Ein Blick mit der Zeitmaschine in das Jahr 2030

Von EUGEN PRINZ | Ein intelligenter Mensch, dessen Name hier unerwähnt bleiben soll, hat die Themen Energiewende und Elektromobilität zu Ende gedacht. Sie lesen hier das Ergebnis dessen, was den Politikern der Altparteien schon vor langer Zeit abhanden gekommen ist: Der gesunde Menschenverstand, der einem in die Lage versetzt, die Dinge zu Ende zu denken.

Schneechaos

Elektrokalypse-Winter 2030, heftige Schneefälle und Kälte haben ganz Deutschland erfasst. Photovoltaik eingeschneit, Windräder wegen Sturm abgeschaltet, Kohlekraftwerke gibt es nicht, die Gasversorgung schwächelt. Verbrennungsmotoren, Ofenheizungen, offenen Kamine, Motor -Sägen, -Schneefräsen etc. sind verboten.

Auf den Autobahnen kilometerlange Staus von Elektrofahrzeugen, denen über Nacht der Strom ausging. Die elektrifizierten Rettungsdienste sind davon ebenfalls betroffen. Selbst bei besserem Wetter können sich die KFz nicht mehr aus eigener Kraft weiterbewegen, sondern müssen einzeln abgeschleppt werden, was aber selbst die Bundeswehr mangels einsatzfähiger Fahrzeuge nicht bewältigen kann. Elektrische Bagger und Radlader können nicht mehr ans Netz oder sind nur wenige Stunden einsatzbereit. Mangels Nachfrage produzieren Raffinerien weder Benzin noch Diesel, die es nur noch in Gefahrgutausgabestellen in geringen Mengen gibt.

Die Bundesregierung requiriert alle noch einsatzfähigen Oldtimer mit Verbrennungsmotor. Mit der alten Technik Vertraute sind Mangelware im Ruhestand. Lediglich Russland und der Iran könnten noch solche Fahrzeuge und Brennstoffe liefern, was aber wegen des wegen Strommangels und Schneemassen zusammengebrochenen Schienenverkehrs und dem Einspruch der USA unmöglich ist. Gesundheitsversorgung, Schulen, Lebensmittelversorgung und Industrieproduktion funktionieren nicht mehr. In sauberster Luft feiern frierende und hungernde Mitteleuropäer die erfolgreiche Energiewende, natürlich ohne Feuerwerk, Alkohol oder gar eine gegrillte Bratwurst, es sei denn diese ist vegan.

Soweit der Ausblick in die Zukunft Deutschlands.

Gruselig, nicht wahr? Noch gruseliger: Es ist darin kein Denkfehler zu finden…


Eugen Prinz im Mai 2019 auf dem Kongress der Neuen Medien in Berlin.

Eugen Prinz kommt aus Bayern und schreibt seit Herbst 2017 unter diesem Pseudonym für PI-NEWS und den Blog zuwanderung.net. Der Fachbuchautor und Journalist ist dem traditionellen bürgerlichen Konservatismus zuzurechnen. Dem politischen Journalismus widmet er sich, entsetzt über die chaotische Massenzuwanderung, seit 2015.
» Twitter Account des Autors.

image_pdfimage_print

 

120 KOMMENTARE

  1. Das mit den Staus auf der Autobahn kann wirklich heftig werden. Ich bin Anfang der 90er Jahre einmal an einem Montag morgen gegen 7.00 auf der Autobahn bei Stuttgart in einen winterbedingten Stau geraten, der dann erst gegen Abend beseitigt war. Ich brauchte für eine Fahrstrecke, die sonst in gut 3 Stunden zu bewältigen war, an diesem Tag über 12 Stunden. Mit vollgetankten Benziner ist das kein Problem: wenn’s zu kalt im Auto wird, Motor an und heizen. Im Elektroauto gibt das Frostbeulen.
    Und was ich gelesen habe, darf man die fahrenden Staubsauger auch nicht abschleppen. Wenn das stimmt, kann man sich gar nicht mehr vorstellen, wie man die toten Karren dann von der Autobahn bringt. So viele Hubfahrzeuge gibt’s in ganz Deutschland nicht, um dann auch nur einen Autobahnabschnitt zu räumen. Viel Vergnügen, kann man da nur den Irren wünschen, die das Regime der Wahnsinnigen aus der Uckermark ins Amt gehievt haben. Immerhin angeblich 87%.

  2. Jeder schreibt an seinen Abgeordneten!
    Wir müssen uns massiv einmischen!
    Die Zeit der Duldungsstarre ist vorbei!
    Dieser GroKo(klein) müssen die Augen geöffnet werden!

  3. Den Schneechaos haben wir in Südtirol doch schon, noch nie hat es in meiner Hochpustertaler Gemeinde
    in den Letzten 50 Jahren so viel geschneit, aktuell liegen hier 70 Cm Nassschnee.
    Ein Lagebericht
    https://www.stol.it/
    Auch wenn wir zu og Thema keine Windenergie nutzen, wenn aber Bäume die Last nicht halten können, dann bricht auch das Stromnetzt zusammen, wohl dem der noch einen Diesel fährt, weil wenn kein Strom da ist; nützen auch die Ladestationen nichts, wenn es in D/ auch soviel Schnee hätte , wie bei uns, dann würden die Elektrofahrer dumm aus der Wäsche gucken, und nebenbei würde bei Euch sowiso gleich mehr gejammert werden, denn wir sind aus Erfahrungen besten vorbereitet, was zur Zeit FF Und Zivillschutz leistet ist einmalig!!

  4. Herr Prinz,
    erweitern Sie diesen Artikel mit weiteren zu erwartenden Überraschungen.
    Ich versende ihn dann die Abgeordneten!

  5. Sehr realistischer Zukunftsbericht, was die Irrsinns-Politik der linksksvergrünten Hirnfürze betrifft. Erst wenn der letzte Verbrennungsmotor abgeschafft, in einem sehr kalten Winter sämtliche Autoakkus leer gesaugt sind wird man feststellen, daß man mit E-Mobilen keinen Millimeter vorwärts kommen wird :mrgreen:

  6. Ahso – als „Schneechaos“ bezeichnet man heute schon 15 cm Neuschnee. In meiner Kindheit war das Alltag im Winter, sogar in der Stadt.

  7. Um diesen düsteren Gedanken zu entkommen, sollte man sich auch mal etwas gönnen.
    Meine Frau und ich waren am Donnerstagabend im „Dresdner Schlachthof“ beim Konzert von Manfred Mann’s Earthband.
    5 weiße alte Männer der Rockgeschichte auf der Bühne und ca. 900 alte weiße Männer und Frauen (mit einer Handvoll Enkeln) mit glänzenden Augen und stehenden Ovationen im Saal!
    Absolute Gänsehaut- und Wohlfühl-Atmosphäre!
    Geht zu den Konzerten Eurer Jugend-Idole solange Ihr noch könnt!

  8. @radioheini, 15 Cm ist wahrlich kein Schneechaos, aber ab 1000 Mtr höhen von 60-1,20 Mtr schon, deshalb sind bei uns Hubbschrauber unterwegs um den Schnee von den Bäumen bei Bahnlinien und Staatstrassn abzublasn.In D/ natürlich wenn man sich nur noch von Windkraft abhängig macht,
    dann bricht wirklich das Chaos aus!!

  9. Lange schon war es am Mittelmeer nicht mehr so kalt wie jetzt. Es herrschen Temperaturen, die eher zu Ende Dezember/Januar passen. In den Pyrenäen ist gestern ein Auto auf Glatteis ins Schleudern geraten und 10 Meter tief abgestürzt. Völlig ahnungslose Autofahrer sind unterwegs.

  10. Auf 2030 braucht man in D/ nicht warten, es würde Heute Reichen, die gleiche Menge an Schnee zu haben, wie in Südtirol, dann liegt ganz Deutschland flach!!

