Von SARAH GOLDMANN | Irgendein angeblich Rechtsextremer hat in Sülfeld im Kreis Segeberg, Schleswig Holstein, ein „Aryan Circle“-Flugblatt geklebt, auf dem von einer „arischen Rasse“ die Rede ist. Wir können nicht ausschließen, dass es sich hier sogar um eine False Flag-Aktion handelt, da Aryan Circle von seiner Entstehung und Zielsetzung her eher nach Texas als nach Schleswig-Holstein passt.

Das Flugblatt ist zu sehen zu Beginn eines NDR-Beitrages (Video oben ab 0:30 min), in dem von 30 Aufklebern (Plural!) mit rechten Parolen die Rede ist. Der zweite „am Gemeindehaus“ ist allerdings vom roten Pfarrer selbst geklebt worden, wenn man genauer hinsieht. Der NDR hofft hier auf die Unaufmerksamkeit seiner Zuschauer. Aber das nur nebenbei.

Zwei junge Bürger sprachen den Flugblatt-Kleber wohl daraufhin an und wurden, so behaupten sie, von ihm angegriffen. Seitdem gibt es in Sülfeld eine Bedrohungslage. Dem Pfarrer der Gemeinde, Steffen Paar, war schnell klar (0:58 min):

„Wir schaffen das: Demokratie. Und zwar hier!“ Und so gab es eine Großveranstaltung in der örtlichen Sporthalle. Sie berieten (ab 1:10 min), „wie sie sich vor rechten Angriffen schützen können“ und „wie sie die gute Stimmung wieder zurückholen können.“

Jeder will aber nicht darüber sprechen, sagt der NDR. Warum eigentlich nicht? Und warum machte die Feuerwehr nicht mit bei der gemeinsamen Erklärung gegen Rechts? Der NDR drückt sein Befremden hierüber (ab 1:20 min) aus:

 „In der vergangenen Woche hatte die Freiwillige Feuerwehr in Sülfeld noch einmal für Aufruhr gesorgt: Nach den rechtsextremen Vorfällen hatten die Gemeindevertretung und 15 Vereine eine Erklärung unterzeichnet gegen rechte Gewalt. Nicht aber die Feuerwehren der Gemeinde. Aus Angst um ihre Jugend und die Einsatzkräfte. Nach einer Krisensitzung mit dem Bürgermeister hat sich mittlerweile aber auch die Feuerwehr in einer gemeinsamen Erklärung klar gegen Intoleranz und rechte Gewalt positioniert.“

Hier gerät der NDR etwas ins Schlingern. „Aufruhr“ ist ihnen in der Redaktion wohl durch die Nachbearbeitung gerutscht. Aufruhr? Hatte da die NDR-Moderatorin aus ihrem Herzen keine Mördergrube gemacht? Aber dann kommt doch noch die offizielle Erklärung, nämlich, sie hätten nicht unterschrieben, weil sie Angst um ihre Jugend in der Feuerwehr Sülfeld gehabt hätten.

Hatten sie? Tatsächlich lohnt es sich, einmal genauer hinzusehen und weiter zwischen den Zeilen zu lesen. Es gibt auch noch eine andere Quelle und einen anderen Grund als die Angst um die Kinder. Im „Blaulicht“ ist von einer „Neubewertung“ durch die Feuerwehren zu lesen, deren formales Recht der Ablehnung eingestanden wird. Sehen Sie, wie man zu einer „Neubewertung“ kommt:

Diese Resolution haben die Wehrführer der Feuerwehren der Gemeinde nicht mitunterzeichnet. Die Kompetenz des Wehrführers für diese Entscheidung leitet sich ab aus den Brandschutzbestimmungen des Landes Schleswig-Holstein und wird auch vom Bürgermeister als Dienstherr der Wehrführer nicht in Zweifel gezogen.

Seinerzeit ist diese Entscheidung bewusst gefallen aufgrund der rechtlichen Vorgabe für die Feuerwehren, sich parteipolitisch neutral zu verhalten und auch aufgrund des eklatant in den Tagen vorhandenen Bedrohungspotenzials der rechtsradikalen Szene im Dorf und hier besonders aus Sorge um die Sicherheit der Jugendlichen in der örtlichen Jugendfeuerwehr, aber auch aus Sorge um die übrigen Einsatzkräfte.

Das tatkräftige und vielfältige Einschreiten und die Sorge […], aber auch die breite namentliche Unterstützung der Aktivitäten in Sülfeld gegen Rechts durch Ministerpräsident Günther in seiner Presseverlautbarung zum Volkstrauertag sowie die breite wiederholte namentliche Unterstützung Sülfelds durch Innenminister Grote haben zu weiteren Gesprächen der Feuerwehren auf Landes- und Kreisebene geführt, ebenso mit dem Bürgermeister.

Sehr hilfreich in einer Neubewertung der Situation durch die Feuerwehren ist das auch vom Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein getragene klare Statement der Feuerwehren: Wir müssen parteipolitisch neutral sein – aber dennoch ein klares Bekenntnis für unsere Demokratie vertreten, deren Bestandteil und Stütze die Feuerwehren sind.

Also, in kurz: Die Feuerwehr erhält Absolution, da es „in den Tagen“ Bedrohungspotenzial gegeben habe. Es werde auch nicht die Kompetenz des Wehrführers, sich parteipolitisch neutral zu verhalten, in Frage gezogen, nicht einmal vom Bürgermeister als Dienstherrn. ABER:

Die „Unterstützung durch Ministerpräsident Günther“ in seiner Presseverlautbarung zum Volkstrauertag sowie die „wiederholte namentliche Unterstützung Sülfelds durch Innenminister Grote“ haben „zu weiteren Gesprächen geführt“ und eben zur „Neubewertung der Situation“. Dazu gehörte die Belehrung der örtlichen Feuerwehren, dass man sich nicht unbedingt immer parteipolitisch neutral verhalten müsse, zum Beispiel, wenn es um ein „Bekenntnis zur Demokratie“ gehe. Die Demokratie musste den unverständigen Feuerwehrleuten eben vom Ministerpräsidenten und seinem Innenminister noch einmal neu erklärt werden. Damit sie das endlich kapieren, wie das zu verstehen ist, mit der Demokratie und dem Bekenntnis zur Demokratie und dass man sich dafür dann eben auch bekennen muss: gegen Rechts.

So ähnlich dürften die „Bekenntnisse“ zur „Demokratie“ in der „Deutschen Demokratischen Republik“ wohl auch ausgesehen haben. Immer begleitet von der Fürsprache und den Erläuterungen der Mächtigen. Und so ähnlich sind mittlerweile auch die Sanktionen gegen diejenigen bei uns, die – wie damals – dem stalinistischen Staat ihre Gefolgschaft zu verweigern drohen oder sie nicht sofort und bedingungslos mit ihrer Unterschrift erklären.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

122 KOMMENTARE

  1. Kirche und Demokratie. Seit Menschengedenken fast ein und dasselbe. Entweder hatte man geltende Meinung selbst verfasst, oder man hat sich dieser angeschlossen. Zu beachten ist aber auch, wie viele christliche Sozialisten sich inzwischen die Bibel rein gezogen haben, und nun auf „Gottesmann“ für die Internationale Solidarität machen, statt produktiv zu arbeiten. „Mein Reich ist nicht von dieser Welt“, hieß es doch einmal. Aber wer war schon Jesus…

  2. „Demokratie“ –> Links, Rechts, Mitte

    „Unsere Demokratie“ –> Unser Standpunkt, aber sowas von total, totaler geht`s nicht.

  3. Eines Tages wird eine „bunte“ Feuerwehr nur noch die Häuser der Sprenggjäubigen löschen und deren Angehörige retten! Eine Vorteil wird es geben: Die eingeimischen Feuerwehrleute dürfen zu Hause liegen bleiben!

  4. wenn die Feuerwehr sich nicht immer Parteipolitisch neutral verhalten muss, ist es nicht mehr weit, bis bei einem Brand erst mal die Parteizugehörigkeit des Opfers festgestellt wird. Blöd nur, wenn dann das Mietshaus eines AfD-Mannes brennt, in dem lauter GrünInnen und Rote wohnen.

  5. .
    .
    MIGRATION TÖTET und sie bekennen sich zur BUNTEN Gesellschaft.
    .
    .
    Mehr an degenerierter Perversion geht nicht.
    .
    Teile der deutschen Gesellschaft der Bessermenschen ist hochgradig gestört.
    .
    .

  6. Nebenbei:
    Dieser „Aryan Circle“ hat sogar einen Eintrag in der deutschen Bolschewiki.

    Demnach ist das eine „reine“ Gang von Knastinsassen, wie es sie auch unter Latinos und Negern gibt und in denen die Rasse ebenfalls DAS Aufnahmekriterium schlechthin ist.
    Aber nur die Weissen gelten als Rassisten.
    :mrgreen:

  7. Der Daniel Günter (CDU) ist eigentlich ein Grüner und Schleswig Holstein nach der Pleite der HSH-Nordbank bankrott.

    Alle verbleibenden Mittel müssen in den Krampf gegen die Vernunft (Kampf gegen Rechts) investiert werden!!!!!!!

