Die dürfen das: 'Extinction Rebellion'-Protestler blockieren eine Straße am Potsdamer Platz in Berlin.

Von GEORG | Extinction Rebellion, Türken, Kurden – jeder erlaubt sich derzeit seine Eskapaden, nur wir sitzen tatenlos auf dem Sofa. Warum kommen eigentlich von uns keine „spontanen Aktionen“? Warum zeigen denn wir nicht mal „zivilen Ungehorsam“? Patrioten blockieren nicht den Potsdamer Platz oder die Siegessäule in Berlin. Sie legen auch keine Großstädte lahm.

Natürlich: Die Demokratiefeinde von Extinction Rebellion lässt man aus politischen Gründen gewähren, Kurden und Türken genießen sowieso Narrenfreiheit in unserer Bunten Republik. Spontane Demos von Kritikern der Umvolkungspolitik hingegen würde die Polizei sofort brutal von der Straße prügeln. Das glauben wir jedenfalls. Und weil wir so fest daran glauben, haben wir dadurch auch eine prima Ausrede, zu Hause auf dem Sofa zu bleiben und herumzujammern. Aber haben wir es denn überhaupt mal probiert? Haben wir jemals versucht, ernsthaft über die Stränge zu schlagen?

Die Wahrheit ist: Wir haben es nie versucht, sondern immer alles erduldet und selbst dann noch brav die andere Backe hingehalten, wenn die eine schon wundgeschlagen war. Statt 2015 die Grenze nach Österreich in unangemeldeten Spontandemos mit Menschenketten und Pyrotechnik zu blockieren, haben wir gemütlich vor der Glotze gesessen und untätig zugeguckt, wie Merkel und ihre Bande die Völkerwanderung nach Deutschland winkten.

Nach der Silvesternacht von Köln hätten wir in jedem deutschem Rathaus, in jedem Amtsgericht, in jedem Ausländeramt, in jedem Pfarrhaus den verantwortlichen deutschen Mittätern kübelweise Mist vor die Füße kippen können, als Symbol für den moralischen Dreck, mit dem diese Täter unsere Frauen und unser Deutschland beschmutzt haben – statt dessen sahen wir faul und feige per Livestream zu, wie hergelaufene Araber unsere Frauen begrapschten.

Nach dem Anschlag auf dem Breitscheidplatz hätten wir uns spontan quer über die Straßen von Berlin stellen können, symbolische Grenzen errichten, in verschiedenster Form massiven kreativen Protest gegen die staatliche Siedlungspolitik zeigen können. Stattdessen haben wir auch damals wieder nur vor der Glotze gehockt und mit der Tüte Popcorn in der Hand zugeschaut, wie die Opfer verbluteten.

Und aktuell arbeitet Seehofer als Oberschleuser der Nation schon an der nächsten Invasion, noch mehr Typen aus Nigeria, noch mehr Syrer, noch mehr Afghanen, obwohl wir die Kontrolle über das explosive Vielvölkergemisch in Deutschland schon heute verloren haben: Kurden und Türken toben sich wieder einmal auf unseren Straßen aus, und was tun wir? Wir selbst sitzen wie Zaungäste im eigenen Land faul vor der Glotze.

Was für ein erbärmliches, jämmerliches, feiges Leben führen wir!

Jeden Tag marschieren 1000 Mann im besten Kriegeralter unkontrolliert über unsere Grenze ein – sind das immer noch nicht genug, um uns vom Sessel hochzureißen? Brauchen wir sonst noch irgendeinen Grund, um endlich auch mal zu Tausenden auf die Straße zu gehen?

Dies sei uns allen gesagt: Wir können vor diesen Konflikten nicht weglaufen, auch wenn wir uns das noch so sehr wünschen. Diese Konflikte werden uns eines Tages einholen, sie werden uns die Tür eintreten, sie werden in unsere Häuser eindringen und in unseren eigenen Wohnzimmern stehen!

image_pdfimage_print

 

164 KOMMENTARE

  1. Wann? – Gar nicht.

    Es lohnt sich nicht.
    Berlin wird im Drogensumpf untergehen und alle Bekifften werden glücklich sein.

  2. erst wenn die eigenen Töchter der Michels angefallen werden, erwachen diese. Und der Nachbarmichel sagt, es war doch sicher ein Einzelfall. Es geht den Michels eben noch zu gut.

  3. KURDEN, TÜRKEN, USA

    Das ist doch eine Frechheit!
    Es wird im ZDF dargestellt, als empöre sich die amerikanische Bevölkerung über den Abzug der amerikanischen Truppen aus Syrien!

    KEIN MENSCH IN GANZ AMERIKA wünscht sich amerikanische Soldaten irgendwo im Kampf!
    Außer den Gruppierungen in Amerika, die außenpolitische Interessen in Syrien verfolgen.
    Auf jeden Fall von der normalen amerikanischen Bevölkerung sicher NIEMAND!
    Warum sollten die amerikanischen Soldaten für fremde Völker ihr Blut lassen?

    ZDF SPRECHER FRAGE AN HERRN GABRIEL:“ Sollte Deutschland, Frankreich und Italien nicht auch Truppen dorthin schicken?“
    Gabriel: „Der HELLE WAHNSINN dorthin deutsche Truppen zu schicken! + Mit Druck auf die Türkei vorsichtig umgehen!“

  4. „Warum warum warum ist die Banane krumm? Weil niemand durch den Urwald zog und die Banane grade bog.“

    So einfach ist das.

    Hinter all diesen „Rebellen“ stecken doch mächtige Organisationen, d.h. da werden doch die Plattformen geebnet und Foren geboten, um im öffentlichen Raum (s)eine Meinung (resp. vielmehr, was durch Indoktrination als solche gehalten wird bzw. implementiert wurde) sichtbar kundtun zu können… ein Macht-/Manipulationsstellhebel…

    Es dürfte schwer werden, mit einer rechten Parallelmeinung auch nur einen Hauch öffentlichen Raum zu erhaschen ohne sofort einen gewaltigen Knüppel zwischen die Beine geworfen zu werden.

    Pathokratie sei Dank.

  5. Kultivierte Deutsche sind es nicht gewöhnt, demonstrieren zu gehen!
    Nur das Öko- Volk hat keine Hemmungen überall herumzubrüllen!

    Kultivierte Deutsche brüllen eben nicht! Die brüllen überhaupt nicht!
    Sie versuchen andere Mittel, um ans Ziel zu kommen!
    Sie sammeln sich erst einmal und dann beratschlagen sie was zu tun ist!
    Und schließlich tun sie was sie tun müssen!

    Die Deutschen sind eben etwas Besonderes!

  6. …unsereiner würde sofort zusammengeknüppelt werden,
    entweder von der Polizei oder von der Antifa.

    Grundsätzlich gilt in Deutschland nach dem für Demonstrationen einschlägigen § 14 des Versammlungsgesetzes (VersG), dass eine Versammlung spätestens 48 Stunden vor Bekanntgabe bei der zuständigen Behörde angemeldet werden muss. Somit sind Spontanversammlungen nach dem Gesetz eigentlich ausgeschlossen.

    Wegen der immanenten Wichtigkeit der Versammlungsfreiheit des Art. 8 des Grundgesetzes hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) im sogenannten +++„Brokdorf-Beschluss“ aber die Zulässigkeit von Spontanversammlungen bejaht (BVerfG, 14.05.1985, Az.: 1 BvR 233, 341/81). Es gibt dabei zwei verschiedene Arten von Spontanversammlungen, zwischen denen hinsichtlich ihrer Zulässigkeit unterschieden werden muss.

    +++Sofortversammlung
    Eine Sofortversammlung ist zulässig, auch wenn sie nicht angemeldet wird. Es liegt dabei gerade in der Natur einer Sofortversammlung, dass sie keinen Veranstalter aufweist und dass sie aus aktuellem Anlass spontan durchgeführt wird, sodass das Anmeldungserfordernis die gesamte Versammlung zunichte machen würde.

    +++Eilversammlung
    Eine Eilversammlung darf nur dann durchgeführt werden, wenn sie auch regulär angemeldet worden ist…
    https://www.recht-gehabt.de/ratgeber/meine-rechte-bei-demonstrationen/darf-man-eine-spontane-demonstration-machen.html

  7. Lieber Georg, ich bin ganz Ihrer Meinung. Machen Sie den Anfang? Ich komme dann mit. Oder sitzen Sie vielleicht auch gerade lieber im Warmen vor Ihrem PC und warten darauf, dass alle anderen sich in Bewegung setzen?

  8. Extinction Rebellion? Meine Antwort heißt „Bulldozer“, wenn sie mir den Weg zur Arbeit versperren!

  9. Weil die Deutschen eben genauso sind wie sie sind, schlagen sie auch nicht gleich jemanden tot, haben auch keine Messer einstecken, um schnell zuzuschlagen!
    Sie bringen auch nicht hitzköpfig ihre Nebenbuhler um!
    Die Deutschen gehen auch nicht einbrechen! Dafür sind sie auch zu fein!
    Das mit der Couch und dem Bier ist ein Klischee!

  10. Weil „WIR“ eben tolerant, nicht menschenfeindlich und niemals rassistisch sind.
    Ebenso sind uns nationale Gedanken fremd. Bei „UNSERER GESCHICHTE“.

  11. Maria-Bernhardine 15. Oktober 2019 at 22:07

    …unsereiner würde sofort zusammengeknüppelt werden,
    entweder von der Polizei oder von der Antifa.
    ———————————–

    das kommt noch dazu!

    Habe das selbst mitbekommen wie junge Frauen vor ein paar Jahren mit Steinen und Flaschen im Gesicht blutig geschlagen wurden.

  12. Seit wann geht Pegida spazieren?
    Hat es was genützt?

    Die AfD isr die stärkste Oppositionspartei.
    Hat es was genützt?

    Im „Thüringen-Vierkampf“ treffen die Spitzenkandidaten von SPD, AfD, Bündnis90/Die Grünen und FDP aufeinander. Wolfgang Tiefensee, Björn Höcke, Anja Siegesmund und Thomas Kemmerich streiten um die aus ihrer Sicht besten Konzepte für den Freistaat.
    https://www.mdr.de/video/mdr-videos/b/video-345818.html

    Merkel ist beliebteste PolitikerIn:
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_86617854/umfrage-angela-merkel-beliebteste-politikerin-gruenen-chef-habeck-auf-platz-zwei.html

    85% wollen es so.

  13. @Kirpal
    15. Oktober 2019 at 22:02 100% Zustimmung ! Seit die Instrumente Nudging- und Massenpsychogie Einzug gehalten haben ist schmilzt jegliche Hoffnung dahin. Wenn der Potsdamer Platz von Patrioten besetzt würde, käme es eher zu einer Einkesselung mit Massenverhaftung – unter Applaus und Steinwürfen der Klientel, die seit Jahrzehnten in Berlin dominieren.

  14. Diese Frage ist SEHR berechtigt!

    Klima-Götzen, Ausländer und andere Radau-Macher dürfen Gesetze brechen und die Polizei muss sie auch noch loben.

    Wenn phöse Rächde das auch machen, werden Panzerfahrzeuge mit Wasserwerfern aufgefahren und Aktivisten verhaftet. Recht und Gerechtigkeit wird nicht mehr gegen Jeden geübt…!

  15. Extinction Rebellion, Türken, Kurden – jeder erlaubt sich derzeit seine Eskapaden, nur wir sitzen tatenlos auf dem Sofa. Warum kommen eigentlich von uns keine „spontanen Aktionen“? Warum zeigen denn wir nicht mal „zivilen Ungehorsam“?
    Wei wir
    – im Gegensatz zu den o.g. ,arbeiten gehen (müssen) und dadurch keine Zeit haben
    -etwas zu verlieren haben und dadurch erpressbar sind
    -anders erzogen wurden und dadurch Respekt vor den Staatsgewalten (Leg. ,Jud.Ex.) haben
    – wir keine Ideale mehr haben und dadurch zum homo consumens geworden sind
    – kein Gemeinschaftsgefühl entwickeln und somit als Einzele leicht zu kontrollieren sind
    – weil es uns noch zu gut geht.

  16. ARD:
    „Jetzt sieht Donald TRUMP was er „angerichtet“ hat!“

    Macht TRUMP Krieg, dann wird er als KRIEGSTREIBER tituliert,
    zieht er sich zurück, dann hat er ETWAS ANGERICHTET!
    Der Böse hat ein MACHTVAKUUM HINTERLASSEN!!

    ARD die spinnen wohl!

    Das ist Populismus der übelsten Art, betrieben von ARD!

  17. Manchen Volkern genügt eine Katatrophe, um sie zur Besinnung zu bringen.
    Deutschen, so scheint es, bedarf es des Untergangs.
    (Arthur Moeller v. d. Bruck)

  18. Man muß gar nicht „auf die Straße gehen“.
    Man muß auch ganz genau gucken, mit wem man auch nur essen geht:

    DIE NEUE FREIHEIT

    Gefährliche Meinung: Berufliche Nachteile für den, der aus der Reihe tanzt

    Weil er mit dem AfD-Vorsitzenden Meuthen privat beim Lunch war, verlor der Chef der hessischen Filmförderung Hans-Joachim Mendig auf Betreiben der grünen Landesministerin Angela Dorn dieses Amt. Wir dokumentieren weitere Fälle. (…)

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/gefaehrliche-meinung-berufliche-nachteile-fuer-den-der-aus-der-reihe-tanzt/

    Nach seinem Treffen mit AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen muss der Chef der hessischen Filmförderung seinen Posten räumen.
    https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/kultur/treffen-zwischen-meuthen-und-mendig-sorgt-fuer-empoerung-16401712.html

    Alles im Griff.
    Läuft.
    MRKL ist beliebteste Politikerin.

  19. DocTh 15. Oktober 2019 at 22:22

    Extinction Rebellion, Türken, Kurden – jeder erlaubt sich derzeit seine Eskapaden
    ——————————-

    Die aller größte Frechheit ist noch, dass sich der KURDEN CHEF hier nach Deutschland aufgemacht hat, um Krieger für sich einzusammeln, die für die Kurden kämpfen. Am Flughafen in D ist er angekommen!
    Gleichzeitig macht er den Deutschen mit FLÜCHTLINGSSTRÖMEN in MILLIONENDIMENSIONEN Angst, um sie anzutreiben, den Kurden in Syrien tatkräftig beizustehen!

    Was bildet der sich ein! DIE KURDEN HABEN IN DER TÜRKEI GAR NICHTS ZU SUCHEN.
    Ständig versuchen die Kurden sich türkisches Land einzuverleiben. Kein Wunder dass ERDOGAN sie jetzt ein für alle Mal vertreiben will! Diese ständige Bedrohung durch die PKK ist für die Türkei auch nicht hinnehmbar!

  20. Erkennt hier auf dem vidoe jemand eine „deutsche Großfamilie“??????

    Massenschlägerei Köln-Mülheim

    Video: Großfamilien mit Baseballschlägern rasten aus

    Heftige Szenen in Köln-Mülheim. Mit Messern, Eisenstangen, Baseballschlägern, abgebrochenen Tischbeinen und anderen Gegenständen waren am Abend des 15. September 30 Personen wie wild aufeinander losgegangen.

