Die Gemeinde Vilshofen in Bayern vergibt ab 1. Januar deutlich erkennbare, grüne Hausnummern an besonders umwelt- und klimabewusste Anwohner.

Von CANTALOOP | Wer zukünftig sein häusliches und öffentliches Leben gemäß grünlinker Öko-Grundsätze ausrichtet, das heißt sein Eigenheim entsprechend umrüstet und auch ansonsten beweisbar „nachhaltig“ lebt, der soll als leuchtendes Vorbild für alle anderen Mitbürger gelten. Sichtbar schon von weitem.

Die Gemeinde Vilshofen in Bayern will deshalb die Vorreiterrolle übernehmen und vergibt ab dem 1. Januar deutlich erkennbare, grüne Hausnummern an besonders beispielgebende Anwohner. Genauer gesagt an solche, die den grünen Zeitgeist vollends verinnerlicht haben. Als höchste Stufe der Erlösung, gewissermaßen.

Ein Punktekatalog, dessen Sparte vom eigenen Obstanbau, über Außendämmung, bis hin zur Mitgliedschaft bei Amnesty International reichen soll, ist ebenso durchsichtig, wie auch die Absicht dahinter, nämlich, dass lobende öffentliche Kennzeichnung von besonders anständigen und staatstreuen Mitbürgern alle anderen zur Höchstleistung in sämtlichen umweltrelevanten Bereichen „anspornen“ soll. Man möge sich zukünftig an den „bio-dynamischen Leuchttürmen“ jeder Gemeinde orientieren.

Wer sich hier an längst vergangene Zeiten erinnert fühlt, liegt sicher nicht ganz falsch. Das Markieren bestimmter Häuser war seit jeher Teil der eher dunklen Kapitel unserer Geschichte. Sowohl in West als auch auch Ost. Dass dies nun mit umgekehrten Vorzeichen geschieht, macht die Sache – und vor allem die Intention dahinter – nicht besser. Die Hochwertigen grenzen sich eben gerne von den Minderwertigen ab. Wie ehedem.

In Zukunft weiß somit jeder: Wer keine grüne Hausnummer hat, ist eben kein guter Öko-Bürger und womöglich auch noch „rechts“ gesinnt. Es braucht also nicht viel Phantasie, um sich angesichts dieser Radikalität der grünen Ideologie die weiteren Folgen vorzustellen. Vorwärts im grünen Gleichschritt, titelt somit auch BILD-Online folgerichtig.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

126 KOMMENTARE

  1. Würde ich da wohnen, ich würde mir schon absichtlich ein leuchtend blaues Schild ran schrauben.

  2. Ich hab’s ne blaue Hausnummer, preußisch-blau.
    Und das wird auch so bleiben, aber sollen sich die nachhaltigen Heuchler doch zum Affen machen lassen.

  3. Erinnert an Zeiten wie in der DDR, als junge, besonders linientreue FDJler durch die Strassen geschickt wurden. um zu kontrollieren, ob auf den Dächern Fernsehantennen stehen, mit denen man Westfernsehen empfangen konnte.

  4. Bin Berliner 9. Dezember 2019 at 14:42
    Danke CANTALOOP!

    Öko – Faschismus in seiner reinsten Form.

    Also unter Mussolini waren solche Aktionen gänzlich unbekannt.

  5. Was kommt als nächstes, müssen dann irgendwann alle Deutschen die nicht nachhaltig leben einen blauen Stern auf der Oberbekleidung tragen damit jeder in der Stadt (vor allem die Antifa) gleich erkennt, dass es sich hier womöglich um einen AfD wählenden Klimaleugner und Umweltschädling handelt? Zuzutrauen ist denen alles.

    Das chinesische Punktesystem wird spätestens unter Kanzler Habeck garantiert eingeführt.

  6. Vom Judenstern bis zur Grünen Hausnummer ist es – ideologische gesehen – nur ein kleiner Schritt.

    Rassenwahn – Genderwahn – Ökowahn, alles typisch deutsche PolitikerInnen!

  7. Babieca 9. Dezember 2019 at 14:34
    Entschuldigung vielmals für so frühes OT – aber gerade beginnt die PK in Augsburg. ntv:

    https://www.n-tv.de/mediathek/livestream/24-Stunden-n-tv-live-article9511936.html

    Augsburg bildete einen symbolischen Kontrast zu Erfurt.
    Auf einem Weihnachtsmarkt wurde wieder einmal ein Deutscher von einem Ausländer totgeschlagen und in Erfurt wird ein Waschbär ohne viel Federlesen vor den Augen von Kindern (vermute ich mal) erschossen.

  8. Scheint ja mal wieder das goldrichtige Thema für das Godwinsche Internetgesetz zu sein.
    Langsam überlege ich ernsthaft, mir das Copyright am Godwin’s Law zu sichern.

  9. Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört. Der beste Überwachungssozialismus aller Zeiten – in China – und das grünste Blockwartvolk aller Zeiten – die Deutschen.

  10. Früher in der Schule lechzten sie sicher noch nach harmlosen Fleißbildchen, um dem Lehrer und den Eltern zu gefallen. Heute ist es der vorauseilende Gehorsam gegenüber dem politisch-medialen Zeitgeist. Der Untertanengeist lebt ohne jegliche kritische Selbstreflexion in ihnen weiter…

  11. Haben diese grüne Hausnummern die selbe Funktion, wie die grünen Kfz.-Nummernschilder (steuerbefreit)?

  12. Ist doch Prima! Dann sieht man endlich wer für die Zustände hier mit verantwortlich ist, oder sogar die Deutschland Zerstörer Partei „Grüne‘ wählt……

  13. “ Das Markieren bestimmter Häuser war seit jeher Teil der eher dunklen Kapitel unserer Geschichte. “

    In der Türkei trugen die Armenier rote Pantoffeln und mussten ihre Häuser schwarz streichen. Der Türke trug gelbe Pantoffeln

  14. Die Parlamantsverbrecherbande, die schamlos das eigene Volk ausplündert und wegvolkt, verteilt endlos die Beute:

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-12/klimawandel-entwicklungsministerium-klimaprojekte-schwellenlaender?