  8. Solche Aussagen lassen nach Messerattacken und Totschalg natürlich nie lange auf sich warten, echte „Totschlag-Argumente“ im Sinne des Wortes. Die Kreise, welche derartige Propaganda machen, tragen eine Mitschuld am Geschehen! Heute auf NTV kam auch schon wieder prompt so ein Winke Opa, dem man als „Kriminologe“ noch mal schnell ein Paar Euro zugesteckt hat, für seinen Sachverstand. Die entsprechende Prosa wurde umgehend geliefert: Rückläufige Kriminalität, Statistik voll im Lot, Herkunft der Täter unerheblich. Ein Papagei hätte das für ein paar Erdnüsse nicht schlechter gemacht.
    Wobei dem aufmerksamen Bürger (ca. 10% der Masse) auffällt, dass wir seit 2015 rückläufige Kriminalitätsraten haben. Also muss das in Deutschland vorher ausgesehen haben, wie auf Alcatraz.

  9. Die Schweine-Medien propagieren den Kampf gegen Rechts,
    als ob es um Leben und Tod ginge.
    Wegen ein paar Pamphlete die vielleicht von ein paar Ultra-
    Rechten, die nichts mit der AFD zu tun haben, wird alles,
    was nicht Links ist zum Nazi verurteilt. Die Schleswig Holsteiner,
    sind ein besonders anfälliges Volk für Dumm- und Blödheit, dass
    haben sie schon oft genug bewiesen.
    Ich war einmal vor Jahren da oben zur Reha, mir ist schon damals
    aufgefallen, wie viele dumm und verbohrt sind. Neid und fast schon Hass,
    gegen Menschen aus Bayern, sind an der Tagesordnung.
    Alleine Ihr sogenannter schwarzer Milchbubi, ist eine Schande für
    den konservativen Flügel und ganz Deutschland.
    Der Mann hat Flöhe in der linken Gehirnhälfte und gehört so schnell
    wie möglich entsorgt !

  10. Die Millionen deutschen(!) Freiwilligen sind DIE stützen des Regimes.

    Ohne die Millionen Freiwilligen wäre 2015 gar nicht möglich gewesen

    Ohne die Millionen Freiwilligen wäre die BRD-Willkommenskultur 2015 im totalen Migrations-Chaos versunken. Für unsere BRD-Alt-Eliten sind doch die deutschen Freiwilligen nur billige Arbeitskräfte mehr nicht. Und für was, für ein unkalkulierbares Risiko! Schaut euch mal z.B. die Entschädigung für Freiwillige Feuerwehrmänner ab.

    60.000 EUR Todesfallleistung
    120.000 EUR Invaliditätsleistung mit einer Mehrleistung ab 90%

    Die Gelder sind heutzutage ein Witz.

    QUELLE.
    https://www.ukbw.de/fileadmin/media/dokumente/versicherte/feuerwehr/Feuerwehr_WGV_2014.pdf

  11. Tja, was soll man machen,
    erst kriegen se von den „Bunten“ was auf die
    Jacke, und dann bekennt man sich noch dazu..
    Das ist halt Deutschland,wie es singt und lacht…

  12. Jaja: „Wer nicht hüpft, der ist ein Nazi“ Das ganze riecht stark nach Gleichschaltung

    – man stelle sich vor, auch nur ein Verein hätte nicht in diesen „Chor des Guten“ eingestimmt und sich seine politische Neutralität bewahren wollen…

  13. Ach schau her, unsere linkslastigen Politiker!
    … und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt!
    Feuerwehren, die gegen ihre Gemeindeoberhäupter opponieren, warten lange auf neue Ausrüstungen!

  14. Klingt für mich, als habe die Feuerwehr von einschlägigen Politik*er*in*nen ein Angebot erhalten, das sie nicht ablehnen konnte.

  15. Wenn Daniel als Merkel 2.0 mit der SED regieren wird, werden wohl nicht nur im Süden Feuerwehrleute von „deutschen Jugendlichen“ zu Tode getreten werden!

    Feuerwehren, wehrt Euch!

  16. Berggeist 9. Dezember 2019 at 16:46

    wenn die Feuerwehr sich nicht immer Parteipolitisch neutral verhalten muss, ist es nicht mehr weit, bis bei einem Brand erst mal die Parteizugehörigkeit des Opfers festgestellt wird.

    In Malmö im ehemaligen Schweden entscheiden Clanchefs, wer zuerst in die Rettungswagen des noch Roten Kreuzes darf und nicht etwa der Notarzt!

  17. Beim neuesten Mord in Osnabrueck verschweigt das Apologetenblatt NOZ
    erneut lehrbuchhaft den klassischen Mord im islamischen Zuwanderermilieu

    „27-jähriger Flüchtling aus Syrien tötet 29-jährige syrische Flüchtlingsfrau…
    Er habe die Zurückweisung nicht ertragen können.

    NOZ: „Taten dieser Art kommen immer wieder vor, in der forensischen Psychiatrie gilt die Zeit nach der Trennung als die gefährlichste Phase für die Frau. Das Denken der Täter: Wenn ich dich nicht haben kann, soll dich auch kein anderer haben.“
    (Der ideologietypische kulturelle Hintergrund wird erneut verschwiegen)

    Tatausführung: Der Täter soll mit einem 30 Zentimeter langen Messer
    ca. ein halbes dutzendmal auf sein Opfer eingestochen haben.

    Ein zusätzlicher problemverschärfender Gewaltauslöser bei „Kriegsflüchtlingen“,
    keine Entschuldigung.
    NOZ: „Es gibt … Hinweise darauf, dass der 27-Jährige unter einem schweren Kriegstrauma leidet, was im Prozess gegen ihn bei der Frage nach der Schuldfähigkeit von großer Bedeutung wäre. Nach Informationen unserer Redaktion war der Syrer auch bereits in psychiatrischer Behandlung und bekam Psychopharmaka, außerdem stand ein Termin bei einem Psychotherapeuten unmittelbar bevor.“

    Weiter hatte der Täter bereits vor dem Mord wegen seiner Aggressivität eine richterliche Anordnung erhalten hatte, sich dem späteren Opfer nicht zu nähern. Noch unmittelbar vor der Tat war dem Syrer, der seine Ex-Freundin an ihrem Ausbildungsort auflauerte, ein Platzverweis erteilt worden. Ebenso erfolgte eine sogenannte „Gefährder-Ansprache“ . Die erfolgsquote liegt bei 36p.

    NOZ: „Der junge Syrer fügte sich, nur um zur Wohnung der 29-Jährigen zu gelangen
    und ihr dort aufzulauern.“

    HAttps://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/1953085/27-jaehriger-syrer-gesteht-toetungsdelikt-in-osnabrueck-dodesheide

    HAttps://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Toedliche-Messerattacke-in-Osnabrueck

  18. Sülfeld ist nicht weit weg von Boostedt,
    wo man 400 Eindringlinge bestellt hat und
    1.200 geliefert wurden.

    Dieser komische Aufkleber erinnert mich
    an die dubiose Psycho-Sekte „Scientology“.

  19. 18:00 Gedenkkerzen vor dem Feuerwehrgerätehaus in Sülfeld ablegen und mit den Feuerwehrleuten, die unser Leben retten, ins Gespräch kommen!

    Mal sehen, wann die „Wacken Firefighters“ auf Befehl von SED-Günther das Eröffnungskonzert bei „Wacken gegen Rechts“ spielen müssen!

  20. Dieser Kampf gegen Rechts kommt mir inzwischen wie ein geschaffenes Phantasiegebilde der Linken vor. Man erfindet Rechtsradikalismus, um seinen kranken Vorstellungen Vorschub zu leisten und als Rechtfertigung für die Zugrunderichtung unserer Gesellschaft. Die Wandlung dieser Gesellschaft wird von Geisteskranken vollzogen.

  21. Christian Pfeiff(fer) hat heute auf ntv mal wieder zum Besten gegeben, daß Morde und Gewaltstraftaten in Deutschland „drastisch rückläufig“ seien.
    Nur durch bestimmte Medien und das böse Internet entstehe ein anderer Eindruck.
    In was für einer Welt lebt der?

  22. Das wirkt wie ein Anachronismus:

    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/augsburg-haftbefehle-gegen-fuenf-tatverdaechtige-erlassen-a-1300395.html

    Der Feuerwehrmann hier ist tot. Und um die Identität der Täter findet nach wie vor ein Eiertanz statt und liest sich beim SPECHEL, wie folgt:

    „Unter anderem habe es widersprüchliche Zeugenaussagen etwa zur Herkunft der Täter gegeben. Eine Öffentlichkeitsfahndung hätte außerdem möglicherweise die bereits identifizierten Täter gewarnt. Den Ermittlern zufolge sind alle Verdächtigen in Augsburg geboren. Einer hat die italienische Staatsbürgerschaft, die anderen sechs die deutsche. Mehrere von ihnen haben demnach des Weiteren die türkische, der Hauptverdächtige außerdem die libanesische Staatsangehörigkeit.“

    Das ist Migrantenbrut nicht integriert aufgegangen und irgendwer hat denen die auch die deutsche Staatsangehörigkeit gegeben. Deutsche sind das indes keine.