    Sie sollen einer deutschen und einer bulgarischen Großfamilie angehören, die in Mülheim in Streit geraten war. Nach der Massenschlägerei zwischen zwei Großfamilien an der Holweider Straße sucht die Polizei Köln jetzt nach Beteiligten. (….)

    https://www.express.de/koeln/koeln-muelheim-massenschlaegerei-video-33317456

  21. Niemand möge sich Vorwürfe machen. Keine patriotische Frau, kein patriotischer Mann. Die Straße hilft erst dann effektiv, wenn eine revolutionäre Situation entstanden ist. Die oben können nicht mehr, die unten wollen nicht mehr. Da sind wir noch nicht. Noch lange nicht. Leider!

  22. Warum braucht man in einer Nervenanstalt nur zwei Pfleger als Aufpasser?
    Weil Idioten nur einzeln ausflippen und sich nicht für eine Rebellion zusammenschließen.
    (siehe „Einer flog über das Kuckucksnest“)

  23. Ziviler Ungehorsam
    Wann besetzen denn mal Patrioten den Potsdamer Platz ❓

    UM GOTTES WILLEN ❗

    Was sind denn das für Forderungen ❓ *hektisch im Kreis laufen*

    Das ruft ja sofort den VS und den „tollen“ Thomas Haldenwang auf den Plan. Der BND wird eingeschaltet und in Karlsruhe steigen mehrere Hubschrauber auf und kreisen unentwegt über dem Potsdamer Platz.
    Der erhöht CO2 Ausstoss der Helikopter ist selbstverständlich vorher mit der 16 jährigen Schwedin, die Freitags nicht in der Schule anzutreffen ist, abgesprochen.
    Auch Horschti Drehhofer dreht sofort am Rad. Markus Söder lässt Reflexartig einen Gehirnfurz frei …
    Es gibt sofort einen Brennpunkt in dem der Schlafmichel über die „rechte Gefahr“ „aufgeklärt“ wird.
    Zweit- , Dritt- und Viertklassige Politikdarsteller melden sich und plappern bereitwillig ihre Parolen in jedes ihnen vor die Nase gehaltene Mikrophon.
    Entscheidungsträger die nicht in der Lage sind ihre Schuhe selbst zu binden, konstruieren vor laufender Kamera einen Zusammenhang zur AfD.

    Nebenbei bemerkt, seit geraumer Zeit verfolge ich div. „Nachrichtensendungen“ im deutschen Zwangsbezahlfernsehen und es fällt mir auf das es fast keine Sendung gibt, in der nicht über „rechte Gewalt bzw. Rechstextremismus“ „berichtet“ wird.
    Das 4 Reich muß unmittelbar bevor stehen.

    Die Amadeu Antonio Stiftung unter Leitung einer ehemaligen Stasimitarbeiterin bringt eine durch Steuergeld finanzierte „HandHetzreichung“ heraus. Die Vergangenheit der ehemaligen Stasimitarbeiterin wird selbstverständlich nicht thematisiert.

    Die Amadeu-Antonio-Stiftung für Bespitzelung und Denunziation …

    Klaus Brasch war ein Sohn des ehemaligen stellvertretenden Kulturministers der DDR Horst Brasch. Seine Geschwister waren der Schriftsteller Thomas Brasch, Peter Brasch und die Radiomoderatorin Marion Brasch. 1973 beendete Klaus Brasch die Schauspielschule in Berlin. Es folgten Theaterengagements in Neustrelitz, Schwerin und Berlin. Er gehörte als Gast zum Ensemble der Volksbühne Berlin, spielte in Filmen der DEFA und des DDR-Fernsehens und galt als begabter junger Schauspieler. Er starb kurz vor seinem 30. Geburtstag am 3. Februar 1980 an einem Cocktail aus Alkohol und Schmerztabletten.

    Nach einem Zeitungsbericht von 2007 soll die frühere inoffizielle Mitarbeiterin (IM) Anetta Kahane in einem Bericht für die DDR-Staatssicherheit die Brüder Thomas und Klaus Brasch 1976 als „Feinde der DDR“ bezeichnet haben. Nach einer Auswertung Kahanes Stasi-Akte bestätigte der Historiker Hubertus Knabe diesen Zeitungsbericht. 1976 schrieb Kahane an ihren MfS-Vorgesetzten: „Zu den Feinden der DDR gehören in erster Linie Klaus Brasch und Thomas Brasch.“
    ➡ Dass Klaus Brasch wegen Kahanes Denunziation Selbstmord begangen hätte, werde durch die Akten allerdings nicht bestätigt.

    Es schließt den Selbstmord jedoch auch nicht aus.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Brasch

    Thomas Brasch wurde als Sohn jüdischer Emigranten im englischen Exil geboren.
    Thomas Brasch hatte zwei Brüder, Klaus Brasch (1950–1980) und Peter Brasch (1955–2001) sowie eine Schwester Marion Brasch (* 1961).
    1976 schrieb Kahane an ihren MfS-Vorgesetzten: „Zu den Feinden der DDR gehören in erster Linie Klaus Brasch und Thomas Brasch.“
    Thomas Brasch starb am 3. November 2001 in der Berliner Charité an Herzversagen. Sein Grab befindet sich auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin-Mitte.

    Zum zehnten Todestag von Thomas Brasch erschien 2011 unter dem Titel Die Kinder der preußischen Wüste ein Schlüsselroman über sein Leben. Verfasser ist Braschs langjähriger Freund Klaus Pohl.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Brasch

    Peter Brasch (* 18. September 1955 in Cottbus; † 28. Juni 2001 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller.
    Peter Brasch war der Bruder des Schriftstellers Thomas Brasch, des Schauspielers Klaus Brasch und der Hörfunkjournalistin und Schriftstellerin Marion Brasch. Er studierte bis zur Ausbürgerung Wolf Biermanns in Leipzig Germanistik. Als er gegen dessen Ausweisung protestierte, wurde er exmatrikuliert.

    ➡ Am 28. Juni 2001 wurde Peter Brasch tot in seiner Wohnung in Berlin-Prenzlauer Berg aufgefunden.

    *https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Brasch

    Krankes Land, kranke Menschen und eine kranke Gesellschaft.

  24. Hätte, hätte, Fahrradkette.

    Es ist eben nicht passiert, und es wird wohl auch nicht passieren. Die westdeutschen Städte sind schon zu 70-80% in ausländischer Hand, die Jugend tickt zum großen Teil links.
    Wer soll die Spontandemos gegen Überfremdung in ganz Deutschland machern? Die Pegida-Rentner von Dresden?

    Es gibt meiner Meinungn nach nur noch eine letzte Hoffnung, einen brutalen Wirtschafts- und Währungscrash, der die verblödeten, fettgefressenen und gehirngewaschenen Deutschen aufrüttelt.
    Und selbst dann wäre ich mich nicht sicher, ob dann wieder nur die selben 5000 Leute demonstrieren.

    Solche Aufrufe wie von GEORG hier sind gut gemeint, aber am Ende nur hilfloses Gejammer. Ohne einen ganz harten Aufprall mit der Realität wird gar nichts mehr in diesem Land passieren, weder an der Wahlurne oder auf den Plätzen. Das deutsche Volk wird sich still und heimlich aus der Geschichte verabschieden, vorher aber noch das „Weltklima retten“. Das sollten wir seit spätestens 2015 begriffen haben. Die BRD 2019 ist ein Freiluft-Irrenhaus, und die Insassen haben das Kommando.

  25. Wann besetzen denn mal Patrioten den Potsdamer Platz?

    Tja,
    Wann rufen endlich die AfD,Pegida,IB,und andere mutige
    Organisationen,zu einer Demo dort auf?
    Ich vermisse diese Aktivitäten,und ich bin überzeigt,daß
    sich auch viele Menschen zeigen würden,vielleicht nicht gerade
    in Berlin,die sind ja schon seit Jahren Rot,Rot,Tot!
    Dresden würde sich wunderbar,dazu eignen,was da bei jeder
    Pegida Veranstaltung auf den Beinen ist, zollt Respekt.
    Da findet man wirkliche,friedliche Patrioten,die immer
    Gewaltfrei spazieren gehen!

  26. Spontane Demos von Kritikern der Umvolkungspolitik hingegen würde die Polizei sofort brutal von der Straße prügeln. Das glauben wir jedenfalls. Und weil wir so fest daran glauben, haben wir dadurch auch eine prima Ausrede, zu Hause auf dem Sofa zu bleiben und herumzujammern. Aber haben wir es denn überhaupt mal probiert?
    ++++

    Was soll das?
    Es würde völlig ausreichen, wenn bei Wahlen genügend Stimmen für die AfD anfielen!
    Dann könnten auch auf dem Potsdamer Platz und anderswo wieder Wasserwerfer gegen linksgrüne Chaoten und Asylbetrüger wirksam werden.

    Mit der AfD als Regierungspartei könnten Asylbetrüger abgeschoben und linksgrüne Kriminelle ins Gefängnis gesperrt werden! 🙂

    So einfach könnte das sein!

  27. Warum Patrioten nicht den Potsdamer Platz besetzen.

    Von Montag bis Freitag schon garnicht, weil sie da auf der Arbeit sind. Und Samstag und Sonntag nicht, weil sie da ihre Ruhe haben wollen und mit ihrer Familie zusammen das Wochende geniessen.

    Manchmal ist es ja auch gut, dass nicht immer gleich die Fetzen fliegen. Aber der Krug geht bekanntlich so lange zum Brunnen bis er bricht. Mit der Geduld von ehrlichen, fleissigen Leuten, die noch davon ausgehen, dass Volksvertreter das Volk vertreten könnte es aber ähnlich gehen.

    Wenn‘s drauf ankommt bin ich dann auch in Potsdam. Ich hab nämlich Demoerfahrung aus meiner wilden Jugendzeit?

  28. Für links und rechts gelten komplett andere Regeln. Hat Kubitschek mal sehr schön ausgearbeitet.
    Wenn Linke etwas machen, ist es „gut gemeint“ und „friedlich“. Machen Rechte das Gleiche, ist es ein „Angriff auf unsere Demokratie“, „autoritär“, „menschenverachten“ und so fort.
    So sind leider die derzeitigen Spielregeln des öffentlichen Diskurses.

  29. Ganz so pessimistisch bin ich nicht. Auch Deutschland unterliegt ab einem bestimmten Punkt Sachzwängen. Dann wirkt die normative Kraft des Faktischen (FJS). Meine Hoffnung: Sachzwänge, die von außen gesetzt werden. Visegrad wird den Irrsinn nicht mitmachen. Das ist ein Back Up für Europa und auch für Deutschland.

  30. Heisenberg73 15. Oktober 2019 at 22:36

    „Georg“ hat da einen völlig falschen Ansatz. Spätestens seit 2014/15 (noch vor der „Grenzöffnung) die Pegida-Ableger in Westdeutschland von Antifa niedergeknüppelt und verhindert wurden, unter freundlichem Zuschauen von Polizei, Politik und Medien, sollte doch jedem kritischen Bürger klar geworden sein, dass über „die Straße“ so einfach nichts läuft.
    Wenn überhaupt geht es über knallharte „Fakten“ im Wirtschafts- und Finanzbereich, wie du schon erwähnt hast.
    Die Erhöhung der Strompreise um 6 Prozent (entsprechend umgelegte Steigerungen bei den Konsumgütern sind da noch nicht eingerechnet), die heute verkündet wurde, ist ein erster Ansatz. Hier muß eine Partei wie die AfD knallhart nachsetzen. Natürlich ohne dabei die grenzenlose Einwanderung aus aller Welt zu vernachlässigen.

  31. @Heisenberg73 15. Oktober 2019 at 22:36
    Durch Demos ändert sich wenig bis nichts. Aber, was ich schon merke (im privaten Umfeld oder im Netz):
    Mehr und mehr Leute, die vor kurzem noch absolut links oder grün oder absoluter Mainstream waren, sind von der Politik mehr und mehr genervt. Anfangs versuchen sie es auszusitzen und denken, das ist nur eine Phase, das vergeht schon wieder.
    Aber wenn es natürlich nicht vergeht und das linke Establishment immer nur schlimmer und schlimmer wird, werden sie auch langsam wütend. Und es entsteht ein Prozess, bei dem sie sich überlegen müssen, was sie tun, denn aus ihrer „Alles ist gut“-Wohlfühlzone wurden sie von den guten Linken brutal herausgeworfen.

  32. Übergriff in Sindelfingen
    Bis nach Hause verfolgt und massiv sexuell belästigt

    14.10.2019

    Eine 45-Jährige ist in Sindelfingen auf dem Heimweg, als sie ein Unbekannter bedrängt, verfolgt und schließlich im Treppenhaus sexuell belästigt. Die Polizei sucht Zeugen.

    Sindelfingen – Ein bislang Unbekannter hat in der Nacht zum Sonntag eine 45 Jahre alte Frau in Sindelfingen (Kreis Böblingen) sexuell belästigt, nachdem er bereits zuvor aufdringlich geworden war und sie bis nach Hause verfolgt hatte. Die Polizei sucht Zeugen.

    Wie die Beamten mitteilen, befand sich die Frau zu Fuß auf dem Heimweg, als sie gegen 3.20 Uhr zunächst im Bereich der Bushaltestelle in der Pfarrwiesenallee von dem Unbekannten mehrfach angesprochen und nach Feuer gefragt wurde. Obwohl sie ihm erklärte, dass sie kein Feuer habe, verfolgte er sie. Als sie ihr Zuhause erreicht hatte und die Hauseingangstür aufschloss, wollte der Täter ein weiteres Mal wissen, ob sie ihm Feuer geben könne. Wieder verneinte die 45-Jährige und ging in den Hausflur. Plötzlich stellte der Unbekannte seinen Fuß in die Tür, sodass die Frau sie nicht schließen konnte.

    Täter küsst Frau und greift ihr zwischen die Beine

    Anschließend betrat der Täter das Treppenhaus und hielt die Frau an den Armen fest. Es kam zu einem Gerangel zwischen den beiden Personen, währenddessen die Frau den Unbekannten anschrie. Die 45-Jährige hielt dabei ihr Handy in der Hand, das ihr der Mann zunächst entriss, ihr es aber dann wieder zurückgab. Als er sie losließ, taumelte die Frau nach vorne. Dabei küsste der Täter sie und griff ihr zwischen die Beine. Anschließend machte sich der Unbekannte davon.

    Das Opfer beschreibt den Täter wie folgt: Zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß und zwischen 25 und 30 Jahren alt. Der Täter hat einen Vollbart und dunkle, lockige Haare. Die Frau beschrieb ihn als südländischen Typ. Er trug ein T-Shirt und eine Jeans. Die Kriminalpolizei bittet unter der Telefonnummer 07031/13-00 um Hinweise.

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.sexueller-uebergriff-in-sindelfingen-bis-nach-hause-verfolgt-und-massiv-sexuell-belaestigt.0bed7798-fe93-458f-9ac5-fc599981f72b._amp.html

  33. @ NieWieder 15. Oktober 2019 at 22:44

    In den Medien wird alles unterschiedlich behandelt.
    Linke, die gewalttätig werden, sind in den Medien immer Aktivisten.
    Rechte sind immer gleich Nazis usw.

