Flinten-Uschi bei der Vorstellung ihrer Kommissare am 10. September in Brüssel.

Von ALSTER | Die künftige EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die sich von einer Berateraffäre und einer maroden Bundeswehr in die EU-Behörde rettete und weder direkt noch indirekt von den europäischen Bürgern gewählt wurde, stellte am 10. September ihr Team und die neue Struktur der nächsten Europäischen Kommission vor. Das Parlament wird voraussichtlich am 23. Oktober über die neue Kommission als Ganzes abstimmen. Vom 30. September bis 8. Oktober 2019 finden die Anhörungen der aus ihren Ländern geschickten designierten EU-Kommissare im Europäischen Parlament statt.

Margaritis Schinas und der abscheuliche „Schutz der europäischen Lebensweise“

Das neue Aufgabengebiet des Griechen Margaritis Schinas (Jean-Claude Junckers langjähriger Pressesprecher) umfasst die Bereiche Migration, Sicherheit, Arbeitsmarkt und Bildung. Es gibt etliche Wackelkandidaten, denen Korruption in ihren Ländern vorgeworfen wird, etwa Didier Reynders aus Belgien und Sylvie Goulard aus Frankreich), aber die größte Kontroverse löste der Titel das Ressorts von Margaritis Schinas aus: „Schutz unserer europäischen Lebensweise.“ Europa schützen und Migration – diese Verknüpfung sorgte für Empörung. Die Fraktionen der Linken, Grünen, Liberalen und Sozialdemokraten im EU-Parlament lehnen die Bezeichnung „Protecting our European Way of Life“ strikt ab. Sie sehen eine sprachliche Nähe zu „Rechtsextremen“ und beklagen, der Titel klinge nach Abschottung.

„Die erste Abscheulichkeit der Kommission“, schrieb der französische Europa-Politiker Damien Careme von den Grünen. „Es sieht erstmal nett aus, aber wenn man dann merkt, dass er sich um Migration, Integration und Sicherheit kümmern soll, dann ist das einfach nur ekelhaft.“

Die deutsche Co-Vorsitzende der Fraktion „Grüne/Europäische Freie Allianz“ (EFA), Ska Keller, sagte: „Wir hoffen, dass Ursula von der Leyen keinen Widerspruch zwischen der Unterstützung von Flüchtlingen und europäischen Werten sieht“. Ihr belgischer Kollege Philippe Lambert pflichtete ihr bei und sprach von einem „absoluten Skandal“.

Die Umweltschutz-NGO „Friends of the Earth“ prangerte den Namen des Portfolios an und schrieb auf Twitter, dass „die Idee, dass die Europäer vor externen Kulturen geschützt werden müssen, faschistisches Denken ist, das sollte nicht mit der Migrationspolitik zusammengebracht werden.“ Sehr lustig, nun gerät Ursula von der Leyen sogar noch unter Populismus-Verdacht.

Am 3. Oktober fand die Befragung des designierten Kommissars Margaritis Schinas im EU-Parlament statt. Die meisten Fragen betrafen, wie erwartet, den Namen seines Postens „Schutz der europäischen Lebensweise“. In der Befragung wurde der Titel seines Ressorts als toxisch–neofaschistische Propaganda und als Anbiederung an die Rechten bezeichnet.

Er verteidigte den Titel. Seine Botschaft: Populisten und Extremisten sollten sich von unseren Werten eingeschüchtert fühlen und nicht die EU. Ansonsten will er einen neuen Migrations- und Asylpakt erarbeiten und die Öffnung von Herzen und Heim für weniger Glückliche.

Ylva Johansson ist stolz auf Schwedens Migrationspolitik

In Sachen Migration dürfte Schinas wohl auch eng mit der designierten Kommissarin für Inneres und Migration, der Schwedin Ylva Johansson, zusammenarbeiten, die ebenfalls für einen neuen „Pakt zu Migration und Asyl“ und für die Grenzschutzagentur Frontex und das Asylbüro EASO  zuständig ist. Diese Dame engagierte sich in den 1980er-Jahren im kommunistischen Jugendbund (VPK), der gute Kontakte zu kommunistischen Diktaturen wie Nordkorea, China und der DDR unterhielt. 1988 wurde sie als 24-Jährige zum jüngsten Mitglied des Reichstags als Kandidatin für die kommunistische Jugend gewählt. 1994 wechselte sie zu den Sozialdemokraten. Zuletzt war sie Ministerin für Arbeit und Integration.

