch verbissene, entstellte Visagen denen der Hass schon auf Stirn tätowiert ist. Außerdem wirkt ihre Propaganda immer weniger, da sie massiv überziehen müssen und irgendwann der Dümmste merkt, dass da was nicht stimmt. Ich freue mich schon jetzt auf die kommende Rezession, da bekommen alle die Packung, die sie sich verdient haben.

  4. gonger 9. September 2019 at 20:30

    Die hat doch geheiratet. Kann SLUMka nicht endlich mal ein Kind kriegen und danach in die endlose Babypause abtauchen?
    —————————–
    Lieber nicht. Solche Geigen (es ist ja nicht die Einzige, D ist voll davon) sollten sich aus dem Genpool verabschieden.

  5. Die Gegenwart geistiger Nullen (z.B. die gute alte Slomka) …

    ist den Möntschen in Doischebums ein unvergleichliches Vergnügen …

    … denn Rasseweib bleibt Rasseweib !

  6. Marie-Belen 9. September 2019 at 20:33
    Zu viele Deutsche fallen noch auf diese Hetze und Propaganda rein!

    INSA-Umfrage vom 9. September 2019:

    Union: 27%; Grüne: 22%; AfD: 15,5%; SPD: 13,5%; FDP: 8%; Linke: 7%

    Wir rollen das Feld von hinten auf.
    🙂

  7. Vielen Dank Sarah Goldmann für diese intelligente und lesenswerte Analyse einer (exemplarischen) Heute-„Nachrichtensendung“. Bei praktisch jeder Sendung von heute oder entsprechend ARD kann man diesen „Subtext“ entdecken. Meistens ist er irgendwie „versteckt“ in Redewendungen oder Mutmaßungen und anderem. Alles läuft natürlich immer unter dem penetranten vorgetragenen Titel „Einordnen und gewichten“.

  8. Aufstellung der deutschen „Mannschaft“ heute gegen die Nordiren:

    Neuer, Süle, Ginther, Klostermann, Halstenberg, Kroos, Kimmich, Reus, Brandt, Werner = 10 Deutsche.
    Mit Gnabry steht nur 1 Neger im Team.

    Wenn der Trainer Löw nicht einer der abartigsten Systemgünstlinge und Merkel-Knechte wäre, könnte man glatt wieder mit der Mannschaft mitfiebern.

    Aber immerhin ist es heute keine ****** wie bei der WM letztes Jahr!

  9. Dieser Moment….

    …wenn ausgerechnet die taz über das Fernsehen im Paradies des grossen sozialistischen Gesinnungsgenossen Kim Jong Un lamentiert.

    Was das Fernsehen in Nordkorea mit dem Artikel über unser Fernsehen aus unseren Öffentlich-Rechtlichen Fernsehzentralen zu tun hat?

    Lesen Sie selbst…

    PEKING taz | Wer es gewohnt ist, nach einem anstrengenden Arbeitstag die abendlichen Nachrichten für ein kurzes Nickerchen zu nutzen, der sollte auf keinen Nordkoreas Staatssender einschalten. Denn die Sprecherinnen tragen die Nachrichten nicht nur einfach vor. Sie werden ausgeschrien.

    Mit bösem Blick und in schimpfendem Tonfall verkündete etwa in diesen Tagen die Sprecherin der 19-Uhr-Nachrichten, dass „die Führung der Demokratischen Volksrepublik Korea sich von den Tiraden der Imperialisten nicht einschüchtern lassen“ werde. Bis zum bitteren Ende werde Nordkorea die USA und Südkorea bekämpfen.
    (…

    Weiter hier:
    https://taz.de/Fernsehen-in-Nordkorea/!5069480/

    Obwohl unsere Sprecherinnen und Sprecher mentalitätsbedingt leidenschaftsloser berichten, schimpfen und sich entrüsten, kommen einem die Beschreibungen der taz trotzdem irgendwie bekannt vor, so, als ob man das irgendwo schonmal gesehen hätte.
    Und spätestens wenn die Sprache auf „Tante Ri“ kommt, erinnert man sich unwillkürlich an Klaus Klebers Tränendrüsendrückerei.

  10. Wollte etwas Anderes schreiben aber habe es wieder gelöscht: Bin es leid, mich über die „neutralen“ Medien auszulassen.

    Wünsche dafür einen schönen Abend und morgen wieder fleissig zur Arbeit gehen, damit der Wahnsinn am Laufen gehalten werden kann. 🙂

  11. Marionetta Islomka:

    Am 7. September 1949 wurde die erste Bundestagssitzung in Bonn abgehalten. In einem Parlament, das besser gegen die Feinde der Demokratie geschützt werden sollte als sein Weimarer Vorgänger. Wie wenig selbstverständlich dieser stabile Parlamentarismus ist, ist aktuell ja sehr viel spürbarer als in vergangenen Jahrzehnten.

    Wie wahr !
    Aber anders als die Marionette meint.

    Und was die Warze betrifft:
    Die hat weder Demokratie noch Rechtsstaat begriffen, und des Grundgesetzes erwies sie sich bereits mehrfach unkundig. So ist das eben, wenn man als fette Made sich an die Existenz im Speck gewähnt hat …

  12. Kreuzritter HH 9. September 2019 at 20:54

    „Aber immerhin ist es heute keine ****** wie bei der WM letztes Jahr!“

    Mein Beitrag wurde von PI zensiert. Das sit mir ja noch nie passiert. Dabei habe ich nur gängige Begriffe verwendet. Was ist hier plötzlich los? Verstärkte Beobachtung durch das BfV?

  13. Slomka ist eine Medienhure wie Reschke, Hayali, Schausten und Hassel.

    Sie alle vereint der Hass auf sich selbst. Und sie sind MOF’s – Menschen ohne Freunde

  14. nicht die mama 9. September 2019 at 20:54

    Dieser Moment….

    …wenn ausgerechnet die taz über das Fernsehen im Paradies des grossen sozialistischen Gesinnungsgenossen Kim Jong Un lamentiert.
    —————————-
    Vor einiger Zeit hatte ich geschrieben:
    Kim Jong Un sieht sich deutsches ÖR Fernsehen an, um sich Anregungen zu holen, was man in seinem TV-Programm noch besser machen könnte.

  15. nicht die mama 9. September 2019 at 20:54
    Dieser Moment….
    …wenn ausgerechnet die taz über das Fernsehen im Paradies des grossen sozialistischen Gesinnungsgenossen Kim Jong Un lamentiert.

    Einspruch! Die taz ist schon lange nicht mehr Gesinnungsgenosse, sondern neoliberal-globalkapitalistisch orientiert.Nur – wie bei den Grünen – haben die Gewohnheitskonsumenten die 180°-Kehrtwende nicht mitbekommen.

    Übrigens, ohne Nordkorea oder sein TV zu beschönigen, wer Nordkorea-TV: Was Westliche Medien nicht zeigen gugelt, findet ein Video (schreckliche Schwarzweiß-Bildqualität), das – abgesehen von etwas wohl unvermeidlichem „Unser-Großer-Führer-Kim“-Propaganda-Geschwulst des Sprechers – doch auch überraschend präzise Einsichten über die westliche Welt liefert.