  11. Anita Steiner 16. November 2019 at 15:27

    Danke für den Südtiroler Lagebericht. In Österreich geht es auch gerade weiß her:

    https://www.wetter.de/cms/schneechaos-in-oesterreich-und-italien-es-wird-brenzlig-4437217.html

    Auch in Frankreich:

    https://www.express.de/news/panorama/schneechaos-2019-in-europa-33463928

    Nennt sich „Winter“. Aber der pakistanische Imamsohn Mojib Latif weiß ja seit 19 Jahren – er verkündete das 2000 im Spiegel:

    „Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben.“

    *https://wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com/2016/01/20/kaeltewelle-bis-in-den-februar-2016-latif-2000-es-wird-keine-kalten-und-schneereichen-winter-mehr-geben/

    Dummerweise hat es seit 1980 – Mojibs Refernezjahr – ganz lausige Winter gegeben. Im Februar 2012 barmte der Spargel vom „Extremwinter“. Und schob die laut Münchner Re verheerendsten, eisigsten, mörderischsten Winter in Europa seit 1980 nach:

    – 1987 (Big Bens Glockenhämmer froren ein)
    – 1998
    – 2006 (Gigamördersuperfrostkillerwinter!)
    – 2009/2010
    – 2012 (Anlaß des Artikels)

    *https://www.spiegel.de/panorama/katastrophenstudie-die-liste-der-extremwinter-a-812855.html

  12. „Es ist darin kein Denkfehler zu finden“ – konnte auch keinen finden: aber es fehlt was…:

    Die eingeschneiten E-Wagennutzer konnten beruhigt werden. Denn das Pflichtradio an Bord meldete, Retter seien mit Hundeschlitten unterwegs, in etwa drei Stunden käme man mit Decken und heißem Tee an, man möge Ruhe bewahren und auf die Helfer warten.

    So geschah es, die Liegengebliebenen verließen ihre Elektromobile und drehten Aufwärmrunden, manche wagten sogar auf dem Eis ein Tänzchen, die Stimmung war ausgelassen.

    Endlich kam ersehnter Trupp. Dachte man jedenfalls, denn grelles Scheinwerferlicht aus hochwertigen Handlampen beleuchtete die Szenerie.
    Das Licht erlosch, einige hörten noch sowas wie „allubar“ oder so ähnlich, genau erinnern konnte man sich nicht bzw. das blieb in den Meldungen des Qualitätsrundfunks unerwähnt.

    Jedenfalls fand der laut gerichtsmedizinischer Rekonstruktion etwa 2 Stunden später eingetroffene Rettungstrupp einige Dutzend Leichen vor, mehrere davon, beiderlei Geschlechts und auch Kinder, hatten vor ihrem Ende noch Intimverkehr gehabt, ein völliges Rätsel ist für die Polizei, daß keine der verblichenen Personen Wertsachen bei sich hatte, auch in den Fahr- bzw Stehzeugen fand sich nichts.

    Spätere Meldungen, denen gemäß in der Nähe des Schauplatzes Spuren von Kettenfahrzeugen und Dieselabgasen gefunden worden seien und die Fahrspuren direkt in eine bei Zuwanderern beliebte Siedlung führten, hält das Ministerium für Glück und Frohsinn für frei erfunden. Mehrere Staatsanwaltschaften ermitteln gegen die dem rechtspopulistischem Spektrum zuzuordnenden Medien wegen schwerer Volksverhetzung, mit zahlreichen Verhaftungen wird gerechnet.

  13. Radioheini 16. November 2019 at 15:39

    Ahso – als „Schneechaos“ bezeichnet man heute schon 15 cm Neuschnee. In meiner Kindheit war das Alltag im Winter, sogar in der Stadt.
    ——————————-
    Joo, so ist das heute. Autofahrer werden auch, seit einigen Jahren, vom Wintereinbruch im Nov./Dez. „überrascht“ (laut Medien).

  14. … und, damit es nicht so weit kommen wird, hier meine bescheidene These: über kurz oder lang wird die Kernkraft ihre Revival feiern. Ich denke hierbei an kleine, handliche „Reaktoren“ 🙂 Die Länder, die diese Technologie beherrschen/besitzen, werden die zukünftigen Weltherrscher sein.

    Ich erinnere nicht mehr wer das war, wohl aber, dass es von einem Kommentator auf PI stammte, der einen Link zu einem innovativen (ich glaube) US amerikanischen Forschungsteam einstellte, welches diese Technologie bereits erprobt. Habe den Link schon öfter gesucht, aber nicht mehr gefunden. Ärgerlich, denn ggf. wären solche Aktion interessant.

  15. I see a bad moon a-rising
    I see trouble on the way …

    Kurz – das Ende ist nah: meinte übrigens auch schon John Fogerty vom Creedence Clearwater Revival – der sah -wie gesagt- erstmal einen bösen Mond aufgehen – und kündigte daraufhin große Probleme an:

    I hear hurricanes a-blowing
    I know the end is coming soon
    I fear rivers over flowing
    I hear the voice of rage and ruin …

    Nochmals wird dann das Untergangsscenario schließlich mit der Textzeile – There’s a bad moon on the rise – begründet … bedauerlicherweise-GottseiDank wurde diese Liedzeile selbst in den Vereinigten Staaten vielfach bei Konzerten als – There’s a bathroom on the right – verstanden, jedenfalls wurde so mitgesungen. Das Badezimmer auf der rechten Seite … das hat jedenfalls so gar nichts bedrohliches, die Leute daher auch keine Angst … der Untergang ward abgesagt.

    ***

    Der Denkfehler in Ihrem Beitrag liegt mE. darin begründet, dass gar nicht genug Lithium und Kobold vorhanden sind, um den Strassenverkehr vollständig zu elektrifizieren. Da nützen auch keine Gebete der Grünen zu Ihrer Schutzpatronin -der heiligen Dymphna – Anm. Patronin der Geisteskranken (un-ge-logen)- es ist einfach nicht möglich.

  16. Die Wachtel muss sich doch an das Schneechaos erinnern das seinerzeit die täterä still gelegt hat.Damals hatten sie noch Braunkohle zum heizen,bald nix mehr.

  17. @ Anita Steiner 16. November 2019 at 15:45

    15 Cm ist wahrlich kein Schneechaos, aber ab 1000 Mtr höhen von 60-1,20 Mtr schon, deshalb sind bei uns Hubbschrauber unterwegs um den Schnee von den Bäumen bei Bahnlinien und Staatstrassn abzublasn.In D/ natürlich wenn man sich nur noch von Windkraft abhängig macht,
    dann bricht wirklich das Chaos aus!!

    Im Gebirge sieht das schon anders aus. Ich musste mal beruflich ins verschneite Ötztal fahren, in den 80er-Jahren. Da dachte ich mir: Nun, machst mal schnell noch einen Abstecher übers Timmelsjoch ins schöne Südtirol, ins Passeiertal. Nix war’s, mit meinem heckangetriebenen BMW ging es plötzlich nur noch rückwärts, Schneeketten hatte ich nicht an Bord 😉

  18. „…Im Südosten Frankreichs waren wegen heftigen Schneefalls Hunderttausende ohne Strom.

    In Österreich wurde eine Warnung der höchsten Kategorie wegen Schnees und Regens für Osttirol und Teile Kärntens ausgegeben.

    In Bayern riss ein Föhnsturm bei Garmisch-Partenkirchen zahlreiche Bäume um.

    Im Nordosten von Spanien wurden wegen Schnees mehr als 80 Straßen gesperrt oder waren nahezu unbefahrbar…“
    +https://www.badische-zeitung.de/panorama/hochwasser-und-schneechaos–179486455.html

    FFF: OPA, WAS IST EIN SCHNEEMANN?
    https://t1p.de/b46o

    IN MÜNCHEN FFF POLITKORREKT:
    +https://portraitsofmunich.de/2019/02/24/schneemann-fridays-for-future/
    FFF: OMA, WAS IST EIN SCHNEEMANN?
    https://www.westfalen-blatt.de/Ueberregional/Fotostrecken/3703517-Fridays-for-future-das-steht-weltweit-auf-den-Plakaten

  19. @Anita Steiner 16. November 2019 at 15:27
    Den Schneechaos haben wir in Südtirol doch schon, noch nie hat es in meiner Hochpustertaler Gemeinde
    in den Letzten 50 Jahren so viel geschneit, aktuell liegen hier 70 Cm Nassschnee.
    +++

    … hier von Oberbayern aus waren bis weit in den Sommer hinein noch die schneebedeckten Alpen zu bestaunen.