    „Gerd Müller kündigt mehr Geld für Projekte gegen Klimarisiken an
    Das Entwicklungsministerium will künftig Entwicklungsländern helfen, mit dem Klimawandel umzugehen. Kommendes Jahr werde es dazu 500 Millionen Euro investieren.“

  15. Das_Sanfte_Lamm 9. Dezember 2019 at 14:43

    „Erinnert an Zeiten wie in der DDR, als junge, besonders linientreue FDJler durch die Strassen geschickt wurden. um zu kontrollieren, ob auf den Dächern Fernsehantennen stehen, mit denen man Westfernsehen empfangen konnte.“

    Ja, alles schon einmal dagewesen, so sind sie halt alle diese sozialistisch-kommunistischen Diktaturen.

  16. 6 Augsburg Täter:

    alle festgenommen Täter haben die deutsche, fremde Staatsangehörigkeit, oder ausländische Eltern, oder doppelte Staatsangehörigkeiten

    so die konfuse Antwort auf der Pressekonferenz. Augsburg ist bunt, da kann ich ehrlich gesagt drauf verzichten.

  17. BePe 9. Dezember 2019 at 15:09
    Das_Sanfte_Lamm 9. Dezember 2019 at 14:43

    „Erinnert an Zeiten wie in der DDR, als junge, besonders linientreue FDJler durch die Strassen geschickt wurden. um zu kontrollieren, ob auf den Dächern Fernsehantennen stehen, mit denen man Westfernsehen empfangen konnte.“

    Ja, alles schon einmal dagewesen, so sind sie halt alle diese sozialistisch-kommunistischen Diktaturen.

    …mit der delikaten Note, dass es für die jungen FDJler vor allem auf dem Land zum Teil heftige Prügel setzte oder mal eben der Hofhund von der Leine gelassen wurde.
    Mit dem Resultat, dass die „Antennenstürmerei“ seitens der SED-Führung irgendwann ergebnislos eingestellt wurde und abgesehen vom Tal der Ahnungslosen auf allen Dächern ungeniert Fernsehantennen zu sehen waren, die in Richtung Westen zeigten, ohne dass die SED noch irgendwelche Aktionen dagegen unternahm.

  18. die Steigerung von einzelnen ausgezeichneten “ grünen “ Hausnummern wären dann “ grüne “ Wohnviertel, und dann bin mal gespannt was passiert, wenn genau einer aus einem Linksgrünen Wohnviertel fehlt, etwa aus der Reihe tanzt, und nicht diese erstrebenswerte … „grüne Hausnummer “ erhält, damit der kollektive grüne Wohnkomplex ausgezeichnet wird, was machen dann die übrigen ausgezeichneten des Wohnviertels mit dem Abweichler

  19. Dann werden ja in nächster Zeit alle Hausnummern Schilder eine dunkel braune Umrandung bekommen.Politischer Saustall DE!Bin noch gerne in DE!?aber ich liebe es nicht mehr.Ein Land (DE)in dem wir gut und gerne sterben.Einfach nur widerlich!

  20. Adolf Göbbels str. 34?…oh, hab mich verguckt, hab irgendwie an totalitäre ideologien und stigmatisierung gedacht bei dem Thema….
    Aha, das sind also dann die , die zuviel Kohle haben und politkorrekt auch die , dieam wenigsten schreien , wenn Alibaba und die 49 Nachtschlosser zum wohlstandsumverteilen anrücken. Gut zu wissen…

  21. Jeder soll so seien Geesinnung öffentlich zeigen. Wer die grüne Hausnummer hat, gehört zu den guten. Denkt mal nach, wie man alle anderen so drangsalieren kann.

  22. Finde ich gut, wenn Ökodeppen sich kenntlich machen. Meinetwegen auch gerne mit grüner Armbinde. 😉

  23. Mit einem einzigen Schild gleich mehrere Gaunerzinken ersetzt:

    nur Frauen

    hier gibt es Geld

    frommstellen lohnt sich

    krank stellen lohnt sich

    Einbruch lohnt sich

    Übernachtung möglich

  24. ein solches Gründing am Haus schützt vor Antifa-Anschlägen!
    Das Signal heißt: verschont diese Häuser, zündet andere an ….

  25. Haschbeck findet China gut, hat er mehrfach in talgschaus verkündet.

    Bald kommt das chinesische Punktesystem.
    Juden- oder sonstiger Stern ist a) verbrannt und b) zu auffällig.
    Aber immerhin müsse sich die Raucher ja schon an Bahnhof und Flughafen, bzw. davor „an der frischen Luft“ ins GELBE Karree stellen.

    China
    Auf dem Weg zur totalen Überwachung

    https://www.tagesschau.de/ausland/ueberwachung-china-101.html

    Das Projekt ist der größte Versuch digitaler Sozialkontrolle aller Zeiten.
    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/infografik-chinas-sozialkredit-system-15913709.html

    ***https://www.achgut.com/artikel/robert_habeck_und_das_angebliche_china_vorbild

  26. Einfach nur noch zum kotzen.
    Verschrottet doch eure Autos, stellt den Strom ab und geht zurück in eure Höhle.
    Dort könnt ihr dann eure nächste Reise auf einem Ozeanriesen buchen . völlig CO2 frei.

