Die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) macht heute mit ihrer Islamaufklärungs-Deutschlandtour Station in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart. PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger wird von 11 bis 18 Uhr wieder das Gespräch mit interessierten Bürgern suchen. Ob es ihm gelingt – schauen Sie selbst!

image_pdfimage_print

 

59 KOMMENTARE

  1. Interessant. Am Gitter ganz vorne hängt ein Typ im Pseudo-Kaschmirmantel, wirkt wie irgendein lokaler Linkspolitiker; daneben steht ein Kuffnuck, mit dem er sich öfters bespricht und der dann just (der Kuffnuck) stramm den rechten Arm Richtung Michael reckte; ein bebrillter Neger filmt, ebenfalls in der ersten Reihe, ununterbrochen. „Stuttgarter Bürger“. Soso.

  2. „Juden und Christen sollen einen Vertrag mit dem Islam schließen.“ Unsinn. Der Islam richtet sich gegen ALLE anderen Religionen und müsste dann auch mit den ganzen anderen Glaubensrichtungen einen Vertrag abschließen. Der Islam muss selbst geändert werden, aber das will man ja nicht unter gläubigen Moslems.

  3. OT
    Ich schau mir gerade den Film „Fantomas“ an.
    Da sagt doch die hübsche Journalistin zum Moderator
    „Wenn es diesen Fantomas nicht geben würde, dann könnte man ihn doch erfinden“
    soviel zur Relotius Presse.

  4. Michael betreibt wieder unermüdlich Aufklärung! Was für ein Marsch durch den boshaften Irrsinn.
    Politikverbrecher:

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/das-sind-die-132-mauertoten-sie-bezahlten-ihren-traum-mit-dem-leben/25208570.html

    „132 „Republikflüchtlinge“ verloren am Mauerstreifen von 1961 bis 1989 ihr Leben. Ihr „Verbrechen“: Sehnsucht nach Freiheit. Wir dokumentieren ihr Schicksal.“

    Hier eine Liste der Ermordeten, und ein Leserbrief:

    „Dafür verantwortlich: Ein menschenverachtendes Regime, was ein ganzes Land zum Gefängnis für seine eigenen Bürger gemacht hatte, im Namen der sozialistischen Ideologie. Die Nachfolger dieser Verbrecherpartei sitzen, teils mit denselben Mitgliedern, ohne Reue, Aufklärung der eigenen Geschichte oder Verurteilung dieses Verbrecherregimes heute im Bundestag, mit derselben Ideologie im Parteiprogramm, und stilisieren sich als Beschützer des Friedens (wie damals schon), Unterstützer des Proletariats (dem es im Sozialismus keineswegs besser ging) und absurder Weise Retter der Demokratie.“

    Wieviel Ermordete, Vergewaltigte und anderweitig zerstörte Schicksale hat das Blut-Merkel und ihre Junta des Unrechts eigentlich auf ihrem Konto…. seit 2015?
    Das kommt aber was zusammen….als Denkmal eine große, täglich wachsende, Stahlplatte mit den eingravierten Namen der Opfer vor dem Bundestag?

  5. Ich hoffe das Stürzi-Team hat die langen Unterhosen an. Eine Erkältung können wir alle nicht gebrauchen.
    „Iiich halte!!!“ 😉

  6. Warum gibt sich Stürzi so viel mit dem KamelhaarMoslem ab. Er beweist mit jedem Satz, daß er nicht logisch und analytisch denken kann/will, weil sonst sein Weltbild zusammenbricht. Vergeblich.
    Lieber die Uninformierten informieren.

  7. Wahnsinn wieder, was in Stuttgart die „Diskutierenden “ alles an Blödsinn und Taqiyya ablassen.

  8. Das mit den Frauen schlagen, aber da gibt es doch andere, „Hämmer“ wie daß die Ungläubigen in der Hölle verbrannt werden, Allah der größte Listenschmied ist, die Juden und Christen schlimmer als die Tiere sind…
    Da hätte ich dann gerne mal den KamelhaarMoslem dazu gehört, der den Unterschied zwischen Geschichten und Befehlen nicht versteht.