    Lohnt sich durchaus mal!
    Wer weiß, wieviel von dem stimmt, was unsere Medien da berichten.

  16. Die AfD sollte versuchen, über die EU-Schiene die Zwangsgebühren für das Öffentlich-Rechtliche Fernsehen zu Fall zu bringen.

    Im Vereinigten Königreich müssen Nicht-Nutzer der BBC inzwischen auch nicht mehr bezahlen.

  17. Kreuzritter HH 9. September 2019 at 20:54

    Aufstellung der deutschen „Mannschaft“ heute gegen die Nordiren:

    Neuer, Süle, Ginther, Klostermann, Halstenberg, Kroos, Kimmich, Reus, Brandt, Werner = 10 Deutsche.
    Mit Gnabry steht nur 1 Neger im Team.
    ———–
    Hoffentlich steht diesmal die Abwehr. ter Stegen statt Neuer!

  18. Das linksgrüne zwangsfinanzierte GEZ-TV ist nur noch zum Kotzen.
    Genauso wie die GroKo!
    Total versifft mit kommunistischen Schlampen!

    Wählt dieses Geschmeiß ab, wo immer es geht!

  19. Marie-Belen 9. September 2019 at 20:33

    Zu viele Deutsche fallen noch auf diese Hetze und Propaganda rein!

    INSA-Umfrage vom 9. September 2019:

    Union: 27%; Grüne: 22%; AfD: 15,5%; SPD: 13,5%; FDP: 8%; Linke: 7%

    Es geht doch aufwärts.

    Bei 20% kommt dann wieder irgendeine dumme Aktion von Meuthen, und es geht wieder runter.

  20. Positiv gesehen kann man mit solchen Videos die typische Mimik des Lügens studieren. Starre Gesichter, kein Lächeln, monotone Stimmlage. Ich muss sagen, dass ich mich jedesmal erschrecke, wenn ich GEZ-Propagandawerke bestaune. Seit der Hitlerzeit haben die Deutschen ernorme Fortschritte gemacht. Vielleicht erkennt das auch die senile US-Oma, wenn sie erst mal in ihren alten Heimat wieder angekommen ist?

  21. gonger 9. September 2019 at 21:15

    Hoffentlich steht diesmal die Abwehr. ter Stegen statt Neuer!

    ………..

    Dass sehr oft Neuer statt Ter Stegen aufgestellt wird, ist rational so erklärbar wie die Grenzöffnung unserer geliebten Kanzlerin. Wahrscheinlich würde der Fußballerdarsteller Özil auch noch in der Truppe spielen, hätte er es sich nicht selber verbockt. Auch wenn er bei Arsenal schon lange der running gag ist… oder genauer: nicht rennend, sondern sich seinen Stammplatz auf der Bank hart erkämpft hat. Wäre dem „Jogi“ sicher auch egal. Na so wie er überall „Talente“ sieht ist er nur mit unserer geliebten Kanzlerin vergleichbar.

  22. Viper 9. September 2019 at 21:04

    Kim Jong Un hat es wohl gelesen und das Fernsehen modernisiert.
    :mrgreen:
    https://www.youtube.com/watch?v=WnywgP7fBUE

    Aber Scherz beiseite…wenn man sich etwas mit Nordkoreas Staatssendungen befasst und berücksichtigt, dass ein effektives Propagandafernsehen natürlich auf die Mentalität der Zuseher zu Erziehenden zugeschnitten sein muss, fallen die Parallelen schon auf.

    Bei Kims Fernsehen spielen Kinder als Sympathieträger und Ideologieübermittler eine grosse Rolle. Wie bei Merkels Fernsehen auch, siehe nur die Hüpfkinder von FfF und die Klimagretel.

    Im Kim-Fernsehen vermitteln die Nachrichtensprecher „die richtigen“ Ansichten durch gezeigte Emotionen, wie Slomka, Kleber und Reschke im Merkelfernsehen.

    Im Kim-Fernsehen haben auch Trivialsendungen Politikbezug, wie im Merkelfernsehen beispielsweise bei den Tatort-Krimis.

    Bei uns gibt es zwar keine Berichte und Bilder über Truppenaufmärsche, dafür aber die entsprechenden und ebenso gefärbten Berichte über #wirsindmehr.

    Und mit Raketenstarts kann unsere Regierung ihr Fernsehen nicht protzen lassen, dafür aber mit geschönten und gefärbten Berichten über „Erfolge“ bei der Energiewende und der Flüchtiintegration.

    Alles eine Brühe.

  23. Beschämend in Europa, was die TV-Nachrichtensprecherinnen in D/, bei den ÖR für miesen Charakter haben, aber bei den Privaten Kanälen auch nicht besser, das sind die italienischen Moderatorinen nicht nur hübscher-sondern auch nicht so verlogen!

  24. nichtmehrindeutschland 21:34:
    Noch so ein Grottenkick in der 2.Halbzeit und Merkel’s Jogi hat sich von selber erledigt.
    Außer Julian Brandt ist da keiner gut. Einige haben offensichtlich das Fussballspielen verlernt.
    Die Nordiren kochen doch nun wirklich auch nur mit Wasser.
    Ich weiß wie es weitergeht:
    Erst einmal wird Interimstrainer Horst Hrubesch vom Golfplatz aus eingeflogen. Der kennt alle, weiß alles, kennt jedes Talent und kann sogar mit Frauen. Danach müssen sich Kloppo oder Nagelsmann erklären.

  25. Giraffe 9. September 2019 at 21:19
    Marie-Belen 9. September 2019 at 20:33

    Bei 20% kommt dann wieder irgendeine dumme Aktion von Meuthen, und es geht wieder runter.
    =================================================================

    Wie kann man allen Ernstes die mangelnde Akzeptanz der AfD ausgerechnet in der Person Meuthen ansiedeln ?

    Tatsächlich stehen für diese Defizite Namen wie Gauland, Höcke, Poggenburg, Gedeon, Maier bzw. deren abträgliche wie parteischädigende Entgleisungen. Und in diesem Punkt hatte und hat Petry einfach Recht. (Rechtfertigt nicht ihren feigen und verräterischen Austritt!) Es geht überhaupt nicht um deutlichste Inhalte; es geht um eine teilweise saudämliche Art aufzutreten und sich auszudrücken. Wie wenig Gespür (und Verstand ?) muß man besitzen, um dies nicht endlich zu kapieren ?

  26. Sorry, muss mal ganz dumm fragen: War heute keine Pegida in Dresden? Ich dachte, es ginge jetzt wieder im Wochen-Rhythmus weiter. Oder habe ich was verpennt? Und auf der Pegida-Facebook-Seite wird das Banner vom 7. Oktober angezeigt. Verstehe ich nicht. Heute ist der 9. September. Was ist da los?

  27. @ gonger 9. September 2019 at 21:40

    Hoffentlich ist die Flasche (Löw) bald weg. Warum wird der schlechteste Trainer der Erde dort genommen?

  28. Sehr geehrte PI-Anhänger,

    daß die Hauptnachrichtensendungen des Staatsfernsehens ungenügend Meldungen und zugehörige Kommentare (und sei es, daß diese nur aus einer hochgezogenen Augenbraue und einer unpassenden Betonung bestehen) trennen, ist vermutlich nur den naivsten Deutschen nicht bekannt.
    Daß das ZDF in dieser Hinsicht die ARD übertrumpft hat, ist vermutlich auch schon Allgemeinwissen.