  20. Radioheini 16. November 2019 at 15:39
    Ahso – als „Schneechaos“ bezeichnet man heute schon 15 cm Neuschnee. In meiner Kindheit war das Alltag im Winter, sogar in der Stadt.

    Wenn es 5cm+Schnee hat kommt es unweigerlich zu Flugausfällen und der HR berichtet dann live!

  21. Hallloooo..
    Ganz klares OT, obwohl das heute nichts mehr heissen mag, da irgendwie alles mit allem zusammenhängt, ausser natürlich das Nichts, welches nie irgendwas mit nichts zu tun hat.
    Was mich mal interessieren würde, wäre eine Antwort auf die Frage warum immer die Islamer schon beim planen von Terroranschlägen erwischt werden und nie die Linken Rechtsterroristen.
    Sogar über Amis Anri(das Dreckschwein, welcher den Terroranschlag mithilfe, bzw mit Wissen der Politik und der Polizeiführung in Berlin ausführen konnte?)
    Ich meine, der Attentäter von Halle hat doch auch im Internet recherchiert wie man Waffen herstellt.
    Er hätte dadurch in die Rasterfahndung fallen müssen, bei den Islamern klappt das ja auch immer. (Wenn „man“ will)
    Getötet hat er nur Deutsche und seine Bemühungen Menschen der jüdischen Gemeinde zu töten waren meiner Meinung nach eher rudimentär. Er hat nicht angegriffen als diese die Synagoge betraten und er hat nicht angegriffen als jüdischen Mitbürger die Synagoge wieder verliessen.
    Kann es sein, das „man“ (wobei wir alle wissen wer mit „man“ gemeint ist) linke Rechtsattentäter vielleicht gewähren lässt??.. die linke faschistenpropagandamaschinerie hat dann immer so schön was zu schreiben um ihre Käseblätter mit Hass und Hetzartikel zu füllen.
    Na, vielleicht werden die Akten hierzu ja auch für 1200 Jahre unter Verschluss gestellt.
    In ein paar Wochen ist übrigens Lichterf.. ich meine natürlich Weihnachten. Vielleicht gibts, dem Klimawandel sei dank, mal wieder eine weisse Weihnacht. …. wie rassistisch… weisse Weihnacht…

  22. Zuerst erfolgte die Verblödung der Hauptmasse …

    Und jetzt erleben wir die Kriminalisierung derjenigen, die sich nicht verblöden ließen

    Hurtz …

    Was hat die oberste Dreck_au nur aus unsrer schönen Heimat gemacht ?

  23. Im Münchner Hauptbahnhof gab es Stromausfälle. Züge konnten deswegen nicht fahren. Diese Energiewende ist nur schlecht für uns mit hohen Strompreisen und schlechter Energiesicherheit.

  24. Mit Schnee auf den Gipfeln des Tramuntana-Gebirges startet Mallorca ins Wochenende. Das staatliche spanische Wetteramt Aemet postete am frühen Samstagmorgen ein Foto, das den Hafen der Inselmetropole Palma im Morgengrauen und dahinter den schneebedeckten Puig Major zeigt.

    https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2019/11/16/75047/mallorca-startet-ins-wochenende-mit-schnee-den-bergen.html

    BLöD: Wärmster Winter aller Zeiten droht:

    https://www.bild.de/bild-plus/ratgeber/wissenschaft/ratgeber/experten-sagen-voraus-waermster-winter-aller-zeiten-kommt-66066388,view=conversionToLogin.bild.html

  25. Es würde mich ja nur interessieren, wie der Bad-Tölz-Wolfratshauser heißt, der mit seinem BWM ein Massaker anrichtete: https://www.tz.de/muenchen/muenchen-autofahrer-rast-in-gruppe-jugendlicher-polizei-stellt-fahrer-nach-verfolgungsjagd-zr-13226142.html

    Ich empfinde es als eine journalistische Unart, nur noch Alter und Wohnort bei derartigen Berichterstattungen zu benennen. Das gibt doch nur Raum für Spekulationen, denn, wenn ich „BMW“ lese… und Raser und Rowdy, dann fallen mir unwillkürlich die vielen Gesichter ein, die man nur allzuoft in hinter solchen Steuern sitzen sieht.

  26. Nachts düst Greta (mit dem Besen) über den Planeten und gueggt …

    ob da nich irgendwo ’ne erhöhte Temperatur rumliegt …

    Wahnsinn …

  27. Elektrokalypse-Winter 2030, (…)
    Auf den Autobahnen kilometerlange Staus von Elektrofahrzeugen, denen über Nacht der Strom ausging

    *****
    (…)Hat es Elon Musk auf Milliarden-Subventionen abgesehen?
    (…)
    Politik und Medien reagieren geradezu überschwänglich auf die Ankündigungen von Elon Musk, bei Berlin ein neues Werk zu bauen. Doch ob die geplante Gigafactory jemals fertig wird steht genauso in den Sternen wie der Fortbestand des Unternehmens selbst.
    Tesla gehört zu den hoch verschuldetsten Unternehmen der Welt. Ohne neue Kredite und Kapitalerhöhungen ist das Unternehmen extrem gefährdet. . Da könnten Milliardensubventionen aus Brüssel und Deutschland vielleicht weiterhelfen.
    Noch ist unklar, wieviel Geld genau fließen wird. Doch dass es eine hohe Milliardensumme sein wird, scheint klar.(…)
    https://www.mmnews.de/wirtschaft/134007-tesla-berlin-eine-luftnummer

    Kündigt sich hier ein Bayer-Monsanto-Glyphosat 2.0 an?
    Was Monsanto sein Glyphosat, ist dem E-Auto seine Batterie.

    Im Juli hatte Bayer die Zahl der Kläger mit 18.400 angegeben. Neue Zahlen werden mit der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse am 30. Oktober erwartet. Zuletzt hatten Analysten von JP Morgan geschätzt, die Zahl könnte einer Auswertung von Gerichtsdaten zufolge auf mehr als 45.000 ansteigen.
    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/chemiekonzern-bayer-erwartet-deutlichen-anstieg-der-glyphosat-klagen/25122830.html?ticket=ST-10157751-FNSyXhUbJkDAbDf5P7Ig-ap5
    ***https://www.dw.com/de/zahl-der-glyphosat-klagen-gegen-bayer-verdoppelt/a-51046717

    n.p.: Der Blödmichel zahlt alles

  28. korr: nicht kursiv, kein Zitat:

    Kündigt sich hier ein Bayer-Monsanto-Glyphosat 2.0 an?
    Was Monsanto sein Glyphosat, ist dem E-Auto seine Batterie.

  29. EINE ÄRZTIN – BLÖD WIE SCHIPPERSCHEI:::

    Inspiriert von Greta Thunberg: Anna-Marias Dauermahnwache vor dem Kanzleramt

    Anstatt eine Ausbildung zur Fachärztin zu beginnen, steht Anna-Maria jeden Tag sechs Stunden vor dem Kanzleramt und protestiert gegen den Rechtsruck und die Klimakrise. Wie lange sie noch durchhält, weiß sie nicht.

    Von Manuel Bogner
    15. November 2019

    Es sind Welten, die am Donnerstagmorgen vor dem Kanzleramt aufeinanderprallen. Auf einer Bühne steht ein Sprecher der Gemeinden der Lausitz, einer Braunkohleregion in Sachsen und Brandenburg. Im Publikum: Ortsvorstände und Bürgermeister*innen aus der Region. Sie halten Schilder mit den Namen ihrer Gemeinden in Luft, einige schwenken Fahnen, auf denen „Unsere Kohle für unsere Zukunft – Der Verein für die Zukunft der Lausitz“ steht.