  27. frage mich, wenn jemand als nachtaktiv und arbeitsscheu verlotterter Natur und Öko Assi mit ewigen Geldmangel diese „grüne “ Hausnummer als allerbestes Vorbild für allesmöglich Nachhaltige vergeben bekommt, ob er dann auch Zertifikate, vergleichbar ähnlich wie beim EU Emissionshandel an abweichende Nachbarn verkaufen kann… … natürlich mit Quittung und Beleg, versteht sich 😉

  28. Bayern wird bunt und grün! Wie hat sich dieser einstige Motor unseres Landes während Merkels Herrschaft des Unrechts verändert- unter tätiger Mithilfe von Drehhofer und Söder!
    „Klimasünder“ werden an den Pranger gestellt und ein Mord an einem Feuerwehrmann wird aus ideologischen Gründen beschönigt.
    Erst hat das Schweinsgesindelvon der Lügenpresse das Ganze als „Streit“ dargestellt, dann mussten sie zurückrudern, weil publik wurde, dass der Feuerwehrmann von diesen Bestien völlig unvermittelt angegriffen wurde.
    Ermittlungen „nur“ wegen Totschlags- vielleicht ja auf Befehl aus dem FührerInnen-Bunker? Könnte an Merkels Beliebtheitswerten kratzen, wenn die Mörder schuldangemessen bestraft würden, das geht ja nicht.

  29. Schlag den Spinnern, Heuchlern und Knalltüten mal vor, daß eine Kommune Hausgemeinschaften am Haus mit einem rosa Winkel oder einem gelben Stern auszeichnet…

    Aus den Menschenexperimenten der 50er und 60er Jahre in den USA zur Erklärung der anthropologischen Wirkmechanismen des NS („es kann in jedem Land zu jeder Zeit so passieren und wieder passieren) scheinen diese Deppen NICHTS gelernt zu haben. Ich sage nur „Standford Prison-Experiment“ oder „Die Welle“.

    http://methodenpool.uni-koeln.de/experiment/experiment_beispiel.html

  30. Fußballbundesliga endlich verbieten!

    Klimawandel: Fußballbundesliga ist eine CO2-Dreckschleuder

    HaHaHa. Ja, verbietet die Fußballbundesliga. Auch das werden die Deutschen klaglos hinnehmen. 🙂

    Zitat: “ An jedem Wochenende pilgern rund eine halbe Million Menschen in die Stadien der Republik – und verursachen einen beachtlichen CO2-Ausstoß. Die Vereine der Fußball-Bundesliga begegnen dem Problem nur halbherzig. “

    Jetzt bekommen die dummen Vereine und Fans, die doch so tapfer mit den Ökostalinisten gegen Rechts und für das UN-Bevölkerungsaustauschprogramm kämpfen so richtig eins in die Fr**se von den Ökostalinisten. 🙂

    https://www.nordkurier.de/sportnachrichten/bundesliga-ist-eine-co2-schleuder-0237658712.html

  31. Das_Sanfte_Lamm
    9. Dezember 2019 at 14:50

    Hat SED-Chef Ramelow den Schießbefehl gegen Waschbären angeordnet?

  32. StopMerkelregime 9. Dezember 2019 at 15:27

    VOERDE (NRW): JUNGE MUTTER (34) VOR ZUG GESTOSSEN
    Psychiatrie statt Knast für Jackson B. (28)

    Immer daran denken: Das Ölaugen-Monster mit Monsteraugenbrauen ist Kosovo-Moslem und hat mit 28 Jahren – 1991 wurde er in Deutschland von einer Moslemfrau aus Serbien geworfen – mit zwei Frauen schon neun Kinder produziert, über die er (Kindergeld) sein Leben finanzierte. Mit Foto:

    https://headtopics.com/de/voerde-gleiskiller-jackson-b-28-ist-neunfacher-vater-7136797

  33. Bluttat in Stuttgart
    Fassungslosigkeit in der Forststraße

    Nachdem ein 37-Jähriger offenbar rein zufällig eine 77 Jahre alte Frau mitten auf der Forststraße im Stuttgarter Westen erstochen hat, ist die Betroffenheit unter den Anwohnern groß.

    Angst, auf die Straße zu gehen, haben die meisten dennoch nicht.

    Na, dann ist ja alles gut!

    Die Stuttgarterin Ursula Limbach-Mayer aus der Nachbarschaft des Tatorts ist gekommen, um eine Blume niederzulegen. Fast hätte sie die Stelle nicht gefunden. „Ich dachte, das erkenne ich gleich an vielen Kerzen und Blumen. Aber hier ist ja, bis auf die vier Kerzen, nichts“, sagt die 66-Jährige. Sie sei „entsetzt und traurig über so wenig Anteilnahme“ der Nachbarn.

    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.bluttat-in-stuttgart-fassungslosigkeit-in-der-nachbarschaft-der-forststrasse.45f1ff01-e7f6-473b-98e1-73b9fc43d9fb.html

  34. wie in der DDR, nur daß es damals „Goldene Hausnummern“ gab. Diese wurden aber für besonders schön gepflegte Grundstücke verliehen.

  35. @ Babieca 9. Dezember 2019 at 15:56
    StopMerkelregime 9. Dezember 2019 at 15:27

    Immer daran denken: Das Ölaugen-Monster mit Monsteraugenbrauen ist Kosovo-Moslem
    ___
    Na klar denk ich dran!

  36. Heute Abend bei Plasberg geht es um die Zukunft der so genannten GroKo.
    Diskutanten sind unter anderem die Herren Klingbeil und Brinkhaus sowie die abgebrochene Studentin der evangelischen Theologie, Frau Bindestrich Eckardt.
    Wenn ich schon an die bräsigen Grimassen und die knatschige Stimme denke- nichts gelernt, aber alles besser wissen und alle beleeren. Aus irgendeinem mir unbekannten Grund hält diese Frau sich selbst für ministrabel.
    Abgebrochene Studentin einer Geschwätzwissenschaft, die jeder dressierte Schimpanse wuppen würde- das wäre doch eine kulturelle Bereicherung für unsere ReGIERung!

  37. Und AfD-Gesinnungsträger bekommen eine blaue Hausnummer mit Vermerk bei der Feuerwehr: Bei Brand wird dann nicht mehr ausgerückt. Und brennen lassen könen es linke Ratten schnell. Siehe Berlin und Grillanzünder auf Autoreifen.