    Und obwohl das alles den meisten Deutschen bekannt ist, weisen diese Nachrichtensendungen nach wie vor hohe Marktanteile auf.

    Marktanteile laut ARD* im Jahr 2018:
    Tagesschau………………..34,5%
    Tagesthemen/Das Erste…10,0%
    heute……………………….18,2%
    heute-journal……………..14,7%
    RTL aktuell………………..14,2%
    Sat.1 Nachrichten………….4,7%
    ProSieben Newstime……..3,6%

    PInews und die AfD müssen erreichen, daß das Gefühl hinsichtlich der Auswahl und der Vermittlung der Meldungen manipuliert zu werden, das vermutlich eine Mehrheit der Zuschauer beschleicht, zur Nutzung anderer Informationsquellen im Internet führt.

    Jeder von uns kann z. B. durch Weitergabe des Links zum kürzlich bei PInews besprochenen Artikel von Herrn Fleischhauer dazu beitragen, daß in seinem Umfeld mehr Menschen die verbliebene Achtung vor diesen Nachrichtensendungen endgültig verlieren.
    (Am besten den Link zum Focus-Artikel und nicht den zum PInews-Artikel weitergeben, da PInews bei Nicht-AfD-Wählern sicherlich keinen guten Ruf hat.)

    Jede Idee, wie man ARD und ZDF die Deutungshoheit über das Tagesgeschehen entreißen kann, sollte auf PInews bekannt gemacht werden.
    Gerade Personen, die älter als 60 Jahre sind, informieren sich leider überdurchschnittlich häufig im Fernsehen**. Und genau bei diesen Menschen lohnt es sich anzusetzen, da sie unterdurchschnittlich häufig die AfD wählen***.

    Nur wer die wahren Probleme Deutschlands kennt, wird ohne zu zögern AfD wählen.
    Und ohne einen hohen Stimmenanteil für die AfD gibt es keine Hoffnung auf eine grundlegende Veränderung.

    Beste Grüße
    GetGoing2
    ____

    *
    ard.de/home/die-ard/fakten/ard-mediendaten/Zuschauer_und_Marktanteile_der_Fernsehnachrichten/409020/index.html

    **
    research-results.de/fachartikel/2019/ausgabe-1/generationen-analyse-zur-nutzung-von-informationsquellen.html

    ***
    zeit.de/politik/deutschland/2019-09/waehler-ostdeutschland-analyse-alter-geschlecht-beruf-schulabschluss-religion

  29. Schäuble ist einer der größten Rechtsbrecher dieses Landes. Er kommt gleich nach Merkel. Ein Mann ohne Scham, der gleich noch seine Brut auf Kosten des Steuerzahlers in Amt und Würden gehievt hat – ekelhaft!

  30. Kickl hat mal wieder gezeigt, wie man eine knallharte und kämpferische Rede hält, ohne in diejenigen Fettnäpfchen zu treten, in denen sich offenbar einige AfD-Dilettanten wohlfühlen. https://youtu.be/TM3zkhYiARI

    Überhaupt ist Kickl unter allen AfDlern und FPÖlern der einzige, der mutig („Mut zur Wahrheit“?) in jedem zweiten Satz den Willen erkennen läßt, einerseits die nationalen Grenzen zu schließen UND alle bisher eingedrungenen wieder außer Landes zu schaffen. Daher ist er auch zu Recht Sellners absolutes Vorbild in der FPÖ !

  31. Die Lizenzpresse hat nur eine Aufgabe: Die Interessen der Herrschenden Orligarchen zu vertreten.
    Und die wollen jetzt gerne CDU/CSU plus Grüne sehen.

    Hofreiter und Konsorten werden abgesägt und NATO-Özdemir kommt an die Spitze der Grünen.

    Dann klappt es auch wieder mit den „Fremde Länder Bombardieren“
    (siehe Belgrad Bombing für US-Stützpunkte)

  32. Ole Pederson 9. September 2019 at 21:14

    Ist ein langes Stück Film, das ich mir trotzdem mal ansehen werde, obwohl ich bereits nach knapp 10 Minuten und der Erwähnung Chomskys den Verdacht hege, dass es sich hierbei auch wieder nur um ein linkes Propagandavideo handelt, das vermitteln möchte, dass nur das Sozentum zum Heil führt und dass man den Globalismus nicht abschaffen kann, ohne den Sozialismus einzuführen.

    Was in meinen Augen natürlich Quatsch ist, selbstverständlich kann man den Globalismus abschaffen bzw. als Volk oder Regierung aus seinem Herrschaftsbereich entfernen, ohne sich die Fesseln des Sozentums anlegen zu müssen.

  33. @ Rolf Ziegler 9. September 2019 at 21:58

    Kickl hat es leichter. Hier sind Presse, Medien, Gewerkschaften, Kirchen, Altparteien, Gutmenschen usw. gegen die AFD. Es gab Angriffe auf AFD-Politiker, Anschläge auf Häuser und Autos. Sogar Sprengstoffanschläge auf AFD-Büros wurden verübt. Sowas gibt es in AT nicht.

  34. Ole Pederson 9. September 2019 at 21:14

    Vermutlich hat niemand hier auch nur die allergeringste Vorstellung, wie es heute in Pjoeng-Jang aussieht. Wie es sich anhoert oder anfuehlt. Das kann man aber aendern.

    https://www.youtube.com/watch?v=Zc1WN6RkdjQ

    Miss Jin ist Klasse. Die Innenstaedte sind sauberer als die in Deutschland. Die Art von „Gaesten“, wie man sie in Deutschland kennt, findet man hier nicht.

    „Wie viele Touristen aus China habt ihr hier, Miss Jin?“

    „Zuviele“ antwortet Miss Jin.

  35. ARD, ZDF – durch die Bank weg systemtreue Verbrecher unter dem Deckmäntelchen „öffentlich-rechtlich“.

  36. gonger 9. September 2019 at 21:40

    Ich glaube, dass er Neuer drin lässt um reine Interessen des FC Bayern zu bedienen. Den Özil hat er deshalb so lange spielen lassen, weil er seinen Manager wohl persönlich sehr gut kannte. Das ist auch ein trauriges Bild des deutschen Fußballs. Die innere Zersetzung aufgrund rein finanzieller Partikulärinteressen. Überlege mir das Spiel vielleicht gar nicht anzuschauen. Klar Klopp würde kloppen.

  37. Na ja, der Neger hat ja noch einen reingemacht und Jogi seinen Merkel-Arxxxx gerettet aber das Spiel war insgesamt mittelmäßig. So wird das nix bei der EM. Die werden von den Spaniern förmlich überrannt in der Form!

  38. Ich find die Dummschwätzer von den Zwangsgebührensendern,
    einfach nur Geil.
    Die machen seit Jahren nichts anderes,als dieses Erfolglose AfD-Bashing,
    immer die gleiche Leier, solange denen nichts anderes einfällt,
    kann man sich getrost zurücklehnen.
    Aber Pssst,nicht weiter erzählen,sonst fahren die ne ganz andere Taktik,
    und ziehen dann alle die auf ihre Seite,die Mord,Vergewaltigung,Überfremdung,
    den Ausverkauf unserer Sozialsysteme, und Islamismus,bisher nicht mochten,
    kritisch waren, und eine eigene Meinung besitzen!