  34. DFens 15. Oktober 2019 at 22:44

    Genau, z.B. wenn das Geld alle, der Job weg ist oder die Kriminalität in der eigenen Strasse so hoch, dass man sie nicht mehr übersehen oder weglügen kann.
    Vorher passiert nichts.

  35. Hab noch mal überlegt:

    Also für ne gezielte Demo gegen diese Penner von Extinction Rebellion hätte ich zeitnah Lust.

    Vielleicht sollte man nach der Demo aber unter Patrioten wenigstens noch eine Berliner Weisse schlurpsen gehen.

    Noch jemand interessiert?

  36. Wen es interessiert jetzt:
    Bei Lanz ein ganz besonderer Gast: Der von seiner Haft in der Türkei erzählt DENIS Y.!

  37. Kleiner Nachtisch für die Doof-Deutschen aus dem Berliner Wochenblatt, das Neue Deutschland für die geistig Behinderten:
    „Mehr Leistungen für Asylbewerber“
    Für Kleidung,Nahrung oder ähnliches erhalten Asylbewerber vom Staat einen monatlichen Beitrag, da dieser unter den „notwendigen Bedarf“ fällt. Darüber hinaus gibt es auch Zahlungen unter dem Begriff des „notwendigen persönlichen Bedarfs“.
    Dazu zählen beispielsweise Smartphones,Hygieneartikel und Ausgaben für den ÖPNV. Die Regelungen finden sich im Asylbewerberleistungsgesetz(AsylblG,)“Diese Leistungen wurden nun an die Grundsicherung für Arbeitssuchende und das Arbeitslosengeld II angepasst“erläutert RA Markus Mingers.

    Na, da melde ich mich doch gleich als Asylbewerber an, denn ich kann in meinen Unterlagen nichts finden,was mir ein Smartphone oder die Ausgaben für die Öffentlichen finanziert.
    Was ist das für ein Drecksland, was Analphabeten, Nichtskönner, Ungebildete,Mörder,Verbrecher und Schmarotzer mit den Beziehern von ALG2 auf eine Stufe stellt, wo die meisten viele Jahrzehnte in Deutschland gearbeitet haben, während die Fachkräfte ihre Länder in Schutt und Asche gelegt haben, nichts geleistet haben und der überwiegende Teil sich einfach die Einer schaukelte, während er auf der Alten lag.

  38. johann 15. Oktober 2019 at 22:48

    Stimme ich 100% zu. Ich war bei einige Pegidas in Westdeutschland dabei. Das war der Horror. Riesige Horden von Antifas und linken Gegendemonstranten, die Leute durch die Strassen gejagt und angegriffen haben. In der Presse wurde nachher über „meist friedliche Gegendemo“ gelogen.
    Die Proteste wurden von Merkels Prügeltruppen zusammengeknüppelt, bevor sie zu groß werden konnten, das ist die reine Wahrheit. Den Rest haben die Lügenpresse und eingeschleuste Provokateure besorgt.

  39. NieWieder 15. Oktober 2019 at 22:48
    DFens 15. Oktober 2019 at 22:44

    Ich glaube, da sind ungefähr auf einer Linie. „Sachzwänge“ ist das Stichwort. In allen Lebensbereichen. Genau das erwarte und erhoffe ich mir von der AfD, dass sie das permanent thematisieren. Wenn ich mir die stark geschrumpften CDU/CSU/SPD ansehe und vor allem deren „hoffnungsvolles“ Spitzenpersonal, dann geht da noch was……….

  40. LANZ

    Eine KURDIN erklärt: ERDOGAN WILL EIN KALIFAT ERRICHTEN!
    Ganz fürchterliche Erdogan Hetze und KURDENPROPAGANDA!!!

  41. @jeanette 15. Oktober 2019 at 22:31
    Sind Sie mit einem Türken verheirat?
    Mir ist dieser Krieg in Syrien egal. Welche Volksgruppe wen bekämpft. Das ist ganz allein deren Sache. Das geht uns nichts an. Ich bin weder pro- noch anti-kurdisch oder -türkisch.
    Ich bin pro-deutsch. Noch.

  42. DA FRAGT MAN SICH WAS HABEN DIE DEUTSCHEN mit den KURDEN ODER TÜRKEN ZU TUN!
    WARUM MÜSSEN UNS DIESE LEUTE MIT IHREN STAMMESKRIEGEN BELASTEN, UND DIES AUCH NOCH HIER IN DEUTSCHLAND!

    KEINER HIER WILL DAMIT ETWAS ZU TUN HABEN!
    DAS GEHT UNS NICHTS AN!

  43. Hannover
    Einbrecher kocht in WG-Küche – Bewohner denken, er gehört dazu

    12.10.2019
    Ein Mann kocht morgens in der WG, als die Mitbewohner nach und nach aufstehen. Denen fällt erst gar nicht auf, dass er ein Einbrecher ist. Seine Beute: Würstchen, Toast, Fischstäbchen und Himbeerlikör.

    In Hannover hat ein 49-Jähriger die Wohnungstür einer WG aufgebrochen und sich dann seelenruhig über die Essensvorräte hergemacht. Der Mann habe in der Küche Kartoffeln geschält, als die WG-Bewohner am Freitagmorgen aufstanden, berichtete Staatsanwalt Thomas Klinge.

    ➡ Erst nach und nach hätten die jungen Leute gemerkt, dass der Mann bei keinem ihrer Mitbewohner zu Gast war. Sie konnten sich mit dem 49-Jährigen nicht verständigen, weil er aus Rumänien stammte und weder Deutsch noch Englisch sprach.

    ➡ Die WG stimmte ab und entschied, die Polizei zu rufen. 😀
    Als die Beamten eintrafen, saß der Eindringling immer noch am Esstisch in der Küche. Die Beweggründe für sein Handeln habe man noch nicht klären können, sagte der Staatsanwalt. Auf der Verlustliste der Wohngemeinschaft: Würstchen, Toast, Fischstäbchen und Himbeerlikör.

    https://www.welt.de/vermischtes/article201776082/Hannover-Einbrecher-kocht-in-WG-Bewohner-denken-er-gehoert-dazu.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_facebook&fbclid

    Aus den Kommentaren: Die Wohngemeinschaftler hat die Polizei gerufen – soviel Ordnung muss sein, Toleranz nur ausserhalb der eigenen komfortzone. Bei der Politik wird es schwer, »die Polizei zu rufen«.

  44. NieWieder 15. Oktober 2019 at 22:54

    @jeanette 15. Oktober 2019 at 22:31
    Sind Sie mit einem Türken verheirat?
    ———————————————

    Natürlich nicht! Was soll der Unsinn?
    ABER MERKEN SIE NICHT, DASS HIER ALLE DEUTSCHEN TV SENDER PRO KURDEN PROPAGIEREN!
    LANZ SAGT JETZT SCHON: WIR LASSEN DIE LEUTE IM STICH!!

    Wissen Sie worauf das hinausläuft? Die wollen uns hier in ihren Scheixx verwickeln, uns noch eine Schuld aufbürden. Als hätten wir hier nicht schon genug zu tun!
    Wir dürfen hier alle ernähren und sollen auch noch für die Kerle kämpfen!

  45. Heisenberg73 15. Oktober 2019 at 22:54

    Bonn, Köln und Düsseldorf waren wohl die schlimmsten. Ich kenne die Berichte von Teilnehmern und war selbst später ein paar Mal in Duisburg. Und das war alles „vor Höcke“, also bevor Höcke auch nur irgendeine politisch nicht korrekte Äußerung getan hat. Da reichte schon eine Melanie Dittmer, um die AfD in den Nazi-Ecke zu stellen.

  46. Seit dem Idioten von Halle sind alle Patrioten ab jetzt politisch verfolgte.

    Schon traurig dass es ab jetzt in Deutschland wieder politische Verfolgung gibt.

    So jedenfalls habe ich die zettdeeffaerdee Staatsberichterstatter
    heute verstanden.

  47. Lanz geht übrigens wie seine Gäste selbstverständlich davon aus, dass die „3,8 Millionen Flüchtlinge“ sich aus der Türkei „auf den Weg zu uns“, also nach Deutschland, machen würden. Das sagt schon alles……..

  48. „Wann besetzen denn mal Patrioten den Potsdamer Platz?“

    nie. weil patrioten ihr „land“ lieben. so wie andere patrioten eben ihr land lieben.
    „land“ steht aber nicht fuer steine mit was drauf und himmel drueber.
    es meint auf diesem land gewachsene kultur, sprache, kunst, werte, verfassung,
    recht und gesetze fuer maximale persoenliche freiheit des einzelnen buergers,
    minimalen aufwand fuer die landverwaltung/verteidigung/rechtsprechung, etc

    patrioten sind stolz auf dieses ihr land, ihren ureigenen besitz qua geburt.
    diesen besitz ihren gaesten stolz zu zeigen und mit ihnen zu teilen, ist natuerlich.
    viele freundliche gaeste auf seinem besitz zu haben bedeutet anerkennung.

    deshalb wird der patriot niemals seinen besitz besetzen und anderen vorenthalten,
    so, wie es die heimatlosen, geschichtslosen, landlosen, erfolglosen loser tun.
    (amen)

  49. Extinction Rebellion – der Name passt.
    Es-stinkt-schon
    nach einer totalitären Ökodiktatur mit Zensur, Verfolgung, Umerziehung und Verboten.

  50. @johann 15. Oktober 2019 at 23:05
    Ist doch gut, wenn sie das so klar sagen. Das macht vielleicht dem einen oder anderem Schlaf-Michel doch etwas Angst und er ist froh, dass es die AfD gibt.

  51. Heisenberg73 15. Oktober 2019 at 22:36

    Hätte, hätte, Fahrradkette.
    [..]

    _________________________________

    Ganz genau..

    Mein Motto: Klingelt durch wenn es robuster werden soll(te)..

  52. @johann 15. Oktober 2019 at 22:59
    Schon Lucke war mit seinem „entartet“ in der Nazi-Ecke. Und bekam von manch gutem Linken eine aufs Maul.

  53. mistral590 15. Oktober 2019 at 22:52

    Das meine ich ja. So lange noch genug zu Fressen für alle im Supermarkt ist und das Amt pünktlich für alle Eingewanderten und Einheimischen die Kohle überweist, ist alles super.
    Interessant wird es erst, wenn das Staatsgeld mal knapp wird oder alle ist. Oder Millionen von Jobs wegen der idiotischen Politik Merkels oder wegen internationalen Krisen wegfallen. Dann hole ich mir das Popcorn aus dem Schrank und bewundere die tolle multikulturelle Bürgerkriegsatmopshäre in unseren Großstädten.

  54. @ Heisenberg73 15. Oktober 2019 at 23:11

    Bei Konzernen fallen bald 100000 Stellen weg. KMU kommen auch noch dazu.

  55. @lorbas 15. Oktober 2019 at 23:09
    War bislang Stammgast
    Weil er ein Kreuz trug: Deutscher darf nicht in Essener Disco

    +++

    … in dem Falle liegt’s vielleicht an Luzifer, schließlich heißt der Club „lucy“ 🙂

  56. lorbas 15. Oktober 2019 at 23:09

    War bislang Stammgast
    Weil er ein Kreuz trug: Deutscher darf nicht in Essener Disco

    14.10.2019

    Mit drei Freunden wollte ein 30-jähriger Deutscher aus Gelsenkirchen
    ——————————–

    Er hätte mit der BILDZEITUNG drohen sollen!
    Aber bei der BILD weiß man auch nicht mehr, ob sich einer davon verlassen kann.

    ES IST EINE UNVERSCHÄMTE DEMÜTIGUNG!
    HÄTTE ER EINEN AUFSTAND GEMACHT! EINEN AUFLAUF RISKIERT!
    DANN WÄRE VERMUTLICH FRÜHER ODER SPÄTER DAS MESSER ZUM EINSATZ GEKOMMEN!

    Soweit sind wir hier schon!
    Er hätte aber sagen können:
    WIE HEISSEN SIE? ICH WILL IHREN NAMEN!
    Ich rufe jetzt die POLIZEI und die PRESSE
    und dann wiederholen sie das noch mal, dass ich mein Kreuz verstecken soll!

  57. @Heisenberg73 15. Oktober 2019 at 22:36
    „Wer soll die Spontandemos gegen Überfremdung in ganz Deutschland machern? Die Pegida-Rentner von Dresden?“
    ———————————————–

    Ich bin kein Rentner und trotzdem bei PEGIDA – aber wenn wir uns gegenseitig so runtermachen, immer wieder, dann wundert mich die Apathie hierzulande gar nicht. Die übrigens sehr spontan waren/sind – das ist die Jugend, die Identitären. Doch wo ist deren Unterstützung durch die „etablierten“ Patrioten? Diese komische Borniertheit – Merkels Offiziere haben die Gesellschaft genau analysiert und zielgenau versenkt.

  58. @jeanette 15. Oktober 2019 at 22:59
    Natürlich ist das alles hohle Propaganda. Wie es das immer ist. Irgendein „Opfer“ und irgend ein „Täter“ (am besten die Deutschen).
    „Kämpfen“ für die Kurden wird diese Regierung ganz sicher nicht. Womit denn?
    Unser Geld zahlen an allen und jeden (sicherlich an die Türken UND die Kurden) tut diese Regierung schon und wird sie noch mehr machen.
    „Schuld“ haben wir sowieso immer und überall. Wenn wir uns einmischen und wenn wir es nicht machen. Bei diesem Spiel kann der einfache Deutsche gar nicht gewinnen. Das ist ja der Sinn dieses Spielchens.
    Und am Ende ist es wie bei der „Klimarettung“: Natürlich ist es dieser Regierung sch…egal, wenn sie möglichst vielen Deutschen schadet. Aber was sie nicht abschätzen können, was sie etwas unsicher macht: Wo ist die Schmerzgrenze der meisten Deutschen, bei der sie sich doch bequemen und die böse AfD wählen.
    Das Einzige, was diese Regierung in ihrem Mir-doch-sch…egal-Verhalten stoppen kann, ist die Angst, dass die AfD doch vermehrt gewählt werden könnte.
    Letzten Endes kann man nur hoffen, dass diese Regierung mehr und mehr Leuten auf ihre Hühneraugen steigt und diese in ihrem Schmerz doch langsam überlegen, ob sie nicht vielleicht doch die AfD wählen sollten. Jedenfalls sehe ich es so.

  59. Diese Konflikte werden uns eines Tages einholen, sie werden uns die Tür eintreten, sie werden in unsere Häuser eindringen und in unseren eigenen Wohnzimmern stehen!
    ++++++++++++++++++++++++++

    Wenn wir es selbst ausbaden müssen, wäre es nur gerecht,
    Aber es ist viel schlimmer: Wir vererben die von uns nicht erbrachten kleinen Mühen exponentiell potenziert an unsere Kinder.
    Während wir feige deutliche Worte, strenge Einhaltung der geltenden Gesetze und notwendige kleine Schutzmaßnahmen meiden, werden unsere Nachfolgen mit umso größerer Aggression, Waffengewalt und blutigen Verletzungen konfrontiert werden!