Berühmt wurde Ylva Johansson 2017 durch ein Interview mit der BBC, in dem sie sagte, dass die Zahl der Frauen, die Sexualverbrechen ausgesetzt sind, „sinkt und sinkt und sinkt“. Hintergrund waren Donald Trumps Aussagen über „Schau, was (last night) in Schweden passiertSchweden!“ und die anschließende Debatte über das Schweden-Image. „Wir sehen keinen Zusammenhang zwischen Kriminalität und Einwanderung. Wir sind seit 20 Jahren eine Einwanderungsnation, wir haben viele Einwanderer in Schweden aufgenommen und im selben Zeitraum ist die Kriminalität zurückgegangen,“ sagte sie der BBC. „Wenn man Schweden mit den meisten anderen Ländern vergleicht, gibt es nur ein geringes Maß an Kriminalität und tödlichen Gewaltverbrechen. Wenn wir Umfragen darüber durchführen, wie viele Frauen Vergewaltigungen oder sexuellem Missbrauch ausgesetzt waren, stellen wir fest, dass das Niveau sinkt und sinkt und sinkt“ („the level has going down and going down and going down“).

Ab 03:10 Minuten im Video:

Dänischer EU-Parlamentarier grillt Ylva Johansson

Nachdem die Kandidatin bei ihrer Befragung im EU-Parlament am 1. Oktober in ihrer Eingangsrede die Migrations-und Integrationspolitik Schwedens besonders positiv hervorhob: „Ich bin stolz darauf, dass Schweden damals so viele Flüchtlinge aufnehmen konnte, dass so viele so gut integriert wurden“, befragte sie der EU-Parlamentarier Peter Kofod Poulsen von der dänischen Volkspartei (DF): „Ich mache mir Sorgen, wenn ich das Chaos in Schweden sehe. Ist es die schwedische Migrationspolitik, die Sie in die EU exportieren möchten?“ Ylva Johanssons Antwort: „Ich stimme nicht zu über die Situation in Schweden, und ich wiederhole, ich bin stolz darauf, dass Schweden so vielen Menschen Schutz gewähren konnte…“. Auf die Nachfrage, wie sie sich zu den dänischen Grenzkontrollen verhalten würde, meinte sie, dass man zu den Schengen-Regeln zurückkehren müsse.

Sehenswerter Schlagabtausch (Video mit deutschen Untertiteln ab 01:27):

Das waren nur zwei Kandidaten, die Ursula von der Leyen vorgeschlagen hat. Die 27 Kommissare, die von der Leyen nominiert hat, sind doch ein Dreamteam für die mindestens reformbedürftige EU, oder? Brouscella – Brüssel – im Altniederländischen bedeutet das „Siedlung im Sumpf“.

image_pdfimage_print

 

55 KOMMENTARE

  1. Frau von der Leyen ist mit Sicherheit eine Idealbesetzung für diese anspruchsvolle Tätigkeit.

    Auf ihrer Haben Seite kann sie sicherlich zwei Hauptpunkte verbuchen:

    Selbstbewusst und immer frisch frisiert.

    Als negative Punkte fallen mir eigentlich nur ein:

    In jedem Job bisher krachend gescheitert. Völlig inkompetent, irgendeine Aufgabe tatsächlich zu lösen.

  2. Wer erwartet von grünen und linken Faschisten etwas anderes, sind diese doch Vertreter der Vernichtung europäischer und christlicher Werte! Deshalb freuen diese angeblich von ethischen Werzen gesteuerten Verbtecherfreunde doch über jeden in islamischen Ländern ermordeten Christen, weil sie sie sich dann ihren Zielen jeweils ein Stück näher sehen! Allerdings sind sie so dumm, nicht zu begreifen, dass sie zu den ersten gehören werden, die in islamisierten Staaten aufgehängt werden! Nur darauf freue ich mich schon!

  3. Aus dem vorhergehenden Strang:

    RechtsGut 6. Oktober 2019 at 18:11

    EILT OT EILT OT EILT OT

    https://www.facebook.com/hgrundner/posts/3028486027167783

    Alle Facebooker – wir müssen einen Mega-Shitstorm gegen diese Carola Rackete organisieren!!!

    Das ist WICHTIG!!!
    ————————————-
    Diese Rackete soll das linke Gesindel einpacken und ab mit euch nach Kasachstan oder Chile. Allerdings würde da Kasachstan oder Chile blöderweise nicht mitmachen.