  39. „Im Grunde ist das ganze heute-Journal von vorne bis hinten beste Merkelsche Staats- bzw. Regierungs-Propaganda. Wie immer mit einer gehörigen Portion Anti-Trump und Pro-Obama, wenn es um die USA geht. Und wie immer mit einem mehr oder weniger großen Pflichtteil gegen die AfD. Am Sonntag war das mal wieder die volle Breitseite. Karl Eduard von Schnitzler und Josef Goebbels wären blass vor Neid geworden, angesichts der heutigen Möglichkeiten von Meinungs-Manipulation.“ (SARAH GOLDMANN)

    Völlig d´accord!
    In der aktuellen kamera des „Deutschen Fernsehfunks der DDR“ bestand die tendenziöse Berichterstattung vor allem aus einem beschönigenden Verlautbarungsjournalismus über sozialistische „Erfolge“ bei der Organisation des Mangels, aus diplomatischen Belanglosigkeiten und den ellenlangen Titeln der Funktionsträger: „Der Staatsratsvorsitzende der Deutschen Demokratischen Republik und Erster Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Genosse Erich Honecker, traf heute mit dem Generalsekretär der Partei der Arbeit des Kongo, dem Genossen Tschobobo zusammen, um keine der beiden befreundeten Seiten interessierende Themen zur Sprache zu bringen.“ Mit derlei Quitschiquatsch waren zwei Drittel der „Nachrichten“-Sendungen und Zeitungsmeldungen angefüllt.

    Die Hetze des Zonenregimes gegen die „Rechtskräfte in der BRD“, deren Rollen im Staatsfunk und der Regimepresse der DDR 2.0 nun der „Rechtspopulismus“ eingenommen hat, hielt sich insgesamt eher in Grenzen, war auch nicht so unappetitlich und moralistisch-manipulativ wie heute, wo die „Programverantwortlichen“ Beiträge und vor allem Bilder von Kriegsbeginn, NS-Vernichtungslagern und antisemitischen Kampagnen der NS-Zeit geschickt mit „Nachrichten über“ (besser: gegen) AfD, aber auch FPÖ, Lega oder FN usw. verbinden.
    Ein Schelm, wer Böses beim medial inszenierten Bösen denkt!

    Das, was in den DDR-Medien als Propaganda und Ideologie verbreitet wurde, war in der Regel deutlich zu erkennen, und wird heute durch das politisch-korrekte Neusprech („1984“!) der Slomkas, Klebers, Rakers, Reschkes, Hayalis, Gersters und Co. noch nicht einmal mehr als „Meinungsjournalismus“ bezeichnet, sondern als komplette „Nachricht“ voller manipulativer Adjektive und Begriffe verdealt („rechtspopulistisch“ bzw. „-extremistisch“; „Flüchtlinge“, die keine sind; „Klimaaktivisten“ für die infantil-naiven Berufsdemonstranten und ihre Dauerproteste; „Energiepolitik“, die keine ist usw. usf.)

    In zunehmendem Aus-Maas werden die „Nachrichten“ durch sogenannte „Reportagen“ scheinbar ange- bzw. „be-reichert“ oder komplett ersetzt, sogar im einstmaligen Nachrichten-Magazin SPEIGEL, die an Moral und Betroffenheit appellieren, um den Zuseher empfänglich zu machen für Maas-Nahmen, die von „Nullzinspolitik“ und „Eurorettung“ über ökoplanwirtschaftliche Verelendungsstrategien und rotgrüne De-Industrialisierungsprogramme bis hin zu ISlamisierung und kulturfremder Landnahme allesamt gegen seine Interessen gerichtet sind.
    Botschaft, „wer da nicht für ist, tötet auch Flüchtlingsbabys“ wie „die Petry oder die von Storch“ – oder ist gar „für Auschwitz“.
    Inzwischen werden greise und demente Überlebende des NS-Terrors nicht nur zu Statements gegen FPÖ, AfD usw. genötigt, sondern sogar frei erfunden, ebenso auch süße „Flüchtlingskinder“! Siehe Relotius, Claas, nach dem in einer lichteren Zukunft diese widerwärtige und manipulative Art von Agitprop-Journalismus benannt sein wird, vorausgesetzt, die Klebers & Reschkes kommen mit ihrem linksgrünen Faschismus, dem der ISlamische folgen wird, nicht durch!

    Zur Propaganda des Sozialismus und des Über-Staats äußerte sich der radikalliberale österreichische Nationalökonom Ludwig von Mises 1944 im US-amerikanischen Exil wie folgt: „Es wäre ein schwerer Mißgriff, zu glauben, daß die[se] Empfehlung von ökonomischen Studien darauf abzielt, eine Art andere Propaganda an die Stelle der Propaganda der verschiedenen Regierungen und Parteien zu setzen. Propaganda ist eines der schlimmsten Übel der Bürokratie und des Sozialismus. Propaganda ist immer die Propaganda von Lügen, Irrtümern und Aberglauben.
    Die Wahrheit benötigt keine Propaganda.

    Das Kennzeichen der Wahrheit ist, daß sie die richtige Darstellung der Wirklichkeit ist, d. h. eines Zustandes der Dinge, der – ob ihn nun irgendjemand erkennt oder nicht – ist und wirkt. Die Erkenntnis und das Aussprechen von Wahrheit ist als solches eine Verwerfung von allem, was unwahr ist. Sie gibt Leitung durch die bloße Tatsache, daß sie wahr ist.
    Lassen Sie daher die falschen Propheten weitermachen wie bisher. Versuchen Sie nicht, deren Politik nachzuahmen.
    Versuchen Sie nicht (so wie sie es halten), Leute mit abweichender Meinung zu ächten und zum Schweigen zu bringen. Lügner müssen immer die Wahrheit fürchten und werden daher dazu getrieben, das Aussprechen der Wahrheit zu unterdrücken.
    Die Verteidiger der Wahrheit hingegen setzen ihre Hoffnungen auf ihre eigene Richtigkeit. Wahrhaftigkeit fürchtet die Lügner nicht. Sie kann deren Konkurrenz standhalten.
    Die Propagandisten mögen fortfahren, ihre Fabeln zu verbreiten [sie reden heute von „Narrativen“!] und die Jugend zu indoktrinieren. Sie werden jämmerlich scheitern.“
    Ludwig von Mises, DIE BÜROKRATIE, Sankt Augustin 2013 (3. Auflage)

  40. Holt Kurz, der auf der Zielgraden ist, den seriösen Norbert Hofer UND Herrn Kickl ins Boot ?
    Wie macht sich Frau Bierlein? Netter Name 😉

  41. 0Slm2012 9. September 2019 at 23:03

    Vielen Dank für diese „Einordnung und Gewichtung“ durch einen offenbar „gelernten“ DDR-Bürger……………

  42. 0Slm2012 9. September 2019 at 23:03

    Ich bedanke mich ebenfalls. Ich war damals oft „drüben“, bedingt durch den Job meines Vaters, der in McPomm Feuerwehrleute (!!!) schulte : Also Einweisung der Wessi-Pumpen und mehr von DB/Ziegler/Bachert in den Ikarus, IFA und ich bei meiner Tante in der Villa in Stralsund unterkriechen durfte. Meine Tante war nicht FDGB-kontrolliert weil sie von den Russen vergewaltigt wurde.
    Stralsund : Am Startpunkt zu den Ostseeinseln .Einzige Bedingung war ‚Maul halten‘. Verhungert bin ich nie denn sonst würde ich hier nicht schreiben können.