  38. Sehr gut… jeder und alles sollte eindeutig kenntlich gemacht werden.
    Es ist immer gut, wenn im Krieg Freund und Feind sich unterscheiden können, dann gibt es kein „friendly fire“.
    Somit „Daumen hoch“ für diese sinnvolle Neuerung.
    Jetzt nur noch auf den kommenden, flächendeckenden Blackout warten und dann gehts endlich los… ich rutsch schon ganz unruhig auf dem Stuhl herum und kann kaum noch abwarten.
    Vorher wird noch die Bundesliga verboten, dann ist das Wochenende auch gerettet.
    Dieses Land ist echt fertig, es wird Zeit für den Gnadenschuss… also bitte… abschalten… hier kommt nichts mehr.

  39. Ob den Vilshofener Gemeindebürgern auch gesagt wird wieviel diese schwachsinnigen Schildchen kosten wage ich stark zu bezweifeln. Die Gemeindeangestellten haben das sicher auch in ihrer Freizeit organisiert.

  40. eine unglaubliche Frechheit von diesen grünen Bio-Faschisten, Nazi-Methoden in Reinkultur samt Blockwarten! Die können froh sein, daß ich weit weg bin, denn in diesem Kaff wird mehr als eine rote Linie überschritten. Sowas müßte doch klagbar sein! Aber in dieser links-grünen Irrenhaus wundert mich schon lange nichts mehr! Wer sich dort das gefallen läßt, nicht wundern wenn man dann ins Bio-KZ kommt…

  41. Von den Grünen kommt nur Mist ! Aber bei den Deutschen sind sie ja angeblich sooo beliebt! Erinnert mich an dunkle Zeiten das Ganze.

  42. Wie wird man das bei uns nur machen, wir haben 10 Mitparteien pro Hausnummer.
    Werden dann die Namensschilder gekennzeichnet?
    Ich bewerbe mich schon mal für blau.

  43. @ StopMerkelregime 9. Dezember 2019 at 15:46
    wenn man das googelt kommt nur eine Meldung vom Sommer. Ist das eine Ente, oder wird hier was verschwiegen?

  44. die Endlösung der Co2 Frage ist wohl als Nächstes dran, am Besten mal den Film „Die Wannseekonferenz“ ansehen, man braucht nur die Namen mit den grünen Faschisten austauschen und schon ist das absolut wieder aktuell und man ist bestens informiert über das was mit einem geschieht wenn man keine grüne Hausnummer hat!

    Mit der Mistgabel zum Teufel sollte man solche grünen Knallschädel jagen und das war noch die vorsichtigste Formulierung die mir in dem Zusammenhang eingefallen ist. Erst kam es mir wie Fake-News vor, aber so etwas scheint in diesem Irrenhaus heute hier ohne weiteres möglich.

  45. Hab bei Google nur „Florian Gams Bürgermeister“ eingegeben. – Dann kam: Bürgermeister Vilshofen und SPD. Aber das war mir eigentlich schon vorher klar.

  46. Goldene Hausnumnern gab es in der DDR für aktive, vorbildliche Hausgemeinschaften. In der DDR2 sind die eben grün.

  47. Man hätte ja nichts dagegen, wenn nicht alles politisiert
    werden würde. Aber es geht schon soweit, dass jemand,
    der nicht an den Menschen gemachten Klimawandel glaubt,
    ein rechter Extremist oder ein Nazi ist.
    Da werden sich die Roten und Schwarzen aber auch ärgern,
    man hätte ja auch rote-, oder schwarze Hausnummernschilder
    anbringen können. Die zwei Blockparteien wollen ja schließlich die
    Grünen links überholen. Die Straßenverkehrsordnung scheinen sie
    noch zu kennen, aber mit den Grundgesetzen schauts verdammt
    schlecht aus !
    Falls das auch in unserer Stadt kommen sollte, bleibe ich auf
    alle Fälle beim Altbewährten, unsere Hausnummernschilder sind
    nämlich blau 🙂

  48. Dass Die Grünen von Alt-Nazis gegründet wurden, muss man unbedingt wieder in Erinnerung bringen.

    Werner Vogel (* 8. Oktober 1907 in Offenbach am Main; † 26. November 1992 in Mettmann) war ein deutscher Politiker der Grünen.

    Vogel war in der Zeit des Nationalsozialismus bereits sehr früh ein aktives Mitglied der SA und wurde 1938 auch Mitglied der NSDAP, deren Mitgliedschaft er 1933 beantragt hatte. 1938 kam er als Beamter ins Berliner Reichsministerium des Inneren. 1939 wurde er als Leutnant eingezogen und kam an die Ostfront, wo er 1945 in sowjetische Kriegsgefangenschaft geriet.[3] 1953 kehrte Vogel aus der sowjetischen Kriegsgefangenschaft zurück. Er wurde 1954 Beamter im Düsseldorfer Innenministerium und ging 1972 als Ministerialrat in Pension.[3]

    https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Vogel_(Politiker)

    Baldur Springmann (* 31. Mai 1912 in Hagen; † 24. Oktober 2003 in Lübeck) war ein deutscher ökologischer Landwirt, Publizist und Politiker des rechtsextremen Spektrums mit völkischem Hintergrund.

    Gehörte zu den Pionieren der Ökologiebewegung in der Bundesrepublik.

    1978 Gründungsmitglied der Grünen Liste Schleswig-Holstein und im Januar 1980 der Partei Die Grünen. Zudem war er Mitglied der SA bis März 1934, der SS und ab 1939/40 der NSDAP mit der Mitgliedsnummer 7433874.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Baldur_Springmann

  49. Naja, was mit dieser Art des Nudging – Gruppendruck und ein schlechtes Gewissen erzeugen – bezweckt werden soll, liegt ja auf der Hand: Ein weiterer Aufstand der Anständigen in Verbindung mit moderner Inquisition.