  4. Als ob irgendjemand der Eurokraten auch nur ein minimales Interesse am Schutz europäischer Lebensweise hat.

  5. Islamische Lenensweise soll gefördert werden. Die Eurokraten wünschen sich bestimmt mehrere Frauen und dazu noch jede Menge an Sklavinnen!

  6. Vor nicht all zu langer Zeit, hat diese Person sich um Umstandskleidung

    für Soldaten verdient gemacht …

    Das befähigt sie jetzt natürlich für höhere Aufgaben

    Looogisch …

    In der Würfelbude Eh-Uuuuh geht’s halt drunter und drüber !

    Bin begeistert …

    Das ist alles ein Werk der Freimauschler !

    Aber eh das unsere hochintelligente Jugend kapiert, ist alles zu spät !

  7. „„Wir sehen keinen Zusammenhang zwischen Kriminalität und Einwanderung. Wir sind seit 20 Jahren eine Einwanderungsnation, wir haben viele Einwanderer in Schweden aufgenommen und im selben Zeitraum ist die Kriminalität zurückgegangen,“ sagte sie der BBC.“
    ——————————–

    Oh Gott, wie die alle LÜGEN, LÜGEN, LÜGEN!
    Solch gewissenlose Strolche – wer hat die gewählt?!

  8. hallo mitteldeutsche (jahaaa!) !

    egal was ihr in der „ddr“ selbst erlebt habt, taeglich erfahrt oder glaubt:
    alles bullshit. alles luege und mythos. der beliebte reichslehrsender ddr2
    erklaert euch heute um dreiviertel zwölfe, was wirklich stimmt.
    damit das ein fuer alle mal und fuer alle zeiten klar ist und euer genöhle aufhoert.

    „“ZDF-History“ nimmt die Mythen der DDR unter die Lupe.
    Wie wirkungsmächtig waren sie – und sind es möglicherweise noch immer?“

  9. Wenn das nix wird mit dem Brexit, am 31. Oktober 2019, könnte Boris Johnson den EU-Haushaltsplan 2021-2027 mit Veto belegen und Nigel Farage, den Vorsitzenden der Brexit Party, als den Briten zustehenden EU-Kommissar benennen. Das findet Steve Baker, der Vorsitzende der European Research Group of Tory MPs, der konsequentesten Brexit-Vertreter im Unterhaus, prima. Nigel Farage als Atomwaffe, „das korrupte europäische Projekt zu atomisieren“.

    Baker likens sending Nigel in to drilling a nuclear weapon into the centre of an asteroid and setting it off.
    No-one is better qualified to atomise the corrupted European project.
    https://twitter.com/LeaveEUOfficial/status/1180760838912774147

  10. Wie ich gleich beweisen werde: Als jemand, der sich seit Jahren aus schöpferischer Kreativität zur Schaffung philosophischer Romane mit der Entstehung der Menschen und Kulturen beschäftigt, ist diese Aussage der „Linken“ klar und deutlich als Menschenfeindlichkeit erkennbar (und damit überhaupt nicht progressiv).
    Nein, das ist nicht meine Meinung, sondern ein glasklarer Fakt, den ich nicht argumentativ untermauern brauche, da ich ihn BEWEISEN (!!!) kann.
    Der Unterschied zwischen Fakt und Meinung ist, dass man Fakten nicht durch Meinungen abändern kann und daher eine Diskussion darüber überhaupt nicht möglich ist – Fakt ist Fakt.

    Warum ist dies ein Fakt?

    Wenn man sich ansieht, wie der Mensch aus den Urprimaten entstand, stellt man fest, dass selbst unter verschiedenen Arten von Menschenaffen echte Kulturen entstehen. Begreift man die unumgängliche Notwendigkeit von Kultur für den Fortbestand der gesamten Menschheit und erkennt, dass ein Mensch weitgehend weltoffen geboren wird (als unbeschriebenes Blatt, das seine Umwelt erst kennen lernen muss – ein Wesen, welches die Kultur der Gesellschaft um es herum erst lernen muss, bevor es sie umsetzen kann), dann versteht man, dass jeder Mensch ein Geburtsrecht auf Kultur hat, denn ohne Kultur geht eine Gesellschaft (und irgendwann vielleicht die gesamte Menschheit, wenn man Kultur weltweit leugnet) unter. Entweder sterben die Mitglieder dieser Kultur(en) aus oder sie gehen in eine andere über.
    Ergo gibt es auch immer eine Leitkultur, solange es abstrakt denkende Wesen gibt.