  9. @ johann 9. November 2019 at 14:02

    Der Kaschmirmantel ist bosnischer Serbe, wie er gerade selbst gesagt hat, also Moslem.
    ___

    Bosnien fordert Erklärung für Macrons „Zeitbombe“ -Anmerkung

    „Bosnien ist die Zeitbombe, die direkt neben Kroatien tickt und mit dem Problem der Rückkehr von vielen Dschihadisten konfrontiert ist “, sagte Emmanuel Macron gegenüber dem britischen Magazin The Economist. Ungefähr die Hälfte der Bevölkerung in Bosnien sind Muslime.

    So beschrieb Macron Bosnien in Bezug auf geflohene oder freigelassene ISIS-Kämpfer, die nach Europa zurückkehren könnten.

    Die islamische Gemeinschaft in Bosnien reagierte wütend auf Macrons Aussage, dass der französische Präsident Bosnien schlecht machen will, um zu verhindern, dass Balkanländer mit „bedeutenden muslimischen Bevölkerungsgruppen“ nicht der EU beitreten könnten.

    https://balkaninsight.com/2019/11/08/bosnia-demands-explanation-for-macrons-time-bomb-remark/

  10. johann 9. November 2019 at 14:02

    Der Kaschmirmantel ist bosnischer Serbe, wie er gerade selbst gesagt hat, also Moslem.

    Ah, danke! Die nervigste Person der Runde hat sich also wieder als der übliche Verdächtige geoutet. Der kam auch mit "Aber in der Bibel schlug Kain Abel tot, das Christentum ist gewaltsam" angeklappert. Nur ist die Kain & Abel-Legende (und auch nicht das AT und das NT) kein Teil der deutschen Gesetzgebung, der Koran aber sehr wohl Gesetzesbasis in Islamien.

    ————
    Sliver 9. November 2019 at 13:30

    „Juden und Christen sollen einen Vertrag mit dem Islam schließen.“

    Wie das aussieht, kann man seit dem Pakt von Umar/Omar (2. islamischer Kalif nach Abu Bakr, Umar/Omar war Mos Schwiegervater) besichtigen. Der „Pakt“, aus Koran und Hadith abgeleitet, ist seit dem Jahr 637 fester Bestandteil des Islams und der Scharia; seine Urheberschaft und seine Entstehung sind nicht wasserdicht gesichert (wie auch viele Urkunden von Karl dem Großen um 800, viele von ihnen Fälschungen aus späterer Zeit), was aber für Mohammedaner genau KEIN Grund ist, dieses Dokument nicht verinnerlicht und für „Christen“ (oder was sie dafür halten) unter ihrer Herrschaft als verbindlich anzusehen. Den Text schrieb ich 2009:

    http://www.pi-news.net/2009/07/der-unselige-pakt-von-umar/

  11. Apropos Jugoslawien. Deutschland folgt dem Modell des Vielvölkerstaats, wenn es so weiter geht. Dann heißt es wie schon gehabt: Verschiedene Ethnien und Religionen gegeneinander auf engstem Raum, ein Pulverfass, dass der politische Islam für sich nutzen wird. All die erschreckenden Bilder haben wir dann auch hier. Ethnische Säuberungen, religiöse Unruhen und Bürgerkrieg.

  12. A propos Bosnier, fällt mir ein, wo wir den Kaschmirmantel gerade haben:

    In Ulm hat so ein Bosnien-Jihadi die Jägerprüfung abgelegt und wollte dann Waffen haben. Erfreulicherweise wurde es dem Moslem verweigert. Nett, in welchen Kreisen der so in Stuttgart verkehrte. Was Bosnier hier so alles treiben, Artikel vom 24. Oktober 2019:

    Bei dem 42-jährigen, kräftigen Mann mit dem dunklen Vollbart klappte es 2015 in Ulm: Er bestand die Prüfung und legte der Stadt als Genehmigungsbehörde für den Jagdschein ein blütenweißes, polizeiliches Führungszeugnis vor. Genutzt hat es nichts: Die Stadt weigert sich, dem gebürtigen Bosnier den Jagdschein zu erteilen, der auch zum Tragen von Langwaffen und Pistolen berechtigt.