    Was? Sie haben noch keine grüne Hausnummer? Sie sind ja ein schäbiger Lump!

    Kriegen Altparteipolitiker dann rote – blutrote – Schildchen?

  50. Wenn das Schule in ganz Bayern macht, nicht nur in dem versifften Bauernshithole, wäre mir sehr geholfen.
    Ich wüßte, wo der Hardcorebodensatz residiert, um diesen mit Argusaugen zu scannen.

    Der geringste Verstoß gegen ihre tumben grünen Philosophien wäre für mich eine Steilvorlage, ihren ganzen
    verqueren, erlogenen und erstunkenen Lebenssinn nur mit verbalen Mitteln wie ein Kartenhaus zum Einsturz zu bringen.

    Biobauern, die während der Nacht, wenn der Pöbel schläft, ihre Giftkeule schwingen, sind mir namentlich und auf ewig digital bei ihrem Tun festgehalten, sogar namentlich bekannt.

    Ich bin Lokführer, für mich gibt es nicht Tag/Nacht, – und manchmal ist das gut so.

    Ich habe einen Haufen an angesammeltem Zeug, um regional zumindest mal richtig eine Bombe platzen zu lassen, die diesen verschrobenen, verlogenen linksgrünen Ökofaschisten ein paar Glieder ihres mißratenem,
    sinnlosem Gesamtdaseins zerreißt.

    Ich kann es noch aussitzen, die Drecksäue werden täglich mehr, die kassiere ich auch noch!
    Pfui Teufel!

  51. StopMerkelregime 9. Dezember 2019 at 16:15
    Kretschmann sieht Özdemir als Kanzler!

    …und ich sehe beide vor einem Volksgerichtshof zu langen Freiheitsstrafen verurteilt,
    weil sie braune Hausnummernschilder hatten die grün überstrichen waren.

  52. Ich scheiss nur noch in den Komposthaufen; außerdem habe ich mich gestern mit dem Verfassungsschutz in Verbindung gesetzt, weil meine Nachbarin ihren Mann lautstark gerufen hat…der heißt nämlich Adolf!

    Bekomme ich jetzt auch ein grünes Schildchen?

  53. https://www.pnp.de/lokales/stadt_und_landkreis_passau/vilshofen/3525593_Auszeichnung-Gruene-Hausnummer-fuer-guten-Klimaschutz.html

    andere Quellen behaupten auch noch GreenPeace Mitgliedschaft bringt dann auch nochmals Punkte usw und so fort! Was man vor 10 Jahren als absolute getürkte Meldung ausgelacht hätte, ist heute Realität.
    Sind die alle nur noch irre? Träume ich nur schlecht oder ist das wirklich die Biodiktatur vor der mir immer schlecht wurde? Es kommt einem der Kaffee von vorgestern hoch über diese wieder auferstandenen und grün angeschmierten Zeitgenossen!

  54. @ Berggeist 9. Dezember 2019 at 16:16
    StopMerkelregime 9. Dezember 2019 at 15:46

    wenn man das googelt kommt nur eine Meldung vom Sommer. Ist das eine Ente, oder wird hier was verschwiegen?

    Es gibt täglich mehrere Stromausfälle bundesweit! Einfach verfolgen! Geht immer total unter.

    Stromausfall in Nürnberg

    https://twitter.com/StoerAuskunft/status/1204048387085144064

    Heute noch dazu:
    Stromausfall in Dornstadt (Baden-Württemberg)
    Stromausfall in Beckingen (Saarland)

  55. Da frage ich mich wirklich, wie lange es dauert,
    bis der erste Stein durch das Fenster eines Hauses
    fliegt, das keine grüne Gängel-Nummer aufweist ????

  56. Die Wahlen sind geheim, aber die Lebensweise – und damit auch die politische Gesinnung – steht aussen am Haus dran.

    Tja….
    :mrgreen:

  57. …….. dann laufen wir jetzt mit dem Gelben AfD Stern´rum ??????
    Viele, viele Sauckels !!!!!
    It´s Over

  58. Ich hoffe mal die vergessen nicht, so einen Blechflicken an die Migro-Wohnheime zu kleben. Die Mutter aller Öko Bewegungen. „Wir fackeln unsere Unterkünfte CO-Neutral ab“.

  59. Es wird immer lächerlicher, wie früher im Osten. Ökoaktivisten also, vielleicht gibt es auch noch einen Orden dazu. Es hat aber auch sein Gutes, so weiß man gleich, wo die Systemlinge wohnen.

  60. Dadurch hat ein Grüner Blockwart dann mehr Zeit für andere Bespitzelungsaufgaben, z.B. Müll wegen Mülltrennung durchstöbern, Kneipenbesuche checken, ob sich am gleichen Ort mal eine AFD Ortsgruppe versammelt hat, usw.

  61. Wenn man demnächst von suspekten Gestalten angesprochen wird, fragen die nicht mehr: „Du wollen Drogen kaufen?
    sondern:
    „Du wollen grüne Hausnummer kaufen?“

  62. Davi55 9. Dezember 2019 at 16:21

    Goldene Hausnumnern gab es in der DDR für aktive, vorbildliche Hausgemeinschaften. In der DDR2 sind die eben grün.
    ++++++++++++++++++
    Genau das viel mir auch gleich ein! Frappierend, wie sich alles wiederholt, nur dieses mal sind die Wessis ganz scharf auf sozialistische Verhältnisse! Nach der Wende haben die Genossen klammheimlich ihre Parteibücher und ihre Orden weggeworfen, die „Goldene Hausnummer“ wieder abgeschraubt und den Biedermann gemimt. KEINER(!) wollte mehr mit dem SED-Unrechtssystem und dem Spitzel-Staat in Verbindung gebracht werden. Auf „wundersamer Weise“ waren die 2-3 Mio Parteigenossen NIEMALS Parteimitglieder, KEINER WARS GEWESEN! Heute wieder der selbe Sozialismus-Kitsch, nur eben grün lackiert, aber nach gleichem Muster. In China wird das Punktesystem zum „Ansporn“ und zur Bestrafung durchgesetzt, hier machen das die Grünen eben mit der Markierung über die Hausnummer. Die grünen Habeck-Kommunisten eifern dem chinesischen Vorbild nach und fangen bereits an, dieses umzusetzen. Der untertänigste Doofmichel und die sozialistische Systempresse jubeln natürlich wieder euphorisch!