    So wenig wie die hier:

    https://www.bild.de/bild-plus/news/ausland/news-inland/deutsche-vergewaltigen-touristin-auf-mallorca-familie-yakub-hat-so-was-nicht-noe-63142834,view=conversionToLogin.bild.html

    Wir erinnern uns.

  23. bunte Gesellschaft ist super

    der Staatsfunk ist so bunt, spielt täglich Adolf Filme oder eine Türkin, die wirklich super Sexfilme gedreht hat, erklärt uns Jetzt als Quotenpolizistin unser Land

    bunt ist geil und bunt ist der Schwachsinn

  24. Heisenberg73 9. Dezember 2019 at 17:22
    Der „Pfarrer“ sieht aus wie ein Araber

    wollte ich gerade schreiben:

    Der Pfaffe sieht aus wie ein Kuffnucke.
    Hat der sich umtaufen (Doppelsinn) lassen?

  25. Seltsamerwise sind bei der freiwilligen Feuerwehr, THW, DRK etc. keine Moslems. Etwas für die Gesellschaft tun, wollen sie nicht. So bunt ist die Feuerwehr also nicht. Migranten sucht man dort vergeblich.

  26. joke 9. Dezember 2019 at 17:17

    Dieser Kampf gegen Rechts kommt mir inzwischen wie ein geschaffenes Phantasiegebilde der Linken vor. Man erfindet Rechtsradikalismus, um seinen kranken Vorstellungen Vorschub zu leisten und als Rechtfertigung für die Zugrunderichtung unserer Gesellschaft.
    ——————————–
    Ja, genau das ist der Beweggrund und wer die linken Ansichten nicht teilt, bekommt die berühmte Nazikeule um die Ohren gehauen, bis ihr spurt.

  27. Fuerst 9. Dezember 2019 at 17:20
    Christian Pfeiff(fer) hat heute auf ntv mal wieder zum Besten gegeben, daß Morde und Gewaltstraftaten in Deutschland „drastisch rückläufig“ seien.
    Nur durch bestimmte Medien und das böse Internet entstehe ein anderer Eindruck.
    In was für einer Welt lebt der?

    Mich wundert es, dass es so lange dauerte, bis man den wieder aus der Gruft holte, um seine obskuren Thesen abzusondern.

  28. In der DDR war Demokratie eher ein Reizwort (die DDR war da völlig schizoid), dazu mußte sich keiner bekennen. Bekennen mußte man sich zur Diktatur des Proletariats, zum Aufbau des Sozialismus und vor allem zur führenden Rolle der Partei (womit natürlich die SED gemeint war).

  29. .
    .
    Horror-MELDUNG!
    .
    Deutschland ist zum plündern frei gegeben.
    .
    Deutschland das WELTSOZIALAMT!

    .
    Hunderte Milliarden Kindergeld in die Welt.
    .
    Dann noch Hunderte Milliarden Grundrente in alle Welt..
    .
    Deutschland ist zum plündern frei gegeben.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Internes Papier der Regierung aufgetaucht
    .
    Auch 8,4 Millionen Ausländer haben Anspruch:
    .
    Grundrente könnte noch viel teurer werden

    .
    Weniger als zwei Milliarden Euro pro Jahr soll die neue Grundrente kosten, so plant es jedenfalls die Große Koalition. Viel zu wenig, sagen Experten. Was noch hinzukommt: Auch Ausländer hätten Anspruch auf die Grundrente.
    .
    Bei den geschätzten 1,5 Millionen Betroffenen, die von der Grundrente profitieren sollen, werde es nicht bleiben, warnte bereits im November der frühere Chef der Rentenversicherung, Franz Ruland. Nach europäischem Recht müssten, so Ruland, auch EU-Ausländer eingerechnet werden.
    .
    Besonders brisant: Die geplante Aufstockung kleiner Renten müsste anteilig auch dann gezahlt werden, wenn jemand nur einen Teil der geforderten 35 Versicherungsjahre in Deutschland gearbeitet hat.
    .
    Arbeitsministerium kommt zu
    selbem Ergebnis wie Ruland

    .
    Ein Rumäne etwa, der zehn Jahre in Deutschland gearbeitet und Rentenbeiträge gezahlt hat, könnte die Grundrente erhalten, wenn er Belege über weitere 25 Arbeitsjahre in seinem Heimatland nachweisen kann. Sein Rentenzuschlag würde dabei natürlich nur für die zehn deutschen Arbeitsjahre berechnet werden. In diesem Beispiel wäre das knapp ein Drittel des Grundrentenbetrags.
    .
    https://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/rente/internes-papier-der-regierung-aufgetaucht-auch-auslaender-haben-anspruch-grundrente-koennte-viel-teurer-werden_id_11439064.html
    .
    WOZU gehen wir Deutsche noch arbeiten?
    .
    ABER.. deutsche Rentner gehen zur Tafel und suchen in Mülltonnen..

  30. Eine False Flag-Aktion handelt, da Aryan Circle von seiner Entstehung und Zielsetzung her eher nach Texas als nach Schleswig-Holstein passt.

    _______________

    LOL genau so wie diese Oldschool Dingens mit den 2 Luftgewehren.
    Oldschool Genre ist im älteren Rap angesiedelt.

    Die Mitglieder „sollen“ Anschläge auf Flüchtlinge geplant haben.
    „Geheimrat“ 😀 mit eigener Chatgruppe.

    https://www.mdr.de/sachsen/dresden/dresden-radebeul/terror-prozess-oldschool-society-100.html

    Da hat wohl jemand zu viele US Knast Reportagen auf n-tv über die Aryan Brotherhood angeschaut.

  31. Fuerst 9. Dezember 2019 at 17:20

    Pfeiffer redet Quatsch. Hier die PKS 2013, also vor 2014/15, und die PKS 2018:

    Straftaten gegen das Leben:

    2013: 2951 – Nichtdeutsche 23,9%

    2018: 3254 – Nichtdeutsche 36,6%

    Alles was anscheinend zurückgeht ist der Anteil der Deutschen bei Straftaten gegen das Leben. So werden wir in den Mainstreammedien verarscht. Oder sexuelle Straftaten, die sind von 46.000 auf 63.000 explodiert, und wer weiß wie hier gefälscht wird, nach dem Motto „erstatten sie lieber keine Anzeige“.

    PKS 2018: Ladet euch die Grundtabelle „Tabelle 01“ runter:
    https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/PolizeilicheKriminalstatistik/PKS2018/Standardtabellen/standardtabellenFaelle.html?nn=108686

    PKS 2013 – Standardtabellen – Übersicht Fälle runterladen
    https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/PolizeilicheKriminalstatistik/PKS2013/pks2013_node.html

  32. Semi-OT

    Augsburg (ist bunt);
    Hier ist das zu Beginn der PK erwähnte „weitere Tötungsdelikt am Wochenende in Augsburg“:

    Polizei vermutet Verbrechen Leiche in Augsburger Wohnung entdeckt

    09.12.2019 – 11:08 Uhr

    Augsburg – Ein 46-Jähriger ist in Augsburg nach ersten Erkenntnissen der Polizei Opfer eines Gewaltverbrechens geworden.

    Die Kriminalpolizei ermittle wegen eines mutmaßlichen Tötungsdeliktes, teilten die Beamten am Montag mit. Die Leiche sei am Sonntag in einer Wohnung entdeckt worden. Die Hintergründe seien noch unklar.

    Details nannte die Polizei unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen zunächst nicht.

    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/polizei-vermutet-verbrechen-leiche-in-augsburger-wohnung-entdeckt-66573124.bild.html

    Die Pfeife mit drei oder vier f labert gerade auf n-tv, dass wir mit Horrornachrichten überschüttet würden, und von daher unsere Wahrnehmung getrübt wäre.
    Die Kriminalität ist rückläufig.

    Laber, Rhabarber, blabla blupp.

  33. Zu Augsburg kann man nur noch sagen ein weiterer Toter plus ein Schwer Verletzter mehr auf Merkels Rechnung.
    Diese wird hoffentlich dann irgendwann Zeitnah eingefordert.Verletzten und Getöteten Deutschen gehen.

  34. Drohnenpilot 9. Dezember 2019 at 17:45

    Das ist ein Vorgeschmack auf die Vergemeinschaftung der deutschen Rentenkasse innerhalb der EU!

    Jetzt dürfte auch klar sein warum diese Grundrente überhaupt eingeführt wird. Denn gerade diese erwähnten 8,6 Millionen arbeiten im Niedriglohnsektor. Wenn die dann zurück in die Heimat gehen, haben die dort mit der Grundrente eine Bombenrente. Und wieder wurden die Deutschen verarscht und benachteiligt.

  35. Primitivste NDR Propaganda!

    Kampf gegen Rechts! Also jeden der nicht Links ist!
    Das ist linker Totalitarismus. Wer Rechts ist soll bekämpft werden, wenn es nach dem NDR geht.

    Wie wäre es denn, wenn die bislang über 10 Mio AFD Wähler und Sympathisanten einfach keine GEZ mehr bezahlen. Schließlich bewirbt der NDR ja ihre Bekämpfung.

    Warum soll man Geld an Leute bezahlen die einen bekämpfen wollen?