    Nur ein paar Meter weiter steht die Ärztin Anna-Maria Mangei, 26, im Ärztinnenkittel. An ihrem Rucksack lehnt ein Schild. „Rechtspopulismus und unsere Klimakatastrophe sind lebensgefährlich“, hat sie darauf geschrieben…

    LIEBER DEMONSTRIEREN, ALS STUDIEREN

    Seit Juni ist sie mit ihrem Studium fertig und wollte eigentlich eine Fachärzt*innausbildung beginnen, „aber ich kann es nicht verantworten“, sagt sie. Zu groß erscheinen ihr die aktuellen Probleme durch Rechtspopulist*innen und -extreme sowie die Klimakrise. „Beide sind lebensgefährlich“, sagt sie…

    DIE BEKLOPPTE AUS DEM OSTEN

    Also fragt sie am Montag, den 4. November, bei den Behörden an und erbittet eine Genehmigung, vor dem Kanzleramt demonstrieren zu dürfen. Am Dienstag erhält sie die Zusage und am Mittwoch verlässt sie das Haus ihrer Eltern im Osten Berlins mit einem schwarzen Schild und einem Rucksack. Darin ist eine Thermoskanne mit Hagebuttentee, Äpfel und Kleidung.

    ➡ Sie trägt Wanderstiefel, eine lange Unterhose und vier Pullis. Zum Sitzen hat sie nichts dabei, „da würde mir noch kälter werden“, sagt sie.

    Eine Familie hat ihr vor Kurzem veganen Kuchen vorbeigebracht. „Aber es gibt auch die +++Klimaleugner*innen und Leute, die sagen, dass es sowieso nichts nützt, was ich hier mache.“ WESHALB SEIEN FATALISTEN KLIMALEUGNER? WO IST DA DIE LOGIK? UND SOWAS IST ÄRZTIN!

    Für sie ist die aktuelle Lage der Welt so besorgniserregend, dass es immer noch besser ist, nutzlos zu demonstrieren, als untätig zu Hause zu sitzen.

    Fridays for Future und Extinction Rebellion hätten ihr Hoffnung gemacht, dass doch noch etwas passiert…
    https://ze.tt/inspiriert-von-greta-thunberg-anna-marias-dauermahnwache-vor-dem-kanzleramt/

  30. EINE ÄRZTIN IST FALL FÜR PSYCHIATER:

    „Es geht mir besser, seit ich die Mahnwache mache.“
    (Anna-Maria Bangel)

    LINK HIER:
    Maria-Bernhardine 16. November 2019 at 16:28

  31. Früher … als die Autos noch fuhren …

    hatte man für die Strecke Freiburg-Rügen etwa 11 Stunden gebraucht …

    Heute, im modernen Zeitalter der Eselskarren, brauchst du 17 Tage !

    Hurtz !

    … wobei man zwischendurch vier Lasttiere beerdigen muss …

  32. Das perfide ist ja: egal, welches Wetter wir heute oder morgen haben werden – es ist in jedem Fall ein Bote für den Klimawandel.
    Die Medien bereiten jedes Wetteranomalie, aber auch jedes normale Wetterphänomen so auf, als dass es als Hinweis auf die klimatischen Untergang – Klimakterium 😉 – zu verstehen sei.

    Heiß= Klima
    Kalt=Klima
    Niederschlag=Klima
    Aridität=Klima
    Humidität=Klima
    Wind=Klima

    Seit der schwedischen Schülerin ist alles Klima. Man könnte meinen, der trocken-heisse Sommer 2018 ist als Startschuss und „Beweis“ einer gigantischen Kampagne gerade recht gekommen (instrumentalisiert worden).

    Klima, Trump, Brexit, AfD … alles ein Klump. Warum wollen das nicht mehr Menschen verstehen?

  33. Erosion des Rechtsstaats und Ökodiktatur:

    Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, hat vor einer Erosion und einem Versagen des Rechtsstaates auf vielen Ebenen gewarnt. Im stern äußert sich Papier unter anderem kritisch dazu, dass die Polizei beispielsweise nicht gegen die Blockadeaktionen der Klimabewegung „Extinction Rebellion“ in Berlin eingeschritten sei. „Der Rechtsstaat zieht sich hier schon bedenklich zurück“, sagt Papier. Damit könne sich diese Gruppe „praktisch als über dem Gesetz stehend ansehen“.

    Selbst die Verfolgung eines noch so hehren Zieles – „und sei es die Weltenrettung“ – erlaube es nicht, sich über die Rechte anderer hinwegzusetzen, argumentiert Papier. „Wenn man das zuließe, und wenn das alle machten, landete man im Chaos.“
    .
    In seinem neuen Buch „Die Warnung“, das in der kommenden Woche erscheint (Heyne-Verlag), warnt Papier vor einer „Ökodiktatur“.

    https://www.stern.de/politik/deutschland/ex-verfassungsrichter-hans-juergen-papier-warnt-im-stern-vor-erosion-des-rechtsstaats-8975080.html

  34. ffmwest 16. November 2019 at 15:25

    Jeder schreibt an seinen Abgeordneten!
    Wir müssen uns massiv einmischen!
    —————————————————————————————————
    Schau was in Deutschland alles passiert …. Staatsabzocke überall , egal ob es dem Volk recht ist oder nicht !!!!!!
    Abgeordnete sind Marionetten , die euren Brief ungelesen in den Abfall werfen .
    ES HAT SICH NOCH NIE ETWAS IN EINEM LAND GEÄNDERT ,WENN DIE ABGEORDNETEN VON VOLK BÖSE BRIEFE BEKOMMEN HABEN !!!!
    NUR DIE STRASSE bring die Politiker in Panik ….. 100 000 reichen schon , das Tage oder Wochenlang ,
    mit einer 20 Punkte forderung an die Regierung , DAS ZEIGT WIRKUNG !!

  35. @ Kirpal 16. November 2019 at 16:19

    Es würde mich ja nur interessieren, wie der Bad-Tölz-Wolfratshauser heißt, der mit seinem BWM ein Massaker anrichtete: https://www.tz.de/muenchen/muenchen-autofahrer-rast-in-gruppe-jugendlicher-polizei-stellt-fahrer-nach-verfolgungsjagd-zr-13226142.html

    BMW (größer 3er-Reihe), großer Audi, AMG-Mercedes. Da kann man nahezu 100% sicher sein, daß kein Biodeutscher mehr am Steuer sitzt. Meist dringt aus diesen Böcken auch noch die passende, jaulende Moslemmucke in hoher Lautstärke.

  36. Was Monsanto sein Glyphosat, ist dem E-Auto seine Batterie.

    ….und Bayer sein Xarelto.
    In USA müssen sie tausende Klagen ertragen und hier schaut man mit dem Ofenrohr ins Gebirge…

  37. Die schöööne Gröhnen-Chefin Anal-ena Rammbock hat angekündigt …

    künftig nur noch mit dem E-Besen zu reisen …

  38. lfroggi 16. November 2019 at 16:38
    Schau was in Deutschland alles passiert …. Staatsabzocke überall , egal ob es dem Volk recht ist oder nicht !!!!!!

    Meine gelbe Weste hängt seit Monaten an der Garderobe…

  39. 2AKA4 16. November 2019 at 16:35
    Heute, im modernen Zeitalter der Eselskarren, brauchst du 17 Tage !