  60. @Haremhab 15. Oktober 2019 at 23:18
    Grüne fordern keine Investitionen mehr in Bundesstraßen
    Auch das finde ich gut. Vielleicht macht das einige Autofahrer doch so wütend, dass sie sich in „böse Rechte verwandeln“? Wer weiß.

  61. Kirpal 15. Oktober 2019 at 23:16

    @lorbas 15. Oktober 2019 at 23:09
    War bislang Stammgast
    Weil er ein Kreuz trug: Deutscher darf nicht in Essener Disco

    +++

    … in dem Falle liegt’s vielleicht an Luzifer, schließlich heißt der Club „lucy“
    ———————————–

    Die BILDZEITUNG, die sich um alles kümmert, die kann man
    nach Gelsenkirchen in den CLUB LUCY schicken, nach dem Türsteher fragen,
    der junge Männer mit KREUZ nicht passieren lässt!

  62. @jeanette 15. Oktober 2019 at 23:17
    Jetzt hat der eben erste Erfahrungen mit dem „Neuen Deutschland“ gemacht. Mal sehen, wie das in ihm weiterwirkt.

  63. NieWieder 15. Oktober 2019 at 23:18

    @jeanette 15. Oktober 2019 at 22:59
    Natürlich ist das alles hohle Propaganda. Wie es das immer ist. Irgendein „Opfer“ und irgend ein „Täter“ (am besten die Deutschen).
    „Kämpfen“ für die Kurden wird diese Regierung ganz sicher nicht. Womit denn?
    Unser Geld zahlen an allen und jeden (sicherlich an die Türken UND die Kurden) tut diese Regierung schon und wird sie noch mehr machen.
    „Schuld“ haben wir sowieso immer und überall. Wenn wir uns einmischen und wenn wir es nicht machen. Bei diesem Spiel kann der einfache Deutsche gar nicht gewinnen. Das ist ja der Sinn dieses Spielchens.
    Und am Ende ist es wie bei der „Klimarettung“: Natürlich ist es dieser Regierung sch…egal, wenn sie möglichst vielen Deutschen schadet. Aber was sie nicht abschätzen können, was sie etwas unsicher macht: Wo ist die Schmerzgrenze der meisten Deutschen, bei der sie sich doch bequemen und die böse AfD wählen.
    Das Einzige, was diese Regierung in ihrem Mir-doch-sch…egal-Verhalten stoppen kann, ist die Angst, dass die AfD doch vermehrt gewählt werden könnte.
    ———————-

    JA, DIE AFD FÜRCHTEN SIE WIE DER TEUFEL DAS WEIHWASSER!
    WEIL SIE WISSEN, DANN IST SCHLUSS MIT LUSTIG!

  64. Ben Shalom 15. Oktober 2019 at 23:18

    War auch nicht böse Richtung Pegida Dresden gemeint. War selber schon dreimal da und werde auch am kommenden Sonntag zur 5 Jahresfeier da sein.

  65. Sehr geehrter Georg,

    Sie fragen:
    |Wann besetzen denn mal Patrioten den Potsdamer Platz?|

    Und Ihr Beitrag gipfelt in der Klage:
    |Was für ein erbärmliches, jämmerliches, feiges Leben führen wir!|
    __

    Ich antworte dazu aus meiner Sicht.
    __

    Grundsätzlich:

    Jetzt fängt auch schon PI mit einem Schuldkult an!

    Kurz gesagt, das Problem sind nicht „wir“, sondern die mindestens 85% der Wähler, die „uns“ unter reger Beteiligung offizeller oder anderer Organisationen die Lebensgrundlage sofort entziehen können.
    __

    Im Detail:

    Meine Frau und ich sind selbständig und wohnen auf dem Land. So gut wie 100% (einige rühmliche Ausnahmen gibt es aber) unserer Kunden und Nachbarn sind auf Regierungslinie. Wir wären instantan ruiniert, wenn wir als Gegner der Merkelschen Flüchlings- und Klimapolitik öffentlich angeprangert würden.

    Und genau darin liegt der große und entscheidende Unterschied von uns zu den Kurden, Türken, der Antifa, den Klima-Idioten und den Tausenden, die täglich unkontrolliert über die nur imaginär gesicherte deutsche Grenze eindringen:
    Wir haben alles zu verlieren, die Kurden, Türken, etc. können durch ihr Handeln nur gewinnen, da praktisch alle Staatsorgane und andere Gruppen des öffentlichen Lebens – von Regierung bis Stadtrat, Polizei, Bundeswehr, Verfassungsschutz, Tierschutzbund, Menschenrechtsorganisationen, Universitäten, Wissenschaftler, hochrangige Unternehmensmanager, „Kulturschaffende“, Antifa, Medien, Gewerkschaften, Chöre, Studenten, Lehrer, Schüler, Kirchen, Parteien* und Vereine – auf deren Seite sind. Also die völlig verblödeten ca. 85% der Wähler und die Nutznießer der herrschenden Idiologie.

    Wir wären beruflich und finanziell in kurzer Zeit am Ende und hätten dazu noch die prima Chance, auf der Straße von einer Übermacht mutiger Nazijäger körperlich verletzt zu werden.
    Wenn sich nicht einmal Polizeibeamte trauen, gegen die heutige Diktatur light vorzugehen – und die leiden ja angeblich darunter-, warum sollen dann wir den Kopf hinhalten? Oder unterstützen Sie, sehr geehrter Georg, uns, meine Schwiegermutter und unsere Haustiere dann aus der eigenen Tasche?

    Abgesehen davon: Ich sitze nur sehr selten auf „dem Sofa“ und seit ca. 15 Jahren nicht mehr „gemütlich vor der Glotze“.

    Und: Ich habe mich mehrmals körperlich bei Zerstörung und Gewaltaten in U- und S-Bahn eingemischt und glücklicherweise die Oberhand behalten. Nur: Danach habe ich nicht die Polizei aufgesucht, da ich genau weiß, daß ich dann auch „dran“ gewesen wäre.

    Solange das Staatsfernsehen die Meinungshoheit innehat, haben wir keine Chance. Daher müssen Wege gesucht werden, wie man das Staatsfernsehen durch das Entgegenhalten seriöser Quellen der Manipulation überführen kann.
    Aber, wie der Fall (pun intended!) von Herrn Maaßen zeigt, ist das alles andere als einfach. Noch heute gibt es offiziell die „Hetzjagd von Chemnitz“.

    Es besteht zudem eine Korrelation des Wahlverhaltens** und der Hauptinformationsquellen*** der Wählergruppen.

    Darum sollten wir uns alle, auch Sie, sehr geehrter Georg, Gedanken machen wie die Glaubwürdigkeit der Medien erschüttert werden kann, denn z. B. PI-News wird von der Mehrheit der Wahlbevölkerung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht als seriös eingestuft.

    Und zu Ihrer Aussage
    |Dies sei uns allen gesagt: Wir können vor diesen Konflikten nicht weglaufen, auch wenn wir uns das noch so sehr wünschen. Diese Konflikte werden uns eines Tages einholen, sie werden uns die Tür eintreten, sie werden in unsere Häuser eindringen und in unseren eigenen Wohnzimmern stehen!|
    erlaube ich mir folgende Anmerkungen:

    1) Doch, man kann weglaufen: Auswandern, wenn man das Glück hat, finanziell unabhängig zu sein oder belastbare Beziehungen zu einem passenden Land zu haben.

    2) Die Wahrscheinlichkeit, daß das Türeintreten nur bei mir und meiner Frau geschieht, ist sehr gering. Wenn es einmal soweit ist, dann wird das Problem flächendeckend sein. Dann werden die Karten auch neu gemischt und offener Widerstand wird dann auch vom Staat nicht mehr verfolgt werden (können).
    Dann werden sich Bürgerwehren bilden und Gated Communities entstehen.

    Leicht verärgerte Grüße
    GetGoingII

    __

    * die AfD natürlich ausgenommen

    ** https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-09/waehler-ostdeutschland-analyse-alter-geschlecht-beruf-schulabschluss-religion

    *** https://www.research-results.de/fachartikel/2019/ausgabe-1/generationen-analyse-zur-nutzung-von-informationsquellen.html

  66. Wenn Patrioten oder nur Merkelkritiker das machen würden, dann hätte man sie weniger Stunden mit Knüppeln und Wasserwerfern beseitigt und viele inhaftiert. Es hätten sich wieder Linke eingeschleust und den Hitlergruß gezeigt und in der Zeitung würde stehen „Nazis marschieren auf Potsdamer Platz, rufen das 4. Reich aus und zeigen Hitlergruß“.

  67. johann 15. Oktober 2019 at 22:48

    „Georg“ hat da einen völlig falschen Ansatz. Spätestens seit 2014/15 (noch vor der „Grenzöffnung) die Pegida-Ableger in Westdeutschland von Antifa niedergeknüppelt und verhindert wurden

    Niedergeknüppelt wurden die sicher nicht.

    Die West-Ableger haben selbst ein paar elementare Fehler gemacht:

    – Zu lautes Parolenbrüllen
    – Desinformanten wie Curd Schumacher reden lassen

    Das hat alles die Normalbürger abgeschreckt. So blieben diese Veranstaltungen klein und gingen zugrunde.

    Ich hoffe doch, daß es diesen Herbst einen Neuanfang gibt. Und diesmal die Fehler vermeiden, und Dresden zum Vorbild nehmen: Ruhige, friedliche Spaziergänge, das holt die Menschen auf die Straße.

    Vor Antifanten braucht man sich bestimmt nicht in die Hose zu machen.

  68. Heisenberg73 15. Oktober 2019 at 23:26
    Ben Shalom 15. Oktober 2019 at 23:18

    Ich habe das auch überhaupt nicht „abwertend“ verstanden. Im Gegenteil: Die Pegida-Demos in Dresden sind ein echter Hoffnungsschimmer für uns „im Westen“. Und es sind ja deshalb auch jedes Mal viele „Wessis“ dabei, wenn sie es irgendwie schaffen.

  69. Jetzt dreht der Aiwanger aber auf. Am Internationalen Jagd- und Schützentagen auf Schloss Grünau sagte er am Wochenende: „Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann und jede anständige Frau ein Messer in der Tasche haben dürfte, und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.“

    Bayern, des samma mir.

    Na, was wohl Hulk, sein Boss zu dieser Hinreißung sagen wird?

    Kann sich jemand vorstellen, was los wäre in diesem Land, wenn jemand von der AfD so einen Nonsens von sich gegeben hätte?!?!?

  70. @jeanette 15. Oktober 2019 at 23:24
    Sie wissen nicht, wo die Schmerzgrenze der Wähler (im Westen ist).
    Sie würden liebend gerne Strom, Benzin, Diesel, Fliegen, Fleisch, Essen, … extrem verteuern. Aber sie wissen nicht, wann es den Leuten wirklich reicht.
    Wenn sie es schaffen würden, die Leute wieder einzulullen („Wir haben Euch doch alle lieb. Es wird alles gut. Seht her, wie gut es uns geht.“) und die Wahlergebnisse der AfD sinken, werden sie die AfD mit brutaler Gewalt fertig machen:
    Antifa-Besuche, über die die Medien nicht berichten. Im Bundestag isolieren (scheißegal, was die Gesetze sagen. Die AfD kann sich ja jahrelang durch die Instanzen klagen.). Die AfD finanziell kalt stellen. Beamte, die in der AfD aktiv sind, rauswerfen. Und und und.

  71. Die NEUE Starbucks-Geschäftsführerin hat zugegeben, dass sie Weiße nicht mag …

    Starbucks ist einer dieser Orte, die so prätentiös sind, dass selbst wenn das das Einzige wäre, es nicht viele Menschen geben würde, ihren Kaffee zu trinken.

    Die zweite Sache ist, dass ihre Ansichten so ziemlich rückständig sind, wie die Dinge wirklich sein sollten. Flüchtlinge über Veteranen einstellen zu wollen, ist eines der Dinge, bei denen man niemanden mit Anstand dazu bringen kann, diese Sauce zu trinken, selbst wenn man sie bezahlt hat.

    Der Kaffeekettenriese hatte bis vor kurzem Howard Schultz als CEO. Vielleicht erinnerst du dich an Howard. Er ist ein Hardcore-Liberaler, der Barack Obama und Hillary Clinton bei ihren Präsidentschaftsrennen stimmlich unterstützte. Bekanntermaßen entließ er Anhänger der traditionellen Ehe, als er sagte, jeder Starbucks-Investor, der die Homo-Ehe nicht unterstützte, solle seine Anteile verkaufen und seine Geschäfte woanders abwickeln. Ja, dieser Typ.

    Schultz ist 2017 als CEO zurückgetreten, bleibt aber weiterhin der Vorstandsvorsitzende. Starbucks fand schließlich seinen Ersatz, als sie bekannt gaben, dass Rosalind Brewer als neuer CEO von Starbucks fungieren würde. Brewer war bis Anfang dieses Jahres CEO von Sam’s Club.

    Es war eine Ankündigung, die von vielen in der Geschäftswelt begrüßt wurde, aber nicht von allen, da Brewer in der Vergangenheit kontroverse Aussagen gemacht hat. Insbesondere sieht es so aus, als würde sie durch den Anblick von Weißen in Konferenzräumen ausgelöst.

    Es geht alles auf ein Interview zurück, das sie CNN im Jahr 2015 gab, in dem sie anscheinend ein Problem mit zu vielen weißen Männern in den amerikanischen Unternehmen hatte.

    Die Washington Post berichtete im Interview über einen bestimmten Austausch. Poppy Harlow von CNN fragte Rosalind Brewer, was es bräuchte, mehr Frauen an der Spitze des amerikanischen Unternehmens zu sehen. Brewer antwortete.

    „Mein Führungsteam ist sehr vielfältig und ich lege großen Wert darauf“, sagte sie zu Harlow. „Ich fordere es von meinem Team und innerhalb der Struktur. Und dann, hin und wieder, müssen Sie Ihre Partner anstoßen, und Sie müssen laut sprechen und das Wort ergreifen. Und ich versuche, meine Plattform dafür zu nutzen. Ich versuche, ein Beispiel zu geben. Ich versuche, viele Frauen innerhalb und außerhalb meines Unternehmens zu betreuen, weil ich das für wichtig halte.

    „Und ich spreche mit meinen Lieferanten darüber. Erst heute haben wir uns mit einem Lieferanten getroffen, und die ganze andere Seite des Tisches bestand aus kaukasischen Männern. Das war interessant. Ich habe mich entschlossen, nicht direkt mit den Leuten im Raum darüber zu sprechen, da es tatsächlich keine Frauen gab, die sich auf einer niedrigeren Ebene befanden. Also rufe ich ihn an. “

    Das löste einen Feuersturm aus, und viele fragten sich, warum sie sich über den Anblick vieler weißer Männer so aufregen würde. Ihre Verteidiger sagten, ihre Kritiker seien entweder rassistisch oder sexistisch.

    Hier ist das eigentliche Problem: Brewer rief in einem nationalen Interview mit CNN einen ihrer eigenen Lieferanten an und beschuldigte sie, Minderheiten und Frauen diskriminiert zu haben, da alle höheren Männer weiße Männer waren.