    Deshalb klagte der 42-Jährige 2017 vor dem Verwaltungsgericht Sigmaringen, die der Stadt Recht gab und die Klage abwies. Er legte Berufung ein. Nun fand am Dienstag die Berufungsverhandlung statt. (…)

    Auf dem Video, das während der Verhandlung gezeigt wird, sind Männer zu sehen, die im Kreis auf dem Boden sitzen. Einige sind der muslimischen Tradition entsprechend gekleidet, tragen lange Gewänder, die Kopfbedeckung Tikka und Bärte. Das Video stammt aus den Archiven des LKA und zeigt einen der berüchtigtsten Akteure der deutschen Salafisten-Szene: den bosnisch-stämmigen Prediger Izzuddin Jakupovic, ebenfalls ehemaliger Ulmer. Und es zeigt den 42-jährigen Kläger.

    „Ja, ich war dort“, räumte dieser ein und bezog sich auf das im Video festgehaltene Treffen des islamischen Vereins „Mesdschid Sahabe“ im Jahr 2013 in Stuttgart. Dessen Moschee fungierte als Treffpunkt radikaler Muslime aus Bosnien und ihrer Glaubensbrüder in der Diaspora. „Von dort aus sind ein gutes Dutzend Kämpfer für den IS in Syrien rekrutiert worden“, sagte der LKA-Beamte. 2015 sei der Verein wegen Unterstützung des islamischen Terrors dann verboten worden.

    Er könne sich nicht mehr daran erinnern, was bei dem Treffen geschah, sagte der 42-Jährige. Auch nicht daran, dass Jakupovic, wie zu hören ist, ein Loblied auf den Al-Kaida-Anführer Osama bin Laden sang und den Märtyrertod pries. Es war auch nicht das einzige Mal, dass der gelernte LKW-Fahrer in der Stuttgarter Moschee war. So folgte er ebenfalls der Einladung zu einer Benefizveranstaltung für „humanitäre Hilfe für Syrien“, wie er erzählte. Er habe aber weder etwas gekauft, noch gespendet. (….)

    Dass die Polizei bei einer Hausdurchsuchung bei ihm eine ganze Reihe an Büchern über Scharfschützenausbildung, radikale Schießübungen, Märtyrervideos, Videos über Anschläge auf Polizeistationen, Predigten von Al-Kaida-Führer Bin Laden sowie über den Dschihad und die Herstellung von Autobomben fand, erklärte der 42-Jährige damit, dass er sich gern eine eigene Meinung bilden wollte. (…)

    .
    Ein Telefonat mit einem bosnischen Kämpfer, der den 42-Jährigen aus Syrien anrief und um ein Nachtsichtgerät bat, sei im Frühjahr 2014 das letzte Vorkommnis dieser Art gewesen.

    Der will nur spielen!

    https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Ex-Salafist-will-auf-die-Jagd-433873.html

  13. OT: Frau Kasner-Merkel labert ständig etwas zum Thema Mauerfall, Demokratie usw.
    Sie war weiland stramme Kommunistin! Es ist nur noch zum Erbrechen!!

  14. Das ist ja beeindruckend, wie in der Pause jetzt die Leute am Stand von BPE anstehen, um Mitgliedsbeiträge auszufüllen. Viele sagen Stürzenberger, dass sie extra wegen ihm von weiter her nach Stuttgart gekommen seien.

  15. Kroatische Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic teilt Israels Präsidenten Rivlin mit Bosnien sei durch den militanten Islam übernommen

    Bosnien wird derzeit vom militanten Islam kontrolliert, der die Agenda dominiert, teilte die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar Kitarovic dem israelischen Präsidenten Reuven Rivlin bei einem dreitägigen Besuch in Israel mit.

    Sie erzählte ihrem israelischen Amtskollegen, dass Bosnien sehr instabil sei und dass es sich um Leute handele, die Verbindungen zum Iran und einigen terroristischen Organisationen hätten, erzählte sie der Jerusalem Post.

    Sie ging auf die Migrationskrise in Bosnien und Kroatien ein und sagte, dass ihr Land unter einem Migrationsproblem leide, das nicht ganz so sei wie das im Rest Europas.

    Sie merkte auch an, dass Kroatien bereit sei, Flüchtlingen Asyl zu gewähren, aber Migranten, die nur ein besseres Leben anstrebten, dürften nicht gegen ihre Grenzen verstoßen.

    Der israelische Präsident erkundigte sich noch wegen einigen Anschuldigungen der kroatischen jüdischen Gemeinde, die Kroatien beschuldigt, es versuche die faschistische Vergangenheit Kroatiens und die Verbrechen des Unabhängigen Staates Kroatien, eines faschistischen Marionettenstaates Deutschlands während des Zweiten Weltkriegs, zu übertünchen.