    Danke für den Hinweis,Pferdeführerschein muss ich auch noch machen……

  40. KLIMAERWÄRMUNG, ÄH -ERHITZUNG:

    16. November 2019
    Sonntagabend: Schnee im Westen
    Am Sonntagabend könnte es im Westen Deutschlands erstmals in diesem Herbst bis in tiefe Lagen herab schneien. Zumindest nasse Flocken sind selbst im Flachland möglich. Oberhalb von etwa 300 Meter Höhe dürfte es von der Eifel über den Pfälzer Wald hinweg bis zum Schwarzwald winterlich werden.
    https://www.wetteronline.de/wetterticker/sonntagabend-schnee-im-westen-201911167988339

    Die Klimaerwärmung ist eigentlich eine Klimaerhitzung
    Von Stefan Boss
    Dieser Inhalt wurde am 4. November 2016 13:46 publiziert

    Das UNO-Klimaabkommen, das vor einem Jahr in Paris beschlossen wurde, tritt diese Tage in Kraft. Trotz dieses Erfolgs ist der Weg noch steinig und lang. Eine deutsche Sprachforscherin findet, der Begriff „Klimaerwärmung“ verharmlose das Problem…
    https://www.swissinfo.ch/ger/wirtschaft/die-klimaerwaermung-ist-eigentlich-eine-klimaerhitzung/42568104

  41. Kirpal 16. November 2019 at 15:53
    … und, damit es nicht so weit kommen wird, hier meine bescheidene These: über kurz oder lang wird die Kernkraft ihre Revival feiern. Ich denke hierbei an kleine, handliche „Reaktoren“ ? Die Länder, die diese Technologie beherrschen/besitzen, werden die zukünftigen Weltherrscher sein.

    Kirpal, meintest du den Lockheed Martin Compact Fusion Reactor
    https://www.youtube.com/watch?v=CeJCneMkxQk
    – oder eine nukleare Kofferbombe…?

  42. ICH FORDERE ZWANGSJACKEN
    FÜR KLIMADIOTEN

    Leitbilder
    03. März 2019
    Zwölf Gebote, um die Klimaerhitzung zu stoppen

    Wir alle sind Teil des Problems und müssen Teil der Lösung werden.
    ein Gastbeitrag von Franz Alt,
    Buchautor und Fernsehmoderator

    Noch haben wir etwas Zeit, um die Klimaerhitzung zu bekämpfen. Je länger wir aber damit warten, desto zerstörerischer wird der Klimawandel.

    Zwölf Regeln können uns eine Richtschnur geben:
    https://www.klimareporter.de/klimapolitik/zwoelf-gebote-um-die-klimaerhitzung-zu-stoppen
    (NICHTS FÜR LEUTE MIT HOHEM BLUTDRUCK!)

  43. Dieter Nuhr:

    „Ich bin gespannt, was Greta macht, wenn es kalt wird. Heizen kann es ja wohl nicht sein.

    Im gesamten Erziehungsapparat dieses Landes ist niemand, der wüßte, was Wirtschaft bedeutet. Und deshalb sagt Greta: „How dare you!“ „Bloß wegen der Wirtschaft!“, hat sie gesagt. Also bloß wegen Nahrung, Kleidung, Heizung, und so weiter.

    … wenn unsere Kinder meinen, wir können diese Welt mit ein bißchen Sonne und Wind antreiben, dann sollten wir Eltern ihnen ein Hamsterrad mit Dynamo ins Kinderzimmer stellen, da können sie dann ihre Handys aufladen. Und dann im Kerzenschein Gedichte lesen, Rilke – „Leg‘ Deinen Schatten auf die Sonnenuhren, und auf den Fluren laß‘ die Winde los“. Die Kinder werden kotzen, sag‘ ich Ihnen, und rufen „Scheiß‘ auf das Klima, ich will Netflix!“. Und dann werden wir sagen „Streaming erzeugt doppelt so viel Emissionen wie der internationale Flugverkehr“. Das ist kein Scherz, das ist Tatsache.“

  44. Ein halbes Jahrhundert nach Inkrafttreten des milliardenschweren Verblödungspaktes

    sind global-infernale Polit-Sachverständige am Ziel ihrer Wünsche angekommen

    Der Rest sind Nahziehs …

  45. @Babieca

    Nennt sich „Winter“. Aber der pakistanische Imamsohn Mojib Latif weiß ja seit 19 Jahren – er verkündete das 2000 im Spiegel:

    „Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben.“
    _____________________________________
    Latif, das pakistanische Gegenstück zu Habeck,
    dem alten Märchenonkel.

    Oh je, meine Computermouse schwächelt,
    ich glaube die Kobolde in der Batterie müssen mal
    gewechselt werden.

  46. ffmwest 16. November 2019 at 15:25
    Dieser GroKo(klein) müssen die Augen geöffnet werden!
    ———————
    Das ist ein GroKoDil, dem sich die Augen nie mehr öffnen werden. Nur noch alles verschlingender Schlund.

  47. Nicht vergessen …

    Der Geschäftsführer von Doischebums (Raute) …

    bekommt beim Anblick der Nationalflacke, Brechreize im klassischen Doppelstrahl

    und gerät beim Abspielen der Hymne ins Schleudern …

    Mahlzeit …

  48. Sorry , aber die Bundesregierung hat weiter gedacht und nur aus diesem Grund sich bereits 2,5 Millionen Winterharte Schneeschippenfachkräfte gesichert die…. ach Moment , mein Fehler. Die dürfen ja aus Versicherungsgründen nicht mal vor der eigenen Tür schippen. Tja , für irgendwas anderes muss der dumme Steuermichel ja auch noch nütze sein. Ab ins Gretabattalion im Grünreichsarbeitskommando die Biomärkte und Rotweinkeller müssen freigeschaufelt werden.

  49. @ Nane 16. November 2019 at 16:32

    Die bunte Stadt Pfaffenhofen an der Ilm ruft den Klimanotstand aus!
    Ich glaube eher, dass die Stadträte Pfaffenhofens an einem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom leiden.

    Denen geht es allen noch viel zu gut. Wenn die mal einen echten Notstand mitmachen müssten, dann gute Nacht, Marie. Die kennen das Wort nur aus den Lügenmedien. Was gibt es zur Zeit denn am Klima auszusetzen, daß es wie schon wie schon immer langsam Winter wird und die Temperaturen nachts unter 0°C gehen? Vollkommen durchgeknallt.

  50. Die wichtige Weichenstellung in unserem Land …

    aus Männer lahmarschige Weibchen zu machen, ist denen voll und ganz gelungen

    Da gibt’s nur noch paar wenige Ausnahmen …

    (siehe den Alten PeterMaier, der gern mal mit rassigen Doppelsaltos überzeugt)

  51. @cruzader 16. November 2019 at 17:00

    Bingo!

    Na, die werden im Laufe der Zeit dann schon auf handliche Größen geschrumpft werden können 🙂

  52. Winter 1956 im Februar ständig zwischen minus 25 und minus 35 Grad obwohl die Kohlekraftwerke rauchten auf teufelkommraus und CO2 ausspuckten dass es + 20 Grad gehabt haben müßte. Da fuhr fast kein Auto mehr, selbst Benzinmotoren waren eingefroren und unter den Diesel LKW wurden Feuer geschürt damit die eventuell ansprangen. Ich habe das erlebt. Winter 1962 / 1963 das selbe Spiel wir fuhren mit den Tankwagen bis Rotterdam um Heizöl zu holen, keine Elektroautos würde da fahren. Lieferungen an die Supermärkte ? Fehlanzeige, die elektro LKW fahren nicht. Winter 1980 wir haben die Berliner Schulen und Ämter gerettet, indem wir täglich mindestens 10 40 Tonner mit Heizöl nach Berlin geschickt haben von Ingolstadt aus. Schweröl an die Industrie haben wir in ganz Deutschland ausgeliefert auch von Ingolstadt aus, weil es mehr als Knapp war weil die Flüsse teilweise nicht befahrbar waren wegen Eisgang

  53. Massive Schneefälle sorgen in diesen Tagen für einen weiteren Klimaschub …

    Aber keine Angst: Greta hüpft schon Tag und Nacht …

  54. Nicht die geringste Vorstellungskraft, dass sich Technik auch schnell entwickelt. Selbst das Nationalsozialistische Lager hatte zumindest eine Technikfreundlichkeit und die Konservativen der Adenauer Republik sowieso. Gibt es das nicht mehr? Technischer Fortschritt einbezogen und die Prognose würde in sich zusammenfallen wie ein Kartenhaus, denn die geht nur von den jetzigen technischen Möglichkeiten aus. Diese Geschichte darf sich dann wiederfinden bei den spektakulärsten Falschprognosen der Antriebstechnik. So wie in der IT „Ich denke, dass es weltweit einen Markt für vielleicht fünf Computer gibt”. Watson, Chairman von IBM in den 1940ern und viele andere nette Beispiele.