    Der Mensch denkt abstrakt. Als Konsequenz daraus entstehen Kulturen (Kultur = Traditionsbild einer ganzen Gesellschaft; Verhaltensweisen einer Gesellschaft werden tradiert), denn das eine bedingt das andere. Ohne abstraktes Denken keine Kulturen und ohne Kulturen kein abstraktes Denken. Genau deshalb braucht das menschliche Gehirn fast 20 Jahre, bis es voll entwickelt ist, denn das Erlernen abstrakten Denkens ist ein so hoch komplexer Prozess, dass die Natur diesen Zeitraum benötigt, um das Gehirn dahingehend zu entwickeln. Gravierender noch: Je abstrakter das Denken wird, desto überproportional länger braucht das Gehirn, um dieses zu erlernen.
    Daraus folgt eine wichtige Erkenntnis: DIE NATUR DASELBST HAT DAS SO VORGESEHEN!

    Der Mensch wird als weltoffenes Wesen geboren. Er nimmt die Kultur an, in der er groß wird – mal mehr, mal weniger, aber immer!
    Interessant ist, dass ausgerechnet jene, die ständig von Weltoffenheit reden, der Weltoffenheit mit offener Feindschaft begegnen, was darin liegt, dass sie diesen Begriff vollkommen verfälschen. Eine Stadt kann nicht weltoffen sein, eine Gesellschaft auch nicht, denn Weltoffenheit beschreibt die Eigenschaft eines Neugeborenen. Ergo muss man implizieren, dass jede Kultur, insofern sie die Weltoffenheit von Neugeborenen und folgerichtig die verschiedenen Kulturen der Welt respektiert, ihre Daseinsberechtigung hat und geschützt werden muss.

    Die Kulturen entstehen nur, weil es abstrakt denkende Wesen (Menschen) gibt. Ohne abstrakt denkende Wesen (Menschen) gibt es keine Kulturen. Und jede Menschengruppe entwickelt ihre eigene Kultur, da es diese Menschengruppe sonst nicht lange geben wird.

    Daraus folgt abschließend
    1) Eine Kultur entsteht nicht, weil jemand sie ausruft, sondern entwickelt sich über eine sehr lange Zeit.
    2) Hitler ist nicht die deutsche Kultur, denn er versuchte, etwas vollkommen anderes auszurufen.
    3) Hitler hat damit die deutsche Kultur stark geschädigt und fast zerstört.
    4) Deutsche Kultur kann demnach niemals mit dem Nationalsozialismus verglichen werden.
    5) Die Kultur einer Gesellschaft zu leugnen, ist menschenfeindlich, denn kausal betrachtet bedeutet diese Behauptung nichts anderes, als dass diese Gesellschaft nicht aus Menschen besteht, noch nicht einmal aus Menschenaffen. Einer die Weltoffenheit akzeptierenden Gesellschaft ihre Kultur zu verbieten, ist somit widernatürlich und – ja klar – kultur-, also menschenfeindlich.

    Jetzt erkennt man die tiefere Bedeutung in der beleidigenden Aussage, die Deutschen seien die Köterrasse. Hunde können nicht abstrakt denken, Menschen schon. Also schaffen Hunde keine Kultur. Also sind die Deutschen, ja sogar alle Europäer, keine Menschen, sondern nur so viel wert wie z.B. Hunde.

  11. Naja, wie Seehofer ja schon andeutete, kommt die nächste
    Welle der Umvokung,auf die Europäischen Völker und
    insbesondere,Deutschland,zu..
    Dann werden diese Deutschlandhasser in der Politik,
    ne weitere Pulle „Fürst Metternich“ aufmachen können.
    Aber so ist es halt,das Deutsche Volk sitzt immer noch auf dem Sofa,
    und für die Grünen Khmer,ist ein Dirndl,Völkisch,und eine Burka, bereichernd!
    Na, was soll da also noch schief gehen?

  12. Wenn Gott unserem deutschen Volk nochmal gnädig ist …

    kann alles rückgängig gemacht werden …

  13. Iche 6. Oktober 2019 at 22:05
    Daraus folgt eine wichtige Erkenntnis: DIE NATUR DASELBST HAT DAS SO VORGESEHEN!
    ___________________
    Ich denke, dass die europäische Regierung ja eben genau die Natur des menschlichen Seins weg haben will und mit einer neuen Natur des Seins der Europäer ersetzen.

