Dominanzkriminalität auf schwedisch: In Göteborg musste im Oktober der 20-jährige Niclas Pernhede vor seinen Peinigern niederknien und ihre Füße küssen (Zeichnung der Polizei).

Von ALSTER | Aus Dänemark kommt ein Begriff, der eine spezielle Gewalt von Migrantengangs gegenüber Einheimischen der Gastländer beschreibt – „Dominanzkriminalität“. Es handelt sich um muslimische Jugendbanden, die einzelne oder zahlenmäßig unterlegene einheimische Jugendliche überfallen und berauben, um sie zu demütigen. Dabei bedienen sie sich unglaublicher, für uns aufgeklärte, zivilisierte Europäer überhaupt nicht nachvollziehbarer Methoden.  Diese brutalen Übergriffe, die nicht nur physische Schäden hinterlassen, schaffen es fast nie in die Mainstreammedien; sie häufen sich mit der größer werdenden Anzahl von Migranten im Verhältnis zu den Einwohnerzahlen der dort schon länger Lebenden.

Einige Beispiele aus den letzten drei Monaten von 108 gemeldeten Überfällen aus dem Blaupausen-Multikultiland Schweden:

Opfer musste die Füsse küssen

„Sie haben mich mit einem Messer auf die Knie gezwungen und der Anführer hat gefilmt, während ich seine Füße küssen musste“, sagte eines der Opfer (20 Jahre alt), das von einer fünfköpfigen Bande angegriffen wurde. Die Täter waren zwischen 15 und 24 Jahre alt, der Anführer ist 17 Jahre alt.

18-Jähriger muss niederknieen (Video)

Einer der Migrantenbande drohte, dass er ihn messern würde, wenn er nicht auf das hören würde, was die Bande sagt. Der Anführer drückte ihn dann gegen einen Zaun und zwang ihn, auf die Knie zu gehen und sich zu entschuldigen: „Geh auf die Knie und entschuldige dich! Geh runter auf deine verdammten Knie! Entschuldige dich! Auf die Knie, sagte ich!“ Die ganze Bande grinste und filmte das Ereignis. Mit verächtlichem Lachen gingen sie zurück zum Auto.

Migrantenbande verprügelt Jungen in der Schule (Video)

Junge wird auf einem Schulhof in Skövde brutal misshandelt. Die Familie hat den aktuellen Missbrauch der Polizei gemeldet, die hat auf den Sozialdienst verwiesen. Dort hat man sich jedoch dafür entschieden, nicht gegen die Täter vorzugehen.

Opfer bekommt Pistole in den Mund gesteckt und muss tanzen (Video)

Der junge Schwede wird gedemütigt, geschlagen und gezwungen, den Mund zu öffnen, damit die Einwanderergruppe eine Waffe in den Mund stopfen kann. Sie zwingen ihn auch, für sie zu tanzen und die Waffe zu küssen, die sie „tabbe“ nennen, Slang für „tabanja“, entnommen aus der türkischen Tabanca, was „Waffe“ bedeutet.

Dominanzkriminalität in Norwegen

Auch Norwegen hat mit den gleichen Problemen zu kämpfen wie Schweden, jedoch bislang in geringerem Umfang. Junge Menschen aus Afrika und dem islamischen Asien greifen in Scharen an, wirken sehr bedrohlich und rauben einsame Opfer aus. Und sie werden immer jünger. Viele wagen es aus Angst vor Repressalien nicht, sich zu melden. Weil die Täter so jung sind, sind die Behörden machtlos.

Dominanzkriminalität in Dänemark

Ein 13-jähriger Junge wurde zu Boden geworfen und am Kopf getreten. Er war mit einigen Freunden zusammen bei McDonalds, als er eine Einwanderergruppe von zehn bis 15 Jugendlichen traf. Die Täter wurden als somalisch oder nahöstlich aussehend beschrieben.

Junge Ausländer überfallen Mann auf dem Strøget in Århus – Video:

Australien: 12 Jahre alter Junge muss mohammedanische Schuhe küssen – Judenhass

Ein 12 Jahre alter jüdischer Junge wurde über längere Zeit von muslimischen Mitschülern gemobbt. Es ging so weit, dass er sich niederknien und die Schuhe eines muslimischen Jungen küssen musste. Dabei wure er gefilmt. „Er hatte die Wahl, von den neun Jungs verprügelt zu werden oder die Füße eines muslimischen Jungen zu küssen“, erklärte die Mutter des Jungen gegenüber Australian Jewish News.

Dominanzkriminalität in Deutschland (drei aktuelle Fälle):

Schrecken in die Herzen werfen

Die Radikalisierung junger Muslime findet über die Familie und die Islamverbände, die mit staatlicher Unterstützung mehr Einfluss auf muslimische Kinder in der Moschee und im Islamunterricht an Schulen haben, statt. „Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran“, schrieb Zafer Senocak 2007 in der WELT.

Es gibt zahlreiche Befehle im Koran (z.B. Verse 3,51; 8,11; 8,60), in denen die Feinde der Muslime als Vorstufe ihrer Unterwerfung terrorisiert werden („Schrecken in ihre Herzen werfen“) sollen.

Die auf Gender-Ideologie, Toleranz und Dialog getrimmten einheimischen Kinder und Jugendlichen sind völlig hilflos, denn sie treffen auf eine auf der Scharia basierende Kultur, in der Macht, Rache und Vergeltung das vorherrschende Rechtsprinzip sind. Die entscheidende gesellschaftliche Frage, wer hinter der gegenwärtigen überbordenden Kriminalität steht, ist nicht nur ein öffentliches Tabu, es wird sogar in die völlig falsche Richtung gelenkt – nach rechts. Wie löst man ein kritisches gesellschaftliches Problem, das Menschen demütigt, verstümmelt und tötet, ohne offen darüber zu sprechen?

image_pdfimage_print

 

110 KOMMENTARE

  1. „Aus Dänemark kommt ein Begriff, der eine spezielle Gewalt von Migrantengangs gegenüber Einheimischen der Gastländer beschreibt – „Dominanzkriminalität“. Es handelt sich um muslimische Jugendbanden, die einzelne oder zahlenmäßig unterlegene einheimische Jugendliche überfallen und berauben, um sie zu demütigen.[…]“

    Ich denke nicht, dass es ein Begriff aus Dänemark ist, sondern das dürfte bereits seit den Neunzehnhundertneunzigern jedem Deutschen bekannt sein, der eine Grund- und Hauptschule mit hohem Türkenanteil besuchte.
    Ich will mir lieber nicht ausmalen, wie es den deutschen Mädchen an solchen Schulen erging – das dürfte wohl die schlimmsten Vorstellungen noch übertreffen.