    Niemand sollte ein Problem damit haben, eine vielfältigere Unternehmensführung zu wollen. Chancen für Frauen und Minderheiten zu eröffnen, ist wichtig, wenn nicht sogar unerlässlich, um langfristig erfolgreich zu sein. Brewer selbst sollte jedoch wissen, dass das Problem weitaus komplizierter ist und der Mangel an Minderheiten und Frauen in Führungspositionen eines Unternehmens kein Hinweis auf Befangenheit ist. Ein Tagungsraum voller weißer Männer ist kein Beweis für ein weißes Patriarchat.

    Starbucks kann es sich leisten, vielfältiger zu sein, da sie als hochkarätiges Unternehmen Zugang zu den besten und besten Kandidaten der Branche haben. Sie werden eher die Vielfalt finden, die sie wollen.

    https://thelapost.com/2019/10/06/the-new-starbucks-ceo-has-admitted-she-doesnt-like-white-people/

  72. Ich persönlich nehme nicht an Demonstrationen teil, weil ich als unsportliche, unbewaffnete Frau dem schwarzen Block nicht viel entgegenzusetzen habe.

    Ich habe außerdem Angst, fotografiert, angegriffen (mitunter vermutlich sogar mit Tötungsvorsatz) zu werden, in der Presse incl. Foto als Pack, N*azi, Abgehängter oder Loser präsentiert zu werden, eine Anzeige an den Hals zu kriegen, bis zu meinem Haus verfolgt und terrorisiert zu werden (z.B. von der Antifa oder dem komischen Zentrum politische Schönheit oder so), weil ich für mich und meine Kinder noch eine (wenn auch beschissene) Perspektive in diesem Land haben will, auch auf dem Arbeitsmarkt… meine Kinder gehen zur Schule, auch da kommt so etwas nicht gut.

    Ich verleihe meinem Willen friedlich und an der Wahlurne Ausdruck, und ich halte im Familienkreis auch nicht mit meiner Meinung hinterm Berg – das muß vorerst genügen. Zumal freie Meinungsäußerung in D gerade eh nicht so „erlaubt“ ist, habe ich das Gefühl. Wenn allerdings Jemand in unlauterer Absicht in mein Haus eindringen würde und ich zufällig beim Zwiebelschneiden wäre…

    Schauen Sie doch mal, was bei Welt wieder abgeht, wie da Ressortleiter und Redaktion auf „Andersmeinende“ in den Kommentaren losgehen! Artikel „Das Versagen von ARD-Moderator Plasberg“ – es ging um genau diesen Zuschauerkommentar: „„Vielleicht sollte man allmählich das Judenthema etwas zurücknehmen, denn genau das schürt Hass. Wir wissen um unsere Vergangenheit, die Kinder bekommen es eingetrichtert, und gut ist’s.“ Für mich jetzt nicht etwas, was man als brandgefährlich sehe müsste, oder? Der Dame (und allen Befürwortern) wurde unterstellt, antisemitisch zu sein. Ich persönlich sehe die Gefahr des Antisemitismus eher bei einer anderen Klientel, aber das darf dort anscheinend nicht angedeutet werden und habe ich auch nirgends in den Kommentaren entdeckt. Ich hatte den Kommentar eher so verstanden wie „Wir wissen um unsere Vergangenheit und sind auch nicht so blöd, daß man uns jeden Tag damit maßregeln müsste“.

    B.J. schreibt: „Danke für die Nachhilfe! Jetzt weiß ich endlich wieder, was richtig und was falsch ist.“
    Sven-Felix Kellerhoff, Redaktion Geschichte @B. J.: „Wenn Sie das nicht selbst wissen..“.
    Thore Barfuss, Ressortleiter Community und Social: „Immer gerne.“

  73. Albos 15. Oktober 2019 at 23:31

    „Niedergeküppelt“ in der Form nicht, aber wenn man nur unter Polizeischutz und durch Antifa-Spalier zu einer Demo hin und davon wieder weg kann, ist das für mich ähnlich. Welcher „Normalbürger“ traut sich dann überhaupt noch dahin?
    Bogida, Dügida, Kögida…. da waren mit Sicherheit weniger „Extremisten“ dabei als bei jeder FFF oder XR-Demo, aber trotzdem reichte die Teilnahme von einigem vermuteten „Neonazis“ zur totalen Verdammung dieser Pegidas im Westen. Dasselbe Prinzip übrigens wie jetzt in den Reaktionen zu „Halle“.

  74. Wir Rentner sollten eine
    Auto-Demo veranstalten.

    Wir blockieren durch sinnloses
    hin- und herfahren die Innenstädte.

    Da ich selbst kein Auto habe,
    würde ich mir einen Leihwagen nehmen.

  75. OT

    Dubiose Todesfälle im Hermes Paketzentrum, ergänzt und komplettiert durch die ebenfalls dubiose Berichterstattung

    Erst ein Toter in der Nacht aufgefunden, dann ein weiterer Fahrer tot im Zustellerfahrzeug gefunden, irgendwie am Nachmittag..und dann ohne Angabe von Uhrzeit, eine Halbtote Frau.

    (So ungefähr lesen sich die bisherigen Artikel..) (Bitte dazu selbst das Neuland befragen)

    Vermutet wird was mit Gas..

    Alle 1000 Angestellten wurden aus dem Paketzentrum evakuiert.

    Ich nehme an, die Kameras waren Wartungsarbeiten gerade abgeschaltet …oder spielten derweil Blockflöte.

  76. NieWieder 15. Oktober 2019 at 23:33

    @jeanette 15. Oktober 2019 at 23:24
    Sie wissen nicht, wo die Schmerzgrenze der Wähler (im Westen ist).
    Sie würden liebend gerne Strom, Benzin, Diesel, Fliegen, Fleisch, Essen, … extrem verteuern. Aber sie wissen nicht, wann es den Leuten wirklich reicht.
    Wenn sie es schaffen würden, die Leute wieder einzulullen („Wir haben Euch doch alle lieb. Es wird alles gut. Seht her, wie gut es uns geht.“) und die Wahlergebnisse der AfD sinken, werden sie die AfD mit brutaler Gewalt fertig machen:
    Antifa-Besuche, über die die Medien nicht berichten. Im Bundestag isolieren (scheißegal, was die Gesetze sagen. Die AfD kann sich ja jahrelang durch die Instanzen klagen.). Die AfD finanziell kalt stellen. Beamte, die in der AfD aktiv sind, rauswerfen. Und und und
    ——————————————-

    So wie der Demokrat LASCHET sagte, AFD BEKÄMPFEN BIS AUFS MESSER!

    Aber wenn man über 6 MIO WÄHLER BELEIDIGT, dann sollte man sich besser warm anziehen!
    Denn die AFD Wähler sind die Leute, bei denen im Oberstübchen noch eine Lampe brennt, wogegen bei den anderen schon lange das Licht aus ist!
    Mit Ü 6 MILLIONEN WÜTENDEN DIFFAMIERTEN MENSCHEN, DIE SICH NICHT FÜR BLÖD VERKAUFEN LASSEN, IST NICHT GUT KIRSCHEN ESSEN!

  77. Als nächstes ist die STROMRECHNUNG dran die sich kolossal erhöhen wird!
    Heute schon angekündigt!

    Den Leuten wird die KLIMAPFLEGE bald genug werden!

  78. Ich befürchte auch, daß es genauso laufen würde, wie einige Foristen es schon beschrieben hatten. Die Demo würde, kaum daß man sie angemeldet hätte, etliche „Gegendemos“ zur Folge. Diese würden „natürlich“ in unmittelbarer Nähe und Trillerpfeifenhörweite abgehalten. Dann wären „natürlich“ die „Schutzstaffeln“ von der sogenannten Antifa zur Stelle um den angemeldeten Demoweg zu versperren (wer auch immer ihnen denn bekannt gegeben hat) Die Polizei würde „natürlich“ den regulären Demoweg nicht auf robuste Art räumen, weil das gewalttätige Racheaktionen der Antifa zur Folge hätte und diese brutalen Bilder möchte unsere Kanzlerdarstellerin nicht im Staatsfernsehen sehen. Also wird solange blockiert bis die angemeldete Demozeit abgelaufen ist und die reguläre Demo dann beendet werden muss. DIE Medien würden die patriotische Demo mit allem was das linke Wörterbuch so hergibt beschimpfen und in Mißkredit bringen. Von braunem ewig gestrigem Pack wäre die Rede und von Schutzbedürftigen Flüchtlingen die man unbedingt retten müsste. Ich kann das Gesabbel nicht mehr hören, erst waren es Flüchtlinge, dann Fachkräfte die unsere Renten bezahlen würden, dann Schutzbedürftige, die Journaille war da sehr erfinderisch immer neue Bezeichnungen für die gleiche Sache wurden gefunden. Selbst die Schutzbedürftigen haben sich ausnahmslos als junge muskulöse Männer erwiesen, die in keiner Weise hilflos wirken. Wir werden hier noch sehr viel Spaß bekommen !

  79. Es steht hier in den Kommentaren viel richtiges: Die Pegidas in Frankfurt, Stuttgart und Karlsruhe wurden MASSIVST von einer Übermacht an gewaltbereiten zum Teil Kriminellen bedroht und Patrioten-Teilnehmer verletzt und verfolgt! Die Nachfolge-Demos von Ester Seitz waren nur noch ca. 30 Aufrechte gegen 230 Krakeeler oder so. Ich selbst stand einmal dabei, da noch verletzt, zwar nicht im abgesperrten Bereich, aber da geklatscht bzw. Zustimmung geäußert letztendlich noch gefährlicher, da mich nahestehende Antifanten dann bedrohten. Hier jetzt keine Debatte bzgl. pro/contra, sie hat es versucht, der Ursprung war gut: Thomas Rettig hat meine allergrößte Hochachtung, dass er es mit Pegida Karslsuhe probiert hatte. Ebenso die Leute in Frankfurt (Heide Mund) und Stuttgart ( ich glaube nur einmal)
    Die erste HogeSa in Köln 2014 noch vor Pegida war einfach ein Riesen-Schock für das System und ein voller Erfolg, was möglich sein kann (den hingestellten Bully jetzt mal weggelassen) – die verfeindeten Lager haben sich in großer Zahl, mind. 6000 Leute eingefunden und eine Machtdemonstration geliefert. Das System musste irgendetwas dran drehen: Das System bekam riesengroße Panik und setzte alles und jeden in Bewegung diese Bewegung zu zerstören und klein zu bekommen, was letztendlich leider auch gelang. Sie – die Systemleute – von Presse bis Politik hatten massive Angst, da diese Leute wiederum die einzigen waren, die eben KEINE Angst vor ihren (dem Merkel-System) Schlägertrupen, den niederträchtig hinterhältigen Antifanten, die nur stark sind, wenn sie in Übermacht, vermummt und mit Sonnenbrillen hinterlistigst und hinter Bannern ihre Straftaten begehen!
    Das Drecks-System hatte jahrelang die IS-Terroristen geduldet, die in unseren Fußgängerzonen ihr Hass-Buch verteilten und Leute in den Krieg aufhetzte! Ohne HoGeSa würden die das vermutlich heute noch tun!
    Über all die Schikanen bei der ZWEITEN HogeSa in Hannover brauchen wir jetzt gar nicht reden, von den terroristischen Überfällen durch Antifanten auf vereinzelt Abreisende Patrioten ( 12 Drecks-Antifanten gegen 4 Fußballfans ) brauchen wir hier nicht mehr sprechen, alles zig mal dokumentiert.
    Auch dass es gegen zu groß gewordene Demos von Leuten, die dem Regime nicht passen, sehr wohl Wasserwerfer gibt, die auch benutzt werden – haben wir bei der DRITTEN HogeSa in Köln erlebt, wo es kein Problem war im Winter Leute nass zu spritzen…
    Das würde bei denen, die es bitterer nötig hätten, den Ungewaschenen natürlich nie passieren, die werden sanft und gehätschelt WEGGETRAGEN!!! Vermutlich noch auf Deckchen abgesetzt! Oder sie bekommen Heissen Tee und Häppchen von der Polizei gereicht, wie die Terroristen im Hambacher-Forst!

  80. Bin Rentner und habe gar keine Zeit auf irgendeinem Platz zu liegen zu blockieren ein Job jagt den Nächsten..sonst wird es eng..einziger Trost, ich werde demnächst, also rein statisch gesehen bald in den Sack
    hauen, ihr Blockierer müsst mit euerer grenzenlosen Dummheit weiterleben..viel Spaß dabei.

  81. @Randy_K 15. Oktober 2019 at 23:52
    Was aber schon war: Ein paar Demos der letzten Zeit (manche von der AfD) wurden von der Polizei einigermaßen korrekt behandelt. Linke Blockaden wurden verhindert oder aufgelöst. Ich weiß nicht, ob es einen bestimmten Grund für das Verhalten der guten linken Obrigkeit dafür gab. Vielleicht weil es Demos der AfD waren? Vielleicht war es aber auch nur eine zeitweilige Laune.

  82. @jeanette 15. Oktober 2019 at 23:47
    Wie schon andere schrieben: Umso mehr die verbal (und leider auch sonst) auf die AfD und Umgebung einprügeln, umso besser für uns. Keiner wählt die tollen Altparteien bei der nächsten Wahl wieder, wenn die dauernd auf einen einprügeln. Das machen noch nicht mal die masochistischen Deutschen.
    Die größte Gefahr ist das Zurücklocken der Wähler und anschließende brutale fertig machen der AfD.

  83. Smile 15. Oktober 2019 at 23:54

    So ist es. Ich hatte bei meiner Aufzählung von Bonn, Köln und Düsseldorf die von dir genannten Pegida-Versuche im Südwesten vergessen. Das Schema bei der Verhinderung und Bekämpfung war gleich.

    Das System bekam riesengroße Panik und setzte alles und jeden in Bewegung diese Bewegung zu zerstören und klein zu bekommen, was letztendlich leider auch gelang.

    Nicht ganz. Im Ergebnis hat die AfD noch vor den Bundestagswahlen teilweise sensationelle Ergebnisse bei den Landtagswahlen gehabt. Das sollte ja damit auch verhindert werden.

  84. NieWieder 16. Oktober 2019 at 00:05

    @jeanette 15. Oktober 2019 at 23:47
    Wie schon andere schrieben: Umso mehr die verbal (und leider auch sonst) auf die AfD und Umgebung einprügeln, umso besser für uns. Keiner wählt die tollen Altparteien bei der nächsten Wahl wieder, wenn die dauernd auf einen einprügeln. Das machen noch nicht mal die masochistischen Deutschen.
    Die größte Gefahr ist das Zurücklocken der Wähler und anschließende brutale fertig machen der AfD.
    ——————————-

    Zurücklocken ist nicht! Wer einmal AFD wählt, der weiß warum!
    Dem ist zuvor ein Licht aufgegangen! Der ist erleuchtet worden!
    Keine Existenz bewegt sich auf ihrer Evolutionsstufe rückwärts!
    Da geht keiner zurück! Wohin auch?
    Das wäre so wie an einen alten Arbeitsplatz zurückzugehen!
    Niemand macht so etwas!