    Die Präsidentin versicherte Rivlin, dass dies nicht der Fall sei und dass Kroatien nicht versuche, seine Vergangenheit zu leugnen.

    http://ba.n1info.com/English/NEWS/a359997/Croatian-President-tells-Israel-s-Rivlin-Bosnia-taken-over-by-militant-Islam.html

  16. Das Verlogene, das Ekelhafte instrumentalisiert den Mauerfall….

    „Bei der Feier zum Jahrestag des Mauerfalls mahnt Angela Merkel, Hass und Rassismus entgegenzutreten“

    Diese Schreibtischmassenmörderin und Hochverräterin ist an Erbärmlickeit nicht zu übertraffen.

  17. Aber IM Notar Gysi hat gesagt die DDR das war gar kein Unrechtsstaat..

    Hubertus Knabe: Leider nicht nur er, sondern auch:
    – Erwin Sellering, SPD
    – Manuela Schwesig, SPD
    – Bodo Ramelow, Linke
    – Ina Leukefeld, Linke
    – Gesine Lötzsch, Linke
    – Stefan Ludwig, Linke
    – Volkmar Schöneburg, Linke
    etc.
    Alle mit hohen repräsentativen Ämtern betraut. Was sagt das über D.?

    https://twitter.com/hubertus_knabe/status/1193163974830952449

  18. Es ist schön zu sehen, dass in vielen Städten immer mehr aufwachen und auf der Pro- Seite stehen. Und ich hab echt schon viele Stürzi-Demos verfolgt. Immer weniger links-grün versiffte Gestalten. Vor allem „kleinere“ Städte, in denen es bereits Moscheen gibt, wachen auf. Liebe Stuttgarter, ihr seids echt net zwider. Danke Stürzi und Team. Jetzt hab ich wieder ein gaaaaaanz klein wenig Hoffnung.

  19. Hoffentlich wird Micha und sein Team bald für seine unermüdliche Arbeit ausgezeichnet werden. Die AfD sollte den Micha Stürzenberger für das Bundesverdienstkreuz vorschlagen!

  20. Mein Ihr mit dem „Pseudo-Kaschmirmantel“ den hellbraunen Dampfplauderer der in schwäbisch-kanack-Spracke STÄNDIG dazwischenlabert und reinruft!
    Wenn ich mir Euere Zeitstempel oben ansehe, steht der Typ also seit ÜBER 2 Stunden (!) am Stand um dazwischenzuschreien ?!?

  21. Korrektur : Seit über 2 1/2 Stunden!
    ( Oder abgestellt von SPD / CDU / SED / Grünen / Anetta Kahane – Stiftung um von 11 – 18 Uhr zu stören ?!? )

  22. Der Kaschmirmantel-Bosnier in der Pose eines Zuhälters und Drohenhändlers flippt jetzt komplett aus. Gernot Tegtmeyer redet gerade. Und der Mantelmensch (im Chat „Kamelhaarmantel“ genannt“) dreht auf: „Erdogan hat 3 Millionen Syrer aufgenommen, der Islam ist barmherzig“.

    Tegtmeyer setzt ihn wortgewaltig auf den Pott, und es gibt Beifall vom Publikum.

  23. Smile 9. November 2019 at 15:50

    Mein Ihr mit dem „Pseudo-Kaschmirmantel“ den hellbraunen Dampfplauderer der in schwäbisch-kanack-Spracke STÄNDIG dazwischenlabert und reinruft! Wenn ich mir Euere Zeitstempel oben ansehe, steht der Typ also seit ÜBER 2 Stunden (!) am Stand um dazwischenzuschreien ?!?</i<

    Ja. Der holzende, pöbelnde Moslem-Eumel ist seit der ersten Minute dabei. Zwischendurch ließ er sich von einem mitgebrachten Nachwuchsmoslem den Kaffeebecher halten.

  24. Stürzi legt sich jetzt direkt mit dem Kaschmir/Kamelhaar/wasauchimmer -Mohammedaneran:

    „Ich habe in meinen Vorträgen schon viel erlebt! Moslems, die mir den Kopf abschneiden wollten, Moslems, die Bomben werfen wollten, Moslems, die uns androhten ‚wenn wir die Macht haben, bringen wir euch um.‘ Aber sowas wie Sie habe ich noch nicht erlebt.“

    Oha!