  2. Für’s Küssen ungewaschener Muselmanen-Schweißfüße ist doch eigentlich der Papst zuständig-oder?

  3. Die Dominanz Kriminalität kommt direkt aus dem Koran.

    Die Ungläubigen müssen gedemütigt werden. Das wird nicht nur wortwörtlich verstanden, sondern beflügelt geradezu perversen Ideen.

    Im hochgelobten El andaluz durfte nur Rechtgläubige Pferde reiten, der restliche Menschen Abfall musste auf Eseln reiten und das natürlich rückwärts sitzend.

    Wenn der türkische Sultan die Provinz besuchte, mussten sich die Priester der noch ansässigen christlichen Kirchen am Ortseingang mit ihren Kult Geräten Monstranz, Kelch und Oblaten in den Staub am Wegesrand werfen und mussten so lange auf dem Angesicht liegen bleiben, bis der Tross des Sultans vorüber war.

    Und ja, im schönen alten Istanbul waren die Häuser der Christen und Armenier zwangsweise schwarz gestrichen. Sie sollten einfach im Sommer tüchtig schwitzen…

    Und der Hochzeitskorso ist genauso Dominanz Kriminalität, wie dass die Horden von Mohammedaner Bengeln nicht den Weg freigeben.

    Aber wehe irgendjemand regt sich darüber auf, das ist dann fehlender ‚Reschpek“

  4. Mir wird (leider) immer klarer, weshalb in Musel-Staatengegen Kriminelle grausamste Strafen verhängt werden…

  5. Das ist Islam! Das ungläubige Opfer muss gedemütigt werden.

    Merkel hat heute für die Opfer eine weisse Rose abgelegt, es waren nicht die ungläubigen Opfer vom Breitscheidplatz oder Sophia Lösche oder Maria Ladenburger oder Daniel Hillig….

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article202972466/Zwickau-Angela-Merkel-erneuert-Versprechen-an-Angehoerige-der-NSU-Opfer.html#Comments

    NSU-OPFER-GEDENKSTÄTTE
    Kanzlerin Merkel legt weiße Rose in Zwickau nieder

    Die CDU ist eine kriminelle Vereinigung, die den Völkermord der indigenen Europäer zu verantworten hat!

  6. Das ist erst der Anfang. Es wird noch viel „bunter“ hier werden.
    Vor allem für Frauen kommen eisge Zeiten und wird es bitter.

    Aber niemals vergessen! 75-80 % der Wähler haben es so gewollt.
    Wie bestellt, so geliefert.

  7. „Dominanzkriminalität“:
    Das war ja schon in Köln auf der Domplatte so. Oder noch „schöner“ bei diesem Studentenpärchen, welches in Köln zeltete.
    Die „Neuen“ wollen zeigen, wer hier das sagen hat. Wie auf dem Pausenhof in der Schule.

  8. Erstaunlich auch, daß gewisse asoziale Elemente von ihresgleichen oder Deutschen „Respekt“ einfordern und von ihrer „Ehre“ stammeln. Sie können weder das eine noch das andere definieren-
    sie sind einfach zu BLÖDE. Im übrigen handelt es sich bei jenen um ehrlose Lumpen, vor denen nicht einmal eine Kanalratte Respekt hat.

  9. Umgekehrt wäre das Geschehen übrigens nazimäßg gemeine „rechte“ Straftat, begieitet von einer bunten iLchterkette der Empörung von Muttis Regierungsbunker bis an Deutschlelands ungeschützte Grenze und konzertierten Polizeisondereinsatz gegen das Erzgebirge und anderso. So ist das nur ein lokales Ereignis ohne Wert des nachrichtens durch die Staatsmedien.

    Weil in Merkels Staatsunwesen ausländische Berufsverbrecher aus Alibabas Räuberhöhle Asylsschutz und volle Asozialenhilfe bekommen, wenn ihnen daheim im Orient die gerechte Strafe für Schandtaten droht, ist es kein Wunder, dass es so bunt zugeht in den Straßen und auf den Schulhöfen Europas, wo sich die mohammedanischen Kleinen für das Große üben.

    Da kann sich der Eingeborene noch einen Stoß orientalische Manneskraft abschneiden: Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt, obwohl: wer sich wehrt, wahrscheinlich kürzer und das auch noch als Hassverbrecher unter den roten Augen der BRD-Staatsschutzorgane.

  10. Das Verbrechen an der vor 3 Wochen gefesselt und geknebelt aufgefundenen Studentin scheint aufgeklärt.
    Ein seit 2009 in DEUTSCHLAND lebender gebrochen DEUTSCH sprechender Türke wurde wegen
    VERGEWALTIGUNG
    MORDVERSUCH (weil die junge Frau hilflos ausgesetzt wurde)
    Körperverletzung
    und
    Entführung
    nach positivem DNA Abgleich inhaftiert.
    Dem mutm. Täter werden weitere sexuelle Überfälle zur Last gelegt.
    So berichtet die WELT.

  11. Interessant.
    Da fällt mir wieder etwas ein.
    Bereits etwa um das Jahr 2000 wurde in interessierten Kreisen aus zuverlässiger Quelle bekannt (soweit ich das nach strengen Maßstäben beurteilen kann), daß in Köln-Ehrenfeld türkische Schüler einen deutschen Schüler gezwungen haben sollen, ihm die Füße zu küssen.

    Das wurde – außer eben in den besagten Kreisen – nach außen hin nicht kommuniziert, weil man der Auffassung war, das werde als Erfindung bezeichnet und als „Ausländerhaß“ und würde zu weiterer Hetze gegen Rechts führen, die damals ohnehin gestartet worden war und inzwischen ungeahnte Ausmaße angenommen hat.

    Man hätte also die Anfänge sehen können, aber man durfte sie nicht sehen. Man ignoriert es weitgehend immer noch. – Das kann bös enden.

  12. Verstehen Sie jetzt, weshalb unsere Altvorderen sagten „lieber aufrecht sterben- als kriechend leben“?

  13. Kann dem „Sanften Lamm“ nur voll recht geben.
    Bereits in den 90ern war das an Schulen mit überwiegendem Migrantenanteil alltäglich und die Deutschen Kinder waren in der permanenten Opferrolle.
    Bei Türken waren allerdings derartige Unterwerfungsrituale so gut wie unbekannt.
    Verschärft hat sich Lage erst seit Massen von Nordafrikanern ins Land geströmt sind.
    Heute ist es üblich dass deutsche Schüler ausgeplündert und abgezockt werden und sich mit dem Fußkuss bei den neuen Herren zu „bedanken“ haben.
    Bemerkenswert erscheint, dass auch die weiblichen Mitglieder dieser neuen Herrenschicht immer öfter und selbstbewußter auftreten und dem Vorbild ihrer Brüder nacheifern.
    Einfach nur jammerschade, dass nicht jeden Tag ein paar deutsche Politiker diese Art von muslimischer Integration erleben dürfen.