  55. Da brauchen wir gar nicht ins Jahr 2030 zu gehen . Gestern Heute in verschiedenen Gegenden dieses , unseres Landes tiefhängende, dichte Wolken :

    Solaranlagen bei Nacht Null Strom, bei Tag , fast nichts
    und die supertollen Windräder stehen alle bei Windstille

    Wenn wir Politiker hätten , die noch klar bei Verstand sind , würde es längst auffallen , dass die sogenannte Energiewende ein luftiges Wolkengebilde ist , erdacht von Fantasten , bei denen bei den Stichworten „Solar“ und „Windrad“das Hirn ausgeknipst wird.

    Aber bei 87 % der deutschen Bevölkerung sieht es anscheinend beim Thema Energiewende nicht anders aus .

  56. „Ein intelligenter Mensch, dessen Name hier unerwähnt bleiben soll“ Wieso jetzt, müssen Intelligente schon zum eigenen Schutz unerwähnt bleiben? Möglich wäre es.

  57. Thema Elektromoblität

    Im schönen Österreich fährt ein flotter Fahrer einen Tesla voll an einen Baum , die Karre brennt in Sekundenschnelle wegen der aufgeladenen Batterie komplett aus . Die herbeigeeilte Feuerwehr kann nach dem Brand nahezu nicht mehr den Übergang von ausgeglühter Batterie und den restlichen Fahrzeugteilen erkennen.

    Und jetzt kommts . Die Feuerwehr kann nicht mit Wasserspritzen alleine den Brand löschen und taucht das Tesla Totalschaden – Wrack tagelang in einen speziellen mit H20 gefüllten Container zur langsamen Abkühlung.

    Trotz mittlerweile wochenlangem Suchen hat man in Österreich noch keinen Wiederverwerter gefunden, der das Wrack mit seiner 600 kg schweren Batterie fachgerecht entsorgen möchte, da es kaum bis keine Erfahrung und Vorschriften bisher dazu gibt in Austria . Ich nehme an , in der BRD ist es ähnlich .

    Trotz dringender Anfragen bei Tesla hat sich erst nach längerer Zeit jemand gemeldet , der sich das Wrack anschauen möchte .

    Bei den staatlich geförderten E-Autos sind anscheinend Fahrzeuge in den Verkehr gebracht worden , wo es noch überhaupt keine einwandfrei gesicherte Entsorgung gibt, allerhöchstens einzelne Laborversuche . Es ist kaum zu glauben , aber wahr .

    Viel Glück an die Fahrer solch fahrender Krematorien , die Fahrzeugführer passen nach bestimmten Brand – Unfällen gut noch in eine Urne und sparen sich viel Geld für eine Beerdigung.

    Wenigstens etwas , dass ich der Kauf rentiert hat.

  58. Da es eine Klimaerwärmung geben soll, wird ein solches Szenario auf gar keinen Fall eintreten. *Augenroll*

    Sollte es anders kommen (ja es wird anders kommen, so wie im Artikel beschrieben) sind die Rechten, die AfD und alle anderen „Menschen mit gesundem Menschenverstand“ Schuld.

    2007 die ARD berichtet offen über den Klimaschwindel, IPCC zensiert Klimawissenschaftler:

    https://www.youtube.com/watch?v=EzPvaqVNJjY&feature=youtu.be

    Der TV-Beitrag ist von 2007. Würde heute so nicht mehr gesendet werden.

  59. Es gibt keinen Schatten mehr, in dieser sengenden Klimahitze …

    Furchtbar !

    Wir werden alle verbrennen !

    Verstosch ?

    Dat Schicksal dieser Möntschheit is besiegelt !

    Die Hitze hat gewonnen !

  60. Diese Bedrohung ist absolut real und der Kollaps von allerhöchster Stelle gewollt, denn nur so ist der wirtschaftspolitische und technologische Bullshit zu erklären, der in diesem Land verzapft wird. Offensichtlich setzt man darauf, dass sich die mangelleidende und mangelernährte Bevölkerung im Überlebenskampf gegenseitig massakriert.

    Warum schreibe ich das? Weil die NASA laut ihren jüngsten Messungen von 2018 vor genau einer solchen “Mini-Eiszeit“ warnt, denn unser Zentralgestirn schwächelt! Hat sich was mit CO²!

    https://unserplanet.net/nasa-warnt-viel-weniger-sonnenflecken-die-erde-geht-auf-die-nachste-mini-eiszeit-zu-in-2020/

  61. Der Kälteschwall hatte Mallorca am Donnerstag erreicht und die Temperaturen in wenigen Stunden um mehr als fünf Grad auf eher für Dezember oder Januar übliche Werte fallen lassen.

    https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2019/11/15/75023/ungewohnliche-kalte-halt-sich-noch-einige-zeit-auf-mallorca.html

    In der Tramuntana fiel wieder Schnee
    https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/lokales/2019/11/16/75047/mallorca-startet-ins-wochenende-mit-schnee-den-bergen.html

  62. OT

    Am Rande der zentralen Ankunftsfeier in Apeldoorn wurden mehrere Mitglieder des niederländischen Ablegers der islam- und ausländerfeindlichen Protestbewegung Pegida vorübergehend festgenommen, unter ihnen deren Anführer Edwin Wagensveld.
    https://www.nau.ch/news/europa/proteste-bei-nikolaus-ankunft-in-niederlanden-65614309

    https://www.srf.ch/news/panorama/stunk-wegen-schwarzem-piet-ist-der-niederlaendische-schmutzli-rassistisch

    ***http://www.pi-news.net/2014/07/niederlande-der-zwarte-piet-ist-rassistisch/

  63. Die Niederlandische SPD (pvda) will das fliegen innerhalb der EU verbieten.!
    Gibt es rote schneeketten zu kaufen.?

  64. Heuta nacht im Westen minus zwei Grad und spiegelglatte Straßen (DDR2-Wetter)

    Kann mal jemand das Gehüpfe abstellen?

  65. Wie schrieb schon Heinrich „Harry“ Heine so treffend?

    „Im traurigen Monat November wars,
    Die Tage wurden trüber,
    Als mein Elektroauto im Schnee festsaß,
    die Thunberg weint darüber.“

    Deutschland, ein Wintermärchen.
    Oder eher eine Posse, die es uns verbietet, über die Schildbürger zu lachen. Denn wer in einer sonnenarmen Region mit wechselhaften Jahreszeiten ausschließlich auf Sonnenlicht und Windräder setzt, ist wohl kaum schlauer als die Menschen aus Schilda, die das Sonnenlicht mit Säcken einfangen wollten.

  66. wer sich noch an den Wintereinbruch in 1979 in Ostdeutschland erinnert, kann da nicht so richtig drüber lachen. Außerdem hoffe ich, daß 2030 der Spuk vorüber ist.

  67. Greta sagt: Wenn wir dat Klima rötten wolln …

    müssen wir die heiße Windrichtung (von Süden) gerichtlich stoppen lassen …

  68. Es fehlt noch was.

    Die Regierung erteilt ihre Anweisungen von den Malediven oder von anderen, durch die Migrationswellen in das Sozialsystem in der Mitte EUropas vom Gelichter befreiten, Orten, die von pöbelfreien Flughäfen mittels Regierungsflugzeugen und Hubschraubern schnell und unkompliziert zu erreichen sind.
    In den abgesicherten Familienresidenzen der Obrigkeiten gibt es praktische Kompaktkraftwerke im Keller und eine Vorzugsversorgung mit den nötigen Betriebsstoffen und sonstigen Waren und Nahrungsmitteln, die als Sparstoffe eingestuft sind und zu denen Normalbürger nur über den Schwarzmarkt oder mit „Beziehungen“ Zugang haben.