    Es gibt denke ich auch keine Erklärungen an die von Menschen die sie hören, sehen, fühlen oder wie auch immer wahrnehmen möchten, es gibt nur noch das neue europäische menschliche Seinsziel und ich glaube das sie alles – in ihrer Annahme das Recht auf alles dazu anzuwenden- tun werden an den Menschen, um das umzusetzen.

    Insgesamt geht es denn um eine Ummah in der alle Menschen eben gleich den höchsten akzeptieren, nämlich Allah und da der nicht da ist müssen irdische Vertreter nun die Regeln absondern.

    Der Islam ermöglicht dann eine einfache Fatwa um völlige Gleichschaltung von den Menshcen unter ein Seinsziel zu erlangen, wohl deswegen ist der Islam die Wahloption für die Zukunft der Europäer?

    Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass die Deutschen mehrheitlich sich unterordnen werden unter den Islam, was ich daraus ableite, dass sie sich alles gebend einsetzen Mohammedaner anzusiedeln.
    Einmal sagte zu mir eine „Christin“ beleidige bitte nicht den Islam, denn er ist eine tolle Religion wie unser Christentum und ich fragte mich warum ist die eigentlich keine Mohammedanerin in ihrem Schwärmen:

    so ist das eben nun, eine lange Geschichte, die nun ihren Ausgang haben wird.

    Ich werde nicht in meinem Leben verstehen können, wie man den Europäern das alles antun konnte und vor allem nicht warum sich Europäer daran beteiligen es den Europäern anzutun.

    „Es sind nicht alle so: bis du spürst das du besser Angst gehabt haben solltest, um dich zu schützen, weil sich herausstellte, es war ein Einzelfalltäter und du nicht mehr fliehen kannst, sondern das Leid des Täters an die ertragen?“
    __________________
    Wer sich Allah ganz und gar hingibt, muss doch keine Angst mehr haben, weil er selbst nicht mehr existiert mit seinem fühlenden Realsein im Jetzt, denn da das hiesige Leben ist doch nur ein Regelweg des unhinterfragenden Gehorschens ohne innere Urprozesse von Daseinsausdruck der Allah nicht genehm sein könnte, was überwacht wird von dem nächsten Mohammedaner?

    Verallgemeinerungen die zu Angst führen sind Fehlschlüsse, denn es sind nicht alle so und sei mehr Mensch als Mensch und begreife doch?

  14. Tritt-Ihn 6. Oktober 2019 at 22:21
    „Es war ein mißglückter Terroranschlag“ !
    ________________________
    Nach Freilassung von syrischer Messer-Fachkraft,
    jüdische Gemeinde in Berlin geschockt.

    […]

    Ich werde bei der Berliner Justiz den düsteren Verdacht nicht los, dass man sich nach den Wünschen der Clans richtet, wie man gegen mohammedanische Glaubensbrüder vorzugehen hat.

  15. Wir sind auch auf höherer Ebene der EU von linken Verrätern umgeben. Jetzt wissen wir auch, warum Merkel so tickt wie sie tickt: sie möchte unschöne Bilder in der EU vermeiden. Da muss sie immer schön brav “ europäische Lösungen“ bringen.

    Ich weiß nicht ob die AfD jemals diesen 4-5 Frontenkrieg überstehen kann.

  16. Wenn es keinen „Schutz der europäischen Lebensweise“ geben darf, dann zeigt das eigentlich deutlich, was diese EU nicht sein will: Europa.
    Ich wünsche mir ein Europa in Vielfalt und die Achtung der nationalen Traditionen. Wenn es weiter in Richtung Gleichmacherei geht und der Bundesstaat entstehen soll, dann schafft man damit paradoxerweise Europa ab. Denn Europa ist ja gerade die Vielfalt…ohje. Ich hätte vor 3 Jahren nicht gedacht, dass ich mal so EU-kritisch werde, aber mittlerweile wird einfach deutlich, wie da alles so zusammenhängt.

  17. Gibt es irgendeine politische Entscheidung oder wenigstens Meinungsäußerung der elitären Kaste in der Jahrzehnte andauernden Merkel „Ära“, die zum Wohle des Deutschen Volkes getroffen wurde? Irgendwas?! Nein?
    Seid euch sicher: Immer mehr Deutsche gehen mit geballter Faust zur Arbeit.