    Witzig daran ist natürlich, dass sich der Vorzeige-Öko von nun an an die kleinste dogmatische Vorgabe seiner Parteigenossen halten muss! Heute noch Gasheizung, Solarpaneele und Wärmedämmung, Elektrokarren, morgen dann ist das auch schon „Nazi“, also Gasheizung raus wegen CO2, Wärmdämmung und E-Karren weg wegen schlechter Umweltbilanz…..Wollsocken an und Hände reiben, statt Heizung und mit dem Esel reiten…so bleibt er weiterhin stolzer Besitzer seiner grünen Hausnummer! ???

  63. LEUKOZYT 9. Dezember 2019 at 15:01
    @ Hans R. Brecher 8. Dezember 2019 at 22:21
    „Waschbären…Meine kleine Preta hatte genau so ein liebes Gesichtchen … schnüff …“

    DA, für dich zum ausdrucken . PI-Leser sind solidarisch mit viechern.
    https://www.rnd.de/resizer/Qs_bMLoqWoRxWG6oXIbmD6eOUsY=/860×483/filters:format(webp)/arc-anglerfish-eu-central-1-prod-madsack.s3.amazonaws.com/public/Y7MZEFGYYVAQS24UYLMLGCFAEI.jpg

    ———————————
    Oh, wie lieb!

  64. Sieh an, das Vilshofener Modell hat es sogar schon in die überregionale Presse geschafft.

    Die Gemeinde Vilshofen baut derzeit ein System auf, das das Verhalten seiner Bewohner in allen Lebensbereichen bewertet. Kritiker sehen darin einen Schritt zur totalen Überwachung.

    Von Axel Dorloff und Daniel Satra, ARD-Studio Passau

    Wer schaut heimlich rechtspopulistische Videos? Wer lästert über die Politik der Koalition in den sozialen Netzwerken? Wer fährt einen CO-2-lastigen SUV? Wer pflegt seine Eltern nur halbherzig? Wer trennt seinen Müll nicht ordentlich? Die Gemeinde Vilshofen will Antworten auf all diese Fragen. Daher durchleuchtet der koalitionstreue Gemeinderat seine Bürger digital bis ins kleinste Detail.

    Vilshofen baut derzeit ein System auf, das das Verhalten seiner Bewohner in allen Lebensbereichen bewertet. Das geplante sogenannte „Sozialkreditsystem“ soll möglichst alles erfassen: Umweltverhalten, Mitgliedschaften in NGOs, Zahlungsmoral, Strafregister, Einkaufsgewohnheiten, Koalitionstreue und soziales Verhalten.

    https://www.tagesschau.de/ausland/ueberwachung-china-101.html

    Naja, fast jedenfalls, der Bericht ging ursprünglich über China, wo ja unsere Kanzler_In erst kürzlich zu Besuch war.

    Der Wiki-Eintrag über Chinas grüne Hausnummern Sozialkedit-System ist aber zum Thema auch nicht schlecht.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialkredit-System

  65. +++ Kaltentaler 9. Dezember 2019 at 16:20

    Hab bei Google nur „Florian Gams Bürgermeister“ eingegeben. – Dann kam: Bürgermeister Vilshofen und SPD. Aber das war mir eigentlich schon vorher klar.
    +++
    Immer wenn ich so einen Schwachsinn lese – also so was wie Grüne Idiotenschilder – dann denke ich ebenfalls an SPD, will dann aber die dazugehörigen geistigen Tiefflieger (ist 2m unter der Grasnarbe noch fliegen?) auch sehen.
    Dazu bietet sich an:
    http://archive.today/2019.12.09-161045/https://floriangams.de/

  66. Kapitaen 9. Dezember 2019 at 16:55

    Da frage ich mich wirklich, wie lange es dauert,
    bis der erste Stein durch das Fenster eines Hauses
    fliegt, das keine grüne Gängel-Nummer aufweist ????

    Wenn das letzte Privatauto verboten, der letzte Fernflug an Langstrecken-Luisa vergeben und der letzte Steuerzahler in Hartz-IV enteignet wurde, werden grüne Hausnummern das Letzte sein, was jemand haben möchte.

  67. An sich ist eine ökologische Bauweise einfach wichtig, nichts dagegen einzuwenden und es sollte auch honoriert werden, aber unter den aktuellen Gesichtspunkten wächst die Antipathie gegen umweltfreundliche Projekte, denn hinter Umweltschutz steckt nur noch arrogantes Denunziantentum, verbunden mit der Wolf-im-Schafspelz-Methode, die in Wirklichkeit die Umwelt schädigt.
    So eine grüne Hausnummer hat einen sehr bitteren Beigeschmack.

    Grüne Ideen und echte Umweltschutzorganisationen wurden infiltriert von Extremisten, vereinnahmt und pervertiert.

  68. Die Bayern kennen sich ja aus mit so was aus. Wer dort früher nicht regelmäßig in die Kirche gegangen ist, wurde schnell ausgegrenzt und so weiter. Jetzt kommen dann halt diese Schildchen an die Tür, mit denen man dem neuen Klimagott huldig. Da reden immer alle von Faschismus. So fängt Faschismus wirklich an: Ein Zeichen und die, die es haben und sich dazu bekennen und die, die es nicht haben oder sich gar weigern und damit außen vor und bald vogelfrei sind. Das ist das Credo des Öko-Faschismuses und eine Führerin hat dieser Faschismus auch schon: Greta.