  36. VivaEspaña 9. Dezember 2019 at 17:46

    Jaja, die Deutschen haben eine Wahrnehmungsstörung. Siehe hier: BePe 9. Dezember 2019 at 17:45

  37. BePe 9. Dezember 2019 at 17:56

    Ja, genau (eine Minute Unterschied 😀 ).
    Danke für links.
    Diese blöde Pfeife.

  38. Das_Sanfte_Lamm 9. Dezember 2019 at 17:41
    Fuerst 9. Dezember 2019 at 17:20
    (…)
    Mich wundert es, dass es so lange dauerte, bis man den wieder aus der Gruft holte, um seine obskuren Thesen abzusondern.

    BePe 9. Dezember 2019 at 17:56
    Jaja, die Deutschen haben eine Wahrnehmungsstörung

    Vielleicht hat die Pfeife selber ja eine Wahrnehmungsstörung?
    Kann im Alter schon mal vorkommen.
    Nennt sich (frühe) kognitive Störung.

  39. „Wehrführer“ heißt der Chef bei der Feuerwehr? Hat man den nicht längst umbenannt?

    Karl-Heinz Wegner
    Viel los auf den Tannenbaumentsorgungs-Familienparties der CDU Sülfeld trotz Blitzeis
    Publiziert am 14. Januar 2017 von redaktion
    https://www.cdu-suelfeld.de/tag/karl-heinz-wegner/

    Der Ortsverband der CDU des Bürgermeisters ist ab sehr aktiv, wie man auf der Website sieht! Am 14. Januar 2017 wird von da zuletzt berichtet, von Tannenbaumentsorgungs-Parties. In dem Dorf ist was los!

    Beim Parteileben sind sie verpennt, wenn es aber gegen Rächtz geht, dann sind sie da! Es wird Zeit, daß die CDU den Weg der SPD geht!

  40. “ Hans R. Brecher 9. Dezember 2019 at 17:04
    Eines Tages werden nur noch die Häuser gelöscht, die grüne Hausnummern tragen!“

    ODER nach einer Antifa-Farb-Attacke zb. auf einen Wirt-Politibüro zuerst „herangezogen“!

  41. Das_Sanfte_Lamm 9. Dezember 2019 at 17:41
    Fuerst 9. Dezember 2019 at 17:20
    Christian Pfeiff(fer) hat heute auf ntv mal wieder zum Besten gegeben, daß Morde und Gewaltstraftaten in Deutschland „drastisch rückläufig“ seien.
    ————————-
    Aber er hat doch Recht.
    Wenn aus Mord und Totschlag, Körperverletzungsdelikte werden, wenn überhaupt, weil die Kartoffeln herzmäßig vorgeschädigt sind, Verurteilungen nicht erfolgen, weil die Einmänner psychisch schuldunfähig sind, dann sinkt die Statistik drastisch.

  42. BePe 9. Dezember 2019 at 18:05

    ntv-Reporter vor Ort:

    Mihigru scheidet aus. Alle in Augsburg geboren.
    Nur Eltern sind Türken
    Normale Jugendkriminalität.

    Ach… & Ahh so.

  43. wir sollten Merkill endlich die vielen Mordopfer ihrer Gäste vor die Tür kippen! Könnte doch der Verein für Politische Schönheit übernehmen!

  44. VivaEspaña 9. Dezember 2019 at 17:28
    Heisenberg73 9. Dezember 2019 at 17:22
    Der „Pfarrer“ sieht aus wie ein Araber
    —————
    Man sollte sich ganz generell ansehen, wer heutzutage in Politik und Gesellschaft solche wohlgestutzten Bärte trägt, dann sollte man versuchen, Fotos von ihnen von so ca. 10 Jahre vorher zu finden, auf denen sie wohlrasiert und freundlich drein schauen. Es sind allesamt Männer, die signalisieren, daß sie Islam-kompatibel sind.

  45. VivaEspaña 9. Dezember 2019 at 18:09
    Das_Sanfte_Lamm 9. Dezember 2019 at 17:41
    Fuerst 9. Dezember 2019 at 17:20

    Die Wahrnehmungsstörung hat er seit Sebnitz:

    Zitat: „Im November 2000 geriet die Stadt Sebnitz bundesweit in die Schlagzeilen.[5] Aufgrund von Zeugenaussagen, die ein Gutachten des Kriminalisten Christian Pfeiffer als glaubwürdig einstufte, “

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sebnitz#Medienskandal_im_November_2000

    Dass der sich nach Sebnitz überhaupt noch ins Fernehen traut.

  46. joke 9. Dezember 2019 at 17:17

    Dieser Kampf gegen Rechts kommt mir inzwischen wie ein geschaffenes Phantasiegebilde der Linken vor. Man erfindet Rechtsradikalismus, um seinen kranken Vorstellungen Vorschub zu leisten und als Rechtfertigung für die Zugrunderichtung unserer Gesellschaft.

    Totalitäre Systeme brauchen ein Feindbild. Wenn es keins gibt, dann redet man eins herbei.

  47. Merkel, Seehofer, GRÜNE, Bedford Strohm, Gutmensch-Institutionen haben alle Menschen der Welt eingeladen.
    Sie wollen jetzt aber nicht selbst bezahlen, unsere Steuergelder verbraten die guten Menschen für ihren Privatkonsum.

    Darunter leiden auch die Bosnier.

    Hungarian TV on Migrant camps in Bosnia
    https://www.bitchute.com/video/bvNuFVE7ZHpd/

  48. BePe 9. Dezember 2019 at 18:14

    Dass der sich nach Sebnitz überhaupt noch ins Fernehen traut.

    Ja, ja, das war der Pfeiffersche Schwimmbad-„Hoax“.
    Unvergessen.
    Wir vergessen nichts.

  49. ohne worte…

    „Ein Mann stirbt nach einem Fausthieb eines Jugendlichen. Das ist traurig und tragisch. Nun aber missbraucht die AfD die Tat für ihre ausländerfeindlichen Reflexe – und verkennt dabei die Ursachen von Gewalt.
    Schlägereien geschehen in diesem Land an jedem Abend; was die Schlägerei auf dem Augsburger Königsplatz am Freitagabend so tragisch heraushebt, ist die unerwartete, vom Täter allem Anschein …..“

    „SZ“

  50. Dieses „Erklären“ der Demokratie, durch den Ministerpräsidenten kennt man aus der DDR – Gehirnwäsche oder Umerziehungslager.
    Als nächste Stufe hätte die Kirche ihre Erfahrungen genutzt – mit der heiligen Inquisition!

    Die Feuerwehren hatten bestimmt nicht vor den „Rechten“ Angst. Denn die Angriffe auf Feuerwehren kommen aus der linken und der Migranten-Ecke.

  51. POL-FR: 1.Folgemeldung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Lörrach und des Polizeipräsidiums Freiburg – Lörrach: Frau durch Messerstiche getötet – Einstweilige Unterbringung angeordnet
    Freiburg (ots)

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lörrach wurde am Montag, 09.12.19, durch das Amtsgericht Lörrach gegen den des Totschlags dringend tatverdächtigen Mann die einstweilige geschlossene Unterbringung in einem Psychiatrischen Krankenhaus angeordnet. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse liegen dringende Gründe für die Annahme vor, dass der Beschuldigte die Tat in einem krankheitsbedingten Zustand der Schuldunfähigkeit begangen hat und wegen dieser Krankheit für die Allgemeinheit gefährlich ist.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4463424

    Am Sonntag, 08.12.19, am frühen Nachmittag wurde eine 37-jährige Frau in einem Mehrfamilienhaus am Rande der Kernstadt erstochen. Nach bisherigen Erkenntnissen betrat ein 38-jähriger Nachbar der Frau die Wohnung und stach aus bislang unbekanntem Grund mehrfach auf die Frau ein. Diese wurde durch die Messerstiche getötet. Der dringend Tatverdächtige konnte im Treppenhaus des Hauses durch die Polizei vorläufig festgenommen werden. Er wird am Montag, 09.12.19, dem Haftrichter vorgeführt. Bislang war der Mann kriminalpolizeilich nicht in Erscheinung getreten. Die genauen Hintergründe der Tat sind Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei Lörrach.