  85. NieWieder 16. Oktober 2019 at 00:05

    @jeanette 15. Oktober 2019 at 23:47
    Wie schon andere schrieben: Umso mehr die verbal (und leider auch sonst) auf die AfD und Umgebung einprügeln, umso besser für uns. Keiner wählt die tollen Altparteien bei der nächsten Wahl wieder, wenn die dauernd auf einen einprügeln. Das machen noch nicht mal die masochistischen Deutschen.
    Die größte Gefahr ist das Zurücklocken der Wähler und anschließende brutale fertig machen der AfD.
    ——————————

    Deswegen ist denen das INTERNET auch so ein Dorn im Auge.
    Das haben sie nicht im Griff!
    Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen (genauso wie es früher immer geklappt hat die Leute zu verarschen!) und schon ist das INTERNET da, deckt die Lügen auf!
    Das macht die wahnsinnig!
    Sie rotieren wie Hühner im Hühnerstall wenn der Fuchs kommt!

  86. RIP Maria Ladenburger (19 t), unvergessen!!!

    Etwa um diese Uhrzeit fiel Maria ihrem Vergewaltiger und Mörder aus Afghanistan in Freiburg in die Hände.
    Das ist jetzt drei Jahre her, 16.10.2016.

    Was hat sich seitdem getan?

    Es ist alles nur noch schlimmer geworden!

  87. @Heisenberg73 15. Oktober 2019 at 23:26
    „War auch nicht böse Richtung Pegida Dresden gemeint. War selber schon dreimal da und werde auch am kommenden Sonntag zur 5 Jahresfeier da sein.“
    ——————————————
    Schade, dass es hier keinen „Gefällt-mir“-Button gibt. Den habe ich zumindest im Geiste eben gedrückt. Also bis Sonntag und viele Grüße!

  88. Die AfD hat nicht so viele Wechselwähler.
    Einmal AfD- immer AfD.

    Wir wachsen langsam, aber wir wachsen.

  89. „Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“ „Es gibt eine Grenze, wo Zurückhaltung aufhört, eine Tugend zu sein.“ „Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.“
    Edmund Burke

  90. Na sowas: Maischberger möchte mehr „Kulturschaffende“ und Leute, die es wagen, „ihre eigene Meinung zu sagen“, als Gäste in ihrer Sendung:

    (…)
    Aber auch bezogen auf Firmen, die nicht an der Börse sind, ergänzte Maischberger: “Es zahlt sich nicht immer aus – gerade in diesen polarisierten Zeiten nicht – mit einer Meinung nach draußen zu gehen.” Und deswegen glaube sie, dass sich viele, die das nicht kommunizieren müssen, zurückhalten. “Weil sie merken, dass sie im Zweifel ein Risiko eingehen, wenn sie eine eigene Meinung äußern zu einer politischen Frage.”

    Neben mehr Wirtschaftsvertretern wünscht sich die Moderatorin auch mehr Kulturschaffende in politischen Talkshows. “Auch da war mal die Neigung, sich politisch einzumischen, deutlich größer”, betonte sie. (…)

    https://meedia.de/2019/10/15/maischberger-die-woche-sandra-maischberger-stellt-ihre-talkshow-dauerhaft-um/

  91. Ich kenne fast niemanden, der „tatenlos auf dem Sofa“ sitzt.
    Ich kenne zwar mehrere Sorten Menschen, mit unterschiedlichen Mentalitäten, in unterschiedlichen Lebenssituationen:

    – Die Arbeitenden (fallen abends tot ins Bett)
    – Die Konsumierenden (um des Status‘ oder des reinen Konsums willen)
    – Die Asis (viel Tagesfreizeit!)
    – Die armen Rentner (jobben bis zum Tod)
    – Die reichen Rentner/Pensionäre (reisen)

  92. @ lorbas 15. Oktober 2019 at 23:35
    „Die NEUE Starbucks-Geschäftsführerin hat zugegeben, dass sie Weiße nicht mag …“

    boykottieren, gut hoerbar im schtabacks an der theke sein bedauern ausdruecken:

    „verzeihung, ich/wir haben uns gerade entschieden, doch nichts bei ihnen zu kaufen.
    die neue geschaeftsfuehrung ihres mutterkonzerns diskriminiert kunden und mitarbeiter
    wegen ihrer hautfarbe, sogar ihre lieferanten werden nach hautfarbe ausgewaehlt.
    das kann ich nicht mit meinem gewissen und den deutschen werten vereinbaren.
    ich wuensche ihnen persoenlich aber einen sicheren arbeitsplatz. alles gute.“

    sowieso bin ich mit muttern immer zum baecker mit tchibo ausschank rein
    „eine tasse kaffe, 2 stueck bienenstich und fuer den jungen schuckelade.“
    die einkauftueten abstellen, auf barhocker und dann den duft geniessen.
    man sollte als patriot auslaendische ketten vermeiden.

  93. DFens 15. Oktober 2019 at 22:44
    Ganz so pessimistisch bin ich nicht. Auch Deutschland unterliegt ab einem bestimmten Punkt Sachzwängen. Dann wirkt die normative Kraft des Faktischen (FJS). Meine Hoffnung: Sachzwänge, die von außen gesetzt werden. Visegrad wird den Irrsinn nicht mitmachen. Das ist ein Back Up für Europa und auch für Deutschland.
    —————
    Visegrad wird sich, wenn das so weiter geht in der EU mit der Herrschaft des Emmanuel Macron und seiner neuen Handlangerin UvdL, aus der EU verabschieden. Das wird dann keine drei Jahre dauern, bis das erledigt ist.

  94. johann 15. Oktober 2019 at 23:40

    „Niedergeküppelt“ in der Form nicht, aber wenn man nur unter Polizeischutz und durch Antifa-Spalier zu einer Demo hin und davon wieder weg kann, ist das für mich ähnlich. Welcher „Normalbürger“ traut sich dann überhaupt noch dahin?
    Bogida, Dügida, Kögida….

    Die sind es von Anfang an falsch angegangen.

    Die haben die 40.000 in Dresden gesehen und dachten, bei dem ersten Temin würden auch gleich Tausende kommen. So funktioniert das natürlich nicht. Man muß die Leute erst langsam einsammeln, und das geht nur durch ruhige Spaziergänge über mehrere Wochen.

    Natürlich kann man auch keine großen Reden halten, solange nur wenige da sind und die Antifanten plärren. Muß man auch nicht. Die hebt man sich für später auf, wenn die Massen da sind.

    Die Antifanten führt man am besten vor, indem man nicht redet, und sie trotzdem schreien. Man geht ruhig durch die Wohngebiete spazieren und zieht die Antifanten hinter sich her. Dann sieht jeder, wer normal ist und wer nicht.

  95. Es wäre so wichtig dass auch Patrioten entschlossen solche Übungen machen. Die Linken zeigen damit dass sie Platz erobert haben, Raum einnehmen und hier die Deutungshoheit ausstrahlen wollen. Diesen Zahn müssen wir ihnen ziehen!!!

  96. Wenn die Linksjugend demonstrieren geht, ist das halt immer irgendwie angesagt, klasse und hipp. Jugendliche Schönheit, gepaart mit ein paar verstiegenen Ideen, die ihnen die derzeit Mächtigen geschickt medial unterjubeln, ist ästhetisch gesehen eine Bank im Widerstreit um die Meinungsführerschaft.

    Dazu kommt eine mittlerweile über Jahrzehnte andauernde Dauerberieselung mit rötlichgrüner Moralüberlegenheit. Da kann nichts anderes bei rumkommen, als das, was wir auf obigem Bild oder bei den Racketes und Thunbergs auf dem exstinction extstase Glücksplanet täglich zu sehen bekommen.

    Erst kommen die lieben kleinen, und dann kommt ganz lange nix. Und dann ganz am Schluß kommen dann noch ein paar alte weiße Männer und noch ein paar versprengte weiße Frauen. und noch viel weiter unten, oder hinten kommt der Hallenser oder der Christchurchler.

    Um Phänomene wie bei den letzteren, nämlich das bestimmter junger weißer Männer zu erklären, dazu muß man sich ganz anderen Abgründen nähern. Im Gegensatz dazu ist ein junger Mohammedaner, oder ein Nafrinafro gleichen Alters hinsichtlich seiner Intentionen vergleichsweise megaeinfach einzuschätzen.
    https://youtu.be/IddWaINYMew?t=3

  97. @ VivaEspaña 16. Oktober 2019 at 01:20
    „„Im jüngsten Thüringen-Trend kommt die AfD auf 25 % der Stimmen“:“

    herr güller hat doch 12.6p fuer die afd vorausgesagt
    (oder stand das auf seiner rotweinflasche ?)

  98. Und weil wir so fest daran glauben, haben wir dadurch auch eine prima Ausrede, zu Hause auf dem Sofa zu bleiben und herumzujammern. Aber haben wir es denn überhaupt mal probiert? Haben wir jemals versucht, ernsthaft über die Stränge zu schlagen?

    Wird Lena Meyer-Landrut auch auf dem Potsdamer Platz sein? Ich frage, weil sie auch hier als Klickluder platzmäßig seit einiger Zeit so präsent ist.

    Ganz ehrlich? Selbst in tausend Jahren und unendlich viele Vogelschisse später wird man mich nicht mit einem wie auch immer schattierten „Wolf“, „Eisernen Kreuz“, „Flammpanzer“ oder irgendwelchen unappetitlichen Zahlencodes gemeinsam auf einer Demo sehen! Oder mit Typen, die bei Panzerliedern daheim auf ihrem Sofa ein feuchtes Höschen kriegen und vom süßen Heldentod fürs Vaterland träumen.

    Werde aber auch niemals lauthals schreien: „Wir wollen marschieren!“ oder mich in 30er-Jahre-Lederhosn im volkstreuen Fähnlein-Fieselschweif-Pfadfinderlager mit geleckten Scheitelträgern im Ringkampf üben. Marschiert bin ich früher schon genug – allerdings für die gute alte Bundesrepublik Deutschland, in der es noch eine politische Mitte gab, wo man sich noch ganz ohne ständigen Nazi-Alarm wenigstens halbwegs zuhause fühlen konnte. Dort hielt sich der „Wolf“ zahlenmäßig auch noch in verträglichen Grenzen.

    GEORG hat gefragt – wir antworten Dir!

    Trotzdem danke, dass ich ein Tabuthema angesprochen habe: Die weitgefächerte Vorstellung von Patriotismus innerhalb des „rechten“ Lagers, die jedenfalls bei mir regelmäßig für grandiose Abtörnung sorgt, vor allem aber sonntags und nachts.

    ———-
    AfD wählen!

  99. VivaEspaña 16. Oktober 2019 at 01:27

    Schön wäre gewesen, wenn Höcke praktisch 1:1 auf die Forderung Merkels nach einer „Nationalen Kraftanstrengung“ bei der Rückführung hingewiesen hätte, da wären aber die Unterkiefer der anderen Diskussionsteilnehmer auf den Boden gefallen……….:

    Eine „nationale Kraftanstrengung“ für mehr Abschiebungen hatte Kanzlerin Angela Merkel (64, CDU) vor fast genau zwei Jahren im Januar 2017 versprochen, damit Migranten ohne Bleiberecht möglichst rasch wieder das Land verlassen. Ihr Motto damals: „Rückführungen, Rückführungen und nochmals Rückführungen.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/nationale-kraftanstrengung-merkels-luftnummer-mit-der-abschiebung-59634512.bild.html

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158781613/Nationale-Kraftanstrengung-fuer-Rueckfuehrungen.html

  100. Habt ihr übrigens auch den video von den F´lingsmassen in Bihac (Bosnien) gesehen, die sich unter lauten Allahhuakbar-Rufen weiter Richtung Deutschland schieben? Ein Anwohner von dort (der sonst in der Schweiz lebt) hat das aktuell ins netz gestellt, wie sie vor dem Haus vorbeilaufen. Horror.

    https://www.youtube.com/watch?v=V6Qf1h4Qpxk
    (scheint aber wohl aus 2016 zu sein, ändert aber nicht viel)

    Die müssen jetzt noch durch Kroatien und Österreich. Merkel und Co. werden sicher schon die Busse organisieren und dann können die an der Grenze abgeholt werden. Ich bin sicher, dass da schon solche Überlegungen im Kanzleramt kursieren. Vielleicht wird Seehofer ja persönlich Teddybären verteilen………

  101. VivaEspaña 16. Oktober 2019 at 01:27
    Für kurze Zeit gab es einmal einen Kommentator auf PI mit dem schönen Nick:
    „Friedensinitiative Gute Reise“ (?)
    (darf sich gerne wieder melden)

  102. VivaEspaña 16. Oktober 2019 at 01:46
    LEUKOZYT 16. Oktober 2019 at 01:36

    Nach „Halle“ könnte die AfD vielleicht nur auf dem dritten Platz hinter der CDU landen, leider.

  103. johann 16. Oktober 2019 at 01:46

    Ich komme erst jetzt dazu, dieses Video anzusehen, hatte es aber schon mehrmals hier eingestellt.

    Was hier wieder auffällt: Diese dusselige Moderatorin fällt NUR Höcke ständig ins Wort.
    Bei keinem Anderen macht sie das:

    Der Thüringen-Vierkampf
    Die Spitzenkandidaten von SPD, AfD, Bündnis90/Die Grünen und FDP treffen aufeinander. Wolfgang Tiefensee, Björn Höcke, Anja Siegesmund und Thomas Kemmerich stellen ihre Konzepte für den Freistaat vor.

    „Im jüngsten Thüringen-Trend kommt die AfD auf 25 % der Stimmen“:

    https://www.mdr.de/tv/programm/video-345818_zc-12fce4ab_zs-6102e94c.html

  104. @ johann 16. Oktober 2019 at 01:53
    @ VivaEspaña 16. Oktober 2019 at 01:46
    „Nach „Halle“ könnte die AfD vielleicht nur auf dem dritten Platz hinter der CDU ..“

    ich glaube, „halle“ kann mehrere durchaus auch positive auswirkungen haben:
    – stammwaehler/mitglieder/sympathisanten wehren sich gegen ihre angebliche,
    unbewiesene verantwortung durch den politischen gegner und seine sprachrohre.
    – auch der noch unentschlossene, aber in jede richtung kritische wechselwaehler
    durchschaut die absichten und operative hektik der altparteien, sie nerven ihn.
    – der zeitraum „halle“ bis wahltag ist zu lang, als dass nicht die hintergruende
    ans licht kommen, und der waehler die fehlende afd-verantwortung bemerkt.
    – ein teil der deutschen juden verurteilt die regierung fuer ihre tatenlosigkeit,
    und die verhaetschelung von mohammedaner, iran, arafat/plastinenser etc.

    das sind die historisch ungebildeten, judentum-fremden nachplapperer,
    aber das potental ist wie immer die grosse menge an nichtwaehlern.
    DIE MUSS MAN AKTIVIEREN, interessieren, informieren, was die FAKTEN sind.

  105. CDU/CSU-Fraktion gedenkt der Opfer von Halle
    Am Montag kam die Bundestagsfraktion der Union erstmals außerhalb der Hauptstadt zu einer Sitzung zusammen, in Leipzig. Es ging um die Friedliche Revolution 1989 und auch um die Anschläge von Halle.