  14. Wie lange schaut die Politik noch weg? Der nächste Nazi-Skandal, dieses mal in Duisburg-Hochheide. Aktivist*innen mit Migrationshintergrund setzen ein Zeichen gegen Kapitalismus und werden mit rassistischen Ausdrücken beschimpft. Ein*e mutmaßliche*r Ingenieur*in führt ein Live-Experiment vor und zeigt, wie man sich mit einem Einkaufswagen CO2-neutral fortbewegen kann.

    https://www.facebook.com/ZusammenGegenIntoleranz/videos/669401436920221/UzpfSTEwMDAxNDExMDM4MjIzOTo3MTUzMDE4MDU2MTY4MjY/

  15. A 030 Leitfaden zur Gewaltprävention

    1) Kultursensibles Verhalten!
    Migrantische junge Männer sind oft in einer Kultur aufgewachsen, die viel Wert auf Männlichkeit und Ehre legt. Uns autochtonen DeutschInnen mag das manchmal seltsam erscheinen, wir sollten aber im eigenen Interesse Toleranz und Respekt aufbringen.

    2) Provokationen vermeiden, auch unbewusste!
    Viele migrantische junge Männer fassen Verhaltensweisen, die uns unbedeutend erscheinen, im Kontext ihrer Kultur als Kränkung ihrer Ehre auf. Vermeiden Sie unbedingt Blickkontakt. Schauen Sie zu Boden oder in ein Schaufenster. Simulieren sie gegebenenfalls Handytelefonate.

    3) Respekt zeigen!
    Machen Sie sich nicht auf dem Gehweg “breit”. Treten Sie lieber zur Seite! Beim Gang durch vornehmlich von migrantischen Menschen bewohnten Gegenden kann eine vorsichtige Anpassung an dort typische Verhaltensweisen und Kleidungsstile manchmal angebracht sein. Das gilt besonders für Frauen.

    4) Kreativ sein!
    Wenn eine körperliche Auseinandersetzung kurz bevorzustehen scheint, seien sie einfallsreich! Tun sie alles, um ihre Konfliktpartner zu verwirren. Fangen sie z.B. laut zu singen an, werfen sie Geldstücke auf die Straße, simulieren sie Geisteskrankheit oder Übelkeit.

    5) Keine Gewalt!
    Kommt es tatsächlich zu einer Auseinandersetzung, sollte sie sich auf keinen Fall wehren! Das macht alles nur noch schlimmer. Versuchen Sie wegzulaufen oder schützen Sie wenigstens Ihren Kopf mit den Händen.

    6) Niemals irgendwelche Waffen!
    Wahrscheinlich werden ihre Konfliktpartner Ihnen Waffen abnehmen und diese gegen Sie selbst einsetzen. Waffen gehören nur in die Hände der Polizei!

    7) Ein guter Zeuge sein!
    Merken sie sich Einzelheiten, um vor Gericht ein guter Zeuge zu sein.

    Das ist an die folgenden Ratschläge der Berliner Polizei angelehnt.

    http://www.pi-news.net/2011/01/hh-jugendliche-treten-streitschlichter-bewusstlos/

    http://www.pi-news.net/2014/01/hamburg-langenhorn-ein-blick-reichte-um-dem-lehrling-robin-die-kehle-durchzuschneiden/

  16. Was für minderwertige Huren setzen mit Hunden so einen Dreck in die Welt, die sich so benehmen?
    „Staat“ kann man etwas nicht mehr nennen, wenn mit so einem Viehzeug noch gut umgegangen und dieser nicht restlos aus der Gesellschaft entfernt wird! Da gehört so ein Ungeziefer nicht mehr hin!!

    Schickt das Pack mit Stumpf und Stiel in ihre Heimatländer und reichlich alte Waffen hinterher. Zur Arbeit taugen die eh nicht, was man an deren „Shitholes“ gut erkennen kann, dann können die sich wenigsten gegenseitig masakrieren!

    Und jeder Migrant, der sich an die Zufluchtsgesellschaften angleicht, wird mit Ekel auf diesen Abschaum herrab blicken und mir zustimmen! Sowas gehört entfernt, egal wie!

  17. Bitte Allah-Du Allerbarmer-laß solche Teufel einmal an die Falschen geraten, die ihnen so die häßlichen Fressen polieren, daß sie nie-nie wieder es wagen, einen Deutschen auch nur schief anzusehen!

  18. Es wird immer schlimmer in den westlichen (transatlantisch-globalistisch geprägten), angeblichen humanistischen „Werte“staaten.

    Das ist ethnisch-religiöser Rassismus gegen Weiße/Ungläubige,

    und der wird zur Vertreibung der Weißen/Deutschen/Ungläubigen aus Westeuropa führen

    Der Hass auf Weiße/Deutsche wird speziell in der BRD auch durch linke Ur-Deutsche, BRD-Alt-Politiker, BRD-Mainstreammedien und die Justiz gefördert. Man denke nur an das Gerichtsurteil „Köterrasse“, „Inzuchtdeutsche“, „Bomber Harris“ verehren führt Linke direkt in den Landtag, antideutsche Hetzartikel in der BRD-Mainstreammedien und ähnliche zulässige rassistische Hetze gegen Deutsche/Weiße.

    Wenn nicht sehr bald dagegen gesteuert wird. Und damit meine ich nicht Toleranz- und Aufklärungsprogramme, denn die sind offensichtlich alle in den letzten Jahrzehnten gescheitert. Hier helfen nur noch finanziell geförderte Rückführungsprogramme.

    Die Osteuropäer wissen genau was in Westen los ist, deshalb wollen die keine Migration. Merkel wird es nie gelingen den Osteuropäern den Wahnsinn unkontrollierte Massenmigration aufzuzwingen. Übrigens, in den USA ist der Hass der Linken (US-Demokraten) auf die weißen Amerikaner ebenfalls enorm, besonders an den „Elite“-Unis.

  19. Jahrhundertelange Inzucht fordert natürlich auch ihren Tribut. Intelligenzmangel, Kriminalität,
    körperliche und geistige Mißbildungen, Alkoholismus, Arbeitsscheu uvm. sind die Folgen davon,
    wenn man eherne Naturgesetze mit Füßen tritt.

  20. Gefängnisse und Irrenanstalten in den shithole-Ländern werden weit aufgemacht, um sich einer gewissen Brut zu entledigen.