  69. ffmwest 16. November 2019 at 19:07

    E-Autowracks: Brandgefährlicher Sondermüll

    Seit fünf Wochen steht in Walchsee das ausgebrannte Wrack eines Tesla. Niemand will sich die Finger daran verbrennen, den Wagen mit seiner unberechenbaren, 600 kg schweren Lithium-Ionen-Batterie zu entsorgen.

    https://tirol.orf.at/stories/3021270/?utm_source=pocket-newtab

    Ja, moderne Super-Akkus sind schon richtige Knallbonbons….

    Man könnte das Produkt aus einer unbeherrschbaren Technologie in Beton eingiessen, mit Blei ummanteln und in eine Atommüllendlagerstätte packen.

    Hoffentlich macht dieser Tesla unserer Kanzler_In keine Angst.
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  70. pow14 16. November 2019 at 18:36

    Advent, Advent. https://www.nw.de/nachrichten/zwischen_weser_und_rhein/22614253_Elektroauto-brennt-beim-Laden-mit-Kran-in-Wassercontainer-gesetzt.html
    ——–
    Ha…ha…ha…

    Da werden sich die Container-Hersteller freuen. Umsatz,Umsatz, Umsatz. Neben jeder Ladestation muss dann ja wohl aus Sicherheitsgründen ein großer Container mit Wasser hingestellt werden. Und auch immer ein Kran in der Nähe stehen.

    Windräder, Autobatterie-Ladestationen, große Wassercontainer, überall Merkelpoller etc.. Deutschland wird immer schöner und kuscheliger.

  71. Eines fehlt noch!

    Als die Bunteregierung dazu aufrief, alle Männer zum Schnee schippen einzuziehen, gab es keine.
    Es gab nur noch Tunten und 58 weitere schlichte Geschlechter….

  72. Zu brennenden E-Autos. Hier noch ein älterer und langer Artikel vom 22.03.2019.
    Hilfe, ich werde ab sofort mindestens eine Armlänge Abstand von E-Autos halten.

    Risiko Elektroautos: Neue Herausforderungen für die Feuerwehr

    –Nach Bränden von Streetscootern zieht die Deutsche Post 460 Fahrzeuge zur Überprüfung aus dem Verkehr.
    – Das größte Risiko beim Brand eines Elektrofahrzeugs geht von den Batterien aus. Auch Giftstoffe können austreten.
    – Grundsätzlich stellen E-Autos bei Bränden die Feuerwehren vor besondere Herausforderungen.
    […]

    https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/risiko-elektroautos-100.html

  73. Sollte Tesla wirklich ein Werk in Brandenburg bauen, ist die Gefahr sehr groß, dass es in dem Werk dann „peng“ macht und das Werk fliegt in die Luft.

    Oh je, jetzt geht meine Fantaise mit mir durch.

  74. @ Estenfried 16. November 2019 at 18:20

    Viel Glück an die Fahrer solch fahrender Krematorien , die Fahrzeugführer passen nach bestimmten Brand – Unfällen gut noch in eine Urne und sparen sich viel Geld für eine Beerdigung.

    Von den Tesla-Inscheniören hätte eben mal jemand vor der Konstruktion dieser fahrenden Brandbomben einen Nagel durch einen vollgeladenen Handyakku schlagen sollen. Wenn durch einen Unfall die Hochleistungs-Akkus in der Bodenwanne kurzgeschlossen werden (was vollautomatisch passiert, vor allem bei einem Seitenaufprall), fließen Ströme jenseits von gut und böse, das Ding wird schlagartig zum Feuerball. Monsieur Ampère läßt grüßen.

  75. Wenn man in einigen Jahren Freiwillige für ein Erschießungskomanndo für Politiker wie Merkel, Kuhn, Kretzschmer und Özdemir sucht, werde ich mich wahrscheinlich sofort melden. Nach vielen Gesprächen in letzter Zeit ist mir aber auch klar geworden, dass die Warteliste für dieses Komanndo verdammt lang sein wird! Wahrscheinlich werde ich vor mir die halbe Republik haben!!

  76. Maria-Bernhardine 16. November 2019 at 17:02
    ICH FORDERE ZWANGSJACKEN
    FÜR KLIMADIOTEN

    Leitbilder
    03. März 2019
    Zwölf Gebote, um die Klimaerhitzung zu stoppen

    Wir alle sind Teil des Problems und müssen Teil der Lösung werden.
    ein Gastbeitrag von Franz Alt,
    Buchautor und Fernsehmoderator

    Noch haben wir etwas Zeit, um die Klimaerhitzung zu bekämpfen. Je länger wir aber damit warten, desto zerstörerischer wird der Klimawandel.

    Zwölf Regeln können uns eine Richtschnur geben:
    https://www.klimareporter.de/klimapolitik/zwoelf-gebote-um-die-klimaerhitzung-zu-stoppen
    (NICHTS FÜR LEUTE MIT HOHEM BLUTDRUCK!)
    ——-
    Ich habe dem Franz Alt seine Email-Adresse nicht. Wer von Euch die hat, könnte derjenige bitte dem Franz Alt berichten, daß ich die Klimaerhitzung seit seinem Mahnruf mit allen Mitteln bekämpft habe, es nun aber vielen Leuten auch nicht recht ist, daß es jetzt kälter ist, als für diese Jahreszeit üblich. Jetzt verlange man bitte nicht auch noch von mir, daß ich es allen recht mache mit der Senkung der Temperaturen, sonst lasse ich das nämlich, und die Inseln können meinetwegen im Meer versinken, und Ihr könnt nächsten Sommer bei 42° schwitzen, so!

  77. Estenfried 16. November 2019 at 18:20

    Thema Elektromoblität

    Im schönen Österreich fährt ein flotter Fahrer einen Tesla voll an einen Baum , die Karre brennt in Sekundenschnelle wegen der aufgeladenen Batterie komplett aus . Die herbeigeeilte Feuerwehr kann nach dem Brand nahezu nicht mehr den Übergang von ausgeglühter Batterie und den restlichen Fahrzeugteilen erkennen.
    Und jetzt kommts . Die Feuerwehr kann nicht mit Wasserspritzen alleine den Brand löschen und taucht das Tesla Totalschaden – Wrack tagelang in einen speziellen mit H20 gefüllten Container zur langsamen Abkühlung. ……. ……. …….
    -.-.-.-.-.-
    Ganz genau sowas hatten wir hier im Kreis vor wenigen Tagen auch: https://www.aachener-zeitung.de/lokales/dueren/kreuzau/e-auto-geht-beim-ladevorgang-in-flammen-auf_aid-47183221

    Ist leider nur lesbar, wenn man sich vorher so ein kleines Video antut.
    Ich denke mal, die Leute, die DAS gesehen haben, werden sich die Anschaffung eines E-Autos noch einmal gut überlegen!

  78. Ob es den Klimawandel gibt, kann ich nicht beurteilen, da ich nicht mit der Materie 100% vertraut bin.

    Wäre es so, dann würde über einen Zeitraum „X“ der Golfstrom im Atlantik verebben (Wärme-Kälte-Austausch an der Arktis durch schmelzendes Eis) und den nördlicheren Ländern stünden kältere Zeiten gegenüber, die sich dann auch weiter südlich auswirken würden.

    Ferner würden die Gletscher im Himalaya schmelzen und z.B. der Ganges austrocknen oder weitaus weniger Wasser führen, was insb. Indien hart treffen würde.