    Als einzige nicht anwesend: Die GottkanzlerIn

    Sicher hat ES ein Attest von Dr. Morell vorgelegt:
    Wg. hohen Zitteranfallsrisikos wird von Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen abgeraten:

    ab ca. 2:39 sind deutsche NATIONALflaggen zu sehen und man singt die NATIONALhymne.
    IM STEHEN.

    https://www.mdr.de/sachsenspiegel/video-346130_zc-61a459d2_zs-4ccc2d21.html

  106. Ich war heute schon erstaunt, weil Ilka Brecht das übliche AfD-Bashing wegliess und nur eine Zusammenfassung der „Helmkamera“ brachte. Abgesehen von Brecht stelle ich mir vor, dass viele Frauen und Männer beim Staats-TV jeden Tag schlucken müssen, bevor sie die tendenziösen, merkelgrüngerechten Nachrichten verbreiten, denn sie alle verbreiten ja nur etwas, von dem jeder weiß, dass es nicht funktioniert hat: Kommunismus, Sozialismus und nun vor allem Globalismus.

  107. zu at 02:22

    Abend mit Sauer statt CDU-Event zum Fall der Mauer

    Pflichtbewusstsein hat Angela Merkel über die Jahre ihrer Kanzlerschaft immer wieder unter Beweis gestellt. Private Termine standen bis auf seltene Ausnahmen immer hinter den Pflichtterminen ihrer Kanzlerschaft hinten an.
    Doch am Montag machte Merkel eine dieser Ausnahmen.
    Die ehemalige CDU-Chefin besuchte eine Dinner-Party, die zu einer Ehrung für den Kanzlerinnen-Gatten Joachim Sauer gehörte. Zeitgleich fand in Leipzig eine CDU/CSU-Sondersitzung zu 30 Jahren „Friedliche Revolution“ statt. Eigentlich ein Pflichttermin für Merkel, aber einer, den sie ausnahmsweise ausließ.

    Alles klar:

    Angela Merkel erschien um 18:20 Uhr. Nach Smalltalk beim Sektempfang gab es zu besagtem Abendessen nach RTL-Informationen Paprikasuppe, Kalbsfilet und Schokoladen-Soufflé.(…)

    https://www.rtl.de/cms/hier-besucht-angela-merkel-die-ehrung-ihres-mannes-joachim-sauer-statt-cdu-csu-sondersitzung-in-leipzig-4420408.html

    Lieber Sekt im Sitzen saufen statt stehend die Nationalhymne mitsingen zu müssen.

  108. RTL: „Kanzlerin Merkel besucht ein Wissenschaftliches Symposium in Berlin“

    Video mit süffisantem Text hier:
    „Merkel scheint sich gut zu amüsieren“
    https://www.rtl.de/cms/hier-besucht-angela-merkel-die-ehrung-ihres-mannes-joachim-sauer-statt-cdu-csu-sondersitzung-in-leipzig-4420408.html

    Man sieht einen popligen Hörsaal, in dem J. Sauer, der geehrt wird, in der Bank sitzt, wie jeder andere auch.
    Kennt jemand diesen Hörsaal und die Räumlichkeit?
    Humboldt-Uni?

    Max-Planck-Gesellschaft Berlin Verantstaltungskalender

    Wie Sie sehen, sehen Sie nix:
    https://www.mpg.de/veranstaltungen

  109. Wenn man sich so ansieht was im bis vor kurzem noch ‚glücklichen‘ Österreich durchgezogen wurde, kann man schon fast die Blaupause im nicht mehr ganz glücklichen deutschen Thüringen förmlich riechen.
    Hat in Ö Jungkanzler Sebaldrian Kurz noch als Retter und Entschärfer der grausligen H-Bombe des Rechtsextremismus reüssieren können, muß in D, anstelle von Ibiza schon ein anderes Kaliber her. Ein Call of Duty gamender chemical (student)brother,
    https://www.youtube.com/watch?v=bbjGzpHTKXs
    und mit pseudo Militaria-Zubehör behelmter Homunkulus, zur allgegenwärtigen Gefahr von rä***zzzz stilisiert, beherrscht die Schlagzeilen bis zur Wahl. Danach jahrzehntelanges linkes NZI- Gejammer a la NSU und fertig ist die Laube.
    https://www.youtube.com/watch?v=tpKCqp9CALQ

  110. „Es stinkt schon-er bläht nun-Protestler blockieren eine Straße am Potsdamer Platz…“

    es geht auch anders, beim poesen BoJo !

    „Das Protestcamp von Extinction Rebellion auf dem Trafalgar Square ist geräumt.
    Insgesamt 1.400 Klimaaktivsten wurden bisher in London verhaftet.“
    HAttps://www.zeit.de/politik/ausland/2019-10/klimaprotest-extinction-rebellion-raeumung-trafalgar-square-london

  111. bet-ei-geuze 16. Oktober 2019 at 03:21
    Ein Call of Duty gamender chemical (student)brother,

    – Warum wurde denn die Bude, das stets abgeschlossene Zimmer, vom Halle-Psycho, DD: dem Autisten ?
    ( (c) Leukozyt ) nicht sofort, sondern auch vier und mehr Stunden nach seiner Verhaftung noch nicht von der Polizei durchsucht?
    Mußte da noch was platziert werden?

    – Und warum war seine Mama, der er kurz vor der „Tat“ noch beim Bügeln geholfen hatte, so nervös, dass sie eine Zigarette nach der anderen rauchen mußte, als die Spiegel-Interviewer kamen?
    War die „gebrieft“ oder unter Druck?

    – Ist der maskierte Mann auf der Straße und in der Döner-Bude derselbe wie der mit gezeigtem Gesicht im Auto?
    Das vom Balkon gefilmte Video, dass die Schussabgabe auf der Straße mit gigantischer Rauchentwicklung zeigt, wurde aufgenommen von einem Andreas Splett, das ist ein vormaliger ZDF-Kameramann…

    Alle Infos von Spiegel-TV Doku bei rtl gestern.

    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/halle-saale-stephan-balliet-bereitete-tat-seit-monaten-vor-a-1291500.html

    https://www.spiegel.de/sptv/spiegel-tv-magazin-halle-saale-mutter-von-stephan-balliet-im-interview-a-1290727.html

    – Und wie kommt der junge Mann (Zeuge) im von @bet-ei-geuze kürzlich (vorgestern) eingestellten Video zu dem Ersteindruck, in der Dönerbude sei „Polizei“ gewesen?

    Ich frag ja nur…

    😎

  112. Kirpal 15. Oktober 2019 at 22:02

    „Warum warum warum ist die Banane krumm? Weil niemand durch den Urwald zog und die Banane grade bog.“

    Die Banane ist krumm ,weil sie 40 Jahre einen Bogen um die DDR gemacht hat.

  113. Messerattacken in OÖ: Verdächtiger gefasst!

    Nach den Messerattacken im oberösterreichischen Wullowitz ist in der Nacht auf Dienstag der tatverdächtige 33-jährige Afghane gefasst worden. Der Mann soll in einem Asylwerberheim einen Flüchtlingsbetreuer mit einem Messer lebensgefährlich verletzt und danach auf seiner Flucht einen 63-jährigen Autofahrer erstochen haben. Nach mehrstündiger Fahndung konnte die Cobra den Flüchtling in Linz dingfest machen. Details zur Festnahme nannte die Polizei in den Nachtstunden nicht, laut einem Sprecher sei nun einmal wichtig, „dass die Bevölkerung beruhigt schlafen gehen kann“. Auch über das Motiv für die Bluttaten herrscht weiterhin Rätselraten.
    https://www.krone.at/2023174

    Martin Sellner dazu:
    Wullowitz: Abgelehnter Illegaler verletzt Asylhelfer & ermordet Bauer
    https://www.youtube.com/watch?v=5t9XxVc3wvo

  114. Mir fällt auf , dass “ Patrioten “ immer eine Schere im Kopf haben und alle nur möglichen Gründe finden , warum etwas nicht geht oder das Haar in der Suppe suchen , dass alles nur Blödsinn ist ! Doch die Demos in der DDR haben eindeutig bewiesen, dass es geht und man sogar damit einen Polizeistaat stürzen könnte !
    Im Gegensatz zu den Linken Antifanten , sind die Patrioten nicht ideologisch gefestigt und frönen eher der Vereinzelung ! Es gibt bei Patrioten noch kein durchdringendes WIR – Gefühl , welches zur Motivation für kreative Demos befähigt ! Denn eines muss klar sein , nur eine große Teilnahme von Patrioten an einer Demo schützt Sie auch allein dirch die Masse vor Übergriffe jeglicher Art ! Daran hat es häufig gehapert auch bei AfD – Demos !
    Im Übrigen kann man auch von seinen Gegnern eine Menge lernen im Hinblick auf Organisation einer Demo und dem Zusammenhalt untereinander und besonders der Wille so etwas immer wieder und an jedem Ort solidarisch durchzuziehen ! Das dauernde Hadern mit dem Wenn und Aber bei angeblichen Patrioten , ist die eigentliche große Schwäche !
    Eine oder mehrer Führungspersönlichkeiten wären sehr hilfreich um die Kräfte zu bündeln !

  115. @ johann 15. Oktober 2019 at 22:32

    Erkennt hier auf dem vidoe jemand eine „deutsche Großfamilie“??????

    Massenschlägerei Köln-Mülheim

    Video: Großfamilien mit Baseballschlägern rasten aus ……..

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Wie jetzt? Gibts tatsächlich in K-Mülheim noch Deutsche?

  116. Eigentlich ist die Sache klar:

    Im Januar 2016, kurz nach der islamischen Massenvergewaltigung zu Köln durch FDJ-Merkels Invasoren, gab es eine Hogesa-Demonstration, die durch die Schergen der Kalifatsregierung von Al-Laschet mit einem Wasserwerfer nach wenigen Minuten verboten wurde.

    Ein Jahr später legte der militärische Arm von spd, Grünen KinderschänderInnen und SED-Mauermördern, die antisemitische Antifa, unter den tatenlosen Augen der Polizei ganze Straßenzüge von Haramburg in Schutt und Asche.

    Will sagen, das FDJ-Merkelregime betreibt hier ganz klaren Staatsterrorismus gegen die eigene Bevölkerung, die sich auf die Rolle als Steuerzahler zu beschränken hat.

    Da ist im Prinzip kein Unterschied zur vor 30 Jahren untergegangenen „DDR“ 1.0, nur, dass Merkels „DDR“ 2.0 eben viel höhere fiskalische Ressourcen hat, die allahdings in der kommenden Rezession gewaltig abschmelzen werden. Wie es dann weitergehen wird, ist offen.

    Fest steht jedoch: Mit einem zufriedenen Michel mit Bundesliga, VW-Passat, Reihenhaus und Mallorca ist keine politische Veränderung zu machen aber der Passat wird gerade verboten, das Reihenhaus enteignet, und Flüge nach Mallorca durch CO2-Steuer unbezahlbar und jede fünfte Bankangestellte verliert eh bald alles durch Hartz IV.

    Zivilisation hält drei Mahlzeiten.

    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen
    Friedrich Schiller

  117. VivaEspaña 16. Oktober 2019 at 02:33

    Wer beim Fall der Mauer in der Saune saß, kann auch 30 Jahre später zu Sauer gehen! 🙂

  118. francomacorisano 15. Oktober 2019 at 22:20
    Wenn phöse Rächde das auch machen, werden Panzerfahrzeuge mit Wasserwerfern aufgefahren und Aktivisten verhaftet.

    Exakt dies ist in Chemnitz passiert!

    Man kann ja mal Soros fragen, ob er uns auch ein paar Mille zuschießt.

  119. Weil wir zwei Feinden gleichzeitig gegenüberstehen, den Invasoren selbst und den Verrätern, die sie hereingelassen haben. Letztere sind keine kleine Clique, die man mit einem Handstreich beseitigt, sondern der gesamte tonnenschwere Apparat, der eigentlich zur Aufrechterhaltung der Ordnung errichtet wurde. Nein, es wird keinen effektiven Widerstand geben, bevor die Invasion nicht selbst zum Schwert greift, um diesen Apparat, der ihr zum nützlichen Idioten gereichte, letztlich zu entfernen. Dieser Tag wird kommen und die dann folgende Zeit dem Dreißigjährigen Krieg in nichts nachstehen.

  120. @lorbas 15. Oktober 2019 at 23:09
    War bislang Stammgast
    Weil er ein Kreuz trug: Deutscher darf nicht in Essener Disco“
    *******************
    Die meisten, Jugendliche besonders, erkennen die Bedeutung von Symbolen und Taten für ihr Leben nicht. So ist das mit der Todesrune der Antiatomkraft, dem christlichen Kreuz, dem „lustigen “ Totenkopf auf so manchen T-Shirts, der deutschen Fahne und Sprache, dem Nichts hüten von Grenzen, der Verletzung von Gesetzen usw. Es ist ein Graus!

  121. Als Patriot

    wird man im heutigen Deutschland intensiv bekämpft. Die Politiker der Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke beherrschen den Bund und die Länder. Die Innenminister der Länder steuern die Polizei. Linke und Ausländer lässt man gewähren, würden aber Patrioten eine Straße sperren, dann würden sie sofort fertiggemacht werden. Links heißt Stalin, Lenin, Mao usw. und Linksregime sind immer mit Gewalt gegen ihre Gegner vorgegangen. Wer die Ansiedlung von fremden, aggressiven Völkern auf deutschem Boden unterstützt und fördert, der will die Deutschen zerstören. Die Einheitspartei CDUSPDGrüneLinke ist nichts anderes als eine SED 2.0 oder eine KPD 2.0.

  122. Uiiiiiiiiiiiiiiiiiii!
    Mimimimimimi!

    Da ist aber jemandem ziemlich langweilig – stehen Sie doch auf von Ihrer vielzitierten Couch und stellen Sie sich auf den Potsdamer Platz.

    Heulsuse.

  123. @jeanette
    „ Was bildet der sich ein! DIE KURDEN HABEN IN DER TÜRKEI GAR NICHTS ZU SUCHEN.
    Ständig versuchen die Kurden sich türkisches Land einzuverleiben. Kein Wunder dass ERDOGAN sie jetzt ein für alle Mal vertreiben will! Diese ständige Bedrohung durch die PKK ist für die Türkei auch nicht hinnehmbar!“

    Werden Sie in 20 Jahren dann auch schreiben

    „ Was bildet der sich ein! DIE DEUTSCHEN HABEN IN TÜRKSCHLAND GAR NICHTS ZU SUCHEN.
    Ständig versuchen die Deutschen sich türkisches Land einzuverleiben. Kein Wunder dass ERDOGAN sie jetzt ein für alle Mal vertreiben will! Diese ständige Bedrohung durch die DP ist für die Türkei auch nicht hinnehmbar!“

    Anders herum wird ein Schuh draus: die Türken haben kurdisches Land überfallen, erobert und halten es seit Jahrhunderten besetzt. Sich im eigenen Land frei bewegen zu wollen ist frech?