  18. @inspiratio:

    „Einmal sagte zu mir eine „Christin“ beleidige bitte nicht den Islam, denn er ist eine tolle Religion wie unser Christentum“
    Jesus wird diese Art von „Christen“ ausspeien. Odin Anhänger werden bessere Chancen habe als diese Weiber.

  19. nachtrag zu LEUKOZYT 6. Oktober 2019 at 22:00,

    vom lehrsender ddr2 die erste volksdenkbetreuung in kw41, gleich nach middernach
    Mo / 00:35 – 01:05 / ZDF
    „Böse Bauten VI Hitlers Architektur – Von Weimar bis zum Krieg“

    gaehn…
    haeuser, die boese sind – klare aussage zur qualifikation und intention der autoren.
    koennte man auch das terrorzentrum neue flora oder das kanzleramt nennen.
    aufschlussreich aber aus natuerlich rein bau-biologischer perspektive ist,
    dass sowohl willems genietete hochbruecken ueber den kaiser-willem-kanal

    „Residiert hat er (der österreicher) im …Hotel Elephant. ..
    …mit dem berüchtigten Thüringer ENNESDEA P-Gauleiter Fritz Sauckel vor das Volk.
    Dessen riesige Dienstvilla…ist heute eine Schulungsstätte der Bundesagentur für Arbeit.“

    soso, das AA schult in einem boesen haus. UND DAS NOCH IN THUERINGEN !

  20. EU Parlament- ist das Kunst, oder kann das weg? Dieses doppelte Lottchen gehört schon lange auf den Prüfstand der Rationalisierung. Funktionen werden über Funktionen gestülpt, Parlamente über Parlamente, Gerichte über Gerichte, Verfassung über Verfassung, Armeen über Armeen. Die AfD die wir dort reingewählt haben, zusammen mit den anderen Hoffnungsträgern, verhält sich in diesem Zusammenhang viel zu still. Schön aufpassen, dass die sich nicht assimilieren lassen. Die sollen sich meinetwegen die Taschen füllen, aber am Ende muss die Auflösung der EU so wie sie jetzt ist, stehen. Bis jetzt konnte ich noch keine Signal in diese Richtung erkennen.

  21. Soso, Margaritis Schinas möchte also, die EUropäische Lebensweise nicht geschützt haben, das heisst dann, die EUropäer sollten mit Illegalen so umgehen, wie beispielsweise in Afrika und Arabien mit illegalen Grenzverletzern umgegangen wird?

    Da möchte ich ihm fast beipflichten, obwohl ich es deutlich humaner finde, Illegale nicht reinzulassen und sie sofort zurückzuschicken, anstatt sie einzulagern, wie das in den nichtEUropäischen Herkunftsländern der Illegalen das übliche Prozedere ist.

    Nur frage ich mich, ob Margaritis Schinas in diesem Fall das Jammern aufhört, oder im Gegenteil erst richtig losblökt, wie faschistisch das doch jetzt wieder sei.

    Nein, eigentlich frage ich mich das nicht…

    …wie ich mich auch seit langer Zeint nicht mehr frage, wie es ein Linker schafft, neben dem ständigen Gebrüll über vermeintlichen Faschismus noch Nahrung zu sich zu nehmen.

    Nichts wie raus aus dieser Irrenanstalt namens EUropa!

  22. Neunzehnhundertvierundachtzig 6. Oktober 2019 at 23:17

    Als ob das EU-Parlament – mmmuuuaaahahahaa – von den ungewählten Kommissaren die Möglichkeit eingeräumt bekommen hätte, die ungewählten Kommissare zu entmachten….

    Das können nur gewählte Regierungen der Mitgliedsstaaten und auch das nur, wenn es die Mehrheit der Regierungen der bewaffneten Staaten ist, die den EU-Kaspern den Mittelfinger zeigen und in ihrem Bau festsetzen, bis sie freiwillig rauskommen und sich verhaften lassen.

  23. “ Linke: EU-Posten „Schutz der europäischen Lebensweise“ faschistisch“
    —————————–

    Diese elenden heuchlerischen Linken sollte man zur Realitätsgesundung in solchen Dreckslöchern wie Afrika aussetzen, und zwar ganz ohne Spesen!

  24. Die EU ist ein korrupter Moloch. Da ist nichts demookratisch. Wenn man mal daran denkt wie Uschi Leyen an ihren Posten gekommen ist. Nur Korruption. Auch versickert Geld dort irgendwo. Wir können Transparenz verlangen, denn das sind unsere Angestellte.