  43. Selbsterklärend:

    Ehrungen und Auszeichnungen

    2009: Besondere Ehrung des Deutschen Volkshochschul-Verbandes beim Adolf-Grimme-Preis (gemeinsam mit Claus Kleber)

    2009: Radio Regenbogen Award – Auszeichnung als Medienfrau 2008[4]

    2012: Medienpreis für Sprachkultur der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in der Sparte Fernsehen; verliehen am 5. Mai[5]

    2012: Courage-Preis des Jahres 2012 – Besondere Ehrung des Courage-Komitees für soziales Engagement und jahrelange Unterstützung des Kinderhospiz‘ Bethel.

    2015: Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis des Jahres 2015[6]

    2017: Goldene Kamera in der Kategorie Beste Information für tagesthemen, heute-journal und RTL Aktuell (zusammen mit Caren Miosga und Peter Kloeppel)

    2018: Deutscher Fernsehpreis in der Kategorie Beste Moderation/Einzelleistung Information

    https://de.wikipedia.org/wiki/Marietta_Slomka

  44. 0Slm2012 9. September 2019 at 23:03

    Völlig d´accord!
    In der aktuellen kamera des „Deutschen Fernsehfunks der DDR“ bestand die tendenziöse Berichterstattung vor allem aus einem beschönigenden Verlautbarungsjournalismus über sozialistische „Erfolge“ bei der Organisation des Mangels, aus diplomatischen Belanglosigkeiten und den ellenlangen Titeln der Funktionsträger: „Der Staatsratsvorsitzende der Deutschen Demokratischen Republik und Erster Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Genosse Erich Honecker, traf heute mit dem Generalsekretär der Partei der Arbeit des Kongo, dem Genossen Tschobobo zusammen, um keine der beiden befreundeten Seiten interessierende Themen zur Sprache zu bringen.“ Mit derlei Quitschiquatsch waren zwei Drittel der „Nachrichten“-Sendungen und Zeitungsmeldungen angefüllt.

    In der „Aktuellen Kamera“ des ÖR Zwangsbezahlfernsehen und den anderen tendenziösen Hofberichterstattungssendungen wird die Inhaltliche Leere mit dem ständigen Zuschauer und Zuschauer_Innen, Wähler und Wähler_Innen, Bürger und Bürger_Innen und weiteren Quitschiquatsch Heissluftsprechblasen überbrückt.

  45. E berichteten die GEZ Medien zur Brandenburg Wahl nicht, wie es zu den 7,5 Milliarden für BER Flughafen kam und wer politisch versagte. Knapp 80 Milliarden kostete das eingestellte Mautsystem, erinnert sich jemand. SPD und CDU verstehen wirklich viel von Wirtschaft, ganz groß muss es sein, ganz lang dauern und ganz, ganz viel kosten, dann ist es Wirtschaft. Was sind schon 7 Milliarden für ein Land wie Brandenburg. Kann die AfD zusagen, noch mehr Geld zu verschwenden, stellt sie die nächste Regierung.

  46. Stefan Cel Mare 9. September 2019 at 22:30

    Dem Video nach ist es da schon recht schön und sehr gepflegt und dass es da keine Kopftreterrudel gibt, glaube ich auch aufs Wort.

    Nur leider weiss man halt nie bei geführten Touren, ob man nun nur das zu sehen bekommt, was man auch sehen soll, weils eben gut herschaut, während die unschönen Orte des Landes und das Versagen von Regierung und Sozialismus vor den Augen des Touristen verborgen bleiben soll.

    Man sollte es sich vielleicht wirklich mal selber anschauen, der blaue 123er Mercedes bei 5:27 im Video hats immerhin auch bis NK geschafft.

  47. OT
    Merkel hat ja für September „diffrupptive“ Veränderungen angekündigt und möchte liefern. Die CO2-Bepreisung ist das Zauberwort. Dafür wurde diese manipulative „Frau“ sogar emotional! Wer, wenn nicht wir, soll was verändern? Eine fratzenschneidende Wahnsinnige, die glaubt, Co2-Moleküle sehen zu können, wird als Steigbügelhalter für Bürger-Abzocke hergenommen. Geht es nicht noch ein bisschen schäbiger und verlogener?
    Besser als dieser WELT-Kommentar (von einem Leser natürlich) kann man es nicht zusammenfassen:
    „Wer,wenn nicht wir, schaffen es, eine CO2-Steuer einzuführen, gleichzeitig eine Maut für alle, ein Ölheizungsverbot, eine erhöhte Mehrwertsteuer auf Fleischprodukte, eine Sondersteuer für billige Flugtickets, Enteignung von Wohnungseigentum, ein Verbot für SUV, natürlich eine Vermögenssteuer , und natürlich Fahrverbote. Die deutschen Politiker der etablierten Parteien haben sich geradezu in einen Rausch von Verboten und Strafsteuern reingesteigert, wird Zeit das man Sie da wieder rausholt.“

  48. Stefan Cel Mare 9. September 2019 at 22:30

    Ole Pederson 9. September 2019 at 21:14

    Vermutlich hat niemand hier auch nur die allergeringste Vorstellung, wie es heute in Pjoeng-Jang aussieht. Wie es sich anhoert oder anfuehlt. Das kann man aber aendern.

    https://www.youtube.com/watch?v=Zc1WN6RkdjQ

    Miss Jin ist Klasse. Die Innenstaedte sind sauberer als die in Deutschland. Die Art von „Gaesten“, wie man sie in Deutschland kennt, findet man hier nicht.
    ———
    Das ist nicht Dein/Ihr Ernst. Was hindert Dich/Sie ‚rüberzumachen‘? Schöne asiatische Frauen in einem relativ freien Land gibt es auch in Thailand, Vietnam, Kambodscha.
    Jedoch in TH erwartet Dich aktuell der TM30-Horror, d.h. ich kann‘ nicht mal mehr im Haus meiner Ex pennen oder bei ihrer Schwester in BKK. Wie früher beim DDR-Blockwart. Hausbuch. Den nicht-funktionierenden, verseuchten Link will ich hier keinem zumuten.
    Mann, Mann, Mann was hier Einige schreiben…

  49. gonger 10. September 2019 at 01:25

    „Was hindert Dich/Sie ‚rüberzumachen‘?“

    Ganz einfach. Ich bin zu alt fuer den Scheiss.

    „Schöne asiatische Frauen ..“

    Um die geht’s aber gar nicht.