    Gerade läuft die Antifa auf (um 16:20 haben die also auch aus der Poofe gefunden) und brüllt mit kreischenden Weibern und überschlagenden Pieps-Stimmen fanatisch: „Nazis Raus!“ „Es gibt kein Recht auf Nazipropaganta!“ „Alerta! Alerta! Antifaschista“ „Nazis vertreiben – Flüchtlinge bleiben!“

    Wer Haß, Fanatismus, Dummheit und Mordlust sehen und hören will:

    https://www.youtube.com/watch?v=x_GIG1DpovU&feature=youtu.be

  25. Die Kreischfrau der Antifa mit dem Megaphon ist unerträglich. Diese Megäre hat schon mindestens fünf Trommelfelle gesprengt und die Polizei tunt NICHTS, um den hysterischen Furien das Megaphon wegzunehmen. Diese Vollidioten, die einfach nur Niederbrüllen wollen mit „Hoch, die Internationale, Solidarität!“

    Unfassbar.

  26. Stürzeberger fordert gerade die Polizeieinsatzleitung zum dritten Mal auf, die die Störungen durch die Antifa-Gegendemonstranten zu unterbinden.
    Immer mehr Antifa kommen zu Stürzenbergers Kundgebung, die Polizei versucht jetzt, sie etwas abzudrängen.
    Auf einmal sind hunderte von Polizisten da.

  27. Der Kaschmirmantel-Bosnier dreht voll auf. Der hat schon zum Antifa-Gekreische tänzerisch gewippt. Er hat übrigens mindestens drei Islam-Gesinnungsgenossen um sich herum, denen er regelmäßig Befehle erteilt.

    Kann man die Kreischweiber nicht nutzbringend als Nebelhörner einsetzen? Ich stelle mir da so eine Leuchtturm-Position auf 71° 5? 22,2? N, 28° 13? 3? O vor. Da bitte 7/24/365 kreischen.

    Langsam fangen die Polizisten an, die Schreihälse wegzutragen.

  28. dr.ngome 9. November 2019 at 14:40

    Merkel hat mit Deutschland längst abgeschlossen. Aber auch ganz offensichtlich mit der CDU.
    Antifa-Rhetorik (vgl.SPIEGEL) und immer mehr Linksradikale im Kabinett und in ihrer Nähe.
    Die treibt CDU/CSU jetzt ganz bewusst in den Abgrund.

  29. Ist Ludenmantel weg ? ( Musste ‚kurz‘ ne Stunden weg…)
    Dafür jetzt zahlreiche Sonnenbrillen in der 1. Reihe, isses in Stuttgart um 17:00h im Winter noch so hell, oder alles Augenkranke… ?!?

  30. Ich sehe mir Michaels Veranstaltungen öfters im Büro an (Angenehmes mit Nützlichem verbinden).
    Johann und PamPam haben in ihren Kommentaren schon richtig gesagt, dass deutlich zu merken ist, wie das Interesse der Menschen an Michaels Vorträgen immer größer wird.
    Die reale Lebenssituation läßt sich eben nicht wegleugnen.
    Auch die Störungen werden weniger, schön, dass die Polizei durchgegriffen hat. Nur diese Antwort verstehen die „Ungewaschenen“ (Begriff von Wolfgang Taufkirch übernommen).
    Ich habe Michael schon mehrere Male in Dresden bei PEGIDA erlebt. Für manche kommt er etwas pathetisch daher, aber ich finde seine direkte und gerade Art richtig gut.
    Ich werde nie vergessen, wie er im letzten Jahr (ich glaube zum Weihnachts-Singen) den Migrationspakt zerrissen und weggeworfen hat.
    Ich wünsche ihm viel Glück bei seiner kommenden Gerichtsverhandlung!

  31. Smile 9. November 2019 at 17:08

    Ist Ludenmantel weg ?

    Aber stattdessen ist da jetzt sein männliches Pendant, ein kürbisorangeroter Bademantel auf der Birne. Mit rabenschwarzem Vollbart. Hatte er etwas früher herbeitelefoniert. Dem quellen, wenn Stürzi ihn was sagen läßt, vor Islamhaß die Augen raus.

  32. Der islamische Bartfinsterling mit orangenem Badehandtuch auf dem Kopf dreht jetzt islamtypisch geifernd durch und schreit rum, weil es Kritik am Islam hagelt.