  52. VivaEspaña 9. Dezember 2019 at 18:12

    Ich habe eine Geschäftsidee! Kannst ja mitmachen, wir melden ein Trakehnergestüt an, züchten dann LGBT-Esel die sich für Trakehner halten, und die verkaufen wir dann beim INTERNATIONALER TRAKEHNER HENGSTMARKT in Neumünster als Trakehner für 100.000-250.000 pro Stück. 🙂

  53. Mußte doch noch einmal etwas los werden und genau das was jetzt folgt
    Tatsächlich kann man sogar etwas sehr gutes gegen diese „Klimakatastrophe“ machen. So zum Beispiel sehr viele Autos von der Straße holen, indem dann auch das „CO2 Problem“ etwas eingedämpft wird, es weniger Stickoxyde gibt und vieles mehr, nämlich wenn der Islam und damit die Moslems von diesem Lande verschwinden, sind auch weniger Straßen von deren Autos verstopft und auch die blöde Böllerei wegen ihrer Hochzeiten und wer weis was da noch wegfällt an Schadstoffe, so zum Beispiel auch die Straßen weniger Vermüllt werden, dann der viele Dönergestank fällt auch weg. Dann ist auch mehr Geld für die armen Rentner vorhanden, die ja Pfandflaschen suchen müssen um das nötigste zu kaufen, und erst recht die Plastiktüten deren Verkäufer, die sowieso kaum Steuern zahlen müssen, wegen deren Unterstützungen, zur „bunten Gesellschaft“ wie es heist. So würden auch noch das leidige Problem der teuren Mieten wegfallen. Weil dann genügend Wohnraum vorhanden wäre, das man sogar die urdeutschen Obdachlosen die erhoffte Möglichkeit geboten wird, von der Straße runter zu kommen und wieder ein würdiges Leben sich leisten können, so auch die dringend benötigten Facharbeiter vorhanden sind, denn diese befinden sich sogar sehr viele unter den Obdachlosen, die aus den Wohnungen rausgeschmissen wurden, weil die Miete nicht mehr gezahlt werden konnten, das sogar ganze Familien zum Opfer gefallen waren. Besonders aber werden auch die vielen Sozialschmarotzer, wegfallen die sich sogar in Massen in dieser Regierung befinden und auch genügend Geld für unsere Polizei, die heute noch wegen ihrer zu befolgenden Befehle über viel von Ausländern verübten Straftaten, bewußt wegsehen müssen. Der Platz hier reicht leider nicht aus, um das hier alles aufschreiben zu können und der Frieden wird wieder die Oberhand gewinnen was bitter nötig ist. So muß ich hier den Abschluß gezwungener maßen machen und hoffe doch das dieser von mir geäußerte Wunsch do noch in Erfüllung geht.

  54. Paar versprengte, geistig minderbemittelte Neonazi Idioten gibt es leider noch immer. Von Links auch nützliche Idioten genannt. Solche Nazi-Schmierereien sind aber dennoch meist von irgendwelchen („gut meinenden“) Linken. Der Kampf gegen „rächts“ erlaubt eben alles. Auch das man den Feind notfalls erfindet.

  55. Jens Eits 9. Dezember 2019 at 18:23

    2019 und immer noch nichts dazugelernt. Langsam sollten Deutschen alle wissen wie diese Typen ticken.

  56. BePe 9. Dezember 2019 at 18:22

    Hahaha.

    Zuvor müssen wir aber noch ein hippologisches Gutachten bei @Babieca einholen, ob diese Geschäftsidee erfolgversprechend ist.

    Aber Kröta ist bestimmt interessiert.
    Möglicherweise ein Riesenmarkt.

    Für dieses „Marktsegment“ benötigen wir aber auch noch ein Zweitgutachten zum Methanausstoß dieser Spezialzüchtung.

  57. Die Feuerwehr in Sülfeld freut sich doch sicher auch darüber, dass Augsburg so bunt ist, wo Feuerwehrleute ständing von Rechten angegriffen werden.

  58. Man könnte wegen der Panik fast glauben, dass A. H. 75 Jahre nach seinem Tod wieder kurz vor der Machtergreifung steht…!

  59. @ Ihab Kaharem -Nazi- 9. Dezember 2019 at 17:15
    „Sülfeld ist nicht weit weg von Boostedt,…“

    und von neumuenster, sitz der intl verflochtenen wohltat-sozialindustriellen von
    HAttps://www.schueler-helfen-leben.de/en/

    und gruendungsort/sitz der alt-pc und schulmoebel/tafel- exporteure nach ghana
    HAttp://www.charity4aid.de/

  60. francomacorisano 9. Dezember 2019 at 18:49

    Herr Schicklgruber ist tot, schaun Sie hier, zdf info, heute abend:

    Hitlers Reich privat20:15
    Hitlers Reich privat21:00
    Hitlers Tod21:45
    Hitlers Tod22:30
    Hitlers Tod23:15
    Hitlers Tod00:00

  61. Shalom!
    „False flag“!!!! Da müssen die „Verantwortlichen“ auf dem platten Land im Norden Deutschlands mal bei indymedia und zündlumpen schmökern! Da werden ihnen geholfen, sofern man denn will …
    Aber mit Sicherheit NICHT!
    DAS macht sich doch so gut…. „Schuldige“ zu konstruieren.
    Gab’s DAS nicht schon mal in der deutschen Geschichte…?

    Z.A.

  62. Eine Bedrohungslage ist nicht nur im beschrieben Ort, sondern bundesweit zu verzeichnen. Es ist die Bedrohung der Demokratie oder dessen, was im Merkelschen selbsternannten Buntland noch davon übrig ist. Sie ist allerdings nicht durch rechtsextreme Sekten, sondern durch Leute hervorgerufen worden, die wie offensichtlich auch im beschriebenen Fall „rechtsextreme Ereignisse“ fingieren und herbeifälschen, um daraus resultierend die Bevölkerung „gegen rechts“ aufzuhetzen.

    Deswegen wird von diesen Kreisen, die längst vom linksextremen Sumpf der Gesetzlosigkeit und Volksverhetzung durchdrungen ist, auch Gewalt ausschließlich als „rechte Gewalt“ bezeichnet. Zu diesem Szenario macht sich natürlich auch ein solches Flugblatt, daß von einer „arischen Rasse“ faselt, bestens. Es hat allerdings einen Schönheitsfehler: Deutsche Gruppen einer derartigen Konsistenz würden schon aus ideologischen Gründen sich wohl kaum mit einem englischen Namen, wie „Arian Broderhood“ nun mal einer ist, schmücken.

    Die Feuerwehr möge also dabei bleiben, was ihr Fach ist: Brände löschen, Menschenleben retten, Katastrophen und andere Notlagen bekämpfen, das kann sie schließlich am besten. Politische Dinge haben dort keinen Platz. Ihre Hilfe gilt jedem, der in Not ist, und nicht nur dem, der den Anforderungen einer so genannten politischen Korrektheit entspricht und die AfD haßt. Das aber entspricht offenkundig dem, was diverse Parteifunktionäre und politisch korrupte Politiker unter „Demokratie“ verstehen, wie man auch hier sieht.

    Dasselbe wäre dem laut Artikel Fake-Aufkleber anbringenden „Herrn Genossen Pfarrer“ vor Ort ins Stammbuch zu schreiben, der ins selbe verlogene und volksverhetzende Horn stößt und dabei einmal mehr unter Beweis stellt, daß er offenkundig zu keiner Zeit wirklich verstanden hat, was Geist und Inhalt des Evangeliums Jesu Christi ausmacht. Auch die Zehn Gebote, Stoff schon für die Kinder im Konfirmandenunterricht, scheinen ihm nicht wirklich geläufig zu sein. Schon deswegen sind solche Leute als so genannte „Geistliche“, der sie doch sein wollen, dort, wo sie sich aufhalten, fehl am Platze.

    Derartig gesinnte Talarträger, allesamt Totengräber dessen, was einmal hatte Kirche im Wortsinne sein sollen, sind in den diversen linken Zirkeln der SPD, bei den maoistischen Grünen oder gleich der SED-Linkspartei besser aufgehoben.

  63. Dichter 9. Dezember 2019 at 18:33

    Der gute Mann in Augsburg musste wohl sterben WEIL er Zivilcourage zeigte!

    Er wollte andere schützen, für Ordnung sorgen. Das machen, wofür andere Steuern kassieren, uns Bürger aber verraten.
    Hätte er offensiver agiert, im Kampf gewonnen und noch lebendig- hätten die Gutmenschen ihn medial und juristisch danach wohl fertiggemacht.

  64. Der Bursche sieht nicht aus „wie ein deutscher Pastor“!
    Setzt man dem einen Fez auf die Birne, lässt den Bart dran- dann ist das „ein Palästinenser“ und Muezzin, geboren an der Ostseeküste, der Vater aus Beirut oder Amman stammend und die Mutter eine Magd aus Wismar … Der Vater hat als ehem. Angehöriger der „Handschar- Division“ vielleicht gut überlebt. Da gab es ja einige. Könnte ja sein …
    („Palästinenser“: Siehe meinen kleinen Beitrag zur „UNRWA“. „Augsburg“)
    Eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Araber ist nicht zu leugnen- oder seht Ihr das anders?

    Shalom!

    Z.A.

  65. Frostbringer 9. Dezember 2019 at 18:26

    Paar versprengte, geistig minderbemittelte Neonazi Idioten gibt es leider noch immer.

    Von denen geht keine Gefahr aus.

    Es ist eine künstliche Hysterie, die inszeniert wird, wenn ein paar „Neonazis“ irgendetwas machen.

    Diese Hysteriker sollte man einfach auslachen.

  66. @Maria-Bernhardine 9. Dezember 2019 at 19:14

    Dankeschön! Toda raba!!!!

    Der „Herr Prof. Pfeiffer“ mit „3 fff“! Lach‘ mich kaputt!!! Nee, nicht wirklich…
    Das ist doch der Fernsehgeile, alte Exhibitionist! Er braucht doch „die Öffentlichkeit“!!!, der Arme.
    Solchen Menschlein jeden Alters bin ich in meiner ganzen beruflichen Laufbahn in D und IL immer wieder „begegnet“.
    Könnte mich jetzt so richtig auslassen… nee nee, lieber nicht.
    Das langweilt Euch…

    Z.A.