    Nun denn…was auch immer stimmen mag; eines stimmt:

    Es gibt zu viele Menschen auf der Erde. Das ist der eigtl. Fluch. Es muß DRINGEND eine 1-Kind-Politik, insb. in Afrika her. Verteilungskämpfe um Wasser zwischen kleineren Dörfern/Städtchen gibt es schon im arabischen Jemen, weil bei einigen der Brunnen versiegt ist.

    Ein „wir machen weiter“ ist falsch…das führt weiter zu Völkerwanderungen, Kriegen etc.

    Elektroautos sind der für mich falsche Weg (Herstellung); Wasserstoff wäre für meine Begriffe der korrekte Weg (wenn er denn auch „einfach“ produziert werden kann).
    Das Abholzen der Wälder für mehr Landwirtschaftsfläche…da kriege ich die Krise. Ich leide mit der Natur und den Tieren mit.

    Wer einmal in Afrika war oder im Dschungel des südamerikanischen Regenwaldes kann das nachvollziehen. Jedes Jahr wird es schlimmer, wo der Mensch die Natur verdrängt. Ein Graus! In Afrika hat es mich geschüttelt, wie nahe die Teeplantagen in Uganda wie eine Schnur gezogen unmittelbar und ohne Übergang an die Regenwaldbäume grenzen. Ich hoffe nur, daß die auch dort lebenden Gorillas es die nächsten Jahrzehnte/ -hunderte es packen. An der Grenze wurde nämlich peu a peu gefällt (ich sah es an frischen Baumstümpfen).

    Unser Teak- und Bankiraiholz…wir tragen selbst dazu bei => illegale Abholzung Laos etc.

    Nur eine 1-Kind-Politik kann das m.E. verhindern. Davon abgesehen kann man es auch „brutaler“ steuern durch Grenzschließung, Einstellung der Entwicklungshilfe (das meiste geht eh an die oberen Reguierenden), ODER NUR Bildung => später Kinder kriegen wegen der Schule.

  79. Wow, toller Gedanke. Ja, es ist heftig, im schlimmsten Winter Schneesturm auf der Autobahn steckenzubleiben. Aber mit einem vollgetankten Diesel kein allzu kritisches Problem. Man lässt den Motor laufen, wärmt sich auf, macht den Motor wieder aus und wartet, bis es wieder kalt wird, während man sich in eine Rettungsdecke und möglichst viel Kleidung einmümmelt.

    Und beim E-Fahrzeug?
    Der Zoe macht Werbung für eine Reichweite BIS ZU 480 Kilometer…. also, sagen wir mal, ich bin schon 120 km gefahren, bevor mich der Schneesturm erwischt. Natürlich habe ich wegen Langeweile Radio gehört, wegen Dunkelheit Licht angehabt, und wegen Kälte lief die Heizung…. die Maximale Reichweite von 480 Kilometern wäre damit sowieso reduziert, also habe ich mehr als 25% meines Akkus aufgebraucht.

    Achso, uppsi, bei klirrender Kälte verlieren Akkus ja auch noch an Kapazität….

    Jetzt steht mein Auto da in der klirrenden Kälte. Wo kommt denn die Energie für die Heizung her? Richtig, exklusiv aus einer ganz simple Elektroheizung, eine der ineffizientesten Heizmethoden überhaupt. Beim Verbrenner ist die Wärme ein praktisches Nebenprodukt des Antriebs.

    Also, dieses Szenario sollte WIRKLICH mal ein Pi-Leser, der Besitzer eines handelsüblichen E-Autos wie dem Renault Zoe ausprobieren.

    Ich könnte mir vorstellen, dass nach knapp ein, zwei Stunden Schicht im Schacht ist.

  80. Herr Prinz, Sie verbreiten Falschmeldungen und Fakenews! Lesen sie nicht das Zentralblatt der Bundesregierung, Pflichtlektüre für alle Bürger? „Experten sagen voraus Wärmster Winter
    aller Zeiten kommt!“ Deutschland steht ein neuer Rekord-Winter ins Haus. Allerdings kein Eis-, sondern ein richtiger Wärmewinter. Laut neuester Berechnung der US-Wetterbehörde NOAA könnte der kommende Winter 2019/20 sogar der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnung 1881 werden.“ Wir leben in grossen Zeiten, wir hatten den Grössten Führer aller Zeiten, jetzt werden wir von der grössten Führerin aller Zeiten regiert, nun kriegen wir den wärmsten Winter seit dem Urknall! Also verbreiten sie keine Paniik, ziehen sie die Badehose an und nehmen sie ein Bad im Dorfteich! Puh, es ist ja soooo warm heute früh! Die Anzeichen für den wärmsten Winter sind unübersehrbar!Oder sind Sie eion Klimaketzer? Sie wissen ja, die Öko-Gestapo fackelt nicht lange!

  81. Treffend beschrieben! Allerdings wird es noch sehr heftiger werden, denn wenn keine Handys mehr funktionieren drehen sehr viele vollkommen durch, weil deren Handysucht sie zu Zombies macht.

  82. Nach 1945 gab es Holzvergaser. Wäre sicher eine zukunftsträchtige Lösung für die Autoindustrie, falls es mit den E-Autos nichts wird.

  83. Wenn man so eindimensional 10 Jahre nach vorne extrapoliert, ist der Fehler das Ganze. Probiert man das gleiche fiktiv aus der Vergangenheit, also eine Prognose von 2010 auf 2020, wird man ebenso grandios scheitern.

  84. Vernunft13 17. November 2019 at 07:33 ………………..Es gibt zu viele Menschen auf der Erde. Das ist der eigtl. Fluch. Es muß DRINGEND eine 1-Kind-Politik, insb. in Afrika her. Verteilungskämpfe um Wasser zwischen kleineren Dörfern/Städtchen gibt es schon im arabischen Jemen, weil bei einigen der Brunnen versiegt ist………………….
    #
    #

    Lt . UNO wollen weltweit aus Asien , Südamerika und Afrika noch 1-1,5 Milliarden Leute nach Europa , am liebsten nach Germoney kommen .

    Merkel und Konsorten haben sich sicher schon darauf vorbereitet . Teddybären , Decken und Sammellager , nebst Konsfiszierung von Wohnungen sind bereits in Planung.

    Kapitänin Rackete ist sicherheitshalber schon mal außer Landes gegangen . Wir sind ihr schon zu dicht besiedelt .

  85. Warum soweit in die Zukunft…Ich als Zusteller beim Arbeitgeber erster Wahl beschäftigt,
    kann vom Werk aus im Streetscooter die Heizung auf volle Heiz-Leistung stellen,
    mit dem ernüchterten Resultat,das es in der „Fahrgastzelle“ anschließend kälter ist,
    als im nasskalten Freien.Kommt ergo nur kalte Luft raus,
    und der eigentlich Winter läßt ja noch auf sich warten.

  86. Apocalypse now – Das die Dinger so gut brennen, hätte ich auch nicht gedacht.
    Klingt nach Napalm. Also doch keine E-Autos? Elektrosmog ist wegen Krebs ja auch ein Thema.

    Da bleibt nur eine deutsche Entwicklung aus Rüsselsheim, die sogar im Design aus der Feder von Thomas Buerkle stammt, aber in Korea gebaut wird. Der Hyundai i40 mit Commonraildiesel-Motor und Stahlchasis, verbraucht gut 3 Liter schwer entflammbaren Diesel und hat einen Partikelfilter.

    Apocalypse abgewendet, Diesel gerettet.

  87. @Estenfried@Radioheini Es tut gut, dass sie das mit viel Humor angehen, fahrendes Krematorium oder fahrende Brandbombe, ist natürlich sehr sarkastisch. Hatte mich auch schon verrant in die Vorfreude der kommenden Elektrowelt, doch Feuer schockiert.

    Vor hundert Jahren war die Autostadt Detroit, die modernste Stadt der USA, was heute das Silikonvalley ist mit Google etc.

  88. Fühle mich den USA und Frankreich verbunden. Südkorea und Belgien sind Themen. Das Foto assoziiert diese freie Weite.

Comments are closed.