  25. Das_Sanfte_Lamm 6. Oktober 2019 at 22:40

    Tritt-Ihn 6. Oktober 2019 at 22:21

    Nun, auch die jüdische Gemeinde in Berlin bekommt das, was sie an der Wahlurne bestellt hat.

    Wer keinen rot-grünen Sumpf will, der muss halt auch dann eine Alternative wählen, wenn der mohammedanismusaffine ZdJ meint, die Alternative wäre unwählbar, wie auch unsere Umvolkungsparteien sagen, dass die Alternative unwählbar sei.

    Je eher sich möglichst viele selbst betroffene Bürger die Frage stellen, ob man den Schweinen am Trog wirklich Glauben schenken und ihnen vertrauen kann, um so besser ist es.

  26. @ Selbsthilfegruppe 6. Oktober 2019 at 23:53

    Die Bundeswehr kann sich selbst nichteinmal beschützen. Bei Kasernen sind private Waschdienste. Auch im Einsatz sehen Soldaten schlecht aus. So auch in Afghanistan.

  27. Wenn Frau Ursula van der Leynen
    ‚… weder direkt noch indirekt von den europäischen Bürgern gewählt wurde,…‘

    trotzdem dem ganzen Apparat EU vorsteht, dann muss ich annehmen,
    dass die Demokratie gefährdet ist.

  28. Haremhab 6. Oktober 2019 at 23:46
    Verschwiegener Terror in Paris – Identitäre Aktiv gegen Dschihadisten

    https://www.youtube.com/watch?v=bRD7-XCMf-4

    ————————————————-
    Islamischer Terror darf nicht gewinnen. Wehrt euch dagegen.
    __________________________________
    Ich glaube der Punkt an dem man sich hätte wehren können wurde überschritten in vielen Gebieten von diesem Land: man muss sich nur umschauen egal wo man sich bewegt und man sieht oft die Mohammedaner sind schon in der Überzahl.

    Viele von denen Mohammedanern sehen wie finstere Männer aus vor denen man nur noch Angst haben kann,
    doch das ist bestimmt dann eine Voruteilsreaktion die man sich abgewöhnen sollte, weil die bestimmt alle so lieb in sich drin sind, man sieht es nur von außen nicht so gleich,

    und wenn man sein Gehirn ausschalten kann als mache man sich selbst zum Psychoanstaltinsasse der nicht mehr so sein darf wie er ist halt in seinen natürlich normalem Zustand,

    dann ist doch alles so toll hier im Miteinander.

    Wenn man doch nochmal wagt wieder zu denken, dann muss man nur die schallend lachenden Kartellparteienpolitiker bei den Reden bei Phönix schauen und man merkt man hat keine Chance mehr auf normales Sein in Zukunft, man erkennt die sind zu allem fähig die anzutun und die spotten und verhöhnen dann sogar noch: es ist wie in GRUSEL-land.

    Was bleiben wird ist: die Märchen mit „es war einmal…“: sonst nix, weil doch alle mitmachen
    und die machen mit weil sie am Ende sind, abgearbeitet, ausgelaugt und fix und fertig eben durch Steuern-und Kostenzahlungen und schon seit Jahren in diesem Land die Angst um den Arbeitsplatz umgeht, das Mobbing am Arbeitsplatz schon usus ist usw.

  29. Nachdem Schweden dank seiner islamophilen Politik zu einem der Länder mit der höchsten Vergewaltigungsraten Europaweit wurde fragt man sich doch ob diese Frau ? noch alle Tassen im Schranck hat -nun wir sollten die Fronten nicht verhärten -die wir uns diesmal auch noch selber schufen -evtl bringen sich wegen des steigenden Wasserspiegels ??? Wo? mehr Menschen um als …

  30. Eine nicht gewählte , erfolglose, abgehalfterte Deutsche, bei der immerhin die Frisur sitzt, eine Kampf-Schwedin und ein Migrations-Grieche, also aus Ländern wo nicht mehr funktioniert, bestimmen über unser Schicksal…
    Ach Uschi, verkriech‘ Dich besser in Dein 25qm großes Zimmer in Brüssel, schließ ab und bleibe dort für immer. Brüssel soll ja gefährlich sein. Die vielen Pommes-Verkäufer dort…

  31. Wenn ich diesen Moloch und seine Protagonisten sehe, fällt mir nur Donald Trump ein: „Drain the swamp!“ Und das wäre auch gut so. Aber leider kein DT weit und breit zu sehen….