  69. Vilshofen das bayrische Baltimore! zuviel von der CSU gesponsertes Wolferstetter Bier gesoffen, einen Sozi als Bürgermeister trotz CSU Mehrheit im Stadtrat und ein paar richtig überdrehte grüne Alt-Kneifzangen machen dann die Ansage was zu laufen hat! Noch Fragen? das reicht mir schon was ich im Wiki-besserwiß gelesen habe…

  70. Was für ein Blödsinn.
    Über die dämliche Idee aus dem Sozialismus wurde genug gesagt.
    Juristisch ist das amüsanter: Solange diese und ähnliche Schilder oder der Spruch nicht als Markenpatent o.ä. angemeldet wurden, kann jeder Bürger so ein Schild nachmachen (wenn er will).

    Idioten.

  71. Was soll man sagen, früher war es der Judenstern,heute grüne Hausnummer und morgen Gaskammer. Grüne Faschisten eben.

  72. Der Vilshofener Bürgermeister Florian Gams (SPD, r.) präsentiert die Grüne Hausnummer mit der Stadträtin Silvia Ragaller (FWG/Grüne). Zu BILD sagt er: „Es geht bei der Grünen Hausnummer nicht darum, Bürger mit blauen Hausnummern zu brandmarken“

    Nicht?
    Um was geht es denn dann?

  73. Yuminae 9. Dezember 2019 at 17:56

    Glauben Sie etwa, in Merkelihrland dürfe sich jeder selber aussuchen, wie sein Hausnummernschild aussieht?
    🙂
    Nein, sogar das ist streng geregelt – von der Stadt bzw. der Gemeinde.

  74. nicht die mama 9. Dezember 2019 at 18:41
    Yuminae 9. Dezember 2019 at 17:56
    Nein, sogar das ist streng geregelt – von der Stadt bzw. der Gemeinde.
    ____________________________
    Vilshofen ist eine typische Beamtenstadt.

  75. „..gemeinde-vilshofen-gruene-hausnummern-fuer-oeko-strebe…“
    spricht man „vilshofen“ pfeifend mit einem „f“ aus , wie zb Filzhofen
    oder mit einem „W“ wie zum beispiel in „Wills hoffen“

  76. Von der grünen Hausnummer für besondere Verdienste im Öko-Einheits-Staat bis zum sozialistischen Wohnkollektiv mit Hausbuch, Meldepflicht und parterre wohnendem Stasi-Spitzel, der Zuwiderhandlungen und Widerspenstigkeit gegen die grüne Agenda sofort meldet und darüber penibel Buch führt, ist es dann nicht mehr allzu weit. Die SED, diesmal grün gefärbt, läßt schon mal grüßen – mit allem was zu dazu gehört.

  77. Ja…jetzt geht’s los hier…Oh Gott, lass` Hirn regnen.

    Der einzige „Vorteil“- unser wertes Gretelchen kann dann persönlich ihre Hausbesuche vornehmen… zwecks Bekehrung bzw. Hirnwäsche…die Hausnummern werden sie ja stets direkt an die richtige Adresse der bööösen Umwelt -Sünder führen.

  78. Bekommt man das chinese scoring-Kennzeichen dann automatisch angeschraubt oder nur auf Antrag?
    Ich stelle mir eben vor, wie das dann mit diesen Öko-Braunen gehandhabt wird. Die soll es ja geben, die Tage geisterten dazu einige Beiträge durch die Medien: Leute, die aufs verödete Land ziehen und dort weitgehend von der Konsumgesellschaft abgekoppelt Subsistenzwirtschaft treiben. DLF war schon schwer empört, Gefahr von der Öko-Front!
    Bekommen die dann auch so ein grünes Siegel?

    Kaum zu glauben, was sich „Grüne“ so alles einfallen lassen und willfährige Komplizen da mitmachen. Wo bleibt der Aufschrei? Das hat wirklich was von China, DDR oder gelbem Stern.

    @StopMerkelregime 9. Dezember 2019 at 16:23

    Den Baldur Springmann lernte ich (oder zwei seiner Mitstreiter, weiß nicht mehr, jedenfalls grüner Urkern, Rauschebart, kurze Hosen, grobe, selbstgestrickte Pullover, kalte Dusche morgens halb Fünf, den Namen Baldur entsinne ich noch, wird so um Jahrtausendwende gewesen sein) noch kennen.
    Markige Kerls. Nazi-Vergangenheit und völkisch-reaktionäre Ansichten hin oder her: Solche waren wenigstens „echt“, mit denen hätte es weder Masseninvasion noch Vogelschredder gegeben und nicht die übliche Verlogenheit der „Grünen“ heute. Das waren noch Grüne im eigentlichen Sinne, Krötentunnel, Brachflächen, Uferrandstreifen, Knickerhaltung, Tempo-30 im Wohngebiet – das alles finde ich auch heute noch gut und richtig.
    Das war anläßlich einer studentischen Exkursion, da waren auch Farbige und (jüdische) Israelis mit, irgendsoein Entwicklungshilfestudiengang, ging um elektrofreie Landbewirtschaftung und Wassersparen. Kann mich nicht entsinnen, von den „Bösewichten“ (und über die) da Negatives vernommen zu haben.

    Diese „ökorechte“ Wurzel der Partei würde ich den „Grünen“ heute jedenfalls nicht mehr ankreiden. Die Urökos verließen den Club ja auch alle, nachdem Rote und Päderasten den Laden übernommen hatten und lange ehe Vollhonks wie Habeck und Baerbock Führer einer genderklimasozialistischen Irrenanstalt wurden.

  79. Dann werden demnächst wohl blaue Hausnummern verpflichtend eingeführt. Für AfD-Sympathisanten. Und für AfD-Mitglieder in einer speziellen Größe (88×88 cm). Damit die Antifa auch einen Besuch abstatten kann, wenn mal das Navi ausfällt.