  21. Das ist erst der Anfang. Es wird noch viel „bunter“ hier werden.
    Vor allem für Frauen kommen eisge Zeiten und wird es bitter.
    ———————————————————————————–
    Ja, und deshalb wählen Frauen ja auch überproportional die bekannten Kartellparteien.

  22. Seltsam, dass es viele junge Frauen auch noch zu diesen Allah – Boys hingezogen fühlen. Ist wohl sowas wie Masochismus.

  23. Gut, daß es bei uns nicht noch immer mehr werden. Denn ab einem bestimmten Punkt: „Isch over“.

  24. Aber unsere „grottenschlechte“ Regierung und eine seit Jahren untätige Kanzlerin (Friedrich Merz) mit ihrem schlappen Gefolge verdrängt scheinbar die Sorgen der Bürger in ihrem sinnlosen Kampf gegen die AfD. Es werden imer mehr!
    Angie schlawänzelt mit offener Brieftasche, gefüllt mit Milliarden deutscher Steuergelder, ungeniert, keck und küssend in Brüssel herum und verteilt an Gut ud Böse. Der deutsche Steuer- und Gebührenzahler wird kurz gehalten und darf weder piep noch pap sagen, sonst wird er in die NAZI-Ecke abgechoben.
    So tief ist unser angeblich demokratisches System unter CDU/SPD gesunken.

    Wer weiß, ob die Millionen „Neubürger“ (Eckardt-Göring) nicht auch alle von der Mindestrente profitieren sollen…

    Auf jeden Fall war Schäubele (siehe Spendenaffäre unter Kohl) der erste, der behauptete: „Der Islam gehört zu Deutschland!“ (Ich möchte mal wissen, was dieser Mann früher mal in der Schule gelernt hat!)
    Aber die Kanzlerin setzte noch eins drauf: „Der Islam gehört unzweifelhaft zu Deutschland!“
    Von solchen unwissenden Leuten werden wir regiert und geschröpft. Bedenklich, dass solche Pseudo-Politiker wie Drehhofer, Söder, Schavan, Wulff, Leyden, Knarrenbauer sowie die LINKS-GRÜNEN NICHTSNUTZE genau dasselbe nachplappern. Geradezu widerlich Klöckner, die in der Landwirtschaft nichts gebacken kriegt, aber sich auf jedem Bild immer ganz nah an die runde Angie rankuschelt. Will die Ex-Weinkönigin etwa noch höher aufsteigen?

    Die bewusste Islamisierung unseres Landes haben wir den Vorgenannten und ihren Unterstützern zu verdanken. Von SPD-Mann und Kreuzableger Bedford-Strohm ganz zu schweigen.

    Wann endlich wird Artikel 20, Abs. 4 umgesetzt? Die Vorgenannten und dazu viele andere Nutznießer dieses Systems gehören dauerhaft hinter Gittern weggeschlossen!

  25. @lorbas 4. November 2019 at 18:26
    Sehr gute Seite „Zusammen gegen Intoleranz“! Genauso muss das!
    Ich finde, Ihr hättet auch bringen können wie dieser „Nazi“ Lucke ganz alleine ein paar 100 friedliche Antifas ganz massiv angegriffen hat. Aber so sind sie halt die „Nazis“: Immer in Überzahl arme friedliche Linke angreifen, die nichts wollen außer anderen Leute ab und zu absolut gewaltfrei aufs Maul zu hauen. Das wird man ja wohl machen dürfen.

  26. Bestimmten Kültüren ist Gewalt und Dominanzgehabe schriftlich eingeschrieben, wird tagtäglich mehrfach als Glaubensgrundsatz zelebriert und jeden Freitag von der Kanzel gepredigt und genau deswegen gleichen sich weltweit die Auswirkungen dieser Kültüren wie ein Ei dem anderen … wer sich da wundert sollte seinen Arzt oder Polizisten befragen.

  27. Wer noch junge Kinder hat wird bald vor der Wahl stehen, die Kinder dem merkelschen multikulturelle Globalismus- und Toleranzwahn zu opfern. Oder auszuwandern und so die eigenen Kinder vor dem Staat BRD in Sicherheit zu bringen. Wer keine Hoffnung mehr hat geht schon heute wie die steigenden Auswanderungszahlen belegen. Das wahre Ausmaß der Auswanderung von Deutschen wird von diesem antideutschen BRD-System sicher vertuscht.

  28. Ich habe a) Keine Kinder, die wie die armen Jugen dort misshandelt und erniedrigt werden könnten und b) Um so mehr kommen, um so größer die Chance, dass der Onkel hier, seinen seit 4 jahren angewachsenen Frust, seine Wut und seinen zum platzen angelaufenen Zorn, der Umstände hier geschuldet, enldich in geballter Ladung zurück geben kann…

    5 x 1,90 Typen sind mein Rekord (Ich selbst bin nur 1,74cm x 110 kg), ich bin seitdem allerdings noch besser geworden… 😈

    Mir steht das alles bis Ober -Unterkante..

    Die gehen immer nur auf Schwache, oder wehrlose Menschen!

  29. NieWieder 4. November 2019 at 18:08

    Die Altparteien-Wähler haben zu verantworten, dass die tausende Täter und Mittäter von Silvester 15/16 fast allesamt noch in Deutschland sind, fast alle nicht belangt wurden und weitermachen können.

    Angeblich viele, viele Videos der Taten in Köln unter Verschluss, was die Täter natürlich schützt.

    Menschenverachtung. Frauenverachtung. Laut Propaganda aber ein Zeichen für eine moralische Tadellosigkeit, weil man ja kein „Nazi“ ist.

  30. @ Sowhat 4. November 2019 at 19:08

    Von den Silvestervergewaltigern wurde niemand bestraft. Die gehen immer in Gruppen vor, damit niemand als einzelner Täter erkannt wird. Darum keine Strafen.

  31. Messerattacke:

    Dieses Video sollten alle unbedingt anschauen!

    gezeigt wird von einem Trainer von Leibwächtern, Polizisten und Privatleuten eine echte Messerattacke und wie man sich verhalten soll. Achtet besonders auf das hinterhältige Verbergen des Messers vor dem Opfer des Angriffs.

    Nach brutaler Messerattacke noch Aggressor K.O geschlagen
    https://www.youtube.com/watch?v=gpxORQ7vXf0

    Mein Rat, meidet jeglichen Kontakt wenn ihr die Personen nicht oder nur vom Sehen kennt.