  67. Im Buntland wimmelt es in den letzten Tagen geradezu von
    Mord und Messerangriffen.

    In Stuttgart wurde eine ältere Frau erstochen.
    In Lörrach wurde eine Frau erstochen.
    Auf den Münchner Hbf eine Polizist von hinten niedergestochen.

    Die Täter waren natürlich alle „Deutsche“ oder zu mindestens
    psychisch krank.

    Psychisch krank ist natürlich auch der ICE-„Schubser“ von Juli,
    der ein Achtjährigen (tot) und dessen Mutter vor den Zug geschubst
    hat.
    Nichtmal eine Anklage wird erhoben obwohl er aus Mordlust gehandelt
    haben soll.
    Merkwürdig, so krank, dass er sich Frauen und Kinder zum „Schubsen“
    ausgesucht hat, war er wiederum nicht.

    Allmählich kann ich begreifen warum so viele Deutschland verlassen
    wollen.

  68. @Frostbringer 9. Dezember 2019 at 18:26

    Darf ich Dir als Israeli WAS sagen?
    Du hast keine Ahnung!!!!!…. von Geschichte, von Psychologie (muss ja nicht jeder haben…) und Du hast keine Menschenkenntnis. Du läufst dem verordneten Mainstream in Deutschland auf.
    Vielleicht willst Du es sogar, weil Du SO schreibst … oder?
    Berichtige mich bitte!

    Shalom!

    Z.A.

  69. Ein Gewisser Ronen Steinke, von der Süddeutschen Zeitung, die sich hier mal wieder als abgewichstes ekelerregendes Linkssiffer Blatt erweist, hetzt nach dem Mord in Augsburg massiv gegen die AFD und insbesondere gegen Alice Weidel, dabei beachtet er den abscheulichen Mord an dem Feuerwehrmann nur am Rand

    Wenn man den Artikel dieses widerlichen Schreiberlings dieses antideutschen sozialistischen Drecksblattes liest, könnte man den meinen die AFD habe den Feuerwehrmann ermordet.

    https://www.sueddeutsche.de/bayern/augsburg-feuerwehrmann-hetze-afd-kommentar-1.4716185

  70. Wir sind öfters in der Gegend (Stormarn) und kennen auch den roten Pfarrer Steffen Paar der oft mit dem LINKEN Politiker Hendrik Holtz (unterstützt vor allem antifaschistische Aktivitäten, engagierte örtlich aktive Künstler und verschiedene Jugendgruppen bei antifaschistischen Aktivitäten in Reinfeld) „zusammenarbeitet“.
    Die Bevölkerung ist leider von z.T. totaler Realitätsferne gekennzeichnet.
    Wer jedoch etwas hinter die Kulissen schaut erkennt das auch hier viele nicht aus Dummsdorf sind.
    Ein Spaziergang durch die Fussgängerzonen von Lübeck, Bad Oldesloe oder Bad Segeberg fördern Erhellendes zu Tage. Eine Bevölkerungszusammensetzung die nichts Gutes erahnen lässt.

    ➡ PI zu Bad Oldesloe hatte ich euch schon mal Bilder zukommen lassen, das blieb jedoch ohne Resonanz.

  71. Zuri Ariel 9. Dezember 2019 at 19:45
    @Frostbringer 9. Dezember 2019 at 18:26

    Autsch Zuri. Das war aber nicht die Bestätigung, die Rotzbringer sich erhofft hatte. Da hat er sich extra frische Windeln angelegt, und dann sowas.

  72. UND BIST DU NICHT WILLIG, SO ERKLÄR ICH DIR DIE DEMOKRATIE!

    Die Feuerwehrleute haben noch nicht genug Ärger, jetzt will man sie auch noch in den KAMPF gegen RECHTS einspannen! Noch mehr ausnutzen!

    Sie sollen so spuren wie die Fußballspieler!
    Bloß die Fußballspieler halten ihren Kopf hin für Millionen EURO,
    und die Feuerwehrleute halten ihren Kopf hin für Millionen FREMDE!

  73. Drohnenpilot 9. Dezember 2019 at 17:45
    Horror-MELDUNG!
    Deutschland ist zum plündern frei gegeben.
    .
    Dann noch Hunderte Milliarden Grundrente in alle Welt..
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    Auch 8,4 Millionen Ausländer haben Anspruch:
    Grundrente könnte noch viel teurer werden

    @ Pilot- Das war doch von Anfang an klar. Immer wenn die spd ihre soziale Ader entdeckt, dann gilt das nicht den Deutschen. Kinderarmut, Grundsicherung, Grundrente, etc. Seit wann ist denen klar, dass z.B. die Witwe eines Arbeiters, die ihr Leben der Familie gewidmet hat, nach dessen Tod der Armut preisgegeben ist? Oder, aus welchem Grund sich Rentner gezwungen sehen, Leergut zu sammeln. Aber ausgerechnet jetzt, wo der spd schwant, dass die ganzen Sozialeinwanderer auch mal alt werden, aber nie irgendwas in die Kassen eingezahlt haben, überleben müssen. Denn, wir wollen sie ja behalten. Zukünftiges spd Wählerpotential, ansonsten wäre ja alles für die Katz (sprich Deutschen). Das Schauspiel ist doch sowas von durchsichtig. Bleibt nur zu hoffen, dass diese unnütze Partei bald von der Bildfläche verschwindet. Obwohl, das haben wir von den Grünen auch erhofft.

  74. Ob das solche „Aryan Circle“-Nazis wirklich gibt? Ausschließen würde ich das nicht, Neumünster ist ja gleich nebenan und da gab/gibt es eine Neonaziszene, altbekannt der „Club 88“; mit den Stiefelnazis saß ich oft genug im Interregio, wenn da Konzerte waren. Da wurde ich auch schief angesehen, langhaariger Student, aber wohl weil ich meist irgendwelche Schriften in Fraktur las (z. B. Grimm, Dt. Mythologie), und denen noch erklären konnte, was deren Tätowierungen überhaupt bedeuten, ließen die mich in Ruhe, wirklich angenehm war das aber nicht.
    Aber andererseits: Wo viele Nazis, da auch viel Antifa, und sei es die Verstärkung aus Hamburg, und das dürfte bis heute so sein.

    Nach sonderlich viel Hirn klingt es jedenfalls nicht, solche Aufkleber anzubringen – als völkisch-nationaler „Rechter“ müsste man sich dafür fremdschämen. Weit plausibler scheint da tatsächlich eine „False flag“-Aktion, insbesondere weil das im Rotfunk (NDR) aufgegriffen wird und wenn ich mir diesen Pfaffen da im Bild ansehe…
    Wenn ich dann noch Günther und Grohe lese, ist die Sache für mich eindeutig: Linkes Getue, Bedrohungslage, Aufruhr, nicht klar gegen Intoleranz und rechte Gewalt positioniert…

    Meines Erachtens geht es nur darum, die Feuerwehr als wesentliche Vereinigung der Bürger auf Linie zu bekommen, und das wird – jedenfalls „offiziell“ auch gelingen.

    Betrübt stelle ich als „Eingeborener“ fest, daß Schleswig-Holstein der „Kopf“ Deutschlands ist (man schaue sich die Karte an, Nase, Mund und Kinn sind leicht erkennbar), dieser „Kopf“ aber ganz gehörig einen an der Waffel hat 🙁

  75. Auch den Berufsfeuerwehren stehen quasi-Politiker vor. Die, welche sich nicht mehr die Hände schmutzig machen müssen. Und diese sind abhängig von der Landesregierung. Geld für die neue Wache, Pumpenwagen ist abgeschrieben, Neuanschaffung steht an, Personal muss aufgestockt werden. Um es kurz zu machen: Man trifft sich, man kennt sich. Und natürlich weiss man, wann es an der Zeit ist, ins politische Horn zu blasen. Ist halt so, man muss nur wissen, wie man solche vorauseilenden Treuebekundungen zu interpretieren hat.

  76. @Neunzehnhundertvierundachtzig 9. Dezember 2019 at 20:14

    Ha ha ha! Ja!!!! Ich trete gern Spinnern auf die Füße! …. und Donnerstag Abend bin ich immer beim Krav_ Maga- Training. Auch als alter Mann. Geht noch ganz gut …
    Einmal im Monat bin ich auf dem Schießplatz … geht auch noch. Werde immer besser …
    Aber dort, wo Du bist, da geht das nicht so richtig, gelle?
    Laß‘ Dir’s gut gehen! Gott beschütze Dich!

    Laila Tov!

    Z.A.

  77. rasch65 9. Dezember 2019 at 17:06

    Als Mensch, der dort im Nord-Westen lebt, kann ich deine Meinung nur bestätigen.

    Der Kreis Segeberg u. Sülfeld sind mir recht gut bekannt, ich wusste gar nicht, dass da überall so harte Rechte leben. Ich sehe im Kreis Segeberg eigentlich in immer größerer Zahl meist junge Afrikaner und Araber durch die Gemeinden laufen. Auch die Probleme mit diesen Typen werden immer größer, siehe auch Boostedt (Kaserne), liegt ebenfalls im Kreis Segeberg. Neumünster (kriminellste Stadt unter 100000) grenzt ja direkt daneben. Ein Besuch in NMS ersetzt eine Reise nach Nordafrika.