  33. @ Babieca 9. November 2019 at 17:13
    („Aber stattdessen ist da jetzt sein männliches Pendant, ein kürbisorangeroter Bademantel auf der Birne. Mit rabenschwarzem Vollbart.“)
    ===
    Ah jetzt ja, sehe ihn, wirklich mehr als lächerlich! Ist bissel dunkel nun, muss man sich Sorgen machen, ob die sonnenbebrillten Antifanten alle nach Hause finden oder zu ihrem Treffpunkt im Epple-Haus ?!?

  34. Die Antifanten haben sich jetzt mit ihren Trillerpfeifen ohne Eingreifen der Polizei an die Absperrung vorgearbeitet und schwenken dort ihren blutroten Lappen, in dem sie (schwarze und rote Fahne) Anarchie und Kommunismus fordern.

  35. Der orangene Gitmo-Moslem-Bartfuzzi, der vom Bosnier-Kaschmirmantel-herbeitelefoniert wurde, ist ein agitatorisch geübter, gewiefter, gnadenlos rumproletender Moslem-Agitpropnik. Seine Einwände sind die typisch in der Moschee zusammengeklaubte islamische „Argumentation“, mit einem Platten auf allen vier Logik-Rädern, aber innerhalb der Schmalspur-islamischen Logik schlüssig. Gitmo-Moslem:

    „Daß der einzige Terroranschlag gegen Juden dieses Jahr von einem Deutschen ausging, ist die Schuld der Deutsche. Daß der 50 Juden in einer Synagoge töten wollte, wäre im Islam unmöglich, denn im Islam sind Juden beschützt.“

    Hahahahahahaha!

    Jetzt laufen auch „staatenlose Palästinenser“ bei Stürzi auf. Und drehen orientramadramaislam „Israel!“ hohl. Brüllen ihren Judenhaß raus. Je später der Abend, je dunkler die Nacht, desto übler die Moslemzusammenrottung.

  36. Die in immer größerer Zahl anwesenden Moslems lassen inzwischen ihrem Haß und ihrem Herrenmenschentum freien Lauf.

    Und brüllen „Hitler, Nazi“, also das, was sie verehren. Wieder mal islamische Logik@work.

    Wie üblich. Und trotzdem haben offiziell immer noch viele Leute ihren Kopf im (…. hier den Ort der Wahl einsetzen….), um sich nicht mit dieser tollwütig aggressiven Millionenhorde anzulegen.

    Übel wird es, wenn dieser

  37. Abschluß der Kundgebung. Nationalhyme singen. Einigkeit und Recht und Freiheit.

    Mohammedaner mit überschlagender Stimme und schwerem arabischen Akzent: „Das ist keine Freiheit!“

    Dann verpiß dich nach Islamien! Was willst du hier? Ist doch angeblich ein scheußlicher Staat! Voller Nahtzis! Wie diese jemenitische Sippe. Jemen! Schon zum zweiten Mal Abschiebung verhindert:

    https://www.mopo.de/hamburg/polizei/am-hamburger-flughafen-polizisten-weigern-sich–familie-abzuschieben-33435512

  38. Ich habe den Eindruck,

    dass ausreichend viele Muslime unfähig zu rationalen Diskussion/Dialogen sind. Dazu kommt noch die zu beobachtende Aggression. Hat so etwas Platz in einer zivilen Gesellschaft, die uns die sozialistischen Brüder und Schwestern so gerne ans Herz legen? Das ist kaum zu glauben und es zeigt zugleich auf, wie intellektuell retardiert die Linke ist und durchaus mit den Muslimen mithalten können.

    Danke Stürzi.

  39. Eine demokratische und zur Verfassung stehende Partei müsste den politischen Islam sofort verbieten und den Koran und bedenkliche islamische Schriften solange auf den Index setzen, bis eine Überarbeitung und ggfs. neue Kommentierung der Texte stattgefunden hat. Bei Ausschreitungen und Aufständen sollte man sich auch als Plan B vorbehalten, den Koran und verwandte Schriften, die zu Gewalt, Terror und Hass gegen andere aufrufen, komplett zu verbieten und Personen zur Verantwortung zu ziehen, die weiterhin die Hasstiraden Mohammeds in den Moscheen predigen. Das würde nämlich dann die Gewaltbereitschaft belegen, die latent immer und überall bereits festgestellt wurde. Ich hoffe das Österreich hier den ersten Schritt macht, dann sollten Deutschland und andere europäische Länder rasch folgen. Es muss von Europa ausgehen, da hier die Probleme am besten aufgedeckt wurden und wir auch die besten Experten zum Thema haben.