  124. schön, dass es keine nachgesagten Nazis dazu bedarf,
    Moslems unter sich,- islamische Variante von Hau den Lukas

    OT,-….Meldung vom 16.10.2019

    Clan-Schlägerei in Köln Polizei bittet um Ihre Hilfe

    Mit Messern, einem Baseballschläger und einer Eisenstange sollen mutmaßliche Mitglieder zweier verfeindeter Clans aufeinander losgegangen sein. … siehe 0,36 Min. Video hier klick ! Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0221 229-0 oder via E-Mail (poststelle.koeln@polizei.nrw.de)… ( auch von AfD Wählern )…. entgegen.

  125. Die Deutschen sollten erst einmal aufhören, sich gegenseitig und selbst zu beschimpfen.

    Und dann sollten sie still und leise abwarten, bis der Euro crasht.

    Anschließend zusehen, wie sich Vieles von alleine regelt. Denn: ohne Moos nix los.

  126. @ GEORG
    Diese Konflikte werden uns eines Tages einholen, sie werden uns die Tür eintreten, sie werden in unsere Häuser eindringen und in unseren eigenen Wohnzimmern stehen!
    ———–
    Genau so ist das. Leider verstehen das auch viele Patrioten nicht und machen auf Youtube Klaumauk und Comedy.

  127. Es wäre ja doch so einfach und ungefährlich: ein Kreuzchen an der richtigen Stelle setzen!!!!!!!!!!!!
    Aber auch dazu sind sich 85 % der Deutschen zu feige.

  128. Der Widerstand „im Kleinen“ funktioniert sehr gut. Wir haben im Kreisverband Harburg-Land mit vielen kleinen Aktionen, wie „Diesel ist Super“ oder für den Tierschutz, punkten können. Einfach mal an einen viel befahrenen Kreisel stellen und ein selbst erstelltes Plakat hochhalten. Es gab sehr viele positive Reaktionen. Man muss also keine Kreuzung oder Straßen blockieren…

  129. Wahre Patrioten setzen sich nicht auf einen Platz in den Dreck und geben den „Königen und Königinnen“ ein Schauspiel der Erbärmlichkeit. Es würde zu nichts führen, sich wie ein Mob auf der Straße aufzuführen , weil im Voraus schon ganz klar ist, dass dies nichts nützt. wenn nicht schon vorher von „Königs“ abgesegnet und im Plan..

    Das Volk ist kein Souverän mehr und daher müssen Patrioten sich in ein intelligenteres Milieu begeben, als einen Platz zu besetzen.

    Intelligenz ist gefragt, nicht auf Straßen den „Hansel“ zu spielen, daher ihr Patrioten, besetzt keinen Platz, lasst das die Schreihälse machen, die machen das ganz gut ihrem Bildungsstandart und Milieu entsprechend.

  130. Heidelbergerin
    15. Oktober 2019 at 23:38
    … Zumal freie Meinungsäußerung in D gerade eh nicht so „erlaubt“ ist, habe ich das Gefühl. …
    Schauen Sie doch mal, was bei Welt wieder abgeht, wie da Ressortleiter und Redaktion auf „Andersmeinende“ in den Kommentaren losgehen! Artikel „Das Versagen von ARD-Moderator Plasberg“ – es ging um genau diesen Zuschauerkommentar: „„Vielleicht sollte man allmählich das Judenthema etwas zurücknehmen, denn genau das schürt Hass. Wir wissen um unsere Vergangenheit, die Kinder bekommen es eingetrichtert, und gut ist’s.“ Für mich jetzt nicht etwas, was man als brandgefährlich sehe müsste, oder? Der Dame (und allen Befürwortern) wurde unterstellt, antisemitisch zu sein. Ich persönlich sehe die Gefahr des Antisemitismus eher bei einer anderen Klientel, aber das darf dort anscheinend nicht angedeutet werden und habe ich auch nirgends in den Kommentaren entdeckt. Ich hatte den Kommentar eher so verstanden wie „Wir wissen um unsere Vergangenheit und sind auch nicht so blöd, daß man uns jeden Tag damit maßregeln müsste“….
    ******

    Ein harmloser Kommentar wird als judenfeindlich ausgelegt. Das muß man erstmal bringen. Viele sind es einfach satt, sich heute noch die Schuld anderer aufbrummen zu lassen.

    ABER
    Ein Johnny B. darf folgendes unzensiert schreiben:

    „Jeder, der die AfD wählt, muß sich darüber im Klaren sein, eine rechtsradikale rassistische Partei zu unterstützen. Dafür gibt es keine Entschuldigung. Auch nicht „ich wähle die nur aus Protest“. Jeder der die AfD wählt muss sich daher rechtsradikal und rassistisch nennen lassen. Ausnahmslos!“

    Bei beiden Kommentaren ist doch ganz klar die Richtung vorgegeben. Keine noch so leise Kritik am Regime ist erwünscht. Außer man ist grün und rot, da darf man protestieren und randalieren, was das Zeugs hergibt. Wir haben gefälligst Maul, Hände und Füße still zu halten, sonst ist man rassistisch, judenfeindlich, rechtsradikal. Und was mit „solchen bösen Menschen“ geschieht, kriegen wir ja jeden Tag mit. Ausgegrenzt, gemobbt, beschimpft und demnächst unter Strafe gestellt.

  131. Heisenberg73 15. Oktober 2019 at 22:36

    Es gibt meiner Meinung nach nur noch eine letzte Hoffnung, einen brutalen Wirtschafts- und Währungscrash, der die verblödeten, fettgefressenen und gehirngewaschenen Deutschen aufrüttelt.
    Und selbst dann wäre ich mich nicht sicher, ob dann wieder nur die selben 5000 Leute demonstrieren.
    ================
    seh ich genauso.
    Zumindest für den westen. (Und berlin ist westen)
    und mittlerweile bin ich wieder für ein ost und ein west-deutschland

  132. Demonstrationen und Protest-Kundgebungen sind in Deutschland auf der Tagesordnung. Demonstrationen von Links, von Rechts, Demonstrationen von den Gewerkschaften, von Umweltschützer, von Tierschützer, von verschiedenen Berufsgruppen und vielen anderen mehr. An alle diesen Demonstrationen sind Gruppen beteiligt, die mit irgend etwas unzufrieden sind. Wer zufrieden ist, der demonstriert nicht.
    Es wird viel von Altersarmut gesprochen und geschrieben. Daraus könnte man folgen, dass deutsche Rentner – trotz dem Umstand, dass die Renten bei knapp bei Hälfte der deutschen Rentner unter 800,00 € liegen zufrieden sind. Jedoch die Tatsache ist, sie sind nicht zufrieden. Warum demonstrieren sie den nicht? Wenn diese Rentner demonstrieren würden, könnten sie mit Sicherheit einiges erreichen, denn sie bedeuten einen gewaltigen Wählerpotenzial. Dennoch ist es gerade diese Altersgruppe, die von Wahl zur Wahl die etablierten Parteien wählen. Dafür muss es doch ein – wahrscheinlich aber mehrere Grunde geben.

    Vielleicht fühlen sich diese Rentner zu alt, um auf Straße mit Transparenten und Trillerpfeifen marschieren.
    „Soldaten, die satt sind kämpfen nicht“, sagte seiner Zeit Napoleon Bonaparte. Wahrscheinlich ist es auch ein Grund, warum die Rentner nicht Kämpfen. Sie sind zwar nicht satt, aber sie sind immer noch nicht hungrig genug, um zu kämpfen.
    Nicht alle Rentner sind Hungrig. Manche leben immer noch vom ersparten, aber auch das ersparte geht mal zu Ende. Auch wenn sie an das ersparte nicht zugreifen, so wird es bei den heutigen Zinsen von Tag zur Tag weniger.
    Einige Rentner werden von ihren Kindern unterstützt, aber wohl ist es ihnen dabei mit Sicherheit nicht. Vielleicht haben sie ein Häuschen, das sie sich als sie noch erwerbstätig waren angeschafft haben, Sie sparen zwar zur Zeit für die meist sehr hohe Miete, aber auch das Häuschen kostet Geld. Die alten Ölheizungen sollen Bald abgeschafft werden und was dann?
    Viele der Rentner, die es sich NOCH leisen können wandern aus. Ungarn ist ein dafür beliebtes Land. Ist es aber eine Lösung? Ich glaube es nicht.
    Vielleicht wissen diese Rentner nicht, wie viel Milliarden Euro Jahr für Jahr für Flüchtlinge, die de Facto keine politisch verfolgte Flüchtlinge sind ausgegeben wird. „Wir schaffen es“. Auch das glauben die Rentner vielleicht, und den „Flüchtlingen“ ist es gegönnt, aber gewisse Prioritäten sollte unsere Regierung doch schon setzen. Jeder muss doch zu erst seine eigene Familie versorgen und erst dann, wenn etwas übrig bleibt, kann man über Spenden und gute Taten nachdenken.
    Es gibt unzählige Gründe zum Demonstrieren, aber die meisten betroffenen werden weiter die Partei wählen, die sie schon immer gewählt haben.
    Auch das Argument, man kann nicht geschenke verteilen, wenn in der Kasse ausser Leere nichts ist, ist ein schlechter Argument. Haben vielleicht die Berliner Abgeordneten gefragt, wo das Geld zu nehmen ist, als sie sich ihre Dieäten um 50 % erhoht haben?
    Es gibt zwar eine Rentnerpartei, aber die zu wählen bedeutet für die meisten Rentnern wegen der Erfolglosigkeit eine verlorene Stimme. Dennoch sollten die Rentner nachdenken, ob es richtig ist die Partei zu wählen,

  133. haupo 16. Oktober 2019 at 08:13

    @jeanette
    „ Was bildet der sich ein! DIE KURDEN HABEN IN DER TÜRKEI GAR NICHTS ZU SUCHEN.
    Ständig versuchen die Kurden sich türkisches Land einzuverleiben. Kein Wunder dass ERDOGAN sie jetzt ein für alle Mal vertreiben will! Diese ständige Bedrohung durch die PKK ist für die Türkei auch nicht hinnehmbar!“

    Werden Sie in 20 Jahren dann auch schreiben

    „ Was bildet der sich ein! DIE DEUTSCHEN HABEN IN TÜRKSCHLAND GAR NICHTS ZU SUCHEN.
    Ständig versuchen die Deutschen sich türkisches Land einzuverleiben. Kein Wunder dass ERDOGAN sie jetzt ein für alle Mal vertreiben will! Diese ständige Bedrohung durch die DP ist für die Türkei auch nicht hinnehmbar!“

    Anders herum wird ein Schuh draus: die Türken haben kurdisches Land überfallen, erobert und halten es seit Jahrhunderten besetzt. Sich im eigenen Land frei bewegen zu wollen ist frech?
    ————————–

    So ist es aber nicht!
    DIE TÜRKEN WAREN ZUERST DA!
    Es ist nicht kurdisches Land, sondern türkisches Land!

  134. Was heißt hier „faul auf dem Sofa“? Ich für meinen Teil gehe arbeiten und krieg im Urlaub gerade mal meine Arbeit zuhause gebacken. Soll ich mir mal eben so hopplahopp frei nehmen und dreistellige Summen in Anreise und Übernachtung in Berlin finanzieren? Krieg ich von irgendwo hier finanzielle Unterstützung wie diese linken Radaugören? Dieses Bashing all jener, die es sich aus guten Gründen eben nicht leisten können, irgendwo rumzukrakeelen, geht mir gewaltig auf den Senkel, lieber Georg!

  135. Diese linken Radaubrüder und -schwestern können jederzeit und überall demonstrieren. Außerdem befinden sich diese ja auf der „richtigen“ Seite. Der patriotische Normalbürger arbeitet in der Regel tagsüber. Es wäre gescheiter, in der Wahlkabine die richtige Partei zu wählen, was sich anscheinend zu viele warum auch immer nicht trauen. Dazu sollte man auf Briefwahl lieber verzichten, denn da ist die Gefahr für eine Fälschung größer.

  136. ganz einfach, weil die meisten arbeiten müssen, bzw das regime soviel medienarbeit getan hat das jeder angst um seinen job haben muss wenn er auf nicht ideologischen demos teilnimmt.
    ganz einfach, so geht totalitär!

  137. Warum es keine patriotischen Sitzblockaden gibt?
    Ganz einfach. Leilas angemeldeter Frauenmarsch
    Ist 500 meter gelaufen, wurde von der Polizei festgesetzt
    und durfte ein paar stunden ausharren. Der Bahnhof
    zum Startpunkt wurde kurzerhand von der Bvg gesperrt, so das Teilnehmer
    sich durch Gegendemos drücken mussten.
    Wärend der Festsetzung konnten drei von mir enttarnte Agentprovokatöre
    ihr Zersetzungswerk im Demoinneren beginnen.
    Der ganze berliner filz griff perfekt ineinander.

    Was soll dann erst bei einer unangemeldeten Sitzblokade geschehen?
    Quarzbehandschuhte Polizei mit Nierenschläge gegen Rentner?
    Tränengas und hinrichtungen vorm Fernsehturm?

  138. Die meisten Patrioten führen ein bürgerliches Leben und gehen Vollzeit arbeiten. Nicht viele koennen es sich leisten, auf demos zu gehen. Ich wuerde gerne auf demos gehen, leider sind die fast immer an Tagen an denen ich arbeiten muss. Und einen verdienstausfall kann ich mir nicht leisten. Viele Anhänger der grünen und linken sind meist studierende oder Arbeitslose… Die haben natürlich die freizeit um auf demos zu gehen. Deshalb ist dieses clientel auch immer so stark auf demos vertreten. Wenn auf eine grünen demo hundert menschen kommen, ist es in etwa so wie wenn auf einer afd demo 10 menschen kommen. Die grünen vertreten halt menschen die freizeit haben. Die afd menschen die in lohn und brot stehen…

  139. Mindy 16. Oktober 2019 at 11:18: „Ein harmloser Kommentar wird als judenfeindlich ausgelegt. Das muß man erstmal bringen. Viele sind es einfach satt, sich heute noch die Schuld anderer aufbrummen zu lassen.“

    Genau so sehe ich das auch – wer die Begriffe besetzt, bestimmt die Diskussion. Es wird etwas als antisemitisch konstruiert, was die Aussage so nicht hergibt:

    Thore Barfuss, Ressortleiter Community und Social: „Sie haben es nicht verstanden: Es geht nicht um kollektive Schuld, sondern kollektive Verantwortung. Und ja, die hat jeder Deutsche, meiner Meinung nach.“

    Sven-Felix Kellerhoff, Redaktion Geschichte: „@Das Gelbe vom Ei: Verantwortung haben Sie, als Deutscher (so Sie einer sind, wovon ich jetzt mal ausgehe). Was Sie nicht haben, ist Schuld. Und Sippenhaft bezieht sich ausschließlich auf Schuld, nicht auf Verantwortung. Ihre WELTGeschichte“

    Ich habe extra beim DUDEN (und anderen Quellen) nachgelesen, wie die Definition von Verantwortung ist: eine Verpflichtung, für etwas Geschehenes einzustehen und sich zu verantworten (als Täter, wie ich es verstehe) oder die Verpflichtung für etwas einzustehen, auf das ich noch Einfluß nehmen kann – beides ist in diesem Thema nicht gegeben, wird aber m.M. nach fleißig „konstruiert“ – wer die Definition bestimmt, gewinnt die Diskussion.

Comments are closed.