  32. nicht die mama 6. Oktober 2019 at 23:49

    Das_Sanfte_Lamm 6. Oktober 2019 at 22:40

    Tritt-Ihn 6. Oktober 2019 at 22:21

    Nun, auch die jüdische Gemeinde in Berlin bekommt das, was sie an der Wahlurne bestellt hat.

    Wer keinen rot-grünen Sumpf will, der muss halt auch dann eine Alternative wählen, wenn der mohammedanismusaffine ZdJ meint, die Alternative wäre unwählbar, wie auch unsere Umvolkungsparteien sagen, dass die Alternative unwählbar sei.

    Je eher sich möglichst viele selbst betroffene Bürger die Frage stellen, ob man den Schweinen am Trog wirklich Glauben schenken und ihnen vertrauen kann, um so besser ist es.
    #################
    Sehr richtig. Das organisierte Judentum in Deutschland und in Berlin hetzt gegen uns ohne Ende. Immer gegen die phösen Rechtspopulisten, immer gegen die AfD.
    Insofern ist doch völlig in Ordnung, wenn die jetzt auch mal ihre selbst eingebrockte Scheiße fressen müssen. Tut mir leid, aber ist doch wahr.

  33. OT

    zu den geplanten Aktionen von diesen psychopathischen Extremklimakriegern in Berlin:

    Verkehrsblockade ist KEIN Protest und auch keine Demonstration.

    Es handelt sich in der Tendenz um Nötigung in Tateinheit mit (schwerem) Landfriedensbruch.

    D.h., alle Blockierer*innen sollten sofort eingeknastet werden. Denn die Strafandrohung für Landfriedensbruch und schweren Landfriedensbruch und Nötigung ist erheblich.

    Wir werden aber das Gegenteil erleben, wir werden in Berlin exemplarisch erleben, wie der Staat vor der linksgrünen Gutmensch*innen-Schar kapituliert.

    Da könnt ihr Gift drauf nehmen, dass das in diesem verkommenen Berlin so geschieht. Aber auch da gilt: Berlin und die Berliner, die haben es genau so verdient.
    Hoffentlich gibt es eine wirklich großes Chaos in der Stadt, insofern drücke ich der #extinctionrebellion sämtliche Daumen!

  34. Eingelullt, in dem trügerischen Gefühl: mir geht’s ja noch gut …

    macht der Deutsche einfach weiter, wie bisher …

  35. ein PS:
    Als die Nazis die KPD verboten hatten, traten mehr als 80 % aller ‚Kommunisten in die NSDAP ein. Damit hatten diese Leute kein Problem, weil die Ideen einfach zu gleich sind, und Rückgrad und Urteilskraft haben nun mal sowieso nur wenige, erst recht bei denen, die sich ‚Parteien‘ anschließen und die ihr eigenes Sein mit dem Eintritt in so eine Partei gegen eine ‚Rudelidentität‘ eintauschen.
    Das haben wir in den jetzigen ‚Bewegungen‘ wieder: menschen ohne eigene Identität und ohne Urteilskraft, im Grunde lebensunfähig, klammern sich an eine Ideologie, die Feindbilder anbietet und diese als ‚Sinn‘ verkauft. Die Feindbilder dienen auch dazu, den aufgestauten (Selbst-) Hass schuldfrei auf Unschuldige projezieren zu dürfen. Das ist reine Paranoia im klinischen Sinn, und bei Massen-Paranoia sehr gefährlich. Denn jeder Einzelne, der da mitmacht, steht in Wahrheit für ein gar nichts, er will nur ‚mitmachen‘ und in diesem ‚Mitmachen‘ Geborgenheit und Sicherheit erfahren, ohne tüchtig für sich selbst sorgen zu müssen und so Sicherheit und Geborgenheit in einer selbst verantworteten Existenz zu haben. Das ist infantil, und wirklich krank.

  36. OT

    Pazifist in Rage 7. Oktober 2019 at 03:14
    Oh oh, ist Viva im Streik oder hat er sich endgültig ausgeklinkt…??

    WARNSTREIK

    Ist aber nicht etwa Freyers Verdienst.
    (dat wüßtisch aber, WIDERSTAND)

    Geht auf das Konto des MOD on duty Samstag Abend.

  37. Die roten Bonzen der Salonbolschewiki können ja selber mal anfangen auf die „Europäische Lebensweise“ zu verzichten.

Comments are closed.