  32. Hierzulande „im Land wo wir alle gut und gerne leben“, wäre Zwang überflüssig. Da küßt die Mehrheit freiwillig Füße

  33. Das Problem wird sich erst dann lösen, wenn eine Mehrheit der Einheimischen solche Gewalt selbst erfahren hat oder diese im engeren Familien- oder Bekanntenkreis vorkam. Bis dahin überwiegt die Gehirnwäsche das eigene Denken und erst wenn eine Mehrheit die Gehirnwäsche überwindet wird es möglich sein die derzeitige Übermacht der Wahnsinnigen zu brechen.

  34. @Das_Sanfte_Lamm

    Bei uns damals in Oberbayern gab es die ersten Jahre keine Türken in der Grundschule. Vollkommen friedlich, keine Schlägereien, nichts! Wieso auch? Gerade die Bauernburschen hatten ein Messer (Hirschfänger) dabei, waren im Schützenverein und trotzdem passierte nichts.

    Dann kamen sehr verspätet die Türken gemäß Anwerbeabkommen.

    War uns damals neu, dass man auf den Gegner einer Auseinandersetzung („das Opfer“) tritt, der auf dem Boden liegt. Stolz wurden die Butterfly-Messer auf dem Schulhof präsentiert und wir lernten, dass im Zweifelsfall innerhalb kürzester Zeit „Brüder“ mit dem BMW aus München aufschlagen würden.

    So zog die Gewalt in das eigentlich friedliebende Alpenvorland. Miesbach/Tegernseer Tal ist seither eine Hochburg der Islamisten/Graue Wölfe.

  35. Ein Sinnbild für Deutschland. Hier passiert es nur im übertragenen Sinne, in Schweden hat man schon die nächste Stufe erreicht und es passiert wortwörtlich…

  36. .

    Betrifft: Gesetze ÄNDERN (Deutschland, Schweden, DK, etc.)

    .

    1.) Strafmündigkeitsalter runter auf 10 bis 12 Jahre (aktuell D: 14 J.)

    2.) Neuen Straftatbestand schaffen: “Verbrechen gegen abendländische Identität“.

    3.) Aberkennung der (jeweiligen europäischen) Staatsbürgerschaft.

    4.) Sofortausweisung, auch Heranwachsende: “Nur 48 Stunden“ Zeit, das Land zu verlassen.

    5.) Lebenslange Einreisesperre.

    .

  37. Bleibt zu hoffen, dass derartige Aktionen weniger die aufgeklärten, patriotischen Jugendliche treffen, sondern die verblödeten Volltrottel von Linken, Grünen oder die weltfremden Kirchentagsbesucher! Eine solche Erfahrung würde diese Leute sicherlich aufwecken…

  38. So frech, unverschämt und auch brutal die Moslems vorgehen, sie machen nur, was ihnen aus unseren eigenen Reihen erlaubt oder sogar vorgegeben wird.
    Es darf nie vergessen werden, wer wirklich initial schuldig in allen Belangen ist: Das sind die linken Europäer höchstselbst.

    Beispiellos in der gesamten Menschheitsgeschichte.

    Der Mohammedaner braucht seit jeher eine harte Hand, so bald man den Moslem wie seinesgleichen Behandelt, hat man verloren.

    ES SIND EBEN NICHT ALLE MENSCHEN GLEICH!

  39. @Kanitverstan 4. November 2019 at 19:21

    Das Problem wird sich erst dann lösen, wenn eine Mehrheit der Einheimischen solche Gewalt selbst erfahren hat oder diese im engeren Familien- oder Bekanntenkreis vorkam.

    Hilft nichts.

    Dem Deutschen wurde seit zig Jahren eingetrichtert, dass sie immer Täter sind, niemals Opfer. Sei mal Opfer von Dominanzkriminalität und rede danach mit Freunden, Bekannten und Familie darüber. Selbst schuld!? Irgendwie wirst Du die schon provoziert haben! Schlimm, aber was soll man machen?

    Die Deutschen sind halt ein Tätervolk und somit ist jeder Angriff nur Verteidigung.

  40. .
    Hab’s gar
    nicht zu Ende
    lesen können; habe
    gleich an unsre ekelhafte
    Idiologenobrigkeit denken müssen,
    die für solch krassen Zustände
    und Fehlentwicklungen die
    Verantwortung tragen;
    und wie das diesem
    Pack einmal zu
    vergelten ist.
    .

  41. BePe 4. November 2019 at 18:34

    ….und der wird zur Vertreibung der Weißen/Deutschen/Ungläubigen aus Westeuropa führen….
    ________________________

    Wenn Sie noch verraten, wohin, geh ich freiwillig.

  42. Froh bin ich nur, daß es mir gelungen ist, mich in den vorgezogenen Ruhestand abzuseilen.

    So muß ich „nur“ noch mit der üblichen Steuerabzocke, aber nicht länger mit meinem Schweiß, meinem Fleiß und meinen Sozialabgaben für diesen Wahnsinn bluten.

    Mein System ist das nicht mehr und ich bete, daß es bald zugrunde geht.

    Die lächerlichen Warnungen der Altparteiler und der Medien vor einer Bedrohung dieser „Demokratie“ und die eindringlichen Appelle sie nur ja um jeden Preis zu verteidigen prallen an mir ab.

    Denen geht es nur darum, Dumme zu finden, die ihre Futtertröge verteidigen und sich für ihre Interessen opfern. Von mir aus kann dieser Staat und dieses System zum Teufel gehen.

    Es soll untergehen und endlich Platz für etwas Besseres und Anständigeres machen.

  43. Jeder, der hier liest, weiß wie es ist. Und dazu gehört auch, dass man es aus Krakau, Posen oder Warschau nicht lesen wird. Wohl aber über Duisburg, Hamburg, Leipzig etc.

  44. Mainstream-is-overrated 4. November 2019 at 19:29

    Kann ich für ein paar km weiter westlich exakt so bestätigen, bis auf daß bei uns die ersten Brutalos Jugos waren. Natürlich hatten wir oft Messer bei uns zum Werfen, Schnitzen, Speck schneiden, Flaschen öffnen, wofür man ein Messer ebenso verwendet. Kein Schwein wäre je auf die Idee gekommen, daß gegen einen Menschen einzusetzen.

    Ist vorbei, Nostalgie, schöne Erinnerung. Am Walchensee (!) können Sie im Sommer islamische Grillvolklore beobachten. Saubande, dreckerte.

  45. Und diese kranken Affen bekommen nicht einmal eine Strafe?
    Ist das normal?
    ALLE werden sich das nicht auf Dauer gefallen lassen!
    Die werden sich Waffen besorgen und dann schießen anstelle deren dreckigen schwarze Füße zu küssen.
    Das sind keine Jugendlichen das sind kleine Tiere die zu viel Kunta Kinte konsumiert haben!

    Es wird einem nur noch schlecht ständig von diesen Perversen zu hören und zu lesen!