  40. @pi-news
    Wann kommt stürzi nach Hildesheim? Habe mal gelesen das wäre in Planung, wir werden ihn da mit mehreren Leuten gerne Unterstützen

  41. johann 9. November 2019 at 14:47

    Das ist ja beeindruckend, wie in der Pause jetzt die Leute am Stand von BPE anstehen, um Mitgliedsbeiträge auszufüllen. Viele sagen Stürzenberger, dass sie extra wegen ihm von weiter her nach Stuttgart gekommen seien.
    Ja das ist es. Ich habe seit etwa einem Jahr einen Umschwung bemerkt. Bei jeder Kundgebung ist das zu bemerken, es verändert sich etwas. Im Sommer wird Michael bei jeder Kundgebung vor einigen hundert Leuten sprechen. Davon bin ich überzeugt.

  42. Dieser Chris, der immer aus dem Hintergrund reinredet, schadet einfach nur. Der meint, weil er von Anfang an dabei war, hätte er eine Art Sonderrecht zu reden. Wann kapiert der Chris das endlich? Stürzenberger überzeugt die Leute. Alles andere schreckt sie ab.

  43. Haha, das Kamel!
    Der Dummbabler ist ja echt der Kracher. 🙂

    Aber um so besser, der zeigt die ganzen Islamisten-Tricks und Ablenkungsversuche auf, plärrt pausenlos Bullshit dazwischen. sucht Aufmerksamkeit und versucht Stürzi aus dem Gleichgewicht zu bringen. Und immer wieder versucht das Kerlchen Bösartigkeiten zu unterstellen, typisch für die Diffamierer anständiger einheimischer Deutscher.

    Aber nun zur multimedialen Entspannung und Freude, noch etwas mehr Kamel:
    https://www.youtube.com/watch?v=uan8qs0gRjI

  44. Sliver 9. November 2019 at 14:33
    Apropos Jugoslawien. Deutschland folgt dem Modell des Vielvölkerstaats, wenn es so weiter geht. Dann heißt es wie schon gehabt: Verschiedene Ethnien und Religionen gegeneinander auf engstem Raum, ein Pulverfass, dass der politische Islam für sich nutzen wird. All die erschreckenden Bilder haben wir dann auch hier. Ethnische Säuberungen, religiöse Unruhen und Bürgerkrieg

    Grundsätzliche Zustimmung!

    Nur war Jugoslawien neben der Schweiz einer der wenigen Vielvölkerstaaten, der einigermaßen funktioniert hat. Es waren vor allem Deutschland und die USA, die die Ethnien, die Jahrzehnte einigermaßen gut miteinander auskamen, gegeneinander aufgehetzt haben!
    Zum Beispiel Interview mit dem Ex-CIA-Mitarbeiter Robert Baer, der damals aktiv in die Destabilisierung verwickelt war.
    Es waren auch bis zuletzt in Umfragen Mehrheiten von 60% bis 70% in Bosnien gegen die Aufhebung des Verbots ethnisch-exklusiver Parteien. D.h. es durfte dort linke und rechte Parteien usw. geben, aber Moslem- oder Serben- oder Kroaten-Parteien waren dort aus gutem Grund verboten.

    Auf Druck der USA wurde das Verbot Anfang der 1990er abgeschaftt und ruck-zuck haben die Moslems die Islamistenpartei SDA gegründet, die von fast allen Moslems gewählt wurde, die Serben dann die Serbenpartei usw. Von da war es zum Bürgerkrieg nur noch ein Steinwurf.

  45. Es gab sehr viele Islamkritiker, die für viel weniger Kritik am Islam kaltblütig umgebracht wurden und dass weiß auch Herr Stürzenberger. Trotzdem setzt er sich mit voller Kraft sachlich für eine Entfernung des politischen Islam ein, die uns allen zugute kommen würde. Der fiktive Superman war vielleicht „The man of steel“, Herr Stürzenberger hat dafür definitiv Bälle und Nerven aus Stahl.

Comments are closed.