  50. nicht die mama 9. September 2019 at 23:56
    Stefan Cel Mare 9. September 2019 at 22:30

    „Nur leider weiss man halt nie bei geführten Touren, ob man nun nur das zu sehen bekommt, was man auch sehen soll, weils eben gut herschaut, während die unschönen Orte des Landes und das Versagen von Regierung und Sozialismus vor den Augen des Touristen verborgen bleiben soll.“

    Na jaaaa…

    Konzipiere mal eine Tour, die nur die schoenen Orte Bayerns zeigt.

    Wobei es eine Bedingung gibt: die Teilnehmer treffen mit dem Fernzug in Muenchen Hbf ein und warden dort mit dem Bus abgeholt.

    Schon daran wird es scheitern.

  51. Schaue mir schon ein Jahr keine Nachrichten bei der ARD und dem ZDF an. Bringt nichts ! Die Sprecher der Nachrichtensender können ein teilweise schon leid tun, die müssen einen Senf zu präsentieren , mit dem sie sich selber nicht zu 100% identifizieren kann.

  52. Nun ja, eine derartige Meinungsmanipulation könnte der kritische Zuschauer in jedem Heute-Journal bemängeln.
    Noch schlimmer allerdings ist das Morgenmagazin von ARD und ZDF. Das MoMa ist unerträglichstes Erziehungsfernsehen übelster Machart. Über das MoMa könnte man tagtäglich einen Artikel wie den obigen verfassen.

  53. Also mir tun die Sprechpuppen im HEJO und auch sonst in keinsterweise leid, weil sie sich „verbiegen“ müssten, denn das tun sie oft genug freiwillig oder aus überzeugung.
    die werden gut bezahlt, haben sich ihren Job selber rausgesucht, könnten also wzb. Eva Hermann oder Katrin huss oder andere auch sagen, was für dreckige Spiele sie da machen, wenn es ihnen persönlich zuviel wird, und AUSSTEIGEN.

    Die Sprecher sitzen oft genug in den Redaktionen drin und entscheiden maßgeblich mit, WAS und WIE sie themen präsentieren.

    Das HEJO ist ja für eine große anzahl Menschen der Schlussbeitrag des Tages.
    Das „reindrücken“ der linksgrünen Weltsicht beginnt ja schon mit dem frühstücksradio und wenn man nicht grad alleine den Tag ohne medien verbringt, wird man tagsüber ja oft genug berührt und wenn bisher „unbereicherte“ Altbewohner von diesem Land dann 7 mal am Tag hören, daß trump sch*e ist, die afd eh, salvini ein mussolini, orban ein unterdrücker und nur die heilige EU und unsere lichtkanzlerin in verbund mit Klimagretel die erde vor dem 3en Weltkrieg retten können, dann schlucken diese indoktrination millionen menschen und wählen entsprechend…

  54. Haremhab 9. September 2019 at 21:47
    Liebesheirat oder Zweckehe? Die Wahlverwandschaft der Union mit den Grünen | Dr. Gottfried Curio

    https://www.youtube.com/watch?v=m_mKxyE_uqQ
    —————
    Nein, eher ist es eine Verwandtenehe mit den möglichen Folgen wie Schwachsinn und anderen Behinderungen.

    Im Jahr 2008 wies der britische Umweltminister Phil Woolas (später Minister of State for Borders and Immigration unter Premierminister Gordon Brown) darauf hin, dass in der pakistanischen Gemeinde in Großbritannien immer noch 55 Prozent aller Ehen zwischen Cousins und Cousinen geschlossen werden, benannte aber keine Verwandtschaftsgrade. Deren Nachkommen wiesen laut einer medizinischen Studie 30 Prozent aller genetischen Missbildungen bei britischen Neugeborenen auf. Drei Prozent aller Neugeborenen haben pakistanische Eltern, ihr Risiko ist also zehnmal höher (siehe Erbkrankheitsrisiken).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Verwandtenheirat

  55. ARD und ZDF haben ihren ursprünglichen Informations- und Bildungsauftrag längst vergessen und durch eigene Bewertungen ersetzt. Heute hat man erkannt, dass man Menschen durch fertige politische Meinungen relativ leicht beeinflussen kann, also wird es versucht und in der Zukunft noch intensiviert werden.
    Menschen sollen sich ihr Urteil nicht selber bilden, sondern vielmehr bestimmte Einstellungen übernehmen und sich zu eigen machen. Aus der reinen Information, die auch zu Bildung führen würde, ist heute Indoktrination geworden, die zwar niemand braucht, aber leider nicht immer von jedem erkannt wird und da das auch diese Sender wissen, werden sie ihr Verhalten sicher nicht ändern.

  56. Mit politisch gewollter und gesetzlich legitimierter Kontenpfändung finanzieren wir diese täglich VERARSCHE und MANGELHAFTE FALSCHINFORMATIONEN durch diese Abteilungen. Man wird selbst geschröpft, wenn man den Mist nicht anschaut. Vergewaltigung durch die Politik das Establishment.

  57. Die Angst vor einem weiteren Erstarken der AfD ist bei den Lumpenmedien riesengroß. Deshalb gelogen und inszeniert, was das Zeug hält.

  58. @Nagelring
    Menschen sollen sich ihr Urteil nicht selber bilden, sondern vielmehr bestimmte Einstellungen übernehmen und sich zu eigen machen.“
    *****************
    Überall ist das so, wo man nicht widersprechen kann:
    TV, Kino, Zeitung, Schule, Gericht, Regierung (nur alle 4 Jahre)….

  59. Leider werden es ja viele nicht mehr erleben, wie sich diese Medien Verbrecher in der nächsten Republik schnell wandeln. So wie nach der Wende die alte DDR Garde. Pfui Teufel, was für charakterlose Zeitgenossen! Hauptsache sie können ihre fetten Pöstchen behalten. Wer ist eigentlich Angela Merkel?????

  60. @ hhr 10. September 2019 at 08:35
    Überall ist das so, wo man nicht widersprechen kann:
    *****************
    Das hat nicht mit widersprechen zu tun. Nur mit Grips in der Birne. Selbstdenken fällt vielen immer noch schwer! Mir lief gerader ein älterer Ossi über den Weg, der in Brandenburg die Grünen wählen wollte.
    Das war ein richtiger Weltenretter!

  61. …..sie und ihre Kollegen Systempropagandisten hätten in jeder Zeit in den letzten 100 Jahren und in jedem politischen Klima einen „hervorragenden“ Job gemacht, davon darf man getrost überzeugt sein!

  62. Fundstück

    Die heimlichen Verehrer der Steinigung

    Der Name Wiebke Binder ist inzwischen ein Begriff. Sie wurde mit einer einzigen, arglosen Frage zu einer Art Eva Braun der neueren Zeitgeschichte. Sie hatte im MDR die Koalititon zweier konservativer Parteien, übrigens die, die sächsische Wähler nach aktuellen Umfragen als die mit Anstand Sinnvollste für das Land bezeichnen, „bürgerlich“ genannt.

    Danach war für die Journalistin und ihren Arbeitgeber MDR nichts mehr wie vorher. Die heilige Inquisition schäumte, verlangte Distanzierungen, Entschuldigungen, Canossagänge. Der Rundfunkrat wurde bemüht. Intendanten griffen nächtens zum Telefon und setzten strategische Beratungen an, wie nach dem blasphemischen Fehltritt der Verbleib in der heiligen Gemeinschaft zu retten sei. Denn derart vom Glauben abgefallene Personen wie Binder, werden öffentlich gemacht, an Ort und Stelle fixiert und dann solange beworfen, bis sie keinen Mucks mehr von sich geben.