    Die meisten Menschen hier peilen leider nicht, wohin die Reise geht bzw. viele haben auch ANGST ihre Meinung zu sagen. In meiner Nachbarschaft haben einige Menschen bedenken die AFD zu wählen, weil sie fürchten man könnte es dennoch irgendwie herausfinden. Die links-grüne Einschüchterungsmaschine in S.-H. funktioniert bestens.

  78. DIE SPD-PFEIFE PFEIFFER

    9.12.2019, 15:47 Uhr

    Kriminologe: „Junge Männer waren früher noch öfter gewalttätig“
    ANM.: IN DER STEINZEIT GAB´S SOGAR KANNIBALISMUS! 😛

    Der deutsche Kriminologe ++Christian Pfeiffer hält die gewalttätigen Übergriffe von Augsburg und München für brutal und grausig. Er erklärte aber auch in einem Interview mit Bayern 3, dass die Fälle sich nicht häufen würden – im Gegenteil.

    „Je schwerer eine Straftat, um so mehr geht sie zurück.“ Kriminologe Christian Pfeiffer
    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/kriminologe-junge-maenner-waren-frueher-schlimmer,RkALXDa

    +++++++++++++

    Grundsätzlich können libanesische Staatsbürger ihre Staatsbürgerschaft nicht abgeben. Der libanesische Staat verbietet das. Sprich: Auch bei Einbürgerung behalten Libanesen ihren libanesischen Pass.
    https://www.br.de/nachrichten/bayern/nationalitaet-von-straftaetern-und-der-fall-augsburg,Rk8wSSQ

    DANN KÖNNEN WIR DIE KRIMINELLEN
    TÜRKISCHEN, KURDISCHEN & ARABISCHEN
    GROSS-SIPPEN JA HINAUSWERFEN!

  79. Zuri Ariel 9. Dezember 2019 at 20:49
    @Neunzehnhundertvierundachtzig 9. Dezember 2019 at 20:14

    Einmal im Monat bin ich auf dem Schießplatz … geht auch noch. Werde immer besser …
    Aber dort, wo Du bist, da geht das nicht so richtig, gelle?
    Laß‘ Dir’s gut gehen! Gott beschütze Dich!

    Danke für die Wünsche Zuri. Nein, Waffe geht nicht. Abe wir haben Krav Magar. Wollte mir neulich 3 Privatstunden geben lassen. Pro Stunde 90 Euro! Für das Geld mache ich einen Trip nach Israel, und besuche meine alten Wirkungsstätten. Nahariya, Rosh Haniqra…ist die Höhle noch geöffnet?
    Bleib sicher und gesund…

  80. Der grünlinke MP Daniel Günther von der scheinbaren CDU ist eine Katastrophe für unser Bundesland.

  81. @ Irminsul 21:30
    Richtig, sie haben den Auftrag zu erobern und zu vernichten und das machen die Primitiveren von ihnen dann einfach mal auf der Straße, auf dem Bahnsteig, an der Nachbarhaustür, im Park oder wo auch immer …. Hauptsache sie haben einen Kuffar getötet. Der kann auch 77 oder 86 Jahre alt sein, egal. Dann werden sie wegen der Motivlosigkeit ihre Tat für psychisch gestört erklärt und die deutsche Bevölkerung lässt sich all das jahrelang bieten ….. ?

  82. @rasmus 9. Dezember 2019 at 21:57

    „Der grünlinke MP Daniel Günther von der scheinbaren CDU ist eine Katastrophe für unser Bundesland.“

    Allerdings. Da wünscht man sich Uwe Barschel zurück, oder sogar den Stoltenberg. Oder sogar den Imker, hab Namen gerade nicht parat, der war wenigstens sympathisch-landesväterlich. Hatte allerdings sowas wie Robert Habeck aufwachsen lassen und mit dem (samt geldgeilen Bauern) den Windwahn.
    Dazwischen war ja „und-was-wird-aus-mir“-Simonis, selbst die war besser als Günther, der, ich mag solche Ausdrücke nicht, aber hier ist das nötig, eine Art Rektaldildo der im Ukermärkischen aufgewachsenen Altonaerin ist.

    Selbstkritisch im Namen meiner Landsleute behaupte ich, frei nach Alfred Tetzlaff: Der Schleswig-Holsteiner ist nicht per se dumm, er ist nur zu blöd zum Wählen.

  83. Eine tragisch-komische Strategie hatten die DDR Insassen beim konstanten Bekenntnisdruck zur „Die Partei, die immer recht hat“ und der permantenten Überwachung der Gesinnung (Wie reagiert der Genosse? Systembejahend/systemkritisch/systemablehnend?): Unter Beobachtung immer ein dummes Gesicht machen, als wenn man nichts versteht, also den ahnungslosen Trottel geben, der vertrauensvoll darauf wartet, wie ein Beamter ihm die Situation erklärt und einordnet!

  84. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch:

    Ich zahl schon lange keine GEZ mehr, bald wanderer ich auch mal in den Knast für die Demokratieabgabe, sollen sie mich einbuchten, es wäre mir ein Vergnügen, nehme mir ordentlich Lesestoff mit, wird das herrlich. Freu mich schon.

  85. Im ersten Weltkrieg gehörten ja auch Juden noch zur „arischen Rasse“, sofern sie Deutsche waren. Jedenfalls machte der deutsche Nationalismus da noch keine Unterschiede zwischen Deutschen und Deutschen. Nach zweiten Weltkrieg Verband sich der britisch-amerikanische Rassismus, der auf unterschiedlicher Hautfarbe beruht, daran, Symbole und Begrifflichkeiten des Nazireichs zu adaptieren, um damit zu provozieren und Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Was zur Erfindung der „arischen Rasse“ geführt hat, war wohl primär das Ziel, den Keil in die deutsche Gesellschaft zu treiben, um die Juden dort und anderswo in eine bedrohliche Rolle zu bringen, die ihr Ende bedeuten sollte und die Deutschen für die Gegerolle zu präparieren, die der jüdischen Welt ihr Ende bringen sollte. Allgemein ist es nicht populär faktische Gründe für dieses Verhalten zu benennen. Persönlich vermute ich den Holodomor und damit den Kommunismus als Auslöser. Die drei Katholiken Hitler, Himmler und Göbbels waren aus meiner Sicht nur Symptom dieses katholisch angelegten Projekts. Die Jesuiten spielten vielleicht tatsächlich eine tiefe Rolle beim tatsächlichen Zustandekommen des Dritten Reichs. Ob der Papst auch wünsche von Churchill adaptierte kann man offen lassen. Nach dem Krieg wollte etwa ein Erzbischof eine Amnestie für Viktor Brackel oder wie er hieß durchsetzen, der 70.000 Menschen durch die Erfindung der Euthanasie auf dem Gewissen hatte, er wurde aber von den Alliierten hingerichtet. Solch ein Beispiel ist sympathisch. Wichtig war nur, wer katholisch war, nicht ob oder welche Straftaten vorlagen. Der Christengenozid im Sowjetreich kann als Motivlage für die Erfindung der „arischen“ und der „, jüdischen“ Rasse gelten, was ja bis heute nachwirkt. Natürlich war auch die direkte Bedrohungslage durch die Sowjetunion real vor dem Krieg, reicht aber nicht hin um ein solches ideologisches Muster zu erklären.
    Noch in der Verkehrung ist die Macht dieser Propaganda bis heute zu erkennen und treibt seltsame Blüten zur Ausdehnung des „Lebensraum“.

  86. Wir brauchen uns keine Sorgen machen, laut WELT ist die Gewaltkriminalität jugendlicher Migranten stark rückläufig. In Kürze wird sich das Thema also von selbst erledigt haben und alle nur noch als Altenpfleger oder Blumenkinder arbeiten.

  87. Soso, da haben angeblich „Rechte“ irgendwelche Flugblätter verteilt. Das ist natürlich viel viel schlimmer, als die Gefahren von Migranten und Antifanten, wenn z. B. einem Feuerwehrmann aus einer Nichtigkeit der Schädel eingeschlagen wird.
    Altparteienpolitiker setzen die Feuerwehren mit fadenscheinigen Begründungen unter Druck, um deren politische Neutralität zu verletzen.

  88. sehr möglich, dass es sich um ein gelangweiltes Vorstadtgör handelte, das einfach eine bisschen Farbe in die sonst monotone Sicherheit seines Lebens in einem Pendlerdorf bringen wollte .. aber selbst der picklige Täter war wahrscheinlich angenehm überrascht von dem Ausmass der Welle des gerechten Zorns, die seine Aktion ausgelöst hat

    Und für Pfarrer Steffen Paar war endlich seine Sternstunde gekommen: er hat diese ziemlich unerhebliche Gelegenheit total aufgebauscht mit einem Auge zu Selbstprofilierung und Selbstdarstellung in den Medien

  89. „gegen Intoleranz und rechte Gewalt“

    Muhahaha, können aber noch nicht mal tolerieren, dass die Feuerwehr nicht mitmacht, diese Toleranzmonopolisten. Rechte Gewalt ist anscheinend die einzige Gewalt, die sie kennen. Naja, ist nur eine Frage der Zeit, bis der Horizont dieser Einfaltspinsel diesbezüglich eine gewisse Erweiterung erfahren wird.