  80. Nosti 9. Dezember 2019 at 20:06
    Dann werden demnächst wohl blaue Hausnummern verpflichtend eingeführt. Für AfD-Sympathisanten. Und für AfD-Mitglieder in einer speziellen Größe (88×88 cm). Damit die Antifa auch einen Besuch abstatten kann, wenn mal das Navi ausfällt.

    ———————————————-
    18×18 cm reicht doch auch … 🙂

  81. Ein Kessel Buntes 9. Dezember 2019 at 15:07; Dieser Müller sollte sich aufs Fussballspielen beschränken, auch wenns, wie bei Murphys laws ein anderer Mann selben Namens war.
    Mitm Denken haperts jedenfalls ganz offensichtlich bei ihm.

    Ein Kessel Buntes 9. Dezember 2019 at 15:07; Lang ists her, seit ich da mal war, (übrigens eins der Jahre, die es damals angeblich gar nicht gab, mit Sommertemperaturen nahe unter unerträglich) damals hielt die SPD dort ihren politischen Aschermittwoch ab, mittlerweile ist selbst denen Vilshofen zu links geworden, drum wurden die durch die grünen abgelöst.

    StopMerkelregime 9. Dezember 2019 at 16:01; Natürlich ist wieder mal das Opfer schuld und woher wollen die wissen, dass es eine psychische Erkrankung hatte. Ich denke eher, der Täter hatte die Islampsychose.

    Hans R. Brecher 9. Dezember 2019 at 17:17; Die Viecher sind trotzdem sie so lieb aussehen, üble Schädlinge. Naja, auch so ein kleines süsses Mäuschen schaut herzallahliebst aus, vermehrt sich aber wie die Kanickel und frisst in wenigen Tagen sein Eigengewicht. Jetzt wollen die Irren ja Katzen an die Leine legen (nicht die von Hannover), dabei sind Waschbären als notorische Nesträuber bekannt. Vermutlich sind die, dort wo es sie gibt, für mehr getötete Küken verantwortlich wie die Katzen. Und Katzen fressen wenigstens noch Mäuse. Gabs da nicht auch mal so nen Fall in Ägypten oder so, nach den Pharaos, dort waren Katzen mit Recht heilig, dass man die Katzen bekämpft hatte und darauf eine wahre Mäuseplage ausbrach?

    Hans R. Brecher 9. Dezember 2019 at 17:17; Ja, so wie im Bund halt, da gabs ja auch eine theoretisch konservative Mehrheit, trotzdem stellt die SPD als Minderheitskoalitionär faktisch die Regierigen. Die paar Halbmondminister sind entweder mit absoluten Vollidioten besetzt, oder haben Null Einfluss.

  82. Eine solche rassistische Kennzeichnung der Menschen gab es schon mal.
    Damals wurden die Menschen mit Judensterne gekennzeichnet.
    Da soll noch einer sagen die linksgrünen Psychopaten haben aus der Vergangenheit nichts gelernt.
    Haben sie doch.
    Nur leider von der falschen Seite – von den Nazis.

  83. Denkt bitte auch an alle Homosexuellen , Quer Transexuellen und 72 Geschlechtern, für die bitte auch ein Regenbogenschild mit passendem Symbol,
    Deutschland einig GAGA Land.
    Wofür noch ins Kabarett gehen da haben wir unsere hochbezahlten Comedyclowns in den Städten , Landtag, Bundetag usw.

  84. Exodus 12

    […] Man nehme etwas von dem Blut und bestreiche damit die beiden Türpfosten und den Türsturz an den Häusern, in denen man es essen will. […] In dieser Nacht gehe ich durch das Land Ägypten und erschlage im Land Ägypten jede Erstgeburt bei Mensch und Vieh. Über alle Götter Ägyptens halte ich Gericht, ich, der HERR. Das Blut an den Häusern, in denen ihr wohnt, soll für euch ein Zeichen sein. Wenn ich das Blut sehe, werde ich an euch vorübergehen und das vernichtende Unheil wird euch nicht treffen, wenn ich das Land Ägypten schlage. […]

  85. Oh fein, der BRD-Bolschewismus nimmt Fahrt auf.
    Neue Titel werden geboren für eine glorreiche Zukunft:
    „Gretel des Jahres“
    „Kollektiv der sozialistischen Mülltrennung“
    „Großer Verdienstorden der EUdSSR“
    „Rote Kahane-Woche“
    „Gendermisthaufen des Monats“
    Man braucht wenig auszutauschen; die Parolen des Sozialismus sind sooo deutsch.

    Deutsches Volk, wach endlich auf und hole deine Freiheit zurück.

  86. Wann werden endlich braune Nummernschilder angebracht, um rechtzeitig
    vor den Nazis zu warnen ? Aber wie erkennt „man“ Nazis ?
    Ganz einfach – am Haus ist kein grünes Nummernschild.
    Und wo nicht grün ist, ist rothgrüngerecht nazi.
    Alle noch vorhandenen Tante-Emma-Läden sollten schleunigst umschildern.
    Sonst : „Kauft nicht bei Nazis“

  87. Ha, ha, früher hatten wir die „Goldene Hausnummer“ für besondere Verdienste als sozialistische Hausgemeinschaft bei der Gestaltung des Wohnumfeldes.
    Wieder ein Mosaiksteinchen mehr, auf dem Wege zurück zur perfekten DDR!

  88. Ja, wieviele Privathäuser in Filshofen befinden sich denn nun unter Miete von Migrantenfamilien? Feines Einfamilienhaus in der Vorzeigegemeinde in Beschlag einer 10-köpfigen (steigend) Pflücklingsfamilie? Wird sich um zig Häuser handeln, oder? Nummer 34 ist wohl nicht darunter…

Comments are closed.