    Situationen, in denen sich ein genauer Blick lohnt. Hier, bei den öffentlichen Steinigungen, fallen die Masken. Es schlägt die Stunde der ehrenamtlichen Henker. Die bisher zu kurz Gekommenen, blassen, unsichtbaren Zeitgenossen erheben sich aus der Masse empor und glänzen mit besonderm Mut und Eifer. Sie sammeln, um sich blickend, die größten Brocken, immer in der Hoffnung, Ihnen sei es vorbehalten, den finalen Akt herbeizuführen und sich für die Glaubensgemeinschaft als besonders nützlich zu erweisen.

    Es ist daher an der Zeit, einmal öffentlich Danke zu sagen.

    https://www.facebook.com/rocco.burggraf/posts/2391654274223877

  63. @hhr (08:35 Uhr)

    Sie haben natürlich recht, es ist nicht nur bei ARD und ZDF der Fall, sondern weitgehend allgemeingültig. Dennoch erscheint es hier besonders erwähnenswert, weil man gerade von öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, die ja vom Zuschauer selbst finanziert werden, erwarten darf, dass sie ausgewogen und objektiv berichten. Auf eigene Meinungen sollten diese Sender grundsätzlich verzichten und sie ausschließlich über erkennbare persönliche Kommentare verbreiten.

  64. @Heisenberg73 9. September 2019 at 20:33
    Es werden immer mehr Frauen als Nachrichtensprecher eingesetzt da das Volk der Meinung ist, dass Frauen nicht überzeugend Lügen verbreiten können!

  65. @ johann 9. September 2019 at 23:09:
    0Slm2012 9. September 2019 at 23:03
    Vielen Dank für diese „Einordnung und Gewichtung“ durch einen offenbar „gelernten“ DDR-Bürger……………

    Vielen Dank für Ihre Zustimmung!
    Muss allerdings gestehen, dass ich kein „gelernter DDR-Bürger“ bin, sondern – wirklich schlimm, schlimm! – alter Wessi-Linker und damit Besserwessi und vor allem Besserwissi.
    Heute natürlich nicht mehr!

    Die DDR interessiert mich freilich bis heute, so wie andere Abschnitte der Zeitgeschichte, und nicht nur der deutschen. Habe mich nach der Wende für die Biographien und Erfahrungen von Kollegen aus der DDR immer sehr interessiert!
    Das Gute ist, dass man DDR-Zeitungen immer noch studieren und analysieren kann, beispielsweise die Organe und Regionalzeitungen der Blockparteien (neben der SED: CDU, LDPD, NDPD und DBD), und damit den nervtötenden Verlautbarungsjournalismus mit seinen Peinlichkeiten.

    Letztendlich glaubte den „Organen“ und der aktuellen kamera KEIN Mensch, nicht einmal die „Genossen“ und die „Parteifreunde“ (CDU, LDPD usw.).
    Übrigens die UZ der DKP und die „Wahrheit“ der SEW, die total am Gängelband der SED geführt wurde, waren in der DDR verbreiteter und begehrter als in der „BRD“ und „West-Berlin“, wo die „Genossen“ von DKP/SEW sie sozusagen zwangsweise abonniert hatten.
    Warum? Ganz einfach, weil sie die Programme von ARD und ZDF abgedruckt hatten!
    Zu einer Zeit allerdings, als ARD & ZDF noch nicht von den Klebers & Reschkes beherrscht wurden!

    Eigentlich war ich „antirevisionistischer“ Linker mit Schnuppereinlagen im Umfeld diverser K-Gruppen, die zum erheblichen Teil die GRÜNEN usurpiert haben (KPD/A0, KBW, KB), eine ebenso destruktive wie totalitäre Kontinuität, die ich mit ihren Mao- , Pol-Pot- und Mugabe-Aufwartungen widerlicher – und gefährlicher! – finde, als so manche „Stasi-Biographie“!
    Der K-Gruppen-Unsinn mit der DDR und der Sowjetunion als sozial-faschistische Diktaturen, „schlimmer als Hitler“, ging mir dann schließlich doch zu weit.

    Interessant war, dass man bei Besuchen in sämtlichen Ländern unter kommunistischer Herrschaft – einschließlich des isolierten Albanien, das sich zeitweise nach dem Bruch mit China als „einziges sozialistisches Land weltweit“ titulierte – als Westlinker, der sich als „Kommunist“ oder „Sozialist“ bezeichnete, wie ein Geisteskranker betrachtet wurde, sogar von offiziellen Parteimitgliedern dort! In Ungarn und Polen konnte man praktisch überhaupt keinem „Kommunisten“ begegnen …

    Die diversen Varianten des Linksradikalismus erblühten ausnahmslos im freien Westen unter sogenannten „Intellektuellen“, die uns heute Multikult, Gendergaga und Ökodiktatur bescheren.
    Allerdings interessieren sie sich heute einen Scheiß für die „Werktätigen“ („berufsaktive Menschen“), die sie als „Nahzis“ und „Abgehängte“ titulieren, wenn sie nicht der Meinung sind, dass Muslime uns „bereichern“ und der „ISlam zu Deutschland“ gehört, „über 4.000 sexuelle Orientierungen“ das Gleiche sind wie die Ehe von Mann und Frau und ökoplanwirtschaftliche Verelendungsstrategien einfach super …

    Grüße

  66. abba abba abba die sind doch zu Ausgewogenheit und Neutralität verpflichtet und dürfen keine tendenziöse verzerrende und demokratische Parteien verunglimpfende Sendungen machen….

    Legislative, Judikative und Exekutive liegen nicht mehr in der hand des Souveräns sondern des rotrotgrünen Stalinfunks!!! Hier wird Recht umdefiniert, hier werden Andersdenkende angeklagt und hier werden Oppositionelle eines Landes von „Medienschaffenden“ als Beweis abgeurteilt, das sich der freiheitlich-demokratische Rechtsstaat seit einiger Zeit nicht gegen die feindliche Übernahme durch Extremisten mit Schlips und Nadelstreifen schützen konnte.

    Wie widerlich muß es sein in den Spiegel zu schauen und zu wissen das man von Mielke, Stalin oder Mao höchste Orden für derartig ideologisches Schmierentheater eingeheimst hätte.

    Und später stehen sie wie merkel wieder alle da und waren ja immer schon dagegen gewesen und wollten nur das Beste für die Menschen weil sie doch alle lieben…

    Verdammte ewige Kommunisten mit ihrem Pseudogutmenschentum, ewig verbrechen sie sich an der Freiheit des Andersdenkenden und wollen ihm das Denken und Handeln vorschreiben, was gegen jeden demokratischen Grundkonsens verstößt!

    Gesinnungs- und Haltungs-Staasi raus aus den Medien, rein in die Produktion!