  90. Das demokratie- Verständnis muss täglich neu ausgehandelt werden.
    Ehe Du etwas unterschreibst oder sagst, erst die GroKo fragen.

  91. @Neunzehnhundertvierundachtzig 9. Dezember 2019 at 21:09
    „Wollte mir neulich 3 Privatstunden geben lassen. Pro Stunde 90 Euro! Für das Geld mache ich einen Trip nach Israel, und besuche meine alten Wirkungsstätten. Nahariya, Rosh Haniqra…ist die Höhle noch geöffnet?
    Bleib sicher und gesund…“

    Shalom Dir!

    „Krav Maga“ in Deutschland? Du Glücklicher! Stunde 90 Euronen? Also ca. 360 ILS? Nee!
    Hier kostet es mich für 3 Stunden einmal die Woche nur fast die Hälfte, also 170 ILS.
    Hat vielleicht was damit zu tun, das diese „Sportart“ von hier kommt …LOL.
    Ansonsten bin ich beim Tennis mach 12 Minuten „fertig“- aktiv bei Krav Maga schon nach 3 Minuten.
    Wer toppt mich?

    Wir waren vor einigen Tagen „zum Entspannen“ in Akko. Hatte es hier angedeutet. Nach Rosh Haniqra sind wie aber dieses Mal nicht gekommen. Es hat „nur“ für den Besuch des Fischmarktes und der Zitadelle/ Gefängnis gereicht…
    So weit mir bekannt, ist nur die „Eisenbahn“ über den Winter eingestellt.
    Die Seilbahn teilweise wenige Tagesstunden in Betrieb.

    Und an einen anderen User, welcher mit dem Rad’l in Haifa den „Bahai- Hügel“ erklimmen wollte:
    Als Tip- es gibt bessere („) Trekking- Strecken, auch wenn die Aussicht nicht Ohne ist …
    z:B. Nordöstlich von Nahariya, an der Libanesischen Grenze. Tolles Gebiet…! Auch ausgeschrieben!
    Nur: An „Danger Mines“ sollte man sich gewöhnen…

    Eine weitere Tour für Biker ist das Carmel- Gebirge. Die Ausläufer reichen bis nach Haifa hinein.
    Sehr empfehlenswert für Kunst- und Geschichtsinteressierte Besucher Israels!
    Das Künstlerdorf …. En Hod. Südlich von Haifa. Sehr zu empfehlen.
    Teile dieses Dorfes sind bei verheerenden Waldbränden (Brandlegung!) vor einigen Jahren fast vollständig vernichtet und verlassen worden.

    Wir kennen da einen Wirt… einen Landsmann.
    Wer als deutscher Israel- Besucher das Bedürfnis hat, auf „Deutsch“ bedient zu werden und ein Bayrisches Bier, gebraut in Katzrin zu trinken und gerne und viel lacht, der ist in En Hod gut aufgehoben! Mit Blick auf’s Mittelmeer …

    Ja ja, Freunde, man könnte meinen, hier ist „die Welt in Ordnung“.
    Jedoch- um Längen mehr als in Deutschland!

    Le Chaim!!!! (Nicklas! Dein Bier schmeckt immer besser!)

    Shalom!

    Z.A.

  92. Als Deutscher ohne Doppelpass bleibe ich natürlich schon bei dem Wort „arisch“ patsch auf der Tapete hängen.
    Im Ausland habe ich gelernt, es gibt drei Völker von Juden, die, ja logisch, auch Schnittmengen haben. Das sind die ehemals deutschsprachigen und die mit dem spanisch-sephardischen Ritus, die sich in zwei Völker teilen, also die wirklich von der iberischen Halbinsel weggezogen sind und die, die immer nur Zuhause gewohnt haben, quasi in der geographischen Nähe von Jerusalem. Weil ich Deutscher bin, bleibe ich natürlich genau, also das dritte und sehr authentische Volk sind die kurdischen, byzantinischen, mesopotamischen und afrikanischen Juden, Gruppe zwei die mit romanischen Sprachen im Hintergrund, die sich manchmal mit Volk drei überschneiden und Volk eins sind die, die Jahrhunderte lang Deutsch als Muttersprache hatten, sogar mehr als tausend Jahre lang. Da komme ich zum Punkt. Nicht alle Juden sprachen Deutsch, doch das war sogar ums Mittelmeer verbreitet, sogar die Carsssos sprachen Deutsch. Zwar gibt es kein „arisch“, aber es gibt Deutsch. Verschiedet das Deutsche, verschwindet auch die eigene Sprache der Juden. Sollte es einmal einen jüdischen Staat geben, war Deutsch noch um 1900 als Landessprache ausgewählt. Heute wäre es Englisch, gäbe es nicht Ivrit. Vielleicht waren die Juden also aus Sicht der Nazis keine „Arier“, was ja heute meist in Zweifel zu ziehen wäre, sie waren aber meist ganz sicher Deutsche, heute oft Ashkenazim genannt, statt Sephardim und Mizrahim. Ja, es herrscht immer noch Expertentum vor. Warum ist das so? In der Gegenlesung tauchen diese Aspekte auf. Mag das Englische wichtig sein, es bleibt die Feststellung, daß diese Sprechergruppe ihre einst eigene Sprache Deutsch verliert. Sollten nicht eher alle Deutschen nur noch Englisch sprechen, damit dort eine Balance und Rückkehr in das Eigene möglich ist?
    „Arisch“ was ist das? würde ein Priester seine Predigt beginnen und dann von Krieg und Verderben sprechen, vom Bösen. Irgendwie ist dieses Thema immer noch schwer zu fassen. Gibt es ein Vorrecht für die deutsche Sprache? Bei wem, für wen? Habe mich in Israel einmal mit Herrn Hackel aus Warschau unterhalten, auf Deutsch, also auf Jiddisch und Deutsch und im Leo-Baek-Institut mit jemandem aus Breslau, der meinte wir sollen Breslau auf Deutsch Breslau nennen und nicht Wroclaw. Ein Amerikaner, der sich nach Fallschirmabsprung dem Widerstand anschloss und wie viele Amerikaner auch ein wenig jüdische Verwandtschaft hat, erzählte, wie dankbar ihm die Polen gewesen sein, aber sie hätten auch gesagt, das Gute an Hitler sei, daß er ihnen das mit den Juden angenommen habe. Er ist bis heute empört über diesen Satz. Siehe am Ende des Interviews mit Richard Hansler zum Absturz seiner B17 auf Youtube. Das gute an den Amerikanern, sie schätzen ihre Vorfahren auch als Protestanten oder Katholiken. „Arisch“ sind sie wirklich nicht.

  93. Welchen Witz kann man sich erlauben, wenn am 11. Dezember der Niedersachsenchef Weil um 18 Uhr im Saal Wellmann in Neuenkirchen-Voerden spricht, dem Saal, wo einst jüdische Haushaltsgegenstände aus Osnabrück für die ärmere Bevölkerung vorgehalten wurden. Der Lehrer warnte die Schüler dort nach der Schule Halt zu machen. Durchs Fenster geschaut wurde trotzdem, meine Mutter und ihre Freundin stiegen aufs Fahrrad und schauten durchs Fenster. Sie sah die Nachbarin, Krämers Lisbeth mit einem großen Weidenkorb beim Besteck einsammeln. Eine arme Mutter von neun Kindern. Mir nur als Rehlings Oma bekannt und lange verstorben und berichtete das Zuhause. In dem Saal spricht also der SPD-Landeschef in Kürze und ahnt davon natürlich nichts.
    Hat der Saalbetrieb mit Tradition sich an dem Tag mit Schöpfkellen ausgestattet? Solche Fragen fallen mir da wieder ein. Herr Weil war Bürgermeister von Hannover, er sollte sich erkundigen, ob auch diese Dorfgeschichte aufgearbeitet ist. Gegründet wurde das Unternehmen 1938. Soviel zu „arisch“ und SPD.

  94. Noch eine Gegenthese zur Vermietung, der Kommunismus sei die antisemitische Projektionsfläche für den kruden Rassismus der Deutschen im Dritten Reich gewesen. Ein Rechter äußerste etwas von Balfour Deklaration, also eine Verratsthese, die mit Hilfe der Familie Rothschild die US Army im ersten Weltkrieg an die Seite der Briten gebracht habe, um Gegenzug ein Stück des Osmanischen Staates für einen eigenen jüdischen Staat zu erhalten. Der Plan gelang. So kam es mit der Unterstützung Stalins durch die USA eventuell zu einer Propagandameinung, die Juden allgemein Verrat an den christlichen Deutschen unterstellte. Vielleicht könnte diese Propaganda den Hass so befestigen, daß also Juden die deutsche Niederlage des ersten Weltkriegs zu verantworten hätten.
    Irgendwie muss die Nazipropaganda Bezug genommen haben auf Dimension wie Holodomor und erster Weltkrieg.

Comments are closed.