  46. Johannisbeersorbet 4. November 2019 at 19:57

    Froh bin ich nur, daß es mir gelungen ist, mich in den vorgezogenen Ruhestand abzuseilen.

    So muß ich „nur“ noch mit der üblichen Steuerabzocke, aber nicht länger mit meinem Schweiß, meinem Fleiß und meinen Sozialabgaben für diesen Wahnsinn bluten.
    ————————-

    Sie müssen nur durch die Stadt gehen, wen sehen Sie da?
    Und Michael Stürzenberger will diese Massen über den Islam belehren?
    Aber wo sind die Leute, die er belehren will? Es sind ja keine Deutschen, keine Christen mehr da.
    Auf jeden Fall nicht in der Innenstadt wo er seinen Eisenstand aufbaut!

  47. lorbas 4. November 2019 at 18:28
    1) Kultursensibles Verhalten!
    ===============
    (ich muss leider vulgär werden)
    das einzige kultursensible verhalten denen gegenüber ist denen was auf die fresse zu hauen bzw (wie grad in rheinland pfalz) zu erschießem.
    Anders wird da nichts verstanden

  48. Nicht alle Opfer sind Opfer, wer Linksgrünrot wählt oder wer Gutmensch ist hat die
    Watschen schon verdient.

  49. Gauckler 4. November 2019 at 21:02

    Nicht alle Opfer sind Opfer, wer Linksgrünrot wählt oder wer Gutmensch ist hat die
    Watschen schon verdient.
    ————————————

    Was Sie da loslassen, das geht ja gar nicht!

  50. Und wenn man dann für Ordnung sorgt in einem solchen Fall, bekäme man wahrscheinlich lebenslang, weil man sich gewehrt hat…

  51. In einem vernünftig regierten, westlichen Staat würde der Islam allgemein als Terrorvereinigung gelten. Sämtliche Leute, die dieser weltanschaulichen Katastrophe huldigen oder mit ihr sympathisieren, werden sofort des Landes verwiesen, in einen Moslemstaat. Null, aber auch absolut null Toleranz mit diesem Pack.

  52. Tja, da fallen dann auch die Schiedsrichterniederschläge und die Strassenblockaden bei türkischen Hochzeiten drunter.

  53. Haremhab 4. November 2019 at 19:41
    @ Hans R. Brecher 4. November 2019 at 19:24

    add

    Merkel in den Knast.

    ———————————-
    + Mittäter

  54. Für diese Brüder sollte auch das Jugendstrafrecht nicht gelten. Die wissen ganz genau, was sie tun und nutzen das gnadenlos aus.

  55. lorbas 4. November 2019 at 20:53

    Massiver Stellenabbau bei AUDI

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/133345-audi-will-kapazitaeten-zusammenstreichen

    Aber Merkel und ihre kriminellen Vasallen wollen jetzt auch noch Jahr für Jahr 400.000 Inder nach Deutschland holen..

    Überall werden Stellen abgebaut. Die Horden von Asylanten werden nur reingeholt um die AFD kaputt zu machen.

    Wir können nachher für all die Inder und und Mohammedaner, und Neger bezahlen, während an jeder Ecke unsere Frauen und Töchter belästigt, vergewaltigt oder aus religiösen Gründen ermordet werden.

    In Zukunft wird man auf all die Vasallen zurückkommen die Merkel bei der Zerstörung unseres Landes, durch Großen Austausch geholfen haben

    Wer heute noch in der CDU ist und diese perverse Politik von Angela Merkel noch unterstützt, der ist nichts anderes als ein Mittäter, auch wenn es sich nur um einen kleinen lokalen SED 2.0 Apparatschik, z.B. den Blockwart von nebenan handelt.

    All diese Lügen und Widersprüche mit denen man uns überhäuft sind so ekelerregend offensichtlich, dass die Wut ins Unermessliche hochkocht!

  56. Das ist keine „Dominanzkriminalität“, sondern einfach Rassismus. Die Linken wollen den Begriff nur nicht benutzen, weil sonst klar wäre, wer hier die tatsächlichen Rassisten sind.

  57. Grast mal bei dnnd https://newstral.com/de oder woanders die regionalen oder lokalen Pressemeldungen ab. Dann werdet ihr sowas wie hier immer häufiger finden, die Tätergruppe wird auch ohne extra Nennung immer die gleiche sein:

    Erzhausen: Gruppe überfällt Jugendliche und raubt Handy

    Die Kriminalpolizei in Darmstadt hat seit Sonntag (03.11.19) wegen Raubes in Erzhausen die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen sollen zwei männliche Jugendliche, im Alter von 15 und 16 Jahren, um kurz nach 18 Uhr von einer größeren Gruppe Jugendlicher erst attackiert und anschließend ausgeraubt worden sein. Dabei entwendeten die Angreifer ein weißes I-Phone im Wert von etwa 300 Euro.

    Zuvor hätten zwei gleichaltrige Mädchen die beiden Geschädigten am Bahnhof angesprochen, welche man dann durch die Kranichsteiner Straße, bis hin zum darin endenden Waldweg, begleitet hätte. Dort seien dann die etwa gleichaltrigen Angreifer aus den Gebüschen hervorgekommen und sollen die beiden Jungs mit Tritten und Schlägen attackiert haben. Anschließend flüchteten die überwiegend dunkel gekleideten Täter mit ihrer Beute unerkannt. Einer der Täter soll eine weiße Hose getragen haben.

    Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach den Räubern verlief bislang ohne Erfolg. Bei diesem Vorfall wurden die beiden Geschädigten leicht verletzt. In diesem Zusammenhang suchen die Ermittler des Kommissariats 35 in Darmstadt nach Zeugen, die Hinweise zu dieser Tat, den Täter oder den beiden Mädchen geben können (06151/969-0).

    https://www.darmstadtnews.de/2019/11/04/erzhausen-gruppe-ueberfaellt-jugendliche-und-raubt-handy/

  58. Überzahl, Angriffe von hinten, Angriffe gegen deutlich Unterlegene….niemals gegen Kerle, niemals gegen gleichgrosse Gruppen….jetzt müsste eigentlich jedem klar sein, warum die Antifa die Musels so lieb hat…

    So sieht es übrigens aus, wenn Musels auf richtige Gegner treffen
    https://www.youtube.com/watch?v=Iif22IGDcRs

  59. lorbas 4. November 2019 at 20:53
    Massiver Stellenabbau bei AUDI

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/133345-audi-will-kapazitaeten-zusammenstreichen

    Falls es wirklich zu Massenentlassungen auch bei „soliden“, gut zahlenden Firmen kommt und reihenweise Reihenhäuschen zur Versteigerung anstehen, wird der Michel vielleicht einmal anfangen nachzudenken.