  67. Die wahren Feinde sind nicht vor den Toren, sondern sie wählen linke Parteien, und sie sind in unseren Universitäten und Medien und verkaufen Hass auf uns und unsere Kultur und unsere Völker… und sie befürworten eine Politik, die uns und die Unseren zerstört. Sie befürworten diese Politik nicht nur, sondern führen sie auch aus, mittels Regierungsmehrheiten, Gerichtshöfen und Bürokratien, und verwandeln unsere Schulen in Indoktrinationszentren.

  68. Schon das Prinzip Wahrheit wird attackiert, Wissen verlacht und Dummheit gepriesen.Nie in der Menschheit Geschichte war eine perverse Verbrecherorganisation wie die 68er erfolgreicher! Die Pädophilien 68er Krypto-Kommunisten haben den gesamten Staat zersetzt, in jede gesellschaftlich und politisch relevante öffentliche Einrichtung, sogar die Kirchen sind von ihnen durchsetzt und die Medien verbreiten nur noch 68er Propaganda, die Lehrerschaft betreibt 68er Gehirnwäsche bei unserer Jugend! Die 68er sind die Pest und das Krebsgeschwür dieses Landes und schneidet man es nicht bald rückstandslos aus dem deutschen Staatskörper, so wird das deutsche Volk daran zugrundegehen!

  69. gonger 9. September 2019 at 20:30; Das seh ich etwas anders, Göbbels, Sudel-Ede, Stasi-Erika sowie Illness haben sogar sehr viel gemeinsam. Die waren alle in der Propagandaabteilung des betreffenden Staats tätig.
    Die letzten beiden ja noch immer.

    Anita Steiner 9. September 2019 at 21:40; Leider hab ich schon länger nicht mehr italienisch geschaut, dazu sind die paar Worte Italienisch, die ich noch weiss zu wenig. Früher mal wurden die Nachrichten doch eher von Männern, gern in Uniform gemacht.

    Stefan Cel Mare 10. September 2019 at 04:59; Gibts doch schon, romantische Strasse, Bus von Würzburg nach Füssen. Da kommst du sogar bei mir vorbei. Lediglich musst du die vielen Japaner und zum teil japanische Erklärungen aushalten. Aber wenigstens klingt die Sprache schon mal viel angenehmer als arabisch, was sich für mich anhört, wie wenn Katzen gefoltert werden.

    ThomasEausF 10. September 2019 at 07:22; Das mit zehnmal höher glaub ich erstmal nicht, das dürfte noch deutlich mehr sein. Schliesslich bestehen die restlichen 90% nicht ausschliesslich aus Engländern. Das wär so, wie wenn man hier so täte, dass nur Araber solche Erbschäden haben. Was ist mit Türken, was ist mit Negern die ebenfalls solche Verwandtenehen praktizieren. Gut zugegeben, das war vor Erfindung der Eisenbahn und des Autos auch bei uns nicht unüblich. Erst seither konnte jeder problemlos, schnell und preisgünstig grosse Strecken zurücklegen.

    Charly1 10. September 2019 at 09:58; Muhaha, doch eher das blanke Gegenteil. Vorzugsweise nimmt man eher blonde, weil man da üble Meldungen, also eigentlich alles was in den Nachrichten kommt, als nicht so schlimm empfindet. Dabei ist das blond auch schon fast immer gelogen.

    0Slm2012 10. September 2019 at 10:04; Wie ARD+ZDF noch nicht von Klebers… Also ich kann mich an diese Zeit nicht mehr erinnern, das muss wohl spätestens Mitte der 60er gewesen sein. Seit dieser Zeit ist auch das Zentrum der Finsternis stramm auf Linkskurs, obwohls als konservative Alternative zum von Anfang an linken
    ARD mit seinen diversen Rotfunkanstalten gegründet wurde. Im Bay. Wald hörten wir eher österreichische Nachrichten, die waren, obwohl die Österreicher über viele Jahre sozialistisch waren, deutlich neutraler als unsere Westnachrichten. Dazu waren die Musiksendungen wesentlich besser.

  70. Shalom!
    Ja! Genau!
    … wie es Viele hier schon entdeckt haben, das birgt mir Hoffnung, Hoffnung zur „Aufklärung“!:
    Zwischen den Worten hören und zwischen den Worten lesen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Bin mir sicher… die „Aufgeweckten“ werden immer mehr!

    Toda raba!, „PI“!!!

    Z.A.

  71. @Wuehlmaus 9. September 2019 at 21:48
    „Sorry, muss mal ganz dumm fragen: War heute keine Pegida in Dresden? Ich dachte, es ginge jetzt wieder im Wochen-Rhythmus weiter. Oder habe ich was verpennt? Und auf der Pegida-Facebook-Seite wird das Banner vom 7. Oktober angezeigt. Verstehe ich nicht. Heute ist der 9. September. Was ist da los?“

    Shalom Dir!
    „Letzte Pegida“ gucken, dann erfährst Du es!
    Keine Aufregung!

    … es geht weiter. Im Oktober.

    Die „Pegida- Gucker“ in Haifa.

    Zuri Ariel

  72. Wovon die Medien der EU-ofschranzen nicht berichten:

    „Rumäne soll für sechs Wochen Nichtstun als EU-Kommissar lebenslang Rente erhalten“

    https://www.focus.de/politik/ausland/weber-schreibt-brandbrief-rumaene-soll-fuer-sechs-wochen-nichtstun-als-eu-kommissar-lebenslang-rente-erhalten_id_11126754.html

    Rumänischer Sozialdemokrat Politiker, US-Marionette, CIA-Folterhelfer Ioan Mircea Pa?cu soll für 6 Wochen Kommissar werden, und kassiert ~20.000Eur(~1 Million Euro) lebenslange Pension.

    Die EU ist ein Selbstbedienungsladen

  73. Läuft großartig. Slomka, Lanz oder Welke sind madenfett gefüttertm darüber offenbar geistesträge geworden. Sie quieken immer dissonanter. Aber die Körner rinnen Ihnen durch die Wurstfinger. Langsam, aber stetig.

  74. „Marionette Schlammschlacht© ist eine perfekte Medienhure©, willig, billig, ohne Moral und gewissenlos.
    Fatima, Roth, ein erhisch-moralisches Ekelpaket, antideutsch, linksradikal, eine Hassprnedigerin, gegen alles bürgerliche und deutsche, die auch gerne in aller Öffentlichkeit: „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ skandierend, mit ANTIdeutschenFAschisten© demonstiert.

    85% der Wahlberechtigten, in der BRD Verwaltungszone, finden die antideutsche Politik gut, fordern und fördern eine“ bunte“, islamische Multikultidiktatur©.
    Das ist dann eben so.
    Die Natur regelt das automatisch.
    Lebensformen welche zu schwach und / oder zu blöde sind, sterben eben aus.
    Die BRD Deutschen schaffen sich selbst ab, nach 70 Jahren permanenter Umerziehung, sind sie „medial verblödet, pädagogisch verweichlicht und politisch kastriert©“.

    Nichts und niemand, weint dieser Lebensform nach, ausser natürlich die antideutschen Linksradikalen, ihre Freunde die Fikkifikki_Afrikaner© und die Millionen Koranfanatiker©, die nach dem deutschen Volk, kein steuerfinanziertes Vollversorgungsparadies mehr haben werden, im BRD Tollhaus.

Comments are closed.