    Lohndrückerei, Energieverteuerung, hohe Steuern und Abgaben, miese Renten und verfallende Infrastruktur schrecken ihn anscheinend nicht besonders.

    Es muß noch viel viel schlimmer kommen, bevor es besser werden kann.

  60. Dominanzkriminalität in Deutschland
    xxxxxxx
    Wenn Muslime meinen, im Land herrschen zu können, müssen sich die „Ungläubigen“ unterwürfig verhalten.
    Das sind die Anfänge der Unterwerfung und es wird noch viel schlimmer werden !!
    Was tun ? Genfer Flüchtlingskonvention konsequent anwenden und Illegale werden grundsätzlich in geschlossenen Transitzentren untergebracht, von wo sie auch abgeschoben werden ——- und natürlich keine Familienzusammenführungen für Abschiebungspflichtige.
    Fazit : Nicht die indigene Bevölkerung durch Migranten „verdünnen“ sondern die Zahl der Migranten „verdünnen“.

  61. Legostein 4. November 2019 at 23:12

    Parasiten müssen bekämpft werden! So einfach ist das…

    Und die Bekämpfung muss gründlich erfolgen, bevor eine irreversible Schädigung des Wirtes eingetreten ist

  62. Spätestens wenn eure verwandten angegriffen werden, wacht ihr evtl. auf. Speziell an die ewig guten.

  63. Verfettet, degeneriert, dekadent, wehrunfähig, wehrunwillig! Die wissen mal nicht mehr ob sie Männlein oder Weiblein sind und so wird es den Kindern in den unentrinnbaren Schulknästen eingeimpft. Deutschland wird systematisch sturmreif regiert! Ich baue auf den Osten!

    Schweden hat offenbar fertig. Zuviel Alkohol? Zu wenig Sonne? Woher kommt das naive „Wir schaffen das!“ „Alle Menschen werden Brüder?“ „One world“, „wir sind gleich,gleich,gleich…“
    Was sagen eigentlich die Hinterbliebenen der beiden Skandinavierinnen, die dieser gefährlichen Ideologie anhingen und ihre Naivität und Verblendung mit dem Leben bezahlten? (die wurden in Marokko im Zelt von drei Mohamedanern, mit großem Spaß abgeschlachtet wie die Tiere, gefilmt und das Material an alle deren Kontakte auf dem Handy verschickt. Klar, wir sind alle gleich!

  64. Maria-Bernhardine 5. November 2019 at 01:17

    Von da dürfte auch wohl die „Schutzjuden“-Regelung des europäischen Mittelalters kommen.

  65. Vor allem hören die einheimischen Kinder immer wieder von „Gewaltlosigkeit“, und „Man darf nichts machen.“
    Und sie sehen ihre feigen Eltern als Vorbilder.
    Gab es nicht mal den deutschen Film „Wut“, der das auch geschildert hat, diese Hilflosigkeit der linksgrünen Bildungsbürger-Klugscheißer.

  66. @Remigration 4. November 2019 at 23:20
    Bei dem Video ist mir zum ersten Mal folgendes aufgefallen:
    Unter dem Video stand ein „Informationsbalken“: „RT wird ganz oder teilweise von der Regierung Russlands finanziert.“.
    Was ja OK ist. Wo steht aber, wer all die anderen YouTube-Kanäle so finanziert?

  67. Wenn ich so etwas lese und die Videoclips sehe, da bin ich jetzt doch heilfroh das meine Familie, meine Kinder und meine Enkelkinder nicht in Deutschland leben.

  68. BePe 4. November 2019 at 19:15

    Messerattacke:

    Dieses Video sollten alle unbedingt anschauen!

    gezeigt wird von einem Trainer von Leibwächtern, Polizisten und Privatleuten eine echte Messerattacke und wie man sich verhalten soll. Achtet besonders auf das hinterhältige Verbergen des Messers vor dem Opfer des Angriffs.

    Nach brutaler Messerattacke noch Aggressor K.O geschlagen
    https://www.youtube.com/watch?v=gpxORQ7vXf0

    Mein Rat, meidet jeglichen Kontakt wenn ihr die Personen nicht oder nur vom Sehen kennt.
    _________________________________

    Mein Rat ist, wer nicht bei der OMON, Speznas, oder Chuck Norris ist, sollte bei einem aufblitzenden Messer, oder Krummdolch, besser die Beine in die Hand nehmen…oder einfach ein durchsetzungsstärkeres Argument vorbringen können 😉

  69. Und dann wird gegen die mittlerweile offensichtlich nur allzu notwendigen Bürgerwehren gehetzt.
    Da feuert die Journaille der Lügenpresse aus allen Rohren.

    Dabei sind es die Wohnviertel der Reichen, die sich solche Bürgerwehren schon in den Jahren 2015/2016 geleistet haben. Die konnten ihren persönlichen Schutz nämlich mal eben so aus der Portokasse bezahlen. War zumindest hier in lokalen Medien zu erfahren.

    Ist auch völlig klar, das man die Asylanten vorzugsweise in die Viertel hinein bugsiert, wo die Bewohner nicht so viel Mittel haben, ja geradezu wehrlos sind.

  70. Der Weisse kuesst dem Neger die Fuesse.
    Bald auch in deinem Dorf !
    Auch daran wird sich der dumme Weisse gewoehnen, es wird ihm danach sogar Spass machen.

  71. Eindrucksvolle „Dankbarkeit“ an die Bürger des Gastlandes !
    So ein Dominanzverhalten erlauben sich nur (kriminelle) Eroberer !
    Widerstand der schon länger hier lebenden Bürger wird systematisch „weggezüchtet“.
    Wer sagte : „Unser Land wird sich verändern und wir freuen uns darauf“ ??

  72. Arent 4. November 2019 at 22:57

    Das ist keine „Dominanzkriminalität“, sondern einfach Rassismus. Die Linken wollen den Begriff nur nicht benutzen, weil sonst klar wäre, wer hier die tatsächlichen Rassisten sind.
    ——————————

    Genau!
    Man ist schon so verblendet, dass man alleine gar nicht darauf kommt!
    (Außer Ihnen natürlich!)
    Zum Glück denken hier noch ein paar Leute mit!

  73. „““medibibi 4. November 2019 at 23:17
    Wenn ich sowas lese ärgere ich mich über meine Gedanken, die ich nicht laut aussprechen darf.“““

    Wenn ich sowas lese, dann bekomme ich ehrlich Angst vor meinen Gedanken, die sich in Richtung Horrorfilm und Kettensägenmassaker entwickeln.
    Würden meine Jungs sowas erleben müssen, dann kommt Papa „Terminator“ und legt einige von den Neubürgern mindestens 3 Meter tiefer.
    Ich hab sowas von die Schnauze voll wenn ich solche Bilder sehe.
    Es regt mich jetzt schon wieder auf, ich könnte im Strahl kotzen.
    Bitte was hat unsere Gesellschaft davon, solche Menschen zu uns zu lassen?
    Wo liegt der Zugewinn?
    Was Frau Dr. Merkel habe ich nicht verstanden oder sehe ich einfach nicht?
    Was Frau G.E. von den Grünen ist so toll an dieser Buntheit?
    Hat man euch einfach nur das Hirn vernebelt, oder glaubt ihr auch noch den Mist den ihr daherlabert?
    Es ist einfach nur unfassbar, da liegen unsere Kinder auf dem Boden und küssen diesen Typen die Füsse… ist das etwa das bunte Deutschland welches diese Herrschaften anstreben?
    Scheint wohl…

    Gute Nacht du erbärmliches Deutschland

  74. Schweinskotelett 5. November 2019 at 06:53
    Und dann wird gegen die mittlerweile offensichtlich nur allzu notwendigen Bürgerwehren gehetzt.
    Da feuert die Journaille der Lügenpresse aus allen Rohren.

    Dabei sind es die Wohnviertel der Reichen, die sich solche Bürgerwehren schon in den Jahren 2015/2016 geleistet haben. Die konnten ihren persönlichen Schutz nämlich mal eben so aus der Portokasse bezahlen. War zumindest hier in lokalen Medien zu erfahren.

    Ist auch völlig klar, das man die Asylanten vorzugsweise in die Viertel hinein bugsiert, wo die Bewohner nicht so viel Mittel haben, ja geradezu wehrlos sind.

    Wer über tausende von Kilometern ins vermeintliche Schlaraffenland einwandern kann, der schafft auch die paar Kilometer vom Armuts- ins Bonzenviertel. Egal wieviele Wach- und Schließgesellschafts-Opas oder Objektschutz-Kevins und -Murats ihn daran hindern wollen.

  75. @friedel_1830
    4. November 2019 at 19:37
    .

    Betrifft: Gesetze ÄNDERN (Deutschland, Schweden, DK, etc.)

    .

    1.) Strafmündigkeitsalter runter auf 10 bis 12 Jahre (aktuell D: 14 J.)

    2.) Neuen Straftatbestand schaffen: “Verbrechen gegen abendländische Identität“.

    3.) Aberkennung der (jeweiligen europäischen) Staatsbürgerschaft.

    4.) Sofortausweisung, auch Heranwachsende: “Nur 48 Stunden“ Zeit, das Land zu verlassen.

    5.) Lebenslange Einreisesperre.

    Ich könnte das noch konstruktiv
    Ergänzen ,
    Möchte aber gleich zur Sache
    Zur Sache kommen .
    Ich würde mich gerne mit Ihnen
    Um das Ressort
    Amt für Ausweisung und
    Remigration bewerben .
    Ich glaube wir wären ein
    Sehr erfolgreiches Gespann .
    Deutschland wird mit uns
    in einem halben Jahr eine sorgenfreie Öffentlichkeit
    Genießen dürfen.
    :-)))

  76. Es wird Zeit, dass man solche Dinge mit den Verantwortlichen Politikern tun muss, damit Sie selbst erspüren , wie schlimm es für die indigenen Bevölkerung ist ! Wenn ich das schon lese , kann man nichts machen, weil die zu jung sind , dann werde ich wütend ! Raus damit , raus mit der ganzen Familie , wer sich als verfolgter ausgibt und hier die indigenen Bevölkerung verfolgt , der hat gelogen und muss ohne wenn und aber sofort Deals Land verlassen ; per einstweiliger Verfügung ohne Rechtswiderspruch !
    Sollte das einem meiner Familienangehörigen passieren, dann hätten die “ Politiker “ ein Problem ! Da können die sich noch so schützen … wenn Sie diesen Dreck auf uns los lassen , habe ich das Recht auf Notwehr !

  77. .

    @Kieler1; 9:39 h: Danke für Ihre freundliche Antwort !

    .

    @ Penner; 10:09 h: Volle Zustimmung ! Man kann immer etwas machen. Es muß

    nur der politische Wille da sein. Zuerst müssen die importierten Sozialfälle,

    Kriminellen, Illegalen raus aus unserem Land.

    Und: Grenzen zu !! Sofort.

    .

    .

  78. Ob das unseren sogenannten Volksvertretern das passt oder nicht, wir brauchen dringend Bürgerwehren auf unseren Straßen, denn die Gefahr wird von Tag zu Tag immer größer für die schon länger hier lebenden.

  79. Norwegen … Weil die Täter so jung sind, sind die Behörden machtlos.

    Wo kein Wille ist, da ist eine Ausrede (hier: „machtlos“).
    Wo ein Wille ist, da ist ein Weg:
    a) Eltern haften für ihre Kinder
    b) Ausweisung der Familie
    c) wenn das nicht geht: Gesetze ändern. Dafür ist der Staat da.

    Oder einfacher: wer den Islamisten und Terroristen Mohammed als Vorbild verehrt, gehört nicht in unsere westlichen Ländern.

  80. Islam bedeutet Unterwerfung.
    Die gläubigen Mohammedaner haben den Islam also richtig verstanden.

  81. Kriminelle mohammedanische Jugendgangs …
    das hatten wir vor über 20 Jahren schon in meinem Städtchen.
    Nur was es verboten, von „türkischen“ Jugendlichen zu reden, das wäre ja „diskriminierend“, „rassistisch“ und würde alle unter Generalverdacht stellen, die den kriminellen Mohammed als Vorbild verehren.
    Tja, wenn die Verantwortlichen in der Stadt sich weigern, das Problem beim Namen zu nennen, wird es eben nicht gelöst.

    Mohammed hat geräubert, geplündert, vergewaltigt, unterworfen.
    Obige kriminelle Mohammedaner haben also ihr Vorbild Mohammed richtig verstanden.

  82. Die Gesetze wären da. Nur nützen die nichts, wenn sie unsere Apparatschiks mit Absicht nicht beachten. Es war seit 1961 ein Kardinalfehler der BRD, Türken als Gastarbeiter anzuwerben. Die waren noch nie integrierbar, wie alle Moslems, sie sind uns völlig kulturfremd. Ich meine, keine Weltanschauung passt schlechter zu uns. Sogar der (damals noch lesbare) Spiegel monierte Anfang der 70er-Jahre den schon zu hohen Türkenanteil in Westdeutschland und die Parallelgesellschaften, vor allem in NRW.

Comments are closed.